OCR diff 023-7942/25

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/023-7942/0025.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/023-7942/0025.hocr

findet zu letzten ziemlich unveränderten Preisen langszame Abnahme ond sind hente 180 “101111011 701113qu 77013011. 80251111: 151. Tonnen verkauft worden. Bezahlt ist für 10111 xlij 11116 770155 fein glasig und weiss 131 134/505], 134/5 pfd, 201 203 U., M., pro 801111. Schfl. 2 '1'1111. Thir. 25 Zxk. Sgr. 5 131. 1115 Pf. bis 3 “11111. _ Thlr. — Sgr. 7 Lk., 1100111311111: 126,17 12930 pfä, Pf, bochbunt 126/7 129/30 pfd. 195 197 U.. M., pro 801111, Schfl. 2 "11111. ThIr. 22 Zst. 11131" 1115 Sgr. 11 Pf bis 2 “11111, Thlr. 24 IF., beUbunt 1271110, E£gr., hellbunt 127 pfd. 192 111, M, pro 801111, Schfl. 2 11111. Thlr. 21 ZJr. Sgr. 7 kf, 1111111; 1291116 Pf, bunt 129 pfd 190 U., 010 801111. M., pro Schfl. 2 “11111. Thlr. 20 Sgr. 9 kf. 8011111101 Pf. Sommer 126 1311101. 131 pfd. 180 183 41, M., pro 801111. Schfl. 2 “11111. Thlr. 16 821. Sgr. 6 kf. 1115 Pf. bis 2 “11111. Thlr. 17 ZZr. Sgr. 10 811, 10111 Pf, roth 131 132061, 132 pfd. 188 U.. M., pr. 801111. Schfl, 2 “11111, Thlr. 19 Jg:". Sgr. 11 Vf., 01611151- 123/413fä, Pf, ordinär 123/4pfd. 166 U., 1110 801111. M., pro Schfl, 2 “11111. Thlr. 10 Jgr, Sgr. 7 kf, “1011111110 mati; 80,9081111125111015 126x101. 1101011131 Pf. Termine matt. Regulirungspreis 126 pfd, lieferbar 194 Qſ. 4r1f 111010111113 12611111, ])01 4p111-111131 M. Auf Lieferung 126 pfd. per April-Mai 198 U. 1102, M. bez, 199 (10., 1131-1010 2031111. 1102, Gd., Mai-Jani 203 Sä,. Funi-1u1120681., 204601. 8028811 1000 127/8111'6, 152x 111, [110 801111. M. bez., 203 Gd., Juni-Juli 206 Br, 204Gd. Roggen loco 127/8pfd. 1524 M. pro £chfl. 2 “11111. Thlr. 10 LY. Sgr. 5 81". “1011111110 51111“, 80Min111x501015 1261116. 1101011131" Pf. Termine still; Regulirungspreis 126pfd. lieferbar 144 U. (36. 4111 111010- ruug [>01 4p111-Uai M. Gd. Auf Liefe- rung per April-Mai 145 U, 1102, (101503 1000 JWJIS 1131101. M. bez. Gerste loco grosse 113 pfd, 151 U., ])1. 801111. M., pr. Schfl. 1 “11111, Thlr. 24 8,01. Sgr. 5 kl., 1110110 107/811fc1, Pf, kleine 107/8 pfd. 138 U„ pr, 801111, M, pr. Schfl, 1 “11111. Thlr. 19 IZA". Sgr. 7 191", 131135011 1000 3111110 8001177111110 1701101, yro 801111. Pf Erbsen loco grüne Kochwaare 170 pfd. pro Schfl. 2 “11111, 30 821", Thlr. !0 Sgr. 6 81", 7701550 1111101775510 Pf, weisse Mittelwaare 157 pfä. pfd. pro 801111, Lch. 2 “11111. Thlr. 10 SZ!" Sgr 6 kl.. 110203011 131/2 pft], Pf, bezogen 131/2pfd. 172 111, 771011011 1000 20713111, M. Wicken loco 207 pfd. 210 111, 1110 801111, M, pro Schfl, 3 “11111, Thlr, 4 ZJr. Sgr. 11 131", 1115 Pf. bis 3 “11111. 4 SFr. Thir 4. Ggr. 2 81", 115101 1001501110. 1110 801111. 111111", Pf Hefar 1.60 190d. pro Sohf. 1 Thlr. 7 ZZR Ser. 6 Lk. katzen, 1, 1701111151. (411111101501 8615000011051.) 80JZ011. (101111110. FE Posen, 1. Februar. (Amtlicher Börsenbericht.) Roggen. Gekünd. 500 Stk. ÜüuäjMUJZPTÄZ Ctr. Kündigungspreis 148 518.111, 001 1701111151 Mark, per Februar 148 U„ 8101115011612 148,00 111, 171512-401'11 148.50- M., Fibruar-März 148,90 M., März-April 148,50— 148 U., 811111111111 M., Frübjabr 148 50-148 111, 411111411311 150-149,50 111 , 3131-1001 151,50-151 111. 801111115 (11111 8355). (1011, 50—148 M, April-Mai 150—149,50 M, Mai-Juni 151,50—151 M. Spiritus (mit Fass). Gek. 25,000 111191“, 11111141Z1111J501015 Liter, Kündigungspreis 44,10 U., 001- 1701111121 44,20-44.10_44 U.. 311112 44,90-44,70 U., 49111 45,80_45,70 U., 1031 4640-4620 111, 4011141131 46.20-46 U.. 10111 M., per Februar 44,20—44,10—44 M., März 44,90—44,70 M., April 45,80—45,70 M., Vai 46,40—46,20 M., April-Mai 46,20—46 M., Juni 47,30 111, .11111 M, Juli 48,20 111. [1000-8111111115 (011110 8555) 42,61 111, [kre-lau, M. Loco-Spiritus (ohne Fass) 42,6) M. Breslau, 1. 801311121. 175011111. (77. T', 8.) (30110100103111. 8111111115110: Februar. Nachm, (W. T, 2.5} Getreidemarkt. Spiritus per 100 111101 100; 131“. 8011051 Liter 100 % pr. Fetraar 44,50, pr. 4011141151465“), pr, 4uZu5b-80111011111-„1 49,80. 8701201; [112 411111411131 April-Mai 46,59, pr. August-September 49,80, Weizen pr. April-Mai 185,00. RGZZSU 131. 1701111181 Rcggen pr. Febrasr 143,00, pr. 4011141151 147.00, April-Mai 147,00, pr. 2181011111 148,50, 81:11:01 771“. 411111-11-151 Mai-Juni 148,59. Eüböl pr. April-Mai 63,(0, 131, 3131-3001 64.00. 1261" 800t0m001-0k10001 63,50, 211111 1051: (Köln, pr, BIai-Juni 64,60. per September- Oktober 63,72, Zink fest. Cöln, 1. 8011111111, 8301110111505 Februar, Nachmittags 1 11111. (77. “1“, 8.) (101101000131111, 77012011 111011101, 111051201 1000 20,25 1101111101- 1000 Ubr. (W. T. B.) Getreidemarkt, Weizen matter, hiesiger loco 20,25, fremder loco 20,50, 111. 111512 pr. März 19,40, ])1. 3131 pr. Mai 20,00. 80§§0v 11. 7011111- (1011,111051J01 10c0 Roggen u: verän- dat, hiesiger loco 15,00, ])1, 1115121435, pr, März 14,35, pr. U8114,70. 115.101 1000 Mai 14,70, Hafer loco 17,50, 01. 111512 pr. März 17,00. 8111301 110.11, 1000 Rüböl flau, loco 34,90, 91". U31 ]]ambarx, 1. 1701111151“, 115011111in5. Sotrsiäowarkt. (77, “1". 8) 77012011 1000 51111, aaf 1011111116 ruhig. Roggen 1000 11011, pr. Mai HWamburz, !. Februar, YVachmittags. Getreidemarkt. (W. T. B) Weizen loco still, auf 1011111110 11111131, 77012011 111, 801111151 Termine rubig, Boggen loco flau, zuf Termine rubig. Weizen pr, Februar 198 [Jr., EBr., 197 Sci., yr. 3151-3551 pk. 1000 8110 Gd, pr. Mai-Jzni pr. 1600 Kilo 203 81"., Br., 202 (:*-(1, Roggen] pr, 1701111131- Gâà. Reggen pr. Februar 148 Zr„ Br., 147 (10., 111, 3151-1001 Gd, pr. Mai-Juni pr. 1000 11110 Kilo 151 Zr„ Br., 150 (:*-(1. 85101" 1'11111Z". (110151'0 Gd. Hesfer rahig. Gerste matt. 8.1.1361 11311. 1000 Rêböl flau, loco 68, 131“. U81 6611, 1". 0kk0b€k pk. pr. Mai 663, pr. Oktober pr. 200 kfä, 655. Pfd. 654. Spiritus 1051, yr. 701111181 35.1, 111. 8512-4018 351, fest, pr. Uaj-quj 36.1, Februar 393, pr. März-Àpril 35}, pr. .111111-31111 Mai-Juui 364, pr. Juni-Juli pr. 190 Liter 100 1111011001101. pCt. 37. 1151100 f05t, 131115512 Kaffee fest, Umsatz 1500 811011. 1301101011111 1051, 813110810 77111t0 1000 Sack. Petroleum fest, Standard white loco 13,75 Zr„ Br., 13,60 Sci., pr, 801111151" Gd., pr. Februar 13,20 Sä„ 131,4aZ1151-13020mder 12.50 (:*-(1. _ 7701101“: 813011t7011, Wiekaam, Gd, pr. August-Dezember 12,50 Gd, — Wetter: Prachtyoll., Amsterdam, 1. 1701111181, 1711011111. (77. “1“. 8.) (10t101c10111811cb (8011111551101101115), 77012011 pr, 11512 Februar, Nachm. (W. T. B.) Getreidemarkt (Schlussbericht), Weizen pr. März 270, 80ZZ011 yer 1115.12 Roggen per März 176. MUMM, Amateraenumzz, 1. 1701111131, 1780112. (77. '1'. 8,) 8131105211111 51. Qulsferpeu. 1, 801111151", 173011111. 40111 30111111, 17; “1“. 1?) 001101000131111: (8011105500110111), 77012011 (1117015114010, 120x- g011 1107015110011, 1111101" 1101181111101, (:*-01510 1105501, 8011511 17, 801101001112181111: (805105500110111). 838111111305, “13700 770155, 1000 Februar, Nachw. (W. T, B) Bancazinn 951. Antwerpen. 1. Februar, Nachm. 4 Uhr 30 Min. ##. T. B} Getreidemarkt (Schlussbericht), Weizen unverändert, Bog- gen unverändert, Hafer behauptet. Gerste besser, Donau 17. Petroleummarkt (Schlussbericht), Raffinirtes, Type weizs, loco 34 1102. 11, 81., [101- 801111151 32441 81„ por 35512 bez. u. Br., per Februar 323 Br., per März 31 81., pr, 411111 30-1 81„ 1101 8011101111101" 3181“. _ 8111113“. „Qntnxorpen, Br., pr. April 305 Br,, per September 31 Br. — Rubig. Antwerpenì, 1. 1701111131“. (77. "1“. 8) 801 (101- 110511$011 1701100111100 778.1" (13.3 (10:011511 2101011011 11010131. 17111 Zut0 81101105- 47105-77011011 771116011 70110 1300511110150 002311113, 7011 (1011 auI:- 1101011011 Februar. (W. T. B) Bei der heztigen Wollauktion war das Ge:chäit ziemlich belebt. Für gute Buenos- Ayres-Wollen wurden volles Januarpreise bezahlt, Von den ange- botenen 1591 8311011 771116011 Ballen wurden 1372 8011011 7011131111. [1111511100], Ballen verkauft. Liverpool, 1. Februar, 85011111th35. 177, *1'. 8.) 13511 111770110: (8011111531101101112) 81115042 Nachmittags. W. T. B.) Baumwolle: (Schlussbezicht.) Umsatz 8000 8 , (127011 B, davon für 8001151511011 01141 81111011 Spekulation und Export 1000 8, U30; 41111110f1:0 7011 1/,z (1. 111ij01, 31106]. 01105115 613/15, 1111601. 8100111130150110 6.1, B. Matt. Ankünfte voll /s d. billiger, %iddI. Orleans 613/16, middl. amerikanische 64, fair Dhollerah 41, middling fair 131101101511 41: 1111001ij Dhollerah 45/;6, good middl, Dhollerah 43, middl, Dhollerah 33, fair 131101101511 45/15, 31000 1111061, 131101101511 4Z, 1111001, 1311011011111 ZF, 15118011Za1 41; (51006 Bengal 4}, good fair 8105011 51; 11017 Broach 53, new fair 0011115 49/15, 3000 0111 0011115 ()J-, Oomra 49/6, good fair Uaäras 4Z, 11311“ 801113111 71, Oomra 5}, fair 81071118 5,1, 15.11 BIMtjaU 6§. l;]!erpook, ], 801-1031, (77. “L*. 8.) (101101601081110 77012011 2117015116011, 510111 rubjg, 1111315 1110611J01. _ 77ctt01: 8011611. Madras 43, fair Pernam 7}, fair Smyrna 9557, fair Egyptian 63. LiverposZz, 1. Februar, (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen unverändert, Mehl rubig, Mais niedriger. — Wetter: Schön. Manchester, 1, 801111151“, 178011111th3§5 (77. “17. 8.) 121 7751201 WWII 7.1, 121" 7731.01 '1'87'101 80, 201“ 770101 1110110118 ()J, 301“ 773101 (11111077 1. Februar, Nachmittags. (W. T. B.) 12r Water Armitage 74, 12r Water Taylor 84, 20r Water Micholls 93, 30r Water Gidlow 11, 301“ 7731501" (118.71011 UF, 401 141110 3.19.7011 39r Water Clayton 115, á0r Mule Mayoll 11, 401 11001077011105011 1233, 3617751110095 (311311151 807715116 12Z, 401 130111110 77051011 12Z, 601 80111110 )705t011 152, 811110015 15/1„ 34/59 84111111. 114. 11131111 ruhig, 66. Estrejäewxrkt. 7011 evgljxcbem 77011011 2101111101101- 707- 13111, 1105101 40r Medio Wilkinson 123, 36r Warpcops Qualität Rowland 12, 40r Double Weston 122, v60r Double Weston 1d}, Printers 19/4 /;0 84 pfd. 114, Markt rubig, 6 d. Getreidemarkt. Von englischem Weizen ziemlicher Vor- rath, bester 1 511. 111111501, Jeüngerer uuä f101116(-'.' 7010005155515“; _ 7701101: 8011011. kern 1, 1701111151, 8501110119538. (T. “k. 8.) kroäuxtsowxrkt. (80510580011011t) 77012011 sh. billiger, geringerer und fremder vernachlässigt, — Wetter: Schön. Paris, 1. Februar, Nachmit‘ags. (W. T. B.) Produktenmarkt. (Schlussbericht.) Weizen matt, 111“, 801111151“ pr, Februar 26,25, pk. 31512 pr. März 26,50, pr. 40111 April 26,75, pr, Uai-4ngczß pr. Mai-Augest 27,75. 140111111111'x, Mehl ruhig, pr. 801111131 Februar 56,25, pr. 34512 März 56.75, pr. 4111-11 April 57,00, pr. 11151-411Z115t 59.25. 8111161 Mai-August 59,25. Rüböl behauptet, 111, 801111131 83,90, pr. 40111 Feb1:uar 83,00, pr. April 82,50, pr. 1151411311515 Mai-August 80,50, yk. 8011t01ubér-13020111110r 7950. 8111111115 pr. September-Dezember 79.50. Spiritus matt, pr, 1701311151 pr. Februar 45.00, [.'-“1". 11151 413x051“. 48,25, ["aſ-lc, 1, 801111121, 41301165 pr. Mai- August 48,25. Paris, 1. Februar, Abends 6 11111, (77. “1". 8.) 8100 ak10nwarkt. 1110111 10111Z, Uhr. (W. T. B.) Produktenmarkt. Mehl rohig, pr. 801111181 Februar 56,25, ;),-_ 112112 56 75, pt, 411111 pr. März 5675, pr. April 57,00, 111. 1151-403051 pr. Mai-August 59,25. 8111101 110- 1181111101. pr, 170011131 Rüböl be- hauptet, pr. Februar 83,00, 111, 411111 pr. April 82,50, 1.11. Uai-4ngu5t pr. Mai-August 80,50, pr, 8011101111101-130201111301 79,50. It. ketetßburß, 1, 801111151, 175011111. pr. September-Dezember 79,£0. St. Petersburg, 1. Februar, Nachm. 5 8111. ( 77. '1', Z,) 810401110011181111, '1'31Z 1000 54,50, 77011011 1000 11,(0_ 801101011 1000 Uhr. (W. T. B.) Produktenmarkt, Talg loco 54,50. Weizen loco 11,0, Roggen loco 6,75. 113101 1000 4,75, 85111 1000 Hafer loco 4,75. Hanf loco 36,00 1101115331, Lieinezaat (9 8110; 1000 Pud} loco 13,00, _ 7701101: 1115117701101, Uenx-ſokk, ], 801111131, 411011115 — Wetter: Thauwetter. New-YerK, 1. Februar, Abends 6 0111, (77, '1'. 8.) 775316000110111. 8511111770110 111 8077-7011: Uhr. (W. T. B) Waarenbericht. Baumwolle in New-York 13, (10. ja 1707740110305 12.1. 1301101011111 111 8077-7011: 142, (10. 111 8011360111513 14,1, 410111 do. in New-Orleans 124. Petroleum in New-York 14}, do. in Philadelphia 144. Mehl 5 1), D. 25 (3. 8011101 8155185157012011 C. Rother Frühjahrsweizen 1 1). D. 35 (3, 111513 (014 1111100) C, Mais (old mixed} 70 (3, 21101101" (8511 1011111170,- U1150071u105) 7T. Fußes :810-) 171, 801111131: 1151110 7711001) C. Zucker (Fair refinirg Muscovados) 73. Kaffee iRio-) 174, Schmalz ‘Marke Wilcox) 13 (3. 8130011 (511011 01051) C. Speck (short clear) 114 (), (3011016003051 71. liüncljguvxen une! ſekluouunxen. 7151111011010 (105 11011011 15111150115011011011 310110701010: C. Getreidefracht T}. fé Gindigunzgen und Verlsosungetn. Pfandbrilefo des neuen landsochaftllohen Kreditvereins für (110 krofln 703011. 4115001 0503 11116 pt. 1, 11111 (1. .]. d!e Provinz Poson. Ausgel. oste und pr. 1. Juli d. J. g 11113- (1th0 1701111110111; 5. 1111021 1115, (101 171, kän- digte Nummern; s. unter Ins. der Nr, 28. 0111155001101: (101 111-0111111071112. 4115130100510 11110 Obligationen der Rheinprovinz. Ausgelooste und pr. 1. 11111 2111 81101122111011Z 3011111101910 81110110; 5. 1111101" 1115, (101 171. 28, 8111011611101 Iiaät-obUßallouou. 13111011 7011-051111Z 2111 411101- 115511011 8.111 Juli zur Rückzahlung gekündigte Stücke; s. unter Ins, der Nr. 28. Elberfelder Stadt-Obligationen. Durch Verl. osung zur Amor- tisation am 1, .11111 1101011111110 8t1'10k0; 5, 1111111" 1115, (101 171. Juli beetimmte Stücke; s, untér Ins. der Nr. 28, General-keksumm]uncen. "24, 801111151. 1310 11111011, 41130111. 1100180110 Uaßol-ſsrslobornußs- 6050115011110. 016, (1011-7015, 211 7701111111". [1011131115020 11150111711va11 General-TerSammi nzen. 24. Februar. Die Union, Allgem. Dentsobe Hagel-Versioherungs- Gesellsohaſt. Ord, Gen.-Vers, zu Weimar. Rumän!ische Elsenbabnen - Aktien - 4110011 Gesellsohaft, Ausserord. Gen. - 605011501150. 4115501011]. (1011, -7015, 1.11 8011111; 5, 1115. 111 171", Vers, zu Bertin; s. Ins. in Nr. 28, 70001“ Feuer - “1710110101155 Verslohernngs - 41111011 AKEitien - 6050115011110 1111 0001501115110, 46181'. 0111, 11116 5115501016. (1011 -7015, 211 8011 11. 411x10-voat50110 831111 111 Uambarß. 016. (1011-7015. 211 8311111111131. Geselisochaft für Deutsobland, Adler. Ord, und ausserord. Gen -Vers, zu Berl n. Anglo-Deutsobe Bank in Hamburg. Ord, Gen -Vers, zu Hamburg. 33 80, ])01 00t01101 per October 33,70, _ 770tt01': 171051, 1110111011 77011011 8010118Z5 110111 (30110160015151. bremen, 1, 801511131, 1711011111. 145.12 — Wetter: Frost, Morgen wegen Feiertags kein Getreidemarkt. Bremen, 1. Februar, Nachm. März 12,75, 1101 411111 per April 12,65. 8051, 111111Z'. (77. "1'. 8.) (8-1111155110110111'.) 810116111151 77111Ö0 1000 Fest, ruhig. (W. T. B) (Schlussbericht). Stanäarë white loco 14,40, yr. 80111031 13.30, 1101" 11 0 11 015 0 11, 801510101411; [[u]]. 1. 1700111111, Ülaßgow, pr. Febraar 13,30, per Roheisen. Petrolezrt ZEuzlR, 1. 801311131, (77. '1', 8.) .* 811100 111111111105 7751101115 Februar. Glasgow, 1,-Februar. (W. T, B, S Mixed numbres warrants 62 511. sh, 6 (1. 1310 7015011111'1111Z0n (101 10121011 7700110 1101180011 d. Die Verschiffangen der letzten Woche betragen 5746 “10115 698911 Tons gegen 10,888 “1005 111 (1015010011 7700110 (105 701101011 .]811105. (77, “1'. 8.) 5011103150110 Zoüoo-Ursäjt-4ktlon-Zaak 010. (:"-011.- 7015, 211 810-1311, &us-abjunxen. 5011105150110 3011101177011» Tons in derselben Woche des vorigen Jahres. (N. L. B) Soh!esisobhe Boden-Kredit-AkEtien-Bank Ord, Gen.- Vers. zu Bre-lau, Anuzzahiungerz. Sohlesisoho EoblenwerkKs - 41111011 AKilen - (3050115011511. 131710011043 11111 Gesellsohaft. Dividende mit 3 «66. 111. 4111.10 pro S. pr. Aktie pio 1873/74 1101 (101 1301115011011 801111111 8011111, M*- 116111le0110 8011011501010. ; Donnßrſtag, bei der Deutschen Bank in Berlin, Ü IEE E O E E E I ETOE S E D S E R I R I E I E U t I Os A: S S A D E T R Io E 2 M A E Pr R T E C E AI E M Königliche Schauspiele, | Donnerſtag, den 3. Februqr. Opernhauß. ? Februar. Dpernhaus. ' 30. Vorſtellung. Das golden; goldene Kreuz. Ovar in, Oper in 2 Akten, Aften, frei nach nah dem Franzöſ11<en 1111 Franzöſiſchen von H. S. Von ' Moſenthal. von | Moeſenthal. Muſik von Ignaz Brukl. Hisrauf: Solotauz. Brüll, Hierauf : Solotanz. Anfang 7 Uhr. , Schauwielhaus. i Schau'pielhaus. 33. VorſteÜung. Tante Thereſe. , S<aufpie1 Vorſtellung. Taute Thereſe, | Schauſpiel in 4 Akten Aften von Paul Lindau. (Hclene: * (Helene: ' Fr. Niemann. Léßtes Lehtes Auftreten der Fr. Niemann.) .; ; Anfang 7 Uhr. ; j Freitag, den 4Fe171uar. Ipern[);.us. 4. Februar. Opernhaus. 31. Vor- **. ſtcÜnng. Tannhäuſer nnd | ſtellung. Tanuhäuſer und der Säugerkrieg Sängerkrieg auf der Wartburg. Große romantiſche Oper in 3 Akten Aften von R. Wag1101. Wagner. (Fr. 1). Voggenbubcr, Frl. =, (810171, H1.Fri<0, v. Voggenhuber, Frl, | Groſſi, Hr. Fri>e, Hr. Niemann, Hr. Bey.) An-Z ſana Beß.) An- ; fang halb 7 Uhr. Erhöhté Erhöhte Preiſe. 1 ¡ Schauſpielhaus. 34.Vorſ1€11ung. KönigRi-ſxard, 34. Vorſtellung. König Richard ; der Dritte. Dritte, Trauerſpiel in 5 Adideilungen von: Shakeſpkark, Abtheilungen von | Shakeſpeare, für 1110 deutſche die deutſ<e Bühne bearbeitet von ? : W. Leckelhäuſer. Axxfang Oecelhäuſer. Anfang halb 7 11171. ; Uhr. ! Die in den Königlichen Tßcatern Theatern gefundenen ; ! Gegenſtände können von den Eigenthümern inner- ; Halb halb 4 Wochen bei den H0usp01izeiJnſpekxoxeni Schew-x (OpernßauS) Hauspolizei-Inſpektoren | Schewe (Opernhaus) und Hoffmeiſter (S<au1p1el-, Haus.) (Schauſpiel- haus) in Empfang genommen werden. Erfolgt die , Zurückforderung dsr d(treffendcn ; Zurü>forderung der betreffenden Sachen in der (111-; an- ; gegebenen Friſt nicht, niht, ſo werden diefclden dcn Jin- '. der:: dieſelben den Fin- ; dern ohne Weiteres ausgehändigt. '- 1711111101-7110at01. ;" : Walluer-Theater. | Donnerſtag: Zuxn Zum 32. Male: Ein vorſichtiger; Manu. vorſithtiger : Mann. Poſſe mit Geſang Geſang“ in 3 Akten Aften von G. v... v. : Moſer und E. Jaccb10n. Muük Jacobſon, Muſik von R. Bial. ?, Frßifag: j Freitag: Zum 122. Male: Ter Der Regiſtrator auf“ auf Reiſen. 1 1'10101'10-“1'11011t01'. L_ ! Victoria-Theater, ; __ Direktion: Ewil Emil Hahn. ? j Donnerſtag _uknd foigfndi: und folgende Tage: Ermäßigte“ Yrejſe. GaſtW1L1 d(r Ermäßigte MeGie. Gaſtſpiel der erſten Solotävzerin Solotänzerin Signora “- onna Merantc : orina Merante und des Ballkimciſtérs Balletmeiſters und Solotänzsrs M1. Gredelue._ Solotänzers Mr. Gredelue. Die Reiſe um die Welt in 80 Tagen. Tageu. Nebſt Einem einem Vorſpiele: Die Wette um eine Million. Ausftattungsſtück Million, Ausftattungsſtü> mit Ballet 111 in 5 9151501111119011, Abtheilungen, 15 Taklezgx you A.; D'Enneny Tableaux von À. ; D'Ennery und Jules Verne. Muſik von Debillemont. Z Zn : In Scene geſeßt von Emil Hahn, ? Hahn. j Anfang 64 6{ Uhr. 171101111011-11'111101111501605011115 “[Daten 1 j Friedrich-Wilhelmstädtisches Theater, | Donnerſtag: Benefiz für Hrn. M. S<11lzx Schulz: Die Reiſe durch Berlin in dur<h Berliæz iu 80 Stunden. Freitag: Die Reiſe durch dur< Berlin in 80 Stunden. 7701t01'5(101'ik-'[']105t01. Donnerſtag; 31111163. WoltersdorftF-Theater. Donnerſtag: Zum 63, Male: Luftſchlöſſer. Luftſ<hlöſſer. Fr. Joxephine (531111101011 Fil. Joſephine (Hal]mcysr. 1110115 “['beator. Giillt ofer: Frl. Joſephine Gallmcyer. Krolls Theater. Donnerſtag: Z. 6. M.: Wo iſt denn's Kind? WeihnachtS-Aqutelluug. Conc.-Ani. 51, deun's Kind ? Weihnachts-Ausftellung. Conc.-Anf. 54, der Vor- fteLunZ 6.) U51. _ “(*511'111192 Tie1cl10 ſtellung 65 Uhr. &reitag: Dieſelbe Vorſtellung. Weihnachts-Aus- ſtellung. > _ 8010071100011“. 401111011155: GrLßſtädtiſkh, s Stadt-Theater, Vonnerſtag: Großſtädtiſch, Schwank in 4 Ak- ten_ 11011 I;, Afk- ten von I. B. yon 5©<wcißen von Schweißer. Sechstes Geſammt- gaſtchl gaſtſpiel der Mitgliedsr Mitglieder des Waklner-Tbeaters, Wallner-Theaters, der Damen Frl. Bredow, Frau Wer,; uxd Berg uad Frl Lö [er, Löffler, der Herren Kadelburg und Kurx, 101010 Kurz, fowie 12. Gaſt piel Gaſtſpiel des Direktors dcs Wallaer-Tbeaters des Wallner-Theaters Hrn. Thkokor Theodor Lebrun und dss des Hrn. Guſtav (“ri i 10 h's Reſidenz-Thcatxu 5 VÖ, lber Frißſche, bis Reſidenz-Theater. Srißſche, bisher am Freitag : Tieiclbe Vr 111111111111. Wational-“l'Üxater. D_0nnerſtag: Cxtravoxſteüung. Freitag: Dieſelbe Verſtellung. National-Theater. Donnerſtag: Extravorſtellung. Das Glas Waſſer, Luſtwiel Luſtſpiel in 5 kaen Akten von Scribe. Frkitag: Gaſtwicl Scribe, Freitag: Gaſtſpiel der Frau Kcller-Frauentbal: Kéller-Frauenthal : Maria Stuart, Trausrſviel Trauerſpiel in 5 Akten 10.1 voz1 F. v. Schiller. Maria: Frau Keüer-Frauenthal. ]!0110-411131100-“1'1103t0r. Keller-Frauenthal. Belle-Alliance-Theater. Donnerſtag: Zum 6. Male: Die Verſchwörung der Frauen, oder: Die Preußen in Breslau. Freitag: ExiraWrſtelluna Extravorſtellung zum Benefiz für Frl Fanny Heller, zum 1.Male: GrafEffex. S<au1piel 1. Male: Graf Eſſex. Schauſpiel in 5 Alton Akten von H. Laube. lköttober'x. 11155“. 801100. Böttcher’s instr. Soirée, Königliches Schauſpielhaus. Saalthcater. Saaltheater. Donnerſtag: Abends 7 bis 9 Uhr: 1) Nieeresfahrt. Schiffgsfrend! Schiffeöleid. Meeresfahrt, Schiffesfreud! Schiffesleid. 2) Die Sonne, ihre Bc1<affcnheit nach Beſchaffenheit nah den Re- ſultaten der Sp.ktral-Analyſe. Sp:ktral-Analyſe. Planeten. 3) 801100 1511111560110 Soirée fantastique und FQbeU-Mugie. Entréc: Fantcuil Farben-Magie. Entrée: Fauteuil 20, 15, 10 und 5 Sgr.Kaſſe Sgr. Kaſſe u. Mcyer's Meyer’s Conditorei, Charlottxnſtr. Charlottenſtr. 56. 511111171 Kinder an Wochentagen die Hälfte. . j Konzertvorträge: Frl. Marianne Streſow. 111111105110111501105 4111131111111. Mikroskopisches Aquarium, Täglich geöffnet von 9 bis 9 111,11. Uhr. Entrée 1 «;> ; J Btorleſnug täglich M | F ASTLFIUNK tägli<h 7 1161, außkr Uhr, außer Dienſtag und 101 ag. _ reitag. i Das intereſſante Thie1lckcn Thierleben in den Gewäſſern deß Thiergartcns, des Thiergartenê, durch das Hydro - Oxygen : (Has - Ml- kro1kop. Sas - Mi- kroſfop. Nummerirter Platz Plaß 2 „M., Ui<t 4, niht nummerirter Platz 1015, Ndonnentcn Plaß 1 M, Abonnenten halber Prcis. 6110115 110112. Donnkrſtag: Preis. Cireus Renz. Donnerſtag : Debut :,der ¿der drei (Hymnaſtiker Gymnaſtiker HH. Gebr._Ramiletto. Gebr. Ramiletto. Die Velocipedenfuhrt Velocipedenfahrt auf dem Drabtyeile, Drahtſeile, in einer Höf): Höhe von 60 Fuß aus*geführt ausgeführt von den HH. Belling Bellirg u. Skafford. Stafford. Ein Afrikani- ? ſches F(_ſt Afrikanis- : \<es Feſt der Königin vvn Abyſfinicn. Début der? afrikaniſthcn Schlangenbxichwörerin von Atyſſinien. Debut der ! afrikaniſchen Schlangenbe\hwörerin mit ihren großen lebenden Schlangen als Einlage in der Pantomime. _ Anfang Anfceng 7 Uhr. : j Freitag: Voxſteliung. ? ]I. ÜOUI, Direktor. Vorſtellung. ; 6110115 8015111005117. “; Donaerſtag: E. Renz, Direktor. | Circus Salamonsky, | Donnerſtag: Große (Hala-Vorſteklung Gala - Vorſtellung zum B1?» Be- ; Benefiz für den kleinen Fredi Salamonsky. Fredi, Salamynsky Fredi ; Salamorsfy wird zum erſten Male auf ungeſattel- :". ; tem Pferde 20 Saltomortales (1116711171111. ausführen. Fredi , Salamonsky Salamonsfy wird zum erſten Male auf ungeſattel- . * ; ' tem Pferde durch dur< einen Ballon ſpringen, während; 1einPferdübereine4Fußbohe Barriézre während : ſein Pferd über eine 4 Fuß hohe Barrière ſpringt. Fredi 1 Salgmonsky wi1d ! Salamonsfy wird auf 71mgeſatteltenP0nnys reiten.? erdi “._Salqmonskz) 7 ungeſattelten Ponnys reiten. ? Fredi Salamonséfky wird das in Freiheit dreſfirte Fceiheit dreſſicte Ponny F Jiegrzß | Negreß (nicht ge1<enkt) __vom “Sultan geſchenkt) vom Sultan von Zanzibar? 1111111111811. Zanzibar | vorführen, Frau Lina Calamonsky Salamonsky wird 3. erſten, Mgle das_ 1211 z. erſten ; Male das ſeit Kurzem dkk1fi11€ S<ulpferd Lotd, dreſſirte Schulpferd Lord : Clifton reitcn. Auftretkn dcr 18jährigexr Müe. 1 reiten, Auftreten der 18jährigen Mlle. | Laurent init 1111011 mit ihren 12 Rieſenſchlangen. ! Rieſenſhlargen. ; Morgen : VoiſteÜung. 1 1 11, Ialmuoußkf, Vorſtellung. | | A4. SalamonsKk7y, Direktor. 110111501101“ 7015011111-111110111101. Deutscher Personal- Kalender. 3. ['e'-kunt. 1711001, 771111. 7. 80101112 *. 811112055111 1118110. 0011111111111 (105 811112011 111111 7011 8101155011 Februar. Friedr. Wilb. v. Seidlitz *. Prinzessin Marie, Gemahlin des Prinzen Karl von Preussen *, 1722. 1808. 1813. 1869. „411 1110111 70111“, 1101111101] 811101 "1. Familiett:910<r1<te1i. " „An mein Volk“, Heinrich Ritter +. Familien-Nachrichten. Heute Nachmittag 4 Uhr endete ein ſanfter Tod “ dic [argen Leidcn mcinez themen * die largen Leiden meines theuren Mannes, unſeres Ö . 1 1 ! „ [9041 8110011011 7711110101 111, 01152551 (1011 41111111: “ zbarer j l j j ſ | [904] Friedrich Wilhelm III, erlässt den Aufruf: - ; barer Nähe ! “10111. i Tom. 6 0. C, Nr. 26, pag. 401 des Grundbuchs vox: Grundbu<s von Ekel regiſFrirte regiſtrirte Immobilien: ' | guten Vaters und Brnders. Bruders, des Kaufmanns Herrn (ZF Stropv. Ticſe C. F. Stropp. Dieſe Nachricht ſtatt ftatt jeder bc- fondsren be- fonderen Meldung Von von den tiefirauernden Hinterbliebenen. Steitin, den 29. Jannar Januar 1876. Verlobt: Frl. Hedwig Stüwe mit Hrn. KreiE-Z gerichts-Akruar Kreis- | gerichts-Aktuar Johann Kannenberg (Märkiſä): (Märkiſch- Friedland). _ Frl. Magdxlcne Henckel _mit Magdalene Hen>el mit Hrn. Lieutenant Albert Schmalß (Berlin-O1chalz). Verehe1i<tr Schmal (Berlin—Oſchaßz). Verehelicht: Hr. Reſerve- Lieuteuant Reſerve - Lieutenant Schmidel mit Frl. Ful. Bertha Steyer (Rittergut Lichtenberg-Dresden), _ Stever -(Rittergut Lichtenberg—Dreêden). — Hr. Paul 17. B(ckeratk) v. Be>erath mit Frl. Lydie Heimandahl Heimendahl (Crefeld). Geboren: Ein Sohn: «',rn. Lieutenank ..rn. Lieutenaut a. D.? Saucr (Breélau), _ D. i Sauer (Breélau). — Hin. Rittmeiſter und Cécadronchef v.'Brand Escadronchef v. Brand (Berlin). _ Hrn. Haupt- mann und Compagnic-Chef Albrecht Albreht Graf v. d. Schulenburg (Naumbnrg (Naumburg a. S.), _ S.). — Eine Tochker: Tochter: Hrn. Hauptmann und Compagnie- Chcf Chef v. Schlegéll (Maim). _ Schlegell (Mainz). — Hrn. Militär-Jn- tendantur-Ratk) tendantur-Rath Lampe (Coblenz). Geſtorben: Hr. Gel). KOUUUeriLn-RÜW Geh. Kommerzien-Rath Adolph i Kraemer (Quint). _ Hr. Referendar Max Be- . Marx Bes- ; rends (Eilenbnrg). _ H1. 131. Guſtav (Eilenburg). — Hr. Dr. Guftav Wide- mann (Ulm). _ Frau Caroline v. Zißewiß (Dorf Bärenwalde). _ Hrn. Seminar-Direktor Seminar-Direttor Gabriel Sohn Friedrich Friedri<h - Wilhelm (Droſſen). _ Hr. Rentier Waldemar Fuchs (Neapel). Steckbrief. GEJLU d(n Gegen den allen bei ihm fich ſich fern. Berlin, den 29. 29, Januar 1876. Stadtgxri<t, Komunyſwn 11. Stadtgericht, Kommiſſion I1, für Vorunterſu<ungen. Vorunterſu<hungen. Beſchrei- bung. Lllterz 20,555171. Geburtsort: Alter: 20 Jahr. Gebartsort: Brandhorſt. Größe: 5 Fm; Z 3011. Fuß 3 Zoll. Haare: hcllblond. hellblond. Augen: braun. Augenbrauen: blond. Skirn: Stirn: niedrig. Kinn: Königliches : rund. Naſe: länglick). länglih. Mund: gewöhnlich. Geſichts- : bilduyg: | bildung: rund. Gefichtsſarbe: Geſichtsfarbe: geſund. Zähne: 11011- ſjändig. Zähne : voll- ſtändig. Geſtalt: unterſeßf. unterſezt. Sprache: deutſck). deutſch. diener Friedrich Friedri rabuißki Wegen wegen einfachen Dicbſtal)ls nacb mxhrmaliger Vorbeſtrafimg Dicbſtahls na< mehrmaliger Vorbeſtrafung wegen , Diebſtahls untsr unter dem 5, 5. September 1). v. J. erlaſſene - Berlin, Z _ : Berliiu, : 4 Königliches Stadtgericht," Abthsilung Stadtgericht, : Abtheilung für Unter]u<un.,6ſa<en, DepuMion 17. Unterſuchunzsſachen, Deputation IY. ? Stcckßrief Ste>brief wird hierdurch zurückgensmmen. hierdur< zurü>genemmen. den 25. Januar Zannar 1876. für Verbrechen und Vergehen. Der Dex am 29. N:)oember November 1875 gegen den Maurer (Feorg Roßhirt Georg Rsfßhirt von Unterelßbach Unterelsbah wegen Dieb- ſtath ſtahls erlaſſene Stcckbrief Ste>brief wird als erledigt zurück- zuüd>- gezogen. Rotenburg a/J'. dcn a/iF, den 30. Januar 1876. Der Staatsanwalt. Subhaftationeu, Subhaftationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. rergl. Subhnſtqtions °ergl, Subhaſtations - Patent und Edictnl- Edictal- ladung. Auf Antrag des Advokaten und Notars Franzius Fränzius zu Norden, als Kurator im Konkurſe des Fabrik- befißers beſißers Heinrich zum Felde zu Ekel, ſollen fol (“nde folgende zur Konkursmaffe Konkursmaſſe gehörige, zu Ekel in nnm itel- unmittel- der Stadt Norden bclegene, belegene, 1) ein Wohnhaus 2 Morgen Garten. Garten, 2) (in Fakrékgekäude ein Fabrikgebäude mit voüſtäpdig einge1i<tetem nekſt vollſtändig eingerihtetem Rebſt großem Paul Abtheilung für UntMſuchungsſa(hM.x _I Unterſuchungsſachen. ! E E i Brennerei-Apparat, nammllick) einkm namentli einem Piſtorius- 1<en_ ſhen Säulen- nsbſt nebſt Deſtillations- und RekUfikationS-APYarat, Refktifikations - Apparat, 2 Dampfmaſchinen von_8 von 8 reſp. 16 Pſerdekraſt, Pferdekraft, einer HydrauliiQen hydrauliſchen Preſſe mit Pumpwerk und den erforderlichen kupiernen irforderlichen kupfernen und hölzernen Geräilyev, Geräthbepy, 3) 2 .Di-math? odsr 41; Diimathe oder 4h Morgen Llckerlatxd 11213911 Um 5111) A>erland neben dem sub 1 erwähnten Garten in dem auf Freitag, den 24. März d. I., ; _ I,, S Morgens 11 Uhr, auf hie_figer Gerichtsſjube hieſiger Gerichtéſtube anberaumten Termine zum ſofortigen Aytritt öffentlich Antritt cffentli<h meiſtbietend ver- ; 17.1111 werdekx. : kaxuft werden. Die Verkaufsbedingungkn wérden Verkaufsbedingungen werden 4 Wochen vor dem Termin? Termine zur beléebégsn beliebigen Einſicht auf hieſiger Geri<t$1<reiberei Gerichtsſchreiberei ausliegen, können auch au< gegen Zahlung 001 der Schreibgebühren in Abſ<rift Abſchrift bezogen werden. (xs Es wird bkmerft, bemerft, daß der Brennerei- Apparat auch au<h geſondert zum Verkauf gcſteklt geſtellt wer- den wird. Norden, du din 24. Januar 1876. Königlichcs AmLSgericht 11. Königliches Amtsgericht IT. [9429] Bekanntmachung. „Dre Die Theilung des Nachlaſſes des am 7. April 1875 verſtorbenen Saxueidermeifters S><ueidermeiſters Friedrich Wilhelm Coerner 2: erner von hier ſteht bevor, was dcffen ' deſſen : unbekannten Gläubigern wit Bezus mit Bezug auf die W. $8. 137 Steckbriefe und Unterſuchungs-Sacheu. '_ Maurer Ludwig“ Unterſuchungs-Sachen: | Maurex Ludwig Herrmann iſt ift die gerichtliche gerihtli<he Haft Wegen Körpew - verleßurg wegen Körper: verleßzurg und Gebrauchs ciner einer Stichwaffe in den? den - Akten 11. U. 615/75, Komm. 11, T1, beſchloſſen worden: : worden. ! , Die Verhafxung Verhaftung hat nicht ausgeführt werden können. . | Es wird erxucht, dcn 20Herrmann erſucht, den 2c. Herrmann im Befreiungs- ; zfalle Betretungs- : falle feſtzunehmen und mit ' vorfindcnden * vorfindenden Gegenſtänden und Geldexn Gelde:n an die Königliche Stadtvoigtei - Königlicbe Stadtvoigtei-Dirsktion bierſelbſt Direktion hierſelbſt abzulie- ' dj_s d146 * bis E 1. 17. 17, A. L. R. hierdurch hierdur< bekannt gema<t wir . gemacht Wird. Danzig, 11011 den 23. Novsmber November 1875. Könxgliches Königliches Stadt- und Kreisgericht. 11. TI, Abtheilung. Verkäufe,. Verpachtungeü, Submxſſiynen 10.. [7031 Lokomotiv-Schiebebühnen-Verkauf. Verkäufe, Verpachtungetz, Submiſſionen 2e» [703] Lokomotiv-Schiebebühnen-Berkauf. Für den qubau Neubau der MünſtevEnſchedcr Münſter: Enſcheder Eiſenbahn bat hat die Ma1<inenfabrik Maſchinenfabrik „Berliner Vulcan“ Vulcan" eine Lokomotiv-Séviebebübne Lokomotiv-Schiebebühne mit Handkmöclbetrieb nach (11191 Handkurbelbetrieb nah einer auch (111de1: OclS-Gneſensr Bahn auf der Oels-Gneſener Vahn angewendeten Konſtruktion angefertigt. Die1clbe Dieſelbe lagert auf Station Vorjékycuſt L orgherp in d(n T0011en, den Theilen, in welchén welchen ſie von der Fabri abgeliefcrt Fabrik abgeliefert worden iſt und ſoll wegext mangelndcr Gslcgenheit wegen mangelnder Gelegenheit zur Verwendung verkaUſt Werdkn. _ Poxtofreie verkauft werden. 5 Portofreie Anfragen um Zeichnung und Verkauf?;- _ ? bedingungsn find Verkaufs- | bedingungen ſind bis zum 1. Mär 0. März d. I., an 101 Steckbriefs-Erledi ung. Dcr det Steckbriefs-Erledigung. Der hinter den Haus- Ü - Königlichen Ober-Maſckxinmmciſtsr (:>? Ober-Maſchinenmeiſter Ta>ke zu Pader- born zu ri<tcn, wclcher richten, wel<her auch jede ſonſt ſo nf} gewünſchte Auskunft erthsilen ertheilen wird. Mügſter, Münſter, den 25. Januar 1876. Kouiglirhe Königliche Direktion der Weſtfäliſchen Eiſenbahn. Vcrgiſch-Märkiſchc Bergiſh-Märkiſche Eiſenbahn. Die Aifcrtigung, nlieferung Anfertigung, Anlieferung und Aufſteüung ron "fünf 1100101011 Aufſtellung von : fünf fleineren eiſernen Ucberbauten Ueberbauten im Zuge der Verbindungsbahn Scherfede-Hdlzminden Verbindungébahn Scherfede - Holzminden im GC“ ſammtgcwi<te Ge ſammtgewichte von 101. rot. 23 Tonnen ſol] \oll ungetheilt im Wege der Submiſſion Verdungen Werden. Zeichnungkn, verdungen werden. Zeichnungen, Bedingnißheft und Maſſenherccbnun' gcn Maſſenberechnun- gen liegen in unſerm Hieſigen Central-BaubürcaU hiefigen Central-Baubüreat zur Einſichtnabme ans. Einſichtnahme aus. mann kisrſclbſt bierſelbſt zu beziehen. Offenen find rerfieqelt Offerten ſind verfiegelt unter der Aufſchrift: „Abtheilung ſl. _ Aufſchrift : „Abtheiluna VL. — Offerte auf Lieferung eiſerner Ueberbauten für die Verbindungs' Berbindung® bahn S<erfede-Holzmiuden“ SHerfede-Holzminden“ bis zum 15. eFebruar er., Februar cr.,, an welchem Tag?- Vormitt_ags_11uhr, rie wel<em Tag Bormittags 11 Uhr, die Eröffnnng derſelben ſtat!“ „finden ſtatt finden wird, frankirt bei uns einzureichen. Elbererd, Elberfeld, den 31. 31, Januar 1876. Konigliche Eiſenbahn-Tirektiou. Abdrücke Königliche Eiſenbahn-Direktion. Abdrü>e der erſteren ("id .- ſind W gegen Koſtenerſaß von dem Rechnungs-Rath Elke“ . Elke- F Deutſcher Neichs-Anzeiger «WWW PWUßiſther «01015- R “L Daß Abonnement Reichs-Anzeiger Königlich Preußiſcher Staats-A 2x) | Das Abonnemeat beträgt 4 .,“ 50 .23 A 59 <4 für das Vierteljahr. Inſertiousprriy Inſertionspreis für den Kaum Raum einer Brnrkzrile 30 Ö ., , U„ .* 1 ; Druzeile 39 <4 E E : und LZÜJVU 23 , xi;- „44.3, 36). :e. Majkftät nzeiger. E i T V7 BÔ. Se, Majeſtät der König havsn AUerznäd I| 91111131: haben Alleranäd gſt geruht: dem SckmÜebrer Schullehrer und Küſter Timmer zu Laar, Amts Neuenhaus, das Allgemeine AUgemeine Ehrenzeichen zu verleihen. Se. Majeſtät der König haben Allcrgnädigß geruht: Allerhöchftihrem Allergnädigft geruht : Allerhöchſtihrem General - Adjutanten, dem General-Lieute- 1111111 nant von Oberniß, Obernit, Commandeur der 14. Divißon, Diviſion, die Er- laubniſ; laubniß zur Anlegung des von des Kaiſers von Rußland Ma- jcftäk jeſtät ihm ykrliehenen verliehenen Weißen Adler-Ordcns zt! Adler-Ordens zu ertheilen. Deutſches Nkich. Tem 131. Neis. Dem Dr. Ludwig Braunfels in Frankfurt a. M. iſt ift Namens des Deutſchen Reichs das Exequatur als ſpaniſcher Konſnl Konſul ertheilt worden. Bei der Reichsbank find crncmnt ernannt worden, und zwar bei der Reichs-Hauptbank: Reihs-Hauptbank: der Buchhalter Blanc zum Vorſteher der Depofiten-Buck)- Depoſfiten-Buh- halterei, Depofiten- Depoſiten- und Diskonto-Kaffe; , Diskonto-Kaſſe; ; der bisherige Geheime Kanzlei-Sekrctär Korſch Kanzlei-Sekretär Korſ< zum Gehei- Gchei- men Kanzlei-Inſpektor und Vorſteher der Geßeimen Geheimen Kanzlei; die Buchhalkcrei- Buchhalterei - Aſſiſtenten Krappe Fra ppe und Schmetter Schnetter zu Buchhaltsrn; Buchhaltern ; die Unter-Kalkulatoren Unter - Kalkulatoren Sudmann, Hieckmann Hie>mann und T1) 111.1 (' zn Kalkulawren Thude zu Kalkulatoren ; der Geheime Kanzlei-Nſfiſtent Kanzlei - Aſſiſtent Zander zum Geheimen KaUziei-Sekretär'zßWW _ *- bci_,den Kanzlei-Sekreärz : L bei den Reichsbank-Hauptſtellen, Reichsbankftellen Reihsbankſtellen und Reichsbank-Kommanditen: der 515501190 bisherige 2. Vorſtandsbeamte in Flensburg, Kaſfirer Kaſſirer Richter zum Rendanten und erſten Vorßandsbeamten Vorſtandsbeamten der Rri<§bankßelle Reichsbankftelle daſelbſt; _ der 2. Vorßandsbeamte Vorſtandsbeamte der Rei<s-Vankftelle Reichs-Bankſtelle in Caſſel, Caffel, Kaſfirer Baetge, und die ]. 1. Vorſtandsbeamten der Reichsbank- Kommanditea Kommanditen zu Stow 11111) (53001111, Kaſfirer Stolp und Cöslin, Kaſſirer Otto und Buck)- Buch- halter Paiſ ert, zn Rendanten; Pe.iſert, zu Rendanten ; der bisherige Buckzhaltsr Buchhalter Wulff zum Rendantcn Rendanten und ?. 2, Vorſtandsbeamten dcr Reickzsbankſteüe der Reichsbankſtelle zu Danzig; der bisherige Buchhalter Stri'rcker zUm Kaſfircr Strüc>ker zum Kaſſirer . VorſtanTE-beamten Vorſtantsbeamten der Reickßbankſtckle Reichsbankſtelle zu 511111011150; Karlsruhe; der bisherige BU<1>cilter Stenßler Buchhalter Stenbler zum Kaſfircr Kaſſirer und '. VorſtandWeamten 2, Vorftandsbeamten der Reichsbankſteüe Reichsbanfſtelle zu Mainz; der Kuffirer Kaſſirer Berndt z11m2.V01ſtc1ndsbeamten zum 2, Vorſtandsbeamten der Reichs- 785111119110 Bankſtelle zu Nordhanſen; Nordhauſen ; die 111550119211 „Buchhakérei bisherigen Buchhalterei - Aſfiftsnten Aſſiſtenten Moebius und Korn in Breslau, Dcwel Dewel in Crefeld, Guiſchard I. in Greſch, Guiſebard 1. 111 Frank- 71111 (1. furt a, O., Froelickz Froeli<h zu 510111nger 1. Pr., Königsberg i. Pr, Zabel 11110 und Grueter in Magdchrg, Magdeburg, Auſt 11110 und Meyer in Poſen, Dex- mann in Sjokp Und Mylins 111 Straßbrxrg Stolp und Mylius in Straßburg i. Elſ. zu Kaéürern; Kaſfſirern; die bisherigen Vuckzha1terei-Aſfiſtenten Lieske Buchhalterei-Aſſiſtenten Liske in Viekefeld, MT021 Bielefeld, Meyel und Triloff in Cöln, Bosniſch Boeniſ<h in E(berfcld, Inngcnrt *in Effcn, 51301in 111 Jwankfurt ([./M., Elberfeld, Jungcurt in Eſſen, Polzin in Frankfurt a./M.,, Eſchen- Hagén hagen in Fremkfurt (:./O., Bcnque in Gleiwiy, Rack) Und 1011 Frankfurt a./O.,, Benque in Gleiwiz, Rach und von Rappard in Hamburg, Kühn in Memel, Greve in München und Becker Beer in StutLgart an11<halt€rm Stutigart zuBuchhaltern. Elſaß-Lothringen. Dcr Der Königlich bayeriſche Rcchjskandidat Keirl bayeriſhe Rehtskandidat Karl Heyder 111 533111; iſt in Met i|ſt zum Advokaten im Bezirk ch Kaiſerii<en des Kaiſerlihen Appella- 11011sgeri<ts tionsgerihts zu Colmar Und ziim und zum Anwalt 1.181 bei dem Kaiſerlickzczr E ndgcxickzte Kaiſerlichen Landgerichte in Meß Meh ernannt. Und und Königreich Preußen. Miniſterium Minifterium der geiſtli<en,11nterri<ts- geiſtlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten. Am cvangeliſ<en S<Ull<rer-Seminar evangeliſchen Schullehrer-Seminar zu K0ſ<min iſt dcr kuptlehrer Koſchmin iſ der Hauptlehrer Reichelt zu szxrnikau Czarnikau als ordentlicher ordentliher Lehrer an- geUcUt geſtellt worden. Der Lshrer Wollwebcr Lehrer Wollweber an der Oßendſchnle Oftendſhule zu Frankfurt a. M. iſt ift als proviſoriſcßér proviforiſher Seminarlehrer an dem SchuUshrer- SLUÜUÜL' Schullehrer- Seminar zu Fulda; Fulda ; und der Lehrer Gehrig zn zu Münden als Hülfslchrer Hülfslehrer bei dem Schnliehrer-Scminar Schullehrer-Seminar in Wunſtorf angeſtellt worden. Die Königliche Regierung hat mittels Berichts Berihts vom 27. November pr. ein Gutachten der Wiffenſ<aftli<en Wiſſenſchaftlihen Deputation ftir für das MedizinalWeſen Medizinalweſen über die Frage beantragt, in wie weit die_Venußung die Benußung der Beſtandtheile trichinenhaltiger trihinenhaltiger Schweine für zUkaſfig zuläſſig zu erachten ſei. Das hierüber von der gedachten gedahten Deputation erſtattete Gut- achten [affe ich laſſe ih der Königlichen Königlihen Regierung anbei in beglaubigter Abſchrift zur Kenntnißnahme und mit der Veranlaſſung zu- gehen, in vorkommenden Fällen bei der Verwendung tri<inöſcr trihinöſer Schweine nach nah den S<luß=Reſolutionen S <hluß-Reſolutionen des qu. Gutachtens zu verfahren. Berlin, den 18. Januar 1876. Falk. An die Königliche Königlihe Regierung zu 17. N. Berlin, Donncrſtag, (“?...?411. ! :'11 1 Donnerſtag, S a Éi T4 j Abſchrift hiervon, ſowie von dem anliegenden Gutachten erhält die Könixliche Köniclihe Regierung :c. znr KennMißnahme 2. zur Kenntnißnahme und Nachachtung. . Í Der Minißer Minifter der geißlickéekn :c. gere x. Angelegenheiten. a An ſämmtliche ſämmiliche Königliche RegieÉm RKegierim en, Landdwſteien Landdroſteien und das Königliche Polizei-Präfidium ier. Polizei-Präſidium hier. Gutachten, betreffend die Verwerihung tri<ixiöſer Schwäne. Die. Verwerthung trihiaöſer Schweine. Die Königliche Rechrung Regierung zu Breslau bittek bittet um ein Gut- achten a<hten der Königlichen Wiſſenſchaftlichen DepUFation Königlihen Wiſſenſchaftlihen Deputation für das Medizinalefen darüßer, Medizinalweſen darüber, in wie weit die Benußung der Beßandtheile Beſtandtheile tri<inenhaltiger Schweine für zuläſfig zuläſſig zu erachten ſei. Die Veranlaſſnng Beranlafſung dazu hat bot ein Geſuch, welches die National- Viehverfi<erungs-Geſel1ſ<aft Viehverſicherungs-Gefellſhaft in Caffe! Caffel unter dem 10. November 11.3. d. I. an die Königliche Regierung gerichtet gerihtet hatte, und worin die- ſelbe vorſtellt, daß in den meißen Regierungsbczirken meiſlen Regierungsbezirken des preußiſchen trickſnöſen trichinôöſen Thieres abgetrennt und wie diejenigen geſundcr geſunder Thiere zu verwerthen, während in der BreslaUér Polizeivcro1dii1riig Breslauer Polizeiverordnung vom 1, März c. beſtimmt ſsi, ſei, daß entwkder entweder die Theile eines tri<i11öſen Schweinxs trihinöſen S<weines in kleine Stücke zerſchnitten, Stü>ke zerſhnitten, ſtark (111090: kocht, ausge- koht, in 2 Meter tisfe tiefe Gruben verſenkx, verſenkt, mit Kalk belegt Und und mit Erde und Stsinen Steinen belegt werden, oder mit sinem hinrcichcn- einem hinreihen- den Znſch Zuſaße von SchwefelſäurZ Schwefelſöure kalt eingeweikht, hierixack) eingeweiht, hiernah ſtark auSgefocHt, dae.“- Yierdiirckz ausgekocht, das hierdur< gewonnene Felt Fett zu 10151111“an 3111611811 te<hniſchen Zwecen und der Reſt als Düngemittel verwendet werde. ES iſt ri<tig, Es ift richtig, daß die verſ<iedenen, verſchiedenen, in den einzelnen Re- gierungsbezirken erlaffsneu Polizsiverordnungen erlaſſenen Polizeiverordnungen in Bezug (mf auf dieſen Punkk Punkt in zwei ganz verſchiedene Kategorien zerfaklen. zerfallen. Nachdem di? die Regierung zu Maadeburg ſ<0n \<hon unter dem 23. Februar 1866 die Vehandlang" Behandlun“ mit SWefelſäure S@vefelſäure (und zwar in dem Verhältniſſe von 3/, PſUnd 2/, Pfund konzentrirter Schmefel- ſäUre unſ Schwefel- ſäure auf je 100 Tßxeiſe Schweiß.) zngelaffcn 11111) 1301 MiNi- Theile Schwein) zugelaſſen und der Mini- ſterialerlaß vom 4. Januar 0. Ianuar c. die Magdebnrger 5600501001010- T1U11g 'als Magdeburger Polizeiverord- nung als Vorbild für weiter zn erwſſende zu erlaſſende Verordnungen be- zci<nct [)(2118, zeihnet hatte, iſt eine ganze Reihe 0011 Regiernngsn von Regierungen dieſer Anweéſnng Anweiſung gefolgt, Und und ſelbſt die Caffeler Regisrnng 55111110 11115110 Ü'UWLUMUDS Verordriimg Caſſeler Regierung hat ihre frühere abweichende Verordnung vom 21. Auguſt 1871 in dieſem Sinne 1111111 unter dem 16. März (. geäiidert. c. geändert. Dagegen Juden haben die Vkrordmmgén Verordnungen der RégisrUngen Regierungen zu Erſuxk Erfurt (3. Oktober Dfktober 1874), Poſen (8. Aprii (6. April 1875), Arnsberg (15. (15, Mai), Potsdam (9. Anguſt), Mindsn Auguſt), wêinden (4. Septémdcr), Stralſiind September), Stralſund (4. November), ſowie der Lamddrdſtcicn Landdrofſteien zu O.:“;nabrück Dsnabrü>k (9. De- zembxr zember 1874), HildeöHeim (2881511101: Hildesheim (28, Februar 1875), Stade (5. März), H011110001 Hannover (16. März) 11110 und Lüneburg (31. März) die FordcriiUg, Forderung, daß die a1ifS<malz zi: [100150110110111Theikevorßer 11111S<mefcl= auf Schmalz zu bearbeitenden Theile vorher mit Shwefel- ſäure 11051111le1 behandelt werden 1011811, (1111110515211, nachdem ſ<0n 1111181 ſollen, aufgegeben, na<hdem {hon unter dem 7. Juni 1874 (11111) auch die Ziex,ier1111g Regierung zu MUstburg Magdeburg davon zurück.",ekommen zurü>kzekommen war. ' : Eine einheitliche Ordmmg erſckxink einheitlihe Ordnung erſcheint daher dringend geboten, zumal da nicht ganz Unkedenfende 10111131<aftli<e Ixitereffen unbedeutende wirthſchaftlihe Intereſſen in Frage kommen. Hier iſt nun 311111111111 zunä<hft zu 110111011011, duß dke Trichirwn bemerken, daß die Trichinen immer nur im eigentlichen, rothem Flkiſche g-xfundén Fleiſche gefunden werden, daß alſo ("01110131 ſowohl das chtgewebe, Fettgewebe, als auch au< das Gohirn Und Gehirn und die großen Eingeweide, mit Llusriahme Ausnahme des MageUs Und Magens und Darms, 1xtiverdäck)tig find. unverdächtig ſind. Ließe fick) \ſi< die Auslöſung dieſer Theile mit Sicherheit ſo bewirken, daß keine Veimcngimg feine Beimengung von Fleiſch Fleiſ<h oder Fleiſch- thxilckxu theilhen erfolgt, ſo könnte fönnte die Verwendrmg 0111715011 Verwendung derſelben ohne Wciterés freigegkbén 100111111, ancß Weiteres freigegeben werden. Indeß gerade die Erfahrmig Erfahrung mit dem amerikaniſchen Speck amerikaniſhen Spe> hat 13710511, gelehrt, daß 0110] au<h in dcm ſogenaxmten Jett odxr SPOX, dem ſogenannten Fett oder Spe>, wie es aus dem Thier- körper aUSgelöſt ausgelöſt wird, nicht 1xnbcträ<tli<e 2111152110 (111 F*[eiſck] verſteck? niht unbeträchtlihe Antheile an Fleiſch verſte>t oder an demſelben anhängend bleiben. AUck] cntſprickß Auch entſpricht es der Uebung vieler Jleijclxr, Fleiſher, bei der Heraanahme dsr Herausnahme der Ein- geweide Stücke ch chxckzchs des Zwerhfells und der Halsorgarie, Halsorgane, alſo gerade 1010301 Theike, folcher Theile, welche in hervorragendem Maße der Trichinen- einwanderung ansgeſexxt find, ausgeſeßt ſind, mit zn zu entfernen. DaHer Daher erſcheint es aÜerdings nicht 901015011, allerdings niht gerathen, den Gebrauch Gebrau der genannten THeiw Theile ganz frei zu geben. geben, Dagegen beſtcht nicht beſteht ni<ht das mindeſte Bedenken, das miadeſte Bedénken, da?» 01cm- geſchmolzene aué- geſhmolzene Fett (Schmalz) vöklig (Schmaïiz) völlig frei zu geben, alſo anch au für den Gebranck) 010 ntcNſ<1i<(s Gebrau als menſ<hli<es Nahrungsmittel. Es bedarf dazu gar keiner.? Zuſaßes, keines Zuſates, weder der Schwefelſänre, Shwefelſäure, noch eines anderen Mittels. Das Ausſchmelzen Aus\{<hmelzen oder Ausvraten iſt dcm Ausbraten i dem Auskochen vorzuziehen, da höhere Hißegrade Hihegrade dabei anf auf das Fleiſch Und Fleiſh und Fettgewebe einwirken. Ebenſo ſteht gar nichts nihts entgegen, anderweitige Verwendun- gen der trichinöſen trihinöſen Schweine zn tc<niſ<er VerarbeitUng zuzu- zu te<hniſ<her Verarbeitung zuzu» laſſen, z. B. zur Seifen: UNd Leimveregung. Seifen- und Leimbereitung. Wo zweckmaßige zwe>mäßige Anſtalten zur chemiſchen <hemiſhen Verarbeitung de? des ganzen Körperst'e- Körpers be- ſtehen, wie dies z. B. in Berlin der Fall 1ſt, iſt, da iſt es ſamtatH- polizeilich ungleich ſanitäts- polizeilih ungleih beſſer, die Schweine ganz und gar in die Fabrik zu liefern und vernichten zu laſſen, als fie ſie zu vergraben, anch au<h wenn fie vorher gekocht ſind. geko<ht find. Denn erfahrungs- gemäß wird das Kochen häufig nicht ni<t lange genug fortge- ſeßt, und das Vergraven f>)ützt 1105 Vergraben \<hüßt troy des Vedeckens Bede>ens mit Kalk nicht ni<t ganz vor unterirdiſchen fieiſchfreffenden fleiſ<freſſenden Thieren. Jedenfalls Fedenfalls wäre das Verbrennen dem Vergraben bei Weitem vorzuziehen. Wir bemerken ferner, daß die Vexwerthung Verwerthung der Borßcn Borſten und der Haut nicht die geringfte geringſte Gefahr mit fxch ih bringt. Sjaatcs Staates es geſtattet ſei, Spkck ſci, Spe> und S<malz Lines" ,*“ _ R ; RU: PoÜ-Jnſkaltxn Schmalz eines E E) j Alle Poſt-Anſtalten des In- und Instand»; nehmru _" Qeßeüung ind Anslandes nehmett " Beſtellung an; für Seriin Berlix außer den poß-xxnnalteu ': am!) die Exprditiyu: 577. Wilhslmſir. Poſt-Anſtalten auch die Expedition: SW. Wilkelmſir. Nr. 32.1 ZZ 1Z76. 32. 3s 1876. Wir ſmd 110th find dah-:r der Meinung, daß es fick; emyfiehlt, \fi< empfiehlt, ſämmt- liche lihe Regierungen (Landdroſteierr) (Landdroſteien) dahin anznweiſerr, anzuweiſen, daß fol- gende BenußungSweiſen tri<in0ſer Schwein.? JLſtÜTtLT werden*: Benugzungstweiſen trihinöſer Schweine geſtattet werden: 1) 005 2113136111611 das Abhâäuten und das Entfernen der Borſten, ſowie die freie Verwerthung der Haut und der Borſten, 2) das eii“fa<0 211101701110le drs FLTTLI Und einfahe Ausſ<hmelzen des Fettes und die bc-[iebige beliebige Verwendung deſſelben, Z) 3) die Verwendung geeigiistcr Theiée 5111 geeigneter Theile zur Bereitung ' * von «*cife Seife oder Lcim, ' Leim, [ 4) die chemiſche Verarbeinmg d:.- Verarbeitung des ganzen Körpers. Berlin, den 22. Dezember 1875. Königliche Wiſſenſchaftli<e Depujation 1875, Königlihe Wiſſenſchaftlihe Deputation für das Medizinalweſen. (UUterfchriften) „Miniſterium (Unterfſchriften.) Miniſterium für Handel, Gewerbe und öffentki-er Aröeitcti. ösffentlihe Arbeiten. Erlaß, betreffend die OrganiſatiM Organiſation der Handelskammc-r Handelskammer für Oſtx'ricsſarid Und Paprirrg. Oſtfriesland und Papenburg. (Vergl. Erlaſſe vom .'5. Zum 187] )'11., 3. Juni 1871 VIU,, 22. September 1871, 4. Dezcmker Dezember 1872 Und und 8. Jani Juni 1874.) 1) DU“ Der Bezirk der Handslskammer fiir O11ſt1961011d Und Papcnvnrg erſtreckt fick; Handelskammer für Ofifriesland und Papenburg erſtre>t ſfi< vom 1. 31111 Juli 1876 (11) anch ad au<h auf das Iadegebict Jadegebiet (Geſ. vom 23. März 1873). '2) 2) Die Zahl d(r V)1it.3[isd€1 der Mitglieder beträgt 0011 dcmſslſwn 3211- 131111110 01) von demſelben Zeit- punfte ab 25. 3) anlsick) Tritt dsn bisßcrigcn Zugleich tritt den bisherigen 6 Wahldczirkerr 010 ("1152111812 Wahlbezirken als ſiebenter das Iadszzebict Iadegebiet in der 7111 hiiizn, d.ſz dic B011)eiliZ10n Art hinzu, daß die Betheiligten deſſelben ein Mitglied wäßlén. Verliir, wäzlen. Berlin, den 31. Januar 1876. Der 111111111101 für: Handek, Miniſter für Handel, Gewerbe Und öffemliche und öffentlihe Arbeiten. 01. ?1<e1ida<. Yichtamtlicßez. Deutſches Reich. Dr. Achenbach. Nichtamlliches. DEUut\Ges Ae tb Preußen. Berlin, 3. Jébrnar. S0. Februar. Se. Majeſtät der Kaiſer UndKönig und König nahmen hcrrw heute im Vciiein 1115 Gonveriisurs 11110 006 KUMMÜUÖÜTÜSU 1111111011700 MeldUngen Uiid domxiächft den V0111ag dss G;:ixkul-Majors von “2111160011 (ntgsgcn. _ Beiſein des Gouverneurs und des Kommandanten militäriſhe Meldungen und demnächſt den Vortrag des General-Majors. von Albedyll entgegen. Beide Kaiſer1i<e Majeſtiifcn 110111051011 Kaiſerlihe Majeſtäten beſuchten geſtern den 230301 Bazar zu GUUſTLU ch Gunſten des St. HedwigsMrankenhauſes dci Hedwigs-Krankenhauſes bei der 1311111111 Fürſtin Anton RadziwiU. _ HEUTE 50g1ück1011111<1711 Bcida Radziwill. — Heute beglü>kwünſchten Beide Ma- jeſtätcn jeſtäten Ihre K0111g11<0 3500011 Königliche Hoheit die Fran Priwzejfin Frau Prinzeſſin Carl zu Ihrem (8380511010132. _ T5?- Jamiliendixwr Geburtstage. — Das Familiendiner findet bei den Majeſtäten 111151011031er“. im Königlichen Palais (mtr. _ ſtatt. Se. Kaiſerlicheund KöniglickyeH-zheit derKron- Kaiſerliheund Königliche Hoheit der Kron- prinz nahm geſt€111 230111111200; 11111 11191101: 111111161101]? Mel- geſtern Vormittag um 11/5 Uhr militäriſhe Mel= dungen (111-gegen entgegen und empfing Um um 12 [1131 Uhr den 5101119105011 (3501701107711 Königlichen Geſandten in München, Freiherrxi 0011 Warthern. Freiherrn von Wérthern. Um 1 Uhr ſtattete Höchſtdkrſelbs dsr (5581111151111 dss italieniſchen Vojſckwiiers 0111011 Beſuch Höchſtderſelbe der Gemahlin des italieniſhen Botſchafters einen Beſu<h ab und (1158010 and ertheilte um 41 .; 4!/z Uhr Nachmittags dem dieffeitigcn dieſſeitigen Geſandten in Kopenhcrgen, Kopenhagen, von Heydebrand und der Laſa Audienz. _ Rudienz. Ihre Kaiſerlichen FKaiſerlihen und Königlichen Hoheiten der 311011011113 Kronprinz und die Kronprinzeſſin OSZEÖLU begeben Sich morgen fri'xH früh mit dem TageHſ-Yncklznge 11001) Tages\ſ{hnellzuge nah Weimar, Um um den 1190011105011de Vermähangsfcierlickzksiten beizuwohnea. bevorſtehenden Vermählungsfeierlihkeiten beizuwohnen. Von Weimar: ans beabfichtigen Weimar aus beabſichtigen die Höcliften Höchſten Herrſchaften einen 11115011 BMW) kurzen Beſuch am Hofe znGotha abzuſtatTen. zu Gotha abzuſtatien. In der H0<ſte1chglei- Höchſten Beglei- tung werden fick] ſi<h die Hofdameu Hofdamen Gräfin Brühl, Gräfin Bern- ſwrff, ſtorf, der H0fmarſ<i111 Hofmarſchall Graf zn Erilcnburg, zu Eulenburg, der Kammsrherr Kammerherr von Normann, der Major und psrſönliche “210111111111 01111 perſönlihe Adjutant von Lie- benau befinden. Die Hofdame Gräfin Bernſtorff Uiid 1321 und der Hof- n1arſ<aU marſchall Graf zu Enkenbitrg Eulenburg werden 11011 von Weimar 0115 aus direkt hierher znrückkehren. _ zurü>kehren. Der BUndeSratk) hieltgeftern Bundesrath hielt geſtern die fünfte P(snarfißung Plenarſizung unter 23011115 “Och StaatS-MiUiftcrs 131". TclOrück. Vorſiß des Staats-Miniſters Dr. Delbrü>. Zur Vorlage kamen: 11. a. eine Mittheilung, Mittheiiung, betreffend den Beitritt von Britiſckz- Britiſch- Indien zum aUgemcinen Poſtversin, allgemeinen Pofiverein, und 1). der" b. der Vertrag mit der Stadt Straßburg i.,“E. i./E. wegen der Erwerbimg 11011 GrandſtWen, Erwerbung von Grundſtücken, welche in Folge der Hinausſckziebung dsr Hinausſchiebung der Feſtungswerke entbehr- lick) entbehr=- lich werden. Hierauf wurde Beſchluß gefaßt iibcr: über: Entwurf einer Ver- ordnung, betreffend die Aufhebung des Verbots der Ausfuhr von Pferden. _ „ Llu-Zſcbnßberichte - i Aus\hußberihte wurden erſtattet uber: ;1. über: a. die Heranziehung des thüringiſchen Eiſenbahnunternehmxns thüringiſhen Ciſenbahnunternehmens zur Kommuna1ſteuer; 11. Kommunalſteuer; h. eine Mein1mg50erſ<icdenheit,“betreffend Meinungsverſchiedenheit, betreffend die Verpfiickzxung Verpflitung des Herzogthums Anhalt zur Gxivahrttng v0n Garniſonrinrichtun- Gewährung von Garniſopeinrihtun- gen; 0. c. die zollfreie Wiederemfuhx Wiedereinfuhr der m Philadekphia in Philadefphia ausge- ſtellt geweſenen deutſchen Gegepftande; (1. ZoUrückvergütung deutſhen Gegenſtände; d. Zollrü>vergütung für wieder aUSgeführte ausgeführte Tabaksfabrikate. _ Die vereinigten AuUcHüffe Aus\{hü}ſe des BUndeSraths Bundesraths für das Seeweſen und für Rechnungsweſen, fük. Re<hnungsweſen, füx das Landheer und die Feſtungen, für Yechnungswejen Rehnungsweſen und für die Verfaffung, Verfafſung, ſowie der AUSſchuß fur Rechnungsweſen Hielten Aus\huß für Rehnungsweſen Ljelten heute Sißungen. Sißungen,