OCR diff 020-9427/235

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/020-9427/0235.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/020-9427/0235.hocr

. [e t“ an“ 15 56: Cr l r in Bru ah E pas tigter Rechts- le in Bruchſal, klagt gegen den r Landwehr 1 Frances Wolff, früher in - jeßt an unbekannten Orten abweſend, auf , Yer" ebauptuIF, rund der Ans daß der Beklagte ihm für „ sei ,e'rie Sattlerarb en gelieferte Sattlerarbeiten und Wanken auf, Waaren auf voran- ? - - „ ene“ “gegangene Beſtellung aus den Jahren 1891 bis 1897 * M i fili den Betrag 5011539 „44 von 539 4 03 ſchulde, Z ſ{ulde, mit dem nttage, den- Antrage, den + Beklagten zur ablung Zahlung von 539 „44 08 «] M 03 F nebſt 5% ins Hieraus 50/9 Zins hieraus vom Kla - Luftellungstag Klag- Laas an den Kl ger Kläger oder deſſen Proze . evolimäcbtigten, Re<t§anwalt Prozeß- eyvollmächtigten, Rechtsanwalt Trenkle in Bruchſal, ko enfällig [u verurtbeilen Toſtenfällig zu verurtheilen und das Urtbeil Urtheil gegen icherbeitsleiſiung iherßeitsleiſtung für vorläufia vollſtreckbar vollſtre>bar zu er- . Der Kläger ladet den Beklagten Biklagten zur münd- Veibandlung Verhandlung des Rechtsſtreits vor die 111. ivilkamuier III. Zivilkammer des Großberwglicben Landgerixhts ut . arlstUbe Großherzoglichen Landgerichts zu Karlsruhe auf Donnerstag. Donnerstag, den 1. Marz 1900. Vomittaks März 1900, Mags 9 Uhr. Uhr, mit der Auf- forderung, einen be drm gedachten bei dem geda<hten Gerichte zu- ela enen elaffenen Anwalt zu beſieaen. beſtellen. Zum Zwecke Zwede er [fentlichen öffentlihen Zuſtellung wird dieſer AuSzug Auszug der Klage bekannt gemacht. Karlsruhe, den 12. DLZSMÖLB Dezember 1899. Enaxe, Geri<tsſ<reiber Gnace, Gerichtsſchreiber des Großherzoglichen Landgerichts. [64815] Oeffentli<e Oeffentliche Zuſtellung. Der Chriſtian Palmtag, Inhaber einer Schub- Schuhb- fabrik in S<wenningeu, S@wenningen, Kläger, klagt klaat gegen Joſef eutſlb, entſ<, Schuhmacher und deſſen Ehefrau Ebefrau Anna arie Göß, [rüber Göt, früher zu Boinbeim, Beinheim, jeßt obne ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort abweſend, Beklaate, Beklagte, wegen in der Zeit vom 8. Auguſt 1893 bis 5. Mai 1897 verkäuflich gelieferter Waaren, mit dem Antrags, Antrage, die Beklaaten Beklaoten zu verurtbeilen, verurtheilen, an Kläger 300 «46 4 nebſt 59/0Zinſen Vom 5 9/6 Zinſen vom Tage derZUſikliung Es der Klage zu bezahlen, denſelbkn denſelben die Proze koſten Prozeßkoſten zur Laſt zu legen [legen und das ergxbcnde Uttbeil ergehende Urtheil für vorläufig voll- ſtreckbar ftre>bar zu erklären, und ladet die Beklagten mr zur mündlichen Verhandlung des Rechtsſüeiis Vor Rechtsftreits vor das „Kaiſerliche Amtsgericbt [u Lauterburn „Kaiſerlihe Amtsgeriht zu Lauterburg auf den 9- ten 2. Februar 1900, Vormittags Vorwittags 9 Uhr. Zum Zwecke Zwette der öffentiicben öffentlichen Zuſtellung wird dieſer us- ]ug Aus- zug der Klass Klage bekannt Émackjt. A eil, Gericbisſcbreiber dcs Gerichtsſchreiber des Kaiſerlichen Amtsgerichts. [64814] Oeffentli e Oeffentliche Zuſtellung einer Klage. Klage, Nr. 54 431. echtsanwalt Rechtsanwalt Georg Dörzkacber bier klagt Dörzkacher hier Ilagt gegen den Spezereiwaarenbändler Spezereiwaarenhändler Adam ßirſckj, Hirſch, früher zu Mannheim, jetzt Manyheim, jeßt an unbekannten Orten abweſend, mit dem Anfrage Antrage auf koſtenfällige Ver- urtbeilung 57601ka desſelben zur Zahlung von 411 «46 M 65 „3 4 nebſt 50/9 31114 5 9% Zins vom Klagzuſtrllungstaae Klagzuftellungstage an - auf; — aus Auftrag -. —. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen mündlihen Verhandlung des Rechtsſtreits vor das _ Großherzogliche AmiSaericbt __ Großberzoglihe Amtsaerit zu Mannheim zu dem auf Dienstag. Dienstag, den 0. 6. Februar 1900. 1900, Vor- mitta s mittags 9 Uhr, 21th). Abth. 11. Zum Zwecke Zwe>e der öffent- lichen uftellung lihen Zuftellung wird dieſer AuSzug diefer Auszug der Klage be- kannt gemaeht. Mannheim, fannt gemacht. Manuheim, den 11. Dezember 1899, Sialf, - Geri<tsſ<reiber 1899. Stalf, / Gerichtsſ{hreiber des Großhkrzoglicben Amtsserichts. Großherzoglihen Amt3gerihts. [64813] Oeffentliche Zuſtelluu . Zuſtellung. Der Guſtav Ronceau, Malermeiter Malermeiſter in Miil- bauſen i. Mül- hauſen t. E., Gereckviigkeiisſiraße, Kläaer, Gerechtigkeitsſtraße, Kläger, vertreten durch NechtSanWalt dur Rechtsanwalt Dr. Stoeber daſelbſt, klagt gegen den Lorenz Gallas, Maler, früher früber in Mülhauſen i. Elſaß, dann in Baſcl, Bafel, zur „ eit obne bekannien Zeit ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, Bci ;gten. Beklagten, aus Reſtkauf- Neſtkauf- preis für ein ihm Vom vom Kläger gxliefertes geliefertes Fahrrad, wegen Mieibzins einer Miethzins ciner ihm vom legteren vermieibeteu , leßteren vermietheten _ Wohnung und wegen Mietbzins, Miethzins, den er für den Klägereinzog, Kläger einzog, aber an denſelben nicbt ablisferte, nit ablieferte, mit dem Anfrage Antrage auf Verurtbeilung Verurtheilung des Beklagten zur _ Z1blung Zahlung von 192 „44 A nebſt 5% inſen ſeit 50/6 Zinſen feit dem Klagetage. Klagetage, ſowie zu den Koſien Koſten des ' k<19ſtr6119 Nechts\treits und h_es Arreiiveriabrens 0. des Arreflverfahrens G. 164/99, ferner das Urtbeil fur Vorläufig voüſireckbar Urtheil für vorläufig vollftre>bar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Vkrbandlung Verhardlung des Rechts- ſtreits vor das Kaiſerliche Amthe-richt Kaiſerliße Amtsgeriht zu Miil- hauſeu Mül- hauſen i. Elſaß. Dreiköüasſiraße Elſaß, Dreikö1igsſtraße 23, auf den 90. 26, Januar 1900, Vormittags Vorwittags 9 Uhr, Saal 14 Zum Zwecke Lam Zwe>ke der öffenilicben öffentlichen Zuſtellung wird dieſer akzug Auézug der Klage bekannt gemacht. B a cb 111 a n n , _ Hilfs-Gerichtsſcbreiber Bachmann, _Hilfs-Gerichts\{reiber des Kaiſerlichen Amtsgerichts. [64758] Oeffmtli-be Oeffentliche Zuſtellung. Die Handlung Handlunz Ed. Kleydxinski Kleydzinski zu Nakel klagt ngn gegen den Schacbtmeiſter Schahhtmeiſter Karl Böttcher. Böttcher, früher zu eKtbal, Lea, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter dkr Be auvtuna, der Behauptung, daß der Beklagte im Juli 1896 von ihr, der Klägerin, ein Fahrrad für den vereinbarten * - Preis von 210 „14 Æ gekauft und empfangen babe, daf; Beklaßter habe, daß elſagier hierauf noch no< 105 „1- G verſchulde, daß endlich endli beim aufabſcbluß Kaufabſ<hluß Nakel als ];]ablungs- und*Er- ' füllungkort PAnnes und ‘Er- “füllungéort vereinbart worden ſe, ſei, mit dem Antraae: den Beklagten koiienpfli<tiq koſterpflihtig zu veruriheilen, verurtheilen, an ſie, die Klägerin, 105 „44 4 nebſt 60/0 69% Zinſen ſeit dem 1. Januar Janvar 1897 zu zahlen zahlen: und das Urtbeil Urtheil für vor- läufig vollſtreckbar vollſtre>bar zu erklärt-n. erklären. Die Kläaerin Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen mündlihen Verhandlung des Rechtsfiteits Rechtsftreits vor das Königliche AmtSqe-icbt Amtsgericht zu Nnk-l Nak-l auf Sonnabend. Sonnabend, den 10. Februar 1900, Vormütagö Vormittags 9 Uhr. um Zwecke ker Zum Zwe>e ter öffentlichen 311112371111 DaneEng wird dieſer uSzug diefer Auszug der Klage bekannt gema *. Natel. gema)! Nakel, den 9. 