OCR diff 008-7927/212

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/008-7927/0212.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/008-7927/0212.hocr

u_nter der Jtrm_a:_ „Pleuß 87 Vroon“ April d. Js. unter der Firma: „„Pleuß & Vroon‘/ eine Handcngeſcſlſthaft Handelsgeſellſhaft er- richtet haben, die m in Inden ihren Siß hat und von jedem Theilhaber vertreten werden kann. ' ; Aachen, den 11. Juni 1872. ' _ Königliches Handelsgerichts-Sekretariat. Aufolge Qufolge Anmeldung vom “28. 28. Mai 1872 wurde heute unter Nr. WZ 88 des Geſeklſchaftsregiſters v_ermerkt, Geſellſchaftsregiſters vermerkt, daß Ernſt Pepin Lehalleur, In emeur, Ingenieur, und Vincent Cibiel, Etgcnthümex, Eigenthümer , beide zu Paris wo n- ha t, wohn- haft, und Mitglieder des als Vorſtand fungtrenden VerwaltungSra hs fungirenden Verwaltungsraths der u _Aa<en zu Aachen mit Zwei niederlaffqu Zweigniederlaſſung zu Dortmund und Nameeck domrziltrten Aktien-Ge ellſcbaft Ramsbe> domizilirten Aktien-Gefellſchaft für Ver bau, Bergbau, Blei- und ink- fabrtkation fabrikfation zu Stolberg und m Weſtfa en, in Weſtfalen, verſtorben ſn ſind, und dgß Laß deren Stelle Ställe auf Grund des Art. 20 des Geſe0ſ<afts-Séatuts Geſellſchafts - Statuts nicht wieder beſetzt beſeßt worden iſt. Aachen, den 14. Juni 1872. _ 14, An 7e N . Königli es Königlißes Handelsgerichts-Sekretariat. Auf vorſchriftsmäßige _Anmeldung Anmeldung wurde heute 8111) sub Nr. 1976 des bei dem hieſigen Kömgltchen Handels erichte Königlichen Handelsgerichte geführten „Handels- (Firmen-Y Handels- (Firmen Regiſters em_getragen, eingetragen, daß der aufmann Gottfried Beins, zu Crefel Crefeld wohnhaft, fur für das von ihm dahier errichtete Handelsgeſchäft die Firma G. Beins angxnommen angenommen hat. Crefeld, den 15. Jun: Juni 1872. _ Der Handelsßertchts-Sekretär En hoff. Handelbgeri@tL-Dekreiär Enshoff. Der zu Uedingcn Uedingen wohnende Kaufmann daſelbſt wohnenden Sohne Peter , [ohr Flohr die von ihm geführte Firma Jae. [ohr psr prooura u Jac. Flohr per procura gzu zeichnen, wel e welche Prokura auf Anmeldung am heutigen Ta e 8111) r. Tege sub Nr. 554 des Han els- (Prokurcn-) RxZifters des hiefigen König ichenHandelsgerich- Handels- (Profkurcn-) 4 vin des hieſigen Königlichen Handelsgerich- tes eingetra en eingetragen worden 1 „_ Crefe d, iſt. Crefeld, den 15. Juni 1872. _ * Der „Handelsgerichts Handelsgerichts - Sekretär EnLhoff. Enshoff. Königliches Kreis ericbt Kreisgericht zu Duisburé. , R Lare In unſex Genoſſenſchaftsregi er unſer Genoſſenſchaftsregiſter iſt am 12. Juni 872 1872 bei der unter Nr. 5 eingetragenen Genoffenſchafx: Schuhmacher-Affociatiou Genoſſenſchaft: Schuhmacher-Affſociation zu Duisburg, eiu etragene Genoſienſchaft, eingetragene Genoſſenſchaft, Folgendes vermerkt: vermerkt : olonne 4. RechtSverhältmſſe: An_ Stekle