OCR diff 021-7940/450

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/021-7940/0450.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/021-7940/0450.hocr

Petroleummárkt (Schlussbericht). Raffinirtes, Type weiss, loco 29 1162. 11116 81„ [161 ])6261111161 281 b62., bez. und Br., per Dezember 287 bez., 29 131., Br., pr. „1111111111 Januar 29 131, pst kobwar Br,, per Februar 29 Zr„ 1161 1611061041111] Br., per Januar-April 29 131. 1111111g, 1101111011, Br. Ruhig. London, 29. ])6261111161, 176611111161, (77. '.l'. 13.) Ssbrsiäomarkk (86111036561161112). ]1'1'6111416 211111111611 8611“- 1612136111 14011163: 77612611 -, (361516 Dezember, Nachmitt, (W. T. B.) Getreidemarkt (Schlussbericht), Fremde Zufuhren seit letztem Montag: Weizen —, Gerste 450, 1316161 Hafer 5320 0116, 77612611 JLITbä-KZWI, ang61101111116116 11661111Z611 81611Z. „4116616 (1611616631160 1161 1161611611661 (761166112 211 110111111611 011161511661t611 ].)1'018011. - 77615161: 811111511. [117611100], Qtrs, Weizen geschäftslos, angekommene Ladungen stetig. Andere Getreidearten bei weichender Tendenz zu / nominell unveränderten Preisen, — Wetter: Schön. Liverpool, 29. 136261111161“, 176611111th36. 177. '1'. 13.) ]31111111110116: (865106856116110) [1111611132 Dezember, Nachmittags. (W. T. B.) Baumwolle: (Schlussbericht.) Umsatz 10,000 Z., 68.7611 B,, davon für $y611111611011 11116 13111011; Spekulation und Export 2000 13. 0111615116616, 611111111f16 771111Z6k, 141661, 01166113 73/14, 1111661. 8016111166156116 615/15, 11.11 1)1101161811 411/15. 11116611113- B. Unverändert, Ankünfte williger, Middl Orleans 72/16, middl: amerikanische 61/16, fair Dhollerah 411/64, middling fair 011011611111 41, g006 1111661, 1311011611111 44, 1111661, ])1101161211 Dhollerah 4}, good middl, Dhollerah 4}, middI, Dhollerah 4, 111,11 13611361 fair Bengal 4}, good fair Broach 5}, new fair Oomra 43, 3006 good fair 131011611 51, 11677 Oomra 55/16, fair 0011118 42, J00ä 11111 0011116 55/15. 111.11 1166168 42, Madras 43, fair 1)st 7,1, Pernam 7}, fair 811171116 6,1, Smyrna 63, fair ÜMÜM] 72. Egyptian 73. 6 UYUUÜ 1116111; autor 1017 1111661103 136261111161 d tus nicht unter low middling Dezember - 7616611181111Z ' U1a . , l-oltb. 29.1)6261111161, Rackwittago, 6611-616611161111. (7611 (1061116116, katsraau Verschiffung | 1/16 d, j Leith, 29. Dezember, Nachmittags, Getreidemarkt. (Von Cochraue, Paterson & 0011111.) 1116111116 2110111160 661 7706116: 77612611 _, (361301 Comp.) Fremde Zufubren der Woche: Weizen —, Gerste 180, 1301111611 Bohnen 37, 161116611 Erbsen 20, 116.831 - '1'6116. 1166111 Hafer — Tons. Mehl 6552 86.011, 1)61 11161111. 778.1" 110611 7011 6611 1161611611611 1166161111681, 616 116.1- bung 1111 411x61116111611 fest;, 1161116 110111111116 krejsänäsrnog, ['on-la, 29. 1)626111b61', UWWÜWFI, (77. “X'. 13.) 1'10611 1116111116121. (865118556116161) 77612611 1111113, yr. 0626101161 26,00 , 111. „1111111111 Sack, Der Markt war noch von den Feiertagen beeinflusst, die Hal- tung im Allgemeinen fest, keine notirbare Preisänderung, Paris, 29, Dezember, Nachmittags. (W. T. B.) Produktenmatkt. (Schlussbericht.) Weizen ruhig, pr. Dezember 26,00, pr. Januar - 111611111111 26 50, pt. 161111111-51111 Februar 26.50, pr. Jannar-Apr 1 26,75, 111. 145111411111 27,75, U65] 1161161111160, pr. 9626101161 März-Juni 27,75. Mebl behauptet, pr. Dezember 58,00, 91, Fanuar-k'6bruar 58.50, ]11. 1611116681111] pr. Januar-Februar 58,50, pr. Januar-April 58,75, 111. 111512411111 pr. März-Juni 60,50. 1111116], 5611365111656 6111011116 7610156651611 1161116 261111616116 7611161116, pr, 0626011161 776101161111 105.50, Rüböl, beträchtliche Ankünfte verursachten heute zahlreiche Verkäufe, pr. Dezember weichend 105,50, pr. 19.111161 Januar 94,50, pr. 1611116125111 Januar-April 91,00, pr. Usj-ÜUJÜZÜ Mai-August 87,00. 8111111116 1161161111160, yr, ])LBSWbU' Spiritus behauptet, pr. Dezember 43,00, 2)!“ 1661-14qu1; D Mai-August 47,50. Üett-ſbtk, 9. 136261111161, 41161165 New=-Work, 29, Dezember, Abends 6 0111, (77, (l', Z,) 776616056116110. 1330111170116 111 17617-7012 1343 60. 111 Ubſ-Okwans 121. 1361101611111 111 17611-70111 Ubr, (W, T. B) Waarenbericht. Baumwolle in New-York 13}, do. in New-Orleans 124. Petroleum in New-York 13, 60. 111 1351166610115; 121. Usb] do. in Philadelphia 124. Mehl 5 1), D, 30 0. 11011161" 1111111'11111617612611 C. Rother Frühjahrsweizen 1 1). D, 32 0. 1141116 (016 1111166) C. Mais (old mixed) 71 0, 21161161 „(W111 16 ins 111160076608) C. Zucker (Fair refining Muscovados) 8. WSI (11.100 17F. 8011111612 (][-11116 771160!) 131- 0. 8116611 (611011 616111) 10F (). (161161661186111: 102: 411-11er 70]! Ranken enz. 'oobou-ooborslobt 611161 661116611611 2611611181111 Kaffee (Rio-) 173. Schmalz (Marke Wilcox) 13} C. Speck (short clear) 105 C. Getreidefracht 104. Ausweise von Banken ete. Woohen-Uobersloht einer deutschen Zettelbank pr. 23.1)626111- b61 61.3 6. 11111361 1116. 661 171, 23, Dezem- ber cr.; s. unter Ins. der Nr. 306. liüuäjxunxeo uml ſsrloosunxon. 0011111111661 ItaälobUßatlouoo. 061161 Fün61g1111g 661 Kündigungen und Verloosungen, Dortmunder Stadtobligatlonen. Ueber Kündigung der 5 % 01111Z6111011611 66 Obligationen de 1871 116111116 0011161111003“ 111 41 )( 01111'Z611011611; 6, 1113. 111 171. behufs Convertirung in 4} % Obligationen ; s, Ins, in Nr. 306. (Zoneral-ſersammlnnxeu. ſorolulßto 8116681611616111-6116, 161111116. 11116 061111111- ltalſoulsobo Ulaanbabvxosouaobaft. 405361010. 6611,- 7618 211 1311115; 6. 1118, 111 171. General-Versammlungen. Vereinigte sïüdösterrelohische, lombard. und oentral- Itallenisohe Eisenbabngesollsohaft. Ausserord. Gen,- Vers zu Paris ; s. Ins, in Nr. 306. 1 876. 1876. 27. .] 11.111161, W [Königliobo Jobauspiew. Freitag,den31.Dezember. Januar. E Königliche Schauspiele. ffreitag, den 31, Dezember. Opernhaus. 275. 275, Vor- ſte ung. ſtellung. Die Hochzeit des Figaro. , Oper in 4 thbeilungen Abtheilungen mit Tanz von Beaumarchais. Muſik von Mozart. (Cherubim (Cherubin: Frl. Kunz aus Wien, Fr. v. Voggenhuber, Frl. Va Minnie Hauk a. G., Frl. GY, E Hr. Betz, Bet, Hr. rolop.) Krolop.) Anfang halb 7 U r. ( eßtes Uhr. (Leßtes Auftreten des Frl. (Hey Gey vor ihrem 1)- Ab- gang von der Bühne.) Schauſpielhaus. 273. Vorſtellung. _ . (E Male: Im Alterthums - Kabinet. Luſtwrel Luſtſpiel in 1 Akt von Otto Sigl. In Scene geſetzt geſeßt vom Di- rektor Hein. Hierauf, zum exſten erſten Male: Citronen. Schwank in 4 Aufzügen von Julius Roſen. Ju, In ! Scene geſetzt vom „Direktor Direktor Hein. Anfang halb 71101. ] 7 Uhr. | Sonnabend, den 1. Januar 1876. Opernhaus. ]. VorſteUung. 1. Vorſtellung. Zum 150. Male: Der Prophet.“ Prophet. : Oper in 5 Akten von Scribe. Mufik Muſik von Meyer- 1 | beer. Ballet von Hoguet. (;rl, Brandi, Frl.; Groſfi, (Frl. Brandt, Frl. Groffi, Hr. Niemann, Hr. <midt.) Schmidt.) Anfang ; halb 7 Uhr. ; i Schauſpielhaus. ]. Vorſieüung. Fauſt. Dra-Y matiſcbes 1. Vorftellung. Fauſt, Dra- ! matiſ{<es Gedicht in 6 Abtheilungen von Goethe.* Goethe. * Anfang halb 7 Uhr. 776111161-7k6at61. ? Fallner-Theater. j reitag: Zum1.Male: Zum 1, Male: Ein vorſichtiger vorſihtiger Mann. Po ſe Poſſe mit Geſang in 3 Akten von G. von Moſer und E. Jacobſon. Mufik Muſik von R. Bial. ! / Sonnabend und folgende Tage: Dieſelbe Vor- ſteÜuug. ſtellung. Zum erſten *, 716t0111-1'1166t61. ; Yictoria-Theater, Direktion: Emil Hahn. | Freitag und folgende Tage: Gaſtſpiel der" der Sgra. Dorina Merante und des Solofänzers Mr., Gredelue. dez Solotänzers Mr. ; Gredelue, Die Reiſe um die Welt in 80 Ta- ; : gen, nebſt einem Borſpiele: Die Weite Wette um eine] Million. Ausſtattungsſtück eine | Miilion, Nusſtattungsftü> mit Vanek Ballet in 5 Ab-: tbeilungen, Abh- ' theilungen, 15 Tak-leaux, Takleaux, von A. .D'Eunery und; D'Ennery und | Jules Verne. Muſik vox Debillcmont. Ju Scene- gefeßt vos Debillemont. Jn Scene ! geſeßt von Emil Hahn. Anfang 61 64 Uhr. Freitag: Die Fledermaus. Sonnabend: Djembe VorſteÜung. 36616612-1'116-t61. Dieſelbe Vorſtellung. Residenz-Theater. Direktion Emil Hahn. } Freitag: Zum 8. 8, Male: Ferréol. Schauſpiel in 4 Akten von Victorien Sardou. ? i Sonnabend, Sonntag, Montag: Dieſelbe Von- Vors ; ſtellung. 17116611611-77111161116t5611661166 71166011. Lk : 1 1 '. 111-0116 “l'butek. Friedrich-Wilhelmstädtisches Theater. | | / | | Krolls Theater, reitag: Keine Vorſtellung. Sonnabend: Weihnaaxts-Ausßellnug. Weihnachts-Ausftellung, Dazu: Zößßſche So linlebe und Träume. Conc.-Anf. 4, der Vorſt. r. litoljo Etablissement. E Krolls Etablissement, Freitag (Sylveſter): (;]-an!! im] Grand hal masqué et paré. Entrée-Billet für Herren 11 à 3 „M, 4, für Damen 11 à 2 „26., find M. ſind bei den Herren Bach, Ba <, Unter den Linden 46, Lindenberg, Leipzigerſtr. 5011, 50a, Bierfreund, Friedrichsſtr. Friedris\tr. 83 11. durch u. dur<h den In- JIn- validendank, Behrenſtr. 24, zu haben. Am Abend tritt der Kaſſenpreis von 4 „FC 4 50 „5 4 reſp. 3 >14 M. ein. Geſchloſſene Logen und Zimmer ſind an der Kaſſe des Etabliſſements zu haben. Einlaß 8 $8 Uhr. An- fang 9 Uhr. ſolteroäorſ-"l'beator. Weltersdorfſ-Theater. Freitag: Orpheus in der Unterwelt. S<iffeöleid. Kouüantiuopel, Unterwelkt. Shiffesleid, Konſtantinopel, und eine neue, Hoch- mtereffante Wanderung_ durch London. Unauszxſeßt tbätig, ſein hoch- intereſſante Wanderung dur< London, Unausyeſeßt thätig, fein Programm zu errveitern erweitern und den Jünſtcationen oen Jlluſtcationen einen immer höhean höheren Grad künſtlerifcher VonommepHcit künſtleriſcher Vollkommenheit zu geben, hofft der Uniernebmer durch Unternehmer dur< den demaligen diesmaligen Soiréen-Cyklus ſich ſi<h die Gunſt der hocHVerehrten ho<hverehrten Beſucher in befon- beſon- derem Maße zu enverben. Hochachtungsvol! .lt-zugt ßöttebek, erwerben. Hochachtungsvoll August Bötteher, Phyſiker. 0116118 8618111011811!- Circus Salamonsky, Freitag: Die ungariſ<e Hetzjagd. ungariſche Hehjagd. Hr. Freitag, deſſen Aufforderung in den öffentlichen Blättern 16) angenommcn, ich angenommen, wird heyte heute die Heßjagd auf ſeinem Schimmel mitreiten. hoffe, cinem verehrten chubfflikum E dadurch einen genußreichen genußrei<en Abend zu ver- a cn. afen. Sonnabend: Vorſtellung. Sonntag: 2 große Vorſtellungen 4 und 7 Uhr. 4 Uhr: Halbe Preiſe auf allen Plätzen fur für Erwachſene und Kinder. Zum letzten leßten Male: Sueewittcljen. 11. Jajnu-onakſy Snueewittchen. A. Salamonsky, Direktor. 116111561161“ 1'61'8011111- “310111101'. 31. [111-emden 1786, IluJÜÜSÜÜ 511131116. Kiegczr *!*, Deuischer Personai- Kalender, 31, Dezember. 1786. Magdalena Sibylla Rieger +., 1848. .1011. (101111. 1311015 1161111111111 111 [1811121J ")'. 1855. U61] 8116611611 1161111111111 111 (36111ng1 "]", Familien:Na<ri<ten. Joh. Gottfr. Jakob Hermann in Leipzig +. 1855, Karl Friedrich Hermann in Göttingen F. Familien-Nachrichten. Verlobt: Frl. Emmy Reinsdorff mit Hrn. Lieute- tenant «Hans Hans von der Oſten (Lichterfelde). _ Frl. Eliſabejh Dobert_ Eliſabeth Dobert mit Hrn. Gel). Geh. Rechnungs- Rcviſor Reviſor Ernſt Fri1<müller Friſchmüller (Potsdam). : Verehelicht: Hr. Premier-Lieutenant Georg Fink mit Fräulein Franziska Gräfin Pilati (Reichen- bach ba< in Schleſ.) Shhleſ.) Geboren: Ein Sohn: Hrn. BaumeiſZer Hrn, Baumeiſter Gramberg. - Eine Tochter: Hrn. Mam a. Major a, D. Franz v. Raumer(Licgni )- Raumer (Liegniß) — Hrn. Haupt- mann von Freyhold (Thal hrenbreitſtein). - Ehrenbreitſtein). — Hrn. Oberförſter Deckert De>ert (Schleufingen). -- Hrn. Poſtſekretär O. Kuhlmey (Peine). : Geſtorben: Hrn, Hrn. Profeſſor Dr. L. L, Waldenburg Tochter Suſanne (Berlin). - Hrn. Profeſſor Hermann Marius Martus Sohn Johannes (Berlin). - Hrn. Stahö-Apotbekcr MoÜe Stabs- Apotheker Molle Sohn Felix und Tochter Frida (Berlin). Subhaftationeu, Subhaſtationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl. “[10301] Subhaſtations-Patcnt. [10301] Subhaſtations-Patent. Das dem Lieutenant a. D. Albert Böhme ge- hörige, in Steglitz Stegliß an der neuen vom Bauer Schröder angelegten Straße belegene, im Grundbuch von Stsgliß Steglitz Band 71. B1. 5.111.218 VI. Bl. Nr. 218 verzeichnete Grund- ſtück ſtü> nebſt Zubehör ſoll foll den 23. 23, Februar 1876, Vormittags Bormittags 11 Uhr. Uhr, an hieſiger Gerichtsſtekle, Gerichtsſtelle, Zimmerſtraße Nr. 25, Zimmer Nr. 16, im Wege der nothwendigen Sub- haſtation öffentlich öôffentli<h an den Meiſtbietenden verſtei- gert, und demnächſt das Urtheil uber über die Erlheilung Ertheilung des Zuſchlags den 24. 24, Februar 1876, Nachmittags 2 Uhr, ebendort verkündet werden. Das zu verſteigerude Grundſtück iſt verſteigernde Grundſtü>k iſ zur Grund- ſteuer, bei einem derſelben unterliegenden Geſammt- Flächenmaß von 14 A1 Ar 75 Qu.-M. mit einem Rein- ertraq 19011 ertrag von 6,93 „24 4 veranlagt. Au63ug Auszug aus der Steuerrolle 8ta6t-“l'11611t61. Stadt-Theater. Direktion: Albert Roſenthal. Zum 7. Male:: Male: : In Sachen Coulon contra auradieux, Bauradieux, Poſſe in 3 Akten von Alfred ennequin. Vorher: quiel e in 3 Akten von J. Roſen. onuabend: onnabend - Dieſelbe VorſteÜung, Wan-al-Wkntok. cJgeitag: Zinti Waiſen. Vorſtellung. National-Theater. Freitag: Zwei Waiſen, Anfang 6 Uhr. Sonnabend: Nachmittags-Vorſtellung Zu zu halben Kaffenpreiſen. *Anfang Kaſſenpreiſen. Anfang 4 Uhr: Das emooße bemooſte Haupt. Luſtſpiel in 4 Akten. AbenK-V'Vrſtellung. . Aben V®rſtellung. / Gaſtſpiel des Hrn. Ludwig Barnay: Köyig König Roderich. Trauerſpiel in 5 Akten. (Roderich: Hr. Barnay.) Zelke-Yüajco-Tbutet. Belie-Alliance-Theater. Freitag: Zum11.M.: Joſeph Zum 11, M.: Ioſeph im Schnee. Schauſpiel in 2 Abth. und 5 Akten. Sonnabend: um ]. Sonnabend : Zum 1. M.: unſer Gott! olksſtück Volksſtü>x in 5 Akten von Arthur MüUer. Freita Müller. Freitag : Köttobers 8011661 Böttchers Soiréen für inktrnktive Unterhaltung 1111 San theater Ee Untechaltung im Saaltheater des Schauſpielhauſes. Sonnabend, den 1. Iamaar, Iaunar, eröffnet der geh. , | Unterzeichnete einen Cyklus ſeiner „inſtruktkvenz olche ſciner „inſtruktiven : ole von Demſelben Vvemſelben ſeit Jahren . : Soiréen“, wie Lier Ln geboten, und eitens Seitens der hvchvnehrten ho<hverehrten Reſidenz- eWohner ewohner mit Wohlwollen find aufgenomm-n aufgenomme: wor- den. Ws Als neu treten hinzu: Der ,flayzeuor a- nionms; Pflanzenorga- nismus; dann Meeresfahrt, „»“qiffesfreu '. Swhiffesfreud?, Des Nöckxßen Hausfrau. ' weite, zur Nächſten Hausfrau, | eite, ¿ur Eine feſte Burg iſt ; | und Hypothekenſchein, ingleichen Zt'oaige et*oaige Abſchäßungen, andere das Grundſtück Grundſtü> betreffende Nachweiſun en Nachweiſungen und beſondere Kaufbedingungen ſind in unſerm Zu- Bus reau 7. V. einzuſehen. Alle Die'enigen, Welche Diejenigen, wel<e Eigenthum oder ander- irkſamkeit irkſamfkeit gegen Dritte der Eintragung in das Hypothekenbuch bedürfende, aber nicht einge- tragene Realrechte geltend zu machen haben, Werden werden aufgefordert, dieſelben zur Vermeidung der Prä- klufion flufion ſpäteſtens im Verſteigerungstermine anzu- melden. Berlin, den 16. Dezember 1875. Königli<es Kreiögericht. Königliches Kreisgericht. Der Subhaſtations-Richter. [10300] SuthPatent. Subhaſtations-Patent. Das dem Banquier Fritz Frit Jung gehörise, gehörige, im Ge- meindebezirk Reinickendorf Neini>endorf an der Seeſtraße be- legene, im Grundhuch Grundbuch von Reinickendorf-Band 1171. 231. 911.508 Reini>kendorf Band XVI, Bl. Nr. 508 verzeichnete Grundſtück Grundſtü ſoll den 26. Februar 2876, Vormitta s 1876, Bormittags 11 Uhr, an hieſiger Gericbtsſtelle, Gerichtsftelle, Zimmerſtr. 11. Nr. 25, Zim- mer Nr. 16, im Wege_dexnothwend1 en Wege der nothwendigen Subhaſtation ö entlich ôffentlih an den Meiktbtetenden ver teigert, Meiſtbietenden verſteigert, und dem- n (bſt nächſt das Urxheil Urtheil über die Ertheilung des Zuſchlags den 1. Marz 1, März 1876, Vormittags 11 Uhr. Bormittags 1s Uhr, ebendort verkündet werden. ., _ E L Das zu verſteigernde Grundſtück Grundftü> iſt zur Grund- Feuer, fue, bei einem derſelben unterliegenden Geſammt- läcbenmaß lächenmaß von 15 Ar. 64 Q.-M mit einem Reinertrag von 2,19 „14 6 veranlagt. Auszug aus der Steuerroüe Steuerrolle und Hypothekenſchem, iugleichen etWaige Abſchäßuu- Hypothekenſchein, ingleichen etwaige Abſchäßun- gen, andere das Grundxtuck R betreffende Nachweiſun- gen und beſondere Kau bedingungen Kaufbedingungen find in unſerm ' Buréau 7. * Burêau V. einzuſehen. 21116 AUe Diejenigen, welcbe wel<he Eigenthum oder ander-; Weite, ander- ! weite, zur Wirkſamkeit gegcn gegen Dritte, der Eintragung in das Hypothekenbncb Hypothekenbu< bedürfende, aber nicht 'niht einge- tragene Realrxchte Realrechte geltend zu machen haben, werden aufgefordert, dieſelben zur Vermeidung der Präkluſion ſpäteſtens im erſtciqerungstermin Verſteigerungstermin anzumelden. Berlin. Berlin, den 20, Dezember 1875. Königliches Kreißgericköt. Kreisgericht. Der Subhaſtations-Richter. [8870] l'roelama. Proclama. In Sachen betreffend das Aufgebot Verſcholle- Berſcholle- ner, Werden werden zum Termin an hieſiger Gerichtsſteue, Terminszimmer Gerichtsſtelle, Terminêzimmer Nr. 10, auf den 29. 29, September 1876, Vormittags 11 Uhr, folgende verſchollene Perſonen vorgeladen: ';) vorgeladen : 2) der Nagelſchmiedegeſelle Michael Mokroß aus Groß-Borek, geboren am 19. September 1837, Welcher welcher ſeit dem Februar 1860, Wo wo er ſich fih in der Charité zu Berlin krank befunden Hat, yer- hat, ver- mißt wird, und von dem ſeit dieſer Zeit keine Nachricht mehr eingegangen iſt; iſt ; die Roſalie, verehelichte verehelihte Robotgärtner Albert Quapis, geb. Jendreßki, Jendretzki, aus Bijchdorf, Welche Biſcbdorf, welche im Jahre 1840 von S<wierkle nach Schwierkle na< Polen ver- zogen iſt, ift, und von welcher ſeit dieſer Zeit keine weiteren Nachrichten eingegangen find; u. ſind; U. 4) die Geſchwiſter Maria und Agnes L_ypp Lypp aus Zembowiß, geboren am 4. Dezember 1833, reſp. 15. Januar 1836, welche auf Grund eines Auslandspafſes Auslandépaſſes vom 17. März 1836 nach na< Ame- rika außgewandertſind, rifa ausgewandert ſind, und ſeitdem nichts mehr pon ſich haben Hören von ſi<h baben hören laſſen, ſo Wle wie ihre RechtSnachfolger Re<htsnachfolger unter der Verwarnung, daß die Verſcholleneu Verſchollenen ſelbſt für todt erklärt und ihr Nachlaß den nächſten bekannten Erben mit der Folge der §§. S8. 34 ff., ff., Theil U., IT, Titel 18 AÜgem. Allgem. Land- recbts re<ts zuerkannt werden wird. Roſenberg O./S., den 20. Oktober 1875. Königliches Krengericht. ]. Kreisgericht. I. Abtheilung. Verkäufe, Verpachtungen, Submiſſionen :c. Submiſfionen 2c. [10309] Bekanntmachung. Das 2. Leik-Huſaren-Regiment Leib-Huſaren-Regiment Nr. 2 bedarf bis zum 1. April k. J. nachſtehende AuSrüſtungsſtücke: Ausrüſtungsſtü>e : 1278 Stück Stü> Karabiner-Futterale nebſt Riemen, 1278 , Patronenbüchſen zu 20 Patronen. 1278 „ , Patronen, Las 1 ú zu 10 Ï in Material, Form und Arbeit genau nach nah den vom Kriegs-Miniſtexium Kriegs-Miniſterium gegebenen Proben. Bis zu oem1elben demſelben Zeitpunkte hat auch au< die Abän- derung Von von 1278 Stück Kmtuſchen nach Stü> Ka:tuſhen nah der neuen Probe ſtattzufinden. Dix Die Lieferung reſp. Abänderung vorſtehender Ge- genſtande genſtände ſoll nun an den Mindeſtfordexnden übe:- Mindeſtfordernden übez- geben werden. AUe Alle zuverläſſigen Militär-Lieferanten werden Hier- hier- durch aufgefordert ihre Gebote verſiegelt, bis zum 10 10. Januar !. k. I. dem Regiment einzureichen, mit dem Vermerk, „Karabiner-Jutteral-Lieferuug betreffend“. Vemerkt „Karabiner - Futteral - Lieferung betreffend“, Bemerkt wird noÖ, no<, daß die Lieferung fk. Cx. Poſen und die Abnahme ſtreng nach nah den gegebenen Proben erfolgen wird. Poſen, de]! den 28. Dezember 1875. Die Bekleidungs-Kommiſfion Bekleidungs-FKommiſſion des 2. 2, Leib- puſarewRegiment-Z Huſaren-Regiments Nr. 2. _ __ Verlooſung, Amortiſation, Zmözahlung Zinszahlung u. ſ. 111. \. w. von öffentlichen Papieren. [10295] Bekanntmachung- Die Eigentbümcr Bekauntmachung. Die. Eigenthümer der am 21. Dezemker Dezember d. J. behufs Amortiſation ausgelooſtcn ausgelooſten Kulmer Kreis- Obligatkouen Obligatiouen und zwar: 1. L. Emiſſion vom 1. Januar 1855. 111111. .4. Ianuar 1855, Littr. A. über 1500 „44 A Nr. 27. 111101. 13. Littr. B. über 600 «76 Æ Nr. 153 137 116. 111111. 0. Littr, C. über 300 „14 A Nr. 337 454 483 415 531 646 688 und 734. 150 „46. ÆA Nr. 937 954 999 1099 1172 1274 1275. 111161". L, Littr, E. über 75 „FH A Nr. 1594. 11. 1594, Ix. Emiſſion vom 1. Januar 1858. Uttr. 13. über Iauuar 1858, Littr. B.-über 600 „14 M. Nr. 37. 1.110. 0, Littr. C. über 300 „46 Æ Nr. 18 und 54. 111. Fx. Emiſſion vom 10. 10, Januar 1861. 1.110“. 6. Littr, A, über 1500 «46. M Nr. 6. 111111. 13. Littr. B. über 600 «76 M Nr. 104. 111111. 0. Littr. C. über 300 „16. Æ Nr. 230 255 265 279 werden aufgefordert, vom 1. Juli Iuli 1876 ab der. den Reinwerth derſelben gegen Rückgabe der Obliga- tionen nebſt da 11 ge örenden nebft dazu gehörenden Zins-Coupons und Talons bei der 1615- ommunal-Kaſſe Kreis-Kommunal-Kaſſe in Empfang zu nehmen. Glei<zeitig Gleichzeitig werden die Eigentbümer Eigenthümer der am 18. 18, Dezember 1868, 30. 30, Dezember 1870, 28. Dezember 1871, 31. Dezember 1872, 29, 29. Dezember 1873 und 16. Dezember 1874 außgelooſten, ausgelooſten, zum 1. Juli 1869, 1871, 1872, 1873, 1874 und 1875 gekündigten Kreis- Obligationen [. L. Emiſſion vom 1. Januar 1, Ianuar 1855. 1.101. 4. Littr, A, über 1500 26. M4. Nr. 3. 1.111,11. 0. Littr, C. über 300 „46. Æ. Nr. 358 440 und 712. 1111131. 1), Litér, D, über 150 “M Æ Nr. 1281. 11. LL. Emiſſion vom 1. Januar 1858. 11111111. (). Ianuar 1858, Littr. C, über 300 “FC» Æ Nr. 9 16 26 47 60. 111111. 11. über Lättr: E, über. 75 „46. A Nr. 37 150. 111. 87 150; TUL. Emiſſion vom 10. Januar 1861. 1110121. 4. Iaunuar 1861, Läittr. A, über 1500 646 M Nr. 35 wiederholt aufgefordert, dieſe Obligationen nebſt Ins-Coupons “rae vg und Talons zur Empfangnabme Empfangnahme der 111111, 1), Littr, D, über aluta für dieſelben unter Abzug der uberhobenen . überhobenen ! Zinſen dex der unterzeichneten Chauffeebau-Kommiſfion emmſcndcn. Chaufſeebau-Kommiſſion einzuſenden. Kulm, den 21. Dezember 1875. Der Vorſitzende Yer Chauſſeebau-Kommiſſion Borſißende der Chauſſeebau - Kommiſſion und Königliche Landrath. Landrath, von Stumpfeldt. Slumpfeldt. Coblenzer Stadt-Obligationeu. Bx! Stadt-Obligationen. Bei der am,11.ds. Mis. am 11. ds, Mts. von der ſtädtiſchen Anleihe-Kommüſion Anleihe - Kommiſſion vorgenommenen AuSlooſnng Auslooſung derjenigen Stadxobligationcn ]. Stadtobligationen I. und 11. I1. Emiſſion, welche nach Vorickprift _der welhe na< Vorſchrift der Allerhöchſten Privilegien vom 6. Mai 1871, beztehungßweiſe beziehungsweiſe vom 4. Januar 1873 am 1. Juli 1876 zur Amortiſation gelanxen, gelançen, find von den Obligationen [. T. Emiſſion folgende Nummern ge ogen wvrden: gezogen worden: 275, 298, 401, 410, 426, 501, 597,“ 65, 901, 597, 658, 840, 880, 909 und 916, ſowie von de13 den Obligationcn 11. II. Emiſſion die Nummer 50, Die Inhaber dieſer Obligationen werden erſucht, drxſelben azu ]. dieſelben am 1. oder 2. Juli Iuli künftigen Jahres Iahres bei der hiefigext hieſigen Stadtkaſſe zur Rückzahlung Rü>zahlung des D'arlchns Darlehns zu praſenttrcn. präſentiren, Die AuSzahlung Auszahlung des No- minalbctraaes „erfo'lgt minalbetrages erfolgt an dieſem Tage an den Vor- zetger zeiger der Obligationen gegen Auslieferung derſelben ſowie der für die fernere Zeit beigegebenxn beigegebenen Zins- couvyns und'Talons. - coupons und Talons. Die „Verzinſung Verzinſung der auSgelooſten ausgelooſten Obligationen hört höôct mit dem 1. Juli 1876 auf. Cablenz, Coblenz, den 28. 28, Dezember 1875. Der Oberbürgermeiſter. [10291] Lottner. Verſchiedene Bekanntmachungen. Bekanntuiachungen. [10308] An dem hieſiaxn katholiſchen voklbcrechtigtcn hieſigen katholiſ<hen vollbere<tigten Pro- gymnaſium iſt die Steüe dcs Stelle des Rectors vacant. Mit derſelben iſt iſ ein Gehalt von 2520 «76. M. verbunden. nglifizirte Bßwerber Qualifizirte Bewerber belieben fich \i< unter Einſen- duyg dung ihrer Zeugpiſfe Zeugniſſe bis zum 20. Januar 11. f. 20, Iaunar a. l bei dem unterzeichneten unterzei<neten Kuratorium zu melden. Dorſten, 27. Dezember 1875. Das Kuratorium. [10249] (02) Bekanntmachung. Für hie die Kreiſe Roſenberg OS. Roſeuberg O-S. und Creuz- Crenuz- burg 111110 wird mit dem Sitz Siß in Roſenberg ein Kreis- Thierarzt angeſteÜt. .Die angeſtellt. Die Stelle iſt Seitens dcs des Staates mit 900 „44 dyttrt, #4 dotirt, aus Kreisfonds iſt iſ außerdem eine widerruf- li<e_Remuncration lihe Remuneration von 600 „2 A bewilligt. ' Dix _Die Praxis iſt eine lohnende; in Roſenberg ſelbſt iſt kein T_h1xrarzt, 1znd Thierarzt, und in beiden Kreiſen überhaupt nur sui Einziger anſaſſig. ein einziger anſäſſig. Bei guten zufxiedenſtellen- dxn zufriedenſtellen- den Leiſtungen iſt eine Jahreseinnabme cine Jahreseinnahme von 2400 bis 3000 21 K aus der Praxis lei<t leiht zu erreichen. Bewerber wcÜen ſich wollen ſih an die KöniglicheRegiernng Königliche Regierung zu Opveln Oppeln wenden. Gleichzeitige Benachrichtigung an den unterzeichneten Landratk) iſt erwünſchk. Landrath ift erwünſcht. Roſenberg O.-S., den 22. De ember Dezember 1875. Der König!i<e Lan rath Königliche Landrath Graf ()]uiron (['"ÜUIYOUſlllE- Adm1rangartenbad. Clairon d’Haussenville. Admiralsgartenbad. Friedrichſtr. 102. Täglich ruſſ., röm., rufſ., rôm., Wannen-, Douche- und Mi- neralbäder für Herren und Damen. Wochentags Damen, Wochentag® von 9-8, 9—8, Sonntags von 9-12 9—12 Uhr. Ruſſ.u.1öm. Ruſſ. u. rôm. Bäder für Damen : Dienſtag und Freitag Vormittags. [10266] Unſere Herren Aktionäre werden hierdurch hierdur< benach- richtigt, daſ; rihtigt, daß laut Be1<luß Beſchluß der am 21. d. Mts. ſtattgefundenen ordentlichen Mts- ftattgefundenen ordentlihen Generalverſammlung an Stelle der eiugeaanaencn Spenerfchen eingegangenen Spenerſchen Zeitung dix dié Berliner Börſenzeituug als Publikaßonöorgan Publikationsorgan ſubſtituirt worden iſt. ift. Berlin, den 28. Dezember 1875, 1875. fa Der Aufſichtsratl) Aufſichtsrath der Berliner Vrauerci-Gcſellſ<aft. (Z. 1“. [!]-1161111111111“. "111191111 Wolk- [5572] (>. 771411911]- | 111 05110k01' Brauerci-Geſellſcha\t. G. v. Bleichröder. Wilhelm WolŒÆ (5572) G. WEIGEL i: Apotheker [9416] [1161616111 Lieferant für 16 1116131611 K11166111611611 '1'616grapb6n-er61ctjon611. 1110111111!" I'l'lDlU-QQl-l-URWÜ kövlßrolod 51.011801]. Eoncknkrirle *“ die meisten Kaiserlichen Telegraphen-Direktionen. LICHTENSTEIN-CALLNBERG Könlgreioh Saohson. Concentririe F Tinten und Einlen- Extracie 111 611611 73111611. 1)1666 “1'11116111115061816 11616111 6111611 761611011611. 11111 77118861, _16 118011 6611 Uisabungsysrbäii- 11185611, ansg626161111616 8161111“, 00p11- 0661 6111016116 8651615110160. ] k]“ßkbs kostet Tinten- Extracle in allen Farben. Diese Tintenpräparate liefern durch Verdünnen . mit Wasser, je nach den Mischungsverhüii- nissen, ausgezeichnete Archiv-, Copir- oder einfache Schreibtinten, 1 Klark. 7081761821161 kukauß gut!:- 1361 1368126111111x611 1111 1316186 1011 1111116681668 Fiasche Kkostet 1 Mark, Postversandt. Paokung gratis. Bei Bestellungen im Preise von mindestens 5 166.111 f1111160. öniglich ' Mark franco. Königlich Preußiſcher Smms-Anzeiger. Staats-Anzeiger. Das Abonnement Abounement beträgt 4 „Fi 50 .es A 59 S für da: das Vierteljahr. ___-„_... p, Mit der Heutigen heutigen Nummer des Reichs: Reichs- und Staats-aneigers Staats-Anzeigers wird Nr. 12 der Geſ 1611“! ““en dés Deüt >> Nei" s-Au ei e s s b . bkkkkffexd Geſ, esbeile en des Deutſchen Neichs-Anzeigers ausgegeben. betreffend die Feſtſtellung des HaushaltS=Etats d-s Haushalts-Etats d: s Deutſchen Reichs fiir für das e' M* Fabr 1876, f > 3 g r “" geg“ M „gegen BEONRUgErs : ausgegozen gegen Einſendung von 40 ,;Z .„ Z in Briefmarken durch dur die Expedition des des. Deutſchen Reichs- Se. Majeſtät der König haben Allergnädigft gerubt: ' ,Dem Allergnädigſt geruht: _Dem praktiſchen Arzt 131. Dr. Goebel zu Rawitſch im Kreiſe Krdöen Kröben den Rothen Adler-Ordrn Adler-Orden vierter Klaffe; dcm penfionirten “ Forftkaffen-Rendanten Klaſſe; dem penſionirten * Forftkaſſen-Rendanten Scheer zu Stuttgart, bisher zu Catri- nigkeiten im Kreiſe Heydekrug, den Königlichen Kroncn-Orden vtert_er Kronen-Orden vierter Klaſſe; ſowie dem Schullehrer Fritz zn Frit zu Koſchentin un Kreixe 1m Kreiſe Lubliniß den Adler der Inhaber Jnhaber des Königlickxen Königlichen Haus- Ordens Von von Hohenzollern zu verleihen. Se. Majeſtät der König haben Allcrgnädigſt gcrulit: Allergnädigſt geruht: Den nachbenannten Kaiſerlich ruſſijchen Offiziersn ruſſiſchen Offizieren Orden zu verleihen, und z1va1: zwar: den Stern zum Rothen Adler-Orden zweiter KlaſſL: dcm Gcncml-Major Klaſſe: dem General-Major und General 13. 171 811116 à la suite von Breyern, Commandcur Brevern, Commandeur der reitenden Garde-Artilleric; Garde-Artillerie; ſowie den Rothen Adler = - Orden zweiter Klaſſe: dcm Obcrſten nnd Flügel-Adjutantcn Lewißkt), dem Oberſten und Flügel-Adjutanten Lewißky, Comman- dem' deur des rcitcnden Gardc-Grsnadieszgimsnts; reitenden Garde-Grenadier-Regiments; und dem Oberſten Schspeleff Schepeleff im Generalſtabs. Generalſtabe. Deutſches Reich. Se. Ne ich Sée. Majeſtät der Kaiſer und „K*ökxtg haiiM üönig haben am 28. d. M14, Mts.,, Nachmittags 4? 44 Uhr, in Allerhöckxftihrem Allerhöchſtihrem Palais hierſelbft hierſelbſt in Gegenwart Gegenwärt Sr. Kaiſerlichen Kaiſerlihen und Königlichen Hoheit des Kronpxinzen, Kronprinzen, ſowie der übrigen Prinzen des Königlishen ‘des Königlichen Hauſes, dcs des Reichskanzlers und der Oberſten und Ober- Hofchargen dem hiefigen Königlich hieſigen Königlih ſpaniſchen außerordent- lichen Geſandten Geſaudten und bevoUmächtigten - bevollmähtigten Miniſter Don Frcxncisw Merkt] 1) Francisco Merry y Colom eine Audienz zu ertheilcn, ertheilen, aus deſſen deſen Händen die Infixmien Infignien des von Sr. Maj ſtät dcm Maj-:ſtät dem Könige von Spanien Sr. .uöniglickzen Kzöniglihen Hoheit dem Prinzen Friedrich , Wilhelm von Preußen verliehenen hohen Ordens vom Gol- denen Vlieſze cntgegenzunehgiey Vließe entgegenzunehmen und mit demſelben demfelben Se. König- liche Hohsit lihe Hoheit in Vertretung Seiner gedachten gedo<hten Majeſtät und 1106] nah dem ſtatutcnméißigen fſtatutenmäßigen Ceremonial zn beklkiden gernht. _Dcr Gcbcims chiſtratur-Aiſiſtcnt zu bekleiden geruht. Der Geheime Regiſtratur-Aſſiſtent Schroeder iſt zUm iſ zum Geheimen 9169111161111" m Negiſtrator in der Adnnralrtat Admiralität ernannt 111110011. werden. Verordnung, betreffen0 betreffend den Geſchäftskreis, die Einrichtung und die Verwaltung der deutſchen deutſhen Seewarte. Vom 26. Dezember 1875. Wir TIilhelm , Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutſcher Kaiſer, König von Prcnßen 2c, Preußen 2c. verordnen im Namen des Deutſchen Reichs, anf auf Grund des §.4 $8. 4 des Geſtyes, Geſeyes, betreffend die de111ſ<e Scewarte, deutſhe Seewarte, vom 9. 36111161 Januar 1875 (Reichs-Gejrßbl. (Reihs-Gejſegbl. S. 11) im Einvernehmen mit dem Bundeszrati), Bundesrath, was folgt: §. S. 1. Zum Geſchäftsfreife Geſchäftsfkreife der Seewarte gehören: gehören : 1) die Förderung der Sccfahrten der- Seefahrten im NUgemeinen, Allgemeinen, und zwar: durch 2. dur a, Sammlung von Beobachtungen über die phyſikaliſchen Verhältniſſe des Meeres, ſowie über die meteorologiſchen meteorologiſhen Er- ſchcinungen \{heinungen auf hoher See; 11, b. Prüfung und Berichtigung der anf „auf Schiffen 61016116)- licl)cn, fiir gebräuch- lichen, für die Sicherheit der Fahrten und die vaerläſſigkcit Zuverläſſigkeit der Beobachtunch Beobachtungen wichtigen Inſtrumente, wie Baromctcr, Thermomcjei', Scxtantcn, Barometer, Thermometer, Sextanten, Kompaſſe Und (Zl)1'onomctcr; 6. und Chronometer; c. Beobachtung der (Erſcheinungen dcs ErdnmgnetiSniUs Erſcheinungen des Erdmagnetismus auf dcr Sec, Priifung dcs Verhaltens der Magnetnadcl See, Prüfung des Verhaitens der Magnetnadel an Bord ciſcrncr eiſerner Schiffe und Erkhcilung Von Ertheilung von Weiſungen für ihre zwcékmc'ißige Aufſtellung zwe>mäßige Aufftellung an Bord der Sckyiffe; 6. Schiffe ; d. Sammlung der wickytigcrcn, wichtigeren, auf die Phyſiographic Phyſiographie und Hydrographie des Meeres, ſowie auf die praktiſchs praktiſhe Navigation bezüglichen Schriften nnd Karten; 6. Unterſtützung und Karten ; e, Unterſtühung und Anregung der heimiſchen heimiſhen Schiffahrt vermittelſt vermittelſ| der aus den theoretiſchen theoretiſ<hen Arbeiten gewonnenen prak- tiſchen praf- tiſhen Ergebniſſe, und zwar: dem geſammten, bei der Schiffahrt betheiligten Publikum gegenüber: durch gegenüber : dur< Bearbeitung der verſchiedenen Seewege in Segel- handbüchern, , ' i durch periodiſ<e Veröffentlichung periodiſhe Veröffentlihung der für die Navigation wi-iytigen, wihtigen, ſonſtigen Erfahrungen und Ermittelungen; Ermittelungen ; den einzelnen Schiffern gegenüber: durch Grtheilung gegenüber : dur<h Ertheilung erbetener Informationen, durch AUSarbeitung Ausarbeitung rationeller Segelanweiſungen für be- ſtimmte Fahrten; 2) die Sturmwarnung, Sturmmwarnung, und zwar: ' a. die regelmäßige Sammlung von Beobachtungen über den meteorologiſchen meteorologiſhen Zuſtand der Atmoſphäre auf beſtimmten Plätzen an der Küſte, ſowie im Innern Deutſchlands, ferner auf fol<en Pläßen, folhen Plägzen des AuElandes, Auslandes, deren meteorologiſchx meteorologiſhe Ver- Lältniffe I für die Beurjheilung Beurtheilung der atmoſphäriſchen Zuſtande atmoſphäriſhen Zuſtände an en deutſchen deutſhen Küſten von Einfluß erſcheinen; . 11. erſcheinen ; | b, die regelmäßige telegraphiſchc telegraphiſhe Verbreitung von 9111:- Miüi- theilungen über Ten augenblicklichen den augenbli>lichen Zuſtand der Atmoſphäre, 7. Inſertion-prtis * Inſertionspreis für den Kaum einer. Raum einer Druckzeile 30 43- > 12 . _“ . ; , U" ' ;.";- ; FAU: Poß-Inftalteu dex s Æ K E : | n : E Poſt-Anſtalten des In- und Aukades nehmen 1, Auslandes uehmen Y Beſtellung an; án; für Berlin außer den poß-Inaaüeu * ani) Poſt-Anſtatten L auch die Expedition: 877, Wilhelmſtr. 8M. Wilhelmſte. Nr. 32. ſowie die unverzügliche VeröffentTi'cth ſol<er Veröffentlichung folcher Wahrneh- mungsn, Welche mungen, wel{he einen gefahrdrohenden MterungSumſchlag Witterungsumſchläg er- warten laſſen; ' * ' 6. laffen; ; j e. die Verarbeitung des in längeren BeobachtungSzeiten geiaznmelten längèren Beobachtungszeiten gejammelten Materials auf die daraus für die Navigakion Navigation und Wißenſckmft Wiſſenſchaft zu gewinnenden Reſultate und deren periodiſche Veröffentliclmng. ,' Y. Veröffenilichung. f $. 2. Die Geſ<äfte Geſchäfte der Seewarke Werden Seewarte werden unter dsr der Lei- tung emos eines Direktors in vier Abtheilu'ngen Abtheilungen und durch dur<h Agenturen erſten und zweiten Ranges verwaltet. , 'Der_ * Der erſten Abtheilung der Seewarte*'liegt dér Seewarte liegt die Bearbeitung der 1m_§. im $8. 1 unter 1 bezeichneten Geſchäfte, bezeihiteten Geſchäfté, der zweiten Abthei- lung die literariſche literariſhe Thätigkeit des Iné'iituts Inſtituts und die Bearbeitung der ebendaſelbſt ebendaſelbft unter 11). 1b. und 6. anfgeführten c. aufgeführten Gegenſtände mit Achnahme Ausnahme der Prüfung der Chronomster, der Chronoméeter, derx dritten Abtheilung die Bearbeitung des Sturmwarnungsweſms §. Sturmwärnungsiveſens $. 1 Ziffer 2, der vierten Abtheilung die Prüfung der C 'onometer Chxonometer ob. Die Agenturen haben den Berke 1: Verkehr zwiſchen der Seewarte und den Schiffern und Rhedern zu vermitteln Und “ und die Inter- effen Jnter- eſſen der Seewarte wahrzunehmen. Sie haben auf Anſuchen für die Behandlung von Kompaffen an Kompaſſen än Bord eiſerner Schiffe ihren Rath zu ertheilen und die Fehler der Kompaſſe dnrch dur Unterſuchung, ſowie ihre Deviation durch Schmojen dur<h Schwojen - der Schiffe feftzuftellen. * §. feſtzuſtellen. Í 8. 3. An geeigneten Punkten Püthkten der deutſchen Küſte werden nach na< Bedarf Beobachtungs- und Signalſtaiionen Sigknalſtationen errichtet. Die Beobachtungsftationm Beobachtungsſtationen haben durch dur< Anſtellung meteoro- logiſcher logiſher Beobachtungen Das M;:Yrial zu-Zixfexn, we1<cs ¿as Maria! zu“ giefern, wel<hes die Grundlage zur Ausjjbun'g Ausübung der pruUſchen ' éttet'prognoſc, fon-Ie pr&tiſhen Wettetprognoſe, ſoWmie zu den miffenſchaftlichen' Unterſuchungen deur wiſſenſchaftlichen Unterſuhungen bildet. Die Signalſtellen haben die Aufgabe, die ihnen " * von der de Seewarte zugehenden Sturmwarnungen bekannt zu machen, auch durch au dur< eigene Beobachtungen und durch dur<h Verkehr mit den See- fahrern zur Vervollkommnung Vervollfommnung der Sturmwarnungen beizu- hbeizu- tragen. §. 8. 4. Das Perſonal 161" Sccw.1rte der Seewarte beſteht 0115 aus dem Direk- txr, tor, vier Abtheélmigsvorſtändcn, dcn nötbigcn Njſiſtcutcn Und HiilfSarbkitcrn, Abtheilungsvorſtänden, den nötbigen Aſſiſtenten und Hülfsarbeitern, und dem Burcau- Und UUtUPCkſojmlk; Bureau- und Unterperſonale; ferner aus Den den Vorſtänden dcr Agcntnrcn, der Agenturen, Beobachtern 1111 an der Küſte und aus Pcrſoncn, Welche bci dcn Signalſtatioiian Perſonen, welche bei den Signalſtationen die Signale auIzufiibrcn [*,abcn. ' F", 5. DTM auszuführen haben. : 8. 5, Dem Direktor liegt die geſammte Lcitnng Leitung der Ge- ſ<éiftc, ſchäfte, ſowie die Berantrvortlichksit fiir Verantwortlichkeit für die Erfüllung der 1101“- gcichricbcncn vor- geſchriebenen Thätigkeit des Inſtituts Juſtituts ob. Er trägt 11111170 dic Bcrantwortlicküeit ebenſo die Verantwortlichkeit für die Rick)tigkeit dcr 11<111111g51116ſ1ig 1101“- 1711110011911 inchitarien- und 51110101'ialicnbcſtä1161“, wic fiir Richtigkeit der re<nungsmäßig vor- handenen Jnventarien- und Materialienbeſtände, wie für einen gcrcgclten geregelten Geſchäftsgang. Alle cingchandcn eingehenden Sachen ſind Von il)m von ihm zu öffnen, zu präſentircn präſentiren und Den den einzelnen A[*tl)cilungcn Abtheilungen zur Bearbeitung zuzui<reibcn. Dic zuzuſchreiben. Die Vorſtände der Abtheilunqcn haben Abtheilungen häben für die Bearbeitung aller den leßteren obliegenden Geſchäfte Sorge zn zu tragen. Sie haben die Pfli<t, Pflicht, für ſachgemäße, ſahgemäße, korrekte und ſchnelle \{<nelle Erledi- gung der Ardeiten Arbeiten zu ſorgen, und Tragen 6116) tragen auch die Verantwor- tung für die von den ihnen ziigcjheilten zugetheilten Aſſiſtenten und Hülfs- arbeitern angefertigten Arbeiten. Dem Direktor ſnd find die Abthei- lungsoorſtände lungsvorſtände für die Richtigkeit und gute Konſervimng Konſervirung der ihnen reſſortnéäßig überwiefcnen reſſort&.äßig überwieſenen Inſtrumente, Bücher, Inventa- rien Tc. verantwortlich. 2c. verantwortli<h. Die dienſtlichenVerhältniſſe dienſtlichen Verhältniſſe des Übrigen übrigen Perſonals der Seewarte werden durch ein beſonderes Regulativ feſtgeſtellt. §. S. 6. Die zur Ausführung dieſer Verordnung erforderli- chen <en Inſtruktionen werden von 6er Kaiſerlichen der Kaiſerlihen Admiralität er- 10 en. " Urkundlich laſſen. Y Urkundlih unter Unſerer Höchſteigenhändigen Unterſchrift und beigedrucktem Kaiſerlichen Infiegel. beigedru>tem Kaiſerlihen Inſfiegel. Gegeben Berlin, den 26. Dezember 1875. (l., (L. 8.) Wilhelm. Fürſt v. BiSmarck. Bismar>. Bekanntmachung, betreffend die Ernennung von Bevollmäch- tigten zum VundeSrath. Bundesrath. Vom 26. Dezember 1875. Auf Grund det.“; des Artikels 6 der Verfaſſung ſmd ſind von S1. Sr. Majeſtät dem Kaiſer, Könige von Preußen der Staats-Miniſter - und Miniſter des Innern, Graf zu Eulenburg . / an Stelle des Präfidenten Präſidenten der Sechcmdlung, Seehandlung, Wirklichen Geheimen Raths Bitter, und _ H der Staatsſekretär des Auswärtigen Amts von Bulow Bülow zu Bevollmächtigten zum Bundeskath Bundesrath ernannt worden. Berlin, den 26. Dezember 1875. Der Reichskanzler. v. Biomarck. Bismar>. Bekanntmachung, betreffend die Anwendung “der §§. der $8. 42 und 43 des Bankgeſeßes vom 14. Mär,“, März 1875. Vom 29. Dezembsr Vezembex 1875. Nachdem die unten benannten Prm-xi-Rotenbanken Privai-Notenbanken die in §. $. 45 des Bankgeſeßes Bankgeſezes vom 14. März1875 März'1875 (Reichs-Geſeßbl. S. 177) vorgeſehenen Nachxveiſe erbracht Nachweiſe erbraht haben, werden hterdurch ' hierdur< D | Ÿ den 31. 31, Dezember, Abends. 1875... Abends, 1187S. Dieſelbe enthäkt enthält das Gefeß, Jahr' 7187811110111 Geſet, Jahr 1876, vom 25. Dezember 1875, und kann von Auswärtigen durch dur<h den Buchhandel- oder' Buchhandel oder und „Königlich Wßiſchen Staats-Anzeigers, Königlich Preußiſchen Stäats-Anzeigers, Berlin 877, SW., Wilhelmſtraße 32, bezogen werden. die beſchränkenden beſhränkenden Beſtimmungen der §§. 88. 42 und 43 des Bank- Bank=- geſeßes zu Gunſten folgender Banken: * 1) der Cölniſchen Cölniſhen Privatbank, , 2) der Danziger Privat-Aktienbank, Privat- Aktienbank, 3) der Provinzial-Aktienbank des ‘des Großherzogthums Poſen,. Poſen, ' 4) der Kommerzbank in Lübeck, Lübe, 5) der Bremer Bank, und die beſchränkendsn Beßimmungen beſhränkenden Beſtimmungen des §. $. 43 des Bankgeſeßes- Bankgeſezes zu Gunſten folgender Banken: Banken : 6) der Frankfurter Bank, 7) dcr Bayeriſchen der Bayeriſhen Notenbank, 8) der Sächfijchon Sächſiſchen Bank 311 zu Dresden, 9) dar Wiirttembcrgiickycn Notcnbank, der Württembergiſchen Notenbank, 10) der Badiſchen Bank, _ 11) _-_11) der Bank für -Süddeutſ<[and Süddeutſchland zu Darmſtadt' Darmſtadt als nicht amvendbar anwendbar erklärt. Die Noten der Vorbczoickmctcn vorbezeichneten Banken Werdon werden an derr demn aus der Anlage erſichtlichen Stellen cingelöſt Werden. eingelöſt werden. Die Prüfung der von einigen aiidcrcn Privat-Notcu- - anderen “Privät-Noten- banken zufolge Des §. des $8. 45 a. a. O. vorgelegten NachWeiſe Nachweiſe iſt nock) no< nicht abgeJckUoffcn. abgeſchloſſen. Berlin, den 29. Dezember 1875. ‘1875. Der 9111661011501. V. B1611iar>. " Reichskanzler. v. Bismar>. : Anlage. Es werden eingelöſt die Noten 1) der Danziger Privat-Aktienbank, 2) der Provinzial-Aktienbaük 2)'der Provinzial-Aktienbank in Poſen, 3) der Sächſiſchen Bank zu ‘zu Dresden . 4) der Kommerzbank in Lübeck . . Lübe> . . in Berlin: > ] bei der „Deutſchen Bank", Bank'“, bei dem Vankhauſe Bankhauſe F. Mart. “Magnus, Magnus, bei dem Bankhauſe Bein Bein. & Co., 5) der Bremer Bank ......... bei der „Deutſchen Bank“; die Noten Bank“'; in Frankfurt a. M.: 5) der Bremer Bank die Noten 6) der Cölniſchen Privatbank, 7) der Frankfurter Bank, 8) der Bayeriſchen Notenbank, 9) der Württembergiſckzen Württembergiſhen Notenbank, 10) der Badiſchen Bank, 11) der Bank für Süddeutſchland 11121 bu der ,.Frankfnrter. ] Bank““, „Frankfurter . | Bank“, bei der Filiale der Darn): . Darm- z ſtädter „Bank _fur für Handel und Induſtrie“. Bekanntmachung, Juduſtrie'“. Bebanrntmaqunu n Beitritt Frankreichs Frankreihs zum Allgemeinen Poſtvereiri, Poſtverein. Vom 1. Januar 1876 ab tritt Frankreich mrt Algerien" Frankrei<h mit Algerien: ‘ dem Allgemeinen Poſtoerein Poſtverein bei. Es koſten glsdann 11116). Frankreich alsdann nah Frankreih und Algerien: gewöhnliche frankirte Briefe 20 „> fur" * -Z für “ je 15 Gramm, Poſtkarten 10 „3 „Z das Stüſk .und Druckſachen, Stü>k und Dru>ſachen, Waarenproben Und GeſchäftSpapiere und Geſchäftspapiere 5 „,I „F für ]e 50Gramm. je 50 Gramm. Berlin 17, W., den 27. Dezember 1875. Kaiſerliches Gencral-Poſtamt. Bekanntma<ung._ Kaiſerlihes General-Poſtamt. Bekanntma Gqune Seepoſtverbindung mit Auſtralien. Infolge einst Zufolge einer Mittheilung dcr britiſchen Poſtverwaltung“; der britiſhen Poſtverwaltung: wird Von PointdeGalle nach von Point de Galle nah dem Eimrcffen Eintreffen der am 7. Januar ;. von London anf auf dem Wege Über über Brindiſi zur Abſenßung ge:- [angenden Abſendung. ge= langenden Poſt ein E-xtradampfer 1106) Extradampfer na<h Auſtralien aba:- ab=- gefertigt Werden. . Briefpoſtgegknftände nach werden. j Briefpoſtgegenſtände na<h Auſtralien und Neu-Sceland, welche Neu-Seeland... welhe mit der obigen Gelegenheit Beförderuxxg Beförderung erhalten ſollen, müſſen ſo zeitig eingeliefert werden, daß dieſelben ,das das am. 10. Januar, Morgens von Brindiſi 1166]; nach Alexandrien 611- ab= gehende, an den Dampfer nach na<h Auſtralien anſchlreßende S<1ff errei en. ck23611111 17, anſhließende Schiff erreichen. t W., den 28. Dezember 1875. Kaiſerliches General-Poftamt. Kaiſerlihes General-Poſtamt. Das 35. Stück des Reichs-Geſeßblajjs, wel<es Reichs-Geſehblatts, welches heute aus- gegeben wird, enthält unter _ _, _ 2 Pes Nr. 2002 die Verordnung, betreffend den Gefckzaftdkreis, dm Geſchäftskreis, diæ Einrichtung und die die. Verwaltung der deutſchen Seewarte. Vom 26. Dezember 1875; untcr ' _ unter E Nr. 2003 den Erlaß, betreffend die Emnchtung Einrichtung von Ober- Poft-Direktionen Dbar- Poſt-Direktionen in Minden und Bromberg. Vom 15. Bom ‘15. Oktober 1875; unter * , , . R de : Nr. 2004 den Erlaß, betreffend die Emrrchtung Einrichtung einer Ober-Voft-Direktion Ober- Poſt-Direktion in Aachen. Vom 22.Nommber1875; unter: 22. November 1875; untet Nr. 2005 die Bekanntmachung, beireffend betrefend die Ernennung von Bevollmächtigten zum Bundeskath. Bundesrath. Vom 26. Dezember 1875; und unter ' : Nr. 2006 die Vekanntmackzung, beireffend _dte Anwendung Bekanntmachung, betreffend die Anwewdung der F. D: 42 und 43 des Bankgeſeses Bankgeſehes vom 14. Marz1875. März 1875. Vom 29. ezember Dezember 1875. , : Berlin, den 31. Dezember 1875.“ 1875. Kaiſerliches Poſt-Zettungsamt. Poſt-Zeitungsamt,