OCR diff 090-9971/378

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/090-9971/0378.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/090-9971/0378.hocr

1) Die Firma Louis Sintenis, Nr. 20 des Firmen-chiſtcrs , Firmen-Regiſters, und die rokuxa Prokura des „Kaufmanns Kaufmanns Sigismund Ludwig Hermann _ſéthmlisſqur eht für die genannthixnm, :Profurtn-chiſtcr gengnute Firma, [Prokuren-Regiſter Nr. 11, n ge o . nd gelöſcht. 2) Der Kaufmann Julius Franc hier iſt aus der hier unter der Firma Stößer Stößzer & Franc beſtandenen „Sandals-Gcſellfchaft Handels-Geſellſchaft ausge- -ſ<ieden ;upd dicſe ſchieden und dieſe dadurch aufgelöſt. DerMitgeſcYſchaſter Kauf- Der Mitgeſellſchafter Kguf- mann thhelm ugo .Stößcr Wilhelm Hugo Stögzer hier ſcßt ſcht das (Heſchaft Geſchäft für _cigc_nc cigene Rechnung Unter er ‘unter der Firma Wilh. Hugo Stöker Stößer fort. Dte [ns- Die bis- herige Firma iſt iſ deshalb Nr. 480 des Geſellſchafts-Regiftcrs gc- löſcht , Geſellſchafts-Regiſters ge- löſcht, die neue Nr. 1118 des “irmcn-chiſtcrs Firmen-Regiſters eingetragen. Der Kaufmann Iulius- Julius Levy öxier hier iſt ſeit dem 15. Mai 1868 in das von dem ‘dem Kaufmann Simon Lvay Levy hier unter der Finna Firma S. A. Levy bekricbcne Handelsgeſchäft eingetreten, Welches- beide betxicbene Hgndelsgeſchäſt cingetreten, welches-beide in offener andcls-Gcſell-ſcbaft Handels-Geſellſchaft unter dcr biöherigcn der bisherigen Firma fort- ſetzen. Die e ſeßen. Dieſe iſt deshalb Nr. 164 des Fir111en-Regiſters Firmen - Regiſters gelöſcht und Nr. 501 des- Geſellſchafts-chifiers xingctragen. _ des. Geſellſchafts-Regiſters cingetragen. Die Prokura des Kaufmanns Julius Levy ;für dre für die genannte Firma iſt iſ Nr. 97 des Prokurcnechiſtcrs Prokuren-Negiſters gelöſcht. 11 1, bis 3„.zufolqc VerfüZung u 1-bis 3. zufolge Perihgung von heute. Mag eburg , Magdeburg, den 15. Mai186 . ' Mai 1868. Königliches Stadt- und-Krtisgcricht. [. und: Kreisgericht. k. Abtheilung. In unſerm“;Rnd,elsFirmen-R<ifier unſerm: Handels-Firmen-Regiſter iſt die“ die Firma Nr. 142 C. A. Kriniß Krinig in Porbiß Porbiy gelöſcht zufolge Verfügung vom hcutigxn -vom' heutigen Tage. Merſeburg, den 14. Mai 1868. Königli<eszrcisgcri<k 1. ( Königliches: Kreisgericht. L Abtheilung. Im Geſxllſchqfts-Regiſtcr Geſellſchgfts-Regiſtex des Königlichen Kreisgerichts zu- Axns- zu: Arns- berg iſt eingetragen Zub iſ cingetragen sub Nr. 30. Firma der Gcſcljſchaft: Gcßxuber Coſack Geſellſchaft: Gebrüder Coſa> & Comp. Siß Siz der Geſellſchaft: Neheim. Rechtsverhältmffe Rechtsverhältniſſe der Geſellſ<aft: Geſellſchaft: Die Geſellſchafter »find: ſind: 1) der Kaufmann Egozt Coſack Egon Coſa> in Neheim, 2) der Kaufmann Theodor Coßack Coſack daſelbſt, 3)„dte Ek)“ Bau 3) die Ehefrqu: des „Kaufmanns Theodor Coſack, Therme geborncLü-t'txcke, daſe bſt. Kaufmanns Theodor, Coſack; Thereze geborne. Lüttike, daſelbſt. Die Geſellſchaft hat am 15. April1868 April 1868 begonnen. EMH- Einge» tragen zufol e zufolge Verfügung vom 29. April 1868 am 4. Mai 1 . (Akten-„über-x as Geſellſckygfts-Regiſter „Band 11.,-S..268.) B o o B, Secretair. “ Axnsb-rg, den .:29. 