9, Dezember 1899. . von Miatkowskt, Gerichtsſcbreiber Miatkowski, Gerichtéſhreiber des Königlichen Amtheri<ts. Amtsgerichts. [64755] Oeffeittliche uſtelluu . Oeffentliche uſtellung. Der Gaſtwirtb Gaſtwirth Heinrich FYedländer z?! Mikultſckvüß, Prozeßbeoolimächiigter: Re<tSanwalt Preiſ: zu Tad" nowiß, klaut aeaen Se gas a Mikultſhüy, Prozeßbevollmächtigter: Rehtsanwalt Preiß zu Tar- nowig, klaat gegen den Bergarbeiter Catl Broja- [rüber zu Mikultſcbüß. jetzt unbekanntenAufer tbaUS, 1023er! aekauftexEßwaaxen Carl Broja, früher zu Mikultſhüt, jeßt unbekannten Aufe thal!s, Degen aefaufter Eßwaaren und Getränke laut Konto- bu , bu), mit dem Antrage, den Beklagten koſtenr kcbtig „ mveruribeilen, koſten ihtig zit verurtheilen, an den 1115 er Kläger 38,20 „44 neil 50/0 „Zinſen M nebſt 5 9/6 Zinſen ſeit dem Tagx Tage der Zuſteaung uſtellung der Maas Klage zu zahlen ,und und das Uribeiſ ür. vorlänfi vollſtreckbar Urtheil für vorlä»fig vollſtre>bar zu erklären. 6erqu 1a et erkfläcen. Der Kläger ladet den VekLc-gtenjur- Beklagten zur ünd- . - en Ver andlunq. lien Verbandlung des Rechtsſtreiw. Rechtöſtreits- vor das König- !! Amtsa-ricbt mTarnowi. .auf König: Iide Amtsa-rit 11 Tarnowiy auf den 7.'Februar 1909- *. ‘Februar A900, Vormittags 9 u r, Uhr, Zimmer 23. Zum “werke dei 517611111111 u„ellüiig Zweke der öffentli hen Zuftellung wird dieſétkia- 431111 diefer Aus. Iu der Klaae bekaitlxtzz' "3 [ß t. _ Klage Ren Zuſi T ezember 1899. Taruowik- kaKg. twurfj . “, ' Tarunowigtz, e A i V rau „„ , . . 016 Wſcöreiber "des Königli'cken Amtsgeriäots. 5 y R A als Gerichtsſchreiber des Königlichen Amtsgerichts. 64107 Oe eutlithe Oeffentliche Zuſtellung. “[ l In ]Sacben T Saden avid, Dagobert. Hoflieferant Dagobert, Hoflieferänt in Würzburg, Würzbura, Klägers, gegen den fxüberen Guißpäcbter f! üheren Gutspächter Heinrich Kruſe auf der Neumühl: Neumühle bei Würzburg. Würzburg, nun unbekannten Aufenthalts, Beklagten, n'egen Forderung wegen Forderung, wird im Nachgange zur Ausſchreibung vom .27. November 1899 zum Zwecke dkr Zuſteuun Zwe>ke der Zuſtellun an den Beklagten hierdurch hierdurh weiter vkröffentli<k veröffentlicht. da der_ der Beklagte vom Kläger bezw. deſſen Anwälten behufs bebufs mündlicher Verhandlung über den Rechtsſtreit zu dem bereits bekanntgegebenen Termine und Orte geladen wird bezw. tft. Würzburg, den 9. Dezember 1899. _ Gerichtsſchreiberei Gerichtöſchreiberei des K. Landgerichts Wurzburg. (L.. 8.) Landgerihts Würzburg. (L. S.) Zink, K. Over-Sekretär. Ober-Sekretär. [64769] Oeffentliche Zuſtellung. Die naÖgenannten Perſonen nachgenannten Perſonen. nämlich: 1. 8351le L Ca Daniel Geib, Ackerer A>kerer in Mackenbach, 11. Ma>enbac, II. die “inder Kinder und Erben der verſtorbenen Eliſa- beiba betha Geib, geb. Stemmler, Ehefrau des vorge- nannten Daniel Geib, als: 1) Adolf Geib, Muſiker in Mackenbacb, 23 (Guſtav Ma>kenbach, 3 Guſtav Geib, Muſiker in Utrecht, Utreht, Holland, 3 3) Eliſabetha, geb. Geib, Ehefrau von Johann Grün, Fabrikarbeiter in Kaiſerslautern, und letzterer ſelbſt letterer ſelbſ der Gütergemeinſcbaft Gütergemeinſchaft halber, 4) Suſanna, geb. Geib, Ehefrau von Philipp Schnabel, Bahnbedienſteter, beide in Kaiſerslautern F??)nbaft, t und leßteter leßterer ſelbſt der (Gütergemeinſchaft 0 er, Gütergemeinſchaft alber, 5) Philipp Daniel Geib, Muſiker, in Cbikago Chikago in Nord-Ametika wobnbaft, Nord-Amerika wohnhaft, 6) Philipp Heinrich Heinri<h Geib, Muſiker in Kaiſers- lautem, lautern, 7) ?riedricb aris Wilhelm Geib, Schuhmacher in Ramſie n, 81 Ramſtein, 8) Katharina, geb. Geib, Ehefrau von Karl May, Schreiner, beide in Erzenbauſen wohnhaft, Erzenhauſen wobnhaft, und leßterer ſelbſt der ehelichen Güteraymeinſcbaſt ehelihen Gütergemeinſchaft halber, ichael ihael Adam Geib. obne Gewerbe; Geib, ohne Gewerbe, in Macken- bach Mad>en- bah wohnhaft, mindeijäbrig minderjährig und vertreten durch dur ſeinen Vatervormund, obgenannten Daniel Geib, Kläger, vertreten durch dur< ihren Pozeßbevoümäcbtigten Rechtöanwalt P: ozeßbevollmächtigten Rechtsanwalt Schuler in Zweibrücken, klaaen Zwetibrü>ken, klagen gegen Philipp Jakob Geib, Muſiker, zulevt zuleßt in Mackenbach Ma>kenbach wohnhaft geweſen, jest obne geweſcn, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort awaſend,_ abweſend, Beklagten, wegen Tbeilung, Theilung, mit dem Antrags: (Gefalle Antrage: Gefalle es der Zivilkammer des Kgl. Landgerichts, die Tbeilung Theilung und Augeinanderſeßun Auseinanderſeßung der Güteraemeinſcbaft, Gütergemeinſchaft, welche be- bes ſtanden bat zwiſ en hat zwiſchen dem Kläger Daniel Geib und ſeiner verlebten Ehefrau Eliſabetha Geib, geb. Stemmler, ſowie des Nachlaſſes der leßteren anzu- ordnen, mit dem Theilungsgeſchäfte Theilungsgeſhäfte den K. Notar Wieſt Wieft in Landſtuhl Landftubl zu beauftragen, für den Beklagten den K. Notar Säieerer Sceerer in Landſtuhl Landftuhl als Notar- Repräſentant, zur Vornahme der nothwendiaen nothwendigen Ab- ſ<ävung \chäßung den Johann ach, Ackerer Hach, A>kerer in Mackenbach, zu ¿u ernennen, das Kg. Amißgericbt Landſtuhl da3 Kgl. Amtsgeriht Lardſtubl um Veeidigung Beeidigung und Einweiſung dieſes Sachverſiändtgm Sachverſtändigen zu erſuchen erſuhen und dem Beklagten die Prozeßkoſten zur Laſt zu legen. Kläger lad-n laden den Beklagten in die dureh dur< Verfügung des Vorſivenden Vorſitzenden der Z vilkammcr vilkammer des Kal. Landgerichts Kgl. Landgeri<hts vom 22. 9100811151: 1899_zur November 1899 zur mündlichen Verhandlung der Sache beſtimmte öffent- li<e Sitzung lide Sißung der aenanntm genannten Zivilkammer vom 23. 23, Februar 1900, Vormittags 9 Uhr. Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem genannten Gkrichte Gerichte zugelaffenen Recht-anwalt Recht?anwalt zu beſtellen. Zum Zwecke Zwelke der öffentlichen Zuſtellunß Zuſtellung an obigen unbekannt wo abweſenden Beklagten wird roird dieſer Klageaußzug Klageauszug be- kannt gemacht. gema<ht. Zweibrücken, den 11. Dezember 1899. 1899, Der (Gerickptsſcbreiber Gerichtsſchreiber des K. Landgerickpts: Merckel, Kgl. Sekrktär. [64810] Landgerichts : Mer>el, Kal. Sekretär. {64810] Durch rechtskräftiges Urtbeil re<tskräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerichts, 11. Zivilkammer, Land, gerihts, II. ev auimer, zu Aachen vom 13. Oktober 1899 iſt zwi <en zwiſchen den Eheleuten Handelsmann Sieg- mund Wolff Wo!ff zu Hkinéberg Heintberg und Johanna, geborene Wolff, zu Btüggen die Brüggen ie Gütertrennung außgeſprocben. ausgeſprochen. Aachen, den 7. Dezember 1899. Fey, Gerichtsſcbreiber Gerichts\<hreiber des Königlichen Landge'richts. 