OCR diff 023-7942/391

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/023-7942/0391.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/023-7942/0391.hocr

180111688b611011t) 81.1.1171er ſbjte 1060 11. [161 1115121220 des„ (W. T. B.) Petrolemy (Schlussbericht) Standard white toco u. per März 12,20 bez., 12,25 Zt.. pst 8100-51-11 Br., per April-Mai 12,15 b62„ bez., 12,25 Zr„ yer $6pt01.-01xt-0b61 Br., per Septbr.-Oktober 12,60. Kubi , .Jkluaun-aam, Ruhig. Tiaaitietdintis 20. 1115.12, Uacbro. (N'. “'1'. Z,) 66t16jä6mzrkt. (805105556110116) 17612611 1000 1111761511- (16rt, März, Nachm. (W. T. B) Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Weizen loco unverän- dert, auf “1611111116 1101161, Termine höher, pr. 111812 März 287. K0§g611 1000 uncl Roggen loco und auf 1611111116 1631 Termine fest. pr. 1131 Mai 182, pr. .11111 Juli 185. Kaps pr, Friihjahr Raps pr. Frübjabr 371, pr. Usrdxt 38711, 11111101 1000 361, pr, 111131 ZZZ, yr, 1161531: Herbst 387 Fl. Rüböl loco 36}, pr. Mai 368, pr. Herbst 37. _ 1761161: 80111166. Qomorpeu. Wetter: Schnee. Antwerpen. 20, 115.12, UQCUW. März, Nachm. 4 11111" ??*0 51111. 27.1, Z,) 06t16jc16r1181kt (JGÜlÜJdbSkiCbk), 1176126111650 R0ZZ6U 116- 1131111161, 113161" 1111113. 0615156 b6banpt6t. kst1016111111116111ß (301116535611011t), Zafüvjrtes, “1706 776155 1000 Uhr 20 Min. ‘F. T. B,) Getreidemarkt (Schlussbericht), Weizen fest. Roggen be- hauptet. Hafer ruhig. Gerste behauptet. Petroleummarkt (Schlussbericht), Raffinirtes, Type weiss loco 31 1162, 311 Zt., 131, 3715.12 30? 1162, bez, 31} Br., pr. März 303 bez, 31 Zr„ ])61' 811111 Br., per April 31 Zt., ])61 $6pt611-.b61 31.) Jr.„ pk?!" 8691610561-06261111161 Br., per September 31} Br.,, per September-Dezember 32 131. RWO. 42- xooä Br. Fest. 4k, good fair 00M 411 Oomra 4}, fair Umbau 43/1“ Madras 43/6, fair komm Pernam 7, für 311171118 53- fair LMU“: 6x. [!kaclkonl, 20, 115.11, (77. '1'. 13.) 770116 111111 FOUsnſkkkSlx 770116 unb6'6bt. 14110616 81“- tjk61 111176151106115, ['n-“lv, Smyrna 55, fair Egyptiao 63. Bradford, 20, Mär:, UaobmitkaZ-s, (17. '1'. 13.) 910011 111561111111er (8011118556110110. 717612611 1111113“, pr, U51: März. (W. T. B) Wolle und Wollenwaaren, Wolle unbe'ebt. Andere Ar- tikel unverändert. Paris, 20. März, Nachmittags. (W. T. B.) Produktenmsrkt (Schlussbericht). Weizen ruhig, pr. März 27,25, pr. 411111 April 27,50, -y1, 1131-1001 - pr. Mai - Juni 28,25, pr. Uai-quvot Mai - Angvet 28,75. 1116111 111ij, yr, 111512 60,00. #ebl ruhig, pr. 811111 März 60,00, pr. April 60,25, pr. Uai-Inui Mai-Juni 61,50, pr, Uai-zugust pr. Mai-August 62,50. 35561 BEüböl matt, yr, 11512 “76,75. pr, März 76,75, pr. .Jpri] April 77,25, pr. Uai-Yugust 79,00, Mai-Angust 79,90, pr. Zeptsmb-rr-Oeme-zr 79,25, 8131116116 1111113, September-Dezember 79,25. Spiritms ruhig, pr. 111512 März 46,50, pr, UZi-ngusr 45,00. kurſu, 20, 111-112, 111161108 pr. Mai-August 43,00. Paris, 20. März, Abends 6 11111. 11/7. 1". 13.1 910011111601113111 b, 11611] b6baupt6b, Uhr. (W. F. B. Produktenmarkt, Mebl behauptet, pr. 1115.12 März 60,00, [)1. 11561 63,25, ])1", 1131-1001 pr. April 69,25, pr. Mai-Juni 61,25, 131". Uai-Qususb 62,25. Küböl 177610116110, )*1, 1711112 pr. Nai-August 62,258. Rüböl weichend, pr. März 75,75, yr. 1111111 76.00, ])k. Uai-Yugusb pr. April 76,00, - pr. Mai-August 78,00, ])1', 86yt6mb61-V626md61 78,50. lotoruxtlooxlo Zank lu bnxmbatg. 650/0 131711161166 11111; pr. September-Dezember 78,950. Internationales Bank in Luxembnrg. 6}°/ Dividende mit 13 „16 M. pr. 8kt56 1161 1)611)1ü01(. 1160 Aktie bei Delbrück. Leo & 00, 11116 8, 1310161110061 111 13611111. oontsobo bonououobzm-vxok 7011 86116], 711118111: Co. und S8, Bleichröder in Berlin. Dentsohe Genossensohafts-Bank von Sörgel, Parrisins & (;o. 51% 0171061166 11113 Co. 54% Dividende mit 33 „FH Æ bei (161 113886 111 13611111. * !iün-ſixuoxvn une! ſeklo-vuunxen. 113112191 Uwotbokou-ſoroln. 811836100516 11110 g61§üuäixw kfanäbriofcz; 8. 1111161 1118. (181' 111, 69, quuxeſ-e fon banken eto. ſooboo-Uobsrslodt 7011 der Kasse in Berlin. - fúinmndigungen und Veriowesunmgen. Danziger Hypotheken-Verein. Ausgelooste und gekündigte Pfandbriefe; s. unter Ins. der Nr, 69. Ausweise von Banken ete. Woohen-Uebers1oht von 2 1161118011611 Z6tt6lba11116v deutschen Zettelbanken pr. 15. 1715.12 01", März cr. ; 8, s, unter 1118, (161 >11". 69, kroAUZlU-zktlon-Ruk 1168 810118116120:th 708611. 1311311: ])10 Ins. der Nr. 69. Provinzial-Aktien-Bank des Grossherzogthums Posen. Bilanz pro 1875; 15 11111561 1113, (161 U1. s. unter Ins. der Nr. 69. [1311061311161 8683 konz. baoaubavk kombnrß 7. «1, 113116. 8131115 70111 Landgräflloh Hess Konz. Landesbank Homburg v. d. Höhe. Status vom 15, 1115.12; 3, unt61' 1118. (161 U1, März; s. unter ins, der Nr. 69, Uvoernj-ſeryummlunxon. l-outlou, 21). 1115.12, 1113611111. (77, “1". 13.) € 6 t 1 81116 111 11 111 1“. (80510585611011b). 5461190711, “.*0, 111512, Ua011mjttags. 136. 11 111770116. (805108856710111) Zy611111611011 11113 12111011 Genmeral-Versummiumnzens. London, 20. März, Nachm. (W. T. B.) Getreidemarkt (Schlussbericht). aver aont, 20, März, Nachmittags. Banmwolle, (Schlussbericht.) Speknulation und Export 3000 13. „";-71601 01'1SQ118 6.2, 111100]. 611161111311180116 67/19. 47/16, 1111301, B. Middl Orleans 63, midd]l. aimerikanische 6/16, 4/16, middl, fair 1)11011616.11 4,1. g00c1 11111101, 1311011015111 ZF, 111111411, 171611106 Z11111111611 56jt 1612t6111 111011taZ: 17612611 Dhollerah 4}, gooä middl, Dhollerak 35, middl, Fremde Zufuhren seit letztem Montag: Weizen 32,996, (161866 Gerste 820, 113.161 Hafer 35,936 ()trs, L0Z11501161 --€17.€1] 1-2, 116111061 Qtrs. Englischer ®* eizen 1—?2, fremder 1 511, 1161161, 1,8(11111Z'611 f65t, 116.161 .), 1166.15 11110 516.12Z615t6 sh, höher, Ladungen fest. Hafer 4}, Mais und Malzgerste 1 511, 1101162", 1116111 8t61Z61-(1, 1301111611 11116 13:1)5611 8116111111, _ 7761161: R80bk11058. *“K10-) sh, höher, Mehl steigend, Bohnen und Erbsen stramm. — Wetter: Nachttrost. (Rio-) 17 .,?