OCR diff 116-8035/516

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/116-8035/0516.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/116-8035/0516.hocr

rina * irnbaum, Birnbaum, ledige Die!],ſtmagd, Dienſtmagd, in Queichheim . - wohnhaft, und Conſorten, welche 561 dieſern bei diefem Gerichte 969611 gegen Adam Boesherz, enannt Guan, genannt Gnau, von Mör1561111, Moörlheim, zur Zeit ohne ekannten bekannten Wohn- und Auf691591160rt Aufenthaltsort abweſend, das _Abw6161156itsverfabren Abweſenheitsverfahren betreiben, zu den) contradictorijck) dem contradictoriſ< mit der K. Staats- anwaltſchaſt anwaltſchaft zu rührenden Zeug6n56weiſ6 führenden Zeugenbeweiſe darüber z1_1- 9619ff6n: zu- gelayen: „daß Adam Boesberz [65011 _00r Boesherz ſon vor mehr 1016 .. 0 wie 39 Jahren aus ſeiner Heixnatb 0611<wund611 iſt, Heimath verſ<wunden ift, daß ſeit feit vielen Jahren keine Nachricht m651 0011 15m“61n 6991196n iſt Nachriht mehr von ihm’ eingegangen ift und Niemand weiß, wo und 05 _6r ob er zur ZM noch_ 1651.“ :rmin Zeit noch lebt." Termin zur Beweisaufnahme ift iſt beſtimmt auf 29. Dezember; Dezember 1892, Vor- mittags >11 ¿11 Uhr, im CommiſfionSzimmer Commiſſionszimmer des K*. K. Landgerichts dabier. dahter. Landau i. d. Pfalz. Pfalz, den 6. Dezember 1892. Der K. Erſte Staatsanwalt. B06cki119. _ Boe>ing. z Im Namen des Königs! Verkündet am 26. November 1892. W 9 9 11 6 r, G6ri<161<161560 _ Wagner, Gerichtéſchreiber. Auf Antrag d6s B99619111§56fi156rs Friedr16521rnd1 des Bauergutsbeſiters Friedri Arndt zu 9116511010 NRichnow und 1:61 verwittwcten der verwittweten Arbeiter M16 61- Mietel- feldt, D0601566 Dorothee Louiſe, 965. geb. Sommer, zu Lands 6r9 9. Landsberg a. W. 61169111 erkennt das Königlichc 2111113969651 _zu Königliche Amtsgeriht zu Ber- linchen durch d611 Am16r1<16r Komm9116in [ür 916651: D16 9111 dur den Amtsrichter Kommallein für Necht : Die am 20. April 1814 zu Ricbnow, Krets Richnow, Kreis Soldin, 9650r6ne, 06rwittwete S<mied61n6iſ16r geborene, verwittwete Schmiedemeiſter Tornow, Chriſtine, 965. S_01111n6r, geb. Sommer, wird für 10131 todt erklärt. Di6 Die Koſten des 236119516113 find 9113 1516m Verfahrens ſind aus ihrem Nachlaß zu 6n1n65M6n. entnehmen. [53001] Verſckjollenheitsvcrfahren. Verſchollenheitsverfahren. Das Großb. Amtsgerickxt Großh. Amtsgeriht Mann- 56i111 591 un16rm beim hat unterm 1. dieſes Monats Nr. 20 837 06611191: (356019 verfügt : Georg Spickert, Mctzger 0011 Neckarau, M1 61 Metzger ven Ne>arau, welcher auf d16 d1601611196 die dies)eitige Aufforderung 00m vom 18. NOVLM 61 November 1891 Nr. 17 033 kcine Nachricht 0011 [165 969656n 591, keine Nachriht von ſi<h gegeben hat, wird für verſchollen erklärt. erflärt. Die Koſten 591 d6r 236111111316 zu 1199611. Mannheim. d6n hat der Vermißte zu tragen. Mannheim, den 3. Dez611156r Dezember 1892. _ Gcri<16ſ<reib6r6é (501095. Amtsgertchts. 61111. . di Großh. Amtsgerichts. enn. : [53053] 016 20837. Nr. 20 837. [53009] Im Namen des Königs! _ 5236111111561 9111 Verkündet am 26. N0061n56r November 1892. 5111101, R6f6r6ndar, _als G6ri<tsſ<r61566 Kujot, Referendar, als Gerichts\chreiber. Auf den Antrag d6s 5131911613 81065113 518111115 111 W1611910n19, 061116169 durch des Pfarrers Rochus Wirkus in Wielkalonka, vertreten dur<h den Rechtsanwalt F611<611161d 111 T5orn, Feilchenfeld in Thorn, erkennt das K'ön1911<6_ Königliche Amts- YTYT gers zu Thorn durch d6n Amtsri<t6r den Amtsrichter Wilde für 6 1: Ti6 ;216116 echt : Die Actie der Creditbank von Donimirski, Kalk- ſtein, Ly§k0wski Lyskfowski und Comp. in Thorn 1,111. 13. Litt. B. Nr. 502 (1701. 11. 001. (Vol. IT. Fol. 251) über 200 T5916_r Thaler wird für kraftlos fraftlos erklärt. Die K0ſt6n Koſten des 236119516113 Verfahrens trägt dcr 2100991161161, der Antragſteller. Von Rechts Wegen. [53015] Das K". 2111116969951 Mün<6n 1_., 5215154. [. K. Amtsgericht München T., Abth. A. f. Civil- S9<611, 591 56016 [0196nd6s 211131<1ußurt56i1 61191169 Sachen, hat heute folgendes Ausſchlußurtheil erlaſſen und 06rkünd61: _ verkündet: . 1) Der J1116ri11131<6i11 Interimsſchein der B. 01).- Hyp.- und Wechſel- 5911k 095161, 11561 61116 bank dabier, über eine theilweiſe i_1119 6 0011 Einlage von 25 F1. Fl. zur ]. Klaffe I. Klaſſe der 171. J95r6696ſ6111659?1 VI. Jabresgeſell ſchaft 1846 vom 31. T656111561 Dezember 1846 Nr. 552 501. Fol. 56, unt6rz61<1161 0011 Dir6c1or unterzeichnet von Director Franz „Xaver R16z16r Xaver Riezler und Adminiſtrator Liprmann Lippmann Marx, wonach FräulcirrFranzi§k9 wona Fräulein Franziska Braam d95161, Mi191i6d di6i6r J951609616111659ft 561916111611- 91111911 961191111161“ dahier, Mitglied dieſer Jahresgefellſchaft der Renten- anſtalt genannter Bank geworden iſt, ift, wird für kraft- 103 6111911. [os erflârt. 2) D16 2101199116116911 Die Antragſtellerin Franziska Braam, 111111 0616561. §2111i1196r, C9161161599111n, 591 nun verehel. Altinger, Cafetiersgattin, hat die Koſten d6s 216119516115. des Verfahrens- zu 16619611. Yiünrhen, tragen. München, 5. D636m56r Dezember 1892. Dcr Der Kgl. Gerichtsſchreiber: (1). 8.) (L. S.) Störrlein. [53013] In S965611 d66 0011 der B1615911611-A611611-G61611- ſchaft, 0611161611 durch i1)ren Sachen des von der Bierhallen-Actien-Geſell- chaft, vertreten dur< ihren Director Rudolf L9096, d16ſ6r 061116169 dureh die Rechtsanwälte 1)1-0_$.N0116 1111d S<106d6r, 9611611169 219119966 auf 5119171103- 61119111119 d6r 11965116569d 5616165116169 Urkund6, iſt 011165 [1115611 Lange, dieſer vertreten dur< die Rehtéanwälte Dres. Nolte und Schroeder, geſtellten Antrages auf Kraftlos- erklärung der nachſtehend bezeihneten Urkunde, ift dur< Urtheil des unterzei n616n unterzeihneten Gerichts vom 2.D6z6111561 2. Dezember 1892 der Depotſ ein Depotſchein der Norddeutſchen Bank in Hamburg 211-3745, lau16nd Nr. 3745, lautend über eincn 561 einen bei der 9611911111611 genannten Bank ſeitens der Antragſtellerin 560120111611 06rſ<10ff6nen Kaſ16n, Vonigteu verſchloſſenen Kaſten, für kraftlos 6rklär1 1001 611. erklärt worden. Hamburg, den 5. Dezember 1892. Das A1n1§96ri<t Hambur , Amtsgericht Hamburg, Abtheilung für Aufgebotsſa 611. Aufgebotsfachen. (gez.) Tesdorpf 131". V6röffentlicht: Dr. Veröffentlicht : Ude, Gerichtsſcbreibergch. Gerichts\chreibergeh. [52613] Durch 21113165111911115611 Aus\{lußurtheil des un16rzei<n6160 G6- unterzeihneten Ge- richts 0019 vom 29. November 1892 wird der Kuxſ<6in iiber d611 Kurxſchein über den für den R6ſtaurateur Reſtaurateur Carl Friedrich Zölterboff rtectef zu 51116569 9. Kirchen a. d. Si69 Sieg Blatt 177 des _ 6w6rk611511<s Bewerkenbuhs der 111 in den Gemeinden Silſchede, Hiddin95auſen Hiddinghauſen und H9ß11n959uſ6n 561696116n 36656 „?_6111161710110" 6109611996n6n 6111611 Kur Haßlinghauſen belegenen Zeche L: eingetragenen einen Kux für 11911105 61 ärt. S<w61m, d61130 N0061115611892. Kön1911<6s fraftlos erklärt. Schwelm, den 30. November 1892. Königliches Amtsgericht. [52618] Bekanntmachung. Das Sparkaff6nbu< Sparkaſſenbuch der N656nſparkaff6 Nebenſparkaſſe des Kreiſes Kömgsberg N.:.M Königsberg N.-M. zu Alt-Ree Alt-Reeß Nr. 1116 über 59,50 „16 59,590 Æ iſt durch Ausſchlußurt 611 dur< Aus\hlußurtheil vom heutigen Tanßr kraftlos “e für fraftlos erklärt. rrezcn, riezen, den 2. Dezember 1892. Königliches Amtsgericht. [53003] * i In der (_Gluba'ſchen Aufgebotsſacbe 15". Gluba’ſchen Aufgebotsſahe F. 12/92 hat das Kontglrche Königliche Amtsgericht zu Schubin am 23. No- vember 1892 durch dur< den Amtsrichter Krauſe erkannt: _ Der erkannt : _Der Wechſel (1. 