OCR diff 036-8996/24

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/036-8996/0024.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/036-8996/0024.hocr

.t Ber s 2E L RE S Be L E G P FE; E s S: BdBR; Anr aide ¿i Bi n: E ÉSENR E N ez i M A Ag N red Did a I Pg ia E E S) 2 Sena B E b Sf bit B T 62 Hanſa Lloyd-Akt. Lloyd - Aft. Nr. 1936, !. .eſerſuGunZsſaGm 1. WriterſuGungsſaSen. 2. Aufgebote. '» Aufgebote, L 4. Verloſung :e ;von :Wértvap'jcren Verlofung.- 2c. - von Wertpapieren b. Kvm111a11ditgefeklſ>a1ten 1111791711111, Akticnnewllſcbaften Kounnanditgefellſchaften auf Aktien, Aktiengetell\<haften und Deutſche Kolonialgeſél11<aftcn L W" Befriſtete Kolonialgefellihaften ——— S MBefrifſtete Anzeigen müſſen b r*ei mlifſen drei Tage vor dem Einrückungötermin Einrückungstermin bei der Geſchäftsſtelle eingegangen ſein. ""- G j 1. 111>>111u<ungs- . > ' * 1001911. Unte riuchungs- _____ ſaHen. [73552] *. 171511117?- Jn dcr («:11'171131111' « ¿icziufff. In der S itraîlacbe gegen den Ober- ſchüßcn ſchüßen Nikolaus Mattheis vom Reichs- wehr-Juſ.-Reaiment Neichs- wehr-Jnf.-Negiment 12, 6. Komp., geb. 10 10. Februar 1902 111„Altenkeſ]e1, in Altenkeſſel, zurzeit unbekatmten Aufentüalts. unbekannten Aufenthalts, wegen Fahnen- flucbt uno. fluht unw. Gegen den Genannten iſt Vom Unte-rſuxbungsti'chwr vom Ünterſuchungsrichter beim bieſigsn hieſigen Land- gerjcbt geriht auf Aytrag Antrag der biefigeu hieſigen Staats- anwältſcbaſt dle Voruntetſuchunq erö anwaltſchait die Vorunte:ſuhung ers net wotkzen, wotden, u. (1. Wegen- der-Anſckyuldiaung. a. wegen. der Anſchuldigung, den ihm erteilten Urlaub in ‘in der Abſicht- ſ1cb_ féiner yon ibm Abſicht, fich feiner von thm übernommenen Ver- p_fUchtung pflihtung zum .Dienſt . Dienſt dauernd zu ent- zxebeu. etgenmäcbtig ztehen, eigenmächtig überſchritten zu Haben. _Betgehen haben. — Vergehen gegen §§ 88 64, 69, 70 Mil.- Stz-G-B. -- Er .iſt St-G-B. -— Er. iſt der vorgenannten Tat dnngend „verdächtig. Fluchtwerdacbt tſt;dur< dringend verdächtig. Fluchtverdacht iſt dur die Art der Straftat gerecht- fertrgt. fertigt. Auf Antrag Autrag der Staatsanwalt- ſcbaft {aft wird er [)ierduxch hierdur< für fahnenffücbtig erfla'xt. , 1§§ 8, fahnenflüchtig erflärt. ($88, 12 des Geſ. Vom vom 17. 8.20 R=G-B1. 8. 20 MN.-G.-B1. S. 1579, 332 St.-P.=O.) St.-P.-O.) Halberſtadt, den 25. Sepfcmber September 1923. Preußiſches LanYericbt. Os Strafkammer 2. Gertang.“ 'ch'midt. Gertung Schmidt. Lippert. [78115] ,- : T ; - - In“ 'der Strafſacbe L Jn der Strafſache gegen *.den Schützen Maxx den Schüßen Max Ewald Schulz, 12. (M.=G.-)Kom- Hagni'e, Inf-Regt. Nr. 4,- .- (M.-G.-) Kom- pagnie, Jnf.-Reat. ‘Nr. 4, -z: Zt. unbo- kann'ten unbe- kannten. Aufenthalts, wegen Kahnsnfſucht, wixd Fabnenflucht wird. - der vorbezeichnete, vorbezeichnete. ax Ewald Schulz gemäß § $ 12 des Gxſeßcs, , Geſetzes, betreffend Aufhebung der M11itä-rg'ertcb'tsbarkeit, ‘Militärgerichtsbarkeit, vom 17. Auguſt- „19.20. für fahnenflüchtig Auguſt 1920, für. fahnenflücbtig erklärt. Sthneidemühl, Schueidemühl, den 25. 29. Oktober 1923. ' ' “,Das ] Amtsgericht. “;_; „._.-. 2.9111fgebote, L ‘Das Aitsgericht. t —— ———-- 2. Auſgebote, Ver- [uft-mnd-Fundſachen, Zuktellungen luſt-und Sundſachen, Zuſtellungen u. dergl- dergl. [77777] Wangsverſteigeruug. Zwangsverſteigerung. Zum werke Zwecke der Aufhebung der Ge- "meinſcbaft, meinſchaft, die in Anſehung des in Berlin, Kochſtraße 36, belegenen, im Grundbuchs Grundbuche von der „Friedrichſtadt Friedrichſtadt Band 22 Blatt Nr.1577 Mr. 1577 zur Zeitder Ciutragun - Zeit der Eintragung des Verftéiaavungsvsrnxerks Verſteigeoungsvermerks auf -den amen ‘den Namen 1. der Frau 'Hedm: Hedwi 2. der-Frau Sopbe DumaÉ, der. Frau Sophie Duma>, geb Luſt, beide in în Berlin in ungetetlter ungeteilter Erben- emeinſchaft, einaetragenen eingetragenen Grundſtücks be- tebt,ſol] teht, \oll dieſes Grundſtück Grundſtü>k am 3. Januar 1924, Vormittags 10 Uhr, durch das unterzeichnete Gericht,; _an Gericht, an der Gerichtsſtxlle, Gerichtsſtelle, Berlin, Neue Friedrichſtraße 13/15,drzttes Stockwxrk, Limmer 13/15, drittes Stockwerk, Zimmer Nr. 113/115,-verſtetgert Werden. 'Das Gru_ndſtück 113/115, verſteigert werden. Das Grundſtü> beſteht “gas: Vorderwobnbans mtt" rechten) Sexten- flügel, Doppelquergebaude mrt ‘aus: Vorderwohnhaus mit re<tem Seiten- flugel, Doppelquergebäude mit rechtem Skitemflügel, Seitenflügel, unterkellertem Hof und Garten, Gemarkung Berlin, Gebäude: ſteuerrolle Gebäude- fteuerrolle Nr. 705, NußungßWert Nußbungsöwert 11 170.376. In, dcr Grundſißuermutterrolle mcbf em- .getragen. - 170.4. Sn der Grundſteuermutterrolle nicht ein- getragen, — 87 1935.23.“ - Berlin. K. 39. 23.’ : _… Berlin, den 24. Oktober'1923. 2111114391851Berlin-Mitte. Oktober ‘1923, Amtsgexiht Berlin-Mifkte. Abteilung 87. [781425 - -' - ' "Wir MKÜLU [781424 e j ‘Wir machen Hiermit bekannt, daß uns die Mäntel zu St. St, 3 Wiener Bank- Verein . - Aktien Nummern 758317, 2516 758.317, 2906 983/4 über je 3000 Kronen ab- handen Handen gekommen ſind. Berjin, 30, Berlin, 30. Oktober "1923. ' 1923. _ Berliner Hypothekenbank Aktiengeſellſchaft. ' „ [78111] , , . Abha-uden gekommen; «75 : E Abhauden gekommen: 4 2000 “. 100000. .“ «1000 Sarotki-Akt. s 100 000. «4 1000 Sarotti - Aft. Nr. 148 856. _ «> 1000 _46 1000. Elektro OsmoſezAkt. Osmoſe-Akt. Nr. 6712. ;.M -MÁ 1000 Ferdinand Rückfortb- Nükforth - Akt. Nr.111529. , . * Berlin,-den Nr. 111529. Berlin, den 1.11. 23. (971). (Wp. 533/23.) [“Der PoL-izcipräſident. Der Polizeipräſident. Abteilung 17. (&.-D. IV. E.-D. [78112] - * , Abhanöen __ Abhanden gekommen: „M #4 4000 W.J<1robſcn AG W.° Jorobſen A.-G. Akt. 5.111.5955, Nr. 5955, 7516, “6806, 9.838. » - , Berlin,) 6806, 9638, : „ Berlin, den 1. 11. 23. (171). 11.23. (Wp. 532/23.) Der Poélkzeipräſtdent. Polizeipräſident. Abteilung 117. ()?-D. [781,13] . „ | _ Erledigung : Die IV. E.-D. T , Erledigung: Diè im Reichöanzeiger Reichsanzeiger 235 „Bom 10. vom 10. 23“ eſperrten“ 264000,- 'Holſatiawcrke-Akt. * md 10.23 geſperrten „4 4000,— ‘Holſatiawerke-Akt. find ermittelt. , _ Berlin, den 1.11.23. (W;). 1. 11.23. (Wp. 472/23.) Der Polizeipräſident. Abteilung 17." 1V. E.-D. [78114] , Abhanben 78114] ._ Abhanden gekommen: .“ M 2000 _“Waunkreditbank-Akt. ‘Warenkreditbank-Akt. Nr. 23140, 23 140, 32 464 ,und .“ ¡und 6 1000 Stettiner Portland-Cement- “FabmAkt. ‘Fabr.-Akt. Nr. 3215. 3215, : , BUrlin, den" Verlin, den 1. 11. 23. _ (971). (Wp. 531/23.) *Der Polkzeiprätxdent. Abteriung 17. E-D. ‘Der Polízeipräfident. Abteiïung IV. E.-D, [78138] - , Bekanntmachung. Bekanntmathung. Auf Grund § $ 367 ; .SG-B. 'D.G.-B. wird bekanntgemacht, da daß im , evt. Sept. 1923 .“ 2690000 aul o ner- " “Aktien M4 2690 000 Paul Hohner- “ Aftien in Stücken 1 .“ à 4 10 , 9 r. 000, Nr. 7136 151549, 7171-7346, 9349-48, -9411,- bts 49, 7171—7346, 9341-48, 9411, Frank, gab. geb. Luſt, und B | B. G 9146-9515, +23 ff. 9446-—95195, + 23 ff. in Verluſt Verluft geraten 11111). "- 71'. ſind. — T. Nr. (It. 11. G. u. 1097/23 [[ IL[ 2. Hamburg, dsn Samburg, den 31. Oktober Oftober 1923. _ Dic Polizeibsbörde. Die Polizeibehörde. Abt. ][ (Krtm,-Pol.) 1T (Krim.-Pol.) [77778] Bekanntmachung. Gemäß des deutſch-polniſcheu Rechts- pfiegeüberleitvngsabkommens Vom deutſ<-poluiſchen Nechts- pflegeüberleitung8abkommens vom 12. Avril April 1922 ſind am 24. Oktober1923 Oktober 1923 die Grundbücber Grundbücher und zugehörigen Akten der Ortſchaften Biclſchowiyv F e und Pauls- dorf (Obst (Ober und Nieder _ aulsdorf Paulsdorf und Paulsdorf) außkr außer den Bergwerke und Rittergüter bstreffcnden Nittergüter betreffenden Grundbüchern an die polniſche Juſtizverwaltung- polniſhe Juſtizverwaltung - abgegeben worden. Amtsgericht Hindenburg O. S. [78118] Die Aktien der Deutſchen Saſpster- wsrke', Aktiengeſcüſcßaft Salpeter- werke, Aktiengeſellſchaft zu Hamburg, (1. 