OCR diff 074-7993/456

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/074-7993/0456.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/074-7993/0456.hocr

Abtheilung 11 Nr. 1 aus “001 der Obligation vom “.'. 211191111 2. Auguſt 1810 1111" für Jakob Ar11001111010 Archenhold zu Li<10nau e'); (1801. 110 2. 9100010001 Lichtenau ex decr. de ?. November 1842 xingctragcnen eingetragenen Kapitals 17011 von 13 Tklr. Tblr. 13 Sgr. 4 Pſ. Pf. nebſt (“)"/0 59% Zinſen und Koſten, 011011111 0.15 5111111911110 A:11t§-901:i<1 Koſtea, erkennt das Königliche Amtsgeriht zu Paderborn 011111) 0011 21111151101'100151111) 211001101111) dur den Amtsgerichtsrath Naendrup für Recht: „0111; 0110 T10101119011, 11010110 011010 001110110110 5111) Recht : „daß alle Diejenigen, welche an die vorſichend snb 1, 2, 3, 4, 5, 70, D, 7c, 8, 9 bczcichncfen 50011011 2111111111000 511 1011011 (1101111011, 11111 001110111011 0115;- 7-„111'11111011011 11110 010 Poſtcn i111 Gxu110011<0z11 10100011, 11110 0.11“; 010 5111) 60 11110 1), 75. 11110 1) 10101010010111111111100n fiir 11011100 311 0rk1är0n 11110 010 31011011 0011 (2111050111011 3111 2.111 bezeihneten Poſten Anſprüche zu baben glauben, mit denſelben aus- zufließen und die Poſten im Grundbuche zu 1090n.“ löſchen, und daß die sub 6a und b, 7a und b bezcihneten Urkunden für kraftlos zu erflären und die Koſteca den Ertrahenten zur Laſt zu legen.“ Paderborn, 0011 den 6. Juli 1886. G01101)t§ſ<1011*0101 11 00:1 310111911011011 AmtsgcriMs. Gerichtsfchreiberei IT des Königlichen Amtsgerichts. [20720] K. Amtsgericht Eßlingen. __ Durck) 211151010111'911'117011 110111 10.471111 0. N Durch Ausf{lußurtheil vom 10. Juli d. J. 111 0111 211111119 005 (5501111011 (5111111111101), 240110121 111 T01110110011, 00: 0011 101110111 Vatcr, (550111101) ift auf Antrag des Gottlieb Gramlih, Bauers in Denkendorf, der von ſeinem Vater, Gottlieb Gram- liÖ, 5111100. S., W081 111]., 0111 lih, Mich. S.,, Weber taſ, am 23. 521111111838 909011 311711110111 3101011110 ZÜrn-cr 111 (8131109011 1111“ 0111 511 410/0 1101111101111705 D011011011 0011 1111010119110) April 1838 gegen Fräulein Karoline Zürner in Eßlingen für ein zu 45% verzinslihes Darlehen von urſprünglich 700 F1. 101111122“). 01111 D01110110011T1101114 Fl. laut U.-B. von Denkendorf Theil 14 Bl. 171 0115901101110 11110 011111) 60111011 0111 3711111 F0101110110 F11011101) 211130 ausgeſtellte und dur< Ceſſion auf Frau Ferdinand &ricdri<h Lüte in T*011101100rf 1111 3101111011019 1011 350171. 13110190901190110 3131000101010 Denkendorf im Reſtbetrag von 350 F[. übergegangenc Pfandſchein für 110111135 (k“ kraftlos er- klärt 10010011. TM worden. Déèn 15. Juli 1886. (901101)1§"<1011*00 Zuli 1886; Gerichtsſchreiber : 31.10 0 1,1101“. Mayſer. [20815] Bekanntmackxung. Di0 H1111011101'01111rk'111100 Vekanutmachung. Die Hypothekenurkunde vom 30. Januar 1845 11001 18345 über 319 Thlr. für _0011 180110191111210111101 „(701111111111 5111951551» 230.1. 251. den Bauergutsbeſißer Hermann auf Zachow Bd. I. VlI. Nr. 10 iſt 011101) 1155411 [111 11011108 erklärt. ift dur< Urtheil für Éraftlos erflärt. Brandenburg a. H., 0011 den 14. Juli 1886. 5101119110505 2111169011001. Königliches Amtsgericht. [20586] _Ocffcntlichc Zufthung. Dcr 2101101100 F0111' Z1101010§ki Oeffentliche Zuſtel(ung. Der Arbeiter Felir Zadkowski zu Bromberg, 001“- 1101011 011101) 0011 0101010011000 5301110 zu 2510101019, 11091 _909_0n [01110 (80011011 H010110 Z110ko1111ch1, 9011. (5510511010103,11111101011111'011 2116011100110, 11101011 1150110000 V01101111119, 11111 00111 5111111090 0111 (5511050111019: 010 E50 5101100011 0011 1001101011 zn 1101111011 11110 010 B0- klagtc fur _0011 0110111 1017111019011 T5011 zu 011101011, 11110 10001 010 250110910 znr 1110110110000 2101500010119 008 _RxÖtsftrcits Vor 010 ver- treten dur den Ne<têanwalt Halbe zu Bromberg, tagt gegen ſeine Ehefrau Helene Zadkowska, geb. Griczkiewicz, unbekannten Aufenthalts, wegen böslicher Verlaſſung, mit dem Antrage auf Cheſcheidung: die Che zwiſchen den Parteien zu trennen und die Be- klagte für den allein {huldigen Theil zu erklären, und ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsſtreits vor die erſte 03111111011111100 000 5151119110001 1201109011051?"- 311 „5151011111009 0111 de_n Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Bromberg auf den 13. Dezember 1886, i886, Vormittags 10 Uhr, 11111 001“ 2101101001009, 0111011 [*01 00111 9000151011 G0- r1<10 z11901011011011 “2111111011 511 0011011011. _Zum Z11*00kc 001: “0110111111001 ZU1101111119 010100 2111455119 001 311090 001011111 901110151. _Vronxberg, 0011 mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- richte zugelaſſenen Anwalt zu beſtellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zuſtellung dieſer Auszug der Klage bekannt gemacht. Bromberg, den 12. Juli 1886. Dre G0rr<ts1<r010010i 2101501111119 1. 003 1151691105011 Die Gerichts\reiberei Abtheilung kI. des Königlichen Landgerichts. 111110 wird [19712] _ chfexttlichc Oeffentliche Zuſtellung. D10 810111111511111110 Blandin z11 Buſ0ndorf, 001- 1101011 durch 101011 2130011011101 C011010 H00ſ0r 001011111, 110919139011 _010 E111011 008 311 5110115111010 0000111011 2101010113 M1<01M111100: Die Konkurêmaſfe BVlandin zu Buſendorf, ver- treten dur< ihren Verwalter Eduard Haaſer daſelbſt, lagt gegen die Erben des zu Kreuzwald verlebten Aderers Michel Müller: 1) M019010100 21101101“, (1111011111 000 51“oli„5011*00mtc11 Jnittc, Margarethe Müller, (Shefrau des Polizeibeamten Jnitte, 2) J01)111111 211111101, F0brikar1101101“, 250100 11111701“ Johann Müller, Fabrikarbeiter, Beide früher in Paris, 10151 011110 1107011111011260011011, jegt obne befannten Wohnort, 3) 010 W0. die We. von Michel 217111101, 901). “111090010110 M11110r, 311 5110115111010, 111 111101 (819011105011 015 T1)0111)01)01:i11 000 (9111009001001- 1011011, 1011150 311111017011 1000111 00011900011111011 (800- 111011110 0011011000 501, Müller, geb. Magdalena Müller, zu Kreuzwald, in ihrer Eigenſchaft als Theilhaberin der Gütergemein- ſchaft, wle zwiſchen ihrem obengenannten Ghe- manne beſtanden hat, für 011101) 0011 [111001011 Nofar 2210110111 31110 (2111101111119 006 0011101001100 211101101 22101101, dur< den früheren Notar Blandin zur Entlaſtung des verſtorbenen Michel Müller, an 010 W0. Hcinrick) die We. Heinrih Müller 11110 (550110110n 0110 5100113111010 0019010910n Jtnnwbiliarſtcigpreis 10111 Verkayf und Genoſſen aus Kreuzwald vorgelegten Immobiliarſteigpreis laut Verkauf vom 15. J0111101 Januar 1868, mit 00111 52111- 11090 auf 230111111101111119 001: 230111191011 015S011001- ſck)uldncr zur: Z01)1_11119 11011 dem An- trage auf Verurtheilung der Beklagten als Solidar- ſchuldner zur Zahlung von 300 516. 11111 4. mit 5 9/0 9% Zinſen vom T090_ 000 Tage der Zuſtellung 01010151109011110 (311111111119 006 111150115 dieſer Klage und Erklärung des Urtheils für vorläufig voUſtreckbar, 11110 10001 010 250110191011 vollſtre>bar, und ladet die Beklagten zur 1nü11011<011 2101000011109 005 Re tsſtreats mündlihen Verhandlung des Rechtsſtreits vor das Kaiſerliche 2111118901106 Kaiſerlihe Amtsgeriht zu Bu cndorf auf VBuſjſendorf guf den 18. November 1886, Vormittags 911hr. 9 Uhr. Zum Z1110<0 00r (5110111111500 3111101111119 Zwede der öffentlichen Zuſtellung wird dieſer Auézug 001 KMF 1101011111 90m0<t. 01: (Herichtöſcbreiber: S 01) r 01 1) Auszug der Mage bekannt gemacht. er Gerichtsſchreiber : Schreib [20700] __ _ Oeffentliche Zuſtellung. Nr. 76781. D10 JoſefDavid, 7678. Die Joſef David, Ehefrau M090010110, 901). StatM-r, zu H010010009, 0011001011 011101) 21100010- 0nw01t_ Magdalena, geb. Stather, zu Heidelberg, vertreten dur< Nechts- anwalt B. 2250111116011“, 11091 909011 151011 (850111111111, z1_1r Baumſtark, klagt gegen ihren Ghemaunn, zur Zeit 011 unbek011111011 an unbekannten Orten abweſend, 11109011 1155- 11<011 wegen bös- lichen Verlaſſens und 9101101 V0111119111npf11119 mik grober Verunglimpfung mit dem 2111115090 0111 Ausſpruch der (2001050101519, 11110 10001 0011 230151091011 Antrage auf Ausſpruh der Eheſcheidung, und ladet den Beklagten zur mündlichen V0r110110111119 008 3100515300116 Verhandlung des Rechtsftreits vor 010 011110 Civilkannncr 0013 (Hc0ßßcrzo911chen L01109011<ts die dritte Civilkammer des Greßherzoglichen Landgerichts zu „110015011110 Karlsruhe auf Donnmxſtag, Douuerſtag, den 2. Dezember 1886, _ : Vormittags 81- 8? Uhr, 11111 001: Auſxazrderung, cinen mit der Aieruug, einen bei 00111 dem gedachten G0- r1<be 511901010110n Amyalt 11 0011011011. ZUM 31110010 Ge- richte zugela}ſenen Anwalt zu beſtellen. Zum Zwecke der öffentli en öffentlichen Zuſtellung wird dieſer 211151119 Auszug der Klage bckannt bekannt gemacht. KULTUR, 10:11 Karlêrnhe, den 8. Juli 1886. _ _ (1111100115061), G0r1<>1<ve11100 1.05 (GroßHerzoglichcn / i (Unterſchreift), Gerichtsſ><neiber des Großkerzoglichen Landgerichts. cr. [19991] Bekanntmachung. «511 er. Ê 19991] Vekanntmachung. In der Mozcßméhx Prozeßſathe des Kaufmanns I. J. S. Roſen- [11011111 Noſfen- baum zu GM_benſtam, 111019016, 909011 0011 Grebenſtein, Klägers, gegen den Lehrer 'thbelm HMſmgcr, «110131 zu Weſtuffcln, 2301109100, *betreffcnd For_00_r11ng Wilhelm Heuſinger, z:legt zu Weſtuffeln, Beklagten, betreffend Forderung wegen käuflick) 901101010100 Ware, fäufli< gelieferter Waare, hat Kluger 1100010091, 0011 2501109110 Kläger keantragt, den Beklagten zur Zaklung Zakblung von 73 .)