61. d. 4. Schubin, d6n 8.0ktober den 8. Oktober 1889, * ,11561: über 2300 „16, auÖgeſtellt 0011 Æ, enen von dem Wirt!) Wirth Johann G1u59_1n Wolwa , Gluba in Wolwark, zahlbar am 2. Januar 1891 an den W1115Sſ05n_M1<ael Wirthsfohn Michael Gluba aus Wolwark wird fur für kraftlos erklart. Schubiu, erflärt. Schubin, den 5. D6z6m561 Dezember 1892. Königliches Amtßgericht. [53016] Amtsgericht. [53016]) Im Namen des Königs! ' Verkündet am 11. N006m56r November 1892. Buliüski, Buliúóski, Actuar, als_ Gerichtsſcbreiber. als Gerichtsſchreiber. In Sachen, betreffend d16 die Aufhebung des von boinski'ſchen Familienfideicommtffes 591 boinsfki’ſchen Familienfideicommifſes hat das König- 1656 Amtsgericht Schwe ihe Amtêgeriht Schweß unterm 11. November 1892 in Anwendung der § 88S 4, 7 ff., ff., 9, 10, 11 des G6ſ6136s Gefeßes vom 15. Februar 1840, der §§ $$ 824, 825, 827, 829 der Civilprozeßordnyng Civilprozeßordnung und hinſichtlich der Koſten des § $ 87 der Civilprozcßordnun Civilprozeßordnung und Les t§89 des Sin des Gerichtskoſtengeſeßes für R6 1 Recht er- ann annt : Daß die unbekannten, "91165 d16_1516r Perſon nach ‘au die ihrer Perfon nah bekannten, ihrem Leben und Aurenthalt nach 9566 nicht Aufenthalt nah aber ni<t bekannten Intereſſenten mit ibrem Wtder- [591655166516 969611 [01 enden Familiepſ luß: _ _ ihrem Wider- ſpruchôrechte gegen folgenden Familienſ{luß: Das Mi<961 21119011 Michael Auguſt von Zboinski'ſ 6 _F9m1116n- fideicommiſ; Zboinski’|he Familien- fideicommiß wird 1n in ſeinem ganzen Umrange Umfange auf- 965056n. gehoben. Zu dem Famili6nfid6160mmiß Familienfideicommiß gehören d16 die im Kreiſe Schweß 961696116n gelegenen Güter K0z16w0, SkarSzkrwo Kozlewo, Sfkarszewo und Dr. Konovatb 116511 Dt. Konopath nebſt dem Vorwerk Skarsz6wek, auch Skarszewek, au<h Skarszewko 611911n1, 1061656 genannt, welhe Güter iämmtlich ſämmtli<h in dem GrundbueZe 0011 Grundbu von Kozlowo auf 231911 Blatt Nr. 87 Ver81<1lkt verzeichnet ſind. _ _ / ; Zu dem F91nili611fi16160m1niß_ 96501611 [6111er d16 Familienfideicommiß gehören ferner die Anſprüche auf 3951011 0011 Kauigeldcrn, 1061656 0011 MM Zahlung von Kaufgeldern, welche von einer Anzahl bäuerli «_ Einſaffen bâäuerliher Einſaſſen für 1311110156116 P9r66116n erworbene Parcellen in dem 9166613 Receß über die 9169111110119 Regulirung der 9111356611i<-5ä116111<6n 2361591191116 gutsherrlih-bäuerlihen Verhältniſſe in Dt. Konopafb Konopath vom 6. N0061056r November 1834 und der N9<1r99§0615911d- 111119 00111 23.210111 Nachtragsverhand- lung vom 23. April 1838 üb6r110mM6n_w0_rd611 1111d. übernommen worden ſind. Dieſe Kaufgclderforderungen find 9111 Kaufgelderforderungen ſind auf die Grund- 50<519116r buchblätter der erworbenen Trennſtü>6 Trennſtü>e eingetragen und zur Zeit ſ<u1d6n: ſ{ulden: 1) 236111361 Re]<k€ Beſißer Reſchke 844,60 „16, w61<6 auf_B1911 4, welhe auf Blatt Nr. 12 des Grundbuchs 0011 von Dt. K0n00915 111 d6r 111. 215156111111 Konopath in der III. Abtheilung unter Nr. 1 6199699960 ſtLÖLU, eingetragen ſtehen, 2) Befißer 6511119 120000 014, 1061656 9111231911 Beſißer Nehring 1200,00 4, welche auf Blatt Nr. 11 163 des Grundbuchs 0011 D1. 5601100915 111 von Dt. Konopath in der 111-215156111111 1111166 II1.. Abtheilung unter Nr. 1 6111969996111 1165611, eingetragen ſtehen, 3) B6ſit§6r . 915,16 Beſitzer Kathke 295,80 546, w61<6 911] 4, welche auf Blatt Nr. 15 d65 des Grundbuchs 0011 Dr. Konopatb von Dt. Konopath in der 111. A5156i11111 I11. Abtheilung unter Nr. 1 6111961199611 [1656011 _ eingetragen ſtehens 4) Beſißer ZT. R. Schmilian 269,60 „16., w61<6 9111 231911211. 1, welche auf Blatt Nr. 22 d6s des Grundbuchs 0011 D1.K01100915 111 von Dt. Konopath in der 111. A5156i19119 61119611996n 1165611, Abtheilung eingetragen ſtehen, 5) W111w6 H611161 Wittwe Henſel 392,20 016, 1061656 Æ, welhe auf _V1911 Blatt Nr. 9 d65 des Grundbuchs 0011 D1.K0n00915 111 von Dt. Koneopath in der 111. A5516i111n9 1111161 ITI. Abhteilung unter Nr. 1 6111961199611 [165611 eingetragen ſtehen, 6) 236111361 M116rski Beſißer Milerski 380,30 .46, 1061656 911]_B1911 , welche auf Blatt Nr. 7 d6s des Grundbuchs 0011 D1.K01101)915 111 von Dt. Konopath in der 111. 2151561111119 Abtheilung unter Nr. 1 611196119 611 1165611, eingetragen ſtehen, 7) 000 von Gordon 1021100 „16, w61$6 1023,00 A, welche auf _Blatt Blatt Nr. 6 des GrundbuÜFI 0011 5311101100915 111 Grundbucds von Dt. Konopath in der 111. 215156111111 111116r III. Abtheilung unter Nr. 1 eingetragen 1165611, _ ſtehen, 8) 236111361 .S0111M61161d Beſißer F. Sommerfeld 170,00 .46, 4, welche 9111 auf Blatt Nr. 29 des Grundbuchs 0011 D1. K01100915 von Dt. Konopath in der 111. 2151561111119 1II. Abtheilung unter Nr. 1 61n96119969_116569, eingetragen ſtehen, 9) Beſißer Huv6r111911n Huvermann 924,00 „16., w61<6 9111231911 (, welche auf Blatt Nr. 25 d6s des Grundbuchs 0011 D1. K01100915 111 von Dt. Konopath in der 111. A5156110n9 1111161 ITI. Abtheilung unter Nr. 1 6111961199611 1165611, , eingetragen ſtehen, 10) B6] 11361: Beſißer Aron 28111161 42400016, w61656 9111231911 Winter 424 00 (6, welche auf Blatt Nr. 18 160 des Grundbuchs 0011 Di. Konopatk) 111 von Dt. Konopath in der 111. 2151561100 Abtheilung unter Nr. 1 6109611996n 1165611, eingetragen ſteben, 11) B6fi136r . Beſitzer C. Panknin 301,00 W, w61656 6111] , welche auf Blatt Nr. 4 des Grundbuchs 0011 Dr. von Dt. Konopath in der 111. A5156ilun 119161: ITI. Abtheilung unter Nr. 1 6919699969 [185611- eingetragen ſtehen, 12) Befiß6r . Beſiger H. Brandt 195,86 «76, w61<6 9111231911 4, welche auf Blatt Nr. 17 des Grundbuchs 0011 _D1. Konopafb 111 von Dt. Konopath in der 111. A515611un9 unt6r ITI. Abtheilung unter Nr. 1 6111961r99611 1165611, eingetragen ſtehen, 13) 236111361 C51.Kr1"196r 428,00.16.,1061<6 991231911 Beſißer Chr. Krüger 428,00 , welche auf Blatt Nr. 16 des GrundbncZ? 0011 _D1. K0110p_915 Sun von Dt. Konopath in dsr 111. 2151561111119 der ITI. Abtheilung unter 1. Nr. 1 6111961r99611 1165611, eingetragen \tehen, 14) Bcſißer Beſißer W. Klawonn 172,84 0161,_1V€[<L 911f 4, welche auf Blatt Nr. 15 d6s des Grundbuchs 00n_D1. 3101100915 111 d6r 111. 52151561111119 von Dt. Konopath in der ITI. Abtheilung unter Nr. 1 6111961919611 1165611, eingetragen ſtehen, 15) Beſitzer Beſißer F. L016nz Lorenz 109,25 .Fr-., 1061656 9111 #4, welche auf Blatt Nr.21 Nr. 21 des Grundbuchs 0011 _D1.K0n00915 111 von Dt. Konopath in der 111. 215156119119 90161 ITI1. Abtheilung unter Nr. 1 6111961971969 ft656n, eingetragen ſtehen, 16) 236111361? Beſiger J. Petcr Peter 124,00 016, 1061656 911] Æ, welche auf Blatt Nr. 13 d6s des Grundbuchs 0011 von Dt. K01100915 Konopath in d6r 111. 2151561111119 der ITI. Abtheilung unter Nr. 1 6111961199611 1165611, _ eingetragen ſtehen, 17) BÜZer Beſißer Jacob Beiert 113,62 „16, 1061156 911 4, welche au Blatt Nr. 19 des (5591115511650 0011 Df. 560110091) Grundbuhs von Dt. Konopath in d6r der 111. A511)6i111n unt6r Abtheilung unter Nr. ] 6111961199611116569, 1 eingetragen ſtehen, 18) Beſitzer Beſißer A. FIRMA Deiner 56,36 «w., 1061656 911 M, welhe au Blatt Nr. 3 des Grundbuchs 0011 Grundbu<s von Dt. Konopat in d6r 111. der I1T. Abtheilung unter Nr. 1 eingetragen [1656n, ſtehen, 19) BM)?“ Heinrich Goertz R Heinrih Goerß 170,80 „46, #4, welche 9111 auf Blatt 5 r. Nr. 14 des Grundbuchs 0011 von Dt. Kdnopath 111 Konopath in der 111, 2151561111119 111. Abtbeilung unter Nr. 1 6111961199611 ſiebkn. Auſzérd6m 965011 eingetragen ſtehen. R gehört dazu 11065 [019691163 (Heldfidei- 60mm1 : 1. . no< folgendes Geldfidei- commiß: I. eine Fideicommißmaffa 1061656 156113 0011 Fideicommißmaſſe, wel<he theils von Er- pr0priation6n propriationen zur Anlage _der Eiſenbahn,_ 1561123 0011 der Eiſenbahn, theils von Entſchädigungen für C59u11669019969, 156113 9113 A5- 151'1111 611 _56rrü5rt Chauſſeeanlagen, theils aus Ab- lsfungen herrührt und 1111 Z6it zur Zeit beſteht in: 3. 611016ußi[<611 Pſandbriefcn a. Weſtpreußiſhen Pfandbriefen zum 2161111w61156 0011 Nennwerthe von 17 600 „46, 1). M, b. Rentenbriefen zum N6n11106r156 0011 Nennwerthe von 2100 040, 6. M, c. einem Baarbeſtaiwe 0011 2362_,77 «16.; 11. d16_B9111119ff6, 1061656 Baarbeſtande von 2362,77 M; IT. die Baumaſſe, welche zur 3611 5611651 9110: „2. W61Wr6ußiſ<6n Zeit beſteht aus: a. Weſtpreußiſhen Pfandbriefen zum Nennw61156 0011 4900000 016, 1). 61n61n Nennwerthe von 49 000 00 M, b. einem Baarbeſtande 0011 von 1169 „_> __ _Di6_ Auf56511119 - Die Aufhebung des F9n11116nfideicon1min6s 56- z1651 1165 Familienfideicommiſſes be- zieht fih auf die eſammt6 geſammte Subſtanz _des des Fidei- commiſſes, alſo (ich ¿nd auf 101656 _G696n119nd6 folhe Gegenſtände des ?Zidcicommiffes, 1061656 561 der 051 611 B61<161511n N welche bei der obigen Beſchreibun eines Umfanges etwa übergegangen ſgind. And. Es [011911 9161<9111i9 1619, 05 561 der foll au gleihgiltig ſein, ob bei dec Subſtanz des Fidei- comxniffes commiſſes bis zur endgültigen Aufhebung desyrlben Veranderungen desfelben Veränderungen vorkommen. Die Alebkbun Tol ibe: des Fideicommiffcs Fideicommiſſes ſoll die F0196 595611, Folge haben, da einerc16its einerſeits das Obereigenthum der ganz6n ganzen Familie an d6n_zu den zu dem ?ideiconzmiffe 9655119611 N gehörigen Gegenſtänden 61111651 erliſht und da 9nder_1eits daß anderſeits der oder die zur Zeit der Beſtätigung des Fatmlienſcbluſſes Familienſhluſſes vor- 1_1d6116 Fideicomm1ßbcßßer ndene Sm Les oder Jideicommiß- eſißeriw E eſißerin ſtatt des ihnen ts d95111965ü renden naß- 5aren bis dahin gebührenden nuß- baren Eigenthums das 00116 volle ungetheilte Eigenxbum Eigenthum an _allen allen zum Fideicommiß 965011969 Gegenſtanden Mlkbf, _ gehörigen Gegenſtänden erwirbt, : ausgeſchloſſen und die Koſten des Verfahrens der Antragſtellerin auferlegt werden. . : [52625] Kraftloserklärun Kraftloserklärung einer Urkunde. ' / Auf Antrag der Königli Königlichen Regierung, Abtheilung für directe * Steuern, Domänen und Forſten, zu ildesheim, “iſt durch Urtbeil ‘ift dur< Urtheil des un_terze1<n6t6n mLSgeuchts dom unterzeichneten E vom heutigen Tage [ür krartlos für kraftlos erklärt wor 611: worden : Die Cautionsurkunde wm v-m 22. Juli 1884 und der 1 L mit derſelben verbundene Hypothekenbrief von dem- ſelben T9 6 Tage über 4240 „16 Æ Caution zur Erfüllun der dem agemeiſter Wagemeiſter und Capitän Gottfried Wi - Wil- helm Jriedeborn Friedeborn zu Münden aus einem mit der KöniZkckÉen _FiFanz-Directwn Hes U R zu Hamwver Hannover unter . 