OCR diff 090-9971/574

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/090-9971/0574.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/090-9971/0574.hocr

Steckbriefe und Unterſuchungs - Sachen. St e > H„r 1 e f. Stec>brief. Gegen den unten näher bezeichneten Poſt- cxpcdtttons-Gchulch chxt cxpeditions-Gehülfen Henri Charles _C'mil Gonſcrowsfi Emil Gonſerowsfi iſt in den Akten (1. 191.68 dte gcrrchtliclr-c Haſt wcgcn G. 191. 68 die gerichtliche Haft wegen Unterſchlagung im Amte 11115 UrkundcxxſälſcYnng und Urkundenfälſchung aus Z. $. 324. 247 reſp. 251 Nx. 3 des Straf- gcſcßbmchs bc1<l0111§n1vordc11 Scinchrhaftung geſeßbuches beſchloſſen worden. Seine Verhaftung hat nicht uicht ausgeführt 11.111061! können,-wctl werden können, weil er in ſeiner bisherigen Wohnung und auch ſonſt [hier nxcht hier nicht betroffen 11391501 worden iſt, er latitirt daher oder hat fick) ſi< heimlich von l)1cr hier entfernt. Cm cher, Welcher Von dcm Ein Jeder, welcher von dem Aufenthaltsorte dcs des 2c. (Honſcrowski Gonſerowsfki Kenntniß hat, wird aufgefordert, davon der nächſten Gerichts- odcr Polizci-Bchördc ancigc Gerichts - oder Polizei-Behörde Anzeige zu machen. Glcich- zeittg wardcn Gleich- zeitig werden alle (Zivil; Civil- und Militair-Bchördcn Militair-Behörden des In- Jn- und Aus- landcxz dtcuſtergcbcnn cr1u<t, landes dienſtergebenſt erſucht, auf denſelben zu vigilircn, vigiliren, ihn im Betre- tungsſa0c fcftzunchmcn tungsfalle feſtzunehmen und mit allen bei ihm ſich vorfindcnden Gegenſtqndczt 11115 \i< vorfindenden Gegenſtänden und Geldern mittelſt Transports an die Königliche Stadtvorgtxt-Dtrcctton hicrſclbſt abzuliefern. Stadtvoigtei - Direction hierſelbſt| abzulicfern. Es wird die unge- ſaumte jäumte Erſtattung der dadurch entſtandenen baarcn entſtandencn baaren Auslagen und den verehrlichcn Bchiérdcn dcs verehrlichen Behörden des Auslandes eine gleiche Rechtswillfäho rigkeitchcrfichc'rt. Bcrlm, dcn10,Juni Rechtswillfäh- rigfeit verſichert. Berlin, den 10. Juni 1868. Königliches Stadtgericht. Abtheüung fm; Unterſuchungsſacvcn. Kommiſfion 11. Abtheilung für Unterſuchungsſachen. Kommiſſion Il. für Vorunter- ſuchungcn. Stgnalcxncnt. Dcr ſuchungen. Signalement. Der 2c. Gonſerowski Gonſerowsfi iſt 19Jahrc 19 Jahre alt, am 5. Juni 1849 111 in Berlin geboren, evangel. Religion, 5 Fuß 4 Zoll gxoß, groß, hat blondxHaare, blaugrauc blonde Haare, blaugraue Augen, blonde Augenbrauen, frctc SUM, ovach Kum, freie Stirn, ovales Kinn, lange gchgcne gebogene Naſe, ?cwöhnlichcn Gen Mund, längliche Gcficbtsbtldung, Geſichtsbildung, blaſſe (Henchtsfarbe, vol ſtändige Geſichtsfarbe, vollſtändige Zähne und iſt ſchlanker Geſtalt. Stcckbrich-Erledigung. Dcr 1111111111 Steckbriefs-Erledigung. Der unterm 28. Mai 1868 hinter _dcn den Kaufmann Albert Arnim aus Prenzlau erlaſſene Steckbrief 1| durch Vcrhaftgng, Hes Ste>bricf iſt dur< Verhaftung des 2c. Arnim erledigt. Brandenburg, den 10. Zum Juni 1868. Köntgltchcs Königliches Kreisgericht. Abtheilung 1. » s [2057] Oeffe11tli<_e Oeffentliche Vorladung. In der Untcxſu<u11gsſa>q W1dcr Unterſuchungsſache wider den Geſchäftsführer und Unter- nehmer, nehmer der Heſnſxhen Vylkszxttung Heſſiſchen Volkszeitung Jakob Plaut und Genoſſen, ift dex ]eßrge Kabmctswcrctmx Genoſſen , iſt der jeßige Kabinetsſecretair des chcmaligen chemaligen Kurfürſten von Heſſen und fruherc Hoftheater-Sccrctmr Frßedrich Wilhc lm Preſcr dur< Vc- ſ<1uß dcs Anklageſcngtcs ch KömglichenKammergerichtes frühere Hoftheater-Secretair Friedrich Wilhelm Preſer dur Be- \<luß des Anklageſcnates des Königlichen Kammergerichtes für Staatchr- Staatsver- brechen 119111 vom 9. Mm 1808 Wegen Hochverraths, Majeſtätsbclcidigung Mai 1868 wegen Hochverraths , Mazjeſtätsbelcidigung und Wutschrvcrleßun m Amtsehrverleßung in den Anklageſtand verſcßt, und verſeßt, Und auf Grund _der Z» der S. 66. 