“- jk. 1"; ) [11115316 (e Lo Wed Umsatz 15,000 Z„ (107011 TT:? 211 7011611 131618611 Z'611311e161b, 7178616111361i011t. 31126110U1U18n6 (016 11111160) B, davon für Zu vollen Preisen gehandelt, Waarenbericht. angekommene (old mixed) 68 (>, Juokar (1413.11 C. Zucker (Fair 13 0 “1611610658051; C Getreidefracht 81. 19.11 1211011611: 11 Uen-ſokk, fair Dhollerzh New-York, 20, 1115.11, 811611716 März, Abends 6 11111", 1380111770116 111 USN-YOkk Uhr. Baumwolle in New-York 13, (10. ja de. in 31 11677-01163115 12T. k6tr0166m 111 USW-YUÄ 14Z, (10. 111 [9511606111513 * 14,2. 116111 New-Orleans 124. Petroleum in New-York 1482, ds. in Philadelphia s 14è. Mehl 5 1). D. 30 0. 140111161 krübj3111577612611 C. Rother Frühjahrsweizen 1 1). D. 39 (.*-. 1116.18 8011111611. (Uarks 771100!) 141 0. Qua-anlunceu. Uarüäsut-oba Eruna-Rroält-Zank, protboksn-ſorslobo- raus.“- C. Mais Schmalz (Marke Wilcox) 14} C. Auazahilunzgen. Norddeutsohe Grand-Kredit-Bank, Hypotheken - Versiche - rungs - Aktien - Yknou- 663611511113“. 9% 0171061106 Gesellsohaft. 9%, Dividende mit 54 „76 ])1". 411116 1161 (161' 116.556 111 13611111; 3, 1118, 111 171,69, M. pr. Aktie bei der Kasse in Berlin; s. Ins. in Nr, 69. (W 11. Z) 24. U51?- TLÜUTNI 1111180076608) 74“ M66 19“ 49111- 8110611 (611011: 01661) 24 UnläanthU-Qſ-oubzbn. orofola-Urols-lsmponsr lnaastrlo-Dlsoubzbu, 1111 1761311131 01", T, B.) 24, März, refining Mascovados) 74. Kafñee 19, April. Speck (short dalear) 94 Mnuldenthal-Eisenbahn. Crefeld-Kreis-Kempener Industrle-Elsenbahn. Im Februar cr. 17,924 «16. (> M. (+ 4059 W.). Kontrloarlobstbalor ülusbötton M4). Neufriedriohsthaler Glasshütten - 761116, 4111161:- 6656113611311. 010, (161147015, 211 13611111, „ 211511301165 Zavk- nua 766115161-86sobän. 010. 111111 6115561010. (3611-7618 211 110116011. 311761156116 Uanäolsbavk. 010, 111511011611. .. l-anägräüjod Joss. 110112. bzoassbavk. (1611-7615, 211 171011111111Z 7. (1. 110116; 6. 1115, 111 111", 69, 0611, Werke, Aktien- Gesellsobaft. Ord, Gen.-Vers. zu Berlin. » Englisches Bank- und Weohsler-Geschäft. Ord. und ausserord. Gen, - Vers zu London. Bayerisohe Handelsbank. Ord, München. D Landgräflioh Hess. konz. Landesbank. Gen.-Vers. zu Homburg v. d. Höhe; s. Ins, in Nr, 69. Gen, - 7615. 211 111155610111, Liseuvnbn-Llnnuljnwu. 1111 96511161" 01, Vers. zu Ausserord, Eisenvahn- Einnahmen. Im Februar cr. 13,977 516. PUSUGTQYL3.719.1x"__13811J81 M. Dhellerah 38, fair Bengal 4, _20071___fr11r1310a011 4Z,___11677 good fair 0011110 _ „________ __ __ __ __ ____1__-_ „„>>!!- __ 1101114511050 8011311591616. ZeUQ-Yöauee-Mgawk„ zunchmexi Broach 434, new fair Oomra E E E E ——] R S A. E M L T I M L E T A EMA D R MZEZ 2 A A" O A Ui M C TEIAS E AETR Königliche Schauspiele, Belle-Alliance-Theater. zunehmen und mit allen bei ihm ſich vdrfindenden ſih vorfindenden | öffnet worden. Zur öff-xntlichen öffentlichen Verhandlung der „ “. & „ . * . , „ . „ Grgenſtanden i E a s j ; : a S Gegenſtänden und Geldern an d1e Konigliche Stadi- die Königliche Stadt- Sache iſt em ein Termin auf den 12. Juli er., Iuli cr., Vor- MUMM“ de" “32“ .)]xarz. Mittwoch, den 22. März Zur FEM Feier des Aller, Mittwoch: Zux Feier des AÜer- Mllkwoch“ ZM Fel" dks AÜerbocbſten Allerhöchſten Geburts- voigtei-Direktion hierſelbſi hierſelb abzuliefern. Berlin, | mittags nm 12 Uhr, im VerhandlungSzimmer Verhandlungszimmer höchſten Geburtsmgcs Geburtstages Sr. Majeſtät des Kaiſers und Köngs. Opernhaus, 71.Vorſte[1ung. rolog, Köongs. Opernhaus. 71. Vorftellung. Prolog, von Frirdrick) Friedri<h Adami, geſprochen von Hrn. 5 6111061. Berndal. Hierauf: Ieffonda. Ower Ieſſonda. Oper in 3 Abtheilungrn Abtheilungen von E. Gehm mik Gehe, mit Tanz. Muſik von L. Spohr. An- fang halb 7 Uhr. _ * : i Schauſpielhaus. 81; VoritcÜuug. 81. Vorſtellung. Prolog, von Friedrich Friedri<h Adami, geWroch-sn von_ geſprochen von Hrn. _Kahl_e. ; Kahle. Triumphmarſch von Anton Walleritein. HieraUſ: „ Wallerſtein. Hierauf: : Colberg. Hiſtoriſches Hiſtoriſhes Schauſpiel in 5 Akten von _ Paul Heiſe. Anfang 7 Uhr. * ; : | Die in den Königlichen Theaiern gefgndcneu * Theatern gefundenen | Gegenſtände können von den Eigenthützienr inner- ,; Eigenthümern inners- ; halb 4 Wochen bei den Hauspolizei-Jmpekxoren; ScheWe (Opernhauö) Hauspolizei-Jnſpektoren | Schewe (Opernhaus) und Hoffmeiſter (Schaumwh; 361116) (Schauſpiel- Baud) in Empfang genommen werden, werden. Erfolgt die * urückforderung ! urüdforderung der betreffenden Sachen in der („md gegedenen an- gegebenen Friſt nicht, niht, ſo werden die1elben dieſelben den Fm- ; dem Fin- ! dern ohne Weiteres angehändrgf. Wallner-Pbeater. , Mittwoch: Iubel-Ouveriure ausgehändigt. Walluer-Theater, | Mittwoh: Iubel-Ouverture. Prolog ' von , Genficheu. | Genſichen. Neu einſtudirt, in neuer Bearbeitung; Bearbeitung ; mit theilwciſe nouen theilweiſe neuen Couplets: Heydemanu und? Heydemann und | Sohn. Lebensbild mit Geſang in 7 Bildrrn 110111 Hu o Müuer Bildern von | Hugo Müller und Emil Pohl. Mufik Muſik von R. Bial. Z Övnnerſtag: Heydemann Bial, } Donnerſtag: Heydemanu und Sohn. ſiotoriu-leater. Yictoria-Theater, Direktion: Emik Euiil Hahn. Mitiwvck): Mittwoch: Geſchloſſen. _ Donnerſta : | Donnerſtag: Gaſtſpiel des Frl.'TcÜheim Frl, Tellheim vom K. K. Ho Hof - Operntheater in Wien, der erſten Solotänzerin Sigra. Dorina Merante und des BaÜetmeiſters Balletmeiſters und Solotänzers Mr. (Hredelue. Gredelue. Zum erſten Male, mit durchweg neuer Ausſtattung an Dekorationen, Maſchinerien, Koſtümen und _Re- quifiten: Re- quiſiten: Die Reiſe in den Mond. Phantaſtiſche Ausſtattungs-Burlkske Ausftattungs-Burleske in 5 Akten (20 Bildern) m_it BaÜetS, mit Ballets, von Leiernier, Vanlov Leternier, Vanloy