6 6111 er .. September h dem M 0 S 1883 9596ſ<10116nen Pacbcontracte abgeſ{loſſenen Pachcontracte erwachſenen Verbindlichkeiten, ausgeſtellt von dem 26. Kiedeborn 2c. R für die Königliche Finanz-Dirextion Finanz-Direction zu nnover Hannover und eingetragen für dteſe, dieſe, Abtheilung für Forſten in Hannover, am 22. Juli 1884 auf Grund der 96d9<1611 Cautionsurkunde eaten Cautionéurkunde im Grund- 5u<e buhe von Münden Band 21111. X1ITtk. Artikel 602 A5- Ab- theilung 111. ITII. unter Nummer 3. Hann. Münden, den 30. N006m56r November 1892. Königliches Amtsgericht. 111. IIT. [53012] Bekanntmachung. 1) Das Hypothekeninſtrument üb6r über die 0011 von den im Grundbuche von R56inSbernglieni>6 Rheinsberg: Glieni>ke Band 1. I. Blatt Nr. 10 215156119119 111. Abtheilung [Ii1. Nr. 11 für die 0616561i<16 verehelichte Halbbauer, [613196 jeßige Arbeiter Balzer, Wilhelmine, 965. D9516nburg, geb. Dahlenburg, auf Grund der notariell beglaubigten Urkunde vom 5. Februar 1881 unterm 12. Februar 1881 6in961rag611611 eingetragenen 3000 016 Ein965ra<16m nach Æ Eingebrachten, nah Abzweigung 0011 von 1000 216, füſ d611 6. für den Kaufmann Eduard “cunx, 000 O: von 500 056: Æ für die v6rw111w616 Kagſmann VYÜ er, verwittwete Kaufmann Müller, Malwine, 965. Syiia, 0011 geb. Sylla, von 600 0163 Æ für den Maler Ludwig Ti6boldt, 0011 Tieboldt, von 150 «16 1111: Æ für den- 1615692719161 ſelben Maler Tieboldt und 0011 von 300 016 Æ für d611 91601161: Friedrich 2811561111 Müüer 11065 den Rentier Friedrih Wilhelm Müller no< der Frau B9136r, Balzer, Wilhelmine, 965. D9516n5urg, 06r5_11656nen geb. Dahlenburg, verbliebenen 450 016 J1191611, 1061656 angeblich 111111615 Ceſſwn 00m Jllaten, welche angeblih mittels Ceſſion vom 16. Ju1i Juli 1891 d6111 Pf6r065911d161 Mrmann Grafe dem Pferdechändler Hermann Gräfe zu Dorf Zechlin abgetreten [6111 1011611, _ ſein follen, ; 2) die 911965116196 angeblihe Ceſſion 00111 vom 16. Juli 1891 werden unter V01565911 Vorbehalt der [ür d16_B91z6_r'1<6n E5616016 für die Balzer'ſchen Eheleute aus dem BLſtrLikkn d6_r Beſtreiten der Exiſtenz 1016561 folcher Ceſſion folgenden 11166516 111112911100 erklart, Rechte für kraftlos erklärt, was hiermit gemäß § $ 848 21512 Abſ. 2 der d61111<6n C1011- Prozcsßordnung 56190111 96m9<1 deutſchen Civil- Prozéßordnung bekannt gemacht wird. Neu-Ruppiu, Neu-Nuppin, den 3. D6z6m561 Dezember 1892. Königliches Amtsgericht. [53011] _ _ E Die übcr über die auf d6111 Bürgcrweicn, .11'1106561159116r- dem Bürgerweſen, Knochenhauer- ſtraße Nr. 11, zu Hannover zu (5111111611 1769 Gunſten des Fabri- kanten Adolf Sahlfeld, darnach darna<h zu Gun]16n de's O56r-S651111111'0661016 1)1'.G11ſtav S6ff6r Gunſten des Ober-Schulinſpectors Dr. Guſtav Seffer zu Han 11006r nover aus dem Protokolle 00111 vom 20. September 1860 bezw. der Ccifionsurkundc 00111 Ceſſionsurkunde vom 1. Februar 1865 im Alten Hypot;616nbu<6 5111) Nr.. Hypotzekenbue sub Nr. 165 066- 911611 des alten Kataſters 611196119 6n6, 56111965 eingetragene, berna< in das (Hrund51165 0011 Hannover-Alttadt Grundbuch von Hannover-Altſtadt Band 117. 231911310 A5- t5611u11 111. 1V. Blatt 310 Ab- theilung III. Nr. 2 ü56r11996116 H00015ekenpoſt_0011 übertragene Hypothekenpoſt von 3500 T5916rn Thalern Courant, c6dirt cedirt ſpäter in T56i15611996n 5011 Theilbeträgen von 2000 T5916rn Thalern Courant MW bezw. 1500 T5916111 Courant, Thalern L&ourant, bezüglich welcher beiden T561100ſ16_j6ßt d6r Theilpöſte jeßt der Rentier bezw. Particu1ier Particulier Carl Huning zu _Hannover Hannover an 56z6i<116161 bezeichneter Stelle im Grundbuche 611196999611 11651, 6rri<161611 Urk1111d611, eingetragen ſteht, errichteten Urkunden, find durch 11115611 00111 5611119611 dur< Urtheil vom beutigen Tage für 11911103 erklart. kraftlos erklärt. Hannover, d6n den 28. N00611156r November 1892. Königliches 2110159611651. 17 11. ©911611191110. Amtsgericht. V U. Gallenfamyv. [53002] Ausſchlußurtheil. _ Aus\fchlußurtheil. : Auf 21111199 dcs Antrag des Malers Carl Otto zu (8011199611 - R6<1§91110911 (561618 Göttingen — Rechtéanwalt E>els 11. - 106rd6n d16 — werden die Hypo- 1561611: _ 9. theken : ; a. 325 T510. 6111961699611 Thlr. eingetragen für di6 111106r656_116516 H616116S016ß 9115 2511115965, 3016131111 (555111119611 9111 die unverehelichte Helene Spieß aus Bimbach, zuletzt in Göttingen am 22. F65ruar Februar 1866, 1). b. 75 Thlr. 6111961199611 9111 eingetragen am 22. F65ruar Februar 1866 für d1616156 (8191151961111 dieſelbe Gläubigerin auf [019611d611 Gru11d561iß, namlich: folgenden Grundbeſiß, nämlich: 1) d61n 111 dem in der Göttinger c'61d1119rk 001 d6111 * 2115911115016 Feldmark vor dem “ Albanithore und dem 119 561191101611 na<hbenannten Grund- ſtück 561696n6n 5915611 Mor 60 (55911611 116511 tüd> belegenen halben Morgen Garten nebſt darin 56f1'nd11656n 2130511599 6 Nr._ befindlihen Wohnhauſe Nr. 5, 2) dcm dan65611 dem daneben und 911 an dem Walkenrieder Bande 561696116n 610611 V?0196_11_A>611911d, _ belegenen einen Morgen A>erland, für 611016561161119'11. erloſchen erklärt. Die 5101169 d6s Koſten des Verfahrens trägt An1r991'16116r. 16. 26. 26. Antragſteller. de: 2c. A. Göttingen, den 30. 210061115611 November 1892. Königliches 2111113969651. 11. Amtsgericht. IL. [53010] _ : Die ü56r di6_ au] d6m Grundſtücke über die auf dem Grundſtü>ke Baringſtraße Nr. 15 zu H9nn006r Hannover (Altſtadt) Band F7111. XVIII. Blatt 1355 A5156ilung 111. Abtheilung Ill. Nr. 7 fiir für den Ofen- fabrikan16n fabrikanten und S6119101 9361111161) Senator Heinrißh Conrad Brauns zu Hannover 6199611996116 cingetragene Poſt 0011 von 6000 010. 61- ri<1616 Hypotbckenurkunde 00111 #. er- richtete Hypothekenurkunde vom 31. Auguſt 1878, iſtkldurch 11115611 00111 5611119611 M EG Urtheil vom heutigen Tage für 11911106 61 ärt. Hannovxr, fraftlos erklärt. Hannover, den 28. November 1892. Königli<6s Amthericht. 1'11. Gallenkamp. Königliches Amtsgericht. V H. Gallenkamv. [53014] Ausſchlußurtheil. Verkündet am 6. Dezember 1892. _ _ Auf den Antrag des Gutsbefi ers Obertt-Lceute- Gutsbeſitzers Oberſt: Lieute- nants Richard 0011 von Laffert auf <w6<0w Schwechow erkennt RschtGroßerogliM 7 N ela Amtsgericht zu Lübtheen für e . emt: Der übcr über den Eintrag 001. Fol. 3 der Büdnerei Nr. 114_zu 114 zu Lübtheen 0011 von 250 Thlr. Crt. zu 40/9 Zinſen 49% Sulen für den Kammerherrn 0011 von Laffert auſ <we<0w_ auf <we<ow unterm 19. Nodember November 1859 905961161116 H000156k6m<6in ausgeſtellte Hypothekenſchein wird für kraftlos fraftlos- erklärt. Von Rechts Wegen. (gez.) Heidensleben. Veröffentlicht: M 916 9 k 1) , Maletk y, Actuar. [52624] Bekanntmachung. In der Aufgebotsſache Aufgebotsſahe Heiermann 24. November 1892 für Rccht erkannt: __ T_Oiep Ferecbtigten Recht erkannt : tb R gten aus der nachſtekenden nachhſteteaden Hypo- 6 en 0 ekenpoſt : 232 Thaler Gemein-Geld zu 50/0 inſen 59/0 Zinſen für den _Gottftted Gottfried Niermann zu Ende - u ſ<re1_5un9 zu ſchreibung vom 6. Auguſt 1820,«aui 1820, auf rund der erfugung erfügung vom 4. Dezember 1855 ein etragen eingetragen iſt unterm im Giundbuch Grundbuch von Ende Band 111. B 911 166- Abtheilzmg 111. Blatt 166. Abtheilung I11. Nr. 3 _auf (Grundſtücken welcbe gegenwarti auf Grundſtücken, welche gegenwärtig dem Bergmvaliden Heinri65 Berginvaliden Heinrich Heier- mann zu ötben Pöthen gehören, olge Ver- weſibdknff Ver-- wed mit dci???) AiZſxrücth a1_1_f__dd_i_"eſeHPo[1__ 9110- ge oen, erte o 961 e ypotek. „bren Aaſpriben auf dieſe Poſt aus- geſ{<lofſen, er die Poſt gebildete Hypotheken- document für kraftlos Hätt fraftlos lte und die Koſten dßijn önigliches Amtögericbt zit Sein öniglihes Amtsgeriht zu Hagen KW. 'AntrYſteUK i. W. A auferlegt. [52623] B<auutma>uu_9. O EUMRRURg, Das Hypotheken-Jnſtrument ü er Hypotbeken-Inſtrument über die im Grund. Grund- buche von Workeim Nr. 13 21515. 111. Abth. I[l. Nr. 1 für die Geſchwiſter Eliſabeth und Andreas Herrmann eingetragenen, mit 59/9 59% von Aufhebung der väter- 1165611_G6w911 lihen-Gewalt verzinslichen mütterlicköen mütterlichen Erbegelder 0011 e von“ je 11 Thaler 12 Sgr. 39 34 Pf., zuſammen 22 aler Thaler 24 Sar. 7 Pf., 1061656 welche demnächſt in das Grundbricb Grundbu<h von Workeim Nr. 10 21515. 