OCR diff 008-7927/257

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/008-7927/0257.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/008-7927/0257.hocr

bei unſerer Hauptkaffe hter, Leipzixer Platz Hauptkaſſe hier, Leipziger Plat Nr. 5 , in indetltöftVormittagsſtnnden 5, ín „Den, E ARA S von 10 bis fl Uhr, e e . “IDM eingelöſt. V Den Coupons iſt if} ein mit Namensunterſchrift verſehenes Ver- zeichniß nach zeihniß nah Stamm- und Prioritäts-Aftien, ſo_ Prioritäts-Aktien, ſo wie nach nah Cou- ansXxmmern getrennt, fre - avo getrennt; unter Beachtung chronoloßtſcher <ronologiſcher Reihenfolge etzu en. _ LklM, eizufügen. erlin, den 18. Juni 1872, ' 1872. Der Verwaltungsrath _ éder der Pommerſchen Central-Eiſenbahn-Gejellſchaſt. ) .“- Berlin-Görlißer-Ciſenßahn. QDte Central-Eiſenbahn-Gejellſchaft. + e _Berlin-Görliger-Eiſ enbahn. Die am 1. Juli ar. er. fälligen Zinscpupons dLer 5prozentigen Zinscoupons der 5Sprozentigen ſowie der 4Zpro enti en Prioritäts- Obligattonen (Um“. 8.) 42prozentigen Prioritäts - Obligationen (Littr. B.) der Berlin- Göxllßer iſen ahngeſellſchaftanden Görlißer Eiſenbahngeſellſchaft werden von dem gedachten Tage ab in Berlin: bei unſerer „Haupt: kaſſe, Görlißex Haupt: Faſſe, Görlißer Bahnhof, 2) bei der Direktion der Diskonto = Ge- : Ge: ſellſchaft, - | 3) bei dem Vankhaufe Joſ. Bankhauſe Jof. Jaques, in Frankfurt 4) bei dem Bankhaufe mM. Bankhauſe a. M. M. A. von Roth- .ſchild Söhne, Noth: fchild Söbne, in Breslau" Breslau 5) bei dem Schleüſehen Bank:Verein Schleſiſchen Bank-Verein in den üblichen Geſchäftsßunden Geſchäftsſtunden bezahlt. Berlin, Berlim, den 18. Juni 1872. Die Direktion. [W(Ziſen- “Eiſen- und Stahlwerk zu OSnabrück. Osnabrück. Auf Grund des Beſ lu es Beſchluſſes der außerordentlichen Generalverſamm- lung der Aktiengexellſcha 'en- Ns iſen- und Stahlwerk zu Osnabrück vom 31. Mai 1872 un und in Gemäßheit §§. $$. 4 und Und 5 des revtdtrten revidirten Statuts hat der VerwaltungSrath Verwaltungsrath die Llusgave Ausgabe von 1500 Stück Prioritätsaftien 3 à 500 Thlr. im Gcſammt- m Geſammt- betrage von 750,000 Thlr. beſchloſſen. Die PrioritätSaktien Prioritätsaktien gewähren nach Z. 5rznd $. 5 und 66 des revidirtm revidirten Statuts * - ein Vorrecht auf den Bezu ‘den Bezug von 6 Wk, Dwidende, pEt. Dividendey dergeſtalt, daß zu- zu nächſt die Inhaber der rioritatsaktten Prioritätsaktien vom Reingewinn bis zu 6 pCt. ihres Aktienbetragesx Aktienbetrages , ſodann die Inhaber Jnhaber der Stammaktien Stammafktien leichfalls bis Zu zu 6 pCt. erhaltxn, „das übrigxaber na< erhalten, das übrige aber nah gleichen Prozent- ?äßen Fben unter ſ mmtltchen Aktwnarcn verthetlt ſämmtlichen Aktionären vertheilt wird. (3. 613 /6) (a. 613/6) 3782 Nach 5. $. 