OCR diff 059-9467/15

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/059-9467/0015.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/059-9467/0015.hocr

_ Die §§1 u if Den Schutzgebieten. _Die F8$ 1 bis 48 finden (1 d Kaiſerli<1n S<U8krykpew welch'e'f 16 a di Kaiſelihes Ebi M ie Perſonen der Unterklaſſen der 1) auZdedem Retchsheer Lm Neichsheer übernommen ſind r 2) ihrer akt" ' ' ' „ ' ' Genüg: leiſten 10611 Dien110fl1<t 5.1 ibrer afti ienſtpfli 2 iſerli Gala, Ci iven Dienſipfliht bei den Kaiſerlichen Schußtruppen Kaiſerlihen Shußtruppen oder 3) aus dem Beurlaubtenſtand in F006 11) d' __ , „. ' Fälle Zu em ſtand n 0011 von Gefahr zu not- wZ'detr'ien Verſtarkung6n ta eid Verſtärkungen der K0116r11<6n S<11xztru006n Kaiſerlichen Schußtruppen herangezogen 4) TUM 110 ' leiſtung ibrer 0k1i0611Di6n1 i t' ' 6biet d Ab nah Ableiſtung ihrer aktiven Dienſtpflicht in ei ebiet als quitulanten d6r 5101161116560 S<LLZ1$106M111YF$16F<UHZ K010x610ck1311 016 0116 Nm R61<s066r'übcr1101nm6116n D6>0ifizicé6 der Kavſeri ,6n Skbußtruvpm und 0111 die 513611011611 d6r Unt6rklaff6n der (116111611611 Schuxztruppcn, 1061656 0119 Kapitulanten der Kaiſerlichen E N u En 0! die aus dem Reichsheer übernommenen Deo! fiziere der E zen Shußtruppen und auf die Perſonen der Unterklaſſen der Kaiſerlickpen aiſerlihen Schußtruppen, welche aus der Kaiſerlihen Marine 11061- nomm6n find,_ 0111 16131616 0111361d6m di6 » über- nommen ſind, auf leytere außerdem die $8 54 bis 58 mit dcn nach- den nah- folgenden Maßgab6n 6nt1pr6<61116 Maßgaben entſprehende Anwendung. ' d 64 Die Vérſorgungäanſvrücbe Verſforgungsanſprüche der 11116“ d6111 R ' " _, . __ . ' * 616550661 1106111 YTFZ'LYFZTKYY'YYCÜ ſicth na<7$611 aus dem Rei i ie gungêanſpr 3 eihsheer übern Sil t 19 nach ren für den Inhaber 0221927116; “_ 4 _ 73 1 U! 611, 106 6 Nr Lat ieninen _ge n Borſhritten, welche der zu 06rf01 611d6 D6> ' 3161111) 6'56'1211'n61Z'61111't'11'11tbr ÖL!" ?011ſ65009( deſs<Di6nſY06rbältniſſY'zi'I „ ' ?, M 10111 6. D16 8111 6id11n d "b STLUL bi6r110< 111 B61r0<t k0111111t, verſorgende Dekoffizi Rb T bei Borlſegung des Dienſtverbältniſſes im N e cic en würde. Die Entſcheidung darüb Stelle hierna< in Betracht tommt, trifft d6r R6i<8?an§'lrc';.er' welche F11116 11. der Neldätanies, A Friſten. Iſt d6r "'6r111ſt d d' JFH , «s' 0 61 _16_'.[ ind6ri1ng dcr ENVLTÖQÜ i keit ' Yngßckeiny F11606116d16njtb61chad1gung, 1061606 der Verluſt oder di Mint er Ve oder die Minderung der Erwerbsfähigkeit di SOTge ee Friedensdienſtbeſhädigung, welche durch die TxſondNT'r? E0<r . ZFUW 6661 Dtl'nſtLI 01-1 d6_1_1 K'aiſSklichM S<11Htr1100611 111 d611 111311. 161611 v6r11rſ11<t 11101d611 111, e Lir j ip des Dienſtes bei den Kaiſerlihen Schußtruppen in den ußgebieten verurſacht worden iſt, ſo kann die D1611ſtb6ſ<ädig1mg Dienſtbeſhädigung Die im § $ 70 Abſ. 2 aufgeführt6n Perſonen aufefübrtes Perfonen der Unterklaſſen FZIHZWW'FUU Unterklafſen D Ae der §F 88 7 und 8 Anſpruch Anſpruh auf Doppelrechnung S Doppelre<nung 8 67. Die Anre<nung Anrechnung der im § $ 9 Abſ. 1 be (31 nt ' ' bezeichnet tbei als Dienſtzeit kann mit Genehmigung des KJiſérseſYtYTYF'tSſſtafen NentenerhöhungYTropenzulage). > U a v ake s E emar po hung (Sroyenau{age). S Auf eine Rentenerhöhung (TWP'IUZUWJS) (Trop?nzulage) haben die' ' diejeni ſonen der'lxnterklaffen der Kaiſerlichen Unterklaſſen der Kaiſerlihen Schußtruppen AnſxZTb'anwaixe 511006061 11110136 außerordentlichsr Bus in eue infolge außerordentlicher Einflüſſe des Klimas während ein6s tenſtlt<611„Au16ntbalts eines ienſtlichen Aufenthalts in den Schußgebi6ten Schußzgebietzn oder infolge d6r bc- Xnd61611 qurlxchkeiten der be- aas Fährlichkeiten des Di6nſtks Dienſtes in dem Schußgebi6t6n den Schußgebieten an ihrer jbe-ZLYWYZZCWUN 611111611 iber Ewa Maf erlitten haben, falls nicht nit die Verminderung 1 61 6 6 ' ' “ ' ' igkeit e M Borſ | i Fahrläſſigkeit iſt. g 6111 730111 ibr6s B0r1ayes 006r tbrer iſt gteit eine Folge ihres Vorſaßes oder ihrer groben F'JLFZFTPMFZ'WE D E beträgt monatlich: . nk 6 * ., ** * ' HundL-x)rt§txld6r223091rere1lt?';m Nentsnbetrage 0011 m<r « nebe m F zwanzi Hundertſe gt Vallrente; Nentenbetrage von mehr als zwanzig , “M 116 611 ) 15 M. neben einem Rentenbetra 6 0 6 “*'= 6 “ ' 310011ng Hs11nd6rtſte(l§d6r V011r61116. (; 011 "'" 'Und ""> W rieg zu age Rentenbetrage von zehn Hundertf i E r en Vollrente. S riegszulage 14), RS MM 5“ Rentenerhöß d Werden nebeneinandxr nicbt 9611101116" „ung G 57) W" Tr006113010g6 & _ werden nebeneinand-.r nicht E A E S ___ Sind erſonsn Perſonen der [1111610011611 d6rK016rli “11 S 11 * 111 Unterklaſſen der Kaiſerlihzn Schu ) in den S_111301016t611 Schutgebieten länger als dr6i Jabrſxx dTnſtli<<1xYI$dX drei Sihe Et ri agene worden, [0 1161131 11111 16d6111 Méiſkrén 0011611, ſo ſteigt mit jedem weiteren vollen, wenn auch nicht 1111 au< ni<ht im An- Fluß.“)n d1_6 frub6re Disnſtzczitfin d611S<111316bi616n 061611161611 Dienſtjahre d16 Trypenz010g6 11111 6111 (“.;-6601161 R O die frühere Dienſtzeit in den SHuy zebieten geleiſteten A die Tropenzulage um ein Sechſtel bis zur Err6i<111111 d6s nixxpxtlxtettrags. Erreichung des E M O Eine Doppelrechnung 0011 Dienſtzcif fiitdét Doppelre<hnung von Dienſtzeit findet hierbei Die V0rſ<riften dcr "' Vorſchriften der $8 65 Und und 40 .I- “ ' * * et f di pe zulage entſpr6<611d6 AnwchFung. Abſ ; finden (1111 d'? TUM" 8, entſprehende e es 8 70. Auf Trovenzulage 005611 01161) diejenig6n P61'1'011611 der 11-1t6r- 01161) 11261) der Entlaſſung f6ſt1z6ſt6Ut 11110 Tropenzulage haben auch diejenigen Perſonen der Anſ “ ' ' _ P111< 011 9161116 Zim 215101116 0011 361/11 J.]016n 11611611d 1161110651 106rd611.'D61' LL:? 52111 [YF 8116101101 11€Zttd6§211u>k€$r Uater- auch na< der Entlafſuna feſtgeſtellt und der Anſpr f i ( pru<h auf Nente zum Ablaufe von zehn Jahren geltend gemacht werden. | Der n E n e E N in die H6im0t Heimat oder mit Nr der im 6 1011611611011". 165]1 ' ' ***-*** " ' 6nt10r6<61116 AiikVLUkUlig'l " “MUMM Ks F “ Ab" é rfolgten Entlaſſung. ie Vorſchrif 2 WD“ B616<11u1111dé6r D1611ſ136it. * 16. Dic b6i d611 K11]61'11<"n (“276111111111 * ' “* ' ! _ _ „1 . (_, , ), 00611 111 dcn (3 11-60161“ Fgebrackpte D16111116it Ab 2 “ entſprehende O A / E a QereGnung der Dienſtzeit. S 66. Die bei den Kaiſerlichen S#uütru en i S i „den Kaiſerlichen Schußtruppen in den Schutzgebiete ee Dienſtzeit wird, 1016111 116 111111d6ſtcns ſofern ſie mindeſtens 6 MIZUN- 01111'6x [111-21111660111100601111611101, 170011611 JLkCÖllCT S6er6iſcn in auß6r- k1111111165611 0561110116111 (§ Meng abi Mina gedauert hat, doppelt gere<hnet Seereiſen in außer- LSPRUNO Gewäſſern ($ 54 9151. Abſ. 6) r6<11611 bi6rbei d6r V6r1r6ndimg 61 Yu 5101161116551 S<11$1r11p11611 111 d6:1 Z<1113g6bi61611 1316160, faücndxsZMinxn'tn 110111 0:616r TOPPZ1T6<11111'11 iit renen hierbei der Verwendung ei 2 Kaiſerlichen Schußtrupven in den Schutzgebieten gleich. Gy E ONDiEN ven dieſer Doppelrehnung ijt die in i01<6 ſolhe Jahre k01111116n. ] „61 , „16 >13 116021123 010 51r160§115r6 zu 6rböl1t6m 211110156 Di6 D0111'61161111111111100n Di'iiſtx6it b“ “ “ '" ' * . > , 1 , «[ d111K01/6111 611 S Juppexii _111 11611 *36511131160161611 [alleides ſtzeit, welche bereits als Kriegsjahre zu erhöhtem Anſatze Die Doppelrehnung von Dienſtzeit bei den Kaiſerli i r / enftz ci den Kaiſerlihen Schutz- N in den Schutzgebieten hat 01160 au< für di6jsnig6n PérWnenÖ'b'xr . 1116111011611 1101141111116", _!VOlÖ/Z 11116: d6:1 Kaiſ1rli<611 S<31113111100611 111 1[)r 1111116160 “Q., 16111106100111110 11111'iik1161611 und d6m1111<ſt 0115 [613- d16 K0116r11<3 diejenigen M Unterklaſſen ſtattzufinden, welhe aus den Kaiſerlichen Scbußtruppen in ihr früheres Dienſtverhältnis zurü>treten und demnächſt aus leyz- die Kaiſerlihe Marine wieder 6111061161611 eingetreten ſind, [0 1011611 fo fallen die 1161611111611 klaffen Anſpruch Wel 6 früb-r 0611 K“ “" ,. " , , . . . (1116111611611 «6011 111100611 011- g<0rt 1100611 „11110 110 , 11166111 Wisd-Ix6ix1tritt geſ>mten klaſſen Anſpruch, welhe früher den Kai S (af : frühe Kaiſerlichen Schuttruppen an- gehört baben und nah ihrem Wiedereintritt in 105 R6?<§k)66r das Reichsheer oder 111 d16Kai16r11<6 M061116 1111161110111 dcr in die Kaiſerliche Marine innerhalb der im J“ 65 1611061631611 Friſt IégbxwderSJoch'b'ctmer jétchUUSMbéi 061157111611101611 SÖUZTMPVM . 119616611 61116111 ,' ““""" ' “ JSWOZLY Ünd. 61 1161111011<0dig11ng rent6110616<t1gt $ 6 1011i<tige R6i<sangcböri116 di6 ibr6r 0070611 D' * " ' „_ . , . . 1611ſ1011 feſtgeſegten Friſt in e S ſle o den Kailerlihen Schußtrupven t bez d611 .K0116r11<6n S_<111316110_11611'_116111"111611, ußgebieten erlittenen Dienſtbeſhädigung i geworden Ms en Dienſtbeſhädigung rentenberechtigt ehrpflihtige Reichsangehörige, die ihrer aktiven Dienſtvfli | lichti ) ihre l ienſtvflicht v den Kaiſerlichen Schußztruppen genügen, ſowie in den Simſ?- ZZ 16t6n ſich Shug, ge ieten ſih dauernd 011111006106 P6110116n 065 Beurlaubt6nftand6s d66 6161100661613 undec-r Kaiſerliche'n Marina dic 111 37011611 0011 aufhaltende Perſonen des Beurlaubtenſtandes des eihsheeres und der Kaiſerlihen Marine, die in Fällen von Gefahr 30,1101WSUÖTZM «_361ſt11k11113611 631 .K'Üiſkk[5<6n S<11t1tr1100311 1161011- zu notwendigen Verſtärkunzen der Kaiſerlihen Schußtruppen heran- gezogen w6r1611, 1100611 k61n611 9111101110) 0111 ,T10116111111'1106. F“ 71. werden, haben keinen Anſpru auf Tropenzulage. S l Werden Perſonen d6r Unt6rkl1"* * ' „_ . /__ 111111 11061) dem Ausſ<61d611 0116 den Z011J11<811 SÖLTZUUPPLU W60611 161 F0111611 611161 1111 DiMſf-Z b::i b61ſ1<0116111611611 «5111311000611 111 der Unterklaſſe [hei 2 P aſſen nah dem Ausſcheiden aus den S>11Zg6bixtc11 (1101611611 Oi6nſt- . 11d1,111110 161it6nber6<1tgt, nachdsm 116 111 d1§ RLiCÖ-JÖCLX 0061: 111 Vcrwrgungsgxzbübrniffe d6m PénſlMÖfQUDZ ch 9161<Il166r6s 0061 Nr Fagien Shußtruppen wegen der Folgen einer im Dienſte bei E aiferlichen Shuytruppen in den Schuygebieten erlittenen Dieaſt- eſhädigung rentenberehtigt, nadd.m ſie in das Neichsheer oder in Verſorgungsgebührniſſe dem Penſionsfonds des Reichshecres oder der Zahlung der Verſonungsgebübrniſſe. BEF Lo gu n 90g Badr niffe Scheiden erſonen Perſonen der Unterklaſj'en Unterklaſſen aus den K i - ITYBerYUZ'stgebü'b'prilßcb aytdeeYßlaus, ſo beginn;1 FblibelJ'bZr rn 6 mi Kai g Me e * laſſung f01g6nden Vikrteljabrs.m LENUNIY E SRQUE nuD ſo On uo E rniſſe mit de 7 E Bap aufe des auf den .Ukonat Monat der Ent. N6<17sweg. ' § 3. Ent- E eg È S 73. Die durch di6ſ6§ dieſes Geſeß der 0061ſten Militärve w 11 b übertragxsnen Befu ni e 10 d " ' ' r 0 ungs ebörde dem Reichskanzler Zusſx'zeübtbr 611 fur die Kaijexltcben Schustruppen 0011 Zis >()*Fntſchexidung dls RTiÖZthéz'lérs oberſten Militärverwaltungsb übertragenen Befugniſſe werd ür die Kaiſerli S I E anſt E en für die Kaiſerlichen Shußtruppen von E E des NaÉiiiiers iſt für die Bezurteilung Beurteilung der 001 6ri t_geltend 06m0<t6n A ſ '" " d16 V0r01161611111106n vor Gericht geltend gemahten Anſ j ü die Vorausſeßungen des § 63 Abqſ.p1ru6>r'ieülc11'>1xinddéru"er maßgebend, Ob Uebergangßdkdrſcbriften. . . 9 - Ykrt d6m Jnkr01tirci6n dieſés G6ſ61360 tr6te11 die Vor rift ' __ . 611 IMHO, 116116116110 d16 K0116111<611S<11131r11006n $ 68 Ä 1 falt Amer O Eee , L D (9. Mit dem Inkrafttreten dieſes Geſeges treten die Vorſchrift / n di en S betreffend die Kaiſerlichen Schuptruppen in den Zeiliikaniicbdxr? [ «1131360161611 57111107516 2860101116111 daſ6lbſt, 00111 7/18. Ses j huggebieten gund’ die Wehrpflicht daſelbſt, vom 7./18. Juli 1896 2712611 fie d16 7360019111111 d6r _P61ſ011611 d6r E ſie die Verſorgung der Perſonen der Unterklaſſen betxeffen, mit, Kxfélußßc 111r d16 Hinterbl1cb6n6n g6lt6nden betreffen, mit r ea für die Hinterbliebenen geltenden Beſtimmungen, außer I)ie nacb MaßgÜe Die nad Maßgabe des 116116nwärti51611 G6 6 66 11 bewi i1 23611006, 011916111611 1111d Tr00611z111006 gegenwärtigen Gefeßes zu bewillig Beträge an Nenten und Tropenzulage für die 21151 33611 M Zit des YYY 11616113 dte/cs (531161365 __6611 K01f6111<6n Schnßtruppen Sra tretens dieſes Gefeßes den Kaiſerlihen Schußtruppen angehörenden 5136111011611, rer [1111610011611 61111611 Perſonen der Uaterklaſſen dürfen nicht hinter d6nj6nigen denjenigen Beträgen YFZÉYZÖZTYJ 1d116lſ<s6 (513011611 d L S im Fakle Falle der P611ſ1011i61ung Penſionterung zur Zeit des 16 ieſes Geſetzes Penſi 6 66 6-' 3 ' " [191-1an11 ÖW?“ würd611.' 33 zeſtanden Yaben R N zes als P6nfi011 Penſion und Penſionserbobunz Penſionserhöhunz zu- „*.-[S „6110rgungsg6bührniff6 derj6ni11611 ried611sin00 iden 011 MM 010 3311011110 «01111611 1niéßtäriſ<6n U?Unedmungl, 0566 YFZ; hierd111< 111011106 Die erſorgungêgebührniſſe derjenigen Friedensinvaliden an einer als Feldzug erklärten militäriſchen U A ohne bo hierdur< invalide geworden zu ſti", 16i[g6110n1111611 Haben fein, teilgenommen haben und denen 111r d16'1n1111011/(he Unt6111651n11110 mi11d61'1611s für die militäriſhe Unternehmung mindeſtens ein Kriegsjahr anzu- r6<11611_1115,xſind 115165 k?n'VOkſſbkiftM 0111613 G3ſ61368 re<nen iſt, ſind na< den Vorſchriften dieſes G-ſeyes feſtzuſtellen. D16 1101ſ<ri1t 1164 „> Die Vorſchrift d-s $ 46 Nr. 1 Abſ. 2 findet [)ierbki hierbei Anwendung, S<lußj0011ſ<rifk DKUNW116 "['ſFFC' P ſ » 1111111-g6-.11)1'11116_ 6116111010 61 011611, 061611 11,161) „DSU 0616116115111 2101101101611 Schlußvorſchrift. Die Verforgungs bübrniſſe * derjent Perſ Berforgungs8gebührniſſe derjenigen Perſonen, deren zü nah den beſtehenden Borſchriſten aus den Mittcln dss YFZZJL .Q11é0011d6nf011dz? z_11' d6>611 iind, w61d611 (1110 dxtn R(ichs-Jnvalidknfonds 081111116711." Mitteln des Rue Znbvalidenfonds zu de>en ſind, werden aus dem Reichs-Jnvalidenfonds beſtritten. Die 1111 d0_0_ 916011111111161051 für das Recnungsjahr 1905 6110rderli<6n D6ckungs- c111011161 d11r1611 0114 06/11)" 1100110106110110611 erforderlichen De>kungs- us dürfen aus deſſen Kapitalbeſtänden bis zum Betrage von [153r00'1és'6b acbbctr dT? 1111 i'KczZHKzusbalts E Ua gi im Rehau auis Etat für dieſes ReckFnungs- ." „ g 1.1 611. 1111111311] _“11 (361111161 Ne<hnungs- abr gebrahten Kapitalzuſd-uß (Kapitel 18 ' 5 3 i flüſſig gemadt on B p Titel 2 ' flukxingngt 111110611. 9 1 T1t€l der E1n11051n6n) 6111 K“011770r6i<6 2111116111 Einnahmen) em Königreiche Bayera wird zur B6ſ1r6it111111 d6r [ei art“ WWW.LW 21111211161105111: "dcr 111101116 Beſtreitung der gleicharti Ausgaber, mit Ausnahme: der info!ge des 311161166 Krieges 1870/71 Frwécbſekgeßn 0111110 ;>) 6i116_S1111111161106101161611, 1061606 ſich nach gle artigen alljähg ih eine Summe überwieſen, welche ji<h nah der Höhe 069 1011061) 1611611 910110011de 1111 2111111500116 dcs 9161151066166? des tatſäch ihen Aufwandes für Angehörige des Yeichtheeres und deren .?;111166011606116 1111V6111011111s 161 510011111116 ders Hinterbäehene im Verhältnis der Kopfſtärke des Königlich Bayeriſchen -.111110r101111111161110 311 161161 071 001111611 T6i16 d6s 9161610066169 Miilitärkoatingents zu jener der übrigen Teile des Reichsheeres bemißt. „> 77. 16r6m S terem mit 9111111111611 0111 9661116 611111111611 1061d6n. K'Üi]kkli<kn Marin6 Anſpruh auf Rente entlaſſen werden. Kaiſerlichen Marine zur Laſt. Dicſ6s “13561113 11in 111itd6111 Dieſes Geſct tritt mit dem 1. 2111111 April 1905 in Kraft. .___ S I Fünfte Beilage zum Deutſchen Reichsanzeiger und Königlich Preußiſchen Staatsanzeig r. 6 Staatsanzeiger. c Berlin, Donnerstag, den 1. Dezember 1904. 0 _ . . ® : L L 6. Kommanditgeſell (Haften Kommanditgeſellſchaften auf Aktien und Aktiengeſellſcb. ] Öffentltcher Anzetger. Aktiengeſellſ{. | Öffentlicher Anzeiger. 7. (Erwerbs- Erwerbs- und 1rtſ<0ftsgen0ff6nſ<aftew Wirtſchaftsgenoſſenſchaften. Aufgebot. 8. Niederlaffun 16. 0011 Niederlaſſung 2c. von Rechtsanwälten. 9. Bankausw6'11ge. 9, Bankausweiſe. 10. Verſchiedene Bekanntmachungen. [64657] . , . . ; i R E Der Königl. preußiſche Ei 6nbabi1fiskus, Vertreten durch d16 Kömgl. Eiienbabndirektton preußiſhe Eiſenbahnfiskus, vertreten dur< die Königl. Ciſenbahndirektion zu Eſſen, „ _ Efſen, t ) hat beantragt, folgende in der Grund teuermutterrolle Grundſteuermutterrolle des Gemeindebezirks Witten eingetragenen Grundſtücke: fordexrung, ſpateſtens 1111 Aufgcbotstermin6 ___ __ _ . “_.-«“___“ .. GYM AnzetTe zu1 ZmZéen-ſt 9 , Grundſtüe : forderung, ſpäteſtens im Aufgebotstermine a Er U A T R E R E ma SAE ese L Sen. R ; armen, 611 . 11 u “1 04. den 15. Auguſt 1904. Nummer BESUÖUUW 5151119111016 1111316111171. ] Bezeichnung Königliches Amtsgericht. | [64503] Aufgebotsverfahren. ] | der Größe Der Weber Chriſtian Moritz Jabn Moriß Jahn in Kleinreins- ] dorf hat als AbweſenheitspflegU 06011tragt, [einen 1 ] ] Abweſenheitspfleger beantragt, ſeinen | | | 1. Unterſuchun sſachen. _ Unterſuchungsſachen. : 2. An gebote, erluft- Aufgebote, Verluſt- und Fundſachen, ZuſteÜungen Zuſtellungen u. dergl. 3. Un aÜ-_1111d JnValiditats- 26.V6rfi<6t11110. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Verſicherung. 4. Verkäuſe, Verkäufe, Verpachtungen, Berdmgungm 26. Verdingungen 2c. 5. Verkoſung 26. Verloſung 2c. von Wertpapieren. 2) Aufgeb ote, Verluft- 9) Aufgebote, Verluſi- u. Fund- ſachen, Zuſtellungen u. dergl. [64193] Aufgebot. ' : Der Hausbeſtßer Hausbeſißer Chriſtian Waioichek Waloſchek in Kattowitz Kattowiß hat das Aufgebot des 0110601165 V0110k8n angebli< verloren gegangenen, ] auf dcn Bäckermeiſter J. den Bâ>ermeiſter I. Balla 111 Tgrnowi ina Tarnowiß ge- zogenen, 0011 dicſ6m QUJMVMMSUSU, 061 von dieſem angenommenen, bei der ] | Gebrüder Rothmann Nothmann in Kattowky zablbaren, 11:11 Kattowiy zahlbaren, am 1 | 5. Oktober 1904 fäiligen fälligen Wechſel iiber über 400 0/6. 00111 „2 4 vom 2 | ] Ver- Anf- dcm Vers Auf- dem welche Auskunft über Leben oder Tod des ſchollenen 311 zu erteilen 06rmö116n, 610601 vermögen, ergeht die 10. des Flurblatts der VLſcbaffenbeit Beſchaffenheit der Parzelle der Lage ] - ] | 4,12 verſchollenen Obeim, verſhollenen Oheim, Handarbeiter “ ri6dri< è riedri<h Auguſt , 0-10 Jahn." | 0,10 Jahn, zuleßt 111 chzinreinsdorf wo 110011, in Kleinreinsdorf wohnhaft, für tot ] 0-07 | 0,07 zu erklaren. Der" erklären. Der bezeichnete Verſchoklene Verſchollene wird auf- aufs 0,55 gefordert, fick) ſpateſtens ſh ſpäteſtens in 66111 dem auf Sonnabend, 3-5] Sounabend, 3,91 den 10. Iuni1905, Juni 1905, Vormittags 11 Uhr, BY!) [ 1.36 Vor Bal | 1,36 vor dem unterzeichneten Gericht Geriht anberaumten Auf- im W656 065 Aufg6botsverfahrens Wege des Aufgebotsverfahrens zum Grundbuch Grundbu zu bringen. Es werden *alle alle Perſonen, w61<6 welche das gebrxtstermine gebotstermine zu 11161d611, widrigenfaüs melden, widrigenfalls- die Todes- Eigcntum Eigentum an d6n den bezeichneten Grundſtücken Grundſtü>en in Anſpruch Anſpru< nehmen, aufgefordert„ tbr aufgefordert, ihr Recht ſpäteſtens 111 in dem Zrklarung erf0lg6n w1rd. A11 0116, | erklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskqnft Auskunft auf den 13. Februar 1905. Vormittags 111 114 Uhr, vor dem unterzetchneten unterzeihneten Gericht anberaumten uber | über Leben oder Tod des V6rf<0116n611 Verſchollenen zu erteilen Aufgebotstermin (LUZUMLLÖM, widrigenfaüs anzumelden, widrigenfalls ihre Ausf<ließung Ausſchließung mit ihrem R6<t6 erſol 611 Mrd. Rechte erfolgen wird. vermögen, 601601 ergeht die Auf10rderung, Aufforderung, ſpäteſtens im Witten, 12611 den 14. NOVEMÖLLI November 1904. -- - Königliches mthericht. Aufgebotstermme Amtsgericht. Aufgebotstermine dem G6r1<t Gericht Anzeige zu machen. _- E Greiz, den 11. November 1904. Aufgebot. [64659] Fürſtliches Amth-Zricbt. 2156111. Amtsgericht. Abt. Ill. Der Kbnißl. PrLUßiſ<L Eiſenbabnfißkus, Königl. preußiſhe Eiſenbahnfiskus, vertreten durch dur die "ma ein 1 311 zu 73/19 26. 2c. zu 74/19 26. 2e. zu 151/18 26. zu 151/18 16. 2c. zut 101/18 2e. 50 75 50 753 Tóa 5. Juli 1904 b6antragt. beantragt. Der Inhaber der Urkunde 2 9 wird aufgefordert, ſpäteſtens in dem auf den 6. Juni 1905, Vormittags 10 Uhr, Vor Vhr, vor dem unter- zei<net6n zeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 14, anberauznten anberaumten Auf- gebotstermine ſeine Rc<te Rechte anzumelden und d16Urkund6 vorz1116g6n,_ widrigenfaÜs die Kraftloserklarung Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde 6110111611 erfolgen wird. Kattowitz, den 25. November 1904. Königliches Amtheticht. Amtsgericht. [64249] Aufgebot. ' , e Die Witwe Louiſe Schimpf, 960. 2531606, 111 geb. Wiede, în Halber- ſtadt, vertr6t6n dmc!) R6<f§0nwalt vertreten dur Rechtsanwalt Dr. Pomme da- ſelbſt, 001 hal das Aufgebot folgender 061101611 verloren gegangener Wann61100< ] _ Wannenba<h | | Königliche Eiſenbabndirektion Eiſenbahndirektion zu Eſſen, _Dr. Franz. bat 061111110111, [OLZSUDS Franz: hat beantragt, folgende in der GrundſteuermutterroM Grundſteuermutterrolle des Gememdebezirks Gemeindebezirks Witten eingetragenen Grundſtücke; Grundſtüde. | [64502] Aufgebot. „___-«M FUSST S Der Wirt Johann Szych Szy< in Rozdrazenw, Véktkßkcn Rozdrazewo, vertreten Bezeichnung durcb d6n dur< den Juſtizrat H0m06l Hampel in Krotoſchin, [10106- Ytrlagfti' dkenT6rſ>ä111leanHéäuslerJTſefKlolafiax). FY . uaa 061: on o g6na1m,z116ßtwona, hat be- e I cl g N: Io! ef R ois aus : ulafiak oder Kolaſchok genannt, zuleßt wohnha} der Beſchaffenbett ] Beſchaffenheit | in Rozdrazenw, Rozdrazewo, für 101 tot zu erklären. D6r b6z61<n616 Der bezeichnete Verſchollene wird 0U1gefordert, ['ich aufgefordert, ſi< ſpäteſtens in dem ,“" ] S auf d6n den 23. Juni 1905, Vormittags 10 Uhr, Straße 1 001 | vor dem unterzeichrwten (Gericht, Zimme: unterzeihneten Gericht, Zimmer 24/25, 011- BUYÖTPLT € ans Be | beraumten Aufgebotstermine z11 zu melden, widrigc'nfakls LJ widrigenfalls eg Eiſenbahn NUMMET Nummer der Lage d6r 5110116116 der Parzelle der Größe 0,04 a ] ] 311 125,2 26. M | zu 125/2 2x. zu 109/40 zu 287/59 26. 311 336,11 16. Damin-ſtraße Velleonbſtraße ' 2c. zu 33611 20 Dammſtraße Bellerslohſtraße | ſeine T0d6§6rflär111ig 6rfolg6n feine Todeserklärung erfolgen wird. An 0116, 11961606 alle, welhe Auskunft über 260611 0d61: T0d d6§ Verſcboiienen Leben oder Tod des Verſchollenen zu erteilen vermögen, erg6ht ergeht die Auffordexrung, [0016116115 Gasſtraße Aufforderung, ſpäteſtens Gasſ\traße 45 Berg.;Märk. . U11111/“11611111111011169611. (. 9111111611016, 246111111- 11110 F1111d1'11cb611, Z11ſt6li1111 .. 11111111 1111dx31111111idit1'1'10- _26. 21611161161111111. Berg.-Märk. . F?Qkäyfk, “11611116111111111611, 71111111111111111611 26. 1. «16116/111111 36. 6011 ÜZEkWQPjOWU. Unterſuchungsſachen. 2. Aufgebote, Verluſt- und Fundſachen, Zuſtellun 5. Unfall- und Invaliditäts- 2A. Verſicherung. : Berkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 9. Verloſung 2c. von Wertpapieren. 1) Unterſuchungsſachen. [64371317]€ 11 t ſ<Vcr_fiiguug. ( 11 6 T* 6 6 T E a r Unte 8 ege 1) d611 9110111611""F'Za'r'ZT'Écghc'iffnhauſcr 1110 , . „ 1.0110106brb6zirk (10111110 116501611 0111 den Rekruten Kerl Scbefhauſer aus ; „ETTU( Landwehrbezirk Colmarz geboren am 26. 10. 84 111 CYmar, ') 81 in Bm 2) den 9161111166- Rekruten Julius Alois Mar “1 d61nſ616611 Landivkbrbxzirk, 116501611 MarhHa demſelben Landwehrbezirk, geboren 14. F ' S.h1116rl11<, d6r 117261101010111611151001011111111di6 111erdur< 11'1r 100116111111<ti11 kaläkk- 9 : Shnierlach, der Militärſtrafgerihtsordnung die hierdur< für fahnenflüchtig erklärt. Colmar, 15:11, den 27. 9100601661 November 1904. (»)sricbt Gericht 39. D1011'1011. Diviſion. [64702] J'a5116117111611tscrklärung. JU dcr 1111161111<11110010<6 IMM d611 M1isk6ticr (Emil Fahnenfluchtserklärung. In der Unterſuchungsſahe gegen den Musketier Emil Adolph dLr [ 536011100 " ' '“ . ' . 11111 der 1. Kompagnie ingiſ dolp! : gnie 8. L0ti1r1: 1 “ Ixifant6ri6r6z111116nts Lothringiſche Infanterieregiments Nr. 159, 'WZ11611 111111118161?in “wegen ne E wird «111 01111111- 1116076911. 110 0111115110013 Zerſx LYYÉW'OLM d:"“kd §§B356, auf Grund der $8 69 ff. des Militär ſtraf- geſe wiues Med G4 G 360 d6r der Militär- , 1 11" 0111111110 & 61111d116 *6: *“ 111011611111160110611'1011. > " "' MW 111r ſtrafgerihtsordnung der Beſchuldigte bier fü fahnenflüchtig erklärt. A P Münſter 1. W„ “6611 i. W., den 28. N1*0611106r 1901, . November 1904. i Gericht d6r _13. Didiſwn. Dic 6611 . 1111161 “(6111 der 13. Diviſion. Die den ie unter dem 2. 2710061111161 November 1904 * Arbenéſoldatmi 11. 5110716 d6r RÜLLVLHLFZ'Ö'WÜM Viocb g Arbeits\oldaten Il. Klaſſe der Reſerve Wilhelm Bloch alias Dobxowolski 01113 16111 Landw6br- bxzirk_K0110w11_1 61111/16116 F011116111111<tscrklär111111 Dobrowolski aus dem Landwehr- bezirk Kattowiß erlaſſene Fahnenfluchtserklärung wird 1116111111 0111116005611. hiermit aufgehoben, [64703] thffc, d611 21. 1710061111761 1904, G6ri<t d6r Neiſſe, den 25. November 1904. Gericht der 12. Diviſwn. 2) 2111111611016 Verluſt-u.F11nd= Diviſion. 9) Aufgebote, Verluſt- u. Fund- ſachen, Zuſtellungen u. dergl. [64652] Zwangsverſtcigcruug & Jm PWS d_6r _31601111000111'11667111111 [011 Zwangsverſteigerung , Im Wege der Zwangsvollſtre>ung foll das 111 „8611111, 31190611110116, 5611116116, in Berlin, Rigaerſtraße, belegene, im Grundb11<6 dcs 9011131160611 211111696111010 [ 511 Grundbuche des Königlichen Amtsgerichts 1 zu Berlin 0011 Li<t611- von Lichten- berg Band 3.) 931011 35 Blatt Nr. 1110, Mr Z6it d6r zur Zeit der Ein- tragung _d6s 2161116i116r111111001'rn16rk13 des Verſteigerungsvermerks auf 0611 den Namen d60.9'0_111111011110 des Kaufmanns Mar dei „1,11 Bcilin 6iiiqctrag6n6 Grundſtuck, 3101161101011 Levi zu Berlin eingetragene Grundſtü, Kartenblait 48, Parz6116n 876354 Parzellen 876/354 und 122301352, (511111101! 1111?- (:I-011011111, 0011 120/352, Garten und Hofraum, von 9 11. a 41 (1111 7110016010005“ mrt "...... Cali“: R6i116r110,1 111116r Aritk6l 11398 _der_Gruud]:6116111111116110116 11065116- 10161611 11110 qm Flächeninhalt, mit */100 Taler Reinertrag unter Artikel 17398 der Grund|teuermutterrolle nachge- wieſen und zur ÖH6b011d61161161 11011) nicht 0610111101 111 61116111 11611611 Tcrmin 01.71 Gebäudeſteuer no<h ni<ht veranlagt in einem neuen Termin am 4. Februar 1905, Vormittags 10 Uhr. durch Uhr, dur das 111116r16i<n6t6 GC: richt -- 011 unterzeichnete Ge- riht — an der G6r1<tsſt6l16 - Jüderiſtr. Gerichts\telle — Jüdenſtr. 60, Erd- FTI?]?HL'ALZ'MY'R Nrk'kſ't' 06riicix16r)t 106rd611. D6r 6 1111111 06111161" 1 (1111 24.11" ' “ geo Fnmer E f i Vet werden. Der eigerungsvermerk iſt am 24. Mä i 3 Grundbuch 6ingetrag6n. (013 eingetragen. E Berlin, den 24. November 1904 111 das Berxiq, 6611 24 911106111561 19114 5101110110168 A1_11_t§[16k1<t [. 9101111111111 Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 86. [64665] Bekanntmachung. Vekauutmachung. In dem Verfahrmi, b('t16ffcnd Verfahren, betreffend die V6rtcilitng 066 1111150 Zwangsddll't1:1111111 11611611 d611 G0ſtwi1tJ0001111 Stublcr 0011 ZL-1-111ſ1d1 6151611611 Y'Ctkagkö 0011 16000 01-6, 1ſ1 z111 („111111111111 11561 d61: 00111 Verteilung des durch Zroangévollſtre>ung gegen den Gaſtwirt Johann Stühler von Darmſtodt erzielten Betrages von 16 000 Æ, iſt zur C.fklärung über den vom Gerichte ang6f<r1101611T11l111196010n ſ0w'16 5111 angefertigt-n Teilungéplan ſowie zur Ausführung Nr 2361161111110 T61m111 0111: der Verteilung Termin auf: Dienstag, den 17. Ja- uuar 1905. nuar 1905, Vormittags 10-1 Uhr. 00 107 Uhr, vor, dem Großherzoglicbkn An1tsg6ri<t [ Großherzoglihen Amtsgericht T1 in Darm tadt, 1111§ Darmîtadt, aus 84 111 w60-11F00116-11111651, 1061d61111111Gr1111d d6 " ' in wegen Fahnenflu<ht, werden auf Grund der $$ 6 des 20611110111101110613011155 [011116 Militärſtrafgeſepbu<hs ſowie der »; (ZZZSY'O Bcſ<11ldi1116n 11611 11. 661111. 061 G61i<tsſ<r6ibersi zar Cinſ'icbt dcr Beteili t6n . JUZ; 88 E gr Beſchuldigten gen u. dergl. der Gerichtsſchreiberei zur Einſicht der Beteiligten | aus. Zu dieſem T6rmi116_-w_ird dcr Termine wird der mit unb6k11n11gtem ] x;[O111611cxk10116tX()1tbr1o6ſf6112dl6 (Hanwirt Idbann unbeZanntem | a O Gaſtwirt Johann Stühler 1 11 ;._.11m 0 011 nxrdiiun Gr ' d6111 ] D01111111dt | bon Darmſtadt auf Anzrdnung Großÿ. l beit Darmſtadt [ 116106611. 9 WO Amt:“)gerichts ' Darmſtadt. d6n geladen. y 009. S | Darmſtadt, den 21. 511066111661: November 1904. _D6r (H6ri<t$-ſ<r6iber d6s (5310110611011115611 ÄMWJLÜÖW ]. Der Gerichtsſchreiber des Großherzozlihen Amtsgerichts 1. Das Aufgebot [1117611 1160111111111: 116börigcn Zinsl6iſ16, haben beantragt: gehörigen Zinsleiſte, gültig bis 311111 zum 1. A 111 (i' April 19€6 2) der _quiwirt F1i6d1i< WLckLk 11? 2011131600 YFZY'ÉZUIYE' 1141-13 Brau11ſ<111161116r Gaſtwirt Friedrih Be>er in S Qa) Oa O E Braunſbweiger 20 T016110160 531". .cr0'5r"1"“ PrämienaanbU, (H ' ""(h B 011111<11611111<6 Talerloſes D ITL, Herzogli Braunſchroeigiſ POM S Degen, AERENIRe 3) di6 _116111111 110 O1>6160710*"1'16n 6 N 3,6111ka Eli]? 060. R66ß, i11 TULoébaY'(Bé1'd"6n)71trxb 010180111? (610101106 916113 die Ehefrau des Oberpoſtaſſiſtenten O Beiller, Eliſe geb. Neeß, in Oſt61011rk611, D Ce0a (Bavokn 18 die ledige Clothilde Reeß in Oſterburken, Amts- b6ztrf [*Adlektm, bezfiglich der Ant6iiſ<6ine ZekrzlgizinWBNr' Fl bezirk Adelsheim, bezügalih der Anteilſcheine “R d Bree: a und S6116 Serie 3395 Nr. Ne. 4 der -r0,1* raun w"11'* 5.1“ ""' 1 Jäkz 1869. > 611111611 Pr 1111611001611,1 1,0111 i6 u11b6k0nnten Jr1l>0b6r der Vor 61101111 '. - k1111d611 w6rd1-n Herzozli<c BraunſchweigiſWen Prämi ibe v { ils A4 <weigiſ{Gen Prämienanleibe vom ie unbekannten Inhaber der vorgenannten Utr- kunden werden hiermit 011516101060, [0001161162311 d'ern aufaefordert, \ N n auf 1611 13. den L183. April 1905, Vormittags 10 Uhr 001 061111u11161z61<n6t6n (03606016, 0111 2136110610016 7- vor dem unterzeichneten Gerichte, am Wendentoré 7, Zimmer 31, anſtehcnd611 ?lufg6bowicrmin6 ibre 9166516 0111001610611 anſtehenden Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden und die 2536110001616 0015111611611, 111115111611, 10110 d161elb6n 1111 kraftlos erklärt werden, ' VraunſchWetg, Wertpapiere vorzulegen, widrizen- falls dieſelben für fraftlos erflärt werden. / Braunſchweig, den 21. S601611ib6r September 1904. Herzoglickoes AMWZLÜÖT. Herzogliches Amtszeriht. 16. [1 ___Brandis. 5 504] 2171171760077 MDA j Brandis. 51504] Aufgebot. Der Chriſtian Flick, 1110111111011 Fli>, wohnhaft in 5 ' Kaſtrich Mai Käſtrih 41 1, [101109 hat das Aufgebot dcr SFZZYZ ZMLYMJ „dsr Na/ſ0111jch611 Land6s0011k der Sul [reibung der Naſſauiſchen Landesbank Lit. ](a )er 0105 gber K a Nr. 2105 über 200 0-6 060111111111. M beantragt. Der Inhaber Jnhaber der 1111111106 10110 (111106100611, ]11äteſ16ns Urkunde wird aufgefordert, ſpäteſtens in dem a11fd6n 15. auf den 15, Mai „1905, 1905, Vormittags 1011hr. 00r 06111 1111161161<n61611 Gericht, 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Geriht, Zimmer Nr. 102 011- i)]?rrkad'etFo Telrmine 161116 Nfé'älÜL anzum6lden urid die 1311 611611, 101011 6110113 i '" " dcr Urkundc 102, an- Launen Ne ſeine s anzumelden und die rzulegen, widrigenfalls die K  der Urkunde erfolgen wirgd. deKraftloLerlarung Wiesbgdxn, 0611 wied: A Wiesbaden, den 8. Ok1006r Oktober 1904. . | Königliches AmtsgeYcht. Adr6i111ng Amtsgericht. Abteilung 10. 'LYF'WW ds Ylfiſfgebot. 1106 e S 1619 P ite tee C E itwe des Schiffers Nicolaus K001, Koop, geb. Galle, und der 'SHiffer Shiffer Ludwig JNZUUYFLTJ Möller uf deſſen Eh6fr0u Chefrau Henriette geb. Maaß, ſämtlich ſämtli<h zu Wuſtrow (1. a. F., 06rtr_6t6n durch vertreten dur den R6<16011walt Yk. Txaenxe Rechtsanwalt Dr. Jaenke zu Ribmß, bab6n Nibniy, haben das z2111106001 Aufgebot der SÖLLOVN/(breibungen Schuldverſchreibungen der U1k6>16nb11rgiſ<611 Me>lenburgiſhen Bank 111 zu Schwerin Nr. 1160811561 11 608 über 1400 «M, [MMM Æ, lautend auf d611 Na1n611 den Namen der Witwe Koop [01016 ſowie Nr. 4312 über 20) „46, 209 G, Nr. 63*6 üb6r 6336 über 2000 016, 4, Nr. 6957 über 400.116 400 und Nr. 12018 über 900 „44, [61316034 4, leßtere 4 Stücke lautend 0111 auf den Namen d6r “Schiffcrfrau Möller 016 0113601115 der Schifferfrau Möller, als angebli< verloren gegangen beantra t. beantragt. Die an'aber Fnhaber der 111k11nd6n Urkunden werden au1116f0rdcrt, ]JPäteſtcns aufgefordert, ſpäteſtens in dem auf Dieuötag, Dieustag, den 27. Dezember 1.901 19084 Mittags 12111117, 00r d6m u11t61z6i<1161611 E22 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, S<61f|1r0ß6 Schelfſtraße 35, Zimmer Bu 7, anberaumten Aufgebots; 080221911671 LFinewZF' tefalilizutxc-lden Aufgebots- vediies ÄorngzEriei E L AOe und die Urkunden , 1 11 611 a s ' " widrigenfalls di ä Urkunden erfolaengwirdx “ Kraftloscrklarung der Schtverin (Meckl.), erfolgan wird. - E Schwerin (Mec>l.), den 13. Juni 1904. ügelſtmße ügelſtraße 31/33, Zimmer Nr. 35, [1691111th Ze: Teilungßplan beſtimmt w Le Teilungsplan liegt 00111 vom 21. [. l. Monats ab'rdcfi'i'i ! “ „**:-) 1 ]) d16 (81160011 665 ao un , e 779 ] 1) die Chefrau des Sanitätsrats Dr. 1n60'421'3iZ-1 11101111,„._K*(110[1116 med With. mann, Karoline geb. Walterling, i11 WdlfenbütU-l 1111! B6111011d6 111265 „116111111111611 EHLUWUUI 0613111110 061 zu Mr 51011nſ<w611111<311 La11d6sſ<111606rſ<r6i11111g Ut. 110 Nr in Wolfenbüttel im Beiſtande ihres genannten Ebemanns bezüglich der zu der braunſhweigiſhen Landesſchuldverſchreitung Lit. Db Nr. 2297 11566 über 1500 «46, 0615111611160 1,11 ZZ 9/0 Æ, verzinslich zu 34 9/6 6. .1'1'“ 10. V & 10) B Öffentlicher Anzeiger. [63833] Auzeiger. |?: [63888] Aufgebot. Tb)a)1111, , "„ d6r Rkliinék (55111100 Jacmſtl i1 50 " ] 1105611 1110 A111'116ixot 111111 31116616' 176111“ 1 1161111161 06116560 11110 0011111111611 610111111611 1 Es __2) der Rentner Guſtav Jacquel in Baſe haben das Aufgebot zum Scvedte. er j ſtempel verſehen und abhanden gekommen fi - 1111110111 D18“]20 Akticn, 0111 Nchn [Ukté'LYé'Üand 0011 61116111 SMUUUYSZÜE! 105,1?1161'1111, antragt Die 120 Aktien, auf NTiden L N von einem Stammregiſter losgetrenntk, mit 1011- 1011161106n1911111106111 06rſ65611 11111“ 0111656611 2101110110 fort- laufenden Nummern verſehen und durch den Vorſtand Karl Wkkdkr-chqnxl Weber-Jacquel und 6i11“.1]?11;1116d ein Mitglied des 9111901511;- Aufſichts- rats D1611161-P61111101111 11111121'51'11'111121. D'16. Akti611 k1*11kk*€n 0111 16- 2111111 Diemer-Heilmann unterzeihnet. Die Aktien wurden am 16. März 1889 in Thann 0113116116111 u-«d ſmd 0111 ausgeſtellt und ſind am 20. 