“. 45- ,45 4 4e nebſt 50/0 5/9 Zinſen ſeit 161 1/1 1886 zu 1100001500101. »ermin verurtheilen. Termin zur 11111n011<en V0rb.“1_110111119, mündlichen Verhandlung, zu 11101<cm_ wel<em der Beklagte, 0011011 Ayfeglhaltßort unhckannt tft, hierdurch deſſen Aufenthaltsort unbekannt iſt, hierdur< vor 006 Komglxcbe Amt ect<t das Königliche Amtsgericht zu (Grebenſtein 90100011 Grebenſtein geladen wird, > auf_Donuer ag, iſt auf Donnerſtag, den 16. 36. September 11. J., “Vormumgs d. M, Vormittags 9 Uhr, 0115500111111 anbaraumt. Zum Zuvccke 001: öffcntlicHs-x Zwe>ke der öffentlichea Zuſtellung wird dicſsc AUqug dieſex Auszug der Klage bekannt 9011104111- Grebcnſtan, 0111 28. gemacht. Grebenſftecin, am 28, Juni 1886. _ i __ Lick), Aſſiſtenk, Ger1<t§ſ<rcicer Li h, Afſiſtent, Gerichtsfhreiwer dcs Königli<0n Königlihen Amtsgerichts. * ( ' . K [20623] Klagc-Anszug. Bci 00111 5191. Landgerichte Lankan - c O0“ N Es [90698] Klage-Auszug. Bei dem Kgl. Landgerihte Landau — Civil- kammcc _ fammer — klagt Apollonia B01111190r, 901110111106 Battinger, gewerblos in Weſtbcim 1011111111071, 9010111000110 (31101101: 11011 Weſthcim wobnbaft, geſchiedene Ebefrau von Johann ©0019 (713100111, Ackcrcr, 1111001011111 110 0010010110, 019011011 9101110115, ſowic 015 901015110110 Ber111090110- v0r1110lterin ibrcr Georg Eßwein, Ad>erer, unbekannt wo abweſend, eigenen Namens, fowie als geſeßli<he Vermögens- verwalterin ihrer in 000 Ehe der Ebe mit Lexxtcrcm 0r3011910n 111111001155119011 51111000, 015: 1)H0111101111, 9011011111 (550019, 21 511100001) 11120 Leßterem erzeugten minderjährigen Kinder, als: 1) Hermann, genannt Georg, 2) Friedri uxd 3) 24.110.110, durch 91011115- 01111*.11t 211011 111 81110011 909011 0011 9011011111011 Barbara, dur< Rechts- anwalt Ney in Landau gegen den genannten Johann (150019 (1511100111 1109011 Feſtſtcllnng 11110 F0100r11119 11111 00111 2111101190: „(94010110 06 001111191. 1700090010100, 511 011101111011, 001“; 1110901111 untcr 0102101011111111119. 010 1101Trit10n 0011050110011 Skbuldcn 000 „1101105011 1111 11110 00111 Bc- 111191011 0011011000011 (25111019001011110111111 311 1105051011, (3190111111111101111 000 Georg Efwein wegen Feſtſtellung und Forderung mit dem Antrage: „Gefalle cs dem Kgl. Landgerichte, zu erkennen, daß Klägerin unter der Verpflibtung. die bei Dritten beſtehenden Schulden der zwiſchen ihr und dem Be- klagten beſtandenen Gütergemcinſchaft zu bezahlen, Eigenthümerin der zu beſagter Gütergemeinſchaft ge- hörenden Mobilien und Immobilien ift ; ferner : den Beklagten zu 101119100(211111901110111101561 90- 11010110011 1111011111011 11110 J111111001110n iſt; f01110r: 0011 240111191011 511 0011111110110", 011 „1110901111 019011011 2111111101111" 010 SU1111110 11011 verurthcilen, an Klägerin eigenen Namens die Summe von 89 510 4 89 „_11 1101111311111 ,:„11 4 nebſt Zins zu 5 0/0 1101115110901090 011, 11110 0115110901111 111 111101 C19011ſ<0ft % vom Klagetage an, und an Klägerin in ihrer Eigenſchaft als 901013110110 Vcrm(49011510011101101111 11710r 11111 00111 250111191011“ 0150119100 111111001jä17119011 „1101001 010 geſetzlihe Vermögensverwalterin ihrer mit dem Beklagten erzeugten minderjährigen Kinder die Summe 0011 von 3900 .ij 1101111 46 nebſt Zins 3,11 zu 5 0/0 110111 5110901090 011, 511 110511111011, 01101) 00111 250110111011 010 3111'050111011011 9% vom Klagetage an, zu bezahlen, au< dein Beklagten die Prozeßkoſten zur Laſt 511 109011, 1110 000 0190501100 111117011 01110 (8111111111010- 5001 Bcrufungsfritk 1011- 3111013011 11110 010 öffentlickw 5111101111119 zu 0011119011.“ 5110901111 10001 0011 210110511011 z11r1111'111011011011 BLc- 1)0_110111119 010105 3100125110005 111 010 1110511 1101101111110 0110111110110 S11511119 901101111101.“ 511111111101 00111 zu legen, für das ergehende Urtheil eine Einſpruchs- oder Berufungsfriſt feſt- zuſeßen und die öffentlihe Zuſtellung zu verfügen.“ Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung dieſes Rechtsſtreits in die hiezu beſtimmte öffentlide Sißung genannter Kammer vom 24. November 1886, Vormittags 9 Uhr, 11111 000 2111110100111119 1101, 0111011 000 1101111 900110111011 (510110510 311901011011011 9101010111111111110 „111 0011011011. Z11111Z100ck0 000 5170111110500 (3111101111119 011 0011 90- 11011111011 (810110111 0115191 90901110011190 Bckanntmachnng. 11. mit der Aufforderung vor, einen der beim gedachten Gerichte zugelaſſenen Nechtêanwälte zu beſtellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zuſtellung an den ge- nannten Cßwein erfolgt gegenwärtige Bckanntmachung. A. 154/86. Landau, 14. J1111 Juli 1886. D0r G011<t§1<rcib0r 106 5150191101101 L01109011<18 Teutſ C1), 3191. O110110110tär. Der Gerichtsſchreiber des Königlichen Landgerichts. Teutſch, Kgl. Oberſekretär. [19506] Oeffentliche Zuſtelbmg. Tic 0010110110010 2111110 221011111013 Mü1101, 900010110 H01111101111, 311 2101111001 O.-S., - _1_01_1_1_01011 011101) 0011 3101015001000 Moffon 511 .101110, 110111909011 1111011 (811011101111, 0011 2500101901011011 Zuſtellung. Die verehelihte Anna Mathilde Müller, geborene Herrmann, zu Neuſtadt O.-S,, , peettenn durh den Rechtsanwalt Moſſon zu Neiſſe, klagt gegen ibren Ehemann, den Bäergeſellen Franz 2111111101, 11111301 Müller, früher zu 2101111001 Neuſtadt O.-S., j0131 11111101011111011 5310101110008 11109011 (8001050101109, 11111 00111 5„111111090, 010 E00 3101100011 150 11110 00111 250111191011 311 1101111011, 0011 B0110910n 1110 0011 0110111 100111019011 T1)011 311 0111111011 11110 i1)111 010 51011011 006 V01101)10115 a11f511_01109011, 11110 100010011 250111191011 31101111111111011011 2101500011019 006 3100515110011?) jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Eheſcheidung, mit dem Antrage, die Ehe zwiſchen ihr und dem Beklagten zu trennen, den Beklagten für den allein ſchuldigen Theil zu erklären und ihm die Koſten des Verfahrens aufzuerlegen, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsſtreits vor 010 31110110 Civi1katx111100 005 5101119110000 La1109011<1s 511 21101110 (mf die zweite Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Neiſſe auf den 2. Dezember 1886, t886, Vormittags 9 Uhr, 11111 000 2111110100111119, 0111011 1701 00111 900010111011 G0- 1101)10 [1190101100011 211110011 311 0011011011. mit der Aufforderung, cinen bei dem gedachten Ge- rihte zugelaſſenen Anwalt zu beſtellen. Zum Imecke 000 öffentli<011Zuſtellu119 Zwecke der öffentlichen Zuſtellung wird dicſer 211155119 0011 511090 001011111 901110051. dieſer Auszug der Klage bekannt gemacht. Neiſſe, 0011 den 5. Jnli Juli 1886. 510 111, Gerichtsſcbrcibcr 008 5101119110000 2011090110010. 2111110010000! Ocffeutlichc Kauf, Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts. Armenſache! Oeffeutliche Zuſtellung. D0r S<1101110<0r Der Schuhmacher Alois (Zrbs Erbs in S11'0ßb1119, 1100- 1101011 011101) 11100010011111111 2111190, 11091 909011101110 C1)0f1“0u, [100.E11100010B001', 05110 001011111011Wo1111- 11110 A11f0111110ltsorf, 11109011 Eheſ<010u119, 11111" 00111 5111111090, 010 0111 Straßburg, ver- treten dur< Rechtsanwalt Lange, klagt gegen ſeine Ehefrau, geb. Eliſabeth Baer, ohue bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, wegen Eheſcheidung, mit dem Antrage, die am 16. J_11li Juli 1881 zu 153090111111 3101105011 0011 511711101011 9010010110110 Hagenau zwiſchen den Parteien geſchloſſene Ehe 018 0111901100011 01“- 1100011 11110 001: 250110911111 010 101111111110701151110309- ko1_1011_zur als aufgehoben er- klären und der Beklagten die ſämmtlihen Prozeß- koſten zur Laſt zu 109011, 11110 10001 010 240110910 legen, und ladet die Beklagte zur 1111010110000 V011>an0111119 005 9101515110061; 1101: 010 01110 Cwckkmnmcr 005510110111<011 8111090110516 511 Straßburg mündlihen Verhandlung des Rechtsftreits vor die erſte Civilkammer des Kaiſerlichen Landgerichts zu Strafburg auf d0n den 8. De, cmbcr Dezember 1886, Vormittags 9 Uhr, 11111 001 2111110100111119, 0111011 [>01 00111 9000051011 (H0- richtc 3119010110000 5211111011 mit der Aufforderung, einen bei dem geda<hten Ge- rihte zugelaſſenen Anwalt zu 0011011011. beſtellen. Zum 31110010. 001: 6110111110500 Znſtcllung 111110 010101 211105119 001“ 511090 1101011111 90m001)t. D0r L0110901101)ts-S0krclär: (11. 8.) 3101111111101. [20591] D10 E110fr.111 008 H011001§11101111§ 211191111 Siebold. (501111119901). Zwecke der öffentlichen Zuſtellung wird dieſer Auszug der Klage bekannt gemacht. Der Landgerichts-Sekretär : (L, S.) Krümmel. [20691] Die Ehefrau des Handelsmanns Auguſt Siebold, Emilie, geb. Markus, 00110 ohne Geſchäft, zu Hilgcn 001 L)11_r_101)010 11105111)an 0011101011 011101) 310<1§011111011 Z_F1011<0111,_1109t 909011 Hilgen bei Burſcheid wohnhaft, vertreten dur< Rechtsanwalt a Élagt gegen ihren 9011011111011E5011101111 00- 01011, __0111G1110111'0111111119, 11110 10001 0011 2301109th 3111 0111110110500 2101501100019 005 3100010111066 1100 010 11. C11111k01111n01: 006 5100191100011 8011090010015 genannten Ehemann da- elbſt, auf Gütertrennung, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsſtreits vor die I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Diiſſeldorf Düſſeldorf auf den 3. November 1886, Vormittags 9 Uhr. _ _ 250101, G011<t§ſ<rc10019011 0043 1161119110500 8011090011018. i i Vater, Gerichts\chreibergeh. des Königlichen Landgerihts. [20692] Die 9011101111010 Z10110110 (530110110. 901). Rock)01s, E00110u_006 5101101100003 H0rn101111 gewerbloſe Iſabella Gertrud, geb. Nochels, Chefrau des Kaufmannes Hermann Joſef Thocncffcn z11__Yt0r[0n, 0011101011 011111) R0<180n11101t 231110111 311 D1_1[101_001[, 111191 909011 Thoeneſſen zu Vierſen, vertreten dur<h Rechtsanwalt Bloem zu Düſſeldorf, klagt gegen ihren 90n0m110n (850111011111 00101011 0111 (H11101110111111n9 11110 10001 0011 We- genannten Ehemann daſelbſt auf Gütertrennung und ladet den Be- klagten zur _1111'1n0111'1)011 mündlichen Verhandlung 001“; 11100010- 11101113 Vor 010 11. (8100101011101 006 5161119110000 20110- 90110515 des Rechts8- ſtreits vor die II. Civilkammer des Königlichen Land- geri<hts zu Düſſeldorf auf den 3. November 1886, Vormittags _9 9 Uhr. _ _ 230101, (5)011<ts[ck)1011)01“901). 000 N : Vater, Gerichts\hreibergeh. des Königlichen L01109011<18 Landgerichts. [20709] _ Bekanntmachung. Durck) [Lübeck 0001. Civilkammcr 006 König1i<0n L_0111090_r_1<ts 511 _Vekauntmachung. Durch Urtheil der T. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld 110111 9.J11n'1 vom 9. Juni 1886 iſt 010 5151101100 0011 (811010111011 Hän010r und Mufik0r 2110 (5510100135 x_u Elberfkld 11110 der 210011110, 901). S00 ,' 001011111, 1115501“ 1101101100110 011011000 Gütcrgcmeinſchaft 11111 Wtrknng Vom die zwiſchen den Eheleuten Händler und Muſiker Ale Grewers ¿zu Elberfeld und der Adaline, geb. Seel, dafelbſt, bisher beſtandene eheliche Gütergemeinſchaft mit Wirkung vom 6. April 1886 für aufge1öſt 01“- klart 111000011. Dcr L01109011<15-S01101001 aufgelöſt er- klärt worden. Der Landgerichts-Sekretär : Schuſter. [20588] _ _ Durck) Bejchluß (20588) Dur Beſchluß der ]. Civilkmnmcr I. Civilkammer des Kaiſer- 11<011 Landgcrrchts lichen Landgerichts zu Straßburg i. E. 00111 E, vom 9. Juli 1886 11911100 010(H1'110r1'r0111111n9 wurde die Gütertrennung zwiſchen 0011 E50- 10111011 den Ehe- leuten Kaufmann Jako!) JIako% Wilhelm Napp 11110 und Mar- 9000150, 9011010110 211111101, garetha, geborene Müller, in Straßburg 0115- geſprochen.. aus- geſprochen. Zur 211180111011001101311119 001 Auseinanderſeßung der Vermögens- 00013011111110 Wurden verhältniſſe wurden die Partcicn 001 Parteien vor Notar Dr. 1101100 '111 Straſxöurg 001101011311 11110 00111 (Ebe- 11101111 dic 51011011 Keller in Straßburg verwieſen und dem Ekbe- mann die Koſten zur Laſt 10109t. Dcr 201109011 ts-Sckrctär: 1111111111101. (11. 8.) [205811] gelegt. Der Landgerichts-Sekretär : Krümmel. (L. S.) [20589] Die 11. Sivilkannncr 000 .11'011191ic00n 9011090110165 T1. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu 21.100011 11.11 011111) 1001601101090“? 11111011 00111 5. Aachen hat dur< re<tskräftiges Urtheil vom 5, Juni 1846 010 5111101011 001 :,11 Jülich 111051101100" 9011101110100 Cmilic, 900. 5113011111101, 11110 11110111 011- 1011111 1001111000011, 1111 .1011111155111101100 1010101101011 (1110111011110 (51111 (7011010 B01111101. (550000101110111101, 1101101100110 011011010 (H1'1101'90111ci11ſcbaft 1886 die zwiſchen der zu Iülich wohnenden gewerbloſen Emilie, geb. Weſtphal, und ihrem da- felbſt wohnenden, im Kornkurszuſtande befindlichen Ghemanne Carl Eduard Böhmer, Gerbereibeſitzer, beſtandene ehclihe Gütergemeinſchaft für 0111901011 0111011, (5511101110111111119 0010101101, aufgelöſt erklärt, Gütertrennung verordnet, Parteien 11001th 21110010011001101511119 ibrcr Vcrmö 0nsre Juſtizratb S<011_0r behufs Auseinanderſeßung ihrer Vermögensre Juſtizrath Scheuer in Jülich gvcrchgbſtkenVFW5 9111 B0klagt0n 010 Kotten 00-5 Rechtsſtreits vet S otar Beklagten die Koſten des Rechtsftreits zur “aſt W Laſt n Aachen, 0011 den 13. Juli 1886, * * 901139 Plümmcr, 2011090110015-Sccrctair. 1886. Ut gelegt, Plümmer, Landgerihts-Secretair. [20697] K _ Die E _Die vom K. L0n090ri<10 Landgerihte Nürnberg 0111 am 29 . 110._ IKZ. 1101111910 Vsrm("190115001013109110111110 1111" 2101151119 0011010011 (550110016 110111 ., [fd. Irs. verfügte Vermögensbeſ<{lagnahme iſt dy Beſchluß deſſelben Gerichts vom 14. lfd. MW W 901100011 111010011. ' W“ Mts ur gehoben worden. h Nürnberg, 0011 den 15. Juli 1886. Bcr 31. 11111011111111111951101)10r: Ver K. Unterfuchungsri{hter : Büttner. [25480] [25450] Bekanntmachung. Geſchäftsübcrſickxt Geſchäftsüberſiht und Bilanz der Oftqußiſthen Oſtpreußiſchen landſchaftlichen Darlehns-Kaffe Darlehns - Kaſſe für deren R71]. Gcſ<äftsjabr KVIZ. Geſhäftsjahr vom 1. 1, April 1885 bis 31. März 1886, 500000» 21010100101115-(501110 (11111 Bcrſjck 110901? 110111 27. Jnli 1886. 500 000/—} Reſervefonds-Conto (mit Berü>k trages vom 27, Juli 1883) (FaſſaZConw , . D0po11tcn-C111110 1 . „ ]] .. ,. 111 (511001011-(101110 . Effectcxxzinſcw(11111111 (Zo11111111110115-C011w . Caffa-Conto . C01110-C010011t-(101110 .4 . ! k! !! L011111010-C01110 .4 . ., „ ¿ Depoſiten-Conto I x é IL Ï Z I Efecten-Conto j Effectcuzinſen-Conto Commiſſions-Conto Conto-Corcent-Conto A "” L y Lombard-Conto A _. Ÿ ä 1 Conto pro Diverſe . Borſchuß-Conto . Wechſel-Conto LTilgungéskaſſen-Conto Utenſilien-Conto . Tratten-Couto Sm Berwaltungs-Unkoſten-Conto Disconto-Conto i Proviſions-Conto Vorſchußzinſen-Conto . C01110 010 Diwcrſc. 210110111113001110 . W0ck)ſcl-Conto Til911119§kaſſ0wCMN) 1110111111011-(101110 . Tr011011-C01110 Zinſen-Conw . . . . . 2101111011111195-111110ſt011-(T01110 DiMontv-(Conw. . . Proviſions-Conw Vorſ<ußzin101pC01110 . Lo111110rdzi111011-(C01110 W001)ſ015111f011-C01110 D01101'11011zi111'011-(33111110 . . . (51011111111- 11110 V0rl11ſt-C011ko Lombardzinſen-Conto Wechſelzinſen-Conto Depofitenzinſen-Conto. Gewinn- und Verluſt-Conto 4 0111 50.1117 3 705 458137 691 504 97 3768 458/37 6 369 796,07 1 915 250,“ :1 0011 0005» 796/07 1915 250|— 2 069 000|— 35 876 641148 641,48 14 0211 1104011 1"!!- o) 1 101) 30 77102 11)“ 819131) 029 904 09 mrr 6 ( (D 30:77T02 16 819/30 4 752IÉ7 752/87 8 10031 10631 313 4615É 1173578 80324 C00'11111-(5011w (11111 001" (811101111119 0118 00111 9101011101111105 11'. S101111011-211'1101)11“1190 111113027. Juli 1883) . . . . . . . 