OCR diff 039-8480/449

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/039-8480/0449.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/039-8480/0449.hocr

„4 erfolgen. A 2616 _ 14. 2. 1942 _ J. Breiten- bach bah Nachf. Hans Hempfling in Nürnberg (Bargſtraße (Burgſtraße 24). Die Firma iſt geändert in: Spiele:ch1pflin_g Spiele-:Hempfling Hans Hompfling. Ter Hempfling. Der Agathe Hempx- [11119 Hempſ- Bg in Nürnberg iſt Einzelprokura er- tei t.“ » „4 teilt.” - A 2098 _ 16. 21942 _ — 1686. 2,1942 — Adolf Braun Damenlxüte Damenhüte in Nürnberg (Joſefsplaß CJoſefsplay 11/13). Der Anna Raab in Nürnbßrg jſt Einzelpxoknra Nürnberg iſt Einzelprokura erteilt. .1 845 _18. A.845 — 18. 2, 1942 _ R. Roth K.G.i11 K. G. in Nürnberg. Der Friedßl Friedel Schwarz 111 Nürnbérg ift in Nürnberg iſt Einzelprokura erteilt. .4 A 8 Lauf _ 18. 2. 1942 _ Semback) & — Sembach «& Co. Kommanditgeſellſchaft vorm. Speckſtein:Steatit Spectſtein-Steatit G. m. b. H. in Lexuſ a, Lauf a. P. Ein Kommanditiſt iſt 11115“- gc]<jeden; aus- geſchieden; ein Weiterer weiterer Kommanditiſt 11'1 0111091181611. 1ſt eingetreten. Die Einlagkn Einlagen der ſämt- lichen Kommanditiſten Wurden wurden erhöht. 11 A 761 _ 19. — 19, 2. 1942 _ Coſtei Kaffee: Kaffee- und Teebandel C.21.Wille & Co. Techandel C. A. Wille «& Cv. in Nürnberg <Kardli11911ſtraße (Karolinenſtraße Nr. 30). Die Einlage eines Komman- ditiſtc'n Wurdc 6211161190131. 8 ditiſten wurde herabgeſeßt. B 309 _ 19. 2. 2, 1942 _ Dr. Carl Soldan Geſellſchaft mit beſchränkter Haftung in Nürnberg (.Hkrdcrſtraße (Herderſtraße Nr. 7). Die TÜULT dcr GoſßUſcbaft 11'1 Dauer der Geſellſchaft 1ſt unbeſchränkt 511f111ge Gcſellſchaftcrvcr- ſamm11111gsbcſck11111'ſcs Vom 29. Noch- zufolge Geſellſhafterver- ſammlungsbeſhluſſes vom 29, Novem- ber 1928. Die Geßlſſtbaſtsrderſamm- Geſellſchafterverſamm- lung Vom vom 30. Januar Fanuar 1942 11111 dic Bc- ri<_tig1mg dcs St11mmk11p1'11118 hat die Be- richtigung des Stammkapitals der Ge- ſcU1<11ft nacb dcr Tividsndcnab-gch: vorordnung Vom 12, Juni ſellſchaft na< der Dividendenabgabe- verordnung vom 12. Funi 1941 11111 900000 17.46 auf 1200 um 900 000 17.“ [011119 ÆAÆ auf 1200000 NA ſowie die ?[ondkrnnq Aenderung und Ncnfoſſtmg ÖL): Saßnng 1111111 Maßgabo dcr Nicdcr]<riſt Vom 30. 3111111111“ Neufaſſung der Sazßung nah Maßgabe der Niederſchrift vom 30, Fanuar 1942 bk]<[9]]811. 8 beſchloſſen. B 76 _ 19. 2. 1942 _ 19422 — Adolph Frank Fournier: & Holzbmporthk: téengeſelléclmſt Fournier- « Holzimport-Ak- tiengeſellſhaft in Nürnberg (Innere C11111181-ch1tStraße (JFnnere Cramer-Klett-Straße 17). Dnrck) Durch Be- ſchluß dcs 2110016181111?) \<luß des Aufſichtsrats vom 15. Ja- Fa- nuar 1942 iſt das 0511111dk<1pit111 dcr GcſcllſcHaft 1111 W002 dcr Bcri<tig1111g gsmäß dcr Dividendenabga(*LDLrordnnng Vom Grundkapital der Geſellſhaft im Wege der Berichtigung gemäß der Dividendenabgabeverordnung vom 12. (511.111 Funi 1941 11111 um 187 500 17./é R.Æ auf 687500 17:76 8111561 morden. Tic 687 500 M erhöht worden. Die Haupt- v81111mm11111g Vom verſammlung vom 27. Januar Fanuar 1942 He- ſchloß einc Aspdcrung be- {loß eine Aenderung der § $ 1 (Firma), § S 4 (Einteilng dvs (Einteilung des Grundkapitals), § S 22 (Stimmrechthsrhältnis) (Stimmrectsverhältnis) und „J $ 5 (?lkticrxnrkUUdM) 111111) (Aktienurkunden) nah Maßgabe der Nikder1<rifk Dis Niederſchrift. Die Firma iſt «21111th geändert in: Weſſel & Co. Aktiengeſellſch-aſt. Veröf1€ntli<t, (1601: nicht Lingctragc'n: Aktiengeſellſchaft. Veröffentlicht, aber niht eingetragen: Das Grundkapital 2.11 zu 687 500 17./Z NAM iſt nun eingeteilt in 67 Aktien zu 10000 Reichsmakk, 10 000 Reichsmark, 15 Aktien zu [€ je 1000 11.11 M und 25 Aktien 311 zu je 100 8576. KA. Die (11811112 gleihe Eintragung für die Zwvigniéder- aſmng 111 Zweignieder- aſſung in Hamburg wird bei dem Amtsgcricht Hambnrg Amtsgericht Hamburg erfolgen. Erloſchcn: 14 Erloſchen: A 2772 _ 14. 2. 1942 _ Simon Löb & «& Co. in Nürnberg. Dis GL]LU]<Ü[1 Die Geſellſchaft iſt aufgelöſt. Tic 711111111 111 11911111]; „8141 Die Firma iſt gemäß $ 141 FGG. 6110116111. VW “21th wsgen 8111- 981119611. Njirnbyrg, erloſhen. Von Amts wegen ein- getragen. Nürnberg, den 20. Februar 1942. 1942, Amtsgericht _ Regiſtergericht. oberxloguu. Oberglogau. [46880] Amtsgericht Tberglogau. Zn Oberglogau. Fn unſer Hondélsxegiſter 216181111119 .41 Handelsregiſter Abteilung A iſt untcr 911111111161 unter Nummer 289 die Firma Paul Peters 311 Veters zu Walzen, Krs. Neuſtadt, .S., Neuftadt, /S., und als der€n Jubabor VnnL VWL?) 111 deren Fnhaber Paul P-°ters in Walzen, .Krs Krs Neuſtadt, OS., O/S., am 17. Febmar Februar 1942 eingetragen Worden. _ . 01'1'611113011. 3111111. worden. j - Offenbach, Main. [46881] Handelsreßiſter Da LRONNEE Amtsgericht Offen ach Offenbach (Main). Löſchung Vom 16. vom 16, Februar 1942: 14 A 2926 Firma Kreiß=Sicbcn= geſ<wifter Kom-manditgeſellſ<aſt, Kreißtz : Sieben- geſhwifſter Kommanditgeſellſchaft, Offenbach 11. a. M.: Die Abwicklung Abwi>lung iſt beendet und die Firma erloſchén. 0519-11. „ erloſchen. Osten. [46882] Amtsgertcht Amtsgericht Often, 18, 18. Februar 1942. In Jn unſer HandUZregiſter Handelsregiſter Abt. 11 A iſt eute unter Nr. 47 die Firnm Börde: potheke Firma Börde- pothefe Kurt Speer, Lamſtedt, ein- getragen. 05161'0119, 051111". Osterode, Ostpr. [46883] Handelsiregiſter Amtsqericht Oſterode“. Handelsregiſter Amtsgericht Oſterode. Oſterode, Lſtpr., Oſtpr., 13. FeÖrUar Februar 1942. Veränderung : .I.-R. 11 H-R. A 10 Firma Eduard Her: SHer- mann. Tem Dem Fräulein Margot Mrongowius iſt Prokura erteilt. 05170810. 1'05611. Ostrowo, Posen-. [46732] Bekanntmachung. Bekanntniachung. Amtsgericht Qſtroivo. In Oſtrowo. Jn das Handelsrcgiſter Handelsregiſter Abt. 13 B iſt am 19, 19. Februar 1942 unter Nr. 2 (Jaro- tſ<in) cin ctraxxcn wwrden: „Rezztbcr- (Faro- thin) cingetragen worden: „Reuther- Tiefbau eſellfchaft mit befrhrankter Haftung“ Geſellſchaft nit beſchränkter Haſtung“ mit dem Silz Sig in Jaroxſchiy. Jarotſchin. Gegenſtand des Unternehmens 1ſt dre iſt die Ausführung von Tiefbauarbeiten aller Art und ünd der damit vernoandten Arbuei- verwandten Arbei- ten. Das Stammkapital betragt beträgt 100000 12./e. Ge chäftsführer NA. Geſchäftsführer ſind: Dipl.-Jng. Dipl.-Fng. Rudolf e“ok)ctd Schad in La-deyburg Ladenburg bei Mawnheim Mannheim und Hans Gemu-nden Gemünden in Jarotſchin. Der Geſekl1ch-aftsvertrc1g KW Geſellſhaftsvertrag n 28. Januar Fanuar 1942 Jeſchloſſen._D1e aen, De ſellſchaft wird durch en Geſchafts- - 1942, dur<h den Geſchäfts- 11942, H. & « R. , 34,2. ,. . 1 *. „ZD„8:.-151111.1 Zentralhandelsregifierbeilage i Wi Es E aut A A ea Hentralhandelsregiſterbeilage zum Reichs: Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 49 vom 27. 27, Februar 1942. S. &. 4 füZver e und, falls mehrere G21<äfts- fü rer Geſchäfts- führer vorhanden “[ind, durch 18 zWei ſind, dur<h je zwei derſelben oder einen Geſchäftsführer in Vcrbindnng Verbindung mit einem Prokuriſten ver- treten, treten. Als nicht eingetragsn eingetragen wird noch Veröffentlicht: BckanntmaMmgen no< veröffentliht: Bekanntmachungen der Geſellſchaft erfolgsn dUkck) erfolgen dur< den Reick)??- Reichs- anzeiger. 0511'011'0, 1'05011. OGstrowo, Posen. [46884] Bekanntmachung. Amtsgericht OſtroWo. In Oſtrowo. Jn das Handelsregiſter Abt. .4 Abt, A iſt am 19, Februar 1942 unter Nr, Nv. 8 (Kempen) die Firma „Kempener Dampfmiiblen Dampfmühlen Heinz Stakemann“ in Kempen und als 161 „9511611681 ihr Fnhaber der Kaufmann Heinz Stakemann, ebcnda, kingetragcn Word-M. 1131501111811. ebenda, kingetragen worden. TPatschkau. [46885] Amtögcricht Patſcbkau, Amtsgericht Patſchkau, 17. 2. 1942. ZU Jn unſer HandclSrcgU'ter Abt. 11 Handelsregiſter Abt, A Nr. 216 iſt heute die Firma Paul Nitſche, Kroncndrogerie Kronendrogerie in Patſch: kau, O.Z., Patſch- fau, O. S., eingetragen wdrdcn. Fn- habex worden. 7Fn- haber iſt der Drogeriébaſißcr Pan! Drogeriebeſißer Paul Nitſche in Patſchkau, OS. ['n-tsc'bliuu. O. S. Patschkau. [46886] Amtsgericht Patſchkau, 17, 2, 17. 2. 