OCR diff 074-7993/247

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/074-7993/0247.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/074-7993/0247.hocr

Leinöl per 10011; _ 100 kg — loco _ „16, — H, Lieferung —. . - Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit aſ; Faß in Poſten von _100 100 Ctr. _ Ter- mine geſchäfts os. ge\{<äftslos. Gek. _ Ctr. Kundtgungßpr. _.“ Loco _ .“, Kündigungspr. — 6 Loc9 — Á#, per dieſen Monat _ „46, per — #, pec Auguſt- Sevtcmber _, per September-Oktvber _, September —, per Ok: September-Oktober —, ver Ok- tober-November _. —. Spiritus per 1001 1 à 100% _= = 10000 19/0 1 % Termine fiau. flau. Gek. _ 1. KündtgungSpreis _, Kündigungs8preis —, loco mit aß -, Faß —, per dieſen Monat, per uni-Iuli Juni-Juli und per Iuli-Auguſt 36,8_36,3-36,4 ez„ Juli-Auguft 36,8—36,3—236,4 bez., per Auguſt-September 37,6-37,2 37,6—37,2 bez., ver per September- Oktober 38,2-37,8 bez., 38,2—37,8 bez, per Oktober-Novembex 3834-38 Oktober-November 38,4—38 bez., per November-Dezentber 385-382 bcz, November-Dezeniber 38,5—38.2 bez., per Dczember=Januar _, Dezember-Januar —, per Januar-Februar 1887 _- lr Spiritus per 100 1 s. 100 9,0 à 100% = 10 000 % loco obne 000% Ioco ohne Faß 37,3 bez. __ Wetxenmebl # Weizenmehl Nr. 00 22,25-20,-5, Nr, 22,25—20,75, Nr. 0 20,75 bis 19,25 bez. Roggenmehl Nr., Nr. 0 u. 1 18,00-17,50, 13,00—17,50, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 19,25-18,00 19,25—18,00 bez. Nr. 0 111 «44 531381 14 böber als Nr. 0 und 1 pr. 100 11,5“ kg br. inkl. Sack. Sa. Stettin, 24. Juni; (W. 1.2.23.) Getrenn- Juni. (L. L. 5.) Getkreide- markt. Weixen Weizen feſt, loco 144,00-155,00, vc. Juni-Juli 144,00—155,00, pz. Iuni - Juli 155,00, pr. September-Oktober September - Oktober 155,00. Roggen1111verändert,loco 122,00_127,00, ver J::ni-Juli Roggen unverändert, loco 122,00—127,00, per Suni-Juli 127,00, pr.Seytem'ccr-Okéober pr. September-Oktober 129,00. Rüßöl #übsl ruhig, vr. Juni-Juli 43.50, Juni-Iuli 4350, pr. Septem- ber-Okwber ber-Okftober 43,20. “Spiritus bxbauptet, loco Spiritus behauptet, ioco 37,30, pr. Juni-Juli 37,20. 37,20, pr. Augmt-September Auguſt-September 38,00, 191. pr. September-Oktober 38,80. Petroleum Verſteuert, verfteuert, loco !11'ance 13% Wance !3%/ Tara 10.85. Bcslaux 10,85. Beslau, 25. Juni. (W. T. B.) (Getreide- Getreide- markt. Spiriitus 191.100] 1000/11 vr. pr. 100 1 199%/9 pr. Juni-Juli 35,80, do. pr. Aug.-Septbr. 36,50, do. pr. Septbr.- Oktbr. 37,00. Weizen _. _Roqgen pe. —. Moggen pr. Juni-Juli 133,00, do. pr. Juli-Auguyt Juli-Auguſt 132,00, pr. Sepxbw Okwber 134,50. Septhbr.- Oktober 13450. Rüböl Loco Dr. ioco pr. Juni 44,50. dy, do. pr. Septbr.-Oktbr. Septbr.-Ofktbr. 44,50. Zink: HobenloHe-Markc Hohenlohe-Marke 13,60 bez. _ Wetter: ſchön. \{ön. Köln, 24. Juni. (W. T. B.) Hknte findet Heute findct des katholiſchen katholiſhen Feſttags Wegen wegen kein Géfreidemarkt Getreidemarkt ſtatt. Bremen, 24. Juni. (W. T. L. B.) Petroleum (SéYZßberiÖt) CEGUNrGN) ſehr feſt. “tandard wbite Standard white loco 6,5“ * r. Hambur , 6,590 Br. Hamburg, 24. Juni. (W. T.B.) T. B) Getreide- markt. eizen loco ruhig, bolſteiniſäyer holſteiniſher loco 154,00 154,90 bis 160,00. Roggen loco rnbig. mecklen- buxgiécbcr ruhig, me>len- burgiſher loco 138,00 bis 145,00, rmfiſcher ruſ1ſiſher loco ruhig, 100,00 bis 102,00. Hafer und (Gerſte ſtil]. Rübbl ſtill, Gerſte till. Rüböl ftill, loco 41,00. Sviritus ſtiÜ, 41,00, Svicitus till, pr. Juni 23} Br... pr. Juli-Auguſt 23F Br., pr. Jani 234“ Br.. yr. Inli-Auguſt 2315.80, vr. Auguſt- Sewtkmber 241230, vr. Scykembcr-Okiober September 243 Br., pr. September-Ofktober 25 Br. K_affee Kaffee feſt, ruhig, 111100152000 Sack. Umſay 2090 Sa. Petroleum lcblws, leblos, Standard whit? [oco white loco 6,55 Br., 6,45 (Hd., Gd., vr. Auguſt-Dezember 6,75 Gd. _ Wktter: Vcr- ändkrlich. Gd, — Wetter: Ver- änderli. Peſt, 24. Juni. (W. T. V.) DLZ katboliſÖen ??_chtags Wegen B.) Des katholiſchen Le wegen findet bcuw heute kein Produktcnmarkt (1 Produktenmarkt a Amſterdam, 24. Juni. 24, Juni, (W. T. B.) Getreide- markt. Wéizen Weizen pr. November 211. Roggen pr. Oktober 129. Amſterdam, 24. Juni. (W. T. B.) B) Banca- jinn 59-1. Antiverpen, 24.J11ni.(W. zinn 592, Antwerpen, 24. Juni. (W, T. V.) B) Getreide- markt (Schlußbericht). Weizm b?bauvtct. Weizen behauvtet. Roggen ſ'eſt. feſt. Hafer Unberändert. Gerſtk rUHig. Antwerpen, unverändert. Gerſte ruhig. Antwerpen , 24. Juni. (W. T. 23.) B) Petro- lcu_mmarkt (Sch1ußberi t). leummarkt (SMhlußberiWt). Raffinirtes, Tove weéxz, Type wetß, loco 1615 16% bez., 161240, 01. 164 Br, vr. Juli 161 16} Br., pg Septemchr 163251, vr. Septhber-Dezember 17-7 pr. September 163 Br., pr. September-Dezember 177 Br. Feſt. London , London, 24. Juni. (W, T. V.) (W. T, B) Havanna- zucker zu>er Nr. 12 12H 110111111211, RÜben-Robzucker 101 123 nominell, Rüben - Rohzucker 107 matt. London, 24. Juni. (W. T. B.) An dsr der Küſte angcboten angeboten 17 Weizenladungen. _ Wktter: S<ön. — Wetter: Schön. Glasgow, 24.Juui. (M.TY.) 24, Juni. (W. T. B.) Roheiſen. (Schluß.) (S@luß.) Mixed numbers 1101101119 warrants 38 ſl). \h. 63 d. Liverpool, 24. Juni. (W. T. B.) Baum- wolle (Schlußbericht). 1111110010000 Umſaß 19 000- B., davon fürSvekulation für Spekulation und Export 1000 B. Steiig. Stetig. Middl. amerikaniſche amerifaniſhe Lieferung: Juli-Aixgaſk 53/32 Worth, Angixyt-September Juli-Auguſt 53/322 Werth, Auguſt-September 57/64 Vkrkäuferpreis, Oktobbr- Novsmber Verkäuferpreis, Oktober- November 5 d. Werth. _ Liverpool, 24.Juni. 24. Juni. (W. TB,) T. B.) (Offizielle No- txxungxn.) tirungen.) Upland good ordinary 41“, 43, Upland low 111100111113 415/16, middling 41/16, Upland middlina 53, middling 5k, Orleans good orbmczry 413/15, ordinary 413/163, Orleans [ow 1111051011; low middling 5, Orleans x_mb'olmg 53/16, OrleanH middling 5/16, Orleans middling fair 515/16, Ceara fair 52, 96, Ceara gbod good fair 59-15, 5916, Pernam fair 57/16, Y_(xrnam Ms good fc_11r 511/15, fair 511/16, Bahia fair 59, Maccio 5%, Maceio fair 53, 5, aranham fmx 535, Egyptxbrown fair &, Egypt-brown fair 613/16, Egyptian brOWr1 good_fa1r 7,1, brown good fair 7#, Egyptian brown (100073, Engtran good 7k, Egyptian white fair 53, Egyptian white fatr 51, Egvvtian wbite good fatr 63,3 fair 63, Egyptian white good 63,1, 6%, M. G. Broa? (1000 43, eas good 48, M. G. Broaxk) fm: 41, Broac< fine 43, Dhollera fair 33, DboUerab 34, Dhollerah good fair ZZ, DHollerab 35, Dhollerah good 45/10, Dbollerak) 45/16, Dhollerah fine 4T“, Oomra 43, Domra fair 37/16, Oomra Fox Domra a fair 313/16, O_omra Domra good 45/18, Oomra fine 4:37, einde 42, cinde good fair 33, 34, Bengal good fair 33, 23111901 3è, Bengal good 32, Bengalfine 43,16, TinneVeÜy Bengal fine 43/16, Tinnevelly good fair 49/16, Weßcrn 4/16, Weſtern good fair 31, 37, Weſtern good 43/16, PLN! Peru rough fair 52, 53, Peru rougk) rough good fair 61/16, Pcru Peru rough 9001) 61“, Pcru ſnwotH good 64, Peru \mooth fair 51, 54, Peru 11110011) \mooth good 101157/16, fair 57/16, Peru modcr. rougb moder. rough fair 525, PKW 5%, Peru moder. rough good fair 51, 57, Peru modcr. 