110011911119 005 17. S101111011-J'10Ö- Oſk'11011ſziſ<0 2111101011111, (2011111111011111'011-C011t0 lk. -01vin11- 11110 Urrluſt-Conto, „4. (6010101111001101'. ()1'811 n * o“ 41 9011101; 00111 ] 461/12 163 578 803/24 Capital-Conto (mit der Erhöhung aus dem Reſervefonds IV. Statuten-Nachtrage E S S ſihtigung des 1V. Statuten-Nach- Oſtpreußiſche Landſchaft, Gewinnantheil-Conto B. Gewinn- und Verluſt-Conto. A. Geſammtverſur. Credit, Al s gemäß dem | 2 000 0011_ 000|— 516 502 10 _ 50949 150 152 41; 52 15246 92 084 565113 565/93 432 4711 _ 470 — 908 670 _ 64!) 9170 _ 649 900 — 34 895 405 38 405/98 283 761 51 4 691 504 97 504/97 2 5371147 84 537 64784 7 601; 29359 1 214 000]- 606 298/59 T2914 090— 2 269 600- 35 969 600|— 39 747 02182 1211566165 021/82 12 115 661/65 703 383 3 242 405 66 2 67750 38313 249 405/66 267750 3 832 300“- 300|— 171 142 62 112 483 142/62 92 483 21 520 85 59 520/85 99 076 35 13 813 33 813/33 7 847 45 847145 1 702 42 13 7924? 15 645 57 313 46112 461/12 163 578 803.24 (ZééäüY .17. .) 0111 5115101100 ÜQbot. «W 41 803 24 Credit, N auf zahlende Debet. P A 85 83103 2101100111111195-11111'01'1011. 831/03 Verwaltungs-Unkoſten. 16 643 60 D1§001110-(501110 267750 Ak)ſck)1'0ib11119 0111 1110111111011- , 1 (501111). ] 2-1“- * '7 9101051010109 Vorf<1tß- 643/60 Disconto-Conto 2677 50 Abſchreibung auf Utenſilien- E Conto. 2101011101011119 01110501110-(10110111- Cvnto 14. 111111) 1243/77 Abſchreibung Borſchuß- Conto. Abſchreibung auf Conto-Corrent- Conto A. noh zu D000111011- 31111011. Bcitrag Depoſiten- zinſen. Beitrag zur L00011§v0rſ1<0111119 001 B001111011. Tantiézmc 006 2101110110013 11110 910111111100011011 000 210411111011. «0011111101115011 001 Lebensverſicherung der Beamten. Tantième des Vorſtandes und Remuneration der Beamten. Gewinnantheil der Tilgungs- kaffc11-J111010ff0111011. Reingewinn, 0011011 9011101; 000 117. S10111t0111810<110906 110111 27. Zu1i kaſſen-Intereſſenten. MNeingewinn, davon gemäß des IV. Statuten-Nachtrages vom 27, Suli 1883 . zum Fonds 000 Oſtprcuſziſcßcn L0110101111ft der Oſtpreußiſchen Landſchaft . «16.150 M150 152,46 „1111: (2179011311119 00SR010100f0110-s „ 163095 _ 311111 11011011 R0- ________1_ ſcrvcfonds . . zur Ergänzung des Neſervefonds , 1630,95 | zum neuen Re- 2 ſervefonds . ._, 16 502,40 31340012 "ZFUW. «14, „_1 (). Veſtfiligtc 16111111; 313 461/12 Activa. M d C. Beſtätigte Bilanz per 120 339531 129 339/53 58 856 311 111; 375 30 11; 1157 69 856/30 96 375/30 16 95769 8 117185 971% 2 110045 960 45 Per (5501011111 11110 Gewinn und Zinſen 0010511001011 Proviſionß-Conw . . . “9111101100010 . . . . auf Effecten Proviſions-Conto A SUEECE rüſtändige Vorſchußzinſen rüſtändige Lombardzinſen . rückſtändige 2101105111151111011 1110111000190 Lombardzinſcn. 110111118160301010 W0<101511110n vorausLezahlte Wechſelzinſen . 1 [ ___-_"- | \ ——_——— — 313 461,12 461/12 31. März 1886. "1155511441" „17. -1 130-244 22 1 287 Ls M S 130 244/22 1287 33775 11581181 1 315324196 07-1 723110 11 581 81 1315 324/96 672 723/10 701 100,17- 1 914 242144 160, — 1914 949 44 71 11324150 2 745!- 11; 1157159 8 071,85 2 050 45 C0_ffa-C0nw . (3110010005000) EffectcnzinſcU-Conto . C011tocorrent-Co11w „4. . (101110 Pro Divcrſc . Lombard-Conw „4. 5.10111001'0-(«1110 13. . . . Hypotb01011-Vorſ<11ß-C0nto Wechſel-Conw. . . 11101111110n-Co11to . . Vorſ<11ßzi111011=C01110 Lombardzinſen-Conw W0<ſ015111ſcn-Conto . Capital-Conw . R010r110fo11ds-C0nw . . 924 50 9 745 — 16 957 69 8971/85 9 960/45 Caſſa-Conto Effecten-Conto Effectenzinſen-Conto . Gontocorrent-Conto A. . Conto pro Diverſe . Lombard-Conto A. Lombard-Conto B. . Dcpoſifcn-Conw ]. .. .. 111. Hypotheken-Vorſhuß-Conto Wechſel-Conto . N Utenſilien-Conto VBorſchußzinfen-Conto Lombardzinſen-Conto Wechſelzinſen-Conto . Contocorrcnt-Conto 13. Capital-Conto . 1 [ | ! > „ „ 11. NReſervefonds-Conto . Depoſiten-Conto 1. «i E M L _] Tiſgungökaffen-Conto Trattcn-Conw. . S Contocorrent-Conto B. . | | | Ä M H R | | Tilgungskafſen-Conto Tratten-Conto. . , Dcpofitc'nzinſcn-COUW | Depoſitenzinſen-Conto . (; 1,11; MJ 6 136 173|77 Königsberg, 0011 den 31. März 1886. 00511 Z111110jſ11119 dazu Zuweiſung aus 00111 Re[chfonds . . . . „ 011001100111Capital-Conw1100110101011 . . dem Reſervefonds. . . Oſ1preußiſ<0 ., davon dem Capital-Conto überwieſen... ., Oſtpreußiſche Landſchaft, É01111111101115011-(501110* [ .“ Gewinnantheil-Conto | 84 51443 54310344 514 43 543 103 44 200 000;- [ i 1 600 — | | . .14 1 500 000: M 1500 000. 00 : | 500 000. 00 516 502. 509. 40 500 000. 00 2 000 000.“- 000,— . 016 10 502,40 _170 500;- 1 "..“ Ab 16 50240 170 500 — 19: 1 060 900?- 900 — 5 5391-26 150152 519“ 6 136 17:1[77 5391/26 150 152 46 6136 173/77 Der Vorſtand Vorftand der Oſtpreußiſchen Oſtpreufßiſchen landſchaftlichen Darlehnö-Kaffc. . . 1103- Darlehns-Kaſſe. N gez. M. Paſſancr. Dl? Paſſauer. Die erfolgte Feſtſtcüung Feſtſtellung gez. Ed. Vorbringcr. 1106105011000 21110115 11110 001011Uebereinſtinnnung Vorbringer. vorſtehender Bilanz und deren Uebereinſtimmung mit den B11<0r11 Büchern wird 0101011001) hierdur<h auf Grund der bewirkten Prüfungen beſc1)0111191. beſcheinigt. Königsberg, 0011 den 26. Juni 1886. Der Verwaltungsrat!) Verwaltungsrath der OftprchZiſch S Pre tcnen landſchaftlichen Darlehns-Kaſſc, * o „3. Darlehns-Kaſſe. Bolt. zum Deutſchen Reickxs-Anzeiger Reichs-Anzeiger und Königlich Preußiſchen Staats-Anzeiger. ZWeite Zweite Beilage Berlin, Sonnabend, 0011 “17.8116 1Z86. „zk, den 17. Juli 1886. 6 166. > X i M Inſerate für den Deutſchen R01<s- 1111051311191, Reih3- und Königl. Preuß. Staats-Anzeiger Und und das Centrxxl-Panyew. rxgiſter Centrgl-Handels- regiſter nimmt an: die Königliche Expeditio Expceditio des Deutſézen KeWs-Jnxeigcrß Dentſhen Reihs-Anzeigers und Königlixh Brenßiſjhtn ItaÜJ-Anzeigxrg: Königlich Preußiſchen Staats-Anzeigers : Berlin ZW., Wilhelm=Straße SW., Wilhelm-Straße Nr. 32, 32. u “. | i. Steckbriefe und UnterſuÉungs-SaÉen. UnterſuGungs-Sachen. 2. Zwangßv011ſtrcck111190n. Zwangsvellſtre>ungen. Aufgebote, Vor- ladungcn ladungen u. dergl. _ 3. : 3, Verkäufe, Verpachtungen, Verdtqgungcn 2T- Verpabtungen, Verdingungen X. . Txerlooſung, Kraüloßerklärung,_ZmSzablung R 11.1.11). ron öffmtlichen Papteren. OeffenTMHep Berlooſung, Kraftloserklärung, Zinszahlung 2 u. \.w. von öffentlichen Papieren. Deffentlicher Anzeiger. 5. Induſtréelle Etabſ1ffeme11ts, 5, Induſtrielle Etabliſſements, Fabriken und Großbandek Großhandel. . Verſ<1000110_ Bekmmtma<un9e11. Verſchiedene Bekanntmachungen. . 5311010111080 Anzeigen. - .. Literariſche Änzeigen. E . Tbeatcr-Anzeigen. [ Theater-Anzeigen. 1] In der Börſe::- 9. Familien-Nacbrichten. ] BeilaZe. HTÜYZÖHÜMÜUUWU Börſen- 9, Familien-Nachrichten. Beilage. “— gwangsvollſtre>ungen, Aufgebote, * H Vorladungeu u. dergl. - “ 97 Aufgebot. [2900313 ]Kanfmann Wilbc11n Ob11110110r z11 2310111011- S laaufugin Wilhelm Ohlmeyer zu Blanken- burg, 015 901100111011 1011011101: 51100101 000 01111111111- digtcn Wittwc 0033 0501111016 5101100, M01111100, 9011. 9701111101111, 001011111, 111110013 5211119013111: „ _ als gerihtli< beſtellter Kurator der entmün- digten Wittwe des Gärtners Kaiſer, Mathilde, geb. Neumann, daſelbſt, hat das Aufgebot : - - 1) 011105 0011 00111 1110119011 „3271011011100 „1111111011 00r Wittwc 5101101 0111 15.J011110r eines von dem hieſigen Vanquier Trumpff der Wittwe Kaiſer am 15. Januar 1883 0169011011100 S<ul01<0i115 11101 31_)<)__«M, 1110151101001: 11011) 301091901 „51'1'11101911119Txr11t 11110 1101311181101) 11111 310014511149, „ _, „ _, _ 2) 011101)“ 0011 00111 1310119011 2101100101 (31101101 001“- 1010011 0111 1-1. J11111 ausgeſtellten Schuldſheins über 300 , rückzahlbar nach 30 tägiger Kündigungsfriſt und verzinslih mit 34% jährlich, R 9) eines von dem hieſigen Banquier Glaſer der- ſelben am 14. Juni 1883 0115906011100 ausgeſtellten Schuld- [1501115 11000 ſcheins über 150 515, _110rz111§11< M, verzinslich zu 49/11 11110 111115051110r 11.101) 901091901: 51'111101911119811'111, 4% und rüczahlbar na< 90 tägiger Kündigungsfriſt, beantragt. Dic J111)_01>0r 001 111111110011 111010011 0111- 01010011, 1115101101113 111 00111 0111 _ _ Ten “Die Inhaber der Urkunden werden auf- efordert, ſpäteſtens in dem auf : Jn 8. November 1886, Borunttags Vormittags 10 Uhx, Uhr, vor 1,0111 1111101101151101011 (80110010 111111000111111011 21111- 000151011111110 1510 31011110 _011111111010011_11110 010110- ?11110011 1101511109011, 1010119010006 010 31'1011105011111111119 der 111111110011 011019011 111110; _ _ _ dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Auf- ebotstermine ihre Rechte anzumelden und die Ur- inen vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. — Blankenburg, 0011 den 9. 