OCR diff 021-7940/313

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/021-7940/0313.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/021-7940/0313.hocr

Voxberetiungsdxnſtes ltegt_ Vorbereitungsdienftes liegt den Präfidenten der Appeliagtions- 717011170“ VFYÜJLYZſtY YvahrtÖnichÖ di_e_ Befugniß. dur< allge- _ _ Appellations- Laa Me M erwa «s agegen e Befugniß, durch allges é } n 11 es or 0 eit S ' ZIM? ___ regeln. 9 r ung dxenfies Gang des Vorbereitungsdi hein ju R g reitungsdienftes in den _ : m _ n_ange Anfange des Monats Januar ift if dem In ' .M'n' YeVTTthF ein§A11rei<_z_en,__ inGwelchem Juſtiz-Mini E Mgen E R die einzelnYk-Relfexßäx _. er rzer n a e 09 an es R e, er kurzer Angabe des Ganges der ' î - ZUfUhZM ſind. gufühcen S g g Vorberatung, Vorbereitung, auf- . 17. Die beſondere Beaufſtckztigun Beauffihtigung und L' Vorbereitungsdienßes Lei Vorbereitungsdienſtes liegt den VorſtändeZ Borſtänden der Geertitclixxjeg ZZ StaatSanYaYten eid i Staatsanmwalten und den Rechtsanwalten, welchen die Referéndare zur >8De_ſ<_?_ßngur_1_g__überwieſen Referendare ZUr E n eacies find, ob. __ _1e1" en 11 1:11 zugleich _ Dieſelben haben zugleih mit der Beendi 1111 d' Beendigung di - 7<afklgung L_)em Praßdentcn des AppeklaüonEgerix'cxhtsgeixYeeZYTß 1111er Y_as dte11ft11<e Thäftigung dem Präfidenten des Manie anane E ein Be Über das dienſtlihe und außerdienßlickze außerdienſtlihe Verhalten, ſowie Über 91111; LtLMMJTI de_r Refxrbendare _und \owie über S Dane E Ee s die in denſelben hervor- e emen ange etretenen Mängel zu :: ermittc n. D s ' ' übermitteln. Das iß i - renda§ren__:_11<1Dau9zuhändigm a Zeugmß jß den Refe- . A P G O i s . ie 18. Die mit der Leitung des V0rbereit11n sd' : *1rauter1 Borbereitungsdi - trauten Perſonen m_erden werden vor Allem beackytm, daßg djieenYéffI- ſ<a_ft_lt<e beachten, dak die ier \{aftlihe und prakt1ſ<e prafktiſhe Ausbildung der Referendare der 0110“- ſ<lteßl1<e 311176 aus- \{ließlihe Zwe> des Vorhereiiungsdienftexy, Vorbereitungsdienſtes, demgemäß alſo eine É1_1_eé_<1_3_11_1_c_1_3___1_11edſen Zwechcht gerechtfertigte, Si tee S S gerehtfertigte, auf Aushüife und er eam en eri tet " ' ' ** zu veÉmeiden ___ g > ? Thattgkstt Beamten gerichtet atigfei N vermeiden in gerichtete Thätigkeit der Referendare i_e Werden_ferner, ie werden ferner, ſoweit die Rückſicht au auf die eh te ?_l_1_1_;_e1121§1_1_1_e___8_1u61$1[d11_1é_g die;“LeZ gebote S S v I e geſtattet, die 911110ng, NerngZtT '. e er 1 rer eit * ' BSMYT z________ S nligin, M des he der ihrer Leit are i Betrach a ung anvertrauten Referendare 117 in ie Vorßände Vorſtände der KoÜegialgeri<tc insbeondere m d Kollegialgerihte insbeſondere werd Sorge tragen, daß die Referendare regelmäßig aſn n den PlFaerjx Pleitar- und Abtheckungéfißgngen Abtheilungsfizungen Theil nehmen, die von ihnen bearbei- teten_Sa<en 111111111116; teten Sachen mündli vortragen, ihre Anficht in freier Rede ?_??_UZYXF, 0Z<<be1 d_er Es Bana der Verhandlung anderer, als der 1101111111011 1 0 en 0“(1 en 111 eei neter Wei e 1 :* ' ' AnfickHt 111Z3r11nlaßtwerden.g g ſ zu: Aaßerung <rer . . „1 . von ihnen ( eten Sachen in geeigneter Weiſe zu cuf i E P R E R „8. 19. Werden Referendare 11011) nah Maßgabe des . S8. 8 des (52171309 00111 G-:\eßes vom 6. Mai 1869 zur ſelbſtändigen Erledigunx Ein richter- ltckzer Geſ<afte_verwendet liher Geſchäfte verwendet oder mit der Vertretung eines Staats- 111111111110 anwalts oder 011100 Rechtganwalts eines Rehtsanwalts beauftragt, ſo iſt if dieſe Be- ſ<aſtxgung_ zunachſt \ſ{äftigung zunächſt auf die entſprechenden entſprehenden Zweige des Vor- bxrettungsdxenftes m Anrechnung bereitungsdienſtes in Anre<hnung zu bringen. Dieſelbe darf n1<t 11) 11101t_c111§ge0<nt nit ſo weit ausgedehnt werden, daß den Referendaren dadurch dadur die _Mogl:<ke1t_gen0mmen Möglichkeit genommen wird, innerhalb des vorgeſckxriebenen vteUahrtgen Zeitrauxns vorgeſchriebenen vierjährigen Zeitraums den Vorbereitungsdienft zu beendiqen. __ §. beendigen. G 8. 20. Das bet bei der allgemeinen Leitung des Vorbereitungs- tetZſtes m_aßgebende Ermeffen ienſtes maßgebende Ermeſſen der Präſidenten der AvpeÜations- gerrchte Wird durch dle nachfolgenden Appellations- gerichte wird dur<h die na<folgenden Vorſchriften beſchränkt. §. 21. 3111 Geltungsbereichs Q. 21 Im Geltungsbereihe der Verordnung vom 2. Ja- ZTP“ E 1849 beginnt 11er Vorbereitungsdßnſt der Vorbereitungsdienſt bei den Stadt- und ___Fxßeexzchten, D E ſo 1010 1101 wie bei den Dcputatmnen Deputationen und Kommiſfionen _ Zuvöxderft ſmd Kommiſſionen __ Zuvörderſt ſind die Referendare, ſoweit dies mö li ' &th (YYYYZUMTÜMM odedr, 111enn lih i jr E E E wenn hierzu die GelegenhFitYeZlſtt, _ _ epuaion un er 0 " ' ' , __<_ _z___u __b_____________ | emna<ft emem Kollegmlgß Galegnbeit tebt i i eputation und erft demnä i ialge- cit zu ean, ſt|ſt demnächft einem Kollegialge- er Vorbereimngsdienſt Vorbereitungsdienfſt bei dieſen Gerichten ' ſchi" [' Gerichten, ein\ſ{<ließli der StaalSanWaltWaf't, mu ' ' , em_ 1_eß1< zweiZklhkÖn ______________,_ f; 0111211 Ze1traum 11011 mmd1ftens 1_e eſt1mmung der Gerickthkommiſfion und der Geri ts- _dae__1_1_11_t_.1110n Staatsanwaltſchaft, muß ei j unt E s Set Inhren aeuid ih ß einen Zeitraum von mindeſtens ie Beſtimmung der Gerichtskommiſfion und der Gerichts- e pi bleibt den Präfikcnten Präfidenten der AppeUationögeriÉzte 117101.“- 0 Appellationsgerichte übers en. . „_ 22. Im Bezirk dcs Appellations.e1'i Ic“ 11 C1")! ' des Appellationsgerihis zu Cöln i der Rexerendar zuvör_de1:ſt währsnd Referendar zuvörderſt während eines 3711177110ij 11011 111111111112-t tr von unde ftens 01110111 Zaßre bet _emcm Frieden?;zericht einem Jahre bei einem FriedenZgeriht und Notar, jodann ?Irbéahxend L_mesö ſodann E Bn Zeitraums 11011 mindeßens von mindeſtens anderthalb Jak)- : emcm „an cri te, 0'11 [' "“l“ S : ___ _____<____________ g > 1 ſtk) 121,16] Jah- i einem Landgerichte, einſhließli Staats Q beſchäftigen gerichte, einſhließlih der taatvax1waltſ<aft, d- “„3. 391 Staatsanwaltſchaft, S. 23. Im Bezirk des Appellationégeri ts UCeUe 11 Appellationsgerichts zu Celle iſt de Referendar znv0rd_erſt zuvörderſt während eines ZeitraumckZs vzon 1116107110116 chm A Dei cnkibeitéis E Jahre 1301 01112111 L-lmtsgericht, bei einem Amtsgericht, ſodann aber während während. eines 710111111121 11011 _m111deſten0 eitraums von mindeſtens anderthalb Jahren bei e111em einem Ober- gerxcht, 01nſ<lteßlt< gericht, einſchließli der K_ronanwaltſchaſt, Kronanmaltſcaft, zu beſchäftigen. C é . 24. 311 In den szirken Bezirken der Appellationeögericlzte Appellationsgerihte zu Kiel, _affel u11d Wtesbaden l_ß aſſel und Wiesbaden iſt der Referendar zuvörderft zuvörderſt während echs eines Zeitraums von. m_mdeſtms mindeſtens einem Jahre bei einem Amts- ?Lemxht, 1000113011013 1001110110 gericht, ſodann aber während eines gleichen Zeitraum?- gleihen Zeitraums bei den retsgcrt<1ten, e1nſ<lteß11< reisgerichten, einf\ <ließli<h der Staatanaltſchaft, Staatsanwaltſchaft, zu beſchäftigen. “fut . Y_Y_). _Im Bcöxrk a : L Im Bezirk des Appellationsgeri<ts Appellationsgerihts zu Frank- r a, . tſt T_er „Refxrendar rt a. M. iſt der Referendar zuvörderſt während eines Zeit- Zaums “rig von mr_ndeftens _emcm 301110 mindeſtens einem Jahre bei den Einzelgerichten, ſo- 01111 ab_er 1110130121111 emcs gleichen \o- ann aber während eines gleihen Zeitraums bei dem Stadt- gcrtcht, ctnſckzlteßlich geriht, einſ{hließli<h der StaajHanwaltſchaft, Staatsanwaltſchaft, zu biſchäftigen. _ __§. beſchäftigen. j „3: 26. _Dcr Refere'ndar iſt Der Referendar iſ während cinek- eines Zeitraums von _1_1_1_1_1Z__§_ß_c_nZ_ne_1xem_ _halben E CE, halben Jahre bei dßm _ApchationsZerick)t dem Appellationsgeriht und _________,____________ ge1<en 3011111111110 1171 01110111 beſchäftigen. gleihen Zeitraums bei einem Rechtsanwalt zu In den Bezirken der Appella110nsgcr1<te __ _ _ _ _ _ . z11_ EcUe Appellationsgerichte A i j ) 1 i zu Celle und ZZZ __Yxet em Vorberenungsdrcnß bet E | reg ein Vorbereitungsdien|t bei den AppeUatwnsgerithten §. Appellationsgerihten 8. 27. Die Präſidenten der Appellations eri te _ _ 1 d erma<ttgt, untxr _keſondcren Appellationsgerichte - werd ermächtigt, unter beſonderen Umſtänden, 1101118171101? 111917?er Folzxe der_geſ<afjl1<en E ns bi Salge der geſhäftlihen Verhältniſſe die Vorbereitung des Refe- re11_ars_ m<t__a_usret<xnd rent ars nit ausreihend gefördert werden kann, deſſen gleich- zemge Beſchamgung m zeitige Beſchäftigung in mehreren der in §§. 21-26 gedachten Zwe1ge Jes Vorberettungsdienſtes $8. 