111. Abth. Ilk. Nr. 4 zur S_oltdarbaft Solidarhaft übertragen find, ſind, iſt durch Ausſchluß- ur15611 dur< Aus\hluß- urtheil des _unterzeiä'yneten unterzeihneten Gerichts Von 56916 von heute für kraftlos erklart. Heilsberg- erflärt. Heilsberg, den 28. November 1892. 1892, Königliches AmtherichL. Amtsgericht. [52621] _ __ Bekanntmachung. Durch Aus1>1uß11115611 Ausfhlußurtheil des hieſigen Gerichts dom 5601196n T996 iſt 11. vom beutigen Tage ift a. der Hypotheken5rief 00111 15.Au9uſt Hypothekenbrief vom 15. Auguſt 1879 11561: über die im HauSgrundbuche 0011 Hausgrundbu<he von Naumburg 9. a. S. Band 7111. VIII. Blatt 421 111 A515611un9 111. in Abtheilung Ill. Nr. 11 für d6n Prwat-S6cretär den Privat-Secretär Karl Magnus zu Naum- burg a. S. eingetragene C9u11011§50001561 0011 Cautionshypothek von 1000 «46: M für kraftlos fraftlos erklärt und ſind 1). b. die 0115619001611 2361665119191 d6r unbekannten Berechtigten der im Haus- grundbuch 0011 grundbu<h von Naumburg 9. a. S. Band 11. 23191198 111 2151561111119 Blatt 98 in Abtbeilung 111. Nr. 6 auf (Grund 561 Grund der Urkunde vom 12. M91 Mai 1852 für die 233111106 Kr6595n, Id- 5911116 Wittwe Krehahn, Jo- hanne Eleonore, 9650r6_116 K0156, 61119611996n6n 161511165111d1161i1<6n B5191659f1s5000156k geborene Kolbe, eingetragenen ſelbſtſbuldneriſhen Bürgſchaftshypotbek mit i516n A1iſdrü<6n ihren Anſprüchen auf d16 die Poſt 99696ſ<10ff6n ausgeſ{loſſen worden. Naumburg 9. a. S., den 24. November 1892. Königliches Amthericht. Amtsgericht. [52619 Bekanntmachung. Dur Ausſchlußurtbeil de_s unterzeichneten G6ri<15 00111 Bekanutmachung. Durch Ausſchlußurtheil des unterzeihneten Gerichts vom 30. 21006m56r November 1892 iſt if die Hypotbekenurkunde ü_56r Hypothekenurkunde über 200 T51r._ Thlr. = 600 «46 Æ Darlehnsforderung, für die S<1nied6m61116r Friedrich Schmiedemeiſter Friedrih und H6nriette, 965016n6 S65111z, F1911z71<611 E5616016 Henriette, geborene Sqhulz, Flanz’\hen Eheleute zu Schwanis S<hwanis in A5- 15611u99 Ab- tbeilung 111. Nr. 3 d6s d6111 S<mi6d611161116r des dem Schmiedemeiſter Otto S<ulz_zu_M01_itt611 965511960 Grundſtücks Schulz zu Moritten gehörigen Grundſtü>s Moritten Nr. 7 ]ub1n9101fir1, ſubingrofſirt, für kraftlos erklärt. Kreuzburg, O.-Pr., den 30.N0061n561 30. November 1892. Königliches Amtsg6ri<1. Amtsgericht. [53007] “_ Inden Schmidt'ſcben und Ricken'ſchen 21111965016- 19<6n 1". - In den Schmidt’ſhen und Ri>ken’ſhen Aufgebots- fachen F. 23/92 und 1'. F. 14/92 591 hat das Königliche 2111116969151 Amtsgericht zu Ykedebacb Medebach am 26. November 1892 durch den 21111t§ri<1er De_ffte Amtsrichter Deffte erkannt: 14. A. Es werden 9116 alle Anſprüche auf die im Grund- 511656 0011 M6d659< buche von Medebach Band 25 „2319111 Blatt 1 Abtheilung 111. Nr. 2 11. 3 6519611996116" u egen Forderungen der Erben Carpe in_Pader 0rn in Paderborn auf 36_ 36 Thaler Darlehn 116511 1911d6§ü511<611 3111169 nebſt [andesüblichen Zinſen und 3101160 Koſten aus der Schuld- . . E 24. 10. 1820 , 0611<r61511119 00111 W [01016 1520 : verſhreibung vom 7. 12, 1826 ſowie 10 Thaler 116511 50/0 Zinſ6n nebſt 59% Zinſen und Koſten 61113 d6r aus der Schuld- 061165161511119 00m verſchreibung vom 7. D6z6m56r Dezember 1826 9069616510560. 13. ausgeſchloſſen. B. Es wird die Urkunde 00111 vom 15. Januar 1852 9115 aus der im Grundbuch 0011 M6d659< Grundbu<h von Medeba<h Band 42 Blatt _45 45 in A51561111n9 Abtheilung 111. unter Nr. 11) 1b für den 19150111<6n fatholiſhen Pfarrfonds in M6d659< Medeba<h 49 T5916r Thaler 13 Sgr. 4 Pf. 6111961199611 [16569 eingetragen ſtehen für kraftlos erklärt. _ 0. Dre erflärt. C. Die Koſten d6_s Zerf95r6ns des Verfahrens werden Antrag- 1161161n 111161) V6r591tniß ſtellern na< Verhältniß der O5j661§1061156 Objectéwerthe zur Laſt 961691. gelegt. Königliches Amthericht. Amtsgericht. Im Namen des Königs! Verkündet 9111 am 23. November 1892. G r 0 [3111 9 n 11, G6ri<t§ſ<161561. Großmann, Gerichtsſchreiber. Auf den Antrag des R6ntiers, früberen Rentiers, früheren Guts- befißers beſißers Carl 99519100 111 S6616ſ6n, 06r1r61611 durcb ſeinln Pfleg6r H61011<L9kkaw0 Lasfawy zu S661616n, Seeleſen, vertreten durh feinen Pfleger Heinrich Laëkawy zu Seeleſen, erkennt das 5113111911656 Amts 6r1651 zuHohenſtein durch Königliche Amtsgericht zu Hohenſtein durh den Amtsrichter Ar6_11dt Liür 916651: Arendt für Recht : Der Zweig-Hypotbekcnbrief Zweig-Hypothekenbrief über die Tbeilpoſt 0011 Theilpoſt von 5800 T51r., 611196999611 Thlr., E auf Gut Mispelſee ge- nannt WMiJſee Abt ,. Wenigſee Abth. 111. Nr. 13, Wii) 9111119 no< guitia auf 2900 Thlr. .ln1'5611 Antheil des Gutsbeſi ers Gutsbeſißers Car zu S66161'611, Seeleſen, wird für kraftlos 6r 16111. erflärt. Koſten failchdem 5219th1161161 211 fallen dem Aan tes Wr Laſt. x). ' e. L . Areiidt. Arendt. [53004] Laskawv Laskawy [53008] Durch 2111516510511115611 des_unterzei<n61611 G6ri<1s 00111 561111960 Aus\{lußurtheil des unterzeihneten Gerichts vom beutigen Tage iſt iſ der Hypothekenbrief 11561 1716 über die in Artikel 49 des Grundbuch Grundbu<hs von Oberrodenbacb 21515. 111. Oberrodenbach Abth. IlT. unter Nr. 7 6111961699606 yp'0156k: eingetragene Hypothek : Vierhundert Mark“ D91165n Mark Darlehn für 6161 Peter Eichels- 5_61mer 1n heimer in Frankfurt a. M.. jährlich M., jährlih mit 50/0 5 %% ver- zinslich 00111 zinsli<h vom 8. Januar 1879 911 an in einvierteljährigeit R91611_ einvierteljährigen Naten und 11965 nah beiden T56116nfreiſ1656nder Theilen freiſtehender drei- monat1961 Kürzdigung 111611951590 monatiger Kündigung rückzahlbar, auf Grund der Schuldverſcbreibung 00111 Schuldverſchreibung vom 8. Januar 1879 eingetragM eingetragen am 15. Jaxmar Januar 1879, abgetret6n abgetreten an den Bauunter- n65mer Pbtlipp „Helfmann nehmer Philipp Helfmann in Frankfurt 9. Pk., fur a. M., für kraftlos erklärt erflärt worden. Hamm, d6n Hanau, den 3. Dezember 1892. Königliches Amthericht. Amtsgericht. Abtheilung 111. IITI. [53005] Bekanunnachnu . Ddurck) [11161 Bekanntmachung. ues Urtel vom 56u119611T996 md 9u§9eſ<1offen 1001 611: - 9. heutigen Tage find ausgeſchloffen worden : e a. die Rechtsnachfolger Rehtsnacfolger der Anna Louiſe und Hetz- 1716116 GLſcbwiſtcr Hen- riette Geſchwiſter Steinke und deren Ehemänner mit ihren ibren Anſprüchen auf das tas Muttererbe, welches welhes auf 5 ußigbauland Nr.*8 215151. 111. Pubtighauland Nr. ‘8 Abthl. 111. ‘Nr. 2 und auf uyighauland ußighauland Nr. 147 und Nr. 148 215151. 11_1. Abthl. 111. r. 1 aus dem Rexeffe Receſſe vom 22. Oktober 1825 fur für die Geſchwiſter Steinke mit je 29 Thlr. 27 Sgr- ? Sgr. & Pf. eingetragen ſteht; 1). b. die Anna Suſanna Steinke und deren Rechts- nachfolger 56 1191161) bezüglih des Muttererbes von 55 TW- Thlr. 17 Sgr. nebit riebit Zinſen, wßlches rae auf den, den. unter 8 sk' a ge- nannten Grundſtücken Abt [. 111. Grundftü>en Abthl. IT1. Nr. 3 bez. 2 aus dem am 5. November 1838 ‘1838 beſtätigten Receffe-vom Receſſe vom 2. Oktober Olktober 1838 haftet. _ [ ' „ ' “ - / Czarnikau, den- 3. Dezember 1892. "* Königliches Amthericht. - ** -- „» *- *,“ «***-* ü.Q-;.1..dv «950,6„M' _ - "__-,x ».*,-_;««--.:'«.--„..-.-z6g -* * „ML“? Königliches Amtsgericht. . E lt fler: ute IM Wn An le Miri fe O e A va de O: 6 M: At. im Ut) wen end Lt mit Dane N 292. 1. Unterſuchun s-Sachen. Unterfuhungs-Sachen. 2. Aufgebote, uſtellungen Zuſtellungen u. der 1. dergl. 3. Unf9[_1-_und Unfall- und Invaliditäts- 26. erſicherung. ?. Verkaufe, Verpachtun en, 2c. Verſicherung. B Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 26. 2c. Verlooſung 26. 2c. von ertbpapieren. Werthpapieren. zum Deutſchen Reichs- Zweite Beilage Oeffentlicher Anzeigeé. Deffentlicher Anzeiger. Anzeiger und Königlich Königlih Preußiſchen Staats-Anzeiger. Berlin, Freitag, den 9. Dezember 1892. FDM e E . Komniandit-Geſeuſrhaften Kommandit-Geſellſchaften auf Aktion 11. Aktien-Gc 611 . Aktien u. Aktien-Geſell\@. . Erwerbs: Erwerbs- und Wirtbſ<9fts-G6n0ff6n1<9ft6n. ſ W Wirthſchafts-Genoſſenſchaften. A . N16d6119ffung 26. 0011 Niederlaſſung 2c. von Rechtsanwälten. . B911_f-Ausweiſe. 1 . „5136111979069; Bekanntmachungcn. ,; «_ __ Bank-Ausweiſe. 10. Verſchiedeng Bekanntmachungen. ies 2) Aufgebote, Zuſtellungen nnd und dergl. [52617] Bekanntmachung. In Sachen, betreffend das Aufgebot 06110r611 96- 9n96n6r_Hypothekendocumente, 591 verloren ge- angener O Sn 2 hat das Königliche mt§96r1 1z_u S91zw6d61 durch mtsgeriht zu Salzwedel dur< den Amtsgerichts- _?191? C56m11115 e Chemniy am 8. 