OCR diff 165-9573/84

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/165-9573/0084.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/165-9573/0084.hocr

1.183.102“; „;;-“.it Km Sarksiiizaxy 80.3 H:::=.!-,*;€giin-,iéxikn ökomgs, WI:“QTT] dic UW .'“(OZU-Ukjä-ZGU zuräciirkzitc. Familie tängere Zat am Sarkophage d23s heimgegangenen Königs, worauf fie nah Kopenhagou zurüdktehrte. Rumänien. Der Miiiiſter dss ASLTFETU Nrion Miniſter des Aeußern Arion hat, wie „Wolffs Telegräpanbiiro“ msldét, Telegraphenbüro“ meldet, die von der chicrimg Bi'aiimm Regierung Bratianu ein- geri<teten bsſonderen gerichteten beſonderen Miſſionen in ParkI, Paris, Waſhington 1100 und Liſſabon aufgehoben. »" Nicolai Ghica Comancſxi Comaneſti iſt ZUR NrßeiiSnxiniſtér ertmnm zum Arbeitsminiſter ernannt worden. -- Mr Voſtvertraxi Zivißckxn OZÜLTTÜÖIUÜKÜPT mid Riiméinien — Der Poſtvertrag zwiſhen Oeſterreich - Ungarn und Rumänien iſt 0015267.“ :Qited'e 5117073]? Vorgeſtern 1201501101271 morden. Ukraine. Nack) einLi' obiger Quelle zufolge vorgeſtern paraphiert worde, Ufraine. Nach einer Meldung der „Vexterßburgsr TéleIWPÜM- «ge::tnk“ „Petersburger Telegraphen- ageniur“ iſt in Cl'mrkow dsr Belagerungszmſtand erkkäkk niode. Nack) eincm BLfÉ111 ÖLI Kommcmdanten Werden QUE Charkow der Belagerungszuſtand erklärt worden. Nach einem Befehl des Kommandanten werden alle Verbrecher, die auf fiifäxr friſcher Tat erlzaftet wsrden, verhaftet werden, auf der SWS :iÉoffsn. Stelle rſoſſen. Wie fekl'KLk gemeédki 11.1111), feraer gemeldet wird, ſind die SUWUÉM 7)“ Soldaten der erſten réwolutiomärxn Abiciixnig revolutionären Abteilung der Stadt Orel ais (LULU:- 0alb dxs GEſSHSI als außer- halb des Geſeges ſtehend orklärT Wordc-n. (“Zis ſoUen ZW,“?- Zyizaiten erklärt worden. Sie ſollen zurüc- gehalten und 119.700th verhaftet werden als Verrätér cm der Revolutwn Verräter an dex Revolution und wegän ihrer 9000?" :: Fiißriixg. wegen idrer ehrloſen Füßrung. Finnland. __ _ Die Note (Harde Rote Garde in Fkxmſand Finnland hat eiUSr 931616011ng 1396 „Wolſſſchen Telegraphenbüroxz“ einer Mitteilung des („Wolfſſchen Telegraphenbüros“ zufolge in 1213121: “;]-211 dexix leßter Zeit dem in >an ihren Reihen kämpfenden ruſſikckxsk. ruſſiſchen Militär die WMW)? Staatsanaehörigkeit VLXULÜLU, finniſche Staatsangehörigkeit verliehen, weil nach deiii 1329101)- riiſſiſäxkn Fried-Znsvexirage 911113188?) v-expfkichkst nah dem deutſ<- ruſſiſhen Frieden8verirage Rußland verpflichtet iſt, ſkin? ſeine Truppen aus Fimnland ziirückziiziZHUi. , „ Finnland zurückzuziehen. : : Laut „Dagens Ny'heier“ Nybeter“ haben die Wéißén GUWLU M Tammerxors Weißen Garden in Tammerfors 8000 (Hsfangene aémaäxt. DIe NOKON (Harden Gefangene gemacht. Die Roten Garden verloren 2000 Tote, von ÖLULU denes 1800 91110221 Ruſſen waren. Naxh eincm Nach einem Telegramm an „Siokkholms Daablad'“ ſtcht „Stockholms Daablad“ ſteht auch die Eroberung von Björiievorg duxci) Wciße (Harden Björneborg durch Weiße Earden bevor. Amerika. Das amerikaniſche KriegIßandélSamt Hat, mix amerikaniſ<he Krieg3handelsamt hat, wie „Wolffs Telegraphenbiiw“ iiiekdet, Telegraphenbüro“ meldet, in der Erwartung, daß Schweden das einſtweilige Eckiié'aßrtsabkommen ÜUTTLÜMLU Schiffahrt3abkommen annehmen wird, die L'kusfukxérkaubnis Ausfuhrerlaubnis für 25000 To:;nsn VhoSyhgt ae- WÜhlt- 25 000 Tonnen Phosphat ge- wähnt. Die ſ<wediſ<2n Wi“mſ<e, \{<wediſ<en Wünſche, daß ſchwediſche Schiſſ» \{<hwediſhe Schiffe Er- 1axikmi§ exhalten ſoUc-„n, Koßlen eiiizimehmexx, um na<60112 laubnis erhalten ſollen, Kohlen einzunehmen, uin nach Chile zu fahren und 2000 Tonnen Sa[pcter zu [(W-M, Salpeter ¿u laden, wird 111 in wohl- woüende wollende Erwägung gszogen. Daß 0111101112111?) gezogen. Das allgemeine Abkommen, daS das für die Dauer des KriMS gekien ſoi], Uni) WULÜÖLT Krieges gelten foll, und worüber noch verhandelt wird, ſteht enjſpre<ende ſieht enlſprehende Zufuhren fÜr Lebensmittél, für Lebensmittel, darunter T,!rojgetreide, “ett, Vrotgetreide, Fett, Kakao, Tce, Tee, Gewürze, ferner für Baum- 780112, W908, „“;-31:27, (Herbſéoffs, Düngemiittel wolle, Wolle, Leder, Gerbſtoffe, Düngemüttel u. a. ſomie ſowie die B:kol)lting dcr eniſyrechexiden SckÜf-fe Bekohlung der entſprechenden Schiffe vor. Schweden ſoll nuch disſen! na< dieſem Abkommen fsrriLr ferner 200 000 Tonnen Weizen, 80000T9nn8n Weizenm261, 80000 Tannen Weizenmehl, 50 000 Tonnen Hafezi: Und Hafer und 100000 Tonnen Maxx; cms Argenünizn mid Auſtralisn 8<81ien. .! Mais aus Argentinien und Nuſtralien erhalien. - "Jm kanadiſ<en Pariament 8878811 116) 11061). 9.17.2111 Tc-[ecirmiim — Im kanadiſhen Parlament haben ſich nach einem Telegramm des „Nieixwen Rstk-Zrdamkchen „Nieuwen Retterdamſchen Courants“ infolge 1873116) fürztih wegen der Disnſipfki.k aus:;xökockjerxxr Unruhßn Dienſtpflicht au8gebrochener Unruhen und der DUJLJEU ergriffeusn Miiiiäiiſchn Maßrsgklri die dagegen ergriffenen militäriſ&en WVaßregeln bie Be- ;iiehungeii 3611762811 dLr Regier'unacharjei Uiid ziehungen zwiſhen der Megierungspartei und den An- Käiigein LÜUÜLZ'S ver§7<kk>18rt. Än- hängern Lauriers verſchle<tert. Die „Morniiig „Morning Poſt“ e_r- iäi)ri, er- fährt, daß die kanadiſche NMiLTUUg 886) fanadiſhe Negierung na<h den “Unrukzkn m Quebsc Unruhen in Quebec den Milit'slrbxßörden VoÜmacixf gégében Militörbchörden Vollmacht gegeben hat, 8118 alle Un- 112898 gywaltſcim ruhen gewaltſam zu UUWWTÜckM, auch wen's unterdrü>en, au<h wenn die biirxexxiäzen BOHiirden bürgerlichen Behörden das 91011258 ni<k duzu aixffordern. PLTWMU, 012 ſick) Militär ni<ht dazu auffordern. Perſonen, die ſi< an aufriihroriſézen KUNMLWMJM aufrühreriſhen Kundgebungen beteiligen, werdeii 88:1Milikäi*geri<12n abgeUrteiLL weiden. N02 werden von Militärgerichten abgeurteilt werden. Alle diejenigen, „dj_L bsi. ſolchen Gelegenßeiken vkrlxiſtet werdexi, wsrden qutomaitfa) die bei ſolzen Gelegenheiten verhaftet werden, werden automatiſch ia di: die Armee geſieckt geſte>t werden. Durch eine andere VU'ording mi,:d Müßiggang Verordnung wird Müßiggong als ein ſtraföares Vsrgehexx ſtrafvares Vergehen erklärt. 9111»: L§€rſoncn z:)“.ſcéicn Alle Perſonen zwiſchen 16 und 60 Jahren; Jahren, mit Aanaixme Ausnahme von “Zlu'xénten imd Studenten 11d Kranken, müſſen bei Strafe der Landesverweiſnng 039»: (?)Sfaiigennahme Landesverweiſung over Gefangennahme die 61116 eine oder 888272 niißlxche andere nüßliche Arbeit vsrxichten. Aſien. Di.? japaMſchen verrichten. ſien. Die fjapaniſ<hen Truppen, die in Wladiwoxiok 168118011, 1186271 Wladiwoſto? landeten, ſtehen laut Méldiinxz dcr „V?Lsrsbuxger Teléigrayyen- aMUWk“ Meldung der „Petersburger Telegraphen- agentur“ unter dem Befohl dos NÖMZMLS Befehl des Admirals Kato. In emexn 9111010 Jn einem Aufruf an die Bevölkekxmg Zibl disſer békannt, daß“ die j-1PÜZ]1)<LU Truppxn JLkOMMLU 18i2n, Bevölkerung gibt dieſer bekannt, daß die japañiſ<hen Truppen gekommen ſeien, um die Ordnung auxrecht ZU erbaltsn. , , , aufrecht zu erhalten. S : Der Vollzuqslxaupiausſibwſ; Siöiriexis Vollzugshauptaus\<huß Sibiriens faßte m Liner VoÜverfammlung nas.) (Fkiirtemiiigen “iiber 8:8 Handling in einer Vollverſammlung nah Erörterungen über die Lan dung der Japaner in Wladiwoſtok fOLZMDM Beſt.)