1868. (Akten. über :das- Geſellſchafis8-Regiſter: Band 11,,-S; 268.) Bo008$,1-Secretair. Arnsberg, den. 29. April 1.868. Königxiches , Kreisgxricht. ,.; 1868. Königliches- Kreisgericht. a Konkurſe, S_ubhaſtati-onen, Subhaftationen, Aufgebote, Vorladungen .u.„dergl. u. dergl. [1725] ““B_c k a n n t m a > u n g. Bekanntmachung. In dem Konkurſe über das Vermögen der Handclsgeſellſchaft Handelsgeſellſchaft S. Loewen &. &.- Hildesheimer hierſclbſt hierſelbſt haben nachträglich ]) 1) der Kaufmann; Kaufmann. Th. “Altmann ‘Altmann. hier eine Fordenmg Forderung von 2400 Thalern bet dcm bei dem Privatvermögen der Geſcllſ<afterSimon Geſellſchafter Simon Loewen und Sigtsmund Sigismund Hildesheimer, 2) der Tu<111a<ern1ci|cr,.W. Tuchmachermeiſter , W. Haniſch hier eine cine Forderung von 507 Thlr. ber bei dem Geſ'ellſchaftsvermögcn, 3), Geſellſchaftsvermögen, 3) die Kaufleute Noell & Oelbermann in New-York eine Forde- -run rung von 2551 Thkr. Thlr. 18 Sgr. bei *dem -Gc?ſell'ſ<aftsvermögcn, ‘dem Géſellſchaftsvermögen, 4) der! ühlcnbefiyer ‘der ‘Mühlenbeſißer Louis Iden cine ordcrung Forderung von 150 Thlr. und Zinſen bei dem Geſellſchaftsvermögen Geéſellſchaftsvermögen angemeldet. Der Termin zur Prüfung dieſer “Forderungen Forderungen iſt aufden auf-den 16. Juni.=1868, Vormittags 11 Juni 1868, Vormittags-11 Uhr, vor dem unterzeichneten Kommiſſar im Terminszimmer anberaumt, wovon die Gläubiger, welche ihre Forderungen angemeldet haben, in Kenntniß gcſeßt geſeht werden. . j Brandenburg, den 1. Mm, Mai 1868. Der Komunffar Komuniſſar des Kon-kurſts. Konkurſes. (gez.) Bebri >. Beyri h. [1728 Leber dcn Ueber den Nachlaß dcs aux des am 21. März 1868 zu Zaſtrow 1868-zu Jaſtrow verſtorbe- nen Kaufmanns Kaufmauns Hugo Suffa > iſt das crbſchafxliche Liquidations“-Ver- fahren-eröfßnct-worden. erbſchaftlihe Liquidations -Ver- fahren eröffnet, worden. Es jyerdcn d91)er werden daher. die ſämmtli<anrbſchaFts- Gläubiger -und chaxarc aufgcfép-rdxrt, [hre ſämmtlichen S Gläubiger, und- Legatare aufgefordert, ihre Anſprüche an den Nach". “aß, dixxclben mögen bercrts ry<tShanrg „fem oder.ni<t, Nachlaß; dieſelben -mögen bereits echte banalg ſein oder, nicht, bis zum 9. Juli d. J. einſchließlich ,bei bei uns ſchmft xxl) oberzu ſchriftlich oder zu Protokoll anzumelden. Wer ſeine Anmeldung ſ<r1ftl1< „emrneicht, ha't ſ<riftli< einreiht, hat zugleich eine Ab- ſchrift derſelbczn und „ihrzzr \<rift- derſelben --und ihrer Anlagen “betzufugen. beizufügen. Die Erbſchaftsgläubigcr und Lxßatarx, Erbſchaftsgläubiger „und G welche ihre Forderungen nicht innerhalbdcx innerhalb der beſtimmten „kt amnelden, Friſt „anmelden, werden mit ihren Anſprü<en Anſprüchen an den Nachlaß dergc alt-ausgeſchlyſſcn derge]talt, ausgeſchloſſen werden, daß fie fich, Wegen ſie ſich - wegen. ihrer Befr-„ixe Jug]; pur Befrie igung nur an Das1enigx . Dasjenige halten können, was nach was. nach, vollſtändiger - e-1:1*cl]tt.ung„al1er rechtzctttg' Berichtigung aller rechtzeitig“ angemeldeten Fordevungen Forderungen von ,der Nachlaßmaäe, mxt Axxsſchlußgller Der Nachlaßmafſe, mit Ausſchluß aller ſeit .'dem dem Ab- eben.;xeszErblaffexs ezbgenen .Nusunge-n, ,ubrtg bletbt. eben, des Erblaſſers; gezogenen Rugßungen, Übrig bleibt. Die Abchung Ubfajung es Präklufions-Erkcnntptffes fmdct nach Práäkluſions-Erkenntniſſes findet nah Ver- ban ung handlung der Sache- in- der ache in_der auf den 16. Jult Juli d. J., J. Vormittags 1S22-Uhr11ittjt Sigu e G unſerem Audienzzimmer Nr. -Nr. 6 anberaumten öffentlichen ; , ng; a . D:t.