OCR diff 094-9975/32

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/094-9975/0032.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/094-9975/0032.hocr

demſévenn, wer- E S dieſelben auf der Ausſtellung ntcht verkauft thor- dcn ſmd nicht verfauft wor- den ſind und, begleitet von emcm Yttcſtc dcs Konntcs einem Atteſte des Komites über rhre Ei enſchaft ihre Eigenſchaft als Ausſiellungsgcgcnftandc, atx dennAusſteſler Ju- rü gehen, Ausſiellungsgegenſtände, an den Ausſteller zu- rügehen, mittels der Güterzüge frachtfrei „zuruckbefördert; zurüd> befördert; 3) dieſe TranSport-Erlci<ternngcn Transport-Erleichterungen finden nur hrs bis 3 Wochen nach na < dem Schluſſe der Ausſtellung Anwendung. B rlin Berlin, den 20. März 1869. . . Köenigléche Ó : Königliche Direktion der Ikicderſclzlefiſch-Märktſchen Niederſchleſiſ<h-Märkiſchen Eiſenbahn. 1160 " [ Ì : ] Bergbau-Akticn-Gcſcllſchaft (_ngck 5qu. ' Bergbau-Afktien-Geſellſhaft Glü> Auf. Die Akionärc Akionäre unſerer Geſellſchaft laden jvrr hxermtt wir hiermit zur dtesjah- diesjäh- rigen ordentlichen Generalvcrſammlung Generalverſammlung auf _Shnnabcnd, Sonnabend, 22. Mar, Morgcns Mai, Morgens 11 U hr, Uhr, im Hotel Middendorf hterſclbſt crgcbcnſt cm. hierſelbſt ergebenſt ein. Mülheim a. d. Ruhr, 2. lertl April 1869. i Der Vorſtand. Direkte Billcts zwiſchen D Lte Billets zwiſhen Breslau reſp. Frankfurt a. O. und Hamburg._ _, “ - * „ Hamburg. i la P: Vom 25. März (:1'. cer. ab tritt eine dtrcktc Bcfordcrung «***-“© .J«Z„IZZÜ;.,“,Z:!,",Z' direkte Beförderung Ey Reiſender und ihres Gepäcks Gepä>s zwiſchen Breslau “...!-___- C E. reſp. Frankfurt a. O. und,.Haxnhurg crn, Dic direkten und Hamburg ein. Die direften Fahrkarten umfaſſen zuglexchdtc Bcrcchtxgung z'ur Benuyung dcs zwjſchcn zugleich die Berechtigung zur Benußtung des zwiſchen dem Niederſagleſzſch-Marktſckwn _und Niederſcbleſiſch-Märkiſchen und dem Berlm- Berlin- Hamburger Bahnhofe zum Anſchluß c111gert<tetcn bcwndcrn eingerichteten beſondern Wagens. Die direkte Verbindung findet tägltch täglih 2 Mal ſtatt und zwar 11) a) in der Richtung Breßlau-Hamh nrg 1111 Breslau-Hamburg im Anſchluß L" an unſern 1) Morgens 5 Uhr 25 Min. hier erntrcffcndcn eintreffenden Schnell- zug und , ' _ __ ;“é : R s 1E f 2) Nachmittags 5 Uhr 30 Mm. hrcr ctntrcſſcndcn (,t;- Min. hier eintreffenden Cil- zug; Erleichterungen für den * Netourbillet-Verkehr. ]. Ab1.Avril I. Ab 1. April d. Is. Js. wird die Gültigkeits- **.4-__._ Gültigfkeits- I —— dauer aller Rctourbillets Retour billets im Btnnenverkehr vo Krei Binnen verkehr von drei auf fün fünf Tage verläxrgert. , " n Öie Rückreiſcf verlängert. L Die RÜÙÜ La muß dcmgcmaß fünfttg ſpateſtens demgemäß künftig ſpäteſtens am fünf- fün f- ten Kalendertgge Kalendertage nach demjenigen der Löſung ange- trct*n werdcn. . treten werden. | Einer nochmaligen Abftempelung Abſtempelung zum Zweck Zwe> der Rückrufe Rüreiſe bedarf es - wie bisher - auch ferner mcht. * k *, „ , -.* “::-435 «“"“»a x b nicht. pa A E C O b) in der Ri tun .5' amburg-Breslau „im Richtung Hamburg-Breslau im Anſchluß an unſern Gcwä run Gewährung von Freigepäck Freigepä> bleibt arxsgeſchloſſen. ausgeſchloſſen. ) ]) AbenZhs-SZnYcllzug 1) Abends: SAnelljug (11 Uhr Ubr 5 'Mm. Min. ab Bcrlm) Berlin) und 11. Unterbrehchuſtxg der? Il. Ce U Le Fahrt iſt fortan ]c ] je 1 Mal ſowohl („Wk auf 2) MNJMÖÉUJUI Morgens-Eilzug (8 Uhr 40 M111.ab Berlm). - Min. ab Berlin). “ der Hin- als auf der Rückreiſe Rü>reiſe innerhalb der Gülttg- Gültig- In beidcn beiden Richtungen find ſind die lelcts ac] n. und1v. Billets ad a. und b. 1 mit einem 11. A. und die Billcts 36 Villets ad a. und (115 2 unt cmem 13. 9 mit cinem B. bezeichnet. Berlin Berlin, den 17. März 18) . „ „ . Königliéhc 1869. L | Königliche Direktion der Nicderſchlcfiſ<-Mark1ſ<cn Niederſchleſiſ<-Märkiſchen Eiſenbahn. - Transport-Erleichterungcn Der Transport-Erleichterungen für die Garten- bau-Ausſtellmrg Harten- bau-Ausſtellung zu Hamburg. Für den Transport derjenigen Gegenſtande, wclche k ' sdauer eſtattct. . eltDie betrxffcnden Gegenſtände, welche kfeitsdauer geſtattet. ; O delccfenden Reiſenden wollen M) fi<h zu dteſcm dieſem Behufe auf der bezüglichrn bezüglichen Zwiſchenſtation ſofort bei Verlaſſen des Zuges Quges an den Stationsvorſtcher chdc11„damtt Stationsvorſteher wenden, damit dieſer auf der Rückſeite Rüfſeite des Retourbillets dcn erforderltchcn Vermerk anerinach kann den erforderlichen Vermerfï Ee fann auf Retourbiüets U" Retourbillets 1. Klaſſe auch au< bei den auf die, in der Zeit vom 2. bis 12. 12 September 01". Schnellzüg'en er. Sc<nellzüg'en die Fahrt unterbrochen reſp. mit den gewöhn- *' * ' ' 1lt d' 78 zu anſtaltende internationale Gartenbau- lichenPcrſonenzixgenfortgeſeßt" lichen Perſonenzügen fortgeſeßt werden. -__.ZinsvſxtjealjUrMnnZch E L A Hamburg geſandt werden, fin- 111. III. Uebergang auf dre Schnellzugc jſt die Schnellzüge iſt fortan auf Retour- nachſtehnde nachſtehende Erleichterungen ſtatt_: ' „ ſtatt: j ; billets 111. 111, Klaſſe ſowohl \0wohl für ÖW die ganze Länge, ]) 0"? [“W“ 'PfiaUöcMſNMauc (“cht verderbl'ck" WWW“ 1) alle lebende Pflanzen, ſowie alle leicht: vorderatGe, Begengan ne! als für einen Theil der zurückzulegenden zurücßzulegenden welche mit der Bezeichnung »für die GartegbayZAYsſtevl; Gartenbau-Ausſel- lung in Hamburg: Hamburg« verſehen und an das Spedtttonsgcſchaft Speditionsgeſchäft Strecke gcgen Nachlöſnng eines entſprechenden Billers 117. gegen “ Nachlöſung ‘eines ‘ entſpre<enden Billets I1V. Klaſſe zuläſſig. von W. Grund & C0. Co. in Hamburg adrcſfirt find, wcrdrn adreſſirt ſind, werden auf der Berlin, den 24. März 1869. 