11. Hamburg. d. d. Hamburg, den 20. November 1902, "Nros ‘Nros 1300 und 1301, über je 1000 “6 find Heute .Æ# ſind heute für kraftlos erklärt fraftlos erflärt worden. * Hamburg, 31. : Samburg, 3l. Oktober 1923. Mr Gericßtsſchrcibcr 19923. Der Gerichtsſchreiber des Amtögarkchts._ Amtsgerichts. [77783] Oeffentliche Zuſtellung. Die Ehefrau Klara Scbgldt, Schuldt, geb. Vogt, in Caſſel,_Graben Caſſel, Graben 50, Klagerin, Klägerin, Prozeß- bcvollmächtigter: Rechtsanjvalt bevollmächtigter: Nehtsanwalt Dr. Elias in Caſſel.“ Caſſel, klagt gegen ihren Ehc'mann, Ehemann, Betriebsleiter Joh, Joh. Schuldt, Beklagten. Beklagten, früher in Caſſel, jetzt nnbskannten Anf- entbalts, mrtdcm Antrags, feßt unbekanntén Auf- enthalts, mit dem Antrage, die am 28. Sep- ten1ber1912 vor tember 1912 vor. dem Standssbsamten Standesbeamten zu Gützkow Güßkow geſchloſſene Ehe der Parteien gemäß § geinäß $ 1565 V. G.-V. zn ſcbeiden B. G.-B. zu {eiden und den Beklagten für allein ſchuldig \{uldig zu er.- er- klären. Die, - Die. Klägerin ladet den Be- klagten-zur klagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsſtreits vor die 17. [V. Zivilkammer des Landgerichts ;in -in Caſſel auf den 24. Ja- nuar 1924, Vormittags 91 94 Uhr, mit der Aufforßerung- fick) dur einén Aufforderung, ſich dur< einen bei dieſem Gerrchte zugelaffenen Recbts- Gerichte zugelaſſenen Nechts- anwalt als Prozeßbevollmächtigfen Prozeßbevollmächtigten ver- treten zu laſſen. - / Caſſel, den 26. Oktober 1923. Der Gérichtsſchreibex dcs Landgcrichts. Gerichtsſchreiber des Landgerichts. [78124] _Oeffentliche Zuſtellung, _ Oeffentliche Zuſtellung. Die Ehefrau dcs Ebefrau des Schuhmachers Max MilnarSki, Milnarski, Minna *geb. - geb. Nußbaum, zu Hersfeld, Neumarkt, _30, ProzeßbeVoll- mächtigter: Neumarkt 30, Prozeßbevoll- mächtigter : Rechtsanwalt Dr. Mengel in Caſſel, klagt gegen ihren Ehemann, _dey Sckqumacber den Schuhmacher Max Milnarskk, frühe; Milnarstki, früher in Caſſel, Hoüändiſcbe Holländiſhe Straße, 1vohx1l)_c11"t, ereit - wohnhaft, unent unbekannten Aufenthalts, mit dem ntrage, die am 22. April 1916 vor dem Standesbeamten in Ca el aeſcßloſſene El)- Caſſel geſchloſſene Ehe der Parteien gemäß 'H $8$ 1565, 1568 . *» .=V. zn G.-B. zu ſcheiden und den Beklcxgten Beklagten für den ]chuldigen \ſ<uldigen Teil zu erklaren. erklären. Die Klägerin ladet, dem ladet. den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rccbtsſtretts Rechtsſtreits vor die 7. V. Zivilkammer des Landgerichts in Caffe! Caſſel auf den 18. 18, Januar 1924, Vormittags 91„Uhr, x_nit 9} Uhr, mit der Aufforde- rung, ſub durcb emen bet dieſem fi< dur einen bei diefem Gerichte zugelaffYncn Rechtßamvalt zugelaſſenen Rechtsanwalt als Prozeß: bevollmächtigten, Prozeß- bevollmächtigten. vertreten zu laſſc-n. laſſen. Caſſel, den 27. OktOer Oktober 1923. Gcri<tsſ<reibcr Gerichtsſchreiber des Landgerichts. [77784] . i Die Ehefrau Johann Bernhard Dams, Dáms, Thereſe geborene Ammann, in Hamburg, elzerſtraße 3, be] 3. bei Junghenne, Klägerin, rozeßbevollmächtrgte rozeßbevollmächtigte : Rechtsanwälte ' 61111.“on Nechtsanwälte Mehlkopf und Dr. Baecker Bae>ker in Duisbur , klagt ge en Duisburg, tlagt gegen ihren Ehemann, Ghemann, den Schu - macberge ilfen Schuh- machergehilfen Johann Bernhard Dams, jeßigerAufentbc-[t jetziger Aufenthalt iſt unbekannt, auf Grund „6 $ 1568 V. 05-58. B. G.-B,, mit dem Antrag auf Eheſcheidung. Die Klägerin | ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsſtre'its v9r Rechtsſtreits vor die erſte Zivil- kammer des Landgerichts in Duisburg auf den, den 17. Januar 1924, Vor- mittags 9 111113, Uhr, mit der Aufforderung, >) durch emen < dur< einen bei dieſem Gericht zu- gelaffxnen gelaſſenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoü- mächngtcn Prozeßbevoll- mächtigten vertreten zu laſſen. Der Geri<tßf<reibep Gerichtsſchreiber des Landgerichts. [78134] Qeffeytliche Oeffentliche Zuſtellung. Die, mmderiahrige Die. minderſährige Ilſe Kroetſch Kroetſ< in Eſſen, geſeßlkcko geſeßli<h vertreten durch dur< den Be- rufsvormund Bernhard Boeckling Boekling in Eſſen, ValynhofſUaßa-LT Bahnhofſtraße 47, klagt gegcndcn gegen den Berg- mann Johann Skutella, früher in Eſſen, Unionſtraßc Unionſtraße 27, 16131 unbekanntc'n Aufe'nt- jeßt unbekannten Aufent- halts, unter der Behauptung, daſ; daß der Beklagte 9131 auf Grund des Urteils 58821th- gerichts C]]Cn, Aktenzeicbc'n des Amts- gerichts. Eſſen, Aktenzeichen 1 0 C. 1056/22, Vom vom 9. Dczembex Dezember 1922 verpflichtet iſt, an die am_10. Jun: am 10. Juni 1920 geborene Klägerin vierteljabrlicb vierteljährli< 7200 „74 Unterßalt .Æ Unterhalt zu zahlen und dieſer diefer Betrag beute 1161113808111 uicht _ heute bei weitem nicht | mehr ausreicht, m1t .dem-Anlrags, den Be; ausreiht, mit dem Antrage, dei Be- klagten koſtenpflichtig, foſtenpflihtig zu erurtc'ilenxan verurteilen,-/ aù die Klägerin vom Tage der Klagezuſtellung, Klagezuſtellung. ab bis zum Vollc'nde'ten vollendeten 16. Lébensiabre Lebensjahre an Stelle der im Urteil vom 9. Dezember 1922 feſtgeſeyten feſtgeſeßten Rente von 7200 „7,6 mm- 7200.4 nun- mehr vie-rteljabrlicb vierteljährlih im voraus 900 - nenn- l)11nd6rt -- Miklioncy Mark“ “zn 31151811 — neun- hundert — Millionen Mark zu zahlen und das Urteil für 1101151109“ Vollſtreckbar vorläufig vollſtre>bar zu erklären. erflären Zur mündlicbcn Ver- mündlichen WVer- handlung des Rechtsſtreits wird der Be- klagie flagte vor das Amtsgericht bier aufden hier auf. den 22. De ember Dezember 1923, Vormittags 9 Uhr, immer Zimmer 146, geladen. Eſſen, den 22. Oktober 1923. F u n ke, Gerichtsicbreiber Funke, Gerichtsſchreiber des Amtsgerichts. “klakxt Q gegen den Schneidérmeiſter' Schneidérmeiſter lichen Verhandlung “Verhandlung des „Maria Meiſter. Maria Meiſter, Ehefrau des KläYers, Se L ia e Sah : g 3. Verkäufe, Becvaitt ac Men, Duftel zu - _ „ _ " _ . _6. 3211-161qu 11.9137.?.917WZ1131?§1"19""““m'", Öffentli<erAn3eiger. * . Z *Anxeigénpreis Öffentlicher Nuzeiger. 1 & Anzeigenpreis für den Raum deu Naum ciner *.*;gc-pnltcnen“ Einheitszeilc " 2.10 ò gcepaltenen Einheitszeile 11 2,10 Goldmark freibleibend. freibieibend. [77785] Oeffentliche Zuſtellungx.1 - „ Dre Q unellung, ! __ Die Ehefrau Anna Stolle, geb, rbacb, tn geb. Urbach, in Torgau, Leiv iger Leipziger Straße 2, Prozeß: bevol1ma<tmter= ecbtsanwalt Dr.Mavdt, Göttmgen. “klagt Prozeß- bevollmächtigter: Rehtsanwalt Dr.-Naydt, Göttingen, flagt gegen den Buchbinder Max Stolle,“ unbekannten Stolle, unbetannten Aufenthalts, auf Grund der Behauptung, daß der Be- klagte_ ſie klagte fie ohne Grund verlaſſen verläſſen habe und fich mcbt ſih nicht um fie ſie kümmere, mit dem An- trage auf Ebeſ<eidung. Eheſcheidung. - Die Klägerin lädt den Beklagten zm; zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsſtretts Vor Nechtsſtreits ‘vor die 3. Zivil- kammer des Landgertcbts , Landgerichts in Göttingen auf den 7.Ianuar 7. Januar 1924, Vormittags 9911131“, mit'der Aufforderung. ſich 9} Uhr, mit der Auftorderung, \ih durch emen einen bei dieſem Gericbt Gericht zugelaſſenen Rechtöantvalt Nechtsanwalt als ProzeßbeVQllmäckytigten Vertreten Prozeßbevollmächtigten vertreten zu laſſen. Göttingen, den 24, 24. Oktober 1923. Der Gertchtsſcbreiber dss Gerichtsſchreiber. des Landgerichts. [77786] (77786) Oeffentliche Zuſtellung. . In Sachen der Ehefrau Chefrau Luiſe Haaſe m Lüneburg. in Lüneburg, Neue Sülze 14. 