1942. In 1111111 HMdUngiſter Jn unſer Handelsregiſter Abt. 4 untcr A unter Nr. 217 jſt 1181112 iſt heute die "irma Firma Joſef Ratzkc Ratke in Patſchkan, Z.;Y, 0111091100211 wdrdcn. JUh-Übkr iſt der Kd[)[cnkc111fmann _Jwſßf Raßke in Patſchkan, OS. l'ikUUlSékljS. Patſchkau, Q. Si; eingetragen worden, JFnhaber iſt der Kohlenkaufmann Folef Rabke in Patſchkau, O. S. Pirmasens, [46733] Handclércgiſter Amtégerickzt Handelsregiſter Amtsgericht Pirmaſens. VZVMÜLUÉ, Pirmaſens, den 20, Fsbruar 20. Februar 1942. [. Ncneintragungcn: 11 I. Neueintragungen: A 765 Alfons Tretter. Rmd-alE-en (Sch-Uhfak'rjk). 311611601“: Rodalben (Schuhfabrik). Fnhaber: Alfons TrEtter, 9811011111111 Tretter, Kaufmann in Rodalben. .4 A 766 Franz Karl Fuhmnann. Pir- nmſcns (EHUndélsvektretUngen, Fuhrmann. RVir- maſens (Handelsvertretungen, Am 2021161617111 32).J11[):,1(1c*1“: Mühlberg 32). Fnhaber: Franz Kak! Karl Fuhrmann, 9111101181111 111 PWMÜMUÖ. 11. Kaufmann in Pirmajens. IT. Veränderungen: .4 A 730 Ludwig „Ziegler Ziegler jr. Pirma: Pirma- ſens. TEM Dem Hugo Hnck “117 Pirm>ſc113 Hu> in Pirmaſens iſt EinFclProkUra Einzelprokura erteilt. 14 A 542 Auguſt „8911, Kontnn-andit: Zeli, Kommandit- geſellſchaft. Pivmafens. Ter 91111]- 111111111 HMH GÜNTHEY Zoll in Virmgßns iſt 111 dcvs Gsſcßäf: Pirmaſens. Der Kauf- mann Hans Günthex Zell in Pirmaſens iſt in das Geſchäft als perſönlich [711]- 1211001? (66[e[lſ<af18r 2111961121111. haf- tender Geſellſchafter eingetreten. Die Gcſellſ<<1ft Geſellſchaft iſt mit 111111 nach init ihm na<h dem Jody 1811125 Vatkrs, ch bisherigßn 118111511011) [)aftcndcn Gejcllſ<c1ftsrs A:!gnſt ZcU, [011910151 111. Tode ſeines Vaters, des bisherigen verſönlich haftenden Geſellſhafters Auguſt Zell, fortgeſeßt. TIT. Erloſchen: 14 A 428 Friedrich Teil. Deil. Pirmaſens. 1691011-9111111011, 70 t1. Reichenbach, Vogtl. [46887] Hattdclsregi ter Amtsgerickxt Reichenbach Handel®regiſter Amtsgericht Reichenba<h (Vogtl.), am 20. Fcbrnar Februar 1942. Veränderungen: 8 B 19, 3. Fybrnar Februar 1942, Gebr. Che: valicr, Geſellſckxaft Che- valier, Geſellſ{haft mit bcf<ränkter beſchränfter Haftung, Mylau, Vogtſ. 0321111111- prdfuriſtcn 11112): Vegtl. Geſamt- prokuriſten ſind: 1. “1111111 Petzokd, 2, Tskar Paul Peyold, 2. Oskar Albert, beide in Mylan, dsr- qcſtalt, dAß [ie gemexinſchafxlick) 3111“ VLrtretUng dEr Geſellſchaft 68111111 Mylau, der- geſtalt, daß ſie gemeinſchaftli< zur Vertretung der Geſellſhaft befugt ſind, .4 A 440, 19. Februar 1942, Gottfried Reißmann & «& Co., Reichenbach, Vogtſ. Tie KomnnmditgeſeUW-aft Vogtl. Die Kommanditgeſellſchaft iſt aufgelöſt. Ter Fuhrunternywnkr Der Fuhrunternehmer Gott- frisd ReißmanU fried Reißmann in Reichenbach, VMM, Vogtl, iſt 1111111112111 “2106111111611681. nunmehr Alleininhaber. Neueintragung: 13 B 46, 17, 17. Februar 1942, Block) & Vloh «& Co., Geſellſchaft mit beſchränkter Haftung, Reichenbach Neichenba<h (Vogtl.). Gcg911ſtand Gegenſtand des Unternehmkns: Ve- 11196 eincr Großhandlnng 111 Unternehmens: Be- trieb einer Großhándlung in Kolonial- WQren, Lebe118mitt€[11, FUNKY _1_11td waren, Lebensmitteln, Futter- und Düngemitteln ſowie 911121: Raſſe?- röſtcrei, Sta111n1kapital: einer gKaſfee- röſterei. Stammkapital: 20 000,_ 11.2, Geſchäftsführsrz CKarthe Block) geb. Béßdérm-ann in eichenback) (Vdgtl). Gcſéllſchaft 000, — EiAM. Geſchäftsführer: ene Bloch geb. Biedermann in eichenba<h (Vogti). Geſellſhaft mit beſckxcänfter beſchränkter Haftung. Dér GsſeklſckWftsvertrag Der Geſellſchaftsvertrag iſt am 14, Ja- 14. Fa- nuar 1942 feſtgeſtellt Worden. Keiobeubera. worden. Reichenberg. [46735] Handelsregiſter Amtsgericht Rei<enberg. Reichenberg. Abteilung .4. Neueintragungen: A. Neuecintragungen: 889 Reichenberg, 12. Februar 1942, Franz Wünſche, Reichenberg Neichenberg (Han- del mit neuen und gebranchten gebrauchten Auto- mobilen, deren Exſaßteilen, 2111113311- bchör Erſaßteilen, Autozu- behör und -ausruſtungsgegenſtanden, -ausrüſtungsgegenſtänden, Reifen, ſowie der Betrieb emer einer Repa- ratnrw-erkſtatt einſchließlich alley dteſc ZWLckL övdernden Re<_tsx1?1<afte, raturwerkſtatt einſhließli< aller dieſe Zweke ördernden Rechtsgeſchäfte, Röchlißer «traße Straße 76). Geſ<qftsmha6er Geſchäftsinhaber iſt Franz Wünſche, Kaufmann 111 R21<e1rbcrg. Zug, in Reichenberg. Jng. Rudolf Bergmann und Zita Wünſche, beide in Reichen- berg, [in-d ſind Einzelprokuriſten. 826 Gablonz (Neiſſe), 6. ("1211111111 Februar Rösler, ablonz Gablonz a. N. <Wäſ<e-, (Wäſche-, Mode- und Schnitt- Warenhandel, Wäſch-eer ?UIUUY warenhandel, Wäſcheer nung, Wu- [tun er ſtunger Gaſſe 9). L?ſene „andels- geſel ſchaft, Oftene pandels- geſellſchaft, ſie hat am 1. Januar Fanuar 1942 begonnen. Verſönli< Perſönlih haftende Geſekl- Geſell- ſchafter [ind ſind Hilde RoHler, Handelsfrqu, Rösler, Handelsfrau, und Ru'dolf Rudolf Rösler, Kaufmann, berde beide in walonz Gablonz a. N Veränderungen: 11 Reächenberg, Reichenberg, 12. Februar 1942, J. G. Heuſſer, Kw-mmanditgeſell- Kommanditgeſell- ſchaft, chemiſche Fabrik, Einſiedel. Finſgetreien dit reien iſt eine Weitere Komman- ititin. 804 Reäche-nſberg, weitere Kommans- itiſtin, 304 Reichenberg, 6, Februar 1942, Joſef Kralzig, Kratig, Spinnerei, Alt Harz- dorf <Strei<»garn- (Streichgarn- und VigNncſpinne- Vigogneſpinne- rei, R-cißerei umd ävberci, ltharzdorf Nr“. Reißerei und Färberei, Altharzdorf Nx. 138 und Lux orf Luxdorf Nr. 24). Die EinlefirM-a Einzelfirma iſt in eine Komm-aUditgcx- ſcklſcyaft 111ngkjvandelt. Kommanditge- ſellſhaft umgewandelt. Die Geſellſchaft Geſellſchaſt hat am 6. Februar 1942 "begonnen. begonnen. Der bisherige Alleininh-aber Joſef Krazzig, Alleininhaber Foſef Krazig, Fabrikant in Reichenberg-Althar-5d-or1, Reichenberg-Althargdorf, iſt nun1mchr perſönl1< nunmehr perſönlich haftender Geſell- ſchaftcr. ZWLi ſchafter. Zwei Kommanditiſten ſind "be- tei[iqt, Ter Si be- teiligt. Der Siß der Geſellſchaft wird als Rci<enberg-Z1arzdorf Pei&enbercalarSon richtig bezeich- net. Die Prokura des Guſtav Kraxzig, Rcickwnbcrg-Harzdorf, Kraßzig, Reichenberg-Harzdorf, bleibt aufrcclzt. Dic aufrecht. Die Firma iſt gcäUd-ert, [ic 1011181 111111- 1118111": geändert, ſie lautet nun- mehr: Joſef Kratzig, Kommandit: geſellſchaft. 733 Reick1e1rbe1:g, Reichenberg, 9. Fcbrnar Februar 1942, Adolf Ernſt Horn, Reichenberg <Großhandel (Großhandel und Vertretungen in Tex- tilrohſtoffen, Lilicng-aſſe Liliengaſſe Nr. 3). Die Eipzelfirma Einzelfirma iſt in eine offene Handels- gc1ellſ<aft Umchn11dclt. geſellſhaft umgewandelt. Die Gcſell- [chaft 61111111113111111111 Geſell- [haft hat am 1. Fanuar 1942 begonnen. Erick) Erich Horn, Kaufm-xnn Kaufmann in Reichenberg, ijt a1s perſönlich hmftcnd-er GeſcklſckWſ- iſt als perſönlih haftender Geſellſchaf- ter aufgcnommcn. Tie aufgenommen. Die Prokura dcs Erick) des Erich Horn iſt erloſchen. 391 Gablonz (Neiſſe), 9. Februar 1942, Reim & «& Co., Gablonz a. N. (SPL- zia[-F[ciſ<[11[a1- (Spe- zial-Fleiſhſalat- und Mayonnaiſen-Er- 5111411111111, Rad1erſtraße zeugung, Radlerſtraße 31). Joſef Ru- dolf BMM), Kanmann Beniſh, Kaufmann in 0511610115 11. Gablonz a. N., iſt mit 1. 3111111111 Fanuar 1942 als Wei- 19121) Perſönlich wei- terer perſönlich haftender Gsſeüſckwfter 11121119th18th d (S] b 1» Geſellſchafter A i rid à 1 1718 an 151198 irqe, riedlan JFſergebirge), 6. e- Fe- bruar 1942, Neumann &)Zimer: e mann, Frécdland (Iſergebirge). Tie KoUektivprokura Friedland (Jſergebirge). Die Kollektivprokura des Rudolf Hérrmann , iſt 611111111011, Herrmann liſt erloſchen, 22 F1'icd11111d (F]orgebirgs), Friedland (Jſergebirge), 6. FL- 6111111: Fe- bruar 1942, Papierfabrik Friedland Fiala & Volenjk, « Volenik, Friedland (Iſer- (Jſer- gebirge). Gclöſ<t Gelöſcht iſt der tſchc-chjſckye FirmaWortlaut. tſhe<hiſ<he Firmawortlaut. 