3) Unfall- unix nvaliditäts- ic. Verſa erung. Landgerichts. 9) Unfall: und Juvaliditäts- x. Verſicherung. Keine. FW," 4) Verkäufe, Verpachtungen, [64715] VerdeUngen 2e- O-ffentliche Verdingungen 2c. O'ffentlihe Verdingung der Lieferung von rund 417000 Siück kiefernen 417 000 Stück kiefernen- und eichenen Babn- eihenen Bahn- und Weichenſcbwellen, eingeibei1t Weichenſchwellen, eingetbeilt in 63 Looſe. Termin 5. 5, Januar 1900. 1900, Vormittags 10 Uhr, in unſerem Dienſtgebaude, Dienſtgebäude, Zimmer 97. Die vor- eſ<r1ebenen Verdingungsbeite eſhriebenen Verdingungéheite können bei dem Vor- land tand des Zentralbureaus eingeſehen, auch au<h von dem- ſelben gegen koſtenfreie Einſenduna koſtevfreie Einſendung von 80 .,] .$ in Baar voriofrei bezogen por!ofrei bezozen werden. Zuſchlagsiriſt Zuſchlagsfrift bis zum 26. Januar 1900. 1900, Bromberg, den 12. Deiember De1ember 1899. Königliaje Eiſenbahn-Direktiou. W 5)“ Königliche Eiſenbahu-Direktiou. F 9) Verlooſung xc. 2c. von Werth- papiereny papieren. [49300] Bekanntmachunx. E U LaT: Von den an auf Grund des Aveibö ſten Alle:hö<ſten Privileaiums vom 23. 01 Mai 1885 ausgefo'riigten Anleihe- ſcheiueu ausgef-rligten Anuleihe- ſcheinen der Sight Zoſſen. .ſind ua Voiſcbtlft dcßTilaunasplanxs Stadt Zoſſen ſiad nah Vo1ſchrift des Tilaungoplanes “zur Einziehung im abre Jahre 1900 ausgelooftworven: , , 11. ausgelooſt worden: - ; a. Von dem Buchſtaben (2. „iiber C. liber je 500 .“ 4 die Nummern 165 17.8 178 283 284 325. 15.4230 , bett Buck * ' , 1)- b. Von dem Buchſtäben D. über je 900 „44 Sie *Num9m6 200 M die Vera 69 76 "76 B 150 161 311 321. Die Inhaber werden aufgefordert, die aus elooſien Stgdt-„Anleibeſ, einx ausgelooſten Stadt- Anleiheſcheine nebſt dxn . ni<1,f [lig gsx wordenenß Yu: >11in iind. den no< nicht fällig ge wordenen Zins Meinen und den hierzu gehörigen Zinsſchein - den' „i_euu quböriaerx Zinsſchein- nweiſungen “'i-om 1. April- Anweiſungen | vom U. April 1900 ab an unſerer Kämmerei Kaffe einzureichen Kaſſe cinzureihen und den Aéenmvutb dex Anleiheſcbeine A der Anleiheſcheine dafür in Empfang zu ne men“. * , nehmen. O Mit dem 1. April 1900 ab hört die Verzinſung der aus;]elooſien Anleibeſckpeine ausgelooſten Anleiheſcheine auf. Für fehlende Zlinsſcheine Hasſheine wird deren Wertbbetrag Werthbetrag vom Kapital aacwgen. abgezogen. Aus friiheren Auslooſuugen find noch früheren Auslooſungen fiud uo ein- zureichen: 1.166. 1). Litt. D. die Nrn. 59 65 124 66 und 119 über 200 546 11166. 4. M Litt. A. Nr. 333 über 500 „46 11165. 13. M Litt. B. Nr. 280 289 45 über 200 546 Zoffeu, M Zoſſen, den 6. Oktober 1899. Der Magiſtrat. 131". Dr. Wirth. [64736] Bekanntmachung. Nack) Nach Vorſchrift des Tilgungsplans Tilzungsoplans der auf Grund des Allerhöchſten Privileaiums Allerhö<ſten Privilegiums vom 22. Januar 1893 außgefeitiaten Auleibcſtheiue avsgefertiaten Auleiheſcheine der Gemeinde Ri dorf Rixdorf Ausgabe !* V ſind 1] von y voa dem Buchſtaben .1. Buchſtabeu A. über 1000.“ iie 1000 M ‘ie Nummern 1307 191 615 985 250 817 987 155 1365 350, , j 2) von dem Buchſtaben 12. V. über 500 „46 A die Nummern 739 1096 15396 1410 396 68 474 476 380 1205 458 121 120 zur Rückzahlung am 1. 1A. April 1900 aus- gelooſt gelooft worden. Die Inhaber Jnhaber werden aufgefordert, die auSgelooſie-n Anleibeicheine mbit ausgelooſten Anleihe\cheine nebſt den nach nah dem 1. April 1900 161110 fällig werdenden Zinsſcbeinc'n Zinéſcheinen und den hierzu aebö- riaen Zinsſcbéin-Anweiſunakn aehö- rigen Zinsſ{<ein-Anweiſungen vom 1. April April! 1900 ab bei der hieſigen Stadt-Hauptkaffe. Stadt Hauptkaſſe, Berliner- ſtraße 63, oder in Berlin *.et dcr Bank ‘ei der Bauk für Handel und Induſtrie. Joduſftrie, der Deutſchen Deutſcheu Genoſſen- ſchaftsbank ſchaftôbanuk von Soergcl, Soergel, Parriſius & Co., dem Berliner Bank Bauk - Inſtitut Jaſtitut Joſef Gold- ſchmid & Gold \<hmid «& Co. Und in HaQnover rei und io Hanover tei den Herrkn Herren Ephraim Meyer & Sonn ei-zu1ei<en «& Sohn eù zureihen und d'rn NZnnwertb den E der Anleiheſcheine dafür in Empfang zu ne 111611. nehmen. Mit dem 1 Avril April 1900 kört bört die Verzinſuni] Verzinſung der auIaklooſten Anleibeſcheine ausgelooſten Anleiheſcheine auf. Für [eblknde fehlende Zins- [chsine ¡heine wird deren Wer 511011011 Vom hbetrag vom Kapital abgezogen. Nixdorf, Rixdorf, den 6. Dezomber Dezember 1899. Der Magiſtrat. Granſee Granier. [64737] Bekanntmachung. Nach Vorſchrift des Tilgungkplaus 1er Tilgungeplans der auf (Grund Grund des AÜetböcksfien Allerhöchſten Privileaiums vom 16. Okiobsr Oktober 1893 (:UZMfr'ktigtén Anleiheicbeine ausgefertigten Anleiheſcheine der Ge- meinde Nixdorf Ausgabe 71 VI ſind 1) von dem Buchſtaben .1. Buchſtabeu A. über 1000 26 A die Nummern 41 53 24 82. 82, 2) von dem Buchſtaben 11. W. über 500 „14 M die Nummern 217 43 191 70 193 261 zur Riitkzahluug Rückzahlung am 1. April 1900 aus- gelooſi gelooſt worden. Die Inhaber wsrden 0117981010611, werden aufgefordert, die ausgelooſien Ynlcibeſchéine 1181111 dyn 11041) au?gelooſten Anleiheſcheine nebſ den nah dem 1. April 190) 161119 rvkrdendkn Zinsſch “111811 19093 fällig werdenden Zinsſ{h-inen und den hierzu ge- böriaen ZinZſchein-Ann'c bôriaen Zinsſchein-Anme ſungen vom 1. P. April 1900 ab bei der hieſigen StadtHauptkaffe, Bexlineritr. Stadt Hauptkaſſe, Beilinerſtr. 63, oder bei dem Bankeyanke Delbrück. Bankhauſe Delbrück, Leo & Co in Berlin einzuxei<9n Berliu einzureichen und denNenn- werjb dkr Anleibcſcbeine da[ür den Nenn- werth der Anleiheſcheine dafür in (Empfang Empfang zu nehmen. Mit dem 1. April 1900 hört die Ver- zinſung der angelooſten A11181bkſ<kiné außgelooſten Anleiheſcheine auf. Für fkblende Zinsſckxeinc feblende Zinéſcheine wird 06an Wcribbeirag deren Werthbetrag vom Kaviial abgewge'n. Nixdorf. Kapital abgezogen. Nixdorf, den 6. Dyiember Dezember 1899. Der Magiſtrat. Granier. [56463] Bekanntmachung. VBekanutmachung. Bei der nack) dt'n nah den Beſtimmungen der §§ 8$ 39, 41 und 47 des Geſeyks Vom Geſezes vom 2. März 1850 und nach nah unſerer Bekanntmachung Vom vom 17. v. Mrs. beute Mts. heute ſtattgefundenen öffepjl-ckden Vcrlooſunq böffertl:den Verlooſung von Nentenbricſen Rentenbriefen der Provinzen Oſt- Oft: und Weſt- preußen ſind nachfolgende Nummern zum 1. 1A. April 1900 gezogxn gezogen worden: 1. 40/0 Reutenbriefe. 120 Stiick l-ltt. L. 4%/0 Nentenbriefe. 