OCR diff 078-7997/310

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/078-7997/0310.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/078-7997/0310.hocr

zugelaſſen diejenigen Orden und_0rde11§ähnli<en und ordensähnlichen Kongregationen er katholiſchen Kirche, welche 1161) a, ſih a. der Aushülfe 111 der_Seelſorge, 0. in der Seelſorge, b, der Uebung der chriſtlichen chriſtlihen Nächſtenliebe, 6. c. dem Unterrichte und der Erziehung 061 der weiblichen Jugend in höheren Mädchenſchulen und gleichartigen _ ErziehungSanſtalten w10men; (1. 06160 2111113116061 6111 0261<aulich6§ L60611 / Erziehungsanſtalten widmen ; d. deren Mitglieder ein G Leben führen. Auf 016 11.116061 5030101160060 die wieder zuzulaßſenden Orden und Kongregationen finden in Beziehung auf 016 die Errichtung 061 6111561060 Nieder: der einzelnen Nieder- laſſungen 1011116 ſowie auf 016 101111111611 die ſonſtigen Verhältniſſe 016161060 061613: 1110611 Bcſtimmungen 2101061100013, 106l<6 dieſelben geſeb- lihen Beſtimmungen Anwendung, welche für 016 061160611060 die beſtehenden Orden und Kongregationen 11611611. En. Die Miniſter des Innern Jnnern und 061 1161111110611 der geiſtlichen Angelegen- heiten ſind ermä<tigt, 0611 0611611611060, 1011116 0611 1111606150511: laff611060 ermächtigt, den beſtehenden, ſowie den wieder zuzu- laſſenden Orden und K01tgr6g01101160 016 Kongregationen die Ausbildung 1100 2111111000160 von Miſſionaren für 0611 2161111110 210010006, 101016 1010161610 23601116 016 den Dienſt im Auslande, ſowie zu dieſem Behufe die Errichtung 11011 2116046110110111160 von FECGNNRNENN zu geſtatten, Daß 110111 geſtatten. Das vom Staate 111 2161100111000 11110__V6r11111111111g gc: 1101111116116 2161011111611 061 0016161111160 1111606116111111111611 111110 0611 0611611611060 10160616111611161611 211606110110111160 3111116111613611611, 100010 016161060 510111010110116166016 1161111611 0110 111 166111s1161: 1111101161161 286116 016 _V61011161)1u1111_ 301 1101610011001] 161 Mit: 11116061 061 0011361011611 2116061101101111611 006111011111160 1111060. in Verwahrung und Verwaltung ge- nommene Vermögen der aufgelöſten Niederlaſſungen wird den betreffenden wiedererrihteten Niederlaſſungen zurü>gegeben, ſobald dieſelben Korporationsrechte beſißen und in rechtsver- bindlicher Weiſe die Verpflichtung zur Unterhaltung der Mit- glieder der aufgelöſten Niederlaſſungen übernommen haben. Schon 1101 0610111111000 016161 V01'011016151111g611 10110 0611: 1610611 016 2101501615001] 0161613 VEUUÖJLUÖ 961101161 111610611. _ _ 21111161 (5. _ DLE §§. 451116 vor der Erfüllung diejer Vorausſeßungen kann den- ſelben die Nuznießung dieſes Vermögens geſtattet werden. i : Artikel 6. Die 8. 4 bis 19 060 (116161560 0061 016 VENUÜÜUUJ 61: [6010161 kl11110111_ck)81* 2310101111161 11010 20. des Geſeßes über dice Verwaltung er- ledigter katholiſcher Bisthümer vom 29. Mai 1874 ((Hcſßß: (Geſeß- Samml. S. 135) 111610611 0111116000611. 1111111101161) 00161 111116161“ H06111161116111011101360 1101611601111 11110 0611160106116111 Kö111g11<€11 311116961. (5361360611 23611111, 0611 werden aufgehoben. Urkundlich unter Unſerer Höchſteigenhändigen Unterſchrift und beigedru>tem Königlichen FFnſiegel. Gegeben Berlin, den 29. 2111111 April 1887. (11,8) (L. S.) Wilhelm. 11011 2316111111161. 00112311111011161. 211111101111). von Bismar>. von Puttkamer. Maybach. Lucius. F1160116111. 11011 211161116061. 11011 01011161. 0011S01015. 211011101111011S1116116000111. VL1'LL'0111111J, 0611611600 016 2101100610011 06.1 23611110010111160 11061 016 Y.ÜJ_EIS[dLr 1100 2161161011611 061 B611101611 061 S1001§6116110001160 11110 061011161 061 2361: W011011g06s 731111110 1161160060113110111611600111111611. Friedberg. von Boetticher. - von Goßler. von Scholz. Bronſart von Schellendorff. VELoL d Una, betreffend die Abänderung der Beſtimmungen über die Tagegelder und Reiſeloſten der Beamten der Staatseiſenbahnen und der unter dex Ver- waltung des Staats ſtehenden Prioateiſenbahnen. Wir Wilhelm, 1100 (5501160 0100060 ' PWUßLU 26. 136101011611 11111 05111110 dé?» §. von Gottes Enaden Preußen 2c. verordnen auf Grund des $. 12 0613 (556161360 011111 des Geſeßes vom 24. März 1873 ((H.-S. (G.-S. S. 122) 111.10 060 2111116125 ] §. und des Artikels 1 $. 12 061 VKL": 010001111 110111 15, 2111111 1870 ((H-S. der Ver- ordnung vom 15. April 1876 (G.-S. S. 107), 1161611600 016 Tag6g61061 1100 1116116101160 061 S10010060111160, 1111161“ 2111- 110061001] 061: BLſtÜlLUUULMU 061 §§. ] 11110 betreffend die Tagegelder und Reiſekoſten der Staatsbeamten, unter Äb- änderung der Beſtimmungen der &. 1 und 2 061 BTT; 0101111119, 0611611600 016 T11g61161061 0110 2161161011611 061 V601111611 061 S1111110611611001111611 0110 061 011161 061 2361100111101] 06S Staates 116116110611 P1111111611'61100110611, 110111 der Ver- ordnung, betreffend die Tagegelder und Reiſekoſten der Beamten der Staatseiſenbahnen und der unter der Verwaltung des Staats ſtehenden Privateiſenbahnen, vom 30. O110061 1870 ((SZ-S. Oktober 1876 (G.-S. S. 451), 111110 10191: ]. S1606116016 1161 Sta01061161100011-V61100111111g 6111011611 061 D1611ſ1r611611: 1.) 210 Tag6g610610 (“3 1117. was folgt: T. Steuerleute der Staatseiſenbahn-Verwaltung erhalten bei Dienſtreiſen : 1) An Tagegeldern 6 M, 2) 2111 2161161011611, 6101101161300) 061 51011611 061' (51611061- 06101061011g: «. 061 D1611111611611, 111611116 (1111 Eiſ6000011611 0061 Dampf: An Neiſekoſten, einſhließli<h der Koſten der Gepäck- beförderung: a. bei Dienſtreiſen, welche auf Eiſenbahnen oder Dampf- ſchiffen 136010601 111610611 100060, 1111 000 511101116161 gemacht werden können, für das Kilometer 10 „Z 0110 Z und für )'60611 Zu: 1100 jeden Zu- und Abgang 2 016; 0.061D16nſ11611611, 1061606 111601 M; b. bei Dienſtreiſen, welche niht auf E116110000611 0061 Eiſenbahnen oder Dampfſchiffen 3010619616131 111610611 101111611, 1111“ 006“- 011101116161 zurückgelegt werden können, für das Kilometer König 0011 ÉÖahen 611116101111) 0011616 2161161011611, von “Haben erweislih höhere Reiſekoſten, als 016 1111161 0, 0110 11_Teſ_1g616151611, aufgewendet 111610611 111111160, 10 11161060 01616 er die unter a 16 . K __11. und b 1 La aufgewendet werden müſſen, ſo werden dieſe erſtattet. G t Dieſe 236101011009“ 11111 1011 06111 Verordnung tritt mit dem 1. 2111111 April 1887 111 ra . in raft. Urkundlich 00161 111116161 Höch1161g601111001g60 1101611601111 11110 beigedrucktem unter Unſerer Höchſteigenhändigen Unterſchrift und beigedru>tem Königlichen J11116g61. GLJLÜM 23611111, 060 FFnſiegel. Gegeben Berlin, den 14. 2111111 April 1887. (Y, 8.) (L. S.) Wilhelm. 231111100150. 11011 Maybach. von Scholz. Verordnung, 0611611600 016 betreffend die Abänderung der Beſtimmungen 11061 016 Umzngskoſten 061 B60m1611061 über die Umzugskoſten der Beamten der Staats- 611600000611 11110 061 1111161 061 eiſenbahnen und der unter der Verwaltung des Staats1160611060 Staats ſtehenden Privateiſenbahnen. Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Bnaden König 0011 von Preußen 26. 116101011611 2c. verordnen auf Grund 0613 §. des $8. 11 06?- (5561613621, [1611611600 016 UmzugIkoſten 061 S1001§060m160, 110111 des Geſetzes, betreffend die Umzugskoſten der Staatsbeamten, vom 24. F601001 Februar 1877 (G.:S. (G.-S. S. 15) 110161 2101100610110 061 unter Abänderung der Beſtimmungen 0621 F". des $8. 1 061 V6101001111g, 0611611600 016 der Verordnung , betreffend die Umzugskoſten 11011 „586001160 061 Staatse11611bahnen 11110 061 011161 061 von Beamten der Staatseiſenbahnen und der unter der Verwaltung des vom 31. Mai 1875, betreffend die geiſtl' en geiſtlichen Orden und or enSähnlichen ordensähnlihen Kongregationen der katholiſ en katholiſchen Miniſterium der geiſtlichen, Unterrichts- geiſtlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten. Der bisherige U:1iverfitäts:Muſikdirektor Tito Frei: Univerſitäts-Muſikdirektor Otto Frei- worden. Am Schullehrer-Seminar zu Karalene iſt iſ der Lehrer 21600111 Reddin aus Bromberg als ordentlicher Lehrer angeſtellt worden. Juſtiz-Miniſlerium. Verſ6ßt 11110: 061 21101Sg611<16-R0tl) Juſtiz-Miniſterium. Verſeßt ſind: der Amtsgerichts-Rath Strewe in Siegen als, La11dg611<10=Rath als Landgerichts-Rath an das Landgericht in Münſter, 061 AtherickusRath der Amtsgerihts-Rath Wallmüller 1023611111 in Berlin als Landgerichts: 21011), 061- 211111§ri<t6r Landgerichts- Rath, der Amtsrichter Lion 111 in Berlin, der Amthrichter Amtsrichter Dr. 21110 rae 10 Andrae in Hoyerswerda und der 2l111tsr1<ter Linden: 3361 111 Amtsrichter Linden- Los in Berlin als Landrichter 011 an das Landgericht 1 111 * 61111. D6111 Landgerichtß-Rath T in Berlin. Dem Landgerichts-Rath Hübner in Breslau iſt 01611061)- geſucbte Dicnſtentlaffung 11111 6011011 6006111. D6111 die nach- geſuchte Dienſtentlaſſung mit Penſion ertheilt. Dem Staatsanwalt Dr. 60061 111 “1111611 Wehner in Brieg iſt 016 nach: (3611161116. Dicnſtentlaffung 0111 die nach- geſuchte Dienſtentlaſſung mit Penſion 611116111. Dcr ertheilt. Der Notar (Zonen Conen in M011tj016 Montjoie iſt 111 0611 Landgerichts: 0631_rk Düſſcldorf, in den Landgerichts- E Düſſeldorf, mit 2101061111111) Anweiſung ſeines IZOhUfiYLS 111 Wohnſißes in Neuß, 1161681. verſeßt. In 061 der Liſte der 91661116001110'116 11110 Nehtsanwälte ſind gelöſcht: 061 21661110: 00111011 der Rechts- anwalt Bunjes 061 06111 211010116116011053661, 061“ 2166111?- bei dem Amtsgericht in Leer, der Rechts- anwalt Drochner 061 06111 L0110116ri<t 111 bei dem Landgericht in Danzig 11110 061 9166010010000, Zuſtiz-Nath und der Nechtsanwalt, Juſtiz-Rath Lange 10S1116gau 061 06111 Land: 53611601 111 Sck111161011115. in Striegau bei dem Land- geriht in Schweidniß. In 016 21116 061 2166010111111111116 11110 6101361101160: 061 La11011611<113:21011) a, die Liſte der Rechtsanwälte ſind eingetragen: der Landgerichts-Nath a. D. 2111111161 1161 06111O061*:L110060g6111111 111 R10], 061 2110101160161 11. Maaſer bei dem Ober-Landesgericht in Jena, der Amtsrichter a. D. 311.100 061 06111 L0110061161)1 111 (511161611, 061 G611<1§:21ff6ffor 2861011161161 061 061112111110: „(16116111 111 (51161603, 061 G61161)1§:2l1"ſ61“1'01 3311111116110 1161 06111 2110160611601 1100 061 061 5111101061 1111 Ha1106lsſach60 10 M.:(551610011ck1, 061 056116010:2l1'1'6ſ1'01 „1301161 061 0610 21111113: 11611101 10 Fahns bei dem Landgericht in Gneſen, der Gerichts-Aſſeſſor Wei sweilerx bei dem Amts- gericht in Erkelenz, der Gerichts-Aſſeſſor Lamberts bei dem Amtsgericht und bei der Kammer für Handelsſachen in M.-Gladbach, der Gerichts-Aſſeſſor Hager bei dem Amts- geriht in Elmshorn, 061 0161161)1S:211'1"61'1'01 2111111161111) 01 061 06111 2110160611601 111 Wittſtock, 061 (06116100211161'1'01 5300161 061 06111 LUUÖJLÜCÜL 111 2111101161“, 061 (1561161110:2[ſ1'611'01 310 11161) 061 06111 2110101161100 111 11611611, 061 0161111)t§:211'ſ61“101* (1512111111 der Gerichts-Aſſeſſor Blumenthal bei dem Amtsgeriht in Wittſtol, der Gerichts-A}ſeſſor Löbker bei dem Landgericht in Münſter, der Gerichts-Aſſeſſor Ka u \ d) bei dem Amtsgericht in Uelzen, der Gerichts-Aſſeſſor Gu. ſtav Meyer 061 06111 Annsgericht 111F11111k60061g 11110 1161 06111 L00006116111 111 2110101111]. DM L011006110)1I:R(111) Voß 111 B611111, 061211010116111100: 011111) Z0111f6106 111 2111101161“ 0110 1161" 2166111000111011 bei dem Amtsgericht in Frankenberg und bei dem Landgericht in Marburg. Der Landgerichts-Rath V oß in Berlin, der Amtsgerichts- Nath Zumfelde in Münſter und der Rechtsanwalt und Notar, JuſtizRath 1)r. Juſtiz-Rath Dr, Schulz 10 in Frankfurt 11. a. M. 1111.) 1361101060. 2111010611010 06101161111160611211061160. D61115I1161:B6111111111 1100 58101111 ſin geſtorben. Miniſterium der öffentlichen Arbeiten. Dem Ober-Bergrath von Brunn iſt 016 S16116 611160 1661101160611 2111101160613 061 06111 TÖOWBOMÜMT zu 2316011111 1111611101110 11101060. D61' 111011611136 V610Z0ſp61101 311 S1. 2111016000610, BLM: 211161101 116110, 111 011161 2561161111110 060 (T1101011610 1110 B610111611161 31110 B6111:?)I61116r0601111611 61110001 11110 11111 VET; 1111111111113 0625 711601610S1110611101161, 011161211110611'11111] DCS 1113-0110: 1113661 111 210011116111, 1161111111; 061 B1*1*g-211'1“61“1'01* 2116111; die Stelle eines tehniſhen Mitgliedes bei dem Ober-BVergamt zu Breslau übertragen worden. Der bisherige Berg-Jnſpektor zu St. Andreasberg, Berg- Aſſeſſor Peus, iſt unter Beilegung des Charakters als Bergmeiſter zum Berg-Revierbeamten ernannt und mit Ver- waltung des Reviers Sprockhövel, unter Anweiſung des Wohn- ſißes in Bommern, betraut ; der Berg Aſſeſſor Meuß iſ}, gleichfalls unter Beilegung des Charakters als Bergmeiſter, zum Berg-Nevierbeamten in Witten ernannt worden. Der Berg-Aſſeſſor Lengemann iſt, 1316161110110 00161 2161160111111 060 (1001011610 (1143 2361010611161“, 31110 BL[11:31013161701'01111611 111 318111611 6111011111 1111110611. D61 B6111:211'1'61'ſ111 5361111610000 111, 1111161 2110061101111 1611160 2100110111360 111 S1. 2100160006111, 51110 B61“1_1:Z111'p61101 6111011111 11101060. D16 („1111111111013 11") 061G6ſ6Z:S01010100g, 111616116 0011 116016 unter Anweiſung ſeines Wohnſißes in St. Andreasberg, zum Berg-+Fnſpekior ernannt worden. Die Nummer 15 der Geſeß-Sammlung, welche von heute ab 3111 2106111006 (161111101, 611101111 1111161 211. zur Ausgabe gelangt, enthält unter Nr. 9194 0110 (5561611, [191fode 511110110611111g611 06111160611- 1101111160641 (55616136. das Geſetz, betreffend Abänderungen der kirchen- politiſchen Geſeße. Vom 21). 2111111 29, Apri! 1887. 23611111, 0611 k10. 210111 Berlin, den 30. April 1887. 1100113111066 0361115-S01n1011111111621101. D10060. V6ka1111101a<011g611 011105111110 DLS 21616065136161560 0011121.-O110061 Königliches Geſez-Sammlungs-Amt. Didden. Bekanntmachungen auf Grund des Neichsgeſezes vom 21. Oktober 1878. 21111 (1110110 ÖSV §. Auf Grund des $. 12 ÖGZ RéichsgéſLYCcZ 6611611 016 1301110111"- g6f1111111611611 BSſt'ſSbUUgLU 061 S03101061110110116 110111 des Reichsgeſeßes aegen die gemein- gefährlichen Beſtrebungen der Sozialdemokratie vom 21. Okto- 0611878 10110 016100161) ber 1878 wird hierdur<h zur 0ff611111<LUK€1111W1ß 1360111601, öffentlichen Kenntniß gebracht, daß da?. 10 061 G611011601<011§0111ck6161 H011111g611:Z1111ck) 0601116116 das in der Genoſſenſchaftsdruckerei Hottingen-Zürich gedru>te Flugblatt 1011 061 1160611601111: „211061161, P01161g611011611!“ 0110 0611 S<11113111011611: mit der Ueberſchriſt: „Arbeiter, Parieigenoſſen!“ und den Schlußworten: „Hoch 016 Soz10106m11110116!“ 11061) §. die Sozialdemokratie!“ nach $. 11 060 136011611160 GLſCYLS 011161) 0611 U1116rz6161)1161611 1100 20110661101131111061360 116100161“. 111010611 111. 23611111, 060. des gedachten Geſehes dur den Unterzeichn2ten von Landespolizeiwegen verboten. worden iſt. Berlin, den 30. 21111111 "1887. April 1887. Der Königliche 2301136051510110601. F16111611“ 11011 2116111001611. Yiahtamtſiches. Polizei-Präſiden:. Freiherr von Richthofen. NiceGtauitliches. Deutſches Reikl). Reich. Preußen. Berlin, 30. 210111. 1562110161101 116" 5101161 0110 April. Se. Majeſtät de” Kaiſer und König 6111111101360 061116 0611 GENEW1=L1€U1€11Ü111 1100 G611<al 51111 „60116 11011 Derenthaü 11110 1101)M611 016 250111151136 des Ch6fs dé?- 5111111111110010610, (3661161010 0011 2111160011, empfingen heute den Generai-Lieutenant und Geveral à la suite von Derenthall und nahmen die Vorträge des Chefs des Militärkabinets, Generals von Albedyll, ſowie dLS S11101§-Mi111ſters 0011 B0€U1<Sr 8111130131211. Staatß 116060060 5111100016000 1160, des Staais-Miniſters von Boetticher entgegen. Staats ſtehenden Privateiſenbahnen, vom 26. Mai 1877 1 (G.:S. | (G.-S. S. 173), was folgtſ: h 1" 1. S161161161116061 Staats6116000011-V61w01100g 6111111160 061 ' YYXWJM 61116 Fle, / | I. Steuerleuteder Staatseiſenbahn-Verwaltung erhalten bei e eine Vergütung fürUmzug-Zkoſten nach für Umzugskoſten nah folgenden auf aÜgemeine allgemeine Koſten 180 «16. _ 11111 Transoportkoſten 1117: 4, auf Transportkoſten für je 10 km 6 „46, _ 11. D1616 M ____ITL, Dieſe Verordnung 11111 tritt mit 06111 ]. dem 1. April 1887 111 in Kraft. Urkundlich 1111161 Urkundlih unter Unſerer “0 161 en " d' 1], , Höchſteigenhändigen U / und beigedrucktem beigedru>tem Königlichen Zanelg. han W" nterſchmſt Steel händigen Unterſchrift Gegeben Berlin, 0611 den 15. 210111 April 1887. (1,8) (L, 8.) Wilhelm. hauſes, mehrere R6ierungskoxnm1ffarien 0611001111160, mehcere Regierungskommiſſarien beiwohnten, Präſident, geſchäftlichen Mittheilung6n. Séhlußberath ung 11061 0611 (556161360110011, geſchäftlihen Mittheilungen. S<hlußberathung über den Geſeßentwurf, betreffend 21 01111 11 6- r 11 11 g 6 11 d 6 r _ Abände- rungen der —— Der 230006211111) 11111 061116 zu 61061 Pl611arſißung zuſammen. _ Bundesrath trat heute zu einer Plenarſizung zuſammien. =—— Die 06011g6 (14.1 Plenarſißung heutige (14.) Plenarſißbung des Herren- wel<61 061 J01113:M1111ſt61 01. F1160061g 1100 610ff11616 061 61z0g 11011 welcher der Juſtiz-Miniſter Dr. Friedberg und eröffnete der erzog von Ratibor, um 12 Uhr 25 Minuten 1011“ mit Erſter Gegenſtand 061 der Tagesordnung war die einmalige K11ch60g610611106- 0110 Kirchengemeinde- und Synodal- Ordnung für 016 281011103611 die Provinzen Preußen (Oſt- 11110 und Maybach. von Scholz. Weſtpreußen), Brandenburg, ommern, Pommern, Poſen, be_rg berg in _Marburg Marburg iſt zum außerordexulichen außerordentlichen Profeſſor 111 in der ph1loſophtſ<60 philoſophiſhen Fakultät der Univer1ität Univerſität Göttingen ernannt und_ und der General-Synodal-Ordnung für die evan: &ewſche Landeskirche evan- E Landeskirhe der acht aht (neun) älteren rov1nzen rovinzen der Monarchie, vom 20.3anuar1876. 20. Januar 1876. Der Berichterſtatter Herr Egg6ling Eggeling empfahl die unver- ändcr_te änderte Annahme der Beſchlüſſe des A0g60r0116tenbauſcs, Abgeordnetenhauſes, und das 196116000116: Herrenhaus trat 01616111 dieſem Antrage 0006 ohne Diskuſſion 061. bei. Es 1011116 016 _61111nalig6 folgte die einmalige Schlußberathung des Geſeßent- wurfs über 016 210106011ng die Aufhebung des Frankfurter Geſeßes vom 17. November1846, d_16 November 1846, die Breite der Radfelgen 0643 Laſtſuhrwcrks betreffend,“über des Laſtfuhrwerks betreffend, über welchen Herr von Waldow und 2161156011610 b6richtetc. Reizenſtein berichtete. _ Au< 01616 Vorlag6 Auch dieſe Vorlage wurde durch 060011611116 debatteloſe Annahme der B61<l11ff6 066 1111061611 Beſchlüſſe des anderen Hauſes erledigt. 2111 An dritter Stelle 111100 ſtand auf 061 der Tagesordnung: der 1111111011606 256116111061 Juſtickonnniſſion 11061? 0611 Geſetz- entwurſ, 0611611600 mündliche Bericht der Juſti;kommiſſion über den Geſeß- entwurf, betreffend das Bergwerka-eigenthum Bergwerkseigenthum in 0611 _ 6161110161 Großherzoglich 0110 Landgräflich 1161111 611 G60161§th611611 061" den ehemals Großherzogli<h und Landgräflic heſſiſhen Gebietstheilen der Provinz Heſſen: 21111100. D6r V611<16111111161, Heſſen- Naſſau. Der Berichterſtatter, Herr 2100100, 0601111111116 016 Adams, beantragte die unver- 111106116 2101111111116 061 2161611111116 dé?) A0g601011616110a11ſ60, änderte Annahme der Beſchlüſſe des Abgeordnetenhauſes, und das Herrenhaus 1160611011016 0161611- genehmigte dieſen. Antrag 011111) 60 11106- 2111110111116 061 Beſchlüſſe". dur<h en bloc- Annahme der Beſchlüſſe. (Schluß VLS Blatteß.) _ Tcr Sck)1uſ;0611ck)1 11081" 016 1161111136 Sitzung des Y_qlu16s 061" 210g60101161611 061111061 1161) 111061 des Blattes.) — Der Schlußbericht über die geſtrige Sizung des ia der Abgeordneten befindet ſi< in der Erſten 61 11116. _ I110611)611110611(4;"1.)Sißung 066- eilage. — Jn der heutigen (45.) Sißung des Hauſes der 2101360101161611, 1116161161 061 Abgeordneten, welcher der Miniſter für La110w11111ſ<af1, D0mä1160 11110 Landwirthſchaft, Domänen und Forſten, 121". Dr. Lucius, 061 Fi11a11z=2111011161110 der Finanz-Miniſter Dr. von Scholz 11110 3111111616116 Konnniffarien 0611001111160, 11161116 061 und zahlreiche Kommiſſarien beiwohnten, theilte der Prä- 1106111 3110116011 0611 ſident zunächſt den Eingang 611160 2111111111663 0621 F1611161'r11 11011 2111001061006, 06116ff6110 016 eines Antrages des Freiherrn von Minnigerode, betreffend die Erhöhung 061“10110111111111611011116060 Scl1111110116, 11110 611160 (556161361111001121, 06116ff6110 016 F61'1ſt6llu11g 61062": 9111611110110 30111 S10111§11011Sl)alts:E1111 der landwirthſchaftlichen Schußzölle, und eines Geſeßentwurfs, betreffend die Feſtſtellung eines Nachtrags zum Staatshaushalts-Etat für 1887 88, 1887/88, mit. Darauf 11111 0021 trat das Haus 111 016 Tagcsordnung 6.10, 06160 in die Tagesordnung ein, deren erſter (51611611110110111111: 016 2161011101111 061 116061116111 11011 0611 («31011106100011111611 11110 210011110611 11111 06111 Gegenſtand war: die Berathung der Ueberſicht von den Staatseinnahmen und Ausgaben mit dem Nach- 1116116 11011 0611E111101'10611601611111111611 11110 0611 061 1106111111111'1111611 (5561161111111101111 0601111611060 001361"- -.__1__0_10_1_1_11113111611 2100110060 1111 011133001 weiſe von den Etatsüberſchreitungen und den der nachträglihen Genehmigung bedürfenden außer- Nes Ausgaben für das Fahr vom 1. 2111111 „*),/1' ), D61' 21011. 111. 9111110011 11111116 016 April 9/86. Der Abg. Dr. Mitthoff fragte die Regierung, W6sl)alb 61116111 2511611161 1111 21611161111100063111(3101001111160 061 230611111610: 116111111 10 weshalb einem Pächter im Regierungsbezirk Gumbinnen der Pachtgeld- betrag in Höhe “1110 von 20 720 «11: 61101160 10010611 161. 1, erlaſſen worden ſei. Der 216016111110010111111111111, GVOLÜUS O116*::R611161011116- 91011) 3111361 6101106116, 0111; 061: 0611'6ff61106 Regierungskommiſſar, Geheime Ober-Regierungs- Nath Jäger erwiderte, daß der betreffende Pächter ſick) ſich zu 61116111 1100611 2111611131110 1101 111 061? VUrauEſWung 0611111110611 0006, 0111; 016 11011 161116111 einem hohen Pachzzins nur in der Vorausſeßung verſtanden habe, daß die von ſeinem Pachtvorgänger 1111116161116 T1Kc11110116 010011111101111111111 1111111100116. L6106r [)11116 ſick) 011111) 111-611611010611 066 0611111611061“.5116100001160111160 0161621010116: 1615111111 010 61116 1111061111116. 6110161611. In F01116 016161 1111: 0611010106161 286116 611111611611 S0)1101g011g60 1111 2011101600110: 116123'1606 161 06111 1111111161“ 3111“ Erhnltung 061 L61ſt1111g§fé1111gk611 061 211160111610061100 0011 angelegte Drainage ordnungsmäßig funktionire. Leider habe ſich durch Verſchulden des betreffenden Kreisbaubeamten dieſe Voraus- ſezung als eine trügeriſhe erwieſen. Jn Folge dieſer un- verſchuldeter Weiſe erlittenen Schädigungen im Wirthſchafts- betriebe ſei dem Pächter zur Erhaltung der Leiſtungsfähigkeit der Pachtgeldbetrag von 20 720 ,11. (4 erlaſſen 111010611. worden. Das Haus 061611101“; 111611111, 0161161161111116110111160 11110 016 011136161010111111110611 2111011110611 0060111111110) zu 1361160101060 0110 1111_1_l_6011060 0010600111111) 061“ 21661111011g016g110g D6611111'g6 7.11 61" )62611. GS 11111116 016 61116 BC'F111111'1'111] 060 2161111113613 11111 W1110661 11010 21.101113 beſchloß hierauf, die Ueberſchreitungen und die außeretatsmäßigen Ausgaben nachträglich zu genehmigen und E La vorbehaltlich der Rechnungslegung Decharge zu ertheilen. (5s folgte die erſte Berathung des Vertrages mit Waldeck vom 2. März 1887, 06116ff6110 016 F011: 1110101111 061 VUWUUUUJ 061 F1"11116011)1'111161 28011661 11110 P111'1116111 0111611 PWUß-IU. T61 21011. 10. 2181110100111 11111116 11110, 11161111 2131110611 30 106111g 1111005110100 161, 11111 1111) 161011 3.11 116111101161 , 10 11111116 61116 2161101111615111111 0111 “1316111560 1111136111601 111610611, 111111111161) 11111 011161) 2161610110101111 11111“ 06111 F1'11'111161160 H111116. Zn 0161611 V61*111'11111111'611 116116 61116 2101101061000 1111 0116 6103611160 1161061511 S1011160, ]“0. 166111 1101111111161 z11w11111161111f1611, 01111111 116 1116111 1.1 61116 111111111116 80116 11110611 11116 233010661. D16 2101166111- 6111111111011 2130106610" 161 (11161 0110616116110 6111 Z6ug11111 1111 0611 1111161. W11160, 000 Z-70061011111111113111 1101166111 311 6111111160, 1100 61“ 1116106 061 L61516 16111, 061 PWUßM 01111111 0100616, 0111111“ IPM“ 311 0111113611. (51110116, 001“; 016 1116013116116 0161116111111] 063011111 1610 1116106, 016 KOſtM 061 Juſtiz 11110 7861100111101), 1.11016 111161“ 1100610 WSHÖTÖLU 311 6110111311360, betreffend die Fort- führung der Verwaltung der Fürſtenthümer Walve> und Pyrmont durch Preußen. Der 21011. 11011 2160611110110 0611011111116, 016 V0110g6 111 611161 K011111'111'1'1011 1111111131611 311 111111611. S6106 213611161 611611116 LZ (110 610 236011111111“; 00, 016 110111116116 S6-111ſ111110igk611 016161 F11111611101'111161 1111 216111) 1101166111 zu 6101111611; 061 61116 "16011606 Abg. Dr. Windthorſt führte aus, wenn Walde zu wenig finanzkräftig ſei, um ſich ſelbſt zu verwalten, ſo müſſe eine Verſchmelzung mit Preußen angeſtrebt werden, natürlich nur dur< Vereinbarung mit dem Fürſtlichen Hauſe. Jn dieſen Verhältniſſen liege eine Aufforderung an alle einzelnen kleiner:n Staaten, ja recht vorſichtig zu wirthſchaften, damit ſie nicht ia eine ähnliche Lage kämen wie Walde>. Die Aufrecht- erhaltung Waldes ſei aber andererſeits ein Zeugniß für den guter. Willen, das Föderativprinzip aufrecht zu erhalten, und er verde der Letzte ſein, der Preußen daran hindere, dafür Opfer zu bringen. Er hoffe, daß die preußiſche Regierung be-nüht ſein werde, die Koſten der Juſtiz und Verwaltung, ſowie aller andern Behörden zu ermäßigen. Dex Abg. von Liebermann beantragte, die Vorlage in einer Kommiſſion finanziell zu prüfen. Seine Partei erkenne es als ein Bedürfniß an, die ſtaatliche Selbſtändigkeit dieſer Fürſtenthümer im Reich aufre<t zu erhalten; der erſte deutſhe Staat 11111116 11061) 6111 müſſe au<h ein Opfer 1111013611, 1110 6111610 10111160116111611S11111t6 311 11611611. S61116 F16111106 101110611 060111110 0110 2361110136 5011110111611. Dcr 2100. 210011111 611111116 1161) 6061011116 bringen, um einem ſolchen kleinen Staate zu he!fen. Seine Freunde würden deshalb dem Vertrage zuſtimmen. Der Abg. Numpff erklärte ſich ebenfalls für 016 die Vorlage. WS 11611616116128010661611111'11'1'6 61 11111 1111111111160, 01161 116111106116 L,“ 161" 1116106 111601 101160111601, 0111; OÖ 010 211111111611 1111201110661 61 61161116. D16 2801066161 161611 6111 1611111161 2301161101010, 061 016 6711101101016 “1316111161113 1161016116, 11116 BO!“f111)1*LU 111111611 016 1011111611611 2613101160 1111 T6010001g61W0106 1116061116w01f611. Als geberener Waldecker müſſe er nur wünſchen, das geforderte Opfer werde nicht ſo gebracht, daß es als Almoſen für Walde> erſcheine. Die Walde>er ſeien ein kerniger Volksſtamm, ver die Sympathie Preußens verdiene, ihre Vorfahren hätten die römiſchen Legionen im Teutoburger Walde niedergeworfen. Der Abg. 111-. M606r (2316611110) 0611161116, 016 280116 des 1801160116113 111111611 111111 016 211101101116 VLS S1001S1161110g6§ 61: 1611111611. W600 111011 11011 6111613 WÜWSckL-W, 1011 06111 Dr. Meyer (Breslau) bemerkte, die Worte des Vorredners hätten ihm die Annahme des Staatsvertrages er- \{<wert. Wenn man 1111) 11101161 01106 0611011060 1111111611, 6106 1101136 2161116 11011 Nax!)- 1010111611 061 011611 (531161116161 ſtatt eines Walde>kers, mit dem man ſich bisher habe begnügen müſſen, eine ganze Reihe von Nach: fommen der alten Cherusker Mitbürger 1161111611 10111116, 170 11111106 011?- 6111 Vorthcil 1610, 11061 106160611 61 1161) 111<t 700111 F16ck6 111611 S'Ltſthéidstl 100116. D6011010 1611116136 61“ 1161) 111 “00111161 UEÖLL'ZLUJUNJ 06111 211111006 nennen könte, ſo würde das ein Vortheil ſein, über welchen er ſih nicht vom Fle>e weg entſcheiden könne. Deshalb ſchließe erx ſih in oollſter Ueberzeugung dem Antrage auf 101111111110111<6 V6: “1011111119 1111. „ _ kommiſſariſhe Be- rathung an. j : Der “1361111111 11111106 00111111 061 V00g61101111111111011 3111 2101061010000 1106101161611. ES 1016116 06111111110111116 236116111 061 Vertrag wurde darauf der Budgetkommiſſion zur Vorberathung überwieſen. Es folgte der mündliche Bericht der Kommiſſion für 016 016160011601000011 11061 016 (“5:10g6: 00 011€: 211011001 ÖKB die Geſchäftsordnung über die Frage: ob das Mandat des Abg. (116116111160 216g16ru11gs-91010S Fr61061111 WU ZLÖÜH Wld NMUN) durch 016 E111600u11g dLZſleSU Geheimen Regierungs -Raths Freiherrn von Zedliz und Neukirh dur die Ernennung desſelben zum GehLimM O0609161116100110-2001) 6110111160 161. Geheimen Ober-Regierungs-Rath erloſchen ſei. Der 23611011611101161, 211111. 3111136111611, 0611111111016 Berichterſtatter, Abg. Jürgenſen, beantragte Namens 061 (HeſchäftZordnu11110101110111'1'1011: _ der Geſchäftsordnungskommiſſion: i Das Haus 061? 5110061110061611 100116 06160116ß611: der Abgeordneten wolle beſchließen: Zu erklären, 001; 0110 M011001 060 211,11, daß das Mandat des Abg. Freiherrn 0011 3601113 1100 2161111111) durck) djs EMMUU1111 _dÉſLWM von Zedliß und Neukirh dur< die Ernennung desſelben zum 0556116111160 O1161-R6g16111ngs- 5311011) 01101 611016060 161. Geheimen Ober-Regierungs- Nath nicht erlo)<en ſei. Das Haus 061601013 06111g6mäß. beſchloß demgemäß. Es folgte 061 1116116 23611101 061 der vierte Bericht der Kommiſſion für 016 215110111111fu11g611 11061 1116 die Wahlprüfungen über die Wahl 061 2100601006160 D'111)11ng 1100 vo11Puttka111er-Gr. der Abgeordneten Döhring und von Puttkamer-Gr. Plauth 111120001- 065011 ] im Wahl- bezirk 1 Danzig. D61 B6116111611101161, 21011. Der Berichterſtatter, Abg. Hugo Hermes, beantragte 1111 N00160 061 K011111111ſ1'011 im Namen der Kommi|ſion für 016 Wahlprüfungen: die Wahlprüfungen : Das Haus 06r 51101160100600 1110116 0616011611611: 1. 016 2110111 061 910111]. 000 5130111011161 (Mauth) der Abgeordneten wolle beſchließen : I. die Wahl der Abgg. von Puttkamer (Plauth) und Döhring Schleſien und Sachſen, 0001 1 „September vom 10. September 1873, 311 0600110110611. 11. zu beanſtanden. II. Die Wahl Wabl der Wahlmänner: Teßmer _(UrwÜlhexirk (Urwablbezirk 3 Marienburg), Eigentbümer Hcinr. Mock Eigenthümer Heinr. Mo> in Wolfskorf Ntederyyg, Wolfsdorf Niederung, Lehrer Carl Speiſer 111 in Wolfsdorf _Niedcryng, Bubnenxncqter «Heinr. Mock Niederung, Buhnenmeiſter Heinr. Mo> in Wolfékorf Wolfsdorf Niederung (1ämmtl11b Urwablbeztrk (ſämmtli Urwablbezirk 31, xanrkrcis Landkreis Elbing) für 00001110, 00060611 016213001 066 Wablmgnns Bcbrcns (Urwablbeärk 4:2 ungültig, dagegen die Wahl des Wablmanns Behrens (Urwahlbezirk 42 Marienburg) 1ür gulttg für gültig zu erklaren. 111. erklären. 11]. Die Königliche Staatsregierung zu erſuchen". 3. erſuchen: A. darüber Beweis zu 6106060: _ _ „ erheben: 7 e 1) ob und in welcher W606 wel@er Weiſe die _Landratke 06r_061061l10160 Landräthe der betbeiligten Kreiſe bei gcmcinſchaftlichcr Rundrciw gemecinſchaftliher Rundreiſe von Urwablern Urwählern Ver- ſprechungcn \ſprehungen in Bezug 001" 'die Wahlen auſ die Wablen verlangt und 611101160 0110611, 0011?!) 610116176 erhalten haben, dur< eidlide Vernehmung dcr der im Proteſte :1_11_1,b 0611111111160 ad I, b benannten Zeugen und Acußerungcn rer 5300001106 061 061116111gtcn Kr6116 nacb Mittbcilung 061? Zcugenauzſagcn; _ _ _ _ :I) 00 Wablmänmrn 0611 Aeußerungen der Landräthe der betheiligten Kreiſe nah Mittheilung der Zeugenausfagen ; 5 E 2) ob Wahlmännern den wirklichen Aufwand 0061116106006 (5561006115116 zugcfickxcrt 0110 1161 überſteigende Geldbeträge zugeſichert und vor oder nach 061 W001 ausgezablt nah der Wahl ausgezahlt worden 161611 durcb 610111116 ſeien dur< eidliGe Vernehmung 061 011 13 undxb 160 der ad 1a und b des Proteſtes 0611011111611 benannten Zeugen 1611116 060 811 ".' 0611011111611 7116011610 ſowie des ad 2 benannten Rentiers Sielmann 511. zu Elbing. __ 13. . B. Die Beweis6rbebungcn 11110 9160061110060 061: Landratbc 06111 030106 1011101061160. _ _ „ 0. Beweiserhebungen urid Aeußerungen der Landräthe dem Hauſe mitzutheilen. E : C. Fürſorge zu 11611611, 0.1.1; 016 016171 1116111 1011617600611 «1,01- treffen, daß die niht mehr zutreffenden For- mulare 511 0611 Abtheil1mg§liſt611 111<t 1611161 111 (536100101) IMOM" 111211 1061060. _ 1). Tctn zu den Abtheilungsliſten niht ferner in Gebrauch genom- men werden. : D. Dem Hauſe 61116 cine Karte 101010111611 7,11 1011611, 0118 111616061 016 (H160560 061 zukommen zu laſſen, aus welcher die Grenzen der im 113101611 0610011061160 [1111100106500 111 611611611 1100 0110 6106 2111010011 11061 016 (111111116, 111616116 061 2116001100110 016161 BNikkL 0111161001161 11011611. _ _ Proteſt bemängelten Urwahlbezirke zu erſehen ſind und cine Auskunft über die Gründe, welche bei Neubildung dieſer Bezirke obgewaltet haben. ALEOEN Der 21011, 1101121161161“(2111101110106) 61000 P101611 0011611611, Abg. von Meyer (Arnswalde) erhob Proteſt dagegen, daß 016 28111111111111111110:5101100111100 __ EZ 1110 6111 6110110130 2800111111001161 06110<16, 11161111 0611 281101010110610 2161111011611 die Wahlprüfungs-Kommiſſion es als ein erlaubt2s Wahlmanöver betrachte, wenn den Wahlmännern Reiſekoſten gewährt 1111110611, 0110 0111110110119]! 16111 (116111111611. würden, das ginge gegen ſein Gewi)en. Der 21011011 061 K01111111111011 11111106 11161111110006110011060. Antrag der Kommiſſion wurde hierauf angenommen. Es 1011316 016 2561011111011 11011 V6111_10116_1_1__ (1112: 1110111161 061 (556111611106 Meicrsberg, 2011011610 D1111610011, 0111611, 0611 211100011 061 21111111 25311111 a_1 [);-2111111111 611, W6l<6 1611011 061 2106101161160 E11E111)11[)11:_(HS1LU1<1111 1003611100111 1001061111110 bLWilS folgte die Berathung von Petitionen. Ein- wohner der Gemeinde Meiersberg, Landkreis Düſſeldor}, bitten, den Ausbau der Bahn Wülfrath—Natingen, welche ſchon der Rheiniſchen Eiſenbahn-Geſellſchaſt konzeſſionirt worden und bereits zum Bau 110106161161 06116160 161, 111111: vorbereitet geweſen fei, nun- mehr 60111161) endli<h auf Staatskoſten 0005011111160. _ auszuführen. : Die Kommiſſion 0611011111316, 016 236111100 061 _RWWUUU ach beantragte, die Petition der Regierung als Material 511 1106110611611, 11111016110__ 016 zu überweiſen, während die Abgg. 211111611 0110 0360011611 016 1160611060001] 3111 V6111ck11<11g1111g 0611111100160. Bygen und Genoſſen die Üeberweiſung zur Berückſichtigung beantragten. Für 0161611 2111111111 1111116060 1161) 0111361 0610 21111111111161161 0061) 016 210110. 2316161101111) 11110 ].)1'. M61)61 (2311011111) 0110, W111)1“6110 016 2101111. dieſen Antrag ſprachen ſich außer dem Antragſteller auch die Abgg. Bieſenbah und Dr. Meyer (Breslau) aus, während die Abgg. Rumpff, FRÜHEW 11011 _2111111111161006 11110 1100 E1)1'.61'n 1161) 11611611 0611 2111111111 6111011611 11110 __00001' 100101611, Freiherr von Minnigerode und von Eynern ſi< gegen den Antrag erklärten und davor warnten, im Hauſe derartige S11651111101'11116116 Spezialwünſche zu 610116111, 1061606 1611111 01161) 221101110 1100 111106161 S6116 [361001101611 k1'111111611. _ _ _ “Nr 21011. S160g61 0110 061 (3361161106. O061:216g16_1_11_11g17: 216110 111. Micke 111111611611 11ck)_ 1111.“ _0611 1101010111100?)- erörtern, welche leicht au<h Wünſche von anderer Seite hervorrufen fönzuten. h j / Der Abg. Stengel und der Geheime Dber-Regieru ngs- Rath Dr. Mi>e ſprachen ſi< für den Kommiſſions- antrag 000, aus, worauf [OHWWV 11111 1111111361 2116010611 1111: g6110111n1611 1011106. leßterer mit großer Mehrheit an- genommen wurde. (Schluß 060 1131111160.) _ D6r 5111116111606 Bolſchaſtcr 11111 1111111611611__H016, 11011 Scl)111610115, des Blattes.) _—— Der Koiſerlihe Botſchafter am ruſſiſchen Hofe, von Schweiniß, iſt 11011 06111 111111 2111610061111 0601111111160 111111006 11061) S1. 2361611100111 5010610616101 11110 1101 016 (316: ſ<äf16 061 0011113611 2301110011 0116061 1106100110060. _ D61 G6061009161116110111 (511an 000 W 111061166, G6116101-210j01001 von dem ihm Allerhöchſt bewilligten Urlaube nah St. Petersburg zurückgekehrt und hat die Ge- ſchäfte der dortigen Botſchaft wieder übernommen. — Der General-Lieutenant Graf von Walderſee, Generaï-Adjutant Sr. 211111611111 NS K011610 11110 111111100 0110 GEULUÜ:QUÜLÜLTU'UÜLX, 111 1116111616 5010110616101. (5101111111611, Majeſtät des Kaiſers und Königs und Genexal-Quartiermeiſter, iſt hierher zurückgekehrt. Göttingen, 29. 2111611. (215._T.'2_1;) __ 3361116 April. (W. T.B.) Heute Mittag 111110 111 011 210111 061 016111361111111061111111016 116.061“; 110111116 062; 216111111110 00161) S6._Fx'001111161)6 30011611 0611 5131103611 2110166111 _0011 2116011611, 0161360160160 HLTZOJTHUMB B7.“ÜU111<WC_1_11_, 111111. 210 061“ “18117101 “1111011160 016 1011111111161160 2111060011060 091?11111V61111111_4_1)L11. fand in der Aula der hieſigen Univerſität die Neber- nahme ves Rektorats durch Se. Königliche Hoheit den Prinzen Albrecht von Preußen, Regenten des Herzogthums Braunſchweig, ftatt, An der Far nahmen die ſämmtlichen Angehörigen der Univerſität Theil. Die S1001 110116 161611611 Flaggenſchnmck 1101161601. __(336116111 210600 111111 06111V1111z60 1100 061S111061116111610111 610 «611616131111 Stadt hatte reichen Flaggenſchmu> angelegt. _Geſtern Abend war dem Prinzen von der Studentenſchaſt ein Factelzug dargebracht 111010611. worden. Bayern. 211111160611, München, 28. 2111111. (211111. _Z1g.) D61 Prinz-216116111 111110 016 1106110011160 501 0110111101111 (16: 100136006 251111060: 0110 (351111611001021001161111011 061: Y01)611111)60 ©0116000096160101011 1111 Königlichcn (1110011111011 11111 6301111006110 €1101101111161 0611611111160 1100 2106010111090 April. (Allg. Ztg.) Der Prinz-Regent wird die übermorgen zur Eröffnung ge- laagende Blumen- und Gartenbau-Ausſtellung der Bayeriſchen Gartenbaugeſellſchaft im Königlichen Glaspalaſt am Sonnabend Vormittag beſihtigen und Nachmittags 2 1101“ 11111 S61101111: 111110 016 216116 51101 23611161) 061 NVngUUgSDLZWkE OÖLL'fL'ÜUkLU, O061111013 11110 21160610006101101161611. Merklenbnrg-Scknverin. Schw 61111, Uhr mit Separat- train die Reiſe zum Beſuch der Regierungsbezirke Oberfranken, Oberpfalz und Niederbayern antreten. Me>lenburg-Schwerin. Schwerin, 29. 2111111. (211.21) April. (M. A.) Die HLTZOJiN Johann 2110166111 1100 2116611600010- Herzogin Fohann Albrecht von Me>lenburg- Schwerin, 0601116116 2311113611111 11011 S061)f611:206101111_,_ 111, 2361111161 2116101010 51110106, 11011 0611 211016111 161,51 1101111000111 161161611 0110 1160611 210101113 geborene Prinzeſſin von Sachſen-Weimar, iſt, Zerliner Meldung zufolge, von den Maſern jeßt vollſtändig geneſen und ſiedelt Anfang Mai 0011 2156111101. 11116061“ 0061) ?1301001110 1.061. Oeſterreickz-Ungarn. von Weimar wieder nach Potsdam über. Oeſterrei{ß-Ungarn. Wien, 29. 2111111. _(ZV. T. B.) April, (W. D BY Im 21011601: 0116160 11111116 10011016 1111) 1161116 061 2601116111101] 061 2361111001111 066.1 VUdgLTS 061' F111c10z-M1111ſt61 zu: 01161111 13611611 016 F01061011g _611161 E11)01)1111g 061011611611 S16061'11, 1061106 1116061 0610 011111116001111611611_V6101111111ſſe 11061) 0610 211061161110111111010 060 216160011111)?- g1111ſt1g_ 161. D61 2111011161 1111116111161) 161061 11613611 0003 Bra111110161n:111101101101 11110 116116 211011011016 1106101111111 ÜUS, 13613611 1061606 1111161 1111101101161 111106160 2160601611 01161) 0112» 061'_C_*1_11ſ<11_111ku11g 060 P1100161w13100 061 Abgeordnetenhauſe wandte ſih heute bei Fortſeßung der Berathung des Budgets der Finanz-Miniſter zu- nächſt gegen die Forderung einer Erhöhung der direkten Steuern, welche weder dem wirthſchaftlichen Verhältniſſe no<h dem Arbeitsprogramm des Reichsraths günſtig ſei. Der Miniſter ſpra ſih ferner gegen das Branntwein-Monopol und neue Monopole überhaupt aus, gegen welche unter mancherlei anderen Bedenken au das der Einſchränkung des Privaterw?zrbs der Bürger 11116606. D6r 2111011161 gmg 10011110 ſpreche. Der Miniſter ging ſodann auf 016 1101111111160E10W6ndu11g611 0601161161116060611 2160061 6111 11110 1111061161116 0161610611 die politiſhen Einwendungen der verſchiedenen Redner ein und widerlegte dieſelben auf 001"; EMgéhLUdſte, _11106111 61 61- 110116: 016 R6g1611111g 101106 16106 61056106 P01161 061 9166111611 1116 016 101106 061106111611, 10001 110601011 061 11011561191601160 das Eingehendſte, “indem er er- flärte: die Regierung könne keine einzelne Partei der Rechten als die ihrige betrahten, wohl aber mit der ganzen Rechten als 211010111111 3010111111611g61)6_11. D11_31_€1[*'Z moge 016_ 21111: 11110611 060 S11111160 1100 161116 1101111111160 11110 1611111111611 T100111011611 1111 2111116 0601111611, 0110016 1001611101106 P1117181 11111116 1111 606111611 S11106 dLS 21501160 61116 1001610011116 016111611, 011116 0611F011161)1111 311 0610111611. (2100011611061: 236111111.) _210611 0610 Majorität zuſammengehen. Dieſelbe möge die Auf- gaben des Staates und ſeine politiſchen und religiöſen Traditionen im Auge behalten, und die konſervative Partei möge im edelſten Sinne des Wortes eine konſervative bleiben, ohne den Fortſchritt zu hemmen. (Anhaltender Beifall.) Nach dem Schluß 061 59600116 10010611 HELM." 11110 510101610 der Debatte wurden Herbſt und Kathrein zu G611610116011610 9611111011. Generalrednern gewählt. Schweiz. Bern, 30. 2111111. April. (W. T. 23.) _D16 S6ſ11011 061 061060 610116001111111611 21111116 111__ 1161116 ge: 1601011611 w010611, 1161161 016 1161601011606 211101106101111061“ 23000600611011111111 0601110 E111fi'11)rung ÖGZ E1f11101111gs: ſchuß6s 111110 Volksabſtitnmung 6110113611. B.) Die Seſſion der beiden eidgenöſſiſhen Räthe iſſt heute ge- \<loſſen worden. Ueber die beſchloſſene Abänderung der Bundesverfaſung behufs Einführung des Erfindungs- \<hußes wird Volksabſtimmung erfolgen. Niederlande. Haag, 29. April. (W. T. B.) _ 51316 Zw 6116 Kamm 61 11111 060 G6ſeßentwurf,_ 1161161161111 016 Die Zweite Kammer hat den Geſeßentwurf, betreffend die Verlängerung 061 l„016111135611 061 M1l1z611 11111 6111 der Dienſtzeit der Milizen um ein Jahr, mit 40 11611611 gegen 19 Stimmen angenommen. Großbritannien und Jrl_and. L0110 011, Jrland. London, 29. 21010. April. (W. T. B.) In 061 Jn der heutigen S11§u11g 0615 1306113110160 61: 1111116 Earlſ. Sißung des Oberhauſ es er- tlärte Earl of Onslow 111 B6a111w0111111g 611161“ 116z11g11>611 in Beantwortung einer bezüglichen zur Verbindung der kanadiſchen Ya61f_1c:E1_ſenbahn kanadiſhen Pacific-Eiſenbahn mit China und Japan , 6111611 wochentltch dretmal ſtatt: Japan, einen wöhentlih dreimal ſtatt- findenden Dampferdienſt 310116060 Va__nc 001161 zwiſchen Vancouver und Hong- kong einzurtchten, nicht etngehen ko11_116_n, 161_ einzurichten, niht eingchen können, ſei aber ]6131 1011 jeßt mit der Erwägung des Vorſchlages_ beſchamgt Vorſchlages beſchäftigt , 61060 m 01101: 11611611 Dampferdicnſt 6111zur1<ten. einen monat- lihen Dampferdienſ cinzuricten. Griechenland. Athen, 29. April_._ April. (W. T. B.) Daß Urthcil Das Urtheil in dem Prozeß der Ofſ1zxere, 11161606 Offiziere, welche der Deſertion 061 061 bei der vorjährigen Truppenzzn0111106051600013 011 Truppenzuſammenziehung an der türkiſchen türkiſhen Grenze angeklagt war_e11, 111 116016 g61_allt wor: 0611. waren, iſt heute gefällt wor- den. Die Hauptleute Vinos 11110 Lamas 1011116 061 L16111600111 Pinos und Lainas ſowie der Lieutenant Papacaralambo ſind zum Tode 0110 und zur Degradatwn ver: Degradation ver- urtheilt, die übrigen Angeklagten fre1geſpro<60 freigeſprochen worden. Rußland und Polen. St. 8«(Zeterc'.1__11u1cg,_ Petersburg, 30. 2111111. April. (W. “T. T. B.) “11316. 016 „'"-11606 Wie die „Neue Zeit“ 611111111, 10 erfährt, iſt der 11112161chs: ratl) 6111gebrach16 01616136111101111, 0611611600 016 im Reichs- rath eingebrahte Geſeßeniwurf, betreffend die Erhebung 611161 einer Steuer von 0611 den für Reiten 106 Ausla110Öu 61: 1116116110611 Reifen ins Ausland zu er- theilenden Päſſen, 0110111 ame110111111010611, 01113 016 «16061 dahin amen dirt worden, daß die Steuer 12 3116011111061 Kreditrubel pro Perſon 0110 Mongt 06110g60 10__. __ _ “Nr 2111001606006 Junk 61 111 11011 061 „1101161111 6101110111160 111010611. und Monat betragen Jol. Der Aſrikareiſende Junker iſ von der Ka1)erin empfangen worden. Amerika. Waſhington, 27. 2111111. (_91. April. (R. B.) Der 5101111161; 1100 Kongreß von Nicaragua hat 0611 M600601'1ck1611 256111111] 0061 0611 den Menscal’ſchen Vertrag über den Bau 0613 des Nicaragua-Kanals g61161)1111g1. genehmigt. Afrika. Egypt611. Egypten. Kairo, 27. 2111111. April. (R. 21.) D61 0010 K1160106 111651611 3111 [1911131111017'1U1JWÖY'YLLLckW 0613 1161110106060 (“'-116111 Paſcha 1110 “111611 111161) E111111160 6111100016 T1111111f6r 111111 _ [16016 211003611 10 21 "1611100110 B.) Der vom Khedive ſpeziell zur Ueberführung der Leiche des verſtorbenen Cherif Paſha ven Trieſt nach Egypten entſandte Dampfer kam heute Morgen in Alexandria an. TW. 33616116 1011106 101011 11110 Die Leiche wurde ſofort ans Land 111 016 in die Stadt 1360111101, 1110 116 11111 „1110156111 23011111 0610616151 1110106. gebracht, wo ſie mit großem Pomp beigeſeßt wurde. Zeitungsftimmen. T1? „216111061 B1)1*"C115Z1*11111151“/ 11016101: __ Dcr (536111361111111111, 0611617600 016 (1111611111113 61060 O1161110111<111 Scminars 011 061 0161111611 111166111101, 01110 111111 111 0116111161 WOCHE 61101111) 611601111 111610611 ..... Daf; 016 0061606110611, 11611106 0116010- [116116 Die „Berliner Bör“en-Zeitung““ ſchreibt : È Der Geſctzentwurf, betreffend die Errichtung eines Orientaliſchen Seminars an der hieſigen Univerſität, wird nun in nächſter Woche endlich erledigt werden Daß die Gelegenheit, fremde orienta- liſche Sprachen 30 61161061. _ 0.10 S611111101 1011 1.1 011111 MLDM-Z' 1110160 1111101101111) 1610 _ 01160 1111 0111616 510111161116 000 _";81111'1'1'111' 01610611 10011 11110 111110, 111 1111161. S<1011 16131 111110 0061011 1602101“- 1111111111, 0611 061 0611111116 H0_11061 101" 06111 6110111611611 1100 1100361111010 6111111111611 1101, .101" 016 T001101116 311101106101111, 0.111 06006111110631.110"- 010110 016 SW"11(1)€11 061 Lä1106r 111111111, 016 61“ 11111 16111611 21.30.1160 0111111601. J11011611 111110 0110 1606 “1161016111000 061 GÜWUÜWW, 1160106, 1000610110616 0116010111106 S010<611 161111611 311 16111611, 0011) 501 51111001611011.) 111116165 „13.100616 0611100611, _ D16 „V1111061116110Z61111ng“ 061160161: _ L_)ki 061" W1011101611, 111611116 061 16111 1116111101006 0011165161106 0561616010101 11061 016 “1111006011000 061"111110111161'1111161111111 001 0116 1161210111611 0616001110160 P611011611 1111 “616 [*.*11181111111'11 3116116 11.11, 1001611 016 2101111360060 021 5111011 Bw.11316111611§=-B_611110061161]6111(11.111611 10 21611111 311111111111TUJÉTWWU, 1110 111161“ d1'11101'181-K1'11111'1111 1161111116- 10111611. D611 5116111011010110611, 111611116 _0111 zu erlernen — das Seminar ſoll ja nicht nur Diplo- maten zugänglich ſein — au< für unſere Kaufleute von Intere))e werden kann und wird, iſt ſiher. Schon jeßt wird überall der Vor- ſprung, den der deutſhe Handel vor dem englifchen und franzöſiſchen errungen hat, auf die Thatſache zurückge}ührt, daß der deutſche Kauſ- mann die Sprachen der Länder ſpricht, die er mit feinen Waaren aufſu<ht. Indirekt wird alſo jede Vermehrung der Gelegenheit, fremde, insbeſondere oxientaliſhe Sprachen kennen zu lernen, auch zur Ausbreitung unſeres Handels beitragen. —. Die „Baugewerks-Zeitung“ berichtet : e Bei der Wichtigkeit, welhe der dem Reichstage vorliegende Geſctentwurf über die Ausdehnung der Unfallverſicherung auf alle bei Bauten beſchäftigten Perſonea ſür die betheiligten Kreiſe hat, waren die Vorſitzenden der zwölf Baugewerks-Berufsgenoſſenſchaften in Berlin zuſammengetreten, um über den Geſetzentwurf vorzube- rathen. Den Verhandlungen, wel<he am 20. 11110 _21. 21111111 00161 0610 210111136 060 2101110611100__??611101-21611101101116111060, 1110110160 0111 6111611 T1106 0011) 161 P101“11*6111064.1711611110-2161116116111111'10011110 21001161, 1011116 011 0610611. 300611 061" 001161111116„216111100101111011111111.11, 6110 *VU'ÜTÜU“ 0645 ?)161100-0211110161111101011115, 0:1.“ 1116103611000;1110111 1,11. L1.-1')il1'6, 061 71161100100001'11961'011616 0511011101 0110 161“ L10111136016 061 5.1.1111116161-B6111101161101'11'111'6001'. 5100110111 1161. . und 21. April unker dem Vorſize des Baumeiſters Feliſh-Berlin ſtattfanden, wohnten am euſlen Tage au< der Präſident des Reichs-Verſicherungsamts B ödiker, ſowie an beiden Tagen der bayeriſhe Bezirksamtmann Gräf, als Vertreter des Reichs-Verjicherungsamts, der Kreisgerichts-Rath Dr. B, Hilſe, der Reichétagsabgeordnete Grumbt und der Vorfißende der Müllerei-Berufsgenoſſenſchaft Knönacçel bei... . „_ T*,61“ (06161361111111111 11111106 111 01160 161060 21611111111111111160 (111C1*_11'[)k 1011310111611 11110 111013- 0011611 511111111110 1111161100611, 111616116 0611 (5711111 [7T1V_10§, 0111 0161106111 _016 2161061110160 011 016 21111611 1111111Ql. J 11 2111061061060 61111111T 111.111 1160 000111, 001; 000 SÜW (110 611111101115613111110160 01151161161111611,_ 10011 60 61116 111111001 06100113611'61616 “311116 0105011111611 1161111111111 161, 1110610 60 016 1110116 L1113001 010 1116111011611 11161) 06111V111161)61*111111§111_1_._11106 1111161166116, 111616116 061 1010011161160 0161 0011 Ärbc1ch011100011011111111 111610111, 016 1111111 (556111610116106006 01.1115 2100061116065 16160. T16 1111610011100 11111060 0.1.1111 01156111011061,_ 00 1111 0611 1011600110160 T1610011 61116 061000616 256111006110116111111011 111 0110611 161,__ 0061 _016 B6111606 0651610611 1611 0611611611160 Ba0061116110-216111180611011601(11.111611 3031110611611 11101611. (01101111) 11111106 160.161) 311 (5511011611 0811030011011- 0011.1066011'111160611. Der Geſehentwurf wurde in allen ſeinen Beſtimmungen einer ſehr ſorgſamen und maß- vollen Prüfung unterzogen, welche den Ernſt bewies, mit welchem die Betheiligten an die Arbeit gingen. In Allgemeinen einigte man ſich dahin, daß das Geſe als ein wohldere<tigtes anzuerkennen, weil es cine fühlbar hervorgetreteie Lücke a 18zufüllen beſtirnmt ſei, indem cs die große Anzahl von Perſonen au<h dem Verſicherung8zwange unterwerfe, welche bei Erdarbeiten oder von Arbeitgebern beſchäftigt werden, die ni<ht Gewerbtreibende ei1xes Baubetriebes ſeien. Die Meinungen gingen dacin auseinander, ob für den ſogenannten Tiefbau eine beſondere Beru*sgenoſſenſchaft zu bilden E O Ote Betriebe desſelben den beſtelzenden Baugewerks-Berufsgenoſſenſchaften zuzutheilen wären. Endli wurde jedoh zu Gunſten der Gefeß- vorlage entſchieden. Das (50161106 (16111100 06116110 061(§J; 14_'_)-)) 1112100111111 0600101116060 V1“11161)6111110001111011611 11;1__016 061 011061611 1111161116111116111 010 060 23101106106117011161116111 0611001110160 PCTWUE11. Dic (1100611610001) 0611610611 111 01610611011611110011 1611111 1110106 010 0031116110101110 011611011111 11110 061 036161300110116 3130611110101, 111616116 061611 [1606110611000 011 016 T:)augcwcr1'0-216111'111611011611160011611 010 06- 10110616 T06116 016161 1010611; 21111100611101300111601096 111111060 1011 Gleiche geſchah betreffs der ($$. 14—26) in Ausſicht genommenen Verſicherungsanſtalten für die bei anderen Unternehmern als den Vaugewerksmeiſtern beſchäftigten Perfonea. Die Einverlcibung derſeiben in die Genoſſenſchaft felbſt wurde als unzwe>mäßig anerkannt und der Geſeßvorlage zugeſtimmt, welche deren Ueberweiſung an die Baugewerks-Beru*zgenoſſenſchaften als be- ſondere Theile dieſer fordert. Abänderungsverſchläge wurden nur zu §§. 88, 6, 8, 14, 20, 22, 24 0611111011611 11110 111 FWU 611161 P61111011 06111 1116161101006 110611611111 . . . beſ{lofſen und in Form ciner Petition dem Reichstage überreicht . _ J111„.“O1'1ſſ61001161_2111361061“ 1616011111“: _ 2130016110 060 1110011611 Oſt6116ſtcs 11110611 111 0161611 0016161 01011)- 00111'111061 01015616 2110611611001116116 1101106100060. T_Das (!,-19600th 061; 0619116060 Arbcitcrkongrcffes 111 1111016111 1100 J01616116, 6110" [110 0011 6106 10111101:- S606101111g dcr 1611010110001" 11111 061 1610101010100) G6- 1111111611 0011300611 001. D16 21106116111611'601100 11.11 111 306101611 1011116 Zeit (1111 16111 111111011001111111610 210061; _0611011060._ E111 — Im „Düſſeldorfer Anzeiger“ leſen wir: : Während des jüngſten Oſterfeſtes haben in dreicn unſerer Nah- bacländer größere AÄrbeiterkongreſſe ſtattgefunden. Das Crgebniß des belgiſchen Arbeiterkongreſſes iſt inſofern von Intereſſe, als ſi<h dort cine formal: Scheidung der revolutionär und der reformatoriſc Ge- ſinnten vollzogen hat. Die Arbeiterbewegung hat in Belgien lange Zeir auf rein wirthſchaftlihem Boden geſtanden. Erſt ſpäter 1161110011 016 S0510.061110110116 E111f1013 61111 016 _061- 0116116 2561116011011, 111611061 (11011111306161161111161) _061 110 1101111611 gewann die Sozialdemokratie Cinfluß auf die boel- giſhe Bewegung, welcher Einfluß gelegentli<h der im vorigen Jahre 1116111100 6101161160 0600061116060 1101111160 1111 H601160001111) 016 111116061 061 “0610601111160 0611660151065 1111 11611 16, 000 Hcft 111 016 vielfa erörterten bedauerli>en Unruhen im Hennegau ſich die Urheber der berüchtigten catéehismes du peuple, das Heft in die Hände 061010611 11110 016 01161611 (1610001111600 F11 161: 111 0611 Hmtcr- 0111110 bekamen und die älteren gemäßigteren Führer in den Hinter- grund drängten. Auf 06111Oſterkongreß 11111110m 60 311 101111611610 P01161. Dicſer 1111601111111 ſmd 0610611600016111161 dem Oſterkongreß nun kam es zu formellem Partei. Dieſer Richtung ſind bemerkenswerther Weiſe (1616106 16116 Diſtrikw 11611 0601161611, 1110611611 016 0011011110611_T_111011116 111111116- 11101160, 11100111 gerade jene Diſtrikte treu geblieben, in denen die vorjährigen Tumulte \tattge- funden, womit auf 0611 0161161110 0611111161160 anar<1ſt1ſ<cn C00101161 0611610611 6111 060601611010611060 S1161111<1 10111. _ _ _ __ Cine 110106136111606 2110611610611011110111110 061110110616 111 1161161660 3611611160 16111116156111611611 0110611610000. den vielſeitig beſtrittenen aaarchiſtiſ<hen Charaïter derſelben ein beahtenswerthes Streiflicht fällt, i L Eine \{weizeriſche Arbeiterverſammlung begründete in derſelben Zeit einen ſ{<weizeriſhen Arbeiterbund. Auch 0161 11111106 0.10 11111- 11111316111606 E161116nt 061 S6116 1161111011611, 11100 6061110 0611161161160'61117 111, 11116 016 0101061106 2111611600000, 111616116 016 0611111116 S11511111'C1171'ljl- 11011111 00161) 016 BLfChlÜÜE 061 D616011160116r161111ml1111.1 61111611. O0; 1110111 0111111101 016 S<11615 0011611106 0161061111111116 2.100 111, 1116161160 0611 011161611 Sozialdemokrafcn 10 0611611161101116110 6111061060060 1,1101- 111010101110101), 1116111011600 111 061“ (0616130601100, 0011006111011 1101, beſchloß 10110 06110011) 61116 R611)6_1100 2161010110060, 111611116 061006016- 16111060 hier wurde das um- \türzleriſhe Element bei Seite geſchoben, was ebenſo bemerkenêwerth iſt, wie die glänzende Anerkennung, weiche die deutſche Sozialreform- politik dur< die Beſchlüſſe der Delegirtenverſammlung erhielt. Obe wohl nämlih die Schweiz datjenige vielgerühmte Land iſt, welches den unſeren Sozialdemokraten fo begehrenswerth erſcheinenden Îor- malarbeitstag, wenigſtens in der Geſetzgebung, durchgeführt hat, beſ<loß man denno eine Reihe von Reſolutionen, welche gerade die» jenigen Dinge 010 F010611mg 011111611611, _11111 06116011111616O0510116101111 0011161100060 als Forderung aufſtellen, mit denen unſere.Sozialreform vorgegangen iſt. Ein 01100111111605111001611011ng 60011111, 11160061 111 ungariſcher Arbeiterkongreß endlich, welcher in Budapeſt 1101110110, (1611600111116 6106 R6106 _000 9161010110060, 111611116 ſtattfand, genehmigte eine Reihe von Reſolutionen, welche ſoziale und 1011101611011116116 Reformcn, 1116110 611611101113 1111 056016 wirthſchaftlihe Reformen, theils ebenfalls im Geiſte unſerer SozialreforrÉ,t VCTÜUZWU. 521013610610 0061 6111011: S, N Außerdem aber erklärt: man 1111) ſi ür 000 011 611161116 11.011116 1. f 2100 KTM das allgemeine Stimmrecht. | Aus dein Verlauf 016161: 510116116116 11110 11111 R11611'.111_1_00r0111, daſ; 0061) 111 D61111<10110 016 1160111131016 1111611111111; 101 D016_111 1160611 Nr 1600100000160 1161101111161 1101 _ dieſer Kongreſſe und mit Rückſicht darauf, daß au< in Deutſchland die gemäßigte Richtung ihr Daſein neben der revolutionären behauptet hat — mögen 01161) ULUCTÖMJZ 016 Herrcn Sa001", au neuerdings die Herren Sabor, Singer 1100 Haſ611616061 110 1116160010116 0_611M1100 noch 10 11011 8611001111611 1100611 _, 1111111061 fick) 016 061611111916 13011- und Haſenclever im Reichstage den Mund no< ſo voll genommen haben —, gründet ſih die berechtigte Hoff- nung, daß 1006111010 0611051010601011011160611_Gcſammtbcwcgung 016 R61011016110611z innerhalb der ſozialdemokratiſhen Geſammtbewegung die Reformtendenz Boden 1160611111161 061 anar<1ſt1ſ<60 0611301111611 [;_01. gegenüber der anariſtiſhen gewonnen kat. An 6111610 101<611E1101g einem ſolchen Erfolg dürfte 0061 000 0611116116 S0310111161106161 6061110 1111116111161) aber das deutſche Sozialiſtengeſeß ebenſo urſächli<h mitgewirkt 11110611, haben, wie 016 060611 06m16106011611160611 die neben demſelben hergehen Anfrage: 016 die Regierung 0006 habe auf 0611 den Antrag 5101111006, 1110001111116 Kanadas, inaugurirte Epoche der Sozialrcform. 0616110 6110 10 1061106116110 6110160, 0011016 0610611G60111061D6101116001, " 5110016061060 061D6101116001'ſck1611Richtung 01115 061 10310106100110111611611 , _ Sozialreform. bereits als ſo weitgehend erwies, daß die beiden Gebrüder Défuiſſeaurx, Ausſcheiden der Défuiſſeaur'’ſhen Richtung aus der \ſozialdemokratiſchen | Ueber die „VerechtlgunZ ¿E der po11111<en Pgrteten“ politiſchen Parteien“ ver- breitete ſich 016 „ Neue Für 61: Z611011g“ 111 ſih die „Neue Zürcher Zeitung“ in mehreren Artikeln, in deren 16131610 116 memt: _ _ _ leßtem ſie meint: i A Wenn die ſtramm geſchloſſene Partewrgantſatwn _zur Pugh- fübrung Parteiorganiſation zur Durh- führung eines großen geſchichtlichen 11m111anrl1111x1svr03611615 0111116116 nötbig geſhi<tlihen Umwandlungsprozeſſes zeitwel)e nöthig iſt, ſo vcrgeffc 111.111 111601, 11011 11116 00056 2561660110000 0011 doch vergeſſe man nicht, daß ihre ganze Berechtigung halt do nur auf 6106111 Ausnabmszmtandc berubt. J!t_ 066 1110111000- einem Ausnahmszuſtande beruht. Iſt der Umwand- lungsprozeß entfckücdcn entſchieden . . ., 10 001 016 Forxrauer 111161 1115111111160 Gcſchloffcnbcit ſo hat die Fortdauer ihrer ſtrammen Geſcloſſenheit abſolut kcine 1101616 B616<11001tg_m60r. „611 _dcr feine innere Berechtigung mehr. Iſt der Kampf vorüber, 10 1011611 016 ſo ſollen die Schranken __101160, 10_ 1011 fallen, o ſoll der normalc normale Zuſtand w1606r 6111116160, 110 5111111111611 1611 BUUÉM 060161060 wieder eintreten, der zwiſchen den Bürgern desſelben Landes kcine 111111061116101161160 Schrgnkc'n 0111161. keine unüberſteiglihen Schranken duldet. Wird 1116160111001 auch glei<hwohl au<h in 101611611 001100160 361160 016 Parmtrommcl ſol<hen normalen Zeiten die Parteitrommel fort 0110 und fort mit 061“ 1116110611 2360601605 1161010010 111011111160 1161 160611 wabrcn Ft6u110 060 F11r11111ritt§ 11111 611160 1111111110611 (T1110r11ck_ M01; cr fick) 0061) 100611, 001“; 01616 k11111tli<6 2111116011111; 11111 6111 Hmdcxmx; j6060 F0111>11110 der gleihen Vehemenz gerührt, ſo macht dies auf jeden wabren Freund des Fortſchritts nur einen pcinlihen Eindru>, Muß er ſih doch ſagen, daß dieſe künſtlibe Aufregung nur etn Hinderniß jeden Fortſchritts iſt. Dcr 11201116110101 111616111 001111611161 M11016, 016 .3'2661601“ 11601. Sic Der Parteilärm gleiht dann einer Mühle, die »z¿’Leerem“ geht. Sie lärmt 1100 1101111611", __ 0061 1001111 0161110. Abcr nicht 1011 116 1110101116 15561011011600611 061 und fklapper:, aber mablt ni<ts. Aber ni<t nur die ſtramme Geſchloſſenheit der Partei 111111“: 11060 061 Entſcheirnng TELL 5101011160 0111- 001611: 011 016 Päktki 161011 111111“; 016 Er1116111'1006 061011- 116160. Dic 5701100061 061 Partci 161011 1110101 1111161“ 611161 21660110- 16131100 0616100611101. T1616V0101151'61Z1111._1 111: 0.11; 111 0601 0660010160 P0rtcikamvf6 061111011116 106016316111110116 161_JY01161 11061)_n1<t 61161601 11110, 11110 0.11"; 112 11116 „1111116 111 61116111 1110161611 2111101116, 10 61116111 1110161611 3121101116 1001111611. . . muß na< der Entſcheidung des Kampfes auf- hören: an die Partei ſelbſt muß die Eriſtenzfrage heran- treten. Die Fortdauer der Partei ſelbſt iſ nur unter ciner Voraus- ſetzung gerechtfertigt. Dieſe Vorausſeßung iſt: daß in dem beendigten Parteikampfe beſtimmte ideale Zielpunkte der Partei noch nit erreiht ſind, und daß ſie ihre Kräfte zu einem ſpäteren Anlaufe, zu einem ſpäteren Kampfe ſammelt. .… . 1,101 61:16_P.11161_16111611 10110611 210111611011 _“,11 1110111611 0061 "111 65 101 0011111 111011 611111, Hat eine Partei keinen ſolchen Vorbehalt zu machen oder iſt es ihr damit niht ern\t, 10 101LT___11€ 11.1111 2166110100111 060 5100111160 061161 001011, 1161) __611110<1§0111111101611 11110 016 “1161101101100 61061 111111110611 Zcit 511 110611011611. «01111 [01111 116 (1161001, :,11 61101 7601111 00116 0611111160 (“11111111 111 11161060, 101: 1001161100101: 50 6111011611. thut ſie na< Beendigung des Kampfes beſſer dacan, ſih einfach_aufzulöſen und die Neubildung einer künftigen Zeit zu überlaffen. Sonſt läuft fe Gefahr, zu einer Form ohne geiſtigen Inhalt zu werden, zur Parteimumie zu erſtarren. Statiſtiſche Nachrichten. Eine 01111616 S101i1'111 01616.“ 061" J001600611<1 001, 106160611 061" 116011110701 061 190011161“ M01'006 06111 *1.“_0l1161-5_Pr.11611611_ 11011 düſtere Statiſtik bietet der Jahresbericht dar, welchen der Regiſtrator der Pariſer Morgue dem Polizei-Präfekten von Paris 0061 016 30111 061“ 1111 I0016 1881; 6111.161161611611 261611611, 016 T606§0110<60 26. 611101161 11.11. Tanach 1111110611, 1616 000 „F0111110l 060 T6001I" 1011106111, 1111 2161111151001 925". L6'1111611_111 061 1171011106 06100111. 0110 5111.11 5145 “.'-61612611 1*_011_M01111_6111, 114 11611 Fraucn 11110 über die Zahl der im Jahre 1836 eingelieferten Leichen, die Todesurſachen 2c. erſtattet hat. Danah wurden, wie das „Fournal des Débats“ mittheilt, im Berichtsjahr 932 Leichen in der Morgue deponirt, und zwar 545 Leichen von Männern, 174 von Frauen und 213 11011 2116006061060 6061 0161111011111.“ 2611061116116. JU] IWW 1880 0611716116 11.11 '616 0161.111111115101 061“ LClckWU 11111“ 0111 858, 11110 501.11 „504 11611 11.1100116111, _130 6011 F1011611 11110 2112 0011 1160061101060 1100 1k61111.'11161"16, _ T16 T606§111'.1111611 111.11*611_1111_J01716 1800: S610111116106: T'1'.'91*1701161'_':“1'.1 2111011061, 7011010601, 4001160100: 81,1(00'11110111161, "2075100611, 1111.11116151011689:(71.19.11011061', 1907101160), 1110111161161 *T00: von Neugebornen oder menſchlihe Leichenreſte. Im Fahre 1885 bezifferte ſi< die Geſammtzahl der Lichen nur auf 358, und zwar 504 von Männern, 136 von Frauen und 218 von Neugebornen und Leichenreſte. — Die Todesur'achen waren im Jahre 1886: Selbſtmorde: 329 Fälle (259 Männer, 70 Frauen), Todtſchlag: 80 (60 Männer, 20 Frauen, Unglücksfälle 89 : (70 Männer, 19 Frauen), vlötliher Tod: 74 (40 2111010161, "35 F101160), 111111610111116_T0060- 0110111611: ;500 (3100 2111011061“, 150 FkäUkU). R11“ 0.15 3.101 181.21 11101611 010T006§11110111611 101111011112 S61111'111101'06 111 TY0F011611(2091111011061. (46 Männer, 28 Frauen), unbekannte Todes- urſachen: 360 (300 Männer, 60 Frauen). Für das Jahr 1885 waren als Todesurſachen konſtatirt: Selbſtmorde in 310 Fällen (259 Männer, 51 Jr011601, T1017011011: 41"; (".“) *.*-„110111161, 10 9110116111, 11111111111010111: Frauen), Todtſhlag: 45 (29 Männer, 16 Frauen), Unglücksfälle: 79 1158 1111001161“, (68 Männer, 11 F1'0116111, 1110131111161“ “166100 (04 7111011011, 10 F1'00611), 0110610111116 T006§111705116117 3144 (*.*-“05.1.110111161, 119111011611). _ 53-110 T0066011c11 611101611 1160 1111 J011r6 18811: T61111110E111'101611 111 401“) 7101160, 0011111111161" T6? 111 7.3 F011611,_1160611001611 0111111 W00611 01), 1160611011160 04.1 1:61 E1160110011 1L,_3610061160110.) 111111) 33.111611 0111 1.11.1111“ 101061106111 11*11*1"111_11'111T0ki* _4, .H.*1*.1111101_'_160 4:3, S<10011110 5-10, 160 111101 .Z.11161:111.111611 ."1, 11:11) 0101116 20.111611 21), 11:01) 2460111101111 '.)0, 00110 0711101111611 72 011110 6161111110611 «(111013 '.), T001110100 011110 6611111160606 5113017611 110, V»'101*6111_11_111x; 21), E11<11011E11 Frauen), plöyliher Tod: 80 (64 Männer, 16 Frauen), unbekannte Todesurfachen : 344 (285 Männer, 59 Frauen). — ls Todesarten ergaben ſi<h im Jahre 1886: Tod durch Ectrinken in 400 Fällen, natürliher Tod in 75 Fällen, Ueberfahren durch Wagen 50, Ueberfahren auf der Eiſenbahn 12, Zerquetſchung durch Laſten mit darauf folgendem ſofortigem Tode 74, Herabſtürzen 42, Sdwlagfluß 30, Tod dur<h Schicßwaffen 9, dur) blanke Waffen A dur Vergiftung 20, dur<h Erhängen 72. dur elektriſchen Schlag 9 Todtſchlag dur<h verſchiedene Waffen 60, Verbrennung 20, Erſchlagen 12, 101.11 *)10111'11QL'1111 0:1" “3610661111011 dur Abtreibung der Leibesfru<t 10, 1100611101011 0, 3110011111160 111 10 F01160. _ Tic 1116111611 :*61111611 11101060 011 11110001 511111 1"111x11*111*1é1'1, 010 112111011611 1111 D616101'6r. 221.10 0611 361011111010 116111111, unbeſtimmt 9, Krankbeiten in 10 116111611 016 13011611 PC1"11*11C11 .:.10 11161116 „0031111106111: 1.100 161.160 01.“ 16160611601611 0110 .111 1111161 316116 016 1'6111'11110161611 Fällen. — Die meiſten Leichen wurden im Monat Mai eingeliefert, am wenigſten im Dezember. Was den Selbſtmord betrifft, fo ſtellten die ledigen Perfonen das größte Kontingent; dann folgen die verehelichten und an dritter Stelle die verwittweten Per- 1011-30. Kunſt, \fonen, Kunft, Wiſſenſchaft und Literatur. Jm 511111006 1011 F10111 S161116111'010 “01 21611111 611111160 106060 016 Im Verlage von Franz Siemenroth zu Berlin erſchien ſoeben die 2. Li616111110 065 21361110: „D 02 0611111111106 _?116111111111115- 161111111100161611 10 PLWUÜTU“. «0116010111016 3111.11111116111161111111; 01161" 016 70601111100016.100.) 061 1611_ 11.111111 061 11161112. ;»1111110611010611 0611611611060 1161613110161". 0110 0011110111101111611 “1101160111160. 511111 Cr- 1011161'0111611 11110 2161111616111161011506061161111011 „JO 110111160 25301160- „11611, „5116110001 111 3100101. (5161110151006 311 7016161160, 11110Y6101. W0116 1, 9166016011111011 1100 0161.11" 0. T. 511 BMW _(1'1311 «_. 97_ 170). 1131610“ 1,50 .11: _ TW W111 600 IT._W1'11C1111011 11110 .'6. 280116111111101'11, W113 1111011 061T1161 bl10111,_a112 0111 0001116101011111s- [?(]111111911111611 0610611 „0011611 061“ __),1161111. J111111060010611 0631101161160 711611101111000611 111 10111" 1611110611 (15611011 0110 0161101111. D1616 1011- 111111010 111 111161 0111111111611 T6111011111111 101106016060611611 B6- "1'1'1111111111111611 11110 111 1010600611 0161 4111611611 1111161001010 31110111- “111611161'16111: Lieferung des Werkes: „Das gerichtlihe Rechnungs- legungsweſen in Preußen“, Syſtematiſche Zuſammenſtellung aller die Rechnungslegung bei den Kaſſen der preuß. Juſtizbehörden betreffenden geſeßzlicen und adminiſtrativen Vorſchriften. Mit Er- läuterungen und Beiſpielen herausgegeben von Johannes Wollen- zien, Rendant der Königl. Gerichtskaſſe zu Pleſchen, und He inr. Wa lter, Rechtsanwalt und Notar a. D. zu Berlin (von S 176). Preis 150 #Æ — Das Werk von 2c. Wollenzien und c. Walter umfaßt, wie ſ<hon der Titel beſagt, alle auf das Rehnungs- legungsweſen bei den Kaſſen der preuß. Juſtizbehörden bezüglichen Beſtimmungen in ihrer beutigen Geſtalt und Geltung. Dieſe voll- ſtändig in ihrer amtlihen Tertfaſſung wiedergegebenen Be- iti:nmungen ſind in folgenden drei Theilen ſyſtematiſch zuſam- menaeſtellt: 1) Das 1116111111106 E101§106160 _ 101 3211106106000; “21.1000 1161110111106 11160111000016011011211161611 111 1610611 (5510000611110- 0111110611; vreußiſhe Etatsweſen im Allgemeinen ; 2) Das gerichtlihe Re<hnungéslegungswe]en in ]etnen Grundbeſtim- mungen; 3) „3111.117.116'.“1111111111110611 11061 005; 11166010111001611110110016]611 1111 2361616116 061 J11ſ113061w.1111111.1. Zuſatzbeſtimmungen über das Rechnunaslegungsweſen im Bereiche der Juſtizverwaltung. Von 0161611 3_T1)_Cl11'11_211111111t 016 diefen 3 Theilen enthält die 1. Uef. den 1. Theil vollſtändig und vont 2. Theile die 1. Li6f. 060 1.T11611 1101111000111 11110 116111 ?. T06116 016 1.___1111161- 0011161111111"; (131, 2111116110110 061 O061-71161111-11111901011111161 1111 016 R6<111100016011110 11061: 01691110111010110 060 EMI 061“ J111110161'111011110g 110111 Unter- abtheilune {A. Anweiſung der Ober-Rechzungskammer für die Rechnungslegung über die Ausführung des Etats der Juſtizverwaltung vom 4. Juni 115.80, 1100 §§„ 1-27 10061: 060 1886, von $8, 1—27 [oder den 1. 11. ;.)-. A0)<11., 011- 1161116106 1100 0610110616 2161111111111111060 1111 _016 1116010011001600110, 010 §. 271); 016 Z„ 16151 0011161161106 "3161. 0061 016 F0111615000 060 u. 2. Abſchn., all- gemeine und beſondere Beſtiznmungen für ‘die Rechnungslegung, bis & 97]); die 2., jetzt vorliegende Lief, aber die Fortſeßung des 2. T061ls (0001161111111. R6617-11110001600111150161611 111 16111611 (5511111006111101110111160) 11011 §. Theils (das gecichtl. Rechnungslegungsweſen in feinen Grundbveſtimmungen) von &, 27 011 6061 016 F0111615101g 060 Z.Ab1ck)11._ (BUlanéxe 216111111- 101111061“ 1111“ 016111661711000016011110) 061: an oder die Fortſeßung des 2. Abſchn. (Beſondere Be1tim- mung?r: für die Re<nungslegung) der 1. 1111161011106110110, 1011116 0611 „Z., Unterabtheilung, fowie den 3., 4. 11. u. 5. 51111160. (1160611600000, VOW'WifiOU 0110 “1101100106. 061 5116100009611; B601111001111110 11110 E1160ig10111 161 (3110061011060 061 O061-11166110110gs- 1011111161; S611101“:061'1'11111110110611): 61101161) 00111 22. T16116 11010 6111611 . T3611 061 21111161001061111110 78.11010101016 3,111 2111106110110 00111 4, I=.111'1. 18813“). _ Säm111111<6 21611111111100000116 11110 111 06111_W611, 1001611 6110106111111, 11111 6110016101160 9111106111111060 065111. 6111611611060 H1111VSiſLn 6.111" P01:0116111611611 116116060 0110_016 J01111111016 11111011- 101001111160 Abſch. (Ueberreichung, Vorreviſion und Abnahme der Rechnungen ; Beantwortung und Erledigung der Erinnerungen der Ober-Rehnungs- kammer; Schlußbeſtimmungen): endli<h vom 2. Theile no< einen | Theil der 2. Unterabtheilung ‘B. Formulare zur Anweiſung vom 4. Sunt 1886). — Sämmtliche Beſtimmungsakte ſind in dem Werk, ſoweit erforde-li<, mit erläuternden Anmerkungen bezw. erklärenden Hinweiſen auf Parallelſtellen verſehen und die Formulare mit an- \Gaulichen Beiſpielen 0110061101161. F61116r 1100 016 _111 061 2101116111101) 11001 ausgeſtattet. Ferner find die in der Anweiſung vom 4 Juni 1886 10 BLZUJ 0611001016060 1006101611611 V011<111160, , 10111611 “1011011611, 1110611010 060 T6xt6§ 066 2101116111100 011 0611011061" S16116 6100611190101. 13886 in Bezug genommenen anderweiten Vorſchriften, ſoweit ¿hunli<h, innerbalb des Textes der Aaweiſung an gehöriger Stelle eingeſchaltet. Auf 01616 W6116__01"11*f16 1011 06111 W610 000 2110116115160 11. NZÜÜSR 101110111 060 1100600601000 11110 21111110116111_11n 5101160106116 611“. 1111131161166 1311110111161), 010 0061) 060 1160161101160 Bor- 1'10000060111160 1:10 1011110101061160 N0<1<1006011111 001060011111 111610611. _- Dcr 6561160101001. 861116111111 1111 S110116<1, Y1'F01111036ß, ELÜÖÜÜÖC 0116115111, 0561011011101111106 11110 016 061011111116 O_ZMÉWÖW' 1116101111. 1111161 1111001061“ 2111110111000 0611 P10161101" ])rx. 6. 11. dieſe Weiſe dürfte mit dem Werke von Wollenzien u. Walter ſowohl den Kaſſenbeamten und Anwärtern im Kaſſenfache cin nüßliches Hülfsbuch, als au<h den rihterlichhen Vor- ſtandsbeamten cin willkommenes Na<hſhlagebu dargeboten werden. — Der Gerichtsſaal. Zeitſchrift für Strafrecht, St-afprozeß, Gerichtliche Medizin, Gefängnißkunde und die geſammte S: rafrechts- liceratur. Unter ſtändiger Mitwirkung von Profcſſor Dr, L. v. Bar zu (350111110611, P167'611'01 131". 2110. BUMM Göttingen, Profeſſor Dr. Alb. Berner zu 21611111, 2116601001101011 Berlin, Rechi8anwalt M. S1611g1610 111 2611310, 33,110161'1'01 01“. 52110611 T6111111101111 311 B0161, Stengleia zu Leipzig, Profeſſor 01". E10. 111111101111 511W11'11 11110 521111111811."HCMUIJBXÖCU 11011 Dr. Albert Teichmann zu Baſel, Profeſſor Dr. Em. Ullmann zu Wien und Anderen. Herausgegeben von Dr. F. 11. HOlHLjWOTff, 2110161101 0610166016 311 1011111111611. (651111111011. v. Holtzendorff, Profeſſor der Rechte zu München. (Stuttgart. Verlag 11011F610100110 von Ferdinand Enke. 1887.) _ Dcr 31111011 060 21011060 .;.)(ZUÜ. H6116 111 101116111161: ]. 21000110111110611. Dxc _O-711811kll<kctk OL» 06- 1001116060 2561101716110. V011 111“. (556010 5116111161161,__P1111010056111 111 Mi'111<611. _ — Der Inhalt des Bandes XNNIX. Heft 6 iſt folgender: T. Abhandlungen. Die Oeffentlichkeit des ge- rihtlihen Verfabcens. Von Dr. Georg Kleinfeller, Privatdozent in München. — 11. 2116101116016 51106011101611 0110 061 _SſkAſkZÖkIPfiLgc. Vermiſchte Nachrichten aus der Strafrechtépflege. Der 41. J001600611<1 066 Ncw-Yorkcr (0561011111111111616111111011. _ _Gc- 116111116116 Jahresberiht der New-Yorker Gefängnißgeſellſhaft. -- Ge- rihtliche Praxis 111 Tr110161106110101160. - 1114206101000 211116111611. W.0. 210010110, ("6111606 3111 Jahrcsſctcr 061 «111111011 0611101061111111 D011101 0111 in Trunkenheitsfällen. — 111. Üterariſche Anzeigen. W. v. Rohland, Feſtrede zur Jahresfeier der Stiftung der Univerſität Dorpat am 12. B656111061 Dezember 1884, D61001 1880. _ 1411181 1110311661, 8101110 0111160 0111111. 161061111021006._ ÜÜ-YGU Dorpat 1885. — Luigi Masuccì, Studio eritico sulla premeditazione. Napoli 1886. _ Von 1601 6116„P011111ck16 G6ſck)1ck11_6_061 GLJLU- tem Werke „Politiſche Geſchichte der Gegen- wart“ 11011 P1'01'61101 2811061111 M111161“ 111_ 371110109611, 1116111160 016 (506160161116 061 von Profeſſor Wilhelm Müller in Tübingen, welches die Geſchichte der Jahre 1807 015 1885 6011611116000) 111 1867 bis 1889 einſhließli<h in 19 Ba110611 11110 511101 Bânden und zwar jedes Jahr 110 11611111 6106111 0611111061611 B_0006_060011061_1, Iahr für ſih_ in einem beſonderen Bande behandelt, iſt 1111 V6116106 0011 im Verlage von Julius «01111061 111 B611111 _(Moanouvlaéx Springer in Berlin G 3) 106060 061 ſoeben der 20. Band,. „DW Jahr Band, „Das Jabr 1886“, 111111121611. D_61_6106 erſchienen. Derſelbe enthält 016 110111116176 1536111111016 0613 D6011ck7611§1161<6 (S1711e1bts 108), 11011 Exoßbritannicn 1100 die politiſhe Geſchichte des Deutſchen Neichs (Seite 1 bis 198), von Großbritannien und Irland (Seite 158 bis 181), Ocſtcrrcickp Oeſterreich-