OCR diff 116-8035/387

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/116-8035/0387.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/116-8035/0387.hocr

"W 71-5 :- (IZ; k"? „ MZH; 3sz *, * [ _ R Es SEE S S E Deutſcher Reichs-Anzeigér Wld. Bet Bexugsp7ei5 Neichs-Anzeiger und, Der Bezugspreis beträgt vierteljährluh vierteljährlih 4 „za A 50 „5. S. Alle poſt-Aujlalteu Poſt-Anſtalten nehmen Sekelluug Beſtellung an; für Berlin außer den poß-Jußalteu Poſt-Anſtalten auch die Expedition Rſ., 8W., Wilhelmſtraße Nr. 32. Nr.-32. Einzelne Kammern koneu Uummern koſten 25 „3. A. M 284. 284, Seine Majeſtät der König haben Allcrgnädigyt geruht: Allergnädigſt geruht : dem General:Major 5. General-Major z. D. von der Sühulexxburg S<hulenburg zu Göttingen, bither bisher Commandant von Sonderburg:Duppcl, Sonderburg-Düppel, den Rothen Adler:L_)rd€n zwciter Adler-Orden zweiter Klaſſe n1it_Ei<cnlaub, _ mit Eichenlaub, i dem Oberſten Freihcrrn Freiherrn von Seckendorff, H1 1x! $u1t€ à la suite des JnfantexiSRe imcnts Jnfanterie-Regiments Graf Taucnßicn Tauenßien von thxenbcrg Wittenberg (3. Brandenburgiſ )B) Brandenburgiſches) Nr. 20, commandirt 11a<> Wurttxtzt- nah Württem- berg als Commandeur dcs JufanterieRegiments K'atyerthl: des Jnfanterie-Regiments Kaiſer Wil- helm König von Preußen (2. Königlich Württcxybcrg'qckzes) Yrchl120, Württembergiſches) Su e den Nothcn Adler:Orden Rothen Adler - Orden dritter Klone m1t Klaſſe mit der “ Si 2, Schleife, dem Major a, T. “Freiherrn a. D. Freiherrn von Werthern zu Erfurt, bisher Bezirksoffizicr Bezirksoffizier bei dem Landwshrbs*irk Landwehrbezirk Erfurt, und'dem éauptmann und dem Pn a. D. von Nanßau Ranßau zu Éolmar Colmar i. E., btsher *»ompagniLWTch bisher Tompagnie-Chef im Hatmover1<cn JägerBataiUon Hannoverſhen Jäger-Bataillon Nr. 10, dcn den Rothen lelcr-Ordcn Adler-Orden vierter Klaſſe, __ „ G L dem ordentlicbcn ordentlihen Profeſſor an der Univerxrtßt Gxexfs- Univerſität Greifs- wald, Gchcimcn McdizinalMajh ])1'. Geheimen Medizinal-Rath Dr. Mosler dcn Kömgltchcn Kronen-Ordcn zwcitcr den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klaſſe, ' „ : / dem Second-Lieutcnant Second-Lieutenant Grafen von O_ardenbxrg xm Dragoner-Regimsnt Hardenberg im Dragoner-Regiment Freiherr von Manteuml (RhetnLches) Nr. Manteuffel (Rheiniſches) Nr, 5 und dcm Scminarlebrcr dem Seminarlehrer a. D. Dannehl zu Sude- rode a. H.,„bisher H., bisher zu Barby, dcn den Königlichen KronewOrden Kronen-Orden vierter Klaws, , ' , __ den cmeritirtcn Lelzrsrn Schack Klaſſe, . : : a den emeritirten Lehrern Scha > zu Wendehnen tm Kreye im Kreiſe Raſtenburg, Vendiſ< Bendiſch zu qublack Korbla> im Kreiſe Gerdauen, _Zülow Zülow zu Parſon) Parſow im Kreiſe Köslin und Mau zxx T_huxww, zu Thunow, desſelben Kreiſes, den Adler der Znhabsr dees Kömgltchcn HauC-Ordens Jnhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern, _ * __ S F dem Rcvicrförſtcr Heyer Revierförſter Hey er zu Forſthaus Plaußig im