und Mort'ier, fur Mortier, für das Viktoria-Theater bearbeitet von Enn! Emil Pohl. Mufik Muſik von Jacques Offenbach Offenba<h und G. Lehnhardi. Faust,“; Lehnhardt, O von Gredelue. Zn In Szene geſeßt von Emrl Emil ahn. Beſtellungen auf BiÜeis Billets werden von heute ab an der Theaterkaſſe angenommen. Die Reſtauration und Wiener Konditorei haben jetzt jeßt Pfalz & Wenzel (Paſſage) übernommen. krieäricb-ſilbelmstäätisobes 'kboater. übernommen, Friedrich-Wilhelmstädtisches Theater. Mittwoch: Zur Feier des AÜerhöchſten Allerhöhſten Geburts- tages Sr. Majeſtat Majeſtät des Kaiſers und Königs: Inbel-Ouverture - Inubel-Ouverture — Prolog. «- —- Hierauf: Die Reiſe durch Berlin dur< Lerlin in 80 Stumdeu. UegickeU-Pbeater. Stunden. Residenz-Theater. Direktion Emi1 Emil Claar. Mifiwvch: Mittwoch: Zur Feier d_es_ Geburtstagrs des Geburtstages Sr. Ma- jeſtät des Kaiſers: Bei ſrftlick) erlxrrchtetrm feſtlih erleuhtetem Hauſe: rolog. Hierauf: Erſtes (Haſtwiel dor Gaſtſpiel der K. K. ofſchavſpielerin of\chavſpielerin Charlotte Wolter. Zain erſten Zum exſten ale: Arria uud und Meſſalina. Tragödie Tragôdie in 5 Akten von Willbrandt. Donnerſtag: Dieſelbe Vorſtellung. 1110118 Mentor. Mitiwoch: Krolls Theater. Mittwoch: Zur Feier des AÜerh-Zcbſten Allerhöchſten Geburts- tages Sr. Majeſtät des Kaiſers: Prolog, ged. v. Zr. TUI„ geſv. Gr. Tieß, geſp. v. Frl. (Hanus. Gallus. Hierauf: Die piheukönigin. .Konzert-Anfang 56, piteufönigin. Konzert-Anfang 5F, der Vorſtel- lung 7 Uhr. Donnerſtag: 'Dieielbe Die)elbe Vorſtellung. In Vorbereitung: Schlaumeyer et Comp. Poſſe mit Geſang und Tanz von J. Roſen. I. Roſen, Muſik v. G. Michaelis. ſoltersäokK-L'beator. MitiWoch: Waoltersdorff-Theater. Mittwoh: Zur Feier des Allerhöchſten Geburts. iages Sr, Majeſtat Geburts- tages Sr. Majeſtät des Kaiſer!) Kaiſers und Königs Wil- helm ].: Feſt-Ouverrure uiid 1: Feſt-Ouvertnre und Prolog. Hierauf: Luftſchlöſſer. (Joſephine Grillhoſer: Grillhofer: Frl. Joſephine Gallmeyer.) Donnerſtag: Donnerftag: Zum 92. Male: Luftſtblöffer, Ztaät-“l'beatok. Luftſchlöſſer. Stadt-Theater, Mittwoch: Zur Feier des Allerhöchſten Geburts- feſtes Sr. Majeſtät des Kaiſers und Königs: Feſt- Prolog, geſprochsn geſpro<-n von Frl. Janſon, Janſon. Hierauf: Zum 4. Male: Feeuhäude. Feeuhänude. Luſtſpiel in 5 Akten von Scribe. (Halbe (Hatbe Kaſſenpreiſe). 'Donnerſtag: Serafiue Donnerſtag: Serafine (die Frömmler). Lebens- bild bitd in 5 Akten von Victorien Saidon. Kaöoual-L'beater. Sardou. National-Theater. Mittwoch: _Zur Zur Feier des Allerhöchſtrn Allerhöchften Geburts- tag'es _Sr. Maxeſtät tages Sr. Majeſtät des Kaiſers und Königs. Unter Mitwirkung des E1k1<en Geſangvereins, Proſog. Gaſtſpiel Erkſchen Geſangvereins. Prolog. Gaftſpiel der Frau Marie Seebach. Zum lesten letzten Male: Stella. (SteÜa: (Stella: Fr. M. Seebach.) fr-ſtrs feſtes Sr. Majeſtät des Kaiſers und Königs: Feſt- Ouverture von Leutner. Prolog, gedichtet gedihtet von Fr. Tietz, peſprrchen geſprochen von Hrn. Helßig. Heltig. Z. 6. M.: Sämere M:.: Schwere Zeiten. OriginalsLuſtſpisl Original-Luſtſpiel in 4 Akten Zöttebtzrs 8011-6611 Böttchers Soiréen für inſtruktive Untérhaltung inſtruftive Unterhaltung im Saaltbeater Saaltheater des Schauſpielhauſes. ' | Mittwoch, 22. Märx, Abrnds 7-9 März, Abends 7—9 Uhr: i ]) Obexj-Italiens Architektur Î 1) E Architeïtur und Landſchafts- * pra t. 1 Laudſchafts- ; pracht. j 2) Die Sonne Soune und ihre phyſiſche Beſchaf-x ſenheit. i Beſchaf- | fenheit. | 3) kata njorxana. Fata morgana, Fauteuil 20, Parquet 15, Loge 10 und 5 und'5 Sgr. in' „911619er Conditorei, in : * Meyers Covditorei, Charlottenſtr. 56 Und AbendSJ und Abends | an der Kaffy. Kaſſe. Kinder: Wochentags die Hälfte. x Concertvorträge: Frl. Marianne Streſow. ? (1110118 11.0112. 1 Streſow, | Circus Renz, Mittwoch: Zur Feier des L_lklerhöcdſten Geburts-J Allerhöchſten Geburts- | feſtes Sr. Majeſtäi Majeſtät des Kaiiers: Parade-Gala-Z Vorſtellung Kaiſers: Paradec-Gala- ; Borſtellung mit angewähliem ausgewähltem Programm. (Linz chineſiſches Ein ; <hineſiſches Feſt. Ihig Itig Hirſch in der Tanzſtunde. : ! Anfang 7 Uhr. Donnerſtag: VorſteÜung. 13. 160112, Vorſtellung. E. Renz, Direktor. ]]0ut601161 761801131611610111101. Deutaeliee Peraoual«Aalendés, 22. Klärs- 1459. 1113111011160 1, 1361115501161 1161361 *. Värz. 1459, Maximilian I, Deutscher Kaiser *, 1771. (301511161) 771111. ÜZbSUSL' “i“, Gottlieb Wilh. Rabener 7. 1771, 1161011011 Z$011011116 Heinrich Zschokke *, 1775, 11111601, ESN'Z' 11111117. 7, 80111, (116116161 (161; 111178116116 “1“. Friedr, Georg Ludw. v. Sohr, General der ; Kayallerie 7. 1797. 177111161111 1., ])61113801161' ](3-1581' 11110- 1101111; 7011 1316055611 Wilhelm I., Deutscher Kaiser und, König von Preussen *. 1799, 111Z'616m161, 115110110111 Argelander, Astronom *, 1832 301181111 11701iJ611Z- 7011 (1061116 *!*, 1833. 1111011661 13661“ *!*, Familien:Na<ri<ten. Jobann Wolfgang von Goethe 7. 1833, Michael Beer +. Familien-Nachrichten. Statt beſonderer Anzeige. Die Verlobung unſerer Nichte Eliſabeth Haha- , Eliſaberh Hahn- | dorff mit dem Königlichen RechtSanwalt Hemp Königlihen Rechtsanwalt Herrn Kempner hierielbſt, hierſelbſt, beehren wir uns ergebenft ergebenſt an- zuzeigen. Bromberg, den 18. 18, März 1876. Hahndorff, „ ApPeUations-Gerichts-Vize-Prafident. Caerilie QUhndorit, ApyeUations-Gerichts-Vize-Präſident. Caeccilie Hahndorff, geb. Schmieden. [ -«-*__*--- 1 ———— i 2475] [ : Heute Morgen 6 Uhr wurde meine Fray Frau Marie, geb. Suffert, von einem Mädchen g1u>lt< ent- glü>lich ents bunden. " (861.431. : (Ztg. Ag. 242/3) Zellerfeld, den 19. Marz März 1876. " d Adolph qutge, Wöltge, Bergwerks-Director. Verlobt: Frl. Clara v. Leithold mit Hrn. Lieuie- Lieute- nant und Adjutant Fritz 1). Fris v. Waldaw (Mgſfin- (Maſſin — Küſtrin). - Frl. Eliſabeth Hahndorff unt Hahndorf mit Hrn. RechtSanWait Rechtsanwalt Kempner (Bromberg). _ , A Verehelicht: Hr. Hauptmann und Baiterte-Chef Batterie-Chef Eugen Siem Stern mit ' * Frl. Iſidore JIſidore Weidemann (Schiverin). , (Schwerin). : Geſtorben: Hr. Oberki-Lienteuani 3. ObeŸ-Lieutenant z. D. Emil einrick) einrih Ewald vou Genßkow von Genßtzkow (Paſewalk). - rn. rn., Paſtor Kröhne Tochter Alice (Brüſſow). Bteekbriefe Steckbriefe und Unterſuchungs - Sachen. Steckbrief. Gegen den Schlächtergeſellen Schlächtcrgeſellen Wil- helm Franke iſt if die gerichtliche gerichtlihe Haft wegen ſchweren \hweren Diebſtahls, in den Akten U. M. 140/76 Komm. 11, II1. beſchloſſen Worden. worden. Die Verhaftung hat nicht außgeführt ni<t ausgeführt werden können. Es wird erſucht, den :c. 2c. Franke im Beiretungkfaüe Betretungèfalle feſtzu- nehmen und mit aÜen allen bei ihm fick) ſich vorfindenden Gegenſtänden Gegenftänden und Geldern an die Königliche Stadt- voigtei-Direkiion ierſelbſt voigtei - Direktion hierſelbſt abzuliefern. Berlin, den 13. März 18 6. 1876. Königl. Stadtgericht, Ab- theilung für Unterſuchungsachen. Unterſu<hungsahen. Kommiſſion 1], I. für Vorunterſuchungen. Beſchreibung., Vorunterſuhungen. Beſchreibung. Alter: 27 Jahr. Geburtsort: Holländif<e Holländiſe Papiermühle 1). b. Neuſtadt E/W- E./W. Größe: 5 Fuß 2 Jol]. Zoll. Haare: blond. Augen: grau. Augenbrauen: blond. Kinn: oval. Naſe: gewöhnlich. gewöhnli<h. Mund: gewöhnlich. Gefichisbildung: Geſichtsbildung : oval. Geficbisfarbe: Geſichtsfarbe: blaß. Zähne: geſund. Geſtalt: unterfeßt. unterſezt. Sprache: deutſch. Steckbrief, Steckbrief. Gegen „dcn'Kaufmaun Hermann Tradeliuö iſt dxe gerichtliche den Kaufmann Hermaun Tradelins ift die gerihtlihe Haft wegen quali- fizirter Urkundeufalſrbung, m Urkundenfälſhung, in den Akten “1". T. 218/75 Kommiſſion U., be1<loſſen Ik, beſchloſſen worden. Die Verhaf- von Julius Roſen._ ; Roſen. j Donnerſtag und folgende Tago: Schmere Zeitcn- Z - Tage: Schwere Zeiten: ! [2445] tung hat nicht auögefirhrt ausgeführt werden können. können, Es wird erſu<t, drn xc. Tradeltus Un Betretungsfaüe erſucht, den 2c. Tradelius im Betretungsfalle feſt- drn 18. den 18, März 1876. Königliches Stadtgericht, Stadtgericbt, Ab- theilung für Unterſuchunasſacbrn. Unterſuchungsſachen. Kommiſſion 11. II. für Vorunterſuchungen. Beſehreibung. Beſchreibung. Alter: 35 Jahre. GrburtSort: Woldenbrrg Geburtsort: Woldenberg N./M. Größe: 5 Fuß 1 Zoll. Haare: ſchwarz. Augenbrauen: f<1varz. Kinnrrund. ſ{<hwarz. Augenbrauen : \{<warz. Kinn: rund. Naſe: géwöhnlicb. gewöbhnli<h. Mund: gewöhnliäx. gewöhnlih. Geſichtébildung: rund. Gsſtali: Geſtalt: unter- ſeßt. Sprache: deutſch. deutſ<. Beſondere Kennxsichen: dsr :c. Kennzeichen: der 2c. Tradelius hatPlattfüZe hat Plattfüße und einen halnmgs- haltungs- loſen Gang. [2456] Steckbrief. _ I)ie Fahrinannswittwe | Die Fuhrmanuswittwe Erneſtine Schulz au? aus Poſen (Berdichowoer Damm) iſt durch Crkrnntnii; dur<h Erkenntniß des Königlichen Appellationsgerichts zu Poien Poſen vom 1 ]. { 1, Oktober 1875 wegen Anſtiftung zum Diebſtahl, zu drei Wochen Gefängnif; rechtskräftig verurihcilt. Gefängniß rehtékräftig verurtheilt. Verfolgt durch dur< das Königliche Kreisgericht zu Poien, Poſen, abzuliefern an die nächſte Gerichtsbehördr, Gerichtsbehörde, welche um StrafvoÜſtrccknng Strafvollſtrefung und Nachricht TU] 71.4, ad VI. A. 379/75 erſucht wird. Poſen. der- Poſeu, den 14, März 1876. König- liches Kreisgericht. Abtheilung für Strafſachen. Gegen den Einwohner Johann Iohann Czeppek aus Kardowo iſt nach Inhalt Karbowo ift no< Jnhalt des Beſchluſies Beſchluſſes des König- li<en Krengerichis lichen Kreisgerichts zu Löbau Vom 28. vom 28, September 1875, auf Gmnd Grund der Anklageſchrift Anfklageſchrift vom _23. Sex» 23. Sep: tember 1875 die Unterſuchung Unterſuhung wegen Diebſtahls er- Nr. 22 des Kreiögerichtogedäudes hierſelbft Kreisgerichtögebäudes hierſelbſt angeſeßt worden, worden. Der Angeklagte wird aufgefordert, in dieſem, Termnze dieſem Termine zur feſtgeſetzten feſtgeſeßten Stunde zu erſcheinen und die zu ſeiner Verthcidigung feiner Vertheidigung dienenden Betvcis- m1ttel mxt Beweis- mittel mit zur Stelle zu bringen, oder ſolche unter beſtimmtrr beſtimmter Angabe der dadurch daburch zu beweiſendenThat- ſacheg beweiſenden That- ſachen dem Richter ſo zeitig zuxn zum Termine anzuzeigen, daſ; 116 daß ſie noch zu demſelben herbeigebolt herbeigeholt werden können. können, Im FaÜc Falle des _Außbleidens Ausbleibens wird mit der Unter- 1u<1mg ſuchung und Cniicheidung Entſcheidung über die Anklage 111 0011- 1111113018111 in con- tumaciam verfahren werden. Zu disſem dieſem Termine ſmd ſind Zeugen: der Ankläger, vorgeladen. Löbay, „den 8, Löbau, den 8. März 1876. Königliches Kreisgericht. Erſte Abtheilung. [2374] Vrrlmcr Jmmobilicn-Aktien-Geſeüſclwft. LIEeS) Berliner Immobilien-Aktien-Geſellſchaft. Mit Bezug auf Art. 243 des AÜgem, Allgem, Deutſchen andelsgeſrßbuches 1na<cn Handelegeſeßbuches machen wir hierdurch hierdur< bekannt, daß m'der Generalvc'rſammlung in der Generalverſammlung vom 29. Februar 18761316 1876 die Herabſeßung des Akiken-Kapitals Aktien-Kapitals unſerer Geiel11<aſt Geſellſchaft auf 3-6. 2.349,000 #4 2,349,000 beſchloſſen wvrden iſt, worden ift, und iordern demgemaß fordern demgemäß die Gläubiger der Geſel]- Geſell- ſchaft auf, ſlch ſih bei uns zu Melden. melden. Berlin, März 1876. Der Vorſtand. Borſtand. Eduard Neißer. Laffar. (11017. 901 /'3.) Laſſar. (act. 901/3.) Verſchiedene Bekanntmachungen. Norddeutſche Norddeutſhe Grund - Credit - Bank. _ (Hypothekeu-Verft'cherungs-Actien-Geſeüſchaſt.) „...... 13115112111'0U111111110 0606111561" 1875. »...-..... Bauk. _(Hypotheken-Verſicherungs-Actien:Geſellſchaft.) acuva, Dilanz pro ultimo December 1875, rauiva, Berlin, den 31. 31, December 1875. Die Roſenſteiu. Roſenſtein, Grund ſtattgehabter Prüfung hiermit beſtätigt, beſtätigt. Berlin, den 4. März 1876. i M K s Caſſa-Beftand . «M ' “5? . > „1 Caffa-Beſtand- „36485253, M. 485,253. 