OCR diff 023-7942/163

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/023-7942/0163.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/023-7942/0163.hocr

ſtclung eines ſkandinavTſchen Königreich-Z) ſkandinaviſhen Königreichs) gemacht 11. ſ. m. u. \. w. Wir können verfichern, verſichern, daß der B11efſ<reiber Briefſchreiber der „Snäll- poſten“ durch ſolche poſten* dur ſol<he Phantafien nicht nit dazu beiträgt, das An- ſe110n ſei'rer ſehen ſeiner Zeitung zu heben, oder das Prädikat „wohlunter- ri<t0t“ „woßlunter- rihtet“ zu re<xfertigen, rechtfertigen, mit welehem fie welchem ſie in jener Notiz beehrt wird. Amerika. Mexiko, 10. Januar. Der als Miniſter- Rcfident 11011 2300110421006 111101) Reſident von Buenos-Aires na< Mexiko verſeß10 Gehcime Lsga1i011-Z-Ra11) verſezie Geheime Legations-Rath Le Maiſtre hat am 7, 0. MW. 001n chrn 51310110001011 001 9100110111 7. d. Mis. dem Herrn Prôfidenten der Republik ſein Bcglaubigungs- ſ<1010011 111 101001100017 9111010113 1113011010111. Beglaubigungs- ſchreiben in feierliher Audienz überreiht. Von 01110111 SkkÜOUSÖLf einem Sektionschef des Miniſteriums 00-3 Aeußcrn des Aeußern empfangen, wurde der Miniſter=R0fi00nt Miniſter-Reſident in den Paradeſaal geleitet,1n wel<0u1ſämmt- 110110 geleitet, in welhem ſämmt- lihe Beamte 0er der Miniſterien und Lfüziere 111 Offiziere in Gala Spalier bildeten, 151110110 ährend ein 3110110101105 zahlreihes Publikum ſ1<hinterdenſelbenverſammelt 110.110. Zn 0019111110 006 Saales- fi<h hinter denſelben verſammelt hatte. In der Mitte des Saales kam ihm der Unterſtaajs- ſ.?retär 0001 Reußern 011113001011 11110 11113110 Unterſtaats- ſckretär des Aeufern entgegen und führte ihn zum Präfidenten, 1010110111111001011130111011 071100 Präſidenten, welcher ijn am äußerſten Ende der 83.1110, Halle, auf einer Eſtrade 13000110 11110 0011 10111011 Mikiſtsrn Eſirade ſtezend und von ſeinen Miniſtern umgeben, erwartete. Eine 0011 WM von Herrn Le Maiéire Maifire gehaltene, die fr0u110ſ<aſtli<0n J;5€.1)11115011 Te111ſc1)1ands 311 freundſchaftlichen BVezichungen Deutſchlands zu Mexiko 130101101100 91111000, betonende Aurede, an '.?ééx'rin, 0311 Zerlin, den 21. F00r113: Februar 1876. 21111 Am Sonnabend 9100130111109, 31001 11110 iſt Nachmittag zwei Uhr iſ die Leiche 005 1111115. 0. *))?.21erſtork1011011 des am 15. d. M. verſtorbenen Generals der Infanterie ;. T. 0. 1131101115111 z. D. v. Budrißki in f010111<00 W011“? (111? 00111 311011110011- k11<0010 110113011151 10010011. B01 feierliher Weiſe auf dem Invaliden- kirhhofe beigeſeßt worden. Bei der Feier waren S0. Se. Majeſtät der Kaiſer 11110 „31011111 0111111 ?LÜerhöäzſtiHri-n GeneralsAdjntamten und König dur Alerhöcſtihren General - Adjutanten Grafen v. 0. (35011: 0011101011; 1111 211111111130 d. Golz verireten ; im Auftrage Sr. Kaiſerlichen Kaiſerlihen und König- 11011011 H011eit dcs 5110001111301 11110 S1. lihen Hoheit des Kronprinzen und Sr. Königlichen H011011 Hoheit des 2311113011 Prinzen Carl 0111111011011 Höchßdcrm 0011511110130 2101010111011, 010 erſhienen Höhſtderen perſönlihe Adjutanten, die Majors 0. L1000110111 11110 v. 113011110115 Liebenau und v. Prittwiß - (5311111011. 311 001“ 1001: za111101<011 Tr0110rvsrſ11111x1111111g 010 1101] faß (ZUé-ſäzléeßlick] 01115 , O15511r011 z11111m11101110010, 0011101110 1111111 S0. 510111311100 Gaffron. In der ſehr zahlreihen Trauerverſammlung, die ſi<h faſt aus\{ließli<h aus | Offizicren zuſammenſeßte, bemerkte man Se. Königlihe Hoheit 0011 51311113011 2111331111 0011 Wßxxksmbsrg, 1011111111110110110011 Ge110ral den Prinzen Auguſt von Württemberg, kommandirenden General des 1331110060100, 0011 Garde Corps, den Kriegs : Milniſter (5301101111 001 3111111110110 0. Kamcke, 0011 - Minifter General der Infanterie v. Kameke, den Chef 000 2100111011161, 0501101111 der 3111111110110 0. St01'01). 010 g0111111m10 (3501101011261, 101010 01010 der Admiralität, General der Infanterie v. Stoſch, die geſammte Generalität, ſowie viele Stabs- 11110 S11011110111011151010. TUS OiüziwCorps 1306 und Subalternoffiziere, Das Offizier-Corps des Kaiſer Alexander- G1100-G101111010r-RegimenL-Z, 00m 001? Verewigie Garde-Grenadier-Regiments, dem der Verewigte à la suite an- gehörte, war vollſtändig erſchienen, die Mannſäzaften waren | dur< Deputationen vertreten. Ebenſo hatten ſämmtliche Regi- | menter, die zum Verbande der zweiten Garde: Infanterie-Brigade | k 5 1.1 511110 0111- 9005110, 111111" 001111511101g 0110111011011, die Mannſ10111011 10.110111 011101] T11111x1111011011 0011101011. E00111'0 110111011 1601011110110 ngi- 111011101, 010 311111 210111111100 0011 310011011 G0100-J1111111101i0B11g1100 ; „ „„ _ „ „ „ _; 71:0 : J : i | fiad 16 5110001011111 Kleeblätter aus 160 Dtanxanten 90011000. Fxrnsr _01011011 311111 Diamanten gebildet. Ferner dienen zum In Ter „5111.00 000 311011110000011100 110110 000 11111 0011 111111- (“?„ÖZZÉZÉ dk? OWZ“ BTWÉZ “ZKF“? IÄÜUY'YHM- 1?er YFZ" 1112113011 2111301011021 101010 111110011 Trd011 009230111010011011 00000110 “' 011 “U'UWU' 1111 “WMH“: Öéſo" ““" “WM C"" 1.11 911151011, T1fi51010 311 001“ Fkier 0111101101. 1 11110 1111120100011: 11110 9130111101“; 001011 Z01<11111<10 Far: 00000111 2117.11; : 010110011001107501111110 00-5 01111110631101001 21111110111115011 010010110011 7 101111111500011011 3,791111010311110. 91.713000", 010 [01011115011031 H1111cr- ' (5011011101511, 1111001110 0-er l.. (51100 001123016: (801177110: 1": 010 „11. 0111011111111 11:10 0101 L00011“, ? _ _ „ _ „ _ „ __ „1 ' 11110 01110 171111011, 11110 10 der Kirche des Invalidenhauſes ſtand der mit den mili- | Smu>e des e SALS U Ane ae S O Ee ri täriſchen Abzeichen ſowie mit den Orden des Verſtorbenen bede>te | C! Liamant, Un azwiſchen Feſtons aus O gehören, Offiziere zu der Feier entſandt. b und mit Lorbeern und Palmen reich geſ{<müd>te Sarg vor dem Altar; |! brennende Kerzen und das dunkleGrün der Blattpflanzen bildeten den ! wiréungsvollen Hintergrurd. Nachdem die leidtragenden Hinter- | genommzin, intonirte der ſa Chor den Vers: „Chriftus ift die Auferſtehung und das Leben“, ! jertrel e ULN eins De [ | und eins hinten, find je aus 132, 124 11110 und 130 Br11131111111<011 11:- -' >",“ „_ «* „, x „ 1111101100. 4111" 31:20 015 (2131.10 P .“; 17 10.115111 010 V.“?ſIMéNTUW 0011 (1,2000. fi<1“* 107,1. NM) 010127. 10:53“. (5305020 12110 000 (7711111100710111110: _ Ter Hm: 11": 010111 Hirxs, m11: 1010:- 11101115 1111131130111 _ 1:1.11 00 H0101001g01 11110 (515111111000111110: J1011111101 050 6300500101300» T10- 11100 0.0.03111711<11011101111301150018111111.01 010 111111101111<0L311103h11 005“- Ver|070011011 11110 011115111120 0017011 911101310110 E00, 050 000 3100 001 63.122111 1211 310101574 „(101513 01100. 200 H01111g1111g 0.B110111,-k1'c3 00112000 0011 .):-1,1110: 11:11 0111011 ZHm 111100011101 cr- 910021011 Man:; 0011 101101151“ Tche, 010 211 100 11111 0111011F1"11]101 00.1 1:11:00201“ [[::-1110111 12110 T0111011011, 010 Hanxrlaffenen 11111 0071 1500011011011, 101513110411 Vaxr. TFE 1“ 0513110 11110 00001101103511111111'5 111“: 010 21110110011111113, 01-3 11:13 11. 2311000511 111 011100 111103011. 0010110011011 L.11170111).0 0110010011, 11010 1.1 00711 24110111071311011 H.11101"<1010011 :? 1“. 2121110113: 000“: Kaiſers.“: 1100111511100: 1111 01051111011011011011 K511001 1100 111 0011 3311100110011 E01011ze€<011, 010 111111 1111 L05011 z1: T0011 9021310011, 311 Tag?: 00: 301130 17.517111 0011 P111m01151001g011 11:10 L011'001113'5011, 010 110010011 0011 Brillantſiü>en zu- ce day 5 L) = F i laſſenen zur Seite des Sarges Plas 1f worauf die Verſammlung den Chera ficht“ ſang. Nach einem kurzea Gebete und der Shrifiverleſung: — Der Herr iſt mein Hirte, mir wird nihts mangela — hielt de Hofprediger und Garnifonpfarrer Frommel die Gedächtnißrede. Die- ſelbe gab zunä<hft eine kurze Ueberſicht ü -er die militäriſhe Laufbahn des Verſtorbenen und erwähnte deſſen glü>lihe Ehe, die der Tod der Gattin im Jahre 1874 gelöſt habe. Der Heimgang v. Budritki's beraube den Kaiſcr um einen Jhm unbedingt er- gebenen Manu von ſeltcner Treue, die Armee um einen Führer von érprobter Umſicht und Tapferkeit, die Hinterlaſſenen um den liebevollen, ſorgenden Vater. Das höchſte und ehrendfte Zeugniß für die Anerkennung, die fich v. Budrigzki in einer langen, ehrenvollen Laufbahn erworben, trete in dem Allerhöhiten Handſchreiben Sr. Majeſtät des Kaiſers und Königs an die hinterlaſſenen Kinder und in den zahlreihen Ehrenzeichen, die ihm im Leben zu Theil geworden, zu Tage; es zeige fi in den Palmenzweigen und Lorbeerkrä:zen, die überrei<h den Sarg 1101630111011, 101010 111 00111 3513111101300 (111500111011 0:1.“ Waffe::xWrten, 10510130 00111 1002011 K:)erNx. 010 10010 (33010 0110011011. 1111100 101311301011, 11111 G001110 00:1“:313-021011 L01'x-011 101 000 230101111730 1301111301301131011 111 07.0 0101.10 Zeémxxx: 16111011 3311100111 0000195131101), 000 21111100 1111: 11110 3012011 0111 [0110171011005 V010110. Tsr RM 101.320 000 (330101117. 000“: 210100: „W000 013 011111121 111111100011“: 010111: 1<T0ß KL] (3000: 11710 Sszen, 11110 001: (53.701110: C' “10100 12111 31101 S „“IT-e“ 110011010310 010 1110011000 Fki beſhatten, ſowie in dem zaßlreihen Erſcheinen der Waffengefägrten, w:lhe dem todten Kameraden die legte Ehre erweiſen. Unter \{<weren, mit Geduld getragenen Leiden ſei der Verewigte heimgegangen in die ewige Heimath: ſeinen Kindern unvergeßlih, der Armee für alle Zeiten ein leuhtendes Vorbild. Der Rede folgte der Geſang des Liedes: „Wenn ih einmal foll ſcheiden“; hieran {loß fi< Gebet und Segen, und der Geſang: „Erſcheine mir zum Schilde“ beendigte die kirhlihe Fei r. [10.100 0077. V013121111: 050 312141150700: 0011151011101 211017011001- E0100-031;11;“1:r:5*10g€11101110120020 17:73 05010111 001L05<107z11§Z Unter dem Vorantritt des Muſifcorps vom Kaiſer Alexander- Garde-Grenadier-Regiment bildete ſich hierauf der Leichenzugz der Sarg, 00111 3100121531010 17.110011T10-xr1 00-5 9301120100000 001-111- ZÄKZLN, 1011100 0011 5105111111201571155010:1 00?