14, Prozeß- bedollmäcbtigter: bevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr.Strauß Dr. Strauß in Lüneburg. Lüneburg, gegen ibreanemann, ihren Ehemann, den Arberter Arbeiter Wilhelm Haaſe, früher in Lüneburg. jest unbckannten Aufenthalts. iſi Lüneburg, jeßt unbekannten Autenthalts, iſt Termin zur Weiteren weiteren mündlichen Ver- handlung auf _den den 16. Januar 1924, Vormjttags 95 Vormittags 9# Uhr, angeſeßt._. angeſeßt.@ Die Klägerm Klägerin ladet dLn Bakla ten den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des 8 ecbtsſtreits Rechtsſtreits vor die 11. IL Zivilkammer des Landgerichts in Lüneburg zu däm obengknannten dem obengenannten Termin mßt her Auffoxdcrung, fick) mit der Aufforderung, ſi< durch einen bet dteſem bei dieſem Gerichte zugelaſſenen Rechts- anwalt als Prozeßberſmäckytigtsn Prozeßbevollmächtigten ver- treten zu laſſen. :Liineburg, «Lüneburg, den 25. Oktober 1923. Gcri<tst<rsiber Gerichts]hreiber des Landgeric'vlö. Landgerichts. [77787] Oeffentliche Zuſtellung. Dte Die Frau Anna Sperlich, geb. RotHer, Rother, in Schmölln . Fro eßbevollmäcbti ter: Schmölln, ao eßbevollmädhtigter : Rechtsanwalt Dr. 5 etheld ethfeld in Magde urgi ug, au Jo evb Sperlich. Joléph Sperlich, früher in Magde "urg, 'auf Mägdeburg, ‘auf Grund der §§ S$$ 1565, 1568 B. G.-B., mit dem Anfrage Antrage auf EHeſcbejdung. Eheſcheidung. Die Klägerin'ladet Klägerin “ladet den Bekla ten zu'r Beklagten zur münd- _ . ecbtsſfrefts“ vdr 518 ‘ h echts\reits' vor dié 4. Zivilkammer des Landgerichts in Magdeburg auf" auf“ den 4. Februar 1924, Vormittags 9.1 9¿ Uhr, mit der" der Auf- fordxru'ng, fich durch forderung, \ſi< dur<h einen bei diéſem Gertcht bet ‘diéſem Gericht zugelaſſenen Rechtsantvalt aſs Pkozeßbevollmächtigten Rechtsanwalt ‘ als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu laſſen. Magdeburg, “Magdeburg, den 31. Oktober 1923. GerichtsſÖreiber 1923, Gerichtsſchreiber des LandgerichW. Lan dgerichts, [78130] Oeffentliche ZuſtelluZtFJ. 5Ylbert Fuſtenuug. Albert Meiſter, Maſchiniſt" Maſchiniſt‘ in , üncben, Klager, München, Kläger, vertreten durch Rechtsamvalt dur<h Rechtsanwalt Dr. Max Perelcs Pereles in München, klagt gegen früher in Canſqs Ciiy, Charlotteſir. 700 Canſas City, Charlotteſtr. 3700 (Amerika), zurzert zurzeit unbekannten Aufenthalts, Beklagte, _njcbt vertxeten, niht vertreten, - wegen, Ehe- ſcheidUUZ, mxt An, mit dem Anfrage, 'zu erkknnen: 1. Antrage, zu erkennen : I. Die * be Ghe der Streitsteile wird aus" aus dem Vkrſchgtkden Verſchulden der Bkklagten Beklagten geſchieden. 11. D:? IL. Die Beklagte hat die Koſten des Re<tsſfxctts Rechtsſtreits zu tragen und zu erſtatten. Der Klage:: Dec Kläger ladet die Bekla te zurmünd- [Zehen Verlxaydlung Beklagte zur münd- lichen Verhandlung des Re tsſtreits Rechtsſtreits vor dre die 2. .Ztvrlkammer . Zivilkammer des Landgerichts München 1 T auf Montag. Montag, den 31. De- zember 1923, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dieſem Gericht zugelgſſexten Rechtöanwalt a1s ProzeßberlmachtrgFen zugelaſſenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten zu beſteaen. beſtellen. Zum Zwecke Bwe>ke der öffentlichen Zuſtellun Zuſtellung wird dikſék Auözug dieſer Auszug der Klage vom 15. Januar Sans 1923 und der Ladung Vom vom 26. September 1923 bekanntgemacht. _ .. München. belanntgemacht. A München, den 30. Oktober 1923. Der Gerwhtsſchreiber Gerichtsſchreiber des Landgerichts ]. 1. [77788] Oe entlirhe Oeffentliche Zuſtellung. Dze pete el_ichte Fabrikarbeixerin Die verebelichte Fabrikarbeiterin Anna 11111115 m Ulbrich in Striegau (Schl.), Prozeßbevolk- ma<ttgter_ (S<hl.), Prozeßbevoll- mächtigter : Rechtsanwalt Rehtsanwalt Dr. Opis Opiy in Schivetdmß, „klagt Schweidnitz, klagt gegen ihren Ehemann, den früheren _Steinarbeiter «Hermann „Ulbrich, 111": her Steinarbeiter : Hermann Ulbrich, früher in Graben, Gräben, Kreis Stiiegau, jetzt „unbekannten Striegau, jeßt unbekannten Aufenthalts, 'auf ‘auf Grund der m in der Klageſchrift vom 18. Oktober 1923 az1gefübrten angeführten Tatſachen, mit dem An- trag, dre Ehe die Ebe der Parteien zu zu: trennen und denz Beklagtejz 'für den Beklagten für den- aUe-in ſchuldigen allein {huldigen Teil zu erklaren. Dic Kläge'rin erklären. Die Klägerin ladet denBekla ten zur,mündli<en den Beklagten zur mündlichen Verhand- Llung des- e<tsſtretts vor- Tung des: Nechtsſtreits vor die erſte Zivil- kammer des Landgerichts in S<1v€idn18 Schweidniß auf den 31. Januar 1924, Vormittags 831161", ,mit„der 8 Uhr, mit der Aufforderung, 7151) durch emen bet dtcſem \ſi< dur einen bei dieſem Gerichte zugelaſſenen RechtSanwalt .als ProzeßbeVoÜmä<tigten Vertreten zn laſſt'n. . . “ Schweihnilx, Rechtsanwalt als Prozeßbevolimächtigten vertreten zu laſſen. ; i Schweidnitz, den 30. Oktober 1923, ' 1923. Der Ga<1<t§1<rcibcr des Landgerichts. [777.89] Gerichtsſchreiber des. Landgerichts, [77789] Oeffentliche Zuſtellung. IFrau Karoline Lägemann. geb.Sterkv, in“ Menzendorf,Prozeßbevollmä<ti'gt'e: Rechts: ' ‘Frau Käroline Lagemann, geb. Sterly, in Menzendorf,Prozeßbevollmächtigte: Rechts- f anwälte Juſtizrat Dr. Peters und Behm in S<wcrin, Schwerin, klagt gégeffihreu Ehemann, Schmied gégen ihren Ehbeinarnn, Schmied, Wilhelm La'g'emanu,„1riiber Lagemannu, früher in * Börzojv, "(mf | Börzow, auf Grund dcs. § des. $ 1568 V. (2.413. B. G.-B. | b vertreten“ dur< den Berufsvormund, Rech- mit den1Antrage,'die Ehe dem Antrage, die Che zu ſcheiden und" und den Beklagten Befïlagten für ſchuldig {uldig zu erklären. Dße Die Klägerin 1adet ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsſtreits Vor vor die 2. ‘2. Zivilkammer des Mecklb.- Schwerinſcben Medklb.- S@hwerinſchen Landgerichts in Schroerin Schwerin auf den 19. Januar 1924, Vor- - minqu i mittags 9 Uhr, .mit . mit der Anfforderurzg, * géricht in' .Gäfborn,. Aufforderung, T gericht. in Gifhorn,. Zimmer. fich duréb dur< einen bei dieſem Gerichte zu- gexaffenen Rekhtßanwalt a]s gelaſſenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- macbtiaten mächtigten vertreten zu laſſen, - Schwerin. laſſen. : Schwerin, den 26. Oktoer-1923. Oftober- 1923. Der Gerichtsſchreiber _ des Mecklb.-S<werinſ<en Me>klb.-Schwerinſchen Landgerichts. [77790] Oeffentliche Zuſtellung. Es klagen; klagen: 1. dte Spinnereiatbeiterin die Spinnereiarbeiterin Frieda Pauline Peßold, Paulíne Petzold, geb. Gärtner, iu in Meerane, Prozeßbevollmäcbtigter: „Rechts- Prozeßbevollmächtigter : Rechts- anwalt Lehmann ll. Il. in Zwickau, 2." 2. die Landarbeitersfrau Lindarbeitersfrau Frieda Anna Löſcher, geb. Petzold„ Peßold, in Zwickau, Proz_cßbevoll_- mäcbtigter: RecHtSanwmt Wunderlich Prozeßbevoll- mächtigter: Rechtsanwalt Wunderlih in Zwickau, Zwi>kau, gegen 1. den Gemeindearbeiter Max Mar Alfred Petzold, Petold, 2. den Landarbeiter Otto Löſcher, beide z. Zt. unbekannten Aufenthalts. Aufenthalts, zu 111. 1 u. 2 aufGrund Von „6 auf Grund von 8 1568 V G.-Ns. B. G.