95 ,;Capital-Conto . . . . . . . . 4500000- Coupons. . . . . „ 16,091. 80 501,345 75,Conto-Currenl-Cr'editoretz,Devoſiien2c. 677,63214 Chi Ce AS00000 Coo \. « v 16091 S0) 301/8459 75 Conto-Current-Creditoren, Depoſiten 2c. | 677,632/14 Conto . - Current . Vedi" »? Hypothrken-Llntheil=Scheme, Drpoſiten- - Debi- \ Hypotheken-Antheil-Scheine, Depoſiten- toren „ „ _ ..,-6806,249.16 . , S<enze2c.. . . . . . M 806/249 16 . 851800804 Co 8/D18/008/04 ab Abſchreibungen . „, 10,764. 06 795,48510 06| 795,485/10 Pfandbriefe . - 844.800- --_-__ Kypotthſekexi-Coötoff 'C . i, . . . . 844,800 — — Aci Gn s í L 450,000 - ? Effecten-Veſtaud. JZ wdriattons- a a- 0119 . . ; Effecten-Beſtand. \Amortiſations-Caſſa-Conto . . 65,145 20 ?" „76 732 600. HaUe'ſ<e Credit-chtien '?DYWFYFWW- "M “WHM"? 1965 '*'-. * tn......... ,'- ZYFÜZYYIK 727? “„ 98 90, _ ;Rückſtänd. Pfandbrief-Anth.-S<.- 65,145/20 !” M 732,600. Halle’ſhe Credit-Actien it E ate N E S E L Ae E P E ,969|— R E E a Rü>ſtänd. Pfandbrief- Änth.-Sch.- und Divérſe Diverſe H '360. N 99 261 N Depofit.-Sc<.-Coupons . . ,360. _ 99261_ä DSPVÜ1.'S<.'CVUPVUS . . c . - 30,955 85 _“ ' _'.__._'__ *„ „Reſervefonds-Conio. . . . . . 181,44260 We<ſel-Be]iand abzugl. DiSconw . L ——— E [Reſervefonds-Conto. 181,442/60 Wechſel-Beſtand abzügl. Disconto . 1,159,158 75) H othekeu-Garantie-Cout .| 1,159,138|75| Hypotheken-Garantie-Cout Eigene Hyyoibeken-Conto. . . . „1183800072?5 tw ; , o- Lomöard-COnto Hypotheken-Conto. . . . ,/11,838,000/72/ yp S i gs Lombard-Conto . . ... ‘| '677/044/25/ Beſtand aus 1874 . . 677,044 25LZkſtW “us 186“ 'MM-MÖS Grundſtücks'Conto K 104,564, 56 Grundſtü>s-Conto . e/W.948,871. 948,871. 10 ,ElFYHUYYMäeZLieI-ZTZHYW E 43 037 037. 46 abzügl. Abſ<reibung_ , 19,171. 19 929,700-1] 9“ “ __7__.2 Invexitar-Csnio 'b" . «75 Abſchreibung „19,171. -10| 929,700|—| 7Mg?-# —— S My nar out oe M 12,000. - 10 800 1 — S606 | ab auf18756ntfa116nde “M14 “603'0 ) “böusl- auf 1875 entfallende A ſchr“ ""O-_M: - 4") Verſicherungs-Prämie | abzügl. Abſchreibung „1,200. — (O — | Serſiherungs-Prämie4468977 102,912'25 ? ;]Zinſen-Reſerven 13101875. . . . . 119,41182 1__.| 44,689. 77| 102,912/25 | \ Zinſen-Reſerven O Ie L L4H S2 M Gewinn- u. u, Verluſt-Conto, Reingewinn | 518,502 67 16.010775 57! _16,010,77'5 16,010,775 57 ...-.... 667711111- 111101 7611116500010. «;.-...... “M A;, «75 8 Gefcbäſts-Unkoſten-Conto, | 16,010,775 /57 Deer, (JCWINnN- und Verlust-Conto, creaxu. “k S M S Geſchäfts - Unkoſten - Conto, Salair, [ JÖSaldo-Vortrag | |\ Saldo-Vortrag pro 1874. . , . . 3,7565] Steuern. . . . . . . . , . 105,639473'9,CamdioConio . . . , . 39,30859 3,756/5L Sicuen. ¿f 109/639 73)/Cambio: Conto I ei A 39,308/59 Courtage, Infektionen, ÎInſertionen, Porto 2c . . x 14,094 61 Effecien-Couto . 13,142 39 61) Effecten-Conto f 13,142/39 Zinſen auf Antheil-cheine, Antheil-Scheine, Pfand- Proviſions-Conto. , . . . . 337,52] 62 Provifion Gu 337,521|62 briefe, Depofitrn. . . . Depoſiten . . 392,699 89 392,629 89| Eigene Hypotheken-Zinſen-Conio 518,729 62 Abſkhreibuugen Hypotheken:Garantie-Conto . Hypotheken-Zinſen-Conto 518,729/62 Abſchreibungen Hypotheken-Garantie-Conto . 44,689 77 auf Jnvrntar-Conto _ . 1,200__ 20,37] ][),Haus-Revenuey-Conto, . . . Inventar-Conto . , 1,200. — 20,371/10 Haus-Revenüen-Conto. .. . 9,797 65 ZweifelhafteForderunZen-é? 10,764 06 Coniant. ausland. « , 9,797/65 ZweifelhafteF R, 10,764/06 Contant. ausländ. Noten, Coupons 2c. 22156 221/56 Reingewinn pro 1875 . „76514746. 4. 514,746. 16 Saldo-Vortrag Saldo - Vortrag aus 1875. . . . . . , 3756.51 518,50267 O. e 4 0,006,011 BD180O0267 10% zum Reſervefonds „76. 51,474. 62 40/0 40/9 ordentl. Dividende „ 180,000. - 10 0/0 Tantiémc (16 „M %/% Tantième de M. 283,271. 55 für den Verwaltungs- rath. . . . . . „ 2832715 C O02 10 für die Direction 2c. „ 2832715 .“ y 28,327. 15 2E 5 0/„ 9/0 Superdividende . , 225000. „ 225,000. — A Gewinn - / Gewinu-Vortrag Vortrag pro 1876. . . 1876 . 5.373,75 .6. e O C0. M. 518,502. 67 _ __ 1,062,072 06, 1,062,072 06 E A 1,062,072/06 1,062,072/06 Direction. . . . . ])r. A Dr. Goldſchmidt. _ : Die Richtigkeit vorſtehender Bilanz und deren Uebereinſtimmung mri mit den Büchern wird auf Die Nechnnngs=Nevifions-Commiſfion. Nechnungs-Neviſions-Commiſfion. Stegemann. Stiebih. H. Michaelis.) Sticebig, H, Mithaelis.| Deutſcher Reichs-Anzeiger nud und Königlich Preußiſcher Staats-Anzeiger. B J; Ba; Ibonnemeut F j Dos Abonnement beträgt 4 .“ 50 „z " 59 4 j für da- Vierteljahr. das Bierteljahr. | Énlntionxpreis / Inſertionspreis für den Kaum Raum einer Brmkzeile 30 > N I ;1 1 k! R“..u_ 1.1 YUM R * .O. 71. Dru>zecile 39 En f i j k mau A o 5 F 2 l. Se. Majeſtät der Kaiſer und König haben Nſler- gnädigß Aller- gnädigft geruht: dem Vize-Präfidenten Vize-Präſidenten des Staats-Miniſteriums, Staats- Minifter Eamphauſen Miniſter Camphauſen das Großkreuz des Rothen Adler- Ordens mit Eichenlaub zu verleiyen. verleizen. Se. Majeßät Majeſtät der König haben AUergnädigſt geruht: Allergnädigſt geruht : dem Konrektor ])1. 91111. Völcker Dr. phil. Völ>er am Gymnaſium zu Meppen und dem Fabrikbefißcr Fabrikbeſizger Theodor Tiemann zu Bielefeld den Rothen Adler-Orden vierter Klaffe; Klaſſe; ſowie dem Lehrer, Organiſten und Küſter Roesler zu Kreidelwiß im Meiſe Kreiſe Glogau das Aügemeine Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen. Deutſ<es Reich. Deutſches Neich. Verlegung der Dienſträume von Poſt- und Telegraphen- _ __ Aemtern in Brrlin. Berlin. Vom 3. April d. I. J. ab wird das Poſtami Poſtamt Nr. 13 (HoUmann- (Hollmann- Straße) nach nah der Nerienburgarſiraße Neuenburgerſtraße Nr. 33 _- Ecke — E>e der alten Jakoböſtraßr - vrrlrgt. Jakobsſtraße — verlegt. Ebendahin wird nnd War und zwar vom 1, 1. April 1). I. d. J. ab das in der Lindenſtraße Nr. 122 befindli<e befindliche ſelbſtändige Telegraphenamt gelegt und von dieſem intpunkte Zeitpunkte ab mit dem Poſt- amie amte Nr. 13, in der Neu.?nburgerſtraß6 Neuenburgercſtraße Nr. 33, vereinigt werden. Ferner wird vom 1. April d. I J ab das Poſt- und Telegraphen- Teleg: aphen- Amt in Schöneberg _von von dem Hauſe Hauptſiraße 5111.34 Hauptſtraße Nr. 34 nach dem Hauſe Bahnſtraße Bahuſtraße Nr. 1 daſelbſt verlrgt. Berli110., verlegt. Berlin C., den 18._März 18, März 1876. _ - Der Kaiwrlichx Oßkr-Poyt-Direktor. Kaiſerlihe Ober-Poſt-Direktor. Sachße. Elſaß-Lot'hringen. Elſaß-Lothringen. Se. Majeſtät der Kaiſer haben den Gemeinderath Karl Schonbarth, Fabrikbefißer Fabrikbeſiger zu St, St. Kreuz im Bezirk Ober- Elſaß zum Bürgermeiſter, den Gemeinderath Johann Baptiſt Henry, Kaufmann daſelbſt, zum erſten Beigeordneten und den Gemeinderath Karl Laurent, Eigenthümer daſelbſt, daſelbſ, zum zweixen zweiten Beigeordneten dieſer Gemeinde zu ernenn-zn ernennen geruht. Königreich Preußen. Preufen. Se. Majeſiäk Majeſiät der König haben Allcrgnädigſt geruht: Allergnädigſt geruht : den bisherigen Königlich bayeriſchen Auditoriats:Praktikanten Heinrich bayeriſhen Auditoriats-Praktikanten Heinrih von Schaden zum Garniſon-Audiieur Garniſon-Auditeur in Poſen zu ernennen; ernemten; dem Regiemngs-Sekreiär Regierungs-Sekretär Hermann Ludwig Friedrich Wichert in Cöln den Charakter ais KanzleicRaih beizulegen; als Kanzlei-Rath beizulegen ; und dem Hausverwalter Riehl zu Schlangenbad Slangenbad den Charakter als Domänen-Rath zu verleihc-n. Finanz-Minifterium. Bekanntma chung. verleihen. Finanz-Miniſterium. Bekanntmachung. Nach §. S. 2 des Geſrßes vom'18.Iuniv.I. Geſetzes vom 18. Juni v. I. (G. S. S. 231) ' j hat die Staatsregierung den Zeitpunkt zu beſtimmen, zu welchem wel<hem die Preußiſchen Kaſſrnanweiſnngen Preußiſhen Kaſſenanweiſungen vom 2. 2, Novem- ber 1851, 15. Dezember 1856 und 13. Februar 1861 ihreGülKigkeii ihre Gültigkeit verlieren. Mit Bezug hierauf fordere ich ih wiederholt dazu auf, ſich fich der bezeichnetrn bezeihneten Kaſſenanweiſungen baldigſt dadurch dadur zu entledigen, daß dieſelben entweder bei den Staatskaffsn Staatskaſſen in Zahlung gegeben, oder bei einer der nachbezeichneten Kaſſen: na<hbezeihneten Kaſſen : a. in Berlin bei 1) der General-Staatskaffe, General-Staatskaſſe, 2) der Kontrole der Staatspapiere, Staatèëpapiere, 3) der Kaffe Kaſſe der Königlichen Direktion für die Verwaltung der direkten Steuern, 4) dem Haupt-Steueramf Haupt-Steueramt für inländiſche inländiſhe Gegenſtände, 5) dem Haupt-Steueramt für ausländiſche ausländiſhe Gegenſtände und 6) der Unter unter dem Vorſteher der Miniſteria[-, Militär: Miniſterial-, Militär- und Baukommiſſion ſiehenden Kaffe; 1). ſtehenden Kaſſe; b, in den Provinzen bei 1) den Regierungs-Hauptkaffen, Regierungs-Hauptkaſſen, 2) den Bezirks-Haupikaffen Bezirks-Hauptkaſſen in der Provinz Hannover, 3) der Landeskaffe Landeskaſſe in Sigmaringen, 4) den Kreiskaffen, Kreiskafſen, 5) den Kaſſen der Königlichen Königlihen Steuerempfänger in den Provinzen Schleswig - Hokſtein, Holſtein, Hannover, Weſtfalen, Heffen-Naffau Heſſen-Naſſau und Rheinland, 6) den Bezirkskaffen Bezirkskaſſen in den Hohenonernſchen Hohenzollernſchen Landen, 7) den Forſtkaffen, Forſtkaſſen, 8) den Ha11pt=Zoll= Haupt-Zoll- und Haupt-Stcuerämlern, ſowie Haupt-Steuerämtern, \owie 9) den Neben-Zoll- und den Steuerämtern zur Einlöſung gebracht werden. Berlin, den 16. 16, Februar 1876. Der Finanz-Miniſter. Camphauſen. Minißerium Minifterium der geiſtlichen, Unterrichts. geiſtlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten. Der bisherige Seminar-Hülfslehrer Kauer zu Neuwied iſt ift als ordentlicher Lehrer an dem Königlichen S<ullehrer=Semjnax daſelbft Schullehrer-Seminar daſelbſt definitiv angeſtellt worden. Im vergangenen Jahre iftZierſelbſt „unter iſt Ha Bob Unter dem Protektorat Ihrer Kaiſerlichen Kaiſerlihen und Königli en Hohett ds_r Frgu Königlichen Hoheit der Frau Kronprin- eſſm des- eſſin des: Deutſchen Reichs Reihs und von Preußen die Allgemeine Berlin, Mittwoch, Ille Poa-Rnßalken Alle Poſt-Knſtalten des In- und Juzlandes nehmenBÉ SeßeUnng nud Auslandes ndiitew i Beſtellung an; Für für Berlin außer anßer den voa-AußaUeu ' auth die Expedition; ZW. Wilßelm-“tr. Nr, 32. * duztſckge PenfionSanßalt Poft- Anſtalten au<h die Expedition: 37. Wilßelmîiir. Ne, 32, deutſhe Penfionsanſtalt für Lehrerinnen und Erzieherinnen be- grundet morden, gründet worden, deren Zweck Zwe> es iſt, if, ihren Mit [iedern int ſpä- Mitgliedern im \pä- teren Lebensalter oder bei dauernder DienſtunfäZigkeii Dienſtunfähigkeit eine [an- lau- fende Penſion Penfion zu gewähren. Das Statut dieſer Anſtalt, wel- <er mittels AUerhöchfter Allerhöhſter Ordre vom 15. Oktober 1875 die Rechte einer juriſtiſchen juriftiſhen Perſon verliehen worden find, findet fich abgedruckt \ſi< abgedru>t im Centralblatt für die geſammte Unterrichtsverwal- Unterrihtsverwal- tung pro 1875 Seite 675. Die Königliche Regierung :e. veranlaffe 2c. veranlafſe ich, die Beiheiligten Betheiligten auf dieſe einem dringenden Bedürfniß entſprechende entſprehende Anſtalt in geeigyeter geeigneter Weiſe mit dem Vemerkcn Bemerken aufmerkſam zu machen, daß Antrage Anträge auf Aufnahme in dieſelbe an den Direktor des Ceniral- verwaltungsausfchuffes, Central- verwaltungsaus\{<hu}ſes, Wirklichen Geheimen Ober-Regierungs= Ober-Regierungs- Rath Greiff, hierſclbft - hierſelbft — Unter den Linden 4 - cinzuſenden — einzuſenden ſind. SoUte Sollte eine Veröffentlichung“? durch Veröffentlihun@ dur< die Amtsblättrr Amtsblätter nicht thunlich thunlih erſcheinen, ſo ßnd fo find die Landräthe (Kreis: (Kreis- und Amts- Amts3- hauptmänner), die Magißrate Magiſtrate und Kreis - Schulinſpektoren mit Nachricht zu Verſehen. verſehen. Auch empfiehlt es ſ1<, ih, daß bei den Prü- fungen der Schulvorſteherinnen und Lehrerinnen von von. den Prü- fungs-Kommiffarien fungs-Kommiſſarien auf die Anſtalt aufmerkſam gemacht wird. Berlin, den 17. März 1876. Falk. An ſämmtliche Königliche Regierungen und Landdroſtrien. Landdroſteien. Miniſterium für Handel, Gewerbe und öffentlirhe öffentliche Arbeiten. _ Der bisherige Königliche Wafferbaumeiſter Guſtav Königlihe Waſſerbaumeiſter Guftav Adolf S_trrwe Stiewe zu Rothebude im Regierungsbezirk Danzig iſt iſ zum Kontglirhen Waſſerbau-Inſpekior Königlihen Waſſerbau-Inſpektor befördert und ihm die Waffe::- bau=Inſpcktor-Ste[le Waſſer- bau-Inſpektor-Stelle in Elbing verliehen worden. 4. Plenarſißungdeis Herreohauſes. Plenarſißzuñg des Herreyhauſes. Donnerſtag, den 23. März 1876, Vormittags 11 Uhr. . T a g e s o “'i-?*- n U 11“*"g: “1 ; Tageso wn u g: F Bericht der Agrar=Kommiſſkon Agrar-Kommäſſlon über den Gefrxienimurf Eefeßentwurf in Nr. 5 der Druckſachen, bctreffend Drufachen, betreffend die Ablöſung der Servituien, Servituten, die Theilung der Gemeinſchaften und ‘und die Zuſammenlegung der Gruydſiücke für Grundſtü>e ſür die Provinz Schleswig-Holſtein. - Bericht der J'1tſttz-K0mmiſfion iiber Juſtiz-Kommiſſion über den Geſeßentwurf, Geſegentwurf, betreffend die Auf- ldſrrng löſung des Lehnverbandes in der Provinz Weſtfalen und in den Kreiſen Rees, Eſſen und Duisburg. -- Einmalige Schluß- brrathung Über berathung über den Geſehentwurf, Geſezentwurf, betreffend die Anwendung der fur für den Vsrkehr Verkehr auf den Kiinſtſtraßen beſtehendeii Kunſtſtraßen beſtehenden Vorſchriften a_uf auf den Kreis Ziegenrück Ziegenrü>k vom 1. Januar 1877 ab. - Münd- lirher licher Bericht der Kommiſfioii Kommiſſion für Eiſenbahnangrlegenheiien iiber Eiſenbahnangelegenheiten über die Ueberficht, Ueberſicht, betreffend den Fortgang und Stand der Eiſen- bahnbauirn bahnbauten im Jahre 1875, für welche wel<he beſondere Kredite be- willigt morden ſmd. 33. worden ſind. 39. Plenarſitzung des Hauſes der Abgeordneten. Donnerſtag, den 23. März 1876, Mittags 12 Uhr, Tagestzrdnung: . Dritje Verathimg Uhr. Sageooronmnga: Dritte Berathung des Entwurfs eines Geſetzes, Geſezes, betreffend die Erhöhung der Gebührm Gebühren der Notarien im Bezirk des Appei- laiionsgerichtshofes Appel- lationsgerihtshofes zu Cöln. Dritte Beraihung Berathung des Entwurfs eines Geſetzrs, Geſeßes, betreffend die Aufhebung der Paro<ial=Excm= Parochial-Erem- tionen. Dritte Verathung Berathung des Entwurfs eines Geſeßes, Geſetzes, betref- fend die Einführung der Krciöordnung Vom Kreisordnung vom 13. Drzcmber Dezember 1872 in 11611 den Grafſchaften Wernigrrode Wernigerode und Stolberg. Erſte Berathung des Entwurfs eines Geießeö, Geſezes, betreffend die Verfaſ- ſung und Verwaltung der Provinz Berlin. Erſte Erfte Berathung des Enjwurfs Entwurfs eines Geſeßrs, brireffend Geſetzes, betreffend die Beſteuerung drs des Gewerbebetriebes im Umherziehen. Bekanntmachung. Durch Beſ<luß Beſchluß der Rathskammer dcs hiefigen des hieſigen Königlichen Stadtgerichts vom 8. d. Mts. iſt auf Grund der §§. 88. 8 und 16 der Verordnung über die Verhütung eincs eines die geſeßlichs geſeßliche Freiheit und Ordnung gefährdenden Mißbrauchs Mißbrau<hs des Verſammlungs- und Vereinsrechtes Vereinsre<htes vom 11. März - 1850 die vorläufige Schließung des hieſigen ſozialiſtiſchen \ſozialiſtiſ<hen Arbeiter-Wahl- Vereins aus;;eſprockien ausgeſprochen worden. Es wird dies hierdurch hierdurh mit dem chcrken Bemerken zur öffentlichen Kenntniß gebracht, daß nach §. nah $. 16 der gedachten gedahten Verordnung die Beiheiligung Betheiligung an einem auch au< nur vorläufig geſchloſſenen Verein als Mitglied mit Geldbuße von 15 bis 150 (76. M oder mit Gefängniß von 8 Tagen bis zu drei Monaten beſiraft beſtraft wird. Berlin, den 21. März 1876. Königliches Polizei-Präfidium. Polizei-Präſidium. von Madai. Die heutige Nummer des„Deutſckzen Reichs- des „Deutſchen Reihs- und Königlich Preußiſchen StaatS-Anzeigerö“ Königlih Preußiſhen Staats-Anzeigers“ enthält in der Central-Handels-Regifter-Beilage: Central-Handels-Regifſter-Beilage: Nr. 34 der Tarif- 2c. Veränderungen der deut- ſchen \<en Eiſenbahnen. den 22. 22, März, Abends. 1Z'76. “ --*'-4* [*I. 7" '" ' Yiehtamtlishez. Deutſches Reich. Preußerr. B e rlin, 1876. R: T ‘Nichkamfkliches. Deutſc<bes Netich. Preußen. Berlin, 22. März. Der Allerhöchſte G e b urts Geburts - tag Sr. Majeſtät des Kaiſer:“: Kaiſers und Königs wird hcxxe heute von der hirßgen Haupt: hiefigen Haupt- und Reſidenzſtadt, und nach nah den vor- [irgcndrn liegenden telegraphiſchen Meldungen auch au<h von den meiſten Übri- übri- gen Städten unix Ortſckgaften und Ortſchaften des Deukſchen Reichrs, Deutſhen Reiches, in feierli- cher <her Weiſe begangen. Ueberal] Ueberall hat das deutichr deutſhe Volk da“?- das Geburtsfeſt Sr. Maiefjät als Majefät ais einen willkommenen willlommenen Anlaß begrüßt, dem Kaiſer den Ausdruck Ausdru> innigſter Theilnahme Und und Verehrung darbringen zu können. Die Häuſer Berlins zeigten ſchon {hon in früher Morgenſtunde einen reichen Fahnenſchmuck reihen Fahnenſ<hmu> und in der Umgebung drr; des Kaiſer- lichen lihen Palais verſammelte fick) ih im Laufe des ?ormittach, tray dcs Zormittags, trotz des ungünſtigen Weiters, 6211 zahlreiche.“- PUbſFüM. Wetters, ein zahlreiches Publttüm. Die Entgcgctmahmr Entgegennahme der Glückwünſche Seitens Sr. Maje- ſtät ch des Kaiſers und Königs erfolgte in der Weiſe, daß UU um 10 Uhr die Köiiigii<e Königliche Familie und die anweſenden Fürſt- lichen lihen Gäſte, um 1051 1045 Uhr der Königliche Hof, um 11 Uhr die Generalität und die Militärbevollmächiigien, Militärbevollmächtigten, um 111 11t Uhr die Commandeure der Lrib-Rrgimenicr Leib-Regimenter empfangen wurden. Vri Bei dem Empfange der Generalität hielt der “Feldmarſchall Feldmarſchall Graf Wrangel nach einer Miithrilung Mittheilung des „W. T. B.