OCR diff 032-9439/656

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/032-9439/0656.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/032-9439/0656.hocr

1 . ) beiden ifen. / Statiſtik und Volkswirthſchaft. Die deut e überſeeiſ e Auswanderun deutſche überſeeiſ<he Auswanderung im Mai 1901 undſJ M dem gleicbén e Ae Zeitraum des Yorjahres. Wo rial es. Es wurden befördert deutſche deutſ<he Auswanderer im Monat Mai über 1901 1900 Bremen . , . . . . . 1075 E c a e LORO 1051 Hamburg . . . . . . . . . 867 D S e ec e O67 898 deutſche deutſ<he Häfen uſammen . . zuſammen . .. . 1942 1949 fremde Häfen (Soweit Hâfen (ſoweit ermittelt) . 380 544 “i überhaupt . . 2322 2493. Aus deut chen deutſchen Häfen wurden im Mai 1901 neben den 1942 deutſchen uEwandere-rn noch Auswanderern no<h 23 847 Angehörige fremder Staaten befördert, davon gingen über Bremen 13 643, über Hamburg 10 204. ' s Kunſt und Wiffenſchaft. Wiſſenſchaft. Einen Wettbewerb ,um um Entwürfe für ein Kreyßig- Kreyßtg- Denkmal in Main ſ<re1bt, Mainz ſchreibt, dem „Centralbl. der Bauberwaltung' zufolkge, Bauverwaltung“ zufolge, der Stadtvo tand Stadtvorſtand mit riſt Friſt bis zum 1. November aus. Das Den mal Denkmal ſoll in der Kaiſe traße Kaiſerſtraße zum Andenken an den ver- xtorbenen ers d Stadtbaumeiſter, Gebeinzen Geheimen Baurath Kreyßig Kreyhig ein Schmuck- tück Schmu>- tü> in gärtnerixcher Aula (? btlden, MPmeriiBer Anlage bilden, ohne dabe dabei monumentalen Charakter zu ba en. haben. Die auſumme Bauſumme iſt _an 25000 914 feſteréſexzt. Dte „auf 25 000 M feſtgeſept. Die Bedingungen werden durch dur<h das Sekretariat der Stadt amz egxn HinterlegunZQVM Mainz s N Seana von 2 «M verabfoxgt. 4. verabfolgt. Für die zwei beſten Arbeiten Zen fin reiſe von 6 600 und 400 „16 beſtrmmt. M beſtimmt. Dem aus neun Perſonen ſte enden Preisgericht ſtehenden Preisgeriht gehören unter dem VorfiZ Bs des Ober-Bürger- meiſters Dr. GaZner Bs an: Ober-Baudirekfor Ober-Baudirektor Dr. „Darm F. Durm und 23111)- Zauer, Bild- gar: Profeſſor „Volz H. Volz in Karlßrube, Karlsruhe, ſowie Beigeordneter, Baurat!) ubn, Stadtverordneter, Baurath uhn, Stadtverordnetér, Baumeiſter Fr. I. U mger J. Uſinger und Stadt- verordneter, Architekt W. Uſinger, ſämmtlick) m kainz. ſämmtlih in Mainz. Aus Sto >11on Stockholm meldet „W. ,W. T. B.“ B.*, daß der JorſchungSreiſende Forſchungsreiſende Sven Hedin am 14. April 1). d. I. an Seine Maxcſtät Majeſtät den König Oskar Osfar geſchrieben habe, daß ar na ax nah beendeter Reiſe in die Wüſte Gobi nachT cbargalik zurückgekebr ſe'i; na<hTſchargalik zurü>gekehr ſei; er wolle fick) ſih dort 20 Tage 20-Tage aufhalten und dann nach nah Tibet weiterretſen. Bauweſen. weiterreiſen. Bauweſen, Ein Wettbewerb um Skizzen zum Neubau ciycr kcz- tboliſchcn einer ka- tholiſ<hen Kirche im ſüdlichen Stathbeilpon Stadttheil von Bonn wird, wre wie „Centralbl. dcr Bauvwvaltung“ m1tthe1lt, der Bauverwaltung“ mittheilt, unter den deu1ſ<en deutſchen Architekten mit Friſt (Ma bis zum 15. November 1901 ausgcſchneben. ausgeſchrieben. Für die beſten Lö un en (5111?) Löſungen Hos drei Preiſe von 2000, 1200 1111_d 800.161 ausgeſetzt. und 800 M ausgeſeßt. Das Pre Sri tcramt Preisrichteramt haben übernommen: Gebctmxr “Rc- ierungßratb, Profkſſor übernommen : Geheimer Re- ierungsrath, Profeſſor Chr. ebl Hehl in Charlottenburg, Könmltcbcr auratb Königlicher aurath und Stadtbauratl) . Stadtbaurath F. C. Heimann in Cöln a. Rhein, Stadtbaurath Rub. Rud. Schultze in Bonn, Ober farrer, „DeZant Oberpfarrer, ant Neu, V0 hender dcs Vorſitzender des Kirchenvorſtands 11011 von St. artin m “ M11, Martin in Bonn, und Neu ner-Her1n.Lc'nders. Rentner Herm. Lenders. Die Bcdingungcn ncbſx Lagcplan könncn (1111111 Bedingungen nebſt Lageplan können gegen koſtenfreie Einſendung 0011 von 3 .16001chnt11cr 001111101111 Landcrs, ſtall- vom Rentner Hermann Lenders, ſtell- vertretendem Borfi enden dcs Fk1r<c11vorſtands 11011 Vorſißenden des Kirchenvorſtands von St. Martin in Bonn, bezogen wer cn. werden. Zu dem Wettbewerb um Entwürfc Entwürfe zu einer 00011Ycliſ<- lutheriſchen evangeliſch [lutheriſhen Kirche in Drchcn -Altſtadt warc1133 Lntwürſe ein egangcn. Dresden - Altſtadt waren 33 Entwürfe eingegangen. Den erſten Preis (1500 9111) (4) erhielt Architckt .K. Architekt K. E. eZ A in Blaſcwiy, Blaſewiß, den zweiten (1000 „M.) (4) die Architckxcrx Schikling Architekten Schilling und räbner Gräbner und je einen dritten Prcls Preis (500 „M) Proſcſwr 23111110 Seitlcr, (6) Profeſſor Bruno Seitler, Architekt Max Hans „Kühne Kühne und Architckt Architekt Richard Schleinitz, ſämmtlich Shleinihtz, ſämmtlih in Dresden. - häüen * .* “ ér “be einem“ rmer erzähn, daß“ ' „ JM rſ on MWWU verſehen hätten. hinger habe einem Farmer erzählt, daß |. : der! Eim rſ{< von Brrenlomandos erſt F0 4 ſeinen Anfängen , ' dte : i die Engländer zu . Darbietungen . _} von fröhlich barmlo Tbeaier der*„Lek-_e'ndé-11_Lieder'. ' _ . 77555 1311 dé111 neu. fröhli< harmlo Theater der „Lebenden Lieder, A In dem neu erbauten Triax! 