1011531) moder. rough good 61/16. _ Paris, 24. Juni. _(W. Juni, (W. T. B“.) B) Produkten- markt. Wcixew rubig,_ Weizen ruhig, pr. Zum Juni 21,30, vr. pr. Juli 21,30, pr. Juli-Auguit Juli-Auguſt 21,50, pr. September- Dezember 22,40. Mehl 12 Marques träge, vr. Juni 46,75, vr. pr. Juli 47,25, pr. Juli-Auguſt Juli - Auguſt 47,50, pr. September-Dezcmber September-Dezember 48,50. 3113561 Rüböl ruhig, vr. pr. Juni 54,00, vr. pr. Juli 54,00, Pr. pr. Juli-Auguſt 54,00, pr. Sxkpxember-Dezember 55,50. September-Dezember 55,50, Sviritus matt, vr. Juxxc pr. Juni 45,00, pr. Juli 45,25, v:. JUli-Auguſt pr. Juli-Auguſt 45,50, pr. September-Dezember 43,75. Paris, 24. Juni. (M.TB) Robzucker 889 10.5151, (W.T. B.) Rohzuker 880 ruhig, loco 31,50. 831,50. Weißer Zucker ruhig, Zud>ter ‘ruhig, Nr. 3 _r. pr. 100 11T kg pr. Juni 34,30, Vr. pr. Juli 34,50, p:, Ju i-Auguſt "4,60, _51. Oktober-anuar 35.80. Netv-York, 24. Zum. pr. Juli-Auguſt 34,60, pr. Oktober-Januar 35,80. New-York, 24, Juni. (W. T. B.) Waaren- bericht. beri<ht. Baumwolle in New-York 94, Nero - York 97, do. in New-Orleans 8x. 87. Raff. Petroleum 70 0/0 70% Abel Teſt in New-York 71 Ed., 7{ Gd., do. in Philadelphia 71; Gb., 74 Gd., rohes Petroleum in New-York 6, do, PwelineCertificates _ do. Pipe line Certificates — Doll. 683 C. MeblZ 68% G. Mehl 3 Doll. 10 C. G. Rother Winterweizen [OTO _ loco — Doll. 85 C., C, pr. Juni nom.,, pr. Junk nom.. yr. Juli _ D. — ©D. 843 C., C, pr. Auguſt_DoÜ. 841 Auguſt — Doll, 84} C. Mais(New) Mais (New) 49. Zucker WetterberiYT vo 25. Zu>er N vom 25, Juni 1886, 8 11,1 M.rgens. “II Z )- x.- MZF YFZ ? ZZZ. Stationcn. “YZF , Wind Uhr Morgens. M | m an SÉS| SÉS Stationen. EZS | Wind. | Wetter. ZH [| ;; ."? ; 50 »" ::.-!:- ! :: 9.0 =:"? ? U ".=-'. Muüagbmore S5 l E 4 S° W&S A S | =1 B | R Mullaghmore | 758 ;WSW 5;bed€ck1 11 |WSW 5 bede>t 11. Aberdeen . . 756 ZWSW «bedeckt .. | 7566 |WSW 4 bede>t 13 Cbriſtianſund 748 O 320011111001) Chriſtianſund | 743 |D 3 halb bed.) 14 Kopenhagen . | 758 :SW 3_b€de<t |SW 3bbede>t 13 Stockholm Stocholm . | 752 SW 2_[)citcx_: 2heiter _ 16 Yaparanda . Haparanda 750 ONO 4w0111g DNO 4wolkig 17 St. Petchbg. Petersbg. | 753 OSO 111191ij |OSO 1 wolkig 14 Moskau . . . .…. | 754 SW 1 Halb bad. |SW 1'halb bed. 14 Cork, QUELUI=i z town . . . Queens-| | town... . | 762 ZWSW 2wolkig [WSW 2\wolkig 16 Breſt . . . . 764 jNO 1bcdc>12) Beſt, ¿(2/7045 ND 1/bede>t?) 13 e[der . . . . elder... | 760 [WSW 210011033) WSW 2wolkigz) 14 > . . . . ylt .... | 758 !W |W 3 bedeckt /bede>t 14 011151119 . . amburg .. | 761 SW 45015 |SW 4halb bed. 15 winemÜnd_e winemünde | 761 SW 3 51001114) 3sſbede>t#) 12 NeufabrWaſ1er Neufahrwaſſer| 760 WW 3 5011) bcdx'“) |NW 3hhalbbed.5)| 13 Memel L 758 ,W 411111016) .…, | 768 |[W 4ſhalbbed)| 13 006 . . . . ] 764 !W 1wv[kénlos . S 0088 1\wolkenlos | 16 „Münſter. . . [ Münſter... | 762 WSW 411101111] [WSW 4\wolkig 14 KarlSrube . . Karlsruhe .. | 765 SW ] wolkig 766 |SW 1wolkig 14 Wiesbaden . | 764 | ſtilll)0[b bod. {till [halb bed. 14 Mün<en . . München .. | 767 :S5 4511161 |SL 4 heiter 16 Chemnitz . . .…. | 764 ZWSW 20001110 WSW 2wolkig 14 Berlin. . . . ... | 76; ]WSW 25011) bei). 763 |WSW 2halb bed. 15 Wien . . . . .….. | 767 [W 1113011811103 |[W 1\wolkenlos | 15 Breslaa. . . 1 716 ,W Zwolkig Breslau... | 765 |W 3\wolkig 13 Ile d'Aix. . 4 d’Aix.. | 765 HNO 3 bcdcckſ) 1.4 Nizza . . .. ! |NO 3\bede>t7) 14 Nd | 766 TSO 2|bedcc118) ' |SO 2 |bedectt®) 17 Trieſt . . . . , 766 ! ſtilixbedeckt Uet P TO8d ſtill|bede>t 21 ſchwach. \<wa<. 4) Trübe. 5) Böig. 6) ®) Seegang mäßig. 7) See ruhig. 8) Sec: rnbig. ane, 4 Süd-Eurbpa. _ 2) See ruhig. Zone, 4) Süd-Europa. — Innerhalb jeder Gruppe iſt dre eicbtxmg die Nichtung von Weſt nach Oſt eingcßalten. nah Oft eingehalten. 2 = leicht, leiht, 3 = ſchwach, ſ<wa<h, 4 = mäLig, E d 5 = iriſ , friſ<, 6 = ſtark, ftark, 7 = ftsrf, 8 fteif, $8 = ſtürmiſ _1)0_= Den ſtarker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = r an. [iegt rkan. liegt über dem Alpengcbietc, Alpengebiete, eine umfangreiche umfangreihe De- preFfiotx preſſion unter 748 111111 iibcr mm über Skandinavien. Bci metſt 1<wa<er ſüdtveſtli<er Bei meiſt {wacher ſüdweſtli<her und Weſtlicher weſtliher Luft- ſtrömung bat ſtrômung hat die Bewölkung über Central-Europa 9bg2110111men Central-ECuropa abgenommen und iſt die Temperatur allenthalben m_1 im Steigen begriffen. Grünbkrg Grünberg hatte geſtern Gc- wittcr nut Ge- witter mit Hagel. Die oberen Wolken ziehen iibcr über Deutſchland recHts Vom re<ts vom Unterwinde. Getreidefracbt Getreidefrat 4. Berlin. Central-Marktballe, Central-Markthalle, den 25.Juni (Marktbaücnbericbt 25. Juni (Markthallenberibt von J. I. Sandmann.) Die Zufuhr wurYe beute durcb TZie wurde heute dur< die von _außerbalb einge-' außerhalb einge-" gangenen Aufträge zum großen Theil aufgenommen. Die Verſorgung der Provinzen verurſacht, daß] verurſacht , ras die Waarcn Waaren inBerlin wieder eincnx'günſtigcren Preis tand erreichen. einen ‘günſtigeren Preisſtand erreihen. Wild und Geflügel find leicht leiht in jedem Poſten abzugeben,_und abzugeben, und größere Zufubren Zufuhren darin er- wünſcht. Rebe Rehe bringen 120-160 „_1 1). 120—160 p. Kg., junge Gänſe 3-4 „jk, Gänfe 3—4 Æ, junge Hubner 50-80 «3, Hühner 50—80 4, alte 125- 125— 160 ,4, S, junge Enten 1_1,20 „ii, 1—1,20 #, pro Stück, Stü>, Tauben 70_90 „3 70—90 &H$ pro Paar, lebend. Obſt und Gemüſe: Erdbeeren 50-70 43, Koblrabi0,75_ 1,50 „jk 50—70 „$, Kohlrabi 0,75— 150 MÆ pro S<o>, Karoxten 2,75-1,50 „ſé S<ho>, Karotten 2,75—1,50 Æ pro Kiepe, Tomaten_1,20_1,50 «36, Tomaten 1,20—1,50 4, Gurken 18-25 -5 18—25 ,„ pro Stück, ruſfi1<e ruſſiſhe Gurken, Welche friſch wel<he friſ< in Salz gelegt, cin bcgcßrtcs ein begehrtes Kompot bi[_dcn, ſowic Pfirfiſcbc, bilden, ſowie Pfirſiſche, Aprikoſen und Birnen ſind avi1irt. Butler unber- aviſirt. Butter unver- ändert, 1. 90-100, 11; 75-80-85, 111. 55-60- I. 90—100, II. 75—80—85, III. 55—69— 65 „74 46. pro Ctr. KM, echter ſckmseizcr, 70-80, 1. imitirtcr 50_60, Käſe, e<hter {weizer, 70—80, I. imitirter 50—60, 11. 40-45. 40—45. Echter Hoüänder 65-80, rkcinicher 45-70, Backſteinkäſe 1. 16- Holländer 65—80, rheiniſher 45—70, Ba>ſteinkäſe T. 16— 20, 11. 10-14 „26. pxo IT. 10—14 é pro Ctr. Eier koſten 2,05 „zs M pro Schock Scho> nach Böryenuſance. Börſenuſance. Fiſche, Oſtſeekachs 1-1,20 «14 110 PP., Oſtſeelahs 1—1,20 6 pro Pfd., Steinbutte 80-1,00 „14, Sce- zungc 1-1,40 „14 80—1,00 #6, See- zunge 1—1,40 A4 pro Kg., Scbchiſck) 20-32 „3, Kg.,, Schellfiſh 20—32 ,, Zander 80-160 „5, 80—160 &, Scholle 18-30 „3, 18—30 „8, Hechte 1- 1— 1,20 «14, M, Aale 1,40-1,80 «16 1,40—1,80 f pro Kg., Ykakrcle 40-60 „3 Makrele 40—60 „ pro Stiick. Berlin, Stü. Verlin, den 25. 25, Juni. Die Markkpreiſe Marktpreiſe des Kartoffel-Spiritus Per _ Kartoffel - Spiritus per 10 000 0/0 nach Trach 000% na< Tralles (100 Liter 5 1000/11), frsr à 100 9/0), frei hier 1219 ins Haus geliefkrt, Waren geliefert, waren auf Hieſigcm Play: hieſigem Platze am 18. Juni 1886 „16. 36,7 . 19. . 1856 4.36,7 i R. 37,5 “3 „ 21. „ , . 38-332 UO „ 22. . ., „ 37,7 L Da. L ¿ x , 23, , „ 38—38,2 Lo 0 Z Ï ¿T ° E Z Z 37,4 “Z : : 24. „_ „ _ 37,8-38 ed Ä. L A BUSRE Die Aekteſten dcr Aelteſten der Kaufmannſchaft von Ber1in. Frankfurt Berlin. Fraukfurt a. ., M., 24. Juni. (Getreids- (Getreide- und Produktenbcricht_ Produktenberi<ht von Joſeph Strauß.) Jm Gctreidcchbäſf wirkxe dieſ? zweifclbafte Wittsrung yor dsr <trauß.) Im Getreidegeſchäft wirkte dieſe ¿weifelhafte Witterung vor der Ernte bkatigend, dock) erſtreckte fick) befeſtigend, do<h_ erſtre>te ſih die beſ1cre .Hgltung beſſere Haltung mehr auf die Stinmmng Stimmung als auf die Prsixc, Preiſe, da große Veränderungen dcr- ſclben der- ſelben auf den kontiNLntalsn Mäxkten kontinentalen Märkten nicht ſtattge- fundkn \tattge- funden haben. _ Dic Felkxbericbte — Die Feldberichte aus biefiger hieſiger Um- gegend lauten Weniger giimtig weniger günſtig und da dieſelben mm nun 6,60, do. Robe und Brothers 6,50. Sreck 615. auch Sre> 61. au< von b aten _und außerordentlicß befugten und außerordentli< vertrauten _Seiten berrü ren, fangt Seiten herrühren, fängt man mehr und mehr an, xbneq ihnen Glauben zu ſchenken und fich ſi< für bieſtge hieſige und 1onſttge aute Wetzenſorten ſonſtige gute Weizenſorten zu intereſfiren. intereſſiren. Ab unſerer Umgegend 171-18 .“ 17?#—18 A gern genommen, fremde Sortrn Sorten von 171-19käé. 173—19} M. Roggen ver- kehrte in recht re<t angenehmer Stimmung; bieſ. hieſ. Land- waare und prima ruſſiſcher begehrt; Preiſe konnten ſich ſih langſam beſſern. Abun1.Umgegend14T_15./ké, Ab unſ. Umgegend 143—15 A, ruſſiſcher 1417-3 .46. _Gerſtc. 144—è K Gerſte. Der Verkauf für benere_ Quaxttaten beſſere Qualitäten geſtaltete ſich ſih zu [eßten leßten Preiſen ni<t1<wierxg, niht ſ{<wierig, da zu Vcrſandzwccken Verſandzwe>en gute Frage beſtand, geringe Sorten anhaltend Vernachlaſfigt. Vrauerwaarc 1471-1511 „74, verna<hläſſigt. Brauerwaare 14{—15} Æ, mittel 13-133 „44, Mablgerſte 13—134 M, Makbhlgerſte 12 216. Æ Hafer läßt noch die gewünſchte chſgmkeit Vermiſſen Regſamkeit vermiſſen und bei den kleinen Ab- ſchlünen ſ<hlüfſen haben reisveränderungcn Preisveränderungen nicht ſtattgefunden. Dic Die Notiz blc'i t bleibt für ſtark bcregneten, beregneten, mit Geruch 12 «16, M, mittel 13-14 „14, 15—14 M, prima 14-3 „44 14—t Æ Raps 221-2 „44 223— Æ Mais, buntes (11111210111- «ſé, (mired) 11} A, ge- ſchrotetcs \chrotetes 13 “14 X Heu, pr. Centner 3,20-4 „Fü, 3,20—4 äk, Stroh, 2,_20_,50 „16, 2,20—,50 #, langſam ſteigend. Erbſen 18.74 W1ck'cn 141-15 „46. 18 M Wicken 14!¿—15 Æ Roggenkleie 4? _ >14, Weizenklkie 43 — M, Weizenkleie 4,30 016. 4 pr. Ccntner (bci Centner (bei Ab- 110):th Von nahme von 200 Ckntnern Centnern an), Malzkeimc Malzkeime 4,20 „M M pr. Centncr, Mooswrfſtrcu, Centner, Moostorfſtreu, prima 1,30 aſk ( Spelzen- 1pren ſpreu 1,60 «76 . Rüböl im Detail 50 .W- Mohl, zyfolgc (&— Mehl, zufolge der bäufigcn häufigen Niederſchläge ſtcÜcnnveiſe ſtellenweiſe mehr Beachtung. Auſ Auf Lieferung wnrden wurden pr. Scptcmbcr- Dcz€mbcr Woſtfäliſcbe' September- Dezember weſtfäliſhe' und norddeutſche Weizenmeble norddeutſhe Weizenmehle Nr. 00 k 211 à 214 ab Mühlen (Fra<t (Fracht ca. 1,25-,40 „44 1,25—,40 M bis [)icrbcr) hierher) an Händler gctban. gethan. Unſere erſten bic- ſtgsn Miiblen gkbcn vorſichtig Vor hie- ſigen Mühlen gehen vorſihtig vor und ſind ni<t verkaufsluſtig. ni<ht verkaufsluſtig, Roggenmehl 0/1 anhaltend dringend offerirt. Hicfigcs Weizenmebl Hieſiges Weizenmehl Nr. 0 313- ZZZ «46. 31}— 334 M, Nr. 1 27_28-Y «44, 27—285 4, Nr. 2 25-261 „44, B—26L M, Nr. 3 23-243 „14, 23—243 A, Nr. 4 17-18 «46, 17—18 4, Nr. 5 15- 16,1 „zz., bicſ. Milcbbwd- 15— 164 F, hieſ. Milchbrod- u. Brodmcbl Brodmehl im Verbande 49-53 „14, norddeutſche und iveſtfäliſckw Weizkn- meblc 49—53 M, norddeutſhe und weſtfäliſhe Weizen- mehle Nr. 00 23_24 „16. ROWENMLHl 23—24 #6. Roggenmehl Nr. 0 Wieſ.) 231-243 016, (hieſ) 23¿—2435 M, Nr. (),/1 213-223 016, 0/1 21F—227 M, Nr. 1 19'Y_ 203 ME, 19}— 204 4, Nr. 2 17 „46. Eiſcnbahn-Einnahmcn. Jxalicniſckzes M. Eiſenbahn-Einnahmen. Ftalieniſ<hes Mittelmeer = Eiſenbahnnetz. Wab_r_end - Eiſenbahnnet. Während der 2. _Dekade 003 Dekade des Juni 1886 nach pro- mſorUcbkr viforiſher Ermittelung fiir für den Pcrſoncnvsrkebr 1230 788 Perſonenverkehr 1 230788 Fr., ftir für den GiitervcrkDHr Güterverkehr 2 342 031 Fr., Extrczordmaria Extraordinaria 14 345 Fr., zuſ. 3587164 3 587 164 Fr. Königlich Württembergiſche Staats= Staats - Eiſen- bahnen. Im Mai cr. 2455 648 .76. 4. (+ 8086 01-6), 4), bis ukt. ult. Mai cr. 4739 242 „14 f (+ 31443 010.) Mecklenburgiſche 31 443 M) Me>lenburgiſche Südbahn. Im Mai cr. 22 404 514 (_ M (— 665 „M), M), bis Ulf. ?Maicr. ult. Mai cr. 113 597 „14 (_ 2:3 M (— 25 509 011) A) 1) Seegang ſebwacld. \{<wa<G. 2) Sac rubig. See ruhig. 