OCR diff 023-1901/10

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/023-1901/0010.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/023-1901/0010.hocr

dem größeren Cetieren oder geringeren Kleber e alt Klebergehalt ſehr Herſchieden, lm al]- Zlemxinen verſchieden, im all- ai kann man mdeſſen indeſſen ſa en, da daß die franzöfiſjcth Meble, ehen Mehle, deren 11st Yurck) eikeBedeutende mmie beTünſtigt it, m usfuhr durch èïne bedeutende Prämie be@inſtigt iſt, in Egypten ver- baltnißmaßig bältnißmäßig am biÜigſt'en billigſten angeboten wer en werden. Die Prerſe Preiſe ſchwanken für- Griss für. Gries ſowie für Mehl „81112101'83 (1111'68 03119.“ „entiores dures extra“ zwiſchen 15,50 und 20 Franken und für Iman 92012 8011111805148 zwiſ<en gruan extra Berdianska zwiſchen 17 11110 „24,25 und 24,25 Franken und Verſtehen ſich verſtehen ih für je 100 kJ kg frei Kai Marſsrlle, wang Marſeille, Whlung bei Uebergabe der Dokumente in Alexandrien 11111 1 „„, Kaſxa- (onto. mit 1% S conto. Die Fracht von Marſeille bis Alexandrien betragt beträgt 20 Fran en Franken für die Tonne. - _ _ ' i : x Die ruſſiſchen Meble find durcHWeg Mehle ſind durhweg aus welchkörnrgem Weten weichkörnigem Weizen und übkrtreffen übertréffen die fran öſiſcben franzöſiſhen an WeiÉe E und ,K1ebergehalt. Klebergehalt. ie wkrden zumeiſt- werden zumeiſt. von Ode a Odeſſa eingeführt. ie Pre1ſe Die Preiſe der gangbarſten Sorten ſteÜten ſich ſtellten ſi< anfangs Februar d, I. d. F. auf 7 bis „9,25 9,25 Rubel "r ür den Sack Sa> von 5 Pad i'. 0. 1). Pud f. o. b. Odeſſa, Zahlung ber bei Uebergabe er Dokumente in Alexandrien mit 4% 4 % Sconto. Die F 1 Fracht von Ode a Odeſſa nach Mexandricn Alexandrien beträgt 30 518 bis 35 Franken für die 011110. 0 Tonne. a Mittheilungen der öſterreichiſcb-ungariſchen öſterreichiſh-ungariſhen Handelskammer in 110011071071.) lexandrien.) Konkurſe im Auslande. Rumänien. , Neculqi _ Neculai G. V'icok Vicol in Galatz. Galat. Anmeldung der Forderungen bts 26.Jux11/9.J011 bis 26. Juni/9. Juli 1901. Termin für die Verifikation derſelben 10,/23. JUN 10./23. Juli 1901. Tägli<e Wagengeſtellutxg Tägliche Wagengeſtellung für Kohler; Kohlen und Koks an der Ruhr Nuhr und tn Oberſ<1e1ien. 9111 dsr Ruhfr find in Oberſchleſien. An der Ruhr ſind am 28. d. M. geſtellt 16755, 1111111 rechtzetxtg 16 755, nidt retzeitig geſtellt kerne, keine Wagen. Zn, Obexſckzlxſten find In ees ſind am 27. d. M. 0911131115970, nicbt rechtzerttg geſteUt eme geſtellt 5970, nicht rechtzeitig geſtellt keine und am 28. d. M. 5763, 9763, bezw. keine feine Wagen. _ Der Bericht des Vorſteheramts dcr Kan mann- ſ, aft der Kaufmann- ſchaft zu Danzrg 6651 Danzig hebt bei Beurtheilun der geſchäftli<e1f1 geſchäftligeh Ergeb- nx10, welche niſſe, welhe das Jahr Fahr 1900 denz ErWLr 81713611 dem Erwerbsleben der Stadt Ebracht ak, Fqlzendxs ebracht at, Fol endes hervor: Der Zett Zeit eines faſt ſtetigen Aufſ wungs, Aufſhwungs, deſſen ſ1 dre Jahre, Von ſich die Jahre von 1899 bis zurück zurü> auf etwa 1894 r- frßuen 1011111911, er: freuen konnten, war 1111 BerzchYIjahre im Berichtsjahre ein Zeitramn Zeitraum des StiÜſfan s Feſolgt. Stillſtands gefolgt, Der Umfang der ſecwarttgen ſeewärtigen Einfuhr War war von rund 807000 1 t n 1899 auſ“ 801000 1 gefa112n, auf 801 000 & gefallen, während die 21qu057 freilich Ausfuhr freilih eine StUgerUng 11011 Steigerung bon 659 000 b t auf 710000 1 erfahrsn t erfahren hatte. Der Geſammt- umfang der 111 91802 ſtehendén Güterbckvegung in Nede ſtehenden Güterbewegung war d€1nna< immer- demnach immec- in ge en gegen das Vorjahr um rund 45) 45 000 Q t geſtiegen und ſogar größer als 11 erhauyt überhaupt in irgend irgend- einem der“ ("0 re übEr ſtatiſtiſckyes Mate > 1) , 1061017013 gcnauerss xial Vorliegt. def Jahre über ſtatiſtiſches Müate Jahre, welches genaueres rial vorliegt. Es ſind, ungere net diéeni 011 i e 1001 (: ungerechnet diejenigen Schiffe welche leer oder 111 in Ballaſt fuhren, oder welckY e den 130on FLZ N01)1)afen odex Hâfen A Not )hafen oder Ordre 0111131011, ein 8101111111311 anliefen, eingekommen 1368 (ge en (gegen 1396) und mwgkgarzgen,132219013011 auêgegangen 1322 (gegen 1376) Jaßrzenge. Fahrzeuge. Bei der infuhr iſt Einfuhr ift es 1101001111111) 8111021161110 natmentlich eine Reihe von prdttionsartikeln, Speditionsarti keln, bei dsnen denen ein nicht unerbébltcher R11<gan_g cmgekreten unerheblicher RNü>gang eingetreten war; ſo namkntlich namentlih bei *rogen, C11emtfa1xen 11110 Drogen, Chemifalien und künſtlichen Düngemitteln em_ ein ſolcher 1701163000, 581 Roheijen bon 6300 t, bei Roheiſèn von 9000 d, t, bei bearbeiteten Elfen Eiſen und Erſenwaaren Eiſenwaaren von 7400 1, t, bei Maſchinen, Uhrzeugetx ahrzeugen und „Dampfkeſſeln Dampfkeſſeln