61. 75 an und 102 des Strafgeſcßbuchcs Strafgeſeßbuches angeklagt worden: 1111 ahrc im Jahre 1868 ]) Vorbcrcrtcndc 1) vorbereitende Handlungen 'zu einem zu cinem Unternehmen Vcrübt verübt zu haben, 111<l<cs d_arauf abztcxtc, welches darauf abzielte, das einen cinen Theil des preußiſchen Staatsgcbtctcs btldcndc Gebtct Staats8gebictes bildende Gebiet des ehemaligen Kurfürſtenthums Heſſen vom Ganzen loszurcißen, loszureißen; 2) durch Druck dw Ehrfuxcht gc c1„1 dcn 51-3an verlejzt, Dru die Ehrfurcht ge en den A verleßt, und 3) d'urch Druck, dur Dru den Munſtkr-ZZrafidentcn raſen Miniſter - Präſidenten rafen von Bismarck, etch öffentkchen Bismar, cinen öffentlichen Beamten m in Beziehung auf ſeinen Beruf, be- Heldtgt E zu 10112331. N ſ [> 1" ' cr gc11annx re er, 1vc _cr 1< eber fi : er genannte Pre ſer, welcher ſi< zur Zeit an er alb außerhalb des Be- xetchcs reiches der rtchterltchen richterlichen Gewalt befindet, und ſich ſih dem ßVe?nehntcn A nach 111 in Prag aufhcxltcn aufhalten ſoll, 1v1rd aufgefordcrt, wird aufgefordert, bis ſpäteſtens am 31. Auguft1868, Auguſt 1868, Vormittags 12 Uhr, 1101-5011 crnapntcn U11tcrſu<u11gsri<tcr, vor dem ernannten Unterſuchungsrichter, Herrn Kmmncrgerichts-Rath «_tcmhauſcn, U11 Gebaudc des_Kö1tigli<c11 Kammergerichts-Rath Steinhauſen, im Gebäude des Königlichen Kammergerichts hierſelbſt, Lmdcnſtxgßc Lindenſtraße Nr. 15, zu crſchctncn' erſheincn und fich we cn ſih wegen der ihm zur Laſt gelegten »hatcn Thaten zu verantworten, wrdrigcnfalls dic clbcn widrigenfalls dieſelben für zugeſtanden angenommen Und und gegen ihn in der _ : am 9. Se„pxcmbcr 1868,Vor1nittags September 1868, Vormittags 9 Uhr, 111 in demſelben Gchaude_beginnendc11 Gebäude beginnenden Hauptverhandlung, zu Welcher cmc welcher cine neue Vorladzmg mc'xt Vorladung ni®t ſtattfindet, weiter nach nah den Geſetzen Geſeßen ver- fahren werden jvtrd. „ wird. Berlin, den 25. M,m„18,68. Köxngltchcs Mai 1868. Königliches Kammergericht. Der Urtl)c1ls-Scnat Urtheils-Senat für Staatsvcrbrechcn. chfcntlixxhe Staatsverbrechen. Oeffentliche Vorladung. Die nachbcnanntcn Kantoni en 11111.) nachbenannten Kantoniſten und zwar: 1) CaSpar Caspar Balthaſar Nicgoth Niegoth zu Viſchdorf, geborcnftden, Biſchdorf, en 25. qunmr Januar 1845, 2) Joſeph Grußa zu Groß-Borcck, Groß-Boref, geboren den 12. Marz März 1845, 3) Peter Woſchmk, Woſchnik zu Borkowiß, geboren den 25.Juni 25. Juni 1845, 4) (Peter szknſchok Peter Kubiſchok zu Fabranswaldc, Fabianswalde, geboren den 28. A ril Äpril 1845, 5) Franz Hubel Hübel zu Hellewald, geboren dcn 30.910vcmbe1: den 30. November 1 5, 5; (Hottlrcb Ehud? 9/ t Gottlicb t zu Jamm, geboren den 16. April 1845, 7 7) Johann Wilczc 'zu Wilczek zu Kraskau, geboren den 22. Januar 1845, 8) Nrcolaus Napteratczyk Nicolaus Napieraiczyk zu Lcſchna, Leſchna, geboren den 4. De cmber Dezember 1845, .1) Yndrcas Wmfler 9) Andreas Winkler zu Obcr-Paulsdorf, Ober-Paulsdorf, geboren den 12. November 1845, 12, Novcmber 1845 , 10) Franz Pawlik zu Radau , geboren den 28. Januar 1845, 11),kJranz Albert Sclperaßky z'u 11) Franz Ulbert Schieraßky zu Roſenberg, geboren den 23. März 1815, 1815/7 12) Adam Gonk Golik zu Sauſenberg , Sauſenberg, geboren den 31. Mai 1845, 1.1) Herrumnn Grandl'ack 13) Herrmann Grandla> zu Sauſcnbcr , Sauſenberg, geboren den 18. September 1845 , 1845, 14) Mathtas Ptontek Mathias Piontek zu Saufen erg, Sauſenberg, geboren den 20. Februar Gebruar 1845 (,» L 15) Johann 1?ng Kaps zu Schoenwald, geboren den 11. Mai 1845, 15) „150an Mac1e10k zu_ Schoenwald, eboren 16) Thomas Maciejok zu Schoenwald , geboren den 16. Februar 1845„17 1845, 17 Matheus S<W1ta11a Schwitalla zu Sterna ih, Sternaliß, geboren den 5. Sep- 08111115 1 45, Les 1845 18) ohann Kno p Johann Knopp zu Thule, geboren den 30. Mai 2045,109) Franz oüny_3u hule, E R &ranz ollny zu Thule, geboren den 26. Juli 1845, d l ) A.bert Albert Leſch > Weydrm, "u Wendrin, geboren den 10. 10, April 1845, 21) An- Gkkßs Pylarz u endrm, G Polarz zu Wendrin, geboren den 2. Februar 1845, 22) Peter axewSkt zn ichrau, ajewski zu Wichrau, geboren den 10. April 1845, 23) Johann Ga" Ga- bon zu Wienswwiß, gcborcn Wienskowiß, geboren den 27. Mai 1845 24 9 1845, 24) Jo zu Wicnswnviß, „gqboxcn Wienskfowiß, geboren den 7. Januar 1845, [?nd)11?1tchr?111m]:§? Y),“ d, I. hd igen K Fel d. J. von der 510111ngth Königlichen Staatsanwaltſchaft angeklagt: dic Kö 1a, l1>M Lgndx ohye Erlanbmß die Ks j lichen Lande ohne Erlaubniß verlaſſen zu haben, um fich dadnlg- dcm E111t1'1ttc m 5.11 ſich dabet dem Eintritte in d:-n Dienſt dcs des ſtehenden Herres Heeres zu (“11thlr entzieh deshalb dur< den Beſchluß der Straf-lethcilunq hicrſclbftzcy) Straf- Abtheilung hierſclbſt v, 23. d. Mts. anf auf Grund des §. $. 110. «11111911 alinea 2. des Strafgeſeß.B - nnd ßes Gcſcßxs v_o111 Strafgeſeß « Bus und des Geſeßes vom 10. Mär März 1856 in Anklageſtand Verſcßt “chs Ternnn verſegt 29 Termin zur mundltchcn chhmnlung mündlichen Verhandlung und Entſcheidung Enlſcheidung auf »:le Ln September d. J., Vorzntttags Vormittags 12 Uhr, im Sißungsſaal' anf 13cm Rathhauſc htcrſclbft Sißungsſagl, auf dem Rathhauſe hierſelb anberaumt worden. Da der c genwarttgc Aufcpthaltsort dex Angeklagter: 5. genwärtige Aufenthaltsort der Angeklagten im Jnlandc Julande nicht bekanch 111, [0 Werden dtcſclbcn zn dtcſcm befan, i iſt, \o werden dieſelben zu dieſem Termine hiermit öffentlich öffentlih mit dlc! Yufforkzcrung vorgxlgdcn 4 Aufforderung vorgeladen , 3111" fcſtgeſeßtcn zur feſtgeſeßten Stunde zu erſcheinen unix dtx “A die zu thrcr chthctdtgung- dtcncnden ihrer Vertheidigung dienenden Beweismittel mit zur Stelle , brmgen, odcr [Olche 10 zxttig | bringen, oder ſolche ſo zeitig vor dem Termine anzuzeigen, daß ?]! i noch zu demſelben herbctgcſchafft 111crdcnkönncn, w:drige11fallsmjk herbeigeſchafft werden können , widrigenfalls mit der Unterſuchung „und und Entſcheidung 111 0011tun1x1018111 in coutumaciam gegen fie »„ ſie ver fahren werden 111115. . wird. Roſenberg, den 23. Mai 1868. ' Kömgltchcs i Königliches Kreisgericht, 1. T. Abtheilung. „___ Ä Handels-Negiſter. Handels-chiſter dcs a, an HSandels-Negiſter. Handels-Regiſter des Königl. Stadtgerichts zu Berlin. Berlin, Die Geſellſchafter der bicrſclbſt hierſelbſt unter der Firma: W.'Zicſ< W. Zieſh & Co., „ „(Handel 1111t Tapiſſeric-Waarcn), _ (]xxxrgcsGeſchaftölokal: __ (Handel mit Tapiſſerie-Waaren), __ (jeßiges Geſchäftslokal: Spittelmarkt 7), In fl1. Jun: 1808 crrtchtctcn aw ic Juni 15868 errichteten offenen Handels-Gcſellſchaft find Handels - Geſellſchaft ſind die an an e aufleute 1) Carl Heinrich Wilhelm Zicſch, ZJieſch, 2) Georg Ludwig Leander, 3) Leopold Bernhard, , 'ſä111111tlich ___ ſämmllich zu Berlin. Dtcs rſt tn Has Gcſcllſ<afts-Regificr dcs Dies iſt in das Geſellſchafts-Regiſter des unterzeichneten Gerichts unter Nr. 2332 cmgetragcn. eingetragen. Unter Nr. 1052 unſerxs Geſellſck)afts-RcYſtch, Woſclbſt unſeres A L E A woſelbſt die zu Aberdeen, unt cmcr.Z1ve1gnicdcrlaffung mit einer Zweigniederlaſſung zu 5 erlin, do111izilircndc Qlcticn-(Hcſcllſchaft, *trma: Berlin , 0111113111 1458111111108 Comyav (Nordtſche domizilirende Actien-Geſellſchaft, Firma : ; orthern Assurance Compan (Nordiſche Feuer- und chens-Vcrſichcrungs-Geſcllſchaft), Lebens-Verſicherungs-Geſellſchaft), vermerkt ſteht, tſt zxtfo'l'Ye. iſ eie heutiger Verfügunlg1 Nea ns eingetragen: Conccſſtoasnm iger (Hencrgl-Vevo mächtigtcr Conceſſionsmäßiger Gencral -Bevollmächtigter für Preußen [| iſt der Kaufmann Hugo Ltebing Liebing zu Berlin. Der Kqufmann Kaufmaun Eugen Steiniy Steiniß zu Berlin hat für ſeine hicrſclbft hierſelbſt unter der Ftrma: Firma : E. Stciniß Steiniß beſtehende, unter Nr. 4873 des Firmen-Rc iſicrs eingetrageneHandlung , dcm Firmen-Regiſters eingetragene Handlung dem Kaufmann Max Jaſ e': Jaſffe zu Berlin Prokuxa cxthctlt. , , „Dtes x_ſt Profura ertheilt. i i Dies iſt zufolge heuttgcr heutiger Verfügung unter Nr. 1253 des Prokuren- chrſtcrs cmgetragen. Regiſters eingetragen. _ Der Kaufmann Auguſt Friedrich Fricdri<h Wilhelm Francke zu Bcrlinhat fur ſcmc htcrſclbſt Berlin hat für ſeine hierſelbſt unter der Firma: Firma : Auguſt Francke beſichc11dc„unter Franke beſtchende, unter Nr. 4034 des Firmcn-Regiftcrs Firmen-Regiſters eingetragene Handlung ſcmem ſeinem Sohne Auguſt Rudolph Wilhelm Francke Franke zu Berlin Prokuxa crx etlt. Dies,! Profura ertheilt. Dies iſt zufolge heutiger Verfügung unter Nr. 1254 des Pro- kurcn-chtfters cmgctragcn. Bcrlm, ,dcxt kuren-Regiſters eingetragen. Berlin, den 11. Juni 1868. Kömgltchcs Königliches Stadtgericht. Abtheilung für (Zivilſachen. Civilſachen. Konkurſe, Subhaftationeu, Subhaſtationen, Aufgebote, Vorladungcn Vorladungen u. dergl. [2049] "Bekanntmachung. _ Dcr Konkyrö uber Bekanntmachung. __ Der Konkurs über das Vermögen des Kaufmanns IſaakRuben- ſtem zu_ Noch rſt durch Jſaak Ruben ſtein zu Reeß iſt dur< Akkord bccndigt. Jmedcbcrg NFM“. , beendigt. Vriedeberg N./M., den 8. Juni 1868. Kömgltchcs Königliches Kreisgericht. 1. 1, Abtheilung. [2044] Bekanntmachung. (KonkurZ-Ordnunq §. 183,“ Inſtr. §. (Konkurs-Ordnung $. 183; Jnſir. $. 34.) 11 n dem Konkztrſe Konkurſe über das Vermögen des Tuchfabrikanten GUFlav Krab > (T" Forſt tſt Guſtav Krabſch zu &orſt iſt zur Verhandlung und Beſchlußfaſſung über emen einen Akkord »ermm Termin auf de_n den 25. Juni or., cr., Nachmittags 33; Uhr- 34 Uhr, vor dem unterzetchnetmx unterzeichneten Kommiſſar, im Terminszimmcr Terminszimmer Nr. 11 “"' bekamm, 1, at beraumt worden. Dtc Die Betheiligten werden hiervon hicrvon mit dem Be“ merkcn m Kcnntniß gcſeßt, Be merken in Kenntniß geſeßt, daß alle feſtgeſtellten oder vorlätzftg ZU" gelaſſcnxn Forderungen vorläufig z- gelaſſenen Nen der Konkurskgläubiger, S ger ſoweit für dteſslbc" Weder em orrecht, dieſelben weder ein Vorrecht, noch cinHypothe enrecht, ein Hypothekenreht, Pfandrecht oder anderes Abſonderun srccht in" Anſpruch Abſonderungsreht in Anſpru< genommen Wird, wird, zur Theilnahmc an Theilnahme a der Beſ<ln faſſung uber Beſchlußfaſſung über den Akkord berechtigen. Forſt, den 6. Juni 1868. Königliche Kreisgeri<ls-Dcputation. Kreis8gerichl18-Deputation. Der Kommiſſar des Konkurſes. Waldmann. 2409 k a n n t . (> 8 Ko 'sk " “kapst' EZköſf fh" " “ Zibtl “ i e re gert fannt : cides ALèt8gerit zu Roſeubery Vbei iglid<he reisgericht zu 0 en er . eilun 1. Kömg Roſenberg. eilung I. gôn1s Den 8..Juni 8. Juni 1868, Vormittags 911 Uhr.) J T1 Ubr. G Ueber das Vermögen des Kaufnzqnns Kaufmanns Louis Gallinek zu Lands. berg, wel<er„ Lands- beri welcher dort pxrſönltch em Spedtttonsz und Ko111n1iſſions-Geſ<äft perſönlich ein Speditions- und Kommiſſions-Geſchäft ind in Berlm, GruyerWeg Berlin, Grünerweg Nr. 4, dur< ferner) dur ſeinen Sohn und Prokuriſten Siegried “FHMZFZZIZL SlthnntpanaYen-Yabrtx chielblen Giegfried e Konkurs Ae N hat, iſt iſ der “nm c er ne un er ag er a un sein ellu kaufm“ inniſche eroffnet und der Tag der Zahblungseinſtellu fufmá auf en den 6. Juni 1868 ) g | ng S , Zum ci11|1veili en erwaltxr 13er einſtweiligen Verwalter der Maſſe iſt iſ der hiefi e hieſige Rechts- Anwalt Y_kofinskr .beftc t. Dre Glaubtgcr dcs Gc111cinſ<uld?1cr6 Wer- Zm 4nwalt Roſinsfi beſtellt. Die Gläubiger des Gemeinſchuldners Iver- n aufgefordert, 111 in dem . , aufden019,Ixtn11868,Vorn11ttags11Uhr, / auf den 19. Juni 1868, Vormittags 11 Uhr, vor dem Herrn Kretsgertchts-Ratl) Kreisgerichts-Rath Knoll, _im Terminszimmcr im Terminszimmer Nr. 6 des Gerichxsgebatxdes gnbcramnten'Termme s Gerichtsgebäudes anberaumten Termine ihre Erklärungen und Vorſchläge uber dte Betbchg1tttt1g orſchläge über die Beibehaltung dieſes Verwalters oder die Befiel- Beſtel- lung eines anderen emſtkvetlrgcn einſtweiligen Verwalters abzugeben, 11, abzugeben. 1], Allen, Welche welche von dem Gemeinſchuldner etwas an Geld, Pa- ieren eren oder anderen Sachen m Beſtß in Beſiß oder GewahrHam L Gt V haben, oder welche ihm etwas verſchulden, 11)wa verſchulden , wird aufgegeben , eichts Nichts an denſel- ben hen zu verabfolgen oder zu zahlen, vtclmehr vielmehr von dem Bcſiß Beſiß der Ge- ände , . ' . ““"" btszum10.Jult1868 e1nſ<ließli< j D È ¡uß bis zum 10. Juli 1868 einſ< ließli dem Gericht oder dem Gericht'odcr dcm Verwalter Her der Maſſe Anzeige zu machen, und ind Alles, nut mit Vorbehalt threx etwamgen ihrer etwanigen Rechte, cbcndahin ebendahin zur Kon- kursmaffe ab?,yltefcrn. Pfandmhabcr {urêômaſſe 40 rlious Pfandinhaber und andere mit denſelben gleich- berechtigte Gſaubxer dcs Gcmcmſchuldan Gläubiger des Gemeinſchuldners haben von den in 1l)rcm Vcfih befindltchen§ fandftitckcn 11_ur „Anzctge ihrem Beſiß befindlichen Pfandſtücken nur Anzeige zu machen. 111, Zuglexch [IT, Zugleich werden alle d1e1c1ngcn,_wel<e diejenigen, welche an die Maſſe Anſprüche ,[5 Konkxxr-Zglaubtgcx 111a<cn„11)ollen, h'zerkxurch als Konkursgläubiger machen wollen, hierdur< aufgefordert, ihre An- prü<ex dteſelben prüche, dieſelben mögen bereits rechchangtg ſem re<tshängig ſein oder nicht, mit dem Lafür verlangtxn für verlangten Vorrechte . bxs i bis zum 19, Yul: 19. Dot 1868 einſchließlich bei einſchließli < hi uns ſ<rift11< 05er zu, rotofoll ſchriftlih oder zu Protokoll anzumelden und demnächſt zur rüfung der ſammtxtchcn, mnerhalb ſämmtlichen , innerhalb der gedachten Friſt anJemcldeten ordcrungen, A avg orderungen, ſo ww nach wie nah Befinden zur Beſtellung des efinitivcn Verwaltungspcrſonals definitiven Kerwaltungsperſonals auf den 4.2111g„u|1868, 4. Auguſt 1868, Vormittags 10 Uhr, vor dem Herrn Kretsgertchts-Nfath Kreisgerichts-Rath Knoll, im Terminszimmer Nr. 6 des Gerichtsgebäudes z_u erſ emen. Rach AbhaltunZ dicſes Termins Gericht8gebäudes zu erſcheinen. Nach ung dieſes Terntins wird geeignetenfalls mxt mit der erhandlung Verhandlung über den lkford Akkord verfahren werden. 111. verden. 1V, Außer dieſer Friſt iſt noch eine zweite Friſt zur Anmeldung bis zum 13. Scptemher September 1868 einſchließlich ſeßgeſeßt, einſ<hließli>< ſſigeſeßt, und zur Prüfung aller mnerhxtlb innerhalb derſelben nach Ablauf der erſten Friß an cmcldcten (ſten E angemeldeten Forderungen cm ein Termin auf en 9. den 29. September 1868,Vor1nittags 1868, Vormittags 10 Uhr, vor dem Herrn Kreisgerichts-Rath Knoll, im Tenninszimmer Terminszimmer Nr. 6 desGerichtsgcbäudcs des Gerichtsgebäudes anberaumt. Zum Erſcheinen in dieſem Ter- mine nine werden die Gläubiger aufgefordert, Welche welche ihre Forderungen innerhalb einer der Friſten anmelden Werden. werden. Wer ſeine An- meldung ſchriftlich einre1>t, \chriftlich einreicht, hat eine Abſchrift derſelben und ihrer An- lagen beizufü cn. cher Gläubi cr , lgen beizufügen. Jeder Gläubiger, welcher nicht in zmſerm unſerm Amts- bezirke ſeinen ohnftß Wohnſiß hat, muß ei bei der Anmeldung ſcm_er ſeiner Forderung ejnen inen am hieſigen Orte wohnhaftcn wohnhaften oder ur raxts be1„uns zur Praxis bei uns berech- ngten tigten Bevollmächtigten beſtellen beſtellcn und zu ext -1kte11 ar-tzctgexz. den Akten anzeigen. Den- Ynigen, wel en gigen / welchen es hier an Bekanntſchaft ſchlt, Werden dte fehlt, werden die Rechts- nwälte Arn t nvälte Arndt und Steiniß u Sa<1valtcrn zu Sachwaltern vorgeſchlagen. Roſenberg ().-S., O.-S.,, den 8. uni Juni 1868. . Königli<cs | Königliches Kreisgericht. 1. Abthealung. [ML Konkurs-Becndigung. „ I. Abtheilung. o Konfkurs-Beendigung. | er Konkurs über den Nachlaß des Oberſt - Lieutenants Franz Gkoxg Georg Eugen von Drigalski von Erfurt iſt [arzt iſ laut Beſchluſſes vom heut: en hutigen Tage durch dur< Vertheilung der Maſſe bccndtgt. 'rfurt, beendigt. rfurt, den 29. Mai 1868. , j Königliches Kreisgericht. 1. Abthetlung. [2048] 1, Abtheilung. [048] Konkurs-Eröffnung. Königliches Kreisgericht z_u Neuhaldenslcben. zu Neuhaldensleben. Erſte Abtherltxng, . Abtheilung, i den 11. Juni 1868, Vormrttags Vormittags 9 Uhr. _ „ | Ueber das Vermögen des Kaufmanns Johann Friedrtcl) Gottfrtcd BUk<ardi Friedrich Gottfried Vurchardi zu Ncuhaldensleben Neuhaldensleben iſt dev dex kaufmänniſche Koyknrs erö et ?:?tdeerdTag dcr ZahlungSeinſtellung Konkurs eröffnet Mt der Tag der Zahlungseinſtellung auf den 10. Zum Juni 1868 fe ge- 01 en. , feſtge- orden. i Zum einſtweiligen Verrvaltcr Verwalter der Maſſe iſt dcr iſ der Kaufmann Emrl PW) bier Emil rey hier beſtellt. Die Gläubiger dcs (Hemeinſchuldncrs des Gemeinſchuldners werden auf- gefordert, ifordert, in dem auf , j | den 22.J1111i1868, Vornnttags 22. Juni 1868, Vormittags 9 Uhr, '".Unſcrcm Gerichtswkale, n unſerem GerichtsTokale , Terminszimmer Nr. 5, vyr vor dem Kom- Miffar, Gerichts-Aſſcſſor nſſar, Gerichts-Aſſeſſor Heſſe, anberaumten Termm rhre Termin ihre Erklärun- ZU in und Vorſchläge über die Beibehaltung dicſes dieſes Verwalters oder leBlücllung ! Beſtellung eines andern einſtweiligen Verwalters abzugeben. AUM- Welche Allen, welche von dem Gemeinſchuldner etwas an Geld, Papieren !)dkk der anderen Sachen in Beſiß oder Gewahrſam haben, oder welche - feſtgeſeßt M ſgeſebt worden. 1 ' thin I Win etwas verſchulden, verſchulden , wird aufJegeben, aufgegeven, nichts an denſelben zu ver- abfolgen olgen oder zu zahlcn, vielme)r zahlen , vielmehr von dxm Beſike Her dem Beſiße der Gegenſtände d „ bts j _ bis zum 11. Juli 1868 ernſ<l19ß11< DZM Gertchte einſ<ließli< Ul Gerichte oder dem Verwalter Verivalter der Maſſe Anzctge Anzeige zu „machen xmd ich, Mit machen und les) mit Vorbehalt i rer ctwanigen Re<te, ebxndahm ihrer etwoanigen Rechte , ebendahin zur K.on- bksmxt Kon- ja e ab ulieéern. E fandinhaber und andere m1t denſelbxn gletch- BWNI audere mit denſelben gleich- geedtig e Öläu i er Gläu iger des Gemeinſ<uldncxs Gemeinſchuldners haben von den m threm “ſk befitzdlicben JZfandftücken in ihrem eiß befindlichen Pfandſtücken nur Anzetge Anzeige zu mgcbcn. „ ZUglexch Werden maden. ; Zugleich werden alle Diejenigen, welche an die Maſſe Anſprache alsuKonkxtrsézläubigxr Anſprüche M S Zoer machen wollen, hierdurch aufZefordert, hierdur< Rae ihre An- xpr13<e, dteſe bcn mogen beretts rg dieſelben mögen bereits rechtshängig ſein v er oder nicht, mit dem afur afür verlangten Vorrecht . „dj_s ; bis zum 11.Juli1868 11. Juli 1868 einſ<ließli< bet " bei uns ſchrtftxtch okxcr zu'Prowfoll ſ<riftli< oder zu Protofoll anzumelden und demnächſt zur Prufung Prüfung der famxntltchen, m_nerhalb ſämmtlichen, innerhalb der gedachten Friſt angemeldeten Forderungen, ſonne Vorderungen, ſowie nach Bcfmdcn Befinden zur Beſtellung des definitiven Ver- Waltungsperſonals waltungsperſonals / auf dc„n 25, den 25. Juli 1868,Vor11'it111gs 1868, Vorwittags 9 Uhr, an unſxxcm (Herrchtslokal , Terminszinnncr in unſerem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 5, vor dem genannkcn Komnunar genannten Kommiſſar zu erſcheinen. . i Wer ſeine Anmeldung ſ<r1ftli< einreicht, \{riftli<h einreiht, hat eine Abſchrift der- ſelben und ihxer ihrer Anlagen beizjufügen. beizufügen. Jeder Gläubiger, welcher nicht in unſerm Amtsbezirke [ einen ſeinen Wohnſiß hat, muß bei der Anmeldung [einer ſeiner Forderung einen am hiefigen hieſigen Orte wohnhaften oder ur zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigen Be- voll1nä<tigten_ be ellen vollmächtigten beſtellen und zu de_n den Akten anzeigen. Dcnjenigcn, Welchen Denjenigen, welchen es hrcr _an Bekanntſchaft ſehlt, hier an Bekannkſchaft fehlt, werden die Rc<tSm1walte Jufttz-Ratl) Wcmger, Rechtsanwaltc Rechtsanwalte Juſtiz-Rath Weniger, Rechtsanwalte Lampe und Luedccke 11110111 Luedecke allhier zu Sachwaltcrn Sachwaltern vorgeſchlagen. [2046] Suhhaſtations-Patent. „ Nothxyendtgxr Subhaſtations-Patent. __ Nothwendiger Verkauf Schulden halber. "Dte „Die dem Muhlemnctftcr Robert Mühlenmeiſter Nobert Holzhäuſer zu Kolonie Mcichow Yhortgcn, Meichow Oa daſelbſt bclcaenen belegenen, im .Hypothekcnbuchc Hypothekenbuche von dieſem Dorfe ! and111._, Band 111., Nr. 22, 101.“ fol, 127, and111„ Band Ul, Nr. 21, N)]. fol. 121 1111525151110], und Band 111, Nr. 44, 101. fol. 265 verzctchnetcn verzeichneten Grundſtücke, nebſt den auf dem erſteren Grzmdſtuckc crrrchtetcn Grundſtücke errichteten Gebäuden und .ſ olländer-Mühlc, Holländer-Mühle, gerichtlich gc- ſchaßt ge- {äßt auf chſv. reſp. 4957 Thlr. 4 Sgr. 3 8Öff., Gf, 1691 Thlr. 3 Sgr. 7 Pf. Yn$f1300uxhlu E 18 Sgr. 10 „Pf., inIgcſammt Pf., insgeſanunt auf 7998 Thlr. 21,; 26 Sgr. ., 0 en , Hen / ſollen den 23. Dczembcx 18,68, Vormittags11Ul)r, Dezember 1868, Vormittags 11 Uhr, an dhteſtger Gerichtsſtclle Öffntltch ge Gerichtsſtelle öffntlih an den ?).)Teiſtbietcnden Meiſtbietenden verkauft Wer en. werden. Taxe und .Hypoihxkenſchein ſmd Hypothekenſchein ſind in unſerem Bürcan Büreau 1. cinzuſchcn. einzuſehen. Diejenigen Gläubrger, welchc Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypotheken- btzchc mcht crfichtlichcn Realfordcrung buche nicht erſichtlichen Realforderung aus den Kanfgeldern Bc- frtedigxthtg ſuchen, Kaufgeldern BVe- I And ſuchen; haben fich \ſi< mit ihrem Anſpruck) Anſpruch bei dem Geri<t Gericht zu me en. melden. Angermünde, dctx den 28. Mai"1868. Königl1<es Mai 1868, Königliches Kreisgericht. 1. T. Abtheilung. [2058] Roxhwendigcherkauf. Nothwendiger Verkauf. Königliches Kreis ericht Kreisgericht zu Elbing, den 31. I) ai Mai 1868. _ : Das dem Fräulein Fräulcin Maria Rolling, cht zug KonkurSnmffe dcr Handlnng jeßt zur Konkursmaſſe der Handlung B. Rolling & Co. gehörige Grundſtück Elbing 1711]. V1IL No. 2, ab eſchäßt abgeſchäßt auf 25,122 25/122 Thlr., zufolge der nebſt Hypothckcnſchein Hypothekenſchein und Be in ungen Bedingungen in der Regiſtratur cinzuſchendcn Negiſtratur einzuſehenden Taxe [011 a1115Ianuar 1860)- * ormittags 10"; ſoll am 5. Januar a Vormittags 105 Uhr an ordentlicher Gerichtsftellc ſudhaſtirt 1ver en. Gerichtsſtelle ſubhaſtirt werden. Gläubiger, Welche Wegen welche wegen einer aus dem Hypothckcnb11<e 11i<t crfichtli<en Rcalfordcrung Hypothekenbuche nicht erſichtlichen Nealforderung aus den Kaufgeldcrn „Befrtedigung ſu<cn, Kaufgeldern Befriedigung ſuchen, haben ihre Anſprüche bei dem Subhaſtattons-Gcrtchtc Subhaſtations-Gerichte anzumelden. [2059] Nothchdiger Nothwendiger Verkauf. Königliches Kreis crichtx Kreisgericht zu Elbing, _ den 31. » kai Mai 1868. , i Das dem Gutsbcfißcr Gutsbeſißer Carl Zinnnermmm Zimmermann zu Ltchtfclde Lichtfelde gehörige Grundſtück Elbing 1. 495, in dcr Heiligcngciſtſtraße der Heiligengeiſtſtraße belegen, abgcſ<äxxt abgeſchäßt auf 7506 Thlr., zufolge der nebſt Hypothekenſthein Hypothekenſchein und Bedingungen in der Regiſtratur einzuſchcndcn einzuſehenden Taxe, ſoll am 22. Dczen1bcr1868, V vormittags Dezember1868, Vormittags 11 Uhr, an ordentlicher Gerichtsſtelle ſubhaſtirt Werden. werden. Gläubiger, _wckchc Wegen welche wegen einer aus dem Hypothekenbachc Hypothekenbuche nicht erſichtlichen Realſordcruug Realforderung aus den Kan gcldern Kaufgeldern Befriedigung ſncHen, ſuchen, haben ihre Anſprüche bei dem Subhaftattons-Gertchte Subhaſtations8-Gerichte anzumelden. Verkäufe, Verpachtungen, Verkáäufe, Verpachtuugen, Submiſſionen :c. [20500- „„Bcfanntmachung. _ 's iſt dtc Ltcfcrung 2c. [2050 ___ Bekanntmachung. s iſ die Lieferung von 1000 Paar Sohlen und 1300 Paar Flecken Fle>ken zu vergeben. - . Dic derallfigcn : i Die desfallſigen Forderungen nebſt Proben find bts ſind bis zum 20. d. MM., Vormitta s111lhr, , Mts., Vormittags 11 Uhr, in unſerm Vüreau - Scharnhorftfiraße skr. Büreau — Scharnhorſtſiraße Nr. 11, Stube Nr. 68 - vcrfiegelt 05 — verſiegelt abzugeben, woſclbſt woſelbſt um dieſe Stunde der Termin abgehalten Wird. wird. Die Lieferungsbedingungen können täglich in unſerm Bureau Büreau eingeſehen Werden. werden. Berlin, den 9. Juni 1868. _ , Königliche Garniſo11-Lazareth-K01111111ſßon. Garniſon-Lazareth-Kommiſäon. 2056 Königlich Schleſiſche Gebirgsbahn. [ (]chigbal)_n Rnl)bank-Landeshut-Landcsgrcnzc.) Für [Zweigbahn Ruhbank-Landeshut-Landesgrenze.) Tür die zweite Meile der vorgenannten Zweigbahn ſoll die Aus- ülrung: . f )]) TFLZEFDÄFFW' ührung: : | 1) L und Planirungs-Arbcttcn, Planirungs-Arbeiten, veranſchlagt auf rund “ a er „ Thaler : 2) vo,n von 15 tücé kleineren BaUWerken, tüd fleineren Bauwerken, beſtehend in Duxchläſßn, Durchläſſen, Brücken und che-Unterführungen Wege - Unterführungen und enthaltend ctrca 100 S<a<truthen circa 700 Schachtruthen Mauerwerk, , _ „ * r i 3) der maſſiven Pfeiler für eme nnr etſcrnemYcchbau _zu 1311"- eine mit eiſernem Ueberbau zu ver- ſehende größere Brücke über den Bobcr mxt Bober mit 115 Ju]; 81M- 1vcite Fuß Licht- weite und etwa 200 S<a<trzttqhen Mauechrk, Schachtruthen Mauerwerk, im Wege der öffentlicher: Submtſnon öffentlichen Submiſſion an Unternehmer Verdungcn verdungen werden. _ i Pläne, Berechnungen und Sgbmiſfions-Bedingungcn find Submiſſions-Bedingungen ſind in un- ſerem Central - Büreau , Demiamplaß Demianiplaß Nr. 55, an den Wochentagen