21—26 gedahten Zweige des Vorbereitungsdienſtes zu geſtatten. füh _§. „_8. F. 28. Der Referxndar Referendar hat ein GeſchäftSverzcichniß Geſchäftsverzeihniß zu ren, __m wel<e1n eme Ueverficht A welchem eine Ueberfiht ſeiner Thknigfeit, Thätigkeit, unter Heerhe Van ung d_er emzelnen hedeutenderen der einzelnen bedeutenderen Geſchäfte, zu geben iſt. “des Vaſelbx qt qllmonatltck) a N iſt allmonatilih der mit der beſonderen Leitung von __?er_b_c;_rerrungs__k:xe_nßes Le Be aug Beide betrauten Perſon zu übergeben und _________§___ m_z__1_1__n:___ 1<en merte qu cas i ien genommener Emficht Einſicht mit einem Ber- .29. Ver- . 29. Das Geſu< um Zulaffun _ _ _ Zulafſun h } j g zur großen Staats- ru u ' ' HÄLT dref;n rüfu i i r f T 2 an den Prafidenten Präfidenten des Appellanonsgertckzts Appellationsgerihts zu Geſuch iſt nachzuweiſen da' ift na<zuweiſen, daß der R d ' Militärpflécht enügt habe i Militärpfléht genügt Habe, oder 0 111 8" " _eferen ar ſeiner «___ _F_1_Z__<____ v m E itebienfe as ode thellaciſ eet fet , 0 Mtlxtardtenfte om Militärdienfte ganz oder em _ iſt < ift das Geſchäfwmrzeichniß beizufü :n __ §. Geſchäftsverzeihniß beizufüg:n é $. 30. _ Dre Zett, während_ m_elcher Die Zeit, während welcher ein Referendagk Mefcreidar in Folge _:_-11 Krankhott, Le Krankheit, Beurlaubung, Emzuhung Einzichung zu militäriſchen Dienſt- nßungen oda: _aus audexm Dienft- eiſiungen oder aus anderea Gründen dem Vorbereitungsdienft M51! war,_ :| Vorbereitungsdienſt Es war, ift auf dte die vorgeſchriebene Dauer des Vorberei- eiueéIWftes 111Unr0<nung za Borberei- 1 198 anan in Anrechnung zu bringen, ſobald fobald dieſelbe während Wahres Fes den Zettmum_ Zeitraum von acht a<t Wochen ni<t überßeigt. nicht überſteigt. ar der Referendar uber acht Wockzen über aht Wochen dem Vorbereitungs- 1 §. - 8. 31. Wenn die Prüfung des Geſmhs _ Geſuchs e um 3111 zu__r __großen StaatSprufung Zul M M Staatsprüfung ergiebt, daß der ReferendaTffLLZ-tejt? F0 053111er Sie cabas L ge T ihen und reglementartſchen reglementariſhen Vorſchriften genügt hat hat, ſo iſt __:e Gulgffung M Ag unter Angabe der Zeit ſeiner Beſchäftigéng feiner Beſchäftigung bei en enghten, Gerichten, den S_taatSaUWaltſchaften Staatsanmwaltſchaften oder den Re<tSanwalten Jm Prafidenten mtttels guta<tli<en Rehtsanwalten don Präſidenten mittels gutactlihen Berichts darüber darüber, ob der deTfoüdei gaqu _G_1_*un__d d_e_r__ beigebrathen R e, A A E A ftr r Zeugniſſe zur Äblegung _ _ _or erer Ablegung rüfu vorbereitet zu era ten erahten ei, unt der ?eYZakteZ betZt Yükz-Minifter E E O zu bſ_________ge_r___Ueberſendung _ . _. er u ag O J: 92. Der Auſtrag zur großen Staats " ' Iufttz-PrufunJJ-Komzyiifion Staatsprü i E Eon vom Juſtiz-MniTlrfoZeilTnd der _____ 2§_.__3_3. 1016311111111); Auftie-Minifter ertei, M lib J: AE ie \{riftli<e Prüfung hat eine re<t§wiffenſ<afb 1 e 1 ZU re<tswiſſen\ſcaft- ihe Ar 2 und eme 9101011011 eine Relation aus Prozeßakten zum Gegenſtande ___ §._ 4. Z S. 34. Der Prafident Präſident der Prüfungskommiſfion Hat den1 z_ Prufung zugelaffmen Prüfungskommiſſion hat dem zur Prüfung zugelaſſenen Referendar die Aufgabe zur rechts- w_1ffenſ<aſt_11<en 2106011 rehts- Oen Arbeit und nach na<h deren Ablieferung Proz-ß; 0 1011060131110 Anfexttgung ein_er ſ<11ftli<en Prozeß- a ten behufs Anfertigung einer \hriftlihen Relation mitzutbcilZn __ “51100 _der betden mitzutheilen _ Jede der beiden Arbeiten iſt iſ binnen einer ſe<5wö<iger1 Frqt abz1111efern, tyelche ſe<swöchigen Friſt abzuliefern, welche aus erheblichen erheblihen Gründen vom Prä- ßdentFn biZ __?11 ___sz PZmaten erftreckt Prâ- e bis f es Monates erſtre>Œ werden kann _? .u 0 er rbeiten at : _Schtufſe der Arbeiten hat der R . : daß EHT 113101"?le ſcYſtändig angehfertigt haZÜ'MdÜr zu bezeugen, _. .:). te elation S E s A “aauoas E S. 35. Die Relation muß eine vollſ'änd' vollſtändige D des Sa<= Sah- und Rechtsoer 51111173 ' *" *g? Mſteuung und e§1112311611r1heilsentwurlfyenth1c1116n.em begrundetes Gutachten . Rechtsverhältniſſes, ei E S und S 36 Uribeil? tbal E E . Tie 36. Lie Relation kann " gelegt__e_n UYU ü gelegten T Ae erſtattet werden. aus laufenden oder zuruck- OLM räfidenten E E Dem Präſidenten der Prüfungskommi'" “1 ' E1ſ11<1en 0011 den V0 " Prüfungskommiſſi d ' 111017 _fim Mf“ ſem ________§__a______ mitzutheilreſrchn i Erſuchen von den Vorſtänd i G ei pas lee Proyefatten voin en der Gertchte Gerihte zur Prufung Prüfung geeignete _ i . _ ._ 37. Die Beurtheilung der beiden r"t[' ' _l_1_:J1__0_e_1_1_§§;;1gde11 YZZJÜSTUU d11131 Juſtiz-PrüfLYÉLkTZFLffYFLUFHU er \<riftli i e eren ar ie mündli<e Prüfun bl , Erachten A S ls G er Referendar die mündlihe Prüfung abl f Eracten dieſelben beide Arbeiten 1" "11“ g'“ egen ſou“ für völlig mißlunger t kann der Referendar der. Refecendar auf guta<tli<en 2131r “W lg mtßlungen, ſo __ _ 1 gutachtlichen Be dit on A In D t vom Juſti :I)?"- n11ter Iuftiz-Mi- niſter ſofort [30131110 b erer behufs beſſerer V ' Mä; ' z' [ _________§ 3Z_r_ü>g_0101eſen e_1_'_ſ________ orberemmg i A Roas grit jurügewieſen ab orbereitung an em Appsllattons- „_ „1,10 ein Appellations- . 99. Die mündliche Prüfung erf011t erfolgt vor 0 ' ' ' drei Mitgli der I ___ __ _ _ , _ _1_ _ retMtxglwdern d_________1_1___1,-) Prufungvkommtſfion, emſchlceßlrckz Sant Urs H : e gl rei Mitgliedern deitciben Prüfungskommiſfion, einſhließli<h des Prafidenten Präſidenten Mit der Prüfung ift if ein freier Vortr binden, ____ _ Mádei mad : ag aus Akten zu ver- g_ft___É __“de gefteli F E dem Referendar dre: drei Tage vor dem Termin zu- ie Prüfung iſt nicht öffentlich "'*'“ _ §_. if nit öfentlih T __ S. 39. Zu einem PriifungHtercmin kön * n1<t uber ſechs Prüfungstermin fön ni<ht über ſe<s Referendare vorgeladcn 111100110711,1 YHIK, jedo'ckz §. vorgeladen A e jedo 8. 40. Die Frage Frage, ob die Prüfun " "***-" 5:77,“ _ _ _ Prüfung ü L lefinnben : i i , uber au 1 LU, u1_1_d 1m_Be]1_1hungsfalle. 01) überhaupt [5 ars im Bejahungsfalle, ob dieſelbe „171181011117de „YYY GFZ; 171171? rſ_e_1_,____10_1rd _?urch A a A En E bri, A Stimmenmehrheit und zwar nach“ 00111 1 e er ' ' " ' " _____<__d____ nah dem iſſe der iftli ündli i eniſieben ] ſ<111111<en \riftlihen und __m _111_1_l_1c_l)_e_1_1___P111_xu11g : m es Ug . 41. Die Juſtiz-Prüfungswmmj'“ ""W“ [edi un __ _ _ _ 111011 hat_ ube_r _010 Juſtiz-Prüfungskommiſſion hat über die E. R E : sfommiſſion hat über die Er- ______x_;__ _ ___? 0 :hr erthexlten Anſtrage Erri ? ng er ihr ertheilten Aufträge dem quttz-Mmq'ter Juſtiz-Miniſter zu Referendare we'che Referendare, welhe die Vriifun ' _, 1 Prüfung ni Z i g m t ni<t be Feréwn E auf nimdeſtens 1101111 mindeſtens neun Monate, béhufs ftJYYr hJZZ ercrtung,__an em_21pp_el]att0nsgericht zurückgewieſen Tebute aa E eng: an ein Appellationsgeriht zurü>gewieſen werden S_aa_§_.___1_._._,____§_$s___1_f_i___e_1_t1ed_0_111111€c_111g1_3 _Wiederholung : ea E E erbo der (11015011 _ __, _ . , en 1 " ' . * >>?an ZÖÜJZkenſte bswirkt. fo g OWM den 2111516311113 00111 _._ großen 5 ung geſtattet, deren Er ſigkei \hluf E R B bewirft. S va T S D ür 0011 Fal] den Fall der 311 wieder ofenden "P ' '" b_e_ſ_<[0_110n 10010011. 01113 zu wiederholenden rüfung taz N werden, ‘daß eine zweite rechZwiffenſchYBFYAFzY _0 cr ch: 31110110 9101011011 0005 U R E oder e zweite Relation oder beide nicht nit zu fordern ſeien ſ0f0rn ?HchRZannxxtéxangen U__rthetle ſeien, ſofern E31 d A Urtheile der Mitglieder der K0n1miſfi0n nü'gen§. 0 er 11110010 Kommiſſion nigen oder andere oder bexde dc-n Anfordxrungen beide den Anforderungen ge- . 44. Die V0r111501de'1 Vorfizenden der Prü' ' ' ** _ _ _ „ 1 . _ xungskommt ;_u__1_g?3_1_1_f_c_1_;1_?_e___e_1_1_106 ]Zden Prüf ſionen habe i : Borfigender E fungskommi E S jeden Jahres uber über die im 081607732711 [271x627 _________ ___ erſta___!_;_k_rufungen eiae a E C BA und deren Crgebniß Ergebniß einen General- Berlrn, Berlin, den 6. Dezember 1875. Der Juſtiz=Miniſter. Juſtiz-Miniſter. Leonhardt. ,-_ _ ““' -“x;:$317 B __ Reichstags-Angelegenheitem er 111, E D Ém anti fft L Neichstags - Angelegenheiten. erlin, 11. Dezember Dezember. In der geftri ' _ _ . geſtri i B ; gen S1 un YYY 7271612117021 _?)SYng-Z _bßmcrkte dcr BundesbevoßmiththT _ : _ 1". e__ ru Sißun Deut gen e a eraies D der Dunkeshevalimbiian nats- c Dr. Delbrü> in der er'ten erſten Berat dreidGcſeHentw1irfe, betrenmd E Eve betreffend die weitere 2150101111111; ZFeTJVZTF wen__1mg “avi Waun Ie me wendung der durch dur<h das Eeſeß Geſeß vom 2. Juli 1873 zum Re- tablmcmenf tabliſſement des Hecxes befiimmten 106846810 Thlr *c ' _____ Y_Yemde Herren] Ich ngrÜfe zunäcbſt ka?