9100611156111892 November 1892 für Recht 61- ann er- annt: Folggane Hypothekeninſtrumente : FolYndc Hypothekeninſtrumente: ]. _ as ypotbekeninſtrument 11561: 1. Das Hypothekeninſtrument über das auf dem K0ff915605016 Koſſathenhofe Band 3 Blatt Nr. 27 des Grundbuchs 0011 D95r6 von Dähre für d611 2161116119111 Wired den Lieutenant Alfred Cuno Pari- dam 0011 von dem K116|656ck z_11 Kneſebe> zu Tylſen in Abtheilung 111. Il. Nr. 5 61n9611996116 A5101ungs-K901191 00a d eingetragene Ablöſungs-Kapital von 37 T51r. Thlr. 18 Sgr. 2 Pſ., 111 Pf., in Worten: S1656nurxddreißig T59- 1691 965136511 S1156r910165611 31061 Pſennigen 11651'1 Siebenunddreißig Tha- Iern achtzehn Silbergroſchen zwei Pfennigen nebſt 40/9 Z11116n, _5611656nd 9113 611161 Zinſen, beſtehend aus einer Ausfertigung des A510ſungsr666116s 001n_17. Ablöſungsreceſſes vom 17. November 1845 und an- 965611616111 H0001561691<6111 00111 geheftetem Hypothekenſchein vom 8. Dcz611156r Dezember 1846; 11. 1395 HypotHekeninſtrument 11561 das Hypothekeninſtrument über die auf dem 21616r5016 Aderhofe Band 2 231911 Blatt 1 drs des Grundbuchs 0011 D9516 111 2151561111119 111. von Dähre in Abtheilung [11]. Nr. 311130 611196tr996n6 21510511n9 der 1161 G6brüd6r J059n11 3a be eingetragene Ablobung der drei Gebrüder Johann Joachim Hein- rich (310661, _ J05911n Joacbim P616r (810611 und I09<11n H61nri<_Fr16dri< E10611 0011 ri Elvert, Johann Joachim Peter Elvert und Joachim Heinrih Friedrih Elvert von je 200 T51r., 111 W0616n: Zw6151111d6r1 T5916rn 116511 2191111911611 und das_H00015611ninſtrumcnr 11566 di6 91.11d61111615611 Ack6r5016 Thlr., in Worten: Zweihundert Thalern nebſt Naturalien und das Hypotdhcfcninſtrument über die auf demſelben Adterhofe in 2151561111119 Abtheilung 111. Nr. 361 6111961199696 A5105_un9 d6_r Mari6 S00516 D0101566 G6rn16r 34 eingetragene Ablobung der Marie Sophie Dorothee Germer über 400 “6516, 111 _Worten: Vi61511nd611 T59161: Thlr., in Worten: Vierhundert Thaler nebſt N919r91i611, 561d6 061165611d Naturalien, beide beſtehend aus eincr einer Ausfertigung des 116561 956-2111611156116- Uebergabe-Altentheils- und A5105u11950611r996s WM Ablobungsvertrages vom 14. 3 110566 Dftober 1844 und H1100156k6nſ<6111 00111 Hypothekenſchein vom 20. M91 Mai 1845; 111. d6r H0001561695116f 00111 III. der Hypothekenbrief vom 4. Februar 1873 11561 über das auf dér Grundfi 6rſtell6 déx Grundſiterſtelle Band 1. Blatt Nr. 60 des Grundbnchs 0011 * 601111k6 2151561111119 111.811“. Grundbuchs von Molmke Abtheilung 111. Nr. 14 911 73611 für den Kaufmann Auguſt Wilhelm S66591116n Seehauſen zu (2915101261 6111961199606 D9116511 0011 Salzwedel eingetragene Darlehn von 120 Thlr., in W0116n: Einbixxid6rtu11dzw911z19 T5916rn, 11651150/0 31111611 11111 2195161119009 d6r notari6116n S<111d- urkund6 00111 Worten: Einhundertundzwanzig Thalern, nebſt 59/6 Zinſen mit Ausfertigung der notariellen Schuld- urtunde vom 30. N00611156r November 1872; 117. 095 H1)1)0156k611d061_11116111 IV. das Hypothekendocument über das auf dcr M611611s"]<611 (51111105961116116 311Wi6rsdorfBand 1. der Mertens’[hen Grundſißerſtelle zu Wiersdorf Band T. Blatt Nr. 11 des GTULZÖÖUÖZ 0011 Grundbu<s von Wiersdorf in A515611un9 Abtheilung 111. Nr. 5 1111: d6n Ackérmann J09<1m L99611191111 zi! Wi6rsdorf 6111969996116 D9r165n 0011 für den A>ermann Joachim Lagemann zu Wiersdorf eingetragene Darlehn von 275 Thlr., 111 28011611: _Zw6ihund611fünfundſi656nzig T5916rn 116511 40/0 Zin1611, 56ſ1656nd Tklr., in Worten: Zweibundertfünfundſiebenzig Thalern nebſt 49/9 Zinſen, beſtehend in ciner einer Aus- 16111911119 fertigung der 961165111656n C0r1691-O5119911011 00111 - geri<tlihen Correal-Obligation vom 3. 211191111 Auguſt 1847 116511 9119656ft6161n 00015616nſc56in 00111 nebſt angeheftetem Hypothekenſchein vom 10. 2111911111847 Auguſt 1847 und H0001616n511<§91135119 Vom Hypothekenbuchsauszug vom 11. Ju1i Juli 1859; Y. V. das H0001561'6nd06111116111 Hypothekèndocument über die auf d6111 5109915695016 dem Koſſathenhofe Nr. 9 zu (3515111119611 Gröningen Band 1. 231911 I. Blatt Nr. 27 d6s Grundduäyswon Gröningrn in 2151561- 111119 _111. Nr. 10., 1).,_1ür d16 G61<wiſ16r J09<1111 D1611165 T6996 und (9915911116 V69116 T6996 6111- 9611996116 des Grundbuchs von Gröningen in Abthei- lung IIT. Nr. 1a., b., für die Geſhwiſter Joachim Dietrich Tegge und Catharine Marie Tegge ein- getragene Abfindung 0011 von je 50T51r. 116511219191911611 xmd 6061111.W051111119§16<1, 561165611d 906 611161211164- [6111911n9 d6§ U656t9956066119963 (1. (1. S913106d61, 0611 50 Thlr. nebſt Naturalien und eventl. Wohnungsrecht, beſtehend aus einer Aus- fertigung des Uebergabevertrages d. d. Salzwedel, den 31. D6z6111561 Dezember 1830 _und GxöningM, d61127.O1- 10561 und Gröningen, den 27. Ok- tober 1831 116511 9996561161601 OYPOTthknſthLin 00111 nebſt angeheftetem Hypothekenſchein vom 20. 3100691566 1832; 171. November 1832 ; VI. das H0001561611d0611111601 55er Hypothekendocument über die auf d6m Ack6r5016 dem A>erhofe Band 1. I. Blatt 211.4 165 Grundbuch 0011 Groß-Grabewſtedt Nr. 4 des Grundbuchs von Groß-Grabenſtedt in A5156ilun9 111. - Abtheilung III. Nr. 1211.-1'. 12a.—f. für d16 die 6 G61<wiſtcr Lübmann: 31. C9159r1116_M9116 W11561mine, 1). Geſchwiſter Lühmann: a. Catharine Marie Wilhelmine, b. Joachim „Winrich Heinrich Chriſtoph, 6. c. Anna M9116 WiWleinC, (1. Triedriä) (551111005 H6rm9nn, €*. Marie Wilhelmine, d. Friedrih Chriſtoph Hermann, e. Heinrich Friedriä) Ad0105 Friedrih Adolph und 1". “„05911n Joachim F116dri< 6109611996116 2391619111 0011 '6 f. Johann Ioachim Friedrich eingetragene Vatergut von je 700 T51r., 111W0r1611: Si656nhundcrt T5916rn, 116 11 Thlr., in Worten : Siebenhundert Thalern, nebſt Naturalien 11ndfr6161n 1191615911 und freiem Unterhalt und dem chht 9111 Ann95n16 d6s Hcfes, 5611656nd Net auf Annahme des Hofes, beſtehend aus 6i116r 9198161119999 einer Ausfertigung des (815166611662 00111 Erbreceſſes vom 21. Mai 1867 06511 911965611616111 H000156169511<s= 911531196 00111 nebſt angeheftetem Hypotbekenbuchs- auszuge vom 14. 911191111 Auguſt 1867, 1711. VIL. das Hyp015616ndocument Hypothekendocument über das auf der Grundfiiserſtelle Grundſiterſtelle Band 3 Blatt Nr. 28 1065 des Grund- buchs 0011 S659d6w051 bus von Schadewohl und auf der 61611 P9r66116 6ten Parcelle des dismembrirten 5211161650515 A>erhofes Nr. 9 zu Schadewohl, fri'156r 239110646. 1701. früher Band 64e. Fol. 60 dcs H00015616n511656, jetzt des Hypothekenbuchs, jeßt als Pertmenz Pertinenz übertragen nacb na< Band 3 Blatt Blatx Nr. 28 des (811100511653 10011 Grundbus von Schadewohl in 2151561- lung 111. Abthei- [ung IIT. Nr. 9 ('_. 161123 6. 6111961r996n6 9c. reſp 3 e. eingetragene Muttergut der Marie Lou116M1nna 21.0116 0011 Louiſe Minna Tolle von 25 Thlr., 111W0r16n: Fünfrmdzwanzig T5916rn, 56ſ165611d in Worten: Fünfundzwanzig Thalern, beſtehend aus einer Aus- fcrtigung fertigung des Er5156ilungsr666ffes Erbtheilungsreceſſes vom 28. Oktobcr Oktober 1865 und den' 5615611 Hypothek6nbu<sa1153ü96n 00111 den beiden Hypothekenbuhéauszügen vom 25. Novcmber November 1865, _ - werden für kraftlos erklart, erklärt, und zwar die Docu- m6n16 1111 1, 11, 111, 117, 17 mente ad L Il I, IV, V und 1711 bebuxs Vit ul Löſchung, das Document 1111 171 d99696_n 565us ad VI dagegen behufs Löſchung und zum Zweck Zwe> der 9611611 Aus_[6r11 ung neuen Ausfertigung für d6n Ackermannsfohn den A>ermannsfohn Johann Joachim riedrich Zübznann 5631191111) dcr Friedrich A bezügli der für denſelben n0< no< wachenden . or erung. Saleedel, Forderung. Salzwedel, den 15. N0061n56r_1892. November 1892. Königliches A1111596r1cht. Amtsgericht. [52616] Bekanntmachung. _ _ : Durch Aus chlußurtbeil Ausſchlußurtheil vom 1. Dezember 1892 iſt die aus der <u1durkun06 00111 Schulduréunde vom 13. Dezem56r Dezember 1872 und dem Hypothekenbricf 00111 20.D6z6_1115_6r 1_872 bLſtebende Hypothekenurkunde 11065 9u1119 Uher Hypothekenbrief vom 20. Dezember 1872 beſtehende Hypothekenurkunde, no< gültig über 2000 Thaler, Reſt 0011 von 2950 Thaler K91_1f96 0, Kaufgeld, ein- Letkagen fiir getragen für das Fräulein Lina Heyn 111 Kaxnexiz Mf in_ Kamenz auf dem dem Bäckermeiſter Bätermeiſter Rudolph Schar] 111 Kaxnenz 9651311 611 Grundſtück Scharf in Kamenz gehörigen Grundſtü> Nr. 40 Kamenz A5- tbeilung 111. r. Ab- theilung IIL. Nr. 9, für kraftlos erklart fraftlos erklärt worden. Frankenſtein, den 1. Dezember 1892. Königliches Amthencht. Amtsgericht. [52612] _ __ Durch Ausſchlußurtbeil 00111 Ausſchlußurtheil vom 25. November 1892 111 iſt auf Antra9 d6s Antrag des Gaſtwirths Heinrich W6nck6r Heinri<h Wen>er zu Dortmund d16 H000156k611urk11nd6 die Hypothekenurkunde über dic die im (Grundbuch 0011 Dortmund Grundbu von Dortmunt Band 8 Art. 41 in A5- 1561111n 111. 111116r Nr._111. 6199611996116 Ab- theilung IIT. unter Nr. 1 a. eingetragene Poſt 0011 von 119 T 91619 Thalern 21 Sgr. [ür (350111165 für Gottlieb Carl Theodor Doerts fiir krar110-Z für kraftlos erklärt worden. Dortmund, “6611 den 29. N006m56r November 1892. Königliche)? Königliches Amtsgericht. Im Namen des Königs! Verkündet am 16. 