-Bs. mit dem Anfrage Antrage auf Elyeſ<eid1mg. Chèeſcheidung. Die Klägerinnen :Klägerinnen laden die Beklagten zur ‘zur mündlichen .Werbandkung . Verhandlung des Rechtsſtreits Mechtsſtreits vor die 3. Zivilkammer dss Landgcricbts 111 Zwrckau des Landgerichts zu Zwickau auf den 20.,Dezember 1923, 20. Dezember 1923,- Vorm. 9 Uhr, mit dér'Aufford-erung, der Aufforderung, ſich durch einen bei, bei dieſem Landgerichte zugelaſſenen Rechts- ‘zugelaſſenen NRechts- anwalt als Prozcßbevollmächtigten Prozeßbevollmächtigten ver- trLten treten zu [(rſſcn. ' laſſen. : Zwickau, 29. Oktober 1923. Der Gsrichtsſcbreiber Gerichtsſchreiber des Landgßriclzts. Landgerichts. [47791] Oeffentliche Zuſtellung. Barbara Keßler, geboren 20. Dez. 21 zu Aſch, Vertreten durch vertreten dur< den Amtsvormrmd Amtsvormund des Jugendamts Blaubeuren, klagt gegen Fritz Bohnacker. Tanlöbner bonMachtols- beim, Friß Bohnacker, Taglöhner vonMachtols- heim, unbekannten Aufenthalts, mit dem Antrag, den Betr. koſtenpflichtig und Vor- 1äufig vollſtreckbar vor- läufig vollſtre>bar zu verurteilen, der Kläßcrin Klägerin vom Tag der Klagezuſtellung an bis zur Voklendung Vollendung des 16. chc'nsiahrs Lebensjahrs an Stelle der ſeitbar ſéHuldigcn ſeither {huldigen Unter- haltsrente halksrente von jäbrliä') 120000 _.75 jährli<h 120 000 4 eine monatliche „Unterhaltsrcnte -Unterhaltsrente in [Höhe _des Höhe des jeweiligen Werts von “70 70 Liter Mich) nach Milch nah dem jeweiligen ErzeuÉervreis ues der amt- lichen lihen Sammelſtelle ſaubeuren Blaubeuren zu be- zablen. zahlen. Der Beklagte wird zur münd- lichen Verhaydluna Verhandlung des Rechtsſtreits vor das Amtsgertcbt Amtsgericht Blaubeuren geladen auf Montag, 17. Dez. 23, Vorm. 9 Uhr. Blaubeuren, den 24. Oktober 1923. (Geri'cbtsſcbrsibcrei. Gerihtéſchreiberei. [77798] Oeffenxliche Oeffentliche Zuſtellung. Die minderjährige Ilſe Ilſe. Fröſe, geboren am' am 25. April 1922, geſe 1111“) geſeßli<- vertreten dur< ihren Vormund. Sch offer Vormund, Schloſſer Hermann Xröſe #Fröſe in Bommern bei Witten, Bahnhof- ſtraße \traße 43, ProzeßbeVoÜmäcbtigter: Prozeßbevollmächtigter : Rechts- anwalt ülstnann antvalt Hülsmann in Bochum, klagt gegen den Kup erlcbmicd Kupferſhmied Franz Matheus, früher in in. Laer, 11emminger Uemminger Straße Nr. 28, mit dem erhöhten Antrag Vom 184Sevtember vom 18. September 1923, dM den Beklagten koſtenpflichtig und vyrlaufig vonſtrcckbar zn verurtailcn, a'n dte vorläufig vollſtre>bar zu verurteilèn, an die Klägerin monatlich ſcch'Goldnmrk monatli ſe{s Goldmark zu zahlen, zahlbar am 1. eines jeden Monats, berechnet nach na<h dem DoÜarkurſe oder Dollatkurſe ‘oder dem Goldonaufaeld Goldzollaufgeld des ZaHlungskagexx, Zahlungstages, be- ginnend mit dxm dem 1. September 1923, 19283, und die rückſtandigen rü>ſtändigen Beträge ſofort. Der Beklagte wird zur mündlichen Ver- harxdlung handluag des Rechtsſtreits Vor das vor das. Amts- gertcbt in geriht în Bochum - auf den 18. De- zember 1923, Vormittags 9 Uhr, Zimmer Bimmer 44, geladen. Bochum, den 25." 25. Oktober 1923. Voß, Gertchtsſchretber V oß, Gerichtsſchreiber des Amtsgerichts. Amlsgerichis. [77792] Oeffenxliche-Zuſtellung.- Oeffentliche Zuſtellung. Das . minderjährige - Das.minderjähr1ge -unek)eli<e, unehelihe, am 25. Dezember .1921 geboxene Kind, 29. „Dezember -1921 geborene -Kind der unverebelichten -Emma- unverehelihten .Emma. Richter in -in Aller- büttel, nqtnens Fviedricb namens Friedrih Richter, vertretén durcb -ſ61nen_- vertreten durch - ſeinen. Vormund, den -Gaſtwirt - Gaſtwirt Arnold Märtens'aus Märkens- aus Allerbüttel, Prozeß; lvevolxmä<tigtn: Rechtsanrvalt Söcbtin Prozeß- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Söchtin in thhom, &bebtkßeaen Gifhocn, erhebt gegen - den Dienſtknecb? Friedrrckp-Kniggean Allerbüttel. je t 1111- ekcznnten Dienſtknecht Priedti) Nulage in. Allerbüttel, jeßt un- ekannten Aufenthalts, -bei Oem- mts- gencht- „bei dem - Amts- geriht. in Gifhokn-Klage,- mit- Gifhorn Klage, - mit. dem An- trage, 111 erkennen:-Der ‘zu erkennen: - Der Beklagte wird veruxteilt, verurteilt, dem Kinde von Klagezuſfellung Klagezuſtellung an bts; zur-Vouendung bis- zur- Vollendung ſeines ſechzehnten Lebensaczbres ſe<zehnten Lebensjahres als Unterhalt eine im voraus zu entnehtende ledrente entrichtende Geldrente von monatlich monatli 15 .“, vexvielfältmt 4, vervielfältigt mit der am Tage der jeweiltgen feweiligen Zahlung geltanden geltenden Reichs- ſcblüffelzabl {<lüſſelzahl für -die .geſamten» „die - geſamten : Lebens- baltungskoſien, Haltungsfoſten, und zwar-die rückſtändigen zwar -die rüdſtändigen Beträge ſofort, die künftig fällig n'erdenden an'“ werdenden an den Monatßerſten Monatserſten zu zah1en zahlen und die Koſten des Rechtsſtreits zu tragen. Das Urteil iſt,-ſowe1xzuläſüg, iſt, foweit zuläſſig, vorläufig vol1ſ tre>-' bar.; Dem „Klager tft vollſtre>- bär. - Deia Kläger. iſt das Akmenrecbt Armenrecht be- willigt - und ihm der Rechtsanwalt Söcbting und. .ihm-der Nehtsanwalt Söchting in Gifhorn als Armenanwalt. -Armenanwalt. beigeordnet. Termin. Términ. am 19. .. 19... Dezember 1923, . Vormittags .1923,|. Vormittags. 9 Uhr, vor .dem Amts- Nr..9. Zu" dieſem- Terinin- Zu diéſem. Termin. wird . der . Beklagte zur “tixündli-clyen„Verhandlung.ge1adc-n.. mündlichen .Verhaudluug „geladen. . - ' Gifhorn, den 26. Oktober Oftober 1923. „ ,. ;. E (Unterſchrift), , _ Gertebtsſchreiber : “Gerichtsſchreiber des Amnge'ricbts. [77-793] Ocffkniliche Amkltsgerichts. [77793] Oeffentliche Zuſtellung. 'Die" akn- Die“ atn 3. Ju11-*-1922 unebeli< gex [1016116 Lydxa Juli 1922 unehelih ge- orene Lydia Ungerer von Neckargartach, Zvertrsten durch den Berufsvormund, Rech- nungsrax Seiser Nekargartach, nungsrat Seiger in «Heilbronn, Heilbronn, Prozeß- bevollmachtthte: RechtSanwälte Ee: Rechtsanwälte Dr. Meyer und-Röſer n und Nöſer in Heilbronn, kla 1 klagt gegen den zulegt zuleßt in „Neckarſulm wohnba t geweſenen, z. t. mrt Ne>arſulm wohnhaft gewe]enen, 3: Zt. mit unbekanntem Aufenthalt ab- we enden, weſenden Werkzeugdreher Adolf, Adolf. Metzger, a1önnehel. als unehel. Vater, im Armenrexbt Armenre<t mit dem Envexbß- ynd _Wirtſcbaf! moſſknſckdafte» “Niederlaüung- :c- vowRe tLanwälten „ Unfaü- Erwerbs- und Invaliditäts- xc Verſicherung Bmxkausweiſe. Wirtſchafksgenoſſenſchaften Niederlaſſung: 2c von Rechtsanwälten ; Unfall- und Invaliditäts, 2c Verſicherung, Bankausweife. 10. Ver1<iekene Verſchiedene Bekanntmachungen Privatanxeiaen Ä Privatanzeigen Antrag, „durch durch ein ſoweit gcſeßlick), zuläſſig“ foweit gefegli< zuläſſy für vorläufig vollſtreckbar vollſtre>bar- zu erklärendss ' erflärendez Urteil für Recht zu crkcnneZn: . erkennen: Der Be. Be, klagte iſt ſchuldig, \{uldig, der Klaaerm 11101. Kläaerin in Ex; höhung der ge en ‘der gegen ihn durch Urtetſ dog Urteil deg Amtsgerichts * eckarmlm Ne>kariulm vom “1. März 1. Män 1923 erkannten monatlich 10000 .“ erfkfaniiten mconatli<h 10 000 4 vom Tage der Em. Ein, reichung der Klaaeſchrift Klageſchrift bei Gericht, 17. Mai Mat 1923, ab eine monatliche. viertel. jährlich Vorauszablbare Unterhaltskcnte monatliche, vierte|: jährli<h vorauszaßhlbare Unterhaltsrente von 3000000 .“ 3 900 000 4 und vom Tan “Tag der Ein. Ein reichung des 1. Klageänderungsſcbxiftfayes, Klageänderungsſ<{ri!tſaues, 15. September 1923, an eine ſolche von 40 000000 .“ 000 000 4 ſowie vom Tan Tag der Ein- reichung Ein reihung des 2. Klageänderungsſcbriftſayea 23.] Klageänderungs\<riftſawzeg, 23. Oktober 1923," an eine ſolche von monatlich monatli<h 30 „,s, vervielfacht #, vervielfa<ht mit der jew611s dex jeweils vor dem“ Zablunasxaa !cßtmals amtlich, dem Zahlungstag leßtmalz amtli<h bekanntgegebenen Reichsindexziffer Neichsinterziffer für Lebenshaltung. Lebenshaltung, und zwar ¿war die verfaUenen verfallenen Beträge ſofort. zu' fofort, zu bezahlen und die Koſten desRecbtsſireits des Rechtsſtreits zu traaen. tragen. Zur münd- lichen "Verhandlung des Rechtsſneits wird. der" BÉklagte ‘Verhandlung dés Nechtsîtreits wird! der Beklagte vor das AmtSaerkcbt Neckar. Amtsgericht Neckar ſulm auf Mittwoch, den 5.Dezember 5. Dezember d. ., J.,- Vorm. 9 Uhr, geladen. . erichtsfchreiberei i erihts\<reiberei dés Amtsgertchts Neckarſulm. [77-196] Amtsgerichts Neekarſu lun. [77496] Oeffentliche Zuſtellung. Monika Junker, geb. 23. Mai“ 1919, Vertreten durch _den Mai ‘1919, vertreten dur< den Amtsvormund Hof- inann Hof mann beim Jugendamt Tuttlingen, flat klagt gegen Anton Mattes, Gipſer. zulexßt n Wehkngen. Gipſer, aen it Wehingen, nun mit unbekanntem luf- entbalt Aukf« enthalt abweſend, mit dem Antrag; Antrag, den Bekl. als unehelichen Vater der Klagerin gem. § Klägerin gein. $ 323 Z.