OCR diff 094-9975/544

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/094-9975/0544.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/094-9975/0544.hocr

dachtcn dachten Tage bei uns ſ<klftl1< \{hriftli< oder zu Protokoll anzumelden. Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom 25. März dieſes Jahres bis zum Ablauf der zweiten Friſt angemeldeten Forderungen iſt auf , : den 30. Juni dtcſes dieſes Jahres, Vormittags 11 Uhr, in unſerem Gerichtslokal, vor dem Kommiſſar, Kreisrichter Schulze, anberaumt, und wcrden werden zum Erſcheinen in dieſem Termine die ſämmtlichen Gläubiger aufgefordert, welche ihre Forderungen inner- inncr- halb einer der “friſten Friſten angemeldet haben. Wer ſeine *lmncldunxd ſchriftlich cinrcicht, g je penterg \hriftli< cinreiht, hat eine Abſchrift dcr- ſclbcn der- ſelben und i rer ihrer Anlagen cizufügcn. cher läubi er, Welcher mcht beizufügen. Jeder Gläubiger, welcher nicht in unſerm Amtsbezirke ſeinen Wohnfiß Wohnſiß hat, um .muß bei der Anmeldung ſeiner Jorderun Forderung einen am bieſiJcn V Orte wohnhaften odcr ur oder zur Praxis bei uns bere tigten berehtigten aus- wär igen wärtigen Bevollmächtigten be el1cn beſtellen und zu den Akten anzeigen. Denjcnigen, Denjenigen, welchen es hier an Bekanntſchaft fehlt, werden die Rechts- Anwalte Schmidt und Küſter zu Sachwaltern vorgeſchlagen. Aſchersleben, den 22. Mai 1869. Königliche Kreisgerichts-Deputation. [2080] Bekanntmachung. Vetanntmaquna. Das unterm 31. Dezember 1868 über den Nachlaß des am 16. September: September 1868 311 zu Arneburg verſtorbenen Oekonomcn Oekonomen Otto YlTrechZ Ftrtedrtch cherſtcm i Beet ORA Keferſtein eröffnete erbſchaftliche Liquidationsverfahrcn 1 cm e. Liquidationsverfahren iſt beendet. Stendal, den 3. Juni 1869. Königliches Kreisgericht. 1. T. Abtheilung. [2074] Aufgebot eincr einer Hypothek für die Erfüllung eines Akkords. Die Hypothek, Welche welche für die Erfüüung Erfüllung des in dem Konkurſe über das Vermögen des Käfers Küfers und Wirths Nicolaus Baum zu Neuwied an) am 21. Dezember 1867 geſchloſſenen Akkords in dem Hypo- thekenbuche Über über 500 Thlr., 1701.13, 1901. Vol. B, Fol. 36, Nr. 93 eingetragen ſteht, ſoll ur L„öſchung,gebra<t zur Löſchung gebraht werden. Alle diejenigen, welche noch lnſpxttche Anſprüche auf d„teſc dieſe Hypothek zu haben vermeinen, werden auf- gefordert, thre Anſpru<e ihre Anſprüche bis zum 7. Auguſt 01'. einſchließlich A uguſt cer. einſ<ließli>< bei uns ſchriftlich \<riftli< oder zu Protokoll anzuzeigen. Neuwied, den 2. Juni 1869. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. [1242], OjeffentlicheVorladung. , Dj_e verchcltchte Schloſſermcifter Hopve, [1242] VeſfentliGr Vorla mg Die verehelichte Schloſſermeiſter Hoppe, Wilhelmine geb. Düring, m Lehnm, in Lehnin, hat gegen thrcn Ehemam), Schloſſcrmeiſter ihren Ehemann, Schloſſermeiſter und Maſchinen- bauex Geoxg bauer Georg Hoppe, der fich zuletzt 111 Wöbitö ſich zuleßt in Wöbits bei Nowgorod, Station Tſchtnsky m Tſ\chinsfky in Rußland, aufgehalten hat, wegen unüber1vindli<er unüberwindlicher Ab- neigung Klage erhohen, erhoben, mit dem Llntragc: dre Antrage: die Ehe zrptſchcn zwiſchen ihnen zu trennen und