- W011 311111310710 Liner T _ _1e_ ret (_HeUJsr-twinxc, 11111610 010 crſtsn drci Nunnucru 0 a;,c_._-_1)_r_1n_ung_§_110711_,_ 1105119110130 Mittheckung. er _1 01: 111110119 rie1cr Heeres beſtimmten 106,846,810 Thlr. 2c. : aggr Herren! J ergreife zunächſt das Wort zum Zwe> einer guf die rei Geſchentwürfe, welche die erſten drei Nummern d g rg ati bezügliche Mittbeilung. E ei der Berathung dieſer drei Entwürfe i't cs ' ' ZFLYTÜZ __1*_e_11___aug__1_1_1_0_11c_k__1_1>e_1_1__ Stand (xx Kriggssntxcinég-ngtslZIL _, _ _ . _ _ cn 1 1111, Wk] „0 dic1eu iſt es ſentli Fe 28 Eee, Stand 10" * “' Kegcnwarttg ſtellt, 10111011 76 cken 1110111111 i“t 1“ ', " W p rier Gr Cme zu lernen. Eine Denkſcrift, welche dieſen Stand, wie er "> Tarſteümm ſi gegenwärtig ſtellt, ſoweit es eben mögli ift, zuſ Le O Darſtellung bringt, iſt geſtcrn 111 ___31( 11131 , [ZUUWMMÜM' W W ich vorausſelzsn iſ geſtern in das L E. : it D m Be ih vorausfeßen darf, 117111.- vertbei1t1131€rd ge (FST 1111_d "WW,“ M? vrrzicht- ich heute vertheilt Dies v6 Mit Ruſt hieran verzicht? ih in dieſem 2111421101111 'darauk ekt!“ ' “t 'RWULT 011111111 cutvaltcnen Augenbli> darauf di i dir Hai enthaltenen Zahlen vorzut'ragen vorzutragen und *w10uu1é1'0m 01e1er OMkſÖUſt . . * . zwar a (04 O - d “ m , . L_rag 101>er Zaleanhen 111 ' t B90 ſolcher Zahlenreihen in der Rkäel 0061 Regel doch erſt 0:767111117157 FF:; ___;1_n_01__e Zablcnreihe 001 fick) ali iſt e mas U Zahlenreihe vor fich hat und überbléäen uud überbli>en kann. Ich 11711000 __ m_.eſſm v0r, _w_enn dex La11f der erſten Beratbung Veranlaſſun. g en 101113, mit 0111111 MUthiluugm a11< cht bsrv0rzutreten J - Jch behalte n indeſſen vor, wenn ‘der Lauf dèr erſten Berathung Veranlaffun; geben A mit. dieſen Mittheilungen auch jeßt hervorzutreten N — In der Tiskuſfion Diskuſſion über den 0("10:11“- - _ x- Landes h G N A aus : J_a_t__voxt E_l10ß=Lothr1ngen = Q LDoN Elſaß-Lothringen pro 1876 ſprch1< dYraxltbsg __om E?xxrjt dre ae de übe aid er die Hoffnung aus, der anweſende Ober-Präfident' § n_0 ſxß-Lothrmgen Ober-Präfident L E ep Sena werde die Gründe klar legen, weshalb ___" _ ac es Geſeyes Geſezes vom Jahre 1871 noch no<h heut in Elſaß- W_hc1_ngen aufxecht O aufre<t erhalten werde. Der Bundesbevollmächtigte “YYMHGehZUMDRÜh “Be e a v. Möller entgegnete: _ e_rr om" ner 3 err Vorredner hat an den Ober- 111100111 ' '- ZZLHFYZHTHZÜYFDY? 92757126), fiJo 01111711“, Ober-Präſident ſaßz- gen De, Es e ſh Tes zu ("1712-7177 07727170 _ _, tn,altuu deraß d ' B____________ des § ___ ___s G1_e_ u re dien pa ; welch terhaltung der außerordentli Befnguiſle T4 L 10 bes Ss ufre g u erer entltcbeu _ . ſetzes ußerordentlichen f / ſeßes vom 30. De ember Dezember 1871 '“ erforderlich halte. Ich glaube erforderli< halie. J< glaube, auf di 1 ' noch ſur dieſ ne toe geben zu dürfen, denn der OZer-Präßdeet rage k_et11e Anxwort Ober-Präſident amg lr per9 f pr tab iſt in dieſem Hauſe nicht rxprä'enti t repräſentirt, h en _von Eljaß-thbrmgen ſolcher P hi And E E fol<er zu ſagen Jeb ſagen. Jh würde 1111111121, at l)_1er_ auch G K i u E e 1 jagen. othwendig in Ers in- R A Men, E a 5% gar MMS als __ . othweudr, m C 0 ' - FYYYUJJFÜ 7671er? YZUZZZYU nichZ a von 1111? abbänrgtéingIöYle _ _ ie abbängt, S ust Î 1 , _ 0„_e anne um:, da die"e ' i< wöôte annehmen, daß dieſe a: - LFZ ?YYTIÖ 1120361d tt_ſsrdexnxb ſind Hoe Leſe E Me find oder nicht; eronanZéſFQMets beantIvéorten. e en ng fem. Ich fait Ge e beantworten edentung fein. Jh kann alſo dieſe Frage nicht (111010 Fxgze nit as die Fraze der Zulaſſung von Pre or auen ' * ' HYFTZUKY (YKFtLditel? _von UFthändén _Yb, gweichxn _EHſaZFoZI: _ - 0 r1_ngey 1er Preßorganen i ; i arf vén Bs Ci D, von E ab Mde. e eualls 111 t etört Ce ( -Lothringen hier ebenfalls nit erört Ich will nur bemcrfcn, da[; dte bemerken, daß die Ablehnung eines eYeu anLteHYx; cines cia ZSoäbaien Uu Redacteur eiu Strobmauu bin ' _ _ _ ge eilt ein Strohmann hin i teur ein geftellt war. - i gen UÉnbaltnzfſen jedenfaiw uichtfiemünſcht, 6771316 ſ0j1l<7aZrYdeo<' Fon trohmau_nm1red1gtrt O jedenfalls e gabe E Pie Ls dorti, s trohmännern redigirt werden. Ich J< will damit fre'7liche ' agen. fréilib. j agen, daß mcht auch ni<ht au< andere Gründe vorhanden ſind. verbanden ſind, es UW 4 tei das Feld einzuräumen Welche uicht di "mi e , einzuräumen, welche nit diejenige Ly n welée voix: deutſehen me vom deutſchen Standpunkte aus 11173117 LZFLFÜFUZFKM Jes eu 11_1uſſeu. Jcb wfzrde in “Elſa Lothr ſagannden ha s en müſſen. J wlirde wünſchen - ich F recbe bier niÖiU" e_r-Yrafidmt — ih h re<e hier nit a er-Präſident von Elſan-Loihringcn - ich Elſaß-Lothringen — i< würde wünſchen da" _als §Z?_c1r.et_dort 111161 zum_ W011 zugelaffen wünſchen, daß s D dort au zum Wort zugelaſſen werden könnte, es 111ufzßjx-1ede aB er_ eme Revxaßutatiou 1edec_ A a L er eine Repräſentation jeder Partei ermöglicht werden. ermögliht werden, und i W fen eziehung 1111111115 l_ctdxr ko_11_11_atirm, muß i leider konſtatiren, daß die Preſſe in Elſaß-L _11 T_Lr 99121 11011) 1111111 10 il det E no< nicht jo weit 111 1321111301 in geiſtiger und nationaler Beziehung oyhnk' 761€ __ abs: as E iſt, 00), daß man gegen dzejenigen Blättcr. w:!cke kathcln'ch ___orge- _r en, em 1111 Lapde 121011 diejenigen Blätter, wel<e katholiſ ge e erden, ein im Lande ſelbſt wurzelndes gehörige? Gezengeüzicht [ICW wurde._ U11_d 0116 1ſt gehöriges Gegengewicht a würde. Und das iſt allerdings ein Momsut, welches Moment, welhes meines WK m tens (111671 Fbeerhen Yerden kanu. Era» «0 1e,c a 10 an deſ" DN M rg kann. E So ſehr alſo au< der Wunſch gewi“ ere tiert“ ' “ '- Zum gewiß gere<tfertigt i ß fe p Wort kommen kann, fann, ſo 11111ß muß eben ach? 101771111) [?ZDZTLYZFUZFLPL 0mmen,_ k h Ce ais ommen, aber 111611 vorzugswcne ni<t vorzugsweiſe eine Partei, d1e die dann 0.10 FFF bracht werden, - DemRei<stag das Feld in bra<t werden. — Dem Reichstag ift eine Denkſchri 1 bei , Denkſchrift, bet / re ?_??_Yßxr Saira bie Verwendungen aus dfer KriefngY-F'ſt'Y“ a 1 11 ' : nehmen: g ng, b R adigu Ï / e gung, vorgelegt worden, welchcr tmr welcher wir Folgendes em Nach ent. Na< der im Jahre 1875 vor 010 ten [* vorgelegten Ueb lungen (1111 010 auf die dem _D_eu_11<en 91731618 vonueFTYYrtcix)“ ZZ?“ Fete Knegékmten Deutſchen Reih ug au d Zah ſtete Krieg?koſten - Ent1<a01guug Entſchädigung beträgt der Erlös 111138?» >__eßféren 1116) ant A Leßteren na< Abzug 001: Ziealaſaticnsks'tm 1,413,557 631 "111 „die Parner Kontrrbutwn der Aealiſationékoficn 1,413,557,631 Thi Die Pariſer Kontribution hat eingebrackxt' eingebra<t 53,505 865 Z“]l' DW 11911) 81113119 dcr_ VeLWaltungskoſteu verbliebcuen, 1185711617117 27118 0711 111 1_e11 _0kkuptrtc_n Gebiet:,théilcn Frankreicbs 011100- .: „18110111 und die mcbt unmiitelbar verwcudetm örtlichen“ 110111111171" neu 1130 1111311112th 311 17,600.000 Tblr. Tue Die nah Abzug der Verwaltungskoſten verbliebenen UeberſGüſſ aus den in den offupirten Gebietätheilen Frankrei{s erhobe N Steuern und die ni<t unmittelbar verwendeten örtlichen Koniributig nen ſiad avzunehmen zu 17,600,000 Thlr. Summa 1,484 663 1,484,663 496 TH- _ RIU Thlr, : a2 der «*,-?_vk1chr11t Denkſchrift vom Februar 1874 ſind auf 01010 Ernnabajx? 1T" e>u11ng_gextcut: dieſe Eimnab&a B e<uung geſtellt : 1) An vorwsa vorweg zu deckenden Attsgaben 610 83674“- TKF. _zu_31_1311_é___002_1__ Zn_g_erc<r_eten Wertbes dcr E117nbabnen 86666611: .,.. „rk. '" *!*"'* 1,480,503,293 Thlr. 1urg 0111111ende11 793101000 Thlr. 3111111111111 ___Cs War demnach em Reſerveqnantum de>enden Auêgaben 600 836,67 S E e E Werthes der Eiſenbahnen 86.666 668 hlr. ; zur Theilun 7 0,000 Tblr. Zuſam! 1480.403293 Thee ilung Tommenden 793,C009,000 Tblr. Zuſamma E war demna< ein Reſervequantum vorhanden von 41602113 4,1603 Daſſelbe erhöht ſich erböeht ſi< um die im Jahre 187") n -' ' ' _?JLFY„?_rYxYenychadigthsZeldem aufgekommenenéofür'FkaklZ T?- 12 11030 0111211: 0 v ' 1 9“ ' ' " "Q * TANZ; mc;<t5,3191,5027Thlr. ersnmahth 01111111 1111: 1.151.299 _ 3 'on 1872 von einſtwei geru, A U G E armekn für Mere e en Kriegsgemeirſchaft verei n Zinſ it 1,151,209 Thl, madt 53 502 Dle. eretnnahmten Zinſen mit 1,151,299 ___ Von den in den Jabren Jahren 1873 und 1874 0117 c c * ': ' 1111 aufge enen Zinſ im Betrage 13011 5.623,197 von 5,623,197 Thlr. 111710011 11:16) _._gnk$$u__1__;1_1_;1__?_3.1_1_1_z§ re<n11n_gen,_ werden nah E re<nungen, mit Ruckſjchtguf 010 Rückſicht auf die zu Gunſten einzelner engerer FiuZx: gexne1n1<11ſten qußzmcbetdenden Pcixipualbeträge au; die (351111111 :- vctt _gchen IL_ _Mtkl_1_0ßen Finanz gemeinſchaften auszuſcheidenden Präzipualbeträge, auf die Geſam b heit gen Á P CEAS Thaler entfallen. , ' 11.- f Cd E em 0 erve : ande, Welcher fich hierdurch au" etw 73 Tßlr. erkßö t. 111 ' ' ſ a ' (0,000 ___b_____)___2___?