OCR diff 075-7994/80

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/075-7994/0080.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/075-7994/0080.hocr

der [1311110 leßteren und zu 111 Fürſtlichkeiten den Fürſtlihkeiten und ſo: ſſo- dann in den Kaiſerſalon, wohin Sich mittlerwei1e Sih mittlerweile auch Ihre Dre Majeſtät die Kaiſerin und die Großherzogm Großherzogin von aden begeben hatten. Während hier VorſteUungen er: Vorſtellungen er- olgten, formirte ſich ſi<h die Ehrenwache Ehrenwahe auf dem Plaße _vor 1111 vor em Bahnhofe zum Vorbeimarſch. Vorbeimarſh. Se. Majeſtät der,Ka1ſer der Kaiſer erſchienen darauf im Portal und nahmen den Vorbenxmrſch Vorbeimarſch ab, wobei der Großherzo Großherzog von Baden, der kommandtrende kommandirende General - und alle Vorge eßten Vorgeſeßten der Ehrenwache 10101111110- kotoyirten. Nach beendetem Vorbeimarſch Vorbeimarſ<h der Ehrenwa<e 1010011110 Ehrenwache intonirten die Muſikkapellen der Kriegervereine, welche welhe vom Bahn: [1011 Bahn- hofe ab Spalier bildeten, die Nationalhymne. Vorr Von der nach nah Tauſenden zählenden VolkSmen e Volksmenge und den Offiz1eren, Offizieren, die 011 an dem BahnhofÉ-plaße ſich au?geſ11llt hatten,. wurhen Bahnhofsplaße \i< auſgeſtellt hatten, wurden Se. Majeſtät mit brauſenden Hurrahrufen b1g111ß1. „Se. begrüßt. Se. Majeſtät fuhren darauf mit Sr. Kaiſerl1<e11 Kaiſerlichen und Komgltchen Königlichen Hoheit dem Kronprinzen in einem vierſpänmgen 2330011111011) vierſpännigen Wagen nach der Stadt, in dem 510111111 zweiten Wagen folgten Ihre Majeſtat d1e Jhre Majeſtät die Kaiſerin und die Großherzogin 0011 von Baden, daran ſchloſſen ſich ſi< die Wagen mit d10 den anderen Fiirſtltchke11en. In Fürſtlichkeiten. Jn den reich geſchmückten reih geſhmü>ten Straßen bildeten d1e Vereme die Vereine und Schulen Spalter. Ihre Majeſtäten Spalier. Jhre Majeſläten wurden auf der Fahrt 1100010111151 11111 jub1l11d111 Zurufsn (1101111731. In unausgeſeßt mit jubelnden Zurufen begrüßt. Jn dem Palms Palais des Statthalters, 100 S1. Maj1ſtät Abſteig1qu0rt1er 010011110111 Haben, wo Se. Majeſtät Abſteigequartier genommen M war die Ehrenwache von dem 4.Ba1)er1ſchenInfanterte- 4. Bayeriſchen Fnfanterie- egiment geſtellt. : Bei der Ankunft im S1011hal111-Pala1s wurdcn Statthalter-Palais wurden Se. Ma: Ma- jeſtät der Kaiſer 1100 d1m von dem König von Sachſen, dem Groß- herzog 0002300111, von Baden, dem Prinzsn Prinzen Karl _0011 _Schweden u11d von Schweden und dem Statthalter Fürſten Hohenlohe und dcſ110 Gemahlm, deſſen Gemahlin, welche auf kürzerem Wege vorausgefahrM vorausgefahren waren, begrüßt. Nack) Beſi<tigung Nach Beſichtigung der daſelbſt aufgeſtellten Ehrencompagme Ehrencompagnie und längerer U11terr1du110 11111 d1111 Stcxtthalter 111111 Unterredung mit dem Statthalter und der Generalität zog Sich dor der Kaiſer in Seine Gemächer zurück. zurü. Kurz darauf 111111111111 S1. MajLſtät d1111 machten Se. Majeſtät dem König 0011 (“501111111 von Sachſen und Ihrer Jhrer Majeſtät der Kaiſerin, welche im Rath: 1101111 Rath- hauſe abgeſtiegen iſt, 1111102311011). U10 51/2 einen Beſuh. Um 51/, Uhr fand bei Sr. Majeſtät das Diner 11011, ſtatt, zu welchem 1n1hr welhem mehr als 40 E10: Ein- ladungen ergangen waren. U10 7_ Um 7 Uhr begann die glänz111d1 „5811111110009 dcs glänzende Beleuchtung des Münſters, der öffentlichen G1bä11d1 öffentlihen Gebäude und ſehr vieler Privathäuſer. . 111119 ; Um 9 Uhr fand der große Zapf1nſtr111h 1'1011, wsl<1m Ihre Zapfenſtreih ſtatt, welhem Jhre Majeſtäten dcr der Kaiſer und d11 die Kaiſerin 11111 ſä11101111<10 mit ſämmtlichen in Straßburg 00w11111d111 Fürſtlichkeitsn 0011 1110031111111: anweſenden Fürſtlihkeiten von den Garten- fenſtern des S1011halter-Palais 0110 1111100110110. Statthalter-Palais aus beiwohnten. Der Auf: Auf- marſch 1'1'1'1111111licher ſämmtlicher Muſikkapellen, welche 0011 Lampion: welhe von Lampion- und Lat1r1111tträger11 Laternenträgern begleitet waren, und die Ausführung d1r der einzelnen Muſikſtücke Muſikſtü>ke machte 1111111 einen großartigen Eindruck. Eindru>. Von d1n den verſammelten Offiziercorch Offiziercorps der 9110101111111 wurdcn S1. Regimenter wurden Sr. Majeſtät wisderholt wiederholt ſtürmiſche Huldigungen darg1hr0<1. _" In dargebracht. — Jn der am geſtrigen TNF: age unter dem Vorſitz dees S1001s=Mi11iſters, «0010111111010 1,11 Innern Vorſiß des Staats-Miniſters, Staatsſekretärs des Jnnern von B01111<11 Boetticher abgehaltenen Plenarſitzung [Wſchloß Plenarſißung beſchloß der 230110101011), Bundesrath, dem am 28. Auguſt d. I. J. zu Madrid zwiſchen dem Reich und Spanien abgeſchloßMc-„n Uo Vertrage, betr1ffe11d betreffend die Verlängerung des H00d1[§- 1111 SchiffahrtsvertrageH 0011112. Iuli1888, Handels- und Schiffahrtsvertrages vom 12. Juli 1883, die (Zuſtimmung S zu 1111111110. ertheilen. Die Vorlag10, Vorlagen, betreffend die Reviion Reviſion der Vorſchriften über die Prüfung dsr SLS: ſchiffer der See- \chiffer und Sceſteuerleute, di1 Seeſteuerleute, die Zulaſſung der 0112» aus dem Dienſte der Kaiſerlichen Kaiſerlihen Marine ge ck)i1d111111 geſchiedenen Maſchiniſten 21. 2c. als Maſchiniſten auf S11d01npfſ<iffe11 Seedampfſchiffen der Handels: Handels- flotte, und die Abänderung d10 BetriebSreglementh des Betriebsreglements für die Eiſ1nl10h11e11 Eiſenbahnen Deutſchlands in Bezug auf die B1: Be- förderung 0011 SalpeterſäurL von Salpeterſäure und Scheid1w0ffer, Scheidewaſſer, ſowie der Antrag Badens, 111111111 Ennächtigung wegen Ermächtigung des Neben: Zoklamts Rött1ln Neben- Zollamts Rötteln zur Abſertigung 11011 Baunnvollengarn, Abfertigung von Baummwollengarn, wurden den zuſtändigen 2111010101110 Ausſchüſſen überwieſen. Endlich wurde 11er d11 geſchäftliche über die geſchäftlihe Behandlung mehrerer Eingaben Beſchluß gefaßt. „_ _— Die Fälſchung einer Urkunde 10 rechtswidriger Abhcht 1111d 1111011001011) in re<tswidriger A und der Gebrauch derſelben zum Zwecke Zwe>ke einer Täuſchung, 11111 11011111) 1111 8111111 0111311111110, 1111111110 um dadurh ein Recht auszuüben, welches thatſächlich dieſ1, Urkunde». auch ohn1 Fälſchnna dieſe Urkunde au ohne Fälſhung gewährte, iſt nach 1101101111100 1110 ?)111chsger1chts, ]. nah einem Urtheil des Reichsgerichts, I. Strafſenats, 00111 vom 28. Juni 11. I., 1101311101 010 Urkundenfälſckwng d. J., troßdem als Urkundenſälſchung zu beſtrafen. (Mehrere 2131111011111 hat1111 011 Perſonen hatten an der Eiſenhahn-Villetkaffe Eiſenbahn-Billetkaſſe zu L1101L1ld1 Bxllets nach Ne Billets nah Treyſa gelöſt. In 1111111111111 Jn der irrigen Annahme, daſ; 1111 23111110 daß dieſe Billets nur zum BLfahWn Befahren der Linie Leinefeld1_Nied1rho111_ Leinefelde—Niederhone— Treyſa 0111111110110,- berehtigten, während 111. 01111 01111 ſie gern über Kaſſel 111-fahren gefahren wären, 1101101 111 111 011 0111231111111 11111 Fälſchung, wclche vollzogen ſie an den Villets eine Fälſhung, welche ihnen das 1, ahren d1r L11111 01111“ Befahren der Linie über Kaſſel 1110001111110 ſollts. Thatſächlich ermöglichen ſollte. Thatſächlih aber 1111101111111 geſtatteten die 23111110 rechtmäßig Billets re<htmäßig das B1: Be- fahren j1der jeder der beiden Linien nah der b11d111Li11i111 11011) Wahl der W010 Billetinhaber. Dieſe gaben während der Billetinhabcr. Dicſe 0011111 1111111111113 dcr Fahrt die 1111001111111 Vilkets gefälſchten Billets dem Schaffner 011, du». Fälſchung ab, die Fälſhung wurde 1111d1ck1, entde>t, und gegen die Fälſcher wurde die Anklage 10111111Urku11d111fälſ<u11g 1111011111.) _ O_er wegen Urkundenfälſchung erhoben.) — Der Kaiſerliche Geſandte Graf Brandenburg iſt nach Vrüßel zurückgekehrt nah Brüſſel zurücgekehrt und hat die Geſchäfte der Geſandt- ſchaft wieder 1101100011010. _ übernommen. Der Geſandte von Bülow in Bern hat ſich 1111 ſi<h an das Kaiſerliche Hofinger Hoflager begeben. Während der Abweſenheit deſ- ſ1lb111 11011 11101111 ſelben von ſeinem Poſten fungirt der LegationS-Sekretär 11011 B 1'1l0w Legations-Sekretär von Bülow als interimiſtiſcher interimiſtiſher Geſchäftsträger. Der hieſige 01111111011iſ<e amerikaniſhe Geſandte, George H. P111dletox1, 111 nach Pendleton, 1ſt nah Berlin znrückgekkhrt zurülgekehrt und hat die G1- ſchäfte dcr Ge- \chäfte der Geſandtſchaft wieder Übernommen. _ _ übernommen. __— S. M. Kreuzer-Korvctfe „Luiſe“„ K01n111andant K11w111111:Kapitä11 Kreuzer-Korvette „Luiſe“, Kommandant Korvetten-Kapitän Graf von Haugwiß, Haugwig, iſt 0111 “10. am 10. September 1.1". cr. in Wilhelmshaven eingetroffen. S. M. Aviſo „Lorcl11)“, „Loreley“, Kommandant Kapitän: L11ute110111 Kapitän- Lieutenant Draeger, iſt am 10. September cr. in Buyukdéré eingetroffen.?ZZ eingetroffen. Sigmaringen, 10. Septcn1b1r. September. (W. T. V.) "11Ehr111 B.) Zu Ehren des Königs von Portugal fand heute [111 bei dem Fürſten Seen von Hohenzollern 1111 ein Galadiner ſtatt, bei welchem der Fürſt 1111111 einen Toaſt auf dcn den König 0011 von Portugal ausbrachte, welchen d1111r dieſer mit einem länger111 Trinkſpruch längeren Trinkſpru<h auf das Haus Hohenzollern erwiderte. _ 11. September. (W. T. B.) Zur Theilnahme 011 an der ſtlbernen Hochzett ſilbernen Hochzeit des Fürſten von Hohenzollern ſind find heute ferner hier ein etroffen: Prinzeſfin Friedrich eingetroffen: Prinzeſſin Friedrih von Zohenzollern, Rees Erbprinz ilhelm Wilhelm von Hohenzollern und der raf von Flandern mtt mit Familie. Bayern. München, 11. September. (WTB) _Ein (W.T.B.) Ein Erlaß des Prinz-Regenten ordne,t „außer emtgen ordnet außer einigen ſonſtigen geringen Aenderun en Aenderungen in der Adxuſtwun? Air der baye- riſchen riſhen Truppen auch die Erßeßung Erſezung des Raupenhe mes Raupenhelmes durch den preußiſ<en preußiſchen Helm an. Heſſen. Hefen. Darmſtadt, 10. September. (W. T.'B.) Für 1 T. B.) Px t Alexander von Battenberg_1ſt Battenberg iſt heute Na<m1tta 1/4 Nahmitta 1/4, Uhr mit der Ludwigsbahn hier emgetroffen eingetroffen und 110 kur em na furzem Aufenthalte auf dem Bahnhofe, wo der engl11<e Geéchäftsträger engliſche Geſchäftsträger und der Ober-Bürgenneiſter Ober-Bürgermeiſter denſelben „111- 0111131111, be- grüßten, mit der Main-Ncckar-Bahn nach Iugenhenn Main-Ne>ar-Bahn na< Jugenheim weitergereiſt. Sachſen-Coburg-Gotha. Coburg, 11. Sepxemher. September. (W. T. B.) Die Herzogin von Edmburg Edinburg iſt [1111 em: getroff10. Elſaß- hier ein- getroffen. Elſaß - Lothringen. Straßburg, 10. September. (W. T. B.) Der König 0011 von Sachſen iſt Mtttach 121/2 Mittags 121/, Uhr hier eingetroffen und von dem Statthalter, dem General=Lie11tenant General-Lieutenant von Heuduck, Heudu>, dem StaatSfekretär 00115301: 11111110, Staatsſekretär von Hof- mann, den Spißen Spiyen der Civil: Civil- und Militärbehörden und der Generalität empfangen worden. Zur Begrüßung wurde 1.111 ein Kanonenſalut 0011 von den Forts und den Wällen abgegeben. Auf d1m dem Bahnhof war eine Ehrenwache 0113 des 105. 