OCR diff 036-8996/147

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/036-8996/0147.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/036-8996/0147.hocr

eingeiragene Genoſſenſchaft mit unde- ſ<rancter_ Haſwxlzcvt, Caſel-Kirchdit- ſchranëter Haftpflicht, Caſſel - Kirchdit- mold: Dte Wenonenſchaft in durch Die Genoſſenſchaft ijt dur< Ge- neralberſamm1ungöbe|<1uß neralverſammiungsbej<1uß vom 24. 24, Sep- mb_er mber 1923 ayxgeldn. auſgelöſt. Die bisherigen othndthtglieder Reineck orſtandsmitglieder Reine> und Karpe ſmd d1e Ltquxdatoren. Amtögericht, Abt. ſind die Liquidatoren. Amtsgericht, Abt, 13, Caſſel. besgau. Caffel. Dessau. [80433] Bei Nr, Nr. 54 des Getzoſſenjchaxtxz- Genoſſenſchafts- regiſters - Anhalxtſckxe Mubxenvexeml- — Anhaltiſ<e Mühtenvereini- ung, eingexragmq (Henyſſenſchaſt eingetragene Genoſſenſchaft mit he- xhrankter Haftpflicht, m be- chrankter Hafipflicht, in Deſſau - xſt em etra en: Me Genoſxen-[ckpaſt iſt durch Be_<1u eingetragen: Die Genoſſenſchaft iſ dur Beſchluß der außerordentlt<en Gxnexgl- verſammlung außetordentliden General- verjammlung vom 24. 10. 1923 auxg-e101t. aufgelöſt. Liquidatoren ſ'm-d Kommsrzténrax Axthur Eck,)[obacb 'm ZMF und_ GeſchaftLquhrer 211101111: Kömq ſind ‘Kommerzienrat Arthur Sc{hlobach in 5 111120711). Jonig und Geſchäftsführer Auguſt König in Bitterfeld. Deſſau, 0911 den 31. Oktober 1923, Das Amtstxrickyt. Uramburg. _ [,k-W434] Jr. Amtsgericht. Dramburg. [80434] In das Genoſſenſchaftsreg1tex 193 _am Genoſſenſchaftsregiſter L am 29. Oktober 1923 unter Nr, 4 „dw caff- eiſsx1-32001ſcncbaft Köntopſ „em-gktragene Gknoſjknſchat 42 die Naiff- eiſengenofſenſhaft Köntopf eingetragene Genoſſenſchaft mit qnbeſcßrankter unbeſchränkter Haft- fli<1 111 510111on 6111961109611. “GSF?- xtand fliht in Köntopf eingetragen. Ba ſtand des 110181an1119116 iſt du: _ - Unternehmens iſ die Be- chaffung dear ‘der zu T-arlshen 11111) Kredxten Darlehen und Krediten an die M1tglieder e_rforderljxhen (0810- Mitglieder erforderlichen Geld- mittel und dxe die Schaffung 702112787 (8111- ri<1unxxen weiterer Ein- richtungen zur Fördkrunq dsr Mrtſchaft- licken Förderung der wirtſchaft- lichen Lage der Vkitgßcdkr, Mitglieder, insbeſondere: _, ].. dsr ganZx1ſ<aſtli<e Bczug _1. der gemeinſchaftlihe Bezug von .erkſchaftxébsdürſniſſen, :.). dxe .Wirtſchaftsbedürfniſſen, 2, die Herſtellung und dsr Abſatz der Exsxugniſße Abſaß der Srzeltgonſe des „landwirtſ aftlrcben landwirtſchaftlichen Be- tr10bs un' triebs und des [511101115011 ewerbefkexßes ländlichen Gewerbefleißes auf W111e1nſ<af111<0 Rechnun ., 3,010 Beſchafſung Von M01<inen gemeinſchaftliche Rechnung, 3. die Beſchaffung von Maſchinen und ſon_1110en Gebrauchßgegenſtänden ſonſtigen Gebrauchsgegenſtänden auf - memſchaftlrche chhnung ge- meinſchaftliche Rechnung zur mietweikeen Ueherkaſjung cm dre M1tglieder. 'Der aieevedk Veberlaſſung an die Mitglieder. Der Vorſtand beſteht aus dem Land- w:r1 Fxxcdmch wirt Friedrih Kühl, dem Landw1rt Landwirt Julius Geßlaxf Geßlaff und dem Landwirt: Landwirt Fried- 71< Boeck [amtlich aus, Kön-to 3" ri<h Boe>k, ſamtli<h aus. Könto k Die Suizung Satzung iſt Vom vom 10. Oktober 19“ . 1923. Die Bekanntmackyungen Bekanntmachungen erfolgen unter der ka1110 dex Gepoſſechbaft, Firma der R gezeichnet von 1111002110113 3th Vor tandsmitgliedem bon mindeſtens zwei Vorſtandsmitgliedern, im xandwxrlſ<af111<2n Genoſſenſchaftsélatt 11181011de.“ D1e Willenöerklärung und Zexcbnung 1511: du! Gen-oſſxnſckyat landwirtſhaftlichen Genoſſenſchaftsblatt in Neuwied. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genoſſenſchaft erfolgt 11117j [_ d' mrnIſtenZ _ zwvt ſ<or6tands- m1gx1€cr „Ne 21 11111110 ge ie t, s E S __zwei Rie mitglieder, Die Zeichnung geſchieht, in- dem d1e etchnendcn >55 die Zeichnenden i Firma der Ge- 11ſ0ſſenſ<0$ lhre NanzenHunberſchrift noſſenſchaft ihre Namensunterſchrift bei- fuxen, . as ' ſ ſtsxabr it fücen, “Das Geſchäfisjahr iſ das KalewYer10_hr.the in_ficbf Kalenderjahr. Die Einſicht der iſte Liſte der Genoßen rſt m Genoſſen ‘iſt in den Dienſtſtunden jedem geſtattek. Amtögericht geſtattet, Amtsgeriht Dramburg. (Zyxmbiuneu. Gumbinnen. [80435] In unſer Genoſſen-ſchafköroziſter Genoſſenſchaftsregiſter iſt ein- 9131710920: .79155. * ' “'cm'fderL't, getvagen: [79158] dahin geändert iſt, In das Genoſſenſckyafthegiſter |:iſt an? WinFAQ 0001,- dckß der (55590an «46 durcb elegjerten- bechluß Genoſſenſchaftsregiſter i “s adi geno 000 deß ver Geſchäftsanteil M dur< Delegierten- beſ<luß vom 16. September 1923 [eſt- ge etzt iſt. feſt- gejeßt iſt, Die Häfkſumme betragt jeht 50000W0 .“ Haftſumme beträgt jeßt 50 000 000 M Lünen, de11 30. Oktoher den 30, Oktober 1923. Das Amthencht. 111111115150, nam. . „1804411 Amtsgericht. Mülheim, Ruhr. [80441] In das GMoſſenſcbaFt'Sreng Genoſſenſchaftsregiſter iſt heyte einqetraqen „Droga“ heute eingetragen „„Droga““ Drogiſten _Etn- kau-fs-Gen-oſſenſ ft „mtt beſ<rankter Haftpflickxt Ein- Faufs-Genoſſenſhaft mit beſchränkter Haftpfliht zu üſherm-Ruhr. _Geqen- Mülheim-Ruhr. “ Gegen- ſtand des Unternehmens rſt gemeinſchaft- licber iſt gemeinſcaft- licher Einkauf der zum_ Betrtebe zum Betriebe eines Droaenyeſcbäfts «forderlich quen' Drogengeſchäfts erforderlichen Waren und der Verkauf derſelben an dxe M1tal1eder. die Mitglieder. Die Haftſum-me betréat Haftſumme beträat 200 Goldnxark. JEDES Goldmark. Jedes Mitglied darf bis zu 10 GeſÖafxs- ankeilen Geſchäfts- ateilen erwerben. Als _ YorſtmdeMt- Vorſtandsmit- glieder find beſtellt; He1nrj< ſind beſtellt: Heinrich Pierburg als Vorſtß/knder, W1lbe1m Vorſibender, Wilhelm Otto als ſtell- vertrkfcnder Vorſitzender, Fritz (2003, vertretender Vorſibender, Friß Goos, Hugo Scbüxenberg, Schürenberg, Joſef Matzdefſckxew, 011e Drogc-mchefißer Manderſcheid, alle Drogeriebeſißer zu Mülbe1m-Rubr. Mülheim-Ruhr. Die Saßuna Saßung iſt am 1. 10; 10. 1923 f-ſt- 02112111. feſt- geſtelt. Die Willenserklärunqen Willenserklärungen des Vorſtands erfolgen durckz erfolaen dur< den Vorfiß-ende'n Vorſibenden oder deſſen Stellvert7eter Stellvertreter zuſammen 11111 mit einem awderen VorſtandSmitqlied, anderen Vorſtandsmitglied, Be- kam-ntmacbun-gen kfanntmahungen der Gen*oſenſcbaft_ Genoſſenſchaft im VexbcmdSorqan Verband3sorgan des Deutſchen Droatſten- Drogiſten- verbandes in Berlin 13011. evtl. im Deutſchen Reichsan-zquer. Neich8anzeiaer. Einſicht der Liſte der Gewoſſen. 