__ ſ' 0 Reſervebeftande, welher ſi< hierdur< auf etwa 7,3 Thlr. erhöht, fin i i i E überzuſtclen; find folgende, btsher mchi bisher niht vorgeſehene Au5gaben Ausgaben gegen- n Kriegsſchädeuvergütiguugea (Geſe 0011114. 11 ' “ " ua_< pen ueuerdmgH Kriegsſ{ädenvergütigungen (Gefeß vom 14. Juni 1871) f na den neuerdings gemachten Erhebungen 7110171 veerkueltLFeIkT'nF teſt_rvtreu ns A E reſerviren als vLanſchlagt veranſ<lagt war, 1.100.000 Thlr.; 1,100,000 Thlr. ; 2. Mkbkéktkä" “07; _meb'affe? Mehrbetrag ‘des Zuſchuſſes zur 00611119 De>ung der Krixgépmfionen Kriegspenſionen für 1873 auf Grun?1 kes _.Lrtikels Grund des Artikels 10 ch Gexeves 00111 des Geſeßes vom 23. Mai 1873 126,90) Tklr ' 126,900 Thlr.; 3) 11: 1111 die im Etat xur für 1875 unte_r Kap€1_e_l unter Kapitel 6 13. B. Titel 4 der 8111117111sz 9111?- gakcebn 0u::gebr__:3_<te_Re_1_tquote fur einmaligen Aus: Faves ousgebrahte Reſtquote für das Retafxliſfemcnt 0-21“ Krieg'skar'É YZ _ e_ 111 Retabliſſement der Kriegsfkarten e i je in der ._.1,euk1ck_)r11_t 11010 Denkſchrift von 1874 nicht u11tgere<n€t mitgere<net war 2600 *r., 96 000 »lr.; 4) fur Krteßsaxsru11ang§materialien 0er Fsſtung „Raſtatt 70011110 auſ__Gru1_10 ch Arnkel 7. für Kriegsausrüſtung8materialien der Feſtung ‘Raſtatt E auf Grund des Artikel V. des Geſeßes 00111 vom 8. Juli 1872111 _10_1_11_1*_11e11_11n0, m 1872 zu L, in den Voraniäxlägen Voranſclägen aber 1116)! berückſichtigt 11111117 __) , 54 *„hlr.; 5)n_a< nit berüſichtigt waren S ,754 Thlr. ; 5) nah dem (Heisse 0011125, Januar1875, Geſetze vom 25. Januar 1875, betreffend 111 € 11191§rb1111g_ die L rern von 311101 111 Bsrlm gelkgencu Grundſtücken, 2,011 328 T011 " (52 _ 1111) 01111 GMF? _vom zwei in Berlin gelegenen Grundſtü>en, 2,011,328 Thlr.; G : ah dem Geſeße vom 9. ebrugr Februar 1875 wegen 2105110811019 111 2722138800000: Abänderung deé SLIN an 8. ;51111_1872_fu_r _d1e elſaß-lotbriuziécben Feſtangsé . 9_, _ Tk)11__;_7) 1118561021111 Juli 1872 für die elſaß-lothriugiſchen Feſtungen -730,000 Thlr. ; 7) Mehrbedarf für den Schießpiaß dec Urtill-rie- P1u11111_gs_101n_111_11110n, 111111) dem Schießplaß der Artillerie- Prüfungêkommiſſion, na<h dem Reichstag? 0011103711003 (7811-8- thvuxf, 243,207 Thlr.; déi Reichstage vorliegendea Geſche R 243,267 Thlr. ; 8) deSgleicben desgleichen zu verſchiedesen 0001611111110: ._rtegsaUSgaben verſchiedenen gemeinſamen Kriegsansgaben (vergl. §, _1 $. 1 des Entwurks 000 (3351213213 1101171761“ F;; YZZYMF 6111116 0211 111111301116er Krichkoſten) 011 01717162" _ Entwurfs des Geſetzes, betreffend “va pt An e Ma franzöſiſchen Kriegskoſten) da dieſelben h n 111 ag is'? ' " " , " .“... ZUWFMM (;,-106,819 Thlr. ] It uberjchrnten Anſchlag bis jeßt überſchrii n 12,570 Thir. Zuſammen G 106 810 Tul jeßt überſhriiten haben um 12,570 111.1 _ _011 0211, Thir. Von den, auf Grund 016 des Art. 1'. V. Nr. 1-7 1—7 des :“ 8; _Jul: Gef 8. Juli 1872 c_111f Die Kr1_e*:ÖkoſtenemſcbädigUng 111 QFZZFHIHT _chkn, welchc 111 auf die Krieskoſtenentſhädigung zu A A Koften, welche in der Denk1<rift 00111 Denkſchrift vom Februar 1874 aué 35323824 _.ztxlr. auf 38,323 824 Tblr. veranſchlagt w_aren, ſind waren, find bis 111,31 33.260,498 Thlr.: 1 571- sextſBUung undd thatmng gslangt. ' 5 ' jeßt 33,260,498 Thlr. 1 . Sgr. zur Ge e Erſtattung gelangt. i E ayern un «._yürltemkerg habcn und Württemberg haben bei dem Bundeörak Q f?rUclY erbvben, dax; aucb dikjeaigeu Koſten, welche dem, Bundesrat F R erhoben, daß auch diejenigen Koften, wel<e vom 1. ZUFUWLF a wahrend Sil 1871 ab während der L_)iuckkehr 11110 Rü>kehr und der Demobilmachung dc: Zilkückgékkl'XM 0001: 111 der Hetmatb der_bltxbenen zurü>gekehrten oder in der Heimath verbliebenen Truppen über Über die FkikdUW-tats 111111116 erw;1<191_1 find (1_11*_r1gen6 untsr Au61<1uß 026 2111101111115, lecber Friedéns-tats hinaus erwachſen ſind (übrigens unter Ausſ{luß des Aufwandes, welcher auch be1_710er_111111eren Demobilmackiung entſtanden 11111 1011100), (11:1 gememſam 1111 Sinue bei einer früheren Demobilmachung entftanden fſcin würde), als gemeinſam im Sinne des Art. D',“ V. Nr. 10 0115 63111191? Y_Y_Z. des Geſehes ura Juli 1872 _cznzuerkxtzn0n_ anzuerkennen und demgemäß auf die 1111901ka16 I!1_?__k:ek KriegsthexxEnxychaNgung zu übernsbmen ſeikn 23.115111 u_111_„1_u_11101n11erg ungethetite affe der Kriegskoſten-Entſchädigung zu übernehmen ſeien. Bayern und Württemberg beziffern deu hiernach den hierna<h für fie 11115 aus der 5711196101111:- 01111<a01gu03 Kriegskoſten- Entſchädigurg zu entnehmeuden entnehmenden Betrag auf 5111011111125 769 913 61111“. Du B01<lußkaſſung zuïammen 769,943 Thlr. Die Beſchlußfaſſung des Bundes.";raths Bundesraths über dieſe Frag: ſtabl- 1106171115. _ _ Cine nmneuöwertbe Veranderung Frage ſteht no< aus. i Eine nennenswerthe Veränderung der Amheile, wélche Antheile, welche an die 1111301110: Staatexz einzelnen Staaten aus der Kxiegsentſckyädiguug herausxmablen 171.1, UF ut<100rauszuxcßen. Zn B;“treff des v0rmaligen N0rddx11111111 „:yudes __wnd Haber 0011 der Axnabme aus;;egangeh 111210011 101111711 ZZ"; 0er_.lnt0011 _xeffelvcn Kriegsentſhädigung heérauszuzahlen ſind, iſt nit vorau2zuſeßen. Jn Betreff des vormaligen Norddeutſchen Bundes wird daher von der Annabme ausgegangen werden können daß der Antheil deſſelben an dir Theilungsſumme, welcher in der Tbéilungsiumxüe, Wklcber 111 'der, ._.enkxchxxkt 110111 «113111: 1374 Denkſchrift vom Februar 1874 auf 530116053 530,116,053 Thlr. 111111738 111, Hm? we1en_tlicbe _Veranderung berechnet ift, e weſentliche Veränderung nicht erfahren werde, werde. Aus dieſem 2111- LezleUſin: zunachſt z:_1_ 071111: Ar- Ne O zunächſt au de>en die Außgaßen, Auszaben, welche ihm ihz durch die Or:egſuk;rung_ wrder zrankre1< erwacbſeu find und ankerwsire „exkung n1<t gekunden 17110711. Kriegführung wider Frankrei erwa<bſen ‘find und anderweite De>ung niht gefunden haben. Die dcfinitiv vkrrccbnete éHejammtaußgabe _ bis definitiv verrenete Rae _bis Ende 1874 beträgt 631.742079 TM.. __?r_1_1_nter 010 631,742,079 Tbhlr., Dee die bis Ende _ 1872 keſtrittcnen, befiriitenen, auf beſcuxere __ ._,:_1ung ſaKxnden_Retakbffementékoſtm, beſondere E :<uung fallenden Retabliſſementskoften, mit 14,307,745 TM.- (_;Uch au .Knegkkcſten Tblr. Oen an Kriegskoſten 617,434,334 Thlr. Davon ſind gedeckr'im au_z_etx find gede>t im anzen rund 240702408 240,702,408 Thlr. Es fallen alſo dem obigen Antbcil Y" „(111 376.131,926 _Tbir;_ Fernsr ſxnd Antheil r Laſt 376,731,926 Thlr. Fecner find daraus zu beſtreiten die uSgaben. usgaben: 1) fu: m1111§1r11<e für militäriſwe Bauten und Einrichtungen - Act — Act. 1 des Geſetzes Geſeßes vom 2, 2. Juli 1873 _ 1324100012011, 11116; 1111111; ée: Zam»; — 13,241,000 Thlr., na< Abzug der davon 1873 11110 und 1874 „m_echmten 1,434,790T1)1r. : 11.806 216 31111; 2)_ f11r Reviſion _der Kneßékoſtenrechnuugen verre<neten 1,424,790 Thlr. — 11,806 210 Thlr.; N für Revifion der Kriegékoftenre<nungen 36,441 Th1rl; 3) 111r __ ?gÉng Thlr. ; s) fúr g r i der KriengUſtungcu. Kriegéleiſtungen. Von den reſervirten 3.775,000T011. __m _ 3_ 3,775,000 Tblr. j 1873 und 1874 verbraucht verbrau<t und oben unter den Kriegskcſm 4er§Tts mitenthalFen 1.186,543 Kriegskcſten Mis wmiteuthalten 1,186,543 Thlr., bleibt Bcdarf 2.588,457 Thlr- E) _efie fur bleivt Bedarf 2,588,457 Thlr. L tefte für Verzinſung und_Ttlgung und Tilgung der Kriegsſcbuld 59,219T111r.;5)zllr rhohung Kriegsſhuld 59,219 Thlr. ; 5)zur rhôhung des 1_mter unter 1. auſ efuhrten aufgeführten Fonds für militäriſche militäriſ<e Bauten 11"- Ich _deui 2. nacy dem vorliegenden Ge eßeutwurf 406.000 Gefeßentwurf 400,000 Thlr.; 6) die in der enkſchzift entſrift zu dem Geſxßxutwucf, Geſeßentwurf, betreffend die Vérweuduugen aus der_ Kneaskoftcn-Ennchadtgung, Verwendungen auë der Kriegskoften-Entſhädigung, als Bedarf u Refiauégabcu zu Reſtauëgaben der Kriegskoſten von 1875 ab berechneten 19200600 „“ 19 200,000 M = 6400010 YYY; 6,400,000 r 7) auf_ auf Grund der_ der Abrechnung über die nach Maßßabédek __ tlitatkotiyßnttonen nah Maßgabe der g ilitärkonventionen zu luftendcn Retabiiſſementskofim-Quotm Ba" ___:ns _uud Oudheffens leiftenden Retabliſſementskoften-Quoten Ba- e und Südheſſens rund 615.000 615,000 Thlr.; 8) zur Abmndunß Abrundung und ___r 9513110er mcht Le O ni<t vorgeſehene Bkkülfuiffe Bedürfniſſe 94,170 Thlr. Zufammet _ , B,497 Zuſammen 21, Ep Thlr. Summa 398.731,423 398,731,423 Thlr. Von dem Ambeil Ins e_xrage Antheil f G von 530.116053 530,116,053 Thlr. find hiernach hierna< zur Beſtreitung von TU_ga 22111 SUess q des Norddeutſchen Bundes nicht erforderlich 131384650 _ h r. _ ußcrde_m_ bat dex Norddeutſxbe niht erforderli< 131,384,630 l hlr. Außerdem hat der Norddeutſche Bund an Erſtattmigen Erſtattungen aus -er ._Knegsxmſchadxsuug am 03de er Kriegsen!