von 7800 1, t, bei Eiſenerz 0400 “o. Pte er Ruckgang tm SpeditionEderkehr t. Dieſer Rü>gang im Speditionsverkehr wurde jedoch jedo zum rößten Theck Theil durch dle die Zunahme in der Einfuhr b-i boi einer Reihe von Verworrenbeit Verworrenheit in der Preisſtellung verſchärft ,die Zurückbaltun die Zurückhaltung der Ländler Pau und Verbraucher. Vetbraucher. Es werden nur dle drmgend benötJigten oſtxn beſteUt, we1_<e freilich in,1eßter die dringend benöthigten often beſtellt, welche freilih in leßter Zeit doch doh ſo reichlich reihli< waren, daß nnmerhm Arbettsmangel_ bet immerhin Arbeitsmangel bei den Röhrenwerken nicht vorliegt. Neuexdings Neuerdings taucht jedoch 701de wieder der amerikaniſche amerikaniſhe Wettbewerb in Gaskohren, Gasröhren auf, ſodaß an eme _Herabſeßung eine Herabſeßung der hohen Rabatt- ſatze vorlgnffg 111151 Nabatt- ſäße vorläufig niht zu dexkerx 111. _ denken iſt. — Ueber den Eiſenblech- markt, laßt ſ1< Eifenble<h- markt läßt ſih nur Gunſxtges- berrchten. In Günſtiges- berihten. Jn Grobblechen [regt 8100111013 liegt ein gutes Quantum Arbeit vox vor und es iſt die inländiſche Preis- 1age befrtedtgend. In Hanfdelstnblechſorten find lage befriedigend. Jn Handelsfeinble<ſorten ſind die Umſäße ſm_laufendqn Monat_ erhebltch Feſtlegen im laufenden Monat erheblih geſtiegen und 0er der Umſtand, daß die znexſtßn Zemblechwerfs 713101119 1ange meiſten Ae relativ lange Lieferfriſten fordern, brin t 111 dre . andqelskcmxſe bringt in die Handelskreiſe wieder Stimmung, welche dmch 2113115111 6 fur_ dur<h Abſchlüſſe für das 3. Vierteljahr ſchon hon zum Ausdruck kam, Ausdru> fam, während bis jetzt merft von,Fa11 jeßt meiſt von Fall zu F011 gejkauft Fall gefauft wurde. __ _— Auf dem Draht- und Drahtſttftnxarkk erztwtckelte 101) em Drahtſtiſtmarkt entwidelte ih ein lebhafter GeſckyäfWVerehr, ſodaZZKauch HTL): fick) 01 1081er ett Geſchäftsverkehr, Iu hier ſi< in leßter Zeit eine willkommene: Gc1egenbeit willkommene Gelegenheit zur , aumung Räumung der Lagsrbsſtaydg Lagerbeſtände ot. Die Preiſe md ſind feſt. WEnn fich m Wenn ſih in der AustHr 018 0116100011050 Konkurrénz 011 Ausfuhr die ausländiſche Konkurrenz auch wieder mehr be- merkhar macht, 1011110 doch 018 merkbar mat, ſo ſind do<h die Maßnahmen der Verbände, wie die erwerterten E portzxffern zetgen, 0,011 erweiterten Erportziffern zeigen, von gutem Erfolg geweſen. _ Auf “dem Nobel „MM 0711 ſxnd Véranderungen n1<1 emgstreten. Dic Erzeugung w_1rd m<t forctert, dem Noheiſenm arkt find Veränderungen nicht eingetreten. Die Grzeugung wird nicht forciert, und na nah wie Vor vor ſind nnr nur 24 Hoch- ofen tm Betrtebe." Dkk „buſſereß Geſcbä Wgang öfen im Betriebe. Der beſſere Geſchäftsgang auf dem Walzciſen- mgrkt brzngt al1m0511< dre verfugbaren Walzeiſen- markt bringt allmählich die verfügbaren Beſtandspoſten in Aufbrauä). Dre Prc1slage wxxd btcr Aufbrauch. Die Preislage wird bier und da noch ungünſtig bceinflu 1 beeinflußt durch die ſextens der, 0510135071010! Vor dcr Syndifatsbildung gekau ten ſeitens der Großhändler vor der Syndikatsbildung gekauftén Poſten, deren Abw1>e1ungsſrr1t 1111111110117 Abwi>elungsfriſt nunmehr abläuft. _ Nach dem Gxſckyaftsbericht Geſchäftsbericht der „Hannovera“, Mi1itär- „Hannovera“", Militär- und Ausſteuer- Verſichérun s Ausſteuer - Verſicherungs - Geſellſchaft für De„ut„ſ<1a,nd Deutſchland zu HannoVer, Hannover, über das abr Jahr 1900 5600 en betrugen die Pram1er1-E1nnah1nkn Prämien-Cinnahmen 867 891 „M., diej01tige11 4, diejenigen aus dsr Kapital-Unlage der Kapital-Anlage 227 647 «14, MÆ, aus Kurößewmn b R 1162 0-4 und die ſonſtigem ſonſtigen Zugänge 170 078.44. 078 Æ An 2111990 911 Ausgaben ſtanden 0101911 11. dieſen u. a. gegsnüber 149 225 „14 fur „Schaden 1111 RexhnutzgsMbre, 48 gegenüber 149225 M für Schäden im Rechnungsjahre, 43 528 014. M. für Vorzeitig auf 710116 Verſ1<0ru11gem ſonne fur Aqentur ProviſionLn, VerwaltungsLZoſtcn, Abſ<r€1bungen 49,102, "176 416 vorzeitig aufgelöſte Verſicherungen, fowie für Agentur Proviſionen, Mérivaltuntitoſten, Abſchreibungen 49 102, 176416 bezw. 41548 „16. A Die Prämien- UkbertZJZS SOTirAge und 010 anmren-Reſerve die Prämien-Reſerve ſtellten ſich auf 352 049 bezw. 519733 „14 9 197 337 #6 Der erztelte Ueberſckyuß erzielte Ueberſhuß wird mit 3340 „34 Æ angegeben und 1011 anf foll auf neue Rechnung Vorgetragen Werden. , _ vorgetragen werden. j Dem _Jabxesbsrrcbx Jahresbericht der Handelshoéhſchule Handelsho<ſ<{<ule in Leipzig zufolgex [)at 101) 010 zufolge hat ſich die 1898 1119 ins Leben gerufene Anſtalt auch au<h im 1180105611011 1001010057 verfloſſenen tudienjahr 1900 in erfreulicher erfreuliher Weiſe weiter en_t- 10101611 ent- widelt und es 111 iſt die Anzahl der immatrikuliertcn immatrikulierten Studierenden m d?" ,bisherigen ſieben in den bisherigen fieben Semeſtern eme eine ſtetig ſteigende geweſen, namltch' nämli 97, 139, 194, 243, 262, 304 und 3 5. 