OCR diff 108-8027/289

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/108-8027/0289.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/108-8027/0289.hocr

In den nachverzeicbneten Hypothekenbücbern nahverzeichneten Hypothekenbühern des hieſigen Kgl. Amtßgericbts Amtsgerichts ſind auf den Anweſen der nachgenannten BeFßer Peſiper an den angeführten Stellen für die bezeichneten bezeihneten Perſonen zu den angsgebenen angegebenen Zeiten die nacbbeſcbrie enen na<beſ<riebenen Anſprüche und Forderungen als Hypotheken eingetragen worden. forſ<ungen nack) forſhungen nah den rechtmäßigen re<htmäßigen Inhabern dieſer Hypotheken fruchtlos geblieben find ſind und von dem Tage der leßten auf dieſe Hypotheken ſicb ſi beziehenden Handlung dreißig Jahre verſtrichen ahre verſtrihen ſind, ſo werden auf Antrag der nachgenannten Anweſensbeſiſser na<genannten Anweſensbeſißer Diejenigen, welche welhe auf die nachbeſ<riebenen nahbeſhriebenen Hypotheken ein Recht Ret zu haben glauben, aufgefordert, ihre Anſprüche innerhalb ſechs Monaten, ſe<8 Mouaten, ſpäteſtens aber in dem auf Freitag, den 27. November 1891, iVoxnlxittJigs L e E 8 Uhr, im dieSgericbtlichen Sißungsſaale diesgerichtlihen Sizungsſaale feſt- w dr gen (: s e widrigenſalls dîe geſeßten Aufgebotstermine anzumelden, Bekanntmachung. Bekauntmachung. Das KZT. Amngericbt Ee Amtsgericht Regen bat hat unterm Heutigen auf Geſuch der unten verzeichneten verzeihneten Hypotheken- / # Da die Nach- Nal- Hypotheken für erloſchen erklärt und in den Hypothekenbücbern aelöſcbt Hypotbekenbüchern gelöſht werden würden. Des Hypothekenbachs ZM d-Eintkaßs Hypothekenbuchs Zeit d. Eintrags Bezeichnung des Gläubigers und Beſitzer der Hypotheken- Objekte Namen .=. de en orderun xz Monat Jahr ff F 8 Eder, 2 deſſen Forderun S Monat| Zahr ſen Y s Gder, Johann, Nagel- ſchmied \<hmied in Regen Regen Nickl, Paier Ni>l, Peter und Theres, Banerßebeleute Bauerseheleute in (Grün- bach Abſchlag Abtſcblag ! ' Grün- bah Abtſchlag Abtſchlag j 3| Blöchinger, Johann und Theres, Gütlerseheleute in Unterasberg Rincbnacb Rin<hna<h Lorenz, Joſef und Carolina, Rinchnach Gütlerßebeleuie | Rinchnah Gütlerseheleute in Ober- asberg Hofdauer, MiÖael Hofbauer, Michael und Mina, HandelSmannSebe- Handelsmannsehe- leute in Bodenmais Bodenmais SchiÜer, Stiller, Franz, Bauer in Laifliß Laiflitz Raindorf WölFl, Wölfl, Joſef und Maria, Guilerßeheleute Gütlerseheleute in Boden- mats mais Buchinger, ThereS, Theres, Glas- macherswittwe mahherswittwe in Dörfl Bodenmais Frauenau MüniÖßdorfer, Müni<{sdorfer, Carl und Magdalena, Hutmachers- eheleuie Hutmacers- eheleute in Regen ! 1 111 | | III | 44 111 k III | 44 Hausladen, Franz und | Bodenmais Theres, Fuhrmannßebe- Fuhrmannsehe- leute in Bodenmais Bodenmais 1 ? Wiesmüiier, | | Wiesmüller, Georg, MüÜer 111 “209 Müller ITI /209 Hochdorf in Wolfersbach Dachs, Peter und Kaiba- [115,110 Katha- ITI 110 rina, Gaſtwirthseheleute ' | in March March Dreſelv, Dreſely, Max, Hausbeſitzer in Zwieſel Mader, Joſef und Theres, MüÜerSeheleufe Müllerseheleute in Zwieſel Bauer, Joſef Ioſef und Theres, Fauerßeheleute egn in Klef- NJ Kleſ- ng Zwieſel Zwieſel Rincbnack) Brnckmaier, Rinchna<h Bru>maier, Alois 11. u. Anna, | Bodenmais Poitbalterßehegatfen Poſthaltersehegatten in Bodenmais Neumaier, Leonhard und und| Zwieſel Theres, MeßgerSebeleute Metgerseheleute in Zwieſel Segl, Ioſef Joſef und Maria, MüllerSeheleute Müllerseheleute in Rain- dorfmühl Raindorf Raith, Michael 11. u. Maria, Bauerscheleute Bauerseheleute in Schlag Schlag Wildfeurr, S(hlag Wildfeuer, Franz Xader Xaver und Magdalena, (Hüſlers- Gütlers- eheleute von Grünbichl Kirchdorf Grünbihl Kir<hdorf Michel Wolfgang.. Nagelſcpmied- Wolfäang, . Nagelſchmied- ſohn in Regen, 350 fl. Elterngut, dann Anſpruch Anſpru< desſelben auf Unterſchluf, Unterſhluf, Bett und 4wö<ent- liebe 4 wöchent- lihe Krankenkoſt ohne Wertbs- anſchlaa. Nickl, Werths- anſ<hlag. Ni>kl, Joſef, Bauersſohn Bauers\ohn von Grünbach, 300 fl. Elterngut und Anſpruch Anſpru desſelben auf Bleiben und GutSvortbeile obne Wertkos- anſchlag. Nickl, Gutsvortheile ohne Werths- anſ{hlag. Ni>l, Andreas, Bauersſobn Bauersſohn von (Grünbach, Grünba<, 300 fl. Caution wegen Stellung eines Erſaßmannes, Erſaÿmannes, falls ihn das Loos zum Militär- Milität- dienſt treffen fonte. ſollte. Dannerbauer, Vinzenz, Gütlersſobn Gütlers\ohn in Unterasberq, Unterasberg, 50 fl. Mutter- gut, Anſpruch Anſpru<h desſelben auf Unterſchluf, 4wö<entli<e Ünterſchluf, 4wöchentlihe Haus- mannskoſt und jährlich jährli 2 Klaffer Klafter Holz. Schweighofer, Lorenz, landesab- weſend, von Unterasberg, 112 fl. Erbaut fl, Erbgut desſelben und Anſpruch auiVleiben obne Wertbsanſchlag. KoUer, auf Bleiben ohne Werthsanſchlag. Koller, Franz, Barbara und Franziska, Krämerskinder, in deenmais, Bodenmais, Anſpruch derſelben auſ Unterichluf auf Unter|<luf ohne Werths- anſchlag. Schiller, anſhlag. Stiller, Maria, Ausiragsbäuerin don Laifliß, Austragsbäuerin von Laifliz, 100 ft. Zebrpfennig, fl. Zehrpfennig, 36 fl. jährlicher jährliwer Anſchlag des derſelben zuſtehenden Außtrags. Austrags. Wölfl, Joſef, Güilersſobn Gütlersſohn in Bodenmais, 150 J. fl. mit zwei vom Hundert Verzin21i<es verzinélihes Eltern- gut. Buchinger, Buhhinger, Anna Maria, Magdalena und Johann, Gütlerékinder Iohann, Gütlerskinder von Dörfl, 48 fl. Erbgut, 50 fl. Kapitalsanſchlag fl, Kapitalsanſhlag des denſelben zuſtehendenAnſpcucbs zuſtehendenAnſpru<s aufBleiben. Dorner, Karl, Hutmachersfobn Hutmachersſohn von Regen, Anſpruch Anſpru<h desſelben auf Wohnung und 4wö<entli<e 4 wöchentliche Ver- Pflegung, pflegung, Wart, Yiedizin Medizin und Kurkoſten obne Wertbßanſchlag. ohne Werthsanſchlag. Weinfurtner, Maria, Güllerstocbter Gütlerstochter von Bodenmais, 45 fl. Muttergut. Weinfurtner, (Georg, Georg, von dort, 100 fi. Elternqui, fl. Elterngut, Anſpruch des- ſelben auf Bleiben, _Koſt Koſt und Pfiege Pflege im Erkrankensſalle Erkrankensfalle ohne Werthsanſchlag. Weinfurtner, Maria, 55 f!. Vatergur. fl, Vatergut. Ebner, Joſef, Müllersſobn Müllersſohn in Wolfersdorf), Wolfersbach, 400 fl. Erbgut und Anſpruch desſelben auf Ausferti- gung obne Wertbéanſckplag. ohne Werthsanſ<hlag. 50 fl. Caution für die vom Be- ſitzer ſiger gegen das uneheliche Kind Anna Maria, ill. der Theres Dachs übernommenen vormund- ſchaftlichen Verpfiichtungen. Dreieiy, \chaftlihen Verpflichtungen. Dreſely, Xaver, Wirthsſohn von Zwieſel, 125 fl. Erbgut. Schreder, Joſef, landesabweſend, landesabweſfend, von Zwieſel, Anſpruä) Anſpruch desſelben auf Unterſchluf Ünterſ{<luf und Verpflegung in CrWerbsunfäbigkeitsfällen. Erwerbsunfähigkeitsfällen. Bauer, Michael, landesabweſender Bauersſobn Bauers\ſohn von Kleſfing, Kleſſing, 300 fl. Erbgut, Anſpruch desſelben auf Wohnung, Morgenmabl WMorgenmahl und 4wö<entli<e 4 wöhentlihe Krankenkoſt ohne Wertbsanſcblag. Stadlcr, Werthsanſchlag. Stadler, Eliſabeth, Wirtbsiocbter Wirthstochter von Bodenmais, Bodermais, 250 fl. fl, Eltern- gut, Anſpruch Anſpru< derſelben auf Bleiben oder jährlich 4 fl. Her- bergßzins. Lorenz,_Xaver, Meßgersſobn bergszins. Lorenz, Xaver, Meßtgersſohn von Zwie1el, Unterſcdluf Zwieſel, Unterſhluf desſelben obne Wrrthsanſckylag. Segl,_ ohne Werthsanſchlag. Segl, Paul, Austrägler in Rain- dorf, 300 U. Veriinslicher fl. verzinsliher und auf Verlangen zahlbarer Zebr- Zehr- pfennig desſelben, 50 fl. jähr- licher liher Anſchlag des demſelben zuſtehenden Austrags. Berger,WWalburga, Bauerßiocbter Berger, Walburga, Bauersto{<hter von Schlag, 65 fl. mit vier rom Hnnderr vom Hundert verzinsliche Schuld- fdrderung. Mubibauer, forderung. Mühlbauer, Johann Baptiſt, Gutlersſobn Gütlersſohn von Grünbicbl, Grünbil, 30 fl. jährlicher jährliher Anſchlag des demſelben zuſtehenden Anſpruchs 10. 10.| April 1844 Von [1844 von dort, Regen, am 21. Mai 1891. Gerichtsſchreiberei Gerihts\{hreiberei am Kgl. Amtsgerichte Regen. Eichinger, k. î. Sekretär. auf Bleiben und Gutsvortbeile. Gutsvortheile. [37034] Aufgebot. Der AckerStnann A>ersmann Bernard Heinrich Peppenborſi Heinrih Peppenhorft zu Bſ<it. Brock Kipls. Bit. Bro> Kſpls. Oſtbevern hat das Aufgebot des im Grundbuche Grundbuhe von Oſtbevern Band 111. Blntt' Ill. Blatt 799 auf den Namen des Neubauers Bernard Heinrich Heinrih Laufes eingetragenen Grundſtückes Grundftü>es der Ste_uergemeinde Steuergemeinde Oſtbevern Flur 2 Nr. 140 Brok, Weide 38 ar 86 qm 0,61 Thalern Reinettrag, Lhalern Reinertrag, zum Zwecke Zwc>e der Beſißtitelberi<tigung Beſißtitelberihtigung beantragt. Es ergeht daher an alle Eigenibumßprätendenien, namentlich Eigenthumsprätendenten, namentli< an die dem Namen und Aufenthalte nach, nah unbekannten Erben 8.5 durch Uetbeil des Königlicxen Amtßgerichts dur< Urtheil des Königlichen Amtsgerichts zu Warendorf vom 3. April 1891 fu_r für todt erxlärtcn erklärten Bernard Heinri< Heinri Laufes die Aufforderung ihre ibre Anſprüche und Rechte auf das vorbezeichnete vorbezeihnete Grundſtück ſpäteſiens ſpäteſtens in dem auf ſtelle vorbezeicb vorbezei< [37032] Auf den Antrag des zu Done, Dolle, zu Neuba Neuha fernt hat, termine, 10 Uhr, den, widrigenfalls ſeine TodeSerklärung Todeserklärung erfolgen wird. Wolm [37031] Auf den Antrag der Wittwe Johanna Poſt, geb. Pietrek zu Mangſcbüß Mangſhüß wird deren Sohn, der am 21. Juni Ykangſcbü Mang\<{<ü iſt, anfqef aufgef den 14. [37060] berg (Heſſ bier hier gebor für todt e am] am 1 [37019] Alexander daſ; daß 1891 dem ſtraße aber zemb [35721] In der am 5. Feb benen Jnv [UUJgäntkÜ Inv [ung8antra wird, erſ er f verſtanden. Die öffe öôffe [36702] vom 5. beſtimmte bisher un eſchäften eſhäften anerkannt den deu 30. Dezember 1891, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeickpneten unterzeihneten Gericht an der Gerichts- anberaumten Termine anzumelden und ihr vermeintliches Widerſpruchßrecbt vermeintli<hes Widerſpruhsreht zu widrigenfaUs widrigenfalls dieſelben mit ihren Re<ten Re<hten auf das der Antragſteller bucbe bue eingetragen wird. Warendorf, den 23. September 1891. ſteuers, \tellers, der welcher ſich wel<her ſh im Jahre 1838 von Dolle heimlich ent- dem unterzeichneten Gericht unterzeihneten Geriht (Zimmer Nr. 1) zu melden, widrigenfaÜs widrigenfalls ſeine Todeßerklärung Todeserklärung erfolgen wird. Groß-Warteuberg, Groß:-Warteuberg, den 11. Auguſt 1891. Auf Antrag der Näherin Auguſte Balz zu Franken- Meyer und deffen deſſen borene Vollmar, welcher ſeit etwa 60 Jahren der- ſchollen ver- \<ollen iſt, aufgefordert. ſick) aufgefordert, ſi< ſpäteſtens im Auſ- Auf- gebotstermine mittags 8 S8 Uhr, zu melden, Frankenberg, Heffen-Naffau, Königliäxes Amisgericht, Abiheilung 11. Heſſen-Naſſau, Königliches Amtsgericht, Abtheilung I. Auf Antrag von RechtSanwalt Rechtsanwalt Dr. Heinrich Heinri Mar- tin Wilhelm Kruſe als ()urators 1101118111115 Curators perpetuus Paul AÜe, welche Alle, welhe an das Vermögen des durch dur Beſchluß des Amthericbts Amtsgeri{ts Hamkurg Vom vom 9. Juli Stöver, in Firma Krol] Kroll & Stöver, Barmbeck, Barmbe>, Oberaltenallee 40, 49, Forderungen oder ſonſtige An- ſprüche zu haben vermeinen, hiermit aufgefordert werden, ſolche Forderungen und Anſprüche bei deraumten beraumten Aufgebotstermin, daſelbſt Parterre, Zimmer Nr. wärtige unter Beſtellung ſtellunngevollmächtkgfen _ ſtellungsbevollmächtigten — bei Ausſchluſſes. Hamburg, den 21. September 1891. ]) Veröffentlicbr: Ude, Gerichtsſchreibergebülfe. einanderſeßung D Veröffentlicht; U de, Gerichtsſchreibergehülfe. einanderſegung des Nachlaſſes des Le tgenannten Lehtgenannten und ſeiner Ehefrau Katharina Mülier, it Müller, iſt auf den Thei- Taglöbners Taglöhners zu Burba<, Burbach, Verhandlungstermin auf der Amtsſiube Amtsftube des unterzeichneten unterzeihneten Notars bierſelbſt, hierſelbſt, Gutenbergſtraße 16, auf den 7. Dezember d. J., J-- Nachmittags 4 Uhr, anberaumt worden. Zu dieſem Termine wird der Mitbetbeiligte Mitbetheiligte Kaspar Sattler, Wohn- und Aufenthaltsort, Aufenthaltéort, unter der Verwarnung vorgeladen, daß bei ſeinem Ausbleiben angenommen Beſchluß des Königlichen Amtherichts bierſelbſt Amtsgerichts hierſelbſt vom 10. Sevtember 10, September d. I. J. angeordnet. Saarbrücken, 19. September 1891. 1891, Von dem gefertigten k. k. |. ſt. del. Bezirks: Bezirks- als Kuratelsxierichte Kuratelsgerichte wird bekannt gegeben, daß der am 21. September 1860 geborene Herr Franz Rndolf Rudolf Boguslav Grünwald aus Böhmiſch- Leipa, derzeit in Hamburg, Set. Sct. Georg an der Alſter, Holzdamm 1-11 I—IT wohnhaft, nicht niht hand- lungsfähig ſei, indem übsr über ihn mit Dekret des hochlöblichen k. hohlöblihen f. Verlängerung der väterlichen Gewalt auf un- Es _wird wird deshalb die Warnung erla en, erlaſſen, daß Niemand dem Herrn Franz Rudolf o- guslgv Bo- guslav Grünwald Geld borge oder überhaupt Kredit gewähre, da Forderungen aus Rechts- i<en ihen Kurator und dem Kuratengerichte Kuratelsgerichte nicht K. k. |. ſt, del. BezirkSgericht Bezirksgericht in Budweis beſcheinigen. beſcheinigen, nete Grundſtück auSgeſcbloffen Grundſtü> ausgeſ<{loſſen als Eigentbümer Eigenthümer werden und im Grund- Königlicbes Amthericht. Königliches Amtsgericht. Aufgebot. Arbeiters Andreas Ebrecke Ehre>ke vertreten dur< den Rechtsanwalt Heym ldensleben, wird der Vater des Antrag- Sckmeider Johann Swneider Johaun Andreas Ehrerke, Ehre>e, aufgefordert, ſi< ſih ſpäteſtens im Aufgebots- den 13. Juli 1892, Vormittags bei dem unterzeichneten (Gerichte unterzeihneten Gerichte zu mel- irftedt, irſtedt, den 19. September 1891. Königli<es Amtßgericht. Königliches Amtsgericht. Aufgebot. 1849 geborene Johann Gottlieb Poſt Poft aus 8, $, welcher ſeit etwa 20 Jahren verſchollen ordert, ſicb ſi ſpäteſtens im Aufgebotstermine Juli 1892, Vormittags 9 Uhr, bei Königliches AmtSzericht. Bekanntmachung. en-Naffau) Amtszericht. Bekauntmachung. en-Naſſau) wird der am 2. Mai 1803 da- ene Nicolaus Meyer, Sohn des Heinrich Ehefrau Marie Eliſabeth, ge- am 4. Dezember 1891, Vor- widrigenfaüs widrigenfalls derſelbe rklärt werden wird. 8. 8, September 1891. Stöver wird ein Aufgebot dahin erlaſſen: erlaſſen : entmündigten Gärtners Paul Alexander unterzeichneten Amthericbt, Dammtbor- Klexander unterzeihneten Amtsgeriht, Dammthor- 10, 1. Stock, Sto>, Zimmer Nr. 20, ſpäteſtens in dem auf Mittwoch, den 2. De- er 1891, Nachmittags 2 Uhr, an- Aus- eines hieſigen Zu- Strafe des 7, anzumelden - und zwar Das Amthericbt Amtsgeriht Hamburg, Abtheilung für Aufgeboisſackyen. gez, Aufgebots\achen. gez. Tesdorpf r. Dr. Ladung. gerichtlichen Tbeilungsſacbe gerichtlihen Theilungsſahe der Kinder des ruar d. I. zu Malſtatt-Burbacb I, za Malſtatt-Burbah verſtor- aliden Friedrich Friedri Sattler, betreffend Aus- 9 g des Mitbetheiligien Friedrich Mitbetheiligten Friedrih Sattler, Schuhmacher, obne bekannten ei mit der Vornahme der Theilung ein- ntlicbe Zuſieüung ntliche Zuſtellung dieſer Ladung iſt durch dur Der Königliche Notar: S ch w i > e r at 1). J. Schwi>erath. Z,. 12 215 017. Kundinachung. k. KreiSJerichtes civ, Kundmachung. k, Kreisgerihtes in Budweis Dezember 1883 2. Z, 15186 017. civ, die Zeit verhängt wurde und derſelbe ter Kuratel ſteht. mit dem Genannten von dem väter- werden. am 21. September 1891. Der k. k. L.-G.-Rath: ern]. *) „[Z-3029] Bekanntmachung. * „Der Kanfmann erny. } [47029] Bckanutmachung. ' Der Kaufmann Theodor Johann Bernhard Witt- muß Wiktt- müß hat in ſeinem am 7. September 1891 publi- cirten Teſtamente vom 9. Juli 1890 den Wirth- ſchafter \<{after Chriſtoph Wittmii Wittmüß bedacht. Berlin, den 21. Septem er September 1891. f Königliches Amtögericbt 1. Amtsgericht T. Abtheilung 61. [36928] Vekauntmackmug. Bekanntmachung. Der Maſchinenmeifter Maſhinenmeiſter Johann David Ludwig Kloß und deſſen Ehefrau deſſcn Ghefrau Emma Dorothea Caroline geb. Koblboff, Kohlhoff, haben in ihrem am 7. Juli 1891 publizirien publizirten Teſtamente vom 5. Mai 1884 den Emil, Hermann und Albert Kloß Klotz bedacht. Berlin, „den den 23. September 1891. Königliches Amtsgericht 1. T. Abtheilung 61. [37070] Brandenburg a./H. Bekanntmachung. Verkündet Nerkündet am 21. September 1891. Pinczakowski, Gerichtsſchreiber. Im Jm Namen des Königs! Königs ! Auf den Antrag der verebelicbten verehelihten Jacob, genannt Otto, Friedericke, Friederi>ke, geb. (Grupe, Grupe, zu Hannover erkennt das Königliche Amtßgericht Amtsgericht zu Brandenburg durch dur den Amthericbtsrath Amtsgeri<htsrath Rabert für Recht: Der am 28. Dezember 1851 zu Berlin gc- ge- borene Bäckergeſelle Bä>ergeſelle Wilhelm Herrmann Ernſt Jacob, genannt Otto, wird für todt erklärt. Die Koſten des Aufgebotßderfahrens Aufgebotsverfahrens fallen der Antragſteuerin Antragſtellerin zur Laſt. Rabert. [37079] Bekanntmachung. Durch Ausſchlußurtheil Dur Aus\{lußurtheil des hieſigen Königlichen Amtßgerichts Amtsgerichts vom 18. September 1891 iſt der am 1. Oktober 1837 bierſelbſt hierſelbſt geborene Franz Ku- rowöki rowsfki für todt erklärt. Pleſcheu, Pleſchen, den 18. September 1891. Königliches Amtsgericht. [37061] Verſ<ollenheitsverfahrem Verſchollenheitsverfahren. Nr. 46 788. Nachdem der am 1. Juli 1837 in der früheren Gemeinde Neuenheim geborene Karl Ueberle Uceberle auf die diesſeitige Verfügung vom 15. No- vember 1878 bis jetzt keinerlei jeyt keinerle! Nachricht von ſich ih gegeben hat, wird derſelbe un.er Verfüllung Verfällung in die Koſten für verſchollen erklärt. Heidelberg, 25. September 1891. Gr. Amtsgericht. gez. Engeldertb. Engelberth. Dies veröffentlicht: veröffentlicht : Der Gerichtsſchreiber Fabian. [36903] Im Jm Namen des Königs! Verxündet Verkündet am 22. September 1891. S o m rn er , Geri<tsſ<reiber. In Sachen, Sommer, Gerichts\creiber. Jn Sacen, betreffend die Todeßerklärung Todeserklärung der Gebrüder Gébrüder Georg Friedrich Friedri< und Peter Auguſt Neu- ſchüß \<üß aus Steegen erkennt das Königli<e Königliche Amts- gericht )( geriht X zu Danzig durch den Amthericthratb PospieSzyl Amtsgerichtsrath Pospieszyl für Recht: 1. Recht : 1, Die Seefahrer Georg Friedrich Friedri und Peter Auguſt Gebrüder Neuſ<iiß Neuſchüß aus Steegen werden für todt erklärt. 11. Die Koſten des Verfahrens [ind ſind aus dem Nachlaffe Na(hlaſſe zu entnehmen. PospieSzyl. Im Pospieszyl. Jm Namen des Königö! Königs! In der Aufgebotsſache zum Zwecke Zwe>ke der Todes- erklärung des Arbeiters Alexander Janik zu Olssowa Olszowa erkennt das Königliche Amtsxiericbt Amtsgericht zu Kempen (i. Fuſer!) durch O dur den Eerichis-Affeffor 131“. Gerich1s-Aſſeſſor Dr. Bloch für echt: eht: Der Arbeiter Alexander Janik, friiher Jauik, früher in OlSzowa wrk1lb"n?aft, Olszowa Ebe geboren am 3. März 1821, wird für todt er ar . erklärt. Die Koſten des Aufgebdtsverfabrens Aufgebotsverfahrens ſind aus dem Nachlaß desſelben zu entnehmen. Von Rechts Wegen. Verkündet am 21. September 1891. M o ſ in s k i , Geri<t§ſ<reiber. [36922] 1891, Moſinski, Gerichtsſchreiber. [36922) [36937] Die Ehefrau Carl Huſter, Haſter, Agnes Henrica Ludovica, geborene Eyffermann, Eyſſermann, geboren am 28. 28, November 1824 als Tochter Totter der Eheleute Landgeri<ts:Rendant Heinrich Cyſermann Landgerichts-Rendant Heinri Eyſſermann und Thereſia, geb. Rive, iſt durch dur< Urtheil dcs des unterzeichneten (Gerichts Gerichts vom 21. 91, September 1891 für todt erklärt. Weſel, den_24. den 24. September 1891. Königliches Amthericbt. Amtsgericht. [36925] Nr. 20 600. 20600. Das Gr. AmtIgericbt Amtsgericht kier bat hat unterm Heutigen folgenden Endbeſcyeid erlaſſen: Endbeſczeid erlaſſen : Nachdem innerhalb innethalb Jahresfriſt ſeit Veröffentlichung des Vorbeſcheids Leben oder Tod des vermißten Tag- löbners Tags löhners Alois Maier von Alimendsbofen. Allmendshofen, zuleßt bier hier wohnhaft, nicht feſtgeſtellt werden konnte, wird derſelbe für verſchollen erklärt erkiärt und hat die Koſten zu tragen. Waldshut, den 22. September 1891. Der (Heri<rsſ<r$lTervGr. Amtßgerickpts: o r. Me E Amtsgerichts: ohr. [36934] K. Amtsgeriäxt Amtsgericht Stuttgart Stadt. Durch Dur Ausſchlußurtheil Von von heute wurden die auf den Inhaber Juhaber lautenden Würltb. Staatsſchuldfcbeine 1.111). 1T. Württb. Staatsſhuldſcheine Litt. K. Nr. 10 071 und Nr. 10 072 über je 100 Fl.. - tro. Fl. — tro, 1. Februar und 1. Auguſt 9. à 4 0/o 9% verzins- lich _- li< — für kraftlos fraftlos erklärt. Den 21. Septeniber September 1891. Geri<t§1<reiber N e u b u r g e r. Gerichts\hreiber Neuburger. [37066] ' / Die Kurbeiſiſchen Prämienſcbein: Kurheſſiſhen Prämienſcheine Serie 647" 8 6478 Nr. 161930 Abtheilung 1. I. über 20 Thlr., „ 6378 „ 159429 , , „ 20 „ «6378 „, 199429 z R S werden für kraftlos erklärt. erklärt, Kaſſel, den 17.September 17. September 1891. Königliches Amtßgericht. Amtsgericht. Abth. 1. I. (gez) The b o ald. Theob obald. Wird veröffentlicht. veröffentliht. Der Gerichtsſcbreiber: Tboering. ;".;_,.-«-“-..:.;..„„*;: ,- ---- ** ',"5, “'.-“Y:“. :? “.,“ F;? * - “ T*“ö-«vazx» * ' Gerichtsſchreiber : Thoering. E A L: D 2 ae e UER C S L T S afi E ais a i gele Ah B D R Mt Ae T zum Deutſchen Rei M „12 230. 1. Unter ucbun s-Sachen. Unterſuhungs-Sachen. 2. Aufge ots, uſtellungen Aufgebote, Zuſtellungen u. derY. ders 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. erficherung. erſicherung. 4. Verkäufe. Verpachtun en, Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5. 5, Verlooſung :e. 2c. von erthpapieren. 2) Werthpapieren. 9) Aufgebote, Zuſtellungen und dergl. [36942] Im Jm Namen des Königs! Verkündet am 23. September 1891. V o i g i . Voigt, Gerichtsſchreiber. Auf den Antrag ' j 1) des Kaufmanns Hermann Ianke zu Berlin", Berlin, 2) des Fabrikbeſitzers Gunar) Ianke Fabrikbeſigers Guftav Janke zu Grun- Grün- berg als Erben des Krengericthratbs Kreisgerihtsraths a. D. Albert Dick- Did>- mann zu Köslin, „ ' O 3) des Juſtizratbs Mannkrpf Juſtizraths Mannkopf zu Koslm . ais Voüſtreckcr Köslin als Vollſtre>er des Teſtaments des Albert Dickmann Di>mann erkennt das Königliche Amtögeri<t Amtsgericht zu Stulp durch Stolp dur den AmtSri<ter Hirſchfeld Amtsrichter Hirſ<feld für Recht:, Recht: Die mit 31 34 vom Hundert verzinslichen ſchen {en Pfandbriefe des Stolpſcben Stolpſchen Departements Nr. 54 720 54720 (vier und funfzigtauſend ſiebenbundert febenhundert und zwanzig) über 1500 akk 4 und Nr. Ne. 54 722 (vier und funfzigtauſend ſiebenbundert ſiebenhundert zwei und zwanzig) über 1500 „56 X nebſt den dazu gehörigen gebörigen Zinsſcheinen Reihe Z. X. Nr. 3-20 3—20 und Anweiſungen werden für kraftlos erklärt. Die Koſten des ſtellern auferlegt. Pommer- Vcrfabrens Verfahrens werden den Antrag- Hirſchfeld. Hirſ<hfeld. [37072] Bekanntmachung. „ Im Vekanutmachuug. ; Jm Namen Seiner Majeſtät des Königs von Bayern erläßt das K. AmtSJericbt Amtsgeriht Nürnberg -- Abib.17. - K.. Amißrichtcr — Abth. IV. — K. Amtsrichter Groß -- in öffentlicher Sißung Sigung vom 22.September 22. September 1891 auf den Antrag der Firma W. Stündt, Großbandlung Großhandlung in Kohlen :c. bier 2c. hier vom 21. November 1890 folgendes Ausſ<1ußurtbeil: 1. Ausſ{lußurtheil : L. Der von der Vereinsbank in Nurnberg Nürnberg unterm 8. 8, Juni 1876 außgeſtellte, ausgeſtellte, auf M. Stüudt W. Stündt hier lautende Depotſcbein Depotſchein über urſprünglich urſprünglih Thlr. 400,- 400,— 49/0 bayr. Prämienlooſe, Fl. 500,- „43,7 0/0 balbxahr. 500,— 4s %/0 halbjähr. Bayern, 200,- 41 0/0 ganzxabr. 200,— 449% ganzjähr. Bayern, 59 Siück Stü Augsburger Siebenguldenlooſe, Thlr. 400,- 39/0 Oldenburgerlooſe. 400,— 39% Oldenburgerlooſe, wird für kraftlos erklart. 11. erklärt. 1I. W. Stündt hat die Koſten des Verfahrens zu Kragen. tragen. Der K. Amtsriäpter. (11. Amtsrichter. (L. 8.) GroÉ. Q Verkündet am 22. eptember September 1891. M e r k e l , Merkel, f. Gerichtsſchreiber. Gerihts\creiber. Zur Beglaubigung: Der geſchäftßleitende geſ<häftsleitende Gerichtsſchreiber des Kgl. Amtherichts. (11. 8.) Hacker, Kal. Amtsgerichts. (L. 8) Hader, Kgl. Sekretär. [36943] Bekanntmachung. In Bekanutmachung. Fn dem auf Antrag der unverebelicbten unverehelihten Chriſtiane Iabn &Fahn in Wieda eingeleiteten Aufgebotßverfahren ift durcb Ausſchlußurtbeil Aufgebotsverfahren iſt dur< Ausſchlußurtheil vom 19, 19. September 1891, da ſich ſi< in dem Aufgebotstermine von demſelben Tage troß ordnungömäßiger Ediktalladnng ordnungsmäßiger Ediktalladung ein In- JIn- haber des auf 79 .“ # lautenden Sparkaffenbuchß Sparkaſſenbuhs Nr. 4191 nicht gemeldet und die Urkunde nicht nit vor- elegt hat, bat, das auf den Inhaber lautende, von der Zerzoglicden Nebenſparkaffe Herzoglidben Nebenſparkaſſe in Zorge aUSJeſieUte klontrabuci] ausgeſtellte N Nr. 4191 über 79 „76 4 für kraftlos er- ärt. Walkeuried, Walkenried, den 21. September 1891. Herzoglicbes Amthericht. Herzogliches Amts8gericht. Holland. [37069] Bekanntmachung. , Durch Aukſcblaßurtheil / Dur Autſ{lußurtheil des unterzeichneten (Gerichts Gerichts vom heutigen Tage iſt das Sparkaffenbuch Sparkaſſenbu< der hieſigen ſtädtiſchen ſtädtiſhen Sparkaſſe Nr. 20 756 über 360,41 „zz, 4, lautend auf Fräulein Adelgunde Galle, für kraftlos fraftlos erklärt. . Berlin. ; Berlin, den 25. September 1891. Königliches Amtögericbt 1. Amtsgericht T. Abtheilung 49. [36932] Bekanntmachung. Durch Ausſchlußurtheil Bekauntmachung. Dur Aus\{lußurtheil vom 19. September 1891 ſind folgende Sparkaffenbücher: Sparkaſſenbücher : 1) das .an auf den Namen des Max Adam zu Biſtriß Biſtrit bei Neuem Neuern in Böhmen unterm 5. No- vember 1860 außgeſteüte Sparkaffenbncb ausgeſtellte Sparkaſſenbuch Nr. 3583 der Städtiſchen Städtiſhen Sparkaſſe zu Grün- berg, wel<es 111111110 welhes ultimo Dezember 1889 nebſt den aufgelaufenen Zinſen über ein Guthaben von 75,07 .“ laufete, M lautete, ſowie das auf den Namen des Dienſtmädäxens Dienſtmäd>ens Marie Kloſe zu'Grünberg, zu Grünberg, ſpäter verebelichten Schub- machermetſtrr vereheli<hten Schuh- mahermeiſter Friedrich Richter zu Luckenwalde, Lu>kenwalde, am 28. Marz März 1874 außgeſteüte Sparkaffenbuch ausgeſtellte Sparkaſſenbuch Nr. 8469 der Städtiſchen Städtiſhen Sparkaſſe zu Grün- berg, wel<es ulrimo welhes ultimo Dezember 1889 einſchließ- lich li< der aufgelaufenen Zinſen über ein Gut- ___ haben von 485,37 «66 A lautete, fur für kraftlos erklärt worden. Grünberg, den 19. September 1891. Königliches Amthericht. 111. 13“. Amtsgericht. TIL. F. [37063] Bekanntmaöhnng. Durch Ausſchlußurtel Bekauntmachung. Dur Aus\{lußurtel vom 23. d. Mrs. Mts. ſind fol- gendedYrkÉrÖder; Fir HZYtlosderlekt: iſch 11 t r Le fir aa bis Mt len Unt . ie ar a en er es ona' en n er- ſiiitzungsinſtituts o.. 1.111. 177. die Sparkaſſenbücher des onai’ſ<hen Unter- ſtüßtungsinſtituts a. Litt. W. 7968 über 756 „jk A 66 H S lautend YfNWilthve Brunckhorſt, (M E Brun>horſt, geborene von Eitzen eu o , 1». 1.111. 177. Eizen euhof, b. Litt, W. 7969 lautend auf Catharina Magda- lena Brunckborſt Bruncthorſt über 1055 «M 6 54 43- 0. 1.111. 77. , ce, Litt, W. 7970, lautend auf Magdalena 3CHaL-Firina On Maria Brunckborſt Brun>horſt über 808 „> 11. II. das SÖarkaffenbuck; Sparkaſſenbu<h des Altonaer Creditvereins Nr. 12 581 über 600 „Fk, #, lautend auf I. P. Eller- Dritte Beilage >s-Anzeiger <s- Anzeiger und Königli< Königlich Preußiſchen Staats-Anzeiger. 1891. Berlin, Mittwoä), Mittwoch, den 30. September Kommandii-GeſeilſÖaften Kommandit-Geſellſchaften auf Aktien u. Aktien-Geſellſcb. Aktien-Gefellſ<. 10. Verſchiedene Bekannimachungen. Bekanntmachungen. 6. ' D 7. Erwerbs- und Wirthſ afts-Genoffenſchaften, ! Oeffentli>dr "zetgerk 18). YYFYYYZÉL Von 5 e<i anwalten 111. Wirthſchafts-Genoſſenſchaften. | Deffentlicher nzetger 4 2 at V pla von Rechtsanwälten 1II. die Aktien des Norddeutſchen Renn- und Traberklubs (Siß (Siy Altona), o.. 1-itt-. &. a. Litt. A. Nr. 96 über 300 „;> lauſend A lautend auf Heinrich Chriſtian Leopold Peterſen, b. 1-itr. 8. þ. Litt A. Nr. 105 über 300 „M M lautend auf Wilhelm Schröder Sw{hröder in Altona, 0. 1.111. 8. c. Litt. A. Nr. 17 über 300 .“ 4 lautend auf Hans Hinrich Hinrih Carſtens in Altona, Altona, 23. Sevtember September 1891. Königliches Amtögericbt, Amtsgericht. Abtheilung 11, Il. Veröffentlicht: H a rt u n g , Hartung, Sekretär, als Gerichtsſchr. Gerichts\<r. [37082] Im Jm Namen des Königö! _ Königs! f Auf den Anirag Antrag des Rechtßanwalis Re<tsanwalts Klein zu Margonin als Pfleger der ihrem Aufenthalte nacb nah unbekannten Geſchwiſter Erreicb Erreich erkennt das König- liebe Amtsgericht lihe Amtsgeriht zu Kolmar i. P. durch den AmtSrichter Amtsrichter Beyer für Recht: ' Recht : ; Das Sparkaffenbucb Sparkaſſenbuch Nr. 411 der Kreisſparkaſſe zu Kolmar i. P. über 38 „M 75. «5 759 S nebſt Zinſen, außgeferiigt ausgefertigt für Geſchwiſter Erretch Geſhwiſter Erreich (Ehrreich), o.. a. Ewald Emil Eduard, 5. b. Marie Auguſte Antonie, 0. c. Hermann Ernſt Ferdinand, . wird für kraftlos erklärt. Die Koſten des Aufgebotßverfabrens Aufgebotsverfahrens werden An- tragſteüer tragſteller auferlegt. [36907] Durch Ausſchluß-Urtbeil [36907) Dur Aus\{luß-Urtheil vom 18. September 1891 iſt der gezogeneWecbſel, gezogene Wechſel, datirt Raikau, den 12. Sep- tember 1867 über 587 (fünfHundertſiebenundachtzig) (fünfhundertſiebenundachtzig) Thaler, zahlbar am 1. Oktober 1868, außgeſtellt ausgeſtellt von Joſeph Kyſicki, Kyſiki, acceptirt von Frau Franziska Gorski Gorsfi in Raikau, domizilirt bei dem Kanfmann Kaufmann Johann Nö el Nötel in Karthaus, für kraftlos erklart. erklärt. arthaus, 22. September 1891. Königlickoes Amtßgericbt. Königliches Amtsgericht. [37064] Bekanntmachung. Durch Ausſchluß-Urtbeil Dur Ausſ\{luß- Urtbeil des hieſigen Königlichen Amtßgericbts Amtsgerichts vom 21. September 1891 iſt der am 12. April 1891 fäUig gewrſxne, fällig geweſene, von dem Kaufmann Louis Sochaczewski in Plexchen Pleſchen acceptirte Wechſel, (1. (1. Pleichen, d. d. Pleſchen, 12. Januar 1891, für kraftlos “Filſer; d 21 Spt [) ert lech den 21. September 1891 e en en . 1“ em er . ' eplemdber i " Königliches Amtßgericht. Amtsgericht. [36901] Im Namen des Königs! In der Aufgebotsſgche Aufgebots\ache der Poſt Tu<e1387 Abth.111. Nr. Tuchel 387 Abth. I, Ne. 1 erkennt das Königliche Amthertckit Amtsgericht zu Tucheſ Tuchel dur< den AmtSrichter Iander Amtsrichter Jander für Recht: Recht : Der Antragſtellerin wird die Hinterlegung des Kapitals nebſt nebft Zinſen geſtattet und die zur Löſchung deryPYWerf-orderkiÖe d af Ren Beſcheinigung wird ertbeilt. ertheilt. Verkündet am 11. September 1891. Zur Beglaubigung: umm, Gerichisſcbreiber Gerichts\<{reiber des Königlichen Amthericbts. Amtsgerichts. [36923] Im Jm Namen des Königs! Auf den Antrag: , | 1) der verebeliÖten Handelémann verehelihten Handelsmann Florentine Zwakowski, geb. Witte, zu Baarenhütte im Beiſtande ihres Ebemannrs, ' 2) Chemannes, i 9) der Wittwe Anna Meiici], Meiſch, geb. DinJYer, Dingler, und deren Sohnes, Befißers Auguſt Merſch Beſißers Anguſt Meiſch zu. Schatarpi, ' verjreten durch Swatarpi, : vertreten dur den Rechtsanwwlt Rechtsanwalt Bronk in Berent, erkennt das Königliche Amtsgericht zu Bereut durch Berent dur den Amtsrichter Lenz für Re<t: _ Recht : L 1) der Hypothekenbriei Hypothekenbrief über die auf Vaarenbutte Baarenhütte Blatt 16 Abtheilung 111. 11. Nr. 1 ' für den Be 15er Beſißer Auguſt Meiſt!) Meiſh zu Schatarpi Satarpi eingetragenen ar- lebnsforderung Var- lehnsforderung von 600 «ſé. , „ 2) 4, f: : 9) der Hypothekendrief uber Hypothekenbrief über die "„auf Schatarp: auf Schatarpi Blatt 22 Abibeilung111. Abtheilung 111. Nr. 6 fur für den Beſißer Iobann Maiſch Beſiger Fohann Meiſch zu Schatarpi S(atarpi eingetragene Dar- lebnsforderung lehnsforderung von 900 „FZ werden für kraftlos erklart. ' erklärt, : Die Koſten jedes Aufgebots, unter gleicher Ver- tdeilung theilung der Inſertionskoſten Înſertionskoſten werden den Antrag- ſtellern auferlegt. Von UTÖW M Wegen. enz. Verkündet Nerkündet am 17. September 1891. Lo e w e, Gerichtsſchreiber. Loewe, Gerichts\chreiber. [36936] Im Jm Namen des Königs! Auf den Antrag des Malers und Pbotograxßen Photographen Karl Friedrich Friedrih Mann von hier erkennt dZs Konig- liche Amtsaericbt das König- lie Amtsgeriht zu Frankfurt Fraukfurt a./M. fur für Recht: Die amtliche Ausfertigung der auf der Parzeile Parzelle Gewann F7. XV. Nr. 158 „4. Sachſenhäuſer 4. Sacſenhäuſer Gemarkung als erſte Ueberbefferungsbvpothek Ueberbeſſerungshypothek zu Laſten des Kaufmanns Franz Wilhelm Mann dabier dahier und zu Gunſten des Malers und Photographen Cgrl Friedrich Carl Friedrih Mann dahier eingetragenen Realkaution von 10 571 „44 10571 4 43 ,x] wird für kraftlos erklärt. Frankfurt a./M., den 23. Septernber September 1891. Königliches Amtögericbt. Amtsgericht. Abtheilung 17. IV. [36918] Bekanntmachung. Der Hypothekenbrief über die" die auf Eichfelde Nr. 15 in Abtb. Abth. 111. Nr. 5 fur für Stanislaus, Simon, Johann und Marianna Bernas noch einge- tragenen 640 Thlr. nebſt Zinſen und "Neben- anſprüchen _Neben- anſprü<hen und das Hypothekendokument uber über die auf Stadt Wirſt Wirſit Nr. 11 in Abtſ]. 111. Abth. IIT. Nr. 6 fur für die Wirſißer Kre sſparkaſſe Wirſiter Kreisſparkaſſe eingetragenen 300 Thlr. nebſt 59/0 5 9% Zinſen find durcb Urtbeil ſind dur Urtheil vom 23. 23, Sep- tember d. Z. I. für kraftlos erklärt. Wirſiß, Wirſitz, den 24. September 1891. Königliches Amtheriäxt. brock, Amtsgericht. brod, [36912] Bekanntmachung. Durch Bekanutmachung. Dur< das in der von Cirſon-Studzinski'ſcben Auf ebotsſacde Cirſon - Studzinski'ſ{hen Aufgebotsſache am 23. September 1891 verkündete Ausßchlußurtbeil Ausſchlußurtbeil des unterzeichneten Amtßgerickots unterzeihneten Amtsgerichts von demſelben Tage iſt das Hypothekendokument über die im Grundbucbe Grundbuche des dem Antragſteller gehörigen Grundſtücks Kruözyn Grundſtü>s Kruszyn Band 1. I, Blatt 5 Abtbeilun 111. Abtheilung I. Nr. 6 eingetragene Poſt von urſprünglich 200T aler, welcbe nacb 200 Thaler, welhe na< Löſchung gleicher aber inzwiſchen ge- löſchter Anibeile ge löſ<ter Antheile für Peter, Anton und Ioſepbine Ioſephine v. Prondzinski, noch no< in Höhe der für Martin v. Prondzinsti mit eingetragenen väterlichen väterlihen Erb- abfindung von 50 Thaler gilt, für kraftlos erklärt. Konitz, den 23. September 1891. Königliches Amtsgericht. [36930] Bekanntmachung. Durch Uribeil Bekanutmachung. Dur Urtheil des unterzeichneten Gerichts unterzeihneten Gerihts von heute iſt der Grundſchuldbrief über die auf dem Grundſtück Ziezeneff Grundftü> Ziezene} Band 11. I1. Blatt Nr. 45 in Abibeilung Abtheilung 111. unter Nr. 5 eingetragene Grund- ſchuld {huld von 300 .,“ H für kraftlos erklärt worden. Polziu, Polzin, 24. September 1891. 1891, Königliches Amtßgericbt. Im Amtsgericht. Jm Namen des Königst beireffend Königs! betreffend das Aufgebot eines verlorenen Hypothekeninſtrumentes ziim wecke zum wee der Bildung eines neuen, hat das Königliche „mis- gericht [mts- geriht zu Oberhauſen durch dur den Amtßgerichts- Amtsgerichts- Rath Loher für Recht erkannt: 1) Das HypothekeninſtrUMent Hypothekeninſtrument vom 13. Zipril April 1875 über die für den Gutsbeſitzer Gutsbeſißer Wilhelm Stöck- Stöd- mann im Grundbucbe Grundbuhe von Oberhauſen Bd. 111. Il. Art. 47 21515. Abth. 111. Nr. 1 aus der Verhandlung vdm vom 13. April 1875 eingetragene zu 50/0 verzinslicioe 5 °/o verzinsliche Kaufgelderreſtforderung von 3000 «46, H, wird fur für kraftlos erklärt. erflärt. 2) Die Koſten des Aufgebots faÜen falen den Erben Iodann Stöckmann Johann Stö>mann zur Laſt. Von Re<ts Rechts Wegen. [37052] In Sachen Stö>mann, Stö>kmann, 37084] [ Der für die Eheleute Meßgermeiſter Metgermeiſter Georg Dietrich und deſſen Ehefrau Martha Eliſabeib, "geb. Eliſabeth, geb. Heuſinger, zu Kaſſel auSgeſtellte ausgeſtellte Hypothekenbrief uber über die in Artikel 3015 des Grundbuchs von Kaſſel, Kafſel, Abtheilung 111. II1. Nr. 1 eingetragene Hypothek von 18000 „56 t #4 zu 50/0 verzinslich, 5 9% verzinelih , wird für kraftlos er- lärt. Kaffel, Kaſſel, den 22. September 1891. Königliibes Amißgericht. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1. I. (gez.) Theobald. Wird Veröffentlicht. veröffentliht. Der Geri<tsſ<reiber: Tboering. Gerichtsſchreiber : T hoering. 36941] [ l Die Hypothekenurkunde über nacbſiebendrPoſt: nachſtehende Poſt : „Einundzwanzig Thaler Erbtheil mit reſpek- tiver freier Erziehung, Ernährung und Ver- pflegung aus dem Uebertragskontrakte Vom 2. Ia- vom 2, Ja- nuar 1851 und nach nah Maßgabe der §§. $$. 3 und 4 desſelben für Maria Eliſabeth, Maria Thereſia, Franz, Kranz, Joſef, Wilhelm, Maria Joſefine und Louiſe, ſieben Geſchwiſter Schulte genannt Evers zu Oberbenneborn, Oberhenneborn, eingetragen zufolge VerfÜJUUg Verfügung vom 24. Auguſt 1851 Band 1. I. Blatt 25 1111111108. 111. Rubrica 1II. Nr. 12 des Grundbuchs von Oberbenneborn' , Oberhenneborn“ : iſt dur< Ausſchlußurtbeil Aus\{lußurtheil des unterzeréhneten unterzeihneten Amts- geri<ts dom geri<hts vom heutigen Tage für kraftlos erklart. erflärt. Fredeburg, den 17. September 1891. Königlichcs Amthertcht. Königliches Amtsgericht. [36470] Bekanntmachung. Durch Ausſckzlußurjbeil Dur Aus\{lußurtheil vom 18, 18. September 1891 iſt das Hypothekendokumcnt Hypothekendokument über die in Abtheilung 111. III. des Grundbuches von Groß-Tbierbacb Groß-Thierba<h Nr. 6 unier unter Nr. 5 und 6 eingetragenen und von dort zur Mit- bait haft auf das Grundſtück Groß-Thierbach Grundſtü Groß-Thierbah Nr. 20 (Abtheilung 111. T. des Grundbuchs Grundbu<s Nr. 1) übertragenen Poſten, nämlich: _ ' . / : : 105 Thlr. 6 Sgr. mutterliÖes Erbtberl mütterlihes Erbtheil des minorennen Gottfried Eichler und ' : 105 Thlr. 6 Sgr. mütterliches Erbiberl mütterlihes Erbtheil der minorennen Louiſe Eichler, Eihler, auf (Grund Grund des 1. u Erbrezeffes 11, Ju Erbrezeſſes vom DAIM f 1844, bekblizist benu Löſchung der bezeichneten bezeihneten Poſten für kraftlos er ar. erklärt. Pr. Holland, den 23. 23, September 1891. Königliches Amtßgericht. Amtsgericht. [37049] Im Namen des Königs! Verkündet am 25. September 1891. Ja >) 0, Geri<tsſ<reiber. h o, Gerichtsſchreiber. In der Aufgebotsſacbe dcs Tiſchſets Aufgebotsſache des Tiſchlers Bernhard Beſte, Anna, geborene Gladen,' zn Gladen, zu Rheine fur ſich für {ih und ihre Kinder aus der Ehe rnit Che mit ihrem verſtorbenen Manne, Antragſtellerin, vertreten dur<,den dur den Rechts- anwalt Froning gt. Havixbeck Havixbe> zu Rheine, erkennt das Königliche Amtögericht Amtsgericht zu _Rheme durch Rheine dur< den AmtSrichter Brockhauſen dabtn fu'r Recht: Amtsrichter Bro>khauſen dahin für Recht : Alle diejenigen, welche zu der tm Grundbuch im Grundbu von Stadt Rheine, Band 111. 111, Blatt 52 Abtheilung 111. Ill. Nr. 12 für die Eheleute Bauunternehmer Tietze zu Rheine eingetragenen Kautionsbvpotbek Kautionshypothek von ſechszig Tbalern ſe<8zig Lhalern berechtigt ſind, werden mit ihren Rechten und Anſprüchen auf dieſe Hypothek hierdurch außgeſchldffen. hierdur< ausgeſ{loſſen. Auf weiteren Antrag der Antragſteüerin, Antragſtellerin, Wittwe Tiſchlermeiſters Bernhard Beſte zu Rheine wird die Löſchung der Poſt im Grundbuch erfolgen. Die Koſten des „Verfahrens bat Verfahrens hat Antragſtellerin zu i . ragen t : T Von Rechts Wegen. B r o > b a u ſ e n. Bro>hauſen, [37054] Ausſthlußurtheil. Anusſ\chlußnrtheil. Verkündet am 25. September 1891. 1891, Heidenfeldt, Gerichtsſchreiber. In Sachen, betreffend das Aufgebot der auf Zempelburg Blatt 52 und Blatt 517 in Abthei- lung 111. Tung III. unter Nr.2 bezw.Nr.2 Nr. 2 bezw. Nr. 2 für die Appolorüa S<leſier, Appoloria Sleſier, geborene Loiorke, Loſorke, eingetragenen, angeblich getilqten Erbiorderung Von angebli getilgten Erbforderung von 3 Thaler 18 Silber- groſchen 10T groſhen 104 Pfennig, hat das Königliche Amts- gericht geriht zu Zernpelbnrg Zempelburg in öffentlicher Sitzung durch öffentliher Sißung dur< den AmtSricbter Amtsrichter Rejewski für Recht erkannt: cHaß Ret erkannt : Daß alle Diejenigen, Welche welche auf die oben näher bezeichnete 'Poſt Anſprüche bezeihnete Poſt Anſprühe und Rechte zu haben ver- meinen, mit denſelben auIzuſtbließen auszuſ<hließen und die genannte Poſt im Grundbucbe Grundbuce zu löſchen; löſen; die Koſten des Ver- fahrens aber dem Antragſtelier Antragſteller zur Laſt zu legen. Gründe :e. N ejew s ki. 2c. Rejewski. [37081] Im Fm Namen des Königs! Auf den Antrag: 1) des Kaufmanns Ernſt Marcus, , 2) _2) des Kaufmanns Victor Marcus, beide in Kolmar i. P., vertreten dnrch Rechtßanwali durÞ Re<htsanwalt Cohn in Kolmar i. P., ÞP., erkennt das Königliche Amts- gericht geriht zu Kolmar i. P. durch dur den AmtÖrichter Bever Amtsrichter Beyer für Recht: _Die RechSnacbfolger Recht : Die Rechtsnachfolger der Verſtorbenen verſtorbenen Hypotheken- glaubiger Ifßrael gläubiger Israel Kiewe Sternberg'ſcben Sternberg'ſhen Eheleute werden mit ihren An]_prü<en Anſprüchen auf die Hypothekenpoſl vdn Hypothekenpoſt von 375 Rihlr. _: Rthlr. = 1125 «M Kaufgxlderreſt, # Kaufgelderreſt, eingetragen fur ISrael für Israel Kiewe Sternbera'ichen Sternberg'ſhen Eheleute in Abib.111. Abth. 111. Nr. 1 des Grundbuchs des den Kauf- leuten Ernſt und Victor Marcus gehörigen Grund- ſtücks ſttü>s Kolmar i. P. Nr. 205 0119 aus dem geri<tli<en gerichtlichen Kaufvertrage Vom 6. vom -6. Februar 1851 zufolge Ver- fügung vom 8. 8, Februar 1851, ausgeſ<loffen. ausgeſ<{loſſen. Die Koſten des Aufarbotßverfabrens Werden Aufgebotsverfahrens werden den KaufleutenErnſt Kaufleuten: Ernſt und Victor Marcus auferlegt. [36935] Im Jm Namen des Königö! Königs! In der SobczykK'ſcben Aufßebotsſache Sobczyk'\hen Aufgebotsſache von Domanin Nr. 6 _bat hat das Königliche Amtßaericht Amtsgericht zu Kempen ('m Po1en) (in Poſen) in der Sißunq Sißung vom 21.September 21, September 1891 durch dur< den GerichiS-Affeffor 1)r. Bloch Gerichté-Aſſeſſor Dr. Blo<h für Recht erkannt: Mie Alte diejenigen, welche wel<e auf die auf dem Grund- buchblaite bulblaite des Grundſtücks Grundſtü>s Domanin Nr. 6 Ab tbeilung 111. theilung III. Nr. 1 für Peter Gande>i eingetragene Poſt von 54 Tbalern Thalern 7 Sgr. 3 Pf. nebſt Zinſen Anſprüche und Rechte zn Rehhte zu haben vermeinen, Werden werden mit denſelben anSgeſcbloffen. -- ausgeſchloſſen. — Die Koſten des Verfahrens werden dem Antragſteller auferlegt. Von Rechts Wegen. Verkündet am 21. September 1891. Moſinski, Gerichtsfchreiber. Gerichtsſchreiber. [36911] Bekanntmachung. _ Durch 5 Dur das in der Nicolaus Trawicki']<en Trawicki’\<hen Auf- gebotßſacbe gebots\ahe am 23. Srptembcr September 1891 verkündete Aus- ſchlußurtbeil \{lußurtheil des unterzeichneten Amthericbts Amtsgerichts von demſelben Tage ſind der Ioſrpk) Joſeph Trawicki bezw. deffen Re<t§na<fdlger deſſen Rechtsna{folger mit ihren Anſprüchen und Rechten auf die für Joſeph Trawicki im Grundbucbe Grundbuche von Gnrki Gurki Blatt 5 Abtheilung 111. 111, Nr. 1 und 2 eingetragene Poſten von reip. reſp. 17 Thlr. 2_8 28 Sgr. 10 Pf. und 115 Thlr. 11 Sgr. 2 Pf. außge1<loffen ausgeſchloſſen worden. Koniß, Konitz, den 23. September 1891. Königliches Amtßgericht. Amtsgericht. [36909] Bekanntmachung. _ _ Die Glänbiger Gläubiger der auf Plaßqrundiiuckqurgqra- Plaßgrundſtü> Marggra- bowa Nr. 64 Abtheilung 111. Nr.181)_. fur III. Nr. 18 b, für die Alt- fiyer ſier Johann und Louiſe Niemczif'ichen Niemczik’ſhen Eheleute ans aus der Kaufgeldbelegungßderhandlung Kaufgeldbelegungsverhandlung vom 22. Ok- Oks- tober 1867 - und Abtheilung 111. III. Nr. 20 fur für den Maurermeiſter Friedrich Friedrih Freisdorff in Margarabowa Marggrabowa aus dem Kaufvertrage vom 1. Marz März 1869 einge- eingee tragenen 7 Thaler und bezw. 65 Thaler 16 Silber- groſchen find durcb Urtbeil dom19,Septcmber grof{en ſind dur< Urtheil vom 19, September 1891 mit ihren Anſprüchen auSgeicbloſſen. Marggrabywa, ausgeſ{loſſen. Marggrabowa, den 19. September 1891. Königliches Amtsgericht. Boesler. [36905] Bekanntmachung. ' Durch : Dur Ausſchlußurtheil des unterzeichneten unterzeihneten König- lichen Amtherichts lihen Amts8gerihts vom 10. d. M. find ſind die Inhaber des im Grundbuch don Buchfelde Grundbu<h von Bufelde Nr. 1 in 21511). Abth. 111. Nr. 6 für Leocadia Ottilie Riemer aus dem Crbrezi-ß Erbrezeß vom 25. Oktober 1853 eingetragenen Vatererbtdeils Natererbtheils von 287 Thlr. 17 Sgr. 4 Pf. mit ihren Anſprüchen auf die genannte Poſt (möge: ſchloſſen ausge- {loſſen worden. * Tremefſen, | Tremeſſen, den 22. Srptember September 1891. KöniJlicdcs Amngericht. Königliches Amtsgericht. [36915] Im Jm Namen des Königs! ' , Königs?! Auf Antrag des Wirths Mathias, Mikoiaxczvk Mikotajczyk in Gaiäzki, Gatazfki, vertreten durch den Rechtßanwalt Rechtsanwalt Czypicki in Koſckomin, Koſchmin, erkennt das Königliche Amthericht xu Koſchmiu durch Amtsgericht zu Koſchmin dur den Amtsrichter Frydrychowrcz fur Recht: Frydry<howicz für Recht : Der unbekannte Inhaber der im Grundbuch Grundbu von (Haixxzki Galazfi Nr. 14 Abtb. Abth. 111. Nr. 3 für den Io- dann Jo- hann Michael Mohr aus dem notarieUen notariellen Pacht- vertrage vom 23. März 1847 eingetragenen 100 Thlr. nebſt 5 0/0 9/ Zinſen insbeſondere der genannte Gläubiger bezw. deſſen RechtSnach- Re<htênach- folger werden mit ihren Rechten und Anſprachen Anſprüchen auf die Poſt aqueſcbloffen. ausgeſchloſſen. Die Koſten des Verfahrens rverden werden dem Antrag- Antrage: ſteller auferlegt.