OCR diff 039-8480/475

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/039-8480/0475.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/039-8480/0475.hocr

-x_-7 »oder L E . oder fahrläſſig nicht er “ ' __ Oeffentliche Bekanntmathung. Bekanntmachung. Reichs- und Staatsanzeiger Staat8anzeiger Nr. 52 vom 3. März 1942. s. G. 4 Zluſtehenden genden Forderungen oder ſonſtigen nprüche nſprüche zu machen. er nach nah der VeröffentliZ-ung die er Yekanntmachung &um ZWe e der r- ullung Os dieſer Bekanntmachung pon Zwede dex Er- üllung an den _teuer [lie?tigen Steuer rgen eine 7eiſtung Leiſtung bewirkt, iſt na § 0 Ab aß nah $ 10 Abſay 1 des Rei sfluchtſtcuerge 0828 hier urch Reichsfluchtſteuergejeßes hierdur< dem Rei Reich gegenüber nur dann befreiL, Wenn befreit, wenn er bcxveiſt beweiſt, daß er zur eit Zeit der Leiſtung keine Kenntnis von er der Be- ſchlagnahme gFabt ſ{lagnahme afts hat und daß ihn auch kejy Verſ ulden kein Verſchulden an der Unkennt- nis t'ctſ_ft. Ergenem trifft. Eigenem Verſchulden ſtet ſteht das Vcr1<ulden Verſchulden eines Vertreters lei . gleich. Wer [eine Anzeigepxlicht ſeine ei vor äßliY n üllt, wird na § $ 10 Ahſay Abſay 5 des Reichsfluchtſteuer- eſeßes, 1ofern nicht ſofern niht der Tatbeſtand der tß'uerhinterziehung teuerhinterziehung oder der Steuer- gefahrdun (§§ gefährdung ($8 396, 402 der Reichs- abgabenor nung) abgabenordnung) erfüllt iſt, We en Stenerordnungswidrigkcit (§ wegen Steuerordnungswidrigkeit ($ 413 er der Reichsabgabenordnung) beſtraft. Nach _§ 'Nah $ 11 Abſatz Abſay 1 des Reichsflucht- teuergejeßes teuergeſeyes iſt jeder Beamte“ Beamte - des olizetz olizei- und Sicherheitsdienſtes, des ieuerſahndungsdienſtes teuerfahndungsdienſtes und des Zoll- Ihndungsdienſtez [Wie Ortes ſowie jeder andere enmte eamte der ReichsfinanzverWaltung, Reichsfinanzverwaltung, der zum Hilfsbeamten der Staatsan-. tvaltſchaft bexſt-xllt waltſhaft beſtellt iſt, verpflichtet, den Steuexpflichttgen, Wenn Steuerpflichtigen, wenn er im Inland betrofſsn Fnland betroffen wird, vorläufig feſt unehmen. “Es feſtzunehmen. ‘Es ergeht Hiermit hierniit die Aquorderung, Aufforderukä, den obengenannten Steuerpflichtigen, [0118 er e ex im Jn-lcxnd betroßfen Fnland e wird, vor- auftg äufig feſtzunehmen un ikm E emäß § 9 11 Ab1aß 2" Abſay 2 des Reichsfuch teuer- Reichsfluchtſteuer- eſeßes unverzuglich unverzüglih dem Amtsrichter cs es Bezirks, in Welchem welhem die Feſtnahme erfoxgt, VOJführen. Verlin- Kilmersdorſ, 11. 2. erfolgt, Pa, Verlin-Wilmersdörf, 11.2. 1942. .Finanzamt WilmerödorfÉüd. ' 3. AufgéFte [4757 6] - Finanzamt Wilmersdorf-Süd. 2% Aufgebote [47576] Aufgebot. _Dte Die Ehefrau des Bauern Otto Herbſt, Auguſte e-b_ geb. Langelüddecke verkw. ver!v. Quidde, in erklingen Berklingen hat das Aufgebot der Aktie Nr. 42 der Ak- tten-Zyckcrfabrik Schöppénſtedt tien-Zu>erfabrik * Schöppenſtedt vom ]. Ink? 1. Juli 1919 über 700 (;./FC, &AM, lautend auf den Namen von Fr. Quiddes Erben ip Berklingen, ir Bérklingen, beantragt. Der Inhayer Jnhaber der Urkunde wivd wird - aufgefor- dert, 1päteſ12ns ſpäteſtens in dem anf MittWoch, auf Mittwoch, den 16. S:!ptember September 1942, vormit: vormit- tags 91/4' 91/4 Uhr, vor dem unterzeich- neterx Gerxchte anbexcvumten veten Gerichte anberaumten Aufgebots- texmme termine ſeine Rechte anzumelden und dxe Urkxtn-de Vorzubegen, wi-drigenfalls dte Kraſtkoserklärung die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkuwde Urkunde er- J'l cn e en wird. Amtsgericht Amtsgeriht Schöppen- e t. edt. [47575] Aufgebot. Der Bauer Werner Almftedt Almſtedt in Watenſtedt, Kr. Helmſtsdt, Helmſtedt, hat das. Aufgebot der ‘der Aktien Nr. 3 und 4 der Aktxenznckerfabrik Aktienzu>erfabrik zu Barum vom 30. Juni 80. TFuni 1858 über je 1000 K.,“, A, lav- tcnd tend auf den Namen des B&uern Bauern Wer- ner 'Almſtedt “ Almſtedt in Heerte _Nr. Nr. 2, bean- tragt._ I)er Inhaber tragt. - Der Fnhaber der Urkunde wivd aufgeſovdkrt, wird aufgefordert, ſpäteſtens in *dem auf Mittivoch, ‘dem äuf Mittwoch, den 16. September 1942, vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte - Gerihte anberaumten Aufgebotstermine ["eine ſeine Rechte anzu- melden und die widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. Amtsgericht Schöppenſtedt.- [47569] ' Die Zahlungöſperre Zahlungsſperre betr. die 4%igen Ablöſungöſ<uldberſ<rei= 4 Ligen Ablöſungsſchuldverſchrei- bungen der Deutſchen Rentenban-k Deutſhen Rentenbank Buchſt. 11 H Nr. 92 369/72 über je 100 12.41 1th l 4 und Buchſt. 0 C Nr. 77 610 77610 über 500 17.1! iſt* l. K iſt aufgehoben Wovden. - 456 17. worden. — 456- F. 230. 41, 41 Berlin, den 21. Februar 1942. ' y Das Amtsgericht Berlin. Berkin. [47390] Beſckxluß. Beſchluß. Aufgebot. Frau Emma Anna Baumann eb. Blredlner geb, Bliedtner in Laasdorf Nr. 22 hat as Aufgebxt das Aufgebot des Sparburhés Nr, Sparbuchés Nr. 2433 der, Stadtiſchen S arkaſſe der Städtiſchen Sparkaſſe in Eiſenberg/ TKM„ [wuten'd an? lie lautend aat Anna Bliedtner BVliedtner in T iemendorf, Thiemendorf, beantragt. DasSparbuch Das Sparbuch iſt verlorengegangen. Sein Inhaber wivd Fnhaver wird aufgefordert, ſpäteſtens im Auf- ebotstermin am *Mittivoch "den ‘am Mittwoch, den 0. Juni 1942,“ nachm. 1942, nahm. 15 Uhr, [ezine ſeine Rechte an nmelden anzumelden und das Bu'ch vorzulegen; [on]t B1:h vorzvlegen; ſonſt wird es für fur kraftlos exklärt Werden. erklärt werden. Stadtroda, den 24. Februar 1942. Das Amtsgericht. Flöel. Fl ö el. [47385] 5. 71. 5, V1, 60/41. Am 4. April 1941 ver- ſtarb \]ſtarb in An ermünde der Angermünde der. am 8. Ja- nuar 1856 m in Stettin geborene Fritz Friedrtch) Frit ri@dris) Richard Paul Jaenke. rben des Verſtorbenen ſind bisher ni t ni<ht ermittelt Worden. worden. Diejenigen, we chen welchen Erbrechte an dem Nachlaß Uk zu- ſtehen Werden aufZeÉordert, werden auſgeſordert, dieſe is bis zum 1. Mai 19 bei dem unter- zeichneten Gericht zeihneten Geriht anzumelden, widri- Lenfalls gtoe die Feſtſtellun? erfol en Dee uns erfolgen wird, aß ein anderer Erbe (: s als der reußiſche Preußiſche Fiskus nicht vorhanden iſt. * . Angermünde, “den den 18. ebruar Februar 1942. Das Amtsgeri t. Amtsgericht. [47248] Beſchluß. Am 8. Mai 1940 iſt zu Beuel die rkun-den rkunden vorzulegen, | [ - 9 17. F. 1/41. Durch Ausſ<111ßur1eil Dur< Ausſhlußurteil des Weſen, weſen, verſtorben. Da ein Erbe des Nachlaſſes bisher nicht ni<t ermittelt iſt, werden diejenigen, Welchen welchen Erbrechte an dem Nachlaß zuſtehen zuſtehen, aufgefordert, dieſe Rechte bis zum 15. April 1942 Anmeldung zu bringen, widriJenfaÜs AALIYer lge die Feſtſtellung erfolgen wird, -a daß ein anderer Erbe als der preußiſche xaat Staat nicht vorhanden iſt. Der reine Nachlaß beträgt ungefähr 15 000,- 12./s. 000,— A. Bonn, den 21. Februar 1942. Amtsgericht. Abt. 511. 