OCR diff 036-8996/596

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/036-8996/0596.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/036-8996/0596.hocr

myeſtgrenzen nicbt nachgewiejen oder vorge)hriebenen indeſtgrenzen niht nachgewieien oder“ die im Z'; 6 $ s vorgeſchriebene Anzeige untexblieben, unterblieben, ſo hat das Geri<t det Geſenkcbaſt Gericht der Gefellihart eine an- kxneffeye tele Friſt unter der Andxobunq Androhung der Eintragung der Nicht"! keit Ge1el11cbaft Nichtigkeit Geſell)chaft zu beſtimmen. Iſi innexbalb ber Ftiſl Jſt innerhalb der Friſt die n- An- meldung nicht erfolgt oder der Nachweis nicht gefuhrt _oder geführt oder die An- ?Jge nicbt erſiaitet, peige nicht erſtattet, ſo iſt die Nicbngkett Nichtigkeit der Geſellicbaſt Geſell1haft einzutragen. ie Vorſchriften der §§ 88 142, 143 des Geſeses Geſeyes über die Angelegenheiten der 1180011110211 (Irricbtsbarkeit freiwilligen Geriht8barkeit finden cnUvrccbénde Anwsndnng. § ent)vrehende Anwendung. 8 17. (1) Bci2111111111111511119811 (13 Vei Neugründungen von AktiengeſeUſckzatten, Aktiengeſellſhaften, Kommandit- geſeüſchaſten geſellſchaften auf Aktien und Geſellſchaften mit beſchränkter beſGränkter Haftung muß das Eigenkamtal Eigenkavital auf Goldmark geſtellt werden. (2) Das Grundkapital einer Aktiengeſellſcbaft Aktiengeſellſhaft oder einer Kom- manditgcſSUſcbaft autAftien manditgeſellſchakt auf Aftien muß mindeſtens fünfzigtauiend fünfzigtauſend Goldmark betragey. betragen. Die Aktien und Interimsſcbeine müffen auſ Interimsſcheine müſſen au? einen Betrag von mindeſtens embundert Goldmark. einhundert Goldmark, im Falle des § $ 180 Abſ. 3 des ndelsgeießbuckys auſ ndelsge\eßbu<hs auf mindeſtens zwanzig Goldmark geſtellt werden. 111 Falls m Falle des § $ 180 Abſ. 2 des Handengewxzbucbs Handelsgeteybuhs kann ein Mindeſt- betrag bon von zwanzig Goldmark zugelaſſen werden. (3) Das Stammkapital einer Geſellſchaft mit beſchränkter Ha11ung man Ha}tung muß mindeſtens fünftauſend Goldmark, die Stammeinlqge Stammeinlage jedes Geſellſchafters Geſellſhafters mindeſtens fünfzig Goldmark betragen; die Em- Ein- blung auf die Statxtmeinlage (§ Stammeinlage ($ 7 Abſ. 2 des Geſeyes, Geſepes, betreffend ie Geſellſchaften mit beſchränkter Haftung? beſ{hränkter Haftung) muß mindeſtens ein Viertel des Betrags derStammeinlage der Stammeinlage und m ndeſiensfünffmdzwanzig mindeſtens fünfündzwanzig Goldmark betragen. § 8 18. Die im $ 10 Abſ. 2 und im § $ 17 Abſ. 2 Sa Sag 2 und 3 ?e- kannten Bett ge ge: nannten Beträge treten an die Stelle der im § 1 $ 180 des Hande - gefeybuchs Handels- geſehbuhs vorgeſehenen Mindeſtbeträge. § 8 19. (1) Die infol e infolge der Aufſtellung der Eröffnungsbilanz, insbeſondere insbefondere infolge der Umſte ung ſich Umſtellung \i< ergebenden lediglich zahlenmäßi en kediglih zahlenmäßigen Ver- inderungen änderungen in dem Vermögen der im § $ 1 bezeichneten aufleute Kaufleute ſowie deren Geſeüſcbaitet ge enüber Geſellſchafter gegenüber den für die Beſteuerung maß- ebenden Werten begründen r für die Einkommenſteuer, Körperſcbafxs- Lever Körperſchafts- ftever und Vermögensſteuer der vorangegan ene1t vorangegangenêhk Steuerjahre keine teueFFlicbt. teuerpaht: Die infolge der Umſteüung ich Umſtellung fih ergebenden lediglich kahlen ßiqen eränderungen ledigli pablenmäßigen Veränderungen in dem Vermögen der im 55 $ b be- xicbneien Geſeuſtbaſten ſowie mae Geſfellſhaften ſowte deren Gefenichafter Gefellſchafter unterliegen keiner apitalverkebrſteuer. apitalverkehrſteuer. (2) Wird im Falle des § $ 5 Abſ. 2 ein Kapitalentwertungskonto in In die Bilanz eingeſteüt. ſo„dürfen eingeſtellt, ſo dürfen die zu ſeiner Tilgung verwendeten eträge vom ſjeuerbaxen Emkommen nicbt ſteuerbaren Einkommen ni<ht abgezogen werden; H $ 7 r. 3 des Körperſ<aſtsſ1euergeſeßes Körperſchaftsſteuergeſeßes findet inſoweit keine Anwendung. (3) Wird im Falle desW§ des $ 5 Abſ. 2 das Vermögen durch dur<h neue Einlagen bis zur Höhe des Cißenkapitals B vermehrt, ſo findet auf die zur Vermehrung bewirkten Za lun en Zahlungen und Leiſtungen die Vergünſti- kzmg gung des § $ 13 zu 11 ch Kapitalver ebrſteuergefeßes b des Kapitalverkehrſteuergeſeßes keine Anwendung; 6 8 gleiche gilt für 7301111019011 Zahlungen und Leiſtungen, die zur Tilgung des Kapitalentwertangskonws Kapitalentwertungskontos bewirkt werden. Der Erwerb der im § $ 12 bezeichneten Genu fibsine durch bezeihneten Genußſcheine durh den en Erwetber erften Erwerber iſt von desc Geſenchaſtſieuer dxs . npitalvcrkehr- ßenergeſxßcs der Geſellſchaftſteuer des Kapitalyerkehr- feuergeſeßes befreit. § 8 20. Die Reichsregierung wird ermächtigt, die zur Durchführung dieſer Verordnun erforderlichen Rechtsverordnungen Verordnung exforderlihen Rehtsverordnungen und allgemeinen Verryaltungsvori kiffen Verwaltungsvorſchriften zu er1affen' erlaſſen; ſie kann Ausnahmen von den Beſkmmnngxn Beſtimmungen der Verordnung 3910 en zulafſen und, ſoweit es ſicb a]s noi- Werxdig ſich als not- wendig erweiſen ſollts, ſollte, für bsſondere FäUe aUgemeine beſondere Fälle allgemeine Anordnungen “ganzenden ergänzenden oder abweichendén abweidhenden Inhalts treffen ſowie auf der Grund- Tage bei; lage der für AktkngeſellſÖaiten, Kommanditgeſsüſcbafjen Afktengeſellſchaften, Kommanditgeſellſchaften auf Aktien Und «1011050111211 und Geſellſchaften mit beſchränkter beſhränkter Haftung geltenden Beſiimmungen Jie Beſtimmungen Fe Bilanzierung, Umſteüung Umſtellung und Nengrünbxmg Neugründung anderer Arten von nternebmungen in nternehmungen în Goldmark rsgeln. regeln. Berlin, den 28. Dezember 19V. “ ' ' ““Verordnung 01181“ 010 Vcremtgung 19D. . S “Verordnung Über die Vereinigung von Reichsſtellen Reichs ſtellen in München. Vom 22. Dezember 1923. €* ur Zur Vereinfachung der Verwaltung und zur Beſchlem' , , _ . ngung FYÉÄYWMMWMS Beſchleuni i H ( | migung n EE werden Mit mit Wirkung - vom 1. Januar as 9'10'111160111ſchädigungsami, -weigſ1eUe Müncken Reichseutſhädigungsamt, Zweigſtelle München das Re1<13entſ<äbigungSamQ meigſtelle Nürnbbrg“, Reichsentſchädigungsamt, weigſtelle Nürnbera, das ReichsaUSgle1<samt, weig teUe Reichsausgleichsamt, weigſtelle München, dgs ZentraZna<wetsamß weig tLUe das Zentralnahweisamt, Zweigſtelle München "W du; LFilttlizxrufſtZÜe L die Sie München , * 2111121 11er 0111121 ' " ' / einheitliher Leitun i ô i - zeichnung E g zu einer Behorde Behörde mit der Be- „Vereinigtc Nsi>sdienſtſtellen „Vereinigie Reichs dienſtſtellen München“ Liammengefaßt, Ihr Werden Ea ee Jhr werden auch die Reſtauf aben d i ".? 