!ufz, fo!genden Beſchluß, der MM nach ſofort nah Wladiwoſtok ach Rießtſäzmw fiir als Richtſchnur ſür das 2210011811 iibermittell wurdsx D:: VOÜZISÖLUÖL HantaUFſ-Ixifz vox“. SLI?:i-n 8871881 gsgxn die ]xvxniécb: Landung in WiadiwoékaWiMWTUÖ, die kxinxswsgs du*< “wie unbedéutenden Er€ignti12, Verhalten übermittell wurde: D:»z Vollz‘ezende Hauytausſhuß von Sibirien erhebt cegen die japani\<e Landurg ta Wladiwoſtck Widerſyruh, die keineswegs du: < die unbedeutenden Ereigntifſe, wie fie immex Voxk9,-:x':n;8:i könnsrx, JS- rcchtchiat immer vorkoumen können, ge» re><tfertigt iſt. Die Arbeiter mid und Bauern Sibiriszs werden, 1636!!! Vkrſuck) d=: japaniiiHen Zmpzxixliſicx, irgkndeinen Teil Sibirixns Sibiriecs werden jedem Verſu der japaniſchen Imperialiſtez, irgendeinen Tell Sibiriers zu b:]?ßéri, kkäYttgen Widerſtaiid 15111872. b-ſeßen, kräftigen Widerſtand lciſten. Der SOUL dk): “fremdezi 08181:- ta,'.en ift Aufgake res örtliéxen Schuß der fremden Unter- tanzen tit Aufgabe des örili@en Sowjets, de: 0118 9181121 fux der alle Mittel für ſeine DxxÖfÜhrnng beßßf. Darchführung beſißt. Das javanj'Ée: E::tg-rekken tmgt kxinxsweao zar OCTULÜMQ rer Ordnurxg japaniſcze Eingreifen trägt keineswegs dur Herſtellung der Ordnung und 12-3; Sickßérhsit kei, *.m baijen _Falle ki] CI Überflükſég Uird WMW. Dke Arbcktx: der Sicherheit bet, îm beſten Falle it es überflüſſig und Bauers: Sibiriens wxrken aäes unnüz. Die Arbeiter und Bauern Sibirtens werten alts tun, um der ngccrcwlxxtion iiicht xu qexkſattey, Gegerrcvolution nit zu qgeſlatten, das 55.171) Larbd in Witten Wirren zu *.“:ürzen UND ſtürzen und die Ixitexkffkn dx“??- ProlcfaUats Intereſſen des Prolecta:tiats zu Vzrrakcn. verraten. Die Gkgénr-LWTUUCU *.vkrd auerbitllécö u7iter8rü>t Wetdén. U.Ser gaUzSibirke=1 1.0 !*.-€!: Bck'aqexunßéxuijayd stjßängt WWW, und di.? rcVolutiknärrn Bskxördrn ſoUen die Veitsidtgung :e: 9188811111871 gszen dcn EkaaÜ de: Jmpetialiſten in die W243»: leixen. Kriegsnaäzcichtsu. Gegenr2voluiten wird uuerbittl< unterdrü>t werden. U ber ganz Sibirlez ift der Lelage:ungfzufand vertängt worden, und die rcevoluticnären Behörden ſollen die Verteidtgung der Nevoluticn gegen den Einfall der Impertaliſten in die Wege keiten, KriegEnachrichten, Berlin, 8. April, Abends. (W. T. B.) In Forjfiibrung unſeréH Foriführung unſeres Angriffs auf deni dem Südufer der Oiſe warfen wir den Feind aus ſei?.en ſtarksnSteUungen ſeinen ſtarken Stellungen auf dM Höhen öſt'iick) den Hößen öſtlih von (Touc1) Coucy le Chateau, Chateau. Die Franzoſen, die ſüdlich ſüdli<h der OiZ'e Diſe den Erzgländer Engländer vor kurzem furzem ablöſen mußlM, mußten, hatten in' in der O1]e_mzd Diſe und ihren brsilen Siimpſtn breiten Sümpfen ein gutes Fronthmdernis ſonZie'm dxm Fronthindernis ſowie in dem leicht ſteigenden Gelände ſtarke Vertekdigungßmoglich- keiten. Verteidigungsmöglich- feiten. Einen aussezeickmeten Stüßpunkt baten dl? ausgezeichneten Stüygpunkt boten die be- herrſchenden Höhen der ZiviUinasb-nge _ Zwillingsberge bei Amignt), e_ßne alänzcnde, Amigny, eine alänzende, ſtark außgcbaute Rückendeckung ausgebaute RNückendetung der ſumpfige Wald von Comm). Coucy, Dennoch konnten die FranzoſM Franzoſen dem nach Zivéiſiüxidkxiér ſ-chsr Arkii“!eiicvsrbereiixxxxg HOLZHZ'YÖZZrdéji 91:2» 1.1!in 81.232 ſ:.xéxx'sziiZin. T __171TT:§::/!*,'_*7*'.(* .'.[YFLWLJPN-TÖUNIZLZL !*OL'DU'ÜOIZ,T1€1i111Z4311 WQ" ÖLKLTÖ «:::.:xorzxxng .",Yio..,.i.. TUS TangksL Mié Üdsxſckxc-itch277-4808? 1511182887883101 Me zivziſinndigsr ſcharfer Artillerievorbereitung vórbrechenden An- griff nicht ſtaudhalten. Der mannyaſie Widerſtand der vorderſlen Sléellungen war berciis au æPormliiag gebroMen, Das Tagesziel weit übverſchreitend erreichten unſere Zruppen die Linie der 23.110. ChaUny-chx:7;8-<E<7m Bahú Chauny—Barifis—Gcbain und Yéßén _cm ſiteßen an vielen Steklén dacübsr 111118112: Uor. Jie JL'ZRMLRLZL zranzo-jey änßeriM ſich 81fo höchſt? exbikéért ziocr dZ8_CxiJli,indér. Stellen darüber hinaus vor. Die gefangenen Franzojen äußerten ſih aufs höchſte erbittert über die Engländer. Sie !).“:th ihiién (11131: hätten ihnen allzu früh zu HMF? eZen xxmmem. Hilfe eilen müſſen. Sie k)a.ten fkrner geglcmdt, daſ; Die ÖLWÉIÜ)? YffMFWL haîiten ferner geglaubt, daß die deutſche Offenfive mit Emſaß dsr Einſaÿz der Franzoſen ſ<kitern ſcheitern müßte :zxio_1ind ,131171“7L1)k und find nun ſehr entmutigt, da 0110.) Fi? dLm deutſchen 918“;in m<t wwsxytehen auch ſie dem deutſhen Angriff nicht widerſtegen konnten. ...-„__.- 91“ P Er Großes HÜUPLKUÜT'ÜZLZ, Hauptquartier, 9. chii. April. (W. T. B.) Wethiiher Krisgßſéßaupxaxi. , Wefſtlicher Krieg3ſchauplas. : An 021.“ Schlachtfronk enthickexlten ſi< rzielfack), [sohafie eriUexiekämpfe. der Schlachtfront entwi>elten fi vielfah lebhafte Arlilleriekämpfe. Auf dem Sudnſer de:" Oiſe 'g'riffen Sübufer der Diſe griffen die TLUPPLU dér Truppen der Generale von SÜMÜLT. Schoeler und WTYUTÜ Wichura den ."“eiud ernsnt Feind erneut an. Zwiſthen er, Oiſe und..)“olembray Zicßsn Zwiſchen der Diſe und Folembray fiefen ſie iiber über die Nilstxe _bis Ailette bis zum Oiſe-AiSnZ- Oiſe-Aisne- Kanal vor. In lzéftigxn Kampxen nahmen, heftigen Kämpfen nahmen ſie den zal; vexteidigéen zäh verteidigten Wald öſtltck) vyn (Hunt). öſtli<h von Guny. Sie erYlommen ertflommen im Angriff von Norden Und Oiékn hkk und Often her die ſteilen Hgnge Hänge der Höhen öſtlich öſilih von Conor) Le Chateaixt" Coucy le Chateau und ekſtnTi-818n erſtürmten ſtark aUSgebauté ausgebaute Stellungen des (Feindes, O_nimi) nnd Feindes. Quincy und Landricourt wurden genomm-zn. Nack) bLWRdeS rbiitericm Kampſ“ genommen. Nach beſonders rbiitertem Kampf fiel [)euis heute früh auch au<h das feſtungsarlige Conci) feſtung8arlige Coucy le Chathm. _" ("m Mär“ bsträgf der VSkÜlſt der fCZridlicHexi LUfiſtreii- kräfte?5 Chateau. — Im März beträgt der Verluſt der feindlichen Luſftſtreit- Fräfte auf d;mäw$ſ:lick)cn Kriegkſckyauxixaß dem weſilihen Kriegéeſhauplaß 23 Feſxelbailone Und Feſſelballone und 340 Fluaz-Ixige, Flugzeuge, von 0211611 168 [)mier denen 158 hinter unſeren Linieü, Linien, die Übrigsn jenſeiiö dex gsgnsriſchen Stslxun en übrigen jenſeits der gegneriſhen StePungen erkennbar iib- qeſtlirzt ab- geſtürzt ſind. Wir Haben haben im Kamp? Kampf 81 -*iugz:uge: Flugzeuge und 11 FZZielballone verlorcn. __|-ot.- Feſſelballone verloren. tus I A Von den 88828811 Kxiegsſchanpläßen niäjis NEUSS. anderen Kriegsſ<haupläßgen ni<ts Neues. Der ETF? (HSIWralquakLisrmeiſéor. Ludendcxfé. "...-_ -- Ocjéerrekäxiſ<<nga$11<ex Beriähi. Wie'n, Erſte Generalquariiermeifter. Ludendorff. ——— m Oeſterreiiſheungariſcher Beri. Wién, 8. April. (W. T. B.) Amtlich Amillich wird ZLTTLCZÖLÉL gemeldet: An der Südweſtfront nichts Don ni<ts von Belang. Der 0362? E Dec Chef des GeneraTxtabcI. Genera?ſtabes. Bulgariſcher Beri-FU. Berik. Sofia, 8. April. (W. T. V.) Generalſtabsbericht B.) Generalſtabsberi<ht vom 6. A ril. Hazedoniſck)? April. Mae oniſse Front: Weſtlich Weſtlih von Bitolig mid Bitolia und im COrnabogen Cernabogen machte der Feind mehrLre Feueruberfalle M mehrere Feuerüberfälle in der Gegsnd Gegend von Moglena und ſüdlich von _H'uma. Huma. Das beider- ſeitige ArkiULrieerer Artilleriefeuer war lebkxaficr WL1111< lebhafter weſtli< vom Wardar. Nach Einem cinem Handgemenge mit xeind1i<9n Jufanieriealxxeklungen bxa<1en feindlichen Jnfanterieabteitungen brachien unſere PatroutUen grie<iſ<e Patrouillen griechiſ<e und franzöſißckze franzöſiſhe Ge- faxigsne fangene ein. Mehrer»: engliſche Mehrere engliſhe Kompagnien, die gegen unſere Voonſten nordöſtlich Vocpoſten nordöſtlih vom Dojrcznf-Ze Dojranſee vorgingen, wqrden dmc!) wurden durch Feuer vertrieben, erlitten empfindliche Verluſte und ließen mxhkere mehrere Gefangene in unſerer Hand. An der unteren SWUMÜ PatroUiUengyfczclſe. Im Struma'tal fehoß miſer Flksger Strüuma Patrouillengefehte. Jm Strumatal ſchoß unſer Flieger Major Vopkriſwff Popkriſtoff im Luftkampf ein engliſclch F1ugzeug engliſches Flugzeug ab, das hinter dem feindlichen Liniexi abſiürzte. binter den feindlihen Linien abſllirzte. Dobrudſcha-Front: Waffenſtiüſtaiid. Waffenſtillſtand. Türkiſcher Bericht. 