11111111 1108 NeuenKönigli<en *Opern-Tßeatns fand" .am onnalyend por Trianonſaäl des Neuen Königlichen Opern-Theaters fand am Sonnabend vor einem ladenen ikum-derröffnun Vorſtellung dermit geladenen ikum die Eröffnungs-Vorſtellung der mit dem Namen , ebeyde- - “ ' neten „Lebende / x ichneten j Fim (fien Berliner Bühne ſtatt." ſtatt. Die et xnart erz „ etfelöen atten'bereitö eigenart en derſelben hatten bereits im vergangenen mter et 1 rer e ten Winter bei ihrer erſten intimen VorfüßrunÜ ca im Konze aal des- Stel Konzertſaal des Hôtel de Rome 2 ne au erordentlicb *beifäll ge uxna Nome eine außerordentli<h +beifällige nd me Fe nden. bre gefunden. Ihre vorgeſtrige , Wiedergabe) Wiedergabe; theilweiſe mit denſel en denſelben darſtellenden Kräften, in einem “eigens ‘eigens für dieéen Zweck künſtleri cb xngericbteten Tbeaterraum E Zwe>k künſtleriſh Pergerihteten Theaterraum ließ er die neue Kun tgattung eigeqtli t Kunſtgattung eigentli i auf ihre Bübnenwirk-ſamkeit bin recht Bühnenwirkſamkeit hin re<t beurtheilen. Sre rſt, Sie iſ, wie apgedeuteten angedeuteten probeweiſen Aufführun em Gegenſtück ein Gegenſtü> zu E. Wä rend Während dort jedoch blei 1 jedo< bleibt dieſe Kunſtri<tun auch Kunſtrichtun auh<h jede andere [zur e bereits aus der oben hervorging, gewi ermqßen 0011 Wo ogen's gewiſſermaßen von Wolzogen's „Buntem Yeater“. d'as “Mo ern „. Realiſtiſche vor errſcht, bter m beſcbetdenen ale das Modern - Realiſtiſhe vorherrſcht, hier in beſcheidenen Grenzen und läßt eltung kommen. Ernſte, lyriſche, ſonne enz Humor lyriſhe, ſowte em Humoc getragene Yers- Vers- und Tonſchöpfun en Tonſchöpfungen älterer und jüngerex Dxcbter, jüngerer Dichter, bezw. Kompomſten Komponiſten werden in zwanglo er zwangloſer olge geboten. Hterbet Hierbei bilden die DarſteÜer, Darſteller, ſo zuſagen, zu ſagen, die lebende Üuſtration [luſtration zu den Dickptungeri, Dichtungen, deren Wiedergabe Wiedergabe, theils 1n in geſprochenen, theils geſungenen Worten Worten, theilweiſe auxh au von Geberdenſprache begleitet, erfolgt und auf dieſe Weiſe die St1mmung unterſtü !, Stimmung unterſtüßt, ohne daß dabei jedoch jedo< das M?ſtkaliſcbe Et in den Hintergyund ge rängt Hintergrund gedrängt wird. Dafür, daß der beab cbti te Zweck beabſichtigte Zwe>k in jeder Hmſi terfüllt Hinſicht erfüllt wurde, hatten die Vexanſtalter Veranſtalter dieſes Sees die es Theaterunternschs, dre Herren Julius Kayſer als Dtrektor, Direktor, Max Lagrence Laurence als Ober- egiffeur Ober-Regiſſeur und H.Roſſin- Ryſcnfeld H. Roſſin- Roſenfeld als mufikaltſcher Letter muſikaliſcher Leiter in ſachkundiger ſahkundiger Weiſe bsſtens geforgk. Ste fanhen beſtens geſorgt. Sie fanden an den ibx ihr ganzes Können einſetzenden einfezenden Mitgliedern eine verſtändntßvolle Eee Unterſtüßung, und Herr Kapellmeiſtcr Robert Kapellmeiſter Nobert Erben byt den elben bot denſelben in ferner ſeiner bekannten ſi eren ſicheren Klavierbegleitun e1n_e11 dankenIWertben einen dankenswerthen Halt. Von den ertgenannteu erw1es ſic]? ra_u[ein Elſa, erſtgenannten erwies ſid räulein Elſa von Toreno als auptkraft. Jbr Ihr feines "IW! : pie und dte annzuthende GeſangSart gcswannen die anmuthende Geſangsart gewannen ihr nament- [1 li in dcr 0011,Roſſm-Roſerzfeld der von Noſſin - Roſenfeld feinſinnig komponierten Scsne ,Schüchtcrne Lxebe“ und 111 der ſcenierten Lemairs'ſclxn Sawoxte .Maxqu Scene „Schüchterne Liebe“ und in der ſfcenierten Lemaire'ſhen Gavotte „Marquis und Marquiſe“ ſoforx ſofort die 00111: Sympathia volle Sympathie des zahlrerch erſchte'ncnen zahlreih erſhienenen Publikums. erm tbeilten fick) absr Hierin theilten \ſi< aber auch ihre Partner, 1318 die Herren Stampa und _1)1'. Quedenfcldt, Von Dr. Quedenfeldt, von denen beſonders erſtcrex geſanßklicb wis ſchauſpteſcriſck) 11151 bkachtensMrtHe L_etétungcn aufwres. 3 ächſtdem erſterer gean wte ſ{auſpieleriſ< re<t beahtenswerthe p wat aufwies. Nächſtdem fiel Fräulein Dora Dorſav Dorſay durch [113 6112110in01966, Agezwandtes lieben8würdiges, S wani Spiel und angenehme, kräftige Skimme Stimme auf. Fraulcnx ntje De_ndrik, welch Fräulein Antje Hendrik, welche die „Werberede“ 5160 ,Wetherede“ hielt und bei den „Hcljlaöbrldsrn“, emem „Hellasbildecn“, einem Cyclus lebender, fingsndcr ſingender Gruppen, dcn Verbmdendcn Text den verbindenden Tert ſprach, bekundete ferner viel deklamato- riſ<cs Talsnt, riſ{es Talent, und auch Hie die Damen Eiſenhut, Koffcg, Koſſeg, van der N81), Wcßkßund Schubkrt, ſo101e dte Ney, Weßel und Schubert, ſowie die Herren (9100811 Gloyen und Lenau boten recht erreultche 960111119811. „Ganz „beſonders re<t erfreuliche Leiſtungen. Ganz beſonders aber Verdienten verdienten den ihnen gs- 1pe'ndctcn 76115211 Verfall d1e ge- ſpendeten reihen Beifall die Rezitationen dcs des Herrn Laurcnca, welcher dwſelbexx nicht Laurence, welder dieſelben ni<t allein in ſeiner bekannten meiſter- l1cb1'11 Sprechwetſe, lihen Sprehweiſe zu (90561: brachte, Gehör brahte, ſondern auch au<h mit feinem Geſchmack m Geſchma> in den Rahmen cmes Bildcs eines Bildes zu bringen und dadurcb-„den dadur<h den Inhalt der betreffenden Dichtung beſonders ſcharf zu charaktxrqterep 1010316. harakteriſieren wußte. Der Geſammteindruck dieſcr Geſammteindru> dieſer von dcm e- nqnnten dem ge- nannten Herrn m ſcmcr BkgrüßungSanſpracbc in ſeiner Begrüßungsanſprahe als „Stichprobe“ 6- ze1<11ctcn Vorſtelwng „Stihprobe“ be- zeichneten Vorſtellung war formt ſomit ein anz Vortrefflicher, ganz vortrefflicher, wobei das tadellyſk Fn'nkttomercn tadelloſe Funktionieren des ganz?" artiſtiſchc'n ganzen artiſtiſhen und tschniſcben techniſchen Apparats und 0100601092118 die gediegene Ausſtattung nicht unerwähnt bleibkn niht unerwähnt: bleiben dürfen. ka Dem neuen ztcſrlichén Bühnenhanſe zierlihen Bühnenhauſe in dem elcßantkn Gartcnetabliſſcmcnt eleganten Gartenetabliſſement am .Kömgsplay Königsplay kann daher nur ein gunſtiger günſtiger Erfolg gswfinſcht werdcn. gewünſcht werden. Neues Theater. Am Sonnabend eröffnete das „Intime Theater“ Theater" aus Nürn- berg unter der Dircktion Direktion des Herrn Emil L))écſztbalcr Meßthaler ſein (Mſammt-Gaſtépicl S MMUEE mit der crſtmaligc'n Aufführun 13011 Richard Skowron 110 's drciaftigcm erſtmaligen Aufführung von Nichard Skowronnek's dreiaktigem Schauſpiel „Dic 1101106116 Brücke“. „Die O Tb 2a Brü>e“. Das Snjct 016 ZtücksI, Sujet des Stückes, das man 611111111111) eigentlih mit 111651 916101 cin Inſt- ſpicl 1101111111 ("0111116 mehr Necht ein Luſt- ſpiel nennen fkönnte bietet keineswegs 1110116 9111163. etwas Neues. Ein vielfacher 2101001150 91011106 (911braucr, 