211111 150). H0rzo_91ick)0s 1111115901106. 5). Juli 1386. Herzogliches Amtsgericht. H. Sommer. [207113] Aufgebot. _ (175111 0.11“; 2111190001 1019011001“ 011111110011 9010111- 11101101111111110011: _ __ _ _ [20793] Aufgevot. : Es iſt das Aufgebot folgender abhanden gelom- mener Urkunden: E : 1) 001" S01)11101*0171ck)r01011119 _001' 1001011011100 419/53 "9101111110000 «1015211110150 11111. 15). 5.111“. 45 der Schuldverſchreibung der konfolidirten 43 %/o Preußiſchen Staats-Anleihe Litt. E. Nr. 43 118 über 100 T11010r, _ _ __ _ 11011 00111 3100165011111011 (81190110 111 (51011111, 010 590710900 000 5111100111906 00:4 2411011111110- 111119590111'111011Johann 801115 “311011111000 5311010, 001" Sck)11101101'1(111101011119 001“ 1011100011101 4.22%] 5111091100000 S1001§Q1111011>0 1.111. 1). 211029110 111101" Thaler, E von dem Rechtsanwalt Engelke in Stettin, als Pfleger des Nachlaſſes des Buchhand- lungsgehülfen Johann Louis Alexander Haa]e, der Schuldverſchreibung der konfolidirten 43 %/o Preußiſchen Staats-Anleihe Litt. D. Nr. 29 779 über 200 Tbalcr, _ 11011 Fr0'1110111 51.110110 (5501111101; 511 51111110011, _ 001" S11)1110110011910101019 001 11111111110101011 41,19.) “1110119111000 Ztaatö-AnWibc 1.111,11, 911.14 Thaler, i von Fräulein Marie Gauffreß zu Minden, der Schuldverſchreibung der konſolidirten 44 %/0 Preußiſchen Staats-Anleihe Litt. K. Nr. 14 855 111100 5011 „75, 11011 100 Öa11001890ſ>111<0f1 über 500 M, von der Handels8geſellſ<aft C. N. (311901111110 511 “21011111, 001" S11111101101101)0011111119 001 1011101100100 40/11 1111011911000 St11015-51111101110 11111. 1". 1111342191 111-01“ Engelhard zu Berlin, der Schuldverſhreibung der konſolidirten 4 9/0 Preußiſchen Staats-Anleihe Litt. F. Nr. 4219 über 200 „16, _ 0011 Hc1111 21. (799018 4, j; von Herrn A. Eggers zu 9111011100 1. W., _ , 001“ S1011101»01[(1)101011119 001" 1001011011100 4.[;_**/.. 5111011911011011 Zſaafs-Amleihc 1.111. 1]. 911". 4106 111101 Münſter i. W, ) der Schuldverſchreibung der konfolidirten 47 °%/a Preußiſchen Staats-Anleihe Litt. E. Nr. 4706 über 100 T11011'r, _ _ 111111 00111 8111101111111) Fri1'01'111) 1301111111115 511 Siröbc'ck, “ 001 S11)1110110rſ(1)101011119 000 101110110111011 410/11 5111016011000 S10016-2111101110 1.111. 11. 211.36730 111101 Thaler, : j von dem Landwirih Friedrih Helmholz zu Ströbeck, ) der Schuldverſchreibung der konſolidirten 45 °/o Preußiſchen Staats-Anleihe Litt. E. Nr. 36 730 über 100 T110100, 11011 “001" 11011011111101011 01. 111011. 2111911110 FNF, 901). “311101000, 511 0111090001119, 001 «0111011011101011111119 001“ 101110110111011 410/11 5010111111111011 StaatI-AnWiOc 1.111. 0. Thaler, von der verwittweten Dr. med. Auguſte Fock, geb. Andreae, zu Magdeburg, der Schuldverſchreibung der konſolidirten 43 %/0 Preußiſchen Staats-Anleihe Litt. C. Nr. 34-1 11001? 501) Tkmlcr, _ 0011 00111 5101011011 210011 211111" zn 2101101100011 211011011, 110011111191. _ „Dil J11110110r 000 111111110011 111010111 0111901010011, [0010110115 111 00111 (1111 001117. 344 über 500 Thaler, j von dem Kolonen Adolf Bulk zu Bauerſchaft Metten, beantragt. . Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, ſpäteſtens in dem auf den 17, September 1887, Vormittags ] 11,- 114 Uhr, 110000111 1111101501171101011 (H01'101110, 2110110 F11001“111)- 1101118 135, vor dem unterzeihneten Gerichte, Neue Friedrich- ſtraße 13, Hof 110110110, Sa01 parterre, Saal 32, 01111010111111011511111- 9000101011111110 1500 3100010 011111111010011 11110 010 111“- 11110011 1101511109011, 1111011901110110 010.'71'1111110501111'1'1'11119 001 110111110011 0111119011 111110. Berlin, 0011 anberaumten Auf- gebotstermine ihre Rechte anzumelden und die Ur- unden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. Verlin, den 1. Juli 1886. 5101119110005 2111115901106 1„ 2101001111119 Königliches Amtsgericht L., Abtheilung 48. [20101] [20791] Aufgebot. 011 111 013 211119011111 [019011001 011111110011 90711111- 11101100 111111110011: ]) 001? 11011 001“ 5301101181101ſi<0r111195-211111011 1111 “010 ._1111100 11110 5111011110 1111101111 1.J01111ar Cs iſt das Aufgebot folgender abhanden gekom- mener Urkunden : 1) der von der Lebensverſicherungs-Anſtalt für die Armee und Marine unterm 1. Januar 1878 0111 0.15 __011011 0013 S000110-Li0111011011ts 1111 Oſtprcußiſthen Yaxn-Bataiüon auf das / eben des Second - Lieutenants im Oſtpreußiſchen Train-Bataillon Nr. ] „11011 “31111115 F0110111101'9 311 519011011019 1 Karl Julius Falkenberg zu Königsberg ‘in Preußen, in 511110119011, 111 13050 11011 Höhe von 500 „14 0111?- 0010111011 VcrſiQ0r111198-P111100 4 aus- geſtellten Verſicherungs-Police Nr. 5672, 03111 001“ 001101110101011 Fran 7110111101? J1111011110 __ 1501101111019, 901). 31091101, 311 5110113111119, _ 00014 0011 (2001. Fickcrt 011) L1.D0111111101 111 MM 00z09011011, 0111 von der verwittweten Frau Nentiere Julianne G Falkenberg, geb. Ziegner, zu Kreuzburg, i 2) des von Gebr. Fickert auf A. Däunmer in erlin gezogenen, am 28. Juni 1886 011 010 Ordrc dcx, “111151101101, 10111001: mit 21000011100111011 11011 321. 0111n1100 11n0 2810110091111 15011 (chr. Fi11011 000- _e M'" P1111101v0<ſels 111101“ 200.76, (1.11.21011111, 0011 28. an die Ordre der Ausjteller, zahlbar mil Acceptvermerk von A. lumner und Blancogiro von Gebr. Fickert_ ver- „fhenen Primawechſels über 200 46, d. d, Berlin, den 28, März 1886, „_ 00111 2800100110101“ 01.2101000001“ zn „vom Weinhändler E. Borchardt zu Berlin, . 0) , 9) des 000 001101111001011F1011 0010111111110 110116510111 ZURÜCK] pom der verwittweten Frau Marianne von Stein in Gera vom Comptoir 001" “11101016-5311110100110 1111 WMÖPUPWW 0110061011 Depotjckxincs 310.71709, Ü-Ü- der Meichs-Hauptbank für Werthpapiere ertheilten Depotſcheines Nr. 77709, d. d. Berlin, 0011 den 1. April 1878, 11011 0011 von den Erben der Fran Frau Marianne 11011 von Stein, ) 005 des dem Herrn Karl Grätſ<01 0115011100 QYUÜUUIanckWs Grätſchel ertheilten Quittungsbuches Nr. 85 1155 10111011 (5411511154000 U dxr 910111-1110011-210111 zu 25011111, 0109010090110 Geno11c1115411, _ 111111 Hcrrn Kar? Grätſchl 111 über ſcinen Geſchäftsantheil el der Real-Kredit-Bank zu Berlin, „10 0021 00111 eingetragene Genoſſenſchaft, „von Herrn 2500110000 (5111111106 00111 (:?-01111)- tM dkk Reick)s-H011Ptba11k Karl Grätſchel in Berlin, 9) des dem Herrn Bernhard Gutthal vom Comp- toir der Reichs-Hauptbank für 213011500111010 0115011- te" DLYOÜMMW Werthpapiere ertheil- ten Depotſcheines Nr. 280962, (1. 11. 25011111, 0011 31- 81111 15154, _ Y_Yn__00m Mcchanikcr 2301115010 (531111001 111 , «01111, 1*),000 11010011 00111 d. d. Berlin, den èl, Juli 1884, ; B ein Mechaniker Bernhard Gutthal in Berlin, 6) der beiden vom Kuratorium der 31011011 91013011 Stcrbckaff011büF0r “.1_11.11344 1011). Neuen großen Se d 9 reſp. 2321 vom 18.J1111 18. Juli 1839 101). 4, 1111111 841, „ vſon 00111Éck)ub1110>01111siſter Fricdrick) (81111101) 11110 00ff011 Ehefrau reſp. 4. Auguſt 1841, : nien dem S Imaeinetir Friedrich Ehrlich und deſſen Chefrau Bertha Ehrl1ck), geb- Ehrlich, geb. Baſtian, 511 25011111, 110111111091. _ zu Berlin, beantragt. : Die Inhaber 0011111011000 100100n auſgefordert, 112010110118 der Urkunden werden aufgefordert, ſpäteſtens in 00111 dem auf den 22, 22. Februar 1887, Vormittags 11_ 11 Uhr, vor 00111 1111101501015101011 (530110160, 210110 Fr10011<- 11111110 dem unterzeichneten Gerichte, Neue Friedrich- ſtraße 13, Hof 1111111110, parterre, Saal 32, 011110r011111t0n 2111190110181011111110 101110 711011110 011511m010e11 11110 010 111111110011 1101511109011, 1010090010116 010 511011105- 01110111119 000 111111110011 111019011 anberaumten Aufgebotstermine ſeine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der Urkunden erfolgen wird. Berlin, 0011 den 1. Juli 1886, _ 5151119110005 2111110906051 1886. Í Königliches Amtsgericht 1. 2101501111119 Abtheilung 48. [20795] Aufgebot. Di0 (7.100,11 005 100110110 5101511111011 511111011 „3110111110 111 O01 101 010: _ _ ]) 11710, (85011011 003 2111111119015 F11001101) W111- 11011011, D01011100, 901). 230111110, _ _ Die Erben des weiland Kothſaſſen Anton Behme in Oelper, als: i i 1) M Ehefrau des Brinkſitzers Friedri<h Witt- neben, Dorothee, geb. Behme, 2) 010 (2110111111 000 9111110111015 F11001101) 11100- 1111111, (8111111101110, 901“. 210171110, die Ebefrau des Brinkſiters Friedri<h Uter- mark, Conradine, geb. Behme, 3) (111111111111 240111110, _ _ __ 81111011 005 2111190101 001 Sck)111011rk111100 Chriſtine Behme, S haben das Aufgebot der Schuldurkunde vom 26. 730- 1111101: Fe- bruar 1856 110011101191, 51110190 001011 0111 H1)P_1)111_00 10111101 01111 beantragt, zufolge deren etn Hypothek- fapital von 50 T1)[111. Thlrn. für 0011 5111111100 005 J_111_1_11s 1301111111) Di011'i01) 250111110 0111 0011 00111 5101111011011 511111011 250131110 9050119011, 111 O01110r 001011011011 3211101- 010110 den Kurator des Julius Heinrih Dietri<h Behme auf den dem Kothſaſſen Anton Behme gehörigen, zu Delper belegenen Aker- plane Nr. 24 1101 00111 T1111r1110 0111901109011_111,_c1_11ck) 010 01701910 3300111119 0011010011 9011090110 0010110111191. Dcr 1111101011111110 Z'111111110r 001: 1105010011010" 1101111100, 101110 11110, 111010110 „1111 010 „(311111111101 211111111101) 1110011011, 11010011 0111901010011, 1111110110116 111 00111 0111 vor dem Thurme eingetragen ift, au die erfolgte Zahlung deſſelben genügend beſcheinigt. Der unbekannnte Inhaber der bezeichneten Urkunde, fowie alle, welche auf die Hypothek Anſpruh maden, werden aufgefordert, ſpäteſtens in dem auf den 28. Januar 1887, Vormittags 10 Uhx, 1101“ 00111 1111101101001101011 (5101101110 01111010111111011 21111- 9000101011111110 101110 01001110 011311111010011_ 11110 010 111- 1111100 1101311109011, 1010119001006 010 9011111111801110111119 001 1111111100 11110 0111 521111109 0108010511119 000-1151)»- 11*1*1"01“ſ'1119011111110. __ _ _ Brazmſchwcig, 0111 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Auf- gebotstermine ſeine Rechte anzumelden und die Ur- kunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde und auf Antrag die Löſchung der Hypo- thek erfolgen wird. S Braunſchweig, am 12. Ink: Juli 1886. _ 5301501101;0I 2110109011101 91100090110111011. (Z“. (5110011101111. [207911] Herzolices Amtsgericht Riddagshauſen. E. Sudemann. [20799] Das „1191. 2111116901016“ Nkiincbcn U., 2111110111109 „4. 1111 (5111111000011, [>01 1111101111 12. J111'1 Kgl. Amtsgericht München UA., Abtheilung A. für Civilſachen, hat unterm 12, Juli 1886 0001010500005 nachſtehendes Aufgebot 011011011: _ _ __ _ (15 111 711129211111 9090119011 0111 V01'1[0110111119611110111 001: [1011011105011 H1)1,)011)01011z 11110 2800010100111 0011101“ 14. I011115r 1061 _, _ _ [***11121'ÖJ0111101“ 1543 Nr. 121815. D*. ]28,_11*0110(1) 0112; 1111011 005 211111011011 1111 (191. St_110101110111i11010 111 0110111311111 11. D (5501119 511111101“ 0111 2000110001101, 1111 010 S111111110 11011 erlaſſen: S ; Gs ift zu Verluſt gegangen ein Verſicherungsſchein der bayeriſchen Hypotheken- und Wechſelbank dahier 14, Januar 1861 E 2 vom 96. Sanuar 1843 N 28S N 128, wona das Leben des Präfekten im Kgl. Studienſeminare in Neuburg a. D. Georg Maier auf Lebensdauer für die Summe von 1000 (9111001: 110111011011 11101“- 0011 iſt. _ 521111 211111119 003 5191. 9210110178 21011111) 2301011010 z11 T0901'111111011, 51111. V0511'1'50111105 Pfaffe111101011, 111011110111 001“ 2101111110100954110101101, 111111 5191. («,-1001- 11101101 111 “111111101117111011, 10111 1101901091011 PrwatZ 001110111511101111-8 010108 V0r[101,10111119510111101 0111 .1. J11111 110. Js.001111 11111, 11110 11111001) 001“ I111)01*0r_ 010.108 V011100011111951017011105 0111901010011, [0119110118 1111? „511111 211119000151011111110 _ Gulden verſichert wor- den iſt, l Auf Antrag des Kgl. Pfarrers Benno Buchhard zu Tegernba<, Kgl. Bezirksamtes Pfaffenhofen, wel<hem der Verſicherungsnehmer, nun Kgl. Stadt- pfarrer in Pfaffenhofen, laut vorgelegten Privat- ceſſions\heincs dieſes Verſicherungskapital am 1. Juni lfd. Js. cedirt hat, wird ſonah der Inhaber dieſes Verſicherungsſcheines aufgefordert, längſtens bis zum Aufgebotstermine i am 11. Februar 1887, Vornmtmgs 911111“, 1111 0105901101)111<011 (550101511155111111101' Vormittags 9 Uhr, im diesgerichtlihen Geſchäftszimmer Nr. 111/1, (S113111190111111), 101111- 3100010 0051111101001 11110 _001-1 2201111501011961100111 1101511109011. 1010119010005 0011011 1'11111101101110111119 011019011 111110. _ München, 0011 18/1, (Sitzungsſaal), feine Rechte anzumelden und den Nerſicherungs\{hein vorzulegen, widrigenfalls deſſen Fraftloserklärung erfolgen wird. i Müncheu, den 13, J1111 Juli 1886. _ __ D01 90100011510601100 5191. (H501“i(1)1§ſ(1)1“011101'. (11. 8.) H0901101100. [20739] s Der geſchäftsleitende Kgl. Gecichts\chreiber. SD Hagenauer. [20789] Aufgebot. __ 7 E Der 211119131“ 2101001111 (55000011 3112101011011) 11011151 11011) 00111 2111011 005 Magiſérafé) 111111 210111110111 1111111 26. J1111i Bürger Valentin Gore>ki zu Baranow beſitzt nah dem Atteſt des Magiſtrats von Baranow vom 96, Juni 1886 005 111 0011 (0111110011011523111011011) 5111.99 9011111110, 511S1110121010110111, M1151111011090, 101090110, 0115 01110111W1)1)1111_0111<, 5011011111, (21111011 11110 S1011 1101101101100 (2111110111101 (111: das in den Grundakten Baranow Nr. 99 geführte, zu Stadt Baranow, Mühlſtraße 99, belegene, aus einem Wohnhaus, Hofraum, Garten und Stall beſtehende Grundſtück (Nr. 103 001' (530- 1101100-St01101-1110110“), 111100 1110101701? 0111 (9111110111101)- 111011 111101 0119017311 111. der Ge- bäude-Steuer-Rolle), über wel<hes ein Grundbuch- blatt nicht s iſt. Er [1001111091 005 211119011111 00 05 (5511111011110 6. _ l(LFZ) 111010011 0011111001) 0110 11111101011111011(9.19011111111115- 010101100111011 0111901010011, 11110 111001210 11110 2111111111000 0111 005 (5511111011101 [111110110110 111 00111 0111 0011 beantragt das Aufgebot dieſcs Grundſtücks. j L werden demnach alle unbekannten Cigenthums- prätendenten aufgefordert, ihre Rechte und Anſprüche auf das Grundſtück ſpäteſtens in dem auf den 4. Oktober 1886, Vormittags 9.) Ulzx, 1101: 00111 510119011 2111115901111)1__1111110101111111'11 T_011111110 011- 511111010011, 1010119001005 [10 __11111__ 1111011 310051011 11110 2111101000011 11111 005 (91111101111011111110011 (1110901051011011 111010011. _ _ _ _ 9¿ Uhr, vor dem hieſigen Amtsgericht anberaumten Termine an- zumelden, widrigenfalls ſie mit ihren Rechten und Anſprüchen auf das Grundſtück würden ausgeſchloſſen werden. i E Kempen (Prov. 11111011), 0011 l»1_. I1111 Poſen), den 14. Juli 1886. 5101119110008 2111115900016. Königliches Amtsgericht. [62944] _ __ Aufgebot vou Sparkaſcubuckzxrn. _ . Aufgevot von Sparkafſenbüchern. Das 2101011111111196111101) Abrechnungsbu<h der «00110110 005 51101105 „(01110 _ > Sparkaſſe des Kreiſes Kalbe . , Nr. 21241, 0111190110111 1111“ CHriſt-Wk) „(9011011010 zn 21 241, ausgeſtellt für Chriſtoph Habener zu Biere 11110 110111 und vom 30. S0ptcmbcr September 1884 11001 über 399 5-6. M 23 „3 101110110. _ 4 lautend, i: iſt 0119001101) 001101011 9090119011 11110 11111 0111 21111109 003 11019011011111011 angeblih verloren gegangen und ſoll auf Antrag des vorgenanuten Gläubigers 3111113100010 001“ 11011011 0111510111911119 (1111901101011 111010011. __ (Es 111010011 001101" 010 (511001100 __008 vorhcz01<1101011 Sparkaſſ011b11<0s 0111901010011, 111010110116 111 00111 0111 zum Zwe>ke der neuen Ausfertigung aufgeboten werden. e Es werden daher die Inhaber des vorbezeichneten Sparkaſſenbuches aufgefordert, ſpäteſtens in dem auf den 30. September 0. J., d. J-- Vormittags 11 Uhr, Yerltner Sterbekaffc Berliner Sterbekaſſe für Frau Bertha C1)rli< Ehrlich und fur für den Schuhmacher Friedrich Ehrlick) ausgeſtcUten 001 00111 1111tcrzci<n010n Sc<huhmater Friedri<h Ehrlich ausgeſtellten vor dem unterzeihneten Gericht, Zi1111110r Zimmer Nr. 10, 01190101th angeſeßten Termine ihre R0<10 Rechte anzumelden und 0013 das erklärt 111010011 111110. __ werden wird. l Kalbe a. S., 0011 den 5. Marz März 1886. Königliches 2111669001001. 1906981 Oeffentliche Amtsgericht. [26%] Oeffentlihe Ladung. In Sachen der S<u11ma<ersehcfr0u Schuhmachersehefrau Barbara 31109 11011 Rieß von Ochſenholz, z. Zt. H0bamn1e 111 5111111019011, 909011 001011 (EHcmann, 0011 S<1111m0<01_J0110n11 1111013 11011 Hebamme in Miſtelgau, gegen deren Ehemann, den Schuhmacher Johann Rieß von Ochſenholz, 111111 1111001'011111011 Aaſentbcckts, 11109011 (5311010001011119, 1101 010 C10111011111100 des 3191. 