OCR diff 116-8035/11

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/116-8035/0011.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/116-8035/0011.hocr

gerihts zu Mülhauicn Mülhauſen auf d0n_ 1'7. gxmar 1893, den 17. Januar 4893, Vormittags 9 Uhr, m1_t mit der Vimordc- mug, ein0n b0i Aufforde- rung, einen bei dem gcdachtcn gedachten Gerichte zyaelaffxnen zugelaſſenen Anwalt zu beſtclicn._ beſtellen. Zum Zw0ck0 Zwe>e der offentlichen ZufirÉrmg öffentlichen ZuſteLung wird di010r Auözug dieſer Auszug der Klage bekannt ema t. g emacht. s Mülhauſen i. E., dcn den 28. Oktober 1892. Stabi, G0ri<i§f<reib0r dcs Kaiſcrlichcn Stahl, Gerichtsſchreiber des Kaiſerlichen Landgerichts. [44333] Oeffentliche Zuſtelltxug. „ Zuſtellung. . Nr. 11736. 11 736. Das un<011<0 unehelihe Kind der ledigen Hel0n0 Borr'lw, namewZ Ferinand Borrbo V0n Helene Borrho, namens Ferdinand Borrho von Kaltbrunn, Vertr. durch vertr. dur< den Proz-xßWrmund Prozeßvormund Martin Schmid Von von da, dieſcr we'rireten durcb N0<t§agent dieſer vertreten dur< Rechtëeagent Rapp in Wolfach, klagt gegen deri S<m10dgeſ0110n den Schmiedgeſellen Karl Rigling von Engen, zuleßt m in Wolfach, z. Zt. Zk. an unbekannt0n unbekannten Orten abw0ſ0nd, abweſend, aus auß0r0b011<0m außerehelihem Beiſchlaf in110rbalb dsr acſeßli< uni0rſt01110n innerhalb der geſeßli< unterſtellten Zeit, mit d0m Antrags dem Antrage auf Zahlung eines wö<0ntlr<0n Ernälirungs- wöchentlichen Ernährungs- und ErziezbunngcitragL; Erziehungsbeitrags von 1 „14 4 20 „] S laufend von d0r Géburt dcs kläg0xi1<0n Kindcs, d.i. Vom der Geburt des klägeriſchen Kindes, d. i. vom 9. Tcz. Dez. 1891 an bis zu d0110n ziirück 010910111 14, Lebenéjabrc', vorauszablbar deſſen zurü>kgelegtem 14. Lebenéjahre, vorauszahlbar in Vicrt0lja r0src110n Vierteljahresraten an d0n jcw0iligchormund, den jeweiligen Vormund, und ladet dsn Bcklagten den Beklagten zur müiidli<0n V0rhand1ung „ch chbtßſireits Vor mündlichen Verhandlung des Recbtsſtreits vor das Großberzoglicbc Amtßgericbt Großherzogliche Amtsgeriht zu Wolfach auf Dienstag, den deu 27. Dezember 1892, Vor- mittags 9.111hr. 97 Uhr. Zum 3100010 dxr Zwecke der öffentlichen ZUſtLTthg Is wird dieſer AuZzug d0r Auszug der Klage bekannt gema . gemacht. Wolfach, dcn den 29. Okiobsr Oktober 1892. J. B.: Rock„ ' G0ri<i§ſ<r0iber d0§ Großbcrzogiich-ZN De N: Mod ; Gerichtsſhreiber des Großherzoglichen Amtsgerichts. [44307] Oeffentliche Zuſtellung. __ Die Handlung R. Tr0nk01 Trenkel zu B0r1in, 5161501100 [iraßix Berlin, Köthener- ſtrafe 44, klagt gccicn dcn R0iſ0nd0n flagt geaen den Reiſenden Louis Simon- ſohn, früb0r fohn, früher zu Berlin, Waßmaimſtraße Waßmannſtraße 11, j0131 unb0kann10n Auf0nibalt> - 55 (J. jeßt unbekannten Aufenthaltes — 595 C. 1329/92 _ wcgkn wegen der (1111 am 28. DLJYMÖOT Dezember 1891 gcii0f01t0n gelieferten 15 Bänd0 M0110r's CoanrmiivnS-chikvn, Bände Meyer?'s Converſations-Lexikon, mit d0m Antragc, d0n 230110011011 dem Antrage, den Beklagten zur Zablmi Zahlung von 150 „16. nebſt 5% Zinſ0n ]0it d0m Taiw d0r "1090511ſi011ung 59% Zinſen ſeit dem Tage der Klagezuſtellung zu Vcrnrtbki10n Und verurtheilen und das Urxbeil [ür Urtheil für vorläufig 1,1011- ſtr0ckbar voll- \tre>bar zu erklären, und ladci d0n VckiagiM znr mündlickwn Vcrbandiimg dcs 9100111816063 wor ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsſtreits vor das Königliche 211111§g0ri<t Amtsgericht 1. zu Berlin, Abib0i1ung Abtheilung 55, auf den 21. Dezember 1892, Vormittags 10 Uhr, Jüdmiſtraßc Jüdenſtraße 59, 111 Trxpan, Zimm0r 1IT Treppen, Zimmer 163. Zum chcke d0r öff0ntli<0n Zuiieilung Zwe>e der öffentlihen Zuſtellung wird dicſer Aiiszug d0r K10g€ dieſer Auszug der Klage bekannt 9011100121. (11. 8.) 511100110110, Gcri<isſ<r0ibcr dcs Königlicbcn ?[misgcrickyts gemacht. (L. S8.) Mechelke, Gerichtsſchreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abib0ilung 55. Abtheilung 59. [44308] Oeffentliche ZuſteUunF. Dcr Ann: Der Herr Auguſt Drcxcl Drexel zu BMW, Schützcn- ſiraßc Berlin, Schüten- ſtraße 36, vi'rirctcn durcb dcn N0<W011w011 111“. Bcrnſt0in vertreten dur den Rechtsanwalt Dr. Bernſtein zu B0rii11, Berlin, klagt [300011 d011 5101151101111 J0ſ0pk1 gegen den Kaufmann Joſeph Vyth, fiiilwr zn B0rliii, S0yd01ſtr. früher zu Berlin, Seydelſtr. 23, wolm- baff, j0151 ab0r Uiibi'kaiiiiicn 2111011150113, 0115 dr0i Darlchnögcſclyiifte'ii 11cm 21., wohn- baft, jeßt aber unbekannten Aufenthalts, aus drei Darlehnsgeſchäften vom 21.,, 24. und 29. Aprii April 1892, mit dcm Antraga d011 2101110431011 koſicn- dem Antrage, den Verklagten koſten- pflichtig zu bkriirihciimi, (iii verurtheilen, an Kläger 30 „16 46 nebſt 5 Procliit Ziiiſmi i0it Procent Zinſen ſeit 1. Mai 1892 311 zu zahlen und ladct 17011 2101111an ladet den Beklagten zur iiiüiidli<0n Verband- 1ung d0§ 9100111071006?) dor mündlihen Verhand- lung des Rechtéſtreits vor das Königiickx Königliche Amts- grrich gericht 1. 511 Bcrliii, aiif d0n zu Berlin, auf den 22. Dezember 1892, Vormittags 10 Uhr, Jiidcnſtrixkße M 59, 111 Trcppkii, Zimmcr Treppen, Zimmer Nr. 168. Zum Zw0 0 d0r 5770111005011 Z11ſt0liiing Zwecke der öffentlihen Zuſtellung wird di010r 211165111] dieſer Auszug der 311.190 bekanmt 1101110051. Klage befannt gemacht. Berlin, d0_11 den 20. Tktob0r Oktober 1892. “P a 11 i [> , Gcrickſsſchrcibcr d(é Königlichön Amisgcricißs Haniſch, Gerichtsſchreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Ab11>0i1uiig Abtheilung 60. [44309] Oeffentliche Oecffentliche Zuſtellung. TiC *Haiidiung Die Handlung Wilhelm 5101111011, 0011 bicr,K[01'10r- ſtraß-x Köppen, von hier, Kloſter- \traße 90, dcrircwii _ durcb d011 910<i§011w011 vertreten dur< den Rechtsanwalt Still- ſ<w_0ig bi0r, 2110110 Köiiigſiraßc \<hweig hier, Neue Königſtraße 43, 11001 0013011 dcn Kaniiimiiii und Rcſiauratmir Ado1iBoas, frübsr 11101", Briick011ſtr0ß0 klagt gegen den Kaufmann und Reſtaurateur Adolf Boas, früher hier, Brü>kenſtraße 8, jClHt Uiibckamiicn Aufenibalis, (1116 Waar0111i0f011111g011, mir dcm Anfrage auf V&- ur1110111111g ziir Zablmig 1101151015 .16. ncbſt 69/0 Zini0n [011 d0m jeßt unbekannten Aufenthalts, aus Waarenlieferungen, mit dem Antrage auf Ver- urtbeilung zur Zahlung von 510,15 46 nebſt 6 °/o Zinſen ſeit dem 21. 9100011150r November 1891, und [(Mi drn Bekl-JJTM ladet den Beklagten zur mündlichmi V0rband1ung 17065 9100515- ſtrcits bor dic: 6.001111110r _fiir Handlisſacbkn 1206 Königli<011Landgcri<i§ ]. z11B0r1in, Jüd0nſir. mündlihen Verhandlung des Rechts- ſtreits vor die 6. Kammer für Handelsſachen des Königlichen Landgerichts 1. zu Berlin, Jüdenſtr. 5911 Zimmer Nr. 116, auf d0n den 20. Dezember 1892, Vormittags 10 Uhr, mit dcr der Aufforderung, 0i11011 einen bei d0m g0da<tcn G0ri<ie ziiaclaſfi'rwn dem gedachten Gerichte zugelaſſenen Anwalt ZU bcſi011011._ ¿u beſtellen. Zum “310000? Zwe>ke der öffcntiichcn öffentlichen Zuſtellung wird d_1010r 2111831141 dieſer Auszug der 311090 Klage bekannt 110111010171. gemacht. Die Einlanungéiriſt iii Einlaſſungéfriſt iſt auf drci WOÖM feftgcftyt. drei Wochen feſtgeſeßt. Berlin, dcn den 26. O_ktrbcr Oktober 1892. Hütter. Gcrichisſcbrcibcr d0§ Hütter, Gerichts\{hreiber des Königlichen Landgcrichts ]. Landgerichts T. 6. .101111110r Kammer für Hand0l§ſi1<0n. Handelsſachen. [44331] Oeffentliche Zyſtellung. T0r Zuſtellung. Der Kaufmann Guſtav Horſtmann zu Bcrlin, TanbcnÜraßk, dcrtrctcn drirck) d0n R0<t§00w011H0r- Berlin, Taubenſtraße, vertreten durh den Rechtsanwalt Her- mann ©t0rn ]. bicr, Stern I. hier, klagt im W0<ſ01proz0ß gc'gcn Wechſelprozeß gegen 1) die? Wittw€ Jr.][yaima die Wittwe Johanna Boas, geb. Bciijamin, Benjamin, 2) d0n den Herrn Adolf Boas, beide 31110151 zuleßt in Berlin, Briick0n1ir. Brükenſtr. 