OCR diff 023-7942/313

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/023-7942/0313.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/023-7942/0313.hocr

F: «ata Dro Mählenden n'<t dur drei theilbar, ſo ſind die ferneren cin “dec w"h1 ſ d; M'ſl' d ' 3 rder | wählen ſind; Milli den cine B 7 _ ' * -- , _ 76,1 Milli Fü E „4A Cd M Qi LMOT a (V Ats Hic T2 pu d b tun (pn D - * ' “ "O.- * * “ "-- " „, „, ““_"g ““ET-* . " .LÖZZ: -„ “.“-- ?"“; :.;_,«*.;,-_,„, „*),-* „_ * _ „_ Wei Hmcdntvxchxxeten abxxchxclkxdärva ker «|F, zetchxen, *NÖFTM, ; .?)l Ychc zwei Stadtverordneten L étdind Ln der erſten, weiden, hulibes, s 3) welde einen Proteſt oder Vorbehalt enkßaltéu. JxxlilkxexinéYicchkZu HZFYZZJZFY FHZYYULÜFHHFÉYIYYF1111;- ,. zum DLZTTLÉZÉÜ JJLLÉS-AUJLZSZEH ljäjö JJÜUTJ ZZZ, “'de TÜZZTU," U MHBOTZOU;U |_ ,_ . _ * enthalten. Se e Gie ‘von 5 M eMillionen Sf E e 1ILS F ui Deulichen Reichs-Anzeiger i Züll Lt Pi Ciſ if Cilli 02A ù S - L Ä Berlin, Sonnabkxxd, Sonnabend, den 11. Mär; ll. März Niemand ka_r«n g'tciöyz-“nig mel): kann gleichzeitig mehr als einer Klaſſe angehören. 1) we1>e “nickt welt nidt von wcißcm Pariet weißem Papier find oder welche welSe ein äußeres Aus dieſen Daten reſuliirt reſultirt für England eine Unterbilanx Unterbilanz von - 3 w e F i t e 23 e é i l a È é HDZ É Î q 1d g e erßen u. 1'. w._§§1_affe É erſten v. f. w. Klaſſe zu wählcn. _ Ungültjg fi_nk_deéalei<en wählen. : Ungültig ſind desgleichen die Stimmzettel Millionen Gulden eme Bcſſerung eine Beſſerung um 56,1 Millionen 56,2 sNillionen Gulden). Cine Eine ; __ _ §„ "27. _(Yrcßckx ode1:__1cl>c Gemazndexx, wecbe mcbxerc $. 27. Größere oder ſole Gemeirden , wehe mchrere Ort- 4) zu xowcrt me keimt“. [.Zbaren in ſowcit fie keinen [:ébaren Namen enthalten; Ucberbilanx Ueberbilanz ergiebt ficb nur <6 uur beim Handel Frankreichs, Frankcei<s. Sie betrug 4 6 1<afxen ummmen. konncn !ur N G F<haften umfaſſen, können für alle oder fur emzclne für einzelne Klaſſen m WaHl- 51 m wweit in Wahl- 5) in ſoweit aus i_bnen ihnen die Perſon des Gewählten nichk ni<t un- im Jahre 1874 77,3 Minionen Millionen Gulden uud im Jahre 1875 139,9 M 2- „_ keyſrke cingsW-JUT wcrkén. Di: th1 S N 2. s bezirfe cingetheilt werden. Die Zahl der vxu jsrcm von jedem Bezirke zn zu zweifelhaft zu crkmueu 1ſt; MiUZonen erkennen ift ; Millionen Gulden, hat fich ſomit ſich fomit um 62,6 Millwnen Millionen Gulden oder 5 - ' M . “ - - -. _ n . , q - , . - x “ Wabgevkon ma“ nach Maßagbe der Zxdlder _de_m Vezxrke ang-horcnken e,) - . _ e t m ſowen me 2 E E P E A E R A R O C D MWählenden wird na< Maßgabe der Zat! der dem Bezirke angehörenden 6) in ſoweit ſie den Namen emer nicht Wahlbaren Perwn einer ni<t wählbaren Perſon ent- | um 81 0/9 % erhöht. *- WaHWercÉ-xsgtep De_r bktrenenden K_laffe beſtimmt; Gehörcn s Waßhlbere>tigten der betreffenden Klaſſe beſtimmt. Geßßören einem | halten. __ D s __ D "> G , 1) Des dei Deritts G __ _ > “V . _ . Bemk; 111631 19 vrcle Wahlberechtigte : s s ai tig & | € Brzirke uicht ſo viele Wablberechtigte der betreffenden .Waſ-: Klaſſe an, Ueber die Gültigkeit dcr Stimmxtkel Eültigkeit der Stimmzettel entſcheidet vorläufig der a er Llekutierie-nGeſx-llMFla'ftun vormxis “YM? “8; ' Eder Ie E L E «pre n 5 Inſerate ;.".x _-„_ Teuxéé-eu NNW. x;_ KM.. Preuß, e etz t e? UFStger* -"Jn'7c:T-.7- ;!kxxxxs'c- für den Deutſchen Reichs- u. Kal. Preuß. É en Î ¿L n etger. | Juſerate nehmen an: d;:- 22112275:WUMCS-L-ÉWSMM ' “ ' ' " vo ' " die auterifictc Amoncea-Exveditien ſ : i L v0 ; .“. daſ“. kct1§*1.cn bicrnack ; I ïc daf denſcitea bierna< die Wahl n'sni tens Eins““ '?t'ktv'rcrdnktcn Wa vo Wabl wenigſtens Eines Stadtverordneten Wahlvo . “R' S' 1 n Die Sti i nd den ' . YUXM'FUYM- . , , . * , . _ übetwéſxn wsrdcn könmc, Zo ſind Décſxkben eincm" XnTcMTLrten Bs- ___g_k_)_l UWSF"laUÉcleaufzxYTZZrtxkx, fibikés übelr YTUYIYTIZ BILLY XWUÜY AÜWUJZ ETUÜUUMWÜWN nach a | waaren-Fabrif, L : opt, H i : i überwieſen werden könnte, fo find Ea einen benachbarten Be- 4 E E is Mos I Wabl: SŸhlüter, gehörige Etabliſſement war nah dem Ber1<t_ker Direktlon __“ StaatL-Anzetger, Bericht der Direktion S Staats-Anzeiger, das EcuxraL-Handcwcegéfter Ceurral-Handelscegiſter und das _ _ _ __ _ _ __ k" __ „_ _ _" _ zirka ZZZUWFUSU- _ _ _ rerſabrcu exhobenen Ejnßvxückye (§_ N : 4 e E T R i girke zuzutheilen. : ; : rerfabren erhobenen Einſprüche ($. 41) rechtskräftig M*tſchjeden jſt_ YYY? Fa?" ]FZÖkaUT ".". YYY; Ja?)“ duHKWmtÜFÖ MYM?" Poßblatt re<tsfräftig entſchieden ift. Le batti Zahr Dana e deter Wanne Mrd gn tnes angemeſſen : Poſtblatt nimmt an: Die Inſerateu-Expevitiou Z; ?*éxbxfé U“; Zxk-IFZÜIKZIÉIMÜ- [ *“- “ZYÉTFU'FZUWZWWW' & U S“ ““I 02111. DTSZ'JM, TM:'».1:. (*, F: ;;]... :*. :, , **:):371-5 „1.5??- beK"? Xxl'WtULg _xerdFKaYF 631er"; MYM“ _ZuthYtlqu Zr “2“? 1§lj 23 Ö 38" WS IWW“ ſind au: die Inſeraten -Expevitiou L S uns Uvwrenckangp- ge | 2 A I I abriken and Cöln, Dresden, Dortmund, Frantff.irt a. M., Halle a.S Wahlber Line Jar L u e Bee agg rene zee aas äi D s. 38. Aſs gewählt find diejenigen zu !*ctrachtcn, "“We betraten, welche die ab- slefxcktlg “Dx diijYFÜJTUÖZTUFOZLWÖXF ZZR? ſicbmdefoFlelxxnnixxFeé Z“ dez DMW)“ KÜNQUÜIUZ und Königlith “' “?: TOMTOM", age * 8, N MIM * 7“'*YÜi-*YQZ*ZL11UMWIWW§W Hamlourg, E Dae Serie Bruttogewinn ſtellt E Iten I J des Dentſzen Reichs-Anzeigers und Königlich de g“ ‘E mat D Édretiains ‘Bekanntmachungen Hamburg, Leipzig, "F***ÜWW' NÜÜZYZ' PMI“ ZUK“ * ..: " - ' e &= . .. ' “' “ ' ' "" ' . '. . * .. . - - „ . . ' - . „“Q“. „“““ ' “.“ „ -. ;, . «...». München, Nüraversg, Prag, Siraf;- ahlberechtigte l zelnen Bez! D t} ſ Stimme j ie Hälf i s A BE E E <1 ) J : i ° » s erar <0 E L t: i E, Stuttgar Ï R S Azcontenu der «hl! ch “ran' chem Bézzirke zuéWäFlfenéY 1ec___1_c___x__e_1__ſ__; [IZ JKI YYFWMHQM hl ber ‘pon jedem Bezirke L Wäbiendén gh ea den err A (mehr “13 M HW“ als die Hälfte der SUMMU) "' (115 der Un Verghre. DLL AmorMatwnS-Luote iſt Stimmen) er- als der im Vorjahre. Die Amortiſations-Quote ift auf daß ;“ Prcußtſrhen Staatz-ancigrrz: Z,76rkiuf0,76ryacbwugey,Ju'“n115510x1€s€tc. 7. [„xx-ZraraZazuo MMZ?» _ kUkLa «(x„ TkUkkxzä-k- NM, Z.;": Ul“.- ?€ka U».-- MJZMZU nz< Anböruna das # Preußiſchen Staats-Anzeigers: 3. Verkänfe, Verpachtungen, Suhmiss10RCH ete, | 7, Literarischo Ánszeigen, : burg i. E., Stuttgart, Wien, Zürich uno deren Agenten Magiſtrat na< Anhörung der S1adtvcrcrknetcnv-riammmn; * «. JÜ'MMMMH be“ ;d ackr d J [" k . . „x.. b_O<ſt_e ftatatcnmäßipe Maſ; normxrt Stadtverordnetenv-rſammlung alien V menmebrbeit wird nah der Zahl derjenigen Sti bôöhſte ftatutemnäßige Maß normirt und der Amortiſa- ?" M Berlin, ZKF, Wilhzlm-Stra'i'ze 8.W. Wilhelm-Strase Nr. 32. 4.4?61'1005UUJ, YUIN'ÜZIÜGQ, JjUZZZYLMg d'. Tbszf-Zr-ZUZTZEU. [n >": 130-522- *Tie Wäblkr ſmd bZi dcr WQ)! 32, 4, _Verleosnng, Amortisation, Zinszablung | 8. Theater-Anzeigen. In der Börsen- “Die Wähler ſind bei der Wahl an die ___._ Wahlböxir'kc Wok)“ ______„__x_e__.__;___ welch ?]th “F"! n .“ c (:I Z““ “IMMS" “"Y"." kwnskond _nynmebr im Wahlbezirke Woh- til beréiinét wel< A ot E S ne S balt IOAEE not mif tionsfond nunmehr auf 103.038 «& angewacbien. 108,038 A angewachſen. Die Verwaltung “": W, Y u, 2 H — 3 n. 8. K*, 7011 össntnchau kapxrso, w. von öffentlichen Papieren, 9. FÜWUZSU-ÜJQHÜLYLOL. ÖSÜUJG. “zx nendsn „W qsbun'oen, YM" wordxn'find “ “*- 1 "m I““ " n '“ “ "“> 7“! “"L“ "9 Lax ?uZdrcwm FMF) 60.1200 “JESU Hprzheksn-Konw ab.ezablt, jo ;; -:-.-::-_-.:..--.-,..._-_„ ,» «_-. --„-»-.«.---:..=- _ _ _ „ . „>“ L:“. Fannilien-Nachrichter. beilage. E nenden nit gebunden. e ihrem ganzen Inhalte nah für ungülkig hat e Ér ggen Fond 60,000 & auf Hypotheken-Konto ab. ezahlt, ſo E —— — — : — : s < 28. Der Magiſtrnk kak eins nach Den Magiſtrat Hat eine na< den Klaſſen Und und Wahl- 2 .. “' " - -- C A s Gt ff S As - x, aß leßteres nur no< mit 300,000 Æ zu Zuche ſteht. Der Reſerve- S Ste&Æbriefe und Unterſuchun 83 - “U ?, “(,s "Uk "9 m1t _ZW- 4“ ZU _uche ftTbk- Dkk RKM)?" ?.“ Steckbrie e nd Unter uc! un s-Sacheu. ? [2004] “: “ ' , * Sachen. { [2064] S tatt „N in ken_vorig:n_ den vorigen Stand T_er !*1*pcxk_)?k,1ri!ck»§n :.:-.*:ke- [2102] _ _ Vekc;_unxma;l1uxxx. kexjxkxp. .jnthjne Iſle dcr Wahlngcckxtjqken, Welche der hypothefariſhen For de- [21023 BVefkanntmacqung. teziutea eingetheilte Liſte der Wablbere<tigten, welche die ercrkzr- erforder“ | find d'dZöerkſRFtlxk-ZjFUTHMFM[:x-Lk";xſo FTF?- (__Y.rſkt1_e_n_a_l§ 3" WUK?“ $. 29. Gadress B B L Su g Ls n zu wählen fond Ut unt iſt mit 10%, dcm [)c_<ſten Üatrztenmaßxg *-u1aſfigen dem höchſten ſtatutenmäßig ¡uläſſigen Maße, be- B f _, ſ ) _g [_ "> t “; »UbbUUÜUÜUs-PÜÜUQ tung, da S Fey 1g ieélibned i Subhaſtations-Patent. rung, die der Q.Ldik-Vercm fnr ex'a vwrzußreckansW _Jzt bxe'xger Skrammtak xvéchn Yum 1, ZUR UÖLU GQMWMM dkrſcib-n na<wsiſt zu "führen. «__-“___“ ___ ___er ___:____1_ ___Zk_.-1__-_L__*___-__Z____ 11 IMMI V FLUTER »Ok' dqchtd Foxx??? Tas Faranne- uxdFckanU-Femrve-KMYmxt6000 „46. z B$$e>bk_ie_f_- QYTYJFLULJUKÉ__WYZUWYÖTFF Z D _ _ JotfhweUdI'gxrk PHYSIK- _ „___ Daclkbn Erlangen Credit-Verein für etn vorzuſtre>cndes } In hiefiger Strafanſtalt werden zum 1. Juli lien Eigcenſcbaften derſelben nahweiſt, zu führen. lriften e DNE E leiſe ird gemäß folgenden Dor- das orben, Das dap und Schäden Meierns Lw m Ei 4 f ger Gegen den Salomon Sthaul, j R Q Darrane: «s Gu Darlehn erlangen wird, bis zu Teßsn Télgmtg 211721)“. FW 1728 deſſen Tilgung nach- ; E die Arbeitskräfte von ein:: vou circ« 29 bis 30 ' 0 “** - m““ ' -) ' ". ' ' “." * “ »“ .- - ** _ wxe a „:,-e rerere- onto m€t“01 .“ lei 1, 99, Die Wählerli 98) wi tabrli& i 2 oi , 3 geren De Brit 6 S wie das Delkredere-Konto mit 3900 M leibt, wie im “or" : Vorjahr - x- a SML? LU _ -1 a em 1a mann Urmr: .Lr em» 2 acergejeten E P as dem Kaufmann Friedrih Wilhelm S wan- «»..„x 17." “ _ ' '*an eu _ w - *.Z' . .;- 5.4.52»: .: vcmF1'.-1*Itjs Zn? ]?ÜFLFZZL Y_Y_YÜ WILD ÜZUFÜFY b;? TIN ZF ___ Der_WaÉs_1_v_c_>_t1t_a_n_d 11Z11_?, 1:1s_zux Dopyclzalxé der Hoch zu Wab- vexäydect beſtehsn. Außerdem geſeßt we i 4 | Gefangeuaen, welche bish ir Anfertigung vc a T D E Waere s A E vis mes Zet E Der I ſtellt, bis zur Doppelzahl der noch zu Wäh- verändert beſtehen. Auf:erdem iſt Die GeſéUſÖzß die Geſellſ<aft in dcr YZF“ LLL ,I" der jahre pes Ä Sohn eincs MUND eines fürzlich zu Berlm_ verſtorbcnen Hay- Z h_äuſer" ßehöxigxé, biexjelLſt 13.1992212 _und Berlin verſtorbenen Han- j häuſer gehörige, hierſelbſt belegene und Band 1. ? ÜLÉOU __._:_dk_1___1_x_k_l_e_n________________ ösfrcick nm: cin !;an karfgsk'ZUFcF MLSLKTU HULDA TXU! YxkköérZZZc FLZ? Li de En E e tblSt befreiet nur ein B rers 0 a Möbeln E vid E Mete Auguſt in «xm Oxgx mßßMgn, einem oder mehxzeren, in mtsüblicker ortéüblicher Weiſe zur öffsWiÖk" ne.;an 2111-28 ___1_______ ZYXEL PYYMHYZ WZTÖF ZYÜÖÜDYM EG.?" DIMDI? öffentlichen wäibitan Vie méiſtei G Die S, meide ¿pan D Ge- Dividende von 6“-_'/0 6/9 zur Verthelluug Vertheilung bringen zu köa_nen, können, und einen (He- delSmannZ SMM, Ge- E delsmanns Saul, am 13: JÖRN" "(MZF KHT??? -, Y_[att Nx. 20 Des ©ruvdk*-11>I_ Verzstchnete _Gruxk' :ittcricbaftléchex _Crskit 183. Februar cotliche Set ¡ Blatt Nr. 26 dés Grundbuchs verzeichnete Grund- ritterſchaftlicher Credit - C::mqun Mer bércils i_ÖYLZerLi bc1<äktigt warsn, (“_iZYMZM, U11? WM Kennwiß Commiſſion über bereits | ſ{nißerei beſchäftigt waren, disponibel, und ſollen Kenntniß gebrachten Lokalen ch Startbexirkcs rffsn des Stattbezirkes cen gelegt. Klufch'ontmens11 fivJ- ÖZbkbarN - Dix BTruft'm ?;r FLY weſs _>ka Wrnn-Haldo Aufgenommenen ind See. } Die Saulas ek Wäh! teſe e winn-Saldo von 3029 „X(. M auf das neue JaHr Jahr zu ubertragen. (__- uacb Ber11n_ (x_bgemcldckz ITL„Zl;__g§_;*__axe.é,<u$s *. FUF Wk km?!" DLZ ZZkUnMMx UUZLTULJMWU angxz-n-ztc Anwruchß _erLb_211TeS Certxfxcat, _ diemben übertragen. 5 na< Berlin abgemeldet, df d vet Strafgeſebu<hs i ſttüd> mit einem der Grundſteuer unterliegenden angezeigte Anſprüche ertheiltes Certificat. dieſelben vom gcnanuren Zxxtwmkte aS :..“.Dexwxxr . Bi? Wm 3,1 AUJUſt k???“ jedi"? YUMYUM LW?" pie MÖÜZ" (Dükeſténs innerbalblüebén'Taqkkn kmw Link 1:25 Érgebnif*e§erexfr?t§n ?_Qie _Silberb_aiſſ_e genannten Zeitpunkte ab anderweit __ Bis zum 31. Auguſt kann jeder Betheiligte gegen die Richtig- väteſtens innerbalb fieben Tagen durch eine Les Ergebniß T RRE — Die Silberbaiſfe beſpricht Hr. OF“; v._Reina< i" der " FeſF21ſxſnm$é€YWÉx wird: erſuch? aFfPJeſn 2“ ? slackZenméaxle (YFM F? -.1c UWÜKLM RZMÜZUY' () TOM kaaanl GlaYh-LZUJ I>?“ WU Lexsnderer MLUV?!) MMU; - - - - - (;: - - : -- k_e1_1_ Oskar v. Reinah in der 131116 k.. d_-:_111_Mag111_rate C'N'UUÖ. «beben. _ Dxe BUMM, Wahl miitbejlcnd? BekanntmäÖung' TW Wahlvorſtandes) Ÿ Vel aag ads G wird. erſucht, T 1 | Pee fen S pas a Mee Reiuenrase | Q Den bekannten Gläubigern geht ait beſonderer Ven werden. R L R A keit der Liſte bei dem Magiſtrate Einſpruch erheben. Die *ab- „Prene 131 Beſchluß- | Wabl mittheilende Befanntmachung des Mahlvorſtandes. Die ahe „Preſſe" in einem Artthl, _m w-Zlcbcm Artikel, in welchem ec darauf_aum1erkſam darauf aufmerkſam macht, J D i aas ht ibn fm Betretungsfalle feſtzu | von N En \ Ger un na cin E u Ladung Ausfertigung dieſer Edictailadung ¿u. , „é - "[ "L_ FW __“ Um im B2*re111n,gäfallc 10731; _ von._,23._6. zUHOrur'. ] “(*)chYW t:. emem-„_UB_11 _gÜ „. .u-«z .Ynéxſkxx'gung d__:c*,Zr_(é51g:a-._lak_ung xn. . „_bgkxck) gcwuyſ<x_ 1U11'd,_ kws .- 2111131121153372 1a_nunz1_ nkcx dcn (xm1pr11cb,_ uber wclxben dx; BstbeMgtcn vqrab zu Obgteich gewünſ<ht wird, dieſe Geſangnentra7te faffung über den Einſpruch, über welchen die Betheiligten vorab zU | ſolute Stimanm-nkbrbsit Stimmenmehrheit iſt nickt erforderfi-F) nicht erforderli Bei SiiZUm-"e/n leicb- Stimmen lei» daß vor m_ckxt nicht langer Z-nt e_me CntweÜhung Zeit cine Entwerthung des (3301de Goldes in demſelben “_>-"W 3“ s San au F nk1ir allen b-i ih1n ſichcrfmdenden '; wext>e F??) 1A "“i“-(' 'Uk7 WFUdl-YTU "UFZ “Kh- “ _ chxngxxxz, _dkn 2-7. «3.111,11 1571), _ Xxßxeéam mn .5)c_1;:_xs_<_:-k-:: 1.27.17_ _?sz Ze1*.:'._a,(-r boxen Und, 116171, vcrbsbalmck) fat Men bei ihm ſich vorfindenden ; werthe 27 a Les 187 S A Ul L Wennigſen, den 28, Februar 1876. wiederum mit Holzitecberci und dazu gehöriger hören ſind, ſteht, vorbehaltli<h der Klage 1m Verwalmngsmeitver- Mf entſckxejdßr im Berwal{ungsſtreitver- | heit entſcheidet das „z,. dcm NgxfiK-nden ZU ':iehenk? 0995 „(.J.-xk,“ Mäßk bekUkcÜ-két wyxdé, Mc 1“th kyéut rückſt<11i< dss von dem Vorſitzenden zu “iehende _Locs Lan Maße befürchtet wurde, wie dies heut rü>ſihtlih des Silbers bei );,- ne)metx__ "dn, „., Geldern“ Ÿ As v "d Geldern mittelſt TrMSPorts an? an; ' _pr_ Transports an | am #7. BPpr [ _> Z' . _orm1t__a_gs . 2153; „ ? KMINMI NUÜZIWM-_ MTÖMWZ U- UW'CMÖJT ZXT WW'UIMI W JM?" WWW“ F“" fahrsn, Dcr .“,tadxwerordneteuvcrſanlmlunß 1876, ormit ags , A = Königliches Amtégericht. Abtheilung 1. Tiſchlerarbeit zu beſhäftigen, 10 ſollen denno an- fahren, der Stadtverordnetenverſammlung zu. wer auf Tie die engere Waßl ." [„anch' Wahl zu bringen und wer als ſcl11ie"ßli< ewählt' MMÖWÖU JKU M* C'“ Wbt ließli ewählt Manchen der Fall ſei. Ec ſu<t dann Ua<3UM11M ÖMZ“ di? [LME GUMÉPLUUYLZUF ektion ab uliefern Övtödm Ö an brefiger_ Cericht/YUULUZMMU ;.)-„9, _1m ex,.e ? EIS“ I' ?er YTÜZUDZWUIL Wk W T'IW'ÜNU'IZ NTT a1:.:.„;- ,.»; ;).-„4, Duxck) Orxsſtatut könnm nachzuweiſen, daß die letzte 2 Gegen e e niß-Ini eftion abzuliefern Potédam am hienger Gerichtsſtelle, Immer Nx. 5, u i Eggers, dere Arbeitszweige von der Dewer2Uung nit auge? S" 30. Durch Ortsſtatut können für die Bsriäüigung Berichtigung und Offen- | zu betrackten iſt ' 0 “ 9 BWW “;;-YUM. WMW“ "k- W W 19“? MKW W“?- betraten ift — i G Beſorgniß ebenſo unbegründe (ei toe ſich jene erwieſen habe. Wir YYY" __e__a_n_g_1_xz___ pKznigl-chezs Kreisgericht Ab: MWM“)"YYJYTÉYYÉM." FMF??? ÜTZ; " "" " *ÖFUMÄÜW'" [( 'r “ d ' “ .. .» ;>" “ “ M" '“ ' “' '“ *** “ ' ' -- ' - -... " ' “ ". ' “ uniere Marz 1816 tönigl:<es Kreisgericht. Ab- e ven N er Steuerrolle, beglaubte Abſchrift | E en ertrag ſoll vorerſt auf drei Jahre ge\<h!o r Wä if i Friſten beſti ( : ¿5 P W Artikel i ächſten teſ s im Aus- Î « WOIIO : - ' “ . E irt - *3 * . . ' .. * ' . * * * . : - 21“ * 3. vr ', JW“ !x131.,r T'" „F*- legunx YF “KTYÉLYZZLYDIZ ZIRKZF FUF" .MZPMZLMYY'ÉH §._ , VEgt0 Arie ; 5 er Vertra vorerſt auf drei Jahre ge]@:0}- s E a reg ve Sg E S M $. 40. Das WablproWkoY 111 Wahlprotokoll iſt von dem Wahlvorſtande Wahſlyorſtande zu ZZZYFTLMZT L el m W: nachſte. in der nächſten Nummer UMS BMW dieſes Blattes im Aus L theilung 1. Sigualemenx. Dxr Backergewkte S1g_1s- Signalement. Der Bâdergefelle Sigis- | des Grundv11<blatte§, LUBW? AbſÖäßungen Grundbuchblattes, etwaige Abſ<äßungen und _ ; [314] Vekanntmacbuug. ſen MMF 11:1? YWMKZC Vékik-LUÜJM Nr" 1161..- veroxdixc'txüveTÉu11YU"q ünden aüßkzjÖeiITLMÜre ?YUKZÉYMKT Ze; in ?UTEISZÖXU ?Ux-vxn d__»§_111_?)2_a:1_11k_ra_t kÜUfZYZſ-“LWJNLY. Och MUSTÉÜ * . MUM) SÜ'MW" Schaal *ſt Bekanntmachung. s R a e Bie Bedingungen T R eve verordnetenve: ſammlung finden alle zwei Jahre iun November oder in E U E U O T D D s Ga Á mund Saiomon Schaul iſt 23 Jahr alt, am Y" 21. | andere das GUMMM Grundſiü> betreffende Nachwcijungen, Nachweiſungen, } Auf dem Grundſtück,. 311 POI-U VorſtW Sr nahm? der Rc'ccijskräfrc 1131 VUrean dc; bicÜxM ". * .. -__ ; , 1a 1a ,rgc mx; er 530) wror *eann Grundſtü>e zu Poſen, Borſtadt St. | nahme der Arbeitskräfte im Bureau der hieſigen Se B E Vi S E zat das Ergebniß der Wahl ſofort befannt zu ma sn machen un xi? e- . . . ,. . „ , _ ' “' * ' Ab 'ts-S ' k“ *, .J.-, of VMM (»: „;.-;> die Ges ies : ps 2 i x j i bd A © f Arbeits-Fuſpekti ingeſehen, auf Verlangen ach dem 1711153, :,xtk-ſtatnt anderthtxg xu bcmmmeudm dur Ortéſtatut anderweitig zu beſtimmenden Monate ſtatt. ;>th | wählten von dcr der auf t . - : - rmtfb lt fie gef 3 i c ; mittheilt, aus D “*G* ſt sf d dem Dispoſitionsfond f bl .. .- -- .» - - . . „ k A «MP? 11011 8111919 .7- a., _ _I- „ - - . - . * . . . ) . e *. akl€ncn Wahl mrt f S tf G « ; c 4 S rbeits-Juſpektion eingeſehen, auf DiLLattge# R c : KERREY: % lter 2e gefallenen Wabl mit der » „“ h [hel em «PWUM NZ Uk JTWSk 1<L Zwecke emen « K 1.111 Dispoſitionsfond ſur gewer iche Zwe>e einen E d igion, 5 u Fuß 3 VU rox“ at Zoll groß, hat dunkel- «. . , - , . .: ;, .. „ FUT dk? UU LMU? R : E irt A Für die im Laufe der WWWUFOÖS YUMUÖWM?" Wahlperiode Ausgeſchiedenen ſind CWLMUM Kenntniſ; Erſatwahlen | Kenntniß zu ſkßsn ſicbſ ___?Yr 'die ſeßen Rd über die Annahme d- _,[kaßoréxrung "? Gru-duégsbctms von 12.000 .Es. far oder S E Gründungêbetrag von 12,000 A für das Pfälziſche Gewerbe- I' PMMA RL! g_o____.__ ???u er?) dußkle),AY cnbrauen unſerm Bgrxmz ["C" MWST!" MWM] * d - ; ?DWWUU pfälziſhe Gewerbes A jüdiſcher Rel D E D A enbrauen unzerm Büreau L C. eingeſeven m. andere ‘ Schugtjuden Abraham M““Us WJ“ “W GMT DLZ MSW EMMWJ ker KANU WWNMW mx.» vorzun-bnwn. Marcus Lifſa auf Grund des hei PrEmuns ex Kopialien abſchriftlich mige vorzun-hmen. Von cms: O'rſaßwahl einer Erſaßwahl kann Abſtan“ Abſtand genommen klären “Wer disſeÉrkläruna nicb- Mb-xiebt deCAtZ a:?nngenzdubex MUMM 1" KMUUUUNM Wäbkk- "* YaneCZWÜbildurYzaeiuZde'GeficW-farZs MUZ WEIL311?JFYZYYÉLFSLZÉNLIÉYYIYZ FiBrÜTuenrg?WUWWMW M MÜUWMÜ“ IWM W ““Z“ wär?“ k. “. - «* . ...... .... W- .. ' “* , .' . ; ' ' ' -. - *-' ' . “.. . . ' ' «- - | klären. Wer dieſe 'Erflärung nicht abaiebt wird als Gefen (ba muſeum in Kaiſerslautern gewährt. Ä bon Geſichtzbildung, geſunde Geſichtsfarbe defekte 4. en it Lorin Dritte der Glatragung { Suldinſtruments der Maurergeſelle Johzun und | S Ae bme ift die Deponirung einer Kaution ie Wahlperi D chi itgli i 5 S: E L20 r E T 4 - . . .- .“, “ “ “ O t - *- . , z : t % har f ' _ 7 ' e.; ' _. „, Ur eer1m,me1 T1“«<*O !:." F:"... :x: YYFZQWYTYS Y_Y_YYZIZTU ?_ka“TLM?K_FLYLYZÜZNKSULNÖ M tra<te1. _ Wr 1n__mck)rcrcn Waßlkczxka ge_wa_[)1.t Ut, gt1t m <9! l : C i Ae lie ur Uebernahme iſt die Deponirung einer Faut1o Tingſtens (es Uer ines O E E in | trachtet. Wer in mehreren Wakblbezirken gewählt iſt, gilt in Erman- _ “**-1?sz dex Nahx O_ON — Die in der Nähe von Kopenhagen Vélegene, er Frrma Zahne, 111: makler Geſtalt- belegene, der Firma s: Zähne, iſt mittler Geſtalt. in das Grundbuch bedürfcnde, bedürfende, aber mcbt cmgetrageue nicht eingetragene j D E FAUeA 7 4 Que E uet von 600 M Satderlis. Die äußerlich mit der 7 / i A : YJUJIÜLUZZ' YFWLWW YFZ (")-13131"??ka “ZF"; vor? 601] .“ Erfoxdxrlicb," Djs äxxßvcüia, mix dk: “ * * 5 * * ' gelung emer Erklamng einer Erklärung als sexyalélt m denqemgen Bczxrke, gewäblt in demjenigen Bezirke, in dem er Rubén geborlge sabmk ſur Baumwvllen- Ruben gebörige Fabrik für Baumwollen- und Lornwand- -_---- Rcalreäxte Leinwand- F —— Realre<te geltend zu machen Haben, haben, werden aufge- Z | 5 ProzeökKinßn ſtätkößr MWKMJZZ mekßxga Uuéſcihrift: Prozent Zinſen ſtatt der E Vie S cútana Aufſchrift: „Submiſſionsofferte 'auf ArbeiTS- , __ . , „. ) ***- auf Arbei: s- : D en, L 2) Gi F * 1 5 2 5 M 4 i f N ; A î - . * x ' 1. K ' '“! ' , o - - , . ' ' - „ , r e - g ” - n 4-1? ("“OMMUU [191ka UU! Us SUM CTM “MUMM ZW dre Die Erſaßmänner bleiben nur bis zum Ende deéjenigen Zeit- | die meiſten Stjmmen Stimmen erhalten Hat. Weberer [ſt m hat. weberei iſt in der Nacht Naht vom 6. zum 7. d. M. faſt faft ganz ab- S Edictal-Citation. forderk, Dieſelben fordert, dieſelven zur Vermeidung der Prak1u1wn_z Präkluſion | des Grundſtücks Grundſtü>ks in Felge VLÜÜZUUJ „cm -. Folge Verfügung vom 1. Mai kräfte der Strafanſtalt Sonnenburg“ bezcickyz- ' bezeibne- i 1805 eingetragen. *“ ' S ten, woblrerükgclten Oäerten, Welche wohlrerſiegelten Offerten, welche unter 280711- * Ud-kk? 15.119116 ..". "(“-x:.“ :T-J'Xx: ::,Oxmrmß. '; .*wée- Beifü- Rudolf Ysſſe in Veriin, Breélau, Chemmß, 5 owie alle übrkqen übrigen größeren Aunoueeu-Bareaus. -Das baver' EKnlws-Mini'terium at, w'e ' S" _“ :*"3' - .-. - - - . . . . „ _ „_ .. , , 1.111) 1 k) 1 ch „ Udd. Annonceu-Burcans. — Das bayeriſhe Kultus-Miniſterium hat, wie ie ySÙÜ E Î T GES i G : de 2 : acts 7 j eti | h ie die „Südd. Pr ;, Zum 18-12 m Cxchwerker, 5 Zuni 1852 in Eihwerder, Kr. chedeberg Friedeberg geboren mglcrchcn bcwndere Kaufbedxn-„unxzm (MUSU m _. | ingleihen beſondere Kaufvedingungen fönnen in | Martin Nr. 2, ſteven LlOtHeil. 111. ſtehen Abtheil. 11L. Nr. .) 2 für dc'n den raums m in Thätigkeit, für tvclcben welen die Achgkſcbierenen gcwäbnwaren. € 4] G L* „ Nx . -_ L* t c'» X“ 17 “k - - - w" . . - . . . 5) __ F „ _ _ __ . _ » __ , _ », „_ kgen Ausgeſchiedenen gewählt waren. L 41. Gegen d bte Wabl E brannt. Die Fabrik iſt die größte in Dä i 4 A ; : ; E A S R e S. 41. Gegen as ſtattgebn„te „„ab-,vexfahren ſtattgehabte Wahlverfahren kann 1.219; WKN" jeder Wahl- | ge m_nn. „pre ;_;! r1_ _1ſt 1319. _gwßte m „*,.111-21nark ranunt. Die Fabri! E die größte tin Dänemark und g-gen gegen 500 : 71 - - ** " ' i wateſtenß tm VerſteigerungsternUne anzumelßxn. . „JW? UFYMUUUZ # L = n Sirichnißfi ſpäteſtens îm NVerſteigerungstermine anzumelden. s Alle Grgänzunge und (?r1a1_wavlen__werden_ [ZM x_MPWIW [*execbttgte muexhalb Eriagwahlen werden, von Ae beredtigte innerhalb zehn Tagcn na_< dcr_ Vekamxtmacbung Exn1pxu< Arbettcr find Zurck) dte1en Unglucksfall bwch gewmdcn. GUM d.:oYehrmanner LMP"; WUFF?" au? Tagen nach der Bekanntmachung Einſpruch Arbeiter ſind durch dieſen Unglü>sfall brodles geworden. Gegen die Wegener Lubwig Kirſchnigk u Das Urtheil ühxr über die Erthcilung res Zuſ<1ages __ 5 . _ , & „ . ; _ qung „M 50.4l-„Biet1mqskaution Ertheilung des Zuſchlages E bai ee EQO V LO SBietungsfaution bis zum 25.April KUW“ UU“ Uahlbeercn VOÜMJM- VM MM M *WZJLÖUWMEU 1*-ex dcm Magjſtrate erbeben. DU! BUcblußfaßung 25. April Klaſſen und Wahlbezirken vollzogen, von dênen die Ausgeſchiedenen | hei dem Magiſtrate erheben. Die Beſchlußfaſſung über den Ein- - DIe Ncw-Vork Hd! -Ztg“ f-“kreib'r — Die „New-York. Hdl.-Ztg, ſhreibt in ib em 1) Neumburg, “MWM ihrem v Neuenburg, Johann Thomas MMW an. »?"er ſoÜ Manna aus B | ſoll am 28 Avril 1876 Voxmitkags 28. April 1876, Vormittags 9 Ul): Uhr, an Das aus d.r_ AUMMTWZ 1er OÖUWK'WW' “dieſes Jahres" Borinitta der Ausfertigung der SchuldverſHrei- } dieſes Jahres, Vormittag 9 Uhr €jp*uxki<,--l ße>va_l__1__1__1_va_r_e__rx_- NMUN." der Wablke irk !) einzureichen E Aenderung der Wahlbezirke v 4 o - ..,_ b" 1p1'21<,_über M1cbcn _die Vetheil'ſgtcn 710er ift bi \pru<, über welchen die Betheiligten vorab zu hören find, ſind, ſteht, vor- | 25. Febxuaé dFtLrten WoÖanerÖcht: Februar datirten Wochenb eriht: Der Zieéwö<entli<rs GEEK Neuxnburas Fd .“(MmKFMZRYZZYMMJYÜZZÉ hieſiger Gechbtsſtelle vetk'fmdet dieswöchentliche Geld- D Mes un geen e E Anklage hiefiger Gerichtsſtelle verkündet werden. , 191qu : bung vom ???»«AWLYL? E A der ngxoffatjgnsnote Ingrofſationênote | find, baden d?n ausdrücklichn Vermßrk ZZZ Zul;- haben den ausdrüichen Vermerk des Sub- bei g1€icheitig ___>le 2er ſpäter notZweZdiTerxrdYFec;,Éxgälxzunléx: vcbaltltch Dér „Klage nn VsrwaltungsſtrUWerfahren, gleichzeitig bezüglich fa ſväter A Ssialnas behaltlih der Klage im Verwaltungsſtreitverfahren, der Stadtverord- ſtank) | ftand war ein getreucs Aßbild getreues Abbild ſeines Vorgängers. Der Rückfluß " FERI. au „U JQFLFZFLWÜJDUL find o,!)ne Rü>fluß 2 pi gge eil I tgewandert find, ohne dazu dJe Bie Cottbus, den 2. März 1876. M ,]- War 1730") "'- _„ „.ijan ,daſ; jßm die Uxxéxnawneßxzmgunßgn [.:. Und ErſixxtvMblm' k!“; (JM- rccbenkL bcſt'w Z' UÜLUVWUMMWUS zu- „1, Mai 1809 R mittenten, „daß ihm die Uebernahmebedingungen be- uud Erſatwablen das Entſprechende beſtim 85° | netenverſammlung zu. von Ctrkulationsmiitcln nacb Cirkulationsmitteln nach hier iſt 11011) no< immer im Gange* Gange; da ferner ' -* E*l * b " > *Nicht rata mnähiige Erl “ibniß na<geſuht und erhalten Königliches Krejsgcri<t Kreisgericht zu Cotkbns. Cottbus. vom 1". ““ “U. 180“) 1. Mai 1805 und dem HWNHL'LWÖL'M Yom kannt finö nrd Hypothekenſcheine vom ? fannt ſind urd er mit ihnen einvkrſtanden iſt“ 511 J F“.)- *Wic Berufäb "Jer WM? nr LWF? erf [ t . "t ſtens §. 42. einverſtanden it zu L 39 Die Beruf y via MWäblor ie Wabl erfolgt ſpäteſtens 8. 42, Die bei der regelmäßigen Ergänzung neu gewählten wcder | weder die Börſs, Börſe, noch das lkgitime legitime Geſchäft irgendwie erbeliche erheblihe An- "NWZÉWMWWFST JFrWT-ZZ nxesgcheick s-Straf 21713“ O E e 3-Strafgeſeb- Der Süßhaſxatwns„N-„<)t€x_ ]. M*" 1750? bkſtchknde O_VWÖLKUDÜYMM UW entwaltsn. Die Subhaſtations-Richter. 1. Mai 1805 beſtehende Hypothekendokument über f enthalten. Dic Eröffnung » einqeganJcnkn Läst- fiebeÖTÜe Fr rerſe1b€n gdurcb der eingegangenen Offer- ſieben Tage vor derſelben durch eine ronzdém von dem Ma iſtra? gu YMſtuds S-tüdtvekkkdnkte" l-"LSÜUWZ ibrs iſtrat zu ‘erlaſſende Stadtverordneten beginnen ihre Verrichtungen M*t dcm mit dem Anfange des fordcrungen ſtellten. | forderungen ſtellien, hat die Abundanz keine feine Abnahme erlitten. Für ** ZZ k_)__a_en.3u(_§,_ff______<____ *.Zerbandlung) 2 B b ‘s O ffentlichen Verbandlung iſt eiugTer- - "* "““ M'" ""> MM 9?"le PM "t,. “nJ-Lblch Véxwre" tén JLTÖ'ZCST 'Ln kkm "all? „Dicnſtükg- UU "25- APM 1<r1f111<éCix<1adung ein Ter- i S E dieſe no< nit getilgte Polt angeblich verloren | jen geſchieht in dem auf „Dienſtag, den 25. April ſ<riftliche Eizladung oder durck) ortéſxkzliÖ-x BckJnntmazchung durch ortsübliche Debtnaimacung In WÖſtfOlIMDM .JÜÜWÖ- ]ÉDVÖ UZÖF beyor in) VeerltungsſtreZtver- Call _1oat_1s _geger) DEPOT gemiſchtsr nächſtfolgenden Jahres, jedo nit bevor im Verwaltungsſtreitver- Gall loans gegen Depot gemiſchter Sekuritäten ſteklten fick) d'leRäkM miun céuf ſtellten fich die Naten Ÿ p auf den 22 Jmü 22. Iuni, 11 Uhr Vormittagß Bormittags, im [408] Oeffentlickje Vorladnu * Legar_gsn_und _deshalb OU Oeffeutliche Vorladung. E Es bei uns da:; Anſgebot “MWM 15575 VL'UMUJ PWM ]“ UÖk- MUWUWM dcrfelbcn das Aufgebot deſſelben | 1876, Vormittag punki 10 Uhr, anberaum? derſelben iſt du?; das Lokal und der Tag Tag, ſowie die Stunden rer*Wabl LYZMEUFYZÜZFJ“MTBF???" JFFPUJY U??? ?YTYJUÜDJ VLZlſtrZck- kurck_31_c_l/3"'Z_t„lalſl) 9- ZTY/(Y YIM HkixterxsgucéxN von Bundespapieran _k_x Zimmsr Nr der Wahl met Me Ba T E T Di n s E O R à 3—4 "s ſegen Hinterlegung von Bundespapieren F Zimmer Nr. 2 Les hießgen Gerichtsgebäudcs des bieſigen Gerichtsgebäudes an- Der_YaancaUUZUUL ?_1_gent_Edmuud Der Käufmann Zus S O Seeger SYSLYWÉHTMÜUW (111€ MÜNZE" we'äu- a A fle Ditiéaiccn, welle auf Termiue.“ Termine.„_ _ “ * _ _ _cr e 1_ .. “ . re -u§ ijykn m eden ca. _0_ 1 mer. «ver 0 war er: wi el.e tin : s : t i) erlaſſen 11t (Z. 26). ie Aus\cveidenden eiben | Ca. o billiger. Ver V0 markt entwickelte in dieſer BSN ts- '):Z '- . _ * „ Berichts- s A; enan = „l aus S wie Us, Schwiebus, 8 Qa re at, ebor311am 23_ ** » _ _ , __ : ; .-.... ...... _ F:... .... .. 1"-+“""D“F“Fz$" Z' _... _._._..._..._._... GM" ;;;„MM- MM MMM _.... .. ©1an .... MMÉM ?.M- .??x;.?xxxxx“§é<;$.Yé?'$3.112.111.91“. Jahre alt, geboren am 23. = e “N Weie, ¡ E i E e jon Gie det $27 | LS0E Be H Me E In Le ere ewe us | t Dannerſop Mia, apancee dad Mo (dn L Le fucguni, ¡Die vorbenannten Mm n e ie | Mai 27 (n Gi, M M;, 1,51 ME......» ' MM MM.JHFYFFUIMH FHMLM . . ; “ , __ . „- “ _ _. - “ ex.. er _agx ra ).1 re „711111 rung a n og ioeren, Ceffan s, Pſanninhabee adt, aué eſ andes E f d O eit, Der Magiſtrat hat die Einführung der neu 'ewä en zewäblten und un 4-onnertag mmmrt, avancit s | und Donnerſtag ſtimulirt, avancirte das gio von 1377-14 13è—145, um * * . ; F bia L S mi ' , - * s., j a. im “ 0 re 187431: «cvwiebus ;u vexſckziedenen ' . ' ' . » “ * * “1x . . , Fahre 1874 zu Schwiebus zu verſchiedenen, 1 L S : ] 4 N ( 7 é s E E S H 8 , . „ . _ 3 ! ; - . * ; . 3 a 1 L t è , m_ ULTÖUTZLÜMYT, BME “ZL"?Z" «m_fichdch UW FUL ._w.x_01_*er dErcn Ï g 2 4 in herein E E A Vorſißenden und aus zwei oder | deren Verpflichtung durch Hand1<lag dur<h Handſchlag an ELÖLSUÜU Cidesſtatt zu vcraUlaffen. veranlaſſen. | als water ſpäter der Wx<1clmarkt Weſelmarkt etwas verxlautc, wieicr aÉuf verſlaute, wieter a 13T 57 werde_n _auerforth, « n “YYY FLUTER JUZ zeitlich ßetrennten A e „N 0 Mas E E e | zeitlih getrennten Malen durcb durch ſelbſtſtändige Hand- (Hrynke "SWD MWF, UW-W-UÖL dn- "“We" ver- V1e_r ._„e111 MFH: __OUYY Grunte irgend welche Anſprüche zu. haben pêr- E d zen dg er 111 [e_r Bnrßsrmeijter o.er__ ern_._$tc[_1- (Schluß folgt) ilt der Bürgermeiſter ag ein Stell- (Séluß folgt.) zu fallen. Dépeſcben Über Depeſchen über eine angebliche Panique an* der FeſtgMB Y LF'F'N ' du deire1ne§der1 B*Miämikzel u Sor 3 feſtgeſe B theidic e zu A Beweismittel lungen fremde SUCHEN, Sachen, die ibm anwertraut warkn MWM, UUWUNÖSTÉ. YYY)? WäkLſtLUÖ Ul WU Mf YFZ___t_L__L_k_-_ FZ __LWF“__)lxrgßrdlztrstſx1___YF-__$e_x_ .KFYFdexUzNödeſ-ZTFZ ' ;Pgrbiſérd YZF" __wéie__umzewöénxickZ4 ihm anvertraut waren meinen, aufgefordert, ſolche ſpäteſtens in dem auf a mes en Dex S lien A s be Sali i D S E, ſtarke ſyckulative ſpckulative Käufe YT? Ÿ Li zur Etceäeng bringen Stelle zu bringen, oder 101<e dÉm W TLÖKYMI S"]KFÜSW JU [)“bkn- nämlich? , „orbYF?)«FWWÜLZWY?ZIiZZZZ-I YUM ** ' - ' - - ** € " ' ' ' _, „ . „'.. - -'3 __ . ZL ZLZUFUJM G;mem__dcbxamte_u o_dcr Zr Gcmemdeburger 6219va FZZ _ e__1_1_____«_1_______ _thz __ 1?st _aa kFlrtrvasasÜÉsZ <aZaZ1ntd YYY 0JJ!e_l_1_)_e___z_u (131?- Gertckxte Wk demWTermmF _10 “FUF? quxeelgeknxnxeé 1) (UFO «MSW 8 ſolche dem ſich ta ReNIRE zu haben, nämlich: „In S Ap T Matten D Ge E Got y e S g e e ls bi î Ÿ 4 das) DOLATTE E 5 2 Juli E ie S or d srat e He- e ues O oder der Gemeindebürger ernennt. Ei h “n tindigt s / E 5 E L [Ms al q 4 4 Gerichte ag en E jo I Gta, O D (210 L 874 die »UMMS Summe von 80 Thlr. rlc'xtMeUZ aubkxalxth _Teinme; SUZUWMWUW PL::ZYÖUUZZZXLUUÉUY ſt xbxnkw ZjékxelndStYVLrtr'etxl-Yſ' Von dxr YFM für KMW? rictéſtelle anberaumten Termine anzumelden und A A T ſtt O nieen i von der p tür fällige Zinſen 472000 477,600 Doll. Jm Loan-MZrkt“ ___MM _„_< djé LZ; no<d3nA1chlceibeett11déte11H;?Hmait dcreFLntrxrſFchunÉ Im Soan-Markt- ſtellten ſi f G Ho, gu pem eten E dées n S teeſtiung 2) am 19_ 19. Auguſt 1874 die SUMME Summe von 47:1 474 Thlr. nachzlxMan, WWNJLUÜÜL 1:9 UM 1[)r_21_1 Anzvréchen - __,_.*; ___-; ___, nazuwei]en, widrigenfalls fie mit ihren Anſprüchen r A Aus dy; ZablPkkkBLTſſTßkxOYUTLUYADSTVEZ1ÜLOLYDLÉUDZUYFZYOZYFZHTYL GeWerbe Lis Zahl der Beiſitzer. M Ms E Vorſibende v O aetiliibter, Gewerbe und Handel. Raten für _den__V_erſa_ß den Verſaß von LZJold gcgen Las Acquivaicut Gold gegen das Acquivaient in Papier- „Zz urYYanecbejdnnq jo Wykumaciam verfaßren werden. (132„“.“ „5.0 *I»- , . ,. , ?ÉYLÉYYU WF? MI "">.“th fm KMW er- * ( " " Z'“ 2 V Entſcheidung in contumaciam verfahren werdeR. (132 M 90 S), N i 2e reie O A E E E] Ç 16: E 2/7 Die krixts dritte Klaſſe wäb1t Zuerſt, wählt zuerſt, die erſte zuletzt. zuleßt. Der Handel Europas im Jabra Jahre 1875. (Prc-ffe) (Preſſe) Von FFÖTOUDYY'JWZK ZZoFÜM/É' HZLZZLSÜUWYUZIEZ YFM Fer Selzwes, E n tele Ötvurtoiaa Waſbinatons N a6 À Schwe$, den "27- 27. Januar 1876. KöniglichesKreis- 3) YHYSYFJW Königliches Kreis- 9) M 1874 W «Wms die Summe von “208 208 | Poſen, «m 4 D.Fembex am 4. Dezember 1875 LükſbUL-Gk Lk LULUÜÜÜU- w' 517» "„ - ' - *. "" x:; .. .. -* ** - _ „ __ ' _ ' *_ * m 81: "" ' l'“ "." Cottbus-Gr er Ciſenbahn. Die Ma Es C G SS 4 Sf S E E es Gri ; V L 11 Í ie Wel 3 in der a i D izei-Ri ; L, , -- - "" “ ".“ " ". "" ' “ „ ,' „Q, ___ FI __3__4_______:__,__1_e___._7_ .11__1_k_x1_11_d_1_1_1_11g YaBB dc?e__1x__0___1_v__e_21_L__$_Tr_xx_1_n$x_1€_1_g_ Y_Y_ ___YTYFNZ ___;TZY_É_J__J_1_4_T_PÜ_?U__ÜYZULETZT ZUTUKZXFYTZUM erxten qufte_drcjer Wockoe aux__da_s _Waaren- 1/1nv_ Produkten“ gertcht. “O" U Er A: aa Ea Gil j É , aff O. Las d atn E vere E Io gie De d L E Q LeSS A UM D IiR Us erſten Hälfte diejer Woche auf das Waaren- und Produkten- 2 gericht. Der Polizei RAU“ 1), Richter b. am 22._Julc 22. Juli 1874 3,1! _Sä)wief:us zu Sájwiebus in der AS- Konrglrcbes MUWMJYJXYMUZ fur waachen. __?FLZYZYFH __COTÜYYZSTZZFUZMLJVZ Wärter- lokale Ab- Königliches daa 1A a t für Civilſachen. R e 17 4 G Y E Iofale weder BcratÖJngeU odér' Anfpfacbkn gcbaUsn x"Och Beſcblxüffe Berathungen oder Anſprachen gehalten * 0G Beſchlüſſe 1875 111115113171. Nack» [“i-FTM publizirt. Nach dieſen vier SÖYLU aelpönatkn "1111" ("E.;brzc Sîaaten gelangten im Fabre 1875 GLNP“ e1nen_bemxncnd_en0711171111; Ge Get ena Yemmenden Einfluß aus, dock) War_wal)r_e_nd de_r zwei- . " fich“ fi<__emen rechtswxdrlgen VTYMZÜMSVNWM „..-_- ' bnYn ÄOÜ do war während der gwei- S ¿ “_]-fit, i einen re<tswidrigen Vermöêgz?nsvortheil C buden ſoll incl. Mütsrial UNT Material und excl. Inventar “Hm efQſzt Wkrdkn: auxgenommen hierbon find die, Beréxkhungen und“ Vc- sur im efaßt werden; autgenommen hiervon ſind Xe Berathungen und Be- | zur Einfuhr Waaren im WMtbe Werthe von “178.1“Mill'icnen GMT“)?! (9ng ZUMHÜ'Y: "YYY?“ tdn__k_'__n FLÜYMBWMUTS"(MWT dem) um" ** Sukbaftatwnen, 6178,1 Millionen Gulden (gegen E La derte Dr dſtoffe ie ih an SEU R Eme Subhaſtationen, Aufgebote, VN- LtverſÖaffcn“adas VRML? W WWWWWM [1555] WM d“ öffMÜM" SUWMI" WLW“ Bor- E ino E rj De LE | [1558] Wege der öffentlichen Submiſſion eutw-der im EW Fchlſäx'ſe Fes _WahWorſtandes, wslch: durch Sm ſ{lüſſe des Wahlvorſtandes, welh2 dur< die Leitung dss Wahj- 17374 wertige): _um_ des Wahí- | 1574 weniger um 49,1 ')](ZUionen Miklionen Gulden oder um 080170). 0,80%/6). An Dieſer fFÜQYxLleincrkUn-ZULLUYDXLOCF":- Télyei? deesßckZrZYnéxck) ÖTTÉÜWYW _Cxport- ZKDUUSU' dicſer E ie uad wurde ein Theil e N O M aale Export- ladungen u. dergl. "YFZ 3111: NUKFYEUWYÖDU _? HILFT? 2650??be * VckÜUUtÜLÜkhUna. ZM 9de nach A S Sa dals H Sri E Bekanntuiachung. zen oder nah Looſen getrennk yergßvcn getrennt vergeben Werden. Es geſchäfts bedingt werden. (xs geſchafts _b-xdan wc_*1*den. Summe ParérzileT Großbxitannien mik €0,51**/0, Frankreick) m;.t .'"ck n partizipir: Großbritannien mit 60,51 %/0, Frankreih mit irüdgewo B [] l'tt M" e U“ gan_g " Wiederum 2111 ' &) zd 3 “VL - - ' r-'- 37 akjg 3“ a e"“ Dér [l litt M: i H U V: la aginects i 9111 ; N P ô V avi gee i Dig NiT LALE N Der von dem Kaufmann Kanfmann Adolf Sachs M7 Sas auf den knxhält: _ - _ _ __ __ „ Z. Z.). _Das ! enthält: : i S 8. 35. Das Wahlrecht wird in Perſon durä) ve-deckte, dur ve-de>te, in (“ine "23-730/0- ÖLſÄkkkkkläI-UUIMU Mik 8-820/c1 Md Jkalien MÜ 6-I9m/0- ZU!) 3117.31«JLYOÜUYxſchchuK-FZIFUF lfiÖMLTm JLFUFWU YUTJTW voa [ *] SUbhÜſtÜÜÜnÖ-Patcnt. YYY; MHSU?!YZFYÉFUMUYF 1_1_11d_1_>ur< UTM?" Kaufmann cine 23,78%/9, Oeſterreich-Ungarn mit 8,82% vnd Italien mit 6,89°/0. Zur O Ti dee Val G um e Mp Ms E Y i Subhaſtations-Patent. a) Di E S ren Es S Kaufmanu F. Haller in Brsslau Breslau an eigene Orkſ? Loos 1. Von Stat. _0 -- (HUT. 103 : 1T) ST11> ZZJHYWL m_MBulegxnd-e Stim1n3_31121 o_kne Unfoxſckriſt azxsgeükf. ?luxſubr rbre is L vine 9 Q 198 — 19 StUC Wahlurne niederzulegende Stimmzettel ohne Unterſchrift ausgeübt. Ausfuhr aus dxcſen vrsr Sroatén kamm Waarenixp WLTÉHLDOU 4711.15 „FWF: dieſen vier Staaten kamen Waaren im Werthe von 4710,5 mo<te, als aux!) au in Liverpoßl disTsndenz woi<ex11§z MY) (Ink? FFF êlveruool die Tendenz Ale blieb E Cette B Das dem Ingenieur Franz_Wies<e gxbörige, Franz Wies>e gehörige, in | und uuZJerhielt. ] 1 A*" n “M MM NW S IZZMML. von Hallrx accev_t"xr_ké Wxckzſel, (LS Saw ZWS U- - FZM- ZZZ)“ ?M- ??? _“; ]? 9111_>1111_1111F-ZIÖL 111 von dcm _Yakxivyx1t_an?e_ nuy zuzulaſ1ep,__wer M1Ü_1_N_W_N/GUU„SU (IMU WUÉWN Um 44-5 M1Ü'OLZM„GU[*_ÖM Od?! Ngjjrungen hcuts > Aatirbieſe, I S I L gezogeue, Vou Haller acceptirte Wechſel, de dato Loos m, Sia E Stat. M E F Zur Stimmabgabe if von dem Wahlvorſtande nur zuzulaſſen, wer D Gulden (gegen 1874 mehr um 44,5 Millionen Gulden oder | Notirungen heute 5 d. niedriger find, «15 ſind, als vor «> acht Tagen. Bei leb- “ſklkdkikhsberß 2 Fricdrihsberg belezene, 1m Grundbuch_ Grundbu<h von Dzsbalb | Dizhalb iſt gcgc-n 1121117le gegen denſelben von dem unterzeich- Bt_es1a_u, Breslau, den 10“ Marz LIZ) uber “563 “.“" ZWD)" "“W" W" “ FTU" ZZZ “ Ya!“ ZN ;“ ']d' ZFUW YUMYUM a_1_1[_gcno1;1m_€n 11T;_ayszn1_<11€ß§n 1ſt, wsr 7fo xzeſt- T714'073 ,? 10. März 1575 über 888 M, zahlbar | Loos IL. „ Stat. 26 S e A f fte S ar gann E; Ane tyen ift, wer ſeit Feſt- E g % ). HZerarZ_1y1_1__r_bet_1_e1_1_r__gt:0der__CxonGroxsz-tianmens mxk baffem Expoxtbxgex M eds pee A SIPoLe Meo nee mit | haftem Exportbegehr war die Tankenz Tendenz für rohes ſowie raffinirkes raffinirtes Lichtenberg *_ _:_md Band 1. B1. _Jxr. Bl. Nr. 60 verzcxchmte neten verzeichnete | eten Gericht mégen wisdcrholter Unterſchlagung wegen wiederholter Unterſblagung und . dre_r_3))eonafe _1_1a<__D:m_ 9.2.1112 de_r AuL]tcÜ_u_ng, m- 1 ZW? ]Y. , ZF? 600?- ZW. 97730 __ _.: _un_g | drei Monate „nah dem Tage der Ausſtellung, in- j £008 T 7 5943 50 E 205 U ſte ung er «._.1) Er 11 e nc Or11< da; GeWmdsbargerxxÖY .Ner. Us 0,_3 __0, WM: Yan .et _; mx „15 _/0, ],mrr 7'1ſterrc1ck3-11ngarns mjt Pekroleum Wählerliſte no oriſ< das Gemeindebürgerre<t oder das E o: jener Frankreichs mi 1509/0, jener Oeſterreih-Ungarns mit | Petroleum ſteigend, die Träantwn jedoch Transaktion jedo bei ſehr ſchwachem Fabrikgrtmdnuck ſhwacem Fabrifgrundtü>k nebſt Zubebor ſoU_ Zubehör ſoll Betruges auf Grund der §5_ 246 248 26:5 88. 246, 248, 263, 74 des do1m_1 Zurck) „L_x kxmtxrcankar fwgcpdcn G_1LOI_VOU "“q"; __ . „_ »- a_. ___ ., .___._;__ _ _______ m _>. 25____er_1_va_[)nt-: WKÖULM verjgren hat.__Llu_szm<11c_13en xſt m 1 ,»4 */0 nud xener stalieps mrt 7,8934. doſſict dur die hintereinander folgenden Giros von E at. L S L A U F: 25 erwähnte Wahlre<t verloren hat. Auszuſchließen ift in | 10,54 % uud jener Italiens mit 7,86 % Zugenommen Hat Angekot ans erſtkr Han? hat | Angebot aus erſter Hand äußerſt bcſMänkt _ ““Wer beſchränkt — Oer den 6. Maj Vai 1576, Vprmütags _11 l_Lhr._ Sfraégefeßbuches die Unte'éſucmeg crÉffnetkworren ADV[1_S_(1<S, 5. A. FUBU) YUV 59911113 Bormittags 11 Uhr, Strafgeſezbuches die Unterinbung chfie> worden Adolf Sas, F. A, Fritſch und Heinß & Hauſmsr _ x(;mgmyen UMF ZU _Yyn§2n_ «WP. [Ln „___sz gle1<er 727611? 1??? Wavlcr. kcffexx Recht «_emaß Zz. 18, 23 Hauſſner 7 Bedingungen und Zei nungen liegen im Ee gleicher Weiſe jeder Wähler, deſſen Ret gemäß 88. 16, 25 ruht. der JUZYLÉ nach FkäUkkUÖ Import nah Frankrei< um 4, 7',/.._ 4,67°/9 und nach nah England Waaren- | Wagren- und Produkten-Jmpork Währeßd d-r 71111 Produkten-Import während der au an k,.icfiger GerxÖt-Zſtxllc, Ztmnwrſtr. Rr. 20, Zx_m- Dsrſelbe hieſiger Gerichtsſtelle, Zimmerſtr. Nr. 25, Zim- Derſelbe wird hiermit aufgefokdert aufgefordert, zu dem ' * | zu Lszg a_t_1 dW .Hanxlunzx Gxos RmnWMarchau XW '[YWMMIL'"?“ZUÄUILZZV Z)._»_1„r.*:n-. 1.„._,_:; " Leipzig an die Handlung Gros Reman Marozeau j des Abiheilungs- Baumerrene M, ae - St Am Udon .:mmrzzettQ ſmd ]» M12 Icamcn zn v-xrzexcHnen, Auf jeden Stimmzettel ſind jo viele Namen zu verzeichnen, als USU? 1.0_:- 7T, d_ec Um 1,05 0, dec Export _c_1_us Fra11kre1<0 m_n 8.670/0- m_:s ]9_ gus Frankrei um 8,67%, aus 19, d. YEMWM Wockye repräſcntixt fkeendeten Woche repräſentirt einen Geſan11111wertl) m_Zr Geſammtwerth mer Nr. 16, Un Weg9_de_ruotbwend1§3et_1 Subhaſtatxon im Wege der nothwendigen Subhaſtation am 16. Iuki 1876,'Bormitiags Iuni 1876, Bormittags 11 ler Uhr & Co, Co. zu T_vxfferwng xm 01wa und m_11__d;m ;511' x_trgßs_011„ zu? CMYK». ..u_:__m:_„__ OUU_;U WMS) "41!- MWLXZWNÉ, SLZÉÜMM ſmdx. .. . . „ Y;ſter_r_e_1_<-_Tnga1n _um 71-54. “*)“UUÖ Weſſerling 1m Elſaß und mit dem In- ſtraße SIL, zur Einſicht aus «MUM. und ônnen gegen E R BRE u wanen A ; : De ras um 7-91"/*)- Von 9018213 Dell. qccen 11,64% und aus Italien um 7,21%. | pon 9,018,213 Doll. gecen 5,210,518 Doll. in dcr Voxjvocbx der Vorwoche, eine önenlech öffentlich an Den MUMM?" "MUM“- U"? den Meiſtbietenden verſteigert, und dem- in | jn unſerm Sißungzximmer Sitzungszimmer Nr. 7 anbsraumtc-n anberaumten Ter- ?offath dle1€_r_Ha11d[ung M Church MMU VW iſt*„UNZ-g-Wy ]" ““ er__ "!"-"LLWJMZM UIQ ** JT *),A 4-27 “URN"- Öxk 18311? «LPM? AÜW?! MÜ- FUN LM? CPFÄ WW“ LMU NÖ MY Import Pack? OkſtkaUÖ'Un-WM UM dofſament diefer Handlung an Charles Müller ver- , ſtatlu"s, 29% E nrt 4 Ver ge «aaa d. 36, Der Wähler, der ſeine Stimme abgeben will, tritt vor Eine Abnahme ergiebt fi beim Impert nah Oeſterreih-Ungarn um | Zunahme von 3807695 3 807,695 Doll. ergebend. Von dieſer Zunabéné Zunahme ent- UÜÖÜ nôchſt das WWW UW dle ETWAWUJ dcs ZMÖWJS Urtbeil über die Ertheilung des Zuſchlags ? mine zu erſcheinensund erſcheinen und die zu "eincr Vertheidfgxmg "Hen“ M MMM“) [TURM MWM?“ - ,. . WELEDW „ILÖÄUUW. "*“-" ";_;-TZ MJ?" werF-MZMD. den Yablékrßand und ubxxgrsbt 16111211 «.txnznzettxl x_cm Vornßsnden; 4,2. -/0_u__n_d naéß Qjalxe'rx ſeiner Vertheidigung ſehen, ift angeblich verloren gegangen. gera wi pro Std Haars ao e Saone Oer den Wahlvorſtand und übergiebt ſeinen Stimmzettel dem Vorſißenden ; 4,27 ‘/o und nah Jtalien um 6,55 /_0, dan_nk*21 6,85 9/9, dann bei der NuT-ſulyr _aus Autfuhr aus England fallen 1,100,373 Doſl. 1,160,373 Doll. auf fremde stſtoffe Webſtoffe und 2 047 32.) K*!)[l 2,647,322 Doll den 11. Pink 1576, 1. Mai 1876, Nachmittags 1 Uhr, dienenden Beweiömittel Beweismittel mit zur' SKU? zur Stelle zu bringen _Dxx unbxkannts Jnhahcr k181§5_We>1€.Z Mrd «Her F*u._1_111111_o_n_:tcrmm,_ 1» zuw..<2_ku_1__1e._„ _.;- rcr ROLLY??? [?_dedsn Y11u§111ch1__111__ercſnet m FM_WabiuZne, [Öm_§5„-0-_,-,_)_. CF_YNUÖZFM nam11< dte Waareuwerths m Mrlltonen auf diverſs Der unbekannte Inhaber dieſes Wechſels wird Der Submiſſionëtermin, is zu welhem ann a der M E Sm E in die Wahlurne. Ta 6 E nämli<h die Waarenwerthe in Millionen | guf diverſe Produkten nnd Waaxen. Waaren. Am Waa____-_ änd- ___-___; A Mrs H ori ebendort verkundet MBM" oder kol<e verkündet werden. D dergeſtalt JEM; zeitig vor Dem Termire ___ Hternnt aurßefordert, demelben 1patx]t“11ö _m Dem YU'YUYMÉWÜW' PLUM?» «» MUCH? 11111 _«x x *.11 » | *? » ' * “& dem A A L hiermit aufgefordert, denſelben ſpäteſt-ns „in dem 107! aaa portofrei und verſiegelt mit der ( «4D C imt? 0 ¡ e æÆ : “ “'ſ. ,“» >“*" " '“ - ' - .. .* T 2% S orftei n if s ( ° » e - ' ' -“ ' ' >71 ‘ î A î N Aud : Wahlvxrftard YZ chblfläxtr Ilseſ<lOZſZwLFZNFZYWZZL FFII YF * “[ “"_V M“ ">“" OY)??? _ _ _ O_ukten-(zxport Waqxend Wablvorſtand A Wabl für R E e Meeave N E | E E erreiiſer S E | dukten-Exp ort während der am 22. ze__bruar bequetcn Wölk??- ſteéc-ch 1232111 Y_Y_?'ZZYZ__?)LFYZYYMZUÉ__LYJY_ den _Akxen _anznzexgen,_dax; 118 noch Februar beendeten Woche, M bi vérſteigernde Grunde L VE ſaure den Aften anzuzeigen, daß ſie no< zu dem?,elben [Ulf demſelben | AUÏ den 2.2.M1111810,M1ttags12111117, u1__rc1ffe__e Über 22. Mal 1876, Mittags 12 Uhr, N "Sfferte äber Ausführung von Wärtcr- Stimmzkjtsl Wärter- Stimmzettel aus dcr Wablurne der Wahlurne und we'rlicſt verlieſt die darauf VLrZCickIULféU, ' Jm AWMÖMW EjUFUHx gegen verzeichneten, Im Außenhandel Einfuhr Segen 1874 AFZÖF LLS?" Ausfubr gegen 1874 YYY???aH-YYZÜY„ZYPYUÉQZHFZL ?!11Z1ZYZ? "BAYHOST" &," Fläcbe'nmaß belle) Gefamminen N Mamwolle E Die, denen Ae Slächenmaß von 49 Nr Ar 90 Q-M. O.-M. nicht, dagegen zur heerdeZFYYk ZVLFWFQHÜFHFÜZ wird mit der U ter "kk kNAFTFÜSÉÖI'YÜÜYFUUMDF- ÜMFSZÉ-ÜW' baden anf Yk Neubauſtrecke CUths' vor; eincm BETTY“, E D S tibena ieb! init dee Unier ver dem Stadtgeriis-Raly geh E buden auf dox Neubanſire>e Cottbus- von: einem Beiſißer, welchen der Vcrxßcndc ernennt Vorſißende ernennt, laut u*äblenden zu zählenden ; ' ' " : - .1- " -) ' . * * itanni 3730 E “92 ; * » . „ .- ) * 1 - “ "* “' ' ' '" ' 5 et v C EGBO: n - - - - )* BO85 S A O R Bi Tudeſti it einem jährli swerth von 4 oi ; : Unter- | zimmer 47, I. Sto> des Stadtgerichts - - Stk “3 MWM"; „WLW WWS “raukfurt *!*/***“ H ſ Gebaures Frankfurt a./D.“ s fi ' 3 S - * GWWMUUUWS - - 371914 Ny | Großbritanniens . 38-9 2“34-9 37394 + 33,9 22329 160,6 ritten Walke | rirten Wertte von 500,228 Dol]. 968.71 5on Gallen 1111 565,228 Doll. gegen 5585 Ballen im Werth von YFÉLX!TFJKFJFMeYQZYZYÖZZYTUHLTUISYZSLTO3? ſuchung Gebäudeſteuer mit einen jah er Steuerrolle ſuHung und Ent1<eidung 111 conramacmm verſaYrén apberaumténTerminc Entſcheidung in contumaciam verfahren | avberaumten Termine vorzulegen, derlgenſaUs Wer einzuerſx'ickyen widrigenfalls dieſer | einzureichen find, iſt auf „_ ' MWM chhſsl tür krakkios erklarr wc-rden L ; werden. Wechſel für kraftlos erklärt werden wird. Dienſtag, den 28. Marz er., NWW- März cr., Namen. Frankreichs 14639 ' 65: 160841 14689 — 65,8 1608,8 1284 355 049 «* ' -- - . ., . . . __ _0 „ _, _ _ . . . . _ ». M,- .. _ , ,., _.„OÜ. 111 de); VorwoÖe | 355,949 Doll. i 15 5 ar 4 S ü inkreic a LEOS, A Vi 8 28, ,949 Doll, in der Borwoe und 19,892 15,892 Ballen Ww. 14,631 , , . . . ., z. 31. Ungnkttg <rem gcwzen reſv. 14,651 S : E EL 8 37. Ungültig ihrem ganzen Inhalte nach na find dre Ctnnm- Oeſterrexchs-Ungarns die Stimm- | Oeſterreihs-Ungarns . 044,4 _ 5444 — 24,3 496,7 31,5 BMW 2111 Wexth 51,8 Ballen im Werth von 1,174,914 DOU. rew. Doll. reſp. 1,101,690 DOA. ja Doll, in der und HypotheZeLTckÉM, ZZYLFZeLWFÉZLIFJYRZZ: ZU HypothekenſCein, Len De Nauweiun- Zu dem Termine Mrdcn werden als Vclaſtungözeugyn Brcswn, ren 15_ ngruax 11576. Vormittags ][ Uhr. gen, andere (: run» " vvrgeladcn MWM: KSUÜZÜÖLÖ SUÖÖLSÜÖT- ANNUAL"?! T- Belaſtungszeugen | Breslau, den 15. Februar 1876. Bormittags 11 Uhr, Gn, E ere Aan L vorgeladen werden : Königliches Stadtgericht. Abtheilung T. im obengenannten Abtthungs = Abtheilungs - Bureau Mchßf zrttsl, angeſeßt zettel, Italiens . . . e s 425,4 _ 31,3 370,1 + 24,9 ParaÜ-Woche +— 24, Parall-lwoche beider Vorjahre. - - - ' " ' ' F" "W €€]TZKFJSLHZIUWWMJUUJM fiW m 5 IME : E : : s v und e ea ſind in unſerm a.. der Schmiedemeiſtcr Thsodor | g, zer Schmiedemeiſter Theodor Walther aus worden. "WU “ * ' SÖWW- Oa O E w Schwiebus, Cottbus, den ADMIN; 1876. X X , '“ ' ß “ 7, März 1876, u z & s 4 / Alle Diejeniqen Welche Eigmtbum Diejenigen, welche Eigenthum, oder ander- . - - - - . ' * ' u & 7 ; E e - I', . _ e 4 ; “ j _ ſ _ K] _ 1 ' ' T? 1 xx "At ? f;:r P 0 C 2 I S N ai e . 2 f i Ï D e für den Teutſckyen Re'„<„- Deutſchen Reichs- u. KFL Kgl. Preuß. Ö ÉffÉUtlt<EI NFFE JSLZG BJnſeraw uehtxxcz": ___ ___ auxvxifirxa AKW„_,„_U_«W.__Y S) efentlih ÉV By FE gere F auférats nehmea an: die autoriſirte Annoncen-Ëxp L D weite, zur Wirkmmkeit g__egcn DUTte, _?er Emt_ragxxng b. F§Z_r--c14rermc1ſt€r Frxedrtäh Lcms Wirkſamkeit gegen Dritte, A S b, zei E Friedri Louis Kramm | [1684] EdiktaÜadung. W Direknou_ .? Ediktalladung. ie Direktion. > a . , q!“ _ _ __ ovp ,.. _... é Z att E E A wr p ed , - _ . -- . _ j , oi S A N - __ _ .___ _ - __ _ K ., __ x nzexger, E E L is Aa in 5 xats-Anzeiger, das Central Handel?;revmter Central-Handelsregiſter und das txon JM Ru do!? Muffe mBmm, Breslau; Cbemxkß, ÜTZ Y_YXIJFYWFDTYFZ__: FHW?) WILLY «. dcr Kanſmann Und Gut»b.fiß»r Guſtav Vulcke TKM <A3ékYUFÜ r YFMMZFYYFDY aFedYTY- ion von Rudolf Moſſe in Berlin, Breslau, Chemniß, N T A nada E nee | e, der Kaufmann und Gutêbeſißer «Guſtav Bale zu E U i e warben Fdetpy [2067] Pxſtblakt Pgoſiblatt nimmt an: ant die Inſeraten-Expeditiou Iuſeraten- Expedition 1, ZTLGkbkjf-fß UUÜ [JukSkZucbxng-ZZWM ** ]UÉUZUZSUQ MZUD-WYWTZ, kabrjxau W“? C' > - »- " HW" -» > “ - *" - “ * * "- Oln,DrLSDM,;.-* ortmuud,Fr:mk7UrtaPé HaÜeKO auf e'ordcrt die'elden ur B*“rméidung der Präklu wn M “ -“- «. K - “m' « ». *. “ Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen s Tndustriells Etablieszments, Fabriken un Cs ey) F c. daher — D ; * ' ., ;."...I: *" * "* L'“ VLN: - - . -„- . . - . ,. .. . , = . » *...! cn wUckc 111231011 »KMUKK derkxmm.„ »LTULU- „11 MWM?! Se Me BBSH S ln, Dresden, Dortmund, Frankfurt a.M., Hallea.S aufgefordert, dieſelben zur Nermeidung der Präkluſion A S4 S : tent 4 Som Familtenfideiko i Verb Die Lie von : t De, e ) ) z ofhor L Os 40D ¿nigen welche aus dem Familien deikommiß-Verhält- Die Lteferung V0 : — _ E 9 Subbastationen, Aufgebote, Verladungen rossBandel i , , „ „ „ _ 2, Sabbaßtakjovsg, O.Uf Show, ?(;rLQäuxx“ “u ;" 21 1 - - ' ' * de,- Beutſxlxen Reithx Juzeig_er5 uud ; f ; des Denutſhen Reichs Anzeigers und Königlich ___ Üék'L, 3" J“ . HWY? S ' , _ _ Jeel s ge S E S : - Hamburg, LEWZZJ, Leipzig, München, NÜruber r.'c- Strafk- Nürnberg, Pr Straf [s äteſtens im Verſteigerungstermm Verſteigerungstermin anzumelden. .. 1 nifi.» Q | niſſe an deſſen Rixtkrgüter Rittergüter Altenfeld und HHLf-xWerg T= Heitelberg g . 1181“ 11193636 ])SKZUUWUYWZW g, 3- ;.- Verschiedene BekaButmschungon 3, D! D p aUs UgäU - - Preußiſchen Staat5-Juzriger32 3_ ?erkäßfs 'ſsryae'uknu W JulzkaiZZZoxxc-zkxsw 111€ ,-_ b > ,. _ ' Hur i (.?-. Statt ar“ W“ Z' -< ?; de' _, aus Lugau , - Prenßiſhea Staats-Anzeigers: 3. Verküufe, Verpachtungen, Submissionen eto Éateturiucho Auzéiza s bura i. Œ., Stuttgart, Wien, Zürich und der s t Berlin, den 3_ 3. März 1876, .. - ' ' 18 x,. b 187'“ Anſvxü<e 1876. R 2 le e 18. D ber 1875 Anſprüche zu haben vermemea, vermeinea, in Gemäsbeik Des [I ſtück, , _ _ Berlin 8 W Wilhelm St Gemäßheit des O) ſtart, L Berlin, 8. W. Wilhelm-Straße N - ' S -' - “' ' oon tan, 2 gf (Uf pay apa ÿ i-G,, Stuttgark, Wien Iris uns heren Been, Königliches Kreisgericht Zin det Ln I "“*“ Q WLW“ Z "" g “* “"“ "“ U" “"A-““*““ K*" “> K ' ' t ZMP"- M «LW “ ")* - “ . 29 M' 1873 * * ' “U n dn MindeſtkßNcrnd-Ir vergcßsn Wr... R o . . - raße r. 32. es Geſ BE E n a unier dein | ſol an den Mindeſifordernden vergeben werden M T Straße Ne, 32 4. 7871005111112, YkßßZÉtÉGU,yZLUZkZ-LU1WZ 9, ZQSQTOk-YYTSZZLU. FURLA." Dä-LZCU- ſvwik alle übrégeu ßrößeren Annoueeu-Bureans. QerOZYbHZat-lFFTKr-Qétér Königliébes KreiLgsrTÖt. FMF?'ZZSÖXZFLJLHUDÄF“1<"1e1'ULT; räbérexUXrſtTxx DFORUM) “ “ * * Verloosung , M, a. 17, 7011 0 Qu 10 en a;)jézx'sn. „ amüieu-Uaobrjcbwn, 13913 6. ' , «- M L e Swe Eërzen- ſowie alle übrigeu größeren Aunoucen-Burcaus, iges Fer Königliches Kreisgericht. d e opiheile der Ausſchließung Lei Kettfiele Lr g Ns E e i : 1, 8, Ww, von öffentlichen Papieren, , -“ - [_ Abt eiwn “ ., „2 ' _ . _ ? _ v * _;_ __ _.: - . Familien-Nachrichten, beilage. E D ) fs . Ve...... WWW „ ,. M.. ;, - .*» 1. Abtheilun / Rech:énatl der Auê]ueBu ¿aherer Fe - * Z Z' ; : E —————— —— _ - ...... b I YZ?IETFFTLYZWMIZLJZZJÖFZTFY"1?*H$L§.LZ'YTJ M*MZY-Kex.“ ?.“.ZTYYZUF.?"ÉZFJIZZLY'IZ. A — und aher Bervoli in iguns beiemgaee *) Gun | Mt pes umere len etiioDepei om . ar . "" T'“ 2 ““ k». - - - “" ' ." " ..“ ““ - . ' *. - - „**-;).. ".*“..“x Sub:,niſfionen “_ “ 15. März cr. tiniſter Fri emſ & ; z : ——POO S 1 i [3 N g®, en ind / E AAÁO e S eetiSo Offerten mi Submiſfionen dals in Berlin an uuſeTer KaſTſSeerZttsr der katbol. ZWS?LÜNENFLZÜUUZZZZZHLÉLTTTNFYUFÜZ- Ä."?! YZF Av"UHLLLDÖLYYÉTTYO'WGUFJYZMW' 2_3_. [)?-24] Tkffklltllck)? ai nferer ale L Mer vér Tel Fenn Miniſte Soi a gu “Bn A et E: 28. [1224] Oeffentliche Vorladung. ;k[ E Demnach [ant ei:1_er_ An1?i9e_dsx ,Calerzk'erg- laut einer Anzeige der Calenberg- naten da[)t-Ir untcrl Vor1age darußex 1Prc<end_er Teer1_1n_anb-_e_r.7mnk Wirk. S<r1,1[1<-. Ochtsn ..11 12097] KircheNrY, und «„-„W&W beidondurchdis Hktreffen- dahier unter Vorlage darüber ſprechender | Termin anberaumt wird. Schriftliche Offerten mit 42097] Kirche Nr. 2, und auswärts bei den durch die betreffen- | d. Gröben Königm Gröben, Königin Auguſtaſtr. 50_ Cditlxa anu 50. Editha | Frau Majorin Weſt HU L," “ MFM" 8 ' _ Dkk Weſtphal Qt L V8 3 S ; Der Herr J. Senftuer F. Seuſftuer hier, Neue Friedrichſtr. . GrubenhagM-Hikresk)enmclzcnr11tcr1<artlx<en(MM- _Urdeén gelkcnd zu 1115112211. Alle: Wertsren m d1e- : Grubenhagen-Hildesheimſcen ritterſchaftlichen Credit- Urkunden geltend zu machen. Alle weiteren in die- | der RWE)?! k- _ „ “_ Aufſcri t: i. Das WLſtprMßiſÖeFc[D-ArtiÜerié-nginjentNr Weſtpreußiſche Feld-Artillerie-Regiment Nr. 16 ketDLckßlblgthqumaÖten ZahlfteUen eingklöſt. A E Zahlſtellen eingelöſt. Gräfin v. Häcke, Hatte, im König:. Königl. Schloß. Frau GräfÄn Gräfin | Fräulein Wilkens pKkaxxkÉracherkZ PFaéä'lleT !* 22, 1-7 t Raupackfftr. a D P Sráulein ‘ 92, jeßt Raupachſtr. 13, Oak hat wider den Herrn? (Tomm'Ufion za Hann_x€_1_)€?___b__$lzuf CEPFYY kldeZ x_r CF_ÖF e_r_gek)€nd_u___n_ BcerZUrÖ-gen Herrn | (Commiſſion zu A E C S ler S gen S werden 11112 nur am „.-ubmiſfiÖxelttaLLgYIpZ__etTFMng „Submiſſion auf die Vrſernns von )hat Die Hat die ſofortige Béſchaffung Beſchaffung von ](30 Helmxn nßbſx erlm,1m (W) 15476- 1060 Helmen nebſt exlin, im März 1876. v. Harrach Harra, Victoriaſtr. 27. Frau Präſident | v. 3781131817211 BMW?" 70 “F::m Éanit Rat Wilhelm Wißleben Bebrenſtr. 70. Frau Sanit.-Rat ŒWilhelm Michaelis [)iér, Blumenßr. hier, Blumenſtr. 12, ein “' Darlcbns «US NUL; IN U" W [' a„e em “U - L* “ MZR “WM VÉQZU' « ., - - - - . * . ' ' *. - - . Darlehns aus ritterſchaftliher Credit-Kaſſe dem | Dire Ses Uge Agen S Us t F S Kierker cinzuſende : f ! ' -- . .- *. - - - - -' . - * R ztg; 5 R ' . . „ „ » _ „ E r t : ; ; ; L 6 s > € cm Termm. Uerker €1n111em.n. ZZYYLWLHZJW __Urßx Kokarbden, C'ZS_T_ornZ_1_t_€kx1„ZUkk Tie Direktié. ZZXY____?_RUZLZFxxrcbſtſrtrZZLLFraKYLMYrZFYk ZWZYJTTÖSXJ, WLlhslmſjr, i ar 1876. d bis zu dieſem Termine hierher einzu}enden. rob dg E E Et N ale Die Direktion, Del R e ge Srifi Do: R erg, Wilhelmſir. 88. xHW Brieth, YrrYftYLYLÜYWM “Herr Brie, Ea ſeiner Forderung von 958 ““ . Y_Y_HZJLMYÜ_flxxßxleZJeéaklkhn zam ſtatuten Netra, au_1___1_L_5_,___?_5ä_k_r__U1__r__1_;_7_?__<______ MBeYnzzYgetn1 98 E E O M L Eda n A en liegen in Un)1'ex_€m BUZSQU ans UND »?“1111'11 «» “€€“- . _ „_ = r3,k, € " „ ' . , '- , . ,. * * -- ' ' . ' * unſerem Bureau aus und Leibriemen > d S “.*" Z kopvc1n7ür Bérikténék 760HHU7171ZMFY, 20 Mac?".tTl- „ _UUWÜUUÜ- berg-FÜrſtYnſtein, è L ¿G9 - rl8bad 15. e Feſ C ; Ä f ec L ; \ “ : P E ci; : . Fntri der SchreibegebÜ i Foppeln für Berittene, 76 E 26 Martel- ._ Einladung. berg-Fürſteuſtein, Wilhelmſtr. 71. Frau v. 111711752[ (126? S?:Fr ZFYÉYTTUÉZÉZULFUYYYLY DW ftraße 26 E Sao e auth A Heeſe Ÿ Die Klage 'ft ?*UIUMÜ- ift eingeleitet, der Arreſt angelegt, 14de angelegk, und | 1) der YOURS)“ HSMUÖ GUY“? LU RVUUMÖUZ Kerſtlug. konnen geeger1O EUYKUYI LZLrUZrinTFZFchrM ? “3 riemsn, Vollmeier Heinrich Garbe zu Ronnenberg Kerſting. fönnen gegen E 2 M bis riemen, 79 Paar SPOren, Sporen, 76 Piſtonleéérn, 26 Piſtonlederx, 96 Feld- _Unter dsxn Ho<)ſt_€_n Prßtcktorax Jbrer König: ZaSmund, Reacntenſtr. Unter dem Höchſten Proteftorat Ihrer König- | Jasmund, Regentenſtr. 24. Frau Gol). Regi2- Alke Leipzxgcrſtr. Geh. Regie- | Alte Leipzigerſtr. 1. Herr walieferank' Kiskcé Hoflieferaut Kis ker, L da W 151318; AUMÉHQLL der jeßige Aufenthalt des _Verklagtxxx Mßcbaelis Verklagten Michaelis ſeinen kokklgen- 111 M Grnnd11e13er-M111tcrrok1Z __ _ dortigen, in der Grundſteuer-Mutterrolle 9 s 8 JJJſLeHNdMLY MTW 13776. ' "Uachxn Prien, den 8 März 1876, : Flaſchen und 76 Karwſchen Kartuſchen mit Bandolier Vandolier zu ver- YZFHZYRZLIZTFÖYYUU TYMJFinlhelm zn rtmgs-Ratb _Jl[i_ng, Steg1ißerſ1r. E Ain Lerzonin Bithern zu | rungs-Rath Illing, Stegliberſtr. 81. Frau v. SQlyßfrxiheit | Schloßfreiheit 5. err P.Ftdent Herr P:äſident König, Mat: unxekanxt _111.__ Mat- 4 Ne, e ſo wxrdelxeſérb hierdurcb MMMÖ an-k [FTT dſccrb HZUTTFULRFZ _YZÉVLYLMX __)FZUFZ YLTYÜUfÉK V_ervac_ht_uugen, ' 'AZtitlerie-Depot. ICW!) * * - - wird pieeE hierdur öffentlich auf- | N t S O, E S Verkäufe, Verpachtungen, / Artillerie-Depot. e i : ; 5 von Preußegnß-xbfichlt'it 811111» (71 '_4r "(TeßtMarie KYLb-Ll'DWLUL- Schellmgſtr. 9" Boenſen beabſidti ar U T Len R Knebel-Döberiß, Schellingſtr. 9. Frau ZWD WÜYÜWW: 24“ „ HM VLS?" OWÜÜIUMÜÜU &: Fp PKN" JWT?"szlxbanxlgueneaFtwoSung und. WWK ZUFYZr rFüxekMJ'anekre (Lm Gcbäädsn *9§*é:c<' SUHMÜÜWUM WD “,“-“*““ ___ ?YYF 1?1_t___Prbe_1;an_Yben __1_1_nddcm___5__€_1_nse »?"er in Dieſem “wie jxdcs szitc Nahr" _LLT_3_L1_81_13L0611 YFZ ZFZÜZLYHJK OÉTZJÜ KEYZRFJ"ZérſtZKZYG-ZFMU Y-MWUKLYZ LUZWNQ SWW? 31- HM Geh, Mn YÉYLZ und | thäifirchſtr. 24. Herr Vize - Oberjägermeiſter 2 L tir pliGen: Aeeaubiaig dec Sit a s Zubehör "indbeſondere ai Gebäuden ‘Berech MRLBAE I S P A uit VeST en g Ee Maar in dieſem, wie jedes Zwette Sar ſeit 1860, as enes SHTA enr Jae Senu I S Lüßower Straße 31, Herr Geh. N agi ben 26 Mai *d d. I DiletrtaFFckchFxf' ; tigungeTund Grundſtücßn wel<eklc1§i"r?n itiars L Ubr ¡ figungen und Grundſtücken welche leßteren mit | [2121] [9093] L]- _! “ „Z „ Ul .- . - . mit er * „.,: _ .» „_ ( _ „ Z."- -„ “ä; _. 4. __rau _ammertcr “LZ öning- „Uſtgarten ]. Hcrr Bu - [2093] ‘Tobelude 1 zum #9+ D. ¿mt der ' ". , . - _ . ., :. ..«*' “ ** € - Ö., :- '“ ! MMW „......,.....:......._ .. XHZMTMZW.?“ZZ.M..27.T.F$$ZH"'-1M“"»s .o" 3.1“; M WM“. O.,ſ .. MMM MM MM, ...... .. W...? ., WH??- 3.113?ÄLFHLLſtY-ÉZYXDYFM“'“*$*“F$“s CMYHM..2MMZHMFHI“... W111...?.“'Mk.11,..d?1 91.15.3212. 1111111 Fur ae : A R 0 j g-S 4 ‘ätzerſtr. 124. Frau | Kämmertier S ¿ning, Luſtgarten 1. Herr Buchs f _“ + O, L ALYT, i L Z A A0 S e: n i E = ial Be e Oie ote ua | Bean ju, Beſten des D atoniſpb ui (n Gal: | L Magnus, Behr 48, Pm v: Manni | ner, Thſengartetſit, Hier Buſ vor ber unlerzelSncen \Gatlebeguttion im Stadte) (e neſare-Brie zfaninen ciwa 144 Morgen “Ani Montag, den 20. März [ſr i | Für Unternehmer und «>ack1tmm1tkr* DtYLTZZZcOYx-Ze_LJCZFHTnZJZOmmMMeinzuwnden. will, *deu S!" "22 23“ “24 ,IFZIÖZZTVUTrGTäleÉ) Te HmÜHTFL-ZFTLZFLÜdkſ-Ü __ HÉJYUYZMÄTFYY- Uer, Thtergartenſtr. 17. " FZLÖZKÖM “Te-min pi'uéttlilb' Jr,: L;!!!Jeeirnénr' die'?" Yufaffeß " * = ' . SYaH eren die * . ale! age v ſan einzuſenden. | vil, den 21., £2 26 S4 März E Gräflich L Se N ibenhe i; s M Lia L uer, Thiergartenſtr. 17. L anſtehenden Temin pünltlich zu erſcheinen, die ; umfaſſen S : i 10 Uhr ab aus dén Besänskn LUMINA?" Bakké, NMUN" den Begängen Langhagen Babke, | Neubau der SMRYMÉL _Bennack-Kowarrcn, „ _ __ _ _ o- -- .! s , , “>> .* . . , , _ , * _ _, Z _ ! _ _» _ _ _ '_ . StaatsGanſſee a wgidiigi ata S) D L ¿ T) 1 1 . _ -- , Ï 1 S CZiB . ]_ : __ € Lr ang, é s 1 G 1 s L Ey ì ¡ 1 i E ¿ L C e - | cu S 1 c ICeter ang. Klage zu bcanErvorten, eiWatge qugen rmt zur? beantworten, etwaige Zeugen mit zur ¿ 2) der HÜWMLWY Jricdr1< (»?nßelke ;,u WMI?" theſtsrbak uud Kraßeßurg Halbmeier Friedri Engelke zu Wenßen Pcieſterbä? und Krateburg der Oerxorfterer Lang- ___ „ - _ . ; 'b'“t „ „wc Augftxjxxgng ::.-x erſtemerungvm (1211, nr- “"Le Bekleiduu S*Kommi on Rederuſckxen Oberförſterei Lange} _, E ' e aarbeit Z Die Ausführung der VPerfteinerungsarbeiten, ver- Die Bekleidungs Kommiſſion Rederuſchen Palais, Unter den Linden 1, täg- Potsdamexſtr. | Potsdamerſtr. 139. Frau W. Moers, Wil- _ _ _ _ , , , ;; ſſt / : \ l zen j y l [f Stelle zu brings", bringen, und Urkunden tm im Original ein-- ein- j ſeinen Halbmeurvof R:, d' da!,slkſt mxt Gc- HQJM Halb1neierhof Nr. 8 daſelbſt mit Ge- j hagen bis zu anſcblaat ___" 21,000 _ 'In ¿aſbiagt auf 21 000 A in 3 Looſkn; Die AUMA)- Sonnxnhurg, Looſen; die Ausfüh- Sonnenburg, den 1()_ M.;»; 18753. _ Kdmxxliclxe StrataUſtaUI-Ttrektton. !“ z:. ka"*-J-_c,-»**.«. .. * xx:xx. az __ ÉLWHMÜQXÖ kézx4;.7x;:“ ;.“ '«*“.:,'-.-. ..“-FM..» «Z 'HELP-_,“ '. IZKA'ZMYÜ' „___ 72.37 „ ,.- „2- 10 März I Königliche Strafanſialts-Direfktion. t ss E S C TEDE T A5 PETAIISETIT E S FCÜiLM5A B E E S Ei E G S E A E R C A D R D de , , "> f ; lich von 11 bis 3 Uhr. AÜL erunde Alle Freunde der Diako- hclm“tr. | helmſftr. 55. rau v, No m , : . ' *» v. Norm ; *. * . , . . enzol- : 2 nee: 4 : : s WeſtpreußiſchengééélWYrtiUerie Weſtpreußiſchen eld Artillerie Regiments n1ffenſa<e erdex'. drmgend mſxcht, fich niſſenſahe werde2 dringend erſuht, ſich an dieſem [Lrnſxu 10, Frau leráftr: 10. Sus v. 9._o?__€1_nnL___Z_Z_7__k_1r_111-O_Y__ Verſchiedene V.!anntmc'äztan-xw zureickxsn, ind<m Nuk n e Ber ees Metan mange M zureichen, indem auf ſpätere Einredcn, Welck)e Einreden, welche auf Händen, Gereckoiſamen bäuden, Gerehtſamen und dem verkowpelkcn 160 verkfoppelten 169 Rmtr. b_u<cn Klobeu, _ .f, _, r1n5<1agt ank buchen Kloben, 4 ten veranſchlagt auf 6611 “ 511 L_xebeswerk dyxcb in Liebe8werk dur< Einkäufe ſowohl, fowohl, als Gaben reich- reih- Fräulein Marie v. deern, Redern, Unter den Linden 1. [2162] Berliner AÜUÜÜUM Thatſachen VENOM, Aquariunti Á Thatfachen beruhen, keine RÜckÜÖÉ Rü>kſicht genommen Werden . Ländexibeſtaude werden ; Länder eibeſtande von 80 MNJW Morgen 88 TU-WUMU- ZW) - k1efcrn : _rung k)“ Wa_1_zarb_e1_t_r;_, PLYaneſtEOxdcanen vcrbgekc'n B [ ___. Qu.-Ruthen, 3000 „ fien rung der E des Mindeſtfordernden vergeben Veriowt A t" __ 11< zu_b€tl)c111gen. ati li zu betheiligen. Zur Annahme leßkcrer ſmd an: leßterer find alle Frau v. Rheinbaben, vaiffbauerdamm 20 J “1 - . .- - .; -- : Nheinbaben, Swiffbauerdamm 20. | Jn Folge ei R aHlnfi A ; kann. 110 | ſo werden auf Antxag Antrag der genannten Credxt-Com- Credit-Com- 1500 . - „KWPPÜ- . , „ Knüppel, E 2 LON“?- 1T"ta;'o1xstert11i1te * _ _ er u ung, mor tſZ-ton,_ 11n1erzer<ncten Looſen, 10 tationstermine : b erlooſung, Amortiſation, Unterzeichneten bis Mitte März dankbar [)Lreik. bereit. Fräulein „_ Rochow v. Rochow, Linkſtr. 40 Gräfjri _n 780718211125 _BUÖLUÜZH ch .lxzſttÖtsxakbs Er1>)eint “cer Gräfin Ja Folge eines Beſchluſſes des Aufſichtsraths i Erſcheint der Beklagte zm“ zur beſtimmten Stunde . miſfion | miſſion alle diejenigen, w:!cbe welhe an den bsz€i<nc16n.ferner bezeichneten | ferner aus den VOIMIM CMMV- WSYMkSrJ. MKM Ml TMM sl il V itt s _Zmözahlung Begängen Canow, Weſenberg, | werden im Lizitali Avril c, Vormittags ; Zinszahlung u. ſ' „w' vvn offeUtÜck)?" BUW- iM #. w. von öffentlichen | Verlin, im Februar 1876. Frau Gräfin Arnim- 1). Schlieſſen, | v: Schlieffen, im KÖLÜU. Scbl-xß. Jrau Geh- YMKJGMÜWM WM _foran 1cdem BLW“ 2111er * 111651, 19 wcrdén Königl. S{loß. Frau Geh. unjerer Gefell;chatt wird fortan jedem Beſißer einer Î nicht, ſo werden die in Der der Klage angsflxßrtcn angeführten That- Grundbefiß EZJLUWUWZ- (.F.); Mixchß-NUWTÜÖL- S.*1"71ܧ_k§dklf, Grundbeſiß Eigeuthums- odec Mitbeſit-Anſprüche, ; Swilleredorf, Holm, _sznzcw UUD PELT'ch Zwenzow uud Peetſh der Sonnabend, deu1Z-_o<_xr c., orm ag _ Papteren. “BVLBLUÖLZTJ- PWW PLUS den L Ubr c, Vormittag E Papieren. | Boizenburg, Pariſer Plaß 4. Frau Gräfin Kämmkrier | Kämmerier Schöning, Luſtgartin ]. Luſtgarten 1. Baronin ZYX ſur fi-é un_k)_ [(*-te _m [MCM Haußſtapd bcnnd- '? ibe, I s A in Sa Hausſtand befind- i ſachen und Urkuudeu Urkunden auf den Antrag Des Autrag des Klägers hypothekariſclxe hypothekariſche Forderungen, ſervitntiiche, fideicßm- J, Oberforſteret ſervitutiſche, fideicom- ; Oberförſterei Mirow Ns ZU . „1 b - K*ordenbura ' [21.39] Axntm-Ztcbow, Bcßevueſtr, 14, bis zu : ¿eld bei Nordenburg : {2159] Arnim-Zih0wW, Bellevueſtr. 14. Frau Baronin | v. Sckyuckmann, Sc<hu&#mann, Luſtgarten 2. F".“änlcin Fräulein Sophie [- c." FM-U [MULL WW TMS"; ("“*th ms AFM" “ ;" WUWWÜW fÜr SULMMÖLU UNd eda Ham! Lens ieder freies Gatrée ins Aqua- i in contumaciam für zugeſtanden und anerkannt kk“ Wiſakiſkhk- [CÖUWÖÜWL NU WWI? NMUN * er- miſſariſhe, lehnre<tlihe oder ſonſtige dingliche | 400 thr. MM"- rn KMM? D U “* ' TZ ' - v [“ “ . * Rwtr. buchen, in Murren ven i Termine vorgele er- 3 R ' ' BMUKK KUNurſtemir 49 c"ram v B >el- Schultze ("- M* 61 T “'*'-“ſ' - “ rmm gewahrt, „Zudem M: MM:? QOMMMDUUUU * achtet d w " d n Rechjen nack) d1raUSfolgt j ; Biſtram, Kurfürſtenſir. 49. Frau v. Bocel- Schultze, Jägerſtr. 61a. F S war ie | rium gewährt. Indem wir unfere Commanditiſten | achtet, und wa3 den Rehten na daraus folgt, wird Unrechts elfcud Anrechte geltend machen u zu können [außen hieß] lauben, hier- | 500 btxken BÜMJMIM wkrden_ 1m_ rmmc _orgc Um nur Preuß, „_odcn birken Bedingungen werden im ermine vLrs Cie er Preuß. Boden - Credlt- A(Ukn Credit - Actien - Bank. berg, Kötbncrſtr. 3 ' Frau25 und. Froäulsin ;FZO'abjtZL' "TFT?":Z'ei'r'tv ÉÜJIZ ZHWJFÉÖF- 'wierv-xn Köthnerſtr. 3. Frau” und Fräulein Moabit 31 Fräutein v Sei&ow S O Eilan! hiervon in Kxnntniſ; ſetzen, Kenntniß ſeten, bitten wir disjenigen, jm EKWU'Uiwageég-Zn den Beklagjxn auSgeſp'rochen .- durck) vorZeladen diejenigen, im Scxcteinis: gègen den Beklagten ausgeſprochen dur V ottetaden in dem Zank g ' '. L 5 i | 100 ' Orlen , ken, find 5+ ala, den, ſind auch vor_11er_1_m berßZn_KrexH-BéubkureZLZ. . „. vorr im dieien Are aucboufeis , _ _ - _ - __ x _ „ . x „_ ,x“ _- Ü. __ _ _ - - „_ . >, e L u E Î . s B s A. . * , , ' _- _ _ !! _ _ , __ K __ __ _. , L G. 1 S F = E; 9 N Y I k: » H « L i t j Ï M D d ” Ss r G D I Ö 5 . 3x_ : ,-- , , „_ 5_Y;e_x:_m__1_.__9__l_x_5§§l 187?“"FIBUkCO-Yoéfumcr? v, YéTLU>ÖW_1TJH,_;KO>11L[1U. 3 _Jraulsm Frau_Selke, Wcrder1_<cr _Markt Bc r (a » » fe L An L Ne 10TE S L und v. S ode t ea, Sing 3. Zräulein Frau Selke, Werderſher Markt 6. “Frau HV?“ FHTW ZFLHLFTYSYLÉLUTYÜYUYFIFY!?;o-UFL, Werden. _ ] _ _ Freitag. Frau Hof- fich in en Bie N iee, Schabouſrals 1 werden. l | N Freitag, den ?.Apr3118-6, __ - _3100 , kcexcm K1o.cn 7. April 1876, N 3700 y fieſern Kloben und .KmapW _FYFJHUM „11111117 er S rottxr m ur .11, !) ___-._gm kündb aret_t__ ,k), __ _e e? r e_e nu v, _ .: den__r_.)ck,_ 1«<8Ü1ngſtr. _1'„._ zxau v, erdrgzxr Stoe>__cr, Hinderjtmtr. 8, Knüppel o E Bauführer Schrötter in KurTeu[etd Roe R E Sypo E en riefe uud jv. Bu e T S, Schellingſtr. 12. Frau v. Prediger Stoe>er, Hinderfinſtr. 6. Frau Gxäfin Gräfin | zu melden 1 * (z (31 i ' (à 7 103 3 - - V_er_iin,_d_en 33 i Verkin, den 8. Februar 1876; _ _ _ _ : Borxmttags 1_1 _UHr, [)[er_ amteycndeg CDUÜÜL- , verxxetgcrt Werken. _ 1876. N i Vormittags 11 Uhr, hier anſtehenden Edictal- verſteigert werden. s M Éerbakeu Serdaueu den 7_ Märx 1876. „ g 7. März 1876, tg aren „ypotye eu„<u[d,<ejne_ Bukow, _Bll:*cl!111tr._ 39 Fraulenz Coſlc- STRUTS . Wcrxxjscrod-e, Wilhel111“tc, 69 - , (*.“ , Hypotije en-Schuldſcheine | Bülow, Wilbelmſtr. 59 Fräulein Coſte- | Stolberg - / -) Köstgltches-Htadtgerxcht. 1.Abibetlur-gfuerxlxach-sn, «,_ termme Wernigerode, Wilheluſtc. 63 s Q; i . /3.) Kör igliches Stadtgericht. 1. Abtheilung für Civilſachen, | termine zu erſcemen, erſ&@einen, um 101<e_ L_luſpxucbe 2x. ſolche Anſprüche 2c. an- *, Langlxageu j Langhagen bei Nemtreljh. iron). __ _ "Ter Kreis-Yanmeiſter Neuſtreliß. O Der Kreis-Baumeiſter werden noble, ELÖOVMſtQ 3. Eichhoznſtc. 5. Frau 17. o. Erxleben. Fraulem ». “Fräulein v. Vaerft, Königin Auguſtaxtr. ZZ.] Dl? YlkekÜUU- “PWSWDWULMM U“ HWYLYFLTUÖZTFMHZ" FUNK MFFUZÜÜÉUFLUÜYL Anguſtaſte. 28. | Die Direktion. 4 Prozeß-Deputation Il. Erg gp Dae ey a t Mi R Hab?" “TZ“YWTWNLQJU' “5 Z') 0[: L E abers adt Le Blanc . * *UL ? urone ur- au (eerst! * . . * . * * : | Bi eldenden obne Ausſicht auf Wiederein]eß 4 , derg. S -