“ folgende Anrede an Sr. 5 mjeſtäi Se. Majeſtät den Kaiſer und König: .Ew._Kaiſerli<6 „Ew, Kaiſerliche und Königlirbc Majcſiäi Wollen Königliche Majeſtät wollen in Gnaden g?- ſtattxn, 16.11 ge- ſtatten, daß i< im Ncnnen Namen der hi-xr v-srxam111e116n hier veriamnelten Offiziere 311 9111.1- höchſtd-sro hkuiigem (Hrdurtstage zu Aller- höchſtdero heutigem Geburtstage unſere chrénrchisvdllcn Glückwünſche ehrfurhtsvollen Glü>wünſche in 611161: Unrérthänigkeit darbriugc. (57,11). Majrſtäk find dcr aller Vuterthänigfkeit darbrirge. Ew. Majeſtät ſind der kühne Lenkcr Lenker der Schlachten, der nie iw- fiegt6 Feldhsrr b:- ſiegte Feldherr in Europa. Vsrcint fi-xhen Vercint fl:hen wir zum ?lÜmä<tig-2n, E“: 106119, Allmächtigen, Ec wolle Ew. Majaſiü a11<_ frrnsrbin Majeſtät auch fernerhin in voller Lebsnsfriſche Lebensfriſhe und Thatkrait biz Thatkraft bis in dis ſsrnſtrn, Lerlntxten intcn die fernſten, é ar Zeiten zum Heil und SLIM ilir D61111<ia1id gn-ädiglich Segen für Deutſchland gnädiglich er- 16 en.“ jalten.* Se. Majeſtät drr der Kaiſer und Köhig erwiderien König erwiderten hierauf : „Nkhmcn „Nehmen Sie Mrinen Meinen Dank für di:“ die Wünſche, Miche Sie, Hrrr Fsl'rnmrſchaü, wel<he Sie; Herr Feldmarſchall, im Namen alle? 5111 Vcrſammelfen (111666- ſprockxn, alle® hier Verſammelten ausge- ſprochen, Damit könnte I>), «- ſelbſt ffir JI< — ſelbft für den [)(-urigen heutigen Tag - endigen, wenn Sie? in Ihrer Sie in. Jhrer Anrede r.'irht niht eine Andxuiimg JSMQÖT häTten, dir JF) nichr anmiimcn 11161111“, Andeutung gemacht hätten, die Jh niht annehmen möchte, die Ich aber auc!) auch nicht adzuweiftn vrrmag, dw. Moin? )).-1167111111? diirch abzuweiſen vermag, da Meine brave Armee durch ihre Thaicn fir Thaten ſie zu einer Wahrheii gemachf har. Wahrheit gemacht hat. Sie Habrn haben Mir ſrmit GUSJMOLÄT grgedcn, ſomit Gelegenheit gegeben, ja die Pfiichr (1111611191, Ihrer Pflicht auferlegt, Jhrer Andeutung gegrnüßrr (11161- (866616101: Meinst gegenüber allen Generalen Meiner Armee zunächſt durch dur die [)?Uté heute hier amvcſ-xndrn, anweſenden, welche früher ſchon 311 {hon zu rechter Zeii drrrit grſtandrn Zeit bereit geſtanden und 1661 noch mii jeßt no<h mit Rath nnd Thai brreik ſtrhcn, Mcinm „Dank und That bereit ſtehen, Meinen Dank für ihre Leiſtungen zU ſagsn, zu ſagen, ein Dank, der fick) ſi<h am 1611611 beſten in drr der Hoffnung, ja in Meiner Usberzcugung ausſprichi, Ueberzeugung ausſpricht, daß es durch Ihre Hülfe anch auch ferner io bicidrn ſo bleiben wird.“ Nach 111 117 Uhr haitr haite der Herzoglich ſachſen-altrnburgiſ-he Herzoglih fa<ſen-altenburgiſhe Miniſter v. Gerſtenberg die Ehrr, Ehre, Sr. Kaiſerlichen Kaiſerlihen Majeſtät die Glückwünſche Sr. Hoheit des Herzogs 0011 Sa<ſen=Altenburg von Sachſen-Altenburg zu ÜbermitTeln. übermitteln. Um 111 11é Uhr empfingen Se. Majeſtäi Majeſtät die Mitglieder des Staats-Miniſteriums unter Führung des Präfideiiien deffel- Präſidenten deſſel- ben, ReichskanzlerH Reichskanzlers Fürſten von BiSMrck, Bismar>, um 12 Uhr die Fürſten Und drrrn und deren Gemahlinnen, um 12; 12x Uhr die am AUer- höchften Aller- höchſten Hofe akkreditirirn Botſchaitrr akkreditirten Botſchafter und deren Gemahiinnrn UUd Gemahlinnen und um 122 123 Uhr die Präfidien beider Häuſer des Landtages. Das Familiendiner zur Feier des AUerhöchſten Geburis- AUerhöhſten Geburts- tages fand auch in dieſem Jahre im Palais Ihrer Kaiſerüchcn Kaiſerlihen und Köhiglichen Hoheiiru Königlichen Hoheiten des Kronprinzen und der Kronprin- zeſſin ſtatk. ſtatt. Für das Allerhöchſte und die fremden Gefolge war die Marſchallsmfcl Marſchallstafcl im Königlichen Schloffe ſervirt. Schloſſe fervirt. Militäriſcherſeits wurde der Feſttag in herkömmlicher Wrixe herkömmliher Weiſe begangen. Bei der ReveiÜe Reveille wurde vom Trompeter-Corps einrs Garde-Kavallrrie-chimeniecz eines Garde-Kavallerie-Regimentes ein Choral von der Schloßkuppcl Schloßkuppel herab geblaſen. In der Garniſonkirche Garniſonkirhe und der St. Michaels- kirche kfirhe fand Gottesdienſt ſtatt, wobei die Garniſon durch 21)er- iatiowm dur<h Depu- tationen vertreten war. Um 12 Uhr fand an der Königöwache Königswache für die Generalität und das Offizier-Cvrps Offizier-Corps die Parokeauögabe Paroleausgabe ſtatt. Zu derſelben Zeit wurdM wurden auf dem KönigsUaHe Königsplaße 101 Ka- nonenſchüffe nonenſhü}ſe gelöſt, wozu die Geſchütze Geſhüßze vom Garde-Feld-Artillerie- Regiment kommandirt waren. Der Reichskanzler Fürſt von Bismarck Bismark hatte die hier bc- be- glaubigten Botſchafter, Geſandten und Geſchäftsträger, ſvwie fowie einige hohe Reichsbeamte Reihsbeamte zu einem Feſtmahle verſammrlt, verſammelt, wäh- rend der Staatsſekretär des Auswärtigen Amtes, von Bülow, die Räthe des AuEwärtigen Auswärtigen Amtes und der Präfidrnt Präſident des Rei<skanzler-Amtes, Staats-Miniſirr ])r. Delbrück,. dre Mik- Reichskanzler-Amtes, Staats-Miniſter Nr. Delbrü>, die Mit- glieder des BundeSrathcs Bundesrathes und die Räthc Räthe des Reuhskgnzler- Reichskanzler- Amtes ringeladen eingeladen hatten. Die Staats-Minifter hatten die yor- vor- tragenden Räthe ihres Reſſorts zu Feſteſſen um fich vrrſammclt. fih verſammelt. Die Mitglirder Mitglieder beider Häuſer des Landtages feierten den AÜerhöchſten Allerhöchſten Geburtstag durch dur< ein gsmeinj'gmrs Fe11mahl xm gemeinſames Feſimahl im Engliſchen Hauſe. Die Mitglieder der ſtadiiſchen ftädtiſhen Behörden hatten fick) fih im Feſtſaale des Rathhauſes zu emem Dmer vcr- einem Diner ver- ſammelt. , , „ : 5 Die Offizier-Corps der verſchiedenen Regimenter vereinigten ſich ſh ebenfalls zu Feſteſſen; das Of'fizier-Corps Offizier-Corps des Reſerve-Land- wehr=Regimrntes wehr- Regimentes (Berlin) Nr. 35 war in dsn Jeſträumen dcs den Feſträumen des Klubhauſes verſammckt. verſammelt. Die Militär- Und und Civillehrer des Ka-