6a. [47389] Aufgebot. 4 17 F. 93/41 ff. f. Das Aufgebot zuzn Zwe>_e zum Zwe>e der AuZſchlieY-ung Turi equng von Nachlaß- läubrg-ern läubigern ben eantragf: &) beantragt: a) der reuhänder ernhavd reuhander Bernhard Hecker in Köln- Klettenberg, Siebengebir Zallee Siebengebirgsallee 30, als Nachlaßverwalter des achlaſſes Nachlaſſes des am 11. Mai 1941 in Köln verſtorbenxn verſtocbenen Kaufmanns Karl SUNNYé zuletzt m Käln, Weißewbur ſtraße r. Su, zuleßt în Köln, Weißenburgſtraße Nr. 45 ipoh'n- aſt; wohn- aft; b) der echtsanWalt Hemm!) en! Rechtsanwalt Heinrich eul in Köln, Doi mannhaus, Deihmannhaus, als Verwwlter Verwalter für den acblaß Nachlaß des am 22. September 1941 verſtorbenen Ober- ſtadtſekretärs i. R. Otto Baſt, zulet zuleßt in Köln-Sülz Köln-Sülz, Wichterichſtraße 2 , Wohnhaft; 0) ber Hemrich-Maeſchig in Köln-Mün ersdorf, Militärrmg- Ltraße 26, wohnhaft; c) der Heinrich - Maeſchig in Köln-Müngersdorf, Militärring- firaße 18 als cxPfleger Pfleger für die Erben er am 5. Okt. 1941 in Köln-Lin-den- tal Köln-Linden- thal verſtorbenen Frau Witwe Emma per 05. yer geb. Barg, zuleßt in Koln, Vlument alſtr. Köln, Blumenthalſtr. 97, Wohnhaft; (1) "der RschtSa-nWalt Dr. wohnhaft; d) der Rechtsanwalt Dr, Ortmann in Koln, EbiFenſtr. Köln, Eliſenſtr. 12, als“ als Pfleger für 13911 den Nachlaß des am 16. Okt. 1941 in Koln Verſtorbenen Ingenieurs Köln verſtorbenen Fngenieurs Hugo Carolv, zuleßt Caroly, zulest in Köln Vérlengvazben Köln, Pérlengvaben 112, wohnhaft. Die Nachlaßgläubiger Wer- wer- den da[)er aufgebrdert, ihre daher aufgefordert, thre Fovderun- gen gegen den .a<laß Nachlaß der zu a bi§ (1 bis d enannten verſtorbenen Perſonen ] ate- Zens ſpäte- flens in dem auf den 23. April 1 42, Avril 1942, 11 Uhr, vor dem unterzei<neten unterzeichneten Ge- richt, “uſtriJ ebäwde, Köln, riht, Juſtizgebäude, Köin, Reichéns- Fler erk); 08, Zimmer L erp ab, Bimier 268, anberaumten ußge o otstermin bei dieſem Gericht Géricht an- zumelden. Die Anmeldung hat die An- gabe dss des Gegenſtandes 11791) und des Grun- Gruu- des der Fovderung Forderung zu enthalten. Ur- kundliche BeWeisſtücke [imd än Yrſthm]: Beweisſtücke ſind in Urſchrtſt oder in Abſchrift beizufügen,; Dte beizufügen. Die Nach- laßgläubiger, «welche Lech mcht m-ebden, welche 9 nicht melden, können, uwbcjchakhet 8 Ne l_es, _vor unbeſchadet des Rechtes, vor den Verbindltckzkexten Verbindlichkeiten aus Plrchttexls- Pflichtteil8- rechten, Vermächtniſſen Vermaächtniſſen und Auflagen berückſiét'dgt I Ce zu Wevden, werden, von den Evben nur in oweit inſoweit Befriedigung verlangen, als [i _ nach Be risdtgung ſi<h_ na< Befriedigung der mcht ausgeſ [offenen läubtger no<_ em Ueber] uß ergibt. Aux!) nicht ausgeſhloſſenen läubiger noth - ein Ueberſhuß ecgibt. Auch haftet : nen [oder be ihnen jeder Erbe nach der TetlunÉ des, ach- FOGA des Nach- [aſſes nur nux für den ſeinem rqbtexl en_t- ſprechewden Erbteil ent- ſprehenden Teil der Verbtnxdltchk'ett. Verbindlichkeit. Für die Gläubiger aus Pfltchttetls- rechten, Vermächtniſſeq uwd Aufla «Zn Pflichtteils- re<hten, Vermächtniſſen und Auflagen ſowie für die Glä-ubrger, d_enen“ te Erben Gläubiger, denen die Erbcn unbeſchränkt haften, tritt, wenn ſie [ich mcht ſich niht melden, nur d_er Rechts.- nachterl nux der Rechts- nahteil ein, daß jeder Erbe :hnen ncxch ihnen nah der Teilung des Nachlaſſes nur [ux für den einem ſeinem Erbteil entſprechenden Te1l entſprehenden Teil der erbimdlichkeit Verbindlichkeit haftet. Köln, den 20, 20. Februar 1942, Das Amtsgericht. Abt. 4. 47567] , . j ; Durch Aus] lußurtotl Ausſchlußurteil vom 24. „_ e- Fe- bruar 1942 Le 19412 j olgende Aktien 11 er über je 1000 ..“ r irma 1900 # der Firma M. H. H.- Wil- kens & fens «& Söhne, Aktiengeſellfchaſt, Aktiengeſellſchaft, Hemelingen, die angeblich angeoli<h verbrannt Lind, s, 1. Nr. 4251-4500 [acutewd a_uf 4251—4500, lautend auf en Namen der Frau Ilſe Dauerltch Zlſe Deuerlich in Bremen, Brez:nen, 2. Nr. 2085-2234, lautexrd auff 2085—2234, lautend gui den Namen des „Kaufmanns W11- he m Kaufmanns Wil- helm K. Wilkens, daſelbſt, 3. Nr. 1 0113 bis 530, lautend auf de1x den Namen der rau Frau Marie Cremer, daſelbſt, 4. daſélbſt, 4, Nr. 468 3468 bis 3587 3587, lautend auf den Namejx Namen der van 2. Cl). Mackenſen, daqelbſt, L. Ch. Matenſen, daſelbſt, . Nr. 550-1104. 550—1104. lautend axuf_ de): auf den Namen des Fräulein Hanna thkenZ Wilke:ts in BWmn-Hemelingen Bremen-Hemelingen, 6. Nr. Nr, 1105 bis bis. 1781, 1833-1911 2360-2415, 1833—1911, 2360—2415, 2878 bis 2180, 3588-3600, 3947-4019 A:80, 3588—3600, 3947—4019 und 4072-4210, 4072—4210, lautend guf d'en.Naan_en auf den Namen des Kaufmanns Martin Hémrtch W11- Heinrih Wil- kens, daſelbſt, 7. 7, Nr. 3161-3250, 3351-3375, 3681-3800, lautend“ 3161—3250, 3351—3375, 3881—3800, lautend auf den Namen der Frau Fs Bertha Muller- Erzbach. Müller- Erzba<h in Mi'm en. 8. Nr, 531-549, 2022-2084, 2981-3046, “3119-3160, 3251-3320, 4820-4053, München. 8, Nx. 531—549, 20222-2084, 2981—3046, /3119—3160, 3251 —3320, 420—4053, 4071, 4211 b:: bis 4250, lautend 0117 auf den .?)?„amen der Namen -der Firma M. H. Wilkens & Sohne Söhne A.-G. in B1emen-Hemel1ngen, fur Buemen-Hemelingen, für kraftlos erklärt Worden. Amtsgericht Athim, worden. Amtsgeriht Achim, 24. Februar Februar! 1942. [47251] Amtsgerichts in Poſen vom 5. ebrua'r d. Februar 1942 in-d an Anckrag ſind auf Antrag der Firſtlirh 'leßi chen Fürſtlich Pleßiſchen Bergwerks A. G. in attotviq D.C. attowizy O.S. die Wechſel 1939 in Poſen Hon von J. StankiewiczUWa ubs]; Stankiewiczowa über Zloty 100,- 100,— an die Ordre S. Na mmm, lba-c Najmann, lbar am 30. 9. 