OCR diff 023-7942/692

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/023-7942/0692.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/023-7942/0692.hocr

rdneten zu einem" einem Diner; ie SchiſſahrtSoorlage Schiffahrtsvorlage der in. D' ' en | " hum“ ßrenae Di igen ſán. Di Ss frenge Kritik Antwart Antwort auf wenn auch au< nur zum Theil, gelungen leiden [eiben der ungariſchm ungariſhea Preſſe in Kaiſeiiickzcn Gcſandtm m Kaiſerlichen Geſanbten am Köni-zlich ſchwedi- _ Blatter [) -_ Königlih \{wedi- 8 Blätter b Der zu zugegen, . m mite: weicher ü en, unter weler dieſe Gsicße außer Gebrauch Geſeße außzr Gebrau kommen _ das Sache Sathe und ſie fie haben gewi ſehr gewiß ſebr gute Grüßde, Gründe, um ſo fo zu denken. Aber fie ſie mögen akfbörm, an er aufhören, unſer Mitleid wegen eines Lekies ichen Locſes Then Hofe ernannte Legationß-Raih Legations-Rath von Pfuel iſ! i in S > find wir Regierung die Sto> e ies: |-Melſeritns dis Agitation in dieſer Frage werde erwecZeu erwe>en zu wollen, das in Wahtbeii Wahrkbeit ſehr wenig bcklagevwerib iſt; aufboreu, ſicb o_ls beflagenswerth ift ; aufbören, ſi als außer dem Geſeß ſtehend zu bezeichnen, bezeihnen, während ſie fich io unacitraft fie ſih ſo ungeſtraft über das Geſch Geſeh ſtellen. ihre Provokationen nicht Neuem mitten nur verbittert, verbittert , zu mildern. Wie ſchon {on mehr holm einaetroffen eingetroffen und hat die G? ite dcr Ge fte der Geſandtſchaft üder- s auöreichende Maßreg-Tn über- 5e oräichende Maßregeln zum Schuhe Schuße liſchen Seeleute getroffen ſ ' . Ztg.“ ſeien. Ztg.* mitgetheilt, n dien ndien Anſtalten zur Her- ni<i Her=- nit eher aufhören. aufhören, des Lebens der eng _ Aus Woolwich Woolwih wird der „Köln. ei Präfidmtſchaften ci Präfidentſchaften in I einer publiziſtiſchen publiziſtiſhen Fehde, _ 1 und die Gegenſaße -- Gegenſäße Vom 15. Mai d. I. tritt auf der Königlichen Oß- O f- mals an dieſer Stelle betont worden Sic verkkbrcu, Sie verkehren, reden, handeln frei. Ohne Anſtrengung bringen ſie einig? Miniouen einige Millionen zuſammen, um auf den Höhen ron von Montmartre eine Kirche zu erkauen, erbauen, deren Bedürfuiß ſich doch nicht ungemein fühl- b_ar machte. Bedürfniß fich do< nit allgemein fübl- bar mate. Dann, ohne durch dur dieſe reicdrn Gaben erſckövft reiSen Gaken erſ<ôpft zu ſein, liefern ſie noch ne< einige Millionen zur katholiſchen Univeifität. katholiſhen Univerſität. Ihre Journale haben alle Freiheit, Freibeit, wir könnten ſogar ſagen, alle Frechheit Frecheit der Rede, fie Rete, ſie legen uach nah ihrem Belieben ken Syllxbus den Syll bus aus, ſelbſt in dem", deni, was er nur den R-xchten Rechten und den Geſetzen Geſeßen der modernen Ge- ſellſchaft Widerſvrechmdßes ſellſ>aft Widerſprechendftes enthält. Ihre Publiziſien Jhre Publiziſten empfangen von Rom eiu“? Parrlc, ein- Parcle, die fie blindliygs ſie blindlirgs befolgen. In Jn ihren AMK! exiſtiri Augen exiſtirt kein Ftaukreicb. Frankreich. Ihr wahres Vaterland iſt im Vatikan. Sie ſchrélbeu, reiber, reden, handeln in dieſem Sinne und Niemand beunruhigt ſie. Wir_ beunrubigt fie. Wir beklagen uns nicht nit darüber, und wir wü_ni<en, wünſchen, daß man ſchr: Freiheitxn achte, gar Freiheit:-n ate, die manchmal man<hmal bis zum Mißbrauch aukgcnußt wer -en. ausgenußt werden. daß in den dr ßellung ſtellung von Schießwaffen neuen Kleingewehrfabriken . l Maſchinen neueſten Zuſchm Zuſchni bereit. Auch Paironenfabri Au Patronenfabri und wären die nöthigen geſtellt worden. _ Aus Zanzibar wird gem britiſchen Kriegsſchiffes britiſhen Kriegs\chiffes mit 50 Sklaven kaperte. _ faperte. 27. April. beraihung berathung der Kauffahrteibill im Unterh Kanzler der Schaßk bahn ein neuer Fahrplan in Kraft. Derſelbe liegt der heuti- gen Nummer d. Vl. Bl. bei. _ S. M. S. „Gazelle' ift „Gagzelle*“ i|t am 28. cr. früh in Kiel eingetroffen. Bayern. Sißung der an haben , haben, können ſolche \ſol<he lungen nicht nit beeinfluſſen, ſo \o ängen der ungariſchen Preſſe ritten beßimmen beſtimmen konnte, handlungen und wie auch auth die Ereigniſſe darg Vorgänge den Gang der Verf) Verh wenig wie all das > < die ungariſchcn ungariſhen Mini wie fiel; fich aus dem Geſammtreſultate Das le tere ifi leßtere iſt zur Stun en und laßt läßt erkennen, daß die Regierun >en <en Widerſtandes Ungarns i Zugeßändniffe Zugeſtändniſſe für den Schu e und damit auf errichtet errihtet werden ſollen. 311 Zu dieſen ägen augenblicklich augenbli>lih die nothwendigen ttes in Woolwich Woolwih zur Einſchiffung ken fen ſollen in Indien errichtet werden, Mufter Muſter und Werkzeuge dazu fertig auvinißiſche auviniftiſ<he Dr ßer fier zu extremen S1!) Sh der bisherigen Ver . de ziemlich überſichtlich ziemli überſichtlih bereits g tray troß des anfängli- ni<t niht unbeträchiliche der heimiſchen Indußrie Induſtrie zu er- den vollen Dank derſelben Un- An- Es Werden werden die neuen Zollſäße Zollſäge für Schaf- Schaf» m Lande in nicht geringem Grade den Kampf mit dem Die ungariichen ungariſhen Mi- In der heutigen de der Geſetz- Geſeiz- auf An- München, 26. 2. April. Abgeordnetenkammer wur Pfälziſchen Pfälziſ<hen Bahn trag ?> 21115» des Avg. Louis an eine 11 n gliedern verwieſen; verwieſen ; ordnung, betreffend den Lud die Die Verwaltung des Berg: Berg- und Hüttenwe mmiſſwnScmträgen mmiſſionsanträgen verfahren. Antrag Hafendrädls Hafenbrädls he en betreffend, ommiſfion ommiſſion von 14 Mit- ferneren Punkten der Tages- wigs - „Donau Donau - Main - Kanal und ſens, ſowie der Salinen, Eine längere die ſtrengere eldet, daß das Langboot des ein großes Sklavenſckziff Sfklaven\<if f Sechs Sklaven erkranken. ertranken. Bei der heutigen Comité- auſe zeigte der die Regierung n der Zollfraae Zollfrage „London“ langen wußt ſpruch erheben kqgn. kann. und Baumonénwaaren Baumwollèeawaaren de ommen, da deffen Indußrie deſſen Induſtrie dann (W. T. B.) wurde MÜ) dM na den Ko zu Gute k Noiihcote, ï Northcote, Aber man verſchone verſhone uns mit im Klasen den Klagen über Vericlgung 1111) Verfolgung und mit den Lanieniaiionen, ten Lamentationen, die höchſtens bö<ſtens einige irvmme J nokanien fromme Jgnoranten und Fanatiker Fanatifer rühren können. Wenn der hocbwürdigfie rxbiichoi ven“ ho<würdigſte rzbiſ{<of von- Paris mit einer anſteckenden Rübruna anſte>enden Rührung an den i<ändli<en 1<ändlihen Mord ſeines Vorßängers nimmt, Vorgängers erinnert, ſo ſmd find wir ergriffen und theilm theilen ſeinen Schmerz. Yber Wenn wenn er hinzufügt, wie er es in einer der letzten Zuiawmeukunfte dec leßten Zuſammenkünfte des Kengreßes Kongreſſes gethan: ,Die “Andern haben, „Die Andera babez, um zu ſiegen, nöthig zu leben, ſie fie haken nöthia, nöthig, Erfolge, Ebrenſtekieu Ebrenſtellen zu leichter wird beßehen könne . befiehen können. niſter weilen ſeit dem 25. Nachmitt Nahmitt ter über ihr bisheriges heiten zu berichten, kehres derſelben mit Andraffi) erſtrecken. kannten Andraſſy erſtre>en. fannten Meldungen vor, die den Paragraphen über die Deckladungen De>ladungen vorzu- auf heimiſche heimiſhe und auswärtige S<iffe Schiffe anwend- etet Holzladungen auf Deck De> von eren Verlaufe der Sißung Sizung wurde Mittheilung gemacht, Alsdann ergriff beabſichtige beabſihtige einen neuen ſchlagen, welcher \{lagen, wel<er bar ſ ein ſein ſolle. d. Schließlich wurde mmer der Abgeordneten Abgcordneten des Staats-Minißeriums Staats-Miniſteriums des der Kammer eingereichier A n eingereihter An - nd: .Es „Es ſei an Se. M1- Beobackmmg Ma1- Beoba<htung der Sonntags feier betreffen Dieſer Aiitrag Äntrag angenommen. _ Mit der am Freitag in der Ka Kalifindenden Aatifindenden Berathung des Budget Aeußern wird ein vom Abg. Herz heut 1x 11 g trag zur Beraihun im Berathun ien und wiffen wiſſen die Blät- d Laffen Laſſen die bekannten Einzeln- fi< fh nur auf die Aeußerlichkeit de den öſterreichiſchen öſterreichiſhen Miniſtern und dem auch au< von Peſt nur ungariſchen ungariſhen Miniſtern, wie Derſelbe verbi über 3 Fuß Höhe. _ Im weit Regierung die Königin die Tiielbill ſa - Titelbill fa : Seitens - der ggelangen, g gelangen, dahin gehe Ebenſo liegen nktionirt habe. . - erringen. wn wir aber, wir haben uur nur nöthig zu ſterben. Und wir ſind ent1<1cffkn find entſ{!oſſen dazu, wenn es ſein muß, weil wir das Verirauen Vertrauen haben, daß Geit Goit uns dafür gnädig ſein wird!