13 „Konſtantinopel, ?.April. | S 7. April. (W. T. B.) Amtlicher Tages- eri . Paläſtinafroni: Ju kſikmem Vorſloßen warcht Tages» ericht. Paläſtinafront: Jn kühnem Vorftoßen warfen unſere PatroiiiÜen Patrouillen an verſchiedenen Stellen der Frqnt ſeinHliche Front feindliche Poſtierungen zurück zurü> und drangen tief in dxe die feindlichen Kaukaſusfroni: Kaukaſusfront: Beiderſeits vom Wan-See und in der Richtung Nichtung auf Karx. halien Kars haben wir weitere Fortſchritte ge- macht. An der Küſte ſtehen Unſere Truppcn unſere Truppen vor Bakum 2118118911 9841811013817. Batum Banden gegenüber. An den übrigen Fronten nichts nihts von Vexang. Belang. Konſtantinopel, 8. April. (W. T. V.) Heerersricht. Heeresbericht. An dsr der Paläſtinafront wurden mehrfach vorgsbende 9111111617181gSabieiliingen mehrfa<h vorgehende Aufklärungs$abteilungen des Gegners durch Fsuex Uiid Gégen- dur<h Feuec und Gegen- ſtöße vsrtrieben. ch na * Kaufaſusfront: [)eftigém vertrieben. 5 nach- Kaukaſus front: heftigem Kampfe Wan. An den iibrigen übrigen Fronten keLne keine Ereigniſſe von Be- deutung. , STeUungen Stellungen ein. Unſere Truppen nahmen Der Krieg zur See. Berlin, 8. April. (W. T. B.) Unſere [)*-Boote U-Boote haben an der Oſtküſte Englands, im Acrmelkanal Aermelkanal und in der Iriſchen Jrciſchen See neuerdings 5 Dampfer und 4 engliſche Fiſ<erfahrzeuge Fiſcherfahrzeuge mit zu- ſammen 20000 Br.-R.-T. Br.-N.-T. verſenkt. Die Dampfer waxen waren ohne AUIUÜHML Ausnahmz2 bewaffnet und tiefbeladen, darunter ein beſonders wertvoller Frachtdampfer von 6000 Br.-R.-T. Ein Dampfer wurde aus ſtark geſichertem geſiczertem Geleitzug heran.?- geſ<oſ1en. heraus- geſchoſſen. Den Hauptanteil an den Erfolgen hat Kapitän- leulnant Hundiuß. leutnant Hundius. Der Chef des Admiralſtabes der Marine. _„aag, aag, 8. Ayril. April. (W. T. B.) Das „Korreſ ondenz- „Korreſpondenz- büro“ meldet, da]) daß der im belgiſchén belgiſchen Hilfsdienſt ahrende fahrende Dampfer „Miniſter de Smet Ye de Nayer“ Sonnabend nach- nah- mittag auf eine Mine lief und 1ank. ſank. 77 Mann wurden ge- rettet, rellet, 12 erkranken. ertranken. Rotterdam, 8. April. (W. T. B,) B.) Der Maasbode“ „Maasbode“ meldct: Verſevkt Verſenkt wurden der engliſche Damp er Dampfer „High- land Pride“ (7469 Vr.-T.) Br.-T.) an der voringixſiichen Küſte. d??? engliſche Dampfsr portugieſiſchen Küſte, der engliſhe Dampfer „Amazon“ (1047 Br.».x Br.-T.) in der Höhe von Liſſabon, Liſſavon, der mit Kohlen velakene ſpaniſche beladene ſpaniſhe Dampfer „Mar Baxtico“ FMF BWT), dcr norwegiſche „Max Baltico“ rae Br.-TD.), der norwegiſhe Dampfer „Alix“ „Aly“ (1115 Br.: ,.), der italieniéche Dämpfer„Promekeo“ BriT); véx ube Dampfer „Pro mete o“ (4455 Br.-T.) 350 Meilen nordme 01.1) nordweſtlih von Liſſabon und der norwegiſche Dampfer „Stabll“ „Stabil“ (538 Br.:T.). BMwZſtU. Y.»? “Dcr Y.;rc; 8888881165 821 T*rßépß i.“: Eibin“. :::-„n umßzaneiO: 81508 88:16:12, 813 7250.11 ;EUU ELWLUUUUMZYU &II 11“; 1138-11er «*.*-i Tſkauerxeſtx; 1T18ß. _ Br.-T.). Vautozſét. Bon dexr Bürg des deutſchen Ordeus in Elbiu- man umfangreiche Teſte enidedt, als zan bela Erwetterungtkqu d Nektorhautes auf Mauerrefte ſtieß, Man TCMÖ mxétßlalisxki<e.KélZZ 050€): Pfciécr, cinen mittzjaTZerliasen Backofen. fand miitelaltenite Ft, oliſ<e Pfeiler, einen mittelalterliGen Ba@ofen. Die arckyitektcuiix; ZZWCUUMJ dsf; Durcſo dis Keüeravmeffungei) klarzelkgxcn Jaws Lrläm'x' ki: xcihirekcbxn FUND: von 2123818, 99:10:3in Bauteiten, glaßekkekToz-n 167611. AUS tkagen arcitektonzz! Bedeutung des durch bie Kellerabmeſſungen kargelegten Bau-s erläult die zahirelhen Funde von Ziegeln, gotiſGe1 Bauteilen, glaßerter A liefen. Alle tragen das GéßZäUfo-Lr FULL?" Gepräge der Frühzeit des 14, 395713089374" „23:5 Stück eincs Plattenfcichs 111 1328 (zriéſzn cm “cen Kapitilſaxx jüxmeu 14. Jahrhundee D238 Sitü>k eines Plattenfcicſes iſt den Frieſen an den Kapiteligg türmen des Markenburaex Ho<ſ<1oſ183 10 abnlixh, Marienburger Hohſ<loſſes ſo ähnli, daß Man 17". U::prung nan te, Urſprung cus cixicr WeikUaxt yennuten dazf- einer Werktatt ve:muten darf. Da nun die TTTW< Marékxö'arg wid iiach Türme in Marierburg bald _nc< 1309 ewaux ſind, laßt fi< ungkſäk): d„ ZS?" YUM fü"; dci: (315317:th erbaut find, läßt ih ungefähr der ett, punkt für den Glbinger Bau QSJYWMU. FMM" bejtimwen, Ferner fand Wan 017- Éruäéxſiückx' elrié: WEZÖKÖSU Gewanchgur, man “dz BruSſiüc>k einex weiblien Gewandbfigur, die in einem reichgkgTiedeil-U gmiſchsn reigegliebeileh gotiſ<hen Tor geſtandsn babsi: mu?) Dax:!) disſe FURL!!! «„„ geſtanden haben E Duc dieſe Funde gewinrt man 81?! ein ganz "SW_S neues Bild Nr der alten “:'deusbu7g, Dedeusburg, die Von 12-51-4359 SW hon 1251-1309 Siy des Lanxmeißkxs War Landmeiſters war und alZdann alsdann die des obNſten Spiülers oberſten Spittlerz eines der “Fünf Großgebixtkgér fünf Großgebietiger dcs OWM, wurde. - Töeaier Drbens, rourde. ' Theater und Mufik. Jm KönäaxWen Opernlxauſe Muſik, Im Könialihen Opernhauſe wird morgen, Mixtwo< .Wda“ mii Mittwog „Aida“ mit den DIMM KEMP, Damen Kemp, Leisner u::d de?" H::ien Zad107rke7 Knürſer 11711) LLLWiſt-xr in dxn HaxivttoU-ZU aiiégeMbrt. Mufiknkxfikxé 261er und den Herren Zadlonter Knüpfer und Acrmſter in dzn Hauptrollen aufgeführt. Muſkkaliſer Leiter iſt M Esnxalmaſikoirckxor Black,“. A:?xng der Generalmuſikdireklor Ble, Arfang 7 Uhr, J!!! Königlichen Schaukpislbauſe wtrd morgen -Da!b01e Ziel“ Ukr. Im Könitigli@en Shaufpielhauſe wird mergen «Dat bobe Ziel* in der gswwhuken Bkſéßung gexcben. " gewohnten Beſeßung gegeben, 1 In der am Sonnaösnd in'dsr Volkébübne (Wkater (tm Bülowylaß) ſxattfindenden MMfqurung Sonnabend in der Volke bühne (Theater an Bülowplag) ſtattfindenden Uraufführung von Ludwig Julias neuem Traximſcbwank „“Die Ricbikge' Mr_den 0127PÜUP17OUM von HMI Waßmavn, ETFS Fuldas neum Traumſ<wank „Die Richtige“ werden die Hauptrollen von Hans Waßmayn, Elíe Heims, OTT!) „Echuhr, "(CFML Ramrau, Margzxßtb, Chriſtians, ng Xronsrt, MMM Luo-yert, Okto _König, Herih Fäden, W11h81m Diegsimaxm imd Cuxoxa TosUs J:]pieit. SW 16187.“ Dito Gebühr, Emil Rameau, Margaretys Gßriſtians, Max Aronert, Martin Lübdert, Otto König, Herth Felven, Wilhelm Diegelmann und Caroïa Loelle geſpielt. Spiei, leitex iſt Bsrxßold HELD. Mannigfaltiges. Berthold Held, Weanuigfaltiges. Ihre Majefiäi „die Majeſtät die Kaiſerin Und Köxigin MW], und Königin biſuhh „W. T. “B.“ zuéolgx" gsßern vormitißg B.