OCR diff 093-8012/81

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/093-8012/0081.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/093-8012/0081.hocr

ſhaft in Liquidation. Wir 701071n fordern hiermit unſere Aktionäre auf, _zu 071: zu der am 19. September ds. IE., Vormutags Js., Vormittags 9 Uhr, im Ratbskeller Rathskeller zu Marieubxrg __ftcxtt- Marienberg fiatt- findenden Generalverſammlmt ficb 9711111191: enz- zufiyden Generalverſammluug ſi gefälligſt ein- zufinden und durch dur< Vorzeigung i rer Aktten ibrer Aktien zu [791- timeren. Ta eßorßumtg: 1) Vortrag legi- timiren. Tagesordnung : B Bortrag der “Ölußrecbnung. 2 Schlußrehnung. 2) Bericht der Rerifionsf0mmiſfi0n un0 711711111711 Rickytigſprecbung 071 Rechnung. Reviſionskommiſfion und eventuell Richtigſprebung der Recnung. 3) Genxbmigung Genebmigung zur V7rtbeixung Vertheilung des Geſel]- ſcbaxtsvermögens Geſell- ſhaftsvermögens und Auſlömngsbeſcblgß. Dreßdeu-A., Auflöſungsbeſ<{luß. Dresden-A., Jagdweg 19, am 8211190111889. 8, Auguſt 1889. Der Verwaltungsrat!) Verwaltungsrath der Marienberger Silberbergbangeſellſthaft Silberbergbangeſellſchaft in Liquidation. Ackermann, Vorfisender. [25560] A>ermann, Vorſitzender. E Straßburger Druckerei Druderei und Verlagsanſtalt. Die ordentliche Geuerqlverſammlnng ordentlihe Generalverſammlung der Aktionäre für das 71117 Ge1<äftsjabr erſte Geſ<äftsjahr findet am 5. September 01. d. J., Vormittags 10 Uhr, im Sißungsſaale Sigzungsfaale der Handelskammer hierſelbft, ſtatt. Diejenigen Aktionßre, welche Aktionäre, wel<he an xerfelben derſelben Theil nehmen wollen, münen ibre müſſen ihre Aktien ſpatefteus ſpätefteus bis zum 22. 22, d. M. bei der Geſellſchaftékaffe Geſellſchaftskaſſe oder bei den Frankfurter Vaukbänſern Bankhäuſern Gebr. Bethmann Vethmaun und Allgemeine Elſäſſiſthe Elſäſfiſhe Bauk- geſellſthaft geſellſchaft hinterlegt haben. Tageöordmmg: Tagesordnung : 1) Berichterſtattung Beri<terſtattung des Vorſtan0es. Vorſtandes. 2) Bericht 075 Auffichtsratbes. _ des Aufſichtsrathes. ; 3) Beſckvluß Beſchluß über Venxen0un9 003 GewmneZ. Verwendung des Gewinnes. 4) Entlaſtung _0es V0r1tan0es des Vorſtandes und Aufficbtsratbes Aufſichtsraihes für das Ge1<äftsjabr Geſchäftsjahr 1888/89. __ _ 5) Neuwabl Neuwahl eines AuſfiÖtSratbes, 0711711 Aufſichtsrathes, deſſen Funk- tionen am 1. Juli 1890 beginnen. Straßburg Strafßburg i. E., den 8, 8. Auguſt 1889. Der Vorſtand. Vorſftaud. R. Schals. S ult. ] 4 12551,5311gen-(Hrünthaler EiſenWerke, Actien-Geſeklſchaft. “Hagen-Grünthaler Eiſenwerke, Actien-Geſellſhaft. Die erren Herren Aktionäre unſerer Geſeüſcbaft Geſellſhaft werden bierdur zur dieöjährigeu diesjährigen ordentlichen General- verſammlung auf Dienftag, Dienſtag, den 3. Se tenxher :. o., Na<mittags 31 tember a. Cc., Nachmittags 3¿ Uhr, _in in das eſchafts- lokal Geſchäfts- [lokal der Geſellſchaft hierſelbft etngeladen. hierſelbſt eingeladen. ur Tbeilnabme Theilnahme an der Generalverſammlung ſind ua §. nah $. 30 des Statuts diejenigen Aktionäre berech- bere<{- tigt, 1071757 welche bis Abends 6 Uhr vorber ibre vorher ihre Aktien bei der Geſellſchaftskafſe_deponirt baben,_oder 0011 Geſellſchaftskafſe deponirt haben, oder dort bis ebendabin durch B71<eini9un9 ebendahin dur< Beſcheinigung die Nieder- lage derſelben bei 07: Ftrma der Firma Carl Asbeck &. Asbe> æ& Co. in Hagen nachweiſen. Tagesordnung nahweiſen. Tagesorduung : 1) Vorlage des Geſchäftsberichts Geſdäftsberihts und der Bilanz. 2) Bericht 071 Revifions-Kommiſfion der Reviſions-Kommiſſion und Er- tbeilung theilung der Decbarge. Decharge. 3) Be'äplußfaffung Be'chlußfaſſung über die Verwwdung 075 Verwendung des Reingewinnes. 4) Abänderung der §§. 88. 21, 28, 38, 41 und 42 des Statuts. 5) Wabl von AuffiÖtsratHSmitgliedern. Aufſihtsrathsmitgliedern. 6) Wahl Wabl zweier RecbnungI-Reviſoren. Re<hnung8-Reviſoren. Hagen i. W., 0711 den 8. Auguſt 1889. 1889, Der Aufſichtsrath. Auffichtsrath. [25404] Erſte Schleſiſche Ptlé-Naffinerie. S<hleſiſhe Pilé-Raffinerie. Nachdem die am 14. _Juni 0. J. ſtattgebabte Juni d. I. ſtattgehabte außer- ordentliche Generalv7r1ammlun9 ordentlihe Generalverſammlung die _Auflöſung Auflöſung der Geſellſchaft beſchloffen Geſellſhaft beſhloſſen hat und dieterBeſÖluß dieſer Beſchluß in das HandelSregiſter Handelsregiſter eingetragen w010en iſt, worden ift, veröffent- lichen lihen wir bierdurck) hierdurh gemäß Artikxl 2443 Artikel 244a des Reichs- geſeßes vom 18, Juli 1884 nachſtehende Bilanz na<ſtehende Vilanz per 30. Juni 1889. Yetiſa. 7-46. J Activa. M S . 1 6730139 . 142233176 6245290 5060855 120Z- 5000]- 2071525 1000;- 5516Z38 41177 :=“? :: 114223376 6245/90 50608/55 120|— 5000|— 207/25 1000|— 5516/38 41/77 2 2 Bau-Conto. . . Maſchinen-Conto. . . . . . M0bi1ien- Maſchinen-Corto. .. .., Meobilier- und U17nfilien-C0nto Grundſtück-Conw . . . . Emballage-Conto. . . . . Svodium-Conto . . . Fäffer-Cvnto . Materialien-Confo Säcke-Conto Caffa-Conto . . Utenſilien-Conto Grundftü>-Conto S Emkballage-Conto. . . Spodium-Conto . A Faäfſer-Conto . Materialien-Conto Sä>e-Conto Ga Gewinn- und Verluſt-Conto: Verluſt a. Cam- pagne 1887188 . .“ 1887/88 , A 112845,87 07391 11. desgl v. 1. S7 tbr. Septbr. 1888 bis 30. uni 1889. . . . . . 5721983 17006570 4483401W kassjſa. 7 e“ [H . 300000|_ 30, Juni I E S 57219,83 |170065|70 44834070 Passiva. F M o) . 1500:- |300000|— .| 1500\— . 116165170 111616570 Per Actien-Cavital-Conto , Reſervefondß-Conto . . Crekiwres . Actien-Capital-Conto « Reſervefonds-Conto . e Creditores . ; , , Hypothekcn-Conto 30675;- 44834077) | - Hypotheken-Conto 30675|— 448340/70 Gleichzeitig Herden 5171011175 werden hierdur< die Gläubiger der Geſellſchaft gemaß gemäß Artikel 243 a. a. O. aufgefordert, ſich ber ch bei uns zu melden. Breslau, den 4. Auguſt 1889. _ Erſie S<lefiſ<e Ptlé-Naſfinerie 1889, Erſte Sthhleſiſhe Pilé-Raffinerie in Liquidation. Livmann. Lipmann. [25562] [ | Zuckerfabrik Camburg. Die Herren Aktionäre werden zu der Soun- abend, den 24. Auguſt c.. Na<m. c., Nahm. 3 Uhr, im Ratbbausſaale Ratbbauéſaale zu Kamburg ſtattfindenxen außerordentlicheu Generalverſammlnug 11171- ſtattfindenden außerordentlichen Geueralverſammlung hier- dur< ergabenſt eingela0en ergebenft eingeladen Tagesordnung: _ _ .Beſchlußfaffunz : „Beſchlußfaffung über einen Beitrag zur 37113- Kamburger Baku. Zeitz- Kamwburger Babn. Kamburg, [“en den 8. Auguſt 1889. Der Vorſtand. _ Bock. Vorftaud. i Bo>k. Brandes. Tellemann. Kaak. Zettſcbel. Zeitſ<el. 25179] _ _ [Dortmunder E, Dortmunder Bergbau - (Heſel111ha1t Geſellſchaft zu Weitmar. Nachdem bis zum 27. Juni Jrni cr. v0n urxſern 60/0 Vorzugs-Aktieu nycb 973711171171 von unſern G °% Vorzugs-Aktien no gezeihnet worden 11110: 1 .“ ſind: I. # 86 400, feſtgeſetzt tn dxr 2111111071613th- feſtgeſeßt in der Aufſitsratk- ſißung vom 27, 27. April ex., cr., mit 71071 bgarerz einer baaren Zu- zahlung von 3399/11 334 %/ nebſt 60/0 31111711 fur dre 6/0 Zinſen für die ge- zeichneten zeihneten Vorzugs-Aktien 00111 vom 1. Jult Juli 1888 ab, und [25569] Die geladen. 4) Legitimation dure!) dur< Coupon D e r B o 11. .“ 21600, Der Vo II. 21 600, feſtgeſeßt _in 0er Auſ'fiMHratb- fißung rom in der Aufſiht8rath- fißzung vom 27. Juni c_r., unt 71117! (171111211 cr., mit einer baaren Zu- zahlung 0011 339 von 33F % neb1t 69/0 Zinkey fur 01: 97- zeicbneten Vorzugs-Aktieq nebſt 6%/ Zinſen für die ge- zei<bneten Vorzugs-Aktien vom 1. Jul! _1888 Juli 1888 ab, fordern wir die Gläubtger unxererGe1e<1<aft Gläubiger unſerer Geſeilſcaft auf, fich bei K<H kei uns zu melden. Weitmar, am 6. Auguſt 1889. Der Vorſtand. 