3) Scegang Seegang Anmerkung: Die Stattoncn Stationen ſind in 4 Gruppen xordnet: eordnet : 1) Nord-Eurova, Nord-Guropa, 2) Küſtenzone von Irland 13 is Oſtpreußen, 3) Mittel- Mittel - Europa ſüdlick) dicſer Skaka ſüdlih dieſer Skala für die Windſtärke: 1 = leiſer Zu , Zug, 9 = Sturm, _ Ueberjicbt | Ueberſicht der Witterung: Em barometri1<25 Maximum Von MW Ein barometriſ<es Marimum von etwa 767 111111 mm Deutſche Seewarte. und der Liebe Wellen. weilt. Theater. Deutſches Theater. Sonnabend: Des Meeres Sonntag: Die Welt, in der man ſich lang- Montan: Montag: König Lear. mittags 10 Uhr bis Nachmittags 21151. 2 Uhr. Entrée 50 „Z 90 „ und 0011 von 4 U51 cm Uhr an bis zur letzten leßten Pauſe dcr Opern-VOMLUUUJ, der Vpern-Vorſtellung, Entrée inkl. Theater 1 «14 46 Das Paradies. Geſangspoffe Geſangsyoſſe in 4 Akten 1). v. Leon Trcbww Treptow und Y_Herrmann. Muſéf L. Herrmann. Muſik von J. GoeÜrick). Goellrich. Akt 3 : Jm kkäſmychen Dreieck: 1.11 0111110513. 1151111710111. Vokax- und Jnſtrnmsntal-Concert. 1.8. 0111118518. 1115111111010. 3: Im klaſſiſchen Dreie>: La Orquesta Española. Vokal- und Inſtrumental-Concert. La Orquesta Espaïñola. Das Muſikkorps Muſikcorps des Kaiſer Alkxandcr (50ng)C-Grexinier-Regiments Alexander Garde-Grenadier-Regiments Nr. 1 (in Uniform) Kbmgl. Muytdrrektor Königl. Muſidirektor Hr. Jäniſck) nnd Jäniſh und die verſtärkte Ha_usfapc[lc._ Auftrsten Hausfapelle. Auftreten von Schnab'Ts-Original Wixnc'r Trix), dcr ungariſchrn Liederſängerinncn, (Hejchw. _Tactano_,_ Scnab'ls-Original Wiener Trio, der ungariſchen Liederſängerinnen, Geſchîv. „ Taciano, und der Jubiläums-Ncger- QuartettſanZJcc Jubiläums - Neger- O Clifton (3 Damen und 2 Herren). flammen. Diſtoria-Theatcr. Soxmabcnd : Zam Victoria-Theater. Sonnabend: Zum 63. MM:: Amor._ (5510586 AusſtattunngaUet Male: Amor. Großes Ausſtattungsballet von Luigi Mamottt. Mu11k Von Manzotti. Muſik von Marenco. Dekorationsn Dekorationen von E. Falk. Jn Falk, In Scene geſetzt von Ettore Coppini 0011 von der Scala _i1_1 in Mailand. 81 84 Uhr: Großer Triumphzug Julius Cäſar's, ausgefübrt ausgeführt von 750 Perſonen. Anfang 71 74 Uhr. Sommcr-Prciſe. derm) Sommer-Preiſe. Friedrich - Wilhelmßadtrſaxes Thraker. Dixekkion: Julius FrißſÖe. Chauffkeſtraße 25-26, Wilhelmſtädtiſches Theater. Direktion: Jultus Frit\<e. Chauſſeeſtraße 25—286. Sonnabend: Zum 140. 140, Male: Der Zigeuner- b__aron. baron. Operette in 3 Akten nac!) na< einer Er- zablung zählung von M. Iokai JIokai und I. J. Schnitzer. Mufik Muſik von Jobaxm _Sxxauß. Bet gumttger Johann Strauß. Bei günſtiger Witterung im ekcktriſch beleuchteten Sommergartsn elektriſ beleuhteten Sommergarten von 6 Uhr ab: Concert. __ Í Sonntag: Zum 141. Male: Der Zigeuner- aron. 3110114 Krolls Theater. Sonnabend: Dcr Der Trom- peter_ vqn Säkkin en. Bet gimſti-„xcm 6110: peter von Säkkingen. Bei günſtizem etter vor und 1111 m< der Vor- ſtellung, Abcnds Abends bei briÜanter elektriſ er brillanter elektriſher Beleuch- tung des Sommergartens: Großes DoPch-Concert. Doppel-Concert. Anfang 5, der VorſteUung Vorſtellung 7 1151. Uhr. Sonntag: (Gaſtſpiel dex anu Gaſtſpiel der Frau Carlotta Groſſi Und _des Großherzogſ. 15211. Hofopcrnſängers und des Großherzogl. heſ. Hofopernſängers Hrn. Ludwig Baer. _Robcrt Nobert der Teufel. (Iſabella: Fr. _(5)r_oſſi, &r. Groſſi, Robert: Hr. Baer.) Tagl1<:__ Gcmälde=Ausſtellung Täglich : Gemälde - Ausſtellung neuer Werke von Waſſili Wcrefcbagin. Wereſchagin. Geöffnet von Vor- BLUL Belle - „Alliance Alliance - Theater. Sonnabend: Gaſtſpiel des Hrn. Emil THomas. Thomas. Zum 22. Male: Jm Im prachtvollen Sommeraartc'n: Sommergarten: Internationales _ Abends riÜante Illumination durcb Abends: Brillante JUumination dur 20,000 Gas- Anfang des Concerts 6, der Vorſteüun Vorſtellung 7 U 1. Uhr. Sonntag: Dicſclbw Dieſelbe Vorſtellung. g H G s V 1e)r[1)bt: Yk. Maric U Gul: Marie Schulze m. Hrn. Prof. [' Verehelickyt: r Vereheli<t: Hr. (Geb. Geh. exped. Sekretär H. Heyde Geboren: Ein Sohn: Fru. a Dr. Johannes Geſtorben: Hr. Oberſt-Lieutcn. 3. Oberſt-Lieuten. z. D. Hans von Familien - Nachrithteu. Familien-Nachrichten. . H, H. EUR (.Hkidelberg). mix H. Wendt (Heidelberg). mit Frl. Eliſabeth Fittbo cn (Bérnau). _ . Kßtſerl. Botſxbafts-Ratb reiherr Fittbogen (Bernau): — Hr. Kaiſerl. Botſchafts-Rath Freiherr v. Tbielch; tmr Thielmann mit Frl. Grafin Gräfin Roß (Dresden). Schmidt (Brandenburg 0. H. . _ F rn. a. H.). — Hrn. Landrat Roberi-Tornow (Labiau), _ EinQe Tochter? Robert-Tornow (Labiau). — Eine tin Hrn. Prof. ])1. Dr. Franken (Jena), (Jena). Hagen (Erfurt). _ r. — Hr. Kammerherr Karl von Jena (Nxttclbcck). _ r. (Nettelbe>). — Fr. Henriette Konſtanze von Falkenſtern, ‘von. galkenſtein, geb. Gruner (Groß-ZſÖocber). _air (Groß-Zſhoer). air refining MuScovapes) 413/05. Muscovades) 413/15, Kaffee (Fair w-) LZ. Schmalz (thcox) io-) 92. S<malz (Wilcox) 6,55, do. Fairbanks Vorſtellung in dieſer Saiſon ſtatt. Am Mitth, Mittwoch, den 30. d. M., findet die letzte Effecten . . . . . . Taglisb Zagli<h fällige Guthaben Sonſtige Activa . Gr_undca ital . Re1erve- onds . . Grundcapital . . . . . ., 103,035. Reſerve-Fonds... y 103,035, 16 Baneroten Banknoten im Umlauf . . . . ., Umlauf... ,„ 131,000. _ So_11 tige täglich Sonſtige tägli<h fällige Verbind- An eine Kündigüng'sfriſt ßeb'unßené [1165291 Kölniſche Kündigungsfriſt gebundene [116529] Kölniſhe Privatbank. Ueberſicht Ucberſicht vom 23. Juni 1886. zeil!» Metall!) und . . . . . . . Activa. Meétallbeſand . .“ ..... .. F 687, Reichska enſcbkine. . . . Reichskaſſenſcheine . . 9,0883 s E u O Noten anderer Banken . . é 61,000 Wechſelbe tand . . Wechſelbeſtand . ¿ « 6,310,000 Lombard- orderungen . Lombard-Forderungen Ÿ 578,900 (Fſectxn . . . . . ei A ä 46,500 l““onſttge Sonſtige Activa . . . . „ s ë 268,700 kann:. Grundkapital . . . . . . . . „ſé Passiva. Grundkapital... M 3,000,000 Reſervefonds . . . . . . . . . S 750,000 Ut__n[qufen_de Noten . . . . . . „ Umlaufende Noten... ,„ 1,539,680 Tagltxb fallige _Verbiydlicbkeiten . Täglich fällige Verbindlichkeiten. . , 451,800 An em_e Kandtgungsſriſt eine Kündigungsfriſt gebundene Vcrbtndli<keiten . . . . Verbindlichkeiten . E 2,092,900 Sonſtige Paſfiva . . . . . . . . oe Da. s e S 20,000 _ Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter bcgebenen, tm Jnlande begebenen, im Inlande zahlbaren Wechſeln „M 4 184,300. _. Bank —. Bauk für Süddeutſthland. [16530] Süddeutſhhland. (16530] Stand am 23. Juni 1886. zetifa. „14 „z 1. Caffe: Activa. M |S I. [Cafſe: 1) Mxiallbcſiarxd , Metallbeſtand . . . 5,174,00028 .|/5,174,00028 2) ?]Tci<skaffen1cbeine Neichskaſſenſheine . . . 38,710;- .. 38,710|— 3) Noten anderer Banken . 604,700x- .| 604,700|— _ Gcſammter Caffenbcſtand 5,817,410W 11. Beſtand Geſammter Caſſenbeſtand | 5,817,410|38 IT. [Beſtand an Wecbſcln . . . . 18,630,563 35 111. Lqmbardfordcrungcn . . . . 878,060- 17. Eigene Effecten . . . . . . 4,070,082 33 7. Jmnxobilicu Wechſeln... .[18,630,563/35 TII. \Lombardforderungen . . . .} 878,060|— IV. [Eigene Effecten... . . . . 433,159 79 71. , ./ 4,070,082/33 V. [Immobilien ....., | 433,159|79 V1. Sonſtige Activa F 2856 990/30 32,6385,826/05 Passiva. I. |Actiencapital ...,, ,/15,672,300|— II. Reſervefonds . . . . . 2,856 55030 3268582605 13388173. 1. Achcttcapital . . . . . .15,672,300- 11. Rc1ervef_0nds . . . . . . 1,775,280„38 111. Jmmobtlicn-Amortiſationsfonds 97,696472 17. 9110152101611 ., „1 1,775,280|98 IIL. |Immobilien-Amortiſationsfonds 97,696|72 IV. [Mark-Noten in Umlauf . . . 14700600- 7. Nick)tprä1cntirte 14,700,600 — V. [Nicht präfentirte Noten in alter _W_c"11)1u_n_?_ . . . . . . . 94,470- 71. qul1< fä i_ge As E A 94,470|— VI. [Täglih fällige Guthaben . . 23,755 77 711. Divsr1e Pa]fiva . . . . . 321,72318 32,685,826 05 .| 23,75577 VIT, \Divétſe Paſſa 4 82179818 32,685, 826/05 Eventuelle Vcrbindlicbkcifen Verbindlichkeiten aus zum Incaffo Incaſſo gegebenen im Inlande zahlbaren Wechſeln: „14 1,969,481. b. 1,969,481, 74. Leipzigeé Kaffenverein. Geſ<äſts=Ueberſi<t Leipziger Kaſſenverein. Geſchäfts : Ueberſicht vom 23. Juni 1886. [16525 | [16525] Activa. Mgtallbeſiand . . . . . . . «M Metallbeſtand... H 1,029,143. 05 Beſtand an R8i<skaffcnſ<cinen Reichskaſſenſcheinen . , 22,085, — » » Noten anderer Banken22,085. _ ., _ „_ JZotenandererBankcn . 521,400, - Soziſttge Kaßcnbeſiändc . 521,400. — Sonſtige Kaſſenbeſtände . . . ,y 10,721. 75 Beſtand an WeckZſeln . . . . eien d B OO Ï « Lombardforderungen.3,712,423. 05 . . Lom ardforderungen. . 1,370,294. 05 . . Effexten . . . . . 511,843. “75 „ .. « ea... 0 ULESO, 75 A « ſonſtigen Aktiven. „ 935,203, Aktiven . e 935,203. 90 Paſfiva. Paſſiva. Das Grundkapital . . . . . 074 M 3,000,000. _ Der Reſcrvsfond . . . ., 234,632. 35 DxrBetrqg dcrxzmlaufcnÖcn'NÜcn . Reſervefond .. S L O ILAO DerBetrag der umlaufenden Noten « 2,831,000, _ Dte_]on_ſtt cn täglick) Die ſonſtigen tägli fälligen Ver- bmdltck) citen: a.. Giro-Crcditorcn . bindlichkeiten : a. Giro-Creditoren . . ., , „ 1,094,350. 10 _ b. CH_cck-kaoſitén. . _b, Che>-Depoſiten. . . . „y 519,299. 30 Die an eme eine Kündigungsfriſt ge- bmxdenen Vsrbindlicbkeiten bundenen Verbindlichkeiten. . . , 345,22“), „ 345,222, 20 Die 1011ſtigen ſonſtigen Paſſiven . . 88,610. 88,610, 60 Weiter bcgebcne begebene im Jnlanbe Zahlbare Wechſel: _ _ _ „47. 29,37 . 85. DW Fnlande zahlbare Wechſel : C O 8A Die Direktion des Leipziger Kaffeuvercins. [16595] Kaſſenvercins. [1628] Bremer Bank. Ueberſicht vo11123. Bauk. Ucberſicht vom ‘23. Juni 1886. .Kotjya. Mctaneſtarxd , . . . Activa. Metallbeſtand . 016 M 1,335,209. .7 „3 Reichskaſtemcbcine . . . . ., 57 4 Reichskaſſenſheine. ... ,y 2,040. _ , Roben Noten anderer Barikcn Banken . . „ 58,000. _ . Gxſatnntt-Kaffenbcſtcmd , 58,000, — , Geſammt-Kaſſenbeſtand . . „14 H 1,395,249. 57-3 Gtro-Conw 57 H Giro-Conto b. d. d, Reichsbank , 200,548. 76 We<1e[ . . . . „ 30,67],599. , Wechſel « 30,671,599. 89 „ Lombardforderungen . , 1,945,007. v, LO4O O07 98 Effectcn . „ 1,490,512. Effecten ¿ « 1,490,512, 90 Debitoren , ú 1,198,208. 0x; : 93 7; Immobilien U.M1)bi1icx1 : „ 300,000. _ kassifa. Er_undkapital . . . . u. Mobilien . „16 - 300,000, — Passiva. Grundkapital M 16,607,000. _ „_z Rewrvcfonds . . . . . „ MUCLve Ton A 891,935. 83 „ Notenumlauf . . 3,417,800. _ „ — , Sonſtige, täglich fäÜigZ, Ver; bindlick)keiten . . . . . . fällige, Ver- Db L v 32,394. 24 , An Kiindiqungsfriſt Kündigungsfriſt gebun- den? dene Verbindlichkeiten . . ., 15,517,419. , 15,517,419; 53 . Credttoren . . . 311,292. , Creditoren .. 4 311,292, 92 . Verbindli<k2iten 0116 'ivc'iteé bxgxbencn, nach Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, nah dem 23. Juni falligen fälligen Wechſeln . . . ... „ 1,268,638. 66 Commerz-Vank , Commerz- Bank in Lübeck. Lübe>. Status am 23. Juni 1886. [16526] Activa. Mxtallbeſtaxxd . . . . . . . «16 Metallbeſtand... M 222,144. 70 Reichskaffemchcine. Reichskaſſenſcheine . A 3,980. _ Noten_anderer Noten anderer Banken . * 234,000. _ "234,000. — Sonſtige Kaffenbeſtände. Kaſſenbeſtände . 5,065. 04 We ſelbeſiand . Wechſelbeſtand . 2,258,891. 77 Lom ardforderungen Lombardforderungen . 151,445. _ 151,445, — 1,217,566. 75 854,359. 46 1,444,370. 1,4447370. 96 . “Fk 2,400,000. "“" Péſfiba; 11 keiten A 2,400,000, — Paſſiva. lichkeiten . 1,183,865. 24 2,394,497. 34 Verbindli keiten . Verbindlichkeiten , Sonſtige Pafiva . : . . Paſſiva . R A . » 117,164. 44 WeiterbÉebene E im Jnxande Julande zahl- bare e<ſel . . . . . . „fk 13,630. Wehſell M 13,630, 54 Königlich "“IT-* Aß<ééxeu1176614 .ZYZ-ZÜJ Das Abonnement beträgt 4% 50 für das Vierteljahr. LIuſe „M' 14S- Wu jdk-ÜLUU nehmeu-Wnng u; " (Iuſe M 148, Alle Poſt-Anſtalten nehmen Beſtellung an; | für Berlin Serlin außer den joß-Inßalten muh Poſt-Anſtalten auh die Expe- rtiouspreis ctiongpreis für den Kaum Rauni einer Drmkzeiu 30 „z. Aru>zeile'Z0 dition: 8". Wilhelmſtraße SW. Wilhelmftraße Nr. 32. V erlin, Berlin, Sonnabend, 7" ,' “.' . ** „(;_;-«den R D - den 26. Juni, Abends. , i 1886. _-______ __- c — Se. Majeſtät der König haben häben Allergnädigſt geruht: dem Superintendenten a. D., Pfarrer Klayp Klapp zu Raſten: Raſten- burg, den Rothen Adler-Orden mertßr vierter Klaſſe; Forme ſowie dem Obsrſt: Oberſt: Lieutenant a. D. von Penß, bxsher BeztrkECommgndeur Pent, bisher Bezirks-Commandeur des 2. Bataillons (Fulda) ]. Heſſtſcben L_andwe?r-Reg1men_ts 1. Heſſiſchen e S Nr. 81, und “dem ZÜittergutsbeftßer Gerkrch au_ dem Rittergutsbeſiger Gerlich auf Bankau nn im Kreiſe S'ch'WeH Schweß den Königlichen Kronen-Orden dr1tter dritter Klaſſe zu verleihen. Deutſches Reich. Rei <. Bekanntmachung, _ betreffénd : betreffend die Aus,.führxmg de_s_ (556161362 Ausführung des Geſeßes vom 25.Februar %. Februar 1876 über die Beſxttigung Beſeitigung von An: ſteckungsſtoffbn An- ſte>ungsſtoffen bei Vtehbeforderungen Viehbeförderungen auf , : Eiſenbahnen. Vom 20. Juni Funi 1886. Der Bundesrath at hat in Ausfü rung Ausführung der „3 und_ _4 de?» (Hefe es $8. 3 und 4 des Geéſezes vom 25. 2eb?uar gun 1876, Zetreffend Ye Boſeuigung elen 2A Beſeitigung von nſteckungsſto en Anſte>ungsſtoffen bei Viehbeförderungen auf Etſenbahnen (Neichs-Geſetzbl. Eiſenbahnen (Reihs:Geſetbl. S. 163), und unter Aufhebung der Bekannt: machung Bekannt- mahung vom 6. Mai 1876 ((Central-Blatt (Central-Blatt für das Deutſche Reich Reih S. 251), nachſtehende FeſtſLHungen getroffen: 1. Feſtſegungen getroffen : I. Zu §. 8. 3. 1) Die Beſchlußnahme Béſhlußnahme über die Zulaſſung voiiAusnahmen von Ausnahmen von der durch dur die §§. 8. 1 und 2 des Geſeßcs begrundeten Geſetzes begründeten Ver- pflichtung pflihtung bleibt dem BundeSratb Bundesrath vorbehalten. _ _ i : Denjenigen Eiſenbahnverwaltzmgen, Eiſenbahnverwaltungen, deren Be_tr1eb aux Betrieb auf einer im“ Auslaßde bele e'nen im Auslande belegénen Station endet, kann MM!) 0011 jèdo<h von der Regierung des deut chen Grenzſtaateß deutſchen Grenzſtaates geſtattet wexxdenÄ dte don die Desinfektion der Wagen, Wagen. vor deren Wrederemgqng 3111 ys- Wiedereingang im Aus- lande vorzunehmen, ſofern genügende Garantten ſur eme Garantien für eine ordnungsmäßige AusführunY C geboten werden. __ _ _ _ E 2) Die Beſchlußnahme es BundeeL-rathß uber Ine Zulg]: des Bundesraths über die Zulaf- ſung und den Umfang von Auénmhmen fur de_3n_ Ausnahmen für den Verkehr im Julande Inlande erfolgt auf Grund der vyn den__bethe1ligten Laydes- regierungcn beizubringendenNachwe1ſe dqr_uber, von den betheiligten Landes- regierungen beizubringenden Nahhweiſe darüber, daß de_rgle1<_en Aukmahmen dergleichen Ausnahmen im Hinblick Hinbli> auf den derzetngen al_1gemem_en (He: ſundheitsZUſtand derzeitigen allgemeinen Ge- ſundheitszuſtand der betreffenden Tbtxrarten 111 _beftnmntex Thierarten in beſtimmten Gegenden unbedenklich, ſowie in den Fallen der?. J, 3 Fällen des 8. Z Abſatz 2 des Geſeßes Geſezes darüber, daß die dort angegebenenVorausſeßungen angegebenen Vorausſezungen vorhanden ſind. _ _ __ _ . A 6 i Die Verpflichtung zur Beſe1t_1gung__der Stremnathlrexi, Beſeitigung der Streumaterialien, des Düngers, der Reſte von Anbmdeſtxgnéen A iee u. ſ. W., 301012 \. w., ſowie zur Reinigung der Wagen und (61100) (500011 nack) ]cdes: Geräthſchaſten nach jedes- maligem Gebrauch (ſishe (ſiehe unten 11 Ziffer 4 Abſaße ], Abſäße 1, 4 und 5 und 11 Ziffer 5) bleibt jedoch auch_dc_1_n_n jedoh au< dann beſtehen, wenn Aue“: Aus- nahmen von einer ei €ntli<en DeS11mz1rung eigentlichen Desinfizirung der Wagen und Geräthſchaften zugcla ſen Geräthſchaſten zugelaſſen werden. ' 11. : IT. Zu §. 8. 4. __ : Für die von den Lande-Zregierungen Landesregierungen zu erlaſſende11naheren erlaſſenden näheren Beſtimmungen über das anzuorkxnondß Verfai_zre11, xzber O_rt anzuordnende E über Ort und Zeit der zu bewirkenden DcStnfektmnen, owre uber Desinfektionen, jowie über die Höhe der zu erhebenden Gebühren ſind nachſtehende Normen maßgebend: _ _ , 1) Kein der Desinfektion untexltegcxndex [2616028011611 unterliegender leerer Wagen darf vor Beendigung der Desinfektxon m trgend Une Desinfektion in irgend eine Be- nußung genommen werden. Auf einer __ 011 an dem Wagen b?- be- feſtigten Tafel oder in anderer augenfallt er Wetſe 1ſtm1t augenfälliger Weiſe iſt mit einer deutlichen Inſchrift Jnſchrift zu vßrmerken, vermerken, da der WÜZLUÖU arin 2A desinfiziren iſt- iſt. Der Vermerk iſt nach Erfolgter DeSm ektwn erfolgter Deginfektion zu entfernen. __ _ __ L) ¿ 4 2) Inſoweit nichl AuMahmen fux den__Verkel)r nnt em niht Ausnahmen für den Verkehr mit dem Auslande zugelaſſen werden (1 1 .*.ſt Furſorgez 1), iſt Fürſorge zu treffßn, treffen, daß Eiſenba nwagen, welche zur_ eforderung emer Eiſenbahnwagen, welhe zur Beförderung einer der im §- ] dcs GekZeßes g. 1 des Geſehes bezeichneten Thierarten nach nah dem Ausland? Auslande gedient haben, nach nah der Entladung behufs Vornahme 1712192"? mxektion nach derjeni_ der t Dos nah en inländtfchenſ Cdörenzſtatton zuru - 86 an en, en O Ldg zurü>- gelangen, über wel e re aUSgegangen m . L)?) welche ſte ausgegangen nd. 3) Die DesitYektion O nifektlon iſt an dem Orte der Entladung _(Nb: (Ab- oder Umladung) alsbald nach nah Entleerung der W? e_1_1____ tm Wa a im Verkehr mit dem Auslande an der Statmn dcs - n- er; ??_nganges Station des Wieder- einganges alsbald nach na< Ankunft der_ der Wagen _, —, und 31001 [angſtens zwar längſtens binnen 24 Stunden zu _bewrrken. _ __ _ __ . Im bewirken. A Jm Intereſſe einer zweckmäßigen Ausfuhrung U11 rkvxr zwe>mäßigen Ausführung un an - 1amen ſamen Kontrole kann jedo jedo< die Vornahme der DeSmfe tton Desinfektion auf Anordnung oder mit enehm1gung Genehmigung der LandeSregtUlÉYng Lan ere L an einzelnen Stationen (Desinfektwnsſtationen) centra ifirt WWW. n ol en Wällen (Desinfektionsſtationen) centraliſirt werden. In ſolchen Fällen iſt für jede Eiſenbahnſtatioxi Eiſenbahnſtation eine . bsßimmtoJDeLinckatioXsſtation , beſtiumte Debinfetlionsſialion ein- für allemal zu bezerchnen ; Und bezeihhnen ( und die Friſt zu beſtimmen, innerhalb welcher die entladen?" Wa e ' a t entladenen Wage i afft und desinfizirt werden miiffen. müſſen. Dieſe Ja??)thIYemIéaexſtY ftfxon 48Stunden - es 1 a Le 48 Stunden — vom Zeitpunkte der tladung bis zu dem der Vollendung der Desinfektion _ n tÜ ' , „ _ _ __ ich FFFYXMM welchen m<t ü iten. | : Fü a wélchen mehrere, durch S<1enenftrange v?rkIUn'dene!