“ zufolge geſtern vormittag das Reiervelazarett Reſervelazarett in ker Lrßrbr uersi t Lebrbraueret in dsr “Oekſtkcxße. der Seeitraße. Amſterdam, 8. Apiki'. April. (W. T. V.) HML: na<m1t1eigksm B.) Heute nachmittag ly es bie: wsgen De: LebsxökaMn-xt hier wegen der Lebenömiitelnot wieder zu großen Menſchen. anſammlungsn Menſsen- anſammlungen auf einigen Stxaßen Mid 15537: dsr imm, einizen Steaßen und Pläßen der irnerq Stadt Und und zu Zufawmsnſiößsn 1111111301091 Zuſanmmenſi3ßen mit Poltzet und Militär. Die KUND- gcbungen Kurd, gebungen haben aber W:Läufig vorläufig keinen ernſtkn Charakxér angenommxn. ernſten Charakter angenonumn (W. T. B.) Anf dék Auf dex Donau in der de Nähe wou von Pas hat ein Zuſammenſtoß der Dampfe: .Sopßie' Damyftr „Sophie* und .Drina' ſiaéfgefixnden. DiZ„Zabl verTM „Drina" ſtattgefunden. Die Zahl der Tolta wird auf 50 bis 60 2387191188 geſckxäßt, Perſonen ge|[<ätzt, und man bexuxäytet, daſ; 30; di:;"e befürchtet, daß aug dieſe Zahl vielleiéxi vielleiczi nc< überſcbxiiten überſ>triiten werden wir?». wird, Gewißheit wird erſt dani: erit dann erlangt tvrrT'e-n, Wenn werden, wenn es ge11ngcn wikd, dxn eſzinkencu Txil dsr .Driym', (7117 cht ſich angebléé- zahkreicHe Paiagirie iw. Moxgen (men gelingen wird, den geſunkentn Tetl der „Drina*, auf dem fh angebli zahlreide Paſſagiere in Morgergrauen im 1187817. S<1afe tiefen Shlafe befanden und fich dabsr ni<t ;etxcn NMUN, zu Heben. Dis Kataſxropbe ih daher nitt retten konnten, zu beten. Die Katafirophe wurde dadur< ver- uxfaéyf. dadur ber u:\ſabt, daß die .Sopbie" „Sophie“ ſo [.=-31115 1110 beſtig mit der „Drina“ zuiamwxnſikxß „Drina® zuſammenſtij, daß M) ih der ÉÖAffQiÖUaéeL Schiffeſchnabel in die „Drina' einbobite „Drina" einbohrte und ein Leck VérarſaeHU, Wc1<32 &> verarſate, wel<e3 das Sinken dez S<iffes des Schiffes zur Folge 133212. _Dcr Kapiiän dxr .Drina' haite. Ver Kapitän dexr „Drina® hatte „ſcviIL Geiſicsgexxnwart, Nuxkda'xp: tu “kommandéeren, wovurä) ſcviel Setſtesgegeuwart, Nükdawpf ju ‘Tommandieren, wodur ſein 167er bkfcbädigtes Schiff 1315 (1018111115! \<wer beſ<ädtgtes Si dis auf einige Meter ans Ufer gelxngeu 1033110, Wo die Paffaaicie ausgeichifii wuxken. Dix Déxektion dcr Donaudamvfſcbiffabrtsgeſellxcbxſt gibi zu, dciß gelangeu kounte, wo die Pafſagie:e ausgeſhift wurden. Die Direktion der Donaudamptfſ<iffahrtsgeſcll\<zft git zt, daß das Ung'ück ÖUTÖ ſéräfxiche Xahrläffégkeil vermiaäet Wurde. Ung!ü> dur ſiräflie Fahrläſiigkeit verurſacht wurds Die U:“.ÜkkſUÖUUJ wi:d_fe[iſéezlkii, wz1<ss von beiden S<xffen ſichln fa1ſ<em Fabrwaffer 1287889. „._.-___.“ Unterſuung wird feſtſielen, welches von betden Schiffen ſt|{ h falſzem Fahrwaiſer befand. ———— ——- E E Om R Budapeſt, 8. Aprik. (ForH-eßung dez Nicßkamil'rchn 8, Aprik, (Fortſetzung des Nichtamilichen in der EMU Beüag-zj THLÜFLW Königlichk Ithanſptrly. Mittwoch: OpernH-Ms. 93.DMM bezugFVOrſtc-Üunn. Grſien Beilage] Theater. Königliche Schauſpiele, Mittwoh: Opernhaus. 93, Dar bezug8vorſtelung. Dienſt- und Frelplä e d auÉeboben. Aid]. Oper Frelpläße find G Aide, Over in vier Akten (7 MMM) Bildern) von . erdi. ext G. Verdi. Lext von Antomo Gbislanzoni, Antoni Ghislanzoni, für die deuxſäze Bübne bie deuiſhe Bühne bearbeitet Von von Julius S_ÖW Mufikaliſchs Lsitung: HM: (Zeneralmufikdirektor Bleck). SW?!“ leitmig: H(rr Ba<man> Baüett: Sd Muſikaliſhe Leitung: Herr Generalmuſikdirektor Ble. ESpill leitung: Herr Balhmanr. Ballett: Herr Ballettmeiéer Grieb- Chöre: Ballettmeiſter Grab Chêre: Herr Profeffor Rüdßl. Profeſſor Nübel. Anfang 7 Uhr. Schauivieéhaus. Schauſpie!haus. 95. Daucxbczuzsvorſtellung. Freipläxze ſmd auégeboben. ,Das hoh? Ziel. Ai'ten Von Dauerbezug9vorſtellung. Freiplêge ſind aufgehoben, Das hohe Ziel, Akten von Georg Hirſchfeld. Spielleitung: Hirſcfeld. Sptiellcitung: Herr Dr- Dr. Anfang 78 74 Uhr. Donnersiaß: Donnerêtag : Opernhaus. 94. Dauersezugsvoxſtellung. SaloFc. Dauerbezugsvorſtellung. Salo, Drama in einem Aufzizge Aufzuge na< Oskar Wildes glei<1taux.i«kk Di<tung glei Dichtung in deutſcHer Uéherſeßung deutſcher Ueberſeßung von Hcdwig La<mann- NU- Hedwig Lachmann. Mui von Richard Strauß. Anxang Anfang 8 Uhr. SW::ſpielhaus. 90. Dauerbezugßvoxſiellung; Stcauſplelhaus. 96. Dauerbezugsvorſtelung, Die RM“; (Ein S<auſpiel in Räuber, Ein Schauſpiel tin fünf Aufzügen Von SÖTUer. Spiekleitung- 0“ von Schiller. Sptelleitang: 0 Dr. Bru>- Bruck. Anfang 68 6F Uhr. Dienſf- U)?) Dienſt- urd ma in mer DW BW. Familienna<ri<tem bi u Brud. Familiennachrichten. Verlobt: Renata Nenata Freiin von Wanzenheim mit HM“ OW [eutnaut Friedxich Hrn: Db leutnant Fried:ih von Loeper (Berlin). 511- Gekorcn: Ela id Geboren: Ein Sohn: Hrn. Dr. jur. Bruno voxi Kaxſer (KFW von Kayſer in berg 1- Pk) - Eine i. Pr.). — Gine Tochter: Hrn. Kavitanleumant Kapitänleutnant von Selb (Flensburg-Müer). _ ' M)“ D. Friedrich Volke (VMM __ GS ſiorben: Hr- Géueralkeutnaut Seld (Flensburg-Mürwik), N O. Friedri Bothe (Hann Ge ſtorben: Hr. Geveralkeutnaunt z. _ Z Hk- Gkbeimer IUſLkirat H: Hr. Geheimer JIuſti¡rat Dr. jur. Karl Le mann (Von::- )| r. Lehmann (Bonn), \ 1 Oberſtleutnant a. D. Karl Frhr. von der .olß (YiesbékY "" Golß t Hr. Franz Voeſcke-Bamswiß (Barnewitz). - " Obstkkkeuwant Boel>e-Barnewiz (Barnewilß). — Ñ Oberſtleutnant Mathilde Frfr. Böckiin Böliin von BöcklinMFZ Böglintar, Boſe a. d. H. Unter Frankleben (Freiburg 1. B-)- "" i, B.): — gard Erbkam (Stegliß). ___- Vermüwntriäzn SWkaeier“: A Verankworilier Shriftleiter: Direktor Dr. T s : r 1- WYYW' ' VerantwortlicZkfür “den anei 7.181: Dex Vorſteher de,» “M ' echnungörat H? e n g e y r #1, Ci i n g Verantwortlich für den Angeigenteil: Der Vorſteher der Geſ ehnungsrat M UW- ;“ engering in Berlin. j Verlag Der der Geſchäftsſtelle (Me :: g erin g) 'm Berli" » Druck Der Novddeutſcben Bu<dxuxree8 .mw Verdagsc-MW ;? (Mengering) in Berlin. 5 Dru der Norddeutſchen Buchdru>terei und Verlagsanftalb Berlin, Wélhslmſtraße 32- Wilhelmſtraße 32. Sechs Beilagen (eiuſtbüeßlicb WarenxekiÄenbeilage j (einſ{ließli4 Warenzeichenbeilage Nr. 21) nnd 27) und die Inhalts-mgabe Nr. Juhaltsaugabe Nv. 14 zu Nr. 5 W 5 Auzeiaers. "MMU : GTS?" dcn ** (“NWT dei“? des ö Elugzeigers. feailide } Gegen den Gericht der L Handel und Gewerbe. - ursentmicklung dcr Krie Hanleilen Ueber dle ije Kursentwi>lung der Kriegsanleihen ueber die K im Frieden. 9 ] M n : | Melſchen Kurs werden unſer? Kriesgßanleikzen unſere Kriegsanleihen im “71190211 1) LFUYUS 120"ng in erſier'Reihe natüriick) Frieden h E hängt in erſter Reihe natürlich von den? NUB- Hes den Aus- des Krieges (111. ab. Nun, in 016181“ Hixiſi<t mixd 1,5581- 878 äbrli<ſter Fetiid unter" Hmdenlmrgö SÉÜÜJM zii- ſamMLkaWt“ dieſer Hinſicht wird jeßt, wo ährlichſter Feind unter Hindenburgs Schlägen zu- ſammenbricht, wohl 1elbſt ſelbſt der kalteſtxe Rxchxier b-Zrnhigt fälteſte Rechner beruhigt ſein. Der ungebsure ungeheure Ruhm, den Deaiilxxaſano 81:16) 791118 bei- 9519 unxkk 991 daſteheuden N dur< ſeine hbei- gang unjer gef daſtehenden Siege ſei::en Wxxkuaſen Voransxrcht ſeinen Werknätten Vorausſicht nach ſpiellos, ſpiellos und 1", wird aÜer anleikxen 811 zu 810811 10 1911 .icrmzks M_ vird aller anleihen zU xmeyxen a;; .crkoiifsbedürfnis aUSzuglei<en, zu doppelt ſo heit hieraus zu Frmeſſen au Merfoufsbedürfnis auszugleichen, das eickmern eihnern na wird, ihm ein Punkt genügende <ivieriger avei kommt nfcheinend <wieriger Dabei lommt inſheinend nicht iüß Kärnlich effsn daß nämlich deſen Zinſen nicht niht verbraucht 1111) halb 10 Jahren verdoppslt, verdoppelt, inem Zinsiuſ; Zinsfuß von 4 vH. in nter dEr der Herrſchaft des 44.81 legen die Dinge ſo, ('ndiiſirieunternehmen Uſw. nduſtrieunternehmen - uſw. kaum Verin, „auch 1319128 1111101le enn auh dieſes Hinbli> auf die Wiederauffüüimg ,211111 Wiederauffüllung heiten beſtehen bleiben wiid, wird, ſo düifte dürfte die Nkuöeſchaffiing Neubeſchaffung der 911092 nach fobſtofe nah dem Kriege in Anbetracht Anbetraht der noch fort- eiieixeixden jſehenden Schwierigkeiten doch do<h nur in ſehr ein Umſtand, ,1111110136 Umſiand, jttmaße vor ſich ILHM- eimizäzen ſih gehen, jimiſhen Kapitalmarkt , „ , peimijce ) inſofern 1, h, weil damxt eincm Ykeltpapixr der KapitaleZnnlage mcxckxen, „„le 7812 LS damit einem Welipapier der Kapitalsanlage machen, éhnlih wie es vor dem KNM Krieg die 611531088211 KonJolH W.