ſ<ädizung auf Grund der betreffenden Geſche xu empkak“ en. Geſeße zu empfan- en: 1) die von tbm verauögabten ihm verausgabten gemeinſamen Transportkoſten beim UML entzogen bim dienſt entzogen, ſo kann eine Anrechnun " ' _ , _ Anre<hnun überſ. gen, C g der ube . überſ: d 3511 Beit nur mlt Genehnuguns mit Genehmigung des Iußiz-Minißers erfokzxnießm- en Juſtiz-Miniſters armer 0 1 trages auf Em“ tung einst eitun . ' ' zeichnet Errichtung einer Zeitung, i i zei<net worden c?ſt, L mit ans50em ÜertatTclxseßJebnolZY. 51a? Fles- ] bznge L en erog Me rmtirinat in 4 dag ais bzuge der Truppen aus Frankreich 1,644,118 Thlr.; Thlr. ; 2) auf Präsi“ Kriegékoßeu Präzi- Kriegékoſten mit gewiß noch no< andere Grün'c'e Grüne vorhanden, augenblicklich u1<t augenbli>li< nit einer Pu, Par der Weije vorausfichtlicl) befeßt, Weiſe vorausſichtlih beſeßt, daß alle anderen zum Schweigen g. "“i-Lia ge ual-Liq uidationen ' us aßen, We A K enthalfen [. -r Ausgaben, we Bus enthalten lr. Summa Fab rdie 2s bie einzelnen Staaten des den find. Von ſind. Non dem Aba. n age Abg. nfrage zu richten: A fr1) Welche Intereffeu richten : E ay Melche Intereſſen der 103111221: wzl<her am 6. 0. M10, d. Mts. bei fuhr? auf, 2) fuhr ? at: 9) Wann wird Uuter1u<ung Unterſucbung der Se: 31 See 3) Wie _- Laud- uud ForſtWirtbſkhaſt. 5180111181"? 1111111110171 110711021. Dis Ju Land- und Forſtwirthſchaft. Weinleſe vunmehr beendet. Die In Rüdesheim iſt die „„ Quamäf W Qualität iſt ſthr ſehr gut 9210011011. 10516311- au6g7111en 10010011. geworden. wächſe ausgelejen WOLDeN. rem Säuregebaite. 101011 Säuregebalte. loren gegangen iſt. ift. Qualität und_ ?“ und der Abgang eutſcbaktzen. kommt entſchädigen. fommt es, 0:11"; derartigc, 1170011371111 Sexmeilen ron Der cngl11<en daß derartige, fiebenzzhn Seemeilen von der engliſchen fälle 1111516167366) 15011 gusſcließzli<h von den enxli1<eu engliſchen B Die Lua11tität__iſt_ 171116; Quantität ift dur die leßte Witterung 111111111,» 101111111 1110101116) 1130111912 UÜÖ man< föſilih hierdur< bedingte na> Artikel 7. V. des Göſeßes ſche Geſetzes [he bis Ende 1874 geleiſtet, S<r_iite gedenxx die Reichöregieru deu11<en Schtffabrt geleiftet, Schritte gedenkt die Reichsregieru deutſchen Schiffahrt bei der Unie Unte dung des norddeutſchen Lny-qunvfers Deutjchland 311 11Zabren, Kennſt) Kncck Lioyd-Dampfers Deutſchland zu wabren, Kentiſh Kno> vor >> Themiemuukung der Themjemuündung dem Reiäzstgg e1n GLLLHM unfälla dkut1<er Scb'ikſk, Reichstag ein Geſehen unfälle deutſcher Schiffe, vo 111 in einer Ca 131. En Dr. Kapp, uuterftützf unterſtüßt von zahlreichen zahlrei<hen Ab- geordneten, iſt folgende Interpellation eingekracbf: eingebradt: Der Unterzeichnen Unterzeichnete erlaubt ſick) ſih an den H I': BTZ? 11110 wirklich 01:16 Im Berge ſind wirkli edle Ge- D11rcb1<1111111< h0ber Zuxkar- Durcbichnittlih hoher Zuer- bei nieds- 00 niede- ! vo immerhin 1,1013. groß, wenn auch 0 Traube 1111 S<nee au< e Traute im Schnee ver- AÜG!!! Nnſcbeine 11011) abcr 101111 0711111611111 "_kie Prsis res „M*:uen“ kur 1121en - Aus Rauertbal Allem Anſcheine na< aber wird demnächſt die Preis des „Neuen“ far diejen — Aus Rauerthal wirb dem „Fkk. JW:.“ geſchrieben: „Frl. Jour.* geſchrieben : Was von 111 1 ni<t vom Stecke hkxabgewebx 10010e > 0715 1e13r 0etra>111<_ Sto>e herabgeweht worde E das ſehr beträctli< Tritt geeignetere Temperatur_ 7111, 10 _w: Temperatur ein, ſo wi Trauben aufgeleſen werden konnen; mel Herabgcfallcne, 11116) die kikSZnalige Spätleſe, 0111 fönnenz viel Herabgefallene, dur die diesmalige Syâtleſe, dur wird, immerhm immerhin verloren geganx-eu. auch nicht gegangen. auc uicht zu leugnen, Rovembcrs Novembers entſchieden zugenommcu 17.1110 konnten. zugenommen hatte fonnten. Da es nun be1_ bei Qualität ankcmmt, 10 ankommt, ]o leſen exzielx erzielt werden vorzuaéweiw suf vorzugsweiſe auf deren der Weinzücbker Weinzüchter im 031113211 110111 0111110651113- d1:rc11 die Sparle1e 11111" 2111-31 0011 2111571111 Ganzen do eingeſdlag? dur die Spâätleſe und Ausl den Ausfall an der 211311111711. 3310110 1110010 Quantität, Preiſe für die weine munen 'L- Traubén müfſen B, Trauben durch die 111 1111111112 iſt. iſt nunme ift, birgt eine 016210 _ "rd 110011 dichte © ird noch eine 1111011110 Anzahl iſt (1ka hübſce Anzabl ift aber an der Quanmät (11 11121610 1111119an ſtet?» 211103 tiékirr Quantität < wel<e übrigens ſtets Alles riéfirt Freilich 111 „11:1 Der 11101011 iſt auf der aud-ren Seite 11113 daß dafür die Güte der Frucht während des M150111111011510111111Z 11111111 (1T1'50110'1111: Tesammenstellung abha (Erscheint auf 0r11116 71111 1110 11 0 1' 5133t5501111111501101110 Grund amtlicher Staatssohuldsoheine : Ro. No. 2740 "111101“ über 400 “11111. Thlr. 92,569 13. à 100 '1'1111'. 1,111. kl. F0. 501101070r5011rolbuvxov 1101" Thlr. Litt. H. No. Sohnldverschrelbnnfen der 1855: 801". Ser. 774 !011 von 1870: 1,1111, 1). 00. 56, 11116 Litt. D. No. 96, und 95,637 1"; à 100 ,].":111'. 701111318 Karbosslsobor krämlsu- 50110111: 133.281 Thlr. Vormals Kurhbessischer Prämien - Schein: 133,281 über 40 '1'1111'. 7311100511306: 1105 5011113115 1835530150505 170. Thlr. Partial-Obligatlon des vormals Nassanlschen No. 508 11-01 üter 200 171. 0111111311570 _ 1)_ F0. FI. ohatzanwWe j D No. 39,752 11001" 2011 “['1111'. 1835550150001: 1131160503111: über 2009 Thlr. Nassanischen Landesbank 1682 11116 1111, 13.6, 00. und Lit. A. d. No. 904. 12. 1111 Jali 1859: 111113. 13. künſprouotlgo 1111, 4.3. Litt. B. Fünfprozentige Lit, A. a. No. 1823, 11 18283. à 300 11111111 R0. Mark No. 77,347 11116 8 51111111701'50111'0111011500 1101" 0011501. 4? * und S S -huldversohrelbungen der consol. 43 ( 909 über 209 Thlr. Litt. B. No. 77 Litt. F. No. 40,015. 59,851. 98.021 über 20.) “11111". 1611.13. 170,77 11111. 1'. Re), 40.015. 551.851. 24.021 11501" 25 11111, 513310-1'151111011- 411101110 7011 01". Thlr. Staats - Prämlen - Anlelhe Von ér. 1112 R0. 111.116 5 10.1 "11111". %ißen 5133154010100 lünüöbtlgs 5 1101115011011 311111105 !011 1870: 1.11. Zobnlaforsojrroibuvgou aok 1111, 4 0. 170. 1101110110110! 1101" kroſlvs 8131171011 11113 17311 No. 111,116 à 100 Thlr. % igen Staats-Anlelbso fünfährige S dentsohen Bundes Von 1879; Lit, Sohnldversohreibungen der Lit. A ec. No. Rentenbrief der Provinz Branden und n Zu 09 11501“ 5('0 "11111. 11111. L'. 121113: [1011100011010 1101" _7107103 501110511311: üker 500 Thlr. Litt. C. burg: Rentenbriefe der Provinz Sohlesien: 11,483 11 à 300 Ukrik. 1111. [M "11111. Marëï. Lit. 1000 Thlr. (3000 1113111). 1111011115011-70511311501101" '1'1111', 1101151 0011110115 801", Mark). Rheinisch-W estfälischer Thlr. nebst Coupons Ser. 3 F0, 7311011101110!" “11111. 1101150 001100115 lur- 11116 Uvumärkjsobor No. Paderborner Thir. nebst Coupons Kur- und Neumärkisoher 4% über 200 “11111". 051510055150110 kfauabrlsfs: 501101670150111'01 801", Thir. Ostpreussische Pfandbriefe: Sohuldverschrei Ser. 9 F0, No, 4 11116 "1111011, 1601101“ 1“ 1). R0. 3450, _ 110111011111'101'0 601“ 131071112 5710115011: 111. 1105100511011 1.11. 13. Ic), und Talon. Neuer F D. No. 3450. : Rentenbriefe der Provinz Sachsen: Lit, Renutenbrief: Lit, B. No. 1937 :'1 à 500 12-16 11116 “131011, baus: 1.11. 1). F0. 3020101100111; 60r kfanäbrie-fs 010, 1301311183 '; (; 11 7 1110111 0601" 131020116 UK“ 51112. 1.1111'. 1). I! '4 600 15. 12—16 und Talon. bung: Lit. D. No. Bezeichnung der Pfandbriefe etc. Departe- ! Gut ment oder Prozent- | Litir. satz. Littr. E. , | 4 1101. k. ". pCt. E. | 4 HCT. 1“) „ . Y pCt. E. Ï 4 pCt. ' E Ÿ » | 4 ZIEL. , pCt. | 4 1101. !) 43 1101. 1 klaue!!! Ükichu, 6r055-, [„aus-110111156011 Uabnau . . . 01050111171t2 2811120 . . 7711150111111 . . . . . . 11101110017816811 . . . . 8011061011...... 130110156011, ](1'. Ztriexau, Uäa1icbt . . . . Rreikz . . . 80111701131'016 . 130110156011“ . . . Itanoſjta, 0ber-, Kucbkäläcbsu Dabnw . . pCt. | 4 pCt. ,” 44 pCt. l Pfandb Krichen, Gross-, Lang-Hermsdorf A «0+ Uloschwitz Zabrze. . aa a6 Lichtenwaldaun . . -. « A a R O Bertelsdorf, Kr. Striegau, Häslicht E A j 61 R Schwengfeld . Eckersdorf . 0b01-VW5601'1', 1. 31101. .- - Stanowitz, Ober-, Buchwäldchen D e a D À Ober-Damsdorf, I. Anth. . Dammer 11. 23. . . . . (Jarkau, T1“. 8t01110u, . 7750611115011 011110 1111011117816 UFM- . a o t wu Zg. - - - - Gurkau, Kr. Steinan, - Wandritsch ohne Eichwald Vjest - * . ' 1 1 1 1 1 1 1 R0. 1931' 5215 0280 j j j | j j No. 1931| 5245 2661 2493Z 2498 2593 5244 1311 11116 1341 und 3752 12,033. 13,550 3 à 75 1111111, 130- 11:10. Mark. Be- trag. vom 8. Juli 1872 alſo in dea den obigen find, 1,811,252 Thlr. Sind 3.455.370 34.840.000 3,455,370 34,840,000 Thlr., 111011011 wovon bis jeßt 125000000 125,000,000 Thlr. 910r00w11<en Norddeutſchen Bunde? vertbeilt vectheilt wor- errn Reichskanzler die og ng zu 1111111, 11111 thun, um die riuaxung riucung der Stran- Siran- twurf, betreffend die rgelegt werden? 111111111111 10011 tfernung von etwa Küſte 1161. 0111111101108 Unglücks- 019010111 111117111111): werken"? Sücme des 1): 1111212111111 0011 Rhci1151uer fich ercignende Unglüi>s- ehörden unterſucht werden ? S:ürme des hr eingethan den Rheingauer Weinen 16121111 010 301511111011 e1: erzielt-sn Qualität:“;- 0711 ſcheint die Spekulation eſe erzielten Qualitäts- den das Vyrrabren 1111 116011 Z011011111101101'. Ul 5111111011011Z011 ]0 ßuübrlsf R0. Verfabren 1m nden gekommener, ZU Mittheilungen je fanäbrlef No. 66,841 für uuéérm 10, dM. Novembsr unterm 10. d. M. November Das SÖnkgdecks. Swneede>e. ſehr 131110 111113- 1111011. D1e 13011011 ("Fo.lllll. 5, 11010115- 11. 81288 0151110116011". 11.1011», „ . 772105110, .411- 11116 R011- feine Aus- haben. Die hohen (No. XXTHE. s. Reichs- n. Staa Mahlendorf, Klein-, . « Wziesko, Alt- und Neu-, . 92,564 1313 11111. L'. 80. 25,661 501", bis Litt. E. No. 25,664 Ser. 5332 370, 4111011115 7010 151111g 1105 Kora- hjtt, (2, 80. “' 1111. (>. >70. No. Anlehns Vom isuns des Nord- Littk C. No: 101 Lit. C. No. 6268. „4. TM. A_ No. 1095 111301 über 6259 0- à 200 stsranZev, 1171111155“. 5011 „40111 1875 011111;- 0011110115 [ 11116 “1370115. 2063001 Bemerkungen. rermisst scit April 1875 110113 11116 '1'310115, 1171131111111 Z0110111111011 -1nit (3011510113 1310 1117. (38. (38. 031. R0. (118. 8.7 . ohne Coupons j und Ta!ons. Johanni 1879 pons und Talons. athanden gekommen , mit Coupons pro LW. GS. GS. OM. NG. G8. SJ. 08. 8.1. 8.1. 1313. 8.1. [ 110. '. 1.17.“ 8.) . 1177. 8.1. 1313. Z 017. „1.17 175“. 5011 110111115511 011110 („'011- 77011111110111011 SJ. SJ. BB. 8J. M6. “É SJ ¿T SJ. BB. N. Ew NG. geit vermisst ohne Conu- Weihnachten 1874. 77 11. * LW 71 à à 100 100 y 300 „,, 200 R0. x_- «*QY x_- Ok- QI " " d-éd-“p-ip-ip-ix-z )' " » QO! *- *- 0010001023ÜX00 " )] " " " " " „, ,” No. p aNB bd O0 pa O , ,” ,” ,” — l d M A —A ,” , bo J þad — RA O o LD 2 Uo 2a G0 ,” , ,” , ,” , ,” ,” machten wei werden bei der baſtere Nachkrage haftece Nachfrage na ziehen. Votjabre Vorjahre vert 2.357.645 9,357,645 Kilo, zu Jürſte Fürſte Kilo Gerſte 0010171131, vermälzi, un wurden 160.414 Tonuen. 0 her 160,414 Tonnen, d ber 1874 56.924 56,924 Tonnen, z11ſam111en 217335 Tcmxen zuſammen 217,333 Tonnen 167,019 TURM, Tennen, bleiben 50, Vier 3507399 „46, Bier 3,507,399 Æ, für M für HM 8261.44, zummmen Hefe 8261 Æ, zuſammen für Crzcuguug Erzeugung des Bierss _ kes Gewmnukertragxs Bieres ; des Gewinnübertrages vom 00rig Vvor1g ertrag von 806,629 „14 0210101111. verbicibt. bungen 215,565 «40, Hywthekzin 497.396 „;(-. H171V0n kom 1101112 é, Hypothekzin 497,396 M Hiervon fom tième für 2111163151511: 11110 Diviccnde 1115 Ak119närs, 1051112110 00: getrag-m Auffichtsrath und Dividende auf Aktionäre, während der getragen iſt. 111111ekxmenkcn Abſckrcibu S rzunehmenden Abſchreibu erreicht, und find rom Jaxére Dividerdkn ſind vom Jaÿdre Dividenden gezahlt werden. - T1? Außweiie 016 011911161011 11") vemßcr iautén 1111 ALigem€inen worden. — Die Ausweiſe des cngliſ<hen H vember lauten im Allgemeinen etwas Dieſer 111111611115 0211121 1110213, 1171: Umſchlag deutet indeß, wie die ..T1mes“ 111 „Times“ in 1 112109111301, 111671 hervorbebt, nit darauf bin, daſ; hin, daß die “(17.0011 1.7.77. 103110111 111119 >11 10111 118 Welter 1111 9700121111101: ändert hat, ſondern mag cher dem a3 Weiter im November günſtiger für 111 Ber 0111"; 0 _ Dér 111111111: 1111 001110198117111011 die Ver daß d ? Der dekiarirte im vorhergehenden Monat. 0100115 "51711. UUk ...;; ,v. 11161116) Exports Sterl. nur Lo 70. \ähli<h Kohlen, 111112er 11",„_. geſxiegen, nabezu 11% gefitiegen, aber dsr 1051713110 (5511511 der während Eiſen und Stahl um 81“), Wertße _.101'1111611 11110. 84% Werthe gefallen find. B 1111 WMH: 112111119211, 1110379211 1“ 011 und 1110101111175 Lsinkn- 11112 JUTegakne 9-11?ng im Werthe verringert, wogegen b en und namenili< Leinen- und Jutegarne geſtiegen mit 00111 beträcb'likken anackW dem beträb!liden Zuwachs von 255 1" 4111016535011 anZ0m0160t01' ?SrküJuyJ 50111 258 r Amortisation angemeldeter Verfügung vom 12. 3010 701151111ng Nove Verwaltung 1869 F0. No. 1 Maſchi: 11110 Maſchin wie 500 ,11111". Thlr. Güte des . , Gefolge hai, decken. hat, deen. Von Umſchlag _in Hubſte nichts Umſ&lag in Herbſte ni<ts zu _melden; im Amchaffmge melden; tere Anſchaffunge nur wenige (6 demjklben 0111111113711 111110, < demſelben entſtehen wird, Gewerbe und Handel. Sandel. Die Berliner Br “018 [este das leßte Geſchäftsjahr ein Ja In den Embliſſ-m-chs Etabliſſements zu uwalde 3566482 K110, nwalde 3,566,482 Kilo, zuſammen 5.924,127 5,924,127 d 4.675,397 4,675,397 Kilo Malz erzeugt. „1311 ühsrncmnxncr 230517111 11211111. “::-“711 Bc1101', [*étrug 1111 5370031111171: '" “' Vin azu übernommener Beſtan heilen. Seit Beſieh betrug im November 2X % An Eiſen im Wertſ)? 605 710110118111", 5. 011011131"- Werthe des Vierteljahr, s. Circular- blatt 1111" 610 ZSZÜWUUS 11111010 für die gesammte innere al 3.647,928 .,Fé 111191110111111311. bctrugen Dageg0112,847,615.*é.,10 3,647,928 M eingenommen. betrugen dagegen 2,847,615 Æ, fo daß 3111111111117 911 Jaßre 36 zuzügli on Jahre ad 6316 .“: M ein Bruno- Damm find Brutto- Davon ſind zu kürzen: Abfcbrei- Abſchrei- ſen 93,666 .“. mijbin #4. mithin Reingewinn 2111311171 Der ſiatutsk-mäézigsn Abzug der ſtatutenmäßigen Tan- 6,0.>0,0(10 «ſl; 6,000,900 AMÆ Stam R06 0011 Reît von 4 dékſér _ 11110 STUN. 12157731: auereiaxſxllſckoaft DIEIer und Stahl. E1ÂABÍA auereigeſellſ<aft e Dwkoende 0011 774 1119111 6117/- 1111 111511 11:16: 18356689 Dividende ven 7% gegen 67% im men na 18,356,689 Pfd. DIZ Vermix'xcryng das Verminderung 1874, 319 T0n11-311 119211 1111nme1* 0301<äft611111102r Tonnen ngen nunmeh Geſchäftsinhaber 420,000 .I: 0001 M oder 7 75 111111011 5111 ertheiluns % m-ftien zur Vertheilung an Die 842 „16, 11111 11711: 9176111111111 001- 011 101 0531111161111: 11.11.1011 010 5111518616) : Die Höß? 0011 1515699 „471 die $42 M. auf neue Rechnung vor- en der Geſellſchaft haben die alljäbrlih r die Höhe von 1,515,699 M. 1866 01:5 11111“. bis infl. 1875 32741156 .“. 3,274,056 MÆ an q Znömuug 076 [1111111002 111qxj>rieben 111010211, STU. g:*gen 111 11110 1:1 0:1 L211111 1u1nw01laar11 bat 11.1121.“ 1001111011211? “S 6110. Wo. 111111111. 60, . 133111117112 1.0501117112 , 5011111012601f 1701370156011“ 010, (311111156011 0:0, , . 0611-1171, 1301015011 , „41150110 . , . Strömung des Umſtande zugeſ<rieben werden, Sterl. gegen in eme in der Quant umwollgarn hat ſich eb aumwollene S find. No. XXTV. do, ; Bankwitz Leschwitz . 1,0010 Schmelzdorf Vogeledorf etc. Crainsdorf etc. . Würbitz, Polnisch . Ausche . Rin O 2 s Endersdorf Kusehdorf . Wirchwitz . L06015601f „ ](1150116011' „ 161101117112 Grüben . (31110011 Ostrichen . 0511101100 Koséthentin Moesendorf Rombái rg Bankwitz . Eckersdorf Muskau Steinbach Serie I. IL ITT. Y. , 1000110111111 310050116011 [1011111er 1331115117111 _ 120110156011" 5111551111 810111112011 50110 ]. 11. 111. 1“. ?! ."! ') . ' 111. '/ O1 .11, k-U. 1115415111111 xzzazxxxxazzz , , ¿0 L e °' o U, r-u. B 00 n 00 190.04 G >99... 0.0.99 55,092 >70. ." 1101" 411 Usus 501". 1. 11 No. B Der 43 Neue Ser. I. à 1000 801“, 11. 5!- Ser. II. à 200 19,793. 80r. 801“, 7. a -V*N“N“N*k“k“w-U“v-w-»*w*p-p-p-p-w-v-p 5535555555555555 " 8 ausseferkigt. r-11, 1'. . . 1-11. 1-11. 11-11. 1-11, r-n. 1-11. 47,650 110101101“ 5011105150110111-311115011511. Ser. Ser. Y. à 48.292 !) 521093 71 ]. YWWUÜUWS 31111115. ?fanäbriafs: 1110 5011105150001: 270. 207. 504 D“ 7 00/ 00“ D“ ga D D g DO- ga go go 50 Do ga D Lo wr EZZBZ E B E EEEE S ausgefertigt, T— 1, Paas r—u. r—U. p—. r—n. T—U. r—u. 47,650 riefeder sohlesischonLandsohafti. ” 48,292 , 52,093 ” L Alilandschaſtliche 33 proz. Pfandbriefe: Dis Sohlesisohen No. 207, 208 11116 und 210 _ ])01' 411102, 712111611110 102. 911311611110 0501101" kfzuäbrisfs: 370. 170. à Der proz. Pfandbrie roz. Pfandbrie osener Pfandbriefe: No. No. 1375. 111. 5. III. à 100 “111112: 170. Thlr.: No. 1561. 3042. 7118. 11,223. 12,705. 12,770. 12,771 1111 * un à 500 “[Dr.: 801“. 71. “x Thlr.: Ser. VI. à 1000 “[Nr.: 801. 7111. 11. M “111112: 801". UL. 17- ThlIr.: Ser. VIII. à 200 Thlr. : Ser. IX. à 100 “1511112: Qu-portenr-obllxauou 005 702070111511 111115 8. 6, a.: 11111. 