--Cxo.ne, ißung ſtatt. Dt--Crone, den 15. Mai 1868. . : Königl. preuß. Kreisgexicht. Erſte Abchexlung. Erſte. Abtheilung. [1723] _ Bekanntmachung. . «» i «> In dem Konkurſe über das Vexmögm „dcs thtergutsbeffßers Vermögen des Rittergutsbeſißers Eduard v. Woxkowskr- Baedau Woikowsfi - Biedau zu Poh-lsborf Pohlsdorf hat der Kaufmann Io- ſcph Jo- ſeph Lewy zu Breslau nachträglich nachträglih eine Forderung von 5000 Thlr. Thlr, nebſt 5 pCt. Zinſen ohne Beanſpruchung cines Vorrechts angemeldet, Der Termin zur Prüfung dieſe; dieſex Forderung iſt auf “den 12. J'un'i den-12: Juni er., *onrmitta 's 10'7 Vormittags 105 Uhr, vor dem Kommiſſar, Kreisri<tcr Kreisri{hter Gebel, im ,erminszinnncr Terminszimmer Nr. 3 anberaumt, wovon die Gläubiger, welche ihre Forderungen ange. ange- meldet haben, in Kenntniß geſeßt Werden. werden. Neumarkt, den 9._ 9. Mai 1868. Königliches Kreisgericht. ]. Abtheilung, [17,24] 1, Abtheilung. [1724] In dem Konkurſe über das Vermögen des Kaufmanns A. W, Alſchcfski Alſchefski hier iſt zur Verhandlung und Beſchlußfaſſung über einen Akkord cinen Atford Termin [_ / auf den 5. Juni (:x-„Vormittags er., Vormittags 9 Uhr, vor ,dem dem unterzeichneten Konnmffar Kommiſſar an Gerichtsſtcüe, Domplatz Gerichtsſtelle, Domplaß Nr. 9, anberaumt worden. Die *Bethciligtcn wcrden Dic Betheiligten werden hiervon mit dem .Bemerkcn Bemerken in Kenntniſ; gneßt, ‘Kenntniß geſeßt, daß alle feſtgeſtellten und zum Mitfiimmen Mitſtimmen zugelaſſenen Forderungen der Konkursgläubig-cr, Konkursgläubiger , ſoweit für dieſelben Weder ‘weder cin Vorrecht, noch ein Hypothckcnrecbt, Hypothekenre<ht, Pfandrecht oder anderes Abſonderungsrc<t : Abſonderungsre<t in Anſpruch genommen wird, zur Theilnahme an der Beſchlußfaſſung über Über den Akkord Afford berechtigen. Magdeburg, den 11. Mai-1868. Mai: 1868. Königliches Stadt: Stadt - und Kreisgericht. Der Kommiſſar des Konkurſes. gez. von, Windhcim. _ Nothxycndiger „Verkauf. Köntglichcs von: Win dheim. Nothwendiger Verkau f. Königliches Kreisgericht 8" Sclvlochau, „ "den zu Schlochau, ; den 9. Mai 186 . Dre ‘1868. Die den Moſes Bernſteinſchm Bernſteinſchen Eheleuten gehörigen Grundſtücke Buckjholszr. “7 Grundſtü>e Buchholz ‘Nr. 7 des _ ypothckcnbuchs Hypothekenbuchs , beſtehend beſtchend aus circa 155 (Mor- Mor- en, taxtrt taxirt auf 7830 hlr. Thlr. 16 Sgr. 8 Pf., und Buchholz Pf. uid Buchlzolz Nr. 54, “be- ‘54, be- chend aus 78, Morgen, 78Morgen , abgeſchäßt auf 3000 Thlr., Tblr., zufolge der nebſt ypothekcnſchnn und-Bcdingungen nébſt ypothefenſchein und-Bedingungen in der Regiſtratur einzuſehenden „ xe,ſbUen'an13. Dezember1868,ermittags einzuſchenden axe, ſollen am 3. Dezember 1868, Vormittags 11 Uhr, an ordentttcher