6 des revidirten Statuts haben die jesigen jeßigen Aktionäre das Vorrecht an auf den Erwerb der Prioritätöaktim uin Nmnwerthe, Prioritäts8aftien zum Nennwerthe, im Faux dcr Ue erzeichnung nach Falle der Ueberzeichnung nah dem Verhältniſſe i res Aktienbe . ihres Aktienbeſißes. Diejenigen Aktionäre, welche von dieſem Votre te Vorrechte Gebrau machen wollen, Werden hierdurch werden hierdur< aufgefordert, die gew 'vfchte Be: theiliguöxkan gewünſchte Be= ean D itt der neuen Aktien-Emiſ ou ſthriftlich Aktien-Emiſſion ſchriftlich bis zum ittwoch, den 26. diekkes Moßäts, diefes Monats, entweder bei bci der, Norddeutſchen Bank in ?ambur Pad oder bei den Banquiers Carl Goppel & Coppel S8 Co in Verl n Berlin oder ei bei dem Ban- quier N. Blumenfeld in O6nabrü> Osnabrück anzumelden und daſelbſt- zu leich i re daſelbſt zugleich ihre alten Aktien zu Heponiren. deponiren. Mit den Aktien iſt ein ge- or netes ummernverzeichm 111 (i'upjo ordnetes Nummernverzeichniß in duplo zu überreichen, Überreichen ; deren eines Exemplar quittirt urückgege en zurü>gegeben wird. Späteſtens 8 gx nach Tage nah Schluß der Anmeldung wird das Er- ßebniß derſelben, ſowte gens derſelben , ſowie im alle Falle einer Ueberzeichnung das Ueberzeichnuug dás Reſultat er Reduktion ſchriftlich \{<riftli< den x_ichncrn Zeichnern mitgetheilt. , : Am 15._Inli 15. Juli d. I. nd J. find 50 pCt. der den Yicbnern zu- gckbeilten Aktienbcträgc, O zue getheilten Aftiènbeträge, mithin weihuydertfyuf ig“ haler„-auf Zweihundertfuufzig Thaler auf jede Prioritätöaktiexbei Prioritätsaktie bei den (nmeldeſtellen g] en „ _m :" Anmeldeſtellen gege À ims- ſchein und Rück abe Nücgabe der deponirtm deponirtcn Aktien "FUF len. tizuza lernt. Die nterimskheine nterimöſtheine lauten auf den Inhaber, find mt der_facſ- R ſind mit der facſi- milirten nterſchri t Unterſchrift des Vorfißenden Vorſißenden des erwaltungsrathes berſeZenx Verwaltungsrathes M leEeri und werden von der betreffenden, mit der Empfangnahme der i - zahlungen Ein- ‘zahlungen beauftragten Firma quittirt. Für die geſammten Einzahlun e_n Einzahlungcn wird ein einziger Jnt<imso ſchein -- falls nicht Jnterims- hein — falls“ ni<ht mehrere auSdmckli< verxlanYtl werdm- unter Anngbel I)er ausdrüli< E werden- — Unter E r demnächſt dafür auszuſtrttgenden ktim -Nummnn, vera o . auszufertigenden Aktien - Dieg Numniérn, verabfolgt. : Die eichner der Yrioritätsaktienſnd Set ir ertltee nach erfolgter Einzahlung von 50 p t. pCt. von der aftuank ana für wertete weitere Einzahlungen befreit. Die Einzahlung des eſtes Neſtes von 50 pCt. hgt pEt. hat am 1. fl. Ok- tober d. I., J-., gegen Aushärzdigung Aushändigung der Prioritätsaktien Prioritätsaktieù zu erfolgen. Die Inhaber der PrioritätSaktien Prioritätsaktien nehmen an der Dividende des. des Jahres 1872/3 nach Verhältniß nah Verhältnifi der erfolgten Einzahlungen Theil. Abdrücke des revidirtcn révidirten Statuts ſtnd ſind bei den Anmeldeſtell'en Anmeldeſtellen in Empfaxg- Empfang zu nehmen. nehmen, Hamburg, den 11. Juni 1872. ' „ 172. Der Verwaltungskath dsr Aktiengeſellſchaſt Verwaltungsrath der Aktiengeſellſhaft Eiſen- und Stahlwerk zu OZnabrück. 