OCR diff 090-9971/83

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/090-9971/0083.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/090-9971/0083.hocr

I E a E E 13) Staats - Anleihe * ® von 1862 ...... 1862... 14) Kurmärk,S<uld- Kurmärk.Schuld- verſchreibungen 208 , , » » 15) Neumärk.S<uld- Neumärk. Schuld- _ verſchreibmigeir verſchreibungen 70 x , » » 16) Ka:111ner-_Kred1t- Kaſſenſcheme.._ . Kammer- Kredit- Kaſſenſcheine 6 , , » » 17) Steuer - Kredit- Kaffenſcheme Kaſſenſcheine von 1764...... 226 ;- , » y 18) Steuer - Kredit- Kaffenſtheme Kaſſenſcheine von 1836 _ oe o 28 » » 19) Schuldverſchrer- Schuldverſchrei- bungen über em- ein- zelne provinzielle Staats-Schuldex) Staats-Schulden 3 , , '20) Niederſchleſ.-Mar- tiſche » » 20) Niederſchleſ.-Mär- kiſche Eiſenbahn- Stamm-Actien „„ Stamm-Actien. 839 v » » 21) Niederſchleſ.-Mara Niederſchleſ.-Mär- fiſche Eiſenbahy- Prioritäts-Acnen Eiſenbahn- Prioritäts-Actien Serie 1. und 113 11. 446 : » 22) Niederſchleſ.-Mar- Niederſchleſ.-Mär- fiſche Eiſenhahn- Eiſenbahn- Prior. - Obligat. 68 Stück über B W Serie 1. I. und 11; 11. 23) Niederſchleſ.-Mar- Niederſchle\.-Mär- fiſche Eiſenbrthn- Eiſenbahn- Prior. - Obligat. Serie 17 ....... 72 v , 1IV....... 72» » 24) Münſter - Ham- mer Eiſenbahn- Prior.-Obligat. Prior. -Obligat. 28 v v 1520. » » 1520 53,800 Thlr. _ Sgr. 125,950 » 34,700 » 282 » 148,900 » 16,450 4,478 » 4A78 » 83,900 37,100 57,650 » 37 100 I 57 650 ® 7,200 2,800 , , , ***-' , _- , > -_ x , --- , » 2/200 au » — Fx - — 9» I E » zuſammen 15,045 Stück über 5484200 Thlr. 11“; 5/784,200 Tblr. 115 Sgr. Dies wird nach na< der Beſtimmung 1111 J. im $. 17 des Geſetzes Geſeßes vom 24. Februar 1850 (Geſeß-Sammlung (Geſeßz-Sammlung Seite 57) zur öffent- ' *“Lichen Kenntniſ; | lichen Kenntniß gebracht. Berlin, den 7. April 1868. Haupt-Verwaltung der Staatsſ<ulden. Staatsſchulden. v. Wedell. Löwe. Meinecke. Meine>>e. Preußiſche Bank. Wochen-Ueberſi<t Wochen-Ueberſicht der PreußiſchenABatnx Preußiſchen Bank vom 7. April1868. c 1 v a. 1 April 1868. Activa. 1) Geprägtes Geld und Varreiz ............ Barren ......-..--- Thlr. 88,400,000 2? 3 Kaſſen - Anweiſun en Anweiſungen , Privatbanknoten und Darlehns affenſcheme ............ 1,67Z,000 3 Wechſel-Vcſtände .......................... “ 64829000 4 Lombard-Beſtc'inde .. ., .................... 17,4/Z,000 5 Darlehnskaſſenſcheine.….......+ -- » 1,673,000 Z) Wechſel-Beſtände.…...... «eere » 64,829,000 4) Lombard-Beſtände .… eee eee e ee » 17,473,000 5) Staatspapiere, verſchiedene Forderungen und “Activa................_ ........... Activa... eere eere reres » 16,902,000 P a ſ ſ 1 v a. 6 aſſiva. 6) Banknoten im Umlauf .................. Umlauf... Thlr. 137 ,740,000 7 137,740,000 7) Depoſiten-Kapitalien ................. „. . .. 20,428,000 “8 eo. » 420,428,000 8 Guthaben der Staats-Kaffen, Staats- Kaſſen, Inſtitute und Privatperſonen, mit Einſchluß des Giro-Verkehrs ............. ' ............ 2,863,000 „Berlin, Giro-Verkehrs............... Berlin , den 7. April 1868. 