Gerxchtsßelle ordentlicher Gerichtsſtelle ſubhaſtirt werden. werdèn. Folgende dym dem Aufenthalte nach na<h unbekannten Gläubiger, als: die Erbetk ch Renner Auguft'Lemke Ten us Rentier Auguſt'Lemke zu Grunau, wcrden hierzu-öffentlich vorgc a ,m. '.Gläubi er, Welche werden hierzu öffentli vorgeladen. ‘Gläubiger, welthe wegen einer aus dem Hy'pothe'kenbuth nicht Hypothekenbuch nit er- fi<i1i<xn ealforderung__ ſichtlichen Realforderung aus den Kauchld'xrn Befriedigung Kaufgeldern Befriedigung“ ſuchen, habcn<re=A1xſprü<c btl dcm'Subhaſtationsgerichte haben“ ihre’ Anſprüche hei dem Subhaſtationdgerichte anzumelden. [1701] [1722] NothWendigcr Verkauf. Nothwendiger Verkau f. Königliche Kreisgerichts-Dcputation Kreisgerichts-Deputation Stuhm. Stuhm, den 4. Vkai Mai 1868. 'Das ‘Das der unverchelichten Eliſabeth Kohnert gehörige, [zu gehörige , zu Klein- Schqxdau unterNr. Schardau unter Nr. 2 des Hypothekinbuchs bclcgenc Grundſtück,*ab- geſchutzt ayf -14,690,Thlr. 24 belegene Grundſtück, ab- geſchäßt auf 14,690 Thlr, 24’ Sgr., «zufolge zufolge der nebſt Hypothekenfchein Hypothekenſchein und Bcdmgungm m Bedingungen in der Regiſtratur einzuſehcndcn einzuſehenden Taxe, ſoll am 1.7.*Noycmber_1868, 17. November 1868, Vormittags 1'1Ul)r, 11 Uhr, an ordentlicher Gc- r-tchtsſicllc ſubhaſttrt wcrden. Ge- richtsſtellé ſubhaſtirt werden. Alle unbekänntcn Real-Prätcndentcn Werden unbekännten Real-Prätendenten werden aufgeboten, ſick) ſich bei Vermeidun Vermeidung der Präkkufion ſpäteſtens Präkluſion ſpäteſtens“ in dieſem Termin zu melden. Fo! en c, dom Folgende, dém Aufenthalte nac!) unbekannten (Gläubiger, nah unbckaunten Gläubiger, als: die Geſchwt cr Geſchwiſter - Anna Maria, Catharina “Eliſabeth Maria , Catharina ‘Eliſabéth, Jakob, Petrus und Iohann„M„artm *Mocller, Johann Martin ‘Moeller, werden hierzu köffcnilicb ‘öffenilih vorgeladen. Glauchr, welchc Gläubiger, welhe wegen einer aus dem Hypothekenbucbe dein Hypothekenbuche nicht crfi<tl1<cn * calfbrdcrung erſichtlichen Realforderung aus den Kaufgcldern Kaufgeldern Befriedigung ſuchen, haben thre ihre Anſprüche bei ‘bei dem Subhaſtations-Gericht anzumelden. Verkäufe, Verpachtungen, Submiſſionen :c. [15852]; Chauſſeegcld-Verpachtung. » om 1“. Jul: Submäíſſionen 2c. (1585) Chauſſeegeld-Verpachtung. Vom 1. Juli d. I. J. ab ſollen die Einnahmen der Chauſſcegeld- Hebeſtclle bet Treucnbricßcn Chauſſeegeld- Hebeſtelle bei Treuenbricßen an der na< Wbttenbcrg nah: Wittenberg führenden Straße vorvacbtet verpachtet werden, und zwar ſoll das Ausgcbot das- Ausgebot im Stcue-r-Amtsgclaſſe zn Treuenbrietzen Steuer-Amtsgelaſſe zu Treuenbricßen am 25. d. M., M, Montags, Vormittags 10 Uhr, - 4 ſtattfinden. Pachxluftige Pachtluſtige laden wir zur Abgabe ibrer Gebote mit dem „Be- znerken cm, daß Be- merken ein, daß. als ſolche nur Verfügungsfähigc, verſügungsfähige, zur Sicherſtellung thrcr ihrer Gebote 50 Thlr. baar oder in Staatspapicch cinlcgcude Staatspapieren einlegende Per- ſonen zugelaſſen «und die ſonen-zugelaſſen--und--die weiteren Bedingungen bei uns .uns und bei dem Steueramte in Treuenbrießcn cikiYſchon worden Treuenbrießen cimPſchen werden können. Brandenburg, den 7. Mai 1 '8. 1868. Königliches Haupt-Stcucr-Amt. Haupt-Steuer-Amt. [1609] Die beiden Chauſſcegeld-cheſtcllcn Chauſſcegeld-Hebeſtellen bei Wricßen und bei Freien- walde auf der Wrtcßcn-Freienwaldcr Wrießen-Freienwalder Kunſtſtraße ſollen S9:1_nabcnd,dcn6. Zuni1868,Vormittags'10 Sonnabend, den 6. Juni 1868, Vormittags"10 Uhr, auf htcſtgcm Rathbauſc meiſtbietend hieſigem Rathhauſe meiſtbictend mit Vorbehalt Vokbchalt des Zuſchlages vom 1. Oktober 1868 -1868 ab auf die darauf folgenden drei Jahre einzeln verpachtet xverdcn. werden. Nur dtspoſitionsfähige dispoſitionsfähige Perſonen, welche vorher ſich ſi< darüber aus- zuwe-i cn zuweiſen- haben, daß ſte fie für eine Zu pachtcnde chcſtcllc cine zu pachteude Hebeſtelle eine Caution yond E 00 Thlr. zu beſtellen. zu- beſtellen vermögen, werden zum Bieten zugelaffcn Wer en. zugelaſſen werden. Die Pachtbebingungen Pachtbedingungen können bei' bei dem Herrn Beigeordneten Bamler m «Welchen Bamlex inWrieben eingeſehen, ſollen „aber aber auch im Lecitations- Licitations- Termine vorgelegt werden. Wricßcn, Wriezen, den 8. Mai 1868. | Das «Comité. -Comite der Wrxeßen-Jreiemvaldcr Chauſſce-Gcſellſchaft. Wrießen-Freiemwvalder Chauſſee-Geſellſchaft. [1729 ] 1 104 73"; 101; 151. 93; 177, 54“, 1063, 734 10% 154 95 174 544 1065 39 47 167. 164 8 171 x'] |_- b-l &- k-o W “.“-»»»»Z > QQ &"OUMQ- k!!“ 'US) 3- :BYÉ 174 J brand brand prak baid A) ide D E Gs L E | ps C D 22S S 170 “45 45 450 10 37 _]3 „120 13 -120 108 337 38“; 385 83 31- 2“ f s 23 13; 15 7 2201 4. 203"; 2204 43 2035 Die _ _ i | zu Faſanerie bei Königs-Wuſterhauſcn, Encke Königs-Wuſterhauſen) Enke zu Hammer und Kartig L eumann zu Klein-Wafferbur _ . . wclche Klein-Waſſerbur endiſc | welche die Hölzer auch auf Verangen nachwctſen Verlangen nachweiſen la („ „ ' werden. Bekanntmachung der Verkauſs-Vcdmgungen Verkauſs-Bedingungen erfolgt m „xermnn im Termine 2037 Holzverkaufs-Bckanntmachung. Holzverkaufs-Bekanntmachung. s ſolZen am ſollen ain 10 Uhr, rm im K den nachbenann Ejnſchlage nadchbenann Einſchlage des mciſtbicte „yxvyvsvvvvuvvsvssxsvsva ll. neiſtbiete GVGVYESEWBWBGBEB…EBGSCEBeBEBSBSEBGEBEEWULESBGWYWeY Il. Klaftern Y Bssssyyvvs tcn » GEUEWSCGEEUWWLS ten Königlichen Forſtreviercn, Forſtrevieren , und . _. zn Ve verfloſſenen Winters, folgende Brenn blzer öffen'tltä) Brennhölzer öffentlich nd verſteigert werden:, „ verſtcigert werden: 1 . Aus dem Forxſtrcvter Kömgs-Wufterhauſen: Forſtrevier Königs-Wuſterhauſen: 149 Klaftern Kiefern Kloben, Eichen ‘Eichen Knüppel «Kiefern „Spaltknüppcl ‘Kiefern Spaltknüppel Juni 5. c:1'., a. cr., Vormittags rcitaÖ, Lad den 5. _" . refél 'ſchen „aſthauſe N refeld’ſchen Gaſthauſe zu Kom'gs-Wuſtcrhauſen Königs - Wuſterhauſen aus jvar war aus dem Kiefern Spaltknüppel, ? | Ablage Groß-Köris, Groß-Köris Kiefern Klobcn, Kloben, Kiefern Kloben, rund, Kiefern Sletk11üppel, Spaltknüppel, Kiefern Kn__uppcl, Knüppel, Birken K_nuppel, - Knüppel, / Kiefern Knüppel, Ablage Drcbclftelle, Drebelſtelle; Eichen Klobcn Kloben Eichen Klobcn, Kloben, rothfaul Ablage Mochgrabcn, Mochgraben, Ablage Schweinebucht. Kiefern Knüppel Kiefern Durchforft-Knüppel Durchforſt-Knüppel Eichen Klobcn Kloben Eichen Kloben- Kloben, rothfaul Eichen Knüppel . " . a Kiefern Kkobcn, rmdſchaltg Kloben, rindſchälig Kiefern Knüppel Eichen Klobcn Kloben Eichen Klobe'n, Klobén, rothfaul } Neue Ablage. Eichen Knüppel _ Kiefern Durchforſt-anüppcl Ablage, -Durchforſt -Knüppel Ablage. Birken Knüppel _, Lehmanns A Lehmann's Birken Durchforſt-Knuppel Wtefe. Durhforſt-Knüppel Wieſe. Eichen Stubben. - Jagen 37. Belauf Dubww. Dubrow. Aus demeorſtrevicr HammerAbl g Kie ern Klo en ae" f A A A D Ret ¿ Kiefern Kloben age | Kleine Muhle. Ablggx Mühle. Ablage Kiefern Klobcn Multßne. Kloben Mielißjee. Kiefern Knüppel _ Ó Kiefern Klob'en. Kloben. Ablage Altc-Wembcxg. Alte-Weinberg. Kiefern Rund-Klobcn, Rund-Kloben, Jagen 107 u. 126, 126,// Belauf Kiefern ?Tnüxpel, IaYen 107,123 Buſchmetcm, f atte Ta U M Buſchmeierei, Kiefern "lo cn, Kloben, agen -- Kiefern Knüppel, ! und 142, 1 BelauſNWchk- | Belauf Neubrü, Kiefern Knüppel, Jagen 147, Belauf Prjeros. Prieros. Ablage Blachehaide. Erlen Kloben ErlenZKnüppel 111. Erlen? Knüppel IIT. Aus dem Forſtrevier Klein-W-aſſcrburg: Klaftcrn )) V Klein-Waſſerburg: Klaftern » O D > , , „p H )) V )) )) )) )) )) P » )) ſpeziell Kichrn Klobe-n, _ " , » » » » P » » » » » » » » » » \peziell Kiefern Kloben, L Kiefern Kloben, rmdſchaltg, rindſ{<älig, Jagen 23, Kiefern Spaitknüpp-“cl, Vclauf Spaltknüppel,/ Belauf Brand, Kiefern Knüppel, rund, Kiefern Klobcn, Kloben, Jagen 25, Belauf Brand, Birken Klobcn, , . „ . Klobeh Birken Kloben,„rmd1<altg, Jagen Kloben , rindſ{hälig Iagen 45, Birken Spaltknuppcl, Kickern Spaltknüppel, 2 Kloben, . " , Kic ern Klo'ben, „rmdſchalxg, r Kiefern Kloben, rindſchälig, ( Jagen 56, Kiefern Spaltkmſtppel," . Spaltknüppel, Eichen Kloben, rmdſcbaltg, , rindſ{<älig) Belauf Krausnick, Rotbbuchen Krausni>, Rothbuchén Kloben rmdſ<älig Rothbuchcn rindſchälig Rothbuchen Knüppel, rund Birken Klobcn Kloben Birken Knüppel, rund Erlen Kloben , Erlen Spaltknüppel Erlen Klobcn „ Z Kloben | Erlen Svaltknup'pcl Spaltknüppel en Verzeichniſſe dteſcr “LAblagc dieſer Fi Cabla. Ablage Lindorf-Wieſe. Hölzer find ſind bei den Oberförſter-n bci chdiſch-Bucbyolz einzuſehen), cn wcrden. D16 Oberförſtern bei Wendiſch - Buchholz einzuſehen, en werden: Die und wird lier hier nur bemerkt bemerkt, daß der vierte Theik dcr Mejſtgcbote in dcyx- ſelben)als Angeli) bczablt wcrden Theil der Meiſtgebote in dem- ſelben als Angeld bezahlt werden muß, und daß djcs dies auch auf dte- 1enigen die- jenigen Gebote Anwendung findet, findet , welche den Tachrtk) Tayxerth nicht er- reichen, und auf welche chbalb deshalb der Zuſchlag Quſchlag im Termine 11i<tertheilt Werden nicht ertheilt werden kann. Berlin , Berli:1, Königliche B e k a nntm a > 11 n g. Bekanntmachung. Zum öffentlichen der eiſernen Gitter am Neuen Thore ſteht ſtcht zum den 13. 13, Mai 1868. Hofkammer der Königlichen Jamiliengütcr. Familiengüter. Verkauf eines Theiles Montag, den 25. d. Mrs., Vormittags Mts., Vormitiags 9 Uhr Termin an. TNF3 EAN und Bedin- gungen find tä lich ſind täglich Vormittags bis 12 Uhr Köthncrſtraße 5 r. Köthnerſtraße Nr. 32, cinzuſchcn. cinzuſchen. Berlin, [UWH Dzicdiß A Dziediß auf der Rechte Oder-Ufcr-Bahnſ Oder-Ufer-Bahn \ uni 01". er. vergeben werden. in meinem , eſchäftslokal, Geſchäftslokal, den 18. Mar 186 . Mai 1868. Königlicher Bau-Inſpektor Mu y ſch e [. Bau-Jnſpeftor Muyſchel. ie Maurerarbeiten inkl. Materiallicferung Kur Wcichſelbrücke Matexiallieſerung qur Weichſelbrü>e bei 0 im len bis zum 1|cn 1ſten Bedingungen ſmd ſind in meinem techniſchen * urcau, te<hniſchen Bureau, Jägerſtraße 22, einzuſehen nnd und die verfiegelten verſiegelten Offerten da- ſelbſt einzurc Bcrlm, einzure Berlin, ichen. den 16. Mai 1868. Der Gencral-Untcrnchmcr l)r. - S trousbtrg. (166?) Bekanntmachung., „ General-Unternehmer Dr.Strous berg. A Bekanntmachung ie Anfertigung der Zimmer-Arbeitm Ziminer - Arbeiten und die, Lteferung die Lieferung der Materialien zu dér diesjährizen Jniſtandſeßung der diesjähmcn Jnſtandfcßung chr betreffenben Brücken betreffenden Brü>en über dc„n Landwehr- und Lvuiſenſiädtiſchen den Ländwehr- ‘Und Louiſenſtädtiſchen Kanal ſoll tm im Wege der Submtſfion erfolgen.“ * “ „ “Dic Bedmgungen, nach Welchen dic Submiſfionen bts Submiſſion erfolgen. j d Die Bedingungen, nah welchen die Submiſſionen bis zum 29|cn 29}ten d. Mts Ms. erwartet wxrden, werden, und der Anſchlags-Extrakt, [tegen liegen in unſerer Regtftratur zux Einficht Regiſtratur zur Einſicht aus. Berlin, den 11. Mat Mai 1868. Königliche Miniſterial-Bau-Kom-Miſfion. Miniſterial-Bau-Kommiſſion. gez. Peblcmann. Pehlemann. Giersberg. [1711] Bekanntmachung. Die zu ber der Regulirung und Pflaſterung des Bürgerſteigcs Bürgerſteiges vor den militair-flskaliſchcn Grundſtücken militair - fisfaliſchen Grundſtü>en in dcr der Schmidtſtraße erforder- li<e51 Steinſeßcr-Arbeitcn O Steinſeßer-Arbeiten ſollen im Wege der Submiſfion Submiſſion verdungen wer cn. werden. Die Bedingungen und 'der der Koſtenanſchlag ſm_d ſind in unſerem Ge- ſchäfts-Lokalc, \chäfts-Lokale, Kloſterſtraße 76, einzuſehen und ſchriftliche Offerten bis zum 23.d.Mts.,Vormittags11Uhr, daſelbſt 23. d. Mts., Vormittags 11 Uhr, daſelbſ abzugeben. , . L Berlin, den 16. Mar Mai 1868. Die Garniſon-Verwaltung. 1719- Bekanntmachung, _ 1719: Bekanntmachung. i ur Anfertigung von Tuch, Strumpfwolle und Schlafdecken Schlafde>en ſollen circa 50 Ctr. ordinaire Wolle und 6 Ctr. Zakclzvolle Zakelwolle im Wege der Submiſüon Submiſſion beſchafft werden. Portofreie Submrſſtons-Offertcn unter Portofrcie Submiſſions-Offerten Unter Beifügung von Wollproben Werden werden bis zum 10. Juli 5. d. J. von uns angenommen. . , i i Naugard, den ]0. Mal 10.. Mai 1868. Königliche Direction der Straf-Anſtalt. Bekanntmachung. Bekanntmaw<hung. [1641] . : Königliche preußiſche Oſtbahn. ““S-_, . ".'z','“, „ p annen M. K Für die Königlich preuß. Oſtbahn ſoll die Anferttgung Anfertigung und Lieferung von A T : i ; „ . . _ „ * „ 125 Stück Vierradrtéxen bedeckten Gutcrwagcn, Be aprgei bede>ten Güterwagen, davon 45 Stuck Stück mit Brem e Bremſe und Schaffnerfiß,_ „ “96 Stück Gußſtahl-Ach'en Schaffnerſiß, i 96 Stü>k Gußſtahl - Achſen mit ſchnuedeciſcrncn Spctchen- \{hmiedeeiſernen Speichen- rädern und Pub 'elſtahY-Bandagen, ' _ Puddelſtahl-Bandagen, U 170 Stück énßſtabl-Achſcn nut „Gußſtahl-Schctbenradern, Stü GOpßſtahl.- Ahlen mit Gußſtahl - Scheibenrädern, un , 516 Stück 3“; 35 Fuß [angxtx Gußftahl-Tragfedcrn langen Gußſtahl-Tragfedern im We e Wege der öffentlichen Submtſnon ver ebcn werdgn. _ . O ertenxl)iera“uf Submiſſion vergeben werden. E Offerten hierauf ſind Verſtegett, porto ret zmd nut verſiegelt, portofrei Und mit der Lluf1<rtft: »Submiſſton Aufſchrift: »Submiſſion auf Lieferung von Gutcrwagcn, Güterwagen , Achſen und ſ bTrangdern-c A R A f vere en is “u cm an _ D[-)3n,nerſtzag, verſehen, bis zu dem au | N TAAU den 28. Mai d.„Js., Byrnztttqgs d. Js., Vormittags 11 Uhr, anſteletſden anſtehenden Termine an die unterzeichnete Directtozt _emzuſcnden. „. Direction einzuſenden. Die Eröffnung der Offerten erfobgt erfolgt am Termmstagc'zur bezezch- Térmitstage zur bezeich» neten Stunde in unſerem Central-thrcau Central -Büreau auf dem Bal)n?ofe l)1er- ſelbſt Dye hier- ſelbſt in Gegenwart der etwa perſönltcl) cxſcheinendcn Saba] ttcnten. Dic perſönlich erſcheinenden Submittenten. Die Submiſſions- uud Kontraktsbekxmgxmgcn und Kontraktsbedingungen nebſt Zeichnungen liegen in unſerem Central-Bürcau Central - Bürcau zur l;:mncht qus mxd werden,an Einſicht aus und werden auf portofreie an unſeren Ober - Maſchxpcnryerſtex Maſchinenmeiſter Graef htc_r- ſelbft hier- ſelb} zu richtendc richtende Geſuche u11cntgclt„l1<„nntgethxtlt. Lcßtercr 1v1rd unentgeltlich mitgetheilt. Leßterer wird auch auf etwaige ſonſtige Anfragen bczugbch bezüglich der m in Rede ſtehenden Lieferung Auskunft erthetlen. ertheilen. Bromberg, „den den 8. Mai 1868. . Königliche Dtrectton dcr Direction der Oſtbahn. [UML Heſſiſ'cheNordbahn. ic [M Heſſiſhe Nordbahn. ie Anfertigung reſp. Lieferunq'von , Lieferung von i 1,900,000 Pfund Etxc'nbahnſchtcnen : O N | ſoll im Wege der öffentlichen Subnn ſwn Subm1 ſion vergeben werden. ' ; Der Termin hierzu iſt bierzu iſ auf Sonnabend, den 23. Ma: (:x-., Mai cr., Vormittags 11 Uhr, ij? Göſchäfts-tL-zkale m OORE I LEMPale der unterzeichneten Direction im ici cn Bahnho e an craum. , „ hieſigen Bahnhofe anberaumlt. : E Bis zu YeanZlben aft müſſen die Offerten portofret portofrei und verxtcgclt verſiegelt mit der Au rift: , fſth Aufſchrift: i ns »Submiſſion auf Schiencnltcferunga Schienculicferung« eingereicht „ſein. ſein. Die Bedin un en Bedingungen können in urtſercn1,Gcſ<äftslokalc währepd unſerem Geſchäftslokale während der Bürcauſtunkxyxen Jingeſehcn Bürxeauſtunden Sndeleban oder in Abſchrift von uns uncutgeldltch bezogÉn wlcrxcn.ſ unentgeldlich bezogen O P ARS ad aſel, ‘den 15. Mai 1068. N M . 1868 a'cno.ac», '- ffk, Königliche Eiſenbahn-Dtrectwn. Eiſenbahn-Direction. [1719] Bekatnrmachung. Bekanntmachung. Die Lie 'run Lieferung von: 4 katück gEiſen[ml)n-Poſintxn [. Stü \Eiſenbahn-Poſtwagen I. Gattung ſoll im im! Wege der öffentlichen Subnnſfion.verdungcn werben. Submiſſion verdungen werden. Die Lieferungs-Bcdingungen Lieferungs-Bedingungen und Zcuhnungcn Zeichnungen find m in unſerem