1569. Hinfahrt mit den Perſonenzügcn Perſonenzügen (jedoch exkl. dcr S<ncll- exfl. der Scnell- und Königliche Direktion der Niederſchlefiſch-Märkiſchen Niederſchleſiſch-Märkiſchen Eiſenbahn. Eil ü c um Eilzüge) zum Frachtſaß dcr NorxnaZklaſc vcfördcrt; der Normaltklaſſe befördert ; 2) diesue? )1zgedachten die ai i aeaen Gegenſtände, www dre auregcſtellt ſowie die ausgeſtellt geweſenen ' | [1158] Eſchweiler Geſellſchaft für Bergbau und Hütten zu Stolberg bei Aa<en. Aachen. Bilanz pro 31. 38. Dezember 1868. A k t i v. . 31. Dcchcr118672. THF]. 1YF31'171-1b3r 1158688 1? S868. M L 18 Dezenter Le, ris eber S 1) Immobilien und Kon eſfioncn ........... _. ............................. Thlr.],6995" . ]. _. . r. ,/ , . . Konzeſſionen... ean e anae enau racnons Thlr. 1/,699,/65 . 21 Vorräthc, Utenfilicn, (Zeräthſckxaſtcn, Gczahc._ .......................... 9 113/54. 13. 2. Thlr. 1,703,743. 19. 8. 2 Vorrätbe, Utenfilien, Gerätbſchaften, Wie a aan ap ois ees » 113,754. 29. 5. , 9. » 117,938. 1T, ? 31 Erze und Metalle ..................................................... 7 S gu g e S E » 224,200. 224/205. 29. 4. » 240,08]. , 4“. chitorcn..... ........................................................ , 96,971'W' 6, . “84,462, Y Y 54- Kaffe und Portefeuille .................................................. 240,081. 13. O B L Da Eo ta a4 n Laune UAGUC Lea » 10,610. „2. 96,971. 10. 6. - 84,462. S L 5): Qu E O aa aae E e A C LEC C» el e fbie SIUCH y » 21,736. . .Thlr.2,145,198. 13. I0GIO M10, 21/755. 23. 6. : Tor 2,125,198. 13 3. Thlr. 2,161-930. 21 8". P Tblr. 2,167,936. 21. 8. Va). x 1) Béſecllſ{aſtsKäpital a ſ ſ i v. _ 11, Geſcnſ<afts.Kapital .................................................... ada P C area Ce eere Happe orne tres Thlr. 1,009000. ___. - 1,500,000. —. — Thlr. 1,500,000. -. ;. 23 Kreditoren ........................ . ..................................... » 41„008. L,. 3 Es S E U N I LIUA G E E Mae » 41.2413? 5, „„ Z) Obligationen ........................................................... 41700827. 2» 412,839. A 3) Obligationen... aer eee e eee cv reren. tan eere » 140,362. -. -, , WIFI? ? _, 4 Reſervcfond ...................... _ ................ ................... —. —. - E s “i, 4) Meer eſPld ee epa étydek eren ies ale eile Tél E v ve mla be Eme » 36,962, 8, 4, , 4 , , „ -_ 5? 36,962. 8. 4. » 43,092. 2. —. 5) Rechnung für event. Ausfälle hct ſchwebenden bei ſ{webenden Streitfragen ........... » y 10,000. -. -. : —. —. » 10,000. 14“ _6** a A 6) Gewinn- und Vcrluſt-Conto........................................... , 40,865, 7, Verluſt-Conto... pee D 40,865. 7. 8 » , ZIM , _-) > 35/244. 14. e, Thlr. 2,145,198. 13. 3 Thlr.2,167.936. 3. Thlr. 2,167,936. 21. 8. » ®) Dieſer Rein cwinn Reingewinn wurde er iclt nach Zahlun erzielt na< Zablung von: ) Txhlr.56,3109. 4. i Thlr. 56,309. 4, 5. für Yorrichtungs-Arberten- Vorrichtungs8-Arbeiten- » 24,117. 26. --. 6. —. » Neubauten, 17, . ' 2" . -. '. _ “WW"!- 0 chartitton. Thi 35,244“ 6 Mtw-Ueberſchuß Thlr. 80,427. —. 9. ] S 4 MLxXpartitio n i ns s Netto-Ueberſhuß pro 1868 abzügli_< Ybſchreibungcn ................... . ................. , ......... r. . . . LWVVVU 1868, abzüglich Abſchreibungen .……............-- C L G ÿ 16:6. obus 15 pCt pCt. für drnfReſcrveſonZI; ................................ . Thlr. MWH. W. den Reſervefonds C L Ap Ii a SDIL. 5/286. 20. 2. 3 :* für die Aktien 11. Sem ................................ E L: E ” O0 s: » 25,500, _, _, » 30,786_._20. 2 Saldo- dcs Gewinn: 30,786. 20. 2. Saldo des Gewinn- und Vcrluft-Conto Verluſt-Conto zu übertragen....- übertragen... Thlr. 4,457. 24. 4. Die vente ſtattgrbavtc Gcncralvcrſammlung heute ſtattgehabte Generalverſammlung hat die vorſtethdc Bilanz“ vorſtehende Bilanz und Gewinnv'crthexlung einſtimmkxg Gewinnvertbeilung einſtimmig genehmigt und be- ſchloffcn, dic Qahlun? dicſes \{loſſen ; die Sadlung dieſcs Gewinnes in Obligationen von hundert 211alcrn- duc Thalern , die vom 2. Aprtl April 1869 an 6 pCt. Ömſcn Zinſen tragen und am 2. Ll1ril 1979 rück, 11) bar ſmd, April 1879 rü>zahlbar find, zu bewirken. * _ _ _ _ _ , , _ _ ' ' ' " &Wir baxcn dcmgcmäſ; S S S N A y ‘Wir dabei demgemäß die Ehre, die Hrrrcn Inhaber Herren Jnbaber von Prtomatsaktrcn Prioritätsaktien zu henachrrchttgen, benachrihtigen, daß dre st- und.Dtmk§cndrncoupOtt_s dic Zins- und Dividendencoupons Nr. 13, Welche Juſannncn welche zuſammen cin Unrecht Anrecht auf Thlr. 3 pro Aktie haben, Aftie haben; von heute ab zum Umtaußcky gcgen Umtauſ< gegen ganze odcr Partmlobhgatwnm pra- '*ntirt oder Partialobligationen prä- ſentirt werden können, bci: * . _ _ bei: E : H | Herren «. Oppenheim 3,17 K Cqmp. m Cöln- S. Oppenbeim zr. & Comp. in Cöln, Ruffer & Comp. rn Brcßlau, in Breslau; Charlier & S<ctb1cr1n Aachen, ' "__ I. Dclloyc-T_ibergbh1cn Scheibler in Aahen, 1e J. Delloye-Tibergbhien & Comp. m Brunel, in Brüſſel, Leiden Prcmycl X'Cynzp. tx: Parts, Nagelmackcrs Premſel & Jtls m Lutttch und m der “auvrkaſſe 311 Blankcnhcrg-Stolherg. * , , . , Comp. in Paris, Nagelmad>ers & , _ . _ . ' * “TÜ Fils in Lüttich und an der Hauptkaſſe zu Blankenberg-Stolberg. i h L E : : n Die am 2. Avril 1809 April 1869 fälligen Zinscoupons dcr Obligatwncn ]„ 11,- 111., 1x. und 11. Scrtc Zin8coupons der Obligationen 1, I, IlI, IV. und glsuhmſls ber VL Scrie find gleihfalls bei den vorbezeich- 1*1*“* 1 ahlbar. „ .. . „ . . neten “MZH; BcriÖt vorbezci<- Kaſſen zahlbar. _ Le 2 M S nd Au Bericht an Die Gcncraivcrſanunlung die Generalverſammlung über das Betriebsjahr 1868 liegt zur Verxetgung dcr .Hcrrcn MUMM? Verfügung der Herren Aktionäre auf dem CMkkäl" Central- bureau und bei Den vorſtchcndm Banauicrs den vorſtchenden Banguiers zur Abnahme bereit. Vlankcnbcrq-Stolhcrg- Blankenberg-Stolberg; den 24. März 1869. _ “ Dcr Bureau-Chcx, 13. H Der Bureau- Chef; H. Hoffmann. Der (Hencral-Tirekkcr, 211110734115. - . - . Wer General-Direktor; Alph. Fétis. l / / Hier folgt dre bcwndere Betlage die beſondere Beilage Das „Abonnement Abonnement beträgt 1 f Thlr. für das Vierteljahr. Jnſutjonspreis fiir Inſertionspreis für den Kaum Raum einer vru-kzeile Ok Druckzeile 24 Sgr. Königlich Preußiſcher ...- .r-«YW :3 „““-, “*** a e- n en : an Preufßifcher Se E andes -nehmen ellun für mm Berlin die des “' en, preußiſchen Sta «Anzeigers: Behren-Straße Äó very Preußiſchen Staats - Anzeigers: Behren - Straße Nr. 1a, Uke fa, Ecke der Wilhelmjraße. „71.4 Wilhelmsſtraße. u Me 79. Berlin , Berlin, Montag den 5. April Abends 1869. Se. Piajeftät Majeſtät der König haben Allergnädigft gerubt: Allergnädigſt geruht: Dem Direktor des Mtlitär-Waiſenhauſes Militär - Waiſenhauſes in PotSdam, Oberſtenpoy Randow , „den NOthen Adler-Orden weiter Potsdam, Oberſten von Randow, den Röthen Adler - Orden zweiter Klaſſe met mit Eichenlaub, „ſowie ſowie dem Oberſten 3. z. D. “von ode- von Pode- wils, btshertgen Beztrksz Commandcur bisherigen Bezirks - Commandeur des 1. 1, Bataillons (San erhauſevn) (Sangerhauſen) 1. Thurmgtſchen Thüringiſchen Landwehr-Regiments Nr. 31, dem berft-Lteutenant 3, D_. Oberſt-Lieutenant z. D. von Gordon, bisherigen Bezirks- Commandeur des 1. Batgtllons Bataillons (Neuſtadt E.-W.) E.-W.)- 7. Branden- burgiſ<en Laydwehr-Regtments burgiſchen Landwehr-Regiments Nr. 60 und dem Major 3. z. D. von Hanſtein , btsherigen Bezirks-Commandeur Hanſtein, bisherigen Bezirk8-Commandeur des 2. Ba- taillons (Byrg) 1.Magdeburgtſ<e_n (Burg) 1. Magdeburgiſchen Landwehr-Regiments Nr. 26 den Kömglrchen Königlichen Kronen-Orden drttter dritter Klaſſe zu verleihen ,' ,Dcn verleiden ; Den bisherigen Landrath des Kreiſes Franzburg, Grafen Ulrtch von_ Beheregendank Ulrih von Behr-Negendank auf Semlow, zum Präſiden- ten der Realerng xn Regierung in Stralſund zu zut ernennen; Dem Phltſzet-Dtrekxor 3. Here z. D. Friedrich Wilhelm Auguſt Duncker hier elbſt bet ſemem hierſelbſt bei ſeinem Ausſcheiden aus dem Staats- dtejkftß den. i den Charakter als Geheimer Regierungs-Rath Regierungs - Rath zu creten,“ _ „ , _ „ -. , erleihen ; E d E : u __ Den Kreisgerichts-Direktor;P'ahlke Kreisgerichts-Direktor Pahlke zu Heilsberg in gleicher 1-gdenſchaft an,.das. 71.7 Brättnsbxrg 317 'VMWZÜ'ZZ figenſchaft an das Kreisgeriht- zu Braunsberg zu“ verſeten/ Der Wähl des Oberlehreré' Oberlehrers C. Paalſiek 111 Ma deburg Paulſiek in Magdeburg zum Dtrektor der, Realſchule“ Direktor der Realſchule zweiter Ordnung daſe bſt daſelbſt die lllerhöchſte Beſtängung [llerhöchſte Beſtätigung zu ertheilen. “ ' * “ ertheilen : Miniſterium für Handel, Gewerbe und öffentliche : Arbeiten. __ Der Baumeiſter Schönbrod S<hönbrod zu St. Iohann-Saarbrücken 111 Johann-Saarbrüken iſt zum Königlichen Kreis = - Baumeiſter ernannt und demſelben xte die erledigte Kreis-Baumeifterſtelle Kreis - Baumeiſterſtelle zu Mülheim a. Moſel ver- étchen worden. „ . lichen ‘worden. / ; Der bisherige Königliche Wafferbau-Conducteur Waſſerbau - Conducteur Garbe früher zu Hihacker, Hißa>ker , Provinz Hanuover) iſt Hannover) iſ zum Königlichen andbaumeiſter Landbaumeiſter ernannt und demſelben die von ihm ſeither ommiffariſch lommiſſariſ< verwaltete techniſche Hülfsarbeiterſtekle Hülf8arbeiterſtelle bei der königlichen Königlichen Regierung zu Bromberg definitiv verliehen worden. Miniſterium der geiſtlichen, Unterrichts: Unterrichts - und Medizinal - Angelegenheiten. Die Berufung des Oberlehrers 131: Dr. Louis Klemens vom Artehrichswerderſayen F5riedrih8werderſhen Gymnaſium zuBerlin zu Berlin an das Louiſen- : ädttſche ſtädtiſhe Gymnaſium daſelbſt iſt genehmigt worden. Der Lehrer an der Stadtſchule zu Conſtadt, Franz ontau, Xoitau , iſt als Lehrer an der Uebungsſchule Uéebungs8ſchule des katholiſchen chullehrerfeminars <ullehrerſeminars in Pil<owiy Pilchowiß angeſtellt worden. Finanz = Finanz- Miniſterium. Bekanntmachung. BekTannt:ma6.UuUn g. In Gemäßheit des Z. $. 8 des (Hefe es Geſeßes vom 23. Dezember PY, 1867, betreffend die Abhülfe des in en den Regierungsbezirken **ontgsberg Königsberg und Gumbinnen herrſchenden Nothſtandes (Geſeh- ,ammlung (Geſeß- ammlung Seite 1929, 1929), wird hierdurch Zur zur öffentlichen Kennt- : lß niß gebracht, daß am 1. 31. März 1). Is. ,227,885 d. Js. 2,227,885 Thaler Dar- chnSkaffenſcheine ehnskaſſenſcheine im Umlayf fich Umlauf ſich befunden haben. Berlm , Berlin, den 2. April 1869. _ , 1869, 7 Der Finanz-Mmtſter. ' Finanz-Miniſter. von der Heydt. 17 x “* Die Ziehung der 4. Klaſſe 139. 139, Königl. Klaſſenlotterie wird am 16. Aprtl d., I., April d. J., Morgens 7 Uhr, im Ziehungsſaale des Lottertegebäudes thren Lotteriegebäudes ihren Anfang nehmen. , Die __Die Erneuerungslooſe, ſowie die Freilooſe zu dieſer Klaſſe ſmd find nach den JZ. $Ç$. 5, 6 und 13 des Lotterievlanes, Lotterieplanes, unter Vor- lezxung legung der bezügluhen bezüglichen Looſe aus der 3. Klaſſe bis zum 1 -. 12. d. M. Abends 6 Uhr bei Verluſt des Anrechts einzulöſen. Berlin, den 6. April 1869. Königliche General-Lotterie-Direktion. Angekommen: Se. Excellenz der General-Lieutenant Hud General - Lieutenant en Commandeur der 2. Divifion, Diviſion, von Hartmann, von anztg ,' _, anzig ; / Der General der Infanterie von der Armee, Vogel von Falckenſtein, Falkenſtein, von Schloß DolJiig. Tong. Der Wirkliche Geheime O-ber- egierungs-Rat Ober-Regierungs-Rath und Direktor der Eiſenbahnabtheilung Ciſenbahnabtheilung im Miniſterium für andel Handel 2c. von Wolf, von Bu<wäld<en Buchwäldchen bei Calau. ,' "“?“-.chxiü, __ Betlíu, 5. April. Se. Majeſtät der. «König der König haben "Mrgnädigſt geruht: Zrir AnleYkmg “Allergnädigſt geruht : Zur Bulagung des den'! Zollvereins-Be- dem Jollvereins-Be- vollmächtigten, Ober-Regrerungs- ath Ober-Regierungs-Rath Daniel in Karlsruhe von des Großherzogs-von Großherzogs ‘von Baden Königlichen Hoheit verliehenen Commandeur-Kreuzes weiter zweiter Klaſſe des Ordens vom ährin- Zährin- ger Löwen,“ Löwen; des dem egicrungs-Rath Regierungs-Rath Abels zu Dr": eldorf Düſſeldorf von des Kaiſers von Oeſterreich Oeſterreih Majeſtät verliehenen itter- Ritter- kreuzes des Franz-Ioſeph-Ordens,“ Franz-Joſeph-Ordens; des dem Landrath 3. z. D. Freiherrn &reiherrn Felix von Loö Loë zu Terporten im Kreiſe Cleve ver- liehenen Iohanniter-Malteſer-Ordens,' vér- lichenen Johanniter-Malteſer-Ordens; ſowie der dem Amts- Amkts- diener Carl Reimann beim Konſulat des Norddeutſchen Bundes zu Galacz von des Königs von Sachſen Majeſtät ver- liehenen, zum Albrechts-Orden Albrecht8-Orden gehörigen Medaille in Gold, -- Allerhöchſtihre Genehmigung zu ertheilen. Nichtamtliches. Ir ichtamtliches. Preußen. Berlin, 5. April. Se. Majeſtät der König nahmen heute Vormittag die Meldungen des Generals der Infanterie Vogel von Falckenſte'm Fal>enſtein und des General-Lieute- nants von Hartmann, Commandeur der 11.Divifion, ent egen 11. Divifion, entgegen und arbeiteten hierauf mit dem Wirkli<en Geheimen ber- Regierungs-Rath Wirklichen Geheimen-OÖber- Regierung8-Rath Wehrmann und dem Geheimen Kabinets- Rath von Mühler. Nach den Vorträgen machten Se. Majeſtät eine Spazierfahrt und konfertrten konferirten um 4 Uhr mit dem Miniſter- Präfidenten. „ „_ , , _ _ Ihre Ma1eftax dre Kömgm Präſidenten. E E — Jhre Majeſtät die Königin war vorgeſtern mit Ihrer Phrer Königlichen Hohetr Hoheit der Großherzogin von Baden im onzert der Singakadenne Singakademie zum Beſten des Frauen-Lazarcth- Vereins anweſend und _wohnte wohnte geſtern dem Gottesdienſte in der St. Matthäikirche bet , bei, worauf Ihre Jhre Majeſtät die Blumen- ausſtellun ausſtellung - der Gartenfreunde Berlins mit Allerhöchſt- Ihrem Ve uche Beſuche beehrte. Ihre Jhre Majeſtät die KönTiZin e empfing den Beſuch Sr. Köm [. Königl. Hoheit des Prinzen ilhelm Wilhelm von Württemberg. -- Das amiliendiner ¡Familiendiner fand bei den -den Königlichen Majeſtäten im Palais ſtatt. ," Abends wohnte Ihre Majeſtät die Königin mit Ihrer Kömgl. Jhrer Königl. Hoheit der Großherzogin von Baden der Generalverſammlung des Vaterländiſchen Frauen- Vereins bei. _ ' - | Se. Köni liche Hohett Königliche Hoheit der Kronprinz empfing am Sonnabend Aden Abend den Herzog von -von Ratibor vor deſſen Abreiſe nach na< Rom. Vor der Parade hatte Se. König- 5 D