OCR diff 032-9439/644

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/032-9439/0644.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/032-9439/0644.hocr

Narine-Ober-Ingen., — der 105100 bewilli t._ Wilde ;..g. , *., ! . “ än Abſchied bewilligt. Wilde, Freg. | N) * _ Kapitän, beau mit Wabene man Wahrnehmung der EFQM W "ien- WR Iadegebiet, Tie ZſJÉſ. Geſchäfte des Küſten- berfs n Jadegebiet, Vie Oſtfrieſ Küſte und Hexßyand, ,auf Helgo and, ‘auf ſein * anker Ernennung- unter Ernennung zum ſtenbezirks- 11111. : Küſtenbezirks-Inſp. für den Munten ez1rk enannten ezirk mit der eſeche'n Penfiyn Mee Penſion zur 105. g te11t. riZlMY,§apilW.von er' arYi-ZtattänÜerNer “11015 1111111 _ en on ur .gee un uge e geſtellt. riedlaender, Kapitänlt von er? E E aa ee n : enfion zur . geſtellt und zugle dem ]- AuguſttZ Ös 1. Auguſt d. S dem 0101 s-N1arineamt Rei s-Marineamt zur Dienſtl ſtun Dienſtleiſtung über- wieſen.“ emveſ , wieſen. Hemyvyel, Marine-Oberſtabs-Jngen. von der Marine: tation“ Marine-Station * der Nord ee, Nordſee, unter Verleihun Verleihung des Charakters als Marine-Cbxfingen, Marine-Chefingen, Sander, Marine-Gen. O rarzt Marine - Gen. Oberarzt von der Maxine-Statton Marine - Station der Nord ee, Nordſee, unter Verleihung des Charakters als Manne-Gen. Marine-Gen. Arzt, - auf 1 re Geſu e ihre Geſuche mit der geſeßltchen Penfion geſeßlichen Penſion nebſt Ausſichtguſ' Ausficht auf An- Fallung ftung im „310 [dienſt Zivildienſt und der Erlaubniſ; Erlaubniß zum Tragen der btsbexigen bisherigen niform mtt mit den für Verabxéiedete vorgeſchriebenen, Abzetchxn, ])r. S vorgeſchriebenen Abzeichen, Dr. Maßmann, Marine-Ober- ſfiſt. szt 0011 der Marme-Stattcon Xr MFM“, Marine-Ober-Aſſiſt. Arzt von der Marine-Station der es auf ſein Geſuch Geſu mit der geſeßl1<en Penfion, - geſeßlichen Penſion, — der 2151051011 Abſchied w . : Statiſtik und Volköwirthſchaſt. Statiſtiſ<es Volkswirthſchaft. Statiſtiſ<hes Jahrbuch für das Deutſche Reich. Soeben iſt der Jahr ang Jahrgang 1901 des „Statiſtiſchen Jabrbu<s "für „Statiſtiſhen Jahrbuhs für das Deutſche Reich“ erſ ienen (Vleag Neich® erſchienen (Verlag von Puttkammer 11. 21111151- brecbt; u. Mühl- bre<t; Preis 2 0161). Dieſes" 111 den" Kre1_ſen 1301 51101111er, H). Dieſes in den. Kreiſen der Politiker, Nationalökonomen und _d0r Geſchaftswelt [angſt,emgeführte der Geſchäftswelt längſt eingeführte und 0101 benutzte" viel benußte ſtatiſtiſche Na<1Yagewerk brmgt 011th11 der" E bringt An der neuen „Ausſz'abe kna pe Ausgabe knappe und überficbtliche 0105100110 überſichtlihe Nachweiſe über alle 0 enſtande, 010 0110105- mä ige Gegenſtände, die gleich- mäßige und regelmäbßige Zuſamryenſtellun en ür E Aua Zuſammenſtellungen für das 900105 Reich zu- la en. laſſen. Die in frü eren Iahrgan 011 5050115011011 Mater1en "find ämmtlick) durch früheren Jahrgängen Bekanbilben Materien ſind ämmtli< dur< Daten aus den etztvergan'gencn ngren erganzt. lebtvergangenen Jahren ergänzt. eu aufgenommen find ſind die „Z)auptergebniſſe gene der Volkszählung 11110 'der Viel) äblung und der Viehzählung vom 1. Dezem er Dezember 1900, ferner Angaben über Strtkes Strikes und Äusſperrungen Musſperrungen im Jahre 1899, über 9111101101050 0011 Nabrunkzs- Marktpreiſe von R mitteln (1891 518 bis 1900). An graphiſchxn Vexlagen graphiſchen Beilagen ſind de„m Ja 11:- bu< dem Jahr- bu angefügt je eins eine Karte fiber über die Häufigkett Häufigkeit der Sterbefakle Sterbefälle 1894 bis 1896, über die natürliche BeVölkerungSWrmebrung ñatürlihe Bevölkerungsvermehrung (Geburten- überſchußc)H Bea, in denſelben Jabren, Jahren, über die (8111101101050, Erntefläche, den Hektarertrag und du? rntemenge 0011 die Erntemenge von Weizen, Roggen, Gerſte, Hafer und Kar- toffeln im Jahre 1900. Zur Arbeiterbewegung. Die S<1ä<t€rgeſ12110n Schlächtergeſellen Berlins haben, der „Nat. Ztg.“ Ztg." . zufolge, in einer vorgeſtern abgehaltenen Verſammlung folgende Forderun en Forderungen aufgeſtellt, die den beſtehendenMeiſterVLreinigungen durch beſtehenden Meiſtervereinigungen dur die Lohn ommiſfion überreicht Werden 10110n: Lohnkommiſſion überreiht werden ſollen: Einführung einer zwölf- ſtündigen tägliÉen ArbeitSzeit E Len Arbeitszeit und 0111013111111 Feſtſeßung einer einſtündigen Mittagspauſe; rricbtung cines unentg0.tli<en Arbeitsnacbweiſes, 10011n 150111105 Errichtung eines unentgeltlichen Arbeitsnahweiſes, wenn thunlich auf paritätiſcher paritätiſher Grundlage, 0110011110115 05110 andernfalls ohne Mitwirkung der Meiſter, durcb 0101905ilfen a110111; dur< die Gehilfen allein; drei freie “7010110110 1111J0510: Feiertage im Jahre: jeden erſten Oſten, Oſter-, Pfingſt- und W015na<tstaq; 5301051111111 001110501- Weihnachtstag; Bezahlung der Ueber- tunden mit je 50 „5; „4; Durchführung dcr (1010111105011 S0111110g61'11118; der geſeßlihen Sonntagsruhe; Ab- chaffuöigd deB11)Kündigung Faffung B gmg und Entlaſſung 0111 SonntagLn. an Sonntagen. (Vergl. r. 9 . . t. 99 d. Ï ur Ausſperrun Ausſperrung der Kautabackarbeitcr 111 9101050111011 (Verg . Kautaba>arbeiter in Nordhauſen (vergl. Nr. 120 d. 5 1.) Bl.) wird biefigen hieſigen Blättern 111itg0tb011t, mitgètheilt, daß die In5aber Inhaber zweier dortiger Firmen den Schiedsſpruch dcs Schieds\ſpru<h des Einigungs- amts ſchriftlich ſ{riftli< anerkannt und angenommcn 5a5011. angenommen haben. In 5011 den übrigen Betrieben dauert die AusſperrunZLnoch MuRrerenug nos fort. Aus Cherbourg meldet ., . ,W. T. B3001n B.“ vom geſtrigen Tag0, daſ; Tage, daß die Schiffsauslader Schi ffsauslader heute die Arbcit 1010001 Arbeit wieder aufgenommen 5ab011. (Ver [. haben. (Vergl. Nr. 139 0. d. Bl.) , ' „ I)ie Schienenſcgcr : L Die Schienenleger der Canadian Pactftcbabn, 1001050 Pacificbahn, welche bereits ſeit 0111ig011W005011 niit 0011111110111051110111 00.11111li011901111- erböbung und 011100101 311110ſt1'1'nd1tiff0 1111101500001", 11.111011, 1010 einigen Wochen mit den Unternehmern bezüglih Lohn- erhöhung und anderer Zugeſtändniſſe unterhandeln, haben, wie das .Reuter'ſche „Neuter'ſ<he Bureau“, „W. T. 21.“ 1111101110, 01110 “111011110011 50: ri tet, B.“ zufolge, aus Montreal be- rihtet, da 01110 (811119110; eine Einigung nicht 0100111001000 t'01111t0, 111111111050 50.- 105 0 011 erzielt werden konnte, nunmehr be- \{loſſen, am nächſten 9110111111] Montag in 0011 52111011111110 0105111101011. Tic'ſc den Ausſtand einzutreten. Dieſe Beſ [UHHaſſung bLtrifft 31600 Mamx, 001011 210110001010 1105 00111 Atlantiſ 011 luſfaſſung betrifft 3600 Mann, deren Arbeitsfeld \ſi< vom Atlantiſchen bis zum Stillcn Ozc'an 01010011. Land: und Forſtwirthſchaſt. Saatcnſtand 11110 G0110100010110111Frankr0ich. Stillen Ozean erſtre>t. Land- und Forftwirthſchaft. Saatenſtand und Getreidepreiſe in Frankrei. Das KaiſcrlichcKonſulat Kaiſerliche Konſulat in 430010 b0ri<tct 1111111" 0011171. Havre berichtet unter dem 7. d. M.: Nach der amtlichen Schä ung amtlihen SWäßung vom 10. 0. v. M., 1001050 1105 1111 welche \i< im „Journal Officicl“ Officiel“ vom 6. 0. k. 00röff0nt1icbt 1111001. 5.11 000 29111101- weizcn, 0101111011, d. M. veröffentlicht findet, hat der Winter- weizen, Noggen, Hafer und (901110 Gerſte in 0011 111111 1900101011011 2111001101111 0501111011 den zum diesſeitigen Amtsbezirk ehörigen 14 T000110111011ts Departements faſt (1110105110111105 010 91010 .11111' 11110 001 0n11n0r100iz011 die' 91010 „1101111105 11111“ 015111011. _ aus\{ließli< die Note „gut“ und der ommerweizen die Note „ziemlih gut“ erhalten. ; In ganz Jmnkr0i< "0151011011 501 der amtlichen Schatznng: Wint01100150n: 111 Frankrei erhielten bei der amtlihen Schäßung: Winterweizen: in 3 T0Part0m0nw 010 N00: „1051 Departements die Note „ſehr gut“, . 4:1 . . . „11111', , 34 , . . ,311'111111511111" 11110 „ 5 , „ . „101011052 S01n1n01100iz0n: 010 N0tc'n e 43 o ev E, e 04 Ï E E „0 o O, Sommerweizen: die Noten „gut“ 11110 „3101111105 1111“ _111r 43.1190, und „ziemlih gut“ zur Hälfte, Roggen: 31001 Drittcl zwei Drittel die Note „gut“ und ein Drittel die Note .11111“ 11110 0111 011101 010 “11010 „11011111 gut“, Ha 0r: 31001 Fünftcl 11091010 „gnt' und drci 7111111101 0i0 111010 „ziemlich gut“, Hafer: zwei Fünftel die Note „gut“ und drei Fünftel die Note „ziemli gut“. _ N Gerſte: dic Notcn „gut" und „1101111105 11111“ „mr die Noten „gut“ und „ziemlih gut“ zur Hälfte. Amungünſtigſtcn ſt00100rWintcr10011011 i11 dcn 0i01'110k01501110aio110n Mittelfranfrcich, Südwc'ſtfmnſrcicb, Oſtfrankrcicb, 11111: (50111111 11110 Amungünſtigſten ſteht der Winterweizen in den vier A>kerbauregionen Mittelfrankreih, Südweſtfrankreih, Oſtfrankreih, und Corſika und am günſtigxtcn 111 0011 ?lckcrbanrcgioncn 91010011111111100105, W011- frankreicb, Südfrankreich 11110 Südoſttrankmick). günſtigſten in den A>erbauregionen Nordoſtfrankreih, Weſt- frankrei<, Südfrankreih und Südoſlfrankreich. Seit der amtlichen Sckläßung bat dcr 111 001111311011 amtlihen Schäßung hat der in den leßten Tagen 11.111611 efallcne Gewitterrcgcn 0011 Caatcnſtand 0500 1101101100, 11110 1,1110 ki0 ebrcnbildung häufig efallene Gewitterregen den Saatenſtand eher gebeſſert, und falls die ehrenbildung und das 211115011 Blühen gut vctlanſcn 1011t011, 011100 dic verlaufen ſollten, dürfte die Getreideernte im Ganzen 01110 5010001101100 10010011. eine befriedigende werden. Kartoffeln, 51100 11110 Klee und Luzerne ſtk 011 durchſchnittlich ziemlich gut. ſtehen dur<ſhnittli< ziemlih gut, und die Heuernte dü "te dürfte eine gute 10010011. _ werden. Die Getreidc'prei 0 “1110 nach 0011 Purim 9101101111190" 1011101100: Getreidepreiſe ſind na< den Pariſer Notierungen folgende: ür 100 113 V 011011 . kg Weizen . . 20,05- 20,10 11T- ür100 , 20,06—20,10 #r. ür 100 kg Nomen Roggen . . . 15,75 Fr. ür 100 kg Ha10r . . . . 19,75 «19,85 Hafer ¿e o. 19,00-19,86 Fr. ' Getreidcmarkt 6101111110 1111 * Getreidemarkt Genuas im Mai 1901, 8 dDUeſkt 1901. é E Kaiſerliche Gencral-Konſul General-Konſul in 1510111111 Genua berichtet unter 10111 n dem a der erſten Monatsbälfte 1,100 010 luſtloſc Monatshälfte x die luſtloſe Stimmung 001.1 des Ma an, án, und die Preiſe ſowcb ſowohl für .Partwcizcn Hartweizen als Weicbwcizcn Weichweizen ingen um circa weitere 50 Centimcs Centimes per (17. zurück Im flaucſtrn âz zurü>d Jm flaueſten oment wurden Dur Taganrog 10,06 P 001095111 P. vorräthig und ſchwimmend 0.111,75 eil ſ{wimmend c. 15,75 cif Genua Ybandelt. Spater gin cn gehandelt. Später gingen die Preiſe wieder envao etwas in die Höhe. a Höbe, aber der Markt igte 10 ne zeigte keine Belebung und war obne nennenowettve Umſäse. ohne nennenswerthe Umſäße. Die pekulation Spekulation handelte einiges per - jmd »* üund Winterverladung für 16 "16.50 16}—16,50 Fr. für Dur Ta auto;; Taganrog 0, LKZ: Auguſt10ktobet E her Auguſt/Oktober und ur Novorowiok Dur Novorowisk 10,06 . P. per Nova:! 1 1115er. m1'111111mu füſvätTer' November/ mber. ruſſiſche Ausfuhr verhält für ſpätere Termi v, „(„-WWF»... 1... 1.1. „...*... 551.10 150.11... 111 Italien Jud ohnobl Hie Nahridten ier den Stand ter Saaten im allgemetren in Jtalien ſind die Lu Au befriedigend. !: W M" o ' ! a e: Dur Taganrog * * * * . ort * * * * * # 16,25 . o o t o o 16,% ' . t o 1 1 [> ,; AM„MM . ! 16„W F.! * # M ",o „M ' . , o o o o s L 06 P Mort l/Ottober * F 16,50 Fe das T) 9,30 - * . 16,36 | ' ".'."1": 1198 Fr“ M F F .‘ F ‘ 16,35 F t E as . ſtellten ſich ſi<h- in Genua die Getreide z folgendermaßen : folgendermaßen: unverzollt Goldſtanken Goldfranken . 45000 012 16,375-17,25 45 000 dz 16,375—17,25 . 27000 „, 15,50 -16,75 —16,75 . 12500 -„, 11,00 -13,25 —13,25 5500 . „, 13,25 --13,50 —13,50 Saatenſtand und Éetreidebandel Gélreihebaudel in Bulgarien. Von den Kaiſerlichen Konſuln in Ruſtſchuck Ruſtſhu> und Varna Die Weiterentwickelung Weiterentwi>kelung der „ „Am 31 ___ Am 31. Mai und dre die Pr „ _ tnlandiſch ' S inländiſ< Lire 27,00-27,25 1875-19710 1900-19,25. 27,00—27,25 18,75—19,00 19/00— 19,25. Weichweizen liegen folgende Berichte 001: ' Ruſtſchuck, vor: Nuſtſchu>, den 6. Zum Juni 1901. . i Feldfrüchte 1m nördlichen im nördlihen Bulgarien iſt bis Ende Mai befriedtgend 1105 auch befriedigend ſih au< herausgeſtellt hat, nieder egangenen niedergegangenen daß die im erſten Gewitterregen , l wegs aÜen allen Landſtrichen zu gute gekommen ſmd. ſind. Immerhin lautet das Urt eil überslinſtrxnmend, dahm, . , Urtheil übereinſtimmend dahin, daß na dem gegenwärtigen Stande _ ſofern nrcht tm Wettexen ungewöhnlt ungünſtrge ni<t im Weiteren ungewöhnli ungünſtige Witterung eintritt - irn Durchſchmtt eme — im Durchſchnitt eine gute Mtttel- Mittel- ernte erwartet werden kann. fann. April zurückgebliebenen zurü>gebliebenen Sommerſaaten durch „ 11 dur< i n in den erſten Tagen des Junixine 0r50511<e Aufbeffexung Juni eine erhebliche Aufbeſſerung er- ren, 1055 trotz was troß ihrer Ver5ä11nißmäßig verhältnißmäßig geringeren A115auf111<e Anbaufläche für das zu erwartende Ernteergebniſz n1<t obne BLdeutyng Ernteergebniß micht ohne Bedeutung ſein wrrd. wird. Von Raps, der, wie ſchon berichtet, durch Wmterfröſte durh Winterfröſte gelitten er Ertrag als im Vorjahre erwartet. erwartet, und 31001 01:1an zwar erlauf der Blüthe durch trockene dur< tro>ene Winde und viefacb auch durch vielfah au<h dur< ſ<ädigende Inſekten (811181010118- 01 einträchtigt (anisoplia a einträhtigt worden iſt. Dage en Dagegen Wachsthum 0110113 3111110190550 011 etwas zurü>geblieben iſt, n0<lkein no< kein Anlaß zur Beſorgniſ; Beſorgniß vor, ſofern die gcgenwärt'xge feuchte gegenwärtige feuhte Witterung n1<t (1151110511011 DLr niht allzuſchnell Der Stand [Lider leider wird jedoch jedo< Auch Haben haben die infol e infolge des trockenen tarke tro>enen tarte Gewitter- hatte, wird ein gerin um 0111051“, umſomehr, als der 01120101) ricola) be- licgt 501 liegt bei Mais, der is 101,31 1111 bis jeßt im wie Vor 50fricdig0nd, vor befriedigend, die Beſprißung Beſprizung der Reben Neben zur 521510051 1101: Abwehr der Peronospora immer 110 no nur Vereinzelt vereinzelt angewendet, ſoda; dcmnäckyſtige ſodaß demnächhſtige Schädigungen dur orjahre *“ nicbt 0118101<1oſſ0n find. D10 O ſtbäum0 50150n, 115110105011 0011 — nicht ausgeſchloſſen ſind. Die Obſtbäume haben, abgeſehen von der bereits 5011 teten berichteten Raupen- Plage, 011105 noch durch maff01150110s 211111001011 der Pflaumenſäg0100s00 (13011111060101111010010018) vielfach ſchwer gklitten. plage, au< no< dur< maſſenhaftes Auftreten der Pflaumenſägewespe (tenthredo fulvicornis) vielfa<h {wer gelitten. Da Heuernte in dieſem Jahre 0010118110511105 auch vorausſichtli<h au< in reichlich (1110110111011. 2111311015511 reichli<h ausfallen. Ausgeführt wurde im Mai 0011 von den bulgariſchcxn Donau5äfen, 011 Quantitätcn bulgariſhen Donauhäfen, en Quantitäten gingen, nur Mais, Maîs, und zwar in folgendcn folgenden Weingärten ilz “ (“15111105 1010 — ähnli<h wie im 011 en wird die ordbulgarien von 001111 gerin die 0011 Hier Siſt010 1ia< von hier Siſtow na< Budape za1tft0ärts nach zaufwärts nah Ungarn . 1111 1051001113 nach 2501110 9011100101010 Auck) dis Zuſu5r011 flußzabwärts nah Braila Lompalanka Auch die Zufuhren beſtanden faſt 0118105505505 aus\{ließli< aus M läßlicbe läßlihe Ziffern 11500 über den Umfang 0011015011 ivarcn 111051 «501111105, derſelben waren nit erhältlich. Die Vorräthe für 010 9111811151 10000011, 1010 die Ausfuhr werden, wie folgt, angegeben: 9111111051101: angegeben : Nuſtſchu>: Mais 80 000 (12; dz; Hafer 80? (17.; 9101311011 N dz; Noggen 500 (12. 51111118 dz. Mais 65 000 (17.; dz; Hirſe 1500 (17.; Hafcr dz; Hafer 300 (17.. dz. Mais 30 000 (17.. dz. Mais 40 000 (17.. 4dz. Mais 6000 (17.: Wcizcn 500011»; 9101111011 4z; Weizen 5000 dz; Roggen 7000 (17.. D01Pr0is 000 2110111100 ſta11dE11001110111 111 0011 0011051000000 5111110101500 D011111150'1011 dz. Der Preis des Maiſes ſtand Ende Mai in den verſchiedenen bulgariſ<hen Donauhäfen 7,60 bis 8,50 Fr. 000 D001101-301111101. 213013011. 9101111011 11110 (901110, 010 1115101018 1100110001“ “1 1101111110011 101110011, 110ti0rt011 0111<1<1iittli< per Doppel-Zentner. Weizen, Roggen und Gerſte, die mangels größerer L gehandelt wurden, notierten dur<ſhnittli< 11,50 Fr., 7,50 Fr. 11110 1. 