11113 ci11fa<cn Verbältniſſcn 0011111111111, bat k1*_inc11 ſkbnlichcrcn Wunſch- vielfaher Millionär, Name-s Guhrauer, aus einfachen Verhältniſſen ſtammend, hat keinen ſehnliheren Wunſch, als dcn, den, ſeine ganze Vcr- gangcnbcit 0110111611 zn 111015611. Dcr E111110rföm111li11g kanſt fick) dabcr 111 Ver- gangenheit vergeſſen zu machen. Der Emporkömmling fauſt fich daher in der Näbe Nähe der Großſtadt cin Rittcrgnt, ein Rittergut, und 11111 dieſcr „(1010111711 Brücke“, dercn Haltbarkcit auf dieſer „goldenen Brüke", deren Haltbarkeit er durch dur< den Ankauf cincr einflnſzreicbcn einer einflußreichen Zeitung zu erhöhen glaubt, dcnkt cr denkt er am leichteſten aus dcr 116061111611 ſ 011111111Sphäreherauskommen der bisherigen ſozialen Sphäre herauskommen und in Vcrkebr Verkehr mit den ibr11bi-1171r1111111611 Gcſcllſ<01t§klaffc11 ihmbisher fremden Geſellſchaſtsklaſſen treten zu könncn. können. Sein Sohn, 11111116111011001, ein Referendar, das potenziertc potenzierte Abbild des Vaters [*cſtärkt kicſcn 11011) 111 ſeincm citle'n Strcbcn. Dir Tochtcr jcdccÖ, Vaters, beſtärkt dieſen no< in ſeinem eitlen Streben. Die Tochter jedo, für 110 ein die cin junger, 0511“ aber völlig mittelloſer (7001111111111 11115 Zlkünftigcr (91111051 Edelmann als pauſes zu Gemaßbß[ in Ausficht 1101011101011 genommen eine 10110, 11111 17611 (5310111 066 . (11111'6 311 1111011111, 5611 1111 der “1111110110011- bctt f1'1t, 111115111611 allc Ulane wird, um den Glanz des Hauſes zu erhöhen, hält an der Vêrgangen- heit feſt, durhquert alle Pläne und Trnnmc 1703 Träume des Vaters und zcrnört zerſtört Wetterbericht vom 17. Iuni1901, 8 Juni 1901, S Uhr Vormittags. „(,n ".I dux. or = duz. Wind- Fkk, ets, ind- richtung rihtung Name der Beobachtungs- ſtation Wetter. Temperatur in Celſius ) Storno . YF: oM . é Sti E Ï e .. . 0 ; SeillY ZM “M;"! W.... ll ngen. . 'NNÖ hz citcr pl Pol Aix . — L liffingen. [NNO dlheiter R N 1“ der" tiſtianſund 1/bede>t riſtianſund ONO 3 100111?)e won desnaes . d. ' Wind“tille halb } [Windſtille [halb SS 2 wolkig 2\wolkig WNW [wolli 1/wolki SSW 2„bede S 01111 . , O Lbedeckt WWW.... . S_ _ 4111011111 Lapman» . 2lſbede Stockholm . thdſttlle wolkenlos okkum ,7 |O 2|bede>t Wisby. …. . | 75776 S 4wolkig Paprranda s 4 [Windſtille [wolkenlos orfum . . NW 2 bedeckt 2ſbede>t Keitum . . . NW 2bedc>t Lamb“: . . 2ſbede>t Pont L SW 217.110 2lhhalb bed. Nsvoinem Mün de W 1 wolkig 2 bedeckt 1\wolfig 2bede>t halb bed. wolkig ?NNW Hkbedcckt [NNW »s\bede>t NW .'1valb Zlhalb bed. 1919193 ..:-.- [NNW 3-2} Barometerſt. TT 0.0" 11.2)?an- „S*- ?? 7;- «.*:- niveauve «[OO 5-wolſig » t, * 511115. 196. DBD ha.0%u.Meeres- D S > O |niveau re O 5\wolkig _—_ - haus. 156. nach 74 U r. ““t; . Ubr. et s T, S Skagen Kopenhagen . Skagen... K 1) en. KRM,. Karlſtad Emil Gtoe . ' 7 Graeb. 57 Nr. .) . Y“??- 111 57. Mae f un [. * * '-“__ ““_„“_ . :..:-“dux- JÖQU-i-VWWS . OUT» QQ'QD QSQOYoics-x»: r. G“ N m ———M——— —————— — S C d fend fremd | fin vis C) C0 pmk pmk O O O C a Lw OONDIDOOO N O Mittw KRW WNW und Iſo] “_“ tox» Jſol ——— — O E D - * _ Neues K*??W“ «“da-ao.:- bm. Im Königlk "““ "“““-».- . Ok» USK .-.-1 0111 3190111111101 0011 F I DEs e bo ml D E hm. Imi Königli — t s R R R — —— - O o R N e! Ein Maximum von über 770 111111 mm liegt ſäk- n'cſtlicK [1011 ſüd- weſtlich von Irland, WcſtrnÜlnnd Weſtrußland bis Skandinavwn. 11111 ".'.9111111111111 Skandinavien, mit Minimum über Süktwrwcacn. Südnorwegen. das Wetter kühl, trübe 11110 111 und zu Wenig 211118111161 wahrſcheinlich. Kömgltthr Ithauſptrlt. Aenderung wahrſcheinli. Königliche Schauſpiele. Dienstag: Overn- Vorſtellung, Zaubcropcr Opern- Vorſtellung. Zauberoper in 4 Akten Alten von Albert Lorying. “Text in ßouqu-L's Lorßing. Text | lu ponqués Erzählung frei bcarbcitct. Schauſpiclkanö. bearbeitet. Schauſpielhaus. Bernauer. (Fin kcutſcbcs Trauerſricl Ein deutſ{hes Trauerſpiel in 5 .nl“- zü cn 0011 Friedrich chbcl. intro Opcm-Tbcatcr. *Die Auf- zügen von Friedrih Hebbel. teues Opern-Theater. Die Fledermaus. „Komiſche Komiſche Operette mit Tanz in 3 211th 11011 Mcilbac Akten von Méilhac und "10 11116130. | ‘mit dalévy. Bearbeitet von (x.. C. Haffner und 011117110 ***e. 211qu Richard ée. e von Johann Strauß. "( J Anfang 8 Uhr. Ttn Täglichi Abcnd-Vorſtcüunncn. ams m Toi zwei Abend-Vorſtellungen. Anfang ntritt in den Konxcrtgartcn. -- Konzertgarten. — ſelben V0 thungcn. Vorſtellungen. : karnbaus. Opernhaus. 157. Vorſtellung. Triſtan in 3 Akten von Richard Wagner. Anfang 7 Uhr. uſpielbaus. i" Lu viel Ubr. uſpielhaus. im Luſtſpiel in “ A ü cn, 5 Aufzügen, frei 11 Calderon n Calderon, von tiedricb 11113. NW.; 71 Ubr.a< „MPU W W.(D1nktio :SWundLaui-m- MY: Friedrich Adler. Anfang 74 übe gNittwoh Reſidenz-Theater.(Direktion : SigmundLauten- Hp Frauen vonnheute. Go: LovAE Schwank Olpae! 1 uper i Akten v C > Zu . von Charles Lecocq. Te C Wilke, Siroudln ouund bsxrkoning. ocHenn E- irville, Siroudin © d A “Deutſ E. Do ang 8 Ubi. Billetteſeweſav Uhr. Billetreſerveſatz 25. 25. 28. un! Juni d. I ci J. ei des ungen flatt- (Dao ſtatt. (Das A nicbt aufgebobm) Dcutſrhes Thcatkr. Tbcatcrs. nicht aufgehoben.) Deutſches Theater. Theaters. Dienstag: Anfang 8 Uhr. einc Dcvrcſſivn erſtreckt fich ' eincm eine Depreſſion erſtre>t \i< i einem In Dcntſcbland iſt 91113011 gcncigt. Deutſchland ift Regen geneigt. Deutſche Scewarte. Seewarte. Kraft. (1 [. Tbril.) Theater. ___ “___.“ Tyrant (11. Theil.) Theater, L R E id Theater des Krams. Weſtens. Undine. Romantiſche folßcndc MNomantiſche [etgene Tage: Anfang A nes Ucbcrbrcttl-Emlagen.) Agnes Ueberbrettl-Einlagen.) 163. Vorſtellung. A ' “* 11 . ""*"" “'*' l" m Io 711.111. Heinrich Stobivcr. Mittwoch: Anfang 74 Uhr. ang 7% Uhr der Jo efſtadt. Heinrih Stobiter. Mittwo<h: Gaſtſpiel * Tourbillon. D onncrötag : Tourbilwn. Donnerstag: Tourbillon. Tanz von 70110 Billctn'ſckvcſar. Triauou-Theattr: )anſi Billetreſerveſahz Trianon-Theater; „Lebende ? Villcts WUFF" e Billets tes zum freien ----__.