126 Stück Litt. 4. zu 3000 546 M 250 313 444 850 1064 1068 -1158 «1158 1209 1221 1401 1444 1579 1587 1849 1953 2035 2126 2500 2732 2885 2962 2994 3128 3138 3228 3304 3357 3711 3755 3953 3957 3978 4290 4495 4711 4714 4753 4764 4792 4915 5237 5345 5690 5801 5979 6109 6249 6346 6420 6495 6512 6516 6523 6525 6569 7111 7148 7212 7224 7235 7236 7394 7410 7431 7434 7468 7603 7771 7916 8033 8059 8159 8226 8283 8399 8445 8671 8684 8796 8962 9 45 9049 9053 9185 9231 9240 9350 9581 9664 9750 9755 9811 9910 9964 10047 10239 10277 10286 10372 10443 10650 10744 10788 11033 11055 11207 11250 11369 11498 11579 11636 11692 11814 11897 12104 12(04 12006 12027 12098 12171 12260 1237412429 12374 12429 12509 12626 12777 12845 13273 89 Stiick l-itt. u. 39 Stück Litt. B. zu 1500 „44 „« 306 330 425 440 498 862 948 1036 1636 1567 1582 1843 1974 2031 2075 2103 2352 2408 2453 2467 2675 2727 2731 2976 3050 3139 3154 3233 3274 3442 3535 3630 3662 3691 3746 3831 3857 3960 4000 4184 192 Stück l-itt. ()'- Litt. C. zu 300 546 M 362 369 416 448 967 .967 1118 1162 12831681 1283 1681 2023 2325 2339 2471 2562 2784 2836 2884 2974 3032 3048 3082 3436 3617 3629 3967 4092 4413 4498 5147 5448 5839 1,904 !.904 5987 6171 6363 6426 6757 6783 6911 7044 7071 7347 741.8 „7438 7418 7438 7534 7640 8005 8310 8327 8627 8669 8688 9109 909 9041 9107 9238 9303 9443 9473 9478 9581 9676 9972 10001 10143 10181 10462 10560 10600 10710 10809 10842 10853 10896 11017 11136 11236 11296 11357 11373 11401 11668 11790 11808 11851 11928 11972 12123 12219 1222612317 12226. 12317 12333 12384 12454 12549 12573 12662 12781 1278) 12895 12989 13103 13143 13226 13242 13282 13284 13234 13304 13385 13395 13413 13461 13488 13491 13532 13593 13608 „13662 15608 13662 13681 13760 13834 13985 14006 14137 14340 14547 14631 14755 14803 15072 1517 15180 15.17 151809 15221 15224 15647 15686 15741 16095 16097 16126 16138 16196 16227 16240 16334 16496 1652316571 16523 16571 16782 16880 16957 17096 17328 17368 17568 17434 17481 17507 18128 18790 17596 17667 17824 17919 17 2: 23 18221 18340 18568 185638 18613 18617 18744 18826 18864 18970 19142 19242 19296 [19335 1 01 1928. (19335 19501 19552 611959219732 19887 49592 19732 19857 19895. 19909 7:19 12 19912 19928 19990 20007 20035 20167 20242 20379 21414. ' 103 2414. - : 163 Stück bitt. 1). u “75 .“ Ltt. D. zu 75 4 379 583 714 940 1746 237 :2486 2378 2486 2555 2695 9695 2721 2728 2905 3039 3087 3119 3138 3149 3214 3407 3598 4485 4582 4612 4731 4854 4889 4990 5223 4996 9223 5280 5366 5477 _5544 5544 5677 5827 6827 5832 5903 5973 9973 6084 6140 6201 6209 6278 6529 6538 6698 6698. 6894 7117 7139 7170 7187 8013 8060 80609 8260 8443 8506 8525 8925 8572 8617 8677 8921 9177 9240 9257 9285 9320 9351 9402 9445 9449 9515 9614 9639 9651 10057 10153 10270 10286 10457 10471 10523 10532 10701 10773 10836 10867 11040 11076 11109 11121 11145 11265 11473 11561 11880 11899 11958 12037 12065 12470 12474 12557 12617 12763 12859 13048 13101 13164 13182 13241 13394 13408 13445 13492 13658 13659 13683 13732 13766 13778 13830 13861 13868 13902 13988 14028 14082 14087 14120 14158 14239 14489 14891 14989 15052 15266 15300 15345 15405 15569 15693 15710 16135 16177 16418 16459 16560 16568 16603 16636 16669 16715 16717 16722 16728 16781 16830 17081 17145 17153 17221 17291 17353 17443, 11. 319/11 Reuteubriefe. 17443. ITL. 3} %/% Rentenbriefe. 24 Stück l-ltt. 14. u Stü> Lütt. L. zu 3000 „ji M Nr. 93 448 585 985 601 624 631 841. 1 58 841 1258 1452 1811 1864 1897 2007 2123 2146 2173 2183 2307 2353 2358 2938 3174 3398 3530 33298-3530 3616. 1 Stück 1.111. 01. Litt. M. zu 1500 „44 M Nr. 79. 12 Stück [.itt. 19. Litt. N. zu 300 „14 A Nr. 271 316 703 745 748 885 959 995 1052 1173 1479 1800 1945. 8 Stiick hin. 0. S Stück Litt. O. zu “75 „44 75 M Nr. 35 70 195 251 600 1212 1543 1684. Die außgelooften Rkntenbriefe ausgelooſten Rentenbriefe werden den In- habern derſelben mit der Aufforderung gekündigt. gekündigt, den Kapitalbktrag Kapitalbetrag gegen Quittuna Quittung und Rückgabe der Rentenbriefe in kursfäbigem Z1ſtande kursfähigem Zaſtande mit den da-„u dazu gehörigen, nicht niht mehr zadlbareu Zinskupons zahlbaren Zinékupons und zwar zu [ Seri? 1711 L Serie: V1I Nr. 4-16 4—16 und Talons, zu IIl Reibe 11 Nsibe ][ Nr. 2-16 2—16 und Anweiſungen vom 1. L. April 1900 ab bei unſerer Kaſſe hier- ſelbſt, Traaheimer Pulverftraße Nr.5. bezw. Tragheimer Pulverſtrafße Nr. 5, bezw, bei dcr Rentenbauk-Kaffe fiir der Rentenbank-Kaſſe für die Provinz Brandenburg Brandeuburg in Berlin an den Wocbkntagen Von Wochentagen von 9 bis 12 Uhr Vormittags in Emvfang Empfang zu nehmen. Den Inhabern 50:1 ausselooſten von ausgelooſten und gekündigten Reyiknbriefen Rentenbriefen ſteht 89 Mai) frki, es auch frei, dieſelben mit der Poſt an die gxnar-nten Rentenbank-Kaffen genannten MRentenbank-Kaſſen porto- frei einzuſendcu einzuſendeu und den Antrag zu ſtellen, daß die Usbermittslung dcs Uebermittelung des Geldbetrages auf gleichem Wege, und ſolveit ſolcher foweit ſolher die Summe yon von 800 „14 4 nicht überſteigt, durcb Poſianweijung, jedoch dur< Poſtanweiſung, jedoh auf prabr Gefahr und Koſten des EmMängers, Emyfängers, erfolge. Einem ſolcbkn Antrags iſt folhen Antrage iſ eine Quittung nach nah folgendem Muſter: . . Muſter : . 546 buchſtäblich 6 buhſtäbli<h . . . . Mark für d . . . gelooſien d... gelooſten . . . 0/0 Rkntenbricf 9/9 Rentenbrief der Provinzen Oſt- und Weſtpreußen 1.166. ..... Nr. . . . aus Litt. N der Königlichen Rentenbank-Kaffe Königlihen Rentenbank - Kaſſe zu ...... cmvfangen empfangen zu haben, beſcheinigt. (Ort, Datum, Name) bsizufügkn. beizufügen. Vom 1. April1900 1A. April 1900 ab hört die Verzinſung dcr auxgklooſten Remenbricfe der autgelooſten Rentenbriefe auf und es wird der Wkk1l] Werth der etwa nicht _mit cingelieferten mit eingelieferten Kupons bei dcr AußzalAung der Auszahlung vom Kapital in Abzug gebracht. Die Verjährung der ausgelooſtkn Rentenbricſe triii na< ds" ausgelooſten Rentenbriefe tritt nah den Beſtimmungen des § $ 44 a. a. O. binnen 10 Iabrsn «in. _ Hietbei Jahren ein. j Hierbei machen wir zugleich zuglei<h darauf auimerkſam, aufmerkſam, daß die (1095181001161! ausgelooſten Nummern aller gekündigten reſp. zur Einlöſung noch nicht präſentieiten Rentenbriefc- no< nit práäſentierten Rentenbriefe durch die von der Redaktion des „Königlich Preu- ßiſ<cn Staats ſiſchen Staats. Anzeigers“ in Berlin beraus- gegevc-;e heraus- gegevcne „Allgemeine Verlooſungötabelle“ Verlooſungstabelle“/ im Mai und NoMmbkr [. November j. Js. Veröffkntlich veröffentliht werden. Das Stück dikſcr Txvslle Stü>k dieſer Tabelle iſt bei der gedachten Re- daktion daftion für 25 H «Z käuflich. Königsberg, den 15. 15, November 1899. Königliche Direktion Dircktion der Reutenbauk Rentenbauk für die Provinzen Oſt- Oft- und Weſtpreußen. [20030] Auslooſung Ausêlooſung von 1879 er 1872er Greizer Stadt- Schuldſrheinxu. Schuldſcheinen. Bei der geſtern planmäßig erfolgten Auölooſung Auslooſung vou Schuldſtbcinen Schuldſchcinen der Stadt Greiz vom 1. L. Juli 1872 ſind für den Amortiſationsbetrag Von von 29 700 „14 [olgknde 4 folgende Nummern 00100611 woiden: 1,1“. 