1939 in Poen, Pojen, 2. echſel Wechſel Nr. 14 314, 14314, aus- .eſtellt eſtellt am 3. .4. "1939 3, -4. 1939 in Poſen von . WLLm'ewſka Wisniewſka über 100 Zloty an die rDve rdve St. Koniec ny, zaZkbar Konieczny, papier am, 25. 10. 1939 in ofen, :“ '. We ſel Poſen, - 3. Wechſel Nr. 13864, 13 864, ausgeſtellt am 7. 4. 1 9 m Lißmxannſtadt 1939 in Lißmannſtadt von E. Jagel Jogel über loty 179,55 in Piaſki an die Ordre z. Szac,wZahLbar z-. Szac, gar am 30. 8. 1939 in u WitWe U Witwe Ernſt Knevels„ Knevels, Regina eborene geborene Koſt, zuletzt zuleßt in Bonn Wohn aft wohnhaft ge- bei dem unterzeichneten Gericht unterzeihneten Geriht zur ** | 1 Nr. 14 301, ausgeſteüt 14301, ausgeſtellt am 9. Mai b |b von erſzel Herſzel Roſen über 250 431011) Zloty an die vdre Ordre von A. Brut, za-h.bar Bruk, zah:bar am 10, 10. 1939 in Zlotniki, für kraft: kraft- los erklärt Wurden. worden. Poſen, den 13. Februar 1942. ** B Das Amtsgericht. 4. Qeffentliche Oeffentliche Zuſtellungen [47392] Oeffentliche Zuſtellung. * * 33:97:91. 92333: 3::::vs.k: Jer." _ D Tinliel” in Penbuce, Raten Nr. 21 11 5.81er Prozge'ßbevoamä - Il b Fürſt Prosrbevollimä l tigte: Rxchxsanwä/re Dres. Rwabe, Rechtsanwälte Dres, Raabe, Kober, Het'drtch, Hambur-g-Altona kla 1 Heidrich, Hamburg-Altona, klagt den ap - -Kapell- gegen Iren p ip Ehemann, metſter aroslaw meiſter Faroslaw Voſtrovska, früher fruher in Prag, je t jeÿt unbekannten Aufenthalts, mit dem ntraße Antrage auf Sche'vdu Scheidung der Ehe. Die Klägerin la:del ladet den Bef-agten Beklagten ur mündlichen VeyhaKdlnng Verhandlung des echtsſtreits e<tsſtreits vor die Zivilkammer _1511 15 a des Zanjd erichts Vandgerichts Hamburg, Dienntene Dienſtſtelle Altona, [lee 125,“ auſ Allee 125, auf den 23. pru Apr 1942, 93/4 Uhr,-m1t 9% Uhr, - mit der Aufforde- rung, [ich ſi< durch einen bei dieſem Ge- richt riht zugelaſſenen Re<tsan7valt Rechtsanwalt als nyzeßbevyllmächtigten e ats alt gi vertreten- zu aten. * Hamburg=Altona, 23, aſſen. Hamburg-Altona, 23. Febr 1942. Die Geſchäftsſtelle des Lanſdgerichts. Landgerichts. [47394] Oeffentliche Zuſtellung. Der Kaufmamr Huber't Kaufmann Hubert Collart, domizili-ert domiziliert in Brüſſel, AV'SUU-e Avenue de la Caande Cascade 91, Kläger, Proze bevollmäch- tigber: Ré<tsanwa1t Prozeßbevollmäch- tigter: Re<htsanwalt Dr. Kmbl Perers Emil Peters in LuxemburF Mr klagt gegen ſeäwe ſeine Ehe- frau (“lſe _ .anrt Jlſe Collart geb. Hofmann, 100177th im wohnh>ft in New York City, 11817. 91ſt 118 E 91 Street, Beklagde, Wegen Beklagte, wegen Eheauf- hebung mit dem Anfrage„ Antrage, die aan 24. am 24, Dezember 1933 in der Stadtpfarre Wilken Wilten zu Innsbruck in. Junnsbru> in Tirol gie- ſchloſſene ge- ſhloſſene Ehe der Parbeixen aufzuhcben awd Parteien aufzuheben und der Beklagten d'i-e die Koſten des Rechtsſtréibs Rechtsſtreits aufzuerlegen. Der -Der Kläger hand'lun handlung des Rechtsſtweits Rechtsſtreits vor die 2. Zivikammer Zivilkammer des Lanxdg-erichts Landgèrichhts in Luxetttburg, 2, SfockWerk, Luxetnburg, 2. Sto>kwerk, Zimmer Nr. 35, auf.d2n 35,: auf . den 5. Mai 1942, 10 Uhr, mit der Aufforderuwg, ſich Aufforderung, \ih durch “einen ' einen bei di-eſem dieſem Gericht zuge- laſſenen RechtSanWalt Rechtsanwalt als Prozeß- be-vollmä tigt'en vertveren Ju kaſſen. Luxem urg, den bevollmächtigten vertreten ju laſſen. Luxemburg, ‘den 20. Fe ruar Februar 1942. Die Geſchäfbsſtelle Geſchäftsſtelle des LandgeriMs. Landgerichts. [47580] * Es kla ew au fklagen- auf Scheidung der Ehe: ‘Ehe: 1. der S leiſer iegfried Steinm'exz Schleifer Siegfried L E in Velbert, Adolf-Hitler-Straße Adolf-Hitler-Sträße 10, ro- zeßbevollmächttgter: RechtZ'anWalt Pro- zeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Bohle in Velbert, ge en gegen ſeine Ehefrau, eb. geb. Antonina WaſFtljewna Judina zu eht in Rußland,"aus § Wäſfiliewna Judina, zulegt in Rußland, ‘aus $ 55 Ehegeſehez- Ehegeſebes — 2 R 6/42 -. —. 2. Der Schleifer Wilhelm Strube, Nilopolis Eſt. do .Rio F. . F. C. B. um rua Maria Albuquerque 5 , 53, c. a. abtica Fab.ica de _Brinquedos, Brinquedos, Braſilien, Pro e bevollmächtigter: RechtSanWali Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt ſeine Ehe rau Eheſrau Hildegard geb. T/chechne, T\chelhne, Rio de aneiro, Jáneiro, rua Eſtacio de S5 123, aus 3 è 4 Eheßeſeß - Cuegeies — 2 K R 66/41 -. —. Die läger la xn Kläger laden die Beklagten, deren dexen Aufenthalt unbekannt iſt, i}, zur münd- [ichen Ve'rhandlung lihen Vechandlung des Rechtsſtreits vor die ivilkammer Zivilkammer des Landgerichts Wupxerta, und_ zivar i und zwar zu 1 aufden auf den 20. pril April 1942, vorm. 934 9!4 Uhr, an au Zimmer 92, und Zu dg 2 auf den 4.M 4. M 1942, vorm. 9% hr, 9:4 Uhr, auf immer Zimmer 92, mit 5er dex Aufforderung, lſicß urch a ur einen bei dteſem dieſem Gericht zuge a enen Rechts- gnwa1t__ “als“ zugelaſſenen Rechts8- anwalt ‘als Prozeßbevollmächtigten vertrsfen Lu vertreien ju laſſen. ' Puppe: al,. s Wuppertal, . den 25.,Februar 25. Februar 1942. Landgericht ' Wuppertal." [473952 Wuppertal.' G Oeffentliche Zufteüung. _ Hort Trittenhach, Zuſtellung. __ Horſt Trittenbach, geb. 20. _5. 5. 1937 m_Skuttgart, in Stuttgart, klagt gegen gegen- ſeinen Vater Elt-aſz Eliaſz Hans Apofwluk aus Givo Ukrame, zuletzt in Fellbach xvoh ft, Apoſtoluk aus. Gwo Ukraine, zuleßt in Fellbah wohnhaft, und beantragt vorläufig vollſtreckbaxes Uxbeil vollſtre>bares Urteil zur Za "lung Zahlung der Unterhaltshei- trage Unterhaltsbei- träge fur die eit Zeit vom 20. 5. 1937 bis 1,9. 19. 2. 1942 mit 1710 17./e. yr A. Zur münd- lrchen lihen Verhandlung wird Belagfer Yo - Beklagter vor- das Amtsgericht Waiblingew au] Amtsgeriht Waiblingen auf Mittwoch, Z.. S. April 1942, vorm. 9 Uhr, geladen. ' Waiblxngen, / Waiblingen, den 25. Februar 1942. Geſchaftsſtelle „Geſchäftsſtelle des Amtsgerichts: . [47396] - , Amtsgerichts. [47396] : ; Oeffentliche Bekanntmachung. Vekanntmachung. Der Prtſenhof Priſenhof Hamburg gibt" gibt’ bekannt: ' “ _ z Die [oWetr-ui ſowjetruſſiſhe Baggerſchite ,„„Maja“‘, eda o47 U URE zukünftiger Heimathäfen: Nikolajeff am Amurx, Eigéntümer: Vſeſoſuznoje Objedinenije e Va.: te „_Maja“, Njeuébexſuxch 947,1489W2ZYUT. zukünftiger" _ eä'mathafené' Nikolajejf mn Amur, i-gentümer:“ Vſeſo'uznßoxe Objodbnenije Ma! ino'import, oskau, 111an inoimport, Moskau, iſt -auf der Deut en Deutſhen Werft in Ham- urg _ ung in Auöübuyg Ausübung des Pri-ſeurethts au e*bracht wovden. Priſenreh<ts aufgebraht worden. egen des Dampfers iſt- iſt das priFvßne-ng-erichtliche Verfahven pritengeriquige Verfahren eingeleitet w o . 0 a Hiermit wevden werden die Bekeiſig'ten Beteiligten bei Vermebdung ihres, Ausſchluſes Vermeidung. ihres Ausſchluſſes vom Verfahren aufgefordert, inn-er alb innerhalb einer mit dem Tage nach nah der eröffent- lichqu begtnnewden Veröffent- lihung beginnenden Friſt von zivei zwei Monaten etwaige Anträge. auf Anträge auf- Freigabe ode“: bwdet oder ladet die Beklagte zur müwdlichen mündlichen Ver- [ |[ Mo eriu?s, Wuppertal-Barmen Era, Wuppertal-Barmen, gegen beg ' von200t, lmvl “ gerich liebe ,8. 12. -1von 200 t Palmöl "]} gerihtlihe 3, 12, 1938 zu ZUM" pen ſowie die KuK gerichtsoebäude, Ieues gerihtsgebäude, Sievekingplaß 2, emsxxvenche-n. Sol e einguveihen. Solche Anträge müſſen begrunidet begründet ſein, die ngabe Angabe der Beris- 11771191 entHalden Beweis- mittel enthalten und von einem mit ſchrvſkli r ſhriftliher Vollmacht verſShenen, verſehenen, bei emem utſchen Gewicht einem deutſhen Gericht zugelaſſenen Antvalt unterzdeichnet 'em. Anwalt L ein. Hamburg, en den 19. ebruar Februar 1942. Der cäfident Präſident des Priſenhofs. othenberger Dr. [47397] _ Oeffentlickx Oeffentliche Bekanntmachung. Der Priſenhof Hamburg : :WWFM? ... Der engofe 'Pamyler „oed r eng e amp„er „ o-e “, 1041, engliſche ampfer „Roek““, 1041 BRT., Unterſcheidungßignal; YUUK, Hetmatha-fen: Unterſcheidungsſignal: MNKR, Seimathafen: London, lgen- tumer: Geneva-l Stsxm Navi ation Eigen- tümer: Geneval Stexm Navigation Co. Ltd., London, iſt auf der eiſe Reiſe von Rotterdam nach Lorudon mix nah London mit einer Ladun Ladung Stückgut geFunken. Em Wei- terex eil geſunken. Ein wet- terer Teil der La-dung Ladung (eine gußeiſsrne SchtffÄlchvaube) gußeiſerne SMielGvaube) iſt geborgen mod und in uöübung Ausübung des ,Priſenrechts berag-wabmt _wovden. Priſenrechts Mao wörden. egen dixſer dieſer Teilladung iſt iſ das ptiſengerichtltche puiſengerihtlihe Verfahren eingeleitet worden. _ : Hiermit werden die Beteiligten be1 - bei Vermeidung dbres ihres . AuZſchluſes Ausſchluſſes vom Verfahren aufgefordert, inner [5 innerhalb einer mit dem Tage nach nah der Veröffentlxchung Veröffentlichung beginnenden “Friſt von Friſt vou zwei Monaten etmai c Anträ e etwaige Anträge auf Freigabe oder Entf äd'i ung eim Priſen oſ amburg, Oberlandes= geri-chtöge ' nde, Sievekingplayx, Entſchädigung beim Prijenhof Hamburg, Oberlandes- gerichtsgebäude, Sievekingplatß 2, einzureichen. Solche Söolhe Anträge munen müſſen begründet ſein ſein, die Angabe der __Be- Xvexsmittel ent [ten Be- weismittel enthalten und von emem einem mit ſchriftlicher ſcriftlitcr Vollmacht verſe?enen, ea bei einem deutſchen Gericht zngela ſenen Antvalt unter etchnet [ein. Hamburg en 23, Fébrxxar zugelaſſenen Anwalt unterzeichnet ſein. Hamburg, den 23.. Februar 1942. Der Prafident Präſident des Priſenhoſs: Priſenhofs: Rothenberger Dr. 47398] Oeffentliche Bekanntmachung. Bekauntmachung. Der Priſenhof Hamburg ' ' * ibt bekannt: Der ruſYſ s e Dampfer „Hilßur“, 1856 BN .,. Un-terfcheidunFſtgwal: 12814, HeimaKaſen: KÜZMU ( [,tlanß), „Hildur““, 1866 BRT., Me e Ln S ESTA, Peintacha lea: Käsmu (Eſtland), Eigentümer: uſiſcher Sxaat, rſt tm meurger Ruſſiſhexr Staat, iſt im Br Hafen mit emer Lwdung arſchinen mud einer Ladung aſchinen und. Stückgut in Auöübuxng Ausübung des Priſenrechts MYÜWM Wovden.“ , Priſenrehts S worden. * f egen des Dampfers iſt das pr: en- gerichtl-iche priſen- gerichtliche Verfahren ein *eleitetwov en. Hi-rmrt Werden eingeleitet worden. Hiermit werden die cteilßgten be: Beteiligten bei Vermeidung ihres Ausſthluſws pom ihrés Ausſchluſſes vom Verfahren aufgeforkdert, innuerhalb, aufgefordert, innerhalb einer mit dem Tage nach nah der Veroffentlxchung Veröffentlichung beginnenden Friſt von zwei Monaten etwai e 'Antr e etwaige Anträge auf Freigabe oder Entf 5d ung eim Entſchädigung beim Pri enéof Hamburg, Oberlandes- enhof Hainburg, Oberlandes: gerichtsgebäude, Sievekiygplatx ?, Sievekingplaß 2, einzureichen. Solche Antrage muſ1en, rün-det fein dre Angabe Anträge müſſen, ründet ſein, die Angäbe der , Be- Wetsmittel entßa-lten ywd weismittel enthalten und von emem einem mit ſchriftlücher Vollmczcht verſ31€enem ſ<hriftliher Vollmacht e bei einerm d'eutſchen Gertxht zugeka ſenen AnWalt unterMnet ſem. _ einem déutſhen Gericht zugela|ſenen Anwalt Unedrge nere Je Hambur 23. Fsbruar Februar 1942. Der r' dem Präſident des Priſenhoſs: Priſenhofs: othenberger Dr. [47582] * OYfentliche j ee Bekanntmachung. er Priſenbof Priſenhof Hamburg * gibt be-kawn't: "„ “gibt bekannt: 2 Der belKÉche Dampßer, '„Mo'ero , 61114. B _ ., UnterſcheWung-Zſtgnal: 0131- 1), Hotmabhafen: Antwexyen, Zi,?entüzém: _ ConxxſztagnieA MZNIW e, “e," “ erpen, 1 belgiſthe Dampfer 7,,„Moero“‘, 6111,4 BRT., Unterſcheidungsſignal: OPL D, Heimathafen: Antwerpen, Cigen er, | Aa e d Mar 1940 elge, Antwerpen, 1ſt im ugvu - . Augujt 192 in t“. M'reyik St. Nataire mit einer Reſtladung in Ausübung des Prifenrerhts a-u va<t_ Priſenreh<ts aufgebracht worden. - ' . j en des Dampfers iſt daß prrſxn- das priſen- Verfahren _etngelettet - eingeleitet worden. errnrit wwden Hîfermit werden die Veteil'xgten Beteiligten bet Vermeidung ihres Ausſthluws pom Ausſchluſſes vom Verfahren aufgef'ovdert, tnner 15" emer aufgefordert, innerhalb einer mit dem ‘dem Tage nach nah der Veroffent- lichun Veröffent- lihung beginnenden ' Friſt Ó Frifi von zwei_ Moyaten FMX _'d'Anträ 'i zwei Monaten Era L Anträ k auf Festgabe Freigabe oder a „1 u e m * „ Pri. en oſug ädigu eim i L Prijen Df 4 mburg, Oberlanves: gerichtsgeb' nde Sievxxiygpkah; Oberlandes: gerichtsgebäude, Sievekingplat-_ 2, einzureichen. Sokche Antrage mu en begrümdet [eiu dbe An abe der e- Wetsmittel entßalten un einzureichén. Solche Anträge müſen begründet ſein die Angabe der Be- weismittel enthalten und von ebnem einem mit ſchriftlicher- \{riftliher - Vollmacht verſehene_11, verſehenen, bei Unem deutſchen, Gert t_ zugelaße- nenAnwalt “unter etchnet em. „, Hamburß, einem deutſchen Gericht zugelaſſe- nen Anwalt untérzeihnet ſein. u Hamburg, den 5. Fabruar 25. Februar- 1942. Der Pr fibeyt Präſident des Priſenhojs. Priſenhofs. Rothenberger, Dr. [475133] [47393] Oeffentliche Zuſtellung. 