- 0011311111011Reg111101110H gsxagxn 11110 0011 000 gc'.101;;7:011 Tr.:110100rſ11111111111113 1.111; 00111 30.0;1500111ir<1)010 130101201, 100 (001101011 0. 2500111511 1111 der SM? 1051701“ (5301111201111 die 101520 R000110110 0,0711110011 1301. 1111101: 007». 0:01:31 „1111111113011 005 Cézorakx: „301114, 11101110 311001171131.“ ſ:“.LkZS 001 SMI dem zwei Offiziere mit den Orden des Verſtorbenen vorans- gingen, wurde von zwölf Unteroffizieren des genannten Regimentes getragen und von der geſammten Trauerverſammlung nah dem Invalidenkir<hofe geleitet, wo General v. Budrigki an der Seite ſciner Gemahlin die legte Ruheftätte gefunden hat. Unter den ernfien Klängen des Choral: „Jeſus, meine Zuverſichi“ wurde der Sarg der Erde Ü001Z01';11. 1001.10? ZEISUUWUÜJ 11110 V::011111100 010 übergeben, worauf Segensſpruch und Vaterunſer die Feier 1001011011. ' „3:11:15 1001110 Z1100r- :1"11:17101100€« .Kxngreſi'es “00111- 1310 '1.1 1111 2100110 00§ "11. 35000111 110 05071110 0101 170.11: 1111E119111<7011H11110 511 01110111 \{lofen. : eIcſus meine Zuver- ¿putation des Kongreſſes deut- gte fich am Abend des 11. Februar die hieſige eſeilſ<aft im Engliſchen Hauſe zu einem Damen theilnahmen. Ven auswärtigen “O pf C23 S-> e-00 < putation waren anweſend die Hzrren : mwinghaus (Karlérubhe), Freiherr zig), Séyffardt (Krefeld), Dr. Wolf Der Verſißende Dr. Braun erêffnete 2. M-jefſtàät den Kaiſer und Köniz. C en tv m @s 1 Pee h 2 tse e L e 3 Dr En a e T. D Ìî Ga E A A) 4 [4 7 L E n i O 4 t L4 06 » S t £2 E as T **:-„11 1001101100100. BZN «1101051110700 , („1.1 1:77:75 " M' :101 1011011 00.03-10.10 110 H;:kxn: ***“1111xxg111119 (K:,1115111001. eribsrr :"" , Z-yDrdt (.;-01101010), 110. W011"? * 0: 2201111301100 01". B111111 0101711010 “. 201601251 0011 1121101: 11110 5101115. !* "**-10: „ © *...-„ . - 00-13 , . 1.- »", .. H:: ., "- '** „a. e:) . ") (14: * 71 r * * . 1- au Gartenfreunde wurde am opulus aurea (Canadensis Vargeerti, zindur< ein pra<htvolles gold-gelb- ¿zu éfekivcllem Scmud>e urſerer if Deêgleichezn wurde eine neue öbeli gezeigt, die reben vielen | ' , “ tſk . - “ZF: „._., " 131 14 : - . * 1“; .! !- x: ““.. - .- (0311011100111100 1011100 „1111 0141.15 0,0100. ("311311011515 faßngtj, “2220111111 0111 00100100110s 90103010- ;11 0:01100110111 chniucke unſerer " T005101<xn 101112 01110 110110 'Z'--.11 5055101, 010 r00011 0101011 ' [05:17:05 GRUR: auI- JU 051 ©050111..-1"; Tem 0071 F;“):g leichtes Gecdeiße-n aus- In der Gefellichaft Dem vom Haag aus 0012001011 B011'01010 101110110, 011 1101) 111111 11:00 in Arnitcr'sam 0111 (10:15:5- ";":c Ercéckxt'ans 011101; S011103a- TenkaLes ß00'1001. ES 031 1100100 gegebznen Beiſpiele folgend, hat ſi< nun au< in Amſterdam ein Ccmité für Ercichtung eines Sptincoza- Denkmales gebildet. Es hat daſſelbe an 0101210100000: 101 die Einwcbner der Haupt- ſtxkt 00: 9110001131100 eiUM AU::U; 01107102, 1001-00-11 001117010001. ſtadt der Niederlande einen Aufruf erlaſſez, welher hervorhebt, daß Auxktetcxm 111 011101 310100 0:11: 011117011101, 12: 010 2100151111119 01003 Teukmaxrwxés Scxzä _;„1: 7:2200: 001111 in Amünkam 101 “Zrimza 90101011, 01103011 11110 303,10112001, 17101 101011 „1:1: “709110 Wétké [;sxxUZ-szekeu „1001201. 215 (101111105 11011001 010 .chnxuz aus. ka?" 0:0 “ , _ 111110111010 01110 10 grcfze Amſterdam in erfter Reihe dazu berufen ſei, für die Ausführung dieſes Denkmalplanes Scrçe zu tragen; denn in Amſterdam ſei Spinoza geboren, erzogen und ausgekildet, bier ſeien alle ſeine Werke herausgegeben werder. Das Comité ſpri<ht die Heffnung aus, daß die ge Amftierdams eine ſo arcße Summe 01101<011 1115001011, ' * Hz;:zéx (»Le-“111115“, 00:2 1001005111 010 . . 117011011, ein Ztandkéld S:.noza'“! erreicien mêhter, ur Haagex Comité, von wel<em die egeben worden, eia Standbild Spinoza's zu 0121111011, 1:20 ;10 - , 001411121751. werken 15111110, 1 . . , „. ercihten, und zwar im , . . - 00 010 ©1100 1111 0111 Sta2100110 1111 veranlaßt werden könnte, | j E E. N ! : ov die Gabe für ein Standbild im Haag 0000 111 2110110101101 00- odec in Amſterdam be- deren S<luß Sg<{luß er das Allerhöchß Allerhö<hſt vollzogene Beglau- bigungsſchreiben überreichte, bigungêëſchreiben überreihte, wurde von dem Präfidenten Don Sebaftian Sebaſtian Lerdo de Tejada in verbindlichßer, verbindlichfter, den reziproken Geſmnungen Geſinnungen warmen Ausdruck gehender Ausdru> gebender Weiſe erwiedert. Nach Nah Beendigung beider Reden und nachdem der Miniſter-Refikent Miniſter-Reſident auf Einladung des Präfidmten Präfidenten zu einer kurzen Privatunterredung neben demſelben Play Plaß genommen hatte, ver- abſchiedete fich fih Herr Le Maiſtre und zog fich, fih, unter Beobachtung deſſelben Ceremoniells wie beim Eintritt, zurück. zurü>. Die Nrn. 16 und 17 des „Amtsblatt; „Amtsblatts der Deutſchen R01<S-Poſt- 11110 Telegraphen-Verwaltuna“ Reichs-Poſt- und Telegraphen-Verwaltung“* hat folgenden 311171111: ;10. Inhalt: Nr. 16. Verfügung vom 16 F001uar 16. Februar 1876: 9105110010115; 001 T:1kgra1*hcn-ern1111g. - Abänderung der Telegraphen- Ordrung. — Nr. 17. Vet1ügungen: 00111 Verfügungen: vom 16. Februar 1876: Annahme ron Telegramma'n 00100 Telegrammen dur die Telegraphcnboteu; 00111 Telegraphenboten; rom 16. Februar 1876: Annahme von Telsgrammen 001 Telegrammen bei den Bahnpoſten. _Nr. Bahrpoften. — Nr. 7 006 des Juſtiz - Miniſterial - Blatts für die Preußiſche Geſetzgebung Geſeßgebung und Rechtspflege, heraus;;egeken Recht2pflege, herausgegeben im Bureau des Juſtiz-Miniſteriums, Juſtiz - Miniſteriums, hat folgenden Inhalt: AU- Al- gemeine Verfügung vom 11. 11, Februar 1876, betreffend die Verwendung Verw endung von Rei<Sk11ſſe11f<01n011 Reichskaſſenſcheinen und Reitbébar-kaotm 1:01 Kaffmzahlunaen. GeWerbe Reichsbarknoten bei Kafſenzahlungen. Gewerbe und Handel. SanDel. Der Aktien-Vauvcrein ,Paſſage' Aktien-Bauverein „Paſſage* hat 1111 abgelaufensu G0ſ<äftx-ja1;c im abgelaufenen Geſchäftejahe ca. 20/01'011105 Aktienkapitals Reinverdimkt «11.101. 2 9/5 feines Aftienkapitals Reinverdienit gehabt. Die 2101101111001“; Verwaltung wird der Generalverſammluug 010 die Vertheilung 0011 von nur 00111 2101100111010 beizuſtimmex, dem Vorſchlage beizuſtimmen, daß das „Denkmal _0es aroßen 5311111101- ] damcr_P0110100ben iu 0e]1e11 Geburt:?xtaxt ſeme Stclle Denkmal des großen Amkſer- | damer Philofophen in deſſen Geburtzftadt ſeine Stelle erhalte. S00110311< S<licßlih wird dazu 0111130101001, 0011 Suk-ſfripxionkn 0013111611011, 1111111111101. aufgefordect, den Subſkriptionen beizufügen, ſtimmt ſei. Die 115011100011 Veéördes 0011 2111610101111, 100101): 0115 2110001011 S*chza's 0010118 001011111) 500001, fſtädtiſ<hen Bet:örden von Amſterdam, welche das Ardenken Spinoza's bereits dadur< gechrt, daß fie (11100 001 11011011 Straüen 0-3: „133110111101 ſie ciner der neuen Straßen der Hauptſtadt ſeinen Namen gcg000n, 10010011 001102101- 0017111011 11.710 1111 gegeben, werden dem! Ver- nehmen na< an der S1101'kri1111011 Subſkription für 010 Dcnkma1proj0kc ſich 00- 1130111g0n. De'c 01le11'100 Hok-Mémralog P1010ſſ0r Tennant 11:11, 1010 das Derkmalprojekt ſi<h kbe- theiligen. Der engliſhe Hof-Min?ralog Profeſſor Teunant hat. wie man 001 der „K Z.“ 111€1100111,„1001011e1110 a11§fü11111<0 BeſcÉ-reibung 0011013191011 0119111011011 Königskrone 01000011001101. DZe Z.* mittheilt, Joeten eine ausfübrlihe Beſchreibung der jeßigen engliſhen Köniaskrone auëgearbeitet. Die Krone 1011100 1111 5,2110 wurde im Iabre 1838 000 0011 Juw011010n 3111110011 und 23110110, 31111 THxil von den Juwelieren Nundell und Bridge, zuin Theil aus Matsrial1111110100K1011011, 311111 T1)011 Material früherer Kronen, zum Theil aus 110110111, 00rgeſ10111. neuem, hergeſtellt. Sie wiegt 1239 Gramm 11110 0011001 und befteht aus 01110111 1.111no'fin10100n V011101 11111 H0111101111001213 0110 1010011011: F11110r. einem farmoſinrothen Beutel mit Hermelinbeſatz und ſeidenem Futter. Ueber dem Her11101111001118 00110011 11< Hermelinbefaßz befindet fih ein Kranz 00-1 voa 129 P001011. Perlen. Darüber folgt 001 G0»- 1111011 der Goid- reifen und 11000 01010m über dieſem wieder 112 P011011, 910100111115 0111 Kranz, 11111 01.101 Lücke 00111, 010 durch Perlen, glei<hfalls ein Kcanz, mit einer Lü>e vorn, die dur< einen k0ſt0arc11 Savbér (1117110111111 10110, wel<0r koftbaren Saphir auzgefüllt wird, wel<er für "01“: Kr0110 (3300798111 diz Krone Georgs IV, erkauft 1011100. 11000; 01010111 3101100100103 1013: wurde. Ueber dieſem Peclenkranz folgt ein Kranz 0011 1100011 (“3101711011 11110 11001 Smara§0511, -von fieben Saphiren und acht Smaragden, je 000 von Diamanten um;.100011; umgeben; auf 010 1100011 €.1017-110 1011110011 die ſieben Saphire kommen 14 Diamamn, 11111 010 01001 Diamaniecn, “ auf die a<6t Sma- 7110011 128, Zwiicben 0011 ragden 128. Zwiſlen den Saphiren 0110 SmaragOcn (1:1 000 5110110. 111 001111211111 und Smaragden an der Kron?, in der Mitte eines 000Ma110101110u30, der Malteſerkreuze, iſt der 1111101111170 51110111, 100101351 Ten Pe000, Köyig 0011 Caſtil-cn. 00111 'S10101111011 P."; 13011 11.111) 001" hiſtoriſche NKubin, we!{<Gn Don Pedro, König von Caſtil’en. dem Schwarzen Prinzen nah der Schlacht 001 Naj01-1 1111 bei Najera im Jahr 1367 110110000 11.11.1011 “;.-(“L. H0503i< 7. 