OCR diff 008-7927/347

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/008-7927/0347.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/008-7927/0347.hocr

3946 ' * heologtſchen Richtun n ang<örc11denGeiſtli<en i heologiſhen Richtungen angehörenden Geiſtlichen Württem- Am Realgymnafium Realgymnaſium zu Wiesbaden iſt der ordentliche | des Handels'der Handels der in den Welt andel ein rei eingrei enden ro en See. * großen See- f; Lehrer Wilhelm Unverzagt zum Oberlehrer befördert | und Vinnenpläße,theils durcb Lie Aus e ung? Binnenpläte, theils durch die Ausfte E von PIobeßn BoobeR der ge- worden, worden. handeltenProdukte und theils durch Mo elle, dur< Modelle, Karten und Pläne vor . der r, ' ' l'e end Þ dern En i | ließend | allen . , . ' _ «?FJZMJUCÉUJF YZYJFMZBKLLZYFÉYWYW [ ß den ichen ‘ j dem Empfang Concert S i E ace au bergs einigte fich ſi zu dem Be chluffe, <luſſe, daß die Kirche die obl1gatortſ<e _ „ . . - * ' “do obligatoriſche e SO* 4 j iedoch wenn dieſelbe einge- , , ffct ( ffct in Hochmeiſter zRemter - Remter für M AUÉthQ.|$1-Uend' YYYFÉYaſxchmdéet WZYÉYQY ſoéle, die Aken » M. Führt ite, S Hie Aufgabe ‘ſtellen le, die Gemüther ver- ZlevAugßn ſdehs Pthſtksqu zu führerft." F“" qutſchléxönd Faltspnkan HWY? HWWYMÜW. [ZuéxnxveejxterÉFUYr delrcGeYei-r'ke, E Es E E zu va Jn B f man HOGES Derr Ia ee Mari E et e der Gewerke, ſöhnend darauf vorzuberelten- “sv! tres vorzubereiten. 8blat tes enthält eine a ona ger en, tee , rogramm ur te mnen- an e ähe eeu ung er am * - _. avon abgeſehen, dieſes Programm für die Binnen-Handel8pläße eleu<htung der Marie : : — Die Nr. 23 des Regierung a RegierungSvla zur Aquuhrung Ausführung zu bringen. Dagegen ſind find in einer vox vor Kur- S ü en Schüßen und Schüler. . . " d s Mini eriums i ; , des Miniſteriums des Kirchen- und Schulweſens- Schulweſens, Die Ferien z.ZBKcaYLYÜZZZYTL ?.Zggezx Stadtgerichts- des Kammergerichts, des hieſigen Stadtgerichts, der em | m hier 3" zu, dem Veh"? abgebalkxnm Konferenz- 411 Behuf abgebaltenen Konferenz, an welcher > 133. SWLMW- „10 P18. September. 10 Uhr VWYJZ' UZH“ «"Je?! YÜÉÜZWJdieeEimiMßms W forſtliche" WWWO" "* Krejsgerichte des, Vorinittags. Die vai Feſt etreffend die Einrichtung einer forſtlichen Verſuchöftation in Kreisgerichte des diesſeitigen Departements und der zu denſelben geo ertreter'der ge- ertreter der betreffenden Hafenplaße UUd der, preUßrſchen Lan: SchÜßeU- Schuler Tc- ryckcn Hafenpläße und der preußiſchen Lan- Schüßen, Schüler 2c. rü>en vor das ch 0. . h E | Hohenheim und die Orgamſatwn derJZlben. [' t 'N der hör1gcn„Deputat19nen_ux1d Kommiſßoncn Organiſation derſelben. i Weils fee höôrigen Deputationen und Kommiſſionen beginnen in meäßheit'de-r deskomnxtſfion Thxtl e„nomxne17haben,Vorb<ettunZen Gemäßheit ‘der | deskommiſſion Theil genommen haben, Vorbereitungen getroffen, plaße platé und baden Spaltex. „ bilden Spaliér. d das K omite nacb - Heffen. Darmßadt, _28. Ium. Komite na “Heſſen. Darmſtadt, 28. Juni. Am ]. Iu_1 rt aſlgcmemcn „Juſttz-Mmtfterxal-Vcrfugunq 1. Juli tri allgemeinen Juſtiz-Miniſterial-Verfügung vom 16. Apr:! “1850 mrt April 1850- mit | um wenigſtens ſur le wtchttgſtcn Seehaydelsplaxe xtne ent: 10'/, für die wichtigſten Seehandel8pläße eine ent- 10*/,; Uhr. Se. Maxeftat MM" turchch Majeſtät werden Ns nd dekorirt und | dritte