107 „9111131111, Kraßau, 14. Februar 1942, Tex: tilnmſclxinenfabrik Tex- tilmaſchinenfabrik Michel Kom. Geſ., Kratzau _<G1*oßf)ande[ Kraßau (Großhandel mit Maſchinsn “11, Bedarfsarfikckn der Jn-d-Uſtrie [1111116 V6111811111x1011) Die Kommanditgéſelf- [chart 111 ("(UMLköſt. (5511111611 Welker iſt 1111111110111“ Allcininbabkr. Die Prokurä dc's Zug. Maſchinen u, Bedarfsartikeln der Fnduſtrie ſowie Vertretungen). Die Kommanditgeſell- haft iſt aufgelöſt. Günther Weller iſt nunmehr Alleininhaber. Die Prokura des Jng. Adolf 91111118! Michel iſt erloſcben. Tie F11111a erloſchen. Die Firma iſt gLänd-LU1,']ÄL geändert,* ſie lautet jeßt: Textilmaſchinenfabrik Textilmaſchinenfabrifk Michel. Löſchung: 721 R€1>)-€11[1orq, Reichenberg, 6. Februar 1942, Auto Llond, Autogiiterberkehr Lloyd, Autogüterverkehr und Spedition A. Star)“; 111111) t]<9ck)1[<, Reichenberg. Starxÿ, auch tſ{he<iſ<, Neichenberg. Veränderung und Siixverlcgung: Sißtßverlegung: 838 Rckchcnvkrg, Reichenberg, 9. Fisar Februar 1942, Edith Scholz, Rcickxe11berg:91oſentnl <Strci<garn= uwd Reichenberg-Noſental (Streichgarn- und Vigogneſpinnerei). Das 11111211111me Unternehmen iſt Vo von Edith Scholz auf (3511111 Emil Scholz, Fabri ant Fabrikant in Réit'bLU- bsrg-Ruppsrsddrf, Reichen- berg-Ruppersdorf, übergegangen. Edit!) Sck1813 Edith Scholz iſt aus der derx Firma ausgeſchicden, Mr Sitz ausgeſchieden. Der Siß der Firma iſt noch 9101111911- bLkg-RUPPLXSÖOT] nah Reichen- berg-Ruppersdorf Nr. 116 derlegt. verlegt. Die VrokUra dcs EMU S<011 Prokura des Emil Scholz iſt 811111111811. D*.e erloſchen. Die Firma iſt gcändßrt, [ie [antct 111111 Mehr: geändert, ſie lautet nun mehr: Emil Scholz. Abteilung 3. B. Veränderungen: 311 BIIT 16, 6. Feerar Februar 1942, Teltſcher & Löwn, Pliif<=, Krimmer: Löwy, Plüſch-, Krimmer- und Woll: Warenfabrik Woll- warenfabrik A. G., Röchliiz Nöchlit bei Rei- chenberg, in Liquidation. Die Firma iſt 0U](]L[Ö]k. aufgelöſt. 44 Reichnöcrg, 12. Fcbrnar Reichenberg, 12, Februar 1942, Arbeitseinſatzgofellſchaft Arbeitseinſaßz geſellſchaft des fudeten: ſudeten- deutſchen Bauhandjverks m. Bauhandwerks m, b. H. Arbeitseinſatzgeſellſchaft des Reichs? Reichs: ſtandes drs Trutſchen Handfverks, des Deutſchen Handwerks, Berlin, Siß Reichenberg, Reichenberg. Rudolf Sck)[i<ti11g Schlichting iſt aks als Geſchäftsführer 11118- geſchikdén. aus- geſchieden. 49 9181169116811], Reichenberg, 18. Februar 1942, Sudetendeutſche Union, Verſtehe: Verſiche: rungs : Aktiengeſellſchaſt, - Aktiengeſellſchaft, Reichen: berg (Wiener Straße 14). TUNE) Durch Be- ſchluß dsr Hauptdcrſammlmng Vom {luß dexr Hauptverſammlung vom 18, TLFemder1941' Wurde Dezember 1941 wurde das urſprüng- liche Grandkapitcck Grundkapital der Geſellſchaft Geſellſhaft in Höhe von X( 6000 000,_ : Reichsanark 720000,_ K 6 000 000,— = Reichsmark 720 000,— mit 11.25 fAÆ 1500 000,-- 000,— neu feſtgeſeßt und dur< die Neuausxxabe Neuausgabe von 1000 Namensaktien im Nennbet'rage Nennbetrage von je 652 500,_ A 500,— auf 2000 000 „[J./x erhöht, 2000000 A erhöht. Die _Saßung Wurde Satzung wurde in den §§ S8 1 Abſ. 3 (Ftrma (Firma und RZ), Sit), 2 (Gegen- ſtand des Unternehmens), 3 (Bekannt- machungen), 4 (Grundkapital, Akxien Aktien und Aktionäre), 6 (Vorſtand), 8 (Haupt- verſammlung) und durch durxh den neuen „6 8 12 (Schlußdorſchriften) (Schlußvorſchriften) geändert. Gegenſtand dLs des Unternehmens iſt nun- mehr: 1, (Hkgenſt-and Gegenſtand des Unternehmens iſt nach nah Maßgabe der Zulaſſungendcr Zulaſſungen der Betrieb nachſtehender Schadensverſtche- Schadensverſiche- rungszweige im Jn- und Aus1a11d: Ausland: Feuer-, Ne111vertverſi<er1mg Neuwertverſicherung von 2811an- B gebäuden, von lanxdwirtſ<c1ftli<en *e- bäudcn landwirtſchaftlihen Ge- bäuden und Von von induſtriellen An1agen, Bettiebs-u11tcrvre<UUJZVLrſi<e111119 nacb Anlagen, Betriebsunterbrehungsverſicherung nah Feuer, verbundene HausratVerſi<erung, Eiwbru<diebſta»h1-, Unfakl-, Hausratverſicherung, Einbruchdiebſtahl-, Ünfall-, Haftpflicht-, Kraftf*ahrt-, M-a[<inenbru<-, Kraftfahrt-, Maſchinenbruch-, Betriebs- unt-erbrechungvarſicherung nach unterbre<hungsverſiherung nah Ma- ſchinen-bruck), \hinenbru<h, Montage - Garantie-, Transp.ort-, Transport-, Valoren-, S<muckverluſt-, Reiſegepäck- Schmu>verlUſt-, Reiſegepä>l- und Zeitkarten-Verſi<e- ramgx nge[-, W-aſſerleitung81ſ<ade11-, Glasibru<-, Zeitkaxten-Verſiche- rung,* Hagel-, Waſſerleitungsſchaden-, Glasbruch-, Veruntreuungs- und Fahr- rad-Die-b tahl-Verſicherung, Glocken- bru<-, tuvmſchaden- rad-Diebſtahl-Verſicherung, Glo>en- bruh-, Sturmſchaden- ſowie Einheits- verſicherung, ferner die LebenZVericbe- Lebensverſiche- rung im ProtektoratBö-hmen un-d äh- ren. Protektorat Böhmen und Mäh- ren: Weitere VerſicherungZchige Verſicherungszweige können nach Gene-Ymigung dur< dre nah L Ne durh die Aufſichtsbehörde an genommen Werden. 2. aufgenommen werden. 2, Die Geſellſchaft "iſt Geſellſhaft iſt berechtigt, das Verſi<erungsgeſchäft Verſicherungsgeſchäft mittelbar oder un- mittelbar, im Inland Jnland und im Ausland zu be'treiben. betreiben. Die Geſellſchaft kamx kann in den Vorgenannten Verkcher-uugZzWergen R-ück'dcrſtcherunqen vorgenannten Verſicherungszwetgen Rü>verſiherungen gewähren und neh- men. 3. Die GeFklſchaft G! iſt Weiter weiter be- rechtigt, [ich ſi<h an «ack)v?r[i<crungsnnter- SachverſiherungsunteLr- nehmungen oder ſolchen Unt-crnehmuq- ſol<ben Unternehmun- gen anderer Art, deren Gegenſtand mrt itzram Zweck mit thraóm Zwe> in wirtſchaftlichem Z- [ammenhang S ſammenhang ſteht, zu beteiligen. 4. ie Gkſellſckyaft Die Geſellſchaft iſt berechtigt, den Be-[tand andersr Sa<verſi<erungßuntern-ehmun- „(xen Beſtand anderer Sachverſiherungsunternehmun- gen ganz oder teilw-Liſ-e teilweiſe zu 111101110th1 nnd übernehnen und zu verwalten. Der Vorſtand Vorſiand der GeſeUſ<aft Geſellſchaft beſteht aus zwei oder 111161 Perſonen, mehr Perſonen. Die Beſtellnng [1110311119011- Beſtellung ſtellvertreten- der Vorſtandsmitgliedcr Vorſtandsmitglieder iſt znlaſſtg. zuläſſig. Aus den R-Lihen Reihen der Vorſtandsmitglie- der iſt ein Mitglikd Mitglied zum VorſiHLr Vorſißer des Vorſtandes Vom AuffickUZrat zn vom Aufſichtsrat zu er- neUuan. Tie G2]el[ſ<aſt nennen. Die Geſellſchaft wird geſeßlich durch durh zwei (ordentliche odLr ſtelldertre- kendo) oder ſtellvertre- tende) Vorſtandsmitglieder oder durch ein (OkdeflichLs (ordentliches oder [telldertretendeN BorſtondNuitglied ſtellvertretendes) Vorſtandsmitglied in Gemeinſchaft mit einem Prokuriſten Vertreten. vertreten. Als nicht cingctragcn eingetragen wird noch no<h bekanntgemacht, daß das Grundkapital aus 4000 Na- 1U21190ktik10zu mensafktien zu je 500 17./- bLſtLHÉ u1rd NA beſteht und daß die Bekanntmachungen der Geſell- ſchaft im Tc'utſthen Rei<8anzeiger nnd Preußiſchen StaatSanzeiger erfol-an. Deutſchen Reichsanzeiger und Preußiſhen Staatsanzeiger erfolgen. Auf 5811 Inhalt den Fnhalt der eiUgereichtkn eingereihten Ur- k1111d211 1111d kunden und Schriftſtücke wird verWieſcn. verwieſen. Die gleiche gleihe Eintragung wird erfolgen bei_d2n Amts, eri<tc11 bei den Amtsgerichten der Zwsignichr- [Q]]UUJLU Zweignieder- laſſungen in “ roppau Troppau und 291-211. Koioheuberg. Wien. Reichenberg. [46734] HandelSreg-iſter Amjsg-ericlzt Reichenlberg. 2161611111111 14. Handelsregiſter Amtsgericht Reichenberg. Abteilung A. Neueintragungen: 888 Reichenberg, 9. Februar 1942. Heinrick) Pixnzel Liebenan/Kreis Reichen-berg 1942, Heinrich Menzel Liebenau/Kreis Reicheitberg (Erzeugung von MEMU- 11111ren, Metall- waren, Spezialerzeugung [111 für die Kraft- fahrzcnginduſtwik). GoſchäftsiUhaber: fahrzeuginduſtrie). Geſchäftsinhaber: Heinrich Menzel, Métallnmrenerchgyr Metallwarenerzeuger in Lißbenau. Liebenau. Die Firma War war bis zu ihrer Silzderlegnnq Sitverlegung von Gablonz 11. N. 1111Jir111011rcgiſter 111 a. V. im Firmenregiſter für den Amtsgerichts- bezirk (3111110113 11. Gablonz a. N. Unter RegiſtormUU- 11181: .I.-91.4 unter Regiſternum- mer H.-R. A 453 ſeit 16. Tezomber Dezember 1939 eiUgetragLn, eingetragen. 