0 Zuftellung. C 261/41. Der RechtsanWalt Rechtsanwalt und Notar Dr. Martens in Ißehoe, Jyehoe, ver- treten _durch treden dur< Rechtsanwalt Gms-Danä- can in ßehoe, hat Gries-Dani- can. ‘in Jyehoe, ‘hat gegen den „Kraft- vaer Kraft- (rer runo Sühl, uleßt zuleßt in der trafanſurlt Lingen. trafanſtált Lingen, z. _. H. unbekannten Au enthalts, Aufenthalts, bei dem teſigen hieſigen Amts- Ytcht gerist Klage erhoben mit dem Antrage, Beklagden Beklagten zu 'vevurbeilen, am ‘verurteilen, an den „Kläger 8816 17.“ (Fw Kläger 83,16 NA (Lo eß- uwd und Mahn- koſten) foſten) nebſt 4 v. . 235175: [ekt H. Zinſen ſeit dem lung des R: ts-ſtreits Rechtsſtreits. auf den 15. April 1946 , 1942, 10 Uhr, vor das “Ambsgericht ‘Amtsgeriht in Itzehoe, Jtehoe, Zimmer Nr. 17, geladen. Der Beklagte wird at,:xg aufs ordert, eWai-ge etwaige Einwendu u. Uveis-xnittel un-ber Mauer - zctchmmZ un éweismittel under genauer é t der zu beweiſewden Ta-Wxchon zwecks 07172137111er der Verha- luwg unverzüglich beweiſenden T zwe>8 ene der Verhandlung unverzüglih dem ericht mit-z-ubeiCe-n. Gericht mitguteilen. Itzehoe, den 26. Februar L 1942. Die Geſchäftsſtelle es des Amtsgerichts. 5.Verluſt-U.Fundſa<en 5.Berluſt-u.Fundſachen [47583] 400 306 Ränger Rünger iſt abhanden gékom- gekoms men und wirkt) wird kraftlos, wenn er nicht binnen Monatsfrtſt Monatsfrifſt vorgelegt wivd. Berlin wird. Berlin, den 28. bru-ar 28, Februar 1942. Friedrich ilhelm Lebenöberſicherungö-Akt-Geſ. ilhelni Lebensverſicherungs-Akt.-Geſ. [47584] Jduna-Germania Leben&Verfirhe- rungsgeſellſchaft >. Jduna:Germania Lebens-Verſiche- rungsgeſellſ<haft «. G., Berlin. Kraftloserklärung von Dqkumenten. Verſicherungsſrheine: Dokumenten. Verſicherungsſcheine: Nr. „50 389 (Ski tung zur unterſtüßun retſen-det Kan eute Deutſch'lan'ds) F Det- lkſſeix, Bald Sege-berg, 650389 (Stiftung gur Unterſtühung reiſender Kauſleute Deutſchlands) x Det» lefſen, Bad Segeberg, Nr. 4 A 1125 (Veremkgte interbliexbenerZürko (Vereintgte M Senates e rewſ. veiſ. Kaufleute e-utſch-lands :ar_r?ßohle, LeixlziYNr, „4 Deutſchlands arl Pohle; epa, nr, A 1446 ( ereinigte Hm- ter _ie enenfürſyrge. reif,. KaufleuteZ (Vereinigte Hiîin- terbliebenenfürſorge. reiſ. Na Erwin Martin, Leipzig, Nr. 11 A 185 Ela Elſa Martin, Lei zig, Leipzig, Nr. 81535 (I uma Lebens-Penions- 81 535 (Jduna Lebens-Penjions- und Leth- renten-Ver[.-Geſ. Leibe renten-Verſ.-Geſ. a. G., Halle) Abbert Longmuſx, Albert Longmuß, Arnſtadt, geboren am 20. _8. 8, 1874, _ Nr, 646678 ((1) (6) (Germania Lebensverſicherun s-Akt.-Geſ, „ Lebensverſihérungs-Akt.-Geſ, zu Stet- Steét- tin) Fvanz Ulti , HeydekruZÖde'boreu Franz Ulrich, Pei I am 3. 1._1887 83. 1. 1887, Nr. 3800 (Eer- (Ger- mania von 1922) Georg Blank,.kMun- chen, ebdren Blank, Mün- hen, gebdren am 9. 2. 1897, Nr, Nr. 3846 5 ((It) (Germann: 355 (G) (Germania von 1922) Rotbert Stettin“, chmtburJ-y, Robert Stettin, Lanvurg geboren am 11. 5. 65. 1899, Nr. 38616 4 (S) 3 861 624 (G) (Ger- m-an-"m mania von 1922) Hermann Kioſk, Kunzen-dorf, ge-boren Kloſe, Kunzendorf, geboren am 11, 11. 6. 1905, Nr. 3886 3 886 217 (6) (Germama (6G) (Germania von 1922!) 1922) Johann Verboten Verholen auf Has das Leben von Alice Verboten, Martenxbaum, e- Verholen, Moarienbaum, ge- boren am 26, -am 26. 3. 1929, - Nr. 63311 ) 63 311 (G) Germania 'von von 1922) Johann Ver- Ver: olen avu auf das Loben Leben von Paul Paul: Ver- boten, aviewbwum, eb. am-18. holen, Marienbaum, geb. am: 18. 4. 1930, )N'Ér 821€ DZ? ach JdquſtGth-ſ: mama nt a Er S ph a Se oe mania nſſtt Hasla mme eboren am 21, ‘21, 9. 1904. .Voxſtahende ebensverſi evungsdokunzente „[m/d ab- ‘Vorſtehende eben3verſiherungsdokumente ſind abs handen ge ommen. Ste trxten gekommen. Sie treten außer Kraft, fa[ls [ich falls ſih ein B-erechttgter mcht Berechtigter nicht innerhalb zweier Monate meldet.- Berlin,.den meldet. Berlin, den 28. Februar 1942. Der Vorſtand. [47586] Aufgebot. Le enSbevſ.“ Lebensverſ. Akt. Geſ. (98) (DN) bzw. der Deut er Deutſcher Ring Lebensyerſicheruwgk- Akü-eſnckze ,llſ ft FR)“ betde' Lebensverſiherungs®- Äteieune ellſchaft R, beide in Ham- burg, und * eutſchen Lebensz i 111 Gemeimvü 1 e) Alti eſel!- &th (Fl.)(in BerlinYilmerde ays- geſtellben, cmf Deutſchen Lebensvev- iheru Gemeinnügige) Aktiengeſell- G Br in Berlin-Wilmersdorf aus- geſtellten, auf das Lebe): Leben der B el_ch- n-eten lautewden Verſxcherungsſ ne [ind (in eih- neten - lautenden Verſicherungsſcheine S ‘in Verluſt geraten und werden raſtlos, TZ? ni? betinen ZweeirhYZ-t naten raftlos, Ea A Les Zes De náteu ru un wird: Jakoby akob Steiner 118 271/318 764 ( 0193," (DN), Helmut Swaczina 210 383/ 837 391 (1318), 837/391 - (DN), akob Hagmever 205'252/754914 Hagmeyer 205 262/754 914 Eduard Do- man kv 364946 (W),.Gotthard Hans- dingſ Do» manſky 364 946 R) Gotthard Haus3- an 423 758 (])K), Urſula (DR), Uxſula Schleyer 431 624 (1311), Emſt (DR), Ernſt Ritter 238 1267 1298 723 „(OK), rdedeh 126] 1-298 .723 . (DR), Friedrih Watta jmd degen; EFQM ubernwe“ und deſſen Serrag ubertine geb. Ri _, 31 ,178._( ,Ér'ich Noetzel Rips, 319 178 (DR), Erich Noetel und de en deſſen Ehefrau Hi vd 1d 418 797 (V8), (DR), Mar- tin Pfeffer 398'(1)1-), 398 (DL), Selma Kock 871378 135. „ YAL") Koch 871 378 (DL). i: Hamburg 36, am,3. Marz am . 