“ _ ſo können fönnen fie an die Manie, an den Veriolgungswiibnfinn denksn. Verfolgungswahuſinn denken. Der frühere früßere Erz- biſchof _von biſhof von Tours weiß in der That beſſer als irgend wer, er, der im innigiieu innigſten Verkehr mit den Mitgliedein Mitgliedern der Regierung der National- vertheidigung gelebt hai, hat, daß fie nicht ſie ni<t ſo wüiheiid wüthend ſind, als manſagt. man ſagt. ort gegen Anderſon, indem er fich \ih ie Proklamirung des neuen Titels des von Fawcett beantragten TadelSvotums Tadelsvotums die Sißung Sizung zu ver- ſeßt, ſezt, und erſt nach erſ na< In parlamentariſchen klamirung des neuen Titels der Premier DiSraeli daI Disraeli das W gegen den Antrag bis nach na< Berathung zu vertagen. en, AUerhöchßder- Allerhöchfider- ß bis ziir nächſten zur nä<hſten Finanz- i<e ſche Stellen für die Vertre- Teutſchm Deutſhen Reiches aufgehoben Uerunterthänigſte llerunterthänigſte Bitte zu 11711 ſtell termin für ihre Anweſenheit *jeſtäid-“n jeſtät den König die (: a müßten am Sonntag wieder ſelbe one felbe wolle anzuordnen gerubcn, geruhen, periode ſämmtliche ſämmilihe diplomati tung Baherns Bayerns außerhalb des früher, ſo auch au jeßt, einen Präklufiv in Wien ſehen ſegen und behaupten, fie in Peft Peſt eintreffen. _ (W. T. B.) Die von e dung, daß Janin Jonin Namens des ſurgenten unterh daß der Statthalter von I Ÿ Fawcett ſchlägt \{<kägt hierauf vor, deß wird die Sisung Sißung fortge einer ſehr eiregten erregten Debatte geſchlo geſ<lo Kreiſen glaubt man, daß die Pro inigen Blättern gebrachte gebrahte Mel- hiefigen Kabinets mit den In- tbehrt ebenſo wie die Nachricht, iodich Fodih von ſeinem Poßen zurücktrete, ſchuß Poſten zurütrete, \<uß der Abgeordnetcnkammer, _ Ter Refereiit Abgeordnetenkammer, — Der Referent im Finanzaus „ „ _ Minifieriums nel ! Minifteriums Dr. Frankenburger, andele, en Franfenburger , andes, M Er weiß wohl, daß dieſe ehr.- diefe ehre über den Etat des nwcrihen, [vv.ilcn, wchlgeſiunien nwerthen, loyalen, wehlgeſinnten Märner nichts nidts gemein haben mit dm den Mördein Mſgr. Darbcy's. Darboy's. Das ſind morgen erfolgen werde. Frankreich. Fraukreih. Paris, 26. April. Die Pofijion Pofition für G eſan d i- Geſandt- des Aiiswärtigen Auswärtigen erklärt bei der Geſandtſchafts- ſchaften (349 860 Faften (349,860 M pr Jahr)“ nterrichteter Jahr): nterrihteter Seite jeder Begründung. Mittheilung von gut 11 „ . u l ] „Pr. Abltt.“, die fich ſich die __ Die AUarm-Poliiik er ichreibt Allarm-Politiker, reibt das leere Befürchtungen, hohle Phraſen, und Mſgr. So lange das ,Indép.“ eIndép.“ er- Guibert wciß weiß ſehr gui, gut, daß ſein? ſeine Robe kxine keine andere rothe Farbe haben haken wird, als die, weiche welche aus ſeiner Kardmaléwürde Kardinal2würde ſtammt.“ aller Mittel für deſſen Aus- Zur SteUung Stellung von oder was weſentlick; weſentlih kann die Verſagung erechtigt nicht ere<tigt ni<ht angeſehen werden. s Rechtes, recht deßeht, „ „ „- befteht, l ae übung als 1) b im Mini Anträgen auf den Verzicht dieſe -Kaiſer-Vündniſſes -Kaiſer-Bündniſſes zur Aufgabe Glauben an dieAufm'chtigkeit die Aufrichtigkeit der ruſſiſchen ruſfiſchen ein gelindes FiaSco Fiasco erlebt, klärt die Behauptung der klerikalen Blätter, fklerikalen Blätter , eine Spaltung demerklick; bemerklih weil die Mitglieder deffelben deſſelben Verdächtigung des D r ei ßellien und namentlich Drei ftelltenund namentli den erium ei ſei Friedensliebe erſchüttern erſ<üttern wollten, haben ſt ſ \ die nur daher rühre, Italien. Ftalien. Rom, 25. April. (Ital. Nachr.) Nahr.) Der zum italieniſchen italieniſhen Botſchafter am Hofe von St. James ernannte General Graf Menabrea iſt iſ am Sonnabend, den 22, nach 22., nah London abgereiſt, um Ihrer Majeſtät der Königin Victoria ſein Beglaubigungsſckzreiben Beglaubigungs\chreiben zu überreichen, überreichen. Der General gedenkt fich von London nach nah Savoyen zu begeben, dort den Sommer zuzubringeu zuzubringen und im Herbſt ſeinen bleibenden Aufenthalt in London zu nehmen. _ Es iſt ift eine Kommiſſion niedergeſeßt worden, welche wel<he An- träge auSarbeiten ſoli, ausarbeiten ſoll, damit die Summen, über welche die Ver- waltung der hiefigen WohlthätigkeiSanftalten Wohlthätigkeisanftalten zu verfügen haben, dem Willen der Erblaſ f er Erblaſſer gemäß zum Beſten Beften der ung der Geſandtſchaften, kann fann ſehenden Erfolgloſigkeit nicht > vicht < der Verzicht auf dieſes Recht 11 n im Falle einer Ausſicht Ausfiht auf Dagegen wird aber auch au< an entſprechend der beſchränkten er Geſandtſchaften Geſandtſhaften und Etatömittcl i Etatsmittel f jede mögliche möglihe Erſparung Bedgcht Bedacht zu a bei Feßſiellung Feſtſtellung des Etats ſchon fur {on für die de die Anſäße für die Géſandtſchaſten Geſandtſchaften und enz um den erheblichen erheblihen Betrag von nichts Anderes wäre, auf Einzieh bei der mit Sicherheit vorausz eingegangen werden, ſo #o freudig au begrüßt und entſprechenden entfprehenden Anträge Erfolg zugeſtimmt werden würde. dem Grundſaß Grundſatz feſtgehalten, Wirkſamksit Wirkſamkeit und Aufgabe zu bemeſſen fin ſin nehmen ifi. ift. vorige Finanzperio zwax zwar für die Perſonaiexig Perſonalexig hren neueſten Schritt in Friedenslicht Friedensliebe dokumentirte und Drei-Kaiſer-Politik in inverftändniiſe inverſtändniſſe mit allen hen gedeükt. gedenkt. Die Wirkung dieſer der Haltung des Geldmarktes zum tern weſentlich weſentlih erholt und dürfte, leichem leihem Maße entwickeln, entwi>eln, jenen aus- Herabſeßung dor ößerreichiſchen Herabjeßung der öfterreichiſchen ein ſolches ſol<hes Manöver ie Seſfion Seſſion der General-Räthe vereinzelt und nach ei! nad en zerſtreut ſeien _ für durchaus dur<aus erfunden. d ſei leidend. Die Aerzte hätten ihm für, für den Arbeiten ſeines Amtes im Uebrigen ſei er mit dem ebenſo die Herren Chriſtophle werde die Abſichten Tie Die Majorität der ifi ift dieſem Miniſterium indem dis ruſfiſ<e die ruſſiſhe Regierung d Confiantinopel Conſtantinopel aufs Neue ihrs ihre es zugleich zuglei<h klar wurde, daß die aUen wichtigen allen wihtigen Phaſen nur im E europäiſchen Mäc!) europäiſ<hen Mäch Thatſachen gelangt auch au in Ausdrucke, Ausdru>e, der ſich fſih ſeit vo wenn die Dinge iich fih in ;; ländiſchen g ländiſhen Elementen, die in der Werihe Werthe ihre Geſchäfte zu machen ſuchten, wohl etwas iheuer theuer zu ftehen ſtehen kommen jeßt durck) jezt dur< d verſchiedenen Punkt Der Miniſter Minifter Ricar einige Zeit die Beſchäftigung mit Aber das ſei Alles; Miniſter Waddingion Waddington durchaus einig; und Teifferenc Teifſerenc de Bort. Auch Au<h Herr Dufaure ſeiner Kollegen nicht niht eben durchkreuzen durhkreuzen Kammer aber, ſchließt \{<ließt die „Indép.“, „Indép.