OCR diff 032-8992/374

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/032-8992/0374.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/032-8992/0374.hocr

Leute heZan. Staatskommiſſar ein Liedchen Latte herbe. Die Induſtrie hat m-c-Or ſZzi-chtsx erſtän'dnisßals mxtget0:lt Tverden. , «k Mulnittris int Geh ſoziales Verſtändnis als mitgeteilt werden. ar | jen. Man kann nicht, um diefe chität [i(hkbar dieſe Pgrität ſichtbar vor allem Koiéegen | Koilegen von K'ardorJUQer .Mernun-g, Kardorff der Meinung, daß W1'r wir in eiréem Aggen- einem Augen- | davon zu nngen, Was ſimngen, was es mit den Arbenerwehren Arbeiterwehren und Qrtgwehren . TWI- Gothern (Mm.): Ortswehren i Abg. Gothein (Dem.): Herr KLinakk) ' herzuſkeaek Keinath 7 herzuſtellen, gleichzeitig nach nah rechts und nach nah links ſchlagen, bli> lebsn, ſ{hlagen, | bli# leben, wo dte mende m Deutichlamd, die Zuſtände in Deutſchland, zur Anarchxe gcſte1gert, Anarchie geſteigert, | auf ſich ſi< hat. (Jortdauecnde (Fortdauecnde Zurufe bei den Kommuniſten.; Kommuniſten.) Alſo “.___-_ * z. B, R E Sg S T E E E N Ez | 3. B. in den PFékrkLkngälter! Pfarrergehältern zum N;:deuck kommt, Vikle Pkarrer Ausdru> kommt. Viele Pfarrer bel b d R . . . . . „ bat Road e Ua Hat nux d;? .. ,. Dre Pfarrergewalter mufxen untér die s Ó Die Pfarrergehälter müſſen unter allen Umſtänden )MNÜ- 9 '“ ogterung 5" dre1em U'Vtonrmen n * ? zandelt, ob die Regierung bei dieſem Abkommen mitg: F Gefahr auf einer Seite fich ſich vorübergehend 817553?! zeigr auch größer zeigt. | au< ſehr “bald bald zur WUÜUUNLÉU ZEWLÖMU-J vollſtändigen Zerrüttung Europas faxzren führen | davon kann fann keine Rede ſem. Ich ſein. Jch halte Nich ni<h im Gegenteil für Ver- tzungern. . .. . ., . . tit ' ' ' .. „. . * «» . .. . . *: K :*l 1 ". 1" * . . 9-9")er dle .. - ' * " “ “ “ ““ * Umbeſmr ver- hungern. YAIDE E N DELON titgewixs, i rhofſo Kt L Sn ia 50 g ‘ine Klarſtellung der î ¿2 „o NEWirf die Z = ; ih t Fli G Poi verbeſſert werden. .Wenn Wenn man dl. »...]anth HU: (mf (33913 Oe. C nc xlarx 411119 xe die Spannung der auf Gold ge- | Eine Klarſtellung der Sache rſt n::bt erth. iſt niht erfo!gt. Es m'bk_eix19t “würde gibt eine Kraftwerzettelung bedeuten. P ade eine Kräfteverzettelung bedeuten, die in dieſem konnen. Damm Halte nl) mrch ſur Verpſxtcbdct, Wrrn ancaré: pf1j<xex, | können. Darum halte ih mi< für verpflichtet, Herrn Poincaré | yflichtet, an dxejer dieſer Stelle zu erklären, daß die Hakxung Haltung der . . . ' ä Ô s ïto x | "T, „*) 1'“ * - .“ .. * *, " FL“, ***, V)“! * „ . *ſ- W . ** ." Nj<)tanltll<e5. YFZYTWYUYFZYLIZUFZLYTUYU;ZinnkLlleJAZ ZYZUY 1331 [FxxxktrsicxsUBFYÉZJF KFYLUYZZWZÜJYZÜ ? Ü „blick Dl 8 35 2 < 2 A f z t ¿ eit 917 Verf hre L [ l Stito# Nichtamtliches. Onlandäpretlea bereite "aggr e eren E die i ‘Franfreih_ Fabriles aug "Das Babe oſt s gi f enblick unangebracht iſt. Ich maß mich J< muß mi< aber gegen dre die Auf- auch | au< von dlcſer SOLUe dreſer Stelle aus zu ſagen, OWZ daß ſeine Ve:t<te i;:hxr Berichte über die Kriminalbeamxen | Kriminalbeamten über alles Lob erhaben war. (Bravo! - Leb- Deutſches SDeutichss Reich. JN-ÖUſtkiLP YreTHthébcrki *ijbt. Dic GEWWWWUW > Induſtrie Preistreiberei übt. Die Geldentwercung iſ an VW m'tÄnurqus FlKckZFUZLJUL dafxlr, und, die Franzöſiſche Jahr' “|W wenden- dem R das Mean dafür, und die franzöſiſche Fabi E wenden, als ob die Betätigung dieſes Mdankenß Gedankens der | Tätigkeit der Schul Y_polizei gexälſzhve Schu gpolizei gefälſchte Berichte ſind_. ſind. (Sehr ri<xig!) richtig!) | hafte Zuruf? Zurufe bei den Kommuniſten. _ Andmxernde — Andouernde große Unruhe. ganz-en W1rt1<a7tselend ſ1l)uid ganzen Wirtſchaftselend ſchuld und hat die' Pdektwn die Produktion ſo vcx-tem'kt. Zit»? TZZLÜHHHFUULFFtk31le29<wxéZTi Ye Stup_ungsaktion verteuert, Mens A ls U nos as, Je Stüßungsaktion der " is „'ne: einxeitigen EinſtelXung lei. I> braque l eis einer einſeitigen Einſtellung ſei. F brauche in dieſem Dke SebußpOUZU, dte | Die Schußzpolizei, die er enxwafmet hat. mar entwaffnet hat, war aufgeſtellt unter der | __ Glocke „„ Präſide„;„n) * “TE ,. -„-!' _ “ . . _ _ _ _. „. ' . " .. . . „ . " ' e vUchvaUIIYerordn . Glote des Prâfidenten.) 1 De A N L E 2 : À E ae E E Cs TLL T Le 4 Das Feviſenzwangsverordn ,„ wohl kaum faum daran zu ermneru -- erinnern — es hat ſt< 1a leyder VVULU BMBWK dLZ V-ornßervden ſi< ja leider | vollen Billigung des Vorſißenden der ZUWWUMMU MMM:- Fnteralliierten Militär- Meine Damen und Herren, ebenſolvenig ebenſowenig wie ich ih der Auf- 5 MDF? Yeßckörat th L g A LDSLAE a am Donnerstag, den ULS. a April, ?aß'ZLZcbWTÜZLdLn “JHWH; Kreiſen os Qu uit dai E Weiten die alten FriWen-Y'Lgcwinne Friedensgewinne nicht i't kein iſt fein geeignetes Mittel dazu Das ht „> M (! mrtta„S dazu. ‘Das hat lid )r Nachmittags, im ei sta t:: ebäude Reichstagsgebäude eine Vo " nn Vollfißung ab. ,““? k n. ' k URUQWMWM Wird un'erer Ausführ _ - * ' ** a 'i M * - ' 7 " 9 ' ““ " * ' ' ' ' ' " * cx “ > 9 g "B“ g 0a:- | ?rreiht werden. Dur< Ausſuhrabgaben wicd unſerer Ausfuhr | ! : A 0D at ſih au | ; j iſi 3 rals Nol Hört, hört!) Di amiſati i üſhei 8%, <stagsg ißung das Leben ſaner ILMÜÖÜ- wächnd axxdcrcLänder,n1*-ie Frankreici), ÖW?"- wre ſauer gemacht, während aidere Länder, wie Frankreich, Staaten, wie zum BMW“ Ungarrx, MMM, Derch Lil Mets m Beiſpiel Ungarn, gezeigt. De A (ders in den [chien leyten Wochen herauSgeſteklt, herausgeſtellt, daß WENN kommxyſwn, d,?"„GU_W“7l",No<et2 WÜN'hMÜ) „D*? LrngſéJM fOTdeUng Wieder- | kommiſſion, des Generals Nollet. (Hört, hört!) Die Organiſation | forderung Folge zu leiſten gedenke, die Voltzei Polizei aus Mulhetm qexadezn*Yxportpräzzrien. Mülheim geradezu «- Exportprämien in Form vcrkikligtgz- Ausſuxzrtarjfxx verbilligter Ausfuhrtarife ge- FIMWZLZZQWTLZYWfé<k$ertxduéxlrzedma<e L_Wße GEMÜ!» „jungen Sm! O E Er Le Ande große Getinne ylungen abſolut erforderlich ſmd, erforderli<h ſind, um Geſ<j<tsk1jttgxun99n Geſwzichtsklitterungen vor- | der S<U§polrzeß tyre ſrc, rrkchemland nr.!!d '„Weſtxal'en dur<gc1uyxt zurückzuziehsn, eb-Znſonwnig Schugpolizei, wie ſie in Rheinland und Weſtfalen durchgeführt zurü>zuziehen, ebenſowenig bin ich ſexbſtverſxändxjch ih ſelbſtverſtändlih gewillt, die Die Ausfubrxnindeſtproiſe dſ_ind Ausfuhrmindeſtpreiſe find geändert; ?i'xr für Kulör (ab ZFOZFJUMÖFFLUT;FZIZÜWYYKW ſYFZdYZWZZÜtYMr Se"? ZrbeLitegt jexxr mitg Verluſtr. ZLFLGZLFtſtFW-éſtſunrichtig: ,heugekl "“- daß ich meine ""Mich? MWK" "rm JUN? 1919 Zar“ enßprack) N7_BL1ULU71ZÜ d" VMÉUMWWUMZ, und dk“ Schußpolizei an:?- Suk); de E A R a ee. logta o leanhes e: arbeitet jest mit Verluſt Herr Schmidt ſoite g nrithtig, es, Da h Me Es Tei, im, Joh 1019 || Wax, entſprach den Beſchlüſſen der Botſchafterkonferenz und Gevelecrg der | SHygpolizei aus Suhl und Gevelsberg abzuberufen. (Abg. Schulz 16. d. Yk.) u_nd fm," So.!miokgent (),!)W nxtckYJtalxM. Nähx-xes M.) und für Salmiakgeiſt 0,910 nach Italien. Näheres | uns Öl)]nslxiu Hie kAquuHr ZIM) ;“;Oxxx'x-WZYZÉLJUD Ye ZFLYL marktpxei'ſe ohnehin die Ausfuhr durch Colleribbutgen Die E marftpreiſe für Baumzvolle an*ſehen. F?Q[xlenpreiZe<1rLFrdeé ' „991111211 Baumwolle anſehen. Kohlenpreije unx (2 Women habe mit einem KKMM Kampfe gegen [ZUSAMMEN WDM? *MWWUMW?" MZMÜÜKÜMW'WU' UW linksgerichtete radikale | Interalliierten Militärkommiſſion, und wenn Herr .Pomchxré m (Neukölln): Poincaré in | Peufölln): Die Arbeiier Arbeiter werden Sie noch einmal aus dem Miniſte- durcl) dte AUßc-rlmndelsxtcllc Wonne m I)erlm M'. durch die Außenhandelsſtelle Chemie in Berlin W. 10. ijtjé-«ét "iſt wirtſcaft iſt ein ſtarrcs ſtarres Syſtem, :Zomit mém "dcr'EntxvickÜmJ “Her 1“?le „UUU'WIZ _UUWUUD gt'jtéigert "30an- Me KVM?) Wente uwſsres womit man der Entwicklung der | find allerdings ungeſund geſteigert worden. Die Kohle Mtenente unſeres Volkes, daß i>) die??“ ih dieſen Kampf mit dem LMM“ NUMBER "' DUETTE" [)'Mk'rgekwbe" *?"t' dW ""th ?>"“)- rium hkcmlszieban!) _ gleichen | ſeiner Rede in Dünkirchen hervorgehoben hat, daß mit der Shuß- | ium herausziehen!) — Na, das Werden Wik abwakW- (HMM xxxrrt1<*)k:.xjac:„=cn Vcwc-szng nnnutiirlile werden wir abwarten. (Heiter- wirtſchaſtlicen Bewegung unnatürlihe Schranken auferlegt. Bei ſMd 19137 [)LMÖIMW UW dasWM nmß m1t dM | find jept herabgeſeßt und dasſelbe muß mit den Eiſe U Makler p ſurafier im Jahre Fahre 1920 fortgefeßt fortgeſeßt habe an*?) und daß die Ve- POUR! Mk LWMUUUMM (""MS-Obe" ſexe" und UUWWW 9“ ke») Be- | polizei jegt Ovganiſationen aufgezoben ſeien und unſchädlich ge- keit.) Auf die Gyſmdg memer Gründe meiner Weigerung brauche ich ih wohl kaum . , .. - - . , .. . . . . -- ** . -- - "Pretſen _ ,. „ . .. xrnxx'Ka-„tyll-gcxeygcbung ollrc Ls E 5 Et PAREAR A RA / S S ; “n; npreiſen h G E einer ÑKartellgeſeggebung ſollte man DoUtckztxq 19111, Me 1th vorſichtig ſein, wie uns das WSOM. [heyen. Auch axxßlanqu|<e _Sa<verſtandtge ausländiſche Sachverſtändige haben zue - . «r mitteldeut' n 11an n au ni t ugege! ; ex mitteldeutihen Unruhen au< nit en rechtL- macht Woroen Wawen, dre ſta; wur re<ts- | ma<t worden wäven, die ſi< nur den harmlofen Mandel harmloſen Mantel der . * “&;ijer Rnlékiklfö / | Beiſpie! Amerikas lehrt. Die Induſtrie Jnduſtrie billigt di-e Stüßnwg'S-aktion, Lax? Indu'th*Mtal..ſt< mrgends die Stüßungsafktion, das Znduſtriekapital ſi< nirgends ſo "Wriq erZnſxtxch, Mang dx" "cht t 11T)? niedrig beri M0 hapjung S ichtet s We he- "cht <dgegA -- -- S<)„ng(459x UULMWWM WM“ hen D. ardt * er Schugpolizer umgehangen hätten, in Wirkßj-xNej.“ Wirklichkeit aber méljtäriſ-Öe [ UUZUJLHM' DLUÜÖLT Rei<§éa ſw ;;.»le dom militäriſche | einzugehen. Denticher Reichsta ſie will dem Volk ein? eine neue Tcncrxmq erſparcn. Teuerung erſparen. Gerade die LLUUckÜÜUd- DW RWWA?" | Deutſchland. Die Rücklagen kommen nur den Verbeſſern xe „dikale KMM. gerx e ar. nn “,h LW zu er YMMD“) * Ü -- - * - ** * 7“ : Verbeſſerungen E eret. E 0A: dgn id JENE In DEr SISNGEE i: U ; “ B ¡g A | Wenn die Surren Von Herren von der Kommuniſtiſchen Kommuniſtiſhen Partei mich in - g- Ändnſtxßx lxät d(x, größve Intereſſe * g. induſtrie hat das größte Fntereſſe an “einer ſtsbilen Währung, Wxttcbe "431ngth Dux Kommuniſtqn einer ſtabilen Währung. | Betriebe zugute. Die Kommuniſten behaupten MUMM “Wg, in gange, daß dxe die Gefahr von rechts Vorabergehend re<ts vorübergehend die gk'oßére !ſt, FWZWUUWU IM:?!M, WMW, 10"w§939r hßle 1<2"*_ÖLW“ PoPWW 'k' ql“? , t "i größere ift, Fornatiouen geweſen wären, ſo wieder hole ih: Herr Poincaré ibr L L tervélli b d' St atZre ierun Vie Stiäéatinauleiima bereit 73-10- SWW 340. Sigung vom 23 23. April 19.23 1923, Nachmittags 2 Uhr. Laß 0-3 ::: Daß es in einer Zeit, da wir im ſ'THWerſten ſ{werſten Kampf ALIEN FMk- FJUZFFFÉZUMTW FLUUZL" AMW gegen Frank- Se, dexr Tae L Arbeiter ſei zgrückgegang.,?; „ „ [aube ich, wivd zurückgegangen y glaube ih, wird es mir im Laufe meiner Ausfüyrungen hcxt chn-e Kenn-nrx's, pn» Ausführungen | hat ſeine Kenntnis, die er m Dunkarckzxx: RUE! gnzxxeren L_exxzxxxx- Uzerngan .bnfitagxem eYLFTeZZN-Yahxe“ Tuſ uhxxben LZD ſage ic in Dünkirchen einer größeren Oeffent- eig N E Rae ja o E E 1e ) r ohe ſeten. Un-d hwr Höhe ſeien. Und hier machen ſie klingen- Ihnen gingen, Jhnen den Nachweis für die Berechtigung djßſex dieſer Auf- [exchkext bekanm-gcgeven | leichkeit bekanntgegeben hat, aus gefalx-cizten Berxckzten gexckwpxt. Tl;- ??ZTW' C?QHer bxi Zen KOMUTMMM) _ Hie irrén meine gefälſhten Berichten geſchöpft. D U is hs A ih L R, F T G ties E . . x) » A ULL U “ . , r pi - i ; - - - . . WKL; Und MMM ſteven rei und Belgien ſtehen, Leute im ur-beſeßtc-n M11tſ<1and “bt Bchk “L:? NÜÜMCÜTMÖUWZ («Vers unbeſeßten Deutſchland gibt, Bericht des Nachrichtenbüros des Vere ! , ' ' ' .“ ' ' - - ".m .) g: “ 5 "' ' * . “ - ( “ “' ms MTWR ZMUWWMSW ) M dk“ MWM“ m" Fkankretck) ® ie di S A Bu G : : S Q Rü i i erbe } : : 5 Vereins deutſcher Zeitungsverleger") | die die Geſchäjte mit Frankreich und Belgien foxtſuwcn Wollen, dM .)kpcklagen, d“? s" techmſtben BLWLWWURU dwnen, ei ]uwg fortführen wollen, | den Rÿ>lagen, die zu fiiéhren. I> tehniſhen Verbeſſerungen dienen, ej ſung zu führen. Jh muß mZ< mi gegen die Meinuwg Meinung verwahren, I> NU | J bin aber “Usb VLMUÉMÜ- HMM GEMÜ“! TLJUUW UW WU „ „ . . . ß] Herrén; dees au verpflichtet, Herrn General Degoutte ‘und dem x Ma L b Herren; das Verbot rſt n1<t aufgchoben, iſt niht auſgehoben, ſondern dem Vollzu- Pxäſidc'nt Polizeis Präſident Löbe eröfknct eröffnet die Sitzunq Sißzung um 2 [[[-„r Uhx iſt k?" WMW den Kämpfern im béſeßten Gebist unverſtändlich. beſeßten Gebiet unverftändlih. Her gébt VMWÜ' WHV WL" de'") die hohe" Win"? del (“xndU' - ' " “ ' '“ ' * O “ ' “ ' geht | * , _ 3 ,! ! “Q ' > „ __ _ „ , „„ : ] 'M bc. dente oncaW o-.€nde n ÜRl. Vorwurf. Wo ſollen denn die hohen Gewinne der Zudyi f iniſterpräfi Poincaré folgendes zu fagen: Es gi C 6x. | F IE 2 E 157 riiandlih. i 7 f e duſ Miniſter dente oincaré folgendes zu fagen: Es gibt no e:- es um dxc .Zulunft de:. gan36n de1.t1=„-*,*en Volksw. (BUMM) [ErkVMMLU- dle HLN S<m1dt die Zukunft des ganzen deutſhen Volkes. (Beifall) herfommen, die Herr Schmidt behauptet. .An der BVMW» Uelzen HLW KUNZ? W" . An derx Bövſe läßt ja eben Herr Kollege von Kardorff AUSDMck W959" hat. Ausdru> gegeben hat, als er «HY TZZBWUTZ ITU?) KomlrnéniſtexhezrrſtÖaFl odecv Zajcéſtexé pxä-ſjdaxnxen jſt aanim geſteſli, e aa go zirt Pas E präſidenten iſt anheim geſtellt, es zu verkürzen. Dez" Der Antrag der.?!bxxg. Bekuermann der Abgg. Beuermann (D. Vp.) und Ab Remmele Komm „ (, 1 . _ „ Licht Vekdienen, Ua Rammele Moni & / ; E eit verdienen, man kauft, wenn die Kurſe nieDrig niedrig ſind . : kann es vevtshcn da verſtehen, daß der ren " “nnenminiter Gſ.. 2... ' «...-«gut..» ...-..> .eſ...) .. MM „MM., »...... «» “I> «L.... ...I-?>“». «...eſ ........,., .. «. ...... .. «., „.... ".)-Text*ordnung der LLhrerbZlD-ung nacgl) ÜYLHUZZZZLÉFU ULU dejre YFYMT 1“?ng FMI YÉFÉZMSMM Haben preußiſhe Fnnenminiſter MobineltMbeſd uh einer Voten tr nerte u V | Grobiubiſnie Feſpioſen, daa Kadfühzungan ſthe! ſein | Jau toe Le ledi ne "p Q Non Inna ÜÜ eczomemotrat die Geſehe vom res grbher einige als vie | drri, #6 gibt die völoe Annnche, #6 git dem Kampf aler | Wenn Sie mig froge, ob die Gtaregierung berei ſei, „den Neuordnung Ses Lehrerbildung ves ‘den -Goritets L as A Lai S ers Mig iele haben werden. Arbciterznoxde ſicb nur Arbeitermorde ſich uur mit HML Hilje der Vorzugsrechte UllerbvitheenAktÉn lg von Sina, O l 1 links.“ Meine parteipolitiſche UeGerzcugung L) parteipolitiſ<he Ueberzeugung hs mit der FZ'WM-UÜL- UND WWU > ZIM»? gegen alle, und wenn die Dinge iw NÖSZMMÖ _UUD P.'YEÜÜLW ſl< Weg-Zn feinsr unabläſigen ungeſeßli<en Willkürmaßnahmenxegéu Verfaſſung durch R€i<sg€ſ8§ ſchleunigſt zu Wgsln 7?)in an mus auf dem GeWiFſeLéoÖiexixLZTENHFKFZZPDFrZFTffÖckZZkKTthjIlZT Rheinland und Weſtfalen ſih | wegen ſeiner unabläſſigen ungeſeßlihen Willkürmaßnahmen gegen Veriafſunn 0e Reich8geſeg E azu L o G D S i R E der fox-x-ſchrejtenden _Verarmung forrſhreitenden Verarmung der Aktionäre, iſt 'Zie RFT“ CWM die ich >(s R ritigfeit, die ih als Staatsminiſter, als Minéſter ein r Miniſter einér Koalition 10 Miter endw-tckeln, wre UL durch dme | jo weiter entivideln, ivie fie dur die Exzeſſe m Mzrxverm x()ven daZ in Mülheim ihren | das Berliner Vrolekariat bloßgeſtelltcn Proletariat bloßgeſtellten Berliner Polizei- Polizeis den BikdungSausſ<uß übernneſcn. „ * Bildungsausſchuß überwieſen. , WITL Kommuniſten aus Anlaß “Anlaß der Mülheimer/Vorgänge man wirft A' eoWncten Schmrdt bedauevlich, Weil Mülheimer Vorgänge e, wolrit Abgeordneten Schmidt bedauerlih, weil ſie im Auslande e „Mühen - génüben habe, rein gar nichts zu tun. (Lachen rechts.) rets.) Den | Anfang genommen OWM. haben, dann kann es ſchr Wohl WM- ſehr wohl ſein, daß das präſidenten | yräſidenten Richter zu entlaſſen“, ſo ſage ich kb?"- - fal <e ih eben- , falihe Anſchauung erweckt. Sozialdemokraten vevleugne ich nicht, erwe>t. (gialdemokraten verleugne ih nit, und ſoWeit ich ſoweit i< als Pri-vat- Privat- | ganze Rukxvgebiet auch. Ruhrgebiet au für den Herrn Poin-caré Poincaré in näckxſter Zea't faus: nächſter Zeit | falls: Nein. (ZUTUÉL (Zurufe bei den Kommuniſten.) Werflos Mcd. wertlos wird. Dann [ſt aber ami; iſt abex auch der ZMpunkt ngommcn. Zeitpunkt gekommen, wo I>) J< darf vielleicht mit einem Satze auf die Ausführnngen ej". („_ _ „ , Ausführungen ein- E / s L ogar den Kommuniſten Einverſtändnis 't de =? “ zn mit den F ſ ÿn der exſtcn Bßrafuxx erſten Beratung der Entivnr e etnes ſ ' Entwürfe eines | ; * m:" n ,ranzoxen ZM" j ; S R K, SNE, - Remmele KOMM: (Komm.): De ' BieArſteuergeſeßes, d-u?< i Bier ſteuergeſeges, Du den die Biferfteuer YUM WU??? .exung ſe t“ Yul) [hr Preſſeburo f'ortda'kkknd'LUIM R A, Welt E N ihr Preſſebüro fortdauernd - Lügen für Hchn Keinatl) eine(n Rx; ')ug an?;ethYZTWYF (Zöolr-th Wm l Keinath 0 Rü L e Onete Gothein um für die Ziele und Beſtrebungen meiner Partei eintreten „ _ . Verbau dertfa cht Werden ſoll, und eines Ge- die „Robe "Fahne?“ MxtteijleungeYYbeSchr UZXNYYMYZZLVÉTYWLTYYZ *kHikrk (Cäzthein has hexannte " lagSlied _der JJZMZZWWÜ |Wwerde ick) U á verHunderilſaGt werden ſoll Ae s Gu, Ti O O Gi emer de Moe e Erauli@e Rees Herr Gothein das befannte Klagelied der Induſtrie q km, werde ih von dieſer Möglichkeit, von disſe]: Frekheit auch er i.nne Wiz?) derWErkéFntniY-Q, dieſer Freiheit au<h | ®r inne wird Mes MRYEIE, daß Anar<1e, m *Teurſth-[and Anarchie, in Teutſchland gehen, dis die geſtern hier hiec an dieſer Stelle der Herr Abgeordnete ? eyes ſeÿes zur Aenderung der Geſetze Über Geſeße über den | der (Hle-Lr Gelder der Rnhrbilſe. NRuhrbilfe. Am 19. April demonſtrierten in deIrichrLZYWYYNZFFTfuiZieundtieeMYFxern' ???- Lkſt dein Keiege Endiiren «fb: le Le Mi L erſt ny {rauh MIAISA Pie liege 1) m As, Aud. Da Zan O Mi E n &brauch mackxen. Hier Phe. ,ich im LL.M“ UW dalkann ich mir FUFWTÉZYWJWTLZFRUUYDYMXWFJFYZakk) macht, WWMM LMU Sckxolcm O de ania aas Scholem gemacht hat nur zu dem ZWeck, mr? Ihren, Zwe>, um Jhren, ſagen wir . L g msr einer ne den jn Luxus emer parketp-olrtrſchen einer parteipolitiſhen Einſtellung m<t niht geſtatten. " op r ' **“ *) '“ g. UTOP Y L E: einmal, GrößcnxvahUſw-m Größenwahnfinn ein klein roemg wenig zu dämpfen. (SEL)1T JUL! E i n 1- 1: j t t d e r F r e i | a a t e n W ü r t t e m b e rg (Sehr gut! Eintritt dex Frei ſtaaten Württemberg Mülheim jvelzrloſe wehrloſe Arbeiter vor dem Rathaus und Wurden wurden mit „ „ „ _ , . . . . . and-elsflotte unkd / Y t rg, : i: : ; : andelsflotte und der St'nnes l-otte? Stinnesflotte? M " ' . .. . Bay Ö Al 2 rn un d j Bayern und Baden tn dre Ble rſteue rg eme tn- Faſſerſtrahlen in die Bierſteuergemein- aen aus elner SWM abgewwſen. einer Sprive abgewieſen. Erſt infolge dteſer “Zarten, dieſer E daß für die Aktionläre LTrmenunterſctlijZßukY"bteeankxerxxgcxhévi Meine Aktionäre Armenüitterſhima tan ſtine Damen UW und Herren, das WN würde vielleicht einmal gelmgen, MMW HELMUT, ich gelingen, Meine Herren, ih bin HÄLT TMN hier wicht in VET LWL. der Lage, zu [MM- Wekche ſagen, welche | bei der Vérsinigten Sozialdemokratiſchen Vereinigten Sozialdemokratiſhen Partei. -- Lachen bei , roVokation Veru en ' ' ' = = ' " . .. . . . . . . . . ſ<Z[F.bZ?KTI1r(KOUL1U)* % rovokation verſuchten di i ins s ei i ; i. N 2 i; E 2 Vi E, n (Komm.): Die Bierſteuer d- 5"? . dann ins„die ÉckxckZZßereYTstPJÉNZFÄteYaY1IÖZÜneZTÜZZZÖ,nJLr§-1é IWW? "ZW WMF“- daß dle BWW? AUUMWM den RM WWW M""?kck" eme WM S'Ut LMU- m W“ KMMWZ“ Maßna-wnen die Sscrat-srsgieruwg uwd ſpczieü Bierſteuer, die bisher eine { 221nn ging die Séleherei ls, Nie Arbeite ienen na A u behauptet, daß die Badiſche Anilinfabrik den Roh u: würde vielleicht eine Weile gut gehen, in einer Koalitions- | Maßnahmen die Staatsregierung und ſpeziell der Miniſ»: Miniſter des | den Kommuniſten und Zumfe: Zurufe: Sie haben Angſt vor den Faſciſten!)- Milliarde. Faſciſten!) - Milliarde erbracht hat, ſoll Hände" hundert bis hunderthZZreiYZerMMZ Yi? 17";de U?UddleN'ZxongrMN-i' '"“er einen-Ko-mmuniſtknpytſtb fur ÄZg-PuDvÉrchéxt)fÜJDYUYZÉÜMeYſYYÜW MDM “SWW ParteP'oLitik hundertunddreißig Milli: uſe ‘ind Ren al ber D rmee“, über einen Kommuniſtenputſ< | dba. De, Ba, p D. 0): Mei Molde ierung Parteipolitik zu MM?“ treiben. Auf d.“ DÜW Würde..ein Innern gekroffen hat- '"" "MM AUMÜM M MUMM "d“ die Dauer würde ein | Fnnern getroffen hat, um weitere Ausbrüche in Mülheim oder | Sie untsrſtsUsn unterſtellen dem Berliner Polizeipräüdemen- Polizeipräfidenten, daß er die “R"“ JOM brtpgen. Gegen_ „Rote arden bringen. Gegen dieſen neuen Steuerr-aub-zng Steuerraubzug an einem moéde. WTF LY 311111 dTn Y.:ÉZYYÜMÉZ FÜPJLlÖsmu-ZUAWUM“ FUN durch morde. Wie A uud vi “Dae are Bee e Ai dur< eine wichtige BWWÜMW Jevhindert NJW? Ws Vegnrx'rcn Beſprehung verhindert s ies Beginnen zur Erßlgloſigkeü NUM?“ ſent.. I> Noch“ Erfolgloſigleit PeEnTIEN ſein. JIÔ möhte in anderen rheiniſ-<-Weſtfäliſ-<en JWÜMWMU 3" rheiniſ<-weſtfäliſhen Fnduſtrieorten zu verhindern. | Fahne“ Vsrboken verboten habe („Zuruſe (Zurufe bei den Kommuniſten)- Kommuniſten), laſſen Sie ZL'FfſſZ't-Uakklkxſl erbEYeyMr Emſpruck), Laſer erheben wir Einſpruch, um ſo mßhr. mehr, als der Fingnz- Finanz- | haben Wir wir früher ſchon an hon ‘an dem Beiſpiel TZLLULYJF. Jr fſteht, is ras E n ei e'ingcéhe'nder eingehender Prüfung 'der BüZer der Badiſtbén Aniäinfae “Wk Büger der Badiſchen Aniliniz M it das WWW W nnch Odium auf mi laden, daß m emer ZM 'der MPM in einer Zeit der tiefſten | Eins WK ich [)ikk aUsſPW<MT Es darf ih hier ausſprechen: es iſt meineZ EWMMZ meines Erachtens eine NUf- Auf- mich doch do< reden, Sie Wollen doch Außknnft wollen do< Auskunft von mir haben - *.*-1! «: au. )erma-chtrgt iniſter au< ermächtigt werden ſog, mtt ſoll, mit Zuſtimmung des RU<5„ Reichs- Anilin- und Sodafabrik gezei t. Durch falſche VuckzLXdeE LFZ ?th Ml?“ Me Sodafabeik dezeigi, Dur falſcze BuGunaca e hat ſich, ivie der Schaßminijder aue_r in.einer Antnwrt :; vaterländiſchen BeNückung Schaßminiſter Bauer in einer Antwort v utrländiſhen Bedrü>kung das einzkse einzige Mittel, das Erfoßg Erfolg ver- | gabe der Staat-Zkunſt, Staatskunſt, bemüht zu ſein, daß die RuHeſtörer Rubeſtörer iſoliert damü damit der Kuhhandel zwiſchen Stinnes und Loucheur oder zwiſchen " Fe ruar ; Februar 1922 „au eme Emga-be nntgetexlt .auf eine Eingabe mitgeteilt hat, herausgeſte Wk- hriht, uns aus dem Elend Von von heute herausyxfiixhren, herauszuführen, daß dieſes | bleiben, gawz ganz gleich, Mik MWM! polkkiſ<en MMW! ki< mit welchem politiſhen Mantel ſih dieſe | Cuno und Poincaré: Poincaré dem deutſchen Proletariat nicht deutſhen Proletaciat niht enthüllt «.'-.xé-Z; rats die Vierſteuer Bierſteuer zu erhöhen oder ermäßigen. ermößigen. Der Finanz- A - - - - - - . [::“;7' . . . , mlmfabrxk [ſt ſemer ett dre e sk ' ' " ' . | Anil P ; ; : E : ; : j nilinfabrik iſt ſeinerzeit die Reichsk illi ädi : f .. . n „ſter wxll “e: miniſter will alſo hrsr hier zum erſtenmaßufrere Hand arfiénmct Frei Dand erhalten, allein Wurden. | worden. Wir klagen dize die damalige KMFLZHF ianeiZtheY .gHeeſkÖffTYF ?.FNHLZZUKTÖW kerne UUL'SÖÉMÜÜTJM Gewmne Vorgewor eine MUM, nämkich ra e L S E E keine unre<tmäßigen Gewinne vorgetworf tine Mittel, nämli die große KM'ÜÜ-M- dUk< MLM? Koalition, dur< meine Tätigkeit | Ruheſtörer umgeben, ob ſie ſich SyWikaliſten Wer ſi< Syndikaliſten oder Kommuniſten | werde (Heikerk-sit.)-GlaubenSie (Heiterkeit.) — Glauben Sie, Sie Nen, ſeien die Fackel, Fael, die darüber Mit mit dem Reichsrat. Reichsrat über die Steuerhöhe zu beſtimmen, der Reichs- ' ' TM TVU alw i î tag ſoll alſo gar nt-cbt nicht erſt gefragt Werden. werden. Auch gegen dieſe Voll- ÜYZLQY'ÉFFYÜY JILLFZYTOßſanuiſtbßßßn'deérerAYerYkaYx N e abt E Me Simſon ie ben dei nes E - * Whg, Reßmmele (Komxxt) bl-eébt Abg. Remmele (Komm.) bleibt bei ſeinen Behauptmx. zerbrochen Wikd- nennen. W Behauptun brochen wird. nennen, oder ob ÜL RUM ſie unter der WWU? harmloſen Firma der Arbeitsloſen Licht |} Lit verbreitet? (Rufe bei den Kommuniſten: Ja! *- Stürmkſckx * Zehen; — Stürmiſche ; Penen: es gabe noch uVerla-fftßeere gäbe no<h Ee Quellen ,als als die Akten ' I>) Jh muß in dieſem ZwſammeWh-ange äber Zuſammenhange aber auch eine Weitere weitere | die Exzeſſe veranſtalten. Ich richde J< rihte mein Bemühen daranf, darauf, daß Hsüerkeit) Heiterkeit.) Wenn Sie das in der „Roten Fahne“ einem gläubiger: ??MÖT erlwebsn gläubigen macht erheben wir energiſch Emſpruck). energiſ< Einſpru<h. Der A'bg GOMZU Abg. Gothein hat " ' me ne S ga Ire rn iî j meine Staatsregieru n der oya geſ MMU AWN kk >“ auer Pub kxm al) en 11 m e WJ? <WUWUM anatkii rten EUS" ?>) 0 [_ 5 ., ! loyal geſinnten Arbeiterſhaft aller Publikum ählen, einem eingeſ<hworenen, fanatiſierten Publi A N En | - „_ , bauer falſÖ, begrundet Worden. DLL S<Werinduſtrie. G' en O : | hauer falſ< begründet worden. Die Schwerinduſtrie, Eiſen und ' ' " ' ; i dli avdo u U>We en da > 2) e 9 WS „xn n U 1< dageqcn, Wtderſprucl) urüd>iweiſen, daß i< die gierung jon neuli<h dagegen. Widerſpruch erhoben, daß der Reichstag der bei Kohle, hat ſtch ſich gegen dieſes Abkommen der Fbeik Fabrik mit detſf z"- ?LWNMJ- EM BU CULT" ha“ Ses 04 egierung. Ein Buchhalter habe es ausDruckltch ausdrü>li<h abgelehnt, bemerkuwg ſinerkung des Herrn von K rff z r" * kſ , ß i _ rff zurü>weiſen, daß i< mei Ì taatsregie î loyal E eit lifum erzählen, eine ingeſ p N M : Tariferhöhungen für di i k t "t -ie i k l r * 't j ſt li ** “5" i: ; 4 / ¿i : : | prinzipielle a A l “ ei 2 i ſ “ f ' e ' Tarierhö un en iir d' ' ' * . . .. . " - , . x_z'xinzfipiell? ??erxdefrunzz WaufoVYenxnckÉ-szIrdegxſtÉzFrbYZsſteYY lſeckzei-xtrYteglsFYkaxqrſt'ZHÄFWMWMHM“ bebaapxety, pie ‘Vebiete der "A aalen edern babe n Ln WETE, Molbeithouer behauptete, die deutſche YYYYMYMJ f-ur M MMM" a8 Mr „die falen Buchungen der Fahrt! Infomationen Fabrit Fnjormationen aus Quellen ſchöpfte, ſ{<öpſte, die nicht niht ganz lauter ſeien. | Richtungen Hklfstruppen findet, Hülfstruppen findet. um ſoxche ſolche Exzeſſe niederzuſchxagxen, kum niederzuſhlagen, kum, dann mag das angehen. Aber Wenn wenn der Abgeordnete Scholem YMUYLZFFTdri?ZFZFXYUUZYULFM?szemeaÉFurlth Wc? [Wk e":?“ bZſtkikkM; [)?/é? eſkeben Fx)!eBYFILÄÜUFLÜIYLYUYFIZ Vie Weni bie Ban Ce S E n Meni hat es beſtritten: hier ‘ſtéhen ſih VAa n Bas Damit ſchließt {ließt die AUSfprache i'nber Ausſprache über das Miniſtergehalt. Meine Damen -MW "Herren, alles das, 'Was dem Staaxsg-erickus- nicht P U ai F E S, 2 E M ié mit dem KMM? alle-in, («*an vem Auñppel ANOIN, ſondern in erſter LMS ‘exſter Linie durch Ne die das ,hier hier von der Tribüne des Landtages vorträgt, dann bildet er das" erx das eine Wreinfxxchte vereinfa<te Art der Geſe bünq. Wirgl fhrert'ttean gegenuber. Geſebgebung. M fatbern im gegenüber. Durch den Vcrkczuf Verkauf des Patents an d'ie die Franzoſen kommt . .Dieſes _ Dieſes wird gegen die Stimmen der Kommuniſten - hof h hj an Matevra! uberſandt morden rſt 3.1.41: Beurtexluwg dé? Jſolieruwg der Ruheſtdrer. WM" dxe Herr_en von BÜDMW)" ſich doch Wohl nicht Material überſandt worden iſt Bs Beurteilung der Jſolierung der Ruheſtörer. Wenn die Herren E der Deutſch- fih do< wohl nit ein, daß dieſeRedensart-m dieſe Redensarten hier auch au< nur einen E:“)SJSUWU Gegenteil die Beſeitigung der Verbrau sſteuérn, Verbrausſteuern. Bei der Steuer- T, Stoue es, daß mrt ?.Jem nach dteſem mit dem nah dieſem Patent hergeſtellten Pulver die MÜlgt. | willigt. Die Entſchließungen des Ausſchatſſes, Ausſchuſſes, die ſchon ' FWI?- Ö hon (in, ob das Verbot 3" DLUÜÖUUUKNUU Fk? 1" natßowa-len der Deutſhvölkiſhen Frei- | nationalen Volkspartei meine Maßnahmen emma! obxeftw einmal objektiv unter- Gläubigkn Gläubigen finden. (Zuer (Zurufe von den Kommuniſten.) utſ<en Arberter utſhen Arbeiter an der Ruhr totgeſchoſſen werden. Die Fran- | Bericht vom vorigen Donnersbag mibgeteklr' ſmd, Werden „ heitspartei Donnerstag mitgeteilt ſind, werden aWititspartei gerechtfertigt ſei oder nicht, alles Material, du?: das | ſuchen könnDen, dann; könnten, dann würden ße, ſie, glaube ich, Wohl ih, wohl finden, daß in Dem Herrn Abgeordneten Kuß antWort e ich Kay antworte ih auf ſeine weitere '."Öaxkde ſchande des GeWentTvertUngsqeſeßes Geldentwertungsgeſeßes für die direkten Steuern hat rr R w mm mn Ulk m "ſ k de um Un E O denten | è i DNEIS ; : : en h 5 ür fü illi ; i i s | | . - - . . . . e l " " " ' ' ' ' ' " . . man den Steuerantetl Steueranteil der Beſthden :mmer Wetter verklemert; FLF eHab1e||LßYFx FWF)? fAUbeUUf MUMM“ Beſißenden immer weiter verkleinert; da 4 us U N Millionen Goldfranken gekauft. gekauft; genommen. dcrHe MWM" alt “ M kt Herr Reich8anwalt men hat, WU - rzutun, daß “) er- die Ver- | dieſer Beziehung ""kchts verſau : r n michts verſäumt worden iſt; nn Mn denn wenn es fiebz ß 2] ſ g 197 ſiebz ße Anfrage 197, daß die vom Oberpräſi nt Oberpräſidenten der rov' be!!!) Provi beko da > ie V gro e n ra -: , L7i-er große Anfrage è hier ſoll um:g€kel)rt umgekehrt der Prozentſatz Prozentſaß der indivekfen indirekten Steuern auch '- au< | L eiter, Wie wie der frühere ſozialdemokra- E' Eine E ' * " ' ' i e ü i j Ro ' Wa PV' ' “> "'Le . igt wa Polizei jeg ngen i tó bei ſinkendem Ge'ldw-ert 'm. de . . tiſche Abgßordxtete finfehbeir Geldvert mud be ; M Î tiſhe Abgeordnete Dr. Quaaß mitgeteilt, nach Touloue e 'ckt nah Toulouſe gaeſGid>t , me n'tſchkxeßung. Sine nt <ließung der bu'rgerlxchen A- haftungen Von Übach und Kowſorten gerechtfertdgt ren. alkes ltzexbeamben ] : gelu n tft, bürgerlichen A M hiſtungen von Roßbah und Konſorten gerechtfertigt waren, alles lizeibeamten jest gelungen iſt, 2500 Ruhejtorer lahmztrxcgen, „ „ „ , ! wer 1: gletche Ruheſtörer lahmzulegen, : N S immer der gleiche bleiben, mdem indem man werden, Werk weil die Fran ofen nicht geſchickt Franzoſen nit geſhi>t genug Waren,ſ111itngYl bertsgemetnſchaft waren, A4 beitsgemeinſchaft und der Soztaldem-okrate dicq'cs MateriaL Sozialdemokrate diejes Material ſtammt aus amtlZchen amtlichen Quellen und nicht niht aus | dann Waren verdanken die Boaan Beamten das nicht in leYder leßter Linie der be- Zanxoyetr erlaJTn.n Fed 3:th » Es e auein H n t ?tm? ner [:>-Ya? YYZZHYÉÉ Cin E A A em r 21 erzer ung w u . » dcn Prozentſatz rbeiterzeitung“ die Zu des den Prozentſaß der Sbeucverhöhunq Wiederherſtellt Steueverhöhung wiederherſtellt. Die geſamte Vä ' Milli M de E mj 8- ": den E U uſ g, ¿s Erört ru '" . * vgl ( : Patent zu arbe'rten. :: franzöſiſche arbeiten. Der franzöſiſhe Kriegsminiſter hat erklärt erklärt, | 10 :lltonen ark Millionen Mark in n tat den Etat neu einz NUM r N' ' ' * '" " ' . ' * ' . ' . " . d. s le t einzuſtellen zur Förd ielkreiſen (hö ört! ih bi begieri i . FU : E A ee , zur F Sptßelkrerſen (hort, hart.), und :>) “bm ſeéhr beg1ert Epihelkreiſen (hört, Hört!), und ih bin ſehr begierig, zu erfahren, ſownewen Arbecberjckz-crſt m Mulhet , xe ? abgc [) , 7 | ſonnenen Arbeiterſchaft in Mülheim, die es abgeleh A gefunden haben und deLhalb deshalb eine rö erung hie “ber Erörterung hierüber in dieſe Steuerlaſt ſoll immer mehr auf die arbeitende Bevölkerung ab- M . .: „[. »», _ D' mt gewälzt weden. Die Regi R . .. . Wenn E wenn der PttentVerkau ni t " ' ' ' Patentverkauf nit ä i i i - * “ “ ' ' ' Un in «f T ' ' * " . , “MMF We. n re e «rung erhoht i an E gewälzt weden, Die - Regierung erhöht die Steuern und yer- fahr für [kr ſ ch z11ſtandekame,ſetdas eme natwnale MUS Steuern: wnd Lea iee da f nit zuſtande käme, ſei das eine nationale | rung des Hanſ UW Hanf- und Flachsbaues bes behufs Herſtellung ern aux Welche akſachen eint uf welhe Tatſahen der Herr Abgeordnete von Kavdorfcf dwſe Kardorff dieſe | von den SynD-tkal-tſben Syndikaliſten und Ko mum1ren m Kommuniſten in den GCMWMMk HMT? Generalſtreik Hauſe mindeſtens überflüſſig iſt. Weiter gebe ich gehe ih aber auf dieſe mindert d' K k _ ' * - - ankreich. die Kaufkraft. ie mi j ; ankreih. Und ier fllt . ' " . ' _ _ Werden note?) MFT: 1Yxf-itni-ert YZZYFLFYänddaklßxreßleethYxächxx harmwſe Sa. bin.„Wenn Engakxde aeg“???ZLTYVYZYYÄYÜZYT ErſaY-Trxuuxf KTLÜTXJKTVLIUUZ, w:.trsd XYZYYMZM. hier ſte!lt ! i i ; i 4 Z werden od un A ebe, Umial Va A A EIE en harmloſe Sa hin. Wenn England Meer FrantreiE Arie, E eie un df til die Weiterbea tu ſtine MMW ſtützen W" [7273er- fine Bemerkung ſtüßen will. hegen zu laſen. (Sew: laſſen. (Sehr richtig! der bei der Ver. ſ-oz. Parker. - Zuruke _ _ . . . . [. de d s ſoz. Partei. — Zurufe 7 L L dt > : aller Di Laudianid der KleinkYLfcieb-x Kleinbetriebe ſo gut Wie aufgekwben Zverden. Däs SpirikuZ- Md wie aufgehoben werden. Das Spiritus- | Und es bloxktererx wurde. blo>ieren würde, könnte Frank_peicb Frankreich dieſen Krieg ohne dieſe Ein Anika Antrag des Nbg *ennin de era"'tltkg ' 's I> 'leugne Abg enning (de völ iheits h leugne gar nicht“ nit, daß auch au< ein IWM: M gewiſſer | bei den KW") "" Komm.) — Der Meinung bin ich M<' ih auch, Herr Meek, Pie, und | Anfrage mch"! ern; 'denxt Foxe ßch tm“ „MZH W t € In ag geworbe Mrd nicht ein; denn wie ſh Die Mitgliedes Zes Lauviag gewerbe wird bevorzugt. Ge-rviſfe Gewiſſe Leute ſüßen ſchen es eben gern, mem: Fake."? ""k" LMU? Woche" durckſubken- S0 wenn Bes nicht einige Wochen durchführen. So iſt das deutſche mor n | morgen den Änt wé Ant wegen V botg( “"Who 'F-relhß't selbſtq'chuß bots Ae Dee e Elſſ<uz unter Umſtänden nokrvewdi-g sſt. Ich league notwendig iſt. J< leugne | Sie könan könnten der Staatsregierung Werkvolle werivolle Dienſte dabei leiſten | überzeugen konnen. rſt ſte 111 können, iſt ſie in ſo unqualrftzxerbaren AnLdrncken gs- ?TYLZF'U ZFYUBFFFZYYNMLZF HL,?)TMÜM- unqualifizierbaren Ausdrücken ge» i ata Bonds D A Nur degenerierte nthYZFaleFYFtLTrLLQHUſZYerngenkYmſYiexe' YZÖZÜFWZJÜFLMF nicht TOgegseovdnung MFZM dgcfnder FreusßiſYFFäJthSFxxj jar nicht nationale ntereffe T C T E i L N e Tagetöbbitang it fen ba bet reue Miritoe Sctiri jur _niht, daß beiſpielSWLZF-e beiſpielsweiſe die Situation an uns (Heikerkeit _ | (Heiterkeit — Zurufe b. d.Kom-m.) nämli< d. Komm.), nämli dadurch, daß Sie dafür halten, | halteu, daß eZ es hieße, den Herrn Oberpräſidenten von Hannover “' “***wna . Z ; nationa ; - '- .“. .: :e ' . ., ier- € Amtereflen, ; de i : u 10 : ' - = “ . ... . . -- -- "* Yſti'L-FFYUFMMWYUUJ ſWi e.?i bildFZLZiY) eIWYZketkÖTäYtZ-B der Kapttaüſten 'ſt-Mer Heuchelei" , R g E i : c: U Srde' Ao C r eFeinigen ſid, es bildet ſich ie m R der Kapitaliſten iſt eitel Heuchelei. (Bei fall bei de,? KFÜYFUFTZ YJUZWJ Objeknv nLUvahre Angaben gemacht habe, wi herantreten kann, das Evſuchen an dle WMMMYS ſorgeZZedaÉl RLREtÜtMWdle “> thnm ZF“? ?astYaeé FnrYTidYZ, JIYfejchbxim dénonKFYZuxxaiY-Ü w-YrdTZogéc-LFFZZÉ ots rau. 1: en rtau Vb'll' s ' ' ' - -- W en. ' " "be ' den Kommuniſten.) beichnE S E unwahre E go bote L ie E R SIA E Dia egangen n Ua Mas T nua E Ren I E ric eA tage ari A .-b[' 'n onze raus. r legen rt auf Verbilli 8 i i : ; E abgelehnt. y ó ihden i Augenbli>, in dem o- pol- | und en, m„ “-RWMM ,a * " ' ' .. ZZLercéérTYÉTrteTaanFßäßrliYe? iſtléeals _dcr ScH-rtfctp*§5.e r tDiHYZrTY-e dem , “, gekommen iſt, a “ E ; A Bieres, weil es E ift als der Shnaps. j Die Vorlage das ZTFYeſeſFTWMdTWUYZCHÉJJQYÜWFYLFFJYÜYZ Te? orn, deſſen Rede rut A Sea E Nächſte Sikzung Sißung Dienstag 2 Uhr Uhr. (Anträge Wegen . IWévaFxrſUK-gzx 11?ka wegen Al I as A n rkitandßuxrſ ZFH ilcekßvjeinfallenx,1 ſich macken ſtlLI-ax, dock) eras L: Dec Glei l aats ſi<h | trunken és doh etwas früher eiwke-hrt. einfehrt. Ein paar Warnsnde Schnekter: warnende | Schnetter: Kann man sixtén ſolchen einen ſolhen Schurken “ubeéhauét agg be- Schnaps zu_ zu. Man ſZLÉteuYie JZHÜFZFÜKZYÜ YFZ ZWEI? AY" öffentlich-t wevden oitte die i E A E S p öffentlicht werden wird. , “ änderum-g ; H änderung des Stra-fgeFeßbuches, Strafgeſeßbuches, Beſtrafung von Mrſ- .. mit der Verſamm nit dec Polizei und mit der Reichsuwhr Reich2wehr gegen dieſe Einfälxe Einfälle zu Arvikel, | Artikel, die im .„Ru.hre<o“ „Ruhrecho“ vor zweé ow: wei oder drei Tagen erſchienen | leidigen? -- Glockebdes PbTaſtthtTU.)MGeſxtTesnbYTtdexs lertehz: WUÜ UÉKMÜMZ (BÜFÜÜ — E oar u Rg eri E E E {uß DELIENEN, (Beifall bei de"_K0mFUUUMM-) Ah . S <M_id,t-Berlin (So .): den Kommuniſten.) Abg. Schmidt - Berlin (Soz.): Dem Minffter e enüber ZIYIstrxngungen UſW. Miniſter gegenüber lungsſprengungen uſw. Haushalt des Reichslwirkſcha * Wehren. (PWV?!) Mr Reichswirtſchaft M wehren. (Bravo!) Aber die Tätigkeit eiwes ſolxhen. Selb1tſ<nßejs waren,.hatben dxe Dmge abWewden konnenx. Wenn eines ſolchen Selbſtſchutes wären, hätten die Dinge abwenden können; wenn aber [Satt dcevſſen dem. ſtatt deſſen dem Preſſever Tt u. rhéup . "ndla lauben _ e*r un- Dre Vorlage wwd as üb rhaupt! Mir F T ca tat Die Vorkage wivd gegen dre Stmxmen die Stimmen der KounmamiſtSn Zſt.? 1 Kommuniſten ppe ih das Betſprel Beiſpiel des JabreSZericbcks Jahresberichts der Berliner gHgandels- ntſtermms.) * Ruß ſlch emglvodern m ‘Pandels- niſteriums.) | mß ſi eingliedern in den Rahmen der behordlwchen ngam- Heßartxkel erſchemen, darm behördlihen Organi- | Hegzartikel erſcheinen, dann darf man ſich mcht wursch, ſih nicht wundern, daß CHN. malxgem Rcdakteu; . Ste durfen mn: ? 9 ſ *) __ Fhve maligem Redakteur ; Sie dürfen mir das g jeh l dem SteuerauIFchuß üÖerWieſen. „eſelllſchaft aufre'cht, „ Mk Jahresberickſ Steueraus\huß überwieſen. E aufre<t. Der Jahresbericht dieſer Bank enthält eben S<Wß 71/2 U'hk- fükio'rx Schluß 714 Uhr. ſti, (Sehr vichficg!) vichtig!)) Denn Selbſtänsdigkeit, Selbſtändigkeit, Unabhängigkeit | Maſſen, dureh durh die SCHRÖDER Ihrer OWM? UMWM- FU. WU Schreibweiſe Jhrer Organe angereizt, zu dem | angenehm, Wenn 1< UZ! wenn ih ein Preſſeverbot erlaſſen muß. I> perſon- - J< perſôn- ; Es MIL" folgt die zMi-te. Bembmtg zweite. Beratung des G e l d ſtrafe n - ZleFtkckTre Ueberßcht uber Geld aus do ena Ueberſicht über den Devzſ-enbxſtqnd. Deviſenbeſtand. Bei anderen Banken von im den Vohövdewverbrewwgem Behövdenvertretungen, von “den Verwalbuwgsorgani- den Verwaltungsorgani- | Glauben kommen. kommen, die Exzeſſe würden noch durch Ihre pwſebarrſchen [ich no< dur Fhre proletariſhen | li bin gar nicht empfmdltch. Ich glaube. Ihnen empfindlih. Jch glaube, Jhnen das fruher uud geſeß, ? s früher und geſeßes (Erhöhung der Geldſtrafen, an au< der Ordmrngs- Ordnungs- | Jm ?HanYFYteZledeéaYerFßF TnkxlxerthksſkÉaxu Saudtitieil vel M E raetlartte Rats die .SpekUWkka- * ſationen, *- Spekulation. ' tionen, — das iſt die Keimzelle der Gefahr, von de? Wir der wir bis HUWTÜWW UWkſküßt | Hundertſchaften unterſtüßt werden. (ZUM YU den" KWI (Zurufe bei den Komm.) | auch in den letzten lehten Tagen ſchon oft genug bewieſen xujhaben: zu haben. Aber Und und Diſziplinarſtvafen, entſprechend der (539 theran). Y!?rx Sachlagſ-e übſeéZeugend hingewieſen, Ge entwertung). t E überzeugend hingewieſen. Der LÜYLFITATYZYT Bohr N Dis Preußiſcher Landtag kßthwht Waren. mD jh bedroht waren, und von der Lok: noch nicht wir no< miht ganz frei fvei ſind. Wewn Wenn Herr S<0lem heuve Scholem heute die Aufigabef [;>th- ubxr MULTTh-erm 'zu E hätte, Bax t W | es gibt ein Geſeß Geſey zum Schilty d "e ;: ReLébulxxtk' FY axiſ ritte de q g L E és auf Der Ausſchuß (Berichterſtatter Dr. R a-dbru f Ra dbru t die [. enzeswegs o getiegen | 1 feineswegs ſo geſtiegen wie der Kur9wert Kurswert der A tien, > Aktien. < habe . Der rr. Abgeovdwebe Von Herr Abgeordnete von Kardo “ k a Mü 'm W >den, ko würd', “hat auf Mülheim ver- | reden, ſo würde er ſeine Rede Woh an wohl au einen xm eren ox: exn- der rechten anderen Ton ein- | dec reten Seite Werden niemas mu e werden niemals müde zu e a. e,"- (F em be aupten, daß ein Vorlage i-m w>ſentlk<en im weſentlichen unverändert ÜUSLWMMYZL.haVon m“ dere E mir die Kurſe von vlerzebn Geſellſcbaften zuſammengeſte k, vierzehn Geſellſchaften zuſammengeſtellt, die 233- Siyunq 233. Sigung vom 21. April 1923. Wen unZLJEfvagk: wieſen v otaE, Welchen Eindruck FMF: dieUfExzeffeMitn Eindru> müſſen vie Ezelſe: în Mül- ſbeklen müſſen» | ſtellen müſſen. Er hat gemeiwt. gemeint, daß die qugangxe Vorgänge in MUMM Artikel Mülheim | Axtikel der „„Roten Föhn?“ 828?" das Schußgeſeß ?" ""“ YUM“ * „Roten Fahne“ gegen das Schuggeſeß in einer ſolchen die MWMÉMÜ Notwendigkeit der proletariſchen HurDerkſchaften Wreſen. proletariſhen Hundertſchaften bewieſen. | Weiſe verſtoßen habe, daß nur die ſchlappe ſhlappe preußiſche Reglernng Intcz1*eff€_iſt dis Aenderung daß Regierung JInteveſſe .iſt die Aenderung, daß, wenn dem Vkrurlsilten Zieht Verurlteilten Wh mal ZU zu den prominenteſbe'n prominenteſten gehören. In Ju einem ahr Fahr iſt ihr . __ ' . - ' . . . . . ten und : 1 die : : y s e 110A wert s i„ * , Ewert * ' " - nbltck. „ , .. . . , . Wc!) MMM WMWÜMWM Verhaxltmffe'n DYE MONDO ZÜNUUI UFZ“) DiYmRFZZW NÉIFÉYYreslnßerYmeXWY-Zénd (YZF? KHV?! * - J? a' > “ nblid, : ? E, : : L nach ſeinen wirtſchaftlichen Verhältniſſen die ſofortige Zahlung links) Die großen "Boleneies etne t r a g. TléWéckYmdlkferFrhetZefxrfche' WWII MFH eZTYoZIYFck) awd NU"!- i> WNW Ihnen ?WMWT Bôrs & iſe : ; E h E P ien ter Cette he Miniſte A4 ier engli uno | Nun, ih möchte Jhnen erwidern: die VLWMJL M MUMM EWM- es Vorgänge in Mülheim zeigen, | ¿8 nicht fertig bringt, die notWendige notwendige Remedur emtreten eintreten zu laſjen. MM WOMAN MWM k-ann, das Gért<t «hm einc laſſen. nicht zugemutet werden kann, das Gericht ihm eine Friſt oder | enorm verdienen. Bei den halts- Gehalts- und *Lobn "9 » e_ M e Dre Mbe- M*“ der MMM"??? Ns Jtmern Severino " "tell . « . - .. . 'Lohnempfängern ift deo Die Rede, die der Miniſter des Jnnern Severing be inklleftue: R L S i daß man die Vikd-ung pwlebarikckM HurWe-rtſk-WÜW "UM kenden Di Bildung proletariſcher Hundertſchaften unter keinen | Die auf der andern Seite entrüſten ſich ſi< darüber, daß Herr Wulle Tetlzahilungen Teilzablungen zu geſtatten hat Verbrauch Verbrau an „M d' notwendigen Le , Zmpfangern tft l empfängern iſt der | der allgemeinen Ausf ache Edat d M' . t . * m ekmell VevawWortlahen dreſer Exzeffe Ausſprache Etat des Miniſteri Jy llektuell Vevantwortlichen dieſer Exzeſſe als „polxtffche Kmder“ " . _ , . _ _ Mü! „politiſhe Kinder“ 1 n P O e “ ' . _ . . e ſter ibe Her Die Vorla - [li- ba*t Ö ' * Landtvirtſchaft Vorlage wollte ſtatt b i ; Landwirtſchaft und YdÉtKſT-Ze rJnJltiZeln ſte"- zurU-ckgxganqen“ MEM un'?) der Beſxxrr unszr nbe esu ulmſerlzlbtxrs “>>>“??? - Induſtrie Pol An pet rtlgegangen. | Jnnèrn und der Beſpre un i der nte vel H d I binet? — Meine Damen Wb und Herren, ich bodmteoe ih bedauere es aUßev- UmſtatDen geſbatben darf- außer- | Umſtänden geſtatten darf. (Sehr WW.) D)?- Vovg-ange m “ trotz richtig!) Die Vorgänge in Mil- | ¿roy des Verbotes der Deutſchvolktſchen Frexhextßpaner em Deutſchvölkiſchen Freiheitspartei ein Blatt Je: mo € ſ t eſſen mrr eme fakultatwe BW ge wollte ſtatt deſſen nur eine fakultative Be- Dollarſtand hinau egangen. ie PxeiſerfY YFZÉUUWTYZF J.? hinausgegangen. Die Preiſe fir REO oe roe rek rbot der „Roten FahnZ“ ULT) pro S der «>th:: Freiheit' Mntlick), tſhwölkiſchen Freiheit wdenilih, daß auch au der Herr Koſxege Kollege von Kangff dkſes Kardorff dieſes Schlag- | heim beweiſen das zur Evk'denz. („Zum?e bet Evidenz. (Zurufe bei den KMW) Komm.) herausgibt, daß ſich ſi< in den gmxnmxgſten Angrjtffen SELL? „M Wort Von grimmigſten Angriffen gegen den polikiſchen &!in gebraueht vort von den politiſhen Kindern gebrauht hat. Ich ſtem? mich Ich Jch freue mi<h J< habe es außerordentlich außerordentli bedauert, daß ein Arbeiter- | preußiſchen Innenminiſter UNd dxe Jnnenminiſter und die ganze preußiſche _SWÜÜOWJL?“ StaatSregie- rung ergeht. Bei einer ſolchen gegenſeingen Angebetet' gegenſeitigen Angeberei kommt die Staatßregierung Staatsregierung auch oft aus politiſchen Gründen in dre ZWangs- ?ugnis Des die Zwangs- fugnis des Gerichts. zelmtauſend ach hö e _ ' * O' ' ' ' * - r _als vox ¡ehntauſenbtes E 6 : ¿A ird di itende er als vor dem KWL?- Kriege. Das iſt ür für die ver- MUR SHUU'LU | partei gehalten hat, [aMet n-a dom vorlr e eno ram- WÖÜW ZFMZZWWYT' YUYVYY UTZ) «NYM» FYeMerenMJ FY? IZMYUYYZ "xs die Ausffubkak'qabe- Wie fol?!“ - > W M" S g jedesmal, lautet nach dem vorliege enogram eſchüäſſen in #veiter und dritter Leeng eater Ob | Wenn ich unſere Bui fee Led Gene ats die Ausfuhrabgabe. | wie folgi: f as ivénal, wenn i Herrn von Kaumrff böve. (Hörx häu!) Seim Kardorff höre. (Hört, hört!) Seine | vertreter hier erklärt hat, es ſei kein Unterſchied zwiſchen zwiſhen den Vor- MtnmneHr Nunmehr wird die B 1 Berat de (? ge ' - dxxfür c E A dafür keine Begrünkung. Berctédna, Die Produktionspl'ßeſxſßenn FJMK'P Psöt es MLM? [Ehr Produtiong nen E L gib E Meine fehr verehrten Damen und Herren:! Herren! Sie Werden Rcdcn werden Nen bieten eine ſolche FüUe ſolhe Fülle von Anwgunag - Anregung — er xſt 1ſt das Muſher Längen Muſter gängen in Eſſen und in Mülheim. (Seht (Sehr richtig! bei dén dêèn Kom- * " " . . era Wg s fats des WL“. Unger 0 : 8 beim Titel „Miniſtez, | ringer als anderswo anderswo. Aber man WU will die Preiſe niZtuniVeiT; verſbelhen, Wenn ich Mich nit weiter verſtehen, wenn ih mi in Dieſem Awgenbilick dieſem Augenbli> der Erörterun" “Z KULTUR" WlTMEWÜſchM Erörterunge ks ritterlichen parlamentariſhen Kämpfers "- —, daß kh i< es in muniſten. - Zuruf bei der Vereinigten Sozialdemokratiſcheu Sozialdemokratiſhen | lage, verbieten zu müſſen. (Hort, hort! bet dxn Kommxzmſten.) [einem Intereſſe bodaueve, (Hört, hört! bei den Kommuniſten.) fium Jntereſſe bedauere, daß “er ‘er ſeine KUW?" heutigen Ausführungen Partei.) Es liegt mir fern, die Einzelheiten derVorgänge der Vorgänge in Eſſen „,Das | „Das erſte ſteht uns ſeei, ſei, beim zweiten ſmd wrr ſind wir Knechte. Muß man die „Rote Fahne“ Wegen wegen der in der Verbotsbegründung an- ſchaftsminiteriums Verbots8begründung an» \ſchaftsminiſteriums beim ' ' ' . . ' ' - - ' Ichakt“ fortgejſeßt. Tltel „Mtntſter ilßeeXbTYn'dtaM mxr em Jyduſttteller ſagte,„obw<l„man i ini D a: : : gehalt“ E Titel „Miniſter E mix ein Fnduſtrieller ſagte, obwohl man es könnte WFT m-emen Etat* n=i<t über meinen Etat - niht mit Einzeüheiten Einzelheiten des HausHalts - _ _ _ LW.»1-K11i6ſt(§é)Ln1.): Haushalts b ent e Abg. K n i e ſt (Dem.): Auch Wir unterſtüßen dße Vet > wir unterſtüyen die Beſtreb mehr PreisnxkßlxénTerxtthaWÉTg IFXWZFLUÜTÉUTFLU, dj? noch ſ<e7r_?tige, Preisnaclaß erwarten Bio Mie Mer ete, die no< ſhäftige, ſondern mich mih heute darauf bejxhränke, beſchränke, die NUM“ M dtefem Angri "! dieſem ſo unangenehmen MW" „ſchmucken“ Schlagwort „ſhmü>en“ mußte. ' *und | und Mülheim zu erörtern.; Auf erörtern. ‘Auf einen Unterſchied WU ich will ih aber n-LZT): StabiliZi-crung Dek na Stabiliſierung der Mark. Leüzer Werden Leider werden dieſe BeZÉebYLZFY „dauern quel) wir- I>) möchte" Belivebu ten dauern auc wir. J möchte aber die komÜWZſtxſtY ZYMÄFZ' surWsWi'ſ-M- kommuniſtiſche Partei bttes | Früezuweiſen, die Leſter“ geſtern gegen meine Amtsfüihrung geri" WFM Dame" LW Hemm- Amtsführung geri Reine Damen und Herren, was h“ “ ““Ike"" AUM"? hiriWeiſen. hat es mit dem Ausdru> | hinweiſen. Die Franzoſen kamen auf den Werkplas Werkplay der Krupp- | gegebenen Verſtöße gegen das Schußgeſeß verbieten“ dan" '““ ZÖZZZÄ WYNWzt- ZnsbÄonRW aukh, Shuggeſeh verbieten, dann kann vielfa durhkceuzt, insbeſondere auh auf denx Gchiete dem Gebiete des Holz- ";,?er Emffu-ß M"" Z" verwende". N I vai pn o eggoenden, daß ſolehe ſolche Vorgänge unter; worden ſind- "W unter- | Orden ſind, und die AUSkünfte Auskünfte zu erteilen, die von mir MW? "WMW“ Kind"“ geforder \°litiſhe Kinder“ auf M77 "" I> lk?“ em? Sanz be" ſchen Fabrikanlageu, ſih? — J habe eine ganz bé | {4 ¿n Fabrikanlagen, um Automobile zu requierieren. requierieren, die aU<, au, | man die „Frankfurter Nachrichten““ nicht Nachrichten“ nit frei ausgeben laſen- déx IÖZUZFxÉrſLRiLMLZLLT-ZJLMTMYJ[WYFWWUL'RCOWLÜL ausgehen laſſen, e Miniſlar ſein Aue O es S Möge a [Ts nioasWFeſYZH ybne Veranx_w_ortun? dgfür, w,ir Verurteilen Wevden. 2 E C e ci he ſat ung dafür, wir verurteilen werden. Dabei möchte ich zunächſt ih ¿unächſt mit dm dem Herrn „Kolle &")th Tätigkeit Kolleget linmte Täutigkleit der Komnm- wiſten Kommaunwiſten als poltnkckx Kmder'ei politiſche Kinderei be- wie die Betriebsräte der prſchm Kruppſhen Arbeiter erklären, in den (Zuruf rechts: | (Zur uf re<ts: Ganz andere Gründe!) Herr Kogege Kollege von Campe, 59:3 Ha,..des des Handwerks und des Klein, FZZ TAZYUWEWYWFXFF? LFge «„O-MM.) ererſache ſchadrgt. Verfall bex Kleinhandel g ris a Lage | demokraten.) eiterſache ſchädigt. (Beifall bei den Sozial- L_oenarß | Loenary der Meinung Ausdruck Ausdru> geben, daß a.?“ a2 Reden, dic i ?inci, nämlich die ' "K““)("R "äm'l'ich die WHM" d“ KommWſteZ'“ ſ'ch .'" “" Dienſt Gewohnheit der Arbeitetſchaſt Kommuniſten, ſich in ein | Hjenſt der Arbeiterſchaft geſtellt werden ſollten- Dort“ ſollten. Dort alſo Nn“ ich bedaure. An- | i bedaure, dieſer Auffaſſung nicht ſols?" 3" können“ folgen zu können. Es ware" ZPO]! waren B die fvmrzöſiſchn Einbrsxxr auch dieſeri Barr Einbrecher au< dieſen Kreiſen [SÜW Abg Remmele (Kom ). Bea Abg. Nemme l e (Komm.): D . dteſom Augenöljck 'von : dieſom Augenbli> von der Tribüne Tribitne des Landtags geha! K..“?!Wmé'ßkſein hineingmweden,“ gehalte faſtbewußtſein hineingureden, über das ſie w'trkltcß ehrl1< gm: griffsabfichten. wirkli ehrlih gar a riff8abſi <ten. Der Magiſtrat in Mülheim und die ſtädtiſchen ſtädtiſhen | keine anderen Gründe. (chhafter Widerſpruch (Lebhafter Widerſpru bei der Deutſchen “MMM zU- Schaden zu. Noch ente [chweben Prozeſe heute Soumog Prozeſſe gegen Geſ<äfts1eute, Geſchäftsleute, | revier u*nd durch und dur<h das maan'afte LUFT)? HF? qurhalten 1mvNubr- MWM“ mannhafte Vor ae i ua fiſee | erden, getragen ſein müſſen von dem WWW"? Wünſche und dem Be F'M'Mfugen' (Sehr gut! bet, der: Ver. [oz Pattex.) Ich habe Beamten in Mülheim haben dagegen nichts getan, um die Arbeits. VolkSpa'ctei.) Wenn ich nicht Mit zweierlei Maß meſſen ſoÜ- dam! (! terer xranzoſtſ en ſtrelbero, die Situ atio n ft es E an d er tig s Reaiia La je B L | Voten, E L g tſerer trans] en: | ſtreben, die SituaUok ant der R uhr für *unſe )? unſer e Kommuniſten inſofern als polißſche Kauder beze1<neß politiſche Kinder bezeichnet, als fie ſie loſen zu provizieren- provizieren. (Lachen und Zurufe bei den Kommuniſten.) | darf j< ih die Angriffe, die von der linken Seite gegen die Republik die ſich ſih gegen längſt auſge ob-Lne aufgehobene Verordnungen ver an vergan be ' ſollen. Mö e dsr M' "“t _ . . (; gen ha 11 Frexmde glaubxn ww, i ollen M ano guts : l l gangen haben Freunde glauben wir, gezeigt zu haben, da Wir daß wir der .. „ , . . . . . q m" (31: ſamen Emfluß dahm geltend “e: E E j; j L ¿ : h iniſter ſeinen Einfluß bin UM machen, Regterung qefahrl1<er erſcheinen als derß deutſchen YIZYJUUF Kampfenden gunſtyger zu geſba/(tenx; | egierung nefäbrliaer Se du haber QO8 Md R e Kämpfenden günſtiger su geſtalten; und nj<t nicht nur die Men -* em paar, rrvegeleet-e Arbemxc, dre zuſakkmwnkotmnen, Reden in f paar irvegeleitete Arbeiter, die zuſammenkommen, um an- Sie haben lediglich erklärt, daß ſie nicht niht in der Lage ſeien, den | gerichtet Werden, m'cht werden, ni<ht mit Verboten belegen und auf der andern dÜß disſe daß dieſe Prozeſſe nicdergeſäMagcw Werden niedergeſchlagen werden. (Beifall bei dw », . „ .* .“ ' . 1 “ * . * ' ' - ' " ' " ' . " . den | %4 | e raten i: y M î i i t / i 0 i ü i i i . . . 2 D*!WWW“) Nſekl11ieftr211jxeſ<nrtelYTdWeJrLrSaYdexxeyF EZM? ._kamfluß "" Ruhr- Launrdtag, “ſondern auch dre L, Jeblet Juſdneilt, Dei E N E lus im Nuhr» Witay, „ſondern au die Maßnahmen der RWWUWYM :;le eme? KUW fur d“ Jnxdeveffen Regierungsbehö e Le N Kampſ ſür die Juteveſten des PWlMWW-sn fahnen. Ai atr s NIEE: Forderungen der Arbeitsloſen ohne ausdrü>li<e Zuſnmmung ausdrü>liche Zuſtimmung der | Seite zulaſſen, Wenn wenn Blätter nne dre wie die „Frankfurter Nachrtchten _ t , tr ru ten Nachrichten : ne wir dructen uns vor der muſſen dteſen | müſſen dieſen Charakter tragen, tragen. (Zurufe bei den Komrmumſtem «: Awſaße voter Armeen». Kommuniſten.) ie Anſäße roter Armeen, als Hundertſchafden Wehnen, Hundertſchaften bezeihnen, daß Zentralinſtanzen zuzuſtimmen (Zuruf bei den Kommuniſten), und | in ganz unerhörter Weiſe gegen meine Amtsfühmng Amtsführung vorſtoßen. Abg. Dr. RLZCHekt Reichert (D Nat)“ Nat.): Der Riede“ bram'» L Z Z ' - .. _ ngn-I ,des Vcr- Mkantwokkxma. Nieder brauchs Lebensmi „Nat.): D rgang des Ver- | Verantwortung, ſo ſind verantjvortl' " ' " ' - ' ' . , " " " . , verantwortlih für dz ülhei E i i i 4ngie N i i an cb n [Ulfteln Lebensmitteln und .an ALÉſuhr an Ausfuhr und Emmy]: ze1gen gange doch Einſuhr zeigen | gänge do<h nur diejenigen, die ihrets> AZLerfiksw YÖYLYTZ YZ? Ich “bm m" ibres Sr Bat Ba d Ih bin mit dem Abgeordneten Loenarß auch Loenary au< der Meinung, "* [ie dxe[e Tat1gke1t ſo gerauſchvoll MUMM wghvewd doe klugen 9 s veſe Tätigkeit [9 Ber njGuolE aUNER, 1M Me, SRUEN die AnTWo'ct Antwort der Svndikajiſten, Syndikaliſten, die mit ſ<Warzen ſ<hwarzen Fahnen durch dur die | (Zuruf von der dex Deutſchen Volkspartei: Aber nicht gegen die un?- uns das Elend unſkrer Wirtſckxaft unſerer Wirtſchaft. Man ſoll ehrlich ehrlih u * . .. - . . . .. . .? 9 .. ., . ß - „ „ F ; 4 : E ; s i e Bua E L : nd oſten offen anlaſſung gaben. D . - . : ; : es u' ' - - -- ampfe! ">)ksgcrtclbede Or-ga tronen Von tren Ru tun m un i ; ; ; ampfes tetsgerichtete Organiſationen von ihren Rüſtun in der . - . - - * ' ' ' à : : ; ; z i iß ni - Tk XYZQYÖWÉHY.ne,!)LſkrleZ?) wÖieſozÉZFFZkartZtſxſcheſ _?icſdxlrletr, kdvac Fberbiirgermeiſter m;?) ÜIÉZZYKDKFDFZWTDeYrgbLgleerijetſFt ;ForYnm die ÉÉLIYFÖYZ eFXTfVT'ſYTTYerdſZXeTxxleTurYÉrxdnTeéZZßifchew Oeffewtlj<)xeidng-ar nichnxanüttsjyen, N'??? Rüſmkvfgen 9317»: D E e a ; N es vos F berbürgermeiſter und dilen anbaten Bibitber L, E die Enel R aa A N e Lacdidel Vffentli Stett a E ie, k Rid, g Aus- | Straßen zogen, und der Kommumſten beſtem?) daxlen- XshStkſUFen" Republxk!) ..- Kommuniſten A an A GCa gn Republik!) — Es g1bt<em Mate], LchdLVßNTch-beYrFché F;; 9 7? _ ' V alt! 0 € am -393Zig[i< dcr Anil'n- „ _ . . * „* „ „ _ . . . „ ' ge ein Mittel, baa A n S M er dabei c s t sſtatiſtik ſollte dem | Bezüglich der Anilin- C ( j : / f I i O P ißen und Steine in die en ter 5 at aue Fenſter des Rathauſes zu Wendbar | wendbar iſt. Aber i i<h vermute e , r “59le MM bLkMUtY-ngbßn Werden. DW KOMMUUlſten es, L Volke beſſer bekanntgegeben werden. Die Kommuniſten ſprechen Miniſtecm nichts aks dYFdVFZZYÜTTFLkwYL-CTZTTZZZFJ IFT? LF? Staatsregxerung. herzuſbeU-cn, -| Minliters ils i der Verſus) eiter Nei, O E Staatsregierung herzuſtellen, ohne die ein Erfolg Erfoly undenkbar rſt, W[UYÜFH'QYMMM? YBUW HTSehr ?WFxmbeZaF JL? JILL? TZZZLLZFFSUM den iſt; r O O i E du aa E n d E du dei Magiſtrat zu géößerem Man Entgegenkommen Heſſen-Naffau | $eſſen-Naſſau das Verbot Wohl “nicht aufgehoben. wohl nicht aufgehoben, ſondern nur uwd und da darf :> ih hier ſagen, daß *dte MUJMLN'U die Mitglieder des Preußen“ , l-) aß i i) Daß ich dte ten die Taten der szdLn en 9 Exzedenten vo zu veränlaſſen- veranlaſſèn. Wer angeſichts diZſes dieſes Sachverhalts davvn davon ſprechen | verkürzt hat. Es gäbe alſo ein Mittel, um die Frage, ob der “immer Von Hungerlöhncn mcd immer von Hungerlöhnen und rieſenhaften Dividewden Vor“ Dividenden. Vor de kk ' ' Krie'gc bcjchth fick) kl i i Kriege bewegten ſi die Dividewden Dividenden um 8 * : * ". „"I M WTM DW 011aeſclmldmten Prozent, im © m | gellagten. Die angeſchuldigten Vaterlandsverräter, die Hier hier im - '"ck ' * ' . ' . Proz?" . 1111 JUN? ]9Z3 530er ſtßen. Herr Moldenhauer und Keinatk), j L inderei | : : Prozent, im Jahre 1922 | bauſe ſiven, Loro Medigten Vat Keinath, haben keine Silbe kabtnetts | kabinetts Grund Wu haben zu der Annahme, daß FMM" zwiſchen ihrer Auf- )k Auſ- 1 als Kmdxrexen bezexchwe Kindereien bezeihme oder dte AUZſ<ve1tungen m die Ausſchveitungen in Rem- kann kann, daß die Dinge in Eſſen und in Mülhaim Mülheim auf einer Linie | Artikel der „Frankfurter Na<ri<ten“ Nachrichten“ anders zu beWerten bewerten ſei als , ' j; L' . ' , lägen. j i i i lägen, den beneide ich nicht ih niht um ſeine Auffaſſungsgabe. Meme Meine | die Artikel der „Roten Fahne - Fahne“, von emem obxeknven Grcmxum “ſtanden einem objekiiven Gremium ſtanden ſie an 257 P JM „ B " ">" '. auf 254 Prozent. Berü ichti ie G ' m - W T de ſi M D der A u de R > ng wbe * hk. GM beog- > aube ""e “ der Reich ng übe Mei Gevel8berg — i< glaube, meine He m " g 'S LUUWMMA, ſl) ſxU-d dixfkÜZFW;TtGokdxérÜY-LÉFtanTZaFeTſYJLIUÜTZ?!- “VexxßlcxjttZstzxéxäeter ſje(PLK'iH'iſdextt ZMF VerfpfrockJen haben. ieſe faſſungF und r u aſſu Kg mr ei Zregieru USB" 1: dime mA" Yol'éſnrpd in lrrlsze Mee Gas entwertung, ſo find die früheren Goldbividenken E T Mae E S 14 le ots V a v elen 5 A data ae B i Ichſ“ ' , ickzjuß UM- (hei e . o e rn,t en E Aal Me V 2 i G ‘dav Si “2 S ß é ovde ruft den Redner ur zur | d -- ſſ - * un Uebe Ve», n' . ff :nſtimmun lſe Vevg, ni< davor “ M- da ? ſhügen, daß ih in einen ' ' "M' ' z er uhrung des a pfes volle MMW 9“ [gange it ſoUte1 1 ſ * ß cinen i i ämli i x n A es C E S i O i : Damen und Herren, Hecren, es iſt iſſt aber reichlich reihlih naiv, um kemen keinen andern | zur Entſcheidung zu brmgen, na lt< dte Beſchxoerde bringen, nämli< die Beſchioerde an den ““ . * / ! aar 7 My , 1 T Lee s . & ' * älksgéſkbükték [)xb-Ln ausgeſchüttet haben und was fie ſie an nsuen neuen Aktien emitt' ' ' ' ' * emitti itali ; ; ; : - _. 5 _) „ .. T' lexx &:an (WLta [ſten baden ſ1< ; 2 (6 vertet iſt. 2 iert haben apitaliſten baben ſih auf eme eine ku . " ' Erklä i den kommenDen kommenden Ve - ' ' ' j i i i ua 11011 kſ"- Mül ' ! non ih Mülheim! Mei " mch“ nch" ti „ Wenn äve wicht richtig, wenn wir . . . . ZZZÉLÉTYKZFÜY/ZddT-YUÉTFÖFUYIU : è : ‘ Fünftauſendfüche, die Dioitenton ind GZ:?ZFLLYLZLM “['ILFÜZU» DZ WUK ZMWU“ .bcſ('7*7€i'1kk- ScitdxF KrAZ??? UelſnckseZFT. "FOLIE daß 'dié AungiSſerÉrTUidxquFen .Heeérfménäztix'jxkoFx; (ZM) die Ge? tuUſbe1kheLUiT-ie UrbenietleTWÉ-yxdsikxFTm KctxmmurtIſten Lir D das i A A N furter Zeitung“ beſchränkt. Seitdem ift nit geſchehen, N daß die Ausocoieichin in A, Cents M und die t“ h iei Lins Sa Cetitiien: Se iR für die in Mülheim der Abgeordnete Scholem an dre SWQSWMWW dw die Staatsregierung die | Erkenntniſſe des Staatsger1<tsbzofe§ der feſxen Ueberzeuxzung, daß f>“?[22 Mſtbeaew Staat8geriht8ho (es s En U, pa fache geſtiegen. Das hat Mä) auch die !thaÜarH-Litere't FUWſWU-Ut- BMM" [1011121771' Ak), da E U Ol Fünfhundert- | Becker bemerke ic, daß die „Rote Fahne“ keinen Abgeordneten fan ewe ' ' zu :* (m fangene i i D c an die Exzeſſe ' „ . “ S W Gieſe 1 a: / Schuld Aufforderung richtet, rihtet, der Arbeixerſchaft Arbeiterſchaft die Aufrechterlmltung Aufrechterhaltung der er fick) | ex ſi< meiner Auffaſſung cm1<lreßen Wrrd, anſchließen wird, und daß er an- , z 1 Una MLKMUQ { zeitung anerkannt. | mebr als verantworilx 7971 NLdakf-eur !* t be _ „ „ g n rmeder fretgelaffen Werden verantwortlidhen Redakteur hat ebenx Deo genen wieder freigelaſſen werden (Bravo!) .Das as muß rn Mulherm verantrvort'lich in Mülheim verantwortlih machen Wolven. <u wollten. Schuld an „„ . l' . „> . b _ . . . Pe und myine ,a, ? nwwemg dxe kom. SPW? c : lizei jitaugieh ; ; : ine De Lab: meine »at, ebentowenig die kom- Spiße der d eu tſ > en F0 rd eru n e n MWM wewen; deutſ hen Forderungen geſtellt werdet; den Exzeſſen in MW -'m Mülheim iſt der Herr Poincaré Poincaré, ſind die fran- R1<e.und Ruhe. und Ordnung zu uberlaſſen überlaſſen und d1e Po1zet zurn zuz1e en. die Polizei zurü zuziehen. } erkennen Wrrd, wird, daß dteſe Angmffe dieſe Angriffe gegen meme . xſon “ g , meine : 1ſon : L : (Zurufe bei den Kommuniſten: Arbeiter ſchießen nicht niht auf Amtsfüßrung | Amtsführung auch eine Gefährdung der Republtk Republik bedeuten. (Zu- Einß Millwn Gobdmark Eine Million Goldmark im Frieden ergab ein "'alxreczejnkymn - ' ' ' *- Jahreseinkomme iſti inb! von 50000 650 000 Mark, heute er, [xen lu dL „ . .*)“ * „[ “" ""Miſtxſkben Vroixxnzbl'attcr, ergeben bundert Mt aen muniſtiſhen Provinzblätter, ſo daß man hätte klagen können. .. ""T 0x ) n rt Mxlltonen Vapt€r1nark Zuxxemcnrc fönnen. f dig ge undert Millionen Papiermark | Jngenieure und (Sſyemrker Chemiker des Oppaucr Workés, Oppauer Werkes, in dem der Stoff WMH“ beſtoht | darüber beſtcht keine MeinUngs'vevſchiedenDeit. W , n Militärs“ („Zurufe Meinungsverſchiedenheit. ¿[hen Militärs, (Zurufe bei den Komm.: “e ' “[du , A b ' 7) Ich he (: f Ihre Komm. : Die O Arbeiter?) — Jh gehe auf Jhre Zwiſchenrufe nicht ein ein. Wenn f b * d D tſchnationalen Volkspartei) I> fe bei der Deutſchnationalen Volkspartei.) — Jeh bin nicht als ]: ener, _- JL rbeiter!) — ge U ' ru € 2! er LU ' mxr LM) . rufe dve1 der eu ú nur 200 Goldmark. Der ArbTitcr Arbeiter kann heute über den Kapita'i“ “ ' ' *, ' ' ' _ .. : nen gEnDnncn 17-117d, ſmd ſcko ſ 't Kapitaliſ ] i i u „Goldt S aliſten gewonnen wird, ſind {hon ſeit M ' "' ' "“ * ' ' “den lLke' " . .. . txxxxmphwxen, dabei hat der an > nt A . = , . _ )n Lt i ri in F inſti i e 9 N : n E U Ee ann venn [ t ! in zon fei onaten m Fnbmken m rank- Ucberemttmn [1 in Fabriken in Frank- Uebereinſtimn b da cn je . me 21 en Jeden ine A ! rr mcaré incaré nicht den „ , . . ſchrjté'e'. gemacht als der gelernbe. ?De 1:r uxgkleTlxx-LZ! r&iotſczééWtFſc-ki; YYYI? Y)? dZUTTYtTYUY VMÜYUZVY“ nyddMnnYliocrkt iibcrnéachn- Ruheſdöreſr ;)?)"Jer [STOLZ a;?e rdaxtxtLh tsßſtng ; z i : U E at S gel i E a Pee us 4 a Us Ms os beraten. Aut ieh el E L t mit der NußkeinmÜKLonwYéxeTäYf )er HUF; T SFUHPol-jzex blwinmarió Wicn G At L L Le Einla in den | die Geſchichte der Jahre 1919 und 1920 geſ<r1eben Wlkd. dle geſchrieben wird, die Ge- | Privatmann, ſondern als Staatsmimſtex, Staatsminiſter, als Beauftragter der "_.". 7 “* &, „ ' ' , “& ' jn Lr „' “ - * „ „' _ . - , . ' " ' .". ' " . . . , . ' ' ritte mac D : 1 . “> Mit Außnabme j J. in der durch Sperrdruck bewor )W R „( 4“ : : 2 E N : : ini 27 t eſta i i i | : | E t M4 vér t Ron a L Dr. Qua'rck tft fett Quar> ift ſeit Jahrzehnten den Vorgängen al;.fe “MYM großten Enexgte emgeſchrrtten iy See S: größten Energie eingeſchritten werden muß, .Das xſt muß. Das iſt geſtern vom >91!!_1ſ<-n)eſtfal1ſ<en wauſtyxeſtadben enttvaffn-et und ausgsxvjeſen, ſckztckxte der Arbetteeregung hxeſér'Ialxre, erd Ihr.? Anfxffl'mlg preußxſchen Staatsregterx-mg angegrtffen WFM be darin Heiniſhaweſtfäliſhen Fnduſtrieſtädben entwaffnet und ausgewieſen, ſchichte der Herren Mtniſter. die im Wortlaute wiedergerbxnekFiLFd eDen Yk chemxſchen Juduſtme Arbeiterbewegung t wird Jhre Os preußiſchen Staatsregierung angegriffen O 2° in hee See TIIN E, per, viel, Everih C, eden Ar chemiſchen Fnduſtrie aufmerkſam gefolgt. (Beifall bei den “KONZ?“ LOEWE | Kollegen Loenary gefordert Worden worden, heute vom [Legen nn [legen in wären die Exzeſſe nicht.,vvroekommen. Der._„_H_erx.Geweral LUS?" L?ſtxxlft Werden (ſLhr rrchttg. bet, >le Verßtnxgtßn Wa“ . Ich nicht vorgekommen. Der Herx General | Lügen geſtraft werden (ſehr richtig! bei der Vereinigten ozial- Jh betrachte meme meine vornehmſte uf_ga - , ufga e j . omnmmſten.) Don ommuniſten.) von Kardorff; ich ih kann erklären erklären, daß i<,d-ie-fe Atrfs'affung ih dieſe Aufçaſſung durchaus * Mukke D Vooutte hat es wngeßéx'n W * “ ;, «13 vorgeſtern bend, als das Rauhaus Rathaus in Mülhenn' deMokratiſchen Partei); Mülheim | demokratiſchen Partei), in den Jahren haben Arbeiter auf Arbettet S'tabjliſierung Arbeitex | Stabiliſierung der Sta atsautorttät vorzunehmen- eine_ Staatsautorität vorzunehmen, eine