219.115 März 1889 00111 KaiſkkÜÖTU 8301101- ſ16116101111', 111 1191110111161“. Rb,]?[tkktlpkll 100111611. “Talon 11110„D1010511d611111131116 11101611 0611 Aktic'n yom Kaiſerlichen Haupt- ſteueramt in Mülhauſen abgeſtempelt worden. ‘Talon und Dividendenſchzine waren den Aktien nicht 061- 961180611. ;D6r 331100561 d6r bei- gegeben. Der Inhaber der Urkunden wird (111116- aufge- fordert, [0016116111( 5.11 06111 0111 ſpäteſtens in dem auf den 8. S. Juli 1905 Bormttmgs Vormittags 10 Uhr, 001 d6m 1111terz6i<116t611 (546: r1<t6 0115610111111611Aufgeb0tstcr11ii116 [61116 916111161111: z1im61d611 und die Ürkund6n 006311160611, 1010006111006"- 016 91011105615111111110 d6r Urk1111d611 kaOl-an vor dem unterzeichneten Ge- rihte anberaumten Aufgebotstermine ſeine Rechte an- zumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. Thann, 75611 den 26. 910061111111 November 1904. [6455372]? Lk 71.111 21660116r i11 Brkslau 17] " - K1111ſtr11ß6 521) 67A er Frau Boesner in Breslau VI1 rih- Karlſtraße 92V, iſt 11060 211156106 001n'9FZÖi-Fb'1ér nach Anzeige R 1903 der S>11111<6 3601066111516 l.111d1“<01111>6 Y1011dbr161 2116111 14 Seric' 1]! ter Schleſiſhe 3 prozentige landſchaftlic;e Pfandbrief Litera A Serie 111 Nr. 31794 “11011 „100 046 0000111611 0610111111611. Bre01au,_,1_*611 über 360 A abhanden gekommen. Breslau, den 24. 91006111061 November 1904. (537161171116 (H6111-rallandſ<0ftsdir6kt1011. 'SÉW'Y ""“"-“'" ie 501166 „4 95134 üb6r „16 2000- "** fi<6r11111161111111116 (1111 605 Sthleſiſhe Generallandſchaftsdirektion. Bt S S le. Police A .95134 über M 2000, — Ve ſiherungéſumme, auf das Leben des Ackc'i "' "" (QO Aterbürge Paul Ernſt Edumd erjxke Eduard Bretzke in Gr6i'6nb6rxuri'é'FoZ1at'1'1' 10111611d, 111 0111360114) 011111110611 (;6k01111n611. Gliiera L Gen lautend, ift angeblih abhanden gekommen. Alle Mr; Per- ſonen, 10616116 AnWiÜchS 0115 dieſer V6rſi<erung 111 11111611 0111115611, welche Anſprüche aus diefer Verſiherung zu haben glauben, werden [1161111611 011fge1'01d611 fie inyerhalh hierdu:< aufgefordert, ſie innerhalb 3 Monaten von heute ab 061 'Wer- 111616111111 10160 216111111617 bci bei Ver- meidung ihres Verluſtes bei uns geltend zu 1111“!an machen Magdeburg, den 29. 511006111561 November 1904. ' : Magdeburger ]) De'r 117101111111kturiſt 1) Der Manufakturiſt Karl Weber-Jacquel 111 " z “» : “14- 6111011100 0011 in h KraTtlilo8- erflärung von 120 0111 0111111611 1111116110611, 13011'1'111- 1163111-11611 Al_ti611 dcr Gcſcüſ<0fi auf Namen lautenden, N i gezahlten Aktien der Geſellſchaft für T6rtili11duitri1" 111 Tbapnn,“ 1111 1116111110611 0011 ]6 Textilinduſtrie in Thann, im Nennwert von je 1000 „16, 4, Nr. '166 166 bis Tl11]<[761_311< einſchließli< 285, 10616116 1181101111 welche gehörig mit d6111R-.*i<6- „_ . 01111111111d11061611165111'1611 11111 Akticn 1111d Akti611 eſcll >) 1111611152111111 Wi1“1"1'<.1116116110ſſ6111011111611. g ' " 11'01'1'1111111111] 16. 11611 9166111611111111'111611. „1111011510606. CL'JÖUÖMC 21611111111111101111196". [575'Z17] & 5101110101111 H(inricb dem Reichs- r ommanditgeſellſ<haften auf Aktien und Aktiengeſell\{ rwerbs- und Wirtſchaftsgenoſſenſchaften. tend iederlaſſung 2c. von Rechtsanwälten. ankauswei}e. erſchiedene Bekanntmachungen. a ah er Kaufmann Heinrih Schrader bier, Prin 611- 111611ch. hier, Prinzen- weg Ne. 1, F-«babcr 661 Inhaber der Firma (0. G. C. Sonnenberg _& „(.-„0, 11161, bat 0.10 211111161101 e vindem & Co, hier, hat das Aufgebot des Duplikats des- 16111,«,611 117161€k181111n11§§ſ<011113 00111 ]2. jenigen Hinterlegungsſheins vom 12. April 1902 nach 111611116111 nah wel<hem 10 Hack 101161“ Kaffék, 061616711161 HQL ““*"-W- W" Herz0gli<en Hauptſtcucr- 011116 17166 3111" 311111161611 Sa> roher Kaffee, bezeichnet s /N C 442/98, dem Herzoglihen Hauptſteuer- amte hier zur zollfreien Lagerung überwie'en 060111111111. T61ZI116-0061 überwieſen beantragt. Der Inhaber dieſer Urkunde wird 237: 06101'd6r1, 701116116110 rh para gefordert, ſpäteſtens in 66111 (1111 dem auf den 23. 23, Mai 1905, 2306111111an 10 Vormittags A0 Uhr, 00r vor dem 1111161- 561<1161611 1106116516, 3111111161 unter- ¡eihneten Gerichte, Zimmer 31, anberamnkm Au"- 060016..11111116 161116 R6<t6 0115011161011, widri01-nfa L d16 Kkä'11951'k710k11111] (A [11511156 anberaumten Auf- gebotsicrmine ſcine Rechte anzumelden, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.“ Vraun1<1oeig,_ 0611 wird. Braunſchweig, den 19. Okwbcr Oktober 1904. *V-I'ZNUTÖLÖ 9111065611601. Henzogliches Amtsgericht. 16. Brandis. [32.309] Beſchluß. Au ebot. [32508] Beſchluf;e, Aufgebot, Das “2111116501 1101 bkaniragftg Aufgebot hat R der Schuhmacher- 111611161 Octiirtcb D6u11-isr in RnerSdorf binſi<tli< 611166 0111 meiſter Heinrih Deumler in Nupperédorf hinſichtlich eines auf den 910111611 Namen Johanne Däumier Däumler in 911100.» d0_1_1 1.111!611d(11_ S<11111111<s Ruppcrs- dorf lautenden Schuldbuchs der Fürſtli<6n Fürſtlihen Spar- Z)"? 111 201161111611 faſſe in Lobenſteia Nr. 28371 mit 1839 „,k-!. 4 85 „5 «11110110. Dir 51111056r 1,61? 6636160061611 Beſtand. Der Inhaber des bezeichneten Sparkaſſen- bucbs 101rd 1116111111 aufgef01d6rt, buchs wird hiermit aufgefordert, ſpäteſtens in 06111 (1111 dem auf Sonnabend, den 21. 24. Dezember 1904, Vorm. 1.0 10 Uhr, 001 06111 unt6rz6i<nkten (656611016 (bnx-Ciii'x'zu'ten LZ111065f0F1611111116 vor dem unterzeihneten Gerichte Os Pala oMterinine das Sparkaſſenbuch 0 „ 1611. 1111 11116110 0 orzulegen, widrigenfalls die ' " Buchs 611010611 111110. Krafiloserklacung K ä B E Kraftloserklärung des Lobenſtein, 0611_ Lobenftein, den 18. J111'1 Juli 1904. FÜTUUÖLI Fürſtlihes Amtsgericht. 286066 Meyer. [45124] Aufgebot. _" D16 Frai116111_A111111116 11110 _ Die Fräulein Augunte und Eliſabeth Spitta zu 581011d6111111r110. P., 0611161611 durch Brandenburg a. O., vertreten dur< den Rechtsanwalt .Nk'm'k 1101611111, 11110611 Nechtéanwalt Meyer daſelbſt, Haben das Aufſxbot Aufgebot des am 28. Ja- 111101 ].?559. 11011 d6r„ Mcckienburgiſcbzn nuar 1889 von der Me>lenburgiſhzn Bank zu HÖWWU 1.0.1761?! 1111 d611 Schwerin i. Me>l für den zu Guatemala ver- Lorbknen 2110111116111er ſtorbenen Buaumeiſter Wilhelm Spitta ausgeſteuten xdarbnckos, 0101; 251,70 «jk, ausgeſtellten Sparbubs, groß 257,70 4, zahlbar an jeden In- 01061, 561111161111; Jn- haber, beantragt. Der Inhaber Jnhaber der Urkunde wird aufgewrdert, [001606119 aufgefordert, ſpäteſtens in dem auf Sonnabend. Lebens-Verſicherun s-G Li 11 d 6. Sonnabend, Lebens-Verſichercungs-G Linde. R jgck) 16 réſeuſ<afk ge te ETETENANE, [64248] Aufgebot Der Kaiſ6rl. H61161116i1'16r 11. 'D. “rü erc Kai * Forſter 510106111115 Kaiſerl. Hegemeiſter a. D., frühere Kaiſer Förſter Kornelius Heyer in Nied'crb'bslach ('TÉ'“ Vertreten durcb Neckytsanwalt Kell6r Niederheglad, E vertreten dur< Rechtsanwalt Keller in Tübingen' Tübingen, hat das Aumeot Aufgebot des 0011 dcr Sterbtkaffe von der Sterbtkaſſe für 0061 das deutſche F0rſ1116r10110l, 6111116tr.G6n0ſſenſ<ait Forſtperſonal, eingetr. Genoſſenſhaft mit bcſchraykter „0011161011 beſhränkter Haftxfliht mit dem Sitz Siß in Tübingen auf, [61mm 210111611 11561 auf feinen Namen über 5000 0161 ausxxeſtelltekn A ausgeſtellten, im MitßliederWrzeickyms M er etnis unter Nr. (.). C. 10 eingetrag6n611 ange lich 061101611 0600119611611 V61ſi<61u1igsſ<6in6 eingetragenen angebli< verloren gegangenen Veiſicherungs\{eins beantragt. D1eſ6r Dieſer Antrag iſt iſ für zuläſſig erklärt worden. Dxr Der Inhaber d6r der Urkunde wird aufge- i01dert, [0016116116 111 fordert, ſpäteſtens in dem auf Dienstag, den 20. qui'1905, Juni 1905, Vormittags 82 8} Uhr, vor dem uuterz61<neten Gericht anberanmtcn A11i.16bots- bb'r'znrzéeßeiHmibiYicÖwf [0131503610611 unterzeibneten Geriht anberaumten Aufgebots- E dritt Zonen und die Urkunde , 6110 ' " Urkunde erfolgen gwird. 16 Kraftloscrklarung ; enfa i ä en ge a ie Kraftloserklärung der Tübingen, den 23. November 1904. Königliches Amts eri<t. Amtsgericht. Stv. Am1611<tcr (gez? Amtsrichter (ao) Welte. ] | den 1. April 1.905, Mina s 12 1905, Mittags S2 U d61n unterz61<11et6n dem unterzeihneten Gericht, 9 Schelfſtrckßk-„j 19:2)? Feiwmer G Shclfſtroße 35 Fnmet 7, anbcraumtcn anberaumten Aufgebotstermine ſeine wirdckrpitFe"f(111111zs1111J1Zld6311é "'t'ld Vidticenfe Vet T die Urkunde vorzulegen _ 16 “4 ' ' MZF) wird. raſ 016rklaru11g r ie erklä , folgen n raſtloserklärung der Urkunde Urfunde er- ».