OCR diff 023-7942/94

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/023-7942/0094.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/023-7942/0094.hocr

[ . , _ , _ m _1_ran kél ,_ ana: S E En Co. zu Bordeaux E 2 n Wi in KrantreiW, na nmeduug_ nmeldung vom 30. Oktoker Oktober | den Artikeln an ebra t ' , angebra<t wird. Leipzig veroffentlicht) veröffentlicht.) 1875, anmttqgs Vormittags 11 Uhr, fur für eine beſtimmte Königlichxzs HZdeiwßtgreTicht Königliches Sia zu Leipzig herlin. Berlin. Als Markku Marfen ſind eingetragen zu dsr «orie Wem Dr“ der Sorte Wein Dr. Hagen. . FlkmaT“ „Actieu-Geſellſtbaft : Firma: „Actien-Geſellſchaft für Auiliu-Fabri- » - _ kation Auilin-Fabri- _—— kation“ vor deni Schleſiſchen dem Schleſiſhen Thore Berlins an «"" *KZÜK'?" E our der Treptotber Yruckx nach Treptower Brü>e nah Anmeldung vom 11.De- 11. De- unter Nr Nr. 1334 das ! o.. a,... * Ember | oa, vas F zember 1875, Vormittags 11,1 Ubk, 114 Uhr, für die aus Zeichen"- ' Z "***-_ * - Htetnkoblentbeer Zeichen: || a3 Sms ( ; ; Steinkohlentheer ſtammenden Fabrikate der Geſell- ' ' (;]-373xe .. «. mFrankrei<„na< Geſfell- : | G.PBELLER & C?° in Frankreich, nah Anmeldung **» . . (G. ? ſchaft, bauplſä<>li< Anijin-Farbſtoffe „...-„...I „A“ 510618205 ZZMZZ'FZMZZK- - hauptſächli< Anüin-Farbſtoffe mont A | Mobs B U ta Miner: Id waſſer unter Nr. 1385 das ** Zeichen: “ ' . E Zeichen : S j welches (zu? ben auf den Flaſchen angebracht wird. Komgltcbes Handelßgericht Königliches Handelsgericht zu Leipzig. Dr. Dr, Hagen. zeichnmdeu zeihnenden Zahlen, b ., bez., bei Gegenſtänden gerin- geren Umfanges, unter eglafſuug Weglafſung der Zahlen, auf „...:-222.5; 227... "[ u." “ “|“ „!A *.]! mmm UW ;( .- k.":t “ "n" m ku "mute- O L VIA AROUD V 5U!RA 64 T2US LES PEIDUIZES ASTEITES SUCELZS D LA ViANDE U FOSTIF 4ST ras TICELLEDCE Zweite Beilage zum Deutſchen Rcickxs-Anzeiger Reichs-Anzeiger und Königlich Preußiſchen Staats-Anzeiger. ::..-115.311... auf den Behälniffm W Umbüun- EZ,. Verltn, S ra e a M T Berlin, Freitag, den 11. Februar !876. 1876. gen der Produkte angebracht werden, „ „ . . - - - - werden. S E y f : eg ; Königliches HandelsZericht Handelegericht zu Leipzig. Ju dieſe1r In dieſer Beilage werden bis auf Weiteres außer den gerichtlichen Bekanntmatbuugen gerihtlihen Bekanntmachungen über Eintragungen und Löſchmageu "1 deu HaudelS- UU) Zeichearegifteru, Löſungen in den Handels- und Zeichenregiftern, ſowie "b“ Ko über No nkurſe Möffentllcht: ])k- veröffentlicht : Dr. Hagen. 2; YItFetlkßrßcbt 3 S Tee ibt der anſtehenden Konkurötermine Konkurstermine 7) die von „den Reick», Staats-_und Kommunalbebörden YYSJZſcht-lebeueu Submiſſionßtermä-e den Reihs-, Staats- und Kommunalbehörden Hg grGenen Suhmiſſionstermine 3) die Vakanxeu-Liſte Vakanzen - Liſte der durch Militäx-Auw,ä3ricr xu beießmken Steam, Z; T:: FFF-rfiZFdZaZYZF627163666111WFthTÉZIchLeZUÜÜSÉU ahnen, ?; 8:8 ZFIYY FYYTTbFFIKSFJbZ-YYZYYYJW“rm“ dur Militär-Anwärter zu beſeßenten Stellen, N die L E E tien Berlin, at 5) fu Bea E E L Ss, 10) die Ueberſicht der beſtehenden Poſtdamvffchiff-Vetbiudungen mii tranöatlantiſcheu Poſtdampfſchiff-Verbindungen mit transatlantiſ<hen Ländern, 6) die Verpachtungstermiue Verpachtungstermine der Königl. Hof-Güter und Staats-Dv1näneu,iowie Staats-Domänen, ſowie anderer Landgüter, 11) das Telegraphen-Verkeberlatt. Telegraphen-Verkebrsblatt. Der Inhalt dieſer Beilage, in welcher aucb welher auc die im 5. $, 6 des Geſeßes über den Marlenſthuh, Markeuſhut, vom 30. November 1874, vorgeſchriebenen Bekanntmachungen veröffentliht werden, erſcheint au< in einem beſonderen Blati Unter beſonder en Blatt unter dem Titel Central-Handels-Regiftev Central-Handels-Regiſter für das Deutſche Reich. (Nr. 48.) Reih. «a: #6) Das Ceutral-Haudels-Regiſter Central-Handels-Regiſter für das Deut e Deutſche Reich kann durch dur< alle Poft-Anſtaltea Peft-Anftalten des In- Ju- Das Centxal-Haudels-Regiſter _für Central-Handels-Regiſter für das Dxuticbe Reich erſxbeint Deutſche Reih erſcheint in der Regel täglich. _ tägli<h. — Das und AuslandeS, nud Auslandes, ſowie durch dur< Carl Heymanns VerlachbBerlin, IF., KöningäYerſtraß? 199- Wld “Ü? Abonnxment 5,“ka ] «*€ Verlag, Berlin, SW., Kiuiggrkgerſiraye 109, und alle | Abonnement beträgt 1 4 50 8, fur H für das Vierteljahr. _ Einzelne Nummern koſten 20 „z _ [*NEU* 2116 Marken ſind einqctragen zu der Buchhandlungen, $ — Rott V A Db einctirvin 1 dié Bucbhandlungen, für Berlin auch au< dur< die Expedition: 877, SW. Wilhelmſtraße 3 , ezogeu 32, bezogen werden. Juſcrttonsv rers fur Inſertionspreis für den Raum emer Dru-Xzeile einer Dru>zeile 80 „z. A. Firma: [labert 801-117 & Ions Robert Sorby «& Sons zu Sheffield * "F * _ * :I." .: ' " ' . m England, nach Anmeldung wm 30. September E C R E E abitarial ü i i L a L E AERS 4 SINAN Vom Central-Handelsregjßek fur Central-Handelsregiſter für das Deutſche RU< Reich werden heut dte die Nrn. 48 und 49 ausgegeben. 1875, Abend? Abends 9 Uhr 30 Minuten, für Schneide- tverkzeuge, Sagen, werkzeuge, Sägen, Schaafſcheeren, Senſen, Stahl, Stahlwaaren und allgemeine Kurzwaaren unter Nr. 1450 das Zeichen: . , . Y,“; :::-=:: “:.-“....- _. _- ** ». K 7 k!! )( 5 7 K “. hejp-lx. “Ws Zeichen : |, S PRIX:5 FR Y Leipzig. Als Marke iſt eingetragen zu der Firma Societe ales [Doux ([bl-eam! Société des Eaux d’Orezza zu Paris “' .Mo-7.1.4 * ruoz. ' 1 . „.!“- l-elp-jx. 2116 V wle Oupenlod Î TRus. E T a z M S Leipzig. Als Marke iſt if ein- getragen zu der Firma: qſ. lk. vlan]:- J. B. Martin zu Paris in Frankreich, nach Franfrei<, na< Anmeldung vom 30. September 1875, Abetzdß Abends 7 Uhr 30 Minuten, fur Mufikmxtrumeute für Muſikinſtrumente unter Nr. 1451 das Zeichen: maqoxox 74811100! MARQUE DE FABRIQUE welches cxuf auf den Inſtrumenten ſelbſt angebracht angebra<ht wird. Konigliches Handengericbt Königliches Handelsgericht zu Leipzig. ])1'. Dr, Hagen. ' -- - . , * . = . /“"“ : ' *.* 1785591171311 * akzenfkel) 3833 j S Pa 2A: EcS ; E S S Wasserblau { arsenfrel) 3BBB extra ]) unisr Nr. 1) unter Ne. 1, bei gewohnlich. Vsrpackung gewöhnlich. Verpa>ung als Etiquette dienend, das Zeichen: Zeichen : unter Nr. _.“ _ , . 30. November 1874. vorgeſchriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werden, erſcheint auch in Zeichen; Ne. E Zeichen : 1335 das 9- 4911121111113 8- Q" RORDQQUX l-ejp-jx. G. PRELLER & ©° BORDEAUX Leipzig. Als Marke iſt ift eingetragen zu der Firma: hkla-nimÉxnkl “.ru-'ner & Sonn Firma : E Turner «& Sozs zu Birming- E am n nand,na Komglicbes Handengericht in England, na Königliches Handelsgericht zu Leipzig. Anmeldung vßm 30.Se63 131". voin 30. Sep Dr. Hagen. tember 1875, Abends - Z 8 Uhr, Ubr, für Knöpfe, Hem- denknöpf<en denfkfnöpf<hen und andere Kleiderbefeſtfger Kleiderbefeſtiger unter Nr, Nr. 1423 das Zsichen: Zeichen: und als Schluß* _? yerbanddiencnddas ' Zeichen: Schluß- |} verband dienend das | Zeichen : 2) untßr unter Nr. 2, 1'61 Verpackung bei Verpa>kung der Waaren m G1ä1ern in Gläſern als Etiqu-xtie Etiqu-tte die- nend, das Zeichsn: !.eip-ix. Leichen : Leipzig. Als Weitere weitere Marke Ut einaetragkn iſt eingetragen zu der Firma: Oh. 17:17 Ch. Fay zu Paris in Frank- kNÖ. nach Franfk- rei<h, na< Anmeldung vom 15. J.;:mar Januar 1876, Vormittags 11 Uhr 45 Minuten, für Par- fumerien akler fümerien aller Art unter Nr. 1339 das Zeichen: , welcbxs Zeichen : | wel<hes auf den Fabrikaten ſelbſt, wie auf ihren UthÜuygxn_und Verpackungen Umhüllungen und Verpa>ungen angebracht wird. Koncgltches Handelßgkricht Königliches Handelsgericht zu Leipzig. Dr. Hagen. weicbe's welches den Waare'n Waaren eingeprägt und auf den Karien Karlen und Etiquetten, an Wel : di lb ' angebracbt „wird. > eſe Cn welche dieſelb i ahgébracit wird, < eſelben befeſtigt ſmd, Komgltches .Handelßgericbt ſind, Königliches Handelsgeriht zu Leipzig. Dr. Hag en. [„Oh,-[x. Dr, Hagen. Leipzig. Als Marken find ein etra en u eingetragen zu der Firma:“.jlkrml' l-amourougx oJ (72). Firma: Alfred Landta & C5. zu Paris m Frankreich., nach in Frankreich, nah Anmeldung vom 28. Sep- tember 1875, Yormxttags Vormittags 10 Uhr, für ein pharma- thtlſées Praparat: Zirox) autibegigbiqns (16 mm , CUnIGes Präparat: Sirop antiphlogistique de riant, Mittheilungen aus dem Patent-Bnreau Patent-Bureau des Ingenieurs Herrn Herru Carl Pieper, Dresden. 31: In 4 Jabren 1469-72 kom- Jahren 1869-72 koms men dur<o ichnitilicb pkw dur{<- \<nittlih pro Jahr .1115 auf 1 'MiUiOn (Finivobn-xk Y.]téklkk: undalchcſck)1uß: Million Einwohner Patente : und alsVecſc{luß- band kiencnd dienend das Zeicben: ***“:kUWUU'IWQZſ;“711.1“;1;«1'T'111;811- Zeichen : A C E Die in den einzelnxn einzelnen Staaten extbcilien ertheilten Applikationen, Ca- vcats, yeats, Patente und Verlän- gerungen. 1850 1851 1852 1853 1854 1855 1856 1857 1858 1859 1860 1861 1862 1863 1864 1865 1866 1867 1863 1869 1870 1871 1872 1873 1874 unter Nr. 1453 das das. Zeichen: ' deut en Sta t . Dre ich a en ie deutſhen Staaten. Die {< aten 79 , 64 : 641 atente ' ' ' 5 : : Preußen " (Yerlng. { Banne 4 1 0 Hannover , . . . Patente 8 - : 54 60 58 Heſſen K. Fürſtib. „ Fürſtth. ü 9 11 3 Naſſay . . . . „ 7 E S z T 9 19 Frankfurt Frankſurt . . . „ , L 9 3 4 Bayern . . . . . „ B Z | Patente 61 51 93 Sachſen ' Verlag. . Berlng. 132 137 5 ó 4 7 Württemberg Patente 57 . E 65 69 Baden . . . . . „ E 0 Í Oldenburg . . . „ - Ï 102 73 1 1 133 160 J 195 100 119 108 88 178 239 203 153 147 S 2 M D 14 8 10 5 9 8 8 10 92 139 140 114 105 199 1400 11€ 19 97 35 * 39 c 38 3 31 46 57 97 61 69 39 6 7 22 C Va 6 12 9 2 9 , ‘40 c 10 10 ' 13 15 12 32 20 25 38 R d.) [„Oh,-ig". 09 dD Leipzig. Als Marke iſt einge- tragen zu der Firma: qſ. & .'. (Jolmau J. «& J. Colman zu London in Eng- land, nach na< Anmeldung bou130.Sxp- vom 30. Sep- tember 1875, Abends 9 Uhr 45 Mr- nuien fur Moſt-icb, Mi- nuten für Moſftci<h, Stärke und Yicxßxfarbe M unter Nr, Nr. 1342 das .. __ ' Be : 4) unter Nr. 4, ,...,/_ _ _“. „;;-“__ „ Welches a e E { welches auf die das Präparat ent altenden rüne ſpeziell enthaltenden grüne ipcziell für den Ex- ; &. ; _ _ ., wclckyes der Ex. | DIRE Ij s q | welches auf den Waarenpackelen angebracbi Waarenpa>eten angebra<t wird. Flaſchen geklebt wird, h g n Y E 3) unter Nr. 3, ſpeziell für ben den Export nach nah Oſtindien, das Zeichen: Zeichen : da an zu Preußen gebortg. Preußea gehörig. unter Nr. 1454 das Zeichen: 110133" ZOLL? 8480575 Zeichen : ROB®? SORBY & SON S unter Nr. 1455 das Zeichen: ZZZ? ZOWYF welche ROB? SORBY L wel<he den Waaren aufgeprägt und als Etiquette an den Umbixllungen anaebracbt Wexden. Komsltcbes Handelögericht Umhüllungen angebracht werden. Königliches Handelsgericht zu Leipzig. unter Nr. 1445 das Zeichen: Zeichen : port nach nah China, „ KÖWUÖLS Ha11del§geri<t 311 | Königliches Handelsgericht zu Leipzig. das Zsichen: Zeichen : L 5) unter Nr. 5, T.;, WeziellfärdenExport ; '/ nac!) D ſpeziell für den Export 1 nah Japan, das Zei- ? chen: ; Je nach nah der in der Vcrpa>ang enthaltsam Verpa>ung enthaltenen Farbe Farickirt pre die Bezeichnung derſelben und der Farben- ru . ru>. Königliches Kreiégericbt. 1. (Civi1-) Kreisgericht. I. (Civil-) Abtheilung zu Berlin. Gongtanx. Constanz. Als Marke iſt g-xlöſcbt gelöſ<ht das unter _0. 2. O. Z. 1 zu der Firma „Tavernen „Taverrey & Ermatinger m in Conſtanz“ in Nr. 145 des „Deutſtbcn „Deutſchen Reichs- Anzeigers“ von 1875 für Cigarren eingetragene Zeichen. Conſtauz, Conſtanz, 4. Februar 1876. Gr. bad. Amtsgericht. Qongtanx, Constanz. Als Marke iſt eiiigeira- eingetra- . 131“; » DE p gen unter Nr. 2 zu der Firma: „Theo-DÉ' „Theo- È dor Ermatinger in Conſtanz“, nach? *“ Apme1dung nads S Anmeldung vom 4. Februar 1876, Nach- nntxags 3»? mittags 34 Uhr, für Cigarren das Zaichcn: Couſtauz, Zeichen : Conſtanz, 4. Februar 1876. Gr. bad. Amthericbt. Urosäen. 2115 Amtsgericht. Dresden. Als Marke iſt eingstragen uniEr ift eingetragen unter Nr. 30 zu_ zu der Firma: Johannes:?lpotheke, Iohanues-Apotheke, I. E. Turk m E, Türk in Dresden, nach Anmslöung na< Anmeldung vom 29. Sep- tember 1875, Mittags 12 Uhr, für die von der ge- nannten Firma fabrizirtcn ioMnannth 1)r. Oehme. ſchen Gebeimmittel, fabrizirten ſogenannten Dr, Oehme- ſ\hen Geheimmittel, als: Yrcanum ])111105013111611111, 1311n1azz_mjrabi1€5, Arcanum philosophicum, Pilulae mirabiles, Gallentinktur, Scorbnttfnkiur, blutrmmgende 9653.53, bluireinigenden Scorbuttinktur, blutreinigende Ptisana, blutreinigenden Thee, Purpur- Pixlver, Purpureßenz, pulver, Purpureſſenz, Geſundheitsbalſam, Erterflußpulver, Sophienpinen, Eiterflußpulver, Sophienpillen, Wund- balſam," Wundwaſfer. balſam, Wundwaſſer, Flußtinktur, BezoardUÉbc Bezoardiſche Tinktur, Alterationspulver, Utiwerfalpflaſter Univerſalpflaſter und Kinderbalſam das Zeichen: Drxs_de_n, Zeichen : Dresdeu, am 26. Januar 1876. Komglrcbes Handelsgxrickſ Königliches Handelsgericht im BezirkEgericbi. ' äßler. help-ix. Bezirksgeri cht. Bäßier. Leipzig. Als Marken find ſind eingetragen zu der Firma: Firma : Emile .]ugtin Ueuler Justin NMenier zu Paris 1:1 Frankreich, nach in Franfkreih, na< Anmeldung vom 23. September 1875, Mittags 12 Uhr, für Chokolade: MYM??? Chokolade : a 1023 das 315901174511“ * r““acao7-nkmu* _;L- * TJXW N mi on 4 H cnacoLAT-MENIEn — P me auf den Umſckolägen Umſchlägen der Waars Waare angebracht unter Nr. Zeichen: Zeichen : 1024 das Welches welches den Cbokoladeniafeln elbt - * . Chokoladentafeln felbſt S4 Königliches Handelögericſht 311 aLUL 9)ka Dauduidgrciite L auf epreßt” wird. Dr. Hagen. l-oipxkx. Leipzig. Als Marke iſt ein- getrag-n getragen zu der Firma: MKWUÜUÜZT Wunkenpbast Z? > (30. zu London 5 WAUKENPHAST Waukenphast S «L Co. zun Loudon ri in England, nach nah An- meldung vom 30.Sep- tember 1875, Nach- mittags 4 Uhr, für Stiefel und Schuhe unter Nr. 1343 das Zei<enx ' Zeichen : Y welches den Artikeln aufgedrückt aufgedrü>t und als Etiquette an den Verpackungen Verpa>ungen angebracht wird. Koniglicbes Handelögericht Königliches Handelsgericht zu Leipzig. Dr. Dr, Hagen. I'dek "kk“- klyk „][-TZ L]! USM [„en-sig. TRADE MARK. FIVE MILES AN HOUR Leipzig. Als Marken find ſind eingetragen zu der Firma: "Allium Zartloot & 8011! William Bartleet « Sons zu Redditch m Reddith in England, nach nah Anmeldung vom 1.0k- 1, Ok- tober „1875, Vormittags 1875, Bormittags 11 Uhr, für Nähnadeln und Fmchangeln “***-*:: *MZMULU ' &ZOUZ 171214172125 Fiſchangeln Kie 1 ÉW.BARTLEET ¡ &SONS XTENTEES unter Nr. 1378 das Zeichen: Zeichen : & 8031'8 SONS Drilled Byrd Eped Sharps 34 Be 5 60 o.] 011211177 Royal Quality unter Nr. 1379 das Zeichen: 66.611011. unker Zeichen : edâditch, unter Nr. 1380 das Zeicbkn: xx („. 514412195 TEU? I'M “11.1.4111“ .. «. .*"L/UUTCN. ÜLWIL- [857„ Zeichen : LE (F SHARPS F'OR THE WOILLIOy — d L EppITCE, DEPOSE, 1867 unter Nr. 1381 das Zeichen: welche wel<he auf den Umbüllun en Umhüllungen u Waare?T _arzglebclrya<1Hwerden6 nd Verpackungen der omgi es andengericbt Da rioliches H Beth E öniglihes Handelsgericht zu Lei i ])r. Leivzi Dr, Hagen. pz g. hejy-ix. 9g. Leipzig. Als Marke iſt etngetraqen ift eingetragen zu der Firma: kb. 1710111"!!! & lle- Ph. Mourey «& Re- neaume zu Paris in Frankreich, nacb Frankreih, nab Anmeldung 150111 vom 22. September 1875, Mittags 11 Uhr 30 Minuten, fur vergbldete für vergoldete oder verfilberte Gegenſtande verſilberte Gegenſtände unter Nr. 1384 das Zeichen: 9 911. 1110111161 PH. MOCUREY 75 welcbcs welches auf den Umſchlag gedruckt gedru>t wird. l-eiy-ix. Leipzig. Als Marken ſind ein etra en 11 find eingetragen zu der Firma: klaue]! & (Tie. zu CZgnagc in Frank- reich, 'nacb AnMeldung Martell æ& Cie. zu Éoatias in Frank reih, nah Anmeldung vom 29. September 1875, Vormittags 10 Uhr 31 Minuten, Branntweme welcbe Brannt weiue welche auf d-n bracht den bra<t wird. („(Hip-lx. Leipzig. Als Marke iſt ift eingetragen zn 'l'rébqeien zu Trébucien & 1118 fis zu Paris m in Frankreich, nach nah An- meldung vom 30. 30, September 1875, Abens 8 Uhr, für Kaffee unter Nr. 1447 das Zeichen: wel<es an welches auf den Bi“ d . „ „ angebracbtfwird. lchſen un ; E angebracht O i<ſen und ſonſtigen Behaltmffen holp-lg. Firma:, FZZkreUrzch, tictxtcb sAnYldäng Behältniſſen Leipzig. Firma: i nes ne ang vom 28. . orlm ag , ür ' Produkte [)x f pharmaceuttſébe Unter Vormittag / ur i Proputte V, pharmaceutiſ<e unter Nr. 1448 das Zeichen: unter Nr. 1449 das Zeichen: Zeichen : unter Nr. 1446 das Zeichen: Zeichen : Königliches Handelsgericht zu Leipzig. Ok. H a g e n. Dr, Hagen. für Cognac- unter Nr. 1435 das Zeichon Zeichen : .) 51- 1111341451111". J &FMARTEI, unter Nr. 1436 das Zeichen: (3051010 COGNAC unter Nr. 1435 das Zeichen: uuier unter Nr. 1437 das Zei<en: Flaſchen, Zeichen: Slaſ<hen, Fäſſern und Kiſten ange- Königliches Handelögericbt Handelsgericht zu Leipzig. Dr. H a g e n. Hagen. der Firma: "xd! UOK] Q uaxmcu-u,“ “ö NSTSE A VAPEUR 25, DURS DE VMINCUAKES, A PARIS Königliches Handelssericbt Handelsgericht zu Leipzig. Dr. H ag e 11. Hagen. Als Marken find ſind eingetragen zu der k". „!!-ont! F. Aroud zu Lyon und aris Paris in eptember ' ſt»! 121" vmkavx: ""i""iif ""zi'ä'äiö" mm:: WBW oxu 7111-11: “'n :::-out 1.- "u "mu! «m tur!» “„S-“.MÜÜ 147-Q], kla [? “Fikvaß-"YY; ' *! quu-s .*wuth-ufmm mapu!" rrrrr [ “> ""n"-lk!!- "jW UU » o:.K-Ä'TIÉUY" ""“-“ “2:9- 2545- o.....-.-...... M 7'"'""*- o- |"- j VIN ET VIANDE VIN AROUD ATOUS LES PRINCIPES NUTRITIFS DELA VIANDE 4E CONDIAL LE PLUS PU!S5ART iquegr La plus répa! Un comvale xene 1 Jes nel eret erer Cme IANDEæ, FzA 67 F FERROCIBENE A RGEE f VI FERROG ARSTD SATOUS Ls EICIPES NUTRÎTIES TOLUDLE S Een i . Or. Hagen, zg ag A ROGTRENRTEGN >42 EICALLÉNCT me V'Eterete a bea andes ig. Dr. Hagen. 98 welches unter Wechſel der, Monat und Jahr be- Or. Dr. Hagen. 1461112133 Leipzig. Als Marke iſt einqeira en u eingetragen zu der Ftrma: (:*-_uékin-lkoutkon krékextlß zuzParis tn Frankreich, nach Firma: Guérin-Boutron Erd GA zu Paris in Frankreih, na< Anmeldung vom 27. Sevtember September 1875, Vormittags 9 Uhr, fur Cbocoladen, lz 527 / für Chocoladen, unter Nr. 1458 das Zeichen: * ; welches auf d_en den die Chocoladen entſealtden enthaltenden Um- ſchlagen {lägen und 1hrer Verpackung ihrer Verpa>ung in Druck Dru> angebracht wird. Königliches Handelögericbt Handelsgericht zu Leipzig. Dr. H a g e n. helpij. ,Als Dr, Hagen. Leipzis&. Als Marken find ſind eingetragen zu der Firma Soeloté, elo llakliuerie Qougtaut Ja)" Société de Raffinerie Constant Say zu Paris m Frankrei<, in Frankrei, für Zucker, nach Zu>er, na< An- 111611111)? 10 un vom 30. September 1875, Vormittags unter Nr, Nr. 1459 das Zeichen: Zeichen : unter Nr. 1460 das Zeichen: unter Nr. 1461 dasiZSiÖen: das Zeichen : unter Nr. 1462 das Zeichen: Zeichen : unter Nr. 1463 das Zeichen: Zeichen : welche auf den Umſchlägen der Zu>erbüte Zu>erhüte angebracht werden; nach werden ; na<h Anmeldung vom 29. Okiobér Oktober 1875, Vormit- “57 AY tags 11 Uhr, unter, unter Nr. 1464 das Zeichen : welcbcs anf welches auf den unte en ' . _ ſkßt unteren i N ; ſeßt wird. r ren Theil der ZUckekhute Zu>erhüte ge pm;»? fx. PRIX: 5 FR: Berlin: Redacteur F. Prebm. Preh m. Verlag der Expedition (Keſſel), Druck: (Keſſel). Dru>: W. Elsner Königliches Handelsgericht zu Leipzig. 01". Dr, Hagen. Braunſchweig . . P t' t a en e a, atente S. Coburg G. Verlag. Sch. Verlng. S. Rudolſtadt . Patente Außerdeutſcbe Außerdeutſche Staaten. Applic. Caveais Caveats Deſings YZtente eiffues Rene eiffſues . Patente . Patente Applic. Patente Patente Inſaßv. SOWWOVQOQQNQD Zuſaßp. MONMNOONONNUNE- Amerika Ver. Staat. Belgien Dänemark England obne ohne Colon. 4 Frankreich Jtalie'n Fexlug. . a ente Oeſterrercb-Ungarn Bering. Poxtugal . ( Frankrei < Italien Bein i atente Oeſterreih-Ungarn Perlng. Portugal . . , Patente _ _ — — Rußland (europ.) . x 36 23 Schweden . . „ „ 67 61 7./ Spanien . . SEweden . . „ 61 60 73 A n m e r k u n g. É C O1 19 S - 660 O Anmerkung. 2673 901 958 867 3045 2 187 2187 3111 954 Fatente _ arent — uſaßp. “ _ - — 406 1 1 11 30 42 23 25 36 71 64 71 87 8 6' 6' 7 73 T1 81 86 67 T8 64 4 1 105 84 41 109 934 94 Die außerdeutſcben außerdeutſhen Staaten find nach ſind nah dem Alphabet, die deutſchen ' _ deutſhen [ge Die curſiv gedruckten gedru>ten Zahlen ſind nicht direkt amtlichen Quellsn Quell:n entnommen, aber wabrſckyemlicb aUe wahrſcheinli< alle genau. 8 8 9 0 0 0 1 2 1 6225 7553 7593 4643 1097 1084 10384 700 4538 4819 3340 1551 1719 1774 3106 3200 3007 3000 3196 3276 2094 2028 1954 1977 2063 2047 4403 4586 4400 4039 4606 4476 1342 1358 1524 1428 1400 1516 1465 107 107. 197 211 146 133 168 207 _ 12 17 19 — P 119 12 21 20 _ 21-20 E 3 4 9 15 5 15 17 9 L 491 534 645 715 719 654 768 569 969 13 4 10 7 6 15 d 6G 19 22 7 4 45 99 134 5364 9364 934 4771 1010 2910 3710 1516 1529 4960 1024 2502 1578 4435 906 2024 1788 2958 2046 4056 87 70 »10 108 107 92 117 O 2 C 147 Summariſthes Summariſches über Erfindungs-, Zuſay-, Verbefferuugs- Patente Zuſatz-, BVerbeſſerungs - Pateute und deren Verlängerungen. AMLkika. € Berlängerungen. Amerika. | Muſter Belgien. Canada. Frankreich. Großbritannien ) 1 1 | | | Italien. Zuſaxz-Patente „ , *erlangerungen Zuſaßz-Patente v o zerlängerungen Oeſterr. Ungarn. , 7 Patente. 1) Bstreffs Betreffs der für Preußen ertbeilten Patenxe ertheilten Patente 2c. Werden werden die amtlichen amtlihen Bekanntmachungen veröffent- licht. _ 2) Rückſichtlicb dsr Rü>ſichtlich der Patente in den 11 brig en deutſchen übrigen deutſhen Staaten werden nacb na< den in den amtlichen Blättern enthaltenen Bekanntmachungen kurze Notizen gegeben. _ 3) Hinſichtlich Hinſichtlih der im Außlande Aus lande verliehenen Paienie Patente werden Zuſammen- ſtellungen aux aut Piepers Patentbureau za Dreßden zu Dresden veröffentlicht. Preußen. Königliches Minniſterium Miniſterium für Handel, Gewerbe und offentlicbe Arbeiten. __ öffentliche Arbeiten, Dem Maſchinenfabrikauieu Maſchinenfabrikanten G. Sigl zu Berlin 111 iſt unter dem 8. ebruar Februar 1876 ein Patept Patent auf eine durch eichnung dur< Zeihnung und Be_1<rxibung nacb- Beſchreibung nah- gewieſene für neu und eigenthumltxb eigenthümlich erachtete SÖraubenbumpe, obne Jemandezi m Schraubenpumpe, ohne Jemanden in der Be- uusung Ve- nußung bekannter Theile zu beſchranken, “36 beſchränken, auf drei Jahre, von jenem nge Lage an gerechnet, UUd Ir dden gere<net, und e us Umfang des preußi1<en preußiſhen Staats eribeilt or en. ertheilt orden. Dem Werkfübrer Werkführer der Bergiſch Märkiſcher) Märkiſchen Eiſen- bahn Heinrich Linderbaus Linderhaus zu Witten [| iſt unter dem 8. Februar 1876 ein Patent _ gui ; auf ein Inſtrument zum Auflegen von Treibrtemey m Treibriemen in der durch dur< Zeichnung, ModeÜ Modell und Beichte?!- Beſchrei- bung nachgewieſenen Zuſammenſetzung K_Uſ Zuſammenſeßung auf drei Jahre, von jenem Tage an gerechnet, uiid Jr dden und has A Umfang des preußiſchen preußiſhen Staats ertberit or en. ertheilt orden, Marken wurden geſchüßt geſ{<üßt vom 1. Januac bis 28. Dezember 1875 . Das“belgiſcbe'Patent-Journal “ſchloß 1875 Das "belgiſche Patent-Journal {loß S2 mit Nr. 38557 Die Anzahl der Patente ſteut ſicb demnach ſtellt ſi< demna< 1875 auf . . Patente Wurden ertbeilt: 1. wurden ertheilt: 1, Januar bis 20. Oktqber Oftober 1875 Patente wurden ertheilt: ]. 1. Januar bis 31. Jult Juli 1875 Die Anzahl der Geſucbe Geſuche um Patente betrug 1875 . Sechßmonailicber S uß Sech8monatlicher Schuß wurde ertbeilt; ertheilt : 1. bis 28. Januar 1876 au_ auf Geſuche des Vor abres Vorjahres 1. bis 28. Januar 1876 auſ auf diesjährige Geſu e . . . , . . . . . . . Geſuße. 0 Patente wurden gefiegelt geftegelt 1. bis 28, 28. Januar 1876 . . . . . . . . . . 186 „e 237 38 £ 50. Stempel wurde bezahlt 1. 1, bis 22. Januar 1876 . . . . . . . . ' 56 18766 «+6 c £ 100. Stempel wurde bezahlt 1. bis 22. Jantzen: Januar 1876 . . . . „_ . Erfindungs-Patenie wurden ertbkilt Erfindungs-Patente ‘wurden ertheilt 1. Januar bis 30. September 1875 . 189. B ' ' ! ” o y Patente wurden ertbeilt ertheilt 1. Januar bis 31. Juli 1875 . . verlängert 1. Januar Jauuar bis 31, Mai 1875 18795 . __ . . - . + erloſchen erklärt 1. Januar bis 31. Mac 1875 . . . Mai 1879. . 1138 874 , Nr. 36104 1061 4561 3 36 336 286 155 , 1. 199 “1. bis 28.'Jc'mu'ac'18'76' KöuißZeickj 28. Januar 1876 Maris Sachſen. Wirth u. Co. zu Frank- furt a. _ „ i l New-York, 22. Januar, Rb|tofen fur Röſtofen für Edelmetallerze, 5 Jahre. Die Reſolutionen, Wslcbe welde der öſterrei- cbiſcbe Handclskammer-Delegirtentag < iſche Handelskammer-Delegirtentag am 25. Januar d. J. I. angenommen bat, hat, lauten wörtlich: [.Refolutionen I. Reſolutionen bezüglich des neuen Zolltarifes. 1) Die zur Zeit bkſtebenden beſtehenden Zoll- und Handels- vsrträge verträge zwiſchen Oeſterreich-Unaarn Oefterreih-Ungarn und anderen Staaten haben unſere indu triel1e Entwickelung induſtrielle Entwi>elung in . vielen Zweigen ernſtlich geſ ädigt_ U11d ernſtli<h geſhädigt und gefährdet, andercr1eits anderer]eits für unſeren Gewerbefieiß Gewerbefleiß nicht jene Vor- tbeile theile gebracht, die man zu erhoffen undzu und zu erwarten 'berecbtiqt War. _ . berechtigt war. E 2) Die durcb dur die Zoll- und Handelsvextrage em- aefübrte Erm äßégung uud Handelsverträge ein- geführte Ermäßigung des noch beſtehenden aÜgemeinZn öſterreichiſchen allgemeinen ôſterreichiſhen Zolltarifes vom Jahre 1853 geht fur für eine Reihe Reibe der wichtigeren Produktionözweige Produktionszweige oft ſogar unter uuter jenes Maß des Schu es, Welches ‘des Schutzes, welches zur bloßen AUSgletchunß unſ-“rer ungün tigen, Ausgleichung unſerer ungünſtigen, von dein Willm dem Willen und dem Einfluſs Einfluſſe der Betreffenden vöklig völlig unabhängigen Pxoduktionsbedingungen Produktionsbedingungen behufs Exiſtenz unſerer Induſtrien unerläßlich iſt. 3) Es wird das berechtigte und begründete Ver- langen geſtellt, bei Feſtſetzung Feſtſeßung des neuen ZoÜtarifeH, Zolltarifes, ſo wie bei Abſchluß vonHandelSverträgen, von Handelsverträgen, durch dte die Mitwirkung erpxobteb erprobter und kenntnißreicher Fachleute als Beiratb, Wie Beirath, wie er 111 in ſolchen Fällen auch in a:)- an- deren Staaten vbttbeilbaft vortheilhaft verwerthet wird, diejetzi- diejeni- gen Induſtriezweige beſonders zu berückſicbtigen, fur berü>ſihtigen, für 915 . Zlicben Entwicklung : lichen Entwi>lung einer gewiſſen Stabilität der- 2453“ 2453 - 2812 ' für Edward Mc. Collum Fryer in- ? in C 6 12 0 0 V 1 2 3 7 10664 15269 21276 20420 1937 2723 3597 3705 370d 5020 6616 9450 13015 13378 1548 1655 1767 2012 2026 37 37 68 63 76 99 3260 3386 3453 3723 3991 2024 2186 2124 2284 2490 4324 4190 4411 4722 4750 1329 1282 1260 1376 1353 241 312 277 253 335 356 23' l 2 D 203 399 990 23: 36 16 24 37 33 19 39 31 99° +91 24 32 45 35 39 615 619 594 526 709 775 _ 486 474 477 464 509 15 T0 — 4560 424 4 404 V9 10 16 18 8 15 11 56 I 96 49 51 54 47 98 104 12.9 72-9 146 155 108 95 115 I U 2 5 19 100 LOS D O 97 6932 1063 1053 12 66 80 82 S2 121 149 148 nach nah der Einwohnerzahl geordnet. wel<e welche die NotHWenbigkeit Nothwendigkeit eines durch entſprechende Erböbun dur entſpre<ende Erhöhung der Zoü|äße wirkſam3ren Zollſäße wirkſam:ren Schußes nach- gewieſen Fein ſein wird. . ' : 4) Die Induſtrie bZdarf bedarf dringend zu emer einer gedeih- jenigen Zollſäße, Zollſäpe, die ihr für eine beſtimmte Zeit- dauer unabänderlich unabänderli<h zu gewähren find. 5) Es muß erWartet erwartet werden, daß unſere Staats- Staaté- regierung bei den Unterbandlungen muer Vsrtröiqe. lediglich Unterhandlungen neuer Verträge. ledigli<h von unſeren Wlijpirthaftlichen Verhalt- volfkswirth]ſchaftlichen Verhält- niſſen, nicht aber von politiſchen "Nebenzwecken axis- gebend, Nebenzwe>en aus- gehend, die berechtigten bere<tigten und begrundxtey Vorſchlage begründeten Vorſchläge der betbeiligien betheiligten Kreiſe zuſtimmend wnrdrge. 11. würdige. II. Reſolutionen, betreffend da_s das Appre- turverfabren, turverfahren, d. i. die zollfreie Einfuhr Und und Ausfuhr vou von Waaren zum Imecke Zwe>e der Veredlung. 1) Das Appreturverfabren Appreturverfahren im Sinne des Vertra- - iges ° “ges mit Preußen (dem deytſcben Zollverein,) deutſchen Zollverein) vom 19. Februar 1853, und Wieder wieder vereinbart m den] Jahren in den | Fahren 1865 und 1868, möge nacb nah Ablauf der Ver- tragsfriſt zwar noch no< für weiierqunf weitere fünf Jahre erxeztert erneuert werden, aber nur unter Einfiihrung 'von maßrgen Veredlungßzöklen Einführung von mäßigen Veredlungszöllen für die auf Grund dieſes Verfah- rens bei uns eingehenden appreitrten Wagren appretirten Waaren Nach Ablauf der fünf Jahre habe ksgteCrneue- keine Erneue- rung mehr ſtattzufinden, _eine bierguſ bezuglich? eine hierauf bezügliche Be- ſtimmung ſei ſchon jetzt jeßt im vorhmem durcb dre vorhinein dur die Le- giSlative gislative geboten. _ _ : . 2) Zur Behebung der vielen bei Anzubgng_ Ausübung des Appreturverfabrens Appreturverfaÿrens bisher vorgekotximenen Mißbrauche vorgekommenen Mißbräuche und Uebelſtände ſeien geeignete Maßn_abv_1en zi: txeffen. Maßnahwen zu treffen. 3) Die ſeit dem Jahre 1774 ge1eßlicb wirkmmen * geſeßli<h wirkſamen Beſtimmungen für den Grenzverkcbr Grenzverkehr zwiſchen Oeſter- reich und Preußen, mit den Erweiterungen und Er- leichterungen leihterungen der öſterreichiſcbcn öſterreichiſchen Zoll- und Staats- monopols-Ordnung vom Jahre "4835," ſoÜxn unber- !835, ſollen. unver- ändert beibehalten werden; ebenw moge ebenſo möge die Kaner- '1i< Kaiſer- ' li< Königliche Regierung von Fall zu Fall durch Rückvergütung Rü>vergütung der Zölle _für für die zum Export be- ſtimmte Waare die AuEſubr unſerkr Erzeugniſ: Ausfuhr unſerer Erzeugniſſe fördern. In den Hafen von Trieſt liefen im J. 1875 18 deutſ<e deutſche Segelſchiffe von 3179 Tonnen beladetx beladen und 5 Sch. und 1186 T. leer, zuſ. 23 Sch. u. 4365 T. (aegen (gegen 28 Sch. u. 5894 T. in 1874), außerdem auperdem 1 Dampfer von 808 T. ein. _ An deutſchen Segel- ſchiffen liefen im J. 1875 24 von 4700 T. beladen und 1 von 121 T. leer, zuſ. 25 Sch, Sh. u. _4821 4821 T. (gegen 25 Seb. Sb. u. 5504 T. in 1874), außerdem 1 D. von 808 I:. T. aus. Die Nr. 5 der „Deutſchen Induſtrie- Zeitung', Zeitung *, Organ der Handels- und Gewerbekam- mern zu Chemnitz, Dreßden, Dresden, Plauen ,und Ziitqu, und Zittau, Redacteur: Prof. Max Diezmann m Chemins, in Chemniß, 19271 3624 13986 2048 69 78 3786 2 407 2407 4579 13 27 1327 393 45 29 41 50 766 658 32 23 86 88 38 142 87 78 4 8 1 L 0 1 6 19171 3273 13321 1516 ,_4x.- h_- ""'$8:'|L —— A A lilIleglls 20414 3428 3405 2180 3029 821 342 758 597 717 997 147 hat folgenden Inhalt: Die Handelsbilanz Deuticb- Deutſch- lands im Jahre 1874. Englands Bergwerks- Bergwerks» und Öüttenproduktion Hüttenproduktion im Jahre 1874. _ Technik: — Technik : Wheeler und Wiiſon-Näbmaichine Wilſon-Nähmaſchine für dichte Stoffe. Judigo-Erſaß JIndigo-Erſaß auf Baumwoae. Schraubenſckyneid- klappe Baumwolle. Schraubenſchneid- fluppe von W. Springer. Größenoerbälkniffe Größenverhältniſſe der Dampfkeſſel. Regulator für Federuhren von M. Muchin. _ Mudchin. — Induſtrielle Briefe: Berlin: Reſul_tate Reſultate der Eiienbabn-Tariireform-Enquéte, Eiſenbahn-Tarifreform-Enquête. Mancheſter: Wochenſtbau Wochenſhau über der; englif<en den engliſhen Maſchinen- und Metaklmarkt. _ Techninbe Briefe: Leip.ig: Metallmarkt. — Techniſche Briefe : Leip ig: Wächter- kontroluhr. Braunſchweig: fontroluhr. Braunſhweig : Sprengöl _ Literariſches: — Literariſches : B. Stommel: Das Ganze der Weberei des Tuch- und Bukskinfabrikanien. 131". Bukskinfabrikanten. Dr. M. Weigert: Der Muſterſckyuß. _ Techniitbe Muſterſhußz. — Techniſhe Notizen. Fragen. Beani- woriungcn. Induſtriell? Beant- wortungen. Induſtrielle Notizen. Vermiſchte Notizen. Perwnalnacbrichten. Paxentsrtbeilungen. Perſonalnachrichten. Parentertheilungen. Korreſpon- dkuz. _ denz. „Kunſt und Gerverbe“, beraußgcgeben Von ])1'. Gewerbe“, herausgegeben von Dr. Otto von Scborrn S{orrn zu Nürnberg, entbält enthält in Nr. 6: Die Bedeutung der _Chemic Chemie im Gewerbe. Vortrag, aebalteq gehalten im Bayeriſtben Bayeriſhen Gewerbemuſeum. Von Bon Dr. R. Kayier. (Fortſetzung). _ Münchezi: Kayſer. (Fortſeßung). — München : Die Kunſtgewerbe-Ausſtcüung. _ Kunſtgewerbe-Ausſtellung. — Dresden: Biblio- Biblios- thek der Kunſtgewerbeſcbule. _ Kunſtgewerbeſhule. — Bremen: _Das Das tech- niſche Inſtitut der Gewerbekammer, (Jortxeßizng). _ Gewerbekammer. (Fortſeßung). — Der Winter. Relief von C. Bauſch, (Holzſbmtt), _ Dauſch. (Holzſchnitt). Für die Werkſtatt: Cbemiſch-te<nif<e Chemiſch-tehniſ<he Rund- ſchau. \{<au. Von Dr. R. Kayſcr. _ Kayſer. — Aus dem Buch- Buh- handel: [nternatjMal 8:515111011. ** Klsine International Exhibition. — Kleine Nach- richten: Ergußarbeiten in Nürnbexg. Nürnberg. Profeſſor Hauberriffer. Hauberriſſer. Zur Förderung des _Zelckyenunterxtchts. Zeichenunterrichts. Neue Freöco-Malereien Fresco-Malereien im Straßburgex_ Munſter. Jütiicbe Straßburger Münſter. Jütiſche Induſtrie Ausſteüung.„Organqaiwn Ausſtellung. Organiſation der engliſchen Eiéen- Eiſen- und Stahlinduſtrie. Schretb-Drgck- Shreib-Dru>- maſchine. _ Erklärung — Erklärang zur Beilage: Holzicbms- Holzſchniß- arbeit an der Thüre eines Kirchenſtubls Kirchenſtuhls a. d. 16. Jabrh- „ Jahrh. E Nr. 7: Die Bcdcutun dar Chemic tm Bedeutung der Chemie im Gewerbe. Vortrag, gebalten im_ ayr. erwerbemuſeum gehalten im Bayr. Gewerbemuſeum von Dr. R. Kayſer. (Schluß). _ Nurnberg: — Nürnberg : Venezianer Gläſer. _ Berlin: Zur Weltausſteüung Weltausſtellung in Phila- delphia. _ Berlin: AusſteÜlmg. — Berlin : Ausftellung. Geſchenk an das märkiſche märkiſhe Muſeum. _ Bremen: Das techniſche Jn- ſtitut der Gewerbexammer. Gewerbekammer. (Schluß). _ London: — Löndon: Das engl. Muſtexichußgeſeß. _ Muſterſhußgeſeß. — Madrid: Geſchenk an die Berliner Bau-Akademie. _ Für die Werk- ſtatt: Licbtdruck durcb Lichtdru> dur< die Schnellpreſſe. _ Aus dem Buchhandel: Grammatik der Ornamente, beraus- ge'geben heraus- gegeben von F. Jakobsthal. ** chine Macbrichten: Reichögeſctze. Märkiſches Provinzialmuſemxl. Neurcutber. -- Kleine Nachrichten : Reichsgeſcße. Märkiſhes Provinzialmuſeum. Neureuther. Internationale Maſchinen =Au81te11ung - Ausſtellung in Breslau. Italien Jtalien auf der Weltausſtellung m biladelpbia. _ in hiladelphia. — Erklärung zur Beilage: Altchinefiſche beekauue. Altchineſiſhe heekanne.