2 5 ] _ _ Älkéngroiizſcher Kohlen-Ge1ell11haft. 25564] E Altengroitſher Kohlen-Geſellſchaft. Die .Herren Herren Aktionäre de_r Altengroißſßber der Altengroißſher Koblen- Geſeklſcbaft Geſellſchaft zu Altengroißkck) Altengroißſ<{ werden bjer0ur< bierdur zu 071.- Freitag. der Freitag, den 6. September d. J.,_ Nach- J., Nach: mittags 3 Uhr, auf 57111 dem Werke der Gcſtllxcbaſx Geſellſchaft zu Altengroißſäx Altengroißzſ< ſtattfindenden ſe<f_ten_ ordent- ſe<fteu ordeut- lichen Generalverſammlnng ergebemt etng_elad_e1_1. Tagesordnung: Geueralverſammlung ergebenſt eingeladen. Tagesorduung: 1) Vortrag des Ge]_<ätt§- bericbts Geſchäfts- beri<hts und der Bilanz für 188889, Be]<lu]3- faffun 1888/89, Beſchluß- faſſung über Ertbeilung Ectbeilung der Decharge; 2) Neuwahl Neuwaßl eines Mitglieds Mitalieds des AufficthratHS. Altenburg, Aufſichtsraths. Alteuburg, am 7. Auguſt 1889. 1889, Der AZffiHHtsrath. (: :. AktiengeſellſchafköFurWGaL-beleuckſung. dierährige ordentl. Genexalverſammlnng findet_ a_m Donnerſtag, d_en Ad, aſe. Aktiengeſellſchaft für Gasbeleuchtung,. diesjährige ordeutl. Generalverſammluug findet am Douuerftag, den 22. Auguſt 1889, Nachmittags 3 Uhr, [4111 ftatt und werden die Aktronake btezu Aktionäre biezu ergebenſt ein- Die Tagesordnung bilden: _ bilden : . 1) Die in §. $. 15 unſerer Statuten bezeichneten Gegenſtande. bezeihneten Gegenſtände. 2) Auslooſung Ausloofung von Schyldſcbeinen. _ _ Schuldſcheinen. : : 3) Betbeiligung Betheiligung an AuNübrunY_001146anatwafferlntun9en. Oa Ly N NI Da Ner e ungen: r. . rftaud. 46. rftand. H. Brevvogel. Breyvogel. [25409] .lotifa. .“ . . . . . 463550 86 . . . Activa. M S 463550/86 + D 35315 602986 5040 4137 7025 5670 205 360 17051 7681 2120 166635 18957 139255. 1475991 i92 Jmmobilien-Conto . Gebäu0e-C0nto _. . . 139255; 147599192 íImmobilien-Conto . Gebäude-Conto. .. . Maſchinen-Einrtcbtungs-Conw „, Maſchinen-Einrihtungs:Conto . Geleiſe-Conto . . . . . . Mobilien-Conto Utenfilien-Conto . . . Utenſilien-Conto . Pferde- und Wagen-Cont ourage-Conto. . . . . . . . Dage O Steuer- und Verſickoexungs -C0nto Verſicherungs - Conto (vorausbezahlte Prämren). . Caffa-Conto Prämien). ‘ Cafſa-CGonto. .. Wewhſel-Conto . , . . . . Wechſel-Conto . . Effecten-Conto . . . . . „ „ Conto-Corrent-Conto (Ausſtande) Vorrätbe (Ausftände) Borräthe an fertigen Fabrikaten . . Vorrätbe Vorräthe an Rohſtoffen und Mate- rialien.......... Sou. Tal A Soll. An Unkoſten-Conto Unkoften-Conto . Jntereffen-Conto Interefſen-Conto . . Amortiſations-Conto Reſerdefond-Conto Tantiémen-Conto . Dividenden-Conw. . . Reſervefond:-Conto Tantièmen-Conto. Dividenten-Conto. E Vortrag an] auf neue Rechnung . Unterkochen, 6. Auguſt 1889. SÖnurmann. Auguft 1889, S<nurmann. [25407] vobet. 3- "8 ' 33761 96 Debet. « ll 33 761/96 1 286 635 36 635/36 An Abſchreibungen von Gebäuden, Maſchinen, Brumzen Brunnen u. Cbauffee Chaufſee Fabrikations-Unkoſten . . . . Abſchreibungen von Gebäuden, Inventar, Utenſilien u. Cbauffee- Chauſſee- bau der Oeconomie Ottleben . Wirtbſcbafts-Unkoſten Wirtbſchafts-Unkoſten der Oeco- Deco- nomie Oxtleben . . . . . . Oltlebln Abſchreibungen v. Inventarxüten- filien. Inventar, Uten- filien, Drainage 11. Cbauneebau 0er u. Chauſſeebau der Oeconomie NZindotf . . Neindorf ._.… . Wirtbſcbaſts-Unkojten Wirthſchafts-Unkoſten der Oeco- Oecos nomie Nemdorf . Neindof . . ._ . . Abſchreibung zur Scbgldenttlgung Schuldentilgung Abſchreibung zum Re]ervefond Reſervefond Saldo, Gewinn. Eewin . . . . 7195 23 243134 ' 770 _ 223189„73 5108102 .. 7195/23 243 134/84 770|— 223 189/73 5 108/02 2 298-60 298/60 43 673 5 673/5 1 845 767j22| Qotjſa. Gewiuxt- uud Verluſ1=Couto 767/22] Activa. Gewinun- und Verluſt-Conto per 1. Mai 1889. Bilance-Couto Vilance-Conto am 30. Juni 1889. Papier- 11. ZeUſtoff-Fabriken Unterkochen-Wolfach u. Zellſtoff - Fabriken Unterkochen- Wolfach Aktiengeſellſchaft. Bilanz Vilauz per 1. Mai 1889. Vilanz-Conto. kuslfa. ] .“ [71 800000:- 86555 98 1600002- 282770?- Vilanz:Conto. Passiva. | A S 800000’— 8655598 160000|— 282770|— 10811 94 3572 82 66827"- 3572/82 66827 — 654541 632357 32000;- 2058520 6323/57 32000 — 20585 /20 Actiencapital-Conto ; ypotheken-Conto . yvotbeken-Conto. . . ._. arlebns-Conto arlehn8-Conto der Actionatre Actionaire Creditoren-Conto . E Stüdlzinſen-Conto. . . Stückzinſen-Conto_. . . . . Arbeiter-Alterßven orgungsfond Arbeiter-Alterêverſorgungsfond . Amortiſations-Conto. . . . Reſervefond-Conto . Tantiémen-Cvrxw Tantièmen-Conto . Dividenden-Conto . . . . Gewinn- und Verluſt-Conto ] ! 1475991H | | 1475991/92 Haben. Per Fabrikations-Conto . Der Vorſtand. Vorftand. Tunna. Cloß. .Actien-IuÜerfabrik Gttleben. Gewinn: Cloßs. Actien-Zuckerfabrik Ottleben. Gewinu- und Verluſt-Couto Verluft: Conto am 30._ 30. Juni 1889. ()kelljt. Credit. Per eldproducte der Oeconbmie Ött: Oeconomie Ött- eben . Vieh Yer. O'eco'nm'nie' O'ttlébe11 u r 0 ne , . . J7ldproducte . der Oeconomie Ottleben E uhrlöhne L ¿ : N apromucte ¿ Neindorf . te . . - ie ; x : Diverſe; Fubrlöbne, Fuhrlöbne, Brauerei 27. 2c. der Oeconomie Neindorf . Zucker : Fed und Melaffe Melaſſe . 17 253 .“ 3,3 M 9 . 176427190 ] .“ .'_ 133065-;76 |176427/90 { M 135065. #6 219 607.23 607/23 19 432116 43-16 25 681378 681/78 173 26908 269/08 59 866 02 866/02 19 kann:. Passiva. 1 845 767,22 767/22 An Gebäude und Maſckxinen Maſchinen . , Indentar - Inventar u. Utenfilten . Utenſilien . Cbauffeeb_au ¡ Chauſſeebau u. Brunnenanlage . Caffa-Beitand_ . . Inventur-Beſtande . . Cafſa-Beſtand_ Us Inventur-Beſtände . . . (Gebäude ,, Gebäude der Oeconomie Ottle_ben Ottleben Inventar, Drainage u. Channee- Chaufſee- bau der Oeconomie ODeconomie Ottleben ?lZnortikation 0er DRLrGMtias der Oeconomie Ott- e en. . . . . . . . . . d Inventur-Beſtände der Oeconomie Deconomie Ottleben . . . . . . P E 292 684 Inventar, Drainage u. Chauſſee- bau der Oeconomie Neindorf 44770 In ventur-Beſtände 44 770 Inventur-Beſtände der Oeconomie Nein0orf . . . . . . . Neindorf L L A 220 997 Gebäude der Oeconomie Neindorf 8400 8 400 1 239 566 41516 19 417 49 203 70 474 Ottleben, 30. Juni 1889. 1889, Per Actien-Kapital Refervefond . . . . . . Schuldentilgun sfond . Reſervefond . S Sculdentilgungsfond . . noch nicht geza [tes no<h nit gezahltes Rübengeld . Tantiémen n.'Contogelder . Tantièmen u. Contogelder . Creditoren (incl. Königl. Haupt- Steueramt Halberſtadt) . . . .. Gewinn- u. Verluft-Conto Verluſt-Conto 14 019,5 Actieu-chkerfabrik Ottlebeu. 0195 Actien-Zuckerfabrik Ottleben. Der Vorſtand. _ Vorftand. j H. Lüders. A. Lüders 1. I. C. Lampe. H. Nehring. F. Bode. .“ *I 336000- M S 336 000'— 139 485332 485/32 122 467115 467/15 2 27690 276/90 581 644,39 644/39 43 673350 673/50 1 239 566;83 25473] ' [Emiſſion 566/83 254731 : Emiſſion von 400 Stiick Stück Actien S .“ 1500» à 4 1500,— des Actien-Bauvereiu „Paffaqe“ Actien-Vauverein „Paſſage“ zu _Berlin, Berlin, Das Grundkapital okiqer Geſeliſcbaft bertand otiger Geſellſchaft beſtand aus Stück Stü 15 0002171011 J .“ 300,__ glet<.,“ 000,Actien à 4 500000 „ 300,— glei # 4 500000,—. In der am 1. Juni 1889 ttattgefundenen Generab ftattgefundenen General- verſammlung iſt zum Zwecke der Fuſion der Actienaeſellſthaſt Paſſage Panopticmz: niit dem ActieK-Bauverem Actiengeſellſchaft Paffage be1<loffen Panopticum mit dem Actien-Bauverein Pafſage beſ<lcſen worden: 1) 0118 das Grundkavital 078 Actien-Vauverein des Actien-Bauverein Paſſage um nom. .“ 600000,_. # 600 000,—, eingetbeilt in 400 auf 0en den Inhaber lautende Actien k .“ 1500,_ zu à # 1500,— zy erböben (Nr. 15 001 bis 15 400), _ i 2) daß die Actionaire 075 _.Pavage Panyvticum' des „Paffage Panopticum* für je eine Actie diexer Geſeü1<afß übe: .“ 1000„- lautend,_je diefer Geſellſbaft, über 4 1000,— lautend, je eine neue Actie des Actien-Bauverein Po?]age Paſſage über .“1500,_ [an. #4 1500,— lau tend empfangen. _ / Das Grundkapital des „Paſſage Panovtrcum' Panopticum* betrug .“ F 400 000,-- 000,— Actien = 400 Stück z. .“ 1000,_. Stü> à ÁÆÁ 1000,—. In Folge der Fuſion tt_xten treten an Stelle derſelben obige 400 Stück Stü>k neue Paſwge-Actien 1 .“ 1500,_. Pafſage-Actien à é. 1500,—. Das „Paſſage Panoptécum' iſt Im „Paffage Panopticum“ if am 9. Dezember 1888 eröffnet worden. Das Geſcbaſt kesſelbsn Geſc<äft desſelben bat fich ſi in zufriedenſtellender zufriedenftellender Weiſe entwickelt._ _ _ entwi>elt. Der Beſchluß der Erhöhung 1011317 0171en197 de: ufion ſowie diejenige der uſion find in das Han071617911ter _075 Handelsregiſter des Königl. mtheriÖts 1. mtsgeri{@ts T. zu Berlin am 7. Juni er. cr. ein- getragen w0r0en. _ worden. : Laut §. $. 28 des abgeänderten Staxuts gewahrt 071 Befiß Statuts gewährt der Beſitz auch nur einer Actie das Sttmmrecbt. Das. Stimmrecht. Das- ſelbe wird nach na< Actienbeträgen 111199711111. _ ausgeübt. : Die neuen Actien 9. .“ 1500,_ find 1171719 à Æ 1500,— ſind bereits für das laufende Geſcbäftsjabr Geſ<häftsjabr 1889 voll 0101071107n- berechtigt. _ dividenden- berebtigt. i Berlin, 26, 26. Juli 1889. Actieu-Banvereiu „Paſſage“. Actien-Vauverein „Paſſage“, Die Direction. Seemann. R. Neumann. _ - _— e 7) Wochen : - Ausweiſe der deutſchen Zettelbankeu. Zettelbanken. [253781 Wotheu-Ueberficht Wochen-Ueberſicht der Städtiſchen Bank 1: Vank zu Breslau am 7. Auguſt 1 89. Yetiſ:- Metalxbeſtand: Anguſt 1889. Activa. Metallbeſtand: 820244 .“ M 83 -_J, 9, Beſtand an ReiÖSkanenſcbeinen: Rei<{skafſenſcheinen: 7150 .“ Beßand 4 Beſtand an Noten anderer Banken: 292000 .“ Wechſel: 5605 703 .“ 51 H, A Weſel; 5 695703 Æ 5l 4. Lombard: 3358800 .“ M Effekten: 759 825 .“ _ „3. 759825 A — K. Sonſtige Aktiva: 23 233 .“ M 65 >3- kuxlfa. S. Passiva. Grundkapital: 3000000 .“ A Re- ſerve-Fonds: 600000 .“ A Banknoten im Umlauf: 2262800 .“ Depofiten-Kapitalien: Umlauf; 2262 800 A Depoſiten-Kapitalien: Tägliche Ver- bindlichkeiten 178 970 .“ A4 An Kündigungsfriſt ge- bundene VerbindliÖkeiten: 4680000 .“ Sonſ e Verbindlichkeiten: 4 680 000 A Sonſtige Paſſiva: 21138 .“ # 51 „5. Cventueüe S. Eventuelle Verbindli keiten_ keiten aus weiter begebenen, un im Inlande zablbtreu We<1eln: zahlbaren Wethſeln: 140 020 .“ M4 65 „_5. s. [25379] Ueberficbt Ueberſicht der Provinzial = - Aktien - Bank des Großherzogthums Poſen am 7. An nft Anguft 1889. 40 .. MetaneFfand . . . . Reichskamnſcbeine Activa. Metallbeſtand ..., Reichskafſenſcheine . Noten anderer Banken Wecbſel . . . . Lombardforderungeu Effecten . . . . Weida Lombardforderungen Gfſecten Sonſtige Activa . kannn. Grundkapital. Actira Passiva. Grundkapital . : Reſervefonds . . , . ¿ 5 ; UmlaufendeNoten . . . . . . . Sckmiſxtige täglich ...,.,, E täglih fällige Verbindlich- 7 en . . . . . . . . . . Verbindli- E An eine Kündigungsfriſt gebundene Verbindlicbkeiten. . . . . . . Verbindlibfleiten. Sonſtige Paſſiva . . . . . . Paſſa . Weiter beacbene, begebene, im Jnlande sabl- Inlande zahl- bare Wechſel . . . . . . . E Die Direktion. __ mm————————————————— | 8) Verſchiedene Bekanntmachungen. 1 146 480 [25414] Große Berliner Pferde-Eiſenbahu. Einnahme 1889: . . . . . 1100 Pferde-Eiſenbahn. Eiunahme 1889 : S 1 100 839,38 .“ ( 646502317 . Æ * 6465 023,17 , zuſammen . . 7565 862,55 .“ daegen1888 . . . . Z . 675335318 . g 1 M vagegen 18 . 60330018 G | 1889: 35 688,03 . im Juli . . . , mlt bis Ende Juni . TWÉWÖWÜ" * Tagesdurchſ<uitt 1888: 3170588 . [25376]Monats;Ueberfi>t 831 705,88 - “ Monats-Ueberficht er Communalftäudiſcheu Communalfſtändiſchen Bank für die Preußiſche Oberlauf“; 111111110 Oberlaufit ultimo Juni 1889. 1401173. Caffe_..........“ We<1el. Activa. Gi A Me L O Wechſel . o c o e a ; o . Éffétm > F od - o . o . ' on ocorr - or erungen gegen Sicherheit. . . T) . . o Tien dit F d . . . . . Grundſtücks- o ontocorrent-Forderungen gegen Sie A Grundſtüs- u. diverſe ausſtehende Forderungen . . 311946.- 6799923.- 504,364.- 9766828.- 273337.- 4,500,000- 1,125,000-- 4,170,683-- 7,653,581-“ Preuß“? 13388173. Stgmmcapital (§. 311,946.— 6,799,923.— 504,364.— 9,766,828.— 273,337. 4,500,000.— 1,125,000.— 4,170,683.— 7,653,581. Preufiſche Passiyva. Stammcgpital ($. 4 des Statuts) Re1erve-F0nds . . . . . . DZofitenH Reſerve-Fonds View, Giro- u. Obligations- Gtano . 'P'*tperſ' . . . u (1711 Gutbabo ; ; Privatperſ, S - uthaben von 71071 onen . . Priva on s Görlitz, den 31. 31, Juli 1889. Communalſtäudiſche Communalſtändiſche Bank für die Oberlauſitz. Oberlaufitz. zum Deutſ<en Deulſchen Reich Ziveite Zweite Beilage Berlin, Freitag, den 9. Auguſt s-Llnzeiger s-Anzeiger und Königlich Preußiſchen Staats-Anzciger. , 91.7 Staats-Anzeiger. | V 187. 1889. 1889, Der Inhalt dieſer Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Ha1107ls-, Umbabnen Handels-, Eiſenbahnen enthalten ſmd, erſcheint auch ſind, erſ<eint au<h in einem beſonderen Blatt unter 07111 dem Titel Central-Handels-Regifter Central-Handels-Regiſter für das Deutſche Reich. 58187.) x. 5: Das Central- aqdexs-Regiſter Central - Handels - Regiſter für das Deuxicbe Reich Deutſhe Reih kann 011111] dur alle ömgltche E1070'1110n 075 Deut1<7n öniglihe Expedition des Deutſchen Reichs- und 501511191115 [in am!) durch die xxeigers ZW., Wilhelmſtraße Königlich lin au< dur die S iaers SW., Wilhelmftraße 32, 137309711 10710711. Poſt-Ynſtaltew bezogen werden. Poſt - Anſtalten, für Pr7ußi1<7n Preußiſchen Staats- Abonnement beträgt 1 .“ K 50 H 4 Das CMtral-Handels-Regiſter Central - Handels - Regiſter für das Deutſche _ _ _ e etrà für das Vierteljahr. Jnſerttonsvrets 1110 0711 Inſertionspreis für den Raum einer Druckzeile Dru>zeile 30 „3. Genoſſenſchaftsn E Genofſenſchafts-, Zeichen- und Muſter-Regiſtern, über Patente, Konkurſe, Tarif- und Fabrylan-Aen0eru1197n 071: 071111715711 Fahrplan-Aenderungen der deutſchen Reich e_rſcheint erſcheint in 071 817971 täglick'. _ Tas _ Emzclne 2101111117111 k0ſt€n der Regel tägli. — Das — Einzelne Nummern koſten 20 H. _ 4. — Der Holzban0el Holzhandel im Jahre1888. Da? Er97bnix“; 076 Jabrés Jahre 1888. Das Ergebniß des Jahres 1888 0757511171 bezeichnet der «ahreéberi<t der (7501770711701 071: Hand7lékammer Handelékammer zu Bromberg“ 0.77 71117 71111 Holxbandel _BZYÖeixi-xten far alle am Holzhandel Betbeiligten als 7111 17:01: 171117019711072. _Das (371107110 371317 ein re<t tefriedigendes. Das Geſchäft ſezte bei (310771111119 177 FLÖßékklPLtwke, 1071707 _rn F0197 072 171119711 Winters 076 Zabrcs Eröffnung der Flößereiperiode, weiche in Folge des langen Ninters des Jabres 1887 7111 211-1009 erſt Anfang Mai 079711111, „71:7 011171 L7bkxiti9fsit 7111 11110 bebi7110i717T711071-„3 0211 2111711901117 fÜr 7111197 1071097 1170701711500)? Jrjikel 071 9711719711711 Prcm'en 015 begann, mit voller Lebhaftigkeit ein und bebielt dieſe Tenderz mit Auêénahme für einige wenige nebenſädblihe úctifel bei geſteigerten Preiſen bis zum Schluſſe 071: 6110019117 b7_i. _Tie 0011518199710 3011101711 S{luſje der Campagne bei. Die vorjährigen Zufuhren aus 9711111110 übery<ritten 017 070 b7117n Fabre Fufland überſchritten tie der beſten Jaßre um Z;_'1§0000 111. D17 F0197 0010011 11.11, 0711“; 071 Brcmkékßér ca, 180 000 m. Die Folge davon war, daß der Krombergaer Kanal 11015 (1097717709171170 2110711 b7i Ta.; 0110 9161701 017 2.1?7119711 121101 90111<1ff7n 1:71:77, 111 0.19 troß angeſtrengteſter Arbeit bei (“:>-1111; 071: “Schiffahrt 0.1. 1,5000!) 111 127101170711. (551700100171 10010711 017 01717"? nicht Tag und Nacht die Mengen nit fortſcaffen fonnte, ſo daß bei S{luß ter Schiffahrt ca. 150000 m verblieben. GleiGwohl wurden die Yreiſe niht im 971111911711 077111111371. geringſten beeinflußt. Es 111017017 7171] :*01: (11.7711 S711711 23707111 97117110, 1079711 10711: 071- 1",ng 191 Ham01119, mate ſi ron allen Seiten Bedarf geltend, ipaziell war der- ſle für Hamburg, Bremen 11110 und Berlin 0707017110, Tgnzig 800S1711111 11711711 7111 979711 (711107 071S117011015 177177 Käafer 01:1. ___Jn 3100011717111 5717111171711 ]"175 777 :srjäbrigm ANkUWTe 101017111 979711 017 V01j71017 :15 0.1? (53709 0710011997110 91117 .J.-0911151711 ;17'10175. J1170197 0717711 101117117 [175098 (557505511 17170171 60. TU; 10711711 01175 0101711171107 Q03111311711 771-0171, 1007171 9171007195 V70arf 001071110711 10.10, 0107113250006)“010711111711 7111717 10.701: 0011 0711 21711711. D_i7_8_171977un9 111 0i7ſ7m Artif71 979711 1:5. J101 1881“ 1111 91117 2211611151711 0711119 bedeutend, Danzig untStettin traten erſt gegen Ende derSaiſon als fotte Käufer auf. — In Rundkiefern zeichneten ſich die vorjährigen Ankünfte inſofern gegen die Vorjahre als das Gros bervorragend gute Qualitäten aufwics. Infolge deſſen wi>elte ſi das Gefichäft leihter ab. Doch waren au abfallente Qualitäten teahtet, wofür gleihfalls Bedarf vorhanden tar, ſelbîtverſtändli< profitirten erflere mebr von den Yreiſen. Die Steigerung in dieſem Artikel gegen tas Jabr 1887 für gute Qualitäten betrug 6 bi? 5,1, 1117 5.0311171- bis s A, für Mittel- und 0001671107 211111161711 abfallente Qualitäten 4 1i5 -_1„_1 070 Kubifxuß. FÜr 7in7 0710110715 91117 P01110n, 1:07l10-F- 111 Wachs .“.uxerlick) 91.111, 1071707 711“. B711in7r 1010750501171 0.110 Sü01111'312110 01.176,17, 10111071". kis 6 A pro Kubikfuß. Füc eine beſonders gute Portion, tadellcs in Wuchs aukerli glatt, welche ein Berliner Großhändler aus Südrußland brate, wurden 70 „3, 17.“ 511171112155 W71<171 7131711. E1707117 PT179011-5 17.111711 rro Kubikfuß Weicßſel erzielt. Eiézene Viarçons batten im Jakke Jahre 1887 011178 117911971007 2741111397 00111 521115191107 17131 97107711 110.0 0711 6957111 S<a0711 970171701. dur< mangelnde Natfiage vom Auslande ſehr gelitten und den Egnern Schaden gebrawt. Infolge 0717711 10711 017 210011011011 111 0171711 1011017110 07-5 0011715171". Wintéré- 1731916051110 117010711; 0.1 fi<00711111Y0119017 71117 ];194517 2717511097 0711117115 97127710 111711017 11110 0i7 911111112 0711 2379701 111701 077117, ]“0 309711 0i7 deſſen war die Produktion in diefen während des vorleßten Winters etr beſcränkt worden; da ſi< aber im Vorjahre eine lebhafte Nachfrage darna<h gelterd mate und die Ankunft den Begebr nit dete, ſo zogen die Preiſe 1.10Z07 rapide an. Je0e 07171111'011111171107 9111 979107117 P61117 11107 0611011505110?) 1011 Jede herankommende gut gearbeite Partie wurde bauptiähli< ron Stettin 711197511111. angekauft. Man ]:“:[17 071 911171 Luakiät 1100 191107171 jablte bei guter Quali:ät und ſauberer Arbeit 11110 2411116111123 Turcbſckxnitt 115 und 24 Kubikfuß Durcbſcbuitt bis 2,25 .“ 010 Æ pro Kubik- ":€. 10.18 cincr P1ei§117i971u09 0011 ius, was einer Preisf!eigerung von 20 bis 25% „77971. 093 «Fab: 1087 917171713111. _ Kickernc? 25 9% cegen das Jahr 1887 glei<hkam. — Kieferne Balken 11.0 Mau7rlatten 1171110711 ebsnſo und Maruerlatten ſtanden ebenſo in Gunſt E unſt wie 017 75717711 07197117111111711 Artiksl. die eiten vorgenannten Artikel. Es machte 7175 bi7rfür 1711171 Vegehr 1010051 fÜr 003 matte fi bierfür farfer Begehr ſowobl für das Inland 1017 auch wie au für 027530510110 97117110, 1070257110 017 tas Ausland geltend, weshalb die Preiſe ſofort 011- 1011157 F011'chritte machten. T10H 071 91013711 2111- 11'111'17 1110171701 Artik7l_1011107 071 Verarf 111751 97- 07111; T17_S17197_run9 [711 23411711 11110 Mauxrlatren 775111711: 11.4.) aaſ an- ſebrlicve Fort'<hritte maten. Trotz der großen An- fünfte in dieſem Artikel wurde der Bedarf nit ge- tedt. Die Steigerung für Balken und Mauerlatten aiferte ſi<h auf 10 «& 010 501101ka9, _ (811711 110 2:111711 9713611711 zu 07n 0115711701711 2111117111. 601717 1011711 1701 &$ pro Kubikfuß. — Elſen urd Birken gehörten zu den unbeliebten Artikeln. Erſtere waren ſeor ſtark 5119707011, 11110 0a 11070 07- 07117107 Vorrätbe zugeführt, und da noch be- deutende Vorräthe aus 07111 Jab17 dem Jahre 1887 zurück- seélxében 10711711, 07rflauten fick) 017 zurüc- lieben waren, verflauten ſi< die Preiſe un0 1171111711 2101717111117 und tennten Abſ<lüſe bierin im (9797111015 Gegenſaß zu 071 der ſon- 1119711 T71107nz 076 Mcnktcs ſtigen Tendenz des Marktes nur 1751 ſchwer 11110 fehr ſ{<hwer und zu 3707 170115111711 ‘ebr reduzirten Preiſen zu Stand: 1010111711. Stande kommen. er 317171511 brerfür 979711 0.16 Jabr Preiéfall hierfür gegen das Iahr 1887 1'17 .*e 1171) W 190,9. ſtellte ſh auf 15%. Birken 101110711 1071119 zugefükrt, wurden wenig zugeführt, für 1171707170071) auch nicht 071 9711119117 23797111: 001- 1711071. 10.11._ _ wilde jedo aub nit der gcringſte Begehr vor- tanden war. — Kieferne 23171170 0711070711711 NÖ 11110: _1n 7311017>en07m 587155111119, Bretter vertheuerten i nidt in entſpre&endem Verhältniß, wie 065 R70- 1117171101; 0075 0911711 fie immerhin 0011 071 ſteigen- Yln Kcnxunkxur 211115711. das Roh- material; doc Fatten ſie immerbin ven der fteigen- ten Konjunktur Nußen. Die Nachfrage war eine 1.1: 6117 11.1 1176171151 fich 0ie 215185111173 ſebr 0011- 145190; 017 Yorrätbe rege und wi>elten ſi die Abſhlüfſe ſebr cou- lant ab; die Vorräthe in trockenen tro>enen Brettern auf *M_<$<07107mubken 1061711 ſeit den Scneidemüblen waren fecit Monaten 951111111) 517315111. : „Es paffirten gänzlich raumt. — Es paſſirten 1888 auf dem Waſer- 1179: 005 Sckytüno Waſſer- rege von Schillno die deutſche deutſ<he Grenze 1821Wci<ſeb 1117170. _Tuxcb 0ie Hafenſcbleuſe 1821 Weichſel- aiten. Durch die Hafenſchleuſe bei Brabemün07 MSM 093360 [911171107 Brahemünde engen 853 760 laufende Meter Floßbclz Floßhelz mit 199441 Stuck Auſlaſt. 19441 Stü> Auflaſt. _ Durch 0711 Br0mb71977 Y_Znal 101110711 Weiterge_1>leuſt 741475 laufenre 77171 111._0__00n 0er Ei1enbabnſtation den Bromberger jgual wurden weitergeſbleuft 741 475 laufende zleter und von der Eiſenbahnſtation Weißenhöhe “ 1117811517 e'xPe0irt. _,le PanrelÖkammer %47 Nepflôße expedirt. , Vle Handelskammer zu Halle an der Saale .“31 m tbrem Jahresbericht 1"1_ber die vorjäkprige (He- 3773171410 kx.- Hoizbandels, 0a]; fich agt in ihrem Iahresberi{t Über die vorjährige Ge- gung deé Holzhandels, daß ſi der Handel mit- „1155711 m_nxrbalb ihres mit ugbolz innerbalb ibres Bezirks auf dia die bisher [_ka-0 111 017771 Branche amer in dieſer Brande vertretenen Artikel. nämlich «'Nur-0001371, Artikel, nämli 2! Rundbölzer, meiſt Tannen-, Fichten- und Kiefern- Z1kxund 017 auer und die aus dieſen Holzarten hergeſtellten YÉkkMaaren kbergeſtellten Sénittwaaren wie Hantbölzu Kanthölzer und Bretter, erſtreckte. Y_"kgklek-ekem erſtre>te. n peeringerem Umfange kamext aucb batte kamen au harte Hölzer . [Z." «Zcrkebr; Jm Al_lgememen ben.:egte fi< l p Verkehr. Im Allgemeinen bewegte ſi der Ykäxkxl E Vandel auf der gleichen Höbe_f1uberer Höbe früherer Jahre. 57173“ (71117 E leine Tendenz zum Fortſ<rttt maExe ſub “reiſ“ 111 Fortſchritt mate ſich “n in den umgexeßten umge}eßten Mengen, als auch _tn_ de_n i__„-é-_1_bemc1kbar, 1rozu 017_ in den # en bemerkbar, wozu die regere Bauthattgkett MFP“ L_ 13110 0711 Yachbaxſtadteq 07n 5T_Lnlaß Bauthätigkeit Die P e und deu Nachbarſtädten den Anlaß gab. ___ kßkkfur Rundbolzex erfubrxn eme Steigenzng 0011 ?keiſle/L' s EE für Rundhölzer erfubren eine Steigerung von preiſe t 2 dagegen trat eme Erhobugg eine Erhöhung der Scbmxtbolz- 11" _ _äkk wa1'17n0 Schnittholz- rid fait während des ganzen Laufes des V__01[ab_res MÖSUF, Rur gcgen Jahresſchluß machte_11<_etne ___ Vorjahres ſolhe E rur gegen Jahreëſ{<luß mate ſih eine Us H __?merfbar, ipmerfbar. Den Grund des Zuxu<b1erbxns __ OZ! dvroduktes Zurüd>bleibens c Î roduktes gegen das Rybmaterzab erblickt » n elLkammer_zu HaUe dann, „da[; em uber- UM Rohmaterial erbli>t wi eléfammer zu Halle darin, „daß ein über- end großer Tbetx Theil der Rundhölzer vom Auslande __ßoüxxſwerdky daß en werden muß, 100571 nicht wobei nit zu überſehen iſt UM __!sz e_tn 1757 erbebli<er_Fra<1betrag 0711607 ükpiNo-ern 017 Befor0e_run9, 1017 _es fur 0en Veztrk __ _égend ift liegt ¿lens ein ſehr erheblicher Frahtbetrag darauf B die Beförderung, wie es für den Bezirk d egend der Fall iſt, 0711 Etſenbabnen zufallt. RWbFLUfiren den Eiſenbahnen zufällt. Nundhg ren aber 9uf_0en _preußtſchen _Babnen au? auf den preußiſ<en Babnen alis zer „Uk-d S*.metbolzer und Sénitthölzer in gleicher bee, gleiher Höhe, und 7641 . 71mm Kubikmxter Rundbqlz 1__m zitt poenem Kubikmeter Rundbolz im Ge- 111 kw" _kurcbjcbmttncb nur n _dur{ſc<nittii<h 600 bis 100 700 kg 5 "'*'“ 0 SÖnittmatertal, a 0D Snittmaterial, welches .. __ --*1 “xx “*- ._ oge - ns m - ;. , großeren Trockenbett É vi is *ermöge « é x | größeren Tro>enheit nur etwa 9 kg MIt, wiegt, hergeſtellt werden kann, ſo iſt ift leicht *zu ermeffen, zu _erméſſen, daß, je 1071171 7111 Vaöntransport 075 711171711 erſor07rli< 111, 07110 weiter ein Bahntransport des erſteren erforderli ift, deſto ungünſtiger fick) ſih das V§1bäitniß Verhältniß für 017 binn701än0iſkben S<n7107müblen 9711711171 9797110071 071-j7ni9711, 1071707 die binnenländiſben Scneidemühlen geſtaltet gegenüber denjenigen, wel<e möglichſt nahe 077 530119171117 1179711.“ _ der Zollgrenze liegen.* — Der Han071 Handel mit 0911711 H0117111, 1071057 mei11 barten Hölzern, wel<he meiſt Produkte 07-5 H111iſ<7n Hay.- 071§kammerb7zirf7 0011117111711, 7111170117 fick) auch des Halliſhen Hau- delsfammerbezirks darſtellten, erſtre>te ſi< au im W197m71n7n_n111 Allgemeinen nur auf 0707710711 11110 7111 denſelben und ein Verſand auf 10711717 EnUernungM 1011107 weitere Entfernungen wurde nur 111 9711119701 in geringem Maße 7111097111011. _ auêgeführt. — Die 1111 3371611713711 H.:n0715kammer- im Halliſhen Handelskammer- bezirk vielfach 001k0mm7007 9101130117117 hatfich vielfa vorkommende Rothbuche bat ſi wegen i017r Eigeuſckyaften 511 161111100711 370771711 013 F7l0 ibrer Eigenſchaften zu tebniſGen Zwe>en das Feld immer 0071) nicht 71057111 7011072, 10710073 "017 noch ni<t erobern konnen, wel<es die Forſt- 071103170119711 071111101 1011711, 101: 511511107979 verwaltungen bemüht waren, ibr zuzuweiſen. Die Preiſe 1011 0171"? H015011 ]"110 "091371 311 0711711 711107171 1791170. H01577 1111111710111 515 11170119 311 7737171111711. für dieſe Holzart ſind daber zu denen anderer bartez Hölzer immerhin als niedrig zu bezeichnen. Wie im J5017 1807 10.11 7111711 im 1717101771170 Jakrs im Düſſ71001171 H111071§kamm7rb7zirk 110171) 07111 Jahr7§b7ri<t 071 001119711 Ö1907lékamm70 017 2131011997 naÉ- 711177. H015n1711711111711 71117 Jahre 1887 war auc im rerfloſſenen Jahre im Düſſeldorfer Handelékammerbezirk na< dem Iahresberi®t der dortigen Haadeléfammer die Na&frage nat allen Holzmaterialien cine außer- 01071111115 1797; 1010001 Z597- 11110 S05711071k7, 1017 auch 017 H011ban0l11119711 101177. 0.18 911137 ordentli rege; ſowobl Säge- und Hobelwerke, wie au< die Hol:handlungen waren das ganze Jahr 011100111; 0071an 0710030191. BLZ 979711 2971117 07:3 BcrjabreZ 11715711 310711 017 7179712711 Findur< voilauf beſ<âftigt. Bis gegen Viitte des Borjahres ließen zwar die erzielten Preiſe nur 7111711 175,7 111515519711 einen ſehr mäßigen Gewinn; 0011 0.1 von da ab 10.11 111 trat in dieſer 2571170009 071 111111171 1'751f7r 1"1< ZZÜZUÖ 1113157110711: B707111, [01017 11110197 1'17i9717'071 P17117 077- 100711 1017 079 9717551117591 Ma171§5l5 11110 107171110111 11007170 S77- 11110_F101'51171>*1711 9111115101111 7in7 B71'17- 1111191111, 10 0.113 91100“ 017 7511305179711 (2197010177 9111111177 10.1170. N93) 0701 Jakrcxbérth 071: Ti[[7nburger H900717k9mm71 ]"1179 im 001119711 B7511k 071 011161- 1<12i_1111<7 (31105 1111 0711 F7711117Z71 HW. im Jabr7 1080 0111 Beziehung bei immer ſtärker ſi geltend mahendem Bedarf, jowie infolge ſteigender Preiſe des rohen wie des geſ@nittenen Materials und weſentli höberer Seer und Flußfrahten allmählid einz Beſſe- rung cin, ſo daß au die finanziellen Ergebniſſe günſtige waren. Nah dem JIabresberi&t der Dillenburger Handelskammer ſtieg im dortigen Bezirk der dur&- \<nittli@e Grlês für den Feftmeter Holz im Jahre 1888 um 32 5.3 979711 0.15 Ja.“:r 1887. *Die'ePreix- 1171171309 0111117 1170711 07111 971111971711Ei111'0'7199 S gegen das Iabr 1887, Die'e Preié- ſtelzerung dürfte neben dem geringeren Einſ&laz um 100.0 12100 F71'11117171 in 07111 0711117711711 V70arf 011175 0711 1191171711 ETUÖLRÖETÜLÖ 177911111071 rund 12 (00 Feſtmeter in dem vermebrten Bedarf dur den ſtärkeren Grubenbetrieb begründet ſein. An 20010107 1011107 31011 51:11) 1111883 1011707111111 Lobhrinde wurde zwar au< in 1888 wiederum ein 0111701711119 0011 111.10 Mehrertrag von ruad 1200 Crr. 0070 Ctr. oder 10 (“'/"0 979111 095 00107097071107 Jabr 719711. (2171751170171 17171117 01717107 11111 311111 1171110711 Tkéile % gegen das vorbcrgebende Iabr erzielt. Gleichwohl reite dieſelbe nur zum kleinſten Theile zur B.frie- 01911119 075“ 237101011005 077 (,I-7107171711 073 B frie- digung des Verbrau(s der Gerbereien des Handels- kamm7rb7z€1k§ D1U7110u19 0111. tammerbezirks Dillenburg kin. Die Mühlenin0uſtrie Mübhleninduſtrie im Jabrc1888. Nach 07111 „Jabr7sb7rich 071: Han0el§fammer 311 Br0mbe19“ k0111117 017 MÜHleninWſtrie Jahre 1888. Na dem „Jahresberibt der Handelskammer zu Bromberg“ konnte die Mübleninduſtrie im All- 9711171n7n_ 11111 07111 0019211119711 Ergebniſ; und 071 Rentabilxtat 17151 zuſri707n gemeinen mit dem vorjäßrigen Ergebniß und der Rentabilität ret zufrieden ſein, 071 0ie Meblyreiſe fi< 7111111001175 117197117n_ 11110 071 Abſaß 071571 auch da die Mehlpreiſe ſih allmählich ſteigerten und der Abſay daher au ein __1101171 1011107. E11t_00m flotter wurde. Erſt vom Oktober ab gaben P1_711e nach _1100 0712101719 1011107 971111970, Preiſe na< und der Abſaß wurde geringer, weil Backer 11110 Haydler 91097V0115107 Bäder und Händler große Vorräthe angekauft hatten batten und 01737 7111 _071brau<ter1, obne Neukäuée 511 macken, 11117 0713 11715 dieſe erſt verbrauhten, ohne Neukäufe zu machen, wie das ſtets bei 1071951191951 rü>gängigen Konjunkturen 070 F.:[l 111. __ der Fall iſt. — Ueber 017 die Beſtimmung 078 Handelx- Mtnntérs, 0:11; Raubweizm 00111 des Handels- Miniſters, daß Rauhweizen vom Frühjahr 1889 ab 1_11<1 m_ebr 1131 0711 Terminban071 ni<t mebr für den Terminhandel verwendbar ["'1110. 01115711 [175 017 Bromberser ſind, äußert ſi die Bromberger Handelskammer f019711071- 1071157117 .D171_7 B711i1nmun9 0.111 folgender- maßen: „Dieſe Beſtimmung darf für 017 51711781711- 1110011117 die Mühlen- induftrie als 71117 0111700110 9111111197 1111971711711 10710711; 071111 1011 haben 071011171) 1111 Weizkn 14017177 (53797110 7111711 5007171“. eine dur{aus günſtige angeſehen werden ; denn wir baben dadur< für Weizen unſerer Gegend einen höheren Cours _an 0er an der Börſe, un0 117175 01717111 10710711 1111) 91175 11111717 M7blvreiſe 1797111 müffen. Die R5_ub107137n _aber, 017 1711] 11111 in 9711119711 P105701!aßen_97m11<1 07rmablcn laffcn, 10710711 und nach 11110 119.7.) 07111510in0en.“ dicſem werden ſt< au< unſere Meh!preiſe regeln müſſen. Die Rauhweizen aber, die ſi< nur in geringen Prozent’äßen gemiſ<t vermablen laſſen, werden nah und na verſ<winden, * Auch die Han_07[§kammer Handelskammer zu Dillenburg be- zeicbnxt 0713 0_0_1jabri97 M50171197ſ<äft zeichnet das vorjährige Müßleageſhäft als im all- gememcn 911111119. _ gemeinen günſtig. Der „Jahresbertcbt „Jahresberiht der Handelskammer 511 H7: lle zu Halle an 071 Sagle' ſpricht ſich der Saale* ſpri<t ſi< über die Lage 071: Müblenin0mtrie in] der Müößhleninduftrie im Vorjahre wie f0191 folgt aus: „Wie- wobl 0.15 Jabr1888 niÖt wokl tas Jahr 1888 ni<t frei war von Weniger 911111119711 P71100711 1110 006 weniger günſtigen Perioden für das Müblengeſchäft, ſo 1001711 1010117 00111 07rhaltnisxnäßi9 kurz. und 013 Durch- 5<nittsergekmß waren jolhe do verhältnißmäßig kurz, und das Dur(- ſchnittsergebniß ein 071171727116 beſſeres, als im v0rbergeben0en vorhergehenden Jahre. 371111171097 Abjayſtockungcn Zeitweilige Abſaßſto>ungen aus 0711 den ver- ſ<1707n17711 UrſaÖen ſchiedenſten Urfa@en kommen 0715 ſtets vor und ver: anlaffen manche Müblen ver- anlafſen man<e Mühlen zu Verkäufen obne nennens- wertben N11 711. werthen Nußen. Die Klagen Über über die ungünſtige Lage _073 Yüblexngeſchäßs werken im Aügemeinen 0610111 zurückgefubrt, raf; des Mühlengeſchäfts werden im Allgemeinen darauf zurü>geführt, daß in Folge der 1<le<ten WijterungSrerbälxninx 071€ Berichtsjabres ]<le<ten Witterungsrerhältnifſe des Berichtsjahres die Getreide- preiſe nicbt unw71entlt< niht unweſentlih ſtiegen, und da ſich ſi< wegen 07: noch der no< immer voxbandenen vorhandenen großen Mehlvorrätbe Mehlvorräthe und 075 des dadurch bedingten Mebrangebots Mehrangebots die reife 076 ferti97_n Fabrtkats 11th Preiſe des fertigen Fabrikats niht im gleichen Verbaltniß gleihen Verbältniß erhöhten, ]0 1097 ſo war der Fabrikationsgewinn Fabrikation®gewinn kein ſonrer- licb Wrtbeilbaſter.“ _ ſonder- lih vortbeilhafter. * : Nach dem .Jabresbertch „Jahresberiht der Handelskammer des Kreiſes La_ndesbut“ Landeshut“ geſtaltete ſub ſi< die Mebl- Mehl- fabrikation 1mJabxe1888 im Jahre 1888 etwas günſtiger wie 1887, beſ0n0718__im beſonders im 3. Ytexteljabre, Vierteljahre, weil die weniger guten Ernteausxickzteq _]telgen0e Ernteansfichten ſteigende Getreidepreiſe brachten, infolgedenen, 101017 infolgedeſſen, fowie wegen der nicht nit ergiebigen Kar- toffelernte die Meble ziemlich Mehle ziemli<h guten Abſas Abſay fanden. _ Uebec_ 0711 Gebrauch, _welcben — Ueber den Gebrau, welhen die BeWobner Bewohner des Grenzbezirks und ſogar die Weiter weiter liegenden von 071 der Begünſtigung machen, ſich ſi<h Mengen von 3 kg Mehl 0071 Brot tn 0711 bßbmiſcbcn oder Bret in den böhmiſchen Grenzorten 001711 bolen zu 01111711, dürfen, bemerkt derjelbe Jahresbericht: derſelbe Jahresberiht: „Entgegen der Regierungsverfügung Regierungêverfügung vom 24. Mai 1888, wonach nur 3 179 kg genannter Mengen in eine Haus- haltung gebracht _werdenxürfen, geben, gebra<ht werden dürfen, gehen, namentlich an Somitagen, 01717 Sonntagen, viele Glieder aus einer Familie in den nächſten böbmuchenOrt näthſten böhmiſchen Ort und kehren, Mebl und 11110 2310111997110. 111 tbre und Brot tragend, in ihre Ortſchaften zurück, zurü>, un- bebelli9t bekbelligt von 0:1“. S17uerbeam171. “..“-10 die den Steuerbeamten ünd bie betreffenden Geſchäftsleutx Geſchäftsleute oft noch verb-thend. no< verhöhnend. Wird dieſem Mißbrauch nicbt h_czld energnch Mißbrau nit bald energiſch geſteuert, ſteht der Ruin 0ie1er Geſchafte dieſer Geſchäfte zu erwarten. G7]<äf_1[_i<7 2197 071 WeſtſchwÜz. Tas Julth 0773 Geſchäftliche Lage der Weſtſhweiz. Das Julibeft des „Deutſchen Han07[§- 21705108" 5111191 7111711 Artif7l Üb7r 017. 971<511li<7 Handels- Archivs“ bringt einen Artikel über die geſ<häftlice Lage 071_W71't1'<1v7iz der Weſtſhweiz während 075 (“5715775 des Jahres 1888, 07m dem wir 101971107 folgende Daten 7111117501711: entnehmen: Die (975765115- 1097 071 213701751071] 10110 Geſchäfts- lage der Weſtſhweiz war im W?fentlichen im W3ſ70111<7n 1111211517 Jahre 1888 gegen 017 V01j1017 un071500711 9751170771. die Vorjahre unverändert geblieben. Ware 0i7 W7in711117, 017 1377000719 in 0711 511111011711 2237101, Wans, die Weinernte, die beſonders in den Kantonen Waadt, Wallis, Neuchatel 11110 und Genf 7111 1017511971 (81107107510719 iſt, nicbt ]"0 ungünſtig 135971511711, 10 ein witiger Erwerbézweig it, ni<t ſo ungünſtiz ausgefailen, ſo würde, 1017 070 237117071 411710511, 71117 b70711- 171107_Ve1'1'7111n9 ;“.1 071371<n711 17111. Ti7 9731101111- J1101111117, _017 111117119710111911011. 711171117 1175 711175 9109711 E110[97§, 11110 071 F071n078571k7br, 0011 07m_071 W0bl'11110 07.5 “311075 wie der Bericht ausführt, eine bedeu- tende Beſſerung zu verzeihnen fein. Die National- Induſtrie, die Uhrenfabrikation, erfreute ſi eines großen Erfolges, und der Fremdenverkehr, von dem der Wohlitand des Landes zum 9109711 Tb7il 000011191, 10.11 7111 1111971117111 17971. WZ 37105711 071 NÖ [1707110711 0571705051977 großen Theil abéângt, war ein ungemein reger. Als Zeichen der ſih bebenden Geſchäftslage iſt 1711177 017 b717717 E11- nabme 1.111 ſämmtlicbcrE11750101511111711 511 erwäbnen. Ja 7111711 Geſchäftstigen. 0710110770- 91150, in 07111 1701 entwicksltsn Va.“:k97733511, 371917 [119 111701 V71- 11.111711, 111311 91111017 7111 017. E1031tun9 075 Fri707n-Z 11110 7111111101917 1.171) 511 9710710075711 111117111751113119711. T7r Hauvt-Fn0xſtri7actik1 071 W7ſrſ<10715, Uhren. 7rbielt fick) in 1885 9111" 0711715711 33507, ferner die beſſere Ein- nahme faſt ſämmtlicher Eiſenbahnlinien zu erwähnen. In allen Geſchäftszweigen, beſonde:s aub in dem ſehr entwi>elten Bankge\Häft, zeigte ih mehr Ver- trauen, man glaubte an die Erhaltung des Friedens und ermutbigte ſich zu gewerblih?n Unternehmungen. Der Haupt-Induſtrieactikel der Weſtſhweiz, Uhren, erhielt ſi< in 1888 auf derſelben Höhe, wie im Fabre 1837. Di7 2111711107 073117771: 71.5 (1111 Jahre 1887. Die Ausfubr bezifferte H auf 77 616 261 Fr. 979711 79105625 gegen 79105623 Fr. in 1887, 1001311 De_utſ<[an0 woran Deutſchland in 1558 1888 mit 17472 1300 F1. 11110 111 17472000 Fr. und in 1887 11111 mit 17952000 Fr. 0710711191 10:1. 2111597111511 101110711: 2717110001711 (1139826 STück,) betheiligt war. Ausgeführt wurden: Metallußren (1 139 828 Stü) im WMH? 005 Werthe von 12173 366 Fr., 1"11071117 1101711 (1864712 STM) ſilberne Ubren (1884712 Stüdt) im W71167 0011 Wertbe von 33 254 796 798 Fr., 90107117 [101711 (446 500 STM) goldene Uhren (446500 Stück) im W71107 0011 Werthe von 29 868 216 Fr., 11011071171155027 Stäxk) Fr, Uhrwerke (188 027 Stüt>) im W71107 0011 Werthe von 2319 053 853 Fr. :7. J:: 711970 V7rbin01mz 2x. In enger Verbinduns mit 070 110171118000117 11771 017 Fubrikati011 “7011 MUM- 001e11 0110 B1j03171i7, TK G713mm-a11511151 0011 Mufikwerkn 0.117? 1711 71111215 100 thck 1111 W7rtb7 00n der Uhreninduſtrie ſteht die Fabrikation von Muſik doſen und Bijouterie. Die Geſ2zmmitausfubr von Muſikwerken bclief ſib auf 215 900 St5> im Werthe von 3 073 061 0s1 Fr. V0; B:]0017ri73111171n 1011107 1117 Voa Bijouterieartikein wurde für 2337128 Fr. _ 710011111. 211297107111 ]";"10117 017 ScßwM [7311010501115 10-5: Käſ7, 97110ck117172.7?il<, künxtli<7Nabrung-Zmittä, SUrpsnartikc-l, (500101107, Wem 11110 711035 87077. VM 0177711 exportirt. Außerdem führte die Sweiz hauptſäwhli< aus: Käſe, getro>nete Mil, fünſtlihe Nahrungsmittel, Suppenartikel, Chokolade, Wein und etwas Leder. Von dieſen Artikeln 9109711 7111710111177 LUZntitärcn 11.'1< D7ut'"<[.11:0. W13 017 Einxubr 07111111,_1'0 1701711 071111071 971171117 Angabc-n. D09111701 7-5 [711,_ 0:11"; 017 0711117177 (81121110: 1:15 077 2871117111071] 711.11 51011711 071 Übrigen Jn0uſxri7län077 mlt j707m Jaxrik gingen erheblihe Quantitäten nah Deutſchland. Was die Einfuhr betrifft, ſo fehlen darüber genaue Angaben. Dow fteht es feſt, daß die deutſhe Einfuhr nach der Weſtſchweiz auf Koſten der übrigen Induſtrieländer mit jedem Iahre zunimmt. Seit 07111 J3017 dem Jahre 1870 hat 017 07011<7_J110u1"1rie 1111711011057 F0rtſ<ritté 9711171001. die deutſ<e Induſtrie unendlie Fortſchritte gema<t, In 11711971 311117151117 10 071 ſtetiger Zunahme iſt der Ver- kauf keutſcher Bij011171i7w1711711 deutſ<her Bijouteriewaaren in 071 Schweiz begriff7n. Zn 0711511019711: F0rtſ<ritt iſt auch 0i7 Vetbxxitung 071 071117712711 der S<{weiz bèariffen. In beſtändigem Fortſchritt ift au) die Verbreitung der deutſchen Kunſt- 97107107 gewerbe - (8137119111117 Erzeugniſſe in 071 Romaniſckysn S<wei;. der Rotmaniſhen Shweiz. Wo [rüber 1.111 früher faſt nur 0?7 Pariſ7r A111k71 Zu9an9 171110711, in ©7n7.L.1u"311n7, 9271151171, Fr7Zb-119 :e. [1110 in 7111711810711 017 0701170711 P100ufte 7111597- 117111: Luqulamvén, 871175171, T7Uer, SÖÜNln, Schreibzeug7, 6671031110 Pbanrafißgegenſtänke, St;- 1u_7_117n _aus Bconje, 0011177111 51110031, die Pariſer Artikel Zugang fanden, in Genf, Lauſanne, Neuchatel, Freiburg 2c. ſind in_allen Läden die deutſ<hen Produkte ausge- ſtellt: Luxuslampen, Leuchter, Teller, S{<üßeln, Swreibzeuge, allerhand Phantaſiegegenſtände, Sta- tuetten aus Bronze, polirtem Kupfer, Zink 111.0 681771191113, 077901071, 0717"1[b711 11110 0715171711, 91100- 1315711, feinste 2707110111711, 2110111115, P01171711i117§ ::. _Cin Han07l§artik71, in 1071757111 017 071111007 Einber 1711 und Eiſenguß, vergoldet, verſilbert und verni>elt, Nipv- ſahen, feinere Lederwaaren, Albums, Portefeuilles 2. Ein Handelsartikel, in welhèm die deutſde Einfubr ſeit mehreren Jabr7n 0707017007 F0111<171117 971119701 0711, ſind friſch: Fiſ>7. Jahren bedeuteude Fort'chritte gemacht bat, find friſche Fiſ@e. Der Han0710011 Handel von Boſton. Das Jab: Jahr 1888 bat ſich, hat ſib, wie 0.18 „D7u1ſcb7 Harz07ls=Ar<iv' mittb7ilt, 1105 071 3107971 11110 Zuryckbalturxg,_wel<7_ das „Deutſ$e Handels: Archiv“ mittheilt, troß der Zweifel und Zurückhaltung, welche ein WeÖſel Weſel in 071 1111517107111- 270111 11110 017 [191197111110711711Z0Utarif0i§kuſü0n7n in 7111711UnxernebmungézMrgen 5710711 0710011111711 1111117711, 1m_G109m_u110 (Ha037n der Präſident- 1<aft und die ftattgefundenen Zolltarifdiékuſſionen in allen Unternehmungêszweigen haben bervorrufen müſen, im Großen und Ganzen als 17151 «folgreich re<t erfolgreih für V0110_n_erwte]7n. De Boſton erwieſen. Die Ernten 10.117,11 béfxierigendz In0uxtrte waren befriedigend ; Induſtrie und Hexndel Handel ergaben ein 9711119711075 R7- genügendes Re- ſultat, 11110 0711 und den offiziellen Angaben 071 SparkaJen- banke11__na< z_u_urtbetlen, hat der Sparkafſen- banken na< zu urtbeilen, bat im 2111970171071: Allgemeinen der _W0hlxtan0 nicht Wohlſtand ni>t unbedeutend zugenommen. “Ter (He- 16111111111'71111 Der Ge- ſammtwerth der allgemeinen Einfukr bcliéf ['ich Einfubr belief ſih in 1888 auf 64 534532 Dollars, 1001111 Teutjchland 11111 woran Deutſchland mit 3561492 Danrs betb7iligt 10:11. Dollars betheiligt war. Aus D_e111ſ<xand _wurken bauvtſäckolich f0197nde (Hegen- ſtanre emgefubrt: Baumonene 971171007 Deutſchland wurden hauptſäcblih fclgende Gegen- ſtände eingeführt: Baumwollene geſtri>te Waaren im Wertbe Werthe von 577114 DM., Zucker Doll, Zu>er im Wertbe 0011 Werthe von 491864 DOW. Stablblöcke (Jngots) Doll., Stahlblö>e (ÎIngots) im Wertbe 0011 Werthe von 418182 Doll., _GlaSwaaren Doll, Glaswaaren im Werthe 0011 von 253196 Doll., Chemrkalien Chemikalien im Werthe von 205 817 Toll., 100117117 Doll., wollene Waaren im Werthe von 181145 Doll., Luxusarttkel tm Luxusartikel im Werthe von 160716 DOÜ., Doll.,, Seide und _anren Waaren daraus im Werthe 0011 von 134914 Toll., Y_apter Doll, Papier im Werthe von 131315 Doll., Lumpen im 71157 erthe von 127065 D0[[„ Eifenwaaren Doll., Eiſenwaaren im Werthe von 86535 Doll., Doll,, irdene Waaren im Werthe Wertke von 57576 Doll. _u.ſ.w. u. \. w. Der Wertb 071: allqemeinen „Ausrubr Werth der allgemeinen Ausfuhr bezifferte ſick) ſ< im Jahre 1888 auf 58 527 852 Dou. Nach 8592 Doll. Nah Deutſchland wur0en wurden von Boſton direkt verſchifft 114 560 (Gallonen verſhifft 114560 Gallonen Erdöl im Werthe von 8592 Doll. Inhalts eines im_ „Deutxcben im „Deut¡hen Handels- A_r<_tv“ (Auguſtbeſt) mitgetheilterx Archiv“ (Auguftheft) mitgetheilten Artikels über dteMrtbſtbaftlt-ÖenVerbältni]!eUngarns bqt ficb diewirthſhaftlibenVerhältniſſeUngarns hat fih unter dem Eindruck Eindru> der günſtigeren Ent- xvxckelung wi>elung der materiellen Lage 073 des Landes auch die ſtuber früher nur in geringem Maße vorhandene Unter- yebmungslujt nehmungsluft geſteigert. Seit dem Jahre 1881 [eren ſeien daſelbſt 425_neue 425 neue Fabriken erricbtet, errihtet, worunter 236 landxvtrtbſckxaſtliche Spiritusfgbriken, landwirthſ\<aftlihe Spiritusfabriken, 24 Tu<-, Tuch-, 28 Maſ<znen-, Maſchinen-, Werkzeug- und Kenelfabriken, Keſſelfabriken, 4 Por- zellanfabrtken, _17 Wirkwaarenſabriken, zellanfabriken, 17 Wirkwaarenfabriken, 15 Leinen- und Baumwollwinnereien, 15_Petroleumraffinerien, Baumwollſpinnereien, 15 Petroleumraffinerien, 15 Glasfgbriken Glasfabriken u. a. m. Diexelben ſoüen ibr Dieſelben ſollen ihr Ent- ]teb_en kemeéwegs ſtehen keineswegs dem Gründungstriebe und dem Erurzdurxgönußen, Gründungsnußen, ſondern der inneren Notb- rren019keit 11110 07111 _natür1ichen Entwicklungs- Nothb- wendigkeit und dem natürlihen Entwi>elungs- } gange des wrrtb1<aftlt<en wirthſchaftlihen Lebens zu verdanken _L Haben, an:!) 171711 017 Ecträgnikie 017170 E haben, au< ſeien die Erträgniſſe dieſer Unter- 117011111179711 nehmungen in 0711 [7151711 Jabcén 0117757079 1750 07- 11170157110 971071711. _ W17 017 9711110117 Zeit;:brikx 105 G0317m111 71151511, 109 71.4.) D7Utſ<lan0 01171771 9071101797110 011 071 (31115007 0011 23171, Kurz- 0110 S0i7l10111711, 97071 11110 Pizrws, den leßten Jahren durhweg ſehr be- friedigend geweſen. — Wie die genannte Zeitſchrift aus Guatemala erfährt, ſoll i< Deutſchland daſelbft überwiegend an der Einfuhr von Bier, Kurze und Spielwaaren, Leder und Pianos, ſowie 01111732 311 071 Eirkubr 0011 (2902131711, (30711- 10111711, (3311501171, Hüten, "3711170211175, P1027r, P11*11:11711711, Z17101709, WIÖZ, W710, W0U711- 10.1.1171) 1:00 _339005157111 071071119711. L19797111'ei 0117107107: 5101170111 0711117571 Dr0911711 11110 2113117111111171 711511117110 117111, 1015 im 2537770111055“. 011111 1013019793011 10710711 11311117, 011"; _071 3671771111 017171 21111771, '“01000[ im “35109711 113 1111 5117111711, 9717151115959 11.11 97013117 11110 071311 71- 0155111917 ZPÖUMMUTM 0717915118 571, 10711117 79 007109711, [771197 "1675111111700, 1171111711111) 7017113111117. >01171111117013111711, 071711 97:511197 21111111101111119 11711 ZU07111 5111 07110001171110711 2111171790119 111 151711 Avo- 1571711 ei9117. 711.13 Frankreiéo. E1911115 11110 0711 nambaft an der Einfuhr voa Eßwaaren, Eiſen- waaren, Glaswaaren, Hüten. Leinenwaaren, Papier, Parfümerien, Steinzeug, Was, Wein, Wollen- waaren und Zündbölzern betheiligen. Dagegen ſei daſelbſt der Konſum deutſcher Droguen und Arzneimittel auffallend klein, was im We'entlihhen darauf zurü>geführt werden könne, daß der Verkauf dieſer Artikel, ſowohl im Großen als im Kleinen, geſe8mäßig auf geprüfte und dazu er- mächtigte Pharmazeuten beſ<ränft ſei, welche es vorzôgen, fertige Medifamente, namentli ſogenannte Patentmedizinen, deren gefällige Aufmahung 1 zudem zur verſ{önernden Aufſtellung in ihren Apo- theken eigne, aus Franfrei<, England und den Ver- 7'111191711 S11711711 0011 Am71ika 311 075176711, 11110 0:11"; 07§balb 017 E1M111718119 077 7711711 B7509710797n 1111 “3210911711 11110 Cb7mékxlisn 501 ["17 1117810011 Wi<1i9k7it 717571117. L.": 1111171190 71101011, 011"; 11111 71117 71113197 “071117237 210015717 01171071 5711757 11110 17111 0711117571 21:31 0010150771 171, 11197 5110 (3103111119 077 5757737576 2371071119811; D7017<19n05 111017173111 (55717511175707197 0:1. _ Tie "071111137 EiUÄUbr 11.111) T1100113 0.11 im (109719111711711 Jakr7 71117 5707017007 V71111€1107111119 711151711. VM Fab:ik:11.11 7011711 11111170.:11:1) WJÜJUWIMCU, S710711- 10311717, Eiſens Staßl- 11110 3110717 M71111053179, 0015112510707 ab:: 5107110111711 010011 0717017711 17111. einigten Staaten von Amerika zu beziehen, und daß deshalb die Ermittelung der beſten Bezugsguellen für Droguen und Chemikalien für ſe nicht von Wichtigkeit erſheine. Der Umſtand endli, daß nur eine einzige deutſHe Apotheke daſelbt beſtehe und fein deutſ<her Arczt vorhanden ſei, trage zur Erklärung der {wachen Betheiligung Deutſchlands in dieſem Geſchäftszweige be. — Die deutſ e Einfuhr na< Tripolis hat im abgelaufenen Jabre eine bedeutende Verminderung erfahren. Von Fabrifat:n ſollen namentlih Wollenwaaren, Seiden- waaren, Ciſen-, Stahl- und andere Metallwaaren, vorzue8weiſe aber Kurzwaaren davon betroffen ſein. In B7ng 1111 »]).WZZ: 11110 P10i71w117711 771 Bezug auf Papier und Papierwaaren ſei es 271111013110 11013 1711171 711110101711711 Parierinraſtrie 11075 1117519710115711. 01171011 1771711 Deutſ(land troß ſeiner entwi>elten Pavierinduſtrie no< nit gelungen, daſelbſt feſten Fuß 111 1317711; 071 27170171 107707 0770710775 00.1 Z1111711, Ferceicl) 0110 O71'1711711'2 9707ckt. zu faſſen; der Bedarf werde beſonders von Italien, Frankreich und Oeſterreich gede>t. Handels - Regiſter. Dis Ha110715179i1'1717in11597 71115 07111 1700111917175 SUCHEN, 07111 310111917170) W00117mb719 11110 07111 ©0075 71Z091011m H7117n 10710711 Tiénſtag-Z 07310. S711117107110-Z (Würtererg) 1111171 071 Nakrik Leirxig, 1710. STU119901 11:10 Darmſta0t 0710177511151, 017 0710711 711171711 1007071111111), 017 1713171711 1110117111175. .Utona. Bekanntmachung. Die Handelsregiſtereinträge aus dem Königrei Sac]en, dem Königreih Württemberg und dem Großherzogthum Heſſen werden Dienſtags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, reſv. Stuttgart und Darmſtadt veröffentliht, die beiden erſteren wöhentlih, die leßteren monatli. Altona. Vekanutmachung. [25435] In unſer Férmenr79iſt7r Firmenregiſter iſt heute 1111177 unter Nr. 2241 eingetragen : 071 5110511191111 Frie0ri< Wilb7lm 21119111": Kübl 311 211101171. der Kaufmann Friedrich Wilkelm Auguſt Kühl zu Altona. Ort 071 2100711917009: der Niederlaſſung: Altona. Firma: Friedrich Friedrih Kühl. Altona, 0711 5 den 5. Juli 1889. 5101119001775 2101179711101. 2101571111119 1113, UaUeusteat. Bekauutmmbmtq. 25435] 2111? 601. 1889, Königliches Amtêgeriht. Abtbeilung Ila. Ballenstedt. Befanntmahung. 25438] Auf Fol. 528 075 017719711 H1110e17779i1'1717 111 071.117 017 Firm: des bieſigen Handelsregiſters ift bzute die Firma „H. Urban“ 311 zu Froſe 11110 113 Inkaber 0777710711 071 Gaſtwirxö 11110 und als Inhaber derſelben der Gaſtwirth und Material- 10111711051110171 Heinrich waarenbändler Heinrih Urban 07117le 7111971119711 10010711. Ballenſtedt, 5211191111 daſelbſt eingetragen worden. Vallenftedt, 5. Auguſt 1889. Herzoglicky Anbaltiſ<7s 2111113971001. Klingkammer. Verliu. Herzoglich Anhaltiſ<hes Amtsgericht. Klinghammer. Berlin. Handelsregifter [25520] des Königlichen Amtsgerichts _1. L. zu Berlin. 3010197 2171111911119 00111 Berlin, Zufolge Verfügung vom 7. 211191171 1589 Auguſt 1889 ſind am ſelben Tage 101971107 foigende Eintragungen 7110191: erfelgt : In unſer (5377711775911817911'177 iſt 1111177 Nr.10125, woſelbſt 017 Han071§971761<aſt 111 Gefellſchaftsregiſter ift unter Nr. 10 125, woſelbft die Handel8geſell)<aft in Firma: Talk & Dulk «& Kalle mit 07111 dem Sitze zu Kö_ln 111.0 Zweiguiederlaffuug Köln und Zweigniederlaſſung zu Berlin 0erxnetkt 11701, eingetragsn: Verlin vermerkt ſteht, eingetragen: Die (537179115371 i'_1 0u1<21707171nkunf1 071 2371071119170 (1111971011. Geſellſchaft iït dur Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöſt. Der Kanſmann Kaufmann Paul 5071117 311 500111 17151 _033 H111071§97ſ<äft Kalle zu Köln ſet das Handelsgeſchäft unter unveränrerter unveränderter Firma 1011. Vergleich fort. Vergleiche Nr. 19 851 073 des Firmenregiſters. T7mna<1t iſt Demnächſt ift in MW: unſer Firmenregiſter unter Nr. 19 851 017 Han0l11119 die Handlung in Firma: Talk & Dulk «& Kalle mit dem Siße 311 Köln Sitze zu Kölu und Zweigniedcrlaffnng Zweigniederlaffung zu Berlin und als 071711 deren Inhaber 0er der Kaufmann Paul Kalle zu Köln eingetragen w0107n. worden. Die Geſeüſcbafter 071 Geſellſchafter der hierſelbft unter 071 Firma: der Firma : Viberfeld & Verufte_in an; «& Beruſtein am 1. Auguſt 1889 0790101071711 011711711 Han0els- 9e]e[lſ<.1ft (Geſckxäſtslyfal: Neanderſtxaße begründeten offenen Handels8- geſellſhaft (Geſchäftslotal : Neanderftraße Nr. 27) find_ find der Kaufmann J01ua_A10n Bibekfeld Joſua Aron Biberfeld und der Kaufmann 211717111077 Verurtein, Be_i07_ 511_Berl_ix1. Alexander Bernſtein, Beide zu Berlin. Dies iſt ift unter N1.11691 073 Ge]eU]<aſt§1791]ters Nr. 11 691 des Geſellſchaftsregiſters eingetragen worden. In unſer Firmenregiſter iſt unter Nr. 19 850 die Firma: _ . Carl Schlütex Schlüter mit 07111 dem Sitze zu Berlin (GeſÖaftslokal: (Geſchäftslokal: Müller- ſtraße Nr. Zb.) 3b.) und 0113071711 anaber als deren Inhaber der Kauf- mann Carl Wilhelm Emil Ferdinand Schlüter zu Berlin eingetragen worden. Der Kaufmann Jfidor S<neider Iſidor Schneider zu Berlin bat hat für ſein hierſelbft 1111171 unter der Firma: ' e Gebr. S_xhneider .]k. beſt7bendes Handenge] (Haſt Schneider jr. beſtchendes Handel8geſ<äft (Firmenregiſter Nr. 19 835) der Frau Paulchex: Paulchen Schneider, geborenen Coba, 11: Cohn, zu Berlin Pwkura ertbeilt _und iſt Prokura ertheilt und i dieſelbe unter Nr. 8061 des Prokurenregiſters eingetragen worden.