2011090110016 Bavrcutk) nun unbekannten Aufenthalts, wegen Eheſcheidung, hat die Civillammer des Kgl. Landgerichts Bayreuth Termin 3110 5110111110500 Vcr- 110110111119 001: zur öffentlihen Ver- handlung der Sache auf _ _ Dienſtag, den 9. November 1886, Vormitta s Vormittags 9 Uhr, 0110001111111, 1110111 001: Bck 0910 mit Der 2111110010101“; 90100011 10110, 101110 V0rtret11n9 1111 Strecke 01110111 1101 00111 5191. 2011090110510 2305101111) 3119010110000 2111- 111011 z11 1111011109011. _ _ anberaumt, wozu der Beklagte mik der Aufforderung geladen wird, ſeine Vertretung im Streite einem bei dem Kgl. Landgerihte Bayreuth zugelaſſenen An- walt zu übertragen. i i Bayreuth, 0011 den 14. J1111 Juli 1886. _ (5501101)1§[(1)r0ib0101 005 : Gerichtsſchreiberei des Kgl. 2031090111015. (11. Z,) Hocpfel, O001ſ.krctar. Landgerichts. S) Hoepfel, Obecjckretär. [20817] Oeffentliche Bekanntmachung. _ _ Bekanutmachung, In 00111 0011 001 0011011110000 dem von der verwittweten Frau 5.1)?0101111 0011 Zozcnow, 901). 11011 2301110, 0111 Majorin von Zozenotw, geb. von Bor>ke, am 5. J01111001883 0111011101011 11110 0111 Januar 18833 errihteten und am 12. Juli 1886 0110115101011 T0110111011t 11110 511 publizirten Teſtament ſind zu Erben 1101111011: berufen: . 2111911110 11011 Somniß, Auguſte von Somnit, . Major F0101n0110 (81111 11011 S<0>, „ Ferdinand Carl von Scha>, _ . 110111). (5501101011111 11011 S0001111, 900. 11011 "55051101, verw. Generalin von Seydlitz, geb. von Scha, . Major Johann 0011 Schakk, von Scha, . Hauptnmnn 211191111 111711 Schack, Hauptmann Auguſt von Scha, . F1011 HOf111011<011 11011 Rock,)ow, 111111 Schack“, „,'. 8111011110111011100001 Frau Hofmarſchall von Rochow, von Schack, 2. Premierlieutenant Ignaz 11011 23017010, 11. 2101110110111 211010111001 11011 Vor>>, 1. P111111101110 11011 Sonmiy. DWS 111110 010111111 151101111111) von Borke, h. Lieutenant Alexander von Borke, i. Philippine von Somnigt. Dies wird hiermit öffentlih bekannt 9011111001. Berlin, 0011 12. gemacht. Verliùi, den 12, Juli 1886. .KönigiiMs 2111115900001 1. 2101501111119 Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 61. 9011. geb, [20818] Oeffentliche _Bc_kmmtn1ac'11un_9. Bekanntmachung. In 00111 11011 00111 5101111110110 31110011 11015 0111 dem von dem Kaufmann Rudolf Kaß am 30. März 1886 0111011101011 11110 0111 errichteten und am 17. Mm _1886 0110115111011 T011011101110 -- Mai 1886 publizirten Teſtamente — 61 L'. T. 4527 011811). > 11110: 11. 00111 "11101100 W0111)01* 11110 _ 1). 0011 (910011 005 0001101001100 Maklcrs E11111 Di010101)_ Lc 010 0110901011 . JOMI 111110 1110111111 131101111111) [101011111 901110001. ausw. — ſind: a. dem Makler Walther und : b. den Erben des verſtorbenen Maklers Emil Des, Legate ausgeſeßt. Dies wird hiermit öffentlih bekannt gemacht. Berlin, 0011 14.J1111 den 14. Juli 1886. _ _ 5101119110008 2111115901106 1. 2101110110119 ; : Königliches Amtsgericht L. Abtheilung 61. [20816] B01'mmtmarhung. _ __ __ _ Bekanntmachung. L In 00111 0111 dem am 6. Juli 1886 110111 1110119011 5101119- 110000 2111629011000 010711101011"1110017101101119011 T0ſta- 11101110 008 (11190111011111018 (111111111111 21011; 11110 1011101 E11cfr1111, 2111111110, 901101011011 511110, 0931111101-(5901111111 110111 vom hieſigen König- lihen Amtsgerichte eröffneten we<ſelſeitigen Teſta- mente des Eigenthümers Chriſtian Apiß und feiner Ehefrau, Amalie, geborenen Kuke, aus Unter-Gennin vom 18. D050111001 "1885 111 001“ (201111 0011010011, F0101110110 51111115, 311111 911110117011 011111010131. “ 901119611019 11. Dezember 1885 iſ der Sohn derſelben, Ferdinand Apitz, zum Miterben eingeſeßt. Landsberg a. W., 0011 den 6 J1111 Juli 1886. „1151119110006 2111115900106. 2101111101111. Königliches Amtsgericht. Neumann. [20808] Im Fin Namen __008 51011198! _ _ _ 21111 0011211111019 0013 111110110113211110111110110111511 0116 5105111110 011011111 000 5101119111110 Al]1_1_"0[1€k_1(1)1 511 Tucheſ 011111) 0011 2111110110010): 3111000111111" 310051: D0r H1)P1)11)010110110f 111101 010011011 2111111111. des Königs! i Auf den Antrag des Käthners Anton Kloſſowski aus Koslinka erkennt das Königliche Amtsgericht zu Tuchel dur den Amtsrichter Naddaß für Recht : Der Hypothekenbrief über die Poſt Abth. IIl. Nr. 9 0014 (55011110'111101)»3 11011 1100111110 _Band 11.13. 251011 des Grundbu<hs von Koslinka Band II. B. Blatt 100 11011 von 60 T111110r Indikat 1101111 1001); „1111111 1911110011 Zinſcn 1011 Thaler Judikat nebſt ſe<8 vom Hundert Zinſen ſeit 6. S0pf01111101 1812 11110 358110- 101“ September 1872 und 3 Tha- ler 5 SilbergroſMn 51011011001001113, 0111901109011 1111 0011 5101110101111 JS0101900 1'11 Tnkhcl, [1011000110 0110 10111 (8110111111119 00111 18. S011101111100 Silbergroſchen Koſtenvorſhuß, eingetragen für den Kaufmann I. Selbiger in Tuchel, beſtehend aus dem Erkenntniß vom 18, September 1872, 00111 253000101 110111 dem Wechſel vom 6. Jani Juni 1872 11110 00111 2111631190 0115 00111 H1)1)1)11)01011111101)0 0011 5108111110 und dem Auszuge aus dem Hypothekenbuche von Koslinka 100 11011111. O1; 111101“ vom 17. Of- tober 1872, 111100 511111 31110010 001“ 2010011119 _000 Poſt“ 1111Gr111101111<0 11011510511111'0 wird zum Zwecke der Löſchung der Poſt im Grundbuche von Kosl[inka 100 1111: 10011105 01“- klärt. für kraftlos er- lärt. — F, 13/85, E Verkündet am 13. Juli 1886, Zur Beglaubigung : Knoechel, - 1“. 13/85. __ __ 210111111001 0111 3. I1111 1886. 3111“ 2509101101911119: 511111001101, _ _ _ __ (550111010105101001' 005 1101119110501: 2111609000010, 1. B. [26309] Im : e Gerichts\<hreiber des Königlichen Amtsgerichts, i. V. [20809] Jm Namen des Köni 0! _ _ 21111 0011 21111009 006 2101113011? Jo 0111) Tuxszynsß 0110 OſſWk 011011111 0010 510111911000 2111118901106 311 Tuche! 0111 00111 (5501105151090 __z11 Groß-Schltcnnß 011111) 0011 2111110111000 91000013 f1_11 Königs! A Auf den Antrag des Beſißers Joſeph Turszynsfki aus Oſſiek erkennt das Königliche Amtsgericht zu Tuchel auf dem Gerichtstage zu Groß-Schliewißz dur< den Amtsrichter Naddaß für Recht: Dcr Hypothckcnbrwf 111101 010 (Joſt 211111); 111. Der Hypothekenbrief über die Fe Abth. TIT. Nr. 26 006 (551111100110513 11011 roſ; = Sck)11011311„3 210110 1113. 211011 des Grundbuchs von roß - Schliewiß Band 11 B. Blatt 82 11011 von 50 T1)01_0rn 5101119010, 110- 11050110 01113 001' 2111510111911119 00551011100100900 1111111 Thalern Kaufgeld, be- ſtehend aus der Ausfertigung des Kaufvertrages vom 26. Mai 1869, 001J11100111011011811011ſel 110111 82111111 der Intabulationsklauſel vom 3. Juni 1870 und 00111 HypotbckczU-xhkinc 110111 14._Jun1 dem Hypothekenſcheine vom 14. Juni. 1870 111110 wird zum «81110110 001: 2010511119 001" P_oſt 1111 (55011110- 1)1101)0 Zwe>ke der Löſchung der Poſt im Grund- buche für kraftlos 0111011. _ 17. erklärt. — F. 5/86. _ 210101111101 0111 : Verkündet ain 9. J1111 1881). Juli 1886. Zur Bcglaubigung: K000<0N _ _ (G01*ick)tsſck)rci1)0r 0011 311511191i<011 A111t139011<1s 1. Beglaubigung: Knoecel, ; i Gerichts\<reiber des Königlihen Amtsgerichts i. V. [20807] Im Namcxt Jm Namen des _Königs! _ _ Königs! / In 001 Czaja-Gicr]0501101110110" Amgebotöſache 011011111 008 Königliche 2101159011016 _zu Tuckjel_0uxck) 0011 (JJiÖtF0118-Ko11_t11iſſ_311<T11r (Broß Schltervtß, 211111511 ter 000013, ür 10 der Czaja—Gierſchewski'ſhen Aufgebotsfache erkennt das Königlihe Amtsgericht zu Tuchel durch den E N Groß Schliewiß, Amtsrichter Raddaßz, für Recht : _ Dcr Hypothekenbricf 111101 010 P0112101501111119 111. Ï Der Hypothekenbrief über die Poſt Abtheilung TII. Nr. 2 008 (Grundbuchs des Grundbuhs von Groß Sliewit 30 von (Hrof;_S<11011111330 11011 100 Thaler V0101011)11)0il 00-3 W11100nt Vatererbtheil des Wincent Wazny, zur Mitbaft Mithaft übertragen 11001) na<h Groß Schlicwiß Schliewitz 220, 254, 954, 257, 2:10, 2:11, 37 290, 291, M Inſerate nehmen an: die Annon-cen-(Éxpeditionm Annoncen-Grpeditionen des „Iuvalidendnnk“, Rudolf Moſſe, Haaſeuftein „Invalidendvank“‘, Nuvolf Mofſe, Haaſenſtein & Vogler, _ Büttner : Güttuer & Winter, .owie ank owie alle übrigen größeren . L. Daube Dauve & Co., E. Schlotte, Annoncen : Bureaux. X ?_- : :___ _:_"T ___-_" Anuoxcen-BVureaux. M ————— 308 303, beſchcnd 309, beſtehend aus 001: der be- glaubigten Abſchrift 005 Erb11019101<§ des Erbvergleihs vom 19. Ok- tober1854 11110 Ausz119 011€; 00111 tober 1854 und Auszug aus dem Hypothekenbuch von Groß Schliewitz Schliewiz 30 11110 und 220 vom 23. M01 Mai 1872, 113110 wird zum Z11*00k0 Zwecke der Löſchung der 25145qu 001_P0[t_1n Poſt in den Grun0011<0r11 11011 Grundbühern von Groß *Sck)1_1_en)113 S<hliewiß 30, 220, 254, 257, 290, 257,290, 291, 308, 309, 1111 71011106 für Traftlos er- k1ärt. ** 1.7. klärt. — F. 4/86. _ _ Verkündct 0111 E Verkündet am 7. 31111 Juli 1886. Zur 25091011111911119: 5111000501, _ _ G0ri<tsſ<r0ib0r 0012 0011191100011 Amtögcmchts, 1. B. Im Namen Beglaubigung : Knoechel, : : Gerichtsſchreiber des Königlichen Amtsgerichts, i. V. Jm Natuen des Königs! 230111111001 Verkündet am 12. Juli 1886. B1) 1 0 z 0 11) 11) ski, Gcricbtsſcßreiber. ]. 17. 2. 86. [20514] 21111“ 0011 21111109: Borczekowski, Gerichts\chreiber. L V2 80: [20814] Auf den Antrag: 1) 0013 2101113015 ©0019 (3101411, des Beſißers Georg Gebert, 2) 00r 5101511011100 Franziska Dwmska, der Käthnerfrau Franziskn Dymska, geb. Skkarski 111108 1300111010103, Sfklarsfi alias Sfklarkiewicz, im 111011011011 «cheli<hen Beiſtande, 3) 000 211171110115 “*.-1111511 SklarSki 5115.51 des Altſitzers Anton Sfklarski alias Sklarkie- wicz, [0111111111013 0115 80000110 11110 0011101011 durch 0011 ?)100015011111011 111111111011 011€» 240101011 W111, 011011111 005 510111911000 2111659011001 311 ſämmtli<h aus Lobdowo und vertreten dur< den Nechtsanwalt Ruhnau aus Briefen Wpr., erkennt das Königliche Amtsgericht zu Brieſen 011101) 0011 2111115100101" durch den Amtsrichter Lüdtke fiir 1110051: (1701" „(31110100101101101 11001 010 0111 8011001111) für Recht: Der Hypothekenbrief über die auf Lobdowo Blatt 11 " 111501111119 Abtheilung 111. Nr. 2, Lobdowo 2251111163 2101110111109 Blatt 63 Abtheilung 111. Nr. 2 11110 200001111) 211011 und Lobdowo Blatt 78 Ab- 11101111119 111. theilung III. Nr. 12 fiir F0101110110 Peblkc 0115 00111 Er11101011 110111 12? für Ferdinand Pehlke aus dem Erbrezeß vom 24. 210111 April 1867 0111901109000 11110 eingetragene und für 010 3111100r 005 111111112015 21111011 Sklarkicwicz die Kinder des Altſivers Anton Sfklarkiewicz aus Lobdowo, 3101110115 Namens Franziska 11110 T'11011111)110 und Theophile Sklar- 110111103, 511 910ick)011T1)011011 111n90ſ<ri0be110 Erbtbeils- 111100111119 11011 90.) „16. » 1101111511110011Mark-nebſt 10005 101050111 Zinſcn 111110 kfiewicz, zu gleichen Theilen umgeſchriebene Erbtheil8- forderung von 900 A — neunhundert Mark — nebſt ſe<s Prozent Zinſen wird für 11011103 kraftlos erklärt. Dic 0111110911000“ 11011011 010511111011 006 2101101110113 Die Antragſteller haben die Koſten des Verfahrens zu 11119011. tragen. Von 71100515 21509011. Rechts Wegen. [20587] Ocffcntlirlzc Oeffentliche Zuſtellung. JU E110ſ<0i0u1111§ſnck)011 001 0010501100101 In Cheſcheidungsſachen der verehelihten Urſula 2111001, 901111111011 S5010111010, 511S01)110b0r9, 110111010n 011101) 0011 2101100001000 Lindel, gebornen Szalowska, zu Schildberg, vertreten durh den Nechtsanwalt Szurminski 001011111, 909011 0011 (110111111111 0011010011, S<111i00 528111101111 L111001, 1111001011111011 2101011150115, daſelbſt, gegen den (Fhemann derſelben, Schmied Wilbelm Lindel, unbekannten Aufenthalts, iſt 0111211111011 000 (8111010011, 11101000 110501111101, 01111 1010111 (8110111011110 015611111119 1101“- 11111011 111010011 511 10111, z11111 31110010 006 Sühne"- 110111101)05 0111T00111111 1101“ 001113101119110000Amtsgericht auf Antrag der Erſteren, welche behauptet, von ihrem EChemanne böswillig ver- laſſen worden zu Schildbcrg 11111" ſein, zum Zwecke des Sühne- verſuches ein Termin vor dem Königlichen Amtsgericht zu Schildberg auf den 20. 29. September 1886, Vormittags 121thr, «1119010131 11010011, „111 1001150111 001“ 1301101910 (8500101111 1110100101) 90100011 111110. Z11m Zw-xcke 001“ 51101111100011 Z1111011un9 15110 131€1i'k 211031119 0013 2111110901“? 1101011111 9011100111. N11 11, G0rick)1sſck)101001 000 5100191110011 2011109011056. 12 Uhr, angeſeßt worden, zu welchem der beklagte Chemann hierdur< geladen wird. Zum Zwecke der öffentlichen Zuſtellung wird dieſer Auszug des Antrages bekannt gemacht. Na P Gerichts\<hreiber des Königlichen Amtsgerichts. 20710] [1301100111000 S11311119 0011 5101119101100 Sck)öff01190ri<1s. Malgartcn, 0011 Beffentliche Sitzung des Königlihen Schöffengerichts. Malgarten, den 6. J111i Juli 1886. (5509011110109 Gegenwärtig : : _ 1) 2111115105101 11011 (571110111, 012» 2101116011001", Amtsrichter von Einem, als Vorſitzender, 2) 2111110100 21. F09010_01 11110 S<10010111), Vollerbe A. Fegeſa>k aus Schleptrup, 3) 5301110111300 Hofbeſißer H. D1'0110 11115 «3301000, 015 «">-511011, _ 311111111 2111110, 011; 2100111100 000 Droſte aus Heſepe, als Schöffen, Aktuar Buſſe, als Beamter der Staatsanwalt- 101011, „ , 2111110901105151000101“ (530010018- 11121'011101'. _ _ aft, | Amtsgerichtsſekretär Gericht8- chreiber. E In 000 S1111fſ.101)0 909011 0011 D1011111110<1H011p 1111) 213111101111 310101111011111, 51110 Scl)1110911101111, 0118 210511101, 1009011 [1000111011019 909011 ,L. der Strafſache gegen den Dienſtkneht Hein- ri< Wilhelin Raſenbaum, sive Schwegmann, aus Achmer, wegen Uebertretung gegen $. 360 Nr. 3 Str. (55. W., 011001011 1101 2111fr111 G. B, erſchien bei Aufruf für 0011 An90k1091e11 211011101110, S1'100011111 , 015 20. 20. 20, den Angeklagten Niemand, Südecum, als e] 2. 2; Hierauf 1101001111“; 006 (H0ri<t_ (1111 (2111110 §.11'3_26 001" S110f111050ß0101111119 010 B0]<1091101)n10 005 1111 D0111'[*01)011 11101000 0061101115011 90113011 “1101111090115 005 2111900091011 110111115 D00111119 000 S10010 11110 31011011. 2509101111191: 90.1. (5,5. 1). Eincm. S11_00011111. 2101110001100 2111010111911119 009101111191: (1-. beſchloß das Gericht auf Grund $.€326 der Strafprozeßordnung die Beſhlagnahme des im Deutſchen Reiche befindlihen ganzen Vermögens des Angeklagten behufs De>kung der Strafe und Koſten. Beglaubigt: gez. G. v. Einem. Südecum. Vorſtehende Ausfertigung beglaubigt : (L. 8.) S1'100011111, _ _ (5501100101051011100 „(1011191100011 2110109011050! Pknlgartcn. Südecum, O Gerichts\{reiber Königlichen Amtsgerichts Malgarten. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen :c. 2e. [20623] Verkauf alter S<icncn :x. Schienen 2c. Die 1111 B0zirk 0013 11111013010111101011_C11011bal)11_-Be- 1110115011116 0119010111111011011 011011_E11011001)_11ſ<_)10nen 11110 11110010 0110 11.1101011011901190 [011011 1110111111010n0 1101101111 111010011, 1110311 0111 Tarmm ‘im Bezirk des unterzeichneten Eiſenbahn-Be- triebsamts angeſammelten alten Eiſenbahnſchienen und andere alte Metallabgänge ſollen meiſtbietend verkauft werden, wozu ein Termin auf Dienſtag, den 17. Auguſt er., Vormittags 11 _Uhr, _ 111 11111010m Bctricſlé-Burcau, 3111111101“ 2111. Uhr, in unſerem E Zimmer Nr. 11, 011- 0010111111 1111110011 1 . _ An 001110 ans beraumt worden iſt. Ô Angebote mit 001 521111115161 „Angebox auf _Ankauf 11011 (“001011011 10.“ find 111115 016 000111 (0131110105011. der Aufſchrift „Angebot auf Ankauf von Schienen 2c.“ ſind uns bis dahin einzureichen. Die 0031191100011 2300109110900 11eg0n 111 0011 Etſen- 110011-Stations-Burcanx _zu Schnctdcmubl, „Brom- 110.19, Dirſ<0u 11110 Danztg 1390 Thxr, fe_r_11_0r 111 den Zcitungs-Bnrcaur 0013 001111_)0n «ubmtmwns-An- 3019011), 001“ Subunſſwns-thtung Cyckop 11110 des (8011110101011?) 001 Bau-V0rwalf11n9 bezüglichen Bedingungen liegen in den Eiſen- bahn-Stations-Bureaux zu Schneidemühl, Brom- berg, Dirſchau und Danzig lege Thor, ferner in den Zeitungs-Bureaux des deutſchen Submiſſions - An- zeigers, der Submiſſions-Zeitung Cyclop und des Centralblatts der Bau-Verwaltung zu Berltn Berlin aus 11110 11110 011130100111 909011 (Einſendung und find außerdem gegen Einſendung von 50 „3 Sck)0010901)111)1“011 H Schreibgebühren von 1111101111 Bur_0011- unſerm Bureau - Vorſteher, Eiſc11bahn-S0krctär Eiſenbahn-Sekretär Behrendt, 111 1101105011. Sckmcidcmiihl, 0011 zu beziehen. Schneidemühl, den 10. Jult Juli 1886. Königliches Eifenbahn-Betriebsamt. Viereggc. Eiſenbahn-Betriebsamt. Viereagge.