OCR diff 020-9427/140

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/020-9427/0140.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/020-9427/0140.hocr

"3. Unfall- und Invaliditäts», 2c. Verſicherung. 4. Verkäu e, Verpachtun en, Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen :c- Verloo ung :e. von ertbpapieren. _ & “ Oeffentlich ev Anzeiger. 6. Kommandit-Ge ellſ erſten 2c. Verlooſung 2c. von Werthpapieren. R | Deffentlicher Anzeigev. 6, Kommandit-Geſellſchaften auf Aktien u. Aktien-Ge eu . Aktien-Geſellſ{. 7. Erwerbs- und HRZ) ſ W ik ſellſ 8. Niederlaſſung; :e. As A. von 9. Bank-Auswe e. Bank-Ausweiſe. 10. Verſchiedene ekanntmacbungen. ſRst-Geno Bekanntmachungen. a peno enſchaften. tSanwä ten. [ .“ tsanwälten. . 1) UnterſuchUngs-Sachen. Unterſu<hungs-Sachen. [63101] Bekauutrgarhuug. „ Bekanutmachung. Í Die dieSſeits diesſeits in den Strafaften Strafakten wider _Sckmxtdt Schmidt und Genoſſen wegen Verlesung Verleßung der Webrpflrcbx I. 7. (3. Wehrpflicht J. V. C. 947. 95 unter dem 19. September 1896 erlaſſene Bekanntmachung wird witd betreffs der dort unter Nr. 1 bis 18 bezeichneten Perſonen hierdur< erneuert. erneuert, Berlin, den 4. Dezember 1899. Königliwe Staatöanwalrſchaft Königliche Staatsanwaltſchaft beim Landgericht 1. I. 61821 - [ K.] . G a. W. Staatsanwaltſchaft Tiibingen. Tübingen. Die gegen den am 29. November 1861. 1861 zu Nürtingen geborenen Theobald Friedrich Harfe!) Harſc{< k ""““" VMM“ M MMM wegen Verlegung der Wehpfliht am 9'IUÜ/14'Ok 8. Mai 9. Juli/14. S!“ | , “Mai 1899, Unterſchrift des Au6116116rs Audftellers nicht voll- zogen, über 54,75 «16, M, zahlbar am 25. Skptrmdrr September 1899, accrpfiurt acceptiert von Frau P.Trau1mann P. Trautmann zu Brrlm, Berlin, Fürbringerſtr. 6, tober 1884 vrrhängte Vermögensbeickylagnabtxre verhängte Vermögensbeſ<lagnahme wurde durch Beſchluß durh Beſhluß der K. Strafkammer dabter Vom dahier vom 27. d. M. aufgehoben. Den 30. November 1899. F er,; e r , Feter, Ober-Staatsanwalt. 2) Anfgebote, L5H E E R E R I T E I E T 3) Aufgebote, Zuſtellungen nnd und dergl. 63102 Zwart sverftei erung. [ Im1Wege Zwangsverfteigerung. f Im | Bege der wangövolNſtreckung D anabvolire>ung ſoll das irrt Grundbuchs im Grundbuche von der Königſtadt Band 108 Nr. 5103 auf den Namen des Zimmermeiſters Julius Muller Müller zu Berlin eingetragene, zu Berlin, nach nah dem Kataſtcr Schliemannſtr. Kataſter Schliemanyſtr. Nr. 31, nach na< dem Grundbuch an der Straße 14 e:. Ath. c. Abth. 12 des Bebauungsplanes belegenr' Grundſtück Bebauungéplanes belegene Grundſtü> am 9. 9, Februar 1900, Vormittags 10 UJZ“, Zor13deZ quMiktheY GerichtN NLF iedri im 6 , o, üge ., immer r. .- Herrſteigert oe gers D L O B DEA N iedrihſtraße 13, Hof, Flügel C., Zimmer Nr. 40, a werden. Das Grundſtück Grundſtü>k iſt 11111 mit 3,12 .“ Neinertrag 6 Reinertrag und einer Fläche Flähe von 8 a 88 qm zur 1 |1 Grundſteuer, zur. Gebäudeſteuex zur Gebäudeſteuer dagegen noch nicixt noh nicht veranlagt. Das Weitere enthalt enthält der Aushang an der Geri tstafel. Gerichtstafel. Das Urtbeil Urtheil über die Ertbeilung Ertheilung des Zuſ lags Zuſchlags wird am 13. Februar 1900, | 189 Vormittags 11 Uhr, ebenda verkündet werden. Die Akten 88 11. K. 78. 99 liegen in der Gertryts- ſ<reiberei, Gerihts- \<reiberei, Zimmer 17, zur Emückzt aus. ' Berlin- Einficht aus, G Berlin, den 4. 4, Dezember 1899. 1899, Königliches Amthericht Amtsgericht 1. Abtheilung 88. [63103] ! In Sachen des Oekonomen Louis Klußmann 0161“, hier, Klägers, wider den Maurer Auguſt Antonius bre?- hie- ſelbit, Beklagten, Wegen vaotbekzinſen, wegen Hypothekzinſen, wird, nach- dem auf Antrag des Klägers die Beſchlagnahme des dem Beklagten gehörigen, zu Braunſ<weig Braunſchwetg Nr. 5907 an der Aegydienſtraße bele enen auſes belegenen Hauſes zum Zwecke Zwelke der Zwangsverſteigerung dur? Be chluß Zwangsvyerſteigerung durch Beſhluß vom '5. 9. De- zember 1899 verfügt, auch au die Einiragung Eintragung dieſes Br- [chluffes Be- ri im Grundbuch Grundvbu<h am 6. Dezember 1899 er* er- | und 511107 511 107 über je 456,27 sik, lauiend M, lautend auf Rudolf Voß und Guſtav Voß. Voß, Söhne des Kaufmanns Paul Voß zu Bdrlén, Müljerſtr. Berlin, Müllerftr. 113, auf Antrag dieſes letzteren, [Löt Großbeereuſtr. 101 leßteren, jeßt Großbeerenſtr, 10 T wohnhaft, olgt iſt, iſ, Termin zur Zwangsverſteigrruna Zwangsverſteigerung auf den 14. 14, März 1900, Vormittags 10 Uhr, vor éerzoglichem Amtßgericbte tedt den Amtsgerichte Braunſchweig, Auguſt- traße 6, Zimmer 40, angeſe t, angeſeßt, in welchem die Fyszothekgläubiger P e plaabiger die Hypotheken tiefe Hypothekenbriefe zu überreichen (1 en. Braunſchweig. aben. Braunſchweig, den 7. Dezember 1899. Herzogliebes Herzoglihes Amtsgericht. 1x. IX. Boſſe. [63104] {63104] In Sachen des Rentner? Rentners Albert Buchterkirckyen Buchterkirchen bier, Klägers, wider die Writwe Wittwe des Handelsmanns Heinrich Fiſcher, Luiſe, geb. Huttner, bier, Huitner, hier, Beklagte Wegen Forderung., wegen Forderung, wird, nachdem naddem auf Antxag drs Ant:ag des Klägers die Bexcblagnabme Beſchlagnahme des der Beklagten ge- hörigen, zu Braunſchweig 170. 855. No. ass. 3103, an der Petriftraße belegenen Hauſes (Neupetritborfeldmark (Neupetrithorfeldmark Blatt 111 Nr. 3 zu 3 a 39 qm) zum Zwecke Zwedte der Zwangsverſteigerung durcb Be1<luß Vom 5. dur Beſchluß vom d. De- zember 1899 verfügt, auch au<h die Eintragung dieſes Beſchlußes Dees im Grundbucko Grundbu<h am 6. Dezember Deze:nber 1899 erfolgt ft, iſt, Termin zur Zwangsv-Zrſteigeruna Zwangsverſteigerung auf den 13. 13, März 1900, Morgens 10 A0 Uhr, vor zogii<em Amtßgerichte Brauriſchweig, zoglihem “Amtsgerihte Braunſchweig, Auguſt- raße 6, Zimmer 40, an eſeßt, angeſeßt, in welchem wel<hem die Tpotbekgläudiger N iges die Hypo! ekenbriefe Hypothekenbriefe zu überreichsn (1 überreichen a en. Braunſchweig, den 7. Dezember 1899. Herzogliches 2Lzlrnſtßgericht. 711. o e. [62703É G tggerlht. VIL. oſſe. E n achsn Sachen des Banquiers Motiv Moriß Oppenheimer in annover, Klagers, Hannover, Klägers, wider den Großköther Friedrich Moker Möker zu Lutter a. Vb e., Bbge., Beklagten, wegen Hypothek- Hyyothek- forderung, wird. ua dem wird, nahdem auf Antrag des Klä ers Klägers die Beichlagnabme Beſchlagnahme des dem Bella ten ebör Jen Gro kotbbofs 110, 9.55. Beklagten gehörigen Großkothhofs No. ass. 69 nebſt Zu ehör n Zubehör in Lutter mV ge. a. Bbge. zum Zwecke Zwe>e der ZwangSverſteigerung durcb Zwangsverſteigerung dur<h Be- ſckTluß vom, 5. ſhluß vom 95. Dezember 1899 verfügt, auch au<h die E ntra ng Eintragung dieſes Beſchluſſes im Grundbuchs Grundbuche an dem- ſelben age Tage erfolgt iſt, Termin zur Zwangsverfteige- tung Zwangsverſteige- rung auf den 10. 10, April 1900. Morgens 10 Uhr. 1900, Morgeus LO0 Uhr, vor Herzo lichem Amthericbte Lutrer Herzoglihem Amtsgerichte Lutter a. nge. angefeßt, n welchem ,die Bhge. angeſeßt, in welhem die Hypothek- gläubiger die Hypothekenbriefe zu überreichen haben. Lutter a. Phae.. Bbge., den 6. 6, Dezember 1899. Herzogli SHAnIthJerickjt. . u 7 aid . Huch. [62702] In der Zwangsvoüſtreckun sſa<e Zwangsvollſtre>ungsſache der Pulverfabrik Kunigunde bei Otbfreſen Kl gerin, Othfreſen, Klägerin, wider den Stein- bru>spä<ter einricb * runke bru@spähter Heinrih Brunke zu Bodxnſtein, Bodenſtein, Be- klagten, wegen e<ſelforderung, werdend “ Wechſelforderung, werden die Gläubiger aufgefordert, ihre Forderungen unter ngabe Angabe des Betrags an Kapital, inſen, Zinſen, Koſten und Neben- forderungen'bin'nen zwe forderungen Vbinnen zwei Wochen bei Vermeidung .des AuNchluffes bier des Aus[<luſſes hier anzumelden. Zur Erklärung iiber über den Vertbeilun splan, Vertheilungsplan, ſowie zur Vertheilung der Kauf elder Kaufgelder wird ermin Termin auf den 28. 