OCR diff 116-8035/485

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/116-8035/0485.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/116-8035/0485.hocr

und Vermächtnißnebmer Vermächtnißnehmer des Landm811ers__ Landmeſſers und P§8mierlieutenants Ren a. D. Carl von Berker: 111 58- en 19t. Lyck, 1811 Berken ift be- endigt. Ly>, den 21. November 1892, 1892. Königliches Amtßgericbt. Amtsgericht. [52090] KraFtloserklärung. Kraftloserklärung. Der 5091 vom Fürſtlichen Amtsgerichte Amtsgerihte Gehren am 10.D858m581 10. Dezember 1882 9959818111918 Hülfs1<8i9 ausgefertigte Hülfs\chein über 67,10 „91 J01181999 181 Cr8dit- 1195 Svarba9k, 218118998185185911, zu 2999815181811. 111 1991111158115 5091 5811119811 \Æ Forderung der Credit- und Sparbank, Actiengeſellſhaft, zu Langewieſen. iſt laut Urtheils vom beutigen Tage für kraftlos erklärt. Gehren, den 25. November 1892. _ / Fürſtl. Schwarzb. Amt59811851. 1. Abtbeilung. Amtsgericht. T. Abtheilung. Hülſemann. [5230221 A Bekanntmachung. Dur 219518519139115811 50111 21._Y05_8m581__1892 find f0198918 Sparkanenbücher 181 118111118589 Durch Ausſchlußurtheil vom 21. November 1892 ſind folgende Sparkaſſenbücher der ſtädtiſchen Spar- kaff8 511 51019: _ __ kaſſe zu Köln: O Nr. 40331 11581 über 447 „;(-. M 74 «5, 9115981811191 1111 Iulius S, ausgefertigt für Julius Wirth in Köln, _ __ S Nr. 10034 11581 über 1204 «48: # 52 „_>, 9115981811191 1111 Tiümann &, aus8gefertigt für Tillmann Meyer in F181m815d011, _ _ __ Freimersdorf, S Nr. 28696 11581 über 238 „FH M 86 „z, 995981811191 1111 4, ausgefertigt für Maria Roſenkranz in 310111, _ _ _ Köln, S Nr. 49383 9581 über 103 „181 4 54 „5, 9115981811191 1111 FTP Kreuſrh „8, ausgefertigt für Friß Kreuſch in Köln. 1111 kraftlos für fraftlos erklärt 10011811. worden. Köln, 1811 den 25. N058111581 November 1892. _ Königliches 2191159811851. 215158119119 Amtsgericht. Abtheilung 6. [52304] Bekanntmachung._ _ Bekauntmachung. Durch 21951851999115811 185 3109191185811 2111115- 9_81i8515 zu B0rk8n 111 H81189, 50111 Ausſchlußurtheil des Königlichen Amts- gerihts zu Borken in Heſſen, vom 2. D8z8m581 Dezember 1892 111 1111 RLÖÉ 8rkannt: Di8 51301189: _ _ 9.- iſt für Recht erkannt : Die Poſten: N a. 3600 «16 D9118511 8111 (805181 R016115111< in 23011811, 9115 O511991109 50111 (e Darlehn an Coppel NRoſenbuſch in Borken, aus Obligation vom 9. J911i Juni 1860 (2111981 (Artikél 5 5011 2381119 21515. 111.,__9), _ von Verna Abth. N) . 210 «181 D911859 911 189 3198589511189 311 2381119, 995 Sc59115811851815999 50111 A Darlehn an den Kirchenkaſten zu Verna, aus Schuldverſhreibung vom 2. Januar Sanuáar 1829 (21111181 511. 21515. 111., (Artikel 5a. Abth. 111. 15, 2119181 Artikel 174 V81119 21515. 111., 57). Verna Abth. I11., 57), . 210 :16. D9118511, Æ Darlehn, zu 5% _5813111511<,_ 911 189 Zi119'1'85811 215191911119101 51911501 1111101115819, 81115 S8511l1118rſ<r8159119 50m verzinslich, an den Zinn’ſhen Adminiſtrator Kalkhof in Homberg, aus Schuldverſchreibung vom 5. Okt058r Oktober 1831 (A11.53. VEXUÜ 21515111, (Art. 5 a. Verua Abth. I11., 2, 6, 21111181 Artikel 174 VEMÜ 21515. 111., Verna Abth. IIL., 58), 11111 3111 2018511119 zu 51111989, 11118111 118 ſind zur Löſchung zu 81., d., 8. 9851118189 1111991811 1111 11911105 8111911 1581189. bringen, indem die zu a., þb., c. gebildeten Urkunden für fraftlos erflärt werden. Borken in Heſſen, 9111 am 2. T8z8m581: Dezember 1892. 5101119118585 2119159811851. Königliches Amtsgericht. [52309] 21111 1811 21111199 185 2311111815 Fri8dri< KrLidC- 1119119 11111 1811811 E5811911 C9101198 W11581mi98, 985018118 Auf den Antrag des Büdners Friedrih Kreide- mann und deſſen Ehefrau Caroline Wilhelmine, geborene Harff, zu S99111119, 581118189 111185 9188515- (11110911 (5011915 111 51011111, 81189111 195 5101119118118 2119159811851 511 Sandkrug, vertreten dur<h Nechts- anwalt Collay zu Körlin, erkennt das Königliche Amtsgericht zu Oderberg i. M. am 1. IN. 9111 1. D83819581 Dezember 1892 1111“ R8<1: D95 *HUUOTÜLkMk0111111M1 11581 118 für Recht: Das Hypothekendocument über die im (5311111551185 5011 S99111119 BMW 1. 231911 Grundbuch von Sandkrug Band I. Blatt 14 111 2151581111119 111. in Abtheilung III. Nr. 7 1111 1811 D9<18ck8111181ſt81 J99915 1191191111 311 288911951=E581§159118 8199811998989 für den Dachde>ermeiſter Ignaß Umlauft zu Neuſtadt-Eberéwalde eingetragenen 50 T5918r Thaler Dar- 18511 118511Z1111811 18111 für 11911105 8111911. Di8 5101169 1911811 1811 219119911811819 5111 2911; lehn nebſt Zinſen wird für fraftlos erklärt. Die Koſten fallen den Antragſtellern zur Laſt; [52308] _ Im Namen des Königs! VU1Ü111FLL' 9111 Verkündet am 1. D838111581 Dezember 1892. 21111019 , (358118515199181581. J11S985811, 118118118111 19-5 2111198501 185 111103111111- 59858 181 9111181911181G1151811 11115 M051111 2111111 11' 251911 Ludwig, Gerichtsſchreiber. In Sachen, betreffend das Aufgebot des im Grund- buche der Rittergüter Guhden und Mohrin Band 1V Blatt Nr. 32 2151581111119 111 1111181“ Abtheilung 1IT unter Nr. 39 89198- 11998989 91181811 99191191181131111- 1111d 2181119911118589 P19915118185 211. einge- tragenen älteren garantirten Kur- und Neumärkiſchen Pfandbriefes Nr. 6350 11581 über 100 T59181 G011 1191 81111 2191199 181 51111- 11111 91891119111185811 11191151- Ri11811859115-T11811109 311 23811111 81189111 195 3101119- 11858 2119159811819 311 Köni. («berg N.:“)N. 111185 1811 5101119118589 A1111Ö9C11>)1§=Y1015 911110155, 1111“ 918851: 1. D81 1111 (5111111511858 181 9111181911181 (595189 11111 211051111 219111 11" B1911 911.32, 2151581111119 111 1111181 211. Thaler Gold und auf Antrag der Kur- und Neumärkiſchen Haupt- Ritterſchafts-Direction zu Berlin erkennt das König- liche Amtsgericht zu Könit sberg N.-M. durch den Königlichen Amtégerichts-Hath Rudolph für Necht: I. Der im Grundbuche der Rittergüter Guhden und Mohrin Band 1V Blatt Nr. 32, Abtheilung ITI unter Nr. 39 8199811998118 911818 9811111111116 51111- 11111 2189919119858 P1911151'icf 211. eingetragene ältere garantirte Kur- und Neumärkiſhe Pfandbrief Nr. 6350 9581 über 100 (E1115991811) T59181 ©011- 1811'1 1111 11911105 8111911. (Einhundert) Thaler Gold wird für kraftlos erklärt. 11. Ti8 1101189 185 2111198501558119518115 191189 _ 9598185811 5011 1811811 181 811189 0178111118589 B81911111= 1119851199 _ 181 (5111958111111 5111 2911. 911110115. Die Koſten des Aufgebotsverfahrens fallen — abgeſehen von denen der erſten öffentlihen Bekannt- machung — der Extrahbentin zur Laſt. Rudolph. Ausſchlußurtheil. Im Namen des Königs! V81“k1"111181 9111 Verkündet am 1. T858111581 Dezember 1892. F1185 81“ , G811<15ſ<18ib81. Fiſcher, Gerichtsſchreiber. In 181 L*kili119'1'85811 2111198501519858, 17. 6192, 81- 1811111 195 310111911858 2119159811851, 2151581111119 1., 511 der Heiling’ſhen Aufgebotsſache, F. 6/92, er- kennt das Königliche Amtsgericht, Abtheilung I., zu Weißenſee 111185 1811 5109191185811 A111159811<15- 91915 111. F199181 1111 918851: dur<h den Königlichen Amtsgerichts- Rath Dr. Fränkel für Recht: 1) 118 «HWR581811111111111811 11181 101981118 F0118- 111119811 _1_-:8 _S19dtk9118111811199189 (5511111911 H8ili119 5011 2258111811188, 915: 11. die Hypothekenurkunden über folgende Forde- rungen des Stadtkaſſenrendanten Chriſtian Heiling von Weißenſee, als: a. 600 .15 D911859, 581511151185 11111 Æ Darlehn, verzinslißh mit 5% 50111 vom 1. 2105819581 November 1877 111 [9511185811 9891811, 3951- 591 11985 118111101191118581' 5191111911119, 9115 181 S<9110Zrſ<18159119 50111 "24.33110561 in jährlichen Naten, zahl- bar nah dreimonatliher Kündigung, aus der Schuldverſchreibung vom 24. Oktober 1877 1191 C8111011 50111 und Ceſſion vom 4. D858111581 Dezember 1877, 811198- 1199811 9111 18111 einge- tragen auf dem im (5511111151958 5011 288113811- 188 Grundbuche von Weißen- ſee Band 1. 21111181 I. Artikel 28 5813818598189 ©1991- lxütz 185 288581111811'1815 (558019 C51i1'1055 E(Öäſlr 39 2138113811188, 1191 31191 5115 verzeichneten Grund- beſiß des Webermeiſters Georg Chriſtoph Schäfer zu Weißenſee, und zwar sub 2 181 1111189 2151581111119 185 (5311111159855, der dritten Abtheilung des Grundbuchs, . 300 T59181 D9118511 118511 5% 31111811 5019 Thaler Darlehn nebſt 59/9 Zinſen vom 1. O11058r Oftober 1869 _815 9115 181 O5119911011 50111 ab aus der Obligation vom 21., 81119811998119110198 238111199119 5011122. D8- 38111581 _1869 9111 1819 1111 (5111111511858 5011 Wkiße'nlks eingetragen zufolge Verfügung vom 22. De- zember 1869 auf dem im Grundbuche von Weißenſee Band 171. 1'01. VI. Fol. 1508 5813818598189 (311191581913 181 5818581185189 3919118119999, J0591111 verzeichneten Grundbeſiß der verehelihten Zimmermann, Johann Marie, 9850181189 W019, 311288113811- 188, geborenen Wolff, zu Weißen- ſee, und zwar 5111) sub 4 der 1111189 2151581111119 185 Gr9ndbu<5 1581189 5851115 231159119 981181 «H5501581891trku11189 191 11911105 8111911. dritten Abtheilung des Grundbuchs werden behufs Bildung neuer Hypothekenurkunden für fraftlos erklärt. 