Krome Kreiſe Allenſtein das Allgemeine EhrenYichen Een in (Gold. _ , Gold, : j dem Gemeindc-Vorſteher Gemeinde-Vorſteher a. . Maſ< D. Maſch zu Benz tm Kretſe Uſedom-Woliin, dcm im Kreiſe Uſedom-Wollin, dem penſionirten _ Fußgendarmen Moos: Mo00s- lehner zu Schlanftedt Schlanſtedt im Kreiſe Ojchcrsleben, btskxex m Oſchersleben, bisher in der 4. Gendamncric-Brigade, dcm herrſchaftlichen Forſter und Gendarmerie-Brigade, dem herrſchaftlihen Forj|ter Und Gärtner Zimmermann zu Groß:Göhrigk Groß-Göhrigk im Kreiſe prem: Sprem- berg, dem Ober-Holzhauer Johannes Schulze zu .Heijcbßck Heiſebe> im Kreiſe Honismar, Doſgeomar, dem Fabrikarbeiter erl)elm Gra"- Wilhelm G rä- fingholt zu ruch bci Geveksberg Bruch bei Gevelsberg im Kreiſe Schwelm, dem 'LandſtraßewStationSarbeifer Heinrich Landſtraßen-Stationsarbeiter Heinrih Winkelmann zu Klenze im Kreiſe Lüchow 1md und dem erxſchaftlichen herrſchaftlichen Kutſcher Joachim Döring zU_ Dcmk'cr zu Demker im Kreiſe Stendal das Allgemeine Ehren eichcn, 1owie dcm SeconkNicutcnant Ehrenzeichen, ſowie dem Second-Lieutenant von Tiedemann im Dragoner: «Regiment Dragoner- - Regiment von Wedsl (Pommerſchch) Wedel (Pommerſches) Nr. 11 die Rettungss- Rettungs- Medaille am Bande zu verleihen. Seine Majeſtät der Kaiſer und König haben Aüergnädigſt Allergnädigſt geruht: den nacbbenannten Beamtsn nahbenannten Beamten im Reſſort des Auswärtigen Amts die Erlaubniſ; Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen Inſignien zu erthcilen, ertheilen, und zwar: der Großherzoglich badiſchen Großherzoglih badiſhen kleinen goldenen Verdienſt-Medaille Und Verdienſt - Medaille und der Großherzoglich ſächſiſchen ſilbernen Verdienſt-Medaille: dem Geheimen Kanzlcidiener Kanzleidiener Wildt beim Aus: Aus- wärtigen Amt; ferner: des CommandcſurkreuZes Amt: ferner : Des Comm auv Trenzes erſter Klaſſe des Königlich ſpamſchcn rdens Carl'sU1.: dexn__ LegationH-Secretär \ſpaniſhen Ordens Car!’s [I.: dem Legations-Secretär bei der Kaiſerlichen Geſandtſchaft in Brunel, chatrons-Ratk) Brüffel, Legations - Rath Prinzen von Thurn und Taxis; des Ritterkreuzes des Königlich niederländiſchen Ordens von Oranten-Naſſau: Oranien-Naſſau: dem (WWW (Wahl-) Konſul von B remen Bremen in Ancona: Ancona; des Großhcrrlick) iürkiſchen_Medſ<idje-Ordens Großherrlich türkiſhen Medſchidje-Ordens zweiter Klums: dcm Kaiſcrlichen Klaſſe: dem Kaiſerlihen Konſul Becker Beer in Kairo; dcs Großherrlick) türkiſ<ct_1_Osmanié:Orden-Z des Großherrlich türkiſhen Osmanié-Ordens vierter Klame: dcm Vicc-Konſul Erbgrafexn Klaj}e: dem Vice-Konſul Erbgrafen zu Caſtell-Nüdenhauſcn, -atta<irt Caſtell-Rüdenhauſen, attachirt dem Kaiſerlichcn Komulat Kaiſerlihen Konſulat in Alcxandrien; Alexandrien ; des Ritterkreuzes dcs Kaiſkrlick) des Kaiſerlih und Königlich öſterreichiſch : ungariſchen Franz öſterreihiſ< - Zoſeph-Ordens: ungariſhen Franz- Joſeph-Ordens: dem Secretär Giraud bei dem Kaiſerlichen Kaiſerlihen Konſulat in Valparaiſo; Valparaiſo ; ſowie des Kaiſerlich Kaiſerli<h und Köni li<_öſterrei<iſ<- ungariſchenſilbernen erdtenſtkreuzes: dem Hilfs:Kanzleidiener Kreib ig Königlich bſterreihiſ<- ungariſchen ſilbernen Verdienſtkreuzes: dem Hilfs-Kanzleidiener Kreibig beim Auswärtigen Amt. Inſertionspreis für den Kaum Raum einer Brntheile Dru>zeile 30 „3. Inſerate S. JFuſerate nimmt an: die Königliche Expedition und königin!) Königlich Preußiſchen Staats-aneiger- dez Beutſtheu Kei<5-queiger5 Staats-Anzeigers des Deutſchen Reichs-Anzeigers Berlin 3"., $W., Wilhelmſtraße Nr. 32. " .bz B | M Deutſches Reich. Seine Majeſtät der Kaiſer haben Allergnädigſt gcrUhi: geruht: den Gerichts:2lſſeff9r Gerichts-Aſſeſfor Knaudt zum Amt-Zricbtcr Amtsrichter bei dem thnthericht Amtsgericht in Lauterbtxrg, Lauterburg, den Gerichts-Aſſcſſor Gerichts-Aſſeſſor Scholz zum Mntörichtsr [)x-ri deem Vl1nt§geri<t Amtsrichter bei dem Amisgericht in Buſendorf Und und den GcrichtEAffÜſor [)1'. Bohnenbcrgsr znm Amts: Gerichts-Aſſeſſor Dr. Bohnenberger zum Amts- richter bei dem AmtSJkrick)t Amtsgericht in Druüngen Drulingen zu OWWUUM. Bekanntmachung. ernennen. Betanntmahung Am 1. Dezember'd. Z'. Dezember“ d. J. werden eröffnet werden: werden : im Bezirk dor der Königlichen Eiſenbahn-Dircction u Elbsr: Eiſenbahn-Direction zu Elber- feld die 9,1 km lange Bahnſtre<e YkLiUi'szÜJSU- Bahnſtre>e Mein ere agen — Marienheide mit der Station MarieUbeids fiir Marienheide für den G9: Ge- ſammtverkehr, im Bezirk der KöninTlxichen Eiſenbahn-Dircction Een Eiſenbahn-Direction zu Han: novsr Han- nover an dsx Strscke arburg-Altenbeken der Stree arburg—Altenbeken die Halteſtelle Menne für den Perſonen: Perſonen- und Güterverkehr, bei den Königlich ſächſiſchen StaatSsiſenbahnkn Königlih ſächſiſhen Staatseiſenbahnen die VSL“: Ver- bindungsbahn Wolfsgefärth_Gera-Pfortsn Wolfsgefärth—Gera-Pforten mit einer Baulänge von 4,8 ](111 km und den Stationen LiebſchwiZ Liebſhwiß und wößen für den Geſammw-crke'kſt. Jnfo1ge Geſammtverkehr. Infolge Eröffnung dieſer Strxcké Stre>e wird die Station Wolergefärtl) Wolfsgefärth der Königlich ſächxiſckxn StaatSciſcnbahncn ſähſiſhen Staatseiſenbahnen am 1. TSJLMÖCT Dezember d. Z. J. für den Pcrſorwn: Perſonen- und am 1. Januar 1893 'für für den Güterverkehr ge: ge- ſchloſſen werden. - : Berlin, den 29. Novcxnbcr November 1892. Der Präfidenl Präſident des Reichs:Eiſenbak)nam1s. Reichs-Eiſenbahnamis. Schulz. Bekanntmachung, Bekftanntm>hung, betreffend die Aufhebung des Einfahrverbots gcgen Einfuhrverbots gegen Finland. Das am 5. und 12. AUguſt Auguſt d. J. erlaſſsne erlaſſene Verbot der Cänfuhr Einfuhr und Durchfuhr von gebrauchter Leib: Und Leib- und Bettwäſche, gebrauchten Klsidern, Kleidern, von Hadern und anpen, Lumpen, Obſt, friſchem Gemüſe, Buttcr_und Butter und Weichkäſe aus Rußland wird dahin eingeſchränkt, dar; eingeſhränkt, daß die aus Finland kommenden Ge enſtände Gegenſtände der vorbezeichneten vorbezeihneten Art dem Verbote ni<t nicht mehr Unter iegen. unterliegen. Gegeben in der Verſammlung dcs des Senats, „Hamburg, Hamburg, den 28. Novembsr 1892, Zn Altong_wird «_m November 1892. Jn Altona wird am 12. Tszcmbcr Dezember d. J. mit einsr S'eeychxffcrprztſung [ur einer Seeſchifferprüfung für große Jahnrt Fahrt begonnen und mxtddeUclben cmc Scejtcnermannsyrufang U Een cine Seeſteuermannsprüfung verbunden wer en. werden. Die Nummer 45 des ReichS-(Hcſcßblatts, welche Reihs-Geſezblatts, welhe von heute ab zur AuSgabe Ausgabe gelangt, enthält unter . L Nr. 2058 die Bekanntmachung, betreffend die Anwendun der _qcrtragßtnäßi vertragsmäßig beſtehenden Zollbefrciungen Zollbefreiuungen und Zo : crmaßtgyngen au? Zoll- ermäßigungen au die ſpaniſchen Boden: Und Induſtrie- Erzetéxxczzmffe. ſpaniſhen Boden- und Jndujtrie- e Vom 29. November 1892. erlin, den 30. November 1892. Kaiſerlichcs Foſt-Zeiiungsamt. We erſtedt. Kaiſerliches Poi tunggamt. Weberſtedt. Königreich Preußen. SeineMajeftät SeineMajeſtät der König haben Allergnädigſt geruht: dem Polizei-Dircctor Polizei-Director Thon in Stettin den Charakter als Polizei-Präfident Polizei-Präſident zu Verleihen, verleihen, ſowie _ y auf Grund dss 5“ des & 28 des Landesverwaltungsgejeßxs Landesverwaltungsgeſeßes vom 30. Juli 1883 (Ge cß-Samml. (Geſeß-Samml. S. 195) den Regtxruxxgs: Regierungs- Aſſeſſor Kock) Koch zu Danztg znm Danzig zum Stellvertreter des zwerten ex- zweiten er- nannten Mitgliedes dcs BezirkSguIſchuffcs des Bezirksausſchuſſes zu Danzig auf dte die Dauer ſeines Haupkamts feines Hauptamts daſelbſt zu ernennen. Auf Ihren Zhren Bericht vom 8. November d. J. wia Ich will Jh der Stadtgemeinde Berlin behufs Erwerbes der zu:: zur Freilegung des Kottbuſer Ufers von der Straße 1, 1 der 'Abthetlung' [ Abtheilung 1 des Bebauungsplans dcr der Umgebungen Berlins bis zur Mariannen- ſtraße und der Straße 13 der Abtheilung U dcs Il des Bebauungs- plans, ſowie ur Vcrbrcitcrung zur Verbreiterung der Köpemckexſtxaße Köpenikerſtraße an dem Grundſtücke r. Grundſtü>e Nr. 187/188 erforöerlichcn Grundxtucxsflächen erforderlihen Grundſtücksflächen das Enteignungsrecht Ukrlcich. Dic verleihen. Die eingereichten Plane Pläne erfolgen anbei zurück. . zurü. é: Berlin, den 14. November 1892. W i l h e l m K. _ Wilhelm R. : Thielen. An den Miniſter der öffentlichen öffentlihen Arbeiten. Abends. 1Z92. Miniſxcrium 1892. Miniſterium für Handel und Gewerbs. Gewerbe. Ernannt ſind: dk'r der Bergrath O1“. Pringshcim, bishsr Bergtverka-Dircctox Dr. Pringsheim, bisher Bergwerks-Dircctor in Oſterwald, zum Bkrgrevierbeamrcn Bergrevierbeamten in Tarnowiß, _Hsr Berg-Ilffeffor der Berg-Aſſeſſor Wenzel, bisher BsranſUcctor “1:1 Barſtngbanſcn, ZUM Bergwerks-Tirector in Oſtsrwald, _ dsr BerFAffLffor MU U 79 r Berg-Jnſpector in Barſinghauſen, zum Vsranſpkctor 'm Barſiag- hamen, Bergwerks-Director in Oſterwald, der Berg-Aſjeſſor Ma urer zum Berg-Jnſpector in Barfing- hauſen, und der B2rg-Affeffor Richard zUm BsrngſpScwr Berg-Aſſeſſor Nichard zum Berg-Jn}ſpector in Kkausthal. Bcrſcyt Klausthal. Verſeßt ſind: dEr BOYJWer§:D1W(Wk, TbsrB<rgxatO der Bergwerks - Director, Ober-Bergrath von Betten Detten als tcchniſtheS Mitgliéd tehniſhes Mitglied an daß T-dU-Ysr-xzamk das Ober-Bergamt zu .Hakle Halle a. S. und dsr Bkrgwerks:Direct0r, Bsrgrafk) Lindner der Bergwerks-Director, Bergrath Lind,ner von GNM Grube Göttelborn nac!) Barſinghamcxx. nah Barſinghauſen. Miniſterium Her gsiſtlichen, Unterri<ts:ux1d Medtzina[:Angelcgsnheitsn. der geiſtlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten. Mit dcm Hkrzoglick) ſächſiſchon Ztoats-Minjſtsrixxm 51: (Hotlza hab? ick) dem Herzoglih ſächſiſhen Staats-Miniſterium zu Gotha habe ih ein ULOchinkommcn Uebereinkommen dahin gctroffsn, daß; getroffen, daß die im Königreich Prsußsn Königreih Preußen auf Gkund dcr Prüfunchordmmg Gxund der Prüfungsordnung für Lehrerinnen dsr franzöſiſchcn Und der cngliſckxg franzöſiſhen und der engliſhey Sprache vom 5. Auguſt 1887 (1112353911911th BefähigUngszeugniffe (mch in dcn Hkrzogthütnern Sa<ſen:C0burg ausgeſtellten Befähigungszeugniſſe auch in den Herzogthümern Sachſen-Coburg und Gotha -Gotha als gültig am: crkannt, an- erkannt, ſomit dsrcn Jmhaberinnsn deren Jnhaberinnen zum UNTERM “m Dcr cinen odcr Unterricht in der einen oder in dm den beiden fremden Sprache'n Sprachen an MädchM: ſchUlcn dieſerHerzogthümsr zuxxelaſſon werdcn, WOgLJLn den: Mädchen- ſchulen dieſer Herzogthümer zugelaſſen werden, wogegen den- jenigen Bewerberinnen, wclchs dic Sprachlehrerinnsn-Prüfung welche die Sprachlehrexrinnen-Prüfung auf Grund dcr der von dc'm Herzoglicl) ſächſiſchsn Staaxs: Miniſtsrium dem Herzoglih ſächſiſhen Staats- Miniſterium in Gotha erlaſſenen Prüfungsordmmg Prüfungsordnung vom 28. Oktober 1892 abgelkgt abgelegt haben, die Berechtigung zmn zum Unterricht in der “engliſchen odsr franzöſiſchen oder franzöſtſhen Sprache bezw. in den beiden Sprachen Sprahen an mrttleren Und mittleren und höheren MädchcnſckwlcU dss Königreichs Prsußcn Mädchenſhulen des Königreihs Preußen zuerkannt wird. Die Königlich? Königliche Regierung ſch ick) Hiervon zUr Bsackmmg up.?) wsitsrsn Véranlaſſung 'm Kcnntniß. ſeße ih hiervon zur Beachtung und weiteren Veranlaſſung in Kenntniß. Berlin, den 26. Novsmbcr November 1892. _ 'Der : Der Miniſter _ : der geiſtli<en, Unkcrrtchts- geiſtlihen, Unterrihts- und Medizinal-AngleMHC:ten. Voſſ ?. Medizinal-Angelegenheiten. Boſſe. An ſämmtli-ch KÖNigÜck)? Regisrmtgen. ſämmtliche Königliche Regierungen. Den ?rſth bLidM wiſſenſ<aftli<€n Lchrorn QU der ſtädtiſchkn [)'cöheren Mädchenſchule erſten beiden wiſſenſchaftlihen Lehrern an der ſtädtiſhen höheren Mädchenſhule zu Görlxx; lesodor Görliß Theodor Karl Auguſt JuliUcZ Julius Ballhorn und GLUTUV Thsodor Guſtav Theodor Uhle iſt der Oleedrchitel verliehcn Oberlezrer-Titel verliehen worden. Bekanntmachung. Disjcnigsn Diejenigen in Berlin und dem RchUngsbczirk Potödgm wohnhaftcn jUUZM Leute", Megerungobez Potsdam wohnhaften jungen Leute, welche die rc<tigun znm eln- jähri :kainlligLN Berechtigung zum ein- jährig-freiwilligen Militärdienſt nackzſu kn_ nahſuhen wollen, haben ich fih in der Zcit von) zurückgelcgtcgt Pei vom zurügelegten 17. LLOCU-Zxabxc Lebensjahre bis zum 1. Fcbruar Orcs emtch Militäkyſächtxahres, Februar ihres erſten Militärpflichtjahres, d. 71. dec; Kalendcrxakſcs, 1. des Kalenderjahres, in welchem pie ſie das 20. stensjahr Lebensjahr vollenden, bei dcr 1mtcr*ei<ncten der unterzeihneten Commiſſion ſchriftlich ſchriftli<h zu melden. Dieſer chdung find beizufügen: 3. Meldung ſind beizufügen : a. ein GeburtSzcugnifz; _, . 1). einc Geburtszeugniß; J : h. eine Erklärung des Batch odcr V11r1111111dcÖ.119Cl"_die Bcreitwilligkeit, Vaters oder Vormundes über die Bereitwilligkeit, den Frciwilligcn Freiwilligen während exincx crxxxaerxgcn activcn einer einjährigen activen Dienſtzeit zu bekleiden, auszurüſtcn yorme befleiden, auszurüſten ſowie die Koſten für Wohnung und Unterhalt zu übernehmen. _ ' „ Die Fähigkeit hierzu iſt obrigkcitlich zn [19111761sz xn: (“. obrigkeitlih zu beſcheinigen ; c. ein Unbeſcholtsnheits cugniß, welchcs f_Ur Zog mgc Unbeſcholtznheitszeugniß, welches für Zöglinge von höheren Schulen (Hymnaéicn, chalgymnancn, Obcr-Rxak Ganoten Realgymnaſien, OVber-Real- ſchulen, Progymna ten, Progymnaſien, Realſchulen, Real :. Pxogymnqyten, lxöhcrcn Büygcrſchulen - Progymnahien, höheren Bürgerſhulen und dc'n den übrigen 1n1lr_tarberc<krgten militärbere<tigten Lehranſtalten) durch dur< den Dirsctor dcr Le'hramtalt, “fm“ Director der Lehranſtalt, für alle übrige'n übrigen jungen Lcute Leute durch die PolizedObrigkett odcr thrc vor: gcſcßtc Polizei-Obrigkeit oder ihre vor- geſezte Dienſtbehörde attszuſtsüen iſt: _ _ (1. auszuſtellen ift ; i E d. ein übcr über die wimenſchaftli<e Befähtgnng außgcktelltes Schulzeugniß, _ , wiſſenſhaftlihe Befähigung ausgeſtelltes Squlzeugniß. E: E Die Einreichun Einreichung des lcßtgenannten Zeugmncs darſ bu“: leßtgenannten Zeugniſſes darf bis zum 1. April des erth Militärpfli<tjahrxs aqueſcxt tycxden. erſten Militärpflichtjahres autteles werden. Für dieje'nigen, wslchc diejenigen, welhe den Nachweis der wrſjcn chaſtltchen wiſſenſchaftlichen Befähigung dnrch lelequn dur< Ablegung einer Prüfung xrbrzngeL xvqllen, erbringen wollen, finden aUxährlich zwci Prü ungen alljährlih zwei Prüfungen ſtatt, die eme tm zrulnahr, eine im Frühjahr, die andere im Herbſt. Das Geſuch Geſu< um thlaſſpng Zulaſſung zu der nächſtjährigcn FrühjahrSvrüfung nächſtjährigen Frühjahrsprüfung muß _unter Euxrclchxlg unter Einreichung der 341 3-6 erwahnten ad a—c erwähnten Schriftſtücke, emos ſelbjtgcſchrtcbenen „ſowie eines ſelbſtgeſhriebenen . ſowie mit _dcr der Angabe, in wcl<cn zwci frenzdcn Hpra en welchen zwei fremden Sprachen der ſi< Meldendc ſich Meldende geprüft ſein will, ſpäteſtens bxs bis zum 1. Februar f. I. J. angebracht werden. chenßlaufs Lebenslaufs und einer amtlich amtlih beglaubigten Yvotoxraphiex Dologratie