- wcriu Schwerin i. Pkcckw Meekl,, den 16. S6 tember 1 04 (511013061300116066 Amthcric'Zt. 9 . [615497] " “ ' r. 55 362. September 1904 Großherzogliches Amtsgericht. D [O47 L ir. 99 362, Auf Antra Antrag der irma " meann 111 Brgndcnburg ?rgebt JlgendeérAnßngb'ioY d erz00n d6r Ftrma Tb. Firma : Bann in Brandenburg Mei ritB g1K cur f er bon der Firma Th. Baruch in Pforzheim auf 013 „110111110116 as Bankhaus Fuld & Cie. in Pforzbkim Pforzheim am 4. Ja- ;1110r ors 1903 Zczogene Scheck gezogene She> über 99,70 „46 99.70 A ſoll für 1011103 erklart wcrden, 661rug rafilos erklärt werden, er trug auf der Rückſeite 111.161 011d6161n Rülſeite unter anderem das Giro der Oberbayeriſ<en Oberbayeriſhen Aktien- g6ſlxllſ<11ft 1111 51051611060111011, MieZbacb. ge Gat für Kohlenbergbau, Miesbah. Der In- Ja 61 Fn- gs er dieſer Urkunde wird aufgefordert, ſeine ſetne Rechte '11d6111 (516116516 (11151111161d611, bei dem Gerichte anzumelden, und zwar ſpäteſtens 17111 Aufgebotstermmc, 106l<6r us Aufgebotstermine, wel<her auf Mittwoch, den .,Jun'i + Juni 1905, Vo“m. 8 Vorm. $8 Uhr, vor Er. Amts- gerubt bi6r Gr. Amts gericht hier (Zimmer 19) beſtimmt iſt, widrigenfalls die Urkunde fur für kraftlos erklärt wird. Pforzheim, den 26. November 1904. Großherzogliches Amtögericbt. Veröffentlicht durcb Amthericbtsſchreiber Bürkle. Gerichlsſchreiber Amtsgericht. Veröffentliht durh Amtsgerichts\hreiber Bür kle. Gerichts\hreiber Gr. Amtßgericbts; Amtsgerichts: Lohrer. „,' W6<ſ6l 136011110111, Wechſel beantragt, die 0011 von ihrem 06rſtor0611611 Ebe- verſtorbenen Ghe- mann, dem Kaufmann Albert S 1m01 m impf in Halber- ſtadt ausgeſtelit ausgeſtellt und 0011 von dem ändler Wilhelm "“Hg"“ des Stocks i11 Meidcrich in Meiderich akzeptiert waren: waren : Flurblatts 1) 066 515361111618 1]. 11. Halbsrſtadt *25. 1. 1895 ' übxr des Wechſels d. d. Halberſladt ‘25. T. 189% - über 500 016, fäliig Æ, fällig 29. 117. IV. 1895, 35 2) des WlckIſSlS 11.11. Wechſels 4. d. Halberſtadt 25. 1. 1895 189% 40 über 500 0-6, M, fällig 29. 1711. 1895, „ VII. 189%, ; 3) des Wechſels (1. (1. d. d. Halberſtadt 25. 1. 1895 44 über 500 „M, Æ, fällig 29. )(. 1895, _ X. 1899, N 4) des Wechſels (1. (1. *Halbe1ſtadt d. d. Halberſtadt 25. über 6170 “;>, iäÜig 600 4, fällig 29. 1. I. 1896, . b6011110gt. D6r Inbab6r j beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird (1111- 116f01d6r1, 1001603116 in d6m 0111 Pilttwvch, auf- gefordert, ſpäteſtens in dem auf Mittwoch, den 21. Juni 1905, Vormitmgs 1011hr, 001 Mm 011t6r561<11616n Vormitiags L® Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zir111116r Zimmer 31, and6raumt6n Anixzcbdtstcrmine [61116 91661916 (111111111610611 anberaumten Aufgebotstermine ſeine Rechte anzumelden und die Urkunden 0005111611611, widrig6n10ll§ d16 Kr0ſt10s- erklärnnz d.r vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erflärunz dcr Urkunden 6110111611 erfolgen wird. Ruhrort, Ruhroct, den 25. 910061n06r November 1904. 5101110116036 ÄUUMSUÖT. Königliches Amtsgericht. [64656] Aufgebot. , Der Oberlandesg6ri<160räfident Z Dor Oberlandesgerichtöpräſident zu Hamm 1. i. W. 1101 006 211111161101 üb6r di6 210116101111011 d6s 061- ſtmbenen G6ki<1§001151611616 _G60rg Röſelxrc 111 H0§06 hat das Aufgebot über die Amtskaution des ver- ſtorbenen Gerichtsvollziehers Georg Röfeler in Haëpe zum Zwecke der Au01<116ß_ung d6r1611igen Yerſonen 0601111001, Ausſchließung derjenigen Been beantragt, welche aus D16pitbandlunge11des Dienſthandlungen des öſeler Anſprüche gegen den Juſtizfiskus herleiten. Dic betkkffé'lldLU Die betreffenden Gläubiger werden daher aufgefordert, ihre Anſprüche 100161161115 Anſprühe ſpäteſtens in dem 0111 auf den 4. Fe- bruar 1905, Vormittags 10 Uhr, Vor dexn Ui1t6rzei<1161611 G6ri<te 01156110111111611 Aufgebotstcrmin 061 01616111 (06111516 anznmelden,„widrigenſalls ſie 0111 vor dem unterzeihneten Gerichte anberaumten Aufgebotstermin bei dieſem Gerichte anzumelden, widrigenfalls fie mit ihren Anſprüäxen 066611 dcn Jwſtizfiskus 0u§geſ<loffen Anſprüchen gegen den Fuſtizfiskus ausgeſchloſſen werden. Haspe, den 22. N006m'06r November 1904. KönigÜcbeZ AYMLÜÖK Auf ebot. _ Aug11ſt * 011), [3011011111 S<m1df, Königliches Amtsgericht. Aufgebot. j Auguſt Bath, genannt Schmidt, zu 06rtr6ten durch vertreten dur<h den Rechtsanwalt hat das Aufgebot des Hypo- tbckenbriefes thcekenbriefes über 250 Tir. Tlr. Darlehen, 6111116000611 eingetragen im Grundbuch 0011 Löw6nb6rg V01. Grundbu< von Löwenberg Vol. 1, F01. Fol. 81 911.11 Nr. 11 Abt. 111 Nr.9 Nr. 9 für Frä1116ir1 Fräulein Karoline 230161)- Borch- mann zu Löw6nbrrg Wwenberg i. M. 0111 am 21. Febru'ar Februar 1859 1360111111111. beantragt. Der Inbab6r d6r Inhaber der Urkunde wrrd 0111- 0ef0idert, 111016116110 wird auf- gefordert, ſpäteſtens in dem anf Mittivoch, auf Mittwoch, den 31. Mai 1905, Vormittags 10 Uhr, vor dem 111116136i<116t6n unterzeiWneten Gerichte (11106r011mte11„911111160016- 1611111116 anberaumten Aufgebots- termine ſeine Rechtc (1113001610611 _11nd d16 Urkunde vorzulegm, widrigenfaüs di6 Kr01't10s6rklärung Rechte anzumelden “und die Urkünde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde 61101060 erfolgen wird. Granſee, den 18. 9101161111110 November 1904. Königliches AwÉYerWt. [64500Z Amtsgericht. (So Aufgebot. Es (15611 b60ntra11t: _ . haben beantragt: / 1) der Koffat Fri6dri< 111116 0115 Beuſtcr Koſſat Friedrich inde aus Beuſter das Auigebot Aufgebot der im Grund U<€ 0011 Groß-Beuſtcr Grundbuche von Groß-Beuſter Band 48 Blatt 685 in Abteilung [[[ 1111161? 111 unter Nr. 1 für Marie Sprecher 0116 aus dem R6zef16 00111 NRezeſſe vom 20. Max Mai 1785 eingetragenen 30 Taler M1111611111t Muttergut und der unter Nr. 2 für Johann (Gottfried (*:-ſprecher Gottfried Sprecher aus d6m cheffe 00111 dem Rezeſſe vom 21. Januar 1806 eing6tragenen eingetragenen 76 Taler 17 Sar. 5 Pf. vät6r11<6 Erbg61d6r, ' väterliche Erbgelder, 2) die Frau Reinecke, 061101111161 116113616116 Reinee, verwitwet geweſene Ziekau, eb. Jotban, Jothan, aus Sudenbnrg-Magdebura, "Luther- Sudenburg-Magdeburg, Luther- traße 6, dag das Aufgebot des weiadofuments uber weigdokuments über die im Grundbuche 0011 Neukir > von Neukirhen Band 58 Blat1539 98 Blatt 539 in Abteilung 111 unter Nr. 12 für die Antragſtellerm Antragſtellerin eingetragene proibck yon Hypothek von 4500 „16, M, beſtehend aus 161 der beglaubigten Abſ<1iit Abſchrift des H000106k6nbr16fes 00m Hypothekenbriefes vom 6. Juni 1880 über 7500 «176 4 mit dem Abtretungs- und Asz6ignngsverni6rk6 00111 Abzweigungsvermerke vom 15. S6Pten1ber September 1883, 3) der Koffar Pet6r Koſſat Peter Röhr 0110 aus Dobbrun das Auf- 96601 gebot der im Gr1111db11<6 0011 D“.)bbrun Y011d1 B1011275 in Abtcii1111g [11 unt6r Nr. Grundbuche von Dobbrun Band 1 fur d16 Blatt 275 in Abteilung IIT unter Nt: L- JUL die Eheleute Nicolaus 91061116r (1113 d6m 116136100116- [64498] Roemer aus dem Uebergabe- (64498) Der Arbeiter Löwenberg i. M., Wernicke in Granſee. verirage 00111 vertrage vom 1. Oktob6r Oktober 1807 eing6tr01160611 eingetragenen 30 Taler Mmic Marie Sophie Rokmer 0110 Roemer aus dem R6z6ffe 00111 Rezeſſe vom 1. Oktober 1807 eingetragenen und dcr unt6r der unter Nr. 2 für 135 Taler. ' | Die unbekanntcn ,B6r6<1101611 forderung6n unbekannten Berechtigten forderungen bezw. d16 die Dokuments werd611 (1111081060211, q6botst6rmin 0111 werden aufgefordert, gebotstermin am 31. Marz 1615611 ausgeſckdloffen 6rkläru11g dcr März ſelben ausgeſ<loſſen erflärung der Urkunde 6rf010611 11.1110. 1 1. erfolgen wird. | I. 1895 „ ] 1 1 d6r Hyyolhcken- anabcr [ | der Hypotheken- Inhaber des 00106z6i<11616n [0016116110 vorbezeichneten ſpäteſtens im Auf- 1905. 1905, 10 Uhr, bei 06111 unterz6i<1161611 GRUR, 11166 2111101116196 und 91111116 g6ltend zu 1110613611, WWNJMMÜZ [716 niit dem unterzeihneten Gericht ihre Anſprüche und Rechte geltend zu macen, widrigenfalls ſie mit den- w-zrden 17611111. d'16 werden bezw. dic Kraftlos- Nodcmber November 1904. ?1 )x!“ . ' ) 0111_d611 5 2 " | auf den 13. Feb Aaſgek0tstermi11 0 Aufgebotstermin a [64247] hat 606 5211111361101 das Aufgebot auf burg Hannover im (Gru anab6r Gru Inhaber der wird die Ur111nd6 Urkunde Harzburg, [64252] Das 521111116501 Aufgebot 1) Der im Hypotdcfendokum «im Hypothekendokum binnen 0161 vier Jahr Eibegelder 116071 Erbegelder nebſt für jedes d6r (He der Ge Eigentümerin die Marie 01071116 11. Roſine A. Grundbuch Eigentümerin: 0 v mann, in St. U 13. B. Grundbuch Altmann, 1). zu 2 D. ite St. Ulrich, Cigcntümcr: [61116 Kißing. Darlcbn Eigentümer : leute Kiting. Darlehn nebſt Andreas Franke Seehauſen 1. i. A., den 24. 61-14- Königli<6s AmtIgeri<1Wix§ „„_,É_„;;, 00m 19. D636m U Königliches Amtsgericht, 25 LUEERS vom 19, Dezem Witten, Die u11d6reb6li<te L11i1'6S10111111-31511Özu unverebelichte Luiſe Stammelba< zu Hannover, | H dertr6t611 vertreten dur< den Juſtizrat Dr. unterzeichneten Gericht 0069611616611 231161613 iibcr ausgeſtellten Briefes über die ihrem Grundſtück Grundſtü> No. aſ. aſſ. 438 zu laſtende, für d611Kauimann 6111060006116 H000tbck 0011 _ Urkunde den Kaufmann eingetragene Hypothek von , Úrfunde wird aufgef0rdert, 113016116116 in aufgefordert, ſpäteſtens în dem auf den 4. Juli 1905, _Morgens Morgens 10 Uhr, 011061610611 A1ifg6b0tstermin6 161116 171661116 angeſeßten Aufgebotstermine ſeine Rechte j z1 , , . ) Url anzumelden und di6 Urkimde die Urkunde vorzulegen, andernfxlls andernfalls | die Ausſchließung 11111 1111611 _ _ [0961170111119 Aus\{ließung mit ihren ) ) loserflärung der Urk1111d611 Ck[0[,]>!1 w1rd. Urkunden erfolgen wird. den 19. November 1904. H6rzo11li<6s Amtsg6ri<t. Herzogliches Amtsgericht. unbekannten Gläubiger folg6nd6 _ folgende l tilgter Hypothekenfordcrungen Hypothekenforderungen und der Kr01tl0§61kl11- Kraftloserklä- | b rang rung der darüber gebildeten, (1110611611 Sy 0106k611d0k11mente angenen Hypothekendokumente iſt 060110001 wordcn: beantragt worden: | 6 . , g B 0 16616116 | / s s welche das E1g6n111m 011 176111 011156361<116t611Gr1111d- ſtück in Anſ0r11< 1160111611, 011106101d611, [05t6ſ1611s Eigentum an dem vorbezeihneten Grunds- tu> in Anſpru nehmen, aufgefordert, ſpäteſtens in dem M auf den 13. Vormittags 11 1A Uhr, 0056101101160 t6kt11i11 _ anberaumten termin t Rechte auf das gedachte: Grmiditü Artikcl gedahte Grundſtü Artikel 734 unter protkekenford6rung 1110160611 Hypotbekenforderung groſchen Preuß. Kurant die 1111061606116016 J0ban116 unverehelihte Johanne Grund des Kaufvertrags 00111 vom 15. Juli1839, Juli 1839, zahlbar [] fi11d6nd611 Verb6irat11ng. | g findenden Verbeiratung. 2) Der im Grundbuch Nr. 2 6111gctr096n611 vaotbekenforderung 1111d eingetragenen Hypothekenforderung und des .Hypotbckendokuments 11k6r Hypothekendokuments über 174 „44 tr011d6 A | tirgude Müller, JLÖ- chmann, Ioſkf geb. Wegmann, oſef in 5.1]?ün<weiler, Münchweiler, 2) 91111111 W60mann, Witw6 00n Anna Wegmann, Witwe von Theobald in 3) Chriſtina 1160. geb. Wegmann, .Hopfingcr Hopfinger in Eußcrtbal, Evßerthal, den Antrag G61<wiſter Geſchwiſter 1) Nikolaus 361n56r zember 1839, und 2) Magdalena Wegmann, Wegmaun, geb. 4. Oktobcr Oktober 1841, 31116131 111 . Kindcr zuleßt în i Kinder der in Münchweiler 06r16bt611 (806161116 Cyriak W6gmann verlebten Gheleute Cyriafk Wegmann und 5101111111110 (1611. Katharina geb. Ehrhardt, im W6 6 Wege des Aufgebotöderiabrens AUfgebotsverfahrens für 161 tot werden demgemäß (1111116f0rd6rt: aufgefordert : darüber g6bild6t611 (a<iundfünfzig gebildeten (ahtundfünfzig Taler a. riederike, (160. Friederike, geb. am 21. Dezember 1819, 1). 011011116 Rofine, b. Sobanne Roſine, geb. am 24. April 1823, 6. Friedrich Wiib6lt11, 1323, c. Friedrih Wilhelm, geb. am 27. ,F (111/' (Grund F auf Grund des Erbr6zeffes 00m Erbrezeſſes vom 17. Mai 1843, zahlbar bei Volljährigkeit 0d6r Bolljährigkeit oder früherer Verheiratung. heirau hefrau des Poſten zu 1 und und. 2 ſmd z11r ſind zur und zwar zu 2 nach Eigentütn6rin: nah Eigentümerin: Frau Bürgcrmciſter Steckner, (3. 311 Bürgermeiſter Ste>ner, C. zu 1 1111d und 2 nach nah Grundbuch Zöbigkcr BMW 117 Zöbigker Band I1V Blatt Nr. 3, Eig61111'11n6r: Eigentümer: Maurer hard 5211111101111 Altmann in Zöbigk6r, “ nach (*Brnndbncb Artik6l Zöbigker, 2 na< Grundbuch Artikel 62, Eigentümer: Eizentümer: Maurer 11). 311 E. zu 1 nach k011ibini6rt nah fombiniert Band 25 Artik61 746; Artikel 746: die Zöbigker Band 19" 1V Blatt 16: 3) Der 1111 Grundbuckyc 0011 Ob6rci<ſtsdt “21111111 ! Artik6l im Grundbuche von Obereichſtedt Band I Artikel 43 1111161 Abteilnng lll H000106k60f01061111111 Hypothekend0kun161116§ unter Abteilung 111 Hypothekenforderung Hypothekendoluments! über 150016 150 M6. (50 T016r 1111111111) Taler Kurant) Eiſenbahn 3 17 (,) 317 j 97 Witten ] 1 im Wege d6s Auig66011306riahrens des Aufgebotsverfahrens zum Grundbuch zu üb Eigenfum 011 Eigentum an den 0656160061611 bezeihneten ruar 1905, Vormittggs 11z11m61d611, widrig6nialls 1016 dsn Vormittags nzumelden, widrigenfalls ihre den 14. NVVSUWLk November 1904. 310111161 daſelbſt, Roſcher daſelbft, | fr d6§ (11n 31.J011110r des am 31. Januar 1902 0011 von dem Bad Harz- Cark Patſcbke Harzs Carl Patſchke zu ndbuck) ndbu< Band 17 B101t80 V Blatt 80 Seite 319 4060 «16 40€0 M beantragt. D6r ffir Der für kraftlos 6rklärt erklärt werden. R. Wieri6s. N. Wieries. zum ZW6>6 angeblich VLklOkCU 116- Zwelke angebli verloren ge- J Grundbuch k01nbin16rt Grundbu<h kombiniert Band 25 29 Abteilung 111 Nr.1 61111161100611611 Nr. 1 eingetragenen und des darüd6r 136011061611 6016 darüber gebildeten ents über 25 Taler 12 «111161- väterlickye Erbegclder f1"1r_ Silber- väterlilße Erbegelder für Dorothee Altmann 0111 611 0661 auf en oder bei 1516: ibrer etwa früH6r früher ſtatt- ebcnda ebenda unter Abt6i1m1g 111 Prcuß. Abteilung III Preuß. Kurant) väterliche 40,0 49/9 Zinſen vom 28.J1111i 1851; 28. Juni 1396 ab ſchwiſtcr \{wiſter Altmann ebruar 1826, und Antragſtellcriii Antragſtellerin zu 1 11118201 Zimm6rm0nns und 2 iſt Zimmermanns Hermann 5111311111, Kißing, in 3001111616. D16 Mitbaft Zöbigker. Die Mithaft übertragen, LU:“öckerlir-g Band1)( Möderling Band 1X Artikel 61. ercbelichte 61, erchelihte Maurer 230061, 060. Alt- lricb, . 1111011601111; Vogel, geb. Ali- [rich, : Möerling Band 11 Yriikcl 6?, ge . 1X Artikel 68 geb. geb. Altmann, Friedrich 216M- Yiöckerling Friedrih Bern- Mös>erling Band )J" 1X Karl Altmann 111 in Zöbigker und 110 (Gemeinde na Gemeinde Nr. 1 6111061100611611 eingetragenen und 666 darüd6r 116611661611 5366619511616! Verickyreik 111,1 211111011- 5% des darüber gebildeten Lederhändler Berſchreibung Antrag- 59/0 Zinſen für den 111 Sck1(1ſſted_t (LUXURY zu Schafſtedt aus der ber 1866; (TiJLllUlMLk Eigentümer und Grundſtücken Grundſtü>en in Anſpruä) nebM6n, ' ' 116 Anſpru nehmen, : \ 11x Uhr, Vor vor dem unter161<1161611 G611<t anbezraumten 5211101" (hließung unterzeichneten Geriht anberaumten Ausſchließung mit ihrem ſieÜer ſteller der Maurer Gläxbiger Gläybiger der _311 . _ „_ zu l yp forderungen [0wre ſowie die Inhaber d6r uber d1616 -der über dieſe Hypo- jbekenforderungen „ , thekenforderungen Ç i werden hiermit aufgefordert, ſpateſtens m ſpäteſtens in dem auf den Sonnabend, den 4. “februar Februar 1905, mittags 11 Uhr., „ „ 0nb610um1611 T6rm1n6 ibre AllſPkU<S Uhr, vor è anberaumten Termine ihre Anſprüche und Rechte an- 164658] d6r Ausſ<li6fz11ng 64658] der Bommer" 11.11 Aus\{ließung der | Bommern hat das 2111106001 060 Aufgebot des r angeblich angebli längſt 06- 0611160106 Pommern bLlégEllEn, bishcr 311111 G11111d- ge- | gemeinde Bommern belegenen, bisher zum Grund- [64765] Wegmann, fick) ſi<h ſpäteſtens im *U011600t0t6rmin Aufgebotstermin zu n16l€en, widrigcnfalls meen widrigenfalls die T0d656rb Mk 6, V6rſ<0llenen 161161101111 Aufgebotstcrmin 176111 ' ' 1110<6n. Ms Aufg-xbdtsiernnn 111111d6 “016 011611111606 Todeserk werde, Verſchollenen teſtens im Aufgebotstermin dem t i machen. Als Aufgebotstermin wurde die öffentliche Sitzung des Kgl. Kal. Mittwoch, [39657] Eißcnlümcr: di6 E116- - „111115 Eigentümer: die Ehe- | © | falls die T0d6s6rklär111ig 6110111621 irird. Todeserklärung erfolgen wird. Schienenweg , W611 ] 6rn6111n6n. | Weg | ernehmen. Es wzrden 0116 Perſonxn, w61<6 alle Perſonen, welche das aufg6i0rd6rt, aufgefordert, ihr Recht [0016ſ16n6 111 ſpäteſtens in dem R6<te Rechte erfolgen wird. Königliäyes Anttögericbt. Königliches Amtsgericht. Reinhold Braunroii) Braunroth und der Braunrotb [01016 * d6ff6n Ebe- 0u, Braunroth ſowie deſſen Che- au, Roſa geb. Heinrich, 0116 O0616i<ſt6d_1. aus Obereichſtedt. Die Gläubiger bezw. die R6<tsn0<10106r Rechtsnachfolger der 1, 2, 3 erwähnten Hypotheken- andarbeiter (Guſtav Guſtav gebildeten Hypothekendokumenfe ' Hypothekendokumente f Vor- 001 d6m 1111161161<116t6n Gcricbte 111161d611 b6zw. di6 Urkund611 6013111611611, widxigeéys RLÖTCU 06,110. dre Kruſt- vor dem unterzeichneten Gerichte imelden bezw. die Urkunden vorzulegen, widrigens Rechten bezw. die Kraſt- Mücheln, den 24. 910061111161: November 1904. 5101110110160 4YUɧJ6U<K Königliches Amtsgericht. Aufgebot. _ D6r S Der Wirt 11111: Meßgcr und Megger Emil Brinkl1011 Brinkhoff in in 111 der Stcuer- über-10m1n6116n Grnndſtücks: Steuer- übernommenen Grundſtü>s: Flur 1 Im Dorf6, Hofranm, Dorfe, Hofraum, zur ©1056 0011 Größe von Es ivxrden dabec 0116 PJLWULU, 116!) werden daher alle Perſonen, u nicht kr. 220/060 tr. 220/0,60 2 (1111, 0601111010. qm, beantragt. ihr Recht Februar 1905, 2111111611018- Ye Aufgebots- Vis mit ihrem 106rd611 werden aus- anz111116ld611, widrigcnfails 6ſ<10ſſ6n wsrdcn. „ anzumelden, widrigenfalls eſhloſſen werden. Witten, d6n den 11. N006mbcr November 1904. KÖÜJÜÖES 2111060111151. Königliches Amtsgericht. Aufgebot. Bei dem Kgl. Amtsgericht dabicr 1100611 dahier haben 1) Ger- (Tbefrau dcs Ackerers Ehefrau des A>erers Maria Glaſer, geb. Völkersweiler, BVölkersweiler, und Witwe 0011 Mi :16[ 112116111, bre Wegmann. von Michael geſtellt, thre Wegmann, geb. 28. De- 8).)11'1116111-66'116r 1110111111011, „111 6rk101611. s Münchweiler wohnhaft, zu erklären. 8 1) die V?LſÖOULUSU Nik010116 verſhollenen Nikolaus und Magdalixna Magdalena lärung erfolg6n erfolgen 2) (1116 alle Perſonen, welche über 2611611 0d6__r T0d_d6r “211151111111 z11 611611611 061111001211, ipa- G6ri<t 2111161116 1111 91011606111015 Leben oder Tod der Auskunft zu erteilen vermögen, ]paä- Gericht Anzeige zu Amtsgerichts Annweiler 00111 vom den 12. Juli 1905, Vorm. 86 Uhr. "1111 Sißunſ-Iſaalc' daf61bſt 81 Uhr, im Sitzungsſaale daſelbſt beſtimmt. Auaniler, UAunweiler, 28. N00611106t November 1904. Kgl. Amtßaericbt. _ Kal. Amtsgericht. i Aufgebot. . , D6r 4 i Der Königliche R611i6ru1111s: 1111d (5561116106101 Max “)166k111011n 111 2510111116111 1101 Regierungs- und Gewerberat Vèarx Be>kmann in Bromberg hat beantragt, d611 061?- 160011611611 9011111101111 den ver- ſchollenen Kaufmann Viktor Schröder, 116501611 0111 151576011101 geboren am 14. Februar 1845 zu Barnwn, 1111691 1110111111011 111 2101111611, Barmen, E wohnhaft in Barmen, für tot 311 61000311 Dcr 1656161111616 V6r- 1190116116 zu erklären. Der bezeichnete Ver- ſ{ollene wird (1111061010615 7161) [111116116110 11106111 311] d611 aufgefordert, ſich ſpäteſtens in dem auf den 14. April 1905, Vormittags 11 Uhr- 001 Uhr, vor dem 1111t6rz61<116t6n G6ri<1, unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr.']_311, 011561011101611 “211110611010161'111i116 311 11161d611, 1110111111;- Krotoſ<im 17611 Nr.*13 b, anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigen- Krotoſchin, den 23. NOVLmer November 1904. Königliches Amtsgericht. Aufgebot. Der AbivcſenbeitéhWger dcs n_a<g(311011111611 V6r- [ÖVÜLUSU ©6010 GLiJLk, Kaminſcgcr Abweſenheitépfleger des nachgenannten Ver- ſchollenen Georg Geiger, Kaminfeger in Leutkirch, bat b601itr0gt, d611 061ſ<0ll611611 J050n116s Geiger. Steinbauer 0011 Lsutkirck), 11611. (1111 23.?[110111'1 hat beantragt, den verſhollenen Johannes Geiger, Steinhauer von Leutkirch, geb. am 23. Auguſt 1830, im Jahr Fahr 1867 nach nah Ungarn 0u606w0ndert, 31116131: ausgewandert, zuletzt wohnhaft in Leutkirch, Leutkirh, für 101 311 6rklär6n. Dcr bez6i<n6t6 V6r1<0116n6 tot zu erklären. Der bezeichnete Verſchollene wird au1geford6rt, aufgefordert, fich ſpäteſwns ſpäteſtens in dem auf Dieuötag, Dienstag, den 11. L1. Juli 1905, Vormittags 96 94 Uhr, 001 vor dem 11n16rzei<n616n unterzeichneten Gericht anberaumten Aufg-Zbotstermin Aufgebotstermin zu meld6n, widrigenialls melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An 0116, ‘An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des VW [ckyoUenen Ver- aa zu erteilen 061111011611, 6rg6bt vermögen, ergeht die Auf- 0rd6rung, Aufs orderung, ſpäteſtens im Aufgebotstcrmin Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen. Leutkirch, den 22. November 1904. Königliches Amtsgericht. Ob6ra111tsri<ter © “1111 dl 11 >. Oberamtsrichter Gan dla. [64507] Aufgebot. D6r Bürſanabrikant Der Bürſtenfabrikant Ernſt Krüg6r i11 Mari6n- 011111 1101 0601100111, d611 0611600661160 7110131111 Krüger in Mariens burg hat beantragt, den verſchollenen Auguſt Hermann Lenz, 1160. 0111 geb. am 6. März 1849 zu Käm111er§d0rf _(zls S0bn Kämmersdorf als Sohn des Einw0b1161§ Einwohners Chriſtian LTW, 11110 17611611 Ebsfran Lenz und deſſen Ehefrau Charlotte g(b. Sawatzki, 100111111011 gew67'6n 111 Parſclyau, .(“116i0 0,710116111111111 LI-PU geb. Sawaßki, wohnhaft geweſen in Parſchau, Kreis Marienburg W.-Pr., für 101 tot zu 6rklär611. erklären. Der 063616011616 Verſcb0116116 bezeichnete Verſchollene wird aufge- fordert, fick) [0016116116 111 d6111 0111 d611 ſih ſpäteſtens in dem auf den 14. Juli 1905, Vormittags 9 Uhr. 001 Uhr, vor dem 11nt6r- z6i<1161611 (436611171, Zimmcr unter- zeihneten Geriht, Zimmer Nr. 15, anberaumten Anf- gebotst6rmi116 Auf- gebotstermine zu 111610611, 0001161110115 melden, widrigenfalls die TodZS- 6rklär111111 611010611 Todes- erflärung erfolgen wird. An 0116, w61<6A116k1111ft 11061 L60611 alle, welche Auskunft über Leben oder Tod d6s V611<011611611 311 6rtci16n 061m011611, erg-xbt des Verſchollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auffvrdcrnng, 111016116116 Aufforderung, ſpäteſtens im Aufgcbotst6rm1116 Aufgebotstermine dem Gkrick)? 2111361116 Gericht Anzeige zu 1111165611. machen. Marienburg, d6n den 21. 1110116111061 November 1904. KÖNiJUÖCL AMWJLÜÖT. Königliches Amtsgericht. [64501] _ Aufgebot. . / Der Kaufmann Paul S01111611ſ<midtir121116116- 01110 [1.11 Sonnenſchmidt in Merſe- burg hat beantragt, d611 0601009611611 21311<6rM6i116r den verſhollenen Böttchermeiſter Johann Karl Scheele, z1116131 w0bnba1t 111 21116116- zulegt wohnhaft in Merſe- burg, für 101 tot zu erklären. 9261 1656161111616 2161- ſ<0116116 Der bezeichnete Ver- \ſ{hollene wird aufgefordert, [1111 [0016116116- ih ſpäteſtens in dem 0111 auf den 4, 4. Juli 1905, £905, Mittags 12 L2 Uhr, Vor d6111 1111t6rz61<116t611 G6richt, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 19, 01-116- 10111111611 Auigcbotstcrminc 111 111610611, widrigenmils d16 T0d636rklär11ng erf0l11611 anbe- raumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An 0116, alle, welche Ausknnſt Auskunft über Leben 0d6r oder Tod des V6rſ<0116n611 Verſchollenen zu 6rt6i1611 Vermögen, erteilen vermögen, ergeht dieAuf101derung, ſpäteitens die Aufforderung, ſpäteſtens im Aufaeboſsterminc Aufgebotstermine dem (516116191 211136106 Gericht Anzeige zu 1110610611. Pkcrſeburg. d611 machen. Merſeburg, den 23. Novcrnber November 1904. Königlickycs Amtögericht. '; ] '; Königliches Amtsgericht. | | im Aufgebotstermine dem Gericht Anz6ig6 Anzeige zu 1110611611. ] machen. | [64505] [64504] K. Württ. Amtsgericht Schorndorf. Aufgebot. Dic T0d666rklärung d6s Die Todeserklärung des am 31. Mai 1811 511 Geradſtctten 061106611611 zu Geradſtetten geborenen und z11l6131 zuleßt dort w001150176n J00011116§ wohnhaften Johannes Nuding iſt 1161111110111 iſ beantragt und der Antrag zUJClaffi'll zugelaſſen worden. Es 6rgebt 111111 di6_A11f101d6r1rxig: Gs ergeht nun die Aufforderung: 1) (111 d611 V6rſ<011611611, 1161) [111116116119 an den Verſchollenen, ſih ſpäteſtens im 511111- (1600161601611 Auf- gebotstermin zu mc1d611, widrigen1allsdi6 T0d6s6rkiä- melden, widrigenfalls die Todeserklä- rung 611010611 wird; 2) 011 0116, welche 7211173511111 Über 260611 0d6r erfolgen wird ; 9) an alle, wel<he Auskunft über Leben oder Tod des Berſ<0l16n6n Verſchollenen zu ertcilen 061111140611, erteilen vermögen, ſpäteſtens 1111 im Aufgebotstermin d6m ©6ri<tA1156ige 1111 dem Gericht Anzeige zu machen. AufgcbotMrmin Aufgebotstermin iſt bcſtimmt 0111 Mittwockx, beſtimmt auf Mittwoch, den 21. Juni 1905, Pm. Vm. 92 Uhr. Den 25. November 1904. OWWLMW- [64508] Aufngot. _, _ , Oberamtsrichter Le gu®. (64508] Aufgebot. — s Der Hausbrfixxkr Hausbeſitzer Carl Hardt, 11161", 31611111 Aldcrt- Straß6 hier, König Albert- Straße 28, 016 21111116161111611061161111“, 11111 00171111111d- ſ<011611611<11i<6r LHCliCkUliigUin, 061101611 als Abweſenheitspfleger, mit vormunds \{aftsgerichtlicher Genehmigung, vertreten durch den 9015101111000 ("1116011101111 111 605011111101 dic T006s- 6rk11'1r111111 1661611 11crſ<0ll611611 P116111111116, d66 (51311 Friozcrich Wilk161111HauciſeU. 1161101611 Rechtsanwalt Jacobſohn zu Stettin, hat die Todes- erklärung ſeines verſchollenen Pfleglings, des Carl Friedri< Wilhelm Haueiſen, geboren am 25.211015 “3111 0111“, 25. März An alle, 1848 111 31611111, Swim 066" 0610010611611 Ma1116r- . zu Stettin, Sohn des verſtorbenen Maurer-