11. gezoaen worden: Litt. A. Nr. 30 34 45 61 und 669500 66 à 500 Thlr. 1111. l!- Litt. B. Nr. 101 113 117 129 198 202 und 210 z à 200 Thlr. . [„in- (>. Thir. i Litt. C. Nr. 226 231 255 286 299 328 335 336 346 354 355 370 383 389 462 492 496 503 517 597 530 573 578 589 590 739 782 939 944 953 963 966 968 102410381043 1024 1038 1043 1047 1112 1132 1.136 1136 1146 1166 1167 1216 1217 1222 1238 1246 1256 1277 1281 1298 1299 1311 1325 1358 1368 1410 1425 1429 1434 und 1466 0 à 100 Thlr. Jeb Ich kündige hiermit dieſe Schuldſcheine und fordere deren Inhaber auf„ Jnhaber auf, die Kapitalbeträae Kapitalbeträge am 31. Dezember dieſes Jahres gegen Rückgabe der Schuwfcheine Schuldſcheine nebſt Talons und Kupons bei der hieſigen hiefigen Stadt Hauptkaſſe_zu Hauptkaſſe zu erheben. Mit dem gedachten Tage hört die Verzinſung auf. Von Bon der im Jahre 1898 erfolgten Auslooſuna Auslooſung ſind die S<uldj<eine Schuldſcheine Nr. 236 366 und 468 11 à 300 „14 noch 4 uo< nicht präſentiert präſeutiert worden. Greiz. Greiz, den 8. Juni 1899, . j Der Vorſtand Fürſtlicher Fürftlicher Reſidenzſtadt. T h o m a s, Ober-Bürgermeiſier. Thomas, Ober-Bürgermeiſter. [20029] Auslooſuug Auslooſung der Greizer Wafferwerks- Anleihe. ' Waſſerwerks- ‘Auleihe. i Bei der ceſtern vianmäßia planmäßig erfolgten Auslooſuns Auslooſung von Waſſerwerks-Sckjuldſcheiuen Waſſerwerks - Schuldſcheinen der Stadt Greiz [ind rie ſind tie Nummern 34 109 155 213 221. 221 230 234 304 350 301 360 396 473 und 517 gezogen worden. Es wixd wid dies mit dem Bemerken bekannt gema<d da gemacht, daß am 31. 31, Dezember dieſes Jahres die Be- 1r ge egen Rückgabe iräge gegen Rü>gabe der vor enannxen Schuldſcbeine nebſt iusleiſtcn vorgenannten Schuldſcheine vebſt Zinsleiſten und Zinsſ einen Zinsſcheinen bei der Stadt- Hauptkaffe Hauptkaſſe in Empfang genommen werden können. Von da an hört hôrt die Verzinſung auf. Greiz, den 8.Juni 1899. ' 8. Juni 1899, Der Vorſtand Fürſtlickxer Vorftaud Fürſtlicher Reſidenzſtadt. Th 0 ma 6 . Thomas, Ober-Bürgermeiſter. aus- [“E-7316. Oſft- aus Ba der planmäßigen des ** * [64802] 80] Eoubuk'ér“ *.*-“mm. . «...„ ,..- uolooſnn dex auf.!ßrund. [(e-[höchſtem civilegiumo “v m „18. De'umb'erö 80) Cotibus'er Stadt Anleihe. uslooſung der auf Grund, llechôö<ſten Privilegiums vom 18. Dezernber 1889 von der Sta t Kottbua anagegebenen Stadti eſ eine Stadt Kottbus ausgegebenen Stadt- eſcheiue wurden folgende Nummern ezogen: "132317125: 1. gezogen: Aue A. zu 5000 „14 A Nr. 3 .26 67 26 6f 75 81 ' 51. ' UZKÜKal-e 11. 151. i 11 uchſtabe B. zu 2000 „44 A Nr. 284 285 374 376 324 u 399 404 449 452 465 552 610 626 68 . 65LBuchilabe 0. 686. 65 Buchſtabe C. zu 1000 „44 A Nr. 734 742 743 802 871 915 871-915 936 950 989 1014 1176 1180 1194 1197 1227 1282. Buchſtabe 1). D. zu 500 .“ 46 Nr. 1327 1345 1385 d. | à 1432 1444 1452 1505 1554 1577 1704 1719 1762 1819 1828 1848 1853 1856 1935 1966. Die Einlöſung Eiulöſung dieſer Anleibeſcbeine Anleiheſheine und die Auszahlung der durch dieſelben verbrieften Kapital- beträge findet vom 1. April 1900 ab bei der Stadt-haupt-Kaffe bierſelbft Stadt-Haupt- Kaſſe hierſelbft ſtatt. Mit dem 1. April 1900 hört die Verzinſung der außgelooſten, ausgelooſten, zu dieſem Texmin Termin hiermit aufgeiündigten Anleibxſcbeine aufgekündigten Anleih:\cheine auf. Die Zinsſcheine ab 1. April 1900 und die An- weiſungen find bei der Einlöſung mit abzuliefern. Die Beträge fehlender Zinsſcbeine Werden Zinsſcheine werden vom Kapital gekürzt. Aus friiheren Auslooſungeu ſind früheren Auslooſungen ſiud noch nicht zur Einlöſung eingereichx: Buchſtabe (1. eingereicht : Buhhftabe C. Nr. 1160 uber über 1000 „44 4 1. Avril April 1893, Buchßabe (3. Buchſtabe C. Nr. 1161 über 1000 „44 4 1. April 1896, Yucbßabe 13. “ide B. Nr. 597 über 2000 .,“ #4 1. April 189 . Kottbus. 1899. Kottbus, den 27. Sevtember September 1899. Der Magiſtrat. [64735] Bei dEr der in Gemäßheit des Aüetböchſien Allerhöchſten Privilegi vom 30. Juni 1889 im Beiſein eines Notars ſtatt- gebabten Auslooſuug gehabten Auslooſung der planmäßig pla-mäßig im Kalender- jahre 1899 zu tilgenden Kreis-Auleiheſcheine Kreis-Anuleiheſcheine des Kreiſes Brieg ſind find die folgenden Appoints gczogen gezogen worden, und zwar: 1. L. Ausgabe. Buäoftake lk. 911.68 Buchſtabe B. Nr. 68 104 148 über je 500 „16 (4 Buchſtabe 0. C. Nr. 295 327 341 404 443 457 597 629 710 711 735 835 übzr über je 200 :*“ 11. M Ix. Ausgabe. Bulhſtabe 12. Buchſtabe W. Nr. 67 91 95 101 113 über je 500 .“ Buchſtabe (>- M Buchftabe C. Nr. 121 122 123 129 132 150 153 160 174 189 315 322 über je 200 „46 M Die betreffenden Kreis-Anleibewbeine Kreis: Anleihe\cheine werden den anabern Inhabern zur Einlöſung am 1. A. Juli 1900 mit dem Bkmetken Bemerken gekündigt, daß von dieſe-m dieſem Termine ab die Verzinjung Verzinſung der [Zekündmten Jer gen Anleihe- ſ<eine ſcheine aufhört. Mit den gekünd gten KreiS-Anleihe- ſch-Jinen ſind gekündigten Kreis-Anleihe- ſcheinen ſiand die dazu gehörigen Zinsſcheine der ſpäteren Fäüißkeitstkrmine Fäligkeitstermine nebſt Anweiſung [urück- Zulieferu. zurü>- zuliefern. Für dis fsblendcn Zinétcheinc die fehlenden Zinsſcheine wird der Betrag vom Kapital abgszoqen. Reſtantcn: 1. Außgabe 1111.1- 0. abgezogen. Reſtauten : I. Ausgabe Litt. C. Nr. 408 417 451 621 742. 11. Yußgabe 1.166. 13. II. Ausgabe Litt. B. Nr. 82, 11111. (). Lätt. C. Nr. 255. Brieg, den 8. Dezember 1899. Der Kreis-Ausſchuß. Von Kreis-Aus\<huß. yon Schirnding. [64739] Bei der bsuiigen nach beutigen nah Maßgabe des § $ 19 unſeres Statuts ſtattgebabien Auswoſung Schleswig- Holfteiniſcher 40/0 ſtattgehabten Auslooſung Schleswig: Holſteiuiſcher 4 °/, Pfandbriefe ſind die nach- ftebynd aufgefübiten ſtehend aufgeführten Nummern aewgen wordcn: 4% Pfandbriefe 9 „FC.- gezogen worden: 4 9/9 Pfaudbriefe à 4 2000 Nr. Nr, 411 1097 1273 1404. 4% Pfandbriefe K „44 1404, 40/0 Pfaudbriefe à #4 1000 Nr. 161 432 706 1023 1132 2015. [60340] "8316115 .,.-o/„Manvhri-[e *, „460631716 251 277485. gekünd 49/0 Pfandbriefe à 4 500 Nr. 21 277 485. Sie ?xxden eden den Beſitzern Beſißern mit der Au, «derung i, den Nominalbetrag-geaen Rü ääbe Aufforderung t, den Nominalbetrag- geaen Rü>kaabe der angaeloo en ausgelooſten Pfandbriefe in kursfäbigem Zujiande kursfähigem Zuſtande mit den dazu gehörigen Talons und Kupons pom 1. vom 1, Juli 1900 ab bei der Nationalbank für Deutſchland in Berlin oder in unſer'em unſerem Kaſſen- wl?"- e Däniſche Straße Nr. 37, in Elnpfang Empfang zu ne men. “Vom nehmen. Vom 1. Juli 1900 an hört die Verzinſung dieſer Pfandbriefe auf. Reſtauteu: Neftanten: Aus der Verlooſung vom 9. Iun11896. Juni 1896. Nr. 585 „44 1000. 6 1000, Aus der Verlooſ-mg Verlooſung vom 9. Juni Junt 1897. Nr. 1016 k .“ à 6 1000. Aus der erlooſung Verlooſung vom 11. Juni 1898. Nr. 1394 1638 6. 544 à M 1000. „Kiel, Kiel, den 12. Dezember 1899. Die Direktion des Landſchaftliajen Kreditverbaudes fiir Landſchaftlichen Kreditverbandes für die Provinz YckjiZwakg-Holßein. TNIE Den, [64740] Bekanntmachung. Bekanntmachuug. Bei der am 17. November 5. ;5. d. <5. erfolgten Aus- looſung der Kreis-Obligatioueu Kreis-Obligationen des Kreiſes Olevko Oletko ſind folgende Nummern gezogen worden: [zitt- *. Litt. A. Nr. 3 7 und 15 über je 3000 .“ l-ltt. 8. Litt. B. Nr. 3 13 18 22 36 und 38 über je 1500 «16 1.111. (>. M Litt. C. Nr. 1 27 und 36 über je 600 .“ 1.1". 1). 4 Litt. D. Nr. 8 und 58 über je 300 „44 M Die xnit mit vorſtehenden Nummern bezeichneten Kreis- Obltaatwnen wsrden Obligationen werden den Inhabern zum 1. L. Juli 1900 mit der Aufforderung gekündigt, den vollen Kapitalbetrag gegen Rü>*abe Rückgabe der Obli ationen Obligationen im kursfäbigen Zuſtande. ſow1e kursfähigen Zuſtande, ſowie der dazu ge ökigen nach gehörigen nah dem 1. Juli 1900 fäÜigen fälligen Zinskupons nebſt Talons xu zu der 900019th Verfaüzeit geda><ten Verfallzeit bei der hieſigen Kreis- Kommunal-Kaffe Kommunal. Kaf}e oder der Oſtpreußiſcheu laud- Oftpreußiſcheu land- ſchaftlichen Darlehnskaſſe zu Königsberg in Empfang zu nehmen. Vom 1. Juli 1900 ab hört die VerzinſuW g der auSgelooſten Obligationkn ausgelooſten Obligationen auf, und wird der erth dex nach Werth der nah dem 1. Juli Jult 1900 fäüigen, fälligen, nicht eingelieferten Z'nsickocinc Z'nsſcheine bei der AuSzablung Auszahlung von dem Kapijale Kapitale tn Abzug gebracht. Maragr-bowa, Marggrabowa, den 7. Dezember 1899. Der Kreis-Ausſchuß Kreis-Aus\<hu| des Kreiſes Olehko. Oletko. Braemer. [64734] Bekanntmachung. Von den auf Grund des AÜerböcbfien Privilegs Vom Allerböchften Prioilegs vom 28. April 1886 aUSJefertigtén Anleiheſcheiuen ausgefertigten Auleiheſcheinen des Kreiſes Oſterburg ſind nach nah Vorſchrift des Tilgungsplanes ausgelooft worden: 1. worden : I. Von dem Buchſtaben .1. A. über je 1000 „16 4 die Nummer 66. 11 11. Von dem Buchſtaben 11. W. über je 500 „44 M4 die Nummern 6 7 8 25 26 81 182 314. 111, ITT. Von dem vem Buchſtaben (>. C. über je 200 „14 M( die Nummern 8 21 22 97 100 135 163 263 310 311 352 361 393 488 557 563 564 579 580 597 598 098 603 676 715 733. Die Inhaber 1118117811 hierdurch werden hierdur< aufgefordert, die ausgelooſten KreiS-Anleibeſcheine nebſt Kreis- Anleiheſcheine nebft den noch no< nicht fäüig aewordcnen Zinsſcheinsn fällig gerwordeaen Zinsſcheinen und den dazu gehörigen ZinS]<xin-Ayweifungen Zinsſchein-Aunweiſungen vom 1. A. April 1900 ab bei der Kreis-Kommuual-Kaffe hierſelbft Kreis-Kommunal: Kaſſe hierſelbſt einzu- reicken reiden und den Nennwert!) Nennroerth der Anleiheſcbeine Anleiheſcheine dafür in Empfang zu nehmen. Mit dem 1. April 1900 hört die Verzinſung der ausgelooſten Anleibkſcbeiye ausgelooften Anleiheſcheine auf. Für fehlende Zins- ſcbeine ſcheine wird deren Werthbetrag vom Kapital abge- obge- zogen. Oſterburg. Oſterburg, den 12. Dezember 1899. Der Kreis-Ausſobuß Kreis-Ausſchuß des Kreiſes Oſterburg. Bei der 5. planmäßigen Auslooſuug Auslooſung Glauchauer Stadt-Slhuldſtbciue find Stadt. Schuldſcheine ſind gezogen worden l-llt. *. Ltt. A. Nr. 210 229 241 259 336 416 464 567 664 673 831 und 913 9. à 1000 “14, Ute. 11. Æ, Läütt. B. Nr. 1315 1344 1371 1426 1445 1584 1669 1.767 1767 1961 1988 2056 2070 und 2076 Q à 500 „46 M Die Rückzahlung der a128gelooſten Kapitalbeträae ausgelooſten Kapitalbeträge erfolgt vom 31. 32. Dezember 5. I. ab d. J. áb bei der Direction der Discoutoaeſeuſchaft Diêscontogeſellſchaft in „Berlin, Berlin, der Allgemeinen Deutſchen Creditanſtalt in Leipzig und de'r der Stadt Hauptkaffe Hauptkaſſe in Glauchau. Mit dem 31. Dezember 5. J b. F hört die Verziniung Verzinſung der ausgelooſten Kapitalbeträge auf. Von den [rüber ausgelooſicn S<uldſ<eincn find noch früber ausgelooſten Schuldſcheinen ſind no< nicht zur Einlöſung Eiulöſuug vorgelegt worden bitt. 13. Litt. B. Nr. 1276 und vnd 1413. Glauchau, den 29. Novembcr 1899. November 1899, Der Stadtrath. Brink, Bürgermeiſter. [64801] Grillo- Grillo, F _ B e k a u n t m a fFanutma betr. Auslooſung von 43 0/0 470/06 hypothekariſchen Obligationen Obligationeu der Gewerkſchaft unte & uutke « Co. zu Schatte Schalke in Weſtfalen. (bung- Auk <ung, Auf Grund des § $ 2 der Anleibebedingungen, welcher Anleihebedingungen, welher vom Jahre 1899 ab die Tilgung von mindeſtens 4% dks Anleihebetraaes 49/0 des Anleihebetrages von Nominal 1500000 „46 vorſckreibt, 15000C0 M vorſchreibt, ſind durch dur<h eine von dem !!. Schaaffbauſeu'ſtheu Bankverein A. Schaaffhauſen’ſcheu Vaukverein in Berlin zu Protokol] Protokoll des Herrn Notar Meyn daſelbſt vor- nommene Auslooſun fo! ende Auslooſung folgende 60 Nummern obiaer obiger Obligationen: ge L 10 1?! 1290 p 120 138 145 150 165 182 228 235 268 303 314 340 348 350 415 465 486 526 567 569 691 712 720 722 754 763 765 778 797 849 860 862 876 929 992 996 999 1053 1060 1110 1115 1143 1165 1171 1172 1233 1234 1251 1310 1316 1384 1388 1399 1408 1418 1428 1439 1448 ur N61! 6 lung Räefzahlung am 1. P. April 1900 ausgelooſt worden. . 395,16 : R Rückzahlung erfolgt mit einem Aufgelde von 2% 29% alſo mit 1020,-- „14 1020,— A das Stück, bei Stü, bet dem A. Scbaaffhaufen'kcheu Bankverein Naedauen [Gen Vankverein in Berlin und Köln- Kölu, der Firma Gebr. Beer 11 n Eſſen a. d. Rubr- Ruhr, der Eſſener Credit-Auftalt Credit - Anſtalt in Eſſen, Dortmund, Gelſenkirtbeu, Gelſenkirchen, Bochum und Herne, ſowie an unſerer Kaſſe in Schalke. Schalke- Schalke, im Dezember 1899. Gewerkſchaft Grillo, Funke 85 Go. & Co. betr. Bekanntmachung, Auslooſmtg Auslooſuug von 41% hypothekTriſtheu 4} % YONpeRe La On Obligationen der Firma Boecker & Co. 1: n Schalke. , j Auf Grund des § $ 2 der Anleibc-Bedinaungen Anleihe-Bedingungen ſind in der ter zu notariellen: notariellem Protokoll vorgenommenen Auslooſung folgende 50 59 Nummern obiger Obligationen & „44 1000- à M 1000,— 43 53 65 68 83 99 105 109 113 124 163 180 273 274 335 372 423 424 427 435 543 603 614 622 655 698 709 711 712 726 748 800 804 816 829 838 844 875 878 921 925 994 1002 1004 1018" 1018 1039 1044 1078 1154 1210 r Rü abluua ver Rü>zahlung per 1. A ril April 1900 gekündigt wotden. w' azDie Rückzahlunq Trfylgt worden. 2 ae Rückzahlung “rfolgt mit einem Aufaelde Aufgelde von 2%, 2 9/, alſo mit .“ 1020.- 4 1020.— pro Stück, Stü, bei dem bei der Fatma Gebr.; Vece Firma Gebr. Beer in E A. samüffhauſeu'ſtheu Bankverein Schaäffhauſen"ſchen Baukverein in Berlin und Köln- ffeu Köln, fen a. d. Ruhr, - bei der Offene: Credit-_Anfia1t Eſſener Credit - Auftalt in Eſſen. Dortmund. Gelſenkirijeu. Bochum 11119 Henke, Eſſen, Dortmund, Gelſenkirchen, Bohum und Herne, - ſowie an unſerer Kaſſe in Schalke. Schalke, im Dezember 1899.-,.- - . .. Boecker "85 "Co. [64719] oekmtmqaeuſa .- Die planmäßk'ae Tilgun0“* „; 01:71:24": “,eſ-“dis "'. 1899... Boe>ker & Co. (64719) Bekanntmachung. 4 ‘Die planmäßiae Tilguna der Erfurter Stadt- TIV. Ausgabe 1. Abtheilung" Hat Abtheilung hat im abre1899 dur ſreibäudi en Ankauf Jahre 1899 dur< freihäudigen Aukauf einer en precbenden Anza [ Stadt-An eibxſcbeine ſtattgefunden.“ entſprehenden Anzahl Stadt. Anleih?\cheine ſtattgefunden. Von den in früheren Jahren ausgelooften Stadt-Auleiheſrheiuen find. biöher nicht Stadt. Anleiheſheinen ſind bisher uicht zur Einlöſung gelaugt: , s.. j a. zur Rückzahlung am 1. Apiil April 1897 ausgelooſi: ausgelooſt : von der 17. Außgabe 1V. Ausgabe 1. Abtheilung: Abtheilung : 1 Stück Stü>k Buchſtabe .4. A. Nr. 14855 zu 1000 „16, 1). M, b. zur Rückzahlung am 1. April 1899 aukgelooſi: ausgelooſt : von der 1. Ausgabe: 4 Stück Buchſtabe 13. B. Nr. 561 1580 1581 und 1582 zu 500 «46, M, 1 Stück Stü>k Buchſtabe (1. C. Nr. 2738 zu 200 914 M Die Verzinſung dieſer Anleiheſcbeine Anleiheſcheine hat bereits am 1. April 1897 bezw. 1899 aufgehört. Erfurt. Erfurt, den 6. Dezember 1899. Der MaJiftrat. Scbm dt. An, Schmidt. [43100] Bekanntmachung. Bekanutmachung. Bei der heutigen Auslooſung der auf Grund des AÜerböcbſien Allerhö<ſten Privilegiums vom 3. März 1890 aus- gegebenen 310/gigen Auleibeſrheine 33 °/0 igen Anleiheſcheine der Stadt Ronsdorf Rousdorf über 300000 „44 300 000 (4 ſind gezogen worden: WYUKßabe *. E E A. Nr. 21 64 93 und 135 über Buchſtabe 13. W. Nr. 47 60 84 und 139 über 500 „16 Dieſelhen M Dieſelben werden zum 1. L. April 1900, dem Tage, mit Welchem die welhem bie Verzinſung aufhört, hiermit gekündigt. Der Nennwert!) Nennwerth der Scheine iſt iſ gegen Rückgabe derſelben und ſämmtlicher zugehörigen Zin81<eine Zinsſcheine und Anweiſungen vom 1. Apr111900 L. April 1900 ab bei der hieſigen Stadtkaſſe hiefigen Stadtkaf}e zu erheben. Ronsdorf, den 25. Sxptember September 1899. Der Bürgermeifier: Staus. Bürgermeiſter : Staas. [64738] Bekanntmachung. Bekauntmachung. Von den auf Grund des Ailerböcbſten Priwilagiums Allerhöchſten Privilegiums vom 29. Auguſt 1887 emittierten Kattotvitzcr Kattowitzer Stadt Obligationen Obligatioueu von Eiper Einer Million Markſind Mark ſind in der öffentlicbkn Stadtverordnetkn-Sitzung öôffentlihen Stadtverordneten-Sitzung vom 30. 91050111er November 1899 für die 12. Tilgungsrate von 20 500 24 aus elooſt worden: l.!tt. 11. 5ic, 20500 G ausgelooſt worden : Litt. A. Ne. 21 über 5000 „16 hin. 8. M Litt. B. Nr. 23 28 41 5. à 2000 .“ 111“. (>. M Litt. C. Nr. 27 123 148 150 151 155 232 238 379 387 413 422 449.455 494 497 539 569 679 5 à 500 «14 M Die Inhaber dieſer Obligationen werden hiermit aufgeiordert, disſelben aufgefordert, dieſelben mit den zuaebörigen zuaehörigen Kupons und Talons am 1. April 1900 bei der Deut- ſchen hen Bank in Berlin, dem Ba-xkhxus Bankhaus S. L. L, Landsberger iu Breklau, in Bresláäu, der Breslauer Dis- coutobauk contobauk in Breölau, Breslau, oder der Kämmerei- Kaffe Kaſſe hierſelbſt, gegen Empfangnabme Empfangnahme des Kapitals einzursicben. einzureichen. Die Verzinſung hört hôrt mit dem genannten Fäüig- keitsiermin Fällig- keitstermin auf, und wird wid der Betrag fehlender Zinsſcbeine Zinsſcheine vom Kapital in Abzug gebracht. Ferner machen wir bekannt, daß die per 1. April 1899 1829 gekündigte Katiowißkr Siadt-Obliantion bin. 13. Kattowißer Stadt-Obligation Titt. B, Nr. 92 über 2000 «36 noch nicbt präſen- tiert. G nuo>< ni<t präſeu- tiert, ſowie daß die 2. D, Reihe Zinsſcheiue der Kattowißkr Stadt-Obligaiion 1.166, (3. Kattowißer Stadt-Obligation . Läitt. C. Nr. 9 über 500 _ „44 5900 A bis jetzt noch jezt no< nicht abgehoben worden iſt. Kattowitz. 030 ift. Kattowitz, den 8. Dezember 1899. Der Magiſtrat. 6) Kommandit- Kommandit - Geſellſchaften auf Aktien u. Aktien-Geſellſch. > ““ [6265eck Aktien-Geſellſh. e ti A “Lübe - Vüthener „ Eiſenbahn-(Heſell- '“ ſthaft. Bülhener ¿, Eiſenbahn - Geſell- j ſchaſt. Die einundzwanzigſie Auslooſung der zu (111101!- ti ierenden Ob1igatiouen unſerer Prioritats- uleihe amor- tiſierenden Obligationen unuſerer Prioritäts- nleihe vom Jahre 1870 L876 findet am Donners- taa. Donnerê- tag, den 4. Januar 1900 . 1900, Vormittags 10 Uhr, im Siyungszimmsr Sitzungszimmer des EmpfangSgebäudes Empfang8gebäudes auf dem Bahnhofs Bahnhofe zu Lübkck Lübe> unter notarisüem notariellem Bei- ſiande ſtatt. ſtande ftatt. Die Auszahlung des Nennwerthes der aus- gelooſten Obligaiionen crfolzt Obligationen erfol;t vom 1. L. Juli 1900 ab. Die Direktion. _ FZZ)" n/ :..-„13.. " -_-,«_;4* ***)-M* d J Cemtemd P} CIO S M r E Gers [64024] Braunſchweigiſlhe Torffireufabrik Braunſchweigiſche Torfſireufabril vorm. Eb. Ed. Meyer & « Comp. in Braunſchweig 111 111111111. In in liquid. Jn der am 5. Dezember 1899 ſiattgebabten 'außer- ordentlichen Generalverſammlunq iſt ſtattgehabten außer- ordentliden Generalverſammlung ift die Auflöſtzng Auflöſung der Geſellſchaft und Liquidatiowdes (Yeſcbafts Liquidation des Geſchäfts innerhalb des Jahres 1900, ſowie die Abanderung Abänderung der obigen Firma durch dkn dur den ferneren Zuſaß „in Liquidation“ einſtimmig beſchloſſen worden. . wörden. Die Gläubi er Gläubiger der Gcleüſcbaft Werden daber bier- durcb aufgefor ett, Geſellſchaft werden daher hier- durch aufgefordert, bei dem Vorſtand - Vorftand — Leonhard- ſtraßx _26 1 - ſich ſtraße 26 I — ſih zu mkldkn. Braunſchweig, melden. Braunſchwéig, den 6. Dezember 1899. Der Vorſtand.“ - “Schmidt Vorſtand. Schmidt [64795] Vereinigte VaußnWPapierfabriken. Bauhner' Papierfabriken. Der am 9. D. Januar !. I. 16111 ,; werdexde k. J. fällig werdende Kupon unſerer Schuldſtheine ge angt Schuldſcheine gelängt bereits vom 15. 15, d. M. ab bei unſerer Kaffe. * Kaſſe, der Landßändiſ-ſje Ländſtäudiſhe Bank zu Bauyen Baußen und „deren iliale Filiale in Dresden, _„ „, „_ Herrn 61. . Heydeumuu. Bauſe". Lökau und Zittau.:ßxz * .. „7, der Drei! 11er Bau G, E. Heydemaun, Bauten, Löbau und Yittan h Sia au der Dreödner Bank in Dresden und erren Vetter > & Co. in Leipzig [ur inlöſung. Bautzen. zur Einlöſung. Baugen, den 14. Dezember 1899. Die Direktion der Vereinigten Bammer Baugtzner Papierfabriken. Anleihen l.. 11.9119 111.“ Kükäab'e,“ fdwie der“ “' Anleiheu U., Ax. und Alx. Ausgabe, ſowie der | 21 bei unſueuBablftMen „xm, Deutſchland-Be'rliu Peniſ“? „, , * . unſeren Zahlſtellen National Deutſchland, Berlin ¿ Deutſche Geno bank vou Sokrael. akyiſju! Soergel, Parriſius & C in und Frankfurt]. M.:Eöiubſer «FW- ,j- - , Bank. Frankfurt a. M. ; Commerz: und Diéconto- Bank, Hamburg, Ver!!! und- >nkiu>>ßx Ber!in und Frankfurta. M; Breslauer Discman» Disconto - Bank. Bauk, Breslau uad * Bertin; Leipxker Baut. Leibsta- Sbm“. und Dresden. ttel-„Feehberaé- Co.,“, „ , und Schleſiſaxer Bankverein. Breslam'eing Berlin. Berlin ; Leipziger Bauk, Leivzig, Chemuits und'Dresden, Erttel, Freybera & Co., Lei | und Schleſiſcher Bankverein, Breslau, eing Berlin, den 11. Dezember 1899. Allgemeine Deutſäxe Kleinbabu- Geſellſäaſt- Actieuq'eſellſckmſt. Deutſche Kleinbahn - Geſellſchaft, Actiéngeſellſchaft. 