=P.-O. Z.-P.-O. zu verurteilen: verurteilen : der Klägerin als Unterhalt eine monatlich monatli (am erſten jeden Monats) vorau-Zzablbare Rente vorauszahlbare Nente mit folaender *Maßgabe u' folgender Maßgabe zu be- zahlen: Die Rente beträgt im 1111111 Monat 15 „76 (Grundzubl) .Æ (Grundzahl) und 111 iſt mit dcr amt“- lieb vsröffentltcbten Rei<slebensha1tnn<xxz der amt lih veröffentlihtèn Neichslebenshaltung® indexziffer zu pervielfacben'. 211891111111: vervielfachen. Als Multi- plikator kommt der monatlich? Dnrckd- ſchnitt monatli<he Durch ſhnitt der Reichslehensbaltungömdexzkffcc Reichslebenshaltungsinderxziffer des Monats, für den die Rente vorans- zuzablen Nente voraus: zuzahlen iſt, in Betracht. VorquSzuzabſou Vorauszuzahlen iſt die Rente zunächſt berechnet „nach Nente zunä<hſt bere<hnet nah der Rei>81ebenshaltungsindexziffer Neichslebenshaltungsinderxziffer des [2131211 letzten Tags des Vormonats, em ein etwaiger Reſt .iſt Neſt iſt am Ende des Monats mit«.der mit der folgenden Rente nacſyzuzahlen, nahzuzahlen, ein etwaiger Ueberſcbuß UVeberſhuß auf die- VorauSmblung die. Vorauszahiung für den folgenden Monat anzurechnen *- anzure<nen — und das Urteil für füx vorläufig voÜſtreckbar zu -. vollſtre>bar ¿u W erklären. Die öffentliche Zuſtellung und das Armenrecbt Armenre<ht für die Klägerin „Wurde wurke bewilligt. Zur mündlichen V, , , tg Verhaudlung des Rechtsſtreits iſt Termin vor dem Amts- gericht Amts: geriht Spaichingen auf Dienstag"- Dienstag, den 8. Januar. Januar: 1924, Na<mitmgs 33]- Uhr- Nachmittags 37 Uhr, beſtimmt. Zu dem Tk1111111 11111) Beklaßter Termin wird Beklagter geladen. H Den 26. Oktober 1923, „ ,' ., Gerickytsſchreiberei 1923. A Gerichisf<hreiberei des thjitsgc'riäyts Amtsgerichts Spaichingen. - [_7 7795] [77795] Oeffentliche Zuſtellung. Zuftellung. Hildegard Wöhrle, geborcn geboren am 19.2)?- 56111061: 19. De- zember 1922 in Zrtffenhanſxn, Vornnmd: Zuffenhauſen, Vormund: der Beamte. Beamte des Jugendamts Stuttgart Stüttgart Amt in Fmterbach, klagt“ (180711 dci“. 1111- ebelicben Feuerbach, klagt. gegen den uu- ehelichen Vater Eugen Sie'tter, Vau- taglöbner Stetter, Bais taglöhner in Feuerbach, zurzeit mit unbe- ka11nt2111.Aufentl)alt (1111116761113, 11243911 fanntem . Aufenthalt abweſend, wezen Unterhalts, mik mit dem Antrag. dcn Bc.- Antrag, deu Be- klagten "gem.. § ‘gem. . $ 323 5Il_bſ. Abſ. 4 Z.:P-O. koſtenpflixhtig Z.-P.-O, loſtenpflichtig . zu 116111'r11'11611,- (1181111101- baltsbeitrag “für- ſic .-zu 30111611: ,für dee verurteilen, . als Unter- haltébeitrag für. fie . zu zahlen : für die Zeit vom 19..Dczbr. „1922 119 511111 30. Septb'r. 1923-cinc- 1110111101151: 0,5171?)- xente 19... Dezbr. .1922 bis zunt 30, Septbr. 1923. eine. monatliche Géld- rente in «Höhe: Höhe des Wertesvon Wertcs. von 5 Gold- mark, berechnet nach dem.von.der Reichs- „ bere<uet uach -dem, von. der Neichó- Mi bank am Tage .der. Urteilsverküudmxg bkkanntgegebenenGoldmarkprsis, fiir dre - der. Urteilêverkündung bekanntgegebenen. Goldaarkwreis, für die Zeit vom ]. 1. Oktober 192371!) 1923. ab bis zum zuüum vollendeten 16. Lebensjahr .der - Kläßckizt . der . Klägerin eine monatliche Galdrente. yon Geldzente. von 15 «4 nut 4 mit einem » uſcblaa-in Zuſchlag . in Höhe des jé1vkilichn Monats urchſcbnitts vym Goldzollaufgcld, und zwax die rüxkſtändtgen B'eträgs ſofort,] jeweiligen Monatsdurchſchnitts vom .Goldzollaufgeld, und zwar die rü>ſländigen Beträge fotort, die künftig fällig.werdendcn Raten fällig. werdeuden .Naten wie folgt: folgt : jeweils .zum-Voraus zuin Voraus auf den Erſten des betreffenden Monats nach dcmStand .dem.Stand des Goldzollaufgelds von .diciem Tag.und dieſem Tag. und den Differenzbetrag - zwiſchen Vorausx . zwiſhen Voraus- zahlung und dem nach ua<h dem Monatsdurch- [ſchnitt ſchnitt vom Goldzoüaufqeld 331 errechnenden Goldzollaufgeld zu errehnenden Betrag der Monatsrente .1mt.dex Mouatsrente .mit .dex für den folgenden Monat „zu. leiſtenden. Voraus- zu. leiſtenden , Voraus: zahlung. | Termin. zur. müpdliéhen mündlichen Ver- bandlun handlung vor dem N1111Sgcrt<t dem. Amtsgericht Stuttgart 'Amt ‘Amt iſt eſtimmt-auf Mittwoch, beſtimmt. auf Mittivoch, 19. De- zember 1923, 1923,. Vormittags 10 Uhr," “wozu Uhr, ‘wozu der BeklagteBiermit Beklagte. hiermit geladen wird. Stuttgart, den. 29. Oktaber Oktober 1923. “„Der Gerichtsſchrejber . Der Gerichtsſchreiber. . des Amtßgerichts. Amtsgerichts. Stuttgart Amt.. Vér'ank'wortricher "Schriftlektér , Direkto; Amt... Verantwortlicher Schriftleiter Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg.“ Charlottenburg," Verantwortlich für den Anzeigenteil: ; Der Vorſteher-der „Geſchäftsſtelle .' RechnungSrat Mengerin g 'in- Berlin.“ Verjrajg'yex Gxſchxjfts tell? (M e n g e r Vorſteher- der Geſchäftsſtelle Rechnungsrat Mengering in «1' 111 tkm. . «. „ Druck Berlin. Verlag der Geſchäftsſtelle (Menger i n g)| n Verl 4 Dru>k der Norddeutſchen Bu druckerei und" Verlagßayſbalt. Berlin. Wi elmftraßeZY ' Zwei Buchdru>erei und Verlagsanſtalt, Berlin, Wilhelmſtraße 32, _Yrwvei Beilagen und E te Erſte bis Dritte ;Zentral-Han [skegiſter-Beilgge Unterßaltsrente von" ' . ,- 1,2%, * * „ ¿Dentral-Handelsregiſter-Beilage Unterhaltsrente von - Lf Y zum Deutſchen Reichsa ' _ | Berlin, Freita Nr. 255. [**antertuchun NW.... 2. Aufgebot; ' er1uſl- * FundſaGeu. Zuſtellung“ !. deut, ne- 1: Ièr. 259. 1. Untertuhungsiachen 9 Aufgebote. Verluſi- e. Fundjachen, Zuſtellungev a. dergl. aev e 3 Verkäufe. Verpachtunakn. Verdünnu- * Verleſung » von Verpachtungen. Verdinaun 4 Verloiung «x. ooo Wertpapieren !; Kommandtt eteUſcbatten auſ Aktien. 6. Kommanditgetellſhafîten auf Aktien, Aktien md Deu cb- Kolonialaeieüſcbaften aeiellſcbaften 1nd Deutiche Kolonialgeſell haften ——— geſellſchaften Erſte Beilage Veilage nzeiger und Preußiſchen Staatsanzeiger 9, g, den 2. November 1923 ÖffentlicherhAnzeigér. Öffentlicher Anzeiger. Anzeigenpreis für den Raum einer 5 geſpaltenen geſpa iteneu Einheitszeile 2,10 Goldmark freib1eibend. !. Erwerbj- freibleibend. 6. Erwerbs. and WWQUFUMmWatm Saat. 7. Niederlaffun te von Re !Sanwälten 0. Unfall- Niederlaſſung n oon Nechtsanwälten 8. Unfall, and „nvaliditäts- :e. Invaliditäts. æ. Verſicherung 9. Bankausweiſe, 10 Bankausweiſe 10. Verſchiedene Beka-amaQuaen 11. Bekanntmachungen. L1 Privatanzeigen W“ L Befriſtete Anzeigen müſſen 0 :* ei müſen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei Sinrückungstermin dei der Geſchäftsſtelle eingegangen ſein. "" 2, Auſgeboje, Ver-]311*F§195133L'"17 0. 119.53 M““ [Uſt- 111111 Fundſa<en, 1 “Ex 9. Aufgebote, Ver- uſtellung wied L r Mage luſt- und Fundſachen, | Der Gerichtsſcb JUſtellungen u.dexg[ "79.791 Gerichtsſch Zuſtellungen u. dergl. "L" Kreis Neuſtadt. Neuſtadt, Rechtsanwalt Juſturat Habu in Juſtizrat Hahn in/ Glatz, klagt gegen ' Luft, "über i Luſt, irüher in Heinricbau, Heinrichau, Kreis Jünſter- Münſter- berg, jest jeßt unbekannten Aufentba 6, Aufeatha}ts, unter der Behauptung, daß er dem den Auftrag gegeben babe, ſei er habe, ſeiuer Dienſt- berxſcbaft, herrſhaft, der He-mricbau. Heinricbau, Eiſenwaren (Fe ſterbeſtbläge) (Fex\ſterbeſchläge) für 1517800 .