335. Zu Michaelts Michaelis und Oſtern 1). J. v. I. wurden, wie im Vorjahre, Prüfungen flix, für Kaufleute (Diplotnexamen) (Diplomexamen) und für Lehrer (Haqdelslebr'atpts- qufung) (Handelslehramts- prüfung) abgehalten. Im übrigen enthält der Jahresber1<1ſtattſt1ſ<e Mttthetkunqen Jahresbericht ſtatiſtiſche Mittheilungen über die Behörden Behörden, den Lehrkörper und dieStudierenden der PandelBhoſchule, ferner die S'tudlerendenxer iPapdelshoäpſchule, farner die Ördnung Ordnung der Anſtalt, dre Jmmatrrkg- atronSordnung, die Immatriku- ationsordnung, den Studienplan, die rüfungSordnung 11110 Prüfungsordnung und die Satzungen Saßtungen der Krankenkaſſe und bietet 0 en allen Intereſſenten em ein voll- ſtandiZes informatoriſches CAnpRes informatoriſhes Material. _ _ * S<1u -Kur1e. Schief. 31% re51au,28 Juni.ÖW.T.B. * L.-P br. [„in-. 11. S : Schluß-Kurſe. Schleſ. 3409/0 reslau, 28. Juni. E B) L.-Pfdhr. Litt. A. 98,10, reslauer [Skonto auf 85,00 Breslauer We slerbank 103,0), Diskontobank 85,00, Breslauer Wechslerbank 103,09, Kreditaktien _,_, Schlefiſcöer BMW. —,—, Shleſiſcher Bankv. 144,00, Breslauer Breélauer Spritfabrik 170,00, Donnerßmark Donnersmark 182,00, Katto- iner wiver 178,00, Obarſchleſ. Oberſchleſ. Eiſ. 105,25, Caro Hegenſ<eithkt.105,75, O <rſ<1e.Koks Hegenſcheidt Aft. 105,75, Oberſchleſ. Koks 129,75, Oberſclale]. Oberſchleſ. P.-Z. 102,00, O p._ emen! Opp. Zement 105,75, ieſel Gieſel Zem. 105,50, L.- nd. Kramfta L.-Ind. Kramſta 152,00, S le]. ement Schleſ. Zement 146,25, Schl. Ztnfh.-A. _,_ aurabütte Zinkh.-A. —,—, Laurahütte 196,50, Bresl. Oelfabr. 72 00, Koks-ObYF. 96,00 Koks-Obligat. 96,00, Niederſchleſ. elektr. und K1e1nbaY-ge1eu- _ , ſ 41.917419» 115 Ober d ardt \ af-Aktien 115,00, Emaillierwerke „Sileſia „Sileſia“ 126,00, S xtrkxln rüifeln des Etgenbandels Cigenhandels aufgewogen. In erſter Reihe iſt hkk,“ ['e' Lm?- M?N„etnfubr hier- bei eine Mehreinfuhr von 7800 1. t Kohlen zu erwähnen, die 1," in der „Scbwrexxgkett, Schwierigkeit, welche das Hinterland bei der Verſorckung mti ſ<lk1116ſhett „Koblcn I Gdg mit S Koblen fand, ihren Grund batte. hatte. Bei Materia, waaren zer te 1111 em Materialwaaren zeigte ſich ein Mehr von 12 200 0. Zu Betrackyt t. In Betracht kamen 00561 dabei nament- li Herrn,?e Heringe mit 8300 und Reis mit 2600 0. t. Von den Merngwßsn Nusfszrartt eln vier großen Ausfuhrartikeln Danzigs _ Zucker, Getreidc, — Zu>er, Getreide, M 011180- a rtkaten ühlen- abr ikaten und Holz _ wieſen die beiden Erſtaenanntkn 01118 ZU: fnabme, djie beidey [eßten erſtgenannten eine Zu- fnahme, die beiden leßten eine Abnahme auf. Das Msbr Mehr betrug bexm ucker m<t wemgex 010,72 beim u>èr nicht weniger als 72 800 rund Hatte t und hatte zum theil ſeinen Grand Barm, Grund barin, daß aus 1899 Verhaltmßmäßi gro e Lagerbeſtänd€ bkrübergenomm2n worden wgren, drk. erſf rm 5 eri isjahr verhältnißmäßig große Lagerbeſtände herübergenommen wörden waren, die erſ im Berichtsjahr zur Verſkafung Berlffung gelangten. WSU)?" Emfluß Welchen Einfluß die am 1. April 1 01 1901 eingetretene ctarificrung Detarifierung von Zycker zyr Zu>ker zur Ausfuhr nach Sp, ialtarif nah Spezialtarif 111 auf den Z11<erhande1 Zu>erhandel haben Mrd, laßt ſich wird, läßt ih zur 'cht no? nicht überſehen. Zeit nd niht übérſehen. Bei der Getreide- 1§fu11r Getreide - isfuhr war 111 190001ne Zuna me in 1900 eine Zunahme um 45 700 bzu verzei<ncn,we1<e tzu verzeichnen, welche aus- ſÉUeßliä) \Mließlich der verſtarkten Verſor ung verſtärkten Verſorgung des Marktes mit inländiſchem "2112102" zuzuſchretben war wä rend etreide zuzuſchreiben war, während die Zufuhr von ruſfiſ<kn Fornerfrgckoten _mehr und me11r zurückging. BeiMüblenfab ruſſiſchen Körnerfrüchten mehr und mehr zurü>ging. Bei Mühlenfab rikaten ietrug dre Mmdezausfubr Us die Minderausfuhr 10 400, 1. 400 t. Ihre Urſache [ag lag einerſeits n der BethHGſtorung, welcbe dte Betriebs\törung, welche die Danziger Oelmüb1e Oelmühle durch den Branpſcbaden 1,111 Sextengber Brandſchaden im September 1899 erlitten hatte, batte, andererſeits aber W< m auch in den ZoUverbaltmffen, weléhe Zollverbältniſſen, welche die mLchszbrz boxt; an Eprrthb-b “Fand a O Sas n und der , _ u 11 en en. "er,i ege neten fie naturgemä ted duzuwenden. Hierbei begegneten ſie naturgemäß dem 1 arfen Ketxbewer de::„bimxen and'tſcbey üblen, ſcharfen Wetibawin der binnen ändiſchen Mühlen, und die geſthäftlicHY a b Er- „mſſe buiſſe der Mublenmduſtrte, 11eßen . Mühleninduſtrie ließen deshalb vie1 „zu viel zu wünſchen. Die d_olzausfubr Hausuhr war gegen 1899 um 53 300 t. zurückgkgangen t zurü>gegangen, was 'in in er Hauptſache _an an der roßen- Trockexnbeit großen Trokenheit des vorigen ‘vorigen Sommers , ask, w_el<e eme, gro 2 - lag ‘ welche eine große Menge des“ des- in Rußland verflößkkn 'ZYFWLYerſterPeſt'lthMYZrF ſ;!icbt errei<en lxeß. verflößten D E y Wien die B unt erreichen Ließ. An Sleüe , „ _ nu e meter e ' ' tm Ber1<tsjabre Stelle L ) Tre mi eſtmeterge i Ï im Berichtsjahre nur 522 Traften Traſten mit L2l9a1l59tm Jahre 1899 ſmd . „ . 