111 1135001 Genoſſen iſt jedem in den Dienſtſtunden des Gert<ts_aeſtattet. Am-tsaertchk Mülheim-Rnhr, Gerichts geſtattet. Amtsgeriht Mülheim-Ruhr, den 2. November 1923. Xabra. [804421 1923, Nebra. [80442] In Unſer Genoſenſcbaftöreqiſter nſer Genoſſenſchaftsregiſter iſt bei der unter Nr. 8 verzeichneten ländlichen Spar- und Dnr1-25n-skaſſe Th-alwinkel, 211102000,an GenoſſenſÖaft Darlehnskaſſe Thalwinkel, eingetragenen Genoſſenſhaft mit be- ſcbränktxr Haftpflicht. ſchränkter Haftpflicht, am 31. Oktober 1923 etrrgetragenq eingetragen: Durch Beſ<1uſ7 Beſchluß der Generqlverſammluna Generalverſammlung vom 26, Oktober 1923 [ſt iſt die Hafkſumme Haftſumme auf 20 Mil- liarden Mark erhöht. Nebra, den 31. Oktoöe'r 31, Oktober 1923. Das Amthericht. l'mlet'bot'u. Amtsgericht. Paderborn. [80443] In das Genoſſen-ſcbaftSreqiſter Genoſſenſchaftsregiſter iſt bei der Genoſſenſchaft Beamten-Wirkſcbafks- Beamten-Wirtſchafts- verein Pgderborn, „einqekraaene Genoüxn- ſchaft rmt beſchrankter HaftPfUcbt, Paderborn, eingetraaene Genoſſen- haft mit beſchränkter Haftpflicht, zu Paderborn „(Nr. (Nr. 53 des Reaiſters) Regiſters) heute fokoendes ernaekraaen foloendes einaetraaen worden: Dmcb Beſchluß Dur<h Beſchluß” der außerordenilicben Generalverſaznm-kuna außerordentlichen Generalverſammluna vom 29. September 1923 11115 d„1e §§ 7. 6. ſind die $8 7, 6, 3 und 18 des Stakuts qeqndert. Statuts aeändert. Die Haftſumme iſt auf M Mtllxonen 10 625 „411 50 Millionen 10625 A erhöht. Paderborn, den 2. November 1.923. 1923. Das AmkSKericbt. Konooburx. Amtsgericht, ERonneburg. [80444 In unſer Genoffenſcbaftsreaiſter Genoſſenſchaftsregiſter iſt bet bei Nr. 8_ 8 (Poſterſteiner Darlebnxskaffen- Verem, "emaetraaene _Genoffenſcbaft mik uwbeſcbxankter Hkaflicbt, 'm Darlehnskaſſen- Verein, eingetragene Genoſſenſchaft mit unbeſchränkter Haftpflicht, ia Poſterſtein) Henke emaetraaen wv-rden-: , 1. heute einaectraacn worden: „L. unter Nr. Nr, 25 bei der Maler-gemſſsn- ÉUſt „(»Zum-5111111211 Malergenoſſen- (gan Gumbinnen e G. G, m. b. H._in ;:mbmnen: D1e Gén-oſſenſcbaft, b, H. in ambinnen: Die Genoſſenſchaft, iſt durch Bcſ "W dur ZVeſckluß der Genemlberſammlung Generalverſammlung vom 16. uguſt Auguſt 1922 aqueſöſt, aufgelöſt, Liquidatoren Fwd: ?. Ma1ermerjt€r p, l: Malermeiſter Max Gallanéd, Galland, . M0 erweckte; W111!) Quakdt, Malermeiſter Willy Quadt, beide in (»Zum-511171017, exwgetragen Gumbiúnen, eingetragen am 13. 13, Sep- tember ;1923, -1923, 2. unter Nr. 8 bei dem Szirg-Wöner " SP'ÜT- un-de-rlebnskaſenvcreén iner : Spar- und Darlehnskaſſenverein e. * . G. m. u. u, H., Szrrgupönen: Szirgupönen: An St-elle dss Y0721n600xſt<ers Otw Stelle des Vereinsvorſtehers Otto Hefft wird Karl 5110057111201, Kludszuweit, Kl. Baikſchn 015 Baitſchen, als Vereins- V0r11<21 ew-ablt, vorſteher gewählt, als ſt-ellVLrtrewn-der Vxxmnspo 18597 ſtellvertretender Vereinévorſteher an SML dcs Stelle des Kludszu- 70611 FM,; „1101117501, 011 kalle weit Friß Urbſchat, an Stelle des Vor- YmÖsmMJÜc-ds 37115 N icds Frib Urbſchat, Fr-ikdrich 0051-07, Gr. Baitſchew; einsetragen Friedrich ahler, Gr, Baitſchen; eingetragen 13, 10. 10, 1923. Amtögmicbt Gnmbinwen. IFULK. . Amtsgericht Gumbinnen. E ſ ſ< 11 im Genoſſenſ fi [80436] „7110050921700 6710 017 a 217591 ter: Dtv KWG Ju11<er Cinaebragen im Genoſſenſchaftsregiſter: Die Kreis Jülicher Schuhmacher 0 L:?ff-(?mkaux-Gen-oſſen-ſcbaft Ro ſdóntter Hefeoflidt in Jul mit be- --__ _ (1710111107 HUfinlicht ——— ani chränkter Haft»flicht in Jü11<: Jülich: Aufgelöſt 1<uBkſ<1Uß Vom r< Beſchluß vom 17. Oktober 1923. Jultzh, Jülich, den 5. November 1923. :, - Am-Bgericht. 141014 1923, ; Amtsgericht, Kiel. [80437] Am ;31, 31, Oktober 1923 wurÖe wurde in das („ngu-NMſtyr Gen .-Negiſter das Statut der (819071- züoté-Genoſſen-Wa t, einael'vagene Elektri- ditäts-Genoſſenſchaft, einactvagene Ge- noſſ-001<afk mx't ſ<ränkter Hafkpflicbt Yi) noſſenſchaft mit beſ{ränkter Haftpflicht u Felde, vom 25. 25, Juli 1923 einqekraaen'. 0200110710 eingetraaen. ogenſtand des Unternehmens: Die Ver- ſorgung ?" _Mrbglieder der Mitglieder mit elektriſchem Strom fur wat- awd Kraftzwecke. ,. - für Licht- und Kraftzwecke, 1 Amtsgericht Kiel. [110110112 _ [804381 Liichow. [80438] In umſer unſer Genoſſenſchaftsregiſter iſt bei 1. 40, St-wrb-a-ltun-gögenoſſewſchaft bemarſau r; 0 Stierhaltungasgenoſſen\chaft Scmarſau e. G. m, b. m. b, H., heute ein- Ie-kmzan“: Dxe Vertrebxmgscbefugnis der 101115010an [| beervdigt. Amtsgericht gttvagen: Die Vertretungsbefugnis der iquidatoren i} beendigt. Amtégericht Lüchow, 5. 5, 11. 1923. 131501107. Ge " kn un er no enſ<a'köva ' Nr, 1923, Anr, Geno n unſer Genoſſen\chaftsvazi Nr. 53, Elektrizitätsgen5ffen-1" Éleftrizitä äger ft Sate- mm beute emxxtraaen“: Durch Gewe-ml- verſavmmlunWIeſchlüffe min heute einoetranen: Dur<h General- dverſammluncs\eſ{<lüſſe vom. 1. und 1817725319713 11 21.967191?" ""f" o . or an mt 1e- er gelöſt, Boeſtanddiinliene Gat Wle oſt. orſtandsmitglieder nd «1113 Schulz 27. ſmd Liauidaioren. 11138 11 Amtögericht Lüchow. 6, 11. ſind Liquidatoren, r Á Amtsgericht Lüchow, 6. 11, 1923. [80439] ter iſt 1121 ].?ncka ſſ f> kk ſt ift bei “ao Menſchaft f [80440 In er. Geno en 1a öreqi er Genoſſenſchaftsregiſter unter 91113856 Nr. 18/bei der Gemſenſchaft Genoſſenſchaft in Firma 90117111n0enoſſe17ſ<aft „Éinkr-acht“ Konſumaenoſſenſ<haft „Eintracht“ G. m. b. H, Lünen mit dem Sitz Siß in Lünen ein- b' Saya:», Dr; 61) ] Um eoend, einaet-ragene Genoſſenſchaft | Umgegend, einaetragene Genoſſenſhaft mit beſcß beſch An Stelle des Skatuts Statuts vom 18- 18. Ok- 10119“ 1894- tober 1894 iſt das durcb Beſcbruß dur< Beſchluß der fomliederverſammluwa Mitaliederverſammlung vom 26. No- 576ij“ Menner 1922 a-ngenommene angenommene Statut ge- een. Ronnebura, eten. Nonneburg, den 29. Oktober 1923. Das Tßürinaiſcbe AmtSqericht, 120561111911" , 0. . Thüringiſche Amtsgericht. Rosenberg, O. S. [80445] . _ In ynſer .rxoſſenſcbaftSregjſter Nr.25 xfx 521 der rrma „Lan-drvtrt'ſÖaft-bche Ein; un-d erkaufsxxenoſfenſckyaft Hes Kreislandbun-des unſer Genoſſenſchaftsregiſter Nr. 2d iſt bei der Firma „Landwirtſchaftliche Ein- und erfaufsgenoſſenſhaft des Kreislandbundes Roſenberg, O. S.