9110111111110 Regiments auf- geſtellt. Nach Entgegennahme dcr der Meldung dss des komman- direndcn (Honcrals direnden Generals ſchritt d1r der König die Ehrenwache ab, nahm die Begrüßung der Anweſenden entgegen und ließ auf dem Vahnhofpla?) Oa die EhrewCompagnic 1101111311- marfchiren. „1311111111 Ehren-Compagnie vorüber- marſchiren. Hierauf fuhr 11 der König, 111111011 11011 [001111 Zuruf111 überall von lauten Zurufen der zahlreich herheigeſtrön11111 herbeigeſtrömten Menge hcgrüßt,i11das Ve: zirkS-Präſidium, begrüßt, in das Be- zirks-Präſidium, woſelbſt Allerhö<ſtdcrſ11b1 11111 Abſteigequartisr Allerhöchſtderſelbe ſein Abſteigequartier nahm. Mit demſelben Zuge 1101111 trafen auch der Großherzog von Heſſen, Prinz Leopold von Preußen und Feld: 111111111106 Feld- marſchall Graf Moltke 110. ein. Der Großherzog von Baden iſt [111111 heute Morgen hierher zurückgekehrt. _ zurü>gekehrt. — Zu Ehren der 1100111011111111 eingetroffenen hohen Gäſte hat dieStadt 1111111 die Stadt einen ſehr 111111111 Flaggenſchmuck reichen Flaggenſhmud> angelegt. Großbritannien und Irland. Jrlaund. London, 9. Sep: 111111111. (Allg.C01“r.) Sep- tember. (Allg. Corr.) Gladſtone wird am 18. oder 19. d. M. hi1r zurückerwartet; hier zurü>erwartet ; er dürfte indeſ; 110101 dürſte indeß einige Tage 1h1r eher eintreffen, faUs di1 D1hatte Über falls die Debatte über die zweite chung Leſung der P01111ll'1'che11 Parnell'ſchen Bill vorh1r vorher beginnen ſollte. Man glaubt, er werde? 1111 werde im Allge- 111110111 meinen die darin enthaltenen Vorſchlé'1111 [1101101110111 Vorſchläge begünſtigen und auf deren Annahme Seitens der Regierung dringen. (61.111101 General Buller hat dem Mi11iſt1r Miniſter des Innern 1111111 1111111 Bcricht Jnnern einen erſten Bericht erſtattet, 1001111 worin er ſagt, daß die Zuſtände in 010 den Grafſchaften Kerry und Weſt-Cork _ obwohl 111. ſie weniger ernſt 111111, ſeien, als er ſie zu f'111dc11 finden erwartete _ eine weit: mweit- verbreitete Demoraliſirung 1111111 dcn unter den Bauern zeigen. Der General ſagt ferner, daß es einer 1011011111111 energiſchen und dausrnden Zlnſtanung bedürfsn dauernden O bedürfen werde, um 011111 Dcmoraliſirung dieſer Demoraliſirung zu euern. Dic 0111 Die alte radikale Parole „Einſchränkung“ 11110011 11110 ſchaart eine Anzahl Liberaler im gegenwärtigen 1011111111111 z111011110111, Parlament zuſammen, die ſich ſih verpflichtet 11011111, 111 1101111111 S1 11011 haben, in nächſter Seſſion ſobald als mög: lich mög- lih eine 1r11ſte ernſte Diskuſſion Über dic über die Staatsausgaben anzuregen. Illingworth, Jllingworth, der 101111011. Vertrcter 1100 radikale Vertreter von Weſt- Bradford, wird 5111023191110 zum Beginn der 111111111111 nächſten Seſſion dis Auf: die Auf- merkſamkeit dcs “Hauſcs d1r (311011111111 des Hauſes der Gemeinen auf die wachſendem Fäaatsausxzahen [1111111 111111 1111111 di1§bezüglich111 Autrag 1 111. wachſenden e lenken und einen diesbezüglihen Antrag ellen. Der „Patristiſche „Patrietiſhe Verein“ 1010111111 1111 11011310 ſammelt im ganzen Lande 111111111131111111 311 111111 Unterſchriſten zu einer Petition, 111 welchcr in welher Lord Salisbury aufgefordert wird, 1101311011101 energiſche ungeſäumt energiſhe Schritte bezüglich d1r 1111 Oricnt entſtandencn bezüglih der im Orient entſtandenen Kriſis zu thun. In Jn der P11111011 Petition heißt 10, es, daß es 1101 5311110011001 eine Lebensfrage für das britiſche 911111) britiſhe Reich ſei, daß ruſſiſche ruſſiſhe Truppen 011111 nicht die Balkan: Balkan- halbinſel 11111131 1011110, beſezt hielten, und 1101“ 0111111, vor allem, daß Konſtantinopel nicht 111 ruſſiſche in ruſſiſhe Hände 011111111. _ gerathe. 10. S1p1101l11r, September, Abends. (W. T. B.) Im Jm Unter- hauſc 1rklärt1 hauſe erklärte der U11111:S1001§ſ€kretär Unter-Staatsſekretär für Indien, Jndien, Gorſt, auf 11111 Anfragc, eine Anfrage, der Bau d1r Eiſ 111001) 11 der Eiſenbahn durch den Volanpaß 111 11111 26.I11li Bolanpaß ſei am 26. Juli d. I. J. bis nach na<h Quetta vor: 1111111111110, dic Quet_tahah11 vor- geſchritten, die Quettabahn in der 911110111113 nach 531111101 111 Richtung nah Harnai ſei noch 1111 im Bau 1111311010, begriffen, über Qu11111 Quetta hinaus 111 d1r in der Richtung 11111111 gegen Candahar 11.1111 1101101111 1 V1r1111ffun§1111 ſeien vorläufige Vermeſſungen vorgenommen. _ 11. S1pt1n1der, September, früh. W. (W. T. B.) Das 1111111110110 110100 Unterhaus nahm die 11111 erſte Leſung der 0011 2130111111 von Parnell eingebrachten 11'1ſchen Vod1001111§bill 00 1111d 111511 dic 31111111 L111111g iriſchen Bodengeſeybill an und ſeßte die zweite Leſung auf nächſten Dienſtag feſt. Die „Morningpoſt“ erfährt, d1r 1111111131, der heutige Kabinetsrath werde_1'1111r werde über die Antwort auf die [11311 leßte Note der Türkei hez1'1gl11h d11' [1010011111110 bezüglih der bulgariſchen Frage 111111111111. berathen. Es 110110111111) 11111 101 fohr ernſtc F10g1, handle \i<h um die ſehr ernſte Frage, ob die Signatarmächte Ruß: land" 0111011111 10011111, Ruß- land geſtatten wollen, die Utmhhängigksit B11lgar1111s Unabhängigkeit Bulgariens zu zerſtoren zerſtören und ſteh ſih die Straße nach na< Konſtantinopel auf: zuſchlwßen. Ans d1111 auf- zuſchließen. Aus dem Vergleich _,des 010111111 211111110 des „(“ournal 131 S1. Pét1101101110“ 111,11 d110T011dcrtiirkiſ<10 des neueſten Artikels des „Journal de St. Pétersbourg““ mit dem Ton der türkiſchen Note olg1r1 d11_„M0111i11gpoſt“, folgert die „Morningpoſt“, daß das;; das vielbehauptete E10- v11111h1111n zwrſchen Rußland Ein- vernehmen zwiſchen Nußland und “11111" Pforteüher der Pforte über die bulgariſche Frage mcht 111111110 100111. _ l011 1111111111111 nicht exiſtiren könne. — Der dieſſeitige Botſchafter 111 K011ſta11t111op11, in Konſtantinopel, Thornton, hat geſtern die 8101111111 0111 Rückreiſe auf ſeinen Poſten 011011111111. _ angetreten. 10. Sep11111her. September. (W. T. B.) Eine den Iournalsn zuKegangxtw 0101111111. Journalen e amtliche Mittheilung erklärt das Gerücht, daß der P 0111 d1e Pforte die Ernennung Whités 5100 White's zum Botſchafter in Konſtanti- nopel 0010110110010 w01d111 vorgeſchlagen worden ſei Und und daß die Pforte die Genchmtgung 011112“; Genehmigung dieſes Vorſchlages ablehne, für 110111011111d11. Franrei<.. unbegründet. Frankrei<h. Paris, 9. September. (Weſ.:_ tg.) Z1110 “;D1r1k101 1111Kabi1111d1s (Weſ. - Ztg.) Zum Direktor im Kabinet des Miniſteriums des 01-- wart111111 Aus- wärtigen an S11lle Iules H11111111'c3 Stelle Jules Herbette's iſt der frühere Kabi: 011€:Ch1fFr111111111's, 101111, 1010001 Kabi- nete:-Chef Freycinet's, Rabel, ernannt worden. "_ _— 10. September, 9111111110. Abends. (W. T. B.) Der „Univerts“ 0110ffe111111ht 11111 01113 „Univers“ veröffentliht eine aus Hongkong von geſtern datirte D*: 1111011 1110 De- peſche des Biſchofs Puginier 10 in Tongking über 11111 1111 2111131111 , d. I. 111T011h00 eine im Auguſt | O Eda ſtattgehabte Chriſtenverfvlgung, 1111 * welchcr Chriſtenverfolgung, bei | welcher 30 Ort 11101110 1101310101111 Ortſchaften eingeäſhert und 700 Perſonen 1111d11: nieder- gemacht wurden. Spanien. Madrid, 6. September. (Költ1.Ztg.) (Köln. Ztg.) Die Urwghlen Urwahlen zu den Provinzial-Kammern Ma an ſind, ſoweit es 1111) 11131 ſchon Über ehen ſih jeßt hon überſehen läßt, ganz im Sinne dcr R1gieru11g auEgcfallcn. Bea<11110w1rth der Regierung ausgefallen. Beachtenswerth war 011 an dem geſtrigen Wahl: * 11110 I00011 [101110 di1 11011 5101011111111 0111; Wahl- { und Japan haben die von Kaufleuten aus Hamburg 07:11 21111110: oder Brem! gange allein, daß die Republikaner, wenn auch au<h mit geringe,;1 geringen Erfolge, daran theil enommen habxn. ' Dte theilgenommen haben. i Die Urheber es Dynamxtverbrechens tn Bax. des Dynamitverbrehens in Bar: celona find noch nicht aUSfindrg ſind no< ni<t ausfindig gemacht; von den' ſechs den ſeh Verwundeten befinden fich zrver ſih zwei ſehr ſchwer Frank. _Dte vom ſhwer krank. — Die von Kapitän Iulio Julio Cervera geführte Expedrtzon, Expedition, welche Von von Rio de Oro im Auftrage der Geographtſ<e0 Geſellſchaft Geographiſhen Geſellſchaf 425 1110 km ins Innere Jnnere der Sahara drang, 1ſt iſt in Madrid Madr angelangt, ohne vom 'Erg1b01ffe Ergebniſſe der 911110 befrjedigt Reiſe befriedigt zu ſein In 01110 Jn allen Gegenden, dre, ſte „erforſchte, die ſie erforſchte, fand ſte ſie eine ſchreck, li<e \chre>. lihe Dürre und feindſel1ge Erngeborene. '. feindſelige Eingeborene. L Serbien. Belgrad, 10. September. (W.T.B.) (W. T. B.) König Milan reiſt heute Abend zur Badekur nach Gleichenberg .. nah Gleichenbey (Steyermark). _ _ i 11. September. (W. T. B.) Der Kön1g König hat eine ein Proklamation erlaſſen, worm worin er ſeine bevorſtehende Reiſe „„ nach Reiſ: nah Gleichenberg ankünd1gt ankündigt und die Regontſchaſt während Regentſchaft währen ſeiner Abweſenheit dem Miniſterrath überträgt. ., 4 Rußland und Polen. S1. V 11110 [1 urg, 11.S1ptember„ -“ St. Petersburg, 11. September (W. T. B.) Der Kaiſer und die Kaiſerin ſind geſtem geſter Vormittag in Begl1itung Begleitung der Großfürſten in Breſt-Litowsk Breſt-Litowzf eingetroffen und am Balnhofe 000 Bahnhofe von den Spißen der Behörden )' und Deputationen der “ 10d1, Stadt, des Adels und der Bauernſchaß Bauernſchaſ begrüßt worden. Der Miniſter des Auswärtigen von (Biers, Gierz k welcher bereits geſtern bei d1n den Majeſtäten 111 Wyſſoko-Litowskéx in Wyſſoko-Litowif® eingetroffen war, hat di1ſ1ll1111 nach Breſt=L110wsk 11egleitet.Z; Um dieſelben nah Breſt-Litowsk begleitet | Auf dem Wege nach der Feſtung wnrde wurde das Kaiſerpaar von"; von der Bevölkerung mit enthuftaſtiſchon Zuruf111 enthuſiaſtiſhen Zurufen begrüßt. “;;“ 5 Warſchau, 10. (511111011111. September. (W. T. V.) S1. B.) Se. König: liche lihe Hoheit der Prinz Wilhelm 0011 von Preußen i heute Vormittag [1111 1100110111111. Höchſtdcrſelhe hier eingetroffen. Höchſtderſelbe wurde von;; von E dem Fürſt111 Tſchakowskqi Fürſten Tſchakowskoi und d1111 (851111101 000 W100 dem General von Werde F empfangen. Um 2 Uhr 111311. S1.Kö11igliche ſeßte Se. Königliche Hoheit dic Reif die Reiſ nach Breſt fort. Zeitungsſtimmcn. Zeitungsſtimmen. Die „Norddeutſch1 A.l[gs101101Zeitung“111111111 cine „Norddeutſche Allgemeine Zeitung“ enthäl eine Correſpondenz 011€; aus Straßburg 0010 8,11. vom 8. d. M., 11110111 welche de freudigen Stimmung Ausdruck 0117111111, 1011 101111111“ Ausdru> verleiht, mit welcher die dort wohnenden „Altdeutſchen“ d11_' 2101111111 „Altdeutſhen“ der Ankunft des 510111.cm cntgegen Kaiſers entgége ſehen. In Jn dieſer Corr1ſpo11d111z [111131 16: . . . . Siebcn Correſpondenz heißt es: .,_.. Sieben Jahre ſind 0111101110, 1111 find verfloſſen, ſcit der „001111 511111 [11111 Kaiſer zum leßte Mal 0011 über die Rheinbrücke 011 511111 [1110011 111 die 51710111111 dcr 001. Rei<$1100101500111 Sichen Iahre [1101111111 1111010 im ch10 11111- Volkcs; 0011 1111“ 1111011001110 0111" 1111111 Z1111011111 3011111011111, 111 bei Kehl herüber in die Mauern der alte Reichsſtadt gezogen. Sieben Jahre bedeuten wenig im Leben eine Volkes; aber wer unbefangen auf dicſen Zeitraum zurückbli>kt, da Straßburg 1300 [111111 111110110S110ßh1110 0011 von heute mit dem Straßburg von damals, 0110 und da Volk 000 1111111 11111 01111 von heute mit dem Volk 100 101110113 111111111101, von damals vergleiht, wird doch 11 9101011100111, “001“? 11111 1111110 0011) 1011010101, 11 1011) 11111111 zu geben müſſen, daß eine wenn au<h langſame, fo doch ſtetige Ent 1011111111111 11011) 001010118 1111) 1101150010 1101 1111S10111 111311111101 Wicd1100ſ<l11ſſ1s 011 wickelung na< vorwärts ſi<h vollzogen hat im Sinne des innera Wiederan\ſ<luſſes an das 0111 alte Reich und die 0111 Volksgcmcinſchakx S0 alte Volksgemein\<{aît _,_, So ſtellt _ 111 111013111Z1'10111 - — in großen Zügen — die Stadt 111 11111 ä11ß1110 (8011111111100 7111) 011“ .. W013 die 1111111111 2311110111017 00 110001, 10 in ihre A Erſcheinung ſich dar... Was die inneren Verhältniſſ anbelangt, ſo iſt 0011) au< da 111128011011 11011111111111101. ein Wandel unverkennbar. Vor 52111110 1111 Allem de Umſtand, 0013 1111 V01i011101i1111, 1010 daß ein E und zwar 1111 1101111111 Bürgcr- ,“ 10111111, nach ein deutſ{her Bürger meiſter, nah den [1111111011111 2301110111110 1110 10 1111 (3510111011100 7- beſtehenden Vorſchriften rite in den Gemeinderath f gewählt, 00d1r Spitze an der Spiße des Gctncinwcſcns 111111, [1111110011 0111111111 0111 11111111 5211111111111 dcr 1111111111 (8010101111100, 1111111110 Straßburg Gemeinweſens ſteht, bezeichnet deutlih F den neuen Akſchnitt der inneren Entwickelung, wel<hen Straßbur f mit der Wiederzulaßung 511 010 G11111i11dcr0ths110h110 1111110111111 1111. ;" Die Krcdithcwillignng 111 01111111 1110111 (5311011011101!) 1111 01121111- 1ch1111'1ck1100 Wiederzulaſſung zu den Gemeinderathswahlen beſchritten bat, F Die Kreditbewilligung in dieſem neuen Gemeinderath für die Aus \{müd>ung der Straßen 11. 1". 111. 11011500 110) 01101 j1d1 W1111111111: u. f. w. vollzog ſih ohne jede Weiterung; ein 0011 111110111 Mitglicdern, 1111 0111011111, [1101110111001 51111011 1111111111110 von einigen Mitgliedern, wie verlautet, beabſichtigter Protef unterblieb Angeſichts dcr 0011110111111'11010 9111011011, und 1111 111111 Abſtimrmmg der überwältigenden Mehrheit, und ſeit dieſe Abſtimmung ſoll 0011) 111 j111111 51111110 dic [1111151001100 1111111111 daſ; 011 au in jenen Kreiſen die Ueberzeugung feſtſteben daß die Tage 0130011 111111, 10 110111 111“ 31001111 gezählt ſeien, in denen der Proteſt Boden 10 111 B1- 10111111110 110111. 521011 in der Be völkerung hatte. Aber nicht 0111 11011) dicſer 811111111110 nur nah dieſer Richtung hin iſt 11111 V1r1'1'0d11'110g 51: 100110111111, 10101010 10111 "008 2101110111110 115 1101111110 (611111111111 eine Veränderung j: konſtatiren, daneben fällt das Vorſchreiten des deutſchen Element auf, 11111 15 10 11111111 Erfolgcn 111 110 („551101101110101211101100 110111: d10 wie es in ſeinen Erfolgen bei den Gemeinderathswahlen und i den kräftig ſick) 11110111111111111 2311110111 511 “T001 11111. 8101111011111) dcn [1131111 111111 J00110 [)0010 0111111110 ſchr [1111111100 011 219101 111- 1110011111, 0111111110 0111011110 253111101110 111111) 011 1101100011100 MM- 1000 ſih entwidelnden Vereinen zu Tage tritt. Namentlich den leßten fünf Jahren haben dieſelben ſehr bedeutend an Boden ge wonnen, vielleiht nicht zum Wenigſten durch die wohlwollende Förde rung ihrer V11110611111kc, Vereinszwe>ke, die 1111110 111111) 111 3111111111110 311 Thcil 11- 11101010 ihnen dur< die Regierung zu Theil ge worden iſt. Jedenfalls iſt 0110 52101111 1111111111111, 101“; aus Allem erſichtlih, daß feſte 1101 1011111 (5311011110010 1111: und ſien Grundlagen für die Zukunft 1011 Rulw, mit Rube, Fleiß Und 1101111111 0111111010 1101, und 101101 001 Ümſicht gewonne find, und wenn am Freitag N0<0111100 111 9.111'101'11111101110 111111 0111 den Rhcin hinübcr 1111111111111, 001“; 111 D11111<1K01ſ11 110511111 111112? 0111 S110ßbr11g, 00011 11101110 111 111111111 dic (0110010111 11111110, 101 008 1111111010101 Ob11h01101 003 8111111113 1011 11111 1111111 Nachmittag die Münſterglocken weit übr den Rhein hinüber verkünden, daß der Deutſche Kaiſer einzieht in dai alte Straßburg, dann mögen ſie drüben die Gewißheit we>en, daf das ehrwürdige Oberhaupt des Reiches hier eine reiche Saat 111 111: Halmcn in de! Halmen ſtehen finden wird. _ Dsr „Di'11ſeldorfcr?(11311011“ſ<reiht: 'D0ß dcr 1111111111 — Der „Düſſeldorfer Anzeiger“ ſchreibt: Daß der deutſce Einfluß 0111 11111 W1'1110011'1 111 11111 Pcrirkc 1111111111 Aufſ<w11001s 1111111111110 111, 11111111 0110 010 0111110111000: W011'1111h111u110111, d11 0111 in 111 0111113111 (8111110101)? 1111111111. IT 517111110 auf dem Weltmarkt in eine Periode ſtetigen Aufſchwunges eingetreten iſt, erhellt aus den verſchiedenſt Wahrnehmungen, die alle in der gleichen Erkenutniß; gipfeln. J Mexiko und M111110101111'0 Mittelamerika iſt di1 [0111110101111 die langjährige Spannung, 111111111111L Iuarcz' Z11110 3111111110 dcr 5100100110000 0110 110 811111?“ 1110010 Engkands und F1011krci>s 0111111111, d111 171111111111 BLſtWÖLMIM zU S101110 1111010111111. welche ſei Juarez' Zeiten zwiſ<hen der Konföderation und den Megit rungen Englands und Frankreihs herrſchte, den deutſche Beſtrebungen zu Statten gekommen, Durch ihre ſPkiÖWÜkT“ 1111) 1311110101111 \pri<wört lih gewordene Geduld, 521111001111 11110 1111111 S110rſc11111'1i1 1011111011111) 0111550111". 111111111 010111010 V1“1h0[1011'1'111 005111011111 111 15 7:10 D11111<10 101111111 111111111110. 10 111“ 010111111111 11010 1111 1101101110110, 100 1111111 0111 1111111 010011 111130111Y1110. Ausdauer und weiſe Sparſamkeit ſowie dur die Gabe, ih den gegebenen Verhältniſſen anzupaſſe! iſt es den Deutſchen daſelbſt gelungen, in der Handelswelt einen ber vorragenden, wo nit den erſten Rang R Zet Auch 10 01111111: Landern 111111010 011 D111tſ<10 1101 0110111111 in ander! Ländern nehmen die Deutſchen eine ähnliche Stellung 1111: ein. In 0111114 1111111111111 (1511111011011011111 110111 0111310 M11! 0111 Handcls 00116V IOMMU, MM)?! fknhsr m den 3130011111 1111111111711 odcr 0111111101111>> K011fé§1111ſt100< k „_ s Chin errichteten Geſchäftshäuſer einen großen Theil des Handels an ſi gezogen, weler früher in den Händen engliſcher oder amerikaniſ! N i 110 ,ein M101<111011cr h1r, 010 111 d10 1111 1" 110 3.711“ 1100110 FS1101111H01 u11d'H0001000 die S1101110 011 YM HxchnHIWÜ“ 0111111 3100001110 0111111111111, Es iſt noh kein Menſchenalter her, als in den chineſiſchen Hafer ſtädten Shanghai und Hongkong die Straßen an M E artige Kaufläden aufwieſen, die (60111001111110111911111111011110 1111101111; Engländern oder Amerikanern gehörter. Das 01038 1111811111101111011 ganze geſellſchaftlihe und 0111001110111 chen dieſcr 001111112: 110110 111, 11101111111110111111011 11111 dcr 1110051111111 Ausſtattung geſchäftlihe Leben dieſer Kaufleu!! ſtand in Uebereinſtimmung mit der glänzenden Ausftattung ihrer 01" ſchaftshauſcr. G \chäftsbäuſer. Damals war 13 11011) es no< ſehr 1111111, 0111 leiht, viel Geld 311 0111111110, 11111111? 5310111110011 01111 Englandcr 1011111111, nachdcm ſie zu vert ienen, und di! Amerikaner oder Engländer konnten, nahdem fie vielleicht 12-15 Iahrc 111 Chma 01111111 11011111, 11111 1111110 h1d1111111dc11 „2811111501111,ll 11111 ,Hctmath 3111011111110. 12—l Jahre in China geweilt hatten, mit einem bedeutenden Vermögen i! ihre Heimath zurüreiſen. Jm 5301111 1511 Laufe der Zeit 101111111 j110<k„"7737 5101111111110 111 tauchte jedo di F Konkurrenz der Deutſchen 0111. auf. Die 11111111 Ankömmlingc 1101111111 010011 d011elhc H0001l§11<11 11111 0111 neuen Ankömmlinge hatten "F China daſſelbe Handelsre<t wie alle anderen Nationen 01111), ſik "“' YFYYBÜFT 0011, dcfnlAmcrikcÖncrn odcr auch, ſie ver i e, aber, en oder Engländern in der 52111de ' , 11111] Art de! ¿TUbrung zu 0 0111, 1111 0 1 1 ' * *jdcne und 0011111100011 Wxiſe “"szangezn_g U rs 101, 0111 1101111110110): folgen, und zoge ) ine ¿{dent M und unſcheinbare Weiſe anzufang E n es vor, auf eine ſehr beſdche N Es „111! 11111911 1111111 1111, fiel ihnen nicht ein, wie Fürſten 111 [10111 zu leben und 111110530117“ ( ſtkÜtkU 1150111518111 5001: Lobnc ihren Ang! | ſtellten übermäßig hobe Löhne zu zahlen. Sowohl in 101101 *GkſÖÜtI' 0115 01111) 111 11111111 5011001111110 huldigtcn ihrem Geſchäft! als auch in ihrem Privatleben huldigten ſie “im im hohen GUM d“ *:!“ FPÜYJMÜY- SW [x?ßkkz fi<„011s D111tſ<l011d 111001 Grade di Q, Sie ließen \ſih aus Deutſchland junge Leute 10mm?"- ' 141" 2310111» 1101111, f11r 1111 0101111110 komme ic Willens waren, für ein mäßiges Salair [0001 lange und 0110111110111 ZU 01.111110. D0 1001 0011 0111111010111110 angeſtrengt i! arbeiten. Da war von orientaliſchem Luxus 111111 81101 11111 bci kk.“ * ZZZFZTMÉundWAWikalxlcm, "und keine Rede, wie bet d! f Dechend g merifanern, und die Folge 0000011101 101“; Z“" = 11 1111 0011 * * ' " * 'N' 01101an Fonkurrcnten. 0 1011111011 [111111111 [1111111 1000110, 0113 > TÜ „U"? nach 1101110011110 111" die 11010 111111111 101 r' davon war, daß d! F en ihre Waare utend billiger lief "als iht anderen Konkurrenten n bedeutend billiger liefern konnten, als il ta und nah verdrängten ſie dieſelben immer mehr; eine A"“ Ar zahl 1001111101 1110111111111 der älteſten engliſhen und 0011116000000 (Hcſck)äf?sl;äuſkk dittertleiea G rftaBgufer ging VVÜÜMUJ „311 (55101101 11.1111 die iibrigen vollſländig zu Grunde und dic übrigen mußten *ſich \ih wohl 0de Ü Öl oder übt! zu 11011 1111100111100 U01011dcr11110 ihrcr (3110101151110ij vcrſtchen, 11111 11111 111 K011k11rr103 11111 1111 D11111ck11n einer gründlihen Umänderung ihrer Geſchäftspraxis verſtehen, 1! nur die Konkurrenz mit den Deutſchen aushalten zu könncn. können. - V9" weſ 111 : eZW:;25.*ziederge*winnung B weſen: einer Wiedergewinnung der frühean S00111011101 früheren Superiorität der Engxänder Engländer und Amerikaner im oſtafiattſchen Geſchaft rſt gbxr 0061 oſtaſiatiſhen Geſchäft iſt aber nicht entfernt dre die Rede, da das Deutſchtbum Deutſhthum ebenfalls zucht „mußtg, auf_ 111010 ni<ht müßig auf feinen Lorbeeren ruht cuht, ſondern unabläſſig thattg tft, „dre gunſttge Konxunktur wahézunebmen und auszunüZen. Emen ganz_ thätig iſt, die günſtige Konjunktur wahrzunehmen und antanußden. Einen ganz bedeutenden Vorſchub wird den deutſchen cſtxebnngen Beſtrebungen der Betr1'1b Betrieb der 011110 ubvcntionirten neuen ubventionirten Poſtdampferlinien [erſten, leiſten, da derſelbe eme ſ<111erzl1< eine {merzli< empfundene Lücke ausfüllt. ausfüllt, indem er den d1u1ſ_<en deutſhen Handel von dem engliſében engliſchen Speditions- und KommiſßonSgeſ<0ſt nach, Kommiſſionsgeſhäft na< und nach _na< zu emanzivikc" verſp*ri<1. In emanzipiren verſpriht. Jn den deut1<en Handekskretſen Oſta11ens herrſcht deutſchen Handelskreiſen Dſtaſiens herrſht daher 1101 Eine nur Cine Stimme der Anerkennung und des D011kes Dankes für das bahnbrechende Vorachen babnbre<hende Vorgehen der Retchsregierung Reichsregierung auf dem (8101111 Gebiete des überſeeiſchen überſceiſhen Schnelldampferverkehrs, und. und man 11111111 erſieht auch [1111- aus daſ: hier- aus, daß Deutſchland, Dank ſeiner 0110110111010 W1rth1<0ftspoltt1k, “1311010110100 ſciner vernünftigen Wirthſchaftspolitik, jet ebenbürtig auf dem Weltmarkt daſteht. _.- ea Centralblatt für das Deutſche Reich. 911.37._I11h011: 3911, 11111: Nr. 37. — Inhalt : Zoll- und Steuerweſen: Verändcrung1n in*d11_n S100d 07.111 dc11_ B1.- fugnjffcn 111 Veränderungen in dem Stand oder den Be- ſugniſſen der Zoll- und Steuerſtcllcn. _ K0n111l01w11en: E01l0111100'; Steuerſtellen. — Konſulatweſen: Entlaſſung ; Ermächtigung zur Vornahme von C101lſ100d§ak110 _ 51101011- 2101501111000 000 Civilſtand8akten. — Polizei- Ausweiſung von Ausländern aus 01111 Reichsgebict. Juſtiz-Mi11i1'11110l-Blc111. 911.33. _ Inhal11AÜgetnei01 dem Reichsgebiet. GFuſtiz-Miniſterial-Blatt. Nr. 33. — Inhalt: Allgemeine Verfügung vom 3. September 1886, betreffend 111 Arzferttgung 0011 1011111111110 11011 die Dic11ſtcinnah1nen dcr Gcr1<tsvsllz11h10 die Anfertigung von Ücberſichten über die Dienſteinnahmen der Gerichtsvollzieher. Archiv für Eiſenbahnweſen. «Heft Heft 5. _S1011111bcr September und Oktobkk- _ Oktober. — Inhalt: Die Güterbewegung' 0011101111110 (3111011000111 jm Iahrs Güterbewegung auf deutſchen Eiſenbahnen im Jahre 1885. Von E. Thamcr. _ „Dre E111000h010 0310110110110 und “Englands 111 den Iahrcn 18822112" ]ded4-ff__ DW 11111111110- bergiſchen Eiſcnbahncn 101 R1<1111110§10h11884“85. _ _D11 (811111- 1300010 1111GroßherzogthuxnBaden 110I01111 1884- Dte 1101110111610 (1011111011010 1111 C. Thamer. — Die Eiſenbahnen Deutſchlands und Englands in den Jahren 1882 bis e Die württem- bergiſhen Eiſenbahnen im Rechnungsjahr 1884/85. — Die Eiſen- bahnen im Großherzogthum Baden im Jahre 1884. — Die italieniſchen Eiſcnbahnen im Jahre 1884. _,AuWug 0110111 111011ſ1<1 11011 110 0111100111000 — Auszug aus der Ucberſicht über den ausländiſchen Handel „Rußlands 1111 Rußlands im Jahre 1883. _ _N0115111 : 1883, — Notizen: Ueber daſ“; Eiſc11b0h111rcſcn 111 111 Sck1111111'. _ Dcr 5211110111 011 (80100000 von 8111111111111 11011) V0100. _ IZM 1100010101100 E111000h11.'_ 0111000110111 dcr das Eiſenbahnweſen in der Schweiz. — Der Ankauf der Eiſenbahn von Nuſtſhuk nah Varna. — Die transkaëpiſhe Eiſenbahn. Eiſenbahnen der Inſel Iava. _„Iapanmchc E1ſ10110111110. „_ 011111- Java. — Japaniſche Eiſenbahnen. — Eiſen- bahnen 111 5211101011111. _ S1011ſt11ck)180011 010 111111111011 (6111011010110. „Dm: 0501111111101 11011 S1. Pctcrsburg 111 1111 J0h110 in Auſtralien. — Statiſtiſches von den deutſchen Eiſenbahnen. — Der Güterverkehr von St. Petersburg in den Jahren 1884 und 1885. _ 81101111111110100 11110 (5511111010000. _R11h1111111h11000 811111113“ 111110110111 11115 11110111101110110010 dcs RctchÉ-gemhtö „_(Re1<)src<t: ReiÖIhaſtpfliM; 9111110111111; 1530011111100. . P1111ß11<1§__ 8111111: 5113101111111). _ ?7111111001011010131) 0111 1100011111110110010 0105100110111?- 0111<1§ 111 S0ck1111 d1111101111111110111 (8100111001101 und 111 151101- ſachen (.H0111111111111; 191101111111). _ (8111101111010: Ocſxerr11<-Un- 0111. I10lic11. _ 0111151000. _ Buchcrſthan: B111111ch1101110 LFrank, E D1r Bctricb 0111 0111 1110111111111 180101111. _ 5112111111111111010 der 3101111111010 810111101-211111011'115-510110111111011._ _ 11101111110810111 _dcr V111110lt110g§b111111 der 53111010110101310015111100'001110.„_ D11111<, E, F1011z 11111111, 011 1111111111 „1301110111 d11 5101111 F11d10011ds-N010- 00101. _ 1885, — Rechtſprechung und Geſctgebung. Rechtſprehung : Rechts- grundſäße aus den Entſcheidungen des Reichsgerichts _(Reichsrecht : Reichshaſtpflicht ; Aktienre<ht ; Handelsreht. Preußiſches Recht: MWegere<t). — Rechtsgrundſäße aus den Entſcheidungen des Kammer- gerihts in Sachen der nichtſtreitigen Gerichtsbarkeit und in Straf- ſahen (Handelsrecht ; Strafreht). — Geſetzgebung : Oeſterreih-Un- arn. Italien. — Rußland. — Bücherſchau: Beſprehungen (Frank, E. Der Betrieb auf den engliſhen Bahnen. — Mittheilungen der Kaiſerlichen Normal-Aichungs-Kommiſſion. — Uoberſichtskarte der Perwaltungsbezirke der Preußiſchen Staatseiſenbahnen. — Deutfſch, E. Franz Riepl, der geiſtige Gründer der Kaiſer Ferdinands-Nord- bahn. — Winkler, E. Vercimgtc (111100011010111111- _1111d 800101001- 10111 0011Mi111'l-E111000). _ 111011111111 0100111111111,H_01_11_111_01111 111111 Eiſcnhahmrcſcn 1100 0111; 1111110001111 G11»11110. _ 3111110111110. (510110101011011 2501101110011111111. Nr, Vereinigte Eiſenbahnrouten- und Ladeprofil- farte von Mittel-Europa). — Ueberſiht der neueſten Hauptwerke über Eiſenbahnweſen und aus verwandten Gebieten. — Zeitſchriſten. Centralblatt der Bauverwaltung. Nr. 37. _ I0h011: 511101111th: (Eiri11lar-Erl0ſ1 110111 — Inhalt: Amtliches: Cirkular-Erlaß vom 31. 53111111111 Auguſt 1886. _ 5011110010100)- 11111110. _ Ni<1011111ick)1ö: F1011kf1111 0111 M010 11110 111111, 2500110. _ 711111111111 5110111111110101110. _ Dic 210110110111 znr (1111111111110 [11- 11101111111 S1011-A0100111. _ 1111111: S10hldr0ht 100 011110011?) — Perſonal-Nach- richten. — Nichtamtliches: Frankfurt am Main und ſeine Bauten. — Fliegende Krankenbara>en. — Die Vorſchläge zur Errichtung be- wealiher Stau-Anlagen. — Ueber Stahldraht von befonders hoher Feſtigkeit. _ ngcüd1rf1'1hr1111g 01113 01110 Ei111100[)11ſck)1111111. _ Vcr- 1011111115: 51.71111111-1'11111115 — Wegeüberführung aus alten Eiſenbahnſchienen. — Ver- miſhtes: Meiſter-Ateliers für A1<11111111. _ B1011h1111111g 111111" K0111111111100 11011) 111111 (8111110101111. _ B1ſ11011111111g “011 530011111011 Krcisbögcn 111111) Zci<1111ng.- 111011 *die Ent101rthm1g Architektur. — Beurtheilung einer Konſtruktion nah threr Einſenkung. — Beſtimmung der 8110111110111 durch 1111 271111110. _ Eiſ10bahn-Unfällc Länge von Kreisbögen dur< Zeichnung. — Ueber die Entwerthung der Maſchinen dur< den Betrieb. — Eiſenbahn-Unfälle in (Großbritannien Großbritannien während dcs Iahrvö des Jahres 1885. _ Ueber den Widerſtand von S101310 1111 F11111. _ 111011 1111 Erf010 Stützen im Feuer. — Ueber den Erfolg der Fclsſprc0gr101310 1111 Fels\prengungen im Hafen 0011 Nc1v-Y0rk. _ Die 1011111111 E11111bah1111011I11011rinb1trg-Ti101111. _ 2501111 11111011. „- von New -York. — Die ruſſiſhe Eiſenbahnlinie Jekaterinburg-Tümen. — Büche rſchau. Statiſtiſche Nachrichten. Uchcr “011 Ueber die Schulbildung 111.1710111111110 der ſächſiſ<hen Rekruten 0110111011100 001? veröffentlicht das Königlich 101111111111 «101111111111 211111011 0011111101011 ſächſiſche Statiſtiſche Bureau nachſtehende Angaben. Es 1111110111 1111111111111 0111111110 110 “101101111111 Schulbildnng Sch OZZY „_ „ 111 11111 111 11 11 1100 Crx??? uberhaupt 0101111111 1101100111111 11011- 511101111 1“ M S1110<1 wurden eingeſtellt Rekruten A davon mit Schulbildung S6 E L 3 in nur in ulbildung O überhaupt deutſcher eineranderen über- Prózent 1ANes Sprahe Sprache [3011111 “) 187778 8150 81:20 haupt od 1877/78 8156 8126 4 220 0,1")?- 187870 7042 7021 “.I 26 0,32 1878/79 7942 7921 2 19 0,24 1870/80 7733 1379/80 T3 7708 Z Z:? 0,233 18807151 1100] 8040 _- 3 22 0,28 1880/81 SGGL 8646 —- 15 0,17 1881/82 8748 Z7'Z7 ] ;)0 0,223 188383 8700 8727 1 20 0,23 1882/83 8766 8757 .“Z 0 5 6 0,07 1883/84 8850 88596 8840 3 ]I 13 0,15 1884/85 8840 8828 ' " G A 0,08 €) J ( Dic 0100111111110 01101 S<11lbild000ſt11d 1011111, 1111110111111111111'10 1101111111111 N010111 1111111010 10110110. Di1 211100111111 dcr 5210010000100 Die Eingeſtellten ohne Schulbildung ſind ſolche, welche weder lefen no< ihren Namen ſchreiben konnten. Die Abnahme der Analpha beten iſt 30101 zwar in 11111 dem achtjährigen Z1111011111 1011111011011 S<10011k110010 0011111101110, 1111111111110 Zeitraum mehrfahen Schwankungen unterworfen, immerhin iſt 11111 [1111001110111 Ah110h011 311 0111111110111. - Dcr 1011110 1111111111101 I0hr1sbericht dcs G10*1rbe- 1111d H01tdclsvcrci11s 111 Old1'0111110 1110111111 ſich eine beträchtlihe Abnahme zu verzeichnen. — Der ſoeben erſchienene Jahresbericht des Gewerbe- und Handelsvereins in Oldenburg verbreitet ſi< über dic 0101101111110 11110 1111110100111111110 2311110110110 110 H111001h11108 1001111110 011 die induſtriellen und wirthſchaftlichen Verhältniſſe des Herzogthums während der Jahre 1883_1885. _ 1883—1885., — Von 1111 1011701101010 den vorhandenen 36 011101311 2510110111111011111101111111 1011111111110 110 (8101010111 aktiven Branntweinbrennereien entrichteten im Etatsjahr 1884/85 011 S111111: iibcr 300-600 «11 an Steuer: über 300—600 #4 2 2811110111110; 600-1500 „11. Brennereien; 600—1500 S 4; 1500 [1113 bis 2400 «16. e 4; 2400_3600 „46: 2400—3600 M 11; 3600_4800 aſk 3600—4800 M 5; 4800 bis 0000.11 6000 A 1; 6000-7500011: 6000—7500 A 1; 7500-0000. 7500—9000 6 2; 1101104200001. 9000—12 000 4. 2; 12000_15000 >16 “)' 18000_21000 „(> 12 000—15 000 A 2; 18000—21 009 A 1; 47 000-50 000—50 000 016 . x M á A F) S , “' . e 1 .) , [ 231111111111. A0 Getre1de 0111111111 1111011111111 344.) c © ( 1 Brennerei. An Getreide wurden verarbeitet 3443 800 kg. _ In ZW Bicrhrauercicn 1010111 011 (651111101 den Bierbrauereien kamen an Getreide zur 2511111010100 „2142600 1113", 110 1010151111100011'0 Verwendung 2142 600 kg, an Malzſurrogaten 3500 kJ. kg. Zahl 111 0111010 2110111111111 97. _ der aktiven Brauereien 97, — Die Lage dcr Tabackinduſtric der Tabackinduſtrie wird als 1101. 11111111 eine wenig günſtige 111011111111, 1111010 bezeihnet, ebenſo diejenige der W011- Ueſ<0111._ Woll- geſhäfte. Die Preiſe 1111“ 1111011011011 W001 11110 für inländiſhe Wolle ſind in 570012 1001110001110 Folge maſſenhaften Imports 0101111000110); 11110 0011101110111 W001 11011 IUhr amerikaniſcher und auſtraliſcher Wolle von Jahr zu Jahr zurückgcgangcn 11110 1110110 10 dicſem I0hr- zurückgegangen und waren in dieſem Jahr- hundert 0011) 1111 10 11110111] noch nie ſo niedrig wie 1111 J0hr 1885. Dcmznfolgc 1100 im Jahr 1885, Demzufolge und da 0111!) 1011111191 W001 au ruſſiſhe Wolle billiger 111111011111 importirt wird, 0101 011 Abſatz in 1111 [ME!] J0h110 110 111110111. [101111 Wollproduzentcn 1111101111111 die 1010111111111 10110 0001011011110 513301131110. _ war der Abſaß in den leßten Jahren ein geringer. Unſere Wollproduzenten wünſchen die inführung eines t din Wollzolls. — In der Konfcktions- [110111111 herrſcht 11101101001111100, Konfektion 8- branche herrſ{<t Ueberproduktion, welche die Preiſe 11011 [111011- druck1._ Dre ſtark herab- drüct. — Die Stearin- 1111d Scifcnfabrikcn und Seifenfabriken finden 0011) 0111 nah wie vor 11111111 Abſatz. 1111110011111) guten Abſatz, wenngleih das Geſchäft durch 011 (1101101111 5100- ' 01111313 11110111 die geſteigerte Kon- | kurrenz wenig lohnend 1111001010. _ geworden. — Die Korkfabrik'ation Korkfabrikation wird VV," x311[)r,_z11 von Zahr zu Jahr 011111011 weniger lohnend. Zwar ſmd _011 K0rkholzf10<1111, 1111 0111 1011 ſind die Korkholzfrachten / ſeit den 70er Jahren hcruntcrgcgangen, doch 111 heruntergegangen, do<h iſt das Rohmaterial 111,1 ſeit 10 Jahren 1110 10_*20 9/0 111111111 0111101110. 1001111110 die' 111111111111 11110 0111111111111 K0111011111 um 10—20%% theurer geworden, während die mittleren und geringeren Korkſorten in Folge geſtctgertcr KleUkkMz 11111 10-20 0/0 1111 Pr1iſc 1111011111 geſteigerter Konkurrenz um 10—20% im Preiſe gefallen ſind. _ D1L„E,1ſe11gieß111110 Die Eiſengießereien und Maſchinenfabriken waren ausreihend beſchäftigt und Maſ<i11111fabrikc11 1110110 01tsrei<111d [1909011101 nnd 110111111 erzielten im Durchſchnitt [1111110101001 8111011011. D1c §401111 dcr befriedigende Reſultate. Die Preiſe der Rohmaterialien 11101111 10 waren ſo außerordentlich 111101111, niedrig, daß ſelbſt 011, ſchr mgßigcn Fabrikatprciſe 1111111 0001101111010 N1115111 felbſt die ſehr mäßigen Fabrikatpreiſe einen angemeſſenen Nuyen lieferten. DAIKIN 111110 Dagegen wird über die 5100011111011 Produktion von 2801311110 Walzeiſen und Stahl 1111010011011» berichtet 1100 0000011001 111011010111111100 hervorgehohcn, auch 1311 Ungünſtiges berihtet und andauernde Ueberproduktion hervorgehoben, aud die Höhe 0011111 Frachttarifc unſerer Frahttarife gegenüber den AuMahmctarzfen, Mlxbo dcr LhoiniſÖ-110ſtfäliſchcn Ausnabmetarifen, wel<he der _rheiniſh-weſtfäliſhen Konkurrenz nach “0111511'1ſ110111013cn 1011111 11011) «111116111111 nah den Küſtenpläten ſowie nah Schleswig und Jütland, 1110111111 1101011111180 ÄÖWLZICNU- IMUÖrt Werden, _ unſerem natürlichen Abſatzgebiet, gewährt werden. — Das (Glashüttcnwcrk Glashüttenwerk in Oldenburg (zu den größeren Fabriken dieſer Branche in Dcutſcbland Deutſchland gehörend) konkurrirt mit den auswärtig1n auêwärtigen Werken mit Erfolg,'obglei< Grfolg, obglei die Preiſe gedrückt find. ſind. In dem außgedchnten Ztegeleibetrieb iſt ausgedehnten Ziegeleibetrieb iſ ein erfreulicher AufſÖWUng erfreuliher Aufſ{<wung zu verzeichnen, verzeihnen, dagegen leidet die Torf- induſtrie unauégeſeyt unausgeſeßt unter der Konkurrenz der Steinkohle. _ Im Gewerbeweſen arbeitet man immer mehr an der Errichtung von Innungen. Die Zahl der neu errichteten errihteten Innungen beträgt zur 311111; Zeit 11; Geſellenprüfungen auf Grund des §._97a S. 97a der Gewerbe- ordnung wurdcn wurden eingeführt in 11, Meiſterprüfun en Meiſterprüfungen in 7 Fällen. Der biefige Handkrerkerverein ſpricht hieſige Handwerkerverein ſpriht die Anficbi Anſichi aus, a daß den Innungen ein 1001111101011 entſchiedener Einfluß auf die Hebung des Handwer s Handwerks zuzuſchreiben, der ſchon jetzt erſichtlich erſihtlih ſei. _ Der Stand der Bauthätigkeit war in 1111 [113110 den leßten Jahren ein ſtetig zunehmender und ziemlich ziemli reger. Die Prei11. Preiſe der St1i11c Steine ſind erheblich geſtiegen, die der übrigen Mate- rialien. rialien, wie Holz, Kalk, Cement 11. ſ. 11. 311011111) konſtant u. \. w. ziemli<h fonſtant geblieben und hat auch der neue ZoÜtarif Zolltarif nur eine geringe Differenz [1111101- gebracht. hervor- gebraht. Ueber den Einfluß der neuenGetreidezölle neuen Getreidezölle auf “11010- ländiſchen(Hctrcidchandel den in- ländiſchen Getreidehandel iſt nach 01111 B1ri<t nah dem Bericht bis je 1 jeßt Sicheres nicht zu ermitteln 011111110. geweſen. Die inländi1<1n Müllerci1n md inländiſhen Müllereien find davon unbe- rührt 1110111010, rübrt geblieben, und man wird, wie es in dem 2311110101110, 011- Bericht beißt, an- nehmen dürfen, da:“; daß die Anfangs gehegten Bcfürchtungen 1101111110111 100110, Befürchtungen übertrieben waren, inſofern chigſtcns, wenigſtens, als 0011 11011 von einer „Brodvertheuerung“ bis jetzt 111111113 0111111111 10011110 jeßt nihts verſpürt worden iſt. Die Getreideprciſe Getreidepreiſe haben ſich ſi<h im Gegenthcil 11111 reichlich Gegentheil um rei<li< den Betrag des Zolls erniedrigt, 10 dgß 1111- 0110 ſo daß ſeit- dem keine Frucht im Preiſe ſich ſih höher ſtellt; der Weizen iſt 0111 auf einem ſo 1111111010 niedrigen Preis 0011110100110, angekommen, wie wir ihn ſeit funfzig Jahren nicht 0110001 1100111. _ gekannt haben. — Auf 1711 der Rhederei [01111 laſtet im A(lgemeinen Allgemeinen eine ſchwere <hwere Kriſis. Dcr Der Schiffsbau bcziff1rte fick) bezifferte ſih auf 0111 den inlän- diſcbcn W11f11n diſchen Werften 1884 0111 auf 18 0111310111111 abgelieferte und auf 10 im Bau be- griffcnc griffene Schiffe; 011 Bcſtand 111 old1nb1trgiſ<1n H011dclsf10111 11101 0111 ], der Beſtand der oldenburgiſchen Handelsflotte war am 1. Januar 1884 345 Seeſchiffa "0011111111 Seeſchiffe, darunter 80 0111100111111, dreimaſtige, 135 zwei- Und und 126 1111111011101, 101011 einmaſtige, fowie 4 S<1011010d01110ff<1ff1. _S011111101111111Ueberſicht 11011 dicZahl 111 Studircndcn 0111 111 Königlichr'n Schraubendampfſchiffe. — Summiariſche Ueberſicht über die Zahl der Studirenden auf der Königlichen Rheiniſchen Friedrich-Wi[he[111§-U11ir1r- Friedrih-Wilhelms-Univer- ſität 311 zu Bonn 1111 S01110111-S1101ſt1'r im Sommer-Semeſter 1886. .4. A. Im Winter- S1111111111885/86 ſind1111111011111111111111111110 Semeſter 1885/86 ſind immatrikulirt geweſen 1081. D01100 11110 11. 011- 110101113, 1). 0110111000111 10111811110111111305, 0.101111110001110, 0110111111) 0031110111111 11110 101111 g1ſtri<10 Davon ſind a. ver- ſtorbea 3, b. abgegangen mit Exmatrikel 305, e. weggegangen, ohne ſich abzumelden und daher geſtrichen 23, (1. 0111111010 0111031000 110 §. d. geſtrihen auf Grund des $. 13 für 011 S11tdir111dc11 21". 11001 ]. O110011 die Studirenden 2c. vom 1. Oktober 1879 6, 0. 111011111111 11118 1001111110 (5311111010 e. geſtrichen aus fonſtigen Gründen 9, 3010111111111 zuſammen 346. Es ſmd 111101011) ſind demnach geblieben 735. D030 11110 111 dicſ1m Scmeſter „1111011111110 Dazu ſind in dieſem Semeſter gekommen 558. Die (55110111101- 10hl dcr 11111001111111111111S10011111dc11 [11110111 0011111293. Geſammt- zahl der immatrikulirten Studirenden beträgt daher 1293. Davon zählt: zählt : die 101110111<-1h10[00iſ<1 F0111110'1 katholiſh-theologiſhe Fakultät 93 P1111ß111, Preußen, 4 9111100110100, 511- 1011110111 Nichtpreußen, zu- ſammen 97; 111 10011111111100100100111111 F0111110'1 1:21 5111101110, ]? Nick)11*11111';10, 5010111111111 die evangeliſch - theologiſhe Fakultät 121 Preußen, 12 Nichtvreußen, zuſammen 133; die 1111111111111 juriſtiſhe Fakultät 2425101111110, 2:3 8110110110100, 5111011111110 242 Preußen, 92 Nichtpreußen, zuſammen 264; dic 0110100111111 die mediziniſche Fakultät 334 P1111f1111, 15Nich101111ß111, „1111010111111 Preußen, 15 Nichtpreußen, zuſammen 349; die Phil0ſoph1_ſ<1 F0- 101101 11. P11111'110 11111 01111 Zcugniß 011 Reiſe philoſophiſche Fa- fultät a. Preußen mit dem Zeugniß der Reife 306, 11. 5111111010 011111 Z111g11if1 dcr b. Preußen ohne Zeugniß der Reife 11011) §. nah $. 3 der V011chriften rom ]. Oktober Vorſchriften vom 1. Dktober 1879 65, 5111011101111 zuſammen Preußen 371, 1. 8111010110100 e. Nichtpreußen 79, 5111011111110 zuſammen 450. 1111111 0111 I10100trik111111111 dcr philoſophiſchcn F0111110'1 Unter den Immatrikulirten der philoſophiſhen Fakultät befinden ſich 70 Prcnßcn 0110 ]] Nichtpreußc'n, 1111101001111 Preußen und 11 Nichtpreußen, zuſammen 81, 111111111111 [01110111111- 11110111111110 5211001100 511 3110010111011 001111101111. 13. Außcr 0111 110- 11101111111111111 Studircndcn 11011111 dic (811000010 111111 welche der landwirth- aftlichen Akademie zu Poppelsdorf angehören. B. Außer den im- matrifulirten Studirenden haben die Erlaubniß zum Hören der Vor- [111111010 1010 *.*-1111111 1111011111: 1111111 110100111101011011810111111 3011110111 110d Nick11pr111ßcn leſungen vom Rektor erhalten: ni<t immatrifkulationsfähige Preußen und Nichtpreußen 38. Die (8110100113010 “011 BCrcchtigtcn 111 111111110 Geſammtzahl der Berechtigten iſt mithin 1331. Von 0111111 2111101110110 1101111 Vorleſungsn 14.4. 1011 den 1111- 11101111111111111 S111dirc11110: 111 der 1011101111110111010011000510111110196, 111 111 1110110111111) 1111010011000 F01111101 dieſen Berechtigten hören Vorleſungen AA. von den im- matrikulirten Studirenden : in der katholiſh-theologiſhen Fakultät 96, in der evangeliſ<- theologiſchen Fakultät 132, 10 111 1011111111110 _Fa- 101101 “264, 111 dcr 1111d1511111'chc11 in der juriſtiſchen Fa- fultät 264, in der mediziniſchen Fakultät 347, 111 111 010101011101111111 1701111101440, 0110111111111 in der philoſophiſchen Fakultät 440, zuſammen 1279. V0111_H0110 11011"V011111101110 016- 0101111 11110: in dcr 10100111111-1010100111010 F0k11_[101 Vom Hören von Vorleſungen dis- penſirt ſind: in der katholiſh-theologiſhen Fakultät 1, in der evan- geliſ<-theologiſchen Fakultät 1, in der 10011- 11111111)4111010011000 F0k111101 ], 111 der 101d1311111<10 F011111012,10 dcr 0011010001111110 mediziniſchen Fakultät 2, in der philoſophiſchen Fakultät 10, 3111011111110 zuſammen 14; 138. 0011 010 1101111111 0111111110110 P111'011111: 1111111 1111111011111111111 BB. von den übrigen bere<tigten Perſonen: ni<ht immatrikulirte Preußen 110d Meht- 1111111110 “29. und Nicht- preußen 29. Die (5311000015010 111 Geſammtzahl der Berechtigten, 111111111 welche Vorleſungen 110110, 111 101111111 hören, iſt mithin 1308. _S11101110riſchc1111111111111111111 103001 — Summariſche Ueberſicht über die Zahl der Studirenden auf der Studircndcn 0111 dchö11iglich100510111:A111111116-11011111111013110501110010 1111 S0111111crſc111111111886. I,I111W1111111111111111 1885/81; 110111111010- 1111111111 1111111110 KöniglihenGeorg-Auguſts-ÜniverſitätzuGöttingen im Sommerſemeſter 1886. A. Im Winterſemeſter 1885/86 ſind imma- trikfulirt geweſen 940; 10110111'11111 0. 1101010111 _, 1). 0111111300010 1011 (8110011111! davon ſind a. geſtorben —, b. abgegangen mit Exrmatrikel 193, 1.1110010011010, 017111 ſick) 0051101111111 e. weggegangen, ohne ſi< abzumelden und 00101 (101111010 daher geſtrichen 48, 11. 011111111111 0111 d. geſtrihen auf Grund 016 §. 13111 V0rſ<rrſ110 des $. 13 der Vorſchriften für 101 Stndircndcn 11010 153110011 die Studirenden vom 1. Oktober 1879 _, 1.01111111110 0116 1011111010 0510110111 1], 1111011111110 —, e. geſtrichen aus fonſtigen Gründen 11, zuſammen 252. Es 11110 0111111011) 1110010111 ſind demnach geblieben 688. Dazu ſind 10 11111111 S111111111 1111011111110 in dieſem Semeſter gekommen 388. Die 0010100115010 Geſammtzahl der 111111101111111111111 S111dirc11d111 11111001 dahcr immatrikulirten Studirenden beträgt daher 1076. Die 1001101111111-11110- 1011111111 F0111110'1 evangeliſch-theo- logiſche Fakultät zählt “Z02P11111'110, 202 Preußen, 45 9711110010100, 51110111111111247; 111 101111111111 F01'11l101 101111 Nichtpreußen, zuſammen 247; die juriſtiſche Fakultät zählt 116 5„1311111310, Preußen, 33 8111100110100, 3111011101111 Nichtpreußen, zuſammen 149; dic 1011151011110 801111101 301111 die mediziniſche Fakultät zählt 192 Preußen, 42 9011110110100, 5111011110111 Nichtpreußen, zuſammen 234; 111 011110101111111h1 F01111101 die philoſophiſche Fakultät zählt 11. 3101011110 1011 0110 8111111111“; 1111111111 “363, 11.5Y1111ßc11 01011 Z111011if; 011 011111 11011) §. a. Preußen mit dem Zeugniß der Reife 263, b. Preußen ohne Zeugniß der Neife nach S. 36 010 0110111011118 11010 ?.I110'11834 des Reglements vom 2. Juni 1834 54, 5111011101111P11110111 zuſammen Preußen 317, 0. 9110110110010 c. Nichtpreußen 129, 3111011110111446 : zuſammen 446 = 1076. 13 2011111“ 0111101011110- 1rik11li1'1111 S111011111d111 [10010 die 031101101111; 51101 131010 B. Außer dieſen imma- trikulirten Studirenden haben die Erlaubniß zum Hören der Vor- [11'001110 10111 leſungen vom Prorektor 1110111111: nicht 10111101111110111 P1111ſ110 1100 Nichtpchßcn erhalten: ni<ht immatrikulirte Preußen und Nichtpreußen 16. D11 (5511011110150111 Die Geſammtzahl der Bercchtigtcn 111 1111111111 Berechtigten iſt mithin 1092. V00 011110 2111101110110 [)'0110 V11111'ſu110111: 1411. _ VW 0100011110- 1111111111111 S111d11111d111: 111 011 1001111111111)-1[)101011i1'(1)111 “7101111101 Von dieſen Berechtigten hören Vorleſungen: AA. Von den imma- trikulirten Studirenden: in der evangeliſh-theologiſhen Fakultät 247, 111 “011 1011111111710 F0k11110'1 in der juriſtiſchen Fakultät 149, in dcr 1010131011000 der medizini\<hen Fakultät 234, in dcr 0111101001111111111 F01111101443, 5111010111111 1073; 110111 der philoſophiſchen Fakultät 443, zuſammen 1973; vom Hören 1100 2101111110010 115111111111 11111: in dcr 111011111111111-1010100011110 F01111101 _, in dcr 1011111111110 F0k111101 _, 111 111 1111di5111iſ<111 Fükll[,?17t„*, 111111“ philoſophiſ<10F0111l10'13, 511101011110 von Vorleſungen dispenſirt ſind: in der evangeliſh-theologiſhen Fakultät —, in der juriſtiſchen Fakultät —, in der mediziniſhen Fakultät —, in der vphilofophiſchen Fakultät 3, zuſammen 3. 1313. V011d111 1101111111 0111111110110 P111011111: BB. Von den übrigen berechtigten Perſonen: nicht 11111110111111111'11 Preußcn 1111d Nick)101111ße0, 111111111 11010 5010111111 dic (7100111111111 00111 1111011111 11011111, immatrikulirte Preußen und Nichtpreußen, welche vom Prorektor die Erlaubniß dazu erhalten haben, 16. DW (5511001011501)! 111 Bc1'11htig110, 10111111 Vorlcſnngcn 110110, 111 1011- 1110 Die Geſammtzahl der Berechtigten, wel<he Vorleſungen hören, iſt mit- hin 1089. Kunſt, Wiſſenſchaft und Literatur. Die 9101101101110110 111Ti1'01 Nationalitäten in Tirol und die 1011011101710 Schickſalc we<hſelnden Sqhi>ſale ihrer Verbreitung, 11.00 von Dr. H. I. Bidcr- 11101111, 0101011111111 5100111101 der S1011ſt1k und 110 «001511111111 00 01111010111110105105. H, J. Bider- mann, ordentlicher Profeſſor der Statiſtik und des Staatsrechts an der Univerſität Graz. 1886. (86 S.) Preis 2 01-6. A 40 48. F. - (Auch 010 H1117 als Heft 7 der „F011<111111111_311r 0111111010 „Forſchungen zur deutſchen Landes- und Vokk'skundc, Volkskunde, im Auftrage 111 (8111110110111111111'1011 1111 1011111111110110101 Lanchkundc 11011 Dcutſchland, 5110060101010 11011 ])1'. 011111010 der Centralkommiſſion für wiſſenſchaftlihe Landeskunde von Deutſchland, herausgegeben von Dr. Richard Lehmann, P10f11101 dcr (Erdkunde 011 011 2110110111 311 8111101111" 1. Profeſſor der Erdkunde an der Afadewie zu Münſter i. W.) Stuttgart. Verlag 1100 von I. C0111'lh0rn. Engelhorn. 1886.“ _ D1111 F011<00010, 0011 0111111 [1101111 — Dieſe Forſchungen, von denen bisher 8 H1111 ch Hefte des 1. 2100115 1111111111111. 1011111 Bandes erſchienen, ſollen dazu 1110111, dir [011111111110 lanch- 000 1101101111111111910 S11111111'311Förd110, helfen, die heimiſchen landes- und volkskundliten Studien zu fördern, indem 111 ſie aus 01110 allen Gebieten dcrſclbcn 1110101100111 derſelben bedeutendere und 10 10111 TragMite 111111 1111 [1100 0111111113 in ihrer Tragweite über cin blos örtliches Intereſſe hi11011§016111d1 hinausgehende Themata 0110010111110 11110 00111511 10111101111011111111 Abhandlungcn „01100110010011 F0<111ä11ncr herausgreifen und darüber wiſſenſchaftliche Abhandlungen hervorragender Fachmänner bringen. Sic [1111111001111 ſick) 101111 1111171. Sie beſchränken ſi< dabei niht auf das Gebiet dcs D11111<111 811111143, 10110110, 10111111 _ auf 1111111111110001ſ<1111 “14011111 100 0111010111010 _ V01100101110ſ<01110 die 0111111111 S1110<1 11111111 des Deutſchen Reichs, ſondern, ſoweit auf mitteleuropäiſchem Boden von geſchloſſenen Volksgemeinſchaften die deutſche Sprache geredet wird, 10111111 1011 1111) 01111), 011111 Rückficktt fo weit ſoll ſih auch, ohne Rückſicht auf ſtaat- “1ich1' (5511111111, 011 0511011111110; 111 “Tihe Grenzen, der Geſichtskreis der Sammlungen 011001111110. ausdehnen. Es 10010 111110011) 0111311“ 10111 D11111<10 Re1< auch ſollen demna< außer dem Deutſhen Reih au< die Länder des 11131111001111111111 4301111111115, 0111111111111 000 cisleithaniſhen Oeſterreihs, abgeſchen von Galizien, 2011001100000 Dal111011111, 111011 dic 1101111 Schwetz, Bukowina und Dalmatien, ferner die ganze Schweiz, Luxemburg, die Niederlande und Belgien 111 in den Rahmen dicſes 11011101111010s hineingczogen 111111111. dieſes Unternehmens hineingezogen werden. Außerdem 01111“ 100111 aber ſollen die S01h1111S„tebcnburgcns Sachſen Siebenbürgens mit beriickſichtigt berücſichtigt werden und 01111) 211011110 111111 011 010131110 au<h Arbeiten über die größeren deutſchen 2301101101111 1113 1101110110 8111100 101111 011170111111011111 Tem). _ Volksinſeln des ruſſiſhen Reichs nicht ausgeſchloſſen ſein). — Die Bevölkerung Tirols 111 1111 11111111 I01111001111d'u11d [011011 7111011 1111 10 [1110110 G1- 111iſ< dcr 01111101010011101'1111 511011011111, daſ; iſt ſeit cinem Jahrtauſend und länger {on ein ſo buntes Ge- miſch der verſchiedenartigſten Nationen, daß es geradezu unmöglich iſt, ift, die Gcſ<111111110111101111 111 117111 M1111, 1001110111 1000 chen Geſhle<hterverbände in ihrer Mitte, worunter man cben die Na- 110010 1111111111, 11111111 0001111011011511001110. tionen verſteht, ſtreng auseinanderzuhalten. Dagegen läßt ſich 1011 ih dort der 111111101 geiſtige Typus der 2111161111000, 1111111110 111011 die 9101100011101 1111101, 111111 [1110111 11110 111111111 1111111011110. Bevölkerung, wel<hen man die Rationalität nennt, weit leiter und ſicherer beſtimmen. In Tirol, 1011101111 >11"- 11101111 11111 311111 N01101101110110, 011 0111111111 und “011 1101110111111, 111 Vetta t, obſchon Tirol kommen der- malen nur zwei Nationalitäten, die deutſhe und die italieniſche, in Betracht, obſ<hon das dorti e Völkergemiſcb dortige Völkergemiſch der nationalen Fragmente unglei unglei< mehr aufweiſt. Au er Außer den Rhäto-Romanen Rhâto-Romanen und Germanen, die dort zu Anfang des Mittelalters durch ihre Zahl und politiſche politiſhe Stellung ber- vorraqten, find her- vorragten, ſind dort reine und Romano-Slawen. Romano-Slawen, dann ſpätere Zuwanderer aus Nord und Süd, Welche tbejls' deutſchen welche theils deutſchen, theils romaniſchen romaniſhen Stämmen 101111101110 entſproſſen waren, ſowie I 111111110 101115 Iſraeliten theils der italieniſchan italieniſchen theils der 131111111110 deutſchen Nationalität an etmgefallerr. anheimgefallen. Bald breitete fich ſi< die eine, bald die andere 0115. aus. Weil jedoch dre jedo< die Wandlungen, welche ſolcher- geſtalt fich 001110 en, nicht ſich vollzogen, nit in allen Theilen Tirols glei<mäßig 110- 110110 glei<hmäßig ein- traten und verlie en, verliefen, ſo hat der Verſaffer Verfaſſer der vorliegenden Schrift die einſchlägigen einſhlägigen Thatſachen zunächſt 10 zunä<hſt in Verbindung mit beſtimmten geographi1<en geographi]<hen Gebieten, innerhalb welcbZr welcher ſie zur Erſcheinung ge- langten, dem Leſer vorgeführt. Er beſ<af1101 ſich beſchäftigt ſih zunächſt mit den Romanen 1111111 Dcut1<en unter Deutſchen und giebt auf Grund der letzten leßten Volks- zähkung 0010 zählung vom Jahre 1880111130111 1880 die Zahl der Romanen, welche 7111) ſih gegenwärti 110111 D1011<10 111 unter Deutſchen in 8 0111110101010 verſchiedenen Thälern (Lechtbal, Jnntha , (Lehthal, Innthal, Wipvthal, 5130111111011, Eiſacktbal, Puſterthal, Eiſackthal, oberes Etſchthal, Bozen und die 12 Malg11ien, Malgreien, unteres Etſcbthal) Etſchthal) befinden, 00 an und 111111 geht ſodann zu den Deut1<en 11011: Deutſchen über und bezei'chnet gleichfalls bezeichnet glei<faüls die Anzahl der Deutſchen, die fich 111,31 ſich jeßt in 8 0111110101010 (5310111111 3 verſchiedenen Gebieten Tirols (Thälern und Städten) 00111 unter Romanen, 1101111111) nämlih in 1710 den Gebieten der Dolomiten (den Thälern Eneberg, Gröden, Buchenſtein, Ampezzo. Jaffa, Ampezzo, Faſſa, Fleims, C110bra Cembra und Primör), 0111 auf dem Nons- und Sulzberg, in “0101 Feminatbal 11111 01.11 dem Ferſinathal mit den Höhen von Pine, “11111 dem Brentathal, und 0111 auf dem Gebirgsſwck 3111111110 Gebirgsſto> zwiſhen ihm und dem Aſtikothale, ferner im (511111111101, Etſchthal, bei den Städten Trient 11110 und Rovereto, im Sarkathal und 110 im Ledro- und Cb11111h01, 110171117110. Chieſethal, vorfinden. Hierauf liefert der Ver- f01“1“er 11111 (531111111011 faſſer eine Geſchichte der Nationalitäten Tirols 11110 11011: Wechſelnden und ihrer we<ſelnden Verbreitung, indem er 111 in 7 Zeitabſchnttten ]) Zeitabſchnitten 1) über dic voritalteniſÖe Z111, die voritalieniſche Zeit, 2) über die 11111 ;2101301111000 1101110011711: erſte Ausbreitung italieniſ<her Einflüſſe gegen 91010111 (1290-1480), Norden (1290—1480), 3) über die deutfchcn (31010011111000910 deutſhen Gegenbeſtrebungen und (81101111 (1480_1530), Erfolge (1480—1530), 4) 11011 über das abermaligc Emporkommen abermalige Emporfkommen der 1100110111110 italieniſ<hen Nationalität (1530-1650), (1530—1650), 5) 11011: 111 über die Periode des Stillſtands (1650-1750), (1659—1750), 6) 11011 10?- 1111111111111 Umfichgreifen der 2910111107000 (1750-1866), endlich über das geſteigerte Umſichgreifen der Verwelſchung (1750—1866), endlih 7) 111111 über die 101111001111 wickſamen Verſuche, der Ver11111<1100 Verwelſhung Einhalt 511 zu thun (1866 ff.) berichtet. ff.) berihtet. In 1111110 Ynhangc 1110101 11115 100000 einem Anhange macht uns ſodann der V1110111r Verfaſſer mit den 2805001013111 Wohnpläßen der I111111 10 Juden in Tirol, 1011111 11111 010 Nachwirkungen ſowie mit den Nahwirkungen des Slawenthums im I1111h011 11110 Iſelthale und in 111110 deſſen Verzweigungen _hekannt. bekannt. In den einzelnen 5210102011110 dcr Abſchnitten der Schrift 10151111 V111011Lr 0111 ſtatiſtiſchen Angabcn 030115111 001011111111. k11lturg11<1<1li<1 cherkungen 1011110. läßt der Verfaſſer den ſtatiſtiſhen Angaben jederzeit abſat. weiſe kulturgeſhihtlihe Bemerkungen folgen. Der 0011110 9101101101001; 01111. 111111 110 Verzeichniſ; 0011D111>ſ<11f110w<<e 7:11 N01100011101111 111 T110[ ganzen Abhandlung aber geht ein Verzeichniß von Dru>kſchriften, wel<he die Nationalitäten in Tirol betreffen, 0010111. _ Di1B11-01:11110Antiquariafshandlung 0011I01111h I010w115 111 vorauf. — Die Buch- und Antiquariats8handlung von Joſeph Folowicz in Poſen [101 111110 3101010110111. hat einen Katalog (Nr. 93) 111115 01111- 0110111111111 2500111100118 0111011d1. DcrſeWe 111111011 ihres anti- quariſhen Bücherlagers verſandt. Derſelbe enthält ein Ver- zsichniß 0011 zeihniß von 988 Schriftsn 110111“. Schriften unter folgenden 1110011110: 1. Rubriken: I. Sagen, (811110010, Legenden, Märchen, Volksbückyer, Mythologic; 11. 2301151111311; 1]1.Spri<1vörtcr, (811101110010, 010111111 211; 117. Volksbücher, Mythologie; Il. Volkslieder ; III. Sprihwörter, Emblemata, Räthfel 2c.; IV. Magie, A1<11m11, 511111010011, M000111§n111§, H1110, (8111111, 2111110100111 sc.; 17 Alchemie, Aſtrologie, Magnetismus, Heren, Geiſter, Aberglaube 2c.; V. Alte Volksmedizin, Kräuter, Bücher sc.; 71.510001, G101011<1.S111111, C1111000110 11. 110111 010 2c.; VI. Kultur, Gebräuche, Sitten, Ceremonien 2c. Unter den aufgeführten Schriften befinden fich 101111)- 10111, 1111111110011 und 1111101 Wcrkc. _ (5,10110101011 fih werth- volle, intereſſante und ſeltene Werke. — Centralblatt für R1<1§wiſſ1111<0f1 1111111 M11; 1011111111] 1100 Obcr-L011dcsgcr1ck11S-R0th Achilch 10 Rechtswiſſenſchaft. Unter Mit- wirkung von Ober-Landesgerichts-Rath Achilles in Berlin, Proſ. Afzclins 111 1101010 und 0001110 R1<1§11clehrte11 0110060101010 000 ])1. r011 KirMnhcitn, Prof. Afzelius in Upſala und anderen Rechtsgelehrten herausgegeben von Dr. von Kirchenheim, Dozent 011111111111 111 131111101111. der Rechte in Heidelberg. Fünfter L3011d. Zehntcs 11110 111110 Herr. Iult-AugUſt Band. Zehntes und elftes Heft. Juli-Auguſt 1886. (Stuttgart. A11sländi1<er V11100 100 ?110100110 0,0111. Ausländiſcher Verlag von Ferdinand Enke. 1886.) _ Inhalt: 14. “,“-1111010101001 1880-85. A. Uteraturberi>t 1880—85. Die böhmiſche 1100 1100011111 Rechtsütcratur 1110115011101111880-85. und kfroatiſhe Rechtsliteratur in der Periode 1880—85. Von H11111P101. 131151310201 Herrn Prof. Dr. Prazak in Prag. Die 130111111111 8110080010101 111 111 polniſche Rechtsliteratur in der Periode 1880_85. 1880—85. Von Herrn Prof. 131. 5108110111 10 51101011. - 15. Dr. Kasparek in Krakau. — B. Beſprechungen. ]. AUgem1ines. 0110001, I. Allgemeines. NRenaud, A. Rc<1li<1 (3511101111111. Rechtliche Gutachten. Aus 011110 8101111011 [111011501010111 1100 deſſen Nachlaß herausgegeben von Th. Hergcnhahn. ]. Hergenhahn. 1. Bd. Miraglka, Miraglia, L. 811011063. 1101 0111110. R00011,T100J1000 11131111 K. 0111116151111. Iohow Filosofia del Diritto. Napoli, Tipografia della R. Università. Jobow und Künßel, Küngel, Jahrbuch 111 Entſ<eidu11g10 0145 K01001110111<16 Raſſow der Entſcheidungen des Kammergerichts. MRaſſow und 111101511. Küntzel. Bei- 11001 träge zur (8001111111110 110 Kutſchen Rechts. _ 11. Erläuterung des deutſchen Nechts. — T1. Rechtsgeſchichte. Leiſt, (53. G. A. Der 011111111 attiſhe Eigenthumsſtreit im Syſtem der Dia- kika'ſicn. Tardjf, A. [13- 11101101118 (:ir'ilS 1.1 0110111101113 111111 FlUS 1,1)(1170 81131105. dikaſien. Tardif, A. 148 (11011 111176 an )(1110 51131316, (11111108 105 0001110105 110 *1'011101188 81 (16 1110010811101. Harraſowky, La procédure civile et criminelle aux XIIIe et XIVe siíècles. TIardif, A. Le droit privé au XIIIe siècle, d'après les coutumes de Toulouse et de Montpellier. Harrafowty, Ph., Rittrr 11011. Ritter von. Der Coder Thereſianus Und 11101 Codex Therefianus und ſeine Umarbeitungen. 1100111011, Laferrière, F. 1555111 501 1'11151011'6 1111 111011 1111091115. 1801176118 1111121011 111111111311 11111" 111. Dä. [111181er18, _ 111. Privatrk<k Essai sur l'Histoire du droit français. Nouvelle édition publiée par M. Ed. Laferrière. — III. Privatre<ht. Gold- ſchmidt, \{<midt, L. Dic (1111113111 0011 00m€rata€_p€_13001111 1100 die NEWS- 111051131111'113111011110. O1111r. Dic 01111 0511111101011 Die querela non numeratae pecuniae und 100 die Reichs- vrozeßgeſeßgebung. Ofner. Die neue Geſellſhaft und das Heim- 1'10'1110111111. chcr. D05_G1110, 111111111011 itättenreht. Seger. Das Geſetz, betreffend die 2111116111011 1115 “3101801100000 Auflöſung des Lehnsverbandes der 0011) nah dem 811111111111 Lehnreht der 5101111011, Kurmark, Altmark und Neu- 1110115111111111111111110111Lehm“. 0511111011010,L.'1*13110 1111 001111111 1111 1101111111. _ 1D". H00dc1011<1 11110 1111100011 (55101111. 2301100101, mark zu beurtheilenden Lehne. Guillouard, L.Traité du Contrat du Louage. — IV. Handelsre<t und verwandte Gebiete, Borchardt, O. Die 0111111110 H011d1180111151 113 (61000110. _Ring, geltenden Handelsgeſeze des Erdballs. Ring, V. Das Rcichsgeſclljz, 1111111100 dic 31011111100d110111111ck101110 0111 I betreffend die Kommanditgeſellſhaften auf Aktien 111113 und die 5211111011111 - 1111011111. Aktiengeſell- ſchaften. Simon, H. V. Die Bilanzen der Ak11111geſ1111<01110 Aktiengeſellſhaften und 111“ Ko1010000110111011001110 0111 Akticn. H01011, der Kommanditgeſellſhaften auf Aktien. Hafner, H. 1111111 0111 B1- 0riff d11 [101111111 031111011 1111 1111111111111 T100s001111<1. Ueber den Be- griff der höheren Gewalt im deutſhen Transportreht. Lehmann, .O. H. O. 2111101111) 118 111111117111W1<11111<16 Lehrbuch des deutſchen Wechſelrehts. Rüdiger, A., Die 211111110- 11h1'1 00111 Lchcnsv11711111100080111100 0113 dcn wirth1<01111<10 Rechts- lehre vom Lebensverſicherungsvertrag aus den wirthſchaftlichen Grund- 101110 lagen des Geſchäfts 111111111111. z21111111, entwickelt. Agnel, E., 1110111111 Zéuéral 1105 1155111110008, 011 (1111110 1118111111113 11135 1155111110085 81. 085 8,88111'éö, _ L*. (551111h18111110ff1100 Manuel général des assurances, ou Guide pratique des assgurances et des assurés. — V. Gerichtsverfaſſung und Civilyrozxß. Dnbarle, Civilprozeß. Dubarle, L. (30110 1101- 0110181111011 „1111111111110 3111310111111. Schönſcld. Dcr Preußiſche Gkricbts- 110111111111. Woücnzien, I. S01'111001111h1 Z111011101101111lung 01111 Code d'Or- ganisation judiciaire allemand. Schönfeld. Der preußiſhe Gerichts- vollzieher. Wollenzien, J. Syſtematiſhe Zuſammenſtellung aller das .1'01'1'101111110 011 110 101101311111111I1111izb1'h'01d10 0111111111010 geſeßlichcn Kaſſenweſen bei den preußiſchen Juſtizbehörden betreffenden geſeßlichen und adminiſtrativen 2101107111110. _ 171. S110111<1§wiff101<011 Oppenhxim, Vorſchriften, — VI. Strafrechtswiſſenſchaft. Oppenheim, L. D'11 8“1111101111Z111105011011<10 (§§. Die Neu gugoeneas (88. 336, 343, 344) 115 231111111110 RcickW-S1101011113 Uchs. 030111, des Deutſchen Reichs-Strafgeſeßbuchs. Coſti, C. „;,-11 6100001170; 2112 70:97]; H'- 73F 121712101 712007171“); “.',-7127144261711, Illeoè dix uaros xaè roz èv Tj Apxaia ‘Elinvong tTpaywdia. Denis WSU, M G, 1.111'1111101101116011111011). 011111301110 81 (11 111 1111011011010, 101118- 11111011 11011018 1150113111006006. _ 711. KirchcanÖT. M00ß1'n, Weil, M. G. De l’exercice illégal de la médecine et de la pharmacie, légis- lation pénale et jurisprudence. — VII. Kirchenre<t. Maaßen, F. P1'1111011'1100S111dic0. _ U11]. Pſeudoiſidor-Studien. — VI1II. Staats- und Vcrwal101tgsrc<1 .H01'100, L.11. Verwaltungsreht. Hartog, L. de. Das Staatsrecht 0115 5100101111115 Staatsre<ht des Königreihs der Niederlande. 2511001111. Bernatik, E. 1010111011101100 Rechtſprehung und 1110111i1l11 1011111611011. materielle Rechtskraft. Heim- [1111011 31". D11 01110110 111 211111101111011src<1ſ1111<110g und dcr Kom- 11111051001711111 111I101110. F011100011, burger, K. Die Reform der Verwaltungsrechtſprehung und der Koms- vetenzkonflikte in Italien. Falkmann, R. Die Preußiſche (3011111101- 1111111011'1'130101100 10 11111“ [1111111110 (35111011 preußiſhe Gewerbe- ſteuergeſeßgebung in ihrer heutigen Geſtalt und das G1ſcß,_ 0111111100 Bc1'11111r1111g deI W011dcrlag1rbctrich1s. __1)(_. H11lſ§11111110ſ<011111 Warſchancr, Gefeß, betreffend Beſteuerung des Wanderlagerbetriebes. — IX. Hülfswiſſenſchaften. Warſchauer, O. Dic (55111601161111111011 111.0101111110111111 111 Die Geſchäftsreſultate der Klaſſenlotterie in Preußen und die 1111101171 1111. 011111 9111111111000. SFM, Verſuche bez. deren Aufhebung. Salvá, M. 011150 (111 1300- 110111111 110111110. _ 0. 81111011111111-[1111111chan. - 1). 1711111 Cr- 1111110110010. ]) D1011<1 241111111“ 11110 2510110111111. “.?) 2111800010 0011 (Pcſkßclk Carso de EBeo- nomia politica. — Q. Zeitſchriften-Ueberſhau. — D. Neue Er- \cheinungen. 1) Deutſhe Bücher und Broſchüren. 2) Ausgaben von Geſetzen. 3) Wichtige 0051001111111 ausländiſche Werke. _ Dic 811.37 1011 „Schorer's Familienhlatt“ — Die Nr. 37 von „Scorer's Familienblatt" (redigirt 11011 von Dr. Fr003H111<1 [101 111111111111 I11h011: Dre Lebenstxté'tdxn. Franz Hirſch) hat folgenden Inhalt: Die Lebensmüden. Von (15107111 521111111? Gräfin Agnes Klinkowſtröm. (1. F01111131100.) __ Fortſeßung.) — Das (051111111 111111 Fi1bcr. _ Dic 01015111 Hochzctt. Gehirn und Fieber. — Die geſtörte Hochzeit. Von Adolf (3510111. (M11 Illuſtration) - Glaſer. (Mit Slluſtration ) — Aus 0101 4000101111111 W0011111011. dem Hamburger Wagenpark. Von A. Sulz- bach. bah. (Mit 5 I1101110110010.) _ Vordcr S1mdfluth. Illuſtrationen.) — Vor der Sündfluth. Roman von (?. 211111. E. Vely. (12. F011111311110.) - (1511011111111111111000. 0511111111 Fortſeßung.) — Gewitterſtimmung. Gedicht von Th. Nöthig. Zn 11111 0011011001000 5111110111011; - 0111110111100 dcr Zu dem gleichnamigen Kunſtblatt. — Rundſchau der Erfindungen. Ein D011110k0ff11. Damenkaffee. Von Wühclmmc Wilhelmine Buchholz. (Schluß.) _ Pl111d1111k1: — Plaudere>e: Zwei ungcdrmkte'Brich Scheffsl's. _ ungedru>kte Briefe Scheffel's. — Wie 111011 fich man ſich ſeiner Feinde 1111111111. _ E101„W1111d110101111 _ (9510111 Leuchtgasvcrgiftu1101'0. _ erwehrt. — Eine Wunderpflanze — Gegen Leuchtgasvergiftungen. — Anekdoten. _ E10 0111 11<mack 10 B11<cr-Ei11bä11dcn. — Ein guter Geſhma> in Bücher-Einbänden. (Mit Abbildung.) - Kunſtb 01111: — Kunſtblätter: Die ge- 110111 ſtörte Hochzeit. Von E. C. H. Ro<uff10.„_ (53100111111110101100. Rochuſſen. — Gewitterſtimmung. Von J. Bcuke. _ Bcil001: A11ficht111 11011 F, Beuke. — Beilage: Anſichten von Schloß Linderhoß Linderhof. Von Pro- feſſor Brcling. - Breling. — Das 5311011000100onLudwig's 11. _, Lieblings\{<loß Ludwigs T1. — Aus drr F1001010111: ©1111 der Frauenwelt: Gute Gedanken. __ I11ſ11110s — Juſtinus Kerner und die Seberm 11011 201100111. _ Seherin von Prevorſt. — Für Hans 1010 Haus und Herd: Emo 11111) 110010111 Eine rei<h tragende Erdbeer- 111101151. pflanze. (Mit Abbildmm.) _ Humoriſtiſches: Abbildung.) — Humoriſtiſhes: Die Milch der from- 111111 D101011. (M11 Illuſtration.) _ Denkübungcn. _ men Denkart, (Mit JIlluſtration.) — Denkübungen. — Berühmte 3111010011111: “Fritz 1011 5100113011). Zeitgenoſſen: Frit von Kaulbah. (Mit Bildniß.) _ Briefkaſten.