910061115617 November 1892. „ G r 013111 9 1111, Gericbtsicbreiber, _Aur d611 521111199: ___ Großmann, Gerichtsſchreiber. Auf den Antrag: 1) 565 M551611561'1156rs des Mühlenbeſißers Robert Gékſtlér, Gerſtler, 2) drxé des Briefträgers Wilhelm Bachor. Bachor, 3) d6s Grund56]ix.6rs des Grundbeſiters Jacob 2891651, [6111111111165 311 Kurk6n, 0_61_1rei611 durch den__R6<139010911 L6 B1anc Waſhk, ſämmtlich zu Kurken, vertreten dur< den Rechtsanwalt Le Blanc zu H05611116111, 611611111 Hohenſtein, erkennt das 5115111911156 2110169611651 Königliche Amtsgericht zu Zonnſtem 511161) d611 t rant dur<h den Amtsrichter Arcndt Arendt für 6 et : D_i6 610961199611611 Gläubiqer 0d6r dcren 9166513- 119619101969 Wcrden 111i1 i5r611 2191011165611 9111 101961166. 911] Kurfen Die eingetragenen Gläubiger oder deren Rechts- nachfolger werden mit ihren Anſprüchen auf folgende, auf Kurken Nr. 10 6111961r99611611 eingetragenen und 911151191611 auf Kürken Nr. 1 und 55 5561119969611 P6116n: _ übertragenen Poſten : 1) das in 2151561111119 111. 216.3 56510. Abtheilung II1. Nr. 3 bezw. 28 56310. bezw. 1 6109_6_1r996n6 V916161515611 eingetragene Vatererbtheil der G81<Wiſter Friedrixb, L0u116, Geſ<hwiſter Friedrich, Louiſe, Gottlieb und Carl Gunia 0011 von 26 T5916m Thalern 20 Sgr. aus d6111 Er5r6669 00111 dem Erbreceß vom 28. 211191111 Auguſt 1837, _2) 2) das in 2151561111119 111. Abtbeilung TII.- Nr. 7 56510. bezw. 30 56310. bezw. 3 6919611996116 V916r6r5156i1 eingetragene Vatererbtheil der Geſchwiſter Carolinr, k161011191173, (5511111116. 2811561119116 Caroline, Ferdinand, Chriſtine, Wilhelmine und Carl Fri6dri< 6d_d19 0011 Friedrich eddig von 124 T51r. Thlr. 24 Sgr. 5 Pi. 9110 d6111 E15- 16669 0001 1_1_-. Pf. aus dem Erb- receß vom 11. Juni 1848 _ 9969616510991. 183848 ausgeſ<lofſen. Koſten ]9116n d611 2101199116116111 fallen den Antragſtellern zur Laſt. A r 6 11 d 1. Laft. Arendt. [52993] Oeffentliche _antcllung. Zuſtellung. In dcr E56i<6idu119519656 d6r Fr911 211119116 der Eheſcheidungsſahe der Frau Amalie Emma Z1696, 965. Jägcr, 9611911111 Ziege, geb. Jäger, genannt Hannemann, „711 Luckenwaldc, 06rtre1611 durcb d611R6<1§911w911 L60001d M606r 5161, 969611 151611 (856111611111, d611Zim11161'11191111 J0591111 Friedrich ?u Luckenwalde, vertreten dur< den Rechtsanwalt Leopold Meyer hier, gegen ibren Ehemann, den Zimmermann Iohann Friedrih Guſtav Ziege, 31116131 111 zuleßt in Berlin, j6iZ_1 11n5619nn1611 2111160159110, w69611 50011656r jeßt unbetannten Aufenthalts, wegen böslicher Ver- 19111109 laſſung und (8565111655, Ehebruchs, wird d6r B6119916 n961) 5616116 6161019119 Z1111611u119 d6r K1996 11111 der Beklagte nach bereits erfolgter Zuftellung der Klage mit Ladung anderwcit 3111 1011191165611 2361591111909 d6s 3161515111603 001 d16 anderweit zur mündlichen Verbandlung des Nechts\treits vor die 22. Civilk9111m6r Civilkammer des Königlichm L911d96ri<1s Königlichen Landgerichts 1. zu Berlin. Berlin, auf dem den 28. Februar 1893, 1898, Vormittags 109 107 Uhr, Jüd6nftr. Jüdenſtr. 59, Zimm6r Zimmer 119, mit d6r der Auf- fordc'rung 9619d611, 619611 561 06111 96d9<16n G6ri<t6 z09619ff6n6n forderung geladen, einen bei dem gedahten Gerichte zugelaſſenen Anwalt zu 5611611611. beſtellen. Zum 3106616 d6r 0116111116569 Z11ſt'61111119 Zwecke der öffentlichen Zuſtellung wird 0165 561911111 961119651. dies bekannt gemacht. Berlin, d611 den 3. D6z6m56r Dezember 1892. F u11k6, G6ri<tsſ<r61561 BLI K0111911<611 Landgrrichts 1. Civilkammcr Funke, Gerichtsſchreiber des Königlichen Landgerichts I. Civilkammer 22. [52992] Oeffentliche Zuſtellung. In Sachcn d6r 0666561. J059n119H111d9 676191161661. 965. “S6511136, in_ Zad61, 5119961111, 969611 d611 Fu5r- 11191111 Sachen der verebel. Johanna Hulda Schneider, geb. Sculze, in Zadel, Klägerin, gegen den Fuhr- mann Ernſt .Y6r111911n Hermann Schneider, 0017111910 i11 NOUCU, j6151 0956191111160 _Aufcntbalrs, B6119916n, 52111156511119 der E56 5611611600, [91:61 d16 1119961111 d6n B6k1991611 and6rw611 vormals in Noffen, jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklagten, Aufhebung der Ehe betreffend, ladet die Klägerin den Beklagten anderweit zur mündlichen Verhand- 111119 1760 9169115196116"; 001: lung des Rechtsſtreits vor die 2. C101119m1116r Civilkammer des Königlichen L911d96ri<ts Landgerichts zu F1615619 911f d611 8. Freiberg auf den 8, Februar 1893, L28923, Vormittags 9 Uhr, 11111 mit der A1iiford6r11119, 6in6n 561 dcm 96d9<t611 GLÜÖTS 3119619ffen_6n__ 211110911 111 5611611611, ind6m [16 11065 911- 161_91, da]; 116 6061119611 9111 3569161111119 dcs 650111119611 96 6116 1199611 und 569111199611 106106, 0611 B6119916n Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelaſſenen Anwalt zu beſtellen, indem ſie no< an- jeigt, daß ſie eventuell auf Herſtellung des ehelichen Lebens klagen und beantragen werde, den Beklagten zur FOYÉÜCÜUUJ Fortſtellung des 65611<6n 8656115 ehelichen Lebens zu 0619115611611. 11111 Zw6ck6 dcr 5ff6n111<6n Zuſtcüung verurtheilen. um Zwecke der öffentlichen Zuſtellung wird di6ſ6r «11131119 d6r L9d11119 561911n1 961119651. dieſer Auszug der Ladung bekannt gemacht. Freiberg, den 7. Dcz611156r Dezember 1892. D6r Geri<15ſ<r§ib6r Der Gerichts\{reiber des 5191. Land96ri<1s daſelbſt: Ya 111111 6r, Kgl. Landgerichts daſelbſt : Hammer, Actuar. [52994] _chfcntlichc Oeffentliche Zuſtellung. Tic E5611911 d6s Kutſchcrs W11561111 Miiller, 311119116, 965. Hartkvpf, Die Ebefrau des: Kutſhers Wilhelm Müller, Juliane, geb. Hartkopf, zu (815611610 061961611 Elberfeld, vertreten durch RLÖWÜUWYT Dabmen, 11991 969611 151611 96n911111611 (556109911, ſrü5cr in S011119611, 16131 05116 56k91111'16n W05n- Rechtsanwalt Dahmen, klagt gegen ihren genannten Ehemann, früher in Solingen, jeßt ohne bekannten Wohn- und Auf6nt59115011, wxgen Aufenthaltsort, wegen Mißhandlung 26., <., mit d6111 Anfrage dem Antrage auf E561<6idun9, Eheſcheidung, und 191361 d611 2361199169 ladet den Beklagten zur nründ11<6n V6_r5911dlu119 dcs 9166510196113 mündlichen Verhandlung des Nechtsſtreits vor _016 111. Cimlkammer die T1. Civilkammer des 5651991165611 Land9611<tszu Königlichen Landgerichts zu Elberfeld auf den 20. Februar 1893, Vormittags 9 Uhr, mit 061 der Aufforderung, 6111611 561 d6111 96d9<ten einen bei dem gedachten Gerichte 5119619116969 zugelaſſenen Anwalt zu 561161169 beſtellen. Zum Zw6ck6 dcr 0176111116569 Zwette der öffentlichen Zuſtellung wird dieſ6r 211163119 dieſer Auszug der Klage 56k9nnt 961119651. Waßmann,_ bekannt gemacht. Waßmann, Actuar, Gerichtsſchreiber drs des Königlichen Landgerichts. [52991] Oeffentlirhx Znſteüyug. Oeffentliche Zuſtellung. Die 06r656116516 verehelihte Schmied Maria 2811113. 65. Würt. geb. Wünſchiers, zu Dom 61, v6r11616n durch den R6 ts- 9nwalt Grocger Domſel, vertreten dur<h den Nechts- anwalt Groeger zu 613, Oels, klagt gegen 1516n E56- ihren Ehe- mann, d611 den Schmied Carl Würß, zuletzt Würt, zuleßt zu Yerſihau, FerſCau, Kr. Groß-Warienber , je 1 unbekgnnten Groß-Wartenberg, jeßt unbekannten ufenthalts, wegen 503116561: 6119 11119, m11 d6111 Anfrage, bösliher Verlaſſung, mit dem Antrage, die Ehe der Parteien zu trennen und den Bekla 1611 Beklagten für den allein f<u1d196n T5611 {huldigen Theil zu erklären, Und adet d611 ekla ten und ladet den eklagten zur mündlichen mündlihen Ver- 5911d1u119 handlung des Rechts treits Rechtsſtreits vor die Civil- kammer des Könt 11 611 Landgemcbts Königlichen Landgerichts zu Oels auf den 14. ar 14, ârz 1893, Vormittaks ane 9 Uhr, mrt mit der ufforderun . Aufforderung, einen ei bei dem gedachten (536616516 zu claſiencn nwalt Gerichte zugelafſenen Anwalt zu 56- be- ſtellen. Zum Zwecke Zweke der 1") entliehen öffentlichen Zuſtellung wird d1616r AuSzug dieſer Auszug der 561996 Kade bekannt gemacht. 2) 6r16n9,_ Gerichtsſchreiber Mertens, Gerichtsfhreiber des Königltchen Königlichen Landgerichts. [52620] [5Y82]«Oeffentli>e uſtellxmg [52982] Oeffentliche uſtellung und Ladung. „6116996569 In Sachen der P] 691 911 Pflegſchaft über „Magdalena Staudinger? 111. Staudinger“ ill. der T9ng n6r§w111w6 52111119 21115, 965. S1911d1n961. 11; “6199605111001 VLlÜ'LTCU durch Taglöhnerêwittwe Anna Aich, geb. Staudinger, in Frauenbrünnl. vertreten dur den Vormund Joſe] riesbeck, KräM6r Ioſef Griesbe>, Krämer in 21151119, Alburg, und _d_16161 durch dieſer dur< Anna Aich, Kläger, 969611 d6n [ed., 10ß1950.31MM6111191111 J05911n gegen den led., roßjähr. Zimmermann Johann Meindorfer 0011 „tridach, 21.-G B096n, 31116131 in Strauking 10050- 5911, 111111 von Linda, A.