128 Tannkvald, Tannwald, 18. Februar 1942. Spulem, Sch*nſtkartén: Spulen-, Schaftkarten- und Holz: Warcnfabrikon Holz- warenfabriken vorm. Anton Pohl, Zineigniedcrlaſſun-g Zweigniederlaſſung der Firma C. C. Bang, J'aſxfatbrik, Paſſcck Faßfabrik, Paſſeck a. Iſer, Zjvoigni11'dsrlaſſ1mg dor 111 Jſer, Zweigniederlaſſung derx in Friedrichs- hütte-Iaasplx bkſtehenden HaUthiodcr- laſſnng. Kom111a11,d1tg€[ellſ<c1ft, hütte-Laasphe beſtehenden Hauptnieder- laſſung. Kommanditgeſellſchaft, ſie hat am 23. Noyember November 1935 begonnen. Dr. Theodor Bang in 2111131962 Laasphe und T1. Dr. Rudolf Wegge, Kanfm-ann Kaufmann in Bonn, ſind perſönlich haftLUde haftende Geſellſchafter. Drei Kdnmmnditiſten Kommanditiſten ſind beteiligt. Die 111111111111nditgeſellſchaft Kommanditgeſellſhaft haftet nicht fÜr“ für die im Betriebe des Geſchäfts der Firma C. C. Bang, Faßfabrik, G. m. b. H. 111 Friedrickxshütte' in Friedrichshutte begründeten Verbind- lichkéitcn, [lihkeiten, die in dom Betrikbc 66911111- dem Betriebe begrün- deten Fordcrnngsn Forderungen ſind ebßnfalls 111091 anf ebenfalls nicht auf die neue Kd1111110nditg€ſcllſ<aft Übergcgangen, Kommanditgeſellſchaft übergegangen. Löſchungen: 453 (5511111011 (Néiſſe), Gablonz (Neiſſe), 9. Februar 1942. Heinrich “ Jewzel, Heinri<h Menzel, Gablonz a. N. Die Firma hat ihrsn Silz ihren Siß nach Liebenau, Kreis R8i<cnbcrg, Verlegt Reichenberg, verlegt und iſt 1115- des- halb erloſchen. erloſhen. Die Firma 1VU1de wurde gleich- zéitig geändsrt. Tor Geſck1äftsi11hab€r 1111117111 111111111661 zeitig geändert. Der Geſchäftsinhaber wohnt nunmehr in Liebenau. Die Firma iſt Unter unter dem geänderten Firmamort- [11111 „Heinrich Firmawort- laut „„Heinrih Menzel Liebenau/ Kreis Reichenberg“ Weiterhin Neichenberg““ weiterhin im Firmenregiſter für den A111tsgcri<ts- Amtsgerichts- bezirk Reichenberg unter Regi[terzei<en: H-R. 11 Regiſterzeichen: H.-R. A 888 eingetragen: „ . - : 116 Tannjvakd, Tannwald, 18. Februar 1942. Spulynz Sckmſtkarten- Spulen-, Schaftkarten- und Holz- wareu:“F-a1briken, Ko-m-mandätgefell: waren-Fabriken, Kommanditgeſell- ſchaft vorm. Anton Pohl, Paffekk Paſſeck a. d. Iſer. Tie Geſeklſchmft Jſer. Die Geſellſchaft iſt a-ufge- 1511, aufge- ſôſt, Das Unternehmen Wurde wurde mit dem Rechte der Fir11tenfdrtführung cm d1e Firm-a Firmenfortführung an die Firma C. C. Bang, Faßfabrik in “Fried- ri<shütte-Laaspl)e, Fried- rihshütte-Laasphe, übertragen und Mrd Von wird von dieſer a[s ZWLigniederlaſſung als Zweigniederlaſſung fort- geführt. Vgl. die Neueintragung nnter Reg.:Zeichen: .J.-„R 14 Netteintragung unter Reg.-Zeichen: H.-R. A 128 Tannrmxld. U0n15<118111-l„011nep. Tannwald. Remscheid-Lennep-. [46737] Amtsgericht Ren1ſ<1eisd=Lennep. _ HandelZregifter=Eintrwg1ungem " Neüeintragungen: 14 Remſcheid-Lennep. _Handelsregiſter-Eintragungen. Neueintragungen: A 1234 Robert Siegfried Siegſried Halbach, Mittelgarſcbagen Mittelgarſchagen bei Remſcheid- Lüttringh-auſen (Vértrieb Lüttringhauſen (Vertrieb von Seiden- band, Herſtellung von Kranzbändern und Schleifen für Blumenbindercien, Mittelgarſcha en Blumenbindereien, Mittelgarſhagen 5), am 28. 1. 1942: Inhaber: « tto JFnhaber: Otto Caſpary, Kaufmann, Remſcheid-Lennep, Remſcheid - Lennep, Schillerſtr. 16. Er hat das unter der nichteingctragenen €?*3-1111111 nichteingetragenen Lng Robert Siegfried Hal-b-wch Halbach be- lebende Handelsgsſchäft erWorben tehende Handelsgeſhäft erworben und führt das Geſchäft un'ter unveräyderter Yrma unter unveränderter Tue fort. Der Uebergang der 111 in dem ». [<äft Heſchäft begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten iſt ei bei dem ErWerb Erwerb des Geſchäfts ausgeſchloſſen. 14 A 1235 A*brabam Sturs-berg Abraham Stursberg Sohn, Leyermüble Leyermühle bei Remſcheid-Lüttr-ing: Remſcheid-Lüttring- hauſen (Betriéb (Betrieb einer Werkeugcxabrik Werk oi zur Herſtellung von Gewindeſ nei : Gewindeſchneid- und Hartm-etall-Werkzeugen), Hartmetall-Werkzeugen), am 12.2. 18. 2. 1942: Inhaber: Jnhaber: Fabrikant Walter Skuxs- Sturs- berg, Leyermühle - bei RW[<e1'd- Remſcheid- Lüttringhauſen. * \ Veränderungen: 11 A 1039 Guſtav Guftav Henſel, Rwdevovm- lval'd, Radevorm- wald, am 4. 2. 1942: x “R. 4 “h, d Max Henſel, Radcdormjvald, Radevormwald, iſt Einzel- prdkuriſt. 14 profkuriſt. A 1027 Biſterfcld & Stolting, Radev-ornm-al'd am- Viſterfeld «& Sltolting, Radevormwald, am 13. 2. 1942: Dr, KULT Dr. Kurt Tſcherning, Chemiker, Heinersdorf a. T., iſt Einzelprokuriſt. Johannes Mükler, Dirsktor, Müller, Direktor, Leipzig, und, 2811601111 und - Wilhelm Herbſt, Oderingeuieur, Oberingenieur, Leipzig, [ind jeßt ſind jeyt Einzelprokuriſten. lkiesa. * Riesa. . [46738] Handelsregiſter Amtsgericht Rteſa. Rieſa. Veränderung: 16. Jobrnar Februar 1942: H.:.R 13 H.-R. B 15 Firma Mitteldeutſche Statherke Aktien: Stahlwerke Aktien- geſellſchaft in Rioja. Dze Rieſa. Die Prokura dcs“ ObevinqcnieUrs, Yegwrun 96011- 111961218 4. T, des Obevingenieurs, Regierungsbaus- meiſters @, D. Rudolf He11e Heiſe in „auch- [)0'111U1Lk Lauch- hammer iſt erloſchen. lkotouburx, 151111111. Bckauntma<nng. Rotenuburg, Hann, Bekanntmachung. [46888] 2191811111111 .4 Nr. Abteilung A Nv. 298 iſt 681 dEr F1rma bei der Firma Heinrich Pecſcl, Peeſel, Uhren und Piuſik- Muſik- werke, Viſſelhövede, folgendes ein- getragen: Die Die- Firma iſt 2110161611. 9101811611111, Hann., 3, Februar erloſchen. Rotenburg, Hann, 3. Februarx 1942. Das Amtsgericht. 51141 1'b1'1'jc-1j (*11 . [46889] Saarbrücken, (46889] Handelsregiſter Amtsgericht Saarbrücken. Saarbrücken, Saarbrüen, den 27, 27. Dezember 1941. Veränderung: 13 B 1623 Central=Garage Central-Garage Geſell- ſchaft mit beſchränkter Haftung in Saarbrücken: Turck)“ Dur<h Beſchluß der Gcſcllſ<11fſ€1Vcrſan1ml1mg Geſellſchafterverſammlung vom 27.Te- 591111101: 27. De- zember 1941 iſt das Stammkapitak Stammkapital um 50000,_ 11.71 (fünfzigtauſsnd Reixhs- mmrk) 50 000,— A (fünfzigtauſend Reichs- mark) erhöht Worden. § worden. $ 5 dLs G21c[[_- [chaſtHVertrach (Stammkapit-ÜO 111 entſprechsnd geändert. des Geſell- ſhaftsvertrages (Stammkapital) iſt entſprechend geändert, . 801111161111, '1'111'11'. Schmölln, Thür. [46890] Handelsregiſter 1 Amtsgericht Schmölln, Thür., NN den 21. Februar 1942, Neneintragung: 14 Neueintragung: A 562 Paul Thomas Fabrik für Elcktrobohcizung & Elektrobeheizung « Apparatebau, Großſtöbniiz, Grofßftöbnit, Thür. Jnhabor JFnhaber iſt dEr dex Elektromeiſter Paul Thomas' 111 Großſtöbniß. 561111112, 811111115911. [46891] Thomas in Großſtöbnit. Sebnitz, Sachsen, {46891] Handelsregiſter Amtsgericht Sebnitz (Sachſ.). Sebnitz, Sebniß (Sachſ). Sebniy, den 18. Februar 1942. Veränderung: 11 A 71 Richard Schneider jr. Ein- kaufshaus Scbnilx, faufs8haus Sebnitz, vormals Gc- Ge- brüder Schneider, Sebnitz (Kirch- ſtraße 3, Großhandel mit künſtli, en 'Bkuvten 1111-11 künſtlichen “Bkumen «nd Federn). Der W[chä xs- i11l)aber Geſchäfts- inhaber Wilhelm Richard S<ne1der 1ſt Schneider iſt am 6. 9101391111111- November 1939 Verſtorben. verſtorben. Das Ha11dcl$gaſ<äſt 1180| Handelsgeſchäft nebſt Firma iſt duxck) iſ durch Erbgang 1111] auf die Witwe Chr1ſt111e 'Amalie Chriſtine *Amalie Klara Martha (99111111: Schu» Gertrud Schnei- der 996. geb. Funke 111 Sebmß 1111219891711- gon. Dic in Sebnitz Ubergegan- gen. Die Einzelprokura der Chr1ſtt1xe Chriſtine Amalie Clara 9111111611 Martha Gertrud Schnei- der geb. Funke iſt erloſchen. 8911111t2. 8110115811. erloſchen, Sebnitz, Sachsen. [46739] HandclSregiſter Handelsregiſter Amtsgericht Sebnitz (Sachſ.). SLÖLÜH, Sebniß (Sachſ). Sebniß, den 18. Februar 1942. Erloſchrn: „4 Erloſchen: A 141 Liebſch Liebſ<h & Münch, Scbnitx. Sebnitz. Die Firma -1ſt erloſchen, 811811911. _ iſt erloſchen. Siegen, : [46740] Handeléireg1ſter Handelsregiſter Amtsgericht Siegen. Veränderungen: H-R. 11 H.-R. A Nr. 1566 11111 2823111111111: am 28, Januar 1942 Färma Firma Vogel & «& Co., Komman- ditgeſéllſchaſt ditgeſellſchaft in Siegen: An Stelle di."? Verſtorbénxn Abwicklers Buchkr- rcvi-[or de verſtorbenen Abwi>klers Bücher- reviſor C. Schlciſt'nbMUn] inWLvdsnau 111 Schleifenbaum 1 in Weidenau in Siegen [Wftéllk Wovden, .J.-R. 13 beſtellt worden. H.-R. B Nr, 1236 am 18. Februar 1942 Firma Frau Fini eraatmqn, Straatman, Siegen. Die Firma iſt 1161111th 111: iſ geändert in: „Gerard Straatman, Mjederfa'brrx, Miederfabrik, Inhaber: Frau Fink Straatmau m Fini Straatman in Siegen. _ «HR. 8 i H.