2) D_18 5101189 185 21919850155811951'895 15811811 1811 219119911811819 991811891. Die Koſten des Aufgebotéverfahrens werden den Antragſtellern auferlegt. [52306] _ D18 »?55015818911119918 9581 118 _> Die unte über die im G1119d511858 5011 238 8501891089 Bd._11. Grundbuche von Beſchotenweg Bd. 11. Bl. 218 für 1811 den Kauf- mann (Herd Hund1tngxus Gerd Hundlingius zu 2311918 819 8119989811 Bunde eingetragenen 400 Gulden 1101191111185 111 511185 U115811 5091 ]. D83811158r hbolländiſ< i durch Urtheil vom 1. Dezember 1892 für kraftlos 8111911. erklärt. Weener, 1811 den 1. D8z819581 Vezember 1892. Königliches 2119159811151. Amtsgericht. 11. [52.305] [52305] [52079] Im Namen des Königs! Verkündet den 30. November 1892 1892. Neumann, Referendar, als Geri<tsſ<reiber._ Gerichtsſchreiber. In Sachen, betreffend das Aufgebot_ Aufgebot der 219158115- Antheils- poſten der Wittwe Suſanna Schnoßek, 159181- Schiroßek, fpäter wieder 5818581185189 Gomolczvk vereheli<ten Gomolczyk und des Heinrtch Schitovek Heinrich Schirozek an der Poſt Abtheilung 111. IIT. Nr. 2 guf Deutſcb-Würbiß auf Deutſh-Würbiß Blatt Nr. 55 ſywie fowie des über d18ſe dieſe Poſt gebildeten Hypothekenbrießs, « Hypothekenbriefes, erkennt das KönigliYc 2191159811851 S Amtsgeriht zu Kouftadt durch Konſtadt dur< den Amtéri ter L1cdl_1ür R8<t: Amtsrichter Liedl für Recht : 1) dem Schlachtermeiſter Schlächtermeiſter Carl Schiroßek Schiroßeï zu Berlin w8rden ſeine 9998519589 werden feine angebli<ßen Rechte und A9- 1519158 991 die Antbeilsvoſten 181 28111108 An- ſprüche auf die Antheilspoſten der Wittwe Suſanna Schirolzek, w18d8158185811<189 (Homolczyk, Schirotzek, wiederverehelihten Gomolczyk, und des Heinrich _Schiroßek 911 Heinrih Schirotek an der Poſt Abtheilung 111. TIT1. Nr. 2 auf D81111ch-W915113 231911 Deutſh-Würbit Blatt Nr. 55 vorbehalten. 2_) 2) Alle 11511989 übrigen Berechtigten werden mit 151811 219111118589 ihren Anſprüchen auf 518 981985189 die gedachten Antheilspoſten aus- 981<10ff89. _ _ geſchloſſen. i L 3) M15 H550158k891nſtr111118nt Das Hypotbekeninſtrument über die ganze P011 TFTHZiZunLg [11.1975 Poſt und E 2 _580_1_1 100T511, bon 100 Thlr. oder 300918 5019 .,'_.,5.0t081 5... . . 20_ 300 A vom ¿ 21. 25. Oltober B i z 20. April 1857 10111 1ur_k1911105 erklart wird E Os erklärt 4) M8 K01189 185_ 211119850155811951895 10815811 181 211111991181181111 991811891. Die Koſten des Aufgebotsverfahrens werden der Antragſtellerin auferlegt. Von Rechts 2338989. Erkenntuiß. Wegen. Erkeuntnifß. Im Namen des Königs! 2195118111 1811 Publicirt den 21. N058m581 November 1892. G i 8 r 5 5 819, (558118515185181581. Giersberg, Gerichtsſchreiber. In 581 219198501519858 17. der Aufgebotsſache F. 66/91 erkennt 195 das Kö- 111911858 2119159811851 niglide Amtsgericht zu Lyck, 581118189 111185 1811 211111598118515-91915 Ly>, vertreten dur< den Amtsgerihts-Rath Neumann, für Recht: 1. Recht : I. Die 9115819911189 unbekannten Erben 185 919 des am 2. F851991 Februar 1891 zu 2581 5811101581189 LandM81'1815 Ly> verſtorbenen Landmeſſers und P1819181- 2189181191115 9. Premier- Lieutenants a. D. Carl 5811 2381k89 1181189 mit 151811 2191511185811 auf 189 0119th 1851815811 9985 9189139958 181 §§ von Berken werden mit ibren Anſprüchen auf den G desſelben nah Maßgabe der S8 494 ff. 21. .R. f. A. L. 1. 9 9115- 9811111011811. aus geſchloſſen. 11. 770198111811 2199119991995198111: Folgenden Nachlaßgläubigern: 1) 181 289185118111 der Waſchfrau Tachel in 2585 Ly>, 2) 18111 8181199191891 (55111195 Str9uß dem Reſtaurateur Guſtav Strauß in 2511, Ly>, 3) 18111 9181199191891 21. 2311818550981 dem Reſtaurateur A. Brachvogel in _Lyck, Ly>, 4) 18111 S8_51151119<8r 2189918589999 111 LT,)(k, dem Schuhmacher Mauſcherning in Ly>, 5) 18111 Ti1<1811118iſt81 2511810511 dem Tiſchlermeiſter Wſſewski in Lyck, Ly>, 6) 18111 S<981181m81ſ181 (G811159119 dem Schneidermeiſter Gemballa in Lr'ck, Ly>, 7) 1819 J. G108511 dem I. Groehn in Lyck, Ly>, 8) 1819 111199111191 dem Magiſtrat in Lyck, Ly>, 9) 18111 ODWWEfiHLr 21. K08“1i119 111 PWſtkLU, 1081189 1518 9188518 und 211115111 78 9111" 189 219851913 185__9111 dem Hotelbeſißer A. Koeßling in Proſtken, werden ihre Ne<hte und Anſprüche auf den Nachlaß des am 2. F851991 Februar 1891 zu 2581 5811101581189 Ly> verſtorbenen Land- 111811815 11111 P18mi81-Li89181191115 meſſers und Premier-Lieutenants a. D. C911 5011 21811811 501585911811. 111. 21118 115119811 21985199919951981 11111 2181199851- 1111311851981 101111811 989811 dic 25811811819181589 i518 2111- 11119858 11111 1106019101561196116110 111985811, 915 181 91985191"; 11111 211151851111"; 91181 1811 18111 T018 185 E15- 1911815 99198101119189811 NULZUUJM 1911525811181199119 181 (1998198118189 2191519858 111851 811850511 Carl von Berken vorbehalten. ITT. Alle übrigen Nachlaßgläubiger und Vermächt- nißnehmer können gegen die Beneficialerben ihre An- ſprüche nur no< inſoweit geltend machen, als der Nachlaß mit Aus\chluß aller ſeit dem Tode des Erb- laſſers aufgekommenen Nutzungen dur< Befriedigung der angemeldeten Anſprüche niht erſ<höpft wird. 11.9318 ZOſtCÜ 185 521919850155811951895 IV. Die Koſten des Aufgebotsverfahrens ſind 9115 1891 2198519118 1111 8911185111811. 23. R. aus dem Nachlaſſe zu entnehmen. V. I W. Im Namen des Königs! 238111111181 81111 Verkündet am 28. 2105819581 November 1892. S 9 5 0119, G8ri<15ſ<r81581. 21111 1811 21111199 9. 185 5101011111811 P818r MC118859 311 2881891011, 1). 181 BAUCTU Sabotta, Gerichtsſchreiber. Auf den Antrag a. des Koloniſten Peter Malecha zu Weſendorf, b. der Bauern Franz 21810519 1111d J0ſcf 931581111019 zu L015k015113, 511 51. 11115 1). 581118189 111185 189 RECHTSANWALT N0- 1891591 311 511811351119 O-S. 81181191 195 310111911858 2119159811851 Mroësla und Joſef Przewloka zu Lowkowiß, zu a. und b. vertreten dur< den Rechtsanwalt Ro- ſenthal zu Kreuzburg Q.-S.191< 189 G8- 118515-211181101 WLUMMM 28. 1111 R8851: Ti8 8199811998989 (5519951981 9111 181811111158k9111118 91815159985101981 5831191115 181 9985118589189 F0118- 111119811: 11. 181 9111 231911 211.2 W8ſ891011 1112151589999 111. 1111181 O.-S. erkennt das Königliche Amtsgericht zu Kreuzburg O.-S. dur den Ge- rihts-Aſſeſſor Wellmann 2c. für Recht: Die eingetragenen Gläubiger und deren unbekannte Rechtsnachfolger bezügli<h der nachſtehenden Forde- rungen : a. der auf Blatt Nr. 2 Weſecndorf in Abtheilung TII. unter Nr. 15 811-9811998118116 T59181, „1581158 258- 91381 3191121891181 1811189 eingetragenen 6 Thaler, „welhe Be- ſißer Karl Müller ſeinen 3 3111118111 1. E58: 9101199, 211199 1191 51911 218111181, [818111 11111 Kindern I. Ehe: Noſina, Anna und Karl Müller, jedem mit 2 T59181 8115 9111118119585 E1515811 185111181“, 911d 1081858 9111 ©1991 185 E1518881185 i11 181S111'91919 9119118118589 2198519919858 5091 240119131847, 05118 2195181119999 81985 J111111111181115 8x (1815-1810 5091 Thaler als mütterlihes Erbtheil ſ{uldet“, und welhe auf Grund des Erbreceſſes in der Suſanna Müller’ſchen Nachlaßſache vom 24. März 1847, ohne Ausfertigung eines Inſtruments ex decreto vom 10. 215111 April 1847 99 GkUlWÖUÖC 5811118111 11011811 1"111d, 1x-. 185 9111 1811 2519118111 181“ im Grundbuche vermerkt worden find, b. des auf den Blättern der Grundſtücke Nr. 14 9111 und Nr. 2391). 201510111113 91 2151581111119 239b. Lowkowiß in Abtheilung 111. 1111181 211.10 1191 1815. 211.1 5111: (9819191915911 581'11181kt89, 311 10111Pkk86111 5819115118589 9.1?91181815158115 5011 unter Nr. 10 und reſp. Nr. 1 zur Geſammthaft vermerkten, zu fünf Procent verzinslihen Muttererbtheils von 60 815 185 211185981 5111919519 _ 8111981199811 _ 311- 998511 9111 211911 M des Michael Maruska — eingetragen — zu- nächſt auf Blatt Nr. 14 _ 8010101015 _ 9115 18111 0581501'111111111'859111185 9811851919189 E1518881'1'8 5019 — Lowkowitß — aus dem obervormundſchaftlih genehmigten Erbreceſſe vom 4. F851119r Februar 1858 31110198 2381111111119 50111 zufolge Verfügung vom 1. Yéärz 0915118111 311111 9111 1819 (81989151111159915811 185 J0- 59119 M9111519 05118 D089111891 911d18111119851“1_ 81111 März ejusdem anni auf dem C des Jo- hann Maruska ohne Document und demnächſt — am 24. F851991 Februar 1890 _ 9111231911211.239520101010115 3111 218115911 115811199811, 1081189 1911151811211115198589 9111 11818 P01'189 (LUngſchlöffén. D9989811 15911811 1811 5819119189 91885159999019819 185 8199811998989 (531911519815 181 P011 3115119191185: — auf Blatt Nr. 239 b. Lowkowit zur Mithaft übertragen, werden mit ihren Anſprüchen auf dieſe Poſten ausgeſhlof}ſen. Dagegen wurden den bekannten Nechtsnachfolgern des eingetragenen Gläubigers der Poſt zu b. nämlich: 1) 181 5818581185189 (5111518191381 S05518 Mig111a, 985. 