*, ten vorznge vorzuge unterſagt. Hülfsbedütftigen vciwendet Hülfsbedürftigen verwendet werden und nicht ni<ht mehr _ Die „République franyaiſe' françaiſe“ in Folge zu ganz an- eren Zwecken, Zwe>en, wie es bisher geſ<ehen ift. _ geſchehen iſt. — Die Nachricht deii dert worden find, wird zur Zeit eine 11,000 F1. S1. pro Jahr gemin . t Budget bewilligten, den weitere Minderung der im vorigen m in der A bru ft u n g s ſt a ge Abrüftungsfrage W. T. B.) An der heute des Fürßen Fürſten Colloredo ßattgehadten ftattgehabten Kon- katholiſchen katholiſhen Ausſchüſſe, Verhandlungen der aufmerkſam, fortwährende eines 1) o unter dem Vorfiß in der Orga- beritalie11iſ<:n beritalieniſ<:n Blattes, daß dcr Mmißer-Siegelbewahrer der Miniſter-Siegelbewahrer die Eheſcheidung in das italieniſche Recht italieniſ<e Ret einzuführen gedenke, nach nah ni<t zu hoch bemeffenen hoh bemefſenen Summe un- realen Verhältniſſen l e nicht niht abſolut unabweisbare Er- thunlick), Es thunlich, es wird dugegen dagegen jed 4 Mitglieder des Herrenhauies Herrenhauſes und etwa ferenz nahmsn nahmen nden Verathung Berathung wurde 30 Deputirte Theil. europäiſchen europäiſhen Staa- niſaiion niſation des der leßten lezten Jahre habe hinlänglich hinlänglih ge- ',d „Jtl.§1* _1, b -" „_ ten liege; iſt, den „Ital. Nahr.“ zufolge, begrü E tén liege: die Erfahrung iſt en a 1a<r zufo ge iſt, den al. Nahr.“ zufolge, ganz un eg1undet Nach unbegründet Nat einer eingxhe eingehe Im Minißerium dcr öffenilickzcn Miniſterium der öffenilichen Arbeiten ſind telegraphiſckze Dspeſchen eingeiroffen, nach welchen find telegraphiſche Depeſchen eingetroffen, nah wel<en der Po und ſeine Zuflüſſe mit Ueber- ſ<wemmungen Ueber - \{<wemmungen drohen. Bayern unterhält z. 3. noch Z. no< Ge- fen, ſen, Württemberg (zugleich (zugleih für ßland (zugleich (zugleih für Schweden), in Oeſterreich Oeſterreih und beim find ſind dieſelben beſeßt durch beſezt durh 3 Geſandte höhung zu vermeiden ſein. ſandiſchaften \andtſhaften in Berlin, Sach Sah in Italien, Frankreich, Frankreih, Ru in der Schweiz (zugleich päpſtli<en (zuglei päpſtlihen St welchem welhem die Geneigtheit Abgeordneten - Konferenz aus- ims ines aus 9 Mitgliedern be- thuna der bezüglichcn bezüglihen Fragen vorge- einßimmig einſtimmig ein Antrag angenommen, m in zur Beſchickung Beſchi>kung einer europäiſchen geſprochen geſprohen und die Einſeß ſtehenden Comités zur Peru 1) Bera d kompromittirend für die einheitliche tes das Beßehen Beſtehen eines Papſtthums Papſithums ſei, ſein Loſungswori Loſungswort ertheile, und Dinge, ſondern auch au< über die po- lehrt, wie gefährl Leitung des Staa von Rom aus dem Gewiſſen für Baden), , " . „_ l L ei zwar nicht nit blos uber religioſe nhl, über religiöſe uhl, und es Türkei. Der am 20. veröffentlichte ausführliche veröffenilihte ausführlihe Bericht des türkiſchen türkiſhen Kommandanten über die Kämpfe in der Eharwoche Charwohe lautet nach nah der „Allg. Zia.“ Ztg.“ wie folgt: _ _ ] x zwar vermuthen, daß der gegen- Papſt Vapſt die reinſten Abführen habe; reinften Abfichten Habe; was müffe man, müſſe man. alten, welche ſelbſt wel<he ſelbt mit einem durch dur< 4 Geheime Legations-Räibe Legations-Räthe 1. Kl., ;litiſchen Litiſhen Angelegenheiten. AÜes [affe Alles laſſe mit Siaaißrmhsrang, [) 2- Staatsrath2rang, h 2. Kl., 5 Legations-Räthe und 3 Kanzlei- ] Gel) LegationS-Rat AIST. 1 Geh. Legations-Rat Apxir. Nach der“ der' Erledigung der Tages; Amberg, Tages embeg, 26. ordnung und nachdem nahdem der Antrag Antrág auf Abänderung der unfähigkeit von der Ta alſo von einer Einrichtung h „Am 1. (13) April vcrließen verließen wir unſer nſer Quartier mit iauſsud tauſend mit Lebensmiiteln Lebenêmitteln und Gepäck Gepä& beladenen Laſiihieren Laſtthieren und 17 Batail- lonen, und kamen um 4 Uhr (101 (103 Uhr Vormittags) ohne beſondere tagswahlordnung wegen Beſchluß nung abgeſeht abgeſeßt worden war, ſeine Sißungm. Sißungen. der Spiße Spitze dergleichen Ueber- gefährliche gefährlihe Exzeſſe möglich möglih mache. chließt <ließt die „République framxaiſe“, ,da françaiſe“, „da einen e verſicheii verſichert wird, von der Leidenſchaft des braven Manne griffe zulaffe „Wir zulaſſe eWir haben“, ſ \ Patriarchen, der, im ſchuß ivi {uß der Kammer der Abgeordneten hat 1 t des Königlichen Siaats- Staats- es ſei an Se. Majeßät Majeſtät den Kö- daß ein Geſch Geſeg über die _ Der Finanzaus ſeinem Berichte über den _Eta Eta rathes den Antrag beigefugt: ſchloß beigefügt: \{<loß der Landtag heute VLifällt' iu Krißadſcb Varfälle in Kriſtadſ{ an. Bern 25 April Bern, 25. April. Die nationilräthliche nationalräthli <e Kom- hier 2 Bataiüone zurückgelaffen, Bataillone zurü>gelaſſen, und es wurde mit] mit 1 Zur Deckung De>ung der Ruckzngc-lir-ie Rü>zugslinie wurden 5 Baiaillonen Bataillonen der Marſch nach dcm Marſ nab dem Thurm vou leaiop von Jzlatop angetreten. Da dort zwei anzuordnen, „ Sehveiz. „, Schweiz. miſſion zur Berat mehrſtündiger Debatte mit 6 gegen nig die Bitte zu richten, Umbildung des Staats Landtage vorgelegt werde.“ Guten beſeelt iſt ift und ei“ “' _ * efſ** *“ das geiſtige Intereffe Intereſſe der Religion im Auge hat. hat, und dieſer ſelbige Patriarch ſeibige Patriar<h kommt, rathes ausgearbeitet und dem nächſten nach nä<hſten na einer an ung des abrik e es at Fabrikgeſeßzes hat eute na Vemerkt Bemerkt wird, daß die Kam- Big 5 geſeges hat fi h g F 9 ich h fichh > Ó 2 Stimmen grundſäßlich grundf\äßlih wir na («me dcn, ürme den Weg vcn„_k_er xcckzien ven der rechten und linken Seite decken, de>en, ſo kamen > < cinem zweihundigen Marſch zweiſtündigen Marſh um 11 Uhr (51 (52 Uhr Nach- mitiaIS) w::hibchaiian mittags) wohlbehaiten dort an,_ an. Um 8 Ubr (25 Uhr (2? Uhr MOrZLUS) winden Morgens) wurden unſere BataiÜoue Bataillone auf dem ?cchicn re<ten Flügel von ungefähr 3000 Inſin- Inſut- Reihe von Deklarationen und Demonſtrationen dazu, unfehlbar unfeßlbar zu erklären, Lehriä Lehrſä abſoluten Leiter aUer aller derer an au auf den Titel Katholiken Anſpruch Anſpru<h machen. auf Umbil- gerichieten gerihteten Bitte Umbildung, Bedürfniſ; fich Wied-rholung Bedürfniß fi Wied.rholung der früher geſtellten, dung des Königlichen StaatSrathes Königlihen Staatsrathes Grund habe, unvzrfchiebbares unvz?rſchiebbares für die Aufſtellung eines Normal-Arbeitstages au6ge- ausge- Ueber die Dauer deſſelben wird erß erf morgen 1) b und es ſmd ſind Ausſichten vorhanden, daß idige durchdringen dige durhdringen e zu verkündigen und fich fi<h zum die mehr oder minder Wenn dergleichen senken genten angegriffen, ak ab als dieſe haitin haften Feuer und brach ſo mehr méhr und entſchieden werden, auf dem Wege eines Kompromiſſes der elfſtüi cr iinſere Trypven erwide_rten mii elfſtü: er unſere Truppen erwiderten mit cinem Zei)- tcn leb- ten ihnen große Verluſte 1121; nach einom Treſft'n, Welches _10 Verlufte bei; nah einem Treffen, welches 10 Stunden dauerte, Wurde wurde der Feind zurückgeirieben; zurückgetrieben; des Nachts iamuieltcu ſammelten wir uns uus wieder im Tburm Thurm von leatop. Jzlatop. Am fol- endeu enden Morgen brachen wir von dort auf und kamen ohne obne beſondere orfäÜo orfâlle um 7 Uhr (]«1 (1} Uhr Nachmittags) in Preicbika Preſchika an. Kann: Kaum von einem Manne geſchieht, der, im Ganzen gknommen, genommen, gute Abſichten hat und nicht ein Feind Frankr von einsm einem Papſte zu erwarten, Gefinnungen hegte und ſeinen Einfluß zu Gunften lichen Gunſten lihen Macht anwenden würde?