Rechtsverhältniſſe: An Stelle der aus dem Vorſtande geſchiedenen Juſtus Bachmann und Wilhelm Volmer find 1_1eu neu gewählt worden: 8) worden : a) der Schuhmachermetfter Schuhmachermeiſter Heinrich Gottſchalk hier, als al8 Lager- halter re_ſp. Kaſfirer, reſp. Kaſſirer; b) i_1rer _?lukttonator M U Roaa Les Heinrich Peters hier, als ftellvertretcnder ſtellvertretender Kon- o eur. ' _ olleur. | Auf Anmelduyg i Anmeldung iſt unter Nr. 30 des Geſellſchaftöregifters Geſellſchaftsregiſters die Firma: Wohlthatig eitSverein Wohlthärigkeitsverein Steimel, eingetragene Ge- noffeuſchaft, noſſenſchaft, am 12. Juni 1872 eingetragen. Der Geſellſ<aft_§vcrtr_ag iſt Geſellſchaftsvertrag iſ vom _19. 19. Februar 1872. 1872, Gegenſtand des Unixmehmens iſi, Unternehmens iſt, ſeinen _Mithedern A rige “vreai die zu ihrem Geſchäfts- oder Wirtbſchafisbexrtebe nöthtgen Wirtbſchaftsbetriebe nöthigen eldmittel zu beſchaffen und ihre Erſparniſſe verzinslich anzulegen. Der_ Der Vorſtand beſteht beſtcht aus 10 Perſonen, Perſonen; welche auf die Dauer ierer Mxtgltxderſchaft, ]edo< egen ihre Mitgliederſchaft, jedoch gegen Kündigung, gewählt werden. Von d eſer Kundigung k_an1_1 dieſer Kündigung kann nur cbrauch Gebrauch gemacht Werden,“ werden; wenn die Ver- waliung ſtatutcnwthg waltung ſtatutenwidrig geführt wird. _ Alle _3 3 Jahre x_vtrd dcr wird der Vereinsvorſtand aus der Mitte der Ver- einsmuglieder gewahl_t. _ einsmitglieder gewählt. h Der Poxßand D zeichnet fur für die Geſellſchaft, indem der Firma des Vexems Vereins die nterſchrtftxn nterſchriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnuyg eugauns hat Verbindltchx verbindliche Kraft, wenn fie ſie von mindeſtens 5 Vor- andsmtt liedern andsmitgliedern erfolgt ifi. ' iſt. Zu rozeffen Prozeſſen in Vereinsangelcgenheiten. Verein8angelegenheiten. bedarf der Bo and Vorſtand die Z__uft_1mmuxig U hes eina der Generalverſammlung und kann, fann, ſobald die e dieſe erfolgt i , iſh jedes einzelne Vorſtandsmitglied den Verein gülti vertreten. Der Verwaltun srath Verwaltungsrath beſteht aus 10 Perſonen. Bie Die uſammen- berufun berufung der Geno enſchafter Genoſſenſchafter erfolgt durch dur beſondere Einla ung Einladung min- deſtens 3 Tage vor der Stßung. Sizung. Als Vorſtand ſungiren fungiren zur Zeit: 1) Pfarrer Deuſſen zu Oherdrkis Oberdrèis als Vereinsvorſteher, 22 2) Vorſteher Edeſar Eäeſar zu Niederwambach, 3 3) Ludwig Neu > daſ., _ 4 Gerichtsſchö : Phtl. Reuſch daſ, 4) Gerichts\{öffe Phil. Neißert zu Lahrbach, 5 Will). Nethert Lahrbach; 5) Wilh. Neißert zu Steimel . 6 Steimel, 6) Lehrer Timmermann Zimmermann zu Rodenbach, 7 7) Lehrer örrenberg Dörrenberg zu Lausert, 8 Laußert;, 8) Schultheiß Müller Zl Wu Weroth, 9 9) Lehrer Alsdorf zu b_erdreis, 10 Chriſtian_ Oberdreis, 10) Chriſtian Wolf zu Niederdreis. u Publikgttoxien iſt Publikationen iſ die Neuwieder as Verzeichmß Verzeichniß der Genoſſenſchafter eingeſehen cingeſchen werden. _ | Neuwied, 6. Jun: Juni 1872. _ i Königliches Kreisgericht. 