11 R0. “28 Thlr. : An-porteur-Obligation âes Wegeverban haus a. d 0.: Lit. A No. 28 über 500 “kbit, 8 ukxuoobuob _ '0. Thir. Sparkassenbuoh der (o. 2462 für 6011 J1mm01g050 11. 411131165011311110110 40102. 8150115017112, ]Zr. R11111315011, F0. '! _ _ „ 0112 " ' 111101" ]0 . 17.1 “11111. . den Zimmergese TI. Alilandschaftliche 4Proz. Bischkowitz, Kr. Nimptsch, No. , 171 “11111". . . 175: 11111". WZ “11211. 611. 51 1010 61“), I v 562 , ! über je ¿1104 T 474 Tir: e LE E, 10x Thlr. do. 84 Thlr. âo. 7 “11111", 60. 110. 110, 60. 60. 7. 2105001100115 211 3111311650 47.649111. q-t. 111101" 10 Lie, do. do. do. do. do. V, Zinscoupons zu altlandso 47.649 lit. q—t. über je 1 ., (L_t'“ „b! n ] ., (L_t“ „ [)"-Ü- ); t5-Ö-11201Z01" - q—t. ” ” 1 “ q—t. “ 0 ,” ts-Anzeiger 605 . 8118 808 . 006 11. 31 "11111. 7011 806 u. 34 Thlr. yon 1875 F0. F0. 05. „ 05, . . Z.]. , 11117. . R0. . Z.]. , UE, . 011, . . 1.77, . 01101 08. . 3701. F0, . 075 „ FEN _ (2011. 08. 1313. 1313. Z.). . 1315, .. 1313. ,. 0. „ 0. „ 111. Jens 5011105150110 411102. 711111111111st . . NG. No. OS 5 1000 “11111“. €; 5,110 ., ON E T. - NG L, _MG ¿O L. . Ober O0S. ¿ Nr: NG. 2ER <2 NTEE, ._ Görl. 0S. BB. BB. SJ. DB, c O 4p E 5 "210 E III. Nene sohlesische 4proz. Pfandbriefe: s à 1000 Thlr. A M à 200 1079 )"0 11 je à . 2111500000118 211 :1113116501131111011011 Z'; 55.101 70.5115 100.792 101.667 F0, Zinscoupons Zu alilandschaftlichen 3è 55,101 70,905 100,792 104,667 No, 1 17.066 120.441 126.592 129.954 129.965 129.966 129.967 „] 71. kkaoäbrlafo. W112 : '1'1111'. 17,066 120,447 126,592 129,954 129,965 129,966 129,967 4 YI, Pfandbriefe, Tes Thir. : 6 d 14,439. 1101" 810111001" 4311105. 7140111111010 1111, 4, 801", 111, 0- der Bromber 41 proz. Pfandbriefs Tât A: Ser. IIL à 100 “11111", mib '1'310 1" 1111. (>. 801. 11. Thlr. mit Talo f [„it, (>, 801". 7, LiE C. Ser. A, C TIE C Se V 731. 5822, R0. 310. 5822. No. 310, 768. R0. No. 6019. F0. No. 7211 11116 170. und No. 3689. „“Raum“ 111 „Neuem* if aus dieſem hier begüterte Produz-nten Produztuten n. Die Preiſe geftaltku ſich hoch geſtalten ſi< ho< und Nkuen“, Neuen“, zumal Wenn wenn erſt demnächſt leb- (Tiv011) Beſt111x. - Cs wurd? kür zkcime 24014 «Fk., (Tivoli) Beſtand. — Es wurde für Träk'cr 1082-53-46, 1111011571111125 zfeime 24 014 M, für No: ., , .. * _ gn11111gcr,_ 1110 110 ,111 460020. Ge'ammfwsctß 005 1 01r11310112n__ __ _ chl-“n 1111? „1111111111110 Träber 108,253 M, andel8amtes für No- g Ln E günſtiger, als die fur Oftober. Geſammtwecth des ] partizipiren H . Kohlen find quantitativ um 31811111 11.11 (1151 11.323) abgenommsn, W0Uknzs11ge __ _ *; 111 0-1- Qnantitak und 111111 Z01'1011111011 211 111011111211011601' 170111101111101'0: 111001“ erth hat circa 114% abgenommen, Wollenzeuge figurire! o{/ in der Quantität und und gerichtlich zu mortifizicender Werthpapiere: mber 1869, 51112115-311201Z01“ F0. Staats-Anzeiger No. 268 50110 Seite 4 1 801113 Seite 273.) 7101161111010: R0. 1131111011011 411102. 7130001101011: Pfandbriefe: No. haftlichen 4proz. Pfandbriefen : 12 Z.Zt. 115. >70. DET, ns. No. 19 5. à 500 MW", 1170. Thlr. No. 53 0 à 500 ,. 501". 1. 0601" 7]. 1"; ,, Ser. I. oder VI. à 1000 “1"111r.: 7779. 1011 13.110011 8201052315111 Ties 7TTT9. len Anton Szumszalski circa und 1106) nicht an* noch no<h mchr an- | no< in ka_nn 10,111,» fann | wa< Berlin wurden 13 “ 11001 111.12 keln GÖMR 0 16% aber titat feln Gebraut d pro 1. Okto- Ofto- . Vkrkaufx Verkauft ſind Die AUSgaßen 7000 Ausgaben ber / 01:1'111 0110-2110le Handel:“: fich vcr- 16111711173 hrem City-Artikel Handels ſich ver- \chiffurg war, 1110 18,746623 als 18,746,623 Pfd. 9101110111? 0011 11.11 11110 27,0 1111 mfaſl; „1111111111110 tückgüter, Kuvksr, 111 dsr QUaukität 711111111011 >70. Abnahme von ität und 21% im enfalls quantitativ tü>güter, Kupfer, in der Quantität figuriren No. 193. 17 0- 17.6 40 “111.11", 1 527 131 20 ., Thir: f Ta 2D» 4 528 3 598 à 20 50 0. à 200 ')6 5 26 à 200 ' à 200 100 51“) 50 200 100 100 500 30 30 50 * 50 "' * l, S à 1000 * à 300 300 200 65 51 5110 "11111. “216 3 101.111 „ à 500 Thlr. 916 à 1000 „, 3246 21 10011 ., à 1000 „, 76 11 à 100 R01 1,1102. 7131160110100 : 131-31" F:) 11T. 1-11. ,) 11-6", [,)-0. 11-71. 0-11, 11-11. 11-11, ])“U- ' __ !) p-11. ? 1)“'U- . 11-11- ; p-u. : 0 proz. Pfandbriefen: über je D lit. r—ua. D p. p—l. P—l. 0—l, p—yu. p—yu. P—y, } L 6 p—y. | P-u. } pu. | pu. | 8 81,71“. Sgr. 8 SFr. Sgr. 8 87,71", Sgr. 13,400. 14,779 11116 1 130. und 1130. 8393. qualitativ circa 12% einbüßten. Chemikalien, Tclegraphendräbte Quantifäten - Ter Import 1775 Telegraphendrähte Quantitäten — Der {mport des Mo Pfd. Sterl._ 900211 _ _ _ 0711131111) 1001131111161 gröyxrkn 31111111an 0011 CLLLUUM Sterl. gegen ¡ p i gänzlih weſentli< größeren Zufuhren von Cerealien 3 Die Baumwvü-Einfuhr [L:ber 010 Baumwoll-Einfuhr Ueber die am Morgen 0:3 des 21. Fioßſtämme Floßſtämme aus F?r 51111519. 111161610 der Kinzig durhbro bei Gamb-ÉHKM. Dru1211'001111 unk “Scl; 0211110111111 Gambéheim, Druſenheim und Selz vernehmen wir, 0.115 051 ' 11111, 11111 daß der 2 fehr auf denſelben 1611 00:1 0111311 Tags:: 011111111 111112001 ÖSTZZÜZÜT ".ſt. 111xgcndsr 1121111111; ſeit den erſten Tagen dürftig wieder hergeſtellt ift. fliegender ſtellung weg? vergxſysn 10111111: 162011 a<1T1ge 11:16) 07111 130210011. VM 00111 [151111192 vergeßen fonnte \<on aht Tage na< dem werden. Von dem Unufange dec 8111561101: eingetcete Begriff 1170211, 101-1111 geben, wenn wir 111210811, da!"; melden, daß etw in Der b0<1ngxi<w011€nsn „711111513 100501111211 11110 1111"! - 92,797. 21-3 811131111-171771111'16011 gsdrängt 1111111011, ? der bohangeſ<wollenen Kinzig losgeriſſen und mit | gegen die Rheinſchiffbrü>ken gedrängt wurden, | 40 1110310115 10501011 11110 0711 "47,110": 6101051618001 VIU 33 11111: 10111 6x 1111: 111111 10111: 115 111-1611. 11.111111- - Tbäxézk-cit 0.15 Bxücksnanxiüxxs 11110 0011, 101161111 e-J, 11111611 Lautsrburg, Portons abzelôſt und den Strom hinabgetrieben Von 34 Uhr bis 64 Uhr früh war das bradt. bauyt- | Thätigkeit des Brü>enimeiſters und dorf, wel<en es, unter] Lauterburg, gelang, Max-111 311 1rr1'1111cn 11130 011 1611 1117111 11110 1211511119011. 11110 1100011! 1111111101101? 1111011116) 11051011 110 11.101,11 „ 11111,1011. “1111161 0111001161 10111 11110 DM 110111011. 121510 130113Z0) . Wr.: 80. 575.769. W;: 90,312. (105 1105 411115 neu- 01" stkatlsobsu Sparkaszv: Marau zu erreichen und an den Ufern und feſtzulegen. und andere Umſtände erhebli< gegen die zuerſt g tungen. mlich echebli<h fein und den ſteigen. Erste Beilage.) | Thlr. : No. 55,769. Thlr, ; 96,572. des des Amts Neu- er städtisohen Sparkass9: im Werthe, Während Kammgamſtvffe quankitativ während Kammgarnftoffe quantitativ wie Verſchiedene Verluſte erlitten anch: auch: Kurz- und Metallwaaren, Leder, Seidenfabrikatc, Seidenfabrikate, Zinn «0115 erzits erwähnten Stavelartikeln S1_s€n_1_:1twaa:en, Seidengarn 11111) Stapelartifeln Steingutwaaren, Seidengaru usd die große 311111: Klafſe der „Diverſen' ficß „Diverſen“ ſi und Werthen ein wenig gebeffert gebeſſert haben. 111115 bekundet 1111 Allgsmeinxn eimn 311- nats befundet im Allgemeinen einen ZU- s; dcr deklarirje Geſammtwertb 071711111 1111) 11111 31,110726 28.347.798 der deklarirte Geſanmmmtwerth beläuft ſi< auf 31,110,726 98,347,798 Pfd. Sterk, Sterl, eine Differenz. wcch-e Differenz, welche faſt 1171061121601: muſchceiben iſt. Q1111111151 Quantität und UZH W060, 113% Wolle, wogegen (111117011711 1“- Alkalien . K1110u11g51111>e,_ außer den b Alkalien, Kleidungsftü>e,_ hat 176,1 11111 1171; 111 171 W060 111111111 27; 111 Der Q1111111161 1,11, 111111? 41% ſi< um 11% în der Molle nahm 2% in der Quantität zu, büßte 43% im 28011110 0111. 9101116100 00r10r Werthe ein. Rohſeide verlor 14% 111 081 211.111- un-Z in der Quan- und über 1375 1111 Wkrtixs. VN: 0011 1181121011071 Jchkr-rxi- 11110 The: 13% im Werthe. Von den ſteuerbaren Importarti- ſind Thee und Kaffee 111 QuantZéät 1012 1111 WWW 1101151<111< in Quantität wie im 300111)? 1121111113011. 913111213211. Verkehrs-Anftalten. DSO Ei10111118n Gr0ß00xk1en-R0ch1113 111 .11119.T253111- 010171121 worden, - Ti: ,“erat'zb. ng.“ 11151021 1115 Straßburg, Werthe berrächtlih im Werthe verringert. geſtiegen. Verkehrs-Anſtalten. Die Eiſenbahn Großbothen-Rohlibß ift am 9, Tézembsr: 910100111071 11. 0. Dezem- eröffnet worden. — Die „Siraßb. Ztg." meldet aus Straßburg, 9. Dezember: November a. e. in Folge „1111161111107: (112112110101316016161111011111011 ' * BFL"- 066 151173111511 MLUQLH 11011)- antreibender chenen drei Rheinſchiffbrü>ken z der Vzr- des laufenden Monats noth- Man 11.11 11111 01.191“. 01116) E1117'11511ng Bcückcnglieksr 111 11717011 1101111111, 015 010 Hér- 003 110111111011 311111117060 01010c 10111111g711 23:11:1115- 1111331161 11-111 10110, worüker hat ſi dabei dur< Einfügung Brü>englieder zu helfen geſucht, bis die Her- des normalen Zuſtandes dieſer wichtigen Verkehrs- mögli<h ſein wird, worüber immer 11067 111111130 3180117211 11103611. no< einige Wochen mögen. Die 1110911100 9160111151172 1101 Lamerdurg 1111111110 1010051 1750111151511; 05111181 11011 *STörunZ 1111g 135 6111211 .1 2500-3000 FlrßéäRme 3113: GIPQÜ 0011 0511111 1171 G&KZLU w0xdx11 11110. ganz: 301110111313000011 10011- Erwäbnunq 011118111 011021 110 „1091111711710 11110 7110111101630 075 Tammmeißsrs “0:11 Mic!“?- T1111-1111111-311131 0011 fliegende Nheinfähre bei Lauterburg Uafalle wieder regelmäßig benußt nen Störung mag es einen a 2500—3000 Floßitämme aller Gewalt von denen im Ganzen worden find. ganze Zerſtörungéwerk voll- E-wähnung verdient dabei die angeſtrenate und erfolgreiche des Dammmeiſters ven Plitters- Dauammeiſter von 32 011 Den vzn den 40 [OÖJSLMLBM 11101110116 1106) 001 511.111116111311'1en 311".'1<1“t 1111 Manréai 0err€11gerx „6111 011151) 0121111 521001111 231111161- ,“11'1151 1'011 05:1 6151111161011 Ter V311111t Tc: 6111111161210 (3521.11111111161170n 16171011080011111; 2321115 0011 lesgeriſſenen Pontons no< vor Parallelbauten zu"ächſt an Material verringert ſich dur dieſen gehegten Befürch- ſtußt von den elſäfſiſchen Der Verluſt Der angerihtete Geſammtſcha?>en dürfte troßdem zie Betrag von 30,000 «;(-. 1010116151366) 1111er- wahrſcheinlih über- 385 11116 „1111115101131- Zßrxlsob-Uärklsobs 513010131511011 '; 100 'l'1111'.: F0. 290.440. 88.065-68. 583.724-533726, 601.827. 6018-31-32, 671.263. 130r§15011-U1'1111150110 kriorſtäß-Übllßatlon 111. 50110 31. 100 !112. Z. 801215011-1113111150110 kr101'113t5-01111Zationsu 111. 50110 _q_ 10. ." 11111;- 0 k und Ministerial- Bergisoh-Märkische Stammaktien à 109 Thir.: No. 290,440. 28.065—68. 583,724—583,726. 601,827. 601,831—32, 671,263. Bergisoh-Mä1 kische Prioritäts-Obligation IIL Serle à 100 “[Dr.: F0. 0 Lit, B, Beréisoh-Märkisohe Prioritäts-Obligationen III. Serie “N 10,492 Litt. C à 100 “DM.: Fo, 124.369-7-5, . okitätZ-Obljßatiousu 71. 50110 31 Thir. : No. À 100 1301'J15011-1'sä1'11150110 1'11 F0, 102,383-92. 301€15011-Uä1'11150110 kriorilät5-0b11ßatlou 711. 50110 5 Thlr. : No. 124,369 —75. ; oritäts-Obligationen VI. Seria à 109 Bergisch-Märkische Pri No. 102,383—92. Bergisoh-MärkKisoho Prioritäts-Obligation VII. Serie à 100 .: R0, 775.640. 111155016011-1111101'101601' 1'1'10111315-41111011 1. 50110 5. 160 “511112: F0. „: No. 78,640. Düsseldorf-Elberfelder Prioritäts-Aktien L Serie à 109 Tulr,: No. 3881. 801§15011-U31'1150115 1101111)1511-9110111315-01111131191 0. Bergisoh-Märzisoh5 Nordbahn-Prioritäts-Obligation à 100 '1'1111': 80, 7:25 11011111 Thir: No. 725 Berlin - 661111201' 1115001131111: 513111111-131113111315-311111311 F0, Görlitzer Eisenbahn: Stamm - Prioritäts-Aktien No, 14,415. 16,398“. 16,398. 16,953. 25,672 111111 26.130, 5111111111-511110113'0, und 26,130. Stamrn- Aktien No. 3512, 3513. 7307. 7308. 14,665. 17.699. 36.468, 44.791,44 793111111 50.197. 5“; krWrit-ät;-0111ig11110;1011 11 17,699. 36,468. 44,791. 44,793 und 50,197. S Prioritäts - Obligationen à 100 “11111", F0. 7425. Thlr. No. 7428. 8862. 8564. 11.382, 11.383 11.384, 11.405. 11.406. 11.407 111111 11.4075, ' Zsrlju-kotsäam-Uagäsdurge!“ 5150111131111: 1);_»*j-1-311*1-;-11«317731110 501.111. 3'0. 8864. 11.382. 11,383. 11,384. 11,405. 11,406. 11,407 und 11,408. * Berlin-Potsdam-Magdeburger Eisenbahn: Diyvidendenscheine Ser. IlL. No. 8 1110 pro 1874 311 11011 41111011 F0. 8596 7. 13.093. zua den Aktien No. 8596/7. 13,093. 14,218. 27,099 100. 29.651. 31.579_ 27,099/100. 99.651. 31,579. 32,161. 41,379, 47.216, 47.157. 56.4023. 64.116. 68.459, 69.322 3. 41,379. 47,206. 47,457. 56,402/3. 64,116. 68,459. 69,322/3. 84,197. 86,338. ?)“1340. 94.025, 95.630,11. 124.676. 124.678, 148,682-8 11116 185.466-70, 13011111-5101111101' 1115001131111-6050115011011, krlaritäts-obllßa- 11011, ". IDLZZWU, F0. 86 340. 94,025. 95.630/1. 124,676. 124,678. 148,682—8 und 185,463—70, Berlin-Stettiner Bisenbahn-Geselischaît, Prioritäts-Obliga- ilon, Il. Emission, No. 46 111101" .',4'10 “11111, 0610-311111101101' 1115001131111: „4111011 (1110) 70,372 3. über 500 Thlr. Cöln-Blindener Eisenbahn: Aktien (alte) 70.372 à 200 11110 8111111111-41111011 1,11, 13, F0. .»402_ Thlr. Stamm-Aktien Lit. B. No. 8402. 8403 €?- à 200 11111“, 11, L1111551011 R0, 511102. 1010111515 Thlr. II. Emission No, 5proz. Prioritäts - 0111141111011 *.*.1311 111, 17.1111551011 1.12 13. >70. 30.7394 46.194-96. 72,966-69, 90,545. F1). Oblization tion IIT. Emission Lit. B. No. 30,394 46,194 -96. T72,966—69. 90,949. No. 36,154. 54.906. 54,906. 10,322 9 101] 11111", 41.111112. 131101171115 à 100 Thlr. 41proz. Prioritäts - ()]-TT.; 0. 200 '1 1.11, _ _ _ 41-132, 1610111335-01)'.1z111101:011 R'. 1511154506 112.1, „4. 3-51, "2633 13. 101,10 "11111: F0, Oblig: à 100 Thlr. i 7 - Aproz. Prioritäts - Obligationen IV. Emission Lit. A. No. 2633 à 1000 Thlr. No. 3729. 11.818. 13.910 11 11,848. 13,910 à 500 11111“. F0. Thlr. No. 73. 5576. 7658, 12.776.__25,675. 25.676. 25.677, 25.679. 26.1302. 29.628. 23.629, 51,522. 7658. 12,776. 25,675. 95,676. 25,677. 95,679. 26,802. 29,628. 29,629. 31522. 42,583 11 à 100 “11111“. 4“, 9110111111900110311011011 11“, 151111551011 1112.13. R0. Thlr. 4«{ Prioritäts-Obligationen IV. Emission Lit. B. No. 56,701. 57,154 11 101) '1'1111'. 113110 à 100 Thlr. Halle - 501-111 Soran - 01111011: 25.678, 8111111111-111101115115.ka1011 No, Guben: 95,678. Stamm-Prioritäts-Aktien No. 15,633, 15.634. 15.635, 18.670, 18.671. 18.672. 18.673 11:11 18.674 0. 600.16. 11116 610 1410111515 -()111,2311011011 [. 151111551011 R:). 15,634. 15,635. 18,670. 18,671. 18,672. 18,673 und 18,674 à 600 A und die Prioritäts - Obligationen I. Emission No. 3400 5- à 600 „16, F0, S, No. 5796. 5797. 5798. 5799. 5800 11111 und 7001 :;1 31110 .“, _ «1115054050001 5150111131111: 5111111111-1)1101-11515-.11110 )'0„ 35,806 111301" à 300 Æ i Märkisch - Posener Eisenbahn: Stamm-Prtioritäts-Aktie No, 35,808 über 200 11111", * Uaßäoburß-boipJUsr 5150111131111. 41.606 (11:- 23. 2. 72) 11116 '1'1110113 2.1 60 78.989 91. 83.2329. (60 22, 72.) U101101501110515011-UZ1'11150110 1115001101111. 8107111131115? [„it. 13, *)7). 11 8131010851100 1111. 11, Re). 11111111§ 1302010 , __ __ _, __ Üayit111 6051 11116 601" ])0011- ZÜUU 89" 1111-1115, 1161114011 Z *, (3011110115. 1 1 " 3001011150200, _ F1). (11 1' 1121111551011. “1111, SFr. __ 0111011 1310115111111 111)- 11;1116011 3701101111000, Zkamm- ! Thlr. - „32.3042 Uit „411110, 1 1 001111011 11116 “101011, kriori- 011110 1515- 001111011 01111Za- 11116 1.1011. “11111011, _ üborsojaoslsobo Moubaba. 5% 1711001165031111 Magdeburg-Leipziger EisenbahB. 41,606 (de 2./2. 72.) und Talons zu de 78,989/91. 83,229. (de 2./2. T2.) Nledersohlesisoh-Märkische Eisenbahn. Stammaktie Lit. B. No. n Stammaktien Lit. B. No. hung Bezeic ias D Kapital des und der | Docu- | dazu ge- | ments, | hörigen | { Coupons. | | ; Bemerkungen, j No. de r Emission, Thl. Sgr. C Durch Diebstahl ab- handen gekommen, Stamm- — 32,304. Mit Aktie, | | Coupon und Talon, Priori- Ohne täts- Coupon Obliga- und tion. Talon, | Obersohlesisohe Eisenbahn. 95% Wilhelmsbahn - 7110111251128- 0UMMWMUU02YMM2UN9m<2YW15UYLWn __ kbolu Prioritäts- Obligationen No, 21,884. 21,979 und 21,980 à 100 Tur: A Rhein - Rado Nahe - Dlsondadu: 71101113157011115301101100 [_. 151111351011 F0. 25.733 711101 Eisenbaha: Prioritäts-Obligationen L Emission No. 25,733 über 100 '1'1111'. '1'111011 2111" kn0111315-0011gar1011 1. 1311], 110. 12.515 Thlr. Talon zur Prioritäts-Obligation I. Em, No. 12,515 über 100 “171111. Lmi5810n R0. Thlr. Emissíon No. 6186 11001 über 100 '1'1111, Thlr, 14,128 1. 1311111551011 60 I. Emission de 100 '1'111r. 100, - [)05Z1, 11. Thlr. 100 | — Desgl. II. | 6,215. 50 *; _ 611501051 a-kosouor 5150111151111. __ _ 170. 18118382! | — daselbst d-Posener Elsoubabn. en L No. 118A 100 “11111". 111111 1111. Z. 801. 11. Ua. 5005 a Thlr. und Lit, B. Ser. II, No. 5065 à 50 “11111“. “1111011 2111 1'110111585-01311113131011 11, 1111011 11116 (301111005 211 170, 011111111111011011 [Fk. &, 501.1, : “1“; 50:77!" “&„«,:««_,„»=.„ _. _ .___-_ «. x.. “*.-„.IN, „__, . _. ___ „> «;,-. ..;_ „., . Thir. Talon zur Prioritäts - .,.- .. * , „ . .. . _ ,...- .. . 15.19. „ „c.; _ *-.__„ „___ _. ,_ “___ “„- ._.-, . „;>. .. „ſ- __ Obligation 11, Talon und Coupons zu No. Obligationen Lit, A. Ser. L, SREL Q Et Er a L DA E L S e f» O T E C O sf gi ar Gai 7 a EME T D A E it Fe O zA f +7 A dia idt 8 O R iee i ois ft I: gn fi ird R