Ausſchuß Ausſ{huß der Erſten chmmcr Kammer zur Erledigung ver- dem 21_. Jul; 21. Juli und dauern „bis 31an bis zum 31. Auguß Auguſt d. J. ſprechende YuZſtellung Ausſtellung zu veranſtalten. Dxe Bcſchluffe Die Beſchlüſſe der Kon: Kon- dem Feſtplatz SUNST- "" Feſtiplaß geleitet. — Derſelbe TÜ LV 7ka iſt en e c ehmen die | ſchiedener noch rückſtändiger Arbettcn no< rüſtändiger Arbeiten zuſammen. , Dxes Mrd anZ Publxkum 1111? dem ErOffncn bckanyt gemacht, : Dies wird dem Publikum mit dem Eröffnen bekannt gemaht; | ferenz ſind 1111 im Weſentlichen folgende: an der Stelle , Stelle, an welcher Se. Maßſtat P aß JU Majeſtät Play zu n .. Sachſen-Wéikar- Eißenath. Wetmar, H Sachſen - Weimar - Eiſenach. Weimar, 28. JUM- daßthhrend der.!)eklc" .der BMW “Ü“ m<t ſchleunigxn Sache" Juni. DaY IONIDEUD DET, INETIEIL, RIV, EITIEY -GNEN, MIIVE - MTEUIIGEN AERINRE Es ſollen auf Wandtafeln -- getrennt nach na< den Häfen Gnade“ Gnade haben werden, gegen WMd Wind und Wetter ſehr JeſYUYt- geſ<ügl. s Das-Regierun Zb'latt enthalt | Das Regierungsblatt enthält in Nr. 25 eme eine höchſte Ver- th.' weshalb d“,PaktUM UUd RLMWJWUM fich w brcnd dcr Bremen, ruht, weShalb die Parteicn und Rechtsanwalte ſi während der | Bremen , Hamburg, Lübeck Lübe> und Stettin - mittelſt dcr der gra- Choral. - Kurze Feſtrede. "“" Legung des Grun ſtemc dnun die Vo ſtreckung der Freiheitsſtrafe!) ,betr., fxrner ZFMZFHY dergletchen, Sa<en aller Antragc und Geſu e zu Mt. phiſchktn ZUZON zur Darſtellung gelangen: 3) Grundſteine dnung, die Verkehrs- mit Mufikbcgleidéung; H G nIſtcinlcgung [cwegt >> Vollſtre>ung der Freiheitsſtrafen betr. , ferner N em Babés E L E phen i an zur U EUNE _gOaRuen . #4) He BELbego n MuſikbegleLung, der Grundſteinlegung bewegt O aus [e)irnen Ka<trag xu éin Nactrag zu dem Statut ſder dallgcrnet11wlxſ<§3ch1n€1$513e1i1$ -' " - , - „ ver ("1 ni e er enannten vier ä a E en Beiſ r 5 n »Ferien- | verhältniſſe der genannten vier Häfen in den a ren Jahren 1850 Been i_ung er ru & „ *- . , . " ' > ' Beendigung der Grundjtel # i e die Wi und Wücn er cyan.e 1 L' ' Schlcumgc Waiſen der evangell)ce E Sc{leunige Geſuche muſſen müſſen als ſolche bc rundet ſol<e begründet und als Fetten [) 1 J H f I [) »Ferien h | g Häf Jah dem YaaYoffc nacch ‘Schloſſe nach dem Feſtplaßc em Feſtplaye ein Zug von R1 xrn Rittern des Anſtalt fur dxe .Jtttwcn . YM achea bc eicbnét für die Wittwen C A ache« bezeihnèt werden. Geben andere Gru c ein 9 i der 11 Gehen andcre Geſuche ein, ſo iſt deren Er- | bis 1872 exkl. nach na< Maßgabe der Tkanähi keit U'Ud ahl Tragfähigkeit und Zahl der - - ' ' ' 0" er 0 t um ages : ichen i oßberzogthum vom 20. Dezember ] „ [cdigungzwährcnd 1854. lebleuna "bährenb der Ferien nicht ni<t zu erwartecle. , ſ | e atel E E in jedem einzelnen Iahre e'nzgelaufenen Échiff . Z Trag: Jahre eingelaufenen Schiff ; D Trag- deutſchen Ordens und von Knappen, dem ſ1< EML Abtbetlung llchenLZLch, ZZJIYZÜ ſich eine Abtheilung E D Pra Die Kömgm Königin von Danemark . . . ,... „ . . Dänem arf : c S L E C è ; ta Tpiodrvi ießt. s , - - ' c' ' ' ' t. . . d Berlm Ren Berlin, den 26. Jun: 18/2. a 1 keit Juni 1872. ähigfkeit und a [ Zahl werden 111 dem elben K1rtenb1lde d = in demſelben Kartenbilde dar- oldaten aus den ZMLU Kömg Friedrtchs U. anſchlteß „ („ a neb Zeiten König Friedrichs IT, anſchließ! ( 2 4 nebſt dem rtnz en I Oh ann ſjn , & Prinzen Johann ſin E Königliches Kammergericht. LeZeTlt, tellt, erſtere dekrch ari farbige Anleguſng Ailegulig der [für füt jedes lexr ' énDéeſer Zug umgeht Jahr Ee Qug umgeht. den Feſtplaß UUÖ Feſtplay und bewegt fi< UPckkdle FxeePYrkloYeenffZjT-c ?