fir, ſie, die Klägerin, für den ſchuldtgchhxtl huldigen Theil zu erklären und in die Eheſcheidungs- ' ſtxrafe, ſowxe m Pte ſtrafe, ſowie in die Koſten zu verurtheilen, Dte verurtheilen. Die Klage 1ſt_e1ngele1te1, urzd iſ eingeleitet, und da der jeßige Aufenthalt des Ver- Flagten klagten unbekannt iſt, ſo wrrd dteſer hierdurch wird dieſer hierdur< öffentlich aufgefordert, 111 in dem zur KlagebeantWortung Klagebeantwortung und Weiteren weiteren Verhandlung auf „den den 8. November 1869, 11. 9-2", h. 92, vor dem xtntexzct<ncten unterzeichneten Gericht , Terminszimmer Nr. 46, anberaum- ten Tcrmmc tn Termine in Perſon oder durch einen geſehlich cinen geſeßlich zuläſſigen und mit Vollmacht yerſehencn verſehenen Vertreter zu erſcheinen und die Klage zu beant- woxtcn, Wrdrtgcnfalls worten, widrigenfalls angenommen wird, er beſtreite dte die darin an- gcfulxten geführten Thatſachen und erkenne die beigebrachten Urkunden nicht an, wonachſt wonächſt Beweis erhoben und was Rechtens erkannt Werden werden wird. Brandenburg, dexx den 27. März 1869. Königliches Kreisgericht. l. 1. Abtheilung. [1658H ' Edictalladung. er, ſezt R : Eci adung, er ſeit 1847 m1t mit unbekanntem Aufenthaltsort abWeſcnde abweſende Jo- bann Hctnr1< qunz 17. hann Heinrih Kranz V. von Maſſenheim, Sohn des verſtorbenen Johann Damel Kxanz Daniel Kranz und deſſen lcicbfakls gleichfalls verlebten Ehefrau Maria Ellxſabejxhadgeb. JZedrtthzothla, :) FrſcZkffm LZibes- TeOhelda Fd. Ra t 0 pr bin A oder Teſtaments- cx en „et en 111 mm kl cnar c 11 es es unter ei nete - rrchts htcrdurch erben werden in Gemäßhei enardbdeſchluſſes des unterzeichnete | richts hierdur< aufgefordert, ff 3 > n Ge . bin'ncn l N O : binnen 3 Monaten fich dghter zu_mcldcn,_widr1genfalls nach ſich dahier zu melden, widrigenfalls na< Maßgabe der Verordnung vozn vom 21. Mat Mai 1781 mcht nit nur das bisher kuratoriſch furatoriſ< verwaltete Ver- mögen des Abmeſenden, ſondcry Abweſenden, ſondern auch die ihm künftig fünftig etwa noch aner- fallendcn fallenden Erbſchaften ſcmcn nachſten Jntcſtaterben ſeinen nächſten Jnteſtaterben vorerſt nußnießlich gegen Kaution Kaution, demnä abcr aber erb- Und e' - . Werden wird und ei , >| lgenthÜMllch ausgeltefert i werden wird. ¿ hſt igenthümlich ausgeliefert Wiesbaden, den 3. April 1869. Königliches Kreisgeri<t. Zinszahlung Kreisgericht. PRS R BERRS E T Gr O Sgidlung u. ſ. w, apteren. Verloofung, \. tv. apieren. Verlooſung, Amortiſation, von öffentlichen [LWL en ie am 1. Juli fälligen Coupons unſerer Hypotheken-Prämienſcheinc und w .. .. . K??FKM'KWUZWM e Unſerer Hypotheken-Prämien ſchein e o „_ ma und werden vom 15, Juni ab an uncrer abſcee A erden vo -, JUn1t ab an unſerer Kaſſe tä li wi cn9 ZPerluhßriſYh?YJYZJKeskeunnkÉZ 6,1?!)6 täglih zwiſchen 9 T E Pa im Uhr NÉchYKttaſch R Ga ein ZZZ , -' ert crun s-Akt' T*;rtedrichsſtr.101.g “Weſenſ aft“ [20771 Werra-Eiſenbahn. I achdem cor 6 -Berſicherungs-Afkti Friedrihsftr. 101. et thb U gg Werra. Eiſenbahn. Nachdem am 7. d. Mts, und Jahres der leßte Dividenden - l erſter Serie (Nr. 10), 10) zu d_en den Stammaktien dcr der Werrabahn lh geworden iſt, ſoll dre zjvctte die zweite Reihe der Dividendenſchcine auszahl Werden. geg,. Dividendenſcheine aug werden. Jegebt Wir erſuchen die Inhaber Jnhaber ſolcher Aktien, die Talons vom] vom 1 Juli d.