OCR diff 008-7927/258

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/008-7927/0258.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/008-7927/0258.hocr

[)is Zubzkription fincler sum Course" 7011 106 uobkt Blusonß .4 ['St- _ 70111 Die Subskription findet zum Course von 10G nebst Zinsen à 4 pCt. E vom 1. Juli er. cr. ab am blank» (lou Montag, den 24. „juni. unc] ., * vioustax, ([an Juni, und ; Dionstag, den 25. „juni, Mäbrsoä (161' üböobsn (;sscbäl'tsstunäsn Iran„ unc] TWÜL'T iu kor]!!! bsi ät?!“ ])eutßeben Uniou-kuuk, „ „ bc-„i Usrm >. kallolxjxjkoutj, ]! k (krjeaon "(1 ]! 81111161" 8 0110- an Juni, während der üblichen Geéschäſtsstunden statt, und zwar: in Borlin bei der Deutschen Union-Bank, : L bei Herrn As Faderstein, Gent Cl 1 der Breslauer skonto - „ ZWS!“ [M Sr ro tba] 85 Comp. Rollin bsi (]Sk SteixujükkoſexHYUIbank, 1.71". bsi Usrrn tust ag , F:?! ZÜSkZ bsi Usrrsn [kaum & l-jepmmm, kasan bsi Usrrsn [lirsobi'slä Ban m : A i thal & Mojü', aan- „ bsi (]Sm [[alles-3111311 ]kuuk - 7131-9111 ([kW]-54:11, Comp. Stettin bei der R Eg Sra S E i. Pr. bei Herrn Ernst Castell, Bara Dns bei Herren Baum «& Liepmann, Posen bei Herren HWirschſeld « Wolf, Halle bei dem Walleschen Bank - , * liaempk & (70. , „ drosaou bsi, äsm Zäohsjgojwu ]!apk-ſßrojn. Verein (Kulisch, i _ . . lm 173118 sinsr UebSrWiobnunZ tritr (zins Wrbältn15$ma$$1Zcz ÜL Urrxmon (zm. ' Zei (161' Subskriptwn [111155 (zink; Oautiou 7911 Kaempf æ& Co.), „ Drosden bei dem Süchsischen Bank-Verein Im Falle einer Ueberzeichnung tritt eine verhältnissmässige Repartition ein. | Bei der Subskription muss eine Caution von 10 [UK;- (165 ommalbstrZZc-xs sntMsäer pCt. des Nominalbetrages entweder in Laar 0(]€t* 00ur$bab8näsn ]Fkl'sktsn bmtßrlsZk Wsräsn. ])" 2 > "[an srkol [ [mah 501111155 >31“ Zub5kripti0n. ();? anaFms ZÜLl' Zésrtbsiltsn Ztüaks lun ſoxy Baar oder courshabenden Eſfekten hinterlegt werden. Die Zutheilung erfolgt nach Schluss der Subskription. Die Atinalime Tao ¿érthéiliag Stücke hat’ vom 2. 1118 bis 5. Jul] or. TU Sk- kolan. , 4-1. kuclorstoju. Invair Zanox. (:“-ohr. 89mm 8. & Ul. Juli cr. zu er- folgen. | A. Paderstein. Jacob Saling. Gebr. Schiff. S. €& M. Simon. Mutſrhe Hypojhkken-Bgnk (Aküengeſchaſt) "Orlia. Pxivilegirt durch Deutſche Hypotheken-Sank (Aktiengeſellſchaft) F Berlin. Privilegirt dur< Allerhöchſte Kabinets-Ordre Kabinets - Ordre vom 3. April d. d.- I. [> 5521 [M. 752] Wir haben“ haben mit dem heutigen Tage unſere Geſchäfte begonyen. Zu begonnen. Qu unſerem Geſchäftskreis gehört vornehmlich die Gewährung von kundbarezr fündbaren und unkündbaren Darlehen auf Liegenſchaften und Gebäuden, der Erwerb un? ,die und die Beleihung hypothekariſch'er hypothekariſcher Forderungen, die Vermittelung jeder Art hypothekartſcher Geſ<äfte, Arl hypothekariſcher Geſchäfte; Annahme von Depoſtten Depoſiten und Vermittelung aller Arten von Bankgeſchäften. Unſere Burcuus Burenus befinden fich Friedrichs- ſtraße ſi< Fricdri<s4 ſiraße Nr. 160. “ 100. Berlin, den 15. 15, Juni 1872. Die Direktion. ]!ertbelm. ' zhogx. „„ . Bertheim. Abegg. ___ von Württemberg, Kaiſerlich ruſſiſchen ruſſiſhen Geheimen Adelung, den Rothen Adler-Orden erſter Klaſſe,“ Klaſſe; dem König- .und _dem Und dem Königlich niederländi » Deutſcher Ne . Deutſch er NZ . das Das Abonnement beträgt ,. Thlr. 7 Sat, " p Thir. m Sgr. G6 Pfg. für das Vierteljahr, , Jaſttüonspnis Vierteljahr. Inſertionsprzis für den Kaum Raum einer kruckxeile 8 Druzeile S Sgr. nd > ' AU: poa-Anßawn L Alle Póſt-Anſtälten des In- und Auslandes Rusiandes nehmen Heftelwng Leßtellung an, für Berlin Bertin die Expeditiok: Zietenplay Expedition : Zieteuplaz Nr. 3. W .J.-(?" S. S Me 145. Berlin, Sonnabend den 22. Irini, Juni, Abends. 1872. . Der :Deutſchx inchs- Deutſche Neichs- und Königlich PreUßiſthe Staats-Auzeiger Preußiſche Staats-Anzeiger wird vom ]. 1. künftigen Monats ab aus techniſchen Grunden,1mt Nu<fi<t te<niſhen Gründen, mit Rückſicht auf die Errveiterung Erweiterung ſeines Inhalts Jnhalts und namentlich úamentlih des Börſen-Courszettels , Börſen-Cours8zettels, in Folio- Format erſcheinen. * Abonnements-Beſtcllungcn auf, Abonnements - Beſtellungen auf den Deutſchen Reichs- Reichs8- und Königlich Preußiſcljen Preußiſchen Staats-Anzeiger für 'das das mit dem ]. 1. künftigen Monats beginnende Quartal nehmen für Berlin die Expedition dieſes Blattes, Zieten-Play ZJieten-Play Nr. 3, außerhalb jedoch jedo< nur die Poſt-Aemter Poſt - Aemter reſp. Feldpoſt-Anftalten Feldpoſt- Anſtalten entgegen. ?“ Der Abannementspreis Abonnementspreis für das Quartal des aus dem Deutſchen Reichs-Anzciger Reichs-Anzeiger und dem Königlich Preußiſchen Staats-Anzeiger beſtehenden Geſammfblattes Geſammtblattes beträgt ] 1 Thlr. 71/2 7'/, Sgr. Bei verſpätetem Abonnement kann eine Nachlieferung bereits erſchienener Nummern nur ſoweit-erfolgen foweit erfolgen als der ‘der Vorrath reicht. ' reiht. | Während der Dauer der Seſſionen dcs Deutſchen-Reichstags des Deutſchen-Reichs8tags und des preußiſchen Landtags werden über deren Sißungen Referate, wel<e welche den Gang der Verhandlungen üb'erfichtlich überſichtlich darſtellen und die Beſchlüſſe der Verſammlungen enthalten, in den Deutſchen Rei<s- Reichs- und Königlich Preußiſchen Staats-Anzeiger aufgenommen. . “Sodann _____ Sodann publizirt derſelbe den Wortlaut der Geſeyentwürfe Geſeßentwürfe nebſt Motiven , Motiven, welche im Namen der verbündeten -verbündeten Regie- ruxegen “demDeutſäzen Nei<stage amd rungen dem Deutſchen Reichstage .und von der Königlich preußiſchen Staats-Regierung dem preußiſ<en preußiſchen Landtage vorgelegt , werden, ſowie die nach na< dem ___ſke-nogkaphiſchéw ſtenographiſchén- Berichte xnitgetheixtezy Yußlaffgngxn dek: B“"YÜMÖMTMU» mitgetheilten Auslaſſungen der Bevollmächtigten zum BundeSr ' TZ [ «(_ ' * * NMU- WÜM * ati) und _“ „,' * M J- „7sz «„ >"»;'-- - „ M ; gZ*-t“,1*tviéſie 'Mit " ; „ ufſaße Bundesr : L Der C D 1 : Artikel, welche ath und Es 5 lich SEV Hins UEEMTEDZARE H die Y eiger, wie ſie mit G immt, Aufſäße Über deutſche und - ;_Fxxtexaäwund.Kulturgeſchichte , Literazux und Kulturgeſchichte zu bringen. DL Mchs-UUBKMMSH PreußiſchenStaats-Anzeigers des Deutſ Reichs- ‘und Königlich Preußiſchen Staats-Anzeigers bilden eine Separatausgabe Wö<eütl$<xé< “];'__'*_-xiendeti ,ZMſonderen Beilagea“ wöchentlich erſcheinenden »Beſonderen Beilage« des Deutſchen Reichs: Reichs - und Königlich Preußi- Anzeigers7-'HUbkkzi<*****Heéd„eU. „Es7*'“kökijie*11 Anzeigers publizirt werden. Es können demgemäß die einzelnen Nummern derſelben entweder wöchentlich oder „_, » ***Viejkeljahr _bezßgyn' -_'rvetden.- ' E Vierteljahr bezogen’ werden. Se. Majeſtät der König haben AÜcrgnädigſt gcruht: qDen Allergnädigſt geruht: Den nachbenannten Kaiſerlich ruſfiſchen ruſſiſchen Offizieren Und und Beam- ten Orden zu verleihen, und zwar: dem Oberſten von Adylſon «vonz Adelſon vom Stabe der Garde-Truppen und des Petersburger Mtlitäx- Beztrks Militär- Bezirks den Rothen Adler-Orden zweiter Klaffe/ Klaſſe; dem Kapitan Kapitän Baron von Fréedéricksz, Fréedéri>8z, Adjutanten dcs Krte s-Minifters, des Kriegs-Miniſters, und dem Rittmeiſter von Wahl , Wahl, Adjutanten es des General- Zeldmarſchaüs Utidmarſ<alis Grafen Berg , Hen Berg, den Rothen Adler-Orden dritxer [qffex dritter laſſe; dem Oberſten Djl ltnsky, Unter-Stallmeifter un Katſerlichen Marſtall, den" öniglichen Kronen-Orden dritxer Klqéſe; ſowie Djiglins8ky, Unter - Stallmeiſter im Kaiſerlichen Marſtall , den “Königlichen Kronen - Orden dritter Faſſe! jowie dem Hofrath BoZdaUOff, Ober-Bereiter tm Km erlichen Mar all, Das off, Ober-- Bereiter im Kaiſerlihen Marſtall, und dem ammer-Fourier Bourgems Den Königlichen“ ronen-Orden Kammer-Fourier Bourgeois Dden Königlichen ‘Kronen-Orden vierter Klaſſe. Se. Majeſtät der König haben Allergnädigſt geruht: Dem Köni lich Königlich württembergiſchen Ober-Hofraths-Präfidenten unh Oberſt-S allmeiſter, Ober-Hofraths8-Präſidenten Und Oberſt-Stallmeiſter, Kammerherrn Grafen von Tauben- hetm, heim, das Großkreuz dcs des Rothen Adler-Ordens; dem Sekre- jär tär des Commandemcnts Ihrer Commandements Jhrer Majeſtät dcr der Köni inthOlga a E Va ath von lich.. lih - württembergiſchen Kammerherxn Frei errn Kammerherrn Freiherrn von NSL- 7<a< Reî- J<ha< den Rothen Adler-Orden werter Kxa e zweiter Klaſſe mit dem Stern Zchen Munſter-Reftdenten fen Miniſter-Reſfidenten in apan, onkheer Van Jonkheer van der Hoeven, den KHniglichen ' ronen-Or en Königlichen Kronen-Orden zweiter Klaſſe Mit dem» mit dem Stern zu verlerhen.„ verleihen. Se. Majeſtät der König haben Allergnädigſt geruht: „Dem Dem Haupt - ollamts = Jollamts - Aſſiſtenten Spiegelberg zu Swmemünde Swinemünde den othen Adler- Rothen Adler - Orden vierter Klaſſe,“ Klaſſe; dem * Heffgeſamnxelt viexteljähklich durch Heft geſammelt vierteljährlih dur alle Poſt-Anſtalten und Buchhandlungen für den Preis von“ 7“; von 7z Sgr. pro chdanten Rendanten der Hauptkaxſe Pauptate des Potsdamſchen Militär-Waifen- Pot8damſchen Militär-Waiſen- hauſes, Rechnungs - Ra h Rath Müller, den Königlichen Kronen- Ordqn „drttter Klaſſe,“ Orden dritter Klaſſe; dem Leggemetſter Leggemeiſter Kerlé zu Iburg Jburg den Kömgltchen Kronen-Orden Königlichen Kronen - Orden vierter Klaſſe,“ Klaſſe; ſowie dem früheren Lehnſchulzen Eggert uAlt-Kiey zu Alt-Kich bei Wriezen und dem Steuer- E ekutox Frans zu, erolſtem, Exekutor Frany zu Gerolſtein, Kreis Daun, das Allgemeine EFrenzetchen Ebrerizelchen zu verleihen. Deutſches Reich. “Bekanntmachung. Neich. Bekanntmachung. Korreſpondenzverkehr mit ortugalx Portugal. Vom 1. Juli ab beträgt das Por o: 3) Porto: a) für frankirte Briefe nach na< Portugal 3 Groſchen bz. 9 Kreuzer für je 10 Grammen, b) þ) für unfrankirte Briefe aus Portugal 5 Groſchen bz. 18 ,Kreuzer „Kreuzer für je 10 Grammen, (3) c) für Druckſachen Druckfachen und Waarenproben nach nah Portugal Y % Groſchen bz, Z bz. 3 Kreuzer für je 40 Grammen. i Berlin, den 20. Zum Juni 1872. * : Kaiſerliches *General-Poſtamt. General-Poſtamt. In Vertretung: Wiebe. " | Bekanntmachung. __ Die auf die Dauer der Badeſatſon Badeſaiſon berechneten oſtverbindungen Poſtverbindungen nach den Nordſeebädern auf den Inſeln Föhr ( yk) (Wyk) und Sylt (K_eitfuxlné e N | Weſterland) geſtalten ſich ſi< während des Monats Juli 01“. Wie o g cer. wie folgt : 1) Von Huſum Weh na< Föhr und Sylt durch die durh-die Dampf- ſchiffe »Concordtaa chiffe »Concordia« und Wyltcc: »Sylt«: nach Föhr täglich tägli<h mit Ausnahme dcr„Sonntage; nach der Sonntage; na< Sylt am Montag, Dienſtag. Donnerſtag; Dienſtag, Donnerſtag Freitag und Sonnabend.