&throffenſxt vomÜronprinzen ſi oi L Mevotn ‘ie oft; n róniéinzen von Dane- Däne- vorhandenen Kolumnen, leytere Kolumnen , leßtere mittelſt einer dieſc diefe Kolumnen Marienburg" Marienburg nach dem Schlyßhof, Schloßhof, woſelbſt cr ws er bis zur Ru ehr mark, welcher ſchon Rückkehr ak, welczer {on geſtern Abend mit dem R e gt erungsdampfer Nichtanttljkhc': durchlaufenden Regierungsdampfer Nichtamtliches durlaufenden ſchwarzen Linie. In Jn der farbigen Darſtellung Sr. Majeſtat Aufſtellung'mmmk. * »Schviga Majeſtät Aufſtellung “nimmt. »Slesvig«- hier angelangt war, am Bahnhof empfangen Deukſéhwes Néich. Deutſches N e i p. ſollen die für jeden Hafen wichtigſten vier Flaggen durch be= Feft-Diner be- Feſt-Diner im Conventsremter. wo'rden. worden. Die hohen Heleſchaſten Herrſchaften begaben ſich ſofort ay Boyd YYÖLLLZOFZZWZ hZMgcYTn Yrdqunleeſs ZlaßieeYZeit an Bord lendere, ROLIER, 5000. Md A Bde E iſt Kje[,27. Kiel „97: Juni. In einer geſtern zu Neumünſter abgc- abge- | des genannten Dampfſchiffes, nahmen daſelbſt das Dmer em Diner ein Preußen. Berlin Berlin, 29. Juni. Ihre Jhre Majeſtät die “ - ' - - ' “"" Kaiſerin-Königin A ; (4 E Kaiferin-Königin iſt ,über über Frankfurt a. M. und Kreienſen b), Der V Dex, Beſtand der NHMW ]edes der genannten Der Rhedevei 1e E E haltenen Verſammlung des Landeskomitcs Gandeskomitcs wurde *beſchloffey, beſchloſſen, | und ſe ten ſeßten dann mit demſelben die Heimreiſe nach nah Kopen- geſtern Abend um ZZ 49 Uhr inZZoteZDam eingetroffen, von Ihren Hafen m den Iahren [M"]Z/L exkl. nach “Maßgabe am in Yoiam cingeiroſfan uen rar A R atn L EEEA N R LAANE ám 24. März 1873 eine Iubelftier Jubelfeier zu begehen und in Kiel“ em Kiel ein | hagen ort. . - -- - ' ten. . . „ * . fort. Lp , ,. . . . . . " i ichten. L R i DaSE E, 2) A T j der Traafahtgkett Tragfähigkeit der S<tffe (ausgedruckt 111 Schiffe (aus8gedrü>kt in Tonnen Denkmal ZU, LMT!) - K" ' [' Hohext dle Furſttn Kaiſerllchen zu errich ; Königliche Hoheit die Fürſtin Kaiſerlichen und Komgltchcn ohctten Königlichen Hoheiten dem Kronprinzen und * 2000 - ' * - - | F 9000 Vf : Neuwwd 27 . Ium. Ihre omg 1<e ; j : : Neuwied, 27. Juni. Jhre Kömg iche der Kronprinzeſſin an der Station Wildpark empfangen und a Pſd“) nnttclſt farbtgcr DarſteUung H Pfd.) mittelſt farbiger, Darſtellung: und unt. „mik Unter , . * -- ' ' de ) ; nei i | de, wurde , - . ; y : - __ - = : L ; E u erd Wied, geb. P_rmzeſ1m„Mar1e„derv Nxederlan Prinzeſſin Marie ‘der Niederlande , “' nqch “na< Schloß Baßxlsbcrg Babelsberg begleitet worden, worden. Heute Yetſhei-ligte YYYYZixMtchrSZJOldeYnZaFrYMYZffJÉ 1872) Z? FLYER. Leute Mittßg von emem Prmzen glu<11< betheiligte e U Ur Abrerc T0 M as N E Lan heute Mittag von cinem Prinzen glükli< entbunden. ' . V 'tta s in Salzburg angekommen und in de eo Ee erg: angekommen und: in: der K. K Re- S1<„Jhke Maxeftat “" dcr Geburt„stMsfelek Sk- « KVULIUÖM Sich Ihre Majeſtät an der Geburtstaßsfeier Sr. Königlichen | Gewicht in Zollcentnern Sbllceittieth in farbiger Ausfühqug. Ausführung. Die für München