“, S, di batte, anSzubändigen, Be agter hatte, auszuhändigen, Beklagter hat dieſen Auftrag nicht ausgeſü t, niht ausgefühft, vielmehr die Waren in ſeinem N durch, daſ; dur, daß er fie ſie Erlös offenkar ver aucbt offentar verþ4au<ht hat, mit dem Antrag. Antrag, den B lagten kvſ1enpf11<tig Beklagten koſtenpflichtig zu verurteilen, an nebſt 10% 109/06 Zi ;?Jſxung fü Vörläukig volkſfreckbar Eo füx/ vorläufig voliſtre>bar zu er- aten. 111" mün ichen ären. s mündMichen Verhandlung des Rechts- Nechts- reits Jericbt Fi in Glah Glaß auf den 17. Dezember [77794] Oeffentliche Zuſtellung. Zuſiellung. In Sachen Sachea der minder]. Marianne Irmgard Frmgard Boer in Saalfeld, geſeßlicb geſeßlich ver- treten durch dur< den A1ntc4vv1xnund Amtévormund Kirchner daſelbſt, gegen den Hausdtener ' Wolfgang Hausdiener i Woltgang Eirich, zuleyt wob zuleßt woh Nürnberg, nun unbekannten Auf ntbalts, Aufênthalts, wegen 11n1Ubalts, Wurde Unterhalts, wurde der A vrucb Azlpruch in Ziff.1 Ziff. 1 der Klage vom 30. ' i dahin cxböbt, _daß erhöht, daß der Bekl ie Beklge(te vom Zu- ſxeuungstage dteſer Klagee ,öbuna ſtellungstage dieſer Klagee-{öhung ab an die Klägerin als Untetb Unterbglf eine monatlich monatli vorauszablbare Rente monatlich 15 .“, verviclfältigt monatli 15.4, vervielfältigt mit ' der am Zahlungstage jeweils gültigen etchricbtzabl 1ür Reichsrichizahl für die eſamten Lebens tungskoſien, Lebensháltungskoſten, zu zahlen Fat. Verbau ungstcrtnin iſt ſat. Verhandkungstermin i} beſtimmt nur Donner ag, au! Donnerstag, 20. Dezember 1923, Vor dcm AmtSncricht Nürnberg vor dem Amtsgericht Nürnberg,/ Zimmer Nr. 236/1. 236/L1. Hierzu ' i eklagte hiermit gx1aden. Okffent- biermit geladen. Oeffent- liche Z ſtellung Z/ſtellung iſt bewiliigt. Rü berg, bewilligt. Nürvrauberg, den 30. Oktober 1923. GerichtsſÖteiberei Gerichtsfchreiberei des Amtsgerichts. [77796] Oeffentliche Zuſtellung. ?arie S<Warzenbetqer, tarie Schwarzenberger, geb. Böttle, und Mina Schwatzenbstger, Schwaz1zenberger, geb. 2. Avril 2.,.April 1914, ſowie Roſa Noſa Schwarzenberger, gkb. \ geb. 10. Juni 1919. 1919, ſämtl. in Platten ardt Plattenhardt a. F., klagen gegen ihren (Ehemann bezw. ktober Ehemann /bezw. ftober 1923. . : des Landgerichts 1. Oeffentlithe I. Oeffentliche Zuſtellung. Kaufmann Kauimann St. Kollek in Zülz, Prozeßbeooümä tinter: Berlm, Prozeßbevollmätigter : Berlin, den 20 den Bürogebilfen eklagten Gutsher cbaft Gutsherz\<aft in dieſe gekauft , en Ben verwendet da- 1tervkrfaujt iterverkauft und den en .F'tläger 1517800 .“ Kläger 1517 800 4 er Kjäger Kläger ladet den Bek1agten Beklagten or die 2. Zivi1kammer Zivilkammer des Land- 92 923, Vorm. 9 Uhr, mit der Auf- ford ung, ſicb durch forderung, ſi<h dur< einen bei dieſem Ge 1<t dietem Gericht zugelaſſenen Pr zeßbcvvllmächtigten Prdzeßbevollmächtigten vertreten zu laſſen. _ 2. 0. O0, 422/23. Rechtsanwalt Nechtéanwalt als la . las, den 18. Oktober 1923. Der richtsſchrciber Gerichtsſchreiber des Landgerichts. Vater. Vater, Joſef Schwarzenberger, früher Eikenbabnſchaffner /früher Eijenbahnſchaffner in Plattenba t, Plattenhaxdt, nun mit Unbekanntem Aufenthalt Wegen unbekanntem Aufentk;alt wegen Unterhalts, mit dem ntrag, Antrag, den Beklagten gem. § gen. $ 323 A .4 Z.P-O, koſtenpflichtig Ah 4 Z.-P -O. koſtenpflihtig zu verurte 11, verurteilén, als Unter- haltsbeitrag für fie vo ſie vor“ Tage der Klage- zuſtellung an eine v auözablbare vtertel- jährliche Unterhalt ente vorauszahlbare viertel- jäbrlihe Unterhaltstente von je 45 „M, M, zuſammen 135 für die Leb nsba11ungskoſten, Lebenshaltungsfkoſten, für Schwarzen erger Schwarzenberger dauernd, für Mina und ,arzenberger ie arzenberger je bis zum 16.Lebens- 16. Lebens- bezahlen. Termin zur münd- erbandlun erhandlung vor dem Amisgericbt Amtsgericht Amt 12 iſt beſtimmt auf Don- nerstag, nersôtag, den 27. Dezember 1923, Vormittags 9-1 9} Uhr, wozu der Beklagte hiermit geladen wird. Stuttgart, den 29. Oktober 1923. Der Gerichtsſcbreiber Gerichtsſchreiber. des Amtsgerichts Stuttgart Amt. [77497] Oeffentliche Zuſtellun . , Zuſtellung. _ Die minderjährige Edith éatöilde Mathilde Magdalene Druckhamm'er Druckthammér in Bremen, geb. am 12. Dezember 1915, vertretxn durch vertreten dur< den Berufsvormund Froböſe 111 Froböfe in Bremen, Bahnhofsſtr. 12, Proze l mächtigter: Rechtsanwalt Wedem er 111 Wedem@per in Tangermünde, klagt'Öegen klagt gegen den Ha lungs- gebi1fen Heinrich rinkman zulegt Hanblungs- gehilfen Heinrih VBrinkmaun/ zuletzt wohnhaft nerveſen geweſen in Tanger ünde bei Tangerzünde bet ſeiner Mutter, Magdeburge Magdeburgey“ Str. 251), 25b, jeßt unbekannten Aufentbal . unbefannten Aufenthalzs, unter der Behauptung, daß dex, der B axſUe que außerehe- licher liher Vater der Klug m 11,_m1t dem Antrags, den Bekla cn vorlaufig Klägocin iſt, mit dem Antrage, den Beklagten vorläufig voll- ſtreckbar fire>bar zu Verurt en, verurtokllen, an Stelle der bereits erkannten nterbaltsgelder Unterhaltêgelder an pie die Klägerin vom 6. 46. Auguſt 1923 an eme monatlicheu rbaltsre„ntevon6000000.s, vierteljährl“ vorauszablbar, b1s'zur eine monatliche Uytérhaltsrente von6 000 000.4, vierteljährlj<) vorauszahlbar, bis zur Voll- endung s dés ſechzehnten Lebensjahres zu und die Koſten des Rechtsſtreits . Zur mündlichen Verhandlung echtsſtreits echtsftreits wird der Beklagte vor Amtögericbt iu Tan ermünde Amtsgericht in Tangermünde auf den „ . 4. Dezember 192- , 1923, Vormittags Uhr, ‘Uhr, geladen. "Tangermünde, ‘Tangermünde, den 27. Oktober „1923. 1923. Der Gerichtsſchreiber Gerichtsſhreiber des Amthertcht-s. Amtsgerichts. [77478] Oeffentliche Zuſtellung Der Kammann Kautmann Mathias P . l Berlin, Acknſtr. Akerſtr. 17, Prozeßbxv macb- tiqter: Rechtsanwalt Prozeßbevollmäch- tigter: Nechtsanwalt Tarlau 1 Berlin. Lüßowſfr. iy/ Berlin, Lüßowſtr. 13, Anton Nena, Renz, frü ſtraße 17. 17, unter der Bebau ung, Behauptung, daß der Beklagte fich widerrechtli eine widerre<tli</eine dem KYäger Kläger gehörige Skungs-Ovoſſ -Boa Skungs-Opoſſum-Boa angeeignet und verſucht babe. !! verfucht habe, e ins Aukland Ausland zu bringen, mit dem trage, Antrage, den Beklagten koſtenvflicbtig Toſtenpflichtig zu urteilen, pérurteilen, an den K1äger 6783 000000 nebſt Kläger 6 783 000 000 nebſt- 20 9/0 9/9 Zinſen ſeit jeit 1. 9. 9, 22 zu blen. záhlen. Der Kläger ladet den Beklagten ur mündlichen erhandlung Zur mündlihen Verhandlung des Rech reits Nechtéftreits vor die 15. Ztvtlkammer Zivilkammer des La gerichts [ Lankgerichts T in Berlin, Grunerſir., 11. St >, immer 8--10, Grunerſtr., IL. Stge>, Zimmer 8—-10, auf den 30.Ja- m_tar 19 4, 30. Ja- uuar |( 1924, Vormittags 10 Uhr, unt d mit dèr Aufforderung, einen bei dem ge- *dacbten „dachten ericht zugelaſſenen Anwalt zu beſtellen. Zum Zwecke der öffentlichen 219 Abſaß ][ Abſay II1 hat dieſer diejer Termin zur öffentlichen ſteigerung auf Freitag, den zember 1923, Nachmittags 33 3# Uhr, Stadtv.- erſ. Stadtv.-Verſf. die Einlöſung zum .1 1 3. Verkäufe, * Beryachtungen, Vetdmgungen xc. Verpachtungen, Verdingungen 2. [77851] - Oeffentliche Verſteigerung. Die Kuxe Nr. 591 und 592 der -der Ge- werkſchaft Sehmrzwälder werktſchaft S<hwarzwälder Erzberg- werke i.,Liquid. werte i. Liquid. zu Kappel bei Frei- burg im Breisgau find ſind gemäß §§ $$ 290, H--G.-B. H.-G.oB. für kraftlos erklärt. An Stelle dieſer für kraftlos krajtios erklärten Kuxe iſt eine Aktie über nom, nom. 1200 .