OCR diff 036-8996/350

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/036-8996/0350.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/036-8996/0350.hocr

(Beticht des Nachrichtenbüros 068 des Vereins deutſcher Zeitunnsverleger') ). Aux Zeitungsverleger ®).)- And der Ta es:)rdnung Tagesordnung ſteht als erſter Punkt eine Reihe - von A:: ragen un Anfragen und Anträgen über R i) e i :: u n d N uhr. Rhein und Ruhr. Als erſter Redner nimmt das Wort der Miniſtezrpriiſiden: V rc: un: Miniſterpräſident Bra un : Meine Damen und Herren! Ve- Be- vor Sie in die Beratung der dex zur Erörbeung Erörteung ſtehenden zahlreichen" Anträge und Interpeliaiionen Jaterpellationen eintreten, z:: zu denen im Verlaufe" Verlaufe der Debatte die einzelnen z::[iän-digen Re[[oriminiſtcr zuſtändigen Reſſortminiſter Stellung nehmen Werden, nehméèn werden, geſtatten Sie mir, die Stellungnahme der Staats- Stcats- regierung zur Rbein- Rhein-' und Rubrfra-ge noch einma! Ruhrfrage no< einmal kurz mitzuteilen. Als ich ih zum leßien leßten Male, am 9. Oktober 0, I., d. J., vor dem hohen Hauſe zu der Rhein- Rhein-- und Ruhrfrage Stellung nahm, durftin' durft:n wir (1112 alle hoffen, daß nach nah Aufgabe des paſſiven Widerſtandes die Wirt- ſchaft im be[eßten imd Einbru-chchbiet beſeßten und Einbruchsgebiet ſehr bald [ich ſih neu beieben, beleben, die militäriſche Be-drückm1g qilitäriſhe Bedrückung der Bevölkerung nachlaſſen und „damit damit das "furchtbare furchtbare Los der gequälten Bevölkerung des beſetzten Ge.- beſeßten Ge- bietes eine Beſſerung erfahren Würde. würde. Leider hat dieſe Hoffnung 9811419611, getrogen, Der n:i[i!äri[>e Druck niilitäriſhe Dru>k des haßerfüllien fränzöſtſcben Siegers haßerfüllten franzöſiſchen Siosgers laſtet mi! :::-::.)erminderier Wucht mit unverminderier Wücht auf der BWKkerung 008 b::[eßten Bevölkerung des beſeßten Gebietes. Die geringen Milderungcn, Milderungen, die in den aller? ießien Tag::: aller- leßten Tagen an den: den einzelnen Stelle:: Stellen in die Erſcheinung Erſchetnung getreten ſind, ändern 01: an der Geſmntiituaiion nichts. Geſamtſituation nihts. Zu allen Bodriickungen :“)“: i:: „de:: 1:81:21: Woche:: noch Bedrü>kungen iſt in den leßten Wochen no< eine neue Geißel iiberbie unglück- über. die unglü>- liche Bevölkerung gekommen. Die mit franzöſiſchem Geld [inqiizierikm :::i! franzi:)":[clxen Waffe:: vaaffneten, finanzierten, mit franzöſiſhen Wäffen bewaffneten, von. [:anzö- ſiſchcn franzó- ſiſchen Truppen geſchiißten geſhüßten und unterſtüßteu [eparatiſtiſchcn- Band:“:i, uUnterſtübtep ſeparatiſtiſchen Bande, die zum::iſt ans vielfc1> vorbeſtrafben: Vcrbreckxergeſindel“ beſwhen, zumeiſt aus vielfa vorbeſtraftem Verbrechergeſindel- beſtehen, ſind in einzelne:: :“!)ciniſchen Orte:: iiber einzelnen rheiniſhen Orten über die Bevölkerung hkxcgefallen hergefallen und haben [ich ſi<h der ö'ffentliäxen GeWal! öffentlihen Gewalt bemächtigt. Durch EUvaliiäiigkeiten Dux Gewalttätigkeiten aller Art und durch dur< Requiſitionen, zu deniſch: Piiin'berangcn, deutſ: Plünderungen, Raub und Diebſtaiil, [100811 dieſe .Ver-, bre>eriſ>en Eleine::te,_die 001: Frankreich Diebſtahl, bretheriſhen Elemente, die von Frankreih dazu auserſehen Waren,. waren, einen neuen, bon Demiſciiiand lo-detrennben Rhei-nſtaat .::nter franzöſiſ>em von Deutſchland losgetrennten Rheinſtaat unter franzöſiſhem Protektorat aufzubauen, die Bevölkevung Bevölkerung des Rheim. Rheins : landes ſchnee: heimgeſucht. {wer heimgeſuht. Es ſcheint ja neuerdings, daßden [ran,zöſiſchenBciaiz-ungsbchörden daß den franzöſiſchen Beſaßungsbehörden ihre [:paxa'1iſii[>811 ſeparatiſtiſhen Schüßlinge all:“ :::äbiici) :ecb! ::::beqixem 189112811, dc: all-- mällih re<t unbequem werden, da ſie ihren verbre>€riſ>cn verbrecheriſ<hen Neigungen offenbar offenbar’ gar zu zſtark ſtark die Zügel ſchießen laſſen. Ma::'““ver[::.<t Man verſucht da- her,;[ie cht langicmi wieder abzufchiittein her, Tie jeßt langſam wiedex abzuſchütteln und ihrér'Ma>i ihrèx Macht zu ent- kleiden oder dieſe muziigeſtalicn. umzugeſtalten. Nicht unerheblich dürft: alle::- ding-Z unerhebli<h dürfte allex- dings dazu der erfveUlickxe Umſtand erfreulide Umſtand. beigetragen haben, da[; daß faſt die geſmnic geſamte Bevölkerung des in Frage komméndfen kommenden Gebietes de:: ſcpaxatiſtiſckxewElementen de:: energiſchſten den ſepaxatiſtiſchen Elementen den energiſhſten Widerſtand 2111910961:- geſeYt entgegen-- geſezt (Bravo!) und iibcrall überall dort, Wo [ie Von den “Beſaßungs- tt_uppen in ihren: Wid::[tc_md-e nicbt wo ſie von den Beſaßungs- truppen in ihrem Widerſtande niht gelähmt worden i)“: iſt und “die Separatiſten nicht geſchützt -die Sepaxatiſten niht geſhüßt worden ſini), ſind, dieſe meiſt nach nah kurzer Her:[>aft Herxſchaft vertrieben 1:01. (BMW!) Leider triigt hat. (Bravo!) Leidèr trägt das 08:- bro>€1iſ>0 ver- brechexiſhe Treiben der Separatiſten Sepäratiſten nicht Wenig wenig dazu bei, die 001121111: ſchon ohnehin ſ{<on große Not und Bedrängnis der "Bevölkerung “an Rh.:iu 11:10 NUL): ‘Bevölkerung an Rhein und Ruhr noch erheblich zu ſteigern. Da_s'Wirt[->a[!9!eben lieg: 114111) Wie Vor Das“ Wirtſchaftsleben liegt nah wie vor völlig darni-kder. darnieder. Die Arbéitsioſigikeit Arbêéitsloſigkeit iſt rieiig rieſig groß ::::d und die Ernährung, iUSbcſondere derim Induſtriegebiet insbeſondere der- im Fnduſtriegebiet ſtark zuſammengebauten a:heitendsn Béböiierung, ſtößt au)“ die aller- gr.ößie:: S<wierig>eiicw Der So-nderberi>tcrſtaiier der engliſchen zuſammengeballten arbeitenden - a::«Wnen Bevölkerung, \ößt auf die aller? größten Schwierigkeiten. angeſehenen Zeitung „Mancheſter Guardian“ hat kürzlich [einem kürzlih ſeinem Blatt auf Grund eigener Wahw1<ntungen einc Schilidexung iiber * Wahrnehmungen eine Schikdexung über - die Vexbäiiniſſe Verhältniſſe im R::k11gebiet Ruhrgebiet zugehen laſſen, aus der ich i< nur folgende Zeilen bier wiédepgsben hier wiedergeben will. Er [>:ei'bi: ?lugenblickiich [ind ſchreibt: Augenbli>lih find im Ruhrgebiet mehr Leute am Ve:- Hungern Ver- bungern als in [198110 irgend einem anderen Bezirke von demſelben Umfange 070: W811“. der Welt. 95 / % der Bergwerke liegen ſtill. till. Auf allen Eiſenbahnlini-Zn [1211011 Giiteriva-gen Eiſenbahnlinien ſtehen Güterwagen zu Hunde:!en Hunderten und verſauleu.“ Troy verfaulen. Txoy Poincarés Bekundung-en“ definden [ich noch Bekundungen befinden ſih no<h 4000 poiiii-ſtlx Geiawg-ene i:: de:: G:)!ingiriſſcn. (Höri, politiſche Gefangene in den Gefängniſſen. (Hört, hört!) Jeden Tag mit!) Die No: 0110: Kreiſ: ‘Tag wird die Not aller Kreiſe unerträglicher. Es iſt ::nfaßlich, Wie unfaßli<h, wie die Menſch: Von ihren: trocken::i Menſchen von ihrem tro>enen Brot, Kartoffeln, Sieckriiben Ste>rüben und billig:: billiger Margarine leben. Die :viii'):cnd de? Krieg:“s wöhrend des Krieges geborenen Kinder [iwd [>01: [>Wach g::mg, 11-08: ſind {on ſ{<hwa<h genug, aber die in dieſem Jahrzur W:"lt Fahr zur Welt kommenden Kinder diirften dürften keine menſchlichen Weſen [ein. fein. So ſ>iſdert cin ſchildert ein Engländer aus eigenér eigener Anſchauung zutreffend zutveffend die Zuſtände, die dur<h die Zuſtände,!31'e durcb di:: E::ibrncbsmächie Einbruchsmächte im beſeßtei: beſeßten Gebiet he“:- .Nigeführt her- veigeführt worden [i:i'b. ſind. Das S>iin1mſic ab:: Schlimmſte aber iſt, da[; daß. die Ein- ::..->>.»): Hhru<8mä<hte offenbar 6008 im:, 1111: alles tun, um eine Beſſcmng dieſer.:Zu- Beſſerung- dieſer. Zu- ſtände zu vereiteln. (Zurnfe vereiteln, (Zurufe bei den Kommuniſten.) Künſtlich iſt 53:18 Wirtſcixaftsle-en ::ocbkniang *nic'de'rgebaiicr: 11:10 Miilivnen dás Wirtſlaftsleben wocenlang niedergehalten und Millionen Menſchen ſind der. fiirä)!c1*!i->ſtcn dex fürchterlichſten Not überan-iivoriet ivorden, überantwortet worden, (Er- ::eute Zuruf: nêute Zurufe bei den Kommuniſten.) Alien verzWeifelten Allen verzweifelten Anſtren- gun-gixn, gungen, das Wirtſ<aft§ieben Wirtſhaftsleben wieder in Gang zu. bringen, 10019811.- . [ortgeſeyt werden ; fortgeſept die größben größten Schwierigkeiten entgegengeſeßi, entgegengeſeßt, ſo daß man imme: immer mehr di:: Eindruck gewinnt,!1c1ß den Eindru> gewinnt, daß an Stelle des 00: Woche:: aufgegebenen pa[[i1)e:: vor Wochen aufgogebenen paſſiven Widerſtandes de:“ Deu:[>e:: de_r paſſive. Widerſtanid der Deutſchen der paſſive Widerſtand der Franzoſen gcgen gegen die Aufnahme der wirrſkb-aiilichen Tätigkei: wirtſchaftlichen Tätigkeit getreten iſt. (Sehr ::*::l_1r!-- wahr! . — Zurufe bei; de:: bei: den Kommu- niſten.) Deutlich tri:: ab:“: 81:11) tritt abér auch immer klaver klarer in die Evſchcinun'g, Erſcheinung, daß die Fran*zo[en Franzoſen mit ihrer“ ihrer Pfänderpolitik an Rhein und Ruhr Ruhr. nicht [0 ſo ſehr die Sicherung ihr:: NavarationsfoM-ruwgen ihrer Reparationsforderungen als viel:. - me!): Wöitcrgchendc viel». , mehx wceitergeßende politiſche Ziele vsifolgcn (ſci): wah: -„- 'Ziwufe verfolgen (ſehr wahx — Zurufe bei de:: Kvniiiiurüſten), ::::d [ie vorfobgen die)“: den Kommuniſten), und ſie verfolgen dieſe Ziele mit grauſamer Konſeauknz, ::::bciiimmert 11:11 Konſequenz, unbekümmert um die Leiden der Bevöliexurig. Bevölkexung. Das ganze dLUiſckW ‘deutſche Volk, die RegiUungen Regierungen des Reiches und de:: der betei- ligten Länder habe:: haben die [>:0-cr 101119111181: Voiisgc::0[[::: :::: !!!-bei:: ſhiwex leidenden “Volksgenoſſen an Rhein, und Ruhr bis zur Grenze - ihrer. Lciitnngsfähigkeit Letſtungsfähigkeit in ihrem. ſchweren D::ſeinskanupf ::::rerſtiißt (Lachen threm {weren Daſeinskampf ‘unterſtüßt (Lachen- und Z::ruie "bii Zurufe bei den Kommuniſten) und und. ſind gewillt, das auch au<_ in Zukunir [er:ier'hin z:: :::::.(Leb1):1[:er Vcifall -- Wiederboite Zuruf? Zukunft fecnerhin zu tun, (Lebhafter Beifall — Wiederholte Zurufe bei de:: den Kommu- ::i_)'18::,- Glocke niſtón, — Glod>e des Präſidenten.) Meine - Damen und Herren! Es bedeutet babe: eiiie'vöilige daher eine ‘völlige Verkennung do:“ tatſächlichen der tatſählihen Kraft- und. Ma>tverhältniſſe, wem: [ich vier Machtverhältniſſe, wena ſih" hier und dort Stimmen Stinimen mit der Behauptung hervorWagen, ‘hervoriwagen, das 111190112810 unbeſepte Deutſchland habe die Bevölkerung des "beſetzten G8- biets 'm: Siickie ‘beſeßten Ge-. btèts im Stiche gelaſſen odcr oder beabſichtige, das zu tun. Wir habe:: unisex rbcini[<-iveſi[äliick,e:: Volkagcnoſſen in haben unſere rheiniſh-weſtfäliſ<hen Volksgenoſſen in“ ihrem Daſeins», . Daſeins=.. kampf nich! nicht im Stich gelaſſen und 10121091“: werden ſie nicht niht im Stick) laſſen (Weiß)). »“ __Zuruic bci de:: Kmnmuniſten.) Abe:- Wir Stich laſſen. (E, — Zurufe“ bei den Kommuniſten) Aber wir können die .“ 4 ) Mit AUsWhW. “L' “"> Spirrdruck 02:00: :: obcncn N 0-1: _ Ausnahme, der HLM?!) Miniſiei, “0! 9 in: Woiiimiie :viedergegebegnbünd _ land darin einig, daß es nicht opportun ſei, unter dem Druck der_ *gan-z zWaii-gseläufig. Denn die franzöſiſche Rheinlandpoliiik. iſ: ' die dur Spernvies bertibs ebobenèn Néven _der Hexren Miniſter, die Beauftragten dieſes Au8[>uſſes mit dem Vorſißenden d'ex .Stqcitsregierung bish'er entſchiedenen Wiber- „lichen Aenderung, Wie immer ſie auch geſtaltet _territoriale Aenderung preußiſ>en Gebietes _re>t“e im Wortlaute ruf hervorgehoben haben dieſe : ver«- Der Sonderberichterſtatter der engliſchen - ‘territoriale re<te mit allem Nachdruck Nahdru> ab. _ bieis (ſehr ri>i'i-g-), wie 0:18 noch vor kurzem in einer. eiiiſchiebénen ' nicbt béwcnden laſſen dürfen. Die Staatsregierung iſt daher auck) * ,unbcſeßten Teilen des Staates auf finanziellem ._ K:.eiſen des Volkes imd :“:ll'en Teile:: des Landes bis aiifs 16918 - 00:11: noch gelingt - :yo-rau'f wi: “jkß! böffen diirfei: --'- die Wirt- * „Leiſtungen 51: 9010801011, die im unbeſeßten Gebiet gewiihr: :verden Augen vor be:; Tatiqckpe nicbt verſibxießxti, ‘vor: dex Tatſache nicht verſchließen, daß 0:18:11 bie durch die franzö- [i[<e Gemalipolitik “ſiſche Gewaltpolitik im Weſten die wiriſclſäftlickpe wirtſhäftliche“ Kraft .des übrigxnx Deutſchlands vornehmlich 011811) des übrigzn !: Deutſchlauds - vornehmlih durch die völlige Zekriittimw auftut.. Herrüttung “unſerer: Währung [0 „erſchöpft Warder": ſo erſchöpft worden iſt, väß'aui'bem'Gebie: dér nnter»... ſtüvungen daß auf dem” Gebiet: der: Unter-..]. ſtübungen dem weiteren Können immer“ engere immer ‘engere Grenzen geſevt geſept worden ſind. S>0n 108: haben erhebliche “Einſchränkungen er-Z .folqen müſſen. die Weite Kreiſe der Vedölkeryng des beſevten Ge-_* biets, insbeſondere die ſchwer notleidende Arbeiterbevölkerung des . Induſtriegebiet? Jnduſtriegebiets in eine verzweifelte Lage Lagè gebracht haben. *Da- durch [in_d “Da- durch. ſind auch in durchaus deutſch geſinnten Kreiien des deutſ geſinnten-Kreiſen ‘des- beſeßten Rheinlands LoSlöſungs- Loslöſungs- und ſtaatliche Selbſtändigkeitsbeſtrebungen_ Selbſtändigkeitsbeſtrebungen veranlaßt Worden, worden, die im Hinblick Hinbli> auf die Ziele der franzöſiſchen. Rheinlandpolitik z:": der- franzöſiſchen - ‘-Rheinlandpolitik zu den ſtärkſten Beſorgniſſen Anlaß ßeben (Sehr. geben, (Sehr | richtig! rechts.) Der Gedanke der Loßlöſung Lslöſung der Rheinlande von Preußen. und Schaffung eines ſelbſtändigen Staates . im Rahmen Rahmen. - des Deutſchen Reiches iſt nicht neu. niht neu, Die deutſche ‘deutſche Reichsverfaſſung gibt auch die Möglichkeit, ivenn wenn der Wille der Mehrheit der Be- völkerung darauf gerichtet iſt, iſ, ihn auf verfaſſungsmäßigem Wege zu au verwirklichen. Indes Jndes waren bisher all:: ‘alle Parteien im Rhein- Beſäßung“eine“Willensäußerunq der-Bevölkerung über; : [land darin einig, daß es nicht opportun ſei, unter dem Dru> der Beſavung eine Willensäußerung der Bevölkerung über. dieſe Frage herbeizuführen. (Sehr (Sehe richtig!) Denn - es unterliegt keinem Zweifel, .daſ; unte“: de:: obimtltenden -daß unter den obivaltenden Verhältniſſen bie Losiöſu::g_ - die Loslöſuug des Rheinlands aus dem - preußiſchen Staatsgefiige de_r. -Staatsgefüge dex - erſte *Schxiii zu: - Schritt zur Losreißung dieſos Gsbiets vom Reiche dieſes Gebiets ‘vom-Neiche iſt. (Sei): (Sehr richtig!) Jſ: Ft einmal der erſte veihängnisvolle Schritt verhängnisvolle Schritt: getan, ſo e:gibt*§i> ergibt ich die Weitere Entwicklung weitere Entwiklung unter dem Druck Dru>k der Beſatzungsmäckxw, nicht 0:17:an gerichiet, Beſaßungsmächte “ ganz zwangsläufig. Denn die p::cußiſ-che Rbe-irrprovinz-zu. eincm -ſe[b,-Ü franzöſiſhe Rheinlandpolitik iſt niht darauf gerichtet, die preußiſche Rheinprovinz - zu. einem ſelbs . ſtändigen “de::“tſchen déutſhen Staat im Rahmen des deurſchcn des: deutſchen. Reiches gleich den andern de::t[>en Ländern deutſchen ‘Ländern zu machen, [ondekn ſondern ihr Ziel iſt. die_ die Trennung dieſes Gebietes Gebietes. vom Reiche. (Sehx ri>iig__!) Déshali: Rethe, / (Sehr richtig!) Deshalb muß mit 0116: Entſ>ied8nbeit de:: A::[iin-gixn unr E den Anfängen gewehrt Werden". “ werden. Die Verhänixkungen, Verhandlungen, die zurzeit von A::sſchüſſeii politiſ>er. vön Ausſchüſſen politiſcher y Parteien 11:10 wirtſchaftlicher und wirtſhaftliher Vereinigungen im beichten “im beſeßten . Gebiet gefiihrt Werden, beivegen [ich nach dem,“ 1008 geführt werden, bewegen ſih näch dem, was darüber bekannt ge- :voxden. worden iſt, nicht niht immer im Rahmen der Reichs- und preußiſchen * Siaqis-verfaſſung. (Höri, hört! und fahr ri>iigi> Die Reichs- . Staatsperfaſſung. (Hört, hört! und ſehr richtig!) regierung 1991118, hatte, nachdem die franzöſiſche franzöſiſhe Regierung unmittelbare Verhandlungen iiber über das R1): :::land Rheinland mit ihr abgelsbnt abgelehnt hatte, einem . 41:18 - aus den poiiiiſ>en politiſten Parteien und_Wir![<af!sverbände:i geibii'deien und Wirtſchaftsverbänden gebildeten 15er Ausſchuß die Ermächtigung'9rteilt, Ermächtigung erteilt, um die Not der Bevöl- kerung Bevöl-. ‘kerung zu lindern, iiber Wirtſchaftliche über wirtſchaftlihe und ſoziale Fragen mit den Beſaßun-gsmiicbten Beſaßungsmächten zu verhandeln. Ueber polikifche. politifche Fragen, Fragen ſtaatßre<tlicher ſtaatêrehtliher Natur, insbeſondere übe“: 'eine über eine Umgeſtaltung der ſta::t§«:e>tli>en Verhiiimiſſe ſtaatsrehtlihen Verhältniſſe des beſetzten beſeßten Gebiets [oliie ſollte der Aus- [(b-aß nicbt bers>tigt ſein. z:: Verhandein. \huß nicht berèchtigt ſein, zu verhandeln. (Lebhafte ZuſtiniMmung) Zuſtimmung.) Leider iſt nunmehr 31: konſicrtieven, zu konſtatieren, daß bei den Verhandlu::ge_n, Rheinlaudkommiſſion Verhandlungen, “die die Beaufträgten dieſes Ausſchuſſes mit dem Vorſizenden der Rheinlandkommiſſion gepflogen hnben,die*poli1i[>e:: haben, die. politiſchen und [10018- rechtlichen ſtaats- rehtlihen Fragen iiber die ftaaili>e Umgeſialt'ung über ‘die ftaatlihe Umgeſtaltung. des Rhein- landes mehr Gegenſtawd de: E:örl*erung gen::[en [100.018 Gegenſtand der Erörterung geweſen- ſind, als die wir![>c:[!!i>en wirtſchaftlichen und ſozialen. (Lebihaftes (Lbhaftes Hört, Hört!) Wir!) bört!) Wixd doch in gewiſſen "Kreiſe:: beve'its' Kreiſen bereits' von einem ſelbſtändigen Staa1sgebil'dé Staatsgebilde am Rhein mit eigener Sieuerboheit, .ſelbſtändiger Vekwaltung, Steuerhoheit, ſelbſtändiger Verwaltung, eigenen Wirtſchaft'sgvenzen ::Wner Wirtſchaftsgrenzen untz@gener Währung geſprochen. Man macht niacht“ ſogar in dieſen Kreiſe:: Kreiſen bei den Erivägungen-ii'ber de:: icrritorialei: Erwägungen - über den texritorialen Umfang dieſes neue:: Sinaisgebil'des neuen Staatsgebildes nicht einmal cinmal an den Grenzen 029 je!)! beſetzten des jeyt beſeßten Gebietes halt (hört!. hört!), [01:06:11 :riigt ſich ſondern trägt ſih mit erheblich Weitevgehemden erhebli<h weitergehenden Plänen auf Einbeziebiiwg jetzt noch unbeſetzte: pveußiſ-ch0: 11:10 heſiſiber Landesteile. auf. Einbeziehung jeßt no< unbeſetzter preußiſcher u gene Landesteile, (Rufe: Unerhört! chai!) Verrat!) Allen dieſen Beſtrebungen hat vat die preußiſ>e a ua De Staatsregierung bisher entſchiedenen .Wider- ſtand entgegengeſeyt. (Bravo!) Sie-wird [ie. auch entgegengeſepvt. (Brävo!): Sie- wird ſie au in Zukunft mit allen ihr zu Gebote ſtehenden Mitteln__bekiim'pf“en. (Lebhaftér Veiiall.) Mitteln bekämpfen. (Lebhafter Beifall.) Dieſes gilt auch fiir all:: die' gilt. au< für alle die Pläne, die darauf gerichtet [in)d, ſind, ſtaatliche HoheitSrechte Hoheitsrechte auf den verſchiedenen Gebiexen Gebieten des öffentlichen Lebens entgegen geſeßkirben“ eutgegen geſeylichen“ und Ve_r[aſ[::_::gsvor)'>iiften für“ 9.11 1100 ' Verfaſſungsvorſchriften für ad hoc ‘ zuſammen- geſeßie Ausſtbiiſſe geſevte Ausſchüſſe oder für 0:18 “ihnen. aus ihnen gebildeten Körpxxſchqften Körperſchaften in A::[prmh Anſpruh zu nehmen. (Sehr richtig!)“ “Nach richtig!) Nach wie vor bleibt bleibt. das beſtehen, was ich bereits" ih bereits in der Sißiing-des Sißzung des Landtags *vom .vom- 9. Ok“- Ok» tober erklärt habe, daß die preußiſche Landeswgi/ekung Landesvegierung ihre HMM- re>t_e iiber Hoheits- rechte über die Rhein- und Ruhriande niemals prengeben Weocde. Ruhclande niemals. þreisgeben werde. (Bravo. Lärm bei den Kommuniſten.) Die StaatSregie- _ r_u_ng rung muß es daher ablehnen, einer ſtaa_18_re_>t- [e_in m::g, ausdrücklich ſtaatsrect- lichen Aenderung, wie immer ſie auch geſtaltet ſein mag, ausdrü>lich oder ſtillſchWeigetid z::- züiti:::nie_n. (281680!) ]tillſhweigen.d. Zu'- zuſtimmen. (Bravo!) Sie lehnt vielmehr- vielmehr. jede Aenderung preußiſchen Gebietes und jede Beeinträchtigung preußiſ>er preußiſcher Hoheits- (Lebhaf-bes B,:avo (Lebhaftes Bravo. Zu- ruf von 1:81“: Kominuniſten: Komödie!) J:: dieſe:; Stellungnahme kann den Kommuniſten: Komödie!). Jn dieſer Stellunguahme fann ſie [ich erfreulicherWeiie ſich erfreulierweiſe auch eiwig einig. fühlen mit dx: libero *" der über--4 wiegenden Mehrheit der Bevölkerung des beſeYten preußiſ>en beſeßten preußiſchen Ge- S::llun-gnahme', _biets (ſehr rihtig), wie das noh vor kurzem in einer. entſchiedenen Stellungnahme, insbeſondere au> auch. des Weſtfäliſchen Poviiiziallatid- * _ta'g's, fiir P::ußen 1:11!) 1:68 Reick: :34.:m Au8d:::> gekommen iſt. . weſtfäliſhen Povinzialland-- tags, für Preußen und das Me gum. Ausdru> oorommen it (Sehr richtig!) l Wir ſind uns wohl bewußt, daß beivußt, ‘daß wir es bei dieſer Erivägu-W ' Exibägüng ] nicht bewenden laſſen dürfen. Die Staatsregierung iſt, daher. auch gewillt, diefen dieſen ihren Standpimkt Standpunkt mit der ge-bote.-::en gebotenen. Aktivität zur“ "Geltung zux Geltung zu bringen. (Bravo! -* Unruhe bei -bei den Kommuniſten.) Kommuniſten) Sie wir!: in-öbeſ-ondere hin::ii'rben “auf die gleichmäßige Ve- bandlUng' wird insbeſondere hinwirken auf die glei<mäßige. Bes» handlung der Bevölkerung in den beſeßten und.. inden beſebten. und. unbeſebten Teilen des Staates auf finanziellem und wiriſ>afili<9m Gebiete (23:01:01) wirtſhaftlihem Gebiete, (Bravo!) Das wird [:> alierdings nu: dar:!)[übren ſi allerdings nur dur<führén laſſen, wenn aiie Ein::ah:neq::e-llen in allen.. ausgeſchöpft Werden. (Seht “c“i>!i-g!) GeWiß müſſen. weni alle Einnahmequellen in allen. j Kreiſen des Volkes und allen Teilen ‘des Landes bis aufs. legte ausgeſ<öpft werden. (Sehr richtig!) - Gewiß. müſſen - die Miß- . Miß. ſtände, .die ſich die ſih auf dem Gébiete dem“ Gebiete” der Untewſkühungen ::::d Ent-m ſ>nd:gungen heraiisgebildet' _ha'b_“en, abgeſiéiik werde:: Unterſtüßungen und Ent-.- ſhädigungen herausgebildet haben, abgeſtéllt IVEXDEN, Wenn es ſchaf: alimählicb Wieder | dann noch gelingt — worauf wir jéßt ‘hoffen - ‘dürfen ==- die Wirt- ; ſchaft allmählich wieder in Gang“ zu bringen“, Gang zu: bringen, dann dürfte es mög- lich [ein, ‘ſein, im beſexzten Gebiét Mich (mf beſegten Gebiet uh ‘auf ſozialem “Gebiete Gebiete die. miiſiixn. umd gewähre werde:: können." Z'édenfails Leiſtungen zu gewäbren, die im unbeſegten Gebiet gewährt werden Jedenfalls aber darf die. Gt die * Leiner! eingriff müſſen. und ‘geipährt iverden ‘fönnen.' . Bevölkerung des beſeßten (ébietes ‘verſichert A, Schon jevt haben erhebliche Einſchränkungen - er- - folgen müſſen, die Zwächenru'fér er[:u>!e, die “ genoſſe-n n, weite Kreiſe der Bevölkerung des beſeuten Ge-- biets, insbeſondere die “0:18 rhein!) * geben w:)?!c ' ni !weitex! ſ<hwer notleidende Arbeiterbevölkerung des Lärm bei den Kommuniſten.) Die Bi [umd .. ___ammxwi) EMU 8119 Bedölkerung__ des beießtcn“ («bietes verſichert [eir:,-_* daß die preußii'ckx: Staatsregie- preußiſche Regierung [ich ſi< wohl beWußt bewußt iſt der Pſiicbten dec Pflichten auf wir!- ſ>aftli<em uiid ſoziqieni «biet, ivi Fhaftlihem und ſozialèm Gebiet, die ib: ihr aus der Gelieiidmaxhué imd: Geltend und; Aufrechterhaltung ibvex Hohettsrechw erwachſen Meine ihrer Hoheitsrechte erwáätſen.' i ‘Meine Damen und Herte'n. [::-ſ: 10“ Moniiie l'a'ng kiinipſ) „ deutſche Volk nm: Herten, faſt 10 Monàte läng kämpſt da ‘deutſche Volk! nun gegen “eine:: :":b'eklegenen e_rbarmungsxo) Gegner eine:: W[M'ÜM!) einen übérlégenen : erbarmungsloy ‘Gegner einen. opferreichen Kampf um das um: das: Verbleiben des Rhe: :mdſ Rhei und Ruhrgebieis mit [einer treudxutſchen Bevölkerung feiner treudeutſhen Bevölkerung“ bei Pr«* Preujs und dem Reich. ‘Reich. Das preyßiſcke imd deutſche" preußiſce" und deutſche Volk in alle:: ſe). Schichten muß [ich allen. ſein ¿Schichten muß. ſih klar darübex [Mi, „daß darüber ſein, daß dieſer Kampf 11011) m- beendet,- ſondern Kampf’ noch nid beendet, ‘ſondern vielmehr in [ein leßtes entſchUdendes Stad): ſein -leßtes entſcheidendes Stadk erſt gekommen iſt. .Ich: Jeßt gilt es, “das Letzte daran“ zu ſeßen „. “das das Lebte daran zu: ſeßen, uw das Schlimmſte fiir für die betroffoxne betroffene Bevölkerung und das Sinn:). Stagajz, “ großen deutſchen Volksgemeinſhaft niemals verlieren. Leinert eingr:ff und die Zwiſchentufér erſuchte, dié “genoſfen n, die das rheiniſ : geben c LN ua Iſt R ; Sehr viel ; V t rveiter! Die Bildun j t A pn A ganze zu vereiteln. Dec Opferfinn _der Bevölkerung 'on ::Nbeſeßien Gsbieies )„ ſi> bishex Der Opferſinn der Bevölkerung- des unbeſepten. Gebietes, he ſih bisher ſchon [0 erfreulith ſo erfreulih betätigt hat, muß . ſich zu weiter; Gebefreud'igbeit weiten] Gebefreubigkeit aufraffen zux zur Linderung der Not ai: au Rhein m);" Ruhr, De_r j Ruhr. Der verlorene Krieg, meine Damen und Herren, zwjnR zwingt uns allé, alle, die Folge:: de.: Folgen der Verarmung für Reich Reih und Staat Stäat. auf 1:1) zunehmen, unz zu nehmen, das tavge Brot karge Brot. des Beſiegten zu eſſen. Aber w), müſſen jyj ¿Mile bereit [ein, couch _das [9918 Stück Brvt ſein, auc das leßte Stü> Brot mit de:: Bewohner. den Bewohnew des beießten beſeßten Gebietes zu zu. teilen. (Bravv!) D::m: (Bravo!) Danu werden d),), ::nHeOe rbeiniſckxiveſtfäliichen Volksgenoſſen, Me 11!) dich unſere rheiniſch-weſtfäliſchen Volksgenoſſen,- wie ich bereits ), 9. gy 9, Oktober an' diéſe'r Sielie an dieſer Stelle betont habe, mag kommen,“:vas') kommen kómmen,“. was h fommen will, ihren ihren. inneren Zuſammenhang mit Pwußeit ::::d d): ' großen deutſcher: Volksgenwinſchaft niemals verlieren. (Lebhafte) Beifaii Preußen und dg “(Lebhaft Beifall. Ziſchen bei den Kommuniſten.) : Die 99809 Nede des Miniſterpräji-deiiien 10:11:04: 988 öfteren von . K0:i:n:uni)!en durch lärmende Zurufe un!erb:o<en,2[3__ Miniſterpräſidenten wurde des „öfteren -von he Kommunijten durh lärmeénde “Zurufe - Criuchte. bie Wi daß Präſide“.,_ ünde Präſes ürde des Hau)“. atva-hren, Haus f E zumal in 01818: cm*[cheideiyden S!unde,_i:1 diejer entſcheidenden Stunde, in der es [1011| Jas Schick) [al 068 Den chen Reichex? bcmdle. DasHaus es. ih \y Pas Schickſal. des Deutſchen Reichès handle. Das Haus trat odann ſodani in die großeallgemeine-A: ſp : a > :: groye allgemeine Au \prache zur Rhein- und Ruhrfrage ein. Nbg Haaö( Abg. Haa 8 (Soz.) weiſt 09:01!) darauf hin, daß ‘daß der Gang der D um,!) AUf'JN'VL' dcs pa)ſive_n Wide'rſfandes Did nah Aufgave: des paſſiven Widerſtandes auch zum Verlanng! Verluſt des W! [chqfiskrieges geiÜihr! Wir ſchaftskrieges geführt habe. Dieſer eriuft ha!“ 1188 Diejer Berlüſt hat uns viel härte: -* 110991: 016 der e:)!e; erbärniun-gsws mißt 08: Siege: [einen Box härter trofſen als der: erſte; erbármungslos nüt der Sieger ſeinen Bortgſ aus, und z::m zum zweiten Mal: 09-091“: Male haben wir "er)“abrqn müßen, erfahron müſten, daß Frank:: nich! zu [21:18:11 Frankrei nicht! ¿u ſeinem Wort ch 19:11:86, [:> geſt tanden, ſi<h mit 11:18 i:: Verband! 1111901: eiu [affen Mi! uns’ in Verhandlungen einz láſſen. Mit äußerſter Fk::::rg'iii arbéité! Ftank:e_::_?e_an Energié arbeitét Pran Bibein: der Verwni: lichung Venviſi lichung’ des Programms 008 Geneiciis Joch,»: des Generals Foth, deñ in zu: Gion): zue Grenze; machen. Die *?indcungen iiber eiiien [9Wſi-ä110igen Rheinitaa: [::) daher- dqir<aus Andeutungen über einen ſelbſtändigen Rheinſtaat (ub daher durchaus mit V9:ſv<! aufzunShmen; :n Frankrci> deni: ma)“ [ich ein StaangGbildeM Vorſicht aufzunshmen; in Frankrei dentt my ſich ein- Sa E mit eigenem Paxlainent, eigenc'r Wciizrung ::)“): 1:11:14: Parlainent, eigener. Währung uſt, obne Vertretung im Reichstag. AU:: Alle dieſe Gedanken ſind von _Her: Tiravd ::: KWienz Lanciett worden -von Herth Tirard in Koblenz lanciert worden, Nach außeii außen hin will man iedi [ich man" ledig lih den Schein retten, als ob es [ich nicht ſih nit um ein Staatsge-bild: un“: der Staatögebilde uni ‘der Autorität Frankreichs Handle Man zieh! [ich handle, Män zieht ſich dabei ge) ick! hin: die i:")[anicbe „Yieiimzng Jiankreichs z::rück. Könnte ge¡hi>t hint die öffentliche Meinung Frankreichs zurü>. "Könnte nicht päier ein: Ee: eind mal disſe öffentliche „Vietnam; dieſe: öffentlihe Véeinung die Vergmvaltigmig Vergewaltigung dieſes S'iaa) «biiikes Veriangen? Dam: hä!!e Deutſchlantd, bätxe Stall gébildes verlangen? Dann hätte Deutſchland, “hätte Preußen die di Rheinlande a:: Frank_reiii) veilvven. an Frankreich verloren. Der Hinweis Himweis auf :die riedeiß ens die 1180111: [ici:erimg, die Frankreich rankreich allein (111!!- WK, 0118 Biaßn. diei'er cieD >aimei anſt rebe, das Blaſen: dieſer Frieden chalmei durch den heute !ä:k)!e:: .Uiilii-är-ſtaa! de: Wel! dar) nicma !äu:[<811.W:[l Frankrei ſtärkſten Milikärſtaat der Welt darf nie tauſchen, Will Frankreich den Frieden, dann miiffen am thin müſſen-am Mhein ande V9rau_s[<ungen da[:“ir qeſchaffan Vorausſeßungen dafür geſchaffen werden, dann m'uß [:> auch. müß ſich. auch in F::mk Fragt reich die ![ientlixbe Mein-um; Deuiſtix-l and 9898111108: umſtelien dur> öffentliche Meinung Deutſchland gégenüder, umſtellen, durch einen Rheinſtaa! [nir d“:e_ Bevölkerumi) eme wirtichaZLixi): WH rung hecquigejühr! Rheinſtaat für die Bevölkêrung eine uſ Wie d rung. herbeigeführt wird, iſt ein gsfc'ihvliciier Trwgſch-iuß. :: R'i-hc: gefährlicher Trugſchluß. Wir Rhei länder bleibt:: bleiben dabei: Up NDW 11098928!!! eas ungedeelt! Die Trennung wäre für:: 09: [chiiminſte Trennung-wäre für uß der \{<limmſte Schaden. D:e Die große Maſſe d:": :heini)>e-Bn Bedi)! :ung, die rheiniſche Arbeiteri>ait dac[ [ich daruber ::intäitſchén. '». dieſem StaatMebii'd der rheinij<en - Bevölh rung, die e :::-1111): Arbeiterſhaft dacf ſich darüber Ge En Y dieſem Staatsgebilde würde ein TUGtGloſes \chwerinduftriglles Ünternehmertum herrſchen, ein :ü>[:<:s!-0[es [ erinduſiiieii: Unternehmerinm herr[<e::,ei11 Unternehm-wrtum, welches ÜUnternehmertum, weiches die er!!!! e Stöße 99981: gegen das Kabineti Kabinett Streſemann [1in19,To O E bereit, tdem [031110 For:)vhriit Licite as fogiala E ſogar (;_er deuIckYn R ubii 88 en! der deutſchen Repubii eben! 0 :n 8i118m Arbeitsloſvßkei! her::[ckyen'k nd wiirden die Stinnos und Ko::[0::e: A:be:ts“i-o|enun!er_)!iißu za-hien? I> warne in einem zolchen Arbei tsloſigkeit herrſchen? Und würden die rheiiiiſchon A:!)eiiéi ::nd dBeamien, Stinnes und Koujorie Arbeitslojenunter|tüßu ¿lenz und Beamten, die in i rem Nationaxgeiüb'l i:: de:: leßten Wo:!) waniie-nd g*8:vor-i>0n an Nationalgéfühl- in „wankend. geworden ſind. Es ſind ja nick)! nur niht_nur dort, 98 [ind auck) : es ſind auch il Berlin [!!-were F8hler ſchwere Fehler gemacht 10000811. worden. Die Separatiſten 18:11:11 zu waren zul Teil zuſammen 0101: ene HMeii, [[ie zuſammengelaufene Horden, gie bis 81: hi!: 300116081191,»- Rheinſtaat' :n rm: reichs Intexeſſ :: an dié Zähne bewaffnet, deli MNheinſtaat in ¿Fran cie. Sntereſſ e zu gründen verſuchten. - nter del Führern“ befanden ſich mit LangiSLT gd Zu 9711111781: verſucbiein. nie: *- „ iihrern *beianPenſ :> 1111! langjä- r:ge'_m 31: 100118. beſtrafte * je te. So“ 11: Baus, -beſtrafte Sil 1ekte. So in Bonn, w_o' bézei<nendeiipei[e gera :eK0mmiſſa:e::: e bezeichnenderweiſe gerà ie Kommiſſare de Polizei und der öffenti i:!äené Si_>erl)ei! deiartiWVerbreckzeiye [*!aiien der. öffentl iden S Sicherheit derarti Berke! taltin waren. Und dieſ: Géſef ſchaf! wir'd 00:1 de: en Interalliicxiia * Rheiniawdkommi-[ſion geſchiitz! u::d' ::: dieſe Geſellſchaft wird. voû der Pélaz noch [191118 unbsiſiſüizt! Ein qxoße: Then Srelia “ Rheinlandkommiſſion GbibI und in der fran noch: heute e N Ein: großer Teil der S.:“ kati !e:: 19a“: ratiſten war mit ranzöfi)<en und bei: M:): Miliisäer e:: Mögeriiſ et, franzóſi iſchen. und-belgi Bol Militärwaffen ausgerüſtet. ann es L in Preußen- OOUi-ſ ![->l an): !änz en:: b::vä-brie VolkEYr'eii- Preußen-Deutſchland * länzend bewährte Voik A en? Wiihrend E der an))ſl'eißihaft ha! !eider erilerſhaft hat leider: Herr ! mann mit [einem Z > <ku“rs „iiicht u__[ein:*n“W0r18n.alsAbg101: yeier (:::ſtanden un!) nich Si ‘mann-mit ſeinem Zik, abr >urs nicht zu ſeinen Worten - als Abgeord nêter geſtanden und dadurch die Rheinländer _an Rbeinländer ‘an der Nci<818018r :) Vcbieeg V irre gemacht. Wie konnte man iibe'r'ha-Up! überhaupt auf de:: ::::g-[aub-iicbe: ven unglaublichen danken kommen,. binfi<!li>“ -fommen, . hinſihili< der Arbeits- 8!o[9nun_!erx$ßung_ zwi[_ beſ: tern Arbeits Eg. ris beſeßtem. und UWÄWÜLW Gibie! uubeſeßtém Gebiet zu u::iérſcbciden? : gleiche:! za :::-s i:: der. Wabrung8frage, unterſcheiden? r gleiche Z za>kurs in der Währungéfrage, in der Rentenmarkfrage! Wie [::'> Bu es wirken, Wii:: 09: Reichsbank a::ifgizgoben wiirde, wann der Neichöbank aufgegeben ‘rürde, das )00143-811 11: :“bci-ni >91: S!c'id!e zuriickzmibeäeiil Iborgeid dl rheini en Städte zurückzuweiſen! Auch das Rheinlanb Rheinland muß 211111111! beſiän iges Zahl::n-g-smiitc'l 0618811, 108111: 9182308112 ein werl beſtändiges Zahlungsmittel haben, wenn dié Bande mit dem ::::bce ien DeutſcixlanD nic?! ze__“rri[[e:i_ unbe|{(} ten Deutſchland M zerriſſen werden ſollen“. ſollen: Bis weit in die Rei--“_ Reit der Re<t>>axieiex1 me,:n Nechtsparteien hinein hat [ich ſi: eine greiizeiiloſe Erbiiieru-n * : dieſe Zickzackpoliiik grenzeïloſe Erbitterung. ges dies Zickza>politik erhoben, die d'e: dér neue S))ark-ommi ar Her: r*- ::.-Or! Sparkommiſſar Herr Brad n Ort und Stelle noch [ort[<!.' no< fortſeßt. Den Beamten !! max: e:!)är] licheM-H1111h erg'ekxiiber; lt _mán ervárt lie e uge érgebälter; die Beamten der Grup)» Gruppe 13 erbieilien mtr _: öh : erhielten mir V0 öhe einer A>ei!erlöbnung!e__31:mai Arbeiterlöhnuag! Zumal die Not .der “ -**' * Jeamie-i: :ſ! außerdtden“!!! ', ' Seb: die! Not..der Schu& zur Veriv-ixxiing dchéWüi“ ha! an er! ' rr Verwirrung. der Gemültf etr Herr Tirard uns immer wiéider die Du! ) dé: [a[ 1!:[>enÜ::Nriſ [18:1 wieder dié Dul u en n Buder ftèn' in Bayein voc-balien konnte 11:1)" “a:“:kdefrei "éit's inS achſen. :: .Tbüci Bayern vorhalten konnte, ind M offenbar von der Rei>8cigi8 :::-n:: m:! Wili'kür und unter Neck)! rächen Reicböregi rüchen operiert wurde. U90 95! «Zoll 88 Und wil hat. gu dér faſchiſti Mere n in Sàchſen.und Thür! rung nit Willkür und unter Recht “fol es wirken, wenn 1:08 00119: S>cüern troß voller Ee das Mitg8fiiihl “ve“: gan!!! Wel! _ange[l8 tweiiden i_nuß un“: Mitgefühl dêr gan} Mell angefleht werben muß, um die Beböl-kerung Vor Bevölkerung, vor dem H:: :::! ZKM !!):an 1108119212 Oxier'de miiffen gebracht :yerden; Hungerid er E ngeheure: Mer m müſſen gebraht werden; aber Ha b:!- !: Appel! ai: die' B e:: :: 8110118 11131? hat bib der Appell an die’ Beſißenden etwas genüßt? Bis hieiiici' 1:0 Hßei-AiisſſMeßſ 08:81:12! geradciiu cid): 50031): wemia ni>t [eine o_mpeienßn“ [et U-M'Uff e:: werden*u d" pvliiiſ nich! voi: [einer Disk::[Zi-on völlig _0ULÉ9)<[1É[E7 10810811. nD'cm„“brenden Wirtſchaftsmänne: 001101961: jetz! un: 91 tatLäQick) “das iel,- hiérhec ub Zer Aushuſſes b bedéutét Bre fe Sefahr en nit ſeine Kompetenzen feſt uinriſſen: werden u dit politiſ “niht von ſeiner Diskuſſion völlig: a ey i. De „führenden Wirtſchaftsmänner“ verfolgen jeßt zum W a das Ziel, die Ruhrkobie a:: U Tone an die Erze zu 5111-8011! „?): !“! “[S“ 191811: gehören: d__c_1u_c2hL,t 38:1!!me eule; "> ermne-re binden! P tj ührern gehören E Betanis S ih erinnere in di eem "“ or! ede rin)“:> 0118 n!:“em Juni_ 08. man ‘diejem orte de E ‘aus’ Ven A ds, ‘man dieſe kbsrkr r1:01: i xem- [(FW 806145“ bring! MDäsß Wir![<a[-!Sa*k 0111111811 übrer vos ihrem. bn eder a bringt, ae Wirtſchaftsabk kommen mit der _!en_!e,. [0 ___;ch 1,58 'ſ“ (Fortſetzung “in der Erſte:: Beilage.) ._.-„1 'Verantworilt>er Schriftleiter. Direkibr tente, 0 hatt 6 es i (Fortfebing in der Erſte Beilage: )- aa A Vrtüßkvorliifer Shriftleiter: Direktor Dr. T y r o l Cbäcloitenbgks Verantwortli yro L, , Ghärlotteról Bang für de:: Anzeie enteil: Der" Voxſteber“ den Anzeigenteil : Dex Vorſteher der Geſchäft nuiigsta! en:)“e'rinii in nungsrat Mengéring in- Berlin. . Verlag der Geſ<äftsſtelle (Mengering) Geſchäftsſtelle (Menger in g): in Berlin. Druck _der Niirddeuiſäpen 'Bucbdruä'erei 11:10V0r10088nſiaik __Beplin, WilbeimſtUZL - Vik: Bkilagen (einſ>ließii> Börſenbeilane.) . .* 1:00 WK: 818 Mit? 32111701“ Handeſ888mſier-Beüaqe ! Deut der Norddeutſchen ‘Buchdrukerei B: Verlágsanſtalt: Berlin, Wilhekniſtr. 32... - e * lieben Vier Beilagen Je i (einſ{ließli< Börſenbeilage.) : “us Geſte bis Fünfte “Zentral Handeldéegiſter- Beilage. 4 | lichen Wertpapieren d d0n Tode !on den Tode! toß zu 101 olchen oheinſtaat v heinſtaat kein nger, ici:) b'r-ſen Beilage Hunger, kein] warne die (homilcon Arbeilt Ph den lebten Woche | örfſen-Beilage zum Deutſchen Reichsanzeiger Beichsäuzeiger und Preußiſchen Staatsanzeiger Nr". Ir. 278. 1923 Verlin_er Berliner Börſe 0010 vom 5. Dezeiiiber "EWK?“ [ 1:0 ::::ec Kur:: :::-uuns:- ) Vorige: Dezember 1923 Houtiger | Usuiißor ) Vorige: "09990: Vo riger vid 1 Vorugec Kurs Kurs Heuliger | Vortae: Voriger | Heutiger | Voriger Kurs Kurs KW"?- Preußiiche Rentenbrieſe. Deutiche Stadtanleiben. 5- U- - Preußiſche Nentenbriete. Deutihe Stadtanleihen. 5. 12, . Aachen 22 A 28 u, 24 8 23 u. 24/8 | 1.6.12 -,- € .,- «; Zannovev. .....1895 8 "W- 00. 11. —— 6 | —— 6 Lr: o. 18958 verſch. do. 17, 21 Ausg. 22 4 Auzg, 22/4 | 1.5.11 8 -,-9 eidelbera- ....1901 4 W 6 |——-6 eidelberg « +--1907/4 do. 0 - 21110116 .. ...... 1928 9 1.1.1 -,- 8 da 190 * * 00. 1911. 1914 4 verſch. -,- 4; Heilbronn. „1897 8“ 4 . s Altona 1928/9 | 1.1.7 —,—6 | do 190; , do. 1911, 1914/4 | verf. —_—_ G6 Heilbronn . * Wandsbek 01. 6,14 Wand8be! 07, 10 &“ 4 1.4.10) X/4 1.4.10 do 1881.1889 83: 1887, 1889|31 do. -,- 8 Weimar 1888 9 1.1.1 Apolda ..... ....1890 81, 1.1. -,- 4; . W:e8000.1908 1.Au8- Aiehaffenburg. ... .1901 4 1..6 -,- 8 00 . . nabe >>). 1931.. 4 —,— 6 ; Weitnar 1888/34 1.1.7 Apolda... 1895/81) 1,1. —,—- G Ï Wiesbad. 1908 1.AU3- Aſchaffenburg... .1901/4 | 1.6. _——_ 6 do. 4, gabe. rüdz. 1937..}4 | 1.2.8 Heme19098 un!v.24 4 , . d:: do. 1920 1. Ausg.. Barmen ........ 1899 4 . . -,- :: Höxter....... ..1896 8)» . . 1, Ausg. 1921 2. Aus . 4 verſch da 1901. rück). 40 41 4 . . :; ..- :; Hoyenſalza ..... 1897 98 _ d:: 189141. 19 1.11, . 4 1.1.1 da. 1912 z' . , :; -.- 6 friiher Inowrazlan: Wiln:erzdorf(V1n.199 4 1.4.10 00.1904. 190.“- Z.“; . -,- ß Hmmm; 0.0. H. 1909 4 . . 2, Ausg. veri< | do. 09. 12. 18 4 uer[<. Bern" " - " '*'-1923 . - "",“" tony. 11.1902 8!- Worms . ------ „1901 4 Ag. 19 lu. [1/4 | 1.1.7 “Zinsf. 8-18“), do. 10. 92, 94. 1908 8 verſch. do. 1904S.8 gek.1.1.24 4 Iena.......1900, 10 4 . Zerbſj 1901: Set. 2 3» 1.1.1 23mm 1. W. ...1918[4 Tue: O mersdorf(Bln.) 99 1,4,10 Om t, W.. „1913/4 Trier 1919 11:11. 80 _ 1.4.11) 19088 dv: ...-...,...1903 * 1.1.1 : hannoverſ<e....... unt, 30 1.4.10 1908/3 20.0.:0...1908/8/4 1.1.7 j HannopetiME eser Vierſen ...,... .1904-3 1.1.1 deffen-Naiiau .. .. .. do. 00. ...... ..5.5«+ 1904/34 1.1.7 deflen-Naſau Tosdos Amtlich Kur- und Nm. Wrdb.) do. do. Lauenburget . . . . . .. T m. as feſtgeſtellte Kurſe. “!)-9291555533; rant, 8: Ras, eat rañc, 1 1:11:11. Ltra, 1 L 1Pe)ua-0.o0.z. : öſterr. CiikFJntsolddk-Lſxoa: WUFF. öXniFikiiFÉÜ “*)",Jeußlſtb“ Kr ::.. uns 0 Lö, 1 e -= „88 315.00.- Peſeta == 0,80 4, 1 öſterr. Guiden (Gold) «= 2,00 Æ 1 0:10. 1:00. Old. öſterr, W. -1.10.4. 1Mati Vaneo ""'““ "„? WM“ -1. 00.4. = 1,70 4 Ms peropvene &r. öſt, ung. od. tſche = 0,85 1900/4 "1 Gld. boll, W.= 1,704. 1 Mart Vanco | Nbein, und Wekäl. == 1,00 4, 1 fand. Krone == 1,125 #6, 1 ſtand. Krone- 1.128.411. : Rubel (alter 5:01:14:- aredu-Rbl.: 2.16 .4. : Stani Kredit-Rbl.) 2,16 4. 1 alter Goldrudel - 8.20 .- : Goldrubel = 8,20 4. CER 1 Peſo 169101- (Gdld) = 4,00 448,1 #. 1 Peſo (arg. Pap.) - chbleſiWe" :"" " 1.19 .4. _“: DoYB-MY .F. = Sdlenie:: M ÉEE A: LT5 A. f Ae a0 d 1 9111210 StJin-M " uns Si: | bo, E 20.40 : naa- a -2.90 . l nghai-Tael == 2,50 #4, 1 nur , : Dinar H 3,40 _“ 6, 1 Yen _ = 2,10 _“ Schleswla Holſtein. _ 6, Sblaiioia ‘bolſtein. . : Die einem Pam: beigefügte Bezeichnung 8 Papier betgefügte Vezeihnung X be- . _ __ |7 E C ſagt, daß nur beſtimmte Nummer:: Nummern oder Serien der ;:Üb' SOM? Rn1|4 died, Save: Vint.|4 | 1.1.7 | 1.1.1) ' —y betreffenden Emiſſion lieferbar find. ſind. Das hinter einem Wertpapier Wertpapter befindliche 8e1>en " ' bedeutet da:: Zeichen °| Kreditanſtalten öffentlider Körperſchaften t, daß ei tl 4 bedeute ß eine amtliche VUUMÜWW Wm, Kreditanſialten öffentlicher Körperſchaften wärtm Preisfeſtſtelung gegen Lipp. Landesdk. 1—9 L a wärtig nicht ſtattfindet, LIZ LYNET?) 14-7 "*"" Die ſtattfindet. Dte den Aktien 111 Uktien in der zweiten zwetten Spalte bemeſlimen do. :ppöaanoe ""j"" 26 1 1 .; ___ g Liſe": betgefügten a P IRLa L, E 1.1.7 dus iſern bezeichnen den vorleseen. vorlezten, die in der vtitten Oldenbg ſtaat! Kred vétich ."- g valte dritten | Oldenbg. ſtaatl. Kred.|4 | verſch 6 palte beigefügten den lepten leyten zur Aulſchüuung ae- do. 00 an!. 31 1:0 * “ „'__a . meeilsm __GeYnxanteil. ?,): n::tffela _:Dexvnxn. do. Ausſchüttung ge-| de, do, unk. 81 do. ' __'_ 9 eren one aumangeeen. otes asene ' deJ vorlevten Geſchäftsjahr? :! SUM“ ' Altenburg. --;- ' " F:":"Lk "d“",- | i ! i [ Deutſche Pfandbriefe. Calenbg. Cred. 0,14“ II verſch. UÖ'UÖLN*U*,Qo-.U*U*;OHVÖUÖ 10- 0,8101»: 00. 5911:- ::.Neum. alte)8 :..:“: 00. da. neues :..:? "“ do. ::omm.-Oh::g. .: 1,4 10150000 Königsberg.....189183: do. vo. ..... 3": Konſtanz. .. .... .1902 8): do. do. 3 Krefeld 1901. 1009.. 4 Landjäzaftl. Zentral. 4 do. do. .. .... 3“;- do. do. ..... 3 do. 1888,1901,19088 Oitvnukißhe .. .. o.. 4 Krotoſchin 1900 S. 1 4 11.81.“ do. Z 00. 3 Q omen R Iſt HuE V Nan do, do. [dich. Schuldv. 4 Pommerſche .... .. i 26 ergebn e Datum angegeben, {ſo iſt es dasjenige 7 des vorleßten Geſchäft8jahrs. Eachſen - 4 00. „3!- “„a-"pov“;- 6- “"HD“??? |!!! „i_ſi ...),. “";; *:Ö: ' ; Altenburg, Boum R x i T do. Stadtivnode 1899. 19081912 81 do. do.1899,1904.00 Bielefeld 1898.1900. Bingen a. Rb. 1905 81: Serie 1, 2 4 Landbank....,.... Bochum .....1918 X 8), _ do, do, 9,u.10.R. . 1902 4 9, u. 10. R. , 1902/4 Mit Ausnahme Ausnähme der Notierungen für auſ Reich;- 00. -Cob.Liinderbank Von:: auf Reich3- | do. «Cob. Länderbank vonn 1914 8, 1919 8): N, 1919/84 0 mark lautende feſtverzinsliche deutſche Wertpapiere, SU- ***“4 0 Ser. 1-—4 die fiel: ſi< in Millionen von Prozenten oder i:: :“ “FUMYZLÜYUZL' Millionen in e Ode LAIIEN Miltionen von Mark vexſteben, verſtehen, verſtehen ſich ane d:“. oüiiieiniiig Ldkrd' “ ſi< alle bo: „Meining, Qdkrd.|4 Kurſe 11: in Milliarden von Prozenten oder. d:: „_ tonv oder, | do. do. konv. ſoweit die Notierungen 11: in Mark für 1 Stiick er- Stü>k er-] do. -Weimat. Ldkred folgen. 11: -Weimar. Ldkred. folgen, in Milliarden von Mark. do. 00. do. do. Schwarzburg-Rudolſt. SEW?!“ Zuzana)!“ 131 („häu [::-1311 en bLandktedis. 3 nt an a en et « Etwaige Tru>kfehler in den heuti en Le 200 efs ursangaben werden am :: en ! en- taaem baer Spqlte „Vor! ernurs“beri<tig ! di:.u-détondershDand-a nächſten Wörſeu- tagen der Spalte „Voriger Kurs“ berichtigt M I A, werden. rrtii 1111 the, ſp ter am_tlil< via:?“ geſtelltelu otierungeuwerden mögii “; Lds Jrrtüml iche, ſpäter tes rictif E gene 2 otierungen werden oar j dz Pſb ves :::-rsxmets .::-_ er:<ti= H'": S "FW;", „',; anna“ >01"! geteitl do ' * “ZS 1:11 "* des Kurszettels als erichti | Deli, A IOS U An geteilt E DŒ> Die Notierungen fit:- Tele :- eAus do: filr Telegr e Aus do. Komm. S.89-42 ablung S.89—42 ahlung ſowie für Auständleb > Kwan: da da Ser-ss-ss efindenſichforllaufend unter„Handel undGeweibe“ Ausländiſch s D enoeen do. do. Ser.82—88 efinden ſi fortlaufend Tuiee Gerta und Gewe1be“ j do. do. 00. Sék-26"31 Ser.26—31 do. do. Ser. 9-14 Bankdiskout. JJ F:“ GFX: 5—14 Baukdiskont. S A Berlin 90 (Lombard 10). Amſterdam4, Bla eld ' * Chriſtiania :. Helfingfors 10. Italien 511, opni." SW" """ P" "' HJ? Amſterdam 4, Brüſſel 5 ‘ f Córiſtiavia 7, Helſingfors 10, talien 5% fol Ss e BLLED gen 6. 6, London 4. Mad rid s. P_arik 0. 4, Madrid 5. As 6. Prag ox. 5%. b. 2S' S 25 cbwei: 4. <weiz 4, Stockholm 034. Wieno d: guy", 5, 2S' „„ 5%, Wien 9 29 Kredit, b. S. 22, Seit 1. 1, Auguſt 1028 am 1928 fällt bei ſe wer ins: "33 Te Berechuſun):z der bo. 3“ "' LS“ “ feſtverzins- 08 d Berechnung der| do. do. biz ‘S. 26 Stückzinſen einheitlich ſort. *!*-“'S: fort. ——_ G Hörxter......-. —_——- G6 Hohenfalza friüther Jnowrazlaw Bojenide cene eares: do. Nis | L8 | |——8 er Inowrazlaw | 0 j.- 4 *...-...:.- - . . :.:-:x; © , : ., O p-o-k _—- urg v 190 - 192: ‘ — 6 S fonv. u. 1902/8% 1.1.7 € Zinsf. ‘8—16 4 . Landsberg 11-28. 1890. Lanßeuſalza fu. 92, 94, 1903/34 verſch. do, 1904S.2 gek.1.1.24/4 Herbſt 1905 Ser. 2/35] 1.1.7 4 4 4 09, 12, 13/4 | verſ<. 4 3 4 Z - Sr. et >01 (111 1 Deutſche Se faliaba: Cred. D, F 4 verſ. S S E E S E * o o, D, E fündb. do, fte u. Neum. alte/3Ÿ 1.1.7 do. do. neuej/34 1.1.7 do. Komm.-Oblig.}4 | 14. 4.10/75000 6 Königsberg . .. „1908 Lau an.......-1 . . . doo". neui. [.Klgrundb. *Iii . Leer 1. O.. . e. 1891/31 do. 00. :: Li<tenberg (Berlin) do. „...- 34 Konſtanz …. « « - .1902/3% do. Poſen. S. 6-10 do, e. +3 Krefeld 1901, 1909.4 Landſchaftl. Zentral. [4 do. 80.1),19 ““a-poo- -- 8-8- 0- do. .... 34) do. do, ...../3 do. 1888, 1901, 1903183 Oſtpreußiſche 0.0.00. /4 Krotoſchin 1900 S, 1/4 fr.B\. s do. Ge daé a do. 3 do. d\<, Le 4 Pommerſche 5, « - « - |4 s «124 P SARGCS A Veo E A 11119111 1444444 S: S - —= do. Stadtſynode1899, 1908, 1912/31 do. do. 1899,1904, 05 Bielefeld 1898, 1900, Bingen a. Rh, 1905/31 = S . . . e! S"» . ' *" 481 p-p-p-p-ov-p-o-d-o-d-p-p-p- QYYQYUBYBYQUU „.I? --:-- :":""":":"'!":"k"- . :"" «. n . w 7. Bromberg.. „19088 09 s * mm c; s o. T - S \ / .- D E R E S Landsberg a. W. a Langenſalza «oe 1908 Lauban .....« -1 4 1.4. do. neul. f. Klgrundb. ih á Leer t. O... s do. do. 3 dv. Lichtenberg Gerlin) do, do. Poſen. S, 6—10 do. Lit, D, E m C jus ps ppe jd dd dus E Det Mm T (E D 38 56 28 V0 BE BE IN DU FE ZL Je Sid ad dec dus Fed Deo F D P C2 T 22 2 f A I I I A A I f I A -_— Fei c O Ds Bromberg. 1002, 09/8 do. 1895, 1899 4 BUkß- ' o o .. 9 -1900 1899/4 Burg- .2.00.::1900 Ludw1g3hafen.Ludmigsyafen. . 1906 * da. 1906/4 do. 1890, 4894; 1894, 1900, Caffe! :6901, Caſſel 0 1908 1902 00,1901 31 :. do, 1901/84] 1.4. Charlottenburg 1189889, 00.1901, 08.11.8111899. l ‘do. 1907, 08,11, AUSg, 12 do, do, do. 00. da, do. Tobſen». ,......1919 4 00. 920 8!) Coburg........ 1902 4 Colmar (Elſaß) 1907 4 Cöpenia 01-01-0190! 4 90:13:11 !. Anh. 1884- 1890, 98. 96. 1903 8); Cottbuſ... ...... 1900 N 14 4 dv. 1909 8,1918... ogs SSOSPS Sächſiſche alte... 4 Brandenburg. Komm. dv. 1890 8 Te “> St "ts [ b 19958 iGſtovub.) D _ __0 09 u I U Lee 1919/44] 1.4. do. neue „., « « |4 1891, 1906/4 | 1.1. e a , o. v. 1919. 1920 anz g.....1 4, 4 a W dv. 1914 8 Ausg. 19 alte... «34 _ 1902/4 do, Edel altland\caftl. 4 ___-“.___... Deutiche Komm. 1919 "outlook | Voriger do. landſ<h, A do. Kredit 1920 dv, 1904 3 Kurs 0:1 1913, 1,—4. Abt. do. 00. 1922 . Darmſtadt....„1920 1886 4 , , Hannover)>eKomm.- dv. 1918, 1919, 20 4, 4 ve ſ „ "" De au.... 401101896 3 1 i-i-i-i-i-kii-iiii | | “|““) 742-777:- 99999 Sächſiiwe alte. ...... 4 Magdeburg.....19194 . . da. nen:...- .4 o unk, 31/4 1891, 1906 4 . . do. alte... ... . 9): 1:0. 1902 4 00 Schlei. altlandſc'lzaftl. 4 [an :>.) I 1902/81 do. 1918, 1.-4. Ab:. dv. 1886 97 .. * 'do. _! 11:11. 81 4 1891. 1992 8); do. 00. Stadi- Pfandbt. a Stadt - ae, da Reihe 1/4 do. Nie 2 1 4 00. Mainz 1919 Lit. „7 1:0. un.! 29 U, V do, Unk, "29 4 . do. ñ do, do. 1920811.Wunk.80 1920 Lit.Wiunt.90 4 . . 00. | 1.6, do. Mannheim 1922 z . . 19228 | 1.4. 2s dô, 1914/44 do, dv. 1914 43: do. 00.1901, 1901, 1906, 1907, S<lesw. .Hlft. Lb-o“. 1908. 12. 1.9 1.11. 2. 21118g., 1920.... 4 00, 1888 8 . . Weſtfäliſche Land[<. 1:0, Sálezw. „Hlít, e 1908, 12, 19 1, u. E Au3g., 1920 ..-+|4 1888/3] 1. do. 1897, 1898 3 - und 8. Folge dv. 1898/35] 1, do. 1904, 1906 835 da und 2. u. 8. Folge 1905 8% Merſeburg 1901 4 do. 111102. 11. 8 Folge 1901/4 Minden 1902 8): . . Weſtdt. nttderſ<,S__ f ¿L Weſtpr. R S. 1 7 Mühlhauſen !. |. Thür. - . 1919 71 4 neulandi.1.1.1 Mülhauien i.E.00„07, * ritter). 1.1.1 VI/4 neulandſ<, LL.7 Mülhauſen i.E.06, 07, p ms 1.1.7 1918 87, 1914 4 . , .1 138 1.1.1 MülheimiRuht) N, 1914/4 "do. d:L Bis L.1L.7 Mülheim (Ruhr) 1909 1:0. S. R af 2 1.1.1 1.1.7 Em. :: 11 und 18 ueuland). .8 1.1.1 an!. 183 neulandſch... 3%] 1.1.7 unk. 81, 80 4 tiUeri<.18 36/4 ritterſch. S. 1/8 | 1.1.7 do. 1914/4 | 1.2, , do. S, 2/3 | 1.1.7 00.1914 4 . . . do. S. 2 8 1.1.1 dv. 1919 un1.80 4 neulandſ<... 3 unk, 30/4 neulandſ<. „13 | 1.1.7 München ......1921 415,_ ' 11111. M ent 1M 14: ® inkl, Coupon :. 1. 21. ger. ::_: QOQNÜQKK kkkkkkkkk'k" :::-: ::: ÜQKQQKQO ,' :: :: :::-:::): i: : : :: _ , : : : : ) : : : : KÜÜQK QÜKU DQQQÜÜQÜNQ 777077 .RRPXKKHKRRNHKWPPX QQQQQQq-qq-ja-za-xa-tq ,: :- 4- > ...,-„...I... . . . ***-“Ip- . „_... „„.-“JQ OOO- s.:2. :. 12. D:.Wereve::.8:.1-ow.18.-46:50 2000001. 4200900" „AWP vo" “Zi? 00. 62510-1000Do11. do. 0 420000081 53“ 03" is:: Ot. Donatſchapanwſg. “ do. !!)-1400000" Poinmerſihe Komm.- D1ſ<.[7,„-7 Neu!:s- 5_ 12. & L_ Anleihe Set. 1 u. 2 Samßanwéjß 19.6 * bo. dv. 1919. 11, 20 I?:ekden....19001.98:2 ...). “b.“ . . . - . ."?“ L“?!" ,...- Na..] SO _j_' * ,- da, 1398 3 ..,- 1113111 : : 111111111111 ')"i'i""""'i':'1):*::| "::)": Set. 1, 2, 0, 1-10 1. 21, gek. M Bara s 4 G T0: Berliner 000200. ..-. 3 1.1.7 Münſter 1908/4 ofe, do. ooo. 4d 1.1.7 do. S. 8.4.6882 0 1:0. Grundremenbr. Serie 1-8 4 1.4.10: Duisburg ...-„1921 435“, 00. 1899. 1901, 094 1897 3% . do, alte... e... [4 1.1.7 1918 4 1.1.1 „: : : .' .' l ! DECN do, neue... .|4 | 1.1.7 "." -,-8 13500004 fl O A e do, alte... s L T S aumdur , do, neue, s... 1.17 fonv.|3%/ 1.1. ""|" "',- k '!"i"! aaavooo oa 1.1.1 -.- -.* 0 __ . do. 1.4.10 11:88. 1889 8 .4 8 neue. ....«./3 | 1.1.7 1350000 d Neumünſter 1907/4 | 1.1 Brdbg. Stadtſh. Pfdb. E Nordhauzen 1908/4 Dt. Pfdb.-Anſt. Poſen S. 1—5 unk, 30—34 ¿4 E Nürnberg 1899-02, 04, u 1907T—1911/4 |verſ\<. reuß. Lds, fdb, -A. do, 1914/4 | 1,6,12 “ Bertin 9 L 1000 b @ do. 1920 unk. 30/4 | 1.3,9 do. “g 1 —— z ., 96—98, do. 91, 93 kv., 96— do. Senteaiksi Pfdbr. ‘nto 20000b 111 Zth pee Bo P A C MELO do. Coblenz. --..06-1919 4 10 -- d')- ' ' .... tm. 189: 09 11 :: :o.1879,80„83.80,95Z 1.4.10 Dünn 111891101901 do. 9203 Coburg... 1909 4 8 1.4.10 - -- Wismar-Carow..... (31891 kv. :: 4- 2" _: oerl. 1928-82. ... do 71.- -1)(._91gw aus! Kur-u.Ne::n:.S<uldv.[ )| 1.1.7 [1400011 ) dv. 1898 Z 919 Colmar (Elſaß) 19074 Cöpenick 04.000 .1901 4 Cöthen i. Anh. 1884, 1890, 95, 96, 1903/31 Cottbu3....... 1900/4 do, 1909 F, 1913... /4 Brandenburg. Komm. do. do. fällig 1924 ') 81119). “!*-10%. )) Zins). 15-152, dv. 1900 8 . M.- Gladbach ___:914: bo ReichsſctmK dv- 1905 s): - 4 - - Berliner 5 1.1.1 1928“, 1895/3 Deutſche St is lei v ais (Giroverb.,) D E utſche aatêan f o. 0, 1919, 1920 anzig. +1904, 09/4 ‘anleihen. Deutſche Komm. 1919 26 1914 x Ausg. 1: 11 . . . Dresdener Grund- Münſter 1908 C 4 . . 0. 1904/8 Heutiger | Vori do. _,„,„„,„„„ 43; 1.1.7 do.1924,21usalu11 Anleihen verſtaatlicht“ Eiſenbahnen. rentenpiandbrlefe, do. 189: 33; , „_ a::e........ , „_., 188000011 ! 89187118 8-15): Bergiſch - Mär::__:_<e__ : 02 Kredit 1920 E Mee O -- ha, Va“ 1088 Darmſtadt … 1920/4 E; T 15 [Hannoverſche Komni,- do. neue....... 4 1.1.7 _ _ Dticb.Reicv8a::1. 111.94 Nauheim . Heſſen 8 . . do, alte........ :: 1.1.7 . . 1913, 1919, 20/4 |ve i ; Dt, Wertbeſt, A. 1-5D. fg. D 200000 b 4200000 bü Anleihe von 1923 —y Deſſau... .....1896|3%] 1. 0, b 11414241 00000 0BD d T 11 11141) T D0MNNO N MNOANBRANMARMD rb D e T T T Tes DE L PO E L 3 A J A l A J A A A =4 3-2 I-I 11 11 s p I Wnfätiſche Landſ. . bo. Und 8. Folge do. und 2, u. 3. Folge do. und 2. u. 8. Folge 0D -- 11 ' Magdeb „28111:an : Naumburg 189721021000 ___; :o. neue....... K..; [335000050000 . p ps jt S pa T d ' * ' ' 11.6ue.....,. . d& K:: _ MEZ)" NZZ?) _Frie_ _, Neumünſle: 1907 o D n R m 205 06. fis ENS b s 4 .1. Brdbg Stadtſth ſdb -,- 130.22 (Zwangsanl.) Dn ged fet ps pt pu . 0 e o . A S pa dd 1-1 -I S T 0o0000M0 I I 1114 H 1117 11 i J 14 1.1.7 | —,— _—— G L |—,— —_—— 6 [ZW 191 : liche 6:01:11: 11, Nordbauien 1905 4 D:. Pidb.-Anſt- ofen _ do. Schu evtel-Anl. . [: Lusdwig Max Nord NÜMbkks 1599'W-04- S.1-0 un1.80-84 . . '- do. Svar- röm. -Anl. “ “ 1881" 1907-1911 4 veritb- Preuß. Los. vav.-2:. 00000 1- -10„,Preuß St-Schaß ' ' do, 19“ 4 1-6-12 Berlin 8, 24... ' Pr. Staatlich. [. 1. 0. 24 > 91 9189J) 11:01!- 1:31? 4 1.8.9 )J“), _ lſtd Pfdb ); , -.- , .. - n a r- 1900, 1906 33; 117 EMNROMND MA L1.7 | —,_ 6 ps ju jd 2 f E} 1905, 1906/83] verſch. ZZZ? 62,0" 12. [3 150008 do. 1903 8 11-7 R OA, S107 19, 18 do. bob R. 19083 3 L 1,7 do, e s 1, 4, 11 (“F nbaeha M19204K 1.511 do «[ Offenbach a. M. 1920/4] 1.5.11 00, ai db Rf25 ?- - ' - AE L E Us : We an ne am: 1:0. andbriefamt do. 1900, 1907 X, 14 4 verſch. f.,?ausgrundſtiicke. 1:0. 14/4 | verſch, eſpeBandbejain do. 1902, 1908 83: :..: 10 1905|3%]| 1.4,10 Oppeln d 1902 17 833) 1..4 10 Osnabrück 1909 F 34 L 4.10 sgnabr 4 verick), _ |ver i Deutſche LoSpapiere. Lospapiere. Peine 19088 1.1.1 io eim 01. 1903/94 1.1,7 foraheim 01, 07, 10. Augsburg.“: Gut». -2. 0.18: _ P tab 10, Augsburg. 7 Guld.-L. p.St| = Ds 1912, 1920 4 verſch. Braunſchw, 2021172. - p.S dv. 1899. 1908 8 1920/4 |verſ<. Braunſchw. 20 Tlr.-L,|—|46p.S do. 1895, 1905/34] 1.5.11 amour. amburg. 50 218, -L. 8 . Tlr.-L./3 Ñ Pirmaſens 1899 4 1.1.1öln-M nd.P:.-Anl. 8 1899/4 | 1.1.7 öln.-M| nd. Pr.-Anl. 35 1.4.1 Plauen 1908 4 1.1 .1 Ae 1903/4 | 1.1.7 Oldenburg. (Vle-L. :: 1. 8. 40Tlr.-L.13 | 1.2, 1908 ZIM, 1.1 .1 4-4- " . Al L1LT 04 O CO fu dus prt T 65 an S D T S — do. 64 10—-1000Doll, 4200000 d p| do: do. 1922 jt Dt. Dollarſchapanwſg,| do. d0/4400000 d ü Sea Porinis —— Dtſch. [V,V, Reich3- 5,12, B, 13, Anleihe Ser. 1 _. _ 00. 1.1.1 Isuiſeldori „1899 4 19001 03 4 1]. u, 2 —_— do. 4 s verl, 1923— do. V. -1X-Agio auzl Kur-u.Neum Schuldv,| f] 1.1.7 |14000b | do. 00. 14au8106bat 1900 1898/8 do. do. fällig 1924 ®) Zinsf. 7—15 4, Þ) Binsf. 5—15 $. do en “ » 1928, ‘ j L do. eta q 1 Anleihen verſiaatlichter Eiſenbahnen. rentenpfandbrtefe, r do. de, S8, 4 „__„uß, „mw, 21:11... Deutſche Provinzialanleiben 1907. 10 , ß 6 Nl b do. do. do. Magdeb Wittenb: C L da. Mecklen burg. Friedr. Dultiua N E wu 1.4.10 E «e do. 1899, 1907, 09/4 | 1.1.7 do. Schupgebtet-Unl. ‘ wig,Max,Nordb,|4 R L A . d:: ' “ Brandend.Prov. Binſ. Par B81 (84 1.4.10 —— do d Nis re' - e k , je s Q ; 8 d do 1879, 80,83, 85, 95 o 18 Ditren Hl 1899, 7 1901 y do. do, 1.31.12, 34 2 Düſſeldorf ....1899|4 (Hibernia) Deutiéde Provirilalanteis do, A eutſche Provinzialanleihen 10077 104 g E Me 78 Î Brandenb.Prov. 08-11 00. do. do. Reihe 18- 18— 26, 1912 Anhalt, Staa: 1919.. Reihe 21-88, 1914 Baden 1901 ,4 „.... Reihe 84-82 ..... 00.1908/09.11/12 1'11, 00. 1899 34— 52 do. 1908/09, 11/18,13, do. 1 1914, 1919 110212: 1870 Caſein Landeskredit 18. 19 ' ' * Ser. 22-28 . Schayanweiſ. 1916, N29 N L D Suite. 1000 0 do. Neichs\chay Dresdener Grunds Dtſch.Reichs8anl. uk,24 Aa Mere s do. Grundrentenbr. do. 22 (Kwangzanl.)| fr. King. g Pf Da Eiſenba hn, N y do, 1913/4 | 1.1.7 O Wizmar-Carow «« - «« T2 A OO 1900, 08, 11/4 do. do. 14 auslosbar Anhalt, Staat 1919. Rethe 27—83, 1914 lv. v. 1876 Caſſeler Landez3kredit ps fi jd pò jut pa S pad fs det D) - . _ 18 Ol 1H S Sanne S l 111 L OOOMABDB 78, 79/35] verſ “ Ser. 22—28 3, Í T 1880 ' a '; bo. Set. 29 * 6 6 } do, Eer. 29’ unk. 80 .. Elieuaa)" fs Eiſena. .....1899 19 4 N|4 1892, 1894 ' ' El :ng 1908. 5. Elbing 1908, 09, 13 4 , 1000 Hannoverſ<eLande8- 13/4 | 1, 1900 Hannoverſche Lande3- do. 1908 8x „ 1903 84 : 1902, 1904 ' ' „ f kredit, 911.8. En:den...1908 U, .) 4 Lit. À Emden ...1908 H, 9I|4 1907 ' 0 j 6 do. Prov. Set. 16. 16 4 Ser, 15, 16/4 Erfurt 1898.1001. 1898, 1901, 08 1896 ' do. 4 do. Set. do, Ser. 9 . L 1910, 1914 4 Tavern ..... .. " 1914/4 Bayern I S CE A "5 do. do. Set. 1 mm Ser. 7 u. 6/3 | 1 do. 19194 ... ... _ do, 98 8, 01 11 8 1919/4 ifcis. Provi Cas O do Ei enb. .Obl. „ „ Oberheffiſ eProvinz. E :hwege 1911 ‘Eiſenb.- Oberheſſiſche Provinz, wege 4 . dv. 2081. - kentenſcy do. Ld8k,- enb. 1920 1111 . Ls. . .. .. " ' unf. 2655000. «A. / E en....l'kkkd19227 tonv. en Co Coapepo oan 7 konv. neue Stücke Etücde do. do. dv. 1918. 1913, 1914 . “ dv. «) do. 1906 9, 1909 4 l"raunſcy'weig- X, 1909/4 Braunſchweig Lüneb. OſtpreußlſcheProvtnz. 00.1919. gek. 1. 2.24 4 LYp rend Ero do. 1919, ge. 1, 2, 24/4 Schuld Serie 1, .. „ Ausg. 71... UBg. 12 „„...... Yemen 1919 un!- 80 : . d"- “o' S' g'" ?Zn'bu'g 01“ 21923314 1908, 1905 834, o. 0.00. Bremen 19 A do. * do, S. 8—11 lensburg 01 e 20/4 do T A" do, do. S. 8-11 . 1896 81518889 1920 _ „ , 2—7 a "191204 G 1908, 1905/84 do. do, do. S.2-1 do. JZan!!urla.M.10,-11 4 verſch. Remſ<eid'-"" 'ZZZZ 4 "1. 11 S, 8—11 do. do. 1908, U L vf Finitſuvt a: M. 10, 11/4 Verſ. Remſeid, 1914/4 »1 11.19, 91, 12. 19. 21: X2 19 M1 1 20 231 2 20 *“) 3 221 1,20. 31 2, 20. 00.1922 218, 206 do. 00. 19 : " ' 08, 09. 1 Pommer <e 1887-1899, 1906 Lommer he Provinz. da, do, 1918 utv. 24 4 18.6.12:- 29- " 1. 6. 28. 8:11: a : :::......- . do. » (:.-s..?!usg) . ' * 5. 18. ukv. 24/4 |15.6.12| — e 1900 % 1° 6,23, do, Nusgabe 15... 5 do, 19 (1,—3.Au8g.) on 5, 12, 1896, 1902 ; Elſaß=L 2 do. 1881-1899. 1905 rn K: do. “">-MWM Reine - _ dv o. 6-14 6—14 ..... 1920 (1. Ausg. ) 4__| y;:ſtb. Rheydt Au3g.)|4 | verſch. Rbeydt 1899 Set. Ser, 4. Be „Y_g-"y 1.1.1 «. D ba Camen 9. do. 99, 01 X84 do. i. 1. 0. 20 011 d:: :.81. 12. 84 :Hihemia) uööw-U .. KK ßdkßßoaaa SG.“ 111111111)? __ : :: ** '-:i-!i:!i!::ii :::-1:1111111111 - . BDU » o aa 19183 unk. h F 4 L H C. utv. 1925/4 | I :dxßßßö *.?“ 1.6.12) —,— Roſto pocóva do, Inveſt. 14 u 1.4.10 do, 1919 1,1,2,Au8g./4 | .' '- . 1": : : QUKQOQQ **:-7- 42134 1,11: verſ, do. 1881, 1884, 1903/3 do. Landes 98 4,10 /16500b Freiburg L Be: 1919 8% 1.4.10 do, 189 è do. do, 02! «1,7 [1000b reiburg i. Vr, 1919/4 | 1.8.9 | [ i'; Sa<ſ.-Mein.7<ld -.L - “9. St Poſen1900„190s. 1908 do. do. 95! 4” „8 [1200b M L 10! E Bulg Gd.-Hyp. 92 V —_,—_ G 1 2der Nr.241 561 bis 246 560, ser Nr. 121 561 bis 136 560, 2er Nr. 61551 bis 85 650, 1erNr.1-20 000 DäntjcheS1,-A.97 Egyptiſchegar.1.£L do. priv. i. Fr3 do. 26000,12500Fr do. 2500,500 Fr. Finnl. St.-Eiſb. Galiz. Land-UA, !° Griech. 44 Mon. do. 5h 1881-84 20, 5'h Pir.-Lar.90 do. 44GoldoR, 89 Jtal.Nent, inLire do. amort. S,3, 4 1081. dv. 1894. 1908 8 in Lire Jud pund ded 253 1111 5 Sach \.-Mein.7Gld.-L.}—|.4p.St Pojen 1800, 1908, 1908/4 | fr. Bf. do. 1894, 1908/8; 1919 87 41.1.1 19 02 83: 1.4.10 Quedlinburg 1908 17 4 N|4 uI 1902/8 1.4.10 . I. 590qu bo. . **:- Außlänbiſche Staatsanleihen. Len Maa do, t t ba Ausländiſche Staatsauleihen. Die mit einer Note::ziiiet Notenziffer verſehenen A::[eißen Anleihen werden mit Zinſen Hinjen gehandelt, und zwar: *Seit1.8.15, 1.1.18. 1 Seit 1.39.15. * 1.1.19. “1.11.16 51.1.11. '1.8,18. “1.5.18. '1.4.18."1.8.18. "1.6.18. "1.4..19 1"1.:5..19 141.0.19. "1.1.19. 1'2'8 "1...819 "1...919 "1.10.19."1:1.10.19. ia:- 71111 1," wT-ÜZ-Z-qg, ] | ] 1.7.18, * 1.7,10, ‘1.11.18, 21,1.17. 11,3,18, #1,5.18, *1,4,18. 1°1,5.18, 116.18, 11,4,19. 11,5,19, 141,6,19, 1,7, 19, N 16 1 8, 19, 1 1, 9, 19, 1 1, 10,19, * 15. 10. 19, Quedlinburg 1903 X|4 | |_: QQQKQOK QOQK > . 1.4.10 fas s T D 3 2 dus Jus I H 1141 4 0000000 MOBA do * Regensburg 1908, 09 4 verſch. dv. 1891 17.1901 09/4 | ver\ſ{. do. 1897 X. 1901 bis 0-1“ 1-1-1» QUO 1896, 1902 um!: ps p Éi I O D ambg. Staats Renn do. do. 14, Set. /14, Ser. 8 by. 99. 01 07 dv. 1918 11111. 24 0' 4 “ 0. ano P R do. a:?ion, 61:21. 19 Jo KLSWÄMZU 119409 Frankfurt “'in? >32; 4 18 12i UToſtoct 189 ?:?nézrérikſt. i: " ZZZ ":?; o dv. 1919 1:11, b o. rov. :: g. . , „ „ ...... „ " 50- W 5000081891. Poſener Provinzial “?ZeiulſidciLL 1.82.9132? 14335 ::::ij JT 1881. 1884. :938 8 . : x:. Lazio?“ 32“ :4:10 :>): telbar V:. 1919 4 1 .9 ' 00. da. 95 " * . 1200!- TU?!) UÜÉ....-1923 10 “8 BulaGd.-va.92 . -,-Z 1 2081: Nr.?U 061 “' önever Berlin: bis 246 560. Mb g ( vet Nr.121081 1904, 1901 4 bis 196 060- 1904 8); . . 28: bsiisr.86_160__0)1 189 8 ' . . , Schwerin " M 7 ' 1erNr.1-20 000 Däm)<eS1.-A.97 Eovvtiſ>egar.1..s do, priv. !. Fr; 90. 20000,12900Jr dv. 2000, 800 Fr. Finnl. Su-Eiib. Ganz. Land-A. " Griecb. 4% Mon. A. 1894, 97 u. 1900 do. 5%1881-84 do. 01.1811. -Lar. 90 1919 Lit, Þ do. 4350301048. 89 IWRent.1nLire 00. 11111011. S. 3.4 in Lire do u_:_:d_ 1:10 000N-L9 Prov. Au3g. 14, do. 1888.98.90.9FZ_1_ o :. 0000 do. 50 000 -ESt, Poſener Provinzial . : d un 100 Me S L E 1888, 0895,98, 01 0. do, 500 000 6-St 4 do. do. 81-211111900 Rheinprovinz. St.-Anl.1900 N Rdetiwzovinz; v. 1922 do.01,08,09 Set. 1,2- do. 07,08,09 Ser. 1,2, 1911, 19.13 1913 rz. hs, Sä<üſ<e VK:??J'; 58, M Ausg, B 1914 . 86 00. 1881, 91.984?9,04 S<106:v.-Holſt. Prov. dv. rz, do. 1887, 91,98, 99, 04 Schle8w.- Holſt. Prov, do. 1886, 91,“ v7, 1902 d _ Anag. , Ausg. 10 u. U. 11 HYien ..... ....1928 _ _ Heſſen... 1928|® | 1,2, I A D E do: V0 OG R V 214] b d bo, O 09 do. 1919, R. 16, uk. do. Zins): 9 vo.):ZZ'ii-[ZYZLÜW 2 * LZ: K:" [13:9 0: do. 19.19.01. 16:11:24 Au3g.6 u.7 do. 01: Ausg.:Zu. 1 Zu. 98,94,91.99.00,09 98, 94, 97,99,00,09 do. do. 98, 02, 05 *: 1896.1908-1906 do. Laniöestlxsetbr, iectl.3!a::088an1.14 dv. :: Ld N a Mus 20 A N vaudesanl, 14 i 4 do. Staats-Anl. Staats-Anl, 1919 WJRreußYFng'e-Zéz do. :::-Swan: 1810 bo, tonſ Weſipreußiſche Prov.- K N d n Utiao i . fon 1886 : : do. do- Ausg. 6 do. 1890. 94.1901, 08 _“)8141916-15315. 1890, 94, 1901, 05 *) Binsf. 6—15%. Oldenburg 1909. 1909, 12 do- do. 1919 uni. 92 K3-1938 YSLY- ä L.. ....Ws “ )en-Gotha unk. 82 is 1908 Sag E ends a ſen-Gotha 1900 Sdackdien S:. -U, Sachſen St.-A, 1919 Haderßleerels Hâdersleb.Kreis 10 & 4 WT Sx-Reme... verſch.!500000 Lauenb. N|4 Wi St.-Nente verſch.|500000 Lauenbg. Kreis 1919. 4 Ükttemberg? /4 VEOED: 6-20 Zßbukb M:“ L_910... 4 11. 1-80 ve: . en a te 8 19.. 4 F“- Relhe 86-42 im,.> Tel:. DenD Kreis 1900. 01 ree 4 o' .!tkiktlkkkkſſ U. 31—35]4 | verſ. enbach Kreis 19..|4 do, Reihe 86—42 D Telt. Kreis 1900, 07/4 0, 00e... do. _do. ko. 19013 ::::_::::: _. GUALUUÖÖO 1901 935. 1,4410 Fulda.......1907 &' 4 . Ma.- “x':- 'e'-!. wsd»:- ,.. U do, do. . . Star ard), 1901/8 Frankfurt a. O. 1914 1111111) 1 S E E Schöneberg (Berlin) 1904, 1907/4 1904/85] L4. Sitioerià t, M, 1897/3} 1.1, * 1901 3 Laut0 dulda 1907 N4 v S S [7 2E do. 4, Stargard i. Pomm. 99 81; 1..410 Glogau... 1919, 1920 4 Sten a! 95|3%| 1.4.10 Stendal 1901, 1908 4 1908/4 | verſch. n... 1901. 1907 4 , da. 1908 Z); 1..4 10 93:1eſe 1901 8); . do. 1908/38] 1.4.10 Stettin 1912 Zu, »? 4 . . ""Na-“aq“! KO OOO 9 ""t-“© UK:!U. - o o . 784- *.*stth . . . . . . . . . . . !" QQUUUUH d-o-a "„...->94- QO» S'“ '“ ...4- d-do-ox-o-qb-ao-op-o- . . Lit. S/4 Lit. N Co > > > E — R Glogau. « 1919, 1920/4 Gneſen. -%+ 1901, 1907/4 do 1901/84 fs Pes Des A Js D J J D. eo ooo d 0D b bi O c D H s o. R A ip P A fs I Fs js Pn E Ote M Des Ps dus D Fe Le bo ps 22 2 fe Pes Pre Ps Pes F s fs fs t D fe C3 2 E S) band jondern fh fer fend jeucb fund . o. . . .:,o-ß-p-p-p-j-vd-tj-t P de gus dus gs. ded fue C dus dus Graudenz ...,-„1900 4 Güſtrow........189s 8 Kreisanleiben- Tagen 11:10 0". 1920 4 Straßdur :. +5 -1900/4 Güſtrow. «4200.189583; Kreisanleihen. Hagen 1919 X, 1920/4 Straßburg t. E. 1909 (u. uxg.1911)4 Au8g. 1911)/4 Anklam. Kreuz 1901. 4 1.4.1 -- 0 o. b:: J'LUU'UW- Kreis 01 4 “:"“ " TIberſtamoLULFZZY * 0:11:11. 1901./4 | 1.4.10 —,— 6 K do. Flensburg. Kreis 01/4 —— 6 O eia ner Stuttgart 1919, 1906 Mexiko" A"! sii - do. 00. 1919 4 -,- 8 1:0. 1902 3): Mexikan. Aul. 5$|t. y , do, Zwiſchenſch. d. Ui Q M 4 ") Auxg, 19 4 verſ<.__do.8190_:_._4%_1:_1._4_4 -.- 0. w: e:: . . ...- a ?Tllen-QSUO' 01;- 10 * Wii? Equit.Truſ:-Co. : 00n 9 10/4 veri. Equit. Truſt-Co. 9 do. 14,7 Norm. Staa!8.94 ' bo. 1.1.7 i E _.“ _. “ Hamelno-o-„ULLW U 14147 ,- SW Stow dooſjooo'o1922 7 U“ W „xa. ,...-7 95 de„ ZP „xx .. .1-4 „.... .. :))))71111917111 KKKKINQQQQQQKJQQ [[liiiiiiiiiiiii “***UTÖÖWUUQQRUQQ DS Norw. Staats, 94 s do. 1.1.7 in £ N) ans * Hameln. «5001808 8M L1L.T -_. o Stolp ode... 1922 7 Ü ***QP pk... [ .. to ““a-*:“:- O E Zan n n - o. . :: - e. o. 25» 22 - 29 r 2 t T4 T T T DRMARRARONORDIDOAOOEBDDD I E E E E Do S o 1h i n fs Js > . e * . | 5 ) n do. 14,1.u.2.A.uk.20 4 1.1.1 dv. 1888 in ;? **:- “**- .??“k77“" & £ fs ps I unt fs Jrs D do. 14,1,11.2, A, uk,25l4 | ': : OK » „***-**-*';*7“..:»- ...*-“'_2-:.-“**--':-'-? “"n“-“ .* “:>-vx»? * 1,1,7 10 1 fs O3 u ofs A pt t p gu fa du S | 11 O05 E o T E Ld e a E E Ci E E i E E L AS