1. L. Abtheilung. Zufol e Zufolge Verhandlung der_Gmeraxverſammlung der Generalverſammlung des Konſum- Vereius er Vereíns der Grube Dudwetler =Ia ersfreude, Dudweiler - Jägersfreude, Eingetragene Geno enſthaft, Genoſſenſchaft, vom _8. 8. Juni 1872 fin der Steiger Ludwig Blank um irektor, Direftor, der Siet er Steiger Carl 011) „zum oh zum Stellvertreter des Direk- ors ors, und der Steiger Friedrich ' iini) “ -- Friedrih ¿zriſ< \< — alle in Dudweiler woh- nen -- nend — zum Beifißer Beiſißer des Vereins ewählt, gewählt ; die übrigen Vorſtands- mitglieder, nämlich nämli< Albert Lüpke , akßb Jlohr Lüpfke akob Flohr hat [einem achtigung erthe lt, [iner ächtigung ertheilt, die eitung beftimmt. beſtimmt. ann ]eder jeder Zeit am Gericht erg - Inſpektions - Sekretär, und beide daſelbſt daſelbſſt| wohnend - in ** - ihren ZW“) ſkirſY's“ UYU“ FZ B ißxer ve bli bm Cr riner Drag eſp. Beiſißer verblieben, was auf er a M a rer k . e k e * . aſten aitrer reſp. De roue t s und nachbar; nacdem die Betre-Xenngn Betreffenden gene Anmeldung vom heutigen Tage _ 8111) Nr.. \ sub Nr. 5 des Gmoſſewchafts- Genoſſenſchafts ihre Firmen - Unterſchrift hinterlegt, regifiers regiſters vermerkt worden i . _ iſt. Saarbrücken, den 1 . 15. Juni _1872. 1872. Der LandZerächts-Sekretär :) er. _ ___-___- S Gen oſter. —- Auf dekfallxtge Anmeldun besfanlge Anmeldung vom heutigen Tage wurde. unter Nr. 699 des hie gen hieſigen Handels- Firmeno) Re iſier Eingetragen (Firmen-) Regiſter ‘eingetragen der in * » Neunkirchen wo nende wohnende Kaufmann Carl Kan >, Kauſch, welcher daſelbſt eine cine andelsniederla UUB r errichtet hat, als Inhaber der Firma: „C. „ auſcl) Kauſch vormals altbaſar Klein““ Balthaſar Klein‘ Saarbrücken, den 15. Juni 1872. Der LanYerichts-Sekretär offer. Verkäufe, R S oſter. E TET T T Ä T E E Verkáufe, Verpachtungen, Submiſſionen :e. „ K ö n i g s r n b e. 2c. : Königsgrube. Die Ko lenpreiſe Kohlenpreiſe auf der ZSkaliſchen KöniY Êsfaliſchen S rube betta en betragen vom 1. Jul fl. Juli d. Is. Js. ab bis auf Weiteres beim ſaß Abſaþ zur Ei en- Eiſen- bahn fret frei Waggon: Für 50 Kikogramm Kiktogramm oder einen Centner auf den Schächten Shächten Bahn, Erdreich, Erbreich, v. Krug: Stü - Stü- oder Wüxfelfohlen Würfelkohlen 6 Sgr. 6 Pf., Nußkoblen Pf.; Nußkohlen doppelt geſiebte 5Sgr. 5 Sgr. 6 f., Klemkoblen Pf. Kleinfohlen 3 ng. Sex. 3 Pf., Staubkoblen ungefiebte(Grieskohlcn)2 gr. 6Pf., Sxaubkohlen geſiebte] S t." Staubkohlen ungeſiebte (Griesfkohlen) 2 Sgr. 6 Pf., Staubkohlen geſiebte 1 Sgr.; auf ViSmarck-Schacht: Stück- Bismar>-Schacht: Stüd- oder Wurfelkohlen Würfelkohlen 6 Sgr. 7 f,. Kleinkoblen f. Kleinkohlen 3 SFr. Se. 4 Pf, Pf. Die reiſe de_r Hohlen der Kohlen vom BiLmarcéſchacht ſteilen fich h her, Bismar>ſcha>t ſtellen \ſi< höher ; weil der rachttarif fur rattarif für dieſen Schacht niedriger bemeſſen iſt, als der für die brigen_ Jörderſchächte per brigen Förderſchächte der Königsgrube. Beim Landdebit finden auch au auf Bismarckſchacht Bismar>ſchacht die Preiſe der übrigen Schächte Anwmdung. Anwendung. Die Annahme von Beſtellungen auf einzelne Wa enladungen Wagenladungen Kohlen u_nd und die Abſendung derſelben erfolgt nur im Verl) ltniß Verhältniß der Leiſtungs- Rhigkeik pte puri der Kömgögrube. Königsgrube. Die Beſtellungen werden in derſelben eihenfolge erledigt, wie ße ſie bei der Berg-Jnſpektion eingeben. Berg-JInſpektion eingehen. Alle nſpektion zu _richten richten und den- cträge oder *die Erklärun die Erklärung bei- Nachnabme Nachnahme auf der Eiſen abn- Beftellungen find 1111000 an, Eiſenbahn- Beſtellungen ſind tranco an die Ver?- ſelbcn Beri: ſelben entweder die entf rechenden Ge d uszgen, entſprechenden Geld ufügen , daß die Kau gelder Kaufgelder durch Hattons-Kaſſe einLe flations-Kaſſe ene ogen werden dürfen. 1 rd nicht nach nah den zur Zeit der Beſte lung Beſtellung ernde Kohlen w Verſendungstage der derſelben, ſondern nach nah den am babn können fönnen nur in ganzen Wagenladungen erfolgen. ies eladun Die Beladun erfolgt mit dem auf „dem 2139 en dem Wagen deklarirten Inhalt, beziehungsweie Jnhalt, beziehungsweiſe mit dem entſprechenden Gcwx t, entſprehenden Gewicht, welches bei den Wa en Wagen der Ober- ſchleſxſchen Eiſenba n \{leſiſhen Eiſenbahn reſp. 110, 165, 198 und 220 Ctr. eträgt. Konigshütte, en beträgt. Königshütte, den 14. Juni 1872. Königliche Berg-Inſpeftion. Berg-Inſpektion. "" Ein Rittergut, Vittergul, 2300 u. einiY ame M. roß, groß, in H.:Poxnmern H+-Pommern 1 M. v. Po ſtation, 13,- 15 M. v. d. ahnho e,_ Bahnhofe, 9 M. v. Stettin ent_ſernt gs belegen, rainirt m drainirt in guter Kultur und reichem Jnventarium, oll Jnventarium , ſoll mit der in Auöfich fiebenden reichen Ausſ\ich ſtehenden reihen Ernte, ohne Vermittler, Tür Vermittler , ha den feſten Preis von 160,000 Thlr., mit 60,000 Thlr. Baaran ah ung, Baaranzahlung y verkauft werden. Auf_dem Auf dem Gute ſind emgetra en land ch. fandbriefe 81000 Thlr., erTäne eingetragen land\<. Pfandbriefe 81,000 Thlr. lee. E Hypothek von 9 Thlr. rundſtcuer rundſteuer - einertrag Reinertrag r. Adreſſxn Adreſſen von Selbftkäu ern Selbſikäufern befördert 81:11) 17.4568 8uh V. 4598S die Annon- cen-Expeditxon Annon: cen-Expedition von Nndol Nudolf Moſſe in Berlin. (0. 369/ 6) [04.776 8. 