2119111519, der verehelichten Gutsbeſißer Sophie Migula, geb. Marusfa, 2) 181 9991811959989 F1911zi519 211191119, der m Derarigen Franziska Migula, 3) 18111 T81851'0r 219111519, dem Telesfor Maruska, 4) 181 5818581185189 2191151118 2319181, 985. _ 2119111519, der - verehelihten Mathilde Bialek, geb. __Marusfa, 5) 181 5818581185189 der verehelichten Caroline 211918581, 985018118 211919519, 311 Malcher, geborene Marusfa, zu 1 1195 und 2 111 29511, in Laski, zu 3 in 295152301811, Laski-Borek, zu 4 11111 und 5 in Jankénv 1518 2111111111858 Janków ihre Anſprüche auf 118 die Poſt zu 5. 501585911811. b. vorbehalten. [52303] Im Namen des Königs! 238111111181 9111 Königs ! Verkündet am 12. 9105819581 November 1892. 28899181, 21811191, 915 (38118515185181581. _21111 1811 21111199 185 910118911151815, 1111581811 E1189595119158118r5 580101 R005 zu St8rkrade, 581- 1181811 111185 9188515991599 213191815819 Wengler, Actuar, als Gerichtsſchreiber. Auf den rae des Nottenführers, früheren Eifenbahnarbeiters Theodor Roos zu Sterkrade, ver- treten dur< Rechtsanwalt Winterberg zu Ober- 59111811, 81181191 195 510111911858 2191159811851 hauſen, erkennt das Königliche Amtsgericht zu Ober- ZFUW" durch 589 G811<15-A118ff01 Wi1m5 aalen dur<h den Gerichts-Aſſeſſor Wilms für 18 t. recht : Die 91885159985101981 585 Rechtsnachfolger des Oekonomen Franz 2338115011 Weſthoff zu S181krad8 108111811 583991185 Sterkrade werden bezüglih der Poſt Sterkrade Sterlrade Bd. K*1. Blatt 36 21515. 111. V1, Biatt 26 Abth L Nr. 12 S88555119d811 2 Sechshundert Thaler Darlcben Darlehen nebſt 5% 5 9/9 Zinſen 9115 dex 901911131189 aus der notariellen Obligation 5019 vom 2. Dezember 1863 f11_r 5811 Ockonomen für den Oekonomen Franz Weſthoff zu Sterk- rade 991118 auf die Parzelle Nr. 111., 15., 1 a., 1b., eingetragen 81: 11001810 50111 ex decreto vom 8. Januar 1864 mit dcm cherken, da 118 W111we_H81911< 91005 dem Bemerken, daß die Wittwe Heinri Roos die Hypotheken- 5818111199 981185111191 591, beſtellung genehmigt hat, mit 151811 ihren Anſprüchen auf [52067] [52089] 9985 118 51011811 185 .au<h die Koſten des dieſe Poſt an eſcbloffen, ausgeſ{lofſen, mit Außnabme Ausnahme des Wirths Wilhelm Weſt off 9115 Weſthoff aus Grüne bet bei Iſerlohn, welchem welhem ſeine Rechte vorbehalten werden. RDie N Koſten des Verfahrens trägt der Antragſteller oos. 008, [52290] Oeffentliche Zuſtexluug. Zuftellung. Der Kaufmann Auguſt Schulz 5181, 581118189 hier, vertreten durch den Inſtiz-Ratb Juſtiz-Rath König bier, hier, klagt gegen [eme E58- ſeine Ehe- frau Fanny Ida 28111113, 985. Schulz, geb. Hundt, zuletzt 19 Berlin , je k zuleßt in Berlin, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen 505118581 erlaffung _ böslicher erlaſſung mit dem 21911998 Antrage auf Eheſcheidung: das zwi1<en zwiſchen den Parteren 5811858918 Parteien beſtchende Band der Ehe Che zu trennen und die _Ver- Ver- klagte 1111 für den allein ſchuldigen_Tbeil {huldigen Theil zu erklaren, erklären, und ladet die Beklagte zur 1999119589 2381599519119 mündlichen Verhandlung des Rechtsſtreits 501 vor die 22. Civtlkammer Civilkammer des Komg- 1185892995981185151. König- lichen Landgerichts I. zu Berlin, auf den 14. März 1893, Vormittags 10 Uhr, Jüdenſtraße 59, Zimm8r Zimmer 119, mit 181 2191101181999, 81989 581 dem 985915189 (558118518 999819118989 der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelaſſenen Anwalt 311 581181189. Zum Zw8ck8 zu beſtellen. L Zwecke der öffMtli<€n öffentlichen Zuſtellung 10115 118181 953119 wird diefer uszug der Klage bekannt 8199851. gemacht. Berlin, den 26. Novem 81: _1892. lFunke, (98111515185181581 185 Königli 811 2911198118515 November 1892. Ln Gerichtsſchreiber des Königlichen Landgerichts 1. Crytlkammer Civilkammer 22. [52291] Oeffentliche uſtellung. _ Zuſtellung. Die Frau 21819119 Mal 1158 Minna Mathilde Roſalie Hinz, 985. Richter, 5181, 581118189 111185 1811 9888515991099 Köfinghoff 5181, 11991 98989 15189 (858111999, 189 1581181 «0111185 2115811 geb. Nichter, hier, vertreten dur< den Rechtsanwalt Höfinghoff hier, flagt gegen ihren Chemann, den rbeiter Gottlieb Albert Hinz, 3918131 91 23811111, 9931 1195819119189 2111189159115, WFM" ſ<m9511<8r 218111911199, mit 1819 21911998 auf 5818581111119: 518 E58 181 5339118189 zu 1181111811, 189 2381199189 für den 9118111 1859151989 T58il 311 81119189 1191 1891181589 118 K0ſ18n 185 9188515111895 9111398118989, zuleßt in Berlin, jeßt unbekannten Aufenthalts, Be {hmählicher Beſtrafung, mit dem Antrage auf Cheſcheidung: die Ehe der Parteien zu trennen, den Beklagten für den allein [<uldigen Theil zu erklären und [81181 589 demſelben die Koſten des Rechtsſtreits aufzuerlegen, und ladet den Beklagten 3111 1911911185811 V8159911999 185 0188515111895 501 118 zur mündlihen Verhandlung des Rechtsſtreits vor die 21. C15i1191911181 185 3101119- 118589 8911198118515 1. Civilklammer des König- lichen Landgerichts I. zu 23811111 991 1811 2_7. Yiärz Berlin auf den 27. März 1893, Vormittags 10 Uhr, J1'11811_1_t1*91“38 59, Jüdenſtraße 959, zwei Treppen, Z1191118r Zimmer 119, mit 181 2191101181999, 81989 581 18111 981915189 0581181118 5998191181189 219- 15911 der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelaſſenen An- walt zu 581181189. beſtellen. Zum Z1088k8 181 0118911185811 Zwe>ke der öffentlichen Zu- [KÜHLUJ 10111 118181 2195399 181 6 Vi wird dieſer Auszug der Klage 581911111 98- 1119 1. bekannt ge- macht. Berlin, 1811 den 28. N058111581 November 1892. Buchwald, (581185151811181581 185 5109191185811 2819198118515 1. 0151119919181 Gerichtsſchreiber des Königlichen Landgerichts I. Civilkammer 21. [52292] Oeffentliche Zuſtellung. _ Di8 FWU 2011118 219911118 : Die Frau Louiſe Auguſte Hinz, 985. W019, 111 ((Z-1891118051011 581 ("38509188 W.:P1., 5811181811 111185 d8n 91815159910911S859118 in 23811111, 11991 9898915189 (5581119911, 1811 21191181 R05811W111181111Hinz, 31118131 111 23811111, j8131 1195851991811 2111189159115, 1089811 505- [i8581 2381191111119, 911011891118581 285895911 und 1111-_ 958110191118581“ „1598191199, miT 1819 211111998 9111 (3581858111199: 195 310118589 1811 5339118189 5811858918 Band 181 E58 geb. Wolff, in Siegfriedsdorf bei Schönſee W.-Pr., vertreten durch den Rechtsanwalt Schülke in Berlin, klagt gegen ihren Ehemann, den Brauer Nobert Wilhelm Hinz, zuleßt in Berlin, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen bös- licher Verlaſſung, unordentlicher Lebensart und un- überwindlicher Abneigung, mit dem Antrage auf Eheſcheidung: das zwiſchen den Parteien beſtehende Vand der Ehe zu trennen, den Beklagten für den allein {huldigen Theil zu 1181111811, 189 2381199189 1111“ 1811 9118111 [1511151989 T5811 zu 81119189, 1891181589 9188515111895 9911981189811, 11111 19181 1811 2381199189 erklären, demſelben Nechts\treits aufzuerlegen, und ladet den Beklagten zur 1911111118589 23815991- [1199 185 9188515111895 501 118 mündlichen Verhand- lung des Rechtsſtreits vor die 21. C151117'911111181: 185 KÖLÜJÜÖM 2911198118515 1. Civilkammer des Königlichen Landgerichts I. zu 2381191 9111 1811 Berlin auf den 7. April 1893. 1893, Vormittags 10 Uhr, Jüd811- 1119138 Jüden- ſtraße 59, 51081 Tr8558n, Z111111181 zwei Treppen, Zimmer 119, 11111 181 21111- 101581999, 819811 58i 18111 9819851811 (98118518 mit der Auf- forderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu- 981917189811 211110911 gelaſſenen Anwalt zu 581181189. beſtellen. Zum ZW8ck8_ 581 0171811119589 Z11ſt81111119 15111- 118181 2195399 181 K1998 581191911 981119151. Zwe>e der öffentlichen Zuſtellung wird dieſer Auszug der Klage bekannt gemacht. Berlin, 1811 den 30. 2105819581 November 1892. 231185 10 9 1 d , (558118515785181581 185 K09191i85811 2911198118515 1. Ci5ilk911111181 Buchwald, Gerichtsſchreiber des Königlichen Landgerichts T. Civilkammer 21. [52294] Oeffentliche Zuſtellung. _ Di8 581858118518 Die verehelihte Minna S859181, 985. 1911118, 511 D8ffa11, 581118189 111185 d8n Juſtiz-Ratl) „5111va 19- ſ815ſt, Schäfer, geb. Hädicke, zu Deſſau, vertreten dur<h den Juſtiz-HNath Jacoby da- ſelbſt, klagt 989811 151811 E58111999, 1811 21158981 Niarius 9811. gegen ihren Ehemann, den Arbeiter Marius gen. Guſtav S<äfer 9115 D8119u_,_ Schäfer aus Deſſau, zur 3811 1111581911111 9510818111, 108 811 50511<81238119111199, 11111 18111 211111998 991E58181?81111119 und 19181 1811 B8- 1199189 Zeit unbekannt abweſend, wegen böslicher Verlaſſung, mit dem Antrage auf Wbéceidau und ladet den Be- flagten zur mündlichen 2381591151999 185 R88515= 1118115 501 118 8rſ18_ (8151119919181 185 H8150911<8n 2911198111515 zu D8ſ1911 9111“ 1811 mündlihen Verhandlung des Rechts- ſtreits vor die erſte Civilkammer des Herzoglichen Landgerichts zu Deſſau auf den 9. Ykärz März 1893, Vormittags 10 Uhr, mit 181 A1111'01d8111119, 8111811581 5891 818185189 038118518 z1198191'1'811811219- 15911 der Aufforderung, einen bei dem geda<hten Gerichte zugelaſſenen An- walt zu 581181811. beſtellen. Zum Zwecke 181 0ff8911i<89 3911811999 Zwe>e der öffentlichen Zuſtellung wird dieſer diefer Auszug der Klage bekannt gemacht. Deſſau, d811 den 29. 2105891581: November 1892. M11 5 19111 8 1_, 5199318591915, (8819515115181581 585 9289109118589 2911598118515. Mayländer, Kanzlei-Rath, Gerichtsſchreiber des Herzoglichen Landgerichts. [52293] Oeffentliche Zuſtellung. Di8 211581181111 219985 O11911810589, 985018118 5939101015519, zu 289118181010 581 918091190, 581118189 511185 1811 R€<10011wä11 „330919 zu (35981811, 11991 989811 1811 211581181S199i51995 Oltarzewski- 9118131 19 S10wik0w0, 18131 9115819911189 2191811159115, 1589811 50511*1[[1981V81191'1u119 mit 5819 21911998 auf E58- 18581111119: 195 951185811 1811 Par18189 5811858918 Die Arbeiterin Agnes Oltarzewska, geborene Pawlowska, zu Waſielewko bei Mogilno, vertreten dur<h den Rechtsanwalt Honig zu Gneſen, klagt gegen den Arbeiter Stanislaus Oltarzewski, zuletzt in Stowikowo, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen böswilliger Verlaſſung mit dem Antrage auf Che- ſcheidung: das zwiſhen den Parteien beſtehende Band 181 E58 der Ebe zu trennen, und den Beklagten für den allein {huldigen Theil zu erklären und dem Beklagten die Koſten aufzulegen, und ladet den Be- flagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- ſtreits vor die zweite Civilfkammer des Königlichen Landgerichts zu 118111189, 11111 5811 2381199189 für d89 911819 1'85111d19811 T58il zu 81119189 11111 1819 2381199189 118 5101189 8111191189811, und [9181 11811 238- 1199189 3111“ 1111191118589 2381599119119 185 RECHTS- 1118115 501 118 3158118 (0151119191981 185 5101119118589 L911d98118515 zu GUSſLn 81111 189 “7. Pkärz Gneſen auf den 7. März 1893, Vormittags 9 Uhr, mit 181 2191101181999, 81989 581 1819 9819851811 G€k1<16 z11981811'1'811892l11w911 zu 5811811811._ “3919 3158118 181 0118111118589 Z11118[l11119 der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelaſſenen Anwalt zu beſtellen. Zum Zwe>ke der öffentlichen Zuſtellung wird 118181 2195599 181 Kla 8 581911111 981119851. dieſer Auszug der Klage bekannt gemacht. Gneſen, 189 den 29. N05891 81 November 1892. _ i: Friebe, G81i<151<181581 185 5101991115811 2911198118515. [ 52285] Oeffentli<e ZuſteUung. D81 Gerichtsſ<reiber des Königlichen Landgerichts. [52285] Oeffentliche Zuſtellung. - Der Kaufmann Guſtav Doſe zu Hamburg, 589- 159119811kir<501 Ka- tharinenkir<hof 29, 581118189 durck) 918851599159111)1-. 21. 2310915819 vertreten dur<h Nechtsanwalt Dr. A. Bromberg daſelbſt, 11991 98 89 klagt gegen den GTVTJ Georg Micha- lowiß, 1111581 lowitz, früher in Berlin, zur 811 119581999189 21111- 811159115, 158989 Zeit unbekannten Auf- enthalts, wegen gelieferter Cigarren, mit dem 219- 11998 991 238191158111th 185 2189991811 An- trage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung der 918111851115 Reſtſhuld mit 11085 no< 103 „181 X 30 „3 118511695 Zinſxn 50111 „ nebſt 69/6 Zinſen vom Zuſtellungstage 95 ab und das [1115811 Urtheil für 501191199 501111188k591 vorläufig vollſtre>bar zu 8115191811, 11111 [9181189 238- erklären, und ladet den Be- klagten zur 1111195118589 2381599119119 185 Rechts- ſtr_8115 501 195 Könt [1858 mündlihen Verhandlung des Nechts- ſtreits vor das Königliche Amtsgericht 1. T. zu Berlin, Judenſtraßc Jüdenſtraße 59, 11 185589, Zim198r Treppen, Zimmer 142, auf den 27. ebruar Februar 1893, Vormittags 10 Uhr. Zum wecke Zwecke der öffentlichen Zuſtellung wird dieſer 21951199 Auszug der Klage 58191191 bekannt gemacht. Berlin, 5811 Verlin, den 1. D8z81958r Dezember 1892. _ _ _ Thiele, (53898515185181581 Gerichtsſchreiber des K01119118589 Königlichen Amtsgerichts 1. 215111811999 Abtheilung 37/38. [52286] Oeffentli e Zuſtellnu . _ Oeffentliche Zuſtellung. Der Hausbefißer Hausbeſitzer A. empien Krempien zu 119. Berlin, Moltke- ſtraße 4, vertreten durch dur< den RechtSanwalt Rechtsanwalt Georg Bruck m Berli_n, Bru> in Berlin, klagt 98 en gegen die Frau Geißler. Jüber 11 23811111, Langeſtra e Geißler, s u Berlin, Langeſtraße 35, th unhekannten 91891 9115, ießt unbekannten ufenthalts, wegen vorzugswzeiſer efriedtßun be. vorzugsweiſer Befriedigung be- züglich der für Auguſt 1892 m1t mit 10,50 .“, 1119 p- tembcr 4, für Sep- tember 1892 m_it mit 60,50 „118, 4, für Oktober 1892 mit 60.50 „(_> rückſtandigen, M rüdſtändigen, als au< wegen der laufenden Mietbswrderung Miethsforderung aus dem bis 1. 2151111893 April 1893 lau- fenden Miethsvertrage 50111 vom 10. Auguſt 1891 gegen den Tiſchlermeiſter Franz Geißler aus dem Auctions- Erlöfe Erlöſe der 5011 von dem Gerichtßvollzieber Gerichtsvollzieher Wendel am 4. Auguſt 1892 im Auftrage der Beklagten gegen den__28. den 2c. Franz Geißler wegen 800 „M e nebſt Zinſen 981319958189 gepfändeten Sachen im Werthe 509 von 491,50 „46 4. mit dem 211111998: 1. Antrage : I. die Beklagte zu 581911581189: 8. 1111811181981": verurtheilen : a. Pprincipaliter : darin zu wiÜigen, daß dec 81ſ1819811199581105 willigen, vY der erſteigerungserlös in 15181 Zwangsver feige- 19119519858 989811 ihrer Zwangsverſteige- rungsfahe gegen F. 0581 [81 1). Geißler P. 599/92 11. H. K. 4 5191811891 hinterlegt und 181 [9981 der Kläger wegen 181985 Miethanſpruchs ſeines Miethsanſpru<hs aus dem 515 bis zum 1. Avril April 1893 [9111891811 M1815508111998 _ _mit Geißler. laufenden Miethsvertrage mit Geißler aus di818m dieſem Erlöſe 5019195108118 vorzugsweiſe befriedigt werde; 1). 0881119311181, 19115 di8 b. eventualiter, falls die Verſteigerung 913111118589 inzwiſchen ſtattgefunden 591, _ 1811 1199118589 hat, den fraglihen Verſteigerungserlös _zur H191811899995ſt8118_z11 z9518n, zur Hinterlegungéſtelle zu zahlen, damit Kluger 1919115", 1018 50111858911 5898511, 5811185191 1181 8. 11_, Kläger i wie vorſtehend begehrt, befriedigt werde. IT. Das 11115811 98989 Si<8158115181119119 für 501191199 5011111889791 zu 81k191811; 1191 [9581 Urtbeil gegen Sicherheitsleiſtung für vorläufig vollſtre>bar zu erklären ; und ladet die Beklagte zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsſtreits 001 118 Rechtsftreits vor die 10. Civilfammer d8s _K0919118589 891119898515 1. Civilfkammer des Königlichen Landgerichts I. zu Berlin, Jüden- ſ119138 581, S99163, 9111581130. Januar1893, Vprmittags ſtraße 58 I., Saal 63, auf den 30. Januar 1893, Vormittags 10 Uhr, mit 181 219110118199981989 581 18111 981985189 (9819518 3119819118989 der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelaſſenen Anwalt zu 581181189. beſtellen. Zum ZW8<8 581 0118111118589 311118111199 1511d 518181 2195399 181 K1998 581911111: 981119851. 0. „360/92. (!.-K. Zwe>e der öffentlichen Zuſtellung wird dieſer Auszug der Klage bekannt gemacht. O. 360/92. C.-K. 10. Berlin, 5811 den 5. D8581958r Dezember 1892. Hartung, (58118515191181581 181 31. (5151119919181 585 KÖNZJÜÖLU 2911598118515 1. Gerichtsſchreiber der X. Civilkammer des Königlichen Landgerichts I. [52284] Ocffxntliche Oeffentliche Zuſtellung. D81 5191111119119 119811119911 51915 Der Kaufmann Hermann Kary zu 9181858115985 11. Reichenbach u. E., 581118189 111185 1811 91881115991591151'19558 1118111951185, 11991 98989 1811 W11151'chc1115-J9158810r vertreten durch den Rechtéanwalt Kruppe in Nimptſch, kÉlagt gegen den Wirthſchafts-Inſpector Karbſtein, z9181_31 118231851911, j8151 1111581999181. 2111189159115, 1089811 C11191111119 181 58111 5119981 111885 2111011111199 11111 2101131859119 185 50111 5101119118589 211915 81i<t 2119151185 811911811811211181185 (7.91.1891 8115915181189 9811851118589 11111 99158198118511185811 5101189 11111 18111 21911998: zuleßt in Breslau, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Erſtattung der dem Kläger dur< Anordnung und Vollziehung des vom Königlichen Amtsgericht Nimptſch erlaſſenen Arreſtes G. 91. 1891 Aadiſraca gerihtlihen und außergeri<htlihen Koſten mit dem Antrage: 1) 189 2381199189 311 1811111118989, 911 189 „(119981 den Beklagten zu verurtheilen, an den Kläger 84 «181 M. 63 ..>. 2111811101189 » Arreſtkoſten in 181 211187119858 Kart) 0/3. K9151'18i11 (1. der Arreſtſahe Kary c/a Karbſtein G. 91/91 zu 8111911811 9111 118 K0ſt811 185 9188515111895 511 1199811, 101018 „3111 B811i8119999 185 51199815 1589811 018181 F0rd811199 1918111 3910919189, 191"; 118 510111911858 R8918111119 13311118118911995118118) zu 21185199 509 1811 581 151 9111 erſtatten und die Koſten des Rechtsſtreits zu tragen, ſowie zur Befriedigung des Klägers wegen dieſer Forderung darein zu willigen, daß die Königliche Regicrung (Hinterlegungsſtelle) zu Breslau von den bei ihr am 23. Oktober 1891 11111 mit 16 .18; 11115 9111 M und am 2. D8z8111581 Dezember 1891 11111 6315461 mit 631 M 70 „3 19 _181 5019899119189 A118ſ119858 509 1819 (558111515- 501131858151955181 in 911111111185 5111181'189181111111 5011 181 R89181111195-H91151191'1'8 (Hi11181189111195191'1'81 in B1851911 11985 1811 Q111111111 811 5011126.O1115811891 in der vorgenannten Arreſtſahe von dem Gerichts- vollzieher Kappler in Nimptſch hinterlegten und von der Regierungs-Hauptkaſſe (Hinterlegungskaſſe) in Breslau nach den Quittungen vom 26. Oftcber 1891 (H. J. 211.4164 C. Nr. 4164 E. B. 5.) 