München, 27. Juni. Der am Kömglrch „Mm bgftie en _ Hohert Königlich 0rmI o ſtiegen : Hoheit des PWM" Carl. Prinzen Earl. Der Komglrche Königliche Kammerherr Graf jeden | “jeden Hafen wichtigſten Artikel find durch ſind dur< beſondere Farbe zu Bayern. b'“' iben Qofe bisher be [ct,ubigte laubigte Königlich belgiſche Miniſter- ſtdenz a e g É „| Miniſler- ſidenz A enſt von Sachſen-Coburg-Gotha lſk MatUſchkILHFeathtYixéliicZYF YFZLWUYF' Prinzeſfitt iſt D e Hoheiten die Prinzeſſin Carl und charaktérifircn. _ Es ſoli ferner' für WM Garalierifiven: ¿7+ 18h00 „fernen. füx jch der genannten ??(??deeräſtchJk-Zoé (FLFMÄ reſident Frhr. v Greindl ift - abberufen Mdl an “ſeinbe Sit)??? g pf i ine par ved am HL **iexſZlZ-gMoZats 24 dieſes Monats zum Kurgebrauche in Marienbad ein- "" ' * " ' . . 8 « ' *. * ' ' ' ' s et ' * .. .....WA... „Z... „;,-,...... ...... Y.... Z...... ...I ZM'“5'..;xx..?5.?kVMMFFZZWFZFMZF WWK. YZZUNFFZZJYZH s..?lexéx..§?§x$x?$.x?é M,... .... .. «'*'M'ſth, .. JW, «.. Wa....g..... .... ... W...; ZZÉHLZUYZYU, vLeLRtheKfiZTiitgth KYSER HLFaifm ZLYuearxtY 18 ier Häfen in den S - i thb c | iens bel E die Landgräfin Anna von Heſſen kamen eſtern Morgen von | ſellung derjenigen Artikel unternommen werden- twelche in thr. v. Nothomb, zuglei Geſandter Bt (o hat der | Mom, e <uni. Das Wahlergeb niß aus 117 Wahl Ausſtellungen, R O kivigere Si Slgariane em Handel des betreffenden Plaßes eine hervorragende charak- <araf- Kaiſer von BUMM, Brafilien, in der Perſon des Chevaliers VMM“ bezirken, Bianna | y zirken, von denen zum vorigen NLWWIL Reichstage 77 deaklſtlſch “" , „. - .. tcri iſche Rolle deakiſtiſh un G 4 P G teriſtiſche Rolle“ ſpielen. Als ſol e ſfolche Artikel wurden.. vorläu _ - - wurden- vorläufi ; j andten Ür für den Königlichen Hof ernannt. . - ewä [t alten e ewählt hatten, iſt JWT!) noch nicht Hollſtätxdi feſt- vollſtändi \eſt- und kehrten ""'-ZUR Nachnnttags wreder "“> um 2Uhr Nachmittags wiêder nah Potsdam zuruck. ausſxtzewählt zurück. ausgewählt für Bremen: Reis, ??bak, Tabak, Baumwolle und tranfisé YKLWÜJ LYYKIn find fzm: Ueberreichuyg trans: R Ulibea Lis ſind pre Ueberreichung der reſp. Ve- 4? FYYOÜYTYLZYTJ hathjndheß 'm,den UbUgen Vezrrken die €ZPO:)- _„ atlantiſ 6 Wollen“ 'ambur ' Ka ce T ee 1rb- und .Edel- ' ' Be- mp: “ah eue A Tes in den übrigen Bezirken die er T1 6 Oppo- ; atlantiſ<he Wollen; Hamburg: Kaffce, Thee, Farb- und Edel- ; i dieſer Tage hier eingetroffen. Dem Frhrn. - 32 Grhrn. | L 39 Stimmen vcrlorcn verloren, da von den bisher gewähl- „ - __— Der Bundesrat!) Bundesrath und dex Ausſchui'; dx'ffclbcn der Ausſchuß deſſelben für | holz, HerÄxmd ,cv'ént. KolJnialchch; hLiéchix: fa E Rol nialzder ilde … Thee, Holz, FlaÉTYZYÉsÉZrJÉFYönIg beZZe'mem R "aónig bei Feine Abgang vpn von der hzefi en .ZYOMYYÖWM hieſigen E A dneteſt nur 76 dem „(Luken C“"ÉXUM undQLSk, dsr E1ſcnbahnen, P'Oſt Md Tclegraphen hrelten linken Centrum R der Eiſenbahnen, Poſt und Telegraphen hielten heute SGML?" Sißungen ab. BWW Stettin: Fettwaaren, | Butter; Steitin. Fetlwaaren, insbeſondere Oele. ' andtſchaft zeſandtſchaft das Großkomfhurkreuz Großfomthurkreuz des Verdxenſtordens er Verdienſtordens8 der äußerſten Linken angehören, wahxend dre Hahl angehören , während die Zahl der „ca [ſten “ ' ' u ' o, ! ſ . Geſ Dea iſten n , !! . „ , . ,. LLA e ” e 9 4 Geſ , " A i j Z Man beſchloß endlich, endli, auf em mogltchſt uberemſttmmcndes - ein mögli{<ſt übereinſtinmendes : Krone vcrltehcn. „ „ .