37 6/6. E11! herrſchaftliches HU(UÖT) (c. 369/6) [M.776 a. 3766. Ein Herrſchaftliches Haus! in der Nefidenzſtadt Old_enburg Oldenburg an der Promenade reizend ge- le en, gt- legen; 7 Fenſter Front, ſolid und elegant gebaut, Stallung und _ a Ba enremiſe, <ör_1em \{önem großen Garten vor und hinter dem Hauſe, iſt für en den feſten reis von“ Preis von 16,000 Thlr. mit 4-6000 4—6000 Thlr. Anzahlung u verkaufen. celle S_elbſtkaufer Reelle Selbſtkäufer erfahren das Nähere bei „Herrn ber-Bau-Inſpcktor Röben Herrn ber-Bau-Tnſpcktor Nöben in Oldenburg. M' 754] SMR. et Submiſſion. Die Lieferunß Sil und Aufßellun Aufſtellung zweier Lokomotiv-Drehſ eiben Lokomotiv-Drehſcheiben von ]: _12,5s Me er je 12,55 Meter Dur meſſer r für die Bahnhöfe Stenda Stendal und Uelzen nn_ Geſammtgxwich e Uelzen, im Geſammtgewichte von rot. 784 Centner, ſollen im Wege der öff'entlxchen Submtxſion öffentlichen Bs verdungen werden. Die Lieferungs-Be ingungen Zeichnun en, Lieferungs-Bedingungen, Zeichnungen und Gewichtsverecb" Gewichtsbere(- nungen liegen im Bau-Bureau éLehrter Ba nhof) hierſelbft (Lehrter Bahnhof) hierſelb zur Ein- ficht fit offen. Die Offerten ſind bis zum 24 ni er., Vormittags 11 Uhr, portofrei und verſie elt verſiegelt mit der Aqfſ rift: - _ _ „SubmÉfion zuthe erung Aufſchrift : : / ; Submiſſion zur.Lieſerung von Lokomotiv- Drehſcheiben“ elbft _einzureichcn. erlm, Drehſcheiben!! elbſt einzureichen. erliny den 12. Juni 1872. Der Ban-Direktor Bau-Direktor eben der Berli'n-Hannoverfchen Berlin- Hannoverſchen Bahnen- Stute. 918] „ [1 Die M E Di Lieferung des Bedarfs an * zeugen für Schmiede, Das Oas Kaufgeld für ?" lie- _ * ju Lie- F | Kohlen geltenden Taxpreiſen berechnet. Sendun en- urEiſen- _ Sendungen ur Eiſen- | 3695 ' Bekanntmachung. Torf ' en Garni on- ieſigen Garniſon- und Lazareth-xc. Lazareth- 2c. Anſtalten pro 151161872 YZ YehilxeY-W 1. Juli 1872 fer die del 273 (ca. 4000 lud. 1doO fub. Meter) ſoll im Wege der Submiſſion den. verdqueuÖejxierrigun verdun ge cdingun en ſind find in unſerem GeZchäftßlokale- Geſchäftslokale Kloſterſtraße 76, u d ve : eite Q erten und verſiegelte Offerten mit 1 Probeſorten einzuſehen 1683311113 SourTfabend, di bis Une “Aae win den u. 22. d. Mrs., Mts-., Vormittags 11 Uhr- daſelbß abzusehen. 14 Uhr, daſelbſt abzugeben. Berlin, erſter Klaſſe ; [Z- A den 15. Juni 1872. _ Königliche“ Garniſonverwalfung. Bekanntmachung. "st ſoll Königliche Garniſonverwaltung. Bekanntmachung 09 ſol im Wege der Submiſſion der BedarZ Bedarf an Handwerks- Schloffer, Tiſ ler 1c. Schloſſer, Tiſchler 2c. pro 187", 1872, als: Dorne H mmer, Hobel, Meißel, ; Hämmer ; Hobel j Meißel Sägen, Özwingen, bzwingen, Zangen, Zirkel 2c., 1 2c. 1) da ) obkg / i 2) daß 8. 0. a. C. itel Bo rer B-Schr'aubſthöcke,“ , Bohrer Beit l ubitbe! Schrau beſchafft werden. _ _ s Offerten ſind verſe verſie elt mit der Aufſchrift. „SubM1ſ10n Aufſchrift: „Submiſſion auf Handwerkszeug“ Handwerk8zeug/! bis zu dem am Freitag, den 28. Juni d. I., I-+, Mittags 12 42 Uhr, anfte enden anſtehenden Termine exnzureichen. _ _ _ A __<_ * run Sbedm un en ſoww einzureichen. ; Ani g rungsbedingungen ſowie die Proben liegen zur 11 zux An us Y:?) Lieerffxere gkönneng au Die Dn ae auf frankirte Anfrage gegen Erſtattung der chhreib Schreib ebühren verſandt werden. ' elms aven i[helmshaven, den 1. Juni 1872. Uh h Kaéſerli<e g 9 Kaiſerliche Werft. 