ſJ d. J ab an unſere Werraoahn-Buazhalterci allhicr, n1itdo" Werrabahn - Buchhalterci allhier, mit de! ten Dc tgnationen Deſignationen verſehen, portofrei cin uſcnden. p einzuſcnden. b Die Ein- und Rückſendungen Rüſſendungen per 5 oft Poſt erfolgen auf Gefahr Koſten des Einſenders reſp. Vcfißcrs; Rückſendungen Beſißers; Rücfſendungen in Ermangelu bcſtxmmtcr Ermangeh beſtimmter Vorſchriften untcr ciner Wcrthangabe unter einer Werthangabe von 40 Thaleru* dcn Dividendcnbogcn. Ü“ , Defignationsformularc find Thale d den Dividendenbogen. fu __ Deſignationsformulare ſind von der Werrabahn-Buchhaltereiu bet Werrabahn-Buchhalterei y bei ſämmtlichen Billct- Expeditioncn Billet - Expeditionen der Wcrrabahn 11ne11tgc[t[i<'7' Werrabahn unentgelilig y Empfang zu nehmen. "* y Erfurt, den 9. Juni 1869. Die Direktion der Thüringiſchen Eiſenbahn-Gcſellſchaft. «.* Eiſenbahn-Geſellſchaft. B Verkäufe, Verpachtungen, Submiſſionen xc. [207€]l e, S f B fü BdeZJ-anlkhm aRchu Veri m LN Tie r rets n g. n _ er gung cr . 'nigi en egiernng uf Berſügung der Königlichen Regierung zu ranku ſoxl Frankfu ſoll das hzeßgc, tm Jahre„1864 hieſige, im Jahre 1864 neu erbaute, ehetnaligZSalzf-IZZaJ'aY, nnt zugehörendcn Gruydftuckcn öffentlick) cbencaliae Salz-Med mit zugehörenden Grundſtücken öffentlich meiſtbietend veräußert Werdm werd, Es tft iſ dazu Ternnn Termin auf Donnerſtag, dc118.Juli den 8. Juli dieſ. Js, ' ' / __ des Vormittags um 10 Uhr, 111 unſcre_m Drenſtlokale in unſerem Dienſtlokale anberaumt, Wozu wozu Kaufluſtige mit dem Be- Y merken cmgxladen eingeladen werden, daß der Zuſchlag der höheren Behörde vox. vor behalten bletbt, bleibt, und Jeder der drei Beftbictcndcn Beſtbietenden den zehnten Tbkil Thi der gebotenxn gebotenen Summe als Kaution ſofort im Termin zu hinterlccn hinterleqq hat. - Dre Verkqufsbcdingungen — Die Verkaufsbedingungen können während der Geſchätg. Geſchäftß ſtunden in der Rchftratur "eingeſehen Regiſtratur eingeſehen werden, auch werden Abſchriften dayon davon auf portofrcte Anfrage, portofreie Anträge, gegen Einziehung der Kopialien mitge- thetlt Werden. mit theilt werden. Landsberg a. W., Herz W./ den 9. Juni 1869. Kdmgluhes Haupt-Steucr-Amt. [1877É , Submiſſion. 6 Königliches Haupt-Steuer-Amt. t / SGSUbmi}ſ ſi: on. s ſoll das m dcn,Arti[lericdepots in den Artillericdepots zu Neiſſe, Glas, Glaß, Coſel und Breslau lagerndc Gußcrſcn u Breêlau lagernde Gußeiſen in Kanonen- und Mörſerröhren, Voll- unld Hohlkugcln, dqs Voll und Hohlkugeln, das Schmiedeeiſen in Kartätſchkugcln Kartätſchkugeln und circa 317 Ccntner qltes'ka Zoco Lagkervlaß cira 315 Centner altes Zink loco Lagerplaß im Submiſſionswege verkauft Werden, _und tft hterzu em Termm verkau werden, und iſt hierzu ein Termin zum 24. Juni ar„ Vormittags cer. , Vormittazi 9 Uhr, 1111 im Bureau des untsrzeichnctcn Arrillericdepots anberaumt.-' unt:rzeichneten Artilleriedepots anberaumt, — Der En1_rc1<ung verfiegeltcx Einreichung verſiegelter Offerten nebſt Angabe des Preiſes pro Ccntncr nher pu Centner jeder Sorte u„nd mxt dcr und mit der Aufſchrift: »Submiſfion »Submiſſion auf Ankauf vo'n G11ßc1ſc11 2T.>,W1rd zettgeracht Ankaif von Gußeiſen 2c.« wird zeitgereht vor dem Termin entgegengeſchen. Zöanalxeſtrctk, Bedxngudtxgſcſn,t,auf 2151oel<e entgegengeſchen, Tia M A en e O Ne in dÉtit I Offerten Bezug zu 1 , 1cgen tm tc ett cn urcau ur n t . ltt, Uegen lm dieſſeiltgen Bureau zur Einſicht h Neiſſe, den 26, 26. Mai 1869? z fich aus Artillericdepot. [2067], , Bekanntmachung. Dre Yufertrgung 1869. / E Artilleriedepot. [2067] _—VoelanntmaGuna Die Anfertigung der Steinſcßerarbeiten Steinſeßerarbeiten zur Herſtellung des Stein- pſlaſtcrs m Stein pflaſters in der _Spandaucrftraße Spandauerſtraße von dem Molfcnmarktc Molkenmarkte bis zur Kömgsftraße, zut Königsſtraße, ſoll 1111 WcZe im O der Submiſfion Submiſſion erfolgen. Zu,dtcſem Bchufx md ZU dieſem Behufe ſind die Bedingungen und der AnſchlagS- Anſchlagd: Extrakt m ynſßrcr in unſerer Regiſtratur zur Einficht auSgelegt. Dcr Emretchung dcr Submiſfion Einſicht ausgelegt. Der Einreichung der Submiſſion wird bis zum 15. d. M. cnc- gegenaeſehcn. ent gegengeſehen. Berlin, den “7.“ Ixmi 7. Juni 1869. Kömgltche Miniſerial-Bau-Kommiſfion. Königliche Miniſterial-Bau-Kommiſſion. Pehlemann. Giersberg. [2079 Vekanntma un. Has Ausweißen Bekanntmachung. Das Auswweißen der Kaſernen > g :1) N 9 a) in der Pionierſtraße, 11 b) bei Moabit, (: c) in dcr Sommerftraße der Sommerſtraße 10, (1) d) in Charlottenburg, und 8) y1chrerer'Lok9le e) mehrerer Lokale in dem Dienſtgebäude des Train-Depoks ' m Train-Depot! : in der Köpmckcrfiraßc, Köpnicerſtraße, ſoll 15151 ATZegde dcr Subtſyiſdfioy verTZUUgcn werden. te A e mgungen m m unsrem Ge ä tslok We der E a O werden. ie Bedingungen ſind in unſerem Geſchäftslok raze Nr 76, “JIYWM U17; vchrfiegclte Yſertcn ſch f ale, Kloſterſ ß 1 een 6 E O N E is zum . uni (:. ormitta 16. Juni c., Vormitta daſelbſt abzugeben. , 08 11 Uhr, / E Berlin, den 9. u_ni„1869. K mgltche Juni 1869. Königliche Garniſon-Verwaltung. (WAY), ' e l Bekanntmachung. x_e Ltcfcrxzng ie Lieferung und „Auffteu'ung Aufſtellung des für die Brücke Brü>e über das Mathias-_Muhl-Ger1nne hterſelbft projektirtcn Mathias8-Mühl-Gerinne hierſelbſt projektirten eiſernen Ueber- baues,'ſoll xm Ueber baues, ſoll im Wege der Submiſfion yer eben Submiſſion vergeben werden. berechYFUchlllYYUYIeYnlſxZ? FYPiſikXtoAs-Bedingungen, dic Gewicbdkss' M Zie Bene ne Submiſſions-Bedingungen, die a - ra ags-Extraft li i ' ' e Rathxkxau'xcs Ltur EilZficht Fus?) i ( Rathhauſes jur Einſicht au L egen m in der Dtenerſtubc b , erte c e un m czeichncndcr Au rit Dienerſtube : _Verſiegelte und mit bezeihnender Aufſchrift e SU" mrſfions-Zfferten Sub- miſſions - Offerten werden bis zum 9. Iulfxchcxf. vHeklkcxecléyettxrittaxls 5 Sal en Ba due tags 9 Uhr, tm im Bureau 1711. Eliſabethftraßc VII., Eliſabethſtraße 12 (2 Treppen boeh)- ho) angenommen. Breslau, den 5. Juni 1869. Dte Die Stadt-Bau-Deputation. "'I 16s) Bau e: chfolgende Ma :;hmiſfion vergeben werden: ml für den inſen an ei Winſen au 2387 1 | ſelbſt auch au die Bedingungen in den Dienſtſtunden von 8-12 8—12 und von 3-6 3—6 Uhr einzuſehen Erſtattung der Kopialiey Kopialien verabfolgt werden. Stade, den 8. Zum Juni 1869. _ Königliche Befeſttgung Befeſtigung der unteren Elbe. Werka s Werkes bei Grauerort find pry ſind pro 1869 xmd und 1870 nreis6tlien erforderlich, nde Materialien erforderli, und ſoUcn ſollen dieſelben 1m im Wege öffentl1<8n10S0 folge lichen Submiſſion vergeben werden : : öffen 100 Schachtruthen Funxament-Feldſteine, Fundament-Feldſteine, 5 Millionen Ziegexfteme, Ziegelſteine, 50 Schachtruthen Megelſiückc, Segel iee 1000 , aucrſand, » auerſand, 3000 v C Ftüllſand, en emen, 2000 To?" ungelöſchten - & ane nen Cement, N S lade Kalk und 2500 C ntner Tr1ß ,; . „ trnehmY? nFcl<e tner Traß. j t a An, hierauf reflekxiren, habctx 1hre reflektiren, haben ihre Offerte ver- U" B e 1) mit der Aufſchrift »Submxſſion »Submiſſion auf Lteferuna Lieferung von Ma- sk" un e ür den Bau des Werks bei Grauxrort- 'auf d:;m Grauerort« auf dem Bureau der >th rial Lhneten Behörde, am Waſſer 706, bis . ſyateftens 756, bis. ſpäteſtens den “FIN 01“.1 Juni CT./ Vormittags 10 Uhr, portofrct emzuſenden, portofrei einzuſenden; wo- [2082] Warſch Zur (.iſcnbahn Eiſenbahn darauf aufmerkſam gemacht, gemacht Der Verwaltungsrath. . BaZler Verſicherungs-Geſellſchaſt x Verſicherungs-Geſellſchaft gegen Feuerſchaden. “'“] Gewinn- und Verluſt-Recbnung pro 1868. 068] ARe Zerſie ungs-Gelentcait g fas Do Einnahmen. „Reſerve aus 1867. ......... . ..................................................................................... 1867 in 1868153 "ft v iner Verficberungsſumme von“ ' a s ¿ft von einer Verſicherungsſumme von: ; ä on e , . Wm" eſch ; : direkten Geſch Fr. 432,411,489. Fr. 852.337. 852,337. 43 1 ab Riſtorni's , 30,620,517. , » 230,620,517. » 47,935. 95 b) aus dem Rückverficherungs-Geſchäft Rückverſicherungs- Geſchäft von einer Verſicherungs- Verficherungs- ſumme von: r, 458 524,369. r. 458,524,369. Fr. 817,227. 74 ab Riftorni's F» 62„853,078. Riſtorni's V 62,853,078. » 186,286. 61 " ien ?Mien-Einnahme * rämien ien-Einnahme n a) aus dem 804,40]. 804,401, 48 Fr. 401,790x972. Fk. &r. 401 790,972. Gr. » Z95,671,291. 395,671,291. » 630,94]. 630,941. 13 Fr. 797,462,263. Fr. ],435,342. (31 ' n-Ne erve r. 1,435,342. 61 „Reſerve aus 1867 randſchaxcEffekſten rand ade ften und Liegenſchaften ................................................................ . iverſe diverſe andere Einnahmen ............................................................................................ erluft S a O E aru im Jahre 1868 AuSgaben. ............ Jr, 1968... oer aae ora erte ce ere ca ne cdae ofe Ausgaben. Fr. 373,795,990. - abgegebene Rückverficherungen......... Fr. " , 83,051,376. - ............................... . ........ , FMD. Rükverſicherungen f Li Le L Gr. 290,744,614. .- ' 759,946. . T59,946. 67 : rämienb , ZKMJFÜHM 153,635. » 153/635. 51 a ...................... .randſchäden: a) GezaxllxtseLdm Brandſchäden: [te: v E den Jahren 1866/67 ....................... Fr. 263,113. 72 ab Antheile der Rückverficherer ................. , Rückverſicherer 263,113. 72 117,489. 3] ...................................... 31 Fr. 1,024,638. 50 .' Fr. » &L. ile der Rückverficherer ................. Rückverſicherer 338,230. 07 , i: 145,624. 41 ausA18té'ö8 aus ibe ab 11 e . Anthe 43 686'408 Jr. S Fr. 832,032. 