“:Mi. TQM engliſchen Konfols waren. Dabei wird dLr der Umſtand, daß 1Zniere 07188558711818-911 Linen hokxn ka-anwku'ck) gewahxen nne: 18:18, mi: Sick)» unſere Krieasanleihen einen hohen Zinsanſpru<h gewähren wie jene, mit Sicher- dazu beitragen, den Netz, desu ſix m_!f da?; i::Éizrnationale iüvkkül auSéibcii werben, x1i<t ULLTYLWNUL'F) Reiz, den ſie auf das internationale Kapital ausüben werden, nicht unweſentlih zu LTHWM. Dis ' erwartende? Nachxrage WLW ſch N0<UWUſ<11<em erhöhen. Die erwartende Nachfrage wird ſih nah menſhlihem f view MiUiarden hélauéeit, ;piialfiiÜe viele Milliarden belaufen, apitalfülle zu beriickxichtigext bleibx, berüdſichtigen bleibt, deren ſich die 212111101011 Wer neutralen ‘änder auf Grund ihrer KriegSgemmne Krieg8gewinne erfreuen. Wird mm dixſe ausländiſch»: ird nun dieſe ausländiſche Nachfrage auch genügen. genügen, um das > < Wiederaufnahme der reten mird“) OHM die BedeUtung 010706 Umſtaxich ,zu treten wird? Ohne die Bedeutung dieſes Umſtandes zu ver- ennen, ſind doch mgßgebende BLUtteiler d-zr finanzieUen do<h maßgebende Beuteiler der finanziellen Vor- (inge hänge überzeugt, dax; etwa1ge (Hkgenmaßnahmen daß etwaige Gegenmaßnahmen ſich in dieſer „„hung Beziehung ſchon deshalb embrigen werdcn, w-iſ dsr Markt cms ick) erübrigen werden, weil der Marït aus (h ſelbſt heraus ſtark genug ſem wiid, ſein wird, um der Hilfe von außen néralen naten zu können. Wie dxr der Krieg alle militäriſ<en Maßſtäbe Üherer Zeiteii militäriſchen Mafß,ſtäbe iherer Zeiten hinter Uch ſich ließ, ,ſo ſo hat er, dank 88111 Uiiiſtande, ,gß dem Umſtande, dah die Gewinne durch dur Kriegslieferungen im Inland blieben, in derartiges AnlagebediirfniZ Anlagebedürfnis bei „unſeren eiqsnen unſeren eigenen Kapitaliſten 75Mi- rzeugt, daß LS troZ es troß der bisheriqen KkiégSUUleihMi bisherigen Kriegsanleihen immer Befriedigung ' Beachtmtg i Beachtung bei einem Zinsfnß Zinsfuß von 5 vH das Kapital, wcrdkn, gegxn werden, geaen etwa 15 Jahre Da ,11< nſererKrieqHanlYiheii ſi nſerer Kriegsanleihen in ſolchen Kreiſen befindet, die in der lücklichen nge ſmd, (lüdlihen Lage ſind, ihre Zinſen nicht verbrauchen zn miiſſsn, .leu<tet Em, zu müſſen, d leuchtet ein, daß das Nachwachſen von anlagebediirfligem ap'ital anlagebedürftigem Royital heute in viel ſtärkorem ſtärkerem Maße vor ſick) geben ſih gehen muß, als billigeren ' ; daß beliebte !.idteanleihen, tädteanlelhen, Hypothekenpfandbriefe, Obligationen großer außerordeniliche für einen großen „ , «8988W8i1888 zmn DeuMYM NKLÉZMZWM 1109 «6818681; WXLUFÜWM SMMÖLMZEZJW die (1111910971 60179 11101] ULDMM 15 den Rixhtung a Erſte Beilage zum Deutſhen Reichsanzeiger und Königlich Preußiſchen Staatsanzeiger. die an!leißen gang nich nehmen ks fen Richtung Hauſe RMZ), Reich, die die Schlachtfeldoru ?rrungNi ha?, denichn „1181886- béwiÜigen. 139810088, wobsi Schlachtfeldern errungen hat, deulſhen Kriegs- bewilligen. vgeſehen, wobei die rieſige béixm'anchcn bei manchen inländiſchen ?xi: “?_z'rikdensiarbeit zutags .COM-1133. | „js Hrieden8arbeit zutage Dollars. F ebck-ſo i:?c! erxizk-xe-T. ebenſo viel kriegszeit. Warſ “die die in dem den 41 276 670,1 zu verſchaffen. Betracht, der 618021" JLfUnden bisher gefunden hat, *"LUtſckoeit | deutſchen ſich ſchon inner- , 1 bei nun ein großex großer Teil land Z'USfUßes. (Ädu. ] [land Zinsfußes. (Abn. 1 908 , } Heute Vlnlagepapiere, Anlagepapiere, wie noch noh zu haben ſind. anaxipbodürfnis Anlagebedürfnis der Liiger 111<t Läger nicht für (TÜ? alle Madr „„ AxislaiW Y Ausland 89 gemgjzlgkkm (Z.... HM"; gemäßigtem | (Zun. 2503) der fur für den von großem Vorteil . ' UU- 26.31“ j Zun. 2 656 Teil der Zeichner (5 )) ;. 4 / h, Unterſu (; “*., «4... «99 W & 2195.89, 8 it 2 Tufgcbofe Vet d, Verkäufe ) Z- Verloſunß ec. Von 4. Verloſung 2c. von Wertpapieren. ) KoMMMDitgeſ-Mſähafxßzi d. Kommanditgeſellſhaften auf 91.889 Q“;- Yki'éxsnß-KJLÜÉÉÖCKW Z Vsrluſt- uni) Fundſaéöeri, Zui'tsüunßxm 8.“ HFW. Verpachtungcn, Vcrdin-ZUUJM Mx „' .-„. .* *) [__ Vsraiilciffunq Aktien u. AttengeſeU@aften | Berluſt- und Fundſachen, Zuſtellungen 1 berg!) Verpachtungen, Verdingungen 26€: A | Veranlaſſung herantreten i'niiſſ-zn müſſen kommen dunn dann ni darm 178881 xioiMndig er?":HLinM, KriegSanleiH-zn herbéifiikiten *- dann kaum notwendig erſcheinen, Kriegsanleihen herbeiführen Laut Miticikunq 1581" N:;w 21.8181: Mitteilung der New Y51kex N „W. T. B.“ Dec: Und Fiolte T Be Heer und Fiotte auf 19 Millkarßen DOÜI!“ P 01 n 1 fkk) c n ]. VsrbindUÖkeitxxi: NCT-ervsiondß 1710911 und '“;TxcpoÜt-Zi.) 07 [53 815,42 „46, 2 037 (Zan. 11079 Milliarden Dollzr Polniſchen I. Berbindlichkeitea : NRefervefonds lagen und Depoſiten) 57 153 846,42 4, 2037 (Zun. 11 079 000) Fr., Spanx-n wom_30. Mä'z 1918, Klammctn.) 05.3181 Spanten vom 30. Mä:z 1918. Klammern.) Gold im Inland 2007299 (Zim. 2 007 299 (Zun. 8575), 4715910 1111 Gold 1m , Wrckpcibé ſtand _,-*-*.._v,--' . '- , J:. W J E) Anzeigenpreis für Wech)elbeſtand D 4 A O y @© Nnzeigenpreis fir den Raum e_iner Außerdem Wird auf Naum einer WMufßerdem wird anf den Anzeigenpreis cin Tenerunqözuſäjlaq ein Teuerungsäzuſchlag von 2!) 20 v. H. H, erhoben. enjfc'iUi, „ 1015611" Weſt?) „51: (519182 machcn 111011671. entfällt, C ihren Beſiß zu Gelde machen müſſen. Die „(31117910 «96981211 B-fiikÖUin-xien erſMiiien ÖLMM Dauor Hinſicht gehegten Befürchtungen erſcheinen demge Dauer des Kriegeéz * Krieges | dem iſt Di? Fiirckzi. die Furcht gebot in .LéxiegEciiÜ-xi; Kriegsanlei! immer WLUZILL' begriikast. - * - einſckilag-xxi Wixd. weniger begründet. c l einſchlagen wird. Wohl werden Bumwxzſtaalsn imd Gsmeinden Bundesſtaaten und Gemeinden an Rn 061," Tisſen DQWMLUÉLTL [“[er erfi'iUte v-Zrmixtliä) 1387800in 189111811 Wird. den der dieſen Dokumenten über erfüllte vermutlic bewilligt werden wird. Den Zei<nern Z.Kki€gk(211l€ik)2 bieibt ſomii“ die Gßmißhkit, daſ; Erw-érb dieſßr aHſQLUt ſichsrmi, die Ausſichi hockwsrzinslichen Tir das laixfsndk FiJkaZjakir Werden dix >au, Zeichnern 8. Aprik. (W. T. V.) Laiidks Kriegaanleihe bleibt ſomit die Gewißheit, daß Erwerb dieſer abſolut ſicheren, die Ausſicht hochverzins8lichen ür das [aufende Ftafaljahr werden die I G t O 5) Landes - Darlkbnskaſſe Vom Darlehnskaſſe vom 30. 1448907,61 „45, FWMDL (“50610613 1448 997,64 4, Fremde Gelder 4 „46, #4, zuſammen 437 89714920 „lex. 457 887 149,20 4. Barbeſtand (8811117138 RiicH-wäbri-ng imd MMUJQ Ohr:: Land??!- DaklebnOkaſin'ckyßimJ 131330644 «18, 1151811167611 (deuiſGe Reich*währung und PVterallgel> ohne Lande8- Darlehnskaſſenſhheine) 1553 306,44 4, ſtaatlichen Sonſtige (430111) ben 4437236 916, Sebaßchhſél Euth:ben 457236 5, Schoßzwec<ſel und D10k0111€n Diskonten 37 971 [44,38 „1.3, zuſamnthi 144,38 6, zuſammen 457 88714920 816. Paris,4.?1vr11. „ dsn KMM 33379] 7 887 149,20 46. Pas, 4 Nil | den Kaſſen 3 337 917 000 (KM. 1480 000) Fk., «.'-35811) (2un. 1480000) Fr.,, Gold im Aus- _ l Baxvorrat 2.14 966000 (Abri. 294 966 000 (Abn. 459 000) sFr., (Haihadkn Fr., Guthaben im AixOland 1173 Audland 1 173 865 000 (Fun. (Zun. 34 30000) 370 000) Fr., worn Moratoriwm vom Moratorivum nicht k'ktroffsne W-cb'ſyl betroffene Wi<ſel 1816 6910001Zm. 691 000 (Zur. 488 473 000) Fk., geſÉUUdetL Wk<121 Fr., geſtundete Wechſel 1 103 381 38 000 1011) prtvaten Iriſiktukm 91439000," «FS, (W. T. B.) 103000 (-1iv-,räx.dkrt) Fr., und privaten Infiituten 91 439 000,— 4, B 103 000 (unverändert) K#Fr., 000) Fr., Bori<11ff€ Vorichüſſe auf WLAUWPWTC rd, Wertpapiere id, 8. 