“ mit der devorfiehenden VerwaltungSorganiſati-on (mSge- bevorſtehenden Verwaltungsorganiſation ausge- den könne und müffe, müſſe, und als die Kammer troß der der Königlichen Staaisregierung Staatsregierung über 'die bcreits die bereits er- von Geſehentwüricn Geſezentwürfen über die Verwaltungs- einen Antrag auf Vorkage Vorlage dieſer Geſche Geſeze zu dheitsſchädliche dheits\{<hädlihe Fabriken >) < der Art der Beſchäf- Die Gegner der Haftpflicht Philippin beantragt für geſun einen ſolchen von 10, für andere, tigung, von 11 oder 12 Stunden. wollen, ſo \o heißt es in eincr einer Korreſpondenz dcr „N.Zür<.3tg.“, der „N. Zürch. Ztg. “, gen dieſelbe abßshen, abſtehen, wenn man dabei eichs eis ift, was ßände Frankreich fiände Frankrei<h andere einer feind- führt wer Erklärung Erfklärung folgte AuSarbeitung Ausarbeitung organiſation dennoch denno der gegen dort angenommkn, wu: angenommen, wur den auf der jsnieits jenfeits des ThunncL keleg-cnen Maiorwieſt LK-ÜOZKIÜ Tscbajri) Thurmes belegenen Majorwieſe C ES Techairi) und mii cuf den dieſelbe beherrſchenden _ „ „ beherrſhenden De] ei von ihrer Oppoſition ge „ _ ßcllen beſchloſſen. Nach 1 L fitellen beſ<loſſen. Na<h den Aeußerm-igen Aeußerungen der Komglichen Königlichen | ein Maximum feſtſex-„e, feſtſeze. Sehr wahrſcheinlich wahrſcheinlih wird der Entwurf „LaPreffe“br1ngtfolgeiide Ausloſung: Anhohen „La Preſſe“ bringt folgende Auslafung: Anhöhen me r ais als 5000 Inſurgentcn Wahrgenommen, Welch? ſich Inſurgenten wahrgenommen, welche ſih an- ſchickten, icid>ten, uns den Rückzug Rü>zug abzuſchneiden. Die feindlichen feirdli<hen Manöver erichte erihte aus dem Koygxcß Kongreß der katho- 121<en, welchc dicie ielken leichen, welche dieſe ſelben Katho- ſo Weiden fie werden ſie ſicher eine Bemer- „WmnPunſere „Wenn unſere Leſer die B „'n „Cvmtiéö mii_dcu D n Comités mit den Klagen verg [ikea in lifen ia ihren Blattern Blättern äußern, Staatsi'egierung wiirde Staatsregierung würde die inftanzieUe inftanzielle Thätigkeit des Staats- rathes aufhörsn, aufhören, wenn die Grundzüge der Geießentwürfe Geſezentwürfe über die Verwalmngsdrganiſation Verwaltungsorganiſation Annahme finden. nach nah der erſten ſoior _ 26. ſofor — %26. April. 1 t einer zweiten Berathung unierftellt. unterſtellt. Die nationairäthlickze Kommiifioa hai fich nationalräthlißhe Kommiſſioa hat fih heute für die Einführung des zehnfiündigen Normalardeits- zehnſtündigen Normalarbeits- bewieſen, daß ſie fie von kun kamiien kannten die V . diger 9 kTundiger Hand gelsiiet geleitet wurden, und wir er- Toihwendigkeit, lothwendigkeit, uns emen einen geeigneten Punkt zu fichkru; fichera ; wir waren alſo gezwungen, thails theils um die Bewegungen des Fc-indks Feindes zu Dieſelben nennen ſich verfol-zi; ih verfolgt; ſie erheben kung gsmacht gemacht haben. cbreckliche Krifis dnrch- überau <re>lihe Kriſis dur<- überall das GeſCbrei, Geſchrei, daß die Kirche eine ſ f mache, eine Kxifis, Kriſis, welche an die ärgſten Vexfolgungen Verfolgunger erinnere; itt in Thränen zeifließend, drängen zerfließend, dräugen ſie ſich fich aneinander, den gemeinſamen Feind“ zu kämpfen. Jh: Ihr Gei rekognoszircn, theiis refognosziren, theils um ſofort eiiien einen dem Ende ſoglsich 4Bataillone abznſ ſoglei<h 4 Bataillone abzuſ 10 Bataiüone Bataillone brachten. Dixſclben verjagien mehr Dieſelben verjagten mebr als drei Vierteld lichcu Viertel d lichen Macht in die Gebirge, hemächtigim ſich bemächtigten ſih ihrer Ver tages entſchieden mit der erweiternden Beſtimmung, daß derſelbe ereinkunft zwiſchen zwiſhen Fabrikanten und Ar- ſofern durch dur Sachſen. Dresden, 27. April. Ter Der regierende Jürß Für fi Und die Fü-rſtin Fürſtin Reuß 1"). L, ſmd gsftern Nachmittag ä. L. ſind geftern Nahmittag hier eingetroffen .und und im „Hotel Bellevue“ abgetreten. _ Die Erſte Kammer nahm in ihrer home abgehalie- heute abgehalte- auf dem Wege der Ueb [*eiiern beitern auf 11 Siunden auSgedehnt Stunden ausgedehnt werden könne, die betreffenden Indußriezweige Induſtriezweige ihrer Natur nach nah oder gemäß um _wirkiam „gcgen wirkjam „gegen | iſt voll von den geeignetén gecigneten Punkt zu bciehcn, 311 endkn, beſeßen, zu enden, die wir (1117115111157) allmähli, bis aui xrfeind- ſchar-zimgcn, beendigtcn auf er feind ſcavrzungen, beendigten ihre Rekognoßziiimg Rekognoszirung und gelangten zum Verſtändnis Verſtändniß ihrer Die Schreckenözeit Schre>enszeit keh _ i ſehen ſiab ſi< aus >an ihren Kirchen wxririxdea vertrieben und drachieu Klage:: bra<hten Klagen des Katholiken- der kaiholi1<en katholiſchen düſterften Erinnemygen. Erinnerungen, rt in ihren Reden oftmals wieder,_ wieder, und ii: gezwungen. zn,1l'< _ fie gezwungea, zu flüchten. Dann, hinter dieien dieſea mit Béredtſamkeit Beredtſamkeit vorge ma<en ſich maSen ſi< in denielden denſelben Blättern die Berichte _ arlaments (858811113168 361161316), ſonſt auch (assemblés générale), fonft an< Kongreß omiiés omités von Frankreich Frankrei genannt, breit. Wir haben baben dieſe Berichte den orthodoxeßen orthodoreften Quellen entnommen Vervollkommnung ihrer Einrichtungen Einrihtungen und der dabei angewandten Betriebsdweiſe D die Geſundheii Geſundheit der Arbeiter ni<t beeinträch- niht beeinträh- tigt wir . wird. Niederlande. nen Sißung Sizung den Entwurf eines Geſeßes Geſezes über die Landes- Imm-ybiliar-BrandverßckzerungMnftaLt Immobiliar-Brandverſicherungsanſtalt mit einigen von der De- ;putatwn bxantragten putation beantragten Abänderungen einßimmig einftimmig an. _ Die zrocite zweite Kammer verwies den Geſeßentwurf über (“den Schuh dxr “den Schuy der Waldungen gcgen ſ<äd1i<e Inſ-ckten gegen \<hädlihe Inſekten (insbeſon- ",““Dere Borkenkafer) “dere Borkenkäfer) an die Geſeßgedangsdeputation Geſezgebungsdeputation und trat ſo- \o- Manöver. Ohne ſie jedoch fie jedo< weiter Vorwäxis vorwärts marſchiren z bijeken blieben ſie bis I)iitternacbt Mitternacht in ihren Poſitionen. wurde auf einem angemeſſenen _Punkte Punkte des Gebirges ei und zur Erleichterung des Maricdes uach Nikfitſ ÖIS Rückens Marſches nah Nikfitf des Rüdens in der Nähe des Thurms auf einer die Straße ſchenden SteUe _ __ „_ _ {henden Stelle _NiedDe1 + Aus „Rottxrdam, Rotterdam, 24. April, wird mit- gotheilt: „(WU? getheilt: Cine Poſt, die erneix ]chr nwderichlagcnden Eindruck einen ſehr niederſ<lagenden Eindru> machte, iit dicich-age iſt dieſer Tage aus Atickyin Atſchin hier angxlcmgt: angelangt: Die Ati<i- U laſiex. Ain folgenren Atſchi- n laſſen, Am folgenten Tage 11 u Bataillon, (h < und zur Deckung ' De>kung ße beherr- zweiBataillone auigeſteüt; zwei Bataillone aufgeſtellt; die Übrigen übrigen 12 Bataiüove Bataillone ſammelten ſich \ſi< bei dem Thurme von Yreſcbifa. E Aa Aus den vorgenom- (1 Dann ix_i a %ann in die Schlußberathung S<lußberathung der Noche Novelle zum Staatsdiener- Igcſehe em, geſehe ein, welche mit einigen Abänderungen bei der Schluß- aßftimmnng Shluß- eabſtimmung gegen 1 Stimme neien neſen haben einen dEr der äußerſten VOTPOſtLU, Vorpoſten, der von einsm einem e, ubeiiaixht überraſht und 67 Mann mit alien Dic vcrſtummelicn LUÖLU allen Die verſtümmelten Leichen der Offi- eulich eulih wiedergegeben. Was ichen ſehen wir in 11mm“? ihnen? Den ſicheren uzeneti Rexogi.YSziruna:u menen Rekogr.oszirungen ergab fieb- ſi, d die Katholiken in Frankreich Frankreih ganz beſondere Privilegien Üonélmte tionélinie in einem Hauptmann befehligt wurd gebildet, und daß ſie fie zur Unterhaltung der Kommunik ., . . eweis da" OMZTLTCU 111€dcrg€ma<i. B “ ' ß E, ; eweis, daß Offizieren niedergemacht. E Ian angenommen wurde. ) die Juinrgenien Inſurgenten ihre Opera- Bogen links und rechts re<ts und in unſerer Fronte Froute ationen in den Zwiſchenräumen Detachemenis aufgeſtellt hatten. Während wir H<1uß wic Schluß genehmigte die Kammer auf Antrag der beiden Finanzdeputatwnen .die Finanzdeputationen die von der Staatsregierung zum Be- xwfx 1 ufe der Deckung De>kung des außerordentlickxen BedaifZ außerordentli<hen Bedarfs der Finanz- p erwde 1874;_75 eriode 1874—75 gethanen Schritte und getroffenen Maßregeln u Kd erma<ttgie nd ermächtigte die Staatöregierung, Staatsregierung, den zur Rückmhlung Rü>zahlung der hre Muth auI- geuie en. FDA Wuth aus- genießen. Deſ e Pri zicke ziere und Soldaten, an denen die thſchincien Atſchineſen i kein Konkordat weiſ! fie weiſt ſie ihnen zu. gelaſſen haben, wnrden wurden gefunden und beerdigt. Dm: Der den Poſtcn kcichliginke Poſten befehligende Offizier hieß van Swieten und iſt iſ ein Sohn Des [*skannten des bekannten Generals van Swieten, dss Eroberch de-Z . des Eroberers des Kraton. Es iſt ift dies innerhalb ZahrsÖftiß Jahresfriſt das zweite Mal, Daß daß den vilegien _ kein Gsies Geſeß räumt ſie den Katholiken ein, Sie machen ſte_ſich jedoch mathen ſie ſi<h {jedo< zu emals babes fie babex ſie das in weiterem Maß:“ Maße gethan, als erſte Kaiſerreich, auf ihre Vorrechte ibre Vorre<hte war, noch ihren rechten no< ibren re<ten Flügel angegiiffen, angegriffen, kam auch Vorſchein, Norſchein, ohne jedoch jedo<h an dieſem Taa Tag in die Schl blos ihr Centrum kam fam dem rechten re<ten Fiügel zu Hülfe: ſitionen waren ſehr geſchickt vertheidigt; Nutze, nad geſhi>t vertheidigt ; Nute, und ni der Republik. Refiauration, Reſtauration, die ſehr eiferſüchtig ihr linker Flügel zum niht einzngrciicn; _ ast einzugreifen; ! aber ihre Po- wahrend während des Gefechxs Wur- Gefechts wur- den mehrere Franken mit Hüten (TiÖakG?) geſehen. (Tſchako4?) geſchen. Die Streit- ad er Sireit- aber ihren Ueber- die Julireziernng, welche Juliregierung, welhe die Biichöfe käricheite, Biſchöfe hätſchelte, geduldet haben- haben. würden ſolches Uutcrfaygezi ſol<hes Unterfangen hrend deſſen die Ge1e111<aften Geſellſchaften d:s heiligen m > nc < umlaufenden Schaßſcheine Schazſcheine an 24 Miüionen Millionen Mark, ſowie den“ UZ Deckung ,der außSrordenilichen Auggaben zu De>kung der außerordentlihen Ausgaben in der laufen- den 'Fmanzperwds erfordxlichen, Finanzperiade erfordelihen, ſeiner Höhe nach nah noch feßzu- Aiickyineien feſtzu- Atſchineſen ein derartiger Ueberiail Ueberfall gelang. Belgien. Brüſſel, 27. April. griffen widerſtxind, „ _ widerſtand, e kräfte ker der Feinde (W. T. B.) In der | Das zweite Kaiierreich, w:; Kaiſerreich, wä Montenegrinern, un beſtanden zur Hälfte aus_Serben, aus Serben, zur Häifte Hälfte aus d es Wurde wurde ermittelt, daß das Centrum weaixiſtens wenigſtens aus 14,000 Mann beſtand. Unſere Stieitmacht Streitmacht belief ſicb fi< auf bei- nahe 7000 Mann; davon aber waren, wie ebenerwähni, eben erwähnt, 5 Bataillone Yinccnz Vincenz von Paula quigehokeuwurden, ſchonte aufgehoben wurden, \<onte den äußeren Schein, ließ fick) ſich aber doch do< keine Gewalt aufbau. ?iemals, kann anthun. tiemals, fann man ſagen, haben heutigen Siyung Sizung der Repr äſentanten kam in er machte Repräſentantenkammer mate Finanz- Minißer Minifter Malou die Mittheilung, daß die belgiſche belgiſhe Regierung, na<dem nachdem die Z 11 > e rk o n v e n t i o 11 Zuckerkonvention von den niederländiſchen niederländiſhen Ge- ßeaxknden ftell, 'nden Betrag dur< dm ben Verkauf Zprozentiger, 3 prozentiger, zugleich die >? be des entſprechenden entſprehenden Kapitalbetrags MÜJUUMÖM REMM- deiaichirt, enthaltenden Renten- detaſchirt, und nach Abrechnung nah Abrehnung der für die Laſtihiere Laſtth,iere erforderli die Katholiken eine größere chen Mannſchaft blieben uns alſo höchſtens hêc<ſtens 4000 Mann zur Dis- poſition. Mit einer ſolchen ſolhen Streitmacht mitten durch dur<h die unter den beßmöglißen beſtmögli@en Bedingungen zu bcſckiaffen beſ<haffen und . „ , rei eit en en 15" i. demge1.*iaß der Standcverſawmlung emen GeſeHeuiwurf d ä : reiheit genoſſen als jeßt. demgen äß der Ständeverſawmlung einen Geſezeatwurf vorzu- F b g off (5 W Areihezr genotien o Un 1848 hatte Niemand hat mehr als ſie von der repu- Republik von des Elementar- nt ut worden, wegen des Zuſammentretens einer neralftaaten neralſtaaten abgeleh age Schritte eingeleitet habe. 11 en e n K o n f e r e nz neuen Konferenz über die Zuckerfr Schauzweike dcr Juſurgenten Zu>erfr Schanzwerke der Inſurgenten und Monteu Monten ihnen die riner fich hindurch- fi< hindur<- e zuſchlagen uiid zuſhlagen und die Verproviczntirung vou ??ikfitſcb Verproviantirung von Nikfitſ< auszuführen, war unmöglich, unmözli<, und ohne _eine chne eine beſondere Kriensliſt Kriegéliſt den Marſch Marich und den Ruckmarſch auszufuhren, Rü>marſh auszuführen, war augenſcheinlich gefährlich. augenſcheinli<ß gefährlic. weiteren Unterrichts gegeben. Die Republik von dazu noch no< die Freiheit des oberen Unterrichtes gef „Kongreſſe, Kongreſſe, welche ſie heut zu Tage abhalten, ohne da Hmdexniß Hinderniß bereitet wird, würde keine monat tung. monar rung, die Heimchs ?. einbegrinen, Heiurihs V. einbegriffen, gedul Soll das „nun nun etwa heißen, daß wir Wie ſtark auch au< die Organiſation der Katholiken, wie Großbritannien Grsfßbritannien und Irland. Jrliand. Die Art der Maßregeln, welche die Regierung in ihrer Schif- fahrtsbill zum Schuye Shugze der Seeleute in Vorſchlag Vorſhlag bringt, findet, ſelbſt bei vielen der Regierung Nahe- eringen Beifall. Auf Seite der Oppoſition dagegen chende hende dieſer Vorſchläge Vorſhläge in ſcharfer \{harfer Weiſe London, 26. April. 1“: i, ügt, und die iſche iſhe Regie- uns darüber beklagen? Ge- Oefi. erreich - Ungarn. Deſ krreich -: Uugarn. Dem Vernahmen nach hätte Vernehmen na< Hätte der ungariſche Minißer-Präfident ungariſhe Miniſter-Präfident rn aufs Nous Neue den Kaiſer um ſeine Entlaſſung Kaiſer habe dieſelbe jedoch jede< verweigert. _ Die Wien, 27. April. (W. T. B.) Yachdem Doe w arawane nach na<h der „E. C.“, gelaſſen hatten, griffen wir das feindliche feindlihe Centru ſtehenden g wird das Unzurei Tisza Tis za geſte det haben. ir alſo bis„8 bis $8 Uhr (2.1 (25 Uhr) Morgens auögerubt nnd ausgeruht und die (der Laſtthiete uud Voträthe) Laſtthiere und Vorräthe) in dem Thurme zurück- zurü>- m mit 12 Bataikio- Bataillo- nen an. Die von den Feinden Lebildete Bo enlinie grbildeie Bogenlinie hatte einen ihr Parlament fie daribut, darthut, ſein ma, mag,- wie furchtbar fur<tbar eines Tages Durchmeſſer von ungefähr drei Stun dlungen dl ungen der beiden Minißerien Miniſterien werden fortgeſetzt fortgeſeßt und | betont und auch au< außerhalb des Parlamentes entwickelt ſich entwi>elt fih eine en; kaum atten hatten wir ugs uns dem Centrum Gentrum genähert, als von drei Seiten aus ſtarken Befeſtigungs- dürften dürften, wie man “evt annimmt voraus tl" jet annimmt, vorausfihtli< no lä ere lebhate A italian da en. längere | lebhafte Agitation dagegen. ern wurden von den Ab aucb au< : Gewalten ſein 0 o über alle , “ fich ich > ng : h S 9. mg f 9 ges Geß q geg Ex reichs verbreitet kind find und die ein Central-Comité Zeit in Anſpruch ne men. kverken Anſpru nehmen. werken ein 'chreckli 1: ſ<re>li u einem nude Bunde geordneten der Gewerkvereine des Landes in einer Verſammlung (bes hes Feuer eröffnet wurde; im Verhältniß zur feindlichen treitmacbt feindlihen Streitmacht bildete unſere Streitmacht gleichſam gleihſam nur __ Dein „Prag, Ubdbl.“ — Dem „Prag. Abdbl.