11113 0111-11 91110111 gegeben haben icli, Heinrih V. trug dieſen Rubin 1415 111 0er S001a<t 001 Az111- (Furt 11111 7701170111 H01121. [7.111 0011 91110111 0110011 in der Sc{lacht bei Azin- court auf feinem Helm. Um den Rubin bilden 75 2111111101011 Brillanten ein 117111110101110113. Dis 110119011 0101 Ma1teſerkxcuxk, 01116 Malteſerkreuz. Die übrigen drei Malteſerkreuze, eins an 10001 'Z0110 11111110001301001 11110 0110111 111 jeder Seite ſammengeſetzi und haben in der 51111110 1110111100110 Miite werthvelle Smaragde. Zw11'00011 00111 51101150 11110 010 01311 301xöxig0:1 0100 franzöfiſchsn (3112011, 10 0111011 91110111 111 030 Milte un0 11:1 110010011 anz Diamamen 90011001, 011011 Zakk 111 10001 B1111110 „1101110011 8“) 11110 Zwiſchen dem Kreuze find die dazu gebörigea vier franzßſiſhen Lilien, je einen Rukin is der Mitte und i@a übrigen aus Diamanten gebildet, deren Zabl in jeder Blume zwiſchen 85“und 87 ſchwankt. AUS 0011 M11101'0111011x-c11 1011013011 0101 Kron00g0n 1101000, (1113 (5311001111100 1100 E1>011190011001. ſ{<hwankt. Aus den Malteſerkreuzen ſprießen vier Kronbogen hervor, aus Eichenlaub und Eicbeln gebildet. Das La110 0111115111 728 Diamantsn 010 C1<0111 Laub enthält 723 Diamanten. die Eicheln 32 Psrl 11 11:10 Perl: n und 55 Diamanten. VR: 0011 51509011 0.10.1011 0101“ (11000 P01'1011 111 B11"1101101'111 00010, 002 30.1011" Von dea Bogen hängen vier aroße Perlen in Virne: form herab, von! zwbif Diamanten umge0-11. [10001 05111 B0g-xn 0113001 11011 001 910110011010]; 101110 umgeb-n. Uever dem Bogen erhebt ſi der Reichsapfel; ſeine untere Hnlbf11g0l 0111- 05111004, 010 00010 Halbfugel ent- hâäit 204, die obere 244 2301110011. Z0110 11110 Brillanten. Zone und Bogen 71110 11116 ſind aus 33 T1a1ré11110n «0011001. Diamanten gebildet. Das Kr011x 11000 0.111 Reichs.]vfc-l 0011001 Kreuz über d:m Reichsapfel beſteht aus 01110111 „31015011 chpdir 111 000 3111111, 0110111 0100 910130 B1111111110n 11110 1138 110111010 V1111a111011. T0 (55211101111511101 000 J1110010n 111 001“ 1100131110000 cinem großen Saphir in der Mitte, darum vier große Brillanten und 108 fleinere Brillanten. Die Geſammtzabl dec Juwelen in der Königlichen Krone 0015591 0011100111): 0111011 0010110016 g1'0ß011 1114010, 0111011 00Ég10100011 Sap01r, bet:ägt demnach: einen beſonders großen Rubin, einen deêgleihen Saphir, 16 .1110010 SapL-ire, andere Saphire, 11 Smaragxé, Smaragde, 4 1111111110, Rubine, 1363 BriTlant-Tiaumntcn, Brillant-Diamanten, 1273 R01011-Dia1111111011, Roten-Diamanten, 147 TÜ-xl-D'Zamakicn, Tafel-Diamanten, 4 510130 0111110:1111g0 Per1011 11110 273 11110010 Perlsn. T0r Urſprung große birnförmige Perlen und 275 andere Perlen. Der Ur ſprung des „Fr011'001'13' „Freiſ<üß* iſt 011111) 01110 2310130110: 000» 151011110011 H010a103 dur<h eine Broſchüre des iahſiſhen Hofraths Dr. J. (H. T0. Gröſſe 111 0111 1 (5301101010000- 1U11201'111Z, 1001000 2111110 G. Th. Gräſſe in ein:x Gerichtsver- handling, wel<he Anno 1710 in 011101 0010113110011 ZraT! fich 3111113, 0313501010100 10010011. (3315110 131110 1151111101) 111 01110m (111011 31511520: ,[111101000011g0n ciner böhmi!'hen Stadt ſich zatrug, nachzewieſen worden. Gräâfſe fand nämli<h in einem alten Buche: «Unterredungen aus dem Reiche der Geiſter* die folgende Geſchichte, welche der Verfaſſer ſelbſ aus 00111 9101100 001 01011101“ 010 101115000 050101110010, 1001005 001 2300111100 101011 ua:": 0011 (3011001311100 gez0g0n 111 010011 03011110101, 3111 Ja010 den Gerichtêakien gezogen zu haben behauptet. Im Jahre 1710 101110: 111 01110r 0001111100011 wurd? in einer böhmiſchen Stadt 000 1815101150 “(7,10101001“ der 18jährige Schreiter Georg Z0021110, 011 0i11 [010001603111101121 Scl)0100n- 10171100 10.71“, 0011 01110111 110111001111 00011 B0r,jä,10r 001101101, Schinid, der ein leidenſchaftliher Scheiben- \<üte war, von einein berrſ<aftl-<en Berzjäger verleitet, daß 0011111 01011111 0111 er mit dieſem am 30. JW, Juli, als am 2100011221190, quberkugeln Atdonstage, Zauberkugeln gießen 950,1. Tér ging. Der Jäger 0000-0110, ver‘pra<, mit ihm dreiundiechszig Kuageln ¿zu giezen, w0o- von ſe<Szig Treffkugeln ſein würden, während drei darunter ſicher feilen müßten. Sie verſahen fi< mit 10111 0101011010<szig Kagcln 511 91013011, 100- 0011 10010511; Tréffkagxw 10111 1011110011, 1051010110 drci 0ar1111101' 111000 1011011 1.0"?1111. “,“-"4.0 001730011 7101) 11111 510171011, (55101310100n Kohlen, Gießkoiben u. 1". 10. 11310 01530011 1100 11111 01n010<011051 511110111 11111 0111011 5100051005. D0r Jäzé: 11114310 0111011 Kr01§ 11111 01110111 W1i011101'1'01: 11110 101310 110101110 3'0111111010 an1 0011 31.1110 ringz 110011111, 010 0er an10r0 111001001- 11170. TUM,; 0101“; 01: 0011 “.'-900121001: 111 0011 5110113 1001011, 115,1 11.10?! aUZzés 011 11110 309,1014) (Hon 11110 010 110111110 0101131013100 0011010511011. Zw11<011 f. 1. und begaben ſi< mit einbrehender Nacht auf einen Kreuzwez. Der Jäger: machte eiren Kreis mit einem Wazidmeſſer und ſeßte gewiſſe Sharaftere auf den Rand rings herum, die der andere nicht ver- ftard. Darauf hie er den Schreiber in den Kreis treten, ſi na>t aus3zichen uud zugleiÞ Gott und die heilige Dreifaltigkeit verleugnen. Zwiſchen 11 11110 und 12 [1111 1011110 000 S>1010er 11110 Kn- Z0111 101110, 020011, 101111 100100 01 0015 Sxtans 10111. [1111 !1 [100 00- 91110011 010 10101011 51001011 0011 ?."0101'1 zu 91110011 11110 010 001000 11119011 01111 1111 zu 51055011, 111001"; «1130101 *Zpukg0ſtalten Uhr müſſe der Screiber alle Ku- geln fertig haben, ſonſt werde er des Satans ſein. Um 11 Uhr be- ganr.en die tedten Koblen von ſelbſt zu glüßen und die beiden fingen run an zu giefien, indeß alleclei Sypukgeſtalien kamen 11110 110 511 110111: 1111. :*en. S<110ß1i< 11111 1111-20 und fie zu ſtören ſuchten. Schließlih km au ein 1421011301 11101100, 001: 010 geßckſznm 40000111 \{<warzer Reiter, der die gegoſiznen Kugeln begehrte, 11110 und als 031: Jägxr ',"10 10111 1110001330011 1001110, 10.111 000 ſchwarze Rei10r 010.15 1113 77501100, 0.15 0111011 101000n 1101011 ©0105!) 0:11 603 9010, 0111; 010 0010011 (5301011011 01101011 1110001- 13111011. D0r Jäg0r dezr Jäger fie ihm nicht geben wollte, warf der ſ{<warze Reiter etwas ins Feuer, das etnen folchen üblen Geruch ven fi< gab, daß die beiden Gefcllen halbtodt nieder- ſanken. Der Jäger machte 1111) 10.110r 001003 1115 S1130urg11000, 000 1'111Z0 Z<r<1000 11001 1021100 101111 „2015011100011 11110 ſih ſpäter davoaz ins Salzburgiſche, der jange Schreiber aber warde frank aufgefunden und in 010 “51001 die Stadt ge- 0031171. 20:1 130111110 braht. Dort geſtand er 001: (3011101 00a g;.nxen Vorgxng. (201011000 „111111 F011021000 001111100111, 1100r 110110131100 vor Gericht den ganzen Vorgang. Er wurde zum Feuertode verurtheilt, aber \<{ließzli< ſeiner Jugen0 1003-11 3,11 1";<-§jä0ri;.0r G01a11g0111<311 11111 1111100 Handar0eit 001111100111. S0 00021 111 11115011 111111111011 ker 230111131 003 (111011 BUMI- DUNI VUÖ 1013110 1111) Jugend wegen zu 1c<jähriger Gefangenſchaft mit harter Handarbeit verurtheilt. So weit in furzen Umriſſen der Bericht des alten Buches. Dieſes Buch befand ſich früher im Vefiße 0011 Fr, Beſiße von Fr. Laun, der daraus Mebréres 1:1 00101 0011 10111 11110 211191111 21001 zuſamm-xn heraus;;egebenen .G01000110100513' Mehreres in dem von ihm und Auguft Apel zuſammen herausgegebenen „Seſpenſterbu<h* (1810) 100111001101 0.11. 21115 "01010111 „(00100111101- 01110,“ 1121701 darm verarbeitet hat. Aus dieſem „Ge*penſter- buch“ nabm dann Fr. Kind ſeinen St0ff zgm ,FreiichüßUText. USW H0<waſſer 11110 001110 f0lgen00 Weitere 10109010011000 2110101133011 0109090105011: Fcankxurt Stoff zum „Freiſ<hüß“-Terxt. Ueber Ho<hwaſſer ſind heute folgende weitere telegraphiſche Meldungen eingegangen : Fcanffurt a. M., 19. Fsbruar, NachmZttxgs. Februar, Nachmittags. (W. T. BYD“: B.) Der Main 111 111111101: 1001) ift immer uo< im Steigen 00911ff0n, 0er Mainaual iſt Ab,“- 1001001111111. begriffen, der Mainguai ift über- ſ{<wemmt. Vom 0001001911111, oberen Main, aus Aſchaffenburg und_Lok)k„, 10100 0001111113 f0rt0a110111103 und Lohr, wird ebenfalls fortdauerntes Wachſen 005 des Waſſers (etwa 1 Zoll 111 xeder Siun00) gemelket. _ _ in jeder Stunde) gemeldet. | 20. Februar,_Vcrm111ags. Tas Waffe: Februar, Vormittags. Das Waſſer des Main; Mains iſt wäh- 10110 001: rend der Nacht 111150151111: & ungefähr F Meter geſt10gen. geſtiegen. Die nierrig gelkgeuen Gaffsn ſtud 11001110100me _ niedrig gelegenen Gaſſen ſind übezrſ{<wemmt. 20. Februar 21001105. Febtuar Abends. Während des ganzxn ganzen heutigen Tages iſt ift der Main 11011) unausseſM 0101110902 nc< unausgeſeßzt gc\tiegen und hat den unteren Stadt- 10311 115 theil bis zum Römerberg 1111170 Waffe: geſeßé. Daaegea wixd vom 2001111151111, 0011 L00r uud Llſ<affenburg, unter Waſſer geſeßt. Dagegen wird vom Okermain, vcn Lobr und Aſchaffenburg, ſeit heute Mittag em ein lang- 1-111100 Fall::n 00:5 ſames Fallen des Waſſers 911101001, g-meldet. 1 t)/0 9/; Dividende Zoorgefcblazeu, wahrend der ?vorgeſ<hlagen, während bder Reſt zu Abſchreibungen Verwendung finden würde. _ _ - f : Der im vorigen Jahre in Ltquidation_ 9011113145110 _Danz1ge_r Liquidation gegangene Danziger Bankverein wird vom 30. April ab die erſte Liquzdatwnsrate m1t erfte Liquidationërate mit 30 0/9 % zur Rückzahlung Rü>zahlung bringen. - Die Liquidation der Unſtruthahn Hut [auf Bckaunt- Unſtrutbahn kat laut Befaunt- machung der Liquidatoreu Liquidatoren mit Eigrechuuug rer vetfakleaen Einre<hnurg der verfalleaen Kaution einen Verluſt von 813 % ds_Aktienkapitals, 8% /% des Aktienkapitals, d. l). h. 25 „ki 4 pro Aktie ergeben. Verkehrs-Auftalten- Ver®Lehrs:Aufſtalten- Die Nr. 42 dieſes Bla1tes Blattes enthielt ein Telegramm des „W eW T B.“ vom 17. d. M. 1100: über die RbeiniſcbeBahn, Rbeiniſche Bahn, in 1001000111 1111190100111 wel<em mitgetheilt wurde, daß in Jolgc Folge des Thauwetters mehrfache L10r1111<u11g0n Ubrutſ{hungen und Ausſpülungen 0111 Vahr-körvcr ',"taxtgcſunren, ſo 0111; am Bahnkörper ſtattgefunden, fo daß die Strecke nach Stre>e na< Aachen nicbt 001110110 nicht befahren werden könny, 11:10 könne, und es dann weiter biez: hieß: „Der Verkehr nach nah Belgien und 1001100 weiter geht des- halb 001111111151 11000 Gladbacb-Aacben.