-G. Bogen, zuleßt in Straubing wohn- haft, nnn unbekannten Auf6n15alts, B6119916r, n*6_96n_V9161ſ65911 Aufenthalts, Beklagter, wegen Vaterſchaft und 211111161116 Alimente wird B6119916r Beklagter zur 11111n011656n V6r59ndlun9 11561 d6n 1199611165611 mündlichen Verbandlung über den fklägeriſhen Antrag auf 1011610911196 V611111561111n9 koſtenfällige Verurtheilung zur An- 6r_k61mung d6r_ 2391611656111 311 d6111 0561156161651161611 51111736, erkennung der Vaterſchaft zu dem obenbezeihneten Kinde, zur 261110119 611160 jä5r1165611 111 V161161j95rs- 1916n 00rau§z951596611 Al11116111011011§5€11Wg€§ Von 50.06 9111 1426560619516 d6s Kinde?- Leiſtung eines jährlichen in Vierteljahrs- raten vorauszahlbaren Alimentationsbeitrages von 90 M auf 14 Lebensjahre des Kindes und des 5915611 2612111961ka 1911615915 051961" halben Schulgeldes innerhalb obiger Zeit 111 dic 0ff611111<6 “(“-„11311119 1365 in die öffentliche Sißung des K. AUÜÉJCÜÖTÖ S169115i119 Amtsgerihts Straubing auf Freitag, den 20.Januar 20. Januar 1893, Vormittags 83111111“, Z1111M6r Sz Uhr, Zimmer Nr. 6, 11965 611019161“ B6101111911119 dcr 0961111165611 3111161111119 drr K1996 5161191 001- 9619d611. Straiibinxx, nah erfolgter Bewilligung der offentlihen Zuſtellung der Klage hiemit vor- geladen. S linge den 7. D63611156r Dezember 1892. Der (86116516 15161561 d6s Gerichts|chreiber des K. 21191396116515 S1691151119. [L. 8.) Staimmcr, 11. Z66r619r. Amtsgerichts Straubing. (L. S.) Staimmer, K. Secretär. [53051] Oeffentliche Zuſtellung. D16_111106165611<16 C9101196 .119116r 0011 Cms, j6131 311 _W16559d611, 11991 969611 d611 mir 11115619111116111 Aurcn159116 9510616116611 S0611916r ©6019 Hüthcr 0011 EYCHWLJL, 351116151 111 Wichaden 1005115911, B6- 11991611, 1111161 dcr 2565900111119, d6rſ6156 5956 111 dcr Z61100111 ]. T6z611156r Die unverebelichte Caroline Kalter von Ems, jeßt zu Wiesbaden, klagt gegen den mit unbekanntem Aufenthalte abweſcuden Spengler Georg Hüther von Eſchwege, zuleßt zu Wiesbaden wobnhaft, Be- lagten, unter der Behauptung, derſelbe habe in der Zeit vom 1. Dezember 1891 bis 29. Mär:, März 1892, 1191061111165 9561 9111 namentlih aber am 1. J911119r Januar 1892, 111 W165590611 11111 15r 911136165611< dcn 2861165191 0011309611, in Wiesbaden mit ihr außereheli< den Beiſchlaf vollzogen, mit dem 2111116196, d611 216116191611 1011611191119 Antrage, den Beklagten koſtenfällig zur 395111119 0011 1731614 „5 Ki11d561110ſt611 Zahlung von 17 14 „ Kindbettkoſten und für das 0011 1261 K1996r111 9111 von der Klägerin am 27. S6016111561 September d. Js. 965016116 511110 00111 T996 Is. geborene Kind vom Tage der Gcburt 51-5 Geburt bis zum 3915619616916" zurü>gelegten 14. L656n§j95r6 Lebensjahre- 37 „14 #4 71 „(€ j.i5r11<6 211111161116, d16 rückſtändigen, 9111 4 jährlihe Alimente, die rüſtändigen, am 27. S6p1611156r September d. Js. [91119611 [01011 und dic 1911]611d611 in 0161161j95111617611 R91611 0609118 3115951611, 911.65 015111113611 fiir 0011911119 0011111661596 511 661151611, Is. fälligen ſofort und die laufenden in vierteljährlihen Raten voraus zu zahlen, au< das Urtheil für vorläufig vollſtre>bar zu crflären, und ladet d611 BLÜQJTM 5111 münd11<6n 2361591101009 den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des 9166515111605 001 Rechtsftreits vor das K0011111<L_ 2191159611651 511 Königliche Amtsgericht zu Wiesbaden, HaU-Z 2119111111996 Haus Marfiſtraße 1/3, Zimmcr Zimmer Nr. 18, auf 0611 27. F6- den 2%. Fe- bruar 1893, Vormittags 9 Uhr. Zum Zw6>6 d6r Öff€n111<611 Zui161111119 Zwe>ke der öffentlichen Zuſiellung wird 016161 21112?- 3119 d6r K1996 561911111 961119651. 531151561111, G6616516ſ65r61561 d6§ 3101119116569 21111 596116515. 11. [52981] dieſer Aus- zug der Klage bekannt gemacht. Arthelm, Gerihtsf{hrciber des Königlichen Amtsgerihts. I. [52931] Oeffentliche Zuſtellung. J11S965611: HVLÜÜ, In Sachen: Hoebel, Martin, i1169. dcr Dicnſt- 1n99d Z))19119 H0561 0011 2115110, 0611161611 "011165 d611 * illeg. der Dienſt- magd Maria Höbel von Albus, vertreten durch den Vormund J01)91111 (556019 3101511111161, S01d116r 19- [61511,_ KWJÖPJÜÜ, 969611 Johann Georg Rothärmel, Söldner da- ſelbſt, Klagspartei, gegen Gabler, Cd119rd, 16619611 9101991799611 9301559110161", 51116151 1005115911 111Pr0011- ri6d, 111111 56di6111'161 1:61 DampfſägcwrrßNfißcr 201112; Ort1165 111 Ruſſiſch M131d9wi139, Eduard, ledigen großjährigen Holzhändler, zuleßt wohnhaft in Probſt- ried, nun bedienſtet bei Dampfſägewerksbeſiter Louis Ortlieb in Ruſſiſ<h Moldawißa, Poſt Watra B01'9- 101119, 236111191611, 1069611 F0rd6r11119, Boka- wina, Beklagten, wegen Forderung, wird 16131616r 5111“ 1111111d1i<611 V615911d111119 11561 d611 leßterer zur mündlichen Verhandlung über den Antrag d6s des Vormunds auf 0011911119 0011111915916 1011619911196 2169915611009 d6s 256116191611 vorläufig vollſtre>bare koſtenfällige Verurtheilung des Beklagten zur 2563913111119 0011 Bezahlung von 120 016: _ rückſtändige 211111161116 fiir Æ — rüdſtändige Alimente für die 3611 00111 Zeit vom 10. Irmi Juni 1891 516; d95in bis dahin 1892 _ in die 011611111656 öffentliche Sitzung 126?- des K. “211111696116513 K611101611 00111 Amtsgerichts Kempten vom Don- nerstag, ncerstag, den 9. März 1893, Vormittags 9 Uhr, („1719911965191 211.2, 11965 611019161 256- 101111911119 d65 AUMUWÖW und Nr 5176111116560 Zu.- 1'1611u119 5i6m11 0019619d611. Sißungsfaal Nr. 2, nah erfolgter Be- willigung des Armenrehts und der öffentlichen Zu- ſtellung hiemit vorgeladen. Kempten, 6. D63611156r Dezember 1892. ' _D6r G611<1§i<r6156r: (1). 8.) H0111191111, 9611591151. ; Der Gerichtsſchreiber : (L. S.) Hofmann, geſhäftsl. K. Sccretär. [55052] Secretär. [53052] Oeffentliche ZuſßllunR _ Nr. 61760. Dic: S A _Nr. 61 760. Die Firma J. K'och's' 9651S1195m 111 2719111156119 0611161611 durch 9166516999911 1)1*. 5195 09161511, 11991 96 611 BäckU I. Koch's Nachf. Strahm in Mannheim, vertreten dur<h Rechtéanwalt Dr. Kah daſelbſt, klagt gegen Bä>ker Franz Faß, 51116151 5161, zuleßt hier, z. Zt. 911 111156 91111160 Ort6n 951061'611d, 9110 2899161119111, 11111 d6111 211111996, auf 0061911119 0011- ſtreckbare Verurthcilung dcsſ615611 an unbekannten Orten abweſend, aus Waarenkauf, mit dem Antrage, auf vorläufig voll- ſtre>bare Verurtheilung desſelben zur 395111119 0011 Zahlung von 297 .“ 4 10 & 116511 6% 9 nebſt 69/9 Zinſen Vom vom 5. N00611156r November 1892, dem Fafligkeikstage 911, Fälligkeitstage an, und ladet d6n B6- klagten den Be- Élagten zur mündlichen Verhandwn? dcs 11166516- 11161168 Feu des Nechts- ſtreites vor Gr. Amtsgericht 1. hierſe bſt 111 dcn hierſelbft in den auf Donnersta , 19. Dounerstag, X9. Januar 1893, 14893, Vorm. 9 Uhr, 56 timmten beſtimmten Termin. Zum Zwe>6 d6r Zwe>e der öffentlichen Zuſtellung 911 „223611619169 an „Beklagten wird dieſer AULI-mg Auszug der Klage veröffentlicht. Mannheim, den ]. D6z611156r 1. Dezember 1892. Die (5569651516th9? T Gr. Amtherichts. 9 111. Amtsgerichts. alm. [52984] Nr._ 19189 D16 Nr. 19189. Die Firma . 286111561961 Weinberger zu Bruch_]91, 0611661611 durch Bruchfal, vertreten dur< Rechtsanwalt 1)r. Dr. Roſen- feld 51er, hier, klagt 3128811“ d6n Fegen den Auguſt erbold, Väckük- 11161ſ16r 0011 annheem, Herbold, Bäer- meiſter von annheim, zur 611 Zeit unbekannten Auf6n159110,_aus Aufenthalts, aus Waarenkauf, mit d6111 Anfrage auf: dem Antrage auf : 1) Verur1561lun9 dcs_B6k199169 Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung 0011 ‘von 1549 016. 96511 6% Zinſrn A nebſt 60/6 Zinfen ſeit 1. Dezember 1892, 2) das Ur15611 9696n S_icherhcitöleiſtung Urtheil gegen Sicherheitsleiſtung für vor- laufig vollſtreckbar 30 611191611 [äufig vollſtre>bar zu erklären, und 19d6t dcn B6- k19916n ladet den Be- klagten zur mündlichen Ver5911d111n9 Verhandlung des 9166516- [1661153 Nechts- ſtreits vor d16 Kainzncr die Kammer 1. für Handclsſachcn dcs Großhexrzogl. Landgerichts Handels\achen- des Großherzogl. Landgerichtê zu Mannheim auf Frei- tag. -Frei- tag, deu 1_'7. 17, Februar 1893, Vormittags 9 Uhr, mr_t dcr Aufxorderung, 6111611 mit der Aufforderung, einen bei 06111 659<16n G611<16__ zu9619116116n dem edachten Gerichte zugelaſſenen Anwalt zu 56ſ16116n. beſtellen. um Zwecke Zwette der OTMÜTÖM L Zuſtellung wird dicſer AuIzug dieſer Auszug der Klage ekannt bekannt gemacht. Mannheim, den 6. Dezember 1892. _ _ j i Schneider, Gcrichtsſchreibcr Gerichts\hreiber des Großherzogl. Landgcrichts. Landgerichts. Oeffentliche Zuſtellung. Zuſtelluug. [52983] Qeffentli<e Oeffentliche Zuſtellung Drr S<neid6rmeiſt6r Der Schneidermeiſter J. 21. 1616111161 311 Br6671911, A. Kränfel zu Breslau, Am 319155996 Nathhaus 22, 0611161611 durch vertreten dur<h die R6<1§911109116 1_)1. P0r165 11. Rehtsanwälte Dr. Porſh u. Werner zu Br6s1911, 119 1 96969 d6n Breslau, klagt gegen den Kaufmann Edmrmd Edmund Ruprecht, frü56r ,161, 13301161- ſtraſ;6_Nr. 36,_]613_1_ 111 2111161119. 