1011. (Jeaar (:o-16175437. * 01. Osnabrü>. Job. Cesar Godefſroaoy. (M. 779] Oſtpreußiché Südbahü. . T€?! "?_Y. __ Oſtpreußiſche Südbahn. i V E v M Die am 1. Juli 1872 fälligen Zinſen der Prioritäts-Obligatio- nen 1. I. und 11. Emiſſion werden in der Zeit Zcit vom 22. Juni bis 1. Auguſt d. I. J. in Berlin Berlín von der Berliner Handelsgeſeüſchaft, Handelsgeſellſchaft; in Köningerg Königsberg von den Herren J.Si- J. Si- mon Wwe. &. & Söhne und von unſerer Hauptkaffe, Hauptkaſſe, Raffinerieſtraße Nr. 6, ſpäter aber nur von unſerer Hauptkaſſe in Köningerg 6geren Königsberg grgen Einlieferung der Coupons gezahlt. (3 /6) (a 600/6) Königsberg, den18.Juni1872. _ * -Der Verwaltungsrat!) der Oſtpreußtſchen Südbahn-Geſellſchaft. [U. 780] den 18. Juni 1872. | _- Der Verwaltungsrath der Oſtpreußiſchen Südbahn-Geſellſchaſt. (M. 780) Verſchiedene Bekanntmachungen. ])j6 61'5t6 01'06m1i0b6 (;6061'31765'53mmlunZ >91- ]erjuczr ; [;o-ulm“! -]kunk« ünäst 3111 * ])i6u5tag Die erste ordentliche Generalversammlung der Berliner Lombard -Bank. findet am | Dienstag im 110161 116 katja, 11617611 31:50an6 (161' Zank bioräurob siulxulsn. Dio stimmbsrsobkigtsn 1111131161“ Hotel de Paris, Herren Aktionäre der Bank hierdurch einladen. Die stimmbereehtigten Inhaber von minäWtsns mindestens fünf 3kü6n «76151611 6r5uobt, (üs LTntritOI-kartou 1'6513. SWAP], 011116 . Aktien werden ersucht, die Eintrittskarten resp. Stimmzettel, ohne - , (1611 10. 11111 «1. .'„ ſormjtmxg den 16. Juli d. J., Vormittags 10 Uhr, " krle-lkleluttaue 187 1116-8611)“, Matix, 2a Wolobsr Wik, gsmä55 §§. Ubr, » Friedrichatrasse 137 hierselbst, statt, zu welcher wir, gemäss $8. 33 um! und 34 (165 Stators, (lis 57616116 (lis “kbeilnzbmez des Statnts, die welche die Theilnahme an (161- 0636r3176r53mmlung niobt; 365t3tb61; «*srclou kann ,. Jogan DZpouirnug DM 411an 1106 einsß (19 FÜR] , naob-Unmmsrn 860101160611 Y6r26j6bni5565 der Generalversammlung nicht gestattet werden kann, gegen Ddr ang ihrer Aktien und eines do es „_ nach. Nummern geordneten Verzeichnisses bis Spät-OZÜSUZ 211111 spätestens zum 6. Juli 0 , c, in den 18 1 in 0011“ „ „ ] in 611 [Zureaus WZSkSk Zank, [?n60t10b5n-3556 Ua. 1383. bior5olbsb; 0061" boi (1611 ÜLU'OU 12011. den Búreaus unserer Bank, Friedrichstrasse No. 138 a. hierselbst, oder bei den Herren Hch. Wm. 1335561136 &- 00. m „])1'8507611 Bassenge & Co. in Im fang an Dresden in Empfang zu nehmen ornütt3555wuäon 2171560611 210 ormittagsstunden zwi1schen 10 bis Wo] aogsu 113611 (1613 Anmeldungen nach dem 6. Job köuosy niobt. mobr bsrijokxziobtjgß W6k<611.. . Vio Esnsraijmelunx «'n-(l pünkkhah Juli können nicht mehr berücksichtigt werden. i Die Generalversammlung wird pünktlich um 10 Uhr srötkoot; 0341 eröffnet und beim Ufaux äor561b6n (138.1-ok31 MWZISU. Imkejogr MMWÜQUQ ] 411 2? Rovwabj (165 Iuj5i0dt5r3<65 gsmäss 5, Anfang derselben das Lokal geschlpssen. gemeiner Geschäftsbericht. 