1; t 1- ,....ff... 9» 41 415, 4.4.5. atn e L Avſind n iet tmet s getroffen, Die guldaftihen Engedle des 9.1.1811188131315 nn,allgeme1nen as he r1ed1gende Belboiets inter Ln im allgemeinen als befriedigende bezeichnet werden. Die indu- ſfx'szilgktLanAbnalet? ?„nb KSW“ “OMG?" TMK?) Tbkile außreicbend be- (äftigt und habas ib A k a uerreen un's ' .“ . ' Theile ausreichend be- ä Uderwiegend Günitiges berichtet. i i galt, abgeſehen von der > tge enchtet \{< iten Mille; Das Gegentheck ' . Gegentheil m on erwähnten Müllerei it * ' nur Müllerei, ir fentli nut von der abrikatwn Fabrikation von Baumateria1ien, 'n WUMMMU . „. . Baumaterialien“ ie a pen ; Ali , d1e die unter einem merklräyen Na<10ffen merklichen Nachlaſſen der Bauthatrgkett Bauthätigkeit litten. Die R1 e ' Zi" Rhe i ein ſehr gutes Jahr zu Verzeichnen, die verzeichnen, ‘die Binnenf 119061117151 MY tet; uber roßsn WYNMMJÜ biffeRet E Ee über großen E zu klagen, da die Waſſertiefe der Wei Y vielfa ſel vielfa< nur dre 0911111311119 die Ausnußung der Halfte Hälfte der Ladefähigkeit der Fahrzeuge' geſtatteteV b 101 ſ'ſcb 01 111, _ om 0 er 21 en tenmar eri tet Fahrzeuge* L Wm ober\eſefiſGen Wicantoiiet — Dom oberſ<le}t|<en Giſenmarkt berichtet die , Ztg.": z pa: Die Stimmung auf den oberſ<1efiſ<xn Mérken bat ijékdeeſx eyten oberſchleſiſchèn Werte hat N l egten Zeit an Zuverſt 1 gewonnen." Dte ArbeitsbeſeyUng Zuverſicht gewonnen. Die Atrbeitsbeſegung der verſchiedenen Walzenſtre en 111 undergndert Walzenſtre>en iſt unverändert gut eblieben; geblieben; die aus gus Handelskreiſen wieder reichlicher emgehenden . eſteÜungen reihliher eingehenden „Beſtellungen haben namentlich nainentlih den Fcineiſenwalzwexken Feineiſenwalzwerken zu e1ner einer derartig ſtoffen flotten Abladung Gelegenheit acboten, geboten, daß 010 Lagerbeſtänxe die Lagerbeſtände auf den Werken nunmehr beträYliche Li<tung erfuhrsn E Lichtung erfuhren und noch em ein großer Theil der Aukträge Aufträge zur euwalzung Neuwalzung gebucht werdky konyte. werden konnte. Die ein : Fein - und Mitteleiſenwalzſtrecken Mitteleiſenwalzſtre>en find auf 01er 5113 ſechs "5 0<en vier bis ſe<s Wochen mit xiligen eiligen Aufträgen beſetzt, beſeßt, und die eTorwerungen Forderungen lan &,Ltefcrfriſten er Lieferfriſten haben 10 in den Verbraucher-Kreiſen auch (5011 A die Ueberſchetbung bér des ſpäteren Kedarfs an eregt. ANnto angeregt, Die Grobei enwalzwerke ,vetfijlgen eheyfalls ü ex_ausrei ende Spezi kationen, Grobeiſenwalzwerke eie ebenfalls über ausreihende Spezifikationen, durch we1<e em eichtpaßt erer Bctrreb welche ein glei<hmäßigerer Betrieb der Strecken an Stre>ken auf mehrere Wochen bmaus geſ: ert 111. Zus- beſyndere, bat fiY hinaus geſichert iſt. Bis: beſondere hat e der egebr Begehr in Wellen, Winkeletſen, Univerſaleiſxn uud S<1enen e oben. Winkeleiſen, Univerfaleiſen und Schienen gehoben. Die Schienenwalzwerke, welche auf dre WaYung _de'c iſenbabnſcbienen-Normalprofile eingericYet ſ'md, die Wäkzung der Ciſenbahnſchienen-Normalprofile F RICN find, haben beretts fur bereits für den ganzen H 17011 voll- zu thun. andciſen _ andeiſen — Mühlen zivangen, fich zwangen, ſih mehr Verſorgung Verſokgung von Stadt und erbſt namentlich namentlih in fernen Sorten, _ iſt . auch feinen Sorten — iſ au< ſeitens des Aus- 101111810 lands ſo flott begehrt begehrt, daß die Spezialwerke den. Anforderun en den, Anforderungen der Kundſchaft kaum nachkommen können. Das Trägergeſchäff at fich IFRA? Trägergeſ<häft hat ſich E Zeit zuſehends belebt, und,“mit und mit der beendeten Abwickelung Abwi>elung der 1 "k'e erbßndlicbfxiten ſejtenö dér “ndler ,find ltniſſe erbindlichkeiten feitens der Händler ſind wieder normale Ver- “ſſ . bmfi<t11<Prexs üſſe hinſichtlih Preis und A r.uf ein etxeten. Abruf eingetreten. Die ungünſtige dWWalzröbrenmarkts baltm derb des Walzröhrenmarkts hält in der b herigen Weiſe an, und dt: * -“ *.