081. (W. April. (W T. B.) In TMÜMYJ Pxſkws. 018 (Zan. Tauſend Peſetas. 618 (Zun. 547), *:)"akv-„ixrax Farvorrat in Skléixx' Stlber 334 , Frexxikc ledkr Fremde Gelder 998 692 (Zim. 8001). „, 7:48“ „„-“ „...*-... ;;. =,M-(va.“'ü17f'- ; „_ .* .-- “**-„!,.- u'- “„,". „„.- "d“ (Zun. 8 061). E T E E R C O T T T E C: E O T T E s V 5 geſpa'lxenen Einheii 011 geſpalienen Einheit an vor xiiiym p[öHlick) [)erwortrcikndkn 9172- . ,'?!1 11.118 DÜMUÖ zn eriyaxtc-nden 511020161- einem plößglih hervortretenden An- len und daraus zu erwartenden Kursrü>- t nUr 111101 HEATHÜYÜ, vi91m<r Wird nur nicht berechtigt, vielmehr wird wan an- " 8119.17, daſ; VUZMréZ l nnen, daß der Kurs mit der Wiydrrksiir [)(-,L FriedenE- zUJFaWLI (1116 8217, 6117901106 (]UJLBL'UWWU (5507171989 LTU? 110192111)? (115001111 Wiederkehr des Friedens- gu/tandes aus den eingangs angedeuteten Gründen eine ſteigende alsdann . “Aber ſo1c1)e Rießnanlkihen Aber ſolche Rieſenanleihen wie im «€€in kht mshr iii Krieg <t mehr in Frage. Vor aMm allem aber wird (321 _ eivsn ZinL-fuß mm es i eiren Zinsfuß von 5 OH ZU „DiE NUEJÜÖL voa ?xikdkjg verzinHlichen Tiéizln wir)) ab2r anioniatiſck) cine Hölzx-rbswckkung der kzöbvr verzinichen vH zu Die Ausgabe von niedrig verzinslichen Titeln wird aber automatiſch eine Höherbewertung der höher verzinslichen von dem Liebkmkierpxsils Liebhaberpceis ganz an? auf einen guten KUWg-xwiim erwerben. , _ MMU Kursgewinn ecwerben. : exr National City Bank bsérux, (» „w.?cldet, 878 ix-Onxjrielle Pwduktion .!)i-érßixxigten «taatxsi tm Jahr>1914 UMD betrug, 4 “_ weldet, die induſtrielle Produktion Bereinigten Staaten im Iahre 1914 rund 24 Milxémdkn ' ,s bäreckxmzt, _111 (1170 beinah? iyxe 12-18 ganxs 187109118118 IUhkLprimkxiyn OZ! Milliarden | ‘s bere<net, zu alio beinahe wie die ganze tuduſfirtelle Fahretproduktton der Vor- Mon 219001<1Uß dc“: ' Landes:QarTi-bnxs-kaſſenfcßkéve Monattabſ{<luß der ! Landes- Varlehnskaſſenſhetre im 2961-6077 (01388 (101771811 K*xffyn 8811881167871 PC'ÜMPE) 353013235,» «16, (K:)UU'kOLXLNtkin- Smiſthe Vslrflicbtimgkn Kontokoxynigutéxaßcn b€1 Ver?enr (ohne cigenen K=fſen befindlihen wWeſtände) 358 013 239,— , (Kontekorrentein- Sonſtige Verpflichtungen Kontokorr-ntgutia“en bet 218 550164,73 e/ſ/é, Lombaids 105 556 164,73 4, Lombards 108 362 961,29 «16, Sonſtigé Ankgca Wankané'weis. _ Voricbiiffe (in 46, Sonſtige Anlzgen Bankausweis. l Vorſchüſſe an den Staat 13 15 000 000 000 (Zun. 800 000 000000 (Zim. & 0000 000) Fr., Vokickriiffx Vorſ üſſe an Verkündet? Verbündete 3 365 000000 (Zim. 2000 000 600 (Zun. 9 000 000) Fr., Notpniimwnf 25“) Notenumlauf 25 847 88.1 884 000 (31:11. (Zun. 668 556 000) Fi„ «cbaY-g- ibabc'xi 83912000 (Zum. Fr., Scatg:ibaben 83 912 000 (Zun. 36 637 000) F.., PriVa!g:;lÖab€u 3126 Fr., Privatguthaben 3 126 344 000 (Zim. (Zun. 317 787000) 787 000) Fr. Answeés 1181? Van)? Von , _ „ „574 (Mm. 87-18), Avsweis der Vank von : | 334 574 (Abn. 8 718), Lombard 429197 (Zap. 8303), WerapTe-“e 12 8557 (Zan. 429 197 (Zun. 8 363), Wertpapiere 12837 (Zun. 63), 1110081161180?" 2833 Not-numlauf 2 853 085 4--*:-- ..., , ' »?" _» « ., „ 8,58» 81:98 8888888 T G Q S her Anzeiger. Berlin, Diethxig, Dienstag, den 9. April KriLgZ- Kriegs- in dipſer dieſer mäß mit 8-21- N86) akle- f.“:x der Nach alle- für New Yéxk Vork Holland Dänemark SCHWEDEN NNWUM SÖMÜ Wik]?- Biidxipsſt S<o>weden Norwegen Schweiz Wiens Budapeſt 100 .K-onxn Kronen Bulgarien 100 258178 . MUMÜ- 100 P:;Étxx noch Bmceloxxr: Leva Kontſtantti- 100 Mkckas ] DOM Piaſter nopel Barcelona 100 (95910811 100 K!“;nen Befetas 1 Dollar 100 K!"!Mkki Gulden 1009 Kronen 100 K?Niök! Kronen 109 Kronen das „ ,. R L 100 xrßxkexi Kapitaliiiaik! Maxxxid imd KkienglicM fFéran?en Kapitalmarkt Madrid und Kriegspflicht auf diL die ſie mix mit dem AULWQ 8116) ſiä) wicdek. LLWZ. Börſe Anlage auch h wieder. 1918, Borſe in Berlin (Notirrxichn Vexlin (Notierungen des BöxſenVocſtandes) Vom 3. Börſenvorſtandes) vom 8. Geld »“ Z1ZY 152€ 10? 15.1; 112] D 2105 1924 162 1597 112i vom 9. AM! („eld Lérßf „41; April Geld Brief d 216 133 162? 109§ 1 12-2 66,65 795) 18,85 101. 100] 132.) 108 1622 1591 1122 66,65 7974 18,95 104 1591 2E 66,55 79 KSÖÖ 7 9 66,59 T9 18,85 103 18,85 1.03 TU 176111498 WerZPWieimarkt z<1318 2111? 131)? MM,? HÜÜUUN. Dkk? 71161716)“; 1981318»:- 170161“! Ibm? LLÖSU, UM 711: 81108658 WFM, nic GWH“. Bixxliner StraßkxibjxhnMi-ém, >Wie ſick) eéiii,» N..<7=“-?;_x2. Schffächakßén 1121.08“. 103 Der heutige Weripapiermarkt zeigte etne ſehr ruhice Haltuno. Die meiſten Gebierc waren ohne Leben, nur für einzeine Werte, wie Große Berliner Straßenbahnaktien, zeigte ſ< eint2e Nachfrage. Shiffahrtta?ktien netatena zur SÖVÜÖS, An,.lo '.H.:ac.:.xk:ien CLZQZTM D“"r SMW wa: :uxitg. dei,“ Kursbexicéptc Shwäche, Anglo Guanoaktien erholten Der Schluß war ruhtg. der KursberiGhte von Außgabxn Ausgaben für Wien, 8. Apiil. 7.0.1673 1918. baWkiii'n. 1]. AKZENM. 7611. W 1 e n , Deviſsnxxnkkalk.) 8. ANTI. 25871111 (538,11) 121 „ BSMO. 41,30, WLÖſkl 8:2? in Cvikbxr Paris 37,10. - 41M- . ) April. Yiärz 1918, bauakitten. 11. Anlagen. feſt. Wien, Deviſenzentrale.) 8p Berlin Gold in E Berlin 41,35, Wehfel au! in Silber Das 8710 — 4600 S1 3 0/9 Nikdsrl- 9/9 Niederl. W. S. 1 113 930 936 000 Hoüand-AMrika-Liiiie | Holiand-Amerika-Unie Pacific _, 21111 :ibe -,--, Stockholm, —, Anleibe —,—, Stod>kholm, 8. (VIX:!)(JÉZ (Vorwoche in | 70,00, 678, 673, 379, Niarerländiſch-Jndiſché HanDeLSb-xnk 200. 5711691011, ToP-ka Ntederländiſh-Indiſche Handelsbank 200, Atchiſon, Topeka u. Santi. F6 Santa Fs 83, Soutbem Rakiway _, cm:.da Southern Ratlroay —, coizda 130, Unixkd United States Steel Corp. 84.2, FrayzöÜ'ſÖ-EngliTSF-I *VanF-urg-Am-sr'ikix-Linke _,- ANU. Va-Mn 58,20, 00. anAmkic-dam Gorp. 842, Franzöſſ<-Engliſche Hamburg: Amerika-Linie —,— April. Berlin 58,25, do. auf Amſterdam 139,50, do. auf ſ<wc13cxi§<x 11.31.7182 di:. \<wéeizeriſhe Piäue do. auf London 14,00, auswärtigkn FwndImärkten. auswärtigen Fond8märkten,. (W. T. B.) Budapeſicr „Käufe Budapeſter Käufe und 1017.18 chékmise'n babkn 1718 Stiixjmxxpg bir lokale De>ungen haben die Stimmung der Börſe eia ?cbr fa" 8-1 *37sx87äxiö' v»r[1»“k)“n, ſehr fei es Scpräze verltehen, ſo H&H dcr V::kkbx UPJSÜTHZIT der 878871 (.?Zi-*.?:-'7€;:8 dx“?- P'éſiksnt-n de": V.»k:1:ii„ijkn SWMSU, 067671 s-“Fk-éiikxmg «11151795 *Uicb dix iskiteren 1188800688 Foitſ<xit:e der DEMA)?“ L::x'. 28811517 5.8.8311- teiiß axfoTHob-xn kvurwy, ein.“: 7161109115738 Enwi-Fiawg 1101340. L?H- Haft": [38773431 Wart'n Oiientß-a'x-n, How, Mskaüwixrn- 7,218 SMF- NUr SÜÜÜTÉSlſL-“Öabuwklké wmm» [687€ 1er ſii! Eiſ.», 111793111688 Koblep-, Rüßangse, ,C..1<<'k-, 3:16:7- 11111) 53288871188718 (129816,er Fkixxiluſt 1781001."- DLC Wila-zkyxmrkx w.“!r Kut b?baupcet. (W. T. V.) ZÉWÜÖSK "“I m 2718:- daß der Verkehr urgeahtet der nzuen Kriegsrede des Präſidenten der Vereintoten Staaten, deren Wirkung all-+:dirgs dur die weiteren ſiegreichen Fortſchritte der Deutſhe! im Weſten g: ößten- teils aufgehoben rourde, eine freundlihe EniwiFluog nahm. Leb- haft-r gefragt waren Ortentbabn-, Holz-, Metallwar-n- urd Schiff- Nur Staatseiſerbahnwerte waren laufe trat für Giſen-, ungaziſ<he Koblen-, Nüſlungs-, Tabak, Zuter- und Magneſivverte geſteigerte Kaufluſt hervor. Der Anlagemarkt war gut behauptet. (Wi D B) i>wäher. Im Ver- Die Oörxe x<1cuß (Amtläze Noiikxuriſxcn dkr 150,00 Börje 1<loß (Amtl Ge Notierungen der 150/0070, 15080 B, Amſterdam 2324,00 G., 150.30 325,00 B., Ainixkrk-am 324,00 (S)., 323,00 W., Zürich 1675001, 168,80 W., KFPSLHIULÉU 22960 D., 167,50 G., 168,50 B., Koper hagen 229,90 B., 230,50 W., StockQOZm B., Stotholm 244,00 (51. G., 245,00 W„ ?