23. Januar 1000. orgens 1900, Morgens 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Am erlebte Amtsgerichte anberaumt, wozu die Betheiligten und der rſteber Erfteher hiermit vorgeladen werden. Lutter a. Bbg., den 4. Dezember 1899. Herzoglirbes Amtögerichi. 1899, Herzogliches Amtsgericht. W. Huch. Hu. [62740] Aufgebot zeichneten beantragt worden: über 131,80 „16 6 von P. Ovenbeck Ovenbe> & Co., accrptiert acceptiert von Alb. Reinhardt, zahlbar am 15. Juli 1899, mtt mit der Nr. 3478 verſehen, beazrtragt beantragt von *der letzten Inhaberin «der ‘leßten SFnhaberin des Wechſe'ls, Wechſels, der Firma P. Ovenbxck Ovenbe> & Co. in Hamburg, verirrten durch vertreten dur den Rechtsanwalt Rehtsanwalt Rudolf Meißner zu Berlin, Löipzigerſtr. Leipzigerſtr. 83. 241,25 „M 4 von H. Thomas. acckvtikrt Von Thomas, acceptiert von R. Schwarz, zahibar zahlbar am 30. April 1897, beantragt Von von H. Thomas zu Berlin, Orani-knftr. Oranierſtr. 126. S. Heymann zu Berlin, Primeſſiimrnſir. Prinzeſſinnenſtr. 20, zahlbar am 30. Auguſt 1899 561,53“. W. bei F. W.* Krauſe & Co., Bankgeſchäft Bankgeſ{äft zu Bsriin, Letpztgrritr. Berlin, Leipzigerſtr. 48, Miillrrbeim, Müllerheim, Inhabers der Firma Robert Löwenſobn Nobert Löwenfohn Nachf. zu Berlin, Spandauerſtr. 8, vertreten durci.) dic Reckotsanwäiie 1)1'. dur die Rehtsanwälte Dr. Bieber und Dr. S<l€ſingrr Shleſinger zu Bcriin, Berlin, Kaiſer Wilbr'lrpſtr. 39, Sckérl Wilhelmſtr. 39. S>erl zu Cbarlottenbura, Charlottenburo, Rönneſtr. 5, cm eigrne an eigene Ordre zu Bcrl'm Berlin am 29. Mai 1895 (1116911181107, ausgeſtelter, von der Verlinkt Crntrali'ank, Einaetragene (Genoſſen- ſchaft Berliner Centralkank, Eingetragene Genofſen- haft mit 111-ſchränkte? H.!ftung beſhränkter Haftung zu Berlin, accéptierter, acceptierter, in Berlin zairlirarer zabhlbarer Wechſel: 1895, 1895, zu Charlottenburg, Rönneſtr. 5, vertrctrn durch vertreten dur den Re<t§anwalt Rechtsanwalt Neumann 111. zu Berlin, Friedrichſtr. 11. 600 „16 M von Alex Stein, accuptiert acccptiert von W. Maiwald, zahlbar am 18, Okiober 18. Oktober 1891 [)x-i Hsrrn Alrx bet Herrn Alex Stein zu Berlin, Burgſtr. Burgſtc. 27, 27 8. [Zitiert a, girierk von Alex Stein, H. Melzer, Otlo Otio Schulze, beantragt yon von dem Kauf- mann Otto Uirlig Uhlig zu Haus 6. Halle a. S., Pfalzerſtr. 1,ve1-- Pfälzerſtr. 1, ver- treten durch dur< den Rechtsanwalt Dr. Rohrer Nohrer zu Bsrlin, Berlin, Friedrichſtr. 21. bitt. 11. Litk. A, Nr. 2361 über 636,10 „44, 46, lautend auf Fräulein Anna Schaller zu Berlin, Kurfürſtenſtr. 76, auf deren Antrag, [.itb. (3. I r. Litt. C. Nr. 1413 übkr über 401,95 016, 4, lautend auf die Küſterei zu Neu-Srhadow, 1411.13. (>. Neu:Schadow, Litt, C. Nr. 1754 über 300 «16,1autrnd 4, lautend auf die Kirche zu Neu-S<adoiv, 111612. (>. Neu-Schadow, Litt. C. Nr. 1406 über 1759,50 >16, H, lautend auf di? die Pfarre zu NeuSrhadow Neu-Schadow bei Lübbenau, aur auf Antrag des Gcmeindektrckjenratbs Gemeindekirenraths von Neu-Scbadow, Neu-Schadow, Nr. 10 443 übsr über 512,89 „16, lautc-nd 4, lautend auf den ten Glas- macher Johann Williuer Jobann Wittwer in Stralau, und Nr. 4627 über 9,71 «16, M, lautend auf die verrbelicbte vereheli<hte Händler Bertha Wittwer in Stralau, auf Antrag der Ehe- Ebe- leute WitkWer Witrwer zu Stralau, Dorfſtr. Dorſſtr. 69, vertreten durck) durch die RechtSanwälte Fkiß Scbeff Rechtsanwälte Friß Scheff und Dr. Gerſten- Gerfſten- berg zu Berlin, Leipzigerſtr. 109, über 621,55 «16, loutend auſ d6n Arbeijer M6, lautend auf den Arbeiter Wilhelm Zabel,Tburmſir. Zabel, Thurmſtir. 56, jxßt jet zu Charlottenburg, Pots- dxmrrſtr. damerſtr. 37, Q.1bd.vt. wobnbait, Qabd. pt. wohnhaft, auf drſfc-n Antrag. deſſen Antrag, Nr. 378 über 998,72 «16, 4, lautend auf den Barbier- gebilfen gehilfen Guſtav Moſel in Pankow, jeßt Hair- Dreffer-Ciub Dreſſer-Club Concordia Houndsditſch 37 London 10. (>., E. C., auf drffcn deſſen Antrag, YM 931'356“*§511 L'cht b ſt 6 fAj erzog ge . Per, “1 en eraer r. , au nrag dcs Zigakrrnfabrikanten Des g, ‘geb. Pigl Lichtenbergerſtr. 6, auf Ant erzog, geb. Pitler, Lichlenbergerſtr. 6, auf Äntrag des Zigarrenfabrikanten Hermann Weigandt zu Berlin, Strinmeßftr. Steinmeßſtr. 12. Das Aufgrbot Aufgebot folgender anäeblich angebli abhanden ge- ommener, Urkunden iſt ommener Ürfunden if von den nachſtehend nahſtehend Be- 1. 1, Der We<ſel= Wechfel: 1) AqueſteUt Ansgeſtellt am 15. April 1899 in Hamburg 2) Außgeſtellt 92) Ausgeſtellt am 1. Januar 1897 zu Brrlin Berlin über 3) 13.. Arts-grſtslit a. Ausgeſtellt in drr Zéit der Zit vom 27. April bis 1). ausZeſteiit b. ausgeſtellt am 5. 5, Mai 1899 über 500 „16 4 von zu 13.- a. und d. þ. beantragt von dem Kaufmann Julius 4) Nachſi'edrnder ſechs Nachſlehender ſe{<s8 von dem Kaufmann Otio 5. 1113er Otto a. Ueber 1016 „16. #, fällig am 1. Auguſt 1895, b. Urbar Veber 1013 .46 M 70 „ez, MUZ A, Ms am 15. Auguſt 1895, 89. Urbe'r H Ueber 1011 „14 M 55 „Z, fä ig S, fällig am ]. Ssptember 5, (1. 1. September D, d. Ueber 1009 516 50 «z, 4.50 , fällig am 15. Scptembcr 6.116er Scptember e. Ueber 1507 .st K 40 «3, „S, fällig am 1. Oktobrr 5, Oktober 9, f. Usher Ueber 2044 „16 M 25 „3, S, fällig am 15. Oktober zu rr.-1". a.—f. beantragt von dem Kaufmann Otto Sckerl S>erl 5) Ausxgeſtelit Ausgeſtellt zu Berlin am 18. Juli 1891 über 11. IL. Der Sparkaſſendückser: Sparkaſſenbücher: 1) der ſtädjiſchen ftädliſhen Sparkaſſe zu Berlin Nr. 511 102 2) der Preußiichen Rentcn-Verſi<erungsanſtalt Preußi\hen Renten - Verſicherungsanſtalt 3) der reußiſcbkn Renten-Verſicherungs-Anſtait Preußiſchen Renten-Verſicherungs-Anſtalt 4) der Krris-Sparkaſſe Kreis.Sparkaſſe des Kreiſes Nxederbarnim Niederbarnim 5) der ſiädiiſckyrn ſtädtiſhen Sparkaſſe zu Berlin Nr. 615 721 6) der Kreis-Svarkaffe Kreis-Sparkaſſe des Kreiſes Niederbarnim Niederbkarnin1 7) der ſtädjiſcben ſtädtiſhen Sparkaſſe zu Berlin Nr. 205 078 lautend auf die Wittwe Julie 111. Julte I1T. Der Prämien-Riickgewäbr-S<einc: Prämnten-Rüd>gewähr-Stheine: 1) Nr. 3 und Nr. 11, zugebörY area zu der Ladensver- ſicherungdpolice Lebensver- ſicherungepolice Nr. 35 620 der ictoria Victoria zu Berlin, Allgemeine Verſicherung?!-Aktien-Geſrllſ<aft, Verſicherung®-Aktien-Geſellſchaft, lautend über ': je 150 «16, 46, auf Antrag des Priyatgeiebrten ])r. icbard Roſenmund Privatgelehrten Dr. Richard Noſenmund zu Poppelsdorf 5. b. Bonn, Roonſtr. 14, vertreien durch den vertreten dur< ‘den Rechtsanwalt L. Wolffgram zu Berlin, Wilhelmſtr. 118. 2) Nr. 10, rugekörig zugebörig zu der Ledcnßverſicberungs- Lebensverſicherungs- police Nr. 66 201 der Victoria zu Berlin, Allgemeine Verſicherungs - Aktien - Geſellſchaft. „ Geſellſchaft, lautend über 243 Kronen, auf Antrag des Großhandlers Großhändlers Nicolai Vermehrm Vermehrcn in Kopenhagen, Kopenbagen, vertreten durch dur< den ;.)tkechtschIalt R MeO L. Wolffgram zu Berlin, Wilhelm- ra e . 31398. raße 118. 3 Nr. 1, 3, 4, 7, 8, 10, 13, 15. 15, 16, zuaebörig zugehörig zu der Lebensverficberungskolice L D R S erungonolies Nr. 47 473 47473 der Victoria zu Berlin, Allgeme ne VerſiÖerungs-Aktien- Fexellſckpaſt, Allgemeine Verſicherungs-Aktien- Ge lenldalt, lautend aber Über je 85 «14 M 50 „5, S, auf n rag: &. ntrag: â, der Wiiiwe Wittwe Johanna Wenig, ged. geb. Wenke, zu Leipzig-Piagwiß, Leipzig-Plagwiß, Moltkeſtr. 6, - b. des Lehrers Iulius Eicke Julius Ei>ke zu Leipzig, Seb. Bach- ſtraße 22, als Vormund der minderjährigen Ge- ſchwiſter Wenig.