*-.I“ 7“ „ ſ ft-- _ die P ſchaft —,— uloſe Feldmüble Feldmühle Koſel 146,00, Ober MZ: lefiche ,00 YZUZMZUS- .und 1871599011»: 1.119 4. -,--, »» Glefirizitäts- und Gasgeſellſhaft Litt. A: —,-—, do. 1,1 11 e Berufögenoſſenſ aftsta do. Li lihe Berufsgenoſſenſhaftstag hier im großen Saale der Laédes-Verſichkrungsanſtalt „S<1eſ?en“ abgehalte'n. Nach es M otenftalt „Schleſien“ abgehalten. Nah Ver- leſung eines Geſckpäftsbcrichts ſextens Geſchäftsberichts ſeitens. des Yoxfißendcn BVorſihenden Gerhard (Elberfeld) Hielt dsr ReickWtagS-Abgeordncte 91011016 (Dcffan), 01111311 hielt der Reichstags-Abgeordnete Nöſicke (Deſſau) einen Vortrag über „die 238000an Bedeutung der §§ 1200 SS 120a und 1200 dsr Rechs- Gewerbsordnung 120e der Neichs- Gewerbeordnung mit Rückſicht M1 0,10 Von gs die von den ſtaatltchkn Orgaxxegt ſtaatlichen Organen zu erlaſſenden Unfallvsrhütungsvor <rtſten“. Unfallverhütungsvorſchriften“. Im Verlaufe 071: Dx»- kuſfion ſprach der Dis- kuſſion ſpra der Präſident des Rc1chs-V0rficherungsamts Gabe1ſ1< Reichs-Verſicherungsamts Gäbel ſi zuſtimmend zu den Ausführungen des Retchsxagsczbgeordneten Roficke NReichstagsabgeordneten Nöſicke aus. WIdann berichkete 1)r.La<ma_nn-Ber1m uber 500 Ver ahren Alsdann berichtete Dr. Lahmann-Berlin über das Verfahren und “018 die Vertretung der Yerungenoffemckoaftc-„n Vor Berufsgenoſſenſchaften vor den S<1edßger1<ten Schiedögerichten Direktor Wen el Wenzel über die Koſten derſelben "und Kommerztenraxk) und Kommerzienrath Jaco über eine zwe mäßigere zwe>mäßigere Benennung der Trager Träger der Unfallverſtckyerung. 9116113000111" 28. Unfallverſicherung. Magdeburg, 28, Juni. 1213. 11. B.] 5u>e_rver1a).1. Korazucker 880/11 oßne Sa>10,50_10,80. (W. T. B) Zucerber1<1. Kornzucer 88/9/09 ohne Sa> 10,50—10,80. Nachprodukte 70 0/9 0. 75 9% o. S 760-810. 7,60—8,10. Stimmung: Stetig. __Kryſiallzu>er Stetig, Kryſtallzu>ler 1. met Sack 28,95. 9 mit Sa> 28,99. J 28,95. Gem.§1éelis Gem. Melis mit Sack 45. Sa 2845. Stimmung: _. Robzucker [. Pwdukt Tranfito ?. —. WMRohzucter 1, Produkt Tranſito f. a. B. Hamburg pr. Juni 9,373 Gb., 9,374 Gd., 9,45 Br„ Br., pr. Juli 9,374 (Hd., 9,421, Br.. Gd., 9,424 Br., pr. Auguſt 9,45 G0, 9473 Gd., 9 474 Br., pr. Oktbr-Dezbr. Oktbr.-Dezbr. 8,85 Gb.. 1390 Br.. 13,17. Jan.-Marz 9,00“ Gd. 8.90 Br. yr. Jan.-Värz 9,09 bez., 9,05 Br. Ruhig. _ Der chbenumſaß tm Robzucker- Wochenumſay im Rohzuer- eſchäft betrug 55 000 Ztr. _ Die_V0rrathe — Die Vorräthe der erſten Hand an rſtprodukten betta en betrugen Ende Jam 1901; Juni 1901: 646000 tr., Ztr., gegen Juni 1900: 56 000 tr. Ztr. und gegen Jam Juni 1899: 142 000 tr. Ztr. Hannover, 25. Juni. (_W. ,x. B.)" ZZU/o Paynov. Junt. W/ L: B)* M Hannov. Pro- vtnzial-Anleihe 97.00. yinztal - Anlethe 97,00, 4 0/9 nnov. rovinzal-Anlet e 9% Hannov. Provinzial - Anleihe 103 00, 310/11 00 34/0 Hannov. Stadtanlcibe 96, 5, 42/0 annov. Stadtanl he101,90, 49/0'1111fündb. 'annov. Landes-Kredtt- blig. 10180, 4% kundb. CeUer Kredit-O lig. 102 30, 409 Stadtanlethe 96,75, 49/9 Hannov. Stadtanleihe 101,90, 49% unfündb. Hannov. Straßxnéahn-Oblfg. Landes - Kredit-Dblig. 101,80, 409%/% kündb. Celler Kredit-Oblig. 102,309, 49% Hannov. Straßenbahn-Oblig. 96,00, 41% Hannoi). Straßenöabn-O 11 . 43 9% Hannov. Straßenbahn-O lig. 98,25, Contmental Caout ouc- Komp-Aktien ‘Continental Caoutchouc- Komp.-Aktien 495,00, Hannov. Fummt-Kapxm-KompaAktren Gummi-Kamm-Komp.-Aktien 19 ,00, 00, Hannov. Baumwollſpinnerci-Vorzugs-Aftren 37 50, Baumwollſpinnerei-Vorzugs-Aftien“ 37,50, Döhrener W011- wäſcherei- nnd Kämmerei-Aktien Woll- œwâſcherei- und Kämmerei - Aktien 150,00 annov. ementfabr1k- Zementfabrik- Aktien 123,00, Höxterſ e Hörterſhe (Eichwald) ementfabxik-A tien Zementfabrik-Aktien 85,00, Lüneburger Zementfabrik-Uktien èneburger Zementfabrik-Aktien 128,00, [feder utZe-Akxien Ilſeder ütte-Aktien 720,00, Hannov. STM cnbabn Straßenbahn - Aktien 70,00, ackerfabrtk Benmßſen-letxen Zuckerfabrik Bennigſen-Aktien 122,00, Zuckerkabrik Bett Neuwerk-Aktien 80, 5, 80,75, Zuckerraffinerie Brunnmq- Brunonia- Aktien 105,00. Frankfurt a. M., 28. Juni. (W. T. B. S<1uß-Ku:ſe. B.) Schluß - Kurſe. Lond. Wechſel 20,377, Pariſer do. 80,933, * icnec Wiener do. 85,00 33/0 Rei<s-A. 3 2% Reichs-A. 90,10, 30/9 3 9% Heſſen 0. v. 96 88,00, Italiener 96.50 3 )/0 ’/o port. Anl. 26,00, 5% 59/9 amort. Rum._,_. 40/0 Rum. —,—, 4 °/0 ruſſ. Konſ. 99,130. “40/0 Ruff. 99,60, 4% Ruſſ. 1894 95,70, 40/0 4% Spanier 70,70, Konv. Türk. 24,00. Uniſ. Eg pte: -Kony. Litrk. 24,50, Unif. Egypter 107,40, 5% Mextkaner 59/6 Mexikaner v. 1899 97,00, Reichzsbank 1531-70, - armſtädter Reichsbank 153.00, Darmſtädter 129,10, Diskonto-Komm.176,00- DreSdner Diskonto-Komm. 176,00, Dresdner Bank [33,00 Mitteſd. 133,00, Mitteld. Kredit 107,80, Nationalb. f. D. 111,10, Heft.- "11" Oeſt.- ung: Bank 119,30, Oeſt. Deſt. Kreditakt. 202,40, Adler Fabrrad14600 A „Elektrizität Fahrrad 146,00 Allg. Elektrizität 193,20, Schuckért Schuért 135,30, HöäYt. Höchſt. Farbw. 320,00 BOY" Bohum Gußſt. 175,90, 179,90, Weſteregeln 207,50, aurabütte Laurahütte 196 80, Lom rden Lombarden 23,70, Gotthardbahn 154,80, Mittelmeerb. 