64022] , llgemeiue Deutſu'xe Kleinbahn-GeſeUſtb-ſt- Actieugeſeuſthaſt. : llgemeine Deutſ<e Kleinbahn - Geſellſchaft, Actiengeſellſchaſt. Gemäß § $ 11 Abſaß Abſagz 2 unſeres Statuw ma< Statuts mah wir hiermit bekaont. beka»nt, oaß wir ‘wir eine Obligatio - auleibe Obligations8- anleihe im Betrage von .“ 4000 000 % 4000006 (Serie 17111) VIII) zur AuGgabe Ausgabe gelangen laſſen. Die AnleiHe Anleize zerfällt in 2500 iü 2590 Obligationen ditt. 1. [u 554.401000 Lätt. A. zu ae 1000 und 3000 Obligationen bitt. 13. Lätt. B. zu «Fi . _ P , i Die Obligationen lauten auf den Namen der Nationalbank für Deutſ<land Deutſchland und ſind durch dur<h Blanko- Jndoffkment Indoſſement übertragbar. ; Die Anleihe wird vom 1. Januar 1900 ab mit jährlich jährlih 44 0/9 9% in halbjährigen am 1.J.1111'md 1. Ji1li-.und 2. Ja- nuar fälligen Terminen verzinſt und vom 1. Juli Jult 1908 innerhalb 50 Jahren mit einem Zuſchlag von 2% 29/0 des Nennwertbs, Nennwerths, alſo 102 0/0, 9/0, im WU?? Ee jähr- lichethAuslooſung E l eLgojuna mit ſc<1monatli<er Friſ zurück- geza . ſe<monatlih:r Friſt zurü>k- gezablt. Die Geſellſchaft behält ſich behäit ſi< das Recht Ret vor, vom 1. Juli 1908 ab entweder die planmäßige Tilgung zu verſtärken oder auch d"e au<h d'e ganze Anleihe mit fech- monatlicber fe<s- monatlicher Friſt _zur zur Rückzahlung mit 1029/o 506 Nennwkrtvs anſ emen 1029/6 des Nennwerths au, einen Zinstermin zu kündigen. Berlin. Berliùu, den 7. Dezember 1899. 1899, Allgemeine Deutſche Kleinbahn-Geſellſthaft. Actienxeſeuſthaft. [64200] Actien-Vierbrauerei Kleiubahun-Geſellſchaft, Actiengeſellſchaft. (64200) Actien-Bierbrauerei Grasleben. Die auf Donnerstag, den 21, vs., 21. ds.,, anberaumte Generalverſammluug Generalverſammlung der Actien-Vierbrauerei Graslebkn Actien - Bierbrauerei Grasleben wird aufgehoben, dageg-n dagegen findet eine etne neue Geueralverſammlung Generalverſammlung derſelben Geſell- ſ<aſt ſchaft ſtatt am Mitxwych, Mittwoch, den „17. Janzen: 17, Januar 1900, Nachmittags 11 Uhr. Li Uhr, im Funke'[<en Gaſibofe Funke'ſchen Gäſthofe zu Grasleden. , Tagesordnung Grasleben. / Tagesorduung : _ 1; ; 3 Antrag auf Eintragung der Geſe111<aft. 2 Belchlußiaffung Geſellſchaft. 2) Beſchlußfaſſung über Abänderung des Statuts. 3) Bericht über 0611 oen Stand des Unternehmens. 4) (Gékcbäftl'cbes. - Ge|chäftliches. : Der Vorſitzende Vorſigende des Auſfichtsratbs. Aufſichtsraths. [64021] Braunkohlen = - Aktien - Geſellſchaft „Union“ zu Kriebißſth Kriebißſh i. S.A. DieaußerordenilicbenGeneralverſammlunaenunſéree S.-A. DieaußerordentlihenGeneralverſammlungen unſerer Aktionäre vom 9, 9. ds. M18. Mts. haben beſchloſſen, beſ{hloſſen, den Inhabxrn "cer weniJen noch Inhabern der mera no<h im Umlauf be- findiicben Stamm-Aiten findlichen Stamm - Aktien unſerer Geſellſchaft eme etne Friſt zum Umtauſch von je 2 dieier dieſer Aktien gegen 1 Prioritäts-Aktie Prioritäts. Aktie unter N:<zablung N chzahlung von .“ 120,“ #4 120,— mit der Maßgabe zu ſtellen, da daß die nach na Ablauf dieſer Friſt nicht umgetau chien Stamm-Aftien niht umgetauſhten Stamm-Aktien für ungültig erklärt, die darauf entfallenden Prioritäts-Aktien böxſenmäßig börſenmäßig ver- kauft werden Und und der Erlös Ecl08 der lekteren nacb leßteren na< Abzua des Nachzahlungsbetraaes Nachzahlungsbetrages den Inhabern Znhabern der Stamm-Aktikn verbälinißmäßig Stamm-Aktien verhältnißmäßig zur Ver- Vers fügung zu ſtellen iſt. ftellen ift. In Ausführung dieſes Beſchluſſes erſuchen erſuhen wir die Inhaber Juhaber der noch ausſtehenden no< ausftchenden Stamm- Akticu Aktien unſerer foellſchaft, Geé-llſchaft, den obengedackpten obengedahten Umtauſch und die beibemerkie beibemerkte Nachzahlung bis zum 91. 31. Januar 1900 bei der Firma Hentſchel > Schulz, & Sehulz, Zwickau i. S. [u bewixken, zu bewüiken, anderenfalls von da ab die ent- ſprechenden ?rioraiäts-Aktien O verkauft werden und der dafür 71 altene erhaltene und auf die Stamm-Aktien ent- fallende thrag B.tcag abzüglich des erwähnten Nachzah- lunasbetraqes Nawzah- lungsbetrazes bei uns haar baar zu erheben iſt. ift. Gemäß Art. 243 des Allgemeinen Deutickpeu Deutſchen Handels- geſkßbucds STBOUME fordern wir unſere Gläubiger auf, ſich ſih zu me den. Kriebißſtb melden. Kriebitßſ< i. s.-A.„ S.-A., 11. Dexembcr Dezember 1899. Braunkohle»Aktieu-Geſeunhaſt Braunkohlen- Aktieu-Geſellſchaft „Union“. Albin Hennia. [64901 ], Thuringer [649011 Thüringer Export-Bierbrauerei, Neuſtadt (Orla). Die Herren Aktionäre unſerer Geſellſchaft Geſellſhaft werden hiermit zu der am Dienstag. Dienstag, den 10. Jaguar 16. Januar 1900, Nachmittags :! Uhr. 3 Uhr, im Bureau der Br.;uerei Brauerei zu Neuſtadt (Orla) ſtanfindenden (Ocla) \tattfiadenden fünften ordentlichen Generalverſammluug eingeladen. agedordnung Generalverſammlung ciageladeu. agesordnung : 1) Vorla e Vorlage der Bilanz und des Gewinn- und Verla Konto: Verluſt, Kontos für das Geſchäftsjahr 1898/99. 2)-*B611<t 2) Bericht der Direktion- Direktioa und des Aufſichtsmbs. Auffichtöraths. 3) Beſchlußfaſſun?E Daa, über Vertheilung des ‘des Rein- gewinns und rtbeilung Ertheilung der Entlaſtung an _ den Vorſtand und Aufſichtöratb. . '4)»Ab“änderung Aufſichtsrath. / 4): Akänderung der Statuten §§ 1-29 ..in $$ 1—29 im Hin- blxek 3"be“! Beſtimmungen n gu u Beſti nmungen des neuen Handels- e e u . „ 52 2101 >Sratbswabl. . , > “ S immderecbtiat find Handels. efeßbuchs. j N Au) h srathswahl. D i Stimmberechtigt ſind diejenigen Aktionäre in der QWWZWYMMZJMYL [“le-n;“! Ui > . a ſ E E A ſpätetenr bis jn N 0 , en ' KUW? ". . anuar “ , iuit'tags 0 Uhr. mittags 6 Uhr, ihre Aktien obne Dividenden oom verz'eiäpniß- Akten ohne Dividendenbogen verzeihniß entweder , , ._ , „ , 1 bei N bet der Geſellftbaſtskcſſe Geſellſchaftskaſſe in Neu“)! (Orla). Neuſtadt (Orla), oder , „ . . _ 5 i N bei Ker Säikkſötu- W1UM1-gDMW . 0 er - * * e Sächſiſchen Handelsbank in Dreôsdeu, oder ' . 8, s bei dem Bankbauſt Uebe. Bankhauſe Gebr. Arnhold ,ist-5 in d nieXrFMZdw Éém M ua den' Vm “' ten “des My Le dtr Beſiy nah den Vor- ſchriften des $ 22 m...] „1016 xaßv eien.“ «uvam Orla). der Statuten nahweiſen. drijten des Orla), den 14?" ““aber-1899. ti èzember 1899. Der Borken , . Vorſtaud der Thüringer WWQWW „ * Export- Bierbrauerei. Volkmar Itamu. ! Irmſ cer. \ nebſt .einem arithmettſch einem arithmetiſ<h geordneten Nummem'o ,' Nummern-