“ nämlich \<wiſter Wentg, nämlih Paul Franz Wenig und Ilie Ilſe Wenig zu Leipzig-Plagwiv, Leipzig-Plagwiy, zu a. und i). bþ, vertreten durch dur< den RechtSanwait Rechtsanwalt L. Wolffgram zu Berlin, Wilbelmktr. 118. 4 bele. 118, 4) Nr. 7, zugehörig zu der Leensverſiäperunßs- Lel E ernngs, police Nr. 45 921 der Victoria zu Berlin Angeme ne Allgemeine Erfurt, Bahnhofſtr. 3, vertreten durch dur den Rechts- anwalt L. WolffZram E zu Berlin, Wilhelmſtr. 118. Nr. 60 409 der 60409 ‘der Victoria zu B,“.rlin Berlin ſicherungs-Aktien-Geſellſchaft, lautend über 833 „54, M, auf Antrag des Bankkaſſierers Ludwig Mehl Weyl in Elmshorn als Gkneralbedollmäcbiigten Generalbevollmächtigten der Wittwe Dorothea Plett, grb. geb. Meyn, in Klein-Nordende, ver- trrte-a dur< treten dur den Rechtsanwalt Ludwig Woiffgram Wolffgram zu Berlin. Berlin, Wilhelmſtr. 118. rungépoiic-e rungépolice Nr. 243 der 9311181le Vetficherungs-Aktirn-(»Heſeliſ<aft, | gemeine Verſicherungs - Aktien - Geſellſchaft, lautend über Über je 23 «14 4 45 ..Z, „Z$, auf Antrag des Scküßenhaus- bkſißers Schüßenhaus- beſißers Otto Reinke!) Neiuſch zu Somrnerfeld ais Beyon- mawtigten Sommerfeld als Bevoll- mäcvtigten der Verw. Rentier verw. Nentier Auguſte Reinſch. rungs-GeſeUſWfi, rungs-Geſellſhaft, vom 17. Januar 1887 über 1000 „16, luutmd M, lautend auf den Soirn Sohn des Konditdrs Konditors Albert Martbrn Marthen in Neuſtadt W.-Pr., Namerxs Alxrcd Wiihklm Namens Alfred Wilhelm Eduard Marthen, auf Antrag der Wittwe Hedwig Marthen a1s als Vertreterin ihrrs ihres minderjährigen Sohnes Alfrrd Alfred Wilhelm Eduard Mariben. ſicherup.gs-Aktien-Geſrllfchaf! Marthen. ſicheruygs-Aktien-Geſellſchaft zu Belkin, vou130. Srp- Berlin, vom 30, Sep- tember 1886 über 3000 5/4. #4, zahlbar nach nah dem Tode des errers Lehrers Karl Heinrich Heinri Theodor W:!)rr Weber zu Trotha, ſpäteſtens jedoch jedo<h am 1. Oktober 1949, Policebereäptigten, Policeberehtigten, auf Antrag des Lehrers Theodor Weber zu Rebu-rgen Rehungen b. Sol1ſtedt. ſi<€rvngs-Geſeüſ<aft Sollſtedt. ſicherung8-Geſellſhaft zu Berlin, jryt jeßt Victoria zn zu Berlin, Allgemeine Verfickoerungs-Aktirn-Geſeu1<ait, Verſicherungs-Akti-n-Geſellſchaft, vom 16. Dezember 1879 über 3000 «M, 3009 (, lautend auf Hugo Stumpf in Caanbe'rg, Camberg, auf Anima Antrag des Hugo Stumpf zu Niederiabnſtsin, Niederlahnſtein, Bergſtr. 4, vertreten ZMF FFWMWU urs AGaanman Wolffgram zuBeriin, Wilhelm- ra : . rungE-Akiien-Geſeliſcbaft zu Berlin, Wilbelm- raße 118. rungs-Aktien-Geſellſhaft zu Berlin, vom 16. Sep- trmder tember 1887 übsr über 2000 „16 G auf das Leben des Meßgermeifterö Meetgermeiſters Adam Weiß xu Weiſ zu Würzburg, auf Antrag des Adam Weiß und des Schloffcrmkiſters Schlofſermeiſters Nikolaus Schlier, beide zu Würzburg. rungs-Aktien-Géfküfchaft rungs-Aktien-Gefellſhaft zu Berlin, Vom vom 3. Oktober 1891 über 1000 516, lautrnd auſ* M, lautend auf Emma Amalie Pallaſ; Pallafi zu Akt- Alt - Oſterode, Oſtpreußen, auf Antrag der Erben der am an 13. Nodember November 1898 zu Gut Vküblen Mühlen verſtorbenen underebelichten Wirtbin unverehelihten Wiithin Amalie Pallaß, Vertreten durch vertreten dur< den Gericixtsvoilzieber Gerictsvollzieher Carl Back) Bach zu Königs- bkra 1. berg i. Pr., Fleijchbänkenſtr. Fleiſhbänkenſtr. 23, 1. L. 5) Nr. 4, zuge örig zugehörig zu der LebensveU'iMrungsi-olice llgemeine Eee [lgemeine Ver- 6 6) Nr. 26-33, zu eböri 26—33, zugehörig zu der L:"bensverſicbe- ) g Hickoria Lebensverſiche- : G Victoria zu Berlin 2111- 17. All- IV. Der V-rſicberun-zßpolicen: Verſicherunsspolicen : 1) Nr. 57 445 der Berliniſchcén Ledrns-Verfickze- Berliniſchen Lebens - Ve1ſiche- 2) Nr. 226028 der Preußiſcben Lrbens-Ver- Preußiſchen Léêbens-Ver- an den 3) Nr. 42103 der Wigemeimn Eiſex1babnYVkr- Alugemeinen Eiſenbahn-Ver- 4) Nr. 227 329 der Preußiſchen Lebens-Verfickoe- Preußiſ{en Lebens-Verſiche- 5) Nr. 94 306 drr Preußiſch?" Lr'bens-Verſicbe- der Preußiſchen Lebens-Verſiche- räulein Louiſe üblen, Kreis 7. V, Der Depotſcheine: Depotſcheine : 1) Der Reichsbank Nr. 832 455 über 200 „16 31/20/11 M 31/20%/ Berliner Stadt- Stadt - Anl. obne Zinsſcheindogen ohne Zins\ſcheinbogen und Nr. 832 456 832456 über 11000 „16 40/0 Hypoxi).- M 409/69 Hypoth.- Pfandbrf. d. Pomm. vaotix-Aki-Bank, Hypoth.-Akt.-Bank, Berlin, obne Zinsſcheindogen, ohne Zinsſcheinbogen, beide lautend auf den Namen des Baurrn Bauern Gottlieb Wüſtenhagen zu Neuendorf, als ais Vormund der minderjährigen Louiſe Therkſc Thereſe Auguſte und Carl Friedrich Friedri Wilhelm, Grfchw. Geſchw. Krüger, auf Antragdesſeiben. . Antrag desſelben. | 2) Der Kur- und Neumärkiſé-ZLU Ritterſchaftltcben Darlebnskaſſe Neumärkiſczen Ritterſchaftlichen Darlehnskaſſe No. 21411. 214 A. vom 10. Auguſt 1885 über eine Holzkiſte, geſchnürt geſhnürt und geſiegrlt, ſigniert: geſiegelt, figniert: Her- mann Striez i/Norvawes, i/Nowawes, und No. 2141). 214b. vom 5. Ok- tober 1885 über einen Blechkaſten Ble<hkaſten in Weißer weißer Lein- wand, figniert: ſigniert: Hermann Striez, Nowawes, beide lautend auf den Landwirth Hermann Striez, Berlin, beantragt Von von dem Re<tsaUWalt Rechtsanwalt N. Joſcpbſobn su Joſephſohn zu Potsdam als „Vormund Vormund des entmündigtkn entmündigten früheren Predigtamts-KandidaFen Predigtamts-Kandidaten Theodor Striez. 3) der Reichsbavk & Reichsbank a. Nr. 988 034 Vom vom 31. Mai 1897, über 2400.66 31,2 0/0 Landſchaftliche 2400 4 31/2 % Landſchaftlihe Zentral-Pfandbriefe nebſt Zins- ſchrinrn, ſcheinen, fällig am 2. Januar 1898, und folgenden nebſt Antveiſungen, Anweiſungen, lautend auf den 51116. stud. agr. Bruno Radler, Halle a. S. _ 1). 7 b. Nr. 842994 vom 19. 19, Januar 1895 uber über 1650 „56 31/2 % Landſchaftliche antrai-Pfandbriefe Æ 31/29/06 Landſchaftlihe Zentral - Pfandbriefe nebſt Zinskcbcmen, iäUig Zins\cheinen, fällig am 1. Ja!: Juli 1895, und folger den folgeï.den nebſt Anweiſungen. , _ 6. L t c. Nr. 842 993 842993 vom 19. Januar 1895 uber über 1500 „16 40/0 4 49/0 unkdb. Pfandbrf. d. Preuß. Hypoth- Hypoth.- Akt.-Bank, mit Zinsſch. Zins. fällig 1. kaobér Oktober 1895 folg. und Anw., zu i). þ, und 0. laurend c. lautend auf den Landwirtb Landwirth Bruno Radler“, Radler’, Einj.-Freiw. im Feld-Artiilerie- Rgi. Feld-Artillerie- Ngt. Nr. 21 (dcn Clauſewitz) (vcn Clauſewiß) Neuſtadt O.-S., OD.-S., zu U.*-0. aquntra a.—c, auf Antrag des Landwirch Landwirths Bruno Radler zu Tſcbrſcben, Tſcheſhen, Kr. r. Wartegberg Gr. Wartenberg (Schleſien). 4) Der Kur- und Neumarkiſcben Ritterſ<aftli<en Darlebnßkaſſe Neumärkiſhen Ritterſchaftlichen Darlebnékaſſe Nr. 449319. Vom 4493 F. vom 19. Novcmber November 1896 über 300 «M, Kupons 309 M, Kuvons Nr. 1-20 1—20 und Taiorrs Talons zu 36 0/0 34 9/0 Kur- und Neumärkiſrben Neumärkiſhen neuen Pfandbriefen Januar bis Juli, lautend auf den Fideikommrßbefißer A<im von Fideiklommißbeſißer Achim vou Saldern, WilSnack, Wilsna>, beantragt von dieſem, ver- jreten durch treten dur< den Rechtsanwalt E. Heiniß Heiniz zu Berlin, INobrenſtr. Mohrenſtr. 56. 5) Der Berliniſcben Lzbens-Verſi<erungs-G_eſell- ſchaft Berliniſ<hen Lebens-Verſicherungs-Geſell- ſaft vom 28. Avril 1896, betreffend die verpfandete verpfändete Police Nr. 4. 73 757 A, 73757 auf das 538an Leben des Lehrers Guſtav Friedri< Friedrih Wolff in Lindenwerder Lindeuwerder über 3000 516, 4, auf Antrag des Lehrers Guſtav Wolff zu Lindenwerdcr, Lindenwerder, Kr. Kolmar i. Poſ. 71. VI. Der Pfandbriefe der Preußiſchen Hypotheken- Aktien-Bank Alktien-Bank zu Berlin Serie 15: Nr. 109 über 3000 „16, außgeſteilt 4, ausgeſtellt am 4. April1891, April 1891, Nr. 698 über 1000 «14, außgeſteüt M, autgeſtellt am 7. April 1891, Nr. 76 r'zber über 500 „14 außgeſtelit M ausgeſtellt am 6.Apr111891, YZ: JZ ZZZ; ZZZ YZausgeſteUt 6. April 1891, Ae E E 2 M 1 ausgeſtellt am 7. April 1891 mit dxn Zinsſcbeinen Nr.11-20 zurn den Zinsſcheinen Nr. 11—20 zum 1. Oktober 1896, auf Antrag des Fräuleins Antonie Netenbacher Retenbacher zu Münſter i. W. W., vertreten durch den Rechtßanwalt Geiſs Rechtéanwalt Geſſe zu Brrlin, Éindenſtr. Berlin, Lindenſtr. 