1) All 2 Neuwahl des Áufsichtsrathes gemäss $. 25 (168 Ztatut5. , (16a ]. Anu 1872. “['3Z6501'ä nunx: der Quf-lebt-katb. ]I. Lr-sbsok, K7or5jb26ncler. _ kanu, WSkÜSÜ bi6rmit des Statuts. » den 1. Juli 1872, Tagesord nung: j Der Aufsiechtsrath. E. Brebeck, Vorsitzender. Kann, werden hiermit 3783 [*!*05116615. voutsobo llypot >61! :- Zank. Mtisu-LoMlsovaſt. 36110]. H I'"- '! i.“- Prospect. Deutsche Hypotheken- Bank. Aktien-Gesellschaſt. Berlin. hm Ÿ [M. 778] ;" ]Djuluelunx 0110511109001] uuſ 1.500.000 01111". 0101011 in' Einladung SuUDSKkTIpton auf 1,500,009 Thir. Aktien in 7500 Itaok > Stück à 200 “l'balsr Thaler mit 40 pot. DÜULQUWZ. ])Sl' 3115561'0r06m1i0116 Üuſ56bWunZ (]6r' [33ukl1ätiZk6ilx in (1611 r0556r'6n Ztäät6kj um] (135 Z60ürkni55 (]Sl' ]änälj6b6n Sr000065it26r, (]61' mä0btiZ6n ZUthÄ/(ÄUUZ' (165 U6kl<6br5 um] (]6rlt1005tri6 113611211f'01Z60, 0600160 (135 [(313it3] pGt, Einzahlung. Der auéssérordentliche Auſschwung der Bauthätigkeit in 50 UnZSUÉÜHU- 1i6b6m um] 3nb3lt6m] 5t6iJ6nä6m 0433556 in Kn5pku0b, (1355 11613611 (160 ä1k€k€l1 Ü631- ](l'SäjT-ÜÜZTÜÜSÜ für 601 [181.185 äbn]i0b65 [05003 601 kSibe-JZ ſ6](]_l'r00bkbrin§6nä6r 'kbätiJWit bl6ibt. 70-11 (]i656r' TrWZZUUZ 3U5Z6b6nc], b3b6n (]i6 Unk6r26i0bn6t6n «113-011 statut den grösseren Städten und das Bedürfniss der ländlichen Grundbesitzer, der mächtigen Entivickähine des Verkehrs und der Industrie nachzufolgen, nehmen das Kapital in s0 ungéwöhn- lichem und anhaltend steigendem Maasse in Anspruch, dass neben den älteren Real- kredit- Anstalten ſür ein neues ähnliches Institut ein reiches Feld fruchtbringender Thätigkeit bleibt. Von dieser Erwägung ausgehend, haben die Unterzeichneten durch Statut vom 13. ksbruar 183. Februar 1872 (1i6 , „OUTIOÜO lly'yotbskOn-Nuvk (zktwu-Kosousobatt) * Bl] 3611111 i_115 1.606,11 Z6ruk6n, W6l01161' aurolj 411614106115“: [(am-mts die | Deutsche Hypotheken-Bank (Aktien-Gesecllschafſt) : zu Berlin ins Leben gerufen, welcher durch Allerhöchste Kabinets - 01'111'6 Hfom Ordre vom 3. zpril 11. .]. (135 1417063111111 2111" >u5xub6 17011 protb6k6ubrj6k6u, Wölßbß April d. J. das Privilegium zur Ausgabe von Hypothekenbriefen, welche auf (1611 1111131161" laut6u, 6rt11611t 11701'11011 j5t. ' Mit. 6inZ6b6005t6r Z0rZ'l'3lk j5k 700 (160 Ü6550rk-04jnj5t6ri6n (135 Zt3k111; (165 [)6Ut56b6n UFPOÜ1€1K€ÜÖÜÜÜ §6 rükk um] l'65'cZ65r611k W'0l'äSl]. 