2,863,000 Königlich Preußiſches Haupt-Vank-Direktorium. North. Haupt-Bank- Direktorium. von Dechend. Kühnemann. Boeſe. . Gallenkamp. _Gallenfamp. Herrmann. » - D Rotth. Angekommen: Der General -Major S. ]a 8uitc- - Major à la suite Sr. Majeſtät des Königs und Commandeur der 1. Garde-Kavaile- "rie-Vrigade, Garde-Kavalle- xie-Brigade, Graf von, von Brandenburg, unh ' und i Der General-Major & 1a Suites General - Major à la suite Sr. Maxeſtät Majeſtät des Königs und Commandeur der 3. Garde-Kavallerie-Brigade, Graf von Brandenburg, von Muskau. Befanntmach u n . Derana ma S Die mmatriculaiion Tmmatriculation auf hiefiger UniverfitJt hieſiger Univerſit ginnende Sommer-Semeſter t findet für das be- ginnende ommer-Semefter am 20., 25., 29. April und 2. Mai, Nachmittags 3 Uhr, in': Univerfitäts - Gerichtszimmer im Univerſitäts -Gerichtszimmer ſtatt. Behufs derſelben haben die Studirenden, welche von einer anderen ' Univerſität “Univerſität kommen, em vorſchri thäßiges ein vorſchriftsmäßiges Abgan früher beſuchten Univerfität neb Univerſität nebſt dem S<ulzeugn?ß Schulzeugniß im e_mgen Inländer enigen Tnländer und Angehörigen anderer peutſchcn Stqaten, deutſchen Staaten, wel<e te ie Studien erſt beginnen, Zeuxzniffe Zeugniſſe der Reife dre Reife, die Ausländer wenig- -“*--Ftens “Fens einen Paß Oder oder ſonſtige 5" egitimations- a s-Zeu niß L egitimations-Pa 8-Zeugniß von jeder riginal, die- piere vorzulegen. Indem wir dies hiermit ur allgemeiner) zur allgemeinen Kenntniß bringen, machen bringen; mache, wir diejenigen, welche die A ficht Abſicht haben, die hieſige'Umverfitat. hieſige Univerſität zu b„ ſuchen by ſuchen, darauf aufmerkſam, daß ſie fich pünktlich nut ſi pünktlih mit dem Beginn des Seme ers einzufindcn de Semeſters einzufinden haben, um ſich ſi< vor den Nachthetlen Nachtheilen zu bezvah. bewah, ren, wel<e welche ihnen aus der VerFateten vet na es Ankunft erwachſen nruſſm Nachträgliche Immatriculationen edürfen müſſen, Nacträgliche Jmmatriculationen bedürfen einer beſonderen Bewilligung, Bewilligung Halle, den 3. April 18 ., _ . , 1868. R Der Rektor der vereinigten Friedrtéhs-Univcrfität. Friedrichs -Univerſität. H. Ulrici. Berlin, 11. April. Se. Majeſtät der König, König haben Aller- gnädi ft Allev gnädigſt geruht, den nachhenannten nachbenannten Offizieren dic Erlaubnij dice Erlaubni zur nle ung Anlegung der von des Großherzogs von Oldenburg K_önig. König: licher Hoßeit lhnen Verliehenen Inſignien Hobeit ihnen verliehenen Jnſignien des ngs- Haus- und „VW Ver dienſt-Ordens des Herzogs Peter Friedrich Ludwig zu ertheilen, und zwar: Des Ehren-Großkreuzes: . . : dem General-Lieutenant von Podbielskt , Podbielski, Direktor des de Allgemeinen Krich-Dcpartements, Kriegs-Departements, und Des Ehren-Komthurkreuzes: . M dem Oherſt-Lieutenant v 0 n H a r t m an n, Abtheilungs- Oberſt-Lieutenant von Hartmann, Abtheilungs F Chef im Kriegs-Miniſterium. ?; 6 Perſonal - Veriind erringen. -Veränderungen. Beamte der Militair-Verwaltung. ** Militair- Verwaltung. : Durch Allerhöchſte Ordre. E Den 26. März. Bork, Garniſon-Vcrwa[tungs-Ober-Inſpekto:-; Bo >, Garniſon-Verwaltungs-Ober-Jnſpekta