-R. B Nr. 576 am 14, Februar 1942 Firma S<-aüex_21pparateba1x, Geſellſchaft Schallex Apparatebau, Geſellſchaſt mit beſchrzmkter beſchränkter Haf- tung in Siegen: Der SY Siy der (815161- ſ<11ft “;]1 13011 Geſell- ſchaft iſt von Siegen nach na<h Eiſerfeld, Kr. Siegen, verlegt jvor-dcn, Erloſthen: «(;).-„R 11 Nr. worden, Erloſchen: H.-R. A Nx. 1469 (1111 am 14, FWRUQY 1912 Februar 1942 Firma Schleifenbaum u. Comp., offene Handchgcſcllſ-baft m Wej- donau: Handelsgeſellſchaft in Wei- denau: Die Liquidation» Liquidation iſt andLT. DLL beendet. Die Firma iſt erloſchcn. H.:R. 41Nr. 1416 erloſchen. H.-R. A -Nr. 1416. am 22. Ianu-a'c 1942 282, Fanuar 19429 Firma Gerard Straatman, Großfnbrikation von Grof;fabrikation vont Korſetts, Großiſt iu ſän11li<en_Korfe_1t=F._our- in ſämtlichen Korſett-Fours nituren -in in Siegen 1. i. W.: Dre Ftrma l'ſt Die Firma iſt erloſchen. . ; Als nicbt einqctraqen wtvd nock) vez:- öffentlicht: nit eingetragen wird no< ver- öffentliht: Obige Firma iſt in d1e die Firma Gerard Straatman, Mieder- fabrik, Inhaber Juhaber Frau Fini Sixaat- Straat- man in Siegen, H.-R. 4 A 1236, uber- übtr- gegangen. -“ Verantwortlich Verantwortlih für den Amtlichen uyd Nichtamt- li<en Amtlihen und Nichtamts- lihen Teil, den redaktioncnon Tejl, redaktionellen Teil, den An- zetgentcil zeigenteil und fü1 den für dey Verlag: i V.R1*dolſLanßſ< V. Rvydolf Lanvy\ch in Bcrlin-Cbarlo'tenburg. Druck Berlin-Charlottenburg. Dru>k der Preußiſchen Verlaas- Verlags- und Druckerei Dru>erek Gm B-1lin. hierzu Berlin. Sierzu eine Beilage. ': ;; 1)... . H-R 11 Beilags, d ai tit idi b H.-R. A 298 In Jn das Handelsregiſter iſt der 01?]ck)é1ftsf1'xk)rer Heinrich Wickel- ., -4-* ' ., _ Geſchäftsführer Heinrih Wiel, .- 22S «Q ms m . ' ". S A Lir Did hi É 2 L 7 E S I VG ad 4 .] / . „ -- * * - :..-“qx »;41“.;Öy ;., -. , . . * Reichs: mtb Ü Neich8- nud Staatsanzeiger Nr. 49 vom vvm 27. Februar 1942. O. 8 &. 3 Elbogen, geb. am 12. 6. 1882 in Ta1heim, Talheim, Marianne Harſtein, geb. Welleminſky, geb. geb, am 3. 10. 10, 1906 in Prag, Anton Welleminſky, geb. am 6.11. 6. 11. 1908 in Prag, Eliſabeth Welleminſk'y, Welleminſky, geb. am 6. 12. 1909 in Prag, Dorothea W elle m 1 n ſ k y_, ge'b. elleminſky, geb. am 4. 5. 1912 in Talheim, zuleßt Wohnhaft geWe1en m zulegt wohnhaft geweſen in Prag ], I, Jeruſalemſka 17. . Texta-A.G., Prag 11, Stefansgaffe Il, Stefansgaſſe 32, Alfred Glaſ er, Glaſer, geb. am 30. 12. 1888 in Lenſchiß, zuleßt Wohnhaft gejveſen wohnhaft geweſen in Prag 11, Stefansgaffe Stefansgaſſe 32. _ : . Leo Löwidt, geb, geb. am 22. 4. 1881 in Skorſthüx, Skorſchit, Margit Löwidt, geb. Weiner, geb. am 3. 83. 10. 1888 in Pilſen, Otto Lö widt, Löwidt, geb. am 30. 10. 1883 m in Skorſchiß, Roſa Löwid-t, Löwidt, geb. Sch'cyer, Scheuer, geb. am 9. 5. 1899 in Kuttenplan, Hans LHW1dt, geb. Löwidt, geb, am 6. 11. 1913 in Pilſen, Franz Löwidt, geb. am 31. 8. 1923 in Pilſen, Hanna Löwidt, geb. 11111 geb, am 14. 4. 1929 in Pilſen, zuleßt Wohnhaft geWeſen m wohnhaft geweſen in Pilſen, Riegergaſſe 18. Hilde Blann, geb. am 8. 8, 11. 1913 in Sobeslav, zuleYk e wohnhaft geWeſen geweſen in Prag 11, Am Gemeinde- 0 r. of Nr. 6. . 8411161: Sa nda, i Emilian Sanda, geb. am 27. 9. 1889 in Tabor, zu- HTW Wohnhaft geWeſen E wohnhaft geweſen in Tabor, Beneſchauer Str. 17. 1 L L . Friedrich K o n ir [ ch, Friedrih Konir ſ <, geb. am 31. 31, 8. 1884 in Komo- tau, Margarete Ko nt-rſck), Kon trſ\ <, geb. Felzmann, geb. am 7. Z. 3, 1895 in Komotau, Grete Konirſ ck), Konir\<, geb. am 2. 9. 6. 1921 in Komotau, zuletzt Wohnhaft geWeſen in Frag )(11, BZZMarckſtr. zuleßt wohnhaft geweſen in Bun XII, Bismarkſtr. 6. . eorg Georg Weiß, geb. am 20. 3. 1913 in Prag, zuketzt Wohnhaft gejveſcn zuleßt wohnhaft geweſen in Prag 11, HeuWaagsplaß Nr. 9. Il, Heuwaagsplay Nv. 9, . Rudolf L an g e n , Langen, geb. am 25. 25, 6. 1883 in Prag, Ing. Friedrich Jng. E Langen, geb. am 13. 6. 1880 in Prag, uſtav Langen, geb. am 18. 4. 4, 1887 in Prag, Paula G r ü n w a l d , Grünwald, geb. Langen Langen, geb. am 4. 5. 1893 in Prag, Paul K o l l i n , Koll in, geb. am 28. 98. 6. 1890 in Prag, Karoline Ko [lin Kollin , geb. am 4. 5. 1893 in Prag, zu- leßt Wohnhaft gejveſen wohnhaft geweſen in Prag )(!)T, XTIX, U Smal- tovny 1218 b. . Dr. Karl Kö nig, Kaxl König, geb. am 1. 2. 1898 in Braunau, 8in König Lilly König, geb. Woli >, Woliſch, Hans König, geb. am 20.3.1933 111 arlsbald, “aul K ö nig , 20. 83. 1933 in Karl8bald, Paul König, geb. am 14. 4. 1936 in Karlsbad, zuleßt wohnhaft geWeſen geweſen in Prag 11 Karlsplatz T1 Karksplag Nr. 15, 15. . Viktor (Hr af, Gra f, geb. am 27. 3. 3, 1885 in Neu-Skraſchiß, Neu-Straſchit, Vallerie Graf Gra f, verw. Kohn, Fb. 4 Melnik, geb. am 8.7.1880 8. 7.1880 in Ei[enbrod, Eiſenbrod, Georg raf, Graf, geb. am 2.3. 1919 in Prag, zuleßt Wohnhaft geWeſen wohnhaft geweſen in Prag )(71, Wenzelslwß Nr. XVIT, E Nv. 16. . Lug. Pau : Ang. Paul Hahn, eb. geb. am 29. 6. 6, 1894 in Prag, atharina H ahn , ge . Hahn, geb. am 15. 9. 1897 in Prag, zu- leYt Wohnhaft geWeſen legt wohnhaft geweſen in Prag 11, T1, Wenzelsgaſſe 18. . Sregfried Au fri cl) tige eb. Siegfried Aufrichtig, geb. am 26. 4. 1872 in Rot- Koſtelec, Pauline A u fr: tig , frichtig, geb. Bondy, geb. am 18. 18, 1. 1869 in Brandeis, zuletzt Wohnhaft geWeſen zuleßt wohnhaft geweſen in Prag [, 1, Rybna 17. . Dr. Felix R e ſ e k , Re ſek, geb. am 3. 11. 1893 in Frag, prag, Sofie R eſek, Reſek, geb. OakobowiF, atobowis, geb. Ham“ 1. . 1895 111 , geb.“ am 29. 1. 2. 1895 tn geb. ‘am 89. 9. 1929 in Vratoslava, Kar Reſe geWeſen Karl R e ſe geweſen in Prag ZU, XII, Prag, zuletzt zuleßt wohnhaft Yochſtr. 36. r.Jo]efS<le[1n er, Or 36, r. Joſef Schleſinger, geb. am 15.1.19061n Voskowiß, 15. 1. 1906 in Boskowiß, Johann S (“17 l e ſ i n g e 12, Ÿ leſinger, geb. am 11. 8. 11.8. 1900 in Boskowiß, zuleßt Wohnhaft geWeſen wohnhaft geweſen in Prag 11, Flößnergaſſe I, Ae 16. . Dr. Friß la ub e r , Kl aube x, geb. am 13. 4. 1900 in Neuem, k?Whannct Kkauber, Neuern, E Klauber, geb. Scheiter, geb. am 21. 2. 920 in Koſtonblatt bet Koſtenblatt bei Bilin, Geor K l a u b e r , cb. Georg Klauber, eb. am 5. 3. 1932 in Sanz, Saaz, zuleßt wd nhaft geWcſen 1n wohnhaft geweſen in Saaz, Holetißcc Holetizexr Str. 837. . Verein t]che<iſche Sokol-Gcmeinde tſchechiſche Sokol-Gemeinde in Praq Prag mit ſeinen Mitglichr-Véremen, Zwkigvereinen Mitglicder-Vereinen, Zweigvereinen und angeglie- dextcn derten Organiſationen. . FMF : Grie Joſef Colloredo-Mannsfeld, C olloredo-Mannsfeld, geb. am 17. " . 17, 2. 1866 in Prag, Graf Hieronymus C o_[ [ o r e d o - M a n 11 s f e l d, olloredos- Mannsfeld, geb. am 3. 11.1870 am3. 11, 1870 in Dobſchiſck), Dobſchiſh, Graf Dr.JoſefColloredo-Mannsfeld, geb.am4.6. Dr. JoſefColloredo-Manns8feld, geb. am 4.6. 1910, Anna Marie Colloredo-Mannsfeld, eb. am 11. 6- 11, 6. 1908 in Innsbruck, Fnnsbru>, Graf Hieronymus etl). eth. Colloredo-Mannsfeld, eb. geb. am 9. 6. 1912 in Berlin, Graf Weikard Karl ollo r ed 1) - M a n 11 s e l d, Colloredo- Mannsfeld, geb- am 29. 7. 7, 1914 in Berlin, Graf Friedrich ieronymns Hieronymus Colloredo-Mannsfeld, geb. am 3. 4._]917 8. 4. 1917 in Berlin, Wohnhaft wohnhaft in Zbirow und Gut Dobſchiſch hierdurch zugunſten des Rei<es _ Reiches — vertreten durch dur< den Reichs- rotekwr 1n"Böl)men rotektor in Böhmen und Mähren _ eingezogen. eſt 2- 121112 VermogenZWerte eſtge- tellte Vermögenswerte ſind dem Vermögensamt beim ei 8- froxektor Vermögens8amt beirn Reih3- R Prag 1 _ Emaus-Kloxter, — Siri Dio u melden. Eine Ab- <r1ft <rift bzw. e11'1e Durchſclérift die er nzeige éine a dieſer Anzeige iſt der Staats- poltzeileuſtekle Staats3- polizeileitſtelle Prag zuzu eiten- " zuzuleiten. ; Prag, den 25. Februar 1942. " ° Geheime Staatspolizei. Staatspolizeileitſteüe Staatspolizeileitſtelle Prag. Bekanntmachung Auf Grund der §§ 88 1, 3 und 4_der 4 der VO. über die Eiwzie ng volks- und ſtaatsfeindliclxen Verm ens in den, udetendeut chen GebieteU Einziehung volk's- und ſtaatsfeindlichen Vermögens in den ſudetendeutſchen Gebieten vom 12. Mai 1939 (Reil-YSJe'ſeHbl. [ . Veihsgeſegbl, I S. 911) in er- Ver- bindung mit den Erlaſſtn Erlaſſen des Rei Sminiſt-ers Reichsminiſters des Innern Jnnern vom 12. Juli 1939 -_ 181 1594/39/3810 _ — I a 1594/39/38810 — und des Reichsſtatt- halters im Sudeteng-au Sudetengau vom 29. Auguſt 1939 _ 111 1171/36. — I1I Wi/Jd. 7126/39 _ wrrd — wird das geſamte beweglrch-e bewegliche und unbewegliche Vermögen 1. der Witwe oſeßne Weinman 11, o: Weinmann, geb. Tauſſig, geb. am 16. 3. 1 5 n 1885 in Revnice, . des Hans Yurich W einm ann , L Weinmann, geb. am 23. 7,1909 111 Tepltß- önau ' 7. 1909 in Tepliß-Schönau . des Paql erbert M ein 111 a n n , Paul Herbert Weinmann, geb. am 10. 12. 1910 in Tepltß- <önau ' Tepliß-Schönau i . des Erick) Erich Walter W e inmann, Weinmann, geb. am 29. 7. 1913 in Tepliß- önau, Tepliß-Schönau, . der Käth-e Eli abeth W ein 111 a n n , Käthe Eliſabeth Weinmann, geb. wm am 10. 9. 1918 Y<§Yepl< L önau, zuleßt wohnhaft geweſen in Tepliß- onau, Teplißt- önau, hiermit zugunſten des Deutſchen Reiches eingezogen. Reichenberg, den 24. Februar 1942. Geheime StaatSpolizei. Staatöpolizeileitſtelle Staatspolizei. Staatspolizeileitſtelle Reichenberg. I. J. V.: Möller. [Zeig Mö ller. Firn Zinſen und Abſchretbung-en eéngcrechn-et' Abſchretbungen eingerechnet" ſind. Bekanntmachung Auf Grund von Entſcheidungen des Reichskommiſſars für die Preisbildung Werden werden für den Bereich des Rheiniſch-Weſtfäliſchen Rheiniſ<-Weſtfäliſhen Kohlen-Syndikates folgende Preiſe für S<Welkoks Schwelkoks aus der Produktion 8 a) der Krupp Treibſtoffjverke Treibſtoffwerke GmbH., Wanne-Eickel, b Wanne-Ei>el, b) der Schroelanlage Schwelanlage von Velſen der Swargruben Saargruben A.-G. _ für leßtere unter Aenderung unſerer Bekanntxnachung-im Bekanntmachung im Deutſchen Rei<sanzeiger Reihsanzeiger und Preußi-ſchen Staatßanzcnger Preußiſhen Staatsanzeiger Nr. 253 Vom vom 29. Oktober 1941 _ bekanntgegeben, die mit Wirkung vom 1. Apri1 April 1942 gelten: Preiſe in 12./4/11 NA/t frei Waggon ab Werk Krupp Saar 24,50 27,_ 27,— 24,50 27,- 21, 24,50 27,- 18,- 20,_ KYmung 1/111111 Sorte: S Welkoks 1 S Welkoks 11 ..... S<Welkoks 111 . . . . Schroelkoks 117 . . . . 10_18 27 : 18,— 20,— Schwelkoks 17 . . V . . . 6-10 17,_ _,_ Schroelgrus ...... 0_6 12,60 , 17,— — e Schwelgrus 12,50 y Bei Lieferungen im Landabſaß Landabſay bleibt es bei den bisher erhobenen Zuſchlägon. Zuſchlägen. Berlin, den 26. 2s. Februar 1942. Aktiengeſellſchaſt Aktiengeſellſchaft Reichskohlenverband. Dr.. Lintl. Nichtamtliches Dr. Lint[l. Iichtamtliches Deutſches Reich Nummer 6 des Reichs-Arbeétsblatts Reich3-Arbeitsblatts vom 25. Februar 1942 at f01genden Inhalt: folgenden Fnhalt: Teil 1. 1. AÜgemeines I. I. Allgemeines und (82111in- Gemein- ames. Geſeße, Geſetze, Verordnungen, Erlaſſe: kaanntmachung uber Bekanntmachung über die Ernennung des Generalbauinſpektors fur für die Reichßhaupt- 30-50 18_-30 Habt, Dipl.-Jng. Reichshaupt- í Körnung Sorte: i/mm Schwelkoks I Schwelkoks3 II Schwelkoks IIT Schwelkoks IV Los, Dipl.-Fng. Prof. ?(!bert Sycc'c, Albert Speer, zum chchchiniſter fur Reichsminiſter für ewaffnung und Munijion, Generalinſpckxmr__fur Munition, Generalinſpektor für das deutſche StraßenWeſen Straßenweſen und Gcner-.11'111]p-:ktor fiir 119111111 Generalinſpektor für Waſſer und Enexgw. Energie. Vom 15. Februar1942. _ E1111crb Februar 1942, — Erwerb der 1191115111811Staatsangshoxtg- deutſchen Staatsangehörig- keit durch deutſche V0112511q<örigs dur<h deutſhe Volkszugehörige aus Litauen. _ 11. 211621er- einſaß Arbeits- einſay und Arbcitsloſenßilfc. ('*')cſcjze, Verordn1111gcn, Erlqne: Arbeitsloſenhilfe. Geſeße, Verordnungen, Erlaſſe: Arbeitsbuh; hier: EStrafvorſchriften. — Arbeitsbuch; "hier: Strafvorſchriftcn. _ Arhetksbuch; htex: hier: 1. Fortjall Fortfall der Fahrtenbückxr Fahrtenbücher auf der E(be, Elbe, 2. Emtragungen fur Binncmchiffer. _ Eintragungen für Binnenſchiffer. — 111. Sozialvsrfaſſung, 2115911611161, Sozialverſaſſung, Arbeitsre<t, Lohn- und Wirtſchaftspolitik. Geſeßc, Verordnung-xn, „ErlaUeZ. Geſeye, Verordnungen, Erlaſſe: Anordnung über die arbeitsrechtliche Bchandlung dcr 2.1111eitsk1afte.au§ arbeitsre<tlihe Behandlung der Arbeitskräfte. aus den neu beſeßten Oſtgebieten. Vom 9. Fcbruar__19_42. _ Andrdnung Februar 1942. — Anordnung über den Verfakl Verfall von Urlaubsmarkkn bci j11d11ck)en _Ve]<afttgten. Urlaubsmarken bei jüdiſchen Beſchäftigten. Vom 13. 183. Februar 1942. _ Anordnung Über die' Emſendxmg über die Einſendung der Liſten der in Heimarbeit Bcſthäſtigtsn Beſchäftigten im WikaaftÖJbet Wirtſchaftsgebiet Su- detenland. _ U.Sicdlungsweſen, Wdl)n1mg§w1*]e1_1 — V. Siedlungsweſen, Wohnungsweſen und Stadtebau. Geſeße, Verordnun en, Städtebau. Geſeye, Verordnungen, Erlaſſe: Verordnung uber Stxuerver- günſttgungen über Steuerver- günſtigungen zur ördernng Förderung des Baus Von Landqrbe1terwdh- von Landarbeiterwoh- nungen. Vom 6. Februar 1942. _ Betr.: F1nanzterungsh1lfe Finanzierungshilfe des Reich?- Reichs zu den Auffchlicßungsarbeiten Aufſchließungsarbeiten und Gemeinſchaftsem- richtungen Gemeinſchaftsein- rihtungen in GemeinſchaftIſicd11111q€n; Gemeinſchaftsſiedlungen; hier: Strovarſorgungs- anlagexn. _ Stromverſorgungs- anlagen. — Betr.: Vorſchriften fÜr dén 231111 pon Starkſtme- für den Bau von Starkſtrom- Freileitungen. _ Betr.: 2161391111111] yon gemmydlwhen _Vorgrxxſen Abde>unç von gemeindlihen Vorgriffen aus den Rückflüſſen Rü>flüſſen der gemeindlichen Hauszmsſtenerhypothex'en. _ HauszinsſteuerhypotheÏïen. Betr.: Rei<szuſ<üſſe far Reichszuſhüſſe für Teilung, Umbmt Umbau und IT?]XUUNFUUJ V ind von Wohnungen; c*e'ctigſtcllungsfxiſt. _ BENQ Vkrofxenxh 11119] Fertigſtellungsfriſt. — Betr.: Veröffentlihung des Deutſchen Aus chuſſos Ausſchuſſes für Stahlbeton. _ VW.: Ruckflgſw — Betr.: Rückflüſſe aus den gemeindlichen Hauszinsſlcuerbypothefen; hrer: Verem- ſuchung der VerWaltnng. _ VL;B.T gemeindlihen Hauszinsſteuerhypotheken; hier: Verein- fahung der Verwaltung. — Betr.: Erteilung don AuZnahme- von Ausnahme- genehmigungen vom Neubauvexboc; Erricbtnng Von gexverblnhßn Neubauverbot; Errichtung von gewerblichen Betrieben ur zur Verſorgung der BL))ölkerung Bevölkerung in neuen Siedlungen. _ Betr.: ; ördean Fördecung des Landarb:iterrvdhnungsbaues 1mVah111en Landarbziterwohnungsbaues im Rahmen des Vierja resplanes. _ Vierjahresplanes. — Betr.: WZLdervérMndung _der Ruckfkyſß Wiederverwendung der Rü>flüſſe aus den Hauszinsſtenerhypotbckczn. _ Hauszinsſteuerhypotheken. — Betr.: Grm1dſteuerbc1h111e Grundſteuerbethilfe für Arbeiterohnſtätten. _ Arbeitecwohnſtätten. — Betr.: Sawmkung Sammlung und AuZWertung Auswertung der Landſchaftsbandrmen Landſchaftsbauformen für den [1151-31-11 thnungsbau. _ ſozialen Wohnungsbau. — Betr.: FeſtFetzung Feſtjeßung von Réckſprxißr' fÜr VQulaUd (Erfcxhrungs- berichte). _ P2110nalna<ri<tew Wirtſchaften“! Richtpreiſer: für Bauland (Erfahrungs- berihte). — Perjonalnachrichten. Wiürtſchaftstcilk Die Feſtſetzung Feſtſeßung von Einheitk- und Einheit8- unnd Gruppenpreiſen für Rüſtungsbedar] Rüſtungsbedarf Der Reichskommiſſar Reihskommiſſar für dée Pkcisbildung die Preisbildung hat bek-annxlichjdie all emeinen bekanntlich die allgemeinen Bedingungen, die bei der Feſtſcßung pon_E1nherts- unJ Gruppenpreüen für R11ſtungsbedarf geljen, 2111116101 [et- Feſtſeßung von Einheits- uns Gruppenpreiſen für Rüſtungsbedarf gelten, einheitlich feſt- geſeßt, ſo daß es einer beſonderen "eſtſeß-ung bm Emzelfa 111 1 Feſtſeßung im Einzelfall nicht mehr bedarf. Die Lieferfirmen er alten Lieferſirmen exhalten von den Beſ'cbafjungs- Beſchaffungs- ſtellen m'it mit der Mitteilung Über über den feſtgeſeßten PMS ]LWLlls Preis jeweils einen Abdruck Abdru> der allgemeinen BedrngUngen. ' Bedingungen. | Wie OberregicrungSrat Oberregierungsrat Dr. H. Diéygans, Refexent be1m Diczgans, Referent beim Reichskommiſſar für die Preisbildung Preisbildung, im Mitteckungsblgtt Mitteilungsblatt Nr. 8 vom 23, Fcbruar 23. Februar dazu ausführt, it anzuſtrsxxen, iſt anzuſtreben, da mo?