“, em- O, S.", ein- getragene Genoſſknſckxaft Genoſſenſchaft mit beſchrankter Raſtpfſicht beute eingetraqen beſchränkter heute eingetragen worden: «> ah Beſchluß der G0nera1Derſammlung Generalverſammlung vom 2. Juni 1923 iſt die Firma eäwdert geändert in „Lan-dcwirkſcbaft'liche EW 1111 Per- kaungeno enſcbaft „Landwirtſchaftliche Ein- und Ver- kaufsgenoſſenſhaft des O. O, S. Bauern- veretns oſknberg, . vereins Roſenberg, O, S.“, eingetragene Genoſſenſchqft mik Genoſſenſchaft mit beſchränkter aftPfltcht. Amtsgerrcht Haftxflicht. Amt3geriht Roſenberg, . O. S., den 3. Nobember November 1923. . 180448] 21111 Sayda, Erzgeb. [80448] Am 1. Non er November 1923 iſt aux as Blatt 10 *des ht 19811 GenoſſenſchaftSregiters, des hieſigen Genoſſenſchaftsregiſters, betr. en arlelms- arlehns8- und Sparkaſſen- vcrein Heidersdorſ verein Heidersdorf mit Umgegend, eingetragene Genoſſenſchaft mit un- beſchränkter Haftpfliäxt, Haftpflicht, in Heiders- dorf im Erzgebirge, eingetragen worden: worden : 1 Ernſt Exrcnſt Guſtav S<1<ert Schubert und Paul Hermann 212er Neuber in Heißersdorf 6711) Heidersdorf ſind aus dem V0_rſtan.de ausgeſchtaden, Vorſtande ausgeſchieden, 2. Paul LHkar L étar Linke und Crnlſx ax gr arx Böhme in Het-dersdorf find Mrtg xeder Deidersdorf ſind Mitglieder des Vorſtands. AmtögNrtcht LRLERN Sayda, “den den 5. ovember 1923. Sobloobuu. 1804461 November 1923, Schlochau. [80446] In unſer Genoſſenſckpaftöregiſter Genoſſenſchaftsregiſter iſt Heute heute unter Nr. 46 eingktragen eingetragen worden: Strombezugsgenoſſen'ſcha-ft. eingetra ene Genoßeyſcbaft Strombezugsgenoſſenſhaft, eingetragene Genoſſen|chaft mit beſchränkter Haftvaickot m For1tejnau. beſhränkter Haftvflicht in Forſtenau. Gegenſtand des Unter- nehmens tſt dle iſt die Unterhaltung eines Orts- neßes un-d_der und der Bezug und die Verteilun? A von qlekt-nſcher eleftriſher Energie. Dix Die Einſich dex L|!te der“ Genoſſe)! der Ale der Genoſſen iſt während der Drenſt kunden deH Gerrebts Dienſt|tunden des Gerichts jedem geſtattet. Amtsgencbt Amtsgeriht Schlochau, den 22. Oktober Oftober 1923, 80447] I(FebotF. Segeberg; [ m 7. ovember November 1923 wurde in das Genoſſenſ<aftöregiſter Genoſſenſchaftsregiſter Nr. 80 die Saßun dieSabßun der Jmkergenoſſenſchafi Imkergenoſſenſchaft für Todesfelde un ränkter aflvflicht, Haftyfliht zu Todezfel-de Todesfelde vom 30, Augut Auguſt 1923 einaetrapen. eingetrapen. Gegen- Hand Lad des Unternehmens iſt: Habu 'der 1 17493-50-2, Hebung der ] | 17493—502, 17505, S<nvfriſi Sußfriſt 3 54581 /8906, 51607/131132, 54581/8906, 51607/8932, 5. Muſterregiſter. 111155113011.Muſiekrcgiſteremtma. “811504 Bk. 11911". 6._ Ansbzeh. Muſterr-giſtereintraa. 80504! Bd. IT Nr. 6. Carl GüUicb, “„U/01113111711- baugeſclwäftsbcſißer1n Rothenburg Güllich, Va1chinen- baugeſchäftébeſißer in Notbenburg o. T., eine Zeicbnnng Zeichnung eines Muſters für Wand- tkner 2c.. offen, teller 2c. ofen, Nr 1 1, Muſter vlaſt1ſ<er (Erxetmniffe, Schrvßfrikt plaſtiſcher Erzeugniſſe, Schugztriſt drei Jahre. Jahre, an- akmeldet acmeldet am 7. November 1923, Vom. Vorm. 9 Uhr Ubr 45 Min, Min. Ansbach, den 7. November 1923. Amtögericbt. onrmoo. 180806] In Amtsgericht. Barmen. [80806] Jn unſer Muſtertegiſter Muſterregiſter wurde folgendes einaetraaen : einaetragen: Nr. 13 611. 13611. Firma Gravbiſcbe Kunſk- anſtalt Graphiſche Kunſt- arſtalt Ernſt Klein in Warmen, Umicb1aa Barmen, Umicblag mit 26 Mnſjern Muſtern für P1akate Plakate und Etikette, verſagen, ex'k1äc111'nmuſter, abriknummern 6320-6345, Schußfriſi Jahre. anae- me1det verſiegelt, Flächenmuſter, Fabriknummern 6320 — 6345, Scbußtfriſt 3 Jahre, ange- meldet am 5. Oktober Oftober 1923, Vormittags 10 Uhr 40 Minuten. Nr. 13612. Firma Ed. Molinens Molineus Söhne in Barmen. Umſchlaa Barmen, Umſ<lag mit 2 Muſtern für Klöppe1ſvitzen. Klöppel!ſvizen“ verſiegelt, 816713711- 111111401" , Fabrtknummern Flächen- mufler, Fabrifnummern 41576/44, 415763/38, Schußſriſt 3 “Fabre, anaeme1dkt Jahre, angeme" det am 5. ÿ. Oktober 1923, Vormittags 9 Uhr 30 Minuten. * | Nr. 13 613. 13613. Firma Textiſ-Induſirie' A Textil-FInduſtrie A. G. in Barmen, Umſ<1aamit9Muſtern tür K1öpve1ſpitzen, verfime", Flächen- muſterFabriknnmmern Umſchlag mit 9 Muſtern für K1öppelſpitßzen, verſiegelt, Fläcben- wmuſter,Fabriknummern 10112/21,10113/12, 10115124, 10117116, 10115/24, 10117/16, 10118/24, 10121136, 10125/2423022, 10121/36, 10125/24,. 23022, 23023, Schußfriſt Scbußfriſt drei Fabry, anaeme1det Fabre, angeme!det am 5. $5. Oktober 1923. Nachmittags Nachmittaas 4 Uhr. Nr. 13614. 13 614, Firma Pferdmenaes, Lübeck Pferdmenges, Lübe> & (Co. Co. in Barmen, Umſchlag mit 20 Muſtern für Schalborden und Beſäße, verfiegelt. Fläcßenmuſter. Beſäte, verſiegelt, Flächenmuſter, Fabriknummern 1625, 1626, 1616, 1617, 1627-1629, 6090-6093, 1627— 1629, 6090—6093, 6182, 6183. 6187, 6198, 6199, 6200. 6440-6442. Sebi! friſt 6200, 6440—6442, Scußtfriſt 3 Jahre, angeme1det am“ angemeldet am 8. Oktober 923. 1923, Vormittags 9 Uhr. Nr. 13615/13616. 13615/13 616. Firma Rheiniſck'e Möbelſtoff*Weberei Rbeiniſ>Fe Mébelſtoff: Weberei vorm. Wahl & Hunſche Aktiengeſe111<aft Aftiengeſell\<haft in Barmen, 2 Umſchläge mit 63 Mnſjern für Muſtern tür Möbelſtoffe, ver- Fläcbcnmuſter, Fabrikuummem 2509-2571, ſiegelt, Flächenmuſter, -Fabrikfuummern 2559, 2569— 2571, 2575, 2577-2585, 2577— 2585, 2107, 2121, 2124. "2125, 2125, 7775, 7777, 7780, TTTT, 7778, T7780, 7782, 7788-7790, 7793. 7796, 7799. 7788—7790, T7793, 7795, T7796, T7799, 7800, 7804, 7809, 7810, 7815, 7822-7824. 7827-7839, 7822— 7824, 7827— 7839, 7841, 7843, 7844, 7846-7853, 7856. Schnßfritt 7846—7853, T7856. Schußfriſt 3 Jahre, angemeldet am 9. Oktober Oftober 1923, Vormittags 11 Uhr 20 Mmute". Minuten. Nr. 13 617. Firma A. & L. Feldheim in Barmen, Umſchlag mit 48 Muſtem Muſtern für Veſaßarükel, vexfiegelt. Fläcbemnuſter. Fab1iknummern 3376-80, Beſagartikel, verſiegelt, Flächenmuſter, Fabriknummern 3376—80, 3383. 