in Schleswig, bei ſeiner Verſ. in den Ruheſtand dcn den Char. ais als Reh nungs-Rath verliehen. . . _ . '; i E , Durch Verfügung des Kriegs-Miniſterium_s., , * Kriegs-Miniſteriums. | Den 17. März. Peter, bisher „Herzogſ. Sachjcn-Memmgiſ<e: - Kaſerncn-Verwaltcr, Herzogl. Sachſen-Meiningiſh«ſ| Kaſernen-Verwalter, zum Kaſ. Inſp. Jnſp. ernannt. , : Den 24. März. Bock, Garniſon-Vcrwa[tungszOher-Inſpektor * Bo >/, Garniſon-Verwaltungs-Ober-Jnſpektof in Schleswig, Sc(leswig, auf ſeinen Antrag zum April d. I. nut J. mit Penſ. 111 den in denſ Ruheſtand verſeßt. Frhr. v. Goldſtein-Berge, Goldſtein -Berge/ Hauptm. a. D., * Garniſon-Verwalt. O, Garniſon - Verwalt. Inſp. in Wittenberg, nach Schleswig Poppo Wittenberg , nah Schleswig Popy(i v. cydebreck- Heydebre>, Hauptm. a. D., Garniſon-Verivalt. „Inkp. 80 in:, D. Garniſon - Verwalt. Inſp. ad int in draudenz, nach Graudenz, nah Wittenberg, Jaenicke, Jaeni>e, Kaſ. Inſp. m Homburg, * nach Grandenz, Jnſp. in Hombur,# na Graudenz, Klein, Kaſ. Inſp. Jnſp. in Saarlou:s, nach Saarlouis, nah Homburg verfaßt. —# verſeßt. Kolb, Zahlm. des 2. Bals. Bats. 2. S<lcſ.,Gren. Regis. Schleſ. Gren. Regts. Nr. 11, 11} mit Wabrnehm. einer Kaſernen-Inſp. Wahrnehm. ciner Kaſernen-Jnſp. Stelle bet bei der Garmſon-Verw. _ Garniſon-Verw F in Saarlouis beauftragt. „ „_ . L : Den 25, 25. März. Witowski, Garni:on-Verwaltungs-Inſp. m Garniſon-Verwaltungs-Jnſp. in Silberberg, nach Lübeck verſetzt. „ _ Lübe verſeßt. : ; Den 27. März. de Buck, Bu, vormals Hamburgiſcher Garniſono . Verpflegungs-Bcamter, Garniſon Verpflegungs-Veamter, zum Kaſernen-Inſp. Kaſernen-Jnſp. bei der Garmſon-Verwala ' Garniſon-Verwal ſ tung in Altona ernannt. D e n Den 28. März, Ri > t er, März. Richter, Zahlm. Aſp. v., v. 2. Magdcb. Magdeb. Inf. ch Reg Nr. 27, zum Zahlm. bei dem Füſ. Füh. Bat. 7. Thür. Ziff. Inf Regts. Nr. *. N Bergmann, Zahlm. AZpirant Aspirant vom 1. Magdcb. nf. Magdeb. Inf. Regt. Nr.?ki, Nr. zum Zahlm. be: bei dem Füſ. Bat. 3. Magdeh. Inf. zlegts. Magdeb. Jnf. Regts. Nr. 66, - ernannt. Den 31. März. Staerk, Houſſelle Intendaniur-Secrc- Houſſelle, Intendantur - Secte tariats-Aspiranten bei der Intendantur des 1. Ölrmee- I. Arinee - Corps, zu In- tendantur-Secretariats-Aſfiſtenten Jr tendantur-Secretariats-Aſſiſtenten ernannt. Nachſtehende Allerhöchften Allerhöchſten Orts genehmigte Zciteintheilung Zeiteintheilung für die dit Frühjahrsübungen dcs (Hardc-Corps des Garde-Corps wird hierdurch hicrdurch zur allgemeinen Kenntniſ; allgemeine Kenntniß gebracht. , : Berlin, den 1. April 1868. . „ Fez.) : s (gea) Auguſt, _Prmz Prinz von Wurttembcrg. Württemberg. Zeit-Eintheilung f 'r für die Friih1ahrs-Uebungcn Frühjahrs-Uebungen des Garde-Corps pro 1868. Freitag, Freitag , den 8. Mai: Be chtigung Beſichtigung des Garde-Füfilier-chimenii Garde-Schiißen- Garde-Füſilier-Regimentſ Garde-Schüßen- und Garde-P onier-Bataillons Garde-Pionier-Bataillons in Berlin. Sonnabend den 9. Mai: Abmarſch eines Bataillons Garde-Jüfilier-chimeyt nach Garde - Füſilier - Regiment na< Spandau, des 4. Garde-Regiments zu Fuß nach Berlin. Mitt woch, Mit! woh, den 13. Mai: Mai : Beſichtigung des ]. _Garde-Regts. 3. F., (Harde Iäger-Bats. 1. Garde-Regts. z. F. Garde Jäger-Bats. und der Unteroffiz'ier-Séule tn E in Potsdam. Freitag, de 15.Mai: Befichtigung Freitag , del 15. Mai: Beſichtigung des Kaiſer A exandcharde-Gren.Regis. Nr.] Alexander Garde-Gren. Negts. Nr. | und Kaiſer Franz Gard'e-Grenadoicr-Regiments Garde - Grenadier - Regiments Nr. 2 in Berlin Sonnabend , Sonnabend, den 16. Mai: Befi<i1gung Beſichtigung des 2. Garde-Regiments : Fuß ¡l Guß und 4. (Harde-Regtments u Garde-Regiments zu Fuß in Berlin. Sonnabend , de 3. del Z. Mai: Beſichti mig Beſichtigung der 1. arhe-Infanterie-Brigade Garde-Jnfanterie-Brigade in Potöda , Potsdam Montag, den 25, cn: 25. Mai: Zuſammenziehung des Regiments der Garde Gard du Corps und des 3. Garde-Ulancn-Re iments Garde - Ulanen - Regiments in und bei Pots dam. Dienſtag , hen Dienſtag, den 26. Mai: Be rehtigungd egung der kombinirtc Garde-Grenadier-Brtgade m fombinirte Garde-Grenadier-Brigade in Berlin. Mittwoch, en den 27. Mai: Bc ſichtt ung Mai : Be ſihtigung der 2. (Harde-Infantcrie-Brigade Garde - Infanterie - Brigade und des Garde-Jcl Arti erie-Regtments m Garde - Fel Artillerie-Regiments in Berlin. Donnerſtag, den 28. Mai: Groß arade in Potsdam. reitag, Freitag, den 29. Mai: Große Parade in Ber lm. lin. Sonnabend, den 3 . 30. Mai: Rückmarſch des 4. Garde-chiment Garde-Regiment zu Fuß ngch nah Spandau und des Bataillons Garde-Jüßlicr-chimcni nach Berlin.. Garde-Füſilier-Regimen® na< Berlin. Dienſtag, den 9. Juni: Beſichtigung des Garde-Kuraſſtck Garde-KÜraſſiek und des, des 1. Gardc-Dragoner-chiments Garde-Dragoner-Regiments in Berlin. Mittwoch, den del 10. um: Juni: Beſichtigung des 2. Garde-Drggoner-chiments Garde-Dragoner-Regiments und 2th Gar e-Ulanen-chiments ten Garde-Ulanen-Regiments in Berlin. Freitag, den 12.'Iuni: Beſich- 12.' Juni: Beſi Ulanen-Regiments in PotSdam. Potsdam. Sonnabend, den 13. Juni: Beſteht" Beſichl! gung des 1. Garde-Ulanen-Regiments und des Gardc-Huſarcn-Rci! Garde=-Huſaren-Red| ments in Potsdam. Rückmarſch Potèdam. Rü>marſch der 3. und 4. Escadron des Re:!" Reg! ments der (Hardes Gardes du Corps und der 3. und 4. Escadron des 3. Gardi" Ulanen-chimcnts Gard Ulanen-Regiments in ihre Garniſonen. tigung des Regiments der Gardcs Gardes du Corps und des 3. Gard 1521 Nichtamtliches. Preußen. Berlin Berlin, 11. April. „Se. Se. Majeſtät der Köni König begaben Allerhöchſtſich vorgeſtern fruh 10";Ul,r1mtIhrer Ma'eJät früh 105Uhr mit Jhrer Majeſtät der Königin nach nah dem Kronprmzlichey Kronprinzlichen Palais, wo hre Ma'eftäten Jhre Majeſtäten und die Prinzen und Prinzeſſinnen des Königlichen Hauſes Daufes in der Hauskapelle da_s hegtge das heilige Abendmahl nahmen. Nachmittag machten Sc._ Mq1e|at per Se. Majeſtät der König mit Ihrer Jhrer Majeſtät der Khntgtjz eme Spazterfahrt Königin eine Spazierfahrt und empfingen um 4 Uhr den Mimfter-Prafidenien. , " . Miniſter-Präſidenten. 22 : Geſtern, am Chatfreitage, wohntcrr Se., Majeſtat nut Charfreitage, wohnten Se. Majeſtät mit Ihrer Majeſtät der Königin dem Cortesdieiifte tm Gottesdienſte ium Dome bei. - Seine Majeſtät der Könrg König empfingen nn im Laufe des heutigen Vormittags det) den Hofrath Sehneider Schneider und nahmen ‘nahmen die Vorträge der .„ofmarſchälle Hofmarſchälle Graf Pückler und Graf Puckler rind _Graf Per- poncher poncher, ſowie des eneral-Lreutenantß General-Lieutenants von Pohbtrlßki, Podbielski, General- Major Majors von Tres>ow Tresckow und des Geheimen Kabmets-Rathes Kabinets-Rathes von Mühlcr Mühler entgegen. „ , . e : Demnächſt machten Sc. Se. Majeſtät Beſuch bei der Frau Kronprinzeſſin und nahmen die _Statue Statue Friedrichs des Großen, welche zur Aufſtellung in Liegniß beſtimmt iſt, im Atelier des Bildhauers Wolff in Augeyſchcm. _ Augenſchein. — Um 4 Uhr hatte der Miniſter-Präfident Miniſter-Präſident Graf Bismarck Bi8mar>k Vortrag. _ Ihre Majeſtät die Königin betheiligte Sich Sih am Donnerſtag mit Seiner Majeſtät dem Könige und der Königlichen Familie an der Feier des heiligen Abendmahls Abendmabhls in der Hauskapelle Sr. Königli<en Königlichen Hoheit des Kronprinzen. - Kronprinzen, Abends wohnte Ihre Jhre Majeſtät der liturgiſchen Andacht, ſowie geſtern dem Gottesdienſte Gotte8Sdienſte im Dome bei, “und und war in dem Ora- torium der Sing-Akademie anweſend. _ Se. Königliche Hoheit der Kronprinz beſuchte am 8. d. M., friih M, früh 9 Uhr, die Central-Turn-Anſtalt und verweilte daſelbſt eine Stunde. Um 11 Uhr empfing Höchftderſelbe Höchſtderſelbe den Major im Generalſtabe, von Brandenſtein, und nahm darauf militairiſcheMeldungen militairiſche Meldungen entgegen. Um 5 Uhr dinirte Se. Hoheit der Herzog von Meiningen im Kronprinzlichen Palais. Am 9.„April, 9. April, Vormittags 3:11 11 Uhr, fand in der Kapelle des Kronprmzlichen Kronprinzlichen Palais eine Feier des heiligen Abendmahls ſtatt, an welcher außer Ihren Jhren Majeſtäten und Ihren Jhren Königlichen Hoheiten den KronprinzlichenHerrſchaften Kronprinzlichen Herrſchaften die meiſtenMitglicder meiſten Mitglieder der Königlichen Familie Theil nahmen. Ihre Jhre Königliche Hoheit die Kronprinzeſ ſ in Kronprinzeſſin wohnte bei dieſer Gelegenheit zum erſten Male nach Höchſtihrer Entbindung dem Gottesdienſte wieder bei. Um 6 Uhr begab Se. Königliche Hoheit es der Kronprinz Höchſtfich Höchſtſich mit dem Prinzen Wilhelm zqu bendgottesdienſt zum Abendgotte8dienſt in den Dom. _ Geſtern, am Charfreitage, wohnteSe.Königli<e wohnte Se. Königliche Hoheit der Kronprinz dem Gottesdienſte im Dom bei, empfing um 12 Uhr den Staats - Miniſter a. D. von Patow und begab Höchſtſich Höchſiſih um 7 Uhr in die Sing-Akademie. _ Der Kanzler des Norddeutſchen Norddeutſhen Bundes hat mittelſt S<reiben Schreiben vom 7. d. M. den Entwurf einer Gewerbc-Ordnung Gewerbe-Ordnung für den Norddeutſchen Bund nebſt Motiven , wie ſolcher vom Bundesrathe beſchloſſen worden, dem Reichstage Reich8tage des Norddeut- ſchenBundes ſchen Bundes zur verfaffim smäßigen verfaſſungsmäßigen Beſchlußnahme vorgelegt. Der Entwurf enthält olgende entbält folgende Titel: 1. I. Allgemeine Beſtim- mungen ,' _ 11. mungen; — 11, Stehender Gewerbebetriebx ]) Gewerbebetrieb: 1) Allgemeine Er- forderniffe ,' forderniſſe; 2) Erforderniſ; Erforderniß beſonderer polizeilicher Genehmigung,“ 3) Genehmigung ; Y Umfang, Artsiibung Ausübung und Verluſt der Gewerbebefugmſjc, _ 1 1. Gewerbebefugniſſe ; — 1lI, Gewerbebetrieb im Umherziehen; - 17. — 1V. Marktverkehr; _ 17- V. Taxen ,' _ 171. Innungen ; — VI. Jnnungen von Gewerbetreibenden: 1) Be- ſtehende Innungen,“ Innungen; 2) Neue Innungen; _ 1711. Jnnungen; — VI. Gewerbe- Gehülfen 7 Geſellen , Lehrlinge , Geſellen, Lehrlinge, Fabrikarbeiter: ,1) 1) Verhältniſſe der Geſellen , Geſellen, Gehülfen und Lehrlin e,“ Lehrlinge; 2) Verhältniſſe der Fa- brikarbeiter; _ 1711], — V11I, Gewerbliche ?Hrilfskaffen,“ _ U(- Orts- Statuten,“ _ )(- úufskaſſen; — 1X. Ort8- Statuten; — X. Strafbeſtimmungen. : Den vollſtändigen Wortlaut des Geſetzentwurfs Geſeßentwurfs werden wir demnächſt in einer beſonderen Beilage veröffentlichen. - _ Zur Entſendung nach der oftaſtatiſchen oſtaſiatiſhen Station im Herbſt 1). I. d. J, ſind, nach einer Mittheilung des »Milit.Wo<enbl.z-, »Milit. Wochenbl. < an Stelle der 1th jeßt daſelbſt befindlichen Korvette »Vinetaa »Vineta« die Korretten »Herthaa Korvetten »Hertha« und »Meduſaa »Meduſa« beſtimmt. _ „Kiel, Kiel, 8. April. Im Jm 48. Stück des “Verordnungsblattes »Verordnungsblaites veröffentlicht die hiefige hieſige Königliche ReZicrung Mer die Bedingungen, nach nah welchen fie ſie wegen Ablöſung fi kaliſcher fisfaliſcher Erbpachten und Kgnonsvfltchten Kanonspſflichten mit den Bcſihern Beſißern fiskaliſcher Erbpachis r:_u1d- ſtucke Erbpachts8grund- ſtücke 2c. Vergleiche zu treffen durch dur< das Jinanzmnuſ crmm Finanzminiſterium bevollmächtigt iſt. _ _Vaden. : Vaden. Karlsruhe, 9. April. Das heute erſchienene Regierupgshlatt Regierungsblatt Nr. 23 enthält das Geſetz, Geſeß, die Preſſe betreffend, ſoww eme Allerhöchſtlandeshcrrliche ſowie eine Allerhöchſtlande8herrliche Verordnung, den_ den Vollzug des Preßgeſcßes betreffend, Preßgeſczes betreffend; endlich das Geſch Geſeh über die Rechts- verhäitiiiſſe verhältniſſe der Studirenden. Darnach werden die beiden Um- verſikätsämter Uni- verſitätsämter in Heidelberg und Freiburg „mit mit dem 15. d. M. aufgehoben. ' " Bayern. Miin chen , München, 9. April. In Jn der Zeftrigen Sißung geftrigen Sigung der Kammer der Abgeordneten beantwortete der .Kriegsminiſter . Kriegsminiſter die vom Abgeordneten Stenglein geſtellte nterpellation Interpellation dahin: daß_der (S_eſeßenxwurf daß der Geſeßentwurf über das militairiche Strafrecht militairiſhe Strafreht Ende Mai und ]ener uber jener über den militairiſchen Strafprozeß im Herbſt v'orgelegt vorgelegt werden wrrd. Sohann wird. Sodann wurde beim Etat des Mini - Miniſte- riums pes des Innern die Poſitiqn Poſition für Geſundheit mit 295,539 [. genehmrgt. Dre Fl. genchmigt. Die Reorganiſation des Veterinairweſens ſoll nach na< dem yon von der Hammer Kammer angenommenen AuIſchußantrag Ausſhußantrag in der Art ni in Angriff genommen werden, daß im Miniſterium enz ein Thierarzt mrt mit 1000 Fi„ Fl., an ]eder Kreisregierung jeder Krei8regierung ein ſolcher nut mit 800 F1. Fl. aufgeſtellt Wlkd. _ Fiir Wohlthäti keit wird. — Für Wohlthätigkeit (Beiträge ar) an Armen- imd Kranken-Anſtalicn und Kranken-Anſtalten , Waiſen-AnſJalten Waiſen-Anſtalten , Unter- ſtußungsvereme ſtühungsvereine 2c.) wurden423,291Fl. wurden 423,291 Fl. bewilligt, ſtatt der von der Regierung geforderten 426,291Fl. _ 426,291 Fl. — Den nächſten Gegen- ſtand per Berathungxildete der Berathung bildete der Etat für die Gendarmerie. Em'An'trag Cramer's, Ein Antrag Crämer's8, die Gendarmerie-Offi iere Gendarmerie-Offiziere unter das Miniſterium des Innern Junern zu ſteUen, ſtellen, wurde mit 5 57 gegen 52 Stimmen abgelehnt. abgelchnt. Damit ſchloſſen {loſſen die Sißungen der Zwei- ten Kammer vor Oſtern. Die nächſte Siyung Sißung findet am kom- menden Mittwoch ſtatt. * , _ i 10. April. Der Miniſter des Innern Jnnern hat an die Ver- waltungsbeamten Ber- waltungs8beamten ſeines Reſſorts ein Cirkular über deren Ver- halten erlaffen, E erlaſſen, welches gewiſſermaßen ein Programm des ge- ammteii Miiirſieriuxiis ent Tilt. ammten Miniſteriums enthält. Es wird nach demſelben von der Re terung eme „äußere olitik Regierung eine äußere Politik angeſtrebt, wel<e welche die Selbſt- ſtqndtg'ert ſtändigkeit des Königreichs nach jeder Richtung aufrecht erhält. Die, nut Die mit Preußen abgeſchloffenen abgeſchloſſenen Verträge ſollen auf loyale Weiſe „erfullt,„]ede erfüllt, jede undeutſche Politik ſoll vermieden werden. Diejenigen Beziehungen, worm worin das Intereſſe Bayerns mit dem geſanmiiexi geſammten Intereſſe Deutſchlands zuſannnenfällt, zuſammenfällt, ſollen ver- tragsmaßtg trag8mäßig geordnet und Bayern vor jeder unheilvollen Iſo- liruancwahri Jſo- L werden. _, eſterretch. Pefth, Oeſterreich. Peſth, 8. April. *Naplé)“ »Napló« meldet: Gleich- zeitig nut mit der „Vorlage Vorlage des Budgets wird die Vorlage eines Gxſeßentwurfs uber Sees Über Aufhebung der grundherrlichen Verhältniſſe er 0 gen. _ erfolgen. Der vUngariſche Lloyds: »Ungariſche Lloyd« erfährt, daß für ein fran 6 = ſches franzöfi- hes und ein türkiſches türkiſhes General-Konſulat in Pefth dengchfÉt Peſth Bhircd i das Exequatur 'ertheilt ertheilt werden wird. _ 9. — 4. April. Em Ein Theil des Landesbudget wurde im Miniſter- rathe bereits diirchherathen durhberathen und zwar die Kapitel1_10 Kapitel 1—10 und 47-50 47—50 des Erſorderjriffes. De_r ZPefther Lloyd: Erforderniſſes. Der »Peſther Lloyd« theilt die Daten derſelben nntx mit: 3,100,000 Fl. erilrfte; Civilliſte; 36,400 Fl. halber Beitrag zur Kabinetskanzlei „Sr. Maxeftat,“ Sr. Majeſtät; 22,048,000 Fl. Beitrag zu den Koſten der gememſamen Angelegenheiten, gemeinſamen Angelegenheiten ; 400,000 Fl. Beitrag zu den Penſionen der geweſenen Central-Regicrun ,' Beiträge" Central-Regierung; Beiträge zur Staaxsſchuld Staatsſchuld ſammt 20perc. Agiozufchlag fiir «ilherzahlungen Agiozuſcblag für Silberzahlungen 32,723,200 Fl.“ Fl. ; der Beitrag u zu den Regiekoſten der ſchwebenden Schuld macht 200,000 Fl. un F1. und der fundirten Schuld 202,253 Fl.,“ Magnatentafe1„ Fl. ; Magnatentafel 7440 „Fl.; Fl.7 Unterhaus und Delegationen 923,083 Fl„“ fur Fl.; für Einrichtungen der Sißungsſäle Sizungsſäle und Koſten der Publtetrung Publicirung - der (Hefe e Geſeße 15,000 Fl.,“ Miniſter-Präſidium Fl. ; Miniſter - Präſidium 76,510 Fl.,“ Fl.; Preßbureau 6,060 Fl.; Miniſterium Miniſteriuum am Aller- ZYJZZ ?flager 2AOUen ages 96,733 Fl. ,' Landesverthcidigungs-Miniſterium , ' Tclegraphiſche Fl.7 Lande$8vertheidigungs-Miniſterium / . Telegraphiſche Depeſchen aus dem Wolff'ſcben Telegrapben-Vüreau. Wolff’ ſchen Telegraphen - Büreau. Königsberg, Sonnabend, 11. April, Morgens. Nach Unterſuchungen„ wel<e Unterſuchungen, welche ſeitens der Gumbinner Veterinärbehörde angeſtellt ſind, iſt es unbegründet, daß ſich in den polniſchen Grenzdörferri Wiederum Grenzdörfern wiederum Rinderpeſt gezeigt hat; nur bei dem Viehſtande eines Gutes war der Milzbrand ausgebro<en. Fortſeßung ausgebrochen. Fortſetzung des Nichtamtlichen in der ]. 2. Beilage. Telegrapbißojw. !ſjneruug'gheriobte ?. Telegraphische. Witterangsberiechte v. 10. 14916]. Zt. Zar. Übw1'emp. 11ka . 41] emeine 113 0"- 1).[. y, 1:1. [:. 7.11. "71115- Uimlesansiebt. April. St. Bar. |Abw|Temp.|Abw/] ; Allgemeine Me Ort. [P Lv. R fv n Wind. |nimmelsansicht. 6 11101110] ..... |830,7 -3.0 Memel... 1330,7| -3,0 1,7 +0.20., +0.2 0., stark. beäeekt, bedeckt, Regen. 7 116111585023 330,4 -5,9 2,0"!"0 :; ZW., Königsbe! »j930,4| -9,9| 2,8 +0 3/8W., schwach. beäeckt, |bedeckt, Regen. 6 9811213 ..... 330,7 -62 3,2'+0,8 Ä.,chwaeb. beck, Danzig... 330,7|-62/ 8,2 +0,8/N., schwach. bed., gest. 1163. Reg. 7 0681111 ..... 330,5 "5,2 2,6Z -0,6-U0., 5elmacb. beäeckt, Rebel. [Cöslin 330, 5| =-5,2 2,6, -0,6!NO0., schwach. ſ[bedeckt, Nebel. 6 Ztettiu ..... 332,0 -4,5 L,5,-0,8 W., [Stettin 332,0| -4,5) 2,5. -0,8|W., schwach. beäeckt, Uebe]. - kutbus . . . 330,0 -4,8 0,6' -2,5 R0, Ikkkk- ZELM“- . ]zgrjjn ..... !*30,8 |bedeckt, Nebel. « ¡Putbus ...1330,0(—4, 8) 0,6 -2,5|/NO0., stark. Schnee. » [Berlin .…... 30,6 -5 :: 1,91-2,0KUW., 3) 41,9! —-2,0/NW., mässig. gan: book., Zest. Übäs. Rosen. ;- l'osen ..... 329,0 -4,3 2.7 "0,4 WÜUÜ, MÄIIZZ- kkübé- , Ratibor , „ . 324,7 -4,2 3,0 -(),2 W., 801117305. beäecki. [ganz bew., gest, Abds. Regen. »y |Posen -.... 329,0! -4,3| %2,7|-0,4/WNW., mässig. trübe. » 131051311 . . . 326,7 -5,2 2 2 -1,1 W., 801102011. [Ratibor ...1324,7|-4,2 3,0! -0,2!W., schwach. bedeckt. » [Breslau ...1326,7|-5,2) 22!—-1,1|W.. schwach. trübe. , “[o]-Zan 3294 „4,4 1,81-2,3 RUMÄ, stark. trübe,35t.Regen. ;- blüuzter .. 332,5 -2,5 0,3 *4,2;ÄW., » |Torgau 329,1 |-4,4 1,8! -2,3 NNW., staik. trübe, gst. Regen. » ¡Münster ..1332,5| -2,5| U,3 -4,2/NW., schwach. Fieml. |zieml. beiter , 0611- ...... 333,1 -1 7 2 (Coin „es 6 333,11=1.7| 1,7 -4,2kd'0, Iclmmcb. beit„Rcbt8.00-r. ; "l'rier ...... 329,5 -2,2 0,9- -Z,8 RM., selm'acb. bexx'ölkt. -4,2/N0, schwach. [heit., Nehts. 0 Gr. » |Trier. 329,5] -2,2| 0,9! -3,8/NW.,, schwach. |bewölkt. 6 Moosburg . 333,9 _ 1,7] - ]U0., lebhaft. Leg. [Flensburg .1333,9] — 1,7| — |N0., lebhaft, Reg. u Zebuee, Schnee,