“ DIe Dirxkt10n dxr vorläufig über Gladbaw—Aachen.* Die Direktion der Rhei- niſchen E11en0ahu niſhen Eiſenbahn ſendet uns mmmehr 101501110 Bekannt- pvunmehr folgende Vekannt- machung 00111 vom 18. d. M.:_ „Jm Anſchluſſe M.: „Im Anſ{luſſe an un1010 1101111010 B0ka11nt- maxkung unjere heutige Bekannt- matuag bringen wir hterdurch zur öffentlichzn 510111011113, 0111"; die 101100011 0011 Skationen Königödorf hierdur< 2ur öffentli<h:n Kenu‘niß, daß die wiſchen den S?!ationen Königsdorf und Horrem 011111) 1100101111110 Ereigniſſe 001001901110110 Unterbrechung durch elementare Freigniſſe herbeigeführte Unterbrehung unſerer Linie Cöln-Her00510al 001011th iſt 1100 Cöln-Herbesthal beſeitigt ift urd vom heutigen 21001100 beutigen Abende an die ſämn1111<01131190 ſämmtlichen Züge dieſer Linie in beiden Richtungen 1101100100011 ungehindert verkehren 10010011.“ werden.“ Trieſt, 19. Februar._ 19, Februar. (W. T. B.) Der 8100000101010: ,Oreſte“ Lloyddanipfer e Oreſte“ iſt 11111 dcr oſtmdiſckyen Uebérlandpoſt 1101110 L;""011nittag mit der oftindiſben Ueverlandpoſt heuie Lormittag aus Alexaudrixn Alexandrien hier eingetrxffeu. 1'1000 eingetreffen. über Null 9011109011. g-ſticgen. Nach 0011 1101101100 M010u11g011 10110 0111 10011?“ den neueſtea Meloungen wird ein weit" res Ste'kgen 00-3 Steigen des Waſſers 015 bis auf 9 EÜen übcr Nuk! erwaxtet. Ellen über Null erwartet. Geſtern 9100110 0.11 010 H0<flu111 010 Avend hat die Ho<hfluth die Riſaer Eiſ01111011100r11>0zcrſtöxt. _ 21, Fxbruar Eiſeubahnbrü>e zerſtört. — 21. Februar. (W. T- B.) 4,00 Waſſcrſtand 01: EM T. B) Dec Woſſerſtand der Eibe hat in 001 0015111111011111 der vergangenen Nacht eine H000 0011 Höhe von 484 C01111100110 1100: Centimeter üver Null 011010111, 001151131 1000 19131 errei<t, beträgt aber jeßt nur noch no< 468 0301111010100. 21115) 0.311 der O00r0100 10110 0111 Centimetcr. Auch von der Overelbe wird ein langſames F.“.llen 0-36 Fallen des Waſſers 9011101001“. Ja 000 gewmelder. Jn der Stadt ſteh:11 fteh:n nur 010 Zwénxeranlagen 11001) 1001110110 1111101 die Zwinzeranlagen nc< theilw:iſe unter Waſſer, 010 Niedkrungen 001 UmgeIang die Niederungea der Umgebung ſind ſtark ü0011<1001111110 ftark über)<wemmt. Der Zu- 1111110000 E17:11b.1011011'1cke 111 11150111 Tft unvxränreck. „1011 ftand der Eitenbahnbrü>e in Rieſa iſt unvecrändezt. Von der aus 0101 T1)011011 0110110110011 23111010 drei Theilen b-ſtehenden Brü>e iſt 000 lir-ksſcitige S11'0111010110r der liaksſeitige Stromyfeiler ein- geſtürzt, 103101101: 010 F1011-ahn welder die Fahrbahn für Fuherk Fuhrwerk und 0011 2000. den Weg für Fuß- gänger enthielt, 010 Bahngclxiie 1100011 11000. die Bahngel-iſe ſtehen no<. Der Eirsſturx Einſturz erfolgte 10011190 Min-„t0-71, 1111000001 001“ B0111110r wenige Minuten, nacbdem der Veiliner Zug 010 B111>0 paſürt hatte, die Brü>e paſſirt hatte. Es wird 0111 911101171013 000 BaSngeleiſe ein Nachiturz der Bahngeleiſe befürchtet. Wien, 19. 75-01-1131, 5.11.101111111111915. 19, Februar, Nachmittags. Dec JUUUÖÜÜTUKMUM 009 5511101100111- 111 'erudi-uau Inundatientdamm des Hauptftroms in Freudenau iſt 001110 2301111111011 011101) 010 (11:1,1ür1110n- 0011 Wxſſsxmaſſcn 01111 0101 S0i10n 0111000101003 10010111. J:,n heute Vormittag dur die auſtürmens den Waſſermaſſen auf drei Seiten dur<broch:n worden. Jm Donau- 1.1110110111110011111 E10001g. 00111 11101ſ1000r0131011 P1111110, 01113 kanal hat fi am Erdberg, dem meiſtbedrohtea Punkte, ein2 400 M010: Meter lange Eisrénnr 131011001, 011111) welche Eisrinne gebildet, dur< wel<e die 0301.1er 0011011100rt 10110. BIS jeßt 11110 Gefahr vermindert wird. Bis jetzt find 240 000110111010 Pecſ0110n 11111010001111171. obdacloſe Perſonen untergebraht. Der Kaiſkr 11110 00: Kaifer und der Kronprinz 0011001191011 beſichtigten im Laufe 005 V0.1111[1.1„1,Z 0.16 110011001001011110 des Vo- mittags das Üüberſ<hwemmte Terrain. _ 19. F00rua1, A0cn0s. DLZ W1110r Februar, Abends. Das Waſſer iſt 011": 1111 hier im Fallen [*e- be- griffen. 21112; 0011 Aus den Gegenden 000 0001111 D0nau 10110 ebcnfakls der obercn Donau wird ebenfalls ein Sinksn 006 "1131111106 611111111111. Sinken des Waſſers ſignalifict. Der hieſige Donaufanal ift eiéfrei. — 19. Februar, Nachts, Der 111011110 Donaukana1 111 0101101. _ 19.F00r11.11, 91101315. D0r Wafferſtand 111 jétzt Waſſerſtand ift jeßt günſtiger und 010 (35.1.1111 901111900 g0100r00n. WM 0011 1110111011 51150011f1üffe11 000 D0115111 111170 0111 ſ<neÜ0s Fall0n der Wnff01111.111'01 9011101001. Ha1110111g die Gefahr geringer geworden. Von den meiſten Nebenflüſſen der Donau wird ein \<hnelles Fallen der Wafſermaſſea gemeldet. Hainburg iſt 11001) 110011011100mmt. no< überſhwemmt. Um 10 110! 01000003 70131011 Uhr Abends ſeßten ſich 010 Ei-ZmaſſM 001 00: die Ei8maſſea bei der Stadelauer Brücke 111 Betv0gu11g. [1.000 01.- K0111ſ10n 006Ha1110111g00 Da111010rs „Franc0111a“ 11111 00111 0111111011011 Damwfer „ Strathcl000“ 11101001 010 „Tim0s“ Das" Folgenke: Du: ,Straſhclu00“, Kapixän C:;[011, 0111 011011101: Schrau0-n0ampf0r 0011 Brü>ke in Bewegung. Ucber die Kolliſion des Hamburger Damvfers „Franconia” mit dem enzliſ<hen Dampfer „Strathclyde" meldet die „Times* das Folgende: Der „Straihclyde“, Kapitän Caton, ein eiſerner Schraubvendampfer von 1255 T0115 11110 Tons und 180 511101001131111511, Pferdekräften, war Eig-1111311m 001: 53011011 BurreÜ 11. SMS Eig-nthum der Herren Burrell u. Sons in Glasgow 11710 001-1101; Glaëgow und verließ am 511111110001) Mittwc< mit einer 13.101110; Sxückzütem .1111 000 111.10 11.101) 250111030 0011 ©11on 0011 L0110011. 521111 D01111011111g 9155011111113 11111 Ladung Stü>kzütern auf der Rei‘e na Bombay ten Hafen von London. Am Donnerſtag Nacßmittag um etwa 4 [101 1011000 00: L00110 1:1 003? 23110111 0511 D0000 901110001 1100 005 Uhr wurde der Lootſe in de: Bucht von Vover gelandet -und das Schiff 1001110 „(1011100 010 R01)"- 10011'053-„11, wollte gerade die Reiſe fortiſezcn, als es 0011 00111 Ha1110111gsr Damvfer „Franconia“ 1111111130111 0110 021001 10 11111000 011100501111 w11000, daſ; :s von dem Hamburger Dampfer „Franconia*“ angeſegelt und dabei fo ſ{<wer beſchädigt wurde, daß © unweit 000 2101111006051?- der Admiralitäts3- peer in 011 elf Faden W1ſſer Waſſer ſank. Wößxend Wöhrend des Sink-xns 1050111011 012 K01'101 170100111 Sinkens ſ<einea die Keſſel explodirt zu 10111, 100111gſ1011s fein, wenigſtens hat 111.131 ;1111 man am Lande 0011 Schakl 011121 Expl0fi011 00011100 9001301 11110 01110 Dampf- w01k0 000 00111 Berſ<1011100n 005 Skhiffes 0111111019011 1013011. D10Böte 011101 den Schall einer Exploſion deutli gehört und eine Damypf- wolk? vor dem Verſchwinden des Schiffes auvfſtcigen ſehzn. Die Böte einer Bark 11n0 01110s “3001100101014 010 ſick) 111 001: 211100 000 U11- 9111010110110 0011110011, und eines Lootſenkutters, die ſi< in der Näbße der Un- alüdiſtelle befanden, wurden “,"01'011 ſofort ins Waff-ér 9010111011 11110, 1010 06 170161, 11.11 0115 23001 001 011101011 Waſſer gelaſſen und, wie cs heißt, hat das Bcot der erſteren 4 Mänx101: 11110 Männer und 2 F0a11011 aufg0110111111011, 1051012110 06 1111111 unwahrſ<einli< Frauen aufgenommen, während es ni<ht unwahrſcheinli<h iſt, 01113 010 10910101) 00111 5311100 a0ſt0ß0110511 daß die foglei<h vom Lande abſtoßend-en Lozger 11011) 11110010 130001101 0110011. 21.11 23010 0:0 „Skra11101000“ 0011100011 11.1) 0100 Ma11111<1710n 0011 no< aadere gerettet haben. An Bord d¿r „Strathclyde" befanden - ſi< eine Mannſchaften von 26 511011011011 11110 Perſonen und 30 Paſſagicre. D01 Paſſagiere. Dec 1. Offi;i-.*r 11110 Offizier und 4 0011 001 Mann1<aft rsttetzn 1111) von der Mannſchaft retteten ſi< auf 010 „F01000111'1“ 115.0 10111051 10.1101 0011 00111 S011-0001m0100 „P41m011'1011“ 111 D000r die „Franrconia“ uad wurden ſpäter voz dem Säleppdampfer „Palmerſton“ in Dever g?- 1n0001, 100 110 7111) 10131 im Nati0nxl Sailoxs 1501110 0011110011. landet, wo ſie ſi< jeßt im National Sailors Home bcfiuden. Die „F11111000101“ e Sranconia“ iſt 0.111 mit ſtark 1101<ä01g10111 Baze 11,101) 1011 LOWUÖ beſ<hädigtem Buge nah den Downs ge- 10g01t. - 21111 jegelt. — Am Freitag Morgen iſt 111 Doch 010 911100011111 0111001101- 1011, 0.11; 11111 in Dover die Nachricht eingetrof - fen, daß um 1 [1111 Uhr 20 Minutcn Nacht:? 001 Minuten Nachts der Kapitän 11110 und 28 0011 0011 51101113101011 11110 000 ?))“Tannſihaft 001: „S1111001000“ 111 Teal von den Paſſagieren und der Mannſchaft der „Strathclyde“ in Deal ge- 1a11031 11110. laudet find. Nach 111 H31110urg (1111 in Hamburg am 19. Fx0ruar, Nacbmü'kags, 0111100711110111 1:15501001101111 9111110011000, 01115 530110011 ſ<0101 010 szuug 003 Dampfer?) „Fra11c0nia“ Februar, Nachmittags, eingegzngen:r telegraphiſ<cr Mittheilung aus London ſcheint die Ladung des Dampfers „Franconia*" nicht b0ſ<ä01§0 beſhädizt. Nach 001 5111161111 0011 S1111001ſtſ1110g0n der Anſiht von Sachverſtänd' gen trifft den Dampf0r .Str-211)01000“ (1110111 010 „„“'-01110 dsr 5101111100. Dampfer „Strathclyde" allein die SZuld der Kolliſion. 16 Périonexi 0011 [0131010111 10010011 11011) 000- 10132, 5 11110 011101) 010 Perſonez von leßterem werden no< vec- ißt, 9 ſind dur die „Franconia“ geret'et 11010011. geret:et worden. Theater. _ _ S Am S0nntag Sonntag füllte 010 die 75. Aufführung dec „L0111001öſ1er“ 010 9151111112 003 W0ltersdorffthaters 1010000 “015 11111 0011 [.