8 wobnbaſt, 10131 unbckaniiten 211110111- 110116, (1116 den bon d0m 2100091011 wohnhaft, jeßt unbekannten Aufent- halts, aus den von dem Beklagten zu 2 ausgeſtrütén, yon auëgeſtellten, von der 213011001011 Beklagten zu 1 acceptirtcn W0<10111 Vom acceptirten Wechſeln vom 4. und 8. April 1892 iib0r über je 400 «16, M, zahlbar am 4. reſp. 8_. 8. Juli 1892, proteſtirt am 5. r0ſp. 9.J11.'.i 1892„ 11111 d0m Antrag0 reſp. 9. Ju!i 1892, mit dem Antrage auf koſtenpflichtige Vet- urtbeiiung d0r V0klag10n Ver- urtheilung der Beklagten an d0n den Kläger ſolidariſo") ſolidariſch 800 „116 n0bft 60/0 Zinſcn Von M nebſt 69/9 Zinſen von 400 914 ſcit M ſeit 4. Juli 1892 uiid Von und von 400 „16 4 ſeit 8. Juli 1892, 6 „11; Ricaxnbio-Spcſmi, M Ricambio-Speſen, 15 ..1-6. 4 50 „_1 Proteſtkoſicri, [()/(. 203111711111" rnit A Proteſtkoſten, F 9% Mer mit 2 „16 M. 67 ..] - zu zahlen und das Urt[)0i1 izr vorlaufig vollſtii'ckbar Urtheil ür vorläufig vollſtre>bar zu 0rk1ären, erklären, und ladet di0 Beklczgtcn z11r_ mündlichcn die Beklagten zur mündlihen Verhandlung dcs Rechtréſirc-its, Vor des Rechtsſtreits vor die 5. K*amnwr Kammer für Handelsſachen des Konigltchcn Königlichen Landgericht zu Berlin, Jüden- ſtraße ftraße 59, 11, Zimmcr Zimmer 116, auf dcn 30. den $0. De- _zember_ zember 1892, _Vormittags Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, 0111011 einen bei dem geda<t0n G0ri<t0 zii elaffcncn gedachten Gerichte zu elaſſenen Anwalt zu b0ſ10110n. beſtellen. Zum Zw0ck0 Zwe>ke der b 011111017011 Zuſiclkimg öffentlihen Zuſtellung wird di0fcr dieſer Auszug der Klage bekannt 110111710111. gemacht. Berlin, dcn den 28. Oktobi'r Oftober 1892. „ _ „ Cbriſtop0i, «- G0r1<is1<rriber dcs e S AGGBEINODET, = Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts 1., 5. I., 9, Kammer für *Hand0lsſach0n. Handels\achen. [44334] Oeffentliche Zuſtellung. Die Witiwe d0s Meßgers; Wittwe des Meßgers. Carl Jung, Barbara Eliſabeth Cathannc, Catharine, geb. Fiſcher, zu S<ma1kald0n, Vertreten durch Schmalkalden, vertreten dur<h Rechtsanwalt Grebe daſelbſt, daſfelbſt, klagt gegen 1) dM Fk- AUK- den Fr. Aug. Schmidt zu Kleinſchmalkaldi'n, Kleinſhmalkalden, 2) den Ablenſchmiedemeiſter Ahlenſchmiedemeiſter Adam Johannes Schmidt zu Schmalkalden, jcßt jeßt unbekannt wo awa'ſqnd, 10011011 abweſend, wegen Zinſen von 4500 «16 Æ ſeit 1. März 1890 [1113 [. Marz bis 1, März 1892 im Reſtbctrage Von Reſtbetrage von 300 516 M mit dcm Anfrage, dem Antrage, die Beklagten zu Veruribeilen: ' verurtheilen : j 1) an die Klägerin 300 (116. Æ zu zabli'n, * 2)1"1< zivccks zahlen, | 9) < zwe>s Befriedigung vorſtcbcndcr vorſtehender 300 „16 739" ZWMJÉVerauf der verpfändetcn Grundſiucke ge: [01110n M den Zwangsverkauf der verpfändeten Grundſtücke ge- fallen zu laſſen, „ , ' S i 3) das Urthcil Urtheil für vorlaufig voUſtrcckbar vorläufig vollſtre>bar zu er- kläreii, " „ klären, E und ladet die Beklagten zur iiiuxidiichen Verbaxid- mündlichen Verhand- lung des R0<t§ſtr0ii§ Rechtsſtreits vor das 5111111011000 Königliche Amtsgericht zu Schmalkalden auf den 16. Dezember 1892, Vormittags 11 411 Uhr. Zum ,Zw0ck0 dcr 0170111- 005011 Z11ſt011ung Zwe>ke der öffent- lichen Zuſtellung wird di010r Auézug dieſer Auszug der Klage" Klage be- kannt 9011100191. ((). fannt gemacht. (C. 560/92.) B0rgſtra0f101', ' G0ri<t§ſ<r0ib0r dcs KöniglichM Atiii§g0r1<is. [443101 Bergſtraeßer, | Gerichtéſchreiber des Königlichen Amt®gerichts. [44310] Oeffentliche _Zuftxllung. _ Zuſtellung. : Die Flora 00r01101i<10 Fleiſchbcichaucr verehelichte Fleiſhbeſ<auer A. S<W01110< Schweinoh zu Groß-Dombrowka, r0rtr0tcii durch vertreten dur< den Juſtiz- Ratb Nath Geldner zU 211011111011O-S, zu Beuthen O.-S., klagt [300011 dic? gegen die Erben d0s Ackerbiirgcrs PhliiPP J01<i0110k zu P11<0- wi13, näm1i<: ' . des A>erbürgers Philipp Jeſchionek zu Pilcho- wiß, nämlich: i i: 1) di0 513060110110, Verwittw0t0 Jef<1onck- zu il owiß, P > S<110id01in die Petronella, verwittwete Jeſchionek, zu ildyowiß, S Schneiderin Clara die unber01101i<i0 Jeſcbionck 0b0nda, .* d0n Tiſ<10r Jobann Jeſchionck ebcndri, dic iinb0r0bcli<10 “ unverchelichte Jeſchionek ebenda, 3) den Tiſchler Johann Jeſchionek ebenda, die unverehelihte Philippine chchionek 0b0nda. d0n Bäcker Jeſchionek ebenda, den Bä>ker Eduard Jefchionck, Uiibckanntcn Auf0ntbalts, Jeſchionek, unbekannten Aufenthalts, Reimund, Conrad, Marie, Laurc'ntia, Laurentia, ) Johanna, , : zu 6 bis 10 V0rir0i0n durck) 160011V0rm011d, Siciienb0ſi150r Und vertreten dur< ihren Vormund, Stellenbeſißer und Maurer Laffok 1112111050106] w-ch'n 0in0r chatſdrdi'rung (ius d0m T0ftament0 dcr V0rſiorb0110n, vcrcbclicbt [101110011011 Llck0rbiirg0r 51111- wnic J0ſ<i0110k WM Laſſok_in Pilchowit, wegen einer Legatforderung aus dem Teſtamente der verſtorbenen, vereheliht geweſenen Ackerbürger An- tonie Jeſchionek vom 8. Auguſt 1862, mit d0m dem An- tragc' (mf V0rur1110i1ung der_B0k1agt0n trage auf Verurtheilung der Beklagten zur Zablnni] 0011 Zahlung von 300 «16. ncbſt 50/0 Zi1110n [011 110111 6 nebſt 59/6 Zinſen ſeit dem 8. Auguſt 1866, und lad0t “0011 2501101131011 ladet den Beklagten Eduard _J0ſ<i0110k ziir niündli<0n VerHandlung d0s R0<t§11r0its bor Jeſchionek zur mündlihen Verhandlung des Rechtsſtreits vor das Königliche ?iiiiisg0ric5t Amtsgeriht zu Rybnik anf d011 "7. Nybnik auf den 7. Januar 1893, Vormittags 9 Uhr. Ziim Zwecke Zum Zwe>e der öffeniſicbcn ZuſicÜung Wird dieier AUIng öffentlichen Zuſtellung wird dieſer Auszug der .Kiage Klage bekannt gemacht. Rybnik, den Nybunik, ven 21. Okwbcrr Oktober 1892. Klapper, . G0ri<1§7<r0ib0r ; Gerichtsſchreiber des Königlici'yen Aint§g0ri<ts. mind0rjii11rig0 G0ſ<wiſt0r Jeſchionek- Königlichen Amtsgerichts. minderjährige Geſchwiſter Jeſchionek, [44335] Oeffentliche Zuſtellung. Dcr Vaucraktſixxcr Fricdrich M0111is Der Baucraltſißzer Friedri<h Mehlis zu Lädch- Lüders- dorf, 110 i g0g0n d011 Dr0<§10r11101ſt01 2801101111 klagt gegen den Drechslermeiſter Wilhelm Hirt, [01wa fiber in Trcbbin, j0t§i 1111b0kanni0n Aufciix- balts, w0g0n riickſtändiger Zinſcii, Trebbin, jeßt unbekannten Aufent- halts, wegen rüc{ſtändiger Zinſen, mit d0m Anfrage dem Antrage auf koſienpfli<tig0 V0rur1b0i111m] d06 280171001011 koſtenpflichtige Verurtheilung des Beklagten zur Zabkimg Zahlung von 225 (1.0, 4, und [ad0i _d0n101b0n zUr ladet denſelben zur mündlichen V0rbandlmig d0s 9100191510066 dor dÜÖ KöniglicHL Amisg0ri<t za Tri'bbiii 0111 dcn 6. Verhandlung des Rechtsſtreits vor das Königliche Amtegericht zu Trebbin auf den 6, Ja- nuar 1893, 18983, Vormittags 11] Ul1r._ Zam Zw0c'x0 d0r öffcntiicbi-n Zuſtekwng 1X1} Uhr. Zum Zwette der öffentlichen Zuſtellung wird di010r Ans- dieſer Aus- zug der Klage bckannf 0011100191. bekannt gemacht. Trebbin, d0n den 27. Oktob0r Oktober 1892. Eckſdcin, 0115 Geri<t§ſ<r0ib0r dcs Königiickzcn AmiWcriihts. Eckſtein, als Gerichtéſhreiber des Königlichen Amtsgerichts. [44338] Ocffent1i<e Oeffentliche Zuſtellung. Dcr chdbld Dr011111ß, Vi0bbänd10r Der Leovold Dreyfuß, Viehhändler in Horburg, vcrtr010n diirch 910<tsanwa1tPr0iiz vertreten dur<h Rechtsanwalt Preiß in (Colmar, Colmar, klagt 0,00011 d0n Augiiſt gegen den Auguſt Clauß, MWH“, friik10r M Opgen früher in Lauten- baci), ]. bach, z. Zt. 011110 bckminxi'n W010- 1111d 2110011150116- ohne bekannten Wohn- und Aufenthalts- ort, für zwei (1011011110 3111110 mii gelieferte Kühe mit dem 2111101510 auf Z01111111g 11011 Antrage ‘auf Zaßlung von 647 «16. M nebſt 5 010 9% Zinſen Vom K'lagc- zuſt0111111g§tage vom Klage- zuſtellungstage an Und [adct dcn Beklagtcén und ladet den Beklagten zur müiid1i<011V0rbandlung dcs RcÖtsſtreits Vor di0 Civii- kamm0r dcs Kaiſcr1i<0n Landgkrichis mündlichen Verhandlung des Nechtsſtreits vor die Civil- fammer des Kaiferlichen Landgerichts zu Colmar i. E. auf dcn den 20. Januar 1893, Vormittags 9 Uhr, mit d0r Anifordcrung, 0111011 der Aufforderung, einen bei d0m gedacbtcn G01i<t0 zugclaffmic'n dem gedachten Gerichte zugelaſſenen Anwalt zu 5011011011. beſtellen. Zum Zw0010 dcr öffcntlichcn Zuſteliung Zwecke der öffentlichen Zuſtellung wird di0ſ0r dieſer Auszug der Klage b0kannt 9011101051, bekannt gemacht. Der LandgerichtS-Swrctär: Janſcix. Landgerichts-Secretär: Janſen. [44311] Oeffentliche Zuſtcanng. Zuſtellung. Der Kaufmann M. Feibkl in, K'Ulm, V0rir01011 durcb 9100500111000 St0r11101d Feibel in Kulm, vertreten dur Rechtéanwalt Sternfeld in Kulm, klagt gcgcn d011 Steilmackwr chlarski, g0g0nwärtig0r 511100111- 50110011 uankannt, friikwr zn gegen den Stellmacher Zeglarski, gegenwärtiger Aufent- haltéort unbekannt, früher zu Broſowo wohnhaft, weg0n käuflich 0111110m1110110r Eichenbobſcn, Speickwn und Breitcr, niit dern Antrag0 auf Verurtbcilung d0s _B-xklcigicn wegen käuflih entnommener Eichenbohlen, Speichen und Bretter, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur 301111110] 0011 Zahlung von 22,62 916 4 nebſt 6% Zinicn ſ0it dcm 7,J111i Zinſcn ſeit dem 7. Juli 1886 und VoUſircckbarkeiiZ- 0rk1cirung dcs Urtbei1s, Vollſtre>barkeits- erflärung des Urtheils, und ladet den Beklagten zur mündlich Verbandlung dcs mündlichen Verhandlung des Rechtsſtreits vor das Königliche Amtsgericht Könielihe Amtsgeriht zu Kulm auf dcn den 6. Ja- nuar 1893. Vorniittags 18983, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke Zweke der öffentlichen Zuſtellung wird dieſer Außzug Auszug der 5110100 Klage bekannt cicntacbt. geniacht. Kulm, den 27. thob0r Oktober 1892. . „ Grudzicki, Gerichtsſcbreiber i = Grudzicti, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. [44337] Oeffentliche Zuſtellung. Jri'Saclwn In Sachen 1) dcs des Kaufmanns Friedrich Friedrih Radloff- Mottm, Klag0rs Moitin, Klägers aus Niietbs- Mieths- und Kaufſclyuld. Kaufſchuld, ſowie in Sa<0n „21 dcs Sachen 2) des Schuhmachers Chr. Radloff- Moitin, 511041018 (1118 Darlebn- Klägers aus Darlehn- und Mietbsſcbuld 01041011, Miethsſchuld gegen den Maur0rg010110n Maurergeſellen Otto Schuldt, früher Monin, je „1 Moitin, jeßt unbekannten Aufenthalts, iſt beantragt, von den K Ycrn: ac] E: ad 1) crurtbkilung Verurtheilung zu 84,57 916. 'N] 2)_V0rurtbei1ung M ad 2) Verurtheilung zu 25,25 916 # und 73,84516 73,84 M ſowie vorlaufige Vouſtr0ckbark0it vorläufige Vollſtre>barkeit der Urtbeile. Jn bcid0n Sa<0n iſt Urtheile. In beiden Sachen if Verhandlungstermin an- asſcyt geſeßt auf Miitivorl), -Mittwoch, den 21. Dezembcr1892, Dezember 1892, Vormittags 11 1A Uhr, zu welchen T_erminen 'der Bcklagie bci welhen Terminen der Beklagte béi öffentlicher Zuſtellung der Klagen hier- durck) gkiadcn :durh geladen wird. Neubiikow, de'n Neubukow, den 27. Oktober 1892. Dcr G0ri<i§ſ<rcib0r dcs Großherzogſ. Der Gerichtsſchreiber des Großherzogl. Amtsgerichts. 4434.k [ Dir,]durcb dcn R0<t§anwalt 131“. 44345 ( Bie dur den Rechtsanwalt Dr. Vaaßen zu Aachen vcrtwtcnc vertretene Clementine Bollig, Ehefrau des General- “21.101110" Agenten Mathias Adenqw, Adenaw, ohne Gewerbe zu Soller wohnc'nd, klagt wohnend, flagt gegen ihren ge'nanntcn Ehemann i-be'nfalls genannten Chemann ebenfalls zu Soller wohnhaft, mit dem Anfrage aui Antrage auf Gütertrennung. _ . ' : i ; Termin zur münd11<0n mündlichen Verhandlung iſt ift beſtimmt auf Donnerstag. Donnerstag, den 29. De cyxber Dezember 1892, Vormittags 9 Uhr, vor der 11. ivilkammer Civilkammer des Königlichen Landgeri ts Landgerichts zu Aa<0n. Aachen. Aachen, den 26. ktober Oktober 1892. Bauſch, Kanzle'i-Natb, ' Gsrichtsſchreiber Kanzlei-Rath, : Gerichtsſchreiber des Königlichen Landgerichts. [44344] " Di0 é Die Ehefrau “000? des Chriſtian Krug, fruber früher Colo- nialwaarenbändler, jetzt obne Geſcha'ſ], nialwaarenhändler, jeßt ohne Geſchäft, Margaretha, 4101). geb. Wiſſen, zu Köln, GroßeBrinkga]H?113., Große BAnha S B., Prozeß- bevoWnächtigier bevollmächtigter Rechtsanwalt Dr. ' annheim Mannheim in Köln, klagt 5300011 flagt gegen ihren Ehemann aufGütertrerwung. auf Gütertrennung. Termin zur Verband111ng iſt Verhandlung iſ beſtimmt auf den 27, S7. Dezember 1892, Vormittggs Vormittags 9 Uhr, Vor dcin vor dem Königlichen Landgerichte zu Köln, 1. I. Civil- kammer. Köln, d0n den 27. Oktober 1892. _ Drr : Der Gerichtsſchreiber: Ruſtorfſ. Nu ſtorff. [44343] Kaiferlichcs Kaiſerliches Landgericht Straßburg i. E. Die Barbara Nubert, Nabcrin Rubert, Näherin zu Hagenau, Ebsfrau Ehefrau von Joſ0f Joſef Lipka, vörmals vórmals Schneider da. 10166, da- ſelbſt, zur Zeit im Jrr0nhauſ0 Irrenhauſe zu Oberwiß, berirckcn durch 9100016010100 Oberwit, vertreten dur) Rechtsanwalt Albert, klagt gegen ibrcn gc- nanntcn Eb01110nn mii dcm Aiiirage: di0 (Hüicr- trcnmmg ihren ge- nannten Ebemann mit dem Antrage: die Güter- trennung zwiſchen 1761] Parteicn ansznſpr0<0xi den Parteien auszuſpre<hen und dem B0kiagicn di0 51011011 zur-Laſt Beklagten die Koſten zur Laſt zu legen. Zur 1nündli<0n V0rband1ung dcs N0<i§ftr0its mündlichen Verhandlung des Nechtsftreits iſt dic 5ff0ntli<0 die öffentliche Sißung dcr 11. (Zivilkammer ch Kaiſcr- 1i<0n Landgcrickxs der Ik. Civilkammer des Kaifer- lichen Landgerichts zu Straßburg i. Elſ. Vom vom 14. Dezember 1892, Morgens 10 Uhr- b0ſtimmt. „ Dcr Laiidg0ricbis-S00r0iar: (11. 8.) Uhr, beſtimmt. i Der Landgerichts-Secretär: (L. S.) Weber. [4434-21 _ Dic [44342] i Die Sibilla 5111018, obne b0ſond0r0n Alefs, ohne beſonderen Stand, E50- Ehe- frau ch Bitiierbändlrrs des Butterhändlers Peter Ritterskamp zu 521811003, Landbürg0r11101ſt0r01Mörs, vcr1r01011 diirch 9100512010106 2909511101111, Asberg, Landbürgermeiſterei Mörs, vertreten durch Rechtéanwalt Weghmann, klagt 900011 ibrcii gcnanntcn (8110111111111 uiii dcin gegen ihren genannten Ehemann mit dem Antrage auf Giitcrirminimg, Gütertrennung, und [adct dcn 2800091011 ladet den Beklagten zur miindliciwn Mrbandiimg d0§ 910<>t§ſir011§ Vor mündlichen Verhandlung des Rechtsſtreits vor die 11. Civilfatniiwr d0s „6511111005011 Il. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Kleve anf d01116.Dc- Kembcr auf den 16. De- zember 1892, Vormittags 10 Uhr,)nit d0r Zluffordcrimg, eincn bci Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachicn Gcrichtc gedachten Gerichte zu- gelaffcncn 2111113016 1111 5011011011. H0b011ſtr0i1, ' Gcrichiöſchrcibcr d0§ Königlichi'n L.111dg0ri<ts. gelaſſenen Anwalt zu beſtellen. Hebenſtreit, j Gerichtsfchreiber des Königlichen Landgerichts. [44321] Die durch 9100516010000 S<111i13 [1015010110 Hiilda M0i0r zu Solingmi, Ebcfrau d0s «>10if0rs dur Rechtsanwalt Schmiß vertretene Hulda Meier zu Solingen, Ehefrau des Schleifers Karl FriLdrici) Dorfmüllcr daſ01bſt, 17.11 [109011 d_011 1013-10an b0im Königlicbcn Landgcricbx Friedrich Dorfmüller daſelbſt, hat gegen den leßteren beim Königlichen Landgeriht zu Elberſcld Clberfeld Klage 0rbob0n erhoben mit dem Anfrage auſ Güicrtrcnniing. Antrage auf Gütertrennung. Zur münd1i<0n mündlichen Verhandlung iii Tcrmm iſt Termin auf den 16. 16, Dezember 1892, Vormittags 9 Uhr, im SitZUngsſaale Situngsfaale der 111. CiVilkÜMUle d0s Köiiig1i<0n Landg0ri<ts Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld anb0raumi. Storck, anberaumt. Stor>, als G0ri<tsſ<reib0r Gerichtsſchreiber des König1i<01i Landg0ri<is. Königlichen Landgerichts. [44320] __ : Die durch R0<tsanwait Krav bCrir0icn0 Matbildc Hiiiiiciiberg zu (Fiberßld, (81105011 d&? M0tzg0rs, jrxzigcn Triciyineiibcſckxaiwrz dur< Rechtsanwalt Kray vertretene Mathilde Hinnenberg zu Elberfeld, Ehefrau des Meygers, jepigen Trichinenbeſchauers Otto Weyermann da- ſ0 bſt, bat 0013011 d0n 101511011 [101111 Köiiig1i<0n ſelbſt, hat gegen den leßteren beim Königlichen Land- gericht geriht zu E1b0rf01d Klage? erbdbcn mii d0m Anfrage Elberfeld Klage erhoben mit dem Antrage auf GÜfCrirMnung. Gütertrennung. Zur mündlichcn Vcrbaiidiiing iii T0rmin mündlichen Verhandlung iſ Termin auf den 16. Dezember 1892. 1892, Vormittags 9 Uhr, im Sißungsſaale Sizßungsſ\aale der 111. Cibilkammcr Civilkammer des König- lichen Landgerichts zu ((Zlbchcld anb0raumt. “ orc , ais G0ri<t§ſ<r0ib0r d0s 5151113605011 S anberaumt. Stor, als Gerihts\hreiber des Königlichen Landgerichts. [44319] “ _ Di0 Cb0frau ch C<110id011n0iſtcrs Jbſcf S Die Ehefrau des Schneidermeiſters Joſef Kempf, Cliſ0,g0b.211bcrts, zn Diiiicldorf, bertrcétcn dur< 9100515011000, Juſtiz-Raib 45011, klagt gcg0n ibrcn borgcnanni0n daſclbſt wobncndcn (817011101111 Eliſe, geb. Alberts, zu Düſſeldorf, vertreten durch Rechtsanwalt, Juſtiz-Rath Holl, Tlagt gegen ihren vorgenannten daſelbſt wohnenden Ehemann auf Gütcrirc'nnmig, Gütertrennung, und iſt_Tcrmi11 iſ Termin zur mündlichen V0rband1ung dcs 9100665111061; bbr Verhandlung des Rechtsſtreits vor der ]. I. Civil- kamn10r dcs Königlichcn Landgcrikhis fammer des Königlichen Landgerichts zu Düſſeldorf auf d0n den 28. Dezember 1892, Vormittags 9 Uhr, anb0raumt. B a x t ſ (1) , G0ri<t§ſ<r0ibcr anberaumt. Bartſ\<, Gerichtsſchreiber des Königlichen La11dg0ri<ts. Landgerichts. [44318] Di0 Cb0frau d0s Kaitfmaiws «ZOſéf Hcmnßg-riing, Die Ehefrau des Kaufmanns Joſef Hemmerling, Clara, geb. Volmacbcr, 01)110Gcſ<äf1 Volmacher, ohne Geſchäft zu Düneldorf, vertr0t0n durch R0<tsanwalt Lcufgcn, Düſſeldorf, vertreten dur< Nechtsanwalt Leufgen, klagt chen dcn gcnanntcn gegen den genannten Joſef Hemmerling 0001117010156 ebendaſelbſt auf (Hüte'rtwnnung Gütertrennung und iſt Tcrmin iſ Termin zur mündlichen Verhandlung des R0<t§ſir0its Vor Nechtsſtreits vor der 1. Civil- kamm0r dcs Königlichcn Landgcrichts fammer des Königlichen Landgerichts zu Düſſel- dorf auf den 28. Dezember 1892, Vor- mittags 9 D Uhr, anberaumt. B a r_t [ cb, _ Gerichtsſchrcibcr Bart \<, : Gerichtsſchreiber des Königlichen Landgerichts. [44299] Auszug i aus dem vor dcm dem Königlichen Rotax 5130in Eidcn Notar Peter Eiden zu Waldbröl, Ob0r-Landesgcrichtsbezirk Koln, Ober-Landesgerichtsbezirk Köln, am 23. Oktobcr Oktober 1892 zwiſ<en: „ 1. zwiſchen : : I. dem Handelßmann Handelsmann Guſtav Adolph, Wikiw0r vo? Wittwer N Louiſe Buſch zu Holpe, als Bräutigam, 1111 11. un II. der geſchäftsloſcn Erncſtiiw geſhäftsloſen Erneſtine Wirths da[c-lbſt daſelbſt als Braut abgeſchloffencn Ebevcrtrage: 9355113 (1011080110115: abgeſchloſſenen Ehevertrage : Passus concernens: „In der zukünfti kn Ebe [011 gcmäß dcn zukünftigen Ehe foll gemäß den Beſtim- mungen dcs Artike s des Artikels 1536 und folgenden des hier g01t0nden geltenden Rheiniſchen Civilgkſcybuckyes Civilgeſeßbuches eine Voll- ſtandigZGÜterirennung voll- ſtändige Gütertrennung in Anſehung Anfehung des beiderſeitigen gegeiiwarttaen uiid zukünftigcn gegenwärtigen und zukünftigen beweglichen und unbe- weglichen Vermög0ns dcr Brautlcute weglihen Vermögens der Brautleute ſtattfinden. Waldbröl. 12011 Waldbröl, den 27. Oktober 1892. C b 010 r , G0ri<i§ſ<rciber. Ebeler, Gerichtsſchreiber, 3) Unfall- und Invaliditäts-xc. Verficherung. Jnvaliditäts-x. Verſicherung. [44279] Brauerei- Vrauereci- und Mälzerei- Berufsgenoffenſthaft. Berufsgenoſſenſchaft. Nachſtehende Veränderungen in d0r der Beſeßung der (Henoffeiiſchaftsorgane Genoſſenſchaftsorgane bringen wir hiermit zur öffent- lichen Kenntniß: a. Sectionsvorftand. 111. Sectionsvorſtand. ITT. Section. Hcrr Brauereibeſixzer Herr Brauereibeſißer J. Braunmüücr zn S<w0n- Braunmüller zu Schwen- ningen, Mitglied des Vorſtandes dcr der 111. Section, iſt durch dur<h Tod ausgeſchieden. 117. LIV. Section. Herr C. Prandtl zu München bat hat ſein Amt als Mitglied des Sectionsvorftandes Sectionsvorſtandes infolge Ausſcheidens ausder Gknoffcnſcbaft aus- der Genoſſenſchaft niedergelegt; (BMW iſt ebenſo ift Herr A. Prandtl zu München, Erſatzmann Erſaßmann des S0ctions- vorſtaiides d0r 117.S001ion, Sections- vorſtandes der 1V. Section, aus g10i<0m gleichem Grunde ausgeſchiedM. ausgeſchieden. b. Vertrauensmänner und Stellvertreter. "'. [IV. Section. D0r Der Vertrauensmann des 6. Bezirks Herr Br0110r0i110fit30r Brauereibeſißer P. S<0i<0r "1". Scheicher jr. zu Traunſtein, ſowis d01j011ig0 ch “7. Brzirks err, Brauewi-Diwctor ſowie derjenige des 7. Bezirks Herr Brauerei-Director Dornach zu Ingolſtadt, baben_ 1510 Aeinter haben ihre Aemter infolge Ausſcheidens aus der Gciwffcmchaſt ni0dergelegi. 1'1. Genoſſenſchaft niedergelegt. VI. Section. D0r Vertraiiensmann Der Vertrauensmann des 24. Bezirks H0rr Brauer0ib0fi1§0r Herr Brauereibeſißzer Fr. Graup zu S<w0rin Schwerin a. W. iſt diirch dur Tod aqueſcbi0d0n. 17111. Section. “ D0r ſtechrtrciende V0rtrau0n§mann ausgeſchieden. VEILI. Scction. - Der ſtellvertretende Vertrauensmann des “7. "7. Be- zirks F 0rr Brauerei-T-irccwr Herr Brauerei-Director E. Raab zn aab zu Plauen iſt dur Tod au§g0ſ<ied0nz [0111017 babcn die [1011- 00r1r010nd011 V0rtraucn§männ00 des:? 16. ausgeſchieden; ferner haben die ſtell- vertretenden WVertrauenêmänner des L6G. und 22. Bezirks, fiir dcn für den erſtern H0rr Braucreibeſißer S1.S<xad0r zn Nordbauſkn und fiir de'n [01510rn V0zirk H0rr W01d0mar Dich Herr Brauereibefißer St. Schrader zu Nordhauſen und für den leßtern Bezirk Herr Woldemar Diez zu Arnſtadt, ihre? ihre Aemter infolgc Ausſ<0idens infolge Ausſcheidens aus d0r G0110ſſcnſ<aſt nicdcrgelegt. 1x. der Genoſſenſchaft niedergelegt. LIX. Section. , Der V0rtrauensmatin Vertrauensmann des 18. Bezirk:? Herr' Brau0r0i-Dirccwr A.,Jitng zU Maiqz bat Bezirks Herr Brauerei-Director A..Jung zu Mainz hat ſein Amt inxol?0 9111010500000 (1115 d0r Gciioſi0iiſ<aft ni0d0r- gc 00 . - oe Ausſcheidens aus der Genoſſenſchaft nieder=- gelegt. : Frankfurt a. Pk., dcn ]. Nov0111b0r M., den 1. November 1892. F. Henrich, Vorſixz0nd0r. Vorſitzender. 4) Verkäufe, Verpachtungen, [4441] Verdingnngen xc. L Verdingungen 2. Es [011011 di0 giiß0iſ0rn0n Durchlaßröbren follen die gußeiſernen Durchlaßröhren für die- Tb0ilſtr0ck0 Hageiww-Wittenbnrg die: Theilſtre>e Hagenow—Wittenburg und zwar: 1) 10,75 111 13011 m von 0,3 111 lichtcr W000, ?) m li<hter Weite, 2) 10,75 m Von von 0,4 111 11611101" Wöitk. m lihter Weite, 3) 97,15 111 11011 m von 0,5 111 11<10r W060, m lihter Weite, 4) 44,05 111 11011 m von 0,6 111 licbt0r Wéitk, m liter Weite, 5) 95,60 m Von von 0,7 111 1141101 m lichter Weite, 6) 20,50 m 5011 von 1,0 111 1i<t0r W000 Vergeben w0rd011. A11g0boi§ſ<r0ib0n und Lisfcrimgs- bedingung-Zn 761111011 0011 d0111 111110r50i<11010n 909011 poſtfr010 Einſ011dung 13011 m lihter Weite vergeben werden. Angebotsſchreiben und Lieferungs- bedingungen fönnen von dem Unterzeichneten gegen poſtfreie Einſendung von 0,50 „10 bc'zog011 w0rd0n. 4 bezogen werden. Die Eröffnung dcr cirigi'gaiigcknc'n 21ng0b0t0, Miche der eingegangenen Angebote, welche mit entſpr0<0nd0r entſprechender Aufſchrift zu v0rſ0110n find, erfdlgt verſehen ſind, erfolgt am 15, Novembctg November d. Js.. Vormittags Js., Vormittag& 12 Uhr, im Ncubau-Burcau 311 9101301111111, Neubau-Bureau zu Naßeburg, wo- ſclbſt di0 B0di11g1111g0n (11101) 051001017011 werdeén können.. Zuichiangriſt ſelbſt die Bedingungen auch eingeſehen werden fönnen.. Zuſchlagsfriſt 3. D0z0mb0r Dezember 1892. Ratzeburg, im Oktchr E 1892. 101“, Eiſ0nbabn-Bau- ier, Eiſenbahn-Bau- und Bcirich-Jnſpccior. ___-"___- Betriebs-Inſpector. EEEL E E R E E E S I E I E E S I 5) Verlooſnug Verlooſung 2c. von Werth- papicrcn. [214291 ._x0„/0 papieren. [21429] 10/0 Anleihe der Gemeinde Bad-Sodcn Bad:-Soden vom Jahre 1881. _ USSL,. ; Durch Kaiſerlichcn Kaiſerlichen Erlaß vom 12. d. Z))k. iſt M. ift ge- nebmigt wordi'n, da[; d0r ZinIfuſ; der 41“ 0,10 211110010 dcr G0m0i11d0 Bad-Sodcn nehmigt worden, daß der Zinsfuß der 45 9/0 Anlethe der Gemeinde Bad-Soden vom 1. L. Januar 1893“ 189 ab auf vier Proccnt herabgeſetzt Procent herabgeſeßt werde. Wir fordern dic Jiibabkr dcr 51l11101110ſ<0i110 1001011011111 dcr Zin-Zcrmäßigung 0i11v0rſtand0n die Inhaber der Anleiheſcheine, welche mit der Zinsermäßigung einverſtanden ſind, auf, dic die An- 10i110ſ<0in0 leiheſheine mit den Ziiisſckwinboge'n Zinsſcheinbogen in d0r Zcit Vom der Zeit vom 15. Juli bis 1. Auguſt d. J. an der" Effectmikaffc der Effectenkaſſe der Deutſchen Geitoſſenſ<afts= Geuoſſenſchafts - Bank von. Socrgel, Parriſius Soergel, Parrifius & Co. C ommandite Commandite Frankfurt a. Yk. 5051th Abſii'mväung arif d011 vi0rpr000niigen Ziiis- fu? und Empfaitgnabmc ;101101' Zi11§ſ<0inbogen Vor- 511 00011. Dicj0nigcn A1110i1$0ſ 01101110, w0l<0 M. behufs Abſtempelung auf den vierprocentigen Zins- fuß und Empfangnahme neuer Zinsſcheinbogen vor- zulegen. Diejenigen Anleiheſcheine, welche in d0r angegeb0n0n der angegebenen Friſt zur Abſtcmiwliing Abſtempelung nicht vorgcl0gt vorgelegt ſein wcrd0n, w0rd0n 1)i0rdur< ziirRückzahlung werden, werden hierdur<h zur Rückzahlung auf den 2. Ja: uuar Ja- nuar 1893 gekündigt. Bad-Sodcn, Bad-Soden, 30. Juni 1892. Der Bär crmeiſtcr: I. V.: Pfeiffer. Bürgermeiſter : S A M teiffer. [37760] Bckauntma<nng. Bci dcr beute Bekauntmachung. Bei der heute erfolgten Ayslooſuug Auslooſung der Kreis- Anlciheſcbcine Anleiheſcheine des Kreiſes Heydckrug Heydekrug ſind folgende Nummern gezogen worden: 11. worden : IL. Emiſſion. Hit!. .1. 11. Litt. A. à 1000 „16 (A Nr. 147 1 7, 211 197. 911 217 218 222 239 245 248 278. . . . . . . . . . 1000034 [in. lk. 11. E, s 2 40000 & Litt. B. à 500 „16 A Nr. 86 105 145149 ......2000. 12000 „14 Indem 145 149 ante it L E TDOIO ¿ 12 000 A. SFndem wir vorſtehende KrciL-AnſeibeſMine Kreis - Anleiheſcheine den Inhabern biemit hiemit zum 1. P. Januar 1893 kündigen, 18983 fündigen, bemerken wir, da[; pol die Kapitalsbeirage gc cn Kapitalsbeträge gegen Einſendung dcr Anleikw 0120510 der Anleiheſheine mit den dazu ge örigen gehörigen Zins- und A11wei1ung$ſ<0inen Anweiſungsſcheinen vom 2. 9. Januar 1893 ab bei J. Simon Wittwc Wittwe und Söhne in Königsbcrg, Königsberg, ſowie bei d0r bieſigen Kreis-Comniunalkaffe der hieſigen Kreis-Communalkaſſe in Empfang genomuwniverden genommen werden können. Die Verzinſung dcr der qu. Anlcibcſcheinc Anleiheſcheine hört mit dcm ]. dem 1. Januar 1893 auf. Heydckrug, ; Heydekrug, 14. Juni 1892. . Ter Krciö-Ausſchuſz Der Kreis-Ausſchuß des Kreiſes Heydekrug. [18219] Bekanntmachuua. "Bet Defannme anns “Bei der beute heute ſtattgehabten . nslooſuug „Auslooſung der am 2. S. Januar 1893 zu tilgeudeu tilgenden Köpenicker Stadt-Obligationen wurden ezogen: mn. 1. Nr, gezogen : Litt. À. Nr. 90 109 1 2 192 223 265 318 379 393 433 447 459 5 à 1000 516, [in. 1]. Æ, Litt. B. Nr. 23 53 5. à 500 “16- 1-jtt. (>. Æ, Ltt. C. Nr. 3 29 78 116 140 193 211 > à 100 .“. „ M , Die Auszahlung des Kapitals dcr auéigklooſten Anleibeſclocine der ausgelooſten Anleiheſcheine erfolgt am 2. Januar 1893 bei dcr der Stadtkaſſe zu Köpenick ge en Ruckgabe _d0r Anleibeſcheine Köpeni> gegen Rückgabe der Anleiheſcheine und Zinsbdgcn nebt Zinsbogen nebſt dazu g0hörig0r gehöriger Anweiſung. , . : Gleichzeitig wird bemerkt, daß fdlgende folgende Obli- gationen: _ 1-jtt. 14. gationen : j Litt. A. Nr. 422 über 1000 .16, , ausgelooſt zum 2. Januar 1890, und 1.111. 0. Litt. C. Nr. 18 übcr über 100 .16, ausg0looft Æ, ausgelooſt zum 2. Januar 1891, biébcr biéher nicht eingelöſt [ind. Köpenick, ſind. Köpeni>, den 8. Juni 1892. Der Magiſtrat. (Unter]chriſtcn.) (Unterſchriften.) [37191] Bckanntmachunß.l Berliner Pfandbrief: !*.“: 2805106 der ſiatut0n1näßigen AmorMafwn w0rd0n nachſtebcndc, durch Dekattuimammige Berliuer Pfaundbrief-Amt. Behufs der ſtatutenmäßigen Amortiſation werden nachſtehende, dur< das 2003 Loos beſtimmte Berliner Pfandbriefe ihren Inhabern zum 2. Januar 2, Jauuar 1893 gekündigt: 1. 31-0/0ige: 11116 11. 11 L. 31 9%ige: Titt. M. à 3000 „16 6 Nr. 41 64 334 514 553 781 1011 1542 1551 1745 1824 1869 2076. 1.111. TT. 5. Litt. N. à 1500 416. A Nr. 296 356 389 475 634 648 727 11361150 1136 1150 1320 1693 1695 2054 2181 2255 9955 2442 2679 2808 3275 3689 3758 3907 3956 3967 4390 4844. 1.111. (). 5 Litt. O. à 300 ..16. A Nr. 139 186 288 799 1084 2645 9645 3372 3476 3759 3796 3819 3895 3902 4715 4785 4847. Kitt. 1). 5. Tâtt. P. à 150 «16 J Nr. 9 124 337 556 658 906 698" 737 890 1139 1393 1887 2043 2069 2269 2434. 11. 40/0ige: 11111. 11. 5. Fn. 4% ige: Litt. H. à 3000 „16. 6 Nr. 1841 2173. 1,110. .1. 5 Látt. J. à 1500 .16. A Nr. 42 681 815 949 1047 1201 1504 1819 2097 2285 2904 4112 4165 4204 4553 4606 5038. 1.111. X(. 5 300 ;16. Tatt. K. A 300.46 Nr. 22 427 713 1190 2102 2630 420 (13 1190/2102 9630 3532 4927 5181 6491 6679 6856 6952 7005 7093 7292 7503 7725 7774 8006 8431 9029 9267 9731 9806 10138 10218 10796 11118 12430. 1.111.115 150 416 Tatt: L 8 190 6 Nr. 272- 433 543 583 773 2702 439 043-095 D 1055 1321 1401 1562 2779 2950 3288 3492 4599 4867 5080' 5080* 6334 7615 7663 8395 8815 9277 9553 9665 9923 10060 10655 11156 11542 11564 11659 11673 11717 11754. “ lll. 410/0ige: bitt. 11. 11 1168 L Se / TEE. 4! %/% ige: Titt A à 300 „16, Nr, 105 325 "797 1209 1921 6 Nt 109 320 (97 1209-1921 2198 2266 2365 2542 2608 2633 2717 2837 2869 3080 3138 3220 4385 4501 4511 4665 4816 4947 5492 6203 6667 7151 7176 7267 7273 7284 7503 7892 8085 8112 8507 8699 8824 9077 9159 9440 9528 10042- 10042 10128 10165 10175 10310 10453 10485 10952 11344 11650 12585 12967 13130 13208 13601 14055 14157 14479 14487 14580 14530 14970 15443 15718 15892 16245 16843 17037 17787 17986 18603 18721 19038 19064 19101 19444 19534 19579 20077 20159 20224 20363 20405 90405. 21154 21949 21949: 22072 22091 22117 2H 22425 22488 29488 22771 23204 23230 23323 23459 23538 238250 23499 29998 24082 24369 24379 24425 24828 24873 25877 25979 26161 26340 26518 26547 27042 28028 28237 98237 - 28465 28947 29052 29214 29636 30109 30136 - 30173 31156 31318 31498 31986 32159 32275 32313 39275: 02313 - 32408 32736 33307 33904 32786 33907 383904 34829 35215 35532 395932 36326 36516 36916 37082 37185 37700 37841 38094 38719 39140 39233 40108 40151 40309 40864 40931 41065 41232 41649 41650 41780 42025 42419 42421 42722 43009 43447 43457 43759 43840 44524 44537 44921 45032 45079 45108 45199 45316 45567 45995 46021 46022 46406 46487 46598 46710 48232 48305 48434 49278 49395 49820 49952. bitr.11. 5 1500 «16 Nr. Tat. B, à 1000 6 r. 697 770 1961 (701961 1982 2416 2419 3696 4122 4556 5087 5385 5635 5943 6581 6633 6666 7194 72-69 7269 7323 7505 7526 9718. [.itt. S. 5. Tâtt. C: à 3000 516 Nr, A Nr. 25 364 1171 1535 1950 2015 2395 2692 2797 2800 2859 2982 3322 3429 3584 3820 3990 4139 4162 4173 4654 4774. 17. 50/0ige: 11116. 1). TV. 5 %%ige: Litt. D. à 3000 «16 4 Nr. 933. 11116, 11). 5. Litt. E. à 1500 „16 A Nr. 838 1445. 11116, 15". 5. litt. P à 300 916 A Nr. 212 348 372 459 497 507 12051236 1205 1236 1633 1670 1705 1801 2012 2297 2318 2441 2447 2449 2486 2974 3612 3750 3883 4649 4988 5021 5567 5743 5881 5906 6148 7439 7759 7917 7941 7987 8133 8166 8225 8241 8245. 11111. (4. 8150 “16 Litt. G. à 150 Á6 Nr. 99 1685 1712 2017 2218 2304 9304 2361 2530 2654 2743 3019 3258 4269 4651 5081 5626 5657 5675 9697 9675 5710 5974 6107 6898. Zur EZUlVſlZUI ÖZWÖ Einlöſung dur< Zahlung des Nominal- betragcs betrages ſind die vqxixkbend vorſtehend bezeichneten Pfandbri0f0 Pfandbriefe nebſt de:]„dazu geboctgen, nach den dazu gehöcigen, nah dem 2. 2, Januar 1893 11111111 WUYMÖW COUPOUZ 1898 fällig werdenden Coupons in cursfähig0m Zuſtand0 cursfähigem Zuſtande zur Vcrxallth Verfallzeit bei unſerer Kaffe Kaſſe ein- ZUZMYK 111 “e C 1 er s erag 0 011 Mer Betrag fehlender Coup er ouwns Betrag fehlender Coupons wird von EinlöſungeZValuta Einlöſungsvaluta in Abzug gcbracbt. d0r gebracht. der Berlin, 26. Scpt0mb0r September 1892. . Das Berliner_Pfgndbrtcf-Amt. 6501011106. Berliner Pfandbrief-Amt. Geſenius. [44391] _ fs Zeche ver. Wiendahlsbank bei Annen. Jn Gemäßbeit Fn Gemäßheit der AnleibL-BcdingungM wurdcn Anleihe-Bedingungen wurden beute untcr Zuziebung cines unter Zuziehung eines Notars folgendc folgende Partial-Obligationen ausgelooſt: ausgelooſt : 11 46 182 183 203 282 285 286 290 304 306 320 343 447 486 490 499 519 587 597. Die Rückzahlung dieſer gezogenen Obligationen erfolgt vom 2. Januar 1893 ab zu 103 0,70, 1039/0, alſo mit 1030 „16 ( pro Stück beim , / A. Schaaffhaufen'ſchen Schaaffhauſen’ſchen Bankverein in „Köln Köln und 1101 bei der Kaffe Kaſſe der Gewerkſchaft. Von den, un den im Jahre 1890" 1890 zur Auslooſung gc- 1an txn Ausloofung ge- langten Partial-Obligationen [md ſind folgende Nummern rü ſtandig: . = rüdſtändig : > ¿ 432 434. . 44 Zeche WienbaF-Zbank. eGIbauk, den 28. Oktober 1892. Der ruben-Vorſtand. Gruben-Vorſtand. [31791] _ Vekanutmachuu . Vekanntmachung. In der keuxigen keutigen zehnten Verloo ung Verlooſung behufs Rück- Nü- zahlung auf die Schuldverſthreibungeu Schuldverſchreibungen der 4% Montabauxer Stadt-Auleihe 4 °/9 Montabaurer Stadt-Anleihe von «14 240000 #4 240 000 vom 1. April 1882 [md ſind folgende Nummern gczogen worden: [„jtc. 41. gezogen worden : Tátt. A. 17 u. 55 5. „14 55A M6 1000. 13. 6u.775. „ 500. „ (1.711.765. „ 200“, B. 610 A 900. Q 7B O Dieſe S<111d00rſ<reibung0n „wcrden biermxt Schuldverſchreibungen werden hiermit zur Rückzahlung Nücfzahlung auf den 1. Jauyar 189300111001 t Januar 1893 gekündigt und findet von da ab eine weitere Verziniung m 1 Verzinſung nicht mehr ſtatt. _ _ : i Die AuZzablung Auszahlung erfolgt bei der htcfigen hieſigen Stadt- kaffe faſſe oder bei der Deutſchen Genoſſenſchafts- Genoſfſeuſchafts- bank vou von Sörgel, Parrifius Parriſius & Co., Com- mandite Frankfurt am Main. Montabaur, den 12. Juli 1892. Der Bär ermeiſter: Cu ter. Bürgermeiſter : Cu/îter. [19469] Bekanntmachung. Bekfanutmachung. In der am 18.Juni d.J. ſtattg0babkcnnotari0110n 18. Juni d. J. ſtattgehabfen notariellen Auslooſung der Anleihefchcine Anleiheſcheine des _Kxeiſcs Wrcſchen Kreiſes Wreſchen ſind nach Maßxiabe dcs [060011219011 Tilgungsplaiws iia<bez0i<n010 Nummcrn na< Maßgabe des feſtgeſeßten Tilgungsplanes nachbezeichnete Nummern zur Tilgung im Jabro Jahrs 1893 g0zogen worden: 1-itt. .1. gezogen worden : Litt. A. Nr. 39 lautend iibcr über 2000 „16, bitt. 13. 4, Litt. B. Nr. 31 72 107 und 134 laukcnd iibcr j0 lautend über je 1000 „16., „- 1-itt.' (>“. M, : Litt. C. Nr. 3 und 264 10111019 übcr 10 lautend über je 500 „16. [in. 1). M, Litt. D. Nr. 4 118 119 157 und 186" laut0nd üb0r j0 186° lautend über je 200 „16 Di0ſ0 Stiicke wcrd0n 1)i0rmit dcn Jubabcrn M Dieſe Stücke werden hiermit den Inhabern zum 1. Januar 1893 mit d0r Vluffordcrung der Aufforderung gekün- di t, bon d10ſ0m Tag0 digt, von dieſem Tage ab die Valiita gegcn Rück- ga 0 d0r b01r0ff011d0n Stü>0 110611 Valuta gegen Nück- gabe der betreffenden Stücke nebſt Talons und Coupons bei dcr KreiZ-Communalkaffc der Kreis-Communalkafſſe hierſelbſt aszbebM. ] Aus frühcrrn abzuheben. _Aus früheren Bekanntmachungen 11001) mieing015ſt0 KrcisobiigaiionM no< uneingelöſte Kreisobligationen ſind nicht Vorhandcn. Wrcſchcn, dcn niht vorhanden. Wreſchen, den 20. Juni 1892. Der Königliche Landrath: Kii 17110. Landrath : Kühne. Nr. 1224/92 11. A. [16878] Bekanntmachung. Von d0n den auf Grund dcs A110rbö<ſ10n Privi10- Zinni? 00111 des Allerhöchſten Privile- giums vom 2. Januar 1889 _b0r0118g0b10n 34 % Kreis=Anlcihcſ<cin0n verausgabten 3 9/0 Kreis-Anuleiheſcheinen des Kreiſes Inſterburg IW Juſterburg ſind bei der b0u10 0rwlgicn heute erfolgten Auslooſung [01g00d0 Ziutnmcrn (305011011: folgende Nummern gezogen : Buchſtabe .*. A. Nr. 86 und 104 üb0r j0 über je 1000 „16 M Buchſtabe 13. W. Nr. 144 üb0r über 500 .16 700Buchſtabe (>. M E C. Nr. 11, 23, 11,23, 42 und 43 übcr j0 :. 516. Ti0ſ0 A1110ib01<0in0 w0rd0n d0n über {je 200 M. Dieſe Anleiheſcheine werden den Inhabern zum 2. Janyar Januar 1893 Hiermit hiermit gekündigt. Die Kapitalb0iräg0 find Kapitalbeträge ſind von dem gcnaxmten genanuten Datum ab g0g0n Ein1i0f0rung dcr 211110i601<0in0 gegen Einlieferung der Anleiheſcheine und Anweiſung bei der hieſigen Kreiö-Com- munal-Kaffe Und Kreis-Com- munal-Kaſſe und der landſchaftlichen TarlchnS- Darlehns- kaſſe in Königsberg in Empfang z1l 1106111011. _ zu nehmen. Mit dem 2. Jannar_1893 11511 di0 Verzinjung dcr g0kiindigt0n A1110i1101<0in0 Januar 1893 hört die Verzinſung der gekündigten Anleiheſcheine auf. Inſterburg, den 2. Juni 1892. Der Kreis-Ausſthuß. Kreis-Ausſchuß. [30341] Bekanntmachung. In Sn der di0§jiihrig0n diesjährigen dritten V0r100ſ1111g b0biif§ Verlooſung behufs Tilgung d0r 350/0igcn Wcilburgcr Smdt-Anleihc der 3210/igen Weilburger Stadt-Auleihe vom Jahre 1889 ſind foig0nd0 Ninnmcrn 90309011 wvrden: 11110 41. folgende Nummern gezogen worden : Titt. A, 11 und 133. [.itt. 13. 133: Látt. B. 87 und 98. Di0ſ0 S<u1ddcrſ<r0ib11ng0n w0rd011 1110111111 znr Rückzablring Dieſe Schuldverſchreibungen werden hiermit zur Nückzahlung auf d011 den 2. Januar 1893 gekündigt, und findet 1101] von da ab 0i110 w0ii0r0 Vcrzinſung eine weitere Verzinſung nicht ſtatt. Di0 9111013015,an «folgt Die Rückzahlung erfolgt bei dcr hieſigen der hiefigen Gemeindekaſſe odcr bsi d0r oder bei der Deutſchen Genoſſen- ſchaftsbank Genoffen- \chaftsbank von Sörgel, .Parriſius Parrifius & Co,- Co., Commandite in Frankfurt a. M. Weilburg, im Juni 1892. Der Yürgcrmciſter: Bürgermeiſter: Schaum. [18819] Bekanntmachung. B0bufs Behufs Tilgung de_r KonilzerKrcisſcljuldvcr- 1ſ)<reibungen [ind [ür der Konitzer Kreisſchuldver- [L LIKgen ſind für 1892 dic Schuldbcrſckyrci- 1111 011: gBuckjſéabe 11. die Schuldverſchrei- ungen : "Buitabe A. Nr. 64 üb0r über 1000 ,16, Bu<ſtabc 11. M, Buchſtabe W. Nr. 133 11er über 500 .16, M, Buchſtabe (>. Nr, C. Nr. 162, 179, 215 und 224 übrr jc über je 200 „16. aiisgelooſt. Sic werd0n dcn Bxſiizern mii d0r Me. ausgelooſt. Sie werden den Beſißern mit der Auf- iordcrung forterung gekündigt, die K*apitalb0trägc Vom 2. Kapitalbeträge vom S. Januar 1893 ab bei unſerer Kreis- Communalkaſſe hier oder, oder bei dcm dem Bankier S. Frenkel in Berlin W., B01)r0nſtraß0 Behrenſtraße 67, MW gegen Rückgabe d0r Schuldverſcbrcibiingen nxit dcn der Schuldverſchreibungen mit den dazu ebörigen nach ehôrigen nah dem 2. Jamzar Januar 1893 fälligen Zins- 7<0in0n ſeinen und den Zinsichinanwciſungen bam: Zinsfcheinanweiſungen baar in Empfang zu nehmen. Cine: V0rzinſiin iiber Eine Verzinſung über den 9011011111011 Z0iipunkt genannten Zeitpunkt hinaus [111st findet nicht ?iatt. ſtatt. Konitz, d0n den 16. Juni 1892. Der Kreis-Ausſ<uß Kreis-Ausſchuß: des Kreiſes Konitz. Kautz. [24032] Bekanntmachung. KauLt. (24039) Vekanntmachung. Bei det(Japmäßigen der Genoſen Auslooſung der von der k!")fftnſchaft --Genoſſenſchaſt für die Melioration der Erft-Njedrung“ Erſt-Niedrung““ auf Grund des land0sherrlicben rivile iums landesherrlihen Privilegiums vom 8. April 1885 angegebenM Anlexipheſthegiue „ Lurmlabe 1). Über ausgegebenen Anlei ctig bine E Buchſtabe D. über 500 «14 [md folgmde M ſind folgende Nummern gezogen worden: 5161 worden : 91 61 79 121 152 170 236 28.7 412 416 287 112-416- 417 431 563 611 683 857 937 979 1048 1143 1197 “1263 1263 1318 1490 1500. D10Y01i er diZſer A1110ibci<0in0 werd0n Hierdurcb Die Beſißer dieſer Anleiheſcheine werden hierdur< von diejer cr1oo1u11g„mit dieſer Verlooſung mit dem 210111011011 Bemerken in K0nntni1'3 gcſeixt„ Kenntniß gefeßt, daß die Bctrage Beträge vom 2. Januar 1893 ab bei d0r Genoffenſchaftskaiſe der Genoſſenſchaftskaſſe zu Bedburg gegen Ruck [1110 gegeu Nückggbe der Anleibkſ<0in0, Anleiheſcheine, der von da ab laufenden 1n§1<0in0 Zinsſcheine und AnweiſungM, Anweiſungen, in Empfang g0nom1110n'rv0rd0n genommen werden können. TiC V0rziniimg dieſcr An10<0ſ<01110 Die Verzinſung dieſer Anleiheſcheine hört mit dem 31. 81. Dezember 3. 0. a. C. auf. Bergheim, dcn den 9. Juli 1892. Der Genoſſenſchafts-Dircctor: Genoſfſenſchafts- Director : O. Graf Bixiſſcl. Beiſſel. [19741] Betrifft die Aufkiindigung dcr ausgelooſtcn Obligationen Aufkündigung der ausgelooſten Obligationeu des Kreiſes Groß-Wartcnbcrg. Grofß;-Wartenberg. Bei der am Heutigen Tag0 iii (9011157311011 dcr B0- ſiimmungen d0r 21110rbö<ſt€11 Pridilkgii 11011110. 51111111 heutigen Tage in Gemäßheit der Be- ſtimmungen der Allerhöchſten Privilegii vom 10. April 1872, _14. NovcmbCr 14. November 1881 und 22. S0p10111b0r September 1886 ſiattgeſundcncn Auölooſung dcr ſtattgefundenen Auslooſung der zum 2, Januar 1893 planmäßig 0in511101'011d011 einzulöſenden Gr. Warten- berg'er berg’er Kreis - Obligationen l., 11. L., IL. und 111. Auögabc T7. Ausgabe ſind im V0iſ0in 0in0§ Beiſein eines Notars nach- ſtebend0 N111n1110rn ſtehende Nummern im Weribe Von 5010111111011 Werthe von zuſammen 7700 „16. g0zog0n wordcn, M. gezogen worden, und zwar: 8. 2. von den am 1. L. Auguſt 1872 aus- gefertigtcn Kreis-Obligationcn 1. gefertigten Kreis-Obligationen L. Ausgabe: [in. 13. Litt. B. Nr. 50 iib€r über 1500 516 Pitt. (2. 11“. Ltt. C. Nr. 66 Und und 74 Üb0r iſ: über je 900 .16. : A = 1800 .16, M, b. von den am 31, 21. Dezember 1881 L881 aus- gefertigtcn Kreis-leigationcn 11. Ausgabe: l-itt. 11. gefertigten Kreis-Obligationen L. Ansgabe: Litt. A. Nr. 66 üb0r über 1000 «10, l-itt. 13. , Litt. B. Nr. 137 iibcr über 500 ;17» 1.1". 0. #4, Ltt. C. Nr. 174 211 253 iibcr über je 200 «16 : A = 600 („>>, M, e. von den am 30. 30, Juni 1888 aus- 1LS8S8S ausg- gefertigten Kreis-Obligationcn 111. Auögabe: [„in- xi. Kreis-Obligationen T1. Ausgabe: Litt. A. Nr. 44 11501 über 1000 516, bitt. 11. 5.111.244 übcr Æ, Litt. B. Nr. 244 über 500 «16., Hin. (2. M, Ltt. C. Nr. 281 288 323 340 iibcr j0 200.10 : über je 200 = 800 070. Jiidmn vorii0bcnd b050i<11010 4010 KreiZ-Obli- gatioucn M. Indem vorſtehend bezeichnete 4 9/9 Kreis-Obli- gationen zum 2. Januar 1893 Hisrmik gc- kiindigt werdcn, ford0r0 ick) di0 Inbiubcr d0r[01b011 1898 hiermit ge- fündigt werden, fordere ih die Inhaber derſelben auf, den Nomi1101w0rtk) [1013011 Ziirück1i0icriiiig d0r Kreis-Obligaiidne-n Nominalwerth gegen Zurücklieferung der Kreis-Obligationen im ciirsfäbigmi Znſtand0 iicbſt Taions cursfähigen Zuſtande nebſt Talons und den dazu g0börig011 Ziiiscoupdns S0ri0 ?. gehörigen Zinscoupons Serie V. Nr. 2 bis 10 dcr ]. AUMÜÖT, 111. Rcibe der I. Ausgabe, II1. Reihe Nr. 7 bis 10 d0r 11. Auögab0 der II. Ausgabe und 1. 9T0ib0 I. Reihe Nr. 10 d0r 111. 211104010110 [1011011 Liiiiiimg 0001 der ITIT. Ausgabe gegen Quittung vom 2. Januar 1893 ab mit 2111600171110 dcr Ausnahme der Sonn- iind F0ſiiag0 und Feſttage bei der Kreis-Communalkaffc hierſclbſt Kreis-- Commünalkafſe hierſelbſt in Empfang zu nehmen. Vom 1. Januar 1893 ab findct 0i110 w0ii0r0 Vc'rzinſun dcr 11i0r111it 11011111- dig1011Kr0is-Oblig01wncn ni 1 findet eine weitere Verzinſung der hiermit gekün- digten Kreis-Obligationen nicht ſtatt. Dcr Woertk) d0r ctwa nichl ziiriickg0g0b011011Coupons Der Werth der etwa nicht zurü>gegebenen Coupons wird bci d0r 2013106111111] dom Nviiiiiialivcrtb in 21.113.111] gcbra<t. Groß-Wartsuberg, bei der Auszahlung vom Nominalwerth in Abzug gebracht. Grof:-Warteuberg, den 14. Jimi Juni 1892. Namens des Kreis = Ausſthuffcs - Ausſchuſſes des Kreiſes Groß-Wartcnbcrg: DLL" Vorſiizciidc: 110112111110. Groß-Wartenberg : Der Vorſitzende: von Buffe. [19666] Bci Bei der 011: bcniigkn Tage) am heutigen Tage für dais JaHr das Jahr 1892 [1011005051011 Auslooſung 3111' ſtattgehabten Anslooſung zur Tilgung dcr 13011101"; 1308 51111011160111'1011 Priviiegiums 00111 1.5.11050111b0r der gemäß des Allerhö{ſten Privilegiums vom 1. November 1882 bczw. bezw. 18. Okwbi'r Oktober 1884 0115110006011011 4pro- ccntigen Anleihcſchcine ausgegebenen 4 pro- centigen Anleiheſcheine des Kreiſes Tondcrn Tondern im Gcſammtb0iraZ0 0011 2000000 .16. Geſammtbetrage von 2000 000 M. ſind 1019011120 Niimmern [10500011 word0ii: 11.0Ausgabc, folgende Nummern gezogen worden: E Buchſtabe 11. 3115000 .10. 2111“. A. zu 5000 ( Nr. 11 79 14 . 11. 140. IT. Ausgabe, Buchſtabe 13. W. zu 1000-„16. 911.18 1000 (( Nr. 18 55 59 116 368 370 409 418 443 673 828. Di0ſ0 Kr0i50111011101<0i110 wcrdcii dcn 2801100111 Dieſe Kreisanleiheſheine werden den Beſißern mit der Aufforderung gekündigt, 110111 vom 2. Januar 1893 ab d011 9101010101111 d01]01b0n iicbſt dcn den Nennwerth derſelben nebſt den bis zum 31. D050mbcr Dezember 1892 iäliigcn Zinſcn 0g011 Rück- fälligen Zinſen gegen Nük- gabe d0r Krciöanlcibcſ<0i110 der Kreisanleiheſheine mit dcn Zinsſcbcincn den Zinsſcheinen und Anweiſungen b0i dcr bei der Kreiskaſſe in Tondcrn, dcr Tondern, der Vereinsbank in Hamburg odcr d0m oder dem Kredit- vcrcin verein in Tondcrn Toudern zu crbcbcn. erheben. Vom 9011011111011 genannten Tage ab [51st di0 WLitcr0 findet die weitere Verzinſung dkr 0115.30- 100ſt011 Kapitali0n nicht der ausge- looſten Kapitalien nit ſtatt und wird d0r 24.011113 0twa fcblcndcr, 11001) d0m der Betrag etwa fehlender, nah dem 2. Jaimar Januar 1893 fälligcr ZinH- ſ<0in0 Von dcm Kapitalbciraxw abgcwgmi w0rd01i. Reſtantcn fälliger Zins- ſcheine von dem Kapitalbetrage abgezogen werden. Neſtanten aus Vorjahren: Vorjahren : 11. Ausgabe, Buchſtabe 13. B. Nr. 321. Tondcrn, Tondern, den 21. Jimi Juni 1892. Der Kreis-AusſchFkß tdHeÖ NLEM R E Kreiſes Tondcrn. a 19, KrciS-Dcputirt0r, ſiclid0rtrci011d0r Vorſiymidcr. Tondern. at)1e, Kreis-Deputirter, ſtellvertretender Vorſißender. [21200] Magdeburg - Rothenſee Nothenſee - Wolmirſtedter - Deichverband. Bei der am 24. d. M. ſtatig0frind0nen Auslooſuug dcr nach'Mafigab-x dcr Tiſaungsykäné ſtattgefundenen Auslooſung der nah Maßgabe der Tilgungspläne zum 2- 2. Januar 1893 einzulöſcnden 40/0 einzulöſenden 4 °/% Obligationen des Magdeburg-Rothenſee-Wolmrrſtcdter- Dci<verbandcs find Magdeburg-Rothenſce-Wolmirſtedter- Deichverbandes ſind nachſtehende Nummern gezogen worden: 1- worden : L. von den Obligationen 1. k. Emiſſion vom Jahre 1859: 49 Stück A à 100 Thaler. 1.111. 71. Litt. A. Nr. 2 13 25 6683 % 66-83 101 103 147 161 178 200 205 226 230 236 242 2,51 251 254 272 407 435 485 495 554 558 576 602 609 620 630 636 640 643 650 671 678 690 705 713 118 718 725 799 817 910 918 974 975 978 987. 11. I. von den Obligationen 11. Lx. Emiſſion vom Jahre 1862: 10 Stück * à 100 Thaler. Nr. N 12 22 24 70 70. 96 109 127 109-127 132 134 221. ' „ 111. N U I1TI. von den Obligationen 111. Lx. Emiſſion vom Jahre 1876: 6 Stuck > Stück à 300 Mark. Nr. 57 116 157 173 196 253. Die Inhaber dieſer Obligationen werdcn werden erſucht, di0ſelben ncbſt dcn“ Talqns dieſelben nebſt den Talons und Coupons Nr. 3-10 13011811 Etnpfangnabme 3—10 gegen Empfangnahme des Nominalwerthes am 2. S. Januar kJ. (111 die: Dcrchkaffe, k. J. an die Deichkaffe, Magde- burg, Micr Alter Markt 11, zurückzugeben.- Dié VLkMunquek-ausYlooften zurü>zugeben. Die C en Obligationen hört mit dem 31. Dkzember 21. Dezember dieſes Jabrcs Jahres auf. Wolmirſtedt, Wolmirftedt, den 25. uni Juni 1892. Der Deichhäuptmann: V (' n H a ſſ 0 l b a > , Deichhauptmann: von Haſſelbach, Königlicher Landratſ). --s i * [18216 Landrath. # . Bekanntmackjnng. , Na ſtehende durcb & [18216]. Bekanntmachung. Nachſtehende dur< das Loos beſtimmte 40/9 Paſejvalker Stadt-Auleihe-Scheiue beſtiminte 4 °% Paſewalker Stadt-Anulcihe-Scheine von 1884 bitt. „1. Ltt. A. Nr. 45, l-itt. 13. Litt. B. Nr. 10 und 70, 111". (>. Litt. C. Nr. 25, Nr. 35, Nr. 41, Nr. 60 und Nr. 91 werden zur planmäßige'n planmäßigen Amortiſation nach na< dem Allcrbökhſten Allerhöchſten Privilegium vom 6. Oktober 1884 iHrcn anabern ihren Inhabern zum 2. Januar Jauuar 1893 hiermit gekündigt. Di010 Anleibei<0in0 find gefündigt. Dieſe Anleibeſcheine ſind zur Einlöſung durch Zahlung des N0nnw0rtk10§ Nennwerthes nebſt dcn den dazu gehörigen 110105 dcm na< dem 2. Januar 1893 fällig w0rd011d0n werdenden Zins- 1<0inen ſcheinen in cueräbige'm Znſiand curéfähigem Zuſtand mit den Anweiſungen zur AbbTbiing Abbebung der 2. Rkibe 3111810001110 551. V0rfal130it Reihe Zinsſcheine ¿4r Verfallzeit bei der hieſigen Kämmerei-Kaſé.