OCR diff 162-9570/455

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/162-9570/0455.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/162-9570/0455.hocr

nofſenſiafi mit beſhräutter Haft-| pflicht in Deu!hen eingetragen worden: Na vollſtändiger Verteilung des Ge- noſſen|haftèvermözens iſt di; VoUmaÖt drk “.“Z.7713.*.t*.*:8-x (ZlkſÖZN. LsZZL-xxßskadx, km die Vollmagt der Lig idatoten eiloſMhen. Petligen®?adt, den 22. Auaxxkk Auauft 1917. ( „511.“41„.:<>§ "sixztéchubk. WK. Königliches Unitegericht. At. 3. Jükéckx. Jülich. [30373 J“?! “*“-II:?*ffe'nſkbxfiökcher Im enc ſſen\ſhafi9regiiler wurde dT? „'S->ndeér-Likferxngö- uqui-kaufs- gexwéémfrh aſt ?ir-qrtrngrne Gxnoffen- 1629.11 »:xe deſsza-äMx-e: Qafttxflkclxt in 3111111?“ ?tt1gstr.7,]xp. (Zötxxe'Uſtund das 11:7!6MxHM-txs 111 "015 11.bern31)xne 6911 22117711)»; ch SÖUÜTITULWSÜWZ, Emkan? 17311 MéÜWLUCTULZS/l die uSchmneidev-Lieferunrgs, uadCEiukaufs&- ueuofſenſchæft ringetragrne G-noſſen- ſchaft zit beſnäatier SafthfAlichr in Jülich“ etngetragen. Gegenſtand des Unternehmens {t die U-bern2hwme von Vrbeiten des Schneidergewerbes, Einkauf pon Rohmaterialien und ““.-Zkrf-nf Verkauf an die 211é111;LL;-7d€r. Dix Von 071" (Henzffe-U'ÉWK a11:“;;-75-11d€11 Bxkamxxtzxxachurasn exfolgen Unt.": d;“? WBêitglieder. Die von der Genoſſenſchaft au‘gehenden B-kanntmachurgen erfolgen unter der Firma d-“f “153-1xoſſet:ſ<aſt, ge- 361-51-91 „*,/();; :“:xixdk/“WW der Genoſſenſchaft, ge» zeihvet vou mindeſſens 2 MitJLiedsm res 2110533175, m:?) wcxm fi: dom Anfüchtsrat (:>/PM.", 111115377714'nnxan chſkſben, ac- zééäxxxst (“OM IFOMZMM Mitgliedern des Worſtands, und wenn fi? vom Aufſihtéêrat azusghen, unter Nennung desfelben, ge- zeicnet vom Borſizenden im „DeutſÖkn ETW7531711112520" „Deutſchen Senofſenſchaftsblatt" in Bcrlw Berlin und, falls dd: ,Bc't'amnuxacßung die „Bekannimachung in lc Wm Bmtr unmögLi-xh wjxd, 1:1: „Dxnt chm Reick)!- anz“ég*r“. „:I-„zr erirétunä und ZMB- mmg fipd legierm Blait unmögii< wird, lm „Deutſchen NReichs- anzeiger“. Zur Vertretung und Zeich- nung ſind 2 Ykikalieder Mitglieder des Vorſtands befugt. Dic stcbmma Dle Zeichnung erfolgt durch dur Bei- fügung dec Namensuntkrjcbrift Namensunterſchrift zu drr Firma. der #Firma. Vorſtandsmitglieder find: ]) Jv- bLnn Fkock, ſind: 1) Jo- bann #lo>, 2) Xriß Wcliy, Friß Weliy, 3) Wilhelm Banmatm, 0111“. SÖnekdxrmeiſter Wtihelm Baumann, alle S®netdermeiſter in Jülich. Statut vom 30. Juki Juklt 1917 U11? mit Abände- rung vpm ring vom 13. 5219911111917. Auguſt 1917. Die Liſts Liſte der Gynoff-n „!?-“qt Genoſſen liegt zur Ernficbt cffcn. Jülich. Einſiht ofen. Züli. den 21. 21, Auguſt 1917. Königliches AmtEgerkcht. Uasuoxw. [30342] Amtsgericht. RMass0w. A In Unſer GenoſſenſchafWregiſFLr unſer Genoſſenſchaftsregiſter iſt be der Genoſſenſchaft Witteufelder Genoſſenſhaft Witteafelder Dar- !eſxnsk-ffeyverein Tehnêfaſſeuverein (Nr. 4 des Regiſtxts) heut: Negiſters) heut? folgendes Eingetragen jvor1en: Ds."; eingetragen wortea: Der Bauunternehmer Auguſt Varfkneäö' Barſknet ift (11:3 aus dem Vorſtand ausgeſchied-n ausgeſchieden und an 11179 Sielle ſzirne Stelle der Eigentümer Friedrich Ftöblick) &röblih in Wittxnfclde Wittenfelde getreten. Mafſqw, dem Maſſow, den 20. Auguſt 1917. , Königxixlses Amtsgerkcßt. Uexeboqo. 1317. Könizlihes Amt3gericht. Mesckede. [30374] In umor Gcnoffenſchaftsregiſter iſ! unk-r Nr. Ia unſer Genoſſenſchaftzregiſtec iſt unter Nr, 34 eiugetwgen: Sthuümmber-Ro ff- eingetragen: Schuhmacher-Roltoff- und Liefe- ruugs-Verciu, e etragcue Ge- uoffenſäxaſt runge-Verein, clhetragene wGe- woſſenſchaft mit hek-Hxiisakter Haſ?- veichzüafter Haft. pflicht. zu Mcſtfxede. (Mgknſtavd dLS Unsernebmens: Eegxnſiand Meſchede, Gegenſtand des Untek- nkbmmxs 111 dio Stärkung und Föröerung Unternehmens: Wegenſiand des S<mea<erbandw<ks Untex- nehmens iſt die Stäikung und Förderung des Schuhmacherhandweikz unv der ge- meknſcvajtch-YL meinſcaftlice Einkauf der zum Betriebe des S_É-ubmaclyerqewerbes erforderlicbrn RobſwW, MaWinen Sc@uhmachergewerbes exforderlichen NMohſtofe, Ma)ctinen und (Geräte Geräte und ev-mtusll Anfeltkguwg eventuell Anfertigurg der ScHäfte Schäfte und die 1161317917]th im kie'ineén Ueberlaſſung {m kleinen an M1tgliede7 de-c Gödnoßenſcbaft. Mitglieder der Genofſenſhaft. Ferner gemeinſchaft- 1i<9 Ucbsrnahme gemeinſ{aft- lie Uebernahme von Arbeiten des Schub- xnackxstbandwerkö. fotſumme: Shub- maherhandwerks. Haftſumme: Die Haft- [11211116 ſumme beträgt 300916. HöchſtzadL 300 4. HötFſtzaul der (.'-Zcſckpiftséjntsile: Geſchäftsanteile: Die 11609118 zuläſſiße Zahl höſte zuläſſige Hab der Geſchäftöantxile? Geſchäftsanteile beträgt fünf. „5110711757113: Vorſtand: Der Vorſtand beſteht aus drei 211111g11cd-„rn. dret Mitglicdern. Zu VorſtnndSmitglfedcrn ſind «erwählt: u.EÖ-bmacbermeiſicr Heknricb Kropf) E Olſberg. d.SÖx-bmacbermeiſter Friy Ungemach [*I Vorſtandsmltgliedern find cewählt: a. Sh uhmachermeiſler Heinriß Kropfff zu Olsberg. b. Shuhmachermeiſter Friß Ungemah zu Meſchede. c:.Scbubmacbx'rmcéiſter c. ShuhmaMermeiſter Joſef Gödde jnnwr junfor zu NLeſcb-de. DLT? Meſchede. Der Vorſtand 381<118t zeichnet für dke Genoffsn- [(DM die GBenoſſen- chaft in dsr Wxiſe, der Weiſe, daß die Zeicöxxenden Zeichnenden zu dxr der Firma ch Genoſfcu/chaft dec Genoſſeuſchaft ihre Nan1€nöxuter1<rkſt bimuſüqen. Zwex Vorſtandßmitgli-dcr Namen2unter|<r!ft hinzufügen. Zwet Vorſtandsmitçli:der können rxckzis- vkxbkndlixb rets verbindlich für die (Henoffeuſchgft zei<nxn uxxd Erklärungen Genoſſeuſhaft zeichnen und (Srflärungen abgeben. 21112 Vox: Alle vou der (ZIIXJL'JEUZÖÜT angLbsndkn Vskannt- 171312113)an Er:]:bcn Genoſſenſchaft ausgehenden Bekanat- madDZungen ergehen unter der FWan Firma der Wynuémxjcöafk un) [iwd Von minde'Jcns JWLi Vorxtandxm'xtzélchrn Genoſſenſchaft und ſiud von mindeftenz wei Vorſtandémitzllederr zu métsrzeicßne". DZ; 1927a11n1ma<ungkn erfc/lgßrk'dmä) dé? ?UZchIZéI: 561111110. 513.6 Séakut 111 Vom unterzeichnen. Die Bekanntmachungen erfolge bu: < die Meſcheder Zeitung. Das Statut iſt vom 29. Apxil April 1917. 9:71.- Exxficßß dsr 5311112 der_ ('I-Roſen 111 i" 'd-n 4215111115121M ch Gerkaßls jedew Die Einſicht der Liſte der Genoſſen iſt in ven Dienſtſtunden des Gerichts jedem geſtattet. Wäcxcxche, #icidzede, den 22. Auguſt 1.917. KLUTULZÖKF AxötsgerZÖX. I'M! 817,- 1917. Könlaliches Arotsgeri&t. Wes. [30375] I" 7171137, GékkffMſÖ-Tſtßrkgiſtér 111 Unter Nr In unfer Ger ofſenſhaftsregiſter tit unter Nr. 33 bei dcr Mrnmx Bank bet der Firma: Wauk für Hand- Wexk ioerf und Wetverbe, eiugethem: 49e- uuffsz-„ſämf.“ Gewerbe, eingetragene e. uoſſecaſ<aft mit beſchränkter beſ<räukter Haft- pfidjn z:: Neuf; ekxgejragen pflicht z1 Neuß eingetragen worden: “.IN“ ?Yxexfichtsrat Der Luiſihtsrat hat [Einen Vox.- 139-1441, 75-71 KUtfxnann ZOſL' Joſtsn ſeinen Vor- tenden, dzn ÆKaufmanu Joſe! Joſten zu „“Je-“1113, flix di:? DMZ"; Von Steuß, für die Dauer von 6 Monaten zam S12Ü1*6111“L1'€77 c?.