1. Nr. 3075 21.. F. V. 5: 190/10) 1911 50111 und vom 3. D8581958r Dezember 1891 (HI. 911. (H. I. Nr. 4995 C. 23. B. 3866 B. J. F. 22/12) 5818199959989 2381199811 vereinnahmten Beträgen 84 875 46 63 „Z [01518 118 18111 5119981 111185 1811 5011189811189 9188515111811 8111*9851'81id811,_1518111 B811998 11985 11085 1811911813811189 51011811 911 3119981 911539511, H ſowie die dem Kläger durch den vorliegenden Rechtsſtreit erwachſenden, ihrem Betrage nah noch feſtzuſezenden Koſten an Kläger auszahlt, 2) 195 11115811 1111 5011911119 5011111881591 311 81- 1191811, 1191 [9181 1811 2381199189 das Urtheil für vorläufig vollſtre>bar zu er- klären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- 59951999 185 9188515111895 501 595 510111911858 2111115989851 handlung des Rechtsſtreits vor das Königliche Amtsgericht zu Breölau, S85158111111381 Breslau, Schweidnitzer Stadt- 919589 graben 3/4, 8198 Tr851'8, Zim11181 eine Treppe, Zimmer 51, auf 1811 24. den 24, Februar 1893, Vormittags 11 Uhr. Zum ZW88k8 181 0118911185811 5391181111119 Zwecke der öffentlichen Zuſtellung wird 118181 2195199 dieſer Auszug der Klage 581819111 981119851. 2181895818589 111.1). (*». bekannt gemacht. Actenzeichen III. D. C. 2874. 1892. Irrgang, (558118515185181581 185 „9011191185811 2199598118515. Gerichtsſchreiber des Königlichen Amtsgerichts. [51384] Oeffentliche Zu_ftelluug. Dic Fi1'1119 (3585111181 2189111059, 28181591111999111 Zuſtellung. Die Firma Gebrüder Marxfohn, Lederhandlung'in Mainz, N8951119989ſtr9ß8 Neubrunnenſtraße 12, 581118189 111185 9188515999911 1)1*. S81191'05n 7111 2898559189, 11991 989811 189 S911181 vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Seligſohn zu Wiesbaden, klagt gegen den Sattler Ludwig Beſter, 1111581 Befſier, früher in Schi» [18111 9.915, [811581 Schier- ſtein a. Rh., ſeither in Mainz, Z911999ff8 Zanggaſſe 9, j8131 1111581911111 150? 9515818119 9115 81118111 988851111189, je"- 1085 111851 8111981011811 28885181 50111 jeßt unbekannt wo ? abweſend, aus einem acceptirten, je- doch nicht eingelöſten Wechſel vom 22. April 1892 im BLUME 5011 Betrage von 44 .46. M4 42 „1, „8, mit 5819 211111998 dem Antrage auf 2381911589999 185 2381199189 Verartheilung des Beklagten zur Zablung 509 Zahlung von 44 .46 M 42 „Z 98511 6% 3911811 1811 9 nebſt 69/6 Zinſen ſeit 20. Juli 1892, 101518 d81 K0ſt811, 11111 [9181 5811 ſowie der Koſten, und ladet den Beklagten zur mündlichen mündlihen Verhandlung 185R8<1sſ1r8its 501 des Rechtsſtreits vor das Gr0ßb8rz091i858 2lm159811851 Großherzoglihe Amtsgericht zu Mainz, Juſtizpalaſt Saal 35 auf 5811 den 6. Februar 1893, 18983, Vormittags 9 Uhr._ Uhr. Zum Zwecke 181 öffentlichen ZuſteUung Zwe>ke der öffentlihen Zuſtellung wird d18181 2515199 dieſer Auszug der Klage 5819991 981119851. Mainz. 1811 bekannt gemacht. Mainz, den 30. 9105819581 November 1892. DW 038118515185181581 585 (9101158111091. Am159811<1sr I. V.: (811811591181. Der Gerichtsſchreiber des Großherzogl. Amtsgerichts: 3 Be: Gle auer. [52288] Oeffentliche antelluNFx. D18 Zuſtellu u. Die Handlung Meyer & C0. 39 99185919, 581- 1181811 111185 dcn 9188515991099 1)1*. 931116518111 Co. zu Magdeburg, ver- treten dur< den Rechtsanwalt Dr. Hirſchfeld zu Stettin, 11991 98989 1811 klagt gegen den Kaufmann Ernſt Pieper- 119581 Pieper, früher zu Stettin, j8t_31 1195819119189 jeßt unbekannten Aufenthalts, 9115 1891 aus dem Wechſel 50111 vom 1. O11058r Oktober 1892 1111158111 21911998: mit dem Antrage: 1) 5811 den Beklagten zu 5811111581189: _ 11. verurtheilen : ; a. an Klägerin 110,40 146. 98511 Æ. nebſt 6 0/9 Zmſen [811 9/9 Zinſen ſeit dem 5. N058m581 November 1892 ſowie 4,70 .181 - Wechſelunkoften M. . Wechfelunkoſten zu 3951811, 1). zahlen, b. die K0ſt_89 dcs RS_ÖtsſtkLits Koſten des Rechtsſtreits zu tragen, _ 2) 595 11115811 92) das Urtheil für vorlaufig vollſtreckbar vorläufig vollſtre>bar zu erklaren, erklären, und ladet dcn 2380199189 den Beklagten zur mündlichen Verband- Verhand- lung des Rxchtsſtretts 501 Rechtsſtreits vor das Königliche Amt?- 9811851, 215111811999 Amts- gericht, Abtheilung 11. zu S18ttin, Stettin, Zimmer Nr. 45, auf den 22. ebrnar Februar 1893, Vormittags 9_ Uhr_. 9 Uhr. Zum Wecke Zwe>ke der öffentlichen Zuſtellung w1rd dteſer 2195199 wird dieſer Auszug der Klage bekannt gemacht. Stettin. Stettin, den 29. 29, November 1892. _ S 85 91 y , Ger1<tsſchreiber | Schult, Gerichtsſchreiber des Königl. Amtögerichts. 21515- U- M Amtsgerichts. Abth. IL. A2 290. 1. Unxerſuchun 5-S9<811. Unterſuhungs-Sachen. 2. 2191985018, 911811119989 11. der 1. Aufgebote, Zuſtellungen u. dergl. 3. 1191915 Unfall- und Invaliditäts- 28. * 8111858rung. 2c. Verſicherung. 4. 238119918, 238159851119 89, Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 28. 2c. 5. 2381100111119 28. 5011 8115581198189. _ Verlooſung 2c. von Werthpapieren. Dritte Beilage zum Deutſchen Reichs-Llnzeiger Reichs-Anzeiger und Königlich Preußiſchen Staats-Anzeigcr. Slaals-Anzeiger. Berlin, Mittwoch, den 7. 5138189581 "Oeffentlich“ Anzeiger. ' 1Z92. Dezember Oeffentlicher Auzeiger. 1892. . Komma11dit-G8ſ811_ſ<9_11811_ 9111" Kommandit-Geſellſchaften auf Aktien 11. Akti89-G8ſ811185. u. Aktien-Geſellſch. . Erroerb-Z; Erwerbs- und W1<51<9115-G8901“i8n1'<91189. Wirthſchafts-Genofſenſchaften. . 9118181199999 28. 509 9188515991591189. Niederlaſſung 2c. von Rechtsanwälten. . B99k-2195118118. Bank-Ausweiſe. . 2181185181898 23819911119985119989. Verſchiedene Bekanntmachungen. 2) Aufgebote, Zuſtellungen nnd und dergl. ' [52282] Oeffentliche Zyſtellung. _ Zuſtellung. E Die Firma C. F. Wul1811, M111191-E118118n- Wulfert, Militär-Effekten- Fabrik 311 zu Berlin W., 581118189 111185 1811 9188515- 9910911 KLUULÖ 19 5130155919, 11991 989811 den 858- M911989 __?01185519591185 vertreten dur<h den Nechts- anwalt Kennes in Potsdam, klagt gegen den ehe- maligen s im 9. 310111 1. Königl. Sächſ. Ju- fanteri8- 89im8nt Nr; In- fanterie-RNegiment Nr. 133 Papſt, 119581" früber in Zwickau, jetzt 1111581999189 2111189159115, 9115 K991581119989 Zwi>kau, jeßt unbefannten Aufenthalts, aus Kaufverträgen für 9211818118 2139811811 gelieferte Waaren mit dem 21911998, 189 Antrage, den Beklagten 101189511185119 koſtenpflichtig zur Z95111119 5011 Zahlung von 1) 281 „18: _ „3 98511 60/0 MÆ — F nebſt 6% Zinſen [811 18111 ſeit dem 1. 91-111 April 1891, [01216 ſowie 2) 117 „16. 50 >! 118511 6% 3191811 1811 1819 S nebſt 69/6 Zinſen ſeit dem 1. Oktob8r Oktober 1891 _zu 5811111581189, 9111 [9181 den Bcklagfen 5111 111991- 118589 V81591111999 185 R8 151118115 501: 195 5109191958 2191159811851 311 Zwi 911 9111 0811 zu verurtheilen, und ladet den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsſtreits vor das Königliche Amtsgericht zu Zwickau auf den 24. Ja- nuar uuar 1893, Vormittags 9 Uhr. Zum 3108118 181 0118111118589 Zweke der öffentlichen Zuſtellung 15111 118181 2111-5599 wird dieſer Auszug der Klage bekannt 981119851. Zivilkau, 9111 gemacht. Zwickau, am 3. T8z8m58r Dezember 1892. Lcichſenrinäg, G811<151<181581 185 Königli 1811 2191159898515. Rig, Gerichtsſchreiber des Königlichen Amtsgerichts. [52289] Oeffentliche Zuſtellung. _ D81 Landwirtſ) 5 Der Landwirth Ewald S8511118 118581110111 Schulte Ueberhorſt zu H815818, 581118189 111185 1811 9188515999911 313015917118 Herbede, vertreten dur<h den Rechtsanwalt Howahrde zu 2811189, Witten, klagt 98989 _1) 1811 2991101115 W11581m Schulte-Ucberhorſt, 1111581“ zu 21110119, j81_31 111158- k911111811 21111891591150115 , gegen 1) den Landwirth Wilhelm Schulte -Ueberhorſt, früher zu Altona, jeßt unbe- kannten Aufenthaltsorts, und 2) 189 2995111115 91111011 den Landwirth Rudolf Schulte Ucher orſt, 119581 zu D01[1119, jetzt 1111581999189 21111891 91150115, 158989 2111119119119 5011 238191081159915811811, mit 18111 211111998, 118 238- 1199189 1011895918599 zu 5811111581189, 19119 511 101111989, 1913 1i8 9115 18111 Na<10ff€ 185 9111 Ueberhorft, früher zu Dorfitta, jeßt unbefannten Aufenthaltsorts, wegen Au'!laſſung von Bergfverksantheilen, mit dem Antrage, die Be- lagten foſtenpflihtig zu verurtheilen, darin zu willigen, daß die aus dem Nachlaſſe des am 21. Ok- 10581 Of- tober 1880 311 2881581“ 5811101581189 J059911 zu Welper verſtorbenen Johann Friedrich *ékim'iä) S<11118=11858150111 11111 118 9115 18111 91985- 9 118 185 9111 17.211.115 E Ee Schulte-Ueberhorſt und die aus dem Nach- a ſe des am 17. März 1889 zu H815818 5811101589811 Oek09011189 (558019 1198191185 (Carl S8511118-U8581501ſt 581195189189 B819158115911158118 Herbede verſtorbenen Oekonomen Georg Heinri< Carl Schulte-Ueberhorſt herrührenden Bergwerksantheile im GWUÖÖUTHS 9111 den 21911189 185 51199815 1191185118589 15811811, 91185 595 11115811 1111 0011991719 5011111881591 311811191811, und [9181 1181815811 5111 m9911i<89 Grundbuche auf ‘den Namen des Klägers umſchrieben werden, auch das Urtheil für vorläufig vollſtre>bar zu erklären, und ladet dieſelben zur mündlichen Verhandlung 185 R88515ſ118115 501 195 5187198 Königlickye 2119159811851 des Rechtsſtreits vor das hieſige Königliche Amtsgericht zu 58111 dem auf 1811 den 26. Januar 1893, 18983, Vormit- tags 11 11 r, 9958191119189 T8r1nin8, „Yum Z108>8 181 017811111 1811 Zuſ18111199 Uhr, anberaumten Termine. ap Zwecke der offentlichen Zuſtellung wird di8ſ81 5 1155119 9115 581 91998 581911111 981119851. Hattingen, 1811 29._NOV€M5N dieſer Auszug aus der Klage bekannt gemacht. Hattiugen, den 29. November 1892. PSU 118, (88118515185181581 185 5109191185811 2191159898515. Henne, Gerichtsſchreiber des Königlichen Amtsgerichts. [52287] Oeffentliche Zuſtellung. Di8 1119911999 (53815118 Die Handlung Gelbke & 238118518195 Benedictus zu D185189, 581- 1181811 111115 118 ROÖTÖQUWÜÜL J11111z-R915 1)1*.T'181)81 1191 91191 D18581 i11©011113,_11991 989811 118 _Sc51111- [18118119 22811118 Romani), 1111581 Dreêden, ver- treten dur die Rechtsanwälte Juſtiz-Rath Dr. Dreyer und Max Dreyer in ©0155, 1891 9115819119189 2191811159115, 9115 1891 2888518111. (1. (55011113, 1811 Görliß, klagt gegen die Schrift- ſtellerin Marie Romany, früher in Görliß, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus dem Wechſel ad. d. Görlitz, den 15. Juni 1892, mit 1819 211111998: T18 258119918 1011895918599 dem Antrage: Die Betlagte koſtenpflichtig zur Z9519119 5011 Zahlung von 202 .18. M 30 „5 11851160/0 „ nebſt 6% Zinſen 1811 15.-110581 1. Z., 101018 509 ſeit 15. Dktober d. I., ſowie von 65 ..>] P1051fi0n_z11 5811111581189 11111 195 8198581118 11115811 191 5011911119 5011111881591" 511 81- 1191811, und 19181 118 _B8k19918 5111: 1991111185811 2381591111999 185 9188195111895 501 195 910111911158 2111115981951 511 (55011115, Zi1911181' 4 Proviſion zu verurtheilen und das ergehende Urtheil für vorläufig vollſtre>bar zu er- flâren, und ladet die Beklagte zur mündlichen Verbandlung des Rechtsſtreits vor das Königliche Amtsgericht zu Görlitz, Zimmer Nr. 62, 991 1811 1. auf den L. Februar 1893, Vormittags 111,- 117 Uhr. Zum ZMcke 181 0118111118589 3111181111119 15111 118181 2195599 181 K1998 581911111 981119851. Zwecke der öffentlihen Zuſtellung wird dieſer Auszug der Klage bekannt gemacht. Görlitz, 1811 den 3. T8589158r Dezember 1892. Schmidt, 058118515181981581: 185 5109191185811 2191159819515. Gerichtsſchreiber des Königlichen Amtsgerichts. [51316] Oeffentliche Zuſtellung. _ Di8 W158. S<m1818m8i1181 J0591111 P111<81m999 _z_u H01189, 581118189 511185 1811 9188515991099 T811- 81989 zu 91951011, 11991 98989 181128115. : Die Wwe. Schmiedemeiſter Johann Plü>elmann 4 Holten, vertreten dur< den Rechtsanwalt Ten- egen zu Ruhrort, lagt gegen den Wilh. Mölders, 1111181) 395501189, 18131 1111 8191111189 2191811159115, 9115 231119185911, mit 5819 211111998 9912388111158119119 185 früher zu Holten, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus Bürgſchaft, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten 111185 5011911119 5011111915995 11115811 durch vorläufig vollſtre>bares Urtheil zur Zahlung 509 von 222 „16 98511 5% Zinſcn 18i1 08111 4 nebſt 59/0 Zinſen ſeit dem 10. 2100891581 November 1892, und 19181 1892181199189 3111 1111111119589 V81591idl11119 185 9188515111895 501 195 ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsſtreits vor das Königliche 2191159811851 511 91951011 9111 5811 Amtsgericht zu Nuhrort auf den 23. Ja: Ja- uuar 1893, Vomxnttags Vormittags 9 Ul)r._ Uhr. Zum ZWCÉL d_er öffentlichen Z91181111119 Zwe>>e der öffentlihen Zuſtellung wird 118181 2195599 181 dieſer Auszug der Klage bekannt 981119851. gemacht. Ruhrort, 26. 9105819581 November 1892. E_118r,_ (08118515185181581 185 5109191185811 2191159891515. Eſſer, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. [52295] Die Ehefrau 585 A11ſtr8i<815__J_-ran_z Srhlang, des Anſtreichers Franz Schlang, Walburga, 985. geb. Graf, zu Dü1181d011, 581118189 durch 9181515991599 (805811, Düſſeldorf, vertreten durh Rechtsanwalt Cohen, klagt 98989 15189 5019811999189 gegen ihren vorgenannten Ehemann, 181181511 100598111, 9111 Gütcrtrennung, dafelbſt wohnend, auf Gütertrennung, und 1ſtT8111119 iſt Termin zur 111111111185811V81- 591111999 185 RLÖtsſtWits 501 181 1. (5151119911981 mündlichen Ver- handlung des Rechtsſtreits vor der I. Civilkammer des 520919118589 Land98ri<15 Königlichen Landgerichts zu Düſſeldorf 11111 1811 “7. auf den 7, Februar 1893. 1893, Vormittags 9 Uhr, 911- 581911911. 1.0. an- beraumt. I. O. 712 92. , „ Baxtſch, „ G811<ts18518i581 8 Bartſch, i Gerichtsſhreiber des 3109191185811 2911198118515. Königlichen Landgerichts. [52301] Die _111185 9188515991599 Eick 5811181898 211199 Cgtbartna dur<h Rechtsanwalt Eik vertretene Anna Catharina Klein zu Velbert, Ehefrau des Spezeret- handlers Spezerei- bändlers Hermann Siugſtbeidt Singſcheidt daſelbſt, 591 hat gegen den letzteren beim Königl. Landgericht zu Elberfeld Klage 81505811 11111 1819 21911998 9111 (5591819899999. erhoben mit dem Antrage auf Gütertrennung. Zur münd1185811 V8159911999 iſt mündlichen Verhandlung if Termin 9111 189 auf den 4. Februar 1893, Vormittags 9 D Uhr, 1111 S15999519918 181: 11. im Sitzungsſaale der II. Civilkammer 185 31011191. 29111- 98118515 des Königl. Land- gerichts zu Elberfeld 995819111111. _ 8111985, 21811191, _ 915 (5381185151 181581 585 anberaumt. _Hentges, Actuar, : als Gerichts\chreiber des Königl. 8911198118515. Landgerichts. [52297] Die (535811911 185 K811n815 2381115911 Ebefrau des Kellners Bernhard Teſch, Sophia, 985018118 S<ind18r. geborene Schindler, zu Köln, 2198581181 Aachener Straße 40, Prcz815585011mä<1i9181 R8851591110911 S<91z8 Prozeßbevol mächtigter Rechtsanwalt Schulze in Köln , 11991 989811 15189 (258919911 9111 Gütertréxnnung. T81111i11 klagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur 2381599111199 111 58- 1111111111 Verhandlung iſt be- ſtimmt auf 1811 den 7. Februar 1893, Vprmit- Vormit- tags 9 29 Uhr, 501 1819 KÖUZJNÖLU 2911198111518 311 vor dem Königlichen Landgerichte zu Köln, 1. (5151119911191. T. Civilkammer. Köln, 1811 den 30. 9100891581 November 1892. _ ; Der G81i<15185181581: R9110111. Gerichtsſchreiber: Nuſtorff. [52298] - Di8 (85811911 185 1191119191195 W1158119_W01f z11K019-S111z, Die Ehefrau des Kaufmanns Wilhelm Wolf zu Köln-Sülz, Franziska, 985. H995, 2310589585011- 1118785119181 8288515991599 131.0"91111191111 in 51019, k1991 98989 i5189 E589191111 991 GÜTEÜTEZMUUJ. T81111in geb. Haas, Prozeßbevoll- mächtigter Rehtsanwalt Dr. Callmnann in Köln, klagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur 2381599111199 Verhandlung iſt 581111111111 9111 1811 beſtimmt auf den 11. F8- Fe- bruar 1893, Vormittags 9 Uhr. 501 18111 5109191185811 2911198118518 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte zu Köln, 111. C151119MM81. III. Civilkammer. Köln, den 30. N058m581 November 1892. DN: Göri<15ſ<181581: S 85 1113. Der Gerichtsſchreiber: Sch ulz. [52336] Kaiſerlichcs Kaiſerliches Landgericht Straßburg i, G. Di8 (535811911 d85 R8iy891811F1181ri< Straishuou, 2511581911118, 985. H911919911, in 1S1191'751119, 581- 118189 111185 9188515991099 R815, k1991 989811 15189 9811911111811 E58111999 mit 1819 AUÉWJCZ 118 ©9181: 1189911119 3111185811 1811 P9118i811995z111518<811 11111 1819 2381199189 118 K01'1811 3111 2911311 189811. i. E. Die Ebefrau des Reitenden Friedrih Straishuon, Wilhelmine, geb. Hartmann, in Straßburg, ver- treten dur< Rechtéanwalt Reis, klagt gegen ihren genannten Chemann mit dem Antrage: die Güter- trennung zwiſhen den Parteien auszuſprehen und dem Beklagten die Koſten zur Laſt zu legen. Zur 1111191118589 V815991111119 185 9188515111895 mündlihen Verhandlung des Rechtsſtreits iſt 118 011811111858 (711311119 181 111. (1151119191981 185 5191181- 1185811 2911198118515 _111 dic öffentliche Sitzung der III. Civilkammer des Kaifer- lichen Landgerichts zu Straßburg 1. E11", 5019 3. i. Elf. vom S3. Februar 1893, Morgens 10 Uhr, 58- 11991111. _ T8r L91119811<15=S8818191x (11, 8.) 99011895. [52053] D11185 1'885151191'11985 12115811 181 11. C1511199111181 185 1101119118589 2991981185 be- ſtimmt. - Der Landgerichts-Secretär: (L. S.) Hörkens. [52083] Durch rehtskräftiges Urtheil der TT. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Bonn 50111 Vonn vom 9. N0- 58111581' No- vember 1892 111 118 3111185811 1811 (8581811189 iſt die zwiſchen den Eheleuten Wil- 58119 Tentlcr 311 2110191599189, 249198111181118181 »HC111181, 11111 J01'8fa, 85. D95111, 19181511 5811991898 85811858 G9181981118i11ſ'1911 1111 9111981011 8111911. G81185151'1518i5818i 185 5101119118589 8911198118515. (11. Z.) D011981, 299198ri<15-S8818191. belm Tentler zu Broichhauſen, Bürgermeiſterei Hennef, und Joſefa, geb. Dahm, daſelbſt beſtandene eheliche Gütergemeinſchaft für aufgelöſt erflärt. Gerichtsſchreiberei des Königlichen Landgerichts. (L. S.) Donner, Landgerihts-Secretär. [52085] Turck) 188515119111985 11115811 181" 11. (5 1511191119181 185 1101119118589 2911198111515 511 Durch re<tskräftiges Urtheil der T1. Civilkfammer des Königlichen Landgerichts zu Bonn 50111 9.210581115811892 111 118 3101185811 1811 0581811189 (53815911 Noetzel, 281115 511S1'11118115985, 11111 95811- 118118, 985. (51013, 19181511 5811991898 85811858 G9181- 9811181111'85911 1111 9111981011 8111911. ©8118515185181581'8i 185 5101119118589 8911198118515. (1. 8.) T0111181, L91119811<15-S8818191. [52071 vom 9. November 1892 ift die zwiſhen den Eheleuten Gerhard Roctel, Wirth zu Spurkenbach, und Hen- riette, geb. Groß, daſelbſt beſtandene eheliche Güter- gemein|chaft für aufgelöſt erklärt. Gerichtsſchreiberei des Königlichen Landgerichts (L. S.) Donner, Landgerichts-Secretär. {52071 Bekanntmachung. D111 ) 2381851119 181 CWUWUMWT 185 „991181111189 2911198118515 511Colmar Durch Beſchluß der Civilkammer des Kaiſerlichen Landgerichts zu Colmar i. Elſ. 10111 vom 29. 9105819581 November 1892 1511118 118 T18111111119 181 5151185811 1811 E5818111811 21111011 Waltz, Z1€g[€1', 11111 31.119119 FCUMCMU, 213111108 wurde die Trennung der zwiſchen den Eheleuten Anton Walt, Ziegler, und Maria Fellmann, Wittwe 1. (858 5011 J059119 21951111 (7585109113, 58118 Ehe von Johann Baptiſt Schwartz, beide zu Colmar _ Luß _ 1505118111, 5811858111811 G918198198i111<911 9959811108589. Dcr 8911198118515-58818191: W 81119. — wohnend, beſtehenden Gütergemeinſchaft ausgeſprochen. Der Landgerichts-Secretär: Weid ig. [52077] _ (,L-11185 11115811 181 11. Ci511191119181 185 3101119- 111589 2911198118515 311_ n Durch Urtheil der TT. Civilkammer des König- lichen Landgerichts zu Elberfeld 5019 vom 5. N0- 58111581 No- vember 1892 111 118 510118589 1811 (8581811189 S911181' 211011 ift die zwiſchen den Ghbeleuten Sattler Adolf Söhngen 59 B911989 11111 181 211119118, 985. P998, 59181511, 510561: 5811991898 85811858 ©9181“- 981118111ſ85911 nii1_Wirk11119 181118111 zu Barmen und der Amalie, geb. Page, daſelbſi, bisher beſtandene ehelihe Güter- gemeinſchaft mit Wirkung ſeit dem 13. S8518m581 September 1892 191 9111981011 8111911 11011811. 8 9 19 8 5 ,__ 21811191, 915 G81185151'85181581 185 3101991185811 2911598118515. für aufgeleſt erflärt worden. entges, Actuar, als Gerichtsſhreiber des Königlichen Landgerichts. [52064] Durch 11115811 181 111. (9151119911981 185 Urtheil der IIT. Civilkammer des Königl. 2911198111515 511 Landgerichts zu Elberfeld 5091 vom 28. _Ok1058_1 _1892 Oktober 1892 iſt 093151185811 1811 C58189189 M05815991181 Y811111< die zwiſchen den Eheleuten Möbelhändler Heinri Schön zu S01199811 Solingen und 181 91018118, _985. Konc- der Roſette, geb. Kone- jung, daſelbſt, 515581: 5811995898 85811858 _Güter- gemeinjchaft mit _Wirkung 1811 5819 bisher beſtandene eheliche Güter- gemeinſhaft mit Wirkung ſeit dem 1. 21991111 Auguſt 1892 191 9111981011 81171911 10011389. Waßm 91111, 21811191, _ (58118515115181581 185 5109191185811 2911198118515. für aufgelöſt erklärt worden. Waßmann, Actuar, / Gerichtsſchreiber des Königlichen Landgerichts. [52078 _ Dur U1158il 581 11. (Zivilkammer d85K091911<8n | Durch Urtheil der II. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Elber eld 50111 Elberfeld vom 29. Ok10581_1892 Oktober 1892 iſt 118 zwiſ<811 581113 8189189 Anſtrei<er_2_511581m die zwiſchen den Eheleuten Anſtreiher Wilhelm Obermüller zu 239119811 Barmen und der (81111118, 8 2131918159989, Emilie, ge Winterhagen, daſelbſt, 515581 5811991898 85811858 Güter 81118111ſ859ft 1911253111999 bisher beſtandene eheliche Gütergemeinſchaft mit Wirkung ſeit dem 23. Auguſt 1892 ür 991981011 erklart Wordcn. für aufgelöſt erklärt worden. Hentges, Actuar, 915 G8ri<tsſ<r81581 als Gerichtsſchreiber des Königlichen Land98ri<ts. Landgerichts. [52094] Durch 11115811 181 11.C1511k91119181 185 Urtheil der ITI. Civilkfammer des König- 11<89 8911198118515 lien Landgerichts zu Elberfeld 50111 1081058111581 vom 10. November 1892 i11 518 3151185811 1811 E58189189 (5589111185991181 R91011 Allerdiffen „311 V9111911 11111 181 H91d9, 985. S10m11181, 19181511, 515581 581191118118 85811858 ("55918198918111185911 mit 2211111119 [811 18111 iſt die zwiſchen den Eheleuten Gemüſehändler Nudolf Allerdifſen ¿u Barmen und der Hulda, geb. Stommel, daſelbſt, bisher beſtandene eheliche Gütergemeinſchaft mit Wirkung ſeit dem 6. Juli 1892 101 9111981011 8111911 15011811. _ _ H8111985, 21811191, 915 058118515185181581 185 5101119118589 2911198118515. für aufgelöſt erklärt worden. QOeutges, Acliar, als Gerichtsſchreiber des Königlichen Landgerichts. [52080] Durch 189115119111985 11115811 1853101119118589 29111- 98118515 rechtskräftiges Urtbeil des Königlichen Land- gerichts 1. C1V117111111116k 311 Civilfammer zu Koblenz 10111 vom 14. N0- 58111581 No- vember 1892 1011118 118 3111185811 1811 (8581811189 551159118818191 und K99111191111 21111011 Groß 1191 J89n8118, 985018118 G1111101, “111 510518113, 8119111898 85811858 (359181981118111115911 1111 9111981011 81911911 11111 118 P9118189 5111 2111581119111811'81311119 11111 Li911'1- 5911011101 1811 K011191i<811 2101982118581 3113510518113 5811018189. BLEUCL, (55811851518518'1581 185 5109191185811 2911198118515. wurde die zwiſ{hen den Eheleuten Privatſecretär und Kaufmann Anton Grof und Jeanette, geborene Guillot, in Koblenz, beſtandene eheliche Gütergemeinſchaft für aufgelöt erflärt und die Parteien zur Auseinanderſezung und Ligui- dation vor den Königlichen Notar Meyer zu Koblenz verwieſen. Breuer, Gerichtsſchreiber des Königlichen Landgerichts. [52092] D11185 188515119111985 11115811 185 K09i9118589 29111- 9819515 11. C15111'91111981 311 Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- geri<ts IT. Civilfammer zu Koblenz 50111 vom 10. N0- 5819581 No- vember 1892 1011118 118 515985811 1811 E58181118n 511911181 wurde die zwiſhen den Eheleuten Krämer Jakob Vergwciler 1191- E11195815, 985018118 111118598115, 111 Bergweiler und Eliſabeth, geborene Michaelis, in Sinzig 581191118118 85811858 (59181- 9811181111'85911 für (LL!_7Z€[Ö[1 8111911 11111 118 P9118i89 beſtandene ehelihe Güter- gemeinſchaft für aufgelöſt erflärt und die Parteien zur 21958199111811'81511119 11111 2191111911011 501 1811 5109191185811 910191 2118155811981 511 Si9319 5811518189. 2318111119, G811<15185181581 185 KÖUZZÜÖM 899198118515. Auseinanderſeßzung und Liquidation vor den Königlichen Notar Melsheimer zu Sinzig verwieſen. Brennig, Gerichtsſchreiber des Königlichen Landgerichts. [52063] Durch 1885159919985 11115811 181 111. (7151119191981 185 5109191. 2911198118515 511 510111 55111 re<tskräftiges Urtheil der TIlT. Civilkammer des Königl. Landgerichts zu Köln vom 29. 2110581" Oktober 1892 iſt 118 (359181989181111'15911 3111185811 1811 E58- 1811189 9118195911191“ F11811185 Pahl „Il". 11111 511118, 985018118 “Si111095, 511 V01111815911189, 9111981011, 1191 11111 181 2198819911181181511119 181 910111911858 N0191 120. Kirc5 311 (599191118155985 5899111991 15011811. ift die Gütergemeinſchaft zwiſhen den Ehe- leuten Kleinhändler Friedrich Puhl J7. und Julie, geborene Simons, zu Volmerhauſen , aufgelöft, und mit der Auseinanderſeßung der Königliche Notar Dr. Kir< zu Gummersbach beauftragt worden. Köln, 1811 den 28. 2105819581" November 1892. Der (98118515185181581: Z851113. Gerichtsſchreiber: Sulz. [52296] D11185 18851511919985 11115811 181 11. C1511- 1911111181 185 5109191185811 2911198118515 311 K019 50111 Durch rechtskräftiges Urtheil der I1. Civil- fammer des Königlichen Landgerichts zu Köln vom 2. N058111581 November 1892 111 118 0511181981981111<911„3111185811 189 (8581811189 „1199111191111 M91 iſt die Gütergemeinſchaft zwiſchen den Eheleuten Kaufmann Mar Freudenberg 11111 J19, 985. C05811, 58i18 511 510111, B111'91111181111119810 1505118111, 9111981011 111011811. “ und Ida, geb. Cohen, beide zu Köln, 1811 Burgunderſtraße 10 wohnend, aufgelöſt worden. i Kölu, den 29. 9101819581 November 1892. Dcr (88118515191181581: 519511815. Der Gerichtsſchreiber: Küppers. [52300] D11185 1885159991985 [1115811181 111. (1151119919181 585 „1101991185811 2911198118515 311 „110111 50111 Durch re<tskräftiges Urtheil der TII. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Köln vom 3. 910- 58111581 No- vember 1892 iſt 118 (9918198111811118591'1 5101185811 189 E581811189 (111811119181 11111 211159111181 PMA“ Knonr 9111 (5915911119, 985818118 PNA,), 58118 511 31019, 991981011 1191 mit 181 219581119918158131199 181“ 510111911858 210191 S8598181 11. 511 510111 5891911991 1001189. die Gütergemeinſchaft zwiſchen den Eheleuten Klempner und Althändler Peter Knour und Catharina, geborene Parſch, beide zu Köln, 1811 aufgelöſt und mit der Auseinarderſeßung der Königliche Notar Schaefer T1. zu Köln beauftragt worden. Köln, den 2. T“Z,8111581 Dezember 1892. D81 G611<151<r€1561x S<11[Z. Der Gerichtsſchreiber: Schul 3. [52299] D11185 1885151191118511115811 181“ 111. (371191- k91111981 185 510111911 7811 2911198118515 511 510111 50111 Durch rechtskräftiges Urtheil der I1I. Civil- fammer des Königlichen Landgerichts zu Köln vom 29. O110581 Oftober 1892 111 118 ©1111'19811181111'811911 5101185811 1811 E581811189 281115 1191 2118911181 21111011 L8j811118 11111 Z19, 985018118 S85911811, 311 9305895819 58111911 9111981011 1195 11111 181 2111881119111811'8151199 181 9181119- 11858 210191 S8598181 ift die Gütergemeinſchaft zwiſchen den Eheleuten Wirth und Maurer Anton Lejeuue und Ida, geborene Scharpey, zu Höhenberg bei Kalk aufgelöſt und mit der Auêeinanderſeßung der König- lihe Notar Schaefer 11. 