31- DEZember Reſtaufgaben der mi m 31, Dezember 1923 entallenden ' er Mt Muann Énztd WÜFMF übertfragen, Re1<sarZivzweigſten< te stung entfallenden Rei er 3 ehörde mit Bingen 2 Würzburg Daz Neichsarchivzweigſtellen le Teiflung der Behörde obliegt dem Reichsmjnjſt Reichsminiſter Wiederaufbau. Im Jm übrigen wird in de,. . . er r 1eilig1e11 NLZ<Sniiniſter der Zuſtändigkeit der be, teiligten Reichsminiſter nichts geändert, Znſtandigkett geändert. Zuſtändigkeit der be- miniſTZiequÜWrMFb aa fc a dieſer Yrordnung Verordnung regelt der Rei ' emu an ;: eraufbau im , Et _ miniſter des Innern, ctvcrnehmen Junern, nvernehmen mit dem Mi S- Verlin, Reichs- Berlin, den 22. 22, Dezember 1923. Der Rei<§präſiden1k T > Reichspräfident. L È Ebert. -er Rei )Iminiſter er Reichsminiſter für Wiederau bau. I. Wiederaufbau. J. V.: Dr. Müller. f | Der Rei<9miniſter Reichsminiſter des Iimern. Janern. Dr. Jarres. Yefanntmacßung. Jarves. Bekanntmachung. Der KUW Kurs für i“ Umre<nunq “ie Umrechnung der Aus 11 . Ausfu T r- ZFÉS «132,11 "weckdbci k_)<40rtanlagung Dirie Zus vg is Feeraulagung der Reichsgebübrei1)bin , nr 1? „761 Neichsgebühren) in N Ur die zeit vom ], . 1. 1 1924, 1010 wie folgt, feſtgeſeßt): feſtgeſeßt: bis Ende Januar Goldmark = 18,83 =: = 419,60 = 134,» 134/,— = 304,53 304/53 19,40 39,38 3,10 45,44 141,80 74,97 74.97 0,0059 13,34 18,34 91,70 7,65 1,04 10,86 22,26 7,57 “1005g1)pt_iſ<€ Piaßer . . . . 100 ägyptiſche Piaſter . ..,. 100 amertk9niſ<e amerifaniſhe Dollar . . . . , 100 argentiniſche Zapier-Peſos . . argentiniſhe apier-Delos Ae 00 argeptinuche old-Peſos . . 100 belng<e Francs . . , . argentini\<e Gold-Peſos . 100 braſilta1111<e Pavicr-Milreis belgifhe Frans... 109 braſilianiſhe Papicr-Milreis . 100 bu1gaxif<e LeWa ..... bulgariſche Lewa 100 <i1enxi<e Pavier-Peſos chileniſhe Papier-Peſos . . 100 <i1xmſ<e chileniſhe Gold-Peſos . . 100 00111165? dâniſhe Kronen . . . . ..…., 100 deutſ<-öſterrei<iſch deutſ-öſterreichiſe Kronen cnglxjcbes engliſches Pfund Sterling . 10011111111<€ 100 engliie Schilling . . . « .. 0 eng11ſ<e ence engliſche Pence 100 Eſtniſche kark . . eftniſhe Mark . s 100 finniſche finniſde Mark. . . ü 100 frqnzbüicbe franzöſiſhe Francs . 1.00 axie<1ſ<e Drachmen 61100011011000000 ,ſo-do...... “"'-ooo... bes Neichsgeſeßblatls 106 grietiſdhe Drachtmnen N NOOO N M. E. E M: t E nos ao Gs des Neichsgeſezblatts Teil 11 Tl enthält Per16ugerung ber Verlöngerung der Gültigkeitsdauer des vor!" Zbexemkommens vorlé Suereintommens zwiſchen der Deutſchen Regiiilrfiißegn ZINK? omq11< Deuiſchen Sena D ex oniglich ſpaniſchen Regierung, vom 22. 992. Dezember 1923, Albanien unterzeichneten Abkommen Verwundeten und Kranken bei den im elde 011 Felde en H , ” , . " ſ ! ie le ſowie uber über den Bettntt Beitritt von Lettland zuFdem ſanlieTDZ. OWT? ÖFFNEN vas e Oftober a Zu s Zweiten Haager Friedensfonferenz abgeſchloſſenen 9922137 M Abkommens auf den Seekrieg, Irtiigic'ſiſchen ' zembLeFriizÉéW (Retchßgeſeßbl. 11 Seefkrieg, Hoviugieliſchen l Se A (Reichsgeſezbl. II S. 309 ff.), ff.), vom 19. De- vom 21. Dezember 1923, und Baulg-eſeses, Bankgeſeßes, vom 17. Dezember 1923. S @ 100 bokiänbinbe holläñdiſ<he Gulden 100 japanidcbe Yen japanijſhe Ven . . . 1001talienijcbe à 100 italieni\<he Lire . . 100 [ugo1lawiſcbe jugo)lawiſche Dinar 100 lettiſche Rubel . . 190 lettiſhe ubel. . , 100 litauiſche litauil<he Lit . . . 100 mexikanijcbe Danr mexifani\<e Dollar 100 norme iſche norwegiſche Kronen . 100 oftindi che oſtindiſhe Rupien . 100 volniſcbe _Mark potniſhe Mark . . 100 portugtefi1<e Escudos portugieſiſhe -Escudos 100 xumäniiche rumäni\<e Lei . . 100 jehweviſcbe j<wediſhe Kronen 100 Schweizer Franken 1001 nit Peſeten. 109 jpanifche Peſeten . 100 tcbecbi ebe ti<heiſ<e Kronen 100 türkiſche türfi\he Piaſter . 100 ungariſche ungariſhe Kronen . . 100 uruguayſcbe uruguayſhe Gold-Peſos . Berlin, den 29. Dezember 1923. Reichskommiſſar für Aus- und Einfuhrbewillignng. Reinsbagen. 1111111111111'11111111111111111 . . . . . o . . . . . Einfuhrbewilligung. Reinshagen. U O ün N e a a o . . . ' . . . . ' . . | o . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . j . . o , . . . . . . eee e eo oooooooo o , ooooooo o | . . t . . j . Bekanntm-achung. Un'ter oooooooooo) Bekanntmachung. Unier Bezug auf § 8 97 des Geſeke! Geſeßzes über das Brannt- weinmonopol vom 8. April 1922 wird bekanntgemacht: bekanntgemacht : Vom 1.Januar 1. Januar 1924 ab betragen dieP r diePr e 11: fü : Monopol- trinkbeanntweine ije für Mon opol- trinkbxæanntweine mit einem Weingeifi ebalt von- 433 Naumhundertteilen 3.2.5 Go dmark Weingeiſtgehalt von - D Raumhundertteilen DE Goldmark 45 . 2.60 . ¿ 2,60 o je Flaſtke Flaſ@e von L È Liter Inhalt einſchl. einſ<l. Flaſche. Die von dieſem Tage ab Mſqusgabe zur (Fugabe gelangenden Monopol- erzeugniffe erzeugniſſe tragen die neuen PreiSaut 'nen. Preisauiſchriften. Berlin, den 27. Dezember 1923. Nei<9monopolamt Reichsmonopolamt für Branntwein. Stei n k o pff. Steinkopff. Die von heute ab zur AUSgabe Ausgabe gelangende Nummer 132 des Reichs eſe blatts Reichsgeſeßblatts Teil 1 enthält das Ge es 11 er Geſe über die Bilanzierung wertbeſtänbiger weribeſtändiger Schulden, vom 17. Dezember 1923, die weite Zweite Abänderung der Verordnung über das Verfahren des Rei sausx1 leichsamts, Reichsausgleihsamis, vom 18. Dezember 1923, 19283, die Vierzehnte Verordnung über die VerſicherungSpflicht Verſicherungspflicht in der Angeſteutenverſicherung, Angeſtelltenverſiherung, vom 17. Dezember 1928, 1923, die El e Elfte Verordnung über Gehaltsklaffen Gehaltsklaſſen in der An- 'geſielltenve "cherung undLohnklaffen geſtelltenverſiherung und Lohnklaſſen in der Jnvalidenoerficherung, Jnvalidenverſicherung, vom 20. Dezember 1923, die Verordnung über Teuemanlagen L gſpnagen in der Invaliden- verſicherung. Juyaliden- verſicherung, vom 20. De-ember 1 , 'die Verordnun Dezember 1923, die Verordnung über euerungszulagen Teuerungszulagen in der Angeſtellten- verftcherung, verſicherung, vom . 20. Dezember 1923 und die Mitteilung Miiteilung über die Veröffentlichung von Rechtsver- ordnungen, vom 1. Dezember 1923. Berlin, den 28. 28, Dezember 1923. (Heſeßſammlungsamt. Krauſe, _ Geſeßſammlungszamkt. Kr auſe. Die von heute ab 5111: zur Ausgabe gelangende Nummer 133 “i . . * :- weu .- ""“-“*- ».» „„,..-- Gyldidix3 o211111exrorbnung N Is R —wevrt s M E SOe Se erobern über Entſchädigungen aus dem Brannt- W"9:"3133131“3.31-.§F“8113.,95 ...,-,...... ““ ""d 1:11 311291511911. 3913.11'".?3833mv“1 523 21. ?ieezeYYſteWFÉordnung übeir E e E E A d pee Ä arenezer (g Gold vom, 21, Dezember 1929, ais die Fiat Mcblina ins die Gebühren réech , Wm ""k“ 683813111“,- 3131331111 9.2.2 V.?“ W WITZ“13338533133533338323"YYY *." “'“30.18.3337.8903.35... F.....Z... „;.. ““' “**".53111131333? 3333130191363M 110111 52102, ÄTFYYKWWFZ e L mb oe vom Ll Semer P e ee elen m 2 Dejember A E m fei e auggle ham zom Z Dame lde M g erat N, die Aufhebung de's vee 111?“ka YYinnYYYZ eur111111111 Éxndigxxné des ù Sg vom V. Dejemb er 1 A in Teilen bes Y "SgebiletT n Ra vgebiet, beſtimmungen zum SpitiiiäxeſeseliaFTMLZ. themeéYfixWégs- Dora e ae loo n0be und ZZZ 23573333133§1gii$3739m ZT 533361“ “733 des Wohnungsmangelzeſezes, vom 23220inliibl$g192b8er d e 24 Dejember 1228 Led s A Ta, Auer die Verlängerung von Bilanzfriſten, Berlin, den 28. Dezember 1923. Gcſeßſammlungsamt. 1923, Geſeßſammlungsamt. Krauſe. Die von 1101110 heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 51 das Geſey Geſeg über Ermächtigung der Reichswgierung Reichsregierung zur te Vekanmma<ung ie Bekannimachung über den Beitritt von A ' i und Lettland zu dem am 6. Juli 1906fgkiiini$$ii 1906 ia Gert zur Verbeſſerung des Loſes der betreffend die Anwendung der Grundſäße Grundſäze des vom 14. Dezember _, ung über die Verlängerung des deu - vorlau gen deutſ vorläufigen Handelsübereinkommens ÜF dic Bckannimachun A die Bekanntmachun die Verordnung über die Gebühren in Muſteixegiſterſachen, Muſterregiſterſachen, die Berichtigung zur Verordnung zur Vlbändcrnng Abänderung des Berlin, den 28. 28, Dezember 1923. GeſeßſammlungSamt. Kr a n ſ e. -- --*-- _ „.__x 017166779723 «Wk...» 1..- 9112111621121? 6!“ 1923, Geſeßſammlungsamt. Krauſe. _——— ——————_—_—R embe“ Srhakuns har Hoinfiouer in Preußen. Miniſterium des Innern. Neichsſteuérverteilnngen an'die Jnnern. Reichsſteuêr verteilungen an die Gemeind (Gemeindeverbände). en äg Zur Verteilung kommen: 8) ZinkbmmeLtzſtezi er aaufdkjebſen §5110e<15ungsantejſ » romnzen , er .„an ret e , kommen : a) - befi E E er ' h) ZWYWW' 1 1 1 M!! Qu cia Zeenungsanteil « Provinzen 25, der Landkreiſe 50, der j y) für Dotationen ſtehen eine Million B Gemeinden "r otationen te )en ene i ion illione D ür Dotationen ſtehen eine Million Billione zur Verfügung (1. 213-231. 1. 21.1923 (\. M.-Bl. i. V. 1923 S. 1165)? M““ 1165), t Berlin, den 28. Dezember 1923. 1993. Der Miniſter des Innern. Jnnern. Severing. Miniſterium für VolkSwthfahxt, Volkswohlfahrt, Bekanntmachung. Auf Grund des § $ 80 Abſas Abſag 1 der Gewerbeordnung für das Deutſcbe Reick) 6 moe Reich vom 26. Juli 1900 (RGW. (RGBl. S. 871), des § 8 376 Ab aß Abjſay 1 und 2 der Rei<sverſ1<erungsordnung vom Reichsverſicherungsordnung von 19. Juli 1911 (NGBl. (RGBl. S. 509) owie ſowie des § $ 18 Rei Sknapp- chafngxſHyes Sknapp aldgeieges vom 23. Zum 1 Juni 1923 (RGBl. 1 T S. 31) be- mmet : 431) hs mme ih: 1. Die durch dur< den Reiéhsraisbeſch'luß vom Reichsraisbeſ<luß voir 20. Dezember1923 Dezember 1923 feſtgeſeßte Deutſche Arzneitaxe 1924 tritt triti am 1. Januar Janur 1924 fur für das Lpreußiſche Freubiſche Staatsgebiet in Kraft. | und knappſ<a1111<. 2. knappf\{aftlige 2, Bei iefetun en Lieferungen für reichSgefeßliche reichsgeſeßzliche Krankenkaſſen gelten olgende folgende Beſtimmungen: 9.) a) Wird bei Lieferungen, deren Pxeis nach'der Deutſcben Arzxwi- ta !: Preis nah der Deutſchen Ar; taxe berechnet i iſt, Kredit gewährt, ſo iſt der Apotheker be- ' reäytigt, h s rechtigt, die ecbnung Rechnung wertbeſtändig auSzuſtellen. auszuſtellen. Die Be- Dblung Ba tuna der eſcbuldeten geſhuldeten Summe bat entſprechend hat entſprehend dem am ay ortage der Zahlung amtlich Zablung amilih notierten Werte 5138 „8011111199. des Zahlung mittels zu erfolgen. _ : b) Die Rechnung über die vom Apotbcker ſ01bji angefertigjeg Apotheker ſelbſt angefertigien Arzneien (Nr. 1 der Allgemeinen Beſtimmungen der Arznei, taxx) Arzneh ae iſt in Grundzablen Grundzahlen der Arzneitaxe, die Rechnung übe; ge teferte übe gelieferte Spezialitäten (Nr. 2 der Allgemeinen Beſtimmungen Beſtimmung der Arzneijaxe) Arzneitaxe) in Goldmark auszuſtellen. Die geſ<uldm geſ{uld4 Summe ergibt ſicb \ſih für die vom Apotheker ſelbſt anxxefertigta felbſt angefertizia Arzneien aus der Vervielfachun ber Grundzablen mt dem:. Vervielfahung der Grundzahlen mit der zy Tage de,r„Zahlung der Zahlung geltenden S lüſſelzabb Schlüſſelzahl, für die geliefert" Spezialitaten gelieferte Spezialitäten aus der Umrechnung der Goldmark unter Verü< !ichtigung Berit ſbtigung des am Tage der Zahlung gültigen Goldumreäxnnngs- ayes Goldumre(hnungk azes für Reichsſteuern und ölle. . a) Zölle. i 6) Bei einem monatlichen Re mm 65211101] em monatlihen Rechnungsbeirag. im Werte bis 11 4 20 Goldmark braucht brauht der Apotbe er Apotheker einen Abſcth nicbt,- Fwäbren; U nit zu En: von dem 20 Goldmark überſteigenden echnungs- Iednungk trage bat hat er 10 vH nachzulaffen, nadzulaſſen, wenn die Rechnun inne:- balb Rechnung innep halb von 10 Tagen nach nah ihrem Eingangs Eingange bei der Ka enſtelk beglichen Kaſſenſtell beglihen wird. Bei Rechnungölegung Rechnungslegung innerhalb kürzere: thſten kürzere Nen iſt der Grenzbetrag von 20 Goldmark entſprechend 11 urzen. (1) u ürzen. à) Werden Arzneien nur egen Barzahlun gegen Barzahlung abgegeben, ſo 1111111 ift va dem Verkaufspreis in edem jedem Falle 10 VFD nachzulaſſen. 9) vO naczulaſſen. e) Ebenſo wie unter 9-0 ſind diejeni en Rechnungen a—ec find diejenigen Nechnungen zu be- bandeln, „die hw handeln, die die Lieferungen für mcFrere Sicheête Krankenkaſſen eni- balten, enb halten, die in einem Verbande zuſammengeſchloffen zuſammengeſ<loſſen ſind, wem wen die Rechnung auf einem Blatt obne: Tremmng ohne Trennung der 011131111111 Kaffen einzelne Kaſſen ausgeſtellt iſt. 3. 3, Die Apotheker haben bei Lieferung von Arzneien auf Koſiu Koſla des Reichs, der Berungenoſſenfchafien, Berufsgenoſſenſchaften, der Landesverſt<erungSanſtalm Landesverſicherungsanſtalien der Schuypolizei Schußpolizei ſowie der kommunalen Armen-„und Wohlfahrts- Armen- und Wohlfahrik pflege die gleichen gleihen Bedingungen wie unter 29-11 2a—d einzuhalten. .. 4.9“-Me8„50111413298213139..929%095333113 - 1 111 7 4 Die höheren Verwaltungöbehörden werden „gpgewielet t — I M V 2061 - getroffenen Regelung Negelung weiterhin die *Preiſe de: ‘Preiſe det Deutſchen Arznertaxe Arzneitaxe in Verbindun Verbindung mit dem Abſchlag 113110911:- (ſiehe dot ſtehend unter Nx. Nr. 2) als die nach § 976 Abfaß na< $ $76 Abſay 2 der Rei 9113161111- rungsoriZTMY1e1izufeßenden Reichsverſidw E g feſtzuſegenden Höchſtpreiſe gelten „zu ¿u laſſen. * ' ** .). e potbekcr 8 9. Vie Apotheker haben bis auf weiteres d' ““ " ?Firma; die Sli hl i œinne der Nr. 113 1B der Allgemeinen BeſtimmuxixcjexécLFffZixJiickix Arznettaxe Beſlinetmes Pa Qa O 1924 aus dem wells güüigen, jeweils gültigen, in den Poſianſtalten duni 313110119 veroffentlichten oldumre<nungsſaß Poſtanſtalten du Enn veröffentlichten oldumrechnungsſay für Reichsſteuern 11111 16 Reichs\ſteuern u e zu errechnen. erre<hnen, Als Schlüſſelzabl Schlüſſelzahl gilt der durch 100118211111 b dur< 100 geteilt G o ÖUWS<Z1UUZÖſY- Jm bsjeßten L EaE Im beſeßten Gebiet iſi dsr iſt der Apotheker jedoch erechngt, fur jedoh ere<tigt, für die erechmmg der Berehnung dec Waren und Gefäße die um 2010 erböhtx Schlüffelzahl 20 vÿ erhöhte Schlüſſelzahl anzuwenden. Die Schlüſſelzahlen ſind 1113119111- 3111?“ litejn dÉrnYsznbsznW «ß nötigen E A E E, ene dab Endſummen von 1 bis 500000 . 500 00 y r ' " >ti:! [)ÉHLUÖYT LUDen-ſ ije nâ teilbare fl erbt! werden auf die ngchſte durch 1000000 nächſte dur< 1 000000 er 1:1.“ ei Ominiier Derr Neich8miniſter des Innern wi d bi i 53er 1) gegenwarttgen außerordentlicben Verhäliniffx 51,111?! IZM? „ent _angen wird bei ei 2 Ï gegenwärtigen außerordentlichen Verhältniſſe R | ie u FEUngen der Grmidzablen Grundzahlen für Arzneimittel und Gefäße uu- Wiikißlx Zelitteij YYchZYFleFſ veröffent1i<en. uv E U D veröffentlihen. Die ſo veröffentlitbfei Reichsgewerbeoxdnung. eßungen \o veröffentlidte Reidbsgeoerdeo ne eBungen im Sinne des § $ 80 Abſ. Abſ, 1 der de Die Deutſche Ar neitaxe 1921 Arzneitaxe 1924 erſcheint im V ' _ erla e der FFYMYÜFI kBuchsandxjunxx | j erlage ‘der pen ¿Buchhandlung in Berlin 8177. 8W. 68, 3611010- " , _ _, ann Zins H ¿Und lann von or um - rei e dort zum Preiſe von ], > iar 1, u für das Stuck Stück bezogen werden.3 P ſ W Goldma weiden N E Berlin, den 28. Dezember 1923. . 1923, Der Preußiſ e Preußiſche Miniſter für Volksw [ . Y. Y.: Gottſtei". Volkswohlfahrt. L A.: Gottſtein. oh fahrt Miniſterium für Wi “en ck t Wiſſenſchaft und Volksbſi'lduſnßéf “ Kunſt Volksbtlduna f A Der Präparandenanftaltsvorſteher Präparandenanſtaltsvorſteher Friß Babbel ift ZUM Kreisſchulrat iſt zun Kreis\chulrat in inkall . Pillkall t nannt worden. P M* Regicn'lnngezrrk G S Are Gumbinnen, ev- Bekanntmachung, . „Dem ev Vekannimachunzg. Dem Markſcheider Ewald Wagener aus Claust l'. "ar KthZnZchfrifYk'a li'tſckYoild Clausthal i. Hat L L E gn uns bheiute gea die BefugnishaziirQVEZ _ r e erar 0 ten 'i" Befuas que Mo ] rl\cheiderarbeiten für d des Preuß: en Des Preußiſchen Staates erteilt worden. ß ! en Umfang i Clausthal, den 22. Dezember 1923. 1923, Preußiſches Oberbergamt. V o rch 0 rd 1. Bekanntmachung, Oberbergami. Borchardt. Vekannimachung, betreffend die .im im Oberbergamtsbezirk alle Saale) Halle (Saale) zur Verwendung zugelaſſenen SpréngſtoLfc- Saa Ke „_ Die „Bekanntma<ung bes unte ei neten Oberber amis uber Bekanntmachung des unterzeichneten Oberberganmts über die m in ſeinem Bezirk zur Verwentßnkgh Beeuintzas zugelaſſenen SIKU]- Spreng ſtoffe .vom vom 31. Anguſ? Auguſt 1923 (Deu11cher Nei<sanzeiger UNd (Deulſcher Reichsanzeiger und Preußiſcher StaatYanzetger Staatsanzeiger Nr. 209 vom 10. 10, September 1923) wird wie folgt geandert und geändert ‘und ergänzt: a) Der Sprengſtoff „Wetter-Vavarii 13“ „Wetter-Bavarit B“ wird geſt ' e"- 5) geſtrichen. b) Es werden noch no< die uachfol mben S ren 1 ":b“ nachfolgenden Sprenaſt Ea ter den aufgeführten Bedingungen gſmoke .thr «UM aUgemeinen owie dds Sang det allgemeinen oder beſonderen bergpolizeilichen bergpolizeilihen Vorſchriften zur Verwendung in den dem Oberbergantt Oberbergamt unterſtehenden Betrieben zugelaſſen: - "“ſ" 2 ei 9 3 4 “5 >“*“- Nummer- 5 E Nummer, unter we1<er r welcher x Spreng- dſxoff 111 .der des Lifte emz Sprengſtoff.? fo in „der des Liſte ein- | Sprengſtoffs getragen Lil Ve'ei nun iſt Bezeichnun Pa- “ > “ Verwendimgs- tronen. ¡einung Verwendungs- | tronen ; durcb- ders.:!) durch- berei) meſſer 17111] 14) Geßeinsſprengſtoffe: mm A) Geſteins8ſ\prengſtoffe: Gelatit 1 Geſamter Vera- Berg- | 25, 30 u U Nitro- Salzbergbau 30 glyzetin- glyzerin- und Betriebe pulver 1, 2 y über Tage Pyrolit 1 VerſuchweUe Verſuchêwei)e für den Erz- und Salzberg- bau ſowie joroite für Betriebe über Tage 13) Wetterſprengſioffe: B) Wetterſprengſtoffe: Wetter- 800 Ronéperit & Uomerit A, Weiter -Nbe- -Nhe- bei Wejter- Wetier- nanit 4 7 Rompeiit & ., A t Romperit A: 700 * - Wetter- bei bet Wetter- Ammonca- Rhenanit bücit () 1- Weiier-Bal- hüûcit C À: Wetter-Bal- 700 für durii 13 Schlag- durit B Slag- wetter- graben, gruben, 800 für ſ l - HeNrfreie ſlag- N ibefcète Stein- kyblen- graben koblen- gruben Vorſtehende Bekanntmachung erlangt Bekannimachung erlangi für den Bezirk des unterzeichneten Oberbergamts vom 1. Januar 1924 ab Gültig- keit. Gültigs feit. Soweit noch no<h etwaige Beſtände an Sprengſtoffen der alten Art qufgebraucht aufgebraucht werden müſſen, iſt das bis zum 1. April 1924 zuläſſig, zuläſſig. Halle (Saale), den 24. Dezember 1923. 19283. Preußiſches Oberbergamt. 25, Oberbergami. 2b, 30, 35 Wetter-Bar- batit Q., 13 :Die Weiter-Bar- barit A, B Die von heute ab zur AuSgabe Ausgabe gelangende Nummer 77 der 5 reußiſFen ren Sen Geſeßſammlung enthält unier unter r. 127 12728 das Geſes, Geſeß, betreffend Ausdehnung des An- QedlungSJeſeßes ſOlungsgeieges vom 25. 2. Auguſt 1876/10. Auguſt 1904 auf e Rheinprovinz, vom 18. Dezember 1923, unter Nr. 12 729 12729 die Siebente Verordnung über anderweite Feſiſeßung Feſtſeyung der Gebühren der (Heri<te, Gerichte, Notare, Rechtsanwälte und Gerichtsvoüzieber, Gerichtsvollzieher, vom 18. Dezember 1923, 1928, unter Nr. 12 730 12730. die Verordnung über anderweite Éextſeßung gpeſtſebung der Schreibgebüßren, Kommiſ wnSgebübrm Und e<nungs- ebübren Schreibgebühren, Kommiſſionsgebühren und Rechnungs- ebühren des Preußiſ en erichtskoſten eſeses Preußiſchen Gerichtskoſtengeſeyes ſowie der Lehreibgebühren E hreibgebühren der ebührenordnung kiür Gebührenordnung Für Notare, vom 18. Dezember 1923, unter , | Nr. 12 731 12731 die Verordnung über andermette FeZFsung anderweite , Mes der fiir für Erhebung von Gebühren in Vormundſ<afts-, egſchgfts- Vormundſchafts-, Pflegſchafts- und Beiſtandsſcbaftsſachen beſtimmjen Wertgrenzen ow1e iiber Erhebimg Beiſtandsſchaftsſachen beſtimmten Werigrenzen jowie über Erhebung von RechnungSgebübren Rechnungsgebühren in dieſen Angelegenheiten, vom 18. Dezember 1923, unter Nr. 12 732 12732 die Verordnung, uber anderweiie Jeſtſeßung ber Ge1dwerte Verordnung über anderweite Penſenia der Geldwerte und Gebühren m Hinterlegungsſa en, in Hinterlegungsſachen, vom 18. 18, Dezember 1923 und unter ' „ i L Nr. 12 733 12738 den Erlaß des Miniſters" fur Volkswoblfahrt iiber Miniſters für Volkswohlfahrt über Aenderung des Tarifs für die Gebuhren Gebühren der erisäxzie Kreisärzte und des Tarifs für die Gebühren der Chemiker für gerichtWe Und medizinalpolizeiliche gerichte und medizinalpolizeilihe Verrichtungen, vom 10. Dezember 1 . 1923. Berlin, den 29. Dezember 1923. 1928. Geſeßſammlungsamt. Krauſe. ' Nichtamtliches. Deutſches Reich. Der [niſ polniſche Geſandte Olſzow ki lt nach O lſzowſki iſt nah Berlin zurück- gekehrt UF heilt,e zurüd- delehrt nus E bie Leitung der eſa chaft Geſandtſchaft wieder über- nommen. Geſandte Geſandie Comte della aille Faille Der Köni li bel. iſ e „ 1 Königlich belgiſche : i Berlin veriiiffén. YßYbrend R Mehr end ſeiner Abweſenheit ſu rt ſührt der gationsrat Nieuwenhuys die Geſchäfte der Geſandtſchaft. _ ? Nr.54 ama Nr. 54 des ., Mini terialblatts „M iniſterialblatts für die preußiſche nnere Verwaltunx' L awd vom 26. Deember Dezember 1923 hat folgenden balt:Perſön1i<e AngelegenYeiten. - halt: Perſönliche Augelegeneiten — Kaſſen- u. ecbnungsweſen. Vf.1.12. e<hnungsweſen. Vf. 15. 12. 23, ondöübetſicbten. - n- ?legenbeiten Fondsüberſihten. — An- elegenheiten der Kommunalverbände. Vf. 15. 12./ Y. b 11. 23, Vorleg. gemeindl. Steuerprdnungen. - Steuerordnungen. — Vf. 15. 12. 23. 23, erteil. der Rei<öeinkmnmenſteueranteile. - Reichseinkommenſteueranteile. — Vf. 17. 12. 23, Auf- wenung kommunaler Au}- wertung kfommunaler Abgaben. - Vf. 19. 12. 23, Einkommenſteuer- verteilung. - Po-li eiverwaltung. derteilung. — Polizeiverwaltung. Vf. 20. 12. 23, Koſien sEntwaffnungSverfa rens. - Koſten 9 Entwaffnungsverfahrens. — Vf. 8. 12. 23, Dienſiaufſiclxt Dienſtaufſicht über ke Landiägerei. - V1. le Landjägerei. — Vf. 15. 12. 23. 23, Zahlung der DienſjbezuZe Dienſtbezüge an Teil"Ehmer Leilnehmer der Lehrgänge bei den ?ol-Scbulen, -- V1. 29. 1 . E — Vf. 20. 12. 23, MZ 5. Steam ». Landjägermei 1er. - peley d. Stellen d. Landjägermeiſter. — Vf. 14. 12. 2a. Beſes- 1er c“teuen 25, Beſeg. der Stellen der Reg- Reg.- u. Landjägerräte. - Vf. 14. 12. 23, Nacbw- Nachw. der Pol.:Offiz. - Pol.-Offiz. — Vf. 20. 12.23, 12. 23, Lehrgänge auf der böb- P>- SÖUlL- -* Vi- höh. Pol.- Schule. — Vf. 20. 12. 23. 23, Beförderung von Sanitätsbxamten. - Veierinärweſen. Sanitätsbeamten. — Veterinärweſen, Gehaltsvergütungsfaktor für VertragstterärY. - Trionenſtandöangele enbeiten. V1. 18.12.23, jego- Bertrogdtterärpte, — erſonenſtandsangelegenheiten. Vi. 18. 12. 23, Kriegs» erbefälle. -StaatSange öri keit. —Staatsangehörigkeit. Paß- u. Fremden- oltzei. Vf. olizei. Vf, 18. 12. 23, Stempe ſteuer iii S_taatSangebörigkeits- “>01- -- Stempelſteuer in Staatsangehörigkeits- aen. — Vf. 18. 12. 23, Statiſtik über Einburgerungen. - Vf- Einbürgerungen. — Vf. 14. 12. 23, ArbeiterleFitimierungen. - Kri ego 1"- be rgangswirt- 00 ?t- V1. 19. 93, Arbeitertegitimierungen. — Kriegsübergangswirt- haft. Vt. 14. 1 . 12. 23, Erhaltun Erhaltung der Kriegcrgraber. - Vf- 1- 12- 23. Kriegergräber. — Vf. 1. 12. 23, Aenderung der eſtiiellungobebdrden. - eſtſiellungsbebörden. — Ver- 1< i e d e n e s. Reichsmdex- \hiedenes. Reichsindex- und roßbandelsindexsiffek- Großhandelsindexziffer. Zu bezie beziehen dur aUe otanſiajten alle Poſtanſtalten oder Carl Heymanns Pian Verla Verl1n 77. J.Mauet it. “? rundzabl monatlich .“ Berin W., eia dure ir. r rundzahl monatli 1.4 für Ausg. K 'iaweiſeitig) x 'liweiſeitig) und 1,30 .,“ tür Nuss. 13 (einieitia) Budapeſh'. . . . . . .4 für Ausg. B (einſeitig) Budapeſt... So + Handel mib und Gewerbe. Ber|1 11 Berlin den 29 Dezember 1923." Te1egravl1iſ<e AuSzaang !in 1923. Telegraphiſche Aubzahlung tin Millionen). 28. Dezember Geld Brief Brie} 1596000 1604000 1336650 1336690 1343350 189525 190475 621443 624557 751 l 18 624597 751118 754882 1109220 1114780 102742 103258 183540 184460 18254250 18294250 18345750 4189500 4210500 216956 2169986 218044 738150 741850 548625 551375 548629 - 551379 139650 140350 1945125 19451295 1954875 392015 393985 59,451 99,451 59,749 123191 123809 29. Dezember Geld Vrieſ Brie} 1596000 1604000 1326675 1333325 188528 189472 620445 623555 Amſlerd. - Rotterdam Buenos, Aires (PapierVeſo). , . . Bu": elu.Antwerpcn Cbri tiania . Kopenhagen ..... 620449 623995 748125 751875 Stockholm Sto>holm und Gothenburg ... . . . . } 1111215 1116785 elſingfors . . . . . . 102742 » « «» 1027422 103258 tali?" . o o . o . talien 0009. 183540 184460 London . . . . . . . . 18254250 ….…. o... | 18254290 18345750 New York . . . . . . « « « « « | 4189500 4210500 atis. . . . . . . . . E Cs S 215460 216540 ehweiz . , . . . . <weiz . 737153 74084? 740847 Spanien ....... 546630 549370 Liſſabon und Oporto 139650 140350 Japan 1945125 Iapan 19451256 1954875 Niobe Rio de Janeiro . . . 393015 394985 8394985 Wien ......... 59,451 59,749 ag ......... 123440 124060 ugoflawien Amſterd. - Notterdam Buenos Aires (Papierpeſo). . Brüſſel u. Antwerpen Chriſtiania Kopenhagen ag ugoſlawien (Agram und Belgrad) 4 Kr. =- = 1 Dinar 47719 218,545 218,945 29875 47481 217, 455 217,455 29725 47719 218,545 218,945 29875 47481 47481. 217,455 Soßa cccccc . o c e 29725 ofia Á Konſtantinopel. . . . - Ausländiſche Ausländiiſhe Banknoten (in Millionen). W R R R Me E T Banknoten 29" 29. Dezember 28. Dezember Geld Brief Briet Geld Brief Briet Amerik. 1000-15Do11. D Doll. 4189500 4210500 4189500 4210500 4189500“) 4210500 4189500 *) 4210500] 4189500 4210500 “177555 1779556 178445 177555 1775595 178445 23940 24060 24439 24561 740145 743855 743138 743859 7431388 746862 18254250 18345750 18254250 18345750 . aß 18345750] 18254250 18345750 „dar. | 18254250 18345750] 182542590 18345750 99750 100250 99750 100250 100290 214463 215537 216956 218044 1591013 1598987 184538 184038 185462 36908 37092 610470 613530 58004 58396 08,104 58,396 21446 21554 21594 16958 17042 1102238 1107762 733163 736837 543638 546362 120199 120801 Staa16not.u. Staatsnot. u. 100 K1.'. Kr. 118703 119297 118703 119297 Ungariſche Bankn. . 113.715 114,28!) 114713 113,715 114,285 114,718 115,287 Die Notiz .Telegrapbiſcbe Aus ablung" iowie .Banknoten' 11er- tebt ſich „Telegraphiſche Auszahlung" 1owie „ Banknoten" ver- teht i< für je 1 Gulden, Frank, &:one, Finnläxidiſche Sione, Finnländiſche Mark, Lire, eſeta, Escudo, Lei, Leva, Leya, Dinar, Pfund Sterling, Dollar, Peſo, en und Milreis. . i En 1111419: r'oßi: 6 ii .: u inniſöſ . . tanz ? . olländiſYe . ige roße \ i £2u une S ranz 4 e 4 talieniſche. . ugoſlawiſche . Ooiivegiiä'Écb' e erte 1 e Ooſlerreichiſhe eſterreihiſße . . Numäniſ e Rumäniſche 1000 Lei ., « unter 500218 S<webiſ<e 590 Lei Schwediſche Schweizer . Spaniiche Spanij<he . . . . Tſ<e<oaſlow., Tſchecho-ſlow., neue 100 Kr. u. darüber 1599990 185462 37092 618542 59147 59,147 18797 16541 1111271 737840 546362 246362 120801 1592010 184538 36908 615458 58.853 58,893 18703 16459 16469 1105729 734160 543638 120199 !.....“0... e soo e *) Ohne Umſatz. Ju P?illidxden-, Heutiger] Vbriger K u r s Umſaß. In Milliarden. Heutiger| Voriger Kurs 6 % 9% Diſch. Wertbeß. 21111. Wertbeſt. Anl. 23 10-1000 ! (fang 10—1000 $ (fällig 1932) Deutſche Wettbeft.An1. 1-5 8 Wertbeſt. Anl. 1—d $ (fällig 2. 9. 1935) do. 60/0 6% Anl. 10-1000 *! 10—1000 $ | do. (15119; (fällig 2. 9. 9, 1935) Dtſch. Dollarſckoczßanweiſ. . . do. 2-5 % Dtſch. eichsſcl). K" Diſ. DALMARRLO, P V0 2—5 9% Diſ. Reichs. „K“ | do. (aitslosbar) (auslosbar) 4200bzG 4200 bzG bz [4200 bz 4200 bz | 4200 bz 4200 bz [4200135 420018 1420011, .600 | 42006 Le bz .,.-1.1- 3. 1... - 3.|A4f.18 E Die Getreide - Commiſſion und UFmport Aktiengeſellſchaft, E E Aktiengeſellſ<aft, Berlin, batlautMeldungdes . .I.“. 23.“ hat laut Meldung des „W. T. B.“ eine Intereſſengemeinſchafi Intereſſengemeinſchaft mit der Bank- un'd und Getreide- irma Reinhold Pinner & Co., Berlin und Hamburg, die auch eine iliale in Prag betreibt, abgeſchloſſen. -- Die Robeinnabmm Roheinnahmen der Baltimore und Obiozxiſen- Ohioeiſen- bahn wiejen wieſen laut Meldung des „W. T. B.“ ge en das Vbtiabr B.* gegen tas Vorjahr im November 923 1923 eine Zunahme um 212000 Do ar 212 000 Dollar auf, dre die Netto- einnabmen einnahmen eine Abnahme von 452000 452 000 Dollar. London, 27. Deßember. (W.T.B.1 Deum (W.T.B.) Wochenausweis der Bank von En land England vom 7. 27. Dezember (in Klammern Zu- und Abnahme im Berg eich Verglei<h zur Vorwoche) in Pfund Stalin? Geſamtreſerve Gieching: Geſaintreſerve 19627000 (Zan. (Zun. 39000) Pfd. Sterk, Notmumlauj 28143000 (Abu. Sterl., Notenumlauj 128 143 000 (Abn. 42 000) Pfd. Sterb- Sterl., Barvorrat 128 019000 (Abn.4000) (Abn. 4000) Pfd. Sterl., Wech elbeftand 81073000 ( un. 5153 Sterl, Wechſelbeſtand 81 073 000 (Zun. d 153 000) fd. Sterk. Gut ben Pfd. Sterl.,, Guthaben der ten 116780000( un. 7090000 116 780 000 (Zun. 7 090 000 . Sterl., Sterl, Gut des taates Staates 15 682000 ( n. 682 000 (Zun. 307 000) . Sterk, Notenreſewe , Sterl., Notenreſerve 17 806000 (Zan. 44 )_ Sterk, Regießungsſicherbeiten 806 000 (Zun. 44000) Sterl, Regierungsſicherheiten 49 605000 (Jun. 2196000) 6). 605 000 (Zun. 2 196 000) Pfd. Sterl. - Verhaltnis — Verhältnis der Re- ſerven zu den ſüden Paſſiven 14,82 gegen 15.66 15,66 vH in der Vorwoche. Clearingbouſenm aß Clearinghouſeum}aß 472 Millionen. 000611 Millionen, gegen die entſprechende entſprehende Woche des Voriabrs Vorjabrs mehr 13 Millionkn _“ Millionen n L Berlin, 28. Dczcmbcx. _(W. Dézember. (W. T. B.) Ri<tpreiſe Richtpreiſe in Berlin im Nahrungsmittelgroßbaadel Nahrungsmittelgrokbandel und im Verkehrmitdem Einzelhandel. knOzEginalvackunngfi'ziel] feſtgeſieüt durch VerkehrmitdemEinzelhandel, in Originalpa>ung, offiziell feſtgeſtellt dur den Landesverband Berlin und Brandenburg des Reichs- verbandes des Deutſchen Nahrungsmittelgroßbandels. Nabrungsmittelgroßhandels, E. V... V., Berlin. Die Preiſe verſtehen ſicb ſich für 50 T_ab ae Lager Berlin. In Jn Goldmark: Geritengrauven, Gerſtengrauven, loſe 21, 22,05 ..>. (Gerſten rüse, 1o1e 21.65-22.05 .“. ferfiocken. wie 2210-2250 .“, ſer- grüße. 21,66—22,05 „4, Gerſtengrüpe, lo)e 21,65—22,05 „M, terfloden, lole 22,10—22,50 „, fer» grüge, loſe 22,35-22. .“, Mangrieß 20.65-20.95 .“, * kais- vuder. 22,35—22,50 .4, Maisgrieß 20,65—20,95 Æ, Mais- puder, loſe 24.50-24.75 .“. Roggxnznebl 24,50—24,75 Æ# Roggenmehl 0/1 1650-1680 .“. Weizengti 21.00-22.45 .“, Hartgmß -,- bis -,- .“. 70 % Weizenmeb 17.00-19,00 .“, Weisenaungmebl 2150-2215 .“, Speiſeerbſen. Vittoria 36.75-38.05 .“. Speikeerbſen, 16,90—16,80 4, Weizengrieß 21,00—22,45 4, Hartgrieß —,— bis —,— Æ, 709/ Weizenmehl 17,00—19,00 Æ#, Weizenauszugmehl 21,50—22,15 M, Speiſeerbſen, Viltoria 36,75— 38,05 # Speiteerbſen, kleine 30,00-31,70 .“, Bobnen. 30,00—31,70 #, Bohnen, weiße, Perl 29.45-31.15 .“, Langdobnm, bandver1eien. -,- bis -,-- .“, Linien. „kinn: 29,45—31,15 H, Langdodnen, handverlejen, —,— bis —,— #, Linjen. kleine 27,75 biſ 33.35 .“, Lmim minel -.-- bis -,- .“, 33,35 6, Linſen, _gtoße -,- mittel —,— bis "**,-*.“. Kartoffelmebl 24.00 —,— , Linſen, große —,— bis —,— #, Kartoffelmeh] 24,00 bis -,- .“. —,— #, Makkaroni, 1o1e 42.20 iote 42,90 bis -,- .“. Sämittnudeln io1e —,— &, Schnittnudeln, loje 32,50 bis -,- .“, Bumm 11 —,— .4, Burma [1 un- lafierl laſiert 23,50 bis -,- .“, —,— 4, Siam Patng [. alen. 29.901113 -,-_ „os, Patna I, glai. 29,90 bis —,— 4, grober Dru Bru reis 19,15 bis -.- E. Reitatien —,— 4, Reisgrieß u. omebk [oje emebl, loje 14,25 bis -.- .“. <oice 105.55 —,— #, <hoice 105,55 bis -.- .“, —,-— 4, getr. Avrifoim. ca1. m. Birnen Aprikojen, cal. etr. Birnen. cal. fancy 90,10 bis -,- .