-;;es b?bmderWn Yéltglieöés des 2197730st (zcſi-ZUF. NEUF, AR zum Stelivertreter eiaes behtaderten Mitgliedes des Bort:ands beſtelit. Neuß, den 22. “4311771111 Auauft 1917. Königlicßxs Königliches Amtsgericht. szkxejn. „ OGPpPeIln. / [30343] Im Gknoffenſckzuſtxr-gißcr iZ! [):ute mmer Genoſſen\Gaftêr-giſler it heute unier Nr. 57 die (Hönoſſxnéäépaft Genoſſenſchaft unter der era „Viſeubxhn irma „„Giſenöahn - Ikl-aimierzüazter- Verein Fleiutierzüchter- Werein für Groſckjowiß und Um- gkxer Groſchowiß uad Uur g?geuo zu GrochoWilz. eingetragene GenoſſMicüaft Groſchowis. cingeiragene Geuoſſeuſchaft mit bej räukter afz- pflicht“ mit bejaQräurter Huf:- pſlirht“ miſ dkM SW dem Sly in Gtof<aw117 eéngs-tmzye: Gro‘chowitz eingetrazeu worden. Das SZatut Statut iſt am ]:"). 2311111917 1111421501. (Hegenſjand des U.;terneH-enö 19», Zuli 1917 feſtgeſtellt. Gegenſland dev Ünterneha.ens iſt: :x. Neaelmäßiae a. Negelmäßige Ver- ſammiuugen dkr Vereinßmytgiieder, 1:1 Wkſäxcn cizxxne ſainmluagea der Vereinêsmitgiteder, in weldcn eigene und jrx'mde fremde Erfahrungen mixgktcilt, Woxträge Nkbaljen, mitgeteilt, Borträge pehalten, Tiere uud zm: Zucbſ nothxxdxak UlevWi-zn v:"gezökqt Werdsa. 1). 055m€inſamks Eintrcfen iiir BEÉIUZZNÜÖÜZ Verwkrtxxng g-züänetcr !aße- r(ixxkr Tisre d?! M*étgliedec darch Vecems- d€r§1eyonnswn Produkie, 0. und zur Zucht notwendige Utenſilien vorgezeigt werdea. b. Gemeinſames Eintreten ſüc bettimöglihſte Verwertung gezühteter rafſe- reiner Tiere der Mitglieder dur< vereins- der gevonn?n?n Produkie. c. Im Jméchc dcr wirlſckynnlicd fskliiJZcx-x 1920-2111an der .'leiuttexzuchz [011 ['in chtcknſam-Zr E11“.- 72210011 Funeruxkttcln, Wixtk<215artifs1n ux-d HxnshaltungszégMſtä-xddn, Intereſſe der wirlſhaftlitz biliizecen Beitaltung der Kleirtieczu<t ſoll cin gemeinſamer Ein- kauf von Futtermitteln, Wirtſchaitsartiteln und Haushaltungsg?genſtänden, Pachtung [):-n Läxxökrexcxt Zwecks '.wafleuna Von F11112<n111<1n ;“;Mc Béſcbaf'ſunz dxr 31? ".“-“411151939 drr LL:?dekcken erfordcrlichxn VctxiebSmZtte1 «([.-r von Ländereien ¿we>s Anpflznzung von Futtecmtiteln ſowte Beſchaffung der zar Bearbeitung ber Ländereten erforderlichen Betrieb8mittel aller Axt und Hallen don [scrkzjxöx'eixig !*.-139.117er taſſexc'inen Inch.“- iiercn in dv: Wkg: »e'lxüct )k-rdxn._ DLZ 17.10111mexe 21me juden (Hxxxoffxu 10“ unſ 5 „1614315701137. Halten von vzrein8jeitig beſWafften r«ſſereinen Zucht- tieren in die Wege geleitet werden. Dte Haf!!umme cines jeden Genoſſen ift auf Mk feſtgeſeyt. Ein Genoſſk dar) böcbſT-m 5 Gcſckßäſithrile crwcrben. *BSD-n;?- Ma.,bu-xg-n "d:: Gewoffeuſäzaſt kt'k'ola-Zn dmck) Genoſſe darf böchſtens 9 (Beſhäfi8anteile erwerben. WBefannt- machungen ber Genoßſenſhaſt erfolgen durch den ,“Wemeralanzeme: „Seneralanzeigec für Schießen Md Poſen“ uno dée ZsthcHrift .Di: Eßſexi- 151721“ unksr der Rama “dsc LYLNOUM- ſchaxt, gezeichnex S@hleſien und Poſen* und die Zettichrift „Die Eiſei- hahn“ unter der irma der Genoſſen- hatt, gezei<hnet von mindeſtens 2 Vor- ſtandömitglkedern. Vorfjandsmixglteder find: Lokomotiyfübrsr VBor- ſtand8witgliedern. Borſtandsmtitglieder ſind: Lokornotivführer Otto SGluſQe aa; Groſcho'vis 4716 Vorßßkpder, S(bluſche aus Groſchowiz als Vorſigender, Lokomotiv- fétbrer führer Paul W811"; «115 Kömglich “)??"de 016 Kajficxcr, Lokatnctiwſuwkr Weiß aus Königlich Neudorf als Kaſſierer, Lokomctivführer Joſef 13.111151 Hanten aus Groſcbowixz aſs 1301125112117. Groſchowiß als Kontrolleur. Die WiÜknskkkläkungen WiUenserklärungen des Vorimnds Vorſtands er- folgen durch dur< 2 Vorſjaudsmit liedxrx, indem d1e1515en Vorſtaudsmitglieder, tndem dieſclben der Firma der , emo/xknſcbakt 1526 Namsuöuntsrſkbrift kxkifüaen. Dic (Einſtch dexr Genoſſenſchaft thre Namensunterſ@rift beifügen. Die Einſicht der Liſte der Genoſſen iſt während 1123411775 An1tsgeri<t ne Amtsgeriht Oppeln, 20. Auguſt Üdexat, nz. ]»üozomorf. Rheydt, Ez. Püuseidorf. [30480] In unter GenoffenſÖaftSreaiſtx-„r iſt unfer Genoſſenſchaftsregiſter it bei der (Genoſſenſchaft „La-dwirtſcvaſtliade Bezugs- und Abſaßgeuoffeuſcbaft Rheindahlen eingetragene Oeuoffexx- [cheſt méi beſchräukler Oaflpfltaßt“ Genoſſenſchaft „Landtoirtſchaftliche Vezugs- uud Kbſatgeuofſeuſchaft Nheiagdahleu eiugeträgeue Genofſſen- hofft mit beſhräuïktee Faftpflicht“ in Rheindahlen Rheiudahlen eingetragen worden: wocden: Das Vorſtandjmit !ked Borſtandsmitgited Johann Mer- beckz bed3 iſt geſtorben. n [eine An ſeine Stelle Wurde wurde der Ackerer Adlerer Wilhelm Stevens in Broich in den Vorſtand gewählt. Rheydt, den 22. AU 1411 Auguſt 1917. Amtöaeri t. [Kii-trlnxou. _ Amtsgerict. Rüstringen. L [30479] Ja In das Gcnoffenſ<2ſtsreuittcr Genoſſenſchaftsregiſter des Amtl- qertcbts iſt heute Amts- geri<hts iſ beute zur „Bauaenoffeu- „Waugenoſſeu- ſchaft Daheim. eiugara ene Daheim, ciugetrageue Ge- noſſenſchaft noſſeuſhaft mit bejrvräx :er Haft- beſcyrüa tex Haft, pflicht in Rükrinaeu“ Nülüringeu“ eingetragen, daß an Steüe dc! aukgeſcbiercpen Stelie des autgeſMiederen Conrad erwln Herptn der BüroangeſjeUte Büroangeſtellte Paul Quandt inRüſ1ringen ia Rüſtringen in den Vocſjan0_gewäb1t1ſt. Riiäoingeu, Vorſtand geroählt iſt. RKüſteingen, den 13. Anga]: Auguſt 1917. Großherzogliches Amtsgeriäyt. Abt. ]. !Joblwlhoin. Amtsgericht. Ubt. 1. Schivelbein. [30377 In unſer (BenoY'denſcbc-ftsregiſter 111 heute Ret etes {ít beute bei der unter r. Nr. 50 eingelragenen (Henoffenſchaft „Läudlixhc eingeiragenen Genoſſenſœaft „Ländliche Spar- uud Darlebnsmffe Leckow, Darlehnskafſe Lekow, eingetragene Geuoffmſtha'ß Genoſſouſchaft mit bcſ<vänkxer Haft- vflicw“ beſchzünkter Haſt- Pflich“ zu Leckow eingetragen: De! Gauerbofsbefißer Gecko Radtke Und da! [Lelévértrctende Vorſtandßmitleiéd 211Fol_kerei[)erxxmlter Dex Bauerhbofsbeſizer Gecra Nadtke und das ſtellvertretende Vorſtandsmitglied Molkereiverwalter Mielke find 0115 ſind aus dem Vorſtand axtxgsſchkeden. Borſtand autg-\{<teden. An Stelle Von Radtke 171 von Nadike iſt der Rentner Neatuer Albert Marquardt in den Vorſtand Vor1tand gewählt. Schiveibeik, Schiveibeis, den 20. Auguſt 1917. „9361115111524 Amisaernkpt. Jobſkdjbßlu. Köuiglihes Amisgertcht. Schivelbein. [30376] In unſe: Genoſſenſakmftsrcakſéer Ia unſex Genoſſenſchaftsregiſter iſt beute heute unter Nr. r. 57 eingenagen; „Krafepflug- genoſſenſlbaft Sülvelüem, einge- wagene Genoffeuſoaft etngetragen: „Kraftpflug- genoſſeuſGaft Sehtveldein, ciuge- tragene Genofſenſ<hafi mit beſäxräuk- beſ räuk- ter Haftpflicbt Haftpfli®t mit dem Sitze in Schivelbein auf Grund des Statuts vom bom 9. Auguſt 1917. Gegenſtand des Unternehmens iſt die gcmeinſcbaktlkcße gemeinſchaftliGe An- ſchaffuna \haffung und Benutzung Benußung von Dampf. Dampf- und Motorpfſtgßn. „Dix: Bekannt- machungen Motorpflügen. Die Befkaunt- ma<ungen der Geonenſcbafk erfoigen Geno\enſ<baft ecfolgen unter der Firma der Genoffenſckoaſt, gk- 321<net Von zwei Vorſtandrmitgkixdem, duxch Genofſenſchaft, çe- zeichnet von wei Borſtandêmitgltiedern, durh das Poman-ſäzs Genoſſenſäpaſto. Pommerſche Genoſſen\ſchaſts- blatt und beim Einscbe'a dickſcr Eingehen dieſer Zeitung durch dur< den Deutſybsn1R91<6anzekaer. Mit.- Deutſchen Reichsanzeiger. Mit- glieder des Vorſtands Borſtands ſind: Fu Faiß Schlote, RittergutsväÖter Rittergutsvächter in Cbarlonen 01, Gharlottenhof, Karl Böning, Gutßbxſißar Böuing, Gutsbeſißer in Emiliznboé, Gmilteuhof, Hugo “(Ja:hmclw'g, Nxttergxxtöbeßßer Schmelivg, Nittergutöbeſiger in Völzkow. “Ok.“. WiüenSe-„rklärungen des Voxſtauds Ll- rolzxcn durÖ mindeſtrvs BVölzkow. Die Willenserklärungen des Vorſtanos ei- rolgen dur< mindeſtens 2 Mitglieder des- ſch'cn; dio: Zeicßnung []LſÖU'bt, ſelten; die Zeichnung geſchieht, indem 2 91111215er kesſeldxn xu dßr Finya Mitqlieder desſelben zu der Firma der 1:Iem11"1ex1ſc1)aſ't Wenoſſenſhaït ihre „TQMUZöuxleſÜÜÜ Namengunterſcift beifügen. Dic HafFſUUUR-z Deirägt Die Haftſumme beträgt 3750 7“. Di“: Betriüanng M 4. Die Beteiligung iſt bis (mf auf 15 Geicksäfts. anteilx znxäſßg. Dic: Eknficbt de: 21116 “osx Geſchäfts- anteile zuläſſig. Die Einſicht der Liize der Genoſſen iſt wähnnd dc-r Décnſtſtunden des Gericbis jedsm JÜÉQTUT. S<1vxxbeim ch während der Dienſtſtunden des Geriis jedem g\tatiet. S><{hivelbetun, den 21. AMW? Auguſt 1917. Köaégikéhes MmMrréché“. 1601110817144“. Königliches Amni9gericht, Schleswig. [29848] I;; In das bicrſr'1bé'1 (161011712 «moſs» [ÖaftSregiſter iſt beutc- bxi dcmVeamt-m- woßuuugsvxrekx. cinqetrusene hierſelbft gaefübrte Genoſſen \chaftsregiſter iſi heute bei dem Veamteu- wohnuugsverein, cingetregene Ge- uoſfcr-xſcdaft noſſenſchaft mit Deſäzräuktey Haft- UſLit'Ht, Geſczräuktexz Daft- pflicht, ln SéßleLwig *Mgcndes eln- getragsn: Sc#leswigy folgendes etn- getragen : Aus dem Vorſtand Borſtand iſt chſcHißden ausgeſ{ieden der Obervoſiaſfiſteut Jaſper. Prrns'r Oberpoſtaſſiſtent Jaſver Pernex in SMU- wtg S<kes- wig und an ſeiner feiner Stelle neugewäblt neugewählt der Regieruna!bauvtkaffendkener iRegierungshaupikaſſendtener Paul K*:eiſck- mer Kreiſ(- m?r aus Bußdoxf. Schleswig, Busdorf. S<leswig, den 17.A:rguſt 17. Anguſt 1917. Königliches Amtxan-rbk. AV:. Amtegeriht. Avr. 2. Klei-toekx, ])awv. Witietock, Dosse. [30379] Bei Bet der in unſUcm Genc-ffenſäpaſtüé- xcaiſter unixr 917.6 eingetragsn-m G:“- noffcxxfcbaft: tin unſerem Genoſſenſchatts- regiſter unter Nr. 6 eingetragenen Ge- noſſeuſhaſt: Spar- und“ Darlehyéxkuſſe und Darleha2@?kaſſe e. G. m. u. H. zu Königsberü tft bent: Königsberg iſt heute folgendes eingetragen worden: 'Der Wambanyr KarlSwÜTn „Königsberg Der Wambauer Kar! Stoll in Königsberg iſt aus dem Vorſtands auMeſcÜkeden Vorſtande ausgeſchieden und an 182718 Sxkjlc dsr Bandwxri' feine Stelle der Landwict Georg Freitag in Köni/szérg Köntgkberg in den ben Vorſtand [.ea'äblx. - ſeétkge Ankiktupq zunx Vexkauf veanahlt. i ſeitige Aabietuvrg zum Ve:kauf in der Fa<zektung Bachzeltung ſowie gemcmſame Vcnvértung Witefts>._d9n gemeinſame Ve1wertung Littſto>, den 2. Auguſt 1917. Köntgkichcs UmtSJérqu- 1917, Königliches Autsgericht. der Dienſtſtunden des Gerichts Gertchts jedem ge- [ “l'knuuutoiu. __ | f Traunstein. - Im dies,:crtcotf. Gs:*o11-uſ<zf1dr-x4111er wnrde [Wie: Ungctraxxcn dte dieszericht!. Genoſſenſchzftöreagitter wurde heute eingetragen die Firma „Ljeferngsgeuokſenſckzaft 1LieferuugSgenoiſenſchaft der Schuh- matxxexzwangsiunmxg Traunſtein _ Flad: uad Sc<uh- macherzioanrgsinneng Traunſteiuz — Stadt uud Diſtrikt *- eixgetraquse Zzäsxrwffcnſämf: — eingetrageze Genoſſenſchaft mit beſkkzränk-rr beſ&ränkter Haft- t-fUcm“. “STL Tramſtein. Tas pflicht“, Siz Trau» ſtein. Das Statut xſt cm: 15. iſt am 15, Januar 1917 cxrxcdtxt. -- Gegkn- ecri<tet. — Gegen- ſtand des UntCrnch-IUI iii Unternehmens tſt die Förderupg Förderung der Wirtſcéxaft WirtſGaft des SÖubmoäyzxdandwetks, én-bemndere SHubmach-:rhaudwerks, in6sbe}ondere die g-mzinſams AuS/übrung 1475-71th8: Aufcrä-gk. Dis Bckarmtßmclxaxgén g: meinfſame Ausführung offentl<er Aufträge. Die Bekanntmachuargen der Gcnoſſen- [Yaſt Genoſſen- {aft erfolgen uxmr dsr unter der von 7,1721 Yor- ſta-xdßmxwlcedern unſrcxzxikhnsten zwei 2or- ſtartSmitaliedern unterz!ihneten Ftrma dsr Gmoſéenſchaft lm der Genoſſenſchaft im Traunſteiner Woeh-Jn- *.*-laxt. 'Die f(FinM-una [Fr Gsnerawexſamm- luna Lr olgt ſ-Ällfli . Dkk Voxſxand verirktt dit? Genoffen- Wochzn- blatt. Die E TENA rge Generalverſamm- lung erfolgt ſ&ciftli<. Der Borſtand veriritt die Genofſen- ſchaft (481167111119 geriili< und anßergeri-lxtikch, außergeriÄtiih, die Zeichnung gsſcbxebt dur-K: xtvki Vdr'tands- 1111tgltedkr, Und geſ<ieht dur zwei Voritands- mitglieder, uad zwar, indcm d1e1xlbe'n iadem dieſelben zu der Genoſſenſäxafikſirma Genoſſenſhhafttfirma ihre Namen?- uxxierſchtifl 5114111167511. ' Namenté- unterſ{<rift Hinzufügen. i Die Haſtſmnmx Haſtſumme für jxden Meſcbäfts- jeden Beſchäfig- anteil zu je 100 „16 A6 beträgt 200 „16 - ztvcibuncert Mack _, dix WMW Zahl der Gcſcbäftßanteike eiues Genoffcn iſt un . Vorſtandsmitalicdcr A — zweihundert Veark —, die höchſte Zah! dec Geſchäftsanteile eines Genoſſen tft ünf. Vorſtand9mitglieder ſind: Gékger, Jokef, Schuhmachermcéiſter Geiger, Jo*ef, Schuhmacherraciſter in Traunſiein; Traunſtein; Ficker, 211014, Geſ<51161ührlr Alois, Geſchäftsführer in Traunſtein; Lettl, Traunſtein ; Lett], Max, S<ubma<ermx111er Schuhmachermeiſter in Traunßein. Wäßrend Traunſtéeia. Während der Dirn/Utunden Dienſtſtunden des Gerichts 111 iſt die Etn/cht Etnſiht der Grnoffenllſte isser- Genoſſenliſte jezer- mann aeſjatxek. Traunſtein, dxn geſtattet. Teauuſtein, den 21. Augukk Auguft 1917. Kgl. Amtherkcbt Traunſtein (Regiſtkrgecichj). Amtsgericht Traunſtetn (MNegiſtergert<t). 9) Muſterregifter. Muſterregiſter. (Die auöländiſcken Muſter ausländiſh en Mufter werden unter L e i )) | i :; varöffentliebt.) 6014113"). Leipzig veröffentlicht.) Geldern. [30562] In Jn das Muſterregkſter Muſterregiſier iſt unter Nr. 67 eiugetmgen: Kirwa Geſchw.. Lücke. cingetiagen: Firma Geſchw. Lücke, Kevelaer, 6 Muſter zu Anſichtsvoſtkatten, darſteÜend ,(Hnadenbild Maria Anſiht8poſtkarten, darſtellend „Gnadenbild Marta Kevelaer, Gnadenbild Maria Lourdks, Kaiſer Wil- Louxdes, Kaiſec Wilt- belm 11. H1ndenburq,_Hindenburg, 11, Hindenbura, Hiadenburg, Kaiſer Franz Jo1ef', Geſckyäſtsnummern Joſef”, Geſchäftsnummern 101 bis 106, Flächenexzeuqnlſſe, Scbußfriſt Flälhenerzeugn!}ſe, Schuhfriſt 3 Jahrs, Zahre, ) angemeldet am 14. Juli 1917, Vormittags 10 Uhr. Geldern, Geidern, den 20. Auguſt 1917. Könkgliches AMLSgericht. “trier. Königliches Amtsgericht. Trier. [30563] In das Muſtercg111ck Muſterregiſter wurde [)xuxe heute unter Nr. 196 eingetragen: etngetragen : Firma Schaa- n. Datök. Kuxxſi- xmi- Verluqsauftalt Schaae m. Dathe, Kunſt» uud Verlagsanſtalt in Trkex, 1 Trier, L Ge- fÖmakkomuſke: ſ@mackmuſter für Weinetikctte, Weineiikette, offen, Fiäckocneraeugniffx, anaemeldct Flächenerzeugniſſe, angemeldet am ]8.Auguſt 18. Auguſt 1917, Vormitta s Vormittags 11 1155 Uhr 50 T))émuten, Schuyfrkſt Minuten, Schußfriſt 3 Ja re. Jahre. Trier, den 21.201916? 21. Auguſt 1917. Königliches Amwßerkäßt. Amtögert@t. Abt. 7. 11) Konkurſe. vorliv-kompolbok. [30381 ] Berlin-Tempelhoſ. [30381] Ueber den Nachlaß des am 27. Oktobkr Oktober 1916 vexſtorbeuen, zuleßtin VerlinSolmS- maße verſtorbenen, zuletzt in Verlin,Solms- firaße 52, wvbnhaftgeweſeuen Kaufmanns UUouD Diſtelba-h, wohnhaft geweſeuen Kaufziauus Alfons DPittelba, wird heute, am 22.Auguſt 22. Auguſt 1917, Nachmittags 2Udr 2Uhr 30 Min., das Konkursverfäbren Konkursverfahren eröffnet. Der Bücher- rcviſor (Erwin Fäbſe reviſoc Erwin Fähſe in Berlin-Wilmers- dorf, Holſtsinifcbeſtr. Holſteiniſcheſtr. 1, wirdzum wird zum Konkurs- vertva'ſtkr Ernannt. Konkursfordcrungekn verwalter ernannt. Konkursforderungen ſind bis zum 30. Okt-ttber Olkteber 1917 bei dem derm Gericht anzumelden. Es wird zur Be- ſchlußfaffung ſ{luffaſſung über die Beibehaltung des xrrxanntcrt 9er ernannten oder die Wahl eines qnderen Vsrwakters 1owie Über anderen Vertoalters ſowie über die Beſtellung Links Gläubigexausſckyuffé-s eines Glâublgeraus\duſſes und eintretenden- faUs 12681“ dé; falls über die im § $ 132 der Konkurs- ordnung bszcicbneten bezei<hneten Gegenſtände auf den 18. Bemember 1917. Votmittags 110 Uhr, 18, Ceptember 1917, Vormittags 10 Uhx, und zur Prüfung der ange- melde'xen meldeten Forderungen auf den 20. No- vember 1917. veziber 1917, Vormittags 104 klär, 1607 Uhr, vor dem unterzcicbncten Gerickote unterzeichneten Gerichte in Berlin, KLeinÖeerenſtr. Kleinbeerenſtr. 16/19, imuxer Zimrzer 7, Termin anHe-raumt. anberaumt. Offener * rreſt Arreſt mit Anzeige- Pfli<t Ynzeige- pflicht bis zum 20. November 1917. Könialtſbes Amtſgeri<t Vcrliu-Tcmpelhof. Abt. Königliches Amtsgericht Verliu-Tempelhof. Rbt. 8. Eversbaoß, Jaebyon. Ebersbach, Sachsen. [30474] 112er Vebexr deu Nachlaß des am 3. Mäxz Mänz 1917 in Neugersdorf verſtorbenen Gästaers Gärtucxs Guſtav Adolf Grohmann wird heute?, heute, am 24. Auavſt Auguſt 1917, Vormittags 39 49 Uhr, das Konkursdtrfabten Kookursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Hsrr Herr Kaufmann Hirſchoff Hirſhoff in Neugersdorf. Anmeldefriſt bis zum 12. (Sepiember 1917. September 1917, Wahltermin und Prüfungstermin am 21. Dl. September 1917. Vormiimas 1917, Vormitiags 9 Uhr. Offener Arreſt mit jUnzeigepflicht Anzeigepflicht bis jum12.S€p- tembcr zum 12. Sep- tember 1917. Ebersbach, den 24. Auguſt Aucçuſt 1917. Königliches “Amtsgeciäyx. [*]-mou, ſagt]. Köntgliches Amtsgeiicht. Plauen, Vogtútl. [30384] Ueber das V-rmöaen dxs Viebhöndlers mw Gutsbeſitzers Vermögen des Viehhüäudlexs unv Gutobeſizers Paul Kittelmann, zulcßt Kicteimaun, zuleßt in Reuth b. Plczueu, jevt Ploueu, jeyt un- 1917, Nachmittags 3,5511br, Nahmittags 3,55 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnat eröffnet worden. Konkursver- Konkursyer- walter: Herr RechiLanwait Rechtéanwalt Dr. Goldberg, [30378] * bier. Anmeldcf-„kſt j hier, Anmeldefciſt bis zum 4. Sepxembxr 1917. Wabl- September 1917, Wahl- und Prüfungötcrmm Prüfungstermin am 17. September 1917, Vorzuitiagö 11 Zeptember 19817, Vormittags 114 Uhr. Offener AUZſt Arreft mit Llux-rtaevfltckzt Anzeigevflicht bis zum 4. Septémber September 1917. - X( — K 13/17. Königliches Amtsxzeriäot Plauen. thusadnrg, 1515. [::0385] USbkk Amtsgeri%ßt Plaueu. BtirasSDurg, Es. [30385] Ueber den “.;“kank-fx d€s Nachlaß des am 28. Or- wber Ok- tober 1916 dahier verſéorbcnen Architektexc verſtorbenen Mrchite?ten Theodor Seymäéx Smit iſt am 22. AWM Arguſt 1917, Nachm. Nam. 5 1167, Konkurs erdmnct wwxde". Venvalter: Kanfxnarn Uhr, Koukturs eröffnet worde". WBerwalter: Kaufmarn Sommer kſer, Steinſtkaße bier, Steinſtraße 4. Anmeldkſtiſt, offer-cr Arſekt Anmeldeſ\riſt, offer er Arreſt und Anzeigeftiſt: Anzeigefriſt: 30. SepteMöcr 1917. (Erſte Gläuk-iaeſverſ-MMlUna: 10. September 1917, 10 Uhr, Prx'ißmgdtsrnün: Grſte Glôöufiaerverſommlvong : 10. TCevtember 12917, 1LO thr, Prüfungstermin: 8. Ottobex 1917, Ottodez 19147, 10 Uhr. Uhr, Saal 3. Kukſerilches Amisgericht Straßburg. Elſ. “"Ingtusbm'x, Lr-Mb. Kaiſerliches Amisgeriht Straßburg, Eif. Auguasiuseburg, Erzgeb. [30380] Das Konkmsvetſadren 1th Konkursverjahren über das Ver- mögen dss Holz- nud CpZeltvareu- ſadräkamcu des Hoiz- und Spielwareu- fabrikanten Karl Alfred Ehrlßxh - alleiaigen Inhabers der LUlfred Ehrlich — uTleinigen Juhabers dex Firma Delling & Sohn -- « Soha — in Eppendorf Epvendorî wird na< Abhaltung dcs S<lußterm1ns hierdurch des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. Auguſiusburg Auguſtusburg i. 18. 18, Auguſt 1917. KönigTFchks Königliches Amtsgericht. Zromborg. Bromberg. [30475] Das Konkursm-rfaßren Konkursverfahren über das Ver- möaen VBer- mögen des Kaufmanns Kavfmauus Martin Licks! zu Bromberg, iu Licht ¡u Gromberg, in Firma Schuh-Haus S<huh-Daus Martin Litxxt in V:oml:erg„wird nacb Licht îin Bromberg, wird nach erfolater Abhaltung des Schlußtermius hierdurch aufgehoben. Vwmberxk, Shlußterminso hterdur< aufgehobev. Dn den 16. Auguſt 1917. Kön icbes Amtßgertcbt. ___-___- Erzgeb.„ dcn Würm Königliches Amtsgericht. E E R E R. A Erzgeb., den Mörs. [30383] Das KonkurSVerfabren Konkursverfahren über das Ver- mögen dcs Stahlwarenbä-dlers des Stahiwareahäadlers Ernſt Vöther in Homber Homberg am Rhein wird mangels einer die Ko ien Koſten des Verfahrens deckenden delenden Maſſe ein eſtellt. etngeſtellt. Mörs, den 10. uauſt Auguſt 1917. Königlicbxs Amtsgerläzt. !!!-“it's. Königliches Amtsgericht. Mörs. [30382] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen dss S<nhwareußäadlers môgen des S<huhwareußändlers Franz Weiler in Hoevemmetich Hocwemmerich wird nach er- fqutér folgter Abhaltung des Sehlußtermlns Schlußtermlns auf- ge 0 en. Yiörs, gehoben. Mörs, den 13. Au uſt Auguſt 1917. Königliwes ' mtsgcricht. Iebſon, "ojodoej. Königliches Amtsgericht. Schwetz, Weichset. [30341] In dem Konkursverfahren über üher den Na<laß Nachlaß des Verſtorbenen verſtorbenen Lehrers a. D. Eduard Ftaſe Fraſe in Bukoww Vukowiy wird die Vornahme der Schlußvertetluna gxmbmigt Schlußvertetlung genehmigt und zur Abnahme der Schlußrecbnung ter Schlußrechnung des Verwaltets, Berwaiter3, zur Erhebung Erbedung von Einwen- duugen dungen gegen das Seblußoexzeicdnts SÖSlußverzeichnis der bei der Verieiluna xu berückſtchxigenden Verteilung iu berü>ſihtizenden Forderungen der Schlußtcrmin Schluftermin auf den 21. September 1917, Vokmiitags L917, Vormittags 11 UK:“, Uge, vor dem KönialL/verx 121th- geri<te blerſelbſt, Köritoali-hen Amts- geridte hierſelbſi, Zimmer Nr. 7, beſtimmt. SEW“). Schwetz, den 23. Auguſt 1917. Der Gerichtsſchreiber Dex Gerthts\{<reiber des Königlichen Amtsgeriehts. Amtsgerits. 12) Tarif- und Fahrplanbekannt- machungenderC'iſen- [303-191 machungender Eiſen- L bahnen. Uusnahweiarif Uusnahmeiarif für eilgutmäßige Beförderung von Vucheckeru ukw. - Tw. vou Buchc>kern uito. — Xtv. 2 "| 11. _ LUA f. — Mit (Gültigkeit Gültigkeit vom 27. 27, Auguſt 1917 werden Getrxide, Getreide, Hülſen- Nüchte, Gemüſeſamen, Grasſamen \rühte, GBemüſeſamea, Grasfamen und )onſtige Feldſämereien ſonſtige Feloſämereiea uſw. zur Auöſaat Ausſaat bis znm zum 15. November 1917 au< (mf auch auf den Streck-zn Stre>ken des linksrheinijcben NcHLS linkerbeiniſ<hen Nees der bayeri'<en bayert'<en Staatsbahnen eilgutmaßig de- ſördert. be- tôrdert, Nähere Auskunſt gehen die beteilißten Güterabfertigungsn Auskunft geben dte beteiligten Güterabfertigungen ſowie das Alukvkunfthüko, bier, A hier, Bahnhof Alexander- )) a . Berlin. plaß. Berlin, den 23. Auguſt Avguſt 1917. Königliche Eiſenbabubirtküou. Eiſeubahudbirektiou. [30363] Staats- MW Privatkmhngükex- Staats - uad Privatbkahugüter- verkehr, Teiwcft (3211- Teilyefſt C2 a. Mit Gültig- keit VFM)" Oktober1917 lett vom 1. Oktober 1917 wird als FMM- ſatz fur Polz kes Fratt- ſay für Holz tes Sp.-T. ][ don Lübeck nach Elmshorn il von Lübe> na< Glmshorn 0,32 9/6 6 für 100 1<g - ausſ<lixßli< erkehWaÜ-gabé _ kg — aus\{ließliß Verkehrsabgabe — in den qllgemexnen HolzaUSnahmetarif eingeſkeljt. allgemeinen Holzausnahmetarif eingeſtellt. Auskunft geben die beteiligten Güte;- Güter- abfertigungen. Berlin, Wezlin, den 23. Auguſt 1917. Königli<e ElſenbaäsvdireMo-U. Königliche Eiſeubäündirettios, [30472] Norddeukſtb - N1edepläudiſ<er Güterverkehr. Norddeut\<- Niederläudiſcher Gütexsverfehr. Die Beſtimmungm Beſtimmungen unter 110.14. .Zu- ſ<lags- F. c. A. «Zus ſ{lags- und Anſtoßtracbten ukw.“ Arſtoßfrachten u\w.“ auf den Seiten 129/131 dps (Gemeinſamen «Heftes des norddeutſcb-niederländiſchen (Güter- tariſs Teil1l etbalken entſprechend des Gemeioſamen Heftes des norddeutſ<- niederländiſhen Güter- tarifs Teil IC erhalten entſpre<hend den deutſchen Btnuentariſen deutſhen Binnentarifen folgende Faſſung: 1. Vrobltbal-Eiſenbaün. Faffung: L, Berohithal-Eiſenbahn. Neben der Fracht Fraht und von dieſer qe- trknnt ge- trennt wird bei Wagenladunqen Wagenladunzen ein Zu- ur Zus Ur den verwendeten Vollſpurwaqen: & bei Vollſpurwagen : a. bet Sendungen nach nah und von Brohl bahnhof abgefertigt abzefezrtigt werden, «16 3,-, M4 3,—, b. bei Erde und Ton des Spezia). tarife) [11 Spezia, tarifs 111 und dcs Aaßnahmet-arTW 12 „kö des Ausnahmetarifs 19 Mh 3 (3. bei g-brau<ten leeren Kobxenéäu". fla7<cn „15 3,-, (1. c. bei gebrauhten [eeren Kohlenfäure- fla\Gen M 3,—, d. bet Gütern des deuiſcken Muskadme. taxifs deuiſWen Zutrabhme, tarifs 5 (Wegebaußofftarkb) „16 Z,», €. bei (Wegebaufiofftarti) 46 3,—, e. bet allen übxigM (Gütern «xs 5,__ übrigen Gütera M 5,—. Außerdem w::dkn werden uſw. [„.-vie 516173.) fiebe Tartfanxeéaer Nr. wte bisber, ſiebe Tartfanzeiger Vèr. 57/1917]. 4) Kreis Aktepaex E<malſpun Exſeubahueu. 2151013 Aſtexaexr S<malſpur- Ei1ſeubahneu. Abſatz 2 rrdält ſoſaMden WorTTaut: erbâlt folgenden Wortlaut: 2) Neben der FZath dec FraËët und yon H),:Z'gx aetrennt koexdén für dke von dieſer getrennt werden füc die in Altena (Wzſxß), (Wefif.), Lüdenſcheid, Schalkémäble chr WL'dOHl erforderM Umladunß Scalkéemöhle oder Werdohl erforder!ihe Umladung aus den Vr-Uſvur. wagcn in de:: Schmalſpurwaasn odcr Uu“;- gefcbrt für ven Vellſpur- wagen ta den S<hmal)parroagen odex um- geêchrt ſür je angefangene 100 kg [> wirkzi<en tes wolrk¿ihen Gewichts erbsdenZ erhoben: a. 1781 Ei[- bei Eil- und Frackxtſtuckgwt Fractſtü>gut 7 41, mindeſtens 4, miadeſtens für die Fra<15rtexſenouna Fraä;tbrieiſenduna 10 ..1, „4, b. bei WaaenlodunZ-n Wagenlodungen 5 4), mindeſtens &, micde ſtens für den Wagen 2,50 «,ſ-6. 4. 11. Teutoburger Wald-Eiſeasbahq. Teucoburger &Bald - Eiſenbahn. Die Fr::äptſälse Frachtſäße der odkntlkéhen Tati]. o-dentlihen Tatif- klaſſen und dsr AuSnabmetc-ttxe w'crden erbööt 1717100 der Ausnahbmetarite werden erhögt für 100 kg: bei Eilnückxeut Eiljiükzut um 26 43, bei Fracblſjückgut „-$, bet Frachiſtü>kgut um 13-8, 13 S, im Ver. kehr Ver- lehr mit den Statkouen: Gütersloh Stationen: Güterêloh Teut. W. E., Ibberbühren Teut. W.E., beenbübren Tout. W. E. und Lengench TeuT. urd Lengerih Teut. W. E. (Hbf. Gbf. um - „1, — 4s, bei Waaenladungen Wagenladungen im Verkehr mit der Station Hafen Saerbeck Saerbe>k um 145, 1 H, im Vsrtebr Vertehr mit den Statlonen: Stationen: Blanken- bagen, Höſie, Hôſte, Iburg, Laer Tsut. Teut. W. E., Lenaxrécb E, Lengeri< Teut. W. C'. E. Stadt und Bienen Lienen um 2 „3, S, im übrigen um 3 „Z. Cöln. S. Cêln, d. 22. Auguſt 1917. Kgl. Etſenbahudirektion. Eiſenbahudirektiou. 30340] " [ Sä<fiſ< L Í Sächſiſch - Südweſtdeut7<cr Guter. Südweſtdeutſcher Güter- verkehr, Tarifheft 3. Ma 2. Mit ſofortiger (Gültigkeit Gültigkeit tritt eine Crgäyxuvg Grgänzung des An- hanges (Beſtimmungen uber über die Er- bebuug hebung der deu1[<_en Verkeb7s11emr) deu!ſhen Verkeb1sſteuer) in Kraft. Näheres iſt aus unſerem Ver. kebrSanzeioer Ver- kebr8anzeiger und aus dc'm dem Tarif- und VerkebrSanzrißcr Verkehrsanzeiger der Hreußiſcb-beſfiſckoen preußiſch-heſſiſchen Staatseiſenbahnen zu exjßb-n, guck) erſehen, av< geben die Stattonen Auskunft. Dresden, Stationen Auskunſt. Dresdev, am 23. Anguſ) Auguſt 1917. " N Kgl. Geu.-Dir. _d. Saäxſ. Staak-Jeiſea- bahnen Seu.-Div. d. Sächſ. Staat®eiſen- bahuen als geſchäftöfübrende Verwaltung. geſhäftsführende Verwaltung, [30364] _. Preußiſch-heſÜſckx-ſachfiſcher T_iex- verkehr. Tarxfheft 2. s Preußiſh-heſſ\<G-\äüchfiſ<her Tier- verkehr, Tarifheſt 2, Am 1. Sex). tember1917 Sep- tember 1917 treten neue Jra<1ſaße fur Frach!ſäze für den Verkehr zwéſcben ¿wiſchen Klein Mahner uno Veahner und Naundorf d. Dresden in Kraft. Krait. Näheres iſt aus dem Tatik- Tarit- und Vetkebtéanzeiger Verkehréanzeiger der Preußij<-He1fiſ<en,Staate eiſenbahnkn Preußi|ch-Heſſiſhen Staats elſenbahnen und aus unferem VcrkebrSanzkiger unſerem Verkehrdanzetger zu er- ſehen, auäo au geben die Statione'n Auskunft. Dresden. Stationen Avskunfi. Dreêden, am 24. Auguſt 1917. . Kgi. Geu.-Dir. d_. Kgl. Gen.-Div. d. Sächſ. Staatömſeu- Staatsëeiſeus bahnen als geſcbäjtsfübrende Verrvallung. ge\MGäſtsführende Verwaltung. [30473] - " NoadWeſtdeutſäx-baveriſckje: Guter- verkchr. j Nozxdweſideutſ<-bayeriſ<her Güter- verkehr. Mit Witkung Wirkung vom 1. No- vember 1917 werden ngeboben: ]) aufgehoben: 1) der Außnabmetarif Ausnahmetarif 2 S 0 für S<Zvefclkies, Schroefelkie?, 2) der AuSnabmetarif Ausnahmetarif 4 (1 )ur _Ammoniak (ſ<wefe11aures)uſw. 4 jür Ammoniak (ſ<wefelſaures) uſw. zum Dunaen nacb öſtcrkcicviſchßn Grenzſtationen. Düngen nah öſterreihiſ<en Srenzſtationen. Vom 9-- ge- nannten Zeitpunkt ab wird Eckzwefelkteßs zu S@wefelkies ju den Säßkn dcs Ausngbmetartfs Sägen des Ausnabmetarifs 2 (Robſjoffta1.i:) (Nohſtofftari)) und Ammomak (fckprvefel- Ammoniak (\{<wefel- ſaures) uſw. zum Spezialtarif 111 Speztaltarif I[] ab- gefertigt. 191177raukfurt (Main), EFaGEſus CMaiu), den 21. Auguſt 165-6304: Eiſenbaßnsirektion. töniglice Eiſeubahubirektion. [30365] _ Tft). : Tfvy. 1103. Oberſchlefiſch Oberſ@leſiſh - Sachſkſcbkk Kohlerovetkebr. Cmſübrung Sähſiſcher Kohler verkehr. Einführung eines neuen Tarifs Von von den o_derfcblcſtſchen Gewinmmgs- oberſcleſiſcen Bewinnungs- ſtätten und von" SLInotmc: von Sesnowic:- W. W. J)" Verkaufypreis Der Verkauft preis des zum 1. Oktober 1917 zur Einführung gelangendenyeuen gelangenden neuen Tarifs beträgt 0,50 «zz „6 für das Stqck. Kattowiß. Stü. Kattowitz. den 22. Auguſt 1917. KöniglicheEifeubabudirektion'Katio- ww Königliche Eiſenbahudirektion Katto- wig namens der befeiligten Verwaaungen. beteiligten Verwaitungen, [30361] Neuſtadt-Gogolknee ElſrUbahu. Neuſtadt Gogoliner Eiſenbahn. Mit Gültigkeit vom 1. Nowember d-I- wetden d1e Fracblſäxze“ November d. I. werden die Fraclſäge des Binnenaylkk- Verkehrs Binnengükter- verklehx9 bis zu 4 „z ja!." S jür 100 12,2 ckbobkx 192117euſtadt/Oberſ >1eſieu, kg erhöht. ¡gueuſtadi/Oberſ <leſicn, den 20. Anga“ 1 . Direktion Auguſt 17. Divektion der Neuſtadt-Gogoliuer Eiſenbahngeſenſckzaft. Neuſtadt-Gogoliner Eiſeubahageſelſchaft. [30561] Gütertariſc'ſür Gilrertarifeſür den Verkebrztviſtbku Verkehr zwiſchen Stationen deutſaber Eiſenvnbuen deuiſcher Eiſeuvohucu und Stationen der Prinz deßuriM-Rabu- Mik Heinric-Bahn. Mèit ſofortiger ©0111"ka mtrd Gültigkeit wird der FFW- zuſcblag, Fracht- zuſhlag, der bei Um chandluna bet Umbehandluna oder 11er;- Mfgabs Ne aufgabe von Sendungen im Verkeberr Verkehr mit der Schweiz Schwetz gemäß Abſchnizt () Abſbnizt C der 42176 fügung" “1" De: fügung T 1518 im Tarifameiqer tim Tarifänzeiger 26/ elboben erhoben wird, von 40 auf 80 % rrböbt- Straßburg. dB %/ erhöht. Strafburg, den 24. ARMANI- Kaiſerlirhe euern re derE-iſenbabnen inGlſaß-Lotbriuakko Auauſt le Kaiſerliche Geueraldirce der Eiſeubahuen in Elſaß-Lochriugev. [30498] . Nordhaukeu | Nordhaufen - Wernigerodcr Eiſenbahn. ! ; Der Nachtrag Na@trag 1 zu unſ-cxxem MWST tar1f txitt am. ]. September"1917 cx“! unſerem e tarif tritt am- 1. Septewber 1917 n Kraft. Hierdurch wetdxn Hierdur< werden die Beiocd-runa Beföcderung ſchlag einſ [. eis\<l. der Ve keb s b b b-kmmWn Aufeutbaſts, iſt Verkehrsahcab b-kannten Aufenthalts, ift am 17. Auguſt 1" > 1 ! a ga € erhoben. Haf'en, fü z Volo ae A Hafen, die auf avf Station Bwbl Umlade-F preiſ: Brohl Tae preiſe für PQ ſonen, Gepäck M'" 90191“ Perſonen, Gepä> und Exy1eß- gut erhöht. [(Wer findet eine E*bobfuxtg erhöbt. Ferner fiadet etne Gs der Umladegobübrsu Umladegebühren im (Gütxrvercehr fkk: n- 331: (FhöhnnFn (Zombmen Gütervertehr u i Die rgungen Ms auch im dk"; e «Ketkc :: diretle Verkehr zur ur fü rank]- Weauigerode. dcn 25- NUSUÜ 1917“ Dur<jührung. Wei nigerode, den 25. Auguſt 1917. Die Dlremyn. DeutſchEr Reichsanzeigev Dixeuion, Deutſcher Reichsanzeiger und Der Bezugspreis beträgt vierteljährlith vierteljährliÞ 6 „16 %- 30 pſ. Anzeigenprcis Vf. Anzeigenpreis für den Raum Ranm einer 5 geſpaltenen Einheits- Einhecits- Königlich Preußiſcker Staaanzeiger. Ille Poſtanßalten Preußiſcher Staatsanzeiger. Alle Poſtanſtalten nehmen SeſteUung Beſtellung an; für Berlin an fär Kerlin au den Poſtanſlylten nnd Ieünngsuertrieben Poſtanſtalten und Zeitungsvertrieben für Selbſtabhoßxx auth dieKömgliche Geſthäſtxnelle 817. 48, Selbſtabhelee auch die Königliche Geſ. häſtsſtelle SW.48, Wilhelmſtr. 32. 32, Einzelne Nummern koxxen Uummern kofen 25 Uf. Pf, Inhalt des amtlichen Teiles: Bekannlma ung, belt end Aus u r- Bekannilmachung, betreffend Ausfuhr- und D Ordensverthungm :,;„eff ſ h Ur<fuhrverbote. Dedeciaciailen ref fuh ur<fuhrverbote. Deutſches Reich. Mitteilung, betre end betreffend eine Ermä t'i un ur Ermächtigung zur V Zivilſtandßaktenff > g g 3 ornahme von f ebuugen Bivilſiaäbaatten a0 N fhebungen von Handelsverboſen. Handelsverbolen. Au Ha elSverbot. Handelsverbot. Königreich Preußen. Ernennungen, Charakterverleihungeu, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und ſonſtige Perſonglveränderungen. Perſonalveränderungen. Bekanntmachung, betreffend “betreffend die „Deutſchen Verluſtliſten“. Verordnung über Obſt. ' Bekanpxmachung lxetreffend ° Bekanntmachung betreffend die Immatrikulation Jmmatrikulation auf der Uni- „verſttät aUe-thtenverg. Handelsver ote. ___-___. Ymtliahes. verſität Halle-Wittenberg. Handelsverbote. E G i Anima. Amlliÿßes. Bekanntmachung. Im Anſchluß an die Bekanntmachung vom 10. März 1917 (Melchaanzdeiger (eih8anzeiger Nr. 62 , 62), betreffend das Verbot der Ausfuhr un Durchfu r und Durchfuhr von Waren des Ab- ſchnitts \<nitts 18 11. A des olltarifs (Maſ<inen), Zolltarifs (Maſchinen), bringe ich nach- ih nah- ſtehendes zur 5 mtl en Kenntnis: öffentlichen Kenntnis : 1. Außer in Ziffer 111 Ziſfer T[T der Bekanntmachung Bekanntmahung vom 10. März 1917 verzeichneten Maſchinen der Nr. 906 v des Statiſtik en Warenverzeichniffes Statiſliſhen Warenverzeichniſſes unterliegen auch au die nach- ſtehenden dem Ausfuhr- und Durchfuhrverbote: &) Bäckereimaſchinen, Durchfuhrverbote : a) Bä>kereimaſchinen, und war: , Brotſchneidemaſ<inen, Eteréckxläger, Mehlſtebmaſchinen, zwar: i Brotſchneidemaſchinen, Eierſc<läger, Mehlſiebmaſchinen, Nudelpreßmaſchinen, Nudelſchneidemaſ<inen, Nudelſchneidemaſchinen, Teigab- legemaſchinen, Teig ormmaſchinen, Teigformmaſchinen, Teigmühlen, Teig- Éreffen, Tei ſ<nei emaſchinen, Teigteilmaſchmen, eigwarenma chinen; , Preſſen, Teigſchneidemaſchinen, Teigteilmaſchinen, eigwarenmaſchinen; : Genußmittelindu ſtrte- ſtries b) Nahrungs- und maſchinen, und zwar: Apxelſcbäler,Vohnenſchneidemaſchinen,Builermaſchinen, Do enfünmaſchinen, Doſen ußmaſchinen, Doſenkxpül- D NenenſczgedeinaſAinen Buileemaſchinen, Doſenfüllmaſchinen, Doſenpußmaſchinen, E A maſchinen, Doſenverſhließhmaſchinen, Eismühlen, Erbſenlöhtmaſchinen, Filterpreſſen, Flaſchenbürſt- maſchinen, DoſenverſchlieFmaſchinen, Eiswüulen, Erbſenlöchtmaſchinen, Fllterpreffen, Flaſchenburſt- maſchinen,é§ru<1preſſen, Gemüſepußmaſchmen, 63e- müſereibma chinen, Gemüſeſ<neidema1<inen, Gemufc- trockenmafchinen, Kartoffelſ<älmaſ<inem Kartdffel- ſchneidemaſchinen, Kartoffe]zerkleinerungSmaY-chmen, Zuipreſſen, Eemüſepugmaſchinen, Ge- müſereibmaſchinen, Gemüſeſchneidemaſchinen, Gemüſe- tro>enmaſchinen, Kartoffelſhälmaſchinen, Kartoffel- \{neidemaſchinen, Kartoffelzerkleinerungsmaſchinen, Konſervenbüchſenfüllmaſchinen, Konſexvenbuchſen . reinigungSmaſchinen, Konſervenbüchſenſpulmaſchmen, Konſervenbü<ſenverſ<ließmaſ<inen Konſervenbüchſen - reinigungsmaſchinen, Konſervenbüchſenſpülmaſchinen , Konſervenbüchſenverſchließmaſchinen Konſerven - berſteUungsmaſ inen, MakkaroniherktellungSmaſchiuen, Margarineherſte ungSmaſchinen, „Mefferqußmachhinen, Tabakinduſtriemaſchinen Tabakroſtmaſchmen, &abak- [ neidema chinen, ' ZiagrrenherſtellungSmaſchinen, Z garetten erſtellungsmaſchmen; o) Schlächtereimaſchinen, und z1_var: herſtellungsmaſchinen, Makkaroniherſtellungsmaſchinen, Marngarineherſtellungsmaſchinen, Meſſerpußmaſchinen, Tabakinduſtriemaſchinen, Tabakröſimaſchinen, Tabak: ſhneidemaſchinen , - Nufſchnittmafchinen, Brechmaſchmen, Brechſchnecken, Zigarrenherſtellungsmaſchinen , Zigarettenherſtellungsmaſchinen; c) Shlächtereimaſchinen, und zwar: : Aufſchnitimaſchinen, Brechmaſchinen, Brechſchne>ken, Cutter, Flciſchhackmaſchinen, leiſch- Fleiſhha>maſchinen, Fleiſh- und Speck- [chneidemaſchinem “leiſchwölſx, riebenpteſſen, Hack- maſ<inen, Wm tb ndemaſchmen, Wurſtfünmaſchmen, Wur tmengemaſ inen; ' ä. Spe>- ſhneidemaſchinen, Fleiſhwölfe, Griebenpreſſen, Ha- maſchinen, Wurſtbindemaſchinen, Wurſtfüllmaſchinen, Wurſtmengemaſchinen; j d. Stär eherſtellungsmaxchtnen, U ne a und zwar: Bürſtenmühlen Vürſtenmühlen zur Her teilung Herſtellung von Kartoffelmehl und Puder, Kartof17elwaſ<maſ<inem Quetſ<maſ<inen, “ Kartoffelwaſchmaſchinen, Quetſchmaſchinen, Reibmaſchinen, Re::nigunZSmaſchinen, Schrotmaſ<inen, Reinigungsmaſchinen, Schrotmaſchinen, Trottmühlen. , L.. / 2. Die dem Ausfuhr- und Durchfuhrverbot durch dre Wſtebenden dur< die vorſtehenden Beſtimmungen unterſtelltxn , unterſtellten, bisher von dem Verbot aUSgenommenen ausgenommenen Maſchinen ſmd ſind zur Ausfuhr frei- ?ulaſſen, julaſſen, ſoweit ſte ſpäteſtens ſie ſpäteſiens am 31. Auguſt 1917 zum Ver- and„aufgegeben and aufgegeben ſind. Berlin, den 27. Auguſt'1917. Auguſt 1917. Der Reichskanzler. Im Auftrage“: Auftrage: Müller. Y | Seine Majeſtät der König haben AUergnädigſt geruht: Allergnädigſt gerubt: dem Köni ll bateri en General Königlich bayeriſhen Gcneral der Infanterie Jnfanterie Grafen von Vothm egr >de )taenſ1<K. Bothm E d ley und K. öſterrei<iſ<-ungariſ<en öſterreichiſh-ungariſchen General der InLanterie Vlanerie Arz von Straußenburg, Straußenbur g, Chef des Generalßabes f r Ceneralſiabes für die geſamte bewaffnete Ma<t, Macht, das Eichenlaub bUm Or en our 10 mérjta, zum Orden pour le mérite, dem öniglich ſächſtſchen Königlih ſächſiſhen General der Infanterie vo_n Jnfanterie von Carlowiß, dem Königlich Königlih bayeriſchen Oberſtleutnant iter tter von Hemmer und dem Königlich bayeriſchen Ober- leutnant Ritter'von Ritter von Tutſchek Pen \den Orden pour 188111911126, le mérite, dem Kaiſerlich türkiſchen Kaiſerlih türkiſhen Oberſten Kiazim Bey den NUM Ablerorden Roten Adlerorden zweiter Klaſſe mit Schwertern am ſtatuten- Mäßisen'Bande, mäßigen Bande, zeile 30 pſ., Pf, einer Zgrſpnltrncn 3 geſpaltenen Einheitszeile 50 Pſ. Anzeigen nimmt an : Pf. Auzeigen ninmt au: die Königliche Gcſrhäftzſtelle fiönigliche Geſchäftsſtelle des Reichs- u. Staatsanzeiger! Berlin 897. Staatsanzeigers Verliu SW. 48, Wilhelmſtraſse Wilhelmſtraße Nr. 32. dem K. und K. öſterrei<iſcl)-ungariſ<en Generalma or öſterreichiſh-ungariſhen Generalmajor Straub den Königlichen Kronenorden zweiter Klaſſe mit dZm pie Stern und Schwertern am ſtatutenmäßigen Bande, den Katſerlich Kaiſerli türkiſchen Oberéten Bebidſch Ver) und OswgnSchefket Bet), Vizeches A iy Behid\h Bey und Osman Scefket Bey, Vizechefs im Kriegsminiſterium, den Konkglichxn Königlichen Kronenorden zweiter Klaffe Klaſſe mit Schwertern am ſtatutennxaßigjen Bande ſtatutenmäßigen Vande ſowie „ 'deom Kgmgltch bayeriſchen __ dem Königlich bayeriſhen Hauptmann Haberl, dem Komglgh' wurttembergiſchen Königlich württembergiſhen Oberleutnant Kuppinger und dem Komglich würxtentbergiſchen Königlich württembergiſchen Leutnant Liebig das Kreuz der Rmer Ritter des Königlichen Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern zu verleihen. Seine Majeſtät der König haben Allergnädigſt geruht: dem bisherigen Präſidenten des Kriegsern'ährungsamis, Wixklichen Kriegsernährungsamis, Wirklichen Geheimen Nat Tortilowic Rat Tortilowicz von Batocki- ;Firhtebe Lr iebe den Kömglkchen Königlichen Kronenorden erJter ſer Klaſſe zu ver- e en. vers eiben. Seine Majeſtät der König haben AUergnädiaſt Allergnädigſt geruht: dem LandaerichFSpräſidenten, Landgerichtspräſidenten, Geheimen Oberjuſtizrat Krobißſch Krobigz\< in Münſter i. W. den Stern zum Königlichen Kronenorden zweiter Klaſſe, dem Vahnhofsvorſteber 9.51). Bahnhofsvorſteher a. D. Benkert in Effen-Dellwig Eſſen-Dellwig und dem Gemeindehauptkaſſterer Gemeindehauptkaſſierer a. D. Heinze in „Berlin- Berlin- Stegliß den Königlichen Kronenorden vierter Klaffe, Klaſſe, dem GerichtsooUzieher Gerichisvollzieher Klein in Schönlanke das Verdienſt- kreuz in Gold, den Eiſenbahnlokomotivfübrern Eiſenbahnlokomotivführern a. D. Boßhammer in Dortmund und Michels in Mülheim (Ruhr) -Broi< - Broich das Ver- dienſtkreuz in Silber, dem Polizeiwachtmeiſter a. D. Wälter in Barmen, dem Eiſenbahnrangiermeiſter a. D. Gau in Bochum und dem Eiſen- bahnhilfsmagazinanfſeher bahnhilfsmagazinaufſeher a. D., Laureck D. Laure> in Dortmund das Krenz Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens, dem Küſter a. D. Maus in Crefeld, dem Eiſenbahnunter- aſſrſtenten aſſiſtenten a. D. Kronsbein in Elberfeld, den Eiſenbahn- wagenmeiſtern a. D. Schauboff Schauhoff in Weſel, Wolf! ae in Reck- linghauſen und Müller in Dortmund, den Elſenba nrangier- Eiſenbahnrangier- meiſtern a. D. Rupprath in Bochum und Schwanheuſer in Oberhauſen-Alſtaden,demEiſenbahnſ<affnera.D.Laumanns Oberhauſen-Alſtaden, dem Eiſenbahnſchaffnera.D.Laumanns in Mülheim ?Ruhprroich, O, den Eiſenbahnweichenſtellern erſterKlaſſe a.D. Ho [mann in Gerdauen,MenninainMülheim(Ruhr)- Slnmm, Roſendahl erſter Klaſſe a. D. Hoffmann in Mülheim(Rttbr)-Speldorf, Roſenſtock Gerdauen, Menning in Mülheim (Nuhr)- Styrum, Noſendahl in Mülheim(Ruhr)-Speldorf, No ſen ſto> in Langendreer, Landkreis Bo<um, Bochum, und Saſſ e Saſſe in Rhynern, Landkreis Hamm, dem Eiſenbahnwei<enſteller Eiſenbahnweichenſteller a. D. Wulf in Bochum, dem Eiſenbahnrottcnführer Eiſenbahnrottenführer a. D. Strehl in Dort- mund, dem Vahnwärter Bahnwärter a. D. Böckmann Bö>kmann in Wieſcher- böfen, bôfen, Landkreis Hamm, dem bisherigen Hilfsbahnmärter Hilfsbahnwärter Thieliß in Eſſen, dem Eifenbahnſchrankemvärter Eiſenbahnſchrankenwärter Traut- vetter in Möhra, Sachſen-Meiningen, dem bisherigen Eiſen- bahndrehſ<eibenwärter Küſters bahndrehſcheibenwärter K öſt ers in Erkrath, Landkreis Düſſel- dorf, dem Eiſenbahnwei<enſ<loffer Eiſenbahnweichenſchloſſer Lang in Cöln-Niebl, dem bisherigen Eiſenbahnmagazmarbeiter Eiſenbahnmagazinarbeiter Simon in Dortmund und dem bisherigen Eiſenbahnwerkſtättenwexkbelfer _Vanther in'ckérieéenibei Eiſenbahnwerkſtättenwerkhelfer Panther in O Le Brand, Kreis Luckau, das AÜgememe Allgemeine Ehren- U en am e I eichen fowie : dem bisherigen Eiſenbahnmaſchinenpußer Neuenhaus in Eickel, Ei>kel, Landkreis Gelſenkirchen, und very dem bisherigen Bahn- unterbaltungsarbeiter Teckenhorg unterhaltungsarbeiter Te>enborg in Heeſſen, Heefſen, Kreis Beckum, Be>um, das Allgemeine Ehrenzeichen m in Bronze zu verleihen. Deutſche 6 Reith. Deutſches Reich, Dem Verweſer des Kaixerlicben erla Konſulats in Santa Cruz *(Bolivien) (Bolivien) Otto Kenning it aufGrund Ken ning iſt auf Grund des § $ 1 des Geſetzes vom 4. Mai 1870 in Verbindung mit § $ 85 des (Heſeßes Geſeyes vom 6. Februar 1875 [ür t den Amtsbezirk Amlsbezirk des Konſulats mzd und für die Dauer ſeiner Ge <äf1§ſührung Geſchäftsführung die Ermächtigung er_te:lt erteilt worden, bürgerlich gültige Eheſchließynaen Eheſchließungen von Reichßangehörtgen Reichsangehörigen und unſer unter deutſchem Schuße Schuze befindlichen Schzpetzern Schweizern vorzu- nehmen und die Geburten, Heiraten und SterbefaUe Sterbefälle von ſolchen zu beurkunden. 'Bekanntmathung. Durch “Bekanntmachung. Dur Beſchluß des Krk'ESausfcbuffcs Kr-tsausſ<u}cs vom 13. Auguſt 1917 iſt* ift der Viebbändler IſaakWertbetm Viehhäudler Iſaak Wertheim vou Rüddiugshauſen RNüddingshauſen zum Handel mit Vieh wieder zugelaſſen worden. Gießen, den 15. Auguſt 1917. Großbmoglcheö KreiSamt Gießen. I. Großherzoglies Kreisamt Gießen, J. V.: Langermann. Bekanntmachung. Infolge Zufolge Weiſung des Herrn Bezirkkpräſtdénten, 51er, Bezirkspräſidénten, bter, vom 16. ks. ts. Mis. wird die Verfügung vom 20. Juli 1917, 1? K 11 5534“ 5534 dahin geändert. geändert, daß der Ehefrau des Spezereibändler! Ernfk oſe Men us, Spezereihändlers Ernſt oſef Mengus, Marie a&b. Rettig, bier, geb. Betttg, hier, Schwarzwald- j?eaßefA, frage 21. der Zauber mitGeaenſLänd-u Handel mit Gegenſtänden des täglitben täglihen und _ 1917. des Krieasbedarfs wieder geſtattet wird unter der Bediu ng, Bedin g, daß der Ehemann Mengus in iu dem Geſchäfte der Ehe ran Ehefrau nicht mehr tätig iſt. Straßburg, den 21. Auguſt 1917. Der Polizeipräſident. v o n L a u s. Bekanntmachung. von Laug. Bekanntmachung Der Fleiſchersfrau AUFUſte Fleiſ<hersfrau Zeguſie Pauline Hänchen, gek- geb. Rößler, tn Niederneukircb ſt in Niederneukir< {it auf Grund dsr Verordnung deſ Bund-Zsrats der Verorduung des Bundesrats vom 23. Sépfcmber September 1915, betreffend die Feinbaltuag Fernhaltung un- zuverlaf ger zuverläſſiger Perſonen Vom vom Hand-l, dee.“ dec Handel mit Fleiſch mud Fleiſ Waren und Fleiſhwaren unterſagt worden. Baußen, Bauyen, am 9. Auguſt 1917. Königüche Amtshauptmannſcbaft- I. A.: Königliche Amtshauptmannſchaft. J. A, : Schade. K *, Königreich Preußen. S 7 Königreih Preußen, Seine Majeſtät der König haben Allergnädigſt geruht: das Mitglied des Evangeliſchen Oberkir<enrats, Oberkirchenrats, bisherigen Geheimen Konfiſtorialrat 1). Konſiſtorialrat D. Dr. Conrad in .Berlin-Char- . Berlin-Chars lottenburg zum Geheimen Oberkonfiſtorialrat Oberkonſiſtorialrat zu ernennen. Kriegsminiſte-rium'. Krieg3miniſterium. Bekanntmachung. 1) Die als beſondere amtliche Zeitung erſcheinende: erſcheinenden Deutſchen Verluſtliſten, in welchen die Verluſte der ge- ſamten deutſchen deutſhen Armee und Marine enthalten ſind, werden werdén vom 1. Oktober Oftober 1917 ab dem „Deutſchen Rei?»- r eLREs und Königlich Preußiſchen Staatsanzeiger“ ;! cbt uicht mehr beigegeben. 2) Zivildienſtſtenen Zivildienſiſlellen und -behörd2n, -behörden, die der genannten genannt/en Liſten im Intereſſe Jntereſſe einer ſchnellen ſ<huellen und zuverläſſigen Bekannt- gahe Bekannts gabe der Verluſte im Sinne der Bekanntmachung Bekannimachung des Mtniſteriums Miniſteriums des Innern Jnnern in Preußen vom 25. Auguſt 1914 (vergl. ,Reichsanzeiger“ „Reichsanzeiger“ vom 26. Auguſt 1914 Nr. 200 Seite 2) meiterh n weiterhin bedürfen, können ihren Bedarf hier anmelden, ſoweit ihnen nicht bereits Lrſten überwieken Liſten überwieſen werden. ) F?rner Fêrner wird darauf aufmerkſam gemacht, da daß die Deutſchen Verluſjliſien Verluſiliſten für 1,75 „66 monatli< -- 4 monatlih — ohne eſtell- eſtells geld - durch die Poſt bezogen werden können. können, Berlin, den 24. Juli 1917. Kriegsminiſterium. Sanitätsdepartement. A. m. W. b. Schulhen. Schulzen. Verordnung über Obſt. Yuf Auf Grund der Bekanntmachung der ReichsſteUe Reichsſtelle für Gemuſe Gemüſe und Obyt Obſt vom 21. Auguſt 1917 über Obſt ſowie auf Grund der §§ $8 12 und 15 Abſaß 3 der Bekanntmachung über die Errtchtung Errichtung von Preisyrüfungsſtelken Preisprüfungsſtellen und die Verſorgunas- Verſorgungs- regelung vom 25. September 1915 (NeichS-Geſeßbl. (Reichs-Geſezbl. S. 607) in der Faſſung der Bekanntmachun en Bekanntmachungen vom 4. November 1915, 1915 und vom 6. Juni 1916 (Neickjs-(Zeſevbl. (Reichs-Geſegbl, 1915 S. 728 und 1916jS. 1916 S. 673) in Verbindung mit der preußiſchen Ausführungs- anwetſung anweiſung vom 1. März 1917 (M. d. J. 171 VI b. 367) zur Bekannttyachung Bekanntmachung über die Gründung der Reichsſtelle für Gemüſe uxtd Obdt und Obſt vom 18. Mai 1916 (Rei<6=($eſehbl. (Reichs:Geſeßzbl. S. 391) wird fur für das preußtſche preußiſhe Staatsgebiet beſtimmt: § 8 1. Aepfel, Birnen, Pflaumen und Zwetſtben dürfen Zwetſken türſen nur mit Je- uebmi an?] Ge- vehmi ung der für den Abſendunßsort zuſtändigen Provinzial- fort zuſländigen Provtinzial- oder . Bezir !ſte en Bezirköſtellen für Gemüſe und O | Obſt oder der von dieſen beſtimmen beſtimmten Stellen abaeſeßt abgeſeut werden. . . He Die Provinzial- oder Bezirksſtellen beſtimmen unter Berück- ſ1<iigun Berü>- ſichtigung des Bedatfs Bedarfs der Marmeladeninduſtrie und da Friſch- vetbrau s, des Friſh- verbrauhs, unter we1<en Vorausſeßungen wel<en Vorausſegungen die Genehmigung ju zu erteilen iſt. Insbeſondere Jnébeſondere iſt die enebmiaung enehmigung zu verſagen,. verſagen, wenn die Em- deckung Ein- de>ung des Bedarfs der meladeninduſtrie und die Verſorgung der Bevölkerung der BedatſsÉe R te für deren FriſcbverbrauJ nacb "den vxfräbdßrtReZIsiſtetlLe Sra nah “den Jeiübidet R für e ſe Gemüſe und Obſt aufgeſtellten rundſäsen g 1 e rundſägen gefährdet e: e n . eint. Für rie Befördekung tte Beförderung innerhalb geſchloſſener geſ{<lofſener Ortſchaften bedarf es keiner ſolcken Gsnebmkgung. keirer ſolden Genehmigung. Die zum Bezirke Beztrke der ſtaatlichen Vertxilunasſtelle ſtaa!li>en Verteilunasftelle Groß Berlin geböſenden gebdrenden Gemeinden bilden eine geſeblo ene bildeu etne geſ<lofſene Ortſchaft im Sinne dieſer Beſtimmung. Das Landeßamt Landesamt für emüſe Gemüſe und Obſt kann mit qlekchec gleiher Wirkung auch au<- andere benachbarte benahbarte Ortſchaften für eine geſchloffene Ort!:baft geſhlóſſene Ortſchaft erklären. § 2 1d Die Genehmigung Genehmtgung wird, ſoweit es eh \< um Beförderung mlt mit Eiſenbahn, Kaba, Kahn, Wagen, Karren oder Teren Tieren handelt, dur< Aus- Aus« ſtellung eines Beförderungsſcbelns na< Beförderungsſcheins nah anliegendem Muſter") Muſter *) erteilt. Handelt es fich ſ< um die Beförderttnß_ Ee, von Obſt an au Marmeladen- [abrikem [avreen, die der Kriegögeſellſkbaft Kriegsgeſellſ<haft für Q nkonſerven Obſtkonſerven und Marmeladen :! n Berlin unterſteUt unterſtellt ſind, ſo fo darf die Erteilung des Beförderung!- ſ<eins nicbt verWek ert Beförderungl- (eins nicht verweigert werden. Die Provinzia -, Provinzial-, Bezirks- und Kreisſtellen oder die von ihnen mit Aufgaben betrauten Stellen Stellea ſind in jedem Falle gehalten, etwſakißten Anweiſungen eiagen Unwelfungen - des Landeſamis Landesamts für Gemüſe und Obſt Folge an e eu. zu leiſten. *) Das Muſter 111 iſt hier naht abgedruckt. nit abgedrut.