193 '" ton. [ 7] SUbMUſ iſſionu. P Submiſſ Abtheilung 1117. Ueber ü run XIV. Ueberführung der Straße Nr. 11, des FYZUFFÖ ??Zlanes fwohn Bérlin N ; Planes Van Berlin über d_en Niederſ<1eſiſ< - den Niederſchleſiſ{ « Mär- kiſchen fiſchen und den Oſtbahnhof dahier ſol] ſoll die Lteferung von. [) Lieferung von: h 940 Kubikmeter Gramt, 104 Granit, 404 Kubikmeter Sandfxeiu, __ Sandſtein, i des dem We e Wege der öffentlichen Submiſſion ,verdungen wer en. ' ' verdungen werden. i | in an auf: - : -- _ Hterzu * TenQLZTontexg, a: Gti ta den 1. Kult 4. Juli d. I., . J-- __ Vormittags r, " . , „' b raumt woſelbſt y 2 7 fti beraumt, woſelb| der 1. Betriebs Jnſpektwn daW “" ? („WMW - Inſpektion dahier ante L welchem erſchrieben, Serie [1939] O auf guf am 10 fl. G YchBdYeYedinYungm ein eſeben guch die Bedingungen eingeſehen werden können und bis Termin J'ermin die bez U<e_n O rten bezüglichen Offerten gehörig verßegelt verſiegelt und 0 ftankirt Ü franfirt eingere _ſſm. ſen. 14. n Juni 1872. _ Berlin, den l.:wBletriebs :ItMektwn = . ; Mani, 0 I Vetriebs - Fr pri - m der Königlich N ederſ<l§fiſV ederſc<leE ärkiſchen v. Géldern. 17“ Amorti ation inHzahlung Geldern. E L Amortiſation, Zinszahlung u. ſ. \ w. Verlooftmg Jon öffenftlichen, aptereu. E vou es apieren. [1929] Bei der heute ſtattgehabten AuLlooſung 0011 Auslooſung von Kreis- , _ „ ' ' nen : (04 “ationen Lauenburger Kre1ſes Kreiſes find ausgelooſt KFLLJYZM ausgelooß Obligat ris Inhabern zur Rückzahlung Rü>zahlung am 2. D. Januar 1878 41873 hiermit gekündigt: ; : ¡ffi | _ _ _ __ _ . die Obli ationen „Em ſ ton 111111. (>. N? Obligationen . Emiſſion Littr. C. Ne 178 über 1010 100 Thlr. _1). D. Nr. 182, 197, 201, 235, 235 239 244€; uy. 254, 259, e u - 1.116. 142. je U : Litr. E. Nr. >10, 5) 10, 1 2_1__,3 25, ,28 211 21 28) 31 Eiſenbcihn. Eiſenbahn. [1936] Di Aa en 118. 11. Aachen La. À. El je „ . _ bli ationen 11_. ; L bligationen I1I. Emiſſion, _ 111111. Z.Z'Nrd. i977Ybe1' g200 : Littr. My 37 Über 200 Thlr. 111111: 13. Littr. B. Nr. 20 und 37, xe Yen Kreis-Chauffeebau- je ien Kreis-Chauſſeebau- über 100 Thlr. _ | Die Rückzahlung “MY E nur bei der hieſi Verſchreibung dei verſchreibung und des Kaffe egen Kaſſe gegen Rückgabe des riginals der Schul igen Tajons'AUSlooſungen Bf Talons. uslooſungen ſind bisher noch nicht no< nit abgehoben u uge i; y F e 2 g O_xs Txüheren “ ig“ "mm' en le O Eiaiſion L 53 und 158 je über 50 Thlr. 1.116, 2. 