3386, 3388. 3388, 3389, 17463-87, 17489-91. abre. 17463—87, 17489—91, ahre, angemeldet am 9. Oktober1923. ach- mitiags Oftober 1923, Nach- mittags 12 Uhr 15 Minuten. Minuter. Nr. 13618. Firma Paul Gründe! Gründel in Barmen, Umſckolaa mit] Umſ{lag mit 1 Muſter für Veſaßband, vexſieaelt, FläÖknmuſtU. Fabjjknummer Veſayband, verſiegelt, Flächenmuſte1, Fabiiknummer 1446, Schu friſt Schutztriſt drei Jahre, angeme1det angemeldet am 17. O tober Oktober 1923, Vormittags Bormittags 10 Uhr 30 Minuten. Nr. 13 619. Firma Alb. & (E E Henkels in Ba tmen-Lanqerfeld, rmen-Langerfeld, Umſchlag mit 36_ 36 Muſtern für Svißm, verſiegelt. Flachenmuſter, tür Spigen, verſiegelt, Flächenmuſter, Fabriknummern 1758 bis 1793, Eckwßfriſt dreiIahxe. Scbußfriſt drei Jahre, angemeldet am 18. Oktober 1923, Oftober 1923," Vormittags 10 Uhr 30 Minuten. Nr. 13620. 13 620, Firma Jul. Ronsdorf & Sohn in Barmen, Umſchlag mit 1 Muſter für Sckalborde (Bandſtahlartikel). Scbal!borde (Bandſtuhlartikel), ver- ſiegelt, Flächenmuſter. Fabrikuummer fieaelt, Flächenmuſter, Fabriknummer 2884, Scthfriſt drei Jahre. anaemewet am Unn drei. Jahre, angemeldet ‘am 18. 110112: 1923. Oktober 1923, Vormittags 11 Uhr 15 Minuten. Nr. 13 621. 13621. Firma Ed. Molineus Söhne in Barmen, Umvcblag Um1<<lag mit 4 Muſtern tür Klövvenviyen, ve1fieg1elt, Klöppel1piten, veiſiegelt, Flächen- muſier. Fabriknummem muſter, Fabrifnummein 41579/44 438, 41580144 138, Schuyfriſk # 38, 41580/44 } 38, Schutzfriſt 3 Jahre. Jahre, an- ?Zmöllxet weites am 20. Oktober Oftober 1923, Vot-mitjags Voxmittags r. Nr; 13622. Nr: 13 622. Fr. Zanner, G. m. b H. in Barmen, Umſchlag mit 20 Muſtern [iir einfä'diae Spitzen tür einfädige Spiyen und Decken, ver- ſteaclt, F1ä<ennn1ſtkn ſiegelt, Flächenmuſter, Fabriknummern 10001112 1600 bis 1011, 11707 bis -bis 11714, Ekbug- ſtift Schub: triſt 3 Jahre. angemeldet'am 22 Oktobkr Jahre, angemeldet am ?2 Oktober 1923, Nachmitt s Nachmittags 3 Uhr 20 Minuten. Nr. Nx. 13 623. Firma H G. Gwle. Giote, G m. b. H. in Barmen-U., Umſchlag“ Barmen -U., Umſchlag mit “18"Muſtery ſür Beſaßartifel, 18’ Muſtern für Beſayartikel, verſiegelt, Flachenn1u11er,Fab1ifnummern53607 Flächenmuſter, Fab: ikfnummern 53607 7121, 54604/15929. 54605/15930. 5460818933, 54609/15934, 94604/8929, 54605/8930, 54608/5933, 54609/8934, 54631 8956. 54635/25960. 54637/89152, 54640/89115, 54641 65966, 5465118976, 54652/81477. 8956, 54635/8960, 54637/8962, 54640/8965, 54641/8966, 54651/8976, 54652/8977, 54653/8978, 54660/8985- Schuskriſj 54660/8985, Schutzfriſt 3 Jahre, angemeldet am 23 Oktober 1923, Nachmittags 4 Uhr 30 Minuten. Nr. “13624. 13624. Firma Ed. Molineus Söhne tn Barmen. Un11<1aa Söbne in Barmen, Um1chlag mit 1 Muſter für Klöppelſpißen, vetfikgelt. Fläcksenmuſier. Fabrtfnumme'rn „415814/32, Schutzttiſt Klöppelſpiven, verſiegelt, Fläcbenmuſter, ¿abriknummern 415814/32, Schuytriſt 3 Jahre. Jahre, angemeldet “am am 25. Oktober 1923, Mutags Mittags 12 Uhr. Nr. 13625. 13 625. Firma Carl Tb. Hacken- Ca1l Th. Ha>en- berg & Co., Co. G. m b. H. in Barmen, Umſchlag mit 27 Muſtern für Bänder. verſiegelt. Flächenrnuſier, Bänder, verſiegelt, Flächenmuſter, Fabriknummern 7342-7348 7351-7354, 7357-7362, 7305, 7369-7372. 7374-7376, 7378. 7379. Sclvuvftiſt 7342—7348 7351—7354, 7357—7362, 7365, 7369—7372, 7374—T7376, T7378. 7379, Schußfriſt 3 Jahre, angemeldet am 26. Oftobec Ottober 1923, Vormittags 10 Uhr 15 Minuten. Nr, Nr. 13 626. 626, Firma Theodor Mittelſten Seketd Sdcleid in Barmen, Um1<lag Varmen, Umſchlag mit einem Muſter für Band mit-Fiaur, verfugen, Fläcbemnnſter, Fabti'knummer mit - Figur, verſiegelt, Flächenmuſter, Fabriknummer 10932, Echnyßift Schußfriſt 3 Jahre. Jahre, angemeldet am fiene“, 2559. 2107, 7778, 7795, 54626/71951, 5463618961. N:“. 132627. 54626/5951, 54636/8961, Nr. 13'627, Firma Fe Zanner. Fr. Zanner, G. m. 1b 6 H. in Barmen," Umſchlag/mitZMufter-x tür. Deckcben Barmen, Umſc{lag mit 3 Muſtern tür De>kcben aus 11101<menaeklövvetten Svtßcn. verfiegelt, Flächenmuſier, Fabrik: maſchinengeklövvelten Spitzen. verſiegelt, Flächenmuſter, Fabrif- nummern 1012 1110 bis 1014, Écbuyfriſt Nei Fabre, Schußfriſt drei Jahre, angemeldet am 29. Oktober Oftober 1923, Mittags 12 Uhr. Nr. 13 628. 13628. Firma Ed. Molineus Söhne Söbne in Barmen. Barmen, Umſchlag mit einem Muſter für Klöpvenpiyen, verfieqelt, Flächknmuſter. Fabriknummer 415944/22, Scbuyniſt tür Klöppelſpiyen, verſiegelt, Flächenmuſter. Fäbrifkfnummer 415941/22, Schutztriſt drei Jahre, Fabre, angemeldet am 29. Oktober 29, Oftober 1923, Nachmijtags Nachmittags 12 Uhr 20 Minuten. - Nr 13629. Nr. 13 629. Firma Kaiſer & Dicke in Barmen. Umjchlaa în Barmen, Umſchlag mit 50 60 Muſtern für Veſaßartikel, verfieqelt. Ftäcbenmuſjer, Xabriknummem 133103-3105, 116925 Beſatartikel, verſiegelt, Flächenmuſter, Fabrifnummern P 3103—3105, N 6925 bis 6931. 6936- 6931, 6936— 6938, 6941-6944 6941 — 6944 6946 bis 6948, 6954- 6954 — 6958, 6960-6962. (Z'- 6960 — 6962, G 86118, 8628, 8629 863“), 8634-8638. (> 8639, 8634— 8638, G 10822, 10824-10828, 58725-58729. 58750, 10824— 10828, 58725—58729 958750, 58756, S<11ß1rtſt SBußttriſt drei Jahre, an- gemeldet am 31. Oktober 1923, Vormit- 1006 tags 11 Uhr 50 Minuten. Nr. 13 048. 13048. Firma Graphiſche Gravhiſche Kunſt- anſtalt Ern1tK1ein Ernſt Klein in Barmen, die Schuß- Schutz- triſt für tür Nr. 5413, 5419 und 5420 iſt ift um ſieben Jahre verlängert worden. Nr. 13 052. 13052. Firma Gravbidöbe Grapbi\{Ge Kunſt- anſtalt Ernſt Klein in Barmen, die Schutz- 1riſt {riſt iſt für die Muſter Nr. 5430, 5431, 5439 und 5440 um ſieben Jahre Ver- ver- längert. Amtßgericht Amtsgeriht Barmen. Unnau. [81130] Hanau. (81130) In unſer Muſterregiſter iſt eingetragen worden: worden : Nr. 1874. Firma Ludwig Neres- heimer & Co. in „Hanau, Hanau, ein Modell, verſchloſſen. verſchloſſen, für vlaſtncl)? plaſtihe Erzeugniſſe, Fabriknummer Fabrifnummer 14637, SckoußſriſtZJabre, Schukfriſt 3 Jahre, angemeldet am 5. 9, Oktober 1923, Minags Mittags 12 Uhr. Hanau, den 1. November 1923. Amtßgericht. 1923, Amtsgericht. Abt. 4. [Kempen, 111-911]. Kempen, Rhein. [81131] In unſer Muſtenegiſier iſi eknaetraqen Muſten egiſter iſt eingetragen worden h_ei bei Nr 57: Continentale Peaamoid Aktiengewllſcbaft Pegamoid Aktiengeſellſ<aft in St. Tönis bei (3:21010 Crefeld hat für tür die unter Nm Nrn. 834 und 835 ein- getragenen aetragenen Tapetenmuſter die Verlänge- rung der Sclpußfriſt Schußfriſt auf weitere fünf Jahre angemeldet. Kempen, Rhein. Nhein, den 24. Oktober 1923. Das Amtéaericht. [(empoy, Amtsgericht. Kempen, Rhein. [81132] In unjer Muſierregiſter iſi unſer Muſterregiſter iſ eingetragen worden bei Nr. 60: Continentale Pega- moid Aktiengeſellſcbaft Akiienge!\ellſchaft in St. Tönis bei Crefeld hat bat für die unter Nr. 855 und 856 8956 eingetragenen Tapetenmuſter die Ver- 1änaerung längerung der (Schußfriſt Schutzfriſt auf weitere 5 Xahre'anaemeldet. Kempen, Sahre angemeldet. Fempen, Rhein. den 24, 24. Oktober 1923. Das Amtsgericht. Unau- [81 133] Zittau. [81133] In das bieſme hieſige Muſterregiſter iſt am 15. Ottober 1923 eingetragen worden, daß von dem Kaufmann Ricbatd Ricbard Linke in Zittau für die unter Nr. 1731 des hieſi en Muſterteqiſters hieſigen Muſterregiſters eingetragenen drei Mußer Muſter von Mm-aturgnmmtſauaern Miniaturgummiſaugern für Puvt'en- n111<f1ä1<<en Pupren- mil<fläih<en die Verlängerung der Schuß- frtſt friſt auf zwölf zwöif weitere Jahre angemeldet worden iſt. Amthericbt Zittau. Amtsgericht Zittau, den 30. Oktober 1923. 7. Konkurſe. _ breaaen. S Dresden. Das Konkursmxrfabren Konkursverfahren über mögen des Ernſt Arthur R' Ni Inhaber der mchtei ragenen nichteingekragenen Firma „Saxonia Konzer iedel & Co.“ wird Amt gmicbt Dreßden, Abt, 11, am Amt#genicht Dresden, Abt. TI, aim 10. Noxexnber 1923. Qlaouaeb. Nocember 1923, Eisenach. Die Konkursverfahren Konkursêverfahren über mögen: 1. des Kaufmanns («531 Gy in Eiſenach, Eiſenah, jeßt in Herderſtraße Herber1 ſtraße 16, 2. d Reinbow m Neinbold in Eiſe Kurt Buckoman aufmanns Albin . 3. des Kanfmanns in Eiſenach Werren auf Buchman Grund Von 204 der Konkursordnung einqcſteüt. EiſenacÜYden von eingeſtellt. ( Eiſenach, den 30. Oktober 1923, Thüringi1<es Amthericbt. 1923. Thüringi1hes Amtsgericht. Abt. 7111. llambnt'e. Konkurſe; VITTL. Hamburg. Konkurſe: 1. .. Radial orenwerk" 16700 „MNadiatorenwerk" ¡haft m. b. H. H, Holzhandel G. § 2U4 8 204 K.-O. ? . e a Hamburg, 7. November 1923. Das Amtsgericht. ]!amburs. Hamburg. Konkurs Firma,.F Firma „Fgh<ge“ Fabrikations- & Handels-(H. Handels-G. m. „H., früher: Laſſe! þ“ H., früber: Laſſek & CZ:.G- Co G. m. b. ., b, S, iſt nach rechtskräftiger Bkſmttgung. e_s Zwangsverg1ei<s nah re<tskräftiger Beſiatigung . Xes Zwangevergleihs auf- gehoben. Hamburg. . Hamburg, 10. November 1923-, Das Amtöaericht. Uslnsbors, !!!"-jo]. 1923. . Das- Amtégericht. Heinsberg, Rheinl. [81135] Das Konkursyerkabr ber KonkursvertahïtenÜber das ' Ver- Vers mögen des E“ _ renbändlers _Bruno Eiſenz»lrenhändlers Bruno Fabry Wild 1: . ka ſamtliche Koukurkqläubiae friedigt wird a ) da ſämtliche Konkursgläubigei befriedigt ſind. Heinsberg, _den den 8. Nyvember November 1923. Amtsgericht. [“ob-[eon- Isenhagen. Auf Antrag des Konwrsverwa Konkurêverwa das Konkurdverfabren Konkursverfahren über d des Fahrrad- und Näb ' Handels-Geſeu- Näh aufmanns Albin , 3. des Kaufmanns in Eiſenach werden auf 204 der Konkursordnung : Handels-Geſell- . Ftrma Firma Lauenburger . werden gemäß 181431] ge“ Fabrikations- fentbalts. eingeſtellt, ._„en des_'.'*'erfabrens [81431] fenthalts, eingeitellt, fen des Verfahrens ent- ienenzatcht ienenzu<t in wirkſcbaftlicber H1 ſ qxtragsn, wirtſchaftlicher Hinſi aetragen, daß der § $ 32 Nr. 1 des Stakuts . „ 'n Statuts 1 t. Angencbt Skgeberg. ) inſicht. Amtsgericht Segeberg. 29 Oktober Oftober 1923, Vormittags 8 Uhr * 50 Minuten. 1 Ueska'roulv. * “ . Das Konkursverfahrkn über l Neckarsulm..- j j Das- Konkursverfahren lber mögen des KauttnaamS“-Ha Kautmauns Ha hier iſt ua:!) na< Abhaltung durch Bc1<1uſx kes ' ntsaekjcbts durh Beichluß des WMüutsgerichts N 1111n1 vom fjulm vcm 7. No Eckar- ear 923 aufgehoben Gerichts" reiberei Gerichtsjchreiberei des Amt ' Neckarſulm. Sgenchtz Amtsgeri Re>tarſulm. Sgerichts 8. Tarik nnd Fahrplan- bekanntmachungen Tarif- und Fahrplan: bekanütmachungen der Eiſenbahnen. [81433] Deutſ<=nordiſ<er Verbandédgüter- tarif,-Tcil ] o. ' Am Deutfch-nordiſcher Verbandsgüier« tarif, Teil x B. _Am 15. d. M. treten Tarifänderung msbeſondere inébeſondere im Sperrigkeitsverzeickynjs, e'm. Sperrigkeitsverzeiuis, ein, Auskunft erteilen die Abfertigungen, Altona. ren Abtertigungen, Altona, den 9. November 1923. Reichsbahndirettion. Reichsbahndirektion, namens der Vexbandsverwaltuugcm [814381 Verbandsverwaltungen, (81438) Heft 1x. B. Entfernungen für den Binnen- uud Wechſelbertehr der Vinnen- und Wec><ſelverkehr dey früheren Preußiſch =Heſfiſ<eu Prenftiſch - Heſfiſchen uſw, Sxaatsbahnen Staatsbahnen und Privatbahnen, . Mit Vit Gültigkeit vom 15 November1923 November 1923 werden ſämtliche Enjfetjnunaen ſämtlihe Entfernungen für dj: die Stationen der Nordhaujen-Wernigcrooe: Nordhaujen-Wernigeroder Eiſenbahn ermäßigt. Nähere Auskunft Auskuntt geben die beteiliatea Güterabfßrtigungen beteiligten Güterabfertigungen ſowie die Auskunftei Auskunfte der DSUUckILU Reichöbahn, bier, Deutſchen Yeichsbahn, hier, Bahnhof Alexanderplaß. Alexanderplat. Berlin, den 10. November 1923. Reichsbahudirektion. 1923, Reichsbahndirektion. [81435] Reichsbahngütertariſ Reich8bahngütertarif Heft (Ill (Auönahmemrif) Ab. C x1 (Ausnahmetarif) Tfv. 5. 1. I. Mit Gültigkeit vom 16. Novc'mbe: November 1923 tritt ein neuer, AnSnahmetatir 41; Ausnahmetarif 4h für Kalk, gebrannt?" (Aeßka1k1, aucb ge- gebrannten (Aeyzkalk), auch ge mahlen zum Düngen im Deutſchen Reuß Reh und zu Bau- und ſonſtigen Zwecken fonftigen Zwed>en von den Stationen Gogolin. Gmadzewmche, Gogolin, Guradzeweidhe, Groß Stein, Groß Strehliß, Schimiſ<ow Schimiſchow und Tamau Tatrnau nach deutrchen Reichsbahn- ſtatienkn deutſchen Neichêbahn ſtaticnen in den im Norden durch die dur dle Eiſenbahnlinien Wollin - Kla1be - — Klat1he — Wurow - Wangeri - Falkenbur31'00m- mern)-Kallie0- neidemübl —- Wangeriy — Falkenburg (‘Pom mern)—Kallieso—SwPHneidemühl im Oſten durch Often dur< die neue polniſche Grsnze und polniſce Grenze ‘und im Weſten und Süden dx-rcb dvr< die (Neu- Ei ene bahnlinien Stralſund-Paſewa1k-Anger- Stralſund— Paſewalk—Angere münde - Wriezen - Frankfurt (Oder; -- Revven-Venncben begrenzten (Oder) — Reppen—Bent)\chen begren;ten deutſchen Gebiete. Näheres enthält der nä<ſte - nächſte Tarifan eiger. 11. IL Mit Gültigkeit vom 16. Sevtember 1923 tritt die Südbarz-Eiſenbabn Südharz-Eiſenbahn deu AuSnabmetariten Ausnahmetariten 10 und 13 bei., bei.. Außerdem geben Auskunft die beteiligten Güterabfertiaungen Güterabfertigungen ſowie die Auskunftei, hier. Auskuntfteh, hier, Bahnhof Alexandervlay. Berlin. Alexanderplay. Berlin, den 12. November 1923. 1923, Reichsbahndirektion. [814361 Reichsbahugiitertarif, (81436] Reichsbahugütertarif, Heft () ll (Anßnahmetarife) Ab. C 1T (Ausnahmetarife) Tfv. 5. Reichsbahngütertarif. Reichsbahngütertarif, Heft () lb (Statiousfrathtſäye C Th (Stationsfrachtſäße uſw.) Ab. 41. Mtt Tfv. 4 a. Mèit Gültigkeit vom 16. Noyember November 1923 wird der Außnabmetarif Ausnahmetarif 11 für Dünge- mittel auf eine größere Anzahl von vaat- Privat- bahnen unter gleichzeitiger (8111111011115 Einführung von Außgleichszvncblägen Ausgleichs8zu\chlägen im Heft 011) angkdehnt. C 1b ausgedehnt. Außerdem treten "dem dem Aus- nahmctmif 141; nahmetarif 14a noch einige'Privatbadnxn einige“ Privatbahnen bei. Näheres en1hä1t enthält der nächſte Taktf- Tarifs anzeiger. Auskunft geben die beteiligten (0111er- abfertiqungen Güter- abfertigungen ſowie die Auskunftei, hier, Babnöof Alexandetplay. Auékunſtei, hico Bahnhof Alexande1 play. Berlin, den 12. November 1923. Reichsbahndirektion. 181434] . (81434) ; Nottarif für beſtimmte Lebensmittel va Tfv. 7 ' Reichsbabngütertarif. / Neichsbahngütertarif, Heft (>] ]- (Stationsſrarvtſäße C1 b (Stationsſrachtſäße uſw.) va. 4- Tfv. 43. Der mit Gültigkeit vom 1. “1100711152: Novembetk 1923 für das Gebiet der 44111141?! Leuijchen Reichsbahn einaefübtte Nonarif' für bx- 1timmte Lebensmnfel eingeführte Nottarif ' für" be- ſtimmte Lebensmittel wird mit Günmkctt Güitigkeit vom 16. November 1923 un'ter (111-111)- zeixia-r unter aglei<- zeitiger Einführung von Ausxxletcbso ;.ujchlägen Ausgleich zuſchlägen im Heft 011) C 1b auf eine größere Anzahl Anzabl von Privatbahnen ausnedebm Auskunft ausgedehnt Avékunſt geben die 1871011101011 ‘die beteiligten Güter- abfertigunqen abfertigungen ſowie die Ausmmtet, biet, Bahnhof Alexanderplaß. * Austunfte1, hie Bahnhot Alexau derplay. Berlin, dcn 1.3. November'1923. ten 13. November 1923. Reichsbahndirektion. 81437] _ - Tſv. 42. , : Tfv. 42, Direkter Tarif für den Verkehr zwiſchen Oſtpreußen und dem übrigen Deutſchland durch das von Deutſchland an* an Polen ab“ ab- getretene Gebiet ſowie durch vgs das Gebiet der Freien . Stadt Danzig- Danzig Abteilung 11. B. Beförderung von Gütern, lebenden Tiexen Tieren und Leitl)?!“ _ Leiche Mit ſofortiger Gültigkeit ſotortiger - Gültigfeit werden 9e- ankert: a.) ge ändert : a) auf Seite 15 unter „Zu Anikel Atikel 13 uſw.“ in der erſten Zeile der Bewnderen Zuſaßbeſiimmung Za: Bejonderen Zuſaybeſtimmung 3a: „500 .““ U A“ iu „300 Goldmark". - _ Goldmark“. ) b) auf Serre Seite 20 unter .Zu Amke] 35 Artikel 36 uſw.“ in der Beſonderen Zuſavbeſjimmnnß2 Zuſaybeſtimmung?2 in der dritten Zeile „50 () .““ „500 4" in „51, „50 Goldmark“ und in der “vierten ‘vierten „150 M'“ A“ in „150 Go1dmarl". Frankfurt Goldmark“. Frankſurt (Oder), den 10. No- No vember 1923. _ - - Reichsbabudirektion 9 / Reichsbahndirektion Oſten als geſchäjtsfübrendx Verwaltung- Zelle ge|<ä}tsführende Verwaltüng- Zeile Deutſcher W" + Prenſziſ<erStaataneiger. "éx/ 1:1 Reichs Preußiſcher Staatsanzeiger. S O Der Bezugspreis beträgt ab 9. 9, Nov. 600 Milliarden Mk. ſreibl. AU- Poſtanftalten freibl. Alle Poſtanſtalten nehmen Beſtellung an; 1111 an ; ¡ür Berlin außer den Poſtanſtalten und Jeimngsvermeden Zeitungsvertrieven für Selbſtabholer auch die Geſchäftsſtellq- 81“. Geſchäftsſtelle SW. 48, Wilhelmſtraße Nr. 82. Einzel ne Nu mmern 32. Einzeine Nummern koſten 0,25 Goldmark. Tel.: Schriftleian Zenit. 10986, Tel. : Schriftleitung Zentr. 10 986, Geſchäftsſtelle Zenn. Zentr. 1573. [J nzeiger ;“ - - A e F die GetchäftsſteUe Geſchäftsſtelle des Nein!)» Reichs - und „. ., nzeiger i c Anzeigenpreis für den Raum .einer 5geſx1altenen Einheitszetle Naum „einer 5 geſpaltenen Einheitszeile 2,10 Goldmark freibléibend, „eine: ögejpaltenen freibleibend, einer 3 gejpaltenen Einheitszeile 3,50 Goldmark freibleibend. Anzeigen nimm! an . . Staatsanzeigero. s Staatsanzeigers, Berlin 51“. SW. 48, Wilhelmſtraße Re. Nr. 32. Nr. 265. Reichstoanrgirotonto. Berlin. eichsbantgirotonto. Berlin, Dienstag, den 20. November„ November, Abends. Ppftſcheckeonto: Bertw41821. ; 1923 HY- Eittzeknummern Pottichectonto: Bertina1s21, - L923 | Einzelnummern oder einzelne Beilagen me we An unſere Leſer! Der Bezugspreis iſt ſtets freibleibend. Die Lieferung unſeres Blattes Vlattes muß daher eingeſtellt werden, tvenn Rackzerhebungen werdèn, wenn Nacherhebungen vom Zeitungs- bezugsgeld ni<t dezugsgeld nicht bezahlt werden. Der Verlag. > Inhalt A I C A S I R I C S S D E JFunhalt des amtlichen Teiles: Deutſches“ Deutſches Reich. Verordnung über Aenderung der vierten Durchführungs- beſtimmungen zur Verordnung über die Ablieferung aus- ländiſcher VermögenSgegenſtände. ' Achtzehnw Vermögensgegenſtände. Achtzehnte Verordnung über die Höhe der Bterſtener. Bierſteuer. Anzeige, betreffend Ausgabe der Nummer 44 des Reichs- gejeyblatts Teil 11. Preußen. IT. Vreufßten. Ernennungen und ſonſtige Perßonalveränderungen. Perſonalveränderungen. Amtliches. Deutſches Reich. V e r o r d n u n g iiber Neich. Verordnung über Aenderung der vierten Durchführrxngs- Durhführungs3- beſtimmungen zur Verordnung des Re1<spraſtyenten Reichs präſidenten über die Ablieferung ausländiſcher Vermogens- ausländiſher Vermögens- gegenſtände. Vom 19. November 1928. 1923. Auf Grund des § $ 14 der Verordnung des Reichspxäſidenten Reichspräſidenten über die Ablieferung ausländiſcher Vermögensgegenſtand? ausländiſher Vermögensgegenſtände vom 25.9111guſt 9%. Auguſt 1923 (RGB1.1 S.833) (RGBl. 1 S. 883) wird folgendes beſltmmt: § beſtimmt: 8 1. Die in § $ 1 Abſ. 1 der viexten Darc!)führungsbeſtimmuggey vierten Dur<hführungsbeſtimmungen zur Verordnung des Reichspräſideuten Neichspräfidenten über die Ablieferung auslandtſcber Vérmögknkgegeuſtände auétländiſcher Vermögenégegenſtände vom 10. Novmnber 192319105231. 1 November 1923 (RGBIl. I S. 1088) auf 15. November 1923 “feſtgeſeßte feſtgeſeßte Friſt wnd hrs wird bis zum 25. Nowember November 1923 ver1ängert. § 2- . § ] verlängert. 8 2. x 8 1 Abſ. 2 der vietien Dmrhfüdrungsheſtimmungen erhalt ol ende affunn: f“ gUechrF viccuien Ducchführungsbeſtimmungen erhält olgende Faſſung: \ or die Cntrickotunq Entrichtung des Gegenivertes Gegenwertes für nach na< dem 25. No- vember1923 vember 1923 erfolgende Ablieferungen wird beſondere Beſtimmung getroffen werden. Berlin, den 19. November 1923. Der Reichswiniſter Reichsminiſter der Finanzen. Der Rei<5m1rtſ<af15miniſten Reichswirtſchaftsminiſter. Dr. Luther. Koeth. Achtzehnte Ahtzehnte Verordnung über die Höhe der Bierſteuer. Bierſteuer, Vom 19. November 1923. J 11 Au Auf Grund des § $ 5 des Bierſteuergeſeßes vom 9. u Juli 1923 (HGW. ] (NGBl I S. 557)/11, 557)/11. Auguſt 1923 (RGW. 1 1928 (RGBl. I S. 770) wird folgendes beſtimmt: Artikel 1. ? T. Î 3 Abſ. 1 des Bierſteuergeſeßes vom 9. Juli 1923/ gu 119231n guſt 1923 in Verbindung mit der Siebzebnten Verordnung über dte die Höhe der Bmſteuer Bierſteuer vom 15. November 1923 (RGW [ S' 1990) 1028 MEBH L S: N f 2 897 000 000 000 .“ WMMMMUM ' A 448 000 000 000 M . . auf 289 von 1484000 „ 2967000000000 .“ 1 448 000 « 2967 000 000000 3 038 938 000 000 000 5 9000838 9 000 000 1 1 000 3109000000000 1554000 1625000000000 3250000000000 3391000000000 3 109 000 000 000 1 554 000 1 625 000 000 000 3 250 000 000 000 3 391 000 000 000 1 696 000 000 000 1766000000000 1 766 000 000 000. 3533000000000 „; 2. - 3 533 000 000 000 ,„; 2, der Steuerſa Steuerſag für Einfuhrbi r Einfuhrbier des $ 4 des Bierſteuxrgeſeßes Bierſteuergeſeßes vom 9. Julivl92J11. dAuguſt Zuli 198/11. E 1923 311 h Verbindung mu mit der in Nr. 1 enannten eror nung 130113766000000000 .“ . genannten Verordnung von 766 000 000 000 M. . auf 3533000000000W, A r t 1 ke 1 11. Di V ro dnnn 3533 000 000 000,4, Artikel IL Dieſe Verordnung tritt mit Wirkung vom 23. November 1923 in KraftéſeGlxiäorzeitig gtritt A Glciaveitia ritt die Siebzebnte Verordnun Siebzehnte Verordnung über die Höhe der Vierſteuer Vom Bierſteuer vom 15. November 1923 (GRW. (GRBVl. 1 . S. 1090) außer aft. Berlin, den 19. November 1923. 19283. Der ReichSminiſier Reichsminiſter der inanzen. Finanzen. Es werden erhöbx: ]. erhöht: 1. die Steuerſake Steuer oe des [„An 1. Au einſchließlich des Portos abgegeben.- abgegeben. rden nur gegen Barbezahlung oder vorherige Einſendung des des' Betrages Die von heute ab zur AUSgabe Ausgabe gelangende Nummer Nummer: 44 des Neictheſeßblatts Neichsgeſeßblatts Teil 11 Il enthält: ' f die Verordnung über Ausſeßung Ausſeßzung der Zahlungen zur Er- ſtattung der von der Engliſchen Regierung erhobenen Repara- tionSabgabe Reparà- tionsabgabe vom 15. November 1923, ' l die Bekanntmachung Bekannimachung über die Ratifikatton' Ratifikation des peulſcb- deuiſch- polniſchen Abkommens über die Verlängerung der un Axttke1219 * im Artikel 219 des deutſch-polniſchen deutſch-polniſhen Abkommens über Oberßchleßen Oberſchleſien vom 15. Mai 1922 feſtgeſeßten Friſt vom 14. November 192311nd 1923 und die Bekanntmachung über die oberſten zmd dtexxmgen und diejenigen höheren Verwaltungsbevörden Verwaltungsbehörden des Deutſtherz' R91<s ſonne Deut\chen Reichs ſowie der deutſchen Länder, deren Urkunden im erhaltms Verhältnis zur Tſchecho- ſlowakei \lowakei einer Beglaubigung nicht bedurxen, niht bedürfen, vom 10. No- vember 1923. Berlin, den 19. November 1923. Geſeßſammlungsamt. K r au ſ e. Wenſzen. Iuſtizminiſterium. Krauſe. Pir eufzen. Juſtizminiſterium. Zu Notaren ſind ernannt: die RA. Erick) Pttſch RA, Erich Pitſ in Berlin (Bez. des AG. Berlin-Milte), Berlin-Mitte), Dr. Alfons Gaxvltk Gawlik in Ratibor, Dr. Walter Geiß in Hannover, Dr. Stegmund Siegmund Löwenſtein in Bochum, Dr. Hans Walther m in Altona. Miniſterium für Wiſſenſchaft, Kunſt und Volksbildung. Die Wahl des Siudienrats Studienrats Dr. Guttmann. Guttmann an dem ſtädtiſchen GymnaHum Sn in Dortmund zum Oberſtudienrat an einer höheren Le)ra11ſtalt Lehranſtalt des Patronatsberelchs Patronatsbereihs der Stadt Dortmund iſt beſtätigt worden. Evangeliſcher Oberkirchenrat. Oberkirchenra i. Der bisheri e bisherige Rechtsanwalt und Notar Gronau in Rhein, Kreis Lößen, 111 Lözen, iſt zum Konkiſtorjalaffeſor e_rnannt Kenliſartelaſe}er ernannt und dem Konſiſtorium der_Provinz O tpreußen ubernneſen der Provinz Oſtpreußen üb erwieſen worden. Nichtmütliches. G I M E R S E S Nichtamtliches. Deutſches Reich. Neich. Der ReichSrat Rei <s rat hält Donnerstag,„den Donnerstag, den 22. Novemher November 1923, 5 Uhr Na<mittnqjs,__im Reichstagsgebnude eme Vollſ1ß1mg. Nachmittaas, im Reichstagsgebäude eine -Voliſizung. Der tſ<e<oſtomakiſ<e (Geſandte 2:51:15. ichechoſlowakiſche Geſandte Tuſar . hat Berlin ver- 'Parlamentariſ<e Nachriclxken. ; Parlamentariſche Nagzrichteu. * “In ‘Jn der geſirigenSißung geſirigen Sizung des Auswär tiger] 2111817111- iſt! d e s R ei cl) s t a g e 8 Auswärtigen Ausſchuſſes des Reichstages waren mit dcm Retabßkanzler dcr Minnter dem Neichbskanzler der Miniſter des Innern Dr. Jarras, der Finanzminiſter Dr. 21115117, _dec Luther, der Miniſter der beſetzten beſeßten Gebiete F 11616, u < s, der Ve1kel)r§nnn111er Oe1e"r Verkehréminiſter Deſer und als Vertretc'r Vertreter des Wiederaufbaumjuiſtej"mms (2100120011710: Wiederaufbauminiſteriums Staatétekietär Dr. M üller anwcsſend. Müller anweſend. Der Reichsrat Yeichsrat war durch zal>1ret<e_Ver- "eier rer Einzellänrer yerjrejcn, zahlreiche Ver- treter der Einzelländer vertreten, darunter dutch durh den prenſ;11chen preußiſchen Miniſterpräſidenten Braun, den bayeriſchen Geſandten Dr. 13. Prcger, ken fä<ſi1<en Gejandtcn v. Preger, ten ſächſiihen Geſandten Dr. (Hradnauc-r, _ Gradnauer, den 111111110m- bergiſcken wurltems bergiſden Geſandten Hildknhrandt, dcn bad1ſ<en Bemxcter Hildenbrandt, den badiſhen Vertreter Dr. Nieſer uſw. Auch vie1e Vextretkr viele Vertreter der 0111101111111 917056- einzelnen Yeichss miniſterien, wie der Staatt-ſekretär Staatsſekretär Freiherr vhn Mq1ßan. Vom von Malyan vom Auswärtigen Amt nahmen an der Vemtnng 1011. Me ©131th Wurde kurz Beratung teil. Die Sigung wurde furz nach 11 Uhr von dem Vorſißenken Akg Vorſißgenden Abg Dr. Scholz (D. Vp.) eröffnet, der mitteilte. mitteilte, daß, emen! Voxſchlaae emem Vorſchlage des Aelteſten- Aelteſtens rats des Reichstags en11P1“L>el1d, ent1predlend, eine Anzahl von Yertreteiuxex be- ſexzten Bertretein der bes jeuten Gebiete, die nicht niht dem Auswärtigen Ausſchne Ausſchuſſe als thlterer angehören, Mitglieder angebören, als Sachverſtändige geladen xeien. teien. Er betonte werterhm a1s Sklbſiverſtändlicbfeit. daſ; Mb der 2111200111131: Aufſchuß mcbt weiterhin als Selbſtverſtändlichkeit, daß ih der Auswärtige Aueſhuß nicht etwa deshalb mit den bewßtcn (Hebtetkn heſchafttge, we1l auch be'ezten Gebieten beſchäftige, weil au< nur ein einziaes einziges Mitglied den abſurden Gedanke:) Gedanken habe, daß es 1141 ſich bei Rhein un d Nhein und Ruhr um aukwärti es Gsbtet auéwärtiges Gebiet handle. „Solche An- Solche Ans nahme liege dem geſamten dkulſckdcn z10110 beute'und. tmmer 101n. deutſchen Volke heute. und. immer term. Der 211131värtige Ausjchuß bebandcle vie1mxxhr *c1e Anßelsgxnbcüßü Auswärtige Ausſhuß bebandele vielmehr. die Angelegenbeiten von Rhein Nbein und Ruhr Nuhr nur deshalb, wvil eme weil eine Ausſprache uber dle Fo1gen über die Folgen von deren rechtswidriger Bx1eyung. xng v0r1<1unaen Beſezung: - eng ver)\chlungen mit unſeren auswärtigen Benehungcn ſet. Rach. emem-kemgebenkeu auéwärtigen Beziehungen ſei. Narh. einem. eingehenden Referat des Reichskanzlers Dr Stre ſ e m a n n . Streſemann.- über. dxe SteUung- nahn.e die Stellungs nohn.e des Kabinetts ur zur Rhein- und Ruhrfrage 1pta<en dre -\prachen die Abgg. Mül ler-Franken !c-oz) ler- Franken (Soz.), Erkelenz 1De111.)-_als Vertretxw (Den). als Vertreter der hefe len beſeßlen Gebiete und als Sachverſtändige, hiernacb,„dte Abg.].Strnnes DLP), S t öcker hiernach, die Ubgg-Stinnes D. Vp.), Stö>er (Komm.), Dr. Hoesch *(DNat), Hoeßf< -(D.Nat.), Dr. koldeubauer(D.Vv.), toldenhauer (D.Vp.), Dr. Meerfeld1Soz). Kaas(Z.) Meerfel d (Soz), Kaas (Z.) und Dr. Deerman n Deermann (Bayr. 23011011). 'Auſzerdxm Volksp.). Außerdem legten der Reicbsfinanzminiſter Reichéfinanzminiſter Dr Lu t h er Luther und der Retckyc-“nximſtcr kW Reichsminiſter des Innern Dr. Ja r res Jarres ihre Meinungen vom Standpunkte tbxer 918110718 0116 ibrer Reſſorts aus dar. Schücßlicb Schließlich ergriff noch 1)?! Reichskanzlczr no<h der Neichétkanzler zu ,emer Furzxn Er- - einer furzen Er« widerung das Wort. Der Ausſchuß ſchloß {loß ſeine Sitzung um 3.1 34 Uhr Nachmittags. Der P r e u f; i ſ ch e Sta a 1 Er at PreußiſheStaatsrat tritt, wie jetzt 011001111111 feſt- jet endgültig feſk« ſteht, DienStag, Dienstag, den 27, 7110001111106 Nach111ittags 27. November, Nachmittägs 5 Uhr, zu ernst einer Tagung zuſammen, die fich vorausſichtlich über d1e \ih vorausſichtlih über“ die ganze Wocke xr- ſ11'eck11n Woche er« \tre>en wird. Der 21011091111g§auk1<uß dxßStaqtskats 1111111111 5610116 Verfaſſungëauéſhuß des Staatêrats nimmt bereits Montag, den 26. 511006111507, ſeine November, ſeine: Arbeiten 11.11], auf, um dre krr<11<en Verfaſſungßgeſcße die kirchlichen Verfaſſungsgeſete zu behandeln. Im Ausſchuß Ausſ\<uß des Preußiſchen Lankxtaqs Landtags für die Laudgemeindeo'kdnung LandgemeindeokLdnung ſprachen fich dre Vextretex „des ſih die Vertreter des Rheinlandes geſtern für die Ausſetzung Ausſeßung der Beratungen mtt Ruckncbt mit Rückſicht auf die Schwierigkeiten im bereyten „Gehrer 0110. beſeyten Gebiet aus. Der Auswbuß Aus|huß vertagte ſich ſih auch Daraufhin daraufhin bis auf we_1teres. _Cm Notgexe 1011 dre weiteres. Gin Notge)eg toll die Verhältniſſe regeln, die durch dur die thau§1<1ebuxjg der, ememw Hinaus|chiebung der Gemeinde- wahlen entſtanden find, inSbewnderc ſind, inébeiondere in den (Gemeinden, m Gemeinden, ‘in denen ein Teil der Gemeinderatsfiße Gemeinderats\ige erledigt iſt und mcbt nicht mehr beſeßt werden la en. laſſen. Während ſeiner Abwe enbeit Abweſenheit führt der Legationsmt HZvliéek Legationsrat G izet die (Geſchäfte Geſchäfte der Gexandtſ<aft. Geſandtſchaft. Statiſtik und uud Kartoffelpreiſe in deut'ſkbeji *__ deutſchen Ls * Br ap R IO Städte Handelsbedingungen 1011 ſoll oder wo Stadtverordnete ihr Mandat niedergelegt haben. Volkswirtſchaft. S'tädten Städten in der Woche vom 4. bis 10.Novemher1923. 10. November 1923. Jn Goldmark für 50 1:3. “ M Y_- kg. J : C E E E Wöchentliche Notierungen Zahl 1 | gelbe am Mk ' [. 1“ 2 ain rote“ — E R _2 4 6 ***7 ' v |“.) . T L) 2 | frei Wagg.“ Wagg. ab Verladeſt. a? Där? dTSZſxllhubnſf." “. . (1 er a . . . . . . wasaonf'rei“ Vollhahnſkat. a'bVSkladeſt- ! a c , _ab q wes E le ab Verladéſt: waggonfrei" Vollbahnſtat. ab ‘Verladeſt. 0: 0:07 @ ab Stat. “. . . . '. frei Vahrxſtat. . . ab Holſtem . . Bahnſtat. *, ah Holſtein . « « ab Verladeſt. . . , … j frei 01011“. oſtpr. Vollbahnſt. . frei Vollbahnſt. . . . ¿ . Erzeugerpreiſe ab Verladeſt Verladeſtat frei Wagg. !1'1eicbshahnſt. . eihsbahnſt. ab fränk. Vollbabnſt ....... Allenſtein') Vollbahnſt Allenſtein*) . . Berlin *) . . *®) . BreSlau. Breslau. . . . Crfmtk) . . . Frankfurt « Erfurt) Frankſurt a. M." Hannover") M.? Hannover?) . Caſſel . . . „Kiel . . . . Köln") . . . R e Mon) e: 20 Königsberg . « Magdeburg *) . « München Stettin . « « « Würzburg . . . . . Lada- tion '.dſkoococdoo- "'...Oo-yeo-d . c ! - « « « + —s e a. on D > M. q D. S. S S 9:90 S <0 $ D S: S. S Berlin, den 19. 19, November 1923-_ 1923. *) Dnr<ſ<nitt. - 1) Durchſchnitt. — ?) Nur 2 Notierungen. - 9) — ?) Notierungen Statiſtiſches Statiſtiſhes Reichsamt. D e lb : 11 >. 4-- V o: .."“ I Delbrüd. jd 4 Co E S 1,95 *) „U! :*1 *p- > «] » > 9" 1) en D p B J D I-21 K ISIIII 2,30 Line Notiert 13]!!! || „- :- > 11 n Keine Notieru l] = = o ngen eingegangen. ka» IFRS “NUM | | Do i DO O SSHS bh F) 9 O . bis auf Weiteres weiteres eingeſtellt. J. A.: Denhar . A.,: Denhard.