„.._.- 1111171010: ei iniiepe aag min tittwoh: Die- Auf eld. Aufgeld. (1. Nan Rang - autcuil, Fauteuil, 164. Vorſtellun. Vorſtellung. Zwei Eiſn PUSWFMMU 3 303 Eiſen | Pull il 40 F ter. Kam ell got. Mamſell Angot, Komiſche von n 58" e in !)Men Prien von Benno Jacobſon. Moch: Krum- "Mu. 1Z4 ' 16.19. .. W u: vo O del wem b Frauen Boudoir. Le V Pee Bars Gilfte ermäßigten en: bo Opernhauſe findet am 22. 2.1, ""?"“??? _ "...-„WMW... m'! Bühnenf 11 el 23. P ne @ ammt-Aufführung ner's Bühnenfeſtſpiel Der nnement wir . ournaſiſten verlplét. " durcb „YUM _indemx “uh'aus wabm " 21mm: , .a enmxſcbßge, mitſkeinſc'em Journaliſten verlobt. “ dur D R indem ſie \ſi< aus wahrer Herz eigung : aller enanſhläge, L E in den MYWM V“- _ _ iffm,; err beſGelvenſen Ver: # ältniſſen - en und ausdxrſelb'en S re;wke fieſ mmmden F aus derſelben Sphäre wie ſie ſt mmenden Dieſen anfachen, ,v W einfahen Stoff hat der Verfaſſe: .. iger *und_ 12112le? t:- xkelnder Verfaſſer „wißiger und E Y >elnder Weiſe zu ver, m ein voller o g x): tbeil Erfolg L theil wurde. Einen n „ ran_Hatte [ daran hatte aber auch au< die arſtellung, namentlich Darſtellung, namentli das frefflieh treffli<h in einander grei ejnde greifende Zuſammenſpiel. Die Raue Rolle der 'Tockjter gab' _. ‘Tochter gab Fräulein Vilma „Mug, : Jlling, eine ebenſo -ſvmpatbiſ Bühnenerſchxinqu \ympathiſ Bühnenerſcheinung wie „tückptigke Darſtwklecin, “in verſtändnj voller WJ: * R Darſtellerin, in. verſtändnißvoller Veſ ] und mit ſomel Ltebenswü dig eit, ſoviel Liebenswürdigkeit, daß e ſebr ſie ſehr bald das ublikum fm - ſicb gewonyen, batte. Axa erſt gewant Publikum für A ſich gewonnen hatte. Aeußerſt gewandt und routiniert" routiniert ſpielte err 5 Köfer RUE den „Gubrauer; MF “Guhrauer; E minder ut war gut wär ferner Herr RudolfKij " boden m Rudolf ahe j hoden in der R0 8 Rolle des obnes. Sohnes. Die Auffaſſung, Mit , mit in ſo; anſp ; ſo anſprec welcher lHerr Heinrich in Heinrih Schroth den Journaliſten .gab, gab, ließe ſic?) vie ei<t hie__ ſich vielleiht hie ‘und ‘da anfe<{ten; und da anfe ten" un Gan en war_ſein Ganzen war ſein Spiel 6011 flott und 'eſſeknd. feſſelnd. verdient Ferner dre aer die natürliche Wredergabe Wiedergabe des alten Gubrauer Guhrauer du errn Jacques Morvay. Durcheg es annehmbare Leiſtungen boten die bj ertreter aller NeHenrollen :) ne Außnahmex Nebenrollen ohne Ausnahme, ebenſo waren Aus. Ay, ſtattung und Jnſcenrerung durcbaußſeinwandfret, Inſcenierung durchaus einwandfrei, ſodaß den folgende„ folgender Darbietungen dieſes Enſembles mit Intereſſe entgegengeſehen Werven Wehen kann. Der anweſende Autor wurde mehrmals hervorgerufen. aber tm im G Volle Anerkerxxxßen ' Jm Anerken „ Im Königlichen Opernbauſe Opernhauſe wird morgen Lorßing's koma". t1ſ<e Lorßing!s ‘oma, tiſche Zauber-Oper .Undtne“ „Undine“ in folgender Beſetzung Begeben: Bertalda: xau Her og; Beſeßung C: Bertaldz; rau Herzog; Ritter Hugo: Herr Sommer; Lndine: Undine: Fräulein redler; übſeborn: iedler; Kühleborn: Herr Bachmann; Veit: Bahmann; Veit : Herr Lieban; Hans: _ Hanz: err Nebe- Ixn BaÜet Nebe. Im Ballet tritt Fräulein DeÜ' Dell! Era auf. „ Im Köntgli en S<auſpiélhauſe j „Im Königlichen Schauſpiélhauſe geht morÉen Friedrio), Hebbcl's deutſ<e_s “rauerſéijkl Moa Friedri Hebbel's deutſches ut ten „Agnes Bernauer“ in cene. Scene. Dq * Herzog Verzog Ernſt ſptelt ſpielt Herr olenar, Molenar, den Albrecht Albre<t Herr Chriſtians, 7 Chriſtian“ den CaSpar Bernayer, Caspar Bernauer Herr Kraußneck, Kraußne>, die Agnes Fräulein WÜÖULk,1 Wachner * den Hans von Pretsmg Preisnig Herr Oberſaender. ' “ , Oberlaender. F Im Neuen Königlichen Königlihen Opern-Theater findet morgen ' eme F eine Aufführung der .FledermauS' „Fledermaus* ſtatt. In dem Theater err Ma „Laurence Max Laurence zur Feier der Enthüllung des Denkmals für den day ürſten 5 [“Smarck Bismark eine .BiNnarck-Legende“ Von „Bismar>k-Legende“ von F. von Oſtini Oftini zum ortrag, dre aufFrordentlichen Beifal! die O Beifall fand und in den nächſten Vor. ſt-leungen wieder okt Vor ſtellungen wiederholt werden wird. Nack) Nach Schluß der Redaktion eingegangene Depeſchen. Paris, 17.311111. 17. Juni. (W. T. V.) RUS B.) Aus St. Nazaire wird gcmcldet, gemeldet, daß eine Anzahl Sozialiſten geſtern Abend eine antiklerikale Kundgebuug veranſtaltctkn, Kundgebung veranſtalteten, um eine kirchliche kirhliche Prozeſſion u verhmdern. zu verhindern. Es kam zu Schlägereien, bei welchen einige Zerſoncn leicht Veriduea leiht verwundet wurden. Die Polizei vsrlMſtete Berg Nele mehrere Ruheſtörcr. Ruheſtörer. Dem „ afin“ ,1v1rd a 16 „Matin“ wird aus Algier emcldet, gemeldet, daß der fran- fran: zöſiſchen Behörde ein Briek Brief in die Hän e _quallen Hände gefallen ſei, welchcr welcher an die Söhne des aus dem Jahre 1870 bekannten Zn- furgentenführers In- ſurgentenführers Mohrini gerichtet ſei und in welchem ſiehe, daſ; ſtehe, daß die Eingeborenen für den kommenden Winter eincn all- einen all: gemeinen Aufſtand vorbereiteten. Konſtantinopel, 17. Juni. (Meldung des ‘des Wiener „Telegr.:Korrcſp:Bureaus“.) Angeüchts ,„Telegr.-Korreſp -Bureaus“.) Angeſichts der auf Kreta an: an- dauernden Bewegung zu Gunſten einer Vereiniqun Vereinigung mit Griechenland ſandte dic die Pforte ein Rundchrei cn Rundſchreiben an die türkiſchen Botſ<after türkiſhen Botſchafter bei den vier S )ußmächten, Shußmächter in welchem welhem ſie die Aufmerkßamkcit S auf das wiW wie holt gegen die Souveränität cr türkiſchen der türkiſhen Regierung vcrſtoſzcndc Vorgehcn dcr kretiſchen verſtoßende Vorgehen der kretiſhen Kammer lenkt 111111116 und dw Erſuchen ſtcüt, dicſer ſtellt, dieſer Agitation cin (Fndc zn ein Ende zu machen. Von Lan der Antwort der vier Mächte iyt dic iſt die Pforte, wie 011: lautct, ver: lautet, befriedigt. Dic Die türkiſchen BotſckZaftcr Sale erhielten 1311 formklle die formelle und poſitive Vcrſichcrung, daſ; ic Mächtc' kei11crle1 Acndcrung dcs 91711118 (1110 Verſicherung, daß die Mächte keinerlei Aenderung des status quo auf Kreta dulden würden. (Fortſcsung dcs (Fortſeßung des Amtlichen und Nichtamtlichcn Nichtamtlichen in der Erſten und Zweiten Beilage.) Gaſtſpiel des Leſſing- Tic Zwilliugoſehwvfter. *.).kkittwocb: Flachsmann Die Zwillingsſchweſter. Mittwoch: Flachsmaun als Erzieher. Donnerstag: *Die Zwillingoſchweſtcr. Nrrliner Die Zwillingsſchweſter. Berliner Theater. Timstag:Ue1-er Dienstag: Ueber unſere !).)kittwccb: Mittwoch: Ueber unſere Kraft. (1. Theil.) Tonncrötag: Donnerstag: Ueber unſere Kraft. (11. Theil.) trMng-Cheater. Leſſing-Theater. Dienstag: Gaſtſpiel Hanſi Nieſe mit dem Enſemble des „K. K. vr. Tbcaters K. pr. Theaters in Mamſeu Mamſell Tourbillon. Schwank cana cfang in 3 Akten von K AnfanL E 8 Uhr. Neues Thnter. Theater. Schiffbauerdamm 40. 4a. Di- xöktrläxx: EmilMſcßitlialeir.Iz)ie1thtag: raten: Emil i Bigaler. F cendiog: Die "17110170“: :. Schau e n .' aitene e. Schauſpiel in en von - ' Breslau. -- r. rcd er ; j Breslau). — Hr. Prediger Ernſt ü c(Berlt - Skowronnek. An Mg 8 Uhr* _ ZÖMÉYT & Hülle (Berlin). Aufg (1. Be Fau Sre Sf 2 Hr. Éymnaßal-Zberyxbm Dr.HHano ©1066 Gymnafial -Obertehrec Dr. Hans Grocfßt und folgende JTage: ‘Tage: Die goldene von heute. Zum erſten Male: Du Das blaue ox 0oy autour in 00110.) 2- MW M du codse.) t- bén Weórges Duva! und M 11:10:15“an Inas. Uhr: Bei bis über die Jugend. Dienstag und Robert und Bertram. Bertram, oder: Die igen Vagabundcu. (Jm Vagabundeu. (Im 111. Akt: Original- urt Kraav Kraay und Nieſe. Gaſtſpiel Hanſi Nicſc, Berenwnsdühne. 191061011640.) Tiens- Nieſe. Seceſſionsbühue. (Alexanderſtr. 40.) Dient- tag: Gaſtſpiel E. 0011 Wolzogcn's von Wolzogen's Buntes Theater (Urbexbrctt'l). Ncucs (Veberbrett'l). Neues Programm. Anfang 8 11121. Mtttwoch Uhr. Mittwo<h und folgende Tage: Dieſelbe Vor- Vor ſtellung. __" _ _“ __,_„.__„ E O, Bentral-Theater. Dienstag: Mit 001111511115 vollſtändig neuer Ausſtattung: Die Geiſha. Ovcrcttc Operette in 3 Akten von Sidney Jones. Anfang 8 s Uhr. Mittwoch und folgende Tage: Die Geiſha. seUe-AUmnce-Theater. (Gaſtſpiel-Tbeam) Dicnstag: Belle-Alliance-Theater. (Gaſtſpiel-Theater) Dienstag: Die S wäbin. Lnſtſpicl Schwäbin. Luſtſpiel in 1 W Æ von Caſtelli. Hieran : Hierauf: Das Verſprc cu inter! Herd; Verſprechen hiutern Herd. Singſpiel aus den öſterreichiſ n 1001" öſterreihiſhen Alpen # 1 Auſzug Aufzug von Alexander Baumann. F0milien-Nachrichten. Familien-Nachrichten, Verlobt: Frl. Clara Steinicke Steini>ke mit Hrn. Polski“ ?! eſor Fu Poly Aſſeſſor Fri von Frickcn (Charlottcnbum) . e oren: in Fri>ken (Charlottenburg.) eboren: Ein Sohn: Hrn. Kapitänſ» 11.0111"- Kapitänleutnant #r- Kloebe (Kiel). - Hrn. Walther von EMUU Scheliha Mamſell Jtattwiv). » lHrn. Amtöricbter Schünemänn Mamſeu rciburg (Freiburg i — Hen. Amtsrihter Schlinemann Mamíſell reiburg i. Sch.- - Schl). — Eine Tochter: OM- egierunJ- und uratb ).Vüſ «(Düffclxckß- - Tocter: Ht égzerungse und Baurath H. Büſcher (Düſſeldorf)- Hrn. berleutnantVöt icher ( traßburg 1. (Ü)- Ge orben: . Geox Vberleutnant Bötticher (Straßburg i. E-)- Geſtorben: Hr. Georg von Kramta (Frankcn- tal). _ 8? Obe70 .. D. um Ams Charlottenbu .-- rl. dwi von 01111111 éSÖlvßSl an. F Kramſta (Franken- ial). — He 9 Oberſt Q D Gen Arreh Charlottenburg). — Frl. Hedwig von Eidſted (Schloß Sl au). s met. Verantwortlicher Redakteur: _ I. J. V.: von Bojanokai Bojanowski in Verlm. VKU! Kk W (64-11) Berlin. Verlag der Expedition (Scholz) in Be» 5 DYYÜxouv „o "an W E d Dreſnitalt, Berlin L, W (KiM BMW (12611) e Nr. 32. Acht Beilagen (einſ{ließli< Börſen-Beilage). (12614) der „Lebenden Lieder“ brachte gsſtern Ü * geſtern W zum Deutſchen Deulſchen Reichs- Érſte Erſte Beilage Deutſches Reich. Nachweiſung Neicde<. N-a h weiſung der Einnahme an Wechſelſtempelſteuer We<hſelſtempelſteuer im DeutſZYLU Reiche A Neiche für die Zeit Schluſſe des onats Mai 1901. vom 1. Apri[ April 1901 bis zum 7. Juni Obcr-Poſtdirektions-Bezirke Ober-Poſtdirektions-Bezirke Einnahme im Monat Mai 1901 916, ,_.__.__,.,.3_-_„ _ „_ „4- Hierzxt M. E E Hierzu Einnahme m in dem 3106111111011 Vormonat „16. «17.. Zuſammen Bormonat M. | M. 5. Einnahme in dem- ſelben Zeitraum des Vorjahres ( Spalte Borjahres (Spalte 4) «46 ] H 0. M. | S 6. Im Rechnungs- jabrk NRechnungs- jahre 1901 + —+ mehr _- WLnigN: «116 1-3. [. Jm Reichs-Poſtgebiet. ]) KönigHberg . . . . . . — weniger M. M 1. Im Neihs-Poſtgebiet. 1) Königsberg S 9) Gnmhmnen Gumbinnen 3) Danz1g Danzig . 4) 23611111 . . . . 9) §“0tsdan1 . . Val 5) Potsdam . 6) Frankfurt a. O. . rankfurt A 7) 1611111 . Stettin ; 8) 11691111 . . . 9) ,oſen . . . 10) Köln M P 40) Bromberg , . 11) 2311061011 Breslau 12) Lisgnly Liegnitz . 13 Oppc'ln- 14 Ma deburg 13) Oppeln . 14) Magdeburg 15) “m_e Halle a. S. . 16) *.;rſurt Erfurt . 17) Kiel . 18). annoVLr 18) Hannover . 19) „1111111161: Münſter 20) Minden 21) Dortmund, 22) Caſſkl . . . . Dortmund. 22 C L 23) rankfnrt (1. Frankfurt a. M. 24) 6111 . . . Cöln S 25) Aachen . 26) .Koblcnz Koblenz . 27) Düſſcldorf Düſſeldorf . 28) Trier . 29) Dresden 30) 30): Leipzig . .- . 31) Chcmnikz . S nY 7 32) 1111101111110 33).K'0111t1111z Karlsruhe 33) Konſtanz . 34) Darmſtadt . . 35) S<Wcrin 1. FR. Schwerin i. M. . 36) Oldcnbnrg . Oldenburg . Î 37) Braunſchweig. Braunſchweig . 38) Brczmcn Bremen 39) «Hamburg . Hamburg . ; 40) Straßburg i. E.. E. 41) MW . . Met Fs 13 987 0 6 538 14 542 159 320 0 326 6 387 7 801 10 400 466 2 008 7 701 608 7701 9 055 655 18728 12 329 15 145 15.145 21 701 761 9 797 1.6 081 16 681 15 314 17 250 0 256 6 501 11 092 692 30 972 17 039 38 745 27 870 9 3 15 876 9315 9 907 967 78 491 3 987 33 930 40 46 118 27 024 33 405 ] 1 465 11 031 17 581 3 ()()8 008 8 244 8 28] 281 27 251 122 400 19191 ' 19 191 | 4 450 10 70 40 50 40 70 10 1 0 (V 40 50 70 40 20 10 16 744 7 133 10 520 T1098 16 526 178 143 0 6 540 9 040 046 12 893 2 823 2:823 9 118 9 229 25 721 15 101 19 338 22 003 ' 22008} 13 339 18 001 ]8 061 18 341 10 16 581 0 117 Ge 12 343 31 590 596 17 071 671 39 558 30 36 051 10 308 . 9 141 ,“ | 9141 | 90 335 * »- 5388 , 38 587 * | — 5 388 | 38587 | - 48 205 » ' | ? 28 045 ; 645 | 44 299 11 ]71 1 - 19200 . 3 420 : 8 310 9 512 | ILATL (ls 19 200 | 3426 | 8316 9512 29 301 134 415 '; Z' 20 134415 | 8 26 344 5 491 * | 5491 | 30 731 13 072 672 31 008 068 337 409 469 12 928 10 16 848 23 359 5 432 10 16 820 18 884 44 450 27 430 34 484 43 704 764 23 130 136 34 743 33 050 656 33 838 12 018 618 24 035 02 508 62 568 34 710 78 304 03 63 928 : | 19 024 624 19 108 108 821 ; 168 826 9 375 72 517 94 324 55 070 * 670 | 77 704 764 22 202 30 36 782 0 435 * 10 500 “1 6435 | 16 560 | 17 793 ; 50 553 ' 250 810 : | 06553 | 256 816 | 45 535 * | 9 942 31146 13746 31390 285461 19999 16912 19496 4963 13594 13949 41141 25168 99107 40987 19739 33999 29168 30483 31 146 13 746 31 390 285 461 12 229 16 912 19 496 4 963 13 594 13 942 41 141 25 168 29 107 40 987 19 732 33 259 29 168 30 483 11117 21368 60687 31476 76136 56045 18951 W7Y; [ 21 368 60 687 31 476 76 136 56 045 18 951 18 746 | 159 709 - | 8189 09815 69 815 95 471 53 93 171 70 796 ' | 19 101 34 255 7119“ 7119| 15 473 15 89] 50 701 891 56 761 225 847 40 46 139 9 443 9443 20 20 90 50 90 30 50 60 70 80 20 50 90 50 40 50 50 90 80 *80 | 80 70 30 90 20 170 | 70 10 50 00 60 10 I70 | 70 40 '80 | 80 80 40 | 50 414 | 60 73 | 60 322 52 008 | 30 699 Z | — 64 | 40 3 863 1 «* 3863 | — 469 | 30 399.5 . 3225 | 80 4941 , | 70 :; 309 T „ 9969 „ „- ago 2202| 5376 | 90 2776 L | 50 3404 , - 9/404 1 484 4487 4 487 3354 90 1 500 | 50 1500 | 90 2667 | 10 1 880 1880 | 90 3933 3233 | 70 2167 | 30 7 883 _- 072 C'OO E pet 672 | 60 361 | 80 9117 | 60 1185 | 60 2702 1 147 2 702 LIGC | 70 9498 2498 | 30 6968 | 70 ;; 100 3100 | 70 2520 2 526 | 40 683 1086 1 086 | 70 1909 :;0 1902 | 30 208 | 50 30 968 , | 40 . - 604 ; | 30 + 498 ' | 60 ++x++++ +++++++++++++++++++++++1++1?. ' ++ 1 -o- ] Snmmc [ 11. 211106111 . , 111. Württcmberg ++++ | +++++++++++++++++++++++{|++41 || F A —_— Î Summe 1 [T,. Bayern R ITI. Württemberg . 902 001) 962 600 98 803 29 514 } | j | |9 | 0 J 9 | 30 j | . i 1 € ., „, .) 1 ., . .,0 1 1 20 1 (),»,- 1 1.1 * 109 199 .';9 .107 9044719 ? 200995 , . 6192] Z - 1082114 | 102 192 32 407 2044715 | 200 995 | 4 61921 |‘ 1 873 050 ; 18054] ' 650 | 186 541 | 57 444 4-171065 , _ t P21 QAE 2, + 14 494 J 14454 | 40 + 4+ 4477 I 90 Ukbl'k1)11111*1 | 20 Ueberhaupt Berlin, im Juni 1901. 1090917 * | 80 1 o ) 1 j j Î | ) 1210713 | | 1216 713 80 9 2 307 031 .HauptBnclMaltcrci de_s Rcichs-Zchaßamts. Wiener. 2117035 ? 631 Haupt-Buchhalterei des Reichs-Schaßamts. Bieſter. 9117 635 | + 189 990 * ' 996 | 6 Land- und Forſtwirthſchaft. Saatcnſtand 11110G1'trcid1'51111dcl1112111111111111. Dcr Saatenſtand und Getreidehandel in Nußland. Der Kaiſerliche „Konſul Konſul in Rewal bcricbtct 1111101 11111 21.0911: 11100011 11" tcrcr [*icr Lnantita'tcn Reval berichtet unter dem 21. v. M. : wovon leßterer hier Quantitäten angebaut witd, 11115111 zicmltcl) wird, haben ziemli gut 1111110111111 Zcit jcdoch überwinter Zeit jedo< infolge 0011 Nachtfröſtcn nnd kaltcn von Nachtfröſten und kalten W 910911111 Roggen und Wcizcn, ltttcn. Weizen, litten. Mit _rcr __Auöſaat dcr Smnxnerſgatcn der Ausſaat der Sommerſaaten i Kartoffeln find auch 11101111*c11c \ſind au< theilweiſe das anbaltcnkc 110176111 anhaltende tro>ene worden, erwünſcht, erwünſ<t, da . 1 Folgen zu zritigcn 0011111111. zeitigen beginnt. Das Kaiſerliche 2111051010th 0191110101010 [*cricbtct untcr 11 1 Kaiſerlihe Vize-Konſulat in Nicol ajew beri<htet unter 45) s dem 1. d, “N.: d. M. : Die günſtigc günſtige Witterung hat 11111!) 1111 [ gcbaltcn. auch im [l gehalten. Nach dem Rc cn 111 Anfanchs cin, Negen zu Anfang des ein, und für die engere lmgcgcnd Ümgegend der Stadt _lrat ſcitrcm dic „Trocken- bcit hat ſeitdem die Tro>ten- beit ununterbrochen angehalten, wälxrcnd auſ rer 011111111 Scitc während auf der anderen Seite des in den nördlichen U11? wcſtlicbcn Tbcilcn 111110160 (Bcwittcrrcgcn 1111'T1'1'1111111611, und weſtlichen Theilen unſeres Gewitterregen niedergingen, die zu dieſcr Zcit diefer Zeit ſtets Mtt dcm (Finbcimſcn dcr Dcucrntc Mit dem Einheimſeu der Heuernte iſt citö bcſ<äfligt, eits beſ<äftigt, und das Reſultat 11*ird_allc11tb.11[*1'11 01011111!)- 11113 wird allenthalben als, durch- aus befriedigend bczctcbnct, bezeichnet, ein für das (9111111511 Geſchäft in Futterartikclu dcr _ auoſ<1aagcbcnch Futterartikeln der __ ausfchlaggebendes Die Gcſammtſjtuativn dcr Geſammtſituation der Saaten btctct bietet einſtweilen cin ſxbr ein ſehr befriedigendes Bild, und wenn auch vicllcicbt vielleicht Sommerweizen auf cmi enStrl cn einigen Strichen unſerer engeren Umgegend infolge Mangclo Mangels an :)kcxcn Regen ſo lauten andcrcrſcito dix Veri tc MZ andererſeits die Berichte aus den übrigen (chcndcn Gegenden unſeres 9111110118 Rayons um _ſo günſtiger und lauen laſſen mehr noch no<h als einen Auchicb Ausgleich etwaiger Sckoakcnxrwartcn. Schäden erwarten. Troy der guten Ausſichten für die neue Erntc 110111011911 10) Ernte verſiegen die Land- kufubcen ſfuhren mehr und mehr. mehr, und da unſcr Maxkt 11111 11011 3111 unſer Markt um dieſe Zeit von estercn thteren ſtark beeinflußt wird. wird, iſt das Geſchäft 1011011511 vorläufig lahmgelegt. Schließlich Schließlih waren es in den lc ten leßten Wochen an au ngſtfeiertage, dic die hemmend an dcn Vcrkcbr 1011 tcn. arc auf den Verkehr wirkten. are zeigte Deutſchland die beſte Nachfra c, Nachfrage, während das Mittel- die vnbältnißmäßig verhältnißmäßig großen ' nſcbiffungcn 1111 vorber- cdrckt Verſchiffungen im vorher- ede>t war und ſub ih deshalb in r den Ka “R verkehr w 1 auch t au<h die Einfübnm Einführung der i““Neben inzwiſchen in raff raît getretenen Börſenbetimmungcn übcr dcn temdköwcm 111 Börſenbeſtimmungen über den remdkörpern in der auf dem Plavmarkt gelan kndcn 213.101? Playmarkt gelangenden Waare Die Beſtimmung, wclche eincn Lcſas wel<e einen Beſay von nur , R nen Roggen und Gerſte unter Abrechnung der ubetſRÖeandm jr o Prozente BMW feſtlegt. icli Beſay feſtlegt, zielt dahin, dcn biet lack) und man<etſciu [vſtematiſ Fluffes, wic den hier vielfa<h und mandcherſeits ſyſtematiſ Fluſſes, wie au Diſtrikts med_rfa ſkcudiß mehrfa en begrüßt werden. man er kommenden (Cmnpagnc ancnt. ber fommenden Campagne Moment. an *„bancc Chance etwas verloren hat, deer meer dur oebmden gehenden onat von hier gmüxend genügend den 1 ten W " zicmlich leßten Wochen ziemlich te viel]: vielle von ' e hemmend. 3"/o_als 39% als Norm für Weizen det Müsli eit der Möglithkeit udämmen. Unſ lfu; einſ lfen, olange 1 f ohne MWFMMKTWM kau da di Prt ant fau daß die von 1» 1 Mme 316660194, """ dcn Wort 1? ſ<11*cm*ic.1cnrcs, ſ o Vttlé1 6116171. 1 10901 5 de i ſichaen Bêrer Cenis port den Export B ſ{werwiegentes, ſiv veri eſte>t. 3 ſogar 6 wäre untttſtü nde! an unterftü ndel auf eine 1011 daduxé ſoli dadur gefördert würden, daß auch die deutſchen Käufer, wie 1 ſt 1111 1101 (“1001111111 916,16" W111? 17111 01111 [1111116 161470710111? j ſt erſt jet begonnen Regen wäre ſehr etter bereits nachtheilige ten chü Bemü de 11111 111 „116111151011 . t,'111_ 1711101 1111111 011111111) gt"- 1001000111111 Monat_a11- 1011016 ſ1'1111' nur in geringen } t, in leßter inden vielfach ge- tverfloſſenen Monat an- tonats ſeßte ſtarke Divo eic .Zuoländiſcbcn ,xür Hitze die ausländiſchen Für prompte fottfäbrt, ſebr fortfährt, ſehr zu wünſ<en, “91.9 wünſchen, v Unfug, ".'lbficbſcl 11110 1161110 t wurdcn. dcm 5, Abſiebſel und gemiſht werden. dem 5. d. M. Folgendes: actreidc getreide beſtellt Wurden worden iſt. allgemeinen r t zufricdcn. allgemeiuen re<t zufrieden. Aus dem Kreiſe Warſéa Des ment Lublin, werden Hagel deutcnd deutend ſe (“ſap eſatz im Vc ' vori en ' Watſ<t09113<291um “ “19? neu: fürHa t, Beſtand 11111 1. Januar 1901 170015 untcrblcibcn Verglei vorigen ® Warſchauer Markte, wh ür R gen . für Hafer . jedo<h unterbleiben müſſen, da es dcn Miltcln den Mitteln zur Beſchaffung neuer Ausſaat fehlte. 011orci<111dcn !)kcgcnfällcn ausreichenden Regenfällen begleitete Maixvettcr Maiwetter hat das Wachstbmn dcr 11trü<x1cblicbe11cn Wachsthum der zurü>gebliebenen Saaten weſentlich gefördert. Dcr Der Stand dcs Wintctgctrcidcs des Wintergetreides in den Gouvcrnenwntö Gouvernements Lublin, 1111111". Penikau Kielce, Petrikau und den vier nördlichen Kreiſen ch Wonvcrncmcntö des Gouvernements Suwalki wird als zum größten Tbrilc 110111 bcfricdigcnd. 111111 Theile no< befriedigend, zum Theile, l'auptſäcblicb 1111 (“ouvcrncmcnt hauptſähli< im Gouvernement Lublin, als gut bezeichnet. übrigen Gouvcrncmcnts Gouvernements läßt er dcn vvrliencndcn den vorliegenden Nachrichten zufol e zufolge viel 111 101111111991 zu wünſchen übrig und iſt in den Grenz-G 15, Plock, 20111511 d, Plo>k, Lomza und Warſchau ſebr ſchlccbj. _ fehr \{le<t. j Mit dem camtwärtigen gegenwärtigen Stande dcr Sommmmſaat der Sommereinſaat iſt man 1m dcs Watlchauet Kretſes bervur im des TRartczauer Kreiſes hierdur n. Die Getreidevn'iſe find, Getreidepreiſe ſind, mit Rußland einlaufendcn WWK einlaufenden vors ona atktt arfte, wie folgt; folgt: Es wurde quai)" gezahlt für das . de Wa fü den [11 bcttiscpblcnm kküsrſtlicbm _ Wein | Îa tir c ſemati| etr O Ten Le adt am ":>! un : att nreinigun t are r c cn andere 1 eigen aßvertehr na ur ür n . 11 tkm é s M Dem Ewoßbandel Erporthandel wird dadntZ S das Ausland 2. 0,96--l,13 Ndl. 976-418! Nhl. 0,76 0,92 Ndl. jcßt ſ<011 (7111110110 0,96—1,13 Rbl. 0,76—0,81 Rbl. 0,76—0,92 Rbl. Beſtand am 1. Januar 1901 . ; Angeführt wurden vom 1. Januar bis 25, Mai 1901 5 166785 , ( jeßt {on England für (Bcrſtk Gerſte und Italien, für Weizen 11111 untcr szontgarantic ka11f1'11. (Ls wiirdc 811111 0011 nur unter Prozentgarantie kaufen. Es würde dann von ſelbſt aufhören, daſ;, daß, wie kürzlich [*icr Vormkomtncn und 110111 bicfigkn Börſcn-(coxnitä dcn “41011011 11011 9101167110111 kürzlih hier vorgekommen und vom hieſigen Börſen-Comits den Börſen von Rotterdam und Marfcillc tclcgrapbiſck) Marſeille telegraphiſ< an xczcigt, zezeigt, ſogar lcichzcitig 11111 leihzeitig mit reinem Getreide" Getreide in die Damv1 cr 1'111116111dl11 _ ._ . . . . „3501580 Puk 2111111711511 wurdcn 00111 1. Januar bw 25. Mar 1901 5 166785 „, 2111011011111" Dampf er eingeladen 3 561 580 Pud Ausgeführt wurden vom 1. Januar bis 29. 25. Mai 1901 8728365 Puk“. S728 365 Pud. 8358365 Bcſtand , Beſtand am 25. Mai 1901 end güntigen 1 günſtigen t gefallen und ſteven ſich ſtellen ſih auf m dem 370 000 Pur. Zaatcnſtank nnd (Hettsidckyaudcl 111 Pud. Saatenſtand und Getreidehandel in Polen. Dcr .Kaiſcrlicbe Genckal-Konſnl Der Kaiſerliche General-Konſul in Warſchau berichtet unter Die Frühjabrdbcſtclbtng iſt Frühjahrsbeſtellung iſ im Laufe des Mai zu Endo Ende geführt wordcn 1111!