“0inzu1i070rn. Kämmerei-Kaffe - einzuliefern. Der 250505 011001 i0b[0nd0r Zi11$ſ<0in0 Betrag etwa fehlender Zinsſheine wird dcn dj0r_Einlö]ung5-Va[uta von der Einlöſungs-Valuta in Abzug «bracht; di0 V0r- ziniung der g0kündigt011 Kapitaiicii bört gebracht ; die Ver- zinſung der gekündigten Kapitalien hört mit d0m dem 1. Fannar Januar 1893 auf. Paſewalk, 17011 den 7. Jimi Juni 1892. . Der Magiſtrat. [30585] Auſkündigung Aufkündigung ausgelooſter 40/0 Tbligat'wnen 4%/% Obligationen des chroder- bruchs-Dcichverbandes. Bci d0r Oberoder- bruchs-Deichverbandes. Bei der am 16. Mai d. Jxäitaitg0bab10n 21118- 10011019 ſind 311 d0m Tiigunngriids irigcnde Is. ſtattgehabten Aus- looſung find zu dem Tilgungéfonds folgende Obli- gaiir'n0n („10303011 wordi'n: Kiri. 11. Nr". “26 gationen gezogen worden : Litt. B. Nx. 26 50 56 60 74 übCr [0 1501) ;16 11110. ('. Nr. über je 1500 Tatl O: Mr. 21 48 69 75 153 69-79 193 310 321 390 331-390 435 493 ܧ0r j0 über je 300 .10. Ti010 IHKJÜÜOUCU w0rd0n dabrr d011 J11b0b0111 Æ Dieſe Obligationen werden daher den Inhabern mit d0r Anifdrd-Zrung g0kiii1digt, di0101b011 iirbit d011 der Aufforderung gekündigt, dieſelben nebſt den dazu gcbörigcn Zinsſcbciiwii gehörigen Zinsſcheinen und Iinwciiiingwi Anweiſungen bis zum 2. Januar S2, Jauuar 1893, dcm T011111110 dcr Rück"- zaiilimg, dcr Oberodcrbrurhs = Dci<kaffc dem Termine der Nü- zahlung, der Oberoderbruchs - Deichkfafſe in Kiiſtrin b01§uf§ 0711110111111] 511 1117010011011 rdcr 0111511: ſ0nd0n. Küſtrin behufs Einlöſung zu übergeben oder einzu- ſenden. Die [000011011 deiiigungcn 11011011 01117 dxn ſpeciellen Bedingungen {tehen auf den Obli- gatibncn. Ncitmein. d0n gationen. Neitwein, den 16. 211101111 Auguſt 1892. Der Dci<hauptmann dcs Oderbrmhs: Deichhauptmann des Oderbruchs : Graf Fiiiik 11011 Fiiickciiirsin. Fin > von Finden ſtein. [21948] Auslooſung don Anleiheſckxcincn von Anleiheſcheinen des Kreiſes Pinneberg. Iii G0111.it_':[30i1 d0*:* 211101b0<ii011 Pribi10giiitiis 11011120.J1111i In Gemäßheit des Allerhöchſten Privilegiums vom 20. Juni 1883, b0ir0ff011d di.“ betreffend die Anleihe des Kreiſes Pinneberg [G0ſcy-Saiiiiiiiiiiii] SAU" 1261, bat 1111101111 (Geſez-Sammlung Seite 126), hat unterm 22. d. Mis. di0 2111210011110] i01g0iidcr KrciÉ-Anlci[1010110510 ſtatiiikfiiiidM, 1151111011: l-itt. 1. Mts. die Auslooſung folgender Kreis-Anleiheſcheine ſtattgefunden, nämlich: Litt. A. Nr. 108 120 150 174 177“ 177 236. l-itt. 11. Litt. B. Nr. 523 659 743 749 819 82,7. l-itt. (>. 827. Litt. C. Nr. 969 986 1045 1049 1063 1110 1180 1217 1235 1263 1366 1379 1665 1682 1796. Vorſi-Zbi'iidw Vorſtehendes wird bicrdnrci) mii 00131111701201111143 1111 510111111163 Bcikdiiimciidsr «bracht, di0 «1151101006011 211110ib<31<0i110 110bſi (111011 ZiiisſckWincn 311111 bhierdur< mit der Auffo: derung zur Kenntniß Beikommender gebracht, die ausgelooſten Anleiheſcheine nebſſt allen Zinsſcheinen zum 2. Januar 1893 bei den Zahlſtellcn 50.3011 (Finvfangiiahnw d0§ 31.100.118 20. 0111311001051. Mik d0111 31.T050111110r d.J§.1*01'1d10 Vsrziiiiiiiig d0r rorb030ick3110t011 2111101b0ſcky0i110 aiif. ' Zahlſtellen gegen Empfangnahme des Kapitals 2c. einzuliefern. Mit dem 31. Dezember d. Is. hört die Verzinſung der vorbezeichneten Anleiheſcheine auf. / Pinneberg, d011 den 27. Jiiiii Juni 1892. Der Vorſitzende des Kreisausſchuſſes: 1)r, Sr1§0iif. Kreisausſchufſes : Dr. Scheiff. [18953] Bekanntmachung. Sciimis d0§ 101101100111101011 KrsiS-Aiisirbiiſirs ſiiid folg0nd0 aiif (Hrniid d0r 2111011105600 Pridi10010n Vom Seitens des unterzeichneten Kreis-Aus\thuſſes ſind folgende auf Grund der Allerhöchſten Privilegien vom 29. Oktobcr Oktober 1847, 26. th0b0r Oktober 1857, 15. Mai 1868 und 14.J111i 14. Juli 1880 ausgkfcriigw ausgefertigte Greifen- hagcncr Krciö'anlcibcſckxcinc ausgelooſt wdrdcii. hagener Kreisanlciheſcheine ausgelooft worden. Buchſt. 11. A. Nr. 224 244 253 260 257 287 317 51.1 zu 300 „FC: M Buchſt. 13. B. Nr. 71 77 86 87 :,11 17.00 ;1(-. zu 1500 Buchſt. 1). B. Nr. 145 162 402 414 421 422 „1423 1423 439 448 449 458 404 494 501 505 507 512 522 „311 zu 300 (16 M Buchſt. Q. A. 11. 5111059. Ausg. Nr. 5 18 111 „')-000 ;.16. zu 3000 Buchſt. Ü. 11.211:§g.21i'r. B. 11. Ausg. Nr. 6 7 42 50 53 311 zu 1500 ;16. “ M / Buchſt. (7. ©. 11. 5111151]. Ausg. Nr. 12 53 169 174 207 "232 932 259 268 288 307 348 353 355 381 408 410 4083 -410 413 416 423 443 471 472 476 111 zu 300 :16 Dic Jiibabi'r dicſi'r Aiiicibcſcbciiw w01d011 aiif- xrfdrdcrt, d011 2101111111121 []011011 :)iiii'kgabc dii'ſiér “450110510 iind 7:01? 311810110510 116511 2011000111100" M Die Inhaber dieſer Anleiheſcheine werden auf- gefordert, den Nennwerth gegen Nückgabe dieſer Scheine und der Zinsſcheine nebſt Anweiſungen bis zum 1. L. Januar 1“. Is. dir0ct k. Js. direct bei dcr lxicfigcn Kreis-Communalk'affc 0d0r d11r< V0rtiiiticlixng d0r 9011011 der hiefigen Kreis-Communalkaſſe oder dur Vermittelung der Herren Scheller & chncr Degner in Stettin 511 0rb0b011. Greifenhagcn, dmr zu erheben. Greifenhagen, den 15. Jimi Juni 1592. Der Krciö-Ausſckmß. Kreis - Ausſchuß. [20631] Bekanntmachung. Bci d0r Bei der am [1011151011 Tagc heutigen Tage in unſerer Sizung in iiiiſcrsr ZiHUUi] iii Gcgcnwart cines Gegenwart eines Notars ſtaiixicbabtsii 1111111011 Vcr- ſtattgehabten fünften Ver- looſung dcr Kreis-Anlciheſckxcinc dicsſtitigcn der Kreis-Auleiheſcheine diesſeitigen Kreiſes fiir für das Jahr 1892 ]iiid [305013011 irrrdcn dic Krcisanlcib0ſ<0in02 bin. „1. 11501“ {ſind gezogen worden die Kreisanleibeſcheine : Litt. A.-über 1000 „16 911111111111 A Nummer 60. Bin. 13. übcr Litt. B. über 500 ;1é: di0 2111111111010 Æ die Nummern 1 und 2. litt. (). üb0r Läitt. C. über 200 .16 A die 9111111111051 Nummern 39 55 59 129 150 186 273 275 300 mid und 450. Di010111011 wcrdkn dcn 2100150111 bicrdurcb Dieſelben werden den Beſitzern bierdur<h auf dcn 2. den 2, Januar 1893 18983 zur [1.1.0011 baaren Rückzahlung gc- kiindi t. ge- fündigt. Die Auszahlung d&“; des Kapitals erfolgt gcgcn Tückgabe dcr betrcffcndcn Krcié--211110ik10[ck)0i110 nnd gegen Rückgabe der nach dcm betreffenden Kreis-Anleiheſcheine und der nah dem 1. Januar [. JI.1_71111[]1V61'061117611 ZillÖſÖCinc Rcibe {. Is. fällig werdenden Zinsſcheine Reihe 11. Nr. 2 bisincl. bis incl. 20 110bſt nebſt An- wciſungen weiſungen bei dcr bi0ſig0n KrciI-Coniniunalkaſſc wäbrcnd der SZCſlbäftÖſtundsn. Mir dcm der hieſigen Kreis: Communalkaſſe während der Geſchäftsſtunden. Mit dem 1. Jannar Januar 1893 b_öri dic Vcrzinſung dcr niichlooſien Kiwis- An10i1101<0i110 hört die Verzinſung der ausgelooſten Kreis- Anleiheſcheine auf. , Für die f0111011d0n Z111§ſ<0i110wird dcr Bcirag Vom fehlenden Zinsſcheine wird der Betrag vom Kapital abg050g0n. abgezogen. Die gcküiidigicn gekündigten Kapital- beträge', wcl<0 inncrkialb drcißig Jabwn nach dem Rückzahlungstcrmin nicbt erbobcn w0rd0n, ſ0wi0 beträge, wel<he innerhalb dreißig Jahren nah dem Rückzahlungstermin nicht erhoben werden, ſowie die innerhalb 4 Jabre'n nach Jahren nah Ablauf des Kalcndcrjabrc's, Kalenderjahres, in iyel<emfi0fä11ig gcwordcn, welchem ſie fällig geworden, nicht 0rkwb0n0n erhobenen Zinſen ver'abxen verjähren zu Gunſten d0s Kreiſcs. leicbzeitig des Kreiſes. leidzeitig wird bekannt 110111010111, gemacht, daß die Aus- ahe abe der neuen Zinsſckjeinc 9111110 Zinsſcheine Reihe 2 für die Zint grit vom 1. Juli 1892 bis ultimo Juni 1902 nebſt ins-Anwciſungcn Vom ins-Anweiſungen vom 1. Oktober cr. ab in der hieſigen Kreiö-Commnualkaffe Erfolge'n hiefigen Kreis-Communalkaffe erfolgen wird. Goldberg, den 27. Juni 1892. Der Kreis-Ausſchuß ch Kreis-Ausſ\chufe des Kreiſes Goldberg-Haynau. I. J. V.: (55er thbkircl), chicrimgs-Affe'ffor. Graf Rothbkirch, Regierungs-Affeſſor.