35. 711. VII, Der Aktie Nr. 111 des Aktienvereins des Zoologiſchen goolog den Gartens zu Berlin, lautend auf den anquier . F. Mart. von Magnus, übertragen auf den Bach er Barquier F. A. Schüler, auf Antrag des Kauf- manns Otto Schüler xu Témpelbof, Vertretrn durch zu Tempelhof, vertreten dur den Rr<t4anwa1t Rechtsanwalt Max Jacobfohn Jacobſohn zu Berlin, Leipzigerſtr. 128. - Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, ſpäteſtens in dem auf den 16. Juni1900, 16, Juni 1900, Vor- Zimmer 32, anberaumten Aufgebotstermine ihre Rechte Vtehte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloöerklärung Kraftloserklärung der Urkunden er- folgen wird. Berlin, den 27. November 1899. Königliches Amtsgericht 1. T. Abtheilung 82. [62298] Aufgebot. Die Wittwe Nuſfgebot. Die. Witiwe des Kotbſaffen Kothſaſſen Ferdinand Heinrotb, Hetnroth, Johanne, geb. Oberſtedt, früher in Kattenſtedt, je t jeßt zu Braunſchweig, vertreten durch dur den Rechtsanwa artunkz Rehtsanwa pee daſelbſt, hat das Aufgebot des Privat- <uld cbeins Guldicheins des Bankgeſchäfts Bankgeſhäfts Conrad Trumpff Trumpf zu Blankenburg a. . H. vom 12. Juni 1899 Nr. 7492 über 600 „M Darlsbn 46 Darlehn beantragt. Der In- Jn- haber drr der Urkunde wird aufgefordert, ſpäteſtens päteſtens in dem auf den 30. 30, Juni 1900, Vormitta 8 Vormittags 10 Uhr, Vor vor dem unterzeichnetrn (Geri te anberaumtrn “Aufgebotstermine unterzeihnetcn Gerichte anberaumten ‘Aufgebotstermine ſeine chhie Rechte anzu- meldrn melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloßerklärung Kraftloserklärung der Urkunde Uikunde erfolgen wird. Blankenburg, VBlaukeenburg, den 29. November 1899. Herzogxi<es Amthericht. Herzogliches Amtsgericht. Steinmeier. [62738] Aufgebot. Die Firma F. Martini, Kognak-Brennerei Kognak - Brennerei zu Wciffentburm- Neuwied Weiſſenthurm - Neuwted hat unter der Behauptung, daß ihr ein Niederlaaéſchein Niederlageſchein des Königlichen Haupt- Haupt» Steueramtes zu Koblenz vom 17. April 1899, ein- 6etragen eins getragen im Nicderlageregiſter Niecde:lageregiſter Konto 37 Blatt 140 Nr. 1, über ein Faß gezeichnet gezeihnet Nr. 12, Inhalt Kognak, Kognakë, Gewicht 285 kg, ke, Land der Herkunft: Frank- reich, abhanden gekommen, das Aufgebot drsſelben desfelben beantragt. Es wird demnach demna<h der Inhaber dieſer Urkunde aufgrfordert, Utkunde aufgefordert, ſeine Rechte Nechte ſpäteſtens in dem auf den 20. 20, Juni 1900, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterseicbneten Gericht, unterzeihneten Geriht, Zimmer 74, an- beraumten Aufgebotstermin anzumelden und die_ die Urkunde vorzulegen, widrigenfakls widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der Urkunde Urkünde erfolgen wird. Koblenz, 22. September 1899. Königliches Amthericht. Amtsgericht. 3. Scholl. Scholl, [62819] . ; Aufgebot. Dad Sparkaſſenbucb Das Sparkaſſenbu< der Kreis-Sparkaffe ru Johannisburrx Kreis - Sparkaſſe zu Johannisburg in Oſtbreußm Oſtpreußen Nr. 5987, außgeferti t ausgefertigt für den Bergmann Carl Jacubczik. iſt Jacubeczifk, i} angebli Verloren verloren gegangen und ſoll auf den Antrag des Eigentbümers, Gigenthümers, des Bergmanns Carl Jacubczik zrzm Zwecke zum Zwe>e der neuen Ausfertigung [ür Ausfertiguvg für kraftlos erklart erklärt werden. Es wird daher der Inhaber des Buches aufgefordert. ſpäieſtens aufgefordert, ſpäteſtens im Aufgebotstermine den 3. Juli 1000. 1900, Vorm. 10 Uhr, bei dem unterzeichneten Gerichte (Gefängnißgebäude, Zimmer 6) [sine ſeine Rechte anzumelden und das Buch vorzulegen, widrigenfaUs roidrigenfalls die KraftloScrklarung Kraftloserklärung desſelben er- folgen wird. Johannisburg, den 18. November 1899. 1899, Königliches Amtsgericht. 2. [50817] Aufgebot. , Das Sparkaffenbucb der ſtädtiſchen Sparkaße Sparkaſſenbu< dec ſtädtiſhen Sparkaſſe zu Königsberg O.-Pr. 1 I Nr. 58 425, außgeferttgt fur ausgefertigt für das Dienſtmädchen Marie Dimſat über 30,44 „16, Æ, iſt angeblich ongebli< verloren gegangen und ſoll foll auf Antrag der Eigentdümerin Eigenthümerin Marie Dimſat zum Zwecke Zwe>ke der neuen Ausfertigung amortiſiert Werden. werden. Es wird daher der Inhaber des Buches aufgefordert, ſpäteſtens im Aufgebotstermin Nufgebotstermin den 22. ©D2, Mai 1900, Vorm. 10 Uhr, bei dem unterzeichneten (Gericht, Gericht, Zimmer 62, ſeine feine Rechte anzumelden und das Buch vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloßerklärung Kraftloserklärung desſelben er- ſol en folgen wird. Königsberg. Königsberg, den 19. Oktober 1899. Königl. Amthericbt. 21th. 8. Amtsgericht. Abth. 8, Martini. [50818] Aufgebrxt. Aufgebot. Das ,Sparkaffenbucb Sparkaſſenbuch der iiadtiſchen \tädtiſhen Sparkaſſe zn zu Königsberg O.-Pr. 1. I. Nr. 47 980, angeferttgt fur Rudolf Beeck, ausgefertigt für Nudolf Bee>, über 1205 „54 4 16 „Z, rſt angedlich 3, iſt angebli verloren gegangen und ſoll auf Anjrag Antrag des Ergen- ihümcrs Eigen- thümers Rudolf Beeck Beek zum Zwecke Zwe>ke der neurn neuen Aus- ferti ung fertigung amortiſiert werden. D_er Der Inhaber des Bu 26 Buches wird daher aufgefordert, ſpateſtsns ſpäteſtens im Auf- gebotstermin am 22. Mai 1900, Vorm. 10 Uhr. Uhr, bei dem unterzeichneten Gerichte Gerihte (Zimmer 62) ſeine Rechte geltend zu machen und das Buch vor- zule en, zulegen, widrigenfalls die Kraftloßerklärung desſelben erfoßqen Kraftloserklärung desfelben ecfotata wird. Königsberg. Königsberg, den 19. Oktober 1899. Königl. AmtSJericht. Abtb. Amtsgeriht. Abth. 8. Martini. [62739] Aufgebyt. Aufgebot. Das Sparka enbuch Sparkaſſenbuch der ſtädtiſchen Sparkaffe ſtädtiſhen Sparkaſſe zu Memel Nr. 1 13 109 über 1086,59 „44, ausgefertigt #4, ausgeſertigt für Wittwe Bertha Schrader, iſt ift angeblich verloren gegangen und oll foll auf Antrag des Eigenthümers, des Bureaugebi fen Bureaugehilfen Hermann Schrader aus Königs- berg, zum weckt Zwe>e der neuen Ausfertigung amortiſiert werden. s wird daher der Inhaber des Buches auf efordett, aufgefordert, ſpäteſtens im Aufgebotstermin' Aufgebotstermin den 4. uli 4, Juli 1900, Vormittags 11) AU{ Uhr, "bei bei dem unterzeichneten Gerichte (Zimmer unterzeihneten Gerihte (Zimmec Nr. 11) ſeine Rechte anzumelden Nechte anzuméldèn und das Buch Bu<h vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung Kraftlozerklärung desſelben er- folgen wird. Memel, den 4. Dezember 1899. Königliches Amthericbt. Amtsgericht. [61856] Aufgebot. Dem Kaufmann David Maſur in Liſſa (Poſen) iſt ift bei einem Diebſtahl in der Nacht vom 11. 11, zum 12. Auguxt 12 uguſ 1899 ein am 15. September1899 15, September 1899 in Pegau za lbar eweſener Wechlel zahlbar gèweſener eib über 200 „M, #, aus- geſteiit geftellt vom Tiigäolermeifter Re chenbach Tiſchlermeiſter Reichenbach in .Groißſcb, ezogm Groibß\<, ezogin auf den Glaßrmeiſter Malereien Richard fauder Pfauder in Hegau Pegau und dur In" offamente nach enander dur<h Indoſſamente na< etnander auf die Firma Scha &„Lin m6 Schall & Lingmò in Leipzig-Lindenau, W. Lannßdorf Lannsdorf ia Neutreb in Neutrebbin und David Maſur in Liffa Liſſa übertragen, abhanden ?ekommen. tonen, Auf Antrag des Kaufmanns Maſur in L ſſa, Liſſa, vertreten durch dur den Nechtdanwait Eduard Wal Nechtsanwalt Gduard Wolff daſelbſt, wird der In- Abtb. Abth. 1. Verſicherungs-Aktien-Geſellſchaft, Verſicherungs-Altien-Geſellſchaft, lautend über 483 „14, M, auf Antrag des Kaufmanns Paul Rudolf Sturm zu mittags 10 L0 Uhr, vor dem unterzeichneten unterzeihneten Gerichte, :. ¿. Zt. Neue Friedrichſtr. 13, Hof, Flügel 13, B, part., haber des Wechſels auf : ordert, aufgefordert, ſeine Re te Rechte bei dem udterzeichneten Gericxt unterzeichneten Gericht ſpäteſtens im An gebot!- „4 Kgmm. ged.Miliarski, Aufgebots- A Kamm, geb, Miliarski, werden mit ihren'Aniprüiken ihren Anſprüchen termin anzumelden und -/ den bezeichneten Weäſel bezeihneten Weſel vorzulegen. Andernfalls wird der Wechſel fiir krafros ' für krafios erklärt werden. Aufgebotstermin iſt iſ der 23. Januar 1900, Vormittags 10 uhr. Pegau. Uhr. Pegau, am «6. Novrmver 1899, KöniÉiÖes 6. Novemver 1899. Dee Amtsgericht. . Aff.1)r. chlomka-Kabiſius. Aſſ. Dr, Shlomka-Kabiſius. [62759] Oeffentliäxe Oeffentliche Ladung. Der A>erer Adterer Johann Fieſch - Fleſ< — Reinhard - zu Winterich beanſprucht Winterih beanſpru<t das Eiaentbum Eigenthum der in der Grundſteuermutterrolle der Gemeinde Winterich unter Artikel 281 auf Mathias Haag 1., Ykaurer Maurer in Wintericb, Winterich, eingetragenen Grundſtücks Grundſtü>s Flur 7 Nr. 3444 hinter der Gnaögaffe, Weingartsn. Gnasgaſſe, Weingarten, 58 qm groß. Nachgenannte Kinder des Mathias Haag 1.: 1) Mathias Haag, früher in Cars Cues wohnhaft, 2) Barbara Haag, früher in Winterich Winterih wohnhaft, welcbe Vor welhe vor 7 bezw. 10 Jahren nach na< Amerika aus- gewandc-rt gewandert und [eitdem Verſchollen ſeitdem verſchollen ſind, oder deren Erben und R8<1Sna<folgér w<rden Rechtsnachfolg-r wrden auf Dienstag, den '7. 7. Februar 1900, Vormittags 10 Uhr, vor das unterzei<nete mesxzertcht unterzeichnete Amtsgericht vorgeladen zwecks" Geltendmachung zwe>ds Geltendmahung etwaiger Eigentbums- anſpruch? Eigenthums- anſprüche an dem obenbkzeicbneten Grundſtück. obenbezeihneten Grundſtü>. Falls ſolche nicht ſolhe nit geltend gemacht werden, wird Johann Fleſcix- Retnbard Fleſ< — Reinhard als Ei„enthümer Eizenthümer in das Grund- buch ctngetcaaen eingetragen werden. Berncqftex-den BVerncaſtel, den 1. szember Dezember 1899. Königliches Amthericbt. Abtſ). Amtsgericht. Abth. 4. [62737] Der Frfisrr Frirdrick) Bublijz Leſißer Friedri Bubliß in Mockrau Mo>rau hat das Aufardot Aufgebot der in der Gemarkung Mockrau bk- learnen Parzellkn Mod>rau be- legenen Parzellen 151/36 urxd und 152/36 Kartenbl, Kartenbl. 1, Wieſe am Niccbwarz, Niechwarz, von 3,44,70 118., 3,4470 ha, 2,99 Thlr. Reinertcag. Reinertrag, welche in der Grundſteuermutterrolie Grundſteuermutterrolle des (Gemerndedrzirks Mockrau ald Gemeindebezirks Mo>rau als ein Theil der unter Nr. 12. singrtragenrn (Grundgüter 12 eingetragenen Grundgüter des Gutsbeſiyrrs Gutsbeſigers Carl Strcmlow Sitremlow und Miteigenthümer auixxenommen aufgenommen iſt, zum Zwrcke ker Zwe>ke der Anlegung eincé- Grundbucbblatts eines Grundbuchblatts beantragt. Alle unbekannten Eigentbumsprätendenten Eigenthumsprätendenten werden aufgefordert, ihre Rechte und Anſprüchr Anſprüche auf die Parerrn ſpätkſtens Parzellen ſpäteſtens im Aufgebotstermin am 3. 3, Februar 1900, Vorm. 9 Uhr, Zimmer 49, anzua-eidrn, Widllgknfa-Üö fie damit auszeſcbloſſen anzumelden, widrigenfalls ſie tamit auszeſ<loſſen werden. (13'. 22,99.) Konitz. (F. 22/99.) Konitz, den 4. Dezember 1899. Dezeraber 1899, Königliches Amthericht. Amtsgericht. [62735] Aufgebot. 'Die Ackzrwirtbe Caépar Die A>erwirthe Caspar und Anton Hennig zu Lippjprmzefbaben Lippſpringe haben das Aufgebot der im Grundbuchs yon Lippſprtnge Grundbuche bon Lippſpringe in Band 125 Baud 126 Blatt 127 für den Jdbann Osman; Jobann Hennig zu Ltppfpririge bcrtchtigten Lippſpringe bertihtigten Grund- ſtucke F1ur8 ſtü>e Flur 8 Nr. 114 und Flur 14 Nr.9der Sieusr- Ne. 9 der Steuer- gemeinde Lippſpringe_ Lippſpringe zur Erreichung ihrer Ein- Ein. tragung "619 Ctgentbumer brantragt. als Eigenthümer beantragt. Alle Eigen- jbumfzpraiendenten wurden thuméprätendenten werden aufgefordert, ſpäteſtens in drm aaf dcn 12. dem auf den L2. Februar 1900, Vorm. 9 Uhr. Uhr, vor de,m unterzxichneten dem unterz-ichneten Gerichte anberaumten Aufgebotdtc-rmrne Aufgebotetermine ihre Rechte Nechte und Anſprüche auf die Grundſtücke arrzumeiden, Grundſtü>e anzumelden, mit der Verwarnung, raf; daß wegen znchi erioigter nicht erfolgter Anmeldung und Beſcheinigung des Widetxvruchsreckpis Wider ſpruchszehts die Eintragung des BERN Beſitz- titels [ür für die Antragſteürr erfolgrn Antragſteller erfolgen wird. Paderborn, den 1. Dezember 1899. Königliches Amtsgericht. [62736] Aufgebot. Auf Antrag des Teſtamrntrvoilſtreckers Teſtamentévollſtre>ers der unver- eb_elr<t verſtorbenen eheliht verſtorbenea Catharina Wilhelmine Hude, nam1i< drs Komtorijten Hupe, nämlih des Komtoriſten Ernſt Friedrich Friedri Hinrich Iden, _vertreten durch vertreten duch die biefigrn hieſigen Rechtsanwälte ])!"SJ. _]111'. Kiesſelbach Dres. jur. Ries\felba<h und Siemers, wird ein Auf- Aut- gebot dahin erlaſſen: erlaffen: Es werden ]) ach', welche 1) alle, welhe an den Nachlaß der in Hamburg ge- borenen und bierfcibſt hterſelbſt am 11. Oktober 1899 VST- ſſ'orberre'n umdercb-iicbtc-n ver- ſtorbenen unverehelihten Catharina Wilhelmine Hupe Erb- oder ſonſtige Anſprüche An\prüche und Forde- rungen zn babe'n vermctnen, zu haben vermeinen, und alle diejenigen, welche welhe den Veſiimmungen Beſtimmungen des Von von der genannten Erbiafferin Erblaſſerin am 9. 9, Oktober 1899 hierſelbſt errichtexen errihteten und am 26. Oktober 1899 bierſelbſt hierſelb publizierten Teſta- '- mentS- { ments, insbeſondere der Ernennung des Antrag- | iſt der Hypothekenbrief über die in Artikel 61 des f(:?runYducbsl von dBinÉmſI Ébtbxilung iUlWNr. Ss, pon PURLa en Ss E 1 G 1 1 T) U . ! ! xa * . ' niffcn widerſprechen , niſſen widerſprehen wollen, hiermit aufgefordert, [*r had e Hozban SONGB ung Fſcber n ernS ſteUeerum Teſtamentßooüſtrccker GiiGer U Meins ſtelers zum Teſtamentsvollſtre>er und den dem- ſclbkn rm § ſelben im $ 5 des Teſtaments ertbeilten ertheilten Befug- ſo1<e Anſprüwe, fole Anſprücke, Forderungen und Widerſprüche bet bei der Gerichtsſchreiberei des unterzei<neten Amtßgerichts, unterzeihneten Amtsgerichts, Poſtſtraße 19, 2. Stock, Sto>, Zimmer Nr. 51, ſpäteſtens aber in dem auf Mittwoch, den 24. Januar 1900. 24, Jauuar 1900, Vormittags 11 11A Uhr, anberaumten Aufgebotstermin, daſelbſt, | [62704] Parterre links, Zimmer Nr. 1, anzumelden - und zwar Auswärtige tbunlicbſt thunlichſt unter Beſtellung eines | in Nimptſch Nimptſh vom 28. Oktober 1899 iſt das Hypo- hieſigen Zuſtellungsbevollmächtigten _ bei Strafe | t des Ausſchluſſes. Hamburg, den 30. Ndvember November 1899. Das Amtögerrcbt Amtsgericht Hamburg. Abtheilung für Aufgebotsfachen. Aufgebots\ſachen. (gez.) Tesdor pf 1)r., OberamtSrichter. Tesdorpf Dr., Oberamtsrichter. e Veröffentlicht: Ude, Gerichtsſchreiber. [63123] Bekanntmachung. Bekaautmachung. Durch Audſchlußurlbeil Au6ſchlußurtheil vom 18. 18, November 1899 iſt der am 5. Mai 1840 aeborene geborene Maler Heinrich Wilhelm Bödecker BVöbecker aus CeUe Celle für todt erklärt. Alle etwa noch nicht nc< ni<t angemeldete Erb- oder Nachfolge- | v Berechtigte Werden werden hiermit zur Anmeldung ihrer | 9 Anſprüche nocbmccks nohmals unter der Verwarnung auf- | blait von Sommerſtedt Band 11 IL Blatt 56 in Ab- theikung 111 theilung IIT unter Nr. 7 für den Auktionator Peter Peterſen Kryſe Kruſe in Mölbv Mölby eine Hyvotbek Hypothek über 400.44 einaetragen ſteht, 400 4 eingetragen teht, für kraftlos erklärt. gefordert, daß bei UeberweiſunZTdes S Vermögens des Verſchoüenen Verſchollenen auf ſie keine ückſicht Rüdſiht genommen werdrn werden wird. Celle- Celle, den 23. November 1899. Königli<es Amtdgericbt. Königliches Amtsgeriht. Abtheil. 