“ worden und war vom Wetter bcgünſtigt. (9106110111 Polcnö 0110.19 begünſtigt. Gegenden Polens etwas in die Länge 1115011191, gezogen, weil ein Theil dcr der mit Wintergetreide beſäeten A>kerflähen umgepflügt und mit Wintrrqctrcikr bcſäctcn Ackerflächen unucvflügt und 111itS01nmcr- Tic 1111111 erung Sommer- Die Umat>erung großer Fläcbcn bat Befiycrn cm dcn uöibigcu Flächen hat Beſißern an den nöthigen Sie hat ſich \i< in vielen Das warme, von In den ouvernenwnto Kalif ouvérnements Kali u und dem Kreiſe Bilaorai, Bilgoraj, Gouverne- [äge meldet. läge gemeldet, der in einigen Ortſ T verurſachte Ortfſ 9 verurſahte Schaden cbt au <t auf die aus dem übrigen ftcn ſo ften ſoll be- atenſtandsnacbti ten 5: Kai 11. I am atenſtandsnachrihten d : Midi d. J. ain 3. Juni 1). I. 0,90. «1,09 Nhl. 0,70 41,76 d. J. 0,90—1,05 Rbl. 0,72-0,90 Ndl. * 1901.»- Llnzeiger 0,70—0,76 Rbl. 0,72—0,90 Rbl. 1901. Anzeiger und Königlich Preußiſchen Staats-Anzeiger. Berlin, Montag, den 1 Ein- und Ausfuhr von Getreide undLKartoffeln lid Val ogen in Antwerpen imMai 190 . im Mei 1901. (Nach einem Bericht des Kaiſerlichen Generak-Konſuls Kaiſerlihen General-Konſuls in Anvverpen.) Antwerpen.) Eingeführt wurden: Roggen: Noggen : aus Rumänien Numänien . der Türkei . Bulgarien . Rußland Deutſchland . . . . . . . Nußland Detlanb ES E den Vereinigten Staaten von Amertka yon Amerika Argentinien E S Numänien . . . . . . Rumänien. Brafilien . . . Braſliet 5 Neu-Süd-Wales . der Türkei. Canada. Bukgarien . Rußland . Türkei , Canada . Bulgarien . Süd-Auſttalien JUaO Süd- Auſtralien . Weizen : aus Gerſte: aus Nnßland . dcr Türkei. Rumänien . . . . . . Nußland . der Türkei . Rumänien E den Vereinigten Staaten von Amerika den Niedcrſandcxn . . . . . Ocſtcrrcicl) . den: Niederlanden 2 Oeſterreich . ; Hafer: ans dcn Vereinigfen aus den Vereinigten Staaten von Amerika Rußland . . . . E der Türkei . . ¿ den Niederlanden Canada . Argentinien Mais: aus den Yexeinigtcn Vereinigten Staaten von Amerika 9011110111611 . . . Numänien . . Argenttmsn dar Türkki E E Argentinien der Türkei . Kartoffeln: aus Algier . England . Malta Egyptcn Egypten . Auögefübrt wurden: Roggen: nach Ausgeführt wurden : Roggen : nah Deutſchland dcn Ntcdcrlandcn Weizen: nach den Niederlanden Weizen : nah Deutſchland dx" den Niederlanden 43<n1cdc11 Schweden . Gerſte: nach nah Deutſchland dcn Nikdcrlandcn den Niederlanden Hafer : Mais : nichts. nach nah Deutſchland den Niederlanden . (England England Kartoffeln: nach nah England . . . den Nikdcrlandcn dcm Niederlanden dem Congo .Kapland Kapland Braſilien . 31360 1111. 31 360 dz 11 980 9200 4040 9 200 4 040 56 580 (12. 980 dz. 4540 (12 dz 586 620 295 220 251 291 164 28 17 17 16 2 2 590 890 190 620 400 500 ] 10 110 090 ' “. “""""138'6""7'7"""'"0 (12. n —T3570 As 29 980 (12 dz 24 060 15 520 6 180 630 150 76 520 29 030 11 840 1 710 1710 1 460 1 450 4 62 200 112" dz 80 45 580 17 860 16 300 141940 (12. 141 940 dz. 270 115 dz 190 160 3 550 8 300 112. dz. 206 530 112 dz 56 710 1000 1 000 264 240 (12. 11070 113 dz. 11 070 dz 4 290 15 360 112. QQ- ...;. äs. * ' ' dz. S N N dz. _- 15 670 (12 13150 , âz 15190 7 740 Rotterdamer (Betreidcmarkt Getreidemarkt im Mai 1901. Der .Kaiſcrlicbc „Konſul Kaiſerliße Konſul in 9101161011111 berichtet Rotterdam berihtet unter dem 10. d. M. Folgendes: Folgendes : Bei der noch no< herrſchenden Unficbcrbcit Unſicherheit in dcr Schfuzung der Schätzung der deutſchen Ernte verhält fich dcr kicſigc ſich der bieſige Markt abwartcnd. abwartend. Weizen. chngleich dic Wenngleich die ungünſtigen Ernteausficbten Ernteausſichten in Nord- deutſchland deutſhland für kicſcn dieſen Artikel nicht ſtand in Nicdcrlank blicbcn, fehlte 0 ans obne Niederland blieben, feblte F anz ohne Einfluß auf den Wettb- 1er Unternehm1-ngöluſt, Werth- ier Unternehm:.ngsluſt, weil man dcr der Meinung iſt, daſ; Für Deckung vorausfi tlicbcn deutſchen daß fôr De>ung vorausſichtlichen deutſhen Ernte- 0118111116 ausfalls bis 111111 zum Herb kauft Ernte m Auoficbt in Ausficht ſtellen. Bezahlt wurde per 2400 kg ciſ cif Rotterdam: Rcdwintcr Redwinter 2 Mai. . . ._. Kanſas 2 . . 3 „ . . . DonaukBul arien é e S Donau/Bulgarien Juni . .Kurracbce JuniJIult . Ro gen. Un cachtct 1111111011111 nordruſſi0<cr Kurrachee Juni/Juli i Roggen. Ungeachtet namentli nordrufſi@er Bezahlt wurde rer per 2100 11 011" kg cif Rotterdam: .öelcna 74175 113 Helena 74/75 kg per ktolitet Hektoliter Mai aganrog 75,176 . . . . _, T 2 y D C 74 Juni Nicola'cn 72173 „ Peters umrr T??? Iuni/Iuli 1 ,; *.- ' ezablt Nicolajeff 721/73 S Petersburger FOLEO Juni/Iuli (L/C2 192/190 184/182 , 168/172 , 180/178 des Entgegenkommens ) Waare, war wahrend des ganzen Monats das Geſchäft ſchleppend. Die Preiſe wichen erheblich. 194/192 F1. 133 130 128 128 135/136 Fl. 3: . - - 127 Yutterattifa: verkehrten mit nit unbefricdigendem Abſa Bezahlt wurde per 1000 1: oiſ Rotterdam. HFF? Amerikaniſche: W ite kg cif Rotterdam: Vater. Amerikaniſher White Clipped 38 1111. a .................. Petersburxxt 1hs, Petersburger 46/47 ks kg per 111 Zuni/Iuli . . [. uguft ............. Maio. merican h1 Juni/Juli L uguſt Mais. American Mixed 32a: . . . . . . . wel 4 ¿ ux . ' un ! o a o - o . Gala 1Fokſani un e P S Galah/Fokſani (Gal-Fox) Mai1I11ui . . Mai/Juni . . La P ata rom * e . a . M 111. Da ' ...... .“... , ...: YMMMMM Plata ren S N Gerſte, aSuli/Aug os _ per bl ''Erviente: y Oftoter / Mehl. etwas tiefer, nur ungariſches und die Mehl ein wenig böbet. 194-192 192.190 184182 1681172 1801178 des Entgegenkommenö - Waarc, höher. H 105/ 103 e ſ Das Geſchäft war wahrend des ganzen Mon»! 1.11 Geſchaft ſchleppend. Die flau, die Preiſe wichen erheblich- Fl. 1.3 180 128 128 ' ' e 127 Juttcrartitel verkehrten mit nicht unbefriedigenden! Mg 5 .::-11 135/136 Fl. “1. l“ t . . Ge“ : ſte," 1110171111911)?“ W161 55 €:? “111" M* - M*W '*f: . t boxeiZO gegen de L rbſt bereits genügende * engen Mengen von auswärts ge- find. auch du" Vcremtgten ſind, au< die Vereinigten Staaten von Amerika eine große der Eigener. ......k... ? „„>>-„.. . . .. - „ .... ... «.*«I„._„„,....,. ..,..*.. .. . INTEX» .:.-.. " ;,». «*!*-*.*“ Eigener, e o Y U R (mer 7-1 m E T R T e S tr IT S trr Drm an Fz E M Sr e U Q