OCR diff 106-9514/115

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/106-9514/0115.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/106-9514/0115.hocr

0801 i ; dem Unteroffizier Stolle 101 im 2. Gardedragonerregtment 1201181111 Alcxandra 11011_ 9111100111 1100 118111 (5318111111181 11811858108§k1 Gard8g1811adicrr8g11118111 N17. Gardedragonerregiment Kaiſerin Alexandra von Rußland und dem Grenadier Hel iszewes Ti Gardegrenadierregiment Nr. 1; des Ritterkreuzes 811181 1110118 dcs erſter Klaſſe des Königlich Sck1108011<8111:81)11181“101'de11§: 118111 0111110811181 3111111811 1111 0311118111110001011100; Schwediſchen Shwertordens: dem Rittmeiſter Strubell im Gardetrainbataillon; des Nitterkreuzes des Ritterkreuzes 118€- Königlich Däniſchen Taiiebrogordcnß: 118111 Danebrogordens: dem Major 0011 Weddcrkop, F11'11181111111111111811 von Wedderkop, Flügeladjutanten Seiner 1101110110160 HOHEN dcs» Königlichen Hoheit des Großherzogs 17011 lecnburg; von Oldenburg; des K0111111a1id8111k18038§ Kommandeurkreuzes des Königlich Serbiſchen S1. St. Savaordens: dem Major 0011911011010 1111 (88081111110081816.D101fi00; 101018 der 0011801111180111118111811Vcrdienſtmedaille: dem L8111110111 (351111811 511 von. Maſſow im Generalſtabe der 6. Diviſion; ſowie der Chileniſchen ſilbernen Verdienſtmedaille: dem Leutnant Grafen zu Eulenburg im 2. GardG 1110081118911118111 11111 _ ' Garde- ulanenregiment und , dcm dem Leutnant W111181111 (131111811 Wilhelm Grafen zu 11181118 1111 L81b11111181101111801851110801. walde im Leibgardehuſarenregiment. im Kaiſer Alexander S01m§:€onnen- Solms-Sonnen- Deutſches Reich. Neich. Seine Majeſtät ber 5101181 1111080 Alleranädigſx 138111111: 138111 Tbcrpoſtdirekwk, G811811080 Ob8111011ra1 Vorbecx 111 B811111 1811 C110Mklék ale“ Wirkiicber (8380811081 Obewgojtrat der Kaiſer haben Allergnädigſt geruht: dem Oberpoſtdirektor, Geheimen Oberpoſtrat Vorbe in Berlin - den . Charakter als Wirklicher Geheimer Oberpoſtrat mit 08111 dem Range 81088 91111813 811181“ 51111118 511 118118111811. eines Nates erſter Klaſſe zu verleihen. Bei der NeichIbank 1181811 1011181108 Reichsbank treten folgende Veränderungen ein: mit 118111 dem 1. April 11. "J.: . d. J.: : der Erſte VmſmndeMmte Vorſtandsbeamte der RL1T1)Öb1111kſLLÜL 111 Kgrls- 11108, Reichsbankſtelle in Karls- ruhe, Bankdirektor von Puttkamer iſt 111 1811 N1108111111d 1181“ 8 '1; ? LLL“ in den Ruheſtand ver}ebßt; | T Erſte Vorſtandsbeamte 181 N81<§bi10kſt8118 der Reichsbankſtelle in 111811311011), BankdirckWr Tieß Kreuznach, Bankdirektor Diet iſt 111 9118111181 Eigcnſchaft 1111 die 81811115- bankftcUe 111 KÜXlÖL'UhL 0811831; in gleicher Eigenſchaft an die Reichs- bankſtelle in Karlsruhe verſeßt; mit dLm ]. dem 1. Mai 11.3; d. J.: der Z108118 V011111110808110118 dcr 11181018001111101111018118 Zweite Vorſtandsbeamte der Neichsbankhauptſtelle in Danzig, 2100011181101 M11 1181) Bankaſſeſſor Mü nch iſt 50111 Erſtcn Vorſtandßbeamten der R81<§0011k118118 111 1118113111111) 8111111101; _ dcr Fweiw Vorſtandesbcamw 081918111180001118118 zum Erſten Vorſtandsbeamten der Reichsbankjſtelle in Kreuznach ernannt; 4 der Ne Vorſtandsbeamte der Reichsbankſtelle in Altona (Elbe), Yankoffe'ffor Bankaſſeſſor Kauffmann 111 111 1118181181 iſſt in gleicher Eigenſchaft an die Rcichksbankhauptſwlw 111 Reichsbankhauptſtelle in Danzig 08118131; verſeßt; der Bankvorſmnd Bankvorſtand Wendland in Konſtanz iſt mit der 101811m1ſ111<cn Vcrwaltnng interimiſtiſhen Verwaltung der S1808 dLÖ Stelle des Zweiten Vorſtands- beamten bei der Rcichsbankſtelle Reichsbankſtelle in Altona (Elbe) beauftragt worden; 1011 worden ; mit dem 1. Juni 1). I.: .der d. J.: der Zweite Vorſtandsbeamte der Reichsbankfteüe Reichsbankſtelle in Meß, Bankrat Meh, Bañkrat Guiſchard iſt in den Ruheſtand 118118131; verſeßt ; der weite Zweite Vorſtandsbeamte der Reichsbankſtelle in Glogau, Banka e or Bátkaſſeſſor Kathe "iſt iſt in gleicher Eigenſchaft an die Reichs- bankſte e banfkſtelle in Me verſexzt; . , = Meß verſeßt ; 14 : der weite orſtandsbeamte ‘Zweite Vorſtandsbeamte der Rei<sbankſtell8 01 Reichsbankſtelle in Ulm, Bankaſſe, or Bankaſſeſſor Löbel iſt in gleicher Eigenſchaft an die Reichs»- bankſtelle 111 Reichs- banfſtelle in Glogau verſe t; verſeßt; der Bunkvorſtand «iegert 111 Bankvorſtand Siegert in Bonn iſt mix mit der interimiſtiſchen interimiſtiſhen Verwaltung der (518118 Stelle des Zweiten Vorſtands- beamten bei der Reickysbankſtelle Reichsbanfſtelle in Ulm beauftragt worden. Auf Grund des § 7511 11813 Krankenverficherungsaeſe es $ 75a des Krankenverſicherungsgeſeßes in der Faffung Faſſung des Geſeßes 00111 vom 10. 2111111 April 1892 (Rei 8- geſeßbl.S.Z79) 1111181" Unterſ11'1131111gskaſſe dxsZentral- (Reichs- geſeßbl. S. 379) iſt der Unterſtüßun gsfkaſſe des Zentral- verbandes Deutſcher “3180811081081 8. Ziegelmeiſter e. V., 1111118r1111181- ſjüßungskaffe dcs früher Unter- ſtüßzungskaſſe des Lippiſchen Z18g81M811181-V81810s Ziegelmeiſter-Vereins (E. H.) 111 in Lage 000 11811801 von neuem die Beſcheinigung erteilt worden, daß fie, vorbehaltlich vorbehaltli<h der Höhe des Krankengeldes, den Anforderungen deI § des 8 75 des Krankenverſicherungs(18181382 Krankenverſicherungsgeſeßes genügt. Berlin, den 8. April 1911. Der Reichskanzler. Im Auftrage: Jm Auftrage : Koch Bekanntmachung, Beraununtmacq ung, betreffend den VaketvcrkeHr 0111 Paketverkehr mit China (chineſiſche 2301011081“ Sibir1en. (<ineſiſhe Poſt) über Sibirien. Von 'Lßk jeßt ab 1000811 können Pakete 110 (8811111018 1115 im Gewichte bis 5 RF ke ohne 2881111000118 1101) Sertangdbe und mit Wortangabe Wertangabe bis 800 «18 4 nach a 811 allen an einer Eiſenbalm- Eiſenbahn- und Dampfſchiffßlinie 1180811d811 Dampfſchiffslinie liegenden Orten in China und Pakete 0008 ohne Wertangabe 0198172 111111) (LULU 00111180 bis 3 kg nah allen übrigen Orten in (5111011, China, mit AUÖſchlUß _1100 Cbmeſifch- Ausſ{hluß von Chineſiſch- Turkeſtan, Tibet und der Mongolei, außer 0111 auf dem Seewege auch Über über Sibirien verrſandt 1081080. dertanet werden. Paket 111111 Yeglenqpreſſe müffen und Begleitadreſſe müſſen den Leitvermer Leitvermerk „über Rußland und TLLUUM (111111111185 und Tientſin (ruſſiſches und: deutſches Poſtamt)“ tragen. DieNPakete Die Pakete werden vom deutſchen Poſtamt 111 Tientſm in Tientſin der (1111181111080 chineſiſchen Poſt übergeben. Ueber die Beförderungsbcdingungen e1181len Beförderungsbedingungen erteilen die Poſt- mſialten anſtalten Auskunft. 2381110, Berlin, den 28. März 1911. Der Staatsſekretär des NeichSpoſtamtx. Im Auftrage: Neich3spoſtamts. Jm Auſtrage: Kobelt. Königreich Preußen. Seine Majeſtät der König haben Allergnädiqfi gericht: dcn 0181118119811 Allergnädigft geruht: den bisherigen Seminaroberlehrer Karl Ringel in (2110181181 i Ottiveiler zum Seminardircktor Seminardirektor zu 8108011811 ernennen und infolge der von der S10dtverordnetenvarſammlun Stadtverordnetenverſammlung zu Schöneberg 1181101180811 getroffenen Wahl den 2321112070118an Beigeordneten der Stadt Straßburg im Elſaß, 91801810000101 Regierungsrat Alexander Dominicus als Erſten Bürgermeiſter der Stadt (511161110810 Schöneberg für d1e defes- l1<_e die „eſeß- liche Amtsdauer von zwölf Jahren 311 0811ä11g811. 9111110010011: zu beſtätigen, Miniſterium für Handel und Gewerbe. Bei der Geologiſäkm . Geologiſchen Landesanſtalt zu Berlin iſt dk! außeretatßmäßige dr außeretatsmäßige Chemiker Dr, Dr. phil. Adolf Eyme Ey me zum etats- mäßigen Chemtker Chemiker ernannt worden. Miniſterium der geiſtlichep geiſtlihen und Unterrichts- * angelegenhetten. - angelegenheiten. Dem Seminardirektor Karl Ringel iſt das Direktorat des Lehrerſeminars in Ottnnziler Ottweiler verliehen worden. Dem Maler Raffael Schuſter-Wold an 111 Schuſter-Woldan in Berlin und dem Mufikdirektor Ba'ohr Muſikdirektor Bajohr an der Königlichen Kloſterfchub: Kloſterſchule in Ilfeld iſt der Titel rofeffor Profeſſor verliehen worden. Miniſterium für Landwirtſchaft, Domänen - / und Forſten. Dem zum Departementstierarzt 8111011111811 Kreißtierarzt Otto ernannten Kreistierarzt Otio Dammann iſt iſ die Deparwm801811811111018118 081 Departementstierarztſtelle bei der Königlichen Regierung in Liegniß 0811181180 10010811. Finanznüniſterium. verliehen worden. Finanzminiſterium. Der S1808118kretär Neißk8 Steuerſekretär Nei ke in V101181181'0_1ſ1 Pinneberg iſt zum Rent- meiſter bei der Königlichen 1118in11118 10 “511111010 Kreiskaſſe in Schubin und der Kreisſekretär Krüger 111 Stäkgakd 1. 51301001. 31101 in Stargard i. Pomm. zum Rentmeiſter bei der Königli<cnKr81§kaff8 111 dèr Königlichen Kreiskaſſe in Perleberg 8111011111 ernannt worden. Verſeßt ſmd ſind die Rentmeiſter 1181 bei Königlichen 1118180111811: Kreiskaſſen: Lahmann von Perleberg nach HaUe nah Halle a. S. und Welz von Schubin 111111) nah Krotoſchin. Die Rentmeiſterxtelle 081 Me (nel e bei der Königlichen Kreiskaffe 111 Kreiskaſſe in Stuhm, Regierungsbez rk Martenwerder, Regierungsbezirk Marienwerder, iſt zu 08181380. 'Yickjfamttichs. beſegen. Niglamlliches. Deutſches Reich. Neich. Preußen. Berlin, 6. April. Oer BunbeSrat Der Bundesrat verſammelte ſich 081118 ſih heute zu einer Plenar- fißung; ſizung; vorher hielten die 1181810111180 vereinigten Ausſchüſſe für Handel und Verk8?r DEOE und für Iuſtizweſcn, Juſtizweſen, die 0818111111180 vereinigten Ausſchüſſe für Hande Handel und Verkehr und für das Seewcſen Seeweſen und der Aus- ſchuß \huß für Handel und Verkehr Sißungen. Der Staat ekretär Staatsſekretär des Reichspoſtamts Neichspoſtamts Kraetke hat eine UrlaubSreiſe na Urlaubsreiſe nah Süditalien “angetreten. ‘angetreten. Der Königſ Königl däniſche Geſandte von He ermann- Hegermann- Lindencrone 11 nach iſt nah Berlin zurückgekehrt zurü>kgekehrt un hat die Leitung der Geſandtſchaft Geſandiſchaft wieder übernommen. __ . , «1. Y -.. ., 1" *. * 1 . En i s t A Va L b K E Der 9181118011195 Regierigs Dr. von S ulz- Ymann pon Schulz-Hausmann aus Wiesbaden iſt der Königliilßn * nlſte *Militär- Königlilen Miniſte “Militär- und Baukommiſſion in Berlin Be&lin und der Regierungsaffeffor Regierungsaſſeſſor reiherr 'von Oldershaujen ‘von Oldershauſen in Hannover dem König- 11<en Oberpräſrdium daſel1'11 lihen Oberpräſidium daſelbſt zur weiteren dienſtlichen Ver: dienſtlihen Ver- wendung 110811018180 , überwieſen, der 0808101101118 RegierungSaffeſſor neuernannte Regierungsafſſeſſor von Reinersdorff - Paczensky und Tenczin aus Königsberg dem Landrat des Kreiſes Iüterbog-Luckenwalde, Jüterbog-Luckenwalde, der neuernaimte Regierungsaffeffor neuernannte Regierungsaſſeſſor von Kurnatowski aus Merſeburg dcm dem Landrat des Kreiſes SaaHig Saaßig und der neu- ernannte Regierungsaffeffor Regierungsaſſeſſor Magnus (1118 aus Hannover dem Landrat dLS des Kreiſes Angermünde zur Hilfeleiſtung 111 in den [0010 rötlichen land- rätlichen Geſchäften zugeteilt 1110111811 worden. Laut Meldung des „W. T. B.“ iſt _S S. M. J. „Haben- „Hohen- zollern“ vorgeſtern 111 Brindift eingetronen in Brindiſi eingetroffen und am 5. April von dort nach nah Korfu zurückgekekrt. E S. M. S. „Planet“ it iſt vorgeſtern in Brisbane ein- getroffen. _ j S. M. S. „Loreley“ iſt „Loreley “ iſt, vorgeſtern von Msodos t i und am gleichen gleihen Tage S. M. S. „Leipzig“ 0011 Naga aki von Nagaſaki in See gegangen, , gegangen. : S. M. S. „Scharnhorſt“ 11111 mit dem _Cbef Chef des Kreuzer- _8ſ<wadcr§ 11011 geſhwaders und S. M. Tpdbt. „Taku“ 1100 ſind vorgeſtern in 008 obe (Japan) eingetroffen. , i S. M. F10ßk0t. „Vater1and“ 1ſt Flußkbt. „Vaterland“ iſt vorgeſtern 111 Nqanking in Nganking ( 1111111183 angie eingetroffen und geht heute 0011 von dort nach nah Tatung (* (1111111 (Yangtjſe) ab. ' s S. M. S. „Iltis“ iſt geſtern in Schanghai eingetroffen. Hamburg. Der Bürgerſchaft iſt 111 d,“ 119111111811 Sivung in der geſtrigen Sizung der Be- r1<1 riht der Senats: Senats- und Bürgerſckzaſtskommüſion Bürgerſchaftskommiſſion über die Ver- mebruna Ver - mehrung der StaatSeinnahmen Staatseinnahmen zugegangen. Der Bericht ſeht ſieht laut Meldung des „W. T. B.“ folgende Ver- mehrungen vor: , Ziiſcvläge : Zuſchläge zur R81<98101<a71811eneß 8108 B8_ſ1e11811111g 'der Reich2erbſchaftsfteuer, eine Beſteuerung der Konſum- 0818108, 81118 Erköbang 181" Stempelgebukxxkn 1111 vereine, eine Erböhung der Stempelgebühren für Verträge über die (3111111111041 0011 Aktiengeſellſcbafieu ,und G1'11'Uſ<.-ften Grrihtung von Aktiengeſellſchaften und Geſellſhften mit beſchränkter „Haftpflicht Haftpflicht, eine Erbbbqng Echöhung der Gerichtskoſten, der G811<tskoſien, cer Bauvolize-igebübren, Bauvolizeigebübren, des Waff8rgeldes d8r Wafſergeldes der Kaigebühren des T_001180981088, Tonnengeldes, die Einführung einer LUſtbJ'kLÜtZÜLULT 101018 118 1180800811009 Luſtba-keitsſteuer ſowie die Ueberweiſung der Zinſen des Reſerve. 10009 081 Feuerkaffe Reſerve- fonds der Feuerkaſſe an 018 Staatskaſk- die Staatskaſſe. Der Geſamtmehrertrag der Staatsemnahmen Staat3einnahmen wird auf fieben 5111111100811 ſieben Millionen geſchäßt. Elſaß-Lothriugeu. Jm Landeöausſchuß Elſaß-Lothriugen. Im Landesausſchuß wurde JEſtern geſtern bei der dritten Leſung des Etats über die Verfaſſungsreform verhandelt. Wie „W. T. V.“ 0811111111, bcz8i<ncte B.* berichtet, bezeichnete d.r Abg. Langel (Z8ntr.) Laugel (Zentr.) im Laufe 1181 der Debatte 88 es als Pflicht der Re1<8r8018100g, 18111113- L010r1098n 118 Aut0110mie Reichäregierung, Elſaß- Lothringen die Autonomie zu JSWÜÖkkn- , gewähren. Es 181 ſei ein großes Unre'<t Unre<t geweſen, das Land obne 111118 ſeine Zuſtimmung zu lothringiſchen lothringiſhen Volkes über ſeine VerfaFungSWünſche einzubolen, Verfafſungswünſche einzuholen, wofür er eine „4336111111856 0011311003008 vorſchlage. -_- „Assemblée constituante“ vorſhlage. -—- Der St ſekretär Freiherr Zorn von Bulacb Bulach antwortete, ka daß Laugels Traum von 811181 4858111101883 8011511100018“ ſi< nicht erfül en Werde. D.» Schickſal ciner „Assemblée constituante“ fi nit erfüllen werde. Das Scbikſal Elſaß Lothringens 181 fei mit 1-8m dem Frankfurter Frieden end- gültig 81181th erledigt worden. Im 110111180 181 übrigen ſei die angebotene Verfaſſungs- 0011008 8108 vorlage eine ganz gewaltige Verbeſſerung, ſo namentl'ich auch 10 namentli<h au< in den drei Bundesratsſtimmen. S_18 91098 0811 Wer 1115 Sie ginge weit üter das hinaus, was von 180 den Mitgliedern 115 2100111101188 11111181 0811.1011t 11101180 ſei. des Ausſchuſſes früher verlangt worden ſel. Würde fie ſie abgelehnt, 10 11111118 ſo würde es noch Jabrzebnte no< Jahrzehnte dauern, bis 8108 2180181009 11011818. - Dcr eine Aenderung eintrete. — Der Abg. Hauſ; (38010) 081"- Hauß (Zentr.) ver- langte 81118 eine unabbängige Stcllung dcs Stellung des Statthalters g8080über gegenüber dem Kaiſer, 8111 g10ß8r8s 2501981181111 ein größeres Budgetre<ht für 118 die Zweite Kammrr 11111) 8108 Aen18rimg der Wahlkreiseint811110g, Z11g8ſ1ändniff8, 0008 Kammer und eine Aenderung der Wabhlkreiseinteilung, Zugeſtändniſſe, ohne die die Vorlage für 181118 ſeine Freunde unannehmbar ſ81. - ſet. — Der Abg. Georg W011 (liberaZ 081181111918 118 Wolf Ges verteidigte die Haltung de_r der liberalen Par. 18180 Par- teien im 0181111010118. 1113 H811m1118l Reichstage. Das Heilmittel gegen 018 B81cb1rerdcn 1118980 181 Wablkrciö8int8i1ung 118118 die Beſchwerden wegen der Wahlkreiseinteilung liege im Provorz. - Dcr Proporz. — Der Abg. Wetterlé 1001118 1111011011111 0810811, Wetterls wollte nit wahr baben, daß 118 111108180 die früheren Anträge d8r 81ſaß-loth- 111111118080 AÖJLNÖWTCU 111180 der elſaß-loth- ringiſhen Abgeordneten dur< die V8r1a11ung818101111 08f118digt Verfaſſungsreform befriedigt würden. Sie 111108 k8108 00118 “2111101101108. 2311011881111 1101 Reichstag gâde keine volle Autonomie, Bundesrat und Neichstag wären 081 Vcrfaffangsändcrunzen nicbt 00111g AUSFUÖQÜU. Oeſterreirh-ngarn. D8r bei Verfaſſungsänderungen nicht völlig ausgeſchaltet. Oefterreich-Ungaru. Der König von Sa<ſcn Sachſen iſt 111111811180 mit ſeinen Söhnen mid und Töchtern, „W. T. B.“ zufolge, zu achttägigem Aufenthalt in 2101111510 Abbazia eingetroffen. -- -Der 0013111111)? — Der bosn iſche Landtag hat geſtxm, „W.T.B.“ geſtern, „W. T. B.“ zu- folge, die Vorlage, 118118118111) betreffend die fakultative chtenablöſung, 111 011811 0181 Kmetenablöſung, in allen drei Leſungen angenommen. Großbritannien und Irland. HandelSvertrag zwiſchen Frland. Handelsvertrag zwiſhen England und Japan 18151, 11118 ſeßt, wie „W. T. W.“ 111811181, Emnäsiaungcn des 0811811 1000111181180 T011113 5111111011811 1111111111181 B.“ meldet, Ermäßigungen des neuen japaniſhen Tarifs zugunſten wichtiger Klaſſen von vou Textilfabrikaten 1811, 1118 feſt, die für 1118 0111111118 Induſtrie die britiſhe Jnduſtrie von be- 101111818111 J018181'18 ſonderem Intereſſe ſind. Die Zollſäße 1118111811 1101 werden um ein Drittel 015 8111 bis ein Fünftel 1111 für die 08111111818080 Klaſen hkkäbgkſeßk. verſchiedenen Klaſſen herabgeſeßt. Die Süße Säye des 0811811Z01110111§ neuen Zolltarifs für Eiſen und Stablbleckwlatten 018111811 1110 31081 918110181 018: 511181 Stahlblechplatten werden um zwei Neuntel bis zwei Fünftel, die für Roheiſen 11111 1111118111111 8111S8<1181 111111 um ungefähr ein Sechſtel und die fiir F11rb811 für Farben um ungefähr 8111 T11118181mäſ;1gt. Ter W811 dcr 011111111811 ein Drittel ermäßigt. Der Wert der britiſhen Einfuhr der 0811011111811 511111181 111111) genannten Artikel nah Japan beläuft ſick) fih auf ungefähr 81,2 9111111011811 31/2 Millionen Pfund jährlich; 118 0111111118 die britiſhe Einfuhr beträgt 1118111: mehr als 80 Proz. der Geſamteinfuhx Geſamteinfuhr dieſer Artikel. Der Vertrag ſLHt 1811181 ſeßt ferner feſt, daß 581111 511011811 japaniſcher Er: 5181111111118, 1018 11181181, 30111181 zehn Klaſſen japaniſher Er- zeugniſſe, wie bisher, zollfrei in Großbritannien zugelaſſen wcrden. werden. Die Einfuhr dieſer Erzeugniſſe 11111 hat gegenwärtig einen Wert 000 ert von 2150000 metd 1111111111). Pfund jährli<h. Der Vertrag gewährt endlich endli beiden Ländern gegenſeitig das Meiſxbegünſtigungsrecht. Meiſtbegünſtigungsrecht. Frankreich. In Jn der Deputiertenkammer ſtand geſ18111 geſtern die Beratung Beraiung des KolonialetatS Kolonialetats auf der Tagcßyrdnung. Tagesordnung. Nach 1810 BMW 188 dem Bericht des „W. T. B.“ 1811.18 111 ſagte der Abg. Cbautemp! Chautemp# im 2581101118 181 21810001100880, 1aſ1 Verlaufe der Verhandlungen, daß man im Wa1aigebiet 8108 fried- 1018 Wadaigebiet eine fricd- lide Politik 1111010 1rciben und nicht 181 P01itik 111“ 1vriég€n militäriſchen Bcfeblxbabkr 1011180 n-üffe, 181811 Lpier Ficxxcnſcbub 1101 Vkoll nit der Politik dcr dortigen wilitäriſchen Befehlehaber folcen müſſe, deren Opfer FicgcnſWuh und Moll ge- worden ſeien. - Der Abg. Bartbe „(988111111181 Barthe (geeinigter Sozialiſt) verlangte, daß 11081: über die A0g811g811b8it 000 Drtjele Angelegenheit von Drijele eine ſtrenge Unt-rſi'cbupg Unt:-rfrhung angeſtellt würde, da ſie nach >an0 nah fingen Berichten die Folge eines Mnffakres - eweſen ſei, Maſſakres geweſen ſci, das von franzöſiſ n Truppen“ franzöſiſhen Truppen unter Leuten, die mit 801111180 AbM-ten edliden Abſichten zu 10081: ihuen gekommen waren, angerichtet worden“ 81. (Widerſpruéb MMS wären, angerihtet worden ei. (Widerſpruch re><ts und ,in: Zentrum.) - im Zcntrum.) — Der Kownjalm _ . Kolonialminiſter Me ſſimv, 810 ſ\imy, ein Anhänger dcr" Protektoratöpolitik dek Protektoratspolitik über mu1elmau Bevölkérungen, 101-1018, muſelman Bevölkerungen, meinte, wenn dieſe Verfion Verſion wahr wäre, ſo fo würde u fie den franzöſiſchen franzöſiſhen Waffen nicht zur Ehre gewichen. Cr Chre gereihen. Er bedauere, daß im Innern Afrikas nicht 8108 eine Politik des Friedens 08101111 befolgt worden wäre. Der Kolonialminiſtcr Kolonialminiſter ging nochmals nc<mals auf die Erx-igniffe „im Wadaißebict Ereigniſſe im Wadaigebiet ein und 181118 11111,_1aß 3111118080 0811 teilte mit, daß zwiſchen den einzelnen Poſten telegkapbiſ<8 Verbin'dung-sn 081118118111 1081180 1011180, 1.1111'1t telegraphiſche Verbindungen hergeſtellt werden ſollten, damit man ken ten Truppen au1s 1100811118 24818018 1010111111811 1111180 1011118. aufs ſchnellſte Befehle zukommen laſſen köune. Im weiteren Verlauf der Sitzung Sißung entſpann ſich eine Debatte über die Ngoko-Sangha-A110818_08110811, Ngoko-Sangha-Angelegenheit, die E11tſ<ädk Entſchädi- gungsforderung der 1180011111811 (3181811161011 genannten Geſellſchaft für die Verluſte an au Gebiet und HandcléZvorteilen, d_ic 118 10101118 Handelsvorteilen, die ſie infolge der Grenzregeluns Grenzregelung zwiſchen Kamerun 11111 Franzö111ck1-Congo und Franzöſiſch-Congo erlitten haben will. D8r Finanzminiſter Der Finanzminiſtec Caillaux erfiärte, 118 Regicrung, erklärte, die Regierung, die die R8<t§gültigk811_1er F011811101 181 Jiqoko-Sangba-GUeUſckoaft nicbt (1081011118, 0800111011118, 1111 „ 1008108011180 Rechtégültigkeit der Forderung der Ngoko-Sangha-Geſeliſchaft nicht anerfenne, beabſichtige, im Einvernehmen mit früheren Kammer- beſ<111ffcn beſhlüſſen das Syſtem der großen 5100118111011811 (1111111118080 nnd Konzeſſionen aufzugeben und dafur das Syſtem der 3118118111101; 1181081 Bcfisimgcn an 311118010811. Zuerteilung fleiner Beſißungen anzunehmen. Frankreich müſſe Herr 10 181080 in ſeinen Kolonien 0181080. Italien. Ter bleiben. Ftalien. Der Kronprinz nnd und die Kronpr1nzeſſ10 Kronprinzeſſin des Deutſchen Reiches find ſind geſtern nachmittag in Rom eirp 1181101180 Und, ein- getroffen und, „W. T. B.“ zufolge, auf 1811123011011111 dem Bahnhof von dem König Viktor Emanuel und der Königin Helene ſowie den Miniſtern, Vertretern der Behördcn Behörden und den Herren der deutſchen deutſhen Botſchaft empfangen worden. Nach der Be- 1111113111111 grüßung und der Vorſtellung der beiderſtitigen G8 olg: beiderſeitigen Gefolge hieß der Bürgermeiſter namens der Stadt den ron- Kror- prinzen und die Kronprinzeſſin willkommen, willlommen, die ſich hiernach ſi hiernah mit den Majeſtäten 1111181 lebhaéten unter E Kund- gebungen der BWölkerung nack) d8111Quir'111111 bega en. Bevölkerung nah dem Quirinal begaben. Später ſtatteten der Kronprinz und die Kronprinxſfin Kronprinzeſſin der Königin- Witwe Margarete in ihrem Palais einen Beſuch ab, von wo_ wo aus der Kronprinz nach nah dem Pantheon fuhr, um Kränze auſ auf den Gräern Gräbern der Könige Victor Emanuel 11. IT. und Humbert [. I. niederzulegen. Der Spanien. Ein Rotbuch über Marokko, das (1118 alle Dokumente ſeit den 18131811 leßten drei Jahren 8111111111, enthält, befindet ſich 9811801011111, ſi< gegenwärtig im Druck Dru> und wird dem Parlament 0011) no<h vor 080 131181781180 den Oſterferien übergeben werden. Ein a0d8res anderes Rotbuch Über über die Be- Yehun'gen zwiſchen e uraen zwiſhen Spanien und dem Vatikan iſt in orbereitung. In der geſtrigen Sitzung Sißung der Deputiertenkammer wurde die Debatte über die Jerrerangelegenheif Fe rrerangelegenheit fortgeſeßt. Nach dem Bericht 185 „113. des „W. T. B.“ ekkiarte erklarte der katawniſcbk Republikaner kataioniſche Nepublikaner Salvatella gegenüber dcr Böbaxvtung der Behauptung des Konſer- vativen Sagnier, 118 Veiurte'ilung die Verurteilung Ferrers ſci fei zu Recht Necht erfolgt, daß er Augenzeuge der Er8igniff8 Ereigniſſe vom Juli 1909 98108180 ſci. geweſen ſei. Ferrer könne nach föônne nah ſeiner Ueberzeugung nicht ni<ht als Haupt der da- maligen Bewcgung Bewegung angeſehen 111811811, werden, niemand in Barcelona 0008 811085 000 81081 2181811190011 Fxtrers habe etwas von einer Beteiligung Ferrers an 18r der Be- weaung gemiißt, 808 wegung gewußt, ehe die Juſtiz öffentlich öffentlih davon geſproche! 01108. geſprochen habe. Nachdem 110 118118180 im weiteren Verlauf 181 S1 ung der Kriegsmin'fter Sihung der Krieg8min'ſter Luque 1111111111180 188 Militärſjxafg8ſ8 uch gk- ſpro<811 batte, zugunſten des Militärſtrafgeſeßbbuhs ge- \prochen hatte, wandte ſich dcr 21111111181'01111'1180! („analexas energiſch 981180 118 9111911118 181 9180001111081 ih der Miniſterpräſident Canale ar energiſ<h geaen die Angriffe der Republikaner und eiklärte, erklärte, er ebe ſehe annektieren. Um dicſe Ungercckoiiskcit 11118181 dieſe Ungerechtigkeit wieder gut zu macben, 181 machen, fei es vor allem 001108110141, rie Msinungeu nowwendig, die Meinungen des elſaß, elſaß- darin eine Auffor1erung Aufforderung zur Diſzipli;110ſ19k.1t. Diſziplizloſigk.it. Es ſei nicht niht angängig, “a > vaß ſi< die Kammer zum Richter Nichter über 180 1011 errer aufw . YnZejas den Prozeß Ferrer aufwerfe. val iei kündigte ſorazm ſodann an, daß nach Schléß dsc? Lebatte 018 F1? nah Saß s Debatte die Me: gierung das_Woit das Wort ergreifen 1118118, werde, um 311 110181110080, 00 zu unerſudben, ob die Ver- handl-mg mcbt handlung niht der Ausgangspunkt 81081 einer verwerflichen Kampagne 511113810110 08r außerhalb der Kammer 181. ſei. Nach derfSiHung der Sißung fand 8111 ein Miniſterrat ſtatt, der ſick) name11tl1< 11111 _der ſich namentlih mit der marokkaniſchen Angelegenheit 08- ſchäftigte, be- \chäftigte, der 1118 Regterung die Regierung große Aufmerkſamkeit 3111080081. zuwendet. Portugal. Der Miniſterrat hat die Wahlen auf 1811 28.9.7101 feſtgeſetzt den 28. Mai feſtgeſeßt und das Wahlgeſe/Y, Wahlgeſeß, „W. T. V.“ 110101118, 111111111 1111- géändél'f, 111113 88: 1181118111811 ““>-011111180, 11018101011818011110 B.“ zufolge, dahin ab- geändert, daß es gemeinen Soldaten, Unteroffizieren und Zivil- pmſonen,“ 1118 „HL?- perſonen, die des Leſens 111111111 111111, 81118 S111111118 kundig find, eine Stimme gewährt. TU“ J111115m1011181 11111 Der Juſtizminiſter hat dem Miniſterrat 8111 GLſLZ 11081“ ein Geſeg über die Trennung von St_aat Staat und Kirche 1101810181181, 0118 11011) 111 1118181“ unterbreitet, das noch in dieſer Woche 0810118011100 10811811 1011. veröffentlicht werden joll. Griechenland. Wie, Wie die „911181188 131101115“ 10811181, 11111 „Agence Havas“ meldet, hat eine türkiſche 1111110111118 118118111 Patrouille geſtern an der Grenze 810811 0118111111080 V0ſ1811 0098111111811, einen griehiſ<en Poſten angegriffen, der das Feuer 8110118118. Trci erwiderte. Drei türkiſche Soldaten 1111111180 11816181. wurden getötet. Die Patrouille 08101111 1181) befand ſih auf g1is<iſ<8m Bodcn. griehiſhem Boden. Serbien. Ter F100115011§ſ<11ß 11111 118118111 181“ Skupſcbiina 11811 218111111 111181 11811 Staat§vorai1ſc111ag Der Finanzausſ<huß hat geſtern der Skupſchtina den Bericht über den Staatsvoranſchlag für 1911 1111181- 11181181. unter- breitet. Wie „W. T. V.“ 1118111181 1101) 1118 Eiimabmen 1011 B.“ meldet find die Einnahmen mit 119 918 8,19, 839, die AUÖJÜÖLU Ausgaben mit 119 911“) 575 Dinar?: 181111181831. 119915575 Dinars feſtgeſeßt. Bulgarien. E10 08118111110810013 Ein geſtern über das Programm 1881081180 5111111118118- 0815118011181)th C011110110111118 0818191, des neuen Kabinetts oeröffentlihtes Communiqué beſagt, „W. T. B.“ 311101138, zufolge, das 111111111811 Kabinett werde 08111801 18111, 1111111) 81118 1118018111118 (11115818 111011111 beſtrebt ſein, dur< eine friedfertige äußere Politik das Vertrauen der Großmächte zn L*Lck)1fLL“11ng1 1111011111 1111180 1011118 1011 (111811 zu rechtfertigen und mit ihnen fowie mit allen Nachbarſtaaten f1*81mdſ<aftli<8 B8- 31011111111811 311 1101811101180. freundſchaftlihe Be- ziehungen zu unterhalten. Montenegro. . Nax!) __ Nach einer Meldung 1181"; des „W. T. B.“ iſt 181 der General Wiik011tſ 11) 011 Wukotitſ< an die GWUZL 111111) Grenze nah Tuzi 8111101111 1110111811, entſandt worden, um 511? Obcxkommmmx (1118 „5111 Ei11110111111g ſtrengſt8r als Oberkommiſſar alle zur Einhaltung ſtrengſter Neutralität 8110118110080 911013001101811 erforderlichen Maßnahmen zu 11811811. treffen. Amerika. Jm Im amerikaniſchen Kongreß 118111111118 g8ſtert1 gelangte geſtern die Wotſcbaft Botſchaft des Präſidenten Taft zur 988118111110, Verleſung, durch 1,18 die der KOLLKWß Kongreß zu 81081 00ß81011811111<80 Seſfion 811108111f811 1111211. einer außerordentlichen Seſſion einberufen wird. Sie 118111111d811 0005111118131181) 111€» G811811ſcitigkeits: (1111'01010811 behandelt aus\ſcließli<h das Gegenſeitigkeits- abkommen mit Canada 111111 8111111181111 111111081111, und empfiehlt dringend, bald „311 811181“ zu einer Entſcheidung zu kommen. Die Botſchaft be- 381811111, „W._ zeihnet, „W. T. V.“ 311101138, 1108 B.“ zufolge, das Abkommen 1116 als das 1111181111th- 81111181 Ergebnis ernſter Bemühungen 1181 Ncgicrungen der Regierungen der Ver- 81111g1811S1001811 111111 6111111111113, 11111 8108 V8181nbarung einigten Staaten und Canadas, um eine Vereinbarung über 1110 H011d81 den Handel zu 813181811, erzielen, die die frc1mdſck1111111<8 freundſchaftlihe Beilegung vcr- ſchicdener ver- ſchiedener diplomatiſcher und politiſcher Fragcn 810110380 101018 11811 531111181 101118111 111111 die 0811811801180 1180111111080 V831811110g811 1811111811 11111118. politiſher Fragen ergänzen fowie den Handel fördern und die beſtehenden freundlichen Beziehungen feſtigen würde. Nachdem die Botſchaft dos des Präſidenten 081: 18180 010113811 ver- leſen worden war, wurde ſie vom Senat dem Finanzkomitee 11011 00111 81811111181110111801011118 und vom Repräſentantenhauſe dem Komitee für Mittsl Mittel und W808 111181: 1018180. Wege über- wieſen. Das Repräſentantenbaus Repräſentantenhaus ſchritt 100111111 7,111“ ſodann zur Debatte 111181“ 1118 über die Anträge der demokratiſchen Partei, die 0011111101180, 001; vorſchlagen, daß die Komitees gewählt und 011111 11001 Sp18<8r 8111110111 1118111811. ES 8118118101 niht vom Sprecher ernannt werden. Es erſcheint gewiß, daß dieſe Vorſchläge angenommen werden. Im Senat 1813180 ſeßten der Staatsſekretär Knox und der Marineminiſter M81) Mey er die Gründe auMincmder, 101111110 111110 9110801111180 auseinander, warum man Argentinien die Benußung Benuzung der geheimen Pläne für die amerikaniſchen Dreadnoughts geſtattet 111108. Aſien. Einex habe. Afien. Einer Meldung dect: des „W. T. W.“ B.“ zufolge haben die T1'1_1_1)1180 1111 Truppen im Jemen am 1. d. M. 1181 B8011<11010 810811 2111: 111111 g811cn,d18 R8081180 1111181000101811 1101) 118 1111181 bei Beniſchualb einen An- griff gegen die Rebellen unternommen und ſie unter großen Ver- 1111180 aue; 111181 luſten aus ihrer Stellung 1181111811811. vertrieben. Afrika. „Dach M81d1111g80 Nach Meldungen des „W.T.B.“ „W. T. B.“ aus Fes vom ]. 1. d. M. 111111 war die Lage (111 an den [813180 leßten zwei Tagen 1100811101811. 5.710- 181111111180 11011 unverändert. Ab- teilungen von Berbern bedrängten die Stadt. Das Verhältnis der 130001 Hyain zu dem Machſen iſt 108011181" weniger gut. 2100811101118 000 10080 10811180 Abgeſandte von ihnen werden zur 1111111811001; Mitteilung der Bedingungen für 11118 Y11181111101mg ihre Unterſtüßung nächſten Sonntag 111 in Fes 8101181180; 1118110 11118 „1101081001180 eintreffen; wenn ihre Forderungen nicht 81111111 10810811, erfüllt werden, ſo werden 118 fie in daS das Gebiet 081“ (581181111111 der Scheraga und der Uled Iamaa, Jamaa, die dem Machſen treu bleiben, Raubzüge machen. Parlamentariſche Nachrichten. Der Bericht über die geſtrige Sißung des Herrenhauſes 111111 und der Schlußbericht Über über die g8ſ111g8 geſtrige Sißung dLÖ des Hauſes Fxl 4 Abgeordneten befinden ſich 111 ſi< in der Erſten und Zweiten 81 age. eilage. Statiſtik und Volkswirtſchaft. Statiſtik über 118 Fürſ0rge8111801ing die Fürſorgeerziehung Minderjähriger in Preußen im Ja0181909/10. Jahre 1909/10. _ Die im Miniſterium 188 J1108111 081110811818 des Innern bearbeitete Statiſtik über 118 ZUkſNg-kcrzicbimg MinderjährigU 111 f181,51 ſür die Fürforgecrzichung Mindterjähriger ift es für das R8>nunixsjabr Recbnunasjahr 1909, (“ao das bis zum 31. März Vêärz 1910 lic, 8118018080 „Jm U(01bé'kiÉt 11111110 118 0810081111081: Voxkommniffe im Fürſorseſjiſt zu Mieltlcbin bkÜZ'vckxcn. Tie Vcrf8blunx180 find lief, erſhienen Im Vo1berid;t werden die betauerlichen Vorkommniſſe im Fürſorgeſtift zu Mieltſcbin beſpro<en. Die Verfeblungen ſind im 1181801118080 weſentlichen darauf zurück- 1111111110, zurüd- ¡ufübren, daß 118 Erxicbungxanſtalt tie Erzichungéanſtalt ohne ſtaatliche G8080101gung, 081 MM (8118121109 118 ſtaatlihe Genehmigung, bei deren Erteilung die Qualifikation *TC'S Etziebkrrcrwnals bätse des Erzieherperſonals bâtie geprüft wxrdxn müffen, eröffnét 11211118. iverden müſſen, eröffnet wurde. Auch iſt 081 _181 Auxwabl der Ögllnge, 118 in 181 cffencn EYWungSannalt untergibracht Wurden, 01801 bei der Autwabl der öglinge, die in der offenen Miedicigtanſtgit untergcbracht wurden, ni<t mit der gebotcnen vrgfalt 0811011180 0101080. [111181 118180 111111110180 Sorgfalt verfahren worden. Unter dieſen Un ſtänden war 118 (5111801109 die Erziehung der der _der Anſtalt zu- Scxxicſcncn gcwieſenen Zöglinge auch au< für (1111910000818 Kraftc 8108 autgezeihnete Kräfte eine kaum “1111101118 521019008 erfüllbare Autgabe und mußte vollends fehlſ<lagen, da Erziehung und mnßte 001180113 fehlſchlagen, 1a Erzi8000g "Nd Diſziplin in den Hänren unaccigneter P81ſ01111<f811811 10980. Dtycb Händen ungeeigneter Perſönlichkeiten lagen. Doch dies tarf 01<11azu 0811811811, 118 nicht dazu verleiten, die Grundſäße dcs Fütſctſgc- "ölsbungsgeſe es aÜzemcin des Snrege erziehungégeſepes allzemein als 08118011 verfehlt zu bezeichnen. bezeihnen. Das G8 81"; bük, 1018 an 118 0011181181118 Statqiik bcz8ug1, 0011101001 1118 Geſeh hat, wie auch die vorliegende Statiſtik bezeugt, unleugbar gute Er- folge erz1811. erzielt. Wenn man erwägt, dcſ; daß am Schlüſſe dks Nichts- Schluſſe des Berichts- abres 1112318111180 461918011010810511098 001111011811 00180, und „_bei 10181 in Preußen 46 191 Fürſorgezöglinge vorhanden waren, -und bei iber Erziehung 1001 rund 458 Anſtalten 11110 und 3813 Erzéeber Erzieher beteiligt ſind, ſo 0111110 118 23er121111111an einzelmr düfen die Verfehlungen einzelner nicht 111111 benqyt de", dazu benußt den, die ganze Eian<tung Einrichtung zu diskreditieren. disfreditieren. Vielmehr muß 1111 Hinblick darauf 111 118 Erfol e der Erziehungxarbeit 081 im Hinbli> darauf, daß die Erfolge ter Erziehungéarbeit bei 70 v. H. H, der männlichen, un? männlichen 0 bei über8 Aber: 68 v. H- H. der weiblichen 331111098 béfkkekiZSUd 981081811 ſmd, weiblihen Zöglinge befriedigend geweſen ſind, anerkannt 10870811, werden, daß alle 081880113030 Erwartmigen 01<1 berechtigten Erwartungen nit nur erfüllt, ſon18rn'ſogak Ubkrkrcxffkn 1101180 11110. D18 Ausführungxbebörden find 901111100111 1011111111111 ſondern ſogar übertroffen worden ſind. Die Ausfübrungébehörden ſind gleihwohl fortgeſezt beſtrebt, 118 081181180180 Einricktungen zu vervollkommnxn und 118 auß-r- 0118011180 1<1018119811Erziébungsaufaäbkk! zweckxnaßig zu [ÖſM- S0 10111 1811P10<0001080 untcr die beſtehenden Einrichtungen zu vervollkommnen und die außer- ordentlich \{wierigen Erziéhungsaufaaben zwe>mäßig zu löſen. So wird den Zögln'gen 10 [>00kale PALM- 0181 (81118000980111'101180 81118 11,181: Geiſtesverfaſſung (1110801811808 Bg- 0111111111111111181. F8108r Pſychopathen unter den Zöglirgen in beſonderen Pſlege- oder Erziehungasanſtalten eine ihrer Geiſteöverfaſſung angemeſſene Be- handlung zute.l. Ferner wird für 118 013108118118 A0§b11101111 11111 Forxb11111011 18:3 EkiWÜZLPCkſonalS SVML'KUUAM- DMWSU die verbefjerte Ausbildung und Fortbildung des Erzieherperſonals Sorge getragen. Daneben iſt kik? 521111111111 111181 018 ?1101111180 181 Fürſorge-rztcbung 111016011081 1101180; z11111_T811 11110 0810111818 C15181107111Ö1111P97WW" (111119119111- SUM TEU 118111110118 910110110181181 die Aufſicht über die Anſtalten der Fürſorgeerziehung neugeordnet worden ; zum Teil ſind beſondere Erziehungsinſpektoren angeſtellt, zum Teil bewährte Anſtaltsleiter als 118010111196 BLMWT 311100711?"- (101100 111 1111? 0118 ;2111111111811 81118 NLUkkgellan kks Di!11P1111Q1'1'11C11188ſ8ns ÜLkbngLfÜth. T18 5001 181Fürſorgezöglinge bLkrug ſa<kuntige Berater zugezogen. Endlich iſt für olle Anſtalten eine Neuregelung des Diſziplinarſtrafweſens berbeigeführt. Vie Zahl der Fürſorgezöglinge betrug am (71118185 N81!)- 0111111211018519 Ende des Nech- nungéjahres 19 9 46191, d.ſ. 1862mebra18110 VOLjIÜkS. 5211110111 «111- 1180808080 218115111118 01111 1013 1050011108 (5381811188111 1011 1175 0. .O. 1101 1:15 1081011108 46 191, d. ſt. 1862 mehr alé im Vo1jahre. An dem an- gegebenen Beſtande war das männliche Geſchlecht mit 67 5 v. H. und das weibliche mit 32,5 0. v. H. betejligk- DM 31871111'1181118001- 111118 1111111 11.1180 beteiligt. Dem Religionsbekennt- niſſe nah waren 62,9 0. v. H. 811011g8111<, evangeliſ<, 36,8 0. v. H. 141113011750 11111 katholiſ<h und 0,3 0. v. H. Ju180. D8r Für101g881318000g ſmd Juden. Der Fürſorgeerziehung ſind im Jahre 1909 8008 0111018111011118 1108110181811 1001080, 0. 0. Minderjährige überwieſen worden, d. h. 645 M801: (118 1111 V0111018. 111811111131 01801 015 111 8108111 181 1111081811 Jabkk- mehr als im Vorjahre, überhaupt mebr als in einem der früheren Jahre. Nach MngNWbsn 1111181- ſck118180, 11181180 Alterêgruppen unter- ſchieden, waren 356 Zöglingc Zöglinge bis 6 Jahre, _?kSÖ 2165 6 515 ]Z FÜRS 11110 0487 bis 12 Jahre und 5487 12 bis 18 J1118 Jahre alt. D18 2111819081181! 11011 11; 01:2 Die Altersklafſen von 16 bis 18 Z1111180 find (1111 Z0g10718 Jahren ſind am Zugange ſtärker 1110 311001 081811191. 8111111111 1111174113081“. U8b8111<180 181 11810 0810019800080, 1aſ;_ ki? ZÖZUTM Uliſ 1898110011111801 S<1110810< 111111 081181 VOlkI1<U101111111g Zä1*11€1<€r (1181012501100181101. als zuvor beteiligt. Aus den ſtatiſtiſchen Ueberſichten ſei no< hervorgehoben, daß die Zöglinge mit regelmäßigem Schulbeſu< und voller Volksſ{hulbildung zablreicher als im Vorjahre ſind, und daß 118 311111 die Zahl der g8ii<111< 0811111180 31511111ng 1111 111101111110111110 gerihtli< beſtraften Zöglinge im \{ulpfliGtigen Alter abgznommen 011, 113018118 118 ;Zabl 181 0011811111180 abgenommen hat, während die Zahl der vorbeſtraften Zöglinge km 0U<1<U1PR>ÜW1WM 1071138811 111. W18 1181119 1101108115 2381101100080 im 1<1111*1"11<111180 I1lt8r 01113811, 311111 81118 118081111111, im nahſculpflidtigen Alter geſtiegen iſt. Wie wenig übrigens Beſtrafungen im ſ{ulpfli<tigen Alter nuten, zeigt eine Ueberſicht, laut 10811081? 000 1811 ZZJUUJM, 118 101 111110180111111112110811 AUR“ 011111111 welher von den Zöglingen, die im nahſchulpflidtigen Alter beſtraft wurden, 0818116 184011111 105011- 111080 11111 bereits 18,4 v. H. der männ- lihen und 10 0.13 181: wxjh11<cn 981180111119 v. H. der weiblichen gerihtli<h und 00111181811101118111111 von diejen wiederum 9 0. v. H. 111 1111100111080 1101) der männlichen und 24 v. H. 181 WLZÖUÖSU 11111 1151150J01s 110108111111 1111180. der weiblihen mit Gefängnis vorbeſtraft waren. Die 1111 J0018 im Iabre 1909 0081101811080 überwieſenen Zöglinge 1111001811 a11§ ſtammen aus 6721 Fa10111811. Aibcitéſcheu, Trunkſuckf, 1111311101 1100 1181111118 9111111810 8111gk811 181 EUEM 011180 nach 1018 081 111 ZQUWÜWN 27511811 110 ©0101 0:1 V8100<1ä1fi1311n11 Familien. Arbeitsſ{heu, Trunkſubt, Ünzuht und geiſtige Mindermertigkeit der Eltern bilden nah wie vor in zahlreiben Fällen den Grund der Vernachläſſigung der Erziehung dsr 1110111; 10 111101811 der Kinder; \o ſtanden 27 211111181 180 1815180 Mütter des leßten Jahrgangs 1111181 S111811k01111008. unter Sittenkontrolle. Bei WN (110 81118111D111181 (11181 mehr als einem Drittel aller Zöglinge Waren 118 C111111 1811810011 0181 9811111] 1010111108109. waren die Eltern laſterhaft oder geiſtig minderwertig. Die ärmſten Fam1118n 1181180 115 11101318 K0111111g801 181: Z'011110g8, 1:11) Familien ſtellen das größte Kontingent der Zöglinge, dc< ſteigt ULUSWMJZ 118 3001 181 neuerdings die Zahl der Familien, 118 810 Eink01001cn 000 die ein Einkommen von 900 bis 3000 „46 0810811. Jm 9210181311111 111181 118 101Jabre1909 Aus118ſcbie18nen 10111 081180181, 101“; 10 1i8ſ8m Jabre, 1710118181180 000 1811 1010188 000 KrankhLik, M4 haben. Im Abſchnitt über die im Jahre 1909 Ausgeſchie denen wird berichtet, daß in dieſem Jahre, abgeſehen von den infolge von Krankheit, Tod 1101 AuéwanMrung 11115 180 2111110115111'180 1181112801100 Zöglin-ZM, und Auswanderung aus den Anſtaltsliſten geſtrihen-en Zöglingen, 4130 F111101138zözli11g8, Fürſorgezöglinge, die 111 1811 J00180 in den Jahren 1901 015 bis 1908 1101181181811 1181180 1181180, eingeliefert worden waren, endgültig «US 181 3711110111811518011171 8111- 101180 0101180 1101. aus der Fürſforgeerziehung ent- laſſen worden ſind. Es 18018180 (1115: 11181 0808111111622] 111511011<8 11111 ſchieden aus: als gebeſſert 1621 männliche und 914 1081011808 3001111118 :: 62,8 weibliche Zöglinge (= 62,6 und 59.4 V- 594 v. H.), mit 111181181- 110118111 E1f01118 zweifel- haftem Erfolge 485 1115110111118 männliche und 417 1081011108 (: weibliche (= 18,7 1101 und 27,1 0.111.) 11111 (115 110g8bcſ1'811 4850150011<80110208 10810118081::18,7 1101 13.5 0. v. H.) und als ungebeſſert 485 männliche und 208 weibliche (=18,7 und 13,5 v. H.). 118081 118 [SHW Ueber die leßte Führung der Fürſorg81011110118 Fürſorgezöglinge aus 1811 Jabxen 19131 den Jahren 1901 bis 1908 1081180 2111361080 werden Angaben gemacht, nach 18080 nah denen aus 1810 dem Jahrgang 1908 3774 männlichen und 1753 1118111118080 „9305110980 108 weiblichen Zöglingen das Prädikat „0811181111801' 5118101001 11181180 k00018. 21808111811- „befriedigend“ zuerkannt werden konnte. Die befriedi- gende Führung 11111118 01810011) wurde hierna< für 83,6 0. v. H. männliche und 76,4 0. v. H 1081011108 30511008 181198118111, 10501800 weiblibe Zöglinge feſtgeſtellt, während 740 (= 16,4. 0. v. H.) 011100111118 11110 männliche und 543 (= 26,3 0.111) 1081011808 Zöglinge fich 1101180119800 111011811. D_-18 Prozentzahlen 1111 118 v. H.) weiblihe Zöglinge ſih ungenügend führten. Die Prozentzablen für die Söôglinge aus 1811 00108198080180 Jabr- ggngen fi171 (1001111), 1101811181180 ab8r beträchtlichen Schwankungen; 118 F110111051s8198001ff8 den vorhergehenden Jahr- gängen ſind ähnlich, unterliegen aber beträhtlihen Schwankungen ; die Fübrungéergebniſſe aus 180 den älteren Jahrgängen find 1811108118 81- 0801180 08ff8r. ſind teilweiſe er- heblich beffer. Zur Arbeiterbewegung. Dcr 711115110110 dkr Der Ausftand der Stukkateure 111 in Frankfurt a. M. (vgl. NY. Nr. 82 0. B1.) 111, 181 „Kvln. d. Bl.) iſt, der „Köln. Ztg.“ zufolge, durcb Verſtän1igung zWiſ<8n Arb81tgebern dur< Verſtändigung zwiſchen Arbeitgebern und 211081108010810 Arbeitnehmern beendet 1001180. worden. In 181 Rabena118r Stub110111ſ1118 der Ravenauer Stuhlinduſtrie iſt, 11118181.Frkf.Z111.' wie der „Frkf. Ztg.“ aus Dresdcn 1818910001811 Dreôden telegraphiert wird, 8111 ein Streik 81ng801080811, ausgebrochen, an 1810 015 jest ZWdArbe'iter [3616151191 [131010 > 0 enSinger-z ä maſ incnwerken in Glas ow 01. N1. dem bis jeßt E SO E Fd Z n den Singer-Nähmaſcbinenwerken in Glasgow (vgl. Nr. 72 0.211.) d. Bl.) iſt, 1018 wie „W. T. B.“ 11181181, 18r Ausſtankc)! ÖCLLLT'ZT. meldet, der Ausſtand L Die 2110811 111111) Arbeit wird am 7. d. M. 018181 aufg8110mn180 11181180. IZE 811115111111111811 Haf80arb8iter wieder aufgenommen werden. Die ausſtändigen Hafenarbeiter in 11101180 Rouen haben, 1118 dWVlJ. W.“ 811111111, 118 wie S B.* erfährt, die Arbeit 1118181 aafgenommm. wieder aufgenommen. (Vgl. 1121.82 Nr. 82 In DeVille 081 Mexru (D8partk1nent Oiſe) 10118180 1 , 1018 Deville bei Méru (Departement Diſe) rotteten #i><, wie „W. T. V.“ 1811111181, 118 (1081150111180 Knopfarbeitßé (0111. B.“ berichtet, die ausſtändigen E C (vgl. Nr. 81 1. B1.) d. Bl.) zuſammen, 1101 180 Arbcitsw1111gen 1811 31191111 311 1111 Fabr1f8n 511 0811081180- 510081118118 ſchritt um den Arbeitswilligen den Zugan zu den Fabriken zu verſperren.. Kavallerie {ritt ein und 1118 118 911108110181 8111530000181. trie die Ruhbeſtörer auseinander. Wie es Ökißt, heißt, ſind 018 die Behörden in 1811 Befi? 811183 Schrifnxücks (181110111, nach welcbem den Ne eines Schriftſiü>s gelangt, nah wel<em das Ausſtands- k0101_188 eſcbloffxn bat, kfomitee beſchloſſen hat, die TLlCMWbM: Telegraphen- und Telephonleitungen 111 3811101811 zu zerſtören und 118 die Fabriken anzugreifen, 18180 Befißer ſick) deren Beſißer ſih bisber JLWqukkt baben, 180 118118n 9801810111000Arbeit008rtrag geweigert haben, den neuen gemeinſamen Arbeitsvertrag zu unter- “ zeichnen. zeihnen. Der Ausſtand der S8 er 10 1181111191015, Seter in Helſingfors, der Ende 001111811 J1018§ „0811000811 031, Hiſt, .W- vorigen Jahces begonnen hat, i „W. T. B.“ zufolge, 0111-11“) 8108 V818111barung mtt dur< eine Vereinbarung mit den AkbéikngCrn, 118 Arbeitgebern, die für fünf Jahre Gültigk8it 000811 1011, 08811081 11101180. , AUS.S8rajew_0 Gültigkeit baben foll, beendet worden. Aus Serajewo wird 1810 .W- dem ,W. T. B.“ telygrapbiert: W8g8n V1<108101Uig1111g B.* telegraphiert: Wegen Nichtbewilligung einer T808100g8301age b8gann Teuerungézulage begann das Perſonal ſamt_li<8r Dr_uckereien fämtliher Dru>ereien die 0011108 paſſive Reſiſtenz. D*.e Die Blätter 8111081080 0111 11111 cincr erſcheinen nur mit einer Seite Tsxt. Tert. „(Weitere .StatiſtiſÖe 9101011111180“ 1. 1. „Stetiſtiſe Nachrichten“ \. i. d. Zweiten und Dritten 2381111118.) Kunſt Beilage.) Kuuſt und Wiſſenſchaft. Jm 2101110811 181 ,Amtlickpcn B811<18 Im DYprilbeft der „Amtlichen Berichte aus den 31501111 en Königlichen Kunſtſammlungen“ 1181101811 fich intktkffanké Milteilnngen übTr >10 1801 Mi1_1811m fur befinden {ih intereſſante Mitteilvngen über 4a dem Muſeum für Völkerkunde 000 d8m Kolonialdirekwr Maynßbnien von dem Kolonialdirektor Maynthufen (Alto Paraiiéx) Leſ<811k18 Paraná) çeſ<henkte Sammlung 000 G bkaucbs- 9898011110180 181' von G. brauchs- gegenſtänden der Guayaqui, 118 118 die die Primitivität dieſes ſcheuen I(ZJLk- Jâger- und Sammlexvolkss Sammlervolkes aufs 180111<ſ18 deutlihſte zeigen. Von der 910131611, B8080tung größten Bedeutung für die Kultur dieſer Eingeborenen iſt 118 3Z1-1010011111ie, die FURaE, deren B8ſ1a0118118 Beſtandteile zu al180 mögli<8n GLJLU 11101811 allen möglichen Gegenſtänden verarbeitet 1081180. werden. Aus "10180 ihren Blättern ver- 18111980 1118 (»Juvaqui :. fertigen die Gu1yaqui z. B. Tragtaſcbcn Tragtaſhen und Körbe, und zwar metſt meiſt ſo, daß fie auß einem einzelnen ſie aus etnem etnzelnen Blatt hergeſtellt 1081080, 181180 181181 T8il, werden, deſſen feſter Teil, die Blattrippe, 1.19 Geſtel] das Geſtell liefert, während die B1atlfla<*, Blatifläh-, in einzelne Streifen (1111981011, aufgelöſt, zur H81ſ18Uu0g Herſtellung des Gefiechxes 01801. „Derartige Geflech!es dient. Derartige Körbe 1081180 werden an Tragbändein, Tragbändern, die eben- faüs falls aus Pin_dbblaxtern geflocb'en find, 111111111811. Zu 118180 Pindoblättern geflochien ſind, getragen. In dieſen Behältern 0811011111811 118 Manner verwahren die Männer u. a. 1018 PUMPE" ihre Pfeilſpißgen aus WCkkinbolz, Alakrinholz, die tmr mit Baſt am Robrſxbaft Nohrſchaft befeſtigt w8118n. werden. In einer 1810 Muſeum (1811081111811 Tai<8, dem Véuſeum geſchenkten Taſche, die angeblich 000 angeblih von einem kleinen Mädchen geflochten ſem 1011, 0818111180 1111) Flaſ>enkürbiffe, Di? ÖUTÖ Einſcbneiden ſein foll, befanden ſi< Flaſcenkürbiſſe, die dur< Einſchneiden einer 1110180 runden Oeffnung 111 „Kochtöpfe in Kochtôpfe und Tr111kg8fä118umgeMmdeltſind Trinkgefäße umgewandelt ſind, ſowie V1111<810, Muſcheln, aus 08080 1118 ebenfaUs 10 181 denen die ebenfalls in der Sammlung 081118181180 Muſchel. 1100810 durch E101<1agen vertretenen Muſchel- hobeln dur Einſchlagen kreisförmiger 208081 1187138118111 Löcher hergeſtellt wurden. Ferner 1081de Ferzer werden aus P1010gcf18<t M'atten. Feuc1fä<8r Pindogefleht Matten, Feue:ſäher und Taſchen zum Auf- bewahren 0011 P18111e1810_ beraeſn'llt; von Pfeilfedein hergeſtellt; aus Tem Blütenſcbaft dem Blütenſchaft der Pinbo- 001018 08118rttg-n 118 (4511101111111 8111 0101110111188 Pindo- palme verfertigen die Guayaqui ein pinſelartizes Gerät, das als Beſteck Beſte> beim Eſſen 000 von Honig 0180811 1011. 918080 der Pitidopalme 101811 der 1011800111118 Guetnbebaſt 8108 101111118 810118 101 Hausbalf dienen foll. Neben der ,Guayaaui. „Er Pindopalme ſpielt der ſogenannte Guembebaſt eine wichtige Nolle im Haushalk der Guayaqui. Er bildet das B1018material ür manniaſatke Zwt'cké ſ0w18 3111 1101111111001; 000 110180111110. 21118 101111801 Bintematerial für mannigfate Zwe>ke ſowie zur Umwi>lung von Kalebaſſen. Aus ſol<hem Baſt 0811801 auch 810 1'11'1'Lffan160, 115031180 081189 Stück 181 beſteht au< ein intereſſantes, aänzlih neues Stü>k der Sammlung: ein Kleidungsſtück, 8108 Kleidungéſtü>, eine Art 1111111010181010. 100 Umſchlazetub, das auf 181 5110118111118 11111 0711qu Trcpbaxnjcbmxr, der Vorderſcite mit einer Trophäenſ{nur, an 181 T18rzä008, Hirſchklauc'n und F8Ü1111ck>8n 01109811, 08151811 der Tierzähne, Hirſhklauen und Fellſtü>kden Pbängen, verziert iſt. Auch 8108 (10.001180: „11101810510380111118, 118 01101 1811151 98118111 111, 311111 1118418108 Matexrial. Tie eine angebliche Kinderhängematte, die ni<t fertig geſtellt it, zeigt dasſelbe Material. Die Vorliebe 181 W1118n 1111 S<0111ck110181 081 1811 (531151011301 101811 2111111111187 111 181“ 8180 8111100180 ter Wilden für S<hmu> findet bei den Guayaqui ihren Ausdru> in der eben erwähnten Anbringung von T110011811f81180, 101111 (1081 011€!) 111 811158111811 ““S->11i1xckk'1i1ck80, 118 018111 in 310080 0011 2117811 1101 W1111'111181118n 081181811. NÖN (11110 1110110- VVKClk'üUM, F1111111><k11 0111 1018 (€);1'1011818r0 17,01, 111 181 9181181 011118 S0011081118, zu S<m11ckſ111<811 081811181181. “311 181: SammUiiig 1101801181) 11111111 z11181 F81181581018, 8111884 (1115 O11811811, 1151 8111818 10 F01m 81080 118011107180 T57<<>80§. Trophäenketten, dann aber auch in einzelnen Shmu>ſtücken, die meiſt in Zähnen von Affen und Wildſchweinen beſtehen. Aber au< Naub- vogelfrallen, Fellſtüfen und rote Spechtfedern ſind, in der Regel ohne Symmetrie, zu Shmuckſtücken verarbeitet. In 1181811 L*CZUUTSM 11111811 31081 'Z11'111ck18n 53013; 1081 81118 381111 81118 2181118111013, 10 DSL? Ds _81111818 111180 (1811811 11111, 11111 F81181 511 81181180. 7318 30811811 10811811 10 1801001510 T001011<811 1181 „1111801111811 1118108171, 7711111018080 111 1181101118080 (081111811 (1U71*CW01)71, 118_111111815 3181111185 981111181 1101. T'iS H.:11810111011111000 181“ 2171001181 111 118 JUN 1011 1810 BMW, 1811811 1101118011 118 Mndc- Pä11118 1181811; I1808111800111011111110513981180 1081180 1011118 mit 00- 1181111101'11811'1111140180 15111 V0011jag11 111710131; 01111010 11110 111 1811 1110111180111 185 P1811-5 1111118 JÖÉLT 8111118011001, 110111180 118 Pfk11€ 1008110 (180181101 111811811: 81111381111011111 18111111 111? 810 (11'51'1111111111äxks 001011710 013110. S<011118 KMU! 1810811, 11111 5131811 11111 2101811 1101310580111. 53111? (1111818 'LZ117'11' 1101 1111118111; 8115 W8113-éixg 118111 LUS. “1111 (1115, k811181101111;“:11 173115150111, (10 11111 11118 11118 G'b-IULZÜUFE 118811. ;11110 8111003118080 Bai11817811110<811 11111 R01- 1811811 11811811 118 W111811 8118108 21,71'81181 1'1'“k, 11-3 118 111 1101111101180 118181111180. V011 1181118180 Ha11§18151811 18180 001018118 11-51-8111811811- k11101118, 17111111001801'1511'8 0010 N80 1101 1101811181181.)3111111811810 17,8- 1101101, 118 1115 1401781 1180811: É<111k111811<al811 0181 (111111811111- 11012 1181180 (1111 Eſz- 0181 Fmbnävfc, 8111 1111000111 (115? “4101110818. “4101181080 5311111 J!1000*;0111811 VkaQka 1.11 M111'80111 81118 5310138 S'a1111111110g 8111010101111 181 F01118 81115 181181080 ©811801. D18 11181138005808111'15018 ſmd im 311111110810201811 111 Z11.1„111.11'.11:101'1 (91110 Yamnéx) 1111111817700111 11'01180. N-xk811 [1111111 11111 110880811- 1101 5(*“?181111811811 1801101111 0108010111 01100181111811804855111811111811 118 11011118100101811 (10,1 1130. ZU 1110111118111 111 118 033118111118, 1111118 Fllkk11111].1*1'k 138101811 111111 1181013811111 L111180; 1111110 111801, 018 11.84 10110 xrabr1<811111< 11111 8118111 0111111110811 J01'1111108111 „1118118111011 1101. T18'_F010811 1818015000 1181) 0111" 101 11111 110111011; 181 G111111 111 111 .DE!) 9181181 1111018011 118113, 181180 0811011100; 118 "_TL'YLU 1881 9810111011180 11111 É81180111111101281 11111 111 z111111>811 5310- 011181110980 081118180. 5„71118 G8f-ZL8 1111110180 110 T110115 5181111131) 11811111! 1011 1811 111 9110 1551811118 10 EM 1101 der Samm!ung finden ſi< au< zwei Feuerzeuge, eines aus Otterfell, das andere in Form eines geknüpften Täſchhens. In diefen Behältern liegen zwei Stückhen Holz; das eine zeigt eine Vertiefung, in der das andere raſ< gedreht wird, um Feuer zu erreiben. Die Speiſen werden in \{<warzen Tontöpf{Wen oder - Kalebaſſen gefo<t, Flüſſigkeiten in gefloßtenen Gefäßen auftewahrt, die mittels Wachſes gedihtet ſind. Die Hauptbeſchäftigung der Männer iſt tie Jagd mit dem Bogen, deſſen Holzſchafc die Pindo- palme liefert. Neben ſcharfſpißigen Pfeilen werden ſolche mit ab- geſtumpſten Knöpfen (zur Vogeljagd) benußt; vielfa<h find in den NRohrſchaft des Pfeils kleine Löcher eingebrannt, wodur< die Pfecile tônend gemaht werden; abgeſchoſſen laſſen ſie ein eigentüwliches Geräuſch hören. Schon die Kinder lernen, mit Pfeil und Bogen umzugehen. Als andere Waffe und zuglei<ß als Werkzeug dient eine Art aus fkeulenartigem Holzſchaft, an dem eine dite Steinklinge ſte>t. Aus europäiſhen Bandeiſenſtü>en und Nad- reifen ſtellen die Wilden eiſerne Meſſer ber, die ſie in Hol;ſchäften befeſtigen. Von kleineren Hausgeräten ſeien halbierte kleine Flaſchen- fürbiſſe, Hirnſhalenſtü>de vom Reh und unbearbeitete Muſcheln ge- nannt, die als Löffel dienen; Schildkröterſchalen oder Gürteltier- panzer dienen als Cß- oder Farbnäpfe, ein Kuhhorn als Trompete. Demſelben Herrn Maynzzhuſen verdankt das Muſeum eine große Sammlung ar<häologiſcher Funde aus derſelben Gegend. Die meiſten Gegenſtände find im Muſchelhaufen in Yaguarazapá (Alto Paraná) auétgegraben worden. Neben Urnen mit Knochen- und Steinreſten lenken hier prachtvoll ornamentierte Gefäßſcherben die Aufmerkſamkeit auf ſi<. Zu bewundern iſt die bhaarſcharfe, glatte Führung der geraden und gebogenen Linien; um ſo mebr, als ſie do< wahrſ{einlih mit einem primitiven Inſtrument ausgeführt ſind. Die Farben beſ<ränken ſ< auf rot und \{<warz; der Grund ift in der Regel glänzend weiß, ſelten bellbraun; die Typen des geratlinigen und Serpentinmuſter ſind in zablreihen Ab- änderungen vertreten. Alle Gefäße ſtimmen im Typus ziemlih genau mit den in Rio Grande do Sul und Santa (1811111111111 1110111811811 110818111, 118_man 111001 mit 911801 1811 (3500111111 311111111111. Tic V?x- 161111121! 118181 40011815L78 10111811 0170 01110 1181181 115111150, 1111 G0.10.1.1'.:1g80181 (21110 PZZJM) 1181111811 0,1080. Jm Sa10n Catharina g-:fundenen überein, die man wohl mit Recht den Guarani zuſchreibt. Die Ver- ſertiger dieſer Tongefäße dürften alſo au< weiter nördlih, im Guayaquigebiet (Alto Paraná) geſeſſen haben. Im Salon Paul (53111181 10 “181 V1;1011.11"11;1F8 11111 18111 08080 z11*81 11001180 51118180 W1'111'11 1011 110112- 4001110, 1118 18111 ._S001018111181118n“ 11011 18r „Vilia 2181110878“ 0010 9101111111 181 ach- z1g8r J11018 1101 18111 VNZÜJi1<-*11 211111112- J07800 «101110 001111811- hle_ Caſfirer in der Victoriaſtraße ſind jeßt neben zwei ſ{önen älteren Werken von Hans Thoma, wie dem „Sommermorgen“ und der „Villa Borgbeſe“ vom Anfang der acht- ziger Jahre und dem vorzüglichen Bildnis Joſeph Gungls von Wil - helm Trübner 911111]? 1111010115808 B1118r ;11 17110, 131110181 117111“ JUSLÉ'WWÖMC 1311180011181 000 01111118 M0081 N8ff8r 081111111 111 E18180 1011 311'81811011'8703118111101 C1101118 5111718110 001118110- 1110 0111 181 10181 F910801198018101111811“1101718111181'111-0-1*1'1'11-7;21:»-_- 1111119015. ("1111.18 810100113 111 118 („111118 918108 181 1111111103100, 118 LIJLTCY 210010 (1118111118111 1:11. In 1811 AWKWU 1:00 Haiis Pu 1111101111 118>1 00800111 0111 F18111, 1080 111 181 1111011181 181 1711 (111111811 F1110111, _118 81 (101180111, 011111 .“)er 1711001110. (11 1811 118 40118 „10 10181 0:1011811 Säßégnng 181011113 011170811811t 11Sk1'111'1klk11171'l", 1.113 018111 0111 810581118 181311118 T111'00003811 8111118110,“ 1211156111 101"; 17,81) 110811781111 181118 (11'Z1ZL Far08 015 1110111118 1111817180111 1.100. 11. W18_d18 „PZÜUÖUCU 1181181180 einige franzöſiſhe Bilder zu ſeben, darunter fönf ausgeſprochene Ladenhüter von Claude Monet Beſſer vertreten iſt Sisley mit zwei Landſchaften und Camille Piſſaro vornetm- lih mit der in der Farbe ungemein feinen Anſicht der Place du Théâtre français. Etwas eintönig ift die lange Reibe der Landſchaften, die Walter Bondy ausgeſtellt kat. Jn den Arbeiten von Hans Purrmann ſte>t offenbar viel Fleiß, do iſt ter Künſtler ter ſchr ſtarken Farben, tie er anwendet, niht Herr geworden. Er ſett die Töne in ihrer hêchſten Sättigung derartig unüberlegt nebeneinanter, daß ni<t nur einzelne ſ{rille Diſſonanzen entſteben, ſondern taß fc überhaupt keine cinzige Farbe als führende tu:<ſeten kann. H. Wie die „Münchner Neueſten Nachrichten“ 1081180, 111 („811810 181_ Kun1tbiſtorik8r T1". 238110011 911801, Pr111'81701 (111 T€!“ M110<808r UliiVöLfikäk, 1181101080. * J0__(Zt. P818100111g 111, melden, iſt geſtern der Kunſthiſtoriker Dr. Berthold Riehl, Profeſſor an der Münchener Univerſität, geſt orben. j In St. Petersburg iſt, „W. T. W. 311101118 181 211811131111 P10181101C010011'001181101080. ' B." zufolge der O1ientaliſt Profeſſor Chwolſon geſtorben. : Literatur. '- Tas 1118111111118 1111081211, 1113 1107818 07118 011,11, 111 118 Stx10k0018; 181111185 — Das wichtigſte Mineral, das unſere Erde birgt, iſt die Steinkohle; denn es gibt 081118 1118111001811, 111 1118111111811 0181 indixekt 1018 (!iUſlÜÜS 081100118, 181180 W00181g8080 1111111 000 101: 8100111138. Dab8r 111111 heute niemanden, der nicht direkt oder indirekt ihre Einflüſſe verſpürte, deſſen Wohlergehen nit von ihr abbinge. Daher find für 1811 K011U7111€111<1U 118 Fragn 1011 00801181 V8181111mg: den Kulturmenſhen die Fragen von höchſter Bedeutung: Was ift denn eigentlih Steinkohle, wie iſt 1800 C1g€ntl1< S1811110118, 11118 111 ſw 8111111111110 11111 - 0111 ſie nickxr 811185 TNA? 0810100801 1“801? Tkr Lan1e§g8010118 11111 P10181'101 fie entſtanden und — wird ſie_ni<ht eines Tages verbraucht fein? Der Lande2geologe und Profeſſor an 181 Bcrgixka1811118 311 214811111, (120058010 Potonm, bat fich 11818 57111180 11110 T0801<1 J-ROMMCU „1110871118 Abban1100g, 118 der Bergckademie zu Berlin, Dr. Hemy Potonis, hat ſich dieſe Fragen zum Thema genommen für eine Abbandlung, die er 1111 im 7. B01118 000 13.100 511118111813 1110011811801 Pra<tir81k8 Bande von Hans Kraemers illuſtriertem Prachtwerke „Der Menſch 11111 118 und die Erde“ 081- 01180_t11<t. ver- öffentliht. Der V811c11'18r bat Verfaſſer hat auf 10811811 01811811 1.181 2111181101 fUr 18108 Arbeix 9818111101811, 18180 000811 W811 “111100 181“ Rai 118189 Gelebrt8_n 081111191; weiten Reiſen das Material für ſeine Arbeit geſammelt, deren hohen Wert ſchon der Nuf dieſes Gelehrten verbürgt. Was 11818 A10811 11081 11010 081001816 0118258110081 und 8111111181111. 1.18 110118 1110138 Zabl 0011 Umfangreichcn 1111011180 Bi1181- 08111198111101T8111111111111101180, 13011 110811 1818 810181118 81118 S81181ib8it 0011 081001818m_W81_18 101118111. Mar Hilfe? 11881 011110080 4-51!- 81100181000811 11111 1811111 1818111 IUCN 1.15 Sfukiym 118181: 11810113 1018181100180 1101 (1111181180 Frag8 181101 1101 8108 Fr81118 11111. -- U-brigcns 018181 auch 181 analt 181 110111180 1080811 081111 T81111<8n kalüLSkIaU? „BMJ 11. dieſe Arbeit aber noch beſonders auszeichnet und empfiehlt, das iſt die große Zahl von umfangreichen farbigen Bilder- beilagen und Terxtilluſtraiionen, von denen jede einzelne eine Seltenheit von beſonderem Werte darſtellt. Mit Hilfe dieſer bildliden Text- erläuterungen wird ſelbſ jedem Laien das Studium dieſer gewiß intereſſanten und afktuellen Frage leiht und eine Freude ſein. — Uebrigens bietet au<h der Inhalt der übrigen ſoeben beim Deutſchen Verlagshaus Bong u. Co., B8rl'n M'. Berlin W. 57 181818101111 111 81) „Z) 81- ſ<18081180 5318181010180 120-124 8108 181808 F0118 185 J11181811110180 000 2881113011811. «318 011180 1811 (Lieferung zu 60 4) er- \cienenen Lieferungen 120—124 eine reihe Fülle des Intereſſanten und Wertvollen. Sie bilden den Anfang 185 110111 1810 111118111181 „Dcr Menjcb'und 1.18 F8118r' 811101808080 des unter dem Untertitel „Der Merſch und das Feuer* erſchienenen 7. Bandes 11111 YS'lng, 11111811'103t 111180 810 181101111111Z8s Biſd8r10111811al, 1118 1.13 FOUR? und zeigen, unterſtüßt durh ein reichhaltiges Bildermaterial, wie das Feuer als 111310, 171111- und_WarM81 08118 m_ 180 5100118380180 BLTÜNJLMJM 81185 L€b8ns 980011. _ _ uch di818k Kraft-, Lidkt- und Wärmequelle zu den grundlegenden Bedingungen alles Lebens gehört. — Auch dieſer Band 1018 118 001081,1808111811 101111 zu“ 180 18118080 23080810 31101811, 118 (1113 81:1 WCL'WOÜSS B111xings- Mittel wie die vorhergehenden wird zu 8m0180180 find, __ den ſeltenen Büchern zählen, die als ein wertyolles Bildungs- ztittel zu empfehlen ſind. Das A0111bcft 1er .D8111ſcb80 911101110311“ 0111011 180 Schluß der Wurdtgurg 18r Denkwürdigfeitcn 00111 “1“110180 F118111< Katlndurcb' 180 G81181a1181101a11<a11 F18108110 000 18r ©0113. Dic V81'0ff811111a111ng 1800811811 Briefc 000 W11081m 01:0 Aprilheft der „Deutſchen Rundſchau" bringt den S{luß der Würdigurg der Denkwürdigkeiten vom Prinzen Friedri Karl dur den Generalfeldmarſchall Freiherrn von der Goly. Die Veröffentlichung der neuen Briefe von Wilhelm von Humboldt an Schiller 801191 1011-1018111100180 Bk1chn (1115 010111 1101 81118111 endigt mit intereſſanten Briefen aus Nom und einem Brief aus _Tegel, 181 11118118 11081 118 9110111011181 1101 €<111818 T11101110t 8,1110a11. Fregattsnkapitän ;. Tegel, der Urteile über die Nomantiker und Schillers Turandct enthält. Fregattenkapitän z. D. Waltb8r 1111181111801 (Kanadas Walther unterſu<ht Canadas Be- 118000g80 ziehungen zu England 11011 und den VCrsinigtcn Vereinigten Staaten, 1111101802) .P88100011O01180 008 9811801811118 V810ä1101s 0011 während Hermann On>en das gegenſeitige Verhältnis von Deutſchland und O81181111< 1811 1801510010011 085 11811811 9181111313 1111811811181. F118111< Wteganb 81011811 118 Deſterreich ſeit der Gründung des neuen Neich:8 beleuchtet. Friedrich Wiegand erörtert die Stellung S<18181100<8is Schleiermachers zu 1811 1711111811. den Frauen. Das Heft bringt ferner eine Künſtlcrnovellc Künſtlernovele „Arme 5101001100180“ 015 O_eſterieichch Akkam I.)k1“11181-G1111811bri100. (558014 (1911001111 0110 Komödianten“ des Deſterrethers Adam Müller-Guttenbrunn. Georg Gronau und Mela (81808100 100110180 Neueiſcbcinungen 181 Kunſtgeſcbicbtc, Eſcherid würdigen Neuerſcheinungen der Kunſtgeſhihte, während Julius Rodenberg und Rudolf P8<8l 118 11811818 1811111118 Di<1ung 0810188080. Nudolf Pechel die neuere deutihe Dichtung beſprehen. Eine Ueberficbt Ueberſicht über Neuerfcbcinungcn 180 Büchermaxkces ſchließt Neuerſheinungen des Büchermarktes {ließt das Heft „ab. - ab. Das “Aprilbeft Aprilheft der „Deutſchen 9180118“ 1111 101118011811 „Deutſhen Nevue“" hat folgenden In- 01111: halt: C. Freiherr 0. v. d. Goltz, Generalfcldmarſchaü: Golg, Generalfeldmarſhall: Stellung und Cinkymmen._- Einkommen. — Robert Gaupv (Tiibingen): Gaupp (Tübingen): Das Pa!0010,111'<8 Pathologiſche in „1100111100 Literatux. - Max Burckhard: Erinnerungcn Kunſt und Literatur. — Mar Burchard: Erinnerungen an Joief Kaim. _ Joſef Kainz. — Otto _Wiener: V0geiflug, Lufifabrt 1100 Zakunft. - Wiener: Vogeiflug, Luftfahrt und Zukunft. — M. 0011 von Brandt: Dix g81b8 (Gefahr. -- Heinrich 000 PbſchiU-“ec: 521116 2518111111115 111101811180 Periode'n. - Die gelbe Gefahr. — Heinrih von Poſchinzer: Aus Bismar>s dunkelſten Perioden. — Roſendahl, .??001818111011111 ;. D.: D18a111011 016 Konteradmiral z. D. : Dreadnoughts oder 011017 -- niht? — A. Forke, Profeſſor am Snninar Seminar für 011811111111 8 Sym 811: ortentalif e Sprachen: Die Cbinaſorſchamg 10 10180 2313180001180 111 Chinaforſhung tn ihren Beziehungen zu anderen W1ff80ſ<a ien. -- Profeffor Archibald Wiſſenſchaften. — Profeſſor Acchibald Henderſon (Chapel Hill, 510110 Caxoliua): (3580198 Mer8bi1b. - Garbard 9111181 North Carolina): George Meredith. — Gerhard Ritter (Heidel- berg): 2111816011818 211111119 0011 G111a<3. 1109811111118 Alteröbriefe Ludwig von Gerlahs. Ungedru>kte Briefe des