17. 1V. [63121] Durch, Ausſchlußurtbeil Durch Aus\{lußurtheil des hieſigen Königlichen Amtögertchts vom Amtsgerichts yom 30. Novembzr 1899 iſt iſ der am 13. April 1855 zu Sophiendorf geborene, zulÄtzt wre zu Havelberg wohnhaft gewexenc Schlächter [bert Iulius geweſene Schlähter Albert Julius Lüdke für todt erklart erklärt worden. Havelberg, Haveiberg, den 5. Dezember 1899. ' Königliches Amtherirbt. Amtsgericht, [62709] ' | In der Marie Kamm'ſ<en Aufgebotsſacbe 1". Kamm'’ſhen Aufgebotsſache 1°. 23/97 erkennt das unjerzeichnete JlerheiGuete Gericht durch dur< den Amis- gerichtöratb Löck [ Amts- gerihtsrath Lö> für Recht : | : Re :: * -' Die unbekannten - 6 zu Grunden: Graudenz verſtorbenen Wittwe Marie nyYtbekenurkunde Hypothekenurkunde 4. September 1874, über ein in Abtheilung 111 [i1 Nr. 1 de"s des Blatts 107 des (Grundbuchs Grundbus von Koppe"- brrrgge fur Koppen- brügge für die Witiwe Wittwe Louiſe Schnedler, geb. Prck, fruher Pe>, früher in Gandersheim, jsßt jeßt in Hannoder, Hannover, einge- tragenes Darlehn von 500 (Fünfbundert) Tbalern £00 (Fünfhundert) Thalern Kurant, verzinslich verzinslit mit 40/0 ſeit 40%/9 feit 21. Auguſt 1874 Amtéaericht Amtegericht in Koppenbrügge durch dur den Amtsri ter 1)r. Wellenkamp iür Rech! Amtsrichter Dr. Wellevkamp für Recht erkannt: > [ 62708] G [62708] 5. Drzrmber1899 iſt Dezember 1899 iſ die Hypothekenurkunde vom 10. April ??*JM" 4 Sunt 1869 nebſt HypothekanUÖSauszug Hypothekenbu<hs8auszug vom 17._ 17. Juni 1869 über die für Auguſt, Chriſtian, Hrtmich Drehs, Heinrtih Drebs, richtiger Dresch, Drebes, in Ditfurt auf dym dem Hauſe Nr. 354 zu Ditfurt Band 15 Seite 97 Blatt 5 des Grundbucds Grundbuchs Abtheilung 111 I[1 Nr. 6 ein- getragenen und auf dir die abgeſchriebene Parzelle 367/45 Karxenbiatt Kartenblatt 4 daß Grundbuch des Grundbuchs von Ditfurt Baird Band 2 Artikel 449 Adjbeiiung Abtheilung 111 Nr. 6 übertragcncri übertragenen 200 Maier Muitergut Thaler Muttergut für kraftlos erklärt. Vom vom 22. Oktober 1876 eingetragrnc eingetragene Hypothek für kraftlos erklärt, Blatts erflärt. Blatte des Grundſtücks Grundſtü>s Nr. 18 Rotbſ<loß Nothſchloß in Abri). 111 Abth. II1 Nr. 2 für füc die (Heſcbw Geſchw ſter Kleinert, Vor- namens Ernſt Auguſt, Karl Gottlob, Johanna Dorothea, Wilhelm Heinrich Wilbelm Heinri und Ernſtine Karoline, ſammen 36 Thlr. 10 Sat., Sagr., für kraftlos erklärt. [62711] heutigen (62711) heurigen Tage iſt erkannt worden: gutsbeſißer worden : gutsbefißger Matthias Schrader zu Birkholz Birkbholz im Grundbuch von den Ritteraütern Nitteroütern des Kreiſes Beeskow- Storkow Bd. 1116. 111 c. Bl. 29 in Abjbeilung Abtheilung 111 unter Nr. 14 0. ein etragene, c. eingetragene, vom 1. April 1897 ab zu 50/6 verzinßli e,-na< dceimonatiicher 59/0 verzinsliche, na< dreimonatliher Kündigung des Gläubigers zahlbare Darlebnsforderung Darlehnsforderung von 10 000 .“, (6, beſtehend aus einem Hypothekenbriefe nebſt Aus- xertigundg uns der Verhandlung vom 30. Oktober 1886, ow e en 1897. owie den 1897, vom 11. Mai 1887, vom 4. ATi! 1 91 Ny 1891 und rben der am 13. 13, Februar .26. | 26. April 1894, wird für kraftlos erk! Be erkl, BVe [62706] auf den Nathla Nahlaß derſelben nacb Ma abe §§ 494-4991, . L,-R. außgeſcbloffeu. W der YOU na Maßgabe S8 494—-499 I, A. L-R. ausgeſ<lofſen. M F 2) Der Wittwe Wilhelmine Kraft, geb. Ehlert, in Danzig werden ihre Rechte Rehte auf den zu 1 erwähnten Nachlaß vorbehalten. Graubenz. Graudeuz, den 1. Dezember 1899. Königliches Amthericht. Amtsgericht. [62714 Dur Außſcblußurtheii vom Durch Ausſchlußurtheil voin heutigen Ta e iſt Tage ift der dem Bankkommis Franz Jud in Mür*<en gabbandrn Mü-rchen Abba ben gekommene Schuldſcheiu Schuldſhein Nr. 63 738 der (Großherzog- lich Onldenburaif<en Eiſenbabn-Prämien-Anleibe Großherzog- lih Oldenburgiſchen Eiſenbahn-Prämten-Anleihe von 18-1 uber 1871 über 40 quler [ür Thaler für kraftlos erklärt. Oldenburg, Oldeuburg, 1899, erdmder 30. Großherzoglichss Amthericht. Adil). November 30, Großherzoglih:s Amtsgericht. Abth. 1. Harders. [62707] Bekanntmachung. Harbers. (62707] Bekauntmachung. Durch Ausſchlußurtheil drs des Fürſtlichen Amis- gcricbts Amts- gerihts in Schleiz vom 2. d. Mrs. Mts. iſt das Schuld- ducdees S{uld- bu des Schleizer Vorſchußvereins, Vorſhußvereins, e. G. m. b. H., 111 Swieiz D. in S<leiz Nr. 3851 mit einem Beſtande von 1521,56 516 ſ., And„ “lautend M f. Anh., lautend auf den Maurer Her- mann Priold m Ropprſcv, )ür Pafold in Nöppiſch, für kraftlos erklärt wordrn. worden. Schleiz, 51:11 den 7. Dezsmber 1899. Dezembec 1899, Der Gert<ts1<rerber Gerichtsſchreiber des Fürſtlichen Amtßgerichis: Ronnedergcr. Amtsgerichts : Ronnebercger. [63125] Im Namen des Königs! 15". 1/99. P. 1/99, In der Yuigedotsſache Aufgehotsſahe der Dienſtmagd Doreixe Hacrcrding m Roſtock Dorette Hägerding in Roſto>k hat das Königliche Amthrri<t flieht; durch Amtsgericht He dur< den Amtsrichter Mansfeld für Recht Recht. er- ann : 'Das annt: Das auf drn den Namen drr Tienſtmagd Dorette Yagerdiug auSgeſteiity, Üdrr der Dienſtmagd ODoreite Hägerding ausgeſtellte, über 1760,14 516 A lautende Sparkatſenduch Sparkaſſenbu< 2578 der Sparkaſſe des vormaligen Amts U<18 Uchte wird für kraſtioß kraftlos erklärt. Die Koſten des Ver1abrkns Verjahrens trägt die: die Antragſtellerin. [62705] Das unterzeichnete Amtßgericht unterzeiGnete Amtsgericht hat durch 58th dxriündetes Au9ſ<iu5urthetl dur beute verkündetes Aus\{lußurtheil den am 15. März 1898 faiitg gcwrſeren, fällig geweſeren, auf A. Barien m Barten in Nette Von von der Firma Hohn & Sehaüe Satte in Bremm gezogkncn, Bremen gezogenen, bei der Reichsbankſtelle Neichsbankſtelle in Hildesheim zadibaren, zahlbaren, von dem Bezogcnen angenommsnen Prima-Wrchſel Bezogenen angenommenen Prima-Wechſel über 345 516 A für kraftlos erkiärt. Hildesheim.,6. Di'zembc'r fraftlos erklärt. Hildesheim, 6. Dezember 1899. Königliches Amtsgericht. 1. Im Namen Nauen des Königs! Verkündet am 6. D*zember 1899. D-zember 1899, C. Thielke, als Geri<tsſ<reiber. Gerichtsſchreiber. In der Aufgebotsſache, brirc-ffcnd Aufgebotéſache, betreffend die Sckmld- Schuld- und vom 21. Auguſt 1874 be1w 568710] aegxn halbjährliche bezw ‘62710] gegen haibjährlihe Kündigung, bat hat das König1i<6 Königliche Die genannte Urkunde wird für kraftlos erklärt. AusſchlußurFeir. Durch Urtixeil Ausſchlußurtheil. Dur Urtheil des Unterzr-ichneten Gerichts unterzeihneten Gerihts vom Quedlinburg. Quedlinburg, den 5. Drzc-mber Dezember 1899. Königlickocs Amtsgericht. Königliches Amtsgéricht. Aulike. 62763] Durch Ausſchlußuriheil Vom Aus\{lußurtheil vom 2. Dszemder Dezember 1899 )auſen jauſen wegen 1365 516 A 16 „3 H zufolge Jmmrſſion Immiſſioa Witzenhauſen, den ten 4. Dezember 1899. Königliches Amthericbt. Amtsgericht. Abth. 2. 2, Bekanntmachung. Durch Ausſchlußurtbetl drs Ausſ{<lußurtheil des Königl. Amthericbt-I bekendokument Amtsgerichts hekendokument vom 1. April pril 1853 über das auf dem ingetragene Mutterexbe Muttererbe von je 7 Thlr. 8 Sgr., zu- Nimptſrh, Nimptſch, den 28. Oktober 1899. Königliches Amtsgericht. Bekanntmachung. Dur< Ausſchlußurtbeil Bekanutmachuug. Durch Ausſchlußurtheil des unterzeichnetrn unterzeihneten Gerichts om 25. ijober Oktober 1899 iſt die Schuldurkunde vom . Februar 1887, aus welcher wel<her auf dem Grundbuch- Haderslebeu- Hadersleben, den 25. Oktober 1899. Königliihes Angericht. Abtb. Königliches Amtsgericht. Abth. 3. Durch Urtbeil Urtheil des unterzeithneten Geritbts unterzeihneten Gerichts vom Die Hypothekenurkunde über die für den Ritter- Abtreiungsvermerken Abtretungsvermerken vom 21. ebruar t. . Moto, 21, Februar D eôsfow, den 1. Dezember 1899. 1899, [62364] Durch Ausſcblr'ßurtbeil Aus\{l=ßurtheil von beute it heute ift der o- Zbekenbrief 0, thefenbrief über die auf Nr. 362 Stadt'- S<w§1§118 Stadt Stetig Abtheilung 111 Nr. 19 für die verwittwete Frau Eva Schoſs Scholtz in Breslau eingetragenen 6000 .“ für kraftlos erklärt. Schweiduiy. erkflárt. Schweidnitz, den „4. De ember 4. Dezember 1899. Königliches mthericht. Amtsgericht. [62712] Aufgebot. _ Durch Urtbeil drs Urtheil des Königlichen Amtskxerichts Amtsgerichts Gum- dinnen Vom ]. Nodember binnen vom 1, November 1899 iſt ift erkannt worden: 1. worden : I; die ncrchſtebendrn HvPothekendokumente naſtehenden Hypothekendokumente 1) das uber über die tm Grundbu< don Skardupöneu Vi. im Grundbu von Skardupsönen Bl. 40 21th Abth 111 Nr. 1 für ſür Auguſt Pilzrcker Pilze>ex aus drm Kaufvertrag? dem Kaufyertrage vom 28. 22, November 1847 bezw. 21. 21, Juli 1848 emgetragenen, eingetragenen, zu 5% 5 9% verzinslichen 15 Thaler Kaufge'ld Kaufgeld gebildete Dokument, beſtehend aus der Ausfertigunq Ausfertigung des Kaufvrrtrags Vom 22. Kaufvertrags vom 22, No- Vrnxber vember 1847 nebſt Etntraaungßdnm'erk Eintragungsvermerk und dem an- 82?an HTMLhxkcnſchein,© . “ as 1": er an genten d Sat angs 2) das über den im rundbuch don Grundbu von Tutteln Bl. 1221515. 111 12 Abth. TIT Nr. 2 für Maria Ioſtirs Joſties aus der lkßtwtlbgen leßtwilligen Verordnung vom vour 8. Juli 1838 und den Erbrezkß Erbrezeß vom 2. November 1839 mit 5% 5 9% Zinſen eingetragenen Erbtbeil Erbtheil von 3 Thaler 2 Sgr. 4 Pf. gebildete Dokument, beſtehend aus dem Erbrezrſ: Erbrezeß vom 2. November 1839 nebſt Eintragungsvermerk Cintragungsvermerk und dem angehängten Hypothekenſcbein, Hypothekenſchein, 3) das uber über die im (Grundbuch Grundbu von Lenglauken Bl. 5 21515 111 Abth II[ Nr. 9 für den Lehrer S<innagel _m Blecken Swinnagel in Ble>en aus der Schuldſcbkift dom Schuldſchrift vom 18. Februar 1859 mit 5% Zinſen eingetragenen 100 Thaler ([ZZÉ noch (jeßt nc< 13 Thaler 15 Sgr. 5 Pf.) Darlehn ge- bildete Dokument, beſtehend aus der Ausfertigun der Obligation vom 18. Februar 1859; 185% mit daran? grſeßtcm Eintragunasvrrmerk darge geſeßtem Eintragungsvermerk über die Eintragung don Lenz'xlaxrken von Lenglauken Bl. 5 und Lrnglauken Lenglauken Nr. 342 (Bl. 6) und an;;ebängtrm bezIleO bekidrrdGriundÉückH > as 11 er ie ru rundbu vonKarczamupcben angehängtem “R fue Vie ® a3 über die im Grundbu von Karczamup<en Bl. 29 Abjh. Abth. 111 Nr. 8 für drn Grundbefiser den Grundbeſitzer Johann Mattſch don Säwrſchienen Maitſh von Shorſchienen aus der Urkunde vom 21. Dezember 1866 mit 5% 59% Zinſen eingr- einge- tragenen 395 Thaler Darlehn und Kaufgelder ge- bildete Dokument, beſtehend aus der Urkunde vom 21.. Derember 21. De¡ember 1866 mit dem darauf geſepten geſeßten Ein- jraggungövermerk Le aner und angebängtem Hypothekenbucbs- au zuge, angehängtem Hypothekenbuchs- auszuge, 5) das über die im Grundbuch von Tublauken Bl. 10 Adil). Abth. 111 Nr. 3_aus 3 aus dem Erbrezeß Vom vom 14. Dezember 1850 [ur Fttedltck) für Friedri Wilhelm Adomat mit 5% 5 0/6 Zinſen eingetraérOenen S 350 Thaler mütterlickoe Erbgeider mütterlihe Erbgelder ge- btldetr okumenf, bildete Dokument, beſtehend aus dem Hypotheken- ſ<rine ſcheine und Ziner Nrbenauöfertigung einer Nebenausfertigung des Nezeſſes, Rezeſſes, 6) Das uber dre über die im Grundbuck) Grundbu< von Zäckſiein JIäſtein Bl. 24 Abtb. 111 Abth. II1 Nr. 2 für den Gaſtwirtb Gaſtwirth Ernſt Borkmann zu Szuskthen Szuékehmen aus der ter Obligation Vom 11. vom 11, April 1870 rnit mit 6 0/0 %/% Zinſen eingejragenen eingetragenen 150 Thaler Darlehn gebildete Dokument, beſtehend aus einer AuSWrtiguna Aus'!ertigung der Obligatioxs: Obligatioz mit Ein- tragungßdermerk tragungsvermerk und HypothekenaUSzug 111810611. Hypothekenauszug werden für kraftlos erklärt. 11. erklärt, 11, Die Inhaber der Hypotheken, welche nach- berFr-Fit ſiriw: (G 6 m rundbuck) wel<he na- S s: d e im Grundbu von Worupönen Bd. 1 I Bl. 1 i (alte Nr. 152) Abtb.111 Abth. 111 Nr. 1 aus dem FontraktSvrth “Reu Sn 4. lZlTFi 180637571" E L die Johann und und warza '] en e cute ein etra enen nna warzat’ſhen eleute eingetragenen 155 Thaler Kaufgeld, g g QEE 2) die im Grundbuch Grundbu für Worupöne'n Worupönen Bd. I Bl. 1 Bl.] (6116 (alte Nr. 152) Abth. „111 111 Nr. 5 aus der Schuidfchriſt Schuldſchrift vom 11. Oktober 1831 für die damals minorxnnen minorennen Kinder Weitkunat, Namens Caroline, Friedrich Friedri<h und Magdalene, mit 5 0/9 0% Zinſen ein- getragenen 35 Thaler, 3) die im Grundbuch Grundbu< von Stannaitſcben Stannaitſhen Bl. 6 Abtſ). 111*Rr. Abth. 111+ Nr. 1 9116 aus dem Erbrezeß vom 30. No- vxmber vember 1839, beſtatigt beſtätigt am 4. Dezember 1839, für Caroiine Endruſ<at Caroline Endruſchat mit 5 0/0 °/9 Zinſen eingetragenen 13 Thaler 26 Sgr. 9 Pf. Erbgelder, 4) die im Grundbuch Grundbu<h von Tublauken Bl. 10 Abtb.111 Abth. IIT Nr. 5 (übertragen von Tublauken Bl. 16) aus dem am 8. Februar 1821 konfirmiertcn konfirmierten Erbrezeß Vom vom 13. April 1820 für Jacob Cbriſtupeit Chriſtupeit ein- getragerten getragenen 6 Thaler 18 Sgr. 3 Pf. Muttererbtbeil, Muttererbtheil, 5) die im. Grundbuch Grundbu von Skardupönen Bl. 12 Adil). 111 Abth. T1111 Nr 2 aus dem Tbeilungs- rxzeß "vom 8./17. Theilungs- rezeß vom 8/17. November 1825 urſprüng- lt< fur lih für den Altſißer Chriſtoph Krobm ein- getrage_nen Krohm ecin- getragenen 97 Thaler 17 Sgr. 8 Pf. Erbtbeil, noch guitig Erbtheil, no< gültig in Höhe von 13 Thlr. 2 Sgr. Sgt. 11 Pf. Pf, und umgefchriyben (zu] umgeſchrieben auf die Johann und Dorothea, geb. Krobm, Gorßki7|<en Krohm, Goeßki’ſhen Eheleute, 6) die im Grundbuch Grundbu von Loiidimmen Lolidimmen Bl. 16 Abtb. 111 Abth. I1T Nr. 8 86 [1111101110178 ad judicatoria vom 24. Juli und KaufgelderbelegunaSverbandlung Kaufgelderbelegungsverhanolung vom 14. Oktober 1850 für die Wittwe Barbara Kuſchnerus, geb. geb, Woltereit, eingetragenen 14 Thlr. 18 Sgr. 1 Pf. ruckftändige rü>ſtändige Kaufgelder werden mit ihren Anſprüchen auf dieſelben aus- geſrbloffen. geſ<lofſen. Die Koſten des Aufgebots werden den Antrag- ſtellern auferlegt. Gumbinnen, Gumbinuen, den 14. November 1899. Königliches Amthericbt. [62713] Amtsgericht. (627183] Bekanntmachung. Durch Ausſchlußurtheil vom 1. Dezember d. I. ſind J. find die Inhaber der auf Nr. 30 Vorſtadt Parcbwiv Parhwih Abth. 111 Nr. 8 für den anobner Jnwohner Gottlieb Kränj Kränz in Leſchwiß Leſhwit auf Grund des Agnitions-Neſoluts Agvition8-Nefoluts vom 27. Mai 1847 eingetragenen und auf das Grund- ſtuck ſtü> Nr. 185 Vorſtadt Parchwitz Abtſ). Parhwiß Abth. 111 Nr. 1 zur Mttbaft Mithaft übertragenen, zu 5% 509% verzinslichen rechtSkräftigen Forderun re<tskräftigen Forderung von 12 Thaler 1 Silber- aroſcben groſhen 6 fennigen mt Pfennigen mit ihren Anſprüchen auf dieſe Poſt außgeſ [offen ausgeſ<loſſen worden. Parchwiy, Parchwitz, den 4. Dezember 1899. Königliches Amtkgericht. Amtsgericht. [62373 Bekanntmachung. Dur Ausſchlußurrbeil vom veuti en Vekanuntmachung. Durch Ausſchlußurtheil vorn heutigen Tage ſind die unbekannten Berechti ten Berechtigten des im rundbucbe Grundbuche von aderborn Band 14 B att Blatt 42 in Abt . Abth. 11 unter r. 5 r 9 für die Geſchwiſter Heinri<, Wil elm, Geſhwiſter Heinri, Wilhelm, Her- mann, ouis, Louis, Karl, Joſefine, Anna, Maria, verehr- licbte S<midt, Eduard , Bernardine verehe- lichte Schmidt, Eduard, Bernardine, Louiſe und Emil Everken auf Grund des ertrags dcs Vertrags vom 1883""-181313“m“?23»“ 9917856“ m rennt nu, ! aus: den. Paderbpru. n ren Aoſpelen of deſet Hoe uta teſe mit ihren Anſprüchen auf edt ausgeſ{loſſen. Paderborn, den 27. November'1899. “ . - N. November 1899, y s Königliches Amtsgericht. Hypothekenbackyßauszuge Königli<e6 Amtsgeriöi. [631281]! * * * ' ; Hypothekenbuchsauszuge Königliches Amtsgericht, (63128) O E Der über die im “Grundbuc-Zivon Bergen" „ AWEL! 1331 Axſtckdeillßrsrg Flixſt dr. (811 eYtgeſtrUcm, . ge 3 e run u Menn u, Das Bergea1-Enk ern E S) ver Pi s ' 11 5 Ane 1 gebildete Grundſ{hu sſ<lußu vom 27. November :. Y. <. S. für "Zum": Erk * “ rafilos e 4 A Bergen bei Hanau, den 1. D ember 1, Dezember 1899. Königliches Amtheri t. Amtsgericht. [62362] Irn Im Namen des Königs! Verkundet Verkündet am 1. Dezember 1899. Lauge Gerichtsſcbreiber. 