€szwa in 24000 (H., B., Chuſttaria 240,00 G., 241,00 W., Konſtaménopki B., Konſtantinopel 28,00 4195, G., 28,75 V., LL.M.!- noT-zn B., PWarf- noten 149,90 (H., G., 150,30 W., RUHElſ-Vlkn B., Rubelrnoten 225,00 (B., G., 235,00 ZZ, Nmnerdam, 8.511.801. B. Amjterdam, 8. April. (W. T.. B.; R-hig. WWW) 0.11)" Wicxi 20 L. Bz Ruhig, We<jel auf Wien 26 30, Wex<ſel au“. “97632881; 50.12z. We<181 aaf Toycnvagién Wechſel aui Schweiz 50,12F, Wechſel auf Koyenhagen 66,60, Wechſel auf Stockbiikm Sto>kho!m 72,15, chhxcl a».f Wech)el auf New York »,“, —,—, Wechſel auf L:.Won 10,078, WHM:] ax?“ NiedxrxänOiWy (SiaMxancihe LIZ, Opſ. Königl. Niedizriänd London 10,072, LWecbſe] auf Niederländiſhe Staatsanleihe 932, OE<L, Köntgl. Niederländ. Petroleum 4901, 'Zouth-rrn Southern 118, MM:» Rk-ck JZiund -, Uvion Ana- Nock Island —, Union Pacific (W. T. B.) Sichtwkcbſsk Sichtwechſe! auf de. do. auf Paris Parts 51,50. 11170. 711707 Kursbcri<18 vor: Leipzig,8.?w:11. uv ZUETOZ Kursberichte von Leipzig, 8. April. war gut bk1u<“$. ÜMßsrdam, 8.911)". beſuct. Amſterdam, 8. Apr auswärtigen Warenmärkten. (W. T. B.) Die hiuxige heutige Lederbörſe (Stimmung fxſt. “11. Stimmung feſt. l. (W. T. B.) Oele notizlos. * * -..0“ * „“é'lé : - ,LJ'R,“§$,» .;.„"x-,„,. ,: -. ';* ;“. “",".“- * ,',-;*-.-,-,',. , : ,. * ' ;“ „; * ,.,_ ' _. -=4.*'-" „., ;_„4; .,“. Oeke notiilos. R O E H E r A A M R r TDIO T VOTE MSATAE M Ae D S S A E R E E 6. merbS- Erwerbs- und szeile 50 Pf. 8zeile 80 Pf, 9. Baiikauswcrſs. Wirtſäpaftsxicnoffßnſchaffs". Bankausweiſe. Wirtſchaftsgenoſſenſchaften. 7. Nicderlaffung xc. O_on Ykkcyksaiiiwältyn. Niederlaſſung 2c. von Rechtsanwälten. 8. Unfakl- Und Invalidikaxx- xc. VsrſxMNix-Z Unfall- und Invaliditäts- 2c. Verſicherung 10. Vccrſckxiirdi'ns Bckanntmaehiingew 1) UnMſmhungZ- 19113211. Steckbrief. * [ Majcroten Verſchiedene Bekanntmachungen. )) Unterſuhungs- ſachen. Stectbrief. M Matroſen d. Reſ. Konrad ZM AUIUſt Wiarkus, p Auguſt Markus, geboren am “14891311 1, 1891 zu Bentwiſch, KuRoſtock, Kr. Noſto>, aus JUtL-mxxvubrbez'rk 11] em andwehrbezirk ITT Hambura, welcher 7?th 174 Mb wel<er j 8 n und ſich Verborgcn verborgen hält, iſt {t die mk'fuckxUULIbaſt w-gen rer luhungéhaft w°gen unerlaubter Ent- MFM VUÖMJT- CL mird erſucht, ihr: zu Ver: [WR 11111) 171 end verhängt. Cs wird erſu<t, thu zu ver- e und tn die 2111111ärarre11anſtalt Militärarrenanſtalt in .."-2137" n Weder an die nä<1te nächſte Militärbebörde :*“ Litextranöport bierber abzuliefern. ) (Wbt dec WYebrinſpektion Nitoua, “ “131 Seteckairf. , un en 2 riebenen an - “ZFUW H eitertransport hierher abzultefern. [ ct der Landwehrinſpektion Kitona, 12) Ste duieſ: : unten beſchriebenen Land- a Ernſt TeubſecF. E.-$)keſ.-€an?. Ö„ 1- «eb. (im Teubes É tf B l, geb. am 16. November 1885 !aßen 1261909 KF- S, »er ebruda, de d O. S., zuleßt ebenda, Teich- be - VM «“Zkkyf q.“)äuer, beſtrcifx, verbg: von Beruf Häuer, beſtraft, der , M* W.?" 9911.1'1018 Unterſucbitngsbait w,]kYerkjWktÜeirbEntfernung anßeordnet. LMI“ GWÜNUWÜUJULS en aden hält, iït die Unterſuhungshaft vird erſuche t Entfernung angeordnet. ſige Garniſongefängnig oder an die TYUFZÉFLYFSZSZU Mm t erhe agechetde ¡um Weitertrans- ' 14 LLM. aF-QFÉWÉÜUW G:“ößc: uztefern. „e ethreibung Größe: 1,63 m m, Ge- séiiii<ca'*'9“ M“"- Nafe, Muniz g.. euber)ßefH9N: UM]?- dhnli, ‘28 Klan, Naſe, Mund ge- tuber Us blond, Bart: bkoixd. blond. nd “W f> Mf Bealeilkommandr; .... w“: 11111 (88898 8 W::en M?ſxktüſtet.b and fiÞ auf Begleitkonmando Var mit Gewehr datronen autgerüiſte und ſclzarfkn rcslau, ſ<arfen reôlau, den 3. 3, April 1918. aridwcbrknſvektion Brkslau. chäxluſz. 7.11. andwehrinſpektion Breslau, Veſchluß. V. R. 136/18. 6 e gegen Felle, jirelle, geb. 27. März Uſ uf geb. 13. Juni 1 Ladnreae, 197118 aegen H 83 916 Funi i Ladurelle, Hens gegen $ 883 Abſ. 1 - . wird kermit! hiermit. das Lſxer- Ber ? Unßskxagtrn Angeklagten im Jnlande 074] GSM Inlande 2074] Gegen den U 3a Verhaften n zu verhaften und ins 9 befißkn | 6 beſißen oder ?yäter LkWLkbeN, ſpäter erwerben, auf Gillnd ?€st Grund f 93 NuSt-MGB- N.-St.-G.-B. mit Beſchlag ÖL- »:g '. , Diedcnhofeu. be- egt. Diedenhofen, den 3. April 1918. Außerordenjlicbcs chkgSgericbt. D-zr Voxfikzende. Außerordentli<hes Kriegsgericht. Der Borſitende. [2075] , Naichxiianuts Aöxeööiige dcs : Nachgenanute Angebbrfge des Landw.- Ves. Lörraä): „ Bez. Lörrach: i 1) Bächkox, Iokicinn (989671, 5389871, geb. Bäche, Johann Eugen, Ldſipfl., geb, 6. 7, 7. 98 389.1;1181, zu Bafel, 2) VKci)asr,FWr1,Ldf>pf1., Bêchacer, Karl, Ldſipfl., geb. 6.1.86 6. 4. 86 zu N.!JÜSX'n. ürtern, 3) Vueßley, Joſsf Knmiki, de, geb. Vueßler, Joſef Kamill, Ldw., ged. 1. 4. 4, 86 zu *.)“LiZT-yexriixviſÖivxilek, Nievermorſhweiler, 4) Frank, F1i3871< Alois,Loſ1pff., (zei). Frauk, #Frizdri< Alois, Lofipfl., geb. 16. 10. 75 [u Säßliiiiziep, zu Sliengen, 5) FritſW- 21113871, LOUPJ, 9811. Fritſ><, Albert, Ldftipfl., geb. 2. 9. 81 zu Unwrhermerach, Unrerhermerßbach, 6) «;o-mhp. Frikzdriäy Gempp, Friedri Jakob, 531311ka, glb. Ldftpfl., geb. 16. 8. 76 zu Mavvacb, __ _- ?) Griißlür. Hemmnn, Loyép71., Mappah, 7) Gräßliv, Hermann, Ldffpfl., geb. 10, 10. 7. 74 zu Sch-„thetm. " 8)K18ſtoctter, ?cachr Schopfheim. : 8) Kirſtaciter, Xaver Joſef, Lbſtpr, eb. ]. 4. 78 jii_S7.1kiidw|g, _ Ldſipfl., T Gru 9) Mona, W?r3d,Ldſjpſ1., 981». 8. Alfred, Ldſipfl., geb. 8, 11. 78 zu 80118, „ . “_ ili, 2 S 10) Riegex, K871,Ldſ:pſ[.,gkb.31. Rieger, Karl, Wfipfl., geb. 31. 1. 70 76 zu Y'éimaaidt, ]]) S:;otZJ-xlßxx', Rich?» KUJ, (Gaſt, d. L., (eb. 24. 10. Muggardt, 11) Spothelfex, Nichard Karl, Gefr. be L, deb 24.10, 79 zu 55.167, ju Lahr, 19) ECDL?!» 2758121571316, Ldſjpflq 9811. SZ<leh, Matthäus, Loſtpfl., geb. 26. 2. 79 zu H81739,;9i8811x-r, 71:11) Herzogs8weiler, find des SkſkY-E- Ungchocſams biureichrxnd VérHÜÖTi-z. erſ. Ungehorſams hinreichend v?:rdächtig. Das 1121 DMUÖM Reick) befindliche Verxxtiézx-Kn Vm: ernanmkyn 11,7 bsſßhlag" nahm! (Z' im Deutſchen Reich befindlicße Vermögen der Genannten iſt beſhlag- nahmt ($ 360 M.-St.-G.-O). KoufxaUz, dm 26. 31918. «621.91 Öl:!" L'iiidwebriufßckäon. .. „...... „._.-._..“ M.-St.-G.-O.). Konſtanz, den 28. 3. 1918, Gericht der Landwehr tiufpektkon. E L [2077] Vefogt-Ug. Zn drr UnUxſ-icYUUJSZUÖL gygen “rien 5787188188 9?“a11*«*r Orirxxiayixzs dex Vexfügung. In der Unterſichungs})ache gegen ben Kanonier Walter DVermauns der 11. (.?-?.- BMTTRÉI [„>>-9161. Z?€ldart.-?)T-“qkks. “Nr. Erf.- Batterte (Erſ.„Abt. Feldart.-Regts. Nr. 8 in BLſÖU'iéxlar, wecxen Haßnknflackht, wk» 818 M'» Biſchweiler, wegen Fahnenflu<t, wird die am 22. 2. 1918 (329771 ibn eilxffßnk, FaönénflnMWkliiru11,1 (2U1]*]€*1)()1):17. OMNWU, gegen ihn erlaffene Fahnenfluchiserklärung aufgehoben. Hagenau, den 4. 531881 1918. 1552118171 Der 06-110. April 1918, Gertcht der ſtellv. 62. JW-Yrägéidk. Inf.-VBrigade. [2078] Dix FabéxkxfluMserklärung Die Fahnerflu<tserklärung und Be. ſ<10§100011160817091mß dex (GUZÖW Be- ſ{lognahmeverfügung des Gerihts der 82. Nef-Wv. 82, Ÿleſ.-Div. vom 28. 11. 16, bexr. betr. den Ldſtrm. Lſtrm. Karl Maloruk), Maloruy, 4. KOUTP. R.. J..?)k. Komp. N.- J.M. 272, wkrd ZurückgsnontMen. Warſckzau. 8-11 wird zurüclgenommen. Warſchau, den 4. AWZ April 1918. Kaiſerlich 5988110285 GMDS:nsuxsntßgerlcht. Kaiſerlih Deutſches Gouvernements8gericht. 12) SÄIÜfkk.;-Y1TWU1ÖST, 8571871, S®@üfer. Len Loilpfl., geb. 19. 7. 76 zu Hit >>>, 18) Sthékelk, H;)Wanu Ayguſt, Ldſlpfſ., Hirſhhau, 13) Scheree, Hermann Atguſi, Ldfipfl., geb. 8. 2. 2, 93 zu 017181770899", Rümmingen, 14) UebElin, I)ie'ſ, „“F“-Wfl., Uebelin, Joſef, _LMpſL, 1. 6. 72 :u Rbkinjislden (Häöweti), ¡u Rheinfelden (Schwetz), 15) Walxh, Ekuſt 'LH-411.213, 53971011, geb. Walch, Eraſt Guſtav, Ldflpfl., geb, 29. 1. 73 zu JZÜUÖÜÖSU, Wiesbaden, find für fähnßkff-ZÄÜJ kaſäi'i“, fahnerflüchltz erklärt, 16) KWp, erp, Johannes, _Ldſtpfſ., Ldſtpfl., 3. 12. 82 z.; 685t.?11i'x7:7__28e7_10821, k zu St. Margarethe, : 17) Laux, 11.171, Eei.-Nk?., 989. Karl, Grſ.-Ref., geb. 24. 6. 83 :u Maſi-k, ., 1.8) Müüer, M1<381,N8,ſ., Fkb.„.1.4.86 8 zu Baſel, Ï 18) Müller, Michael, Nef, geb, 21. 4. 86 geb. geb. ;. ; 971818812818, VW 1865 888 «8887181188, 881181188898888881. 2) Auſgebote, Ver- (uſt-und Fundſachen, Zuſtellungen u.dergl, [2094] Zw.;ngsvkxſwigerxsixg. Jm WM dsr ZiyartxxsvvÜIM-Fung ſol] Zwang®sverſteigernug. Im Wege der Zroangsvollſireung ſoll am 4. mei 8918, VokMütaaö 81 11178, MMC FriedriÖiLrgki-z 13,714, 111. (drittcu) Skockivxrk, Juni L948, Vormittags R Nr, Neue Friedrichſtraße 13/14, II[. (drittes) Sto>werk, Zimmer 31€r.113_115, vsrſi'éigert Nr. 113—115, verſteigert werden das in tn Berlin, Tilſitex- zU Mariknhsim, Frankfurtex'toxbszirke Tilſiter- zu Marienheim, Frankfurtertorbezirke Band 44 BMZ IT:; Blatt Ie. 1301 (RUMTMJTUU Cigexitümzr (etngeiragener Eigentümer am 18. JUL: Juli 1917, dsm Tags dem Tage der Ein- txagung “().-s erſteigcrungsWrmerks: chbxiéani Fri,:drich Wéegül tragung des Verſteigerungsvermerks : Fabritant Friedri Wiegel zu Berlin) eingeUagx-xc (thxidxtükk: 8. Vinderwobw 6181381118 eingetrageaec Grundſtü: a. Vorderwohn- aebâute mit '*ZZLÜLUÜÜJCT Links, Riick- fliigél “875 Seiteaflügel links, Rüd- flüzel rets und unxeikeU-sxtem unterfellertem 1. Hof, 11. DOVVélqllk1'7abkikßKbäude b, Doppelquerfabrilgebäude mit Wörflügek AMD Vorflügel links und MMS, 5,1Lückflügel (11118, T.. re<ts, Rü>kflügel links, 2. und 3. Hof, GymaskyW Berlin Gemarkung Berlta Kartenblatt 36 PccrzLU-t Parzelle 1670/44, 10 8. 15) a 15 qm groß:, Eksrnnd ſikuyrmuttsrroüe ATT. 829, Nußxmaä: MZ! 19 000 818, GshäaNäeii-erroéik groß, Grundfteuermutterrolle Art, $829, Nußzung?- wert 1900046, Bebäudeſteuerrolle Nr. 829 D;: (erxMRW-"waü 111 (XUf 345000875 fsxigekxßt. Bekkiu, Der Grundſtückswert iſt auf 345 009 feſlgeſept. Werliu, den 21.Märx 21, März 1918, KI'NÄJÜÖLJ Ami'skc'cichk Berlixi-Mktke. 9191.85. 85.1T.45.17. Königliches Amt3gec{ht Berlin-Mitte, Abt, 85, 85, K, 45, 17, [2095] ZivaxxMPerxk-eigeruuY. Zac Zwangsverfteigerung. Im Wege dsr ZWÜUHIVOÜſÖkCckUUJ ſo11 der Zwan«6svollſtre>ung \oll am 12. Auguſt 1918, Vormitiags 11) Uhr, 42. uguſt 3918, Vornzrittags 10 hr, an der (GerichtsſésU-x B:"tlin, Gerihtsfelle Berlin, Neue Fricdr'téyſtr. ‘FrtiedriSſtr. 13/14, Drittss Stock- w>rk, drittes Sto>- werk, Zimmer Nx. ].13----115, verſisig-rf wexden Nr. 113—115, verſteigert werden das in Berlin, Langcſtr. Langeſtr. 32, de- 18-48228, be- legene, im Grundbucbe 13011 Grundbuche von der Köxiig- tx'adt König ſtadt Band 57 Blat! Blatt Nr. 3171 (ein- getragmie (819831111er getragene Elgentümer am 15. März 1918, dexn „Tage dem Tage der Eintraguxiq Eintragung des Vex- ſ181gerunxxsverMarks: ]) Tiſ<1€xin8iſter WBer- fteigerungsvermerks: 1) Tiſchlermeiſter Eduard Köblcx Köhler in Berk», 3:1 “):, Berlin, zu 1/;, 2) Okt- gbklicßte É'ZMoffßr Lukſe STLÖLMÜÖ, ver- ehelihte Sihloſſer Luiſe Sademach, geb. .Yéöhéck, Köhler, in Bcrxizi. Berlin, zu 1,72, 1/2, 3) anu Frau Karoline Dyxotbea BeitZ-xt .Zkitölenx'y, Dorothea Bertha Kuhlmey, geb. Köhler, in .Hamburg, Hamburg, zu 1,13), e:;agetrageüa Gz-irnvßück Ü.. Vorwerwobnyaus 1/3), etngetrazene Grunbſtü> a. Vorderwobnhaus mit 1181011 0TU(1'- ltnkem Nück- und S:!txvſlſtgel imd Settenflügel uad Hof mit ab- Mſonder1ekaojett, 1). chkttxtkgebäude 112118, 0. Remiſengebäiade re'cHts, Gc- geſondertem Klofett, b. Werkitattgebäude links, c. Remiſengebäude rets, Ge- markung Berlin, in der Gmxxdſixuer- mutts-roüenicht nacbgéwicſikn, ?)?Ußunas- Grundſteuer- mutterrolle ni<ht na<gewieſen, Nuyzungs- wert 7000 „75, GebäudefieuerxoÜe 4, Gebäudeſteuerrolle Nr. 32.32. Vexlin, 3232. Berlin, den 23. Mär; März 1918. KönngW Amtöqericbt Bexléu-Mitie. Königliches Amtsgericht Berltn-Mitte. ſtraße 70 bklegme, belegene, im (**-?:“:mdbuchß 17-201 Srundbuße yom Abt. 87. 87. X(. 21. 87, 87, K. 24. 18, [2097] ZWangSU-xxſteigerung. “Im W.-ge Zwangsverſteigerung. Im Wege der ZwansSo-ollſtteckw'a 191! Zwanaszollſtre>ung ſoll am 14. Juni 1918, Vorwi-imiß 10 Uhr. 'Neue FÜWÜÖ'W. 13114111 (dkittes Stockwerk), Vor=iitans LO Uhr, Neue Friedrihitr. 13/14 TIL (drittes Sto>werk), Zimmer Nr. 113-115, DZ-ſtLigxrt wsrden das in Birkin, Jaxilovskiſékaße 113—115, Vere verden us Ba; Jablonskiſtraße 34, belkgene, belegene, im «[und- bU<€ Vom Königskyrbxzkike Grund- buche voa Köpigstorbezi«ke Band 18 Blati Blatt Nr. 535 (kingeTtagenkr Ekgkntſimexr“ (eingetragener Etgentümer am 3. Juni 1916, drm TMS dem Tage der Ei.“.- tfazmig Ein- tragung des _chſtxixxerungkvxrmxrfs: Verſietgerungsvermerks : Maurermeiſter Osmium“. Hermann Chriſtoph zu Berlin) eingxtragcne Grundſiükk, “Wider- rvohnqebäude eingetragene Grundſtü>, Border- wohngebäude mit Lickijof, 2120191711321 11170 Lihthof, Mitteiflügel und 2 Höfen, Genmxknnq :Deriin K.";[ſkß- Hôfen, Gemarkung Beritn Karten- blatt 30 Parxe'lle Parzelle 2768/2, 7 9. a 34 «W qxoß, GrundſtK-„iecmuttsrroük Arx. 872, Nutzimgézwert qm. q9roß, Grundſteuermutterrolle Art. 8/72, Nugungswert 14 800 .“, (&eßäukeſTemW roÜe N“. 6, Gebäudeſteuer- rolle N«. 872. Der Gcmxdſtückswérx iſt M? Grundſtü>kswert ift auf 253 000 8-6 feſtgeſeßi'. 6 feſtgeſeßt. Berlin, den 28. 2117873 März 1918. Könkgliches Anxtsgeri-FIT Beixkn-Mixkx. Königliches Amtsgerit Berltin-Mitts. Abt. 85. 85, 85 [( K 47 16. 16, [2096] Zwangsverſteigcrung. Jm Zwangsverſteigerung. Im Wege rec Zw-na-voußreckung 1811 (im ter Zw=natvollſtre>ung ſoll am 8. Auguſt YUuguft 1918, Vormiitags Vormiitägs 10 11319, Uhr, an der (HSUMSÜKUS, BCrl'm, NWS kakdricbftr. Gerichtsſtelle, Berlin, Neue Friedrihftr. 13/14, dritikI Stock- drittes Sto>- werk, Zimmer Nr. 113-115, Vérſisiaert wede 113— 115, verſteigert werden das in Bcrlén, M*?kzcrſir. Berltn, Meterſtr. 39, i;?- lcgknc, be- legene, im Gruudbucéxe Wm SWS *!*-61111??- totbkzirk Walid Grundbuße vom S<06nhauſor- torhezirk Band 43 BTU" Blatt Nr. 1287 (xm- getrasyxc (Ei,)enliimexkxi (ein- getragene Eizentürnerin am 1:7) M84, 15. März 1918, DTM TANZ dec ETUUQJUUZ dem Tage der Etntragung des LZerit-Ui- ruaneimeiks: WiiWe “37ng BETTY Biitslmann, gkl». 011511011“, T:“7W11W*t g"- ivekcne Damme! zit BRU») ei-*getrag:78 Grundſtück: &. VorderrUPHUFi-MQc Rik: lknk€m Sxktetiſ10„81, U1176r7“'116(15111 fo uxw Verſtiige- runggvermerß8: Witwe Agnes Bertha Bittelmann, geb. Nienow, verwitwet ge weſene Dammel zu Berlin) eingetragene Grundſtü>: a. Vorderwobßngebäüde mit linkem Selitenflüzel, untertelertem Hof und Garten, 1). SUK 11:58 1)? 0- r-chts, *Ucmn'kima Bérikn erxeiißlikt „"-0 P>- 1208156/39, b. Stall und Remîſe re<ts, Gema!kuna Berlin Kartenþlatt 30 Par- jelle 156/39, 7 a 20 8111 91.772, '.Iöxund- ſtpuetmutfexrolla Act. qm groß, Grund- ſteuermutterrolle Art. 1774, NUZ'NJÜKVZT Nug"ngswert 10 750 „16, Gébäudekxkueiron N.". A, Gebäudeſteuerrolle Nr. 1774. Berlin,. Werlin, den 23. Mäxz März 1918. Köpégliäm AmiSaericbt Berlin-Miüe. Abt. 87. 87.1:T.§33.15. Köntglih.s Amtsgerikt Berlin - Mitte, L Gl 23,18