OCR diff 078-7997/272

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/078-7997/0272.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/078-7997/0272.hocr

Nui —, per uni - Juli -, ver Iuli-Auguft -, ver —, per Juli-Auguſt —, per Auguſt- vatcmber __- Per September —, per September-Oktober 17,20 „ji Trockene Kartoficlſtärke vr. 4 Trotene Kartoffelſtärke pr. 100 kg brutto inkl. Sack. Sad. Termine feſt. Gekündigt - Sack. — Sa>. Kün- diqungßpreis - .“ digungspreis — #& Loco 16,50 .“. ver #, per dieſen Monat -, vcr Avril-Mai Monai —, per Ayril-Mai 16,50 546. Wer 4, per Mai- Juni -. —, ver Juni-Juli -, Juni-IJIuli —, ver Jult-Auguſt -, Juli-Auguſt —, per Auauſi-Septembcr -, Auguſt-September —, per Sept.-Oktober Sept.-Okftober 17,20 >> 4 Oelſaaten pr.1000 ke. Gex. -. Winxerrapg - Soxnmerravs - .“, Winterrubien -.4(, pr. 1000 kg. Gek. —. Winterraps — Sommerraps — 4, Winterrübien — #6, Sommer- rüb1en -- .“ Rüböl rübſen — Rübs!l per 100 kg „mit. mit Faß. Terminebebauptet. Gekündigi - Termine behauptet. Gekündigt — Ctr. Kundtqungspreis - .“ Locc- mii Kündigungspreis — #Æ Loce mit Faß -„ié — 4 Loco obneoxaß -, ver ohne Faß —, yer dieſen Monat, der Avril-Mai, ver Mat-Iuni April-Mai, ver Mai-Juni 43,5 bez., ver Juni- Juri- Juli -,xer Juli-Auauſt -. ver Auguſt-Sevtcmber -, Okt Oevtember-Oktober —, per Juli- Auguſt —, per Auguſt-Sevtember —, per September-Oktober 44,1 „44, 4, per Oktober- November -. Leinöl —. Leinôi per 100 U. - kg — loco - .“, — K, Lieferung -. Petroletxm. (Raifinixico —. Petroleum. (Raffinirtes Standard white) De! 100 118- „mit pe: 199 kg mit Faß in Poiten Poften von 100 1900 Ctr. - Ter- mine ſtill, Gekündigt_- kJ. Kündigungßvreis - „,-z ftill. Gefündigt — kg. Kündigungsvrei® — 4 Loco -. ver xieien —, per tiefen Monat -, —, ver März- Apeil -,'ver April —, per April-Mai -, yer —, per Mai-Juni -, ver Junt-Iult -, ver Juli-Augui't -, —, per Suni-Juli —, per Juli-Auguſt —, per September- Oktober 21,4 .“ M4 Spiritus 1er 1001 J 1009.11 rer 1090 1 à 1902/9 10000 19/9 cho Wenig 1% Loco wenig verändert. Gekündigt 190 000 ]. 600 1. Kün- dL-gxmgsvreis 40,2 «14 digungöpreis 402 # Loco mit Faß _, ver dicien Monai, —, per April-Mai dieſen Monat, per April!-Mai und ver Mai-Juni 40,3-40 bez., per Mai-Juni 40,3—40 bez, ver Juni-Juli 40,9-40,7 40,9—40,7 bez, per Iuli-Auguſt 41,66—41,4 bez., ver Juli-Auguſt 41,6-41,4 bei., ver Auguſt-ch- per Auguſt-Sep- temker 42,4-42,1 bei., 42,4—42,1 bez., per Septbr.-Okt. 43,2- 43,2— 42,9 bez., ver Oit.-Nov. -. Spiritus per OU.-Nov. —. Spiritus ver 100 ! a 100 "/n à 109 %/o = 100009/5 loco obne 10000 ?/s Toco ohne Faß 40,3-40,2 40,3—40,2 bez. Wezenmebl Weizenmehl Nr. 00 23,25-21,75, 23,25—21,75, Nr. 0 2175 21 75 bis 19,75 bei. Feine bez. Seine Marken über Notiz bezahlt. Roggenmehl Nr. 0 u. 1 17.25-16.00, 17,25—16,00, do. fem. fein. Marken Nr. 0a. 0 u. 1 19,00-17,25 19,00—17,25 bez. Nr. 0 1,75 „,x höher als Nr. 0 i'. v. 1 Dr. pr. 100 kg Vr. Br. inkl. Sack. erlin, Sa. Berlin, 26. Avril. April, Der Verkehr an der Waa ren - börie Waaren- böôrſe bleibt völlig ohne Belang. Es iſt nur Fol- gendks gendes über die aUaemeine allgemeine Markttendenz einiger Ar- tikel zu berichten: berihten: Butter ſtill, Margarinbutfer ill, Margarinbutter ruhig, Schmalz unvexändert S{malz unverändert feſt bei guter Bedarfsfrage, K.]ffck _re<t Kaffce ret feſt, Zucker Zu>ker in raffinirten Sorten fort- gefalzt geſeßt feſt und gut gefragt. Berlin, 25. April. Marktpreiſe na< Ermitte- lungen des Königlichen Polizei-Präfidiums. Polizei-Präſidiums. Höchſte [Niedrigſte P r e i ſ e. -e5 .“ | Niedrigſte Preiſe. S M 30 17 117 80 f 16 30 ' 6 | 16 50 40 30 57) 50 Per 100 kg für: Weizen gute Sorte . Weizen mittel Sorte Weizen geringe Sorte . Roggen gute Sorte . Roggen mittel Sorte Roggen geringe Sorte . Gerxtc .„ Gerſte gute Sorte . GKriie Gerſte mittel Sorte. Gérſte Gerſte geringe Sorte Hafer gute Sorte. „. Ha.“:r Hafer mittel Sort:“- . Zafwgeringc Sorte. i<tſtrob . . Sorte . Ha geringe Sorte . H2u........ O E Erbſen, elbe gelbe zum Kochen . priſebo nen, Weiße. Lirqcn. . Speiſebohnen, weiße . Linſen. . Kartoffeln L Karteffeln . Rindfleiſch NKindfleiſch von der Keule 1 113 kg . Bauchßleiſckd Bauchfleiſch 1 kg. Schweine eiſch kg . S<hroeinefleiſh 1 kg. Kaibfleiſ Kalbfleiſch 1 kg . . Hammclfieiſcb 1 kg . Batter Hammelfleiſh 1 kg . . . Bee Eier 60 Stück. Stü>. Karpfen 1 kx; . Aal? _ ander echxe ar7<c SÖlcie . . Vici? . kg . Krcb1e Aale Sander ete arſhe SHÿleie A Bleie o Krebſe pr. S<o> . . . Sho> N Stettin, 25. Avril. April. (W. T. markT. markt. Weizen ſtil], \till, loco vr. pr. April-Mai 167,50, vx. Jnni-Juli pr. Juni-Juli Roggen feſt, locy 118-120, loco 118—120, pr. April-Mai 120,50“ pr._ Jum-Juli 120,590, pr. Juni-Juli 122,50. Rüböl ſtill, vr. April-Mczt ftill, pr. April-Mai 44,00, pr. September-Oktobcr September-Oktober 44,50 Soaritus' ſtill_, Spiritus till, loco 39,40, pr. Avril-Mai April-Mai 39,30, pr. Jum-Juli Iuni-Juli 40,20, pr. Anguſt-September Auguſt-September 41,60. Petroleum loco 10,40. 10,40, Poſen, 25. Avril. April. (W. T. B.) S!.)iirituc1 .loxco obne Spiritus loco ohne Faß 38,60, pr. April 38,70, pr. Mai 38,90, 13er ver Juni 39,60, pr. Juli 40,20, pr. Auguſt 40,60. Gekündigt 15000 ]. 15 000 1. Feſt. WBrc-Zlan; FBreslau, 26. April. (W. T. B.) Getreide- maxkt. markt. Spiritus „vr. 100] 1000/„ pr. 100 1 100% pr. April- Mai 38,80, do. pr. Juni-Iuli Juni-Juli 39,20, do. pr.Auguſi- Seytember pr. Auguſt- September 40,30. Weizen -. —. Roggen vr. Avril- Mcn 125,00, pr. April- Mai 125,009, do. vr. pr. Mai-Juni 125,00, do. pr. September-Okfobcr September-Oktober 131,00. Nüböl Rüböl loco pr. Ayrii- Aprii- Mai 44,00, do. vr. pr. Mai-Juni -,-. —,—. Zink: Feſt, umſaßlos. umſatlos. Magdeburg, 25. April. (W. T. B.) Zucker- bcrich. Kornzucker, exkl.. Zu>er- beri<t. Kornzu>er, exkl., von 96 0/0 %/o 21,75, Korn- xucker, xkl., 880 an rffl., 889 Rendem. 20,70, Nachprodukte, exkl. 5" Rendern. erkl. 59 Rendem. 18,00. “eſt. Feſt. Gem. Raffinade mit Faß 26,00, gem. elis 1. I. mit Faß 25,50. Feſt. Rohzuckcr Robhzu>kcr 1. Produkt Tranfito Tranſito f. a. B. Hamburg pr. April 11,90 bez. u. Br., pr. Mai 11,90 bez., pr. Juxn-Juli12,10 Juni-Juli 12,10 bez. Feſt. Köln, 25. 2ò. April. LWL res T. B.) B) Getreide- markt., markt. Weizen loco ienger hieſiger 17,75, fremder 18,75, pr. Mai 17,55, px. pr. Juli 17,95, pr. Novbr. 17,75. Roagen Roggen loco bienger hieſiger 14,50, pr. Mai 12,85, vr. pr. Juli 12,95, vr. pr. November 13.15, 13,15, Hafer loco -,-. —,—. Rüböl loco 23,60, vr. „Mai pr. Mai 22,80, pr. Oktober 23,40. Bremen, Vremen, 25. April; April. (W. T. B.) Petroleum HSJZÖLÖßben-bt). Geſwaftslos. C Geſcäftslos. Standard white Loco wkite toco r. Hamburg, 25. April._ April. (W. T. B. B.) Getreide- markt. Weizen loco rubtg, bolſteiniſ r ruhig, holfteiniſd#tr loco 160,00 -165,00. Roggcn_ —165,00. Roggen loco rubi, me>lenburgiſcber ruhig, me>lenburgiſher loco 125-130, run. 125—130, ruf}. loco ru ig, 95,00-98,00. rubig, 95,00—98,00. Hafer und Gerſte flau. Rüböl matt, loco 41. Spi- 11 17 f 14 10 12 10 9 le||||le 3311||1|J| [WUWDWS OSQOOO [Y] 80 . SITTTITIZSZII al 1IS| | LLZESS SSSSSS | S| 80. 50 50 20 HJ 20 80 40 40 ("35 60 ._.-". W-wap-WWWWW-pa-p-q- »iU]--»»[UU1U ,..- B-) G 21 r 60 V S J T tk DD) k 1 O L - 02.00-07.00, jb D DS D I S pk pk pr prt dd ol aaa ratoto | ara a A B.) G etre 1d es 162,00—167,00, 169,00. ntus ritus feſter, pr. Avril 25 Br., April 254 LBr., pr. Mai*Iuni 251 Mai-Juni 25{ Br., pr. Juli-Auguß Juli-Auguſt Br., pr. Septem- ber-Oktober 272 27} Br. Kaffexle haft. Kaffee lebhaft, ſteigend. Umſatz 1? (_)00 Sack. _ Umſay 17 000 Sa>. Petroleum ſtill,_Standard mbit!" ſtill, Standard wbitr loco 6,05 Br., 5,05 (Hd.. vr. Augmt-Demnber 5,95 Gd., pr. Auguſt-Dezembver 6,35 Gd. Wien, 25.. 25. April. (_W. (W. T. B.) Getreide- markt._ markt. Weizen pr. Frubjabr 9,6? Ed., Frühjahr 9,67 Gd., 9,72 Br., vr. Mat-Iuni pr. Mai-JIuni 9,55 Ed., Gd., 9,60 Br., vr. pr. Herbſt 8,57 (Hd.; Gd.. 8,62 Br. Roggen pr. Frühjahr 6.82 Go., 6,8_a_ 6,82 Gd., 6,87 Br., p_r. Mat-Juni pr. Mai-Juni 6,79 Gb., 6.84 Gd., 6,84 Br., vr. Herb]: pr. Herbſt 6,63 (Hd., Gd., 6,68 _Br. Br. Mais pr, Mai-Juni pr. Mai-Juri 6,08 Gb., 6,1"3 Gd., 6,13 Br., pr. Jult-Aug. Juli-Aug. 6,16 Ed., Gd., 6,21 Br. ZZR; r-r. Friihjahr e pr. Früßbjahr 6,07 Ed., 6.12 Gd., 6,12 Br., pr. Mai- “ m 6.07 Gd, Juni 6,07 Gd., 6,12 Br. Amſterdam, 25. April. (W. T. B.) Ge- treideiyarkt. treidemarkt. Weizen auf Termine höher, vx. pr. Mai -, —, pr. November 222. Roggen loco hoher, L"" Termiue höher, auf Termine behauptet, vr, pr. Mai 116 k _114, à 117, pr. Oktober 124 s, à 123. Raps loco -. —, pr. Jrubxaör Frübjaÿr 250. Rüböl loco 23, pt. pr. Mai 221, 22è, pr. Perbjt 222. leſtcrdam, Herbſt 223. Amſterdam, 25. April. (W. T. B.) xinn 61F. zinn 614. Antwerpen, 25. April. (W. T. B.) Petro- chirmnarkt . (Schlußberiebt). Rafßnirtes, Tvve wrtß, 11202155 Petr o- leummarkt (Sclußberiht). Raffinirtes, Type weiß, loco 155 bez. und Br., vr. pr. Mai 15 Br., 51 Full 15z pr. gus 15 Br., pr. Septembcr-Dezember 15z Vr. u ig Izunverpen, 25.211361. September-Dezember 153 Er. ubig Untwerpen, 25. Avril. (W. T. B.) Gc- ixeidemarkt; (Schltxßbxricbk) Wcßen Ge- t reidemarftt. (Schlußbericht.) Weizen behauptet. “„No-«xn unvexandcrt._ «Paier Roggen unverändert. Hafer flau. Gerſte unbelebt. London, Loudon, 25. April. (W. T. L).) 969/0 B.) 96 % Java- zucker 13? ruhig, ſte_txg, Rüben-Robzucker 11T zu>der 133 ruhig, itetig. - ſtetig, Rüben-Rohzuder 113 rubig, ſtetig. — An _derKui_tc der Küſte angeboten 2 Weizenladungen. London, 25. April. _(W. (W. T. B.) Getreide- markt. _(Scbliisbcrzckzt). Sämmtlicbe (Schlußbericht), Sämmtliche Getreide- artqn arten ruhig, xtextg, ſtetig, feinſter Weizen anziehend, Gerſte Gerſie ruhig, Haier >11). Hafer 4 ſh. höher als vorige Woche. LiverpyLl, Liverpool, 25. April. (215. 4. O.) Yanm- Tolle. 1S<1ußberi<7). Umfaß 8000 (W. L. B.) Baunui- œolle. (Schlußbericht). Umſay 8060 B., davon kur Spekulaiwn iúûr Spekulation Und Export 1000 B. Ruhig, Bengal uzid ;.UnneveUy ,1/15 Beugal und Tinnevelly 1/16 d. niedriger. Middl. amextk. amerik. Lieferung: Aprtl-Mai 535/54 April-Mai 5%/6«4 Käuferpreis, Mai-Zun1535/64 Mai-Juni 535/64 do., Juni-Juli 537/64 do., Juli- Auguit 539/54 Auguſt 53/4 do., Augmi-September 541/74 Auguſt-September 51/64 do., Swtcmber-thober _535/54 September-Dktober 5%/e4 Werth, Oktober-Novcm- Oktober-Novem- ber 51332 Kaufcrprets, 51/32 Käuferpreis, November-Dezember 5? ö d. do. Glaygow,.25. Glasgotv, 25. April. (W. T. 25.) Roheiſen. B.) Koheiſen. (Schluß.) Mixed nymbers numbers warrants 4011). 40 ſh. 10 d. Paxtß, d, Paris, 25. April. (W. T, T. B.) Rohzuckcr. 88“) kſeit, Rohzu>er. 389 feft, loco 28,50. ' 28,90. Weißer Zucker feſt. Nr. 3 pr. 100_kg 100 kg pr. April 33,00, pr. Mai 33,10. pr. MaizAugznt 33,50, Mai- Auguſt 33,59, pr. Oktober-Novcmber Oktober-November 33,60. Paris, 25; April.. 25. April. (W. T. B.) Gekrcidc- anxkF; Getreide- markt. Weizen ſteigcnd, vx, ſteigend, pr. April 25,00, vr. Mat_25,25. pr. Mai-Augutt 25,50, Mai 25,25. pr. Mai - Auguſt ?5,50, pr. Juli- Augyit Auguſt 25,80. Mehl 12 Maxques“ Marques ſteigend, pr. April 54,30, vx. pr. Mai 54,60, Pr. Mai-Auguſt 55,25, pr. _Juli-Au uſt Mai - Auguſt 55,25, vr. Juli-Auguſt 55,60, Rüböl feſt, pr. April 49,25 vr. Nai 49,25_ pr. Mai 49,50, pr. Mai-Auguſt' Mai- Auguſt 50,25, pr. Siptember-Dczember September-Dezember 51,75. Spiritus feſt. x:. feſt, pr. April 41.25, 41/25, pr. Mai 41.50, 41,50, pr. Mai- Augmt Auguſt 41,50, pr. Scptember-Dczember September-Dezember 40,50. „NewYork, _ New-York, 25. April. (W. T. B.) Viſible Suypw Supply an Weizen 48 675000 675 000 Buſbel, do. do. an Mais 19223000 Buſbel. Ic_ew-York, 19223 000 Buſhel. New-York, 25. April. (W.T.B.) Waaren- bxriÖT. Baumwoüe (W. T. B.) Waaren» berich. Baumwolle in New-York 103, 10, do. in Icew-ereans 105 New-Drleans 105. Raff. Petroleum 70 0/o Wei TM 121 %/ Kbel Teſt in New-York 6? Gb., 6è Gd., do. in Phiiadelpbia 671; Gd. Philadelphia 64 Sd. Rohes Petxoleum Petroleum in New-York -D. (JC„ — D. 6 C,, do. Pipe line Certificates _ D. 633“ 637 C. Mebl Mehl 3 D. 50 90 C. Rother Winterweizen loco - D. 932 93i C., Or. Y_pril 933 pr. April 93x C., pr. Mai - D. 93? (C.,. Pr. 933 C. pr. September - D. 922 — D, 92 C., Mais (New) 49?. Zucker 49Ì. Zu>er (Fair refiinng MuRoVados) 49.15. refining Muscovados) 42/16. Kaffee YFM Rio-)_ 16.7. S<malz (air Kio-) 165. Schmalz (Wilcox) 7,50. do. YairbgnkZ 7,50, do, Fairbanks 7,50, do. Robe Rohe und ontbers 7,50. Speck 895. Wetterdefracbt Brothers 7,90. Spe>t 84. Getreidefracht 1. Berlin. _Ceytral - Markthalle, 25.5Upril. Central -Markthalle, 25. April. Bericht des ſtadtiſcixen Verkauvaermittlcrs I. ſtädtiſchen Verkaufsvermittlers J. Sand- 11101111 mann auf Grund amtlt<_er NoTirungen. - amtliher Notirungen. — Butter. (Reine Naturbuttir). Feinſte, friſche, Naturbutter). E friſhe, haltbare Tafel- buttcr butter (bekannte Ma ('n) 18 100-105, Marken) Ta 100—105, friſche rein- i<mc<cnde TafelY-utter 118 95-100, \hme>ende Tafelbutter Ila 95—100, Tiſchbutter 1113 85-95, Ill a 85—95, fehlerhafte Butter 178 75-85, Kocb- und Baickbuttcr 175 60-75, gcringſte IVa 75—8ò, Koch- und Ba>butter V a 60—7d, geringſte Sorten, alte Stand- butter 715. 40-60, VIa 40—60. Auktion täglich tägli< 10 Uhr Vor- Banca- - e| mittags. - Eier 2,40-2,45 ncito 2,40—2,45 netto ohne Abzug pr. Schdck. Scho. Größere _Zizfubren Zufuhren erwünſcht. Auktion taglr<_10 UHr. - Kine. 1. Auftion täglich 19 Uhr. — Käſe. I. Emmenthaler 75-80, Schivetzcx 1. _60-65, 11. 55-60, 111. 45-50, [IBackitem 1. “(M 18-22, 11. 12-18545, 75—80, Schweizer I. 60—695, II. 55—60, III. 45—50, [Badt|tein I. fett 18—22, II. 12—18 A, Limburger 1. 28-32, 11. 25-28, "Rheiniſcher I. 28—832, II. 25—28, Rheiniſher Holländer Käſe 50-60_-/16, ccbtcr Hollander 60-65 514, Cdamer 1. 65-40, 11. 56-58 .46, 50—60 6, eter Holländer 60—65 4, Edamer I. 65—70, II. 56—958 AÆ, Harzer 2,70-3,00 „sa pr._Kute. Deuticixer 2,70—3,00 pr. Kiſte. Deutſcher Camembert 3-6 «44 pc. Dßd. Großere'Zuſuhrxn erwßnicht. 3—6 # pr. Dhd. Größere Zufuhren erwünſcht. Auktion täglich 10 Uhr. - Flez1ck). Regelmaßige — Fleiſ. Regelmäßige Sendungen erwünſcht. deervtertel 32-44-50, Rinderviertel 32—44—50, Kälber im Fell 38 bis 30-52, HHTmel (300367115, Sſcbilveine 40—52, Hammel 30—36—45, Schweine 36 bis 5 yr. . - e üge , ett, ge < achtet, 45 S pr. Pfd. — Geflügel, fett, geſhlachtet, junge, fette Ganſe 6-8 .“ Gänſe 6—8 4 pr. Stück. Stü>k. Fette Enten 80 bis _100 Y 100 Fette Puten 70-90 45 70—90 S per Pfd. Tauben 50-75 H Poglardcn 3-4,50-6 „44 Hubner 50—79 S Poularden 3—4,50—6 4 Hühner 1,50 bis 2,50 pr; Stuck. Mggeres pr. Stü>k. Mageres Geflügel, geſchlachtet, ſchwer verkauflick). Geflugcl, [_cbcnd. ge\<la<tet, \{<wer verkäuflih. Geflügel, lcbend. Junge Gänſe 3,50-4,00. 3,590— 4,00. Enten 2-3 M7, 2—3 A, Hühner 1,50-2,00 „> Tguben 50-65. Auktiowtäglich 1,50—2,00 M Tauben 50—65. Auktion täglih um 6 Uhr Nach- mrttags.' GrLßere Zyſuhren mittags. Größere Zufuhren ſehr erwünſcht. Wild, S<warzwrld 70-80, 50-70 „3 vr. Scwarzwild 70—80, 50—70 pr. Pfd. Faſaneqbabne 2,50- 4,50. Birkhäbne 1450-2500, Auerbabne 4-5, Schneebühner Faſanenhähne 2,50 - 4,90. Birkhähne 1,50—2,00, Auerhähne 4—5, Schneebhühner 1 514, “Sclxnepſen 2,30-3,50 «_ A, Schnepfen 2,30—3,50 Kaninchen 72-75 „3 72—75 S pr. Styxk. Wildauctwn täglich Stück. Wildauction täglih um 6 Uhr Nachmittags. Großerc Größere Zufuhren ſebr erwünſ<t. Rotbwild 11. ſchr erwünſht. Rothwild IL. 60 „1 pc. « pr. Pfund, Reh- _ixnd und Damwild 1. 80-92, 11. _53-60 I. 80—92, II. 53—60 pr. Pfd. - Ktebißeier 25-30 „3 pr. Stpck. „_ „Pflanzen: Roſcnſtamme, — Kiebiyeier 25—30 S pr. Stü>k. — Pflanzen: Roſenſtämme, Hochſtämme 50 -T' * Niedrige —°? niedrige und Berofen 15-20 H Buſchroſen 15—20 pr. Stück, Trzacrroſcn - „kö pr; ?tck. - Stü, Trauerroſen — # pr. St>. — Obſt und Gemüſe. Aeipel 8-11 „44, Taſelapfel 10-14 „M,! aſelnüffe 18-30 „44 Aefpel 8—11 4, Tafeläpfel 10—14 Æ,] Haſelnüſſe 18—30 M pr. Ctr. Apſelfinen 11-36, eigen Apfelſinen 11—36, Feigen 20 5184“), Cttronen10-14M bis 49, Citronen 10—14 4 Waldmeiſter 1,50-2 .“ x. 100 1,50—2 H r. 1C€0 Bund. WeißfieiſÖige Weißfleiſchige Speiſe-Kartoffeln 3 163,00 „411 _ is 3,50 #6 Malta-Kartoffeln, runde, 24-25 „44 waxbsln 4-5.“ 24—25 Zwiebeln 4—ò & pr. 100 Ko., Ko. Kopfſalat 11-12 .,“ Armckyocch 20-25 > Endtvienſalat 25-28 11—12 4 Artiſho>en 20—25 #4 Endivienſalat 25—28 pr. 100 Kop]! Kopſ9 Bohnen 6-8 „44 6—8 pr. Ctr. Knoblauch 8_-10 514 8—10 M pr. Cn; _Preißelbeeren 10-15. - Ctr. Preißelbeeren 10—15. — Ge- raucberte räuerte und mannirte FlſÖS. Bratberinge marinirte Fiſhe. Bratheringe pr. Faß 1-1,50 5“; Ruff. Sardinenl,25-1,70 «kk Bücklinge 008-350 rr.100 Stück 1—1,50 Ruſſ. Sardinen1,25—1,70 Bücd>linge 09,8—3,50 pr. 100 Stü> in Kiſten von 50 Stück, Ovrotrcn 60-80-1,50-2,00 59 Stü, Sprottcn 60—80—1,50—2,00 pr. Kiſte. Rau<aal 0,50-1,00-1,20 .“ pt. Rauthaal 0,50—1,00—1,20 4 pr. Pfund. Oſtſee-Räutber- lachs 100-1,30. lundern 1,50-2,80-3,60. Oſtſee-Räucher- las 1,00—1,30. Flundern 1,50—2,80—3,60. Zu- fuhr genug. _ Fi che m Eißpacknng. chte 20- gering. — Fiſche in Eispa>ung. <te 20— 50 .“ Æ pr. Etc., Ctr., Karpfen 40-45 .“ 40—45 M leie 20- 20— 30 „44 M pr. Ctr. ander 35-75-90 Y. 35—75—90 S. Stein- bulte 050-120, eezunge_0,95-1.05, butte 0,50—1,20, Seezunge 0,95—1,05, Scholle 10 -_20. Schellfijcb 12-20, —20. Scellfiſ< 12—20, Kabliau 10-12, 10—12, Dorſch 15-20, Oſtſeelacbz 0.40-1,00. 15—20, Oſtſeela<s 0,70—1,00. Aal 0,60-1.00. 0,60—1,00. Schleie 30-60. Plö e 10-20 ..“ _ 30—60. Plôße 10—20 A — Krebſe 10 - 12 cm 1,50-2,“ „44, 12-16 um 3-5 „46, große 9-15 „14 150—2,50 Æ, 12—16 cm 3— M, aroße 9—15 Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Schlq tviehmarkt vyzn Schlachtviechmarkt vom 25. April 1887. Aunne Auftrieb und Marktyrene nacb Fleiſ<3ewi<t, Marktpreiſe nah Fleiſ{gewi<t, mit Auknabme Ausnahme der Schweine, welche nach Lebendgewicbt Jehaizdelt wel<he na< Lebendgewicht gehandelt werden. _ Rinder. Auftrieb 4782 Stück. (Durchſchnittspr. f?“. Stü>. (Dur<{ſ<nittspr. für 100 kg.) 1. be) L Qualität 92-100 „44, 11 02-100 4, II. Qua- lxtczt 80-88 „ji, 11]. Qualität 66-745“, 17. ität 80—S8 . Qualità 74 IV. Qua- litat 52-60 „ſé S (h w ein e. lität 52—60 “gn B S<weine. Auftrieb 10 #0 203 Stück. (Durchſchnitts- preis, fur Stü>k. (Dur<{\chnitts- preis für 100 kg.) Mecklenburger Med>lenburger 84 „46, Æ, Land- ſ<wmne: a.gutc 80-82 514, \{<weine: a. gute 50—82 #, b. geringere 72-78 «> be120 0/0 Jara. ngony 72—78 bei 20%/6 Tara. Bakony 88 „!k- A4 bei 50 Pfd. Tara pe; Stuck. Galtzter - „44 per Stü>k. Galizier — bei 20% 209% Tara, let<t_e leichte Ungarn - bei 20 (',-“0 9/6 Tara. _Kalber. Auftrieh _Kälber. Auftrieb 2275 Stück. (DurÖſÖnittSpr. fur Stü>k. (Dur(ſhnittspr. für 1 RL“) 1. Qualitat 0,80-1,00„44, 11. kg.) I. Qualität 056-046 „xs _ . _ Schafe. Anſtrich 20455 0,80—1,00 Æ, II. Qualität 0,56—0,76 A _Shafe. Auftrieb 20 455 Stück. (DurcbſÖnittspr. fur (Dur{ſ{nittspr. für 1 kg.) 1. Qualitat 0,72-0,90 „46, 11. I. Qualität 0,60_0,68 UM, 111- 0,72—0,90 Æ, II. Qualität _ 1“ 0,69—0,68 H, ITI. OQualitôt ea h Frankfurt a. M.„ M. , 21. Avril, (Getreid: April. (Getreide - und PxoduktenbertÖt Produktenberi<t von Joſeph Ioſeph Strauß.) Am bie1igcn_M_5rkte hieſigen Markte bleibt die Haltung fürWeizen ems recht gunſtige. eine ret günſtige. Zunächſt fand das im Ganzen nur un'bedeutcnde _Augebot guts Bcacbtun unbedeutende Angebot gute Beachtung und wurde in der. meiſtxn den meiſten Fällen eine kleine Erßöbung ziemlich ſ<laxik_bewtiligt. Erböbung ziemli<h \{lank bewilligt. Ab unſerer unferer Umgegend 18-1 «ks. fret hier184 „14, prixna norddeutſche 18—} Æ, frei hier 183 Æ, prima norddeutſ<e und kurbcſfiſcbe kurheſſiſhe Sorten 181 „14, ruiſiiche 4, ruſſiſhe Sorten 19Z- 201 „.“-€; _- 19;— 204 «A — Roggen hat im Gegeniaß Gegenſatz zu Weizen aii Ganß noch i_ncbts an Gunſt noh nits gewonnen, weil unſer Markt i_ntt mit großen Zuſuhren Zufuhren von geringen RevaL-Roggen uberftutbet Reval-Roggen überflutbet wird, und Um um zu räumen, drückte fick) drüte ſi der Cours„ Cours 13 „46, #4, während keffere kefſere Sorten 1ZZ-Z „46. 13}—Ì M. und lxieiige'Lanxwaare 14-1546 hieſige Landwaare 14—i #_ notiren. - Für Geritezeigtx 7165 etwa?; mehr Juteteffe Gerſte zeigte ſh etwas mchr Intereſſe und vor- ausſichtlich Wird ausſihtli< wird der Komum, w_enn Konſum, wenn er notbgedrungen kaufen muß, auch 7851: bebutiam au< ſehr behutſam zu Wcrke geben. Dex Couxs 15-17Z. „44 Werke gehen. Der Cours 15—17¿ Æ je nach Qualität na< Oualität und Her- kunft bleibt. Haier Hafer verkehrte in größter Ruhe 11in d_urc_1)wcg und dur<weg in gedrückter gedrü>ter Stimmung. Der Abzug Uf bo<7t_ iſt höchſt unbedeutend, der Artikel leidet untkr unter dem Druck Drut> der _7lauen flauen Tendenz außwärtigcr Märkte; 11Z-12F .“ xe nach auswärtiger Märkte ; 11}—12} Æ je na< Qualität. - Mais (mixed) batte durchaus _lTeinc (mired) hatte durhaus keine Frage; zu 11,77 „46 find Ordrcs 128011811] auszuſubren. 11Ï M ſind Ordres bequem auszuführen. Raps gefragt; feiner bobm11<cr_ſoll inégskyeim böbmiſcher ſoll inegeheim zu 242 „44 M gethan ſein; unſere Notirixng bleibtc23-24 „kb - Wickert zu 12-F «66, bubſche Notirung bleibt 23—24 #4 — Wid>en zu 12—} #4, hübſche weiße Donaubobnen Donaubohnen zu 141.44 kauſltck). - 14i fFäuflih. — In Mehl ſcheißt Mebl ſcheint der Bedarf allent- hglbcrz halben mehr oder_w-<niger Verſorgt oder weniger verſorgt zu ſein, deshalb 111 iſt bei unſeren Handlern Händlern und Bäckereien eine Pauſe emgetrxten, Bäkereien cine Paufe eingetreten, welche Hoffentlich boffentlih nicht lange währt, 51er au<_nt<t 'zu_ lange_wäk)ren aker au nit zu lange währen darf, da fie ſonſt ſonft ohne Zweifel Einfluß auf die Haltung des Marktes aus- u_bcn wurde. „Für üben würde. Für Roggenmehl 0/1 und 0 giebt die Berxtger Berliner Börſe den Ton an - wie 112 , ſie pfeift, munen müſſen wir tamen. Hieſich WLlZanehl tanzen. Hieſiges Weizenmehl Nr. 0 3111-32124, 313—324 Æ, Nr. 1 2772-28194, 27#—28è M, Nr. 2 25-26 544, 2? 25—26 M, Nr. 3 23-24 „18., Nr, 23—24 M, Nr. 4 17- 1821 „M', 17— 184 M, Nr. 5 15-16 „M, MilÖbrod- und Brod- mcbl_ iin 15—16 Æ, Milchbrod- und Brod» mehl im Verbande 50-53 «16, norddeutſckye 50—53 M, norddeutſhe und wxſiſaliicbe weſtfäliſhe Weizenmehle Nr. 00 24-25 “.“: Hieiiges 24—25 "# Hieſiges Roggenmehl Nr. 0 22-23 „;>, 22—23 4, Nr. 0/120- 0/1 20— 21 „ſé, MÆ, Nr. 1 171-18F „46, 17i—18} M, Nr. 2 15-16 „44 - Heuper Centncr 'LH-ZZZ “_“, 15—16 A — Heu per Centner 25—3t Æ, Stroh per Centner21x -1-/14-R o g g e n kl er e 4z-k._16., Centner 25 —} M—Roggenkleic4i—4#, Weizenkleie 3,80 «“:, Malzkxime M, Malzkeime 3,80 446, Moostorfftreu, #Æ, Moostorfſtreu, prima 1,30 „44, Spelzwreu #, Speclzſpreu 1,20 „M, RakaucHen 52 514. A, Rapskuchen 5 #4, Seſam- ku<x12 5-F „44, Mobnkuchen 32-4 .Mi Re:Smcbl fuhen 5—t AÆ, Mohnkuchen 32—4 M Reismehl mit garantirt 22-24 “),/“0 22—24 9/0 Fett- und Zrote'ſngehalf 4Z-Z „!c- (ſämmtliche Proteïngehalt 43—2 M (ſâmmtlihe Artikel bei Abnahme bnabme von 200 Centnern an). - Rüböl im Detail 52 .“: " . _ . Eiſenbahu-Einnahmen. 22 Æ E Eiſenbahn-Einnahmen. Königlich bayeriſche Staats = - Eiſenbahnen. Jm Marz Im Mârz cr. 6240390 „44 6 240 390 M. (+ 252 280 „M), 252280 M), bis ult. Märxcr. März cr. 17 254 361 „44 M (+ 672 734 >) AÆ) Schweizer Weſtbahn. Im März cr. 974000 Fr. 974 000 L (+ 21000 Fr.), bis ult, ult. März cr. 2462000 2462 000 r. (+ 99 000 Fr.) Wxtterbcr K- *t Wettrerdber [an zt vom 26. April, MoraenZ. " “ Morgens. p: F 1 w,. !*! O Lj Wind. ] | Wetter. Stationen. [ 4„wolkig 4RWM | 4 wolfig á Regen 6 , beiter 4.bedcckt 2 beiter heiter 4 bede>t 2'beiter 2 . bedeckt Bar.auf0Gr. «. _ : u.d.Mcere6ſv. rcd. bede>t Bar. auf 0 Gr. | 1 0' Iu. d. Meeresſp. red. in Millim in “ Celſius 50 G-- 9% Celfius 0 C. = 40 R. ** 1 Temperatur Mullagbmore ; Mullachnmere | Aberdeen . . Y Ebriiiianſund. ] | Cbriftianfund. Kopenhagen . Z Stockholm | StocLholm . Haparanda . _ „ | St. Petersbg. 2Zwolkenlos Moskau. 2\wolkenlos Moskau . . . „ 1]wolkenlos Cork,Queens-] J ] _ town . . . : ' * Zonlkig Felder. . . . . 2151118 .. | | 1\wolkenlos Cork, Queens- | | | oon... 1 O8 4 3 [wolkig A. l 2'halb bed. »“:th ; 4Lwolkig Hanzburg . . ; 2beiter Splt | 4'wolfkig Hamburg …. | 2'heiter Swinemünde ] 2bede>t Neuiabrwafferx 1 bedecktl) | 2!'bede>t Neufahrwafſer| 1'bede>t!) Memel *“ 1zwolkig7) ,' Munſter. . . Zzbedeckt Kaxlérube . . 2]bede>t | 1 wolkig?) | Münſter . 3'bede>t Karlsruhe 2beded>t Wiesbaden . ſiiüzbedeikt Muncbz'n . . ZlRe cn Cbeuzms . . , ſtiUZwo kigs) Bexlm. . . . z 1]wolkig4) ſtill bede>t Münthen 3¡Negen Chbemnig .. ; \till\wolfkig3) Berlin | 1\wolfig!) Wien . . . . ' 762 .…... | 7862 ſtill bedeckt“) bede>t*) Breslau „ . .… . | 763 2 bedeckt 2|bede>t Trieſt . .. . . . | 763 ſtill wolkenlos ſtill|wolkenlos 1) Nachw. Nam. Gewitter mitRegen. ') Nr chts Re en. *) mit Regen. ?) Na@<ts Regen. 3) Abends Regen. 4) Nachts Regen.*-) AbeZids WNW ZS “QQ WWWWO-Wß Regen. 2) Abends ¡WNW S I D Mom 763 763 7 63 763 761 763 762 762 762 762 SO NO Gewitter. ] Ueberſicht _der „Rittern; Aufdem ganzen [ UeberſiSt der Witterung Auf dem g biete ! d' '- lung gleichmäßig up.“: daberſt QQ“ ' uu; ſchwache Luſth:wegun weiß „“ R1<.'ung;k iſt die L,“ iung glcimdbig uro daber becits M nur ſc<wache Luftb:wegung, meiſt gyz "A Ri‘ung; nur an? auf der ÉÜd-Zälfte da Südbälfte dex L Inſeln wxoen wehen unter dem Einfluß eine: nordwefiltcb einer q. nordweli< von Schqttland Schottland ſtarke "kſklickx' .. Yeber Catraleuropa :| weſtlig, Ueber Ceatraleuropa ift das Wetter Üeol' ' jedoch ziemj; N jedo ohne weſentliche Niederſ<läqe ned? .. yndQMttteljettſcbland Niederſ{läge “Ute » und Mitteldeutſ<land liegt die M Temperaty, in Surzdeutnblgxd Süddeutſ<land unter der nommen ' Yiprxägtſcxertzkuſtz fZch-n Fachmjnagz'udg' ewt er ja ;an im atte * normalen, ¿2 Sprenprcen Ne a ¿eadmittags m ewitter ſtatt; au ien batte i witter mit 17 un mm Regen. geſtern * Deutſche Sen"!!! geftern j Deutſ©e Seewarte 9) Theater - Anzeigen, Königlithe S<auſpiele. Mittwo<. , baus; Auzeigen, Königliche Schauſpiele. Mitiwog; 5, haus. 105. __Vorſtellung. Vorſtellung. Der Barbi'e: ' Seera._Kchn<e Varbier , Sevilla. Komiſche Oper in 2 Abtheilung _ Abtbeilungen 1 von Roiſim. Roſſini. Zum Schluß: S@luß: Wiener m] *“ Jr) ZMszdemſvon Loui]? Frappan S. n E ves dane Frappart und * ,' F ie U11 “11 ammen e e t “ .“ 7.113? ** JW ' au pi; aus. unt zuſammengeſtellt fob R. Pu lfaus, 113, Voran 2e auſpiclhaus. 113. Vorſiellun . . kon QYFoKbMÖTrYrſSviel Vorſtellung. 5 don E E in 5 ?Uktkazron'Z 1on 1 en ru . 'ne “* Deetz. Ayfang ter Vis û von Wildenbru<. ene Dns Deeu. Anfang 7 Uhr. zx MM jene geſeßt vom '*'" Dynncritag: Dit Donnerſtag: Opernhaus. 106. V „ Uudtux. Roznantiſcbe Vor Undine. Romantiſche Zauberoper in 4 Aika" Jouqué s_ Erzablung fret bearöeitct. MMU M 7erltUchrxzmg. Aft Fouans s Erzählung frei bearbeitet. Muſik rey er Dor ding. Tanz von Charles Guillemin Guillemin. r. Schauſpielöaus 9 Schauſpielhaus 114. Vorſthun . krieBlfLUſtſPFl Zn Vorſtellung. E E P 3 WF oes von criDber,',* e A iy von er- - or er: Olfers. Vorher: ia. la "' Plauderei in 1Y Anfang 7 Uhr. P Udékn m] Pn RA von Genſichen. Beutſckws Deutſches Theater. Mittwiocb: Goldfiſh, Doxmerſtag: Mittwohh: Goldfiſée, Donnerſtag: Romeo und Julia. Freitag: Freitag : Goldfiſche. Wallner - Theater. Direktion W. Haſ Witxwozlzr haſcagz Mittwoch: Zum 28. Male: Die Nachb ' .. Zone m Nachbarine oſſe in 3 Akten. _ſrei nach Akten, frei nah dem Franzöſiſchen . avuxond Franzöſiſ(en d aymond und (Hamme, Gaſtyne, von Hans Ritter. Anfang _der Vorſtellumg .;18 Ukr. der Vorſtellung 28 Uhr. Donnerſtag: Die Nachbarinnen. Pithoria-Cbeater. E. (Leßte Woche.) Mi -. ., Mitinos um 18. Male: Mit neuer Ausſtattnn : _ _Juz xx. reuer Ausſtattung: __JIm XX. Jahrhundert. Großes Ausſtch . ituck-m Ausfta tuna ſttü> in 5 „Akten Akten von E. v. Bukowicz. Muſik [ y C. _A. A. Raida. Ballet von C. Sevc-rini. ).. Severini. D rationen von E. Falck. Zn Fal>. In Scene geſeßi geſetzt von SYereyberg. | E Pl reiie reiſe der ätze: Fremdcn- Plätze: Fremden- und Orcheſt... 6.24, 1. Oreſterl 6 M, I. Rang Balcon und Loge 4.44, Parquet4 * 11. 4 #, Parquet 4 4 Il. Rang Balkon 3 „44, 11. #Æ, II. Rang LV]? 2,50 * 111. Lo1e 2,504 III. Rang Balkon 2 „46, 111. 4, 11. Rang Proſcen'n LOF 1,50ſZJH, Gaikrile Proſceniu ae R m Se 1 „44 onner :g M onnerſtag und ſo gende Ta e: m K!. -- folgende Tage: Jm XXR. Jah hundert. L J J „Friedruh S s Friedri< - Wilhelmnadttſäzes Theatti Mkkk'klökk J::[FZS inß'ſtbe. Cbauffecſttaße 27- _Mittw0<: StrauZ-Cyclus Wilhelmfſtädtiſches Theatrr, Dircktion: Julius Fritzſhe. Chauffeeſtraße %—# _Mittwo{: Strauß-Cyclus. 2. Abend. 6. fubrung. ,Der U fübrung. Der Carneval in Rom. Operette' DOperett? 3 Axten Akten (der 2. Akt in 2Bildern) yon Joſerr Muzik 2 Bildern) von Joſef Bru Muſik von Johann Strauß, Strauß. Regie: Herr B'“ Binde Dirigent: HLN: Herr Kapellmeiſter Jedermann. ,Die Federmana. Die neuen kaorationen Dekorationen von Gebrüder Borgm--* Borgman Die neuen Koitumc neuei Koſtüme vom Ober-Garderobieciwnv' Ober-Garderobier Kult und der Obkr-Garderobiere Ober-Garderobiere Frl. Springer. Amang _7 Anfang 7 Uhr. „Donzicritag: _ Donnerſtag: Benefiz für Hrn. Sigmund Si" Otrauß-Cvcius. Stein Strauß-Cyclus. 2. Abend, Abend. 7. Auſführung. „ Aufführung, 2 Carneval m in Rom. Operette in 3 Akten (4; der/g) (42 dern) von Johann Iohann Strauß. , "Sonnabend: j Sonnabend : Strauß-Cyclus. 3. Abend. 18]!- fuhrung. 1, 16 führung. Die Fledermaus. Operette 6131-- in 3 A von Johann Strauß. Reſidenz -Theater. - Theater. Direktion: Axton 3“- Mittwocb: Dritileßtcs Anton Aa Mittwocþ: Drittleßtes Gaſtſpiel Ludwig Barkzür", Barnzti Zum 14. Male: Gräfin Lea. Schauwikl W Scauſpiel in Akten von_Paul von Paul Lindau. Anfang 7 Uhr, Uhr. Donnerſtag: Dieſelbe Vorſteüung. BeUe-IUmnce-Thealcr. Mittroocb: VierU (Yaſtjpielö dcr Mitalicder Dieſelte Vorſtellung. Belle-Alliance-Theater. Mittwoch: Viertle! Gaftſpiels der Mitglieder des Friedricb-WÜ"; ſtadm<chbe2terK Friedrich-Wiltd2 ſtädtiſchen Theaters. Z. 18. M.: Fatiuüxa. Komi?" M. : Fatiniga. Komild Operette in 3 Akten von F. Zell u. Richard 1)" Mufix vvn Ga Muſik von Franz 1). v. Suppé. Amanz_7 Anfang 7 Uhr. Donnerſtag: Fatiuitza. „ Donnecſtag: Fatinigza. Z Sonntag: Erſtes Geſammt - Gaſtſpie[„dek .- gltedcr des Reſidenz-Tbeatkrs. V::Unändlge Ero! Gaſtſpiel der L glieder des Reſidenz-Theatcrs. Volljtändige Géſ nung dcr der Sommergartens . .. __ Sthn-Karten, 0 _ Saiſfon-Karten, bis incl. 15. Sypiemberg * Und September gui ſind im Theaterbureau, Vormittags von 9-1 U 2—1 1 zu habkn. haben. Walhalla *- - Theater. Charlottenſtraße 90“ 0 Mittwoch: Zym Zum 1. Male: Das verwunſhe Schloß. Komiiche Komiſche Operette in 5 Auſzug?“ Aufzugen ® Alois Berka. Berla. Muſik von Carl Millöcker- Millöt#er. Anfang 711 7# Uhr. Donnerſtag: Das verkmnſcheue SMM“ verwunſchene Schlofi 10) Familien =Na<ri>teko - Nachrichtes Verlobt: rl. Frl. Maria er rd, Größ“ : Schwerin- öbren Irmgard, Gréfin Schwerin-Göhren mit Hrn. Yffeffer OW Dewitz Mſſefer Otio Dewit (Neuſtreliß). - — ‘ Frl. Alice von mit Hrn. Hauptmann / Adolf von Oven münde-Berl'm ). Verehelicbt: münde—Berlin). Verehelicht: Hr. 131". Dr. M. Neubert (S' (Es Frl. L. L, von Glaſmapp. - Glaſenapp. — Hr. er v. G omon Salomon mit Fkk ' ffeiioc Frl. ® feffor Max ben (Düffeldorf). ] (Düſſeldorf). | von Clavé Bon Geſtorben: Fr. Eleonore von Freiin von ' i (F r. Rittmeiſier Rittmeiſter a. D. Wobrins - Wobring i walde a. d. Spree). !* “'*' Oetin f mit *" V Anna Steinbrück. - Steinbrü>. — Hr. 1)r. Dr. Ernſt WWW , Wagnt rediger ' „ *eronne veronne mit Fkke'xelene Teil!?entrefé "“ Hk-R WM) ** Rom!) Frl. Loe Felgen E Hr. R Ta Romb Ba -Tri “ ' Zr. GerickatS-Affeffoxréf.FFFYWNWMÉ), —ZTriegtal/. Er Gerihts-Aſſeſſor d. Schulze (¿tordhauſa) r Ut poa-Ukalteu nehmen Seluna“ au; : Berliu anker de- pok-Inßalten am!) Alle Poſt- Anſtalten unehmen Beſtellung an; 7 Beclin außer den Poſt - Anſtalten auch die «„>> MW Wilhelmſtraße Expedition | SW., Wilhelmſtraße. Nr. 32. Einzelne Nummern koaey ummern koſten 25 „z. Ix,y:- S. } Bas Abonnement betragt .:.-.:;qu beträgt vierteljährlih 4 4 .z- 50 „z. ] m ]. -- SZ. S. L | ¿ 98, Berlin, Mittwoch, den 27. April, Ayril, Abends. |:me „“e-ZBW für den Raum j einer Druckzeile 30 „3, Ikſeeate . Juſerate nimmt an: au: die Königer Königlirhe des Expedition je-tmu Kelh- Dentſchen Reichs - Weiger- nd WU Unuſiſthe- Staats-Quzeigeu Auzeigers und Königlich Preußiſchen Staats-Anzeigers Berlin W., Wühelußnße Nr, 8W., Wilhelmftraße Nr. 32. Se. Majeſtät der König haben Allergnädigſt geruht: ei bi of geruht : Weihbiſhof und Domdechanten ])r; Johanne; audi??? HL Klisliichden Dr. Johannes Ee zu in ben Rothen Adler-Orden zweiter Klaſſe, Klaſſe mit “„enlaub; Fdenlaub; dem Oberſt-Lieutenant_ Oberſt-Lieutenant a. D. CaIpari, Caspari, bisher *- jrks-Commandeur virts-Commandeur des 1. Bataiuons Bataillons (Lauban) 2. Nieder- efiſ<en “ eſiſhen Landwehr-Regiments Nr.'47, Nr. 47, den Rothen Adler- ,den rden dritter Kla e Klaſſe mit der Schleife Schleiſe und Schwertern am "nge“ tinge; dem Sup ntendenten a. DUO. Frqny D. D. Franß zu Neyſtadt: agdéburg Neuſtadt- Nagdeburg , biSher bisher zu Eberzdorf Ebendorf im Kreiſe Wolmirſtßdt, » Wolmirſtedt, n Rothen Adler-Orden Adler - Orden dritter Klaſſe mit der Schleife; - m Oberlehrer a. D., Profeſſor Dr. ohanxies Muller . Johannes Müller u Naumburg a. S., S-, bisher an der Ritter- kademie u Ritter-Akademie zu Branden- am urg a. H., dem Realgymnaſial:Oberlehrer Realgymnaſial- Oberlehrer a. D. teinvorth . Lüneburg, uy Lineburg, dem Gymnaſial-Oberlehrer Gymnaſial-Obexlehrer a. D., Profeſſor Dr. <lüter S<lüter zu Hildesheim, dem Gymnafial-Oberlehrer Gymnaſial-Oberlehrer a. D. 1.Freri<s Jr, Frerihs zu Norden, dem Gymnafial-Oberlebrex a.D., irofeffor Gymnaſial-Oberlehrer a. D., drofeſor Ringelmann zu OStzabrück, Osnabrü>, und dem,Ma1ora.D. .rüggemann; dem Major a. D. rüggemann; bisher aggregirt dem 2. Rheiniſchew In- .nterie-Regiment Rheiniſchen Jn- interie:-Regiment Nr. 28, den Rothen Adler-Orden Vierter laffe; vierter laſſe; dem Oberſten a. D. Bering, bisher Commandeur . s 8. |. 6 8, Pommerſchen JnfanterieMegiments Nx. Infanterie-Regiments Nr. 61, und dem " tergutsbeſißer tittergutsbeſißer und Provinzial-Landſchafts-Dir'ektyr Al b r e > t ] Provinzial-Landſchafts-Direktor Albrecht f Suzemin im Kreiſe Pr. Stargardt, Stargardt den Komglicben Königlichen Kronen- ! den weiter Orden zweiter Klaſſe; dem Kreis-Baumfpekior a.D., Vaurath lancienhorn Kreis- Bauinſpektor a. D., Baurath iieatenhorn zu Kaſſel, dem Obßrſt-„Luxutenant thn_e, atßmäßigen StabeZoffizier Oberſt-Lieutenant Rohne, atèmäßigen Stabsoffizier des Thüringiſchen Feld-Art111er1e- 'egiments Feld-Artillerie- Fegiments Nr. 19, und dem Oberſt :Lieutenant - Lieutenant Maier, iSher jizher Commandeur des Kadettenhauſes zu Bensberg, den "niglichen Kronen=Orden dritter. Klaffe; ſoime Röniglihen Kronen-Orden dritter Klaſſe; jowie den Forſtern ri Förſtern riß zu Olef im Kreiſe S<lx1den, bisher, Schleiden, bisher zu Nonneanch 1 den Nonnenbah ¡ſelden Kreiſes, und Mielich zu Zweiſau Zweifall im Kreiſe ontjoie Montjoie das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen. “ **,-x. N A Se. Majeſtät der König haben Allergnädigft geruht: Allergnädigſt geruht : den nachbenannten Perſopen die' nahbenannten Perſonen die Erlaubniß zur 2111: -ung An- ¿gung der ihnen verliehenen mchtpreußifchen OrdenS-Infigmen nichtpreußiſchen Ordens-Fnfignien u ertyeilen, ertheilen, und zwar: des Ritterkreuzes erſter Klaſſe des Königlich Königlih bayeriſchen Militär:VerdxenſtOrdenS: . Militär-Verdienſt-Ordens: dem Ober-Stabßarzt Ober-Stabsarzt 1. Klgffe 1)r. Kohlhardt,_Regi- entZ-Arzt Klaſſe Dr. Kohlhardt, Regi- ia des 1. Hannoveriſchen Hannoveriſhen Dragoner : - Regiments r. ; esRitterkreuzes zweiterKlaſſe desſelben Ordens: Mr, 9; des Ritterkreuzes zweiter Klaſſe desſelbenDrdens: dem Hauptmann von Doemming im 1. Thüringiſ<en Thüringiſchen nfanterie-Regiment Nr. 31; 2 s erſter Klaſſe de,?- Großlxerzoglich des Großherzoglich dens vom Zähringer Lowen: Löwen: dem Major Lüttich im 2. Grqßherzogliéh Großherzogli Heſſiſchen Dkügvner-Regimsnt Dragoner-Regiment (Leib-Dra oner-Regiment) Nr. 24, und dem Major von Vor Bor> im Kaiſer Alexander (Harde- Garde- Grenadier-Regiment Nr. 1; des Ritterkreuzes weiter zweiter Klaſſe m1tE1<enlaub -de§?elben mit Eichenlaub desſelben Ordens: , „_ . dem Hauptmann von Rohrſ<eidt Rohrſcheidt im Hgnnoveriſchen JMLier-Regiment Hannoveriſchen difilie-Regiment Nr. 73 und Adwtanten Adjutanten beim General: General- ommando des 117. IV. Armee-Corps, , , „ : : ; dem Hauptmann Frey Nrey im Grenadier-Negiment Grenadier-Regiment Prinz Carl von Preußen (2. randenburgiſchen) Brandenburgiſchen) Nr. 12, und dem Garnijon-Bauinſpektor Gerſtner zu Karlßruhe; d?L-Nitterkrcxuzes zweiterKlaſſe Karlsruhe; desRitterkreuzes zweiter Klaſſe desſelbenOrdens: Jedßm di Militär - ntendantuch- Sekretädr ntendantur - Sekretär Harter von der nen antur ntendantur des 211 . Armee; orps, un ' ' , „dem Zahlmeifter X1V. Armee-Corps, und, a dem Zahlmeiſter Scholle im 1. Badiſchen Feld-Artillerie- Regiment Xgiment Nr. 14; deWhren-Gro komt urkreuzesdesGroßherzoglich oldenburgiſtheßn an- des Ehren-Großkomthurkreuzes des Großherzogli E ge, A und erdienſt-Ordens Verdienſt-Ordens des Herzogs eter Peter Friedrich Ludwig: . D ¿d dem Oberſten z. D. von Vietinghoff im Bezirx des 1- Bezirk de l. Bataillons (Schwerin) Sub erin) 1. Großherzoglich Mecklenburgiſchen LandWehr-Regiment-s e Me>lenburgiſchen Undwehr-Regiments Nr. 89; des Ehren-Komthurkreuzes desſelben Ordens: „dem Ma'or “dem Major von der Schulenburg, erſönlichen YZUTanten Sjr. gjutanten Sr. Hoheit des Herzogs von Sa ſen :Alten- 8; des Komi urkreuzes erter Sachſen - Alten- g; des Komthurkreuzes erner Klaſſe des Herzoglich ſatZſen-erneſtiniichen Herzogli < ear erneſtini hen Haus-Ordens: ' n Vietinghoff im Bezirk des Großherzoglich Mecklenburgiſchen -es Ritterkreuze- badiſchen Me>lenburgiſchen des Ritterkreuze badiſhen Or ] deni i dem Oberſten z. 51). D. vo : Bataillons (Schwerin) 1- ndwehr:Regiments 1. ndwehr-Regiments Nr. 89; des Ritterkreuzes erſter Klaſſe desſelben Ordens: Heſüx<en In Heſſiſchen Jn Arzt des 3. Heſſiſchen fäliſchen fäliſhen Jäger-Bataillons Nr. 13 d L Yimen Pinen Regierungs-Rath Gimbel, zum Geheimen des Fürſtlich waldeckiſchen Militär-Verdienfi- walde>iſ<hen Militär-Verdienſ|- kreuzes zweiter Klaſſe: [> de Ma'or ti dem Major von Steinwehr im 3. Großherzogi . m anteriS-Regiment (LeW-Regimmt) Großherzoglich |- je anterie:-Regiment (Leib-Regiment) Nr. 117, und t 1. Klaſſe 131". Dr. Kutter, RegimentS- fanterie-Negiments Regiments- fanterie-Regiments Nr. 83; des Ehrenkreuzes zweiter Klaſſe des, des Fürſtlich lippiſchen Geſammthauſes: dem Major von Bojanowsky. Bojanowsky, Commandeur des Weſt- 7; ſonne ſowie des E renkreu es Ehrenkreuzes dritter Klaſſe des Fürſtlich h lippiéchen Geſammthauxx: V h 1 9 lippif< en Bela a O E dem remier-Lieutenant Premier-Lieutenant der Landwe r: ger, er" i': s- Landwehr: „Zäger, Der. üls- onk im ezirk Bezirk des 2. Bataiaons (DüſſeYdorf) 4.Weſtfaliſ<en Bataillons Duelvocſ) 4. Weſtfäliſchen andwehr-Regiments Nr. 17. em Ober-Stabs ) F Deutſches Reich.“ Reich. : Se. Majeſtät der Kaiſer haben Allergnädigft geruht: Allergnädigſt geruht : den vortragenden Rath beim Neichs-EiſenbahnamtDlLHeT egierungs-Ratl) Reichs Eiſenbahnamt, Se- egierungs-Rath zu ernennen. Landesanſtalt un Wilhelm, Wilhelm Profeſſor uz în Königsberg 1. i. Pr. zu Barmen, Kaufmann Jaeger daſelbſt, und YuÉſcheid “d 7 [bft ens a e , , , _ nekrordneten-Verſammlungen C daſelbſt r>ens daſelbſt, ) ? t verordneten-Verſammlungen getroffenen Wiederwahl m in gleicher Eigenſchaft für eine fer'nere fernere ſtätigen. wegen Angabe Ausgabe auf jeden ana ſ<ei Inha ſ<hei Königreich Preußek. Prenßen. Se. Majeſtät der König haben AÜÉWW Allergnädig! den bisher" en_ Landek-Geologen bei _, „„,-“___“, „giſchen bisherigen Landes-Geologen _bei der „Weolc giſchen Privatdozenten an detMuÜ', -_<i,*„ ., Kar1 derMnuäcfüá Dr. Rarl Franz Branco in in, z ,: or'öezixluhen zum orbenlichen der philoſophiſchen Fakultät E der Univerſität ernennen" ſo e unbeſoldet'en ernennen; ſowie unbeſoldeten Beigeordneten der Stadt Otto Schüller und Rentner Hugo den bis eri en bisherigen unbeſoldeten Veigxordneten Beigeordneten der _Stadt k)Tizizchfabrikanten Stadt dee abrikanten Kommerzien - Rath Richard in Folge der von den dortigen Stadt- Wbt: geruht : die bisherigen ſechsjährige ſehsjährige Amtsdauer zu bx be- Privilegium ber lautender Anleihe- tadt Stettin, Regierungsbezirk Stettin, ne der S ' „ i Ï zu'm Betrage von 8500000 «44 Rei<swabrung. 8 500 000 A Reichswährung. Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Preußen" xc.“ Preußen X. Nachdem der Magiſtrat der Stadt Stettin im Einverſtandmffe Einverſtändniſſe mit der Stadtverordneten-Verſammxung dqſelhſt Stadtverordneten-Verſammlung daſelbſt darauf angetragen hat, behufs Rückzahlung der durch dur die Privilegien vo:n„23_. vom 283. Januar 1878 und vom 28. 28.. März 1881 aenehmigten alteren ſtadtuchen genehmigten älteren ſtädtiſchen An- ' 110.11 weite ‘hen Litt. K (zweite Hälfte der Serie 111 und arize ganze Serie 17 , IV), ſowie FTT eine neu? 3 %ige Ge, fue T 34%%ige Anleihe von 8 500 000 zFienhsinark auinehmen ' " m Be u e au "eden Reichsmark Ta cbmen ieſem Behufe auf jeden Inhaber lautende, mit Ziiisſcheirzen FLASH? le11iend Seitenfs dex 1(Gläubiger unkßndhare Stadtanleiheſcheme Zinsſcheinen vlcieiens | Und Stifens be Gläubiger unkündbare Stadtanleiheſcheine ausgeben zu dürfen, ertheilen Wir _in Gemaßhext in Gemäßheit des §. $. 2 des Geſetzes vom 17. Juni 1833 durch egxnwarttges rtvllegmm ur dur< egenwärtiges rivilegium zur Ausſtellung von Stettiner Stadtanleibe (beinen Stettîner Stadtanleihe]<einen zum etrage voii cbt Millionen, Fünfbunderttauſend Reichßmark, Betrage von <t Millionen Fünfhunderttauſend Reichsmark, welche nach nah dem anliegenden Schema in Abſchnitten zu 5000, 2000, 1000, 500 und 200 „“ Reichswahrung auSzufertigen, M Reichswährung auszufertigen, mit dreieinhalb Prozent vom Hundext jabrltY Hundert laiO zu ver- zinſen und, anhebend mit dem Jahre der „AySgabe, m Ausgabe, in 34 Ja ren gnach Jahren naŸ dem feſtgeſtellten Tilgungs lane durch fretbandi en dur freihändigen Ankauf oder .lus- ' Aus- i d, Un ere landesherrlicbe enxbmigun . looſuxdgurzx) tlHITZeTYndes Unſere landesherrlihe Genehmigung. os h vorſtepenbes Privilegium, welches Wir vorbxlhaltlich vorbehaltlich der ritte rt eilen, ritter ertheilen, wird für die Befriedigun Befriedigung der Inhaber der YZYZeZeiner eine Mebl feine ät Gewährleiſtung Seitens des taats nicht nit über- MmYFündliY “ ÜUrkundli unter Un erer ö<ſteigenhändigen Unſerer öc<ſteigenhändigen Unterſchrift und 6 beigedrucktem ô beigedru>tem niglichen nſiege. nſiegel. 1. A il April 1887. Gegeben (AZUR- T den pr With elm. M Wilhelm. von Puttkamer. von Scholz. ' i n. “M- n Regierungsbezirk Stettin. P r o v t nz P o mm L r(Stettiner O Stettiner Stadtwappen.) Anleibeſchein der Anleiheſ<héin dec Stadt Stettin [“j“-911169211 icßswäbrunkz über.... ar e . ' Litt. M. Nr. .…. A, at ei ften Privilegiums igt i mä beit dcs landesherrl chen Privilgzmuzs mäßheit des landesherr egium vom Fus thrélJtZZY (621111165th P e A887, Muisblatt der Königlichen Regierung zu Stettin Stück . . . . Wir .). Wr Magiſtrat der StaZi-iöÉitkettin Stadt Stettin beurkunden und beanciZ d bte durch , d nhaber dieſes Anleihe cbeines ..... , sar FXÖXMHÉW dxxenJ Anleiheſcheines . . . - ; Mar e By E S Empfang wir beſcheinigen aat von der htefigin hieſigen Stadtgemeinde als ein Darlehn unter den nacbi'tehend nachſtehend abgedruckten BedingunYTchzu Bedingungen gu fordern bat. Deffen ;,u hat. Deſſen ¿zu Urkund haben wir Unterſchrift crtheilt. ertheilt. Stettin, den . . . ten ...... mitgliexes .. t mitglicves unter Dieſe _ , ' Reich des Allerhöcbſten antlegiums Allerhöchſten Privilegiums vom Darlebns Darlehns von die darin jährlich auSgeworrexiegi jährli<h ausgeworſenen Etat auf enommen aufgenommen und aus 51212111 dieſem Die Stadtgemeinde Stettin Tilgungsfonds zu veritaxkeiz, verſtärken, ſcheine auf einmal cinmal zu kundigen. kündigen. Den Inhabern recht u. Die aukgelooſtqn, re<t zu. Lie ausgelooften, unter Bezeichnung ihrer die dic Rückzahlung erſol en ſo_ll,_ erfolgen ſoll, Bekanntmachung erfo gt ſpateitens erfolgt ſpäteſtens termine in der_n „Derxtſcheu Staats-Anzetger“, dem e-Deutſchen Staats-Anzeiger“, in dem zu Stettin JedeSmal, Iedesmal, Präſidenten zu gelooſten Anleiheſcbeine Anleiheſheine vom 2. genden Jahres ab. Bis zu dem Tage, . Juli 111 > Die, .Wluns , dex"3inf_ HW" ab*der mts- ben d 1. Juli, m G Die Auszahlung „der“ Zinſe oſe NUsg abé der ausgegeben An ÜLeſcbe . ema ten 6 wu ; emachten Zahlungsſtellen m älligkeitstermms folgenden Zeit; rheine in älligkeitstermins folgénden Zeit. cheine bei all_en allen Zahlungen an dre die nommen. Mit , Anleibeſcbeinen ſmd (1110) ( Anleiheſheinen ſind auc die dazu FäUiZkeitsteruzine zuruck glieierri. Jür Fälligfeitstermine zurü>zuliefern. Für die reblenden rnsi<eme fehlenden ins\ſcheine gezogen. Die welche wel<e innerhalb 30 Jghrexi nicht erkoben Jahren niht erhoben werden, ſowie die Zinſen verjabren verjähren zu Gunſten der Das Aufgebdt Aufgebot teter Anlciheſcbemc erolgt nach Civil rO'eßordnung im: Anlciheſcheine erfolgt nah Civilprozeßordnung für das (Rei s-Öcfeßblatt führungßgeſeßes s-Geſepblatt führungsgeſeßes zur 1879 (Geſeß-Sammlung Zinsſchcine (Geſez-Sammlung Zinsſcheine S. 281) Ablauf der vierjährigen angemeldet und - der ſtgttgebabte ſtattgehabte zeigung der Anleiheſcheme Anleiheſcheine oder gethan wird, nach, na< Ablauf der, der meldeten und bis dahin nicht Quittung ausgezahlt werden. Mit dieictn dieſem gegeben werden. ' : Die Außgabeé etnxr KämmereikaJſe Ausgabe _ einer Kämmereikaſſe zu Stettin gegen ſ<cinreibx „ „ \cheinreihe rud> erfolgt die Außbandigung Aushändigung des Anleibeſcbeines, Anleiheſcheines, ſofern deſſen Provinz Pommern. Zins (Laufende Nr. des theins Seins zu dem Stettiner über . . . . tadtai tadtar 1:15 O am . . -. ten an der Kämmereikaffx Kämmereikaſſe zu ' Zahlungstſtellen S1 Zahlungsſtellen in Berlin . . . . Stettin, den . (Facfimikc . ten (Facſimile Dieſer Zinsſcbein Zinsſchein wird innerhalb vier IaYren, Jahren, vom ab gerechnet, erbo cn wrd. erhoben wird. Provinz Pommern. Der Inhaber Juhaber dieſer bei dcr Kämmercikaffe 511 [.in-. 11. der Kämmereikaſſe zu Litt. M. Nr. . . uber über ur erheit der ierdur>]heingegangenen Verpf11<tUMen terdued, eingeagr acts Verpflihtungen haftet die Stadtgemeinde Stett n Stettin mit rem ihrem geſammten gegenwä gen gegenwärtigen und dem Stabsarzt Dr. B 6“ Weſtfäliſchen Jnfanterie-Regiment 6, Veſtſä liſchen Infanterie-Regiment Nr. 55, r e i t u n g , 55; reitung, Bataillons-Arzt beim, beim zukünftigen Vermögen und mit ihrer Steuerkraft. ſ cin _ _ Ickius (heine ſchein l : Bie cheine für die Jahre 18 . ..... Rei<§mark Reichsmark bilden einen Theil 1 j ſowie iämmilicée f Beda ite den zur Empfangna angcleoſten beziehungsweiſe gckündi ausgelooſten bezichungsweiſe gekündi Deutſ __ fi Seite 83), beziclxungsche beziehung8wet]e na Deutſchen Civxlprozeßordnung Civilprozeßordnung vom [1 "r (l für den all, dT . ' Fall, da : : werden, doch ſo in VeFrjäkakaTſtiſt ſoll fü A riährungöfriſt beim Magiſtrat zu Stettin 5 Verjährun sfriji S Verjährungsfri\t der Anlfeiheſcheixie ſind " Anleiheſcheine find 1 gegeben, die ferneren stſ<eme Werden fur 11811811 ei edruckten Zinsſcheine werden für neuen eigedru>ten Anweiſung. . ' , g D Verl] i der neuen Zinsſchcmrcihe Zins\cheinreihe an den Inhaber Vorzeigun es wird, daß dies geſchech, geſchehen, auf dem Serie 1. I. Reichsmark Stettin oder bei den be . ten ....... _ Der Magiſtrat. . , der Unterſchriftcn „ch Unterſchriften des Dirigenten und Magiſtratömrtgltedcs.) un iiltig, wcnn Ab auf Magiſtratsmitgliedes.) ungültig, wenn Ablauf des Kalenderjahres dcr ___-...,..._„„ der e E R L R E T dieſe Ausfertigung unter unſerer . ..188.. Ut ſch DF Ygiſtratt' Unterſch ee Era d ' sM "ſtats ' en ändi e v er rift es irigenen un eme 591 r - (Erg b g cines Magiſtrats Eigenbändige Unterſchrift des Dirigenten und eine agiſtrats- A Beifügung ihrer Amtstitel). des auf Grund aufgenommenen 8 500000 „ki Reichswäbrung. 500 000 6 Reichswährung. Die Rückzahlung dieſes Geſammt-Darlebns Geſammt-Darlehns von 8500000 „ja geſ<ieht 8 500 000 Æ geſ<hiecht binnen ſpäteſtens 34 Jahren, . M ' abe i Maßgabe des eſt eſtellten gerechnet nacb Mg f g Tilgungßraten feſtgeſtellten gerechnet, n i s Es Tilgungératen in den Haus vom Jahre Iahre der Auggabe Ausgabe ab TilgungSplanes dergeſtaltßadkasß Tilgungsplanes engen, Dan Tilgungsfonds die Anleibeſcheine mittelſt reibändigen Anleiheſcheine mittelt freihändigen Ankaufs oder Auslooſun Auslooſung eingelöſt werden das Recht vor, den !) ält > noch behält s no< umlaufende Anleihe- der Anleiheicheine Anleiheſcheine ſteht dagegen kein Kündigungs- ſowie die gekündigten Anleiheicbeine Anleiheſcheine werden Nummer, ſowie des öffentlich dés öffentli< bekannt gemacht. Termins, an welchem wél<hem Dieſe [M98- lungs- 3 Monate vor dem Job Reichs: Zah Reichs- und Königjich Preußiſchen Königlich Preufiſcheu Amtsblatte der Königlichen Rxgterung Regierung und in einer der in Stettin erixbemende'n erſcheinenden Zeitungen. ſobald eines dieſer Blätter eingeben ]oUte, eingehen ſollte, wird an_ an, desſelben ein anderes mit Genehmigung Genebmigung des Komglrcben Königlichen Regierungs- Stettin beſtimmt werden. ' _ . O Die Auslooiung Ausloofung der zu tilgenden Anleibeickxeme - d Ma "ftrat Anleibeſ{<eine ) den Magiſtrat und die AuKablang Auszahlung der aus- Monat AUJUft durcb en Januar Auarſ lhrite voi Mimuar des auf kxieO die Auslooſung fol- Stelle eriolgt erfolgt im lb(m wZYYHſ-ZlYergeIixialt'das KapitZlFurZT; [ 't, wird dasſe e in a ("1 ri oe en _erxmnen, Top E ien Fail M Ten iſt, wird dasſelbe in ha ährlihen Terminen, am . an Mah]?! n 2. Jan galten u it drei und einhalb Prozent jahrlich verzinſt., jährlich pen I Sitals geſchieht und des dés Kapitals geſchieht gxgen 215115176": geſhieht gegen Beig!Geine beziehungsweiſe dieſes ' kekmmt en bekannt nes bei der K wmerei afiéT-jiineuin Kämmereikaſſ&zu Stettin und bei den Berlin ,in in der naQ nah dem “Eintritt Eintritt des Auch “wérd'eK-zkie , falltgén werdet -die a Zins- bieſige hieſige Stadtkaſſe m Za„lung in Zahlung ge- bme hme des Kapitgls *pr'aſenirrten Kapitals -präfentirten gehörigen Zinsſ<eme Zinsſcheine der ſpateren ſpâteren wird der Betrag vom Kapital ab: - ab- \ ten Kapitalbeträge, dem iickzablungstcrmme ü>zahlung8termine na <Halb Halb 4 Jahren nach nah Ablauf inner - “ d “a res, mivel em es derjahres, in welchem ſie fällig geworden ſind, 'nicht nicht erhobenen dev KM" LY [) ch S lite fe Stadtgemeinde Stettin. , i und die KrafthSerklärung Kraftloserklärung verlorener oder vernich- der §§. 8. 838 u. ff. ff. der vom 30. Januar 1877 >) §. < $. 20 des Aus- 24. März Vorſchrift ebe he Reich können weder auf ebdtcn, noch aufgeboten, no< für kraftlos erklärt der Verluſt der Zinsſcheinc wor eſiß dcr Zinsſchxiuc durxiy Zinsſcheine vor eſig der Zins\cheiue dur Vor- giaubhaſter Weiic glaubhafter Weiſe dar- Betrcx Betrag der ange- ZinÖ] eine Zinsſcheine gegen ſonſt fonſt in vvrge ommcncn 20 halbjäbri e Ziiisſclxcinc vorgekommenen 90 halbjährige Zinsfcheine aus- zehniäkgirige ‘ebuiährige Perioden aus- Ziiisſ<einrcibc crfoulkit Zinsſcheinreihe wotas bei _der der Ablieferung der, _dcr a teren 33:18- der älteren Zins- Beim Verluſte der Anwcqung Anweitung rechtzeitig geſchieht, und Anlcißeſchcinc vermerkt. Regiernngsbczirk Stcitiu. i >) c i 11 Aoleideſcheine vermeckt. Regierungsbezirk Stettin. \<hein (Laufende Nr. ch S<cinö) ilcibeſcheinc bird. 111. des Scheins) (leiheſcheine Litt. M. Nr. . . Reichsmark ..... Pfennige. Der Inhaber dieſes Zinsſcheincüs „empfängt Zinsſcheines empfängt gegen deſſen Rückgabe 18 . . falltgcu halbjaßrlichcn Zinken W 0 e fälligen Halbjayeri Gen Zinſen aus anuſ, annt zu inaibcudcn machenden Mark . . Pfennige Rctcbsiva rung. 18 . . Reichswährung. B eines deſſen Geldbetrag _ui t nit Falligke chicrungöbczirk Ste ttin, Anweiſuxi'g. _ Regierungsbezirk Stettin. Anweiſung. i Anweiſung curpiangtKgcgixn dcYa Rück abe empfängt gegen derca Rückgabe Stettin zu dcm dem Stettiner „Stadtanie be- ....... Rcicbsmark Stadtanleihe- Reichsmark die . . . Serie . Serte bis 1 . . . 1... ſofern nicht nit von dem