84 ' a res chluß ſ<Webende2 b) Bemzu? Yrühxren Jahren ...... . ..................... Fr, Y,???) 07 b im Jahres\{luß {<webende : is 1A früheren Jahren...- E A Fr. ab Antheile Vntheile der Rückverſicherer ................. , , „ Fr. 368,278. 38 aus Rü>kverſicherer us 1868 ........................................ ab Antheile der Rückverſicherer ................. » 166,402. 82 » , ) 37,014. 07 12/710. — Fr. 24,304. 07 "' . 76. 56 MGH , As » 226,179. 63 Rück- ) genturkoften Rü>- Ngenturkoſten und Proviſionen an Agenten und Verficherungs-Geſellſchaſten nach Verſicherungs-Geſellſchaften nah Abzug der auf abgegebene vert erun en zurückempfangenen verſicherungen zurücempfangenen Proviſionen ........... . ......... ämmſtckéicheJVerwaltungskoſten: ........................................... Jr, YYY 717?) j .…......--+ E be Sämmtliche Verwaltungskoſten: L E Fr. 81,585. “4 f . ' i au-Wiener und Warſchau- erren Akeronäre Aktionäre der Marſch daß zur Erlangung von Stimmrechten Warſch “V Stimmrec<ten auf den Generalverſammlungen die Aktien auch bei der Bank von Polen in Warſchau niedergelegt werden können. 2,397-987 find. 3/397,937 ſind. Die Bedingungen können auch au< gegen > E E T K Verſchiedene Bekanntmachungen. au-Wiener und Bromberger Eiſenbahn. ) [I tsſtatuten werden die Deklaratton des T. $. 36 der Gcſellſchaftsftatuten werden dte Bromberger Geſellſchafts A na wt 1,435,342 249,544 62,156 15,178 198,467 Jr. Ür. 1,058,212 160,854 43,817. 74 11628. 57 ' je ra ten a) Gehalte und Gratififationen .…......--+«---------- 2" V AURCA Géſdanaiotale : 20. 75 ortis, Telegramme, Frachten 2c _ ortts, Telegramu , F > , 11,128. 51 Vüreau-Requifiten )J) 5,473. 63 ſchaften * rämien-Reſerve “A d Înſerate Pläne, Zeitun en und 1118. 5 / o Ne G T L «ote ae C rae ner atn rant 8 Reiſeſpeſen …….…....----- As is L an 3/426. 79 i) Courtage, Cours- Prämien-Reſerve für laufende Riſiken 11) au! Mobilien ................................... 9,358. 43 rati kationen ............ ' .......... __ , „ .......... » F (MYM “H'quég uFd Abſchreibungen: b) rens E e raab ay nemite rRITSs Es Set ASNe da RHNRS: SIRERRNT TEO c) auf dubiôſe Forderungen... «ett þ) Miethe, Heizung und Beleuchtung der hteſigen hieſigen un 1024. 79 e) Drucfſachen und auswarttgen Geſchaftslokale » ] “14,32 HZ LZ “ " ......................... 1 - & nerate Pla"e ZW.! “" .und BW“ ..................................................... . 6 YFuckſaéhen unk? Geſcha?tsbü<cr .............................. , 1?125Z? ZZZ , . Reie eſen .............. ." ................... Steſußron, Geſchä R Steuern, Patenttaxen fur für Agenten und 3426 79 , . i) Courtage, Cours- Uerluft Verluſt auf Effekten ................. bſ reibun en: > 8.) augf Organiſationskoften 0) an dubiöſe Forderungen .................................... Y_- Y .…........--.+--- a) auf Organiſationsfoſten. «eee ———— S Baſel, den 13. April 1869. run E-Gefellſtbaft rungs - Geſellſchaft gegen Feuerſchaven. Basler VerfiYkeamenX Feuerſchaden - D ns des Verwaltungsrathes, Verwaltungsrathe®8, Der Präſident: Der ViÉ-Präfident: De Ca ens: R. Paravicini. I- ulgeu J. ulger. Der Direktor: Direktor : E. Ribbeck. 54,804 2,397,987 Ribbe>.