- li<ſt E lichſt bald für 2111911 möglichſt einen mögli<ſt großen Teil des Rujtnngs edar s Rüſtungsbedarſs Einheits- oder Gruppenpreiw nach Gruppenpreiſe nah den neuen Bedmgungen Bedingungen ge- bildet Werden. werden. Zu dieſem Zjvecke Zwe>e haben die beteiligten obexſten ReickZ'SVehörden cinen 211581160115 oberſten E einen Arbeits\ſtab gebildet, der vom Oberkom- mamo mando der Wehrmacht gcfühxt geführt wird, und in dem der Reichs- miniſter für Bewaffnung und Munition und der Preiskommiſyar Preiskommiſſar vertreten ſind. Alle neuen Einheit?» Einheits- und Gruppenpreiſe Werden werden von dieſem Arbeitsſtab feſtchſeßt. Arbeits\tab feſtgeſehl. Die notWend1gen notwendigen Vorarbeiten leiſten die Beſchaffungsſte en Beſchaffungsſtellen der eknzelnen einzelnen Wehrmachtsteile je1veils' in jeweils“ in' Zuſammenarbeit mit den zuſtändigen Stsllen zuſtärtdigen Stellen der Preisprüfung der Wehrmacht. In Jn die Vorbereitung ſind auch die Fachreferate rid s des Preiskommiſſars eingeſ<altet. eingeſchaltet. Der Arbeitéxtab ibres 5 at neben der Preisfeſtſeßung Preisfeſtſezung die Aufgabe, für eine raſche lb; wicklung Ab- wi>lung der geſamten Arbeiten zu n[;;-rgeU. Oer Die feſtge1<tcn Prei[e Werden feſtgeſezten D werden durch die Vejchaffungsſte en Beſchaffungsſtellen den LicferfirMLn Lieferfirmen mit- etei t, eteilt, und zuglsick) zugleih wird ]Lder jeder Lieferer unterrichtet, zu Welcher JZreis welcher Preis ruppe er gehört. Wenn er-Von er von der Bcſthaffun sſtskle 111 Beſchaffungsſtelle in eine Jöhcre Grupps bere Gruppe eingeteilt iſt iſt, kann er. lcichnool gleihwohl in die Gruppe [ I eintreten, um ſich dercn deren Vorteile zu [1chern. ſichern. Von dieſer Mögl1<keit Möglichkeit haben in dLU erledigtsn den erledigten Fällen bereits viele Firmen Gebrauch (1111111161. Gebrau<h gemacht. Durch ſtändige Fühlung der beteiligten Be- hörden iſt ick crgsſtellt, ſichergeſtellt, daß die Praisfeſtſeßungcn Preisfeſtſeßzungen mit den allge- meinen ÜÉUUHUWU 5111“ Nationaliſierung bihtuon zur Rationaliſierung der Erzen ung Erzeugung Hand in Hand gehen. Die Stellen, die über die Zußam- xnenfaſſung e menfaſſung der Erzeugung entſcheiden Werden entſcheiden, werden regelmäßig uber über die Preisfeſtſeßung Preisfeſtſepung und 11 er über die Emeihung d-_er Eineihung der Firmen in die Verſchiedenen verſchiedenen Preisgruppen unter- rtchtet richtet und Vchertcn verwerten dieſe Tatſachsn Tatſachhen bei ihrer Planung. Was die Fiwanzierungstndkang b1e'trifft, ert gg betrifft, ſo 9111!) bekm Ueb-Lr- gab beim Ueber- gang zum Syſtem dex Siwhe-its- der Einheits- und Gm1ppenpreiſ-e d-er Beſiß Gruppenpreiſe der Beſigz von Wi 691112111111 Einréchtungen, veichseigenen Einrichtungen, ſoweit dafür keiwe keine Zinſen uwd Abſchveb ungsſäße zn YOUR 111111111, und Abſchreibungsſäße zu ge waren, dem Li-slferer eiWM KOELN- vorfpmn'g C E einen a is vorfprung vor [einen ettb-cWerern. ſeinen Wettbewerbern. Das geich-e 911111 gleiche galt für 'c- l-shen uwd Re1<slwilzbljsr1 Dar- lehen und Reichsbeihilfen. Dieſer Vdr[pru11g Vorſprung mußte boi bei der vais-bildung berückſicktpgt Werden, Dor mene Preisbildung berü>ſichtigt werden. Der neue Erlaß knüpft zx:- nächſtUan dre in ML 911 Vkrträgen enbhaltsn-e Beſtimmun- zu- nächſt an die in vielen Verträgen enthaltene Beſtimmung an, da [ür reichSekgen-e Einrichkun en, daß für e e ene Einrichtungen, die uthgeltlich über aſien [i , ſowie, ür unworzinsli<e arlehen unentgeltli<h überlaſſen ſimd, ſowie für unverzinsliche Darlehen dann eiwe eine Vergütung Z' 311111811111, Wenn zu zahlen iſt, wenn ſie für Aufträge Dritter verWendet Werden. 1e fur dreéen verwendet werden. ie für E Fall vertragsmäßig vorgeſehene Zahlung iſt in ukuwft (1111 ukunft auh dann n zu leiſten, Wenn wenn Geräte mit Einhsits- Einheits- oder rnppenprßtſen ruppenpreiſen auf M E1nxi<b1m sn den Einrichtungen hergeſtellt Mvd-en. werden. Dieſe Forderung 1ſt d-esbalb bere<111gt, Wei iſt deshalb berechtigt, weil im Einhei-ts- Einheits- und GZrDuppcdtz- (: re 11111211. in dieſen_ FäÜen Weg-sn Sen: a- die irmen in dieſen Fällen wegen der Aufträge Drttber (mf Dritber auf ſolche bſchr-UbUn-gen e1n*gert<ret bſchreibungen eingerichtet ſind, entſtch1 entſteht keine tveſ-emtliche weſentlihe Mehr- bekaſtuw belaſtung. Fehlt es a_n eigner an einer devartigen vertrcoglich-en vertraglichen Beſtim- mun-g, xo [nud für rercHZ-e'tgewe Maſchiwen, Einricht'u-ngen und Awlagen verbxa11<sbédi11gbe Abſchrkibungen mung, jo ſind für reihs8eigene Maſchinen, Einrihtungen und Anlagen verbrauhsbedingte Abſchreibungen zu eranittclw ermitteln. Für Darlshen Darlehen und für 11811 Vermög-enIWert reächseigewe-r den Vermögenswert reich8eigener Maſchinen ind angemeſſene Ztnſcn Zinſen zu 8112 11111. erre<hnen. Die An-XMM, Anlagen, die aus ei'chsb'Ubilfe-n erſcxellt WOM. ſim, Werden dcj'b-e'i mur in'ſoweit beruckſichkigt, eihsbethilfen a worden ſind, werden dabei nur inſoweit berüdſihtigt, als araxus a-kriV1NÖ-are Werde vorhamden [jmd. daraus aktivierbare Werte vorhanden ſind. Der Preis des Hanptsrzkmgniffes Wird Haupterzeugniſſes wird häufig enHchdeend durch entſcheidend dur den Profs Von Zukiefyrthen 612111111031. Tkr H-agptlreferer [011112 gxundſätzlécl) 51111äck1-ſt 1911111 1111ter[icfercr em 51311128111181301 9111601611 Preis von Zulicferteilen beeinflußt. Der Hauptlieferer ſollte grundſäßlih zunächſt vom Unterlieferer ein Preisangebot einholen und erſt a11f dicſer G1'11ndlage' die 1111011112 PrxÉDerhand- [1111111 ]ÜHWU. Wc1111 1111111 1118511111111 91112 221111111116118198111119 auf dieſer Grundlage die weitere Preisverhand- lung führen. Wenn man insgeſamt eine Leiſtungsſteigerung er- reichen 113111, [0 1111113 [ie anch bci den 11111911191111111' 9111121112111 Werden. 311113111911 w11d Ls reihen will, ſo muß ſie au< bei den Unterlieferern angeſtrebt werden. Zuweilen wird es möglich [kin, ſein, mit dcr Pre1§18111281311g der Preisfeſtjegung für das fertige 0391111, WERU Gerät, wenn es 1111 2111101181106 51111111d€11 Mrd, gleich:;eitig Preiſe- im Arbeitsſtab behandelt wird, gleichzeitig Preiſe für wichtige aniefsrteile JUUHUÉMLJM, etWa xür Motdr-cn. Zulieferteile zu beſchließen, etwa für Motoren. Das iſt (11111 nur abex nux dann d111<11thxdar, WENN durchführbar, wenn es [ich ſih um qrößcre „2111111911611? (1111111211, die 131111 __111111181111 1111191- liefercrn größere Zulieferteile handelt, die von mehreren Unterx- lieferecn in einer im w-xſcni'1ick11'11 1118161911 ?lnstHrung ÖLTALULÜT wcrden. BLZ dyr weſentlichen gleihen Ausführung hergeſtellt werden. Bei der Maſſe dor 02111811 (3111181211109 der kleinen Zulieferteile kann dsr 211118118- [11111 der Avrbeits- ſtab nicht [811111 PWM fcſtſslzcn, Wcil 21118 [01169 21111811 ſelbſt Preiſe feſtſeben, weil eine ſolche Arbeit von 211181: einer Stelle prakti] 1111111 [1111111111111 11161de11 kc11111_. 291 d1e[en TUlen Wirkt 111101“ dle Feſtéſsßnnq 811cm F?]UWEUUZ 1111 praktiſh ni<ht bewältigt werden kann. Bei dieſen Teilen wirkt aber die Feſtſeßung eines Feſtpreiſes für das Haupt- qerät [211611111111 gerât ſelbſttätig im Sinne cincs Prßisdxncks, In eines Pretsdrucks. Da der Haupt- ieferer den 9151111911 (6111111111 111 1111111111 Umfangß 6061111911 dar], Wild erzielten Gewinn in vollem Umfange behalten darf, wird er in [eincm eigknen Intersffe vsrſuckzon, 111511111131111015 einzukaufen, ſeinem eigenen Jntereſſe verſu<hen, möglichſt billig einzukaufen. Daneben muß ?cdock.) gcprüft 1132111811, 1111111915911 die 51318111». jedo<h geprüft werden, inwieweit die Preiſe für die kléim'rcn Zulieferteike UUUÜÜTLWU'L b-c-eißxYxxßt Werden kleineren Zulieferteile unmittelbar beeinflußt werden können. Innerhalb Fnnerhalb der Ringe, die dEr 9181613111111081 der Reich8miniſter für BeWaffnung Bewaffnung und Munition dci wiäztißxn 652111th 121111181111th1 bat, [ollen bei wichtigen Geräten eingerichtet hat, ſollen die Hauptkiyfsrkr Hauptlieferer die erzieltcn erzielten Preiſe für wichtig? Zn- liefertcile a1tsta11ſ<en 11111) wichtige ZU- lieferteile austauſhen und in (180191121611 geeigneten Fällen (111111 au<h dem 211112119- [tab Vorſtbläae Arbeits- ſtab Vorſhläge für die Fcſk'JsßUnq Von 9191111911111 1111115211. Anfwrdem