'In der Fiſcher'ſckpen Aufgebotsſackpe don 1899, Laäge, Gerichtsſchreiber. In der Fiſcer'hen Aufgebotsſate von Stuhl- ſetffceizjt, E 4. H1!" b6/199,werk,ebntntd d::hs dKöniÉliihe AWZ:- gerc Gi A pas use mie geri<t zu ae Habe er ur en mtber - ratb Ämtsgerihts- rath Stelzer für TZ,:ÉT: [; Pt 9 1) Die etwaigen Berecbti ten Berechtigten der im Grundbucbe don Grundbuche von Stuhlſeiffen, S<nalien einer-Antheils Schnallenſteiner-Antheils auf dem Blatt Nr. 37 in Abtheilung 111 unter Nr. 3 Tür e den Butterbändler Butterhändler Paul Wagner“ Wagner auf Grund er S<u1dverſ<reibun7 der Sn vom 1. Februar 1830 zufolge Verfugung Verfügung vom ſe ben ſelben Tage eingetragene Darlebns- Darlehns- forderung 13911 von 66 Thaler 20 Silbergroſchen, Silbergroſhen, welche auf den FrxtriclyreraUFSbefiYerſobn l e On Franz Stumpf in Roxentbal ubergegangen it, Roſenthal übergegangen ift, werden mit ihren An- ſprachen ſprüchen auf dieſe Poſt aus eſchloſſen. au3geſhloſſen. 2) Die Koſten des Außgebotßverfabrens Koften oes Zuſgebotöverfabrens werden den Antragſtellern Fiſcher auferlegt. [62361] Vekamrtmarhuug. Durck) Ausſchlußurtbetl. (62361) Bekauntmachuug. Dur Ausſ{lußurtberl. des diefigen hieſigen Königlichen Anztßgericbts Amtögeri@ts vom 1. Dezember 1899 ſind“ ſind der An- rberlßderecbtigte iheilsbere{<tigte an der auf Kleinis Kleiniß Nr. 167 Ab- theilung 111 IIT Nr. 18 und auf Kleiniv Kleiniy Nr. 313 Abtheiiung 111 Abtheilung IIT Nr. 118 auf Grund des Mandats vom 19. Juli 1864 und Requiſition des Prozeß- richters dom Prozeß« rihters vom 6. September 1864 im Wege der Exekutidn zufolZZ Exekution [elotge Verfügung vom 8. September 1864 fur für die ittwe Wittwe Anna Tietze zu Kleiniß Kleinihz ein- Zetragenen getragenen bezw. am 1. „Dezember Dezember 1882 zur Mitbaft ubertraaenen Mithaſt übertragenen Exekutions - Hypothek von 32 Tbalern und 1Tbaler Thalern und_1 Thaler 6 Silbergroſchen, zuſammen 33 Tbalern Thalern 6 Silbergroſchen, der Maurer Julius Kretſchmer urid ſeine Rechtsnachfolger und feine Rehtenahfolger mit ihren Anſprüchen auf die betreffende Poſ! außgeſcbloffen Poſt ausgeſchloſſen worden. Kontopp, Koutopp, den 1. Dezember 1899. i. Dejember 1899, Königliches Amtögerickt. Amtsgericht. [62367] Bekanntmakhung. Durch Ausſ<lußurtbei1 Bekanntmachuug. Dur Ausf<hlußurtheil vom 24. November 1899 yd nd der Kaufmann Silberſiein Silberſtein zu Naugard reſp. eine Rechtßnacbfoiger Re<tênahfolger mit ihren Anſprüchen auf die LrFZtZGirlundbuch Yu Yreitenietlde BanZl Blßtt A aE on 7 E L E E 13 e ung eilung r. eingeragene ot e 7 eingetragene othek von 1000 Thaiern außgeſckrloffen. hp b Thalern ausgeſ<loſſen. as Naugard, den 24. Dezember 1899. Königliches Königlihes Amtsgericht. [62724] Qeffextiirhe {62724] Oeffentliche Zuſtellung. Die Fabrrkarberterin Fabrikarbeiterin Anna Baier in Ansbach, vertreten durch Re<19anwalt Sebnizlein durh Rechtsanwalt Schnülein in Ansbach, bat hat gegen „ihren Ehemann, ihren Chemann, den Hafner Conſtantin Couſtantin Baier, fruher früher hier, zur eit Zeit unbekannten Auf- enthalts, beim K. Landgeti t Landgeriht Ansbach Klage auf Ebzſebeidung, mrme Mißbandlung, Cheſcheidung, u Meißhandlung, Bedrohung und unuberwindlikber bneigung, unüberwindliher Abneigung, erhoben. Der „Flags- Klags- antrag lautet: „Es woas wolle erkannt werden: " 1) die Ehe der Streitsthrile Streiistheile wird dem Bande na?) [l])etrenzérzt,kl * f er, e ag.: nos her Berl tc wird ür für den allei er BVellagte wird für den allein uldi en ſ{uldigen Theil erklärt, ſch [; t eiklärt, Ges j 3) er der Beklagte hat die Koſten des Streits zu ra en. ragen. ie Klägerin, „bezw. bezw. deren Verfreter, Vertreter, ladet den Beklagten zur muydlicben mündlichen Verhandlung über dieſe Klage vor die Zivilkammer des K. Landgerichts Ansbach, mit der Aufforderung, Äufforderung, zu ſeiner Vertretung einen beim K. Landgericht Ansbach zugelaſſenen Rechts- gnwalt anwalt zu beſtellen. Zur mündlichen Verhandlung tſt iſt die öffentliche Sitzung ôffentlihe Sizung der Zivilkammer des K. Landgerichts Ansbacv Ansbah vom Donnerstag, den 1. Marz 1000, März 1900, Vormittags 8) S5 Uhr, be- ſtimmt; der Termin vom 18. Januar 1900 wurde aufgehoben. Nachdem die öffentliche Zuſtellung be- willÉt E wurde, wird vorſtehender Klagöauözug Klagsauszug und die erminsbeſtimmung Lerminsbeſtimmung zum Zwecke Zwele der öffentlichen Zuſteuung Zuftellung bekannt gemacht. Anöba . gema<t. Anöbach, den 6. Dezember 1899. Gerichts <reiberei Gerichts|chreiberei des K. Landgerichts Ansbach. (Q. 8.) (L. S.) Saur, K. Ober-Sekretär. . i; [62722] Oeffentliche Zufiellun“. Zuſtellun. Die Ehefrau Schreiners Louis Faul Pilzer- MarKaretba. Lovis Paul Pitzer, eros, geb. Coesfeld, zu OSnabrück, Pro ß- bavo mächti ter: Osnabrü>k, Prozeß- bevollmächtigter: Rechtéanwalt Altenberg in E en, Effen, klagt ge en 1 ren gegen ibres genannten Ehemann, früher zu Steele [est un ekannten jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte Veklagte zur Zeit der Eingebung der Ehe mit der Klägerin bereits mit der Wittwe Louie Lmdner, Louiſe Lindner, geborene Peters, verheiratbet verheirathet war und die e Ehe dieſe Ebe damals noch no< beſtand, mit dem Ante e, Antrage, die zwiſchen den Parteien am 9. Juli 1895 ge Floſſen: bloſſene Ehe für mcbtig nichtig zu erklären. Die Klägerin adet ladet den Beklagten zur müvdiickyen mündlihen Verhandlung des ts- ſtrcits t8- ſtreits vor die Zweite Zivilkammer des Königli n Königlichen - Landgerichts Landgerihts zu Effrn Eſſen auf den 14. 14, März 1000, 1900, Vormittags 9 Uhr, mit Uhz, uit der Au[forderung, Meg, einen bei dem „gedachten gedahten Gerichte zu ela enen zugelaſſenen Anwalt zu déſieilep. beſtellen, Zum Zwecke Zwe>e der 15 ent;.i<en öffentlichen Zuſtellung wird dieſer diefer Auszug der Klage ekannt bekannt gemacht. Eſſen, Eſſeu, den 30, 30. November 1899. W o r tm a n n 1899, Wortmann Gerichtsſchreiber des Königlicöen Königlichen Landgerichts. [62723] (62723] Oeffentliche „Zuſtellung. ' Zuſtellung. Die rau Frau Eliſe Herwiß, verwig, geb. Bayer, zu a. M.. ,rorefzbevolimäiht gter:-Re<tkanwa ' Badge daſelb t, M., Prozeßbevollmäthtigter: Rechtsanwalt Budge daſelbſt, klagt gegen ihren Ehemann, den neider Konra Herwig. Konrad Herwig, mit unbekanntem Aufenthalt, früher zu Frankfurt Yeanes a. M., auf Eheſcheidung wegen" dörkaer Ver aſſung, Eheſbeidung wegen böëlicher Verlaſſung, mit dem Antra Köni ubs! Land": Antrage, Königliches Landger wolle die Ehe der Strei Zeile m“ B„ ' ' theile m Bande trennen, den Beklagten 'für für den ſchuldi- ' [ ſ{<uldigen klären und demſelben die Koſten "deſ uſr Laß des zur Laſt zu legen. e - _ ,n, _ zur. mün'dkioben VerbandUnYM : ?" mnkfurt Klägerin lad zur mündlichen D ttuag ves H rankfurt die Erſte Zwar. et, .de-_ Erſie Zivilkammer des t a. M. a Bo s G M u den beñteiea, : „., _ Fo Frankf)!!- vc- Que Ver wird dicier Aut e Tee M ., dk" MUZ?“ * “IMU“Ü _ wirod dijMÜW ; . . _ :* m „. * r !. “1 ran ‘a, M, j 2. U)