1069611 früher hier, Holtei- ſtraße Nr. 36, jeßt in Amerika, wegen 162,75 ,16. 4 nebſt 6) 0103111169 1611 d6111 5 0% Zinſen ſeit dem 26. O11056r Oktober 1891 für d16 a_111_ die am 26. März und 26. Marz 1111026. T11056r 1891g6f6r1191611 und 96- 11616r1611 K161d_91195ſtück6 111111“ ;111 A111r996, d611 2361199- 1611 _101160011165119 Oktober 1891 gefertigten und ge- lieferten Kleidungsſtücke mit @zm Antrage, den Beklag- ten Toſtenpflichtig zu 0611111560611, verurtheilen, an d611 K1996r 162,15 „46, 111 W0116n': Ein5undrrtzw6iundi6<zig den Kläger 162,75 M, in Worten : Einhundertzweiundſe{zig Mark i11n1undſi656nzi9 P16111119 116511 fünfundſiebenzig Pfennig nebft 5 % Ziiii6n 1611 d6111 26._Oktkb€r 9/6 Zinſen ſeit dem 26. Oktober 1891 zu 5951611 zahlen und das 11115611 Urtheil für 00r1911f19 0011ſtr6>5ar ZU 6111611611, und 19d61 d611 573611991611 ziir xnündlirbrn V6r5911d111119 1:66] vorläufig vollſtre#bar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- ]116115 _000 ſtreits vor das 5101119111126 211111§96ri<1 Königliche Amtsgericht zu Breölau, Sckxweidnißer S19d19195611Nr.4.Zim1116r49 1. Swck', anf 0611 Breslau, Schweidnißer Stadtgraben Nr. 4. Zimmer 49 I. Sto>, auf den 2. Fcbruax 1893, Februar 8983, Vormittags 9 Uhr. Zum Zw6>6 d6r 5116111116569 Z111'161lu119 Zwe>e der öffentlihen Zuſtellung wird “016161: Au§z99 dieſer Auszug der „111996 561911111 961119651. _ _ _ 216606 6, G6ri<1sx<1615cr d6s 5101119111560 AMTSJSÜÖW. Klage bekannt gemadt. O Mever, Gerichtsſchreiber des Königlihen Amtsgerichts. [52985] chfentléchc Oeffentl:che Zuſtellung. H6 E56161116 €06119161 ©6019 V6rir51rit196r 11110 E1116, 965. F1111, 111 Fr911111111 9. Die Cheleute Spengler Georg Berſchwinger und Eliſe, geb. Fink, in Frankfurt a. M., 0611161611d11r< 9166515991090 131. D161; 19161511, 119961“.- 969611 dcn 000111113 211191111 vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Dietz daſelbſt, klagerw gegen den Commis Auguſt Noah, fri'156r 311 F191111911 9. M., j6151 111 21196919 1111561911111611 2101611159115, 9118 DN- 16511 11111 d6111 2111116196 9111 V61u11561111119 1363 “"V-:- 1199161; 5111 Z95111119 0011 früher zu Frankfurt a. M,, jeßt in Amerika unbekannten Aufenthalts, aus Dar- lehn mit dem Antrage auf Verurtheilung des Be- lagten zur Zahlung von 547 „16 116511 „31111611 11110 1056131011611 61111<116Ü11< 661161119611 dcs 351951011110 ._11r6110611911r6110 1111d196611 d611 B611991611 znr mim??- 1165611 V6159110111111 d&“? NLÖTZÜWÜÖ 4 nebſt Zinſen und rozeßkoſten einſchließli derjenigen des Mahn- und Arreſtverfahrens und laden den Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsſtreits vor die 5106116 (5101119101191 d6§ 6011191165611 Landg6ri<1§ zweite Civilkammer des Körtigliden Landgerichts zu Frank- ]1111 9. furt a. M. auf d611 den 2. '.Rärz März 1893, Vormit- tags 9 9D Uhr, 11111 d6r 211iff0rd6111119, 611169 561 d6111 9669651611 (536116516 „1996191161169 mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelaſſenen Anwalt z11 5611611611. zu %eſtellen. Zum Zw66k6dcr 0561111165611 Z111'161111119 Zwe>e der öffentlichen Zuſtellung wird dieſcr 211153119 dcr 511996 561911111 961119651. dieſer Auszug der Klage bekannt gemacht. Frankfurt a. M., d611 den 2. T636111561 Dezember 1892. Der G6ri<1§7<161561 d6§ KÖLÜIÜÖLU LMÖICÜÖW. Gerichts\chreiber des Königlichen Landgerichts. - [52986] _Oxffcxttlirlxe Oeffentliche Zuſtellung. Ter M91<1116111<1Off61 Fri6dri< D11111191111 ZU Frankiurt 9._M., 061116161: durch 916651591110911 111-. YCÖT d9161511, 11991 [CIM d16 E56fr911 drs Der Maſchinenſ{lofſer Friedri Dillmann zu Frankfurt a. M., vertreten dur<h Rechtsanwalt Dr. Hecht dafelbſt, klagt gegen die Ebefrau des Land- wirtHZ C011rad 511160 9110 wirths Conrad Nicolaus Braun, Minna, 965. F111361, 31116151 511 S6115915, j61_31 1105619011169 211116171- 59115, 9115 D9_116511, 11111 d6111 An11996 aiif Vcrnr- 1561111119 566 B6k1991611 znr Z95111119 06113300.76 116511 Zinſ611 und Prdzcixfrſtcn 111116r ſolidariicixkr HaÜkÜſkéit dcr E09 ("7111561 111 S6ck5965 geb. Finzel, zuleßt zu Secbach, jeßt unbekannten Aufent- halts, aus Darlehn, mit dem Antrage anf Verux- theilung der Beklagten zur Zahlung von 3300 .{ nebſt Zinſen und Prozeßkoſten unter ſolidariſcher Haftbarkeit der Eva Finzel in Se>bah und 19111 1716236119916 ladct die Beklagte zur 1111111d116560 V6r5911d111119 mnndliGen Berhbandlung des 3166512- 1116i1§ 001 di6 zw6116 C1V11501111nék d6s KÖUiÜÜÖM ZZUÖJCÜÖÉI 311 Frankarr 9. 217. Nechts- ſtreits vor die zweite Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Frankfurt a. M. auf den 2. I.)?ärz 1893, März 1892, Vormittags 91111r, 11111d6r 2101101661011), 6111611 561 d_6m 9135013131811 Gexri<16 z119619ff611611 2111- 10911 511 5611611611. 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelaſſenen An- walt zu beſtellen. Zum Zw6ck6 d6r öffCnÜiÖ-fn 3111161111119 Zwe>e der öffentlichen Zuſtellung wird dicſ6r 211103119 dcr dieſer Auszug der Klage 56191101 961119651. bekannt gemacht. Frankfurt 11. a. M., d611 den 2. D656m56r Dezember 1892. D61 G6r1<ts]<16158k 7:65 „1101119116569 Land96ri<15. Der Gerichtsſchreiber des Königlichen Landgerichts. [53054] Ocff61ttli<c Oeffentliche Zuſtellung. Dcr P616r HLrling 1. 511 1019165611, 0611161611 1711165 NLÖTÖÜUWÜÜ «65111661 511 D911111'19d1, 11991 1165.11 5611 31.111 Der Peter Herling I. zu Malchen, vertreten durch Rechtéanwalt Schmeel zu Darmſtadt, klagt gegen den Karl Schüler 1. 0011 2119165611, d611991611 11:1- 56k911111 100? in 2111161119 9510616110, 9110 J11111105111911 1911106111'9969, 56,310. C6111011611 00111 X. von Malen, dermalen un- bekannt wo? in Amerika abweſend, aus Immobiliar- kaufverträgen, bezw. Ceſſionen vom 15. J1111"1806 Juli #1886 und 1. I.)?ärz März 1887 11nd 9111 und auf Grund 21961169111011760 11110 Za51u1196061ſ016656115 16116115 165 B6k1991611 11111 drm 5211111996, d611 1613161611 durch Anerkenntni}ſcs und Zahlungéverſprechens ſeitens des Beklagten mit dem Antrage, den leßteren dur< für 0191911119 0011- 1116<59r zu 6rk11'1'1611d66- 11115611 101161991119 ;.:r 395111119 0011 vorläufig voll- ſtre>bar zu erklärendes Urtheil foſtenfällig zur Zahluag von 75 „16 116511 M nebſt 5 0/0 31111611 9/9 Zinſen vom 11. Nr*- 0611156r Ne- vember 1890, ſowie 200 .16 116511 209 4 nebſt 5 9/0 Zi11ſ611 00:11 Zinſen vom 11. 2100611156r November 1890 i<111dix ſchuldig zu 6116n116n erkennen - und 19261 d611 Vrklagtcn ladet den Beklagten zur 1111110165611 Vcrlxandlung 116 0166516196113 00r mündlihen Verbandlung des Rechtsſtreits vor das (Hrvß56rz091. 2119109611651 Großherzogl. Amtsgericht 11. zu Darmſtadt auf d611 20. den S0. Februar 1893, V0:- mixta s Vor- mittags 9 Uhr. Zum Zwecke Zwe>ke der 0176111116519 Zune 1199 öffentlichen Zuſtellung wird dieſer 211975119 diefer Auszug der Klage 56191191 bekannt gemacht. Darmſtadt, den 7. T636111561 Dezember 1892. S 65 611, Hilfs-GeriMHichreiber dcs ©60956150911<611 211111696116515 11. [52987] _ Oeffentli e Zuchllung. D16 Ehefrau dcs Tiſ 1611116111613H611119nn 9101611- 1591, 965. Schell, Hilfs-Gerichtsſchreiber des Großherzoglichen Amtsgerichts Ik. (52987] Oeffentliche Zuſtellung. Die Ghefrau des Tiſchlermeiſters Hermann Nofen- thal, geb. Lenz, zu Alt-Damm, 0611161611 durch 151611 96n911n16n (5561119119 11991 96969 _ vertreten dur< ihren genannten Chemann, flagt gegen ; 1) die Wittwe dcs F11656r11161ſters des Fiſchermeiſters Carl Yvſeuow, STOIeR A, Bertha, 965. Objchinsky, geb. Obſchinsky, in 2111- Alt- amm 2) den z21156it6r H6rmann Arbeiter Hermann Carl Auguſt Roſenow Roſeuow zu Berlin, L911fi§6rſtu Lauſißerſtr. 33, 3) den Ober-Matroycn dcr Ober-Matrofen der 2. Marine-Divißrn Marine-Diviſion 4. Compagnie CLrl_Augu[1 Carl Auguſt Julius Roſenow, z. z- Z. auf dem Schiffe Lrivzig Leipzig zu China, 4) den S<neid61961611611 W11561m Fricdréch Roſenqu- Schneidergeſellen Wilhelm Friedrich Rofenow zu Alt-Damm, 5) die Lomſe 2561159 Louiſe Bertha Ella Roſenow zu 52111- Alt- Damm, _ _ -- 11614 A — 42:d 4 und 5 no<_m1nd61j95119 no< minderjährig und 06r1161611 durch 15r6 Vormünderm, d16 vertreten dur ihre Vormünderin, die Wittwe Roſenow zu Alt-Damm - _ w69611 eincr Reſtzinswrdrrung — L wegen einer Neſtzinsforderung für die Zeit 00:11 vom 1. April 1891 515 bis zum 1. 210111 April 1892 aus dem auf dem im Grundbuche 0011 Grundbuhe von Alt-Damm Band_117. Blatt_ Band IV. Blatt 1 0615616506160, verzeichneten, den Beklagten gemeinſchaftlich 9650119611 Grundſtück6 gemeinſchaftlih gehörigen Grundſtü>e in Abtheilung 111. zur erftrn erften und alleinigen Steile 61119616996nen Stelle cingetragenen Kapital 0011 von 600 Thalem Thalern = 1800 «16 4 mit dem Anfrage: Antrage: