OCR diff 075-7994/160

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/075-7994/0160.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/075-7994/0160.hocr

erflärt. Die 51011011 :0. Koſten 2c. Zur Beglaubigung: Lobde. Krnſcmark. [299631 Lohde. Kruſemark. [29963] Oeffentliche Zuſtellung. Dic 5111111101 iibcr Die Kuratel über „Joſef“ 1“. f. n. der (Hütlchtorbter Gütlerstochter Urſula Hailmannchgcr Hallmann>êegger in 211113111101), 0011101011 durcb dcn Byrmund Aſ<ba<, vertreten dur den Vormund Joſef Kcilercr Kellerer in F01d01111111 Feldolling und “001 ver Bauer ““I-1011118 HallmannSegger Dionys Hallmannsegger in 211111111101), Aſchbach, als 1101051100011 Vertrcſcr 1011101? 111111d0rjäbrig011 011011 110- 111111111011 Tockyicr geſeßlicher Vertreter ſeiner minderjährigen oben ge- nannten Tochter haben bei dem 51111. 2111118geri<tc Kgl. Amtsgerichte Aibling 9011011 72011 Bräugkbiilfen gegen den Bräugehülfen Franz Griindl Gründl aus 0013111111, Keßlarn, z. Zt. 1111bcka11111011 unbekannten Aufenthaltes, anf 2111- 0110011111113 dcr Varcrſrbaft und Alimentatirn Klag0 0111011011 1111d 1011 211111111] 110110111, 511 011011111011, daf; Brklagrcr ſ(buidig 1“0i, ]- dic V&trrſchnii 111 auf An- erfennung der Vaterſchaft und Alimentation Klage crhoben und den Antrag geſtellt, zu erkennen, daß Beklagter ſ{<uldig ſei, 1) die Vaterſchaft zu dem 0111101011011111011 Kiiidc 101 außerehelicen Kinde der Urſula .§31111111111111$051101 „Ibſi'f“ 111151101- 101111011, 21 01110 Hallmannsegger „Joſef“ anzuer- kennen, 2) eine Tauf- und K'ixidbriikoſicn- Exitſrbädignng 10011 Kindbettkoſten - Entſchädigung von 12 .“, ."11 0111011 1512111117011, 111 11101101111171111011 111.110111101- 111105111711101011 21[11110111111101100017819 11011 A6, 3) einen jährlichen, in vierteljährigen Raten vor- auêzahlbaren Alimentationsbeitrag von 72 ,1- 115 511111 51111111111'10111011 144. 8050115151110 drs bis zum zurückgelegten 14. Lebensjahre des Kindes, _ _ _ E : 4) dic Hiilfte dcr 11110111a111111111 .11111- 1111d Lic- irdi111111110- 1011111) dcr 7:010111'11111011 S011111901d- 11110 31101d111111§71011011 _ 5,1: 105312101: 1111d dic 31011011 “00-5 8105019111001“; 311 11.111011. Weiter 1110110 die Hâlfte der allenfallſigen Kur- und Be- crdigungs- ſowie der dereinſtigen Schulgeld- und Kleidungéfkoſten : zu bezahlen und die Koſten des Rechtsſtreits zu tragen. Reiter wolle das 111113011 110111111101) Urtheil bezüglih der 10- 1110110 1511111011 211111101110 fiir 1101111111111 11011111011- je- wceils fälligen Alimente für vorläufig vollftrec>- bar rrkiiirt 111011011. Narbdcin 0111111 dichrricbiliÖcn 210111111111 110111 erklärt werden. Nachdem dur dieëgerihtliGen Beſchluß vom 14. 1. 2,1110. dir 0110111111110 3111101111171; 110111111th 11101- dcn 111, l. Mts. die öffentliche Zuſtellung bewilligt wor- den ift, wird 0111.10 Kiage 51011111 d0111 20.Fr01113 (5111111d1 111101111111) 511110ſ10111 obige Klage hiemit dem 2. Franz Gründl öffentlich zugeſtellt und er 1101111011, 11111 T0111:cr1'1111_11, dcn geladen, am Donnerſtag, den 4. N:;vcnibcr November 1886, Vormittags 9 Uhr, 5111“ K101101101031101111111 111 dcm SiyUngdſaal zur Klagsverhandlung in dem Sitzungsfaal Nr. 31 10:3 des Kgl. 2111111110600.) 2111111111] 511 011111051011. Tiibiing, Amtsgerichts Aibling zu erſcheinen. Nibling, 17. S0110111b0r 1880. Grri<tsſ<rcib0rri: (11. 8.) Gcrber. -)(1 “» ** ' “ “1 [“'“-1 O011011111<e .ZuſteUung. Dir „111 211111;011 w01111011d011 Eb0101110 Pcter Lcckmrr, 1801111100 1111d Septeinber 1886. Gerichtsſchreiberei : (L S) Gerber. 9997 ee : i; 1 (2972! Deffentlihe Zuſtellung. Die zu Aachen wohnenden Cheleute Peter Lechner, Rentner, und Maria J010f1110, 11011. 21111d0r11101u0r, 1117110 110101100112“1 Geſcbäft, 0011101011 d11r01) 711011116- 1111111111" 181115011, 111113011 11011011 d011 Micr Jbiri Joſefine, geb. AUufdermauer, ohne beſondercs Geſchäft, vertreten dur<h Rechts- anwalt Gaten, klagen gegen den Peter Ioſcf Faß- bMdcr, 011110 1“0[011d0r0§ (850111111111 11110 011110 [1010111111011 WWU- 1111d 21111011111011000, 11111“ (8011011011, w011011 Tb0i11111göſtrritigkcitc11, 11111 dcm 211111111110: * „1111111111111106 Lamdgcriibi 1110110 101111011011, bender, ohne beſonderes Geſchäft und ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, und Genoſſen, wegen Theilungsſtreitigkeiten, mit dem Antrage: „Königliches Landgericht wolle feſtſtellen, 1) daß 511111 210011111110 dcs (5,1)111111111 211111701111011101 111111) 11011) 21101101, i11§b01011d0r0 dic 11101101 11111011 aufgefiihrten g0110r011, 1001000 odcr d0r011 511111101111 111110161 zum Nachlaſſe des Chriſtian Aufdermauer au<h no< Möbel, insbeſondere die weiter unten aufgeführten gehören, wel<he oder deren zunächſt auf f. 401,00 vcran1<1ag1011 veranſ<lagten Werth der Be- kiagtr 511111 Joiepl) Aufdcrmancr 3111 21111110 tlagte Karl Joſeph Aufdermauer zur Maſſe zu 10001101111an Hat; repräſentiren hat ; 2) daß dcrſclbc derſelbe Beklagte KarlJ010111121u1d0r1n11110r 1101011100101 Karl Joſeph Aufdermauer verpflichtet iſt, 31114 zur Maſſe zu konicriren: 0, dir Diff01“0115 5101100011 dkm Kaufprciic des Hanſes .1r11g01101011 2- 0.11 „111: 16501.),001111d dem wirklichen 2330111) 1210101"; Haaſes znr Zcii der Veräußemmg, dieſcr 0001111101010 au) .11. 301111000; 1). 0011101111101125011019 0011 „161 105600, 1110100011 dcr Erblaiſrr 111111 fiir den 250111211 1011100 Bäckereig01'rl)iiftcs d11111)Z011)11111(1011 1111 101110 Mrbllieferanicn; 1111d konferiren: a. die Differenz zwiſchen dem Kaufpreiſe des Hauſes Krugenofen 2 ad 4 16 500,00 und dem wirkli<hen Werth dieſes Hauſes zur Zeit der Veräußerung, dieſer veranſchlagt auf M 30 000,00; b. denjenigen Betrag von 4 1056,00, welchen der Erblaſſer ihm für den Betrieb ſcines Bäckereigeſchäftes dur<h Zahlungen an feine Mehllieferantenz; und . d0111011111011 25011111; 11011 016, denjenigen Betrag von 46. 780,00, 111011111011 d0r welchen der Erblaſſer 111111 fiir ihm für den Betrieb 115 fiir ſpiiter «0111101011 Vikt1mli011-(3501cbiif100 0011101111011011 bat, 110bſ1 50/0 des für ſpäter eröffneten Viktualien-Geſchäftes vorgeſchoſſen hat, nebſt 5 9/0 Zinſen dsr drci 511 101110101111 der drei zu konferiren- den Beträge ab T0d0§tag Todestag des (511111111010; 31 Erblaſſers; 3) daß rbcnderſclbe 2300011110 510111 Joicpi) 21111- drrmanrr ebenderſelbe Beklagte Karl Joſeph Auf- dermauer keine 211111101100 Anſprüche für 21111110111011011 dks (5711111111016 1-111d 0b01110111011i11 [011110 fiir Br- 1111'1'511113101'1'011 1111 die Muſic 311 111110111311 11111; Alimentation des Erblaſſers und ebenſowenig fſol<he für Be- gräbnißkoſten an die Maſſe zu machen hat; 4) 1.111, daß der 2501101110 Petcr J0101111Faßbcndrr 111111.- 00110118 0111011 250111111 0011 016. 224480 1101111 5911 31111011 Beklagte Peter Ioſeph Faßbender min- deſtens cinen Betrag von 46 2244,80 nebſt 5 9/0 Zinfen ab Todestag drs Erblaſſch 5111: 2.11.1110 511 101110111011 11.11; 1110110 011111) die 51011011 dri: 111110111011011d011 1111" des Erblaſſcrs zur Maſſe zu konfericen hat ; wolle au die Koſten den Unterliegenden zur Laſt 1051011.“ _ M0b111011: 511011011001111, 5111111010, 1111100 Tiſcbc, OM, 2111110010, 6111110111101“, 2101111111111111110, mrbrcrc_Stiibl0, 2311101 1111d (8011111110, 01110 (10100110 Ubr Len, j Mobilien: Kleiderſhrank, Komode, runde Tiſche, Ofen, Anrichte, Kaſftenuhr, Nähmaſchine, mehrere Stühle, Bilder und Geſchirre, cine goldene Vhr nebſt 510110, . 2310811010000, Backmnldc, De_ziinalwaagi', ;.) TUM, 1011111110 Sarbcn, Klägrr Kette, Brodmaſchine, Ba>mulde, Dezimalwaage, 2 Tiſche, fonſtige Sachen. Kläger laden dsn V01<1a111011 P0t0r Jbicf Faßbemdcr 5,1_1r 1niindli<011 Verbandlmig dcs Recbtsſtwits 001 _210 1".Civi_1ka1nm0r drs 3101115111501 Landzcricbts 311 21.105011 01111 den Beklagten Peter Joſef Faßbender zur mündlihen Verhandlung des Rechtsſtreits vor die I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Aachen auf Montag, den 20. Dezember 1886, , _ __ Vormittags 9 Uhr, 11111 mit der Auſxbrdcrung, einen bci Aufforderung, cinen bei dem gcdacbirn (Gc- r1<10 511 011111011011 gedahten Ge- ri<hte zugelaſſenen Anwalt 311 beſtell011. zu beſtellen. Zum Zwecke Sivecte der öffentlicben Zuſtellnng öffentlichen Zuſtellung wird dicſer 2111011111 diefer Auszug der Klage bekannt gemacbt. gemacht. Aachen, den 15. Scptmnber September 1886. _ _ _____ Bernards, Aſſiſtent, _ Gcr1<ts1<c0iber | Gerichtsſchreiber des Königlichen Landgericbis. 12911251 * Ocffcntluhe Landgerichts. [29925] : Oeffentliche Zuſtellung 11111 mit Ladung. Auszug. Bamberg, am 17. Septcmbkr September 1886. Ja In der _Subbaſtatwnsſachc dcs Subkhaſtationsf\ache des ledigen Schmied?» Schmieds Michael Beizexdwx Benedict und des minderjährigen Fkurcrs- ſobnes 231101111 210n0dict 0011 Flurers- fobnes Baptiſt Benedict von Oberhaid wird biemit zur gericbtlicbcn V.:rtbcilung hiemit ¿ur gerihtliden Vertheilung Termin auf Montag, den 22. Nokxmber November 1886, _ _ _Vormittags j | Vormittags 9 Uhr- bc1m 11n10rferttgtcn 2111110901100 1111 Uhr, beim unterfertigten Amtsgericht int Zimmer Nr. 18 (1110081111111: anberaunit. Es Lrgcbt dab0r ergeht daher an die' die Gläubiger dic die Aufforde- “HWS141-ép-z “,.-x_- i i pi A L R A A i d 1) binnen 311101 W0<011 bci zwei Wochen bei Meidung der Nicht- beriickſichtignng bri 2111111011001; ch Vertheiliingsvlancs berüſihtigung bei Aufſtellung des Vertheilungsplancs unter Vorlage der Bcwcisnrkunden Beweisurkunden und unter Bezug- nabmc nahme auf die bei den Aktkn befindlichen Akten befindlihen Beweis- mittcl mittel ihre Anſprüche mit Angabe des Betrages in HaUpt- Haupt- und 2101101110010, dcs Nebenſache, des Grundes dcr der Forderung, ſowie des bmnſvrnÖten 211111111025 dabicr anzumelden; beanſpru<hten Ranges dahier anzumelden ; 2) in dcin 210rtk10111111110101111111 dem Vertheilungstermin zur Crklärurig Erklärung über dcn 2111111011111111011111111111d den Vertheilungëplan und die darin eingeſtellten 2111101110110, 1011110 51112111511110111111 d0r V0rtbrilung zu 0110110111011, widrigcnfaUZ 1111110110111111011 wiirde, "daß dcr Nichterſiixciiiriwc Anſprüche, ſowie zur Ausführung der Vertheilung zu erſcheinen, widrigenfalls angenommen würde, daß der Nichterſcheinende mit 170111 1111190601110" dem aufgeſtellten oder im Tor- 111111 bcricl)tigt-.'11 Vcrtbkilungsplanc 11110 Ter- min berichtigten Vertheilungsplane und mit deſſen 21110111111111111 01110011101110011 ſri. Z1111101111 Ausführung einverſtanden fet. Zugleich wird 010171101, daſ; dic. Annwldungcn, ſowic dcr Entwiirf drs Vcrtbrilnngöplancz wäbrcnd drr 10121011 eröffnet, daß die Anmeldungen, ſowie der Entwurf des BVertheilungsplanes während der leßten Woche 1101“ d0111 210111101[11111101011111110 vor dem Vertheilungstermine auf der (Heri<ts[<rcibcr01 Gerichtsſchreiberei zur Ei1111<1t auflicgcn , Einſicht aufliegen / Königlich 110110101515 211111'51101111115 Bambcrg 11. (11, 8.) Falc0, K*. Anit'Ö-rirbtcr. (H0111äf; §. bayeriſhes Amtsgerichts Bamberg I. (L. S.) Falco, K. Amtsrichter. Gemäß $8. 187 111“ E. der C. P. O. 01110111 10011111 (111 di0 ergeht hiemit an die Firma F. H. “1.11.1101" _- 2111011111 2111101011101' 111 2110111150101, Mayer — Nikolay Nachfolger in Mannheim, da d01211110111110111 101 meaber, dicſcr der Aufenthalt der Inhaber dieſer Firma 1101100111111 111, 1110 1101001181101 5).)fändungs- 1111'1'11111101' 011101 H1111011101, “010 1111111 21011100111111110- 501111110 11111100rd11010 0110111111110 Z:11'10111111111111d unbekannt iſt, als betheiligtec Pfändungs- gläubiger einer Hypotbek, die vom Vollſtre>ungs- geri<hte angeordnete öffentliche Zuſtellung und Ladung. Bamberg, den 17. S01110111bcr September 1886. D0r 11010131101011011110 (51011511151Ör0ib0r Der geſchäftsleitende G erichts\<hreiber am 111111111110) 5.111011100011 2111110110110111 251111111811] 11. ([.. 8.) Hirtk). [29908] Oeffentliche: Zuſtellung. Dcr .11'11111111111111 Königlich bayeriſchen Amtsgericht Bamberg Il. (T: S) Ott: [29968] Oeffentliche Zuftellung. Der Kaufmann S. “(“Zu-„1,15 511 (111011111113, 0011111011 durcb 8105111011111111111111. (6111111111111daſclbſt.“ 11.1111 11011011 d011 2111016011 Cbriſti-nii (510101100 (“011111111 1111111111", iriib-cr 111 011011111115, 10111 1111.501011111011 2101011150100, 111011011 cincr 31:1lifprcixireſtfordcrm1111 !.“1111 1010111111 11011010110 51101d111111§1111110 1111d 200001 Sachs zu Chemnitz, vertrcten durch Nec{tsanwalt Dr. Enzmann daſelbſt, klagt gegen den Agenten Chriſtian Gottfried Guſtav Klaube, früher in Chemnîk, jetzt unbekannten Aufenthalts, wegen einer Kaufpreisreſtforderung von 191 4. für gelieferte Kleidungsſtücke und Möbel mit 10111 2111- 110110, d011 2101111111011 1,111 130111111111 11011 dem An- trage, den Beklagten zur Zahlung von 101 011. 110b1't Z1111'011 31151711 1011 d0111 T1110 00191111111111011111111 zn 0011111110110", 111111) dkis 111111011 fiir 00riä11fig 0011- 11011111113110111111011, 11110 ladrt d1'11 2501111111011 5111" miindlicbsn Verba11d1111111 1302110111101'111115 1101“ M nebſt Zinſen zu 5 °/o ſeit dem Lage der Klagzuſtellung zu verurtheilen, au<h das 3101111101110 2111110110011)? 511 071101111111). 11111“ Urtheil für vorläufig voll- \tre>bar zu erkíären, und ladet den 2. Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsſtreits vor das Königliche Amtsgericht zu Chemnitz auf den 2, November 1886, Vormittags 9 Uhr. Z11111Z1110110 Zum Zwecke der 01101111101013111101111119 öffentlichen Zuſtellung wird dieſer 2111511111 dcr 31111110 [1011111111 1101110151". Chemnilz, (1111 Auszug der Klage bekannt gemacht. Chemnitz, am 17. Srpti'iiibrr September 1886. O0111111111011, (Hcriibfsſrbrcibcr ch 5101111111011011 21misgrri<ts 0000111113, 2111111011111111 11. [21190111 O00011111>0Zuſ10111111g 1111020011119. Oehmichen, Gerichts\{<reiber des Königlichen Amtsgerichts Chemniß, Abtheilung A. [29969] Ocffentlihhe Zuſtellung und Ladung. In Sa<011 dcr Sachen der Maria Scbwiib, H111011810<100 11011 Snicbing, 11110 111100 51110011011111111000 Schwab, Hirtensto<hter von Salching, und ihres Kindsvormundes Martin Schwab, 11011011 J11ba11112il1'111101, Dicnſtknecbi 0011 Tiefrnibab 111011011 2131011101111 u11d .)?inchalinwnta- 11011 111 (1111211111011 dcr 3110110101101 10011011 1111b0- 1011111011 21111011111111100 000 2501111111011 dic gegen Iohann Blümel, Dienſtkneht von Tiefenthal, wegen Vaterſchaft und Kindesalimenta- tion iſt auf Antrag der Klagspartei wegen unbe- kannten Aufenthaltes des Beklagten die öffentliche “3111101111111; Zuftellung der Klage, 111010110 dabin gcbi, Urtbeil 511 0111111011: 3011111111 2511111101 iſi ſcbuldig, Z.. welche dahin geht, Urtheil zu erlaffen : Johann Blümel ift \{uldig, a. die 2111101105011 Vaterſchaft zu dcm 0011 dem von Maria Schwab am 30. N01'0111110r 30, November 1885 a11ß0r01101101) (101100011011 außereheli<h geborenen Kinde Namens „Maria“ anzuerkenncn anzuerkennen und 1). b. bis 511111 3111111111010111011 zum zurüd>gelegten 13. Lrbcnsjabre Lebensjahre des .K111d05 0111011 1111111115011 11“11101*1)11114:«b011rag 0011 Kindes einen jährlichen Unterhaltsbeitrag von 40 „17., dic Hiiliw drr 511001111110, M, die Hälfte der Kleidungs-, dann derKUr- 1111d 200110111011011 1011510110 d0r 2111111011111110110300, 01101111) 0. fiir Kindbrtikoſtmt 01110 Entſchädigmig 11011 12.11“, 111 b0zablc11, bcwiiligt Und 3111: Vcrb1111d11111g d0r Sarbc (1111 der Kur- und Leichenkoſten während der Alimentationszeit, endlich c, für Kindbettkoſten eine Entſchädigung von 12 1. zu bezahlen, bewilligt und zur Verhandlung der Sache auf Dienſtag, den 21. Dezember 0. I., d. JF., Vormittags 10 Uhr, 1111 dichcricbilici)011 Si1§111111101111110 Nr, im diesgerichtlichen Sißungsſaale Nr. 6 Tcrmin bc- ſti_11_111111, 511 111010130111 d0r Liciiagtc bi0111i1 grladcn 10110. 21111 28. Anguſi Termin be- ſtimmt, zu welchem der Beklagte hiemit geladen wird, Am 28, Auguſt 1886. Kgl. 2111110106110 Amtsgericht Straubing. _ _ (MUMM: _ an 2100101111111111111: DW „11111. Grrirbisſcbwibcr: 111.8.) Edcnbofcr, 0 ': * ' ' ' [“T-19“ O0ff0111111110 8111101111111). Zn dcr 111111111111111011 Pr010111110110: ]) drs 2501111111111 L0111), Haiid01s111111111 311 211111), 2)_ch L0111101d (8111101111, Hand0l§1111111n zn Wiikiirb, 311111101“, 0011101011 dnrkk) 9100600111000 Rbri11art, ___ _ g0g0n ]) 211001011113 V01101, Fribrmann, friib0r 311 Liinc- back), 10131 011110 11011111n1011 W0b11- 1111d 2111101111111110- ori, 2)_M101)01 YUM, 21110101 i11 Liinrback), VatLr 005 «6110110111011, / Genglex. i Zur Beglaubigung: Der Kgl. Gerichtsſchreiber : (L. 8.) Edenhofer. 99967 V3 ° 199%) Oeffentlihe Zuſtellung. In der anhängigen Prozeßſache : 1) des Bermann Levy, Handelsmann zu Aach, 2) des Leopold Ermann, Handelsmann zu Wittlich, Kläger, vertreten dur<h Nechtsanwalt Rheinarkt, S : gegen 1) Nicolaus Beyer, Fuhrmann, früher zu Lüne- bach, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthalts- ort, 2) Michel Beyer, Ackerer in Lünebah, Vater des Erſtbeklagten, 3) Kaibaritia 250001, 011110 Siaiid, T0<10r di's Zweiibckiagwn, 111111d011äbri111100101011 1111111) den Zwritbcilagten 211111201 Bever, 1116 1101013111001: 0101000011100, 4)Katbar_ina Reifcnbcrg. Katharina Beyer, ohne Stand, Tochter des Zweitbeklagten, minderjährig, vertreten durch den Zweitbeklagten Michel Beyer, als geſetzlicher Hauptvormund, 4) Katharina Reifenberg, 5) Marga- 1101051 3601101150111, d1010 retha Neifenberg, dieſe beide 2111001111000 Und Acerſtandes und in 2111101110) 1001111111111, 250111111101: 1111 Lünebah wohnhaft, Beklagter ad 1) 1110111 0011101011, 010 tibrigen 2101111111011 vertrcirn d111“11) 7110<)1's11111va1t Miiller, __ [adcn di0 nicht vertreten, die übrigen Beklagten vertreten durh Rechtsanwalt Müller, 5 laden die Kläger 15011 2301111131011 211001111113 B0110r den Beklagten Nicolaus Beyer mit drm 2111101110: „W0110 dem Antrage: „Wolle das 3101111111060 Laiidg0ricbt Königliche Landgericht die (Erbcriiſc 110111 30. J1111i Expertiſe vom 30, Juni 1886 ibrém 1111115011 Jtibalte 111101) 1101110101111011 ihrem ganzen Inhalte nah homologircn und die Parteien zum chckc drr “.“110105i0b1111g drr 111113111110. 1110111111“ 0111111111011 J111m0bilien, Zwecke der Looſeziehung der in natura theilbar erkannten Immobilien, ſowie zur Liziiatibn d0r 111 1111111171 1111111011bar erklärt0n 9100111111011 1101: Lizitation der in natura untheilbar erklärten Realitäten vor den König- 1115002101111: Dbcil ,111 lichen Notar Dheil zu Prüm z111110100r1110i1011 1111d 1:10 zurü>verweiſen und die Koſten der Maffc 0d0r dcm K01110ſ111111011 3111 Maſſe oder dem Konteſtanten zur Laſt 1011011“ 51_1r 1111111d1i111011 V0rband111ng drs R0<tsſtrcits 1101: d10_11. Cibilkammcr legen“ zur mündlichen Verhandlung des Rechts\treits vor die 1]. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Trier 11111 de_n auf den 16. Dezember 1886, Vormittags 9 Uhr, tt_llt drr mit der Aufforderung, cinen b0i dcm gcdachtcn bei dem gedachten Ge- ricbte 5111101a110n0n 2111100111 rihte zugelaſſenen Anwalt zu b0ſt011011. beſtellen. Zum 31110010 dcr öff0n111<0n 3111101111111) Zwe>ke der öffentlichen Zuſtellung wird dieſer 211101111] Auszug der Klage bekannt gemacht. Trier, den 16. September 1886. _ ; Oppermann, Gécrrckxtsſcbrkibcr Gerichtsſchreiber des Königlichen Landgerichts. 1299731 (299732) Oeffentliche ZZſiellung. _ Auqug. Zuſtellung. | Nuszug. Jacob Netdlingcr, Bierbrauercibcfißer, Neidlinger, Biezbrauereibeſiger, in 211sz 1130011111111, klggtgegen Alzey wohnhaft, flagt gegen Jacob Blaß, 11111101: früher Flaſchen- blerhandler, 111Kir<bcin1bo1and0n Wohnhaft 1101001011, jetzt bierhändler, in Kirhheimbolanden wohnhaft geweſen, jeßt ohne bekanntes Gewerbe und ohne bckannt0n bekannten rung: Reſtforderung Neſtforderung für Bier, mit dcm Anfrage dem Antrage auf Ver- urtbeilung dcs 2101111111011 des Beklagten zur Zablung Zahlung von 284 «10 M 43 „1 A mit Zinſc'n 311 60/0 00111 12, Oktober1884 Zinſen zu 6% vom 12. Oktober 1884 an und der Prozcßkoſtcn. aucb Prozeßkoſten, auch vorläufige Vollſtrcckbarkeits- Vollſtre>barkeits- erklärung dcs des ergebenden Urtbcils, Urtheils, und ladet dcn den Beklagten zur mündlichen Verbandſung Verhandlung des Rechts- [110115 ſtreits vor das 51. K. Amtsgericht Kirchheimbolanden Kirhheimbolanden in deffcn öffentlickw Sitzung deſſen öffentlihe Sißung am Donnerſtag, den 11. November nächſthin, Riorgens Morgens 9 Uhr. Zum Zweckc Zwecke der öffentlichen Zuſteliung Zuſtellung wird dieſer Auszug der Klage biermit bcka1111t hiermit bekannt gemacht. Kirchheimbolgnden, dsn Kirchheimbolanden, den 18. Septcmbcr 1886. DC).“ September 18286. Der K. 2lmt§g0rick1tsſ<rcibcr. Kricgcr, Amtsgerichts\creiber. Krieger, K. Sekretär. [291-601 [29960] Oeffentliche „Zuſtellung. Zuſtellung. Die Kanfleute Bertbold Kaufleute Berthold und Pcier Tbomſcn Peter Thomſen zu 11101, 0011101011 durch dcn910151011111111111(HricIJDanican Kiel, vertreten dur den Rechtsanwalt Gries-Danicau daſelbſt, 111111011 11011011 danicrbänd10r FH. 801111011100 friib-cr 111 Kiri, jrtzt 1111b0k1111111011 2101011103118, 111011011 011101 21.1iiktbi11rd0ru1111 11011 klagen gegen den Bierhändler F. H. Lengauer, früher zu Kiel, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen einer Miethforderung von 225 010, 11111 d01112111t111110, daſ? 250111111101“ 0011111110111 wcrdc, (111 jrdcn dsr Klägkr 4, mit dem Antrage, daß Beklagter verurtheilt werde, an jeden der Kläger 112 511. A 50 „z 4 nebſt 5% 1). 11. 1101112711110 dcr 51111110- 1111'1011111111 1111 111111011d011 Zinſrn 5,11 59/0 p. a. vom Tage der Klage- zuſtellung an laufenden Zinſen zu zahlen, und daſ? daß das 111111011 fiir Urtheil für vorläufig voliſircckbnr crk'lärt w0rde, 11111“ 111d011 15011 Zicklagicn 5111 1111111d11>1011 21011711110- 1111111 dcs Rscbtsſtrcits 1101“ vollſtre>bar erklärt werde, und laden den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsſtreits vor das 5101111111010 2111110- 11011011 „511 31101, 2lbtbri1111111 17., Zimmcr Königlihe Amts- geriht zu Kiel, Abtheilung 1V., Zimmer Nr. 3,1111? 3, auf den 3. $3. Dezember 1886, Vormittags 10 19 Uhr. Z11111chck0 Zum Zwecke der 017011111111011Z1111011111111 öffentlichen Zuſtellung wird dieſer 2111511111 drr 51111110 b01a1-1111 110111110111. Auszug der Klage bekannt gemacht. Kiel, dcn den 17. chtrmbcr "1886. Lebmann, G0ri<tsſ<reib0r des 510111111. Amisgrrirbis, 2111111, September 1886. Lehmann, Gerichts\{hreiber des Königl. Amtsgerichts, Abth. 4. [299711 [29971] Oeffentliche Zuſtellung. Zn Saiiwn dcr Schncidcrfriiu Wilbelminc F10111- 11111111, 110b01110 28111101, zn 2111111111110 2111111111, 1101- 1101011 dnrck) In Sachen der Schneiderfrau Wilhelmine Flem- ming, geborne Winkel, zu Arnhauſen Abbau, ver- treten dur<h die 9101010111111111110 RNechtêanwälte Herr und Mab1011- d01ff 111511101111, widrr 1111011 (8110111011111, d011S0)11cid0r (11.111 F1011111111111, friibcr 5112111111113, 1015111111101'1111111011 21111011111111111, 111011011 Ebcir01111111111, [Qdci 7210 1111110110 dcn 2401111111011 Mahlen- dorff in Köslin, wider ihren Ebemann, den Schneider Carl Flemming, früber zu Balfanz, jetzt unbekannten Aufenthalts, wegen Chetrennung, ladet die Klägerin den Beklagten zur 1111111d111b011 2101111111d1111111 iibcr dir 2111110111110 ch ibr d11rc1) 111111011 1701 mündlichen Verhandlung über die Abnahme des ihr dur Urtheil der 11. (Zivilkamnwr dcs 001111111111011 Lnndgcricbfs bicrſrlbſi 110111 17.J1111i cr. «1110110111011 (Eich 311 dem 1101: dcr 0110115111011 (Tibilkammcr «111 Civilkammer des Königlichen Landgerichts hierſelbſt vom 17. Juni er. auferlegten Eides zu dem vor der erwähnten Civilkammer auf den 16. Dezember d. Js., Vormittags 101111)r, 0111121011100" Tcrmin, 111 111010110111 dicſclbc b01111tr1111011 w1r , ibr dcn ibr (1010110111011 Cid d11rck) 10} Uhr, ana Termin, in welchem dieſelbe beantragen wird, ihr den ihr auferlegten Eid dur<h das König- licbc 211111811001111 311513015111 0111105111011 511 11111011. liche Amtsgericht zu Polzin abnehmen zu laſſen. Köslin, dcn den 9. Scbtrmbrr Septembcr 1886. 2111111110, “ (Zcricbwſcbrribcr drs Königiirbcn Lamdgcricbts. 1299781 Mahlke, | Gerichts\{hreiber des Königlichen Landgerichts. 129978] Oeffentliche Zuſtrüung. _ Nr. Zuſtellung. _Nr. 5029. Dic? Ebciriin 000 MarimiiiM Pcicr, Die Ehefrau des Marimilian Peter, Barbara, geb. Reiber, 511 Obi-rſiisback), 000101011 d1ir(1) 111001103111111111 zu Oberſasbach, vertreten durh Rechtsanwalt Dr. (55111151111111017, 1111111 11011011 ibrcn Ebemaim, Günzburger, klagt gegen ihren GChemann, zur Zéit 1111 1111b0k1111ni0n Zeit an unbekannten Orten ab- 1001'011d, wrgen chm1§1101äbrii<keit, barter Miſ;- bandlimgcn, 1110er Vér111111110101111111011 weſend, wegen Lebensgefährlichkeit, harter Miß- handlungen, grober Verunglimpfungen und drei- jähriger La11drsflii<tix1k0ii, Landesflüchtigkeit, mit dem 2111110110 anf Ebeſcbeidung Und 1ad0tden Antrage auf Cheſcheidung und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des R0<t§ſirciis 001: Rechtsſtreits vor die Civil- kar__11m0r 10. L da Ia. des 0510111). Großh. Landgerichts 311 zu Offenburg 1111 au Dienſtag, den 30. November 1886, Vormittags 9 Uhr, 11111 dcr 211111011101111111, mit der Aufforderung, einen bei dem gcdacbian GL- ricbic 31111011111011011 2111101111 511 [1011011011 ZUm chcfe dcr 0ff01111i<011Z1111011111ig gedachten Ge- rihte zugelaſſenen Anwalt zu beſtellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zuſtellung wird dieſer 2111811111 dcr Auszug der Klage bekannt (1011111051. Offenbur_ , gemacht. Offenburg, den 18. Skptkmbcr September 1886. Der (55011 )tsſchrcibcr d05 Großb. Laudgcricbis: Tbom a. [29967]_ Gerichtsſchreiber des Großh. Landgerichts: Thoma. [29967] Oeffentliche Zuſtellung. Dcr 5111111111011" Der Kaufmann Adolf Haas 311S1011011 zu Siegen klagt gegen den Tbcobald Theobald Schmidt 11011 2110110000010), 1701111111011 1111505111111 1110? ab11101'011d, von Niederroßbach, dermalen unbekannt wo? abweſend, aus Waarcnkarif, Waarenkauf, mit d0111 2111101110 11111] Vcrnribcilung d01'1'01b011 ,511r Zablung 11011 dem Antrage auf Verurtheilung deſſelben zur Zahlung von 21 «11 M 60 „8 nebſt 60/0 69/0 Zinſen 110111 1220050111- 11111: 1881 1111, Und 111d0t d011 2301111111011 znr 111iind- 11111011 V0rl).1nd1111111 d0s Rechtsſtreits 1101 vom 12. Dezem- ber 1884 an, und ladet den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des Rechts\treits vor das König- 1i<0 211111011011051 511 R011110r0d 11111“ lihe Amtsgericht zu Rennerod auf Dienſtag, den 16. November 1886, Vormittags 8 Uhr. Z11m Zwecke dc'r 0ff01111i<0nZ111101111ng Zum Zwe>e der öffentlichen Zuſtellung wird dieſer 2111011111 Auszug der K*[age [1011111111 110111110111. Klage bekannt gemacht. Rennerod, den 15. S01110111ber September 1886. _ _ 91010, E Noſe, Aktuar, 1110 G011<t§1<reiber als Gerihts\hreiber des Königliclwn 21111tsgcri<ts. ]. [299701 _ ***" Königlichen Amtsgerichts. T. [29970] ntliche Oeffentliche Zuſtellung. Da die 1111110100010" 2110<1811a<101110r dcr allgemeinen Rechtsnachfolger der zu St. J'11g_b_0r1 1110111111011 (1111101011011 Und 11crſiorb011en Ingbert wohnhaft geweſenen und verſtorbenen Louiſe 2311111011, 1111 chen geworbldſc Baſtian, im Leben gewerbloſe Ehefrau 0011 von Joſeph Danzer,» 11111101 Bobrmriſter, darm Danzer, früher Bohrmeiſter, dann Erzgräber und 101,11 «(11111011111b0it0u da[01bſi 1001111111111, 111711111101) dercn 11111 ibrem W111w0r 001011111111 jeßt Schmelzarbeiter, daſelbſ wohnhaft, nämlich deren mit ihrem Wittwer erzeugten Kinder und Erben, b03101)1111_11s1_110iſ 0 beziehung8weif e die Repräſciitantcn f 0101101", (1113: *1) ibi: 1110131050901 S01)n Repräſentanten ſolcher, als: _1) ihr großjähriger Sohn Johann Da1150r, friiber Schinklzarbeitcv, in St.Ingbert, 10131 01)110 bskannfcs (80100rbc und 011110 [1011111111011 Wobn- und 21111- 011110110011 abwcfcnd, Und Danzer, früher Schmelzarbeiter, in St. Ingbert, jeßt ohne bekanntes Gewerbe und ohne bekannten Wohn- und Auf- enthalt8ort abweſend, und 2) d105111111011011d01101b011, die Konſorten deſſelben, wie 110 111 ſie in den 111101)- b011101d01011 _Z0i11111gsb1äti0rn 110111111111 nahh- bemeldeten Heitungsblättern genannt ſind, (1110 511111101110, 1010 alle handelnd, wie dort 1111110905011, angegeben, der 1111 an ſie ergaiig0110n :5111111111115111111011501111111 110111 27. J1111i1886 0011 Scit0n 1003110111 1151, S01111 11011 Car1, 3301000111, ergangenen Zahlungsaufforderung vom 27, Juni 1886 von Seiten des Peter Uhl, Sohn von Carl, Ockonom, und des L0111s waxuig, Louis Grewenig, Kaufmann, Bcidc 111 Beide in St. Ingbert 1000110110 0r_110r0r wohnend, erſterer als Präſident, 101510100 leßterer als Rechner 0011 1015011105011 Kirchenfabrik der katholiſhen Kirchenfakrik zu St. Ingbert _ 131101111101) z_1_1110ſ1011t öffentlich zugeſtellt an den vorgenannten Abweſcnden durcb Einruckung Abweſenden durch Einrückung in den zu St.Ingbert St. Ingbert erſcheinenden „St. Ixigbcrtcr Ingberter Anzeiger“, Blatt Nr. 130 vom 10. J1_111 Juli 1886, und 111 in den zu Berlin erſche'inendcn „Deutwbrn Rcccbs-Anzcigcr“ erſcheinenden „Deutſchen Reichs-Anzeiger“ in der zweiten Beilage zum 2119111 Blatt Nr. 162 00111 vom 13. Juli 1886 - trotz — troß der damit verbundenen Androhung der _damit bcrbundcnen Androbnng dcr vertrags- maßigen Wiedervcrſteigcrung don Stcucrgcmcinde mäßigen Wiederverſteigerung von Steuergemeinde St. Ingbert: _Plan Plan Nr. 115, 3 Dez. : = 1 8. Fkäche, W0ra11f 0111 2800111101116 à Fläche, worauf ein Wohnhaus mit Stall und Hofraum, nebſt Plan Nr. 116, 13 Dez. : = 4 o. a 40 qm Pflanz- gartrn 1111110r garten hinter dem Hauſe, zuſammen ein Ganzes, _ g010g0_1_1 ,_ gelegen zu Si. Jiigbcrt St. Ingbert auf dem .Höf>)011, 101111- Geringe Höfchen, keine Genüge leiſteten, bat dcr hat der Kgl. Notar Kemmer 111 in St. Ingbert auf das durch die gcnanntcn genannten Ver- treter der beſagten Kircbenfabrik Kirchenfabrik an 11111 ihn gerichtete Tage zur 2101111101111] Abhaltung der vertrag8mäßigen Wieder, verſteigerung der 110rtra110mäßixcn Wieder- vcrſteigerung dcr bcſ<riebcn011 beſchriebenen Liegenſchaft Taqfabrt Tagfahrt anberaumt anf Mittivoch, auf Mittwoch, den 3. Novémber November 1886, Nachmittags 4 Uhr, zu St. Ingbert Jugbert in der Wirtſchaft der WittWe Wittwe von Julius Grewenixx. Jm erwabnfcn Geſuche Grewenig. Im erwähnten Geſuhe wurden die SÖUidncrvN. Schuldner vor- geladen, in dieſem dicfem Termine 5110r1<0in011, zu erſcheinen, um ihre Rccbte Rechte zu wahren. Vorſtcbcndcr 211181119 Vorſtehender Auszug wird mit richterlirbcr B0: 111i11i111111g 511111 richterlicher Be- willigung zum Zwecke der Zuſtellung an den Vor- gcnanntcn abwcicndkn vor- genannten abweſenden Johann Danzer bicrmit dcr- öffentliÖt. hiermit ver- öffentlicht. St. anbcrt, “0011 Fngbert, den 17. Scpfkmber September 1886. Der Geric'ötsſckwcibcr dcs Könia'licben 2111110110110110 Gerichtsſchreiber des Königlichen Amtsgerichts. Zwi 11, 51111. >, Kgl. Sekretär. [29961] _ Nr. 15 694. [29981] “Nr. 15694. Stefan Klingcrt 0011 Klingert von Lauda, als Vormund drs 11011 dcr des von der Maria 11111110121101110001 11011 Urfula Vierneiſel von da 0111110101101101) 11111 21.211111 außerehelih am 21. Juli 1886 grb01011011J11ba1m Wilb01111 Virrnciſei 11011 geborenen Iohann Wilhelm Vierneiſel von Lauda, 1111111 11011011 dcn ledigM J011a1111 1111111110r 0011 klagt gegen den ledigen Johann Ulſamer von Lauda, z. Zt. 0111 111111:- 10111111011 Orton 1111111010110 11116 011801050111110111 Bri- ſck)111f, 11111 Zablung cines an unbe- kannten Orten abweſend, aus außerehelihem Bej- ſ<laf, auf Zahlung eines wöchentlichen (8111115101191?- b0itm11$ 11011 Ernährungs- beitrags von 1 „;(-„ 4. 50 41 A in 111111181111 ;“)1111011 “00;- 11118 111111111111, {jährigen Raten vor- aus zahlbar, bis 111111 :uriickg010111011 zum zurü>gelegten 14. “3011000111519 Lebenêjahre des Iohann Wilhelm Vierneiſel, und ladet den Be- kflagten zur mündlichen Verhandlung des J011011111 W111101111 2110111101101, und 111st d011 W0- 1111111011 1111 "1111011111011 V0rlya11d1111111 17015 2100110111011?) 1101" (151. 2101101101106 Tanbrrbiſckwfsbriin «111 Rechtsſtreits vor Gr. Amtsgericht Tauberbiſchofsheim auf Dienſtag, den 16. November 1880, 1886, Vormittags 9 Uhr. Z11111Zw0110 dcr 0ff011111ck1011Z1111011ung Zum Zwecke der öffentlichen Zuſtellung wird dicſ0r 2111031111 drr 11111110 dicſer Auszug der Klage bekannt 110111a<t. Tanbcrbiſchofshcim, gemacht. Tauberbiſfchof8heim, 16. S01110111b0r September 1886. Dcr Grri<tsſ<reibcr dcs Der Gerichtsſchreiber des Gr. Bad. 2111110111'1'11010: Lcdcrli'. [290791 Durcb r0<1§1räiii110011rtb011 dcr 1. 0101111111111101 d00 [1111111011 3101111111111011 2011810111510 110111 11, Amtsgerichts; Lederle. [29979] Durch re<tskräftiges Urtheil der T. Civilkammer des hieſigen Königlichen Landgerichts vom 11. Mai 1886 111 111101111011 d01101101e111011 S101111111<0r Tito 2.11.10d01 1111d 2911110110110, 11€b01011e11 071111011111 111 Diiſſeldorf, dic (2111011101111111111 ift zwiſchen den Eheleuten Stellmacher Otto Maedel und Wilhelmine, geborenen Eſcherich zu Düſſeldorf, die Gütertrennung mit (111011 1101013110101 F0111011 10it d0111 31. Miirz allen geſetzlichen Folgen ſeit dem 31, März 1886 111151101111“111b011 word011. Diiſſeldorf, ausgeſprochen worden. Düſſeldorf, den 11. Scpicmbi'r 11, September 1886. Gi>010r,21011111r, 1110 Gcricth-ſchrcibrr dcs 5200111111000 Landgcrisbw. Gickeler, Actuar, als Gerichtêſchreiber des Königlichen Landgerichts, [29984] Nr. 5972. 5972, J. 11. U. S. (1011011 L0011bnrd Fricdrixl) Arnold, Landwirtb 11011 2105111111101, gegen Leonhard Friedrich Aruold, Landwirth von Buggingen, z. Zt. 0111111111, 111011011 Kbr110r0011011111111 11111 110101101015110111 T0d0. Beſchluß. flüchtig, wegen Körperverlezung mit nachgefolgten Tode. Veſchlufß. Wird * Liiiſprccbcnd d0111 2111181110 dcr (351. — entſprehend dem Antrage der Gr. Staats- 1111111111110111111 -- 110111111“; §._ anwaltſhaft — gemäß $. 332 Str.-P.=O. Str.-P.-O. das 1111 D011ti<011 111011110 bkßndiiclw, 111 d011 G0111ark111111011 2110101101011 1111dD.111111g0n 110101101111 li011011111101111i0110 V01'111011011 drs 1111011111011 2111110111)111digtr11 L00111).110 Fri0dri01) im Deutſchen Reiche befindliche, in den Gemarkungen Buggingen und Dattingen gelegene liegenſchaftliche Vermögen des flüchtigen Angeſchuldigten Leonhard Friedrih Arnold von 21111111in11011 Buggingen mit 240170111111 110- 10511 Beſchlag be- legt und dieſem die: Vrräußcrnng, 2801111111111] 1111d die Veräußerung, Belaſtung und Verpfändung dcffrlben 111110011111. deſſelben unterſagt. Freiburg, 1011 ten 15. Srbtcrnbcr September 1886. Gr0ſ11)0rz0111111) Badiſckws Landgcricbi Großherzogli<h Badiſches Landgericht Freiburg. Sirafkammcr ]1. 11105.) Haaſ). Eimcr. Coiirtin. Vorſtrbendc 2111§fcrtig1111g Strafkammer II. (gez) Haaß. Eimer. Courtin. Vorſtehende Ausfertigung wird 1115 11111 dcr als mit der Ur- ſchrift 1111010i11111111111011d b01111111bigt. Frciburg, d011 \<hrift übereinſtimmend beglaubigt. Freiburg, den 16. S011101-111101: September 1886. (__H0rÖck_)tsſck)rribrrei dcs O des Gr. Lan-„Jrricbts. _ _11. D_10111_01'._ _ Landgerichts. [ O Nr. 29 717, DWZ wn'd 51011111 0110111110) b011111111 9011111051. 717. Dies wird hiemit öffentlich bekannt gemacht. Freiburg, d1'11_17. Skpicmer den 17. September 1886. D0r Der Gr. Bad, Siagiöanwa1i. Bad. Staatsanwalt. I. V: K0111g. V.: König. Verkäufe, Verpachtungen, Verdiugungen :c. Verdingungen 2c. [29350] Eiſenhut)11=Dircktionsbczirk EXbcrfcld. Di0 21111011111111111, Lirfernnq 1111d 2111111011011; drr Ciſcnkonſtruktwn Eiſenbahn: Direktionsbezirk Elberfeld. Die Anfertigung, Lieferung und Aufſtellung der Eiſenkonſtruktion für 2 Unterfiibrungen dcr 21011011- b11b11 V0b111ink01-S01i1111011 Unterführungen der Neben- bahn Vohwinkel—Solingen im (510101111111111011001110 0011101210118 1011 öffentlich 11rrd111111011 1110rd011. Zricl)11111111011 1111d V0rdingniß-H0ft 1i0<1011 1111 bieſigrn Vcrwalt1111gs_110bä11d0, Geſammtgewichte von rd. 12 tons foll öffentli<h verdungen werden. Zeichnungen und Verdinoniß-Heft liegen im hieſigen Verwaltungsgebäude, Zimmer Nr. 76,3111 (1011111110110. Abdrücke drr'01b011 76, zur Einſihtaus. Abdrü>ke derſelben ſind 11011011 koſtenfrric Ei111011d1111g 0d01_5)111(b11a1)1110_ 11011 gegen koſtenfreie Einſendung oder Nachnahme von 1,50 016. 0011 (4 von dem Kanzici- V0ritcb0r PcliZ birrſe1bſt „111 b05i011011. _ Dic Eröffnimg dc'r mik 0111101015011d0r 211111011101 511 00110b011d011 0011100011011 211111011010 Kanzlei- Vorſteher Peltz hierſelbſt zu bezichen. i Die Eröffnung der mit entſprechender Aufſchrift zu verſehenden verſiegelten Angebote findet am 27. September d. JL„ Js., Vormittags 11 Uhr- Uhr, ſtatt. Z11ſ<1ag01riſi Zuſchlagsfriſt 14 Tage. Elberfeld, den 11. S011tcmbrr September 1886. Königliche Eiſcnbahn-Dircktiou. [29018] Eiſenbahn-Direktion. [29918] Submiſſion. Dic B0ſ<aff111111 0011: Die Beſchaffung von: 64 935 Mcter Driklick) Meter Drillih 83/84 0111 brcit, 36 000 cm breit, 36000Drillicb Drillih zu Hoſen, 8522 8922weißr weiße Leinwand 311 zu Hoſen, 15 095 15099S0g0110111wa11d Segelleinwand zu H01011, 69 595 Hoſen, 69599951011110 311 .H0111d011, 10 406 Kaliko zu Hemden, 10406„(1111110 Kaliko zu 1111101001011, 35 037 Unterhoſen, 39037Köper Kvöper zu Unterboſen, 8 670 Unterhoſen, 8670d1111101b1a110. F11110r10i11wand, 60 720 dunkelblaue Futterleinwand, 60720 „ graue Futterlrinwand, Futterleinwand, 77 675 Futter-Kaliko, 1011 151701111101) &utter-Kaliko, ſoll öffentli< verdungen wcrden; werden; Termin 30. September 11. d. Js., Vormittags 10 Uhr,- _ K1cbcrſtadcn Uhr, ____ Kleberſtaden Nr. 7 hierſelbſt. Dic Bcdtiigungcn 11011011 Die Bedingungen liegen in unſerer Regiſtratur und b__01m 1110011011Montirungs-Dcpot (1116, 101111011 auch fur beim hieſigen Montirungs-Depot aus, können au für 50 _„Z - von uns brzogen bezogen werden. Offertrn ſmd 0001011011 Offerten ſind verſiegelt mit der Aufſchrift: „Snbnnſſion Aufſchrift : Submiſſion auf Lieferung von Bekleidungs- __ i Materialien für die Truppen“, ſpat_cſt_ens Truppen“‘, ſpäteſtens zum Termin an uns portofrei einzuſenden. Darm Darin iſt anzugeben, daß Submittent 11011 von den Liefe- rungsdemgungen Kenntniſ; rungöbedingungen Kenntniß genommen bak. hat. Straßburg, 13. Septcmber September 1886. Intendantur 15. Armec=Corps. _Verlooſung, Armee-Corps. Verlooſung, Kraftloserklärung, Zinszahlung u. ſ. ſt. w. von öffentlichen Papieren. [29904] Von den auf Grund deI 2111015010600 des Allerhö<\ten Privilegii vom 27. Februar 1882 ausgefertigten Anleihe- Wohn- und AufenthaltSOrt abWLſcnd, wegcn cincr Aufenthaltsort abweſend, wegen einer Geſuch vom 17. September 1886 hin am gleichen ſ<cinen ſcheinen der Stadt Trebbin ſmd nach ſind nah Vorſchrift des Tilgungsplanes zur Einziehung Einzichung im Jahre 1887 ivcrth | werth in 40/0igcxt Anleiheſchcincn dcr_ S_xadt 1 _ _ _ Jnowrazlaw gleichfalls 4% igen Anleiheſcheinen der Stadt | T i i Juowrazlaw gieichfalls mit Coupons aber über | zu 2000, 1000, 5111) 500 und 2111) „1x. ausgcfcrnqt, 200 # ausgefertigt. ausgelooſt worden : Nr. 16. 16, Nr. 23, Nr. 64, Nr. 69, Nr. 104, 101, | die Zinſen vom 1. Oktober Oftober 1886 ab- _an- _ _ ſowcit ab, an, ( ) ſoweit die eingereichten Beträge mit den 2101011111101 1). J. 1111 b_*:*1 _111111 Abſchnitten | d. I. an bis zum 15. November d. Js. 111 Is. in den Die Jubabcr werdcn auigcfordcrt, dic 01111511010011011 dcr 11011011 211110150 Inhaber werden aufgefordert, die ausgelooſten | der neuen Anleihe herzuſtellen ſind, unter drr der Bedin- 111111111011 0501<ä1t§ſt11n00m nach | üblichen Geſchäftsſtunden, nah dem 15. November nebſt den noch no< nicht fällig 11111111, daf: 11118 | gung, daß uns bei dem Umtauſch in Baar .3' 0/0 3°/o | d. Js._11a1t011 Js. halten wir uns nicht niht mehr gebunden, dcn gewordcncnZi11§ſ<10111011 den gewordenen Zinéſcheinen und dcn_ 11i0rzu gebörigcn (drei den hierzu gehörigen (dret Prozent) 10111 2101110001150 1111105111111 wxrdcn. 111118111101) zu bcwcrkſieüigcn. Zinsſck)0i11111111)0_iſ11n__1100 110_m _]. 211)1_1[ vom Nennwerthe zugezahlt werden. | Umtauſch zu bewerkſtelligen. Zins\heinanweiſungen vom 1. April 1887 ab bci dcr Der_W'trag bei der | Der Betrag der etwa fcblcndrn (501100110 111111; fehlenden Coupons muß uns Kämnwrci-Kaße 1110801511 0111511101<0n KFämmerei-Kaſſe hierſelbſt einzureichen und den N01111- 011011111110 111 Nenn- ebenfalls in Baar crlcgt erlegt werden. Nr. 116, Nr. 160. Stadtai110ibeſ<0inc 100111) Stadtanleiheſheine werth der 21n1011)0[<0i110 Anleiheſcheine dafür in Empfang 511 110b1n0n. _ _ __ _ _ _ _ 2111117011! 1. zu nehmen. L E Mit dem L. April 1887 bort hört die V01311111111g Verzinſung der «0011010011011_S1adta_111011101_11=0"1110 11111, Fiir feblcndc ZinÖſÖLlUL ausgelooſten Stadtauleiheſcbeine auf. Für fehlende Zinsſcheine wird d01011 Werkbbctrag 110111 3111011111 111111850110n. _ deren Werthbetrag vom Kapital abgezogen. / Trebbin, den 14. SWiStllbck Sevtember 1886. Der Magiſtrat. I. F. V.: Fr. 011101117111. Rabba h. von 1884. 2101 dcr (1111 1./13. Scptcmbcr 18$4. Bei der am 1./13., September 1886 11011110001111011 Vcrlooſung ſiiid f01111'11d0 21111111110r11 1105011011 10011011: _ _ »11 Obligationcn :! 500 Let ſtattgehabten Verlooſung ſind folgende Nummern gezogen worden: / : 400 011 41 Obligationen à 500 Lei = 4090 M Nr. 246 429 578 573 657 1130 1174 1474 2480 2608 21116 9916 3367 Z604 1703 3604 4703 5131 5597 5051 5954 6508 (5780 6780 7097 7635 8187 9237 928?) 9283 9387 9616 9728 10035 10484 “11258 11258 11856 121182 12082 12176 12611) 131.321 181.717 12610 13133 13157 14164 14181)" 14186 14576 145354 14071) 14584 14670 15443 10002. 15652. 9 Obligationen és 25005201 : 2000 „116. à 2500 Lei = 2099 M. Nr. 16502 16552 16968 17158 17315 17575 17785 17735 18017 18420. 18420, Die «3011111119 Zahlung des Kapitals 01101111. 1100011911111“- qabc drr 1101111011011 Obliz11111011011; 111011110 111111011 11001) 1111111 1611111011 3111510110000 1.1.11011011 10111 1111111011, erfolgt gegen Nück- gabe der verlooſten Obligationen, welche mit den noch ni<t fälligen Zinscoupons verfeben fein müſſen, vom 1,/13. 1./13. November 1886 ab 1112101111: 1111 dsr T'irc'tion dcr Diskonto: (;;-2101110111118 „ „ „ d0111251111117111110 Z. Bleichrödcr, 111 F:“ankfnrß in Verlin dci der Direktion der Diskonto- Geſellſchaft, L 5 „dem Bankhauſe S. Vleichröder, in Frankfurt a. TN. 1101 dcm 2131111111100 TR. M. bei dem Bankhauſe M. A. von Rothſchild & Söhne 111 Nothſchild « Söhue in Mark 311111 zum feſten 5111110 11011 80 „00. fiir Kurſe von $0 1 für 100 Lei. »“ 21111 7:0111 1-113.210110111b01" — Mit dem 1./13, November 1886 11011 hört die 2101511110013 dcr 1111011010011011 Ob1111011011011 (1111. ; *1 * [39900] Vekannt11m<ung. Nachdcm dcr 321011111111; dcr 1110111100 ſiädtiſcer 210111111011, d011 Zi1151'11f; dcr Seiicns d0r Verzinſung der ausgelooſten Obligationen auf. c 9 3 (29903) Bekanntmachung. Nachdem der Beſchluß der hieſigen ſtädtiſchen Behörden, den Zinsfuß der Seitens der Stadt Buckan 11111 (5511111d ch 21110111001111011 Privilcgii 110111 121111111880 «11811011011011011, 0111 d011 anabcr 111111011- d011 2111101hci<ciuc 511111 Buctau auf Grund des Allerhöchften Privilegii vom 1, März 1880 ausgegebenen, auf den Inhaber lauten- den Anuleiheîcheine zum 1. Januar 1887 11011 4,1 11111“ «1 ("'/11 d111'cb 2111001111101111111 brra111111'015011, 111110r111 26. von 43 auf 4% dur< Abſtempelung herabzuſetzen, unterm 96. März cr. dic 2111010011100 (8011011111111111111 0111011011 bat, 101170111 die Allerhöchſte Genehmigung erhalten hat, fordern wir dic 1011111011 J111711brr dcr gcdarbicn 211110111011110i110 bi0rd1irck) 11111, 010 1013101011, [01010 di0 dazn 1101101111011 211110011111111011 Und die 11010) d0111 2. JanUar zeitigen Inhaber der gedachten Anleiheſcheine hierdur<h auf, die leßlzteren, ſowie die dazu gehörigen Anweiſungen und die na<h dem 2, Januar 1887 11111111 11101d011d011 “3111010110100 110111110 dcr 2111110111700111111111111 fällig werdenden Zinsſcheine behufs der Abſtempelung auf 4 0/0 111001" Z011vom 9/9 in der Zeit von 15. Juli 1886 bis ſpäteſtséns ſpäteſtens zum 31. 1. Dezember 1886 1111 an das Bankhaus 0011 Diugcl von Diugel & Co. 111 in Magdeburg _ 0111511101111011, 100105013 : einzureichen, wel<hes in 1011010111 2111103110 di0 2111- 110111001111111 unſerem Auftrage die Ab- ſtempelung Zug 11111 Z1111 0011101111100 um Zug vornehmen wird. S01111011 Inbabcrn dcr 1111. 21111010010101110, 111010110 1101) die Ziiikbcrabicßiiiig nick11 1101011011 11111011 111011011, 1000 111111) 11011 d011j011111011 011110110111111011 100111011 Solchen Inhabern der qu. Anleiheſcheine, welche ſich die Zinsherabſetzung nicht gefallen laſſen wollen, was auc von denjenigen angenommen werden wird, 111010110 dic Abſicinpriung welche die Abſtempelung bis 511111 Z11.D010111b0r zum 31. Dezember 1886 1111111 110111111011 11111011, 1110rd011 dic 1101111111111011S11111ld- 1101'101110111111111011 1110011111) ni<ht bewirken laffen, werden die bezüglichen Schuld- verſchreibungen bierdur< zur Rückzahlung am 2. 2, Januar 1887 gekündigt. Dic21115311111111111 dcs K*apitaibctragcs drr 11011111- digicn S<111d11011011rcib111111011 crf0111t Ebenfolls Die Auszahlung des Kapitalbetrages der gekün- digten Schuldverſchreibungen erfolgt ebenfalls durch das Bankbans 11011 Dinge! & Bankhaus von Dingel «& Co. 311 Magde: zu Magdce- burg. Dic Die Verzinſung dcr gckiindigicn Sck)111_dr10r- ſ<rcib111111011 Höri der gekündigten Schuldver- ſchreibungen hört mit dem 1. Jannar Januar 1887 11111. auf. Buckau, den 22. Mai 1886. Der Magiſtrat. “Tbirm. c)" :1 ' M*“)! Vcka11ntnuuhung. Thiem. 9792 ; [127930] Vekanntinahung. Kündigung der Anleihcſckwinc dcr Kreiézſtadt Anleiheſcheine der Kreisſtadt Jnowrazlaw. 21111 Gmind WI 0011 11118 b01täti111011 Stadtbcrord- 11010111101101111108 110111 "19. J111111ar Auf Grund des von uns beſtätigten Stadtverord- netenbeſhluſſes vom 19, Januar d. JS. 1011011 Js. follen die 11011 11115 (1111 Grand ch 2111015001010" Pri11i1011i111110 110111 von uns auf Grund des Allerhöchſten Privilegiums vom 30. April 1880 a11§110110b011011, 11001) 1111 1111111111) b01111d11<011, ausgegebenen, no<h im Umlauf befindlichen, mit 450/11 001311151115011 211110100101101110 42 9/6 verzinslichen Anleiheſcheine der Kreisſtadt JuoWrazlaw bitt. >., W., (>. Juowrazlaw Lütt. A., E., C. und 1). D. zum 1. April_ April k. Js. durcb baarc Niici'zabluiig dcr 2311111111 durh baare Rückzahlung der Valuta in 350110 dcs 210111111101:th cin 01011 werdcn. _ _ _ _ &0111511101110 11111di11011 Höhe des Nennwerths eingelöſt werden. E | Venus kündigen wir 1110111111__101111111111110 ziir Zkit 0011rſir011d0 2111101110111101110 dsr 511010111101 Jiw- hiermit ſämmtliche zur Zeit courſirende Anleiheſ<heine der Kreisſtadt Ino- wrazlaw, 1101111110!) dic Stiickc 1.111.141. 211.1 nämlih die Stücke Litt. A, Nr. 1 bis 11111. inkl. 25 über je 2000 „116„ 1.111. 13. 211.1, Æ, Litt. B. Nr. 1, 3 111511111. bis inkl, 9, 11 bis inkl. infl. 21, 23 bis 11111. inkl. 45, 48 bis 11111. infl. 55, 57, 58. 98, 60 bis 11111 infl 85, 87 bis 11111. infl. 98 und 100 iiber 10 über je 1000 01-11, 1.110. (1. 211.1 M, Litt. C. Nr. 1 bis inkl. 8, 10, 11, 14 bis 11111. infl. 18, 20 bis 11111. inkl. 40 iibcr 10 über je 500 «16, 1.111.119117. M, Litt. D. Nr. 3, 4, 7, 8, 10 bis 11111. inkl, 24, 26 bis 11111. inkl, 59, 61 bis inkl. 71, 73 bis 11111. infl. 83, 85 bis 11111. inkl. 92, 94 bis inkl. infſ. 112, 114, 115, 118 016 tis inkl. 145, 147 bis 11111. inkl. 177 1111d und 179 111011111. bis inkl. 200 über 10 je 200 „16. M. den anabcrn Inhabern mit der 2111110rd0ru1111, dic 11111011 zuſirbendcn 5101011110011 Aufforderung, die thnen zuſtehenden Kapitalien am 1. April k. Js. Segen 0111111101110 dkr 211110111010101110 11110 gegen Rückgabe der 11011di0ſ0111 Anleiheſcheine und der von dieſem Zeitpunkte ab laufenden Zi11§1<01110 1111d Zinsſcheine und Talons 0111- 1110der ent- weder bei unſerer Stadthauptkaſſc 0101 Stadthauptkaſſe oder bei dem Bankbaufe Bankhauſe Delbrück Leo et Co. 111 in Berlin 17., W., Mauerſtraße 61/62, in Empfang 311 ncwan. Dir zu nehmen. Die Verzinſung d0r gckiindigirn Stadtanleibe- 111101110 bört der gekündigten Stadtanleihe- ſcheine hört in 'edem jedem Falle an dem zur Rückzahlung des Kapitals 0011111111011 beſtimmten Termine anf auf und wird der Betrag für nicbt zurückgrliefertc, vym nicht zurückgelieferte, vom 1. April 1. k. Is. ab laufende Zinsſchcine 0011 Zinsſcheine von den Kapitalien in Abzug gebracht werden. InoWrazlaw, Jnowrazlaw, den 5. September 1886. Der Magiſtrat. Viertel). Di erich. Den anabern dcr grmäſ; Inhabern der gemäß obiger V01anntma<u11g Bekanntmachung der Stadt Jnowrazlaw znr Inowrazlaw zur baaren Riickzablung dcs Nennwertbes Rückzahlung des Nennwerthes zum 1. 2111111 1, April 1887 gekündigten 410/11 111011 Anleihefcbsirie brech 45 9% igen Anleiheſcheine bieten wir _hicrdux< hierdurch den Umtauſch ſolcher 4-1) 0/11 47 °/o iger Anlethefcheme Anleiheſcheine mit Coupons iiber Conpons über die „Zinſen Zinſen vom 1. Ok- Ofk- [25825] “000 (1111 * ' des am 7 — 1886 ablaufendchcrniinZ ablaufenden Termins der 1111 311110 im Jalre 1876 511 dcuVillctcn zu den Villeten der 5% Engliſch- ]. Oitbr, __ _ __ _ _ Holländiſchen 1. Oktbr. S E E Holländiſcheu Anleihe vom Jahre 1866 1111" für die 510011011 111111 _Jabrc 0111111111011 C0u0011§b011011 - ncuc Couponsbogcn zweiten zehn Jahre emittirten Couponsbogen, — neue Couponsbogen nebſt Talons zu din 231001011 d101er 2111101110 1111: dic nä<11101gc11d011 501111 Jabrc [MZFOU . , . 110111 ' 5 10 ANW“)? den BVillcten dieſer Anleihe für die nä<hſtfolgenden zehn Jahre E L «, | vom D /0 Anleihe der Stadi BUCKWÜ 10111011011d011Bankbänſcrn Stadt Bucareſi leibe von den Bankhäuſern Hope & Co. 111 in Amſterdam und Gebrüdern Baring & «& Co. 111 in London 0118110110000 werdcn. ausgegeben werden. Wir beſorgen beforgen dieſen Umtauſch vom 20. September Delbrütk, Delbrück, Leo et Co., Berlin. Reichsſchnlden-Tilgungskommiſſion. Neichsſchulden-Tilgungskonmiſſion. St. “Petersburg. _?ieCR0)cbs1'cb111dc11-Tilgu1igskommiſſion Petersburg. (Fe et QuIdet-Tilganga mm tion bringt 1110111111 Hiermit zur allgemeincn Kenntniſ:, allgemeinen Kenntniß, daß, anläßlich “. «cp. 9, Sept. 20. März 19. Sept. 1_ 1. April 1887 bis zum 1.7Ok'tbr. 1. Oktbr. 1896 11011011 2111101001019 dcr (111011 Ta10115 di01'0r 2111- gegen Ablieferung der altcn Talons diefer An- Verſchiedene Bekanntmachungen. -, “,.-. „- -.1. : oedc * «. és Fr E E oede T P T6 r’s Bremer Börſenfeder 3.8050511'8 "1 111112111111 808$k111k11k11 VBörſenfeder S.ROEDER'S 111 14:0:1):4/1441 4; A in vier Spitzenbrcitcn 1“ Spigzenbreiten V iſt und bleibt trotz bíeibt trog aller ſogenannten Neuerungen und Imitationen di0 Jmitatiouen die S anerkannt 1:07:70 Burcuu- 11. Comptoirfcdcr. chcr bcſte Vurcau- 1. Comptoirfeder. N Feder Verſuch wird dicſe (».?1111310131111111 rcciUfcrtigcn. * Drirck) dieſe Empfehlung rechtfertigen. p» Durch alle Sckzrcibwaaxcn:Handlungcn 111; In: 1111d 2111011111005 511 b0zicbc11, BMW: 80. Schreibwaaren- Handlungen des In- und Auslandes zu beziehen. Berlin 86. S. Roeder, 5111111111. Hofkirfcrant. “. ' 01S7KWZMBZFYWWÉL-“4 . * 1199111 Noeder, Königl. Hoflieferant. T E R E E E C 7 Pee, Carl Heymanns Verlag» chlin W. _ 91001110: Heymanus Verlag, Verlin Wi. : Rechts- unD Staatstwiſſeuſchaftlicher Verlag. ' Sozialdemokratiſhe Druäſchriſten und Staaxswifßcuſchafiliclxcr Vcrchg. - Sozt11111011101ra111<c Dr11<111111110n 11110 Vereine, 1111911. 11111 10.11.11 115 R01<§g0101500 10111 verboten auf Grund des Reichêgeſeßes vom 21. Oktober Oktoker 1878. Im 0111111111011 211111111110 1101111101111 11011 OFM 271317011, Königi. "1“011301-Sckr011'i1'. «16 2.40. _ _ _ Di.“: Bclwrrcu 111111d011 „111 amtlichen Auſtrage bearbeitet von D{tg Ahrotí, Königl. Polizei-Sekretär. A 2,40. i: e Die Behörden wurden auf das 211111) 1111111101) 01111'111011111111 110111111111. "5,7131.-':1?..1“45.52*771"**'""'5' ';“KL'XLWTÖ14'1'É-Z9'o(“&-„ULTIMA?! 131221217170 ;.":«75? "::“:511'7'“! ***. - ' Buch amtlich aufmerkſam gemacht. R A T Ie 0 e s 4 E ea R E P Ai A O E A A E E E i . '“! ſ . & . Eme c111111111130ff11111111110 6111111010, Vorw0rk 11011 Profctſor vr. Wack;- Frageboggy _von Profeſſoy 1111". 2180181101111: ix: L_eipziq. (Scr*„11'_.11.11=“1'111'k_11_1;*:;_dc.“ Z011111)riſt_11'ir V0111111§011 (0117110103011) Wurd“ 0111101110111 001101101; 1110110r0 Erriiipiari' 111*1)011 111 D101111011. 21011111100111111- „11011 d_0.' Frag011011011 1111111011 111 110110011111501 2111111111 11111“; 1111011 “012111011 Dr11t1<1a1115 0111 11:10 E N A Z Eine civilprozeſſualiſhe Enquête, Vorwort von Profeſſor Dr. Wach, Fragebogen von Profeſſor Dr, Weismanu in Leipzig. (Scparatabdru> _aus der Zeitſchrift für Deutſchen Civilprozeß.) Wurd allgemein verſandt; weitere Éremplare ſtehen zu Dienſten. Beantwortun- gen der Fragebogen gingen in beträhtliher Anzahl aus allen Theilen Deutſchlands ein und wird 1101101011, (11111) 10111010 3111011d1111g011 1111 d10 21011110 d0r V0rlag§bu<ba11d1111ig 311 11101011. gebeten, au< fernere Zuſendungen an die Adreſſe der Verlagsbuchhandlung zu richten. , K K. D '"; * “ Tw 21111110110101111011111111 111101 2 2 U D dd Die Neichsgeſehgebung über Kranken- und Unfallverſiherung. Text-Auêgabe mit Sachregiſter 6 9, Es erſchien wünſchenswerth, eine korrekte und handliche Text-Aus- gabe aller über das Kranken- und 011111110011111101111111. T01'1-211_1§1111_b0 11111 Sack>r011iſirr .16 3._ SR:; 0111171011 11111111111011811'01111, 01110_10rrciic_1111d 11.111d1101)_0 Text-AUS- 1111110 (iiicr 1'11'0r daS 5113111111- 1111d “1111111U110r1i<0r111111§11101011 Unfallverſicherungswefen bis 10131 011.111011011 (801010 zu 11011111110111011. 120001] GinladUUg jetzt erlaſſenen Geſetze zu veranſtalten. [28901] Einladung zum Abonnement. Bci drm 2101111111 d0§ 11011011 Q111111111s [adcn Abonuuement. Bei dem Beginn des neuen Quartals laden wir 511111 21b0111101110111 11111 di0. „Tarm- ſtädtcr zum Abonnement anf die „Darm- ſtädter Zeitung“ 011101101111 0111. ergebenſt ein. Die „Darinſtiidwr Z0ii111111“ 0111501111 11191101) „Darmſtädter Zeitung“ erſcheint tägli<h in 011101“ einer doppelten Ausgabe (S0111111111S *.111d 211011111115 1111111111) Und (Sonntags und Montags einmal) und iſt in d0r 81110, 0111011 2111100100011 der Lage, allen Anſprüchen an 210111101101111011, 011"ick)1)a11“i_111011 11110 8101111000 d0r 2111100011011 511 110111111011. Sic Vollſtändigkeit, Reichhaltigkeit und Raſchheit der Nachrichten zu genügen. Sie wird 10 1111111011111 erprdirt, fo frühzeitig expedirt, daß das erſte Blatt noch an demſelben Tage, an dem es ausgegeben ausgegeven wird, in 010 die Hände unſerer Leſer im Großherzogthnm gc: Großherzogthum ge- langt. Dic „Darmſtädicr Z011111111“ Die „Darmſtädter Zeitung“ wird 1010 bisbcr d011 bcſſiſcbcii 211190101101111011011, (“0510101111181110110 d011 2111010010011 1111; Wil wie bisher den heſſiſ<hen Angelegenheiten, bezichungsweiſe den Nachrichten aus dem Großherzogthum, 111 i0drr in jeder Hinſicht 11110110d0111110 2100011111111] ausgedehnte Beachtung widmen. In 0111- iprccbrnd 1701110r1'111101idr17 Wriſc ent- ſprechend hervorragender Weiſe wird di0 „D111'111ſti1'd101 Z0ii'111111“ dic 2111110101100[1011011 drs D01111<cn 01010115 b0b.111d0111. 1101101 di0 Vcrbandlungcn die „Darmſtädter Zeitung“ die Angelegenheiten des Deutſchen Reichs behandeln. Ueber die Verhandlungen des deutſchen Reichstages wird r011011111111111 11111 regelmäßig auf das 1111050110 1111d 1101111110110 rcirrirt; di0 V0r11111101111111011 drr 0101111110000 1111d 1111d01'0r d01111'11)011 10111111111i011011011 Körber- 1151111011 fi11d011 0111110110010 Ncriirkſirbtignng. Di0 1111110r0 Po'ſitik 1111d dir 1111101011 V111)ä[i11iſ[0 dcr 11111101“- d01111113011 1110111101101id011 (5510111100100 0111111100 0111111rr<011d0 2501101010119. Di0 Tclcgraumrc wrrdrn bci drm 3.11101111111111011 Erſrb0ii1011 11111 beſondcrcr „5111110111011, rrfdrdcr- 11111011F111ls d11r11) Extra=21nögabcm 0110101110111. Dir Reſuitaic raſcheſte und genaueſte referirt; die Verhandlungen der preußiſchen und anderer deutſchen konſtitutionellen Körper- ſchaften finden eingehende Berückſichtigung. Die äußere Politik und die inneren Verhältniſſe der Frankfurter außer- deutſchen maßgebenden Großſtaaten erfahren entſprehende Behandlung. Die Telegranme werden bei dem zweimaligen Erſcheinen mit beſonderer Raſc{hheit, erforder- lien Falls dur< Extra-Ausgaben, mitgetheilt. Die Reſultate der Fraukfurter Börſe fi11d011 11011) 1111 d0111ſ01b011 Tagr finden no< an demſelben Tage in dem 0r1'1011 21111110 2111111110010. Di0 „Darmſtädtcr Zcitimg“ erſten Blatte Aufnahme. Die „Darmſtädter Zeitung“ bringt 1110 als Feuilleton Or111111111-R1111111110 1111d 2100011011, 2111110150 10111011110111111111011, bclirfriſtiſib011 1111d 11111[11011111)011 J11b111is. Dir 1111010111011011 Mittkicilungcn dcr Grofzh. Ccntralſtclle fiir Landesſtatiſtik, [01100 Original-Romane und Novellen, Aufſätze wiſſenſhaftlichen, belletriſtiſhen und künſtleriſhen Inhalts. Die intereſſanten Mittheilungen dex Großh. Centralftelle für Laudesſtatiſtik, ſowie das 010110111111111111 0110101110100 Zugangs=Vcrzci<niſz dcr vierteljährlich erſcheinende Zugangs-Verzeichniſ; ver Großh. Hofbibliothck werdcn 111110111111 1110 2501101110 1111511011011011. . Di0 „Darmſtiidtrr Z011111111“ 101101 111 Hofbibliothek werden foſtenfrei als Beilage ausgegeben. j Die „Darmſtädter Zeitung“ koſtet in Darmſtadt bicrfc'ijiibriick) .“) «16. vierteljährlih 3 M 25 „F, 111i1 Bri11110r101711 4 „114, b0i d011 51)01'1.111ſta[1011 11111. drs ?.“1111111111011111110 Z, mit Bringerlobn 4 M, bei den Poſtanſtalten inkl. des Poſtaufſchlags 3 „16. 4. 75 43 1110 Vi0r1'0ljabr, 0111. Bcftcligcbiibr. Hi1111111111111ch - pro Vierteljahr, erkl. Beſtellgebühr. Hinſichtlich des Allgemeinen Anzeigers 110111011011 bemerken wir, da)“; 1111) d01101b0 5111701110 der 10111 111111011 2111110110, dcr Vcrbrcitimg drr „Dar1111'11'id10r Zritung“ 111 0111011 Gentüiudcn dcs Groſsherzog- tlmms 1111d d00 1111110111113, daſ: [10 1115 daß ih derſelbe zufolge der ſehr ſtarken Auflage, der Verbreitung der „Darmſtädter Zeitung“ in allen Gemeindeu des Großherzog- thums und des Umſtandes, daß ſie als Organ fiir für die 2501111111111111111111111011 Bekanntmachungen aller öffentlichen Behörden di0111, 0011111101001)? 1'i'1r 210r11ff011111111111111011 01111101, 1001050 1110111 5111001111110)“; “0001111111011801111108 „111 (1111111011 1011111101. 110 Ei11r1101111111s=(550111151011 (1010111011 fiir den Ramm d0r 111111111111101011 590011110110 dient, vorzugCweiſe für Veröffentlichungen eignet, welche man zur Kenntniß des ganzen Landes zu bringen wünſcht. Die Einrückungs-Gebühren betragen für den Raum der fünfſpaltigen Petitzeile 15 41, fiir L01111-211130111011 4, für Lokal-Anzeigen 12 45, 1111d [111d011 Jiiſcrate' 101110171 111 120111 0111011 wic in 00111 5111011011 2510110 2501010011001. 4, und finden Inſerate ſowohl in dem erſten wie in dem zweiten Blatte Beförderung. Darmſtadt, 1111 Scpieinbcr 1886. im September 1886, Die Expedition dcr Darmſtädicr der Darmſiädier Zeitung. [20880] __ Dic [01310 6111101111110] M 25.01. 1111111) zWeilzundcrtundfiinfzig [29880] A Die lehte Einzahlung von 25% gleich zweihundertundfünfzig Mark pro Actic iſt Actie ift in der 8011 110111 41-12. O110b0r Zeit vom 4.—12, Dktober cr. 1111 111110101 an unſerer Kaſſe zu 10111011. ___ _ (010101101 leiſten. a | Eisleber Bankverein 1111111), Zickert Ulri, Zi>tert & 611. Co. Ulrich. Zicicrt. Kommanditgeſellſ<often Zi>ert. Kommanditgeſellſchaften auf Aktien und Aktiengeſellſchaften. __ „__ __ [29-30] Bekannt1111111111ng. Nacbdmn die (5)01101'11111011111111111111111 d0r 210110017010 dcr Rheiniſch A Ä (2987) Bekanntmachung. Nachdem die Generalverſammlung der Actionaire der Nheiniſch Pommerſchen Ackerbau 2106011: A>erbau Acticu- geſellſchaft d10_21111101111111 1111d_Liq111da11011 001: 030- [eliſcbait 1101011011011 11.11 die Auflöſung und 1105 111 Liquidation der Ge- ſellſchaft beſchloſſen hat und dies in das Handels- re-„iiſtcr 011111011011011 regiſter eingetragen iſt, wird dir?) bi0rd111< dics hierdur<h in 010- 111111111011 des» 211111016 Ge- mäßheit des Artikels 243 des H. G B. [1010111111 1101110101, bekannt gemacht, und werden 5111110101) _dicjenigen Per1011011, 11101150 2111111011110 (111 die (5501011110011 (110 d01011 [09,395] Gläubi1*r 511 111111011 0111110111011, 001110101d0rt, ſick) 11111 , . .- ., di0[011 2011011101011 bci drr (1501011101111 311 11101d011. Steinkohlcnßaliöercnl HéalſcrgrUÜL zugleich diejenigen Perſonen, wel<he Anſprüche an die Gefellſhaft als deren [29995] Gläubiger zu haben vermeinen, aufgefordert, ſi<h mit É é s dieſen Anord bei der Geſellſchaft zu melden. Steinkohlenbauverein Kaijergrube zu Gersdorf. Gramc115,_ dcn 1_7. Srptcmbcr Gramenz, den 17, September 1886. _ thnnich 2301111110011)? Aſkervau Dic 11111 ¿ Nheiniſh Pommerſche Adlerbau Die am 1. Oktober 1886 fälligen Zinſen 111110r010 Prioriiäis-211110ib0 wcrdcit 1111111 gcnanntcn Acticugcſrllſckmſt. . - * -- .- . Tag0 Zinfen unſerer Prioritäts-Anleihe werden vom genannten Actiengeſellſchaft. c j ; A Tage ab 1101 bei den bckanntcn Zab11'1011011 gcgen bekannten Zahlſtellen gegen Abgabe L' „0101010111011. ©" ©10nzd01101. W 22. Ziteöſckxciucs 0111501011. [29987] ________ ZWickau, dcn L. Mat>enſen. G. Grenzdörfer, des 22, Zittsſcheines eingelöſt. c: E E Zwickau, den 20. S_Cpfwnber 1880 21ctienl111uerei Wickbold. D“? ?*ékké'éééM September 1886. Actienbxauerei Widbold. E Wir bringm bringeh hiermit ergebenſt 1111“ 8101111111111, dai) [299947 _ , > . zur Kenntniß, daß [29994] x L wir, nachdem nahdem der Herr Finanz-Yiiniſtcr dic 11111 Stelnkohlenbaklverem «*«Ulülhland 111110r011 abgrſt'011100110n 1111d111112101111011 111111011d01'1 Finanz-Miniſter die auf Steinkohlenbauverein Deutſhland unſeren abgeſtempelten und auf Namcn lautendef U Oelsnitz C' 21111011 Oelsnih E Actien befindlichen Giros 1Cc111011011) fiir ſtempel: _ (Ceſſionen) für \tempel- i: z x , C : _ _ pflichtig erachtet bat, hat, es durch 3015111111] 0111er P1111- Dic 11111 1_._Okto_bcr dur< Zahlung einer Pau- Die am 1. Oktober 1886 faliigcn Zinſen ſchal-Summe fälligen Zinfen \hal-Summe erwirkt Haben, daß haben, daf: alle diejenigen 111110r0r 51>rxortta1§aii101110 11010011 11011 11011a111110111 | unſerer Prioritätsanleihe werden von genanntem Giros, welche bis zum 18. Januar 11. (2. a. e. | Tage ab (101 dcnbskanntcxi 3111111011011 11011011 bei den bekannten Zahlſtellen gegen Abgabe vollzogen und biShcr bisher nicht ſchon geſtempelt 1:00 } des 22. 3111006100100 011E01011. Zinsſcheines cingelöſt. find, ciner einer Verſteuerung nicht mehr bedürfen, Oelsnitz, E., 1011 den 20. «0001111100 September 1886. während alle ſpäter vollzogenen Giros der Das Direktorium. Stcmpclpflicht untcrivorfcn bleiben. _ _..._„_.____ Dic 11011011 4"/*-.11101121n10ibc1'<ein0 Stempelpflicht unterworfen bleibe. E Die neuen 4% igen Anleiheſcheine ſind in Stückkn [298781 5prozcntigc hypothckariſthe Stücken | [29878] ZSprozentige hypothefariſche Anleihe der Qberfchlcfiſchen Eiſenbahn-Bedarſs- Acticn=Gcſellſ<aft. Oberſchleſiſchen Eiſenbahn - Bedarfs- Actien-Geſellſchaft. Am 1. _Ok'tobcr er., Oktober cr., Nachmittags 4_ 4 Uhr, findet im Geſchäftslokale dcr BrcÖlauer DiSconw- ter Breslauer Disconto- Bank, Hugo Heimann & C0. „511 Brcslan, di_0 Yu§= Co. zu Breslau, dic Aus- looſung derjenigen Obligationen 111110101: (5501011100111! unſerer Geſellſchaft ſtatt, Welche 110111 welhe vom 2. Jannar Januar 1887 ab 13. 1050/11 à 165 %/ zurückgezahlt werden. Die Inhaber 0011Ob1ig111i011011 ſind ÖLrLCi1ÜZt, von Obligationen find berechtigt, der 2111010in1111 beizuwobnen. Friedenshiitte, Auslooſung beizuwohnen. Fricdenshütte, den 18. Sevtcmber September 1886. Direktion der Oberſ<leſiſ<en Eiſenbahn- Bedarfs=Acticn-Geſellſchaft. Oberſchleſiſchen Eiſecuvahu- Bedarfs-Actien-Geſellſchaft. ] Zſchipkau FinſterWalder Finſterwalder Eiſenbahn (Heſellſthaft. 1111101 B0111gnabmc Geſellſchaſt. Unter Bezugnahme auf ,L. $. 12 des (8010101011116- 110111118 0111115011 Geſellſchafts- ſtatuts erſu<hen wir di0 211110110110 01110b0nſt, inner- die Aftionäre ergebenſt, inuer- halb 4 Wochen und zwar 1130110110115 ſpäteſtens bis ._111111 zum 21. Oktober cr. di0 2, dic 2. Rate mit 209/11 “000 110- zcicbncirn Akiirnkapitals : 20% ves ge- zeichneten Aktienkapitals = 200 „111. 110111111101) 8,50 „11, 11110 40,11 A, abzüglich 38,90 M, alſo 4% Zinſen dcr (“181101113011 (Fimablnng 11011 der bisherigen Einzahlung von 250 016, 11110 16, alſo mit 191 „11: 50 „Z 1.110 211110 17111 111110111 Zablſtclicn: _ _ ]) dic F111r- 11110 21011111011111110?1111101111111111i01)0 330110111115111110 111 25011111, 2811110101501»: M 56 „3 yro Aktie an unſern Zahlſtellen: : j; 1) die Kur- und Neumärkiſche Ritterſchaftliche Darlehnskaſſe zu Berlin, Wilbelmsplayz 6, 2) dic 111101111110 01101111010111110 17101“ 511 10111011. _ FinſterWaldc, 92) die ſtädtiſhe Kämmereikaffe bier zu leiſten. : Finſterwalde, den 22. S01110111bcr September 1886. Direction dcr chhipkan FinſterwaWcr der Zſchipkau Fiuſterwaldver Eiſenbahn Geſellſchaft. Micb0w. 2811110101000. Mich ow. Winkelmann. [30081] _ ___ 2 f 2 Actien = (0010111111011 - Geſellſchaſt Siegener _ Dynamit-F-nbrik 311 Dynamit - Fabrik zu Förde bet (5101101011111. Eingcir010110r Hinderniſic 111011011 111111“? die 1101 den 25. 0. 0111501010110 nußcrordc11kli<0 (Y)"r1101a1110r1a111m- [Ung bei Grevenbrüd. Eingetretener Hinderniſſe wegen muß die auf Donnerſtag, den 25, c. einberufene außerordentliche Generalverſamm- lung auf Donnerftag, den 30. September Septeniber c., Nachmittags 31 Uhr. 0011111011011 werdcn. 3; Uhr, verſchoben werden. Ort und Tagesordnung bleiben dieſelben. _ i Siegen, 20. Scptmnbcr 1886. September 1885. Der AufſichtSrath. [300561 ' * & ' " ' LunburgerJyabUkaE Hutten-Verem. Uufſichtsrath. [30056] . Y a, . 00 . Limburger Fabrik-& Hütten-Verein. Die dichäbrigc diesjährige ordentliche chcralvcrſamm- Generalverſamm- lung 1111001 (1111 MittWock), findet am Mittwoch, den 6. Oktober, Ofktover, Vormittags 111; 1lè Uhr, 1111 „2101118010101 im „Bentheimer Hofe“ bier hier ſtatt, 100311 wozu die anaber 0011 2111ibci111110111011 111110r 2301100110101 11111 Inhaber von Antheilſcheinen unter Verweiſung auf die §§. $8. 34 biS bis 38 dcs G010111<311KS10111110 bicrdurck) crg0brnſt 0111110110011 1110117011, (3500011110100 dcr Tag0§0rd11111111 ſiiid: des Geſellſhafts-Statuts hierdur< ergebenſt eingeladen werden. Gegenſtände der Tagesordnung ſind: 1) (Erſtattnng dcs Zabrcsbcricbfs. 2)2101_1w01111 011100 Mitglirds dcs» Verwaltnngs- 111115. Erſtattung des Jahresberichts. 2) L R eines Mitglieds des Verwaltung®- raths. Hohenlimburg, 20. Skptcmbdr September 1886. Der VcrkvaltungSrath. Verwaltungsrath. [30083] Actiananvcrcin „Paffagc“. _ D0r Zi11§r01111011 211“. ]. 11111'crcr 40/11 T110111ck1111d- 11111111r0ib111111011 Actien-Vanvercin „Paſſage“. Der Zinscoupon Nr. I. unſerer 4/9 Theilſ<huld- verſchreibungen wird an unſerer Caffe, 1011 2711111- 1111111'0111 Vorn & Buſſe, Jacquicr & Securitas 1111d Mover Caſſe, den Vank- häuſern Born «& Vuſſe, Jacquier « Seeurius und Meyer Cohn hier 0011 bent von heut ab «110110311101. chliu, ausgezahlt. Vexlin, den 21. S0010111bcr September 1886. Die Dirckkion. [300801 GaZbeleuchtungs Direktion. [30080] Gasbeleuchtungs - Geſellſchaft Geſellſchaſt zu Altenburg. Alteuburg. Die diesjäbrigc ord_cut1i<c diesjährige ordentliche Generalverſamm- lung wird (1110111101) (1111 Mittjuock), andur< auf Mittwoch, den 27. Oktober d. J., Nachmittags 3 ler, __ _ $3 Uhr, e in d01K01111111111011§ſt11b0 dcs 5101111011 Ratbrimjcs der Kommiſſionsſtube des hieſigen Rathhauſcs anberaumt. . Tagcöordnung ; Tagesorduung : 1) (55010116110110111111 dcs Geſchäftsbericht des Directoriums. _ 2) 210101111111 iibcr di0 Bilanz, 9) Beſchluß über die Bilanz und dir (0501111111- , 1111d Vi'rliiſtrcrbmmg anf die Gewinn- “ und Verluſtre(nung auf das V0111n11iii11g010br 110111 ]. Verwaltungsjahr vom 1. Juli 1885 bis 30. J_1111i Juni 1886, 1011110 iibcr dic 0111101111111) dcs 210111111008. _ fowie über die Entlaſtung des Vorſtandes. : 3) 2101011111“; iiber 2101150110011 ch Rcingernns. 4) Ergänz1111g§wab1 Beſchluß über Vertheilung dcs 211111100511111708. Dcr (35011015110110111111 Reingewinns. 4) Ergänzungswabl des Aufſichtsrathes. Der Geſchäftsbericht mit Bilanz, „2101111111110 11111“ Gewi1111110115011111111011011111111g 110111 110111 Rechnung und Gewinnvertheilungsvorſchlag liegt vom 11. _Okwbcr d, J". (111 Oktober d. J. an im 5101101110101 dcr G0ſcllicbaft__ berHerrn 9011111101111 Kaſſenlokal der Geſellſchaft bei Herrn Kaufmann P. Tburm bier Thurm hier zur (5311111001 fur 010110 111001111011 Einſicht für die Be- theiligten aus Und und wird dieſen da1clb1t ſpatcnens daſelbſt ſpäteſtens 8 Tagr v0r dcr ©01101.11110rſa111111111ng 110d111111 5111 2301511111111] 110110111. _ Altenburg. Tage vor der Generalverſammlung gedru>kt zur Verfügung geſtellt. : Ultenburg. am 20. Srpicmbcr 1886. September 1836. Das Directorium dcr Gasbclcuckztungs: * Dircctorium der Gasbeleuchtung®- - Geſellſchaft. (550111111). Engcr. Gerlach. Enger. Thurm. [3110571 _ _ _ Comum-Vercm [80067] : | Conſum-Verein Aue 1. i. S. Sonntag, den 10. O_ktolxxr Oktober d. J., Naännittags e Nachmittags halb 3 Uhr, 1111Oaalc dcs Hrrrn 2110013 Bley] ' Generalvcrſammlung. im Saale des Hcrrn Moriß BVleyl i Generalverſammlung. Tagesordnung : __ s 1) 2101111111 1100 GcſcbäftöbcriÖis). Juſttſikatimi Vortrag des Geſchäftsberichts. Juſtifikation d117 Jabrcörccbnung der Jahresre<hnung und Entwnung Entlaſtung des Vor- 11.111006. 2) 210101111111011111111 iiicr Gewinnwribcilung. ſtandes. 9) Beſchlußfaſſung üter Gewinnocrtheilung. 3) Bcſcblußfaffung iiber Beſchlußfaſſung über die der Vcrwalwng Verwaltung zu 111111äbrc11de Enticchdigung. gewährende Entſchädigung. 4) Neuwahl des Vorſtandes. 5) Ergänzungswabl Ergaänzungswahl des V0rwa11111111sratbrF. Verwalt ungsrathe3. 6) Wahl des [acbvcrſtändigcn Rcvrſors. ſachverſtändigen Reviſors. 7) 2111011151110 nrucr Aufnahme neuer Mitglieder. 8) a Abänderung dcr der Statuten. 9 9) Anträge von Mitgliedern. Der Vorſtand. Königsberg i./Pr., den 15. September 1886. tober 1886 ab gegen den gleichen Nenn- Die Direktion. Moritz 910111101. Reichel. Traugott Rudorf." «...-..,...» ..- «.- -___ . «.... *.*; _...- .Y-xx „:* -as,.--«...-._.„_. . ,...-„... Rudorf. (Aa LUENT pt M T O “T 1 O D LEE Tz C E Ar dnr E La: "I HR R R R A