(:.Hiſenbahnen durh Schienenſtränge verbundene Eiſenbahnen münden, kann angeordnet werden, da Desinfektionsanſtalten zu centralifiren centraliſixen iſt. Sixid Sind an ſolchen 1: nicht x niht oder m<t nicht deren Herſtellung ft hinzuwirken. Orten Einrichtungen der bezeichneten Axt“ bezeihneten Art ga in geniigendem genügendem Maße vbrhayden, vorhanden, ſo iſikauf ift auf weiſe Vervolljtändtgung thuukkß _ _ > Vervollſtändigung thunlih rfen. < den Desinfektionsftatmnem Desinfektionsſtationen oder Deswfeknons- Desinfektions- anſtalten Überzuführenden Wager) überzuführenden Wagen ſin es geſtattet, zur zux Verhütung einer _ ſteckungsftoffen durcb ſte>ungsſtoffen dur<h Entfallen vori von Dünger 2c. ſorgfältig geſchlqffx geſhloſſe Es iſt ſtatthaft, dW Rermg die Neinig Beförderung von Vieh beziehuzigs beziehungs ſoweit ihre'Einrichtung Ja ihre Einrichtung ha en, Stroh, ten. ung uanesinfektion und Desinfektion der zur in Einzelſendun'gen benußtenGepack- Einzelſendungen benußten Gepä- wagen odsr oder Hundecoupés nicht auf jxdex waf-Henſtatwn, an jeder Zwiſhonſtation, au welcher einzelne Viehſtücke exitladen Viehſtü>e entladen werden, ſondem ſondern erſt an au derjenigen inländiſ<en Stattmx vbrzune men, inländiſchen Station vorzunehmen, auf welcher der betreffende Wagen zur vollſiandtgen' _ _ __ vollſtändigen | L Y rangirung gelangt. Bei Beforderung_*von Beförderung von Vieh mit Gepack- ſtücken Gepä>- ſtü>en oder Gütern 11) in einem und _ , _ _ | en Wi l Vorkehrungen zu treffen, welche die-Gefahr- emer Jufektwn die Gefahr einer Jnfektion ausſchließen. ' 4) Der eigentlichen Desinfe_kti_on Desinfektion der Wagen muß ſtets die Beſeiti ung Beſeitigung der Streumatertahen, Streumaterialien, des Dün von Aubin eſträngen u._f. Anbindeſträngen u. \. w., ſonne eme ſowis eiue gründ des Wagens. durch Wagens durh heißes Waſſer vorangehen. nicht nit in genügender Menge zu beſchaffen :| Druck beſchäſſen iſ Dru> ausſtrömendes kaltes Waſſer, „verwm et Waſſer verw2ndet werden; uno una der anhaftenden Un- ..hxäßen _Waffexs erfol en. Hréßen Waſſers erfolgen. Die _ eini ung Reinigung iſt nur dann als eine .“ZuSrexchende. _anzufe en, (usreichende anzuſehen, wenn dur ſie alle von dem ſtattxzelzcxbten BiehnanSport ſtattgeßabten Viehtransport her- unreinigungen vollſtgxxttgbeijigt ſ 0 vollſtôndig beſätigt ſind ſelbſt muß bew_i<t : bewirkt wöhnlichen Verhältmſſen_ _ Decksn Verhältniſſen b De>en und Wände mit emer einer auf mmdeſtens mindeſtens zu deren dexen Herſtellung er verwendet ſind; ion ivn des Wagens durch dur<h er Maul- und Klauenſeuche, oder_des oder des er ſolcheanfektion durch ſorgfälttges Dßcken ſolchen Jnfektion dur ſorgfältiges Decken und Wände mit 5111 eßtcre 5pr eßtere iſt durch dur<h Miſchen von _ 00prozenxige 1 5 0Oprozentige Karbolſäure o_der .401 _ bezaichneten oder Acid bezeichneten Karbolſäure nut mit 18 Theilen Waffsr Waſſer unter häufigem Umrühren herzuſtellen.___ _ Die"e E L ; Dieſe Art der Desinfektion (i)) _iſt (b) iſt in der egel Regel nur anſ ANOTÖUU'UJ auf iva der zuſtändigen Poltzetbehorde, OHNE Polizeibehörde, ohne ſolche An: auch An- au< dann vorzunehmen, wenn dW Bqln- die Bahn- mſtänden Kenntniſ; erlngen, Kenntniß erlangen, welche es zwei el- zweifel- daß eine wirkliche Infektion wirklihe Jnfektion des Wagens d_ur< dur Milzbrand oder Maul: unb Maul- und Klauenſeuche vorliegt, ngenden Verdacht emer ſo_lchen Verdaht einer ſolhen J Landes-Volizeibehörde Landes-Polizeibehörde bleibt vorbe auch in anderen ntleerung und Aus- demſelben Wagenraum Waaenraum ſind ers, der Reſte Reinigung 0 o leßteres darf auch unter Zweck Zwe> der Aufwei muß zuvor zum bſpülung m1tte reini keiten mitte reinigkeiten eine rührenden Ve Die Yesſx f Desißf Fußböden, _ _ De i 50 Grad Celſius erhxßten erhißten Sodalauge wenigſtens 2 RZ kg Soda arif auf 100 1 Wa 1). b. in Fällen einer tmrkltchen wirklichen Jnfe Ninderpeſt, Rinderpeſt, Milzbrand bd od dringenden Verdachtßs em Verdachtes ein Bepinſeln der Fußböben, Fußböden, Karbolſäurelöſung. DLL [ Die l der im Handel als 1 «1115011011111 (1811111811110 _ _wn .“ “ ' _. durch Waſchen Ver carbolicum depuratum ; den f M & dur<h Waſcyen ver ordnung jedo 59001160 beamten von los machen, Rindcrpbft, _ Rinderpeſt, ( oder welche den 011 dri begründen. _ _ | i dieſe Art der Dethfektwn Desinfektion (b “ordnen, ordnen, wenn ſte ſie ſolches zuc__ zur oben bezeichneten bezeihneten Seuchen fur uner_ für uner Bei gepolſterten Wageq Wagen iſt 01 di in ausre1<ender ausreihender ällen anzu- der Verf leppung Verſchleppung der > < erachtet. e Polſterung, welche ent: welche. ent- Weiſe zu reinigen. ektion des- „Wagens des Wagens durch eine übertragbare oder liegt der dringende Verdacht emer einer ſo muß die Polſterung verbrannt werden. Ab aß Abſatz 1 bis 3 angegebenen agen, deren Polſterung Jnlande Inlande nicht wieder beladen ilt, vorbehaltlich Ab aß vorbehaltlih Abſay 3, als aus- fernbar ſein m_Yß muß eine wirkliche «Zn „Fn Seuche ſtatt e_funden, ſtattgefunden, ſolchen Jnfe 1on Juſfektion vor, Der Wagen Weiſe zu behandßl __ _ behandeln. 2 1 nicht cntfernbar tft, durfen entfernbar iſt, dürfen im Die im A5 a Abſaß 1 angegebene Reini ung ſet? Reinigung v4 im Abſatz 21) un__ _ _ Abſay 2b und : j ektion in denjenigen Falxen, m_ we_l<en Fällen, in welchen im nzelne Stücke Klemmeh m thten Kleinvieh in Kiſten oder r Zeit des Gebrauchs ten Fußböden, feſten n mit den für die Athmung der Thtere Thiere ergeſtellten DeckeYn, De>eln, die Käfige ßböden und von unten bis mmde minde der Thiere mit feſten Wänden verſehen Verunreinigung des Wagens dur_< durh Streu- lien, Futter, Dünger, Exkremente u. ſ. m. nicht w. niht wahr- nehmbar iſt. n gleicher Weiſ ind die bei Verladung u elbt it elbſt iſt in der zu ſ ſn. ſ | E | Ausländiſche der Veſtimmxm dex Beſtimmun reichende DeBln Desin nwagen nur _61 _ einzelt befördert worden ſmd, ſind, ſofern die betreffenden Kiſten mit waſſerdt waſſerdi Wänden und aus_Latte aus Latte nothwendigen Zw: Zwi mit waſſerdichten zur ganzen H und eme ſchenräumen [) eine \ſ{henräumen h e wie die zum TranSport Transport benußten nd Beförderung der Thwre Thiere Tränken, Befeſtigen oder zu ſonſtigen vaecken Zwe>en thſchaften der Eiſenbahnverwaltungen zu reinigen d Einladebrücken d' Einladebrü>ken der Eiſenba _n- Eiſenbahn- ur Vie verladung benußt, Viehverladung benuktt, t rechen er rehender Anwendung der ffer ffer 4 gereinigt und desinfizirt werden. ſowie die Vieh-Ein- und Ausladepläße Eiſenbahnverwaltungen ſmd fl ſind ſt . w. _w. geſäubert zu oben, oden, ſowie 1 | zum Füttern,__ benutzten Gera Füttern, benußten Gerä und u desinfizrren. ewegliche zu desinfiziren. eweglihe- Rampen un "un verwaltungen müſſen, ſyfern ſofern ens einmal unter ent ſchriften in Zi 6) Feſte Rampen, Féſte Rämpen, und die Vieh öfe der Streumateria ien , Dün er u. Viehhöfe "dér Stréumateérialien, Dünger U. Rampen mit undurchl feſte !) lerne hôlzerné 7) Eine Desinfektion der unter Fiffex Fife 6 _erwäbnten Y_n- erwähnten An- lagen iſt allgemein oder für den Vexke r Verkehr mit emzelxzen der_tm §. ] einzelnen der im 8. 1 des Geſeßes bezeichneten bezeihneten Thierarten oder _ 1; für gewiſſe Gegenden nur anzuordnen, wenn nach nah den Verha tt_nffen eme Verhä tniſſen eine beſtimmte Gefahr der Verbrettung Verbreitung von S_eu<e_n Seuchen vorliegt. Dg- Das in ſolchen jolhen Fällen anzuwendende Deswfekansverfahren tft Desinfektionsverſahren iſt unter ſmngemäßer ſinngemäßer Anwendung der unter i_ffer Ziffer 4 feſtgeſteßtetx feſtgeſtellten Normen in den zu erlaffexzden B9 ttxnmungen erlaſſenden Beſtimmungen näher zu , bezeichnen, bezeichnen. Für Fälle emer n_nrklt<en Infektion einer wirklichen JInfektion oder - des dringenden _Verdachts emer ſolchen ſmd Verdachts einer ſolhen ſind etwaige weiter ehende StcherunYSmaßregeln t_1a< weitergehende SIMRLUBSEMaSreDE nah Maßgabe der für ſolche älle ſolhe Fälle beſtehenden eſonderen beſonderen Beſtimmungen vox: ‘von den zuſtändigen Polizeibehöxden an yordnen. Rampen“ mtt undur laffendem Polizeibehörden anzuordnen. Rampen' mit undurhlaſſendem Boden, ſow1e_ ſowie feſte leerne hölgerne Rampen müſſen beim orhandenſein Vorhandenſein der in Zzffer Ziffer 4 bſaß 21) Abſay 2b und AbſKYZ bezei neten Abjav:3 bezeichneten Vorausſeßungen m in der dort angegebenen Wetſe desin zirt Weiſe desinſizirt werden. _ __ _ _ j: i; i 8) Streumaterialren, Dunger Streumaterialien, Dünger u. 1. ſt. w. _ fmd_ find zu ſaznmeln ſammeln und ſo aufzubewahren, daß Vteh Vieh damit m<t m nicht in Berührung kommen kann. _ fommen fann. : Die Abfuhr des Düngers darf mcht xmtex Anwendung niht unter Auwendung von Nindviehgeſpannen geſchehen und_ Rindviehgeſpannen ge\hehen und muß m dl<ten in dichten Wagen, Fäſſern u. . 11). \. w. erfolgen, ſ_o ſo daß eme _Vemnxemi un eine Verunreini ung der Straßen, ege Wege u. ſ. \. w. mtr Düngerthetlen mcht ta nden mit Düngertheilen nicht ſtattfinden kann. _ _ ; / Dünger von Thieren, welche welhe an Mnderpeſt odex: Müz- Rinderpeſt oder Milz- brand leiden, muß verbrannt oder _ gekocht gekocht" oder ſo ttef tief ver- Faben__n___er_i_3_en,_ Pri bobet (ſ daß er mit einer mindeſtens 1 m hohen Erd- i t e e it. „ , _ > <Dün iht bede>t iſt. E # ün er von maul- oder klauenſeuchxkrankexx. _ _ _. klauenſeuchekranken Thieren kann ſtatt de en deſſen mit einer fünfpro en Kakbol äureldſung kZiffe-c fünfprozentigen Karbolſäurelöſung (iffer 4 Abſaß 211), "0.45; yollfkßndigox Durchxznzßßaxng Abſay 2b), ur vollſtändiger Durchmjſhung der eßteren mit dem Dünger, deNnfiz-bkt werden. _ desinfizirt werden, : 9) Bei Bemeſſung der von den ELYeanhnvewaltunßen Sani (6 2 Ao 8 für die Desinfektion zu erhebenden Gebü renſaye (§._2_Ab .- Gebührenſäße ($. 2 Abj: 2 des Geſeßes) Geſetzes) iſt davon aUSzugekZen,_ _daß le texe ledtglt _bx Rg Ie, daß legtere lediglich be- ſtimmt ſind, eine Erſatzleiſtung ür dW Erſatleiſtung für die dur dte DeSmfe on bedin ten außerordentliohen Aufwyndmxgen die Desinfektion bedingten außerordentlichen Aufwendungen zu gemähren. gewähren. ür die der eigentlichen DeSmfeknon vorangehenbe, Desinfektion vorangehende, oder ohne Rückſi t Rücſicht auf dieſelbe vorzunehmende Netxugun (] iffer Reinigun (1 Ziffer 2 A ſaß Abſab 2, 11 iffex Ziffer 4 Abſéz e Abſäße 1, 4 und 5, Zrffer , ZiFer Ziffer 5, Ci 6) _anet e eine Ent chädigung m 1 Entſchädigung nicht ſtatt. _ Die ebühren Gebühren ſind unabhängxß R von der Größe der Ent- fernung, welche der Viehtranstrt urchlaxxfen Viehtransport durhlaufen hat, unter Be- rückſichtigung rü>ſihtigung der dur<ſ<nittl1<en Betrage durchſchnittlihen Beträgé der Se_lbftkoſten Selbſtkoſten für alle Stationen im Bereiche einer mid der_ſelben und derſelben Eiſenbahn- verwaltung in gleicher gleiher Höhe und zwar m in Einem Satze led1g- lick) Sage ledig- lih für den Wagen feſtzufeßen. _ feſtzuſeßen. s 10) Die Eiſenbahnverwaltungexi _haben Eiſenbahnverwaltungen haben dafür zu ſorgen, daß die Arbeiten, welche zur Beſerttgxxng Beſeitigung von Ynſteckuzi Anſte>un s- ſtoffen bei Viexbeförderungen E ea innerhalb :hres Gxſchaftsberex es vor unehmen ind, ihres Geſchäftsbereiches vorzunehmen ſind, unter verantwortlicher Aufſicht aUSgefuhrt wer en. , _- _ verantwortliher Aufficht ausgeführt werden. / reti 11) Die Eiſenbahn-Aufſichtsbehörden haben _1m_ Emver- im Einver- nehmen mit den Veterinär-Yolizeibßhorden Kontroleuirtchtungen Deter E O A Kontroleinrihtungen zu treffen, welche geeignet ind, dre' ſind, die ſtrenge Durchführung des Geſetzes Durhführung drs Geſeßzes und der zu deſen deſſen Ausführung erlaſſenen Vorſchriften überall ſicherzuſtellen. _ ficherzuſtelen. Berlin, den 20. Juni 1886. Der Reichskanzler. Ju Vertrstxmg: Jn Vertretung: von Boetticher. Am 1. Juli wird das Poſtamt Nr. 34 aus dem GG Ge- bäude des Königlichen Oſtbahnhofs nach nah dem Hauſe „ ank- „Frank- furter 211199 Allee 102“ und das Yoſtamt Se Nr. 93 ( Meigſte e dxs (Zweigſtelle des Poſtamts Nr. 34) von der roßen rankfurter raße Größen Frankfurterſträaße 131 x_n in das Gebäude des „Königlichen Oſtba 115053“ _und "zwar m_. Oſtbahnhofs“ und zwar in. die bisher von dem Poſtamt Nr, Nr. 34 benußtetx Reitzme verle benußten Räume R Das Poſtamt Nr. 34 führt künTng“ dre Bezei “nung ,Poſtamt E, die Bezeichnung „Poſtamt Nr. 3,4 (Frankfur_ter A lee)“, 34 (Frankfurter Allee)“, das Poſtaml Poſtamt Nr. 93 die Bezeichnung Bezeihnung „Poſtamt Nr. 93 (Oſtbahn- o “, _ h f)Berlin (>., 0 e : 9 gerin C,, den 24. Juni 1886. Der Kaiſerliche Ober-Poftdirektor, Obèx-Poſtdirektor, Geheime Poſtrath. Schiffmann. !*, e Die Nummer _21 21 der Geſeß-Sammlung, welt!)? GeeLFanmlung, welche von heute ab zur Aus abe Ausgabe gelangt, enthät enthält unter _ _ E Nr. 91 9136 die Veroxdnung, WM; 11 NMUN fax Verordnung, betreffend H aion für deutſche Anfiedelun en _m Anſiedelungen in den Prod nzen teu n und“ Provinzen reußèn und Poſen. Vom 21. um Juni 1886. Berlin, den, den 26. * i Juni 1886. * _ _ KönigliäJJUGeſ * mltmgs; :“Ain't. Dä den. Rampen find, n Rote lig Geſeß-Sammlungs-:Äint. Di dden. Rampén ſind, ſofern r zur Viehverladung benußt, 1.äglich m nde- dLe Vorn benugßt, täglih minde- die Vornahme der Desin eklion Desinfektion der Wagep, ſoxveit dj_e Wagen, ſoweit die dazu erforderliFYe Einrichtunxen erforderlichen Sils tungen vorhanden ſmd, m ſind, in beſtimmten ſtenH ſtens einmal mit Wa er Wäſſer zu ſpülen. ,. “..“ .2'4“ .:.“ ““a _“. _- .;- 14“ ;;. -.': ?. ,.. . „7. u n At 8 4 Kb i cs f A 224 Le EN