3. März. 1942. niſcher utſcher Ring Lebensverſiche- ' Yungs-Aktiengeſellſch-aft. . Lobensverſiche- Î rungs-Aktiengeſellſchaft. j [47587] Gerlin :Konzern Lebensverſichx; rung8:A tien eſellſrhaſt Gerling-Könzern Lebensverſiche- rungs-Aktiengeſellſchaft Köln/Rhein. Der Verſt erungsſchein Verſicherungsſchein Nr. 1- 107100 - L 107 100 — Karl Schwei], Schmell, Krefeld- Lmn - Linn — iſt abhanden gekotpmen. gekommen. Er tritt “außer Ma 1, Wenn xncht außer Kraft, wenn nicht inner- halb zweier onate Emſpruch ex- l t. -' fo!Töln, Ginſpru<h er- lgt. ! lon, den 28. hmm: W, Februar 1942. ' " Le Der orftand. ___-„__ Vorſtand. Aufgebot. [47399] aul Ottmann, iſt verlorengegangen. er Inhaber Jnhaber der Urkunde wwd wird auf- gefordert, [ie ſie binnen zlvei M-onatxn zwei Monaten uns vorzulk I n, dédfie da anderenfalls fur kratloßerlrtwr. * , Lßkiiwftet für kraftlos erklärt wird. - | Münſter, Weſtf.), 26. br. Febr. 1942. Provinzia :Lebensveefi' erungsa anſtatt von Weſkfalem *tw tl! Provinzial-Lebensverſiherungs- anſtalt von Weſtfalen. ntwortli r den Amtlichen nyd und Nichtamt- FH:? TKZ, dén fZtizeigenteik ligen Teil, bn r delrenteil und für den Verlag: Präſident Br. 8 > [ a n a e Dr. S <lange in Potsdam; 1» no 111 r verantwortli x den Wir a steil Wirtſchaftsteil und den[ eran " üéelafeün udaktloneJQ f,Teil: !! u d o U 8 a n . „[ > den A Eides AE aidien E Rudolf Lan y#\< in BerlinHCharlottenbura. _ Druck Berlin-Charlottenburg. - Dru>- der ren !! en der! Preußiſhen Verl und Druaerei . P FZH, Berk . _ Dru>erei o f V Berl L [ Vier Beilagen Ent-ſchädigun-g betm Ptaſti Entſchädigung beim Piafki . Wechſel Nr. 14 347, ange/tellt au3geſtellt am 4. 5. 1939 in Lemberg , Priſetnhſoſ' Hwnvbuxg, Oberland“- Priſenhof Hamburg, Oberlandes- des Re vsſtroit 11 Rechtsſtreits zu tragen. Der ktagbe 1?in klagte ta) zur rüttüwdlichen Verbands (ein !. Vd enbella e Hündlichen Verhand- (einſ<l. Börſenbeilage und l t 1- [> hart,!belkrea [“arbeit-Luke? Zen ra 195.45: .. ei tral- Id Daaalg et ſterbeilage). Ne A E E O Der Verſicherungsſchein Verficherungsſhein Nr. U“ Folgendé S von der Deut-[chnaüowalm “ Deutſchnationalen Der Verffcherüngsſchein Verſicherungsſchein Nr. “1" T 3091, , » d * mit dem Six) . ' & **,._7 ? |" * *** Sih t E X E) R 3 E > i L « Ï vi A M E E A L lin 7 É 4 E. E R S M4 ì E ' „' -- , . -x- - ".. _»YW“ - * „. .'1 „44 7. x *I . . * * . F*x- .' 1: * , . , . -- * * * * * UY-(JUY-I Y»Wxx.„„ 4414111». '.?„.1.,5. *;_=. „.. . . , , . ** - . . ?Z' : - “ **,. „Uk " ' L*. .* :* inthsanzeioeryxx :“...“ 3:3 !! aLoln  Lili Éi i E D E Ae ti ai Lis ai f e A, A e Reichsanzeiger Sue au n Cbholer bei der genma- 1,1» gentſtelle 1,90 o Beſtellungxn an. Beſtellungen an, in Julia [ür Selbſtau- Beelin für Selbſtabho a r, o «UK in U. MKM 8 MW «.:::-2:1“ «.: o" ". nv- : “..>-“W"“- “,...,-'": «...?-„MW :: natlich, ler die enſtelle S S Sr ata Det A att B oft 68, m- S P . ! tk nur ? t" o e er! nux gegen 8 n «mam anſchließt» va v'o-"m ama". “- . u Vetrages einſchließli des Portos abgegeben, n MYM teu ">"" 1 19 33 tir elbſi ten nehmen 0 , eim drei eſpaltenen „ einer dreigeſpaltenen 92 mm breiten etu- eile “. - A ei en "adm! a:"dle Anzeigenſteae PetitzZeile A, — Unzeigen mie E die Anzeigenſtelle Berlin 397 SW 68, Wilkélmſtr? : QW ona.»- so u ſeta. :. 'e'-WWW Wilhelmſtra) e 52 Ulle Dructaufer ge auf einſeitig f Su burg, Gpert welche Worte etwa durch dur< trie )o jolie". ſollen. den Kaum Raum einer fünſgewaltem sz wu- bnltm Peut-Zeue <riebenem fünfgeſpaltenen 55 mm breiten Petit-Zeile c<riebenem Papier völlig nan UnzuſwßeFeiinkbkſondm Sperrdnuk (beſondern Remer! au dructre S E lquLero Sperrdru> (beſonderer Vermerk am Rande) «Fehobe; Mixen dervorgehoben Ie Anzeigen müſſen ] Lau vox dm Einnubmgk- tmniu el de: Anzeigenſteae 3 Tags vor dem Einrüc>ungs- termin bei der Anzeigenſtelle eingegangen ſein. Reichkbaukgikokow Derlin, Reichsbaukgirokonto Berlin, Konto Nr. 1/1918 1/1913 Nr. 53 Inhalt Fnhalt des amtlichen Teiles Deutſches Reich Bekanntmachung über einen Vermögensträger, in deffen deſſen Ver- mögen die Vermögensverwaltung der Deutſchen Arbeitsfront eingewieſen iſt. Bekanntmachung über die dié Einziehung von Diphtherieſerum. Verordnung über die Vereinigung von Reichsſtellen der Textil- wirtſchaft. Vom 27. Februar 1942. Unordnung Anordnung über die Auftragslenkung lm im Stahlbau. 2. März 1942. . „ ; L Bekanntmachung der Geheimen StaatSpolizei Staatspolizei Prag uber über die Einziehung von Vermögenswerten für das Reich. Bekaxntmachung De Mng auf Grund § $8 1350 der "Reichsverſicherungs- or nung. Reichsverſicherungs- ordnung. Vom Anordnung Nr. 1 des-Beauftragten des Beauftragten für Kriegßaufgaben Kriegsaufgaben bei der Wirtſchafthruppe Elektkroinduſtrie Wirtſchaftsgruppe Elektroinduſtrie über ertigungsverbote Fertigungsverbote in der elektrotychniſchen Induſtrie. eleftrot:<niſhen Jnduſtrie. Vom LJ. R Februar 1942. Anordnung 529. 52a der Reichsſtelle für MetaÜe Metalle über Beſchlag- nahme von Lagerbeſtänden an Metallen und Metallerzeug- niffen. niſſen. Vom 3. März 1942. . : Bekanntmachung über die AuSgabe Ausgabe des Reictheſesblatts, Reich3geſegblatts, Teil [. Nr.18. . _ L, Nr. 18. : Preußen Ernennungen und ſonſtige Perſonalveränderungen. Bekanntmachung über die 4*/, 4!/z (vorm. 6) %ige °/, ige Preußiſche Staats- anleibe anleihe von 1928. _ i Bekanntmachung über die Anagabe Ausgabe der Preußiſchen Geſeh- iammlung Geſey- jammlung Nr..2. _ ( aua Amtliches :Deutſ<e6 Reith “ “ Bekanntm'achimg' ' ' * ' - Deutſches Neic<h M _— BVekanntmahung : Auf Grund" des- § 24“"Abſ. Grund des $ 24 Abſ, 4 des Geſekek Geſetzes über die Ge- währung von Entſchädigungen bei der Eiü tehun Einziehung oder dem UeberJang vo'n Verm' n" “vom" Uebergang von - Vermögen von 9. Dezeméer 1 7 Dezember 1987 (Reichs- geſeßb . [S. geſehbl. 1-S. 1333) wi wird als Vermögensträ er, Vermögensträger, in deſſen Ver- uögeu mögen die Vermögensverwaltung der Deut chen Deutſchen Arbeitsfront GmbH. _eingewieſey eingewieſen iſt, erneut bekanntgegeben: bekanntgegében: Verband Deutſcher Licht- Liht- und Waſſerfachboamter Waſſerfahbeamter und An- geſtellter e. B. „(„DeliWa“), V. (,„Deliwa“), Dresden, ſpätér ſpäter umbenannt m:VBerufsverem E I des Deutſchen Licht- und Wafferfaches Waſſerfaches e. . - V. Als Sti ta Stichtag wird emä gemä 25 Ab . Abſ. 1 des Ge e es Geſetzes der U.;Dezembexh19ZZ-1 beſtitht.ß § ſ ſ H 81. S, 1934 eia : | [0 Berlin, den 3. März 1942. Der Reichsminiſter des Innern. Jnnern. J. A.: Turn eck. Turne>. Einziehung v:;WDiphtherieſernm von Diphtherieſerum RdErl. d. RMdJ. v. 20. 2. 1942 - 17 [: — [V g 400/42-5543 . (1) DieiDiphtherieſera Die Diphtherieſera mit den Kontroll'nummexn Kontrollnummern 1338 _bis bis 1344 Zwörtlich: tbeilt eintauſenddreihundertachtunddreißig“ bis „eintau e*nddreihundertvierundvterzig“) „eintauſenddreihundertvierundvierzig“) aus dem Sero- therapeutiſchen Inſtitut therapeutiſhen Fnſtitut GmbH. in Wien - : ſind wegen Ablaufs der. ſtaatlichen ſtaatlihen Gewährdauer zur Ein- ziehung beſtimmt. . ; 2) Eine gleiche Veröffentlichun Veröffentlichung erfolgt in der Deutſchen " ſcßen Apotheker-Zeitungdſo- Apotßeker-Zeitung, ü an eung ſo- Apotheker- Zeitung, in der Suddeut Wie Süddeut wie in der Pharmazeutiſchen Zentralhalle für Deutſchlan , * _ L Verordnung über die Vereinigung von Reichsſtellen der Textilwirtſchaſt Vom 27. 27, Februar 1942 4 Auf Grund der .Verordnun übekF Verordnun über“ den Warenverkehr vom"18. vom 18. Auguſt 1939 (Reichsgejgeßbl. [ (Reichsgefepbl. I S. 1430) in der Faſſung der Verordnung vom 30. Oktober 1941 (Reichs- „ geſeßbl. 1 _geſeßbl., I S. 679) wird verordnet: . _ - § 1 . i / 81 7 - Die Reichsſtelle für BaümWolle, Baumwolle, die Reichsſtelle für Baumlyollgarne Baumwollgarne und -gewebe und die Reichsſtelle für Seide, Kunſtſerde Kunſtſeide und ZellWolle Werden Zellwolle werden zur ' Reichsſtelle_ Reichsſ\telle für Textilwirtſchaft D' R chipſ IlzlerlY veTreiniét. f>) [' O-S A elle fü ers u i ' te et ste e 'r extiwirt aft it ene uriti e ſt ei ‘Die Reichsſtelle für Textilwirtſchaft iſt eine juriſtiſche Perſon; ſie wird von" von einem Reichsbeauftragten geletjtet.ſ ſch § 2 m [9 8&2 Die Vereinigung findet ſtatt: mit„Wirkung mit Wirkung vom 1. April 1942 für die Reichsftelle '[ur Sejde, Reichsſtelle a Seide, Kunſtſeide und ZellWolle Zellwolle und die Retchs- Reichs- telle für Baumwollgame Baumwollgarne und -geWebe; mit" -gewebe; mit Wirkung vom 1. Juli 1942 für die Reichsſtelle fur Baumjvolle. ' § 3 für Baumkvvolle. : 83 Mit dem Zeitpunkt der Vereini un (§ 2 Vereinigung ($8 2) übernimmt die _Reichsſtelle Reichsſtelle für Textilwirtfchaft Jie Flu a en Textilwirtſchaft die Au aben und Be- . fugniffe, fugniſſe, das Vermögen, die Rechte und Pflt ten Pflichten der in “ihr ihr vereinigten Reichsſtcllen. Reichsſtellen. Berlin, Miluvvch, Mittwoch, den 4. März, abends Die Zuſtändigkeit der Reichsſtelle für Textilwirtſchaft ergibt tch ſih aus den Bekanntmachun en Bekanntmachungen über die Zuſtändtgkett Zuſtändigkeit der Reichsſtellen, deren Aufgaben Je fie übernimmt. _ § 3 8 4 Die Gültigkeit von Anordnungen, die die Reichsſtellen vor dem Zeitpunkt ihrer Vereinigu Vereinigug erlaſſen, bleibt - vor- behaltlich behaltlih einer Aenderung oder AuJebung Aufhebung im Anordnungs- Wege - wege — unberührt. § 5 86 Dieſe Verordnung tritt am 1. April 1942 in Kraft. . Berlin, den 27. Februar 1942. Der ReichswirtſchaſtSMiniſter. I. Reichswirtſchaftsminiſter. J. V.: Dr. L and frie d. Landfried. Anordnung über die Auftragslenkung im Stahlbau. Vom 2. März 1942 Die GeltUttJSdauer Peutignouey der Anordnung über die Autra s- Auftrags- lenkung im Stah bau Stahlbau vom 31, 31. Auguſt 1940 (Deutſcher“ ei 8- (Deutſcher “Reichs- anzeiger und Preußiſcher Staatöanzeiger Staatsanzeiger Nr. 206 vom 3. Sep- tember 1940) wird bis zum 31. 31, März 1943 verlängert. Berlin, den 2. März 1942. ' : Der Beauftragte für den Vierjahresplan. I. J. V.: Neumann. Bekanntmachung Auf Grund von § $ 4 Ab . Abſ. 1 der Verordnung des Reichs- Reihs- protektors in Böhmen und ähren Mähren über die Verhängung des zivilen AuBnahmezuſtandes Ausnahmezuſtandes vom 27. 27, September 1941 wird das Vermögen folgender Perſonen: 1. Wenzel'Fou'ka'l, Wenzel Foukal, geb. am 4. 4. 1904 in Beraun, zuleyt Wohnhaft geWeſen zuleßt wohnhaft geweſen in Beroun, Zvonäkovä. Beraun, Zvonáktová. 2. Dr. Hans Iſrael Jſrael Bonn, geb. am 5. 7. 1913 in Tepliß-S önau, 1913in Teplit-Schönau, zuleßt Wohnhaft geWeſen wohnhaft geweſen in Prag l., [I., Lange Ga : Gáſſe Nr. 14. - 8. Axxion Jake! : 3. Anton Sasek, geb. am 27. 8. 1909 in Prag wohnhaft gewe/en wöhnhaft geweſen in Prag [„ Krasnohorsky-Étr. 2 . 4. I., Krásnohorsky-Str. 21. 4, Johann Weiß, geb. am 16. 3. 1912 in Trebitſch, zule t Wohnhaft zuleßt wohnhaft geweſen in Prag U., IL1., Krakauer Ga e Gaſſe Nr 19. 5. Wenzel H 4 j ek, Hä jek, geb. am 29. 5. 1920 in Pra , zulept Wohnhaft Prag, zuleht wohnhaft geweſen in Prag )(71., Niko aigarten US 822 7. Oldkich Fektek, eb. XVI., Nikolaigarten NC 822/7. Oldkih Fekt ek, geb. am 16. 12. 1903 in Prag, zu- leßt wohnhaft geWeéen Éoiuatia in Prag 7111, Drahobelſtr.30. VIII., Drahobelſtr. 30. Johann P e t e r a , Petera, geb. am 18. 18, 8. 1881 in Ahlkirchen, zuleyt zuleßt wohnhaft gemeſen geweſen in Königgräß. Königgrätß. Joſef Lhotük, Lhoták, geb. am 10. 3. 1904 in Preſchen, zuletzt Wohnhaft geWeſen zuleßt wohnhaft geweſen in Laun, Hußſtr. US NC 1410. Jan Cabart, geb. am 26. 12. 1900 in rdlokezy, zuletzt Wohnhaft geWeſen Hrdlokezy, zulèßt wohnhaft geweſen in Beraun Nr. 11/ 23. 11/123. 10. Joſef Burian, geb. am 6, 6. 3. 1905 in Albre KY, zuleyt Wohnhaft tig zuleßt wohnhaft geweſen in Prag )(1., XI., Habanerſtr. 5 . 751. 11. Karl Marat, geb. am 5. 9. 1905 in Tulenbach, zu- ZßtdWohnhaft. L V geweſen in Gbell Nr. 281, Bez. Prag- an . ' * 9390-19- and. i o T A P 12. Karl Ha Ile r Hasler, geb. am 31. 10. 1879 in Pra , zuleht . Prag, zuleßt - wohnhaft geweſen in Prag 1471, u XVI., U Neſypky 509. 1509. 13. Wenzel Shejbal, geb. am 11. 9. 1892 in ThWo- jeneß,IJuleßt Wohnhaft geWeſen Chwo- jenet, zuleßt wohnhaft geweſen in der Prager Vor- ſtadt, erudagaſſe Nerudagaſſe 823. ' . 14. ] : 14, Viktor D o b r o v o l n y , Dobrovoln*, geb. and 2.3. am:2. 3. 1909 in Bo- roWa, zuleZt Wohnhaft geWeſen rowa, O K wohnhaft geweſen in Prag-Roſenbühl, 190 NC 1160, auptſtr. „ _ Hauptſtr. : i 15. Miroslav Fo rman Forman , geb. am 30. 7. 1905 in Na. od,- Nachod.,. zuleßt Wohnhaft geWe/en wohnhaft geweſen in Hohenbruck, Hohenbru>, Hauptſtr. 36. 136. 16. Vinzenz Mälek, eb. Málek, geb. am 13. 11. 1884 in Moſ - dieniß, uleyt Wohn aft Moſch- dienißg, zulegt wohnhaft geweſen Zn in Prag )(111., Zwt- ſchengaſtze XIILI., Zwi- tbengaîie Nr. 8. 3. 17. Miroslav Kinsky, eb. K insk<, geb. am 29. 2. 2, 1896 in C lum, «le Chlum, pu t wohnhaft eme]! s a eibe ácha Str. US 92. NC 592. 18. Franz Urban, U rban , geb. am 9. 2. 1908 in Bohdanetſch, zuleht zuleßt wohnhaft geWeſen in geweſen in. Prag Fl., Bendlgaffe RI., Bendlgaſſe 4. 19. Alois Kov ö k, Ko v ák, geb. am'31. am 31. 5. 