1“ Miſſio" “19111119“ 21K5r'und Littr. E. L E 1E us 144, je über 25 Thlr., Thlr. 11. Emiſ on 1111131". . Emiſſion Lättr. B. Nr. 24 über 100 Thlr., deren Bett ge Beträge nicht mehr verzinſt werden können. ' Uk NDUL den 11. Juni 1872. _ LIYeani-iſgclxe KreiS-Chauffeeban j S A Kreis-Chaufſeebau - Kommiſſion. [MLTOS) Hamburg-Bergedorfer Eiſenbahn. iebenzehnte Ziehung : Kommtſſion. "*“-765] HambuY-Bergedorfer E1ſenbahn. ieben ehnte_ Zixhung . Fur m?;UMlsonObligationen Lai mort e s-Obligationen r - s 4 . _ Died FF Zr? 3ee YerkxoeorſluZ3 Die er si bri E E des zur Amortiſation der Mr_ozentt- pro en Prioritäts-Obgligationen be immten Vetta es Prioritäts-Obligationen beſtimmten. Betrages von Bco.- . Bco.-M. at in dem zu heute angeſeßten Termine attgeſunden {ſtattgeſunden und ſind * find | folgende Obligationen * * __ _ den 3 U11 i U Las 3\un g und Amortiſa on an _ zur EiKlSſeptßmber Amortiſation au | a Einl o Aber a. 0. zablfällig . durch c. zahlfällig ; dur< das Loos gezogen worden, als: 30. Serie 1. . 17“. , I. » IV. » 93 Die Ausza lung Auszahlung des Kapitals nach na<_ dem Nommalwsrth Nominalwerth der Obligationen My ge »gegen Einl e micht Einlie »ynicht verfallenen »Bureau der und wird daran darau er Obligationen aufhört, aufhört looſete, abex aber noch nicht nit zur Zahlung prä täts-ObligYnJZé. tat a Nr. 391, 461, 4641, 604, groß Beo. Bco+ Mrk. 100 zur Einliefeuing e Hamburg, Einlieferung e " kun Hamburg - de ärfung des dieTlYkYZTr derßStZatSkaffe die der Staatskaſſe des Herzogthums Es wird hierdurch "n ro enti en infprozentigen An YYuafLoÉi IKM A Jahre 1869 gebracht, daß der e ns ehns für die Auslooſung von Schuldbriefen, onats September d. _ ( Einer Million Thaler verſtärkt Schuldbriefe des be c1<neten bezeichneten/ Anlehns Einer Millioxt looſmtßlund Million looſung und die 1) . _,. . ,.- 1; ,“ - "' "_“- *" * AuSlooſung YYFQYY - Soeſter Prioxitäts p x L Pa 0 V : O 2E Auslooſung Deckun „Soeſter Prioritäts - Obli ationen Obligationen der ab Ruh und 111. Il. Serie 3;2 32 prozentigen ab , ab, und an den folgen ſelbſt ſtat * Stamm-A tien Stamm-Aktien unſerer Geſellſchaft in * *% Nr. 145 “ 8009 317??? ZZZ“ ?. J“ * » 85. 378, 41. 2 S à Beo . . . . a ." ' 1 27 . ß ä i 6 „9 » 1. 76 699. 747. 801. BOL 887. 1 157. 1393. 1403 = 1 i: 10 St.äBco.-Mk. 100 » 1000 ______......-.--- ' zuſammen St. à Bco.-Mk. 100» __1000 I E R RE G zuſammen Bco.-Mf. 7500 r. Banco vom 2. St_pteipber September a. 0. er ausgelooſeten Obligationen, neb Nr. 18 0. à 24 und den chieh'c a 1 eum den 1191!) ins-Cou ons [ons chichîi a9; erun den noh ins-Coupons lons im aupt-Staats affe,« m 1 am emacht: _ _ derßuf1. eSkeſptem aupt-Staatsfaſſe,« merkſam gemacht: i i d ao Siun er a. 0. c. die Verzinſung des Kapitals der etwa fehlenden, nach dem 1. September dFiÜZZettYYrdxnden de lig werdenden Zins - Coupons von dem Obligations- d. werden iemittelſt hiemittelſt folgende 011de- hierauf ?entirte 4prozentige ausge- bier! entirte Aprozentige Priori- mit Em an nahme Empfangnahme des Kapitals aufgerufen. gen . ÜL11872. 507/171.) 11 L L p 1872. 507/VL.) n 14 , _ G L: Die nanz-Deputatwn. „___-_- Finanz-Deputation- e Bekanntmaclmng, il un Bekanntmachung, ilgung der i'm pro entigen fünfprozentigen onds zurT g g zur Tilgung f __ch vom (8 (310. effeutli a re pro ris (a Cro. effentli ahre 1869 betreffend. _ ?l'c Y v Kenntniß der Inhaber Tnhaber von Schuldbriefen Febens lehens der Staatskaſſe des,“, Hexzogthqms des Herzogthums Fonds zur Ttlgung Tilgung dieſes _lecheBi?! P Bie Laufe . attu'nden ſtattzufinden hat, au en erag vo_n auf den Betrag von I | z1f1131)ri)en Pn iſt, und daß demgemaß demgemäß im Nennwertk) Nennwerth von zuſammen Io Uk F. ur Aus- “ 1 Se tember | t September d. haler nn im Mona p ennwertl) “us eloo en S ukdbriefe nach v Dr As u8gelooſten Schuldbriefe nac< ihrem ril 18221 Zur Iſtküekza 1873 An RiEza lung kommen fommen werden. otha, am 14. Juni 1872. Herzoglich Sächſiſches Staatsminiſterium. v. Seebach. - Ecrgiſcl) * Bergiſch - Märkiſche Eiſenbahn. von Prioritäts-Obligationen. ' a re Vrioritáts-Obligationen. im Iabre 1872 u amortifircnden zu amortiſirenden Bergiſch- der un Ih 1,11, 117. und 7. S _ 1. de bla ctor Ls L, IV. und V. Seri I. und 11. Il. Serie, d Düffeldorf-Elberfeldcr PrxoritäW-Ob Düſſeldorf - Elberfelder Prioritäts -Ob igationen 1. T. und 11. Serie Il. Serie, der „Ausloo un _ e Prioxitäkth-Obltgationcn . _ Auslooſun 1 j lCoritáts - " rioritäts-Obli ation_e1_11. 11._un_d111. eric, FLEXX e-rK§1?is-(Hlai)bacl)er Obligationen s - rior1_tats-'Obl1gattonen_1., 11. ""d d“ "'? M ?>!" 761959111199. 0819; ' DÙÛ rioritäts - n kWUa -* . WWW MYÜYÉU . I., Obligationen 1., 11. und IIT, Serie; D refel er eis-Gladbacher Prioritäts Obligationen I, 11. und der für die Rubr Sie bligationen 11, Serie i\{-Märtkiſchen Priorutals- : Bergiſch- Mä S i de J, Vormittags von 9 ® Uhr Z' wrrd am n E ie den Tagen in unſerem Geſchäftslokale hier- und nden. 8. uni Juni 1872. . ber eld“ dxeijinig Z R Fbuig iche Eiſenbahn-„Dtrektion. [111. Eiſenbahn-Direktion. M. 764] Geſellſchaft. e a ſten" Gefellſchaft. ezahlten Stamm- und Priorität_s- _ in en Prioritäts- inſen auf die voll eing Y_Y_??? "Jm 1___ Januar ___s lr die Zeit vom L 2 anae Vis . w rden werden vom 1. In Ju i 1 a un fl ab und zwar: ZIUFiF'ÉtanFm-AktieFZiit QÉilerÉtxtrtZeZlFeerſFbriY ui Stamm-Aktien A B Thlr. pro A erſelbſt den 11 mann r. ufmann Chr- . , _ A für dxerYoaritfäts -Stamm- ktien derrn Srritäts „Stamm - Aktien mit 5 Thlr. pro Aßtte M durch die Herren Mendelöſohn Mendelsſohn et Comp. zu Ber_ 11, ägerftraße Berlin, ägerſtraße Nr. 51, gegen Einlieferung des erſten Bauzins- oupons gezahlt- gezahlt. Schwedt a. O., 1191“ O. Der den 15. Juni 1872. 6018101118101“ ' rff "ko Anfsichtsrath. rf Dr. Hahndo * -