“ .4 des Märkiſ<-Weſtfäliſ<en Märkiſ-Weſtfäliſhen Berg- Wetks-Veteins werks-Vereins Aktiengeſellſchaft zu Letmathe ZWYgeben. M Gemäß § $ 290 Abſatz 111 B. B, ſoll die öffentliche Verſteigerung dieſer Aktie durch dur< den Notar Dr. jur. juc. Wilhelm Pohl in Iſerlohn erfolgen,“ Jſerlohn erkfolgen,* und Ver- 7o De" 7. De- in ſeiner Amtsſtube zu Jverlobn, Jierlohn, Treppen- ſtraße 13, beſtimmt, Was was hiermit öffentlich öffentli bekanntgemacht wird. Letmathe, den 30. Oktober 1923. Gewerkfthaft Schwarzwälder Erzhergwerke Gewerkſchaft Schwarzwäldex Erzbergwerke i. Liquid. Der Liquidator: S ch mid t, Bergaffeſſor Schmidt, Bergaſſeſſor a. D. ſerlohn, ferlohn, den 30. Oktober 1923. r. jur. Wilhelm Pohl, Notar. 4. Verloſung xc. 2. von Wertpapieren. [77852] (77852) Die Anleiheſcheine und Schuld- verſthreibungen SchulD- verſchreibungen der Stadt Elvin “ Elbing kündigen wir zur Nü>zahlung Rückzahlung na 3 Monaten. Für die 71. VI. Ausgabe von 1914 beginnt die Kündigungötriſt Kündigungsjriſt am 1. 4. 4: 1924. Bis 1. Januar 1924 erfolgt vorbehalt- lich lih der :: zu erwartenden Zuſtimmun Wr Rei fachen Nennwert. Maziſtrat-Elbiug. Magiſtrat — Eibiug. [77095] ' Die Reſibeträge Neſtbeträge folgender Anlmben Anleihen der Stadt Brake: 1. 4,4/01ge Broker 40°%/%ige Braker Stadtanleihe von 1911, 2. 340/91“ Inhaberanleihe 34 %ige Junhaberanleihe von 1896, kündigen wir hiermit zu: Rüäzahlmétg zur Rü>kzahluúig auf den 1. Mai 1924. Der Nennwert der Schuldſcbeine Schuldſcheine kann vom 1. Mai 1924 ab bei der Olden- burgiſchen Spar- und Leihbank in Oldenburg gegen Einlieferung der Sebuldſcbeine Schuldfcheine erhoben werden. Mit “dsa Schuldtcheinen Und die den Schuld\cheinen ſind "die nicht fälltgen fälligen Coupons einzulietetn, widrigenfalls_ einzuliefern, widrigenfalls ihr Betrag bei der Auézablung Auézahlung des Kapttals Kapitals gekürzt wird.- . wird. - i Brake i. D.. O., den 27. Oktober 1923. Stadtmagiſtrat. ..T h y e n. _ Thyen. [60367] , Bekanntmachung. Samtltche 11061) Bekanutmachung. Sämtliche no< in Umlauf befindliche WeſtpreuſUſcbe Provinzialanleibeſcheine, und. Weſtpreußiſhe Vrovinzialanleiheſcheine, und zwar: _ i die 31470 34% igen der 171. Außgabe VI. Ausgabe und die 4 Z/olgen Oen der 71,711. nnd 1111121118- ga e erden VL,VIL und VIIL. Aug- gabe werden hiermit zum 1. April 1924 zur .Emlöſung gekündi !. Dgnztg. Einlöſung gekündigt. Danzig, den 3. evtember September 1923. Dre Provinzialabwi>1ung8ſte11e Poſen-Weſtpreufxen. Die Provinzialabwi>lungsftelle Pofen-Weſtpreußen. [77853] Die bereits per 1. Auguſt 11. J. ge. d. I. ge- kündigten 4-1 47 % Teilſckmldverſcbrei- Teilſchuldverſchrei- bungen vom Jahre 1906 werden in Osnabrück Osuabrüe>k bei der OInabrücker Osnabrücker Bank uzxd und in Bremen bei dem Bankverein fur Nordweſtdeutſchland Vankverein für Nordweſideutſhland und bei der Filiale der Deutſchen Bank zum Wert von 2Danr, 2 Dollar, Kurs von130.Ok'- vom 30. Ok- tober 23, eingelöſt. eingelöft. Haſeiünne, den 30. Okt. 1923. J. J+ B. Verenhen Berenzten G. m. b, H. 5. Kommanditgeſeu- ſchaften b. H, haften auf Aktien, Aktien- ;gejemchaften geſellſchaften und Deutſche Kolonialgeſellſ<aftem Kolonialgeſellſchaſten. Die Bekanntmachungen über den Verluß Verluſt von Wertpapieren befin- den deu ſich ausſchließlich ausſ\chließlißh in Unter- abteilung 2. [78139] _ [7813923 Berichtigung. Die mterlegung Hinterlegung der Aktien oder der NacHWets xder Nachweis der bewirkten Hinterlegung zwecks zwe>s Teilnahme an der außerordxnt- außerordent- lichen GeneralverſammlmR R LSRELRRa ang muß bis ſpäteſtens ſpäteſiens 19., nicht niht 20. ovember November 1923, Nachmittags 1 Uhr, erfolgen. Preußiſche Pfandbrief-Vank. [78110. (78110, Berichtigung: In der Bekanntmachung, betr. Bezugsrecht (vergl. Nr. 251, Beilage 1). d. Bl. v. 29. 10. 23) muß es bei der Anmeldungsßelle Anmeldungsſtelle in Berlin ſtatt ftatt Bankhaus richtig heißen: Bank heißen : Vank für Landwirtſchaft Aktiengeſellſkhaft. Demſthe Ziegelwerk Aktiengeſeüſchaft. [781091Bank Aktiengeſellſchaft. Deutſche Ziegelwerke Aktiengeſellſchaft. (78109) Bank für Niederſachſen Aktiengeſellſchaft- Aktiengeſellſchaft, Hannover. „Herr Werkbeſißer Herr Werfbeſißer Dr. Wilhelm Schaefer, Hannover. Hannover, ſowie Herr Kaufmann Ernſt terffen, Geeſtemünde. ſind terſſen, Geeſtemünde, find aus dem uffichtsrat ufſichts8rat der Bank ausgeſchieden. Hannover, Hann6ver, den 25. Oktober 1923. Der Vorſtand. [78070 ] (78070] Die neuen Gewinnanteilſcheinbogen zu unſeren Aktien Nr. 1 bis 16000 können von jetzt ab gegen,Einrei<ung gegen Einreichung der Talons und eines m fich in \i< geordneten Nummernverzeicbniffes - Nummernverzeichniſſes / bei den bekannten Zablſtellen Zahlſtellen in Empfangſßenommen Empfang igmiomines werden. Körtingsdorf, im ktober Öftober 1923. Gebr. Körting Aktiengeſellſchaft. [78158] - : Aenderungen im Aufſichtsrat. Außge1<ieden Auffichtsrat. Ausze|chieden die BetrtebSraLSmitglieder Betriebsratsmitglieder Herren Reimann und Kalinke. Ekngetreten E*éagetreten die BetriebSratsmit lieder Betriebsratsmitglieder Herren Erich Zähne Erih Jähne und Walter "rtel. Görlitz, Härtel. Görlig, den 31. Oktober Oftober 1923. Rothenburger Feuerverſickxeruugs- Aktiengeſellſthaft Feuerverficheruugs- Aktiengefellſchaft in Görliß. Görlitz. [78095] Elektro-Metau Elektro-Metall & Keramik A.-G. „Berlin. Berlin. Unſer Aufſichksrat Auffich!srat beſteht nunmehr aus folgenden „ rſonen: Perſonen: Wirkl. Geh. at Rat Dr. Paul yon Kostner, von Koerner, Berlin, Oberſtleutnant Oberſtleutnánt A. Hedenus, Berlin- KGftunewaZéi “>; Sch "d B lin au mann nn net er, er . Berlin, Grunewald, Kaufmann Heinrih Schneider, Berlin. Beriin, 31. Oktober 1923. Der Vorſtand. [77067 ] Llohd-Trtfor Aktiengeſeufthaſt, (77067 j Lloyd-Treſor Aktiengeſellſchaft, Bremen. ““ “‘ Einladung zur außerordentlichen Generalverſammnmg Generalverfammlung auf Donners- tag, den 22. November 1923, Nach- mittags 5 Uhr, zu Bremen, Langen- ſtraße ftraße 17 1 I. Tagesordnung: 1. Bericht über dte die Geſchäftslage. 2. Reubefeßung Neubeſeßung des AufſichtSrats. Aufſichtsrats. 3. Vexſcb'tedenes. _ Stimmberecbjjgt Verſchiedenes. i Stimmberechtigt ſind dreienigen diejenigen Aktio- näre. näre, welche ſpäteſtens am dritten Tage „vor vor der Verſammlung im Büro,- Lanaenſtr. Bürs, Langenſtr. 17 1, ihre Aktien Aftien hinterlegt und daſelbſt Emirittskarten Eintrittékarten abgefordert haben. Bremen, den 31. Oktober Oftober 1923. Brüggemann. [78097] Seitens des Betriebsrats iſt Herr H. Diekmann zum MitglieddesAnfßchtsrats Mitglieddes Auffichtsrats gewählt. Hamburg, den 30. Oktober 1923. Gaedke AkticmGeſeaſchaft. Gaedtke Aktien-Geſellſchaft. Der Vorſtand. [78079] . : Einladung zur Generalverſamm- lung der Landwirtſchaftlickxen Landwirtſchaftlichen Flachs- röſte A. G.. G., Oldesloe, am 20. No- wember, Mata s vember, Mittags 1 Uhr, im „Holſteini- Pchen Hof", Tei Hof“. Tagesordnung: 1. (Erhöhung Erhöhung des Aktienkapitals und Aftienſtückelung. 2. Aenderung der Saßung. Satzung. 3. Wahl eines VorſtandNnitglieds. Vorſtandsmitglieds. 4. Wahlneitxes AufſichtSratsmitglieds. 5. Geſ<aktlt<e Wahl eines Aufſichtsratsmitglieds. 9. Geſchäftliche Mitteilungen. Der Aufſichtsrat. Auffichtsrat. Graf von Luckner. Lu>ner. Schulenburg. Der Vorſtand. Hugo Jordan. Friy Frit Lorenz. [77862] [77862 Wir jaden laden die Aktionäre zu einer außer- ordentlichen Geueralverſammluug Generalverſammlung auf Diensmg, Dienêtag, den 20. November 1923, Mittags 3 Uhr, in das Sißungsk Sißzungs- zimmer der „Landwirtſchaftsſtelle „Landwirtſchaftsftelle für das bad. HandWerk Handwerk A. - G.