001 D0000l-J0nt1101. (111111, 0011 und r. per Doppel-Zentner. arna, den 6. Juni 190]. D10 1051 Suni 1901. Die ſehr gut 5501101010110" H0tbſt- ſaat0n ſ0w10 dic 1111101 1111110111 0111119111011 Witt0r111111ö001531111111011 0111- 050111011 S01111110rſaat011 101110011 trotz 011011110111001 Tr00k01150it 11110 001 tarke'n Windc 1111 überwinterten Herbſt- ſaaten ſowie die unter äußerſt günſtigen Witterungsverhältniſſen an- ebauten Sommerſaaten wurden tro andauernder Tro>enheit und der tarken Winde im Mai 111151 1101505111105 5001111111111. (55011011 2111011111111 000 "1110111110 110111011 1105 1005111011111 1011511050 f011<10 [111000111511110 0111, 010 0011 Z01111110rfrü<t011, 5010110010 111101 :0111 11.110110 dicnlich 1051011 11110 dcr (5110010101001; 1111111111111501“ 311111115011- 1301111111101! 111 111111011 111111011. Di0 9111101011150 10011011, 1010011 1053011050 (710111011101000111111110 11110 010 (1011110510011 110111011 2911100 1111051015011, 011101 (11110111111100101100 011t- gcgcnſcbcu. Jm 210111510 nicht nachträglich beeinflußt. Gegen Ausgang des Monats ſtellten \ſi< re<tzeitig rei<li<e feuhte Niederſchläge ein, die den Sommerfrüchten, beſonders aber dem Mais dienlih waren und der Entwi>kelung ſämmtliher Pflanzen- gattungen zu ſtatten kamen. Die Landwirthe wollen, ſofern {hädliße Elementarereigniſſe und die gefürhteten heißen Winde ausbleiben, einer guten Mittelernte ent- gegenſehen. Im Berichts - Monat 10111011 010 1111161130 1111 (“(-1101005011001 110105010011: 010 4111111111011 11110 001n 'Z11110111 1101050111100" ſi1b 11110510 000 F0ldarbcit011 11110 anf 0111 110111111011 waren die Umſäße im Getreidehandel beſcheiden; die Zufuhren aus dem Innern beſchränkten \ih infolge der Feldarbeiten nur auf ein geringes Maß. Nach dem 1017111011 5111110 001 (“0110101101000 1111 110111011011. 011011011 Hartwcizcn 1111001551 15“ jetzigen Stand der Getreidefelder zu urtheilen, dürften Hartweizen ungefähr 18 bis 2:1 111, 19100110 23 h1, Gerſte 22 bis 237 111. 11.1101 ;;0 510 27 h1, Hafer 30 bis 33 111 1110 h] pro Hektar 011105011. Dic 050110100 911121111111 10.10 3101111105 lcbbaft; 05 101110011 „1110 2101111 8011100101110: Tntrakan: 11011150 10011111 11005 2111110010011 “.'-“181,51, 110105 1101115110; 9101510011011 ergeben. Die Getreide-Ausfuhr war ziemlich lebhaft; es wurden aus Varna Lompalanka: Tutrakan: »rräthe wenig na< Antwerpen 2381,5 t, na< Hamburg Nothweizen . 2111110100111 00kſr.1<t0t011 2101110511 11110 (7.10.1100 41701 0011051000000 (9010010000011 11001) D011tſ<la110 2111105 (1111155011100! 351411111101 001151011011 11.5 dic (9011010000010: 111 28011011 Außerdem verfrachteten Baltſ{ik und Cavarna 4170 t verſchiedener Getreidearten nah Deutſchland. Nach annähernder Schätzung bezifferten ſich die Getreideſto>s : in Weizen auf 2000 t, 111 0601110 in Gerſte auf 3011 300 t, 111 21111110 anf in Mais auf 1200 t. T*i0 an<ſ<1iit10010110 001 0150110011011 7101011111510 10111011 Die Durchſchnittspreiſe der erhandelten Feldfrüchte waren in T01'0011011t110r11 11.1010 * Dovppelzentnern franko f 11,15 Fr. und für Mais 11,25 Fr. Dcr Der Stand 001 213011111111th der Weingärten “im allgemeinen, vornehmli< im 01114101n0i11011, 0001105011105 1111 S<111n11101 11110 910001011000 K0011'0 1011 S{umlaer und Rasgrader Kreiſe ſoll zu 0011 5011011 1106111111110" anf “1801111010 5010051111711, 11111 ric “11.110.101 2801115011101" 11011011 11001“ 111111111101 den beſten Hoffnungen auf Weinleſe bere<tigen, nur die Varnaer Weinbauern flagen über Mangel an 91011011. Dic 29010011 1.1ff011 ſich Regen. Die Weiden laſſen ſi< wegen günſtigcr 11050110111101'111111 110001111 Vorzüglich günſtiger Ueberwinterung überall vorzügli<h an. fiir 11101110 01110 0111001110 für Gerſte eine ergiebige Handel und Gewerbe. Gewerbe, (Aus 1011 111111101<0a_mt dcs Inncrn „9100511051011 den im Reichsamt des Innern „Nachrichten für Hanrcl Handel und ,„1701131111001 1111111111000 Der Handel Rußlands mit Großbritannien intJabrc1900. im Jahre 1900. Nach dcn 001511111 011 den vorläufigen Berechnungen ker 0111 liſ<0n 3011001100900.) erreichte die ruſfitcbc ' 110111111 nacb En land Yoſitioncn der engliſchen Zollverwaltung erreihte die ruſſiſhe Ausfuhr na< England Poſitionen für kao das Jahr 1900 «inen “Sterk. cinen Sterl., was dem "1100101110 acgcnübcr eine Vorjahre gegenüber cine Zunahme von 2 381 493 Stekl. Sterl. bedeutet __Die 111 91000 Die in Rede ſtehenden 15 Poſtionen Poſitionen machen den .Hauvttbeil det mſttſeben Haupttheil der ruſſiſhen Ausfuhr na Die einzelnen Waatcngruppcn 100 1011 Waarengruppen weiſen in den beiden levtcn lezten Jahren folgende Werthe auf: 110011110119090111011 1101111110'.) 11 0011 15 wichtixſtcn iſammengeſtellten nduſtrie“.) n den 15 0011 19898401 wichtigſten th von 19898 401 England aus. 1900 mehr + oder weniger Pfund Sterling 6805836 7462017 + 4 656181 - 260824 — 260 824 + 317332 5993 377 “14036376 . . 317 332 5 993377 #-1 036376 S 632 Leinſamen, F1a<s und n ....... 2268040 2585372 2268 040 . 2585 372 Die größte St erung Steigerung zeigte bei 013, Petroleum, eisen ** feix, Yuchxr usnd Holz, Peirolaum eizen i fer, R R E ſamen, dieiYukſte ' erminderung 5620110111, a un (1 . e E Verminderung bei Geiſte ais und Flachs. Die engliſ 0 Aus br na engliſ<he Ausfuhr na< Rußland betrug in den w' ' wichti Poſitionen 8605286 fd. Ster ; 0 8 605 286 Pfd. Sterl.; ſie hat um 529 881 PfdxbetſÉrY zugenommen. . Pid Sen zugenotnmen. j In den einzelnen Waarengruppen ſteklte fie ſteh folgendermaßen; ſtellte ſie ſich folgendermaßen: 1900 mehr 1899 1900 * odex WenigerÜ St ' k 51 1 851 261;p fl2113114 (Y 6 121110120, 2 em 0 en . .' . . . oder tiges Steinkohl 1851 26 La 698 ; LLAO d eintohlen ; 4 Metalle und Metall- 9 tvaaren 1 938 954 1 454 285 - s waaren 1454285 — 484 669 . 1 925 705 1 208 518 _- 717 187 Sptnnereimaterialien , 1 982 702 Maſchinen 2 662 779 + 1208518 — 717187 Spinnereiniaterialien . 1982702 2662779 —- 680 077 Nahrungsmittel (Heringe und Kaffee) . . . . …. 376 775 395 006 + 18 231 Zyſammcn . 395006 — 18231 Zuſammen. .. . 8075 405 8605 286 8075405" 8605286 + 529 881.* 529881. Es zergen ſpmkt _eme Stejgerung: zeigen ſomit eine Steigerung: Steinkohlen um 1033 1 033 429 Pfd. Sterk, Sptnnerennaterialten (5011011505505 Rohbautnwokle) Sterl., Spinnereimaterialien (hauptſächlich NRohbaumwolle) um 680077 Pſd Sterk, Nabrungßmittel 680 077 Pfd Sterl., Nahrungsmittel um 18 231 Pfd. Stekl. Sterl. Ge- ſunken da egen dagegen iſt die Ausfuhr 0011 MetaÜen von Metallen und Metallfabrikaten um 484 669 5Zfd. Ster1ing Pfo. Sterling und von Maſchinen um 717 187 Pfd. Sterk. Sterl. Nach den Vorläufi en vorläufigen Berechnungen läßt 1105 fih der Ueberſ uf; Ueberſ<uß der ruſfiſchen ruſſiſchen Ausfuhr nac?) Eng1and Has Gngland gegenüber der engliſchen §usfuhr nach engliſhen Ausfuhr nah Rußland, der im Jabre Jahre 1899 2572 2 572 588 Pfd. Sterl. 5011119, betrug, für das Jahr 1900 auf mindeſtens 4400 4 400 000 Pfd. Sterl. veranſ<1ag€11. (Nach veranſchlagen. (Nah dem 1571081311110 1111711180177.) * Wjestnik finansow.) i Ungünſtige Geſchäftslage in Babia. Jn Bahia. In Bahia entſtanden große 6110111310110 Schwierigkkiten durch die Trockenhert der 1013100 5101 Iabre finanzielle Schwierigkeiten dur die Trockenheit der leßten drei Jahre 1898, 1899 und 1900, 1001 0 welche die Ernte 0011 Kaka_0, von Kakao, Kaffee und Taback Tabak ungünſtig 5001111111510, erner durch Has. Stetgxn beeinflußte, ferner dur<h das Steigen des Agios 0011 531 (1 von 5} 4 im Jahre 1898 auf 12.1 (1 Yr'o M11101s 101010 1111105 0011 121 a Fro Milreis ſowie dur< den Mangel an Geld im Land infolge der 01 ei dem 505011 Agro emgetretcnen hohen Agio eingetretenen Werthsverminderung der aus. gefübrten aus- geführten Waaren. ' 31001 0011 i Zwei von den brafiktgniſchen braſilianiſhen Banken mußt0n mußten Ende Januar die Zablungen cmſtellen, Zahlungen einſtellen, und die dritte folgte 1511011 ihnen im April. Dadurch 000101011 010 3111110011 510101 Dadurh verloren die Kunden dieſer Banken 150 ihr Geld, und es waren ferner 01010, Tuchfabr'tkanowie Plantagkn viele Tuchfabriken ſowie Plantagen im Innern gezwungen, zkitwcilig zeitweilig den B011105 emzujteklcn. , Die'Waar0nausfu5r rſt 015051105 011110011501, Betrieb einzuſtellen. : Die Waarenausfuhr iſt erhebli< entwerthet, dagegen find ſind die Arbeitskrafte Frachth 11110 ſonſttgcn Arbeitskräfte, Frachten und ſonſtigen Unkoſten. 0501110 tbeuer, 15011- wciſc 11005 t5011r00 ebenſo theuer, theil- weiſe noch theurer als 1897 11115 und 1898. Von 1000111 Handelsartikc1 wcrdkn 5050 Abgäben jedem Handelsartikel werden hohe Abgaben für Staat und Stadt 01505011. „Aus 0101011 (9111110011 (1115 0.10 geſchäftlichen 2111011051011 erhoben. Aus diefen Gründen ſind die geſchäftlihen Ausſichten für Bahia 10011111 giinſtig, wenig günſtig, und es iſt 1111 .Oandelsbcrk05r im Handelsverkehr mit 510101: dieſer Stadt Vor- fi<t gébotcn. (Nack) '1'110 13011001 01" *1'1'11110 111111011111.) . ficht geboten. (Nach Theo Board of Trade Jouraal.) 4 Nicaragua. Vkrwcndung dcr 2101108 011100 ncuen in1100011211110i50 bci Zollza5111nge11. D0r Verwendung der Bonos einer neuen inneren Anleihe bei Zollzahlungen. Der Präſident des Frciſtaats 5011 Freiſtaats hat in Er- wägung, daſ; 013 zyr daß es zur Fortführung dcr Eiſenbakmmrbciten der Eiſenbahnarbeiten und der 101111101011 0011 000 9101110111111; 5010110011011W0rk0 503 011105111113 ſich 0111“; 110155] 01'1001ſt, M11101 ſonſtigen von der Regierung begonnenen Werke des Fortſchritts ſih als nöthig erweiſt, Mittel zu 1101050111011, beſGcſfen, und 010 .110gicrung die Regierung als Si<0r5cit cincr ncuen Sicherheit einer neuen freiwilligen 911110150 Anleihe die Zollcin Zollein änge benutzen kann, 010 1111 01111101110111011 benußen fann, die im allgemeinen und ganz bcſondcrs beſonders an 0011 ' 0111101100 0011 den Zollſtellen von Cabo 1310101110 (“1 Gracias á Dios und Blueficlds, 00r011 Bluefields, deren Erträge noch noh nicht der T11 mm cincr Tilgung einer Schuld der Nation 1111101110111 1111110011 1111813111050- 1111011111110 Z111m51110 011110011011, unterſtellt worden ſind, eine be- trähtliche Zunahme aufweiſen, unterm 4. F0bruar Februar d. J. I. verordnet: Artikel ]. D10 9101110111111] 1. Die Regierung nimmt eine 110110011110 211110150 0011 0i1111011111105011 11110 fr0111d011 0301011050011 freiwillige Anleihe von einheimiſhen und fremden Geldgebern bis 31111121011'11110 0011 zum Betrage von 1 M*iklion 5110100 111 f01x101100r Million Pefos in folgender Form 1111: 600111 111 (1010111115011 Za511111gsmit101n 11110 40 0/0 111 k011101i0101't011 3011501105. 511011101 an: 60% in geſeßlichen Zahlungsmitteln und 409% in fonſfolidierten Zollbonos. Artikel 6. Wenn 001“ Finanz-Miniſicr 010 Z01151111ng der Finanz-Miniſter die Zeihnung für 110- 1151011011 ge- {loſſen erklärt 5011, 10 10110 dic 1110010111111] 101011 1110 Si<015011 ein- 21?00111000101 0111041105011, 5.10 „(8110110051150110 0011 hat, ſo wird die Regierung ſofort als Sicherheit ein Er ausgeben, das „Eiſenbahnbono von 1901“ 50113011 10 10. 20. ' 21011 01010111 Bmw heißen ſoll 2c. 2c. * Von dieſem Bono ſind 600 000 P0ſ0§ Peſos zur Ti1 111111 Tilgung in 211110110106 imp 010, 115151011 400000 5110103 znr Bluefields us die übrigen 400 000 Peſos zur Tilgung im &01101011-S05011111nt 101111111111, 521111101 General-Séhagamt eſtimmt. Artikel 7. Di0 110101311050 2111011350 “008 210110 10110 ſpätcſtmis 0111011 Die geſeßlihe Ausgabe des Bono wird ſpäteſtens einen Monat 11005 9151051111“; 001 211110150 011051011. Dcr “410110 na< Abſchluß der Anleihe erfolgen. Der Bono wird k0i110 31111011 11.111011 20. 10. 'Jlrtik0l keine Zinſen tragen 2c. 2c. Artikel 8. T("k Til,1111111 000 (1011011111011 9101050010010 10010011 111110111010: -10",“„ 001 9101101111151:111011_01110 0011 0111101110111011 (311111151- 3011011, 010 in 0011 301111011011 0011 2111101101001 11110 ('*"ab0 (5310011111 :'1 T*i00 0111005011, 11110 10910 001 1111111005011 (7111110111110 b01 0011 1151111011 301111011011 000 1110111111110. Dic Der Tilgung des genannten Anleihepapiers werden unterſtellt : 40% der NRoheinnahmen aus den allgemeinen Einfuhr- zöllen, die in den Zollftellen von Bluefields und Cabo Gracias á Dios eingehen, und 109% der nämlihen Eingänge bei den übrigen Zollſtellen des Freiſtaats. Die Tilgung bat 0011 00111 Zcitpunkt hat von dem Zeitpunkt ab, 100 0.10 2101015000001: 1115 1111 210110110 501111001, wo das Anleibepapier ſih im Verkehr befindet, mit (111011 301100110011 511 501111111011, 001011 “4100.01 01111 11i<1 1001111101 allen Zollpolicen zu beginnen, deren Beträg auf niczi weniger als 50 P0100 001 501111119011 510110 11111111. 21111101 Peſos der bewußten Zölle lautet. Artikel 9. WM [*01 2101051111111 00n ("311111150301100110011 Wer bei Bezahlung von Einfuhrzollpolicen nicht die 40 0001 109/11 000 011115 010100 (550101; 1101053110110" 210110 b0ifügt, 0001" 10.1“ 0.113 (311110 111 oder 109/69 des dur dieſes Geſeh geſchaffenen Bono beifügt, oder wer das Ganze in Baar 111 51151011 00131051, 01101001 0111011 zu zahlen vorzieht, erleidet einen. Aufſchlag 0011 16% 000 1101011111110", 00111 2100011011111 111110110001011011 3011- 110110111“; 0019101100. 1001111 01010 11110 211110110100 0001 (11150 (5511101111 1111111111, 11110 0011 4%, 1001111 110 (1110 1011 1151111011 301111011011 501111511. (111110101 011101111 110111 1). 1111111'5 vou 169% des geſammten, dem Bonozwang unterworfenen Zoll- betraas der Police, wenn dieſe aus Bluefields oder Cabo Gracias ſtammt, und von 4 9/6, wenn ſie aus den übrigen Zollſtellen berrühbrt. (Diario oficial vom 9. März 1901.) 2101110100110"111101111010 Vritiſcb-Jndicnö in 0011 10011011 01012110010111003111151001900. ,- '.11111 9111111111 000 110011011 2110001105000 Baumwollen-Induſtrie Britiſh-Indiens in- den letzten drei Vierteln des Jahres 1900. v Am Anfang des zweiten Vierteljahres 1900 11115 00 1111 (1010111011011 111111105011 'Fnticn gab es im geſammten britiſhen Indien 193 21.11111110011011fabtikcn 11111 Baumwollenfabriken mit 4 945783 Spinks]!!- 40124 2905111151011 11110 945 783 Spindeln, 40 124 Webſtühlen und 161 189 211110110111. Arbeitern. Im Jahre 1899 00111111 3110 1110115011 ;10it 010 3.151 000 betrug zur gleichen Zeit die Zahl der Fabriken 188, 001“ Spindcln der Spindeln 4 7283513 11110 001 “113001111510 39069. 728 333 und der Webſtühle 39 069. In 2101115110 11110111 5011011000 Bombay allein beſtanden 1900 1118 wie 1899 im (5111111011 Ganzen 82 1010500 Fabriſmi, ſolcher Fabrifen, mit 2536 891 Spindeln und 22215 2805111151011 22 215 Webſtühlen im 10111011 1103011 2410861 lehten gegen 2410 861 Spindeln und 22209 Stüblcn Stühlen im 001111011 I11510. T'0r 21001051 11501 010 T11ätigk0it in 1011 S0i1111010icn und WM?- 101011 in 0011 10vt0n 01-01 Vicktcln 008 vorigen Jahre. Der Bericht über die Thätigkeit in den Spinnereien und Webe- reien in den leyten drei Vierteln des Jahres 1900 läßt 0010011011, ch “Indiens Vaumwollcnindnſtric 0011 erkennen, wie Indiens Baumwolleninduſtrie von dem Baumwollcmnangcl Baumwollenmangel im 1012th Jabrc 000111111151 1011110. Irn T0501n501 011501101011 01010 Jabrikcn Vcinbavs (111111111 111010 0001 legten Fahre beeinflußt wurde. Im Dezember arbeiteten viele Fabriken Bombays garnicht mehr oder nur kurze Zcit. dabcr ing Zeit, daher ging die Produktion 0011 (; am 111 01011? Prä'identſcbaſt crbcblich 1110113 hon Garn in dieſer Präſidentſchaft erheblich ¡urs und betrug nur 011000 etwas weniger als 24 ' killioncn cual. Millionen engl. Pfund chen gegen 33 Millionen im Member Dezember 1898 11110 und 27 Millionen im Dezember 1899. ür ir die neun * konqtc Monate war der Ausfall noch 0101 no< viel beträchtlicher. on Von 273 Million“! Millionen Pfund in den leytcn drci Vierteljabrcn leyten drei Vierteljahren 1898 war die Erzeugung im 11101 11 gleichen Zeitraum 1899 auf 304 Millionen kucſtiegcn, geſtiegen, ging diéiiZKM dagegen 1900 aſk faſt auf die Hälfte. nämlich an Hälfte, nämlih auf 161 M ionen Millionen Pfund zu . zurü>. Die Fabriken von adras Madras arbeiteten UKR" 911055th gſoar auch „nit flott, ſchränkten ſhränkten aber ihre Produktion nicht in dem aße em Maße ein wie 5 0 migen diejenigen von Bombay, denn die Garner gung Garnerzeugung in der Pra dentſ<aft ' adm Präſidentſchaft Madras ging nur von 24 244 auf 21 ' ionen 214 Millionen Pfund ]urü . Dagegenzxe zurü. Dagegen fte ten die abriken Fabriken Bengalens nur, nur 9 Millionen Yards fettig fertig gegen Mill1onen 30 Millionen im 5010: en beſprochenen Zeitraum des Votiabwl, rlväbanldj WK! die M?x?ktio? "“ mtralpereJmY'n "" ' i 11 Vorjahres, Dres neruR die Predartos ui Penig oru um illionei, nä von an au onen ne - „..., ““ ... 1.1.01... dtm w rden nte Í i eei guts ls Dae Tod mr dien wurden vom " I" " 4111191111111»- 1 3s K 415 Millionen im Vorjahre und da ba mehr U? Herſth-ZWU einem Garanummm auf die via bu eineren Garnnummern zu ; 112? iſt > 3111117" , : aft V iſt es dner, ; elhaft, ob dies “BeſtrebZn nach Beſtreben nah Wiedereintritt normaler ftzxeiverfbäl1tni elte e aufrecht aufre<t erhalten werden wird. In „den den Zentral- e Erſ etnuug e'mgetreten, Erſcheinung éingetreten, im übrigen Indien iſt fich \fih als befriedigend. Der Markt wird im Juni. W. (W. T. B. Öreslauer HDF)? Sie Dios Laufe des Vormittags 111 Kurſe. Tußi-Kurſe. Schleſ. 319/11 -, S<re111 nnerömark 1113150, 30/0 —, Sghlefif nnersmark F Katto- Äkt. Aft. 108,25, 9.35, 9,35, pr. September 9,30, pr. Oktober ZM, 8,824, pr. W 0.85: Dezember 8,85. Kaum behauptet. , , * , Wien,“ ; N Wien, 14. Juni. (W._T. (W. T. B.) Schluß (Sthluß - Kurſe.) Deſſer- Oeſter- e Goldrente 118,00, Oeſterrei oldrente 118,00, do. K 600r 0016 140 00, 60er Loofe 146,00, Länderbank 411,50, O ngar. Kreditſ). Kreditb. 676,00, Böhm. Nordbahn 431,00, Vu chtiebrad Buſchtiehrad 497,00, Ferd. Nordbahn 6000, Czernowitz 531,00, Czernowiß 531 00, Lombarden 105 bi er biger 377,50, Alp.-Montan 468,00, 11 ,53, 117,53, Lond. S<e> 240 10, She> 240,10, Pariſer Scheck She> Marknoten 117,53, R Rima Murany 487,00, Hirtenberger Patronenfabrik -,-, 252,00, 11101. 13. 249 00, —,—, 292,00, Litt. B. 249,00, Veit Magneſit -- Svaxkaſſe Komm,- Berlm -,-, —,— Sparkaſſe Komm.- Berlin —,—, do. auf Getreidemarkt. Vr. pr. Herbſt 8,48 Go.. Gd.. 8,20 Br., pr. 5,69 Ed., Gd., 5,70 Herbſt 6,63 (Bd., 6.64 Gd., 6,64 Br. - 15.„Jun1, — 15. Juni, 10 Uhr 50 Minuten Vormittags. (W. T. B.) B) Ungar. Kredttaktien Kreditaktien 679,00, Oeſterr. Kreditaktien 674,50, Franzoſen 669,00, Lombarden 105,50, Elbetbalbabn 4970043211211. Elbethalbahn 497,00, Oeſterr. 98,55, 4% un ar. 49/0 ungar. Goldrente -,--, —,—, Oeſterr. Kronen-An Ungar. Kronen- nleibe 92.85, Kronen-Anlethe 92,85, Marknoten 117,53, Bankverein 4 Länderbank 411,50, Buſ<tiebrader bjßt. 13. Buſchtiehrader Litt. B. Aktien - Brüxer -,-, Straßenbahn-Aktieu *.*-1112. 11. —,—, Straßenbahn-Aktien Litt. A. 254,00, 50. 11110. 13. do. Litt. B. 251,00, Alpine M Ausweis der Mindcreinnabme Mindereinnahme 109 geräumt werden. Breslau, 14. br. 1.111. „4. Litt. A. 98,10, lerbank 105.25, 143.25, 105,25, 143,25, Breslauer Spritfabrik 173,00, Do wi er wiger 178,25, Oberſchleſ. Eiſ. 111,25, Caro He Koks 136,50. Oberſ<1eſ. _P. 136,50, Oberſchleſ. P. , eſel Jem. 109,00, L.- nd. Gieſel Zem. 109,09, L.-Ind. Kramſt 151,00, Schl. 1nkb.-A 73,50, Koks-O Zinkh.-A 73 50, Kok3-O aft 57,75, nk-Aktzen nk-Aktien 117,00, Emaiüierwerke ElektriziÖats- - Emaillierwerke E und Gaßgeſellſchaft 1.110 Gasgeſellſhaft Lit 14. Juni. rovinzen iſ ' iſt. dieſe do doch nichts. avoxt davon beme „ , L i anche Fabriken 1011011 fich [zemubt ſollen ſi< bemüht haben, „den 21qu0111 1111 den Ausfall im Garn- erhöht? Thattgkett tn dyr" Weberet wettzumachen. erhöhte Thätigkeit in der Weberei wettzumahen. Die abenfvrelfach, neue, Webſtuhle aufgeſteÜt, aben vielfa<h neue Webſtühle aufgeſtellt, um das Er- mdeln m indeln in größerer Menge wie bisher 11 n und damtt" damit auf dem indiſchen indiſhen Markte brten hrten Zeugwaaren zu Verdran en,. verdrängen. Jedoch laſſen die ſtatiſtiſ usweiſc bemerkenSertbe Fortſ 01110 m \tatiſtiſ usweiſe bemerkenswerthe Fortſchritte in di Jm allgememer) ſoll fcrnxr Im allgemeinen foll ferner die We erei Weberei lohnende Erträge abgeworfen haben; da (115 ſih aber dre die Nachweiſe nur auf die Mengen 1303165811, beziehen, kann man aus denſe1ben denſelben über die finanzi0110n finanziellen Ergebni Geſchäfte nichts nihts erſehen. (Nach (1010101300101 1010111g01100 (Nah Commercial Intelligence un rei<iſ<e 41110/o reihiſhe 41/5 9/9 98,25, Oeſterreichiſ 95,85 Oeſterreichi 95,85, Ungariſche che <e Silberrente ſche Kronenrente terr- terr. Kredit 672,75, Union- iener Bankverein 476,50, er 108900, Elbetba1ba 1089.00 Elbethalba eſterr. Staaxsbabn Staatsbahn 668,00, Lem Nordweſtbahn 479 00, 479,00, Pardu- mſterdam 199,10, 1 t „3. 11511375 idt 3. 110,00, D a 155,10, Sch ſ aurabütte Shleſ aurahütte 199,00, Bresl. Oelfabr. erſcbleſ. erſ<leſ. elektr. und Kleinba Koſel 147,50, Oberſ eßa“ efia“ 126,00, S do. do. 111110. 13. ckerbericbt. Litk. B. derberi<t. bank 557,00, engen eugen zu verwe Hinficht Hinſicht nicht er- Berl. Scheck " 95,171, Sche> - 95,174, Napoleons 19,07, at. ("1892 ar. (1892) 95,50, Straßenbabnaktien [11111 Straßenbahnaktien Lit. Peſter Vatxrſänd. 0 Vaterländ. o 99,00, 219005101 Wechſel auf Weizen pr. Mai-Iuni Mai-Juni 8,20 Gb., Gd., 8,25 Br., Roggen pr. Maj-Iuni Mai-Juni 8,15 (Gd. B Mars Hr. Mai-Jun Gd. Br. Mais drx. Mat-Fun r. Hafer pr.Mai-Iun1 _,"- Gd, _,“- BR, 131?- b. . -,- pr. Mai-Juni —,— Gd., —,— Br., pr. t, A. —,— . Banknoten 253,450, Buſ S Bul Magdeburg MM "'*' Kornzucker f L N Kornzu>ker 88 0/0 9% o 7,50-8,05. 28,95. 7,50—8,05. 28,99. Brotr [. L. Produkt Tranfito f- Tranſito f. 9,40 Br., pr. Juli 9,371Gd., 9,4215 Br.. 9421; Gd, 9,377 Gd., 9,424 Br., 9.427 Gd., pr. Oktbr. 8,9211 Ed., 8,9711 8,924 Gd., 8,974 Br. geſchäft geſ{<äft betrug 99 000 tr. Ztr. Hannover, . i vinzial -Anleihe - Anleihe 96,25, 4 % 9% Hannov. Stadtanlei 40/a 4% unkündb. ( W. (W. T. B.) 0 Sack 10,55-10,80. Nachprodu e Sad> 10, 55—10,80. Nachprodukte 75 019 %/ o. S. , Kryſtaüzucker [. Faß R699 20 Bene De | Se 29,20. Gem. em. Raffinade mit Sack 01111 S elis mit Sack Sad> 28,45. Stimmung: _. - —. f . B. Hamburg pr. Juni 49 91 75, 4% 91,79, nade [. obne ndo/ti) __ “_ I. ohne Ae S Konkurſe im Auslande. . , , i 2A 9,35 Gd, Galrzten. Galizien. pr. Auguſt 9,45 bez., -Dezbr. 8,80 (Hd., 8871; Gd., 8.874 Br.. pr. J 519. - hig. — Der Wochenumſay Wochenumſaß im Rohzucker- . T. V.) 3 Rohzuer- O) A annov. Provinz erbſt 7.44 (Gb., 7,44 Gd., Stefan Sudziüski Sudziúski in Lemberg, M11)narska-Gaffe Miynarska-Gaſſe Nr. 13, mittels Beſchluſſes des K. K. Landeögerichts, 9151501111111] 1711, Landesgerichts, Abtheilung Y1I1, in 190]. _ 510. 071. Z. 1011 _ 1901 — No. cz. 8. 10/1 i Marek Kronik Wahltagfa5rt (Termm Wahltagfahrt (Termin zur W051 508 008111110011 Wahl des definitiven Konkurs- maffeVerwalters) maſſeverwalters) 24. Juni 1901, Vormittags 10 1150. Uhr. rungen 11111) find bis zum 23. Juli 1901 Lemberg Vom vom 10. Juni KonkurSmaſſ 000110011101 % Konkursmaſſeverwalter 9/6 Hannov. P al -Anleik)e 102.20, be - Anleihe 102,20, he 96,00, 4% annov. 4 9/6 Hannov. Stadtanleihe 101,65, 01111100. Landes-Kredit- 51111. 10165, 4% kündb. annov. Landes - Kredit-Oblig. 101,65, 49% kündb, Celler Kredit-O lig. Kredit-Oblig. 102,40, 4% 49/9 Hannov. Straßen 450/11 47 9% Hannov. Straßenbahn-Obli . Komp-Aktien Straßenbahn-Oblig. Komp.-Aktien 496,00, Hannov. Hgnnov. Baumwollſpinnerei-Vorzn waſcberci- Hannov. Baumwollſpinnerei-Vorzu wäſcheret- und Kämmerei- Kämmerei - Aktien 150,25, Aktien 133,00, Lüneburger Zementfabrik Hannoi). Hannov. Stra 122.00, Zucker 122,00, Zuder Aktien 108,50. ProviſoriTxcber Provif gi er Die Jordi:- ' Forde- : bei dem gcnannten 630010510 genannten Gerichte an- m in der 2111100100119 Anmeldung iſt ein in Lemberg 1005115after 101 wohnhafter ter namhaft zu machen. tellung der 911110111050) Anſprüche) 20. Auguſt 1901, Vor- S01510n.* Serbien. J. 115010111051105 11. Udowitſhit< u. M. M. Mil1111110101105, Kaufleute: Milutinowit<, Kaufleute in 2111111010ungstermin: , handlungstermin: Anmeldungstermin: handlungstermin : 21. Juni/4. Juli 1901. ahn-Oblig. 96,25, 98,00, Continental Caout ouc- ummt-Kamm-Komp-Aktien 19 ,00, Caouthouc- ummi-Kamm-Komp.-Aktien 197,00, gs-Aktien 37 50, Döbrener W011- , 37,50, Döhrener Woll- j annov. Zemcntfabrik- „(E1<wald) Zementfabrik-Aftien 1en Zementfabrif- (Eichwald) Zementfabrik-Aktien ien 128,00, Ilſeder enbabn Ilf\eder enbahn - Aktien 73,75, abril? abrik Neuwerk-Aktien 81,00, Zuckerraffinerie Zu>erraffinerte Frankfurt a. M., 14. Juni. Lond. Week) 01 Wechſel 20,40, 3 % Reichs- . ZuſtellungIbeVoÜmächti 9% Reichs-A. Zuſtellungsbevollmächti Looſe 106,75, 10511 fahrt (Termin zur F0 Fe mittags 10 U Ltqmdrerungstag- ' Liquidierungstag- ontan _,"- Sijdbahn —,—. Südbahn vom 1.--10. 1.—10. Juni 2871445 Kron.; ' 2871 445 Kron. ; ) 752 Kron. ge 011 gegen das Vorja r. " 2111510015 Vorjahr. _ Ausweis der öſterreichi ch-ungariſ (0110110105110508 N05) 001n 1.-10. öſterreihiſ\<-ungarif (öſterreihiſhes Neß) vom 1.—10. Juni 1503 575 Kron. Minder- emna5me einnahme gegen d0n entſprechenden den entſprehénden Zeitraum des vorigen Jahres „ „ h i (W. T. B.) Wsrzen 1010 111511], 00. Weizen loko ruhig, do. pr. Juni --,-* —,— Gd Oktober 822 Go., 8,22 Gd., 823 B1. Ro Br. No do. pr. Oktober 7,03 Gb., Gd., 7,04 _ i Mais pr. px. Juni -,- —— Gd. 5,49 Go.. 9,49 Gd., 5,50 Br., do. pr. Mai 5,19 Auguſt 13,05 (Hd., Gd., 13,15 Br. London, 14. Juni. (W. T. B.) (Schluß-Kurſe.) E11 (Sc{luß-Kurſe.) En 94, 30/0 Rei<ß-Anl. 8711, f; 50/0 39% Reichs-Anl. 873, ß 9 9% Arg. Gold-Anl. 994, 44 0/9 äuß. Arg. Gold-Anſ. 99.1, 4110/11 äu . Ag. 100, 2131001118901 2111169318, 5% C ineſen 95.1, 310/41 Braſil. 89 er Anl. 693/z, 5 9/6 Chineſen 954, 349/ Egypter 40/0 umf. 49/9 unif. do. 1051, 310/11 R11 konſ. Me,); 981, 40/9 8901 Ru 1054, 349% Rau. konf. Mer. 982, 49/0 89er Nu Konv. Turk. Türk. 249/15, 4% Trib- 49/9 Trib.- 1 en Staatsbahn . „ , utte-Aktien | 11d ütte-Aktien 720,00, 20. Jum/ 3. 31111 ZUckerfabr k Junti/3. Juli Zu>kerfabrik Benni Budapeſt, Getreiocmarkl. Getreidemark!1. T. B.) Schluß -Kurſc. - Kurſe. Pariſer do. 80,966, 80966, Wiener do. 84,95, 88,10, 39/9 39% Heſſen 0. v. 96 85,30, Jta1iencr 96.51“), 39/0 Ftaltener 96,50, 3 9/0 port. Anl. 25,80, 5% amort.Rum. 5 9% amort. Rum. 89,70, 4% ruſſ. Konf. 99,20, 4910 Nuff.1894 49/6 Ruff. 1894 96,00, 40/0 4% S 111111. E ypter Unif. Egypter 107,00, 5% Mex 59% Mer pr. Juni __ d., ““,“" —,— Gd., —,— Br. er 6,28 Gd _ Br., 170. do. pr. Jul Koblraps Kohlraps pr. Zwangsverſteigerungen. 011 A1ntsgeri<11-Ber11n (1010111111011 die na<50101<11010n Grund 111010 en Amtsgericht I ‘Berlin gelangten die nahbezeihneten Grundſtü>e zur Verſteigernng: Stralaucr 2111001701, Verſteigerung: Stralauer Allee 17a, dem Maurermeiſter Ernſt H01110ig Hellwig gehörig. N1151111g8w. Nußungsw. 10 000 „16. ( “ Mit dem Baargebot 0011 von 5000 «105. 4 und 170870 «16. 1511001501011 51105 170 870 M Hypotheken blieb Lehrer Otto Schmidt, Warſ<a1100110 Warſchauerſtr. 24, Meiſtbict0nder. - L0050ner- 11101110 Meiſtbietender. — Lychener- ſtraße 21, dem Maurcrinxiſtcr JA. Maurerm-iſter J. A. E. Damaſcl) 1105150113. Damaſch gehörig. Mit dem Baargcbot Baargebot von 135 600 515 511011 Bäckertnſtr. Ber115. (6 blieb Bä>kermſtr. Bernh. Schenk, Graun- ſtraße 5, Meiſtbietender. Beim Königll anker Königli anter 71,00, Konv. Türk. 24,60, " kaner ( faner v. 1899 97,35, R-xicbsbank armſtadtcr Reichsbank arniſtädter 130,20, Diskonto-Komm. 179,70, Dresdner Bank 142,00, Mitteld. Kredit 110,80, Nationalb. 1.51). f, D. 123,20, Deſi;- 1111 . Oeſt.- ung. Bank 120,40, Oeſt. 20,40, Deſt. Kreditakt. 210,80, Adler Fahrrad 149,00. 149,00, Elektrizität 193,80, Schuckert Schu>kert 136,50, um Gußſt. 180,50, Weſteregeln 208,6 208,C Lombarden 25,10, Gotthardbahn 155,00, Mittelm lauer [lauer Diskontobank 88,00, Anatolier 87,10, Privatdiskont 3-1. 32. fekten-Sozietät. (Schluß.) Oeſterr.Kredit-Aktien211,80, 011 Oeſterr. Kredit-Aktien 211,80, en 143,50, Lombarden 25,30, Ungar. Üngar. Goldrente _,- —,— Bank 195,80, Disk.-Komm. 181,40, eſ. „-,-, —,—, Bochumer Gußſt. G ſenkirchen Gelſenkirhen 172,35, Harpanr _ Laurabütte Harpener — Laurahütte 200,50, Portugieſen *- Mittelmeerb. --, S<weizer Zentralbabn “,"-, —,—, Schweizer Zentralbahn —,—, d -, Italien. —, Jtalien. Meridionaux *.*-*, —,—-, , 50/0 Mexikaner --,-, -,-, 99/0 Merikaner —,—, —,—, 3 0/(1 N01 s-Anleibe -,-, Schuckert 9/0 Reichs-Anleihe —,—, Schu>kert 138,50, Anatolier 87,90, Rüböl Nüböl loko 61,00, pr. 30/0 Sächſ. 3% Si<hſ. Rente 85,75, resdner Stadtanl. 0. y. 93 -,-", “1111 DKM. —,—, All Dresd. Kreditanſta 23 0/0 9% Konſ. 69 und. 6 9% fund. Ar ſt- ſt. Farbw. 339,95, /0 lo f aurabüttc aurahütte 199 20, 008 631, tal. 50“ ces 634, Ital. 5 9/0 Rente 967 967? eerb. 99,50, Breg. Bret J /o 011 2, o en 2. Ser. 100.1, 1004, 4% Spanier 711 71! nl. 97, Ottomanb. 121/11;- 12!/,¿, Anacon De 230011? Beers neue 351, Incandesccnt 33, Incandescent (neue) 17, Rio Tinto neue 567/13, Plgßdtskont 25/5, 96’/s, Plaßdiskont 2/3, Silber 277/15, 277/16, In dteBank die Bank floſſen 5000 Pfd. Sterl Getratdemarkt. (Schluß.) Getreidemarkt. (Shluß.) Markt träge, Preiſe unverändert. __ 11,1 ,_11¿ Verkäufer träge, 2 d. Kaufcr Käufer matt. -- Chile-Kupfer 6971, L100rpool, 14.Ju111. 6914, Liverpool, 14. Juni. (W. T. B datwn davon für Spekulation und amerikaniſckpe amerikaniſche Tägliche Wagengeſtellung für K051011 Kohlen und 51019 Koks an der Ruhr Nuhr und in Oberſchleſien. An, An der Ruhr find ſind am 14. d. M. (10110111 16 949, 111051 re<tz0111g 11010111 geſtellt 16949, nit re<tzeitig geſtellt keine Wagen. _O 011051011011 Oberſchleſien ſind (1111 am 14. d. reÖtzcittg gcſtcllt retzeitig geſtellt 53 Wagen. 1898 er 1898er Chineſen 842. ZZeZdHnerDBtank *,_- - . "__ 84}. R R E S 9c E 0 ( C M. «111111 5040, geſtellt 5946; nicht * * “" mund“ UW" Rohngc/roeFFrl-Zazxznſckhér - | 174/207 Fiemunder Union Rértat e i f pr. 3 Monat 69513. Nordoſtbabn 1 . 69/4. Nordoſtbahn lle. Schweizer Sim [onbahn Baumwo 1: Simplonbahn Baumwolle port 800 B.Tenden1: _, ' B. Tendenz: A l Lieferungen: Stetig. 479151-430/51 Verkauferpreis. Juli-Auguſt 479/01-479154 Auguſt-Scptember 475/54 "4 42961496, Verkäuferpreis, Jult-Auguſt 428/5,—42/, Auguſt-September 42/;, "# Berliner Wollmarkt. 14Ju1111901. (V0rb0r10511.) Dcram 14. Juni 1901. (Vorbericht 1.) Der am 18. d. M. bxginnendc “.Narkt beginnende Markt wird, 1010 wie im Vor1115r0, 1010000 111 der Ri1100r- 501110 “0013" ſtadtif<011chtral-Vic55ofcs ( Eldenacrſtraſz0) ſtnttfindcn. Vorjahre, wieder in der Ninder- halle des ſtädtiſchen Zentral-Viehhofes (Eldenaerſtraße) ſtattfinden. Die Einfuhr d0r W000 der Wolle zum 0ff011011 offenen Markt iſt auf den 16. d. M. feſt- geſe 1. OW 051010110110 Wollcatnpagm: 10110130 11111 00111 110111111011 geſetzt. Die eigentlihe Wollcampagne wurde mit dem heutigen Tage chinn 000 Eintragnngcn 11115 51111111010111111011 001“ W011011 311111 011011011 W0llmarkt 010ff110t 101010 011105 “2111510151110 001 1111100110011 5113011011 Beginn der Eintragungen und Anmeldungen der Wollen zum offenen Wollmarkt eröffnet ſowie dur<h Aufnahme der lagernden Wollen an 5011 5101111011Stadtlägcrn 11110 11111910111111111111111 001 518011011 001: (1111 den hieſigen Stadtlägern und mit Beſichtigung der Wollen der am 17. d. M. ſtattfindenden Aukti011, Auktion, in 10010501 11500 310. 001111050r W011011 welcher 11 500 Ztr. deutſcher Wollen zur V0rſt0ig0r111ig 1101111111011 1011011. Verſteigerung gelangen ſollen. 6000 Ztr. 9111010111011105011 Rückenwäſhen und 5000 Ztr. S<11111010011010 “ 911111 (1111100500 2101011111111110511101 1011 001 0110110 11.10.1111 (1111 Schmutzwollen. — Laut amtlicher Bekanntmachung ſoll der offene Markt am 20. d. M. 50- be- Nationalbank 124,00. Oktober 55,50. Dresven, Dresden, 14. Juni. 310/11 Junli. 34 9%/% do. Staatsanl. 99,25, deutſche deutſhe Kred. 178,50, Käuferpreis, September (0. U. ().) 493151011, (L. M. C.) 423/64 do., Oktober (0. 0. G.) 46154-47154 Käufer reis, (G. O. C.) 4°/,—4’/« Käuferpreis, Oktober- NoVLmber 41161 “00, Nowember-Dezcmber November 4#4/z, do.,, November-Dezember 42 zembcr-Januar 47/51 50, Januar-Fcbruar 471 Baumwollcn-Wock) W0050 54000 V. zember-Januar 42/56, do., Januar- Februar 4?/ Baumwollen-Wo< Woche 54 000 B. (W. T. V.) B.) W. T. B.) V0rkäuferyreis, 151 V0 äuferpreis, B,) Verkäuferpreis, /6e4 Verkäuferpreis, De- enbcricht. Wochenumſa : enberi<t. Wochenumſaß: Gegen Woche 3700 v _ 37 000 s ür Spekulation 1400 (1800), für 101rkli<011 Konſum wirklihen Konfum 52000 (34 000), (34000), unmittelb. ). 233111110501 ).“ Wirklicher Export 500000 5000 (10 000), Import 0000), w000n amerikanitche 20000 (46000). 1000011 amerikaniſche 588000 0 000), wovon amerikaniſ<e 20 000 (46 000). wovon amerikaniſ<he 588 000 (618 000). 960000 960 000 (95 000), Berlinc'r Berliner Bank _,.„, —,—, 26,00, Dresdner Bank 140,25, do. Bankverein 112,50, 801011 er 00. Sächfiſcbe 00. 135,50 Leipziger do. Sächſiſche do. 135,50, Deutſche Straßenb, chiffabrts-Geſ. Straßenb. <ifahrts-Geſ. ver. Elbe- und Saaleſch. 143.00, Sä<1.-Böbm. Dampfſchiffabrts-Geſ. -,-, Dresdcner 143,00, Sächſ.-Böhm. Dampfſchiffahrts-Geſ. —,—, Dresdener Bau- geſellſchaft ---,*-. 1orſtand dcr 21k110110010111<aft dcr geſellſhaft —,—. torſtand der Aktiengeſellſ<aft der Elektrizitäts- O. L:. 311111111101 11. C 0. 111 Dresdcit 5011 501110, 11101001, dic Eröffnnn “1100111013011 dcr Gcſclltchaft L. Kummer u. Co. in Dresden hat heute, meldet, die Eröffnun Vermögen der Geſellſchaft beantragt (011 1000011 (vg wovon ameri ,- , - 501511 184.25, ie R bahn 184,25, Dampf D111015011 511105111 111 010. Schiff 58000 (51000 501 Wochc Dieſelben beſtehen in er. Shiff 58 000 (51 000 der Woche 35 000 (5 Vorratl) 721000 Vorrath 721 000 (749 000), Schwimm0nd 11a05 amcrikaniſ<0 S<hwimmend nah amerikaniſ<he 80 000 (70 000). „ Miillcrmarkt. a1100rt, g01niſ<tcr a111001k1111iſ<0r “1111111050001, 20rW01101 courantk …__ Müllermarkt. ändert, gemiſchter amerikaniſcher Mancheſter, 20r Water courante Qualität 61, 64, 30r Water co 301 30r Water b0ſſ0r0 beſſere Qualität 7" 73 Mule Mayall 8'/„, 8!/z, 40r * 90011 71, 360 2901100001; Lees 74, 36r Warpcops Rowland 81, 84, 36r Warpcov Warpcop 40r Doublc' Wctton 81, Double Weſton 84, 6 00100 yards 16 )( K 16 11100 011111019 (1116 grey printers aus 32r/46r 180. (W. T. B.) 110118, ſtetig, 53 ſt). ſh. 7 d. per Kaſſa, - ſb. _ 0. ver — h. — d. per Mixed numbers warrants 53 ſb. 011011 ſh, eiſen in den Stores bclaufen fich Die belaufen ih Dié Zahl der im gegen 85_im 85 im vorigen Jahre. )_ ) Das G01<11ft Geſchäft an 001" der heutigen Prainicncrklßrung, 0twas belebtcr; 011011 _dagcgen tchwach; Mincn-Akticn Cattrand Prämienerklärung, etwas belebter ; enen dagegen ſ{wa<; Minen-Aktien Eaſtrand 197, Randmines 1076. ranzöſlſcbe ranzöſiſhe Rente 101,17, 41119 _ 4/9 Rente 25,80, Por ' Obltgatkoucrz 505.00, 4%“ 11 en 89 99,75 4% 315511 Ruſßtcbe An1cibe -,-, 30/11 ſ Obligationen 505,00, 49/9 Ruſſen 89 99,75, 49/6 34 %/ Ruſſiſche Anleibe —,—, 39% Rufſen Konv. Türken QMM Meridionalbabn 690,00. Oeſtetr. Staatkb. -- ,at -,-, V. M0 Meridionalbahn 690,00, Oeſterr. Staattb. —,— zar —_,—, B. Ottomane 551,00, 60651 denw 144,00. Crédit Geduld 144,00, werke Vormals vormals Großbritannien „W. T. B.“ 1 “0011310111111 e T: B“ 4 des Konkur . Nr. 136 0.211. Erſtc d. Bl. Erſte Bei- (SÖluß-z'cnrſe.) (Schluß-Kurſe.) Anleihe 99,00, Ocſterr0i<iſ<c Oeſterreichiſche und Solaröl-Fabrik 144,75, L).)kanöft'ldch'uxc Mansfelder Kure 1006, 530111311101 „101001tanſtalt-Aktien 178,50,.11'10011- _ 2010111101 Baiik-Aftic'n Leipziger Kreditanſtalt-Aktien 178,50, Kredit- L Leipziger Bank-Aktien 147,65, . 10001501011511111' L ypothekenbank 136,00, Sächſiſche Bank-Aktien 134,00, Sä<111<0 Qodeandit-Anſtalt Sächſiſhe Boden-Kredit-Anſtalt 123,50, 1301031101 Ba111111001110111110001- 21111011 Leipziger Baumwollſpinnereis Aktien 161,00, 205135101 Ka11111111111111'0111110101-"ftien Leipziger Kammgarnſpinnerei-Aktien 153,00, 310111111- 11011110111110101 St05r11.(50. 138,50, W01115011ſ0110r Kamin 1101110111110101 Kamms- garnſpinnerei Stöhr u. Co. 138,90, Wernhauſener Kammgarnſpinnerei Altenburger Aktien-Braucrci Aktien-Brauerei 196,00, Akticn Aktien 179,25, „Kettc' Dcntfcbc Elbſchifffabrts-Aktien „Kette“ Deutſche Elbſchifffahrts-Aktien 83,25, Klein- babn bahn im Mansfclder 240111100101- Mansfelder Bergrevier 80,50, (551050. Große Lei 150,00, 90101 0r E10ktriſ<c Strqſwnbabn Leipziger Elektriſhe Straßenbahn 86,50, (Bcſcllſcbafts- kti011 Gefſellſchafts-Afktien 243,00, Dent! 0 Deutſche S El0ktrizität0w0rk0 Elektrizitätswerke 110,35, 106 iibcr fes über das _] 1 Penny niedriger, Mehl unver- 1-1 {—# Penny 1110011900. 121 niedriger. 12r Water Taylor 5 - Vom 0 5001051011105011 (Liſ01111111rkt 501101901010 „Schkcſ. oberſ<leſiſ<en Eiſenmarkt berichtet die „Schleſ. Ztg.", 001“; 0111 001 S0011111111101101"th d0r 5180110 501 111110111 ('?501051'1'110- daß ſih der Spezifikationsſtand der Werke bei \tillem Geſchäfts- ang anf dcr 11050 000 210010005011 54111 11110 1111 01111101110111011 01110 210- 11111111111111 0011 .'1 auf der Höhe der Vorwochen hält und im allgemeinen eine Be- »äftigung von 3 bis 4 518005011 bi0t0t. 5010001110110 10111, 1001111 0i0 0011101101100 11110 0111110110110021111011 1105 01100113 (11010511111111101 anf 010 14111011101124011105.“ 11110 290110111111111011 0011501110. Di00 11111501 001111111111 11005 1110111 111 0110105011, 0.1 dic 1011 90110110011111011011011, 1010011 111101511114 11010110 111'111'1111110911110r 001101112011 11110, 1011101305000" 10010011 11110 010 “1101510111501 1105 Wochen bietet. befriedigend ſein, wenn die vorliegende und eingehende Arbeit ſich etwas glei<mäßiger auf die einzelnen Betriebe und Walzenſtraßen vertheilte. Dies i} aber vorläufig no< nit zu erreichen, da die zen Lagerſpezifikationen, ſoweit überhaupt bereits geräumte Läger borhanden ſind, zurü>zehalten werden und die Verbraucher \i< mit 110151001101011011 nothwendigſten (W. T. B.) ?IM-WWYMW-WU 29T<15.30WW 112-1114.1- 1“ 4 , "* „: * 4 Sä<ſ11<0 ? Banknotcn E O Gtr Sritijutan Peziteino d H ü Ki E: o” L Sächſiſche {f Banknoten 85,10, Z0150r 0 Zeitzer e 85,80, 3 urante Qualität 7 , 320 Mock 74, 32r Mo>k courante Qualität 7 0010 thkmſon 91, edio Wilkinſon 9}, 32r Warpcovs (171010100 1011100 0111050115 * *.:- 1776-29.- * 11110 Sparhank Warpcops Dieſelbe würde durchaus O und Sparbank s Wellington ZF 0r 8} Or Double courante Qualität 11!, 113, 32r 11 Glasgow, (1111115019 1000001116 1111110110011 numbers warrants ſavfenden Monat. Roheiſen. “111101011001101051111 ſka11011m0iic5011 8111100011 11111111 1105 “000 "0110113111110 1010001 1111100 01111"- tr01011kc Wcttbmvcrb 0011 (9111110110 11110 2101111011 1011101111010; 111 0011 D011a11ſtaatc11, " *" ' n.11n011tli< 111 9111111511110", ſ(b0i1it fick) 0111 1011510100 (5501151111 0111101010111 Di0 „10111011011- 11110 24011001ſ011101111100010ſind 011110 9111011051110 111 101101 „111511111011. Auslandsgeſ<äft ſkandinaviſchen Ländern macht ſih der neuerdings wieder ſtärker auf- tretende Wettbewerb von England und Belgien bemerkbar; in den Donauſtaaten, für S j namentli< in Rumänien, ſcheint \i< ein lebhaftes Geſchäft entwideln Die Feineiſen- und Bandeiſenwalzwerke ſind ohne Ausnahme in reger Thätigkeit. * Für f01110ö 21.1110011011 10010011 50101113 11500 0101 W0<011L1010110111011 1101000011. "1111111 in (551011011011 11051 0.10 (9101051111 1010001 b0fri001110110, 111111111 010. 011ſtr11kti011s10011'1'tätt011 wic (11105 010 11101110110111011111351110" 111 0011151 Matcrialbckarf 110000rtrct011. Dcr feines Bandeiſen werden bereits über vier Wochen Lieferfriſten gefordert. Auch in Grobeiſen geht das Geſchäft wieder befriedigend, zumal die Konſtruktionswerkſtätten wie auch die Kleineiſenzeugfabriken in verſtär Materialbedarf hervortreten. Der Trägermarkt zeigt 01110 0111050110 10110 T01100111, 11110 “110111011110, 101010 Svczifikntioucn 101110011 1010001 101151105 110511051. Dic 21010 1111111 001 Tr(11_10r11*011'0iſt1111010001100110110, 0.1 eine durhaus feſte Tendenz, und Neukäufe, ſowie Spezifikationen wurden wieder reihli< gebuht. Die Beſetzung der Trägerwerke iſt zufriedenſtellend, da aus 0011121110101100 010 1101111111100" 11.111010 "1110. 110 (50111 00101105 cin 10550001 2 Zuckerraf ncric dem Auslande die Abrufungen ſtärkere ſind. geſ<äft verblieb ein lebhafter L Zud>erraffinerie Halle- (Schluß.) Middlesborougb — (Sóluß.) Middlesborough 44 ſl). h. 11 D10 2100101150 Von R0 Die Vorräthe von Ro auf 5.1804 1 11011011 59 804 t gegen 1 B0tri0bc 5081101115011 „Hochöfen Betriebe befindlihen Hochöfen bet Paris, 14. Juni. 5701101350110 10.10, 111101110 dcr 1110111011 11111011 fcſt: Fondsbörſe war, infolge der Renten lagen feſt; Banken cr! 011005 Londoncr "211111115011 g0drü (Stblnß erf dur< Londoner Abgaben gedrü (Schluß; - 5111110. 9101110 Kurje. Nente 97,80, 01' Stra 011511511 üringiſ 0 (Gas- 1011-Fabrik er Straßenbahn üringiſhe Gas- zen-Fabrik 210,00, Sächſiſ c Yolaanxfabrit' 00r111. Titcl 11. 117111101 Sächſiſhe Wollgarnfabrik vorm. Titel u. Krüger 130,00, 201015101 P01005011 Leipziger Polyphon 145,00, 510110100 Inte Kaſſeler Jute 175,00. Bremen,]4.I11ni. Bremen, 14. Juni. (W T. B.) Bör1en-Schlußber1cht. Börjen-Schlußbericht. Wilcox in Tabs 431 „1, Tubs 434 H, Armour ſhield in 111111 Tubs in Doppeleimern 44 „3. Speck 01111111. $. Spe> ruhig. Short clear 1111001. middl. loko 43 43, 43} A, Juni-Abladung 43 „3. A. Baumwolle ru ig. 110101110 ruhig. Upland middl. loko 421 „_3. _ 424 4. 1 des Ef e_kten Effekten - Makler - Vereins. Darnvſſcbikkabrts-Gcſellſ tt .Hanſa' 1371 (Hd., Dampfſchiffahrts-Geſellſhaft „Hanſa“ 137} Gd., Norddeutſche Lloyd: Lloyd- Aktien 1161 (Hd., 116} Gd., Bremer Vulkan 158 Br., Bremer Wollkämmcret _ Delmenhorſter, Linoleumtabrik Starkefabriken 1721 Wollkämmerei , Delmenhorſter Linoleumfabrik Stärkefabriken 1724 Br., Norddeutſche Wonkämmerei garnſvinneteioAktien Norddeutſhe Wollkämmerei garnſvinnerei-Aktien 140 Gd. 20 225 1 20225 t im vori . .. - -„ A iet Ca Schmalz ſtetig. 111 „1101151 11111 11,11m 43, 4, andere Marken u1100r111100rt. m Maße mit ihrem G A anders Warden unverändert. en 94 __„_, 4 —,—, 84,25, 41111- [0011111 _ 0rk0br, 11110 0101111010101100111 49%, ſpani! : erkehr, und die Preiôtendenz iſt fcſt. TU" Bcſtbäftiaung dcr 91051011101111100010 ift 001051115, 100005 001 feſt. Die 2901101111“ 111111 210110111 Beſchäftigung der Röhrenwalzwerke iſ reichlich, jedo bei Die Wendung zum Beſſern hat 1105, dcm 0001051111105 01111 00111 2410050100110 (1110110011101. 10051001110011011 ſi, dem vornehmli< auf dem Blehmarkte ausgeprägt. le<hwalzwerken iſt 01110 11011000 Veſckpäftignna 0111- getrctcu, 11110 1001111 aucb 11005 11001 15011 Dmck gcklagt eine flottere Beſchäftigung ein- getreten, und wenn au< no< über den Dru> geklagt wird, 0011 den die ausxändiſcbcn ausländiſchen Werke auf 0101311010 die Erlöſe Hoffmann's Banque de und Kamm- . k Paris 1093, , Debms 83400. Debeers 834 00, Rio Tmto-A. Tinto-A. 1432, Suezkanal-A. 3751, Privat- 1- C dtſib- Pl- 1229-- an<aca 120.00, C. ſ. a. dtſ<. Pl. 122%, andhaca 120,00, G. M. 66 00. 1111105110000" Pr0iſcn. 66,00. unlohnenden Preiſen. Bericht 11110111 zufolg In 0011 den Grob W. T. B.) S<1U'-K Schluß-K . f. D. 158,00, Lü > Lübe 83,00, Privatdkskonf 3'11, Privatdiskont 3%, Hamb. Lloyd 116,50, Truſt Dvnam. Dynam. 152,10, 39/9 Anl.8610, 31 0/1*1 do.Staator.98,30, 39% Anl. 86,10, 3} 9% do. Staatôr. 98,30, Vereinsbank 162,50, 605165111, 60/6 Chin. , Hambur er 101,75 BrOlauet Disko11tobank-,-, Hamburger 101,75, Breslauer Diskontobank —,—, G ., , 2784 Ob., Gd., Silber 111 in Barren pr. Kilogr. 81,45 $1,45 Br., London kurz 20,421 20,424 Br., Si<t Sicht 20,44 Br., 20,40 G5., Gd., 60 Br., 167,20 Ed., Gd., 167,30 bez., bez, 83,65 Gy.. Gd., 84,00 bez., ü n bez, ücheu 136 00. ttf. 123.10, 5. 00 etf. 123,10 b. Staats- Kommerzb. London !. ,19, k. 25,19, A.-C. Guano- kadrid !. tadrid ?. 355,00, do. Wien k. 103,93. Harvener 103,93, Harpener 1324,00, Metropolitain 645,00 645,00, New G Getreidemarkt. 3080 RM,“), er' JUÜÖ [ [ 25 , . E i O pr: A E 80. oggen ru, 1, vr. un 5, , Mehl ruhig. * rubig, pr. Juni 15,25, Mebl ruhig, | 25,65 lm. pr. Septb Jiu?“ 611 I 1271 I *p 114 ma , pr.*un * , Le ul a Juni 274 J Spiritus matt, pr. 11 pt. September-De' -- 110101100'10S051ff9510chc bc- _ > _ 111101011111» Juni 274, pr. Ju pr. September-De — beſonders Schiffsbleche be- - j r Preisſtand des B10<- marktcs Blech- marktes im 2101111014) 1111001011 Fabrikatwnszm'taen Vergleich anderen Fabrikationszweigen im Eiſen- gcwcrbe gewerbe als der Wechslerbark uguſt 20,45, arten Or. arren pr. Kilogr. mc me der Beſchäftigung 1100!) (1110111011. 9701 no< andauert. Der Grund- Handelöqualität Handelsqualität lautet 01111 auf 130 „40. (A für 010 _ „ 0100111 einzelnc'chfe 105011 1110111. 111111111110 die onni ordern einzeln®Werke {hon mehr. hâltniſſe auf dem Walzkrabt- Walzdraht- und Drabtnäaclmarkt 11011011 unverandert Drahtnägelmarkt liegen unverändert günſtig, und 010 die Preiſe 1101 um nach 05011. neigen nah oben: — D _ , ruhigem 210110 e 1 ruhigem Verkehr und qcigt 01110 011105 zeigt eine dur< die 1197011 000 S ndikats 001anlaß10 11010190 Stcti ttt tigkeit des Syndikats veranlaßte gewiſſe Steti rrt ebenfalls rubin, dic ſcbleſ rubig, die \{leſi ihren Bedarf für das 3. Vierteljahr mm zum größten Theile cin cdeckt, eingede>t, und mar ¿war auf ciner dur<ſ<nittlichcn einer dur<hſ{nittlicen Baſis von 011011 etwa 53 „44 ür K für die Tonne Prima-Brocken ſ Prima-Brod>eneiſ Forſt 1. Lauſi, i. Lauſitz, 14. Juni. Von anageſtellten Wäſche" ausgeſtellten wäſchen wurden 3145 verkauft. “)*-52 ,x, 40—52 M, für Lammwoüen Lammwollen 44 ['Blue leßtere waren ſehr vernachläſſigt, . vernachläſſigt. i: Dez Juli 25.40, 25,40, pr. 11 026,60. Juli r. 26,60. Rüböl ru ig, ruhig, pr. uni ult-Auguſt Juni uli-Auguſt 61 25,15, pt. 26,16, pr. 80,95 Gd. 20,28 Br., 20,24 Gh., Gh., 20391 Gd., Gd., 20,394 bez 20,40 20,40} bez., Am Oeſtetr. Oeſterr. u. Un 13,50 Br., 4,16 C0.- 1. Gd., t. Weizen ſictig, [; Roo ſ ſtetig, h Roggen f rg 103-108, dv. 1070 105-109 10.1“ ia. 0 1-Iull 14-131 tandem „1111: Wechſelnoticrun en: 103—108, do. loko 105—109 de ig, o i-Juli 14—134 tandard wbite Wechſelnotierungen : tbr. - Draht. 61 . pt. Iuli-Auavſt 27 , Robzucket. Schluß.) Dezbr. 614. pr. Juli-Augvſt 274, Rohzu>er. (Schluß.) Behauptet. 889/oneucxonditlone11237b 88 °/% neuc: Xonditionen 23,75 W behauptet, Nr. . Junk Wk, vr. Iu1281, pt. Iuli-Auauſi M, vk. Juni 284, pr. Juli 28}, pr. Juli-Auguſt 284, pr. der amtlichen Stati ik amtlihen Statiſtik in den 28074000 26 074 000 Werth det !:?qu (1110.11) Makedo- M“" a- 1111111111167, ka1. der Ae E (W. T. B.) Wechſel London Monat) 37. 1 Ao k Monat 167, Bkpl. 3 Monat 84,15 Br. 80,85 Gb., Gd., eiſenmarkt zember 281. 1011. -- Dcr 284. feit. — Der Alt- enmarkt ver 05011 <en Werke haben 80 60 Tage S1 1 I Sicht J (W. T. B.) Na 1oko174*-17 loko 174—17 der Zolldirektion betru betrug der We Monaten d. I. J. den Zeitraum du Borj des Vorj 000 (gegen 17041220W 3 MS:. KeäFbuzg, 1 704 122 000 y gt O aao, ede 14. Jun auf Seek WMP/Wck Park Cette demat . Berl! "uſi. 4% Sta Paris Getreidemar 4 Wollauktion: | La lata Plata 112 In. deutſcher Schweißwollcn Ztr. deutſher Shweißwollen und Rücken- Rüken- Erzielt wurden «66 —66 und für Kreuzzu t1'1130-45; Nückenwäſchen Kreuzuhten 30—45; Rü>enwäſchen brachten 105»-1.“11 „14; 105—131 M4; wurden nur zu hoch hoh limitierte Wollen. Die nachſte nächſte Wollmarkt: Die Zu_fubr 111 Vor abu). Alo Kaufe? ierten. Zufuhr m Vorjahre). Als Käufer ienen. Die vend. Dcr 31-11"??- F:- pend. Der d Ta Fr. ür Merinos olſteiniſ ſüdmiiiſ Jetſ“ olſteinif füdeuſfi Gerſte ruhig. Rüböl ru Ku ZTYWn rúû Au E beträgt ungef det Mitte An Au 500 . Ztr. (gegen 1“ 01'W?vvu055150 an 11 aa MHM betl1'ug 30-be eb average Santo! pt. 1 S a Ee WIE au un ag en 1900 betrug 30 —35 M .I., L average Santos pr. 3-21 i Dee Gd., pr. Dn ( ) Nibak- demeat NRNüben- dement neue 11 ana, pk- Inn 9,30. pr- '1«,' 5" AWD,: WMW No 110: Uſance, pr. Juli 9,30, pr. 1e 37 Macibas andbriefe 944, Aſow: Rohzu>er 1. produkt v 8073" Haubau vt. Produkt B Bs Hamburg pr. do. BWW 3'1n '/1 Bodenkred. 3%/,4 9/6