OCR diff 032-8992/116

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/032-8992/0116.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/032-8992/0116.hocr

den 28. 21le 1923 April 1923, Vormittags 10 Uhr, in Godesberg a. Rv. Rh. im Geſchäftslokal Geichäftslofal der (55eſell1<a11Karl-Finkelnbuvg-StrafxeR Geſellſchait Karl-Finkelnburg-Straßed!1 ſtattfindenden ordentlichen General- verſammlung eingeladen. Tagesordnung: 1. Geſchäftsbericht des Vorſtands und Bericht des Aufſichtsrats über die Prüfung der Bilanz und der Gewinn- und Verluſtrechnung. 2. 9. Genehmigung des Re<nungSabſcbluffes Rehnungsabſchluſſes und Erteilung der Entlaſtung an Auf- ſicbiSrat ſichtsrat und Vorſtand. 3. Wahl eines Reviſors. Godesberg a. Rb„ Nh., den 4. April 1923. Der Vorſtand. E. L a n g :. Lange. [3282] Aktiengeſenſchaft Aktiengeſellſchaft vorm. Seidel & Naumann, Dresden. Jm Nalbtrag Im Nadtrag zu der von uns bereits veröffentlichten Einladung zu unierer unſerer am 19. April 5. d. J. ſiatjfindcnden ſtattfindenden 37. ordent- lichen Generalverſammlung g-Iben geben wir hierdurch bierdur< bekannt, daß folgsnder folgender weiterer Punkt auf die TageSordnimg gcſeßt Worden Tage8ordnung geſetzt worden iſt: 6. Aenderung des § $ 15 Abſatz. Abſaz 4 des (Kieſellſcbaitsbertxags dabin, Geſellſhaftsvertrags dahin, daß die (5591181171berſam111111_11§]sbeſ<11"1ffe, ioiveit nicbt Generalverſammlungsbeſchlüſſe, ſoweit nicht zwingende gkieylicbe geſeßliche Vorſchriften entgegenſteben, entgegenſtehen, mit einfacher einfaher Mehr- bcii heit gefaßt 111910211; werden; und Hinzufiigimg Hinzufügung eines neuen Abſa es, 1110110< Abſatzes, wona< das Zuſtandekommkn Zuſtandekommen eines (dienxmlbc'rſam"1111111151181cbluffes Über IntereſſengrmeiniÖaſtsverträch Generalverſammlungsbe|<luſſes über íúIntereſſengemein)chaftäverträge der Sondcrabſjimmimg Sonderabſtimmung der Vorzugs- aktionärc bedarf. Ukbcr aftionäre bedar. Veber dieſen Punkt wird neben der gemeinſamen Abmmmung Abſtimmung der Stamm- und Vorzugsaktionäre Vorzugsaftionäre in getrknnten getrennten Ab- ſtimmungen beider Aktionäkgrubpen Bc- ſ<111ß Nefaßt wcrden. Dresden, Aftionärgruppen Be- {luß gefaßt werden. Dreéëden, am 6. Avril April 1923. Akticiigeſellſcbaft borm. Aktiengeſellſchaft vorm. Seidel & Naumann. Deckert. Baeſeler. [2993] Germania Linolcum-Werke A.=G., Vietigbeim, Co1itineniai Linoleum-Werke A.-G., Bietigheim, Gontinental Linoleum-Compagnie Akt.-Geſ., Beriiii. Berlin. Die am 29. Und und 30. November 1922 abgebaiienen (: :o. Gencralberfmumlungen abgehaltenen a -o. Generalverſammlungen der Continental Linoleum-Comvagnie NÜ-(HLi- Linoleum - Compagnie Akt.-Geſ, Berlin, und unſerer Geisſl- 1<aft babcn bcſckUoſſen, Ge]ell- chaft haben beſchloſſen, daß das Ver- mögen Dcr Coritinental Linoleiim-Com- pagnik 210-0361. Vcr1in, der Continental Linoleum-Com- pagnie Aft.-Geſ., Berlin, als Ganzes nnter Ausſcbiufx dcr unter Ausſchluß der Liquidation anf Uns auf uns über- traakn Mrde, VkriragMcriiäſ; gewäbrcn tragen werde. Vertragégemäß gewähren wir ja 110111. „76 je nom. 4 1000 111110101 1101101 Stamm- aktion mii Dibidkiidc unſerer neuen Stamms- aktien mit Dividende für 1922 und ff. AMW jc 110111. „76 ff. gegen je nom. 4 10 000 0701011101101Lino1enm- (50111111101111?*SLanimailien Continental Linoleum- Comvagnie-Stammaktien mit Divi- 591119 dende für 1922 11110 ff. 11110 jc 110111, ./6 und f. und je nom. 4 1000 111116161" 11011011 60/0111811 2101510120000 unſerer neuen 6 9/6 igen Vorzugsaktien Lit. 1:1 B mit Dibidknde iii? 192") 11110 ff. 0100" jc 110111. „,'/6 Dividende für 1922 und ff. gegen je nom. „4 10 000 (Tbntincntai 5311101611111- 0“011111011013-YorziigsUkticn Continental Linoleum- C ompagnie-Vorzugsaktien mit Divi- _ 501100 dende für 1922 11110 ff. 911111110111 und f. Nachdem die (5211010110000;1111111193- 1381113111110 Generalverſammlungs- beſhlüſſe in das HandeWMiſter Linge- 11011011 11115, 10150111 Handelsreaiſter einge- tragen ſind, fordern wir 518111111 hiermit die 5311110115118 Aktionäre der 6011111160101Lil101611111-C011U 11.111010 2111-6581. Continental Linoleum-Com- pagnie Aft -Geſ. auf, ihre Aktien mit Di11110115611111101111'11 fiir Dividendenſcheinen für 1922 und ff. f. nebſt „“?“.xicncrixrigsicbe'inen zivkiks Umtancb bsi “0011 111111311 gcnanntcn StLUcn (Fineuerungéicheinen zwe>s Umtauch bei den unten genannten Stellen unter Bsi- 111011119 611105 antncwkicbems wäbrend der 501 16001? Sthe 111111113011 KaffkUſtunben €111:l1k61<60. Sowsit 1111 cinzklncn Bei- fügung eines Anmeldeſcheins während der bei jeder Stelle üblichen Kaſſenſtunden einzureichen. Soweit im einzelnen Falle die zum 111111011111) crwrberlickw Umtauſch erforderlide Anzahl bon Aktikn dsr 0011111101101 21n01€11n1= von Aktien der Continental Linoleum - Compagnie 2111-0501". nicbt Afkft.-Geſ. nicht erreicht wird, Werden ſicb dic- Umtauilbſtkijen werden ſich die Umtauſchſtellen auf Verlangen be- miiben, mühen, einen SPißenauSgieick) durcb Spißenausgleih dur< Zu- odc'r erkaui oder Verkauf zum Kurie des der Er- tcilimg teilung des Auftrags folgenden Börien- Tages Börjen- tages herbeizuführen. “Den Schlafznotenſiempel Den S(lußnotenſtempel tragen wir. Die Einreicher erhalten Beſäyeinigungen 1":er Beſcheinigungen über die ibnen zuſtebenden ihnen zuſtehenden Aktien unſerer (Zieſeüicbaii. Di? Gejellſchaft. Die Auslieferung der Aktien 8110101 ba1dmöglicbſj, jedoch Attien erfolgt baldmöglichſt, jedo<h nur gegen Rückgabe Nückgabe dieſer Beſcheinigungen. Die Umtauſcbſtellen Umtauſchſtellen ſind berechtigt, aber nicht bmpflicbtet, verpflichtet, die Ngitimation Legitimation des Vorzeigers dcr .K'affenauittungen der Kaſſenquittungen zu prüfen. ".'ikttkn, ftien, welche bis zum 31. Mai 1923 nicbt eingereicht nicht eingerei<t ſind, Werden werden gemäß § $ 290 .I.-(55:23. H.-G -B. tür kraftws kraftlos erklärt. Das lei<e Gleiche gilt in Aniebung deernigen Anſehung derjenigen Aktien, wslcbe welche die zum Umtauſch in unſere Aktien erivrderiicbe Zabl nicbt erreichn' erforderliche Zahl nicht erreicheri und be- züglich züglih deren ein Spißenausgleicb nickot bcrbyigefübtt Spitenauégleih nicht herbeigeführt worden iſt iſ oder werden koniiic Dis Tonnte Die an SteUe Stelle der für kraftlos erklärten Aktißn Aktien tretenden neusn neuen Aktien unſerer (He- ieüikbait werdcn beſtmöglich Verkauft Ge- ſellſchaft werden beſtmöglih verkauft und ibr 61158 ihr Erlös zur Verfügung der Berechtigten gcbalten Werden. _ Umtauſrhſtellen: m gehalten werden. / Umtauſchſtellen : in Berlin: Direction der Disconto-Ge- ſellſchaft, in € 111110011: Direc1ion ber DiSconw: (“ZZZ1LU1Ö011 Stuttgart: Direction der Disconto- (Gejell)chaft Filiale Stuttgart, Bankfirma Pick Pi>k & Co., in Heilbronn: Heilbronn : Handels- und Gewerbe- bank Heilbronn A :(H, A.-G, in Mannheim: Süddeutſche Disconto- 155e1e11ſ<a1t A.=(H. Gejelliſhatt A.-G. Bietigheim, den 5. 9. Februar 1923. Germania Liiiokeum-Werke. 13504] EFpori- Linoleum-Werke. [3504] ee und La “[Haus-Geſellſehaft. Lagerhaus-Geſellſchaft. usgeloſte 44 0/9 rioritätSobliaationen, zab1bar 9/6 Prioritätsobligationen, zahlbar am 1. Juli 1923. 211.4 Lit. A Nr. 1 18 39 43 63 110 203 255 955 426 466 549 551 577 609 642 672 789 802 804 860 862 909, Stücke Stüde zu .“ „#6 2000. Lit. 13 B Nr. 1011 1014 1137 1157 1216 123812451334 1238 1245 1334 1520 1557 1559 1582 159416321651 1594 1632 1651 1674 1692 1812 1854 1891 1964. Stücke 1964, Stüde zu .“ Á 1000. Lit. (I' © Nr. 2036 2048 2115 2128 2216 2271 9971 2285 2301 2392 2474 2487 2492 2603 26112614 9603 2611 2614 2616 2732 2735 2878 2890 2917 2977, Stücke Stüde zu .“ 500. "' Reſtanteu: 8921“. 4 A 9500, Neſtanten : ad A Nr. 66 272 280 543 613 628 211.3 Lit. B Nr. 1003 1071 1115 1287 1431 YFZ2414551460 e 1455 1460 1505 1521 1661 1694 Lit. 0 C Nr. 2038 2060 2132 2192 2231 2424 9424 2670 2683 2726 2727 2903, 2903. Die auSgeloſten ausgeloſten und rückſtändigen Obli- rü>ſtändigen Dbli- gationen und die fälligen Zinſen werden Von von der Dresdner Bank in în Hamburg bezahlt. [3290] Oanr Oscar Winther Aktiengeſellſchaſt, Aktiengeſellſchaft, Naumburg (Saale). Die .Herren Herren Aktionäre unſerer Geſell- ſchaft {aft werden hiermit biermit zu einer am Sonn- abend, den 28.201111 28. April 1923, Vormittags 1211br, 12 Uhr, in den Räumen der Deutſchen GLſLUſÖÜſt bon Geſellſchaft von 1914, Berlin, Wilhelm- ſtraße“ ftraße’ 67, ſtattfindenden außerordentlichen Generalberſammlung eingekaden. Generalverſammlung eingeladen. Tagesordnung : 1. Beſchlußfaffung Beſchlußfaſſung über Erhöhung des Grundkapitals zwecks zwe>s Aufnahme eines neuen Fabrikationsbetriebks. Fabrikationsbetriebes. 2. Aenderungen der Sa ungen, Welche Saßzungen, welche ſich aus dieſer Kapita Lerböhung Kapitalerhöhung er- eben. 3. Zuwabl 3 Buwalt zum Aufſicbisrai. Aufſichtsrat. Zu Punktl Punkt 1 der Tagesordnung findet neben dem Beſchluß der GeneralVLrſamm- 111ng Generalverſamm- lung geſonderte Abſtimmung der Stamm- aktionäre und der VorzugSaktionäre Vorzugsaktionäre ſtatt. Zur Tkilnabme Teilnahme an der Generalver- ſammlnng find dic'jenigen fammlung ſind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, re<htigt, die ſpäteſtens am 2. Werktage Vor vor der Generalvcrſammlung Generalverſammlung bis Mittags 1 Uhr entweder bei der Geſellſckoaft GeſellſWaft ſelbſt oder bei dem Bankhaus Bernard Rande- brock, bro>, Naumburg (Saale), ein Nummern- Verzeichnis verzeihnis der zur Teilnahme beſtimmten Aktien einreichen und ihre Aktien oder bon von ‘ der Reichsbank Neichsbank oder einem Notar aitheſteUte Hinterlegungsſcbeine, ausgeſtellte Hinterlegungsſcheine, in denen die friſtmäßige Hinterlegung der Aktien beſiätit wrrd, beſtätigt wird, hinterlegen und bis zum Scblu e bkr Genexalberſammlung Schluſſe der Generalverſammlung dort- ſelbſt belaſſen. Das Stimmrecht in der Günsralverſmiimlung Generalverſammlung kann durch ſchriftlich Bebolbuäckytigte dur \<riftli< Bevollmächtigte ausgeübt Werden. werden. Naumburg (Saale), den 5.5.1150! 5. April 1923. OÉcar Oscar Winther Akiisngeſcliſchaft. Aktiengeſellſchaft. Der Aufſichtsrat. W. Starcke. 13022] Starke. (30929] Draht- 11. Holzinduſtrie u. Holzinduſfirie Berger & Preuß A.:G., Nsuftadt A.-G., Neuſtadt a. Hdt. DiE Die Aktionäre unſlrer Geſellſchaft wcrden bicrmit unſerer Gef]ellſchaft werden biermit zu der am Samstag, den 28. April 1923, Nachmittags 2.1 21 Uhr, in Nsnſiadt Neuſtadt a. Hdt. im weißen Saal? dés Saale des Saalbaues ſtattfindenden 1. ordentlichen Generalv-xrſammlung 2111139111580. Generalverſammlung eingeladen. Tagesordnung : 1. Geſchäftsbericht nnd Reébnmigs- 0bi<111ß und MRechnungs- abſ{luß mit kainn- Gewinn- und Verluſt- 1c<nung rechnung über 511€» Gcicbäftsjabr das Geſchäftsjahr 1922. . Beſckylufzfaffimg Beſchlußfaſſung über die Verwendung des Néingewinns. Reingewinns. . E11110111111g dcs Entlaſtung des Vorſtands und Auf- ſichtsrms. fichtsrats. . Vsrgülung Vergütung an den 1. AufſichTsrat. Aufſichtsrat. . Erböbnng dés Erhöhung des Aktienkapitals um einem einen Betrag bis zu 28 Miklionen Millionen Mark durcb 211149058 durch Ausgabe neuer Jiibaberſiamm- Inhaberſtamm- aktien unter 5211191091115 di's gekeßlichen Bezugörechts Ausſchluß des geſeßlichen Bezugsrechts “ der Aktionäre ſowie Beſchluß über die (Einzelheiten Einzelheiten der Begehung. Begebung. . Saßungsänberungen: '" &] bes § Satzungsänderungen : / a) des $ 4 über Höhe und (Ein- Ein- teilung des Grundkapitals mit Rück- ſ1<t aiif Rük- ſicht auf obige zu 101121158 faſſende Beſchlüſſe, 5) b) Einteilung des Grundkapitals in Stücke zu je 1000, 5000 bkzw. 10000 «kö bezw. 10 000 #4 nom. unter teilweiſer Ab- änderung der ſeitherigen Stücke zu je 1000 „xz, 0) 4, c) des § $ 13 der Statuten durch einen Zuſatz Zuſay über Beſtellung von Delegierten des Aukſichtsrats, (1) Au'fichtsrats, d) des § $ 15 über die Vergütung des Auffi<tsrats, 6) Aufſichtsrats, e) des § $ 16 Abſ. 1 von 4 in 6Mo- 6 Mo- nate. . Ermächtigung der VertbaltuYsorgnne, Vetiwaltungtergaue: die zur Durchführung der eſchlüffe Beſchlüſſe zu 5 und 6 dienlicben dienlichen Maßnahmen zu treffen. 8. Neuwahl des Aufſicthrats. Aufſichtsrats. 9. Wünſche und Anträge. Aktionäre, Welche welhe in der Generalvu- Generalver- ſammlung ſtimmen Wollen baben ibre wollen haben ihre Aktien ſpäteſtens am 25. Avril April 1923 bei der Geiellſcbait Gejellſhaſt oder einem deutſchen Notar zu hinterlegen bezw. den Beſiß der iuynen jungen Aktien un1er unter Vorlage der Enverbs- b21<kinigung Erwerbs- beſcheinigung bei der GeieUſchait Geſellſhaft an- zumelden. Zugleich wird bekamKeg-eben, helannigrgeen. daß die Herren Wiibklm Wilhelm Adam „üler, Cbkmie- ingemeur MüUer, Chemie- ingenieur in Neuſtadt 11.3301, a. Hdt., und Albert Seelenberger, Fabrikant ii) in Grünſtadt, aus dem Auificbtsrate aus eicbieoen Auſſichtsrate ausgeſchieden ſind. Neuſtadt 9euſtadt a. Obr., Odt., den 5. pril 9%. April 1923. Der Voiſiaud. Voiſtand. Carl Berger. Ed. (Hümbel. Gümbel. Der Votfi ende Vorſitzende des Aufſick-Wrats: Juſtizrat . Aufſichtsrats : Suſtizrat À. Hagenburger, Notar. nduſirie. nduſtrie. Die Aktienbe ißer Aktienbeſißzer unſerer Geſellſchaft werden hierdurch zur dleSjäbtigen diesjährigen ordent- kichen Generalberſammlnng En Generalverſammlung einge- aden. Die Verſammlung findet ſtatt am Montag, 30. April 1923, Mittags 12 Uhr, im Gebäude der Commerz- und ;privadBank "!!-„(H Pra E (O A.-G., Berlin, Behren- traße 46 (Sißungsſaal), Ta gesordnung (Sizungsſaal). Tagesordnung : 1. Berickyterſtattung 1, Berichterſtattung des Vorſtands und des Aufſicbisrats. ' 2. Aufkſicht8rats. ‘ 9, Beſchlußfaſſung über die Genehmigung des Rechnungsabſcbluſſxs Rehnungsabſchluſſes für das Ge- ſchäftsjahr \M{äftsjahr 1922 und über die Gewinn- Verteilung. verteilung. 3. Entlaſtung des Vorſtands und Auf- fi<1srats. 4. ſichtsrats. 4, Wahl zum AufſiÖtSrat. Aufſichtsrat. Berlin, am 9. April 1923. Notopbot Aktien eſeUſ<aft Rotophot Aktiengeſellſchaft für graphiſche anuſme. Enduſtrie. Der Aufſichtsrat. Harter, Vorſißender. Vorſitzender. [3055] Rotopbot AktieiZeſellſÜaft Rotophot e Smduſteie für gravbiſche graphiſche [3629] „Gfeka“ „Efeka“‘ E. Frey &, & Kaufmann A-G. *in A.-G. ‘in Hannover. Die Aktionäre unſerer Geſeüſ<aft Geſellſchaft werden bierdurcb hierdur< zu der am Mittwoch, den 2. Mai 5. J., d. I., Nachmittags 5 9 Uhr, im Hotel Ernſt Auguſt, Haztnober, Haunover, ſtatt- findenden ordentlichen Generalverſammſung Generalverſammlung höflichſt eingeladen. Aktionäre, welche an der Verſammlung teilnehmen Wollen, wollen, haben ibre ihre Aktien gemäß § $ 17 der Statuten ſpäteſtens am dritten Werktage vor der Generalverſamm- lung, den Tag der Hinterlegung und Ver- 10111111111119 {ammlung nicht mitgerechnet, bei der Ge- ſellickyaftskaſſe ſellſhaftskaſſe in Hannover oder bei der Darmſtädter und Nationalbank, Filiale Hannover, Depqſifenkaſſe Liſterpiaß, Depoſitenkaſſe Liſterplaß, oder bei einem deu11<en deutſchen Notar gegen Aus- händigung hbändigung der auſ auf den Namen lautenden Eintri1tskarte Eintrittskarte zu hinterlegen. ' Tagesordnung : j Tagesordnung: 1. Vorlage Vorſtands nebſt Gewinn- und Ver- luſtrechnung luſtrednung und Bilanz vom 28. Je- Fe- bruar 1923 ſowie Prüfungsbericht des Anffi<tsra1s „Genehmigung Aufſichtsrats. . Genehmigung der Bilanz und der Gewinnverteilung. 3. Erteilung der Entlaſtung an den Vor- ſtand und Aufſichtsrat. . Vorſchlag des Aufſichtsrats, das Kapital der Geſeüſchaft um .“ Geſellſchaft urt .4 600 000 auf 8 Miaionen Millionen Mark zu erhöhen. . Schaffung von 100 Stück Stü> Vorzugs- aktien mit 30 facbem fahem Stimmrecht. . Ermächtigung des AuffiMsrats Auffichtsrats zur Vornahme vum von Aenderungen der Statuten , Statuten, die die dic Mſckylüffe Beſchlüſſe zu Punk 4 und 5 bcTreffcn. 9 betreffen. 7. Nknwabien Neuwahlen zum Aufficbtörat. Aufſichtsrat. Hannover, den 6. Avril April 1923. „Efeka' „Efeka“ E. Frey & Kaufmann. Der AufficYSrat. Schuma er. E Schumacher. [3536] Corona Fahrradwerke Fahrradwerïe und Metall- induſtrie A.=G., A.-G., Brandenburg a. H. Ÿ- Die Aktionäre unſerer GeſeÜſchait werdeii Hiermit Geſellſchait werden hiermit zu der am Montag, den 30. Aprrl April 1923, Vormittags 11 Uhr, 1111 S11311ngs- im Sißzungs- ſaale d&? des Bankhauſes Bondi & Maron, Dresden-A., Struveſjraße 5, Struveſtraße 9, ſtattfindenden Gsneralverſammlung Generalverſammlung eingeladen. Tagesordnung: , , 1. Nochmalige Tagesorduung: 1, Nohmalige Vorlegung des Berichts des Vorſtands und Aufficthrats Über Aufſichtsrats über das am 30. Sepjember September 1922 qbge- Taufene Geiebäitéijabr, der, abge- laufene Geſchäftsjahr, der Bilanz und der Gewinn- und,Veriuſtrecb= und Verluſtrech- nung für dasſelbe ſowie Beſchuß- faffung Beſchluß- faſſung über dieſe Vorlagen „und uber und über die Verteilung des Reingewmns. Reingewinns. . Entlaſtung _ des Auiſicbtsrats Auiſichtsrats und Vorſtands für das abgelaufene Gc- ſ<äſxsjahu “ Ge- ſchäftsjahr. i . Beratung und Beſcblu faſſung Beſchlußfaſſung über Erböbung Erhöhung des (Grund apitals Grundkapitals durch Ausgabe bon von Stammaktien und von VorzugSaktien, Vorzugsaktien, leßtere mit mehr- facbem fahem Stimmrecht, aux-ntbalben allenthalben unter Ausſchluß des geſeleicben geſeylichen Bezugs- rechts der Aktionäre, Aktionâre, über das Aus- maß der Kapitalerhöhung und die Modalitäten der Begehung. Begebung. Feſt- ſetzung des Mindeſtbetrages, zu dem die neuen Stammaktien und Vor- zugsaktien ausZegeben aubgegebeu werden ſollen, follen, insbeſondere Qrmäéhtigun Ermächtigung an Vor- ſtand und Auffi<1Srat, Jie Aufſichtsrat, fie an ein Bankkonſortium unter Auferlegung einer feſtzuſeßenden feſtzuſezenden Verpflichtung zu begeben. Dementſprechende Dementſprehende Abände- rung yon § von $ 3 “des Geſellſchaits- vkrtrags. Nach des Geſellſchaſts- vertrags. Nah Befinden aucb auch Ab- änderung der Rechte Nechte der Vorzugs- atiien, aktien, in Welchem welchem Falle I $F 3 und 21 dementſprechend a geändca dementſpre<hend abgeändect werden ollen. 4. Ausſprache und Beſchlußfaſſung über Schadensvetficherungen. Ueber Schadensverſicherungen. Veber Punkt 3 der Tagesordnun? F agWdorduung findet neben der Abſtimmung ſämtlicher A tionäxe ein; geſondexie Aktionäre eine geſonderte Abſtimmung der Stamm- aktionäre aftionáre und der VorzugSaktionäre Vorzugsaktionäre ſtatt. Stimmbercckytigt Stimmberechtigt ſind diejenigen Ak- tionäre, die ]päteſtens päteſtens am dritten Ta e Tage vor der_Gkneralvi'rſammlung der Generalverſammlung bei der KUK? 0er Geiellxcbaft Kaſje der Gejellichaft oder bei bet dem Vankbauſe Bankhauſe Bondi & Maron, DreSden, Dresden, oder bei dem Bankbauſe Bankhauſe Gebr. Amboid, Arnhold, Dresden und Berna, ibre Berlin, ihre Aktien (ohne Dividenden- Dipidenden- bogen) oder Devotickyeine Depotſcheine der Reichsbank oder eines deutſchem deutſhen Notars über 1518 1hre Aktien hinterlegt hinteclegt haben und den Nackpweis Nachweis hierüber durch dur< eine ihnen erteilte Be- icbeinigung ſcheinigung führen. , i Brandenburg a. H., den 6. April 1923. Der Aufficthrat. Aufſichtsrat. Alfred Maron. Marsn. des Geſchäftsbericbts Geſchäftsberichts des | [3817] [3094] „Laut Laut Beſchluß der Generalverſammlung vom 28. Marz März 1923 wurden wurdeu in den Auf- ſichtsrat unſerer Geſellicbaft Geſell|<aft gewählt: 1. Zett Staatéminiſter Hero Staatëminiſter a. D. „Hans ivkovtcb, Berlin-Friedenau. Hans ivfovih, Berlin-Friedenau, Stuben- raucbſtr. 4. rauchſtr. 4, als Votfißender, 2. Vorfitzender, 9, Herr RechtSanwalt Rechtsanwalt Dr. Sally Friß Fritz Engelbert, Charlottenburg. Charlottenburg, Suarez- ſtraße 13, als ſtellvertretender Vor- ſitzender, rr Dr. Paul Meyer, Granſee, err Kaufmann Carl Duisberg, Solingen, err Max Stew, Stein, Direktor der chlefiſchen Dacbpappenfabriken, Brc's1au, Kaiſer-Wilbelm-Straße <leſiſhen Dachpappenfabriken, Breslau, Kaiſer-Wilhelm-Straße 9. Breslau, den 28. März 1923. Schleſiſche _ Aktiengeſellſchaft für auswärtigen Handel. Brock. Rebel. Brok. Nebel. 3. 4. 5. 5, [3169] SchloßhotelGAktiengeſellſch-rft, Schloßhotel IRRR e E Ra otha. Die Aktionäre der Schloßhotel Aktien- gxſellſcbait geſellſ<hait zu Gotha werden bietdurch hierdur< zu ernst: außerordentlichen Generalverxamm- einer außerordentlidzen Generalver|amm- lung quf auf Sonntag, den 29. Avril April 1923, Nachmittags 3 Uhr, in das Schloßhotel zu ¿u Gotha ein eladen. .*„agestyrdnung: eingeladen. Tagesordnung: 1. Bericht des Vorſtands. 2. Aufſichtsratswablen. _ Aufſichtsratswahlen. H Die Aktionäre, die an der außerordent- licben Generalveriammlung lien Generalverſammlung teilnehmen wvÜen, baben ibre wollen, haben ihre Aktien oder den darüber ausgeſteÜten Hinterlegungsſcbein ausgeſtellten Hinterlegungs\chein der Reichs- bank mit doppeltem Nummernberzeichnis zwecks Nummernverzeichnis zwe>s Ausübung des Stimmrechts gemäß „5 25 8 2% der Sagun en Satzungen entweder bei dem Vorſtand Borſtand der Geizeliſcbaft Geſellſchaft oder bei dem Hoibankhaus Hofbankhaus Gebr. Goldſchmidt, Gotha, bis 1 ſpäteſtens 26. 26, April 1923 zu hinter- egen. Gotha, den 6. Apri1 April 1923. Der Vorſtand. Vorſtand, P. Lugenbeim. [3546] Vekanntma<nn „ Lugenheim. (3546) DBekanntmachung. In der Generalverſammlun? Generalverſammlung vom 9 bruar 1923 wurden neu in den Au “Fe- Aut L rat unierer Geſellſehaft unjerer Geſellſchaft gewählt: 1111111- Yilekt'yſTÜC. Y ficht, anni né C. Ÿ Brabant, Brems er a o kigcbe Breme ergaſſeſſo ae r ran: Franz Burgers, GLUT» r n, Gelſen, ren, Korvettenkapitän a. Vond'thrn, Z FG D' Theodo; an ire or te 1 Becker, Eſſ ay ¡Boen, A L m Theodor anfdirektor DietriG Beer, E} Kommerzienrat Reinhard S D — Gffers, Hau eh. Kommerzienrat Rein (; d e"“ anoveZKleefeſd. tbr Efferß, Hau- e . ommerzienra A - ; von der Heydt, 01167537“ FWW Œibertelt Sreiben Bankdirektor Dskar Schlitter, Ber; Bankdirektor Oskar Schütter, Be [* Bankdtrektor Karl Stoicke, OstrüT Stol>e, Osnabrid Kaufmann ulius Julius Stempel, Effenr Eſſen, Fabrikant rmann Maler, Duisb]: 37901131 H- 1;th YaYzbauſen, 0131 u e 16 en e s » Radoſ? Heimſoetb. Hermann Tigler, Duisbu Bergaſſefſor H. von Waldthauſen, Cſex usgeſchieden echt8anw Rudolf Heimfoeth, Köln. anna" D* Oas M Rauxel, den 29. März 1923. Klöckner-Werke A.=G. 1923, K1ö>ner-Werke A.-G. Der Vorſtand. „& [32933 B ſchl 13 17 S — Eut Beſchluß der G an e 11 er eneralvera Vom aut Beſchluß der Generalverſa vom 3. März 1923 wurden inſdYM in der gi ſichtsrat unſerer Geſellſkbaft Geſellſchaft gewählt: [YM L Derr Staatsminiſter a. D, Hau] ivkovicb, Berlin- riebenau, Stuben- rauchftraße D. Hay ivkovih, Berlin-Friedenau, Stuben rau<hſtraße 4, als * 011111010131, Vorſitzender, 2. err Rechtsanwalt Herr Nechtsanwalt Dr. Sam) Friß Sally Fri ngelbert, Cbarlottenbarg, Suarez- Charlottenburg, Suarep ſtraße 13, als ſtellbertreicndcr Vor- fißender, ſtellvertretender Vor ſitzender, 3. Herr Dr. Paul Meyer, Granſee, 4.3)er1: 4. Herr Kaufmann Car1 Dnisixexg, olmgen, „ Carl Duisberg, olingen, 5. Geſchaftstragcr Geſchäftsträger Schleſiſcher Städte Städh und Handelskammern Hsrr Herr Dr. ,ij Friß Haßlacher, Berlin-W111112135011,P?a1z- Berlin-Wilmerödorf Pf! burger Straße 29. Breslau, den 3. März 1923. Oſten Aki.-Geſ. 1923, Often Akt-Geſ. für Handel u.Jnduſtrie. u. Fuduſtrie, Brock. Nebel. Obſt. Außerordentliche Gcncraſberſammfung geſellſchaft, „.___ Obſt, Außerordentli<he Generalverſammiung geſellſ<aft, —— der ,Kaxtenkunſi“ Spielkaricnfabrik Aktien. „Kartenkunſt" Spielkartenfabrik Aktien Bad Reichenhall. Ta gesordmmg Tage8orduung : 1. Erhöhung des Aktienkapitals auf 50 Millionen Mark. 2. 9. Ankauf eines Grundſiücks Grundſiü>s oder eines beſtehenden Gebäudcés Gebäudes in Ba] Reichenhai] B Neichenhall zur Ermeiterung Erweiterung des Betriebes. Die Generalberfammlung Generalverſammlung findet am 25. April 1923 in Bad Reichenbau Reichenhall in den Räumen der „Kartenkunſl“ um 5 Uhr Nachmittags ſtatt. Die Aktien der Teilnehmer ſind bis ſpäteſtens 22. April in der „Buchkunſt' Druck- „Buhkunſt* Dru>- und Verlags A. G. in Bad Reichenhall zu hinterlegen. Der Vorſtand. [3283] Bankhauſes Otto Schroeder & Co. 2." 3. 4. 5. Wabl 2. f d, 5, Wahl zum AuifiMsrat. Aufſichtsrat. 6. Saßungsäizderungen: Saßtungsänderungen : ſpäteſtens am 27. Lipril o.. 0. 081€Üi<011 April a. c. geſellſ<hafi auf 21111111. *« F Aktien, L 8 3 9011111173 gemäß Beſchluß z * Stimmberé tigt : Stimmberechtigt ſind gemäß § $ 10 des Siaiuts . Statuts ) beim Bankbauſe Bankhauſe Otto Schroeder & Co. Kommandit- kkmen, Kommandib remen, Wachtſtraße 40, Hoffmannwerk Aktiengeſellſchajt Hoffmannwer? Aktiengeſellſchaft Bremen. Einladung , j zu der am Sonnabend, den 28. April, Mittags 1211111, 12 Uhr, im Stßxmgszimmsrdes Kommandttgefeüſcbaft Sißhzungszimmer de Kommanditgeſellſchaft auf Aktien, Aftien, Bremen, Wachtftraße Wadhtſtraße 40, ſtattfindenden ſtatifindenden erſten ordentlichen Generalverſammlung. ' Tagesordnung: 1 Crſtatiuüg _des Geſchäftsbericbts __Tages8ordnung: 1. Erſtattuñg des Geſchäftsberichts für das Geſcßäftsjabr Geſchäftsjahr 1922. Beſchlußfaſiung Beſchlußfaſſung über die Genebmigung Genehmigung der Verluſtrechnung VerluſtreWnung und die Gewinnverteilun Beſchlußfaſſung Über über die Entlaſtung des Erhöhung des Grunbkapitais 1101.75 4500000 Grundkapitals um 4 4500 000 auf >> 7500000 dm- Anxßgabe nsucr .4 7500 000 du Ausgabe neuer auf den Inhaber lautender 9219105211 Bezugsrecbxs geſeßlichen Bezugsrechts der Aktionäre, Feſtſetzung Feſtſezung der Höbe Höhe der 17,14“- zugewynden Stücke ſorbie qus zugebenden Stüce ſowie Beſchlußfaſſung über dic die Bilanz nebſt Gewinn- 11 ?2111fſicßtsrais u! Auffichtsrats und des Vorſio» Vorſicat. Aktien 11n1er 2111611511113 111 A11Sgabebediiigiingc-ix 114. 11111 unter Aus\{luß dd Aus8gabebedingungen, u 4. nur diejenigen 2110011110111 1518 Aktionäre, die ihre Aktien oder 5911 117111111- 1cgu sſ<ein den Hinter leguugsſchein eines Notars bezw. den Depotſchcin einsr Depotſchein einer Bank hinterlegt 11111611- tritts arten und Ew trittsfarten abgefordert haben; haben. Bremen, den 6. April 1923. Der Aufſicßksrat. Aukſichisrat. Otto Schroeder, Vorſiizer. Vorſiter. [3620] bat hat beſchloſſen, _“ ith Oskar Skaucr Aktiengeſellſchaſt. Skaller Aktiengeſellſchaft. Die ordentliche Gencralverſammlung Generalverſammlung un das Grundkapital Grundfapital unſerer Geſellſchaft um >> .4 70 000 000 Stamm- Stamw ſerer Aktionäre Vom Aftionäre vom 17. 30151303 aktien März d. I aftien auf «76 „A 102 000 000 durch Aiisgabe dur< Ausgabe von 10 000 neuen 21111611 5. „476 5000511011- Aktien à „H 5000 Nemj wert und 20 000 neuen Aktien 1; .“ à 4 1000 Rennw'ert, Nennwert, die ſämtlich ſämtli< auf den anabä Inhabt lauten und für das laufende Geſchäftsjahr voll bwideudenberecbtigt dividendenberechtigt find, zu 9110111- erhöhen Das geſetzliche Bezugßrecbt geſeßlihe Bezugsrecht der Aktionäre Von Bon den neuen Aktien ſmd ſind u. a. der Verpflichtung übernommen worden, iſt ausgeſchloſſen aus8geſ<loſſen worden. .“ 4 30 000 000 von einem „ „ ſie ritun fie den Beſißern Beſitzern der alten Aktien m der in dt Konſortium mik 1 Weiſe zum Bezuqe Bezuge anzubieten, daß auf je eine alte Aktie von .“ 46 1000 eine neu! nal Aktie von „M (46 1000 bzw. auf je 5 alte Aktien von «76 4 1000 eine neue Aktie vo- .“ v0 4 5000 zum Kurſe von 240 0/0 zuzügli< Bezugsrechtsſieuer 9% zuzüglih Bezugsrechtsſteuer und Börſenumſasſt -“ Börſenumſaßſtel mit einZKr Friſt far L von drei Wochen bezogen werden können. a dem die Eintragung ' L regiſter ſtattgefunden hat, fordern wir Bezugsrecht unter 1olgenden 1. I. folgenden L F, Dreyfus &. & Co. platz, Berlin, während der erfolgen, und zwar proviſionsfrei, proviſionsfrei , der durchgeführten dur{geführten Kapitalerhöhung in das Handels“ Handel die Aktionäre unſerer Geſeüſchaſt 0111, 7)“ Geſellſchaft aut, bd Bedingungen auszuüben: Anmeldungen zur Ausübung des Bezugsrechts Bezugsrehts haben Ausſckyluffes Ausſchluſſes bis einſFließllch 2. U 2, Mai 1923 in erlin Berlin und und Nationalbank Kommanditgeſeü _ bei Kommanditgeſell U bet jeder Stelle üblichen Geſchaftsſtundenß Geſchäftsſtunden i bei Vermciduußbs Vermeidung À bei dem Ban1_au Banfhal und der 530111111111t rank 1171 Darmſtätl rankfurt a. M. ? f 1 | Abteilung SÖMÜ Sthinltb chaft auf Aktien, ſofern die alten Aktéen, nacb " Aktien, nah Nummernfolge geordnet, obne Dividenvcnfcbeinbogen ohne Dividendenſcheinbogen mit einem W'“"' auSgeiertigten dopp® ausgefertigten Anmeldeſchein eingereicht eingereiht werden. ,. ' _ . Soweit die Ausübung im die Bezugsſtellen die übliche üblihe Bezugsproviſion in . Die Aktienurkunden, für die das Bezugsrecht auögeübt ausgeübt wird, wer geſtempelt zmückaegeben. zurüd>gegeben. . Der Buugspreis .,;- Bezugspreis M 1000 bzw. von yon teuer ſowie zuzü li zuzügli Bezugspreis vor eſtſeßun Feſtſezun von 240 0/9 „M % 4 12000 für jede neue Aktie über .“ M üglich eines bekannt ugebenden bekanntzugebenden Pauſchalbetrages für die ? c5 Börſendu1st110 i d Soria ſteuer bar zu erlegen. e richtet wird, iſt der Pauſ albetrag Pauſchalbetrag bis zum bei nicht rechtzeitigem ni<t re<tzeitigem Eingang Werden werden Verzugszinſen berechnet- Pa111<albetrag bere<net. Pauſchalbetrag wird unter BerückſichtiÖung Bera lhlgung der Bewertung des rechts re<ts im Freiverkehr der Berliner Finanzamt U endgültig feſtgeſeßte BezugSre Bezugsre Wege der Korreſpondenz erfolgt, WW) werd Anrechnung bringetsén > bringe d = 26 M4 2400 für jede neue Aktie, üt 5000 111 P'. 230119519“ Sſtowerlt *- auſ ales iff A Bezugsre! Co E auſchales der BezugSrecth LU“ . > 2. Bezugsrechtéſteuet # 9, Mai 1923 nachzuzabkk'" naczuzabl B örie r}e beſtimmt. SoUte dieüvo' sſieuer Sollte vie 1 s\teuer das Pauſchale feigen, eigen, ſo bleibt die Nachforderung Nahforderung der Di eien] Differenz vorbehalten. . Ueber dix Veber die geleiſtete Einzahlung Ginzahlung wird Quittung erteilt. . , Die Aktienurkundeu iiber Aktienurkunden über die neuen Aktien werben bsi der_ werden bei der die Einzahlung (Finzahlung geleiſtet iſt, de'? m't ift, de? mit der Quittung über die und Verkaufs von Bexuzörecbten üb (1 1151101011511]? Bezugsrechten übern ausgehändigt 6. Die Verininiung Bermittlung des An- die Anmeldeſteüen. ' Anmeldeſtellen. / Berlin, den 7. 7.. April 1923. bei derjenigen S"“, nach derienigen Gt na Fertigſtellung gegen NÜ'".. Rüth Einzahlung verſehenen Anmeldeſcbk 4 nmeldeſ<t Oskar SkaÜer Aktiengeſellſckaft. ſteiie Skaller Aktiengeſellſchaft. Y ſtelle ausgeſtellten Kaſſenquittunq Kaſſenquittung über zum Deutſchen Reichs Nr. r. 82. ., „.F.-“1.177.775... 2, elgien 9 Auf 3 3. Ver 4: Verloſ 111111 Wertravieren 2T. von 5_ Kommandlk eiellſcbaften aui Aktien. Aktiengeiellſcbaftén 4. Verloſung, Wertpapieren x. von 5. Kommanditgeſell ſchaften auf Aktien, Aktienge!ellſhafter und Mut ebe Kolonialgeſeuſchakten. ebote. Verluſk- ". Fundmtben, ZaſteUungen Deutſche Kolonialgeſellſhaften. ebote, Verluſt- u. Fund)achen, Zuſtellungen u. dergl. äufe. Vecvatbtungen, zufe, Verpachtungen, Verdingungen :: ZWeite 2e Zweite Beilage anzeiger und Preußiſchen Staatsanzeiger Berlin, Breußiſchen StaatSanzeiger Verlin, Montag, den 9. April Öffentlicher AnzÜr. Anzeiger. Anzeigenpreis für den Raum einer 5geſpalteuen 5 geſpaltenen Einheitszeile 1400 .“ WY 4 1923 6. 7 8, Emerbs- 8. Erwerbs- und Wirtſchaftsgenoſſenſchaften. Niederlaſſung 2. von Nechtsanwälten. Unfa: und Wirtſchaft enoffenſcbaftea. Niederlaffung xc, von Re rzanwältm Ünfa0= und Invaliditäts- :c- Verſicherung. Jnvaliditäts- 2e. Verſicherung, 9. Baqkauöweiſe. Bankausweiſe. 10. Vericbiek-ene Verſchiedene Bekanntmachungen. ll 11 Privatanzeigen. “' TŒ” Befriſtete Anzeigen müſſen 5 rei drei Tage vor dem Einrückungötermin Einrückungstermin bei der Geſchäftsfterle Geſchäftsſtelle eingegangen ſein. "" _- “ M" znr Veröffentlichnug “Wf i 9e” Alle zur Veröffentlichung im Mithö- Reichs- und Staatsanzeiger bezw- Staatsauzeiger bezw. im Zentral-Handelsregkſtee Zentral-Handelsregiſter beſtimmten Druckaufträge Druaufträge müſſen künftig fünftig Manuſkripten völlig dru>reif dru>kreif eingereicht werden: werden; es muß muſt aus den ſelbſt auch erſichtlich ſein, welkhe welche Worte darth Sver- dmck durh Sperr- oru> oder Fettdruck hervorgehoben Fettdru> hervorgehobeu werden ſollen. - Schriftleitung nnd und Geſchäftsſtelle lehnen jede Verantwortung Verautwortung für die auf Verſchulden Verſchuldeu der Auftraggeber beruhenden Unrickxtigkeiten Unrichtigkeiten oder Unvoaſtändigkeiten des Unvollſtändigkeiten ges Manuſkripts ab. “> W “3 E 5) Kommanditgeſell- 10411211 «Uf ſchaften auf Aktien, Aktien- Aëtien- geſellſchaften und Deutſche KoWnialgeſeſWaſten. Kolonialgeſellſhaften. [3210] Weſer Holzinduſtrie AktZen- Holzinduſirie Aktien- geſellſchaft, Vegeſack. Die in der GeneraWeriammlung General1ver)ammlung vom 17. Mär; März 1923 beſchloſſene Kapital- erhöhung um .“ 6400000 4 6 400 000 auf Mark 10000 10 000 durch Aiisgabe 000 dur< Ausgabe von 6400 Stück Aktien über je 0761000 n-it 4 1000 nit Gewinn- berecbtigung bere<tigung ab 1. Januar 1923 iſt nun- mehr durchgefübrt dur<geführt worden. Von den neuen Aktien ſmd «41 5400000 ſind 4 5 400000 vom Ban kverxin fiir Nordweſtbeul ſchlank) Aktien- g11e111cbait, Bankverein für Nordweſtdeutſ{land Afktien- geſellihaft, Bremen, übernommsn übernommen mit Der Verpfliäotung der Verpflichtung zum An ebot Angebot der Aktien 1111 an die Aktionäre unſerer 1 eſeiiſcbait. _Wir ioxberu Geſellſchaſt. Vir fordern unſere Aktionäre auf, ihr L*i*=,11.*-.1'*rrcb1 Bezuaßre<ht bei Vermeidung des Aus- 111111151'1'5 111 {luſſes in der Zcit 110111 Zeit vom 7. April 1923 1115 bis zum 25. 2111111 2d. Avril 1923 einſcblicſzlick) einſchließli< bei dem Banszrein 1111 Norbiveſidentſch- 10110 21.451, Bremcn. 1111111118100". Bankverein für Nordweſtdeutſ<- land A.-G., Bremen, anzumelden. Der BLFUJ Bezug erfolgt proviſions- frei, ioierii ſofern die Mäntel der alten Aktien mit einem 001.11)le ausgefertiglen “1111111610?- 11118111, doppelt ausgefertigien Anmelde- hein, wofür die bei der Bezugsſtelle Bezugéſtelle er- 1111ii<e11 \iltlichen Formulare zu _berweiiden ſind. 2111116110 511: üb1icben Ge1<äftsſtunden verwenden ſind, hrend der üblichen Geſchäftsſtunden an 1111S<altekn uw Schaltern der Bezugsſtclle eingerei<t 11111111 5,1111 Bezugsſtelle eingereicht R Auf je .“ 4 2000 alte Aktien können je 1111“ drei Aktien iiber «9 über 4 1000 311111 Kitrſe Von zum Kurſe von 100% zuzüglich zuzüglih eines Panicbaibefrags (1151111011100; iür Pauſchalbetrags als Abgeltung tür die Bezugsreckyisſieuer Bezugsrechtsſteuer und zuzüglich Börſenumiayſteuer Vörſenum}aßſteuer bezogen 1110101. werden. Der ſich ſi< danach ergebende Bc- 315211111619 Be- tels iſt bis 25. 25, April 1923 bar zu er 111611. (Liegen erigen. (Segen Rückgabe der bon von der Bezugs- 1111 borawnommknen den vorgenommenen Bezug erfolgt die VinIbankiauna Aushändigung der Aktienurkunden nach deren, Jeriigſteilung. nah deren Fertigſtellung. Zur Prüfung- Prüfung der 111131111111111011 Legitimation des Vorzeigers der Quittung ſmd ſind die Bezugsſiclien Bezugsſtellen berechtigt, aber nicht verbfiicbtet. vervflichtet, Vegeſack, den 5 5. April 1923. Weier Weſer Holzinduſtrie Aftiengeſellſcbafk- [3167] Aftiengeſellſhaft. [3167| Norddeutſche Glocken- und uud Metall- _ _ warenfabrik. Die Generalveriammlung Generalvertanimlung vom 26. März 1923 bat hat beſchloſſen, das (Grundkapital 11111 Grundkapital auf nom. .“ 5000000 4 5 000 000 zu erhöhen durcb Ausaabe bon Stück dur Ausgabe von Stü>k 3500 nom. “13500000 4 3900000 Aktien zu .“ 4 1000 mit Z121d23ke2$teZt5gujlg ?b ?.ZanUÖr ine Ns E Many 1923 us 11 es ee ien eus- 1e<ts usſ{hluß des geſeyzlichen Bezugs- re<ts der Aktionäre. g L 1 g E di Von dieſer Ausgabe ſind Stü>1500 ["T-110111. .“ Stü> 1500 M nom..4 1 500 000 Aktien von dem Bank- üuie Car1F. auſe Carl F. Plump & Co. übernommen idvorden 11111 ohden mit der Verpflichtung. Verpflichtung, dieſelben YUTMM Olten Aktionären zum Bezuge anzu- 7'Zacbdem Nachdem der Beicbluſ; Beſchluß der Kapitals- jerbobung erhöhung in das Handelsregiſter einge- kagen 111, tagen iſt, fordern wir die Akiionäre Mf] Aktionäre p das BezugSreckot -auf Bezugsrecht - auf obige nom. b 500000 k 500 000 junge Aktien mit Dividenden: erechtmunaNb Dividenden- etehtigung ab 1. Januar 1923 unter fol- gend?" genden Bedingungen aussuüben: des Ille Anmeldunxx auszuüben: A L ans muß bei Vermeidung W 2 UNcbltzffes n ve:9 us\luſſes in der eit Zeit vom 7. Avril B [. April 4. Ñ l. April a. o. einſ ließlicb einſchließlih bei dem z-ünkbame Dankhauje Carl F. Plump & Co. in Zn,".mkn _erio1gen ftr N erfolgen unter Einreichung von 23; Kletcbiautenden eich gleihlautenden mit Nummernver- 11 "15 Vékſkbenxn Anmeldeſckpeinen. ¡eiOnis verſehenen Anmeldeſcheinen. je s je >15" 1? eine „einzureichende einzureichende alte Aktie zu “1510110000 Wird L Ug 0 wird eine neue Aktie zu ie Schl _ zum je Silue, „M Preiſe von 500 % zuzügl- 311 öimnotenſieu-er 9% zuzügl. ä gr qnotenſtever gewährt. Die Be- „Ug tkk<tſteuer bat 0 retſteuer hat der beziehende Aktionär Zugskaqkn; Bet Aftionär ide Bei der Ausübung des Be- bar FFF; (iii! b Ae M der Bezugépreis Bezugspreis plus Steuern . )en. WD“, : len. l Zahlung des Bezugspreiſ“ Bezugspreiſes wird Qui"einem Auieeinem der _Anmeldetormulare durcb abe "U11 Anmeldetormulare durch bé ung beſcheinigt, egen gegen deren Rück- teil Werden Rü- tellun erden die neuen ktien nach Aktien nah Fertig- , ung ausfieliefert. kkmen, gung ausgeliefert. remen, den 5. 9. April 1923. .- _ = [3143] Bei der diesjährigen Verloſung der S<ulbber1<reibungen Sculdverſchreibungen der Maizfabrik Malzfabrik Schweinfurt, Aktiengeſeüſckyaft Aktiengeſellſchaft in Schivkin- Schwein- furt wurden folgende Nummern gezogen: Aus gezogen : Ans der 1. Emiſſion vom 8. S. Juni 1892: Nr. 70 99 185 325 361 417 425 437 554 600. Aus der dexr 2. Emiſſion vom 21. cF*elvrum? Februar 1896: Nr. 624 664 713 752 762 757 778. TT8. Aus der 3. Emiſſion vom 15. Juni 1907: Nr. 809 811 834 925 956 996 1148 1162 1173. Die Rückzahlung der auSgeloſten ausgeloſten Schuld- perſckdretbunaen erfolgt verſchreibungen ertolgt mit je .,“ 46 525 am 30. 20. Juni 1923 bei der Geiciik'cbaitskaſſe Ge|ell‘<aſtsfaſſe oder bei den auf den Zinsſcbeinen Zinsſcheinen ge- naimten Bankbäuiern. nannten Bankhäu)ern. Mit genanntem Zeitpunkt treten die Stücke außer Ver- zinſung. Schweinfurt, den 31. März 1923. Malzfabrik Schweinfurt A.-G. 13292] “ Oberrheiniſcbe Toniverk- [3292] - Oberrheiniſhe Tonwerk- und Baubedarf- Aktiengeſellſcbaft. Baubedarfs Aktiengeſellſchaft. Die Aktionäre werden hiermit zu der auf" auf Freitag, den 27. April 1923, Nach- miitags mittags 4 Uhr, im Sißungsſaal Sitzungsſaal der Rbein1).11ibcl:.§*sonzern Aktiengeſeliſckxci't Nheinhandel-Konzern Aktiengeſeliſcha!t in Düffelborf, Grai-Adoli-Straße Düſſeldorf, Graf-Adolf-Straße 4 (91111111- bandelbaus) (Rhein- handelhaus) ſtattfindenden orkentiicben - ordentlichen Generalverſammlung einxxeladen. Tageöorbmmg eingeladen. Tagesordnung : 1. Vorlegung des. Geſchäftsberihts des Geſchäftsbericbis des Votſtands Vorſtands nebſt Gewinn- und Ver- lixſtrecbnung luſtre<nung und Bilanz ſowie Be- k1<t riht des Au'ſicbtsrats. Au'ſichtsrats. 2. Beſchlußfaſſung Beſchlußtaſſung über die Genehmi- gunx] gung der Bilanz und die Entlaſtung des Vorſtands und Aufſichtsrats. 3. Wahlen zum Anificthrat. Aufſichtsrat. Diejenigen Aktionäre, welcbe welche an dieſer Verſammlung teilnebmen teilnehmen wollen, haben 111 Gemä beit in Gemäßheit des § $ 28 der Saßun en 11 verfa ren. Saßungen u verfahren. Außer den ae1eyli en €Kinterlcgunasſiellen können - geleglichen Hinterlegungtſtellen tönnen dieſelben ibre ktien ihre ftien unter Beifügung der Nummern- verxeicbniffe ierner binterieaen: F ferner hinterlegen: in Düſſel- dor dorf beim Rbeinbandel-Konzern Rheinhandel-Konzern Aktien- eiellſcbaft. Grai-Adolf-Stmße etellſchaft, Graf-Adolf-Straße 4 (Rhein- andelbaus). (Nhein- andelhaus). Heppenheim a. d. Bergſtraße, den 29. März 1923. Der Vorſtand. Noni. Notti. Körner. [3285] Die Aktionäre der Neckar-Akiienqeſell- ſ<ait Ne>ar-Aktiengeſell- ſchaft in Stuttgart werden hierdurch hierdurh zur zweiten ordentlikhen ordentlichen Generalver- ſammlung berufen, die am Dienstag, den 8. Mai 1923, Nachm. 31; Uhr. 34 Uhr, in Statt art, Lindenſtr. Stuttgart, Lindenſtr, 4, 1. Stock (Si ung aalder L. Sto> (Sigungsfaal der früheren Erſten (Erſten Kammer), ſtatt 'ndet. Tageöordnung: ſtattfindet. Tagesordnung: 1. Vorlage des Geſ<äſtsberi<ts, Geſchättäberichts, des Vor- ſtands und des Berichts des Aufſi ts- Aufſichts- rats; Beſchlußfaſung Beſchlußfaſſung über die e- nebmigung Ge- nehmigung der Bilanz für 1922. 2. 9, Beſchlußfaſſung über die Entlaſtung Entláäſtung des Vorſtands und des Aufſi<15rats 3. Aufſichtsrats. 3, Neuwahlen zum AuiſiÖtSrat. Autſichtsrat. 4. Abändeiung Abänderung des Geſellſckpaftsvertrags: Geſellſchaftsvertrags : 4, betr. andernoeite anderweite Stückelung und inordnung der neuen Aktien. Um in der Generalverſammlung das Stimmrecht auküben ausüben zu können, müſſen die Aktionäre ſpäteſtens am fünften Tage vor der Generalverſammluna Generalverſammlung ihre Aktien oder die gemäß § $ 4 Abſ. 5 des Geſellſchafts- Geiellſchafts- vertrags an deren Steae Stelle getretenen Ur- kunden funden bei dem Vorſtand der Neckar- Aktiengeſeuſcbait, Ne>ar- Aktiengeſellſchaſt, einem deutſchen Notar oder den zu dieſem Zweck bxgqnntge ebenen Steam Zwe> beganntgegebenen Stellen gegen eine Beſcbemigung is. cine Beſcheinigung bis. zur Beendigung der Generalverſammlung binterleaen. hinterleaen. Im Falle der inierlequng Hinterlegung bei einem Notar iſt deſſen eſcbeintaung Beſcheinigung über die bis zur Beendigung der Generalveriamm- Generalver|amm- lung erfo1g1e erfolgte Hinterlegung ſpäteſtens am zweiten Werktage bor vor dem Tage der Ge- neralvetſammlung neralverſammlung innerhalb der üblichen Geſckoäftsſiunden Geſchäftsſtunden bei dem Vorſtand einzu- reichen reihen und bis zur Beendigung der Ge- neralvetiammlung neralverſammlung zu hinterlegen. Stuttgart, Den 5. den 9. April 1923. Neckar-Attieugeſellſchaft. Ned>ar-Aktiengeſellſchaft. Der Anffi-btsrat. NorddeutſÖe Glock'en- Auffichtsrat. Norddeutſche Gloen- und Metall- _ warenfabrik AtG- warenfabrik! A.:G. Kirſchſtein. [1208] {1208] Münchener Allgemeine Terrain- geſZUſcbaft Terraiu- geſellſhaft A -G. Die Ykiwnate Aktionäre unſerer Geſellſchaft werden_b1ermit werden hiermit zu der am Mittwoch, den 2.„Ma1 2. Mai 1923, Nachmittags 3111111: 34 Uhr, im Sißungsſaaie Sigungsſaale des Notariats München 11, Neubauier IT, Neuhauſer Straße 6, ſtattfindenden ordent- lichen Generalverſammiung lien Generalverſammlung mit folgender Tagesordnung: Tagesordnung : 1. Vorlage der Bilanz und des Gewinn- und Verluſtkontos pro 1922, Entlaſtung Gntlaſtung des Vorſtands und des AufſichSrats, Autſicbtsrats, Aenderung des § $ 18 des Statuts ZBergütung A an den Aufſichtskat), 1110051 Aufſichtsrat), uwahl zum Aufſiöbtsrat, Erböbung Aufſichtsrat, Erhöhung des Grundka 11015 11111 Grundkapitals um bis «76 2400000 „# 2 400 000 unter Aus (blaß Aus]<luß des ge- . ſetzlichen __ ſehlichen Bezugsrechts der Aktionäre emgeiaden eingeladen Anmeldungen zur Teilnahme an der Genera!verſammlung Generalverſammlung ſind ent- 1bre<eud \pre<hend den Beſtimmungen 066 § des $ 11 des Statuts beim Vorſtand, Herrn Cail Ca11 Eiſele, München, Klarſtraße 8, bis 29. April a.. 0. à. c. zu betätigen. Münckyen, München, den 5. Avril 1923. April 1923, Der Auii'icbtsrat. Autſichtksrat. Carl Deich. Vorſivender. Deſch, Vorſigender. [3209] Unger & Hoffmann Aktiengeſeuſtbaft, Aktiengeſellſchaft, Dresden. Ju Gemäßbeit In Gemäßheit der in der ordentlichen Gcneralverſammluiig Generalverſammlung vom 15. März d. J. gefaßten getaßten Beſchlüſſe fordern wir hierdurch, nachdem na<hdem die Eintragung Etntragung der Kapitals- erböbung erhöhung in das HandeLSregiſter Handelsregiſter erfolgt iſt. iſt, die bisherigen Aktionäre auf, das ihnen eingeräumte Bezugsrecht Bezugsreht unter folgenden Bediiangen Pn auszuüben: ]. nf eine 1. Auf eiue alte Stamm- oder drei bisherige Vorzugsaktien Vorzugs8aktien kann eine neue Stammaktie nene Stammattie zu 261000 4 1000 Nenn- betrag, dividendenberechtigt ab 1. Ja- nuar 1923, zum Kurſe Von 750 0/0 von "750 %% zuzügl. Bezugsrechts: Bezugsrehts- und Börſenumſaß- Börſenumſaßz- ſteuer bkzogen bezogen werden. 2. Die Anmeldung zur Außübung Ausübung dieſes Bezugstecbts bat ur Bezugsre<hts hat zur Vermeidung des Ausſchluſſes in der eit Zeit vom 9. bis vis zum 30. April 5. J. einſchließlich d. F. einſchließli in Dresden bei dem Bankhaus Gebr. Arnhold oder in Berlin bei dem Bankbaus Bankhaus Gebr. Arnhold, annzöſikcbe Franzöſi!che Straße 339, wifiblrend 33e, ent der übltcben üblichen Geſchäftsſtunden zu er 0 gen. erfolgen. 3. Bei der Anmeldung ſind die Mäntel, nach na< der Nummernfolge geordnet, mit den bei Den den Bezugsſtellen erhältlichen Anmeldeformularen zwecks Abſtemvelung zwe>s Abſtempelung einzureichen und der. Bezugspreis mit .“ U 7500, zuzüglich eines Pauſckxales Ls Pauſchales Le Abgeltung für die Steuer auf inräumung von Bezu svethten, Bezugsrechten, deſſen Höhe nack; na< Ablauf der ezugsfriſt no< Bezugsfriſt noch bekanntgegeben wird, ſowie Bör en- nmſaßſteuer Börſen- umſaßſteuer in bar zu entri ten. entrichten. Soweit die Ausübun Ausübung des BezugSreÖts Bezugsrechts im Wege des Briefwecb cls Briefwechſels erfolgt, Werden werden 2. 3. 3, 4. 5. ſeitens der Bezugöſtellen Bezugsſtellen die üblichen , |. Speſen in Anrechnung gebracht. 4. Die BezugsſteUen Bezugsſtellen übernehmen auch au die Vermittlung des ‘des An- und Verkaufs von Bezugsrechten einzelner Aktien. 5. 5, Die Rückgabe Nückgabe der alten Aktieri Aktien erfolgt ſofort, die Ausgabe Auégabe der neuen Aktien nach nah Erſcheinen. Dresden, 5 April 1923.- nger 1923: Unger & Hoffmann Aktiengeſellſcbaft. (Hebr- Aktiengeſellſchaft. Gebr.- Arnhold. [3541]'Ge10ſ<rank1abrik [3541] Geldſchrankfabrik P. Fabian Aktiengeſellſ aft. Aktiengeſellſchaft. Die Herren Aktionäre unſerer Geſel!- ſ<aft Gefell- {haft laden wir - hiermit zu der am Donnerstag, Donnerêtag, den- 3. Mai 1923, Vorm. 10 Uhr, 'in ‘in dem Büro res RechtSaUWalts des Rechtsanwalts und . Notars Juſtizrat Mankiewiß Mankiewiz zu Berlin, Jägerſtraße 12, ſtattfindenden ordentlickyenGenexalUrſamm- ordentlichenGeneralverjamm- lung ein'. - ein. : Tagesordnung: . 1. Vorlage des Geſcbäitsberrcbts, Geſchä\itsberichts, der Bilanz ſowie der Gewinn- und Ver- luſtrecbnu luſtre<nung für das Jahr 1922. . Beſ<1ußfxizſung h Beſchlußfaſſung über die Vorlagen. . Entlaſtung des Vorſtands und des Aurficbtsrats. Aufſichtsrats. . Wahlen zum Aufficbtsrat. Aufſichtsrat. . Beſchlußfaſſung über Erhöhung des Aktienkapitals um 20 000 000 .“ durcb 4 durch Ausgabe von 20000 20 000 Stück auf den Inhaber JSnhaber lautenden Stammaktien zu je 1000 .“ 4 unter Ausichlu Aus|\chluß des geſeh- 1i<en geſeß- lichen Bezugsrechts der * ktionäre. Aktionäre. 6. Aenderung der der: Satzungen entſprechend dem Beſchluß zu 5. Aktionäre, 9. Attionäre, welche "an ‘an der Generalver- ſammlung teilnehmen woklen, wollen, müſſen ihre Aktien oder die daxüber darüber lautenden Hinter- legungsſcbeine derReicbsbank legungsſcheine der Reichsbank oder eines Notars mit einem doppelten Nummern- verjeicbnis verzeichnis ſpäteſtens fünf Tage vox vor dem Tage der Generalverſammlung bet bei der Geſellſchaftskaſſe hinterlegen. Berlin, den 7. April 1923. Der Aufſichtsrak Aufſichtsrat. Eugen Friedmann, Vorſißenber. Vorſißender. [3195] . Baumnwilſpinnerei i Baumwollſpinnerei Speyer, Speyer a. Rb. Rh. Die Herren Aktionäre werden hierdurch _ | * zu der am S'amsta , Samstag, den 5. 5, Mai 1923, Nacbmntags Nachmittags 3 Uhr, im Neben- zimmer des „Gambrinus" in Speyer ſtattfindenden 33. ordentlickven 383. ordentlichen Gene- ralverſammlung eingeladen. Tagesordnung: 1. Vorlage des Gefähäftsbericbts Geſchäftsberichts für das Jahr Fahr 1922. 2. Erteiiung 2, Erteilung der EnUaſtimg Entlaſtung an Vor- ſtand und Aufſichtsrat. 3. Beicblußſaffnng Beſchlußfaſſung über Verivendung Verwendung des JabreSgew'mns. 4. Aufſicthatswabl. Jahres8gewinns. 4, Autſichtsrats8wah1. Diejenigen .Herren, jvelcbe Herren, welche an der Ver- ſammlung teiinebmen 11101101, welden „erſucht teilnehmen wollen, werden erſucht bis ſpäteſtens mit 1. Mai &. (7. a. c. ihre Aktien bei einem Notar oder in Speyer (1 915.561 a Nh. bei der Direktion Direftion der Baumwoilſpinnerei Baumwollſpinnerei Speyer, Xiliaie Filiale der Rbeiu. Nhein. Creditbk. Abt. Pfaffen- gaffe, gaſſe, Speyerer Volksbank, Frankfurt (1. Wk. a. M. bei der Dresdner „Bank, Bank, in Mülhauſen i. C. E. bei 'der MÜTHauſer Diswniobank, der Mülhbauſer Discontobank, in Baiei Baïſel bei der Baſler Handelsbauk Handelébank zu hinterlegen und dagegen die Eintritks- karten Eintritts- farten in Empfang zu nebmen. nehmen. Speyer, den 5. v. April 1923. Der 2401110111). Vorſtand. H. Beuſchel. in [3203] Berliner vaothekenbank Öypothekeubaunuk Aktien- geſellſchaft, Berlin. Gemäß den in dcr außerordentlicſxn Generalberiammlnng der außerordentlichen Generalverſammlung unſerer Geſeüſcbaſt Vom Geſellſchaft vom 22. Januar 5. J. gefaßt?" Bc: ſchlüſſen 111exden d. I. gefaßten Be- \{lüſſen werden von den zur Aasgabe Ausgabe ge- langenden 110111. «> nom. 4 27 300 000 neuen, auf den Inhaber lautenden, ab 1. Januar 1923 dividendenbere<tigten Stammaktien nom. .“ .46 5 675 000 zum Bezugs angeboxen. Bezugsbed'm ungen; Bezuge angeboten. Bezugsdedingungen : 1. Das BezugSrecbt it Bezugsrecht iſt bei Vermeidung des Verluſtes bis zum 24.April 5. J. eiuſ<ließli< 24. April D. F+ einſchließlich in Berlin bei der Darmſtädter und Nationalbank K. a. A., beiA 1)er e e Commerz- und Priyat-Vaiik Privat-Bank bei der Direction der Disconto:Ge- Disconto:-Ge- ſellſchaft, bei der Dresdner Bank, in Breslau bei der Darmſtädter und Nationalbank K*. K. a. A., Filiale Breslau bei der É01111nerz- C'ommerz- und Pribat-Bank A-G, Privat-Bank A.-G., Filiale Breslau, bei der Direction dex DiSconto-Ge- ſeUſcbait, der Disconto-Ge- ſellſchaft, Filiale BreSlau, Breslau, bei der Dresdner Dreédner Bank, FiiiaieYreslau, FilialeBreslau, bei dem Bankhaus E. bon von Stein & Co. A. - G. , Zweignieberlaffnng -G., Zweigniederlaſſung Breslau, in Stuttgart bei dem Bankhaus G. H. Keller's Söhne, in E en Eſſen bei dem Bankhaus irſ<land, in Düſſeldorf bei dem Bankhaus B. Simons & Co. H während der übli<en Gefchafisſtunden aussuüben. ' ' üblichen Geſchäftsſtunden auézuüben. A 2. Auf je vier alte Stammaktien _nn im Nennbetrage von je «761000 4 1000 wird eine neue von aM 4 1000 zum Kurſe von 200? uzügiich BezugSreÖtsſteuer O uzüglih Bezugsrechtsſteuer und Schü: ]cheinſiempel Schlu iteinſtempel gewährt. 3. Die Ausübung des YeZUJSrecbts iſl Jovifionsfrek Bezugsrechts iſt n N ſofern die Mantel ber Mäntel der alten ktien, nach ‘nah der Nummernfvige gebrdnet, Nummernfolge geordnet, mit einem doppeiten doppelten Verzeichnis am Schalter "eingereicht Sdhalter eingereiht werden. Formulare können fönnen bei den Bezugsſteüen Bezugsſtellen in Empfang enommen werden. Bei Vei Ausübung des ezugOrecbts ezugöre<ts im Wege des Briefwechſels wird die übliche Proviſion in Anrechnung gebracht. , | 4. Der reis Preis für die neuen Aktien iſt bei der nmeldung bar Anmeldung bax zu entrichtezt, entrichten, worüber auf dem einen Anmeldeſcbem _Quittung Anmeldeſchein Quittung erteilt wird. Die BezugSrecbts- Heuer, Bezugsrechts- Feuer, deren Höhe Höbe erſt am Tage der lebten leßten otierung des B ugsrechts an, Bezugsrechts an der Ver- Ber- liner Börſe feſtge7est wcrd. feſtgeſeut wird, einſchl. bes des hierauf noch n entrichtenden Schlußſcbem- no< zu entrihtenden Schlußſchein- ſtempels, iſt nFäUen, în lei in denen die An- meldung zum ezuge Bezuge vor der Feſtſtßung ſtattgenznden bat, nachzuzablen. Feſtſeßung ſtattgefunden hat, nachzuzahlen. 5. Dre Die Mäntel der alten Aktien, auf die das Bezugörecht auSgeübt Bezugsrecht ausgeübt worden iſt, Werden „abgeſtempelt zurückgegeben. werden abgeſtempelt zurüdgegeben. 6. Dre Die Aushändigung der neuen Aktien erfolgt nach Fertigſteüung nah Fertigſtellung gegen Rückgabe Nückgabe des quittierten "Anmeldeicheins, -Anmeldeſcheins, deſſen Ueberbringer Veberbringer als zur Enipſangnabme Empfangnahme der neu_en neuen Aktien legitimiert gilt, bei der leichen BezugsſteUe. leihen Bezugsſtelle, bei der die Anmeldung tattgeiunden bat. tattgetunden hat. Die Bezugsſtellen ſind berechtigt, aber niébt verpflichtet. nicht verpflichtet, die Legi- timation des Vorzeigers der Kaffenquittung Kaſſenquittung zu Prüfen. prüfen. Berlin, im April 1923 Simon Berliner Hypothekenbank Äktiengeſellſchaſt. [3146] _ Vilaxxz Aktiengeſ ellſchaft. (3146) ; Bilanz pro ZlÉzember 1922. Attiva. „ 4 krundſtücke: Tragßeimer 31. Dezember 1922, Aktiva. A 43 Grunbſtücke: E Pulverſtraße 18/19 . Tra eimer Tragheimer Pulverſtraße J) . . Sch nſtraße 20 « « Schönſtraße 19 ....... 185325 *- 185 325|— 114 800 - 800|— 551 650 : 851775 - 650|— BOL 115 — 439 000]- 000 |— 63 000,- Druckerec-Inventar 000|— Drudckerei-Jnventar und Utenſilien Maſchinen .......... Bureau-Jnventar ....... Bureau-Fnvent 28 5001- qpotheken-Amortiſations-Konto . 500|— ypotheten-Am 64 9321- 932|— ebitoren, Kautionen und Beteili- ] Beteili | gungen .......... 221 22 888 190 Z? Kaſſaz 19687 gKaſſa- und Wechſec-Beſtand . . Wechſel-Beſiand . ; : | 769 443166 Vorréie 443/66 Vorräte an Papier.Materialieu Papier, Materialien uſw. 17 ¡17 357 573]; 43 402 414502 * Paſſiva.) Ar1ieu-Kapital . . 573|— 24211403 Paſſiva.’ Aktien-Kapital . . . . H1]pOibekariſ<e o 5 Hypoihekariſche Anleihe !. . Hupotbekariiciw L. Hypothekariſche Anleihe ][ . Hypot ekariſtbe 21111011)? U]. . . ypot cken . editoren .......... IT ,„ Hypothekariſche Anleihe IIT. „ ypotheren reditoren Nicht abgehobene Tioibenbe Dividende pro 1919/15320 Veiiſioiis-Umerſt11131111gÉfonds . . 1919/1920 Penſions-UnterſtütungsfondDs .„ - Verteilbarer Reingewinn . . . . « » «- » 1 000 0001“ 000|— 1 000 000- 000'— 1 000 000- 0 000 0001- 000|— 6 600 000|— 1 790 0004- 23 000|— 98 956 258.81 258!8L 12 900]- 100 403,55 900 |— 109 403/55 1 993 851 ;67 12 402 414103 (Yewiun- 67 13162 414/03 Gewinns und Verluſt=Konto fur Verluſt-Kouto für das Geſchäftsjahr 1922. 1922, Debet. Verluſtvortrag aus 1021 . . . . JeitungZ-Konw ..... :lbſQreibunns-Konto: 1921 Zeitung8-NKonto Abſchreibungs-Konto: a) Grundſtücke 11) Xnventar Grundbſtü>e b) Fnventar und Utenfillen . . 0) Maſchinen. . ' 11) Verla,]srecble Vcrteiiwrcr >)1eingewin11 Utenſilien » - 6) Maſchinen . »« 1x: 40 407,20 10 E a) Vexrlagsrechte Verteilbagrer Reingewinn «4 |3 49 467/90 19 438 38011; 381 15 8 (112; 612 — 52 012 70 012/70 7 020,1 029 |— 20 000 _- 1903 851,67 000|— 1 993 851/67 12 569 3511172 1903 LMI Dec erzielte Reingewiim 353/73 Der ergztelte Reingewinn von . « f 1993 851/67 me m E E T La aim E r iſt folgendermaßen v-xrkeilt: 15':. vertcilt: L, 15% Dividende von.“ 1 000000 1 * von # 1000000 E Aktien .......... 150 [)(20' « “457 659:< 2.00 000.“ 500 000- :1-20 000 * /— 457 6653| —= 200 000|— 500 000/— 300 000|— 1 007 051; 3.2.0 1113.07 ._.-__»,- znm Telkredere-Konto . . . . 311111 Rcfervefoiids. . . 607 655|— 386 198/67 ——— -— zum Erneiicrnnaßfonds . Delkredere-Konto » zuin Reſervefonds. . » zum Stener-Riicklc1gc-Konto . . Grneuerung3fond3 SÉ zum Steuer-Rücklage-Konto «„ „ Der Reſt von iſt auf neue Rechnung ReGnung vorgetragen. Kredü. Druckerei-BeiriebI-, 1 10:1 05-107 Kredit, Druckerei-Beirieb5-, T 993 85167 Papier- und Verlaas-zkonTM ..... . „_ . 12 561 101544 GrunduacksErtragS-KonLen. . . Verlags-Konten ° ag « + [12 Bö1 161/44 GrundſtüæXs-Ertrags-Konten. » - 18 102332 12 192/28 13 569 054171 353/72 Königsberg i. Pr., den 31. Dezember 1902. Oſtpreußiſaxe MWM 11119 Uerlaasanſinlt Atüeuueſenſlhuft. 1922. Ntpreußiſche Drucerei ind Verlagsanſtalt Alliengeſellſ<aff, Der Vorſtand. edrnſt Neſſel.1)r.Bül>.Qtto Klöſſeſ. Irnſi Neſſel. Dr. Bülck. Otto Klöfſel Der Aufſichtsrat. Auffichtsrat. v. Kalekſteiii, Kalekſtein, Generalleutnant 3. z. D., Vorſißendcr. Vorſißender. Die Ri tigkeit Richtigkeit und Uebereinſtimmung obiger Bilanz ſow e Gewinne Vilanz ſowie Gervinn- und Verluſtrechnung Verluſtre<nung mit den ordnungömäßk ordnungsmäßig geführten Geſchäftsviichern Geſchäftsbüchern und den Inventur- nterla en Fnveutur-Ünterlagen der Oſtpreußifcheu Oſtpreußiſchen Druckerei und Verla Ian alt Aktiengeſetlſchaft Verlag3anſtalt Aktiengeſellſchaft zu Königöbecg 1. Königsberg i. Pr. e1<e1nige beſcheinige hiermit. Königsberg 1. i. Pr., den 5. März 1923. gez. Carl Moewing. gerichtlich Moewing, gerihtlih vereidigter Büchcr-Reviſor. Bücher-Reviſor. Die ahlung Zahlung der aus dem Reinertrag pro prô 1922 ent allenden entfallenden Dividende von 1501" 15 ‘“/g erfolgt Lokon Einlieferuné) gegen Lees des Dividendenſcheins Nr.0 e Nr. I ei unſerer Haupt aſſe; Traghkimer Pulverftr.20. Hauptkaſſe, Tragheimer Puloerftr. 20, [3137] Kablgriind-Eiſenbaßn-Akt.-Geſ., Schöükrippen. Kahlgrund-Eiſenbahn-Akt.-Gef., Schöllkrippen. Bilanz per 31. Dezember Dezeinber 1922. Aktiva. „xz ' „z Babnanlage- 11. Attiva. T4 Bahnanlage- u. Immobilien- 2 624 121 64 121/64 konto Fabryark- Fahrpark- und Betriebs- 6 502 960 13 960/13 2 237 039 58 mittelkonto . . . . . . 039/53 Un 4 e e o o 1193 711315 711/36 Debitoren Kaffakonto Kaſſakonto 12 557 832.71 , 832|7L Í Paſſiva. „Kapitalkonto . . . . . Obligationenkonw . . . . Reſervefondskonto . . Kapitalkonto . . E Obligationenkonto He Neſervefondskonto s Kreditoren e Gewinn- und Ver Verluſtkonto 1 260 000/- 373 000 373000 333 466 3172949 7418 3 172 949 7 418 416 12 557 832,7 8327 Gewinn- und Verluſtrechnung. .“ Verluſtrehnung. H 16 836494 20000 7418416 24274911“ _ 836 494 20 000 7418 416 24 274 9115 J Soll. Gebauer, Gehälter, Materialien :e. x. . Obligationszinjenkonto . Obligatiynözinſtnkonto . Reingewinn . Nemgewmn. Haben. Vortrag aus 1921 . . . 1921. . .. 26 280 Einnahme Einnabme aus dem Betrieb 22 |22 364 214 99 214/99 1 884 416 1T Ningofenrealiſationskonto 17 Ringofenrealiſationskonto . > | 24 274 911 51 911/91 Die Dividende für das Jahr 1922 wurde in“ in der Generalverſammlung born vont 24. März 1923 auf 25% 25 % = .“ 250 # 290 pro Aktie ieſigeſet feſtgeſeßt und gelangt vom vonx 5. April 1923 a ab bei der Deutſchen Deutſcher Effekten- und Wechſelbank in Frankfurj Frankfurk a. M. zur Austablun Auszahlun g. Kablgrund-Eiienbabn-Aktiengeſeilſcbaft. Kablgrund-Eiſenbahn-Aktiengeſell\ chaf.