“ G.* in Karlöruhe, Friedrtchsplaß Karlsruhe, Friedrichsplatz 4, böflicbft höfli<ſt ein. _ Tagesordnung i Tagesorduung : 1. Erhöhung des Kapitals um 50021111- 500 Mil- lionen Mark. 2. 2, Abänderung des §4 $ 4 des Geſellſchafts- vertrags. 3. Zuwahl zum AnfüÖtSrat. Karlöruhe, Aufſichtsrat. Karlsruhe, den 30. Oktober 1923. Südd. Sackfabrik Sadcfabrik A.-G. Semmelmann. [78078] Aktiengeſetlſchaft Aktiengeſellſchaft für Bahnbedarf nnd unv Schrottverwertung in Ohlan. Die Aktionäre Aftionäre unſerer GeſeUſcbaft Geſellſchaft werden hiermit biermit zu der am Sonnabend, den 24. November 1923, Nachw. Nachm. 4 Uhr, im Hotel zum Löwen in Oblau Ohlau ſtattfindenden außerordentlicben außerordentlichen Ge- neralverſammlnng ergebcnſt neralverſammilung ergebenſt eingeladen. Tagesordnung : 1. Erſtattung des Geſchäftsbericbts Geſchäftsberichts und Votlegung Vorlegung der Bilanz per 31, 31. Ok- tober cr. 2. Entlaſtung des Vorſtands, Vorſtands. 3. Entlaſtung des Aufſichtsrats. 4. Auffichtsrawwawen. Aufſichtsratswahlen. Aktionäre, welche welhe in der Generalver- ſammlung ibr Stimmrecht ihr Stimmreht ausüben wollen. _müſſen wollen, müſſen ihre Aktien Aftien oder die Von von der Reubsbank Reichsbank oder einem deutſchen Notar auSgcſteUten Hinterlegungsſcheine ſpäteſtxns ausgeſtellten Hinterlegungsſceine ſpäteſtens am 22. 22, November er. bei der Geſenſebaftskaffe Geſellſchaftskaſſe oder der Kommunalbank für Schleſien, öffent- liche Bank in Breslau oder deren Filiaſe Filia!e in Ohlau hinterlegen. Ohlnn, Ohlau, den 29 Oktober19'23. , Oktober 1923. Der Vorſtand. J o n a 8. [78103] Jonas. [78103 Bilanz am 31. Dezember 1922. Aktiva. Aktienkapital, nicbt nicht einbezahlt 2500000 .“, 2 500 000 4, Debitoren 2686500 .“, 4, Gewinn und Ver1uſt 315 700 .“, zu. ſammen 5502200 .“. aſüva. Verluſt 315700 4, zu- fammen 5 502 200 M. aſſiva. Aktienkapital 5000000 .“, Re eroefonds „ 5 000 000 .4, Reſervefonds 200000 „4, 4, Kreditoren 302200 .“, zuſammen 5502200 .“. 302 200 4, zufammen 5 502 200 Æ. Gewinn- und Verluſtrechnung. Soll. HandlungSunkoſten 315700 .“. Handlungsunkoſten 315 700 M. Haben. Verluſt au] 31._Dezember auf 31. Dezember 1922 315 700 .“. M. Frankfurt a. M., 31. Dezember1922. Verwaltungs Aktiengeſeuſthaft. Dezember 1922. Verwollungs Aktiengeſellſchaft. Der Vorſtand. OScar Oscar Großmann. Der ſtellv. Aufſichtsratsvorſtqeude: Aufſſichtsratsvorſitzende : Dr. W eld [ i ch. 175067] Weſtdeutſche Weidlich. (75067] Weſtdentſche Holzwerke für Innen- Junen- ausſtattung A.-G., Düſſeldorf. Bilanz per 31. Dezember 1922. Aktiva. Bankguthaben . . . Debieoren Paſſiva. «+ Debitoren Paſfiva. Aktienkapital . « . Darlehen . . . Kreditoren . . « Gewinn 1922 . Delvinn- amd , Gewinn- und Verluſtrechnung per Þþper 31. Dezember 1922. Soll. *“ . k 2 Unkoſten . . a 337 62] 621 Gewinn 1922 . 26 800 364421 'Paſ-en. 364 421 ‘Haben. Gewinn a. Waren . . . . , « « 364 421 _---_o R L 364 421 [78107] Das Aufficbtsratsmitglied Dipſ. Aufkſichtsratsmitglied Dipk. - Ing. Ernſt Hennemann, Berlin, iſt durch Todes- dur< Todeg« fall aus unſermAufſichtsratauSgeſcbieden. unſermAuffſichtsrat ausgeſchieden. Hermania Aktien = Geſeliſtbaft vor- - Gejellſchaft vor« mals Königlich Preußiſche Chemiſche Fabrik, Sthönebeck/Clbr. Schönebe>/Eibe. [78087] Einladung zur außerordentlichen Generalverſammluug auſterordentlichen Generalverſammlung auf Montag. Montag, den 26. November 1923, 12 Uhr, Hannover, Luiſenſtraße 9. Luiſenſiraße 9, beim Vankbauſe Bankhauſe Ephraim Meyer & Sohn. Tagesord- nunF: Tagesord« wang 1. Beſchlußfaſſung unter geſonder- tcr lbſtimmung geſondera ter Abſtimmung der Stamm- und Vor- zugSaktien Vor« zugsaftien neben dem Beſchluß der GEW- Gene- ralverſammlung über die Erhöhung des Grundkapitals unter Abänderung des § $ 4 des Statuts um .“ 18000000 Stamm- 4 18 000 000 Stamms« aktien und .“ 2700000 4 2 700 000 Vorzugsaktien. Ausſchluß Ausſ{<luß des gcſeßlicben Bezugsrechts geſeßliden Bezugörechts und Feſtſeßung der Angabebedingungen. Ausgabebedingungen. 2. '?111fficbtsra18wablen. Aufſichtsratswahlen. Die Aktien ſind ſpateſtens fpäteſtens am 23. November cr. Vorzuzeigen cer. vorzuzeigen in unſers"! unferem Büro, Ständehaus- ſtraße 6, oder bei den Vantbäuſern Banthäuſern Ephraim Meyer & Sohn oder Niemack Niema> & Co.. Hannovekr, Co., Hannover, oder bei der Norddeutſchen Bank 111 in Hamburg, Hamburg, oder bei der Dresdner Dreódner Bank in Berlin oder HannoVEr. Hannover. Hannover, den 31. Oktober 1923. Han- Hans noverſche Immobilien Jmmobilien - Geſellſchaft. Der Aufſichtsrat. Auffichtsrat, Geh. Kommerzienrat: (81111153. Kommerzienrat Emil L. Meyer. [77037] Hildebrandſckxe Hildebrandſ<he Mühlenwerke, Aktien-GeſeUſchaft Aktien-Geſellſchaft in Völlberg Böllberg bei Halle a. S. Vilanzkonto Bilanzkonto per 30. Juni Juui 1923. An Aktiva. «74 „34 M E Grundſtückskonto Böll- x“ i berg, Areal, Waſſer- kraft....„. E E Gebäudekonto Vöüberg Böllberg Maſchinenkto. Böüberg VYnanſchlußkto. Böll- rg ....... ) Böllberg Vis Bôll- verg 3 ferde- und Wagenkto. '. kei-b1äckekc'nto . } ‘eibljädetonto . . . .; 3 Mobilienkonto . . . . :: 1 q Automobilkontv . . . L_aſtautokonw . . . . Gctreideförderankagekto. ; Feuerverſicberungswnto 3 ) D) Automobilkonto Laſtautokonito . ..…. Getreideförderanlagefto. ¿ Feuerverficherungsfonto 94 501 L§5rundſtü>skonto 50 Grundſtückskonto Halle, Areal, Waſſerkraft . 160 000 Gebz'indckonto HaUe . . Z: 211a1<inenkonto Gebäudekonto Halle . .“: Kaffabeſtayd . . . S Maſchinenkonto Halle 3 Kaſſabeſtand . . 2458100, 2458 100 Effektenbeſtand 1 353 700 Warenbeſtand 2 272 2272 594 700 Furagsbcſtand Furagebeſtand 5 303 000 Debitorxn Debitoren . . 407 641700 641 700 Bankguthaben 173 669 801“) 12 863 800 2863 775 533 _1_111_1111.111 Pcr Paſüva. 933 FTTEITT E 1H Per Paſſiva. Aktienkapitalkonto . s Vorzugsaktien . . . . Hypothekenkonw . « « Hypothekenkonto . . Reſervefondskonto .. Ertrareſervefondskonto . Delkrederekonto . Extrareſervefondskonto . Delkrederekonw . . « . . Dividendekonto: 191911920 . 1919/1920 . . 1920/1921 . . . 1921/1922 . . . 1921/1922. Kreditoren . . . . Ueberteuerrmgskonto - « Ueberteuerungskonto Neubaukonto ..... Gewinn- nnd Ver1nſtkto. 111111.„11[111111111. 1 195 und Verluſtkto. T He 1195 300 213 1 150000 1 000000 150 000 1 536 000 000 1536 121 300 2 863 775 533 Gewinn- und Verluftkonw per Verluſtkonto ber 30. Juni 1923. An Soll. .“ „ Geſchäftöunkoſtenkonto M ä Geſchäftsunkoſtenkonto . 722 872 211 euerverſ'tcbßrtzngskonto | 722872211 euerverſicherungskonto 3 247 803 yvotbekenzmjenfonto . 31500 ntereffenkonto ypothbekenzinſenkonto . 31 500 ntereſſenkonto . 1 091 291 Abſchreibungen auf: auf : Gebäudekto. Böllberg 332 214 MaſchinenktoBöUber Maſchinenkto.Böllber 171 394 .* Gehändekto. Halle TS. 394/5 Gebäudefto. Hallea.S. 54 451 Ma1<inenfonto - Maſchinenkonto - : 33 098 * 1 536 121 300 Ha [Te 300} Halle a. S. 2 263 2263 955 265 Gewinn pro 1922/1923 Per Haben. Gewinnvortrag von 1921/1922 . . . .. Warenkonto . . . Konto pro Dubioſe Effekteokonto. Effektenkonto . . . 139800 139 800 . 12263 781 973 2 263 781973 2494 494 30 998 2263955265 “ 2 263 955 26518! Das ausſcheidende Aufficbtsratsmitgüed ausſ<{eidende Aufſichtsratsmitglied Herr Friedr. Liebau in Hane Halle a. S. wurde wredergewäblt. wiedergewählt. Böllberg ö. b. Halle a. S., den 12. Ok- Of- tober 1923. Hijdebranbſckxe Hildebraudſche Mühlenwerke, Actien=Geſeuſthan Actien-Geſellſchaft. G. Leiſter. yya. Matthes. .111111111, , ...*;_:*;-:-**147*4,..1«« *»QzWÉMY-FKO'" „:>-.- *“ «*:-„**. -4***»““. .) “““;“ ppa. Matthes, T, E L R E nt b. ao Cu Ri i s aut: L EtA A P E E S: