OCR diff 008-7927/300

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/008-7927/0300.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/008-7927/0300.hocr

: „Ko en I I I n R E E e R E A S E e hs Mans te ““Koîten des Verfahrens mit Beſchlag belegt. _ - 3856 Oeffentlicher Anzeiger. Steckbriefe mid Unterſuchungs = Steebricfe und Unterſuchungs: Sachen. Steckbrief. Der Kaufmann Carl Friedrich Friedrih Wilhelm Paeßold iſt DPacetold iſt wegen Betrugs zu zwei Monaten Gefängniß rechxskräftig reht8skräftig verurtheilt worden und hat ich ſich der Stralvollſtreckung E U T Lea entzogen. Es wird erſucht, dcn erſucht; den 2c Paeßo d Paetold im Bette unngalle Betretungsfalle feſtzunehmen und mit allen bei ihm fich ſi< vorfindenden Gegenficinden'und Gegenſtänden und Geldern an die nächſte preußiſche GerichtSbe-hördc Gerichtsbehörde zum Zweck Zwe> der Strafvollſireckung Strafvollſtre>ung ab- liefern zu laſſen. Berlin,dcn Berlin, den 19. Juni 1872 Königliches Stadtgericht. Abtheilung für Unterſuchun sſachen. „Deputation 11, Unterſuchungsſachen. Deputation 11. für Vergehet). Si nalement. Dcr'2c. aeßold „ift 39kJal)r Vergehen. Signalement. Der 2c. Paecpold iſ 39 Jahr alt, am 4. April ] 1 in Neudorff Neudorf geboren, cvangeliſ<cr,Religion, evangeliſcher Religion, 5 Fuß 7-8 7—8 Zoll groß, groß; hat ſchwarze \{<warze Haare, trägt gewöhnlich gewöhnli einen ſchwarzen Schnurr- Scbnurr- und Backenbart Bacenbart und iſt von ichlankcr ſchlanker Geſtalt. G: Steckbrief. Dcr Schmiedcgeſelle Der Schmicdegeſelle Chriſtoph Manke qus aus Gr. Tychow, 28 Jahr alt, evangeliſch, iſt durch unxer Erkenntmß dur< ein n Erkenniniß vom 7. März or. er. wegen “vorſäßlicher vorſäßlicher Mißhandlung, rr v. reſp. Körperverleßung rechtskräftig zu 2 Monaten Gefängniß verurtheilt worden und hai ſich hat fi der Strafvollſtrcckung Sirafvollſtre#fung durch Verlaſſen ſeines bi§herigcn bisherigen Domizils ihn im Bctreiungsfaile Betretungsfalle feſtzunehmen und zur Strafverbiißun Strafverbüßung an die iiägzftc'Gcrichtsbchördc abxijliefcrn, ſowie, näcſte Gerichtsbehörde R ſowie uns von dem Ge <ede11cn Geſchehenen Mittheilung zu machen. 'n Ein näheres Signalcmcnt Signalement kann nicht ni<t an- gegeben werden. Belgard, den 20. Juni 1872. , Königliches Kreisgericht. [. 1. Abtheilung. Steckbrief. Ste>brief. Um Feſtnahme und Hertransport der unvcrc clic!)- unverchelich- ten Henriette Zähne Heuriette Jühne aus SicboldShauſen Siceboldshauſen (35 Jahre ait, m ttlcrc all, mittlere Statur, Haare blond, viele Sommerſproſſen im Geſicht, eine cine Lücke in der oberen Zahnreihe. Zahnreihße. Kleidung: braunes Kleid, gelblich oder rot!)- iichcr röth- licher kleiner Sbwal), gc en Welche we cn Shwal), gegen welhe wegen Betrugs und Diebſtahls Haftbefehl Haftbefebl erlaſſen ift, erucht, iſt; erſuht, da der ufcnthaltsort Aufenthaltsort der Beſchuldig- ten, Welche fich wahrſcheinlich im Beſitze cines tenz welche ſih wahrſcheinli im- Beſibe eines entwendeten rothiibcr- zogenerz rothüber- zogenen Regenſchirms und mehrerer Mannshcmden Mannshemden befindet, unbe- xcimnt iſ, Uunbe- n! iſt, der Unterſuchungsrichtcr Unterſuchungsrichter des Königlichen Obergerichts Göt- ngen. - “Oeffentliche Vorladung. z “ Heffentliche Vorladung, Wider: ]) dcn Küecht 1) den Kùeht Franz An- dreas Gruszka Gruszfa aus Szklarka myélnicwska, myslniewska, 2) der: Handlungslchrling Anſchcl qummm den Handlungsl[chrling Anſchel Neumann aus Mixſiadt, Mixſtadt, 3) den Schneider cſcllen Schnecidergeſellen Joachim Grabowski Grabowsfi aus Mixßadt, Mixſtadt, 4) den Fleiſchergcſellen ciſer Fleiſchergeſellen Leiſer Fuchs aus Niedzivtedz, Niedzwiedz; 5) den Knecht Johann Gaivllk Gawlik aus Smardze, 6) den Commis David Löbcl Lsbel Tink, 7) den Kürxchner AUUEnE Joſeph Fuhrmann, 8) den Commis Jakob Simon Gru n , Gruhn, 9) en den Commis Naphtok Bres- lauer, 10) den Commis Nathan allewski, 11 Gallewsfi, 11) den Schneidergeſellen Joachim Zamburger, Fa teger, 12) den Kürſchnergeſc cn Mori Kürſchnergeſellen Moriß Kürſchner, 13) den 55 ndlcrſohn S_elig Guttmann, Händlerſohn Selig Guttmann 14) den Händle ohn Händlerſohn Hirſchel Kräl'ik, Króölik; 15) dén dèn Händlerſohn Jakob Wolff Meyer, 16) en den Commis Benjamin Olkowiß, 17) den Cigarrenmacher Meyer Cohn, Cohn 18) den Iſaak Praſ<ke, Praſchke; 19) den Commis Wolff Reittcr, Reitter, 20) den Cigarren- macher David Sternberg, 21) den Commis Baruch Spiß, 22) den Schneidergeſellcn Schneidergeſellen Johann Löbcl Löbel Schleſinger, 23) den Commis Salo- 111011 Un er , mon Unger, 24) den Iſaak Löbcl Weber, ,25) Jſaak Löbel Weder; 25) den Uhrmacher Morih Moriß Weiß, 6) 26) den Schänkcrſohn Schänkerſohn Jakob Kaliſcher, Kaliſcher , 27) den Schneider- geſeilen geſellen Lippmann Askowiß (Iaszkoin), ſämmtli< (Jaszkowiß), ſämmtli<h aus Kem- pen; 28) den Knecht Andreas Kaémurczak Kazmierczak aus Mars (05, 29 Marsza?ki, 29) den Knecht Carl Rozy'an Rozyjan aus Kamillenihal, _30) Kamillenthal, 30) den Flciécher- Je Sleiſcher. ge ellen Adolp Adolph Guſtav * aabe Raabe aus Podzamczc, iſt Podzamcze, iſ von der König- 1 xn ichen Staatsanwaltſchaft zu Oſtrowv Wegen Oſtrowo wegen Verlaſſens des Bundes- gebicts qhne ohne Erlaubniß in der Abſicht, ſich, dadurch ſih dadur der Militärpflicht zu ent ichen, entziehen; unterm 16. April 01'. cr. die Anklage erhoben und durch cſchluß dcs unterzeichneten eſchluß des unterzeihneten Gerichts vom 4. Juni 01'. cer. auf Grund des Z. $. 140 des _„Sirafgcſcßbuchs Strafgeſeßbuchs des Deutſchen Bundes die Unterſuchung eröffnet worden. worden, ur Verantwor- tung und zum mündlichen öffentlichen Ver ahrcn Verfahren in dcr Sgche der Sache iſt ein Termin auf_ auf den 29. 29, Oktober 1872, Vor- mittags 9 D Uhr, in- unverem Sißiingsſaale unſerem Sipßungsſaale Nr. 1 anberaumt worden._ worden. Die obengenannten Angeklagten werdcn icrdurcl) werden hierdurch mit der Aufforderung Auffordérung vorgeladen, in* in- dieſem Termine zur fe geſetzten Siunde feſtgeſeßten Stunde zu erſcheinen und die zu ihrer Vcrtheidigung Vertheidigung dienenden Beiveismittel Beweismittel mit zur Stcüe Stelle zu bringen, oder ſolche dcm dem Gerichte fo zeitig vor dem Termine anzuzeigen, daß fie noch ſie no<h- zu dcmſclbxn demſelben herbeigeſchafft ivcrden können. wcrden fönnen. Im Falle des Ausbleibens wird mit der Unterſu<ung Unterſuchung und Entſcheidung in (30111111113913111 contumaciam verfahren werden. Auch wird das Vermögen «W jedes der Angeklagten zur Deckung De>ung der jeden dcrſeibcn mö licherweiſe treffcndcn höchßen derſelben möglicherweiſe treffenden höchſten Strafe von 1000 Thlr. und der Kempen, Provinz Poſen, den 4. Juni 1872. Königliches Krciégericht. ]. Kreisgericht. 1. Abtheilung. _: _ Oeffentliche Vorladun . Vorladung. Gegen nachſtehende Landwehr- männcr: männer: 1) den Friſeur Robert ob! Pohl aus Feßrnberg, Feſtenberg; 2) deri leiſchcr Oßwald den leiſcher Oswald Reiß aus Wartenberg, 3) den HandclSmann Handelsmann Gottlie Kloſa aus Braiin, Bralin, 4) den Tiſchler Karl Scholz aus Rudelsdorf, NRudelsdorf, 5) den Bauer Samuel Gerlach Gerla< aus DrungaWe, Drungawe, 6) den Arbeiter Gottlieb Spiegel aus Alt- eftenberg, Alt-Feſtenberg, 7) den Arbeiter Johann Kalfa aus Nitſchke qus „Feßenberg, 11) aus Feſtenberg; 0 den Arbeiter Auguſt Maſ inder Maſchunder aus Bunkai Bunfkai iſt tn olge Link age in Folge Anklage der Königlichen Polizei-L nwaliſ<afi Polizei-Anwwaltſchaft hierſelbſt wegen UuSwanderys Auswanderns ohne Erlaubniß auf Grund des 8. $. 360 1111 ad 3 des Strafgeſcßbuchcs Strafgeſcßbuches die Linterſuchung Unterſuchung eingeleitet imd ur und zur münd- lichen, lichen Verhandlung und Entſcheidung der Sa e Sache im Verb rszimmer Verhörszimmer der hieſigen Gefangenenanſialt Gefangenenanſtalt ein Termin an auf den 12. Septem- Septems- ber d. I.,.Vormittaxxs If «B EM Ura ge 9 Uhr,„anberaumt Uhr, anberaumt worden. Die vor- Yxhcnd er genannten Ange ſagten Angeklagten werden hierdurch auſge ordert, aufgefordert in ieſem Termine zur feſtgeſcßtcuStunde feſtgeſeßten Stunde zu erſcheinen und ie Zu die zu ihrer Vertheidigung dicnexiden Beweismittel dienenden Beweismiitel mit zur Stelle zu rin m- bringen, oder ſolche dem Gericht ſo „zeitig zeitig vor dem Termine an uz'cigen, aß anzuzeigen, daß e noch zu demſelben hcrbcrgcſthafft herbeigeſchafft werden können. Er cheinen e Erſcheinen ſie in rem dem Termine nicht, ſo wird gegen den Yiisgebliebcnen Ausgebliebenen mit der). nter- der Unter- ſuchung und EntſcheidunY m aoucnmuomm EuiiGcdung in contumaciam verfahren werden. P. Wartenberg, 611/13. den-13. Mai 1872. Königliches Kreisgericht. Dcr Der Einzelrichter. Konkurſe, Subhaſtationen, Anfgebote, Subhaftationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl. [2026] Konkur-Z-Eroffmmg. Konkurs-Eröffnung. Königliche Kreisgerichts-Deputation zu Tiegenhof, den 22. Juni 1872, Nachmittags 6"- 65 Uhr _ Ueber “Ueber das Vermögen des Gaſtwirths mid und Hakenbüdners Hein: Hein- rich Braun in Lupushorft Lupushorſt iſt der kaufiireiumſcbe kaufu:äuniſche Konkurs im ab ckiirzten abgckürzten Verfahren erö net eröffnet und der TKZ dcr Zahlungseinſiellung au? Tag der Zahlungseinſtellung aut den 20. Juni 1872 fe geſetzt. feſtgeſcßt. Zum einſtweili en Verwalicr der" einſtweiligen Verwalter der Maſſe iſt iſ der Rechts-Anwalt Pallcske Pallesfe von hier eſtellt. beſtellt. Die Glaubigcr Gläubiger des Gemeinſchuldncrs Werden auf efordcrt, 111 Gemeinſchuldners werden aufgefordert, in dem _ an i auf den 3. 83. Juli 1872, Vormittags 11 uhr, 211 Uhr, in dem Vcrhandlun szimmcr Nr..3, Verhandlungszimmer Nr... 3, des Gerichtsgebäudes Gericht8gebäudes vor dem cri'chtlichen Kommi ar erichtlihen Kommiſſar Herrn Kreisrrchtcr „Drhrberg Kreisrichter Dihrberg anberaumten Termine die Teruine dic Erklärungen aber über ihre "Vorſchlage Vorſchläge zur Beſteilung Beſtellung des definitiven Verwalters abzugeben. __ Allen, welche von dem Gcnumſchuldner Gemeinſchuldner etwas an Geld, Pa- pieren oder anderen Sachen m _Bcfiß odcr Geivahrſam in Beſiß oder Gewahrſam haben, oder welche ihm etwas verſchulden, wrrd aufgegeben wird aufgegeben; nichts an denſelben u verabfoigen verabfolgen oder zu Zahlen, ens vielmehr von dem Beſiß der Ge en- ?tände Gegen- ſtände bis zum 14. ul , . Juli 1 i Verwalter der Ma e Maſſe Anzeige zu, zu machen und Alles nut Vorbehalt mit Vorbchalt ihrer etrvaigcu etwaigen Rechte, cbendahm cbendahin zur Koxikursma e ab ulicfern. Pfandinhabcr Konkursmaſſe abzuliefern. Pfandinhaber oder andere mit denſelben gletchbercchtrgte läubigcr Pfandſiückcn gleichberchtigte Gläubiger Pfandſtücken uns Anzeige zu Machen. machen. [1658] Oeffentliche DHeffentliche Vorladung zur Klage-Bcantworth. Mage Bea L Ln Der Inhaber Jnhaber einer liihographiſchcn lithographiſchen Anſtalt arl Gotth.Wilh. Carl Gotth. Wilh. Korn, aUeiniger Inhaber alleiniger Jnhaber der ?andlung Lg W. Kort) 91; Korn et Co. zu Berlin, Wilhelmſtraße 101, hat gxgen en gegen den Kaufmann Simon Troplowiß Troplowit auf Herausgabe von vier Wechſeln geklagt, nämlich: 1 1) über 300 Thlr. , ;äüig am A ami 15. Dezember 1869, 2 9) über 300 Thlr., ällig Thlr. fällig am 18. Dezember 1869, 3 3) über 300 Thlr., Thlr. fällig am 4. anuar Januar 1870, 4) über 200 Thlr., fällig am 8, czember 8. Dezember 1870, auch einen au cinen Arreſt auf dieſe vier angeblich in „Händen Händen des Kaufmanns Iſidor Danziger hier, befindlichen Wechſel ausgebracht. Die Klage iſt iſ eingeleitet und der Arreſt angeleLt. Ame, Da der jeßiYe lebige Aufenthalt des Verklagien unbe annt Verklagten unbekannt iſt, ſo wird dieſer hierdurch „, , hierdur< _AaÚl! Klage und des Arreſigx Ü<cs * auf" Arreſtgeſüuches auf den 2. September 1872, _ Vornuttags 10 ; Borntiíttagzs 19 Uhr, * 'imStadtgerichts-Gebäude, Porta111, : im -Stadtgerichts-Gebäude , Portal 11, 1 Treppe hoch, immer 48, hoh, Zimmer 45 vor dern dem Herrn Dcpuiirtcn Deputirten anberaumten Termin zu er cheinen, erſcheinen, bis dahin 1cder jeder Verfügung über die edachten gedachten vier Wechſel bei Ver- meidung der in den Gcſeßen angcor neten Geſehen angeordneten Strafen ſich zu enthalten- enthalten, die Klage und das Axrcſigeſuch voliſiändig Arreſtgeſuch vollſtändig zu beantworten, beantwortcn etwaige Einwendungen und die zur Begründung derſelben dienenden That- ſachen anzuführen und die Beweismittel für ſür ſeine Behauptungen be- ſtimmt anTUgeben. Urkun en angehen, Urkunden ; auf welche. fich welche ſih der Verklagte berufen will, will; hat der- Felde eer im Original oder in Abſchrift zu überreichen überrcichen oder die zur Be- <affung Bc- haffung derſelben „erforderlichen Geſuche anzubrin cn. anzubringen. Spater darf auf neue Einredenx Welche O welche auf hatſachen beruhen- Thatſachen beruhen, im Laufe der nſianz Jnſtanz keine Rückſich Rüefſiht mehr genommen werden. neu, ſchon nen; {on vor oder in deinſelben eine ſchriftlite Klagebeantwortung demſelben cine ſchriftli te Klagcbeantwortung einzureichen. Dieſe mu jedoch muß jedo von cinechchtsanwalt cinemNechtsanwalt unterzeichnet ſein, ividrigcxrfalls ſie f r nichr an ebra t rra<tet ſein; widrigenfalls fie für nicht angebracht erachtet wird. Wenn bis zum Termin eme oiche <riftli<c Klagebeantwortunſx eine ſolche ſchriftliche Kragebean wortung nicht ein cht, auch eingeht, au< der Verklagie Verklagte ſelbſt in dem Termine ſi< nich ni< Sache nich nicht anweſend iſt, oder wenn er ſich ii „ Klenze ſi< ü j Beate nicht voll- ſtändig erklärt, ſo werden die von dem Klä er angef h eſicnber , Kläger angefüh eſicnberg; 8) dm chlächtcr den Schlächter Gottlieb Sie mund Sicgmund aus Bralin, 9) den gear ter gearbeiter Michael Schoen aus MarienJorf, Mariendorh, 10) den Fleiſcher Karl : ſachen und die von demſelben bcigcbra<ten Ur unden, beigebrachten Urkunden, worüber keine '.Erklätun “ Erklärung von i m ab "eben ihm abgegeben worden iſt, für zugeſtanden und“ mi- ' erkannt egrachiet, hund LFK und an- “erkannt A del, e as den Rechten m'rch nah daraus folgt, wird im ' erachtet eratet werden. 1872 einſchließlich dechricht einſ<ließli< dem Gericht oder cm * dcs dem F des Gemeinſchuldners haben von den in ihrem Beſs Beſiß befindlichen _ ffentliéuaixfßefordcrt, entl M eforDert, in dem zur Beantwortung der Es ſieht em Vérklagten ſteht dem Verklagten frei, ſtatt in dem Termin zu erſchei- * pünktl | pünftlich zur beſtimmten Stunde cinfindciſ unddt cinfindct n beim Aufruf der - oer e ver die rten That- - 3857 3897 Donnerſta , den 27. d. M., Vormittags 11 Uhr, Uhr , ſollen bei dcr Waiſenbrücke der Waiſenbrü>e die als Reſt verbliebenen alten Hölzer und Erkenntnis ausgeſprochen“, uud Erkenntniß ausgeſprochen; auch der-angelegte Arreſi der angelegte Arreſt für gerechtfertigt Bohlen unter der Bedingung der ſofortigen Wegſchaffung und gegen Der Verklagte kann fich ſi< auch durch einen dur cinen bei dem unterzeichneten Geri i Gericht zur taxis bcfu im Praxis befugten Rechtsanwalt oder durch einen anderm i geftßl > zulä- gen Bevo mächti ten anderen | geſeßli< zuläſſigen Bevollmächtigten vertreten laſſen. [1992 Der Stellvertreter muß a er aber den erhaltenen ?[uftrag Auftrag ſpäteſtens im Termin durch dur Vollmacht odcr oder Schreiben nachmaſen, widrigcnfalls nachweiſen, widrigenfalls angenommen wird, da daß Niemand für den Vcrklagten erſ<rcnen Verklagten erſchienen ſei. Eine Verlegung es des Termins ündet findet ohne Zuſtimmung des Klägers nur einmal und auch in dieſem Jail Fall nur dann ſtatt, wenn a.) a) 20 entweder Gründe dazu in der Sache ſelbſt liegen oder die vom Ver- 5 b) 22 klagten flagten angeführten HinderunYY-Urſaéyen Bn Arzoen beſcheinigt ſind. (> c) 105 Berlin, den 21. 21, Mai 1 2. „ _ (1 1872. # j d) 94 Königlichxs Königlich:8 Stadtgericht, Abtheilung] fur Cimlſachen. (3 Meng für Civilſachen. e) 95 ro e eDe utation f rozeß - Deputation f) 458 P zß :- J 710 b 544 Prozeß - Dep Ln b) 514 Verkäufe, Verpachtungen, Submiſſionen rc. [U reizend, 2e. [M reizend; auf mäßiger Anhöhe inmitten “des ſchönſten des ſönſten Thales, am Zu- Ymmenfluß ZQU- N zweier Flüſſe gelegen, mri mit ca. 30 Morgen Garten und Hierzu ſi iſ ei baare Zahlung verfteigeri verſteigert werden. S > r o b i z, Schrobiz, Königlicher Bau - Rath. Hannoverſche StaatsZEifenbahn. Bekanntmachung. Dic Anferti ung Staats -Eiſenbahn. Bekaunutmachung. Die Anfertigung und Lieferun von: iück Lieferung von : tü> ganzen engli chen engliſchen Weichen, )) , arkanla cn, » » arkanlagene in unmittelbarer Nähe einer Halteſtelle der Bahn, iſt | tende Schreiben gc ge für 20, Thlr. zu verkaufen. Zwiſ<enhändlcr verbctcn. _ . „ QZwiſchenhändler verbeten. . / S Offerten befördert 5115 l,. 4687 sub L, 468? die Annoncen-Expedition von Knaolk Rudolf Mosse in Berlin. (3. 703,6) (a. 703/6) Königin Louiſe-Grnbe. Louiſe- Grube, Es wird hierdurch hierdur< zur _öffenilicth Kcnntuiß gebracht öffentlichen Kenntniß gebracht; daß die Kohlenp reiſ e reiſe auf der fiskaliſchen Ko- _ nigin fiskaliſhen Kö- |. uigin Louiſe tube Grube vom 1. Juli 1872 ab loco Grube folgende [2016] ſein werden: ür für 1 Ccniner Jett- Centner Fett- und Flammftixckkohlcn Flammſtü>fohlen 7 Sgr., Sgr. 1 Ctr. Fettwü elkohlcn Fettwürfelkohlen 6 Sgr. 6 Pf., ] Ctr, Jettklemkohlen Pf. 1 Ctr. Fettkleinkohlen gerättert ]. I. Sorte 4 Sgr., Sgr, 1 Ctr. dergl.„gerättert 11. dergl. gerättert li. Sorte Z Sar. 3 Sgr. 6 Pf., ] Pf. 1 Ctr. Flammkleinkohlen ungerattert Flammfſkleinkohlen ungerättert 3 Sgr. 3 PL„ Pl 1 Ctr. dergl. geräitert gerättert 2 Sgr. 9 Pf. Für die Be ördcrung voii rr Beförderung von der Grube nach nah dem Bahnhof Zabrze iſi iſt ein Rdllgel Rollgeld von 2,6 Pſ. Pf. pro Ctr. Etr. zu ent- richten. 125 rihten. 14 Ctr. entf rechen„ca._emem entſprechen ca. einem Hektoliter. Zabrze, den . 111111812. , K nigltche Bcrg-Jnſpcktion. 28550 22. Juni 1872. | Königliche Berg-Jnſpektion. 98 550 Bekanntmachung. Am Donnerſtag, den 11. deu 14. Juli er., B ndi un Beendigung des wl termins um Lok1lbedarf Holztermins zum Lokalbedarf im Schmidt- 95000 95/000 ſollen nach er g b?! von'C,VrJU'mittrcgsz a ofe bier] bſt E Vormittags 11 Uhr ab folgende Kiefern | ſoll im Wch dcr Submiſfion Wege der Submiſſion vergeben werden. Offerten ſind frankirt und verſiegelt mit der Aufſchrift: „Silb- 11 SUb- en Ga ofe ier'el _ , . _ ſÖhrennhölſxlew auhs d'em Gaſthofe hierſel ab fo t : N iöhzer cs deu Königl. Friederödorfer Frieder8dorfer Revier öffentlich meiſt- bietend verkauft werden. ]) Be-lanf 1) Belauf Scaby Jagen 751301997 7abc 1997 R.-M. Kloben, Qloben, 3250 R.-M. Spaltkniippcl Spaltknüppel und 1910 R.-M.Spaltrciſ.1., R.-M. Spaltreiſ. 1, | miſſion auf [ b ( i den 5. uli e. Vormitta s 11 U r Spaliknüppel, Juli e-., Vormittags 411 Uhr Spaltknüppel , Jagen NW: 27ab: | an uns einzureichen. I ' g „_ , , S h s C Die Eröffnung der Offerten crfol t crfolgt zur gedachten Terminsſiunde Terminsſtunde M. Kloben , 368 ZIM 1 : 25. R.".M Kloben,VJKa$Z1 Kloben, 3868 pagen 17: 25 R.-M. Kloben, gogen 18: 21 R.-M.Kloben, R.-M. Kloben, Jagen 22: 599 R.=M. R.-M. Reiſ. ]., 1, Jagen 8: 334 R.=M. Spaltretſ. ]., R.-M. Spaltreiſ. 1; Jagen 9: Bcdingun cn fiir Gcgenftän c Bedingungen für Gegenſtände bezogen werden. HannoVer, Haunover/, den 20. Juni 1872. Der Königliche Ober-Maſchinenmeiſter 28,550 28/990 » )) » » ? d halben exigliſcbxxr engliſchen Weichen, gewöhnlichen WUCHLM Hartgußherzftürken Weihe Hartgußherzſiücäen 1:9 bezw. 1:11, Gußſtahlhcrzftücken Guzsſtahlherzſtücen 1:9 » 1 : 11, 1:11, Barren aus Tiegelgußftahl, Tiegelgußſtabl; Schienen aus Puddelſiahl, Pöofil 1), Puddelſtahl, BLfii D, Schienen *aus aus Eiſen, Profil , D, ſoll im We e Wege der öffentlichen Submiſſion vergeben werden. 11 n Termin auf _ _ : . 806] BDienſtngs, Fler: 9.<Jutlt er.ZVorixiittbasgs Nane en D A e DELAT tags 10 LZH ,d ' “ , ' " ' ite f L F t im ureau e n erzei ne en an eraum , i Bureau des Unterzeichneten anberaumt, bis zu wc em ie C1" Schlößchcn "[ Thurtngen, welchem die Ein Schlößchen lll Thüringen, Offerten portofrei und verſiegelt einzureichen find. . . ſind. S Die Bedingungen, Bedingungen und Zeichnungen liegen in mcmexn meinem Bureau zur Einſicht aus und können auch auf portofreie, axr nnch portofreic, an mich zu rieb- ri- en Einzahlung von 5 S r. Sgr. für ]edes jedes Exemplar ic 5115 11, 1), 0, (1, 0, , ie sub a, b, c, d, ec, f, g und 11 h aufgeführten Ieltäiker. SehäüMer. Bebra - Hanauer Die Lieferung von 5,000 Stiick 5/000 Stück gewalzten halben Unterlagsplatten, Unterlag8platten, innere ? | Laſchen, äußere _ Laſchen chraubenboizcn i Laſchenſhraubenbolzen und Hackennägcl chineiſenzeuq“ Hacfennägel Kleineiſenzeug!! bis zum Freitag, circa 500 N'M- R -M. Stubben. 2) Belauf Triebſch. Triebſh. Jagen 31: | in Gegenwart der etwa erſchienenen ubmittenten. Submittenten. 977 R-M. Klobcn, R.-M. Kloben, 3195 R.M.Spa1knü pel, Iagxn R.-M. Spalknüppel , Jagen 32: 2797 S797 R.-M. Kloben, 3144 R.-M. Spaltknüppe und 1216 R-M Spalireiſer R.-M. Spaltreiſer 1. Jabgen Jagen 33: 260 R.-M. Spaliknüppcl. JaÉen Spaltknüppel. Jagen 35: 4397 R.-M. Klo en, 5913 Kloben, 5943 R.-M. Spaltkmz pel. Spaltknüppel. 3) elauf Burig. “ia en Jagen 82, 83: ca. 1200 R.".M Rer. R.-M. Reiſ. 11. u. 111. Klaſſe. 4) Belau'f rummcluch. Ja en 96: 8-10_„_,R.-M. Rollknüppel, 30 Belauf Krummeluch. Jagen 8: 840,R.-M. Rollknüppel; 20 R.-M. Stu ben Stubben und 383 R, i. R.-M. Reiſ. 1. Jagen 118: 110 R.-M. Rokiknüppcl. agen Rollfnüppel. Jagen 123: 636 RPM R.-M. Reiſ. _]1. Bemerki 11, Bemerkt wird, „daß daß Kaufgeldbeträge bis 50 Thlr. ſofortganz, H„e: Kaufgeldbcträgcn uber ſofort ganz bei Kaufgeldbeträgen über | [1901] 50 Thlr. % '/, derſelben als Angeld 1111 im Termine zu erztrcchten lft. FriederSdorf, entrichten iſt. Friedersdorf, den 21 Juni 1872. Der Oberförſter Cyber. Eyber. Auktion von Geſ<irr=Stallſa>en_und vou Geſchirr-Stallſachen und Fahrzeugen. Am Sonnabend, den 29. d. YUM, Mts., Vormittags von 9 Uhr ab, werden Köpnickerſtraße 161-164'oben gcnqnntc, Köpni>erſtraße 161—164 oben genannte, zur Aquzmgirung Ausrangirung elangende Ge enſtände, Gegenſtände öffentlich meiſtbietend gegen gleich haare ch FJYUÉMY un yeraut. Berlin baare L in, ung verkauft. Berlin, den 21. Juni 1872. - - zahl g Könifglichcs'TraiK-Dcpot 3. Armee-Corps. 1372. : i i Gu aliches Train-Depot Z. Armec-Corps. [1991] Hannoverſche Staats - Eiſenbahn. Bekanntma<un Bekanntmachun D werden. Offerten in ier U iſt hierzu iſ auf , * Term b 3 L 0E A: Montag, den 8. Juli er., im Bureau dcs dtiinteOr eiéncten tOxer- MiklſéinſichxißiejxsurTYcZTkiaLſLiW, ' eren ororetun eree des Ame nien E D ian O ] erten portofrei und verſiegelt c . bis zZijeveÉénguägen h n Mag red und Yelchmmpen lie en Zeichnungen liegen in meinem liiieit Bureau | bis zum 2. ur Einſicht aus und können auch gu au Schreiben gegen Einzahlung von 15 Sgr. bezogen werden. Hannover, Hannover; den 20. Juni 1872. Der Köni liche Königliche Ober-Maſchinenmeiſter. g S > 11 f fe r. „Of Schäffer. »Off Vormittags 10 Uhr, »nnd »und Elberfel Später eingehend Exemplare der B er von 1,8 Kilometer, die Bewc Bewe meter Boden und die Aufführung voti von 360 Mauerwerk ummſſcnd - umfaſſend — ſoll ungctheilt, ungetheilt, im Wege der 1 14 und Bauvläne find Baupläne ſind in dem Bureau des Bau- Broich einzuſehen. Abdrücke der Erſteren und ormular ſind ge en Erſa) gegen Erſaß der Druckkoſten Dru>koſten bei dem »lkemann hierſclb Elkemann hierſelbſt zu beziehen; jedoch jedo<h wird die Ab_- Ab- welche ihreQualt- ihre Quali- bei den dieſſeitigen Neubauten bereits beWährt bewährt oder r dem 26. Juni nachgewieſen haben. d verſiegelt unter der Aufſchrift: verdunßen vecdunamn werden. e Bedin unge1 Bedingunge1 meiſters Brervit Brewvitt das Submiſ ons - - ' ' s-I tl Submiſſions ; | s-Ratl Es ſoll die Anfertigung u:;d und Lieferung von JStück > Stud mit 2 Achſen IFZUZY elber? Zur ha t be E ci an ſolchcUntcrnehmcr erfolgen, qekuppelten Tender-onomotwen ſolehe Unternehmer erfolgen; gekuppelten Tender-Lokomotiven mit Ausrüſtungs' kation „„Woher Gegenftänden Ausrüſtungs- | fikation entweder Gegenſtänden im Wege der öffentlichen Submiſſion Submiſfion vergeben durch | dur Atteſte vo uli d. I. porto reie J. portofreie an mich zu richtende TageVVorm Tage, Dre ttags 11 Al or dem Term “Z' d e Offerten werden nicht beriickſichtigt. cdingungen berückſichtigt. edingungen können von 1th uns bezogen Werden. werden. Caſſel, den 17. Juni 1872. Königliche Eiſenbahn-Direktion. WTD, * ,“.- ÜÉÉQ ,- Ver ifch-Wkäkkiſche Eiſenbahn. S ENES E Bergiſch-M árkiſche Eiſenbahu. Die Aus iirun Ausführung der Erdarbeiten und kleineren Brückenbauien Brükenbauten erbindungsbahn von Ueberruhr nach na< Dahlhauſen ung von 47,000 Kubik- ubikmeter ubifmeter Bruchſtein- Submiſſion w i C e erte zur Ausf [hrung Ausführung von Erdarbeiten Brückenbauten auf der Verbindungs- »bal)n Ueberrnhr-Dahlhauſen« 1iiortofrci »bahn Ueberruhr-Dahlhauſen« O bei uns ein urcichen, cinzurcichen, an welchem !) Leiben h {elben ſtattfinden wird. in iſt eine vorläufige Kaution von 1000 Thalern bei der Hauptkaffe Hauptkaſſe hierſelbſt zu hmterlegen. d, hinterlegen. d j den 12.311111 12. Juni 1872. Königliche Eifeubahn-Direktion. Eiſenbahn-Direktion. r, die Eröffnung der U- . * “*W- *, * ." »...-„nov. *...-«“W- 4 A ans - * * », .* .. „..-.*.- «...*-„_>- ' „_:- q. * R Pas E 5 nug ai P P a L E oigen