511 510111 189111111191 15011811. Köln, 1811 zu Köln beauftragt worden. Kölu, den 3. T8Z8111581 Dezember 1892. Dcr (9898515185181'181: S 15 1113. Der Gerichtsſchreiber: Sch ul z. [52087] Bekanntmachung, Bekanntmachung. Durch 11115811 185 K.!iſékliſhkn 2911198118515 111 „8813 50111 Urtheil des Kaiſerlichen Landgerichts zu Metz vom 2. D858111581 Dezember 1892 1511118 3151115811 2111101198 9195911, (85811911 5011J01'855 Ticrgärtncr, 2179181, 58928 zu GWZUWVILKWC, 11111 151819 9811911111811 E58- 11191111 118 G918111811119111 9959815108589. INM, d811 wurde zwiſchen Viktorine Nichard, Ehefrau von Joſeph Diergärtner, Maler, beide zu Großmoyeuvre, und ihrem genannten Ehe- mann die Gütertrennung ausgeſprochen. Meg, den 2. D838m181 Dezember 1892. D81 2991981'8515-S8818191: 21851891598181. Der Landgerichts-Secretär: Lichtenthaeler. [52084] Gütertrennung. D11185 11115811 585 Ka11lr11<611 2911198111515 z_11 2181115911189 1. Durch Urtheil des Kaiſerlichen Landgerichts zu Mülhauſen i. E. 50111 vom 22. Nl)VCtl1bCr_1892 111 95118589 (89981118 Quiqztercz 111 2111115911189 1. E11. November 1892 iſt zwiſchen Eugenie Quiquerez in Mülhauſen i. Elf. und 18189 E581119119 9381111185 23915181, 05118 G8- 158158, in C9981i818 118123811011 (F19nkr8185) 118 GÜTNNCUUUUJ 9959815108589 15011811. Niülhaufen deren Ehemann Heinrih Barbier, ohne Ge- werbe, in Cunelière bei Belfort (Frankreich) die Gütertrennung ausgeſvrochhen worden. Mülhauſen i. G., 189 E., den 1. D8z8111581 Dezember 1892. Dcr Landgerichts-S8818tär: (11. 8.) S1951. Der Landgerichts-Secretär: (L. S.) Stah[. [52082] Güterxrexmuug. _ Gütertrennung. : Durch U1158il 185 919118111 89 L991 8118515 Urtheil des Kaiſerlichen Landgerichts zu Mülhauſen 1.03. 5011129.N058m 811892 11 515118589 i. E. vom 29. November 1892 ift zwiſchen Joſephine (55855915, 05118 (88108158 in 211915911189 1.El1'., und _dercn (85819999 (FELIX Gebhard, ohne Gewerbe in Mülhaufen i. Elſ, und deren Ehemann Gs Herrmann, (98199991599118581 Gefängnißaufſeher daſelbſt, die 9181118991199 9115- 9815108589 Gütertrennung aus- geſprochen worden. Mülhauſen i. E“.- 189 E., den 2. D838m581__1892. Dew L99198118515-S8818191: (1.. Dezember 1892. Dex Landgerichts-Secretär : (L. 8.) Stahl. Stahl[. 3) Unfall- und Invaliditäts- 21. Verfichemng. Juvaliditäts- 2. Verſicherung. Keine. 41- 2181191118, Verpcahtungen, 4)- Verkäufe, Verphtungen, Verdingungen xc. [52979] 2. [52379] Freitag, den 9. T-czcmbxr Dezember d. Js.. Js., Vorm. 10 Uhr, 10111 911,7 1819 5191819895018 111 581 BLUS- 9111911881'119138 wird auf dem Kaſernenhofe in der Belle- allianceſtraße Nr. 6 8111 911519118559185 23915181- R8it518r1 1118911181891 581k9uf1. “_.-„>> _ _1. Garde-Tragyner-Regiment' “K Köntgm ein unbrauchbares Offizier- Neitpferd meiſtbietend verkauft. S: aier cA 1. Garde-Dragoner-Regimeut “5 Königin von Großbritannien und Irland.: JrlaudD. 3 [52162] Baubolz-Vcrkanf. . Jm (559115018 311111 L8111185811 11391118 111 (858151091178 18811811 9111 Bauholz: Verkauf. - Im Gaſthofe zum Deutſchen Hauſe in Eberswalde werden am Freitag, den 16. Dezember d. J., von 10 Uhr Vormittq s Vormittags ab 101981118 V99- folgende Bau- und S85118118501381 311111 AUÉJCWT 9819119811: Schneidehölzer zum Ausgebot gelangen : Kubik- 1115911 (111 _ V01995fi<1- 93013911 11858 Stückzahl 21115 181 O581101118181 201185811 inhalt fm L Vorausſicht- Holzart liche Stüczahl Aus der Oberförſterei Buchen 24 16 11181819 “: Kiefern * 658 931 511818111- S851851111113= 5015 Kiefern- Schichtnut- holz 11. 511. (8185811 ©1589- S8518519913: 5013 11. Ki. 151111 111818111 1201) K[. Eichen Eichen- Schichtnut- holz IL-NL 15 rm Kiefern 1200 950 94111811 Birken 10 5,4.“ 88181819 3,47 Kiefern 2959 2361 311818111 Käefern 1004 1379 1881 . . . .Di-558111 E Kiefern 800 100-.) 2185811159118 1000 Liebenwalde . 911818111 Kiefern 562 982 (551111111115 , . _ _ _ 9181815111“? 511818111 Grimnitz .. — — — Netersdorf Kiefern 1030 1475 E91 F9111181 185 3191111181185 111 101011 119 T81111111 915 21119811 311 81189811. P.Ftsdam, 1811 Ein Fünftel des Kaufpreiſes ift ſofort im Termin als Angeld zu erlegen. Pgatsdam, den 2. D838111581 Dezember 1892. Königliche Regierung, Abtſzeiluug Abtheiluug für directe Steuern, Domänen Domäuen und Forſten. 211111181. P118111. (8581599118 Lindner. Priem. Eberswalde . 23 Z 1111 -) 231818111591 F18i811159118 238 rm 9 Bieſenthal Freienwalde . C501111. ._ Chorin. … . GTVß-TÖVU-Z: Groß-Schöne- [52161] Bekanntmachung. Bauhol =Vcrkauf. Jm N7'8961171ÖCX1 ("95911 91118 511 FÜkſtMÖLrJ 1. 2188811. 1581189 9111 T'18115199, 1811 Bekanutmachung. Bauholz - Verkauf. Im Wegert’ſchen Gaſthauſe zu Fürſtenberg i. Meckl. werden am Dienstag, den 20. Dezember 5. Is.- 11011 d. Js., vou 10 Uhr Vormittags ab, 10198918 24911- 11111 S85118118501381 511111 2111598501 9819119811: __ _ YNIZUÖÜÖÉ: 571115117: 9015911 «111118 1115911 (8111115951 1111 _ . folgende Bau- und Schneidehölzer zum Ausgebot gelangen : ____ [Vorausſiht-} Kubik- Holzart He inhalt Stückzahl fm k : 1500 1119191811519 „ Himmelpfort z 1985 26831 211811-T 55 111 811 . 2.300 2089 Neu-Thymen é 2300 2000 (7111F1111;11'[ 185 1191195181785 111 101011 i111T811111118 91-5 21119811 511 81189811. Potédam, 1811 Ein Fünftel des Kaufpreiſes ift ſofort im Termine als Angeld zu erlegen. Votsdam, den 2. T838111581 Dezember 1892. Königliche Regierung, Abtheilung für directe Steuern, Steucru, Domänen _ und Forſten. 1*.2[15811518'0811. 211111181. “11." “TK.. 2,1119; „91.1119 ' v. Alvensleben. Lindner. I 1474 For Menz Kiefern | 1000 1 | [52324] Handclä-Nutzholz-Vcrkauf Haudels-Nußholz-Verkauf in der Königlichen Oberförſterei Frci8111valde Freieuiwvalde a. O. G8189811111< 185 9111 Freitag,.den Gelegentlih des am Freitag,. deu 16. De- zember_ er. zember cr. im Deutſchen Hauſe zu Ebers- Walde 1191199189189 Ö9111815-Ö013-T81m1115 10810811 91151819 F011tr85i81 F161611WQWC 9. O181 101981118 .111818111-211913501581 51191 2111598501 1011191811: walde ſtattfindenden Handels-Holz-Termins werden aus dem Forſtrevier Freienwalde a. Oder folgende Kiefern-Nußhölzer zum Ausgebot tommen : 1) S<111358zirk S0111181151119, Schuztbezirk Sonnenburg, Diſtr. 70: 152 Stück 9111155 1111. Stü>k mit 155 fm. 2) S85111358zirk Bralixz. Schutbezirk Bralitz, Diſtr. 48; 428 S111ck111it 233 1'111; Diſtr. 58: „317 Stück Stü mit 288 Im; Diſtr.-/58:- 317. Stud mit "210 1'111; Dim. 210 fn; Diſtr. 68: 700 Stück" 9111 155 1111; Stück mit 455 fm; Diſtr. 03, 63, 68, 86:46 86: 46 Stück 9111 mit 47,55 1111. _3) (“:-851115519111 BWÜCU'ZT, fm. 3) Schubbezirk Breitelege, Diſtr. 118: 200 Stück 9111 Stü>k mit 150 1'111; fm; Diſtr. 14911: 149a : 540 Stück Stü> mit 532 1111. fm. 4) S85111358311k M9i81151951, Schutbezirk Maienvfuhl, Diſtr. 163: 45 S19> 1111130 1111; Stü> mit 30 fm; Diſtr. 164: 90 Stück 1911 Stü>d mit 35 1'111; fm; Diſtr. 200: 170 Stück Stü> mit 230 1'111. fm. 5) S8591558511k 2318118181111, Schutbezirk Breitefenn, Diſtr. 211: 80 Stück 1111150 1111; Stü>k mit 50 fm; Diſtr. 21581: 215a: 313 Stück Stü>k mit 360 1111. 2111531198 9115 dem V8111819819995-5111010150118101111811 989811 (8111911999 581 S851815898505189 50111 1985- 181119811 Bür8911 58309811 15811811. _ 238198111 fm. Auszüge aus dem Verſteigerungs- Protokolle können gegen Erſtattung der Schreibegebühren vom dies- leitigen Büreau bezogen werden. , Bemerkt wird 11085, 199 118 81112 9919811119189 no<h, daß die ad 2 aufgeführten Hölzer [185 89. 200_500111 0011 181115iff59181191189 ſich ca. 200—500 m von der ſchiffbaren alten Oder 581 SÖiffMÜHkE. 018 11113 in 181 21958 585 259595015 S991589_Nc11891011 58315. bei Schiffmühle, die a4 3 in der Nähe des Babnhofs Saathen—Neuendorf bezw. ca. 3 11111 km von 581 101711158911185811 2151998 „B181181898“ 911 der forſtfiscaliſhen Ablage „Breitelege" an der alten Oder, die 1181 ad 4 881. ca. 2 ](111 509 181 forſtfiscaliſcheu 2151998 9111 Li8p8r-S88 5817195811. km von der forſtfiscaliſhen Ablage am Lieper-See befinden. Die H81'1811 Herren Förſter 9391111191111 Hartmann in S09989591'9 581 F181891v9118 9. O., S [993 111 Braliß 581 Sonnenburg bei Freienwalde a. D., Schlanz in Braliy bei Oder- 58191. berg i. M., Schulz in 31811818 8 581O58158191.VT., FranFe 111 Maicnpfubl 58i 1815819 1. Breitelege bei Oderberg i. M., Franke in Maienpfuhl bei Oderberg i. M. und Maſ1ia5 Maſſias in 2318118181111 581 O1815819 Breitefenn bei Oderberg i. M. find 999815181811, angewieſen, die Hölzer auf 238118199811 Verlangen vorzuzeigen. Freienwalde a. O., 5811 den 4. D8z8mbec Dezember 1892. Der Köquiche Forſtmeifter: E Forftmeiſter : . B 05811. Boden.