1905 in Höllengrund, zuleyt wdhnhaßt Weſen zuleßt Adlererit eweſen in Groß Skraunih, Groß, Skraunißt, Bezirks- gericht Udlerko te ey. Adlerkoſteleß. hierdurch zuguu en zugunſten des Deutſchen Reiches - vertreten durch dur< den Reichsproje tor Reichsprotektor in Böhmen. und Mähren - eingezogen. Prag, den 2. März 1942. ' Geheime Staatspolizei. Staatspolizeileitſtelle Prag. Bekankntmathnng GZ. 1/25-42. AY Bekanntmachung G.Z. 1/25—42. Au! Grund des § des'$ 1350 der Reichsverſithe- rungsordnun'g Reichsverſiche- rungsordnung und im ine Sine des F, $ 11 der Satzung Sagung der Landes- verſtcherungsanſtalt verſicherungsanſtalt Sudetenland wird folgendes kundgentacht: kundgemacht: 1. Die Landesverßcherun sanſtalt Landesverſicherungsanſtalt Sudetenland hat ihren Siß in Tepliß-S önau, Nextbad-Allee Tepliß-Schönau, Neubad-Allee 2. 2. Der Wirkungskreis der Anſtalt erſtreckt ſich erſtce>t ſih über den ' geſamten Reichsgau Sudetenland.- zule t,. Réichs8gau Sudetenland. zuleßt. en in Königgräß, Königgrät, Karl ynek Hynek | - * Mobbeauftragten der Wirtſchafts ruppe Poſtſcheckkontv: Wirtſchaftsgruppe Poſtſcheckkonto: Berlin 41821 1942* 1942 3. Der kommiſſariſche eſchäftSführende kommiſſariſhe geſchäftsführende Leiter der Anſtalt iſt OberverWa tungsrat Oberverwaltungsrat Joſef Schmid. Der Reichsſtatthalter des Reichsgaues Reihsgaues Sudetenland als Leiter der Landesverficherungsanſtalt Landesverſicherungsanſtalt Sudetenland. .I. J. V.: Dr. Kreißl, E-auhauptmann. Eauhauptmann. Anordnung Nr. 1 des Beauftragten für ſür Kriegsaufgaben bei der Wirtſchafts- Wirtſchaſts3- gruppe Elektroinduſtrie über Fertigungsverbote in der elektro- techniſchen Induſtrie elekiros tehniſhen Jnduſtrie Vom 28. Februar 1942 Auf Grund der Verordnung über den Warenverkehr vom 18, Auguſt 1939 (Reichsgeſeßbl. ] (Reichsgeſebßbl. 1 S. 1430) in der Faſſun der Verordnung vom 30. Oktober 1941 (Reichsgeſeßbl. S. 679) in Verbindung mit der Anordnung über die Er- eu§ungslenkung Mg enenng in der eiſen- und metallverarbeitenden Zn uétrie Ln did vom 30. Oktober 194]. 1941. (Deutſcher Réichsanz. Reichsanz. und Preu iſcher Preußiſcher Staatsanz. Nr. 258 vom 4. Nowember November 1941) wird mit Zuſtimmung des Reichswirtſchaſtsminiſters Reichswirtſchaftsminiſters ange- "ordnet: § 1 Induſtriellen HerſteÜern ‘ordnet: $1 JFnduſtriellen Herſtellern iſt die Fertigung und Ausliefe- Ausliefes rung der nachſtehend bezeichneten bezeihneten Waren verboten: 1,1715-Fa[zrohr 1. Ms-Falzrohr (Mantel aus Meſſingblech) 13119 W:) Meſſingble<h) DIN VDE 9025, Zl-Falzrohr Al-Falzrohr (Mantel aus Stahlblech Stahlble< mit Alumi- nium-Auflage) OW UVB) DIN VDE 9027, b-Falzrohr L-Falzrohr (Mantel aus lackiertem la>iertem Stahlblech) lackiertes k'Z-Falzrohr la>iertes PB-Falzrohr (Mantel aus verbleitem Stahlblech). ' L 2. Elektro-mediziniſche Elektro-mediziniſhe Beſtrahlungsgeräte, die Heil- oder ähnlichen ZWecken dienen- aus enommen ähnlihen Zwe>en dienen, ausgenommen Lieferungen für „Krankenhäuſer unö Krankenhäuſer und für erzte Aerzte aus- ſchlteßlich {hlteßlih zum ei enen eigenen Bedarf. Elektro-medi iniſ Elektro-mediziniſhe - Beſtrahlungsgeräte im Sinne dieſer Vorſ ritft find [F-U-Strahler (Queckſilber-, Kadium-Quarz ampen, Lichtbogenlampen), Jnérarot, Ylau-Rot-Grün-Miſchlicht-Strahler L ſind V-V-Strahler (Que>ſilber-, Kadium-Quarzlampen, Lichthogenlampen), Bas C E und _ä nliche ähnliche eräte. ' 3. Elektrowärme- und Haushaltgeräte mit Ausnahme von Lötkolben, Lörgeräten, Lötgeräten, Brennſtempeln, Signier- apparaten, Einbau: eizelementen Einbau-Heizelementen für induſtrielle und Werbliche Ma chinen gewerblihe Maſchinen und Apparate. 4. Buch eſeleuchten, Gro flächenleuchten Buchleſeleuchten, Großflächenleuhten mit Schirmen über 60 0111 Durchme er, _ ausnummernleuchten cm Durchmeſſer, Hausnummernleuchten aus Metall, Klaviet- Klavier- und Flügelleuchten, MetaÜWand- armleuchten Flügelleuhten, Meétallwand- armleuhten mit Glas locken Glasgloden für Innenräume, Fnnenräume, Nähmaſchinenleuchten für Haushalt aus Metall, Raſierſpiegelleuchten, Raſierſpiegelleuhten, Reklamebeleuchtungen, Stopf- leuchten, Wei<gummihandleu<ten. Weichgummihandleuchten. 5. Leuchtröhren. ' 13117 7014; 9028, , § 2 Leuchtröhreü. * DIN VDE 90828, Á 82 Herſtellung im Sinne dieſer Anordnung iſt auch der [Zuſammenbau HZuſammenbau von Halbfabrikaten. “Z 3 'Von 83 “Von dem Verbot des § $ 1 iſt auSgenommen: ausgenommen: 1. die cFertigun Fetgun auf Grund von Aufträgen zentraler Beſ alffungstellen der'Wehrmacht Ne tellen der Wehrmacht oder der durch zentrae zentrale Beſchaffungsſtellen ur zur Beſchaffung aus- drücklich ermächttgten DienſtſIellen drü>lih ermächtigten Dienſtſtellen der Weeracht, 2.'die U 2.’ die Fertigung znr zur Ausfuhr in Länder und ei er- bei Her- ſtellern, die von der Prüfungsſtelle Elektroindu trie ugelaffen Elektroinduſtrie ugelaſſen ſind, 3. ie die Fertigung ur Deckung zur De>ung beſonderen Bedarfs, [oWert anes dieſe nack? nad Art, Menge und Kreis der Her- teller beſonders genehmigt wird. § 8 4 Weitere Ausnahmen von den Vorſchriften des § $ 1 können in beYündeten E Einzelfällen zugelaſſen werden. Anträge ſind dem eauftragten Beauftragten für Kriegsaufgaben Krieg8aufgaben in doppelter Aus- fertigung vorzulegen. § 5 Anordnungen der ReiYsſtellen Werden ei eri werden durch die vor- ſtehenden Beſtimmimgen txi t Beſtimmungen nicht berührt. , . § 6 a hs 86 Zuwiderhandlungen egen gegen dieſe Anordnung Werden nach §§ 10 werden nah S 10, 12 bis 14 der erordnung Verordnung über den Warenberkebr t t. Warenverkehr traft. eſ ra] S raf 7 (1) Dieſe Anordnung tritt am 15. März 1942 in Kraft; Ze la gilt _auch auch für die ein egliederten Oſtgebiete eingegliederten Oſtgebicte und die Gebiete upen upen;, Malmedy und oresnet. * ‘und Morésnét. j (2) Die von dem HarkptmobbeauftraÉten aeaen bzw. von den lektromduſtrie lektroinduſtrie für die im §' $ 1 ' enannten ‘genannten Waren er offenen EinzelanWeiſungen erlaſſenen Einzelanweiſungen verlieren mrt * mit dem Inkrafttreten FJnkrafttreten dieſer Anordnung ihre Gültigkeit. * : Berlin, den 28. Februar 1942. Der Beauftragte Beauſftragte für Kriegsauſgaben' Kriegsaufgaben bei der Wirtſchaftsgruppe ' j Elektroinduſtrie. Dr.Oſtermann. . 37“! "“*“ ,.. - *- “*, „»., “ſ' Dr. Oſtermann. ft P A m A drit f”