99,90, Bres- lauer DiSkontobcmk Diskontobank 86,20, Anatolier 86,00, 5 rivatdiskont 31. E *fektkn“Sozietät. (Schluß.) Oe tm.Kredit-Akt1en Privatdiskont 34. Effekten-Sozietät. (Scluß.) Oeſterr. Kredit-Aktien 201,80, ran oen *-""- ombarden __ Ungar. ranzojen —,—, Lombarden —,—, Úngar. Goldrente _,""- —,—, Gott- ard n _,_, ardbahn —,—, Deutſche Bank 191,70, DiSk.-Komm. Disk.-Komm. 176,00, resdner * auf Bank 131,60, Berl. Handelsgeſ. Handelsgef. 137,00, Bochumer Gußſt- *“"' maybe: „Union _,_, Gelſenkirchen Gußſt. N munder Union —,—, Gelſenkirhen 168,30, Harrener 171-20- Hiberma _,_-, ura ütte _,_, octugieſen 2610, YZF!) ZNiÜ/slm d __ Harpener 171,20, Hiberaia ——, Laurahütte —,—, Portugieſen 26 10, ete ia e weizer ZlentraMYtdi_,_, E —,—, do. ' a " “"'-_, o n n _,_, taien. onau _,_, - ayn_—,—, do. Union —,—, Italien. onaux —,—, Schweizer implonba I „, ___. öln'. Simplonba Z Tits öln; 28. ni. . 5 . Juni. “ Bi ' , - Oktober*55,00. I" (W T- B ) Rübßl Oktober 5,00. Ju (W._T. B.) Rüböl loko „_60 00, p: _ 60,00, pr 29. Juni. -Juni. (W. T- T. B.) Heute keine Börſe- Dreöden, 28 Juni. Börſe. Dresden, 28. Junt: (W. T., £. B, 30/ * 1. Re111e 89 60, 319/11 3% Sách]. Rente 89,60, 34 9/0 do. StaatSanl. 101,00,.Dr>dner ÉtadtaZk-MZ Staatsanl. 101,00, Dresdner Stadtanl. v. 93 98,50, ' ÄÜg. . 'hBrZZ'ſau, Allg: * real, 28. Iuüi. W' Juni. W T. B.) Heutewurde Heute wurde der 15. ordent- Brotra“finade [. Brotraffinade L. ohne FUZZI“ Gaß a ,20. Gem. Raffinade mit Sack ' ,. KupÉer Sal | te Bure 68, pr. 3 Monat 11 __, 0 My ikan n —,—, 59/4 Mexikan , taliener _,_É 30/1: Reitbs-An be _,_, SÉuckert-x133,70, Änatoliet “Italiener Set. 3 0/0 Reichs-Anleihe —,—, Sctudert "133,70, Anatolier 86,00. deutſche deutſhe Kred. 170,00, Berliner Bank _,_, Dresd. erdixanſtali —,—, ODresd. Kreditanſtalt 20,00, Dresdner Bank 131,75, do. Bankverein 108,25, Letpzt er Leipziger do. _,_ ——, Sächſiſche do. 120,00, Deutſche Straßenb. 152,75, reso- StraßenbaYn Dresd. Straßenbahn 180,50, Dampf1<iffabrts-Geſ. Dampf\ciffahrts-Geſ. ver. Elbe- und Saaleſ<- 133,75, (f? Saaleſch. eur f <ſ.-Böhm. Dampfſchiffabrts-Geſ. _,_, Dampfſchiffahrts-Geſ. —,—, Dresdener Bau- gee a _,_. - , eipzig, 28, Juni. (W. T. B., (S<1uß-K:1x1e-) Oeſter- ret iſche geſellſhaft —,—. E BEIDIIN 8 Un (W: Q n (Schluß-Kurfe.) Deſter- reihiſhe Banknoten 85,20, 3 0/9 Säcbfi che 9% Sächſiſhe Rente 90,30, 311% 90,20, 349% do. An 81110 Anleihe 100,25, Lsipzigcr Kreditanſtalt-Aftien Leipziger Kreditanſtalt-Aktien 170,00, Krelzix- .und Kredit- und Sparbank zu Leipzig _,_, —,—, Leipziger Bank-Aktten “,““1 RWF“ ypothe_kenbank _,_, Sächfi <e Vank-Aktiey _,_, Sa heb? Bank-Aktien —,— He ppothekenbank —,—, Sächſiſche Bank-Aktien —,—, Sächſiſche oden-Kredit-Anſtalt , [affeler I1txe-Sptnnerer —, Saſſeler Jute-Spinnerei und We er? S 175,00, Deutſchk Spißen-Faérik Deutſche Spiten-Fabrik 212,00, Leiszex BaumwollſYUZUL,re ' Aktten Ns Baumwoll\. tao 5 Aktien 160,00, Leipzigcr Kammgarnſpin11erei-* 11120 145,00- UZ? ZZ“ Leipziger Kammgaruſpinnerei-Aktien 145,00, M B Wollkämmerei _,_, —,—, Stöhr u. Co. Kamm9171r11ſ1M'kU'-k?i ] “ “ Kammgarnſpinnerei 139,90, Tittel 11. u. Krüger WoUgarufabrik 11600, Wernshauſeyer Kammgßkkn“ Wollgarnfabrik 116,00, Wernöshauſener A ſpinnerei 29,75, Altenburger Aktien-5 rayeret Aktien-L rauerei 195,00, Halleſche J" et- raffincrie Zuer- raffinerie 175,00, Leipziger Elektri'ſzéitatswcrke mentfabrit Pal 110,00, Polyphon MUſÜkWerL Muſikwerke 145,00, P0r11m1d-Zementabrik Portland-Zementfabrik Halle _,_, Thurmgxſäx GUs-GsſkÜſkhafLS-Aftien —,—, Thüringiſche Gas-Geſellſchafts-Aktien 235,00, 5.1 ansfcldcr Mansfelder Kuxe 975, Zetßer arafſm: Zeißer araffin- und Solaröl-Fabrik 131,00 .Kette“ Deutſ<e1Elb1<1ff' abrtI-Akticn 131,00, „Kette" Deutſche Elbſchiff- ahrts-Aktien 80,00, Kleinbahn im * qnsſelder Bexgrevter 79 50, éroße Mansfelder Bergrevier 79,90, SAODA Leipziger Straßenbahn 142,50, Letpz1ger Elekmjche Stra en- Leipziger Elektri]he Straßen- ahn _,_. " , ' , Dcr 0011011 e Ausſclyu —,—. 6 E Der vorläufige Aus\{<huß der Gla1tbrger1erLetpz1ger 230111“ (Vsrg1. NFZ Gläubiger der Leipziger Bank (vergl. Ne 151 8. B1. ?Frſtequtlc-ge), der 519 1117 W051 036 0110511111100" Aasſckpuſſcs d11r< d. Bl. Erſte Beilags), der bis zur Wahl des endgültigen Ausſchuſſes durh die G1011h1g6708rſamml1111g m THZtrgkett Gläubigerverſammlung in Thätigkeit tritt, iſt wie folgt zuſannnengeſkßtz Katſexlzcher Bankdxxckxxyr 31010an zuſammengeſeßt: Kaiſerlicher Bankdirektor E (Reichsbank), Direktor der Lcipztger Ftltale Leipziger Filiale der S0<ſtj<€n Sächſiſhen Ban Kolte, Direktor der Lcipzi cr Leipziger Filiale der Dexxtſckyen Deutſchen Bank Horrmann, Herrmann, Vertreter der Königlich-Éäckyſiſthen Loxtexte-DarlebeWka]je Königlich-Sächſiſchen Lotterie-Darlehenska}ſe Ober- Finanzratl) ])7- Finanzrath