OCR diff 032-8992/275

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/032-8992/0275.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/032-8992/0275.hocr

- .. - - - - - - ? ' 210 bei eincm (7.11 10'1'011 "111 1310 3301710100911 ſich mit Zunahme des Alkobc'l'S-mus M W VWWL'U'MZL" [)Ü'gew'eſen“ WſZFZZTYsÜin-iſtcrſ 901101019? kſmbc. Die 901 100 W901, 199 -- - * . 90 V [. B" ' Alkoholismus für die Volksgejundheit hingewieſen. Der kommuniſtiſche fkommuniſtiſGe Redner vertritt d1e_'2[ntrage 1011101 Partei dasz Wirtſchaftsmjnjſtcrjnm [)jer vorgégangexz ſek- 11ntergrabe_das „ , D*"): 91 c-ltcſtcurat des Preußiſchen “and ro . er mer o e vom 170 Avrll 1923 die Anträge ſeiner Partet auf abſolutes Verbot des Branntweins zu Tr111kzwecken Trinkzwe>en und _Fretgabe' „Vertrauen in die "Tätigkeit dos 21100111101011_ſtcm11_111_s_. ___- Jquh-Z- Liélt 1101711 cine Beratun 111111 die GL1<äsftslalgc Zb Y_kaÉeg NW ___-. _ lédiglicb Freigabe : ſediglih zu te<ni1<eu techniſhen und mediüniſcben Zwecken mediziniſchen Zwe>en und zwuettens auſ ütiniſter 1), Braun?- antWortetc hierauſ, 010 Mnmtcrwn 11011011 [)'1 unge: ollen bis 311111 2 (1110011011 Am Freitag ſol] 1) re 011- ka _ Vo __ _ Ö "Schließung zweitens auf Schließung ſämtlicher Sclolcmtnerlofale Schlemmerlokale und Luxusgaſtſtatten Luxusgaäſtſtätten und heute beſonders viel Verhandlungen, namentlul) 5111: Ze_1t'_d_e_s [YU J'ä . inkſtcriums desooynncrn 4111: Beratung kom Lk Haus. | KW "K" [ «1099. K_ltxongn 'Wo-11901“! Vorige: Venvendung Verwendung dieſer Lokale für Wohnungszwecka „Nuhrkriech“. Man ver_'u_§he diß_ Zuſannncnaxbcrt 111011110111 ?mdeITQ ſollen Werden die “Awfragm? der DklltſäxnatioYNU cr, Kurs . Wohnungszweke. Zu den dauernden AUSIÜbM Ausgaben fordert der MbUWDlOI ""d o "e "kanvnms dor ſlch JL )en “ Kommuniten gegen den Miniſter des Innern Ssvcring. IZM Kreditanſtaltenöffentlicher Körperſchaften. &YYZY'WYÖ: TN, Z': gZJMs Hobm'als“ """" "597 "“Iſ- ** TÜ" ---------- 1910 _ " ' ' laſſen. “711" dem F0 0, den der Vorredner erwähnte, habe der ;) . J. .) M' [[ 0" V Üſß „ „ , e . _6rühexJnowraz1-1m do. 14,1.u.2.?1.111.25 j Abg. Dr. Weyl (Syz.) Aufhebung der _arztltcben Ehrengertcbte _. . . _ _ _ „ ) 1111 über die Mark- 26.113111 xs zum „... 01 ſo er) 10 __ 0 1 ungen ausf_0[len,_ 000111 (Soz.) Authebung der A t g g „ , 11 da 01 17. 07.0101. Homburg v-d-H.1909 1.1.7 _ „ „„ a, 30 ärztlichen Ghrengerichte und bemängelt de" öffMMÖM A-"fr-Uf W Lerpztger_AcrzteveYarkdxs, ?YMÜYW"McſKÜZÖWFMgÜxlaM Biß“ €*???ng Sinne - 1100011 Hauptausſchuß den _ETZt _Werter foxddclr)1_1_ 1113-11. 455310 PÜUIſtferien m 1 _ L_“ F: "' „YUM Ü; :: ;: do 41-40. 1119137701111???) 98.000 98.0000 “Fm !onv.__1_1_._0191_)_2_. 021110. :",- _0_o. ........."..1"909 * ' ,“ “ , „. .. _ ' ' * “ . * ' ] ' “"'“ ' ' ""'“ "'“ * ------ - - "-" ........... xvongcb fem öffentlihen Aufruf des Leipziger Aerzteverbandes, wonach kein Arzt tm_ beſe ten 1300101 etZenkx Fra11?0_en oxerV 01?) (13er anderen __ a11<,iibcr Lobnrcguliernug ſul) außern zu k01lnclt,_ol)nc vllcn amde 17. 101011 ZFUW Ixrick) _19 __.er i____.3111_1_t_ Whalten, 31027 H&Y'FZMÖKJ' 100.000 100000 do. 97. 91, 99. 01 01. do, 190.3, „k„ ., ML"“... ________ FZZ)? _ MUNICH?“ Yxſtch ZYFUFJÜUTYLW Ixatanerißpt 111%) im beſeyten Gebiet einem Franzofen oder Belgier ärztlichen Beiſtand leiſten joll, als eine Jnhumanität und Barbarei. Abg. Dr. Quaet-Faslem (D. Nat.) 1pricht ſich für un' fick) vor"“ Mit dem Arbeitsnüniſtcrium in Verbindung zu WM" LZZJHLYNnZTZM'urO 2311191910991 kommen Der Ha11pjtnaln§éſjcdhelxll€ſ>€n feſtge te te n eo Z: .“ 0111.91“ . 'ÜWÜ Berlin 19041Y42'ULZY éſ ".“T'H'KZ'ZM 1370900 MMUWW 0121.28 931171185000 Yandgbe' 07“ W “* . 1. U - : ' „ .. ' ' . .* ' . ' & ». “ 9 * 1 “ (111 , . ." . - ' . bo. .. ' " ' * ' - -- "'" „€ka 1888 “dingte?! AufWckMb'ng un- bedingte Aufrechterh..ltung der EHWMW ÜF 1po 0011 dafuergtß Jeſu ſcÉYÉLnLILTtiW: MYMneſZch?0117c911rlFſtxZ211vaglktſeFOX?!*Laijbg, bkrcttS m" 2 - NN WW BMWZL" WWWWMW ſoll EFWYUWW ' d“ 1919 «17113: "YF'WW :YIYL TYUMÜRZZZ' ZZ ZZZZZ. "'" M“““FLYK'W "'" ' "' i en remder Ehrengerichte aus und hält dafür, daß man die Angehörigen fremder Nationen, die ent! e mct Deutſche mit der 81- . . , ' .. .. . - - " , 21 ,1Léu.1Peeta=0,00-“. 19 ' ...... 0 _ _ 19204 1.4.10 13000110 “_ - - - :.: 11 .. _,- JYMckxewaJedel);gauffihre Reit- peitſche behandeln, auf ihre eigenen Aerzte verweiſen müſſe. A U dre (Zentr.) [11011 dl? LobUPVlTUk TUT MW UNIMMÖL- „WWU 13'“?Z1019):2,00 „_ 193110. onen.W.-1.7ſ0Y 011 do. 9.11.1091. do. ..,-'"." 189991; 1.1.7 101.000 TFT:..MFZY 130? vle'ZéY. 95'009 “ "081-219. 0.3? , do ! A W[Voner M“"... “ *, " ' “ W.Nb .- .. '*' !_ _o_ “>" _. - “"““-"_- . . .... kxx-x-ßd-oj. . . . . . . . “"“-"*!*“!- faſt LbTUſov'kLl VeriCnL WM 61" JS“ Dem P r € U Ü i 1" > e U L a n d ta g find die GeſeßentWÜrfe [_ 6 ( ung vd-tſ<?<.W--0-ss „_ ?>!“ ſüvd W do. -Cob.Länderbanl . . „ 1.886 3x 1.4.10 97WZ 90 . („ _. . , . _. .. - _ ." .. . , e- 121.51“ - . ' ' Eer.1-4 ' „* l 4 - 1-1-7 *-- 20 1.Ug., 21 2.219. _ „ . ., - 111 ern - u ewdkl er 1< M 19111911 CLUkUUfÜLU "_>-Ü 5 es Ge ſ S es [1 b er dle 2,90“ 10311). hon. W.==1,70.4. 1Mark Banco _ . 1890 33. 1.4.10 97.4001; Koln ........... 1912 ver ch, *,- „ _ ſcblnße Abg. Dr. Weyl (Soz.) empfiehlt zur Ausführung der Be- {{lüſſe des Landesge1undbektsk_§1ks Erhohung Landesge)undheitsrats Erhöhung der Staatsmttteſ. ZFZZHZWWYOU den “Tzrégigernlhdcr Familie Unterſcheidc, dann 0190; LrZÉanÉZZYJT-Ienng ?anlegungsoerdnung), vom 211. "YLZMF IMF“! _1 FMXMFZYÖY “?H- Zexxrxbest 24311121 JF JRYFUZFKZYZ __ ' '" YZF Z: 1'3'10 JM,; lso- 1919 untxs 11T? „ *.- J:. IZZJWMZZZ “Z -; Staatsmittel. An Bethtlfen ſ'Ul' Bekampfung Beihilfen für Bekämpfung der Tuberkuloſe hatte del das anze LOHUſVſWm nicht mehr. dem 0190011101911 ZWeck 011109 19,20 (Geſeyſamml. S. 453)_ betreffend die Deckun I v on Au ser FW:; 100195 = 4200 „_ 1 .Mo "W 231010 _=- 0,3 -Mde_1,niun.2_dok_'$:. _ .. dv 1904 S. 1930 124!» ' “ ZZZ TJTJZZU-éſéa J:; 95 99 ___ 01188037 .. ;,: - . v , 1 ' . ' „. „ _ _ " ** !* dt), Hauswaltszentmurf der Haushaltsentwurf 10 Mtlltonen Millionen Mark auSgeworfen; ausgeworfen; der Haupt- gere ten Ausgletchs. - Ab» (5110 bel (Soz.) . [100111109119 09113 g a [, c ,. jm Ha 119 ha lt fur 0 a 9 Re >nun 09] a l) r 1919 171.4. 1 Donar == 4-20 .“. 1 Pfund Stuling „_ -We.ma..011«1 - - -- do. Groß Verb. 1919 4 verſch. 1220090 Königsberg 90 11111 W,;MUWUWWM _ _ 1 - ; . :. - [k MELDEN olle, Wodurch „ 5 _ . , “20,40 „_ [ Shanghai-Tael:2.so „& . . . Verl._Handelskomme1-3)§ 1.1.7 -,- unk. 22 [>10 ___ _ . . _ "1- ausſchnf. aus\huß hat den Betrag Betrag. verdoppelt. Von den Deutſch umgslxcnd dcm RLtcbvtaq c:" GkſWWM It ſ und betreffend dte 219 nderung der Hrnter1cgu 11110911. “M „nem Pap," beigefügte „MWM „ be, do- Udo 9-1 . 9. 0119119119909», 1. 1199. 01 Yvericb- 92099 ÖT<101J§LZZZ 12 ' Hannovkranern Deutſch- Hannoveranern iſt die Erhöhung auſ auf 50 Nkilltonen beamtmgt. dcn ſmthgmn per Rnlxéchmn? 1um 11812- ZtrtFathbeſeßxenÉYFxt n 11 n (; Vom 21_ Aprtl 1913 zugegangen. W, 0011 nur beßimmte Nummern oder Serien der Lande-Féédolß' !) 0 8090802912 * 1.1.7 110.000 da" 1910 Ansa" *"7 [“*“10 do" "" 99-94- 03- 05 ""'" 9111 D W e [ (So ) bemerkt Millionen beantragt. Abg. Dr. Weyl (Soz.) bemerkt, daß die Verdoppelung 0613 611110 emen 5211119119111 u111__-_11JLTL_t-e11 „av _“.„1L, auſ . ___ _ zgxſeffenden Emiſſion lieferbar ſind. do „___ _ _: WT:.Ä.“ 182909191905 31.1 1.1.7 --.- do. 1891, 93. 95, 01 Yverſci). -.- Zerbſt 1905 Set. 2 **:-' .. S_- „ r. „0 K 1. _ ff -it des Etatsanfaßzes auf cinem Koinpromiſſe mit dem “inanxminiſter beruhe elnſtc lun nud Wcttcrkzcſchajtrgung m _allen 111<-t_ vollkozzrmxu ſt1 - M 0101er Umm WMW,“ befindliche Zetäden" „Q „SMUWWMN 1909,1900 1410 114.000 Zonfkaxz ....... 1909 1.1.7 , EMWM'WSÖ _auf emem 011111101111 0 I' T 75 s'<1"ſfel verfünf; - gelegten etriebsn Wahrlexſtet Werden ſoll. Wettere K11n01§11111gcn . V [ks - t bedeutet._ Finanzminiſter beruhe, daß eine amtll<e Vrelsfeftſteounq negen- UW Bingen 0. R11. 1905 "* 0T“ 1173001730300 03119. daß M"“ drcſer “BUMI ſt,“)? 1101!) em “[?"me ' T" [ the man ' und EntlaſſungM ollen während der Danex dEr Ruhraktton 1116111 - _Stattſtik und o _ wtr ſchaft. wänia „:>: "SMW“ Seri? 1- L 1-1-7 "*.- do. ' 1'989 ..' . ferner dieſer Betrag } fache und ſom1t__ ſomit etwa 100 „1111101101: darſte e. ann g al a-us 0ſpro<en werden dürfen. __ Abg. Erſtn g (3121119) begrußte , l“ d 10 „ __ Mi 1 te April 1139?“ MW Amen „. „. 11911191 [„ „„gexagxm Heü-Lds-va-ber. Bochum 19191110990- 1.9.9 -.- „_ 1901, [903 „_ Deutſche Pfandbrtcfe. auäkonunen Millionen darſtelle. Damit glaube man auskommen zu konnen - - ' ' 1 " 1) de“ Wohnun s- G roſ; )an e P r L* e * - * "“' iffern bezeichne" den vvklévten- de in der dritten 5, 193 12-29 'M- . 1902 , 1.4.10 -,- Krotoichtn 1900 S 1 * können. Abg. Dr. Wie 111 er Wiemer (D. Vp.) ſchließt ſich ſih dieſen Argumenten “Js- Éß dxer_eR2Yc<TaßkZ/F_1K§lt$_1_ſFbezULlZoikeFTUYWÖM Iwaqu; ,Die. Großhandelspreiſs zeigen Mitte 5110111909001":er dem Stande Lyane b?“YYYn-Meäey!eZſezuäuaxwÜck-ſ-MÜW “' d“ 65" L"" :: .“ 200.11" W“ “' 10300 ".“:ſéz KIRIK Uandsberga.W.1900. ' Krenog.oar§_9.__1)__.d_1_7 ?? "'" :"" an und 19010 ebenkaÜs lehnt ebentalls den Antrag üb- YKMYM gxgangeJ ſei“ *Die Zwanéswjxtkcbaſt'füx das Wöhmxngs- vom Arzfang _deY Mongls ber le1<t_ 011111101113 gextchtskcr Bewegung JYZk'seoyneDatuyr auſgegeben. 10 iſ- es 0011211112; JQ KMMÉZZLFZZ " do. 1901.1905 1:1), -:.. Langeu1alza....1§3§ , :: Kur- „. Neum, am 91, :: Dic AÜW- Chriſt an ge ""d ab. Die Abgg. Chriſtange und Frau Arendſee (Komm.) 109 011110110 vollkommén verſagt und führéznm allmählichen Ver- nur germge Veranderungen; das PWWNWWU bat ſ1< "W der Groß. desvotlesten 6410790910019. dv. 1111 S.11-99 " d" 1996 14-7 “." Lauvan ........ 1997 “ d“ 3“ "U" 91, * " ' ' " ' ' ' ' ' ' ' ' " '" * ' * ſ ' ' ' . - Vräudenburg mH,01 _ _ L . O 2 - * ' do. Komm-Qbug. kreten lebſyaxt fur treten lebhaft für den Antrag em. allſ dcr Hauſer. Es habe ſl< crtmeſen, daß dlc W,)meggbau- handelßmdcxztffer des Stczttſtqchen R91<sa1nt_s 11011 000 40440010" (91195114;- 31-15-1301!“ 151 den heutj en & do. 0.1 4 .. M 1901- ___) ::- 111“; „,b “"'É'ÜF'" „ _ M ___ „Tach Ablebnng diLſLSſJnFrags ein. Nach Ablehnung dieſes Antrags beſchließt das Haus nach Liſ) alÉeZſchä ſFrſkWeth" 10910911 müſſe, damit ſt.: über aupt, prak- des Fnedensſtandes am 5. Apr:! auf. das 492319011: oder 11111 1,9 W “WM:; É'Zg11'e;,§1or'1"'er*§1 19111351; YYY": 01.11-19.91. 0.0.91 _ YM" 06 & 1909 _ 105.900 <_._,_.____._„„___(0_.„__„_,__ dem Anfrage Antrage des auptaus 11 es. ti 9 We e a . - (: 1y"r et natur cmä die . 01 11111_ en am 15.919111 "gehoben. ,Von dcn_ Hattyigxuppen ſtiegen in dcr (1191111011 xm». rxtum1<e,ſp ter omnia) ri 11 . 9-1 . d * 1891 .. -,- g.;xzxerfewUMm, 95 _. " c);- - - ' “k U l , 100 che die Mi-et-er zu [FZZ thY, allmäJlich ßeine Fl .TIHHÉ Zeit die Lebensnnttel von dem 357610<en auf das Z694ſa<e 999: :ceſselltes otkmmgtn werden Mögliäjſtcköaß 9-1 Kredit, 5,522 Bromberg...1902„ 09 FW" ..... ...1900 Hauptausſchuſſes. Zu der Poſttton Poſition von “*) MMWUM MM 25 Millionen Mark „zur ner- erreichen daß ein UWUZJW der ZWangZWir-tſchaſt in die freie um 3,3 VH, während die Induſtrieſt-offe mit dem 7221fa<9n ctwa _ am S_„chlu destxiurkzettelk als „Bernini: W“88,U11k.28 $310189159008Y 10 _. 1000090 19,3 WWW ÖW BézikksßebamMLUWMUS“ bemangeln Wirtſckyaft auch für den ieter kein ſchmerzlicbes Ereignis mehr auf de_m Stande vom 5- April (7?151a<) verharrten. Die lelPPkn- ""*" ""Mama "“ d“ "“ S'W _ Caſſel 1S901€ 1909 "' gdi'x'zeck _________ YZF Unter- ftüßung des Bezirkshebam menweſens“ bemängeln die Abgg. Frau Ege (Soz.) und Frau Are ndſ ee nd\ee (Komm.) ſein würde „Jedenfaüs ſei im Intereſſe des deutſchen Wolmungs- indexztffec unklaren Wortlaut der Inlandstvaren (116011011 de:11_4489fa<e11 auf das Brandmbur Kom M e e 1. 319? .. 120-000 Ludwigshafen" 1906 den MUMM WNÜNÜ der Ausführungsbe1timmungen Ausführungsbeſtimmungen zum Hebammen- Weſens zu 'wi'mſchen daß auch unächft "bei der vorläufi :11- Fort: 4568fa<e oder um 1,8 VO, dtejemge der Cmfuhrwaxkn von dcm Bankdiskont. 1919. 19237: _____ '" _", 9411191000000 1000090 do. 1901 “ Zſ -.'- da“ 1890“ *M'YYF. geſetz- führung der ZWUUL'ÉWLrtſcbaft ſächon in ganz ſichtbarer Weiſe die 6623fa<en auf das 6699fa<0 oder um 1,2 _W- _ * verxinZa?;LoYZYKfYSYanWU Vril era); 52:11:09. Komm.19194 1,44 99,00» 533,95 Charlottenblzxg 1999. " Magdeburg _____ 1919 geſe. Die .BLÜÜUFLU HUT“ „Beihilfen zur Bekämpfung der SÜUJÜUIS- UUd Beſeitigun d-er Orvang-ZWZrtſchaft am Ende zu crken-nxn ſem muß. _ . __ » MWF Lo-ndvn „_ Marmi) „_ PaM?- VIZ? d: J:: KY“ 13334 1:3'10100'000 100Z00 0 do.07,08,111ué'11118921? . "0-0“ do. 1991.138Z Kinderſteröli<keik Säuglings- und Kinderſterblichkeit“ werden nach nah dem Antrag des Haupt- - Auch ZWg Moldenhauer (D. Vp.) [chlo-ß ſtch de_n_ Aus; _ Verkehrsweſen. _ 9190 3, Stockholm 43; M.,. „_ Pommerſäze MW, - ' 12, „ 1119.99-24 ausſchuſſes mit 10 Millionen Mark, alſo mit dem doppelten ÜlzrungeW dex". Vorredners um Teil an. Dte neue Polrtrk de» Pöſk- 11110 Telegtantmverkebr mit Mainz. M _ Anjeihe1919, [1.204 1.41 92,001. 91.0000 3“ 1885-4311 . - [den 0 . „21 ., _,- Dr. Weyl (Soz.) empfiehlt zur Ausfübmng der Be: LM 1111920?an Arbe1ter " «932 119 „.g p- *! 100.001] 100,00b 21 0.“ „M 1 99.001] 270,000 " 250.001? 8 do. do. ..... Landſchaftl. Zentral. do. do. . . oa ;: :“?"kkk'"? p-p-wk-d-w-“d-d-d-d-d-x-xß-ddx- ...........-...... do. do. ..... Oſtpreußtſche do. ...-... “ do. 11 do. (dſa). S<uldv. “Pommerſche.- ...... do. . ....... do. 3 09. neukf.Klgrundb. d do. . . . . . . p-p-v-oww-ox» ... ..... . qwß 444<qu 310§000 0 C". o. o-v-o-oo-o-d-d-k-p-x- . . . . . . . . . 20“ .F.-J- . :. 99,9008 d:: 1913. Serie 15 ?. do da -,- 11 un 4 . s ' . . . - . * 5 “ . _ ' * ' . Alsda 11 vcr- ' M “02-05 WMW . Zoſen-S-ßw Betrage, emgeſtellt,“ em eingeſtellt, ein Antrag Bwſter und Gen.(D.-Hann.)- breTZYrFHjſNYneéWbr-MY (FÜNF ſLLlſufngeeYrZhes R91<slc1000110 Franzoſen haben jeden unm1ttelbaren Poſt- Bieſter und Telegrammvcrkcßx Deutſche Staatsauieihem Ylem-o-"Ms “ d 1. da. 1886 & 211.1.) [L*- 1919 1891, 1902 , dM BUMI M Gen. (D.-Hann.), den Betrag auf 25 Millionen ZU zu erhöhen, Mrd wird abgelehnt. miniſteriums und lobte den Fleiß und die unter Zurückſcßunßdex mit Mainz unterbunden und die Emricbtung Von Notbctrrebcn [10 _ "“___„MMY Tokio“ 1990 01 1: do. Anleihen Verſtaatliähter Eiſenbahnen. do“ 1997-1900 anageſtellt bis 1. SIUUQÜSUUQ _ XK)“ ' * [O . * c, ch<jn<e alte - aaao . M g , 8 . , dv. 1001, 1.906, 1.907, 9?!sz ' Reihe 1 _ do, 6.11-1Z "k) l'che d Bei der Pofition „Zuſchüſſe für Aerzte in entlegenen Landesteilen 274 000 4“ fommt der Miniſterialdirektor Got t ſ ei eſcbriebene Briefſendungen ſowie T01011111m _'_ Mainz 1919 911. U“? L? WUFF _ . * . - , .. ' 1110111 1111 n „ _.1110 -- Landsstetlen 274000 ““, kommt der FTW MarYY'falItJiZkeYlHnCÉYſlé)eXaFerUFFrFZUYZYl 011110de0? für Mainz - andeTe Sendungen ſmd nicbt zuge1aſ1cn “ 19010611 911<.l7-7-i?iei_é? BWW " MYM“)? 0 ZZYÖÖWM) 1381 " ""'“" YUWFTWWUFJL do. neue " ' ' ' ' " ' ' . “ -* ' ' ' “ ane.11. eess 00 - """" * ""*" anem .. - "'"" __ Y?**.""e"aw"e“91 «'s-t 1122"- ““PR-611199 9979 «1.9.9 199109010999-99" 1999999097!) .. WM ““ .Poſta'x-t 1. 1"... ?.“131011.001M 00.10 '“ “*"- “'s-““ «99.199. 1.8.9. . . » ...... dcr Unzclbcramng 11 er _ 10 er 1191132611 0 „z auf Beſchwerden zurü, die __ en in der Einzelberatung über die Aus: kaum zurechtfinden könne. Im übrigen an-erkann-te__er 1011 Dank . zur bholung urch 10 _mb ſigllb r ernelbet 'Dié _ «__, "'"."KZ'FIUFIZ .. MeekYen 020111“ Friedr. Cottbus,":mjxgoo (4:10 09014091121020!" U- S<leſ,a[ſwndſ<aſtl_ _„_ ..,- ſind, Verweigerung ärztlicher Hilfe erhoben find, und (1801 auch geht au<h auf die BLaUſ an ungen Lm- g 13 diE [obensjVert'M Leiſtungen des Rei sarbejtsmänntgxmms. anf geholte Telegramnm 111610611, 1111 9 € a g . 111 38 n dv. o. 0 . . 89.500 Pkkälzijſße EÜZZJZ'hZ', ** "'-"" 00.1909 &'. 1913... 4 verſch. do., " 10011. do. landſch. 1000000 1300003 1000000 1900909 -.- 145,0on 190,0019 1750000 1900099 17900110 190,9090 175,0000 180,0090 180.an 180,0090 100,0090 1900990 1800090 330.000: 0 330.009 w.- . .. - - ' . . 1.94 09009 fuhrilngsbéſttmmmlgén Beanſtandungen ein, die gegen die Aus- führungsbeſtimmungen zum HLÖMUMMJLW VNJÜWLM PHebammenge}cß vorgetragen wurden. d - - . - - ' 1. > __ N dee T0 011 mcbt abgeholfen Vrrefſendungkn Werden an die 511131011011 zu- M'OR'WWl " - * do. 1995 1,440 09. 00 _ „„ cm Gebretc. der Soztalpoltttk und V9 ksw 1tſ )aft. _ 011) _m „ _ „ _ . - . „ _. _ „_ ». „ Ludwig„Max„,z„,dz„4 _ da 1997. 1999.15, 0 1) Abg- Abg. Dr. Qnaet-FaSLLM(D-Nal-) betampftſodann Quaet-Faslem (D.Nat.) bekämpft ſodann den Antrag noch Frau Abg. Sender.(Soz.) ſjch über einzelne A1'be1tszwe1ge ru geſandt, Gebulyen werden n1<t er1tattet. Von 012101 0111111100011; 1. „. d 19919 ., -,.-' ?JJ'YL'ZZÜZZZ: LY **“:FZ' 1100.90v MWM 190120199005 , - dT arnxxechaſeh- o ' - . . . 0. des HUUPUUÖWUÜW “Uk UÜUÜÉÜWI 'ä'mÜÖer preußtfcher Staats- “ ' -' a 10 en latte und der Minit-er au ver- können nur ſolche Einwohner von, Maszebraucky1110119011,_010 010 11 yo. . ,009 4350 0. 1979909099998 .. „_ _ 1904 1290 1,“ 10110101. .. Hauptausſchuſſes auf Unterſtelung \ämtlicher preußiſher Staals- bäder unter das Woblfabrfsuüuntertmn. YZLYTJTFFZFZTU YJÜſFWc-Yet h)att-e, vertaqte ſich 0er Aufsſckmß Sendungen in Darmſtadt ſelbſt abholen konnen. Ema nememſckyaſt- ÜZUMYY-Mi) - - _ 45-90v Üsmar-Carow...„§ " "** Darmſtadt....„1920 &II JFF “FWT __ ZZR; FT da 0' * ! o. 8 5, ]. 02 Wohlfahrtsminiſterium. : Die Abgg. Weyl (SM) Und Wey l (Soz.) und Stemmler (ZINK) (Zentr.) erklären 11 * liche Abholung durch eine Perſon verbietet ſich, Weil die Franzoſkn „„„S„„,_P<„,_,Y„„„ " ' -- "1- da. 1910191920 1)_ . . - - - uf hLUtO. - - . * * Deffau.........1898 do. do. &- 1 mr ih für den Antrag. Dte Die einzelnen Mmrſterten Miniſterien, das Han0els- _ .. . ... . „ den Verkehr nach Mamz ſcharf uberwacben und Fahrzeuge uſw. 9101111110119.“ „ __ .. _ _ . Mühlhauſen 1.21.1111. 0 0 i111cibniſt€ri1m1 Handels- miniſterium und das Landwi1tſ<aſt6mi11iſter1um, ließén Landwiutſchaftsminiſterium, ließen nur fiskaltſcbe _ Jm Re1<sta gs 0 119111qu fur dre Geſ ch-axtvx Dtſch “[an-"4907 4 1-1-7 *" ""' 1). ! k. . - ' 1x 11 ob 9 rie e 11 w. 111: 1911de Firmen 11119. mit- “ d" '- 1- 5-25 -. Dortmund 9 - "-* 1919 171 0 o_ 911 Rückſicbten fiskaliſche Rückſichten gelten. Die Hauptſache Hauptiache ſei aber die Geſundbejt _des 011001109. WuMn d1e Maßna men de_s Pokl'czet- dTLTJchkFtlTVFDYUÖL “. B f ſ f 7 ». 91.91.1994 „ g 9 1074 verſ<.12s,0090 120003 MAWMÜEWM Volkes. Geſundheit des Nolfes. Deshalb bedürfe es der Unterſtellung unter ein emztges pxaI' 119011th 9011 _Bcvlrxz “ gegen 019 deu_tſ_<- g 19 99149qust .. „000 do YZF“ “*““) “ """ MÜMLWMWWW do yo, Miniſtkrium, einziges Miniſterium, wie es der Antrag 100110. WL; rfghe 101119119111 axter belſ-procben. _Erl? Ye1tr.tc__r VKM" 1921019191... . * Erandenb.Prov.08-11 Drésven'.,„1900, 092' ZZZ 1112.00 14:71:00: Em“ U ."??? 034 Wéſkkäklſck'k Landſch- wolle. Abg. Dallmer Dallme r (D. Nat.) hält dem 0111909611, entgegen, daß das Wobl- Preußens a“ ech ausßwh-rltcl)_2 DarſteUyn-g Wohl- fahrtsminiſterium {on an fich ein Zuſchußminiſterium ſei; eine Neu- organiſation würde neue Koſten machen. Die Beſprechung wtrv avgebrochen. Mittwoh 12 Uhr: Weiterberatung, Tuberkuloſegeſeß, ÜUleine Gegenſtände. Schluß 6,20 Uhr. Parlamentariſche Nachrichten. Der Aelteſtenrat des '».ÜklUſtMÖLZ'“ R' . s . . ſt rialblatts" “20111101- 11? W 9 d . 250,00: 2500911 01.01. 13.2;;„ 19.2 M _ 189333111.“- ___ ___ Reicbstags hat beſchloſſen, die &nterpellationen über die Kriegsſhuldfrage noch hinauszuſchieben, da un. 1'9144 :: 11.113.311.“ __ 911 09" «" .. Z............... . .. N91 222010:- “9 WM. 1191911199030.01.11 ...?"-...I ..?s 9.1.59 9.01: [&...-...e... «...... * .; 111070991: ...... 0 9801 11-9 „;.-... 9 «1.91. -- :: .- . .. “ _ -.- * - :* LU !, ' am _“ _____ .. _ Donnerstag und Freitag über den Etat des Wirtſchaftsminiſteriums und am Sonnabend über die Frage des Verſammlungsf<ußes gegen gewaltſame Sprengungen verhandelt werden foll. Im Haushaltsausſ<huß des Reichstags begann geſtern die Beratung des Haushalts des Arbeits- miniſteriums. Der Reichsarbeitsminiſter D. Brauus gab laut Bericht des Nachrichtenbüros des Vereins Deutſcher Zeitungsverleger einen kurzen Ueberbli> über die Arbeiten des Miniſteriums im leßten Jahre, die in weſentlihem Umfang ver- mehrt und erſ<hwert waren dur<h den zweimaligen großen Sturz der Mark ſowie dur<h den Ruhreinbruh. Dieſer Abwehrkamp| gegen den Einfall der Franzoſen und Belgier werde zum guten Teil von der großen Maſſe der Arbeiter und Angeſtellten getragen und ſei ſchon deshalb für das Miniſterium von beſonderer Wichtig- keit. Sodann aber ſei durch die franzöſiſch-belgiſchen ingee die ganze ſoziale Arbeit im beſeßten Gebiet aufs ſhwerſte geſährdet. Die von ihnen verſhuldeten Störungen des Wirtſchaftslebens wirkien auf den Arbeitsmarkt auh des unbeſeßten Gebietes ein, und hierdur< ſeien dem Arbeitsminiſteriuum viele neue Aufgaben, beſonders auf dem Gebiet der produktiven Erwerbsloſenfürſorge erwachſen. Im übrigen ſei der organiſche Ausbau der ſozialen Verſicherung, die in dieſer Zeit der ſ<wankenden und wankenden Währung event werde, wenigſtens angebahnt. Die Haus- gewerbetreibenden ſeien in die Kranken- und JFnvalidengeſeh- gebung aufgenommen. Auch im Verhältnis zwiſchen Fnvaliden- und L ngeſtelltenverſicherung zueinander ſei man zur Klärung ge- fommen. Der beſonderen Schioierigkeiten der Krankenkaſſen werde en O dur< die leßte Krankenkaſſennovelle geſteuert. An Arbeitsrehtsgeſeßen ſeien bisher vorgelegt die Entwürſe des Ar- a g agf tr der Schlichtungsordnung, des Hausgehilfengeſeßes und des Heimarbeiterlohn eſeßes. Das Arbeitsgerichtsgeſeß ehe unmittelbar vor feiner Verabſchiedung im Kabinett, eine eibe weiterer Entwürfe ſtehe vor dem Abſchluß. Schwierigkeiten ſeien der Lohnregelung dur< die Schwankungen der Mark entſtanden. Allgemeine Lohnerhöhungen würden die Feſthaltung der Mark ge- fährden, das \<ließe niht aus, im einzelnen no< Anpaſſungen an die gegenwärtige Geldentwertung vorzunehmen. Das beſondére orgenktind des Miniſteriums ſei das Wohnungsweſen geweſen. Mit den Mitteln der Wohnungsbauabgabe allein ſei der Wohnungsnot nicht zu- ſteuern. Für die Fertigſtellung der im Bau befindlichen Betinaas ſeien vom Finanzminiſterium Mittel außerhalb der Wohnungsbauabgabe zur Verfügung geſtellt, um der großen Arbeitsloſigkeit in dieſem Gewerbe in etwas zu ſteuern. Weitere Mittel ie ftw dem E dur wertbeſtändige Kapitalien für Hypotheken zugeführt werden. Das Verſorgungsweſen fei en t, die Zahl der dort Tätigen ſei erheb- li< vermindert. * Die Wohlfahrtspflege ſei in erſter Linie Sache der Länder und Gemeinden, das Reih müſſe aber für ein- heitlihe Grundſäße Sorge tragen. Die „Kriſis in der Sozial- politik“ ſei ein Schlagwort, das ganze Gerede hierüber ſei ſehr müß! . Gerade in Zeiten der Not wie jeyt ſei Sozialpolitik un- ent brlich. Mittel und Wege müßten den P an- gepaßt werden. _ _ Schließlich wandte ſih der Arbeitsminiſter gegen je- zahlreichen Streihungsanträge des Sparausſchuſſes, die die E Lom der Arbeit und . die Erhaltung tüchtiger Referenten vollſtändig in Frage ſtellen. — Abg. H o < (Soz.) iprah als Berichterſtatter in dieſer Beziehung für „mildernde Um- ni<t allzu viel Hoffnung auf große ände“ hatte aber ſelbſt ſich nah dem Teuerungsſlüſſel verfünf- : Milderung der Beſchlüſſe. & “e Klagen hätte jedes Miniſterium vorgetragen. Redner verk jodann Aufklärung, ob der Wirt- ſchaftsminiſter bei ſeinem A g in die Lohnfragen ſih mit dem Arbeitsminiſter verſtändigt habe. Die Art und Weiſe, wie das Wirtſchaftsminiſterium hier vorgegangen ſei, untergrabe das Vertrauen in die Tätigkeit des Arbritsminiſteriums. — Reichs- miniſter D. Brauns antivortete hierauf, die Miniſterien hätten heute beſonders viel Verhandlungen, namentlih zur Zeit des „Ruhrkrieges“. Man verſuche die Zuſammenarbeit möglichſt reibung?los und ohne Bürokratismus vor ſich gehen zu laſſen. Fn dem Falle, den der Vorredner erwähnte, habe der S A gier auf Grund der Beſprehung über die Mark- \ſtabiliſierung im Kabinett geglaubt, in dieſem Sinne — neben anderen — auh.über Lohnregulierung ſi< äußern zu können, ohne ſih vorher mit dèm Arbeitsminiſterium in Verbindung zu ſeßen. Er ſelbjt habe ſih gegen einen Runderlaß ausgeſprochen, daß an den gegenwärtigen Löhnen ſchematiſch feſtzuhalten ei. Abg. Andre (Zentr.) hielt die Lohnpolitik für eîne ungeſunde. Wenn ein ungelernter Arbeiter faſt ebenſoviel verdiene wie ein ge: lernter, wenn ein -Jugendlicher ſih in ſeinen Einkünften nicht weſentlih von den Trägern der Familie. unterſcheide, dann diene das ganze Lohnſyſtem niht mehr. dem eigentlihen Zwe> eines gerehten Ausgleihs. — Abg. Giebel (Sogz.)- beantragte, daß umgehend dem Reichstag ein Geſeß vorgelegt werden ſolle, wodur den ſeit Beginn der M im neu- und altbeſeßten Gebiet entlaſſenen Arbeitern und Angeſtellièn das MNecht auf Wieder- einſtellung und Weiterbeſchäftigung in allen nit vollfommen ſtill- gelegten Betrieben gewährleiſtet werden ſoll. Weitere Kündigungen und Eutlaſſungen jollen während. der Dauer der Ruhraktion nit ausgeſprochen werden dürfen. — Abg. Erſing (Zentr.) begrüßte es, daß der Reichsarbeitsminiſter zur Förderung. des Wohnungs- baues andere Wege. beſchritten habe, als le die bisherige Zwangs- wirtſchaft gegangen ſei. Die Zwangswirt chaft für. das. Wohnungs- ieſen habe vollkommen verſagt und führe zum allmählihen Ber- fall dex Häuſer. Es habe ſi erwieſen, daß die A abgabe ſehr ſtark erhöht werden müſſe, damit ſie über aupt. prak- tiſche Zwe>e habe. Dadur<h würden naturgemäß die Zahlungen, welche die Mieter zu leiſten haben, allmähli<h eine ſolch Höhe erreichen, daß ein RFergang dex Zwangswirtſchaft in die freie Wirtſchaft auch für den Mieter kein ſhmerzlihes Ereignis mehr ſein würde. . _ __ .. 0r11011111111911 wurde "LUS Koſten "WWU" JköZxTickxkleF Jedenfalls ſei im Juteréſſe des deutſchen Wohnungs- weſens zu wünſchen, daß auch zunächſt bei der Henn gens Moe führung der Zwangswirtſchaft bon in ganz ſihtbarer Weiſe die Bund der Zwangswirtſchaft am Ende zu erkennen ſein muß. — Au Abg. Moldenhauer (D. Vp.) {loß ſih den Aus- O des Vorredners zum Teil an. Dié neue Politik des iniſters in dex Wohnungsbaufrage ſei erfreulih. Alsdann ver- breitete ſih Rednex über die ſozialen Aufgaben dés Reich8arbeits- miniſtexriums und lobte den Fleiß und die untér Qu Ring Bee Bürokratie ſi<h auswirkende praktiſche Arbeit, die dort geleiſtet wérde. — Abg. Dr. Fi > (Dem.) klagte über die Unzahl und die bunte Mannigfaltigkeit von Geſeßen und Verordnungen, die jeßt das Wirtſchaftsleben bedrängen und durch deren Labyrinth man ſich kaum zurechtfinden könne. h fannte er die lobens8werten Leiſtungen des Reichsarbeitsminiſteriuums auf dem Gebiete. der Sozialpolitik und Volkswirtſchaft. — Nachdem no< Frau Abg. Sen de r. (Soz.) ſih über einzelne Arbeitszweige des Miniſteriums ausgeſprochen hatte und der Miniſter auf ver- ſchiedene Anfragen geantwortet hatte, vertagte ſi<h der Ausſchuß auf heute. — Jm Aal hat aa TUEN für die-Geſchäfts- ordnung wurden die Maßnahmen des Polizeti- P E A von Berlin - gegen die deutſ\<h- völktiſ<he reiheitspartei beſprochen. Ein Vertreter Preußens gab eine ausführliche Darſtellung des Tatbeſtandes. Nach der Sans, der Pee Regierung beſtand gemäß 8 19 Abſay 2 des Geſeves zum Schuße der Republik die rechtliche Möglichkeit, die eZsſ-FüchräJM Visſer“ Geſchäftsräume dieſer Partei zu ſchließen. \<ließzen. Ledig- miniſterium des Innern am 6; Appel 1923, bat folgeyden Jn_k)_0[t: 01 1909091112111, WWW M*"“'“ 00001. La 110051113191? -" 0 Dreßd'GerpÜdZ-S-Zö WW __ Mün<e111921unk.234.'1- d'" Z'ZYZ: DW Beſprechung MW 1103011101179". lich lih aus 001 politi'ſchen Er'wägun heraus der politiſhen Erwägung heraus, eine Velhin'Derung Behinderung der 1. Allgemeine VerWaltungsſachen: Verordnung über dl? 9110101111111 3,91;- FZYY . “““)-WZ“ "0,0090 Ser. 22-28 ' '- * * 931111111011) 12 Uhr: Weiterberatlmg, Tuberkuloſegeſeß, drci Reichstagsa'vgcoüd-ncten drei Reichstagsabgeordneten v. raefc, Graefe, Wulle umd und Henning zu des Rei<sſ<aßminiſteriums. -- Erneznzungen. -- 2.Konſnlatr1*c1_cn: "1971179 -- _ ::;41 WMF JF Ser'SLZqu'Z? kleine Gegenſtände, vermeiden, habe man 01001 daVon Mbſtanéd aber davon Abſtand genommen, ſämtliche Ermächtigzmg zur Borpahme _v_on Zwckſta110900110111091211_ ;- (JKU, 1999 ZZZ? 17.50 1000000 Haknoverſchexxanées- Schluß (5,20 Uhr, R-äu-me Räume zu ſchließen, [0110ern ſondern habe 11911 17011 von den vorhandenen acht quaturertenungen. - 3.Med1zmal- und Vetermaercn. 011111011101 -_ - 19 00 . .. 0- 1; 11000110 mou. 94.4 c<t Räumen VM RÄUME "fur Öſ?- vier Räume für die Betätigung dsl“ RTWIWJZWJWW- einer vierten abgeänderten AuEgabe der Deutſchen 5211511011010. -- _ 19091904 " _ Z': «FF ?1: U;;ov. S“"ÉTJZ oo. . .. . . .. .- - .- . ! -,- dv. 1896. 02 „ neten, WS 09an Hkl Akraſte fret-JSJe-bcn. DW dc111ſ<vykkk1xh2 Frep 4. Steuer- Reichstagsabgeord- neten und Zollweſen: Bekanntma<ung uber 000 Verbokchr . [900 _ „ ..,-. 116.000 „„_ w Sw . „_g ..,- Düren]J1f199.-)1901TZi do, 191; unk, 35 „4 1901th01101 ſci 010 0101111011119 au-fgeü'xſt_xvoyden, WM dt;? FWW!“- Ausfubr von Waren des erſten Ab1<111t1s des 3011101th oer- - __ _ _lé9_" 1'0'11209'" 2533103 OverueſiſäzeProvinz. 125009 Zuklach (3 1991_ 92,0 31; .. 9-1 1888 5314 . - . - M12 polizei11<e Durch U<UWJ BSMLZLTUEE ?WWÖk _hatke. derèn Hilfskräfte freigegeben. Die deutſchvölkiſhe Frei- Heitspartei ſei als Vereinigung aufgelöſt worden, weil die ſeiner- itige polizeiliche N Beweisſtücke erbracht hätte, daß ordnung über dle Umrechnung 11emder__Wabrungen 1101 der 1131011011111 9-0e'1§<.208ſ0000 MM h_1920dzmki92_63-.;M .. _ _.__ DZffelvo'r'f'190'9J'1900.* 001111111899“ 1901390204 Parlamentariſche Nachrubteu. . i_eſe dieſe Vereinigung eine Ge aby fÜLrl Gefahr für die YepubÜk 11591. IÜFTUJZ _kYzext yegUWbechſelſtethäels. 5- YrorTnung Mett die Y_Zeſesitxgnng HIM 12.1115: __ LdsßiMK-ÜF. „_.; „.... _-__ (___-musiſcheVrdvW - 1900 11.01.1907019; ». 1397 9 . 51 ' . 59, 0 en d“e DLSEUſWn“ Republik ſei. Nach einer kurzen Diskuſſion, in _der M) dre “5920 neten - a- ;_; p., m e ergangsta en es run erwer eucxrgeeße. - * 010111111 : 9:1" . 0099.19...“ ...... .. -- -.- 1911.1919 . Nauhe1m10<en02§ YU“ ._1elte_ſt 1211101138? Rgtkbsta I>? Hat 5 ſécxy'ffb * di Dittmaſn-n (SOF), BTVdan (DM.), Graef-Tburmgen über Wechſelſtempelmarken. - 5. Verſ1<erungsweſcnx Bkkannt- 0111120017ee1§§991111$ſ “* do- 0,9711 9 JZ» 82.000 Ja 1899, 90, 94 v. Jaaumbuego7,1900w.--31 Zutemekmtwnen uber dre Krtegvſ<uldfrage no _mau zu 18 en, a _ . _, _ . . _ . . _. m„ € _ _ d„ 00 03.9 7 5, 0 35,an _9_ 1900, 1903 _ Neumünſter 1907 ., am Don110rstag und Freitag über den Etat des Wirtſchaftsminiſteriums (D- Näf-) ""V der BOMANN W“ 1111 " > (D* Nat-). kbcte_1[1_1gten, MUÖUUI- betreffend_ die Beanſ l„CbUJUUJ pxivatxr Verſ1<011111g9nn__ 1 011117? Sem “:S... vo, do. S, 8-11 . -.- 84.009 Etienacky ..... 1899 .“ . . . Neuf: 19104 € . [. d "ſ) d' (* des Ygrſmnmlun 9ſ<ußcrs 0 en WWW der ſich Mk Ans'ſchuß die Abgeordneten D. Kahl (D. Vp.), Dittmann (Soz), Brodauf (Dem.), Graef- Thüringen (D. Nat.) und der Vorſißende Warmuth (D. Nat.) beteiligten, vertagte ſi<h der Aus\ſhuß auf 001110, heute, um den Bemchterqtattern nehmungen durcb dre Landesbe orde. -- b. manzWeſen: 1101101111111 007111111919 753 Pommerſche Provinz. Elberfeld...,1919 „ ,. Noxdhauxen 19034 und am MLU e" " W > Wage ' g' “ g g Gelcganeit Berichterſtättern Gelegenheit zu g-Aben ſich eirvgehen-d geben, ſih eingehend mit der Materie vertraut der Einnahmen des Reichs an Steuern Zz en und Abgaben 0910 1.1 **"- 0 111112. 0-14 ...... .85,600 05.0090 do. 1999 0, 1909 910m0e1g1999-09.04, gewaltſame »prengnugen Verhandelt 111010911 ſokl. „ - ' . _ , 8 _ b 1923 “ „ >92 00 o. 14.Ser.8 00.000 75.001: l.-U'.Ausgabe „10311091; WMW 1907-1911,1914 „„ „eue 9-11 zu machen. 1. April 1922 [118 2 . Fe ruar . 922 „_ I1.1894,97u.1900 1999 __,__ „_ 1920 MK 30 Bröbg_Smd__ä_._._-Wb._ do. -.- „ . . - dv. 1908. 09. 11 ' ' ...... 6__9 - Der B 0 111111011 0 11 syſ > 11 ß 1) e s R e 1 > es t a g 9 101310 m - 91 1097..899_ [905 P?NFYYZYYÉÜ Edlbino 1908- 09'190Z : : 35:03" _:_ 911 91. 93 7002 .ng.; - Dr.SPlfdbz-IYUZ'FUY JU! Haushaltsausſcbuß des Beamtenausſchußdes Reichstags HLSW" dcr ekri en Si 1111 ſcbte in der geſtrigen Sißung die eite Léſun zweite Leſung des 031111111111:er ei-nes - * - [1010115 ,- 00001111 9-1 1.195,19..- _ _ _ _ _ gcſtoxy 1110 Beratung des. Ha11_shc_11_t_s des ?lrbc1ts- BeagmſtegnvertßreHUngsRſeßes ZM- Z'U Entwurfes eines Beamtenvertretungsgeſebßes Bet, Zu den * ZR RaiäthFéchérLFiÜYreiätFsFtrkFLH rÄxrillétHcék ,fojgcnko anbaÜ: Y'YZXYWYFY: 031888'92 95 93130 Yéus-ZYW-Pk-YZ mintſti'xln 1" “ Wk NUÖWLHMDUMUWV ;1)- 5131011119 gab 11110 101901000 Tagen S8 30k und folgende lagen Anträge der Sozi-01'den10kratcn Sozialdemokraten und Pemo- GewaltmaßJabmen Demo- fraten vor, die der Franzoſen und Belgier. „„ Exlaß 9910 1.11.0111 01.91.19 93:19:09. Yusgg. Y_Y_!) We kPjandbrjefamt [0111 210111171 009 Nack)r1<tLUÖUWZ _ de;. chcms Deutſcher kraten Vor, 'die der Abtgsor-dncte Breu mig Abgeordnete Breunig (U. Soz.) bogrUnédete. 3 April1923 betr. einheitliche Papiergrößc11.- Erfaſ; 119111 4, 110111 _»; d.„ 19" 911. 11 o. u 9. __ automndftüete- IWW 9900110901 MM "MM WWU“! 11be1:_ d1e ATHMER des begründete. Der A-bgeoanete M or UM) (D' Abgeordnete Mora th (D. Vp.) gab dazu im Namen M"“ 11323 betr Statiſtik der Güterberoegung auf deutſchen Eiſcnbalmcn. ÜWZZZN-“ZT 0111111110111111191111 10131011 Jahre, dre 111 100ſ9ntl1<em UmfangWVer- chUt-iiſckzen 10111100 ſeiner politiſchen Freunde folgende Erklärung ab: Erlaß „> 4, April 1923, betr. Druckaufträge für den DMM," do..o_..:0009«;S,„ 9 U 0 111001101111 0111111vert 1001011 durch 0011 z-Wcmmlzgen großen 0-th Die * eiterführung Weiterführung der Weiten- Lesßun-g Des Eutävnrfes zweiten Leſung des Eutwurfes eines Rei<Sanzeing und Preußiſchen Staatsanzeiger.- Erlaß 110111 15.110111 :o. 01. 01.011,1ng “19-1 __119Z_9,2:_,_129. der Mark ſo_wtx durch den R_ulzrc1nbru<. _D1cſer Athrkampſ Vcarmtenvertrctungsgeſeßes 10119 Beamtenvertretungsgeſeßes wird uns, nachdem 11111“ dur<h das 1923 bett Auflöſung der Abwicklungsſteüe der ebenml-iscn deutſch" o.1_1§„_05,_0__„__é„„1_;:„ 1.1 Aus“ 19 WM dM Ecnxall der Franzo1en11110 BWW MWE zum guten BÜUD'ÜÄ MWM Bünduis zwiſchen den Vertretern BU VereiniagtM “ozia'l- Eiſeäbabnd'irektion in Kattowiß. -- Erlaß Vom 7. April 1923.11611'. “1914 "& 55- 21500090 do. Ausg.9,11.14 Ter! von 001", großen Waffe der 2111191101 und Angxſtelltcn getxagen demokratij .n Vereinigten Sozial- demokratiſchen Parteien, der Mut'ſckjdemokratöſchcn Deutſchdemokratiſhen Partei nnd Beförderun „von Lokomotiven unter eigenem Dampf. __ 5110117110919“- w-1857-91,98.99,04 '1400000 J: KTZÜLZÖTJYW __ 1919 ___20 Pirmaiena _899 _ und ſei ſ<on 09500111 fm“ WZ MMÜMXUM vo" .ÖYWUÖUU WWUJ- der K0m-nmniſtiſchcn rtei e'me ichere Mehkhcit der. Kommuniſtiſchen rctei eine ſichere Mehrheit. für die von - g _ _ _ 0:0 1991, 97. 1909 105.001. - .er gandérewäzzz'k _ „_ „_ *1990 : ; Plauen 1903 __ FFWZLMdLZL-Y'Z . -.- keit. SWM" aber ſei durch dW franzyſnch-belgzjchen EMPTY“- “010 die'er' p Seite gétellten lnträge“ g affen 10090911 gejtenten [nträge geſchaffen worden iſt, kaum Ver- - ' "'"-"_ . ,. . s; . „MHZRY 811191-5 :?Z-Yak _ Tälbfiſcbe Vrovlnzml Frankfurt o-M- 060/- 90. 1903 . ».- WZJ-ZJZMGWL' __ „ 001136 19.4in?- Arbeit im bMßtcn (HLblét aufs 1<W€kſte Sefa rdet. an*éaſſung anlaſſung zur ]Ceilnakhme Teilnahme an der' 11011 der Ausf. rache geben. Wir Werden Nr. 15 der ., Veröffe11'tlt_<ungen dcs_ ;,)kxl<1t_ .. 930491900009 120'000 11.0.9096 0; 2111911027 rFZ'WY do. 193010811119“ 1122 . . Poſen1900,19_0_9,1383 '?Y'MZ D“ von ihnen WÜÖUMW Storungen dcs WWÜchaFtslechs auch werden au darauf verzichten verzichten, Anträge zu 1191911. (9399911001111 ſtellen. Es. erſcheint uns viel- geſ undhei ts amts ' vom 11. Apnl 1923 hax 70102111)?" QW!" ZF. U390190949015 “12100100 11139110 leestH-WWFZ 125.0090 911 19 41-900»). “0319941111 “ 1019 17 ' MMM (Mf dM NkÖMSMQTkL anch _des_1mbeſ_eßten GENUSS em, m<r Yveckm-äßia cin-én mö lichſt 1<nellen A'Kſchluß der 310911011 Gang mehr zwe>mäßig, einen möglichſt ſchnellen Abſchluß der gemeingefäbrlichen Krankheiten. - Zettwe111gc MULWM du_ec: 1900. >31? 11.0.0090 200.0099 _ 0-1 07, 99 _,_ 1920 11.211109.) da 1902 und hierdurch ſeien dem ATÖLÜSMMÜWUM ')!le neue AYJÜÜM- LSſung zweiten Leſung zu erſtré 011. erſtreben. Daß 0111001 Das Kafbiuett jowohl das Kabinett Cuno 1010 wic das gegen gemeingefäbrlicbe Krankheiten. - Geſcßzgebuug uſw. (DMU!cb 1. . 1900 115,1090 :MMF do. 21111g.6 103110821 do. 111199' 01V 19,909 9, 060000 Quedlinburg 1903 „ 0050110919 auf dem Gkbikt der PkOdUkkÉYM EUWUÖUUWUUÜOUL Kabinett Braun die - von den oben genannten verbünkdetcn Reich.) Kunſtmlme, kondenſierte Kunſtmilchund 0011111190an ' I.“ 190. ___ LWUYLWJ 91.9090 Fran nan:1qÉ-_4_ „_ "ZÜJYLZUZYZZ'ZZ erwachſen. Im iibrigen ſki 0er _organnche AWM" der ſo talen verbündeten Parteien angenommenen Anträge 0919011111 Werden, ablehnen werden, und daß -- Einlaßſteaen für Fleiſc'b.__Prüfungsgebühren fur.-Aerzxe11!w_._-_ _FÉWFFMQ „ 105,0on d - _ . . VLFÜMLUNJ- die in BMU ZR „99.7 ſÖWÜUkMdM und W" enden nach na< der EMärun-g Erflärung der Rcich'Zregierun-g 111110 Reichsregierung und der preußiſchen Deutſche Arznektaxe, dritter bis neunter Naxbtrag zur, zweifel? “1922" do “!“-0001100313 Wahrung Lebemmt Werde, MMWMZ angebahnt. D*“ Haus- Staaksrégierung 00111 Staatsregierung - vom 8. März die le tere leßtere im Reichsrat Uun änderten Außgabe 1923. -- BeitrittBel-gtens- zum mtcrnatrona/ do tom. «(. -,-- dv. 1919 1.u.2.21usg. . dv 1889 geWerbetrei enden ſeien in dic “MUM"- und Jndaliden“ejeß- gogen nun gegen die Vorlage *ſtimqnen 101110, ſtimmen wivd, ſteht 0 01010 ebenſo außer ZWei'fel Zweifel wie Abkommen über das Wei-ßphospborverbot bet ZÜUdhölökk“ “' M99“ 91-1901- 05 © s >72".- ... «».-4:19» . . 43».- “"Ob-djd ]- . . d. , . _ - S r 0.- - “Hibem'a' Deutſche Provmzialanletben. 93, 191.1- WM“ d')" 12,920" ' 1913 “"-19" 901.) “WHM do . wp-wawpd-o-p-o-d-Z-p-p-p-wp- 077777"rkkrk"77777 YYQQQQ YYYQYYYYYYUQYYYQYY „._.- *,.- 19000 8 180.001) 0 280,00 3 280,00!) 8 00 „;;; 375.001! 4 .. do, 130.ka do. 00. S. 3. 4. 0 .0' 37; do. da. 1909, 01. FFW, 4 01an- MW“. S. ). "." do. Grundreneenbt. 1908-11, 12. 14 4 neulandſch... dv, 1919 unk. 24 4 ' rinerſch. S. 1 do. 90. 97, 88. 90, 94 37. 011 S.1 13 -' 9 3 4 _ 4 --,- Sem 1»3 4 3 3, da. 1897. 1899 315 do. . 3, 9 3 3 0 1 Duisburg 99. 07. 09 . _,"- dv. 1913 4 -, . zoo.- aooo .o. .. . . 4.4.99.- 0 „Z'? Uh-Y-w*ww-P . .... Q "L.;: BSZ- "9-1- 5 2 “ Loo“. IMI . M-Gladdach 99, 1900 Z“ YYTXFY1 ww»... Q“; Q do. S. 2 neulandſch. . . ' inkl, Coupon 1. . p-d-p-co-p-p-o-d-Z-t-t-v-x-x- c-o-o-o-c-p-o-oo-t . . . .. . . _c-j-x-z-nx-U-o-s- "*!*-4 qoqqa'q'a'a > W *- 77079770-70777 S* O © Berlinet.........., “ ſitiokjkoäo . do. alte........ do. neue....... do. alte........ do, neue......- d-"k-oj-k-“d-j-iſ-ld-“d-d-ks . . . . . . . - . . . . qqqx-qp-aqax-q WWI» L"»? .- 1Z'5',0"09 0 120010 124ſoov o > Z p-p-od-d-d-y-op-v . . . . . . „,...-„„...,- L'. :::-3.- 2121212121274;- sd-Z- ' ..». _. ] s akk???" '! .... . . . . „L W 1-0- :" "“. . :- ka».- _. . ""p"“ "q“" „100.00ob6 100,00113 o. 85,00!- -,- Emden ...1908 U, .! „ -,- 34 1903 "*,- 160.00113 Ems .... ....... 1903 „ _ -,- -,- Offenbach a, M, 1920 , M.Mobß 220,0019Z Erfuu 98, 01, 08. 10 do. 1900, 1907 „. 14 „115,006 "5,0000 1914, 1919 96,003 93.000113 dv. 1902, 1905 , , 125.0009 *,- I do. 98 0. 01 19 , . . -.- -.- Offenburg 1995. 09 „ 170.000 100,0090 Eſchwege 1911 , _ - .. -,- w 1395 ""'" "'" Tſe" ".'s.54'1'."13$1 ' ' "“ ..“-1:17... Me?... "099“ o. . . . 0110 1 09 - „125011119 124.009 . 19111919 . 950000 109,0090 Pein. 1909 Deutſche Lospavrere- g;:äbß _ _ [898 , . ""!" Pforzheim 01, 07, 10- Augsburg. 7 Guld.-L. (“v-St _.- dv. 1901 . . 1912, 1920 „ ..,“ “* .__- -- «MWMMM .. 999. YMMKYÖzéM+ .)!" C' v-w-vd- :* TZZZZI do. Ausg. 22 u. 28 da. 211109. 30 do. Außg. s. 6. 7 E*UUUKÖSUO .|.-xo. W" 4'434 '*'- ““k"!" _k-d-p- ,).- *.*-uvex:- www**ww-ww»* * - „M“ ;- "ZI . . . . . . «*»p-x-p-xx-od . . . . o „a.- O Außländiſche Staatsanleihen. Die mit einer“ Notenziffer beriehenen Anleihe! WSQXUQHUUQ >... ““sap-poke»..- . :* w-w-z-doso. Wa“ qudeqax-qp' » uxxoa-dwv-xww-zw-dwxw-Qw- Jd- „...... o - *kk-ds- ' - QQÖOUIQUWUSQV K*" .. > 7" 1.5.11 .Zxxxx “'S-QU k-UZ-Tp-Z-Y dv. o. . werden m'a Zinſen gebunden, und zwar: 95.001113 Weſtfäliiche Vtovmz. Frauſtadt ....... 1898 . . Remi<eid1914ukm24 . Seu . 13. 14 . .. 1. „_ . & ,“ „„ ... „_ „. -.- Ausg. 7 "5,0000 Jreivura 1. Br. 1919 dv. 1900 “1.7.16. 31.1.11. '1.9.17. "1.11.17. "1.1.10 ""|"" do. do. Aukg,8-6 4 _ 98.0!)176 Fund '*- V ...... 1991 do. 1.903 1.1 2 18. 11 [. Z. 18. "1.1.0.L8. U 1.1th 141.12"2* „ . . .. ., .. , . , ., , '10 “"a" da do. 2111911. 4 3“ 1.4.10 100.06113 da 1920 unk.1920 , . Rheydt 1899 Set.. 4. 19 ' ' 19. 151.2, 9. " 1_3_19_ 1- 1.4.19. 11-15. 44 gebun anfgenommev- AML) m_: VUHÜÜWS SMW?" J;_rtva1dcn- die am 8. März von dem Minkſtcri-akldiwktor Fal“! Miniſterialdirektor Falk betonte Fobge, (Preußen.) Kunſtſabne, kondenſwrte Kunſtmilch 111112 KUUÜFU'HY, voe'm"TZ19*ZY-_ ;? 13.531033 do. 00 0099.2-4 1.4.10 WMS „“"-w _9019431 . . Ja 1919 unt. 214901 „FF:... .. 1.6.19. "1.7.19. "1.8.19. “1,94: UNd ? "L*YellteUMÜÖUUU-q ZUWMd.“ W 111011 zur Klarung ge- Folge, daß aTs-da-nn alsdann „nicht nur eine ſtarke Verzögerung des Zuſtankde- milch - (Reg-Bez'. Magdkburg.) Desmeichn- -- _(OackÜcU- OW :: 1903 . „. .?,T'ſwxeKiſÖLUZZZvZ “"*“ 01153000“ 07. 10 7 . ' 91311911 1919.1920 ““3'20' kommen. ““Er WNMWU S<W1ngc1ten der Krankenkaſſen Werde kommen?- 0051 GcF-cßes Damit yeébnnkden wäre“ "ſondern Daß Zuſtande- kommens des Geſehes damit verbunden wäre“, ſondern daß auch gleicbkn. - (Württember .) Schlacbtvieb und Flemck). *“ (_ _- 910111 „ . 12000000 91111. . Ausg. 41-11 1,4,» 09.001- Gießen 1902. 09, 19. d.„ 133119941909 . Bem»g„s7w_ 1,1;- -.- _,- bofxetztlich durch d10_[01310_Krankenkaffennopelle gexſteuert. An .der „der Erlaß „des des Geſetzes ſelbſt in Frage geſtéÜt geſtellt wird, weil die burg.) Kunſtſabne, kondenßierte Kunſjmilcb und“Kunſitrockc11nnl>_-_o___ «991120 1.4.10 1100009 do, zm Ausg.6 1,449 _„_ 19.4 „ do ZM _ “_", 15500009 FME: A1 UÉWMWÜWM Mn. 6190917 Vorgelegt d)“ EMWUÜL des M““ Vorlaße Vorlage im Reichstage (dann dann der quaX-ifizierten M-sh1'11eitbeDü11e11 (Birkénfeld.) GeheimmittelunWeſen. -* (Anhalt.) KunſtſaUM/Dés. édawjen 01.11 300117500110 1901000 0113311101» 1994 ZZZ - NWWMTS (10,003 ZZZ soouoov ooo bejtsZMgÉY-es' de:; * <ltcl)t1_11tgHQrdnung,odes_Hausgehrlfengeſeßes qualifizierten Mehrheit pie, 4 würden“. Wir waren unko fin-“d unv ſind bereit, an Einem einem die Jnt-sreſken denſierte Kunſtmilch und Kunſttrockeumilä). --' (2310111611) _ "__ FW Et-Rente... verſch. -,- 145'000 Glogau... 191111990 :. Saarbrücken 1910.14. 1ſ1.7 5950.009 .091- “W _dcé; nnarbattxrlohn 9101309. Das Yrbexxsgertcht-deſeh 10? Intereſſen des Reich?. Reichs, der Staaten Staaten, der Gemeinden und der Köppcr-ſchaften gleichen. -- (Schweiz. Kanton Zürich.) Ktopfkrankbelt- "“ (Frqiſt do aFLKUZrT'ZZZ" ""W'WMW "“'““ KreiSanleiben. GUMMML“ “907 ' * 9.911.119. **“ MW ""WMWM v?.k.ſe"1er “ UWÖWUW "" Kabm-Üe SM ek e öffen-t-lichcn' Körperſchaſten öffentlihen Rechts 100010010 Intereſſen ſowie die Jutereſſen des Berube-eamtentumß reich.) Lebens- und Futtert'nittel. -- _(LuxembUrg) ZUÜVMÜMW “ "1193-19FL. 9151539171009 10Y0099 * 013111 1380 ' ÉTIobavnmS 0291? ** MTYLYFZJ ***“? "'" 38M- wetterer EUWUM ſte Wr dkm Abſchluß. S<W1er1gketten ſeren gleichevWeixſ-e 1904019119111 GSW mitzuarbeiten. Berufsbeamtentums gleichevweiſe wahrenden Geſe .mitzuarbeiten. Wir ſinid ſind über- für die Weinernte 1922. _- (Nußland.) Heilmittel. *- [F_1n_1_110"_-__ ' ' ' Anklam. Kreis 1901.4 1.4.1 da v'""""',909_ :: . _ W 'ng5 019 245550, der Lobqregelung 0111 - dW SÜWÜUWL" der Mark MMMÖM' zeugt zeugt, es wäre die:“ 11 Jntereſſén dieſen Jutereſſen beſſer gexdient 19910610, Wenn FleiſchkontroUe. -- Ausfubrfleiſcb. -- leiſcbeinfubr, - T'eUenbelle _. _ Flensbßrs- Kreis 014 14-7 Grandenz------1900 Schöneberg (Berlin; “:P-121561 AU'JMMW„LVHMTHOWUÜM w11rde_n dW Feſthaltung der Mark 99- gedient worden, wenn man *ſich ſih. mit den egiernnqen egierungen des Rei : nnd Ne und der Länkder Länder ver- im Deutſchen Reick). 31. März. "- Ge cbenkltſke- "“ Wo<e"ta,<kn “Urkußi'che Rentenbrteſe beersleTZtets 110123: 1:1 . ?YTÜJÜZFCX'ÜIYZ ' ' 75,090 1, M*“ 07198: serbLZkrWsIse-éf fahrden, 009 MUM? "[>t Ms- "" AWM" "Nb Yupaſfun 11 an _910 tänidgt bäüe E hätte, und die gebötene MögliY-kxeit gebotene Möglichkeit, auf dem durch 010 über die Geburts- und Sterblichkeitsverhältniſſe in den 46???“ in Ynnooertaye ....... 4 9111014400011 1 >.'auenb „111111119194 1-4-1 - do.“ 19041, 1912 ' »: 1904 “ 011'95 690. JLIMWJMM GÜMÜWWUW VNSUMH'UM" Das 0910ndere NJMÜW Eykkän- * 110111 8 Mäv'“ge“ſ*<affene11 Badeä rflärung vom 8. März geſchaffenen Boden das Geſetz Geſeyß ſchnell Großſtädten mit 100000 und mehr Einwohnern. **" DeLglelÖLYw 9011101 ““ "'*' [210.000 Leb“ “" 1910... 4 ***-“ 0.11va001019 Sebwertuß M. 1897 1erNr.1-20000 __des_ Mmrſtermms W _009 Wohnungßtyeſew gewcſen. MÜ 0011 zu verMchiéoen, 1191111016 110110. verabſchieden, benußt hätte. Wir Wiſſen wiſſen uns mit 1301 über- einigen größer'en Städten des Auslandes. -- Erkrankttngey§"1;*„ Kd" adTauſÖſſſf ;; “***" Z': Z': YIYYÜYoJ'ö-“x: 1.2.1 J: ZZZ; ZYWUWS" 1899193? YYKKZ'IY > MMU“ der WWUUPISWUÜÖJUN. allem 9.1.1: WMWWZW“ iber- wiegenden Menge der Beamten'ſchwft Beamtenſchaft darin einig, daß es 901“ tragbaren Krankheiten in deutſchen und außerdeutſcbeüLIU “' dlz!- 1:199.m.-*11190.1 115va 120ſ009 da do. 19909“ 1-4-1 Hane....1990.09. 10 do 1909 9 du» on». 1.314. 91; mcht zu ſtsuern. Fur “010 FUWÜEÜUW der M “&“ befmldltcben vor allem daran" 010101111111 darauf ankommt, dem 0 encwärfbgcn gekxeßloſen Juſtand Witterung ' gegenwärftigen geſeßloſen Zuſtand ein Ende zu machen. Der ſpätere Ausbau des Gejetes könnte durhaus von den praktiſhen Erfahrungen abhängig gemacht werden; die Alles- oder Nichts-Politik ‘der verbündeten Links» arteien iſt das Gegenteiſ einer vernünftigen Beamtenpolitik. ir lehnen die Verantwortung für die von dieſen Parteien herbeigeführten Folgen bei einem Nichtzuſtandekommen des eſeßes ab. 7 Die 88 35 {—1 (Aufgaben und Befugniſſe) werden nach uge Lau. - 120.000 “0,0090 ““ “- 1901!" 1-4-1 de. 1919 da 1999 0949000129003? Wo nungon ſeien Vom Finanzminiſterium Mittel außerhalb Ausſprache gegen die Stimmen des Zentrums, der Deu nationalen, der Deutſchen Volkspartei und der Bayeriſchen Volks- partei angenommen, — Zum Kapitel 4 (Zuſtändigkeit und Fmſtanzenzug) liegen Anträge der Sogialdemokraten und Demo- fraten vor, die neben der Zuſtändigkeit der Beamtenräte no< ein EM 11? machen Berufungswverfahren überall da vorſehen, wo die Schlichtungs- ausſhüſſe ‘nicht endgültig, ſondern nur gutachtlich entſcheiden. — azn der Aus\praché über dieſe Anträge erklärte ber Abgeordnete - Deglerk, daß nah dem Willen der Mehrheit des Ausſchuſſes Jm übrigen anerkannte er mit Dank die Verwaltungen in einem Maße mit Schreibwerk und Aus\< arbeit belaſtet würden, daß ſie ihren eigentlihen Aufgaben ¿d mehr dienen könnten. — Hierauf vertagte ſih der Ausſchuß: f - Der ſpYHegre Aus-bau Acelteſtenrat-des Preußiſchen Landtagsz hielt geſtern eine Beratung über die Geſchäftslage ab. Die L ſigungen ſollen biz zum 26. anhalten. Am Freitag ſoll der Sie halt des Geſetzes“ könnte . ' _ VomWJZZ ....... ., -,- ..,- y... „,...,...„ngx StargaxdyPomm,» »... ma...» . Wo nungsbauabgabe Miniſteriums des Fnuern zur Verfügung geſtellt, um Beratung kommen. Vers unden ſollen werden die Anfragen der großen . 5 ' .. Deutſchnationalen E Kommuniſten gegen den Miniſter des Innern Severing. Vg 96. April bis zum 2. Mai ſollen die Vollſißungen ausfallen, damit v Hauptausſ{uß den Etat weiter fördern fann. Die Pfingſtferie, ollen am 17. Mai beginnen und bis zum 4. Funi anhalten, Inter anderem ſoll au<h ver Bericht über die mitteldeutſ&ep Unruhen noch zur Beſprechung kommen. Der Hauptausſ{uß foll bereits am 29. Mai feine Beratungen wiederbeginnen. Dem Preußiſchen Landtag find die Geſegentwürfe, he, treffend Abänderung des Geſeßbes über die Umlegun von Grundſtücken (Umnlegungs8ordnung), vom 21. September 1920 (Geſeuſamml. S. 453), betreffend die De>ung von Aus, gaben im Haushalt für das Rechnungsjahr 1919 und betreffend die Aenderung der Hinterlegungsord: nung voni 21. April 1913 zugegangen. Statiſtik und Volkswirtſchaft. Großhandelspreiſe Mitte April 1923, Die Großhandelspreiſe zeigen Mitte April. gegenüber dem Stande vom Anfang des Mona1s bei leicht aufwärts gerichteter Bewegung nur geringe Veränderungen ; -- -- . _ _ 0. * 440.009 145.001! dv. 11100 Stendal 1901.1908 3111111 54.41 1111 A be'tsl ' k“ ' d' G0 1) ' t s t W 't 1: durchaus das Preisniveäu hat fich nah der Groß, handelsinderziffer des Statiſtiſchen Reichéamts von dM praktmcben Qtfa-hru'ngen ablhcrn1g gemacht _ dem 4844 faden des Friedensſtandes am b: April auf. das 4923 fache oder um 1,6 yH am 15. April gehoben. . Von den Hauptgruppen ſtiegen in der gleichen Zeit ‘die Lebensmittel von dem 39576 kachen auf das 3694 fache over um 3,3 vH, während die Induſtrieſtoffe mit dem 7221 fachen etwa auf dem Stande voin 5. April (7215 fach) verharrten. Die Gruppen- indexziffec der Inlandswaren ſtieg von dem 4489 fachen auf das 4568 fache oder um -1,8 vH, diejenige der Einfuhrwaxen von dem 6623 fachen auf das 6699 fache oder um 1,2 vH. j Verkehrsweſen. Poft- l Franzoſen haben jeden unmittelbaren Poſt- und Telegrammverkehr mit Mainz unterbunden und die Einrichtung von Notbetrieben bei Nachbarpoſtanſtalten von Mainz im beſezten Gebiet verboten. Ge- wöhnliche und eingeſhriebene Briefſendungen fowie Telegramme für Mainz — andere Sendungen ſind nicht zugelaſſen — werden daher auf das Poſtamt 1 in Darmſtadt geleitet und dort zur Abholung durh die Empfänger bereitgehalten. Nicht ab- geholte Telegramme werden “ unbeſtellbar gemeldet. . .. 2390009) 110.11.» " * - 30 Die in zehn Tagen nicht abgeholten Briefſendungen werden an die Abſender zu- rüd>geſandt; Gebühren werden nicht erſtattet. Von diefer Eiurichtung können nur folhe Einwohner von Mainz Gebrauch machen, die die Sendungen in Darmſtadt ſelbſt abholen können. Cine gemeinſ{aft- liche Abholung durch eine Perſon verbietet fich, weil die Franzoſen den Verkehr nah Mainz ſcharf überwachen und Fahrzeuge uſw, araufhin dur<ſuchen, ob Briefe uſw. für fremde Firmen uſw. mit- vebracht werden. # Nr. 18 des „Reichsminiſterialblatts", Zeuiral- blatt für das Deutſche Reich, herausgegeben vom Neichs- miniſterium des Innern am 6. April 1923, hat folgenden Juhalt: 1. Allgemeine Verwaltungsſachen : Verordnung über die Auflöſung des Reichs\chaßzminiſteriums. — Ernennungen. — 2. Konſulatweſen: Ermächtigung zur Vornahme von Zivilſtandshandlungen. y quaturerteiungen. — 3. Medizinal- und Veterinärweſen: Erſcheinen einer vierten abgeänderten Ausgabe der Deutſchen Arzueitaxe. — 4. Steuer- und Zollweſen: Bekanntmachung über das PBerbot der Ausfuhr von Waren des erſten Ab1chnitts des Zolltarifs. — Ver: ordnung über die Umre<h nung fremder Währungen bei der Berechuung des Wechſelſtempels. — Verordnung über die Beſeitigung von Härten in Uebergangs\ällen des Grunderwerbsſteuergefeßes. — Verordnung über Wechſelſtempelmarken. — 9. Verſicherungsweſen: Bekanuk- machung, betreffend die Beaufſichtigung privater BVeéerſicherungsunter- nehmungen dur<h die Landesbehörde. — 6. eian Ueberſicht der Einnahmen - 110.000 140-0096 ameln........1998 da 1909 Galq,La-d-Q.U des Reichs an Steuern, Zöllen und Abgaben vou 1. April 1922 bis 28. Februar 1923. ament 4 1.9.11 r, l 0139 At 111 1612111 * 11101 L M c 1011 zu FM_LM- ,219 e . tren mee Nr. 24 des „Neichsverkehrsblatts", herausgegeben im Neichsverkehrsminiſterium am 12. April, hat folgenden Juhalt: Gewaltmaßnahmen - der Franzoſen ‘und Belgier. — Erlaß bou 3. April 1923, betr. einheitliche Papiergrößen. — Erlaß vom 4. Apull 1923, betr. Statiſtik der Güterbewegung auf deutſchen Eiſenbauuen, Erlaß vom 4. April 1923, - betr. Druckaufträge für den Deullchen Reichsanzeiger und Preußiſchen Staatsanzeiger. — Erlaß vom b. April 1923, betr. Auflöſung der Abwi>klungéſtelle. der ehemaligen deutlchei Eiſenbahndirektion in Kattowiz. — Erlaß vom 7. April 192d, betr, Beförderung von Lokomotiven. unter eigenem Dampf. — Nachuichte, t m Nr. 15 dec „Veröffentlichungen des Reit: geſundheitsamts“" vom 11. April 1923 hat folgénden Inhalt: Gang der gemeingefährl ichen Krankheiten. — Zeitweilige Maßregel gegen gemeingefährliche Krankheiten. — Geſeßgebung uſw. (Deutſche Reich.) Kunſtiahne, kondenſierte Kunſtmilch. und Kunſttro>enmild. — Einlaßſtellen für Fleiſch. — Prüfungsgebühren für-Aerzte r Deutſche Arzneitaxe, dritter bis neunter Nachtrag zur zweiten a B änderten Ausgabe 1923. — Beitritt - Belgiens zum ‘internationalen Abkommen über das Weißphosphorverbot bei Zündhölzer. / (Preußen.). Kunſtſahne, kondenſierte Kunſtmilh und Kunſttro V mil<. — (Neg.-Bez. Magdeburg.) Desgleichen. — (Sachſen.) E gleichen. — (Württemberg.) Schlachtvieh und Fleiſ. — R ye burg.) Kunſtſahne, Fondontierte Kunſtmilch und Kunſttro>enmil Ah (Birkénfeld.) Geheimmittelunweſen. — (Anhalt.) Kunſtſahne, D denſierte Kunſimil<h und Kunſttro>enmil<. — (Bremen) ib gleiGen. — (Schweiz. Kanton Zürich.) Kropfkrankheit. — (gee rei.) Lebens- und Futtermittel. — (Luxembürg.) Zuderung f für die Weinernte 1922. — (Rußland.) Heilmittel. — {Finn hn Fleiſhkontrolle. — Ausfuhrfleiſh. — Fleiſcheinfuhr. — Tiere im Deutſchen Reich, 31. März. — Geſchenkliſte. — Wochen a über die Geburts- und Sterblichkeitsverhältniſſe in den 46 Den M Großſtädten mit 100 000 und mehr Einwohnern. — Deégle R ier einigen größeten Städten des Auslandes. — Erkrankungen an gs tragbaren Krankheiten in deutſchen und außerdeutſchenLändetn. Witterung. ; -- d ', ...; okitik der 091101111 UM Links: ( ortſe 1111 : (Fortſeßung des N1 tamtltchen m Nichtamtlichen in der Erſten 1. e- . . 1200000 1700090 amm 1. u,...1919 Stettin Beilage.) Verantwortlicher Schriftleiter: Direktor Dr. Tyrol, Charlotten Verantwortlich für den Anzeigenteil : Der Vorſteher der Geſchäf Rechnungsrat Mengering in Berlin. Verlag der Geſchäftsſtelle (Mengering) in Berlin, Dru>k der Norddeutſchen Buchdruckerei und Verlagsanftalk. Berlin, Wilhelmſtr. 32. Fünf Beilagen (einſ{ließli< Börſenbeilage.) - --Bailall und Erſte, Zweite, Dritte und Vierte Zentral-Handelsregiſte und Telegrammpverkehr mit Mainz. Die — G Börſen-Beilage zum Deutſchen RNeichSanzeiger und Preußiſchen Staats3an Nr. 90. __ BVerliner Vörſe vom 17. April En | Heutiger | Voriger Kur3 | Heutiger | Borigee KNurs3 Heutiger | Voriger | Rees g | A 1 MEERgEs Hohenſalza 1897 E Bamberg 1900 X14 | 1.6.14 —»— Kreditanſtalten öffentlicher Körperſchaften. 4117| —= Maire Saat L Se do. 14,1,1.2.N.uk.25 Homburg v.d.H. 1909/4 | 1.1.7 | —— do. 1919 211.8 ama 41. 1.7 unk, 30 Lipp. Landb. 1 u. [l}44 1.1.7 werden 018 211109 0 er NÖ | —,-— — ¿ do. do. unk. 264] L117 | —— |—= do “1822 34 veri, En As a: fonv. u. 1902/3 verſ<.} —-— . erer eet 1908 Amtlich f v.Lipp.Landezſ\p. u.L j : U — feſtgeſtellte Kurſe. B ? ftaatl. Kred. [100,00 G tao, 006. do. 87, 91, 96, 01 X, a r AUEL VE T7 1904, 1905|3%4] veri<.] —,— —,— i 5; 4 A E 1904 R idr 4 E 125;00b G 130;06b G Ee ces 4 EE e M A d —,— 4 |verich. 1 1.2. Faden, L In 1919 unk. 30/4 | 1.3.9 /120,00 G 130,00b G | Karl8cuße.….1907, 13/4 | 1.2.8 | —— Wi 130,00 @ |Karlruhe. 1907, 20 ie8bad, 1900, 01, 08 “—> = e... .…...….… 3 _— Es L Ga e 1 De D 1 Franc, 1 Lies: L L 1 Baleta Das 1 öſterr] do do. 9.u.10.N. do. 7 » 1920/4 | 1.4.10 130006 G } do. 1886, 1889 LD L —— do. 1908 1. A ‘07 2 adraro 00 „öſterr. W.=1,70 6| do do. 9. — 1882/34 1.1.7 101,006 | Kiel 9 P J e n ung, od. tſe. W. = 0,55 4. 7 Gld. ſübd, W. | ?°. «Cob. Länderbank/4 | 1.4. i 1886/84] 1.4.10 97 M E d LUT T o L Ag 81 M hp 18r. 4 1 Gld. holl. W.= 1,70 4. 1 Mark Banco Ser. 1-4 1890|3] 1.4.10 10066 Tate C angt 20 1. Ag. 21 2. Ag, =120 2 1 ftand. rone= 1,125 6. 1 Rubel (dlter | do. «Gotha Landkred. | 1892/84 1.1.7 B60 T da 10 Ûa (0 L L t = Rbl.) 2,16 #. 1 alter Goldrubel = 3,20 do. do. 02, 08 05.|8%| 1.4. 1898|8/] 1.4.10 83,000 tzu M L La do. 18 Ag. 19 Lu. [1/4 | 11.7 | —— Prſeſo (Gold) = 4,00 e. 1 Peſo (arg. Pap.) = o U Ldkrd.|4 | 1.1. do. 1904 S, 1 34 1.4.10 7 E I 1932 E Da 1888/4 La10 —- 175 A 1 Dollar = 4,20 .#. 1 Pfund Sterling po, W Mrttel mu ten dem Wolnungsbau durch Wertbeſtanknge Kapttalten 0. konv. 1. - “5 do. Groß Verb. 1919/4 | verſ. 122,00b G Königsbe 20 I Ï IT E E E ALLIE SIRA Ld IN 116 f. q 1 Shanghai-Tael = 2,50 . ' .. 0. s eimar. Ldkred. 5. Berl. 8 Handelskammer 3M L1L.T L As 2 At 28 4 1.4.10 R ori 2 \ m Papier beigefügte Vezeichnun; S<wa G GUICIENNELIIS, : rich, 929 0 06, 09, 14 1== Die einen Feimmte gen oes SIeton x E fwarzburg-Rudolſit. 1908, 1912/4 | 1.1.7 110,00 G t'[ , v „ t" Be ten- 0101 P:...xW'mm'" 144,90. 1.10.0000 _ Deutſch, Stadtanleiben. „. „9; „_ 93190144 “:I “_, für Hypot eken zu efi't'Zrt Werden. Da 1910 Aug. 1—7 e 00:00b ie T : ſLrefenden Emiſſion lieferbar ſind. do I do. do. 1899,1904,06 /8Y 1.1.7 —— do. 1891, 98, 95, 0/84 veri] —— SnE oe R 4 A Das VerſorgungZWeſen ſei WW" 1" 953 ; 00,911 er emer „LMUÜWU hinter einem Werlpapter befindliche Zetchen ©| do. -Sondersh. Land- E Qa 114,006 [Konſtanz LEZ ly Ff E hedeutet. daß eine amtliche Preisfeſtſtelung gegen-| tre Bingen a. Rh. 1905 D M M ‘1906 107, 09 gg Serie 1, 2/34 1.1.7 —— do. © 1888 L Bochum 1913 ukv.26 #4 | 1:89 e | d etn 1201, 1908 Deutſche Pfandbriefe. . am p '1. ' é M 1,4, E roto » Bonn 1914 X, 1919/4 |verſch. 125008 | Landsberg a. W, 1800. Gin, Sea, L. L i n i b 1,4,10 190,006 G 1896 2E DEE ONInS S , e e gs SANGENDE .... 1908/34 1.1. tg m ana e où Brandenburg Î: H. 01 T Et M: 2 a Komm.-Oblig. Î 1901|: A Li as 0. do. Bbestas 06 N, e 105,00 G "os 008 1018 , ah —,— L ; Bromberg... 1902, 09 L Pee ie do. 1895, 1899|8%] 100,006B | do. “1918 Burg L Cafiel 1001, 1908 42 N Lune erie 1, 3, 5 4. 102,006 G | Ludwigshafen... 1906 Bankdiskont. U UMEUGd- Komm. ¿U veri 00€ (100.0006 ee O 4 1.3, am: rata do. 1000, 16A 1900, Berlin 12 (Lombord 13), Amſterdam 4, Brüſſel 5%. | Deutſche Komm. 1919/4 | 1.4.10| 90,00b | 88,00b | Sharlottenburg 1889,| M if Magdebur; 19194 Chriſtiania s. Helfingfors 8, Italien 6%, Kopen-| do. do. Kredit 1920/44] 1.4.10) —, |—,— 1895, 1899 G o RUSL 1006 gen 5, London 8. Madrid s. Paris 5%. Prag 5. do. do. do. 1922/4] 1.4.10/100,006 |100,00@ | do. 07,08, 11 u, Ausg. do. * / do 1902 <weiz 3. Stockholm 4%. Wien 9. Pommerſche Komm.- 12, 19 ukv. 22—24 99,90bG | do. 1913, Serie 1, 2 ' 107.000 190.009 Hanau.....1909. 12 ...-1.911,20». Mentlich Vereinfa 97,00b@ | po 1902—065 “ias da Ia va Anleihe 1919, TL, 20/4 | 1.4.1 1895—99 E 3 und 4 75;00b G G Poſen. S, 6—10 Coblenz. «+1910 N t *die Fahl der 13011 Tätigen ei erbeb- “ _le yen d“? BWWOWW fur d)? 9011 dte'ſen Parte1en 1014... „"ZA-"p?- - "0-00" * d 0. do. 410919-«09 1.30 - - “- “ - - - ! .: - lcrbeug: whrten Folgen 001 cme-m Ntchtznſtan'dskommen- dcs 1886 1891, 1902131 o. Lit, D, E 1919 D O , do. tan ans f do. Stadt - Pfandbr. 95/00b B Neihe 1 i: n L —-— Mainz 1919 Lit. Ü, V E unk. 29 Sächfiſche alte 98/00b G Zes _— E Jes rat E O9: qud Did. gu Sud ger DUE E) ete PiT P f b e f j e T D R Ds co 2 l l wärtig nicht ſtattfindet. Die den Aktien in der zwetten lte beigefügten s ifern bezeichnen den vorleßten, die in der dritten Ley, S Is Lait beigefügten den leyten zur Aúzſchüttung ge- | do. E ommenen Gewinnanteil. Jſt nur eia Gewinn-| do. Komm E ergebnis ohne Datum angegeben, {o iſt es dasjenige} do, do. G ANETEO des vorleßten Geſhäft8jahrs. R A Etwaige Druckfehler in den heutigen| dec do. S. 1—4 ursangaben werden am nächſten Börſen: | Sächſ, ldw. Pf, b. S.23 tage iu der Spalte „Voriger Kurs“ berichtigt werden. rrtümliche, ſpäter amtlich rit : | do, ' geſtellte Notierungen werden möglichſt alb | do. Kredit. b. S. 22 au Cluf des Kursdzettels als „Berichti- 26—33, unk. 28 gung“ mitgeteilt. e Va bin 2a —_——_— —_— s _— I 100,00b 100,00b 210,006 ,00b 199,00b 270,00b G /250,00b B do. do. Landſ\aftl. Zentral, do. D ‘aps S E E T S r ; o} do. do, Oſtpreußiſche „...e«- do. Léa v telt do. *...... 3 do. ldſ<, Schuldv. Pommerſche do. do. ¿641610 do. neul. f. Klgrundb. do. do. I Ns pas pt jus C dent fn J E T Eo a bm In i fes 310/00 @ O7 pet jet deut d pet ſend Prt pad prt pt S D D E D 6 6 Een . Deutſche Staatsanleihen. ' Heutiger | Voriger A6 Kurs3 do. Anleihen verſtaatlichter Eiſenbahnen. ake N 4 Bergiſch - Märkiſche Colmar (Elſaß) 1907 E AR Cöpeni> do. 1920 Lit. W unk,80 Hie: nete 006 s Mannheim 1914 Magdebg.- Witteubge.|/3 | LL. 95,006 | 95,000b G |Cöthen t. Anh, 1884, O 0D 100, A0ON, as j E L 0. Mecklenburg. Friedr. 7 1890, 95, 96, 1908/38 1.17 4 Franzbahn L “s T HLO 2. Ausg. 1920 “e Pfälziſche Etſenbahn, f L 1909 X, 1913. 4 |verſch. do. 1888|: Ludwig, Max, Nordb. |4 Daz 1895/3 | 1,4,10) do. 1897, 1898/34 do. 18818 vanain 1904, 09/4 | 1.4.10/1 do. 1904, 1905 do. 1879, 80, 88,85, 95/8 Ra ENS N Ausg. 19 10 1100,000 | Marburg 1908 N 3 L . 1904 1280, O Darmſtadt…….…...1920 00D a urs 44 ey 4/34 -—- do. 19183, 1919, 20 90/006 | d do. di D , 0. 1895,- 1902 / Deſſau ceoonastd Lou A —,- Müßhlhaujen i. Thür. dg. do. & D r. ausgeſtellt , —_——_— e am 16> D Co S a B i C O I N a a Dtſch, [V.-V. Reichd- S<hayanweiſ, 1916, 300,90b B 186/00b G |190/00b B 188/00b 6 |190;00b B —— [145,006 Q 180,006 B |175,00b 180/00b B |178,00b G 180/066 B [175,000 G 180/09b 6 [180,90b G 180,006 G |180,00b G 180,00b G |189,00b G 330,00eb G 330,00b verl, 19238—32.... do.VI.-1X.Agio ausl do. do. fällig 1924 Dtſch.Reich3aul. uk.24 do. do, do. do. do. do. do. 22 (Kwangß8anl.) do, Sccupgebtet-Un1l. do,Spar-Präm.-Anl. Pr.Staatsſch. f. 1, 5.24 do 'ſtkkl- - 190.000 100001- u.10.1909.09.12,174 verſe!) 115.000 Heidelberg."..wo'ä do k. 1.656,26 l Schleſ. altlandſchaftl. do. landſ<. do. do. do. do. D do. altlandſchaftl.}: do. landſ<. A: 8 _ 10. 3101911011. mx“ o —_— S 0. Wißmar-Carow e“... 8; C3 a s C &- T R E pas t C5 f fn —_._« 50% —- Dtich.-Eylau...1907|4 | 1.1.7 [1 0011111110211, D1e W001 Kbrtspflege 91 m er ter Ltme . _ , | —,— —,— 1919 VI do. do. do. do. n 18.04 S N veriQ Eo 120,006 | Mülhauſen i.E. 06, 07, Eretio x L , k , flottenbux €„ . o _ ...,-. -,- .„zz .„ __ .. 0. L Ee S r ij do. do. 14 aublo8barl4 | 1,4,10| 91,60b Deutſche Provinzialanleihen. do 19011 Straßbu 1.0. 1909 90. Was.“ 1898/34 14:10 O LT 1918 X, 1914 Is ol Mat nie, A Brandenb.Prov. 08-11 Dresden. ..1900, 08/4 | 1410/132,00b ([148/00b Neihe 18— 26, 1912 do. : 1898/84 L1.7 | —— E Reihe 27—838, 1914 do. 1900/34 1410| R ! do. Meine 34-52 E 2s 95,00b G 0 1905|3Ÿ] 1.4.10 / Caſſeler Landestredit A 9 Ce R S IO 4 1.1.7 " - - -- " - Sſ? es ab V two tl Sch ftlt -D kt |verſ<. Ser. 22—28 130,00b G do. do. S. 3, 4, 6 N33} do. do. Ser. 29 unt. 30 —_— do. Grundrentenbr. ——,-— Serie 1—3/4 Duisburg 99, 07, 09/4 do. 1913/4 —y-- bu: 20057, 1000464 ———— do. ( 1896, 02 N94 : Pud ps pt furt Frs purd Paas Pms Js Fand fdb Fat Pert fred Perd Prudb Prt dret l Cl 2052 100 I E DES 06% D Tyrol Cha 9100. d" -- ' . Sa der Lander D 4 0-06 © G G U E D S I-I I ll l l A l I 3 I I J I l I I l I Mülheim (Ruhr) 1909 Em, 11 und Gcmem 911, das Net muſſe aber fur em- _ ß „ ' , 13 unk, 31, 35/4 do. do. Ï —_,— Weſtfäliſhe Landſ. mit 3. Folge do, mit 2, u. 3. Folge|3% do. do. 2. Folge do. 3. Folge Wgſtnr ittgrib S, L neulandſch... ritterſh. S. 1 do. S.1 Bi3z 139,006 Q 280,006 B 199,008 1914/4 280,00 B — do, 1919 unf, 30/4 99,09 @ do. 1889/35 München 1921 unt. 28/48 do. 1900, 01, 06, V5 1908-11, 12, 14/4 do. 1919 unf, 24/4 do. 86. 87, 88, 90, 94/34 do. 1897, 1899|3% do, 4008, -1004/3% M.-Gladbach 99, 1900/4 do. 1911 unk. 36 X/4 do. 1888/34 do. 1899, 1903 X/3 Münſter 1908/4 do. 1897/3 Nauheim t. Heſſen 02/3. Naumburg 97,1900 kv. |3%| Es 1907/4 euf; 1919/4 Nordhauſen 1908/4 an neue... enberg 1899-02, 04, Sh ads 103,006 G /103,00b G L 1907—1911, 1914 do, E R 0. 1920 Uu 30 Elbing 1908, 09, 13 95,006 | —,— do. 91, 93 kv., A do. 1903 . ercm r 1<er_ U -e1e_r. 11re or r. * Geſcbäksſteklk R E T 1905, 1906 Emden ...1908 U, J t —_—— do. 1903 Et ce ssco6o es 1903 4,10 —,— — L ffenba<h a. M. 1920 Erfurt 93, 01, 08, 10 do. 1900, 1907 X, 14 1914, 1919 93,00B | 93,00ebB | do. 1902, 1905 do. 93 N, 01 N13 1.4.10 —— n geg Offenburg 1898, 05 Sea u 4.10] — — — do. 1895 NEeN «o. 2e .... «As L T O eln 1902 X do. 1908 \, 1909 108,00 G Oenabrid 1909 1918, 1919 “i 0b G [108,000 G | Reine 1903 1898/3! é Lees gat Pforzheim 01, 07, 10, do. 1901 P E 1912, 1920 Flensburg 012, 9, 12 do, 1895, 1905 1919, 1920 Pirmaſens 1899 s do. 1896 a y Plauen 1903 Frankfurt a. M. 0620, do. 1903 92,00b G 1907, 08, 10, 11 G s Poſen 1900, 1905, 1908 102,00b G do. ---------- 1913 ufv, 24 do. 1894, 1903 125,006G | do. 19 (1.—8.Au8g.), Potsdam 1919 N 1902 c0vob | b 0:01 E ae 20, ü o. . "st WCMW Altenburg 99 6.1. 94 verjcv -,- f, 08 Quedlinburg 1908 X 101,00G j Frankfurt a, O, 1914 Recradurg 2008, 09 97,60b G ukv, 1925 do. 97 N, 01-—08, 05 _—- Le ae 1.u.2.Ausg. G do. 1889 Frauſtadt Remſcheid 1914ukv. 24 115,00b G | Freiburg i. Br. 1919 do. ags 1900 98,0096 G [Fürth t. B... 1901 160,00bG | do. 1920 unk. 1926 98,00b G j} do. 1901 88,00G Fulda Gelſenkir<hen 07, 10 1.4.10 89,00b Gießen 1907, 09, 12, 1.4.10 —_—- 1914 do. 190656 Glauchau 1894, 1903 Glogau..« 1919, 1920 Gnejen... 1901, 1907 do. 1901 Görliß „eo. +1900 do. 1900|: do. do. 3 | do. [250 Anhalt. Stam 1919. 131/006 T eURO Baden 1901 „....«.« 198,00b G |200;,00b G do. 1908-09, 11. 12,183, {120,006 G |110,06b G ÞD en 375,00b ¿nas 1919 Aus . v. 187531] 1.2, —,— G |[125,66b 6 , Oetlbronu...1897 o' 111. 1149- 1911) ' iu Lire heit iche Grundſätze Sorge tragen. Die „. kriſis in der Sozial- Die §§ 35k_1 (AUMU'NU umd Befugniſſe) MMU "(l> kai?“ Verantwortltcbfur den Anze1 9111211: Der Voxſte Lk W 445 E - ZFlenieveÜſſſÖſſfff 100090 Yon“ "2031111911101“; “ 115.009 Herwn"on'c10?-Z “ A ES Eu Ser. 19, 21 E O ” annover t - 1899, 10940K 110,006 1110,00 G | tredit, TENO AGNDRS 1902, 1904 5.11] —5— 105.00 G do. Prov. Ser. 15, 16 * 1907 1 Era u 115,006 do. do. Ser, 9 Sol E IIRONS do. do. Ser. 7 u. 8 —— Düren H 1899, J 1901/4 S —— 6 [Oberhéſſiſhe Provinz. do. G 1891 kfv.|31 | 1,6.11/269, 252,00 G 1920 unt. 26 125,008 | Durlach 1906/4 Eiſenb. >Dbi 334 verſ<.|¿68,00b G |220,60b do. do. 19183, 1914 —_— Düſſeldorf 1899, 1900, do Wil -Nentenich ( | 2128| —— |——— OſtpreußiſcheProvinz. 1905 L, M, 1907 bis tonv eee N Ausg. 12 «, -" t _— 1911, 1919 1111199 ' MMW“ A"“ “ “'i-“211€?“ -"" Aachen 1898. 02 U Vraunſchweig- Lüneb do do. S. o Hannover....„1899 8—11 „25b G | 82,00G | do. 1888, 90, 94 4 f E do. do. S. 2—7 85,00G | 85,60bG | do. 1900, 1903 E 84,00b Eijenach 1899 x „j 85,60b Mais Serie 7... do. do. S, 8—11 0. 0. S. 6 Pommerſche Provinz. Elberfeld .…..1919 X 95,00b B do, 1899 X, 1908 80,00b “gi L tig 1919 unk. 30 Bug. 6—14 [) 75,00b I,—I1V, Auzgabe , x-o- . . D E do. 4442 Es S‘. D200 E F E] I d E O E E S 4 wo S. 2 N ritterſ<h. S. 1 do. S, 2 neuland\<. ® inf, Coupon 1. 1. o N E - B © Jans ft dns fend Prt fet Jeu Per Prti furt Pnd Fett Pré ct fend pn mt jer d hrt ſun jet! e B Dre M s E Sn E L ba I I A =I A J I J I hn e p taze jh rers cat da rats ivo 3 3 1 4 3 3; . ***99- x.- x- | !. Staunen 90.0",19000 do. 1904.41: 111.4 0418“ 1919. 00 213; 3 3 3 3 1 __ o O Berliner „0... - 0. e222... .. 4 do, E ¿eei p pt pi dent ſurt jeh fund peret ſort pad ſere 7 2 f fi co C5 > De 125,00b G 120;00b 124;,00b G pd p jet prt ek jer erd E a V E, Pert jun pi Ferd þerd pk port t La e A3 A I A A A I neue... .-.- do. neue Brdbg. Stadtſh. Pfdb. Dt. Pfdd.-Anſt. Pojen S. 1—s unk. 30—34 Preuß.Ztral\d.Pf.R.2 do. do. R.2 WeſtprPfandbriefamt f. Hauzgrundftücte. g LA 2 R den do. , 14, Ser, 3 R cs do. A. 1894, 97 u. 1900 do ver E O do. Prov. Ausg. 14, do. 1896, 1902 fol O Eljaß-Lothriung. ente ae E Uu Hambg. Staats-Rente do. amort. St.-A, 19 so. Zwtnbaſa. 9.1 A Ana: De do do. 1919 Lit. 6 do. do. 600 000 #b-Et, O E. E Su 10 1902 “ Stun. Tttß-Co. de. und 100 000 /6-St tio: Aus p x 7 do. [15 ! 77- ?. 11 :Y -: .11111111111 do, C0 000 &-St, be A E / 10 do do. S1.-Anl.1900 L 10, Sü do, 07,08, 09 Ser. 1,2, do. é Aus 18 1911, s rz. 53, do. Auz3g. 9, 1, 14 S O L t. 55 .260,00b G do. Hauskred.-Bank Ln 9, 04 145,006 G do. Komm.-Bankt …. F do e u7. 1902 186,00b . 0 do. Landtred.-Vank A -1906, 8, 9,12 135,06 G Süächſiſhe Provinzial A 19, R. 16, ul, 24 113,60G [110,06b G Ausg. 5—7 8,94, 97,99,00,09 120,006 | —,- Schlezw. - Holſt. A. 9 125,66b G [111,006 G do. do. da 1896, 1902-1906 C k 8g. 8 150,006 B [200.006 B C DO: e e 1906. 1912 G 07, 09 . " 1919 115,600 B |106,00b B do. Ausg. 6 110:00b G do - 1609 do. 98, 02, 05 155,60b G e C DE E De Eo z= 7 2 S _SESCDE o Le: e om /100,008b G |100,00b G 85,000 | —,— Es 160,06b B „7 |220,00ebh G |220,60b G 115,00G 1115,00b G .4,.10/125,0060 B | — ,— B ¿7/170,00G [168,006 G pri dees M Ln e fa jn fa 2 S © bs D b e mtos S t pi I J I I C5 f C0 C5 C C3 P a S S 2 n R n and S: Deutſche Lospapiere. Aug83burg. 7 Guld.-L.|—[4p.St| —,— Braunſchw. 20 Tlr.-L.|—|#p.St] —— Hamburg. 50 Tlr.-L./3 D. Köln.-Mind. Pr.-Anl.|3/} 1. -_-—- Oldenburg. 40Tlr.-8./3 Sachſ.-Mein.7Gld.oL.j —|4 125,008 [124.00b 92,00b G | —'— > nf Ds n O C G5 Co C a un C C a C S A e A ans 3i./250,00b G 180,00b G Pa S o. 00% S i p fet fred Îert Part ps Pet 1D F S D T D Ausländiſche Staatsanleihen. Die mit einer Notenziffer verſehenen Anleihe wérden mit Hinſen gehandelt, und zwar: d Seit 1,120.1 “1110 * '“-' ' 146 L b. Mk E T L T L RE, L L L L L Mh 104 2,18. 3 1,8,18. 1.10.18. 1,1118. 141,12. 16 1 11.19. 151,2.19, 1,8.19, 1,4,19. 15, 4, 19 ® 1 $5.19, 5 1 6,19, "1,7,19. ”1,8,19. * 1,9, 1 L s L 9 d t Ce C A Pra ied gend end gund ſeen pin prt eret . ' ' *- - D do olitik“ ſei em Schlagjvort, das ganze Gersde hxeruber er ſehr AUNWUCHL IWM dze Stimmen 73,23 Zentrums, Her Deu Rechnunasrat engerrna 111 «110 , 1895 Landes8tlt. Vitbr. Mell, Laudezan1. 14 Etaatë-Anl. 1 de je E 85,00b G | Weſtfäliſche Provinz. its Nusg. 7 B Eb.«Schuld 1870 onj. 1886 Beit U Diver, 94, 1901 : e ...... 9 —- do ‘do Bug, ‘ls 1.4.10 do Cn S 0. o. Ausg. 2-4 1.4.10 do 1919 R 135,006B | do. do. Uus9. 2/8 | 1.4.10 do. S Weſipreußiſche Prov,= bieup a, L [200,00b B Anl. . „_,- , *“ ' Uusg, 6—8 1.4.10 100.0966 | do. do. Ausg. 6 1.4.10 Eaiſen-G A M d ais dien S 1.8.9 |135,00b G [130,00 G verſ<h.} —,— 145 00h verſch./120,00b G |116,06b G 1.4.10} — ,— —_ verſch./141,600b 1[135,00b B C5 A C5 a 2 a C v do. 1903 Rheydt 1899 Ser. 4. do. 1913 unf. 24 X do. 1891 Roſtot Pu 7 van s N t S A A 1919, 1920 g N do. 1881, 1884, 1903 Bern.KLt.-A. 87 kv. LLT | —— —_— do. 1896 ls 14.10 |1 15250,006 Rummelsburg (Bln.) 1.4.10 11750,008 1899/3 1.4.10 |5000,00b 900 Saarbrücken 1910, 14, 1.1.7 |5950,90b 0b 8, Ausg. 1.2.8 5506,00 do. 1896/35 Bulg Gd.-Hyp. 92 LLT | ——- 285006 Q WŒ Johann a. S. M A 2er Nr.241 561 2 246 560, Flensburg. sreis 01/4 | 1.1.7 Graudenz «»--+« +1900 Schöneberg (Berlin) dae Ne. LEEVOL S p S d de S C E C5 S En I U En C t C5 T Ge O a p e ._. I p e 42S . 909111101. „ ,131" vis da n U L i d C5 L S0 d n O 2 A = Lac] Kreisanleihen. Anklam. Kreiß 1901.14 | 1.4.1 1881— 1888| 1,5.11 EEEEE I-Z I Hanau ..+-1909, 12 Hannover 4... 1895 Heidelberg «+1907 do 1908 Heilbronn 1897 A Herford. 1910, rz. 39 do 1917 Herne 1909 unkv. 24 F’ do. 1903 Hildesheim... 1896 Ct. oco: 12896 _- A - Nbein. un do R S: & 7 > fs f D s n [s f do. Straßburg t. E. 1909 (u. Ausg. 1911) p . «rade Euchſiiche do. irrt > L. 44 i} 1444444444444 Thorn 1900, 06, 09 Norw. Staats. 24 15,4.10 do. eeres el do. in Zeiten der Not 11110 jetzt ſei Sozialpolxtik un- natroxtalen, der Deu11<en B'o-Nspartcr _nnd der B*at_)c__rrſ<en_Vol-ks- “ Verlag der Geſchäftsſtekle (Mengerinq) „. Berll". .?leswm-Ooldnein.. _ 110.009 „";„1„__mm_;::§" UH "FF" YM" 7:0. enleerrlick). Mittel und Wege müßten dcn Zeitwerhältniſſen an- 001101 angenoman. *- Zum Kaprtel E 4 '(ZUjMngkMk U11?) K *" - * -- 111199 mbura...1oo14 1.9.1 -,- Hildeshum.....1099 0-0- 1-1- _.]- "“UPéÖdUdUdUQQUe-ÖQUUQI Z Tuna 1900. 00, des. 141896 in i 1.2.8 rie Î s p : 4 Es Res R 1904, 07, 09 Kom, Swan.“ 19.440 U.! 1999. ". os . . . . , . .» . . .. _ . _ . - k [; IM:““(QÜ- » epaßt Werden. S<lrcßl1< 10011019 1111) der Irbcttsmmrſtcr gegen «ynqtanze-nzug) lwgen Antrage der Soztalkdomokraten unkd Demo- Druck der Norddeutſchen Bu druckeret und Mk U vieaxo_.$_<wn_ Rnt.!4 bis 136 560 Hadersleb.Kre13 10 X|4 | 1.4.1 75.00b j Hannoveriche 4 | 1.1.7!-»,- A.:" urg 01. 01. 114 931 119,29 Mo Wer......„mn verſ<./140,00b 5 vauenbg. Kreis 1919./4 | 1.4.1 f i uit Ee et ) e ae 3 S Ma 'o6 600. do. „...-......1 da “ me :I KW _,- 10,00 G Lebus Kreis 1910.,./4 | 1.4.1 Halberſtadt 02, 12, 19 Schwerin 1, M. 1897 1erNr.1-20 000 1.4.10} —— ae L Kreis 19../44 1.1.7 do. 1897 Solingen 1899, 02 DäntjcheS1,-A.,97 LL7 —.— —,— Say E 8 1900, 07/4 | 1.4.1 do. 1902 Spandau 1891 Egyptiſchegar.1.£] 1.3.9 115,00b |120,00b D. 1890/84 1.4.1 Halle. +1900, 05, 10 do 1909 X do. priv. 1. Frs.} 3% 120,00b [140,00bG | do, do. 1901/84] 1.4.1 do. 1919 do. 1895 do.25000,12500Fr! s oa 145/00b do. „«.-.…..... 1892 Stargard t. Pomm. 95 do. 2500,500 4 d 4 D 1 do. 1900 Stendal 1901, 1908 Finnl. St.-Eiïb.| 5% Voienie E: y E Ds Hamm L W.:::1919 do. gus Galiz. Land-U. 4 15.11 o E . amm ...1913 Stettin 1912 Lil breuhtite 144.000 (140,00bG | Deutſche Stadtanleihen. 0. 1908 Do S 160 LLT 0 [ret 11 Stre1<1mgvantrage des Spamusſchuſſes, dre 010 Unten vor, dte nekbenxder Z11ſtand1gkett der Beamxenrate _nocb em BLUM- Wll E(Mſkk. -- Au rzecklzzterhéleMU der Arbeit und die Erhaltung tüchtiger Vcr_u*1_1_ng§0)erfa*hrcn __u*'b_er-all da vorſ-e-hen, Wo_dte S_chltxhtungs- _ “ Fünf Beilagen Rejſerenten volltändjg in Frage ſtellxm. -- Abg. Hoch (Soz.) 01191 aſſe 1011111 011799111119, ſyrudern m_xr 9111011111111) e11-<e1Dc11.- , _ „ „ ' "l ) ſ 1011; als Bevi terſtatker v .' 110,00b AIPON Aachen 1893, 02 S. 8 T LBO 180,000 [160,00b 210.1008, 09, 12,17 4 |verſ<./115,00b Jial.Rente in tdixſer Bezi-Lhung für „1111111211102 Um- Zu der Ausſprache 11er d1eſe Anfrage erklarfx: [der bgeordnete _ (elpſ<[leß[1<_ Borſenberage. * _ 'ſterBeika' "1100“ Hatte aber ſelbſt nicht 011311 0101 Hoffnung (mf große £ * egklkrk, daß 11011) “00111 Willen der MehrfMt des Ausſchuſſes und Erſte, Zweite, Dr1tte und V1erte chtral-Handelvregl LL7 Ag e g o 1898134 1.4.1001 —,— C8006 (106/00b@ |titenbura 90 S. 2. 94 |veridi| aalen QM aan “g tona 1901, 11, 14/4 “1 do 1913 unk. 23 Megxikan. Ani. R Q.1.7.1 140,00 @ zu 1887, Un K. Sis Ginligani S TIOER do. 1904.43 A i.K.1,6.1 s , s 1919, 06 Ausg. 19 116;00b Apolda... 1895/84 11.7 | —y- z “Bait Tuche] a Add er0 O, O7, 18/4 | veri /118,00b ugsburg 01, 07, 13/4 C9 Us C5 e n n e L f C5 D C n E C Cs D A Co S E Ee Z f, La 1902 x Equit. Truſt-To0.] do. do. 8% 8