bcſtcht 110111 die 1111190111 [261 123111111111 Mögkicßksit, durcb ſVſtIM-afiſckW 111691111111111111 dvr 9319139171151111111011 6011 FeſtſebBung von Feſtpreiſen magen. Außerdem beſteht no< die praktiſh ſehr wichtige Möglichkeit, dur< ſ\yſtematiſhe Ueberprüfung der Preiserklärungen von Firmen, dw banytſäckzléch 1111121110f01111<kn (111911161211, die Fäklß Von 1111911156181! K91111111 511 011111119111. Eins [01169 VL'üZ'unU hauvtſähli<h Unterlieferungen ausführen, die Fälle von überhöhten Preiſen zu ermitteln. Eine ſolhe Prüfung iſt für bkſtinmntß Erzcnxwrgwkvchr [1121118 0111111121191. beſtimmte Erzeugergruppen bercits eingeleitet. Da der HOM- [iefe'ccr Haupt- lieferex daran 11111110“th We'rdcn 111.11, 9111611 2318181111111 intereſſiert werden ſoll, einen Preisdru>k auf die Unterliefexer (1112311116011, [111151 Unterlieferer auszuüben, bleibt in [1111111111 FÜÜLN, ſolhen Fällen, in denen [i< nachträglich ſih nahträgli<h die 62101111111541111'1811 Herſtellungskoſten eines Geräts durcb dur<h Preis- [cnkungcn ſenkungen bei Zulicfcrteikvn eymäßégen, dsr [1301191761319 Vyefs grundſätzlich 11111391011de1. Zulieferteilen ermößigen, der feſtgeſeßte Preis grundſaßlih unverändert. Der Gewinn des HMp-tlieférers erHöHt ſick) demgemäß, Hauptlieferers erhöht ſh demgemäß. Man 11111111 11111111 wird daher im aklk12111€i11cn allgemeinen Einheits- oder Gruppenpreiſe nnr nur für 191190 Gkrätc feſt:"ßtzen ſolhe Geräte feſtſeßen können, bei denen die PreiHſtbWanknnqcn fiir Z11111*fkr12'111, 9011110911 (111 dxn Gkſamt- kUſtK-F. VOWUÉÜÖMÖ nm.“ 11111771 Preis\{hwankunaen für Bulieferteile, gemeſſen an den Geſamt- e vorausſihtlih nux no< ein geringcs Llusmaß 111111111 Wer en. ' geringes Au8maß haben werden, Y Feſtſtellung des Stoppreiſes eines Erzeugniſſes bci Erzengniſſes bei Neuaufnahme der Herſtellung Der. ReichskomMiſſar Der Reichskommiſſar für die PreiSWWunq Hält Pretsbildung hält in einem Erlaß vom 17. Februar 1942 (111_500_15 (11T—500—15 319/41; Mitt€111111q§_- Mitteilungs- blatt 1, I, S. 100) an dem G111ndſa8 Grundſay feſt, daß der Nunderlag Runderlaß Nr. 137/40 keine ?[nn1111d1111g findxt, 8108 Anwendung findet, falls ein Erzeugnis (1111 Skicbtag dLr PreisſtopN1'111d1111ng 11011 111191111 am Stichtag der Preisſtopverordnung von irgend jemandem bereits ergeſt-ellt Worden iſt. ergeſtellt worden iſ. Wenn ein Herſteller ein Erzeugnis in einem Betrieb erſtmaliq erſtmalig fabriziert, muß er domnach 5111115111111 demnach zunächſt Er- ndiqungen nach ndigungen nah den Stoppreiſcn dsr «111111 Vorher Stoppreiſen der etwa vorher von anderen ngeſtellten glxichen odcr Vergleichbaren Erzengniſſen 1116180211. Q gleichen oder vergleihbaren Erzeugniſſen anſtellen. rgeben [1 171111121 mchrvw Stovpreiſe, ſi<h hierbei mehrere Stoppreiſe, ſo iſt der Preis de?- jsnvgen Geſ äfts des- jenigen Geſchäfts maßgebend, das dc-ém boahſtcbtigkcn Gkſcbäft nach dem beabſihtigten Geſchäft nah allen Vegleitumſtändcn, insbeſondcke Begleitumſtänden, insbeſondere der Perſon - der Vértrags- part_;e'1en„ Vertraas- parteien und der dex Art und der Monge Menge der verkauften Erzeugniſſe cm ahnltckxſten iſt. Bci an ähnlichſten iſ. Vei jenen Erknn-digungen Erkundigungen wird ſick) ſih der Her- ſteller der Hilfe der zuſtändiqsn zuſtändigen Gliederung der Organiſation dk]: etvesblichen der ewerblihen Wirtſchaft bedienvn bedienen können. Die Gliederuug Gliederung wird 1518 Auskunftspflicht grund-ſäßlick) thre AuKunftspflicht grundſäßlih durch die Mitteilung der in der Mehrzahl der früheren mGan [(€ Vexrkaufsfälle von don 1311010111“. 11912111- den Herſtellern bere<- neten Preiſen genügen; eine Mitteilung auch au<h der Au811ahmcpreiſe Ausnahmepreiſe erſcheint regelmäßig nicht erforderlich. .Wirtfckxaſt Wirtſchaft des Anstandes Auslandes Die däniſche Induſtrie Jndvſtrie Miniſter Larſen vor der Nordiſchen Verbindungsſtelle Auf einer Vortrqqgsveranhaltung dxr BVortragsveraniſtaltung der Nordiſchen VerBin- Verbin- dungsſtelle ZW der dankſche iniſtcr fÜr öffentliche Arbeiten e dex däniſhe Miniſter für öffentlihe Avbeiten Gunnar ar]._en Larſen am 24. Fsbruar Februar in Berlin einen eindrucks- eindru>s- vollen UeBer/blick 11591 Ueberbli> über die Grundlagen und den Stand der Indu- Érialtſierung in" Danemark Fndu- ie erung in Dänemark und Über Uber die Möglichkeiten eines . inſayxs Einſaßes der dantſchen induſtrielTen däniſchen induſtriellen Produktionskraft bei einer europarſxhen y'ſaznmen-arébeit. europäiſhen Zuſammenarbeit. Dem Vortrag wohnten neben dem Konigl. antſchen Königl, Däniſchen Miniſter Mohr Retchsminiſter Reichsminiſter Graf S erin vo'n Kroſt !, Schwerin von Kroſigk, die Sta-ats-ſ-ekretäre Landfxicd, Staatsſekretäre Landfried, Kleinmann, S ulze-Fielté, Rei sb-ankvizepräſident PUR, eei Reichsbankvizepräſident Puhl, die Generale Käfer und Und von Hae Miniſteriakdirektor Haſe, Miniſterialdirektor Wiehl und zahlreiche Weitere LſkczherxtreZex zahlreihe weitere Ea ba der Behörden, der Partei, der Wehrmacht und der Wirt- 11 e1. aft bei. Nach einleitenden Worbcn Worten des Präſidenten der NordiſchM "Verbindungsſteüe, Novdiſchen ‘Verbindungsſtelle, Dr. D r a e g e r , Draeger, führte Miniſter L a r ('ne? 11 Lar 1 z mi u. a. aus: Wetm Wenn Dänemark lawdläuig landläufig als vei'n'es ngar angleſehen xvtrd,_ reines Agvrar angeſehen wird, ſo iſt dies aufdöe! ek-ann-te Nei unag zurück- zufuhren, Erſchernuwgen auf die bekannte Neigung zurü>- zuführen, Erſcheinungen zu vevalbgom-eiwern vevallgemeiwern und Zuſtände Buſtärde zu 43!- v 1- . rubri-fizich. AUcrd-ings [11181111 E V G é rubrifizieren. Allerdings ſcheint die wv-itvOrdr-silcte Vorſtßklung weitverbreitete Vorſtellung von dex behechhcn-dcn, der Ne Rolle der Landwirtfcbaft Landwirtſchaft in Dänemark dur dte Tatſa e bcſtätigt “11 Werden, durch die Tatſache beſtätigt zu werden, daß dcm dem Lande induſtri-eUe Roh'toffe induſtrielle Rohſtoffe fehlen, und tat111>311< bekrug 1111311611: tatſächlich beitrug im Jahre 1840 der Anteil der m in der Landwirtſckzafr 1611111211 Bevöler-ung nch) dr-e? Fünftscl Landwirtſchaft tätigen Bevölkerung noch dvei Fünftel der GeſamtbevölkeruW Geſamtbevölfkerung des Landes, 111111111116 während in Jn-duſtrte JFnduſtrie und Hander-k Handwerk nur ein Fünft-el beſchäftigt War. Sc'itd-em at [ich Ößdoch m Fünftel beſhäſtigt war. Seitdem hat ſich O in der Bevölkcrung-s'truktur cine Entavickmng dur gefaßt, te W111!) ekemtzcicbnet i]t, da[; 1111 Jahwe Bevölkerungsſtruktur eine Entwicklung durchgeſetßt, ie dadurch gekennzeichnet ift, daß im Fahre 1940 dcr 211111211 dEr lawdthrtſch-axtlickgcn der Anteil der landwirtſchaftlichen Bevölkerung nur noch ein Drittcel Drittel, die ge- Wexbltche werblihe und mduſtriclle VcVölkerun-g dogs cn ebenÉalls tnduſtrielle Bevölkerung dagegen ebenfalls ein Drtt-t-el „der Drittel der Geſamtbevölkerung ausmachbe. xn dicſer eit ausmachte. Fn dieſer Zeit iſt die Bevol-kerung Bevölkerung in d'or"Landwirt[<aft der “Landwirtſchaft um 150 % «(wach en, gewachſen, die der Jnduſtrie_1edo< Fnduſtrie jedo< um mehr als 275 %. So kmm feſtgzcſtcllt Werden, kann feſtgeſtellt werden, daß m in den lthen Jahvey lezten Fahven der laanirtſchaftlich tät? e BebÉlkerungÉ-antetl „ſtabrl 611-811, wä?r*ewd andeverſeits landwirtſchaftlih tätige Bevölkerungsanteil ſtabil blieb, Lee andererſeits die Zwl dxx m Zahl der in der Indu-[trtx Beſckxa'f'tq'gten tänd-ig Wuchs. Jnduſtrie Beſchäftigten ſtändig wu<hs. Die Urſache d1_ef-er Verlagxxung 1ſt darm Zu_ſu<en, dieſer Verlagerung i darin Pt Ges, daß die dän-ijche Lawb- W1r_t[<af1, hegunFtrgt dur 3111) 121618 Fakborcn, i-m Lau-x-e däniſche Land- wirtſchaft, begünſtigt durh zahlreiche Faktoren, im Laufe der Zeit ſo _mtsnſtv1ert Wuvd-Y, da [le kamm noch intenſiviert wuvde, daß ſie kaum no< Spielraum für einen roßeren Zywachs ltcß. rößeren Zuwachs ließ. Damit hat die Induſtrie Jnduſtrie faſt die ge- qunte B-evolkerungFZnahme lame ge} 7 Erle aa Gens zu übsrnchmen. Wodurch [ie eme tandbg wachſende 'eutuwg erlangxt. übernehmen, wodur< ſie eine tändig wachſeude Bedeutung erlangt. Das ſo entſbandewe entſtandene dä-