*151011 anß. F01.J01'0001ne (5361111110000 11110_-H0. E11111T_1)01_11<1ß 101110011 11111 213011011 Überſ<111t01._ DW 2111110010113_000__'1*;7ſ01111,<0n „Luftſ<löſſer“ die Räume des Woltersdorffthaters wieder bis auf den leßten Piaß. Fel. Jofephine Gallmeyer und Hr. Emil Thomas wurden mit Beifall überſhüttet. — Die Aufführung der Vaſſeurſchen Operette „Die Perle der Wäſcbexmnen“, 010 1113“ 000.1:10-11 Wäſcherinnen“, die fü: denfclben Abend urſprünglich prcjsktirt projektirt war, mußte 100g011 H011001€11 00-3 wegen Heiſerkeit des Hrn. Junker 0ur< „Luftſchlöffer“ 0010150 w:100n 1111)_10100 010 W100» durch „Luftſchlöſſer“ erſeßt werden und wicd die Wieder- aufnahme 000 20010110 10001 11001) emige TaZe (1111 1101) 10111011 1.1ſſ0n, 0:1 010 [1001136001011 008 9011011101011 Herxn (1110111101110 zu 10111 10001111 11110 117111 0102111016010119 de_s geſang11<0n Thc'ils 7011121Operetten- der Operette wohl no< einige Tage auf fic warten laſſen, da die Unpäßlichkeit des genannten Herrn andauernd zu ſein ſcheint und ihm die Ausführung des geſanglihen Theils ſeiner Operetten- partie 01011101) unmöglich 10100. _ _ _ dadur< unmögli< wird. , j Zur Säkularfeter 005 W101100 Horburgtheaters Säkularfeier des Wiener Hofburgtheaters iſt 00:1 0100 von hier folgendes Telegramm an die Direktion eing01-1111011: eingelaufen: Dem ruhmgekrönten ruhmgekröuten Inſtitut, w01<0s 1011 011110011 welches ſeit hundert Jahren ſkinen ſeinen fördernden Exnfluf; Einfluß auf 010 Etztwéckelunq 000 0001100011 011111111100011 die Entwi>elung der deutſhen dramatiſchen Kunſt ausscübt 0511, 00111 Kai10111< 5101110111000 H0100r11<eatcr ausgeübt hat, dem Kaiſerli Königlichen Hofburgtheater in Wien, Mien, wünſcht an 00111 0011111011 feſtlichen dem heutigen feſtlihen Tage 1011101 Säkularfeier 0111 unun101000<0n 101101110111005 G00eiben, 0111 ſ0gensr0i<0s ſeiner Säfkularfeier ein ununterbrochen fortdauerndes Gedeihen, ein ſegensreihes Wirken 111 in Nah und Fern 11110 auch 111 001 und auh in der künftigen 11011011 neuen Behauſung des alten Geiſtes ung01<mälerte ungeſhmälerte kraftvolle errfchaft Herrſchaft Der General-Jntendaut General-Jntendant der Könialichsn S<1111101010 11: Königlichen Schauſpiele ir, Berlin, :zu- gleich zu- glei im Namen der Königlichen Intendanten 001113111110000, von Hannover, Kaſſel und Wies0a00n Wiesbaden und der Mitglieder der Königlich 0101031100011 Büßnen insNeſammt. v. preußiſhen Bübnen insgeſammt, v, Hülſen. _Hr. Direktor Salamonsky hat ſich voraeſiern ſi< vorgeſtern mit ſeiner Ge1ellſ<a1t feiner Geſellſhaft und ſeinem Marſtall 0011 von hier 11101) na<h Hannover be- 1100011,w01'110ſt geben, woſelbſt er in einem eigens für ihn 010a1110n (Zirkus erbauten Cirkus Vor- ſteüungcn ſtellungen geben wird. Redacteur: F. Pre_1)___1__n. Prehm. Verlag der Expedition (Keſſel). Druct Druk W. 021802 r. Elsmer. Vier Beilagen Berlin: _20020011, Dresden, 20. Jebruax, _Vormittazs. (W. „T. _B.) Tee [ Wakisrktand Februar, Vormittags. (W, T. B.) Der | Waſſzrftand der Elbe 111 ift ſeit 50110111 Aden: 00a geſtern Abend voa 7 015 aaſ 81 (211211 (einſchließlich bis auf sj Elen (einſließli<h Börſen-Beilage). (187) Erſte Beisage Beilage zum Deutſchen 8101111s-An301g01 11110 „1111111111101; Preußiſcham Reichs-Anzeiger und Königlich Preußiſchen Staats-Anzeiger. M 45. M2 4D. Berlin, Montag, den 21. Februar 1876. 187. Königreich Preußen. Miniſterium 001 geiß11<en,[lnterri<1S- 1111 Medrzmal-Angelegenhciten. Vekanntma<ung Minifterium der geiſtlihen, Unterrihts- un Medizinal-Angelegenheiten. Bekanntmachung der Königlichen Akademie der Künſte zu Berlin. _ _ E Lehrplan ]. T. der Komglickzcn akademiſ<0n Meißer=211011015, 11. Königlichen akademiſchen Meißter-Ateliers, IT. der Königlichen Akademie der 0000110011 bildenden Künſte, 111. IIT. der Königlichen Kunfiſhule und 1V. der Kön1gli<en Ku11ſ1ſ<1110 11110 117. der K_ömglichen akadcmi'ſclzen Hs<ſ<ule Königlichen akademiſhen Ho<ſ\{ule für Muſik für Mußk fur das Sommer-Semeſter 1876. _ 1.U1_11erri<t1n i I. Unterricht in den Meiſtcr-Ateliers: fur Meiſter- Ateliers: für Maler: D1rektor Direktor A. von Werner, Wernec, Prof. L. KnauH, “für Kupferſtecher: Knaus, für Kupferſteher: Prof. Mandel. D1e Aſyiranten Die Aſpiranten haben fick) 130111116 2111111001110 fi< behufs Aufnahme bis zum : 3, ¿um 3. April cr. 1m im Bureau 000 der Königlichen 2101000110 7.100 511111110 _ , Akademie der Künfle — | Univerfitätsſtraße Nr. 6 _ zu 111010011. 11. Unterr1<ti11 melden, L, Unterricht in der Königlichen Akademie der 011010110011 bildenden Künſte: Direktor: Prof. A. À. von Werner. ]. I. Kurſus (0010101011110): ]) Vorberettungsklaff0: x:. Zc1<11011 nach GipHabgéiſſeU, : 0111011111011, 10016101“ 1111 BU101111 _ Kömixßplaß Nr. ] _ 1111111111; ]: _ .- ' 1 4 . 1, _ _. (obligatoriſch): 1) Vorbereitungsklaſſe: a. Zeichnen nah Gipsabgüſſen, | erſichilih, wel<hzer im Bureau — Königsplaß Nr. 1 .- _ . , , — käuflih r L - 5 tir Maler | 2 h ) c . Male P Maler P. Thumann. 1)- 3011011111 WSL) 001: Nmm, 1111111 , „511 111111011 111, 11101) ;.:031011 E111ſ01101111g 0011 33 Pſ. 111 þ. Zeihnen nah der Natur, Maler | zu haben iſt, au< gegen Einſendung von 23 Vf. in Marken, Hancke. Hande. 2) Proportio11slehxe 11110 Anawmie 00-3 11101111011013011 Proportionslehre und Anatomie des menſ<li<en Körpers, Prof. Domſ<k0. Z) 5130110011100, Projkktios“: 11110 .- S<atten-Konſtr11kiion 20., Domſchke. 3) Perſpektive, Vrojektion und | Schatten-Konſtruktion 2., Prof. Pohlk0. Pohlke. 4) O011001011t"01)10 111100: 11. Kunſtgeſchichte, Ornament"ehre über: a, Kunſtgeſchihte, Prof. 1)1. D01111ert. Dx. Dobbert. Dichtungen, Derſelbe. 0. K0§1111111111100, P10f. 2130113. 11. 511111116. c. Koſtümkunde, Prof. Weiß. I. Kurſus. 1) „3010011011 Zeihnen und Malen 11.111) na der Antike, 31111100 Maler O. K111110. : Knille. | 2) M0_001111011 111101) 00111 M00011 11,10 000 91111111", Modelliren nah dem Modell u1d der Natur; Prof. 93110. '- Wolfſ. Alb. | Wolff. 3) Malen nach der 91111110 111 001: 9111111111170 11., 91111100 - Natuxc in der Malfklaf}fe II., Maler C. Gyfſow. Guſſow. 4) Malen 111111) 001111000110011 111100011 1111 nah dem lebenden Modell im Akt- : ſ11111 fur | ſaal für Maler, Mal0r M.Mick11101. Maler M. Michael. 5) 9110001111011 111101) 00111 7 1000110011 Modell_ Modelliren nah dem“ lebenden Modell im Aktſaal für 1811011011101“, Bildhaner J". Bildhauer, Vildhauer F. Scha- per, 6)_ Studten nach 6101001101111110011 11110 1100111113011 171 001: 5100100111100, Prof.Pfannſ<m101. per. 6) Studien nah Gewandfiguren und Uebungen in der Kompoſiticn, Prof. Pfannſchmidt. 7) .J.-101111011 :c. 0011 111110- ſck)0ftli<011 Zeichnen 2c. von land- \chaftlihen Studien, Prof.B01[erma1111. Prof. Bellermann. 8) 3011011011 11110 * Zeichnen und | Malen von Thieren, Prof. Eybek. 111. thekier-Unterricht: ]) Malklaffe ]„ Eybel. IIM. Atelier-Unterri<ht: 1) Malklaſſe I., Prof. 3. 5501110000. I. Schrader. 2) 21101100 für = Lgndſchaftsmalerei, Atelier fue | Landſchaftsmalerei, Maler N11). Alb. Hertel. 3) 21101100 fiir Kupſtr- 11101) (Schwarzkunſtmanicr), Pro?. L11000113. Atelier für Kupfer- flih (Schwarzkunſtmanier), Prof. Lüderit. 4) 21111101: 1111“ H0131<11111, Atelier für Holzſchnitt, Xylograph Alb. Vogel " 117. 111110001101 111001: Vogel. i IV. Unterrihti in der Architektur: _1) 1) Entwerfen von (801101110011, 050130111100 OR).“:HWf-Bauraih Pr0ſ. S_track. Gebäuden, Geheimer Ober-Hof-Baurath Prof. Stra>. 2) Zeichnung 11110 Komp0fitio11 at<110110111ſ<0r T0k_0r0111011011, Zeihnung und Kompoſition architektoniſcher Dekorationen, Prof. Dr. Böttich0r. Bötticher. 3) Modelliren 1100131101- ton1ſ<er architef- toniſher Verzierungen 11110 (55110000, B110111110r Koſ ack. und Glieder, Bildhauer Ko f a. Der Unterricht beginnt am 18. April 1876. T10 Aſ01111111011 0110011 fick) Die Aſpiranten haben ſi bis zUm zum 3. April 01“. 1:01 00111 Dir0kto1' 000 „13:1,11115- - 1100011 Akademie dsr cr. bei dem Direktor der Fönig- | ligen Afademie der bildenden 311111110 ſ<111111< Künſte \{riftlih zu 111010011. _ _Die melden. __ Die Annahme der Schüler f111001 findet vom Montag, 0011 Z., 1115 11101. den 3., bis incl. Sonnabend, den 8. 2111111 er., 9111<m11111gs 0011 April cr., Nachmittags von 1 bis 4 [Ihr, Uhr, im Bureau der Köt1igli<011 1711110011110 001“ Königlichen Akademie der Künſte _ Umverfitätsſtraße Nr, Univerſitäts\ſtraße Nr. 6 _ ſtatt. — ftatt. Näheres über die Aufnahquedingungen 20. Aufnahmebedingungen 2c. iſt 0001101110101? ] ebendaſelbſt | zu erfahren. 111. Unterricht 1II. Unterri<ht in der Kön11111<011K1111ftſ<1110: Königlichen Kunfiſhule: Direktor: Prof. Gropius. 2101001111119 11, (2111110001110 Kunſtſchule, zugleich Abtheilung A. (Allgemeine Kunſtſhule, zugleih Seminar für 80101100100100. Emyhrtger Zeichenclehrer. Einjähriger Kurſus für Schül01, 10011110 Schüler, welhe ihre ganze „801100111 Zeit dem (Studium widmen wollen, Und und für künftige 301013011100100) _ ]) Ornament-FormeUlehW, z11gl0ick) Zeichenlehrer.) 1) Drnament-Formenlehre, zugleih Uebung im F10Hh11110- z01<ne11,_ Freihand- zeihnen Prof. Jacobsthal. Jacobêthal. 2) Perſpektive, 311110111) 110011111) 1m zuglei Uebung im gebundenen Zeichnen, Prof. 01. 55014300. Dr. Hergzzer. 3) 211111- 1011110, Prop0rtionslehre, Ana- tomie, Proportionslehre , Prof. Domſchke. 4) M0001111011 111101) Ze1<nungen Modelliren nah Zeichnungen und 931013011011, Bildhauer (0551113. Modellen, Vildhauer G öri. 5) F1011)11110z01<11011: Freihandzeihnen: Ornamente, Thiere 111 001011111000 Bc- ha11011111g_, in dekorativer Be- handlung, Maler Schaller. 6) DeSgleicHen: Or1117111101110 und_T1)0110 des menſchlichen Körpcrs 111 Konturen, Desgleichen: Ornamente und Theile des menſchlihen- Körpers in Kouturen, Prof. S<Uße. Shüge. 7) D09glei<en Desgleichen in Aquührung, Ausführung, Maler 0311110100. Händler. 8) Ornam0ntale_ Ornamentale Farbenftudien, architekto111'ſck10s 3010110011, BaU=Inſpektor arcitektoniſhes Zeichnen, Vau- Inſpektor Tiede. 9) Kuuſtgeſchichte, Kunſtgeſchichte, Prof. 131". Dr. Dobbert. Abtheilung L; (U1110_rr1<t Bz; (Unterricht für Schüler, 111010110 fich 01110 aUgemeine k1'111ſ1101'1ſ1110 welche ſi< eine allgemeine künſtleriſche Vorbildung und Fertigkeit im Zeichnen Zeihnen und Modelliren 1100011 neben ihren anderWeiten anderweiten Studien 11110 und neben ihrer prakxiſckzen 2100an- 11)ätigkeit 0110010011 10011011.) _ praftiſ<hen Berufs- thätigkeit erwerben wollen.) 1) Ornament=Formenlehre, zuglcick] Drnament-Formenlehre, zuglei<h Uebung im F00111a110- zeichnen, Freihand- zeihnen, Hofmaler Nothnagel. Nothnagel., 2) Projektionslehrc, zngleich Ueb_ung Projektionslehre, zugleich Uebung im gebundenen Zeichnen, Prof. 01“. Dr, Herßer. 3) Mo- delliren_ nach Zeichnungen delliren nah Zeihnungen und ModeUen, Modellen, Bildhauer Koſack. ?) Jre1handzei<nen nach Kofa>. 4) Freihandzeichnen nah Vorbildern in GypSOrnamenten, Menſch- [1<?11_ Gypsornamenten, menſch- lichen und 1h1eriſ<en Körpertheilcn, thieriſhen Körpertheilen, Profeſſoren Domſchke, Schuss, Domf\chke, Shüge, Kaſelowski, Maler Goſch, Gerſtler 11110Hat1ck0. 5) und Hane. 9) Anatomie, Proportionslehre, Maler Goſch. Go \<. 6) Kompoſtions- klaſſe, Kompoſitions- laſſe, architektoni ſ<0s301<nen, hes Zeichnen, farbige Dekorationen, Prof. S p 10 [- bßrg. Sp iel- berg. 7) Thierzeichnen, Thierzeihnen, Maler Schaller. 8) Schattenlehre unt mit Uebungen im Tuſchen, Architekt Martens. _ _Meldungen . Meldungen zur Aufnahme finden vom 1. April er. cr. ab, *?gltch Vormittags täglih Vorwittags von 8 bis 10 Uhr, im Bureau der König- 11<en lihen Akademie der Künße, Univerfitätsſtraße Künſte, Univerſitäts ftraße Nr. 6, ſtatt. Das Leſezimmer der akademiſchen akademiſhen Bibliothek iſt den Schü- lern der Abtheilung 11. A. Sonnabends, Nachmittags von 4 bis 0 d Uhr, geöffnet; die erforderlichen exrforderlihen Karten werden im Bureau er Koniglickzen Königlihen Akademie aUSge eben. _ ausgegeben. . Das Abgangszeugniſ; Abgangszeugniß des eminars Seminars ſoll als Na<10e1s Nachweis der YU" E die Zulaſſung zur Prüfung als Zeichenlehrer nach §. nah $. 2, __„k- bils 3 der Inſtruktion vom 2. Oktober 1863 erforderlichen Aus- tldung ildung angeſehen werden. : 00111 2211101 [1011L11101110111-1110g51110114 Nr. Z 11'. U11terri<t 111 werden, | vom 2. Bata:llon Landwebr-Regimerts Nr. i IV, Unterricht in der akademiſchen Hochſchule Hohſhule für 1 Muſik. “ .4. | Mu: ſik. | A. Abtheilung für muſikaliſckxe muſikaliſ<e Kompoſition: Vorfißender: O90r:Hofkap0[1mei:"10r Tc11tb0rt. _ 1_) Vorſizender: Over-Hofkapellizeifter Taubert. 1) Theorie der Muſik, Prof. Grell. 2) Ein- 11nd und mehr- ftimm1ge, ſtimmige, vorzugsweiſe kirchliche Gefungskompißtion, Derſelbe: kir<li<e Geſangsfkompifition, Derſelbe. 3) Inſt_r11m0111111=-Kompofition, Ober-Hofkapkümeiſter Inftrumental-Kompoſition, Obver-Hofkapellmeiſter Taubert. 4) Anlettung Anleitung zur drummiſchen Koippofition, dramaiiſchen Kompoſition, Derſelbe. 5) Kon- trapnnkt trapunkt und Fuge, Prof. Kiel. 15) Jnſtr111::0nta[-Kompofi110n, 6) Inſtrumental-Kompoſition, Derſelbe. 7) J11ſtr1111101111111011, 01.111111in10110: Inſtrumentation, Muſikdire?tor Bargiel. 8) Jormeqlehre, Formenlehre, Derſelbe. _ D1e 9110100111011 131111011 ihr: 1111 0011 Vorſxtzenden __ Die Aſpiranten haben ihre an den Vorſigenden der mufika- , liſche!) muſika- | liſhen Sektion des chats 001: KöNig11<)011 :11110011110 Senats der Königlichen Ufkademie der Künſte zu rt<ten_00n Me101111g-11 6130111101] 1111101“ ri<tenden Meldung-n ſ\{riftli< unter Beifügung ihres 2000115141110411110 011101100 51001001711011011 0115 311111 Lebenslufes und eigener Kowpoſitionen vis zum 3. April cr. ' 101Geſ<afwz1mmer 001." 5150191101300 5211110011110 _ Univerfitäts- 11111130 | im Geſchäftszimmer der Königlichen Akademie — Unioerſitäts- ſtraße Nr. 6 _ 01115111000011. 13. 2101130110110, 1111: anSüöende T011k1111ft. Tiretwr: — einzureichen. B. Abtheilung für ausübende Tonkunſt. Direktor: Prof. Joa<101. 311 Joachim. Zu Oſtern 0. J. k11111e11 111 010ſ0 2111111111, 10011110 d. I. können in dieſe Anſtalt, welche die höh0re ; höhere | Ausbildung 1111 S010: 11110 CWMÉLQR: 11110 1111 So10- und Zuſamm011ſpi-xl 001“ O;:00ſ10r- (Streickg- 11110 .Was-) im Solo- und Czor-Gefang und im Solo- und Zuſammenſpi-l dér Occeſter- (Streih- uud Blas-) Inſtrumente, _: 006 3111101019 "11110 001 O01101 00z100ckt, 110110 050511100 11110 S<1110- “ rmnen 0111110100. | des Klaviers ‘und der Orgel bezwe>t, neue Shüler und Schüle- | rinnen eintreten. Die B0011111110g011 ;111" 2111111351110 Bedingungen ¿ur Aufnahme find cms aus dem Proſpekt 1111110111 „1110113011110 1111001117101 Wird. 110 0111111010111111011 117.0 11511ij111) 11110 000101001, mittelſt Kreuzband überſandt wird. le Anmeldungen ſind \<rifilih und portofrei, unter Bei- _ _ „ "11 1111 ":.1 '. “ 0.5“ 3 “ 0 “ "01 "01 " ' | / | fügun ian 8. 7 des Proſpckts zegebei öthi - 11110 001011111110 9110111101100,- Va1121101ſ10r LUEhmer. und dekorative Architektur; Baumeiſter Luthmer. 5) 231111111130 5 1 g g 000 1 l F > b Vorträge | L e mie c S 13101011:- MJ ZW YM UMWELT Nach- 11. 1111101111)? ? 1110iſe 010- 1001011006 11111 Txg-x enen neigen Nach, b, Klaſſiſche | ivciſe bis ſpäteſtens am Tage vor 001" A11f110111110011111111g, 10010130 01111 dex Aufnahmeprüfung, welche am 24. 2111111 0. ZH., 311101010110 April d. Js., Morgens 9 Uhr, 1111111111001, ſtattfindet, an das T_„trektorat 001" 2111111111 Direktorat der Anſtalt (Berlin, FW„ K0111Z1Z011113Nr. ]) zu 01001011 11110 1111? 00111 V1icfumſ<éag 1111100111Z11111§0 „?1111110101111g“ NW., Königsplaß Nr. 1) zu 0001011011, ri<ten und auf dem Briefumſchlag mit dem Zufaßze „Anmeldung“ zu verſehen. Die “531111111111 TcWr, 10011110 1101) Prüfung Derer, welche ſi< zur 5210111011100 111 010 Aufnahme in die Chor- ſck11110 0000 111 0:11 \chule oder in den Chor, 111 1001111011 000 C11111111 11111“ in welhen der Eintritt nur zu Oſtern 1101101101 iſt. 1011111111011 «1111011101001 13010011, 10110 Oftern geſtattet ift, ſhriftlih angemeldet haben, wird am 27. 2111111 011, April cr., Nachmittags 4 11110, 0111100011011. _ (3,1110 [10101100103111011111111 0010191 011,1 010 Llumcldnnqen 111001, 101100111 110 2110110111011 [;)-«10011 1101] 013110 Wsiteres Zur 21111111111111001111111111 111151111110011. Uhr, abgehalten, __ Eine beſoudere Zuſt:-Uung erfolgt auf die Anmeldungen nit, fondern die Aſpiranten haben ſi<h ohne Weiteres zur Aufnahmeprüfung einzufinden. Berlin, 0011 den 19. 734112111117 17376. F:bruarx 1876. Der Senat 001" 1100111101101 2110001010 000 Künſte. 8310113. ?>:0011311111-*;1?005111d0r11111;en. 310111311019 Pre0f311<0 T§r11100. _ _FYſxxziecc. P0r:0*:100-Fä0111"111,10 10. Ern01111u119011- 4110100021110119- 11,70 2401111310110!» J.: 001 Réſer00 11110 1111110100111" 21001111, 12. F00111ax. 32011110, Bize-F010100001 _ _ Senat. der Königlihen Akademie ver Künſte, Hißig. Serfſonai-Verunderungen Föniglicii Preußiſche Lienr2e. __ _ 7, 301.1 S0001100-L1011t011a111 001“ 111070001- 001: 11.0101 F1*.1;*=3 0511100400011. R0011. Offiziere, Portevee-Fähnriche x. Ernennungen, Beförderungen und Verſeßungen. Jn der Neſerve und Landwehr. Berlin, 12; Februar, Koliſc<, Vize - Feldwebel 2. 7 _Nr.*7, zurn Seconde-Lieutenant der Reſerve des Kaiſer Franz Garde-Gren. Regts. Nr. 2, Scbnlz, 71111": F01010. "10111 2. Bar. “31111010. 11101114 Schulz, Nize-Feldw. voin 2, Bat. Landw. Regts. Nr. 47, 511111 Scc. zum Sec. Lt. 001 11101. 0.0 3 G- :10 (135-011. 1111110. C0nra0, VZZ0-F01010. 00111 293111. 050.010. 9101110. Mi: der Meſ. des 3. Garde-Gren. Regis, Conrad, Vize-Feldw. vom 2. Bat, Landw. Regts. Nr. 87, 3110». SM. 171, 001 9101 000 4 (5311100010011. 311,00, (01111 „11; “.?-0111101, P:). Lt. 0011 001 21101". “00-3 zum Sec. Lt. der Reſ. des 4. Garde-Gren. Negts, Graf zu Dohna, Pr. Lt. von der Reſ. des 1. (Harde-Drag. 11111114, :„11111 9111111011101, 0, V0nz111, 0.W00011-B110q0agen, S0c. Its. 0011 1:01 71101. 010 2, (1511100-213120111. 5101113. ZU Pr.*L1s., 110- 7010011 Fußrkc'n, _Vixe F1'10w. 000; 2.311.112 La11010. 9101116. Garde-Drag. Regts., ¿zum Rittmeiſter, v, Denzin, v. Wedell-Burghagen, Sec. Lts. von der Reſ. des 2. Garde-Drag. Regts. zu Pr. Lts., be- fördert. Fuhrken, Vie Felèw. vom 2. Bat Landw. Regts. Nr. 4 311111 S00 *.*".1, 001 71101. 005 zum Sec. Lt. der Reſ. des Inf. 910910. Regts. Nr. 91, 0011110011. F00rſ101, STC. Lx. 0011 001 531111010. befördert. Foerſter, Sec. Lt. von der Landw. Inf. 010 des 2. 210.111. 11.111010. 11101310. Bats. Landw. Regts. Nr. 2, 111 010. 3111101010 001 21111. Oſſizi0r0 311111110101081" 11:10 in die Kategor'e der Neſ. Offiziere zurü>kverſeßt und als ſolcher 00111 (331011. 111091. „510119 Fr10001< 2611001111 117. dem Gren. Regt. König Friedrih Wilhelm 1V, Nr. 2, wi000r wieder zugetheilt. 5010000, S00 _531. 110n 001 9101“. 005 3111. 9100.10. Pieper, Sec, Lt. von der Reſ. des Jnf. Regts. Nr. 14, zum Pr. 01.001000011. 111-,11)111, V150=W11111111 00111 12501. 81111010. 11109113. 011. (.'0, mm S 0 It. 000 Reſ. 0-76 Drug. 910x116 Lt, befördert. Rahm, Vize-Wachtm. vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 60, zum Sec- Lt. der Reſ. des Orag. Regts Nr, 3 001010010 0._B111_110t 0. P011111101-E1000, befördert. v. Brandt, v. Pommer-Eſche, Pr. Its. 0011 001 Lts. von der Landw. Inf. 000 3101. La110w;1)r-R091111ents 911.35, zu Ha110110111011 0011310001. .Y1100110101, Vi1_0 F-ldw. 00111 [. des Reſ. Landwehr - Regiments Nr. 35, zu Hauptleuten befördert. Habrac>er, Vize-Feldw. vom 1, Bat. €3111010010910. Lundw. Regts. Nr. 113, zum 4300.81. 001 11101 000 Sec. Lt, der Reſ. des Inf. 9109101111. Regts. Nr. 113, 9110013111900 Mentzinger, Vize- 21111110111. 00-11 1. V.1t.9011101v 11101115. Wachtm. vom 1, Bat. Landw. Regts. Nr. 111, zum S00.L1.001: R01. 