Dr. Mehr, Dirsftor dcr Lcrpzlger „Hypothekenbank 1)1'- Rotbé, Direktor der Leipziger Hypothekenbank Dr. Rothe, ſowie ein noch abzuordzxxenxoex vaylxchlyttgtcr dsr no< dn oregeee A As der Groß- ' “ n-Wcimari“ck8n an e rcg1er11 . . heronlYFZeatéſeLZ. ih Sachſen-Weimariſchen Landesregierung. E: Juni. ' | W T. B.) Gdrjen-SckßußberÉcbbts- S<malz Borpen SSCU Qs Shmalz niedriger. Wilcox in 31311181 433 45, WWW! ſbiZTd Tubs 434 -$, Armour ſhield in rt! 4318, N 434 S, andere Marken in Doppeleimexn 4416-44Speck Doppeleimern 44} s. E ſte 17[113€- s Short clear middl. lolo _ 45, Iuni-UbladLZUF 43245. Ka 0 unVerändeet. Baumwolle- rthg. loko — S, Juni-Abladung s Kaffe unverändert. Baumwolle ruhig. Upland middx- !) 0, “HD- tſch Kurſ middl. oto Bio ti Kurſe des Ef etten Effekten - Makler - BZrLlns-t eLll: de Dampff<iffabrts-Gcſe111<10ft A U h Damp fſchiftahrts Geſellſüaft „Hanſa“ 136 (90. Nordetſ € ov; Gd, Ne e A Aktien 1143 Ed., 1147 Gd., Bremer Vulkan 156 Br., Bremcdr 011 *ammerxs eter oll Ln 172 Ed., Gd., Delmenhorſter Linoleuznfabrik Linoleumfabrik 157 G i.“ 42011540an- y Dou : Stärkefabriken 1721Br., Norddcunche Wollkämmere 1724 Br., Norddeutſhe Wollkämmerei un ' garnſpinncrci-Aktien l garnſpinnerei-Aktien 136 Gd. (W. TB) Schluß-Kurſe- Hamburg) 1) , 28. uni. „ „ KomYZT. 1149000, Kraſ. Bk. T: B.) Sthluß-Kurſe. Hamburg b * 29, Unl l 4 Kommerib. 114009) Draſ Bk, f. 93.157,00, Lube>-Bu<en 137,25, 91-05. D. 197,00, Lübe>-Büchen 137,29, A.-C. Guano-W. 81,00, Privatdisfont 32/9, Hgtßib- PWM SYH? Privatdiskont 3s, Hamb. atiſ, Ss Nordd. Lloyd 115,00, Truſt Dvnam. _,_, 3 016712569/06-5111- Anl- Dynam. —,—, 2 0 Doe “o Ghin. Anl. 88,60, 31% 34 9/6 do. Staatsr. 100,00, Vereinsbank *chhswchk GoſwAnl. Nba? Gold-Anl. 101,50, S<u>ert _,_, Hamburézcr ren pk. Ktlogt. 99-75, Schu>ert —,—, Hamburger A Migar, 99,75, Breslauer Diskonwbank _,_, Diskontobank —,—, Gold in Bar - 3 Dar x b) 2788 Br., 2784 GB., Silber Gd., Silbec in Barren pr. Ktlogr- BYEZULY 80,25 Kilogr. N O 8025 Gd. _ Weckpſxlnotierungen: — Wechſelnotierungen: London lang 2040, 90,401 Br 20,26 Br., 2022 Gd. 20,241 bez- Br. 20,22 Gd., 20,244 bez, London ku" :“ -“ *“ 20,361 (90. kurz 20,405 Dr, 20,364 Gb, 20,38 bez“ bez, London Sicht 2042 B"" “068 Gd" -' - : “ . 167 40 be,. 2040 be ., Am terdam 3Monat107,60 20,42 Br, 20,38 @d., g ; 20 Gd., 167,40 bez. 20,40 bez., Amſterdam 3 Monat 167,60 Br., 167,30 Ed- - - Oéſterr. ju Ungſ. kal. 167,20 Gd., 167, ' Oeſterr. L e Bfpl. 3 Monat 84,25 Br., 83,75 Gd-- 134,10 Ye» atis Si 1 Gd., S0 gebt aris Sicht 81,05 Br., 80,75 Ed., 8092 bezq Gd., 80,92 bez, St. JpctersS11r? FMonaf >213,50 Br.,“ Mrss urg Ÿ Monat Vi3.26 Br., 213,00 (Hd., Gd., 213,50 bez., bez, New „York SFZ, 4,181 York Sidtt 4,184 Br., 4,151 Ed., “4,161 bez., 4,15? Gd., ‘4,164 bez, New York 60 Tag: 1 Lage Si 4,15 Br., 4,12 (Hd., Gd., 4,14 be]. “) bez. *) Kaſſa, kleme. kleine. treidemarkt. Weizen tetig bolſtemtayer ww 166_172, La GISMA“ 130,00- Roggen LtetiXZ uſjüdruſ ſtetig, holſteintſcher loto 166—172, 2a Gblata 130,00. Noggen lletig, ¿éveal ſcher matt, Uk- * ""' - _ eckle u iſchex*138_145. MuYaÉN 111194) “Ja YFU??? ÉunlYFli- J..»;Gaſtr ſtetiaid.“ cif. ‘LO1— : — e>lenburgiſher 138—145. E Be Tig) R e Plata per Suni-Zuli 86. Hater ſtetis! Gerſte -ſtet1g. 0811051 ru ig, to 56.“ «* iyitus „ eſt, 18“ Jun“ 14_13§. vr. uni-Iuli 14_13&, pr.- Fuli-Auguſt 41- HSZ. Auguſt-Septem er 141-135/3. ſtetig. E ruhig, loto 56. Spiritus feſt, E Juni 14—134, pr. Junt-Juli 14—13#, pr. P U 4t— la, pr Auguſt-September 14}—13/z. Kaffee bedguptet, Umſay-1000 a . Pexroleum 1011105, bel auptet, Umſay 4000 Sa. Petroleum leblos, Standard white loko 6,30. „„ . ' I 3 Kaffee. (910<mittag§0011<t.) (63000 (Nachmittagsbericht.) Good average Santos pr.§J11"n1 _ (Hd., pr. Zuni — Gd., pr. September 291 (Hd., 29} Gd., pr. Dezhx. 30.1 19,0, pr. 111017, 3] (“Hd. BEHQUPWT. _ Zuckermarkt. (Schlußbeyckpr) Ruhen- Robzuckcr ]. Dezbr. 305 Gd, pr. Värz 31 Gd. Behauptet. — Zu>kermarkt. (Schlußbericht.) Nüben- Rohzucker 1. Produkt Baſis 88 0/0 1110100108111 nene Uſancc, fret Tn 880/96 Rendement neue Uſance, frei an Bord Hamburg pr. Juni 9,40, pr. J1111937Z, Juli 9,374, pr. 5111151101940, Auguſt 9,45, pr. Ssptember September 9,45, pr. Oktober 8,90, pr. Éezmnbex 8,8711. Dezember 8,874. Ruhig. Wien, 28. Juni. (W. T. B.) (_Scblxtßanrfe.)M Oeſter- reichiſche 41/50/41 (Schluß-Kurſe.) ODeſter- reichiſhe 41/5 9/9 Papierrente 98,60, OeUerrexeſYe Hilberrente 98,41, Oeſterreichiſ e Goldrcnte Deter iche Silberrente 98,4 », Oeſterreichiſche Goldrente 117,80, Ocſterrer 11 e' K_ronenrente Deſterreichi| è Kronenrente 95,55, Ungariſche oldrente Goldrente 117,80, do. Kron. 91.931,00, Oéſter. A. 93,05, Oeſter. 60er Looſe 140,00, Länderbank 400,00, OÖKrrKredtt 405,00, O Kredit 645,00, Umon- Union- bank 550 00, 550,00, Ungar. Kreditb. 650 00, 1ener Bankwerem 650,00, Wiener Bankverein 456,00, Böhm. Nordbahn 426,00, BuſcÖtv-hrader 106000, Elbetbalbalm Buſchtiehrader 1060,00, Elbethalbahn 492,00, Ferd. Nordbahn 5945, Oeſterr. Staatsbahn 655,00, Lgmb, Czernowtß Lemb.- Czernowit 530,00, Lombarden 99,50, 99,90, Nordweſtbahn 479,00, Pardu- bi er bißer 377,00, A1 .-Montan Alp.-Montan 412,00, Amſterdam 198,65, Berl. Scheck 112,40, 110. S eck Sche> 117 40, nd. Sche> 239,55, Par1ſerS<e> Pariſer Sche> 95,074, Napoleons 19,03, Marknot * Marknotéên 117,42, Ruſſ. Banknoten 253,00, Bulgczr. ?1892) Bulgar. A 93,00, Rima Murany 456,00, Brjxxer _,_, angsx Erſenmdy trie 165000, Brüxer —,—, Prager Eiſeninduſtrie 1650,00, Hirtenberger Patronenfabrtk __,_, Straßenbahnzktten 0110. 11. Patronenfabrik —,—, Straßenbahnoktien litt, A. 237,00, 11111. 13. Litt. B. 234,00, Verk Magnsſxt _,_, Veit Magneſit —,—, Peſter Vaterländ. Sparkaſſe Komm,-Ob11g. 40/0 Komm.-Oblig. 40/6 91,75, do. 410,0 44 0/6 99,00, Wechſel auf Berlin _,_, —,—, do. auf London _,_. —,—. Getreidemarkt. Weizen pr. MadJMY __,“ Gb., _,_ Mai-Juni —,— Gd, 2 Br, pr. Herbſt 8,31 Go. 832 Gd., 8,32 Br. Roggen r. Mai-„Juni _,_ (Hy„ _,_ pr. Mai-Juni —— Gd., —,— Br., pr. Herbft Herbſt. 7,11 Gd.NU7,12 Gd, 7,12 r. Mats pr. Mai-Jum ***/_ d', "_,_ Br- Mais pr. Juli: Mai-Zuni Od O V: Sue guſt 5,58 Gd 5;9 Gd., 5,59 pr. Mai-Ju11i_,_ Gd. __ 1 "* Br Mai-Juni —,— Gd., —,— { 9,99 Br. Hafer , L Br., pr. erbt Herbſt 6,64 Gd. ' ' 3 i Z 239" Jtſltni. Z(JW.JT.„B.) TFeutßkaYeſBöÖſe. “6“65 Br U apc , ' . um. , _ t D Imi: (W T. G) Haute tene Bátio E udapeſt, 23. Juni. ‘ J trat , . Weizen loko luſtlos, do. pr. ZUni _,_ d., “ retdemarkt __ 8 Cat Od etreidemarkt vil aiette N Oktober 8,08 Gd, 8,09 8,03 Br. 910an pr.Juni _,_ Ed„BLZFoZ K" R pr. Juni —,— s M S do. pr. Oktober, Oktober 6,74 Gd, Gd., 6,75 5 r. Br. Hafer pr. Oktober 6,33 Gy,“ 155,33 Fr. öYFZUZJ Pr-dJum ZZZJKÖYI'É _,_“ r. do, pr.Ju11 „: Gd. Pes Se 63a 5 O Mi 126 I OT: D; PE Zuli Hi d., ,““ r., 0. 5,33 Br., do. pr. ai , Mai 5, d., 5,13 5 . Br. Auguſt 12,80 Ed., Gd., 12,90 Br. & Kohlmps pr" _ Br. Kohlraps pr. 29. Juni. JV. G T. B.) Heute keine Börſe. Lyndon, London, 28. uni. Juni. (W. T. B.) (Schluß-Kurſe.) (Schluß- Kurſe.) Engliſche 22 0/9 24 9/0 Konſ. 935/14, 30/0 Re1<s-L_l111. 89", 935/16, 3 9% Reichs-Anl. 894, Preuß. 310/0 34 0/1 Konſ. -, —, 5 0/9 0/0 Arg. Gold-Ank. 993, 419/0 c'11tß._ Gold-Anl. 994, 44 0/ äuß. Arg. 68z, 60/0 684, 6% fund. WJ. Arg. A. 991, Bxaſil. 8927 994, Braſil. 89 er Anl. 682, 50/0 Chmeſe1194-Y, 3 0/9 684, 59% Chineſen 944, 340% Egypter 100, (16/1) 153,11 dl99105Y0/3É81/30 RÜpeſes 623113 font m. E E 6d Ital. 50/0 * ente NN, 5% on. 8. , 50/9 Rente 971/,, b 0% onſ. Mer. 99, 0 er uen.«er.100, 89er AHuljen 2. Ger. 1004, 40 ' i Konv. Türrk. 247/3, 40/0 Trib.-' nl. Türk, 2432/8, 4 9/9 Trib.-Anl. 97, Ottotknan /0 Spamer 71, Da 1 I b. 1141 114, Anaconda 91, 9, De BLUE Béers neue 321, 324, Jncandescent neue 19 3, neue) 19, Y to neue 53713, PlaßdiScont 21, 537/s, Playdiscont 23, Silber 275/15, 189829 ChiäeſYiYZFI-Tm Getretdemarkt. 275/16, 1898 x Chineſen 83h E Getreidemarkt. (Schluß.) Sämmtli e Sämmtliche Getreidearten ru 1 rubi aber ſtettg. ſtetig. Von ſchwimmenden: Gotreide WeFen \{wimmendem Getreide Weiten träge, Gerſte wehnYÉ i Angebot. ngs ſtramm„1/g fl). Mais ſtramm, !/g ſh. theurer gehandelt. An der Knſte Küſte 6 Wetzenladungen an eboten. Weizenladungen angeboten. 96 0,0 „Iavazuxker 4 Javazu>er loko 114 iwtilavil R üen Lo s loko 111 nomineß Rüben-RoYUTkU [010 9 11. ſh. 34 d. Kaufer, 96,11, 410230011110 rublig. _ hne- iverpoo'l, Käufer, l 44 d. Verkäufer ruhig. — Chile- iverpool, 28. Juni. W. T, Zuni. (W. T. B. Baumwoll?! MUM: 000. Baumwolle, Umſay: 000 B., davon für" Spekuéation für Spekulation und )Export 590 " Evos 500 B. Tendenz: Rubtg. Nuhig. Middl. amerikaniſche amerikaniſhe Lieferungen: Nabig- Z""ÜIUÜ 4'5144 Ruhig. Saat 405/64 Werth, uli-Auguſt 4“'/sa_4'"144 Käuferpreis Au uſt- 476/44 Verkau erpreis, Juli-Auguſt 43/,,—4%/6, Käuferpreis, Auguſt- 4/64 Verkäuferpreis, September 4“,“n 42/4, do., O Ï j ftober-November 47/6¡—4®/6, do., Ö „ . ktober-Nyvember 4'1a1_49184 vo. November-Dezember 45/44 Käu "' ?xeifs, DTzember-Ianuar 4*/a-“do-, Icmuur-Febkuar 4'1“""4 ,“ d' er- au MM 3. * “7 4/64 Käufer- Fire Dezembet-Zanuar ſes do, Januar-Februar 4/64/64 d. Ver- äuferpreis. j “i Müllermarkt. Weizen“ & Weizen { d., Mais american. americañ. mixed F*** d'. }—+# d. höher, Mehl 6 d. niedriger» " *" “ 1:41 niedriger. - Ls i e 41 Baumwollen-Wo enöeiiWWoÖenumſaß: MMW: e' enbeit, Wochenumſaß: Leo e“ Woche 47 000 B. (voxlge oche '61 (vorige Woche 61 , wovon amerika epkember, kto r* 4"/a4 do., . eptember ftober 4/6 do,