“ vereinigen kam:, ſo kann, fo lieben wir doch do< die Freiheit zu ehr, fehr, um dagegm dagegen im Weßminfler-Palaß-Hotel Weſtminſter - Palaſt - Hotel verſchiedene Amendements zu ward wird von hier geſchrieben: geſhrieben: Wenn zu proteſtirm. zu. proteſiiven. en und der Premier-Minißer Premier - Minifter Punkt. Im Jm Vertrauen auf den moraliſchen Beiſtand unſeres unferes Propheten und„ und auf das glorreiche Glück glorreihe Glü> unſeres Beherrſchers leiſten:: leificten wir ihnen bis zum Abend manubaften mannhaften Widerſtand; aber weiter pormdrinaen, vorzudringen, war platterdingö unmöglich, wo egen platterdings unmögli, wogegen auch der RegierungSvoriage Regierungsvorlage berath ſchriftlich ſhrifili<h Kenntniß Beritthixngen, Berathungen, da er es wegen Ge] Gé) hatte, eme eine Deputation zu empfangen. es den Peſter Blättern bei ihren Alarm-Artikeln darum zu thun war, die Diskuſſion der AUSJleichsfrage Ausglei<hsSfrage aus dem ſtreng fachlichen Fahrwaffer fahlihen Fahrwaſſer wieder auf das Gebiet der hoch- ho<h- gehenden politiſchen pyolitiſhen Leidenſchaften zu leiten, dann dürfte dani därfte ihnen Gerechtigkeit, nissen Opferu mögen Opfern zu ſpielen! welcherdie Geſeke ſpielen? welher die Geſeße gegen die Republik ver- - Aber, „im im Namen der Wahrheit und der die,.Katholikxu die Katholiken do< aufhören, die Rolle Nolle von Wogen Mögen ſie die Monarchie vermiſſen, unter die Kongregation"! gemacht Kongregationen gema<ht wurden, mögen ſie yon fie oon dem Reſultat * dieſer Häftsüberkadung Häftsüberladung abgelehnt Abends perſammelten Feinde keinm keinen Schritt verzurücken wagten, verzurü>en wagten. zwiſchen krach dic Rackſ bra die Nat an, und urd ohne auf den Abſtieg zu achieu, a<hten, kamen wir undemnki urxi Mitternaäxt unbemerkt um Mitternaht bei dem Thurm an. griffen die beiden feindlichen Flügel _das das von den Unſrigen vetleicne Layer av,_ verlafſene Lager an, und ſobald wir ſahen, daß ſie ihre ibre Stellungen veränderten, griffen griffez wir ſie mauuhait mannhaft und mit Löwenmuib Löwenmuth wieder an und es er- folate abermals eine blutig; Siklacbt; blutige S{laht; der Feind wurde vonftändig geſchlagen l_lnd :Og ſicb ia ieine ſchwcrzu eiiiürmenken Verſchauzungeu zur11>._ Wahrend vollſtändig geſ{lagen und zog fih in ſeine {wer zu erflürmenden Verſchanzungen zurü>. Während deſſen wurke wurte beobachtet, daß eine Adtheilnng Abtheilung Mon- tegezrtnxr tenegriner den Rücken des Feindes deckte; akk! ſki es. de>te; aber ſei es, daß ſt? di“: ſie die Niederlage dcffelben defſelben erkannten, oder daſ; daß ſie das Telegramm des BMW Roditicb Baron Roditſh wegen Einſtelliwg dcr Einſtellung der Feindſeligkeiten während des Waffmſtin- figures reipektirten; Waffenſtill- ſtandes reſpekiirten ; kurz, auch ſie zo en ſich zurück. Demgemäß; au< fie zogen fih zurü>. Demgemäß war rie Sperrx die Sperre der Straße 13198 blos 7000 “ nſurgenim anveriraut, © nſurgenten anvertraut, und wir dgchieii dahteu wieder daran, diexen diefen Umftand auszunußen autzunußen und die Verpre- viaxtmzns Verpro- viantirung von Nikfiiicb außiufübren; Nikfitſ{ auszuführen; in Erwägung aber. aber, daß die Kgiierlicben Kaiſerliden Truppen fünf Tage und fünf Nächte keinen S<lai S(laf und im): keine Ruhe gehabt katisn, da:; gebabt batten, daß ſie zahlreiche, zablreihe, und ſeldſt ſelbſt bei ruhigen Zeiten unerfieiglicde unerfteiglide Berge und Anhöhen erſiürmt Anböhen erſtürmt und erkimvft, erkämpft, und während des Auftürmens li.".ks Anftürmens liaks und rechts gefährliche re<ts gefährlihe Kämpfe durcb- 1umnchen haiicn, daſ; Eis alio dur- zumachen hatten, daß fie aljo aufs äußcrſie eri<öpit äußerſte erſ<öpft waren, daſ; amd Wiek? MuLitionm bcdcuiend rericbeffcn daß au unſere Munitionen bedeutend verſchefſen waren, daſ; daß zwar mit?: unter dem Schatten Cr, Sr. Majeſtät rei<li<e Munition rei{licwe Murxition vorhanden iſt, ift, daß aber wegen der Schwierigkeiten des Marſcbes nicht io visle Marſches nit fo viele Munition mit- gepommui genommen werden konuie konnte und daß unſere in der Hand und auf La"!- Laſt- thieren „mitgenommene mitgenommene Munition vermindert war, kurz, in ErwäWyg, Erwä2ung, daß „wir wir wegen des Zuſtandes unſerer Erſcbövfung Erſ{<ôvfung und tiiiierkr Mgmtwn gcnöibig) waxcn unſkre unſerer Munition genöthigt waren unſere weiteren Schriite ſorgiältig m pryien, 1117!“ dar; wxr S&ritte forgfältig zu prüfen, und daß wir uns deshaib nicht deshalb richt für ſicher ficher halten konnisn, e'r- blickien wiriür. cine Auédehxung fonnten, er- bli>ten wir für eine Autdehrung unſerer Operationsn kid Nikſixich Operationen bis Nikfitſh keine MOgllcbkeli. Möglichkeit. Demgemäß ſahen wir in Mi sten Siégwn kcinsn weiteren Siegen feinen Die mitg_enommmen Vorräihe mitgenommenen Vorräthe ließen wir ei1iiiwsi“-:ri einſtweilen in dem Thurm von Pre11ika zurück, PreſLika zurü>, und geiangien 1117-35 gelangten noH an demieihcn demſelben von leatop mobldehaiien Izlatop weobltehalten gegen Abend Kriſtadicb, [eßicxe jedoch den AenderungSanirag ßellie, die beſchränkende Beßimmung hinſichtlich dxr Unwendmgder Kriſtadſch. legtere jedo< den Aenderungsantrag ftellte, die beſhränkende Beſtimmung hinſihtlih der Anwendung-der Summe 311 itreickien, ſo zu ſtreichen, \o daß nur die BewiUigung Bewilligung um 700.000 700,000 Kronen berabgeiexi herabgefezt werde. Bei der Ubftimmung Abftimmung wurde der Antrag der Regierung mit 60 gegen 59 Stimmen angcnommen: angenommen; die Minorität ſtimmie ftimmte t In drr der Zweiten Kammer, wo dieſe Angelegenheit geſtern zwci Sißimgen zwei Sißungen in Anſpruch Anſpru< nahm, ſpla- <cn \pra- hen Strömberg, v. Geijer, Lcijonhxifond 11. Leijonhufond u. A. für den Regie- rungsantrag, während eine größere Anzahl Redner, iiamcnilich nameni!ih von .der der Landmannspartei, dcn den Antrag des Staatsaus- i(huqes ewpfohlen: [eyterer w::rde \<uſſes empfohlen; leßterer wurde bei der ſchließlichen \{ließli<hen Ab- ſtimmung flimmung mit mit 127 gegen 51 54 Stimmen angenommen. Gegen Mor;eu Morgen für den Antrag Beckfriis. Be>friis. Dänemark. Kopenhagen, 27. April. tag wiid, wis „Daghl.“ mitihciii, wird, wie „Dagbl.“ mittheilk, zum 15. Mai eiiibcriiicn wcrden. _ DaF Geiammtrsiulia: Den „33111115. einberufen werden. — Das Séſammtreſultat den „Hamb. Nachr.“, Daß daß die * “Rx. * ,' *; Qi). Kiläßv L N, S r F- Der Reichs Wahlen iit,1:.i< iiki' ic1zi 73St1111111-317 25111; ſic 919113811111 ift, na< nke jett 73 Stimmen zählt; fie gewann 14 neue Krciic; dicRcckéi-c iitiixii Kreiſe; die Rechte ift auf 28 [“CDLUZL'T "Högédry, reduzirt. Högëbro, Thomas TiiciiCU, Tanker ficgrcxi, dic (rſtcrcn mii *iiriisr 7117.- anch-lcv 11111-x11ag i1i Aikhiiiis. “ ' Nielſen, Tauber ſiegten, die erſteren mit großer Ma- JIngerslev unterlag in Aarhuus. E Amerika. Aus W aihin gion Waſhington liegen der „N. 21.0", 7011101108 „A. A. C.