000 Draa. Rems. Sec. Lt. der Reſ. des Dcag. Regts. Nr. 22, 101010011. «Haegckr, befördert. Haeger, Vi 0-F010w. 110111 211311 8111010. >)10gt-5'. e-Feldw. vom 2. Bat Landw. Regts. Nr. 77, 311111 “Sec. zum Sec. Lt. 001: 9101, der Reſ. des J111111110111 R0111111ents “111.75, 231101011001, Viz0iF010100001 00111 Infanterie - Reaiments Nr. 75, Bückhardt, Vize-Feldwebel vom 1. B0110111011 811101001)0-R091n10nts “110.79, 311111 S0001100-Lieut01111nt 001 9101 001": Im. “21101110. Bataillon Landwehr-Regiments Nr. 79, zum Seconde-Lieutenant der Reſ. des Jnf. Regts. Nr. 15, Oſt, Vézc-F010w. v0n 001111. Vize-Feldw. von demſ. Bat, FEM Sec zum Sec. Lt. 0-3r Reſ. 000 Jnf Regis. "111.82 Sa1111,P130111111H, “.?-00. 010. 0011 001 L.:,ndw. der Reſ, des Inf. dcs Regts. Nr. 82, Salm, Promnigz, Secc. Lts, von der Landw. Inf. des 1. 23015. Éandw. Regis. Bats. Landw. Regts. Nr. 74, 311 P? 5316. 001011011. “Jaspcsr, Vize:W_.1<t111. 00111 zu Pr. Lis. befördert. Jas per, Vize-Wachtm. vom 2. Bat.La110w. 11101110. Bat, Landw. Negts. Nr. 87, zum “5900. Sec. Lt. 000 R01. 0013 5311111110918. der Reſ. des Huſ. Regts. Nr. 8, Faſokf, V131':Wacl)tm. Faſolt, Vize-Wachtm. vom 1. Bat. L1111010. Landw. Regts. Nr. 94, 311111 “1310 01. 001 9101, 000 T1)1"10.11g. Ulan0n-ngts. zum Sec Lt. der Reſ. des Thüring. Ulanen-Regts. Nr. 6, 0011510011. CZ11)1113, Vz0F0ldw. befördert. Schulz, V'ze-Feldw. vom 1.B.11. 1. Bat. Landw. 111091021110 Regts. Nr. 16, ;11m E00.L1. 0er zum Sec, Lt. der Reſ. “m_s Inf. chis. des Znf. Regts. Nr. 13 00f010011, W10gan0, ij«.Wa<t111. befördert. Wiegand, Vize-Wachtm, vom 2101 Ref. Landw. Bat. 911.98, 311111 Skc. Lt.001Ref. dss Nr. 98, zum Sec. Lt. der Reſ. des Drag. R-gts, Regts. Nr 14 befördert. G0001>0, Bize-Fkldw. Goed i>e, Bize-Feldw. vom 1.2.3111. L_andw REMZ 511166 2111111 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 66 zum Sec. Lt. 00r der Reſ. des JUf-RWW. 91027 00- f0r0011. M u_ll0r, PT“ Inf. Negts. Nr. 27 be- fördert. Müller, Pr. L. 0011 0010 von der Landw. Inf. 0001.Bats.Lan0w, 1110915. Nr 24), 0111 P.11011t des 1, Bats. Landw. Megts. Nr. 25, ein Patent ſeiner (50111110 0111100111. Liefer, Raab 0, V150-J010w. 00111 Charge verlichen. Lieſer, Raabe, Vize-Feldw. vom 2. Bat. Landw. Regis. Regts. Nr. 30, zu Sek. Lis. der R01. 005 Ink. chts. Lts. dec Ref. des Inf. Regts. Nr. 70. 70, Bering, Yize-Fädw. Vize-Feldw. vom 2. Bat. 531111010. R0gts Landw. Regts Nr. 28, zum Sec. Sec, Lt. der R01. Reſ. des J11f.Re,11s. Inf. Regts. Nr. 68, D111111001, Dauneel, Vize-Wachtmſtr. 0011 00111)“. Bar., von demſ. Bat., zum Scc. Lt. 00179101. 000 Hiiſ. RMts Nr. Sec. Lt, der Ref. des Huſ. Regts. Nr, 7, befördert. Hanke, Henke, Sec. Lt. 0011 001" Rcſ. 0013 Jnſ, 9100110. von der Ref. des Füſ. Regts. Nr. 86, als 23101. Offiz. Reſ. Offiz, zum Jnf. cht. Regt. Nr. 65 000- ſkßt. 610001100, Vize-Felkw 00:11 Re)“. ver- fet. Koebner, Vize-Feldw. vom Reſ. Landw. Regt. Nr. 38, 311111 STC. Lk. 001 R01. 000 zum Sec. Lt. der Reſ. des Inf. Regts. Nr. 51, Ganz, Vize-Fcldw- Vize-Feldw. von 001111010111 Bat, 311111 demſelben Bat.,, zum Sec. Lt. der Reſ. des J111.Regts. Inf. Regts. Nr. 23, v. Debſchitz, Debit, Pr. Lt 0011000 R01.000H111.R0918.Nr. von der Ref. des Huſ. Regts. Nr. 6, zum Ritim., 006310001“. Wojtowski, V-ce-Wachtmeiſter Vom befördert. Woſjſtowski, V'ce-Wachtmeiſter vom 2. Bataillon Landw. 910111. Regt. Nr. 87, zum Sec. Lt. dcr 91010100 008 der Reſerve des Train-Bats. 9105001610011. Hockenbeck, Nr. 5 befördert. Ho>kenbe>, S-c. Lt. vom Landw. Train des _1.Bat. 1. Bat, Landw. chts. Negts. Nr. 14, in 010 die Kategorie 001: der Reſ. Offiz. zurückver- 10131 Offiz, zurü>ver- fet und als ſolcher dcm Trai11-Bat.Nr. 2311110100111. ſolher dem Train-Bat. Nr. 2 zugetheilt. Simon, _Sec, Sec. Lt. 0011 001 von der Reſ. 006 Huſ. Regis, des Huf. Regts. Nr. 3, früher Port. Fähnr. 1n1 im Huſ. Regt. Negt. Nr. 13, im 110110110011 ſtehenden Heere, und zwar als Sec. Lt. Lt, im Drag. Regt. Nr Nr. 9 angeſteüt. angeſtellt. Koch, Vize-FeldW- Vize-Feldw. vom 2. Bat. Landw. Regts. Nr. 30, Reger, Vizeékeldrv. Vize-Feldw. vom 2. Bak. Bat. Landw. chtö. Nr. Regts. Nr, 111, zu Sec. 5316. Lts. der Rkſ- 006 Eifenbahn-Rgts. Reſ. des Eiſenbahn-Rgts. befördert. 'Ihr-Uſe, Bize-Feldw. Hefe, Vize-Feldw. v. 1.Bat. Low._Rgts. 1. Bat. Ldw. Rgts. Nr. 76, zum Sec. Sec, Lt. der keſ. teſ. des Inf. Regis. Regts. Nr. 79, v. Bulow, Bülow, Sec. Lt. von der Reſ. 000 Ref. des Gren. Regts. Nr. 89, zum Pr. L_t. beföidert. Lt. befördert. Frhr. 0. Nicht- b y. Richt- h ofen, S00-_Lt. Sec. Lt. von der Landw. Im. Inf. des 2. Batik. Bats. Landw. Regts. Nr. 129, 111 010 in die Kategorie der Reſ. Offiz. zurückverſeßt 11. zurü>verſeßt u, als ſolcher folcher dem Gren. Gren, Regt. Nr. Nr, 11 wieder zugetheilt. ; Y_ Abfck)1edsbewilligungen. Jm zugetheilt, m Tur E Abſchiedsbewilligungen. Im ſtehenden eere. * Heere. J 12. Jebrusr. _Graf Februar. Graf v. Roedern, Gen. Maj. undHCommdrxdezxk 3.51.10. BUK;- 111 (051100111111qu feines 9171'10100011101110005 aks R S 4. Kav. Brig., in Genehmigung ſeines A‘ſchiedsgeſuhes als Gen „1. 11111 Pezſron Lt. mit Pezſion zur Diép. 050110131. 0. Rex, (0:11. 5.111.110: 11. D." gejtelt. v. Nex, Gen. Majoc a. D,., zuleßt O00111_u. (5011111101. 1111 Inf. 311310. 010.58, 11.11 101.00 Penſion, Oberit u. Commdr. des Juf. N-gts. Nr. 58, mit ſe ner Penſton zur D1sp0fit1011 Ditpoſition geſtellt. 0. 23011111, (53.1101111-211111'01 00111 v. Bonin, Geueral-Major vom Stabe ch.“: Ing01110111-C0109 11110 Pcäft's 0:0" Jngenieur-Cmnités, des Ingenieur-Corps und Pcâſes dcs Ingenieur-Comités, in Geneh- m1,1,11ng 15111es 2101691000101111008 migung ſeines Abſchiedszeſuches mit Pmüon Penſion zur DisPofition Dispoſition ge- ſtellt. 231111301. vom Inſ, Bünger, vem Inf. Regt. Nr. 29 untcr 00111 901081. unter dem geſeßl. Vor- 001)1111_ a11§g01<1020110x Sec. Lk., 111 010 1101100110 000 behali ausgeſchiedener Scc. Lt., in die Katecorie der Reſ. Offiziere 1100111011011n 11110 übergetreten und als 1010001, 1111101? Dxiirung 1011105 folcher, unter Datirung ſeines Patents auf den 13. Mar Mai 1875, 00111 JM, 91091. dem Inf. Regt. Nr. 29 zu;;etheilt. 0. Wolff1a1ns- 00111, 59.11101m,_a._é_D., 1110131 0011 001: Inf, 006 ]. zugetheilt. v. Wolffiams- dorff, Haupim. a, D., zuleßt von der Inf. des 1. Bats. Landw. Jegts. Nr._27, 11111 1011100 Penſion 1111“ Di». g0ſ10111. Bölke, S0c. »“t- va Jag; Regts. Nr. 27, mit ſeiner Penfion zur Div. geftellt. Böôlke, Sec. Lt. vom Jäg. Bat. 2111“. Nr. 11, außgcſckxiech 11110 ausgeſchieden und zu 00a den Reſ. Offiz. ves Bats, libergetreten. y, KalitiſG, Sec. Lt, à la gnits des Garde-Jäger-Bats., ausgeſchieden und zu den Reſ. Offiz. 006 3415. 1100rgefr01011. 0. Kalitſch, Séc. Lt. 5 13 511110 des (530100311500231114, aus,10j>100011 11110 zu 0011 R01 Offix. 008 (Harde- Jaser-BaTL. 0001901101011. 0. P0101)151111, O001ſt-Lr.“ Garde- Jäger-Bats. übergetretcn. v. Pelchrzim, Oberſt-Lt. zur D:,sp 0011 001 Diëp von der Stellung _alö Brz. (5011111101, 003 als Bez. Commdr. des 2. Vals. Lcm010. Regts.“ Bats. Landw. Regts. Nr. 1, 11111011 E01001111113 0017 0701011101111) 111111 Trasen 0011101101111 00s 031011. _R0gts.__N_r. unter Ertheilunz der Erlaubniß zum Tragen der Uniform des Gren. Regts. Nr. 1, 0111011110111. 0510100, O001ſ1 L1. 1:- entbunden. Grave, Oberſt-Lt. z. D, 1111-31 1113 511110 000 Juß-Art, 310315. zuleßt à la cuite des Fuß-Art. Regts. Nr. 1 11. u. Art. Offix 001n 301.113 111 310-1116- 00rg, Offiz. vom Plaß in Köaizs- berg, zum 2305. (5011111100 005 2. Bafs 01112011). 31011113. Nr". Bez. Commdr. des 2, Bats. Landw. Negts, Nr. 1 (1118111111. 1). K_u0001000r_ſf, O00rſt 11110 C011111100. 0013 Gren, 9101310. ernannt. v. Knobelsdorff, Oberſt und Commdr. des Gren. Regts. Nr. 1 111 _:_(001101)111;gu111_1011103 2101010000901111003 11111 Penfic-n 11110 001 91013113: [1111101111 3111: O_isp. 90110111. _0. in Genehmigung ſeines Abſchiedêgeſn<es, mit Penſion und der Regts. Uniform zur Disp. geſtellt, v. Windheim, 211111101 00111 (Hccn. 910111. Major vom Gren. Regt. Nr. 4, 11111 Y011710n 110011 2111011001 mit Penſion nebſt Ausſicht auf 2111110111111] 1111 0,1011- 010n11 11110 0011101100111 0053 Anſtellung im Civil- dienſt und der Uniform des Inf. 1110910. Regts. Nr. 31, (5310111, Gro, Pr. It. 0011 051100111011910911110111, 11111 311011501: 11110 000 5311111004111'1101111, 0er 21011110000101111111. 0, 0. OelsUiZ, S00. Lt. 0011 001111010011 R0g1., 911080161100011 11110 zu 0011 3101. OR;. 005 Rczts. (1000101101011. 2010100, S00 Lt. 00111 (331011. ngt. Lt. von dem'elben Negiment, mit Penfion und der Armee-Uniform, der Abſchied bewilligt. v. d. Ocisnißtz, Sec. Lt. von demſelben Regt., auêgeſieden und zu den Neſ. Offiz. des Regts. übergetreten. Wixter, ic LE vom Gren. Regt. Nr. 5, als PWM. L*r. 11111P0n- 11011 000 010110100 110101111111. 0. 8100111110, 00111 Prem. Lt. mit Pen- ſion der Ubſchied bewilligt. v. Livonius, vom Gren. 910,11. 911.3, 110111 _02111 9010131105011 2101010111 011-3-301-010001100 SCC. Regt. Nr. 3, unter dem geſeßlichen Vorbehalt ausgeſchiedenec Sec. Lt., 001210110100 0010111100 0. S10J0111-11111 11:10 Stcin, 9111110011100 11110 Cs- 0110101150001 00111 1111111011 = 910911115111 Nr, der Abſchicd bewilligt v. Stegemann und Stein, Rittmeiſter und Es- cadrons- Chef vom Ulanen - Regiment Nr. 9, 1116 Majxr 1011 PMRNY 11110 001 910310. 1111110101, 0. Rave 11, als Majgr mit Penſion und der Regts, Uniform, v. Raven, Pr. 81 00111 Li. vom Drag. 910150611. Regt. Nr. 11, _le Réttm, 11111 P0111'1011 11110 000 2101110011111101111. 001: 2101111100 0010111191. (511730011, 211111100 Wm als Rittm. mit Penſion und der Armee-Uniform, der Abſchied bewilligt. Caspari, Major vom Füſ. Regt. 5.121“, Nr. 37, 11111 P011110n 11110 _001 [1111101111 000 JUf. 111011113. mit Penſion und der Uniform des Inf. Negts. Nr. 44, 000 Ll01'00100 00- 1101111131. 031.11 0. 0. S1111110110111:z, Pc. 01- 00111 1111111. 111091. Nr. [, 111101101012100011 11112: zu 0011 9101171115 0059101115, 1100000110100. Opiß, 00111 51111“. R051._N1"._ der Abſchied be- willigt. Graf v. d. Scwulenburg, Pr. Lt. vom Ulan. Regt. Nr. 1, ausgeſchieden und zu den Ref. Offiz. des Negts. übergetreten. Opit, vom Kür. Negt. Nr. 5, 1111101" 00111 (1010236011011 2301000111 1111550111210- 001101 S00. Lt,z_111 010 „111110110110 001“ R01“. unter dem geſetzlichen Vorbehalt ausge ſchie- dener Sec. Lt. in die Kategorie der Reſ. Offiz. 1111011101101011 11:10 übergetreten und als 101-001 00111 31110. „91001. ſolder dem Kür. Regt. Nr. 5 511110100111. 0. 13010000, Pr. LL. 00111_D111g. 910111. 5.110. zugetheilt. v. Holvede, Pc. Lt. vom Drag. Regt. Nr. 14, 11111 1130011011 000210100100 110101111531. Red- _0_0l_1011,___€_-00. Lt“. 3. 1.1 311110 d(ſſ. RMS„ 0111095110100011 1010 311 00n 11101. O1111100111 006 Regis. 1100090110100. KißlinZ, 91111111. und E0000r._C1)0f_00111 Dr_ag. R0g1. mit Penſion der Abſchied bewilligt. Ned- delien, Sec. Lt. à la suite, deſſ. Rests., ausgeſchieden und zu den Neſ. Offizieren des Regts" übergetreten. Kißling, Rittm. und Eécadr. Chef vom Drag. Regt. Nr. 20, als M*jcr 11-111Pc11fi01111110 001 11101110.[1111f.000 210110100 011101111111. Mijor mit Penſion und der Regts, Unif. der Abſchied bewilligt. Burchardt, Ssc. 0100111115111. 91091; Sec. Lt. vom Füſ. Negt. Nr. 86, 11110 Han0, S00. Lt 00111 und Hand, Sec. Lt. vom Füſ. 910111. Regt. Nr. 91), 90, aus- Z01<100111 11110 311 0011 R0ſ010crOéfizicrx-11 001 geſchieden und zu den Reſerve-Offizieren der betr. 91091. 6001901001011. >1110111115, 531011. F110110. 00111 Regt. übergetreten. Melms, Port. Fäbnr. vom Drag. 910111, Reat, Nr. 13, 3,11r 61010100 001- 16111011- S<013 _1., zur Reſerve ent- laſſen. Scholz I, Pr. Lt. 00111 vom Inf. 2110111, Nr. Regt. Ne. 88, als Hanvtm. 11111 51.17.1100, Sctpp, Pr. Li. 001n Hauptm. mit Per.ſion, Seipp, Nr. Lt. vom Inf. Regt. 910.118, 11111 ")).-1111011 1006 2111611001 11111 0111111111111J 1111 CivilT-ienſt 11110 000 21011100-[1111101111, 000 010111310010101111111. F1l)1. 0. Nr. 118, mit Penſion revſt Ausficht anf Anſtellung im Civilzienſt und der Armee-Uniform, der Abſchied bewilligt. Frhr. v. Wrangel, Soc. 81. 15. 10. 511110 005 Drag, 910515. Sec. Lt. à la suits des Drag. Regts, Nr. 5, 1111sg07<1001n 1100 311 0011 Rcſ0rve=Ofſizicrcn 04191 910015. 1100100110110 Mart01101tr, O1r0ri'1 J. ausgeſchieden uad zu den Reſerve-Offizieren des Regts, übergetretzn. Martelleur, Okerit z. D., 0011 001: ("9101111113 von der Stellung als 23051116-(3011111101'. 00s VBezizks-Commdr. des 2. Yaks. 81111010. 910.32 0111- 01100011. Pa011,000:ſtz.TisP., 0011 000 Stcllung (116 311031116- Bats. Landw. Nr. 32 ent- bunden. Pabſt, Oberſt z. Disp.,, von der Stellung als WBezirks- Commdr. 003 des 1. 5.3.1111. 84111010. RMZ. Bats. Landw. Regts. Nr. 115 01110111100n. 0, 5301110015]? 311 Back), Huyptm. entbunden. v. Hombergk zu Vach, Hauptm. z. Visp, Disp., früher 6501110. (Chef 1111_01)0111:111$_0n Gr01;1)01'30111. 0,3011". Comp. Chef im ehemaligen Großherzogl. Heſſ. 1. Inf. 1110-11, Reat, zur Z01t (116 5310111111111 001 _00111 030310105100101111100 010 Zeit als Adjutant bei dem Bezirks-Kommando des 1. B;;ts. Bats, Landw. R0gis. Regts. Nr. 115 f1111g1r0110, 311111Bezirks-Commcmdeur 1101015 La11010. fungirend, zum Bezirks-Commandeur dieſes Landw. Bats. 01nan111. 2110 016, 00111 Inf. ernannt, Albers, vom Jnf. Regt. Nr. 82, 1111100 0-xm 1101013111110n unter dem geſeßlichen Vorbehalt a11§g01<10001100 S00. Lt., 0. 513300011110, 91111111. ausgeſchiedener Sec, Lt,, v. Wedekind, Rittm. z. Msp., 31110131 aggreg. 00111 Drag.910gt. Disp,, zuleßt «aggreg. dem Drag. Regt. Nr. 23, 11111 1011101" 01011.P01;7'1011 110011 2111011101 mit ſeiner bish. Penſion nebit Ausſicht auf 2111110111011] 1111 Civildiknſt, (Hlock, 1201101111. 3. DE:), 31110131 Anſtellung im Civildienſt, Glo>, Hauptm. z. Disp, zuleßt aggreg. 00111 Jnf. cht. dem Inf. Regt. Nr. 118, mit 1011100 01s0. [1111101111 der 2101011100 0010111191. 0, Pens, ſeiner bish. Uniform der Abſchied bewilligt. v. Pen, Major 00111 (Gren. vom Gren. Regt. N11. Nr. 2, unter Stellung zur DisPoütion Dispoſition mit Psnfion, Penſion, zum B031rks-C0mmandeur 0013 Bezirks - Commandeur des 2. Bats. Landw. 9109112. 5110.32 0111511111. Kl0ſ0, Scc. Lk. 00111 Regts. Nr. 32 einanut. Kloſe, Sec. Lt, vom Inf. 91091. Regt. Nr. 15, 17113 Pl“. Lr. mit Pc11_fi011 11000 911106001 als Pr. Lt. mit Penſion nebſt Auéſicht auf LlnſtcÜung 1» Anſtellung i Civildienſt 11110 001 910915. 1101101111 001“ und der Regts. Üniform der Abſchied 110101111011. bewilligt. Roloff, 1110011.W111111111ftr., inval. Wachtmſtr., bisher 1111 Kur. im Kür. Regt. Nr. Nx. 4, Grabe, 1110.11. Wnkhtmſtr. 010000 1111 Huſ. ngt. _Nr.11, 000 inval. Wachtmſtr. bisher im Huf. Regt. Nr. 11, der Char. «1113 S00. als Sec. Lts. 0011100011. Dahmnſtädt U„ Scc. verliehen. Dahrenſtädt IL, Sec. Lt. 00111 vom Inf. ngk. Negt. Nr. 45, a00g0ſ<100011 11110 ausgeſchieden und zu 00n Reſ. den Ref. Offiz. dcs R0111s. 5001901001011. 0. Laterf, des Regts. übergetreten. v. Lattorff, Hauptm. 11110 EMU). (5001 00111 und Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 60, 11111 5110111100 110011 Ausſicht mit Penſion nebſt Ausficht auf Llu- An- ſtellung im C101101011ſt 11110 000 9109101. 1011101111, Civildienſt und der Regts. Uniferm, Frhr. 0. 5900011- 00011, v. Hoden- berg, Pr. Lt. 00111 vom Drag. 91091. 911.10, 11111 Penſwn 11110 00021111100- 11111101111, - Regt. Nr. 10, mit Penſion und der Armee- Uniform, — der 5310100100 110101111131. Abſchied bewilligt. Harbus, O0. Ob. Lt. 00111 vom Inf. 1110111910. 27,1111'tP011fi011 Regt. Nr. 27, mit Penfion und der 91091411111101111 001“ 910100100 00101111g1. (551111 0; 2341101018, 00111 Regts. Uniform der Abſchied bewilligt, Graf v. Baſſewiß, vom Huſ. Regiment Nr. 12, 1111100 00111 9010131115011 „3110100171111 ausgeſckzicdcner Scc. Li011t., 000 0101111100 0010111191. 0. unter dem geſeßlihen Vorbehalt gausgeſchiedener Sec. Lieut., der Abſchied bewilligt. v. Hake, Pr. Lk. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 28, 11111 P011ſ10_11 110011 AUZſicbt anf 2111110110111; mit Penſion nebſt Ausſiht auf Anſtellung im Civildienſt 11110 001: Ar11100-Uniwrm der 910100100 0010111011. Müller. und der Armee-Uniform der Abſchied bewilligt. Müller, Pr. Lt. 00111 Jyf; 5110111. vom Inf. Regt. Nr. 29, 11111 Penfion mit Penſion nebſt Ausficht Ausſicht auf 2111ſ10111rng Anſtellung im C101101_011ſt ausgeſchicdm Civildieuſt ausgeſ<ieden und zu 0011001111, Offiziercn 000 53111010. den beurl. Offizieren der Landw. Inf. ubergetreten. Joeckemcyer, Übergetreten. Joe>kemeyer, Sec. Lt. voin vom Inf. R0gt. Nr_. Regt. Nr. 68, a1isgef<1000n 11110 ausgeſchieden und zu 0011 R01. den Reſ. Offiz. 006111011193. übergetret0n. Pfeiffer,_Hauptn1. 11110 des Regts. übergetreten. Pfeiffer, Hauptm. und Comp. Chcf Chef vom Jnf, cht. Inf. Regt. Nr. 69, mit P01-_ſ1011 110011 Ausſicht Penfion nebſt Ausficht auf Anſtellnng 1111 Civildicnſt 11110 dcr R0gts. Anſtellung im Civildienſt und der Regts. Uniform der Abſchied bewilligt. v. (Großmann, O00rſt 3. DM)., von Großmann, Oberſt z. Disp,, pon der Stellung als Bezirks-Commdr. 008 des 1. 215-1113. Bats. Landw. Regis- Regts. Nr. 69 entbunden. 0. v. Klein, Oberſt :und (»Tor11r114ndéllr dks Grepadier-chimcuts „und Commandeur des Grenadier-Regiments Nr. 11, 11111 mit Penſion 11110 und der Regiments- Un1101111, Uniform, John, Hauptnmnn 11110 Compagnie- Hauptmann und Compagnie - Chef vom Infanterie-chimenf Infanterie-Regiment Nr. 23, mit Pcnfion n00ſt Anéficht anf Penſion nebſt Ausſicht auf Anſtellung im Civildienſt 11110 001: 910910. und der Regts. Uniform, der Abſchied 0010111191. bewilligt. Arnold, Sec. Lt. a. D., zulcßt zuleßt im Inf. ngk- Regt. Nr. 54- 010 Anſteuungö-Bcrcchtigung 54, die Anſtellungs-Berechtigung für den Civildienſt 0011100011. Freund- ſtück, außcrctatsmäß. verliehen. Freun d- #ſt ü >, außeretatêmäß. Sec. Lt. 0011 von der 4. J1110n. Jnſy. Ingen. Jnſp. der Ab- 1<100 120101111111. Herr, Sec. ſchied bewilligt. H err, Sec, Lt. von 0-0: dex 4. 11g0n. JUfPka- Ingen. Juſpekt., der Ybſchicd bewiÜigx. “' __ * . ,-.---- Vbſchied bewilligt. -* - a S vrfiwin In der Reſerve und Landwehr. Berlin, 12. 12, Februar. Krö<01dberg, Kröchelöberg, Pr. Lt. von der Reſ. 006 des Jäger-Bats. Nr. 8, 11111“ mit: der Landw. Vlrmee-Uniform 000 Armee-Uniform der Abſchied 0010111th bewilligt. Frhr. v. Müff- Müf f« ling, gen. Weiß, Pr. Lt. 00111 4.__Garde-Lau0w. Reg1., _aks Zauptmann vom 4. Garde-Landw. Regt., als Lma mit ſeiner bisherigen Uniform, Nniform, Graf 0. 23001113- rüßf<ler, v. Zedlitz- rüßſchler, Rittmeiſter von der Gaide Garde - Landwehr - Kavallerie, mit ſeiner feiner bisherigen Uniform, der Abſchied 0010111191. Nebbcl, Premier- bewilligt. Nehbel, Premier - Lieutenant 00-11 von der Landwebr- Landwehr - Infanterie des: des 2. Bals. LandmRegts. Bats. Landw. Negts. Nr. 4, Boehm U., Scc. IL., Sec. Lt. von der Landux Landw. Kav. des 2. 2, Bats. Laydw. Regis. Landw. Negts. Nr. 44 44, dieſem als Prcm. L1._ und Prem. Lt. mit; der Landw. Arm0e-Umform 000 5110100100 0010111131. Landw, Armee-Uniform dec Ab\chied bewilligt. Nernſt, RUN": Rittm. von der Landw. Kay. 006 Kav. des 2. 231115. Bats. Landw. R0 16. Regts. Nr. 2, Blanck, Stubcyrauch, Blan >, Stubenrauch, Sec. Lis. 0011 Lts, von der Landw. nf. dcs Inf. des Reſ. Landw, Bals. Landw. Bats. Nr. 34, Sueth'tage, Pr, Snethäiage, Pr. Lt. 0011 von der Landw. Jnf- Inf. des 1. 231110. Bais. Landw. 9101113. Regts, Nr. 9, als Hauptm. 11111 mit der Landw. WM?- uniform, Armees Uniform, Mäder, Sec. Lt. Sec, Lt, von der Landw. Inf. Landw, Juf. deſſ ...,-.,- , „)...-„0,4;11- . . E Ls E S Err 3 g tet DA A d