“, vice dis —,— #4, oice 88,52 bis -.- .*, —,— 4, getr. Pflaumen aſia:- "Zé'ſ “““72 20 WM in WK 719“? 886,0 » 1082 nen ia iſten 72,20 did —— e Tiauinen ‘in Kiſien 10428 R in iten ", -- . u anmenm Kiſten 72, —,— #, Sultaninen in bis -,- .“, Mandeln. —,— -#, Mandeln, bittere Bari 105,70 bis -,- .“, Manvekn, Rin pte]. —,— «#, Mandeln, Mingâptel, amer. fancß 9676903“ ZZZ .“. en. ca. . 6045 51- 713.1 ., „.. „* ? unt Dicke. bis a f, etr. cal. k 84,45 bis Dea gz A E E ſüße Avola 161,50 bis -,- .“. —,— M, Kaneel 190,41 bis -„-- .“, Kaſſa —,— H, Kaſſia Vera 130,185is -,- .“, 130,18 bis —,— #, Kümmel, bol] 153,5!) holl 153,50 bis -,- .“ NSifM —,— 4 Neltken Zanzibar 266,47 bis -,- >> !cbwarie1 Ptefim Smgavore 11410 —,— #4 1<warze1 Pſefffer Singapore 114 10 bis -,--.-6 —,— 4 weißer Pfeffer 144,24 bis -,- .“, —,— #4, Piment Jamaika 84,68 bis --,-- ..>, --,— A, Kaffee primo cob prime roh 196,00 bis -,- .“, Kaffee 511981101“ —,— M, Kaſſe superiar 178,00 bis -,- .“ Röſtkaffee', —,— 4. Röſtfaffee, Braſil 254.00 254,00 bis -,- .“ Nöſt- kaffee, —,— 4 RNöſts faffee, Zentralamerika 350,00 bis -,- „E, Malzkaffee. —,— 4. Malzkaffee, loſe 34,00 bis -,- „79. :)iöiigetreidk, — ,— M, Röitgetreide, loſe 23,00 bis -,- WE, Erbaßmiicbunn 11111 —, — .#, Erjaymii<ung mit 20 % 9% Kaffee gehackt gepa>t 91,00 bis -,- «M Kakaopulver. 1012, —,— Æ Kakaopulver, loſe, fettarm 180,00 180,09 bis -,- .“. —,— M4. Tee in Kiſten Soucbon Souchon 360,00 bis --,- «kö, —,— Æ, Inlands- zucker 59.818 [118118 zu>er basis melis 46,00 bis -,- „6, InlandSzuckerRaifinad-x 43,00 bis -.- „L, ' ucker Würiel —,— 4, Inlandszucer Raffinade 48,00 bis —,— Æ, Zucker Würtel 49,00 bis -,- .76, 1111111150010 —,— 4, Kunithong 53,20 bis -,- 9/6, * éarmelade, Eimrucbj, Crdboer [ —,— Æ, Marmelade, Eintrucht, Erdboer I 111,50 512 "**,-_.“, Marme1ade, Vie'cſkuibi 6100-6400 „86, SiZdemlz m Zacken 100 bis —,— 4, Marmelade, Vierfruht 61,00— 64,00 4, Siedefalz ‘in Sädten 7.00 bis 7,35 «M, 4, Steinſalz in Säcken 4,85-510/6, Siersialz 111 Pack:,mg 7,70-8,10 .“, Steinialz Sä>en 4,895—5,10.4, Siedeialz in Pa>ung 7,70—8,10 A, Steinſalz in Packung 5,40-5, 70 „M, _ Bratenſäxmay 5,40—5,70 Æ. Bratenſ{malz in Tierses Tierces 88,00 bis --,- «S, Bratenſchmalz —,— H#, Bratenſhmalz in Kübeln 89.000117 -,- .“, 39,00 bis —,— 4, Purelard in Tierces 86,00 bis -,- «S, —,— 4, Purelard in Küken Kiſten 88,00 bis -,- .“, —,— 4, Margarine, . ndelsmarke [] 59,00 „46, Handelsmarke 11 59,90 4, 1 62,50 9/11, 62,90 Æ, Margarine, Spezialmarke 11 6 .0_0 .“, Spezialmarfe IT 66,00 4, 1 76,50 «79. Mo1fere1butt0r - is """-* .“, 76,90 4, Molfereibutter ,— bis —,— M4, Corned beef 1216 lbs vet 12/6 1bs per Kiſte 42,00 42,09 bis -,- „M. —— A, Corned beef 24 Doſen zu je 24 Unzen -,- —,— bis -,- «76. —— Á, Corned beeſ beef 48 Dolen Doſen zu je 12 Unzen -,- _ —,— bis -,- .“, Speck, gefa1zen, —,— Á, Sped, gefalzen, fett 90,00 90.00 bis —,— H, Quadratfkäje 75 00 bis -,- «14. „Quadrgtkaie 7500 bis -,- .“, Quargkäle —,— #, Quargkäje 90,00 bis -,- .O, Tiliitex Kai:. 5011121: —,— HÆ, Tilſiter Käſe, vollſett 140,00 bis -,- .“, —,— M, Tilſiter Käſe, halbfett 102,00 bis -,- „15. -- Umrechnungßzalü: —,— M, — Umrehnungszahl : 1000 *..1'1111075011 :: Milliarden = 1 Goldmark. , Kurie dar - Kurſe der Federal Refsrvc Neſerve Bank, New York, vom 18. Dez-meer 18, Dezember 1923: -M -M. = 80.238 216293 $ 0,238 216 293 815 1 k $ = P.-M. 4219 409 000 000 . = P-M. 4219409000000 .= .-Fr. P.-Fr. 4,546 1 .= £ == P.-M. 18455 696000000 -M. 18 455 696 000 000 „M. = elg. Belg. Fr. 5,190 1 _ .-Fr.= ..M. 231 P.-Fr. = P.-M. 221 097 000000 000-000 6 1Fela Fr.: ,-M.1936-1000000 . 1 i Bela Fr.=P.-M. 193 671 000 000 y 1 U G. G. I' raZ'jt. : P.:M. G. ra, it. = P.-M. 183 122 000 000 3G_„M, 900 = G.-M. 18,3 ]. G.- »«P.-M.1 005132 1 G.-M.=P.-M.1005 132 000 000 Beriäyie bon auSwäriigx-n Berichie von auswärtigen Deviſen- 11111 Wertpapiermarkten. D e v i 1“ e n. Danzig, und Wertpaptiermärkten. Deviſen. Dángzig, 28. D»;zcmb€t._ Dezember. (W. T. B.) Txbnsxxéuxfe. (Llües Devijentprſe. (Alles in Danziger Gulden, nur 211911111712 engliſche Noten in Millionen „Papiermaka NoXen; Amerikaniſche Papieraark.) Noten: Amerikani)he 5,8852 G., 5,9148 95,9148 B., Po1nis<e füx eme Miuion Polniſche rür eine Million 0,923 G., 0,927 B., Engli1<e 18653 Engliſche 18 653 250 G., 18 746750 746 750 B. - Schecks: — Sche>s: Warſchau für 01118 eine Million 084861 0.852 0,848 G 0,852 B ".AUZ" — Auss zahlungen: London 25,00 G., -,- G, —.— B. 2151112190111 217,55 G., Amſterdam 217,99 Su 218,65 W., B., Schweiz 100,75 05. G. 100,95 Y.. B., Paris 29,53 G., 29,67 B., Vrü el -,- B, Brüſſel —,— G., -,- —— B., Kopenhagen -,- G'“...- > Sw bolm -,- —,— G., --,- V., — s Stod>tholm —,— G., —— B., New 20er 1311151011011» York- ielegraphti<e zahlung 5,7331 03. rep., 5,7619 23. „ , G. rep.,, 2,7619 B. i i Wien, 28. Dezember. 1213. 18.23.) “115113103sz 013: “.'-„10511311- (W. X. V.1 Votierungen der Devijens entrale: Amſterdam 26 870,00 (H., G., Berlin 15.70?) (H., KML]:- 15,70®) G., Kopen- agen 12 690,00 G., “40115011 London 308 000,00 G. 'Paris 361200 G., Paris 3612,00 Gy Zürich 12 415,00 G.. G., Marknoten 14,50' E., Utenoten 3030.00 14,90*) G., Jugoſlawifckos Lirenoten 3030.90 G, Jugoſlawiſhe Noten 799,00 (**-F., T <e<0 G. Tſcheho - SlowaFſcch Moien Slowakiſhe Noten 2049,00 G., Polniſche Noten 93,00“) ©,. 93,00®*® G. Dollar (0550.00 G„ Un ariſche 70 589,99 By Ungariſhe Noten 2,13 (H., SÖwediſ<e_ G, Schwediſche Noten 18 310,00 319,00 G. - *) iiin? E für eine MiUiarde, ") Milliarde, **) für 101311 zehn Millionen . Pra : Prag 28. Dezember. („W. „T.. B. “1101101211901: 93r_ (W. T. B.) Notrerungen der Deviſen- zentrale (I)aräyſxbnittskurſe]: Amſtkrdam 130100, (Durchſchuittskurſe) : Amſterdam 1301,09, Berlin 8,15? 8,15*® Chriſtiania 508,00, Kopenhage1161000, Stockholm Kopenhagen 610,00, Sto>holm 904,00, Züri 600,00, London 149,25, New York 34,30, Wien 4,83, Markus!:- Marknoten 8,00*), Polniſch? Polniſhe Noten 6,00, Pnris 174 50 IkaiiM 149.00. - Paris 17450 Italien 149,00. — *) für eine Billion. ?, _ „_ . -. Londo-1,28.Dezembcr. 1718.28.) BCDULUTUUC. 30:2? 84.65, Belgien "96,65, L - Londón, 28. Dezember. (W.T.B.) Devijenkurie. Pariet 84,65, Belgién 96,65, Schweiz 24,823, 24,824, Holland 11,41k, 11,41}, New York 4.514,62, 1 „*t 13.115- ' 4,34,62, 4 De Aus - Spanien 33,423. Italien 33,424, Stalien 100,12, Deutfébxxnd Deutſ{hfand 18 500 000 509 900 000000. Wien 308 500, Bukareſt -.-- „ 4 , , Paris. —,—. N A : Paris, 28. Dezember. (W. '.B._1 'eebrxsnfurxs. T. B. Devitentur}e. Deutſchland """-""- —,—, Bukareſt 9,90. PM!] 56-75; 9,99, Prag 96,76, Wien “28,00 Ametxka- 28,99 Amerika 19.16, Belgien687,40, England Belgien 87,40, Engtand 83,63, Oannd Holland 7,33 Italien 83,60, Schweiz 336,00, Svanien Spanien 249,75, Stockholm Sto>holm 513,00. Amſterdam, 28.Dezemvex. «WFB.- vanenkurje. 28. Dezember. (W.T.B.: Devtienturje. London 11.4411. 11,444, Berlin 0,621 F1. für eme Billion. _Par19413,42&, Sgbweij 0,624 Fl. tür eine Billion, * Paris 13,424, Schweiz 46,10, Wien 0,0037F, 0,0037}, Kopenhagen 46,75, «1011801111 Stockholm 69,40, Chriſtiania 38,90. 38,90, New York 264,75, Brüſiel Brüſſel 11,94, Madrid Vèadrid 34,30, "Italien 11.471. Pran 7,67-7,71. Helſingwts 6,45-6,55._ Zürich, ‘Stalien 11,473, Prag 7,67—7,71, Helſingiors 6,49—6,59. Züri h, 28. Dezember. (W. {W. T. B.. Deviſeni'nrje. B.: Deviſenkurſe. Berlin 1,35 Frank für eine BiUion, Billion, Wien 0,00,80§, Prag 0,00,80F, prag 16,70, Hqund 217.00, Holland 217,00, New York 5,711, Vork 95,7l4, London 24,80. 24,80, Paris 29,30. 29,30, Italien 24,86, Brüſſe] 25,90, Kopenhagen 101,50, Stockholm 151.00 Sto>holm 151,00 Chriſtiania 84,50, Madkid 7471. Madrid 74/, Buenos Aires“ 181.50, 3311511801 003,024. Aires 184.50, Budaveſt 0.03,02%, Warſchau -,-, Belgrad 6,4711, —,—, Beigrad 6,474, Sofia 4,01) Kopenba en, 4,05 Kopenhagen, 28. Dezember._ (W. 1. B 9291101121111". '?ew York 5,6311: Dezember. (W: 2. B. Devyentucis New Bork 5,634, Hamburg -,--, “ —,—, Paris 29,35, ürich 29,3%, ürih 98,65, Nom 24,65, Rom 24,65. Amſterdam 213,90. Stockholm 148,85. briſtiania 213,90, Sto>holm 148,85, Chriſtiania 83,15, Pelſmgwrs Helſingrors 13,95, Prag 16,43. Stockholm, 28. Dezembex._ (29.32.2571 Devuenturxe. *.“oncou Dezember. (W.T.B., Deviſenfurte. rondou 16,46. Berlin 0,95 für eine Billiem, Parts 19,40, Bruſſel 17.25, fckßwetz. Billion, Paris 19,40 - Brüſſel 17,25% ees Pläye 66,40, Amſterbam Amſterdam 143,65, Kopenhagen 67,35. C riſtiania 67,35, Chriſtiania 55,90, Waſhington 3.783, Helſingwrs 3.784, Helfingfors 9,38. Rom -„-. —,—, Prag 11,20. . 1 j ; Chriſtiania, 28.Dézsu1ber. 1W.T.B.,* Demienfurle. _iondon 29.45, amburg --,--, Pans 28. Dezember. (W.T.B.} Depvijenkurje. London 29,45, Hamburg —,—, Paris 34,70, New York 6,78, 521311ner00m 257,00, üricb Amſterdam 297,00, Zürich 118,50, HelfinZKors Dellingiors 16,80, Antwerpen 30,60, Stsskbolm Ste>holm 179,25, 3301301111000" 120,50. om ".“. Kopenhagen 120,50, Rom —,—, Prag 19,85. London 24,45, 24,49, Antwerpen 25,85, London. 295,89, London, 28. IO-canbcr. Dezember, (W. T. B.) 3311er «535,53. Silber 335/z, Silber auf Liemung 32151". Lieferung 32/1. Wertpapiere. Al baſ 1200 Ee: 100 Dortmund, 28 Dezember. M.TJB.) tet : (W. T?! B.) terhaſe bis 1500. Deutſckxlankkuxe 360-400, kappe 1000-1300. Geſucht Deutſlandkuxe 360—400, Trappe 1000— 1300. Geſuchk blieben Caroline bei 2-21 2—2} Billionen. Koblenaktten Kohlenaktien Wepko 11,1 114 bis 134. Berker 12-15, Wankendorf 74-84. Adlex gekprocben 20-23, Dablbuſ 48-53, 12-—— 15, Blankendorf 74—8#4, Adler geiprochen 20—23, Dahlbuſh 48—53, Karl riedricb 64-74. Kauka _SWWYLO 2.2 bis 2,8. lexanderball 3“ k. Güntersbau 16-19. lnäaurQYondetſ- Friedrich 6{—74. Kalikuxe Siegttied 2,2 bis 2,8, Alexanderhall 3—34, Güntershall 16— 19. Glüctkaut Sonders hauſen 8k-11, 84—11, Burbach 94-101, Sacbjeti-Weimar 12-21, 94#—104, Sachien-Weimar 13—2}, Heringen 17-19, Salimünde N-Zk. Kaliaknen _Adler 17—19, Salzmünde 23—34. Kaliaktien Adler Kali “31-23. Niederſachſen 8-10. Krügersball 12-14, 21—23, Niederſahſen 8—10, Krügershall 12—14, Wittekind 8-94, Umm,- 8—94, Unnens dorf 34-41, Salzdetfurt 35-38, Hannovexjche 34—4}, Salzdetſurt 35—38, Hannoverſhe Kali 22-26. Ue1<e 22—26, PVleihe Kali 23-25, 23—2ò, Bente 6-7, Kaliinduſtne 44-48, FULDA? 011 36-39. 6—7, Kaliinduſtrie 44-——48, et all 36—39, von unnotierten Mansww 18-20, Becker Stab! 11-1 Hanſa Lloyd 2-2,3, Mans'eld 18—20, Beder Stahl 11—1I r Uoyd 2—2,3, Stahlwerke Oele 9-12. Dortmundex Oeje 9—12, Dortmunder Zement -1l. — 11, Dortmunder Vulkan 7-8, 7—d8, Dortmunder Hanfabrauerei 18—20, Dortmander Ritterbrauerei 20—22, Dortmunder Hanfabraizetei 18-20, Union-Brauezei 21—18, Dortmunder Ritterbtauerei 20-22. Dortmunber Union-Biaueui 21-18, Dottmündet Kabel 350-450. Vgn 350—450. Von Berliner Wetter) Werten wurden genZnnt KölZnHUäßuYeküI 1111-62 a S U E l L "u Die nachſte nächſte Börſe: Frenag, Freitag, den 4. anuar, ' Januar, : r a 1111 a . . Frantſurt Nachmittags. : Frantkjiuri a. M., 28.?Oe einber- (M.TB.) (Ji: Vi., 28. De ember. (W.T.B.) (In Billionen.) OeſtemKtedtt Oeſterr. Kredit 0,825, Badiicbe nilin Badi|che Anilin 28,75, Cheni. GUWbUm 20,0, öcbſter Chem. Griesheim 20.0, öſter Farbwerke 20,6, Holzvetkoblungs-Juduſtne Holzverkohlungs-Induſtrie Konſtanz 15.75, ** tſch. 15,75, Dtſch. Gold- u. Silb-Scbeideanſt. 31.9 Adlenverke Silb. - Scheideanſt. 31,9 Adlerwerke Klever 0.6, üpert 6,6, ilpert Armaturen 5.5, Pokomv 9,9, Pokorny u. Wittekind 4,1, Aſchaffenburg uſwff 30,0,“ ſtoff 30,9, Phil. Holzmann 3,0. ngß 0. 3,0, Wayß u. Freytag 5,0, 9,0, Lothringer Zement 10,75. Zuckerfabrik Wagbame] 1,5._ _ Hamburg. 28. 10,75, Zud>ertabrik Waghäutel 7,9. i Hamburg, 2W. Dezember. (W. T T. B.) (Sckoiitßkuna) (Ik (Schlüßkurke.) (In Billionen.) Braſilbant -,-, —,—, Commerz- u. Privatbank 5,7, 2,7, Vereinsbank 5-7: Lübeck-Bücben 5,7, Lübe>-Büchen 37,5, Schantungbabn Schantungbahn 4,0, Drumh- Auitral. Deutſchs Auïtra1. 50,0, mburg-Amerika-Paketf. 41,5. , ſmbura-Südamerika 46.5, Norddeujſ er 81055 Hamburg-Ametika-Paketf. 41,5, Hamburg-Südamerifa 46,5, Norddeutſcher Lloyd 11,0, Vereinigte Elb! imbrt 7,5,_Ca1mot Elbſchiftahrt 7,5, Calmon Aſbeſt 2,0, Harbura- Harburg - Wiener Gummi 3,25, ttemen Erica 7.0, Alken “einem Ottenen Eilen 7,0, Alten Zement 62,0, Anglo Guano 36.0, Merck 36,0, Mer> Guano 26 Dynamit Nobe1 100. Holilmdrauerei Nobel 105, Holſiendrauerei 21,0, Neu Guinea _."- Qtay --. - Freiverkedr. Quote -.--. —,—- Otav —_——. — Freiverkehr. Kaoko ——, S! ' M ] 1 Minen —, Salpeter ".*-*. '- Uueindeitkich. MMWkMk-MW «',-,“ «*.*-5:- —,—. — Uneinbeitlich. E E E E