“ folgende Depeſchen vo11125. ds.1)0r: vom 25. ds. vor: Hr. V e (in a p Hatcine ailgemeine Kia beantwormng eingereicht, Belknap hat cine allgemeine Kla beantwortung eingereiht, worin er eri1äri, erklärt, daß er den Kriegs- Sekretärpoßsn Kriegs» Sekretärpoften auf den Vorſchlag des Hin. Clmncr. Vorfixzeiiden Hrn. Clymer, Vorſizenden des ziir Unterſuchung zur Unterſuhung der gegen iim (Beiknap) erhobencri R11- klage ihn (Belknap) erhobenen An- flage ernannten Ausſckonffes Aus\{<u}ſes des Revräſenmiitenhauſes niedcr- Repräſentantenhaguſes nieder- Er behauptet, daß auf Grimd Grund diefes 1111111511272? dias ÖZUS verhiiideri ſei, Umſtandes das Haus verhindert \ei, mit der Anklage widcr wider ihn vorzugehen. _ Hr. Blaine, der Sprecher des chräſcntantcnhauſes, hiZLT Repräſentantenhauſes, hielt geſtern eine Rede im Hauſs, Hauſe, in welcher er die gegen ihn erhove- erhobe- nen Veichiiidigimaeii, Beſchuldigungen, daß er Gclder 11011 Eiſenbahiigeielliihaiicn Gelder von Eiſenbahngeſellſchaften empfing, vdilig widerlezte. deni Thurm; völlig widerlegte. dem Thurme erreichten wir Jmurgenien íöInfurgenten Wir blieben dort gekommcn gekommen , bemächtigcn, bemächtigen, wurden auch dieſe in die Flucht die Nacht, Nachi, und heuie find heute ſind wir wohlbehalten wieder hicr hier (in Gatickika) Gatſchka) Aus dieſer Darſtcüung Darſtellung ergiebt ſiéb. da!"; ſi<, daß wir ſeids ſe<s Tage [xing ſchwere lang {were Kämpfe durchgemacht dur<hgemacht haben; zwsi raven w.:rcn 111165- diggs„uncxhsdli<, zwei davon waren allec- dings unerheblic, aber vier derſelben ſind wixklicd glorreich wirkli glorreih und denk- würdig, und dsnk- wurdig, _Und dcr Feind iſt ift ohne Zweifel iii Schrecken in Schre>en und TraUsr. Goki ici gslvbi, Trauer. Goit ſei gelebt, wir haben in dieſen Kämpfen mir nur 31 Tokio Todte und 76 BciWUndeie gehaki; avdere Verwundete gehabt; andere Verluſte fanden nickii nicht ſtatt; dagcgcn dagegen dürften die Feinde einen Verluſt von me1xr mel:r als 8111511111111 800 Mann an Todxxn Todten und Verivimdcien Verwundeten erlitten haben, was für die Gxöiie Größe und Eihkhlickz- Echeblich- keit unſeres Sieges cin hinreichender Beweis iſt. ift. Unter den auf dem Schlachtfcld xrbeutetxn S<@Wlachtfeld erbeuteten Waffen moderner Konſtruktion wurde auch au ein dcn mo_nienkgriniicheu Otfizierengegebencr den montenegriniſchen Offizieren gegebener Revolver und cine eine gezogene Flinte geſunden. Kurz. gefunden. Kurz, Dank der Hülſe Hülfe und Gnade Gottcs Gottes und Dank Dark der Fürſorge Sr._5.1]iajeſtäi ſind Sr. Majeſtät find wir einer mit üßcrlcgener MKÖT vm“- dereiieien G?Tahr enigangen, u:;d überlegener Macht vor- bereiteten Gefahr entgangen, und haben wir einen vokiſtändigen Sisg vollſtändigen Sieg errungen, was ich i< mit daukerfülltem dankerfüfltem Herzen berichte. beridte. Die bei disſen Kämpien „bon aUcn Gcrcralen, dieſen Kämpfen von allen Gereralen, Offizieren und Gemeinen hewisſene Mannhaiiigkeit nnd Tavieikeit bewieſene Mannhaftigkeit und Tapferkeit habe ich ih zu meiner Freude mit eiiicnen eigenen Augen geichen, _ geſehen, und ich behalte mir vor, in einem ſpäteren Béiickſt Bericht die Namcn déiienigen, Namen derjenigen, welche fich durch ſi< dur<h ihre Tapferkeit ganz VO!- vor- züglich außgczeiwnct Haken ausgezeichnet baben und deshalb belohn Gcnchmizm Genehmigen Sie :>. Bukarefi, 2c. Bukareſt, Aegypten. eiiiem einem Telegramm dcr der „Köln. Ztg.“ wäre der Khedivc nuigeiordcri Khedive aufgefordert worden, Trupp en Truppen zu ſtellen, um die kleinaſiatiſchen kleinaſiatiſhen Garniſonen zii beſchn, zu beſezen, damit die dortigen türkiickzen Veſaßiiiigen türkiſhen Beſazungen anderweitig verwexidet verwendet Daſſelbe wird der „TimeH“ „Times“ Wie die ,Pairie“ „Patrie“ werden könnten. „ius aus Athen wie- tele= erfahren haben wiU, will, weigert ',"ich ih der Khedive, dem Sultan dieſe Truppen 511 zu liefern. _ Ter — Der Pariſer „Moniikur“ berichiki: „Moniteur* berichtet : aus A 2 gr; 111 en Aegypten melden ſsit ſeit einiger Zeit Übereinſtimmeiid, übereinſtimmend, wie mérih- vol] dis werth- voll die Bürgſchaften find, wciche ſind, welche die neue Juſtizreform 156- Dieie Liganiiaiion geſiaitei Iuftizreform be- Dieſe Organiſation geſtattet in der That den perſönlichen perſönlihen Gläubigern dcs thdive, des Khedive, gegen die Domänenverwaliung, Domänenverwaltung, die Daira, vor dM den gemiſchten Tribunalcn Tribunalen aufzutreten, deren Mitglikdcr Mitglieder ihrer Mshrzahl nach Mehrzahl nah Europäer find. ſind. Dieſelben zeigten außerdem ihre Feſti;1keit Feſtigkeit in dem durch dur< einen Artikel des BMW „l'Egiipte Finaiiciére“ hervorgeruxwen Blattes „l'Egypte Financière“ hervorgeru;-nen Dieſes griff den Finanz-Miniftsr Finanz-Miniſter des thdive Khedive an. Der Paſcha von Alexandria iuSpcndirie \uspendirte das Blatt und ließ die Sofort ließ der Präſident des neuen Gerichtshofes, Lapeniia, Lapenna, die Siegel wegnehmen und z::- zu- a zu wiſſen thun, daß nach nah der neuen Geſch- gegeii diLS Watt eiii Urthcil Tie Korreſpondenz::n rechiigten Gefeÿy- gegen das Blatt ein Urtheil Die Korreſpondenzen reh:igten Anſprüchen gewährt. Zwiſchenfalls. ungswürdig ſind, mii- Zwiſchenfalle. ungêwürdig find, mit- Ahmed Mukhtai'. Mukhtatr*. (W. T. V.) 7„ (*,9) April- Druckerei B.) 7. (49.) April. Drud>erei unter Siegel legen. Rumänien. Numäníen. 27. April. Der Minifier Miniſter - Präfident FloreScu Florescu hat hsute heute zunächſt die ion der Deputirtcnkammer mid hierauf Deputirtenkammer und hicrauf diejenige des kurzen Botſchaft des Fürſten eröffnet und das Programm des neuen Kabinets dargéicgt. lden dargelegt. lben wird. nach nah Außen die Beobachtung firengſter Beobahtung ftrengſter Neutralität und Fkßizalicn Feſthalten an dem Pariier Pariſer Vertrage, im Innern die A11fre<terhaltung Aufrechterhaltung der Ordnung, Sparſamkeit in der Staats- verwaltung und eine verſöhnliche Haltung verheißen. Rußland und Polen. gleich Nufßland nund Volen. gleih dem Paſck; Paſch gebung Die ägyptiſche die ägyptiſhe Behörde haben miiffe, müſſe, ehe ſi: ſie zu ſoichen Maßregcin ſolchen Maßregeln ihre Ziifiuchi nehmcii Senais Zuflu<ht nehmen Senats mit einer glei<zeitig gleichzeitig In deniſe Dée demſe Die Nr. 31 BSZ ,IimiSblaii-Z des „Kmtsblatts der Deutſchen Reiéis- Deutſhen Nei s- Poſt- undTelegraphen-Vc-rwaliung“ 11.11 ioigxnxä'n Jnkxlt: Verfügnngen: und Telegraphen-Verwaltung“ hat folgenden Junhalt: Verfügungen: vom 16. April 1876: Ausgabe Poſtlagernder Senkun- 1376: Au3gabe poſtlagernder Sendun- gen; vom 20. Avril April 1876: Secpoſtvarbinduna Seepoſtverbindung mit Schweden auf der Linie *Siraliund-Malmoe; Stralſund-Malmoe; vom 21. April 1876: Fahrpofiverkehr 1576 : Fahrpoftverkehr mit Spanien über Belgien und England. 1876: Unzuläſſigkcit Unzuläſſigkeit der mittelſt dos Bxxicriihzn Vervi-s1iäitig1131gs- apparais hqueſicüien Adiüge znr Beiérdirnnq Figen di? Druckſachen- Bekledm des Bauerſchen Vervielfältigungs- apparats hergeſtellten Abzüge zur Beförderung gegen die Drut>ſacken- Bekleben der Pritkarien mir JkaiiÉſ-i'n Poſtkarten mit gedru>ten St. Petersburg, 26,81pril. 26. April. Die bereits telegraphiſck) telegraphiſ<h im AUSznge Auszuge mitgetheilte Erklärung des „Regierungs-Anzeigers“ übcr über die Lage im Orient lautet ſt |ſt in den [chien leßten Tagen durch dur<h Ge- welche welhe die Nufrechterhaltung Aufre<hterhaltung des Grund. Das Einvernchmen Einvernehmen erhalten zur WiederherſteÜung welche Wiederherſtellung wel<e dieſer Beſckyeidiingsn: VOM Beſcheidungen: vom 19. April wörtlich wörtlih wie folgt: folgt : „Die öffentliche öffentlihe Meinung i riichte rüchte beunruhigt worden, Friedens bedrohtsn. bedrohten. der Großmächts Großmächte wird feſt anfrccht dcs feft aufrecht des Friedens im Oſten. Aufgabe in Folge der e und maierieUer materieller Hinderniſſe entgegentreten, über den geeinten WiÜLU Willen von ganz *,Europa geſteUt ‘Europa geſtellt werden. fich fih ſoeben abermaks abermals bei Gele- daß dor der ottomaniſche Miniſjer- Miniſter- ne Invaſion in Montenegro b€ſ<ioffeii beſhloſſen habe. Das Kai- ruſfiſthe ruſſiſhe Kabinet hai hat ungeſäumt die fünf Großmächte ihren Veriretcrn ¡hren Vertretern in Konſtantinopel glcickziauiende gleichlautende m die Pforte von allen kriegeri- Deuiſchland, Oeſterreich-Unzéarn, den Deutſchland, Oeſterreich-Ungarn, ben bereits ihre Antworten (: Ter Verireier a Der Vertreter Englands hat noch 111 [ln von ſeiner Regierung empfangen, dies da es einer äußerſt gefährlichen Expkofion gefährlihen Exploſion hat man voUen vollen Grund zu erwarten, engliſche Kabine! fick) engliſhe Kabinet ſi< anſchließen wird re Nachrichten eingetroff eingetrof vom 20. April 1876: Adreßzctteln. _ Nr.8des Archivs Adreßzetteln. — Nr. 8 des Ar<ivs für Poſt iindT2199raphi2(Vci“ch und Telegraphie (Bei*eft Deutſchen Rci>s-Pcii- Reichs-Poſt- und TÄZMJPHMVTTTVUTUK*»1) Tie Poriciaxcn vvr Telezraphenverwaltung) Die Portotaxen vor dreißig Das Boienwcien Botenweſen und di? Anfän-z? d-Ir Poſisinrichtungn Straßdurg. (SMM) Ste find vbnc die Anfäng? der Poſteinrihtung-n Straßburg. (Schluß) Sie ſind ohne zum Amtsblati Amtsblatt der [_ leienſiücke I. Aftenſtü>e und Auiiäizx: Jahien. _ 1111 Aufſätze: Fahren. — im Elſaß, insbeſondere in der ircien freien Reichsſtadt _ Die amsrikaniichen Diſiriixö-Tslegravhsxi. _ Dis 5110115,» *.tk.2*'i:n de:“; 6127110711611 Lidts 511 Jnduixric- WINWA- amerikaniſhen Diſtrikts-Telegraphen. — Die Poſtſpzufkzfſen des cleftriſhen Lichts zu Induftrie- cs Weltpoft- Einige Schwierigkeiten, rregien Lcidenſckzaften S<hwierigkeiten, rregten Leidenſchaften auf beiden Seiten komwn ſcher MTM iii FrankréiÖ. -* Verweüdung zwe<cn. _ 11. können fiher nit in Frankrei<. —- Verwendung zwe>en. — I1. Kleine Mitthciiimqon: [121-371 rerei1is._ Mittheilungen: Uebe:ſi vereins. — Das Poſtweſsn Poſtweſen in Canxdx. _ Owiiiihx Canada. — ODptiſch- T miiieis Sonnsulichts. _ Strafgerichiiiäxs erikigung 511131151711] ſchädigmizcn von Telegraphrnanlasen. weicn-Z: Rothér, der Tclsgraphenbaxi. **:cr tééhiiiichc Tclcg1*aph:111*isnſt, _ 11'. Z-ziiixikiiiccn Ucixrichaii. mittels Sonnenlichts. —- Strafgerichtlihe Verfelgung fahrläſſig \<ädigungen von Telegraphenanlagen. weſens: Rother, der Telegraphenba!. der tehuiſche Telegraphendienſt. — 1. Zeitſchriften Ueberſchau. Dieſe Uebireinſiimmung Uebzreinſtimmung hat der Nachricht beſtätigt, _ 111. Likekaiiir Viéris Aiiiiigé. _ O.Ca1iier, — IIL. Literatur Vierte Auflage. — O. Canter, aufgefordert, Iiiſtriikiiotien Inſtruktionen zu ertl)ei[en, 11 ſchen ertheilen, u \hen Angriffen abzuhalten. Frankreich Frankreih und Italien ha Aufforderung überſa: keine Verhaltunngege ſich jedoch Verhaltungêrege fih jedo< darum handelt, vorzubeugen, ſo #o Statiſtiſche Nachrichten. Nach MiiihSilung dcs ſtaiiſiiicden Bm“ iind kei Dcn hieſigsn Standesämisrn Na Mittheilung des ſtatiſtiſchen Bur ſind bei den hieſigen Standesämtern in de: vis der bis incl. 22.21Pr11cr. 22. April cr, zur Anmeldnng Anmeldung gekommen: 416 Eheichiießungin, d49 Ledeudzehorcnc, Eheſchließungen, 849 Lebendgeborene, 30 Todigcborene Todtgeborene und 505 Sterbefäkle. -- Sterbefälle. Der Obſterira' _im Großderzogthum Obſtertrag im Großherzogthum Heſſen 11.2111: dm“; Jahr1874 auſ ſteüte das Jahr 1874 auf 259,495 Cir, Aspfei Ctr. Aepfel im Werthe von 73: 192,456 Cir. : Ctr. = 730,737 Fl.), 44,228 Sir. Gtr. Birnen (1873: 27,250 (Hir. : Ctr. = 89,363 Fl.), 97,078 Ctr. 240,758 F1. Avrikoien Fl. Aprikoſen und Pfirfichc Pfirſiche 873: 1335 Ctr. =20,475 Fl,), = 20,475 Fl.), 14,725 Ctr. Kirſchen : ,921 Fl.), Kirſhen = 921 Fl), 6908 Ctr. Wallnéifjc Wallnüſſe = 947 Ctr. : = 10,234 Fl.), FL), 1873: 10 Ctr. :: = 62 Fl.), Sl), 11,002 (3311. Tafeltrauiiin (1 73: Cir. Tafeltrauben (1873: 1943 (5,17. : Ctr. = 28,111 Fl.); Fl); die einen Gclddcixaz eiuen Geldbetrag von 1,219,032 F1. 11 Fl. n Mehr vvn 160,114 (Hir. von 1&0,114 Ctr. im chihe Werthe Auf die Gemeinden als wlwe eniiiricn ſolche entfi-:len 406,480 Cir. eaus eauê der Skadi Ber1iii Stadt Berlin Woche vom 16.917111 AUS 16. April Aus Konſtantinopel en: Der Sultan hat den ßeren beauftragt, jede offenſive Abſicht Abficht gegen iedeii ieden zu desavouiren und die Verſicherung zu dir d-r Pforte unternommenen kriegeriſchen einen rein defeiiſwsn find defenſiven ſind befriedigende Minifier Miniſter des Aru Aeu Montenegro entſth entſ geben, daß die von Maßregeln in der Richtung nach nah Skutari Zweck haben,“ Zwe> haben.“ Schweden und Norwegen. Beide Kammern des Reichstages verhandelten vorgeſtern ungen Sißun-Zeu angen Sizungeu über den fünfien Haupititel fünften Haupttitel 877 (Etat des Marine-Minifieriumö). aatsansſckzuffes, Marine-Minifſteriums). aatsaus\<hu}ſes, den feſten Gehalt für die Landheercs Landheeres und der Marine den Graden Mi- ent- und nur den lxßteren leßteren im Falle zulage von 50 Proz. des täg- wurde von der Erſten Kammer mit d von der vaeitcn Zweiten Kammer angenommen. 560,000 Kronen Artilleriematerial, 230,000 Kronen zu Tor- den gemäß den Anträgen des Mariue-Minißers Ter [eßtePunkt Marine-Miniſters Der leßte Punkt in dem , in Welchkm wel<hem derſelbe beantragte, ßerenKriegsſchifienvom ßeren Kriegsſchiffen vom 2,400,000 Kronen nur l<m l<hen Schiffen anzuweiſen, den könnten, rief in beiden In der Grßen Kammer Erſten Kamuier der Regierung, außer von dem Marine- Miniſter, Freiherr v. Otter, von Graf enning Henning Hamilton Ehrenheim und Tomérhjelm Tornérhjelm empfohlen, w" rend während der Ausſchußantrag Ausſhußantrag von K. Ekman und Graf Beckfriis Be>friis befürwortet wurde, welcher 610,907 1711. Kl. (18 : = 101,943 F1. 31. Zwetſchken 15752751. 15,752 Kl. (1 79,786 Fl. 79.786 KL. (1873: 8761 Ctr, : Ctr. = 52 Kaſtanien :40 Fl. Kaſtaniea = 40 F|. ( (zum Verkauf) : = 111,102 Fl F! im Ganzen 11111) alſo 434,306 Cru, außmackipu, Cir., auêmachen, was gegen 1873 ei von 216,040 F1. beträst. 206,040 FI. beträgt. 27,826 Ctr. wii mit 1,159,017 Fl. - Die iriſche Auswanderxi 11 9, iriſ<e Auswanderung, Nach ſtaiiſiiichen Lingxßeu ſind 11in ſtatiſtiſchen Angaben find vom 1. Mai 1851 kis tis zum 31. Dezember 1875 aus Jr13nd Lim erheblichften avs Irland Am erheblichſten war die *.*-[us- wo Auss wœo nicht weniger als 190,322 Menſchen Seitdem hat ſie unter ſtarken 11 n und im Iahre1$75 Jahre 1375 betrug die und Pflaumen Stockholm, Sto>holm, 26. April. und geſtern in [ l des Vudgeis Budgets für 1 Der Antrag dcs des St Oifizicre Offiziere des ſprechend gleich hock) gleih hoh zu bemeſſen dcr der Auskommandirung eine See lichen Gehalts zu gewähren, Stimmen 111 ur 116 gegen 60,014: Fl., ani 60,014 Fl, auf Private 2,377,391 Perſonen ausgewa auêsgewa wanderung im Jahre 1852, 18952, der Smaragdiuiel Smaragdinſel den Rü>en kehrte Sibwakkungen bkſtälldiß _a1*gcno111me Rüd>en fehrte S{hwarkungen beſtändig abgenomme Zahl der Auswanderer nicht niht mehr als 51,462. Land- und Forſtnvirthſchaft. Viehmarkt-Akiiengefellſcbafi uud Forſtwirthſchaft. Viehmarkt - Aktiengeſellſhaft in Berlin eine Maſtviehausfielluug Maſtviehaus ſtellung ſtatt. Die- ſ<affung \chaffung von pedos u. ſ. w, war ſt w. wur von beiden Kammern angenommen. Berichte des StaatSausſchuffes ßattderfür1877 Staatsaus\huſſes ftattder für 1877 zum Bau von grö Marine-Minifter grò Marine-Miniſter verlangten Summe von 1,700,000 Kronen zum Bau von ſo fo welche mit dieſer Summe vollendet wer Kammern lebhafte Debatten hervor. wurde der Antrag In Jn den Hallen dex der ndet am 3. und 4; 4. Mai [be iſt lbe iſ von Vormittag 9 Uhr bis Abends 7 Uhr Gewerbe und Handel. außerordentlichen G.ne:a1_v1:ſammlung Fahrik außerordentilihen G.neralverſammlung Fabrik für Eiſen- die „L'quidativn mir „üßerwiegm- L'quidation mit überwiegen- Die Liquidatoren warden Liguidatoren würden gewählt uidaiionsbedingungen uidat'onsbedingungen angenommen: 1 D' Veiriebömaieréai J vorgeſtrigcn derAkiiengeſeliſchaft I. Di Betriebsmaterial Su vorgeſtrigen der AktiengeſellſWaft Nordde ctriebömatxrial etrieb8material wurde der Siimmenmehr eit beichloſſen. Stimmenmehrheit beſchloſſen. und die nachfoigen en nachfolgenden Liq Akiieazeicnichaft Aktiengeſcllhaft Norddeutſche Fabrik für Eiſenbahn- Eiſenbahn: