OCR diff 075-7994/434

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/075-7994/0434.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/075-7994/0434.hocr

riedriÖſeu I. riedrihſen in Davenport in Nord-Amerika defrau, ſowie befrau, Towie ferner als Kinder eines am 19. April 1881 verſtorbenen Sohnes deffellzen deſſelben des weiland Polizeidicncrs Polizeidieners Georg Heinrich Heinri< Carſtens zu CiSmar: _ . Cismar: E 3) . a. Georg Chriſtian, . Catharina Dorothea, . Friedri< Friedrih Carl Wilhelm, . Carl 21110105, Auguſt, . Ludwig Heinrich, _. '. Heinri, L è Dorothea Magdalene (3251111100, Chriſtine, . Wilbclm (510111105 Wilhelm Gottlieb Anton, Vollgeſchwiiter Vollgeſhwiſter Carſtens, und endlich endli<h als Kinder des am 4. Sevki'mber September 1884 zu Colorado in Nord-Amerika verſto'cbenm verſto‘cbencn Sohnes Alexander Nicolowitſck) Petrowitſ< Nicolowitſ<h Petrowitſ{ Carſtens: 4) . a. Alexander B18mark, Bismark, . Frederick Frederi> Auguſt, . Elfie Elſie Alwine, . Ruby Lilly. Lilly, . O110 Otto Garfield, . Rom (5110, Vollgeſchwiſtcr (501110013. 110500 Roſa Ella, Vollgeſchwiſter Carftens. Ueber den Verbleib oder etwaige'Deicendenz etwaige Deſcendenz dreier weitcrer Sö5110 dcs weiterer Söhne des weiland Nicolaus Carſtens, nämlich: 5? €801110115 nämlich : 8 Heinri Auguſt, 005. geb. 21. Auguſt 1826, 6 «505011008, 005._ 15 M011 6) Johannes, geb. 15. April 1835, ?) LléZmus 2110010118 7) Asmus Nicolaus 21. April 1843, Verſtorben verſtorben ſein ſoll, 00051000 dcr 11100110 während der jüngſte Sohn AsUms Asmus Nicolaus JoaÖim Fr'icdrick) JoaGim Friedri Carſtens [1500 ſeit [011101 \<on \eit ſeiner Jugend verch01100 iſt, ' verſchollen iſt. / Auf Antrag des Senators 131“. 5111550115 Plesſmg 510101511, 016 Dr. Alphons Plesfing bieſelbſt, als Nachlaßcurator der 0500000000100 obengenannten Wittwe (5311105015 .H00110110 Eliſabeth Henriette von Brocken, 005. Bro>ken, geb. Carſtens, 501110100 durch vertreten dur<h den R0<1§ZanW011 1)1'. Lm- denbcrg, 010051 51001005 Rechtsanwalt Dr. Lin- Denberg, ergeht hiedurh ein Aufgebot: _ . 1. 00 Aufgebot : O I. an die 0050100111011Deſcendcntcn unbekannten Deſcendenten des W011,N100- weil. Nico- laus J00<im Joachim Carſtens zu S0 eberg, 11. 011 Segeberg, II. an die 0011150110000 Heinrich 110101, Iobannes verſhollenen Heinrih Auguſt, Johannes und 210111118 211001006 Joa<im Friedrich, G0- 5rüdcr Asmus Nicolaus Joachim Friedrih, Ge- brüder Carſtens, ihre Anſprüche 110101: 2100050 _005 unter Angabe des Grundes und des Umfanges, ſowie untcr 2301111011110 unter Beifügung der Beweis- urkunden, ſpäteſtens \päteſtens in 00111 dem auf Dienſtag, den deu 8. Februar 1887, Vormittags 11 Uhr, angeſetzten Aufgebotstcrmine angeſeßten Aufgebotstermine zu 111010011, 110101: dcm R0<1500<150i10 00 melden, unter dem MRechtsnachtheile, daß die 01051 0000100100100 niht angemeldeten An- ſprüche \prüche bei der R000 11110 000 211005101101; 01051 berück- ſichtigt Regelung des Nachlaſſes nicht berü>- 4ichtigt werden. Die vorſ105000 vorſtehend unter 1, 2, 311-0'. 3a.—g. und 4a,_f. 1113090021100 4a.—f. genten Erben find 0011 ſind von der AnmeldungSprcht * 0 101 . Lübeck, Anmeldungspflicht befreit. Lübe, den 16. Oktobcr Oktober 1886. Das Amtsgerich1, Amtsgericht, Abtheilung 11. Asſ<0010101,1)1'. . V0röff0011i<1 Il. Asſchenfeldt, Dr. : F i > , G0ri<1§ſc5101500 135962] AUFgebot. N0c5d0m 11501: Veröffentlicht: Fi >, Gerichtsſchreiber. E Aujgebot. Nachdem über das Leben 00100150000011100 1011005- abwcſenden Pcrſonen: „ ]) der nachgenannten landes- abweſenden Perſonen : l 1) Sauer, Anna, 0050ren geboren den 31.9.1101 31. Mai 1836, Tochter des Nic0laus Nicolaus Sauer 500 von Stralungen, 2) Vogler. Vogler, Johann Georg, 0050100 geboren den 30. Ja- mmr nuar 1797, S050 Sohn des Johann Valentin Vogler 000 Maßbach, „ von Maßbah, | 3) Schmitt, 21000 Marta, 0050000 000 Anna Maria, geboren den 26. De- zember 1828, S110110<1cr Stieftohter des Peter Klemm von Burglauer, WBurglauer, 4) Hillenbrand, Eva D0101500, 005. den Dorothea, geb. Den 22. März 1837, 5011 von 5) Hillenbrand, Sillenbrand, Margaretha, 005. geb. Haard, "den den 1. März 1833, 6) Ziegler, Joſefa, 0050r011 000 4.F0511101: geboren den 4. Februar 1820, vpn Fricdritt, [eit 100001 018 von Friedritt, ſeit länger als 10 Jabren Jahren keine N0c5- r1<1 5015011000 1105 00100 T00060rk10r1100 11011 15100 Vormünder0 5001110001 Nach- rit vorhanden und deren Todeserklärung von ihrèn WVormündern beantragt iſt, 000051 ergeht Aufforderung: ]) 011 010 2301115000000, [50101006 1) au die Verſchollenen, ſpäteſtens im 2101005018- 1010111110 5011001105 0000 [050111115 501 G00i<1 [1030001001000 1010110001011?) [10 für 1001 «71.011 1001000, Aufgebots- termine perſönli oder hriftli< bei Gericht ſi<h anzumelden, widrigenfalls ſie für todt erïlärt werden, 2) 00 an die (8155015001000, 1510 Jntcreffcn Erbbctheiligten, ihre Intereſſen im 210100501600005100 1005000051000, Aufgebotsverfahren wahrzunehmen, 3) an 090 alle Diejenigen, 1001150 11501: 008 80500 der V0<50110000 30111100 00500 1500011, Mittbei- [11110 251001500 5.01 welche über das Leben der Verſchollenen Kunde geben können, Mitthei- lung Hicrüber bei Gericht zu 1001500. Als 211110050151011010 machen. ls Aufgebotstermin iſt: Freüag, Freitag, 16. September 1887, Vorm. 9 Uhr, 70151111“ .50ſ11m101. MünnerſtWden 15.. dahier beſtimnrt. Münuerſtadt, den 15. Oktober 1886. 5351010111508 AmtögericHt. (11. "8; Rüxxkcrt. [35958] Köcigliches Amtsgericht. (L. #) Rüæert. 135958] Aufgebot. Axtyrüſation Hines Bakkſtheins Amortiſation cines Barkſcheins betreffend. «011 Ende- Fsbxuax Seit Ende Februar 1886 iſt iſ der katholiſchen Pfarrkirche D10110001, K,. BkzirFSamts Burglcngcn- 7010, 010 0.01 0100150 01s-G1005i000111 1011100000 S<1<101<0m Pfarrkir<he Dietldorf, K. Bezirisamts Buxglengen- Feld, ein auf dieſelbe als Gläubigerin lautender Sc<heldſhein der Kgl. Filialbxnk 910000551110 00111 Filialbznk Regensburg vom 8. F05ruar Februar 1886, Nvaer Nuaimer 25.269, über 71.1143 45 _ 31. 3% 5001106105 _ zy Vrrluſé 000011000. 2101 71M 43 — zu 39/0 verzinsli<h — zu Verluſt gegangen. Auf Antrag 0032100100008 des Vorſtandes der katHoliſchen Ktr<01<erw0111100 D10tidorf 1111-05 51011011 011: katholiſchen Kirchenverwaltung Dietldorf wizd hiermit dex In- 50501: .der Urkunde ngefordert, Fpäteſtens Haber der Urfunde aufgefordert, {päteſtens in 00111 dem auf Dienſtag, den 17. Mai Maí 1887, . Vorznitta-q-s y Vormittags 10 Uhr, 50110 beim K. Am1sgert<te Amtsgerichte Regensburg [. I. anſtehenden Aufgebotstecmme [eme Rechte Aufgebotstermine ſeine Ne<te anzumelden und 0011 dex Joachim Friedrich, 005. bat 010515 jvcifcr ermittcſt Friedrih, geb. hat nihts weiter ermittelt werden können, als daß 'der der unter 5) 000001110 530101115 genannte Heinri<h Auguſt (5010008 110 I05101849 Carſtens im Sahre 1849 als Soldat im SÖleßwig-H01ſtci011030n Kriege Schleswig-Holſteiniſhen Friege gefallen und der unt0r unter 6) 001100010 I05011008 Carſtcns, 050010153 voc 510100 J051011, genannte Johannes Carſtens, ebenfalls vor vielen Jahren, in Oſtmdten [35963] Oſtindien 135963] Aufgebot von Grundſtücken. Grundſtü>en. Die Reichsfreihexrn inedricb Chriſtian Heinrich Johann Reichsfreiherrn Fy.iedriG Ghriſtian Heinri Sohann und Hemrtcb Carl Heinri< Garl Adolf Franz von Mal- zahn aus dem Hauſe Penzlin, von denen der Erſtere 0111 am 18. Oktober 1857 zu Berlin, der Andere am 4. November 1851 zu Baden-Baden geßorben iſt, 0110 geſtorben ift, ſind eingetragene Ergentbümer Eigenthümer folgender im Grund- bu<e dcr bu@e der Feldmark Kalbe a. S. Band 38 231011984 verzeichneten Grundſtücke: Blatt 984 verzeibneten Grundſtücke : 1) Ein Workgcn Morgen 52 Quadratrutben 008 Quadratruthen das Abfin- dungsſtück 111 Hobendorf 0111 Pavendorſer dungsſtü> in Hohendorf am Pavendorfer Felde 2S30011X0> ]. dl? KTtheß 00 es I. dee Mare an deſſen Stelle laut des am ". cm r 3. ember 7 _, . *"8“**(?111i“1880_" 5000110100 Separationsrezeffes Eu z S N 1D beſtätigten Separationsrezeſſes von Kalbe a. S. 200,24 T50i10 von_442,87 Tbeilen 005 931001111018 Theile von 442,87 Theilen des Planſtüks Nr. 36511. Hohcndorſ 365a Hohendorf von 74,2 Ar Größe 00110100 getreten ſind, 2) 9) Nr. 11850 1185a im Stadtfelde, Acker, A>er, Kartenblatt 6, Flä<0005ſ<nitt Flähenabſchnitt 488/145 Größe 36,30 Ar, Rein- 011100 ertrag 9,95 T50101. Thaler. Als BeſiHer 006 7,111 0000110100 Grundſtücks 50500 7115 dcr F101ſ<0rmeiſtcr Beſißer des zu 1 genannten Grundſtü>s haben ſich der Fleiſchermeiſter Wilhelm Müller und deſſen Ebcfrau Ebefrau Friederike, 005. K0001, geb. Kegel, zu Bernburaer Bernburger Vor- ſtadt Kalbe 0. a. S. und 018 B0ſi130r 005 als Beſitzer des zu 2 50zei<- 001011 bezeich- neten Grundſtücks dcr 10115010 T0<1110_<0r, "09100 Ackerbürgcr Saxnucl ZNÜllcr der frühere Tuchmacher, lea Aterbürger Samuel Müller und 005011 C50 deſſen Ebe rau Vlu0uſte, 005. «Hermsdorf, Auguſte, geb. Hermsdorf, zu Kalbe a. S. 00500- 10101011. , aus3ge- wieſen. i Zum Zwecke 001: 2101105110000 iHrcI Bcfißtitels 00 000 505. Grundſtückcn 50500 000 01010 Beſitzer 008 2111100501 000 0011000100 (5511100110110 50110 unterzeich- 00100 (530111510 500011001, 11010r d0r 2100050, da[; 15000 000010 91005150005101000 der 0000151011 Fr0i5crrcn 5011 M013050 Zwe>ke der Berichtigung ihres Beſißtitels an den bez. Grundſtü>ken haben nun dieſe Beſiter das Aufgebot der genannten Grundſtücke beim unterzeih- neten Gerichte beantragt, unter der Angabe, daß ihnen andere Rechtsnachfolger der gedachten Freiherren von Malzahn nicht 50100111 [0i00 Cs 11101000 0050r 01100100 bekannt ſeien Es tverden daher etwaige Erben der F101501100 Frciherren von M015050 Malzahn und [0110100 1105010111110 (310011150015510100- 0011100 0111001010011, 1510 2101001050 011 000 00150- 3011500100 Grundſtürken [5010110118 ſonſtige unbekannte Eigenthumépräten- denten aufgefordert, ihre Anſprüche an den vorbe- zeihneten Grundſtücken ſpäteſtens in 00111 dem auf 0011 den 20. Dezember 1886, Vormittags 11151150 11 Uhr, vor 00111001013011500100 Gerickyt, dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 10, angeſetzten 210100501810110100 0031111101000 Aufgebotstermine anzumelden und 151 0011001011050? Widerſpruc5srcc51 ihr vermeintli<es Widerſpruchsre<ht zu 50ſ<0101000, beſcheinigen, wi- 01100010115 dic E101100000 drigenfalls die Eintragung des BeſitZtitcls Beſitztitels für die 2100001101101 1111100 Ausſchluß Antragſteller unter Aus\chluß ſonſtiger Eigentbums- 5101000011100 01101000 Eigenthums- prätendenten erfolgen wird. Kalbe a. S., 0011 den 20. Oktober 1886. 510100111505 2101100011051. Königlihes Amtsgericht. [35959] Aufgebot. Auf Antrag der (81500: Erben: 1) des J0501m Hcix1ric5 21111505, 1100 Johann Heinrich Anthes, und 2) der (55010111 dc[1“015011, K01501100 (5111050150, 0005010000 Becker, 110130501 5002501105100 Hcß, zu 9110000111101, 05010. 500. 2111150118, 001110100 011115 150011 „250001110015110100, P010r SÖmarr, S<r0incr Chbefrau deſſelben, Katharina Cliſabethe, geborenen Beer, nachher verehelichten Heß, zu Nieder-Urſel, ehem. heſ. Antheils, vertreten dur< ihren Bevollmächtigten, Peter Schmarr, Schreiner zu Nied0r-Urſ01, Nieder-Urſel, wird das Grundſtück Grundſtü> in der Gemarkung Nicdcr-Urſcl, 05010. 500". Nieder-Urfel, chem. heſ. Antheils, Flur 1. I. Nr. 330 Acker 11016 05005015 Aer links oberhalb der Borngaffe, 5011 Borngafſe, hält 375 Metcr, 510111111 011100501011. Meter, hiermit aufgeboten. Im Grundbyche 500 Nicder-Urſel, 5011. 210150118, Grundbuche von Nieder-Urſel, Heff. Antheils, iſt 0105 Grundſtück dies Grundſtü>k dem H010ri< 52101505 z1100ſc5rie- 500, 0001505110 ErW0r5511101, 0105 10110011 (51100055- urkimdcn 0051 [0100510051 10010011. Heinrih Anthes zugeſchrie- ben, jedo< ohne Erwerbstitel, au< können Erwerbs- urkunden nicht beigebra<ht werden. Da A1111001101100_0101155011 00100151 50500, Antragſteller glaubhaft gema<ht haben, daß 003 110011050 (5511100111111 011115 das fraglihe Grundſtü>k dur<h Kauf 1100 50510511005- wetſe (815115011 und beziehungs- weiſe Erbſchaft auf J0501111 Johann Heinrich 2101508 Anthes und dcffen deſſen Ehefrau als (8100015110201: Eigenthümer übergegangen iſt und 0011 000ſ01500 von denſelben ſeit unvordcnklicber unvordenkliher Zeit beſeſſen Worden 111, [0 1001000 21110, 1001050 cin (2100111511108- 0001 191101000 910151 011 worden iſt, fo werden Alle, welche ein Eigènthums- oder ſonſtiges Reht an dem fragkicbcn Grundſtücke fraglichen Grundſtüd>e in 2101511115 11051000, Anſpruch nehmen, aufgefordert, ihre 8100510 ſpäte- Nechte \pâte- ſtens 10 in dem auf ' ° Samſtag, 5. Februar 1887, Vormittags 11 Uhr, Vor vor dem unterzeichneten 05001510, 5130111551013 Gerichte, Paulsplatz 5, 05000r Erd0, ebener Erde, Zimmer Nr. 4, anberaumten Termine anzumelden, 1010000010115 widrigenfalls das Grundſtück, 101100 211151001115 Grundfſtü>, unter Ausfchluß anderer 2100110150, Anſprüche, den Erben 010» J050110 .Hcmrtck) 2101508 1100, (55011011 des Johann Heinrich Anthes und Ehefrau Katharina (3111050150 “05, 501500 0010501105100 21111500, 005. 2500100 311 it000r-Urſ01, 053 0010151 Eliſabethe deß, vorher verehelihten Anthes, geb. Beer, zu tieder-Urſel, als vererbt im 051110050150 5009110001- Ur101, 05001. 500. Grundbuche von Nieder- Urſel, ehem. heſ. Seits, 5000105110500 1001000 zugeſchrieben werden wird. Frankf'urx Frankfurt a. M., 14. Oktobcr Oktober 1886. 5101110110505 2110180000105. Königliches Amtsgerichts. Abtheilung ?. V. [35961] Bekanntmachung, Vekauntmachung, Aufgebot 501111sz- Todcscrklärung. D0r 30 310101 501 5501705100 0050r000 510151001501 2111100 .H011111ck), 10010501 behufs Todeserklärung. Der zu Koſel bei Patſchkau geborene Korbmacher Anton Halmich, welcher vor 1000011 J05100 111 langen Jabren in die Fremde 0000000 1100 1111 Ja5re gegangen und im Jahre 1867 anf d0r WanderſcZaft verſ101500 [010 1011, auf der MWanderſ<aſt verſtorben ſein ſoll, der am 27. De'zember Dezember 1826 zu 910111000 005010110 S<11510ac50r Robert 130111001“, 1001150r Neurode geborene Schuhmacher Nobert Hettwer, welcher im J05r0 1815101000 W050011Patſ<100 vcr10ſſ00 501, 11111 2115011 Jahre 1875 ſeinen Wohnort Patſchkau verlaſſen hat, um Arbeit zu [01500 ſuchen und [0110010 1300115011011 ſeitdem verſchollen iſt, und der 0111 am 6. September 1847 zu Winzendorf 501 Paiſ<kau 00501000 Heinzendorf bei Patſchkau geborene Franz Auguſt Berndt, 100115017, welcher, nachdem 00010 O01000mie 01101111, [eincn 050511018- 011 1111 M01'1875 er die Oekonomie erlernt, ſcinen Geburts- ort im Mai 1875 verlaſſen und 0005 nah Amerika aus- 001000'd011'1010 [011 gewandert ſein ſoll und [01100111 001115011011 ſeitdem verſchollen iſt, Wer- wer- den 51001011, 00150010 1510 T0d0serkſärung hiermit, nachdem ihre Todeserklärung beantragt 100rden, 110d worden, und zwar die 005 210100 des Anton Halmich 500 von den Kindern [01006 231110018, 0001 8010111100110 210100 Halnnck) 10 Hertrdigswakde xmd ſeines Bruders, dem Leiermanne Anton Halmih in Hertwigswalde und der 0010501115100 S<u5ma<er verehelichten Schuhmacher Ottilie 810000011 Radegaſt in 3101050000, Reichenau, die des 9105011 Hettwdcr 000 [01001 (55010011 Nobert Hettwer von ſeiner Ehefrau Auguſte Hettwer, 005. 9105101511, geb. Tſchierski, zu 80115011, Lauban, die 0013 des Franz chndt 0011 [011101 M0110r, 001 0001011101000 Berndt von ſeiner Mutter, der verwittweten Parti- kulter kfulier Berndt, Caroline, 005.S510001, geb. Spiegel, zu P01ſ<- 1011, 0111001010011, [1011001011008 518 Patſh- kau, aufgefordert, ſich ſpäteſtens bis zum 20. septembxr September 1887, Vormittags 11. 11 Uhr, 501 0001 11010rz01<1101011(55000510 bei dem unterzeichneten Gerichte zu 1001000, melden, widrigen- falls 1510 T00080rklär1100 011010011 ihre Todeserklärung erfolgen wird. Patſrhkau, _0011 Patſchkau, den 18. Ok1050r Oktober 1886. Königliches Amtsgericht. [35976] [B00TS) Aufgebot. Es iſt 0015 2111010501 1010cnd0r 0110051115 5011010001: S uldſchein „5001110000, widrigenfaüs ift das Aufgebot folgender angeblich verlorener Schuldſchein vorzulegen, widrigenfalls derſelbe für 1101108 0111001“ Werden Fraftlos erklärt werden würde. . , Regensburg, 5.011 den 15. Oktober 1886, Königliches Amtsgericht Amtsgeriht Regensburg 1. T. Der K. Ober-AmtSrichter Ober-Amtsrichter Ober - Landesgerichts - Rath : (l.. 8.) Rath: (L. 8) gez. „von von Ammon. Zur Bi'glaubigung: Re ensburg, Beglaubigung: Regensburg, am 18. Oktober 1886. Der geſchäftsleitende' geſchäftsleitende“ K. Sekretär: (Ü. Sekretär : (L. 8.) Hencky. „80151050 Hend>y. Leihkaſſe Urkunden zum chck Zwe> ihrer Kraftloscrklärung 50011- 11001 Kraftloserklärung bean- tragt worden: 1) 0er Sparkaſſcndüchrr dcr der Sparkaſſenbücher der Kieler Spar- und 0. a. Nr. 13 764 für Frau Emma Cäcilic Sinjsn, 005. 310101, Cäcilie Sinjen, geb. Kuſer, zu Freienſclde, 516 Freienfelde, bis 1. April 1886 M11 mit den Zinſen 501100000 betragend 519 „16 46 40 „5, 1). ,, b. Nr. 9822 für den Arbeiter W11501m inrick) Wilhelm Hinrich Arp 111 ,Brandsbek, frü5er Knecht in 101:- webr, 515 in Brandsbek, früher Kneht in Achter- wehr, bis 1. April 1886 mit d011 den Zinſen 50- 11000110 be- tragend 1016 „16. M 9 «5, S, 2) des Sparkaffenbuchs 000 Sparkaſſenbuhs der Spar- und Leibkaſſe 5511000 P011111001100, Leihkaſſe hörigen Pertinentien, zu welchem welhem erſteren, 00101115 Lohrſtorf, 01105 d0r 21015011 000 nämlich Löhrſtorf, au<h der Antheil der Güldenſteiner Höl- zu00, 11101c5011 115 [1010 reſcrvtrt zung, wel<en ih ſtein reſervirt und überdies die ſchon {hon vorhin 501 L05rſtorf 00100000 bei Löhrſtorf geweſene Hölzung Hierdurch hierdur<h von mir 00- 1001 ge- legt werden, 010 die Summe 000 zMimalbundcrttauſcnd 9100581501010 S_. von zweimalhunderttauſend Neichsthalern S. H. Courant Speziesmünze zu 4 513003001 018 Prozent als erſte una5lösli<e unablöslihe Hypothek, und zwar 10 Lobxſiorf in Löhrſtorf und Großenbrode und deren Ju 9111191101901? „0110 Zcbkaauſend 91011501. 0101", 111 011 or mt 01000 0 00311111 011 00 i Tau n E e und hn u Reichsthaler, in auſtorf mit ſeinen Zubehörungen fünfzig Tauſen Reichsthaler und in (800001001? f fza ſe d dagen ko]. Godderſtorf D E hagen Fol. 2897 für den Arbeiter Wilhelm Wilbelm Hinrich Axp Arp- in Brandsbek, 515 bis 1. Januar 1886 mit den Zinſen betta end betragend 187 .“: #4 30 „_3. 2101100110 er 3. Antragſteller ſind der Ebexnann Ehemann der Gläubigerin zu1a, zu la, Rentier Nicolaus Heinrich Heinri<h Sinjen in Kiel und der Gläubiger zu 111 1b und 2. Etwaige anaber_ Inhaber dieſer Urkunden werden bei Vermeidung ihrer Kraftloöerklärung hierdurch ibrer Kraftloserklärung hierdur<h auf- gefordert, ſpäteſtens \päteſtens in dem auf den 14. Mai 1887, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten 2111118000051, Amtsgericht, Zimmer Nr. 6, anberaumten Aufgebotstcrmm Aufgebotstermin ihre Rechte 00 0011 obbezcicbnetcn an den obbezeihneten Urkunden anzumelden und die 10010100 letzteren vorzulegen. Kiel. Kiel, den 20. Oktober 1886. 1836. Königliches Amtsgericht. Amtsgeriht. Abtheilung 1. 003. „5111001005008. T. gez. Bro>kenhuus. Veröffentlicht: W i e ſ 0, G0ri<1sſ<r0150r. Wieſe, Gerichtsſchreiber. [35972] Nachdem der Verſchollene Oberſtcuermann verſchollene Oberſteuermann Philipp Friedrich Iulius Ps Sulius Hermann Drevcs, ODreves, geboren zu 1110111105, 0110151111 2101005013, durch illentrup, zuleßt in Varenhoïz, dur<h ein am 13. d. M. verkündctcs AusſckYußurthcil verkündetes Aus\{lußurtheil für 1001 todt erklärt worden iſt, 50500 [115 0011011 0011510000 haben \ſih deſſen vollbürtige Geſchwiſter und der 001151011000 Gcſckywiſtcr-Kiuder vollbürtigen Geſchwiſter-Kinder als 001013- 1050 geſeßz- lihe Erben 001001001, gemeldet. Auf deren Antrag Werden 21110, 1001150 0111 0050108 werden Alle, welche ein näheres oder 010105 00508 glei< nahes Erbrecht zu 50500 vcrmcinen, 5101001 0111001010011, ]0lches haben vermeinen, hiermit aufgefvrdert, ſolches ſpäteſtens in 00111 dem auf Freitag, den 17. Dezember 0. d. Js., Morgens 9 Uhr, Hier 0000015100 hier angeſeßten Termine 0031110010011 anzumeldèn und zu 500010- 000, 1010110001056 die 0011511011000 (5501151011101: und 001: 5011511111000 (Hkſchwiitcr-Kindcr 013 010 111010011 begrün- den, widrigenfalls die vollbürtigen Geſchwiſter und der vollbürtigen Geſchwiſter-Kinder als die wahren Erben des v0rſ<0110000 O50rſ10110101000§ Drcvcs 000000111m011 100rd011 1011011, 01105 verſchollenen Oberſteuermanns Dreves angenommen werden ſollen, au< der 11005 0010 nah dem Aus- ſ<1uffe [105 2110100000 1100 8001111000000 0110 5115 00510 \{luſſe ſi< Meldende und Legitimirende alle bis dahin über 0011 91005101; 001r0ff0000 Verfiigiingrn 0010011011000 [15111010 1110, 01115 100000 310051111008- 051000, 0005 (117013 000 0150500011 9111511110011 den Nachlaß getroffenen Verfügungen anzuerkennen ſhuldig ſcin, au< weder Rehnungs- ablage, no< Erſay der erhobenen Nutzungen zu fordern, [0110010 10100 2111111111150 ſondern ſeine Anſprüche auf 008 30 50- das zu be- ſchränken 505011 haben ſoll, 0105 000 dcr «5050110005 0015011000 iſt. Hohenl)auſcn,_00n was von der Erbſchaft noch vorhanden ift. Hohenhauſen, den 18. Oktober 1886. Fiirſtlichc's A101600ri<t. 301115501. Fürſtliches Amtsgericht. Kirchhof. [35957] Amtsgericht Hamburg. Auf 2101100 0011 F01010_011d 9110501 Antrag von Ferdinand Meyer und Sieg- mund Hinric5ſ00, 015 T0110111001§v011ſtrcckcrn 5011 (810001101 Hinrichſen, als Teſtaments8vollſtre>ern von Emanuel Meyer, 001110100 011115 vertreten durch die 310151000100110 0108. Rechtsanwälte Dres, J. und A. leffſowund O. D050, Wolffſon* und D. Dehn, wird ein Aufgebot 00510 0r10'11011: 005 21110, 1001050 00 0011 91005105 003 0111 dahin erlaſſen: daß Alle, welhe an den Nachlaß des am 6. S05100150r September 1886 0011101750000 E111001101 verſtorbenen Emanuel Meyer Crb- 0d0r [00111002111101'1'1050 001001111115 01105 [01050 2111111111150, 1001050 0115 0010 101101 [einem 5011001115011 910000 Erb- oder ſonſtige Anſprüche, namentlich au< ſolche Anſprüche, welhe aus dem unter ſeinem perſönlichen Namen bis zum 31. Dczember Dezember 1876 für 0110111100 3100501100 alleinige Rehnung und 0011 00 von da bis zum 31. Dcz0mbcr Dezember 1878 in (5501001101500 Gemeinſchaft mit Ernſt Friedrich Friedri<h Meyer 00f1'i5r1011 geführten Geſchäfte 500101011100, herſtammen, zu 50500 0011001000, 1001011500 dic- 1001000, 1001050 00111 0011 0010 E1510ffcr 010 haben vermeinen, ingleichen die- jenigen, wel<e dem von dem Erblaſſer am 19. 211101111 Auguſt 1873 0111151131011 T0ſ10100010 0001: 0011 (500011100 errichteten Teſtamente oder den Codicillen zu 0010101500 501019. demſelben vom 19, Januar 1877, 25. 9100010501_1880, November 1880, 22. M01 Mai 1882 und 2. 2, März 1883, 1011111111115 ſämmtli< publicirt 001 am 16. S0510m50r September 1886, 001110011105 0005 dcr 10 namentlih auch der in dem Teſtamente 503. 00111 (50010111 110111 25.5110- bez. dem Codicill vom 25. No- vember 1880 0111501100011 Beſfcüung enthaltenen Beſtellung der 2101100- ſ101101 Antrag- ſteller zu Teſtamentsvollſlrcckern Teſtamentsvollſlrekern und 0011 150011 den ihnen daſelbſt 0115011100 2101100111011 1000115100500 40011011, 51011011 0010010r0011 1001000, [01150 ertheilten Befugniſſen widerſprechen vollen, hiermit aufgefordert werden, folhe An- und Widerſprüche 15010ſ100§ ſpäteſtens in 00111 0111 dem auf Dienſtag, 14. Dezember 1886, 10.) 107 Uhr VOR., V.-M., anberaumten 211110050161011010 Aufgebotstermin im 01110rzeic5001011 2111115000051, Dammtborſtraße unterzeichneten Amtsgericht, Dammthorſtraße 10, Zimmer 2, 0113011101000 _ 1100 anzumelden — und zwar 2101310011100 00100 B0- [10111100 01006 51071000 310101111110650001110005110100 _ 501 Auswärtige unter Be- ſtellung eines hieſigen Zuſtellungsbevollmächtigten — bei Strafe 008 2111805111000. Hamburg, 000 des Ausſchluſſes. Samburg, den 19. Okwbcr Oktober 1886. Das 2110160011151 Amtsgericht Hamburg, (515152151500000 17. Civil-Akbtheilung V. Zur B0010115i0000: Beglaubigung : Romberg 1)r., GerickUI-Sckrctär. Dr., Gerichts-Sekretär. [35527] l'ublienuäum. Puhblicandum. Kiel, 0011 den 14. Oktober 1886. 21111 0011 Anf den Antrag dcs des Herrn D. 0011 5111115010101 von Buchwaldt auf 9101100111, 018 Voxmmgd 0013 Hcrrn 09510100 O110 000 S15001-Plei100 0111 S10150000,_j01510011 Fidcikommiß- Neudorff, als Vormund des Herrn Grafen Otto von Scheel-Pleſſen auf Sierhagen, jeßigen Fideikommiß- erben 005 des weiland Gcheimcn Konfcrenzr015s Geheimen Konferenzraths W. .O. 500 T51011011, 111010011 H. von Thiencn, werden dic 0005110500000 10 nachſtehenden in dem T0[10- 10001 0013 F1001101110115111f10rs, (1. 11. 8115011. 0011 Teſta- ment des Fideikommißſtifters, d. d. Lübe>, den 15. S0510m501 September 1808, 0015010011011 fid0ik010111iffariſ 1500 B0- ſ111111000000 5101011105 0110011115 50100111 00100051: ' §. 3. . 91015 1110100111 1001110500 enthaltenen fideikommiſſariſ<hen Be- ſtimmungen hierdur< öffentlih bekannt gemacht: : S 8. __ Nah meinem tödtlichen Hintritt [01100 11111 eincm 110111001005100000 Fid0ikotnmiffc 501001 \ollen mit einem immerwährenden Fideikommiſſe belegt ſein: „4. A. In dem 00011000 (Hufe S10r50000 11111 5111115100- adeligen Gute Sierhagen mit Mühlen- kamp und 00100 P01'110001100, 10011150r deren Pertinentien, worüber ſonſt 10010 Er50 mein Erbe und 001100 deſſen Subſtitute frei 015501111011 disponiren können, 000111101511000111010000 R01<§15010r zweimalhunderttauſend Reichsthaler S. H. (5000101 Spczwsmunzc 015 zu 4_Proz001 01110 und 10105100- 11<0_H5001501, 100511 115 f0rncr Courant Speziesmünze als zu 4 Prozent erſte und unablös- lihe Hypothek, wozu ih ferner als Fidcikommiß- 31051101 1000: ]) (5301100150000011010000 9101155150100 Kapital lege: 1) Einmalhunderttauſend Reichsthaler, die in 000 ©0100) 51800100 den Gütern Wenſien und Travcnort (j00005 00- 0111 dicſe (5511101: 0005 (80101100 001" C10011- 151,1m00'000 01000000 00110001 wcrden 10111100, S10500z10 Tauſcxid Travenort (jedo< da- mit dieſe Güter nah Gefallen der Eigen- thümer von einander getrennt werden können, Siebenzig Tauſend in dem erſteren und 93101010 T01110nd 10 0010 101510100), Dreißig Tauſend in dem leßteren), 2) 1000310 „Jaujcnd 9101150150101, Zwanzig Tauſend Reichsthaler, die in dem 5 M Sautleld s 3) Zlktte 911119011, R * 001 011000 ei 13150101“,dici1100m 1110 (E510rſ101f, Zehn Tauſend Reichsthaler, die in dem Gute Chlerſtorf, und > G : 7 4) E11 Elf Tauſend 3101110150101, Neichsthaler, die in dem ©1110 0R0ſ00501 00051051i< 501001 ſtebcn. 13. «30 Gute „Roſenhof unablöslih belegt ſtehen. B. In den (15011000 adeligen Gütern Löhrſtorf, Klauſtorf, Großenbrode und Goddcrſtorf 1011 01100 Godderſtorf mit allen dazu 00- 1011 ge- mir beim Verkauf von Gülden- ertin0n- ertinen- und deſſen Perti- §. 4. 8. 4, Das adelige Gut Sierbaqen Sierhagen mit dem Zinſengenuſ; des, Zinſengenuß des darin fundirten Fidcikommiffes Fideikommiſſes von 200000 Reichstbalern 200 000 Reichsthalern und den Zinſen der in den Nummern 1, 2, 3 und 4 ferner fernec als Fideikommiß dam dazu gelegten unablöslichen Kapitalien von 141 000 Reichstbalem 1100 1005 „115, Reichsthalern und was ih ferner dazu beſtimmen möchte, bekommt mem tnſtttunter mein inſtituirter Erbe und nach ibm nah ihm deſſen eheliche Na<komme0ſ<aft Nachkommenſchaft und in 001011 Ermanaelung deren Ermangelung auf dieſelbe Weiſe der erſte und Weite zweite Subſtitut und 00100 05011050 Deſcendcnz 0005 deren eheliche Deſcendenz nach der weiter unten von nur _feſtgcſeßten mir feſtgeſeßten Vorſchrift. D10 Die adeligen Güter Löbrſtorf, Löhrſtorf, Klauſtorf, Großen. 51000 Großen- brode und Godderſtorf mit deren Pertinentien und z0Löbrſ101f 001001011 Hölzungcn zu Löhrſtorf gelegten Hölzungen zur freien Dispo- ſ11100 ſition über die Subſtanz dieſer (Hüter diefer Güter mit dem Zinſzengcnuß 0013 00501 den Satlengenul des dabei angeordneten Fideikommißx 10511015 0011 200000 9100551501010 100110 Fideikommiß- kapitals von 200 000 Reichsthalern legire und ver- mache 'ich 0010 i< dem Herrn Kammerherrn 11110 Jä00rmeiſter Chriſtian Heinrich und Jägermeiſter Chriftian Heinrih Auguſt 000 Hardenberg-Rchntlow von Hardenberg-Reventlow und 11015 1510 [einer 050110500 Deſcendcnz nah ihm ſeiner ehelihen Deſcendenz auf die 100110r weiter unten feſtzuſetzendc feſtzuſeßende Weiſe. S01110 indeſſen. dieyer 01010 8000101qu Vor Sollte indeſſen dieſer mein Legatarius vor ſeiner jeßigen Frau G0- 11105110 J0500110, 005010110 Baroncffe 0011 Ge- mahlin Johanna, geborene Baroneſſe von Reitzen- ſtem, 501001500, [0 0011110150 115 ſtein, verſterben, fo vermache i< derſelben Hiermit, [0 101100 110 1051 hiermit, ſo lange fie lebt und [105 ſi<h_ nicht anderweitig wie'der ver501r01501, jährlich wieder verheirathet, jährli<h 3000 R0ic5§150101 Reichsthaler aus 000 810- 50011011 den Ne- venüen dieſer i5r0111 ihrem Herrn G010051 1100 00000 050- 1115011 „Deſcendenz 0115100 001100151011 (80100 Gemahl und deſſen ehe- lihen Deſcendenz allhier vermahten Güter. Mein 050000105101 (8150, deffen obgedachter Erbe, deſſen Subſtituten und 00ff011_01id 001011 allerſeixigc deſſen und deren allerſeitige zum Gcnnffe Genuſſe der Fidei- 101010010 001011000000 «1000710100, 1001011500 dieſcr 10010 800010005 1100 001100 allerſeitigc 910151011101 11110 501 210111111 001 Er5cinſetſiiii111 11110 010100 800011, [0501000 010 f1'001_1011110100riſc)0 Qu0lität 001 kommiſſe gelangenden Succeſſoren, ingleichen dieſer mein Legatarius und deſſen allerfeitige Nachfolger ſind bei Verluſt der Seraimennng und dieſes Legati lhuldig, die fideikommifſariſche Qualität der reſp. 111 Sierbaacn 1001011100 in Sierhagen radicirten und dabei gelegten 341 000 Reichsthaler und 00501 001001011 341000 Reic5§1501017 1100 001" der in den Gütern Löbrſtorf, K100110rf, (551050051000 Löhrſtorf, Klauſtorf, Großenbrode und (3000001011 1110011100 Godderſtorf fundirten 200 000 „5110050150101: [010051 010115 000) 001021011111 000151505011 und 008 5300010105, 018 0005 0010001511 0111051110) aiif 0010001101110_K011011, Reichsthaler ſowohl glei na< dem Antritt der Erbſchaft und des Legatums, als auch demnächſt alljährlih auf gemeinſame Koſten, jeder znr .001110, öffcntlick) 5051151100 511 10000. _ _ _ _ _ 900010111505 Obcr-Landcsgcrickyt, Civilſcnat 1. V1015008. zur Hälfte, offentlich publiziren zu laſſen. — — — — — Königliches Ober-Landesgericht, Civilſenat I. Vierhaus. [35968] Erbvorladuug. T50000r Erbvorladung. Theodor Maier, Schloſſer 0000010110011, 000010011 001100 R0_(51§00<101001', 00100 2500015011600 110- 5010001 111, 1001000 5100111 311 0011 V0r10ff00ſ150ſts- 5005000100000 0111" "21510500 005 von Gurtweil, eventuell deſſen Rechtsnachfolger, deren Aufenthaltsort un- bekannt iſt, werden hiemit zu den Verlafſenſchafts- verhandlungen auf Ableben des Joſef Maier, Land- 11111158 0011 (0501110011, 00 0011002100510]; ['10 geſetzlich 0155010051101 wirths von Gurtweil, an deſſen Nachlaß ſie geſeßlich erbberehtigt ſind, mit Friſt 5011 von drei Monaten 00101: 00111 5210111000 011501 0010010000, 000, 111000 [10 111051 crſ<01000, 0'10 Erb1c50ſt 00000 500015001 unter dem Anfügen anher vorgeladen, daß, wenn ſie niht erſcheinen, die Erbſchaft denen zugetheilt wird, 000011 [10 30101110, 10000 010 250100100000113111'8011 006 Erbmrfaüs 10051 1005r 010 80500 001001011 100100. denen ſie zukäme, wenn die Vorgeladenen zur Zeit des Erbanfalls nicht mehr am Leben geweſen wären, Waldshut (Baden), 010 21, Okwbcr (Vadeu), den 21. Oktober 1886. (531055. 2110101: Großh. Notar: Schopf. [35971] Bekanntmathung. In 0010 5011 0010 Pcnſionair Bekanntmachung. Sn dem von dem Penſionair Karl Edrmrd 2305111 11110 Eduard Bohm und ſeiner Ehefrau 2111011110 2811501111010 21100110, 005. 5901013, 010 Auguſte Wilhelmine Amalie, geb. Pletz, am 25. Scptembcr September 1884 0110510100 010 errichteten am 15. S001010501 September 1886 1111511511100 Tcſ101110010 [100 publizirten Teſtamente ſind zu Miterben 010000151: eingeſeßt: 1) der 51110101 Maler Karl (Guſt0v 2115011 Sndrow, Guſtav Albert Sudrow, 2) d0r 5101111110011 der Kaufmann Ferdinand Maximilian 50100. Marimilian Pleß. Da 00100 2111101115011 1111501011111, deren Aufenthalt unbekannt, wird 0105 5101- 00115 50100111 00010151. dies hier- durch bekannt gemacht. Berlin, den 19. Oktobcr Oktober 1886. 5101110015013 2110150011151 1„ 2151501000 Königliches Amtsgericht T., Abtheilung 61. [35966] Bekunntma<un0. Da's V0rf05r011, 5011011000 003510100501 00191005- 1050101151000 008 010 8.I011110r 1886311Ne11-Ruppin 00110r500011 Rcſtauratcurs E00011 Buckww Beau ang: Das Verfahren, betreffend das Aufgebot der Nach- OURR gee des am 8. Januar 1886 zu Neu-Ruppin verſtorbenen Reſtaurateurs Eugen Buchow iſt 011115 (51105 dur Erlaß des 2111§ſ<1ußnr150118 0001 24.S05101050r Ausſchlußurtheils vom 24. September 1886 50000101. Neu-Ruppiy, beendigt. Neu-Nuppin, den 11. Oktober 1886. 5100101105013 2110150011151. 1836. Königliches Amtsgericht. [35949] Im Namen des Königs! 2301100001 0111 Verkündet am 22. S05101050r 1886, T5 11111 1001, 1110110011001“, 015 (8011006051050. J11S0050n, September 1836. Thümmel, Referendar, äls Gerichts\chreiber. In Sachen, betreffend 008 2111100501 1300 HWV“ 1501001111011000 das Aufgebot von Hypo- thekenurkunden und _ 0100011000000 F0rderun000 _ 177/85 _ 501 eingetragenen Forderungen — F 7/85 — hat das 1115111011150 2110100011151 511911000- 100110010100011 011115 000 211111§ri<10r 10: 9101110000 Königliche Amtsgericht zu Nieder- wüſtegiersdorf dur den Amtsrichter Dr. Neumann für 310151 erk00_01: 20. „ 111.. Recht erkannt : 2c. ; Ia. Das H550150kcninſirmnent iibcr 31000310 Hypothekeninſtrument über zwanzig Gulden 8150101115 _ 5011115011110700 2111001110001 00111 Rheiniſch — herrſchaftlihes Armenlegat vom 27. Mai 1807, 5011000 haftend für 010 (800101000 Frcndcn- 51110 die Gemeinde Freuden- burg in 2151501111110 Abtheilung 111. Nr. 1 008 0010 F01-rik- 01501101 des dem Fabrif- arbeiter Carl 2811501111 80500 Wilhelm Löhrig zu F101100051110 00- 5011000 Grundſtücks Freudenburg ge- hörigen Grundſtü>ks Nr. 24 [1101100051110 (0110 N111111110r13) 11110 00511001 0115 Freudenburg (alte Nummer 13) und gebildet aus der 2101500011100 00111 Verhandlung vom 10. Marz März 1852 und 00111 H5501501011ſ<ci11 00111 dem Hypothckenſhein vom 29. März 1852, b. i b, das .H550150101110ſtrim1001 11501: 0051 1100 11101510 T50101' Hypothekeninſtrument über a<ht und vierzig Thaler Courant Darl050, 011100110000 fiir 000500111- 111000 (5510110115181le in Wüſ10w01101500110111 dem dxm Hänslcr Ebriſtian 5111005010 0050110010 Grundſtück Darlehn, eingetragen für den Kauſ- mann Chriſtian Willner in Wüſtewaltersdorf auf dem dem Häusler Chriſtian Klingberg gehörigen Grundſtü> Nr. 70 O50r-R11d0115w0100u 2151501- 11100 Ober-Rudolfswaldau Abthei- lung 111. Nr. 2 1100 00511001 0118 dcr S151ild111111000 0010 und gebildet! aus der Schuldurkunde vom 3. Februar 1843 und dem H500150100ſ<0in 50111 14. F05r1101 Hypothekenſchein vom 14, Februar 1843 und dem Ceſſionövcrmcrk 0010 9. F05r1101' Ceſſionsvermerk vout 9, Februar 1860 ſowie 008 vaotb010010ſtr11111001 11501 [105011510 T50101: (50111001 D011050, 0111001100011 [1100011101500 050000 fowie das Hypothekeninſtrumenk über ſiebenzig Thaler Courant Darlehn, eingetragen für denſelben ebenda in 2151501111110 Abtheilung 111. Nr. 3 11110 00511001 0118 und gebildet aus der S<111011rk1111de 0010 Schuldurkunde vom 31. 211101111 Auguſt 1844, 00111 Hypot50101iſ<0in 5001 dem Hypothekenſhein vom 16. S051011150r September 1844 1100 und dem Coſſionsvcrmcrk Ceſſionsvermerk zufolge 2101111011110 0010 Verfügung vom 6. Februar 1860, 0. c. das Hy 01501011inſ1r001001 iibcr 30511M0rk(0110) 010105 Hypothekeninſtrument über zehn Mark (alte) gleih 7 T5 r. Thlr. 3 S01'. 4_Pf. D001050, 010011100611 aufdem Sgr. 4 Pf. Darlehn, eingetragen auf dem S<u51110<0r dem Schuhmacher Wilhelm 210010011 gc- 5011000 Grundſtück Baergelt ge? hörigen Grundſtü> Nr. 53 Donneran (0110 Nx. Donnerau (alte Nr. 19) 21515011000 Abtheilung 111. Nr. 1 fiir für die 211010111000 10 Donnrrau Armenkaſſe 1n Donnerau und gebildet 0118 aus einer Sc501011rk11000 Uk]- 501000100 Schuldurkunde un- bekannten Datums, 0100111 H1)501501011[<010 0011010- 91050015011826 einem Hypothekenſhein vom 19. November 1826 ſowie das Hypothekeninſtrumcnt 050: 10T51r. Hypothekeninſtrument über 70 Thlr. Courant Darlehn, 010001100011 eingetragen auf 000102171 Ba1101001§50ſ1130r J050nn dem dem Bauergutsbeſißer Johann Gottlieb Langer 005000211 Grundſtuck gehörigen Grundſtü> Nr. 25 Donnerau (0110 (alte Nr. 24) 211111)?!- 10110 111. Abthei- lung 1II. Nr. 15 für dieſelbe Gläubigerin 1010 IN 511001 01113 und ge- bildet aus der Schuldurkimde Schuldurkunde vom 24. Septcmbck September 1844 und 0001 H5001501011ſ<ein 130111 dem Hypothekenſchein vom 2. Oktober 1844, ferner das Hypothekcninſlrument 11501“ Hypothekeninſtrument über 20 011511. (320111001 D011050, Rihlr. Courant Darlehn, eingetragen auf 0010 00111 Fkk" 00111101? dem dem Frel- gärtner Karl Wilhelm Scharf gehörigen GrundÜlUk Grundſtü der früheren Aemter Bordesholm, Kiel und Krons- 10001100 |-nentien vierzig Tauſend 3101156150101. .Nr. Reichsthaler. Nr, 3 Freudenburg (0110 (alte Nr. 1) 2151501111110 111- Nr'. Abtheilung 11]. Nr. 8 für dieſelbe Gläubigerin und gebildet aus der Srbuldurkunde Sq9uldurkunde vom 29. Februar Trau 1848 und dem Hyvothekenſcbein Hypothekenſhein vom 29. 0511101 Februar 1848, (1. d. das Hypothekeninſtrunient Hypothckeninſtrument über 6000 „M Æ Kauf- eld, eingetragen an] auf dem dem Stellenbefiyer Stellenbeſißger Wil- Kelm helm Spiller _gebörigen gehörigen Grundſtü> Nr. 53 Ober- Wüſtegiersdorf 2151500000111. Abtheilung 111. Nr. 1 für den Parti- kulicr fulicer Gottlob Winkler in Tannhauſen Tannhauſfen und gebildet aus 001: Schuldurkundc der Schuldurkunde vom 23.N000m50r 23. November 1882 und dem Hypothekenbriefe vom 25. November 1882, 0. e. das Hypothekeninſtrument über 220 Thlr. Jllatenforderung; gllatenforderung, eingetragen auf dem dem Fleiſzher Carl Fleiſcher Tarl Auguſt Heilmann zu R11dolf6waldau 0050110011 Grundſtück Rudolfswaldau gehörigen Grundſtü> Nr. 7 Ober-Rudolfswaldau 2151501- Ober-Rudolf8waldau Abthei- lung 111. 11I. Nr. 15 für 010 001050110710 die verehelichte Bauerguts- beſißcr beſißer Chriſtiane Beate Heilmann, 005. P051, geb. Pobl, zu Ober-Rudolfswaldau und 00511001 0115 gebildet aus der Schuld- urkunde vom 22. März 1865 und 0010 dem Hypotheken- ſchein \{<ein vom 28. März 1865, für kraftlos zu erklaren; 11. erklären; II. die unbekanntcn unbekannten Berechtigten 001 51151501- 11100 111. der Abthei- lung III. Nr. 2 des Grundbuchs 000 Grundbuhs von Nr. 64 Donncrau Donnerau für Friedrich 2131150110 K5510r e_i11001r0- 000011 Friedri<h Wilhelm Köhler eingetra- genen Poſt 0011 von 200 Tl)01_01: 11111 15100 2111110110500 Thaler mit ihren Anſprüchen auf dieſe P0ſt auszuſchließen; Poſt auszuſchließen ; 111. die Koſten j0dcs 511111005015 110101: 0101150 jedes Aufgebots unter gleicher Ver- 150111100 dcr InſertionLkoſten dcn Antragytcllern theilung der Inſertionskoſten den Antragſtellern auf- zuerlegen, _ Niederwiiftxgicrsdorf, zuerlegen. : Niederwüſtegiersdorf, den 11. Oktober 1886. 300010110503 2111110000051, 1)1'. 3.110 u m 011 11 , 2101150105101". 1386. Königliches Amtsgericht. Dr. Neumann, Amtsrichter. [35978] Jm Namen 0005 des Königs! In Sn der I05000 R00010§ki']<00 211000501510150 cr- 10001 006 510111011150 Am160011<1 z_11 th cnhof 011105 000 Amtgcrichtsratk) (5111510001 ſur R0 71: Johann Radowski'ſchen Aufgebotsſache er- kennt das Königliche Amtsgeriht zu Tiegenhof dur< den Amtgerichtsrath Grzywacz für Necht : Die 213111100 0110 (11500 006 Wittwe und Erben des Martin 5110100 Krauſe zu Käſemark 11110 und die Cornelius 1100 C015011110, 005. N001501-Milz'ſÖ00 (550101110 d0ſcl5ſt, 101" 1001150 110 (5511111050150 0023 (8101101101108 S<5005010 und Catharina, geb. Noetzel—Milz'\hen Eheleute daſelbſt, für welche im Grundbuche des Grundſtü>tes Schöneberg Band 117. 251011 IV. Blatt 84 21515. Abth. 111. Nr. 1 0100 3111010001100 1000011 eine Proteſtation wegen ihrer 2101510150 Anſprüche auf 216 T51r. Thlr. 20 Groſcbsn'Kauf- gcldcrrcſt Groſchen Kauf- gelderreſt aus 00111 dem Vertrage 110111 22.M011816 vom 22, Mai 1816 und der 0011051111500 V011)00011100 00111 gerichtlihen Verhandlung vom 19. Auguſt 1839 0011101“; Verfiigung 0010 gemäß Verfügung vom 13. Januar 1840 cin- 10110000 01, 1110110 00r011 91005150005101001 113010001011 “51011 ein- cetragen iſt, modo deren Rehtsnachfolger werden mit ‘hren Anſprüchen auf 0010 dieſe Poſt 3100115801071100 Zwe>ks Löſchung der Proicſtation 0080010510000, Proteſtation ausgeſchloſſen, und 1000000 010 werden die Koſten 105 5110011500115 00111 P1050000100, E1001115Üm0r des Verfahrens dem Provocanten, Eigenthümer Jo- 10110 9100000511 zn kann Radowsfkfi zu Schöneberg auf0r1001. ' Verki'10001 0111 auferlegt. | Verkündet am 11. O11050r Oktober 1886. K1"150, 018 G001<1§1<r01500 Kühn, als Gerichtsſchreiber. 35967] Im Namen_dcs Namen des Königs! In der Franz F1001§11'1<)00 2110005015ſ0150 0110001 005 5100100050 2110150011051 zu Ti000050'1 00105 0011 A101§00ri<151015 (5315510001 fiir 1110051: Figelski’ſ{hen Aufgebotsfache erkennt das Königliche Amtsgericht zu Tiegenhof dur den Amtsgerichtsrath Grzywacz für Necht : 1. Die (5505111001 J05000 11110 Pctcr Gebrüder Iohann und Peter Freter, für 001150 welche auf 0010 Grundbuchblattc S<0005010 dem Grundbuchblatte Schöneberg Band 7 21101199 21515111 V Blatt 99 Abth. 111 Nr. 1 ein V0101'0r515011 000 Vatererbtheil von 97 T5lr. Thlr. 45 Gr0[1500 0119 0010 Erbrec0ß 11010 27. Groſchen aus dem Erbreceß vom 97. Juli 1796 010001100011 01, 1110110 eingetragen iſt, modo deren 3101515- 11015101001, Re<hts- na<folger, und _ 11. i: T1. die 3050110 1100 S0ra 005. Dvck-Frc1cr'1150n (550101110, für 1001150 05011001 21515111 Johann und Sara geb. Dy>-Freter'ſ{hen Eheleute, für welhe ebenda Abth. 111 Nr. 2 0111 Kauf0cldcrrcſt 5011 ein Kaufgelderreſt von 250 T501010 005 0010 51001- 0001000 0010 6._ 5.1.1101 Thalern aus dem Kauf- vertrage vom 6. Mai 1808 0111001100011 11051, 1110110 dercn 91015180015101001, „ . ' eingetragen ſteht, modo deren Rechtsnachfolger, i werden mit ihren 2101111115011 0111 010 r0150011000 Anſprüchen auf die reſpectiven Poſten 311111 Zweckc zum Zwe>ke der 80115000 0011015011 0110- 001510500, 1100 1001000 010 3101100 006 230110510118 00111 Bcfijier Frmiz F1001511 0111011001. Löſchung derſelben aus- geſhloſſen, und werden die Koſten des Verfahrens dem Beſißer Franz Figelski auferlegt. Verkündet am 11. 530911151886. Oktober 1886. Kühn, als G0ric51§ſc510150r. Urtlxcil. Gerichtsſchreiber. Urtheil. Publizirt 010 am 16. O110501 Oktober 1886. N 0 0 ;01 , (Heric515ſ_ (10015010. Noetel, Gerichts\chreiberg. In der 210100 01§[0150 500 3101500100500 Aufgebots\a<e von Kallweitſhen Nr. 22, 8051005100 Seblonsken Nr. 45, J0105100011 JIakobienen Nr. 3, (05101011 Glaſau Nr. 11, Sutzkcn Sutzken Nr. 2 1100 T0110rr1'0 und Tartarren Nr. 14 0110001 008 1060101050 2110100011051 erkennt das Königliche Amtsgericht zu Goldap durch dcn Amtörichtcr 2100011011101: dur den Amt®érichter Vogelreuter für 910151: 5, 510100000 H5501501011urk110000: , Recht : A. Folgende Hypothekenurkunden : : 1) 11500 über je 60 Tbaler E1515011 dcr (801151011101 (20010, 211100 000 111100001000 Thaler Erbtheil der Geſchwiſter Georg, Anna und Magdalena Foerſter, 010001100011 cingetragen in §11515. Abth. 111. Nr. 2 006 0010 WWW "))1015105210000 0055110011 des dem Wirth Mathias Beyer gehörigen Grundſtücks 51000101110500 Kallweitſchen Nr. 22 0115 00111 aus dem Rezeß 0010 20.Mai vom 20. Mai gemäß 2101111011110 00111 21.5.110- 0010501 Verfügung vom 21. No- vember 1852, 2) 11501: 9) über 100 T50101 D011050, 0100000000 [ür 000 Riemermeiſtcr “305000 (551001 1116201005 10 215- 150111100 Thaler Darlchn, eingetragen für den Riemermeiſter Johann Ehmer in Goldap in Ab- theilung 111. Nr. 1 des 0010 W015 J050110 80115 005511000 dem Wirth Johann Laſch gehörigen Grundſtücks J05100§1011 Jeblonsken Nr. 45 0110 d1r 11110000 50111 aus der Ürkunde vom 16. 0010052301100000 19010 gemäß Verfügung vom 22. 210- vem50r No- vember 1859, 3) über 75 T50101, 0111001100011 Thaler, eingetragen für 000 21000100 den Agenten Ferdinand 5130110010 10 (“501005 0111 (811010 005 Gr- 001111111105 00111 Pollnow in Goldap auf Grund des Er- enntniſſes vom 29. März 000 00r0010r10110011110000 und der notariellen Urkunde vom 20.215111 20, April 1870 0011iäf3V01100000 00111 gemäß Verfügung vom 17. M01 Mai 1870 in 215150111100111. 911.4 003 dcm Beſitzer Abtheilung 111. Nr. 4 des dem Beſißer Carl S10130050rgcr 0055110011 Stolzenberger gehörigen Grundſtücks Jako- 510000 bienen Nr. 3; 13. 101001100 H1150150101111r1'1100011 0501_F0r001110000 dcr W111w0 B, folgende Hypothekenurkunden über Forderungen der Wittwe Juſtine Sadowski in (55101011, 00101115 : 0. Glaſau, nämli: a. über 147 „M D011050, 010001100011 10 2151501- 10110 111. M Darlehn, eingetragen in Abthei- lung 1IT. Nr. 15 008 0010 Wirtk) (550111105 5111111101" 005511000 (Grundſtücks G10ſ00 Nr“. des dem Wirth Gottlieb Müller gehörigen Grundſtücks Glaſau Nr. 11 0111050100 auf Grund der Urkunde 50111 vom 7. Januar 1878, ' 1). i b. über 200 T50101 11110 Thaler und 40 T5010r, 011100110000 MfGrund dcs Rezcffcs 0010 1421000111500 Thaler, eingetragen auf Grund des Rezeſſes vom 14. November 1856 010013 V0rfi'101100 0010 emäß Verfügung vom 1. 9110151857 März 1857 in 2151501- 000 111. Abthei- ung T11. Nr. 21). 000 00111 Wirtk) 2b. des dem Wirth Worm 005011000 gehörigen Grundſtücks SU 100 Sutken Nr. 2, [35981] 0. c. über 60 T 0100, 010001100011 itn Gr1111050<500 60- Thaler, eingetragen im Grundbuch von Nr. 40. 4e. auf Suyken Sußtken Nr. 2 in 2151501111110 111. Abtheilung 1. Grund 005 91030005 des Rezeſſes vom 9. November 1866,- 11. d. über 100 109 Thaler D0110511, " Darlehn, ( Grund der Urkunde vom 3. März 1858 [100105 gemäß Ver- 1USUU0 Vom fügung vom 19. März 1858 111 2151101111110 111. NF. in Abtheilung II1. Nr. 4 des dem W015 KarlPicper 005011000 Wirth Karl Pieper gehörigen Grund- Fkucks ſtücks Tartarren Nr. 14, werden für 110111on kraftlos erklärt. 9310 Die Koſten des Au1005015001105rcns wcrden dcm W015 Aufgebotsverfahrens werden dem Virth Mathias Beyer, dem Wirt[) I05000 80115, Wirth Johann Laſch, dem BM er Beſitzer Carl Stolzcnbcrgcr Stolzenberger und 001 W111100 der Wittwe Juſtine adowski Sadowéki auferlegt. Vogclrcutcr. Vogelreuter. [35982] Im Jm Namen des Königs! „ _ Auf den Antrag 001" Wittive 0013 5310005015100 0100011110011 auf 9ka ]„ durck) dcn Amtörichter der Wittwe des Hufenpächters cingetrcigen auf i I., dur® den Amtsrihter Mommſen, für e : edt: Die von dem Büraer Bürger und Stuhlmacber Job. Zink. Fröbberg Stuhlmachher Joh. Dire, Fröhberg in Eckernförde E>ernföcrde zu Gunſten des ufenväcbters ufenpähters Claus Detlef Redder Rehder zu Holtſee am 29. 99, September 1858 außgeſtellte ausgeſtellte Obligation über 320 Thlr. _ jetzt — jeßt 720 „15, M, eingetragen im Grund- buch bu< von Eckernförde, Eernförde Bd. 71. VI. Bl. 253, wird für kraftlos erklärt. _ Die Koſten des V0rf05rens Verfahrens fallen der Antragſtellenn Antragſtellerin zur Laſt. 003. gez. Mommſen. Veröffentlic51: Veröffentliht: Schröder, Erſter Gericbtsſébreiber. Gerichtsſchreiber. Bekanntmachung. [35983] Im Jm Namen des Königö! Königs! Auf den Antrag des Rentiers Heinrich Friedrich Heinrih Friedri Ludwig Frengel zu zu_ Berlin, vertreten durch 000 9100515001000 Or., S011000r dur< den Rechtsanwalt Dr. Salinger zu Berlin, erkennt 008 1060101050 das Königliche Amtsgericht 11. II1. zu Berlin durch den Amtögericbtsraib Amtsgerichtsrath Klamroth ,für für Recht: Der HypoZHekcnbrrcf Hypothekenbrief über S105005under1 Tbaler : ZW0110111000 911051100011 Siebenhundert Thaler = BZweitauſend Einhundert Mark rückſtändiges 1101110010" „nebſt „11101 rü>ſtändiges Kaufgeld nebſt fünf Prozent in vicr101jäbrli<en vierteljährlichen Raten [0111000 310100, 0111001100011 008 fälligen Zinſen, eingetragen aus der Schuld- 0110000 00111 19.J001101<1865 urkunde vom 19. Januar 1865 für den friiheren BöttcHermciſter, j01510011vR001101 früheren Böttchermeiſter, jeßigen Rentier Heinrich Fricdrich 811011110 Fr0j0001 Friedrich Ludwig Frengel zu Berlin 10 in Abtheilung 111. I1II. unter Nr. 2 008 1m_Gr11110511<0 0011 Zeblcndorf des im Grundbuche von Zehlendorf Band 11. 601. II. Fol. 77 0013011500100, verzeihneten, dem Poſtſcbaffner Poſtſchaffner A. F. W. O.'L.1005010 302301110, 25100000111000 O. Langbein zu Berlin, Brunnenſtraße 52, 005011000 Grundſtücks, 10110 gehörigen Grundſtü>s, wird für kraftlos crklärt. erklärt. Berlin, 0011 den 18. Okt0501 Oktober 1886. 5101110111505 Amthericht Königliches Amtsgericht 11. 2151501000 18. Abtheilung IX. [35980] Bekanntmachung. - 1'.» 2 4 14.S 186 Das Hyp0150100-J0111001001 Hypotheken-Inſtrument vom ?Z'KZZTIÉE-WJZ 0501: 22 Mr TSGA über die 0111'0010 Grun0ſiü< Nr; auf dem Grundſtü> Nr. 331 Vorſtadt Liegnitz 7115150111100 111. Borſtadt Liegniß Abtheilung Ul. Nr. 1 501101100, haftende, für den Partikulwr Partikulier Ernſt 518051101“ zn 81001013 01000110 000 513011 000 Wehner zu Liegniß eingetragene Poſt von 1000 T5110. 111 durch 11115011 Thlrn. iſt dur< Urtheil vom 20. k- 1051r Dk- tober 1886 für kraftlos fraftlos erklärt. Liegnitz, 000 20._O110501 den 20. Oktober 1886. 5101110111508 2110150011051. Königliches Amtsgericht. [35950] Uxtbcils-Anszug. Urtheils-Auszug. In 001 Swars'ichcn 210100501510150 crkennt der Swars'ſhen Aufgebotsſache erkennt das Königliche 2110180011051 311 Heinri<§w0ldc [111810151 D0§ Qui111100§51115 Amtsgericht zu Heinrichswalde für Recht Das Quittungsbu<h Nr. 209 der Sp0rkaff0 008 800010151115 NiederUngcr Krciſcs, 011000110111 Sparkaſſe des Landräthli<h Niederunger Kreiſes, ausgeſtellt für 911105001 Michael und 051110 Grita Swars, wird 0111 000 2101100 auf den Antrag der 5030105001011 1013100 I05050': bezeichneten leßten Inhaber für kraftlos erklärt. Heinrichötvalde, 0011 Heinrichswalde, den 1. Oktober 1886. 5101110110508 2110150011151. (001.) Königlihes Amtsgericht. (gez.) David. Zur Beglaubigung: B00510, G01i<isſ<10150r Boehm, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. [35979] Bekanntmachung. Durc5 Ausſ<11iß0r15011 dcs 51011000Gcric51s 5010 Bekanntmachuitg. Durch Aus\{(lußurtheil des hieſigen Gerichts vom 13. O11050r Oktober 1886 1100 ſind die 11a<ſ105000 5050105110100 Hyp0t5ekrnurkundcn : nachſtehend bezeichneten Hypothekenurkunden: 1) die Hypotbckenurkunde 11501 400 T50100 Hypothekenurkunde über 490 Thaler Dar- 1050. 0111001100011 0118 001 S<111d01101100 00111 lehn, eingetragen aus der Schuldurkunde vom 14. Juni 1833 010 17.J11011833 am 17. Juni 1833 für 000 0010000011 den geweſenen Hütteninſpektor C011 2115011 Hoſenfeldcr Carl Alpert Hoſenfelder zu (Glogau Glogau in 215150111100 Abtheilung 111 Nr. 16 008 0010 B00010utsbeſ'11301: (70101100 F000101 0050110011 2501101011105 Waltersdorf des dem Bauergutsbeſitzer Edmund Fengler gehörigen Bauergutes Walter8dorf Nr. ], 1, und zur Mithaſt Mithaft übertragen auf die 00111 V0110rgutsbcſißcr 21111000 dem Bauergutêbeſißer Amand Fengler 111 zu Waltersdorf 005500011 Parzcklen 231011 gehörigen Parzellen Blatt Nr. 30 Waltcrsdorf, 215150111100 111 Waltersdorf, Abtheilung IIL Nr. 16, am 23. November 1885, 00- 511001 ge- bildet aus dem H550150100511010 Hypothekenbriefe vom 17. Juni 1833 000 d0r S<1ildurkund0 0001 und der Schuldurkunde vom 14. Juni 1833, 2) 010 H550150100111111nde 11501 9) die Hypothekenurkunde über 200 T50100 D0r- 1050, (0000110000 0118 der S<u1durkunde 5010 19.J10111838 010 Thaler Dar- lehn, eingetragen aus der Schuldurkunde vom 19. Juni 1838 am 23. J11011838 fiir Juni 1838 für den vor- 111011000 «0110011000001: (Carl maligen Hütteninſpektor Carl Albert H0ſ0010100r Hoſenfelder zu S0000 Sagan in 2151501111110 111 5.111,17 006 Abtheilung TII1 Nr. 17 des dem 250011- 011155011501 Bauer- gutsbeſiter Edmund F000101 0051500011 2500010111013 Fengler gehörigen Bauergutes Waltersdorf Nr. 1, 1100 und zur Mitkyaft 1150r110000 aiif 010 00111 250110100135001301: 21111000 F011010r zu 2130110150011 005511000 P015011011 Mithaft übertragen auf die dem Bauergutsbeſizer Amand Fengler zu Waltersdorf gehörigen Parzellen Blatt Nr. 030 280110050011, 2151501111110 30 Waltersdorf, Abtheilung 111 Nr. 16, 010 am 23. No- 11011150r vember 1885, 005i1001 gebildet aus 0010 .H500150100511010 0011123.Juni1838 1100 dem Hypothekenbriefe vom 23. Juni 15838 und der Schuldurkunde 00111 vom 19. Juni 1838, 3) 010 Hyyot50kcnurkunde 11500 die Hypothekenurkunde über 150 T50101: D0r- 1050. 0111001100011 0118 001: S<uldurkunde 0010 Thaler Dar- lehn, eingetragen aus der Schuldurkunde vom 5. Juni 1841 001 am 15. Jimi Juni 1841 für 000 Hüttr'n- 101501110 den Hütten- inſpektor Carl 2115011 Hoſenfeldcr 10 Albert Hoſenfelder in Sagan 10 215- 150110110 in Ab- theilung 111 Nr. 18 des 0001 B01101001550ſ1130r dem Bauergutsbeſißzer Edmund Fengler 005011000 230001011105 280110030011 gebörigen Bauergutes Walter8dorf Nr. 1, 1100 und zur M115011 0501110000 0111 010 00111 210110100155071001 2110000 “0110101 zu_W01101§0017 005000011 P01101100 Mithaft übertragen auf die dem Bauergutsbeſißer Amand Fengler zu Waltersdorf gehörigen Parzellen Blatt 231". Nr. 30 Waltersdorf, 215- 150111100111 Ab- theilung 111 Nr. 16, 0111 am 23. 9100010500 November 1885, 00- 511001 0118 00111 H5001501005ri0f0 50111 15.J111111841 ge- bildet aus dem Hypothekenbriefe vom 15. Juni 1841 und der Schuldurkundc 5001 Schuldurkunde vom 5. Juni 1841, 4) die H5501501011urk11000 11500 Hypothekenurkunde über 100 Thaler Dar- 10511, 0111001100011 0110 001 Sc5111011110000 0010 21.D010111501: lehn, eingetragen aus der Schuldurkunde vom 91. Dezember 1844 am 3. J000001845 3, Januar 1845 für 000 H1'11100101501100 (5001 2115011 H0ſ0100100r 10 S0000 den Hütteninſpektor Carl Albert Hoſenfelder in Sagan in 215150111100 Abtheilung 111 Nr. 19 des 0010 2501101011105011000 dem Bauergutsbeſißer Edmund Fcnglcr 005500011 2301101011105 Fengler gehörigen Bauergutes Nr. 1 11110 und zur Mi150f1 0501110000 Mithaft übertragen auf die 0001 2400010018- 500500 21111000 71000101: 111 dem Bauerguts- beſißer Amand Fengler zu Waltersdorf 005511000 P0rz01100 B1011 gehörigen Parzellen Blatt Nr. 30 5180110180011, 2151501111110 111 Waltersdorf, Abtheilung 1I1I Nr. 16, 0111 am 23. November 1885, 00511001 008 00111 H550150100511010 00111 gebildet ans dem Hypothekenbriefe vom 3. Januar 1845 und 001 S<111011r111000 der Schuldurkunde vom 21. Dezember 1844 für kraftlos fraftlos erklärt. * : Sprottau, den 13. Oktober 1886. 3101110111505 2110100011151. 111. Königliches Amtsgericht. 11. [36026] __ _ „ „ . Dnrc5 2111510111100115011 510110011 (500111518 0010 E : Dur Aus\{lußurtheil hieſigen Gerichts vom 13. Oktober 1886 11 iſt das Hy *01501011-D01010001 11501 die 1111 (501000 1115 000 4050 Hypotheken-Dokument iber die im Grundbu< von Bahn Band )(111. “211011 XUI, Blatt Nr. 465 _ 110500 — früher Scheunen Band „1. I. Seite 1005 Nr. 90 _ 2151501111110 — Abtheilung 111. Nr. 1 „fur 0011 B0110150f§-A11110_0r für den Bauerhofs-Altſißzer Gottlieb 80071 Loeſt zu 911011011- 1501 01000110 000 P011 1100 Marien- thal eingetragene Poſt von 150 T5010rn, 501105000 Thalern, beſtehend aus 001: 21110 011101100 dcr der Ausfertigung der Obligation 0011124. 21110101 vom 24. Auguſt 1854, dem Eintragmmövcrinerk 0010 Cintragungsvermerk vom 25. 211101011854 Auguſt 1854 und 0001H05015010050<00115500 00111 [015011Tage, für 110111015 0rklar1. „Bahn, 000 dem Hypothelenbuchsauszug vom ſelben Tage, für kraftlos erklärt, Vahn, den _ 15. Ok1050r Oktober 1886. [35965] Das von der 51011000 000100500 Sparkaff0 11501 bieſigen ſtädtiſhen Sparkaſſe über 73 „461 0013001101110 Sparkaffcnbuck) 61108 1ſt fur M ausgeſtellte Sparkaſſenbu<h 61 108 iſ für kraftlos erklärt. Elbing, den 14. Oktober 1886. Königliches Amtsgericht. [35953] Bekanntmachung. VBekauntmachung. Nr. 25 064. 25064. Die Bad. 35 Gulden - L00ſ0 Looſe Serie 5679 Nr, Nr. 283 912 11. u. Serie 6945 Nr. 347245 347 245 wurden durch Ausſchlußurtbeil dur< Ausſ{lußurtheil Gr. 2101150000515 dabier Amtsgerichts dahier vom 15. 0. M10. d. Mts. für kraftlos erklart. erklärt. Karlsruhe, den 20. Oktober 1886. , Geri<1sſchrciberei (Hr. Amthertchts. Gerichts\<hreiberei Gr. Amtsgerichts. Braun. [35956] Bekanntmachung. h Nr. 25062. 25 062. Das Bad. 35 GuldenxLoos Serxe Gulden-Loos Serie 7772 Nr. 388 569 388569 wurde durch 211161151115011500 dur< Ausſchlußurtheil Gr. Amtsgerichts 005101: Vom dahier vom 15. 0.5.5115. fur d. Mts. für kraft- 1027 erklärt. los erflärt. Karlsruhe, 0011 den 20. thobcr Oktober 1886. , Gcri<tsſ<rcib0rei (Hr. 2110100001515. Gerichts\<reiberei Gr. Amtêgerichts. Braun. [35955] Bekanntmachung. (35955] Bekanutmachung. Nr. 25 019. 25019. Die Bad. 35 (8111001080010 Gulden-Loofe Ser. 95 Nr. 4705 und Scric Serie 1511 Nr. 75 518 1001000 01015 A1151<111011115011 75518 wurden dur< Aus\c{lußurtheil Gr. 211015000151800- 5101 11010 Amtsgerichts da- hier vom 15. d. MTI. für" Mts. für kraftlos erklärt. Karlsruhe, 000 den 20. Ok1050r Oktober 1886. G0ri<1§715r0150rci Gerichtsſchreiberei Gr. Amtsgericbis: Amtsgerichts : Braun. [35954] Bekanntmachung. _ Vekanntmachung. Nr. 25 069. D05 500. 25069, Das bad. 35 (550100108005 Gulden-Loos Serie 622 Nr. 31052 31 052 iſt 0111 21111100 dcs J01005 auf Antrag des Joſeph Ritter 500 280115011001: 111 W100, 00010100 00105 8100515000011 111. W010 000 5101, von Wertheimer in Wien, vertreten dur< Rechtsanwalt Dr. Weill von hier, unter 280511100 dcr 9100510 008 Ebriſtof 510500, 2300111101 d0r 011001000100 Wahrung der Rechte des Chriſtof Kühne, Beamter der allgemeinen Ver- 1<0r000$00ſ011105011 .Hclk-ctia“ icherungsgeſellſhaft „Helvetia“ in S1. (201100, 011105 „1110101111511115011 0010 St. Gallen, dur< Ausſchlußurtheil vom 15. 0. MTI. d. Mts. für kraftlos cr- k[är1 er- klärt worden. Karlsruhe, 0011 den 20. O110500 Oktober 1886. G0ri<1§ſ<rciberei (91. 2101150000516. Gerichtsſchreiberei Gr. Amtsgerichts. Braun. [35951] Oeffentliche Silxuug Sizuug des Königlichen Amtsgerichts Lehe. Bederkeſa, 0011 den 7. Oktober 1886. , Gegenwärtig: 2110161105101 Rodewyx 0113 31105101“, Sakretär T51010 018 G_0ri<1§1<reiber. _ In Sacl)0n, 501r. Amtsrichter Nodewyk als Richter, Sekretär Thiele als Gerichtsſchreiber. ; Sn Sathen, betr. das 21111005015501105100 505111 Todcserklärung Aufgebotsverfahren behuf Todeserklärung : 1) des Hinriik) 8100011101501", 00501011 0111 15.910- 0010501 Hinrih Rademacher, geboren am 15. No- vember 1842 3,11 F1'000111,_ S050 001: (3150- 10010 zu Flögeln, — Sohn der Che- leute Harm Hinrich 2110001001500 Hinrih Rademacher und J050000 Maric, 005. R01500 _, 2) Johanne Marie, geb. Rother —, 9) des Chriſtopher Dcſebrock, 0050100 0111 Deſebro>, geboren am 1. De- z0105er zember 1831 zu W050011,_ (0050 Wehaen, — Sohn der Eheleute Hinrick) Dcſcbrock 1100 Margaretbc (811105015, 005. (50050516, _ 005 2115011 Döſc50r, 0050100 0111 Cheleute Hinrih Deſebro> und Margarethe Eliſabeth, geb. Cdebohls, i des Albert Döſcher, geboren am 26. 210111 April 1838 zu (531000115010, _ S0511 de_r E5010010 Großenhain, — Sohn der Eheleute Albert Döſcher 1100 5101110, 005. D'01c501 _, 0110510000. 2301001000, 0000510101 . und Könke, geb. Döſcher —, erſchienen. Borgeleſen, genehmigt ; 1 " 0005110500005 Erkcnntniß 0111 T00080rk1011100 Vcr- kündc1: ' . Í nabſtehendes Erkenntniß auf Todeserklärung ver- kündet: A Im Namen 008 51013108! 910150001 0005 01000000100010 0110 0100121111005010 1011015015 der 101100013100 2110100006001 010 11015- 500000th 5011150110000, des Gena Nachdem nach ordnungsmäßig erfolgtem Aufgebote innerhalb der feſtgeſetzten Meldungsfriſt die na<- benannten verſchollenen, in dcr 011001111500 der öffentlihen Ladung 5010 vom 8. Juni 1885 110501 501011500100 Perſ0000: näher bezeichneten Perſonen: 1) Hinrich R000m0<0r, 00501011 010 15. 9100010501 Hinrih Rademacher, geboren am 19. November 1842 zu F100010, 2) (551010550 Dc]05ro>, 0050100 Flögeln, 9) Chriſtopher Deſebro>, geboren am 1. D030m50r Dezember 1831 zu 21305000, .“ Wehaen, : 3) 2115011 Döſckxr, 00501011 Albert Döſcher, geboren am 26. 215111 April 1838 311 Gwßenbain, fick) zu Großenhain, ſih weder 000101001 505011, 0005 0015 00000100 F0rt- [05011 010051011101002101511151 0111000011000 111, 111010011 gemeldet haben, no< au von deren Fort- leben glaubwürdige Nachricht eingegangen iſt, werden die 0500 110100 oben unter Nr. 1 553 bis 3 5030115001011 P01'10000 001101 bezeichneten Perſonen damit für 1001 todt erklärt. anleick) werdcn 01100100 (Fr5- und 2100510100- 5010150010, 1001050 1510 211110111150 11015 0115101100- 11101001 50500, 010001111001, 1510, 2101510050 0050- mcldcn, 1010000010118 11015 (51011111 001 9100511711011 01008 (8110011110008 501 1105011000000 005 211111100013 001: Verſc50110000 001 010 [115'01151 Mcldcndcn 10100 9150111051 0011010111011 0101000 10110. ' „ 005. 310001051. T51010. 1310 0111100111: . (11. 8.) Zugleih werden etwaige Erb- und Nachfolge- berehtigte, welhe ihre Anſprüche noh niht ange- meldet haben, aufgefordert, ihre Anſprüche anzu- melden, widrigenfalls na< Eintritt der Rechtskraft dicſes Erkenntniſſes bei Ueberweiſung des Vermögens der Verſchollenen auf die ſich ni<ht Meldenden keine Rückſicht genommen werden wird gez. Rodewyk. Thiele. Pro extractu: (L. S.) Brandt, Sckrctär, _ 013 (2001515100050 5100101. 2101180011515 8050. [35952] Bekanntmackxnng. In Sachen, 5011011000 Sekcetär, als Gerichtsſchreiber Königl. Amtsgerichts Lehe. (33%?) Bekanntmachung. Jn Sathen, betreffend das 211110050160011051'00 50- 31101105 dcr T00080111011100 Aufgebotsverfahren be- züglih der Todeserklärung des Sattlers Cgrl ©0010 Carl Georg Ludwig Sippel 0116 Ccllc, 31110131 10 W10100 0. aus Celle, zuleßt in Winſen a. A., 0011011001 verkündet : „Da der S011101“ (8011 ©00108001010S15501, 00- 50100 Sattler Carl Georg Ludwig Sippel, ge- boren am 27.März 27. März 1806 zu C0110, 31110131 10 2810110 0. 21. 100505011, 7115 Celle, zuletzt in Winſen a. A. wohnhaft, ſich bis 31110 500110011Tcrm100 01051 001001001 501, 01105 500 [0100111 F01110500 _01005- würdi00 8100511051 5icr 10051 0010000110011 111, 10 10110 00110150 Hiermit fiir 1001 zum heutigen Termine nit gemeldet hat, au< von ſeinem Fortleben glaub- würdige Nachricht hier niht eingegangen iſt, ſo wird derſelbe hiermit für todt erklärt.“ * Ï Alle 0005 01151 0000111010010 E15- 110d 51100510100- 50r0<1i010 Werden 001510018 01110010r00r1, no<h niht angemeldete Erb- und Nachfolge- bere<htigte werden nochmals aufgefordert, bis zur 2110151510111 008 111150118 15r0 Rechtskraft des Urtheils ihre Anſprüche 0031110010011, widrigcnfalls 50100111050110011'000 000 2100000008 005 Verſchollcncn anzumelden, widrigenfalls bei der Ueberweiſung des Vermögens des Verſchollenen auf [10 ſie keine Rückſicht 0011010111011 Werden [011. genommen werden foll. Celle, 0011 den 13. Oktober 1886. ' 5151110110505 2110150011151, 2151501111110 111. i Königliches Amtsgericht, Abtheilung T1. Swart. [36025] Oeffentliche Zuſtellung. , Dic : Die ledige Näherin 214015010 .H0c1“ 0011 T11105010 1100 00100 außerehelickies 51100 Barbara Ho von Trimberg und deren außercheli<hes Kind „Georg 513511155“, Philipp“, dieſes vertreten durch 000 2401100110 J05000 Hock, Sämeidcr von Tri105010, 50500 “00000 000 10010011 S<u5mac50r Pbilipp 21110101 K01100 000 ©15100500- dur< den Vormund Johann Ho, Schneider von Trimberg, haben gegen den ledigen Schuhmacher Philipp Auguſt Keller von Schweben- ried, z11rJ<.it 11050100010112101001501113, K1000 00110111 zur Zeit unbekannten Aufenthalts, Klage geſtellt und in [011500 500011001, 11115011 00510 01 01101100: 1. folcher beantragt, Urtheil dahin zu erlaïen : I. Beklagter 55511117112100101510110 111 105111010, Philipp Auguſt Keller iſt \{uldig, die Vaterſchaft 311 0010 1100 d0r 5110005100101 0111 501 008 0010130050010 (5301051 501110 101000008 Ur150il* 11. Beklagtcr 5050 . a.. zu dem von der Kindesmutter am hat das unterzeichnete Gericht heute folgendes Urtheil- II. Beklagter habe é: a, 15 ..> 4 Tauf- und Kind!:ettkoſtcn Kindbettkoſten der Kindes- mutter zu erſc en, 11. erſetzen, b. einen wöchent ichen wöthentlihen Ernährungsbeitrag zu 1 „> M 50 „3 #4 von der (Geburt Geburt des Kindes bis zu deffexn zurückgelegtem deſſen zurü>gelegtem 14. LebenSjabr _ Lebensjahr — in monatltchen monatli<hen Raten vorauSzablbar _ vorauszahlbar — an die Klagßparteizu Klagspartei zu leiſten, 0. c. 500 .“ Deſlorationsſumme 6 Deflorationsîſumme an die Kindes- muttcr mutter zu 50505100. 11111“ bezahlen. L Beklagter 501 1ämm1li<0 Prozcßkoſten hat ſämmtlihe Prozeßkoſten zu agen. . 17. , IV. Das Urt5eil Urtheil wird für vorläufig vollſtreckbar erklart. vollſtre>bar erklärt. Die Klagspartci Klagspartei ladet dcn den Beklagten zu dem von dem K. Amtherichte Amtsgerichte Arnſtein auf MittWoch, Mittwoch, den 22. Dezember er., cr., Nachmittags 2 Uhr, 0050010111100 Verhandlungstexmine biemit anberaumten Verhandlungstermine hiemit vor, und Wird wird dies zum Zweck der 000111111500 öffentlichen Zuſtellung an 20. KeUer bekannt-gegeben. A. Keller bekannt - gegeben. Arnſtein, den, 14, O1105er den 14. Oktober 1886. Der Königl. G011<1Sſ<10150r2 Gerichtsſchreiber : Blume. [35989] Oeffentliche Zuſtellung, Dic Handckßfirma Zuſtellung. Die Handelsfirma J. E. (50500 Cohen zu 511111105, vcr- 110100 durch 0011 R0151§00w011 8000100010150 11001 (00011 000 P0110r (5). O0510 0118 Aurtch, Aurich, ver- treten durh den Rechtsanwalt Ha>e daſelbſt, klagt gegen den Paſtor G. Oepke aus Aurich, z. Zt. 0500 5010011100 211000151111, ohne befannten Aufenthalt, wegen Forderung für käuflich 0011010110 käuflih gelieferte Manufakturwaaren 1100 50000 und baare Darlehen aus den Jahren 1870 516 bis 1876, m11 mit dem 21011000, daſ; Antrage, daß der Verklagte [15111010 001111150111 Werde, \{<uldig verurtheilt werde, der Klägerin 000 2301100 000 den Betrag von 716 «M) # 40 „5 S nebſt 49/9 4% Zinſen ſeit 0010 dem 1. Januar 1882 zu z05100, zahlen, und 10001 000 Beklagtcn ladet den Beklagten zur ,mündlt<en mündlihen Verhandlung des Rechtsſtreits vor 010 11. CiviYkammcr dcs 50501011<00 L00000ri<1s die IT. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Aurich auſ den auf deu 13. Januar 1887, Vormittags 10 Uhr, mit der 2101101001000, 01000 501 Aufforderung, einen bei dem gedachten Gc- 011510 3110010001100 21010011 gedahten Ge- ri<te zugelaſſenen Anwalt zu beſtellen. Zum Zwecke d0c 011001111500 der öffentlihen Zuſtellung wird 0101er Außzug diejer Auszug der Klage 50100111 00100051. bekannt gemacht. Aurich, 0011 den 21. Oktober 1886. Möller, G0ric515ſc5rei5cr Gerichtsſchreiber des Königlichen Landgerickyis. Landgerichts, [36008] Oeffentliche Zuſtellung. . Dic 501050111510 Zuftellung. i Die verehelihte Tiſchlermeiſter 511150, Kühn, Caroline Wil501mi00 2011110, 005. 8101111000, Wilbelmine Louiſe, geb. Liermann, zu Bernau, ver- 1101011 treten durch 0011 9101510001008 H0051110r zu 2501110, 11001 “000011 15100 (35010000, 0011 den Rechtsanwalt Hauptner zu Berlin, flagt ‘gegen ihren Ehemann, den Tiſchlermeiſter Friedrick; Wi1501m K1'150, jetzt 1105010110100 21111001- 0115, 31111151 Q Wilhelm Kühn, jeßt unbekannten Aufent- alts, zuleßt in Bernau 100505011, wohnhaft, wegen 5051115010 2301100000 böslicher Verlaſſung mit 00111 211111000, dem Antrage, die C50 000 3300101011 Ehe der Parteien zu 1100000 trennen und den Beklagten für 000 011010 11501- 01000 T5011 den allein \chul- digen Theil zu erklären, und ladet 000 den Beklagten zur 1110110111500 mündlihen Verhandlung des Rechtsſtrei'ts Rechtsſtreits vor 010 1. (Zivilkammer die I. Civilkammer des Königlichen 801000001515 Landgerichts 11. zu Bcr1in, H01101150s Uſer Berlin, Halleſches Ufer 29/31, Zimmer 33, 001 auf den 10. Februar 1887, Voxmittags Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderang, 01000 501 dem 000015100 G0- ri<10 zu elaffcncn 21010011 Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge» richte zugelaſſenen Anwalt zu 50001100. , ' beſtellen. : : Zum werke Zwe>e der öffentlichen Zuſtellung 10110 wird dieſer 21115500 Auszug der Klage 5010001 gema<1. bekannt gemacht. Berlin, 000 den 11. Oktober 1886. Gräben, , G0ri<1sſ<reibcr : Gerichtsſchreiber des Königlichen 201100011058 11., (5151110101001 1. [360031 Landgerichts IL., Civilkammer I. [36003] Oeffentliche Zuſtellung. _ , In S00500 Sachen der _Frau Frau Philippine Mark0 211101010 Marte Auguſte Grüttner, 005. 25100010 ., zu (515011111113, „vertreten 01005 0011 geb. Bredow, zu Chemniß, vertreten dur<h den Rechtsanwalt 0030101105 d'Hargues in Berlin, 00000 151011 E50100011, 000 gegen ihren Ehemann, den Tiſchler Guſtav 2100105 Adolph Grüttner, 1111501“ früher in Berlin, 131110151 zuleßt in St. Louis in S1. 801115 10 Amerika 1110505011 wohnhaft geweſen, 10151 1105010110100 2111]- 00150118, 1110000 (5501150101100 0111050000 5013110500 Verlaffung jeßt unbekannten Auf- enthalts, wegen Eheſcheidung auf Grund böslicher Verlaſſung und Verſagung dcs U010r50118 10100 des Unterhalts wird der Beklagte zur mündlichen V0r5andlung Verhandlung des 9100515- Rechts ſtreits 11501" 010 1510 5010118 3000101110 (8501050100008- 11000 über die ihm bereits zugeſtellte Cheſheidung8- flage vor die 13. (5101110101110 dcs 1850101115011 8000- 00110518 1. Civilkammer des Königlichen Lands geri<hts I. zu Berlin auf den 15. Februar 1887, Vormittaßs 11 Dass 11- Uhr, 1011 mit der Aufforderung_0010dcn, 01000 01_00111 00- 0005100 (53001510. 3110010110000 211110011 311 501101100._ Aufforderung geladen, einen bei dem ge- dachten Gerichte zugelaſſenen Anwalt zu beſtellen. Zum ZWO>0 dcr öff00111<00 Zweke der öffentlichen Zuſtellung 10110 0108 50100111 00100151. _ wird dies bekannt gemacht. | Berlin, den 14. Okt050r Oktober 1886. 5331115111010. G0ric51sſ<10150r dcs 5101110110500 8011000110518 1. (5115111000001: Buchwald, Gerichts\<reiber des Königlichen Landgerichts I. Civilkammer 13. [36007] Oeffentliche Zuſtellung. _ Di0 001050110510 Fleiſ<0r 1111115, P0111100 (510011100, 005. | Die verchelichte Fleiſcher Ulrich, Pauline Erneſtine, geb. Kleinert, 311 Tichertwiß, 000110100 011115 0011 Juſtizratl) Rirß zu Tſchertwit, vertreten dur<h den Juſtizrath Rieß zu Berlin, 11001 00 00 15100 E50- 1110110, klagt gegen ihren Che- mann, den Fleiſc501' Fleiſher Wilhelm Car 2115011111110), 00110001 S<00000r, 31110131 Carl Albert Ulrich, genannt Schroeder, zuleßt in Neu 2801500100005» 5011, jetzt 11115051001002101011150116, 100000 505110501" 210110111100 1011 0010211111000, „005 001105011 0011 Parfcien 5011050000 Weißenſce wohn- haft, jeyt unbekannten Aufenthalts, wegen böslicher Verlaſſung mit dem Antrage, „das zwiſchen den Parteien beſtehende Band dcr (550 der Che zu 1100000 1100 0011 2101100100 für 0011 011010 [0511101000 3155011 trennen und den Beklagten für den allein {huldigen Theil zu erklären“, und 10001 0011 B01100100 3111 1011110111500 V01500d111110 006 91005101'110110101 010 1. „(51011- kammer 008 3100101115011 8011000111515 ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsſtreits vor die I, Civil- fammer des Königlichen Landgerichts 11. zu Bcrlm, H01101150s 11101 Berlin, Halleſches Ufer 29/31, Zimmer ;13, auſ 33, auf den 10. "écbruar Februar 1887, Vormittags 1011111“, mir 10 Uhr, mit der 2101101001000, 01000 501 00111 000015100 (520111510 311001000000 Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelaſſenen Anwalt _zn zu beſtellen. * , , ZUM Zchkc 001 “000011105011 : A Zum Zwe>ke der öffentlichen Zuſtellung 10110 010101: 211100110 dcr K1000 50101101 00100151. - Berlin, 000 wird dieſer Auszug der Klage bekannt gemacht. , Verlin, don 14. O11050r Oktober 1886. Gräben, Gerickxtöſckyrcibcr S Gerichtsſchreiber des Königlichen 8000001111718 11., Landgerichis II., Civilkammer 1. I. [36002] Oeffentlitbe Oeffentliche Zuſtellung. _ ; Die Frau Olga Eliſe Clara Ebert, 005. 931111711115, 1000, 0011001011 01015 0011 geb. Mühbliſch, hier, vertreten dur< den Rechtsanwalt Hölck 5101, klagt 00000 15100 E5cmann, 000 Höl>k hier, flagt gegen ibren Ehemann, den Schneider 2115011 Albert Carl Auguſt Ebert, zulcxzt zuleßt in Bcrlrn, Berlin, jeßt 11050- 1000100 2111100150118. 1110000 unbe- fannten Aufenthalts, wegen Mangels am 1101015011 1100 556111501: Verlaffung 1011 dem Anfrage auf E50- ſ<01011001 ' _ Unterhalt und böslicher Verlaſſung mit dem Antrage auf Che- ſcheidung: : i die zwiſchen den P0r10100_ 50110500d0 E50 Parteien beſtehende Che zu 1100000 trennen und den 2801100100 Beklagten für den 0110111 [05111- 01000 T50'11 allein ſ{ul- digen Theil zu erklaren, erklären, und ladet den 2301100100 Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsſtrerts Rechtsſtreits vor die 13. Civilkamuwr Civilkammer des Königlichn Königlichen Landgerichts ]. I. zu Berlin auf 3.9.1101 0. 0115010501105 005100000 311000 „(550010 3. Mai c. außercheli<h geborenen Kinde „Georg Claus Detlef Rehder, JUlianeFriebcrikc, 005. Strök), Juliane Frieberike, geb. Ströh, erkennt das 5115111011150 2110100011151 Königliche Amtsgericht zu Eckcriifordc 1101110111508 2110100011051. Philipv" Eckernförde Königliches Amtsgericht. Philipp“ anzuerkennen, den 15. Jebr0001887, a 1887, Vormittags 112111111, 11} Uhr, mit der 2111 01001000, Aufforderung, einen bei_ bei dem 000015100 gedahten Ge- richte 5110010001100 21010011 rihte zugelaſſenen Anwalt zu 501101100. ? beſtellen. -