OCR diff 023-7942/231

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/023-7942/0231.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/023-7942/0231.hocr

etwa AUSbleibenden Ausbleibenden die En11<adigung Entſchädigung feſtgeſtellt, un'.“ und wegen Auözabluug Auszahlung oder Hinterlegung der Leß- 167111 Leßz- teren verfügt werden wird. __ Z Berlin, 8111, SW., den 18. Febxuar 1846. Lankwitzſiraße Februar 1876. Lankwißſtraße 14. Der Kommiſſarin!" Kommiſſarius des Königlichen Polizei-Prafidiums. Regierung:? Polizei- Präſidiums, Regierungs Rath Stephan- , 1 ' .:. " ' [493] Nothwcndige Subhanation. Stephan. d V ; A Pi o [4933] Nothwendige Subhaſtation. Das dem Rittergutsbeüßer Friß'Aué gebönge Rittergutêbeſißer Friß Aué gehörige Rittergut Rohrmreſe, Rohrwieſe, Kreis Freiſtadt, beZ welcbsm ſich bei wel<hem ſih 169 Hektar 20 Ar der Grundfxener u1-.:?rliegende Grundſteuer unterliegende Fläche beäudet befindet und welches nach emkm RLiNettrag wel<hes na< eincm Reinertrag von 1383 „71; 75 „5. 4, zur Grundſteuer, bxzécbungsweiſe nacb beziehungsweiſe na<h einem Nusungötpertbe 12011 17". „46 Nußungswerthe von 171 M zur Gcbäudeſjeuer Gecbäudeſ:euer veranlagt 1f1, ift, ſoll in 12.111 dem am 11. Mä 11, März 1876, Vormittagx 111Uhr, Bormittags 11 Uhr, an Ork nnd Ste e avſtebenden Termixie 1111 Ort und Stelle anſtehenden Termine im Wege de: notbwendigen Subbaſtation verkaurt_1verden. derz nothwendigen Subhaſtation verkauft werden. Das Uribeil Urtheil über Ertbeiiun Ertheilung des Za1<1agcs Zuſchlages ſoll am 13. März 1876, M stags Mittags 12 Uhr, an hieſiger Gerichtsftelle (im Sißun96z1mmex) Sißungszimmer) ver- kLUdet fündet werden. , Außzug Z Auszug aus der SteuerroUe Steuerrolle und bkglaixbxgte beglaubigte Ab- ſchäft \hzift des Grundbuckybl-xttes, Grundbublattes, können 111 unſern) in unſerm Bureau 111. III. eingeſehen werden. _ : Alle Diejenigen, welche Eigmtbun-x welhe Eigenthum oder audexweite, anderweite, zur Wirkſamkeit gegen Drikte Dritte der Emtraguug m Eintragung in das ("!).-.mdbxcb Grundbach bedürfende, aber nicht cmgetragxue niht eingetragene Real- reckote re<te geltend zu machen baöen, wxrdeu haden, werden aufgefordert, 03:17le diejelben zur Vermeidung der_ Praklufion wateſtens in“. der Präkluſion ſpäteſtens im obigen Verſteigerunqstermme Verſteigerungstermine anzumelden. Freiſtadt, den 14. Januar 1876. , _ : Königliches Kreisgericht. Der Subhaftakons-Richter. Aufruf * Subhaftations-Richter. Aufrf der Erben des Rittergutsbefitzer Rittergutsbeſiter Carl Wilhelm Wieſe. Am 22. Februar 1875 iſt zu_ ift zu Klein Wiffek,„i1n K:?iſe Wirfiß, Wifſek, im Kreiſe Wirſiß, der Provinz Po1eu desKourgre1_<s Poſen des Königreichs Preußen, der Rittergutsbeüßer Rittergutsbefizer Carl Wilhelm Wieſe ?Mderlos, unverbeiratbet anang unverheirathet und obne ohne Teſtament vcr- TILÖLU. ver- torben. Seine Geſ<wifter_ . ' _ Geſchwiſter i E 1) Yenrietfe WiibelmUle- W1e1e, Neues Wiihelmine Wieſe, 2) uguft Auguſt Ferdinand Wieſe, 3) Johann Auguſt Wieſe, _ 4) Henriette Caroline W111? . . _ :: Wieſe E : zd lange vor ibm ihm verſtorben, zum Thul 1111 Km- dealter, Theil im Kin- de3alter, zum Theil obne ohne bekannte erbberechtigte T-sscendenz. , . _ (Seine erbbere<htigte Descendenz. : E Seine Eltern waren der Frei utsbeſißer Chriſtoſ Wkeſe Freigutsbeſißzer Chriſtof Wieſe und deſſen EhefrauAnna enate, geb.Trojau, 11:10 Ehefrau Anna Renate, geb. Trojan, und find ebenfalls längſt vor ibm ihm verſtorben. Seine, gleichfalls gleihfalls lange vor ihm vnſtqrbenen Großeltem mütterlicher verſtorbenen Großeltern mütterliher Seite Waren waren der Fret- mid LsÖnſchulze Frei- und Lebnſchulze Chriſtof Troxau Trojan zu Moiyletbo, K_rets Chod isſen, Motylewo, Kreis Chodzieſen, und beſten EbeFrau deſſen Ehefrau Roſine Carolmx Caroline Brieſe, eTne eine Tochter der Chriſtrx Chriſtof und AnnaoMarle Anna Marie Buß- Bréeie'ſckyen Eheleute Briefe'ſchen Cheleute zu Eichberg, Kreis Czarxiikau. Czarnikau. Als [eine ſeine väterlichen Großeltern ſind find der Fretgi_1_ts- bcRßer Samu21 W121“? Freiguts- befißer Samuel Wieſe zu Motylewo uud benen Ebefrau Auna Margaretba, und deſſen Ehefrau Anna Margaretha, geb. Wkgner, e_xrmittelt, abSr auch Wegner, ermittelt, aber au< längſt vor ibm ihm verſtorben. Seme Seine eben gsxannie gezannte Großmutter Auna Anua Margaretha, geb. Weg- ner. ner, war vorher ſchon 17: {on in erſter Ehe mit Andreas Z:?ixmark berbeiratlyét geroeisn Frevmarf verheirathet geweſen und eixie eine Tochter der „_.-Rob Jacob und Anna, geb. W-:1ke-Wegn€r1<en Ehelxute. W:lke-Wegnerſchen Eheleute. Der Nachlaß 226 des Carl Wilhelm Wieſe bezteht 137 beſteht in den beiden, im Krsiie Wirſrß Kreiſe Wirſiß belegenen, 9111181- g:“.xern Ritter- gütern Klein Wéffek 11111“ Wiſſek und Klein Kokxierzyu, Koscierzyn, einem Bauerngute zu Moiyiewv, Werihpapiersu, Motylewo, Werthpapieren, baarem Gs1de Gelde und ausſtehenden Forderungen im Gemmmt- bcérage Geſammt- betrage von etwa 800,000 Thalem Thalern oder 2,400,000 Z".:€<smark deutſcher Wäfxruug. Reichsmark deutſ<her Währung. Er befindet, ſich befindet fih in d:: der Verwahrung und Verwalmng Verwaltung des unterzeichneten Gerichts. Als nächſte B1uisverwaudte, we1<e zu; Blut2verwandte, welche zur Erbfolge 905213161) gefeßlih berufen ſein fein würden, „babe'n„ ſichbisber [);-He dss haben ſi< bisher ſo!che des fünften Grabes ber Sci1enlim_e Grades der Seitenlinie legitimirt. Zur Ergänzung kék Erbeßlegitimation erden b;:rdurä) der Erbeslegitimation werden hierdur< alle diejenig_sn Periozieu, mclcbz: nah_exe 0er gleich nabeErbauiprüche m_it diejenigen Perſonen, wel<he nähere oder glei<h nahe Erbanſprüche mit den bereits legiti- nsérten Bluthsrwandien _des Muffen _Grades _de_r Ssitenlinie wirten Blutsverwandten des fünften Grades der Seitenlinie an den Nachlaß Na(laß des Caleclbelm W,1e1e 31; Haben rcrmeiuen, au7g€f0xdert,_ die1e Erbanſpruche 1723 Carl Wilhelm Wieſe zu haben vermeinen, aufgefordert, dieſe Erbanſprüche bis zum 30. Juni 1876 Limcbließlick) einſchließli< bei dem irntxr- 3<€<neten Gsrickyte anzuxnelden, und durch Betbrm- 91:19 unter- zeichneten Gerichte anzumelden, und dur< Beibrin- gung der erforderlichen Kirchenzcugniffe nachzuwezfen, 17.-„Ir Kirchenzeugniſſe nahzuweiſen, unter der Verivaruung, , Verwarnung, daß nach _Nblauf na< Ablauf dieſes Txrmines Termines die Erbbeickxeimgung Erbbeſcheinigung ausgeſtellt, und den dadurch [égitimirteu dadur< legitimirten Erben Der der Nachlaß auögeant- w::iet wsrden ausgeant- wortet werden wird. Lobſens, den 10. karber 1875, , Oktober 1875. Königlich Preußiickxes Krechert<k W:Lzmer. Preußiſches Kreisgericht. WehHmer. [7983] [;771] [1771] Das Néedergericbt bierielbſt hat Niedergeri>t hierſelbſt Hat auf Anhalten 13:27. von Präſes 13er. Dris. Ernſt Goßler, Alexander Schnars 11:75 13115. Tavid Schlüter, uud Dris. David Séhlüter, als Teſtaments-Voll- f?r:cker fire>er des verſtorbenen Lucas Schluter, Jmpleran- 1627, Schlüter, Imploran- ten, ein Proklam dahin erkannt: erkannt : daß Alle, welcbe wel&e an den Nachlaß des am 4 Januar Iauuar 1876 verſtorbenen Lucas Schlü- Sthlü- ter Aniprü e Anſprüche und Forderungen. ſei Forderungen, fei es aus cinem Crbre le. Erbrechle, ſei es aus anderen Rechts- N'mden, aründen, oder Widerſpruch Widerſpru<h gegen das am 22. März Marz 1869 erxicbtete, ertictete, mit 11 bezw. am 29.Fe- 29. Fe- bruar, 4, 4. Mai, 12. Oktober 1872“ 1872, 5. Januar 1874. 1874, 15. Mär, März, 26. Mai, 27. Mai, 31. Juli, Z., 3., 6. und 18. Dezember G ezeibe 1875 vollzogenen Addi- :amenten verſehexe, tamenten verſehece, am 13. Januar 1876 ord- sungsmäßig zungEmäßig publizirte Teſtament und gegen die darin ken Zmploranten den Imploranten ertheilte Befugxn , Befugniß, den 21a<laß Natlaß vor allen Behörden, namentli auch namenilih au< den Hypothekbebörden aüein Hypothekbehörden aliein zu vertxetm, vertreten, er- beben heben zu können vermeiam, ſchuldig vermeinen, {uldig ſein ſollen, 1c1<§ fjol<e An- und Wäderſprüche Widerſprüche bis zum 13.211111 13. Iult 1876, als einzigen peremtoriicben Termm,Ans- wäniae durch peremtoriſ<hen Termin, Aus- wärtige dur einen gehörig gebörig legitimirten hieſigen und demnächſt zu re<tfettigeu. be? re<tfertigen, bei Strafe des Ausſchluffes uud Ausſchluſſes und ewigen Stillſchweigeus. Stillſhweigens. Hamburg, den 24, 24. Februar 1876. 11. 1876s. H. 0935. Zur Be laubigung ( ) N. Keudtorff, br., Aktuar. Beglaubigung ; y R. Rendtorff, Dr., Aftuar. [1780] Bekwumaämug. - Bekanntmachung. : Dem Kupferſüjmied Friedrich Kupferſchmied Friedri<h Wilhelm Ro- bert Dau, früher in Breslau Breêlau und Hamm, deſſen gegenwärtiger Aufenthalt unbekaxmt unbekannt iſt, wird hier- rurcb dur davon Nachricht gegeben, dax; daß er in dem Teßa- Teſta- mente ſeines Vaters, des am 12. De euxber Dezember 1875 bierſekbſt bierſetbſſt verſtorbenen penfionirten „mchtsboxen penſionirten Gerichtsboten David Friedrich Friedri< Dau zum Miterben emgeſeßt iſt. Seelow. eingeſeßt ift. Seelow, den 18. Februn Februar 1876. _ i Königliche Kreiögerichts-Deputation. Kreisgeriehts-Deputation. Verkäufe, Verpachtuugen, Submiſfiouen rc. Verpachtungen, Submiſfionen 2c. In Dresden's beſter und ſchönſter Lage und deſſen Umgegend habe ich ih die vor. 591. Zinshäuſer. vorzügl. Zinshäuſer, ſowie herxſchaftllchx _- V1 en unt alten ſchattigen Garten, herrſchaftliche B Billen mit alteu ſhattigen Gärten, mit theilweis Staüuug. Remiſe 2c„ Stallung, Memiſe 2c.,, von . 30,000 „411 S 30000 A bis 300,000 „14 uutxr deu . Æ unter den Ï günſtigſten Bediusunqsn Bedingurgzn zu verkaufen. [1747] Friedrich Niese, " Vauk- uud KommiſfionSgeſchaft ';- (1). 11747] Friedri Riebe, 5 Vank- und Kommiſſiousgeſchäft S (D. 1277.) in DreSdeu, Vletoriaftr.20. "..“--* ; -. “PZ "* “ [1801] Holz-Auktion. Dresden, Bictoriaftr. 20. S E A E E i E; LATER La Holz - Auktion. Aus den riésjäbrigen diesjährigen Schlägen des Forſtrevi'xrs Sébwenow èes Forſtreviers S<wenow ſollen am Sonnabend, dez: den 11. Marz März 1876, von Vormittags Bormittags 11 Uhr ab, im Gaſtbauſe Gaſthauje zu Brieſch Brieſcht nachſtehend verzeichnete Bau- und Nutz- bölzer öffentlich Nuß- hölzer óffentlih meiſtbietend verxauft verkauft werden. Sthuhbezirk Neu-Lubbeuau, Schutzbezirk Neu-Lübbenau. Jagen 10: 16 Stück Kief.Baubolzmit11 Stü> Kief. Bauholz mit 11 Feſtm. Sehntzbezirk Coſſeublatt.„ «? 94... Schuzbezirk Coſſeublatt. #8 *; Jagen 32: 213 Stü> Kief. Bauholz unt mit 218 Feſt . Schutzbezirk Lakrodt. , Feſtm. Schußtbezirk Labrodt. Jagen 36:1345 Stück 36:2345 Stü> Kief. Bauholz mit 1,16 Feſtm, 116 Feſtm. 270 , „ „, »„ Stangen 1. bis__3. Zl. Sclmßbezirk Sthtveuow.“ 3>9M Iagsn bis 3. Kl. Schutbezirk Shwenow. =>#; Jagen 60: 420 Stück Kiek. Baubolz unt Stü> Kief. Bauholz mit 337 Feſtm. Sämhbezirk Tſchinka. _ _ Schuzbezirk Tſhinka. s Jagen 58: 1123 Stück Kieſ. Stü> Kief. Bauholz mit 771Fe11m. 16 , , Stangen 1. Kl. 19 . . Nußhqlz 771 Feſtm. 16. U L E 19. - « - Nußhols 1. Kl. Kl, Es Werden werden hierzu Kauftuftige Kaufluftige mit dem Bemukm Bemerken eingeladen, daſ; daß bei Geboten über'150 „44 3/19 über 150 M 2/10 des Gebotes als Unseld Angeld ſofort im Termine _erlegt werd_en erlegt werden muß und die ſonſtigen Verkaufsbedmguugen tm Verkaufsbedingungen im Termine bekannt gemacht werden. Selztveuow, S<hweuow, den 28. Februar 1876. 1876, Der Oberförſter. Meſſow. [1663] Bekanntmachung. , . Vckauutmahung. Die Lieferung von 42,000 Kilo geremrgtemStau- genichwefel, gereinigtem S tan- genſ<hwefel, davon , _ _ E E 5,000 Kilo für 2111111er1e-Depot Aztillerie-Depot Berlin, 30,000 „ „ , , O0 s Ï e Spandau, 4,000 „ , , O s „ Glogau, 3,000 Neiſſe, ! . “ ! [011 x o ” o ſoll im Wege der öffentlicHen öffentlichen Submiſſion verdungen Werden. _ „ werden. - E Dazu iſt if ein Termin auf dux 23, Marz er., Vormittags den 23. März cr., Bormittags 12 Uhr, im diesſeitrgen Bureau au- beranmt. diesſeitigen Büreau an- beraumt. Die Bedingungen find ſind vorher bier einzuieben, aucb köunsn fie hier einzuſehen, auch können ſie gegen Erſtattung Erftattung der Kovialien-Ge- Kopialien-Ge- bühren bezogen werden. Die vor dem Termin ein- ureicbeudeu ureichenden verſiegelten Offerten müffen müſſen mit der ufſ<rikt: _ „Submiinon anf ufſchrift : . „Submiſſion auf Schwefel“ verſeben verſehen ſein, und die Verpflichtung enthalten, ſich fi< den Bedingungen unbedingt zu unterWerfeu. Hiureichend unterwerfez. Hinreichend groß? Proben S<Wefel Schwefel mit einem daran gut befeſtigten Etiquett, auf welchem die eigen- händige Unterſchrift des Submittenteu Submittenten enthalten ſein muß, find ſpäteſtens bis zum 18. März1876 März 1876 porto- frei hierher einzuſenden. Obns Ohne vorherige Einſendung von Proben kann auiOfferten auf Offerten nicht refiektirt Werden. reflektirt werden. Berlin, den 25. Februar 1876. Artillerie-Depot. Fiskaliſche Fisfkaliſhe Neubauten, Invalidenſtraße Nr. 4446, 4446. Submiſſion auf Erdarbeiten. Das Ausſcbczchteu Auëtſchahten und Abberen vou Abfahren von rot. 7000 Kbm. Boden 1211 ſoll im Wege öffentlicher Submiſſion veraeben öffentliher Submiſfion vergeben werden. , Offerten ſind bis zam zum 6. März, Vormittags Bormittags 11 Uhr, verſiegelt und mit der Aufſchrift: „Submiſfiou Aufſchrift : „Submiſſion auf Erdarbeiten“ im Bauverwaltungßbureau, Invalidenſtraße Bauverwaltungsbureau, Jnvalidenſtraße 44/46, einzureichen, woſelbit aucb woſelbſt au<h die Submiſſionsbedin- gungen täglich tägli< von 9-1 9—1 Uhr einzuſehen find. Berlin, den 28. Februar 1876. (5. (310. 241,12.) (à Cto, 241/2.) Die Bauverwaltung. [1802] [1803] Am Sonnabend, Sounabeud, den 11. März.„Vormittags 14, März, Bormittags 10 Uhx, Uhr, ſollen im Gaſtbofe Gaſthofe des Herrn Bremer in Neuſtrelitz 1) aus dem Vegange Wilbelmineubof: Begange Wilhelminenhof : 148 Aspen, Aépen, 500 Rmtr. kiefern Kloben, Knüppel und ge- miſcht; miſt; 2) aus dem Begauge Zachow: Begange Zechow : 20 Rmtr. bucben Nußbolz, buchen Nußtholz, 20 buchen, birken und liefern Blöcke, kiefern Blö>e, 40 birkeu Nußſtaugeu; ' birken Nußſtangen; 3) aus dem Begange Neuſtrelitz: 63 Kiefern; Kiefern ; 4) aus der Kabinetsforft Glambeck: Kabinetsforf Glambe> : 100 Kiefern mei'tbieteud meiſtbietend verſteigert Werden. lambeek, werden. lambe>, den 28. Februar 1876. [1753] (17583 Holzverkauf. Am Donnerſtag. Donnerſtag, den 9. Mi , vou Yin- geus 94 9, März, von Mor- gens 9} Uhr an. an, kommen im Gaſt ofe, u Duſter- f-Zrd; befi Gaſthofe zu Düſter- ede -_ Fürſtenberg zum öffentlich met bietenden er an : 1. Aus éfentli<h meiſtbietenden erkauf: L. Ans der Oberförßerei Streiks Oberförſterei Streliß und zwar: 1) dem Begauke Segonges Drewin, , 2 300 Stuck refern Stúù> kiefern Bau- und Schneidebolz; Schneideholz ; 2) dem Ben-mge Streiks, Begange Streliß, 380 Stück dergleichen; Stü dergleichen ; 3) dem Begauge Kalkhorft Begange Kalkhorſt (Innung), 300 Stuck dergleichen; Stü dergleichen ; 4) dem Vegauge Vegange Fürſtenſee, 220 Stück dergleichen: Stü> dergleichen ; 5) dem Begauge Goldeubgum, Begange Goldenbaum, 170 Stuck Stúùü> kiefern "Schneidebolz, Schneideholz, 149 91.-Mtr. R.-Mtr. ſtarkes kiefern Klobenholz; 6) den: Be auge dem Begange Dabelow, 730 R.- Tir. kiefem R.-Mtr. kiefern Kloben- und 150 „ . Knüppelholz; 11. Aus I S Knüppelholz ; IT. Ans der Oberförſterei Wildpark und zwar: den Begängeu Serrahu, Begängen Serrahn, Herzwolde und Dia- ueuhoß - nenhof, s 950 31.-Mtr. kiefem Kleben, 100 „ R.-Mtr. kiefern Kloben, I birken Brennholz, 80 , crieu D erlen Brennholz. . Dic : Die reſp. Unierförſter Unterförſter ſind mit dem Nachwers Nachweis der Höl er Hölzer beauftragt und werden aucb au< auf recht- reht- zeitige Öcfteüung Verkaufsliften Beſteltung Verkaufslifien vom 5. Marz März an bereit halten, _ halten. — Der nächſte nä@hſte große Brennholz- termin wird am 7. April zu Strelzß Streliß abgehalten rvxrden. _ (a (110. 222/2.) Streik) und Neuſtrelitz, werden. _(à Cto. 2222/2.) Streliß urd Neuſtreliß, den 25. Februar 1876. Die Großherzoglichen Oberförſter. ſ. Kennel V. Wentzel und kon jimny". von Kamptz. Auktion. Am Montag, den _6. 6, März er., foam vou cr., ſollen von Morgens 9 Uhr ab in, in der hieſigxn hieſigen Königlichen Artillerie Werkſtatt öffentlich gegxn gleich gegen slei< baare Bezahlung vsrſteigsrt verſteigert werden: ctrca 2500C1r. circa 2500 Ctr. altes Schmiedeeiſen, aus einem vor 5 Jahren f1att- ftatt- gefundenen Brande der dieſſeitigen Holzarbnter- Holzarbeiter- Werkſtätte herrührerid, herrührend, und beſtehend ays aus Doppel- “k-Trägeru, Winkeleiien, Faxonftücken T-Trägern, Winkeleiſen, Façonftü>en u. 1. w, „__-_, ſ. w. Spandau, den 21. Februar 1876. Direktion der Artiaerie-Werkſtatt. 1.15 ___“ “ _ x Artilleric-Werkſtatt, S ——— f [1467] =» „;;-1 Be!anntma<ung.*='“1.77-- 14? s Befanntmachung.! *.==* fts Für die Königliche Pulverfabrik bet bei Hanau ſoll die Erbauung Erbauuug zweier Pulverkohleu-Holzftlmp- Pulverkohlen-Holzſhup- pen, zuſammen veranſchlagt aixf auf 33,480 „46. M. 99 „xz m in General-Entrepriſe an den Mmdeftfordemden Mindeftfordernden ver- geben werden.» * _ _M werden. F! A BEE Bedingungen, Pläne Pläue und Koſtenaniiblaax Koſtenanſ{läge liegen während der Dieußſtunden Dienſtſtunden im Bureau der Direknon Direkiion zur Einſicht auf. ' : Geeignete Unternehrxier Wollen 1bxe Qffxrten ſcbrifilich und poſjmäßig vericbloſſeu bas ſpateſtcns Unternehmer wollen ihre Offerten \criftli<h und poſtmäßig verſcbloſſen bis ſpäteſtens Montag, den 6. Mär31876, Vyruxittags März 1876, Vormittags 10 Uhr, in dem vorbezeichneten Lokale emretcherz„ einreihen, woſelbſt die Oeffnung derſelben zur genannten Zeit in Gegen- wart etwa erſchienener Submittenien ſtattnndei. Submittenten ſtattfindet. Hanau, den 18. Februar 1876. Tirektion der Pulverfabrik. Pulverfabrik, [1754] Bekanntmachung- Tcr Bekanntmachung. Der Bedarf der Königlichen Steinkohlenwerke Steinkoßlenwerke bei Wettin a./Saale uud L_ö_bejün und Löbejün an 9 Ctr. Cir. Schmiede- eiſc-u, eiſen, 414 Ctr. _Walzeljen, Walzeiſen, 6 (Zit. Ciſeublech, Ctr. Eiſenble<, 13 Kilogramm Kupfer und.Z0 Stuck und 30 Siü> Kohlenſchaufeln, [011 ſoll im Wege der Submtiſioa Submiſfion vergeben werden un_d Wcrdeu Lieferungsluſtige_ und werden Lieferungsluſtige erſucht, ihre Offerten bis ſpäteſtens ſpäteftens zum 20. März 5. d. I., der Unterzeichneten verſiegelt und mit der Aufſchrift „Submiſfion „Submiſſion auf Eiſermaaren :e.“ verſehen, einzureichen. Eiſenwaaren 2c.“ verſchen, einzureihen. Die Lie- ferungsbedinguugen ferungsbedingungen liegen an unterzeichneter unterzeihneter Stelle zur Cinfiéht Einficht aus bez. köynen können dieſelben gegen Ein- ſendung von 30 H S in Briefmarken bezogen werden. Wettin !!,/Saale, Lettin a./Saale, den 22. Februar 1876, Königli<e Verg-Jnſpection. 1876. Königliche Berg-Inſpection. Verlooſung, Amortiſation, Zinözahlung Zinszahlung u. ſ. \ w. von öffentlichen Papieren. JZ *" Einladunß. Les Ia dAng Unter dem Höchſten Prote torat Ihrer Protektorat Jhrer König- lichen Hoheiten der Frau Herzogin Wilhelm zin Mecklenburg-Sckwaiy und, der Pein eß Mar e zu Mecklenburg-Schwerin und der Prinzeß Marie von Preußen beabfichtigxn dre Unterzei neten E beabſichtigen die Unterzeichneten auch in die em, diejem, wie jedes zwe11e_Jahr zweite Jahr ſeit 1860, einen Velkauf Verkauf zum Beſten bes Diakoniffenhames des Diakoniſſenhauſes zu Kai- ſerSwertb ſerswerth a. 91. R. zu veranſtalten, und zwar ſocGott wia, deu Ol., SL., 23.. 24. fo Gott will, den 21,, 22,, 23., 24, März im Gräf1§< Redernſchen Palais. Gräflich Rederuſcheu Palais, Unter den Linden 1, tag- li< täg- lich von 11 bis 3 Uhr. Alle Freunde der Diako- niffenſache Werden dringxnd erſucht, ſich niſſenſahe werden dringend erſu<t, ſih an dieſem Liebeswerk durcb Einkanſe ſoivobl, dur< Einkäufe ſowohl, als Gaben reich- lich li< zu betbeiligeu. betheiligen. Zur Annabme Annahme leßterer ſind find alle Unterzeichneteu Unterzeichneten bis Mitte März dankbar bereit. Berlin, im Februar 1876. Frau Gräfin Arnim- Boißenburg, Boitenburg, Pariſer Platz Plaß 4. Frau Gräfin Arnim-Zichow, BeUcvueſtr, Bellevueſtr. 14. Frau Baronin Biſtram, Kurfürſtenſtr. 49. Frau v. Bockel- ber . Kötbuerſtr. Bo>el- berg. Köthnerſtr. 3. Frau und Yäulcin Praieia v. Övdelſcbwiugb, Kötbnerſtr, B edel Pwtkabs Köthnerftr. 3. äulein v. Buddenbro>,_ Buddenbro>, Schellingſtr. _12._ 12. Frau v, v. Bülow, Wilhelmſtr. 59. Fraulem Coſte- uoble, Eichbornſtr. Fräulein Cofſte- noble, Eichhornſtr. 5. Frau v. Erxleben. Frau Miniſter Friedxntbal, Len-SFtr. Mixriſter Friedenthal, Lennéſtr. 5. Frau 1). v. Geisler, Franzöſiicbeſtr. Franzöſiſcheſtr, 48. Fraulein M, Fräulein M. v. d. Gröben, Königin Auguſtaſtr. 50. detba Editha Gräfin v. Hacke Ha>e, im Königl. Schw . Schloß. Frau _Grafin Gräfin v. Harrach, Harra, Victoriaſtr. 27. rau ngfident Frau räfident egel, Maübäikirchſtr. Matthäikirhſtr. 22. au_ raſideut au Präſident errmann, Kötbnerftr. Köthnerſtr. 38. Frau Grafin Hoch- Gräfin Ho <- berg-Fürſtenſtein, Wilhelmſtr. 71. Frau ,v. JaSmund, v. Jasmund, Regentenſtr. 24._ Yan 24. E Geh. Regre- rungs-Rat Illing, Steghßer r. Regie- rungs-Rath Jlling, Steglißerſtr. 81. Frau v. Knebel- öberiß, Schellméftr. 9. Knebel-Döberißtßz, She anglir. 9, Frau zmd und Fräulein v. Koenen, Bellevux tr. Bellevueſtr. 8. Frau Grafin Gräfin zu Limburg-Stirum, Kömggräßerſtr. Königgräterſtr. 124. Frau Sophie Loſcbe, Oranienburgerftr. Lôſche, Oranienburgerſtr. 20. Freifrau v. Magnus, Behrenßr. Behrenſtr. 46. Frau v.Mannli<- v. Mannli<- Lehmann, SigiSmundſtr. Sigismundſtr. 4. rau Frau v. Maſſon», Maſſow, Potsdamerſtr. 139. Frau . M o e r s, W. Moers, Wil- helmſtr. helmftr. 55. Frau v. R o : it) a n n , Normann, Hohenzol- lernſtr. 10. Frau v. N 91118, Nofſtiß, Lennéſtr. 8. Vevamächtigten, km Niedergaiiht BevoUmächtigten, im Niedergeri<ht anzumelden Ter Groß erzo liche Ober örfier. Bl? vong Oexhen. f(ä (210.240?) Der Großherzogliche Oberförſter. B Po Oe: en. F Cto. 240/2.) äulein Marie v. Redern, Unter den Linden 1. Jan E v. Rbeinbaben, Rheinbaben, Schiffbauerdamm 20. 20, Fräulein v. Rochow, Linkſtk. „ Linkſtr. 40. Gräfin v. Schlieffen. Schlieffen, im Königl. Schloß. S{loß. Frau Geh Geh. Kämmerier Schöning, Luſtgarten Luftigarten 1. Baronm Baronin v. Schuckmaua, Shu>mann, Luſtgarten 2. Fräulein Sophie Schulße. Jä erſtr. Schulte, Jägerſtr. 61a. Frau Fcau v. Schwarzboff, Moabi131. Fr leinv.Se1cbow,S<lo Shwarzhoff, Moabit 31. Fräulein v. Sel<ow, Schloß Bellevue. Frau Seife, Werderſcber Selke, Werderſher Markt 6. mn O_of- rau Hof- Prediger Stoecker, Hindetfiuſtr. Stoe>er, Hinderſinſtr. 6. ' Frau Gra Grä Stolberg - Wernigerode, Wilhelmſtr. . Fxänlein s Fräulein v. Vaerft, Vaerfſt, Königin Auguſtaſtr. 28. au Adelheid Volkardt, Gertraudtenſtr. 23. rau v. Wedell-Malchow, Eichhoruſt'r. Wedell-Mal<how, Eichhornſtr. 9. Frau Ma'oriu Weſtphal, MYM“: Majorin Weſftiphal, toe Plaß 33. 833. Fräulein ' ilkens, Landgrafen r. Wilkens, Landgrafenſtr. 9. Fraulem Fräulein v. Wißleben, Bebreuſtr. Witleben, Behrenſtr. 70. Frau Samt-Ratb Sanit.-Rath Zwingenberg, Wilhelmſtr. 88. Herr „Brief, Karlöbad Briet, Karlsbad 15. Herr Yofeffor Zreſgjer Caſſel, Kleinbrenn- Kleinbeeren- ſtraße 26. Fm ‘g mmerzien-Ratb A. eeſe, Heeſe, Alte Leipziger tr. Leipzigerſtr. 1. Herr ;Hoftteferarxt „Risker, Schloßfreiheit Hoflieferant Kisfker, Stloßfreiheit 5. Hört Praſident Koxig, Herr Präſident König, Mat- thäikir<ſtr. thâikir<ſtr. 24. Herr Vrzx Vize - Oberxagermetfter Oberjägermeifter v. Meyerinck, Meyerin>, Lüßower Siraße Straße 31. Herr Geb. Geh. Kämmerier Schöning, Luſtgarten ]. 1. Herr Burb- Buchs bändler Stilke, Kronprinzen-Ufer 22. Herr Woll- ner, Thingartenſtr. Thiergartenſtr. 17. Bei der heute nacb nah Maßgabe der §§. $S. 39. 41 rind und 47 des Geſetzes Geſeßes vom 2. März 1850 wegen Errich- tung der Renteubanken Rentenbanken im Beiſein der Abgeordneten der rovinzial-Vertretung Provinzial-Vertretung und eines Notars ſtatt- geba ten ftatt- gehabten 49. öffentlichen Berlooſang öffentlihen Berlooſuung von Pom- merſ<en Renteubriefen find merſchen Rentenbriefen ſind die im nachfolgenden Verzeichniſe Verzeichniſſe aufgeführten Nummern gezogen w-Zrdxn, worden, welche den Befilzern Beſißern mit der Aufforderung gekundzgt Werden, deu gekündigt werden, den Kapitalbetrag gegen Quittuna und Rye!- Rü>- gabe der ausgelooſten Ponimerſcheu Reuteubxufe Pommerſchen Rentenbriefe im coursfäbigen Zuſtande coursfähigen Zuſtaude mit den dazu gebörigen Zinscouvons Zinscoupons Serie 17. IV. Nr. 4/16 nebſt Talons vom 19. März 1876 ab in den Vornnttags- Vormittags- ſtunden von 9 bis 12 Uhr in unſerem Kaffen Lokale, Kaſſen-Lokale, Große Ritterſtraße Nr. 5, in Emfang zu nehmen. Vom 1. April 1876 ab hört jede fernere Verzinſung disſer dieſer Rentenbriefe auf. Inhabkrn v_on ausgelqoften Inhabern von ausgelooſten und gekündigten Rentenbriefen ſoll bis auf Weiteres geſtattet ſein, die zu realifirenden Rentenbriefe, unter Beifügung einer vorfcbrifthäßi en Quritung dure? vorſchriftsmäßigen Quittung n die Poſt an unſere Kaffe einzu enden, Kaſſe einzuſenden, worauf au Verlangen dieUeberſendung die Ueberſendung der Valuta au_f auf gleichem Wege auf Gefahr und Koſten des Empfangers Empfängers er- folgen wird. Wir machen no< darauf aufm'erkſcxm, aufmerkſam, daß die Nummern aller gekündigten, noch ruckſtqn- no< rü>ſtän- digen Rentenbriefe durch dur die Seitens der R-daktion des Deutſchen Rei>s- uud Reiks- und Königlich Preußi- ſchen Staats-Au ei ers herausHeLgebene Preufßi- heu Staats-Anzeigers na gene Allgemeine Verlooſungs-Tabe eTowobl e ſowohl im 01, Mai, als auch an au< im November jeden Ja res Jahres veröffentlicht Werden werden und betreffende Stücx Tabe11e Stück Tabelle bei der edachten Rebaktion Redaktion zum Prexſe Preiſe von 25 ei<s eichs - Pfeumgeu Pfennigen bezogen Werden kanu. Rentenbriefe werden kann. Renteubriefe der Provinz Pommern. Verlooſnng Pommern, Verlooſung am 15. 15, November 1675. 18758. Auszahlung vom 1. April 1876 ab bei der Koms- iichen Renteubank-Kaffe König- lihen Rentenbank-Kaſſe zu Stettin. 14111. 4. n Lätt. A. zu 3000 „44 Æ Nr. 121. 143. 146. 482. 646. 936. 14 5. 14955. 1603. 1669. 1852. 2027. 2279. 2399. 2800. 2822. 3120. 3262. 3309. 3363. 3628. 3671. 3793. 4412. 4659. 4700. 4726. 5172. 5324. 5470. 5508. 5554. 5910. 141“. 3. Ltt. B. zu 1500 „44 A Nr. 24. 256, 24, 256. 345. 595. 1171. 1500. 1510. 1584. 1718. [„in 1). Lätt C. zu 300 .“ 390 A Nr. 251. 351. 633. 633, 686. 1013. 1427.1699. 1427. 1699. 1852. 2121. 2265. 2318. 2429. 2519. 2623. 2839, 2839. 2946. 3032. 3390. 4020. 4100. 4110. 4274, 4274. 4591. 4994. 5014. 5306. 5463. 5757. 6142. 5757, 6142, 6307. 6410. 6668. 6689, 6689. 6728. 6926. 7121. 7382. 7382, 7413. 7581. 7701. 7936. 7975, 7975. 8029. 8277. 11111. 1). Litt. D. zu 75 „44 Æ Nr. 4, 4. 212. 280. 460. 721. 768. 1029. 1178. 1532. 1576, 1576. 2405. 2523. 2580. 2580, 2838. 2973. 3015. 3089. 5089. 3186. 3369. 3706. 3734. 3906. 4000. 4101. 4131. 4503. 4526. 4528. 4529. 4621. 4709. 4773. 4804. 4843. 4912. 4947. 5170. 5320. 5321. 5900. 5956. 6165, 6165. Anmerkung. Sämmtiicbe Rextenbriefe 11111. 13. Sämmtlidhe Rentenbriefe Litt, E. von Nr. 1 bis Nr. 5240 find fruher früher ver- looſt reſ . reſp. gekündigt. Stettin, den dea 15. Novemßxr 1875, önigliehe November 1875. Königliche Direktion der Reuteubavk fur Rentenbank für die Provinzen Pommßexrtxuxitb Schleswig-Holſteiu. rte . Ps mas Schleswig-Holſtein. rieſt. daß das dieſer Bei der beute nach Ma gabe dxr §§. heute na< Maßgabe der $$. 39, 41 xmd und 47 des Geießes Geſeßes vom 2. ärz März 1850 wegen Errich- tung von Rentsnbanken Rentenbanken im Beiſsin Beiſcin der Abgeordneten der Pxovinzialvertretung Provinzialvertretung und eines Notars ſtatt- gebabten ftatt- gehabten 1. öffentlichen öffentlihen Verlooſuug von S_chlxI- wig-Holßeiuſ<en Renteubriefeu ſmd dre vou Schles- wig-Holſteinſhen Rentenbriefen ſind die im nachfolgenden Verzeichniſe aufgeführten'Nummem Verzeichniſſe aufgeführten Nummern gezogen worden, welche den Beſtßery Beſißern mit der Auf- forderung gekündigt werden, den Kaprtalbetrag Kapitalbetrag gegen Quittung und Ruckgabe de_r ausgeloßſtxn SchleSwm- Holſteinſcben Rückgabe der ausgelooſten Scleswig- Holſteinſchen Rentenbriefe mx couröfabigen Zuftande im ‘coursfähigen aae mit den dazugehörigen st-Couvßzis erte ]. dazugehör’gen Zins-Coupons Serie I. Nr. 5/16 nebſt Talons vom 19. Marz Vèiërz 1876 ab, in den Vormitiagsſtundeu vor) Vormittagsſtunden von 9 bis 12 Uhr zu in unſerem Kaſſenlokale, Gr. Ritterſtxaße Ritterſtraße Nr. 5, 11: in Empfang zu nehmen. Vom_ Vom 1. April 1876. 1876 ab hört jede Zernere E Verzinſung dreier Rentenbrieie dieſer Rentenbriefe auf. Juha ern Inhabern von auSgelooſten nnd gskündigten ausgelooften und gekündigten Renten- briefen [011 ſoll bis auf Weiteres geſtattet ſein, die_ die zu realiſtrenden Reutenbxiefe, realificenden Rentenbriefe, unter Beifügung einer vorſchriftßmäßigen thtung durch vorſchriftsmäßigen Quittung dur die Poſt gn an unſere Kaffe einzuſendeu, Kaſſe einzuſenden, worauf auf Verlangen die Ueber- ſeudung ſendung der Valuta aizf gleichem auf gleihem Wege _auf auf Gefahr und Koſten des Empfangers Empfängers erfolgen wird. Ren- tenbriefe der Proviu Schleswl -ool|_eiu. Provinz S<hleswig - Holſtein. Verlooſung am 12. ovember 1 75., 12, November 1875. Aus- ablung ahlung vom 19. März 1876 ab bei der Königlichen 91entenbankkaſie Kentenbankkaſſe zu Stettin. 11111. 14. Litt, A. zu 3000 „46 Æ Nr. 204. 247. 348. 676. 860. 920. 929. 1166. 1196. 1422. 1481. 1481, 1754. 1802. 1886. 1977. 2018. 11111. 0. 2018, Litt. C. zu 300 «111 A Nr. 52. 236. 11111, 1). Litt, D. zu 75 „46. Æ. Nr. 7. 94. 111. 282. 1.111. 11. 111, 282, Litt, E. zu 30 .“ A Nr. 68. 179. Stettin, den 12. November 1875. Königliche Direktion der Renteubauk für die Propiuzen Pommern Provinzen Pommeru und Schleswig-volftein. Trieſt. Aufki'wdigmm vou Schleswig-Holſtein, Tri eft. Aufkündigung von Rentenbriefen der Pro- vinz ofen. Poſen, In der heute öffentlich öffentli< bewirkten Ausloo un Auslooſung der zum 1. April 1876 311 tilgendm Renten tie e zu tilgenden Rentenbriefe der Pxovxnz Provinz Poſen, ſind find die in dem nachſtehenden naftehenden Verzeichniſſe aufgeführten Littern und Nummern gezogen worden, welche den BYJM IENS unter Hiuweiſung Hinweiſung auf d1e_ die Vorſchriften des enimbank- MZ“ Rentenbank- efeyes vom 2. Marz März 1850, Y. F: 41 11. ff. „zam 7. v. ff. „zum L pril 1876“_ 1876“ mit der Au orderung Aufforderung gekündigt werden, den Kaprtalbetrag Kapitalbetrag gegen Quittung und Rück- Rü>- gabe der Rentenbriefe m in coursfähigem Zuſtande mit den daxu gehörigen, nicht dazu gebörigen, ni<t mehr zahlbaren Zivs- ,- Coupous Zíns- - Coupons Ser. 17. IV. Nr. 4 bis bié 16 und Talons von 1 | dem gedßchten Kündigangstase gedachten Kündigungstage an, auf unſerer Kaſ [ e Kaſſe in Empfang zu_nehmen. zu nehmen. Die gekündigten Rentenbriefe können unmer Kaffe auch unſerer Kaſſe au< mit Der éoſt, ter Beſt, aber frankirt franfirt und unter Beifügung einer nach na< 0 [gendem Formulare: lgendem Formulare : Mark . . . Mark, Valuta - +-. Mart; Valutà für d . . zum 1. . . . d. zun 1... 18 :Zekündigten Poſeyer Reutenbrief. . . 1.111, . . . Nr - "gekündigten Poſener Reutenbrief .…. Litt. Nr... : .-, ] habe 111) i< aus der Königliiben Königlichen Rentenbank- :Käſſ'e * Kaſſe in Poſen erhalten, worüber dieſe Quittung.“ (Ort, Datum und Unterſchrift.) ausgefteUten ausgeſtellten Quit- tung eiuxefenYet E und die Ueberſeuduug Ueberſendung der Valuta gleichem Weße, jedoch Wege, jedo<h nur auf Gefahr und Koſten Koften des Empfangers Empfängers beantragt Werd§u.ß 31- a E Zar die Nummern aller ekündigten gekündigten reſp. noch rückſtändigen ' no< rü>ſtändigen l die Seitens der Redaktion des KönigliäHPreußiſrheu Staats-Anzeigexs G DEUB Zes Staats-Anzeigers heraus- . ] llgemeine Verlooſungö-Tabeüe jowohl Verlooſungs-Tabelle ſowohl im Mai, als auch au< im November xeden Jabres jeden Jahres ver- öffe_ntli<t Wekdén, öffentliht werden, und daß das betreffende Stück die7er TabeUe Stü> dieſer Tabelle bei der gedachten gedahten Redaktion zum kann an gleich macbcn au gleih machen wir darauf aufmerkſam. aufmerfſam, Rentenbriefe dur gegebene Preiſe von 25 «3. 8. am 11. November 1875. der Reutenbank Reutenbauk für die Provinz Poſen. Verzeitbniß Berzeichniß Poſen, bezogen Werken kann. werden fann. der am 11. November 11, Noventber 1875 ausgelooüeu ausgelooſten und am 1. April 1876 fäll-geu oſeuer fäll-gen Poſener Reutenbriefe. [.in-*. Q. Littr. A. zu 1000T lr. (3000.74) 1090 Thlr. (3000 A) 62 Stück. Stü. Nr. 106. 270. 461, 721. 749. 807. 809. 809, 857. 916. 916, 1034. 1931. 1080. 2105. 2105, 3636. 3804. 4539. 4813. 5936. 6203. 6284, 6284. 6342. 6378, 6505. 6666. 6776. 7106. 7184, 7212. 7266. 7235. 7429. 7587. 7650. 7831. 7831, 7926. 8404. 9291. 8404, 9291, 9485. ' [„an-. n. \ Littr. B. zu 500 Thlr. (1500 „M) Æ) 18 Stück. Nr, Stüd. Nr. 137. 237. 243. 325. 454. 472. 786. 869. 871. ZZZ. Se 1264. 1385. 1677. 1748. 1748, 1801. 2144. 2206. hint. (7. Littr. C. zu 100 Thlr. (300 „M) (A) 58 Stück. Stü. Nr. 107. 300. 300, 420. 453. 502, 502. 525. 1035. 1055. 1229. 1329. 1783. 1785. 2193. 2214. 2296. 2475. 2598. 2607. 3181. 3223. 3799. 3803. 4049. 4294. 4551. 4294, 4551, 4941. 4944. 4962. 4984. 5004, 5004. 5116. 5273. 5293. 5384. 5459. 5459, 6054. 6120. 6222. 6237. 6285. 6318. 6610. 6632. 6705. 6924. 6924, 6956. 6976. 6998. 7188. 7188, 7746. 7881. 7983. 7987. 7987, 8047. 8346. 8532. 8572. 8957. Nr. 164. 374, 4 7. 374. 407. 838. 962. 987. 1176. 1491. 1640. 1756. 1847. 1852. 2104. 2154. 2366. 2504. 2504, 2534. 2607. 2627. 2665. 2665, 2673. 283]. 2831. 2913. 2921. 3131. 3167. 3377. 3377, 3395. 3475. 3508. 3659. 4003. 4036. 4051. 4102, 4129. 4348. 4377. 4425. 4609. 5108. 5473. 5473, 5593. 5727. 5899. 5727, 5899, 6020. 6070. 6087. 6182. 6281. 6461. 6493. 6493, [1793] Bekanntmachung. Vekanutmachung. - Bei der am 25. Februar c. erfolgten Verlooſung Berlooſung der zur Tilgung kommenden Adeluauer Adelnauer Kreis- Obligatioueu find Obligationen ſind folgende Nummern dieſer Obli- gationen gezygen Word-u: gezogen word: n: a 100 Thaler l-lttr, ];, Lîittæe. B. Nr. 93, 216, 260, 31 183, 197, 215, 104 1041 u. 259. . ; a 50 aler [„in-*. (1. Thaler Läittyr. C, Nr. 285, 459, 48 , 484, 546, 282, 499, 536, 528, 531, 525 unk; und 518. n a 25 Thaler [ink. 1). Litte. D. Nr. 952, 959, 632, 603, 768, 780, 911, 667, 610, 751, 942, 691 und 762. Dies wixd hierdurch wird hierdur<h mit dem Bemerken zuk öffentlichen Kenntniſ; gebracht, daſ; Öffentlichen Kenntniß gebra<t, daß die Zahlung der Valuta Baluta für die gezogenen Obligatioven gezogeneu Obligationen bei der bie- fi??? Z!*krcis-Kommunalkaſſe hie- ges PrlG-NAmunaitaſie vom 1. Juli 1). Iuli d. Is. ab er o . O owo, erfolgt. Oftrowo, den 25. Februar 1876. Der Laudrath. Landrath. von Dallwiß. Dallwißt. 1127. 2425. 3852. 2429. 3892. 5420. 1 139. 1139. 2589. 3915. 5665. 9669. 1192. 1292. 2786. 3258. 3935. 4225. 5673. 5850. 3939, 4229. 9673, 58950. 1725. 3587. 3987. 4508. 5897. 9897. 1366. 3435. 4493. 5868. [*727] .. Anſfundigung nachſtehender OUYUYUZM des Pleſckjeuer re e * AuSgelooſt 9868. ETO . Aufkündigung uahſtehender Dl getianen des Pleſchener reiJes. Ausgelooît am 28. September 1875. 1. Kreis-Chauffeebau-Anleihe L. Kreis-Chaufſcebau-Auleihe vom Jahre Iahre 1857 im Betrage von 108.125 lr. 108,125 Thir. oder 324.375 «74 1.111. 4. 324,375 4 Litt. A, über 108910 T1?) En 2 r. oder 3000 914 k. . 1.111. 0. M E. a Litt. C. über 50 Thlr. oder 150 „76 A Nr. 16. 17. 23. 38. 39. 40. 40, 41. 58. 65. 67. 67, 89. 91. 92. 93. 97. 97; 98. 99. 103. 104. 107. 128. 151. 310. 311. 311, 312 316. 317, 317. 318. 321. 322. 324, 324. 328. 330, 340. 345. 349. 349, 360. 369. 369, 370. 371. 373. 377. 390. 401. 402. 403. 404. 409. 412. 413. 414. 415. 424. 425, 425. 426. 427. 430. 431, 431. 433. 437. 440. 441. 442. 442, 446. 449. 449, 452. 453. 453, 454. 455. 455, 456. 459. 459, 462. 468. 469. 473. 476. 486. 486, 487. 492. 499. 499, 504. 505. 507. 507, 508. 529. 11. Kreis-Eiſeubahn-Auleike LL. e T T vom Jahre Iahre 1873 im Betrage von 300.000 T lr. 300,000 Túlr. oder 900000“;- 1.111„_ 13. 900,000.46 Litt, E, über 25 Thlr. oder 75 «14 Nr. 14. 15. 16. 17. 302. 303. 304. 305 307. 308 309. 309, 310. 311. 312. 313. 314, 314. 315. 317. 318, 317, 318. 319. 538. 538; 539. 540. 541. 542, 542. 543. 545. 546. 547. 547, 548. 549. 550. 551. 552. 553. 555. 556. 557. 558 559. 996. 997. 998 559. 560. 561. 562. 563. 565. 566. 567. 568. 569. 570. 571. 572. 780. 782. 782, 783. 784. 785. 810. 811. 812. 813. 814. 998. 999, 999. 1000. 1149. 1150. 1151. 1152. 1154. 1154, 1155. 1156. 1157. 1157, 1158. 1159. 1159, 1160. 1162. 1163. 1164. 1165. 1166. 1167. 1168. 1170. 1171. 1160 1171 1172. 1173. 1174. 1175. 1173, 1174 1175, 1176. 1178. 1178, 1179. 1180. 1181. 1181, 1182. 1183. 1184. 1186. 1187. 1188. 1189. 1190. 1191. 1192. 1194. 1195. tp 1195, 1196. 1197. 1197, 1198. 1199. 1588. Pleſ<eu, Pleſchen, den 29. September 1875. “Die Finanz-Kommiſfiou Die Finanz-Kommiſſion des Pleſeheuer Pleſcheuer Kreiſes. ürogotoſlns. 701! ZkOTOLBs'Ül. katzoja. Gregorovins. von Skoroszewskl Puargold, Graf von Zakowlokl. ſou Axobuukſ. Sokolnioki. von Zyohlinskli. [403] Vekmmtmatbun Bekanntmachun Bei der am 11. d. M. auf 306. 306, 316. 544. 554. 564. 781. 944. 994, 964, 781, 997. 1153 1153. 1161. 1169. 1177. 1169, 1177, 1185. 1193. 1193, 1589. Fraud Grund des 2111er- höchften rivilegiums Aller- vö<ften Privilegiums vom 30. 8380, Mai 1868 ſtatt- ftatts gehabten nslooſung Samterſtlxer Auslooſung Samterſcher Kreis-Obli- sationen nd gationen find folgende Nummern gezogen worden: 1.11. 13. r. Lit, B. Nr. 63 (drei und ſechzig) ſe<zig) Nr. 175 (cigbundert (einhundert fünf und ſiebzig) über 112 je 500 Thlr. 1.11. 0. Lit, C. Nr. 42 (ziper (zwei und vierziß) vierzig) Nr. 94 (wer (vier und neunzig) ,buchſtäblily ebuc<hſtäblih Königliche Direktion Nr. 175 (einhundert fünf und ſiebzig) . 206 (]Weibuudext uud ſechö) (zweihundert und ſe<s) . 226 (zweihundert ſechs ſe{<s und zwan ig) zwanzig) . 242 (zweihundert zwei und vierzig? vierzig) . 247 (zweihundert ſieben und vierzig) über je 100 Thlr. . 68 (acht (a<t und ſechzig) ſe<zig) . 109 (einhundert und neun) , 146 (einhundert ſechs ſe<s und vierzig) 149 (einhundert neun und vierzig) 287 (zwexbuudert (zweihundert ſieben und achtzig) 289 (zthhundert (zweihundert neun und achtzig) über 1e je 50 Thlr. Dieſe ausselooſteu Obligxttiouen ausgelooften Obligationen werden hierdurch hierdur< zum 1. Juli d. I. eknndigt Iuli d, I, geküudigt und kann vom 1. April 13. I. d. J. ab der ' etcag Betcag der Schuldverſäorei- Schuldverſchrei- bung nebſt nebft den bis zum Tage der Abhebung Abbebung fälligen iuſeu inſen pro 1, T, Semeſter 1876 auf der hieſigen Kreis- ommunal-Kaſſe erhoben werden. Vom 1. Juli 5. d. I. ab hört Sede gede Verzinſung der gekündigten Obliga- tionen an au Mit 1er 3111: Empfangnabme der ¿zur Empfangnahme des Kapitals prä- ſentirtcn ſentirten Schuldverſchreibung find auch ſind au die dazu ge- hörigen Zinkcouporzs Zinéconpons der ſpäteer '“"äUigkcitstermine zurückzulieferu. Fur (twa ſpäteren Fälligkeitstermine zurü>zuliefern. Für etwa fehlende YinScoupons Zingcouvans wird der Betrag vom Kapital abgezogen. Von den zum 1. Oktober vr. pr. gekündigten Kreis- Obligationen ſind find folgende Stücke: 1.11, 13. Lit, B. Nr. 194 (einhundert vier und neunzig) über 500 Thlr. 1111. (3. Lit. C. Nr. 305 (dreihundert und fünf) _ 1.11. 0. Lit, C. Nr. 339 (drxihundert (dr-ihundert neun und dreißig) . _ über : Über je 100 Thlr. bis 16131 uoéb nicht jeßt no< ni<t zur Einlöſung präſeniirt präſentirt worden. Die Inhaber Werden werden deshalb nochmals no<mals an die Abbebung_ Abhebung des Geldbetrages diem Schuldverſcbrei- dieſer Schuldverſchrei- bungen mit dem cherkeu Bemerken erinnert, daß ſeit dem 1. 1, Oktober pr. kerne keine Zinſen für dieſelben mch: mehr ge- zahlt Werden. Sautter, werden. Samter, den 12. Januar 1876. Die ſtändiſche Chauffeeban-Kommiſfiou. [it, 1), ſtäudiſche Chanſſeebau-Kommiſſiou,. Lit, D, Nr Nr: Nr. Nr. v. Kno b 11) >. Knoblo <. [7437] Bekanntmachung. Aufkundignng Bekanntmachuug. Aufkündigung von aus elooſten ausgelooſten Obligationen _ dxs Kreiſxs oſt-Gleiwih. Bet : des Kreiſes Toſt-Gleiwiß. Bei der m in Gemäßheit der Beſtimmungen des Yüerböchſten Allerhöchſten Privilegiums vom 12. Februar 1866 1m__Veiſein im Beiſein der Mitglieder der Chauffeebau-Kom- mxifion unfer kem Chaufſeebau-Kom- miſſion unter dem 3. d. d, M. ſtattgefundenen Aus- looſung_ d'er nach looſung dèr nah Maßgabe des Tilgungsplanes pro 1876 xmzulöſenken einzulöſenden Obligationen des Kreiſes Toſt- Gleiwiß find nachſtehende Nummcrn na<ſtehende Nummern im Werthe von „44 Á gezogen wvrden: ]) worden : 1) 4 Stück 11111. 4. k Stü> Litt, A. à 500 Thlr. :«1500 «16 = 1500 M Nr. 55. 98. 147 und 214. 2) 8 Stück 1.111. 13. ö. 100Th1r.=300.46 Nr.14. 46, 119. Stü> Litt. B. à 100 Thlr. = 390 A Nr. 14. 46. 119, 175. 205. 303. 313 und 351. 3) 4 Stück 1.11. 0, 5. Stü> Ltt, C, à 50 Thlr. = 150.76 150 (A Nr. 5. 10. 47 und 132. „Indem Indem die vorſtehend bezeichneten Obligationen bierniit zuzn biermit zum 1. April 1876 gekündigt Werden, werden, for- dere tcb _dte_Jnhaber ih die Inhaber derſelben auf, den Nennwerth gegen Rucklieferung Rü>lieferung der qu. Obligationen nebſt den zg _denſelben zu denſelben gehörenden, nach na<h dem 1. April 1876 ſalltgen Ziuscoupons fälligen Zinscoupons nebſt Talons und gegen Quit- tung von: 1. vom 1, April a. 1'. f. ab in der Kreis-Kom- munalkaſſe hierielbſt hierſelb in Empfang zu nehmen. _Der ledbetrag Der Geldbetrag der etwa fehlenden, unentgeülich ngk abzultefernden Zinscoupons unentgeltlich mit abzuliefernden Zinêcoupons wird von dem zu- ruxkzuzahlenden rü>zuzahlenden Kapitale event. zurückbehalten Werden. Dux zurü>behalten werden. Die Erhebung der NeunMrtbe Nennwerthe der gekündigten Obli- gattonen gationen kann auch au< vom 1. Januar 1876 ab erfol- gen, doch Werden do<h werden von den vor dem den 1. Januar 1876 amortiſirten Obligationen die Zinſen für das erſte Quartal 1876 nicht mehr gezahlt. Gleiwitz, Gleiwiß, den 16. September 1875. Der Königliche Landrath. Graf, Graf von Strackjwih. Strachwit. [7382] Bekanntmachung- Bekanntmachung. Bei der am 11. September cr. ſtattgebabten ſtattgehabten Auslooſung der nacb na< den AUerböcbſteu Allerhöchſten Privilegien 26. März1866 . ' . März 1866 , ; vom “___3. —3 Mai 186*"9 1869 im Jahre 1875 zu amorti- ſtrenben Kreis-Obligatiouen firenden Kreis-Obligationen des Saganer Krei- ſes a à 300 „46, ſind folgende Nummern gezogen wor- den und zwar von der 1. I. Emiſſion 1.111. .4. 452%. Litt. A, 419. 10. 443. 443, 447. 461. 560. 570 und 779. 11. Eimſnon 1.111. 13, 553., IL. Emiſſion Litt. B. 5%. 75. 81. 91. 125. 324. 330. 400 und 527. 9527. Die geZenwärtigen gegenwärtigen Inhaber dieſer Obligationen werden aufgefordert, dieſelben nebſt den dazu gehö- rigen Coupons und dem Talon gegen Empfang- nahme des Kabitalbetragcs Kapitalbetrages am 1. April 1876 zur h_iefigcn Kreisſtändückxen Cbauffecbaukaffe hieſigen Kreisfſtändiſhen Chauſſeebaukaſſe in cours- fahigem fähigem Zuſtande zurückzuliefsrn. zurä>zuliefern, Für die fehlenden Zinkcoupons ZinEcoupons wi-d deren Betrag vom Kapital ein- behalten. DieBerzinfung dcr auSgelooſten Die Verzinſung der ausgelooſten und vorſtehend gakundtgten gekündigten Obligationen hört mit dem 31. 31, März 1876 auf. Sagan, dm den 14. September 1875 Namens „des Kreisausſchuffes: des Kreisausſchuſſes : Der Königliche Landrath. Magdeburg-Hnlberſtädter Eiſenbahn- [591163606111an :54 *G* Laudrath. Magdeburg- Halberſtädter Eiſenbahu- i Geſellſchaft. L EEE — Behufs Erlangung der nenen neuen Serie Dividendku- Dividenden- ſcheine zu den Hannover-Alteubekener Hannover-Altenbekener Stamm-Aktien und Stamm-Prioritäts-Aktien 1. Emijfion T, Emizfion erſuchen wir die Vefißer Beſißer derſelben, ihre Talons mit einem queZſtſen, arithmettſch peppeen: arithmetiſ< geordneten Nummern-Ver- zu m e Nummern - Ver- zeichniſſe vom 15. Februar er. cr. ab an unſere E ecten-Verwaltung bier Effecten-Verwaltung hier einzureichen. Ju _Ber y In Berlin und Hannover kann bis zum ]. Up_rtl 1. April c. dre Ueberreichung die Ueberreihung der Talons mittelſt Verzeichniſſes in trjp10 triplo bei unſeren dortigen Filial- Haupékaffen erfolgen. _Formulare, Hauptkaſſen erfelgen. Formulare zu den Verzeichniſſen ſind bei den be- zeichnetm Dtenſiſtyuen ke- zeichnet-n Dienſtſtellen koſtenfrei zu haben. Magdeburg, den 20. Januar 1876. Nr. 168 (Linhundert acht (einhundert aht und ſe<zia) ſe<zig) : [7659] 660, 661, 663, 664, 66.5, 665, 703, 704, 707 kaunntmakhlkyg- „ [ Bekanutmachung. É | 708, 711, 729, 7.31, 731 733, 734, 743, 744“ “Von der uvxerzeicbneten Konitmmon [md 7314 743. 744' Von der unterzeihneten Kommiſſion ſind am beu- heu- 746, 747, 748 752 753 757 751; 760“ T47, 748, 752, 753, 757, 758, 760. tigen Tage rxe nachbeuannten Sehrodaer die rahbenannten Schrodaer Kreis- 761, 762, 753“ 775“ 776“ 777“ 775“ 780“ obliaatioyen ausixxlooß wcxrden. 781 782 784“ 792“ 794111113795 763, 775, TT6, TTT, TT8. 780. obligationen ausgelooft worden. 781, 782, 784, 792, 794 und 7966. q Emiſſion Anleibe von 250,000 Thlr. zur Zeich-' - 111, Emezn Arzletthxn 22370000 TblrÉurFeJh-x“111.“ Emiſſion. ' ILV. Emiſſion, ; nung von ten er 0 en- euz urger iieu der Poſen-Kreuzburger Eiſenbahn. ; 5 a n. ' ' = * *? ' . s Stn: 1) 1-111, 13, 5. Litt. B. à 500 Tblr. Thlr Nr. 5. 10. 1.ka? T. uber Ls G über 100 Thlr. = 300 .16. A 1 „11111. Stü&F: 2) 1.111. 0. > Litt, C. à 100 Thlr. Nr. 37. 52. ' ' 1.1111', 1). “n Littr, D, zu 40 Thlr. : = 120 ,.;- A 6 Stück: Stü>&: Nr. 1,3, 5, 6, 7 und 8. 1,5, 2 V & A &, Außerdem find nocb nicht eingelöſt: ausber ſind no< nit eingelöſt : aus der Verlooſung vom 25. September 1868: 1.116.713 “Nr. 1868 : Dn, D J, 696 1. I. Emiſſion über 25 Thlr. aus_der V:“:lovſung aus der Verlooſung vom 23. September 1869: 111111. (>. Littr. C. Nr. 285 1, I, Emiſſion über 50 Thlr. “ d: 12301“; 8 aus. er er oonmg Tblr. 3 der Verlooi - aus der Berloojſung vom . Sévtsmber 8. September 1871: 111111: 1). Littr. D. Nr. 1818 11, Emiſſion übst IL Er:iſfion über 25 Thlr. : = 75 «44; aus 4: aúis der Verloofung Verlooſung vom 2. Okkybér 1872: 1,1111: 1), Oktober 1872; Littr. D. Nr. 1784 11. (3111101271 [>> IL. Emiſſion über 25 Tblr. _ : 75 «M; aus_dcr Vérlooſung = T9 M; aus der Verlooſung vom 30. Sévtmnbxr 1873: 1111-11“, 1). September 1873; Littr, D. Nr. 454, 466 und 467 1. Emiſſion uber je 25 Thlr. : I. Emiſfion Uber Je 29 Thir. = 75 .M; ' K: i aus dsr erlosſuug der Verlooſung vom 28. Septcmbsr September 1874: Dieſe Kreißobligationen Kreisobligationen ſind in coursfäbigem coursfähigem Zuſtande nebſt den dazu gehörigen Coupons Nr. 8 Serie 1. I. den 1. April 1876 auf der Kreis-Kvmmunal- Kreis-Kommunal- Kaſſe zu Scbroda segen Schroda gegen Baarzahlung des Neun- wertbes zurückzulieferu. S<rodm Nenn- werthes zurü>zuliefern. Schroda, den 22. September 1875. Die treisſiäudiſche fkreisſtändiſhe Eiſenbahn- und Anleihe- Kommiſfion Kommiſſiou des Kreiſes Schroda. Sthroda. [7947] Bekanntmaämng. 21111 29,1. M15. Bekanutmachuug. Am 29. d. Mis. ſind folgende am 1. April 1876 bex 'der_ biefigm Kreis-„Kommuyalkaſſe bei der hieſigen Kreis-Kommunalkaſſe einzulöſende Obligationen des Meſerißcr Krei1e5 Meſerißer Kreiſes gezogen worden: _ 1. worden : i L. Emiſſion. 1.1111'. 13. Littr. B. zu 100 Thlr. : = 300 „FC A 10 Stück: „Nr. Stü&: Mer. 7, 13, 16, 17, 18, 19, 16,17, 18, 19° 20, 28, 31 und 33. 1.1111'. 0. 33, Littr. C. zu 50 Thlr. : = 150 «14 A 20 Stück: Stü>: Nr. 37, 44, 45, 45 46, 47, 52, 53, 55, 56, 57, _ 62, 63, 64, 68, 72,73, 72, 73, 74, 76, 77 und 79, Lift:". C'. Nr. 36, 48, 141, 143 79. Lr G K 26 48 141-143 d 25 *“ 1.1111'. 1)._zu 345 Littr. D. zu 25 Tblr. : = 75 „47. Æ 134 Stück: 1. Stü>: I. Emiſſion Über über je 50 59 Thlr. : 15150143.) = 150 X: vas Nr. 378, 378; 379, 380, 381, 382, 383, 389, 390, . 1.110". 1), ! Littr, D. Nr. 1673, 1697, 1749, 1799, 1816 391, 392, 394, 39.), 395, 396, 397, 402, 420,1 420, i 1829, 1839, 1848, 1854, 1860, 1874, 1881“ 1881. 421, 422, 423, 424, 42.3, 425, 427, 428, 429,“- 429, ; 1882, 1886, 1888, 1936, 1937, 1950, 1954“ 1954 430, 432, 435, 436, 437, 438, 440, 441, 1963, 1977, 1992, 1994, 2002, 2124, 2135,“ ZZZ, TLZ, 372“ YZF, ZZZ, ZZZ, ZZZ, 353, 21Z4,2 2149, 2151, 2135, 4 2 2 L L R 22 4 E 2149 2151. 2173, 2181, 2181 2185, 2189 ,5, ',.3, 7, , 40S, 412, 415 ATT, , 8,5 un"19611.Em'ſ"o' "22“ ' : —ABO: } und 2196 II, Emiſſion ü je 25 Ir, = 490, 491, 492, 502, 504, 508, 509, 510,J 510, ! 75 „46.; M U ULM [ 3 THM 74 ...... 5,5 , , , 1, 5“, 53,? 1-111r.1).Nr.5411'. '". " 584, M; E E S 8 da 21 2 u 2E E Lum B D, De, ; L O 002 D893; f fal D Nr 54 1Y. ijſion ü 984, 585, 586: 586, 587, 610, 611, 618, 620,„L 620, j = 120 „16. EMMM UK: 40 Thlr. M A D M 622, 623, 624, 625, 626, 628, 629, 630,3 Meſerih, 630, | Meſferiß, den 30. September1875. September 1875. 631, 632, 633, 636, 637, 648, 657, 659,3 659, ! Königlicher Landrath. [1775] Bank des Berliner Caffen-Vereins. Caſſen-Vereins. Mit Bezug auf uni€re unſere Bekanntmachungen vom 20. September, 20. Oktober, 20 20, November und 27. Dezember v. J. fordexn wxr fordern wir diejenigen JnHaber _unſerer Inhaber unſerer Banknoten über 10 Thlr., 20 Thlr., 50 90 Thlr., 100 Thlr. und 200 Thlr., axelche fol<e welche folche zur (8111173ng Einlöſung bei unſerer Kaſſe bisbkr nicbt bisher nit präſentirt haben, nach MZßgabe nah Maßgabe des §. $. 19 umereZ unſeres Statuts hierdurch nockzmals no<mals auf, die Einlöſung geda<ter Baueroteu ſpatxftens 513 gedahter Vauknoten ſpäteſtens bis zum 31. Marxd._J., März d, I. bei un1erer unſerer Kaſſe zu bewirken, unter der Warnung und mlt ber re<t_lt<en mit der re<tli<en Wirkung, da[; Mit Abmuſ daß mit Ablauf dieſes Präclufiv-Termins 11110 Anſpruchſ: Präcluſiv-Termins alle Anſprüche an die Bank des Berliner Caffen-Veremg Caſſen-Vereins aus den aufgerufencn aufgerufenen Noten erlöſchen. * . Berlin, den 28. Februar 1876. Bank Bauk des Berliner Caſſen-Vereins. Ver edene B ! Verſchiedene Bek tm . e [1761] ſchi e ann achungen ekanntmachungen Oldenburgiſche Spar- und Leih-Vank. Leih-Bank. Die .Herren Herren Aktionäre Werden hierdurch werden hierdur< zu der DicnftaZ, Dienſtag, den 21. März 1876, Nachmittags 4 Uhr, im Kaſino zu Oldenburg 1atifiadenden ' tatifindenden : vierten ordentlichen ordeutlichen Generalverſammlung “ergebenſt eingeladen. - Tagesordnung: 1) Erſtatkung Erſtattung des Jahresbßricbtes, Jahresberichtes, 2) Beſchlußfaſſung 1":er über die Vertheilung des crzielten erzielten Gewinnes in Gemäßbcit Gemäßheit der §§. 88. 28 und 38 der Statuten, 3) Entlaſtung der Dirxktion,_event. Direktion, event. Wahl von 3 Reviſoren (§. ($. 36 der Statnten), '4) Statuten), 4) Wahl VO17 3_Mitglrekern von 3 Mitgliedern für den Verwaltungörath. Verwaltungsrath. Die Herren Aktionare, WSLÖL Aktionäre, wel<he an den Beratbungen Berathungen bezw. Abſtimmungen dsr bevorſtekyendeu Genereilverfaxmmlung tHeilnebmen WOÜM, Abſtimmangen der bevorſtehenden Generalverfammlung theilnehmen wollen, haben in Gemäßbsit Gemäßheit des auch au< auf unſeren Akkien abgkdruckten §. Aktien abgedru>ten F. 29 der k„tatuten, uber Statuten, Über den Bkfiß Beſiß von Aktien, _durch Dsponirung dur< Deponirung derſelben obne C21111011§bogen, ohne Couponsbogen, oder durch dur< Hinterlegung von Aktieudepothbeinen Afktieudepotſcheinen der deui1cben deutſhen Reichsbank bis ſpäteſtens den 18. März, Abends 6 Uhr, in Oldexnb'urg Oldenburg bei uyferer unſerer Kaſſe, in Brake, Wilhelmshaven, OSnabrück Osnabrü> bei unſeren Fi1ia1eu, m Filialen, in Leer bei der Oſtfriefi1<en Offtfrieſiihen Bank fich auIzuweiſeu. Oldenbmßg, ſih auszuweiſen. Oldeuburg, den 28. Februar 1876. Der VerwaltungSrath dcr Oldenburgiſclzen Verwaltungsrath der Oldenburgiſchen Spar- und Leih-Vank. JthxreſF-ZFLYFÜU“ uud Leih-Bank. E 1 fog a [10136] Bekanntmachung. ÜLl'k-uxl' Nauk. Zn Geracr Bank. In Ausführung des v_on de3 von der außerordentlichen Generalverſammlung der Aktionäre dér der Geraer Bank am 25. Auguſt 3, 0, a. e. gefaßten Beſchluſſes, vom 1. Januar 1876 ab auf das Recbt Recht zur Atisgabe Ausgabe von Banknoten zu Vérzichten, verzichten, rufen wir unſere unterm 1. 1, Januar 1874 ausgeſtenteu ausgeſtellten Banknoten zu 100 Mark hiermit ein und fordern die anabkr Inhaber derſelben, unter Hinweis auf §. $. 34 des_ des Statuts und Skatutennach: Statutennach= trag vom 27. Auguſt Auguft 1874 hierdurcb hierdurch auf, die vorbezeichneten vorbezeihneten Banknoten bis wäteſtens einſchließlich ſpäteſtens einſ{ließli< den 30. Juni Zuni 1876 Gera, an unſerer Kaffe, enfweder Kaſſe, entweder in oder ia in Leipzig bei der Agentur der Geraer Bank, behufs Bxareinlöſung Baareinlsfung einzureichen. _ _ _ „ Glei<ze1tig : S : Gleichzeitig machen wir darauf aufxnerkſam, aufmerkſam, daß dtcjkmgex diejenigen Banknoten der obenerwabnten Emiſſion, welcbe obenerwähnten Emiſfion, welche innerhalb der vorſtehend feſtgeiex-zten feſtgeſeßten Friſt nicht niht zur Em1oſung gebra<t Einlöſung gebraht werden, ohne Weiteres wertblos werthlos und annuUirt ſind. annullirt find. Gera, 24. Dezember 1875. 0018.01 651111. (Geraer Bank, Der Verwaltungsratſ). Verwaltungsrath. W. Ferber, ſtellvertxetender ſtellvertretender Vorſißender. Die Direktion. Eiſeutraut. Eiſentraut. Roßbach. [1392] 13101'11710111501161' [11031]. Z' RegelmäßigeſchPo [*töampfſkhifffühkt zwi en bremsu Norddeutscher LlIoyd. 45 (0s Regelmäßige Po ſtdampfſchifffahrt zwiſchen Bremen und dem [13 klata den La Plata über Qutneryen Antwerpen und Ugsobon nac!) ' 1331110, 610, 1110111071600 uud "61101108 1137708; rückk:brend Lissaboen na i Bahia, Rio, Montevideo und Buenos Ayres; rüdf:brend über dieſelben Häfen und Oberbanks. , 1). ][obeuxollekv un), Cherbours,. D. Wohenzollern 1. März. 1), Jajiek D, Salier 1. April. 1). linbsburx 1“, April, D, Habsburg Y. Mai. Nähere Auskunft eribeilt 010 0110011011 0.08 170101101118011011 110311 Direktorium. 111 1310111011. ertheilt Die Direction des Norddeutschen Lloyd Direktorium, in Bremen.