211 (36111 S650bäkt5- kr6i5 (161561060 Z'Sböl'k (]35 )(]30kl16lz6n den Inhaber lauten, ertheilt wordén ist. Mit eingehendseter Sorgfalt ist von den Ressort - Ministerien das Statut des Deutschen Hypothekenbank geprüft und festgestellt worden. Zu dem Geschäfts- kreis derselben gehört das Hypotheken - (365611Tiſk Geschäſt in allen seinen Zweigen, die Emission von Hypothekenbriefen, sowie ein in 311611 ZSZUSU ZW'6iZ6n, (]i6 Lmi55i0r1 7011 Uz/p0tb6li6nbri6k6n, ZOUÜS 6j11 jn501i06r1 (3160260 5i6b b6W6Z6nä6 ZankZ650l1äÜ, WSWÜLZ mii: 30556b]i655011Z 31161" Zp6kt1]3ki0n5§656bäſt6 6in6 numb3r6 76rſ/6näunZ 061“ (]i5p0nibl60 (;6106r Z65t3tr6t. "l)i6 [*])700tl16lz6n, M010b6 (160 3115211- §6b6nä6n ['3[)i61'6n 7.111' Unt6rl3Z6 (1i6n6n; bi6t6n 6i116 UUZW6iſ6lb3kt6 Zi0b6kb6ik.“ in6 ZÜUZÜZS 0110130016 (]i6561' Y_yp0t116lx611-Zri6l'6 $6ir6n5 (165 6016 701'5i0k1kiZ6 [(3- Zit3l-0013Z6 ZULÜSÜÜSÜ [700105111115 (]3r'k soliden Grenzen sich bewegende Bankgeschäſt, welches mit Ausschliessung aller Spekulationsgeschäſte eine nutzbare Verwendung der disponiblen Gelder gestattet. Die Hypotheken, welche den auszu- Pp endon Papieren zur Unterlage dienen; bieten eine unzweifelhafte. Sicherheit. ine günstige Auſnahme dieser Hypotheken-Briefe Seitens des eine vorsichtige Ka- A S suchenden Publikums darf um 50 1116bl' €]"W3kk6k KWSl'äSk], 315 N00 (]i6 3])i6r6 7011 3nä6r6n „Z'16j011 Zur kunäirWn 105tjt0t6n b6r6jt5 511 7011601 0433556 (135 U6rtr3u6n (165 130010011115 SkWkakZU bÜÖSU. ' ' 1425 13551; 5i0l1 bi61'n30b“ 6in6 ZÜUZÜZ6 [FnkWi0k61m1Z (165 11611611 [n5titut5 mit: 86- 5timmtb6it LkWä'l'TSn [m(i (]i6 [(3Yit31-3013Z6 in (165560 (UKW!) (]3rk 315 6016 065011- (1615 $j6b8k811110 701'tb6i1b3f'k6 3x] 656b6n WSl'ÜSl]. ])i65 so mehr erwartet werden, alg sich die apiere ‘von anderen: gleich gut fundirten Instituten bereits in vollem Maasse das Vertrauen des Publikums erworben haben. J Es lässt sich hiernach eine günstige Entwickelung des neuen Instituts mit Be- stimmtheit erwarten und die Kapital- Anlage in dessen Aktien darf als eine beson- ders sichere- und vortheilhafte angesehen werden. Idies um 50 106111", 315 (]61' (]0111'5 (]61' bi5b61' ](002655i0njrt6n [300611 r60it-0k15t31t6n 6rb6b1i0b üb6r' ])3r'i i5't. ' ſon (16111 (Fruuükapſtal 7011 ])1'61 011111004611 ([*]-alen], 1178101108 so mehrt, als der Cours der bisher konzessionirten Bodenkredit-Anstalten erheblich über Pari ist. Von dem Grundkapital von Drei Milliohen Thalern, welches mit uüuigt6rj6ll6r (2611611mjgnug ministerieller Genehmigung auf 361111 1111111011611 zehn Millionen erhöht MOMO]! , 1.500.000 “l'lmlk-l' werden 1,500,000 Thaler mit 40 ['Ot- [Ii1123111011Z unt6r n30b5t6b6nä6n ]36äinZ-UUZ6U Zur 0i'ſ'6ntli0b6r1 JÜcbnynJ' auk-Z616Zt: ' pCt. Einzahlüñg unter nachstehénden Bedingungen zur öffentlichen Zeichnung aufgelegt: ;