- uf verliehen. | ih auf 190 beläuft. . -- „as j — Das an den Reichskanzler ger1<tcte gerichtete Schreiben des Pra: -- - - " * bayeriſchen . - - - 1 er 01 te .. ſ1< a . Prä- L dra c verl1 en dle A bayeriſchen : e x exfólate — | h A j Landtage verlaſen die Re- fidenten ſidenten des Reichstages, wonach der Reichstag beſchloſſen, beſchloſſen hat, Arrangement der fur für die genannten mer Hafen vier Häfen zu treffenden __ treffendén — Von Sexten Seiten des Mmrſtermms Miniſteriums des Aeußem f g Aeußern erfolg Agram, 27, Zum. 27. Juni. Im an Lan g 47 ' ' - ' . ' t' e cr onal - - - - * ' kon orm aſ inri di i nr i tiſche Perſonal — ; ati i kfonform den bekannten .... E...... S .... «...... YUZftIF-Mg?YYTYWZMBTZÜY. «»» ZZLÖK'FJW xs .. M*ZÄJ'I'.ZZMITZWZÉYMNL ...... ...... M'MLTJZÉYYMF “K.K..-. ...... dem Entwurf einer Seemannb ordnung und dem Gefegent: | gee nen ungen dat N nenen Und ee Bie wie unterm 16. d. Mis. für das niGipragm a e n pie König, | ferenten die Beriſifationsergebn Ne onſtutrung des Hauſes wurf über die Verpflichtung der Kauffahrteiſchiffe zur Mitnahme -3 | 1) g » - 'H . "3 E s nd unterm GLÜUIM , dre “_r lt b „Ü lich der E'm- ClUbbeſMkffM' .Hl " denten Geſtrigen die AUer iten bezüglich der Ein- Clubbeſchlüſſen. Hi ſidenten, Zivkovic und Peter hülfsbedürftiger hülfSbedürftiger Seeleute m in veränderter Faffung Faſſung. zuzuſtimmen, leitenden VorfiYenden dcr »eutſthen Centralkonmnſfion. fetlenden Borſißeden der deutſchen Eettratkommiſſion. liche Gcnekakdlkexklon Generaldirefktion der „erfehrsanſtta Mn eeſ'Zeléten Ie rata jus eſtellten Beamten | ſtatt. MqZUTLUlLMde? Mazuranic wurde zum WſZdſxnten Éewählt Tie fert gewählt Mazuranic iſt in der Sißung Sizung vom 21.d.M. 21. d. M. dem Bundesrathe vorgelegt -- Der Miniſter Miniſter- für die landwirtljſchaftlickyen Angelegcn- landwirthſchaftlichen Angelegen- weiſung der YU? PFZZYÜZYUZWYFNVZWJ 23. cs Pram N T S bi 93 v. M. Horvctüh, UWZFLMÜJYÜYFIJKL einſtimmige Wa [ Horvath o ritibeede,: die cinſtimmige Wahl ſei ein worden. LeYZerer ‘worden. Leßterer hat beſ<lo„ffc11, zzmächſt beſchloſſen, zunächſt die hohey hohen Regierun- heiten, | beiten, von Selchow, iſt in Danzig eingetroffen. , M | in das Fuse Gxſeo übergdie Öffentliche e Geſel Ait Ffentliche Armen- und Krayken- FTMÉNYD Kranken- Fatéevfanb der Verſöhnung; er ſtehe ſtche auf dem VDM ÖW ZKM“ dFr oden der gen der Seeuferſtaaten u_m MKW 19110gxl<| beſxhljeumgte, um Fine möglich]t beſchleunigte, an das fle “e_"vonILZ. Apr1l1869 e T 99. April 1869 berechtigt die Gemeinde, welche emexn rechtsgültigen, einem | «5 <t8gültigen, von Sr. Majeſtät ſankt'xonirtey (Heſeße. ſanktionirten Geſeze. Morgen Ztchvkanzler-Amt ei<hskanzler - Amt zu rtchtcme .leußerung ubxr dxe Geſcßent- P J „ „ sicht hat richtende Aeußerung über die Geſeßent- pſlege x cicht hat, den Erſa anſpruch fur , . b „ für | 7. : batte darüber ſtatt ſtatt, ob frnler dre Berat ung exner ...... ...... .'“. «x.. 1 G...... ". «LW... D......» € P.. .. ...... - früher die Berathung elner würfe zu erſuchen. Muslände ern ach Urt, 11 und 18 des Geſehes | Wehe ode e Wah der Deputirten flir den Peſther Reichs Auf den Antrag des Ausſchuſſes für Zoll- ZoU- und Steuer: ngexodje bayeriſckye Steuer- un Vie bayeriſche Staatskaſſe zu erheben, wenn deſſen GMLUÖ- Geltend- tag vorzunehmen ſei, ſei. weſen hat der Bundesrath in dcr SÜHLMJ der Sißung vom 21. d. M. . . . . . . - . ' ' . s bisher , .. . - : : : i taz : i i was biS8her j i. ; von Wartenberg, [| iſt von ſeiner Dxenſtretſe Dienſtreiſe zur Inſp1ztrung ma un xm AUZlqnde Jnſpizirung machung im Auslande ohne Erfolg geblieben 1ſt- "9a „ iſt, wa / uni. DLL franzoſtſche Reglerzmg Die franzöſiſche Regierung beſchloſſen: 1) die ZoUverei11s-Bevollmächtigten Zollvereins - Bevollmächtigten von der Ver: rngmäZi Ver- ma mſi auf dtpwmattſchem diplomatiſchem Wege zu konſtattren konſtatiren war. hat XKYZXWVZHIYÜFZ Idje Sre, V oailber Iu Aufhebung der Paßvrſa- d ( Paßviſa- L ) der Kadettcnhäuſer Kadettenhäuſer in den Provinzen hierher zurückgekehrt. d U t ſtü te zurückgekchrt. der” Unterſtügte einem Staat angehört, in U b d' [[ pflichtung pflihtung zur Erſtattung Perio iſchcr vierteljährlicher periodiſcher (vierteljährlicher) Dienſt- , - _ ("aus in effen sr „ n„er „ . . . . , „ . / / | Falls indeſſen der Unker ( E al D : d. . ab an eordnet. € er xe yo . berichxe allgxmein A. ab. angeordnet. Ueber die voll- berichte allgemein zu entbinden; 2) dagegen doiefen Beqmtxn "" „“S-Mf GMFZ") “ZM (€“ Yon DMUUZMÜW [)at fi< Felchem eine" gemeipdltche Fxſaßlelſtmxklxt „"d“ nxchlgFtUY GÉÖÖYÖTÉYTYYUTUZÉ IDTIlPaFfOWWMZÜM dieſen Beamten — Graf Mus gen G a n Donner8marc> hat ſich Webiigenti eine gemeindliche Erfagleiſtung oder N N Pen Geben M Dafformalitgten ſind zwxſthen verden gegenubex dre zwiſchen beiden gegenüber die Erwartung auszuſHrechcn, au8&zuſprechen, daß dieſelben ſich 111 geſtern “Uh nach rc au ege M' ' . Erhebung?" uber ſi in Gee I E RRe / Erhebungen über die VUYTJMZFFYWYYJ Deren tieung des Staats- 1„YELLOW).lntcrhxxxndluxxgenim Staats$- Laien Unterbandlungen im Gange. . ' ' d' kt ZLZÜÉUÜ ZUÖIÄÜUWJ an?,elegenſ-Éem [affen werdcyb: “d) ſo'É'oZl - ie indirekt N E R D laſſen Ce G E — Nachdem der dreimonatliche Sommcr-Kurſus dreimonatli<e Sommer-Kurſus der Unter: * "Wk?" „ſde LÜK IZLYN e[vr)m Unter- “warten arl LOE een “pom 29. v. Mrs. Mts. die geſeyliche geſeßliche Genf, 28, 28. Juni. Das SCHLLWJLUÉ)t theFleulxderriY a drge mß xhrſch flteincß iche uahrnzehtxzttmgcn ?! er '*M' o = offiziexe auf Schied8gerich! L E "Vin, v bee E nid ftlic wis aat Ote e E L ibren 1d (ligicee Qu der, hiefigen Central-Turn-Anſtalt becndetiſt, MUUÜZUUM Fer erfolaloſcn Beligen Senf gie LU r An JUATE VeetDer Hie E ie der erfolgloſen Geltendmachung des Erfaxz- S adenanſprüche Erſaß- | Schadenan})prüche Amerikas, _ſow1e MIZ? f?rnxlcn der Verband“ ILMſtekéezi<1zr§mn$$1te[ſx1 beZOZerer? a-txlévtxſtin1“n1etlelfk§lze11eeyx bZJeYlexexY find d“ ſowie n Ir der Verhand- Dienſtbezink mittelſt beſvnbercai An BMiGanie aas ace. ſind die als ÖÜlſslehM JU Hülfslehrer zu demſelben kommandirt geweſenen FIRTH «Auslande Zhne Dirie in Auslande ohne weiteres als gegeben angenommen szeren | zipiellen Antrag Großbrttanmens Großbritanniens auf er ag J - -. - -- Bertagung : K ; “ , ,. ,. .. - - ' "v urü> Weſen P N : ; itiv zurückgewieſen und dieſe Ent- werth erſcheinende Einzelfragen anknüpfende Berichte, 13) þ) als OWM Ebenfalls 3" >“" Truppe'nhelle" zuruckgekchrt' werden, namentlich | -ſſziere ébenſalls zu tren, Zruppentheilen zurückgekehrt. namentli dann, wenn die HulfSÖedurftrgen- Hülfsbedürftigen - der be „m en be- | [ungen des Schiedsserlchtsdefim" zAmeIika ausdrückltck) Schiedögerichts d e d Amerika ausdrücklich aner- “ ' - - " ' ' Rumänien i i : j rfi ih, Rumänien, Serbien, ſchej ung | ſcheidung haben Großbrixannien Großbritannien und „ „ au< dre Am auch die von thnen ihnen etwa geſammelten Erfahrungen auf _ " ' ' _ '. Li neten Kategorte e 5 j i M eichneten Kategorie dem turktſchey Reick), , - " « türkiſchen Reich, ! X S des Schxedsger1<ts findet Schied8gerichts findel am dem Gebiete der jeweilig bei dcm Bundesratbe dura) dèm Bundesrathe dur< Anträge SäkUlaéfaesiereFtZrTZTÜLJTZL [YT S? Zetexjsßſeteru ZDF ZNYntenegro, Griechenlanß, SPÜMM UJZ) LTPOithJYrZ-WYKZZ YmZÜÜDdteInaſtche. ClHUUJ , S äfuratteien, P A R i 2 / i Vei 4 Ae S Fe Montenegro, Griechenland, &panlien D Porta ager E C R. Sigung j der Bundesregierungen nach Bundesßregierungen nah dem Protokoll, Protokoll und den Druck- Dru>- | Marienburg iſt, nach iſ, nah der »Weſtpr. Ztg.«, Qtg.«e, wie folgt folgf feſt- In dieſenFäÜen*ſoUna< emer AUSFchxkll uaYiſchenWeges unter: - - - . dieſen Fällen ſoll nach einer RUHOLE Tit chen Weges unter- : ‘ : d L ndon 27 Juni ſacheYtanhänxſzig Yerdendend Yagenl der gxmedmſchaftlichen ZZZ- geſeyt « 20 0G T Sumi lagen Es G ziragen der I en Bas geſeßt worden: Kreisamtsxlatte Rreisamtöblatte die Betretung des dtp om GroßxrtitZWKtßnxÜM YFM .Veglxtung Jhrer' beiden- un “ euerge eßge ung un crwatung m er diplom Großbritannien Ms Daan e Etn Lies Given und Steuergeſeßgebung und Verwaltung in der Form gu a - „ gutacht- i : Sr. eſt is laſſen werden. : ; «. „ ' " '. la en wer en. . - - ' ' i i i re Ma'e ä te 1 „ - * , Majeſtät die KÖn1g I 2 licher Aeußerungen - zur Kenntniſ; Kenntniß des Reichskan ler-Amtes ſers1121né JZäégbseßanBYZZL «Cr Maßſtat des Kar ff Sachſkno Reichskanzler-Amtes C G Ania mut Babtcie E S e y Sachſen. Dresden, 28“ IUUFM ZZÜYFYZÖYM F&gſtm „Hinder gefteranndſpr verlaſſebn TZUÖUÜÜZLYQYanchFY 28. A Me Ne ae ingſten Kinder geſtern Windſor Lea Ad S und, dUk< durch leßteres, des AUZſchuffes dks Bundesrathe Ausſchuſſes des Bundesrathes für ZVU- Zoll- Einholung durch junge Befißer,“ Beſißer; namentlich aus den Wer: Wer- Georg iſt geſtern Abend nach nah 10 Uhr Claremont begeben, wo ſte ſie bis Sonna en z - „ . . , ' " ' Sonnabend 3 ; : ati : eſtät mit dem Prinzen und und Steuerweſen JU bkMIM- . zu bringen. : dern. Deputattonen Deputationen der Gewerke und Schüßengtlden Schüßengilden aus den ' hier emgetryffen- . ic eingetroffen. j ie verwittwete Großherzogtn Großherzogin | denkt. „Vorher Vorher nahm Ihre YZMÜtr-KF Mae h Leopold und der _ „_ Auf Anreggng dcs Anregung des Kaiſerlichen Direktors der Zöux Zölle und YFM? Sébloſie der Provmz Provinz bilden Spalier vom Bahnhof ws bis zum AUFFWÜYYZHnIMÉ'cklénburg-Schwexin laZ-ZYZÉMZÜ FiYYJWeſfiYeaFjÜeLYLZiehauzsſtYunZ der [gndwjrtYYT YélöXtenvéKuZn Zn ZFMFYUZZZXKYZZZY ÖÄZZſYUhſ-Y ZF wte Le Dle von Meclenburg-S<hwerin langte geſtern Brirzeſſin Be ate e LiebauMelluità der landwirthſchaft u reen e rh G. S L des ‘Auscbutes für Se. Mäjeſtät Majeſtät geruhen nachAnkunft nah- Ankunft im Schloſs Schloſſe auf den Abend mjt dem Schneülege [)YfaxerülYLſankeettXe mit dem: Schneizuge 0 x fbeencetels in Hauffe's nchen ,GLſeUſchaſt ,voer HaYZſeFre | lichen Geſellſchaft agt S Reit und Berkſhire "n OJ- LZmd Steuérw'eſen' 1m oll, Fend Steuerweſen gemäß beſchloJen beſchloſſen dem Kaiſxrlichen MWM hinauszutretcn, nm Kaiſerlichen Altan binauszutreten, um den Vorbeimarſch Borbeimarſch der (Zewerke "W Gewerke und von Martenbgd mntxHYZrijttlag mi,t Marienbad ee M O iliad mit dem Thüringer Schnell:: Schnell- | Park 111 WmdÉor [Filſngyean (1.111 in N Zas ium am 25. d. M. hat dieKönigin „auPt-Zanmt die Köni gin Saupt-Zollamt zu Altkirch die BerJUiß zu,r oabule zur Abfertigung von Schußengtlden | Shüßengilden reſp. dM DU7<makſ< dUW) das'Schloß AUM “HOM ""d- “lfte den Durhmarſh durch das Schloß Aller- Hotel und, reiſte heu "" I" der on ' „ ' " " “ - '- ' n, , ' * “ R e ddn pee i net S eft 7 bſt über di Meiningen, : i interzeichnet, welcher die Aufteilung- Anſtellung, die GEMÜSE Rohzucker Gehälter Rohzu>er zu dem Zollſaße Zollſaze von 4T alem 4Thalern für den Centner zu gnadtgſt 3." | gnädigſt zu geſtatten. C&Maxeftat wcrden demnachſt uber dlc zugeLaYeéTYeYYßg Se. Majeſtät werden demnächſt über die uge R Dex Po und die Heronm Herzogin von Sa<ſew FFYYYTÜYZMYFNZ Sachſen- dien E E der Offiziere der austruppen, Kavallerte Haustruppen, Kavallerie : “ w li en weſtlichen Staats- „ * , , .. . L_ | und i *nridé Und Lieu- J'ÉW "ÉDÉVTÉX K.."... MW; ...;»... ">“ H'“ MM dk.?!Y....??ZLHZYHHdabZLZJY'K. |... ...... Gaefon Lien eliung der Prinzeſſin Tohter Marie nebſi | wie Moni ie ver Garde Infanterie abgcdaſt und ſtatt doſen Gefolge von Altenburg hier ein und ſe ten bald ſeten ald darauf auf deervanter-LieutenantZrang eingeführt. Oberſt-Lteutenants er- „- . „ ._.-_, *J- .'. '.-' , _; ,'. „.. ., , . *.*-„** «;,-x- , " * - ' ' *" , "wxy-«WWMW-«MWU-“ÉM* *!*.L"':"“I * ' .““ "“Z““ 7, „. “*** , „- “.““ .. -. - - - - - - „* ;» :..-.- «. ' :Un arn. Wien E der Unter-Lieutenantsrang eingeführt, Oberſt - Lieutenant8 er» E R D I Le arg 2, A d Gie F E D h: Ee aier eni M E E R, E E n L O emei A D S fte A T E I: $1 Es N E M Pa ¿<-Ungarn. Wien, 28. Juni. „Der Der Kaiſer und KreßerrZYFrinzLKudo kf find ,von Ixchl n11tPoſtZeftern “- Men ds tf ſind von Iſchl mit Poſt geſiern Der Finanz-Miniftcr_ Finanz-Miniſter Camphauſen iſt iſ geſtern in Bremen cmgetroffeu eingetroffen und im Hotel de l'Europe VEurope abgeſtiegen. -- Dcr Commandcur dcs Kadettcncorps, — Der Commandeur des Kadettencorps, General-Major ertheilen m dex „Nahe in der Nähe von Marienburg auxgeftellten au fgezFeSten Truppentheile der ' , : j 2. Dwrſton Diviſion Parade gbnehmen un abnehmen und Allerhöchſt über die Zeit - Unter die Spezialausſtellungen, Spezialausfſtellungen , welche bei Gelegenheit | bis zum Abend Veſttmmungen Beſtimmungen treffen. , j der Wiener Weltausſtellung zur Veranſchaulichung her- Abends 7 Uhr Empfang und Vorſtellung der Stände und vorragender Beziehungen unſeres jeyigen jeßigen Kulturlebens aque- ausge- führt werden ſollen, gehört auch eine Darſtellung des Welt- h and e (s. Welt - handels. Dieſelbe bezweckt, bezwe>t, die Bewegungen und den Charakter Notabeln Weſtpreußens 1m Hochmeiſter-Remfer Hochmeiſter - Remter und den an- ſtoßenden Gemächern, Gemächern , für deren Beleuchtun Beleuchtung das Feſtkomite Sor-ge Sorge tragen wird. wird, Während des Empfange Empfanges hin und wieder. wieder der Dresdner Bahn die Reiſe nach Dre“ den fort. nah Dresden fort,